18. Jun.

Ausgabe vom 02.01.1974

Seite 1
  • Das vierte Jahr

    Millionen Werktätige haben nach wohlverdienten Feiertagen heute ihren ersten Arbeitstag im neuen Jahr. 1974 ist das vierte Jahr in dem vom VIII. Parteitag der SED beschlossenen Fünfjahrplan. In den vergangenen, drei Jahren hat jeder deutlich gespürt: Wir kommen gut voran, und hohe Leistungen zahlen sich aus ...

  • Güterstrom ohne Pause

    Frankfurt (Oder). Auf dem Grenzbahnihof Frankfurt (Oder) — der Drehscheibe des DDR-Güterverkehrs auf der Freundschaftsmagistrale zur Sowjetunion und der VR Polen — sorgten auch am 1. Januar seit den frühen Morgenstunden über 150 Eisenbahner, Angehörige des Zolls und der Außenhandelsbetriebe für eine pausenlose Güterabfertigung ...

  • Auf RGW-Baustellen herrscht reger Betrieb

    Am Gemeinschaftsproiekt in Ust-Ilim wächst die Staumauer

    Moskau (ADN-Korr./ND). Rege Bautätigkeit herrschte zu Jahresbeginn auf den ersten von verschiedenen sozialistischen Ländern gemeinsam zu errichtenden Objekten des Komplexprogramms der sozialistischen ökonomischen Integration. Es werden die notwendigen Voraussetzungen geschaffen, um die von' den beteiligten RGW-Ländern vereinbarten Termine einzuhalten ...

  • Hans-Georg Aschenbach fährt weifer die Gesamtwertung an

    Walter Steiner (Schweiz) Tagessieger in Garmisdi-Partenkirdien

    # SKISPRINGEN. Mit einem Vorsprung von 34 Punkten vpr dem Schweizer, Schmid führt Skiflugweltmeister Hans-Georg Aschenbach auch nach dem zweiten Sprunglauf der Vierschanzentournee das Feld der weitbesten Skispringer an. In einem packenden Duell unterlag er am Neujahrstag in Garmisch-Partenkjrdien dem Tagessieger Walter , Steiner (Schweiz) knapp mit 1,5 Punkten ...

  • Neue Kupferhütte in VR Polen

    Warschau (ADN-Korr./ND). Die Wojewodschaftsorganisation Zielona Gora des Sozialistischen Jugendverbandes Polens (ZMS) übernahm die Patenschaft über den Bau der Kupferhütte Glogow 2, mit deren Errichtung am Jahresende begonnen wurde und die jährlich 150 000 Tonnen Elektrolytkupfer produzieren wird. Die Jugendlichen stellten sich das Ziel, daß Glogow 2 nach einer Bauzeit von 36 Monaten das erste Kupfer liefert ...

  • IOC-Präsident Lord Killanin: Moskau für Olympia geeignet

    Moskau (ADN/ND). Der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Lord Killanin, erklärte in einem Interview mit „Sowjetski j Sport", Moskau könnte schon jetzt Olympische Spiele in, fast allen Disziplinen durchführen. Die sowjetische Hauptstadt verfüge über ausreichend gute Sportanlagen und gute organisatorische Traditionen ...

  • Kuba feiert Jahrestag seiner Revolution

    Parade in Havanna/Werktätige geehrt

    Havanna (ADN-Korr./ND). Mit der bisher größten Militärparade seit 1959 begeht das kubanische Volk am heutigen Mittwochvormittag auf dem Platz der Revolution in Havanna den 15. Jahrestag des Sieges der Revolution. Anläßlich des Jahrestages waren in den letzten Tagen zahlreiche Militärdelegationen lateinamerikanischer, afrikanischer und asiatischer Staaten in Havanna eingetroffen ...

  • Länder des Kapitals: Krisenlasten wachsen

    Vor allem Nahrungsmittel teurer

    Washington (ADN). Mit „tiefgreifenden Änderungen im Lebensstil" werden die Bürger der USA in den kommenden Monaten die steigenden Profitraten der Monopole zu bezahlen haben. Präsident Nixons Chefwirtschaftsberater Herbert Stein erklärte zum Ausklang des alten Jahres, er rechne damit, daß die Teuerung in den kommenden sechs Monaten anhalten werde ...

  • Exakte Erfüllung des Plans vom ersten Arbeitstage an

    Kollektive an hochproduktiven Anlagen begrüßten das neue Jahr in ihren Produktionsstätten / Überall Gewißheit: Stärkung der Republik zu Ehren des 25. Jahrestages der DDR gereicht allen zum Nutzen

    Eisenhüttenstadt. Vom erfolgreichen Planstart im EKO kündete das Feuerwerk 14 ergiebiger Roheisenatostiche in den ersten Stunden des neuen Jahres. In den Vormittagsstunden des 1. Januar verließen nahezu 1500 Tonnen Roheisen bester Güte das metallurgische Zentrum an der Oder. Die zwölf Hochofenkollektive bauen auf einer stabilen Planerfüllung in allen Monaten des vergangenen Jahres auf ...

  • Vitkovice dem Kalender voraus

    Prag (ADN-Korr./ND). Die Hochöfner der /Vitkovicer Eisenwerke „Klement Gottwald" in Ostrava schmolzen in der Neujahrsnacht den ersten Stahl des Jahres 1974. Allerdings, so sagte Ingenieur Lunacek, stellvertretender Leiter der Hochofenabteilung, in einem Gespräch, war dies nicht der erste Stahl des neuen Planjahres, die Vitkovicer hatten bereits am 20 ...

  • Minister bei Kumpeln

    Borna. Die Kumpel des Braunkphlenkombinates, Borna überboten im vergangenen Jahr den Plan um mehr als eine halbe Million Tonnen Kohle. Während eines Besuches im Tagebau Witznitz beglückwünschte der stellvertretende Minister für Kohle und Energie Karl-Heinz Rosiger am Neujahrstag die Bergleute für ihre Leistungen, Die Förderleistung am Dienstag im Tagebau Witznitz sei ein guter Start für das Jahr 1974 ...

  • Stahl über den Plan

    Riesa. Unmittelbar naeh Mitternacht floß im VEB RohrJcombinat Stahl- und Walzwerk Riesa der erste 74er Stahl in die Kokillen. „Seit 14 Tagen kamen täglich etwa 3300 Tonnen Stahl auf äas Konto des Gegenplanes", berichtete der 1. Schmelzer Karl Raasch. „Für 1974 haben sich die Kumpel bei uns das Ziel gestellt, die Arbeitsproduktivität erneut um mindestens ein Prozent zusätzlich zu steigern ...

  • Bessere Rohrqualität

    Eberswalde. Bis März 1974 soll das zur Zeit wichtigste Rationalisierungsvorhaben im Walzwerk Finow, die Umrüstung auf Hochfrequenz-Schweißtechnik, beendet sein. Die zum Teil schon realisierte Aufgabe ermöglichte bereits im Dezember eine bessere Qualität der Präzisionsstahlrohre. Die neue Rohrqualität ist für 2200 Partnerbetriebe Voraussetzung weiterer Rationalisierungsmaßnahmen ...

  • In dieser Ausgabe:

    ...

Seite 2
  • Unheilbare Gebrechen

    wohl selten waren die ökonomischen Schlechtwetterprognosen der Politiker und Experten des Kapitalismus so gebündelt und so übereinstimmend wie für das soeben angebrochene Jahr 1974. Nur Schwarz- und Grautöne beherrschen das von ihnen präsentierte Bild. Die Schlagzeilen der großbürgerlichen Zeitungen ...

  • Kürzere Reparaturzeit erhöht Ünsatzdauer der Maschinen

    Landtechniker erreichten im Wettbewerb beachtliche Ergebnisse

    Berlin (ND). Ausgezeichnete Ergebnisse~im sozialistischen Wettbewerb erzielten die mehr als 40 000 Landmaschinen- und Traktorenschlosser in den 160 Kreisbetrieben für Landtechnik im zurückliegenden Jahr. Der Plan der Warenproduktion wurde mit zwei Prozent überboten. Das bedeutet u. a. für 140 Millionen Mark mehr Instandsetzungen und im Anlagenbau für industriemäßige Tierproduktion'sstätte» Mehrleistungen von 90 Millionen Mark gegenüber 1972 ...

  • Guter Kurs der Hochöfner auf wachsende Effektivität

    ND-Gespräch mit Genossen Konrad Reim, APO-Sekretär im EKO

    Konrad Reim: Wir im Roheisenbereich tragen große Verantwortung bei der bedarfsgerechten Versorgung der Volkswirtschaft mit metallurgischen Erzeugnissen. Bei unseren Debatten muß es demgemäß vor allem um die Frage gehen, wie wir aus unseren Anlagen noch mehr herausholen können. Der Gegenplan für das neue Jahr sieht bis jetzt eine zusätzliche Produktion von 15 000 Tonnen Roheisen vor ...

  • Rat und Betriebe verbessern die Lebensverhältnisse

    Zeitersparnis im Berufsverkehr / Mehr Kindergartenplätze

    Karl-Marx-Stadt (ADN ND). Viele Verbesserungen der Lebensverhältnisse, die im vergangenen Jahr erreicht wurden, kommen auf das Konto enter Zusammenarbeit zwischen Räten und Betrieben. Die tuten Erfahrungen, die bei der Verwirklldiune dieser wichtigen Festlegung im Gesetz Ober die örtlichen Volksvertretungen gesammelt wurden, werden allerorts auch im neuen Jahr angewandt ...

  • Werktätige der DDR mit Chiles Patrioten solidarisch

    Berlin (ND/ADN). Zu Beginn des neuen Jahres bekräftigen Werktätige in allen Bezirken der DDR ihre Solidarität mit den Patrioten Chiles. In vie- U.n Betrieben und Einrichtungen fanden zum Jahreswechsel Solidaritätsveranstaltungen statt. Angesichts der andauernden grausamen Unterdrückung des chilenischen Volkes durch die faschistische Militärjunta haben die leitenden Schwestern der Gesundheitseinrichtungen des Bezirkes Dresden schärfsten Protest erhoben ...

  • Am Neujahrsmorgen bei guten Freunden zu Gast

    Frankfurt (Oder) (ADN). Zahlreiche Spaziergänger aus Frankfurt (Oder) und der polnischen Nachbarstadt Slubice begrüßten sich am Neujahrsmorgen auf der Friedensbrücke. Viele Werktätige des Frankfurter Halbleiterwerkes führte der Neujahrsspaziergang zu befreundeten Familien in die benachbarte Wojewodschaft Zielona Gora ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Ottomar Pech

    Das Zentralkomitee der SED hat Genossen Ottomar Pech, Generalleutnant im Ministerium für Nationale Verteidigung, herzliche Grüße und Glückwünsche zum heutigen 60. Geburtstag übermittelt. In dem Schreiben heißt es: „Dein Leben ist eng mit dem revolutionären Kampf der Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Partei verbunden ...

  • Neuerer erleichtern die Arbeit in Gesundheitseinrichtungen

    Magdeburg (ADN). Jeder vierte Mitarbeiter im Gesundheits- und Sozialwesen Magdeburgs hat 1973 als Neuerer zur Verbesserung der medizinischen Betreuung der Bevölkerung beigetragen. Über die Hälfte von ihnen sind Jugendliche. Sie konnten z. B. auf der diesjährigen zentralen MMM in Leipzig über ihre Erfahrungen bei der Rationalisierung im Bereich der Pharmazie berichten ...

  • Weitere Glückwünsche zum Jahreswechsel

    Berlin (ADN). Den führenden Persönlichkeiten der Deutschen Demokratischen Republik sind zum Jahreswechsel weitere Glückwünsche aus dem Ausland zugegangen. Herzliche Glückwünsche an den Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Erich Honecker, den Vorsitzenden ...

  • Zwischen Kap Arkona und Fichtelberg

    Jugendliche der Insel Rügen bauen sich ein eigenes Klubhaus

    Rostock (ADN). Etwa 2000 Jugendkollektive des Ostseebezirkes beteiligen sich gegenwärtig am Wettbewerb um den Titel „Bestes Jugendkollektiv des Bezirkes". In der Werft- und Hafenstadt Rostock werden die FDJler 1974 an nahezu 700 Jugendobjekten arbeiten. Einen wichtigen Platz nimmt in den FDJ-Programmen auf der Insel Rügen der Bau eines Zentralen Jugendklubhauses in Putbus ein ...

  • Neuer Fahrplan bei der U-Bahn

    Das Kombinat Berliner Verkehrsbetriebe gibt bekannt, daß am heutigen Mittwoch bei der U-Bahn ein neuer Fahrplan in Kraft tritt, mit dem eine weitere Verbesserung im städtischen Nahverkehr erreicht werden soll. Danach verändert sich der Fahrplan für Montag bis Freitag folgendermaßen: Auf der Strecke Alexanderplatz—Tierpark feeträgt der Fahrabstand in der Zeit von 9 bis 14 Uhr siebeneinhalb statt bisher zehn Minuten ...

  • Haus des Lehrers gut besucht

    Insgesamt 320 000 Pädagogen mit ihren Gästen wurden im vergangenen Jahr im Haus des Lehrers zu den verschiedensten Veranstaltungen begrüßt. 1974 feiert das Haus sein lOjähriges Bestehen. Seit sieben Jahren arbeitet hier die Akademie für Marxismus-Leninismus, an der bisher 3500 Lehrter und Erzieher eine ...

  • Feuerwehr rückte 20mal aus

    Vier Verkehrsunfälle, bei denen zwei Personen verletzt wurden, ereigneten sich am ersten Tag des neuen Jahres auf den Straßen der Hauptstadt. Das Nichtbeachten der Vorfahrt an Kreuzungen und Einmündungen von Straßen und Plätzen sowie das Fahren mit überhöhter Geschwindigkeit waren die Ursachen. Rund 20 Einsätze mußte in der Silvesternacht die Berliner Feuerwehr leisten ...

  • Berliner Notizen

    9. Sinfonie erklang im Palast

    Im Friedrichstadt- Palast erklang am Silvesterabend dio 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven. Das Sonderkonzevt des Berliner Rundfunks, das sowohl um 15 Uhr als auch abends ausverkauft war, leitete Arvid Jansons (UdSSR). Es spielte das Rundfunk- Sinfonieorchester Berlin. Zu den Ausführenden gehörten ferner die Rundfunk-Solisten-Vereinigung und der Rundfunkchor Berlin ...

  • Umfangreiche Bildungsarbeit bei der Kammer der Technik

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Rund 3500 Ingenieure, Technologen und Neuerer aus Betrieben und wissenschaftlichen Instituten nahmen 1973 an Weiterbildungslehrgängen der Kammer der Technik im Bezirk Karl-Marx-Stadt teil. Die Bezirksorganisation hat gemeinsam mit den Betriebssektionen Vorsorge getroffen, um ihr Qualifizierungsprogramm im neuen Jahr von bisher 50 auf 62 Lehrgänge zu erweitern ...

  • Genügend Futterstellen für das Wild in den Wintermonaten

    Potsdam (ADN). Um genügend Futter für das Wild in den Wintermonaten kümmern sich über 3000 Jäger in den 80 Jagdgesellschaften des Bezirkes Potsdam. In den Wäldern wurden 1500 stationäre und-20 mobile Fütterungsstellen geschaffen. Hier erhält das Wild regelmäßig Rauh-, Saft- und Kraftfutter, Pioniere und Schüler sammelten rund 50 Tonnen Kastanien und Eicheln für diesen Winter ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hojp Herbell, Dr. Sander Drobeta, Dr. Günter Keltischer, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs. Ernst Parchmann, Katja Stern, Klaus Ullrich. Dr. Harald V/essel. Dr. Jochen Zimmermann

  • Reizvolle Erlebnisse in der Freizeit

    Eotos: ADN/ZB/Katschorowski, Reiche

Seite 3
  • Reserven liegen in Wissenschaft und Technik

    Nachdem 1973 zwei weitere Ofenlinien planmäßig in Betrieb genommen wurden, ist das Zementwerk Karsdorf mit über 40 Prozent des DDR-Aufkommens der bedeutendste Zementhersteiler unserer Republik. Kontinuierlich erfüllten wir 1973 unseren Plan und konnten fast 27 000 Tonnen zusätzlich produzieren. Das reicht aus, um etwa 1420 Wohnungen" zu bauen ...

  • Wir Zulieferer sind auf rasches Wachstum aus

    Unser Stammbetrieb des Metallgußkombirrates Leipzig ist Zulieferer vor allem für die Fahrzeug'industrie und den Schienenfohrzeugibau. Wir produzieren Gußteile für PKW, LKW, Traktoren und Motorräder. So fertigen z. B. wir sämtliche Zylinderblöcke ^ für den Wartburg. Für Landmaschinen und Textilmaschinen liefern wir spezielle -Feingußteile zu ...

  • Ein realer Plan, anspruchsvoll in seinen Zielen

    Die 1780 Werktätigen im Stammbetrieb des Möbelkombinates haben sich durch Obererfällung des Planes 1973 einen günstigen Start ins neue Jahr ermöglicht. Aber jeder von uns weiß auch, daß besonders bei Wohnraummöbeln infolge des angestauten Bedarfs noch nicht alle Kundenwünsche befriedigt werden können ...

  • Helmuth Kümmel, 1120er-Straße:

    Wir alle halben reiche Erfahrungen bei der gemeinsamen Verwirklichung! der Parteitagsbeschlüsse gewonnen. Überall konnten wir Erfolge verbuchen: in, der internationalen. Arena, im Betrieb, bei der weiteren Verbesserung des Lebensniveaus. Die Politik des VIII. Parteitages hat sich — spürbar für jeden — im Leben bewährt« -Das- gibt Kraft, weitere Reserven zu erschließen, die bei uns im Werk z ...

  • Helmut Macke, BGL-Vorsitzender:

    Der Leistungsvergleich mit dem Möbelkombinat Zeulenroda-Triebes ist eine Wettbewerbsmethode, von der wir auch in diesem Jahr beträchtlichen Produktivitätsgewinn erwarten. Brigaden, die Neuereraktivs und die Wettlbewerbskommissionen, Technologen und Leiter unserer beiden Kombinate tauschen seit über einem Jahr die besten Erfahrungen aus ...

  • Unsere Tat für die Politik des VIII. Parteitages

    Unser Betrieb ist der größte Rohstahlerzeuger der Republik. Wir tragen also große Verantwortung für die Versorgung- der Volkswirtschaft. Gerecht werden wollen wir ihr, indem wir beharrlich an weiterer Leistungssteigerung durch Rekonstruktion arbeiten. So begannen wir mit dem rationellen Einpfannenabstich sowie mit dem Erdgaseinsatz und rekonstruierten die Draht- Straße ...

  • Ein stabiles Energieangebot an jedem Tag

    Obwohl hier in der Lausitz mit Boxberg ein neuer Energieriese heranwächst, sind unsere Spreewaldkraftwerke, die vor etwa zehn Jahren in Lübbenau und Vetschau entstanden, noch der bedeutendste Energieerzeugungsbetrieb der DDR. Etwa ein Fünftel der gesamten Elektroenergie wird hier produziert Daraus erwächst unsere große Verantwortung für die Versorgung der Haushalte und Industriebetriebe ...

  • Vorbereitet auf ein Jahr hoher Leistungen ND-Volkskorrespondenten berichten vom Planstart in ihren Betrieben

    Heute ist für Millionen Werktätig« der erste Arbeitstag 1974. Noch gute neun Monate, dann feiern wir den 25. Jahrestag der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik. Dieses große Ereignis mit würdigen Wettbewerbsleistungen zur Verwirklichung der Beschlüsse des VIII. Parteitages der SED vorzubereiten, ...

  • Um beste Qualität

    Kurze Beratung, es geht um die Qualität. Die Männer der Bandmontage um Meister Manfred Seidel (oben, 3. v. I.) haben ihren Anteil daran, daß dem Fahrzeugwerk „Ernst Grube" Werdau kürzlich der Staatstitel .Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" verliehen wurde. Ganze zehn Pfennig je tausend Mark ...

  • Worauf es im Wettbewerb ankommt

    # ökonomisch zweckmäßigster und sparsamster Einsatz von Material, Energie, Roh- und Hilfsstoffen. # Konsequenter Kampf um die Senkung der Kosten unter Ausnutzung aller Möglichkeiten der sozialistischen Rationalisierung. # Allseitige Erfüllung der Investitionsvorhaben bei gleichzeitiger Erhöhung ihrer Effektivität ...

Seite 4
  • Der „Sprengstoff für Santa Ines" zündet

    Zur Aufführung der Oper von Guido Masanetz an den Landesbühnen Sachsen und in Wittenberg

    dramaturgische Zusammenhänge werden aufgezeigt, und damit erscheint der Handlungsablauf konsequenter. In der Oper „Sprengstoff für Santa Ines" stehen sich antagonistische Kräfte, Ausbeuter und Ausgebeutete gegenüber. Aktuelle Bezüge ergeben sich von der durchaus spannend erzählten Handlung (Libretto: Inge Borde und Karl Adolf) zu den Ereignissen in Chile ...

  • Bilder aus einer verrotteten Welt

    „Das Unheil", ein sozialkritischer Film aus der BRD von Peter Fleischmann und Martin Walser

    Ein junger Mann, Sohn eines Pfarrers, dem es trotz wiederholter Versuche nicht gelingt, sein Abitur zu machen, vertrödelt seine Tage in einer westdeutschen Kleinstadt. Er scheint mit einem nützlichen Leben ebensowenig zu rechnen wie seine Umgebung. Nirgends hat er irgendeinen festen Punkt. Überall begegnet ihm ein ähnliches Versagen, die Unfähigkeit zu leben, ein schlecht verborgenes Chaos ...

  • Großes Bemühen um neues Musikschaffen

    Der VEB Deutscher Verlag für Musik in Leipzig beging sein zwanzigjähriges Jubiläum

    Als der VEB Deutscher Verlag für Musik am 1. Januar 1954 gegründet wurde, hatte er sich gegen viele traditionsreiche Musikverlage in aller Welt zu behaupten. 161 Buch- und 604 Musikalientitel sind stattlicher Beweis, daß aus einem anfangs bescheidenen, unbekannten Verlagsunternehmen eine in der internationalen Musik- und Verlagswelt fest etablierte Institution geworden ist ...

  • Winterprogramm der Camera

    Ein Zyklus „Aus sowjetischer Filmgeschichte"

    Ein vielseitiges Programm der „Camera" erwartet von Januar bis März 1974 die Filmfreunde in Berlin, Leipzig, Dresden und Rostock. So wird ein Zyklus „Aus sowjetischer- Filmgeschichte" eröffnet, der wenig bekannte Kapitel Filmvergangenheit vorstellen soll — als erste Folge Leningrad.er Regisseure der zwanziger Jahre ...

  • Kulturnotizen

    GRUNDSTEINLEGUNG. In Darchan, der zweitgrößten Industriestadt der MVR, wurde dieser Tage der Grundstein für ein Kulturzentrum gelegt. Nach sei301 ner Fertigstellung durch den ift>b der Stadt tätigen sowjetischen ~ Baubetrieb werden den Einwohnern ein Theatersaal, ein Kinosaal und eine Bibliothek zur Verfügung stehen ...

  • Festspiele hoher Qualität

    Dabei wird im fünfundzwanzigsten Jahr der DDR die kulturelle und künstlerische Bilanz unserer sozialistischen Gesellschaft im Mittelpunkt stehen. Große Aufmerksamkeit wollen wir vor allem den Jugendkollektiven einräumen, die ihr politisches Engagement und ihre schöpferischen Fähigkeiten in eigenen Programmen und Veranstaltungen zum Ausdruck bringen ...

  • Kulturleben

    der Brigaden ND-Gespräch mit Dr. Harald Bühl, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des FDGB-Bundesvorstandes

    ND: Vor kurzem hat «ich die Zentrale Kommission zur Vorbereitung der 15. Arbeiterfestspiele, 'die im Sommer dieses Jahres im Bezirk Erfurt stattfinden, konstituiert. Welche Aufgaben wurden hier für die Vorbereitung dieser bedeutenden künstlerischen Leistungsschau der Werktätigen be-, raten? Harald Bühl: Wir gingen davon aus, im Programm der 15 ...

  • Erfurt — ein Volksfest

    Die IS. Arbeiterfestspiele sollen ein großes Volksfest sozialistischer Kultur werden. In diesem Sinne beriet die Zentrale Kommission, wie in enger Zusammenarbeit von Gewerkschaften, der FDJ und den staatlichen Organen, der Künstlerverbände, kulturellen Institutionen, dem Rundfunk und Fernsehen der DDR die 15 ...

  • Kulturbeziehungen wurden enger an der Friedensgrenze

    Frankfurt (Oder) (ADN). Mit dem Kunstpreis 1973 des Bezirkes Frankfurt (Oder) wurde das Lubusker Gesangs- und Tanzensemble für seinen großen Beitrag zur kulturellen Zusammenarbeit der Gebiete beiderseits der Oder- Neiße-Friedensgrenze ausgezeichnet. Zehntausende Bürger aus dem Oderbezirk erlebten dieses Künstlerkollektiv der polnischen Wojewodschaft Zielona Gora bereits als Boten der Freundschaft bei den Oderfestspielen, den Frankfurter Musiktagen und zu anderen gesellschaftlichen Höhepunkten ...

  • Seltene Kunsthandwerke im Bezirk Halle gepflegt

    Halle (ADN). Seltene traditionsreiche Zweige des Kunsthandwerks, deren Erzeugnisse internationale Anerkennung finden, werden im Bezirk Halle gepflegt. Dazu gehören unter anderem die Kunst- und Bleiverglasungen aus den Glaswerkstätten Quedlinburg. In diesem Betrieb der Hochschule für industrielle Formgestaltung Halle entstanden als Auftrag der Volksrepublik Polen die kostbaren Fenster des Doms von WrocJaw ...

  • Künstler gastierten vor Kalikumpeln unter Tage

    Bad Satzungen (ADN). Ein „Dankeschön" besonderer Art erhielten die Kumpel des Kalibetriebes „Werra" für ihre guten Produktionsleistungen. Zum erstenmal in der Geschichte des Kälireviers gastierte die Konzertund Gastspieldirektion mit einem bunten Programm in den Gruben „Ernst Thälmann" und „Marx- Engels" unter Tage ...

Seite 5
  • Eisschnellauf

    AUSSENPOLITIK Neues Deutschland / 2. Januar 1974 / Seite 5 Was sonst noch passierte Bei einem Quiz in London wurde ein Kandidat gefragt, was er unter Zivilisation verstehe. Seine Antwort: „Zivilisation - das ist, wenn ein Mann das Fernsehen einstellt, statt das Fenster tu öffnen, um zu erfahren, was für Wetter ist ...

  • Der Entspannungsprozeß zeigte reale Ergebnisse

    Genossen! Das Jahr 1973 war auch gekennzeichnet durch nicht geringe Erfolge in dem Kampf, den unsere Partei und der Sowjetstaat gemeinsam mit den Bruderländern des Sozialismus für die Festigung des Friedens auf der Erde und für die Verwirklichung des vom XXIV. Parteitag angenommenen Friedensprogramms führt ...

  • Allen Mitstreitern gilt unser Gruß und unser Dank

    Zu Beginn des neuen Jahres senden die sowjetischen Menschen den Werktätigen der sozialistischen Länder, den kommunistischen und Arbeiterparteien, allen Formationen der internationalen Arbeiterbewegung brüderliche Grüße und die besten Wünsche. Unsere guten Wünsche gelten allen Völkern, die ein neues Leben aufbauen, die gegen imperialistische und koloniale Unterdrükkung kämpfen, gelten allen, die gegen Aggression und Unterjochung, für Frieden und sozialen Fortschritt eintreten ...

  • Höhere Aufgabe .für BdKJ-Mitglieder

    Stane Dolanc betont Notwendigkeit der marxistischen Schulung

    Belgrad (ADN-Korr./ND). Der Sekretär des Exekutivbüros des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens (BdKJ), Stane Dolanc, hat in einem Interview für die Zeitung „Rilindija" auf die großen Aufgaben hingewiesen, die es in Jugoslawien bis zum X. Parteitag des BdKJ im Mai 1974 zu lösen gilt. Besonders notwendig ist nach den Worten von Dolanc eine Konzentration auf die Durchsetzung der Prinzipien der neuen Verfassung sowie auf die Anwendung der Grundsätze, die in der Plattform zur Vorbereitung des X ...

  • Durch den Weltkongreß zu zahlreichen Initiativen

    Beschlüsse des Moskauer Forums rund um den Erdball ausgewertet

    Helsinki (ADN-Korr./ND). Auf zahllosen Meetings, Pressekonferenzen und Großveranstaltungen haben Delegierte des Moskauer Weltkongresses der Friedenskräfte Bericht erstattet sowie die Beschlüsse erläutert. Wie der Sekretär des Weltfriedensrates Alfred Wilke in Helsinki mitteilte, haben die nahezu 3500 Repräsentanten aus 143 Ländern der Erde bereits erste Schritte zur Verwirklichung der Ideen des Weltforums der Völker unternommen ...

  • Arb»its*rfolg« brachten heh«r«n Lebensstandard

    Die Pläne der Industrieproduktion wurden erfüllt und übererfüllt. Die industrielle Macht des Landes wurde durch' neue riesige Werke, Hochöfen, Kraftwerke und Magistralen des Transports vergrößert. Wir freuen uns auch über den Sieg der Werktätigen der Landwirtschaft. Eine solche Ernte von Getreide, Baumwolle und einigen anderen Kulturen, wie sie 1973 eingebracht wurde, hat unser Land noch nie zuvor gekannt ...

  • Macht des Sozialismus erstarkt mit jedem Jahr

    Neujahrsansprache des Genossen Leonid lljitsch B r e s h n e w

    vor Beginn des neuen Jahres hielt, wie bereits berichtet, der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid lljitsch Breshnew, im zentralen sowjetischen Fernsehen und dem Rundfunk eine Neujahrsansprache, die folgenden Wortlaut hat: Liebe Genossen und Freunde! Wieder stehen wir gemeinsam an der Jahreswende ...

  • 1974 wird ein Ungewisses und schwieriges Jahr

    Erwartet werden große Teuerungen und hohe Arbeitslosigkeit

    DEN HAAG. Das neue Jahr bringt den holländischen Werktätigen weitere Preiserhöhungen. So werden in Kürze Brot, Benzin und teilweise auch die Mieten teurer. Am 7. Januar beginnt in den Niederlanden die Benzinrationierung. PARIS. Das Jahr 1974 wird „schwierig und auf alle Fälle ungewiß", erklärte Frankreichs Staatspräsident Georges Pompidou in einer Fernsehansprache ...

  • Stimmenzuwachs für KP bei den Wahlen in Israel

    Tel Aviv (ADN). Die in Israel herrschende Regierungskoalition unter Ministerpräsideruin Golda Meir hat am Montag bei den Wahlen zur Knesseth — dem israelischen Parlament — Stimmenverluste von annähernd fünf Prozent (bisher 46,2 Prozent) erlitten. Nach Auszählung von etwa der Hälfte der abgegebenen Stimmen, so geht aus bisher vorliegenden Angaben hervor, deutet sich demgegenüber ein zwei- bis dreiprozentiger Stimmenzuwachs für die rechtsextremistische „Likud"-Parteiengruppierung an ...

  • Flugzeugabsturz in Italien forderte 38 Todesopfer v

    Turin (ADN). 38 der insgesamt 42 Passagiere und Besatzungsmitgiieder einer zweistrahligen Maschine vom Typ „Fokker" kamen am Neujahrstag ums Leben, als das Flugzeug der italienischen Luftfahrtgesellschaft „ITAVIA" eine Minute, vor der geplanten Landung auf dem Turiner Flughafen abstürzte. Über die "Ursachen des Unglücks lagen am Dienstagabend noch keine genauen Angaben vor ...

  • Finnland bereit für 3. Phase der Sicherheitskonferenz

    Helsinki (ADN-Korr.). Finnland rechne damit, daß die dritte und abschließende Phase der gesamteuropäischen Sicherheitskonferenz im kommenden Frühjahr in Finnland stattfinde. Diese Erwartung sprach Staatspräsident Dr. Urho Kökkonen am Dienstag aus. Das Staatsoberhaupt würdigte die „bedeutenden Erfolge in der internationalen Entspannung" und führte weiter aus, daß man die Augen auch nicht vor „entgegengesetzten Bestrebungen" verschließen dürfe ...

  • RSY-Milltardelegation klagt Saigoner Bombenterror an

    Hanoi (ADN). Die Zeitung „Quang Doi Nhan Dan" veröffentlichte eine Note der Militärdelegation der RSV an die internationale Kontroll- und Überwachungskommission mit 'dem Ersuchen, sofort einen Vertreter in die von der Provisorischen Revolutionären Regierung der RSV kontrollierten Gebiete zu entsenden ...

  • Le Duc Tho trat von Moskau aus die Heimreise an

    Moskau (ADN). Le Duc Tho, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams, der sich auf der Durchreise in Moskau aufhielt, hat am Montag die Heimreise angetreten. Vor der Abreise wurde zu Ehren von Le Duc Tho ein Essen gegeben. Auf dem Flughafen Scheremetjewo hatten sich zur Verabschiedung des DRV-Politikers der Sekretär des ZK der KPdSU Konstantin Katuschew sowie verantwortliche Mitarbeiter des ZK der KPdSU und des Außenministeriums der UdSSR eingefunden ...

  • AKEL für Sofortmaßnahmen gegen Inflation in Zypern

    Nikosia (ADN). Das Politbüro des ZK der Fortschrittspartei des werktätigen Volkes Zyperns (AKEL) übergab dem Präsidenten Makarios ein Memorandum, in dem vorgeschlagen wird, Sofortmaßnahmen gegen die Inflation und die 'wachsenden Preise im Lande einzuleiten. Das Politbüro der AKEL weist darauf hin, daß ...

  • Josip Broz Titos Kampf der Völker erstarkte

    f Belgrad. Der Präsident der SFRJ und Vorsitzende des BdKJ, Josip Broz Tito, hat zum Jahreswechsel alle Kommunisten des Landes aufgerufen, den offensiven Kampf für die Festigung der Position des BdKJ und für die Erfüllung seines Programms fortzusetzen. Auf die internationalen Ereignisse im vergangenen Jahr eingehend, betonte er, daß sich die fortschrittlichen Kräfte in der Welt noch mehr festigten, der Kampf der Völker für Unabhängigkeit, Frieden und Sozialismus erstarkte ...

  • Gute Bilanzen zum Jahreswechsel in befreundeten Ländern

    Edward Gierek: Neue bedeutende Fortschritte

    Warschau. Als ein Jahr eines weiteren bedeutenden Fortschritts bei der Verwirklichung des Programms des VI. Parteitages der PVAP hat der Erste Sekretär des ZK, Ewdard Gierek, in seiner Neujahrsansprache das Jahr 1973 bezeichnet. Bei allen großen Erfolgen bleibe noch viel zu tun, sagte er. „Ich bin überzeugt, daß wir die Aufgaben lösen werden ...

  • Peru verstaatlichte USA-Bergwerksgesellschaft

    Lima (ADN). Die größte US-amerikanische Bergwerksgesellschaft in Peru, die Cerro de Pasco Mining Corp., ist von der Regierung in Lima verstaatlicht worden. Ein entsprechendes Dekret, das die Unterschriften von Präsident Juan Velasco Alvarado und allen 15 Kabinettsmitgliedern trägt, verfügt gleichzeitig die Gründung des staatlichen Unternehmens Centromin-Peru, das alle Bergwerks-, Hütten- und Raffinerieanlagen der früheren Cerro de Pasco Mining Corp ...

  • Kurz berichtet

    MVR: Frühlingshafter Jahresbeginn

    Hochsaison für Jäger Bukarest. Für die 45 000 rumänischen Jäger ist mit dem Winter die lang erwartete Hochsaison angebrochen. 900 Karpatenhirsche, 15000 Rehböcke und Rehe, 130 000 Hasen und viele andere Wildarten können in diesem Jahr aufs Korn genommen werden. Zwei Millionen Torten Sofia. Mehr als zwei Millionen Torten und 25 000 Tonnen Kuchen hat der Konditormeister Petyr Messakow in den zwanzig Jahren seines Wirkens im bulgarischen Plowdiw produziert ...

  • TUC verlangt Wiederaufnahme der Verhandlungen mit EWG

    London (ADN). Der britische Gewerkschaftsbund TUC hat sich am Montag für eine Wiederaufnahme der Verhandlungen über die Bedingungen des EWG- Beitritts Großbritanniens eingesetzt. Wie aus einer Erklärung der Gewerkschaften zum Jahreswechsel hervorgeht, seien nach dem Beitritt des Landes erhebliche Kapitalmengen aus'Großbritannien nach Westeuropa abgeflossen ...

  • Erdolkonzerne wollen Milliarden investieren

    Dasseldorf (ADN). Die Internationalen Erdölkonzerne, die Im vergangenen Jahr durch das Anheizen der Energiekrise Riesenprofite erzielten, planen für 1974 die größten Investitionen in ihrer Geschichte, berichtet die DKP-Zeitung „Unsere Zeit", So wollen die vier internationalen ölkonzerne Exxon, Gulf Oil, Texaco und Conco iim nächsten Jahr die Rekordsumme von 10,6 Milliarden Dollar für neue Investitionen, vorwiegend im Ausland, aufwenden ...

  • Pal Losonczi: 1973 — Siege der Friedenskrähe

    Budapest. Die Menschheit werde das zurückliegende Jahr als das Jahr großer Siege der Friedenskräfte im Gedächtnis bewahren, erklärte der Vorsitzende des Präsidialrates der Ungarischen Volksrepublik, Pal Losonczl. „Auch 1973 war für uns das Wichtigste gegeben, der zur schaffenden, schöpferischen Arbeit notwendige Friede ...

  • 50 Jahre „Krasnaja Swesda"

    Moskau. (ADN). Die sowjetische Zeitung „Krasnaja Swesda" beging am Dienstag ihr 50stes Jubiläum. Die erste Nummer dieses Organs des Verteidigungsministeriums der UdSSR erschien am 1. Januar 1924. „Ihren 50jährigen Weg hat die Zeitung zusammen mit dem ganzen Sowjetvolk und seinen Streitkräften, gestützt auf ihre Leser und auf ein breites Autorenkollektiv, zurückgelegt", heißt es in einem ihrer Beiträge zu diesem Anlaß ...

  • Nicolae Ceausescu: Das Lebensniveau stieg

    Bukarest. Ein bedeutender Fortschritt in' der Entwicklung der rumänischen Volkswirtschaft wurde erzielt, betonte der Generalsekretär der RKP und Staatsratsvorsitzende der Sozialistischen Republik Rumänien, Nicolae Ceausescu. Große Erfolge seien auch im Bildungswesen, der Wissenschaft, der Kultur und Kunst sowie bei der Hebung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus der Werktätigen zu verzeichnen ...

  • Todor Shiwkow: Eine

    Wende zur Entspannung

    Sofia. Der Erste Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzende des bulgarischen Staatsrates, Todor Shiwkow, hob hervor, „das Wichtigste im Jahre 1973 bleibt die Wende vom .kälten Krieg' zur Entspannung in der internationalen Lage". In Bulgarien sei der Plan für 1973 erfüllt worden. Todor Shiwkow sprach die Überzeugung aus, daß das bulgarische Volk auch die großen Aufgaben im neuen Jahr meistern wird ...

  • Ludvik Svoboda: Weiterer Aufbau des Sozialismus

    Prag. In seiner Ansprache an .» das tschechische und das slowakische Volk würdigte der Präsident der CSSR, Armeegeneral Ludvik Svoboda, die Erfolge der Werktätigen beim weiteren Aufbau des Sozialismus, bei der Erfüllung der Aufgaben des XIV. Parteitages der KPTsch und des fünften Fünfjahrplanes. „Heute ist bei uns der Sozialismus unumstößliche Wirklichkeit", betonte der Präsident ...

  • General Gowon: Hilfe für Dürreqebiete wird fortgesetzt

    Lagos (ADN-Korr.). Die Bundesregierung Nigerias wird 1974 die umfassende Unterstützung für die Millionen von Dürre betroffenen Menschen in Nordnigeria fortsetzen, nachdem in den vergangenen Monaten bereits 54 Millionen Naira (etwa 220 Millionen Mark) für direkte Hilfsmaßnahmen ausgegeben wurden. Das erklärte das nigerianische Staatsoberhaupt General Yakubu Gowon in einer Ansprache ...

  • Kambodschas Patrioten in vielen Gebieten aktiv

    Phnom-Penh (ADN). Die Befreiungskräfte Kambodschas führen gegenwärtig aktive Kampfhandlungen in vielen wichtigen Gebieten des ., Landes. Starke Kämpfe sind 60 Kilometer westlich Phnom-Penhs in der Nähe der Höhe 123 an der Straße Nr. 4 entbrannt. Die Befreiungskräfte griffen mehrere Stellungen der Lon-Nol-Truppen am Ostufer des Mekong an ...

  • Was sonst noch passierte

    Bei einem Quiz in London wurde ein Kandidat gefragt, was er unter Zivilisation verstehe. Seine Antwort: „Zivilisation - das ist, wenn ein Mann das Fernsehen einstellt, statt das Fenster tu öffnen, um zu erfahren, was für Wetter ist." Er bekam den ersten Preis.

Seite 6
  • Fahrtschreiber

    zum Einbau in Kraftfahrzeuge aus der Produktion des VEB Meßgerätewerk „Erich Weinert" Magdeburg

    registrieren während der Fahrt unbestechlich und zeitrichtig auf einer übersichtlichen ( Diagrammscheibe — Beginn und Ende der Fahrt — zurückgelegte Wegstrecke — gefahrene Geschwindigkeit — Motordrehzahl — Halte- und Wartezeiten des Fahrzeuges — Fahrerwechsel und Leistungen des Kraftfahrers Die Auswertung der Aufzeichnungen ergibt Grundlagen für den wirtschaftlichen Einsatz der Kraftfahrzeuge und schafft objektive Beweismittel bei Unfällen und Polizeikontrollen ...

  • 1. VEB Geophysik, Betriebsteil I

    7024 Leipzig — Betriebsdirektor Bautzner Straße 67 Tel. 6811U (Vermittlung) Telex: 05-1341 Postanschrift: 701 Leipzig, PSF 370 2. VEB Geophysik, Betriebsteil II 701 Leipzig — DB Ökonomie Martin-Luther-Ring 13 Tel. 79640 (Vermittlung) Telex: 05-12276 Postanschrift: 701 Leipzig, PSF 370 Auskunft und Buchungen bei der Vertretung der BALKAN, Karl-Marx-Allee 96 Öffnungszeit: Montag bis Freitag 8 ...

  • Ingebora und Uwe Lade

    111 Berlin, Kuckhoff-Str. 39c, im Januar 1974 Die Urnenfeier findet am Donnerstag, dem 31. Januar 1974, um 9.00 Uhr, in der Kapelle des Friedhofes III, Berlin-Pankow, Eingang Kurt-Fischer-Str. oder Leonhardt-Frank-Straße (Blumenhalle) statt.

  • BALKAN - Bulgarische Fluglinien

    'wünscht ihren zahlreichen Fluggästen angenehme Flüge zum Jahreswechsel und im Jahre 1974. Auch im Winter fliegt BALKAN täglich Berlin- Sofia mit den komfortablen Düsenflugzeugen TU 134 / Mo und Sa mit IL18. Der Winterflugplan bietet:

  • Kurt Lade

    Träger der Medaille „Kämpfer gegen den Faschismus von 1933—1945", des Vaterländischen Verdienstordens und anderer Auszeichnungen von seinem langen schweren Leiden erlöst. Im Namen der Angehörigen

Seite 7
  • Über Wege und Gedanken des Georg Buschner

    Notiert nach einem Gespräch mit dem Fußball-Nationaltrainer von Klaus Ullrich

    Man hat ihn schon jubelnd auf Schultern getragen, aber auch gellend ausgepfiffen. Er bekommt auch viele Briefe, in denen entweder Jubel oder Pfiffe mehr oder weniger kraß formuliert zu lesen sind. Aber noch bevor ich ihn fragte, wie man zwischen Jubel und Pfiffen lebt, erkundigte ich mich, was der Fußballtrainer Buschner eigentlich hatte von Beruf werden wollen ...

  • Steiner entschied das Duell durch Weiten

    Es gab ein sicheres Zeichen für die Ausgeglichenheit der Weltelite der Skispringer, für die das neue Jahr traditionsgemäß in Garmisch-Partenkirchen begann: Von den zwölf ersten des Auftaktsprunglaufes in Oberstdorf waren am Neujahnstag nur mehr fünf unter den ersten zwölf. Zwei aus diesem Quintett kämpften weit vor den anderen mit viel Energie um den Sieg ...

  • Leipziger siegten beim 18. Heu jahrsturnier

    Torreich ging es wieder zu beim 18. internationalen Neujahrs- Städteturnier in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle. In zehn Spielen mußten die Torleute der fünf Städtemannschaften aus Katowice, Prag, Bukarest, Leipzig und Berlin insgesamt 163 Bälle aus ihren Netzen holen. Das gibt für die Spielzeit von nur 25 Minuten den beachtlichen Durchschnitt von 16,3 Toren ...

  • FUSSBALL

    Englische Meisterschaft: Leeds United-Tottenham Hotspur 1 :1, FC Liverpool—Leicester City 1 :1. Stand. 1. Leeds United 40 : 8 Punkte, 2. Liverpool 32 :16. , 4. Neujahrsturnier für Knaben in Schwedt: 1. Aufbau Schwedt, 2. BFC Dynamo, 3. FC Hansa Rostock, 4. Stahl Riesa, 5. HFC Chemie, 6. Dynamo Dresden, 7 ...

  • Höring in Mühlleithen vorn

    Saubere Landung entschied beim Silvester-Sprunglauf

    Es konnte gar nicht anders sein: Gesprächsthema Nr. 1 unter Springern, Trainern, Kampfrichtern und Gästen, die sich zum traditionellen Silvestersprunglauf an der Vogtlandschanze in Mühlleithen trafen, waren die ausgezeichneten Leistungen der Aschenbach, Wosipiwo und deren Mannschaftskameraden bei der internationalen Vierschanzentournee ...

  • Tore • Punkte # Meter • Sekunden

    EISHOCKEY

    Spengler-Cup in Davos: Endstand: 1. Slovan Bratislava (Pokalverteidiger) 25 :7 Tore/8 :0 Punkte, 2. Traktor Tscheljabinsk 29 :10/6 :2, 3. Jokerit Helsinki 22 : 22/4 :4, 4. EV Füssen 5 :13/2 :6, 5. HC Davos 7 : 36/0 : 8. In Edmonton (Kanada): Polen gegen Universität Alberta 7 :7. In Oslo: Norwegen-Schweiz 6 :5 ...

  • Victor Mora gewann erneut in Säo Paulo

    Den traditionellen Silvesterlaui von Säo Paulo gewann zum zweitenmal hintereinander der 29jährige Kolumbianer Victor Mora. 23:20,2 min benötigte er für die 8.5 Kilometer. Der Mexikaner Rafael Paolmares, Sieger von 1971, wurde mit 23 Sekunden Rückstand Zweiter. Doppelolympiasieger Lasse Viren (Finnland) kam unter den 192- Startern als Fünfter ins Ziel (34,4 s zur ...

  • EISSCHNELLAUF

    BRD-Mehrkampfmeisters chaften, Männer: 1. Kraus 182,297 Punkte, Frauen: 1. Pflug 189,480. Einzelleistungen: Frauen, 500/1500 m: Pflug 44,19/2:22,89, Männer, 1000 m: Lichtenstern 1:22,70, außer Konkurrenz: 1000 m: Bleeker 1:21.85, Olof 1:22,50, 5000 m: van Helden 7:26,67, Kleine 7:30,86, Vriend (alle Niederlande) 7:34 ...

  • SCHACH

    Turnier in Halle-Neustadt: 1. Kyas (Lok Karl-Marx-Stadt) 5,5 Punkte. Internationaler Vergleich in Solingen: Kortschnoi (UdSSR)-Hübner (BRD) 4,5 :3,5.

  • HOCKEY

    Hallenturnier der Frauen in Cottbus: 1. Medizin Mitte Leipzig, 2. Aufbau Südwest Leipzig, 3. Lok RAW Cottbus, 4. KKS Polonia Wroclaw.

Seite 8
  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19-22 Uhr: „Reiter der Nacht" •••); Komische Oper (22925 55), 14 und 17.30 Uhr: „Die drei Dicken" ••*); Metropol-Theater (2 0717 39), 19-21.15 Uhr: „Die lustige Witwe" •**); Deutsches Theater (4 22 81 34), 18-n21.30 Uhr: „Leben und Tod König Richard III." •*); ...

  • Erinnerungsschleifen reichten kaum aus

    Mit leeren Händen standen die Organisatoren des Neujahrslaufes 1974 am Mittag des 1. Januar da. 3800 Hauptstädter und Gäste Berliner Familien waren dem Aufruf des DTSB-Bezirksvorstandes und des Berliner Rundfunks gefolgt, das Jahr mit einem gesunden Start im Friedrichshain zu beginnen. Damit wurde das Vorjahresergebnis der traditionellen Volkssportveranstaltung- um 800 übertroffen, und keine der roten Erinnerungsschleifen blieben übrig ...

  • Schnappschüsse im Auslaut

    Notiert und fotografiert von Klaus Ullrich

    Weiten, Haltungsnoten, Gesamtnoten, Jubel um die Sieger — das bestimmt die Szenerie im Auslauf der Sprungschanzen überall. Manches aber trägt sich dort auch zu, was man selten genauer beobachtet. Haben die Springer auch ihre Wachssorgen? Was tun sie eigentlich, wenn die Rivalen springen? Hat die moder-ne Technik auch schon die Schanzen erobert? Viele Fragen und viele Antworten ...

  • Neues Deutschland

    Hedaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz- Mehrlng-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto- Nr. 555-09 — Alleinige Anzeigenannahme BEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAQ- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Das erneut unser Wetter bestimmende Hochdruckgebiet verlagert sich ostwärts, wobei die Nebelneigung allmählich nachläßt. Gebietsweise kommt es auch zu Aufheiterungen, und es bleibt im wesentlichen niederschlagsfrei. Die Temperaturen liegen tagsüber zwischen 0 und 3 Grad, in Nebelzonen kaum über Null, die Nachttemperaturen allgemein zwischen minus 1 und minus 5 Grad ...

  • Auch die Springer haben ihr Wachs in der Tasche

    Die Spur im Anlauf ist langsamer gewor- Das Wachs für den zweiten Durchgang - Mit einem weichen Tuch wird das Paraffin den. Sorgfältig wird das Wachs mit einem genauer formuliert: das Paraffin-wird auf- gleichmäßig über die ganze Fläche des messerscharfen Blech abgezogen gerieben. Auch das verlangt Umsicht ...

  • Zwei gelungene Sprünge — in Gesichtern widergespiegelt

    Die DDR-Springer (v. I.) Henry Glaß, Heinz Wosipiwo und Rainer Schmidt erwarteten voller Spannung Hans-Georg Aschenbachs zweiten Sprung in Oberstdorf, der über den Sieg entscheiden mußte. Dieses Bild wurde in jenem Sekundenbruchteil fotografiert, als Aschenbach die 90-m-Marke überflog ... v '

  • Spitzenbelastungszeiten für den Monat Januar

    Spitzenbelastungszeiten von 6.30 bis 8.30 und von 16.30 bis 20.30 Uhr. Stund« der höchsten Belastung: 7.00 bis 8.00 Uhr.

Seite
Das vierte Jahr Güterstrom ohne Pause Auf RGW-Baustellen herrscht reger Betrieb Hans-Georg Aschenbach fährt weifer die Gesamtwertung an Neue Kupferhütte in VR Polen IOC-Präsident Lord Killanin: Moskau für Olympia geeignet Kuba feiert Jahrestag seiner Revolution Länder des Kapitals: Krisenlasten wachsen Exakte Erfüllung des Plans vom ersten Arbeitstage an Vitkovice dem Kalender voraus Minister bei Kumpeln Stahl über den Plan Bessere Rohrqualität In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen