16. Okt.

Ausgabe vom 14.10.1981

Seite 1
  • Zitiert

    14. Oktober 1981 36. Jahrgang / Nr. 243 Einzelpreis 15 Pf B-Ausgabe Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: 58 50 _ ' r^i «^ rroiezanerauerumaer, vereinigt eucni ues Deutschland Proletarier äüerLänder, vereinigt euch! ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS Hurrikan über Mexiko Mexiko-Stadt ...

  • Mitreißende Kundgebung der Freundschaft und Solidarität mit dem Volk von Angola

    Stürmischer Beifall der Chemiearbeiter von Schwedt für die Ansprache des afrikanischen Staatsoberhauptes Begegnungen und Gespräche mit Werktätigen in Produktionsabteilungen des Petrolchemischen Kombinates Von unseren Berichterstattern Werner Micke. Chr

    S c h w e d t. Am zweiten Tag seines Freundschaftsbesuches in der DDR war der Präsident der MPLA-Partei der Arbeit und der Volksrepublik Angola, Jose Eduardo dos Santos, in der Chemiearbeiterstadt Schwedt zu Gast. Mit stürmischem Beifall nahmen Werktätige des Petrolchemischen Kombinats Schwedt (PCK) am Dienstagnachmittag auf einer mitreißenden Freundschafts- und Solidaritätskundgebung eine Ansprache des afrikanischen Parteiführers und Staatsmannes auf ...

  • Stärkung des Sozialismus — Hilfe für die Volker Afrikas

    Reden von Jochen Hertwig und von Alfonso Van Dunem

    Schwedt. Im Namen der Kommunisten und aller Bürger des Bezirks Frankfurt (Oder) versicherte der 1. Sekretär der Bezirksleitung der SED, Jochen Hertwig, den Präsidenten der MPLA-Partei der Arbeit und der Volksrepublik Angola, Jose Eduardo dos Santos, der festen Solidarität mit dem Kampf seines Volkes für die Festigung der nationalen Unabhängigkeit, für die Stärkung und Verteidigung der revolutionären Volksmacht und für den gesellschaftlichen Fortschritt ...

  • Stark beeindruckt von den Gefühlen der Verbundenheit mit Afrikas Kampf

    Umfangreiche Berichterstattung der Massenmedien in Luanda Luanda (ND-Korr.). In BeWchten ihrer Sonderkorrespondenten haben die angolanischen Massenmedien ausführlich über den Beginn des offiziellen Freundschaftsbesuches des Präsidenten der MPLA-Partei der Arbeit und der Volksrepublik Angola, Jose Eduardo dos Santos, informiert ...

  • Weltkongreß der Frauen in Prag beendete Beratungen

    Prag (ND-Korr.). Der Weltkongreß der Frauen unter dem Leitmotiv „Gleichiberechitigung — nationale Unabhängigkeit — Frieden" wurde am Dienstag mit einer Schlußansprache seiner Präsidentin Freda Brown abgeschlossen. Sie hob den großen Erfolg des Kongresses hervor und erklärte unter starkem Beifall. „Wir Frauen haben eine gemeinsame Sprache gefunden - die Sprache des Friedens und der Solidarität ...

  • Premier Dänemarks empfing Delegation der Volkskammer

    Meinungsaustausch Horst Sindermann—Anker Jörgensen

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Die in Dänemark weilende Delegation der Volkskammer unter Leitung ihres Präsidenten Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, führte am Dienstag in Kopenhagen Gespräche mit dem dänischen Ministerpräsidenten Anker Jörgensen sowie mit führenden Repräsentanten der im Folketing vertretenen Parteien ...

  • Volkszahlung in der DDR am 31. Dezember

    Bevölkerung wird rechtzeitig und umfassend informiert

    Berlin (ND). Mit Stichtag vom 31. Dezember 1981 finddt in der DDR eine Volks-, Berufs-, Wohnraum- und Gebäudezählung statt. Das gab Prof. Dr. sc. Arno Donda, Leiter der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik, am Ddenstag auf einer Pressekonferenz in Berlin bekannt. Die Zählung war vom Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, bereits Ende vorigen Jahres auf der 12 ...

  • Grüße an die VDRJ zum Jahrestag der Revolution

    Telegramm von Erich Honecker an Ali Nasser Mohammed

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, richtete an den Generalsekretär des ZK der Jemenitischen Sozialistischen Partei, Vorsitzenden, des Präsidiums des Obersten Volksrates und Vorsitzenden des Ministerrates der VDR Jemen, Ali Nasser Mohammed, folgendes Glückwunschtelegramm : Werter Genosse Ali Nasser Mohammed! Anläßlich des 18 ...

  • Zusammentreffen mit Chefs diplomatischer Missionen

    Empfang in der Residenz Jose Eduardo dos Santos'

    Berlin (ADN). Dem Präsidenten der MPLA-Partei der Arbeit und Präsidenten der Volksrepublik Angola, Jose Eduardo dos Santos, wurden zu Beginn seines zweiten Besuchstages in der DDR am Dienstagvormittag die in der Deutschen Demokratischen Republik akkreditierten Chefs diplomatischer Missionen vorgestellt ...

  • RGW-Exekutive tagt in Moskau

    Beschlüsse der XXXV. Ratstagung im Mittelpunkt der Verhandlungen Moskau (ADN-Korr.). Das RGW-Exekutivkomitee ist am Dienstag in Moskau zu seiner 101. Tagung zusammengetreten. Auf der Tagesordnung stehen Fragen der weiteren Realisierung der Beschlüsse der XXXV Tagung des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe ...

  • UNO-Gesellschaften

    Genf. Die 28. Versammlung des Weltverbandes der Gesellschaften für die Vereinten Nationen (WFUNA) hat im Genfer Palast der Nationen ihre Beratungen aufgenommen. Daran nehmen etwa 250 Delegierte der UNO-Gesellschaften von 46 Ländern teil.

  • Autokonzern entläßt

    London. Der Automobilkonzern British Levland kündigte die Schließung von drei Werken an. Dadurch verlieren rund 3000 Werktätige ihre Arbeit. In den letzten vier Jahren hat der Konzern bereits 65 000 Arbeitsplätze vernichtet.

  • Hurrikan über Mexiko

    Mexiko-Stadt. Der Hurrikan „Norma", der an der mexikanischen Pazifikküste tobt, hat wahrscheinlich über 60 Tote gefordert. Hunderte Häuser wurden zerstört oder beschädigt und Tausende Hektar Ackerland überschwemmt.

  • Kursberichten

    Parteien-Treffen

    Seite 5

Seite 2
  • „Solidarnosc" will an die Macht

    Die Moskauer „Prawda" veröffentlichte am Dienstag folgenden Artikel von Alexei Petrow: Die Lage in Polen spitzt sich zu und ruft bei den polnischen Kommunisten, bei den Patrioten des sozialistischen Polen und bei all seinen Freunden immer größere Besorgnis hervor. Seit nun schon mehr als einem Jahr drängen die extremistischen Elemente der „Solidarnosc" einen Teil der Werktätigen des Landes zu einer Konfrontation mit der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei und den Organen der Staatsmacht ...

  • Erfahrungen der Besten sind Maßstab im Wettbewerb um hohe Produktivität

    Bezirk Magdeburg: Beachtlicher Planvorsprung / Neues Schweißgerät aus Woltersdorf

    Magdeburg (ND). Gestutzt auf die Neuerer, Forscher und Rationalisatoren, wollen, die Kollektive in Industrie, Landwirtschaft und Bauwesen des Bezirkes Magdeburg den Umfang von Spitzenleistungen in den 80er Jahren weiter bedeutend erhöhen. Dieses Anliegen stand im Mittelpunkt der 3. Bestarbeiterkonferenz, zu den sich, am Dienstag über 700 Werktätige in der Magdeburger Stadthalle trafen ...

  • Premier Dänemarks empfing Delegation der Volkskammer

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Zusammenarbeit weiter zu profilieren. Er unterstrich das Interesse seines Landes an der Errichtung einer kernwaffenfreien Zone in Nordeuropa. Ferner hoffe er, daß es zu konstruktiven Verhandlungen zwischen den Großmächten über den Abbau der Rüstungspotentiale und insbesondere der nuklearen Waffen kommt ...

  • Festes Kampf Bündnis der FDJ mit Nikaraguas Jugend

    Egon Krenz und Carlos Carrion tauschten Meinungen aus

    Managua (ADN-Korr.). Das feste Kampfbündnis zwischen der FDJ und der Sandinistischen Jugend „19. Juli" sowie die antiimperialistische Solidarität prägten auch den zweiten Tag des Freundschaftsbesuches der FDJ- Delegation in Nikaragua. Die vom 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Egon Krenz, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, geleitete Abordnung besuchte am Dienstag das Museum für den revolutionären Volkshelden General Sandino in dessen Geburtsort Niquinohomo ...

  • Freundschaftliche Begegnung mit Politiker der VR Polen

    Außenminister der DDR empfing den Gast zu Gespräch

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, empfing am Dienstag den Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der VR Polen, Marian Dmochowski, zu einem Gespräch. Während des Meinungsaustausches über die internationale Lage brachten beide Gesprächspartner ihre Unterstützung für die Vorschläge der UdSSR zur Begrenzung und Reduzierung der strategischen Rüstungen wie der Kernwaffen in Europa zum Ausdruck ...

  • Delegation der SED besuchte angolanische Provinz Cabinda

    Konrad Naumann sprach auf Meeting der Freundschaft

    Luanda (ADN-Korr.). Mit einem Besuch der Provinz Cabinda setzte die Delegation des ZK der SED unter Leitung von Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros des ZK, am Dienstag ihren Aufenthalt in Angola fort. Begleitet von Evari^tp Qorningqs, Mitglied des Politbüros des ZK der MPLA-Partei der Arbeit und vom Provinzkommissar der Partei, Batalha de Angola, trafen die Gäste mit Werktätigen der Provinz zusammen ...

  • Paavo Väyrynen

    Minister Paavo Väyrynen wurde 1946 als Sohn eines Landwirts und Gärtnereibesitzers unweit der Stadt Kemi in Nordfinnland geboren. 1965 beendete er die Ober schule und legte 1970 an der Universität Helsinki das Staatsexamen der Politischen Wissenschaften ab. Bereits während seines Studiums war Minister Väyrynen politisch aktiv ...

  • 1000 Experten auf Fachtagungen

    TH Karl-Marx-Stadt iud ein

    Kar!-Marx-Stadt (ND). Die 7. „Tage der Wissenschaft und Technik" der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt wurden am Dienstag im kleinen Saal der Stadthalle feierlich eröffnet. Den Festvortrag „Zu den Aufgaben der Naturwissenschaften und der Matherriatik bei der weiteren Beschleunigung des wissenschaftlichtechnischen Fortschritts" hielt der Präsident der Akademie der Wissenschaften der DDR, Prof ...

  • virchow-Preis für junge Mediziner

    Festveranstaltung in der Charite Berlin (ADN/ND). Hervorragende Leistungen junger Mediziner und Naturwissenschaftler wurden am Dienstag mit dem Rudolf-Virchow-Preis 1981 gewürdigt. Der Minister für Gesundheitswesen der DDR, Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, verlieh die hohe Auszeichnung an fünf Wissenschaftler und zwei Kollektive ...

  • Aktiver Beitrag der DDR-Juristen gewürdigt

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär der Internationalen! Vereinigung Demokratischer Juristen (IVDJ), Amar Bentoumi (Algerien), der in Berlin an dem wissenschaftlichen Kolloquium „Die Lehren des Nürnberger Prozesses für den Kampf gegen den Neofaschismus in der Gegenwart" mitwirkte, führte mit dem Präsidenten des Obersten Gerichts und der Vereinigung der Juristen der DDR, Dr ...

  • Grüße an die VDR Jemen zum Jahrestag der Revolution

    (Fortsetzung von Seite 1)

    träges über Freundschaft und Zusammenarbeit vom 17. November 1979 weiter entwickelten. Das Volk der VDRJ ist unter Führung- der Jemenitischen Sozialistischen Partei erfolgreich auf dem Weg der revolutionären Umgestaltung des Landes vorangeschritten. Für den weiteren Kampf um die Realisierung der von der Jemenitischen Sozialistischen Partei gestellten anspruchsvollen Aufgaben wünsche ich dem befreundeten Volk der Volksdemokratischen Republik Jemen neue Erfolge ...

  • Gewerkschafter berieten über Wahlvorbereitung

    Halle (ADN). Von 1981 bis 1985 sollen in der chemischen Industrie 110 000 Arbeitsplätze um- bzw neugestaltet und Arbeitserschwernisse für 15 000 Werktätige beseitigt werden. Das sieht das gegenwärtig diskutierte gemeinsame Programm des Chemieministeriums und des Zentralvorstandes der IG Chemie, Glas und Keramik zur weiteren Entwicklung der Arbeits- und Lebensbedingungen in der Chemie bis 1985 vor ...

  • ROW-Kommusion für Schwarzmetallurgie tagt

    Gera (ADN). Die 58. Tagung der Ständigen Kommission für Schwarzmetallurgie des RGW wurde am Dienstag in Gera eröffnet. Delegationen aus neun Mitgliedsländern des RGW, der SFRJ und der Organisation Intermetall werden neben der Beratung von Problemen der Rohstoffsicherung, der Spezialisierung und Kooperation und der künftigen Aufgaben der wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit Bilanz von 25 Jahren fruchtbaren Zusammenwirkens der metallurgischen Industrien ihrer Länder ziehen ...

  • Zusammenarbeit der Konsumgenossenschaften

    Berlin (ADN). Der Präsident des Verbandes der Konsumgenossenschaft (VDK) der DDR, Dr. Heinz Fahrenkrog, empfing in Berlin den Generaldirektor des Generaldepartements für Konsumgenossenschaften beim Ministerium für Handel und Versorgung der Volksdemokratischen Republik Jemen, Abdilla Fadhe Maisari, zu einem Gespräch ...

  • BRD-Bürger wegen kriminellen Mißbrauchs des Besucherverkehrs festgenommen

    Berlin (ADN). Von den Zollorganen der DDR wurden am 11. Oktober 1981 an der DDR-Grenzübergangsstelle Wartha die Bürger der BRD Jürgen Kuhnert und Hans-Georg Hohoff auf frischer Tat gestellt und festgenommen. Beide mißbrauchten die großzügigen Einreisemöglichkeiten in die DDR zu spekulativen Handlungen und versuchten, wertvolles Meißener Porzellan in die BRD zu schmuggeln ...

  • PKW aus Berlin (West) verletzte Staatsgrenze

    Berlin (ADN). Am 12. Oktober 1981 überfuhr ein PKW, mit überhöhter Geschwindigkeit aus Berlin (West) kommend, im Raum Potsdam die Staatsgrenze und verursachte einen Verkehrsunfall auf dem Hoheitsgebiet der Deutschen Demokratischen Republik. Die Insassen des Fahrzeuges, die rücksichtslos Leben und Gesundheit anderer Bürger und der Grenzsicherungskräfte der DDR gefährdeten, verließen den Unfallort und begaben sich auf Westberliner Gebiet ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • BRD-Spion festgenommen

    Berlin (ADN). Durch die Sicherheitsorgane der DDR wurde am 10. Oktober 1981 der Bürger der BRD Rüdiger N., Verwaltungsangestellter des Hamburger Senats, bei der Durchführung von Spionageaufgaben für einen Geheimdienst der BRD auf frischer Tat gestellt und festgenommen. Ein Ermittlungsverfahren wurde ...

Seite 3
  • Pläne der Reaktion werden scheitern

    Bei der Invasion, deren Opfer unser Land weiterhin ist, ist das südafrikanische Heer 200 Kilometer in unser Territorium eingedrungen, und auf seinem Vormarsch hinterließ es Leid und Zerstörung. Fabriken, Schulen, Krankenhäuser und Wohnhäuser wurden zerstört, ganze Dörfer friedlicher Bauern von der Luftwaffe bombardiert, während in anderen Dörfern alte Frauen und Kinder Opfer der schlimmsten Mißhandlungen der rassistischen Soldaten wurden ...

  • Erste Erfolge auf allen Lebensgebieten

    Unsere Partei orientiert auf die Vertiefung und Entwicklung der Beziehungen der Freundschaft und Zusammenarbeit mit den Ländern der sozialistischen Staatengemeinschaft. Sie geht dabei aus von der Entscheidung für den Sozialismus, die unser Volk getroffen hat. Als Ergebnis dieser sozialistischen Option sind schon einige Erfolge zu verzeichnen, sowohl auf dem Gebiet des Ausbaus und der Festigung der Organe der Partei und des Staates als auch auf wirtschaftlich-sozialem Gebiet ...

  • Eure Siege sind für uns eine Ermutigung

    Das ist auch für uns stimulierend, die wir den Kampf gegen Imperialismus und Kolonialismus führen, die wir uns entschieden haben, ebenfalls den sozialistischen Weg einzuschlagen. Eure Siege sind also für uns sehr ermutigend, für alle Kämpfer, die in Angola eine Gesellschaft der sozialen Gerechtigkeit errichten möchten ...

  • In jeder Minute Produkte für mehr als 20 000 Mark

    An einem Modell des PCK vermittelte der 1. Stellvertreter des Generaldirektors, Siegfried Kipp, einen Überblick über den Stammbetrieb des Kombinates. Die 8600 Beschäftigten dieses jungen Betriebes, den man zu Recht als ein Kind der deutsch-sowjetischen Freundschaft bezeichnet, verfügen über einen Grundmittelfonds von 4,5 Milliarden Mark ...

  • Kampfgefährten seit vielen Jahren

    Ich möchte der Führung der SED für diese glückliche Gelegenheit danken, daß wir mit den Werktätigen dieses Betriebes Zusammensein können, und ganz besonders möchte ich Ihnen, den Werktätigen, unsere Anerkennung aussprechen, daß Sie so zahlreich hier anwesend sind. Wir glauben, daß dies ein lebendiges Zeugnis eurer Sympathie, Freundschaft und Solidarität mit den angolanischen Werktätigen ist, die eure Kampfgefährten sind ...

  • Optimistisch sehen wir in die Zukunft

    All das geschah angesichts der subversiven Manöver der Reaktion und des Imperialismus, ganz besonders ihres Hauptbollwerks im südlichen Afrika, des Rassistenregimes in Südafrika. Darin bestehen die Ursachen für Komplikationen, die es im Prozeß des nationalen Wiederaufbaues in dieser Zeit gegeben hat ...

  • Stärkung des Sozialismus ...

    (Fortsetzung von Seite 1)

    gola und andere afrikanische Staaten. Alfonsp Van Dünem, Mitglied des ZK und Sekretär für internationale Verbindungen der MPLA-Partei der Arbeit, dankte im Namen des angolanischen Staatsoberhauptes und seiner Begleitung für den warmherzigen Empfang durch die Bevölkerung der Chemiearbeiterstadt Schwedt ...

  • Unser Volk hat seine Entscheidung für den Sozialismus getroffen

    lose Eduardo dos Santos sprach vor Arbeitern, Ingenieuren und Wissenschaftlern des PCK Werktätige versicherten das heldenhafte Angola einmütig ihrer solidarischen Unterstützung

    „Es lebe die unverbrüchliche Freundschaft zwischen der DDR und der Volksrepublik Angola!" Mit diesem Ruf wurde Jose Ediuardo dos Santos auf der Kundgebung im PCK Schwedt empfangen. Siegfried Lademann, Parteisekretär des Stammbetriebes, begrüßte die angolanischen Gäste im Namen der gesamten Belegschaft und berichtete ihnen über die großen ...

  • Bei jungen Chemiearbeitern, die projektierte Leistungen überbieten

    Angeregte Gespräche am Arbeitsplatz über Wettbewerb und Wirtschaftswachstum

    Vor den Werktoren des Petrolchernischen Kombinates (PCK) Schwedt war die 18. Kampfgruppenhundertschaft angetreten, als am Dienstagnachmittäg Jose Eduardo dos Santos von den Chemiearbeitern Schwedts herzlich willkommen geheißen wurde, Guido Quaas, Staatssekretär im Ministerium für Chemische Industrie, begrüßte die angolanischen Gäste, das Schalmeienorchester der Kampfgruppe spielte Lieder der internationalen Arbeiterbewegung ...

  • Wichtiger Schlüssel zum weiteren Leistungsanstieg

    „Wir produzieren jetzt fast 100 000 Tonnen Normalparaffine pro Jahr, die als wichtige Rohstoffe für die WaschmitteMndustrie und besonders als Ausgangsprodukt für das Waschmittel Spee sowie als Weichmacher für die Plasteindustrie von großer volkswirtschaftlicher Bedeutung sind", erläuterte Reinhard Matthey ...

  • Dank und beste Wünsche im Brigadetagebuch

    Im Namen der diensthabenden Jugendbrigade „Reinhold Huhn" bat Reinhard Matthey den Präsidenten der MPLA-Partei der Arbeit und der Volksrepublik Angola, sich zur Erinnerung an den Besuch in das Brigadetagebuch einzutragen. Gern kam der Gast diesem Wunsch der jungen Anlalagenfahrer nach, die im Leistungsvergleich der Jugendbrigaden des Petrolchemischen Kombinates stets vordere Plätze einnehmen ...

Seite 4
  • Die richtigen Grundsätze im Leben angewendet s

    Neutsch interessiert, w<ie weit ein Mensch er selbst bleiben kann unter der Last von vielfältigem persönlichem Mißgeschick und angesichts eines hohen Maßes an Verworrenheit politischer Verhältnisse. Wie Forster seinen Grundsätzen treu bleibt, das erzählt Neutsch in einer eigentümlichen Mischung von ...

  • Wagner und seine Musen in vergnüglicher Matinee

    Komische Oper: Kammermusik und Hacks-Szenen

    Von Hansiürgen Schaekr Seit einiger Zeit pflegt man in der Komischen Oper den nützlichen Brauch, großen Premieren sonntägliche Matineen nachzuschicken, in denen des jeweiligen Premierenheiligen auf intime Weise gedacht wird. Das Foyer des Theaters bietet den kammermusikalischen Rahmen. So sind es denn ...

  • Ein Blick hinter die Fassaden der Semperoper

    In alter Schönheit präsentiert sich beim Wiederaufbau der Dresdner Semperoper bereits das Vorstellungshaus mit seinen historischen Sandsteinfassaden. Nur noch wenige Gerüste verdecken die neuen Seitenbühnen, die gegenüber dem Semperschen Grundriß das Bühnenhaus um einige Meter erweitern, damit modernster Technik der notwendige Raum gegeben wird ...

  • Sitten und Bräuche in Musik und Tanz gestaltet

    „Ghana Cultural Ballet" fand begeistertes Publikum

    Von Prof. Dr Jürgen Eisner Die Musik- und Tanzkultur ferner Länder ist im diesjährigen Festtageprogramm besonders reich vertreten. Nach Gastspielen von Ensembles und Solisten aus Mexiko, Japan, Kcimpuchea, Laos, Vietnam und Indien bot der Auftritt des „Ghana Cultural Ballet" in der Kongreßhalle am Alexanderplatz einen Einblick in die 'Kultur der Stämme beziehungSjWeise Dorfgemeinschaften dieses westafrikanischen Landes! ...

  • Tucholsky-Lieder ganz zeitnah serviert

    „Der Mensch hat 2 Beine" — Programm mit Gisela May und Alfred Müller

    Man könnte meinen, Tucholsky habe viele seiner Texte der Gisela May auf den Leib geschrieben. Man saß im Parkett und verfolgte mit Spannung, wachsender Teilnahme und sich steigerndem Spaß ihre wie auch Alfred Müllers Darbietungen. Beide warfen sich überlegt die Bälle zu und gestatteten den Zuschauern das Vergnügen am Mitdenken ...

  • Wichtig für den Leser: Ökonomie des Erzählens

    Für weniger gelungen halte ich den „Strang" der Erzählung, durch den uns der Autor mit den selbstquälerischen Erinnerungen, Fragen, Wunschbildern vertraut machen will, die durch Forsters Kopf gingen, wenn er an die Kinder dachte sowie an Therese, seine Frau, und an Huber, mit dem sie sich in dem Maße verbunden hatte, in dem sie die Trennung von Forster vor allem auf Grund seiner zunehmend revolutionären Gesinnung und Tätigkeit erstrebte ...

  • Revolutionäre Tat — Konsequenz der revolutionären Gesinnung

    Zu Erik Neutschs Erzählung „Forster in Paris" / Von Klaus H ö p c k e

    Als Willi Sitte ein Porträt von Erik Neutsch gemalt hat, gab der Maler dem Kopf des ihm befreundeten Schriftstellers eine doppelte Kontur. Damit sollte dem Betrachter wohl etwas von der dynamischen, zuweilen eruptiven Kraft der Gedanken und künstlerischen Erfindungen des Autors angedeutet werden. Beim Lesen von Erik Neutschs Erzählung ...

  • Kamera im Dienst des Friedens

    Sechs Wochen vor Beginn der 24. Internationalen Leipziger Dokumentär- und Kurzfllmwoche liegen bereits Beiträge aus 15 Ländern vor Darunter Dokumentationen aus Mexiko, Nikaragua, Mogambique. Senegal, Indien, Japan und Vietnam. „Zu unserem am 20. November beginnenden Festival, das erneut unter dem Motto ...

  • Aneignung eines großen humanistischen Erbes

    Erik Neutsch ist mit der vorliegenden Erzählung, deren historischer Stoff für ihn bedeutete, Neues zu erproben, der bewährten Eigenart seines Talents treu geblieben. Er gestaltet ein Menschenschicksal, in dessen Freuden und Leiden er Quellen tieferen Einblicks in die Wahrheit des Lebens freilegt. Wichtige Stationen im Leben Georg Forsters nachzeichnend, wird Neutschs Erzählung zugleich zu einem Buch der Aneignung revolutionären und humanistischen Erbes ...

  • 4. Festival für Dokumentär- und Kurzfilme eröffnet

    Neubrandenburg (ND). Das 4. Nationale Festival des Dokumentär- und Kurzfilms der DDR für Kino und Fernsehen wurde Dienstag abend im Neubrandenburger Filmpalast eröffnet. Bis zum Freitag werden 53 Filme vorgestellt, die von den DEFA-Studios für Dokumentär- beziehungsweise für Trickfilme, dem Fernsehen der DDR, der Hochschule für Film und Fernsehen, dem Filmstudio der NVA und dem Studio H & S produziert wurden ...

  • Gewerkschaft Kunst zu ihren Wettbewerbszielen

    Berlin (ADN). Mit der Vorbereitung der am 2. November beginnenden Gewerkschaftswahlen sowie mit Aufgaben des sozialistischen Wettbewerbs in den künstlerischen und kulturpolitischen Einrichtungen beschäftigte sich der Zentralvorstand der Gewerkschaft Kunst am Dienstag auf seiner 15. Tagung in Berlin. ...

  • Woche des DDR-Kinos in kubanischer Hauptstadt

    Havanna (ADN-Korr.). Mit der Aufführung des Streifens „Die Verlobte" ist. am Montag \n Havanna eine Woche des DDR- Films eröffnet worden. Im Filmkunsttheater „Cinemateca" werden weitere DEFA-Filme gezeigt, so „Solo Sunny", „Bis daß der Tod euch scheidet" und „P S." Anläßlich der Filmwoche weilt eine Delegation mit dem DEFA- Chefdramaturgen Prof ...

  • Staatsschauspiel Dresden lud zu Volkskunsttag ein

    Dresden (ND). Zum zweitenmal lud das Dresdner Staatsschauspiel zu einem Volkskunsttag ein. Zu Gast waren Mitglieder von Laientheatern, die von Regisseuren und Schauspielern des Ensembles betreut werden. Zu den leistungsstärksten Dresdner Arbeitertheatern gehören die des Grafischen Großbetriebes Völkerfreundschaft und des VEB Verpackungsmaschinenbau, die seit vielen Jahren von Mitgliedern der Dresdner Staatstheater künstlerisch geleitet werden ...

  • Leistungsvergleich von Unterhaltungskünstlern

    Potsdam (ADN). Mit Schlagern, humorvollen Schauspielereien, akrobatischen Spielen stellten sich am Montag junge Leute auf dem Potsdamer Bezirks-Interpretenwettbewerb der Unterhaltungskunst vor Insgesamt beteiligten sich 13 frei- und nebenberufliche Unterhaltungskünstler und Nachwuchsinterpreten an der Veranstaltung, die in Vorbereitung des VI ...

  • Internationales Koniitee für Literatürmuseen tagt

    Berlin (ADN). Das Internationale Komitee für Literaturmuseen im Internationalen Museumsrat (ICOM) veranstaltet gegenwärtig in Kamenz und Dresden- seine 4. Jahrestagung mit rund 20 Teilnehmern aus zehn Ländern. Das Thema lautet „Die Künste in Literaturmuseen"

Seite 5
  • Mosaik

    Festveranstaltung in Zypern Nikosia. Anläßlich der Freundschaftswoche Zypern-DDR zum 15. Jahrestag der Gründung der nationalen Freundschaftsgesellschaft fand am Dienstagabend in Limassol eine Festveranstaltung statt. Kanada: Fast 1 Mio Arbeitslose Ottawa. Die Zahl der Arbeitslosen in Kanada ist innerhalb eines Monats um 100 000 auf 891 000 gestiegen ...

  • Appell zur Einheit im Kampf um den Frieden

    Weltkongreß der Frauen beschloß bedeutsame Dokumente

    Von den Berichterstattern Brigitte Boeck und Walter Köcher Prag. Mit einem leidenschaftlichen Appell, die Gefahr eines Kernwaffenkrieges zu bannen, wandten sich die Teilnehmerinnen des Weltkongresses in Prag am Dienstag an die Frauen der Welt. In dem Aufruf wird betont, daß vom fortgesetzten Wettrüsten, vom Streben der NATO nach militärischer Überlegenheit die Existenz der Menschheit bedroht werde ...

  • Hochrüstung der USA erhöht die Gefahr einer Katastrophe

    Washington mit Nachdruck zu Verhandlungen aufgefordert

    Moskau (ADN-Korr.). Mit einem Appell an die ausländischen Veteranen des zweiten Weltkrieges, die Widerstandskämpfer und Teilnehmer am nationalen Befreiungskampf der Völker ist die 5. Konferenz der sowjetischen Kriegsveteranen am Dienstag zu Ende gegangen. In dem Appell heißt es: „Gemeinsam mit der friedliebenden ...

  • Gewerkschafter für den Krefelder Appell

    Stuttgart (ADN). Die Landesbezirksfrauenkonferenz des DGB von Baden-Württemberg hat sich im Namen von 200 000 gewerkschaftlich organisierten Frauen gegen die Stationierung neuer USA-Raketenkernwaffen auf dem Boden der BRD gewandt. Bonn (ADN). Stellvertretend für rund 200 000 gewerkschaftlich organisierte Arbeiter und Angestellte haben sich die Kreisdelegiertenkonferenzen des DGB Nürnberg, Augsburg und Bayreuth gegen den NATO-Raketenbeschluß und für den Krefelder Appell ausgesprochen ...

  • Jahrestagung der Konservativen

    In Blackpool eröffnet / Wirtschaftskurs hart umstritten

    Blackpool (ADN-Korr). Die Jahreskonferenz der regierenden Konservativen Partei ist am Dienstag im Seebad Blackpool in Anwesenheit von Premierminister Margaret Thatcher eröffnet worden. Die viertägigen Beratungen stehen im Zeichen weitgehender Meinungsverschiedenheiten über den monetaristischen Wirtschaftskurs der britischen Regierung ...

  • UNCTAD zur Lage der Weltwirtschaft

    Praktiken kapitalistischer Länder scharf kritisiert

    Genf (ADN-Korr.). Ein Bericht zur Lage der Weltwirtschaft ist erstmals von der UNO-Organisation für Handel und Entwicklung (UNCTAD) herausgegeben worden. Der Inhalt dieses Dokuments bestimmte über weite Strecken die Debatte der soeben in Genf beendeten 23. Tagung des UNCTAD-Rates. Die ungünstige Entwicklung der Weltwirtschaft sei zum größten Teil das Ergebnis der Wirtschaftslage in den kapitalistischen Industrieländern, stellte der Bericht fest ...

  • UNO würdigt Bewegung Nichtpaktgebundener

    Vertreter Ungarns sprach für die sozialistischen Staaten

    New York (ADN-Korr.). Die sozialistischen Staaten sind bereit, die Bewegung der nichtpaktgebundenen Staaten, insbesondere ihre antiimperialistischen und antikolonialistischen Ziele, auch weiterhin voll zu unterstützen. Das versicherte Pal Racz (Ungarn) am Montag im Namen der sozialistischen Staaten Europas auf einer Festveranstaltung der 36 ...

  • Maidana schwebt in akuter Lebensgefahr

    Athen (ADN). Ein „abstoßendes Beispiel der brutalen und barbarischen Verletzung der Legalität und der Menschenrechte durch volksfeindliche Diktaturen" hat Harilaos Florakiis, Generalsekretär des ZK der KP Griechenlands, das Schicksal Antonio Maidanas und anderer Kämpfer Paraguays genannt Er sagte: „Die wenigen Informationen, die diie von der blutigen Stroessner-Diktatur um Paraguay errichtete dichte Mauer des Schweigens durchdringen, rufen Entrüstung und ernste Besorgras hervor ...

  • Lateinamerikanische Parteien gegen die Neutronenwaffe

    Unterstützung für gerechten Kampf der Völker der Region

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). Die gegenwärtig in Mexiko-Stadt tagende Ständige Konferenz Lateinamerikanischer Politischer Parteien (COPPAL) hat das Wettrüsten sowie den Bau der Neutronenwaffe auf das schärfste verurteilt. Sie unterstützte gleichzeitig das Streben der Völker der Region nach Unabhängigkeit und Demokratie und wies jede Form der Einmischung in die inneren Angelegenheiten dieser Länder zurück ...

  • „Solidarnosc" droht mit landesweitem Streik

    Streiks bereits in mehreren Betrieben Warschau (ADN). Mit der Androhung eines neuen landesweiten Streiks versucht das „Solidarnosc"-Präsidium, die polnische Regierung erneut unter Druck zu setzen. Falls ihren Forderungen nach Veränderung verschiedener staatlicher Maßnahmen bis zum 22. Oktober nicht nachgekommen werde, will die „Solidarnosc" - Führung den Streik auslösen ...

  • MENA: Tote und Verletzte bei Unruhen in Assiut

    Kairo (ADN). Bei den bewaffneten Unruhen in der oberägyptischen Provinzhauptstadt Assiut am vergangenen Donnerstag sind insgesamt 53 Personen getötet und 108 verwundet worden, meldete am Montag die ägyptische Nachrichtenagentur MENA. Die Auseinandersetzungen wurden laut MENA von „Extremisten" ausgelöst, die in der Stadt Einrichtungen der Polizei und der Sicherheitskräfte angriffen ...

  • Forderung an Bonns Nein zu den Plänen!

    Bonn (ADN). Der „Initiativkreis neue Sicherheitspolitik" hat sich mit der Forderung an die BRD-Regierung gewandt, „die Stationierung von amerikanischen Atomraketen und Neutronenwaffen in der Bundesrepublik zu verhindern". Ein entsprechender Aufruf des Initiativkreises, den die „Süddeutsche Zeitung" am Dienstag veröffentlichte, wurde von über 700 namhaften Persönlichkeiten des Landes unterzeichnet ...

  • Abschiedsbesuch beim Staatschef der Kapverden

    Praia (ADN). Der Generalsekretär der Afrikanischen Unabhängigkeitspartei der Kapverden (PAICV) und Präsident der Republik der Kapverden, Aristides Pereira, hat DDR-Botschafter Gottheli Schulze im Zusammenhang mit der Beendigung seiner Tätigkeit empfangen. Dabei gab der Präsident seiner hohen Wertschätzung des Standes der Beziehungen zwischen beiden Staaten Ausdruck ...

  • Progressiver Kurs der Republik Bein bekräftigt

    Lagos (ADN-Korr.). Der Präsident der Volksrepublik Benin, Mathieu Kerekou, bekräftigte die Entschlossenheit der „Partei der Volksrevolution Benins" (PRPB), den fortschrittlichen Entwicklungsweg in dieser westafrikanischen Republik fortzusetzen. In einer von Radio Cotonou verbreiteten Botschaft rief, ...

  • Flottenchef aus UdSSR bei Pham Van Dong

    Hanoi (ADN-Korr.), Die Solidarität und Freundschaft zwischen den Parteien, Völkern und Streitkräften Vietnams und der UdSSR entwickeln sich mit jedem Tag weiter und können von niemandem zerstört werden. Das bekräftigte der Vorsitzende des Ministerrates der SRV, Pham Van Dong, am Montag in Hanoi gegenüber dem Chef des gegenwärtig in Da Nang weilenden sowjetischen Schiffsverbandes, dem Ersten Stellvertreter des Kommandierenden der Pazifikflotte, Vizeadmiral Nikolai Jassakow ...

  • Wahlen in Luxemburg

    Luxemburg (ADN-Korr.). Bei den Kommunalwahlen im Großherzogtum Luxemburg am Sonntag hat nach den vorliegenden Ergebnissen aus den größeren Gemeinden die Sozialistische Arbeiterpartei (LSAP) deutliche GeT winne an Stimmen und Sitzen zu verzeichnen. Die Christlich-Soziale Volkspartei (CSV) und die Demokratische Partei (DP), welche die derzeitige Regierungskoalition bilden, konnten ihre Positionen im wesentlichen halten ...

  • Wahlen in Kuba zu den Volksversammlungen

    Havanna (ADN-Korr.). 97,2 Prozent aller wahlberechtigten Bürger Kubas haben am vergangenen Sonntag ihre Stimme den Kandidaten für die Volksversammlungen der Kreise gegeben. Wie der Vorsitzende der Nationalen Wahlkommission, Jose Ramon Machado Ventura, am Montag auf einer Pressekonferenz in Havanna mitteilte, wurden 9763 Abgeordnete gewählt, die 91 Prozent der Sitze in den Kreisversammlungen innehaben ...

  • Beratung zu Fragen des Marxismus-Leninismus

    Sofia (ADN-Korr.). Eine internationale Beratung zu Problemen der marxistisch-leninistischen Theorie begann am Dienstag in Warna. An ihr beteiligen sich Leiter von wissenschaftlichen Forschungsinstituten bei den Zentralkomitees kommunistischer und Arbeiterparteien aus1 15 Ländern, darunter auch eine Delegation der SED ...

  • gestrichen

    210 000 Unterstützungsempfängern sollen die Beihilfen ganz gestrichen werden. Bereits in der Vergangenheit waren die monatlichen Zuschüsse für unterhalb der Armutsgrenze lebende Familien in den Südstaaten fast um die Hälfte niedriger als in den nördlichen Regionen der USA. Das am 1. Oktober in Kraft ...

  • Bishop: Ernste Bedrohung Grenadas durch die USA

    Havanna (ADN-Korr.). Das Volk Grenadas sieht sich einer ernsten Bedrohung durch den USA-Imperialismus gegenüber. Das erklärte der Premierminister des Karibik-Landes, Maurice Bishop, gegenüber kubanischen Journalisten. Doch werde sich sein Land weder durch die fortwährenden militärischen Machtdemonstrationen ...

  • Sozialabbau trifft besonders hart das .Armenhaus der USA7

    Beihilfen für

    Washington (ADN-Korr.). Die als „Armenhaus der USA" geltenden elf Südstaaten zwischen Texas und Florida bekommen „die Streichungen von Sozialbeinilfen durch die Bundesregierung besonders deutlich zu spüren". Das wird in einer Untersuchung des „Rates der südlichen Region" festgestellt. 40 Prozent der 2,1 Millionen Wohlfahrtsempfänger dieser Bundesstaaten — ein Drittel aller Armen der USA lebt dort — werden nach der Studie bis Mitte 1982 Einbußen an staatlichen Zuwendungen hinnehmen müssen ...

  • Treffen kommunistischer Parteien Indochinas

    Vientiane (ADN-Korr.). Die allgemeine politische Lage, Erfahrungen in der Propaganda- und Schulungsarbeit sowie Fragen der Zusammenarbeit der Bruderparteien Indochinas waren Gegenstand eines einwöchigen Erfahrungsaustauschs, den Repräsentanten der Zentralkomitees der Laotischen Revolutionären Volkspartei (LRVP), der Revolutionären Volkspartei Kampucheas und der KP Vietnams in Vientiane führten ...

  • Meeting in Neu-Delhi zum Freundschaffsmonat

    Delhi (ND-Korr.). „Indien und DDR — gemeinsam für Frieden und Abrüstung, gegen die Neutronenbombe" Unter diesem Motto fand am Dienstag in Neu- Delhi ein öffentliches Meeting statt. Auf der Veranstaltung, die den Höhepunkt der Aktivitäten im „Monat der Freundschaft" zwischen beiden Staaten bildete, würdigten Vertreter verschiedener politischer Parteien und Organisationen die aktive Friedenspolitik der DDR und die fruchtbaren Beziehungen zwischen beiden Völkern ...

  • NATO-Seeknegsmanöver begann im Mittelmeer

    Paris (ADN). Im Mittelmeer hat am Dienstag das NATO-Seekriegsmanöver „Schwarze Olive 81" begonnen. Wie ein Marinesprecher in Paris mitteilte, findet das Manöver vor der Südostküste Frankreichs statt und dauert bis zum 23. Oktober. Bangkok (ADN). Unter Teilnahme der Landungsschiffe „Anchorage" und „Monticello" der 7 ...

  • Gespräche zwischen Castro und Berlinguer

    Havanna (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas, Fidel Castro, und der Generalsekretär der Italienischen Kommunistischen Partei, Enrico Berlinguer, führten am Montag in Havanna offizielle Gespräche. Sie erörterten Aspekte der Beziehungen zwischen der KPK und der IKP sowie Probleme der internationalen Situation ...

  • NATO-Beitritf Spaniens Schlag gegenWellfrieden

    Madrid (ADN-Korr.). Ein NATO-Beitritt Spaniens wäre „ein Schlag gegen den Weltfrieden", stellte der Abgeordnete der Sozialistischen Arbeiterpartei Spaniens (PSOE) Luis Yanez Barnuevo am Dienstag in der Tageszeitung „Diario J,6" fest. Ein solcher Schritt sei außerdem ein politisches Attentat auf die nationale Souveränität und Sicherheit ...

  • Leonid Breshnew empfing im Kreml DGB-Vorsitzenden

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, hat am Dienstag im Kreml den DGB-Vorsitzenden Heinz Oskar Vetter empfangen, berichtete TASS. Dabei fand ein Meinungsaustausch über die Entwicklung der Beziehungen zwischen der UdSSR und der BRD sowie zu einigen Problemen der gegenwärtigen internationalen Lage statt ...

  • Keine neuen Raketen stationieren!

    Mahnwache vor Parlament in London / BRD-Initiative lehnt USA-Neutronenbombe ab

    London (ADN-Korr.). Die 10 000. Unterschrift gegen das nukleare Wettrüsten wurde Anfang dieser Woche von der „Mahnwache für Abrüstung" am Parlamentsgebäude in London registriert. Seit Mitte Juni versammeln sich dort täglich zwischen 13 und 14 Uhr Vertreter der britischen Friedensbewegung zu dieser Protestaktion, bei der sie unter den Passanten Unterschriften sammeln ...

  • Jüdischer Friedhof in Gießen geschändet

    Bonn (ADN). Mehr als 100 Grabsteine eines jüdischen Friedhofs sowie die Innenwände einer Synagoge in Gießen (BRD-Land Hessen) sind in der Nacht zum Montag mit Nazisymbolen und antijüdischen Parolen beschmiert worden. Wiie DPA berichtete, entkamen die Täter unerkannt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 150 000 DM geschätzt ...

  • Referendum in Ägypten

    Kairo (ADN-Korr.). In Ägypten fand am Dienstag ein Referendum über den Nachfolger des vor einer Woche bei einem Attentat ums Leben gekommenen Präsidenten Anwar ei Sadat statt. Einziger Kandidat war der bisherige Vizepräsident und Generalsekretär der regierenden National- Demokratischen Partei, Mohammed Hosni Mubarak ...

  • Paris: Schriftsteller gegen Hochrüstung

    Paris (ADN-Korr.). Gegen die Stationierung neuer USA-Raketenkernwaffen in Westeuropa und den USA-Beschluß zur Serienproduktion der Neutronenwaffe hat sich der französische Schriftsteller Herve Bazin in einem in der „Humanite Dimanche" veröffentlichten Appell ausgesprochen.

  • Iran: Präsident vereidigt

    Teheran (ADN). Hojatoleslam Seyed Ali Khamenei ist am Dienstag in Teheran auf sein Amt als neuer Staatspräsident Irans vereidigt worden. Er tritt die Nachfolge von Präsident Rejai an, der im August bei einem Bombenanschlag ums Leben kam.

Seite 6
  • USA drohen Kanada mit, Vergeltung'

    Meinungsverschiedenheiten zwischen beiden Ländern haben ein Rekordtief erreicht

    Von Martin Kauders Die Verärgerung Washingtons über Kanadas eigenständigen Kurs entlädt sich in immer gehässigeren Kommentaren in den US-Monopolblättern. Offen werden Ottawa „umfangreiche Vergeltungsmaßnahmen" für den Fall angedroht, daß es sich den politischen und ökonomischen Interessen der USA widersetzt ...

  • Konferenz der Zeitschriften für Fragen des Parteilebens

    Delegationen aus 16 Ländern tauschten Erfahrungen aus

    Berlin (ND). Auf Einladung der Redaktion „Neuer Weg" fand am 12. und 13. Oktober 1981 in der Parteischule „Karl Liebknecht" beim Zentralkomitee der SED die 3. internationale Konferenz der Chefredakteure von Zeitschriften für Fragen des Parteilebens marxistisch-leninistischer Parteien statt. Die Beratung stand unter dem Thema: „Die wachsenden Anforderungen an die führende Rolle der marxistischleninistischen Parteien in den sozialistischen Ländern ...

  • Trubel au /dem Rastro von Madrid

    Beim Spaziergang über den Trödelmarkt der spanischen Hauptstadt notiert

    Von unserem Korrespondenten Siegfried König Es ist das Fluidum, nicht so sehr der Wunsch, etwas zu kaufen, das unzählige Besucher zu jeder Jahreszeit Sonntag für Sonntag zum Madrider Rastro, dem Trödelmarkt, zieht, der laut Reiseführer der größte in Europa sein soll. In der „Hauptstraße" des Flohmarktes, der Straße der Gerber, schallt es wie auf einem Jahrmarkt ...

  • Impulse durch Besuch von Erich Honecker

    Die Vereinbarung über die Verwirklichung dieses Projektes war während des offiziellen Besuches des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, im November 1979 in Aden getroffen worden. Die Druckerei ist eines der jüngsten Beispiele für eine Zusammenarbeit, die mittlerweile schon zwölf Jahre zurückreicht ...

  • der Tiefe der

    Erde von Dagestan

    Von Günter Brock, Moskau Ein Geothermal-Kraftwerk von 420 Megawatt Leistung wird in diesem Fünfjahrplan ini der Dagestanäschen ASSR errichtet. Das Territorium der, Republik am Kaspischen Meer ist reich an Heißwasserquellen, die relativ dicht unter der Erdoberfläche liegen. Das größte bisher entdeckte Reservoir fördert täglich 36 000 Kubikmeter mit einer Austrittstemperatur von 240 Grad Celsius ...

  • Tätige Solidarität bringt Völker näher

    Indes hat man in Aden, der Stadt unter dem Bergmassiv des Shamsan, nicht nur jene Form der Zusammenarbeit schätzen gelernt, die mit größeren Projekten verknüpft ist und die Zahl der Arbeitsplätze mehrt. Partei- und Staatsführung der VDRJ messen mindestens ebenso großen Wert den wissenschaftlichen, technischen und kulturellen Beziehungen bei ...

  • Rüstung treibt die Preisspirale

    Von Peter K i r s c h e y Produktionsrückgänge in bisher nicht erlebtem Ausmaß — von fünf bis sechs Prozent — eine „Explosion" der Verbraucherpreise um 40 Prozent und zunehmende Arbeitslosigkeit charakterisieren gegenwärtig die südkoreanische Wirtschaft. An erster Stelle der Ursachen für den Einbruch stehen — wie der südkoreanische Handelsminister Su Suk Joon zugeben mußte — ' „die außerordentlich hohen" Rüstungsausgaben ...

  • Grüße zum Nationalfeiertag

    Demokratische Volksrepublik Algerien

    Das Begehen des Nationalfeiertages Ihres Landes ist mir willkommener Anlaß, Ihnen im Namen des algerischen Volkes, der Partei der Nationalen Befreiungsfront und in meinem eigenen Namen meine herzlichen Glückwünsche zu übermitteln. Ich bin überzeugt, daß die Deutsche Demokratische Republik unter der Führung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands auch weiterhin Siege und Erfolge beim Aufbau einer gerechten und blühenden sozialistischen Gesellschaft erringen wird ...

  • Zitiert

    Mit den verstärkten Rüstungsausgaben der USA setzt sich die „Washington Post" auseinander. Zu dem Argument, die Sowjetunion werde bei einer angeblichen militärischen über-i legenheit die USA „angreifen oder auf jedep Fall mit der Drohung eines Angriffs erpressen", betont das Blatt: „Wenn wir annehmen, ...

  • Indien für Abbau der Spannungen

    Von Hilmar König, Delhi Als erfolgreich bezeichnete die indische Ministerpräsidentin Indira Gandhi ihre dieser Tage beendete 17tägige Reise nach Indonesien, Fidschi, Tonga, Australien und zu den Philippinen. Wie politische Beobachter betonen, stärkte Indien damit seine Beziehungen mit den genannten Ländern ...

  • Breites Spektrum gemeinsamer Objekte

    Die Palette dieser Zusammenarbeit ist außerordentlich breit, wie die folgenden Beispiele verdeutlichen mögen: Seit Ende 1979 verfügt die VDRJ über ein umfassendes Telefonnetz; alle sechs Gouvernorate sind durch Relaisstatäonen und Richtfunkstrecken miteinander verbunden. Eingerichtet wurde dieses System mit maßgeblicher Unterstützung des VEB Funkund Fernmelde-Anlagenbau Berlin ...

  • DDR-Spezialisten in Aden bekannt und geschätzt

    Zusammenarbeit unserer Republik mit der VDR Jemen umfaßt zahlreiche Gebiete

    Von Lothar Pilz Im Adener Stadtteil Ma'alla — unmittelbar neben jenem Gebäude, in dem das Organ der Jemenitischen Sozialistischen Partei, „14. Oktober", hergestellt wird — geht ein großes Bauvorhaben seiner Vollendung entgegen. Es ist der Komplex der neuen Regierungsdruckerei, die mit Hilfe von DDR-Spezialisten errichtet und vom Kombinat Polygraph „Werner Lamberz" Leipzig maschinell ausgerüstet wird ...

  • Fortschrittliche Volkspartei Guyanas

    Liebe Genossen! Das Zentralkomitee der Fortschrittlichen Volkspartei Guyanas übermittelt anläßlich des 32. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik herzliche und solidarische Grüße. Die Fortschritte, die die Deutsche Demokratische Republik in den drei Jahrzehnten seit ihrer Gründung gemacht hat, sind Beweis für die richtige und volksverbundene Politik der SED ...

  • Kommunistische Partei Venezuelas

    ...

  • Spiegelbild des Fortschritts in der VDR Jemen

    250 000 Einwohner zählt die inmitten eines Bergmassivs gelegene Hauptstadt der VDR Jemen, Aden. Hier ein Blick auf den Stadtteil Crater. Wie diesen Mädchen und Jungen einer Adener Schule stehen allen Kindern der Volksdemokratischen Republik die Bildungswege offen Fotos: N-D Lange; ZB/Mittelstädt

Seite 7
  • 13 500 Zuschauer täglich

    Dieser Tage berichtete die einstige Weltklasseturnerin Ludmilla Turischtschewa in Berlin über den Stand der Vorbereitungen. Sie ist jüngstes Mitglied des Technischen Komitees der Frauen im Internationalen Turnverband und nahm an der Tagung dieses Gremiums in der DDR-Hauptstadt teil. Die Weltmeisterschaften ...

  • der dritte rreistüweltmeister der DDR

    Skopje ein DDR-Ringer - Roland Gehrke. Der 27jährige Luckenwalder war in den Jahren zuvor ausschließlich im Superschwergewicht zu seinen Erfolgen - dem EM-Titel 1976 und weiteren vier EM- und WM-Medaillen, — gekommen. „In dieser Saison aber hatte ich mich nach reiflichen Überlegungen mit meinem Trainer Reiwhand ...

  • Neue Elemente geprüft

    Auch über neue Turnelemente wurde im Technischen Komitee beraten. Nach dem Reglement muß jedes neue Element bei diesem Gremium eingereicht und von ihm genehmigt werden, ehe es im Wettkampf gezeigt werden darf. Das geschieht, um das neue Detail nach seiner Wertigkeit einzuordnen und um es im Wettkampf besser beurteilen zu können ...

  • Weiterer Aufschwung im Sport des Rohrkombinats

    Beratung von Sportorganisatoren vor Gewerkschaftswahl

    Von unserem Mitarbeiter Jörg Oppermann Zu einem Erfahrungsaustausch über die weitere Verwirklichung des Gemeinsamen Sportprogramms von DTSB, FDGB und FDJ trafen sich am Dienstag im Riesaer Klubhaus der Gewerkschaften „Joliot-Curie" über 100 gewerkschaftliche Sportorganisatoren des VEB Rohrkombinat. Sie ...

  • Noihen

    Die fünfte Partie um die Schach- WM in Meran zwischen Titelverteidiger Anatoli Karpow (UdSSR) und Herausforderer Viktor Kortschnoi wurde nach 45 Zügen vertagt. Karpow liegt mit 3:0 in Führung. Nach neun Runden des internationalen Schachturniers in Tilburg (Niederlande) liegen Tigran Petrosjan (UdSSR) und Jan Timman (NL) mit je 6 Punkten gemeinsam an der Spitze ...

  • Sieben Oberligaspiele, neunmal um WM-Punkte

    Um 14.30 Uhr eröffnen am heutigen Mittwoch der FC Karl- Marx-Stadt und der FC Rot-Weiß Erfurt den siebenten Punktspieltag der DDR-Fußball-Oberliga. Um 17 Uhr treffen aufeinander: Dynamo Dresden—FC Carl Zeiss Jena, 1. FC Magdeburg—Energie Cottbus, BFC Dynamo—Wismut Aue, HFC Chemie—Sachsenring Zwickau, 1 ...

  • Toto-Spielansetzungen

    mit dem Tip der ND-Sportredaktion

    P Ch. Ilmenau-Rot-Weiß Erfurt 2 P Tiefenort—Carl Zeiss Jena 2 P Vorw. Dessau II—Magdeburg 2 P FH Karl-Marx-St.-FCV Frankf. 2 P Stahl Thale-1. FC Lok Leipz. 2 P Ch. Böhlen-Sachs. Zwickau 1 P Lok Stcndal—HFC Chemie 2 P KWO Berlin—Hansa Rostock 2 P Mot. Weimar-FC Karl-Marx-St. 2 P Schwarze Pumpe—Wismut Aue 2 P Vorw ...

  • Aktivitäten hinter den WM-Kulissen

    Es steht alles zum Besten vor den Turntitelkämpfen in Moskau / Von Wolfgang Richter

    Am 22. November werden in Moskau die Turnweltmeisterschaften eröffnet. Als Mexiko- Stadt, das sich ursprünglich um die Ausrichtung beworben hatte, vor etwa einem halben Jahr wegen struktureller Änderungen im Sport die 21. Welt-Titelkämpfe an den internationalen Verband zurückgab, sprang kurzfristig die sowjetische Hauptstadt ein ...

Seite 8
  • Volkszählung am Jahresende 1981 braucht Mitarbeit jedes Bürgers

    Pressekonferenz informierte über Anliegen und Verlauf / 400 000 Helfer geben Rat

    Von Manfred Krüger Die Volks- Berufs- Wohnraumund Gebäüdezählunn am 31. Dezember 19H1 soll daxu dienen, Informationen für die Weiterführung der Hauptaufgabe in ihrer Einheit von Wirtschafts- unid Sozialpolitik entsprechend den Beschlüssen des X. Parteitages der SED zu gewinnen, sagte Prof. Dr. sc. Arno Donda auf der Pressekonferenz in Berlin ...

  • Fernsehen und Funk heute

    Fernsehen 1:

    7.55 English for you, 8.25 Taiga, 9.20 Programmvorschau, 9.25 Aktuelle Kamera, 10.00 Musen, Fernsehinszenierung nach Peter Hacks, 11.50 Einen alten Baum verpflanzt man nicht ? oder Fünf Rentner und eine Entscheidung; 12.20 Nachrichten . 12.45 English for you; 14.30 Programmvorschau, 14.35 Der Revisor, Komödie; 16 ...

  • Glänzende Trikots und Träume aus Tüll

    PGH Maß- und Bühnenkleidung arbeitet für Ensembles

    „. . und die Königstochter verlangte ein Kleid, das so zart und duftig sein sollte, das es Platz in einer Nußschale finden müsse. " Heute könnte der Märchenprinz sich viele gefahrvolle Wege ersparen. Um die Gunst der Königstochter zu erringen, würde er sich geradewegs an die Berliner PGH Maß- und Bühnenkleidung „Friedrichstadt" wenden ...

  • Pan und Apollo vor dem Kamin

    Dem Besuchet, der in diesen Tagen in der Gemäldegalerie des Bode-Museums weilt, wird ein Bild besonders auffallen. Es hängt nicht wie üblich an der Wand oder ist wie die Miniaturen in Schaukästen untergebracht, sondern steht auf einer Staffelei im Kaminzimmer. In loser Folge wird er dort immer neue Kunstwerke unter dem Motto „Staffelei vor dem Kamin" vorfinden - Bilder aus dem Magazin, das sonst nur Wissenschaftlern zugänglich ist ...

  • Die kurze Nachricht

    BÜCHPREMIERE. Die ausgefal-

    UNTERHALTUNG. Zu bunten Vormittagen mit Unterhaltungskünstlern lädt das Kulturzentrum Friedrichshain ältere Bürger am 14. und 28. Oktober jeweils 10 Uhr in das Filmtheater Kosmos ein. KONZERT. Vokal- und Instrumentalmusik alter englischer Meister des 15. und 17. Jahrhunderts wird in der Reihe „Konzert am Abend" am Donnerstag um 20 Uhr im Informationszentrum am Fernsehturm zu hören sein ...

  • Programmvorschau für das .Babylon"

    14. 10. - 15 Uhr- Grauadler (USA, R.: Charles B. Pierce), 17.30 Uhr- Die Unschuldigen mit den schmutzigen Händen (Frankreich, R.: Claude Chabrol), 20 Uhr: Der verlorene Engel (DDR, R.: Ralf Kirsten); 15. 10. - 15 Uhr: Grauadler, 17 Uhr- Zu Beginn der Zeiten (Ungarn, R. Tamäs Renyi), 20 Uhr: Hallo Babylon — Gruppe: Schubert Band, 16 ...

  • Geschlossene Schneedecke in den Thüringer Kammlagen

    Kaltluft auch in den nächsten Tagen wetterbestimmend

    In allen Teilen der Republik war es am Dienstag stark bewölkt, verbreitet traten zumeist leichte Niederschläge auf. Die Temperaturen lagen tagsüber mit 5 bis 11 Grad Celsius deutlich unter den für die Jahreszeit üblichen Werten. Anhaltende Schneeschauer waren in den Kammlagen des Thüringer Waldes zu verzeichnen ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 05 40), Apollosaal 20—22 Uhr: „Der Schulmeister/Kaffeekantate/Der vierjährige Posten"**); Komische Oper (2 29 25 55), 20-22 Uhr: 1. Sinfoniekonzert***) ; Metropol-Theater (2 0717 39), 19 Uhr: Ballettensemble des Kisfaludy-Theaters Györ, Gastspiel**) , Deutsches Theater (2 8712 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Am Rande eines umfangreichen skandinavischen Tiefdruckgebietes gelangt Luft polaren Ursprungs in unseren Raum. Dabei ist es wechselnd, teils stark bewölkt, und es kommt zeitweise zu schauerartigem Niederschlag. Er ist zum Teil mit Schnee oder Graupel vermischt, und im Bergland oberhalb 700 Meter fällt er meist als Schnee, örtlich können auch kurze Gewitter auftreten ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1817 Berlin, Franz-MShring-Pläfe I, Telefon: Sammelnümmer 58 SO. Bankkonto: Beniner Stadtkontor, :103s Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. «721-12-45. -Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin. Konto-Nr. 7198-S6-55509. - Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG, Anzeigenzentrale BarJia, Postaosdirlft: 11)26 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, Sitz: 1020 Berlin, WaUstr ...

  • Treptower mit guten „Mach mitr-Leislungen

    Bis Ende September erreichten die Treptower im „Mach mit!"- Wettbewerb Leistungen im Werte von über 25,3 Millionen Mark. Damit wurde die Jahreszielstellung mit mehr als 75 Prozent erfüllt. Allein über 13,1 Millionen Mark konnten bei der Instandsetzung und -haltung sowie bei der Modernisierung von Wohnungen abgerechnet werden ...

  • Volksvertreter beriefen über Arbeiter-Versorgung

    Über die bessere Nutzung gastronomischer Einrichtungen für die Versorgung der Berliner Werktätigen, Schüler und Studenten mit warmen Mahlzeiten beriet am Dienstag die Ständige Kommission Arbeiterversorgung und Speisenwirtschaft der Stadtverordnetenversammlung. Dabei geht es darum, auch die Kleinund Mittelbetriebe ohne eigene Küche in die Versorgung einzubeziehen sowie Klub- und große Speisegaststätten zunehmend für die in ihrer Nähe gelegenen Betriebe und Schulen zu nutzen ...

  • Ehre seinem Andenken

    Am 19 September starb im Alter von 82 Jahren unser Genosse Friedrich Rose I er aus der WPO 206. Er war seit 1925 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für seiine üb$r 50jährige Treue zur Partei mit der Ehrennadel und Urkunde des ZK der SED ausgezeichnet. Er war Träger staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen ...

  • enstücke aus der Backstube in Pankow-Heinersdorf

    Unter flinken jungen Händen entstehen in der Lehrbäckerei des VEB Berliner Backwarenkombinat in der Prenzlauer Promenade süße Sachen. 120 Madchen und Jungen, 1. und 2. Lehrjahr, werden hier Bäcker oder Konditor. Vorbereitung, Formen und Backen des Teigs gehören zur praktischen Ausbildung. Zum Lehrabschluß entsteht das Gesellenstück - kunstvoll »erzierte Torten Fotos: ND/Winkler; Telefoto ...

Seite
Zitiert Mitreißende Kundgebung der Freundschaft und Solidarität mit dem Volk von Angola Stärkung des Sozialismus — Hilfe für die Volker Afrikas Stark beeindruckt von den Gefühlen der Verbundenheit mit Afrikas Kampf Weltkongreß der Frauen in Prag beendete Beratungen Premier Dänemarks empfing Delegation der Volkskammer Volkszahlung in der DDR am 31. Dezember Grüße an die VDRJ zum Jahrestag der Revolution Zusammentreffen mit Chefs diplomatischer Missionen RGW-Exekutive tagt in Moskau UNO-Gesellschaften Autokonzern entläßt Hurrikan über Mexiko Kursberichten
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen