19. Dez.

Ausgabe vom 24.01.1987

Seite 1
  • Gut organisierte Sonderschichten für Plangleichheit bis Ende Januar

    Partei- und Staatsfunktionäre berieten mit Arbeitskollektiven an Ort und Stelle über die rasche Aufholung von Rückständen / Verkehrswesen, Handel, Volksbildung, Gesundheitsund Sozialwesen unterstützen durch ihren Einsatz die Werktätigen in den Produk

    Berlin (ADN/ND). Bis Ende Januar die anteilixen Planaufgaben voll zu erfüllen ist erklärtes Ziel von Arbeitskollektiven in allen Bereichen der Volkswirtschaft, die am Freitag mit großem Einsatz um hohe Leistungen wetteiferten und zugleich die Vorbereitungen auf die Sonderschichten am Wochenende fortsetzten ...

  • Traditionelle Freundschaft DDR—Tansania bekräftigt

    Werner Krolikowski empfing Minister Makwetta in Berlin

    Berlln (ADN). Der Erste Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Werner Krolikowski, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, empfing am ^Freitag in Berlin den Minister für Erziehung der Vereinigten Republik Tansania, Jackson M. Makwetta, zu einem freundschaftlichen Gespräch. Im Mittelpunkt des ...

  • Präsident Uruguays nimmt Einladung zu DDR-Besuch an

    Berlin (ADN). Der Botschafter der Republik Uruguay in der DDR, Leslie Close Pozzo, übergab am Donnerstag folgendes an den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, gerichtetes Schreiben des Präsidenten Uruguays, Dr. Julio Maria Sanguinetti: Es ist mir eine ...

  • Wohnungen werden pünktlich übergeben

    Alle für Januar geplanten 336 neuen Wohnungen im Bezirk Cottbus werden von den Bauarbeitern pünktlich bis zum Monatsende übergeben sein. Im Komplex Hoyerswerda-Seidewinkel, wo zum XI. Parteitag der SED der Grundstein gelegt wurde, drehen sich ohne Wochenendpause die Montagekräne. „Wir stehen zu unserem Wort und lassen uns vom Wetter nicht aus dem Takt bringen", sagte Fließstreckenleiter Wolfgang Titze ...

  • Warschauer Beratung der ZK-Sekretäre abgeschlossen

    Gemeinsame Mitteilung veröffentlicht / Notwendigkeit des Zusammenwirkens in allen Bereichen unterstrichen

    Warschau (ADN). Die Beratung von Sekretären für internationale und ideologische Fragen der Zentralkomitees kommunistischer und Arbeiterparteien sozialistischer Länder ist am JPreitag in Warschau zu Ende gegangen» In einer gemeinsamen Mitteilung wird die Entschlossenheit unterstrichen, 'beharrlich nach ...

  • Politische Lösung in Mittelamerilca verlangt

    Bundeskongreß Mexikos befürwortet Contadora-Mission

    Mexiko-Stadt (ADN). Alle im mexikanischen Bundeskongreß vertretenen Parteien haben am Mittwoch in einer gemeinsamen Resolution eine Lösung der Konflikte in Mittelamerika auf dem Verhandlungswege gefordert. Gleichzeitig würdigten sie die jüngste Contadora-Friedensmission als wichtigen Beitrag zur Beilegung der Spannungen ...

  • FDJ-Brigaden an der Seite der Bergleute

    Den Kumpeln im Tagebau Delitzsch-Südwest des Braunkohlenkombinates Bitterfeld stehen in diesen Tagen auch FDJ- Brigaden von Studenten der Technischen Hochschule „Carl Schorlemmer" Leuna-Merseburg zur Seite. „Seit fast zwei Wochen sind wir hier im Einsatz", sagte der Chemiestudent Frank Hammer. „Jetzt, geht es uns darum, alles zu tun, um weiterhin stabil zu fördern und vor allem die Chemiekombinate Leuna und Buna zuverlässig mit festen Brennstoffen zu versorgen ...

  • Alle Konflikte friedlich regeln

    Rede auf Symposium in Delhi

    Delhi (ADN). Der indische Premierminister Rajiv Gandhi bekräftigte die Notwendigkeit der friedlichen Regelung internationaler Probleme sowie der Sicherung politischer und wirtschaftlicher Unabhängigkeit der Staaten. Auf einem Symposium in Delhi zum Thema Frieden und Konfliktlösungen in der Welt unterstrich er die Übereinstimmung zwischen Indien und der Sowjetunion in dieser Frage ...

  • Finnland plant Anschluß an die 6-Staaten-lnitiative

    Präsident Koivisto will Indien Vorschlag unterbreiten

    Delhi (ADN). Finnland will sich nach den Worten von Präsident Mauno Koivisto der 6-Staaten-Initiative für Frieden und Abüstung anschließen. Einen entsprechenden offiziellen Vorschlag werde er während seines bevorstehenden Indien-Besuches Premierminister Rajiv Gandhi unterbreiten, sagte Koivisto in einem Interview der „Times of India" ...

  • USA sollten positiv auf UdSSR-Initiativen reagieren die

    Nuklearteststopp könnte weiteres Wettrüsten verhindern

    Genf (ADN). Der Zentralausschuß des ökumenischen Rates der Kirchen hat die USA. ersucht, „auf die Initiativen' der UdSSR bezüglich eines Moratoriums für Atomtests positiv zu reagieren". In einer Erklärung des Zentralaussjchusses, der gegenwärtig in Genf tagt, werden die USA ferner aufgefordert, „ihre Entscheidung, die in SALT II festgesetzten Höchstgrenzen zu überschreiten, nochmals zu überprüfen und die Strategische Verteidigwngsinitiative zu überdenken" ...

  • Maschinenbauer stehen zu ihrem Wort

    20 ihrer modernen Bogenoffset- Druckmaschinen, von der 2- bis zur, 7-Farben-Maschine, werden die Werktätigen des Druckmaschinenwerkes Planeta in Radebeul in der kommenden Woche planmäßig zum "Versand an die Exportkunden bereitstellen. Dann werden auch die witterungsbedingten Rückstände aufgeholt sein ...

  • Studentenbund bereitet Weltfestspiele vor

    Prag (ADN). Die Aktivitäten des Internationalen Studentenbundes (ISB) sind auch 1987, im Jahr seines 15. Kongresses, auf eine weltweite Koalition der akademischen Jugend im Kampf für Frieden und Abrüstung gerichtet. Das erklärte ISB-Präsident Josef Skala am Freitag vor Journalisten in Prag. Nach seinen Worten werden die ISB-Mitgliedsverbände ihre Solidarität mit allen um ihre Freiheit kämpfenden Völker verstärken ...

  • Ernsf-Thälmann-Museum wurde in Lwow eröffnet

    Moskau (ADN). Ein Ernst- Thälmann-Museum ist am Freitag in der ukrainischen Stadt Lwow eröffnet worden. Initiatoren der Gedenkstätte sind Schüler und Lehrer einer technischen Berufsschule der Stadt, die seit mehreren Jahren enge Beziehungen zu einer Lehrausbildungsstätte in Schwerin unterhalten. Bei Briefwechseln und gegenseitigen Besuchen sammelten die Mädchen und Jungen umfangreiches Material über das Leben und Wirken des deutschen Arbeiterführers ...

  • Verbindung via Satellit

    Havanna. Mit einem Telefongespräch weihten die Staatsoberhäupter Kubas und Brasiliens die erste direkte Kommunikationslinie zwischen ihren Ländern über Satellit ein. Bei dem Gespräch würdigten Fidel Castro und Jos6 Sarney den Stand der bilateralen Beziehungen.

  • Proteste gegen Rassismus

    Soweto. Ungeachtet eines massiven Polizeiaufgebots verurteilten die Teilnehmer an Begräbnissen für zwei ermordete südafrikanische Apartheidgegner in Soweto öffentlich die Politik der Rassendiskriminierung.

  • Kurx berichtet]

    Perez: Frieden sichern

    Mexiko-Stadt. UNO-Generalsekretär Perez de Cuellar hob am Donnerstag in Mexiko-Stadt die Sicherung des Friedens und die Stärkung der Zusammenarbeit als wichtigste Aufgaben der Gegenwart hervor. Seite 5

  • Erde in Jugoslawien bebte

    Belgrad. Ein Erdbeben der Stärke fünf auf der zwölfteiligen Mercalli-Skala ereignete sich in der Nacht zum Freitag in der jugoslawischen Republik Montenegro. Über Schäden lagen keine Ansahen vor.

Seite 2
  • Gewerkschafter der DDR und CSSR vertiefen Kooperation

    Harry Tisch und Karel Hoffmann leiteten Beratungen

    Berlin (ADN). Ein zweitägiges Treffen der Sekretariate der Gewerkschaftsverbände der DDR und der CSSR wurde am Freitag in Berlin beendet Während der Beratungen, die vom Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzenden des Bundesvorstandes des FDGB, Harry Tisch, und vom Mitglied des Präsidiums ...

  • Schockiert, bestürzt und empört

    Aus den vielen Briefen, die in diesen Tagen in der Kanzlei des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR eingehen, eine kleine, aber inhaltsvolle Auswahl:

    Jürgen H. Braeuner ehem. Bundesgeschäftsführer dtr Abi Wissenschaft und Forschung beim Hauptvorstand der Gewerkschaft OTV An den Vorsitzenden des , Staatsrates der Deutschen Demokratischen Rtpublik Herrn Erich Honecker DDR - Berlin Sehr geehrter Herr Staatsratsvorsitzender, mit Empörung und Abscheu habe ich die erneuten verbalen Ausfälle des gegenwärtigen Amtswalters im Bundeskanzleramt zur Kenntnis genommen ...

  • Lieferungen und Leistungen vereinbart mit SR Rumänien

    Handelsprotokoll für 1987 wurde in Berlin unterzeichnet

    Berlin (ADN). Die DDR und die Sozialistische Republik Rumänien vereinbarten am Freitag in Berlin das Protokoll über die gegenseitigen Warenlieferungen und Leistungen im Jahre 1987. Es beruht auf dem Langfristigen Handelsabkommen für den Zeitraum von 1986 bis 1990. Werkzeugmaschinen, Chemieausrüstungen, Klima- und Kältetechnik, Land- und Textilmaschinen, Krane sowie Erzeugnisse der Elektrotechnik und Elektronik werden die Exportstruktur der DDR bestimmen ...

  • Solidaritätssendung für das laotische Volk übergeben

    Unterstützung bei der Entwicklung des Kaffeeanbaus

    Vientiane (ADN). Eine Sendung von Solidaritätsgütern aus der DDR hat am Freitag; im südlaotischen Kaffeeanbaugebtiet Paksong der Botschafter der DDR in der VDR Laos, Dietrich Jarck, an. das Volkskomitee der Provinz Champassak übergeben. Er versicherte das laotische Volk der weiteren unverbrüchlichen Solidarität der DDR-Bevölkerung ...

  • Christen geben Friedenskampf Impulse

    Präsidium der Berliner Konferenz zu Gespräch empfangen

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär für Kirchenfragen, Klaus Gysi, empfing am Freitag die Mitglieder des Präsidiums der Berliner Konferenz Europäischer Katholiken (BK) zu einem Gespräch. Er dankte dem Präsidium für den jahrzehntelangen unermüdlichen Einsatz zur Einbeziehung katholischer Christen in die weltweite Friedensbewegung ...

  • Machwuchskader gezielt entwickelt

    Das Grundanliegen der Vorbereitung des VIII. Turn- und Sportfestes und der XI. Kinderund Jugendspartakiade der DDR besteht darin, dem Massensport einen großen Aufschwung zu verleihen. Im Jahr 1986 haben sich nahezu fünf Millionen Bürger aktiv an vielfältigen sportlichen Veranstaltungen beteiligt. Über 40 000 Sportfeste fanden statt ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Paul Böhme

    Die herzlichsten Glückwünsche zum 80. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Paul Böhme in Cottbus, der nahezu sechs Jahrzehnte seine ganze Kraft für die gerechte Sache der Arbeiterklasse eingesetzt hat. In der Grußadresse heißt es: „Bereits in jungen Jahren nahmst Du mit revolutionärer Leidenschaft an den Kämpfen gegen imperialistische Ausbeutung und Unterdrückung, für Frieden und Sozialismus teil ...

  • Ehrendes Gedenken für Dr. Martin Luther King

    Berlin (ADN). Zum 58. Geburtstag von Dr. Martin Luther King ehrte der Friedensrat der DDR mit einer Veranstaltung am Freitag in Berlin in Anwesenheit von Persönlichkeiten des gesellschaftlichen Lebens der DDR das Andenken an den Friedens- und Bürgerrechtskämpfer. Prof. Dr. Gerhard Hahn, Präsident der Liga für die Vereinten Nationen in der DDR, würdigte den 1968 in den USA Ermordeten als eine Persönlichkeit, die zu den Großen des Freiheitskampfes der Menschheit gehöre ...

  • Tauwetter und Eisglätte

    Behinderungen im Straßen-, Berufs- und Reiseverkehr

    Berlin (ADN). Aus Nordwesten einfließende milde Luft ließ die Tagestemperaturen am Freitag in der DDR auf Plusgrade steigen. In den Frühstunden brachte Glatteis besonders in den Bezirken Potsdam, Neubrandenburg und Frankfurt (Oder) Behinderungen im Straßenverkehr mit sich. In einigen Kreisen der Bezirke Neubrandenburg, Erfurt und Gera traten wegen dichten Nebels Verspätungen im Berufsund Reiseverkehr auf ...

  • Zusammenarbeit im Hochschulwesen

    Athen (ADN). Der Minister für Hoch- und Fachschulwesen der DDR, Prof. Dr, h. c. Hans-Joachim Böhme, und der Minister für Bildung und religiöse Angelegenheiten Griechenlands, Dr. Antonis Tritsis, haben am Freitag in Athen zum Abschluß mehrtägiger Gespräche ein Protokoll unterzeichnet Beide Seiten vereinbarten, die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des höheren Bildungswesens auszubauen und zu vertiefen ...

  • Anmaßung von BRD-Behörden zurückgewiesen

    Bonn (ADN). Die Ständige Vertretung der DDR in der BRD legte am Donnerstag gegenüber dem Bundeskanzleramt der BRD gegen eine Verletzung der Personalhoheit der DDR und Einmischung in innere Angelegenheiten der DDR entschieden Verwahrung ein. Behörden der BRD hatten in Vorbereitung auf die Bundestagswahlen ...

  • Genossen Helmut Nelk

    Zum 60. Geburtstag gratuliert das Zentralkomitee der SED Genossen Helmut Nelk in Berlin auf das herzlichste. „In vielen staatlichen und gesellschaftlichen Funktionen hast Du Dich stets aktiv für die edlen Ziele der Partei der Arbeiterklasse eingesetzt", schreibt das ZK. „Viele Verdienste erwarbst Du ...

  • Zentrales Jugendobjekt in Dresden übergeben

    Dresden (ADN). Ein zentrales Jugendobjekt „Rechnergestützte Fahrplankonstruktion" wurde am Freitag der FDJ-Grundorganisation an der Hochschule für Verkehrswesen „Friedrich List" und der Reichsbahndirektion Dresden übergeben. Junge Wissenschaftler, Ingenieure und Studenten schaffen gemeinsam die Grundlagen für einen Bildfahrplan der Reichsbahndirektion Dresden ...

  • Bundespräsident der Schweiz dankt für Glückwünsche

    Telegramm an Erich Honecker

    Exzellenz, Sie hatten die Freundlichkeit, mir zu meiner Wahl zum Bundespräsidenten ' der Schweizerischen Eidgenossenschaft zu gratulieren. Ich habe mich darüber sehr gefreut und darf Ihnen dafür meinen besten Dank aussprechen. Dabei möchte ich meinerseits den Wunsch ausdrücken, daß die guten Beziehungen ...

  • Baustähle wirksamer vor Korrosion geschützt

    Farcfaim (ADN). Eine vollautomatische Anlage hat im Gasbetonwerk Parchim das Beschichten von Stahlibewehrungen mit einem Korrosionsschutzmittel übernommen. Dabei durchlaufen in jeder Schicht etwa 60 der Drahtgeflechte für Gasbetonelemente ein mit einem Korrosionsschutzmittel gefülltes Tauchbad sowie die ebenfalls automatisierte Hängetrocknung ...

  • NeuesDeutschiand

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brüdcner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Hörst Bitschkowski, Otto Lud, Elvirct Mollenschott, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann. , Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Beriin-Fofoschau in Säo Paulo eröffnet

    Brasilia (ADN). Mit einer repräsentativen Fotoausstellung zum 750. Jahrestag Berlins beteiligt sich die DDR an der am Donnerstag eröffneten 14. Landschafts- und Umweltwoche der brasilianischen Millionenstadt Säo Paulo. Die Exposition ist Auftakt zu einer Reihe von Veranstaltungen in Brasilien anläßlich des Berlin-Jubiläums und zählte bereits am ersten Tag mehr als 1000 Besucher ...

Seite 3
  • Triftige Gründe für ganzen Einsatz

    Berliner Messingschmelzer drücken auf Tempo / Feuertaufe eines jungen Meisters

    Herzklopfen kostenlos hatte Uwe Schubert, als er am vergangenen Wochenende zur Sonderschicht in die Abteilung Messingschmelze des VEB Berliner Metallhütten- und Halbzeugwerke fuhr: Zum erstenmal sollte der 26jährige Genosse ein Kollektiv als Meister leiten. Würden alle rechtzeitig 'rankommen? Keiner der Kumpel ließ den frischgebackenen Schichtmeister im Stich ...

  • Bis Sonntag abend montiert das WBK 30 neue Wohnungen

    Taktstraße von Peter Korgitta will 1987 DDR-Bestwert erreichen

    , Auf der Berliner Großbaustelle Marzahn-Nord überzeugte sich am Freitag der amtierende Bauminister, Staatssekretär Karlheinz Martini, in Begleitung von Lothar Lindner, Vorsitzender des Zentralvorstandes der IG Bau- Holz, und Gerhard Poser, Sekretär der Bezirksleitung Berlin der SED, von den großen Leistungen der Bauarbeiter ...

  • Warum wir am Wochenende dabei sind

    Wochenende haben wir uns viel vorgenommen. Wir .wollen 10 000 Taschen und Koffer fertigen und so eine Grundlage schaffen, um bis Ende Januar wieder plantreu zu sein. Der wichtigste Grund: Unsere Erzeugnisse sind begehrt. Die anspruchsvollen Vorhaben für 1987 - die Nettoproduktion soll um mehr als sieben Prozent steigen - sind nur mit einer soliden Startposition Im Januar zu schaffen ...

  • Veteranen spüren gerade jetzt die Fürsorge der Gesellschaft

    Klubs der Volkssolidarität sind auch an den Wochenenden geöffnet

    Zusammen mit den Wohnungen für 35 000 Bürger entstanden im Magdeburger Stadtteil „Neustädter See" im vergangenen Jahrzehnt auch fünf Feierabend- und Pflegeheime. Herzliche Gespräche mit Bewohnern des Heimes am Heideweg führte am Freitag Werner Eberlein, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Magdeburg ...

  • Pünktliche Zulieferungen für viele Volkswirtschaftszweige

    Der nächste Monat soll mit Planvorsprung begonnen werden

    Die Verantwortung der über 7500*Gefäe! ÖekCrBhiker"?^ Tfe* trächtlich, denn ihre Zulieferungen von elektronischen Bauelementen — vor allem Wickel- und Keramikkondensatoren — gehen in nahezu alle Volkswirtschaftszweige. Bereits zu Wochenbeginn hatten es die Arbeitskollektive durch Sonderschichten und auch Arbeitszeitverlängerung geschafft, in der industriellen Warenproduktion alle eingetretenen Rückstände aufzuholen ...

  • Das Ziel der FDJler: Erfüllte Planaufgaben bei Jugendmode

    Neue Ideen fn den Kollektiven für rationelle Energieanwendung

    Wittitock (ADN). Die 28 Jugendbrigaden des Obertrikotagenbetriebes „Ernst LÜck" Wittstock unternehmen gemeinsam mit den älteren Kollegen gegenwärtig alles, um Produktionsausfälle rasch aufzuholen. Darüber informierte der Sekretär der FDJ-Grundorganisation, Britta Steinke, den 1. Sekretär des FDJ- Zentralrates, Eberhard Aurich, der am Freitag das Werk besuchte ...

  • Sechs Waggons pro Tag ausgeliefert

    Dessau: Vorgesehen*Leistungen wieder kontinuierlich erreicht

    Seit Wochenanfang erreichen die Werktätigen des VEB Waggonbau Dessau kontinuierlich die geplanten Leistungen: Täglich sechs Kühlwaggons. Das zur Verfügung stehende Energiekontingent wird am Tag wie in der Nacht gleichmäßig in voller Höhe genutzt. Kollektive der Fertigung, des Rohbaus, der Lackierung, in den vorbereitenden Bereichen, in der Instandhaltung und Endmontage sind verstärkt zur dritten Schicht übergegangen ...

  • Telefoto: Volkswacht/Meißner

    lieh zu Höchstleistungen zu kommen. FDJlerin Heike Hönicke aus der Brigade „Anna Stegmayer" berichtete über die Verpflichtung ihres Kollektivs, an diesem Wochenende 23 000 Kondensatoren im Werte von 210 000 Mark zu produzieren. Damit schließen sich die 28 Brigademitglieder der breiten Initiative aller Werktätigen des VEB Elektronik an, den Januarplan mit einer zusätzlichen Tagesproduktion abzuschließen ...

  • Aus Fernschreiben an die Redaktion

    Leipzig. 470 Kolleginnen und Kollegen des VEB Buntgarnwerke Leipzig werden am heutigen Sonnabend und 410 am Sonntag in Sonderschichten arbeiten — 1,5 Tage Planrückstand sollen .aufgeholt werden. „Das bedeutet, daß wir in unseren drei Werken rund zwanzig Tonnen .Garn produzieren, eine Menge, die für etwa 20 000 Anzüge reicht", erklärte Direktor Hans- Dieter Kaczmarsk ...

Seite 4
  • Zeitzeugen — oder: Was mal an der Säule klebte

    Galerie am Weidendamm zeigt Plakate aus Ungarn

    Von Ingeborg Zschocke Ganz aufs -Visuelle ausgerichtet für den Blick im Vorbeigehen, kurzlebig angelegt von vornherein also, in Bild und Sprache knapp, direkt, suggestiv - das ist das Plakat. Es ist mehr als nur ein Stück auffallend bedruckten Papiers. Wären wir sonst, nach Jahrzehnten noch, so versessen ...

  • Vom Erbe der Kunst und der Kunst des Erbens

    ND: Ein frühes Beispiel für differenzierend-schöpferischen Umgang mit dem Erbe, gewissermaßen für die Kunst des Erbens, hatte Wolfgang Langhoff 1960 mit seiner Berliner „Minna" - Inszenierung geliefert, in der Sie den Tellheim verkörpert haben. Hans-Peter Minetti: Gut und schön, aber auch das ist ja nun schon wieder Vergangenheit, unsere eigene Vergangenheit allerdings, zu der wir uns nun schöpferisch, und das heißt, auch kritisch Verhalten Wollen ...

  • Couplets, nach fünfzig Jahren so frisch wie einst

    Vergnügliches Reutter-^Programm mit Walter Plathe

    Von Jürgen Huhn Über den Humoristen und Varietestar Otto Reutter, der aus Gardelegen stammte und seinen heimatlichen Dialekt mit dem Mutterwitz der Berliner unüberhörbar zu Originalität verschmolz, schrieb Kurt Tucholsky 1921 dn der „Weltbühne": „Alles geht aus dem leichtesten Handgelenk, er schwitzt nicht, er brüllt nicht, er haucht seine Pointen in die Luft, und alles liegt auf dem Bauch ...

  • Neben selten Gespieltem neues Werk aus der Taufe gehoben

    Akademisches Konzert desBerlinerSinfonie-Orchesters

    Von Klaus Klingbeil Ständige Besucher der Konzerte des Berliner Sinfonie-Orchesters mochten beim 4. Akademischen Konzert im Schauspielhaus anfangs den jungen Konrad Schieck unter den Kontrabassisten vermißt haben. Doch beim zweiten Werk war er dann mit auf dem Podium — als Solist des von ihm komponierten Konzertes für Kontrabaß und Orchester, das an diesem Abend seine Uraufführung erlebte ...

  • Würdiger Tribut zur Feier in der Hauptstadt

    ND: Gewissermaßen auch als ein Geburtstagspräsent... Hans-Peter Minetti: Gut, wenn es so verstanden wird. Wir freuen uns, daß dieses Festival im Jubiläumsjahr Berlins seine Premiere erlebt So können die Theater unseres Landes ihren Tribut zollen zur Ausgestaltung der 750-Jahr-Feier, können sich in der ...

  • Im Heutigen schon das Künftige sichtbar machen

    ND: Da wir vom Zuschauer sprechen — sicher werden bei jeder Vorstellung auch Künstlerkollegen anderer Ensembles mit im Publikum sitzen... Hans-Peter Minetti: Das ist richtig, und der Vergleich, der Erfahrungsaustausch, die Anregungen zum Nachspielen neuer Werke, das alles gehört natürlich auch zu den Aufgaben des Festivals ...

  • Blick in die reiche Landschaft sozialistischer Bühnenkunst

    Gespräch mit Prof. Hans-Peter Minetti, Präsident des Verbandes der Theaterschaffenden, über den vielgestaltigen Beitrag zum Berlin-Jubiläum

    ND: Welche Überlegungen führten dazu, Berlin jetzt und künftig als Festivalort zu bestimmen? Hans-Peter Minettt: Bin Festival, das nationale Repräsentanz anstrebt, gehört einfach in die Hauptstadt Und die lange Tradition Berlins als einer Weltstadt des Theaters wirkt natürlich auch als eine Herausforderung für Ensembles, die sich hier dem Publi- Foto: ND/Bonitz kum stellen ...

  • Bordeaux: Schau mit Gemälden von Berliner Künstlern

    Paris (ADN). Gemälde von sieben Künstlern der DDR-Hauptstadt stehen im Mittelpunkt der am Freitag eröffneten Jahresausstellunig der prominenten Kunstfreundegesellschaft „Septemvir" der südifranzösischen Stadt Bordeaux. Es sei eine bedeutsame Tatsache, daß die „Septemvip"- Jiahresausstellung, die bisher ...

  • Das Publikum spielt hier die Hauptrolle

    ND: Worin sehen Sie die besondere Bedeutung eines nationalen Festivals gegenüber den anderen) regelmäßigen Theatertreffen in unserem Land? Hans-Peter Minetti: Letztere haben entweder Werkstattcharakter oder dienen regionalem Leistungsvergleich. In beiden Fällen ist Verständigung untereinander, Austausch ...

  • DDR-Filme werden in Saarbrücken gezeigt

    Saarbrücken (ADN). Mit dem Film „Junge Leute in der Stadt" (Regie Karl-Heinz Lotz) beteiligt sich die DDR an dem Wettbewerb um den Max-Ophüls-Filmpreis 1987 der Stadt Saarbrükken. DEFA-Regisseur Ulrich Weiß arbeitet in diesem'Jahr als 'Jurymitglied des zum achtenmal stattfindenden Wettbewerbs mit, zu dem insgesamt 30 Filme von Nachwuchsregisseuren aus der BRD, der DDR, Österreich und der Schweiz eingereicht wurden ...

  • Erfolgreiches Gastdirigat von Prof. Ude Nissen

    Kairo (ADN). Mit viel Beifall bedachte das ägyptische Publikum in dieser Woche den Chefdirigenten des Philharmonischen Orchesters Erfurt, Prof. Ude Nissen, der zu Konzerten in Kairo und Alexandria weilte. Uhter seiner Leitung spielte das Kairoer Sinfonieorchester, der bedeutendste Klangkörper Ägyptens, die Sinfonie Nr ...

  • Kulturnotizen

    CHOREOGRAPHIE. Innerhalb eines Ballettabends des finnischen Nationalballetts hatte Tom Schillings Choreographie „Abendliche Tänze" nach der Musik von Franz Schubert in Helsinki Premiere. Es ist die zweite Arbeit des Chefchoreographen der Komischen Oper Berlin mit dem finnischen Nationalballett SAMMLUNG ...

  • Kulturangebotsmesse in Suhler Stadthalle

    Suhl (ND-Korr.). Rund 30 Kultureinrichtungen der thüringischen Bezirksstadt Suhl präsentierten am Freitag auf ihrer 10. Angebotsmesse eine umfangreiche Offerte. In der Stadthalle* der Freundschaft konnten sich die Besucher an attraktiv gestalteten Ständen über Veranstaltungen verschiedener Art — von Theatervorführungen über Konzerte bis zum Film — informieren ...

  • Ungarische Autorin Zsofia Denes gestorben

    Budapest (ADN). Im Alter von 102 Jahren ist die ungarische Schriftstellerin Zsofia Denes verstorben, teilte der ungarische Schriftstellerverband am Donnerstag in Budapest mit. Die Autorin hatte sich während des ersten Weltkrieges der revolutionären Friedensbewegung angeschlossen und war zu einer engagierten Kämpferin für die Ideen des wissenschaftlichen Sozialismus geworden ...

  • KOMPOSITIONSWETTBEWERB.

    56 Partituren von Komponisten aus * zwölf Ländern und Berlin (West) wurden der Jury des internationalen Dresdner Carl- Maria-von-Weber-Kompositionswettbewerbs eingereicht

Seite 5
  • Schwerer Schneesturm an Ostkäste der USA

    New Yorks Nahverkehr brach zusammen / Weitere Frostschäden in Ländern Europas

    Washington (ADN). Ein Schneesturm, der in wenigen Stunden eine Schneedecke von 50 Zentimeter Höhe brachte, legte am Donnerstag an der Ostküste der USA das öffentliche Leben weitgehend lahm. Zahlreiche Autobahnen und Flughäfen mußten gesperrt werden. Bei Verkehrsunfällen kamen sieben Menschen ums Leben ...

  • Obdachlose Kinder in Lissabon drängen sich über Metroschächten zusammen

    In der Nacht beginnt der Kampf um Schutz vor der Kälte

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang W e i B Lissabon. Auf dem Praca da Figueira, mitten im Zentrum Lissabons, bietet sich in diesen Tagen ein schockierendes Bild. Nach Mitternacht, wenn die portugiesische Hauptstadt langsam zur Ruhe kommt, sammeln sich hier Kinder und Jugendliche auf den Rosten, die die Abzugsschächte der U-Bahn bedecken, um zu übernachten ...

  • Raketen- und Bombenangriffe auf Städte in Irak und in Iran

    Militärische und wirtschaftliche Objekte unter Beschüß

    Bagdad (ADN). Die irakische Hauptstadt Bagdad ist in der Nacht zum Freitag erneut von einer iranischen Boden-Boden- Rakete getroffen worden. Wie das militärische Oberkommando Iraks bekanntgab* sind dabei in einem dichtbevölkerten Stadtteil Zivilisten getötet oder verwundet und mehrere Gebäude zerstört worden ...

  • Regierung Malaysias will die Industrie entwickeln

    Plan zu Verstärkung der Produktion in Angriff genommen

    Von unserem Korrespondenten Frieder R • i n h o 1 d Kuala Lumpur. Die malaysische Regierung hat einen 3-Punkte-Plan in Angriff genommen, in dem Maßnahmen zur Überwindung der krisenhaften Wirtschaftslage des Landes festgelegt sind. Wie der Premierminister des südostasiatischen Entwicklungslandes, Dr. Mahathir, betonte, muß Malaysia seinen Wirtschaftsproblemen engergischer begegnen ...

  • Mosaik

    Sechs Tankwagen entführt Rom. Bei einem DberfaN auf einer Autobahn in Italien entführten Gangster sechs Tankwagen mit Olivenöl. Die 150-Tonnen-Ladung hat einen Wert von umgerechnet 1,08 Millionen Mark. Plätze für Erholung Moskau. Gegenwärtig stehen den sowjetischen Werktätigen mehr als 2,5 Millionen Plätze in Sanatorien, Ferienheimen und Touristenherbergen zur Verfügung ...

  • Verzicht auf nuklearen Erstschlag gefordert

    Sicherheit nur durch Abkommen mit Sowjetunion möglich

    New York (ADN). Für den Verzicht der USA auf die Doktrin des nuklearen Erstschlages haben sich Sprecher mehrerer Friedensorganisationen auf einem Symposium in New York eingesetzt. Richard Ullman, Professor an der Princeton Universität, wandte sich gegen die Ansicht US-amerikanischer Politiker und Militärs, daß ein „kontrollierbarer" Kernwaffenschlag möglich sei ...

  • DKP hat Friedensfrage in den Wahlkampf eingebracht

    Hamburg (ADN). Die Deutsche Kommunistische Partei habe gemeinsam mit den in der Friedensliste vereinigten Persönlichkeiten die Friedensfrage in den Wahlkampf zum Bundestag eingebracht, erklärte der Vorsitzende der DKP, Herbert Mies, am Freitagabend auf einer Wahlveranstaltung in Hamburg. Die DKP könne erfreut feststellen, daß sich eine Reihe ihrer Gedanken und Forderungen bei den Sozialdemokraten und Grünen wiederfindet ...

  • Demokratische Entwicklung in Lateinamerika sichern

    Bewahrung des Friedens und Zusammenarbeit notwendig

    Mexiko-Stadt (ADN). Die Sichferung des Friedens und die Stärkung der- Zusammenarbeit zwischen den Staaten seien die wichtigsten Aufgaben der Gegenwart, erklärte UNO-Generalsekretär Javier Perez de Cuöllar am Donnerstag in Mexiko-Stadt auf der Konferenz der UNO- Wirtschaftskommission für Lateinarnerika und die Karibik ...

  • Spanien braucht eine starke kommunistische Partei

    Für Wiedervereinigung der drei bestehenden Parteien

    Madrid (ADN). Für die Wiedervereinigung .4er, -drei derzeit in < Spanien bestehenden kommunistischen Parteien hat sich der Ge-. neralsekretär der Kommunistischen Partei der Völker Spaniens (KPVS), Ignado GaUego, eingesetzt. Auf einer Pressekonferenz in Madrid erklärte er, die drei Parteien stünden sich heute näher als früher ...

  • Weltfriedensrat erörtert Kampf für Abrüstungsschritte

    Bürotagung begann in der portugiesischen Hauptstadt

    Lissabon (ND-Korr.). Mit einer öffentlichen Sitzung im Filmtheater Alvalade begann am Freitagabend in Lissabon eine dreitägige Tagung des Büros des Präsidiums des Weltfriedensrates. Auf der Tagesordnung dieses höchsten Gremiums des Weltfriedensrates steht 'eine Analyse der Aktivitäten der Friedensbewegungen in aller Welt im Jahre 1986, das von der UNO zum Internationalen Jahr des Friedens proklamiert worden war ...

  • Vorbereitung auf Tagung islamischer Staaten

    Kuweit (ADN). Die Außenminister der islamischen Staaten setzten am Freitag in Kuweit ihre Beratungen über die TagesoröT- nung des 5. Gipfeltreffens der Organisation Islamische Konferenz fort Die Gespräche der Staatsoberhäupter und Regierungschefs beginnen am Montag in der kuweitischen Metropolg. Zu den ...

  • Italien für Vorbereifung einer Nahosfkonferenz

    Rom (ADN). Die Schaffung eines Vorbereitungskomitees für eine internationale Nahostkonferenz bezeichnete der italienische Außenminister Giülio Andreotti in einer am Donnerstag in der Abgeordnetenkammer verbreiteten Erklärung als wünschenswert. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sei schon viel erreicht, wenn es gelänge, ein solches Komitee zu schaffen, das ein Programm für die Konferenz ausarbeitet ...

  • Menschenwürdiges Leben für alle schaffen

    New York (ADN). Menschen- • würdige Lebensbedingungen für alle gehören zu den unerläßlichen Voraussetzungen für die Realisierung der grundlegenden Menschenrechte. Das erklärte UNO- -Generalsekretär Javier Perez de iJPuellar ß.m Freitag in einer Botschaft ' an die Jahreskonferenz '.nichtstaatlicher Organisationen im UNO-Hauptquartier ...

  • DKP würdigte Leben und Kampf Willi Mohns

    Glüdcwünsche Erich Honedcers. an den Kommunisten überbracht Dusseldorf (ADN). Der Parteivorstand der DKP ehrte am Freitag mit einem Empfang in Düsseldorf den verdienten Kommunisten, Gewerkschafter und Antifaschisten Willi Mohn aus Anlaß seines 75. Geburtstages. Die stellvertretende Parteivorsitzende Ellen Weber würdigte den seit 60 Jahren aktiv in der kommunistischen Bewegung tätigen Jubilar und erinnerte an herausragende politische Stationen seines kampferfüllten Lebens ...

  • Belgien: Christen lehnen Rakefensfationierung ab

    Brüssel (ADN). Die belgische Christliche Arbeiterbewegung ACW hat die Regierung in Brüssel ersucht, dafür einzutreten, daß. im Rahmen eines ausgewogenen Prozesses der Abrüstung in Ost und West die in Belgien vorhandenen Kernwaffen abgebaut und keine neuen stationiert werden. In einer Erklärung begrüßt ...

  • Aggressivität der Armee Pretorias angeklagt

    Johannesburg (ADN). Die Vereinigte Demokratische Front (UDF) Südafrikas bekräftigte ihre Entschlossenheit, den Kampf gegen das rassistische Botha-Regime unvermindert fortzusetzen. In einem offenen Brief an USA- Außenminister George Shultz betonte die Anti-Apartheid-Organisation: „Bothas Armee und seine Polizei greifen Nachbarstaaten aggressiv an, okkupieren und terrorisieren überall in Südafrika Townships und Dörfer, setzen modernstes Kriegsgerät gegen unbewaffnete Männer, Frauen und Kinder ein ...

  • Aufruf zu Protesten gegen USA-Atomtests

    Köln (ADN). Das Komitee für Frieden, Abrüstung und Zusammenarbeit in der BRD hat die Friedensbewegung der Bundesrepublik zu Protestaktionen gegen die von den USA angekündigten neue Atomtests aufgerufen. Die ungeachtet des Verzichts der UdSSR auf Atomversuche angesetzten Tests dienten nicht nur der Erprobung neuer Gefechtsköpfe, sondern auch völlig neuartiger atomarer Röntgen-Laserstrahlenwaffen für das SDI-Programm, heißt es in einer in Köln verbreiteten Erklärung ...

  • Griechenland will kernwaffenfreien Balkan

    Athen (ADN). Griechenland trete für einen kernwaffenfreien Balkan ein, sei gegen die Stationierung neuer Kernwaffen in Buropa und behalte sich das Recht auf Entfernung der USA- Kernwaffen von seinem Boden vor. Das erklärte Ministerpräsident Andreas Papandreou am Freitag vor dem Parlament in Athen. Er sagte weiter, Griechenland werde Mitglied der NATO bleiben ...

  • Gespräche UdSSR-USA in Genf fortgesetzt

    Genf (ADN)., Die sowjetischamerikanischen Verhandlungen in Genf über nukleare und Weltraumwaffen sind fortgesetzt worden, meldete TASS am Freitag. In dieser Woche habe eine Reihe von Arbeitstreffen im Rahmen der Gruppen Weltraumwaffen, strategische Rüstungen' und nukleare Mittelstreckenwaffen stattgefunden ...

  • Äthiopien würdigt Hilfe sozialistischer Staaten

    Addis Abeba (ADN). Die schlimmsten Auswirkungen' der verheerenden Dürreperiode in Äthiopien sind mit maßgeblicher Hilfe der befreundeten sozialistischen Staaten überwunden worden. Diese Einschätzung traf der Vorsitzende der Staatlichen Hilf sund Rehabilitationskommission (RRC) Äthiopiens, Berhanu Jembere ...

  • Afrika braucht einen dauerhaften Frieden

    Delhi (ADN). Afrika brauche eine Atmosphäre des dauerhaften Friedens und der Stabilität, um die Unterentwicklung in vielen Teilen des Kontinents überwinden zu können. Das betonte der Premierminister Simbabwes und gegenwärtige Vorsitzende der Bewegung der Nichtpaktgebundenen, Robert Mugabe, am Freitag in Delhi ...

  • Athen: Rekforen lehnen

    „Krieg der Sterne ab

    Athen (ADN). Den „Appell von Kopenhagen" gegen die Fortsetzung der Kernwaffentests und die Ausweitung des Wettrüstens auf den Weltraum haben 28 Rektoren und Prorektoren von 14 griechischen Universitäten und anderen höheren Bildungseinrichtungen unterzeichnet. Wie die Athener Presse am Freitag berichtete, brachten sie damit gleichzeitig ihre Bereitschaft zum Ausdruck, an den Friedensaktionen des griechischen Volkes teilzunehmen ...

  • Mengistu: Wettrüsten im Weltraum verhindern

    Addis Abeba (ADN). Äthiopiens Staatsoberhaupt Mengistu Haile Mari am hat die friedliebenden Kräfte der Welt aufgerufen, alles zu tun, um die Ausdehnung des Wettrüstens auf den Weltraum zu verhindern. Es müsse dafür gesorgt werden, daß Kriege endgültig der Vergangenheit angehören, sagte er. Die enormen Rüstungsausgaben sollten zur Beseitigung von Hunger und Not, für den gesellschaftlichen Fortschritt eingesetzt werden ...

  • Kyprianou befürwortet eine Zypern-Konferenz

    Nikosia (ADN). Der zyprische Präsident Spyros Kyprianou bekräftigte die positive Haltung seiner Regierung zu einer Zypern- Konferenz, wie sie vor Jahresfrist von der UdSSR vorgeschlagen wurde. Im Gespräch mit dem Sonder koordinator des USA- Außenministeriums für Zypern, James Wilkinson, in Nikosia forderte er die Regierung in Washington auf, ihre negative Haltung zur Einberufung einer internationalen Konferenz aufzugeben ...

  • Wirtschaffswachstum der USA weifer verlangsamt

    Washington (ADN). Das Wirtschaftswachstum der USA hat sich 1986 weiter verlangsamt Aus offiziellen Washingtoner Angaben geht hervor, daß das Bruttosozialprodukt, die Summe der Produktion und aller Dienstleistungen, im Jahresdurchschnitt nur um 2,5 Prozent angewachsen ist Im IV. Quartal 1986 habe das Wachstum nur noch 1,7 Prozent betragen ...

  • Rat der Kirchen verlangt das Ende der Apartheid

    Genf (ADN). Die Beseitigung des Apartheidsystems in Südafrika forderte der Zentralausschuß des ökumenischen Rates der Kirchen. In einer am Freitag in Genf veröffentlichten Erklärung heißt es, dies sei der einzige Weg zu Gerechtigkeit und Frieden im südlichen Afrika. Die Ausrufung des Ausnahmezustands durch Pretoria sei ein Ak|t der Unterdrückung, der eine gewaltlose Beilegung des Konflikts verhindere ...

  • ESSR-Nafionaleinkommen wuchs um 3,4 Prozent

    Prag (ADN). Das Nationaleinkommen ist in der CSSR-Volkswirtschaft im vergangenen Jahr gegenüber 1985 um 3,4 Prozent, die Arbeitsproduktivität um 2,7 Prozent gestiegen. Das geht aus dem am Freitag von CTK veröffentlichten statistischen Jahresbericht hervor. In der Industrie wurde ein Zuwachs der Bruttoproduktion um 3,1 Prozent erreicht Die Landwirtschaft überbot ihre Plankennziffern um 0,5 Prozent ...

  • Was sonst noch passierte

    Bei der Aufstellung eines neuen Weltrekordes im Muskelkraft-Langstreckenflug kam der Medizinstudent Glenn. Tremml aus Kalifornien mit seinem Fluggerät allerdings nicht hoch hinaus. Während der zwei Stunden und 13 Minuten, in denen er 59,5 Kilometer zurücklegte, flog er in einer Höhe von 60 bis 120 Zentimetern ...

  • Kommission untersucht Vorfälle in Manila

    Manila (ADN). Die Präsidentin der Philippinen, Corazon Aquino, vereidigte am Freitag die Mitglieder einer von ihr berufenen Kommission zur Untersuchung der schweren Zwischenfälle vom Vortage in Manila. Bei den Zwischenfällen waren 16 Menschen getötet und 106 verletzt worden.

Seite 6
  • Mitteilung über die Beratung der Sekretäre der ZK von Bruderparteien sozialistischer Länder

    Am 22. und 23. Januar 1987 fand in Warschau eine Beratung der Sekretäre der Zentralkomitees der Bruderparteien sozialistischer Länder für internationale und ideologische Fragen statt. Daran nahmen teil: von der Bulgarischen Kommunistischen Partei: Milko Balew, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ...

  • Starke Kraftf im Volk fest verwurzelt

    Die Kommunistische Partei Griechenlands bereitet ihren XII. Parteitag vor

    Von Rainhold Seelig Vom Zentralkomitee bis zu den letzten Parteiorganisationen, überall in der Kommunistischen Partei Griechenlands wird gegenwärtig eine große politisch-ideologische und organisatorische Arbeit geleistet, um in Vorbereitung auf den für Mai 1987 einberufenen XII. Parteitag die Reihen der griechischen Kommunisten weiter zu stärken und noch aktiver für die Interessen der Werktätigen einzutreten ...

  • Für Balkan ohne chemische Waffen

    Der auf Festigung der Sicherheit zielende Vorschlag findet zunehmende Resonanz

    Von unserem Sofioter Korrespondenten Volker H e n t g e s Die Idee eines chemiewaffenfreien Balkan findet in der Region eine immer stärkere Resonanz. Seit vor etwa einem Jahr Todor Shiwkow und Nicolae Ceausescu einen Appell an die Staats- und Regierungschefs der anderen Balkanländer richteten, Verhandlungen über ein solches Projekt aufzunehmen, gewinnt der Vorschlag zunehmend Kontur ...

  • Hohe Steigerung der Energieproduktion

    Als Schlüssel zu Wachstum und Modernisierung in der Industrie hat Indiens Premier wiederholt die Energiewirtschaft im weitesten Sinne sowie die Entwicklung von Spitzentechnologien charakterisiert. Ohne sie, so schätzt man ein, lassen sich weder die angestrebte schrittweise Verbesserung der Lebenslage des Volkes noch der Übergang des Landes in das Jahr 2000 auf einem entwickelten Niveau bewerkstelligen ...

  • Geburtenrate in der Sowjetunion im Aufwärtstrend

    Auch die Lebenserwartung hat weiter zugenommen

    Von unserem Korrespondenten Frank Wehner, Moskau 1986 war, wie der jungst veröffentlichte Bericht der Zentralverwaltung für Statistik zeigte, nicht nur bedeutsam für die Wirtschaft der UdSSR. Es war auch ob seiner Trends für die demographische Entwicklung bemerkenswert. Und das in mehrfacher Hinsicht ...

  • Cognac Opfer des Handelskrieges?

    Zollstreit USA-EG bedroht Tausende Arbeitsplätze

    Von unserem Korrespondenten Dr. Claus E*ü mde, Paris Trotz des ungewöhnlich kalten Winters, der dieser Tage auch die Charente im Südwesten Frankreichs heimsuchte, ist die Stimmung in und um Cognac, der „Hauptstadt" des französischen Weinbrands, auf dem Siedepunkt angelangt. 50 000 Weinbauern, die Beschäftigten ...

  • Israel geht gegen Araber-Unis vor

    Zentren des Widerstandes sollen lahmgelegt werden

    Die israelische Regierung hat beschlossen, künftig alle Demonstrationen an den sechs arabischen Universitäten des okkupierten West Jordangebietes und des Gaza-Streifens zu verbieten. Das verkündete dieser Tage Verteidigungsminister Yitzhak Rabin vor zionistischen Siedlern. Mit dieser neuen Willkürmaßnahme will Tel Aviv den Widerstand der über 11 000 Studenten gegen das verschärfte Besatzerregime an den arabischen Hochschulen unterdrücken ...

  • Wachstum und Modernisierung sichern Indiens Entwicklung

    Güte Wirtschaftsbilanz in der eisten Etappe des gegenwärtigen Fünfjahrplanes

    Von Dr. Karl-Heinz Werner Indiens Nationaleinkommen stieg in der Budgetperiode 1985/86 um vier Prozent, die Industrieproduktion indes um 6,3 Prozent, und einige Zweige hatten sogar zweistellige Zuwachsraten zu verzeichnen. Die Produktion von Getreide erreichte in diesem Zeitraum 148,5 Millionen Tonnen und lag damit nur wenig unter dem guten Ergebnis von 152 Millionen Tonnen des vorangegangenen Finanzjahres ...

  • Priorität geniefit die Landwirtschaft

    Absolute Priorität genießt dabei die Landwirtschaft. In sie fließen mehr als 20 Prozent aller staatlichen Ausgaben. Das resultiert u. a. aus der Tatsache, daß knapp drei Viertel der indischen Erwerbstätigen dort beschäftigt sind. Sie erwirtschaften rund 40 Prozent des Bruttosozialproduktes. Durch die ...

  • Wertschätzung für Beitrag der UdSSR

    Wie in der ersten. Phase der industriellen, Entwicklung arbeitet Indien — das am Montag seinen Nationalfeiertag begeht — auch in. der jetzigen Etappe eng mit der Sowjetunion, der DDR und anderen sozialistischen Ländern zusammen. Auf der Grund-, läge entsprechender Abkommen hat die UdSSR z. B. die Errichtung ...

  • DDR-Mediziner helfen in Angolas Hauptstadt

    Im Rehabilitationszentrum von Luanda unterstützen DDR-Orthopäden - Dr. Jochen Götze (Mitte) und Dr. Peter Meyer (rechts) - ihre angolanischen Kollegen, Patienten im Gebrauch künstlicher Gliedmaßen zu unterweisen. Viele von ihnen haben ihre schweren körperlichen Schäden aus Kämpfen gegen die UNITA-Banditen davongetragen ...

Seite 7
  • Erste Schuten an der Spree um 1300

    Humboldt-Universität legt ein Buch zur Geschichte des Berliner Bildungswesens vor

    Über 750 Jahre Schulwesen in Berlin gibt ein Buch eines Autorenkollektivs der Humboldt-Universität Auskunft, das bei Volk und Wissen Volkseigener Verlag zum Druck vorbereitet wird. Anläßlich des Stadtjubiläums legt der Wissenschaftsbereich Geschichte der Erziehung an der Sektion Pädagogik darin Ergebnisse langjähriger Forschungen vor ...

  • Wie der Hausmeister zu gutem Klima beiträgt

    ND-Gespräch mit Kurt Wittenberg, Vetschau

    Kurt Wittenberg: Ich freue mich über das Lob. Aber wenn ich jetzt im Winter ; gegen vier Uhr früh — montags sogar noch eine Stunde eher — Schlacke und Asche entferne und zu heizen beginne, ist das handfeste Arbeit Auch bei dem frostigen Wetter der letzten Tage war es warm in unserer Schule, keine Unterrichtsstunde mußte ausfallen ...

  • Gerüst in der Palette verpackt

    Junge Konstrukteure fanden rationelle Transportlösung

    Fragt man Ines, Jana, Melanie, Jörn, Andreas oder Silvio in der Malchiner Station Junger Naturforscher und Techniker, warum sie gerne in ihre Arbeitsgemeinschaft Junger Konstrukteure kommen, lauten die Antworten: Freude am Basteln und Tüfteln, Interesse an der Suche nach neuen Lösungen. ' Besonders gefällt den Dreizehnund Vierzehnjährigen, daß die Ergebnisse ihrer Knobeleien angewendet werden ...

  • Gemeindebüro wurde für einige Tage Unterrichtsraum

    Spornitz: Das ganze Dorf unterstützte die Pädagogen

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Roland R e p p i c h Die jüngsten Eintragungen in der Schulchronik von Spornitz — einem Dorf im Bezirk Schwerin — sollen an ungewöhnliche Tage im Januar 1987 erinnern. Die Heizungsanlage des Schulgebäudes fiel über Nacht aus, Überlaufgefäße, Armaturen und Leitungen waren eingefroren ...

  • Teilnehmer von den Schulen delegiert

    In bunter Folge wechseln die Aufgaben, und immer sind die Mädchen und Jungen mit Eifer und Ehrgeiz bei der Sache, knobeln und kombinieren, diskutieren über Lösungswege... Wir wollen wissen, wie man Mitglied der Arbeitsgemeinschaft wird. Anja und Thilo erzählen, daß sie vorgeschlagen wurden, weil sie bei den Mathewettbewerben im vergangenen Schuljahr die Besten von allen „Dreierklassen" ihrer Schulen waren ...

  • Keiner kommt ohne „Hausaufgaben"

    So entstand die Idee, es mit einer Arbeitsgemeinschaft für Unterstufenschüler zu probieren. Das Ergebnis übertraf die Erwartungen. Die Mädchen und Jungen betrachteten die Delegierung zur Kreis-AG als ^Auszeichnung. Obwohl viele von ihnen einen weiten Weg zur Wilhelm-Pieck- Oberschule haben, fehlte bisher keiner unentschuldigt ...

  • Freude am Denken, am Knobeln und Experimentieren

    Neun- und Zehnjährige Karl-Marx-Städter treffen sich regelmäßig im Stadtbezirk SUd Von unseren Bezirkskorrespondenten Günther Wendekamm (Text) und Wolfgang Schmidt (Fotos)

    „Nun noch etwas zum Knobeln für zu Hause", sagt Marita Motl und schreibt an die Tafel: Welche fünf aufeinanderfolgenden Zahlen ergeben addiert genau 500? „Die Aufgabe ist, wie sonst auch, freiwillig. Ihr könnt selbstverständlich die Eltern oder eure größeren Geschwister fragen", fügt die Lehrerin hinzu, bevor sie die Mädchen und Jungen verabschiedet ...

  • Zentrum der Weiterbildung

    Vielseitiges Programm im Dresdner Haus des Lehrers

    von unserer Bezirkskorrespondentin Gisela Kopte Eine Fundgrube des Wissens und der Weiterbildung ist für Dresdner Pädagogen das Haus des Lehrers „Richard Schallock". Lehrer und Erzieher können hier spezielle Fachzirkel belegen, literarisch-musikalische Veranstaltungen erleben und pädagogische Lesungen besuchen ...

  • Zahlengedächtnis wird trainiert

    „Künftig wollen wir auch unser Gedächtnis ein wenig trainieren", leitet Marita Motl zum nächsten Thema über. Sie bringt an der Tafel fünf verschiedene geometrische Figuren an. Jeder schreibt sie eine Zahl zu, dem Kreis zum Beispiel die 7, dem Rechteck die 11. „Zunächst prägen wir uns gut ein, welche Figur für welche Zahl steht Dann sind die Zahlen aus dem Gedächtnis aufzuschreiben und zu addieren", erklärt die AG-Leiterin ...

  • Mit der Kamera auf Entdeckungen im Heimqtlcreis

    Erlös aus Fotoserie für das Solidaritätskonto bestimmt In Berka (Werra), Kreis Eisenach, macht eine Arbeitsgemeinschaft Film und Foto von sich reden. Die Mitglieder kommen aus der Erich-Weinert-Oberschule. Jedes wichtige Ereignis — ob in der Bildungseinrichtung, in der Stadt und umliegenden Orten halten die jungen Fotografen fest ...

  • Eiskalte Seejungfrau im „Freiluft-Atelier"

    Magdeburg (ADN). Plastiken aus Schnee waren auf dem Hof der Magdeburger Bertolt- Brecht-Oberschule eine vielbestaunte Sehenswürdigkeit. Eine eiskalte Seejungfrau lag beispielsweise neben einer Schwanenfamilie. Ein meterlanges Krokodil und eine Marktfrau, die Töpfe verkauft, fanden ebenfalls Bewunderung ...

  • Rettungsmedaille an FDJler der 8. Klasse

    LSbau (ND-Korr.). Silvio Baumgarten, FDJ-Sekretär der Oberschule Klttlitz im Kreis Löbau, würde mit der Rettungsmedaille der DDR ausgezeichnet. Der Schüler der 8. Klasse hatte im Herbst 1086 ein Kind vor dem Ertrinken im Knappensee bewahrt. Erst nach der unter schwierigen Bedingungen geglückten Rettung stellte Silvio fest, daß er seinen kleinen Bruder an Land gebracht hatte ...

  • Schülerakademie wurde in Jüterbog eröffnet

    Jfiterbor (ND-Korr.). Mit einem Vortrag über Grundlagen der Mikroelektronik und ihre Anwendung wurde in Jüterbog die erste Schülerakademie des Kreises eröffnet. Mitarbeiter der Abteilung Volksbildung beim Rat des Kreises, der FDJ-Kreisleitung und der URANIA stellten ein vielseitiges Programm bis zu den Sommerferien zusammen ...

  • Hobbyköche bereifen Thüringer Spezialitäten

    Suhl (ND-Korr.). In 46 Arbeitsgemeinschaften gehen Mädchen und Jungen am Suhler Pionierhaus „Soja Kosmodemjanskaja" ihren Neigungeil nach. Die Jungen Köche hatten sich mit ihrem Zirkelprogramm auch auf kalte Wintertage eingestellt und lernen, wie man sich durch heiße Getränke und vitaminreiche Kost fit hält ...

  • Kurse für ausländische Freunde in Hartenstein

    Zwickau (ND). Lektoren aus der Pionierleiterschule „Fritz Heckert" Hartenstein bei Zwikkau waren 1986 in Finnland, Angola und Syrien. Sie vermittelten Vertretern von Kinderorganisationen dieser Länder Erfahrungen aus der Arbeit der Pionierorganisation „Ernst Thälmann". Zahlreiche ausländische Gäste kommen auch nach Hartenstein ...

  • Jugendklubs - Gastgeber während der Ferien

    Potsdam (ND-Korr.). Rund 150 Veranstaltungen bietet der Potsdamer Ferienpaß für die Ferien im Februar. Jedes dritte Angebot wird vom Pionierhaus „Erich Weinert" am Neuen Garten unterbreitet In die Liste der Gastgeber für Ferienkinder haben sich auch fünf FDJ-Jugendklubs eingetragen.

Seite 9
  • In der Gruppenstunde eine Idee geboren

    Begonnen hatte alles in der Gruppe „Kids for Peace"', „Kinder für den Frieden", an der Schule in Moorestown, als man über die Lage in Mitteleuropa debattierte. Man kam auf die DDR zu sprechen, ihre besondere geographische Lage, ihre Friedenspolitik. Über das damalige Gespräch berichtete die Lehrerin Miriam Feyerham: „In jener Gruppenstunde — wie immer an einem Freitagnachmittag - entstand der Wunsch, mehr über Ihr Land zu erfahren ...

  • „Es ist wichtig, dafi wir miteinander reden"

    „Natürlich erzählen die Kinder zu Hause alles", meinte Jean Gessmann. „Für mich ist das Wichtigste, daß meine Tochter einen großen Teil ihrer Furcht verloren hat, der Furcht vor dem Krieg, die sie nachts hochschrecken ließ. Sie verliert sie in dem Maße, in dem sie sich mit ihrer ganzen1 kleinen Persönlichkeit für den Frieden engagiert ...

  • „No" zur Weltkugel mit einem Rauchpilz

    In der Schülerbibliothek trafen wir James, Joana, Michael, Maria, Lauria und Patricia, Mitglieder der ersten „Kids for Peace"-Gruppe an der Schule, alle Mitautoren des Briefes an Erich Honecker. Inzwischen ist übrigens die dritte Gruppe der „Kinder für den Frieden" gegründet worden. James erwähnte, daß an einer weiteren Kranichkette gebastelt werde, die an einen anderen Staatsmann geschickt werden soll ...

  • Kraniche — ein Symbol der Friedenssehnsucht

    In der Pionierrepublik „Wilhelm Pieck" werden die tausend bunten Papierkraniche, die Schüler aus New Jersey an Erich Honecker sandten, in Ehren gehalten. Gruppenratsvorsitzende, die gegenwartig zu einem Lehrgang am Werbellinsee weilen und gemeinsam mit ihrer Freundschaftspionierleiterin Irina Tack gefaltete Kraniche auf eine Schnur reihen, wissen um die Bedeutung dieses Friedenssymbols ...

  • Beiläufige Korrektur an einer Schlagzeile

    Interesse am Dialog zwischen Moorestown einerseits und Berlin, Bautzen, Brandenburg, Adorf sowie weiteren DDR- Orten andererseits besteht auch bei der Freundschaftsgesellschaft USA-DDR und den Medien in New Jersey. Die Kinder zeigten uns einen großen Karton mit Zeitungsausschnitten. Die „Burlington County Times" wies die größte Schlagzeile auf: „Die ostdeutschen Antworten auf die Friedensbotschaft der Schüler" ...

  • Stolz auf die Traditionen, offen für das Neue

    Gardiner Bridge ist stolz auf diesen Raum, auf die Gebäude der Schule, einige fast so alt wie die Vereinigten Staaten selbst. Wenn er über den Pioniergeist des Beginns, den Geist der Freiheit und der Demokratie spricht, vermeint man, er habe es selbst miterlebt. „Wir tun alles, bei unseren Schülern diese Traditionen zu bewahren, aber wir führen sie auch in die Computertechnik ein", meint er ...

  • „Kids for Peace aus New Jersey haben gute Freunde in der DDR Der Brief von Erich Honecker und die Kinder von Moorestown Von unserem Korrespondenten Dr. Dieter D a h I k e, Washington

    In den USA stößt man noch recht häufig auf beträchtliche Unkenntnis über die politische Geographie Europas. An der Friends School in Moorestown (Bundesstaat New Jersey) ist das nicht der Fall. Diese Bildungsstätte hat eine 200 Jahre lange Tradition solider humanistischer Ausbildung. Und was nicht weniger wichtig ist: Man hat hier gute Freunde in jenem fernen Europa, besonders in der DDR ...

Seite 10
  • Naturwissenschaften und Philosophie in Berlin

    Kolloquium an der Akademie spürte Traditionslinien nach

    Mit den Wechselbeziehungen zwischen der Entwicklung des philosophischen Denkens und den Naturwissenschaften in der Berliner Geschichte seit dem 18. Jahrhundert beschäftigte sich in dieser Woche das 51. Berliner Wissenschaftshistorische Kolloquium. An der Veranstaltung im Club der Kulturschaffenden „Johannes R ...

  • Dimensionen der Ökonomie der Zeit

    Wie der XI. Parteitag der SED herausgearbeitet hat, fallen gerade auf dem Feld der Schlüsseltechnologien die Entscheidungen darüber, wie unsere Ökonomie den Bedürfnissen der Menschen, den vielfältigen inneren Erfordernissen der Entwicklung unseres Landes gerecht wird und sich in der Welt behaupten kann ...

  • Neue Tendenzen rechtzeitig erkannt

    Es gehört zu den großen Leistungen unserer Partei, daß sie durch gründliche Analyse der Entwicklungstendenzen der modernen Produktivkräfte die Hauptrichtungen für die Entwicklung von Wissenschaft und Technik in unserem Lande rechtzeitig herausgearbeitet hat und mit der Mobilisierung der Schöpferkraft der Werktätigen der Übergang zur umfassenden Intensivierung unserer Volkswirtschaft erfolgreich vollzogen werden konnte ...

  • auf den Wohnungsbau konzentriert

    Jüngste Technische Hochschule der DDR zog Bilanz

    Leipzig (ADN). 4396 hochqualifizierte Absolventen aus dem Direktstudium entließ die Technische Hochschule Leipzig bisher in die berufliche Praxis. Darüber hinaus bildete die Hochschule, die in der vergangenen Woche ihr zehnjähriges Bestehen beging, in 60 Lehrgängen, postgradualen Studien und Fernstudienkursen fast 12 000 Fachleute weiter ...

  • Solide, nützliche Sachinformation

    Mit dieser Publikation liegt ein Kompendium zum Staatsrecht bürgerlicher Staaten vor, in dem eine Fülle solider und nützlicher Sachinformationen sowie eine den Kern der Probleme treffende theoretische Einschätzung geboten werden. Mehr noch als die 1980 erschienene Erstaüflage dürfte dieses Werk für viele politisch interessierte Leser und natürlich vor allem für Studenten von großem Nutzen sein ...

  • Was es heißt, den Wettlauf mit der Zeit zu gewinnen

    Stärkung des Sozialismus sichert Frieden und sozialen Fortschritt Von Prof. Dr. Karl Hartmann, Parteihochschule „Karl Marx" beim ZK der SED

    Innerhalb kurzer Zeit sind in unserem Lande solche Schlüsseltechnologien wie die Mikroelektronik, die moderne Rechentechnik, die rechnergestützte Konstruktion, Projektierung und Steuerung der Produktion (CAD/ CAM), die Lasertechnik und die Biotechnologie Gegenstand des praktischen Lebens von Hunderttausenden Werktätigen geworden ...

  • Das Hauptfeld des Klassenkampfes

    Die Ökonomie der Zeit verlangt deshalb mehr denn je, wissenschaftliche Spitzenleistungen auch in Spitzenzeiten hervorzubringen, die Schlüsseltechnologien in der ganzen Breite unserer Volkswirtschaft effektiv zu nutzen und sie ständig und rasch immer weiter zu vervollkommnen. Das ist auch der einzige Weg, um Exportgüter auf den Markt zu bringen, die sich selbst bei härtester Konkurrenz gut verkaufen lassen ...

  • Internationales Friedensfest

    2000Teilnehmer bei Veranstaltung an Humboldt-Universität

    Berlin (ND/ADN). Studenten aus rund 20 Ländern waren in dieser Woche beim 1. Friedensfest der FDJ-Kreisorganisation der Humboldt-Universität vertreten. Rund 2000 Besucher folgten der Einladung zu einer internationalen Kirmes im Zeichen der Taube im Hauptgebäude der Berliner Alma mater. In Foren mit Vertretern ...

  • Hohes Kultur- und Bildungsniveau

    Die in Datenbanken gespeicherten ,,, Informationen stellen. eine schnell und gezielt abrufbare Wissensbasis dar,: über die keine Generation bisher ver-' fügte. Mit dem Einsatz der rechnergestützten Arbeit entstand die einzigartige Möglichkeit, die progressivsten Arbeitstechnologien wirklich für alle nutzbar zu machen ...

  • SinkendeWachsfumsrafen in der Welt des Kapitals

    Berlin (ND). Im Jahre 1986 sind die Wachstumsraten, der Industrieproduktion und des Außenhandels der kapitalistischen Länder gegenüber 1985 deutlich gesunken. Betrug die Steigerung der Industrieproduktion der kapitalistischen Industrieländer 1985 noch 3,4 Prozent, so ging sie im vergangenen Jahr auf maximal ein bis zwei Prozent zurück ...

  • Motor der Produktivkraftentwicklung

    Grundlegende wissenschaftlich-technische Neuerungen sind der Motor der Produktivkraftentwicklung, das »belebende Feuer der Produktion". (Marx). Waren das Ende d« 18. und im 19. Jahrhundert die Werkzeugmaschine und ihr Antrieb, die Dampfmaschine, so ist es in der gegenwärtigen wissenschaftlichtechnischen Revolution vor allem die von der Mikroelektronik hervorgebrachte moderne Informationstechnik ...

  • Urania-Yerlag gibt 1987 80 neue Titel heraus

    Berlin (ADN). Mit der Edition von rund 140 Titeln, darunter etwa 80 Neuerscheinungen, wird die Urania-Verlagsgruppe 1987 das Angebot des Buchhandels an populärwissenschaftlicher Literatur bereichern. Darüber informierte Cheflektor Rudolf Winkler während eines Pressegesprächs in Berlin. Schwerpunkte der ...

  • In Ungarn über jüngsten MEGÄ-Fund berichtet

    Budapest (ND). Der Artikel von Frangois Melis im „Neuen Deutschland" vom 6./7. Dezember 1986 über die Entdeckung einer Ungarn-Karte, die Friedrich Engels für seine Artikel in der „Neuen Rheinischen Zeitung" benutzt hatte, wurde in Ungarn stark beachtet So druckte die „Budapester Rundschau" 2/1987 die ND-Veröffentlichung im Wortlaut ab ...

  • Jugendobjekt an der Hfö zumCompufereinsatz

    Berlin (ND). Zur Anwendung neuer Informations- und Kommunlkationstechnologien in der Leitung und Planung der Volkswirtschaft beizutragen ist gegenwärtig eine vorrangige Aufgabe der Hochschule für Ökonomie „Bruno Leuschner" Berlin.. Rund 250 Direktstudenten sind in diese Arbeiten einbezogen. Auf der Grundlage ...

Seite 11
  • Auffatnten nach einer Zeit des Schreckens

    Zwölf Jahre lang — von 1973 bis 1985 - waren die Militärs in „Monte" am Ruder. Nach det Errichtung ihrer Putschdiktatur hatten sie auch durch die „Schweiz Lateinamerikas", ein Land mit langer bürgerlichdemokratischer Tradition, die blutige Spur der Tyrannei gezogen. 200 Ermordete öder für immer Verschollene, 50 000 Festgenommene bei rund drei Millionen Bürgern Uruguays, mindestens 5000 Fälle schwerer Folterung — so lautete die Bilanz des Schreckens ...

  • In kürzerer Zeit reif und je Rispe mehr Körner

    „Wir erhielten vor 20 Jahren die Aufgabe, Sorten zu entwickeln, die über die bisher geltenden Grenzen für lohnenden Reisanbau hinaus gedeihen sollten", sagt Dr. Kim. Der neue Reis sollte unempfindlich sein gegen Temperaturen unter 15 Grad und — welch Gegensatz! — in kürzerer Zeit reifen. Dr. Kim Jongtuk leitete die Forschungsgruppe, die für die Sorte „Phöngjang Nr ...

  • Krise ohne Ausweg

    Die Wurzeln für diese Entwicklung liegen tiefer. Als Botha 1978 das Amt des Ministerpräsidenten übernahm, führte er sich mit der Losung ein: „Wir müssen uns anpassen — oder untergehen!" Damit verschaffte er sich im Westen die Aura eines klugen, reformwilligen Staatsmannes. Doch schon vier Jahre später „reformierte" er das" ererbte englische Verfassungssystem, schaffte die 2 ...

  • Mit den Hektarerträgen bis zur Weltspitze

    Das Klima in der Koreanischen Demokratischen Volksrepublik hat sich natürlich nicht verändert, und dennoch versorgt sich das Land heute mit Reis selbst. 1984 wurden erstmals zehn Millionen Tonnen Getreide (Reis und Mais) geerntet. Ja, das sozialistische Korea rückte mit seinen Hektarerträgen zur Weltspitzengruppe auf, es bestimmt sie mit ...

  • Totale Überwachung

    Alles — das schließt auch die Überwachung der Weißen ein, wozu man sich unpolitischer Organisationen wie „Rotary Clubs", Eltern-Lehrer-Vereinigungen sowie Rotkreuz- und Bauernverbände bedient. Doch vor allem aber soll sich die NSMS-Tätigkeit darauf richten, „die Rebellen der Schwarzen vernichtend zu schlagen und willfährige ...

  • Schattenregierung der Botha-Polizei

    gar die Meinung, dieses Netz bilde den potentiellen Mechanismus für einen Militärputsch." Architekt der „Schattenstruktur" ist der ehemalige Chef des militärischen Geheimdienstes und jetzige Sekretär des Staatssicherheitsrates, Generalleutnant Pieter van der Westhuizen. Er koordiniert die Aktionen des National Security Management System (Nationales Sicherheitsführungssystem — NSMS), das sein Hauptquartier im Geschäftszentrum von Pretoria hat ...

  • Reisernten lassen aufhorchen

    Agrarwissenschaftler der KDVR züchteten neue, widerstandsfähige Getreidesorten

    von Ursula Hagen und Helmut R i • c k „Die Reisschüssel unseres Landes ist gut gefüllt", sagt Dr. Kim Jongtuk, Spezialist für die Züchtung neuer Reissorten in der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der KDVR in Phjdngjang. Das Gewicht dieses Satzes verstehen wir erst, als er zum geschichtlichen Exkurs ansetzt ...

  • Die drei Wünsche und die heutige Realität

    Das sind Voraussetzungen, die das Beachten agrarwissenschaftlicher Erkenntnisse in der Praxis immer besser ermöglichen. Gestützt auf landwirtschaftliche Hochschulen in jeder Provinz, auf Fachschulen und in jedem Kreis auf Konsultationszentren, werden die Forschungsergebnisse in den Genossenschaften und ...

  • r Monte*ohne Militärs

    Uruguays Demokratie wird durch die Volksmassen beschirmt Von Dr. Klaus Steiniger

    Die Verkaufsstände mit traditionellen. Mate-Gefäßen haben wie eh und je ihren Platz auf der belebten Avenlda des 18. Juli. Je nach Preis sind die Zwergkürbishüllen, zu denen ein metallenes Siebröhrchen gehört, um den koffeinhaltigen Sud aus getrockneten und überbrühten Blättern einer auf dem Subkontinent heimischen Stechpalmenaxtt anzusaugen, mehr oder weniger verziert ...

  • Sorgfältig geknüpftes Netz von „Sicherheitskomitees" soll einen Staatsstreich int Süden Afrikas vorbereiten

    Südafrikas Staats-" und Regierungschef Pieter Willem Botha hat es eilig. Für 1987 hat er vorgezogene Parlamentswahlen angekündigt — wohlgemerkt nur für das weiße Herrenvolk. Offenbar braucht er nach dem Mißerfolg der letzten Wochen und Monate dringend ein Erfolgserlebnis. Von den „Wahlen" erhofft er eine Bestätigung seines ausweglosen Kurses ...

  • Tiefe Zuneigung für das Volk der DDR

    Auch im wiedereröffneten Kulturinstitut „Bertolt Brecht" - seit den 60er Jahren Sitz der Freunde der DDR in Uruguay —, das unter der Militärdiktatur geplündert und geschlossen wurde, begegnen wir dieser Zuneigung für unser Land und das Volk der DDR. Hier ist es Alberto Candeau, Nationalschauspieler und Brecht-Interpret, der die Unbesiegbarkeit humanistischer Ideen unterstreicht ...

  • Eigener Geheimapparat

    Darüber berichtete der emigrierte Südafrikaner Allister Sparks im britischen „Observer" vom 28. Dezember 1986 und in der amerikanischen „International Herald Tribüne" vom 8. Januar 1987. „Ein sorgfältig geknüpftes Netz aus Sicherheitskomitees, die zur Bekämpfung der revolutionären Kräfte in Südafrikas ...

Seite 12
  • Bakterien sorgen für Hormonproduktion

    Diese Möglichkeiten wurden.in den letzten Jahrzehnten mit immer neuen Verfahren weiterentwickelt, so daß aus den anfänglich einfachen „Hausmachermethoden" eine Wissenschaft, die Biotechnologie, für einen ganzen Industriezweig entstand. Mit ihrer Hilfe produzieren heute z. B. Bakterien nach dem Willen des Menschen Geschmacks- und Aromastoffe, Vitamine u ...

  • Gesteuerter Eingriff in die Zellmembran

    Ein zweiter, von den Biochemie kern entwickelter, neuer. Zweig der Biotechnologie sind die Membrantechniken. Jede Zelle unseres Körpers ist von einer besonderen Zeil-,,Membran" umgeben. Sie besteht aus einer Doppellage von fettähnlichen Molekülen (Lipide), von denen es mehrere Arten gibt und in die unterschiedlich viele Proteine eingelagert sind ...

  • Zehn Millionen Jahre alte Knochenreste

    Funde aus einer Zeit mit noch gemeinsamen Entwicklungslinien von Mensch und Affe

    Ein sensationeller archäologischer Fund wurde unlängst auf einer internationalen Pressekonferenz in Budapest erstmals der Öffentlichkeit präsentiert: 101 Knochenreste eines Schädels und acht Zähne. Sie erregten deshalb so großes Aufsehen, weil sie dem Vertreter einer Urform von Affen zugeordnet werden, die vor zehn Millionen Jahren lebte ...

  • Membrantechniken im Gesundheitswesen

    Während bei der Hämodialyse das Blut durch feine künstliche Kapillaren (Röhrchen) fließt, in denen die Schadstoffe auf dem Wege der Diffusion durch die Kapillarwand entfernt werden, erfolgt die „enzymatisch« Blutwäsche" durch chemischen Abbau des zu entfernenden Stoffes mit Hilfe des betreffenden Enzyms ...

  • Supraleitend bei —232,8 °C

    Neue Materialien mit interessanten Eigenschaften

    bei 23 Kelvin (K), also 23 °C über dem absoluten Nullpunkt oder -250 °C gelegen. Im April 1986 meldete das IBM-Forschungszentrum in Zürich, daß es gelungen sei, Supraleitfähigkeit in einer Materialkombination aus Kupfer, Sauerstoff, Barium und Lanthanium bereits bei einer Temperatur von 30 K (-243 °C) zu erreichen ...

  • Erfolgreiche Impfkampagnen

    Verstärkte Anstrengungen der WHO in Entwicklungsländern

    Weniger als 40 Prozent der Bevölkerung der Entwicklungsländer sind gegen die sechs häufigsten Kinderkrankheiten geimpft. Dieser Mangel sei eine Ursache für die hohe Zahl gestorbener oder geschädigter Kinder. Das ergab eine Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die kürzlich veröffentlicht wurde ...

  • Modernisierung in Dubna

    Wissenschaftsrat des Instituts für Kernforschung tagte

    Das Programm zur Entwicklung des Vereinigten Instituts für Kernforschung bis zum Jahr 2000 ist kürzlich in Dubna auf einer Sitzung des Wissenschaftsrates dieser internationalen Einrichtung beraten worden, über die ND bereits kurz berichtete. Diese künftigen Projekte umfassen beispielsweise die Errichtung eines Nuklotrons, eines Beschleunigers für Bausteine des Atomkerns ...

  • Reinigung mit ganz spezifischen Enzymen

    Ein gutes Beispiel dafür ist die Messung des Blutzuckers (Blutglukose) bei Diabetikern, die mit Hilfe einer Enzymelektrode vorgenommen wird. Das Enzym „Glukoseoxidase" ist an der Elektrodenoberfläche „immobilisiert" und so in der Lage, die Menge der Glukose im Blut durch Oxidation in einen elektrischen Meßwert umzuwandeln und zu bestimmen ...

  • Ausgeglichene Eisbewegung

    Schweizer Gletschervorstoß befindet sich in der Endphase

    Der jüngste Gletschervorstoß in den Schweizer Alpen befindet sich derzeit bereits in seiner Endiphase. Die Gletscher sind im Durchschnitt um 1,41 m vorgerückt, berichtete die „Neue Zürcher Zeitung". Vom 1. Oktober 1984 bis zum, 30. September 1985 stießen nach Angaben der Gletscherkommission der Schweizerischen Naturforschenden Gesellschaft (SNG) 57 Gletscher weiter vor, 51 gingen zurück und neun blieben stationär ...

  • Umweltfreundlich und ökonomisch

    Auch Stoffe, die das Zellwachstum hemmen (Zytostatika), können so dirigiert werden^ daß sie spezifisch nur in die Krebszellen eingebracht werden, ohne daß sie in andere Zellen des Körpers \z. B. in die blutbildenden Organe, die sde> im Wachstum auch hemmen würden) gelangen. Über diese skizzierten Techniken hinaus beschäftigen sich biotechnologische Kollektive mit biochemischen bzw ...

  • Optisch gesteuerte Computer

    Kristalle höchster Reinheit schaffen die Voraussetzung

    Kaliumniobatkristalle werden im Rahmen eines Forschungsprojekts gegenwärtig mit Erfolg im Labor für Festkörperphysik der Technischen Hochschule Zürich gezüchtet Die Herstellung dieser hochwertigen künstlichen Kristalle stelle nach Ansicht der Forscher „einen Markstein in der Entwicklung volloptischer Systeme -dar", berichtete die „Basler Zeitung" ...

  • Biotechnologien als Helfer in der Medizin

    Die Tatsache, daß Mikroorganismen (vor allem Bakterien und Hefen) für die Menschen nützlich sein können, ist seit langem bekannt Viele Lebensmittel-Technologien — teilweise Jahrtausende alt — basieren auf der Beteiligung von Mikroben, so die Brotbäckerei, die Bierbrauerei, die Weinkelterei, die Essigproduktion aus Wein, die Herstellung von Sauerkraut, Käse und vielem anderen mehr ...

  • • Mikroorganismen arbeiten nach Befehlen des Menschen • Wirkstoffe mit spezieilen Trägern ins Ziel gebracht

    Die zum Einsatz kommenden Enzyme werden meist aus Mikroorganismen gewonnen. Sie einfach in die Blutbahn des Menschen zu injizieren ist daher nicht möglich; sie würden sofort Abwehrreaktionen des Körpers (Immunreaktionen) auslösen. Sie werden deshalb — genau wie in der industriellen Biotechnologie — an Kunststoff-Partikelchen oder -Membranen „immobilisiert" ...

  • Gas-Lokomotive

    Mit komprimiertem Erdgas arbeitet eine Lokomotive, die im Institut für Eisenbahntransport der UdSSR entwickelt wurde. Auf dem Versuchsgelände von Stscherbinka bei Moskau begann jetzt die Erprobung eines ersten Modells. Angetrieben wird die Lokomotive von einem 735-kW- (1000-PS-) Motor, der für diesen Zweck von Diesel auf Gas umgestellt worden ist ...

  • Zoonachwuchs

    Orang-Utan-Baby Rokki (I.) und das vier Wochen alte Schopfgibbon- Baby gehören zu den seltenen Zuchterfolgen im Primatenbereich des Leipziger Zoos. Beide werden zur Zeit im Haushalt von Kurator Jörg Adler aufgezogen, da sich die Tiermutter nicht ausreichend um ihre Jungen kümmern. Gudrun Adler beireut die beiden Affenbabys ...

  • Drehgestelfrahmen

    Die ersten Kunststoffdrehgestelle für Eisenbahnwaggons sollen jetzt von der Bundesbahn in der BRD im regulären Verkehr erprobt werden. Zu den Vorteilen der neuen Drehgestelle, die von der Firma Messerschmidt-Bölkow-Blohm gefertigt wurden, gehören eine deutliche Gewichtseinsparung, eine verminderte Schallweiterleitung und -abstrahlung sowie die Einsparung bisher notwendiger Bauteilgruppen durch gezieltes Ausnutzen der Strukturelastizitäten des Drehgestellrahmens ...

  • Bienenkrankheit

    In den Schweizer Kantonen Zürich und St. Gallen ist eine Schutzzone wegen der Bienenvarroatose ausgerufen worden. Die Milbenseuche hat von der BRD aus auf die Nordschweiz übergegriffen, berichtete der Züricher „Tagesanzeiger". Die blutsaugenden Milben dezimieren vor allem die Brut, verkürzen die Lebensdauer ausgewachsener7 Bienen und übertragen auch andere Bienenkrankheiten ...

  • Ölschiefer

    Eine experimentelle Industrieanlage, die in einer Stunde zwei Tonnen Ölschiefer zu Heizöl verarbeiten kann, ist kürzlich In Kohtla-Jarve, einem Industriezentrum Estlands (sowjetisches Ostseegebiet) in Betrieb genommen worden.

Seite 13
  • Kultur und Wissenschaften widmete er seine Fürsorge

    1712, im Geburtsjahr des jungen Friedrich, hatte sich die Lage schon wieder etwas stabilisiert Doch sah es noch schlimm genug aus. Beschränkung hieß deshalb die große Devise, als 1713 der Vater Friedrichs den Thron bestieg. Die Hofausgaben wurden drastisch gekürzt Für die Künste und die Wissenschaften gab es keinen überflüssigen Taler mehr ...

  • Jungspartakisten gegen Prügelstrafe

    Werdauer Traditionskommission erforscht Anfänge der revolutionären Kinderbewegung

    Mit dem Spielmannszug an der Spitze zogen eines Tages im Jahre 1927 etwa 120 Jungs vom Schulhof der Werdauer Knabenschule (heute Gerhart-Hauptaiann-Öberschule) zu einer Demonstration durch die Stadt. Sprechchöre erschallten, mit denen sie u. a. kostenlose Lernmittel forderten. Bereits 1920 wurde in Werdau eine kommunistische Kindergruppe gebildet, aus der 1924 die Ortsgruppe des Jung-Spartakus- Bundes (JSB) hervorging ...

  • „Nieder mit der Zarenmonanhie!"

    Die Januarstreiks 1917 in Rußland — Auftakt zur Weltenwende / Von Dr. Wolfgang Dök«

    „Wir dürfen uns nicht durch die jetzige Kirchihafruhe in Europa täuschen lassen. Europa ist schwanger mit der Revolution." Mit dieser Feststellung endete W. I. Lenin seinen Vortrag über die Revolution von 1905, den er am 22. Januar (9. Januar alten Stils) 1917 im überfüllten Züricher Valkshaus vor jungen Anbeitern verschiedener Länder hielt Seine Prophezeiung sollte sich bereits in naher Zukunft erfüllen ...

  • Wochenchronik

    23. Januar 1832: Edouard Manet, französischer Maler - und Grafiker, geboren. Studienreisen, führten ihn nach Deutschland, Holland, Italien und Spanien. Seine Vorbilder waren die ölten - MeisterT "besonders Diego Veläzques, Francisco Jose de Goya und Frans Hals. Manet wandte sich froh von der Ateliermalerei ab, zur sonnendurchfluteten Freilichtmalerei- hin ...

  • Zu viel Einsicht von den Gutsherren erwartet

    Aber der aufgeklärte Absolutismus friderizianischer Machart trug ein besonderes Gepräge. Sehr früh, früher als anderswo, machte er sich in der Kultur-, Kirchenund Rechtspolitik bemerkbar. In der Basis aber blieb trotz Förderung der Manufakturentwicklung vieles beim Alten. Wenn sich unter der Regierung Friedrichs II ...

  • Wehrkirchen mit Schießscharten

    Der Verfasser des interessanten Beitrages über den Perfert von Pulsnitz (ND vom 20./21. Dezember 1986) Günter Kramer schreibt einleitend, dieser Bau sei „die einzige bäuerliche Wehranlage aus dem Mittelalter, die auf dem Gebiet der DDR erhalten geblieben ist". Das stimmt, was den Perfert als reinen Zweckbau betrifft ...

  • Sensationelle Ausgrabungen

    Historisch« Denkmäler in r«cs

    „Wo sich heute in Pecs bei Rekonstruktionsarbeiten eine freie Stelle bietet, sind wir mit Hacke und Spaten dabei und graben." Diese Worte von Zsuzsa Katona Györ, Mitarbeiterin des Museums für Archäologie in Pecs, finden Einwohner und Besucher der südungarischen Stadt vielfach bestätigt. Seit sechs Jahren nimmt die Archäologin an Ausgrabungen von Zeugnissen aus der Römerzeit teil ...

  • Die Brücke zum Schweriner Schloß

    Zunächst überspannten hölzerne Zugbrücken, die freilich nur geringe Lasten zu tragen vermochten, den See. Als 1843 mit einer tiefgreifenden Rekonstruktion des Schlosses begonnen wurde, machte sich der Neubau einer höher belastbaren und zugleich repräsentativeren Schloßzufahrt notwendig. Sie wurde vom Schloßarchitekten Georg Adolph Demmler projektiert und als fünfjochige gemauerte Bogenbrücke ausgeführt ...

  • Glockengeläut verkündete die Geburt des Prinzen

    Friedrich II. - ein aufgeklärter Monarch / Von Prof. Dr. Ingrid Mittenzwei

    Am 24. Januar 1712, einem Sonntag, verkündeten Kanonenschüsse und Glockenläuten der Bevölkerung Berlins, daß dem preußischen Kronprinzen und späteren König Friedrich Wilhelm I. ein Sohn geboren war. Die Berliner erwarteten die üblichen Freudenfeste, denn ihr Herrscher, Friedrich I., der Großvater des Neugeborenen, war als prachtliebend bekannt Doch der hielt sich diesmal zurück ...

  • Die Legende wurde schon im 18. Jahrhundert genährt

    Die Persönlichkeit des Königs, der klug und belesen wie kein zweiter Monarch seiner Zeit war, der allgegenwärtig schien, manchmal auch zugunsten kleiner Leute eingriff und im Krieg als überragender Feldherr in Erscheinung trat, nährte schon im 18. Jahrhundert die Legende. Daß sein einmaliges Eingreifen ...

  • Babylonische Stadt nahe Bagdad entdeckt

    Bagdad (ADN). Die Überreste einer babylonischen Stadt aus dem zweiten Jahrtausend v. u. Z. sind von irakischen Archäologen 35 Kilometer südöstlich Bagdads entdeckt worden. Fundort ist Tel Basmaya, ein Erdwall von .300 Meter Länge, acht Meter Höhe und einer ' durchschnittlichen Breite von 150 Metern. Die in zwei Bezirke geteilte Stadt mit engen Gassen und Häusern aus luftgetrockneten Lehmziegeln war von einer Mauer mit hohen Türmen umgeben ...

  • Regionalgeschichfliche Publikation erschienen

    Eisenhüttenstadt (ND-Korr.). „Beiträge zur Geschichte Eisenhüttenstadts" heißt ein jüngst erschienenes regionalgeschichtliches Heft Die vom Städtischen Museum Eisenhüttenstadt herausgegebene Publikation enthält wissenschaftlich fundierte Aufsätze zu Vergangenheit und Gegenwart des Territoriums sowie der näheren Umgebung ...

  • Adler für Ummendorf

    Diesen Adler aus der Mitte des 18. Jahrhunderts kopiert gegenwärtig Steinmetz Thomas Sdimid im VEB Denkmalpflege Magdeburg. Dazu nimmt er mit einem Punktiergerät die Maße ab. Die Arbeiten sollen im Frühjahr abgeschlossen sein. Dann wird das kunsthistoriich wertvolle Original museal aufbewahrt und die ...

  • PLAN REFORME fcrJUSTirZ •HU1 Ml

    Friedrich II. als Kronprinz. Ausschnitt aus dem Tafelrunde im Schloß Sanssouci. Darstellung von Titelseite des Entwurfs der von Fried- Gemäldt von Georg Wenzeslaus v. Knobelsdorff Adolph v. Menzel ' rieh II. geplanten Justizreform, 1749

Seite 14
  • Humorige Geschichten mit moralisierendem Schluß

    William Carleton: Familienschlacht in Knockimdowney. Aut dem Engl. v. Gustav Kirchner und Waltraut Reinhard. Dieterich'sche Verlagsbuchhandlung, Leipzig 1986. 300 S., Leinen, 8 Mark. Sie fluchen und fabulieren, sie lieben, lachen, lästern, lügen — die „kleinen" Helden aus den Geschichten von William Carleton (1794—1869) ...

  • Gelungene Miniaturen zum Weltbild der Physik

    Wolfgang Spickermann: Urknall, Quarks, Kernfusion. Streifzug durch Forschungsgebiete der modernen Physik. Urania-Verlag, Leipzig/Jena/Berlin 1986. 224 S., Abb., zelloph. Pappband. 10 Mark. Die Macht des menschlichen Geistes und ein hochentwickeltes technisches Instrumentarium ge- , statten es, immer weiter und zui gleich igedanklich ■ ■ tiefer• in 'den Mikro- und Makrokosmos einzu- ' dringen, neue physikalische Wirkprinzipien zu erforschen, praktisch zu erproben und anzuwenden ...

  • Das Besondere im alltäglichen Leben

    Anatoli Kim: Der Nephritgürtel. Nachtigallenecho. Lotos. Drei kleine Romane. Aus dem Russ. v. Hartmut Herboth und Irene Stobel. Verlag Volk und Welt, Berlin 1986. 342 S., Leinen, 9,40 Mark. Ein Mann tritt aus dem Haus seiner sterbenden Mutter, und es erwartet ihn „eine wundersame Sonne — rosarot und samtweich ...

  • Wo Gewalt und Brutalität herrschen

    William Faulkner: Die Freistatt. Roman. Aus dem Amerikan. v. Hans Wollschläger. Requiem für eine Nonne, Roman in Szenen. Aus dem Amerikan. v. Robert Schnorr. Verlag Volk und Welt, Berlin\1986. 510 S., Leinen, 11,80 Mark. Erschienen sind die beiden hier in einem Band vereinigten Werke William Faulkners (1897-1962) in einem Abstand von genau 20 Jahren ...

  • Reise dufth mittelalterliche Lande

    Bernd Wolff: Von Klöstern und Burgen. Der Kinderbuchverlag, Berlin 1986. Ein Kulturbild aus der Zeit der Romanik. 63 S., Illustr. v. Erdmute Oelschlaeger, Pappband, 14,80 M. Schon wieder ein Buch über Burgen und Klöster oder Schlösser, mag mancher gedacht haben, als er die Ankündigung vom Kinderbuchverlag gelesen hat ...

  • aus DDR-Verlagen Eine Auswahl

    Gesellschaftswissenschaften Belletristik/Kunst Aufbau-VerlagBerlin und Weimai Margarete Neumanji: Land der grüngoldenen Berge. Unterwegs in Mongolien. 192 S., Fotos Margarete Neumann, Leinen, 11,20 Mark. Wolf gang Licht: Die Geschichte der Gussmanns. Roman. 528 S., Leinen, 12 Mark. EulensDiegel Verlag Berlin Carl Timlich: Priaps Normalschule die Folge guter Kinderzucht ...

  • Fotografische Experimente;

    Daniela Mräzkovä/Vladimir Remei: Jaromir Funfce. Fotokinoverlag, Leipzig 1986. 112 S., 101 Bilder, Pappbarid, 16 Mark. Jaromir Funke (1896—1945) zählte in den zwanziger und dreißiger Jahren zum geistigen Zentrum, das den modernen Auffassungen der Fotografie in der Tschechoslowakei zum Durchbruch verhalf ...

  • Vom Auerhahn bis zum Pirol

    Die drei jüngsten Titel in der Neuen Brehm-Bücherei des A. Ziemsen-Verlages Wittenberg befassen sich mit Vögeln: Neue Forschungsergebnisse über „Die Auerhühner" bieten Siegfried Klaus, Alexander V. Andrejev, Hans-Heiner Bergmann, Franz Müller, Jan Porkert und Jochen Wiesner in ihrem soeben erschienenen Band (276 S ...

  • Literaten über Berlin

    1659 wurde die erste Buchhandlung gegründet

    Nikolai Mlchailowitsch Karsm- •in (1766-1826), russischer Erzähler, Lyriker, Publizist, notierte nach einer „Reise durch Deutschland": Berlin ist in Hinsicht der regelmäßigen Straßen und der prächtigen Gebäude gewiß eine der schönsten Städte Europas. Man lobt die Berliner wegen ihrer Betriebsamkeit und frugalen Lebensart ...

  • Weltwunder der Antike

    Mit den sieben Weltwundern der Antike beschäftigen sich immer wieder Wissenschaftler und Schriftsteller. Vor vier Jahren erschien auch in der populärwissenschaftlichen akzent-Reihe des Urania-Verlages ein Büchlein „Weltwunder der Antike" von Angelika Vahlen (128 S., Illustr. v. Jutta Hellgrewe, brosch ...

  • Leserbriefe Quasi ein Katalog „Alte deutsche Kinderbücher"

    Auf der Bücherbordseite vom 10./11. Januar 1987 war die Rede von der vorzüglichen Kinderbuchausstellung in der Berliner Staatsbibliothek. Ich möchte darauf hinweisen, daß die dort gezeigten Werke in der Bibliographie von Heinz Wegehaupt „Alte deutsche Kinderbücher" enthalten sind. Dieses Buch ist zugleich Bestandsverzeichnis der Kinder- und Jugendbuchabteilung der Deutschen Staatsbibliothek ...

  • Nachdenken über den Tod

    Im allgemeinen verdrängen wir den Gedanken an den Tod. Wir fürchten uns davor. Er gehört aber zwangsläufig zum Leben, wie es uns jährlich die Natur zu verstehen gibt Die Blätter fallen, die Bäume werden kahl. Altes stirbt ab, Neues wird geboren. Ich finde es gut, daß solche Bücher wie Charlotte Worgitzkys Erzählung „Heute sterben immer nur die andern" (Buchverlag Der Morgen) auf den Markt gelangen ...

  • Verlag Tribüne Berlin

    Walter Hantsche/Hans-Joachim Wolf: Grundsätze des sozialistischen Arbeitsrechts und ihre Verwirklichung im Betrieb. Schriftenreihe zum Arbeitsgesetzbuch der DDR. Heft 1. 64 S., brosch., 2 Mark. Gerhard Kirschner/Joachim Michas: Abschluß, Änderung und Auflösung des Arbeitsvertrages, s. o. Heft 2. 104 S ...

  • Philipp Reclam jun. Leipzig

    Johann Gottheb Fichte: Briefe. Hrsg.: Manfred Buhr. RUB 1033. 435 S., brosch., 3 Mark. Urania-Verlag Leipzig/Jena/Berlin Thomas Falkner: Gelber Regen & andere Storys. Wer organisiert die antikommunistischen Aktionen? Reihe klar text. 2., ergänzte Aufl. 158 S., Abb., brosch., 3,60 Mark. Verlag Die Wirtschaft Berlin Roswitha Wendt: Der Gegenstand in Außenhandelsvertragen ...

  • Vignette :-eibe-'

    Die Bedeutung unserer Hauptstadt ist, mit der Macht der Monarchie, deren Centralpunkt sie bildet, gestiegen. Schön, blühend und volkreich, steht sie in der ersten Reihe der Städte Europa's, ausgeschmückt mit vielen Werken der Bau- und Bildhauerkunst, reich an Lehr- und Hülfsanstalten für Künste und Wissenschaften wie für den Fleiß der Gewerbe, und der Ernst des Lebens ist vielfach durchschlungen von den Freuden der Geselligkeit ...

  • Wie viele Titel umfaßt die „akzenf'-Reihe?

    Unlängst besorgte ich mir das akzent-Heft „Besiedelt die Menschheit das Weltall?" von Dieter B. Herrmann in dritter Auflage. Es ist das 50. Heft der Reihe. Mein Sohn beginnt die Bücher zu sammeln,- ' deshalb wüßte ich gern, wie viele Titel bisher insgesamt erschienen sind. Klaus Mantel, Erfurt Die akzent-Taschenbuch-Reihe des Urania-Verlages umfaßt bis jetzt 80 Titel, die in 3,5 Millionen Exemplaren herauskamen ...

  • SuuLtsverlac der DDR

    Autorenkollektiv, Leitung Manfred Bergner und* Wilfried Teuchert: Internationales Verkehrsrecht. Grundriß 2., überarb. und erw. Aufl. 344 S., Kunstleder, 22 Mark. Bodenrecht. Textausgabe. 3., Überarb. Aufl. 347 S., Lederin, 10 Mark.

Seite 15
  • Markus Prock fuhr die schnellste Zeit

    Oberhofer Jens Müller mit 0,193 s Rückstand auf Rang 3

    Von unserem Berichterstatter Jürgen Holz Was sich bereits im Training angedeutet hatte, wurde zum Auftakt der 25. Rennschlitten- Weltmeisterschaften auf der Olympiabahn von Innsbruck-Igls am Freitagnachmittag im ersten Lauf der Männer-Einsitzer bestätigt: Es dominierten diejenigen, die diese Eisrinne am Fuße des Patscherkofels am besten kennen und beherrschen ...

  • Neue Handball-Riesen in UdSSR-Mannschaft

    Beim Ostseepokalturnier auch andere Spielgestalter

    von unserem Berichterstatter Jürgen Fischer Vom „Bäumchenwechseldich"- Spiel war in den ersten Tagen des Ostseepokalturniers keiner der sechs profilierten Teilnehmer ausgenommen. Die DDR-Handballer rangen Island ein mühevolles, ja glückliches 17:17 ab, waren tags darauf beim 27:18-Sieg über Polen nicht wiederzuerkennen ...

  • Extratour m luftiger Höhe

    Fünf Stunden dauerte ihr wagemutiger Einsatz in luftiger Höhe bei klirrendem Frost. Bergsteiger im Einsatz. Doch sie bezwangen keinen Gipfel. Dennoch konnten der Elektromonteur Uwe Kaatz und der Lehrer Ulrich Henrici danach viele Hände für ihre kühne und gelungene Hilfsaktion schütteln.'■-; ./• -- i * Was war geschehen"?" In Höhe" der Brüstung (26 m) des Schornsteines eines Heizwerkes im Potsdamer Vorort Bornstedt waren bei den deftigen Minustemperaturen Ausdehnungsgefäße geplatzt ...

  • ipartakiadekomifee tagte in Karl-Marx-Stadf

    Das Spartakiadekomitee der DDR für die Vorbereitung der XI. Kinder- und Jugendspartakiade in den Wintersportarten trat am Freitag unter Leitung seines Vorsitzenden Manfred Ewald, Präsident des DTSB der DDR, in Karl-Marx-Stadt zu einer Sitzung zusammen. Das Gremium nahm Berichte über den Stand der Vorbereitung der vom 23 ...

  • Leserfrage Bis zu wieviel Grad Skilanglauf rennen ?

    Vera Stoltz, Niederlehme: Die extremen Temperaturen der letzten Zeit veranlassen mich zu der Frage, bis zu wieviel Minusgraden Wettkämpfe lim Skilanglauf oder Biathlon ausgetragen werden dürfen. Im Regelwerk des Internatio- ■ nalen Skiverbandes (FIS). gibt :esj einen Passus, der besagt, daß bei Temperaturen von minus 20 Grad - gemessen an der kältesten Stelle der Strecke — durch das Kampfgericht Rennen verschoben oder abgesagt werden ...

  • Alle Skitermine für die Massensport-Langläufe

    Als leidenschaftlicher Skiläufer interessiert mich, welche Massensportlangläufe in diesem Winter noch stattfinden, damit ich mich im Urlaub darauf einrichten kann, schreibt Peter Redlich aus Schwerin. In der Serienmeisterschaft des Skiläuferverbandes, an der sich jeder beteiligen kann, gibt es noch folgende Langläufe: 25 ...

  • 7. Luftgewehr-Titel für ASK-Schützen Wolfram

    Der Frankfurter ASK-Schütze Andreas Wolfram gewann am Freitag in Gera bei den DDR- Meisterschaften im Sportschießen mit- Druckluftwaffen- seinen siebenten Titel in Folge. Er erreichte mit dem Luftgewehr 589 Ringe und kam im Finale auf 99,7 Zähler. Mit der Luftpistole konnte Junioren-Weltrekordhalter Gernot Eder (ASK) erstmals Senioren-Meister werden ...

  • Statistik

    Am Freitagabend: DDR—Schweden (in Rostock) 24:24 <13:14) DDR: Hofmann, Schmidt — Hauck, Pysall 1, Wahl 6/2, Strauch, Schnell 3, Borchardt 4/2, Langhoff, Wiegert 7, Bausch 3, Fuhrig. Schweden: Olsson, Burlin — Jarphag 1, Larsson 3, Lindgren 1, Carlen 5, Hajas 3, Carlsson 5, Jilsen 3/2, Ekdahl, St. Olsson 2, Eklund 1 ...

  • Votieybaiispietmit obiigaforischer Sitzpause

    Einmal wöchentlich trifft sich in einer Turnhalle in der Michaelkirchstraße des Berliner Stadtbezirks Mitte die Wohngebiets-Familiensportgruppe „Flotter Bagger" zum Volleyballspiel. Sie wurde vor vier Jahren anläßlich eines Hausgemeinschafts-Sportfestes gegründet, ihr Leiter ist der Sportlehrer Bernd Paul (rechtes Foto, links oben) ...

  • DFD sportlich aktiv

    Im Bezirk Erfurt sind in den vergangenen zwei Jahren 160 Sport- und Gymnastikgruppen von Mitgliedern des DFD" neu gebildet worden. Damit bestehen hier jetzt 772 solcher Frauengruppen. Im Rahmen des umfangreichen DFD-Veranstaltungskalenders nahmen 1986 fast 37 000 Frauen an Wanderungen, Fahrradausflügen, Schwimmveranstaltungen oder Ballspielen teil ...

Seite 16
  • Kombination

    Waagerecht: (Kreuzworträtsel) 1. Leckerei von luftiger Konsistenz, 2. kleine Engelsfigur, 3. Niederlage, 4. Hauptstadt der Schweiz, 5. russischer männlicher Vorname, 6. germanisches Schriftzeichen, 7. Kettengebirge in Mittelasien, 8. wörtlich angeführte Belegstelle, 9. steppenartiges Obergangsgebiet des Sudans zur Sahara, 10 ...

  • Mond begegnet Jupiter

    Der lichte Tag nimmt wieder deutlich zu. Am 1. Februar beträgt er 9 Stunden und 28 Minuten, am letzten Tag des Monats schon 11 Stunden und 25 Minuten. Die Mittagshöhe der Sonne erreicht am Monatsende 30 Grad, entspricht damit der vom 14. Oktober. Gegen 20 Uhr passiert das Wintersterobäld Orion den Südmeridian, und im Osten ist um diese Zeit das Trapez des Löwen zu sehen ...

  • Winterfreuden der Hunde

    Schnee animiert besonders die in Wohnungen gehaltenen Hunde zu Tollereien. Sie rennen, bremsen plötzlich, werfen sich hin, kosten Schnee und Eis. Ein- oder zweimaliges Schnappen nach der kühlen Schleckerei ist unibedenklich. Fressen sie jedoch regelrecht den Schnee, kann das Folgen haben. Unterkühlung und Reizung der Schleimhäute führen zu Rachen-, Mandel- und Magenr schleirrihäutentzünidungen mit Rötungen, Schwellungen, Schliuckbeschwenden und Erbrechen, manchmal sogar mit Blut vermengt ...

  • Zum Verwechseln ähnlich

    Ein funkelnagelneues 10- Francs-Stück bereichert seit Jahresbeginn die Kollektionen französischer Numismatiker. Schweren Herzens entschied der Wirtschafts- und Finanzminister, die vor zwei Monaten in Umlauf gebrachten kleinen Nickelmünzen wieder aus dem Verkehr zu ziehen. In der Bevölkerung waren sie ...

  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 2. Konfitüre (engl.), 4. europäisches Grenzgebirge, 6. Stadt im Bezirk Cottbus, 8. Förderwagen im Bergbau, 10. zeitgenössische Sopranistin, 12. straußenähnlicher Laufvogel, 14. Windrichtung (seemann.), 16. Drama von Ibsen, 18. äußerster Raum am Vorder- und Hintersteven des Schiffes, 20. Inselgruppe vor der Nordwestküste Skandinaviens, 23 ...

  • Eingefrorene Autoschlosser?

    Eingefrorene Tur-, Kofferraum- und Tankdeckelschlösser sind derzeit immer wieder ein Problem. Neue Sicherheitsschlösser sind mit einem bis zu —40 °C beständigen Silikonöl geschmiert. Sie sollten jedoch vor allem im Winter nachgeölt werden, am besten mit dem handelsüblichen Schloßöl- Spray. Motoren- oder Getriebeöle dürfen keinesfalls verwendet werden, da Haltestifte verkleben ...

  • Große Liebe zum kleinen Buch

    Sammlung des Leipziger Arbeiterveteranen Karl Wiegel umfaßt 1300 Bände

    „Oft wollen wir auch beim Gehen oder Stehen aus einem Buche uns etwas vorlesen, und es sollte nicht nur den geistlichen Herren gestattet sein, aus ihrer Tasche das Alte oder Neue Testament oder Gebetbücher in ... handlichen Formaten zu unser aller Neid hervorzuholen", meinte einst Johannes R. Becher ...

  • Die Aubergine

    (Eierfrucht)

    Das Saatgut der Aubergine wird unter der Bezeichnung „Eierfrucht" gehandelt. Die Pflanzen lieben Wärme und werden daher grundsätzlich vorgezogen. Die Aussaat ist ab Mitte Februar möglich. Unter unseren klimatischen Bedingungen gedeihen die Früchte um so besser, je mehr ihre Wärme- und Lichtansprüche erfüllt werden ...

  • Kreuzgitter

    1. Handelsgegenstand, 2. Geschäftsbereich, 3. Vaterlandsfreund, 4. erhöhter Platz, 5. nachtaktives Raubtier, 6. Thüringer Heimatliederkomponist, 7. geschnittenes Holz, 8. Kunststil vom 13. bis 15. Jahrhundert, 9. Wurzelknolle bestimmter Orchideen, 10. holländischer Maler und GrapWker (1853-1890), 11 ...

  • Erinnerung an Leistungen der „Brigudistas"

    Vor 25 Jahren, am 22. Dezember 1961, wurde in Kuba die Alphabetisierungskampagne abgeschlossen. Aus diesem Anlaß hat das kubanische Ministerium für Postund Fernmeldewesen eine Sonderbriefmarke herausgegeben. Rund 100 000 junge Freiwillige, genannt „Brigadistas", zogen nach dem Sieg der Revolution vor allem in die Dörfer und brachten nach gemeinsamer Arbeit Bauern, Zuckerrohrschnittern, Fischern oder Holzfällern Lesen, Schreiben und Rechnen bei ...

  • Teepunsch

    An diesen kalten Tagen ist ejn Feuerzangen-Teepunsch das Richtige zum Aufwärmen in großer Runde. Für 24 Gläser braucht man zwölf Teelöffel schwarzen Tee, einen ^Liter Wasser, zwei Flaschen Rotwein, Saft von zwei Zitronen, V* Flasche Rum, Stangenzimt, Nelken und einen Zuckerhut. Tee brühen, fünf Minuten ziehen lassen, dann abgießen ...

  • Die Leisten für den Kuh-

    men je nach "der gewünschten Größe auf Gehrung schneiden. Die Falzleisten setzt man selbst zusammen. Sie werden von der Rückseite an den Rahmen und dann auf die Trägerplatte geleimt oder geschraubt Die obere Leiste wird von hinten nur aufgeschraubt Hier kann man später Glasscheiben, Bilder und Verstärkerkarton einschieben ...

  • Maßnahmen zum Maßnehmen

    Wer seine Maße ermitteln möchte, um einen gekauften Schnitt damit zu vergleichen, braucht Hilfe beim Messen, ein Maßband und ein schmales Band, das um die Taille gebunden wird. Genaue Ergebnisse erreicht man, wenn nur ein Unterrock getragen wird. Kleiner Tip: Zum Feststellen der Gesäßhöhe für Hosenschnitte sollte man sich auf einen Stuhl setzen und das Maßband von der Taille bis zur Sitzfläche führen ...

  • Bilder in einem Rahmen

    Wohin mit einer Serie von Bildern oder Grafiken, die vom Format her. gleich sind? Mehrere Bilderrahmen anfertigen? Es geht einfacher: mit einer Bildwand, für die man nur einen Rahmen benötigt Material: eine Trägerplatte (Spanplatte, auch eine nicht zu starke Rückwand eines alten ausrangierten Möbelstücks ...

  • Mariniertes

    In einer Marinade, zubereitet aus Speiseöl und Essig, gewürzt mit Salz, Pfeffer und einer zerdrückten Knoblauchzehe (nach Bedarf auch mehr), läßt man Schnitzel gut einen Tag im Kühlschrank durchziehen, wendet sie hin und wieder. In Ringe geschnittene Zwiebeln würzt man mit Salz und Paprika und dünstet sie in öl, nimmt sie heraus und brät nun das Fleisch ...

Seite
Gut organisierte Sonderschichten für Plangleichheit bis Ende Januar Traditionelle Freundschaft DDR—Tansania bekräftigt Präsident Uruguays nimmt Einladung zu DDR-Besuch an Wohnungen werden pünktlich übergeben Warschauer Beratung der ZK-Sekretäre abgeschlossen Politische Lösung in Mittelamerilca verlangt FDJ-Brigaden an der Seite der Bergleute Alle Konflikte friedlich regeln Finnland plant Anschluß an die 6-Staaten-lnitiative USA sollten positiv auf UdSSR-Initiativen reagieren die Maschinenbauer stehen zu ihrem Wort Studentenbund bereitet Weltfestspiele vor Ernsf-Thälmann-Museum wurde in Lwow eröffnet Verbindung via Satellit Proteste gegen Rassismus Kurx berichtet] Erde in Jugoslawien bebte
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen