21. Sep.

Ausgabe vom 09.09.1989

Seite 1
  • Fruchtbringende Freundschaft zwischen DDR und Bulgarien

    Grüße ium 45. Jahrestag der sozialistischen Revolution

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, übermittelten dem Generalsekretär des ZK der Bulgarischen Kommunistischen Partei Und Vorsitzenden des Staatsrates der Volksrepublik Bulgarien, Todor Shiwkow, una) dem Vorsitzenden des Ministerrates der VR Bulgarien, Georgi Atanassow, folgendes Telegramm: Liebe Genossen! Zum 45 ...

  • Brüderliche Grüße der DDR zum 41. Jahrestag der KDVR

    Glückwunschtelegramm an Repräsentanten des Staates

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, und der Präsident der Volkskammer der DDR, Horst Sindermann, richteten an den Generalsekretär des ZK der Partei der Arbeit Koreas und Präsidenten ...

  • Rege Handelstätigkeit auch amvorletztenTaginLeipzig

    Außenhandelsbetriebe und Kombinate signierten viele Vertrage Auszeichnung „Gutes Design" für industrielle Erzeugnisse verliehen

    Leipzig (ND). In allen Branchenkomplexen herrschte auch am Freitag eine gute Gegchftftiatmosphtre. Außenhandelsbetriebe der DDR schlössen mit Partnern aus zahlreichen Ländern wiederum bedeutende Verträge ab. So wurde mit der Sowjetunion ein Ex- und Importvertrag über die Lieferung von Faserholz, Papier und Zellstoff im Wert von 78 Millionen Rubel unterzeichnet ...

  • Kollektivausstellung der VR China erhielt in Leipzig Messe-Ehrendiplom

    Außenhandelsunternehmen aus Shanghai zeigten hohes Leistungsvermögen

    Leipzig (ADN). Ein Ehrendlplom der Leipzif er Messe überreichte am Freitag der Generaldirektor des Leipziger Messeamtes, Siegfried Fischer, in Anwesenheit des stellvertretenden Ministers für Außenwirtschaft und Außenhandel der VR China Gu Yong Jiang dem Direktor der chinesischen Kollektivausstellung Xu Zhiguo ...

  • Telefotos: ND/Edcstein

    Freitag auf der Leipziger Herbstmesse die Auszeichnung „Gutes Design" für industriell hergestellte Erzeugnisse vergeben. Bei diesem internationalen Wettbewerb hatten der Jury über 100 Anträge aus zehn Ländern vorgelegen. Die Ehrung erfolgte durch den Vorsitzenden des Gremiums, Staatssekretär Prof. Dr ...

  • Kosmonauten in Orbitalstation Mir umgestiegen

    Moskau (ND-Korr.). Den wissenschaftlichen Orbitalkomplex Mir bezogen in den frühen Morgenstunden des Freitag die am Dienstag gestarteten Kosmonauten Alexander Viktorenko und Alexander Serebrow. Die Kopplung von Sojus TM 8 und Mir war am Freitag um 0.25 Uhr MESZ vollzogen worden. Nachdem sich im automatischen ...

  • DDR-Frauen nach dem ersten Cup-Tag vorn

    Barcelona (ND). In dem vom spanischen König Juan Carlos mit einem festlichen Zeremoniell eröffneten Olympiastadion von Barcelona nahm am Freitagabend bei strömendem Regen der V. Weltpokal der Leichtathleten seinen Anfang. Bei den Frauen gelang es unserer Mannschaft durch Siege im Speerwerfen durch Petra Felke und Silke Möller im 200-m-Lauf, einen zweiten Rang in der 4 X 400- m-Staffel und einen dritten Platz durch Yvonne Mai auf der 1500-m-Strecke in Führung zu gehen ...

  • Paktfreie beendeten Gipfel

    Abschlußdeklaration und Resolutionen angenommen

    Belgrad (ND/ADN). Mit der einmütigen Annahme einer Abschlußdeklaration und von über 30 Resolutionen ist in der Nacht zum Freitag in Belgrad das IX. Gipfeltreffen der Bewegung der Nichtpaktgebundenen beendet worden. In dem Dokument nennen die Staats- und Regierungschefs die Anstrengungen für Frieden und Abrüstung und die Beilegung von Streitfragen mit friedlichen Mitteln die vorrangige Aufgabe der Bewegung ...

  • USA-Präsident Bush: Modernisierung von Raketen „lebenswichtig"

    Washington (ADN). Präsident George Bush hat die Modernisierung des strategischen Nuklearwaffenpotentials als „lebenswichtig" für die USA bezeichnet. In einer Rede vor US-amerikanischen Kriegsveteranen in Baltimore setzte er sich nachdrücklich für eine Politik der Stärke ein. Als unverzichtbare Elemente ...

  • VRP-Polifiker würdigt den Jugendaustausch mit der DDR

    Warschau (ADN). Die DDR habe für einen erfolgreichen Verlauf des diesjährigen Kinderund Jugendaustausches mit der Volksrepublik Polen große Anstrengungen unternommen. Das erklärte laut PAP der Berater des amtierenden polnischen Außenministers, Kazimierz Juzkowiak, der in den vergangenen Monaten Beauftragter für Fragen des Sommeraustausches im Generalkonsulat der Volksrepublik Polen in Leipzig war ...

  • Norwegisches Flugzeug stürzte in die Nordsee

    Kopenhagen (ADN). Eine „Convair 400 "-Maschine der norwegischen Charter-Fluggesellschaft „Partnair" mit 50 Passagieren und fünf Besatzungsmitgliedern an Bord ist am Freitagabend vor der dänischen Halbinsel JUtland in die Nordsee gestürzt. Nach Angaben des dänischen Seenotrettungsdienstes wurden bis zum Einbruch der Dunkelheit die Leichen von 22 Männern und 10 Frauen geborgen ...

  • Neue Dialogrunde über Vertrauen und Sicherheit

    3. Verhandlungsrunde in Wien

    Wien (ADN). Mit einer Plenarsitzung in der Wiener Hofburg hat am Freitag die 3. Runde der Verhandlungen über vertrauensund sicherheitsbildende Maßnahmen in Europa begonnen. Im Unterschied zu den Verhandlungen über konventionelle Abrüstung, die von den 23 Staaten des Warschauer Vertrages und der NATO ...

  • Millionen in der BRD sind von Armut betroffen

    Bonn (ADN). Gegenwärtig sind rund zehn Millionen Bürger der BRD von Armut Und Bedürftig-, keit betroffen. Das geht aus einer in Bonn vorgelegten Studie der SPD hervor. Rund 3,3 Millionen Bürger der BRD mußten im vergangenen Jahr von Sozialhilfe leben, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit ...

  • Armenien: Erde bebte

    Jerewan. Zwei Erdstöße erschütterten in der Nacht zum Freitag Gebiete in der Armen!-' sehen SSR, die bereits im Dezember 1988 von einem schweren Beben heimgesucht worden waren. Nach vorläufigen Angaben gab es keine Opfer.

  • 53 Tote bei Unfall

    Johannesburg. Bei einem Verkehrsunfall nahe Klawer in der südafrikanischen Kap-Provinz sind vermutlich 53 Insassen eines Lastwagens ums Leben gekommen. Das Fahrzeug war von einer Brücke in einen Fluß gestürzt.

  • Starke Unwetter dauern an

    Madrid. Die seit einer Woche über Ostspanien tobenden Unwetter hielten auch am Freitag an. Regenstürme und Überschwemmungen forderten bisher 12 Menschenleben.

  • Kurz berichiet]

    DDR-Fotos in Toronto

    Ottawa. Eine Fotoausstellung, die dem 40. Jahrestag der DDR gewidmet ist, wurde am Freitag in der Stadtbücherei der kanadischen Stadt Toronto eröffnet.

  • Es sprechen Hermann A x • n. Admiral Nikolai Dmitrijewitsch Sergeiew,

    Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED

Seite 2
  • Millionenfache ergebnisreiche Arbeit und ihr Grundgedanke

    Wer wissen will, wie es um die Kraft der DDR-Wirtschaft, das Leistungsvermögen der volkseigenen Betriebe und Kombinate und um ihre Positionen im internationalen Wettbewerb bestellt ist, der konnte sich in diesen Tagen in Leipzig selbst ein Bild machen. An Hand ausgezeichneter Erzeugnisse und ausgeklügelter, ...

  • Gewerkschafter sorgen für stabiles Angebot im Handel

    Brief von Bestarbeitern und Neuerern an das ZK der SED

    Berlin (ND). Von ihrer Konferenz, die am Donnerstag in Berlin stattfand und auf der auch der Vorsitzende des Bundesvorstandes des FDGB, Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, das Wort ergriffen hatte, richteten die Bestarbeiter und Neuerer der Gewerkschaft Handel, Nahrung und Genuß ein Schreiben an das Zentralkomitee der SED ...

  • Appell zur rechten Zeit

    .Wir fordern Sie auf, dafür einzutreten, daß die Ausgaben des Verteidigungsetats einschneidend verringert werden",' heißt es in einem Appell an die Abgeordneten des Bundestages. Betriebsräte, Wissenschaftler, Ärzte, Vertreter verschiedener Organisationen der BRD haben ihn als erste unterzeichnet. Inzwischen ist die Zahl der Unterschriften auf über 20 000 angewachsen ...

  • Bilanz erfolgreicher Arbeit in Forschung und Edition.

    Institut für Marxismus-Leninismus besteht seit 40 Jahren

    Berlin (ND). Auf vier Jahrzehnte ergebnisreicher Forschungs- und Editionstätigkeit kann in diesen Tagen das Institut für Marxismus-Leninismus (IML) beim ZK der SED zurückblicken. Dieser Anlaß führte Mitarbeiter und Veteranen des Instituts am Freitag zu einer Feierstunde im Filmtheater „International" in Berlin zusammen ...

  • Wissenschaft und Bauern

    Bei der jüngsten Tagung der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften saßen sie nebeneinander: der LPG-Vorsitzende Gerhard Schröder ■'aus Lüssowund der Forscher Prof. Dr. Georg Kratzsch aus dem Institut Bernburg-Hadmersleben.r Sinnfällig zeigte sich hier, daß Bauern und Agrarwissenschaftl-er eng zusammenarbeiten wie nie zuvor — Ergebnis, zielstrebiger Bündnispolitik in 40 Jahren DDR ...

  • Beziehungen der Freundschaft verbinden DDR und Rumänien

    Partei- und Staatsführung der SRR erwidert beste Wünsche

    Berlin (ND). Der Generalsekretär der Rumänischen KP und Präsident der Sozialistischen Republik Rumänien, Nicolae Ceausescu, und der Premierminister der Regierung der SRR, Constantin Däscälescu, sandten dem Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und dem Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, das nachstehende Telegramm: ...

  • Frauen vereint im Kampf um weitere Abrüstungsschritte

    Friedenswoche des DFD wurde in Berlin abgeschlossen Herrliche Begegnung mit-Hermann Axen und Inge Lange

    Berlin (ADN/ND). Ergebnisse und Erfahrungen im Kampf um Frieden, Abrüstung und Entwicklung bestimmten zum Abschluß der Internationalen Frauenfriedenswoche des DFD am Freitag in Berlin noch einmal die Diskussion. Vertreterinnen von 30 Frauenorganisationen und Friedensbewegungen aus 21 Ländern und Berlin (West) brachten zum Ausdruck, wie wichtig es sei, den Dialog über die wichtigste Frage der Menschheit, die Erhaltung des Friedens, über alles Trennende hinweg fortzusetzen ...

  • Hildegard Schneller Nachruf des Zentralkomitees der SED

    Am 7. September 1989 starb im Alter von 95 Jahren unsere Genossin Hildegard Schneller. In ihr verliert die Partei eine kampferprobte Genossin, die ihr Leben dem Kampf gegen Imperialismus und Krieg,* für Frieden und Sozialismus widmete. Hildegard Schneller wurde 1922 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse ...

  • BRD-Aussteller optimistisch für weitere DDR-

    Bonn (ADN). Die bundesdeutschen Aussteller auf der Leipziger Herbstmesse sind überwiegend zuversichtlich für die weiteren Geschäftsbeziehungen mit der DDR, heißt es in einer Meldung von DPA. Die anfängliche Zurückhaltung sei im Verlauf der Messe einer „zufriedeneren Stimmung" gewichen, habe der Deutsche Industrie- und Handelstag (DIHT) am Freitag in Bonn auf Grund einer Umfrage mitgeteilt ...

  • Spanische Gäste im Hauptvorstand der CDU

    Berlin (ADN). Der konstruktive Beitrag der christlichen Demokraten bei der Gestaltung der sozialistischen Gesellschaft in 40 Jahren DDR sowie die Verantwortung der Christen für eine friedliche und gerechte Welt standen am Freitag im Mittelpunkt eines Gedankenaustausches, den der stellvertretende CDU- Vorsitzende Wolfgang Heyl mit einer Delegation der spanischen Bewegung „Justicia y Paz" führte ...

  • Ehrendoktorwürde für Prof. Manfred Banaschak

    Berlin (ND). Der Wissenschaftliche Rat der Akademie für G& sellschaf tswissenschaf ten beim ZK der SED verlieh am Freitag in einer feierlichen Sitzung Prof. Dr. habil. Manfred Banaschak, Mitglied des Zentralkomitees der SED und Chefredakteur der „Einheit", den Titel „doctor philosophiae honoris causa" ...

  • Vortrag zu Reform und Revolution

    Studienbeginn an Akademie für Gesellschaftswissenschaften Berlin (NDMDN). An der Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED wurde am Freitag das neue Lehrjahr eröffnet. Während einer feierlichen Veranstaltung erhielten zugleich die Absolventen des 34. Aspirantenlehrgangs, unter ihnen Wissenschaftler aus der Sowjetunion, Vietnam, Angola und Guinea- Bissau, ihre Doktorurkunden ...

  • Politiker aus Kuba im Ministerrat empfangen

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Horst Solle, Vorsitzender der DDR-Sektion im Gemeinsamen Ausschuß für wirtschaftliche und Wissenschaftlichtechnische Zusammenarbeit DDK/ Republik Kuba, empfing am Freitag den Minister für Lebensmittelindustrie Kubas, AIejandro Roca Iglesias, zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Erklärung der Ständigen Vertretung der BRD in der DDR

    Berlin (ADN). Wie es in einer Erklärung der Ständigen Vertretung der BRD in der DDR heißt, wurden die Bürger der DDR, die sich in der Ständigen Vertretung der BRD aufhielten, umfassend über die Situation unterrichtet, so daß sie in die Lage versetzt wurden, ihre selbständige Entscheidung zu treffen. Alle Facetten des Problems wurden darge^ legt, es ...

  • Botschafter der KDVR gab Empfang in Berlin

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des 41. Jahrestages der Gründung der Koreanischen Demokratischen Volksrepublik gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der KDVR in der DDR, Pak Yong Chan, am Freitag in Berlin einen Empfang. Seiner Einladung waren gefolgt Joachim' Herrmann, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Horst Solle, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, Dr ...

  • NVA-Offiziere zur Inspektion in der BRD

    Berlin (ADN). Eine Gruppe von vier Offizieren der Nationalen Volksarmee unter Leitung von Oberst Klaus Haase ist am Freitag zu einer Inspektion in die BRD gereist. Sie inspiziert militärische Aktivitäten im Zusammenhang mit der angekündigten NATO- Übung „Caravan Guard 89" im Raum Bad Kissingen, Pirmasens, Baumholder, Remagen, Siegen und Fulda ...

  • Bulgariens Botschafter ehrte sowjetische Helden

    Berlin (ADN). Anläßlich des 45. Jahrestages der sozialistischen Revolution in Bulgarien legte der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Volksrepublik Bulgarien in der DDR, Petar Meschduretschki, am Freitag am Ehrenmal für die gefallenen sowjetischen Helden in Berlin-Treptow einen Kranz nieder ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Tlaumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brückner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Heinz Jakubowski. Otto Lude, Dr. Wolfgang Spickermann, Klaus Ullrich. Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Vernunft gewann Oberhand

    Berlin (ADN). Wie ADN erfährt, haben die Bürger der DDR, die sich in der Ständigen Vertretung der'BRD in Berlin aufhiel- ten,, die diplomatische Einrichtung freiwillig verlassen. Sie kehren in ihre Heimatorte zurück.

Seite 3
  • Es bleibt der Grundsatz: Wo ein Genosse ist, da kämpft die Partei

    „Wir haben heute auf einer Parteiaktivtagung das Parteilehrjahr und das Studienjahr der FDJ 1989/90 eröffnet und unsere Position für die weitere Vorbereitung des XII. Parteitages bestimmt. Sie ist eindeutig darauf gerichtet, den unter Deiner Führung begründeten Kurs der Politik der Hauptaufgabe unbeirrt und mit wachsender Kraftanstrengung fortzuführen" hebt das Karl-Marx-Städter Parteiaktiv im Namen der 215 000 Mitglieder und Kandidaten der ...

  • Weitere Stärkung der DDR unsere Antwort auf die Heize des Klassengegners

    Aul unserer Beratung standen die propagandistischen wie die aktuellen Aufgaben der ideologischen Tätigkeit der Partei im Mittelpunkt, heißt es im Brief der Berliner Kommunisten an Erich Honecker. „Mehr denn je empfinden wir in unserer kampferfüllten Zeit, daß sie das Herzstück der Parteiarbeit ist. Als Sinn und Ziel unseres propagandistischen Wirkens verstehen wir das bewußte Handeln aller Genossen und aller Bürger zur Stärkung des Sozialismus ...

  • Wir haben bewiesen, wozu unsere sozialistische Republik fähig ist

    Vor wenigen Tagen hatten wir die außerordentliche Ehre, das bisherige Spitzenergebnis auf dem wissenschaftlich-technischen Gebiet unseres Kombinates Mikroelektronik mit einer Delegation Genossen Erich Honecker zu übergeben. Ich möchte einige Er fahrungen darlegen, die wir bei der Realisierung des 32-bit-Mikroprozessorsystems gemacht haben ...

  • In 40 Jahren Geschaffenes weckt Heimatverbundenheit

    Unmittelbar vor dem 40. Jahrestag der DDR können wir eine beeindruckende Bilanz in unserer Gemeinde aufmachen, die besagt: Es lebt sich gut in unserem Dorf. Man fühlt sich wohl. Die Bürger sind mit ihrer Heimat eng verbunden und froh über das Geschaffene. Hunderte neue Wohnungen, darunter viele Eigenheime, prägen das Gesicht des Ortes ...

  • Gern Bauer, wo landmann geachtet ist

    Die politische Arbeit mit den Genossenschaftsbauern noch offensiver zu gestalten, das ist jetzt — unmittelbar in Vorbereitung auf unseren 40. Jahrestag und den XII. Parteitag — von besonderer Bedeutung. Wir in Jürgenshagen haben in den letzten Wochen wiederholt in der Parteileitung darüber beraten, wie wir unsere eigenen Reihen stärken und eine wirksame politisch-ideologische Arbeit organisieren können ...

  • Historisches Wissen führt zu parteilichem Handeln

    Ohne Kenntnis der Geschichte sind die heutigen Prozesse, die Stürme unseres Lebens nicht zu verstehen und die künftigen Entwicklungslinien nicht zu erfassen. Ohne Kenntnis der Geschichte komme ich nicht zu dem Optimismus für die Sieghaftigkeit unserer Sache. Mir geht es dabei nicht einfach um theoretische Erkenntnisse ...

  • Mit Herz und Verstand für unsere Sache arbeiten

    Wir stehen kurz vor dem 40. Jahrestag unserer Republik, es gibt den Umtausch der Par teidokumente, und die persönlichen Gespräche mit jedem Genossen und auch die Wahlen in der Grundorganisation wollen gründlich vorbereitet sein. Den roten Faden für meine Arbeit als Parteisekretär geben mir die 8. Tagung des ZK der SED und die Materialien des IX ...

  • Auch in Zukunft wird unser Schiff allen Stürmen gewachsen sein

    „Voller Hochachtung und mit uneingeschränkter Zustimmung unterstützen wir Dein unermüdliches Wirken für die Lebensinteressen des Volkes und den Frieden", heißt es in dem Brief des Parteiaktivs des Bezirkes Cottbus. Wir versichern Dir, die über 100 000 Kommunisten unsererBezirksparteiorganisation sind jederzeit bereit, für Sozialismus und Frieden das Beste zu geben ...

  • Rat geholt bei den Klassikern

    Nicht ökonomische Kenntnisse an sich sind für das Verständnis der Gesamtpolitik entscheidend, so zeigt es sich immer wieder in den politischen Diskussionen unserer Genossen, sondern die Fähigkeit, Zusammenhänge zu erkennen und entsprechende Schlußfolgerungen für das eigene Handeln abzuleiten. In ...

  • Parteiaktivisten der Bezirke an das ZK der SED und seinen Generalsekretär

    Von ihren Tagungen zur Eröffnung des Parteilehrjahres haben Parteiaktivisten der Bezirke Briefe an das Zentralkomitee der SfeD und seinen Generalsekretär gerichtet. Darin übermitteln sie Erich Honecker die besten Kampfesgrüße und herzlichen Wünsche. Zugleich bekräftigen sie den Willen, die Einheit und Geschlossenheit ihrer Parteikollektive weiter auszuprägen und sich im 40 ...

Seite 4
  • Das Rad der Geschichte tau ff nicht rückwärts

    Die Ergebnisse unserer Arbeit , in den vergangenen acht Monaten des Jubiläumsjahres sind der beste Beweis dafür, daß die Kommunisten und die überwältigende Mehrheit aller Werktätigen unseres Bezirkes fest zur Politik unserer Partei und zu ihrem sozialistischen deutschen Staat, der DDR, stehen und bereit sind, allen Anforderungen in den Kämpfen unserer Zeit gerecht zu werden ...

  • Veränderungen wie nie au f deutschem Boden

    „Anläßlich des 40. Jahrestages der DDR erfüllt es die Bürger aller Klassen und Schichten mit Stolz und Dankbarkeit, daß unter der zielklaren Führung unserer marxistisch-leninistischen Partei gesellschaftliche Veränderungen für das Wohl de* Volkes erreicht werden konnten, wie sie auf deutschem Boden in keiner früheren Geschichtsperiode vollzogen wurden", bekräftigen die Parteiaktivisten des Bezirkes in ihrem Schreiben ...

  • Die Kraft des Beispiels und das Vorbild der Genossen im Kollektiv

    Wer die heutigen gesellschaftlichen Prozesse erfolgreich leiten und beherrschen will, kann das nicht von der Abwarteposition oder der Zuschauertribüne aus tun, sondern nur als Akteur, als, Mitgestalter in der ersten Reihe. Das gilt für den einzelnen Genossen ebenso wie für die gesamte Betriebsparteiorganisation ...

  • Bewährte Politik wird erfolgreich fortgeführt

    „Auf unserer Aktivtagung haben wir uns über die politischideologischen Aufgaben verständigt, die die- Bezirksparteiorganisation in weiterer Durchführung der Beschlüsse der 7. und 8. Tagung des Zentralkomitees bei der Vorbereitung des XII. Parteitages der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zu erfüllen hat", heißt es im Schreiben der Parteiaktivisten aus Frankfurt (Oder) ...

  • völkershausen — ein Zeugnis für die Werte des Sozialismus

    Als Kalikumpel, Einwohner von Völkershausen, Kommunist und ehrenamtlicher Funktionär unserer Partei ist es mir ein Bedürfnis, auf unserer Aktivtagung -einige Worte zu sagen. Gerade heute, in einer Zeit, da die Angriffe durch unseren Klassengegner auf den Sozialismus, auf unsere Deutsche Demokratische Republik mit allen Mitteln geführt werden, kommt es mehr denn je darauf an, immer wieder deutlich zu machen, welche große Errungenschaft der Sozialismus für die Menschen in unserem Lande bedeutet ...

  • Das Erreithte ist für uns kein Ruhekissen

    In bewegter Zeit betrachten die Parteiaktivisten des Bezirkes Potsdam es als Kampfauftrag aller Kommunisten, in vertrauensvoller Verbundenheit mit den Bürgern unbeirrt für die volle Erfüllung der Parteibeschlüsse, für die zielstrebige Umsetzung unserer bewährten Gesedlschaftsstrategie zu wirken. Parteitagsvorbereitung ...

  • Der Geist des kalten Krieges hält unseren Weg nach vorn nicht auf

    Gute Arbeitsergebnisse, erfüllte Pläne und realisierte Verpflichtungen sind auch im Bezirk unwiderlegbare und beeindruckende Realität für eine breite Volksbewegung, mit der die Werktätigen in allen gesellschaftlichen Bereichen den 40. Jahrestag der Gründung ihres sozialistischen Arbeiter-und-Bauern-Staates vorbereiten ...

  • Wir FDJler haben viele Gründe, uns mit einzureihen

    Der Sozialismus in der DDR bietet der Jugend alle Möglichkeiten, sich zu entwickeln, Pläne zu machen und sie zu verwirklichen. Pläne, die Frieden und soziale Geborgenheit brauchen und finden, die nur durch eigene Arbeit in einem sinnerfüllten Leben Realität werden können. Es hängt von jedem selbst ab, wie er sich engagiert ...

  • Planaufgaben werden ohne Abstriche erfüllt

    In der gegenwärtig politisch bewegten Zeit stehen die Kommunisten der Wismut treu zur Politik der Partei und ihrer im Leben bewährten weitsichtigen Gesellschaftsstrategie. Gemeinsam mit allen Werktätigen leisten sie zuverlässig ihren Beitrag, um auf dem von der 7. und 8. Tagung des Zentralkomitees gewiesenen Weg der Kontinuität und Erneuerung zum Wohle des Volkes weiter gut voranzukommen, Wird in dem Schreiben der Parteiaktivisten aus der Wismut an Erich Honecker versichert ...

  • am 1. September — Anlaß zum Nachdenken

    Vor wenigen Tagen begingen wir den 50. Jahrestag des Beginns des zweiten Weltkrieges. Auch in unserem Betrieb begann dieser Tag mit einem Meeting der Belegschaft. Die große Mehrheit unserer Werktätigen hat den schrecklichen Krieg nicht erlebt. Gerade an diese Generation haben wir uns gewandt. Sie wurde in die sozialistische Gesellschaft hineingeboren und hat den Kapitalismus nicht kennengelernt ...

  • Messegold folgt nächste hohe Leistung

    Auf der diesjährigen Leipziger Frühjahrsmesse haben wir eine lüftungstechnische Anlage für die Reinraumtechnik der Mikroelektronik vorgestellt, die sich bereits bei der Entwicklung des 1-Megabit-Speicherschaltkreises bewährte und Messegold erhielt. Unsere Anlage garantiert, daß sich nur 350 Staubpartikel von der Größe eines halben Mikrometers in einem Kubikmeter Luft befinden ...

Seite 5
  • Wir schätzen die DDR als stets verläßlichen Partner

    ND sprach mit Jan J. Atema, Direktor der Niederländischen Handelskammer für die DDR

    ND: Unternehmen Ihres Landes sind erneut im Bereich Chemie/Chemieanlagen besonders stark in Leipzig vertreten Jan J. Atema: Das hat gute Gründe. Auf diesem Gebiet verbinden uns mit der DDR langjährige und erfolgreiche wirtschaftliche Kontakte. Niederländische Firmen wie Kinetics Technology International sind sehr stark an der Rekonstruktion und Modernisierung von Chemieanlagen in der DDR beteiligt, gegenwärtig beispielsweise im Teerverarbeitungswerk Rositz ...

  • Porzellan mit klangvollen Namen

    Der Direktor für Erzeugnisent*- Wicklung, Günther Pucher, bejaht. Mit den unter Dach und Fach gebrachten Verträgen für 1990 und darüber hinaus, könne man zufrieden sein, fügt er hinzu. Besonderen Anklang haben die im Frühjahr erstmals Vorgestellte Form „Concertino" und das zur Herbstmesse brandneue Service ^QpnlodO" gefunden, nachempfunäen einer Kahlaer Form, die um die Jahrhundertwende bis zu den zwanziger Jahren gefertigt wurde ...

  • Zeitgewinn dank vieler Vorschläge der Arbeiter

    Die komplexe Rationalisierung der Gießerei in Kahla erfolgte bei laufender Produktion. Die Mittel zum Import moderner Gießmaschinen hat das Kombinatskollektiv selbst mit Exporten Verwirtschaftet. Und: Die Kahlaer Keramiker haben ihr Wort im sozialistischen Wettbewerb eingelöst. Jetzt, am Vorabend des 40 ...

  • Dynamische Entwicklung der bilateralen Beziehungen

    Arne Christiansen: Leipzig ist auch heute noch der Handelsplatz in Europa und eine der . wenigen Messen, auf der Geschäftsleute aus vielen ^"■™r —— Ländern in allen Branchen präsent sind. Firmen unseres Landes nutzen dieses einzigartige Geschäftsklima zu Gesprächen mit zahlreichen Partnern und natürlich vor allem mit, ich möchte sagen, guten alten Bekannten aus der DDR, denn wir sind seit vier Jahrzehnten in Leipzig dabei ...

  • Umfangreiche Verträge iwischen UdSSR und DDR

    Pressekonferenz der sowjetischen Ausstellungsdirektion

    Als außerordentlich bedeutsam für sein Land, hat der kommerzielle Ausstellungsdirektor der UdSSR, Wladimir Rjabtschuk, am Freitag auf einer Pressekonferenz in Leipzig die Geschäftsabschlüsse sowjetischer Unternehmen bezeichnet. Zwischen der UdSSR und ihrem Handelspartner DDR seien Ex- und Importverträge mit hohem Wertvolumen unterzeichnet worden ...

  • Internationale Messekonferenz „CAIP 89" begann

    Wissenschaftler aus 16 Ländern informieren seit Freitag während der internationalen Messekonferenz „CAIP 89" (Computer Analysis of Images and Patterns) über Stand und Perspektiven der automatischen Bildverarbeitung. Als einen Schwerpunkt des- Meinungsaustausches, der dem Leitthema der diesjährigen Messen ...

  • be Unterstützung für Ghana i der Berufsausbildung

    Gespräche über Vertiefung der Zusammenarbeit

    Der Minister für Allgemeinen Maschinen-, Landmaschinen- und Fahrzeugbau, Gerhard Tautenhahn, empfing den Minister für Erziehung der Republik Ghana, Kafi Baprui Asante. Während der freundschaftlichen Unterredung würdigten die Minister die guten Ergebnisse der Zusammenarbeit sowohl im Bildüngswesen als auch bei Transport- und Land-: technik ...

  • Mit großem Einsatz anspruchsvolle Auf gäbe7 gemeistert

    Unterm Strich der Systemlösung steigt im Produktionsbereich bei gleichbleibender Zahl der Werktätigen die Produktion auf etwa das Doppelte. Zugleich sinkt der Materialaufwand beträchtlich, da mit der flexiblen Automatisierung der Gießereiprozesse eine ganze Reihe von Fehlerquellen beseitigt werden. Der Bruchanteil reduziert sich gegenüber der alten Technologie auf weniger als ein Viertel ...

  • Interesse Kanadas an Wissen und Technologien aus der DDR

    Meinungsaustausch über Automatisierungslösungen

    Der Generalbevollmächtigte für Handel und Tourismus der Provinzregierumg Alberta, Kanada, Minister a. D. Dr. Horst Schmid, wurde auf dem zentralen Messestand „Wissen, Technologien und Leistungen aus der DDR" mit ausgewählten Spitzentechnologien der.DDR vertraut gemacht. Dr. Klaus Stubenrauch, Staatssekretär ...

  • Aufbau von Anlagen in Kuba verhandelt

    Der Staatssekretär im Ministerium für Chemische Industrie Siegfried Hanne erörterte mit dem Minister für Lebensmittelindustrie Kubas, Alejandro Roca Iglesias, den Stand beim Aufbau von Chemieanlagen durch die DDR in Kuba. Es wurde festgestellt, daß speziell die langjährigen positiven Erfahrungen bei der Errichtung von Brauereien auch in Zukunft die Basis für eine erfolgreiche Kooperation auf diesem Gebiet bilden ...

  • Ein klares Konzept für die 90er Jahre

    „Eine Entscheidung, die sich zugleich an den absehbaren Anforderungen und Bedingungen der 90er Jahre orientiert", unterstreicht Dr. Wolfgang Haase, der Direktor für Wissenschaft und Technik des. Kombinats. „Wer mit einer Zunahme von Werktätigen rechnet, baut sieh Luftschlösser. Unser Konzept im Kombinat geht bis zum Jahr 2000, es baut auf raschen Einsatz von Schlüsseltechnologien in der Breite und Tiefe, vor allem auf flexible Automatisierung ...

  • Kooperation mit Bulgarien in der Chemie beraten

    Information b*i Kombinaten

    Der Minister für Chemische Industrie der DDR, Dr.- Günther Wyschofsky, führte mit dem Vorsitzenden der Assoziation „Biotechnologische und Chemische Industrie" der VR Bulgarien, Anastasi Dontschew, einen Meinungsaustausch über die weitere Entwicklung und Vertiefung der Zusammenarbeit der chemischen Industrien beider Länder ...

  • Gemeinsames Auftreten be Bauprojekten in Drittländern

    Präsidenten von BRD-Verband

    DDR-Minister trafen Der Minister für Außenhandel der DJDR, Dr. Gerhard Beil, empfing am Donnerstag den Präsidenten des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie e. V., Professor Dr. Günther Herion, zu einem Gespräch. Während der Unterredung wurden Möglichkeiten zum weiteren Ausbau und der Vertiefung der Zusammenarbeit bei der Realisierung von Bauprojekten und Bauleistungen auch in Drittländern beraten ...

  • Hafenumschlagfechmk für Republik Zypern

    Der Staatssekretär im Ministerium für SchweVmaschinen- und Anlagenbau Dr. Martin Heße traf mit dem Minister für Handel-und Industrie der Republik Zypern, Takis Nemitsas, zusammen. Es wurden Möglichkeiten des Ausbaus der wirtschaftlichen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit zwischen der DDR und der Republik Zypern auf den Gebieten des Schwermaschinen- und Anlagenbaus, insbesondere der Hafenumschlagtechnik und Consultingleistungen, beraten ...

  • Was hinter gut gefüllten Auftragsbüchern steht

    Keramik-Services „Concertino" und „Comodo" stießen auf starkes Käuferinteresse / Rationalisierte Gießerei ging vorfristig in Betrieb Von Helfried L i e b s c h

    Der VEB Vereinigte Porzellanwerke Kahla, Stammbetrieb des Kombinats Feinkeramik, ist ein Kind unserer Republik. Das Werk entstand I Ende der 50er, Anfang der 60er Jahre an historischem Standort — Porzellan wird seit anderthalb Jahrhunderten hier gefertigt. 3700 Werktätige produzieren Gebrauchsporzellan, mehr als die Hälfte davon wird in 35 Länder exportiert ...

  • Gemeinsame Verwertung von Leisf ungsangeboten

    • Staatssekretär JDry'Stübenräüch führte ein Gespräch mit Eberhard Reuther, Vorstandsvorsitzender der Körber AG (BRD). Ausgehend .vom hohen wissenschaftlich-technischen Niveau der Exponate am zentralen Messestand „Wissen, Technologien und Leistungen aus der DDR", erörterten sie Möglichkeiten zur gemeinsamen Verwertung dieser Angebote ...

  • Warenaustausch mit Rumänien erörtert

    Der Stellvertreter des Ministers für Außenhandel Dietrich Lemke ist mit dem Generaldirektor im Ministerium für Außenhandel und Internationale Wirtschaftskooperation der SR Rumänien, Gheorghe Botar, zusammengetroffen. Die Gesprächspartner erörterten Aspekte der Entwicklung des Warenaustausches zwischen beiden Ländern ...

  • Gunst ie Perspektiven im Warenaustausch mit der DDR ND sprach mit Jürgen Blunck, Leiter der Geschäftskoordination DDR der Hoechst AG ND!

    Wie

Seite 6
  • Panama ohne institutionelles Vakuum

    Provisorische Regierung wird die Republik bis zur Abhaltung von Neuwahlen führen

    Von Dr. Klaus Steiniger In Panama ist das von gewissen Kreisen vorhergesagte „institutionelle Vakuum" nicht eingetreten. Am 1. September war die Amtsperiode des bisherigen Präsidenten Manuel Solis Palma abgelaufen. Da der oberste Wahlrat die Ergebnisse der Präsidentschafts- und Parlamentswahlen vom 7 ...

  • Probleme in den ökonomischen Beziehungen lösen

    Die Staats- und Regierungschefs bekräftigen zweitens den Wunsch, an der gemeinsamen Suche nach wirksamen und akzeptablen Lösungen der noch offenen Probleme in den internationalen Wirtschaftsbeziehungen teilzunehmen. Die Hauptaufgabe dabei bestehe in der Ausarbeitung eines politischen Pakets, das gewährleiste, daß die Weltwirtschaft zu höheren Wachstumsraten zurückkehrt ...

  • Mehr Metall, saubere Luft, gute Arbeitsbedingungen

    Über dem Betrieb von Srednogorie lag viele Jahre, wie Marin Christew erklärte, eine schwefelgelbe Wolke. „Die ist verschwunden — auch das ein Ergebnis der Modernisierung des Kombinates. Wenn die Arbeiten demnächst abgeschlossen sind, wird die Luft noch sauberer sein." Der Direktor für technologische ...

  • Willkür gegen noch in den Krankenhäusern

    Ärzte-Dokument über Lage im okkupierten Gaza-Streifen

    Von Hans Lebrecht. Tel Aviv Die entsetzlichen Zustände im öffentlichen Gesundheitswesen in dem von Israel besetzten Gaza- Streifen wurden kürzlich durch den Verband israelischer und palästinensischer Ärzte für Menschenrechte angeprangert. In einem der Presse übergebenen Memorandum klagt der Verband die israelischen Besatzer an, mit ihren gegen Krankenhäuser, Ärzte und Patienten gerichteten Willkürakten die Menschenrechte mit Füßen zu treten ...

  • | Die lesertrage Wie viele Schwarze in Südafrika?

    Seit Jahren manipuliert die amtliche südafrikanische Bevölkerungsstatistik aus politischem Kalkül die Zahlenangaben der schwarzen Mehrheit. Zum Verständnis sei Folgendes vorausgeschickt: Zunächst hatten sich die weißen Kolonialherren ganz Südafrika mit seinen 1,2 Millionen km2 unter den Nagel gerissen, dann aber 13 Prozent des Landes, rund 160 000 km2 kümmerlicher Landfetzen, zu „Eingeborenenreservaten" erklärt ...

  • Maschinenbau — Herzstück der Wirtschaft der KDVR

    Anhaltend hohes Wachstum der Industrieproduktion

    Von Peter K i r s c h e y Die Koreanische Demokratische Volksrepublik hat das erste Drittel ihres dritten Siebenjahrplanes, der den Zeitraum Von 1987 bis 1993 umfaßt, erfolgreich bewältigt. So lautet die Bilanz, die am Vorabend des Nationalfeiertages in Phjöngjahg gezogen wurde. Bemerkenswert ist vor ...

  • Streben nach vollständiger Abrüstung dringendes Gebot

    Wichtigste Aufgaben der Bewegung für'die nächsten Jahre formuliert Es berichten Karin N ö11e und Dr. Willfried Much

    Die Staats- und Regierungschefs der Nichtpaktgebundenen sehen das Streben nach vollständiger Abrüstung, vor allem bei Massenvernichtungswaffen, als ein dringendes Gebot an, um die Existenz der menschlichen Rasse auf dem Planeten zu sichern. In der auf ihrem Gipfeltreffen in Belgrad in der Nacht zum Freitag einmütig verabschiedeten Abschlußdeklaration betonterf sie, der düstere Kontrast zWisch ...

  • UNESCO: Bildung für alle muß die Sache aller sein

    Federico Mayor zum Tag der Alphabetisierung

    „Bildung für alle ist eine Verantwortung für alle", unterstrich UNESCO-Generaldirektor Federico Mayor in einer Botschaft zum gestrigen Internationalen Tag der Alphabetisierung, den die UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur seit 1967 an jedem 8. September begeht. „Trotz beträchtlicher Anstrengungen ...

  • Besorgt über den Tempoverlust bei nuklearer Abrüstung

    In dem Dokument werden sechs Punkte genannt, auf die sich die Teilnehmer der Gipfelkonferenz als Prioritäten künftiger gemeinsamer Anstrengungen geeinigt haben. „Solange kein dauerhafter und stabiler Frieden auf der Grundlage einer umfassenden, lebensfähigen und realisierbaren Struktur internationaler ...

  • Swasiland schützt seine Exporte

    Vorgehen gegen Pretorias Fälschungspraktiken

    Von Holger Wenk Das kleine afrikanische Königreich Swasiland, das diese Woche den 21. Jahrestag seiner Unabhängigkeit beging, wird seine Exportbestimmungen künftig verscharfen. Wie Timothy Zwane, Staatssekretär für Handel, Industrie ' und Tourismus, dazu erklärte, sei die Regierung „äußerst beunruhigt über die wachsende Menge südafrikanischer Früchte, die in den EG-Ländern als Produkte aus Swasiland angeboten werden " ...

  • Protagonisten des kalten Krieges sind noch immer präsent

    Zugleich wiesen sie warnend darauf hin, daß die Protagonisten des kalten Krieges noch immer präsent seien. Wenn auch die Gefahr einer Konfrontation der Blöcke zurückging, so sei ein stabiler Frieder» noch nicht in Sicht. „Die Nichtpaktgebundenen befürworten Eintracht statt Konfrontation, ungeachtet dessen, um welche gemeinsamen Probleme der Menschheit oder Fragen von regionalem Interesse es> sich handelt", wird in der Deklaration unterstrichen ...

  • Spanien wählt schon im Oktober

    Abstimmungstermin um acht Monate vorverlegt

    Korrespondenz aus Madrid Nach wochenlangen Pressespekulationen über die Möglichkeit vorgezogener Parlamentswahlen hat Ministerpräsident Felipe Gonzalez grünes Licht für einen frühen Abstimmungstermin bereits am 29. Oktober erteilt. Eigentlich wären die fünften Wahlen zu den Cortes Generales seit Francos Tod vor 14 Jahren erst im Juni 1990 fällig gewesen ...

  • Metallurgen von Srednogorie auf 90er Jahre eingestellt

    Bulgarische Kupferhütte erfährt grundlegende Modernisierung durch DDR-Anlage

    Von unserem Sofioter Korrespondenten Volker H e n t g • s Marin Christew, im Gemeindevolksrat von Srednogorie für Wirtschaft und Soziales zuständig, hatte uns mit Bedacht auf die Anhöhe vor den Toren der Stadt geführt. Denn vor dem Hintergrund des Balkangebirges, dessen Gipfel hier über 2000 Meter in den klaren Himmel ragqn, bot sich ein beeindruckender ...

  • 1961 formulierte Ziele haben Bestand

    Den 1961 in Belgrad von den Führern der nichtpaktgebundenen Länder erklärten Hauptzie-- len der damals gegründeten Bewegung — Übergang von der alten, auf Vorherrschaft basierenden Ordnung zu einer neuen, sich auf Freiheit, Gleichheit und sozialer Gerechtigkeit gründenden Ordnung sowie die Förderung des ...

  • Schritt in Richtung auf eine höhere Effektivität • "

    Gleich dem Werk in Srednogorie soll künftig der gesamte Buntmetallurgiekomplex Bulgariens — ■wie die Volkswirtschaft insgesamt — technologisch und auf dieser Grundlage auch strukturell erneuert werden. Dieser Weg wird hierzulande als der entscheidende zur Verwirklichung der ökonomischen Strategie der Bulgarischen Kommunistischen Partei für den weiteren Aufbau des Sozialismus angesehen ...

  • Zitiert

    Qualifizierte Arbeitslose werden „abqualifiziert"

    Auf die Unzulässigkeit des „Drehens an der Schraube der Zumutbarkeit" bei der Vermittlung von Arbeitslosen in der BRD macht die „Süddeutsche Zeitung" aufmerksam. Es komme vor, daß bei „anhaltender Arbeitslosigkeit auch beträchtliche Abstriche in der Qualifikation, die eine Stelle erfordert, in Kauf genommen werden müssen ...

Seite 7
  • Berlinerinnen Und Berliner

    Neues Deutschland / 9./10. September 1989 / Seite 7 Außenpolitik Südafrika: Mehr Schwarze standen im Streik als Weiße an den Wahlurnen Rassistenpolizei mordete 60 Menschen / Tränengas und Schrot gegen Demonstranten Pretoria (ADN). In Südafrika waren zu den Parlamentswahlen in dieser Woche mehr Schwarze im Streik als Weiße an den Urnen ...

  • Südafrika: Mehr Schwarze standen im Streik als Weiße an den Wahlurnen

    Rassistenpolizei mordete 60 Menschen / Tränengas und Schrot gegen Demonstranten

    Pretoria (ADN). In Südafrika waren zu den Parlamentswahlen in dieser Woche mehr Schwarze im Streik als Weiße an den Urnen. Während sich' Millionen Schwarze mit dem machtvollsten Ausstand in der Geschichte des Landes gegen ihren erneuten Ausschluß vom Votum auflehnten, bestimmten 65 Prozent der 3,1 Millionen wahlberechtigten Weißen die politischen Geschicke des Landes ...

  • Milo* JakeS sprach auf der tSSR-Pädagogenkonferenz

    Ringen um das Bewußtsein der Menschen ist unerläßlich

    Prag (ADN). Die Schule müsse auf die Erfordernisse der Zeit, auf die dynamische Entwicklung von Wissenschaft und Technik und die wachsende Teilnahme der Menschen an der Leitung wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Prozesse reagieren, erklärte der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Miloä Jakeä, am Freitag zum Auftakt der CSSR-Pädagogenkonferenz im Prager Kulturpalast ...

  • Dialogpolitik dient der globaler Probleme

    London (ADN). Die Rolle der Interparlamentarischen Union (IPU) als Plattform des Meinungsaustausches und internationaler Kontakte hat der Vorsitzende der Interparlamentarischen Gruppe der DDR, Herbert Fechner, auf der IPU-Konferenz in London gewürdigt Der DDR-Parlamentarier sprach am Freitag in der' allgemeinen Debatte über die politische, wirtschaftliche und soziale Lage in der Welt ...

  • Präsident der VR Polen billigte breite Koalition

    Premier informierte über Vorschläge für neue Regierung

    Warschau (ADN). Der Präsident der Volksrepublik Polen, Wojclech Jaruzelski, hat am Freitag den Vorsitzenden des Ministerrates, Tadeusz Mazowiecki, zu einer Unterredung empfangen, meldete PAP. Dabei informierte der Premier über die Ergebnisse, seiner Gespräche mit den Führungen der politischen Parteien Polens, der gesellschaftlichen Organisationen, Vereinigungen und Gewerkschaften sowie über die dabei unterbreiteten Vorschläge zur Zusammensetzung des neuen Ministerrates ...

  • Fusion Daimler-Benx und MBB genehmigt

    Bonn (ADN). BRD-Wirtschaftsminister Helmut Haussmann (FDP) hat am Freitag in Bonn grünes Licht für den Zusammenschluß der Daimler-Benz AG mit dem Rüstungskonzern Messerschmitt-Bölkow-Blohm (MBB) gegeben. Damit setzte sich Haussmann über viele Proteste in der Öffentlichkeit und auch über das Bundeskartellamt hinweg, das die Fusion der beiden Konzerne untersagt hatte ...

  • Nationaler Notstand auf Wohnungsmarkt

    Sozial Schwache haben keine Chance auf eine anständige und bezahlbare Unterkunft

    « Bonn (ADN). Der Präsident des Städtetages der BRD, Stuttgarts Oberbürgermeister Manfred Rommel, hat scharfe Kritik an der Wohnungspolitik der BRD-Regierung geübt und sie aufgefordert, „endlich zu erkennen, daß ein nationaler Notstand vorliegt". In einem Presseinterview, erklärte der CDU-Politiker, die Behebung dieses Notstandes koste Milliarden ...

  • Mosaik

    Nahrungsmittelvergiftung

    Jakarta. Mindestens neun Kleinkinder sind auf Südsumatra an den Folgen einer Nahrungsmittelvergiftung gestorben. Weitere zehn mußten in Krankenhäuser eingeliefert werden, nachdem sie Gebäck verzehrt hatten, das offenbar ein Obermaß an Natrium enthielt. Der Herstellerbetrieb wurde geschlossen. Kurzschluß löst* Brand aus Asunciön ...

  • Gegen Rim Sugjong wird jetzt Anklage erhoben

    Söul (ADN). Nach fast einmonatigem Verhör durch den südkoreanischen Geheimdienst wurde am Freitag die Studentin Barn Sugjong der Staatsanwaltschaft übergeben. Gemäß dem Untersuchungsbericht der Behörde für Nationale Sicherheitsplanung soll gegen <die junge Patriotin Anklage wegen Verletzung des nationalen Sicherheitsgesetzes erhoben werden ...

  • Präsident von Panama schließt Intervention der USA nicht aus

    Panama-Stadt (ADN). Panamas neuer Staatspräsident Franclscp Rodriguez hält eine militärische Intervention der USA in Panama nicht für unmöglich. Eine Aggression auszuschließen wäre ein fataler Fehler, betonte er in einem am Freitag veröffentlichten Interview gegenüber der Nachrichtenagentur Prensa Latina ...

  • Ausstellung DDR 40 auf „Humanite"-Pressefesf

    Pari! (ND-'Korr.). Auf dem Pressefest der „Humanite", das am Freitag in La Courneuve bei Paris begann, ist am Abend am Stand der Freundschaftsgesellschaft France—R. D. A. eine Ausstellung zum 40. Jahrestag der DDR eröffnet worden. Dabei begrüßte der Generalsekretär der Gesellschaft, Francois Riviere, herzlich Vertreter der Liga für Völkerfreundschaft der DDR und der Botschaft der DDR In Frankreich ...

  • Anschlag auf einen Führer der chilenischen Linkspartei PAIS

    Santiago (ADN). Drei Tage nach der Ermordung des Sprechers der Bewegung der Revolutionären Linken (MIR), Jecar Neghme, ist in Santiago am Donnerstag ein chilenischer Oppositionspolitiker überfallen. und schwer mißhandelt worden. Jaime Cavada, Vorstandsmitglied der Breiten Partei der Sozialistischen Linken (PAIS), wurde von Unbekannten niedergeschlagen und mit Füßen getreten ...

  • XIII. Fest van „Avante!" im leichen der Wahlen

    Lissabon (ND-Korr.). Der Generalsekretär der Portugiesischen Kommunistischen Partei, Alvaro Cunhal, hat am Freitagabend in Loures vor den Toren von Lissabon das XIII. Fest von „Avante!", des Zentralorgans der PKP, eröffnet. Sein wichtigstes politisches Anliegen ist nach den Worten Alvaro Cunhals die Vorbereitung der am 17 ...

  • Grüne fordern Kürzung des BRD-Rüstungsetats

    Bonn (ADN). Für eine beträchtliche Senkung der BRD-Rüstungsausgaben im kommenden Haushaltsjahr statt der geplanten Aufstockung haben sich am Freitag die Grünen ausgesprochen. Vor der Presse in Bonn erläuterte Bundestagsabgeordneter Hubert Kleinert' den „Abrüstungshaushalt lggo" der Grünen, in dem eine Kürzung des BRD-Rüstungsetats um 7,9 Milliarden DM und der Verzicht auf den „Jäger 90" gefordert werden ...

  • NVA-Delegation in Österreich zu Besuch bei Truppenteil

    Wien (ADN), Die in der Republik Österreich weilende NVA-Delegation unter Leitung von Generaloberst Fritz Streletz, Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung der-DDR und Chef des Hauptstabes der NVA, wurde am Freitag im Übungsraum Kanzianiberg vom Militärkommandanten von Kärnten, Divisionär Maximilian Liebminger, gegrüßt ...

  • Ursache des Absturzes in Havanna geklärt

    Havanna (ADN). Eine Fehlentscheidung des Piloten hat den Flugzeugabsturz einer IL62 am vergangenen Sonntag in Havanna verursacht. Das stellte die staatliche Untersuchungskommission nach Auswertung aller Daten und Zeugenaussagen fest. Wie die nationale Nachrichtenagentur AIN weiter meldete, hatte der Pilot trotz äußerst widriger Witterungsverhältnisse auf dem planmäßigen Start des Flugzeuges bestanden ...

  • Kundgebung in Baku

    Moskau (ADN). Rund eine halbe Million Menschen haben am Donnerstagabend an einer Kundgebung in Baku teilgenommen, meldete am Freitag die „Prawda". Man habe sich für die Fortsetzung des Generalstreiks in Aserbaidshan bis Ende dieser Woche entschieden, von dem die Mehrheit der Betriebe des Maschinenbaus, der elektrotechnischen, chemischen, petrolchemischen und Leichtindustrie betroffen sind ...

  • Premierminister Syriens besuchte DDR-Pavillon auf Damaszener Messe

    Damaskus (ADN). Syriens Ministerpräsident Mahmoud al- Zoobi und mehrere Mitglieder seines Kabinetts besuchten den DDR-Pavillon auf der 38. Internationalen Messe von Damaskus. Der Premier äußerte sich aner- ' kennend über die ausgestellten Erzeugnisse und würdigte die langjährige Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern/ Die DDR wird von fünf Außenhandelsbetrieben repräsentiert ...

  • Zeugen von Verbrechen der Neonazis in BRD mit Nord bedroht

    Hildesheim (ADN). Lediglich zu geringen Geldstrafen sind am Freitag vier Neonazis vom Amtsgericht Hildesheim verurteilt worden. Sie hatten im Februar 1988 den jüdischen Friedhof in Hildesheim schwer geschändet. Zeugen für diese Ausschreitungen hatten die Neonazis mit Morddrohungen so eingeschüchtert, daß sie vor Gericht nur mit größter Zurückhaltung aussagten ...

  • Was sonst noch passierte

    Während Wissenschaftler bei archäologischen Ausgrabungen in der polnischen Stadt Kolobreeg keine sensationellen Entdeckungen machten, wurde ein polnischer Schüler fündig. Er hatte auf eigene Faust in einer daneben liegenden Grube gebuddelt und dabei 500 Silberdinar aus dem 15. Jahrhundert entdeckt Da Fachleute den Münzen keinen historischen Wert beimaßen, durfte er sie zunächst behalten ...

  • NATO-Manöver begann in Ost- und Nordsee

    Oslo (ADN). Ein Manöver von Einheiten der Seestreitkräfte aus zehn NATO-Staaten hat am Freitag in der Ostsee und Nordsee begonnen. Wie das NATO-Kommando Nordeuropa in Oslo mitteilte, sind an der Übung, bef der die Sicherung von Nachschublinien im Kriegsfall trainiert werden soll, mehr als 270 Schiffe und 320 Flugzeuge beteiligt ...

  • Delegation des Obersten Sowjets der UdSSR wird China besuchen

    Moskau (ADN). Eine Delegation des Obersten Sowjets der UdSSR unter Leitung des Ersten Stellvertreters des Vorsitzenden des Obersten Sowjets, Änatoli Lukjanow, wird der Volksrepublik China vom 11. bis 18. September einen offiziellen' Besuch abstatten, wurde am Freitag in Moskau mitgeteilt. Die sowjetischen Parlamentarier folgen einer Einladung des Nationalen Volkskongresses der VR China und werden Gespräche mit chinesischen Parlamentariern und Mitgliedern der Regierung führen ...

  • Arbeitslosenquofe in EG unverändert hoch

    Luxemburg (ADN). Die Arbeitslosenquote in den Mitgliedsländern der EG ist in den letzten Monaten unverändert hoch geblieben. Wie das in Luxemburg ansässige Statistikamt der EG offiziell mitteilte, betrug sie im Juli wie auch in den drei Monaten zuvor 9,3 Prozent der arbeitsfähigen Bevölkerung. Unter den Jugendlichen bis 25 Jahren liegt die Arbeitslosenquote mit 17,8 Prozent im EG-Durchschnitt besonders hoch ...

  • „Upington 14 können gegen Todesurteil Berufung einlegen

    Johannesburg (ADN). Das Appellationsgericht in Bloemfontain räumte den zum Tode durch den Strang verurteilten „Upington 14" die Möglichkeit der Berufung ger gen das Urteil ein. Wie am Freitag bekannt wurde, entschied das höchste Gericht Südafrikas, daß 13 der' ohne Schuldbeweis verurteilten Bürgerrechtskämpfer ...

  • DDR-Computerexperie erhält BRD-Auszeichnung

    Bonn (ADN). Der DDR-Computerpionier Prof. Dr. Joachim Lehmann wird von der BRD-Gesellschaft für Informatik im Oktober mit der Konrad-Zuse-Medaille ausgezeichnet. Der emeritierte Professor von der TU Dresden ist der erste Wissenschaftler der DDR, der den im Abstand mehrerer Jahre verliehenen und nach dem Erbauer des ersten programmgesteuerten Computers der Welt benannten Preis in Empfang nehmen kann ...

  • Überfall aut britisches Fahrzeug in der BRD

    Bonn (ADN). Bei einem' Anschlag auf einen britischen Personenwagen ist am späten Donnerstagabend in Unna bei Dortmund eine Frau getötet worden. Nach Angaben der Polizei wurde von bislang unbekannten Tätern aus einem Fahrzeug mit ebenfalls britischem Kennzeichen geschossen.

Seite 8
  • Ehrung für Hans Schwarz auf dem Humannplatz in Prenzlauer Berg Günter Schgbowski und Frantisek Langer würdigten Leben und Kampf des Arbeiters und Kommunisten / Feierliche Enthüllung einer Stele / Kränze niedergelegt

    Von Oswald M • y • r Freitag nachmittag am Humannplatz: Bürger von Prenzlauer Berg, Mitglieder des Komitees Antifaschistischer Widerstandskämpfer, FDJler und Pioniere und Gäste aus der CSSR waren zusammengekommen, um eine Stele einzuweihen zur Erinnerung an Hans Schwarz. Der Arbeiter, Kommunist und Internationalist wurde in diesem traditionsreichen Stadtbezirk geboren ...

  • Beiderseits der Mahlerstraße wachsen ab 1991 neue Häuser

    Hauptthema: Wohnbedingungen weiter verbessern

    Eine interessante Statistik enthielt das Referat auf der 2. Tagung der Stadtbezirksversammlung Berlin-Weißensee: Am 30. Juni 1989 hatte der Stadtbezirk insgesamt 27 292 Wohnungen davon 21510 in Mehrfamilienhäusern, weniger als am 30. Juni 1987, weil durch Modernisierung "größere Einheiten 'geschaffen, einige auch durch „Auswohnen", also alterssubstanzbedingten /Abriß, wegfielen ...

  • Ausstellung im Ephraimpalais zeigt, wie China Erbe bewahrt

    Delegationsleiterin Wu Yi antwortete Journalisten

    Am-zweiten Tag der „Pekinger Tage in Berlin" wurde im Ephraimpalais die repräsentative Ausstellung „Stickereien und Wandteppiche aus der Volksrepublik China" eröffnet. Daran nahmen teil der 1. Sekretär der Bezirksleitung Berlin der SED, Günter Schabowski, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Oberbürgermeister Erhard Krack, der Staatssekretär im Ministerium für Kultur, Dr ...

  • Märchenhafte Wandteppiche entstehen nach alten Mustern

    Tong Weili gibt Einblick in ihr meisterliches Können

    Dje Ausstellung „Stickereien und Wandteppiche aus der Volksrepublik China" im Ephraimpalais vermittelt dem Besucher einen Eindruck von der hohen Meisterschaft 'der Künstler aus Fernost. Wir schauten dort Tong Weili über die Schulter, die an einem kleinen Wandteppich arbeitete. Wie lange knüpfen Sie schon solche Kunstwerke? Seit 35 Jahren, lange Zeit beruflich in einer Pekinger Teppichfabrik ...

  • Rat vom Rat für junge Leute

    Wie gehen wir miteinander um? Diese Frage beschäftigt wohl jeden von uns in irgendeiner Form. Mädchen und Jungen, die erst beginnen, sich mit dem weiten Feld der zwischenmenschlichen Beziehungen auseinanderzusetzen, wollte die Abteilung Kinder- und Jugendgesundheitsschutz in Pankow auf diesem Gebiet ein guter Zuhörer und beratender Ansprechpartner werden ...

  • Am 9. 9.1964 öffnete das Haus mit der „Bauchbinde"

    An dieser Stelle erinnern wir in loser Folge an Ereignisse und Begebenheiten aus der Hauptstadt, die in den vergangenen 40 Jahren im „Neuen Deutschland" für Schlagzeilen sorgten. Heute vor 25 Jahren wurde das Haus des Lehrers eingeweiht. „Es ist für uns eine besondere Freude, heute mit Ihnen in diesem schönen neuen Hause zusammenzutreffen ...

  • Gäste im Werkzeugmaschinenkombinat

    Über die schnelle Einführung neuester Erkenntnisse aus Wissenschaft und Technik in die Produktion informierten sich am Freitag im VEB Werkzeugmaschihenkombinat „7. Oktober" Berlin Gäste aus Peking. Mitglieder der offiziellen Delegation zu den „Pekinger Tagen in Berlin" unter Leitung von Wu Yi interessierten sich in diesem Berliner Großbetrieb insbesondere für komplexe technologische Lösungen ...

  • Zeitraum für Bewerbung an Hoch- und Fachschulen

    Berlin (ADN). Die Pressestelle des Ministeriums für Hoch- und Fachschulwesen teilt mit, daß auf der Grundlage der geltenden Regelungen der Bewerbungszeitraum zum Studium an den Hochund Fachschulen in allen Studienformen auf den 25.10. bis 5.11.1989 festgelegt ist. Das gilt für das Hochschuldirektstudium, ...

  • Mitteilung der Partei

    Die Anleitung aller Leiter der Studienkurse zum 1. und 2. Thema des Parteilehrjahres findet für den — Studienkurs zu weltanschaulichen Fragen des Kampfes um den wissenschaftlich-technischen Portschritt im Sozialismus am Dienstag, dem 12. September 1989, um 8 Uhr — Studienkurs zur schöpferischen Anwendung der marxistischleninistischen Philosophie in der Politik der SED am Mittwoch, dem 13 ...

  • Absolventen der Charite jetzt Doctor medicinae

    Am Freitag fand im Marx- Engels-Auditorium der Humboldt-Universität zu Berlin die feierliche Verabschiedung der Absolventen der Charite in Anwesenheit des Stellvertreters des Ministers für Gesundheitswesen Prof. Dr. Edgar Harig statt. Zum 40. Male seit Gründung der DDR wurde ein^ Absolventenlehrgang des hauptstädtischen Universitätsklinikums verabschiedet ...

  • Haus des Lehrers feierlich eingeweiht

    Berlin <ND). Am Alexanderplatj, Im Willi Stoph vor Bauarbeitern und Lehrern: |

    Friedrich Ebert legte, steht auf historischem Boden: Fortschrittliche Gemeindeschullehrer hatten 30 Jahre lang Groschen für Groschen gesammelt und konnten 1908 an diesem Ort ihr Lehrervereinshaus einweihen, das während des zweiten Weltkrieges amerikanischen Bomben zum Opfer fiel. In den vergangenen 25 Jahren hat das Haus des Lehrers, dessen Festsaal die mit einer Kuppel überdachte Kongreßhalle ist, die verschiedensten Veranstaltungen erlebt ...

  • Sport am Wochenemi»

    Fußball: In der Liga gibt es am Sonntag das nächste Ortsderby. Um 15 Uhr treffen in der Nordend-Arena Bergmann-Borsig und Rotation aufeinander. Zur gleichen Zeit empfängt KWO in der Wuhlheide. Post Neubrandenburg. Handball: Die Frauen des TSC Berlin erwarten am Sonnabend um 16 Uhr die Mannschaft von Halloren Halle zum fälligen Oberliga-Punktspiel in der Halle Conrad-Blenkle-Straße ...

  • Wettervorhersage

    bis Mittwoch, den 13. September 1989 Am Rande eines Hochdruckgebietes wird mit einer östlichen Strömung überwiegend warme Luft in das Gebiet der DDR gelenkt. So wird es heiter, teils! wolkig und abgesehen von einzelnen Schauern und Gewittern im Süden der DDR niederschlagsfrei sein. Die Höchsttemperaturen liegen anfangs zwischen 21 und 27 Grad, dann zwischen 19 und 25 Grad, die Tiefsttemperaturen werden zwischen 15 und 9 Grad erwartet ...

  • Neuesdeutschland

    Franz-Mehrtng-Platz 1, Berlin, 1017, Telefon: 58312171/27 77/2177. Anzeigenannahme: Verlag Neues Deutschland und Anzelgenannahmestenen in Berlin und in den Bezirken. Anzeigenannahme für Auslandsanzeieen: INTERWERBUNG BERLIN, Hermann- Duncker-straße 19, Berlin, 1157, DDR. Gültige Anzeigenpreisliste: Nr ...

  • Noch Reparafurbngaden im Umspannwerk

    Bis zum Freitagmorgen konnten in dem vom Stromausfall betroffenen Gebiet des Berliner Stadtzentrums auch die restlichen Haushalte, Betriebe und Einrichtungen wieder mit Elektroenergie versorgt werden. Wo der direkte Anschluß an die Kabel des Stromnetzes noch nicht möglich war, wurden Übergangslösungen geschaffen ...

  • GroßerWachaufzug am Ehrenmal Unter den Linden

    Aus Anlaß des Internationalen Gedenktages für die Opfer des faschistischen Terrors und des Kampftages gegen Faschismus und Krieg findet am Sonntag, 14.30 Uhr, am Mahnmal Unter den Linden in Berlin der Große Wachaufzug der Nationalen Volksarmee statt. Berliner und Gäste der Hauptstadt sind dazu recht herzlich eingeladen ...

  • Störung auf U-Bahn-Linie E

    Durch einen Kurzschluß kam es am Freitag um 6.42 Uhr zu einer Störung auf der U-Bahn-Linie E zwischen Frankfurter Allee und Alexanderplatz. Nach Auskunft der Berliner Verkehrsbetriebe war der Schaden um 7.22 Uhr behoben. Bis dahin setzten die BVB Busse ein.

Seite 9
  • Der Schwur von 1945 bleibt aktuell: Nie wieder Faschismus und Krieg In der DDR sind unsere Ideale Wirklichkeit

    Am Sonntag begehen wir den Internationalen Gedenktag für die Opfer des faschistischen Terrors und Kampftag gegen Faschismus und Krieg. Aus diesem Anlaß werden wiederum Hunderttausende Bürger unseres Landes in der Hauptstadt wie in den Bezirken der Helden des antifaschistischen Widerstands gedenken. Sie werden ihre feste Entschlossenheit bekräftigen, das Vermächtnis der Kämpfer gegen die Nazidiktatur weiterhin in Ehren zu erfüllen ...

  • Dafür lohnt es, Partei zu nehmen

    Da ist zum Beispiel die Reihe „ Kämpferpersönlichkeiten ". Burgstädter Bürger, aktiv im antifaschistischen Widerstandskampf, werden darin vorgestellt. Albert Hößler, Wilhelm Schockenbäumer, Kurt Mauersberger, Friedrich Marschner... Burgstädter, die' Flugblätter herstellten, gefährdete Genossen vor der Verhaftung bewahrten, in den Internationalen Brigaden einen Wall gegen die aufkommende Flut des Faschismus errichten wollten ...

  • Wie junge Leute aus der Geschichte lernen, das Heute mitzugestalten

    Eine Historiker-Arbeitsgemeinschaft in Burgstädt erforscht Lebenswege von Antifaschisten Von Martina Reiche

    „Wir schreiben ein Stück Heimatgeschichte, erkunden Lebenswege von Antifaschisten. Meine Schüler lernen von ihnen — von ihrem Mut, ihrer politischen Sündhaftigkeit, ihrer Liebe zum Vaterläiid. Sie letfien* sich in'den Kämpfen unserer Zeit einzusetzen." Der das s^gt, K.ar.1 Schröter, $3 Jahre, ist Lenter in Burgstädt, Bezirk Karl-Marx-Stadt ...

  • Treffpunkt Traditionsstätte

    Für Karl Schröter und seine sechzehn Mädchen und Jungen hält die Geschichte auch künftig reichhaltige Aufgaben bereit. Daher wollen sie ihre Traditionsstätte vergrößern, ein Heimatmuseum soll entstehen. Damit es kontinuierlich vorangeht, hat Karl Schröter im letzten Jahr schon Schülern der 3. und 4. Klassen Gelegenheit zur Mitarbeit gegeben ...

  • Parlamente

    Nach der Landtagswahl in Bremen 1987 zog die NPD in die Bürgerschaft ein. Bei den Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin (West) 1989 erhielten die Republikaner 7,5 Prozent der abgegebenen Stimmen und damit 11 Abgeordnetensitze. Neonazis der Republikaner zogen auch in 11 der 12' Bezirksverordnetenversammlungen ein ...

  • Staatsorgane* und Militärs

    Die Hälfte der REP-Mitglieder sind nach Angaben der Partei Polizisten, Soldaten, Offiziere, Angehörige des Bundesgrenzschutzes und anderer staatlicher Einrichtungen. In Berlin (West), in Baden- Württemberg, Schleswig-Holstein und im Saarland stellen Polizisten die Landesvorsitzenden der REP's oder deren Stellvertreter ...

  • BRD und Westberlin: Neonazis leben aut

    Schulen

    Der Neonazismus in der BRD ist in allen Bereichen des staatlichen und gesellschaftlichen Lebens präsent. Besonders in den letzten Jahren haben alte und neue Nazis sich besorgniserregend ausgebreitet, denn die Wurzeln tles^xJngeistes^ worden*.'in 40 Jahren BRD niemals wirklich angetastet; Unter dem Schutz des Staates und gestützt von jenen einflußreichen Kapitalkreisen, die einst Hitler an die Macht schoben, konnten sich die Neonazis organisieren, können sie ...

  • Maxiparteien

    In der BRD existieren gegenwärtig 71 neonazistische Organisationen und Vereinigungen. Darunter sind - die Partei der „Republikaner" (REP) mit 14 000 Mitgliedern. Diese Partei hat in allen Bundesländern und in vielen Kreisen ihre Organisationen, Führer ist SS-Freiwilliger Schönhuber; - die „Deutsche Volksunion" ...

  • Mit allen Mitteln bekämpfen

    CDU-Politiker haben in jüngster Zeit bereits offen Gespräche mit den Republikanern über eine mögliche Koalition in Bonn nach den Wahlen 1990 aufgenommen. Die Neonazis werden als „Demokraten" aufpoliert. Demokratische Kräfte fordern dagegen, den Neonazismus mit allen Mitteln zu bekämpfen. So DGB-Vorsitzender Breit: „Die Erfahrungen im eigenen Land in den vergangenen Jahrzehnten sollten ausreichen, die Alarmsignale zu erkennen und entsprechend zu handeln ...

  • Massenmedien

    rhein-Westfalen", stellen die Schülervertreter fest. Das Ergebnis: 15 Prozent der Jugendlichen im Alter von 16 Jahren „weisen rechtsextreme Orientierungen auf", so die Uni Bielefeld. 43 Prozent der befragten Jugendlichen unterstützen die Parole „Deutschland den Deutschen", und 37 Prozent sind für „Kanaken raus" ...

Seite 10
  • Weltkonferenz der Lehrer für hohe Bildung, für Frieden und Abrüstung

    Interview mit Helga Labs, Vorsitzende des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Unterricht und Erziehung und Vizepräsidentin der FISE, über das Treffen in Prag

    Helra Labs: Beachtlich ist bereits die Tatsache, daß sich zum Thema der Konferenz „Bildung und Erziehung, die den Herausforderungen des -21. Jahrhunderts gerecht werden" Pädagogen und Gewerkschaftsfunktionäre aller Regionen in der Welt und unterschiedlicher Gesellschaftssysteme, verschiedener Weltanschauungen und Religionen verständigten ...

  • Ein Widerspruch, der uns Nutxen schafft

    Das Hauptfeld der Erziehung bleibt der Unterricht, weil hier in hohem Maße zielstrebig, planmäßig und systematisch Wissen vermittelt wird, Methodik und Organisiertheit ausgeprägt sind. Wir wollen auf der Basis der neuen Lehrpläne die Erziehungspotenzdti ' des Unterrichts besser nutzen und eine Lernatmosphäre schaffen, die günstige Bedingungen für die Persönlichkeitsentwicklung bietet ...

  • Abgeordnete sprachen mit Arbeitern, Eltern, Pädagogen

    In Magdeburg tagt am kommenden Montag der Bezirkstag. Die 225 Abgeordneten werden sich mit schulpolitischen Aufgaben in Auswertung des IX. Pädagogischen Kongresses beschäftigen. In den vergangenen Wochen waren deshalb die Mitglieder aller ständigen Kommissionen unterwegs in Schulen, Kindergärten und Betrieben ...

  • Phantasie, Freude, Ästhetik

    Neue Lehrpläne für die Fächer Kunsterziehung und Musik

    Für Kunsterziehung und Musik traten jetzt in den 5. und 6. Klassen neue Lehrpläne in Kraft Wichtigstes Anliegen bei der Weiterentwicklung war, den unverwechselbaren Beitrag dieser beiden Fächer für die Aneignung sozialistischer Wertvorstellungen, für die Ausbildung ästhetischer Sensibilität, von Kreativität und Phantasie, für die Erziehung der Gefühle und für die Gestaltung eines kulturvollen Lebens wirkungsvoll zur Geltung zu bringen ...

  • Wissen und Haltung zahlen am Ende

    Die Zensuren sagen das nicht immer aus. Die Einschätzung von Leistungseigenschaften der Schüler ist an Hand von Zensuren ohnehin unmöglich. Auch das Leistungsniveau läßt sich nur unvollkommen im Spiegelbild der Noten erfassen. Deshalb kann es uns letztlich nicht um „Zensurenverbesserungen" gehen, sondern um hohes Wissen und Können, um die Haltung jedes Schülers als wesentliche Eigenschaften einer sozialistischen Persönlichkeit ...

  • Wie erreichen wir, daß alle Schüler gern lernen?

    • Ein neues Schuljahr hat begonnen — ein Schuljahr, das vom IX. Pädagogischen Kongreß geprägt ist. Bei der Analyse des vergangenen Lernabschnittes ebenso wie beim Pädagogischen Rat Ende August haben meine Kollegen und ich die Maßstäbe des Kongresses angelegt und dabei festgestellt, daß wir in einigen Positionen durchaus mit guten Ergebnissen aufwarten können, daß andererseits Neues zu bewältigen, noch eine Menge zu tun ist ...

  • Ein Kindergartentag mit Dreijährigen

    Die 7. Kindereinrichtung im Berliner Stadtbezirk Hellersdorf nimmt das ganze1 Jahr über Mädchen und Jungen aus der Krippe in die jüngste Gruppe auf. Claudia. Marlene, Mike, Franzisca und die anderen Dreijährigen haben sich unter der Obhut ihrer Erzieherin Astrid Schlomann schnell eingelebt Liebevoll umsorgt, zu phantasievollem Spiel angeregt, mit kleinen Ämtern und Pflichten betraut, entwickeln und entdecken die Kinder stetig neue Fähigkeiten ...

  • Gelesen

    Der Erzählband aus der beliebten Reihe „ Die kleinen Trompeterbücher" läßt die jüngsten Leser in sechs Geschichten die Suche nach dem Glück miterleben. Doch es ist nicht jenes vielbeschriebene Märchen-Glüdc, dem die kleinen Helden da ai)f der Spur sind. Um recht Gegenwärtiges handelt es sich, wenn Stefan ...

  • Leserbrief

    Meine Erlebnisse mit derTanzgruppe

    Ich bin Mitglied einer Kindertanzgruppe des Pionierpalastes „Ernst Thälmann" Berlin. Wir beschäftigen uns mit klassischem Tanz. Im Moment bereiten wir ein Estradenprogramm zum 40. Jahrestag unserer Republik vor. Dafür haben wir auch die Ferienwochen genutzt. Unsere Tanzgruppe fuhr zu einem Spezialistenlager nach Bad Saarow ...

  • Mathematisch-technische Spezialschule in Cottbus

    Cottbus (ND-Korr.). In Cottbus öffnete eine Spezialschule mathematisch-naturwissenschaftlich- • technischer Richtung ihre Türen. Hier lernen Schüler ab Klasse 9. Unterrichtet wird nach üblichen Lehrplänen mit erweiterter mathematisch-naturwissenschaftlicher und Fremdsprachenausbildung. Die Ingenieurhochschule ...

  • Gutes Klima bringt in der Arbeit voran

    Wir sind uns darüber im klaren, 'daß Lernatmosphäre nicht isoliert in einzelnen Klassen entstehen kann. Sie setzt eine entsprechende Arbeitsatmosphäre an der ganzen Schule und vor allem einheitliches Handeln der Pädagogen voraus. Dazu ist die Einsatzbereitschaft jedes .Lehrers und Erziehers unserer Schule gefragt ...

  • Lehrlinge richteten Polyfechnikzenfrum ein

    Sondershausen (ND-Korr.). Ein modernes Ausbildungszentrum für den theoretischen Teil des polytechnischen Unterrichts ist in Sondershausen fertiggestellt worden. Über 500 Schüler der 7. bis 10. Klassen der Kreisstadt und aus Großfurra werden hier unterrichtet. Lehrlinge der Betriebsschule des Sondershausener Kaliwerkes „Glück auf haben das Zentrum eingerichtet ...

  • Zuckertütenfesf für Potsdamer Abc-Schützen

    Potsdam (ND-Korr.). Zum traditionellen Zuckertütenfest auf der Freundschaftsinsel hatte der Rat der Stadt Potsdam eingeladen. Die Abc-Schützen leierten mit ihren Geschwistern, Eltern und Großeltern bei Sport und Spiel den Schulanfang. Kindergärtnerinnen, Mitarbeiter des Hauses der Jungen Pioniere und der Pädagogischen Hochschule „Karl Liebknecht" halfen, den Nachmittag zu gestalten ...

Seite 11
  • Meisterwerke fernöstlicher Malerei

    Repräsentative Sonderausstellung anläßlich der Pekinger Tage in Berlin

    Von Dietmar E i s o 1 d \ Für chinesische Malerei muß hierzulande keine Lanze gebrochen werden — sie hat seit Jahrzehnten bei uns ihre Bewunderer und Liebhaber, eine Reihe von Ausstellungen und Publikationen sorgten dafür. Nun ist im Ephraimpalais anläßlich der Pekinger Tage in Berlin neuerlich Gelegenheit, die Eindrücke von der hohen Kunst traditioneller Rollbilidmalerei Chinas zu vertiefen ...

  • Blick auf zerbrechliche Kostbarkeiten

    Internationales Kolloquium und Ausstellung zur mittelalterlichen Gläsmalerei

    Von Helmut Caspar Am 11. September beginnt in Erfurt das 15. Internationale Kolloquium über mittelalterliche Glasmalerei. Diese Tagung des Corpus Vitrearum Medii Aevi (CVMA - Corpus der mittelalterlichen Glasmalerei) bietet über 100 Fachleuten aus 18 Ländern Gelegenheit, sich über Methoden und Ergebnisse der Erforschung, Konservierung ' und Restaurierung dieser zerbrechlichen Kostbarkeiten auszutauschen sowie über die weitere Arbeit an internationalen Publikationsunternehmen zu sprechen ...

  • Sozialistisches Theater, das in der Gesellschaft wirksam wird

    Im Gespräch mit dem Dresdner Chefregisseur Horst Schönemann

    Blättert man in der Theatergeschichte unseres Landes, stößt man unweigerlich auf den Namen Horst Schönemann. Bekannte Schauspieler wie Kurt Böwe, Alfred Müller, Dagmar Manzel nennen ihn ihren Entdecker, sie und andere rühmen ihn als „Talenteyater" der Mimen, als Förderer eines sozialistischen Volkstheaters ...

  • ND: Gegenwärtig inszenieren Sie Tschechows „Onkel Wanja".

    Warum immer wieder Stucke von Horst Schonemann: Die Erfahrung, sich den Anforderungen der Zeit immer von neuem zu stellen. Unsere heutige Gesellschaft hat sich weiterentwikkelt, stellt weitaus differenziertere Ansprüche ans Theater. Das Theater ist dabei, sich intensiver, sensibler den Interessen, Befindlichkeiten, Fragen der Menschen zuzuwenden ...

  • Gemeinsames Wirken für die Sache des Friedens

    Tagung DDR—Polen zu geschichtsideologischen Fragen

    Wissenschaftler aus der Volksrepublik Polen, der UdSSR und der DDR sowie Studenten und Vertreter aus Betrieben und Einrichtungen Rostocks vereinte an der Ingenieurhochschule für Seefahrt Warnemünde/Wustrow ein Kolloquium, das aus Anlaß des 50. Jahrestages des faschistischen Überfalls auf Polen und des Ausbruchs des ...

  • Edition Leipzig gibt Einblick in vielfältiges Verlagsangebot

    Premiere der Buchreihe „Herrscher, Höfe, Hinterhöfe"

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Christa Pehlivanian In der Kuppelhalle des Franz- Mehring-Hauses, der größten Buchhandlung unseres Landes, präsentiert sich seit dem vergangenen Wochenende Edition Leipzig, der auch international renommierte Verlag für Kunst und Wissenschaft. Während der diesjährigen Herbstmesse vermittelte er hier mit ausgewählten Editionen einen Einblick in sein vielfältiges Programm ...

  • Ich bin glücklich, daß mein Leben sich so gestaltet hat

    Mit Wolfgang Langhoff und Wolfgang Heinz lernte ich Kommunisten kennen," die für ihre Überzeugung und unser Leben gekämpft, gelitten hatten und sich nun auf wunderbare Weise um junge Menschen kümmerten, die willens waren, die neue Gesellschaft mitzugestalten. In ihrer und Brechts Arbeit wurzeln unsere heutigen Bemühungen um das Theater ...

  • Theaterarbeit wird nicht von einem allein gemacht

    Nun steckt in jedem künstlerischen Vorgang ein zutiefst egoistisches Prinzip, anders entsteht keine Kunst. Nur — gleichzeitig muß die Fähigkeit zur Kooperation entwickelt werden. Theaterarbeit verlangt Kooperation. Ein Bild wird von einem Künstler allein gemalt. . Ein Theaterstück kann nicht von-einem allein auf die Bühne gebracht werden ...

  • Akademie-Woche mit Meistern und Nachwuchskünstlern

    Berlin (ADN/ND). Als künstlerischen Beitrag zum 40. Jahrestag der DDR veranstaltet die Akademie der Künste in der Zeit vom 18. bis 23. September eine „Woche der Akademie". Über ihn Programm wurde am Freitag während eines Pressegesprächs in Berlin informiert. Mitglieder der Akademie, Meisterschüler und Nachwuchskünstler werden' bei Lesungen, mit Spiel- und Dokumentarfilmen, Tanz, Theater und Musik, in einer Ausstellung und in zahlreichen Gesprächen Einblick in jüngstes Schaffen geben ...

  • Brunnenbecken auf der Brühischen Terrasse entdeckt

    Fund aus dem 18. Jahrhundert

    Dresden (ADN). Bei Rekonstruktionsarbeiten auf der Brühlschen Terrasse in Dresden wurde'' jetzt ein Brunnen aus der Mitte des 18. Jahrhunderts entdeckt. Es sind Teile eines großen Wasserbeckens, das einst im Garten am Palais des Grafen Heinrich von Brühl stand. Der Fund, nur wenige Zentimeter unter der Terrassenoberfläche gelegen, gelang Mitarbeitern des VEB Straßenund Tiefbau sowie Gartenarchitekten vom VEB Verkehrs- und Tiefbaukombinat ...

  • Neue Kompositionen aus der DDR bei Festwochen in Berlin (West)

    Berlin (West) (ADN). Neue Kompositionen aus der DDR stellte das musica-viva-ensemble Dresden unter Leitung von Jürgen Wirrmann am Donnerstag in den Mittelpunkt eines Konzertes zu den 39. Berliner Festwochen in Berlin (West). „Linien II für Cembalo und Instrumente" nannte Ruth Zechlin ihr für dieses Ensemble eingerichtetes Stück, bei dessen Uraufführung sie den Cembalo-Part selbst interpretierte ...

  • Neuer Generaldirektor des DEFA-Studios

    Potsdam (ADN). Der Minister für Kultur der DDR, Hans-Joachim Hoffmann, hat am Freitag in Potsdam-Babelsberg Gert Golde zum neuen Generaldirektor des VEB DEFA-Studio für Spielfilme berufen. Er entsprach der Bitte des bisherigen Generaldirektors, Hans Dieter Made, ihn aus gesundheitlichen Gründen abzuberufen ...

  • Hermann Kant las in Köln aus „Der Aufenthalt"

    Köln (ADN). Hermann Kant las am Donnerstagabend im Rahmen der am selben Tag in Köln eröffneten Ausstellung „Bücher aus der Deutschen Demokratischen Republik" in der Zentralbibliothek der Stadt aus seinem Roman „Der Aufenthalt". Er wolle, seine Zuhörer gerade mit einer Romanpassage wie dem langen Weg ...

  • Tschechow oder Gorki?

    Horst Schönemann: Mich interessiert im Theater der Mensch, im Leben übrigens auch. Und ich finde, diese Stücke bieten reiche Möglichkeiten, Menschen wahrhaftig und widerspruchsvoll darzustellen. Sicher hat aber diese Neigung • auch etwas mit der Schule zu tun, die ich ani Deutschen Theater durchlaufen habe, und mit den Ereignissen, die meine Kindheit und Jugend bestimmt haben ...

  • Zwarras Erlebnisbericht „Die Danziger" vorgestellt

    Berlin /ADN). Der autobiographische Roman „Die Danziger" des polnischen Autors Brunon Zwarra wurde am Donnerstag im Berliner Club der -Kulturschaffenden „Johannes R. Becher" vorgestellt Von Verlagsdirektor Hans-Otto Lecht herzlich begrüßt, las Erwin Geschonneck Passagen aus dem, soeben im Verlag der Nation erschienenen Buch ...

  • Von der Bühne herab als geistiger Anreger wirken

    Eine der spezifischen Eigenschaften des DDR-Theaters ist, daß man als Theater in diesem Sinne eines geistigen Anregers gebraucht wird. Aber das ist immer eine zweiseitige Angelegenheit. Wir Künstler müssen die Fähigkeit, wirksam zu werden, nachweisen, voraussetzend, daß die Gesellschaft den bewußtseinsverändernden Nutzen der Künste anerkennt ...

  • Zusammenarbeit mit dem Verlagswesen Kubas

    Berlin (ADN). Mit der Unterzeichnung des Protokolls über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Literatur, des Verlagswesens und Buchhandels wurde am Freitag in Berlin die VII. Tagung der ständigen gemeinsamen Arbeitsgruppe der Ministerien für Kultur, der DDR und der Republik Kuba beendet. Das ° Dokument signierten die Vorsitzenden der Arbeitsgruppe, Karlheinz Seile, 1 ...

Seite 12
  • Akne bei Jugendlichen — was kann man tun?

    Hautkrems oder Salben nützen meistens wenig / Von Prof. Dr. Hans M e f f • r t

    Bei nahezu jedem Jugendlichen erscheinen im Gesicht und auf dem Rücken zumindest vorübergehend die bekannten Eiterpickel der .Akne. Diese gewöhnliche Akne ist so häufig, daß man darüber streiten kann, ob sie überhaupt als Krankheit bezeichnet werden darf. In seltenen Fällen kann Akne auch schwer verlaufen ...

  • Meerwasser-Batterien im Test

    Für abgelegene Verbraucher besonders in großen Tiefen und für Leuchtfeuer geeignet

    Vier Prototypen von Batterien, die mit Hilfe von Meerwasser mit elektrischer Energie aufgeladen werden, prüfen derzeit Ingenieure auf dem norwegischen Festlandsockel in der Nordsee. Darüber hinaus ist eine speziell für tiefere Seegebiete entwickelte Batterie seit Herbst 1988 in 310 m Wassertiefe im Einsatz ...

  • Elektrisch leitende Farben

    Vakuumdrucken vereinfacht die Leiterplattehfertigung

    Mit dem vakuumdrucken elektrisch leitender Farben entwikkelte die amerikanische Gesellschaft Printron Inc. ein neues Verfahren zur Leiterplattenfertigung, das die Herstellungskosten solcher Elektronikbaugruppen halbieren soll. Viele Fertigungsstufen des herkömmlichen Verfahrens wie die Maskenherstellung, Fotografieren, Ätzen, Waschen, Verzinnen und Lotbeschichten würden einfach wegfallen, wie die Erfinder erklären ...

  • Eisennachweis im Boden

    Einfaches Meßgerät für Land- und Forstwirtschaft

    Eisen kommt in fast allen Böden vor, wobei sein Anteil dort um den Faktor 1000 und mehr schwanken kann. Im Boden gibt es aber auch Eisen, das in Form von industriellen Stäuben dorthin gelangte. *Um diesen Anteil von dem im Boden natürlich vorkommenden Eisen zu unterscheiden, entwickelten Dr. Rainer Tolle und Horst Raasch von der Sektion Pflanzenproduktion der Humboldt-Universität zu Berlin ein spezielles Meßgerät, das mit einem Hochfrequenzoszillator arbeitet ...

  • Müll wird zum Baumaterial

    Patentiertes Verfahren hinterläßt keinerlei Restabfall

    Fünf Jahre Forschungsarbeit brauchten Wissenschaftler der australischen Firma Neutralysis Industries, um ihre Maxime, anstatt den Müll auf Halden zu deponieren, sollte man ihn wieder in nützliche Dinge verwandeln, Wirklichkeit werden zu lasseh. Jetzt demonstriert eine von der australischen Regierung geförderte Versuchsanlage in Brisbane, daß das inzwischen vielfach patentierte Verfahren dem tatsächlich entspricht ...

  • Raumsegler bleibt im Gespräch

    Forschungen am Rande unseres Sonnensystems

    Weitere Kenntnisse vom Aufbau des Sonnensystems soll ein Gerät vermitteln, mit dem neutrale Teilchen des Sonnenwindes, jener von der Sonne ausgehenden Partikelstrahlung, registriert und gemessen werden können. Der im Institut für Probleme der Mechanik der Akademie der .Wissenschaften der UdSSR entwickelte Apparat soll in den nächsten Jahren auf einer sowjetischen Weltraumsonde installiert werden ...

  • Neuer Rekord bei Solarzellen

    Ein neuer Rekord hinsichtlich des Wirkungsgrades von Solarzellen wurde am Boeing Technologie Zentrum in Seattle (USA) erzielt Mit einer sogenannten photovoltaischen Tandemzelle gelang es, unter hundertfach konzentrierter Sonneneinstrahlung 37 Prozent der auf der Solarzelle eintreffenden Sonnenenergie in elektrischen Strom umzuwandeln ...

  • Prognose

    Eine Häufung von Naturkatastrophen für China im Zeitraum' zwischen 1995 und dem Jahr 2000 sagen Wissenschaftler des Meteorologischen Amtes der Provinz Zhejiang voraus. Ihre prognostischen Berechnungen werden durch Analysen derartiger Erscheinungen in zurückliegenden Zeiträumen gestützt. Danach sei im Zusammenhang mit Erdrotation und Sonnenfleckentätigkeit für den genannten Zeitraum häufiger mit Überschwemmungen und Erdbeben zu rechnen ...

  • Mukoviszidose-Gen

    Amerikanische und kanadische Wissenschaftler haben ' nach mehrjähriger Zusammenarbeit auf' dem siebenten Chromosom das Gen entdeckt, das für die tödliche Erbkrankheit Mukoviszidose verantwortlich ist, berichtet die jüngste Ausgabe des USA- Wissenschaftsmagazins „Science". Nach Meinung der Fachleute eröffne das die Möglichkeit, mit Hilfe von noch zu entwickelnden Tests jene Paare festzustellen, die auf Grund ihrer Gen-Konstellation Gefahr laufen, kranke Kinder zu bekommen ...

  • Blaue Rosen

    An der Züchtung einer Rose mit blauen Blütenblättern arbeiten australische Gentechniker der Firma Calgene Pacifik in Melbourne. Die noch junge Technik der Manipulation am Erbgut soll dazu beitragen, diesen lange gehegten Gärtnertraum wahr werden zu lassen. Da die Blütenfarbe Blau in der Natur unter den ...

  • Nachrichten aus tief Forschung Ozonschicht

    Sowjetische Wissenschaftler wollen auch die Ozonschicht über der Arktis untersuchen. Bisherige Untersuchungen durch interr national zusammengesetzte Forschungsgruppen ergaben Hinweise auf Veränderungen der Ozonschicht auch über dem Nordpol, ähnlich den über der Antarktis aufgetretenen. In Murmansk und auf Spitzbergen werden jetzt Forschungsmöglichkeiten eingerichtet, die die Arbeit eines Instituts auf der- Kola- Halbinsel ergänzen werden ...

  • Optische Faser

    Die erste ganz aus Gummi bestehende optische Faser haben Fachleute der japanischen Reifenfirma Bridgestone entwickelt. Ihr Kern besteht aus Silikongummi mit hoher Brechzahl, während der Mantel aus demselben Material ejne niedrigere Brechzahl aufweist. Im Gegensatz zur herkömmlichen Glasfaser und zu optischen Fasern aus Kunststoffen ist die neue Faser dank der dem Gummi eigenen Elastizität dreh- und schlagfest ...

  • Gebärdenbuch

    Ein Gebärdenbuch für die Kommunikation mit Gehörlosen ist jetzt in der CSSR erschienen. Es enthält 3400 Begriffe, die auf 1700 entsprechenden Fotos als Gebärden dargestellt sind. Bei der Vorbereitung dieses Wörterbuchs der Zeichensprache sind manche Gebärden in engem Kontakt mit Gehörlosen diskutiert worden ...

  • Mikrochirurgie — hohe Kunst der Medizin Mit Prof. Dr. Peter

    sprach unsere Bezirkskorrespondentin Birgitt P ö t z s c h

Seite 13
  • scheiterte 1914, noch ehe das laub fiel fzkr eg Hoher Blutzoll für Profitgier deutscher Imperialisten

    „Ihr werdet wieder zu Hause sein, ehe noch das Laub der Bäume fällt", hatte Kaiser Wilhelm II. in der ersten Augustwoche des Jahres 1914 ins Feld rückenden Truppen versichert. Noch herrschte — bei den Soldaten wie im deutschen Volk — die von der imperialistischen Propaganda geschürte Illusion eines kurzen Krieges ...

  • Verhängnisvolle Spaltung wurde abgeschlossen

    Über 78 Prozent der wahlberechtigten Bürger in den Westzonen hatten am 14. August 1949, dem Tag der Wahl zum ersten Deutschen Bundestag, der Konstituierung einer bürgerlichen Koalition den Weg geöffnet. Die CDU/CSU war mit knapper Stimmenmehrheit (31 Prozent) vor der SPD (29,2 Prozent) als Sieger aus dieser Wahl hervorgegangen ...

  • Nur auf Machtinteressen der Bourgeoisie orientiert

    Am Nachmittag des 20. September gab dann Adenauer vor. dem Bundestag seine Regierungserklärung ab. „Sie wird kurz sein", war von der CDU/CSU im vorhinein angekündigt worden, „um möglichst wenige Angriffspunkte für die Kritik zu bekommen." Doch trotz aller Kürze wurde deutlich: Dies war ein Programm, das ausschließlich auf die Machtinteressen der Bourgeoisie orientierte ...

  • Unter den Eskimos von Grönland

    Das Leben des Ethnologen und Polarforschers Knud Rasmussen

    Von hohem Wert für seine spätere Forscherlaufbahn erwies sich, daß er zusammen mit denen aufwuchs, deren Lebensweise er ergründen wollte — den Eskimos. 1879, vor 110 Jahren, in der westgrönländischen Ortschaft Jakobshavn als Sohn einer Grönländerin und eines dänischen Pfarrers geboren, . eignete . sich ...

  • Hammerschwinger

    Gelegentlich finden sich in germanischen Gräbern Amulette in Form eines Hammers. Mit dieser Waffe namens Mjölinir bekämpfte der Donnergott Thor (Donar) Riesen und andere Unholde. Mjöllnir war das Symbol des Blitzes. Der Hammer förderte nach damaligem Glauben die Fruchtbarkeit der Felder, Haustiere und Menschen ...

  • Wochenchronik

    11. September 1723: Johann Bern'

    hard Basedow, deutscher Pädagoge, in Hamburg geboren. Nach dem Studium der Theologie und Philosophie In Leipzig arbeitete er zunächst als Hauslehrer, dann als Lehrer an einer Ritterakademie und schließlich am Gymnasium von Altona. 1771 vom Fürsten Leopold Friedrich nach Dessau berufen, gründete er hier - beeinflußt von der Aufklärung - das Philanthropinum, nach dessen Vorbild zahlreiche ähnliche Einrichtungen in Deutschland (u ...

  • Leserbrief

    Emsiger Streiter für den Frieden

    Im Artikel „In 20 Tagen rund um den Erdball" (ND vom 12./13. August 1989, S. 13) wird der Kapitän des „Graf Zeppelin" erwähnt. Er war eine eindrucksvolle Persönlichkeit, dieser Dr. Hugo Eckener (10. August 1868 bis 14. August 1954), einer der ersten Luftschiffer wie auch ein emsiger Streiter für den Gedanken der Völkerfreundschaft ...

  • CDU/CSU besetzte die wichtigsten Ministerien

    Fünf Tage später, am 12. September 1949, wurde auf der 1. Sitzung der Bundesversammlung — ein Gremium bestehend aus Bundestags- und Landtagsabgeordneten — der FDP-Vorsitzende Theodor Heuss zum Bundespräsidenten gewählt. Er hatte nach eigener Darstellung zur Zeit der Diskussion über das Grundgesetz den Vorschlag eingebracht, daß der „Bundestag sich als stellvertretend für ganz Deutschland" verstehen solle ...

  • Kein Wort an die Adresse der Arbeiter gerichtet

    Halbherzig und ohne konkrete Maßnahmen hieß es in der Regierungserklärung: „Die Bundesregierung wird sich bemühen, ihre Sozialpolitik den jetzigen Zeitverhältnissen entsprechend umzugestalten und''auszugestalten." .< Das_> - veranlaßte < die SPD-* Fraktion auf einer d«r nachfolgenden Bundestagssitzungen ...

  • Kunststudenten auf den Spuren von Leiu.6

    Greifswald (ADN). Fast vergessene Landschaftsgärten des bedeutenden deutsehen Gartenarchitekten Peter Joseph Lenne, dessen 200. Geburtstag am 29. September begangen wird, sind von Greifswalder Studenten der Kunstwissenschaften über mehrere Jahre erkundet worden. Im Rahmen ihres Zirkels „Kunst der Romantik" untersuchten die Studenten 22 Landschaftsgärten nördlich Berlins ...

  • Heimatbahnhof für „Saxonia"

    Informationen über das Duplikat

    Der originalgetreue Nachbau der ersten deutschen Lokomotive „Saxonia" dampft seit Jahresbeginn mit 40 Kilowatt Leistung als vielbestaunter technischer Sachzeuge durchs Land. Das Feuer unter dem Kessel des Duplikats wird nach den ausgiebigen Touren im eigens für die „Saxonia" eingerichteten Museum im Bahnbetriebswerk Leipzig Hauptbahn-Süd gelöscht ...

  • Telefone aus 100 Jahren Technikgeschichte

    Jessen (ADN). Rund 300 funktionstüchtige Telefonapparate aus 15 Ländern hat der in Schweinitz, Kreis Jessen, wohnhafte, heute 71jährige Elektromechanikermei- 3ter Gerhard Schmitt in drei Jahrzehnten zusammengetragen. Sein ältestes Stück ist ein Handapparat mit Zungenpfeife aus dem Jahre 1877. Zu den Sachzeugen aus 100 Jahren Technikgeschichte gehören neben zahlreichen Hand-, Tisch- -und Wandtelefonen auch Gruben-, Schiffs-, Münz- und Feldfemsprecher ...

  • Lebensmittelfunde in antiker Stätte Assiros

    Athen (ADN). In der antiken Stätte Assiros nahe Thessaloniki in Nordgriechenland haben Archäologen unter anderem Tongefäße mit Getreide, Hirse, Leinsamen und Linsen zutage gefördert. Sie stammen aus der Zeit um 1300 v. u. Z. Am selben Ort sind bogenförmige Mauerreste entdeckt worden, die in die Epoche zwischen 800 und 700 v ...

  • Adenauer-Regierung stellte Weichen für die Restauration

    Antikommunismus und Alleinvertretungsanspruch <- Doktrinen seit Gründung der BRD Von Dr. Kerstin T h 8 n s

    7. September 1949: In Bonn konstituieren sich der • Bundestag und Bundesrat des westdeutschen Separatstaates. Nach der am 8. Mai des Jahres vom Parlamentarischen Rat verabschiedeten Separatverfassung wird Bonn zur Hauptstadt der somit ins Leben gerufenen Bundesrepublik erklärt. Zum Präsidenten des Bundestages wird Erich, Köhler (CDU) und zum Präsidenten des Bundesrates Karl Arnold (CDU) gewählt ...

  • Informativer Katalog über Traditionskabinefte

    Berlin (ND). Von der Gesellschaft für Heimatgeschichte im Kulturbund der DDR wurde eine Orientierungshilfe zur Unterstützung der Traditionsarbeit in Karl- Marx-Stadt erarbeitet. Der in Gemeinschaft mit der Stadtleitung der FDJ und den Städtischen Museen herausgegebene Katalog informiert über Traditionskabinette Karl-Marx-Städter Betriebe und Einrichtungen ...

Seite 14
  • Genialer Experimentator und Arbeitsorganisator

    Der Mann, der den Bau von Mikroskopen a,uf eine wissenschaftliche Grundlage gestellt hat, der ideenreiche Experimentator und Arbeitsorganisator, der spätere alleinige Leiter der Zeiss- Werke und Gründer der Zeiss- Stif tung Ernst Abbe hat nun auch, wie beinahe hundert andere namhafte Gelehrte vor ihm, in der beliebten bunten Broschürenreihe der Teubner Verlagsgesellschaft seine Biographie, bekommen ...

  • Literatur in feinsinniger Deutung

    Ein Vorzug dieses Buches sei von vornherein genannt: Hans Richter versteht esi, Dächterfiguren und Werke früher sozialistischer Literatur dem heutigen Leser nahezubringen. Er holt sie gleichsam aus dem Literaturmuseum heraus, befreit sie von der Kruste vereinfachter Deutungen und läßt sie in eine Weltsicht eingehen, die/differenzierter und problembewußter geworden ist ...

  • Absage an überlebte Traditionen

    Der unheilige Spötter in der polnischen Literatur des 20. Jahrhunderts, Witold Gombrowicz (1904-1969), befand sich im September 1939, bei Ausbruch des zweiten Weltkrieges, in Argentinien. Ebenso wie der Ich-Erzähler seines 1953 in Paris erstmals erschienenen Kurzromans „Trans- Atlantik" verzichtete er auf die Heimkehr mit dem Überseedampfer „Chrobry"; er blieb fürderhin im Exil ...

  • Über tausend Daten aus vier Jahrzehnten DDR

    Unser Staat. DDR-Zeittafel 1949 bis 1988. Hrsg.: Akademie für Staats- und Rechtswissenschaft der DDR. Dietz Verlag Berlin, 1989. 252 S., Leinen, 8,80 Mark. Einen Überblick über fast vier Jahrzehnte DDR-Geschichte bietet die jetzt in 4., durchgesehener und erweiterter Auflage erschienene Zeittafel „Unser Staat" ...

  • Kurz notiert

    — Die 7. Internationale Buchmesse in Moskau findet traditionsgemäß unter dem Motto „Das Buch im Dienste des Friedens und des Fortschritts" vom 12. bis 18. September 1989 statt. Auch diesmal werden zwei Sonderausstellungen zu sehen sein: „Das Buch und die internationale Zusammenarbeit bei der Lösung des Lebensmittelproblems in der Welt" sowie eine Exposition ...

  • Geheimnisvolle vergnügliche Geschichten

    Ivan Slavik (Hrsg.): Zum Roten Drachen. Geheimnisvolle Geschichten. Verlag Rütten & Loening, Berlin 1989. 185 S., IUustr. v. Günther Lück, Leinen, 12,80 Mark. / Dieses Buch zu lesen ist ein Vergnügen — wie auf der Geisterbahn. Ja ein größeres noch, denn die Geschöpfe der Phantasie sind hier ..-nicht ...

  • Länder undRegionen in einer Rückschau

    Haack-Atlanten haben zweifelsfrei einen guten Ruf. In ihrer Tradition - stehen so bekannte Werke r-jyi«s,.,„ Attas für jedermann'', ' „Haack-Atlas zur Zeitgeschichte" oder der „Atlas der Deutschen Demokratischen Republik". Hohe Informationsdichte, politisches Gespür, Präzision und allgemeine Verständlichkeit sind Markenzeichen der Gothaer Arbeiten ...

  • . Donnergroiien, : hör mein Schrein

    Mildred D. Taylor: Donnergrollen, hör mein Schrein. Aus dem Amerik. v. Heike Brandt. ATB 134. 288 S., IUustr. v. Rainer Flieger, 3,20 Mark. Philipp Reclam jun. Leipzig Taliesin/Aneirin: Altwalisische Heldendichtung. Kymrisch und Deutsch. Hrsg.: Martin Rockel. RUB 1279. 200 S., brosch., 2 Mark. Verlag der Kunst Dresden Julij Kagarlizki: Shakespeare und Voltaire ...

  • aus DDR-Verlagen

    Gesellschaftswissenschaften

    VEB Deutscher Verlas der Wissenschaften Berlin Peter Hübner/Monika Rank: Schwarze Pumpe. ! Kohle und Energie für die DDR. illustrierte historische hefte 54. 43 S., zahlr. Abb., brosch., 3,50 Mark. Staatsverlag der DDR Gustav-Adolf Lübchen: Rechte und Pflichten des Kfz-Halters. Reihe Recht in unserer Zeit, Heft 77 ...

  • Seine Krimis gehen um die ganze Welt

    Das außerordentlich produktive Leben des 1903 geborenen belgischen Schriftstellers Georges Simenon ist am 4. September zu Ende gegangen. In mehr als 100 Sprachen übersetzt, erlebten seine Romane bislang eine Gesamtauflage von rund einer halben Milliarde Exemplaren. In der DDR hat sich vor allem der Verlag Volk und Welt um die Herausgabe seiner Werke verdient gemacht ...

  • Wegweiser zu Orten, wo Thomas Müntzer wirkte

    Ich habe mich sehr gefreut, daß der VEB Tourist Verlag rechtzeitig zum Jubiläum seinen Band „Reisen zu Müntzer" auf den Markt brachte. Dieser reich bebilderte Wegweiser zu Orten, wo Thomas Müntzer wirkte, gibt auf seine Weise einen guten Einblick in das Leben des Theologen und großen Revolutionärs. Eine Menge Neues ist aus dem Buch zu erfahren; beispielsweise wußte ich nicht, daß Müntzer auch in Weimar inhaftiert war und im ältesten Teil des Weimarer Schlosses, der sogenannten „Bastille" am 1 ...

  • Naturwissenschaften/Technik

    VEB Fachbuchverlag Leipzig Wilfried Kalfa: DCP. Ein Betriebssystem für 16-bit-Computer. Hrsg.: Hans Podsuweit. Reilje Computerpraxis. 200 S., 31 Bilder, 74 Tabellen, brosch., 14 Mark. ' VEB Fotokinoverlag Leipzig Martina Rossa: Retuschetips. Retuscheanleitungen für Amateure. 2. Aufl. 56 S., 33 Bilder, brosch ...

  • Leserbriefe

    Widersprüchliches in an sich gediegenen Editionen

    In den Schulferien hat man zuweilen Zeit, durch das Studium wichtiger Literatur sein Wissen auf einen aktuellen Stand zu bringen. Ich wollte deshalb meine Kenntnisse über die Französische Revolution von 1789 erweitern und beschäftigte mich u. a. mit „in tyrannos" von Prof. Kossok und mit „Der Soldat in der bildenden Kunst" von Dr ...

  • Belletristik/Literaturwissenschaft

    Greifenverisg zu Rudolstadt Erich Kriemer: Böhmische Liebe. Roman. 314 S.} Leinen, 10,80 Mark. MilitXrverUg der DDR Alassandro Vaia: Vom Sträfling zum General. Deutsch v. Anita Neidhardt. 212 S., Leinen, 7,50 Mark. Joachim Warnatzsch (Hrsg.): Es soll der Mensch nicht herrsche über den Menschen. Gedichte um Thomas Müntzer ...

Seite 15
  • Schiedsrichter wurde von der Polizei gestoppt

    Am 9. September 1949 die erste Etappenfahrt gestartet

    Von Klaus Ullrich DDR-Radsportler erkämpften insgesamt 33 Weltmeistertitel und stellten sechs Olympiasieger. Heute vor 40 Jahren War am Brandenburger Tor in Berlin die erste Etappenfahrt durch die damalige Ostzone gestartet worden. Ein Westberliner Polizist trat auf die Straße und bedeutete .dem Fahrer des Wagens zu halten ...

  • MoÜEen

    Der Ungar Arpad Filutas wurde am Donnerstagabend Sieger im 43. Großen Messepreis der Steher. Mit DDR-Schrittmacher Carl Riedel siegte er vor DDR-Meister Ralf Keller (Grimma). Mit 5:2 Toren gewann der SC Dynamo Berlin auch den zweiten Eishockeyvergleich mit Polens Vizemeister Naprzod Kanow. Der erste war 4:3 zugunsten der Berliner ausgegangen ...

  • Favorit UdSSR spielte oft mit der „zweiten Reihe11

    Über das Halbfinale entschieden am Ende die Sätze

    Von unserem Berichterstatter Jörgen Holz Lange war am letzten Vorschlußrundentag der diesjährigen Volleyball-Europameisterschaft nicht klar, wer der vierte Teilnehmer an den Halbfinalspielen am Sonnabend sein würde. Sowohl Olympiasieger UdSSR als auch die DDR standen für die Runde der letzten''Vier1 fest', üncT daran;'"hätten r jtfKht >intnäl tfie-,' ...

  • Der letzte Versuch!

    Daß Petra Felke unter diesen Bedingungen eine Weltcup-Bestleistung aufstellte, beweist, mit welcher Moral die Jenaerin gemeinsam mit ihren Mannschaftskameradinnen in diese Prüfung gegangen war. „70 Meter möchte ich schon werfen", hatte sie noch am Nachmittag gesagt, aber da strahlte die Sonne noch über Barcelona, und als sie zu ihren sechs Würfen aufgerufen wurde, hatte sie durch eine endlose Pfütze anzulaufen ...

  • Ergebnisse

    Frauen, 200 m: 1. Möller (DDR) 22,46, 2. Onyali (Afrika/Nigeria) 22,82, 3. Jackson (Amerika/Jamaika) 22,87. 400 m Hürden: 1. Farmer-Patrick (USA) 53,84, 2. Ledowskaja (UdSSR) 54,68, 3. Gunnell (Europa/Großbritannien) 55,25, 4. Kru« (DDR) 55,56. 1500' m: 1. Ivan (Europa/Rumänien) 4:18,60, 2. Podkopajewa (UdSSR) 4:19,44, 3, ...

  • Herold mit Bravour

    Bei den Männern hatte es für die DDR nicht sonderlich verheißungsvoll begonnen. Hans-Jürgen Ende, vor vier Jahren in Canberra Fünfter über 400 m Hürden, mußte sich diesmal mit dem. letzten Rang abfinden, der nur deshalb mit zwei Punkten vergütet wurde, weil der Asien-Vertreter nicht am Start erschienen war ...

  • fimmtrmanns Sieg

    Der 10 000-m-Lauf stand am Ende völlig im Zeichen des für Europa startenden Italieners Salvatore Antibo, der noch blendende 28:05,26 min erzielte. Andre Weßl war ohne große Hoffnungen für die DDR in dieses Rennen gegangen, fiel auch schon bald zurück und kehrte schließlich mit dem einen Punkt des Letzten von der Laufbahn zurück ...

  • Im strömenden Regen gingen die DDR-Frauen in Führung

    Petra Felke schaffte mit 70,32 neue Cup-Bestleistung / Silke Möller siegte über 200 m

    Von Heinz Wagner 35 000 trotz des widrigen Wetters begeisterte Zuschauer erlebten am Donnerstagabend in dem vom spanischen König Juan Carlos eingeweihten Olympiastadion den Auftakt zum Weltpokal der Leichtathleten. Voraussagen gab es genug vor diesem ersten Weltcup-Abend, aber niemand hatte prophezeit, daß das erste Drittel des Pokalkampfes im strömenden Regen ausgetragen werden mußte und von den Athleten nicht nur gute Form, sondern auch ein enormes, Maß an Härte verlangte ...

  • DDR-Handballer siegten zweimal gegen Island

    Die DDR-Handballauswahl der Männer gewann auch die zweite Begegnung gegen Island. Dem 24:22-Erfolg in Akureyri folgte am Donnerstag ein 29:26 in Reykjavik. Einen Pausenrückstand von 11:13 vermochten die Langhoff- Schützlinge mit viel Tempo und kämpferischem Einsatz mehr als auszugleichen. Hierbei zeichnete sich besonders der Magdeburger Winselmann aus, der allein elf Treffer erzielte und somit zum besten Torschützen des Abends avancierte ...

  • FRAUEN

    Vierer ohne Steuermann: DDR; RUM; BUL; BRD; CHN; CAN Doppelzweier: DDR; BUL; TCH; URS; RUM; FRA Zweier ohne Steuermann: DDR; RUM; BRD; NZL; USA; BUL Einer: DDR; BRD; NZL; RUM; UNG; SWE Doppelvierer: DDR; BUL; POL; TCH; URS; GBR Achter: DDR; BUL; HOL; RUM; UNG; SWE

  • So sehen die Ruderf inals aus

    23 der 38 Teilnehmerländer sind in den Finals der olympischen Klassen am Sonnabend und Sonntag bei den Ruder-Weltmeisterschoften in Bled vertreten.1 Das sind die Besetzungen der 14 Endläufe:

  • DDR; URU; BRD; URS; TCH; POL

    Zweter mit Steuermann: DDR; RUM; GBR; ITA; POL; JUG Vierer ohne Steuermann: DDR; GBR; HOL; NZL). USA; JUG Doppelvierer: DDR; HOL; POL; ITA; SWE; NOR Achter: DDR; BRD; USA; BUL; GBR; URS

  • MÄNNER

    Vierer mit Steuermann: DDR) TCH; URS; RUM; GBR; ITA Doppelzweier: NOR; HOL; BRD; SUI; OST; AUS Zweier ohne Steuermann: DDR; OST; GBR; URS; RUM; JUG Einer:

  • Der Weltpokal in Zahlen

    Frauen 400 m Hürden 1500 m

Seite 16
  • Knollenbegonie überwintern

    Die Blütezeit der Knollenbegonie endet mit den ersten Frösten im Herbst. Sobald der Frost die oberirdischen Triebe absterben läßt, müssen die Blumen aus dem Balkonkasten genommen werden. Das Kraut schneidet man bis auf kurze Stümpfe ab, die Knollen werden nach dem Abtrocknen der Wunden in Torfmull oder sandiger Erde trocken und dunkel bei acht bis zehn Grad Celbis Juni, daher ist kaum Frostschaden zu befürchten ...

  • Flugpioniere über Lindenthal

    Matthias Kirchner erforscht die Leipziger Luftfahrtgeschichte

    Von unserem Bezirkskorrespondenten P«t*r Salden Reger Betrieb herrschte in der zurückliegenden Woche auf dem Flughafen Leipzig- Schkeuditz: Während der Messetage bestanden zu 22 Städten Europas Direktverbindungen. Doch nur wenige Fluggäste werden wissen, daß die Wiege des Leipziger Luftverkehrs in Lindenthal stand ...

  • Kreuzgitter

    1. Handklapper, 2.< starker Gegensatz, 3. Lauf schuhe, 4. Festland von Europa und Asien, 5. Amtstracht, 6. Drehung, Umdrehung, 7. Fels, Schiefer, 8. Fleisch vom Schenkel des Schweines, 9. Insekt, 10. Metallbolzen, 11. Angehöriger einer leichten Reitertruppe im 18. Jahrhundert, 12. Wappenkunde, 13 ...

  • Scheibenbremsen-Umbau

    Jens Kupfer, 29 Jahre alt, von Beruf Diplomingenieur für Kraftfahrzeugtechnik. Er ist als Gruppenleiter im Motorradwerk Zschopau in der Hauptabteilung Ersatzteilwirtschaft und Service tätig. Sein Rat für Fahrer von ETZ-Modellen heute: Seit 1984 rüstet MZ die ETZ-Modelle wahlweise mit einer hydraulisch betätigten Festsattelscheibenbremse 'für das Vorderrad aus ...

  • Sitzbalken als Vogelschutz an Leitungsmasten

    Unser Leser Winfried Böhmer aus Vetschau, Mitglied der Fachgruppe iür Ornithologie und Vogelschutz im Kulturbund, sandte uns den folgenden interessanten Bericht: / Als die Energiekombinate in den 70er Jahren in der Mittelspannungsebene die Betonmastbauweise mit stehenden Isolatoren einführten, sah niemand vorher, welche ökologischen Auswirkungen'das auf die Vogelwelt haben könnte ...

  • „Feuerwerk" zu Jubiläen

    Mit einar „Feuerwerks "-Serie von vier Briefmarken würdigt die Royal Mail vier Jubiläen, die sich in diesem Jahr zutragen und für Großbritannien eine besondere Bedeutung haben. Mit einem „Feuerwerk" auf jeder Marke werden gefeiert: erstens der 150. Jahrestag der Einführung des öffentlichen Bildungssystems in England und Wales durch die Bestallung offizieller Schulinspektoren, die den Lehrstandard zu überwachen hatten ...

  • Vor dem Griff zur Tablette

    Eine Möglichkeit, Kopfschmerzen ohne den schnellen Griff zur Tablette zum Abklingen zu bringen oder zumindest zu lindern: Man übergießt die Stirn von einer Seite zur anderen mit kaltem Wasser und läßt es am Gesicht herunterfließen. Die Dauer der Prozedur kann zwei Minuten betragen. Gesichtsgüsse haben, abgesehen vom straffenden Effekt auf die Gesichtshaut, vor allem einen durchblutungsfördernden Einfluß für die Schleimhäute ...

  • Kibda bitboum

    In den vielen Garküchen auf den Straßen von Kairo kann man „Kibda bi thoum", Leber mit Knoblauch essen. Dieses Gericht ist in Ägypten sehr verbreitet. Es läßt sich schnell zubereiten, ist würzig und schmackhaft, und wird meist in Fladenbrot oder Brötchen verkauft. Dazu passen aber auch Reis oder Kartoffelpüree ...

  • Die Fruchte der Mispel

    Die zu den Rosengewächsen gehörende Mispel (Mespilus germanica) kam aus dem vorderasiatischen Raum zu uns nach Mitteleuropa. Dieser ausladende Strauch oder kleine Baum mit dornigen Trieben und eigenartigen Früchten ist auf warmen Hängen und an Waldrändern anzutreffen. Der nahrhaften Früchte wegen ist die Mispel schon vor unserer Zeitrechnung in Griechenland angebaut worden ...

  • Auflösungen der Knobelseite vom2./3. 9.89 ND-Preisfraae

    Das Spiel C ceeen D endete als einziges unentschieden. Deshalb haben C und D je eine ungerade, A und B Je eine gerade Punktzahl. Die Summe der Punkte ist zwölf; Jede Mannschaft kann höchstens sechs Punkte erreichen. Keine Mannschaft kann 1 Punkt haben, denn B auf dem letzten platz hat eine gerade Punktzahl, also 0 oder 2 ...

  • Tomato Bhurtha

    Für Tomato Bhurtha, indischen Tomatensalat, benötigt man für vier Personen: 8 große Tomaten, 1 große Zwiebel, wenn vorhanden 3 Peperoni, Salz und Zucker nach Geschmack. Zubereitung: Die Tomaten in siedendem Wasser brühen, enthäuten und mit einer Gabel zerdrücken. Zwiebel Und Peperoni sehr fein schneiden und mit den Tomaten vermengen ...

Seite
Fruchtbringende Freundschaft zwischen DDR und Bulgarien Brüderliche Grüße der DDR zum 41. Jahrestag der KDVR Rege Handelstätigkeit auch amvorletztenTaginLeipzig Kollektivausstellung der VR China erhielt in Leipzig Messe-Ehrendiplom Telefotos: ND/Edcstein Kosmonauten in Orbitalstation Mir umgestiegen DDR-Frauen nach dem ersten Cup-Tag vorn Paktfreie beendeten Gipfel USA-Präsident Bush: Modernisierung von Raketen „lebenswichtig" VRP-Polifiker würdigt den Jugendaustausch mit der DDR Norwegisches Flugzeug stürzte in die Nordsee Neue Dialogrunde über Vertrauen und Sicherheit Millionen in der BRD sind von Armut betroffen Armenien: Erde bebte 53 Tote bei Unfall Starke Unwetter dauern an Kurz berichiet] Es sprechen Hermann A x • n. Admiral Nikolai Dmitrijewitsch Sergeiew,
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen