26. Mai.

Mai 1983

  • Korrespondenten berichten vom Kampfmai aus aller Welt

    Budapest. 250 000 Werktätige von Budapest bekundeten in einer Maidemonstration, mit neuer Tatkraft die Beschlüsse des XII. Parteitages der USAP zu erfüllen. • Managua. Im Zeichen des entschlossenen Kampfes gegen die Aggressipnsdrohungen des USA- Imperialismus standen die Feierlichkeiten zum 1. Mai in Nikaragua ...
  • Italien: Auftrag zur Regierungsneubildung

    Rom (ADN). Der italienische Staatspräsident Sandro Pertini beauftragte am Montag den christdemokratischen Senatspräsidenten Tommaso Morlino mit Sondierungen für die Bildung einer neuen Regierung. Am Wochenende hatte Pertini. Konsultationen mit Vertretern politischer Parteien geführt. Der christdemokratische Ministerpräsident Fanfani war, vergangenen Freitag zurückgetreten, nachdem die Sozialistische Partei der Regierungskoalition nach nur 150tägiger Amtszeit die Unterstützung entzog ...
  • „Tag der DDR auf der Pariser Messe begangen

    Paris (ADN). Am „Tag der DDR" auf der internationalen Pariser Messe empfing am Dienstag DDR-Botschafter Dr. Werner Fleck den Präsidenten der Messe, Jean Taelman, weitere Persönlichkeiten des Wirtschaftslebens und den ^Generalsekretär; der Freündschaftsgesellschaft Frankreich—DDR; Gabriel Duc, am DDR-Standi'sNelinrAußenhSHclelsJ betriebe zeigen einen anschaulichen Querschnitt der Konsumgüterindustrie ...
  • DDR für den neuen Friedensvorschlag

    An der Trennlinie zwischen Sozialismus und Imperialismus empfinde die DDR eine besondere Verantwortung für den Friedeni. Sie sei voll und ganz einverstanden mit den neuen, weitreichen-» den Vorschlägen, die Juri Andro-; pow am Dienstag zur Reduzierung der Kernwaffen in Europa gemacht hat, und trete entschlossen für deren Verwirklichung ein ...
  • Gewerkschaftsvertreter auf Festsitzung in Moskau

    Abgesandte aus über 100 Ländern berieten Friedenskampf

    Moskau (ADN). Die Wahrung der grundlegenden Interessen der Werktätigen gehört zu den vorrangigsten Aufgaben der Gewerkschaften. Diese Forderung von Karl Marx bekräftigte am Donnerstag in Moskau auf einer Festsitzung anläßlich des, 165. Ge-i burtstages des Begründers des wissenschaftlichen Sozialismus der Vorsitzende der sowjetischen Gewerkschaften, Stepah Schalajew ...
  • Keine Sorgen um den fachlichen Nachwuchs

    Frank Schumann, Direktor der GeschiWister-Scholl-Oberschulfi, kann berichten, daß sich immerhin gut zwei Drittel aller Schulabgänger seit Jahren für einen Beruf im Braunkohlenwerk Welzow und im Gaskombinat Schwarze Pumpe — den beiden benachbarten Großbetrieben — entscheiden und sich dort wie Thomas Neumann bewähren ...
  • Neue Impulse für den gemeinsamen Kampf um Sozialismus und Frieden

    Rede von Werner Felfe auf Meeting im Kokhos „Leninscher Weg"

    Werter Genosse Raschidow! Werter Genosse Russakow! Liebe sowjetische Genossen und Freunde! Gestatten Sie mir, im Namen des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und aller Mitglieder der Parteiund Staatsdelegation der DDR für die Einladung und den brüderlichen Empfang in Ihrem Kolchos zu danken ...
  • Dem Frieden das Wort und die Tat

    Berlinerinnen und Berliner I

    Kommt zur
  • in Stich worten

    2. Etappe

    Ofsityn-Toruii 171 km Am Start: 93 Fahrer Strecke: Leicht hügelig Wetter: Anfangs stark bewölkt, später sonnig, zuweilen starker Wind, trocken. Prämiensieger: Carlin, Wojtinek (beide Frankreich), Boden (DDR) Etappendurehschnitt: 42,73 km/h Gesamtdurchschnitt (359 km): 45,12 km/h Bester Mechaniker der 1 ...
  • Grüße an den Parteitag der KP Dänemarks

    (Fortsetzung von Seite 1)

    ternehmen die Werktätigen der DDR neue Initiativen, um mit hohen Leistungen den Begründer der weltverändernden revolutionären Weltanschauung zu würdigen und ihren sozialistischen Staat allseitig zu stärken. Darin sehen wir gleichzeitig eine wichtige internationalistische Verpflichtung. Mit Genugtuung; können wir feststellen, daß unsere beiden Parteien ihr bewährtes Kampfbündnis auf der Grundlage des Marxismus-Leninismus und des proletarischen Inter- -' nationalismus weiter gestärkt haben ...
  • Forschungsflotte der UdSSR stets auf großer Fahrt

    53 Schiffe unter Flagge der Wissenschaftsakademie

    Von D«tl*f-Di«thard Pries, Moskau „Akademik Alexander Wtnogradow" heißt das neueste sowjetische Forschungsschiff, das derzeit in seinem künftigen Heimathafen Wladiwostok erwartet wird. Ausgestattet mit rund 20 Laboratorien, einem Rechenzentrum und modernem Gerät zur Erkundung der Meerestiefen, vervollkommnet das „schwimmende Institut" die Flotte der Akademie der Wissenschaften der UdSSR, unter deren Flagge damit bereits 53 Schiffe fahren ...
  • Wieder Kreuzzugs-Zeit?

    # Schon damals: Heiliger Krieg mit wenig heiligen Zielen # Der Geisteszustand gewisser Strategen am Potomac Von Dr. Günter Kertzscher

    wieder so fremd nicht, wenn man die Kreuzzugsreden gegen den Kommunismus im Ohr hat.
  • Hochwasser in Peru

    Lima. Die schweren- Überschwemmungen im Norden Perus haben in den vergangenen fünf Monaten in der Stadt Sullana mindestens '250 Kindern den Tod gebracht. Sie waren durch verseuchtes Wasser an Magen- und Darmkrankheiten verstorben. Die 200 000 ^Einwohner der Stadt sind obdachlos.
  • Vereinbarung DDR-Polen im Justizwesen signiert

    Warschau (ADN). Eine Vereinbarung über die weitere Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen dem Ministerium der Justiz der DDR und dem Justizministerium der Volksrepublik Polen und ein Plan der Zusammenarbeit für die Jahre 1983 bis 1985 wurden am Montag in Warschau vom stellvertretenden Vorsitzenden des Ministerrates und Minister der Justiz der DDR, Hans-Joachim Heusinger, und vom Justizminister der VRP, Prof ...
  • SPD-Präsidium

    zu Genf: Für Atomrüstungsstopp Entschließung des USA-Repräsentantenhauses unterstützt Für Überprüfung der westlichen Verhandlungspositionen

    Bonn (ADN). Anläßlich der neuen Runde der Genfer Verhandlungen über Mittelstreckenwaffen appelliert das Präsidium der SPD an die Verhandlungspartner, die Verhandlungen konstruktiv mit dem Ziel.zu führen, daß bis Herbst 1983 ein Abkommen zur Begrenzung und Reduzierung der Europa in besonderem Maße gefährdenden Mittelstrekkenwaffen zustande kommen kann ...
  • US-Theologe verurteilt CIA-Krieg in Nikaragua

    Washington (ADN). Der von der CIA dirigierte Krieg sei eine wirkliche Bedrohung der Unabhängigkeit und des Lebens Nikaraguas,. Das, stellte, der, Theologe ProL John M. Swomley, der, im April gemeinsam mit weiteren Repräsentanten religiöser Organisationen Nikaragua besucht hatte, am Mittwoch in der „Washington Post" fest Der langjährige Mitarbeiter des außenpolitischen) Dienstes der USA Wayne S ...
  • • Volkslieder - klassisch, modern

    Ein Liederabend mit Gerhard Eisenmann und Klarisse Ruttke ist für Sonnabend aib 19.30 Uhr im Festsaal des Schlosses Friedrichsfelde angesagt. Dargeboten werden Werke von Brahms, Schumann, Mendelssohn Bartholdy und Schobert. Volkslieder In klassischen und modernen Bearbeitungen sind im gleichen Saal am Sonntag ab 19 ...
  • Ein Partisan ergriff die Initiative

    Zwischenwände haben die leuchtend weiße Villa des früheren Herrn in mehrere kleine Wohnungen unterteilt. Eingezogen sind dort Leute wie der 37jährige Tendai Mazorodze. Der ehemalige Partisan, der im Sommer 1981 die Initiative zur Bildung dieser Kooperative ergriff, ist nach wie vor ihr Motor. „2000 Hektar Boden sind bei uns derzeit unter dem Pflug", sagt er ...
  • Sandinistische Kämpfer stoppten Bandenüberfall

    Managua (ADN). Eine konterrevolutionäre Bande hat am Sonntag von Kostarika aus versucht, den nikaraguanischen Ort La Azucena im Süden des Landes zu besetzen. Wie der Kommandierende der Grenztruppen des Departements Rio San Juan mitteilte, wurde der Angriff von Einheiten der sandinistischen Volksarmee gestoppt In sechsstündigem Kampf wurden mehrere Somoza-Söldner getötet oder verwundet ...
  • Warnung vor erneutem Angriff in Nikaragua

    Managua (ADN): Der nikaraguanische Verteidigungsminister Humberto Ortega hat vor neuen Angriffen gegen sein Land gewarnt. Vor Soldaten im Militärstützpunkt „ApanaS" erklärte er, daß hohe Wachsamkeit geboten sei. Ortega bekräftigte die Entschlossenheit der Regierung und des Volkes von Nikaragua, die Errungenschaften der Revolution zu verteidigen ...
  • Staatsmann aus Afrika besuchte Rotes Rathaus

    Eintragung ins Goldene Buch der Hauptstadt der DDR

    Berlin. Zu Beginn seines zweiten Besuchstages in der DDR wurdeder Ministerpräsidentder Republik Simbabwe und Präsident der Afrikanischen Nationalunion von Simbabwe (Patriotische Front), Robert Mugabe, am Mittwochvormittag vom Berliner Oberbürgermeister Erhard Krack empfangen. Vor' dem Roten Rathaus begrüßten Hunderte Einwohner den Gast, der von Außenminister Oskar Fischer begleitet wurde ...
  • Meinungsaustausch mit Politikern der KP Japans

    Tokio (ADN). Der Kandidat der Zentralen Revisionskommission der SED und Leiter des Dietz Verlags Berlin, Dr. Günter Hennig, ist am Donnerstag in Tokio von den Mitgliedern des Präsidiums des ZK der Kommunistischen Partei Japans Fumio Yamashita, Leiter der Abteilung Verlagswesen im ZK der Partei, und Takashi Tsuda, Leiter des Parteiverlags Shin Nihon Shuppansha, zu einem Gespräch empfangen worden ...
  • Gespräche im BimdesvorsfaiKfdesFDGB

    Berlin (ADN). Die solidarische Verbundenheit des FDGB mit dem Kampf des Volkes von Namibia für die Befreiung des Landes von der illegalen südafrikanischen Fremdherrschaft hat am Freitag Frank Bochow, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des FDGB- Bundesvorstandes, in Berlin bekräftigt. In einem Gespräch ...
  • Treffen Erich Honeckers mit Hans-Jochen Vogel

    Im Verlauf des Gesprächs eine Vielzahl aktueller Fragen erörtert

    Berlin (ADN). Bei Gelegenheit einer privaten Besuchsreise in die DDR traf Hans-Jochen Vogel am 28. Mai 1983 mit Erich Honecker zu einem inoffiziellen Gespräch zusammen. Das Gespräch diente dem Gedanken- und Meinungsaustausch über den gegenwärtigen Stand und die künftigen Perspektiven der Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland ...
  • Staatliches Komitee für Rundfunk beim Ministerrat der DDR

    Der Vorsitzende Wir nehmen Abschied von ihr am 2. Juni 1983 um 11.00 Uhr auf dem Georgenfriedhof ti in Berlin-Friedrichshain, Eingang Leninallee oder Friedenstraße. BGL
Seite
Erwartungen übertroffen Im Training schon die 74-m-Marke erreicht Moflmen David Moorcroft bei der WM nicht dabei Jahr des Umbruchs Niederlande und Italien komplettieren Endfurnier Das 12fache des eigenen Gewichts an der Stange Der Fußballmeister nur zwei Spiellage nicht an der Spitze Ruth Hildebrandt Staatliches Komitee für Rundfunk beim Ministerrat der DDR IS. 3. t. i II II I. 9.
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen