21. Nov.

Ausgabe vom 13.01.1987

Seite 1
  • Erich Honecker hieß Yasuhiro Nakasone bei der Ankunft in Berlin herzlich willkommen

    Repräsentant Japans folgt Einladung des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR / Empfang mit militärischen Ehren auf Flughafen Berlin-Schönefeld Bürger der Hauptstadt entboten gemeinsam mit der Partei- und Staatsführ

    Bariin. D«r Ministerpräsident Japans, Yasuhiro Nakasone, ist am Montag zu seinem dreitägigen offiziellen Besuch in der Deutschen Demokratischen Republik eingetroffen. Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, dessen Einladung der japanische Premier folgt, ...

  • Erste Unterredung zwischen Erich Honecker und Yasuhiro Nakasone Im Amtssitz des Staatsrates

    Berlin. Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Montagabend im Amtssitz des Staatsrates den Ministerpräsidenten Japans, Yasuhiro Nakasone, zu einer ersten Unterredung. .. Erich Honecker hieß den japanischen Regierungschef nochmals herzlich willkommen ...

Seite 2
  • Störungen in der Wärmeversorgung der Stadt Magdeburg behoben

    Durch eine technische Störung an den Bekohlungsanlagen im Heizkraftwerk Rothensee am. Freitag war die Wärmeversorgung für 3500 Wohnungen am Wochenende eingeschränkt. Für die betroffenen Familien wurden kurzfristig elektrische Heizgeräte zur Verfügung gestellt. Über das Wochenende ist es durch den konzentrierten Einsatz aller Kräfte und Mittel gelungen, die Schäden zu beheben, und ab Montag war die volle Versorgung der Wohnungen wieder gesichert ...

  • Täglich 24 Kohlezuge aus Delitzsch-Südwest

    Leipzig (ND). Große Anstrengungen unternahmen die Kumpel aus dem Tagebau Delitzsch-Südwest, um mit höchstmöglichen Förderleistungen dem gewachse-' nen Energie- und Brennstoffbedarf von Industrie und Bevölkerung gerecht zu werden. Täglich schicken die Werktätigen bis zu 24 Kohlezüge auf die Reise zu rund 20 Abnehmern, darunter die großen Chemiekombinate Buna und Leuna sowie das Kraftwerk Vockerode, meldete unser Korrespondent Peter Salden ...

  • Bauern in Börde und Altmark wollen hohe Erträge ausbauen

    Werner Eberlein auf Parteiaktivtagung in Magdeburg

    Magdeburg (ND-Korr.). Die Bauern des Bezirkes Magdeburg konnten in den vergangenen drei Jahren die pflanzliche Bruttoproduktion-erstmals auf mehr als 50 Getreideeinheiten je Hektar steigern und- stabilisieren. 1986, im Jahr des XI. Parteitages, ernteten sie allein bei Getreide drei Dezitonnen je Hektar mehr als geplant ...

  • Justizminister der DDR beim von Mocambique

    Joaquim Chissano dankt für solidarische Unterstützung

    Maputo (ADN). Der Präsident der Frelimo-Partei und der Volksrepublik Mocambique, Joaquim Alberto Chissano, empfing am Montag den Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister der Justiz der DDR, Hans-Joachim Heusinger, zu einem Gespräch. Minister Heusinger überbrachte herzliche Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die von Präsident Chissano ebenso herzlich erwidert wurden ...

  • LPG halten Futter und Stalle warm

    Frankfurt (Oder) (ND-Korr.). Die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter richten ihr Augenmerk auf die frostfreie Lagerung Von Futter und die zusätzliche Isolierung der Ställe besonders für Jungvieh, um Wärmeverluste zu vermeiden. Sie tragen dafür Sorge, daß die Transporte von Milch und anderen Agrarrohstoffen sachgemäß und pünktlich durchgeführt und vor Kälte geschützt werden ...

  • Zeitweiliger Produktionsausfall in der Stärkefabrik Kyritz

    Im VEB Stärkefabrik Kyritz im Bezirk Potsdam kam die Produktion zeitweise zum Erliegen. In Folge festgefrorener Brückenkräne konnte das Heizhaus nicht mit Kohle versorgt werden. Es entstand ein Schaden1 von 145 000 Mark. Auf Grund der extremen Witterung ist im VEB Chemiefaserwerk „Friedrich Engels" Premnitz, Bezirk Potsdam, ein Reglerventil am Ofen der Teilanlage 2 für die Grisutenherstellung eingefroren ...

  • Shambyn Batmunch empfing DDR-Bofschafter

    Ulan-Bator (ADN). Der Generalsekretär des ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei und Vorsitzende des Präsidiums des Großen Volkshurals der MVR, Shambyn Batmunch, hat am Montag in Ulan-Bator den Botschafter der DDR, Lothar Zöllner, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfangen. Der Botschafter ...

  • CDU ehrte Andenken an Martin Niemöller

    Berlin (ADN). Das Sekretariat des Hauptvorstandes der CDU würdigte am Montag den langjährigen Präsidenten des ökumenischen Rates der Kirchen D. Martin Niemöller. Er wäre am 14. Januar 95 Jahre alt geworden. „Wir christlichen Demokraten gedenken dieses aufrechten Christen und Antifaschisten in bleibender ...

  • Anhaltend strenger Frost und weitere Schneefälle in der ganzen Republik

    Starke Behinderungen des Verkehrs auf den Straßen, Schienen und Binnenwasserlinien

    Berlin (ADN). Im gesamten Gebiet der DDR traten in der Nacht zum Montag und im Verlaufe des Tages strenge Fröste auf — verbunden mit verbreiteten Neuschneefällen. In Görlitz und Karl-Marx-Stadt wurden am Morgen minus 22 Grad gemessen, in Berlin minus 16 Grad und an der Küste minus 10 bis minus 12 Grad ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Prof. Dr. Johannes Gessner

    Die herzlichsten Glückwünsche zum 60. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Prof. Dr. Johannes Gessner in Gera. In der Grußddresse heißt es: „An Deinem heutigen Ehrentag kannst Du auf eine jahrzehntelange erfolgreiche Arbeit als Arzt, Hochschullehrer und Funktionär unseres sozialistischen Staates blicken ...

  • Eisbrecher an Küste und auf Binnengewässern im Einsatz

    Auf Grund der sich rasch verschärfenden Eisverhältnisse und der hohen .Wasserführung ist im Bereich der,^mittleren .J3J.be. die durchgehende"' Binnenschiffahrt eingestellt worden. Der Verkehr auf den Binnenwasserstraßen zwischen Berlin und der Elbe kam zu Wochenbeginn wegen starken Treibeises und zunehmender Eisdecke zum Erliegen ...

  • Kollektive aller Bereiche vollbringen bei extremer Kälte große Leistungen

    14700 zusätzliche Arbeitskräfte und Helfer aus bewaffneten Organen unterstutzen Kumpel und Kraftwerker / Thierbach: Vierter Block nach planmäßiger Reparatur wieder am Netz

    Berlin (ADN/ND). Die Bergund Energiearbeiter haben bei den tiefen Temperaturen die Versorgung von Bevölkerung und Volkswirtschaft mit Elektroenergie, Gas und Wärme stabil gewährleistet. Sie werden dabei von 14 700 zusätzlichen Arbeitskräften, Soldaten der Nationalen Volksarmee, Angehörigen der Deutschen Volkspolizei tatkräftig unterstützt ...

  • Bagger brechen den gefrorenen Boden auf

    Teltow (ND). Bei Temperaturen von minus 12 Grad wurde am Montag der Auftakt für den Bau eines neuen Wohnviertels in Teltow, Kreis Potsdam, gegeben, teilte unser Korrespondent Heiner. Schultz mit Bauschaffende des Wohnungsbaukombinates Potsdam errichten in der Stadt bis Ende 1988 mehr als 750 Wohnungen für etwa 2000 Bürger ...

  • 9-Millionen-Spende von Volkspolizisten

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Ministers des Innern und Leiter der Politischen Verwaltung, Generalleutnant Werner Reuther, überreichte am Montag dem Präsidenten des Solidaritätskomitees der DDR, Kurt Seibt, einen Solidaritätsscheck über neun Millionen Mark. Diese Summe war 1986 von den Angehörigen der Deutschen Volkspolizei und der anderen Organe des Ministeriums des Innern gespendet worden ...

  • Glückwunsch an Parteiführer in Senegal

    Lieber Genosse Amath Dansokho l Zu Ihrem 50. Geburtstag- übermittle ich Ihnen im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und in meinem eigenen Namen die herzlichsten Glückwünsche und brüderliche Kampfesgrüße. Unsere Partei bringt Ihnen als einem namhaften Vertreter des senegalesischen Volkes und bekannten Funktionär der internationalen Arbeiterbewegung hohe Wertschätzung entgegen ...

  • Delegation der KP Spaniens bei der Ankunft in der DDR herzlich willkommen geheißen

    Gerardo Iglesias folgt einer Einladung Erich Honeckers

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Generalsekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, traf am Montag eine Delegation der Kommunistischen Partei Spaniens unter Leitung ihres Generalsekretärs, Gerardo Iglesias, zu einem offiziellen Besuch der DDR in Berlin ein. Ihr gehören die Mitglieder des Exekutivkomitees und des Sekretariats der KPS, Victor Cueto und Simon Sanchez Montero, sowie der Chefredakteur des Parteiorgans „Mundo Obrero", Pascual Sicillia, an ...

  • Für die nächsten Tage keine Wetterbesserung abzusehen

    Trotz geringer Frostabschwächung wird von den Meteorologen mindestens bis Sonnabend dieser Woche Fortbestand des sehr kalten Winterwetters vorausgesagt. Bis Mittwoch ist mit Tiefsttemperaturen von minus zwölf bis minus 18 Grad, an der Küste um minus zehn Grad Celsius zu rechnen. Die Tagestemperaturen sollen zwischen minus sieben Grad und minus 13 Grad, (an der Küste, um minus sieben Grad liegen ...

  • DDR-Betriebe eröffneten Symposium in Algerien

    Algier (ADN). Über ihre Lieferund Leistungsmöglichkeiten informieren die DDR-Außenhandelsbetriebe Baukema, Chemieanlagenbau, Elektrotechnik, Nagema, Technocommerz und WMW auf einem Symposium in der zweitgrößten algerischen Stadt Oran. An der Veranstaltung nehmen Vertreter von mehr als 30 staatlichen und privaten westalgerischen Betrieben teil ...

  • Meinungsaustausch mit Minister in Kamerun

    Yaounde (ADN). In der Republik Kamerun wurde Prof. Dr. Siegfried Schwanke, Stellvertreter des Ministers für Hochr und Fachschulwesen der DDR, in Yaounde von Abdoulaye Babale, Minister für Hochschulwesen und Wissenschaft, empfangen. Beide Minister führten einen Meinungsaustausch über die weitere Vertiefung der Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Hoch- und Fachschulbildung sowie der wissenschaftlichen Forschung ...

  • NeuesDeutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brückner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, - stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Otto Lud, Elvira Mollenschott, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmer mann. Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Schäden an Energiefreileitungen

    Auf dem Gebiet der DDR traten, hervorgerufen durch Schäden an Freileitungen, kurzzeitige Energiestörungen insbesondere in den Bezirken Schwerin, Neubrandenburg, Potsdam, Magdeburg, Halle und Suhl auf. Betroffen davon waren etwa 16 500 Abnehmer.

Seite 3
  • Am Höchststand in der Welt orientiert

    Unser heutiger Erfahrungsaustausch zu den besten Wettbewerbsinitiativen untet der Losung „Hohe Leistungen zum Wohle des Volkes und für den Frieden — Alles für die Verwirklichung der Beschlüsse des XI. Parteitages der SEDÜ' ist uns Anlaß, die im Parteitagsjahr im Bezirk Frankfurt (Oder) erreichten Ergebnisse bei der Fortsetzung des Kurses der Hauptaufgabe in seiner Einheit von Wirtschafts- und iSozialpolitik öffentlich abzurechnen ...

  • In der Forschung um patentreife Lösungen

    Das Niveau der wissenschaftlich-technischen Arbeit werden wir weiter erhöhen. Das soll seinen Ausdruck darin finden, mindestens 11 Patente je 100 Hochund Fachschulkader in Forschung und Entwicklung anzumelden. Wir nehmen darauf Einfluß, daß sich mehr als die Hälfte der Jugendforscherkollektive der FDJ am Erfinderwettbewerb der Jugend beteiligen ...

  • Fleißige Arbeit und Leistungsbereitschaft

    Auf unserer heutigen 3. Burgermeisterkonferenz des Bezirkes Karl-Marx-Stadt haben wir über die Durchführung der Aufgaben beraten, wie sie sich für die örtlichen Volksvertretungen und ihre Organe aus der 3. Tagung des Zentralkomitees der SED und der gemeinsamen Beratung des Zentralkomitees und des Ministerrates mit den Vorsitzenden der Räte der Kreise und den Oberbürgermeistern der Städte zur weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des XI ...

  • 10000 Kleingärten werden neu angelegt

    In der Tierproduktion ist eine Marktproduktion von 51,2 dt Getreideeinheiten pro Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche zu sichern. Unter Nutzung aller territorialen Möglichkeiten werden wir weitere Tierplätze modernisieren, um den Anteil der körperlich schweren Arbeit, besonders der Genossenschaftsbäuerinnen, zu verringern ...

  • Modernisierung mit hoher Effektivität

    Die Bauschaffenden und ihre Kooperationspartner richten ihre schöpferischen Initiativen verstärkt darauf, die Effektivität des Bauens weiter zu erhöhen sowie termin-. und objektgerecht dia Bauaufgaben im Industrie- und Wohnungsbau zu realisieren. im Bau befindliche VolkswirtJ schaftlich bedeutsame und auf wissenschaftlich-technisches Höchstniveau ausgerichtete Investitionsvorhaben sind terminund qualitätsgerecht weiterzuführen ...

  • Bewahrter Kompaß für unser Handeln

    Ein bewährter Kompaß und Maßstab für unser Handeln sind dabei die Beschlüsse des XI. Parteitages der SED. Wir sind stolz darauf, heute mitteilen zu können, daß die von uns auf der 2. Bürgermeisterkonferenz des Bezirkes im Dezember 1984 übernommenen Verpflichtungen erfüllt und — gestützt auf die große Bereitschaft der Bürger, besonders im Jahr des XI ...

  • Je Hektar 46 dt Getreideeinheiten

    Verantwortungsvoll bereiten die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter mit ihren Kooperationspartnern die Frühjahrsbestellung vor. Durch Maßnahmen der Anwendung neuer Forschungsergebnisse und fortgeschrittener Praxiserfahrungen auf dem Wege von Höchstertragskonzeptionen führen wir den Kampf, im Durchschnitt des Bezirkes mindestens 46 dt Getrei3eeinheiten je Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche zu erreichen ...

  • „Mach mit!"-Ziele in allen Bereichen

    Für Baureparaturen an Wohngebäuden realisiere« 'wir1961 MÖrk je Wohnung, davon 224 Mark über Kommunalverträge und Leistungen der Bürger? 2100 leerstehende Wohnungen sollen durch die FDJ-Aktion „Umgebaut und ausgebaut" und durch Initiativen der Bürger, Betriebe und Genossenschaften dem Wohnungsfonds wieder zugeführt werden ...

  • Erfolgreich gestalten wir gemeinsam die entwickelte sozialistische Gesellschaft

    52 247 neue und modernisierte Wohnungen trugen entscheidend zur Verbesserung der Lebensbedingungen weiterer 156000 Bürger bei Lieber Genosse Erich Honecker!

    Zu Beginn des neuen Jahres übermitteln die 601 Bürgermeister des traditionsreichen Arbeiterbezirkes Karl-Marx-Stadt dem Zentralkomitee der SED und Ihnen persönlich die herzlichsten Grüße und allerbesten Wünsche. Es ist uns ein Bedürfnis, Ihnen, werter Genosse Erich Honecker, für Ihren unermüdlichen Einsatz ...

  • Unseren Arbeitsplatz machen wir zum Kampfplatz für starken Sozialismus und sicheren Frieden

    Gute Ergebnisse auf denn Kurs der Hauptaufgabe/Anteil der Spitzenleistungen wuchs 1986 Rasche Einführung von Schlüsseltechnologien /1987 500 neue CAD/CAM-Arbeitsstationen

    Lieber Genosse Erich Honecker! Wir, Initiatoren, Bestarbeiter und Neuerer des Bezirkes Frankfurt (Oder), übermitteln von unserer 9. Konferenz — auch im Namen unserer Arbeitskollektive — dem Zentralkomitee der SED und Dir persönlich herzliche Grüße, verbunden mit dem Dank für die zielstrebige und beständige Politik zur Stärkung des Sozialismus und zur Sicherung des Friedens ...

Seite 4
  • Ein Komponist von Rang als souveräner Interpret

    Friedrich Goldmann leitete die Berliner Staatskapelle

    Von Klaus Klingbeil Friedrich Goldmann am Pult eines unserer führenden Orchester oder Kammermusikensembles — das ist allemal ein Ereignis. Stehen eigene Werke auf dem Programm, so kann man sicher sein, diese in authentischer Interpretation zu erleben. Die glasklar hervortretende Struktur und der inhaltliche Aussagewille gehen dabei eine optimale Synthese ein: ein nicht nur bei neuer Musik wünschenswerter Idealfall ...

  • AUS DEM AKTUELLEN GALERIE-ANGEBOT

    Bautzen Kunstmalerie Budysin: Aquarelle und Malered von Hans Fritsche (1904 bis 1984), Ausstellung aus dem Nachlaß (bis 20. Februar) Berlin Galerie a: Aquarelle, Zeichnungen und Druckgrafik „Berliner Blätter" von Paul Kuhfuss (1903 bis 1930) aus dem Nachlaß (bis 6. Februar) Galerie im Alten Museum: Gouachen von Volker Henze (bis 29 ...

  • Menschliche Wärme und hohes geistiges Niveau

    „Mein vielgeliebter Muks" — welch hübscher Titel für die Sammlung Hunderter von Briefen, die Carl Maria von Weber an seine Braut und spätere Frau Caroline Brandt gerichtet hat. Nicht nur im Gedenkjahr 1986, sondern schon seit längerem ist das Interesse an Weber als der Schlüsselfigur deutscher Romantik groß ...

  • Kinoerlebnisse in einer kleinen Stadt

    Wachsender Beliebtheit erfreut sich bei den Einwohnern der mecklenburgischen Kreisstadt Röbel der Filmklub des Kulturbundes in ihrer Stadt. Diese Einrichtung ist eine von etwa 60 dieser Art in der DDR. Der Klub soll den Einwohnern eine Stätte der Begegnung mit Filmemachern sein, sagte Anne Puls, die stellvertretende Vorsitzende ...

  • VORGESTELLT

    Freiberg: Galerie Hans Witten

    In dem rekonstruierten Burgerhaus der Glockengießer-Familie Hilliger in der Waisenhausstraße 7, nahe dem historischen Freiberger Obermarkt, hat die Galerie Hans Witten ihr Domizil. Sie wurde im August 1986 eröffnet und trägt den Namen des wohl bedeutendsten obersächsischen Bildhauers, der im 16. Jahrhundert in Freiberg wirkte ...

  • Lehrpfad zu Gedenkstätten der Arbeiterbewegung

    Bautzen (ND-Korr.). Der Lehrpfad durch, Bautzen, der zu historischen Bauten der lOOOj ährigen Stadt und zu bedeutenden Gedenkstätten der Arbeiterbewegung führt, wurde neugestaltet. 60 Tafeln informieren die Gäste aus nah und fern auf ihrem Stadtrundgang. Mitglieder des Kulturbundes haben an der Lehrpfadgestaltung ebenso Anteil wie an einem umfangreichen Angebot von Ausstellungen, Vorträgen und heimatkundlichen Exkursionen ...

  • Zuspruch für intime Bühnen

    Aufführung vieler zeitgenössischer Stücke in Leipzig

    In der Neuen Szene in Leipzig begannen Ende vergangenen Jahres die Proben zu dem Stück von Tadeusz Rozewicz „Die alte Frau brütet". Die Regie dieser DDR- Erstaufführung liegt in den Händen von Karl Georg Kayser. Er hatte auch vor drei Jahren die erste Inszenierung für diese kleine Spielstätte mit experimentellem Charakter besorgt: Volker Brauns „Guevara oder Der Sonnenstaat" ...

  • Briefsammlungen geben Auskunft über Musik- und Zeitgeschichte

    Drei lesenswerte Publikationen aus dem Berliner Henschelverlag Von Ernst Krause

    Briefe lassen den Menschen sprechen. Briefe beschönigen, verdecken nichts vom Wesen eines Künstlers. Sie sind Dokumente des Lebens, unbestechlich, unwiderlegbar. Wer sich heute intensiv mit einem Komponisten des Erbes beschäftigt, kommt nicht darum herum, nach seinen Briefen zu greifen. Fast, immer liegen diese Briefwechsel an Frauen, Freunde, Mitarbeiter, auch Kontrahenten im Autograph vor ...

  • Schreibende Soldaten sprachen über Vorhaben

    Parchim (ADN). Über ihre jüngsten Arbeiten und weitere Vorhaben nach dem XI. Parteitag der SED berieten die Mitglieder der Zentralen Arbeitsgemeinschaft „Schreibende Soldaten" des Militärbezirkes Neubrandenburg auf einer Zusammenkunft in Severin, Kreis Parchim. Die 15 Soldaten, Unteroffiziere und Offiziere, aus deren Feder Liedtexte, Gedichte, Prosa und weitere Beiträge für Anthologien stammen, waren Gäste der Kulturakademie des Bezirkes Schwerin ...

  • Radio Big Band Berlin reiste nach Dänemark

    Berlin (ADN). Die Radio Big Band Berlin unter Leitung von Martin Hoffmann ist am Sonntag zu einem Gastspiel nach Dänemark gereist. Die Danske Radio Big Band hatte — noch unter Thad Jones' Leitung — im Januar 1985 ein Jugendkonzert im Palast der Republik gegeben. Beim dänischen Rundfunk ist die Produktion von mehreren Werken für zwei Big Bands unter Leitung von Ole Kock Hansen vorgesehen ...

  • Buch Winnie Mandelas in Kuba erschienen

    Havanna (ADN). Winnie Mandelas Buch „Ein Teil meiner Seele ging mit ihm" ist jetzt in Kuba erschienen. Beim traditionellen Büchersonnabend in der Havannaer Altstadt wurde es am Wochenende vom Repräsentanten des Afrikanischen Natio-, nalkongresses (ANC) in Kuba, Daniel Simmons, vorgestellt. Das von der Ehefrau des ANC- Führers Nelson Mandela geschriebene Buch sei ein bewegendes Zeugnis des Kampfes der unterdrückten schwarzen Bevölkerungsmehrheit gegen das Rassistenregime, erklärte er ...

  • Puppentheater-Gastspiel mit Poccis „Undine"

    Berlin (ADN). Ein dreimaliger Gastspielauftritt des Städtischen Puppentheaters Karl-Marx-Stadt im Musikclub des Schauspielhauses Berlin mit Poccis „Undine, die Wassernixe" (Musik Günter Schimm) fand am Wochenende^ viel Beifall. Das. .Werk stimmte» auf eine im Großen Saal geplante konzertante Aufführung von E ...

  • Grafische Blätter von Fritz Cremer in Helsinki gezeigt

    Helsinki (ADN). Eine Ausstellung mit grafischen Blättern Fritz Cremers ist am Sonntag in der „Galerie der alten Kirche" in Helsinki eröffnet worden. Die Blätter entstanden zwischen 1956 und 1971 und entstammen den Zyklen „Brecht", „Buchenwald", „Vietnam" sowie „Mutter und Kind". Sie sind bereits in mehreren finnischen Städten gezeigt worden und auf starkes Interesse gestoßen ...

  • Mit großer Sorgfalt in Konzept und Kommentar

    Die Sorgfalt, mit der hier die polnische Musdkologin ans Werk gegangen ist, frappiert in Konzept und Kommentar. Man erfährt sozusagen alles über Chopins Leben en famdlle, auf dem Konzertpodium, in der Werkstatt. Der spezifische Briefstil Chopins wird als „deutlicher Spiegel des Milieus und der Epoche" bezeichnet ...

  • Malerei und Keramik zum Auftakt der Saison 1987

    In der Berliner Galerie Unter den Linden wird ab 21. Januar als erste Ausstellung 1987 Malerei und Grafik von Hans Vent und Keramik von Christina Renker vorgestellt. Beide gehören auf ihrem Gebiet zu den profilierten Künstlern Berlins. Das abgebildete keramische Objekt von Christina Renker ist ein Beispiel ihrer experimentellen Suche nach neuen Ausdrucksformen für den Uralt-Werkstoff Ton ...

  • RICHARD

    Herausgegeben von Werner Otto. Berlin 1986. 512 Seiten, Leinen, 22 Mark. Herausgegeben von Eveline Bartlitz. Berlin 1986. 653 Seiten, Leinen, 24 Mark.

Seite 5
  • Kältei Schnee und Sturme blockieren in weiten Teilen Europas die Verkehrswege

    Zahlreiche Todesopfer zu beklagen / Hunderte Orte von der Außenwelt abgeschnitten

    Berlin (ADN). Die starken Fröste, Stürme und heftigen Schneefälle forderten in Europa und Asien zahlreiche Todesopfer. Schwere Störungen bei der Eisenbahn und im Straßenverkehr waren Folge des harten Winterwetters. Tbilissi. Nördlich von Tbilissi, der Hauptstadt der Georgischen SSR, begruben Lawinen Wohnhäuser unter sich und zerrissen Elektroledtungen ...

  • „Völlige bedeutet

    des Sozialismus Verwestlichung" Aufgabe

    Peking (ADN). Die von einigen wenigen Leuten seit ein paar Jahren befürwortete Politik einer „völligen Verwestlichung" bedeutet praktisch die Abschaffung des Sozialismus in China, stellte die Zeitung „Guangming Ribao" am Sonntag in einem Kommentar fest. Seit der dritten Tagung des ZK des XI. Parteitages im Jahre 1978 habe China etliche politische Konzeptionen erarbeitet, deren Ziel der Aufbau des Sozialismus mit chinesischen Zügen sei, betonte das Blatt ...

  • Kolloquium unterstützt Abrüstungsinitiativen SED-SPD

    Persönlichkeiten West- und Nordeuropas fordern Teststopp

    Bonn (ADN), Die gemeinsamen, Initiativen von SED und SPD für einen atomwaffenfreien Korridor und eine chemiewaffenfreie Zone in Mitteleuropa sind in Bonn auf einem internationalen Kolloquium nachhaltig unterstützt worden. An der Veranstaltung nahmen Politiker und Wissenschaftler aus der BRD, Belgien, den Niederlanden und Norwegen teil ...

  • Arbeiterklasse als wichtigste Kraft gegen Liberalisierung

    Peking (ADN). Die chinesische Gewerkschaftszeitung „Gongren Ribao" appellierte am Sonnabend an die Arbeiterklasse; sich zur wichtigsten Kraft im Kampf gegen die „bürgerliche Liberalisierung" zu entwickeln. Das Blatt zitierte den stellvertretenden Vorsitzenden des Allchinesischen Gewerkschaftsbundes, ...

  • New York: Trauerfeier für Henry Winston

    Gus Hall würdigte Leben und Kampf des KP-Vorsitzenden

    New York (ADN). Auf einer Trauerfeier in New York ehrten am Sonntag die Kommunistische Partei der USA, Vertreter der Bürgerrechtsbewegung, der Friedensbewegung und der Gewerkschaften den • im Dezember vergangenen Jahres verstorbenen Vorsitzenden der KP, Henry Winston. Leben und Kampf des im Gefängnis ...

  • Warenprotokoll mit Ungarn für 1987

    Budapest (ADN). Die gegenseitigen Warenlieferungen und Leistungen zwischen der DDR und Ungarn im Jahre 1987 sind am Montag in Budapest vereinbart worden. Auf der Grundlage des langfristigen Handelsabkommens zwischen beiden Ländern für 1986 bis 1990 sind vor allem gegenseitige Lieferungen von Erzeugnissen des Maschinenbaus, der Elektrotechnik, Elektronik und Mikroelektronik vorgesehen ...

  • Japan und Finnland für einen aktiven Ost-West-Dialog

    Nakasone zum Abschluß seines Besuches bei Koivisto

    Helsinki (ADN). Die wichtigsten internationalen Fragen sind Abrüstung und Entspannung sowie eine aktive Weiterführung des Ost-West-Dialogs. Diese Auffassung vertraten übereinstimmend der finnische Präsident Mauno Koivisto und Japans Ministerpräsident Yasuhiro Nakasone zum Abschluß von dessen offiziellen Besuch in einem Gespräch über aktuelle internationale Fragen am Montag im Amtssitz des Präsidenten in Helsinki ...

  • Antifaschismus in der BRD unter Zensur

    Italienisches Magazin gekürzt und verspätet ausgeliefert

    Rom (ADN). Die Ausgabe Nummer 50 des italienischen Wochenmagazins „L'Espresso" äst in der BRD um fünf Seiten gekürzt und verspätet ausgeliefert worden. Mit Betroffenheit registrierte die hiesige Presse diesen seit Kriegsende ersten Fall von Zensur für eine italienische Zeitung in der Bundesrepublik. Die zuständigen Stellen in der BRD hatten einen die Verharmlosung des Faschismus in der BRD anprangernden Beitrag aus dem Magazin entfernt, der auch mit Karikaturen über Hitler illustriert war ...

  • Pentagonchef bekräftigt das Festhalten der USA an SDI

    Tests von Antisatellitenwaffen trotz Verbots im Kongreß

    Washington (ADN). Ausbau und Fortführung der Arbeiten für das ' Weltraumrüstungsprogramm SDI hat USA-Verteidigungsminister Weinberger in seinem militärischen Jahresbericht für den Kongreß als unerläßlich bezeichnet. Gleichzeitig bekräftigte er die Weigerung, SDI in Abrüstungsverhandlungen emzubeziehen ...

  • USA-Kriegsmaterial über die BRD nach Südafrika

    Bonn (ADN). Der USA-Rüstungskonzern Litton Industries betreibt über eine in Freiburg (BRD) ansässige Tochtergesellschaft seit Jahren illegale Waffengeschäfte mit dem Rassistenregime in Südafrika. Wie dazu aus Presseberichten der BRD am Montag hervorgeht, lieferte die Freiburger Firma zwischen 1981 und 1983 vier Navigationssysteme, die in Kriegsschiffe eingebaut werden können ...

  • Neue Paritäten für Währungen Westeuropas

    Brüssel (ADN). Die Finanzminister der zwölf EG-Länder beschlossen in der Nacht zum Montag, die Paritäten einiger Währungen zu verändern, die zum „Europäischen Währungssystem" (EWS) gehören. So wurde der Wechselkurs des niederländischen Gulden und der Mark der BRD zu den anderen Währungen um drei Prozent, der des belgischen und des luxemburgischen Franc um zwei Prozent heraufgesetzt ...

  • Intensive Kämpfe im Konflikt Iran-Irak

    Teheran (ADN). Die iranischen Streitkräfte hätten südlich der irakischen Hafenstadt Basra im Rahmen ihrer am Freitag voriger Woche begonnenen Offensive Geländegewinne erzielt und dem Gegner erhebliche Verluste zugefügt, meldete Radio Teheran am Montag. Basra sei mehrmals mit Raketen beschossen worden ...

  • Die Chance von Reykjavik darf nicht vertan werden

    Für den Ausbau politischer Kontakte mit der UdSSR

    Oslo (ADN). Das sowjetischamerikanische Treffen in Reykjavik könnte ein Wendepunkt in der Entwicklung der internationalen Beziehungen werden, erklärte der Außenminister Norwegens, Knut Frydenlund, in einem Interview der norwegischen Nachrichtenagentur NTB. Deshalb sei es notwendig, mit allen Mitteln zur Verwirklichung der dort unterbreiteten Vorschläge beizutragen ...

  • Arbeitslosigkeit trifft mehr als fünf Millionen

    Bonn (ADN). In der BRD sindgegenwärtig mehr als fünf Millionen Menschen direkt oder indirekt von der Massenarbeitslosigkeit betroffen. Das geht aus dem „Jahresarbeitsmarktbericht 1986" der SPD-Bundestagsfraktion hervor, der am Montag in Bonn durch deren stellvertretende Vorsitzende Anke Fuchs und Wolfgang Roth erläutert wurde ...

  • KDVR schlägt Südkorea Gesprächstermin vor

    Phjöngjang (ADN). Die Koreanische Demokratische Volksrepublik hat Südkorea vorgeschlagen, eine erste Runde von Verhandlungen zu militärischen und politischen Fragen am 27. Januar in Panmunjon aufzunehmen. Sie sollten auf der Ebene stellvertretender "Ministerpräsidenten und der Generalstabschefs geführt werden ...

  • In Berlin (West) 1000 Menschen ohne Obdach

    Berlin (West) (ADN). Für mindestens 1000 Obdachlose in Berlin (West) gibt es selbst in diesen strengen Frostnächten keine warme Bleibe. Wie aus Zeitungsberichten vom Montag hervorgeht, sind die wenigen Obdachlosenasyle der Stadt überfüllt. Bereits kurz nach 18 Uhr sind die letzten Schlafplätze vergeben ...

  • Profest gegen Ermordung eines UNIFIL-Soldafen

    New York (ADN). Mit einem scharfen Protest haben UNO-Behörden auf den jüngsten israelischen Überfall auf ein Kontingent der in Südlibanon stationierten UNO-Truppe (UNIFIL) reagiert, bei dem in der Nacht zum Sonntag ein irischer UNIFIL-Soldat getötet wurde. Pressesprecher Francois Giuliani informierte über den Protest, der den „nicht provozierten Beschüß" der UNO- Truppen durch einen israelischen Panzer verurteilt ...

  • Friedensbewegungen in Griechenland erneuern Appell für Teststopp

    Athen (ADN). Die drei großen Friedensbewegungen Griechenlands haben sich in einem gemeinsamen Appell erneut für einen sofortigen Stopp und das Verbot aller Nukleartests eingesetzt. In der Erklärung werden die USA ersucht, auf weitere Kernwaffenversuche zu verzichten, da sie nur zu einer neuen Runde des Wettrüstens führen würden ...

  • UdSSR-Wissenschaftler besuchen Hiroshima

    Tokio (ADN). Zu einem Erfahrungsaustausch über die Behandlung von Strahlenkrankheiten sind am Montag fünf sowjetische Wissenschaftler in Hiroshima eingetroffen. Di»; Ärzte und Radiologen werden Gespräche und Besuche in Krankenhäusern und Instituten für Strahlenforschung der Stadt durchführen. Die Reise der UdSSR-Ärzte erfolgt im Rahmen der von Japan angebotenen Unterstützung bei der Überwindung der Folgen des Reaktorunfalls von Tschernobyl ...

  • Nukleares Wettrüsten sofort einstellen

    Delhi (ADN). Die Menschheit müsse ihr Überleben durch die Beendigung des nuklearen Wettrüstens sichern. Das erklärte der indische Ministerpräsident Rajiv Gandhi am Montag in Delhi zur Eröffnung einer internationalen Konferenz, die dem Gedächtnis Indira Gandhis gewidmet ist. Im Mittelpunkt stehen der Kampi um die Sicherung des Weltfriedens, die Überwindung der Unterentwicklung in vielen Ländern der Erde sowie der Umweltschutz ...

  • GenferC-Waffen-Komifee nahm Arbeit wieder auf

    Genf (ADN). Das Komitee für Chemische Waffen der Genfer Abrüstungskonferenz nahm am Montag seine Arbeit wieder auf. Die Konsultationen zur Ausarbeitung einer Konvention über das Verbot der Entwicklung, Produktion und Lagerung chemischer Waffen, die am 17. Dezember unterbrochen worden waren, dienen der Vorbereitung der Frühjahrssession der Abrüstungskonferenz, die Anfang Februar in Genf eröffnet wird ...

  • Wojciech Jaruzelski führte Gespräch mit dem Premier Italiens

    Rom (ADN). Zu einem offiziellen Besuch Italiens traf der Vorsitzende des Staatsrates der Volksrepublik Polen und Erste Sekretär des ZK der PVAP, Wojciech Jaruzelski, am Montag in Rom ein. Er folgte einer Einladung von Ministerpräsident Bettino Craxi. Jaruzelski führte Gespräche mit Bettino Craxi, Staatspräsident Francesco Cossiga und Außenminister Giulio Andreotti ...

  • Regierungsumbildung in derVRMocambique

    Maputo (ADN). Mocambiques Präsident Joaquim Chissano hat eine Regierungsumbildung vorgenommen. Wie „Radio Mocambique" am Montag mitteilte, wurde der bisherige Gesundheitsminister, Pascoal Mocumbi, zum neuen Außenminister der Volksrepublik ernannt. Das Amt des Ministers für Sicherheit übernahm Mariano Matsinhe, bisher Gouverneur der Provinz Niassa ...

  • Bisher größtes Manöver der USA in Panama

    Panama-Stadt (ADN). Streitkräftekontingente aus den USA und Panama begannen am Montag in der panamaischen Provinz Chiriqui das Manöver „Kindle Liberty 87". Daran nehmen bis zum 25. Februar rund 12 000 Soldaten beider Staaten teil.

Seite 6
  • Schwerer Kampf um Arbeit und Brot in Portugal

    Hunderttausende Werktätige nehmen an Aktionen teil

    Von unserem Lissabonner Korrespondenten Wolfgang Weiß „Wir wollen Arbeit und Brot!", „Weg mit den Lohnrückständen!", „Kurzarbeitsverträge — nein!" Überall im Industriegürtel um Lissabon sieht man diese und ähnliche Losungen der Gewerkschaftszentrale CGTP-Intersindical, die über 80 Prozent aller Arbeiter und Angestellten Portugals vertritt ...

  • Massive Schläge gegen das Duarte-Regime in El Salvador

    Massen fordern politischen Dialog und Endeder Repression

    V<?n unserem Korrespondenten Ulrich Kohls Während in El Salvador eine neue Offensive der patriotischen Kräfte begonnen hat, bezeichnete das Oberkommando der „Nationalen Befreiungsfront <Farabundo Marti" (FMLN) 1986^als das bisher erfolgreichste Jahr im Kampf gegen das Duarteregime. Über „Radio Venceremos" teilte es mit, daß in den zurückliegenden zwölf Monaten 6151 Duarte- Söldner außer Gefecht gesetzt wurden ...

  • Lille erneuert Bekanntschaft mit dem 750jährigen Berlin

    Ausstellungen in 30 Gemeinden Nordfrankreichs geplant

    Von unserem Pariser Korrespondenten Dr. Claus D ü m d e „Berlin — Hauptstadt der DDR" — so heißt eine von drei Ausstellungen über unsere Republik, die seit Montag im Herzen der flandrischen Großstadt Lille, dem Zentrum der französischen Region Nord-Pas-de-Calais, zu sehen sind. Ein halbes Jahr nach den ...

  • Erklärtes Ziel heißt Selbstversorgung

    Verstreut lebende Einzelbauern werden nunmehr Schritt für Schritt in organisierte Dorfgemeinschaften .. zusammengeführt. Ihnen werden Vortejle geboten, die bisher nur den Städtern zugute kamen, wie fließendes Wasser, elektrische Energie, Gesundheits- und Bildungseinrichtungen. Mit der Änderung der ländlichen ...

  • Todesfälle für das schwarze Nashorn

    Afrikanischer Spezies droht Ausrottung durch skrupellose und geschäftstüchtige Wilderer

    Von unserem Korrespondenten Dr. Rudi B a r 1111 z Mit seinem massigen Korper schleppt sich das Nashorn noch ein paar Meter durch den Busch, bevor es tot zusammenbricht. Die Wilderer, aus deren automatischen Gewehren die tödlichen Schüsse abgefeuert wurden, greifen zu riesigen Äxten und trennen mit wuchtigen Schlägen das wertvolle Hörn vom Körper ...

  • DDR und ihre Hauptstadt ein Fundament der Stabilität

    Ausgangsort von Abrüstungsinitiativen und Dialogpolitik

    Warschau (ADN). „Die Deutsche Demokratische Republik mit ihrer Hauptstadt Berlin, ihre innere Entwicklung und die konsequente, der Festigung des Friedens und dem Dialog dienende Außenpolitik sind zu einem Fundament der Stabilität der Nachkriegsordnung, zu einein bedeutenden Teil der europäischen .Friedensordnung geworden ...

  • Vorhaben zum Kuncicer Jubiläum

    U mf assende Modern isieru ng derCSSR-Hüttenproduktion

    35 Jahre alt, wird in diesen Tagen im nordmährischen Kunöice die Neue Hütte Klement Gottwald, die zu den,größten und bedeutendsten Metallurgiekomplexen der CSSR "gehört. Mit einer Produktion Von bisher mehr als 60 Millionen Tonnen Koks, 63,5 Millionen Tonnen Stahl, 54 Millionen Tonnen Walzmaterial habe das Hüttenkombinat einen entscheidenden Beitrag zur industriellen und gesamtwirtschaftlichen Entwicklung des Landes geleistet, wird in der hiesigen Presse aus diesem Anlaß betont ...

  • Uruguay will eine Volksbefragung

    Diktaturverbrechen sollen nicht ungesühnt bleiben

    Nachdem im Dezember die in Uruguay regierende Colorado- Partei sowie zahlreiche Abgeordnete der Nationalpartei ein Gesetz im Parlament durchgebracht hatten, das eine generelle Amnestie für Militärs vorsieht, die während der früheren Militärdiktatur Verbrechen gegen die Menschlichkeit begingen, nehmen die Auseinandersetzungen in der Bevölkerung über dieses Thema nicht ab ...

  • Dokument des ganzen Volkes

    Botschafter Nikaraguas informiert über neue Verfassung

    Berlin (ND). Das Volk Nikaraguas gewährleistet sich selbst mit der am Freitag in Kraft gesetzten neuen Verfassung Rechte, wie es sie in seiner Geschichte niemals zuvor hatte., Das unterstrich Rodrigo Cardenal Martinez, Botschafter Nikaraguas in der DDR, am Montag auf einer Pressekonferenz in Berlin. In der Verfassung seien die Hauptprinzipien der sandinistis'chen Revolution festgeschrieben ...

  • Orientierung auf kollektive Formen

    Die Koordinierung wurde dem nationalen Komitee für Dorfbildung übertragen, das unter der Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK der WPE und stellvertretenden Vorsitzenden des Ministerrates Fikre Selassie Wogderes steht. In 12 der 14 Verwaltungsregionen sind seitdem 9438 Dörfer mit 5,5 Millionen Einwohnern errichtet worden ...

  • Schwerpunkt des Zehnjahresplanes

    Durch die Nutzung aller Reserven soll die Landwirtschaft nun auf einen Entwicklungsstand gebracht werden, der solche Einfuhren überflüssig macht. „Angesichts der wiederholten Versuche sdes Imperialismus, Nahrungsgüter als politische Waffe zu mißbrauchen, ist der Kampf um die Versorgung mit Nahrungsgütern heute dringlicher denn je", hatte Partei- und Staatsoberhaupt Mengistu Haile Mariam vor den Führungsgremien des äthiopischen Bauernverbandes erklärt ...

  • Auf der Karte Äthiopiens fast 10000 neue Orte entstanden

    Bildung von Dörfern ermöglicht steigende Produktivität und soziale Fortschritte

    Von unserem Korrespondenten Bernd Hinkelmann, Addis Abeba ' Fast überall in Äthiopien sind heute neue Dörfer im Entstehen — traditionelle Ründhütten oder aus Lehm und. Holz errichtete Siedlungshäuschen, wie auf dem Reißbrett entworfen. Diese Entwicklung verdeutlicht das Bemühen von Partei und Regierung, ...

  • INTERNATIONAL 3Kcralb^ia»3rribune

    gehe seit 1973 zurück. Dadurch, daß mehr Frauen eine Arbeit aufnahmen, weniger Kinder geboren wurden und man die Eheschließung aufschob, sei dieser Tatbestand zeitweilig aus dem öffentlichen Bewußtsein verdrängt worden. Jetzt aber sei diese Wahl der verschiedenartigen Möglichkeiten erschöpft, resümiert die in Paris erscheinende amerikanische Tageszeitung ...

Seite 7
  • Bei 49 km/h fehlten nur 1,77 m zum Weltrekord

    Eissprinter Uwe-Jens Mey erzielte zwei DDR-Rekorde

    Von Wolfgang Richter Da irrte der Altmeister. Zu Beginn dieses Jahrzehnts hatte Jewgeni Kulikow (UdSSR), über acht Jahre Sprintkönig auf dem Eis, prophezeit: „500-m-Zeiten unter 37 s wird man wohl nur in Medeo laufen können, und auch nur dann, wenn optimale Bedingungen zusammenfallen." Ein Jahr später verbesserte er als erster den Sprintweltrekord auf eine Zeit unter 37 s (36,91) - natürlich auf der superschnellen Bahn in Medeo bei Alma-Ata ...

  • Von Wandlungen in der Kombination

    In der Nordischen Kombination hat sich einiges verschoben: Derzeit gelten die Schweizer als echte Sieganwärter auf den Titel in der Mannschaftskonkurrenz bei den Weltmeisterschaften 1987. Zwar hatte Freddy Glanzmann schon bei den Titelkämpfen 1985 durch einen fünften Platz auf sich aufmerksam gemacht, aber mancher mochte das damals für die einmalige Leistung eines Außenseiters gehalten haben ...

  • Erst drei Siege von Gästen auf der fichtelbergschanze

    Weltspitze in der DDR: 90 Springer aus 16 Ländern

    Die grimmige Kälte macht auch um Oberwiesenthal keinen Bogen. In der höchstgelegenen Stadt der DDR wurden am Montag minus 25 Grad gemessen. Eigentlich sollte auf der Fichtelbergschanze schon für den am Mittwoch stattfindenden „Freie Presse"-Pokalsprunglauf, der mit Weltcupwertung ausgetragen wird, trainiert werden, doch die Karawane der 90 Springer aus 16 Ländern wurde von den Witterungsunbilden aufgehalten ...

  • Torrn • Puttkim • Mmfmr • Smkundmn

    HANDBALL

    Viertelfinal-Hinspiele im Europapokal der Männer — Landesmeister: Vikingur Reykjavik-Wybreze Gdansk 25:25 (12:11), SKA Minsk gegen Roter Stern Belgrad 33:19 (15:5), TuSEM Essen—Dukla Prag 19:15 (8:6). Pokalsieger: Nimes gegen Amicitia Zürich 19:19 (6:10), Slovan Ljubljana—Koprivnice (CSSR) 26:17 (12:7), Györ-Schwabing (BRD) 23:17 (11:10) ...

  • Stöhr in Tokio vorn

    Der Europameister gewann beim 5. Matsutaro-Shoriki-Cup

    Für eine große Überraschung sorgte beim 5. Matsutaro-Shorikl- Cup der Judokas in Tokio Henry Stöhr vom SC Dynamo Hoppegarten. Der zweifache Europameister und WM-Dritte von 1983 gab in der Klasse Alle Kategorien im Finale dem Japaner Naoya Ogawa mit einein ganzen Punkt (Ippon) das Nachsehen. Der 26jährige ...

  • Anke Völker zwei Ringe übereigenemWeltrekord

    Bei Wettkämpfen der Sportschützen in Sokolov (CSSR) mit 138 Teilnehmern aus fünf Ländern blieb im Wettbewerb Luftpistole Weltmeistenin Anke Völker (GST-Klub Suhl) bei ihrem Grand-Prix-Sieg mit 589 Ringen zwei Treffer über ihrem eigenen Weltrekord. Den Großen Preis der Männer-Konkurrenz gewann Vizeweltmeister Uwe Potteck (ASK Frankfurt) mit 684,4 (582) /Ringen vor seinem Klubkameraden und EM-Dritten Gernot Eder (683,4/ 584) ...

  • Leserfrage Ist ein anderer Pilot startberechtigt?

    Holger Kurig, Neurupptn: Hätte bei der Zweierbob-WM am Wochenende In St. Moritz für den sich vor dem dritten Lauf verletzenden Detlef Richter nicht ein anderer DDR-Steuermann einspringen können? Nein, das Reglement verbietet das. Steuermänner dürfen nicht ersetzt werden. Erkrankt oder verletzt sich einer während des Wettkampfes, muß der Bob ausscheiden ...

  • Di* aktu.ll* NDTabmH*\ Um Einzug ins Finalturnier

    Am Mittwoch wird die Hinrunde im Volleyball-Europacup um den Einzug in das Finalturnier der besten vier Mannschaften ausgetragen. Dabei treffen in Heimspielen der SC Dynamo Berlin (Frauen-Meister) auf ZSKA Sofia und der SC Leipzig (Männer-Pokalsieger) auf Bosna Sarajevo. Folgende Verbände stehen bei den Landesmeistern (LM) und Pokalsiegern (PS) in der Vorschlußrunde ...

Seite 8
  • Mit Graviereisen und Prägehammer

    Münzausstellung am Fernsehturm zeigt Zeugnisse der Geld- und Medaillengeschichte

    In Medaillenlkatalogen sind sie kaum zu finden, erst in den letzten Jahren wurden sie wieder entdeckt: die frühen Medaillen der deutschen Arbeiterbewegung. Es sind überaus wertvolle,Zeugnisse unserer Geschichte, metallene Erinnerungszeichen an Karl Marx, August Bebel, Wilhelm Liebknecht, Paul Singer und andere ...

  • , Seehund1 und f Wisent1 halten die Wege frei

    Eisbrecher am Wochenende rund um die Uhr im Einsatz

    Auf 10 bis 20 Zentimeter ist die Eisdecke auf den Berliner Gewässern angewachsen. Das Eis behindert den Transport von Kohle und Baumaterialien auf den Wasserstraßen. Wir sprachen mit Eva Milbrodt, beim Wasserstraßenhauptamt Berlin verantwortlich für den Einsatz der Eisbrecher. Waren die Brecher am Wochenende im Einsati? Rund um die Uhr ...

  • Gemütliches Beisammensein in Köpenicks Ahornallee 46

    850 Wohnungen älterer Bürger werden 1987 renoviert

    Die Köpenicker können zu Recht auf das im vergangenen Jahr im Rahmen der Bürgerinitiative „Mach mit!" Erreichte stolz sein: Werte von über 28 Millionen Mark wurden beispielsweise bei der Wohnraumwerterhaltung geschaffen. Mehr als 290 Räume in Einrichtungen der Volksbildung, des Gesundheitswesens und in Kulturstätten, darunter 16 in den Jugendklubs des Stadtbezirks, wurden renoviert ...

  • Theaterabende in der „Passage"

    Sage und schreibe über 500 Jugend- und Schutklubs gibt es in Berlin, mehr als 1000 Hausklubs, rund 90 Klubs der Werktätigen. Damit sind noch nicht alle Arten der kulturellen Treffpunkte gleich um die Ecke aufgezählt; .Club Passage" im Hans-Lodi-Viertel zum Beispiel rangiert als Wohngebietsklub. Vor rund 20 Jahren gegründet, war er seinerzeit einer der ersten in der Hauptstadt ...

  • Kniffliges Hobby im Pionierpalast

    Junge Architekturmodellbauer suchen noch Mitstreiter

    Vorschläge zur Spielplatzgestaltung, Varianten für Fassaden, moderne Wohnhäuser in der Frankfurter Allee — all das im Kleinformat fertigte die Arbeitsgemeinschaft Architekturmodellbau des Pionierpalastes „Ernst Thälmann". Seit 1983 wirkt dieser Zirkel für Mädchen und Jungen der 8. bis 12. Klasse einmal wöchentlich, sachkundig geleitet von Gerd Höselbarth, Architektürmodellbauer beim Zentralen Aufbaustab im Amt für Jugendfragen ...

  • Haus der Dienste in Berlin-Marzahn eröffnet

    Ein Haus der Dienste öffnete am Montag in Marzahn seine Pforten. Es vereint acht Annahmestellen für insgesamt 60 Leistungsarten. Die Einrichtung, an der Marzahner Promenade 17 nahe Hauptpostamt und S-Bahnhof bietet in zwei Etagen Annahmestellen mit Werkstätten für Uhren, Haushaltgeräte, Rundfunk- und Fernsehen, Lederbekleidung, Schuh-, Sattler-, Täschnerwaren ...

  • Weitere Spritzeisbahnen

    Wie wir vom Magistrat erfuhren, haben zu Wochenbeginn weitere Spritzeisbahnen in den Stadtbezirken ihren Betrieb aufgenommen (KSA = Kleinsportanlage, SP = Sportplatz): Friedrichshain: Volkspark Friedrichshain, Forckenbeckplatz, SP Kurt Ritter. Hellersdorf: Holzplatz in der Tollenser Str. Hohenschönhausen: KSA Arendsweg, KSA Leninallee 245, KSA Altenhofer/Ecke Mittelstr ...

  • S-Bahn pendelt

    Wegen Bauarbeiten pendelt in den Nächten vom 13. bis 19. Januar jeweils in der Zeit von 20 bis 2 Uhr die S-Bahn zwischen Friedrichstraße und Alexanderplatz im Abstand von zehn Minuten ohne Halt im Bahnhof Marx- Engels-Platz. Die Züge von Erkner, Flughafen Berlin-Schönefeld und Königs Wusterhausen verkehren nach Alexanderplatz und zurück und die Züge von Strausberg-Nord7Strausberg, Ahrensfelde und Wartenberg nach Ostbahnhof und zurück ...

  • Die kurze Nachricht

    BUCHPREMIERE. Im Internationalen Buch in der Spandauer Straße signiert am Donnerstag Jan Koplowitz seine neueste Arbeit „Der unglückselige Blaukünstler" in der Zeit vom 16 bis 18 Uhr. FORUM. Zu dem Thema „Der Mord an den Juden. 45 Jahre nach der Wannsee-Konferenz" findet heute ab 18 Uhr ein Forum im Club der Kulturschaffenden „Johannes R ...

  • Gerichtslaube wie Anno 1850

    Weitgehend ihrem Aussehen um die Mitte des 19. Jahrhunderts originalgetreu nachgebildet, zeigt sich nun das äußere Bild der Gerichtslaube im Nikolaiviertel. Um 1300 errichtet, war sie Ort mittelalterlicher Rechtsprechung. Der „Kaak", ein Fabelwesen mit Vogelleib und eselsohrigem Menschengesicht thronte damals als Prangerfigur am rechten Vorderfrontpfeiler ...

Seite
Erich Honecker hieß Yasuhiro Nakasone bei der Ankunft in Berlin herzlich willkommen Erste Unterredung zwischen Erich Honecker und Yasuhiro Nakasone Im Amtssitz des Staatsrates
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen