21. Nov.

Ausgabe vom 16.05.1983

Seite 1
  • Staatliche Auszeichnungen für beste Jugendkollektive

    Willi Stoph, Harry Tisch, Egon Krenz übergaben die Ehrentitel / Dank an Staats- und Wirtschaftsfunktionäre / Gespräche mit Ministern Von unserem Berichterstatter Dr. Peter Viertel

    Berlin. Aus Anlaß der Woche der Jugend und Sportler, die am Wochenende berann, wurden am Sonntag 201 Jugendbrigaden mit dem Titel »Hervorragendes Jugendkollektiv der DDR" ausgezeichnet. Sie erhielten die Ehrung auf einer Festveranstaltung des Ministerrates der DDR, des Zentralrates der FDJ und des Bundesvorstandes des FDGB im Amtssitz des Staatsrates für ihre vorbildlichen Leistungen bei der Verwirklichung der Beschlüsse des X ...

  • Zwei weitere DDR-Siege auf den Straßen des Friedens

    Mitglieder der Parteiführung gratulierten in der Hauptstadt Olaf Ludwig zum Erfolg In Halle errang Uwe Raab am Sonntag den insgesamt 80. Tagessieg für die Gastgeber

    Berlin (ND). Tausende Berliner bereiteten am Sonnabend den Teilnehmern der 36. Internationalen Friedensfahrt in der Karl- Marx-Allee einen begeisterten Empfang. Der DDR-Fahrer Olaf Ludwig gewann im mit den Fahnen der 16 teilnehmenden Länder geschmückten Zentrum der Hauptstadt den Spurt. Zu den ersten Gratulanten zählten die Mitglieder des Politbüros des ZK der SED Joachim Herrmann, Erich Mielke und Harry Tisch sowie der Kandidat des Politbüros des ZK der SED Günter Schabowski ...

  • Chile: Massenkampf gegen Pinochet Brutaler Terror der Militär Junta

    # Demonstrationen Hunderttausender in ganz Chile widerspiegeln breite Opposition # Militärpolizei durchkämmte Arbeiterviertel Santiagos # Über 1000 Verhaftungen

    Santiago (ADN/ND). Hunderttausende Werktätige Chiles haben sich in machtvollen Aktionen gegen das Pinochet-Regime gewandt. Immer breitere Schichten des Volkes fordern bessere Lebensbedingungen und die Wiederherstellung demokratischer Rechte. Überall im Lände fanden in der vergangenen Woche Demonstrationen und andere Aktionen statt Wir streiken seit 19 Tagen — so heißt es beispielsweise auf einem Transparent über einer Textilfabrik in Santiago ...

  • Junge Generation erfüllt das Vermächtnis von Karl Marx

    Paul Yerner sprach vor FDJ-Aktivisten im Klubhaus der Leuna-Werke Von unseren Berichterstattern Klaus Kimmel und Manfred Jäger

    Merseburg. Mit einer festlichen Veranstaltung im Klubhaus der Werktätigen des VEB Leuna- Werke „Walter Ulbricht" war am Sonnabendnachmittag die Woche der Jugend und Sportler 1983 eröffnet worden. Wenige Tage vor den „Pfingsttreffen der Jugend" und ihrem Höhepunkt, dem „Friedenstreffen der Jugend sozialistischer ...

  • bei Truppentei en der NVA

    Minister Bou Thong überbrachte Grüße von Kampfgefährten

    Berlin (ADN). Von der Kampfkraft und Gefechtsbereitschaft der Armeeangehörigen beim zuverlässigen Schutz der sozialistischen Errungenschaften /überzeugten sich am Sonnabend die Mitglieder der Militärdelegation aus der Volksrepublik Kampuchea. Verteidigungsminister Bou Thong, Mitglied des Politbüros des ZK der Revolutionären Volkspartei Kampucheas, und die ihn begleitenden Militärs wurden im Mdt ...

  • Reagans Politik — Hindernis auf Weg zur Friedenssuche

    Kriegerische Haltung Washingtons gegen UdSSR verurteilt.

    Montreal (ADN). Die Politik der USA-Regierung gegenüber der Sowjetunion hat der kanadische Premierminister Pierre Trudeau am Wochenende in einem Interview mit dem „Toronto Star" verurteilt. Die Befürchtungen der Öffentlichkeit seien berechtigt, daß die kriegerische und feindselige Grundhaltung Reagans gegenüber der Sowjetunion ein Hindernis auf ...

  • Verzicht auf Plane zur Raketenstationierung!

    Offener Brief an Reagan fordert seriöse Verhandlungen

    Washington (ADN). Zum Verzicht auf die beabsichtigte Stationierung neuer nuklearer Mittelstreckenraketen in Westeuropa hat der Direktor des USA-Informationszentrums für Verteidigungsfragen, Konteradmiral a. D. Gene LaRocque, aufgerufen. In einem offenen Brief an USA- Präsident Ronald Reagan erklärte ...

  • Glückwünsche für Jörgen Jensen

    ZK der SED zur Wiederwahl des Vorsitzenden der KP Dänemarks

    Kopenhagen/Berlin (ND). Mit der Wiederwahl von Jörgen Jensen zum Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Dänemarks ist am Sonntag der XXVII. Parteitag der KPDä in Kopenhagen nach viertägiger Beratung zu Ende gegangen. Das Zentralkomitee der SED übermittelte Jörgen Jensen ein Glückwunschtelegramm, das von Generalsekretär Erich Honecker unterzeichnet ist ...

  • Libanon: Warnung vor dem Vertragsentwurf

    Beirat (ADN). Der libanesische Ministerrat hat am Wochenende dem unter Schirmherrschaft der USA zustande gekommenen Vertragsentwurf über Libanon zugestimmt, wurde am Sonnabend in Beirut offiziell bekanntgegeben. Vertreter nationaler Parteien und Kräfte Libanons haben in Noten an' den libanesischen Präsidenten sowie an alle in Beirut akkreditierten diplomatischen Vertretungen den Vertragsentwurf abgelehnt ...

  • Sicherheitsrat setzte Nikaragua-Debatte fort

    New York (ADN). Der UNO- Sicherheitsrat, der auf Antrag Nikaraguas zu einer dringlichen Sitzung zusammengetreten war, hat in der Nacht zum Sonnabend seine Beratungen fortgesetzt. Mexikos Botschafter informierte über die Entscheidung der Contadora-Staatengruppe — Kolumbien, Mexiko, Panama und Venezuela — an die Grenzen Nikaraguas Beobachter zu entsenden ...

  • Keine Kernwaffen auf dem Balkan

    Friedensmärsche in Griechenland gegen die Präsenz der USA

    Athen (ADN). Der griechische Ministerpräsident Andreas Papandreou ist erneut für die Schaffung einer kernwaffenfreien Zone auf dem Balkan eingetreten. Auf einer Kundgebung am Wochenende in Komotene sagte er, seine Regierung werde entschlossen in dieser Hinsicht wirken und konkrete Maßnahmen unterbreiten ...

  • Erneutes Massaker gegen guatemaltekische Bauern

    Guatemala-Stadt (ADN). Ein weiteres Massaker der Banden des Rios-Montt-Regimes im guatemaltekischen Departement El Quiche ist jetzt durch Augenzeugenberichte bekannt geworden. Danach drang eine paramilitärische Bande am 15. April dieses Jahres in das Dorf Xoraxaj ein, um die Männer in die sogenannten Zivilpatrouillen des Regimes zu pressen ...

  • Für sechs DDR-Boxer bei der EM Medaillen

    BOXEN: Zwei Silber- und vier Bronzemedaillen erkämpften bei den Europameisterschaften in Warna die Faustkämpfer der DDR. Mit acht Titelgewinnen untermauerten die sowjetischen Boxer ihre Spitzenposition. FUSSBALL: Vor 45 000 Zuschauern kam die DDR-Nationalmannschaft am Sonnabend in Bern gegen die Schweiz mit einem 0:0 zum ersten Punktgewinn in der Gruppe 1 der Europameisterschafts-Qualifikation ...

  • Hochwasser in Peru

    Lima. Die schweren- Überschwemmungen im Norden Perus haben in den vergangenen fünf Monaten in der Stadt Sullana mindestens '250 Kindern den Tod gebracht. Sie waren durch verseuchtes Wasser an Magen- und Darmkrankheiten verstorben. Die 200 000 ^Einwohner der Stadt sind obdachlos.

  • Illinois: Erdbeben

    New York. Ein Erdbeben der Stärke 4,4 auf der Richter-Skala hat am Sonntag Gebiete des USA-Bundesstaates Illinois erschüttert. Das Epizentrum des Bebens, das ersten Angaben zu* folge keine Opfer forderte, lag etwa 65 Kilometer nordöstlich von St. Louis.

  • Sprengung am Ätna

    Ron». Der. lang erwartete und vieldiskutierte Versuch, erstmals mit Sprengungen den Lavastrom eines aktiven Vulkans in eine andere Richtung zu lenken, ist am Wochenende am sizüianischen Ätna nur teilweise geglückt Weitere Maßnahmen sind erforderlich.

  • Kun berhhtet

    Protesteauf Okinawa

    Tokio. Tausende Bewohner der japanischen Insel Okinawa haben am Sonntag in Naha gegen USA- Vorbereitungen auf einen Kernwaffenkrieg protestiert. Die Kundgebung fand zum Abschluß eines einwöchigen Friedensmarsches statt

Seite 2
  • Fortsetzung Auf Seite

    Nachrichten und Kommentare Neues Deutschland / 16. Mai 1983 / Seite 2 Massenarbeitslosigkeit wird zur Massenkatastrophe Kapital hat 40 Millionen schon abgeschrieben Gleich einer Springflut eskaliert die Massenarbeitslosigkeit in den führenden kapitalistischen Industriestaaten; wie brüchige Dämme schwemmt sie alle Prognosen westlicher Wirtschaftsorganisationen hinweg ...

  • Höbe Leistungen in Schule, Beruf und Jugendverband für die Republik

    Willensbekundung von FDJlern, Thälmannpionieren, Pädagogen und Funktionären aus Sigmund-Jähn-Oberschulen

    Erfurt (ND). FDJ-Mitglieder und Thälmannpioniere, Pädagogen und Schulfunktionäre aus den zwölf Oberschulen1 und Volksbildungseinrichtungen der Deutschen Demokratischen Republik, die den Ehrennamen „Sigmund Jahn" tragen, haben vom 6. bis 8. Mai 1983 in Erfurt ihr erstes Treffen durchgeführt. Bei der Zusammenkunft, ...

  • Kapital hat 40 Millionen schon abgeschrieben

    Gleich einer Springflut eskaliert die Massenarbeitslosigkeit in den führenden kapitalistischen Industriestaaten; wie brüchige Dämme schwemmt sie alle Prognosen westlicher Wirtschaftsorganisationen hinweg. Sie hatten vorausgesagt, daß es 1984 in den 24 OECD-Ländern 34 Millionen Arbeitslose geben werde ...

  • Die erste Ernte des Jahres

    Die Ernte hat begonnen, die erste Ernte des Jahres. Genossenschaftsbauern und Arbeiter der Landwirtschaft bringen jetzt die Winterzwischenfrüchte ein, die auf 427 000 Hektar gedeihen - eine Futterquelle von großer volkswirtschaftlicher Bedeutung, die wesentlich zum Leistungsanstieg in der Landwirtschaft beiträgt Denn Zwischenfrüchte liefern etwa neun Millionen Tonnen Kraft- und Saftfutter ...

  • Junge Generation erfüllt Vermächtnis

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Politik, für Rüstungsbegrenzung und Abrüstung nach den Prinzipien der Gleichheit und gleichen Sicherheit, stehe die Jugend aller Länder mit in der ersten Reihe, gehe es doch dabei um ihr Leben und ihr Glück, heute und in der Zukunft, hob der Redner hervor. Gemeinsam mit Paul Verner nahmen an der Veranstaltung teil der 1 ...

  • Solidarische Unterstützung durch die DDR gewürdigt

    Paul Verner empfing Studiendelegation aus Äthiopien

    Berlin (ADN). Eine Delegation der Nationalen KindeEkommission unter Leitung des Mitglieds des Ständigen Komitees des Provisorischen Militärischen Verwaltungsrates und Mitglieds des Zentralkomitees der Kommission zur Organisierung der Partei der Werktätigen Äthiopiens (COPWE) Gesesse Wolde-Kddan weilte vom 4 ...

  • Gedankenaustausch über das Bauen in Moskau und Berlin

    Konrad Naumann: Zusammenarbeit für alle von Nutzen

    Moskau (ADN). Zu einem herzlichen Meinungsaustausch traf am Sonnabend im Moskauer Stadtteil Strogino die vom 1. Sekretär der (Bezirksleitung Berlin, Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, geleitete Delegation mit Bauschaffenden zusammen. Konrad Naumann übermittelte den Bauarbeitern die Grüße ihrer Berliner Kollegen ...

  • Gespräche im f DJ-Zentralrat mit BRD-Jugenddelegation

    Gemeinsam gegen neue USA-Raketen in Westeuropa

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Zentralrates der FDJ weilte vom 12. bis 15. Mai 1983 eine Delegation der Deutschen Schreberjugend der BRD unter Leitung des Bundesvorsitzenden Stefan Collm in der DDR. Während des Aufenthaltes führte Gunter Rettner, Sekretär des Zentralrates der FDJ, mit den Mitgliedern der Delegation einen Meinungsaustausch zu aktuellen Fragen der Erhaltung und Sicherung des Friedens sowie zur Gestaltung der Beziehungen zwischen beiden Jugendverbänden ...

  • Ärzte leisten aktiven Beifrag für den Frieden

    Potsdam (ADN). Nach zweitägiger Beratung wurde am Sonnabend in Potsdam die wissenschaftliche Konferenz zur Bedeutung der Marxschen Lehre für die Entwicklung des sozialistischen Gesundheitsschutzes beendeti J3er Minister für Gesundheitswesen, Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, sowie zahlreiche Diskussionsredner hatten betont, daß das in der DDR verfassungsmäßig garantierte und im Leben verwirklichte Recht jedes Bürgers auf Schutz der Gesundheit die Festigung des Friedens vorr aussetze ...

  • Thüringer Kirchentag am Sonntag beendet

    Erfurt (ADN). Der Evangelische Kirchentag in der Region Thüringen ist am Sonntag mit einer Hauptversammlung auf dem Erfurter Domplatz beendet worden. Unter dem Bibelwort vom Friedenstiften wandten sich die Teilnehmer in einem abschließenden „Wort vom Kirchentag" gegen eine Rüstungseskalation und erklärten: „Nicht die Abschreckung, sondern die Vertrauensbildung ist heute das Vernünftige ...

  • Grenzprovokation gegen die Staatsgrenze der DDR

    Berlin (ADN). Am 12. Mai 1983 wurde im Raum Benneckenstein, Kreis Wernigerode, eine Provokation gegen die Staatsgrenze der DDR verübt. Vom Gebiet der BRD aus operierende Täter drangen in das Hoheitsgebiet der DDR ein und zerstörten gewaltsam Grenzsicherungsanlagen. Diese Provokation beweist, daß trotz wiederholter Proteste und Warnungen der DDR bisher keinerlei wirksame Maßnahmen seitens der BRD unternommen wurden, um die verbrecherischen Anschläge gegen die Staatsgrenze zu unterbinden ...

  • Abordnung der Jugend Kubas empfangen

    Berlin (ADN). Die Delegation der Union Junger Kommunisten Kubas (UJC), die am „Friedenstreffen der Jugend sozialistischer Länder" teilnehmen wird, traf am Sonntag in Berlin ein. Sie hatte am Abend eine Begegnung mit dem 1. Sekretär des Zentralrates der PDJ, Egon Krenz, und dem Leiter der Abteilung Jugend des ZK der SED, Wolfgang Herger ...

  • Auszeichnungen für Jugendkollektive

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sehen Erziehung der jungen Generation geehrt. Hohe Auszeichnungen des Staates und des sozialistischen Jugendverbandes überreichte Hans Sattler, Leiter des Amtes für Jugendfragen beim Ministerrat, im Beisein von Wolfgang Herger, Leiter der Abteilung Jugend des ZK der SED, Gerd Schulz, Sekretär des FDJ- Zentralrates, und Charlotte Bombal, Mitglied des Präsidiums des Bundesvorstandes des FDGB ...

  • Deutsche Staatsoper errang großen Erfolg in Tokio

    Minutenlanger Beifall für den „Fliegenden Holländer"

    Tokio (ADN). Minutenlangen Beifall spendete das Publikum am Sonntag in der Musikhalle Bunka Kaikan in Tokio nach einer herausragenden Aufführung von Wagners „Der fliegende Holländer" durch die Deutsche Staatsoper Berlin. Unter der Stabführung von Otmar Suiitner boten die Solisten Theo Adam (Holländer), Fritz Hübner (Daland), Kathryn Montgomery (Senta), Reiner Goldberg (Erik) und Harald Neukirch (Steuer-, mann) beeindruckende Leistungen ...

  • Armeeangehörige legten Eid auf ihr Vaterland ab

    Berlin (ADN). Mit militärischem Zeremoniell \ wurden am Sonnabend Soldaten der Nationalen. Volksarmee an Mahn- und Gedenkstätten sowie in Garnisonen vereidigt. So legten Angehörige der Luftstreitkräfte/Luft-, Verteidigung auf- den Seelower Höhen den Fahneneid auf ihr sozialistisches Vaterland ab. An einem Zeremoniell in der Unter- Offiziersschule „Max Matern ...

  • en der NVA

    zieren der Grenztruppen informierte sich die Militärdelegation an der Offiziershochschule „Rosa Luxemburg" in Plauen am Sonntag. Die Abordnung wurde von Generalleutnant Klaus-Dieter Baumgarten, Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung und Chef der Grenztruppen der DDR, begleitet. Generalmajor Harald Bär, Kommandeur der Lehreinrichtung, informierte die Gäste über die Studienergebnisse der Offiziersschüler ...

  • bei Truppente

    (Fortsetzung von Seite 1)

    erforderlichen Niveau zu halten. Verteidigungsminister Bau Thong übermittelte den Armeeangehörigen die Grüße der kampucheanischen Streitkräfte und wünschte ihnen weitere Erfolge bei der Sicherung des Friedens und der sozialistischen Heimat. Anschließend besuchte die Militärdelegation edn modernes Ausbildungszentrum der Landstreitkräfte ...

  • DDR-Justizmimsfer zu Gesprächen in YR Polen

    Warschau (ADN). In Warschau haben am Sonnabend Gespräche zwischen dem Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Justizminister der DDR, Hans-Joachim Heusinger, und seinem polnischen Amtskollegen Sylwester Zawadski begonnen. Wie PAP meldete, fand dabei ein Meinungsaustausch über aktuelle Probleme der Rechtspflege in beiden Landern statt ...

  • Unterrichtsbeginn nach erlebnisreichen Ferien

    Berlin (ND). Heute beginnt in den Oberschulen der DDR wieder der Unterricht. Während der einwöchigen Frühjahrsferien hatten die Mädchen und Jungen überall in unserer Republik vielfältige Möglichkeiten der Erholung. Die 142 Pionierhäuser und 192 Stationen Junger Naturforscher und Techniker in der DDR luden zu abwechslungsreichen Programmen ein ...

  • Konferenz mit finnischen Sprachwissenschaftlern

    Helsinki (ADN). Aktuelle Entwicklungstendenzen der deutschen Sprache sowie methodische und technische Probleme ihrer Vermittlung erörterte eine dreitägige Konferenz von Sprachwissenschaftlern der DDR und Finnlands, die am Sonnabend in der mittelfinnischen Stadt Jyväskylä beendet wurde. Dazu hatten das nationale Sprachenzentrum der finnischen Universitäten und das! Deutschlektorat des DDR-Kulturzentrums in Helsinki eingeladen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Sdiabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Brückner, Dr. Hajo Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimtnermann Die Redaktion wurde mit dem Karl-Morx-Orden und dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet * ...

Seite 3
  • FDJler bewähren sich als Revolutionäre von heute

    Paul Verner hielt Rede auf der Eröffnungsveranstaltung in leuna

    In seiner Ansprache zur Eröffnung der Woche der Jugend und Sportler im Karl-Marx-Jahr 1983 erinnerit» Paul Verner an die Befreiungstat der ruhmreichen Sowjetarmee, die vor nunmehr 38 Jahren unserem Volk das Tor zu einem neuen Leben aufgestoßen hat „Unter Führung der, Sozialistischen' Einheitspartei Deutachlands, ...

  • Nur im Sozialismus sichere Perspektive für die Jugend

    Willi Stoph sprach bei der feierlichen Auszeichnung im Staatsrat

    „Mit schöpferischer Initiative, mit jugendlichem Schwung und Elan bewähren sich die mehr als 41000 Jugendbrigaden der DDR als wahrhafte Kampfkollektive der Arbeiterjugend. Sie betrachten es als ehrenvolle Verpflichtung, ihren abrechenbaren Beitrag zur Verwirklichung der vom X. Parteitag der SED beschlossenen Politik zur Sicherung des Friedens und zum Wohle des Volkes zu leisten ...

  • Transportaufgaben rationell losen

    Die 2700 Jugendbrigaden des Verkehrswesens haben hohen Anteil an der Verwirklichung der Beschlüsse des X. Parteitages der SED und der Umsetzung der von unserer Partei ausgearbeiteten ökonomischen Strategie, konnte Minister Otto Arndt zu Beginn der lebhaften Aussprache feststellen. In nahezu 6500 Jugendobjekten ...

  • Hervorragende Jugendkollektive trafen sich mit ihren Ministem

    • Viele Initiativen zur Erfüllung der 83er Ziele kamen zur Sprache • Überall nach der Devise: Jeder jeden Tag mit guter Bilanz • Bei Pfingsttreffen sind die Brigaden dabei

    Initiativen der Jugend zur Erfüllung und zielgerichteten Übertretung des Volkswirtschaftsplanes 1983 standen am Sonntag in Berlin im Mittelpunkt vertrauensvoller Aussprachen von Ministern mit Vertretern beispielhafter Jugendbrigaden. Die Minister würdigten die guten Arbeitsergebnisse der Jugendkollektive im sozialistischen Wettbewerb ...

  • Wir bauen so, daß es uns allen nutit

    „Bau auf, bau auf..." dieses vom Singeklub der Lehrlinge des Neubrandenburger Wohnungsbaukombinates vorgetragene Lied der FDJ konnte man hier wörtlich nehmen: Die 6000 Jugendbrigaden des Bauwesens, haben großen Anteil daran, daß dieser Wirtschaftszweig im I. Quartal des Karl-Marx-Jahres gut. vorangekommen ist ...

  • 756 Melker gingen in andere 1PG

    Mit Geburtstagsglückwünschen für Harald Brauser aus der LPG Tierproduktion Baderborn, Kreis Quedlinburg, eröffnete Minister Bruno Lietz die Gesprächsrunde mit vorbildlichen Jugendlichen aus den insgesamt 5500 Kollektiven dieses Volkswirtschaftszweiges. Die jungen Genossenschaftsbauern, Gärtner und Arbeiter aus der Forstwirtschaft und aus der ländtechnischen Instandhaltung berichteten über ihre Ergebnisse im „Friedensaufgebot der ...

  • Klassenauftrag in Ehren erfüllen

    Dem zuverjassjgm Schutz der sozialistischen; Errungenschaften und eine höhe öffentliche Ordnung und' Sicherheit in Erfüllung ihres Klassenauftrages zu gewährleisten — das war das Thema der Beratung von FDJlern der Organe des'Mdl mit Generaloberst Friedrich Dicke]. FDJleri der Volkspolizei und der anderen- Organe des Mdl berichteten, wie 384 Jugendkollektive fün die Erhöhung den Qualität und Effektivität des Dienstes wirken ...

  • Soldaten der DDR auf Friedenswacht

    Der Kampf um hohe Gefechtsbereitschaft ist jener entscheidende Punkt, auf den auch die .Erziehung und Ausbildung in den Streitkräften und Grenztruppen zielt. Und so konzentrierte sich der Gedankenaustausch mit Generaloberst Heinz Keßler im Strausberger Klub am See vor allem auf Fragen, die dieses Thema berühren ...

  • Von jeder Brigade eine rote Mappe

    Vertreter von zehn Brigaden stand Minister Rolf Kersten gestern Rede und Antwort — im Wortsinn. Er sprach von der maßstäbesetzenden .Arbeit der 76 000 jungen Leute- seines Verantwortungsbereiches mit seinen 320 000 Werktätigen in 13 Kombinaten und 246 Betrieben von der Ostsee bis zum Thüringer Wald. ...

  • Die Fertigung von morgen im Blick

    580 Jugendbrigaden gibt es gegenwärtig in den sechs Kombinaten dieses Induslriebereichs; sie vereinen ein Drittel der dort

Seite 4
  • Er führte im Kampf um die Rechte der Jugend

    Heute vor 45 Jahren wurde Artur Becker von den Faschisten

    ermordet / Von Prof. Dr. Karl Heinz Jahnke „Njein, von den Losungen/ des Faschismus wird nichts übrigbleiben. Die Massen werden die faschistische Pest vertilgen, und nicht nur das deutsche Volk, sondern alle Völker werden erfreut aufatmen...." Artur Becker schrieb diese Zeilen 1937. Bereits ein Jahr später ermordeten ihn die Franco-Faschisten im spanischen Burgos ...

  • mehr einheimische Kohle nuf zen

    Während des freimütigen Gedankenaustausches der 34 Vertreter von 16 der besten Jugendbrigaden aus den Zweigen Kohle, Energie, Geologie sowie vom Zentralen Jugendobjekt „Erdgastrasse" mit Minister Wolfgang Mit?inger wurde die Frage behandelt, wie auf dem Wege der Rationalisierung und der Intensivierung die Leistungsfähigkeit erhöht werden kann ...

  • Anstöße, über den Sinn des Lebens nachzudenken

    Im Betrieb ohrfeigt Paul den jungen Boonie, als der seinen alten Freund und Arbeitskollegen Richter-Max beleidigt. Auch das bis dahin gute Verhältnis zwischen Paul und seinem Sohn Matthias leidet darunter. Nach seinem Auftreten auf einer Qualitätskonferenz wird Paul als Initiator einer Neuerermethode in Zeitungsspalten und Schautafeln gefeiert und hat mit den Folgen öffentlicher Ehrungen fertig zu werden ...

  • Zwiesprache mit reichen kulturellen Traditionen

    Moderne ägyptische Malerei und Grafik in Berlin gezeigt

    Von Ariane Beygang Im Ausstellungszentrum am Fernsehturm zeigen gegenwärtig 62 Absolventen beziehungsweise Dozenten der bedeutenden Helwan-Universität Kairo Arbeiten, die in den letzten Jahren entstanden sind. Einige Maler und Grafiker sind uns aus vorangegangenen Ausstellungen schon bekannt, so daß sich hier auch reizvolle Vergleiche anstellen lassen ...

  • Schlüssel ist die Rationalisierung

    Zu jenen, die in der Chemischen Industrie unserer Republik auf wirksame Weise zu einem weiteren hohen Leistungsanstieg beitragen, gehören die Mitglieder der Jugendbrigade um Siegfried Winkler aus dem VEB Elektrokohle Berlin. Auf die Initiative der Berliner Elektroköhler hatte Minister Günther Wyschofsky bereits zu Beginn des anregenden Gesprächs verwiesen, als er die Leistungen der rund 1900 Jugendbrigaden des Industriebereichs würdigte ...

  • Wissenspotenfial rascher wirksam

    Wie können die 25 000 Jugendbrigaden des Industriebereiches Jm Wettbewerb noch rascher und wirksamer zum Leistungsanstieg beitragen? Um diese Frage gab es eine lebhafte Debatte im Gedankenaustausch von Vertretern der besten Kollektive mit Minister Felix Meier. So legte Andreas Kaden vom VEB Elektronische Bauelemente „Carl von Ossietzky" Teltow dar, wie seine Brigade dafür sorgt, daß Lehrlinge schon an modernster Technik für die Mikroelektronik ausgebildet werden ...

  • Heiterer Erzählton und viele treffende Details

    Wolfgang Eckert hat die historische Dimension der Romanhandlung, die kaum über den betrieblichen und häuslichen Lebensbereich der Weidauers hinausreicht, auf verschiedene Weise vertieft, vor allem durch Reflexionen der Hauptgestalt Dem geschichtsoptimüstischen Grundzug des Buches entspricht die Heiterkeit des Erzähltons in den meisten Kapiteln ...

  • Qualität auch durch Qualifizierung

    Die Vertreter von 15 Jugendbrigaden diskutierten vor allem ein Problem: In welcher Qualität verlassen die Produkte unsere Betriebe, und welche Möglichkeiten schaffen wir damit für unsere Abnehmer, daß sie ihre Produktion effektiver und ihre Erzeugnisse qualitativ hochwertiger gestalten können? Minister Dr ...

  • Preisträger des Musikwettbewerbs in Markneukirchen

    Klintenthal (ADN). Mit einem Preisträgerkonzert ging am Freitag in Markneukirchen der internationale Instrumental-Wettbewerb in den Fächern Violine, Violoncello und Kontrabaß zu Ende. An dem siebentägigen Leistungsvergleich innerhalb der Vogtländischen Musiktage hatten 83 Künstler aus 13 Ländern teilgenommen ...

  • Friedensthematik eindringlich gestaltet

    Nicht unerwähnt bleiben darf die eindringlich gestaltete Sorge des Romanhelden (und damit des Autors) um die notwendige Sicherung des Friedens. Sie dmrchzädht organisch das HandlungEgeschehen. Paul überdenkt die Geschicke seines Freundes Richter-Max!, der im Krieg ein Bein verlor, und den bitteren Weg seiner Schwester Hertha, die nach einer zwei Tage bestehenden Ehe als Kriegerwitwe ihre Zwillingsmädchen allein durchbringen mußte und immer unter dem Alleinsein litt ...

  • Einprägsames Charakterbild eines Arbeiters und seiner Familie

    Gegenwartsroman von Wolfgang Eckert im Mitteldeutschen Verlag Von Elisabeth Simons

    Dem im Mitteldeutschen Verlag erschienenen Roman „Familienfoto" von Wollgang Eckert sind viele Leser zu wünschen, denn er weist beachtliche Vorzüge auf. Nennen wir zuerst die inhaltsreiche, aber überschaubar erzählte Fabel: Paul Weidauer, Jahrgang 1926 kommt auf die Idee, seine Silberhochzeit mit den Gästen zu feiern, die schon 1951 bei der Eheschließung mit seiner Traude versammelt waren und auf dem alten Familienfoto verewigt sind ...

  • Vertrauen — Motiv höchster Leistung

    Es waren zwei Stunden intensiven, offenen und damit ertragreichen Diskutierens. Die jungen Leute — Vertreter aus elf Universitäten, Hoch- und Ingenieur-

Seite 5
  • In Genf ist Grundlage Übereinkunft gegeben für

    Notwendig ist ein konstruktives Herangehen der USA

    Gent (ADN). Die Sowjetunion sei für ein Obereinkommen in Senf und tue ihrerseits alles, um :s zu erreichen, Notwendig sei ein konstruktives Herangehen der USA an die Angelegenheit. Das konstatierte der Leiter der UdSSR- Delegation bei den sowjetischamerikanischen Verhandlungen über die Begrenzung der nuklearen Rüstungen In Europa, Juli Kwjzinski, am Sonnabend bei der Ankunft in Genf ...

  • Welle des Protestes gegen Militarregime rollt durch ganz Chile

    Santiago (ADN). Die Beisetzung des 15jährigen Victor Rodniguez, der aim Mittwoch bej Protestaktionen gegen das Militärregiime Pinochets von de Polizei erschossen worden war, wurde am Sonnabend eine ' Demonstration gegen, die faschistische Diktatur in Chile. Die Teilnehmer an der Beerdigung forderten die Wiederherstellung der demokratischen Rechte des Volkes und die Beendigung des Terrors gegen das chilenische Volk ...

  • Mosaik

    Jugendfestival in Bordeaux

    Paris. Mit einem Aufruf zur Teilnahme am großen Friedensfest am 19. Juni in Paris ging am Sonntag das Jugendfestival für Frieden und Abrüstung auf dem Universitätsgelände von Bordeaux zu Ende. An vier Abrüstungsforen hatten über tausend Jugendliche aus acht Ländern teilgenommen. Unwetter-Tote in Niederlanden Den Haag ...

  • BRD-Antifaschisten sagen Raketenplänen den Kampf an

    Kongreß in Hamburg beschloß Aktionsprogramm

    Hamburg (ADN). Mit der Wiederwahl von Joseph Rossaint zum Präsidenten der VVN — Bund der Antifaschisten der BRD und der Wahl des Präsidiums ist am Sonntag in Hamburg der Bundeskongreß der VVN - Bund der Antifaschisten zu Ende gegangen. An ihm hat- , ten Gäste aus 13 Ländern teilgenommen, darunter der ...

  • Einstimmigkeit für Partoitagsdokument«

    Der Kongreß bestätigte einstimmig den Rechenschaftsbericht des ZK, wählte die Parteiorgane und beschloß ein Aktionsprogramm, ein politisches Manifest und eine Arbeitsresolution. In dem Aktionsprogramm bekräftigen die dänischen Kommunisten, daß es für sie keine wichtigere Aufgabe gibt, als für die Erhaltung des Friedens zu kämpfen ...

  • Vaterländische Front in Vietnam beendete Kongreß

    Erklärung über die internationale Lage verabschiedet

    Hanoi (ADN). Mit der Annahme einer Erklärung zur internationalen Lage, eines 6-Pumkte- Aküanßip(nogramm& und eines Appells an das vietnamesische Volk ist der II. Kongreß der Vaterländischen Front Vietnams am Wochenende in Hanoi beendet worden. Die üund 600 Delegierten beschlossen Statutenänderungen ...

  • Für Aktionseinheit aller Dänen gegen Kriegsgefahr durch NATO-Raketen

    XXVII. Parteitag der KPDä beendet / Jörgen Jensen zum Vorsitzenden wiedergewählt

    Von unserem Nordeuropa-Korrespondenten Jochen P r e u B f e r Kopenhagen. Die dänischen Kommunisten werden alles in ihrer Kraft Stehende tun, um für die Einheit aller friedliebenden Bürger des Landes im Kampf gegen die atomare Kriegsgefahr zu wirken* Vor allem kommt es darauf an mitzuhelfen, die Stationierung der neuen USA-Mitte^ streckenraketen in Westeuropa zu verhindern ...

  • Souveränität Libanons ernsthaft gefährdet

    Früherer Ministerpräsident Karame zu Vertragsentwurf

    Beirut (ADN). Die Unterzeichnung des unter, der Schirmherrschaft der USA zustandegekommenen Vertragsentwurfes über Libanon werde die Unabhängigkeit, Souveränität und Einheit Libanons gefährden und die Beziehungen des Landes mit den arabischen Staaten untergraben. Das erklärte am Wochenende der frühere libanesische Ministerpräsident Rashid Karame ...

  • Indische Raffinerie mit UdSSR-Hilfe entstanden

    Delhi (ADN). Die in enger indisch-sowjetischer Kooperation errichtete modernste Erdölraffinerie Indiens in Mathura, 150 Kilometer südöstlich von Delhi, ist am Sonnabend feierlich übergeben worden. Das Zeremoniell nahm der Erste Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR Iwan Archipow vor ...

  • Forderung Junger Gewerkschafter

    Böblinren (ADN). Die jungen Gewerkschafter der IG- Metall haben sich am Sonnabend zum Abschluß ihrer 13. Jugendkonfereniz in Bähungen entschieden gegen die Stationierung neuer amerikanischer Raketenkernwaffen in Westeuropa und die friedensbedrohende Politik der USA gewandt Die Vertreter von 450 000 jungen Metallgewerkschaftern der BRD fordern die Rücknahme des NATO-Raketenbeschlusses ...

  • Gustav Husäk auf KPTsch-Konferenz

    Pra* (ADN). Der Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei und Präsident der CSSR, Gustav Husäk, hat die Freundschaft und das, Bündnis mit der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Staaten . als Grundlage der tschechoslowakischen Außenpolitik bekräftigt. Auf einer Konferenz ...

  • AAPSO fordert Rechte für die Palästinenser

    Kairo (ADN). Ein sicherer und gerechter Frieden im Nahen Osten kann nicht ohne die Gewährleistung der Rechte des arabischen Volkes von Palästina, in erster Linie des Rechts auf Selbstbestimmung und auf Bildung eines eigenen Staates, erreicht werden. Das unterstrich die Organisation für Afro-Asiatische ...

  • Klare Entscheidung der „Falken"

    Bremen (ADN). Der Biundeskongreß der Sozialistischen Jugend Deutschlands „Die Falken", der am Wochenende in Bremen tagte, sieht seine Hauptaufgabe in der Verhinderung der geplanten Stationierung neuer amerikanischer Raketenkernwaffen in Westeuropa, um damit die wachsende Atomkriegsgefahr abzuwenden. ...

  • USA-Kirchenrat würdigt katholischen Hirtenbrief

    Wasblncton (ADN). Der i nationale Kirchenrat der USA hat dem Hirtenbrief der katholischen Bischöfe zu Krieg und Frieden vorbehaltlos zugestimmt und die Kirchenmitglieder zu noch stärkerem Engagement für die Erhaltung des Friedens aufgerufen. Der Vorstand des Kirchenrates, der rund 42 Millionen Mitglieder ...

  • Aufruf zu verstärktem Kampf gegen Rassismus

    Washington (ADN). Zum verstärkten Kampf gegen Rassendiskriminierung, Polizeiwillkür und politische Verfolgung in den USA hat die „Nationale Allianz gegen rassistische und politische Unterdrückung" (NAARPR) aufgerufen. Zum zehnten Jahrestag der Bürgerrechtsorganisation warnte in Chicago (Illinois) die Ko-Vorsitzende Angela Davis vor zunehmendem Rassenhaß, Neonazismus und massiven Angriffen auf demokratische Rechte in den USA ...

  • Robert Mugabe dankte für Einsatz gegen Banden

    Auf einer Massenkundgebung in Tsholotsho, rund 100 Kilometer westlich der Provinzhauptstadt Bulawayo, betonte der Premierminister vor 25 000 Angehörigen des Ndebele-Volkes, daß mit zunehmender politischer Stabilität, mit dem Einzug von Ruhe und Ordnung auch der soziale Fortschritt Immer spürbarere Gestalt in dieser Provinz annehmen wird, in der heute mit fast zwei Millionen Menschen mehr als 25 Prozent der Bevölkerung Simbabwes leben ...

  • SED-Del«gation zu Gast in Österbro

    Am Samstagabend waren die 29 Delegationen der ausländischen Bruderparteien, die am Parteitag teilgenommen hatten, zu.Gast bei .P.axteiOrganisationen in, den verschiedenen Stadtbezirken Kopenhagens. Die Begegnungen mit den dänischen Genossen gestalteten sich zu bewegenden Manifestationen der Solidarität und des proletarischen Internationalismus ...

  • Sowjetisch-italienischer Vertrag unterzeichnet

    Rom (ADN). Ein Großvertrag über die Lieferung von Industrieanlagen für das sowjetische Erdölrevier bei Orenburg ist in Florenz zwischen dem UdSSR- Außenhandelsunternehmen Maschinoimport und der italienischen Firma Nuovo Pignone unterzeichnet worden. Das staatliche Maschinenbauunternehmen Nuovo Pignone, das zu den langjährigen Außenhandelspartnern der Sowjetunion gehört, liefert unter anderem Kompressoren für die Erdgasleitung Sibirien—Westeuropa ...

  • Hu Yaobang schloß den Besuch in der SFRJ ab

    Belgrad (ADN). Per Vorsitzende des Präsidiums des ZK des BdKJ, Mitja Ribidc, und der Generalsekretär des ZK der KP Chinas, Hu Yaobang, trafen am Sonntag im slowenischen Brioni zu abschließenden Gesprächen über die Entwicklung der Beziehungen zwischen beiden Parteien und Ländern sowie über aktuelle internationale Fragen zusammen ...

  • Nikaragua gegen eine OAS-rrFriedensfruppe"

    San Jose (ADN). Die Installierung einer multinationalen Friedenstruppe der Organisation dei Amerikanischen Staaten (OAS) an der kostarikanisch-nikaraguanischen Grenze wäre eine „offene Tür" für eine direkte militärische Einmischung dei USA in Mittelamerika. Das erklärte Daniel Ontega, Koordinatoi des nikaraguanischen Regierungsrates gegenüber der kostarikanischen Zeitung „Universidad" ...

  • Atomkrieg verhindern ist Ziel der Christen

    London (ADN). Der Primas, der katholischen Kirche für England und Wales, Kardinal Basil Hume, hat sich dafür eingesetzt, daß führende Geistliche gegen das nukleare Wettrüsten wirken. In einer in London veröffentlichten Presseerklärung unterstrich der Kardinal, es könne keine Meinungsunterschiede über das höchste Ziel der Christen geben, einen Ätoinkrieg 'zu vermeiden ...

  • Für Verbot von

    Weltraumwaffen Aufforderung an Washington

    Dr. Carl Sagan, Direktor des Instituts für Interplanetare Forschungen der Cornell-Universität, der zusammen mit weiteren 40 amerikanischen Gelehrten eine Petition zum Verzicht auf Weltraumwaffen unterzeichnet hat, teilte auf einer Pressekonferenz in Washington mit, daß der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Juri Andropow, auf das Schreiben der USA-Wissenschaftler positiv geantwortet habe ...

  • Was sonst noch passierte

    Den hartnäckigen Bitten ihrer Sprößlinge um eine Gute-Nacht- Geschichte können gestreßte Sofioter Mütter und Väter jetzt mit einem Griff zum Telefon nachkommen. Unter der Rufnummer 197 sind etwa drei Minuten lang gekürzte Fassungen eines bulgarischen oder ausländischen Märchens zu hören. Die Mitarbeiter des Fernsprechamtes versprechen, jeden Tag eine neue Geschichte zu erzählen ...

Seite 6
  • Fortsetzung Auf Seite

    Plötzlich und unerwartet schied unser langjähriger Mitarbeiter, Genosse Oberforstmeister Martin Wittenberg am 6. April 1983 im Alter von 54 Jahren aus dem Leben. Als Kommunist widmete er sein Wirken dem Aufbau und der Entwicklung der sozialistischen Forstwirtschaft der DDR. Wir werden ihn stets in ehrendem Gedenken behalten ...

Seite 7
  • Glanztat in der Stadioneinfahrt

    Die Etappe nach Halle zwang am Sonntag zum Frühaufstehen — um sechs Uhr wurde im Hotel „Stadt Berlin" bereits zum Frühstück gebeten, um acht rollten die Rennfahrer in Bussen nach Adlershof und von dort zum Bahnhof Altglienicke. Verblüffend, wieviel Berliner mit den Aktiven früh aufgestanden waren, um sie zu verabschieden ...

  • Wochenend-Meisferstück von Olaf Ludwig und Uwe Raab.

    Auf den letzten beiden Etappen reduzierte der Vorjahrssieger seinen Rückstand um 16 s

    Am Sonnabend hatte die Hauptstadt das bunte Feld mit dem traditionellen Spalier an den Straßen jubelnd empfangen. Mittags war die Fahrt in Forst aufgebrochen, und die Wettervorhersagen ließen heftigen Wind erwarten. Sogar von Gewittern war die Rede. Zunächst wehte der Wind jedoch den Fahrern fast in den Rücken, und so kam schnelles Tempo zustande ...

  • Tagebuch Mechaniker

    Auch freundschaftliche Hilfe hat ihre Probleme. Manuel Zeferino aus Portugal war am Sonnabend gestürzt. Beim Ritt 'auf der Kante war er zur Seite geraten und gegen einen Baum geprallt. Der portugie- 5lsche Materialwagen wartete <in diesem Augenblick am Büfett, Zeferino konnte von dort also keine Hilfe erwarten ...

  • Meinungen

    Teun von Vliet (Niederlande): Vier Kilometer vor dem Ziel hatte ich einen kleinen Vorsprung. Ich schaute mich nach meinen Kameraden um, doch sie kamen nicht. Wenn unser Plan aufgegangen wäre, hätten wir gewinnen können, doch im Spurt scheinen die DDR- Fahrer für das Feld zu schnell zu Peter Sajo (Ungarn): Nach dieser langen Etappe habe ich im Ziel gleich vier Würstchen gegessen ...

  • Gesamteinzelwertung

    1. Tschushda (UdSSR) 24:27:01 h/ 2. Ugrjumow (UdSSR) 8 s zur. 3. Boden (DDR) 9 s zur. -. 4. Wekema (Niederlande) 11 s zur., 5. Serediuk (Polen) 20 s zur., 6. Solleveld (Niederlande) 22 s zur., 7. Rogers (USA) 23 s zur., 8. Krawczyk (Polen) 35 s zur., 9. van Vliet (Niederlande) 36 s zur., 10. van Weers (Niederlande) 47 s zur ...

  • Gesamteinzelwertung

    1. Tschushda (UdSSR) 19:45:34 h 2. Ugr/umow (UdSSR) $ s zur. 3. Boden (DDR) 9 s zur. 4. Wekema (Niederlande) 11 s zur., 5. Serediuk (Polen) 20 s zur., 6. Solleveld (Niederlande) 22 s zur., 7. Rogers (USA) 23 s zur., 8. Krawczyk (Polen) 50 s zur., 9. van Vliet (Niederlande) 36 s zur., 10. van Weers (Niederlande) 47 s zur ...

  • Radtke gewann in Österreich

    Audi die Mannschaft bei 5-Etappen-Fahrt erfolgreich

    Mit einem DDR-Mannschaftsund Einzelsieg endete am Sonntag in Langenzersdori die Niederösterreich-Rundfahrt. In der Gesamt-Einzelwerturig der 610,7 Kilometer langen Rundfahrt siegte der Frankfurter ASK-Straßenfahrer Dan Radtke in 14:48:52 h vor den beiden Norwegern Terje Gjengaard (14:49:00) und Alle Kvaalsvoll (14:49:07) ...

  • 48 Punkte für Rang 2

    Johannes Mädler, Schönheide: Nach welchen Kriterien werden bei einer Massenankunft wie am Sonntag in Halle die Plätze in der Mannschaftswertung vergeben? Dieter Grabe: Die Mannschaftswertung wird bei Zeitgleichheit — die Gutschriften für die ersten drei der Etappenwertung werden bekanntlich in der Mannschaftswertung nicht angerechnet — nach den Plazierungen errechnet ...

  • JUDO FUSSBALL

    Nachwuchs-EM (unter 21): Ungarn—Griechenland 1:1. Junioren-EM in England, Gruppe 1: CSSR-BRD 3:1, Bulgarien gegen Schweden 1:0, Gruppe 2: Italien gegen Türkei 1:1, Jugoslawien-Rumänien 2:0, Gruppe 3: Schottland (Titelverteidiger)-UdSSR 3:0, England-Spanien 1:0, Gruppe 4: Frankreich—Finnland 3:1, Irland—Belgien 1 ...

  • 6. Etappe

    Etappeneinzelwertung

    1. Raab (DDR) 4:41:17 h 2. Ludwig (DDR) 4 s zur. 3. Hubenow (Bulgarien) 7 s zur. 4. Suun, 5. Tschushda (beide UdSSR) 10 s zur., 6. Srajders (Niederlande), 7. Nicolae (Rumänien), 8. Bradley (USA), 9. Quintero (Kuba), 10. van Staeyen( Belgien), 11. Zagajewski (Polen), 12. Teixeira (Portugal), 13. Boden (DDR), 14 ...

  • Bis zu 10 atü

    Marianne Schmidt, Parchim: Benutzen die Rennfahrer bei jedem Wetter und auf unterschiedlichen Strecken stets das gleiche Reifenprofil, und mit welchem Druck sind die Pneus aufgepumpt? Dieter Grabe: Die Reifen richten sich nach der Straße und nach dem Wetter. In der Regel werden allerdings meist die gleichen Reifen verwendet, wenn man vom Zeitfahren absieht, wo bei glatter, flacher Strecke möglichst leichte Reifen verwendet werden ...

  • Seit Dezember vorbereitet

    Dr. Grüner, Berlin: Vier Niederländer in der Gesamtwertung vor dem mehrfachen Etappensieger Olaf Ludwig — das kommt für mich überraschend. Gibt es Gründe? Thomas Huschke: Die Niederländer haben, zweifellos die stärkste Friedensfahrtmannschaft an den Start gebrächt, die je formiert wurde. Vor allem aber hat Trainer Ltebregts diese Mannschaft seit Dezember konsequent auf die Friedensfahrt vorbereitet, was in den Niederlanden auch absolutes Vertrauen des Verbandes zu dieser Aufgabe fordert ...

  • Resultate 5. Etappe

    Eta ppeneinzelwertu ng

    4. Raab (DDR) 10 s zur., 5. van Weers (Niederlande), 6. Hubenow (Bulgarien), 7. Boden (DDR), 8. Tschushda (UdSSR), 9. Bradley (USA), 10. van Vliet (Niederlande), 11. Romascanu (Rumänien), 12. Snijders (Niederlande), 13. Carlin (Frankreich), 14. Alvarez (Kuba), 15. Teixeira (Portugal), 16. Quintero (Kuba), 17 ...

  • Tore • Punkt» m Meier • Sekunden

    GEWICHTHEBEN

    Internationale Wettbewerbe in Lille (Frankreich): Mittelgewicht: 1. Warbonow (Bulgarien) 367,5 (160/ 207,5) Weltrekord - bisher Russew (Bulgarien) 365,0 kg. Leicht: 1. Behm 320 (142,5/177,5). Mittelschwer: 1. Mantek (beide DDR) 370 (170/200). Junioren-EM in San Marino: 2. Schwergewicht: 1. Jowrtschenko (UdSSR) 372,5 (160/212,5), 2 ...

  • Gesamtmannschaftswertung

    1. DDR 73:21:14 h 2. UdSSR 11 s zur. 3. Polen 58 s zur. 4. Niederlande 59 s zur., 5. CSSR 4:28 min zur., 6. Bulgarien 12:57 min zur., 7. Rumänien 19:13 min zur.. 8. Frankreich 19:18 min zur., 9. Kuba 20:03 min zur., 10. USA 20:45 min zur., 11. Portugal 22:46 min zur., 12. Belgien 23:43 min zur., 13. Ungarn 24:43 min zur ...

  • Gesamtmannschaftswertung

    1. DDR 59:16:53 h 2. UdSSR 11 szur. 3. Polen 58 s zur. 4. Niederlande 59 s zur., 5. CSSR 4:28 min zur., 6. Bulgarien 12:57 min zur., 7. Rumänien 19:13 min zur., 8. Frankreich 19:18 min zur., 9. Kuba 20:03 min zur., 10. USA 20:45 min zur., 11. Portugal 22:48 min zur., 12. Belgien 23:43 min zur., 13. Ungarn 24:43 min zur ...

  • Steel Mannschaftsleiter _

    Karl-Heinz Schlutter, Weida: Gab es in der Geschichte der Friedensfahrt schon einmal eine internationale Mannschaft? Dieter Grabe: Ja. Im Jahre 1964 wurde eine Mannschaft aus drei Schweden, einem Australier, einem Libanesen und einem Norweger gebildet die den Namen „Drei Kontinente" erhielt, und für ...

  • Kleine Sachpreise

    Olaf Brunner, Rostock: In unserem Kollektiv fiel auf, daß bei Prämienspurts immer nur von Punkten die Rede ist. Gibt es denn auch Sachprämien? Thomas Huschke: Es gibt Punkte für die Wertung des Violetten Trikots, für die am Ende in Prag Zeitgutschriften vergeben werden. Bei den albendlichen Siegerehrungen werden außerdem kleine Sachpreise überreicht ...

  • LEICHTATHLETIK

    UdSSR-Völkerspartakiade in Moskau, Marathon, Frauen: 1. Soja Iwanowa 2:36:31, 2. Raissa Smech- Frauenturnier in Gottwaldov: DDR-Kuba 3:2, DDR-KDVR 3:0, UdSSR-Rumänien 3:0, Kuba gegen KDVR 3:1. Gruppenendstand: UdSSR 8, DDR 7, Rumänien 6, Kuba 5, KDVR 4 Punkte. UdSSR und DDR in der Finalrunde mit Peru und Bulgarien ...

  • 6. Etappe

    Berlin-Halle 202 km Am Start: 87 Fahrer Strecke: anfangs flach, im letzten Drittel wellig Wetter: schwül, streckenweise leichter Gegenwind Prämiensieger: Ganbold (MVR), Van Hui (Belgien), Renaud (Frankreich) Etappendurchschnitt: 42,90 km/h Gesamtdurchschnitt (1066km): 43,64 km/h , 'Bester Mechaniker: ...

  • RINGEN

    Internationales Juniorenturnier (klassisch) in Suhl: Die Sieger: 48 kg: Orsew (Bulgarien), 52 kg: Herzog (DDR), 57 kg: Mikow (Bulgarien), 62 kg: Carare (Rumänien), 68 kg: Hemmann, 74 kg: Seeger (beide DDR), 82 kg: Popow (Bulgarien), 90 kg: Wagner (DDR), 100 kg: Stoitschew, -1-100 kg: Stalew (beide Bulgarien) ...

  • Violettes Trikot

    1. Boden (DDR) 20 Funkte, 2. Ludwig (DDR) 10, 3. Tschushda (UdSSR) 8, 4. Suun (UdSSR) 6, 5. Raab (DDR) 5, 6. Carlin (Frankreich) 4, 7. Hubenow (Bulgarien) 3, 8. Zagajewski (Polen) 3, 9. Sykora (CSSR) 3, 10, Mierzejewski (Polen) 3, 11. Korycki (Polen) 3, 12. Teixeira (Portugal) 3, 13. Peloso (Frankreich) 3 ...

  • Antwort vom Zielort

    Täglich beantworten aus der ND-Mannsdiaft Thomas Huschke und Dieter Grabe, ehemalige Friedensfahrtteilnehmer, aus dem jeweiligen Etappenort aktuelle Leserfragen, die wir unter der Telefonnummer Berlin 5 85 27 23 zwischen 17 und 18 Uhr (außer sonnabends) entgegennehmen.

  • Rosa Trikot

    1. Ludwig (DDR) 50 runkte, 2. Raab (DDR) 44, 3. Boden (DDR) 43, 4. Tschushda (UdSSR) 42, 5. Wekema (Niederlande) 30, 6. Suun (UdSSR) 15, 7, Teixeira (Portugal) 12, 8. Romascanu (Rumänien) 11, 9, Snijders (Niederlande) 10, 10. Bradley (USA) 10,11. Ganbold (MVR) 10.

  • Weißes Trikot

    1. Tschushda (UdSSR) 32 Punkte, 2. Wekema (Niederlande) 45, 3. Ludwig (DDR) 45, 4. Boden (DDR) 4t, 5. Raab (DDR) 92, 6. Hubenow (Bulgarien) 119, 7. Serediuk (Polen) 134, 8. Korycki (Polen) 137, 9. Snijders (Niederlande) 139, 10. van Vliet (Niederlande) 148.

  • Weißes Trikot

    1. Tschushda (UdSSR) 37 Punkte, 2. Ludwir 47, 3. Boden (beide DDR) 61, 4. Wekema (Niederlande) 62, 5. Raab (DDR) 93, 6. Hubenow (Bulgarien) 122, 7. Snijders (Niederlande) 145, 8. Korycki (Polen) 157, 9. Bradley (USA) 165, 10. Serediuk (Polen) 168.

  • Rosa Tnkoi

    1. Ludwic 59 Punkte, 2. Raab (beide DDR) 54, 3. Tschushda (UclSSR) 48, i. Boden (DPR) 43, 5. Wfikema (Niederlande) 30, 6. Suun "(UdSSR) 22, 7. HubenoW (Bulgarien) 16, 8. Snijders (Niederlande) 15, 9. Ganbold (MVR) 14, 10. Bradley (USA) 13. '

  • Etappenmannschaftswertg.

    1. DDR 14:04:21 h 2. Kuba 3. Polen 4. UdSSR, 5. Niederlande, 6. Beidien, 7. Bulgarien, 8. Rumänien, 9. Ungarn, 10. MVR, 11. Portugal, 12. CSSR, 13. USA, 14. Großbritannien, 15. Frankreich, 16. Finnland (alle (deiche Zeit).

  • Etappenmannschaftswertg.

    1. DDR 12:27:12 h 2. Niederlande 3. UdSSR 4. Rumänien, 5. Bulgarien, 6. Kuba, 7. Belgien, 8. Portugal, 9. Polen, 10. Großbritannien, 11. Ungarn, 12. USA, 13. Frankreich, 14. Finnland, 15. CSSR. 16. MVR (alle Bleiche Zeit).

  • Violettes Trikot

    1. Boden 20 Punkte, 2. Ludwig (beide DDR) 10, 3. Tschushda 8, 4. Suun (beide UdSSR) 6, 5. Carlin (Frankreich) 6, 6. Ganbold (MVR) 6, 7. Raab (DDR) 5, 8. Lavergne (Frankreich) 4, 9. van Hui (Beiden) 4.

  • TURNEN

    Landerkampf der Juniorinnen in Schönebeck: DDR-CSSR 185,65: 184,30. Einzelwertung: 1. Birgit Kortus 37,50, 2. Simone i Harperath (beide SC Empor Rostock) 37,45, 3. Jana Vogel (SC Leipzig) 37,40.

  • WASSERBALL

    Weltcupturnier in den USA: UdSSR-BRD 6:5. Endstand: UdSSR 11:3 Punkte, BRD 10:4, Italien 9:5, USA 7:7, Spanien 6:8, Niederlande 5:9, Kuba 5:9, Ungarn 4:10.

  • Streiflichter

    Am Büffet bei Kilometer 113 verfolgten auch Gustav-Adolf Schur und Sohn Jan, der mit dem Rennrad gekommen war, die VerpfleguneskontroUe der Mannschaften.

  • (ADN)

    nowa 2:36:53, 3. Luzija Beljajewa 2:37:03. Männer: 1. Juri Pleschkow 2:15:22, 2. Viktor Semjonow 2:15:34, 3. Jakow Tolstikow 2:15:55.

  • Funk und Fernsehen

    Radio DDR: 12.05 bis 13.15 Uhr, Tageszusammenfassung: 19.20 Uhr Fernsehen, 1. Programm: i.7.30 .Uhr und 19.00 Uhr

  • in Stichworien 5. Etappe

    43,77 km/h Bester Mechanikers DDR

Seite 8
  • Die Buchbesprechung

    Neues Deutschland / 16. Mai 1983 / Seite 8 Sport Notizen Erfolgreichster Teilnehmer an den 23. DDR-Meisterschaften im Federball in Greifswald .war Erfried Michalowsky mit drei Titeln (Einzel, Mixed, Doppel). Petra Michalowsky und Monika Cassens waren je zweimal siegreich. Lok Nordost Leipzig war die erfolgreichste Gemeinschaft bei den DDR-Meisterschaften im Synchronschwimmen in Eisenach ...

  • Zweimal EM-Silber und viermal Bronze für DDR

    Acht von 12 möglichen Titeln in Warna an UdSSR-Boxer

    In der Sport- und Kongreßhalle von Warna endeten am Sonntag die 25. Box-Europameisterschaften mit dem erwarteten Triumph der UdSSR-Staffel. Mit dem Gewinn von acht Gold- und vier Bronzemedaillen untermauerten die sowjetischen Boxer .deutlich ihre Spitzenposition und gewanfnen überlegen den Pokal für die beste Landesvertretung ...

  • Für die Gastgeber wurde es A • A nicht der erhoffte Höhepunkt

    Unsere Elf formverbessert / Obwohl kein Tor fiel, war es ein kurzweiliger Vergleich

    Von unserem Berichterstatter Eckhard G a 11 e y „Der schwere Weg nach Frankreich zur Europameisterschaft 1984" war ein längeres Kapitel im Programmheft des Schweizer Verbandes überschrieben, in dem die bisherigen Qualifikationsspiele der Eidgenossen unter die Lupe genommen wurden. Zum 2:0-Heimsieg über Schottland konnte man lesen: „Die Schweiz hatte an diesem Abend wieder eine zugkräftige und bezaubernde Mannschaft gefunden, die bei weitem noch nicht ihren Höhepunkt erreicht hat ...

  • Judokas der UdSSR und Frankreichs dominierten

    Für die DDR-Aktiven in Paris lediglich dreimal EM-Bronze

    Die UdSSR und Franfcneich, die schon an dem ersten Tagen den 32. Judo-Eunopamedsterschaften im Pariser Stade Pierre de Cou-i bertin unter den 150 Aktiven aus 27 Ländern ihre diesjährige dominierende Rolle unterstrichen hatten, gewannen zum Abschluß die letzten beiden der insgesamt acht "Titel. Im untersten Limit (Extraleichtgewicht) kam Chasret Tlet- ...

  • Gespräch

    Rüdiger Schnuphase Kapitän der DDR-Elf

    Der 2»jahrige Libero vom FC Carl Zeiss Jena bot nach dem Belgien- Spiel auch in Bern eine souveräne Abwehrleistung. Er stand zum 42. Mal in der Auswahl. ND: Zufrieden? Rüdiger Schnuphase: Ja, wir haben unseren ersten Punkt gewonnen und auch verdient, wenngleich die Schweizer optisch mehr vom Spiel hatten ...

  • Nach 0:2 am Ende noch 6:5

    In Biel turbulenter Spielverlauf beim Nachwuchs-Vergleich

    In einem Gruppenspiel der Fußball-EM für Nachwiuchs- Mannschaften (Spieler unter 21 Jahren) kam die DDR-Aiuswahl — wie kurz berichtet — in Biel gegen die Schweiz zu einem 6:5 (4:2)-Sieg. Backs (3), J. Müller, Jarohs und Halata erzielten die Tore für die Siegermannschaft. Die Gäste lagen nach sechs Minuten 0:2 zurück, beherrschten danach aber zusehends stärker die Szene, wobei Backs und J ...

  • Notizen

    Erfolgreichster Teilnehmer an den 23. DDR-Meisterschaften im Federball in Greifswald .war Erfried Michalowsky mit drei Titeln (Einzel, Mixed, Doppel). Petra Michalowsky und Monika Cassens waren je zweimal siegreich. Lok Nordost Leipzig war die erfolgreichste Gemeinschaft bei den DDR-Meisterschaften im Synchronschwimmen in Eisenach ...

  • Meinungen

    Dr. Rudolf Krause, DDR-Trainer: Wir haben gegen den Favoriten einen Punkt erkämpft und erspielt. Und das nicht unverdient. Paul Wolfisberg, Trainer der Schweiz: Ich hatte lest mit einem Sieg gerechnet. Die DDR spielte heute noch besser als in Brüssel 'gegen Belgien. Günter Schneider, DFV-Vizepräsiden: In der zweiten Hälfte waren wir zu sehr auf die Abwehr bedacht ...

  • Gera schon abgeschlagen

    Wismut Gera-Stahl Riesa 0:3 (0:2). Bereits aussichtslos zurückgefallen ist Wismut Gera. Die Riesaer, vor einer Woche mit dem 1:1 zu Hause gegen Brandenburg enttäuscht gestartet, spielten diesmal überzeugend auf. Sie gingen vor 3200 Zuschauern durch Treffer von Jentzsch (3., 10.) schon in der Anfangsphase in Führung ...

  • Erste Aufschlüsse bei der Frühjahrsregatta

    Deutlichere Konturen für den künftigen Saisonverlauf zeichneten sich bei, den Ruderern und Ruderinnen der DDR nach der diesjährigen Grünauer Frühjahrsregatta ab. Weltmeister Rüdiger Reiche (Dynamo Potsdam) kam im Einer ebenso zu einem Doppelsieg wie die Doppelzweier-Besatzung vom SC Chemie Halle (Heppner/Lange) und der Zweier mit vom SC Einheit Dresden (Diessener/Greiner/Stm ...

  • Volker Mai DDR-Bester bei „Wen schafft ihr!"

    In Brandenburg fand am Sonntag das 21. Republikfinale „Wen schafft ihr!" statt. 350 Jugendliche konnten sich für das Finale qualifizieren. In diesem Jahr hatten sich über 200 000 Aktive an den Vorwettkämpfen dieses leichtathletischen Dreikampfes (Kugelstoßen, 100-m-Lauf, Weitsprung) beteiligt. Beim Kampf um die Pokale des Zentralrates der FDJ gab es trotz widriger Witterungsbedingungen respektable Zeiten und Weiten ...

  • Speerwurf-Weltrekord

    Der zweite Weltrekord der neuen Leichtathletiksaison wird aus Los Angeles gemeldet. Der 25jährige " US-Amerikaner Tom Petranoff erreichte am Sonntag mit dem Speer 99,72. Er warf das Gerät genau drei Meter über die alte Rekordmarke, die von dem Ungarn Ferenc Paragi markiert worden war. ( > Der 21jährige Carl Lewis (USA) sorgte am Sonnabend bei Leichtathletik-Wettbewerben in Modesto (USA) für die herausragende Leistung ...

  • 7530 Teilnehmer beim 11. Rennsteiglauf dabei

    Eine Rekordzahl von 7530 Teilnehmern verzeichnete am Sonnabend der 11. GutsMuths- Rennsteiglauf. 5213 Läufer bevorzugten die Strecke von Neuhaus nach Schmiedefeld über 49 Kilometer, 2317 waren es über 70 Kilometer von der Hohen Sonne bei Eisenach bis nach Schmiedefeld. Schnellster über die kürzere Strecke war wie im Vorjahr Hans-Günter Müllen aus Bedheim ...

  • O:3-Niederlage für DDR um Pokal des Magistrats

    Zum Auftakt des Turniers um den Pokal des Magistrats am Sonnabend in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle gaben die Volleyballer aus Kuba eine eindrucksvolle Vorstellung und gewannen mit 3:0 gegen die DDR-Vertretung, ' die nur im ersten Satz mithalten konnte. Dabei gelang es ihr, acht Satzbälle der Gäste abzuwehren und sich selbst drei zu erkämpfen, ohne sie allerdings nutzen zu können ...

  • Für Verdienste im DTSB hohe Auszeichnungen

    Für ihre Verdienste bei der Stärkung der sozialistischen Sportorganisation werden in der Woche der Jugend und Sportler DTSB-Kreisorganisationen, Sportgemeinschaften, ' Betriebe und Institutionen', Städte und Gemeinden mit hohen Auszeichnungen des DTSB der DDR geehrt. Den Auftakt bildete am Sonnabend die Auszeichnung der Kreisorganisation Merseburg mit dem DTSB-Ehrenbanner und des VEB Mineralölwerk Lützkendorf mit der Ehrenplakette des Präsidiums des DTSB der DDR ...

  • Chemie Spitzenreiter

    Chemie Leipzif-Schiffahrt/Hafen Rostock 1:0 (1:0). Am dritten Spieltag der Aufstiegsrunde übernahm Chemie Leipzig die Tabellenspitze. Das schnelle 1:0 durch Kopfball von Kühne nach Freistoß von Stieglitz in der 4. Minute war vor 20 000 Zuschauern bereits das Endresultat. Die Gastgeber waren über weite Strecken drückend überlegen, doch stand die Rostocker Abwehr mit Libero Brüsehaber und dem sehr guten Torwart Groothuis sicher ...

  • Statistik

    SCHWEIZ: Berbig; Wehrli; In- Albon, Egli, Rietmann; H. Hermann, Favre, Decastel; Elsener (57. Brigger), Sulser, Braschler. DDR: Rudwaleit; Schnuphase; Kreer, Stahmann, Baum; Troppa, Liebers (73. Heun), Steinbach (61. Pilz); Bielau, Streich, Minge. Schiedsrichter: R. Ericsson (Schweden). Zuschauer: 45 ...

  • Anisoara Cusmir sprang erneut Weltrekord: 7,21

    Bei Leichtathletik-Wettbewerben in Bukarest stellte Anisoara Cusmir (Rumänien) am Sonntag mit 7,21 m einen neuen Weltrekord im Weitsprung auf. Sie verbesserte die alte Bestmarke* ihrer Landsmännin Valeria Ionescu um einen Zentimeter. Zuvor 'hatte Cüsmir den Weltrekord mit 7,15 m gehalten. "*" (ADN)

Seite
Staatliche Auszeichnungen für beste Jugendkollektive Zwei weitere DDR-Siege auf den Straßen des Friedens Chile: Massenkampf gegen Pinochet Brutaler Terror der Militär Junta Junge Generation erfüllt das Vermächtnis von Karl Marx bei Truppentei en der NVA Reagans Politik — Hindernis auf Weg zur Friedenssuche Verzicht auf Plane zur Raketenstationierung! Glückwünsche für Jörgen Jensen Libanon: Warnung vor dem Vertragsentwurf Sicherheitsrat setzte Nikaragua-Debatte fort Keine Kernwaffen auf dem Balkan Erneutes Massaker gegen guatemaltekische Bauern Für sechs DDR-Boxer bei der EM Medaillen Hochwasser in Peru Illinois: Erdbeben Sprengung am Ätna Kun berhhtet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen