14. Okt.

Ausgabe vom 23.01.1987

Seite 1
  • Unser Ziel im Wettbewerb ist ein erfüllter Januarplan

    Mitglieder der Partei- und Staatsführung überbrachten den Dank Erich Honeckers an die Werktätigen für vorbildlichen Einsatz im Kampf gegen Folgen des Winterwetters / Überall geht es Planrückständen zu Leibe / Kumpel förderten am Donnerstag über 90

    Berlin (ADN/ND). Witterungsbedingte Produktionsrückstände abzubauen und den Januarplan gewissenhaft zu erfüllen — darauf konzentrieren die. Werktätigen in allen Bereichen der Volkswirtschaft ihre Initiativen im Wettbewerb. Weitere Arbeitskollektive brachten am Donnerstag ihre Bereitschaft zum , Ausdruck, in Sonderschichten am Wochenende dazu jede Stunde effektiv zu nutzen ...

  • Aufruf zu im Mittelamerikakonflikt

    Kommunique über Aktion der Contadora veröffentlicht

    Mexiko-Stadt (ADN). Zum Verzicht auf Anwendung von Gewalt in Mittelamerika und auf Aktionen, die\den Verhandlungsprozeß in der Region erschweren könnten, haben die acht Außenminister der Contadora-Staaten und der Lima-Gruppe alle direkt oder indirekt in den Konflikt verwickelten Seiten aufgerufen. _ ...

  • Zentralleitung des Komitees der Antifaschistischen Kämpfer tagte

    Vorbereitungen auf den X. Kongreß der FIR und weitere Aufgaben für 1987 beraten

    Berlin (ADN/ND). Die Zentralleitung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfe/ der DDR 'hat auf ihref Jährestagung am Donnerstag in Berlin das II. Welttreffen ehemaliger Kriegsteilnehmer, Widerstandskämpfer und Kriegsopfer vom Dezember 1986 in Wien als einen Höhepunkt zum Abschluß des Internationalen Jahres des Friedens hervorgehoben ...

  • Für kernwaffenfreien

    Gemeinsame Erklärung mit Naturwissenschaftlern der BRD

    Bonn (ADN). Für-die Bildung eines kernwaffenfreien Korridors 1 und einer chemiewaffenfreien Zone in Mitteleuropa haben sich SPD-Vorsitzender; Willy Brandt und führende Naturwissenschaftler de,r BRD in einer Erklärung eingesetzt. Darin fordern die Naturwissenschaftler, die in der Initiative „Verantwortung für den Frieden" mitwirken, gemeinsam mit der SPD, daß die BRD und die DDR auf die Schaffung eines solchen Korridors in Mitteleuropa drängen sollten ...

  • Heckert-Werker: Für Sonnabend und Sonntag exakte Ziele

    Werkzeugmaschinen für die Volkswirtschaft und den Export termingemäß fertigzustellen ist Kampfziel der Kollektive im VEB Werkzeugmaschinenkombinat „Fritz Heckert"; Gegenwärtig wird der Einsatz am kommenden Wochenende gründlich vorbereitet Im Stammbetrieb Karl-Marx- Stadt wurden die Produktionsziele für'Sonnabend und Sonntag exakt, festgelegt: Mindestens eine volle Tagesproduktion soll erreicht werden ...

  • Gluckwunsch für Ersten Sekretär des ZK der Jordanischen KP

    Grußadresse an Jacoub Zayedin

    Werter Genosse Zayedinl , • Zu Deiner Wahl zum Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Jordanischen • Kommunistischen Partei übermittle ich Dir im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und in meinem eigenen Namen die herzlichsten Glückwünsche. Wir sind überzeugt,'daß die jordanische Bruderpartei unter Deiner Führung ihre revolutionären Traditionen fortsetzen und ihre wiedergewonnene organisatorische, ideologische und politische Einheit weiter festigen wird ...

  • Warschau: Sekretäre der ZK

    der Bruderparteien beraten Delegation der SED mit Kurt Hager und Hermann Axen

    Warschau (ADN). Eine Beratung der Sekretäre für internationale und ideologische Fragen der Zentralkomitees kommunistischer und Arbeiterparteien sozialistischer Länder hat am Donnerstag in Warschau begonnen. Daran nehmen Delegationen der Bulgarischen Kommunistischen Partei, der Ungarischen Sozialistischen ...

  • Von Berufsverkehr bis Kinderbetreuung - an alles ist gedacht

    Eine bedarfsgerechte Versorgung der Textilindustrie mit Chemiefasern und' -seide ist vorrangiges Anliegen der Werktätigen des Chemiefaserkombinates Schwarza „Wilhelm Pieck". Sie richten alle Kraft darauf, mit hohen arbeitstäglichen Leistungen die Rückstände aufzuholen und den Januarplan sortimentsgerecht zu erfüllen ...

  • Wojciech Jaruzelski empfing Sekretäre der Zentralkomitees

    Warschau (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Wojciech Jaruzelski, hat am Donnerstag in. Warschau die Sekretäre der Zentralkomitees der BKP, der USAP, der KPV, der SED, der KPK, der LRVP, der MRVP, der PVAP, der RKP, der KPdSU und der KPTsch empfangen, die an der Beratung der Sekretäre der ZK der kommunistischen und Arbeiterparteien sozialistischer Länder teilnehmen ...

  • USA-Öffentlichkeit besorgt über neue Testankiind gung

    Anschluß an das einseitige UdSSR-Moratorium verlangt

    Washington (ADN). Die US- amerikanische Organisation „American Peace Test" hat die USA-Regierung aufgefordert, den für Anfang Februar geplanten Nukleartest nicht durchzuführen. In einem offenen Brief appelliert die Organisation an die Regierung, sich unverzüglich dem bereits 18 Monate andauernden einseitigen sowjetischen Moratorium anzuschließen ...

  • Zulieferer sorgen für hohe Tagesleistungen

    Die Werktätigen des Kombinates Leuna-Werke „Walter Ulbricht", eines .wichtigen Zulieferers für viele Bereiche, konzentrieren sich auf kontinuierlich hohe arbeitsrtägliche Leistungen. Mitarbeiter der Verwaltung helfen mit, die dafür .notwendige Dampferzeugung so stabil wie möglich zu halten. Ununterbrochen werden auf den Betriebsbahnhöfen des Leuna-Kombinates ein- und ausgehende Güter abgefertigt Kollegen der Verwaltung und Soldaten der Nationalen Volksarmee helfen dabei ...

  • Rom und Madrid für Friedenszone im Mittelmeer

    Madrid (ADN). Italien und Spanien verfolgen das gemeinsame Ziel, den Mittelmeerraum zu einer Zone des Friedens und der Zusammenarbeit zu machen, erklärte der italienische Ministerpräsident Bettino Craxi in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview der spanischen Zeitung „El Pais". Heute gehe es darum, einen Konsens' zwischen den friedwilligen Anrainerländern zu finden und geduldig und beharrlich auf die Überwindung der Spannungen in der Region hinzuwirken ...

  • Fotos: ZB/KaSDer. Kluce

    die für das kommende Wochenende vorbereitet wurden. Pressenführer Egon Bähring von der Brigade „Friedrich Engels" sagte dazu; „Am kommenden Wochenende bin ich wieder dabei. Schon am letzten Sonntag habe ich 36 000 Überwurfmuttern gebracht Unsere Leitung hat alles gut organisiert. Jeder spürt, daß sich diese Anstrengungen lohnen ...

  • Besuch Erich Honeckers im Juni

    Den Haag (ADN). Die niederländische Nachrichtenagentur veröffentlichte am Donnerstag die Meldung, daß der Staats- und Parteichef der DDR, Erich Honecker, im Juni den Niederlanden einen offiziellen Besuch abstatten wird. Die Vorbereitungen für diesen Besuch seien noch im Gange, erklärte ein Sprecher des niederländischen Außenministeriums auf Anfrage ...

  • Muni Aer/cÄ#ef

    Sigmund Jahn in Wien

    Wien. DDR-Kosmonaut Generalmajor Dr. Signiund Jahn sprach am Donnerstag in Wien vor rund 400 Schülern der Oberstufenklassen der Theresianischen Akademie und des Akademischen Gymnasiums über aktuelle Fragen der Weltraumfahrt und der friedlichen .Nutzung des Kosmos.'

  • Universitäten-Konferenz

    Harare. Eine gemeinsame Konferenz der Assoziation Afrikanischer Universitäten und der UNO-Wirtschaf^skommission für Afrika wurde in Harare beendet. Im Mittelpunkt stand der Beitrag der Universitäten zur Entwicklung Afrikas in den Jahren 1988 bis 2008. v

  • Israel vertreibt Araber

    Damaskus. Israel hat die Zerstörung von weiteren 70 Wohnhäusern arabischer Familien im okkupierten Gaza-Streifen, angeordnet. Die ; Bewohner müssen ihre Häuser innerhalb einer Woche räumen.

  • Verhaftung in Chile

    Santiago. Die Pinochet-Polizei verhaftete den Mitarbeiter des- Menschenrechtsbüros der Erzdiözese Santiago Dr.' Ramiro Oliveras. Das berichtete die Zeitschrift „Solidaridad".

  • Pacaya brach aus

    Guatemala-Stadt. Der südlich der guatemaltekischen Hauptstadt gelegene Vulkan Pacaya brach am Mittwoch aus. Mindestens 20 Menschen wurden von Lavabrocken verletzt >: ■ - i

  • Erde Italiens bebte

    Rom. Zwei Erdbeben der Stärke fünf und vier auf der zwölfteiligen Mercalli-Skala erschütter-* ten. am Donnerstag die italieni-

Seite 2
  • Im Interesse aller Völker

    In den letzten Ausgaben veröffentlichte „Neues Deutschland*' weitere Äußerungen von Staatsmännern, Politikern und Persönlichkeiten aus sozialistischen, nichtpaktgebundenen und kapitalistischen Ländern, die sich zur Friedenssicherung als Hauptaufgabe der Gegenwart bekennen. Zu ihnen gehören neben anderen ...

  • Viele Initiativen — ein Ziel

    Aus dem Stahlbau des VEB Schwermaschinenbau „Georg! Dimitroff" Magdeburg schrieb der Brfgadier Karl Spiller in einem Brief an Erich Honecker, daß die durch die außergewöhnliche Kälte eingetretenen Rückstände bei Baugruppen für Tagebaugroßgeräte in kürzester Frist aufgeholt werden. Ahnlich äußerte sich Taktstraßenleiter Peter Oxenfart von der Erfurter Wohnungsbaustelle Wiesenhügel: „Unser Ziel heißt, schnellstens plangleich zu sein ...

  • Bunkerbestände in Kraftwerkeif erhöht

    „Es gibt eine große Bereitschaft aller Gewerke, auch an den Wochenenden zu arbeiten", sagte Stanislav Pluszczynski, Leiter der Taktstraße III des W,BK Neubrandenburg. „Am Sonnabend wollen wir drei Wohnungen montieren. So rasch es geht, wird der Rückstand von zwölf Wohnungen aufgeholt. Auch Ausbaukollektive werden am Wochenende arbeiten ...

  • Glückwunsch des ZK der SED für Genossen Willi Mohn

    Grußadresse zum 75. Geburtstag

    lieber Genosse Willi Mohn! ' Zu Deinem 75. Geburtstag übermittelt Dir das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands die herzlichsten Glückwünsche. Von frühester Jugend an hast Du Dein Leben mit den edlen Zielen der revolutionären Arbeiterbewegung und ihrer marxistisch-leninistischen Avantgarde verbunden ...

  • Zentralleitungstagung der antifaschistischen Kämpfer

    (Fortsetzung von Seite 1)

    helfen, die Front der Friedenskräfte immer mehr zu stärken. In der DDR leisten die antifaschistischen Widerstandskämpfer nach wie vor einen bedeutsamen Beitrag zur Erfüllung der Parteitagsbeschlüsse, insbesondere bei der Mitwirkung zurr klassenmäßigen kommunistischen Erziehung der jungen Generation, unterstrich Otto Funke ...

  • Erschwernisse durch gefährliches Glatteis

    Wegen der Eislage ruhte der Schiffsverkehr im Seehafen Rostock seit Mittwoch 20.00 Uhr bis Donnerstag mittag. In den Häfen Wismar und Stralsund konnte schon am Donnerstagvormittag die Lotsenarbeit wiederaufgenommen werden. Die an der Küste, für den Eisaufbruch vorgesehenen Eisbrecher und Schltpper setzten- nach Besserung der Sichtverhältnisse ihre Arbeiten fort ...

  • Erziehungsminister Tansanias an Cottbuser dungsstätten Gespräche mit Lehrern / Geographielektion in 10. Klasse

    Cottbus (ADN). Der Erziehungsminister der Vereinigten Republik Tansania, Jackson M. Makwetta, besuchte am Donnerstag Bildungseinrichtungen , der Bezirksstadt Cottbus. An der Richard-Sorge-Öberschule im Neubaugebiet Sachsendorf/Madlow wurde er vom Pionierchor begrüßt- Der Gast hospitierte im Heimatkunde- ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Erich Henschke Herzlichste Glückwünsche zum 80. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Erich Henschke in Berlin. In der Grußadresse heißt es: .Seit nahezu sechs Jahrzehnten nimmst Du in den Reihen der Partei aktiv am revolutionären Kampf der Arbeiterklasse teil. Heldenmutig und unbeugsam hast Du als Interbrigadist an der Seite des spanischen Volkes Dein Leben im Kampf gegen den Faschismus eingesetzt ...

  • Dichter Nebel behinderte Sicht in allen Teilen der Republik

    Flughäfen der DDR gestern zeitweise nicht anfliegbar

    Berlin (ADN). Verbreitet dichter Nebel mit Sichtweiten örtlich unter 30 Metern behinderte am Donnerstag den Eisenbahn-, Straßen-, Schiffs- und Luftverkehr. Die DDR-Flughäfen Berlin-Schönefeld, Leipzig, Dresden und Erfurt konnten am Donnerstag zeitweise nicht angeflogen werden.' Starts erfolgten mit Verspätung ...

  • Stralsunder Schiffbauer übergaben Gefriertrawler

    . Stralsund (ADN). Termingerecht haben die Stralsunder Schiffbauer ihren jüngsten Gefriertrawler an das Rostocker Fischkombinat übergeben. Beim Flaggenwechsel am Donnerstag wurde das für die Schleppnetzfischerei ausgelegte Schiff auf den Namen „Albert Glass" getauft. Das rund 62 Meter lange Fang- und Verarbeitungsschiff, das über moderne hydroakustische Ortungs- und leistungsfähige Fischverarbeitungsanlagen verfügt, kann sowohl in küstennahen Gewässern als auch auf hoher See eingesetzt "werden ...

  • niederländische Gäste zu Gespräch empfangen

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär für Kirchenfragen, Klaus Gysi, empfing am Donnerstag Persönlichkeiten der niederländischen Friedensbewegung, die auf Einladung des Regionalausschusses der Christlichen Friedenskonferenz (CFK) in der DDR weilen: In dem Gespräch erläuterte Klaus Gysi Grundsätze und- Gestaltung der Beziehungen zwischen Staat und Kirchen in der DDR ...

  • Silberner Schweißfunken für Mefalleichfbauer

    Mafdeburf (ND). Mit dem „Silbernen Schweißfunken", der alljährlich vom Zentralinstitut für Schweißtechnik in Halle als Anerkennung für die Weiterentwicklung dieser Technologie verliehen Wird, wurde- am Donnerstag das Werk Calbe des Metalledchtbaukombinates geehrt. Spezialisten des Betriebes entwickelten als erste in der Republik das Unterpulverschweißen mit bandförmigen Elektroden, für das gegenwärtig ein Roboter erprobt wird ...

  • Symposium in Dresden über Krebsbekämpfung

    Dresden (ND-Korr.). Ein internationales Symposium über die Anwendung der Hyperthermie (Überwärmung) zur Behandlung von Tumoren wurde am Donnerstag in Dresden eröffnet Es findet zu Ehren von Prof. Dr. h. c„mult Manfred von Ardenne statt, der am 20. Januar seinen 80. Geburtstag, beging. Teilnehmer sind rund 150 Wissenschaftler aus dem Inund Ausland, darunter Gäste aus der BRD, Bulgarien, der CSSR, Dänemark, ...

  • Soffware-Service für Handwerksbetriebe

    Zwickau (ADN). Software für den Einsatz von Computern in größeren Handwerksbetrieben bietet eine, zwischengenossenschaftliche kooperative Einrichtung an, die am Donnerstag unter dem Namen „Software-Service" in Kirchberg bei Zwickau ihre Arbeit aufnahm. Die Einrichtung, in der fünf PGH mitarbeiten, geht davon aus, daß vor allem Produktionsgenossenschaften des Handwerks sowie Einkaufs- und Liefergenossenschaften in zunehmendem Maße' Personal- und Kleincomputer einsetzen ...

  • Ärzfeforfbildung an Leipziger Krankenhaus

    Leipzlf (ADN). Rund 360 Arzte, Medizintechniker und aridere Fachkräfte des Gesundheitswesens absolvierten bisher das vor einem Jahr am Leipziger Bezirkskrankenhaus „St. Georg" gegründete Fortbildungszentrum der Akademie für Ärztliche Fortbildung der DDR. Als Hauptform-' der Wissensvermittlung vor allem auf den Fachgebieten Allgemeinmedizin und Stomatologie nannte der Leiter der Einrichtung und Ärztliche Direktor des Krankenhauses, Dr ...

  • Meinungsaustausch mit Delegation aus YR Polen

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende der Christlich-Demokratischen Union Deutschlands, Gerald Götting, empfing am Donnerstag eine Delegation der Christlich-Sozialen Gesellschaft der Volksrepublik Polen (CHSS) unter der Leitung ihres Vizepräsidenten Viktor Marek Leyk. In dem Meinungsaustausch wurden die Ausgestaltung der Beziehungen zwischen CDU und CHSS, internationale Probleme sowie der Beitrag beider Partejen zur -Zusammenarbeit zwischen der DDR und' der VRP erörtert ...

  • Ehrung für langjährige Qualitätsarbeit

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Mit dem Ehrendiplom „Fünf Jahre Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" wurde am Donnerstag der VEB Mechanisierung Karl- Marx-Stadt geehrt. Die Werktätigen dieses wissenschaftlich-technischen Zentrums der bezirksgeleiteten Industrie des sächsischen Industriebezirkes haben wesentlichen Anteil daran, daß in den Betrieben des Bereiches in zunehmendem "Maße Mikroelektronik und Robotertechnik für einen hohen Leistungszuwachs genutzt werden können ...

  • Wettbewerb um erfüllten Januarplan

    (Fortsetzung von Seite 1) kultur vorgenommen, durch Sonderschichten die Rückstände auszugleichen. Im Wohnungsneubau erhöhen die Taktstraßenkollektive und die Plattenwerke täglich ihre Anstrengungen, um die Rückstände rasch aufzuholen. Die Montagekollektive der Wohnungsbaukombinate Magdeburg, Potsdam, Cottbus und Karl-Marx-Stadt schafften wieder volle Tagesleistungen ...

  • Zwei Tote bei Brand

    im VEB Sponeta

    Erfurt (ADN). In einem Betriebsteil des bezirksgeleiteten VEB Kombinat Sponeta Schlotheim, Kreis Mühlhausen, brach am Mittwochabend aus bisher noch nicht geklärter Ursache ein Brand aus. Er konnte von den sofort eingreifenden freiwilligen Feuerwehren nach, zweieinhalb Stunden gelöscht werden. Ein Feuerwehrmann und ein weiterer Betriebsangehöriger kamen ...

  • Neuesdeutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brüdcner, Dr. Rolf Günther,, Dr. Hajo Herbell. Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel. stellvertretende ■ Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Otto-Lude, Elvira Mollenschott, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann. Die 'Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

Seite 3
  • Was Sonst Noch Passierte

    Innenpolitik Neues Deutschland / 23. Januar 1987 / Seite 3 Über den Bahnhof Profen täglich 16 Kohlezüge mehr Eisenbahner organisieren schnellen Umlauf der Wagen An seinem Schreibtisch ist Dieter Schömburg dieser Tage kaum anzutreffen. „Mein Platz ist jetzt ,im Herzen' des Leipziger Reichsbahnamtes, in der Dispatcherzentrale", sagte der Chef des Stabes für operative Betriebsleitung ...

  • Zuverlässiger Partner des Handels, weil alle zupacken

    Schichtverlagerung führte zu rationeller Nutzung der Energie

    Rund 7400 Tonnen Schlachtvieh hat die Landwirtschaft der DDR tagtäglich für die Versorgung der Bevölkerung bereitzustellen. Zu jenen, die dafür sorgen, daß dieses Aufkommen gut verarbeitet wird, zählen die 2800 Werktätigen des Berliner Fleischkombinates. Sie unternahmen auch in den vergangenen Tagen ...

  • Termin auf Reise gehen

    Für den Einsatz am Wochenende wird alles gründlich vorbereitet

    Im Berliner Transformatorenwerk „Karl- Liebknecht" werden die 3900 Werktätigen bis Ende Januar über acht Prozent des Jahresplanes realisieren sowie die komplexe • Rationalisierung wichtiger Fertigunigsbereiche zielstrebig fortsetzen. Wie jetzt die durch Witterungsunbilden verursachten Rückstände - aufgeholt werden, darüber informierten Arbeiter und Ingenieure den- 1 ...

  • Volkspolizisten haben Anteil an Tageshöchstleistungen

    Aus Schwarze Pumpe zum 16. Male über 20 Millionen Kubikmeter

    Spremberg (ADN). Etwa alle zehn Minuten trifft dm Stammbetrieb des Gaskombinates „Fritz Selbmann" Schwarze Pumpe ein Kohlezug ein. Damit die Fracht zügig in die Bunker gelangt, unterstützen zahlreiche Helfer die Kumpel beim Entladen der Waggons. An diesem unter den gegenwärtigen Witterungsbedingungen ...

  • Arbeiterwort: Sonntag abend liegen wir wieder im Plan

    Erstes Großaggregat pünktlich an Kraftwerk Jänschwalde geliefert

    In diesen Tagen wird die volkswirtschaftliche Verantwortung des VEB Bergmann-Borsig besonders deutlich: An 80 Prozent der gesamten Energieerzeugungsanlagen der Republik ist der traditionsreiche Berliner Betrieb beteiligt. Bisher produzierten die rund 4500 Werktätigen in BerlinrWilhelmsruh 2300 Turbinen, die im In- und Ausland einen guten Ruf haben ...

  • Floatanlage produziert seit Donnerstag wieder plangleich

    Ziel bekräftigt: dieses Jahr 250000 Quadratmeter Glas zusätzlich

    ,' „Mit. denv< heutigen Tage, sind' tyjr. .an^de^Fjoatglasanlage. in lÄerige und Qualität wieder plangleich und -haben bereits einen kleinen Vorspnung erzielt", belichtete Schichtleiter Frank Hennig am Donnerstag dem Minister für Glas- und Keramikindiustrie, Prof. Dr. Karl Grüniieid, iih Stammbetrieb des Flachglaskombinates Torgau ...

  • Über den Bahnhof Profen täglich 16 Kohlezüge mehr

    Eisenbahner organisieren schnellen Umlauf der Wagen

    An seinem Schreibtisch ist Dieter Schömburg dieser Tage kaum anzutreffen. „Mein Platz ist jetzt ,im Herzen' des Leipziger Reichsbahnamtes, in der Dispatcherzentrale", sagte der Chef des Stabes für operative Betriebsleitung. •„Hier wird der gesamte Güterund Reisezugverkehr auf den Bahnstrecken unseres Bezirkes koordiniert ...

  • , . . Telefoto: ZB/Grubitzsch

    Rohstoffe, wie Glassand, befinden, zu helfen. Schichtingenieur Albrecht Rohr erläuterte, daß die Flachglaswerker Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr, beispielstweise bei der Vorbereitung des Kühlwassersystems auf die Winterperiode, genutzt haben. Minister Prof. Dr. Grünhetd dankte- den Torgauer Flachglas^ werkern für ihre höhe Einsatzbereitschaft ...

  • Aus Fernschreiben an die Redaktion

    Suhl. Mit hoher Einsatzbereitschaft unterstützen die Kollektive der Kraftverkehrs- und Instandhaltungsbetriebe des VE Verkehrskombinates Suhl die Initiativen der Werktätigen des Bezirkes zum- Aufholen der Pfanrüdestände. Am morgigen Sonnabend werden im Bereich Personenverkehr über 700 Kraftfahrer dafür sorgen, daß die Werktätigen pünktlich zu {ihren Arbeitsstellen kommen ...

  • Foto: ZB/Reiche

    wir uns darauf ein, 'durch Sonderschichten, wie auch am-kommenden Wochenende, Vorlauf zu schaffen." Im Generatorenbau nutzen die Kollektive die nächsten Tage, um Anfang Februar den ersten Bahnstromumformer von Bergmann- Borsig für die Streckenelektrifizierung fertigzustellen. "Künftig .wird alle acht Wochen ein solches Aggregat den Betrieb verlassen ...

Seite 4
  • Beste Erfahrungen verallgemeinert

    Ausgehend von der hohen volkswirtschaftlichen Verantwortung unseres Bezirkes für die Anwendung von Schlüsseltechnologien, wie sie uns mit dem Fünfjahrplan und mit dem Volkswirtschaftsplan 1987 übertragen ist, den damit Verbundenen qualitativ höheren Anforderungen an die sozialistische Kommunalpolitik, ...

  • Dörfer - produktiver und schöner gestaltet

    — den bisher erfolgreich beschrittenen Weg bei der Gestaltung schöner produktiver Dörfer auf der Grundlage von örtsgestaltungskonzeption mit noch höherem Tempo fortzusetzen und in weiteren 50 Dörfern ein' Niveau der Ortsgestaltung zu erreichen, welches Bestwerten der Einheit von Produktions- und Dorfentwicklung ...

  • Unsere sozialistische Demokratie bringt handfeste Ergebnisse

    . Die hervorragenden Ergebnisse, die durch die fleißige und schöpferische Arbeit aller Werktätigen und Bürger erreicht wurden, bestätigen, es hat sich gelohnt, für eine gute Sache zu kämpfen, die reiche Früchte für den Sozialismus und für jeden einzelnen trägt Kernpunkte unserer bisher besten Bilanz für Leistungswachstum und Bürgerwohl sind vor allem * — der unter breiter Einbeziehung der Werktätigen erreichte /hohe Beitrag der örtlichen Staatsorgane zur Durchführung der Politik der Hauptaufgabe ...

  • Berufstätige Mütter werden unterstützt •

    In unserer Arbeit ist uns Ihr Treffen mit einer Delegation des DFD-Bundesvorstandes im Mai 1986, an dem auch unsere Freundin und Genossin Gerda Liebers aus Leipzig teilnahm, ein steter und bedeutsamer Ansporn für" neue Initiativen. Mit den auf unserer. Bezirksdelegiertenkonferenz beschlossenen Aufgaben ...

  • Die aktive Mitarbeit aller fördert Leistungswachstum und Bürgerwohl

    Jeder zweite Einwohner im Bezirk lebt in einer neugebauten oder modernisierten Wohnung Für mehr als 150 Millionen Mark wurden Konsumgüter im Vorjahr zusätzlich produziert Bürger nehmen umfassend teil an der weiteren Entwicklung ihrer Städte und Gemein

    Lieber Genosse Erich Honecker! ■ Die Bürgermeister des Bezirkes Gera übermitteln dem Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Ihnen persönlich die herzlichsten Kampfesgrüße von ihrer heutigen Konferenz. Mit besonderem Stolz können wir Ihnen mitteilen, daß unter Führung der Partei der Arbeiter"- klasse und gestützt auf die hohe Leistuhgsbereitschaft der Werktätigen und aller Bürger, im Jahr des XI ...

  • Gute Ergebnisse durch „Mach mit!"

    - die höhere Qualität sozialistischer Kommunalpolitik, welche die Werte und Vorzüge des Sozialismus in den 528 Städten und Gemeinden unseres Bezirkes täglich noch erlebbarer 'macht. In der Bürgerinitiative der Nationalen Front der DDR „Schöner unsere Städte und Gemeinden — Mach mit!" haben wir mit den Leistungswachsitutm und-iBürgerwohl noch intensiver nutzen ...

  • Manifestationen zum Frauentag 1987

    zu den Studentinnen aus jungen Nationalstaaten des Herder-Instituts in Leipzig und der Agrar-Ingenieurschule für tropische Landwirtschaft in Altenburg, vertiefen und 100 000 Mark für die Solidarität im »Wettbewerb unserer Organisation bis zum XII. Bundeskongreß spenden. Zur immer sinnvolleren und schöneren ...

  • Breites gesellsehaftßihes Wirken

    - 1,5 Millionen Frauen aller Bevölkerungskreise unserer Republik gehören dem DFD an; über 73 Prozent, der Mitglieder sind parteilos. Sie sind' in den Wohngebieten der Städte und in den Dörfern in 17 961 Gruppen organisiert. Etwa 150 000 Frauen lei-, sten als Vorstandsmitglieder gesellschaftliche Arbeit ...

  • Bürgermeister in unserem Land

    In der DDR gibt es nahezu 7600 Bürgermeister. Die weitaus meisten sind Bürgermeister von Gemeinden, insgesamt mehr als 6900. Die' Bürgermeister fragten in unserem Land eine hohe Verantwortung als Vertrauensleute der Bevölkerung und als Vertreter der sozialistischen Staatsmacht. Sie sind Initiatoren für die Verwirklichung der Beschlüsse der Volksvertretungen und der Räte ...

  • Jede Tat für unseren Staat ist eine Tat für den Frieden

    Große Initiativen der Mitglieder des DFD im Wettbewerb zu Ehren des XII. Bundeskongresses / Ziel: Weitere 200 000 Arbeitsstunden zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den Territorien

    Lieber Genosse Erich Honecker! Von unserer Bezirksdelegiertenkonferenz möchten wir Ihnen, verehrter Genosse Erich Honecker, im Namen, der mehr als 115 000 Mitglieder der Bezirksorganisation Leipzig herzliche Grüße senden. Wir, die Delegierten, aus allen Parteien, parteilose Frauen, jüngere und ältere Frauen, tätig in den verschiedensten Arbeitsbereichen und Veteraninnen der Arbeit, verkörpern auf vielfältige Weise die Wirksamkeit des DFD ...

  • Im Auftrag der Bfirrermeister des Bezirkes Gera

    Oberbürgermeister der Stadt Gera., Franz Heller Bürgermeister der Gemeinde Silbitz Wolfgang Bernhardt ' Bürgermeister der Stadt Greiz Hont Walter Bürgermeister der Stadt Lobenstein Werner Morquar Bürgermeister der Gemeinde Bechstedt Eberhard G o I d h a h n Burgermeister der Gemeinde Möschlitz Lothar SchmeiBer Bürgermeister der Stadt Triebes Walter W i n d r i c h Oberbürgermeister der Stadt Jena Helmut Zipfel Bürgermeister ...

  • Getreu dem Schwur der Gründerinnen

    Vor 40 Jahren legten die Gründerinnen des DFD. den Schwur ab, den Frieden für sich und kommende Generationen zu behüten. Wir werden uns dieses Schwures würdig erweisen. Im Geiste des proletarischen Internationalismus und tätiger Solidarität mit allen um Frieden und Freiheit kämpr fenden Völkern werden wir unsere freundschaftlichen Beziehun- ...

Seite 5
  • DDR ist unantastbarer Bestandteil des europäischen Gleichgewichts

    Initiativen für Abrüstung und Frieden sowie erfolgreiche Entwicklung hervorgehoben

    Madrid (ADN). Die DDR verkörpert eine neue Gesellschaftsordnung, in der Ausbeutung, Elend, Unbildung, Arbeitslosigkeit unbekannte Erscheinungen sind. Das stellte' die spanische Wochenzeitung „Mundo Obrero", Organ der KP Spaniens, in ihrer jüngsten Ausgabe fest. In dem Beitrag, der dem 750jährigen Jubiläum Berlins gewidmet ist, heißt es: „Die DDR gehört zu den ersten zehn Industrienationen der Welt ...

  • Nakasone-Besuch wichtiger Schritt für Entwicklung der Beziehungen Japan—DDR

    Tokio (ADN). Der Besuch von Ministerpräsident Yasuhiro Nakasone in, der DDR ist als ein wichtiger Schritt zur weiteren Entwicklung der Beziehungen zwischen Japan und der DDR zu werten. Das erklärte der Vorsitzende des Aufsichtsrates der Mitsui-Corporation, Toshikuni Yahiro, in Tokio gegenüber ADN. 'Nach den Worten des Chefs eines der größten japanischen Handelshäuser konnten die wirtschaftlichen Beziehungen Japan- DDR durch die aktive Arbeit der Wirtschaftsausschüsse beider Länder in ...

  • Jugoslawien für Balkan ohne Massenvernichtungsmittel

    Volle Unterstützung für andere entsprechende Initiativen

    Belgrad (ADN). Jugoslawien setzt sich als nichtpaktgebundenes Land für die Umwandlung des Balkans in eine Zone des Friedens und der Zusammenarbeit ein, in der auf der 'Grundlage vertraglicher Regelungen die Massehvernichtungsmittel beseitigt werden. Das erklärte am Donnerstag während einer Pressekonferenz in Belgrad ein Sprecher des Außenministeriums der SFRJ ...

  • Weitere Kälteopfer trotz ansteigender Temperaturen

    Bulgarjen beseitigt Frostfolgen / Blizzard über New York

    Paris (ADN). Die Zahl der Todesfälle, die direkt durch die anhaltende Kältewelle in Frankreich bedingt wurden, erhöhte sich am Donneretag auf mehr als 100. Vor allem Obdachlose, Rentner und Arbeitslose, die kein Geld für die Heizung hatten, fielen dem strengen Winter zum Opfer. Madrid (ADN). Obwohl in Spanien normales Januarwetter eingezogen ist, werden weitere Kälteopfer gemeldet ...

  • Heftige Kämpfe zwischen Truppen Iraks und Irans

    Bagdad (ADN). Die irakische Armee habe gegnerischen Streitkräften, die südlich von Basra eingekreist seien, schwere Verluste zugefügt, teilte am Donnerstag ein Militärsprecher, in Bagdad mit. Das Gebiet, östlich-der irakischen Hafenstadt werde vollständig von den eigenen' Streitkräften kontrolliert. Am r selben Tag und in der Nacht zuvor, hätten irakische Kampfflugzeuge fünf iranische Städte bombardiert ...

  • Briten fordern Anschluß der USA an UdSSR-Moratorium

    Kampagne für Nukleare Abrüstung verstärkt Aktionen

    Von unserem Korrespondenten Klaus Haupt . London. Zweiundsiebzig Prozent aller Briten sind der Auffassung, daß sich die USA dem einseitigen Atomtestmoratorium der Sowjetunion anschließen sollen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die im Auftrage' der Kampagne für Nukleare Abrüstung (CND) vom Gallup-Meinungsforschungsinstitut gemacht wurde ...

  • Militärbefehlshaber von Manila trat zurück

    Manila (ADN). Die philippini- .sche Präsidentin Corazon Aquino gab am Donnerstag den Rücktritt des für -Manila zuständigen Militäroberbefehlshabers bekannt. Sie teilte mit eine Kommission sei einberufen worden, die die Umstände schwerer Zwischenfälle vom selben Tage in Manila klären soll, bei denen zwölf Menschen getötet worden waren ...

  • Nikaragua bekräftigt Bereifschaff zum Dialog

    Manama (ADN). Mit den jüngsten Verhandlungsvorschlägen Nikaraguas sollen alle Möglichkeiten des politischen Dialogs zur Lösung der Konflikte in Mittelamerika ausgeschöpft werden, erklärte . 'der stellvertretende Außenminister Victor Hugo Tinoco im nikaraguanischen Fernsehen. Um vertragliche Vereinbarungen in der Region zu erreichen, sei es von grundlegender Bedeutung, die von Washington einseitig abgebrochenen Verhandlungen zwischen Nikaragua und den USA wieder aufzunehmen ...

  • Strafzo USA-Präsident verhängt gegen die EG Europäische Gemeinschaft erwägt Vergeltungsmaßnahmen

    Washington (ADN). USA-Präsident Ronald Reagan hat angeordnet, die angekündigten Strafzölle für mehrere Agrarerzeugnisse aus der Europäischen Gemeinschaft (EG) zum 30. Januar in Kraft zu setzen. Danach werden diese Produkte mit Importzöllen in Höhe von 200 Prozent statt wie bisher mit 15 bis 20 Prozent belegt, wenn es bei den zum Wochenende, geplanten Gesprächen zwischen Beauftragten der USA und der EG nicht zu einem Kompromiß kommt ...

  • Griechische Frauen lehnen weitere Kernwaffentests ab

    Tausende demonstrierten vor der USA-Botschaft in Athen

    Athen (ADN). Tausende griechische Frauen verlangten am Mittwochabend vor der USA-Botschaft in Athen, daß Washington die Absicht fallenläßt, die Kernwaffentests, fortzusetzen. In einer Resolution 'brachten sie .ihren Wunsch nach einer friedlichen Welt ohne Atomwaffen' zum Ausdruck. Die Frauen forderten die Aufgabe der Weltraumrüstungspläne und Fortschritte in den Abrüstungsverhandlungen ...

  • Warschau: Beratung über Wiener KSZE-Treffen

    Warschau (ADN). Ein Treffen stellvertretender Außenminister der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages fand am Donnerstag'in der polnischen Häuptstadt statt. Auf ihm wurden die Ergebnisse der ersten Runde des Wiener KSZE-Treffens erörtert und die Aufgaben für die Ende Januar beginnende nächste Runde beraten ...

  • Übernachten int Freien bei klirrendem Frost

    ^T ^ München: Asyle müssen Hunderte Obdachlose abweisen

    Bonn (ADN). In einem Beitrag zur Lage der Armen und Obdach-, losen in der BRD schreibt die Wochenzeitung ' „Die Zeit" in ihrer jüngsten Ausgabe: München ilm Winjter;. Schneemassen türmen sich auf den Straßen. Pijck .vermummt, kämpfen sich die Passanten durch die klirrende Kälte. Die Teestube der Inneren Mission in der Zenettistraße ist überfüllt ...

  • Weltweite Koalition des Friedens befürwortet

    Ws. Lissabon. Eine weltweite Koalition für den Frieden befürwortete der Präsident des Weltfriedensrates, Romesh Chandra, in einem Pressegespräch in Lissabon. Dieser Koalition müßten, unabhängig von ihren politischen Standorten, alle angehören, die gegen einen nuklearen Krieg sind. ■ Romesh Chandra, der ...

  • Vierte Runde der Teststoppverhandlungen Sowjetunion-USA

    Genf (ADN). Die vierte Runde in den sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen über die Einstellung der Kernwaffentests begann am Donnerstag in Genf. Gegenstand ist, wie mitgeteilt wurde, der gesamte Problemkreis der Kontrolle und der Festlegung von Wegen zu einem völligen Verzicht auf Nukleartests. Die ...

  • Kasachstan: Brand in seismologischer Station

    Moskau (ADN). Im kasachischen Bajanaul ist es, wie am Donnerstag in Moskau mitgeteilt wurde, in einer der drei seismologischen Stationen, die von" sowjetischen und USA-Experten zur Kontrolle eines nuklearen Teststopps eingerichtet wurden, in der Nacht zum 17. Januar infolge strenger Fröste zu einem Kurzschluß gekommen, der einen Brand auslöste ...

  • Angola verurteilt Pläne für Waffen im Weltraum

    Luanda (ADN). Den durch imperialistische Konfrontationspolitik und die Pläne zur Militarisierung des Weltraums gefährdeten Frieden zu verteidigen sei die dringendste Aufgabe der gesamten Menschheit Das wird in einer Erklärung des Politbüros des ZK der MPLA-Partei der Arbeit Angolas betont, die am Donnerstag in Luanda veröffentlicht wurde ...

  • UNO-Sonderbeauftragfer führt Konsultationen zur Lage um Afghanisfan

    New York (ADN). Der Sonderbeauftragte des UNOnGeneralsekretäns Diego Condovez führt gegenwärtig intensive Konsultationen mit allen betroffenen Seiten zu der für Februar geplanten Fortsetzung der Genfer Verhandlungen über eine Lösung der Probleme um Afghanistan. Das wurde am Donnerstag im UNO-Hauptquartier in New York mitgeteilt ...

  • Sambias Präsident weist IWF-Forderungen zurück

    Lusaka (ADN). Sambias Präsident Kenneth Kaunda wies Forderungen des Internationalen Währungsfonds (IWF) nach einer Umgestaltung der Wirtschaft -seines Landes zurück, berichtete die sambische Nachrichtenagentur ZANA. Sambia stimme mit dem IWF zwar darin übereLn, daß eine Sanierung der Volkswirtschaft erforderlich ist, lehne aber Forderungen ab, die eine erhebliche Verschlechterung der Lebensbedingungen, der Bevölkerung mit; sich bringen, sagte Kaunda ...

  • USA-Kemtesfs führen zu Eskalation der Rüstung

    Bonn (ADN). Als „verwerflich und skandalös" verurteilte der Koordinierungsausschuß der Friedensbewegung in der BRD am Donnerstag vor der Bundespressekonferenz in Bonn die von den USA angekündigte neue Serie von Kernwaffentests. Mit den neuen USA-Tests solle offenkundig die mit dem eineinhalbjährigen einseitigen Moratorium der Sowjetunion gebotene Chance zunichte gemacht werden ...

  • Atomwaffen verurteilen

    Genf (ADN). Der Lutherische Weltbund (LWB) forderte die in der ökumenischen Bewegung vertretenen Kirchen auf, nicht nur den Einsatz, sondern bereits Herstellung und Androhung des Einsatzes von Kernwaffen als deutlichen Widerspruch zu Gottes -Geboten zu verurteilen. Am Rande der Genfer Weltkirchenratsversammlung sagte LWB- Generälsekretär Dr ...

  • Außenmimsfertagungder Islamischen Konferenz

    Kuweit (ADN). Eine Konferenz der Außenminister der Organisation Islamische Konferenz wurde am Donnerstag in der kuweitischen Hauptstadt eröffnet. Das Treffen dient der* Vorbereitung des fünften Gipfeltreffens der Organisation, der 45 islamische Staaten und die Palästinensische Befreiungsorganisation angehören ...

  • Neuer Akademiepräsidenf in der YR China ernannt

    Peking (ADN). Zum neuen Präsidenten' der Akademie der Wissenschaften der Volksrepublik 'China ist am Donnerstag auf der 19. Sitzung des Ständigen Ausschusses des Nationalen Volkskongresses in Peking Zhou Guangzhao ernannt worden, meldete Hsinhua. Zhou war zuvor Vizepräsident der Akademie. Zu seinem Stellvertreter wurde Teng Teng, Rektor der Universität für Wissenschaft und Technik in Hefei (Provinz Anhui) ...

  • Manöver der 6. US-Flotte im Mittelmeer

    Washinrton (ADN). Etwa 30 Kriegsschiffe der 6. USA-Flotte, darunter / die Flugzeugträger „Jahn F. Kennedy" und „Nimitz", nehmen an dem gegenwärtig stattfindenden Seekriegsrnanöver „National Week" in zentralen Seegebieten ' des Mittelmeeres teil. Wie ein Vertreter des Pentagon mitteilte, sind dabei außerdem 180 Kampfflugzeuge, 14 000 Matrosen und 1800 Marineinfanteristen eingesetzt ...

  • VerfahrengegenSoldafen in Ekuador eingeleitet

    Quito (ADN). Gegen 74 ekuadorianische Fallschirmjäger, die in der vorigen Woche zeitweilig Staatspräsident Leon Febres Cordero als Geisel genommen hatten, sind Gerichtsverfahren eingeleitet worden. Das teilte Generalstaatsanwalt Guillermo Moran mit. Die Sqldaten waren am Mittwoch auf ihrem Stützpunkt an der Pazifikküste entwaffnet und unter Bewachung nach Quito gebracht worden ...

  • UdSSR-Außenminister besucht DDR und ÜSSR

    Moskau (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR, Eduard Schewardnadse, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, wird Anfang Februar der DDR und der CSSR Besuche abstatten. Das teilte der Leiter der Hauptabteilung Information im sowjetischen Außenministerium, Gennadi Gerassimow, am Donnerstag vor der internationalen Presse in Moskau mit ...

  • Weiterer BRD-Bürger in Beirut entführt

    ,. Beirut (ADN),. In-der libanesischen Hauptstadt ist ein weiterer Bürger der BRD entführt worden. Wie die libanesische Polizei am Donnerstag bestätigte, wurde ein Siemens-Techniker aus seinem Hotelzimmer in Westbeirut verschleppt. Am vergangenen Wochenende war der Manager der Hoechst AG für Libanon,- Dr ...

  • Was sonst noch passierte

    Yeti, jener legendäre Schneemensch mit den großen Füßen, versetzte die Bewohner mehrerer Dörfer im indischen Himalaya wieder in Angst 'und Schrecken. So wollen sie ihn. nicht nur gesehen, sondern auch gehört haben. Der Yeti soll sogar die Namen einiger Einwohner kennen und sie laut und. deutlich gerufen haben ...

Seite 6
  • Der)}Sommernachtstraum<c ohne romantischen Zauber

    Gastspiel des britischen Alexander Roy Ballet Theatre

    Von Uwe Günter Gastspiele aus anderen Ländern sind ohne Zweifel von besonderem Reiz, eröffnen sie doch die Möglichkeit künstlerischen Leistungsvergleichs. Bereits zu den Berliner Festtagen im vergangenen Herbst lernten wir eine Fülle interessanter internationaler Bällött-Truppen kennen. Nun setzte sich das schon in den ersten Wochen dieses Jahres fort ...

  • Bilder, die das Erbe für die Gegenwart nutzen

    Werner-Tübke-Ausstellung fand starke Beachtung

    Von unserem Korrespondenten Frank Herold Die Ausstellung, die dieser Tage in der Akademie der Künste der UdSSR in Moskau zu Ende ging, vermittelte selbst langjährigen Kunstfreunden überraschende und 'unerwartete Eindrücke. Mit diesen Vokabeln jedenfalls wurde die repräsentative Schau von Arbeiten des Leipziger Malers Werner Tübke im Gästebuch am häufigsten bedacht ...

  • Vertraute Gestalten und neue Einsichten

    Der Witz: Da wird keineswegs nur alter Wein in neue Schläuche gegossen, von einem Remake, wie es in der Filmsprache heißt, kann also nicht die Rede sein. Die dramatischen Ausgangspunkte der FUmkomödie - Hermann Kant schrieb damals das Drehbuch unter Verwendung des Bühnenstücks „Und das am Heiligabend" des tschechischen Autors Vratislav Blazek — sind nicht mehr die gleichen, die Konflikte nicht und auch nicht dite Haltungen der Jungen und Alten ...

  • Vergebliches Warten auf einen verlorenen Söhn

    DDR-Erstaufführung im Berliner Studiotheater „bat"

    Von Gerhard E b e r t Im Berliner Studiotheater „bat" stellt Pedro Paulo Pereira aus der VR Mogambique, Student an unserem Institut für Schauspielregie, in einer DDR-Erstaufführung das „Cafe zum verlorenen Pierrot" vor, ein Stück des französischen Dramatikers Jean-Claude Grumberg. Es erinnert an die verspieltschrulligen ...

  • Zeitgenössische Komposittonen setzen im Repertoire Akzente

    Thüringer Sinfonieorchester gibt 150 Konzerte im Jahr

    150 Werke von über 60 Komponisten hat das Staatliche Sinfonieorchester Thüringen in den 35 Jahren seines Bestehens uraufgeführt Mit dem Auftragswerk „Trauermusik" von Ernst Hermann Meyer setzt der Gothaer Klangkörper im Februar seine Bemühungen um das zeitgenössische Musikschaffen fort Neuere Werke von DDR-Komponisten haben neben dem nationalen und internationalen Erbe einen festen Platz in den Konzertreihen in Gotha, Erfurt, Arnstadt und Mühlhausen ...

  • Lob der Neigung zum Heiteren und Komischen

    Mit dem Schauspieler Geschonneck sind nun schon Generationen in unserem Lande groß geworden, haben ihn als proletarischen Helden, als begeisternden Charakterspieler erlebt, auf der Bühne, in 35 DEFA-Filmen und in über 25 Produktionen für das Fernsehen. Jedermann weiß, daß Geschonneck auch Leidenschaft für die Darstellung des Heiteren, des Komischen und des Tragikomischen in sich trägt ...

  • Schauspielerisches mit vielen Überraschungen

    Karin Schröder, Arno Wyzniewski, Marianne Wünscher, Günter Junghans, ^ Rosemarie Schelenz, Gerd Ehlers — die Studenten, die Bürgersfrau, der junge Musikfan mit Überraschungsfreundin und der Metzger, dem damals das Kunststück gelang, aus zwei Zentnern Fleisch sechs Zentner Wurst zu machen — prägten schon im ersten Film die Szene und lassen den Zuschauer erleben, was aus, ihnen geworden ist und wie sie denken ...

  • Kunstschau zum Bauernkongreß in Schwerin

    Interessantes Museumsangebot

    13 Sonderausstellungen bietet das Staatliche Museum Schwerin in diesem Jahr seinen Besuchern. Bereits geöffnet - sind „Malerei und Handzeichnungen" des. französischen Jagdmalers Jean-Baptiste Oudry sowie eine kleine Grafik-Exposition der Schweriner Künstlerin Thea Kowar. ..s, Die Akzente dieses Jahres für die Ausstellungsvorhaben der ...

  • Berlin: Ehrendes Gedenken für / Prof. Max Burghardt

    Berlin (ADN). Anläßlich des 10. Todestages von Prof. Max Burghardt ehrten am Donnerstag Freunde und Kampfgefährten das Andenken, an den bewährten Kommunisten und Kulturpolitiker. In Anwesenheit der Witwe des ehemaligen Präsidenten des Kulturbundes der DDR und Intendanten der Deutschen Staatsoper Berlin, Marianne ...

  • DEFA-rSpaß mit Fortsetzung nach mehr als zwei Jahrzehnten

    Uraufführung im Berliner „Colosseum": „Wie die Alten sungen..." Von Horst Kn i e t z s c h

    Der Kinoabend wurde ein Erfolg für den Schauspieler Erwin Geschonneck, das spielfreudige Ensemble, für die Autoren und den Regisseur. Die Zuschauer dankten am Donnerstagabend mit herzlichem Beifall für einen unterhaltsamen, heiteren Film, Was zu erleben ist, hat es meines Wissens in der Filmgeschichte so noch nicht gegeben: Da stellten DEFA-Leute aus Berlin und Babelsberg 1962 eine vielbelachte Komödie vor, erinnern sich 24 Jahre später wieder an den Oldtimer,, weil der 80 ...

  • In Washington Konzerte für den Frieden

    Washington (ADN). Die Künstlervereinigung „Musiker für nukleare Abrüstung" setzte in diesen Tagen einen wichtigen Akzent im kulturpolitischen Leben der USA-Bundeshauptstadt. An vier Abenden brachten 26 namhafte Interpreten Washingtons < Mozarts Klavierwerke zu Gehör. Das Eröffnungskonzert mit zwei Sonaten und sechs deutschen Tänzen gab Professor Alan Mandel von der Washingtoner „Amerikanischen Universität" ...

  • Otto-Reutter-Abend im Friedrichstadtpalast

    Berlin (ADN). Die unverbrauchte Frische und der anstekkende Optimismus der Couplets von Otto Reutter erwiesen sich einmal mehr am, Mittwoch bei der Premiere eines neuen Programms in der „Kleinen Revue" des Friedrichstadtpalastes unter dem Motto „Alles weg'n de Leut". Dazu .hatte Thomas Herrmann Texte geschrieben, in die charakteristische Anekdoten um und über Otto Reutter einflössen ...

  • Ballett-Uraufführung nach Shakespeare-Komödie

    Erfurt (ADN> Mit großem Erfolg wurde im Erfurter Opernhaus das Ballett „Der Widerspenstigen Zähmung" uraufgeführt. Das Werk- von Dietmar Fritzsche (Libretto) und Jens- Uwe Günther (Musik) frei nach der Komödie von William Shakespeare gefiel unter anderem durch die Inszenierung und Choreograpliie von Sigrid Trittmacher-Koch ...

  • Otto-Nagel-Haus zeigt Werke von Gutfreund

    Berlin (ADN). Plastiken und Zeichnungen von Otto Gutfreund (1889-1927) sind seit Mittwoch im Otto-Nagel-Haus Berlin zu sehen. Annähernd 90 Werke vermitteln dem DDR-Publikum erstmals einen Überblick über das Schaffen des tschechischen Bildhauers. Die Ausstellung ist ein Beitrag der Nationalgalerie Prag zur 750-Jahr-Feier Berlins ...

  • Proben zu Bühnenstück des Chilenen Jorge Diaz

    Berlin (ND). Das Stück „Diese ganze lange Nacht" des im spanischen Exil lebenden chilenischen Dramatikers Jorge Diaz wird am Berliner Ensemble in der Regie voii . Alejandro Quintana zur DDR-Erstaufführung vorbereitet Premiere ist am 12. Februar. Das Schauspiel handelt vom Widerstand chilenischer Frauen ...

Seite 7
  • Der erste Männerlauf findet vorfristig statt

    Heute beginnen 25. Rennschlitten-WM in Innsbruck-Igls

    von Jürgen H o 11 Rund 120 Rennschlittensportler aus 22 Ländern jagen, seit Dienstag durch die Eisrinne der Olympiabahn von Innsbruck-Igls. Fünf Trainingsläufe für die Einsitzer der Frauen und Männer sowie drei Durchgänge für die Doppelsitzer sind dem Reglement entsprechend eingeräumt worden, ehe es nun am heutigen Freitag ernst wird bei den 25 ...

  • Wirkungsvolle Angriffe führten zu hohem Sieg

    Beim 27:18 über Polen Kapitän Wiegert mit 10 Treffern

    von'unserem Berichterstatter Jürgen Fischer „In unserer Vorbereitung auf die B-Weltmeisterschaft im Februar haben wir jetzt schon ein viel besseres Leistungsvermögen erreicht, als wir es zur WM vor einem Jahr in der Schweiz aufwiesen", hatte Bogdan Wenta nach dem eindrucksvoll erspielten Sieg seiner polnischen Mannschaft über die UdSSR (27:24) in Rostock gesagt ...

  • wenn der Erste bremsenmuß...

    - Am Donnerstag ging die Ral-^ lye Monte Carlo zu Ende, bekanntlich eine anspruchsvolle Motorsportprüfung. Das Ungewöhnliche des diesjährigen Jahrgangs ergab sich 55 Sekunden vor Schluß oder noch genauer in jenem Augenblick, als der haushoch Führende 100 Meter vor dem Ziel seinen Wagen bremste und 'dann wartete; bis sein größter Rivale ihn erreicht und passiert hatte ...

  • Notixen

    Die Volleyballer des SC Leipzig unterlagen im Europacup-Rüdespiel der Pokalsieger bei Bosna Sarajevo mit 2:3 (-12, 14, 7, -13, -13) und schieden nach der 1:3-Heimniederlage aus. Bei internationalen Biathlon- Wettbewerben in Ruhpolding (BRD) gewann Andrej Zenkow) (UdSSR), die 20 km in 57:37,0 min und ohne Strafminute vor Fischer 59:14,1/2 und Reiter (beide BRD) 59:20,3/2 ...

  • Von Pat Jennings bis zum Lehrer-Tor

    Zu unserer „Plauderei über Raritäten im Fußball" (31. Dezember 1986) bekamen wir viele Briefe. Der 70jährige Walter Lehmann aus Leipzig erinnerte sich, in einem Spiel Schüler gegen' Lehrer einen Treffer von der Mittellinie erzielt zu haben. Detlef Barth aus Dessau sah 1981/82 ein Kreisklassenpunktspiel der TuS Kochstedt gegen Chemie Dessau, in dem der Kochsledter Torwart Gehrke mit einem Abschlag einen Treffer bei seinem Gegenüber erzielte ...

  • LIEDERSCHOPPEN

    Karl-Liebknecht-Straße 29, „Pressecafe" 4., 11.2.; 19.00 Uhr;-Beginn: 20.00 Uhr .Zwei komische Käuze" - Gebrüder Kloth \; ' BERLIN-KNÜLLER Kongreßhalle am Alexanderplatz 2., 3.2.; 19.00 Uhr Express, Smokings Rock-Show, Backrounders, Rock'n'Roll Orchester, Hertzschlag, Resfacta, Fuffziger jSPASS AM MONTAG Informationszentrum am Fernsehturm 2 ...

  • \Dlm akfumllmMDTab»Hm\ Neuntes Mal in Finalrunde

    Die Volleyballerinnen des SC Dynamo Berlin qualifizierten sich mit zwei 3:0-Erfolgen über ZSKA Sofia zum neunten Male für eine Europacup-Finalrunde der besten vier Mannschaften — diesmal im Cup der Landesmeister —, die Mitte Februar in der BRD ausgetragen wird. Unsere Tabelle gibt Auskunft über das Abschneiden der , Dynamo-Mannschaft (LM = Landesmeister-, PS = Pokalsiegercup) ...

  • MARZAHNER KALEIDOSKOP

    Allee der Kosmonauten 198, Klubgaststätte „Am Anger", 16.2.; 19.00 Uhr; Beginn: 20.00 Uhr „Kalle läßt bitten ..." ein Berliner Abend mit Hartmut Berlin, Gerd Wendel, Mlle. Rolle u. a. Gästen / (Kartenverkauf in der Gaststätte) „LIVE' ■ — ■■ •■' .■•■■■■ .••■■-•■. • "■■ -, >-'\ Haus der jungen Talente , " ' 4 ...

  • Unser Februar-Programm in Berlin STUNDE DER MUSIK

    ...

  • IMPULSE

    Filmtheater am Friedrichshain 18.2.; 18.30 Uhr; Beginn: 19.00 Uhr .Alte Solisten im neuen-Rock"' . • Smokings Rock-Show mit Marion Sprawe, Michael Barakowski und Überraschungen, Diskothek „total normal", Moderation: Christine Dann

  • WIR SIND NICHT UMGEZOGEN! Entgegen der Eintragung im Telefonbuch 1986 von Berlin, Seite 206, lautet unsere Anschrift und Rufnummer nach wie vc/r: Institut für Wissenschaftsinformation - in der Medizin

    Rhinstraße 107 Berlin, 1136 Telefon: 5 40 01 22

Seite 8
  • Nun hat Treptow seinen Oberförster

    Laubbaumnachwuchs für den Plänterwald- und die Königsheide / Revier umfaßt 2000 ha

    Vor 30 Jahren hat Jörg Haase im Plänterwald Verstecken gespielt Er liebt den innerstädtischen Forst, der vor 110 Jahren von Gartenarchitekt Gustav Meyer als „Plenterwald" zwischen der Insel der Jugend und dem Zweigkanal bei, Baumschulenweg angelegt wurde. Für dieses Naherholungsgebiet trägtlder heutige Oberförster Haase — Chef der im vergangenen Jahr gegründeten Oberförsterei Treptow — seit kurzem Verantwortung ...

  • Schnulzen und, Geschichten der „Goldenen Zwanziger11

    Im prallgefüllten Pankower Konzertkalender geblättert

    Schon nach einem flüchtigen Blick in den mehrseitigen 87 er Konzertkalender des nördlichen Stadtbezirks war klar: Musikbegeisterten dürfte es. schwerfallen, alle „musikalischen Bonbons" des Jubiläumsjahres auszukosten. Über 150 Veranstaltungen in Rathaus, Bürgerpark, Klubs, Feierabendheimen und auf dem Pankower Wochenmaf kt wird es geben, so Ingeborg Wall Lade vom Bereich Konzertwesen des Kreiskulturhauses „Johannes R ...

  • Winterakademie auf dem Eiland

    Wer da meint, auf der Köpenicker Schloßinsel habe Robinson sein einsames Zuhause, wird sich getäuscht sehen. Das Kunstgewerbemuseum Berlin auf diesem Eiland ist über eine Brücke gut zu erreichen. Die Ausstellungen im Museum erfreuen sich eines regen Zuspruchs, und als eine gern besuchte Beigabe ruft nun wieder, bereits zum achtenmal, die kleine Winterakademie ...

  • Gesellschaft für Natur und Umwelt zog Bilanz

    Mehr als 1200 Mitglieder sind in 31 Berliner Interessengemeinschaften, Fachgruppen und Freundeskreisen der Gesellschaft für Natur und Umwelt im Kulturbund der DDR organisiert. In Vorbereitung seines 11. Bundeskongresses zog am Donnerstag die Berliner Bezirksorganisation der Gesellschaft Bilanz über ihre Tätigkeit in den vergangenen fünf Jahren ...

  • Vorhaben für 1987 des CSSR-Kulfurzenfrums

    „Tage der CSSR" gibt es vom 28. März bis IO.i April im Palast der Republik. Sie stehen unter Regie des Kultur— und Informationszentrums der CSSR. Wie dessen Direktor Michal Fee am Donnerstag mitteilte, sind Konzerte mit Karel Gott, dem Prager Original Synkopenorchester und dem Blasmusikensemble „Kyjovjaci" vorgesehen ...

  • Im Pionierpalast: Rund um Elektronik

    Junge Hobbyelektroniker und solche, die es werden wollen, sind für das Wochenende in den Berliner Pionierpalast „Ernst Thälmann" eingeladen. Rund um Elektronik und Freizeit dreht sich an beiden Tagen das Programm — mit elektrotechnischen und elektronischen Basteleien, einem Besuch im Computerzentrum, mit Bastelbörse und Computerspielstraße ...

  • Am Wochenende Berufsverkehr

    Entsprechend den Anforderungen der Berliner Kombinate und Betriebe Im Zusammenhang mit Produlktiohsaufgaben werden* wie der Magistrat mitteilt, am Wochenende die Linien der öffentlichen Verkehrsmittel zur Sicherung des Berufsverkehrs ab 5 Uhr verstärkt. Das betrifft insbesondere die Strecken zu den Industrieschwerpunkter« ...

  • Stadtbezirke ermitteln sportlichste Lehrlinge

    Das Pankower Stadtbezirksfinale zum Fernwettkampf „Stärkster Lehrling und sportlichstes Mädchen gesucht" wurde am Donnerstag in der Anton- Saefkow-Halle ausgetragen. Der Wettkampf bildet den Auftakt einer Reihe solcher Veranstaltungen in anderen Stadtbezirken. Für den Pankower Wettstreit qualifizierten sich in vorangegangenen Ausscheiden die besten ...

  • Illustrationen in der Marzahner Promenade

    Malerei, Illustrationen, und Collagen von Gerhard Goßmann sind seit Donnerstag in der Galerie M in der Marzahner Promenade zu sehen. Bekannt durch Buchillustrationen insbesondere für Jugend- und Abenteuerliteratur, ist der Künstler seit 1955 als freischaffender . Maler und Grafiker tätig. Bilder und Zeichnungen, mit verschiedenen Materialien gestaltete Collagen' und Reisebilder laden bis zum 6 ...

  • Unfall auf 5-Bahngelände am Bahnhof Lichtenberg

    Auf dem-SHBahn-Gelände nahe der Straßenbrücke am Bahnhof Lichtenberg wurde am Doninerstagmorgen ein stark unter Alkoholeinfluß stehende^ Bürger von einem ausfahrenden S-Bahn-Zug erfaßt. Er erlitt dabei schwere Verletzungen. Der S-Bahn-Verkehr zwischen Lichtenberg und Friedrichsfeltie-Ost mußte für eine Dreiviertelstunde unterbrochen werden ...

  • Drei von der Berliner Post — in diesen Togen

    Zustellung und Fernmeldeverkehr sind stets gewährleistet Von Jochen General

    Ein großes Lob spendete Hauptdirektor Heinz Seemann, Leiter der Bezirksdirektion Berlin der Deutschen Post, den Postlern der Hauptstadt. Gegenüber dem ND würdigte er den Einsatz der Mähner und Frauen, die auch bei extremem Wetter Postzustellung und Fernmeldeverkehr gewährleisteten. Bei drei Postlern sahen wir uns um ...

  • I Ehre seinem Andenken |

    Im Alter von 73 Jahren starb unser Genosse Georg Walter aus der WPO 68. Er war seit 1931 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für seine über 50jährige Treue zur Partei' mit der Ehrenurkunde und -nadel des ZK der SED geehrt. Genosse Walter war Träger staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen ...

  • Keramik in der Studio-Galerie

    Noch bis zum 27. Januar präsentiert die Studio-Galerie am Strausberger Platz keramische Gefäße wie Dosen, Schalen und Vasen. Die künstlerischen Arbeiten ganz eigener Art entstanden in der Werkstatt von Judith Püschel. Außerdem zeigt in der Ausstellung, die montags bis freitefgs von 10 bis 18 Uhr geöffnet ist, Jürgen Steinau Werke der Metarlgestaftung ...

Seite
Unser Ziel im Wettbewerb ist ein erfüllter Januarplan Aufruf zu im Mittelamerikakonflikt Zentralleitung des Komitees der Antifaschistischen Kämpfer tagte Für kernwaffenfreien Heckert-Werker: Für Sonnabend und Sonntag exakte Ziele Gluckwunsch für Ersten Sekretär des ZK der Jordanischen KP Warschau: Sekretäre der ZK Von Berufsverkehr bis Kinderbetreuung - an alles ist gedacht Wojciech Jaruzelski empfing Sekretäre der Zentralkomitees USA-Öffentlichkeit besorgt über neue Testankiind gung Zulieferer sorgen für hohe Tagesleistungen Rom und Madrid für Friedenszone im Mittelmeer Fotos: ZB/KaSDer. Kluce Besuch Erich Honeckers im Juni Muni Aer/cÄ#ef Universitäten-Konferenz Israel vertreibt Araber Verhaftung in Chile Pacaya brach aus Erde Italiens bebte
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen