14. Apr.

Ausgabe vom 23.10.1986

Seite 1
  • Erich Honecker und Hu Yaobang erörterten die internationale Politik beider Parteien

    Zweites Treffen der Generalsekretäre in Peking / Kampf um Frieden stand im Mittelpunkt Übereinstimmung zur Weiterentwicklung der Beziehungen zwischen SED und KP Chinas Von unseren Berichterstattern Werner Micke, Detlef-Diethard Pries und Rolf Schablinski

    Peking. Die Generalsekretäre der Zentralkomitee* der Sozialistischen Einheitspartei Deutschland! und der Kommunistischen Partei Chinas, Erich Honecker und Hu Yaobang, setzten am Mittwoch in Peking ihre am Vortag begonnenen Gespr&che fort. Die mehrstflndice Beratung, in deren Mittelpunkt Fragen der internationalen Politik beider Parteien und Staaten iowie dar ...

  • Solide Grundlagen für weiteren Ausbau der Zusammenarbeit

    Meinungsaustausch mit Ministerpräsident Zhao Ziyang / Wille zu allseitiger Vertiefung der ökonomischen Kooperation bekräftigt

    Peking. Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, führte am Mittwoch in Peking mit dem Mittlied des Ständiren Ausschusses des Politbüros des ZK der KP Chinas und Ministerpräsidenten des Staatsrates der Volksrepublik China, Zhao Ziyang, einen ausführlichen Meinungsaustausch ...

  • Ehrendes Gedenken für ruhmreiche Helden des chinesischen Volkes

    Erich Honecker legte Kranz am Monument auf dem Tiananmen-Platz in Peking nieder

    Peking. Erich Honecker ehrte zu' Beginn seines zweiten Besuchstages in der Volksrepublik China am ■ Mittwochvormittag am Denkmal auf dem Tiananmen- Platz in Peking die Helden des chinesischen Volkes. Er legte einen Kranz nieder, dessen Schleife mit dem Staatsemblem der DDR die Inschrift trägt „Ruhm und Ehre den Helden des chinesischen Volkes" ...

  • Besichtigung des ehemaligen Kaiserpalastes im Herzen Pekings

    Rundgang der Gäste durch die reichhaltige Kunstsammlung in Chinas größtem Museum

    Peking. Am Mittwochnachmittag stattete Erich Honecker dem ehemaligen Kaiserpalast — weltbekannt als „Verbotene Stadt" — einen Besuch ab. Im Herzen Pekings gelegen, ist die einstige Residenz von 24 Kaisern der Mingund der Qing-Dynastien (1368 bis 1911) heute das größte Museum der Volksrepublik China. Mehr als 9000 Räume gibt es auf dem 72 Hektar großen Palastgelände ...

Seite 2
  • Positive, erfolgreiche Entwicklung in der ökonomischen Kooperation

    Günter Mittag und Li Peng berieten Vertiefung der Wirtschaftsbeziehungen DDR—China Freundschaftliches Treffen Günter Siebers mit Zhu Liang Verantwortung für die Erhaltung des Friedens betont

    Peking (ADN). Das Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED Günter Mittag, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, führte am Mittwochvormittag in Peking mit dem Mitglied des Politbüros des ZK der KP Chinas und stellvertretenden Ministerpräsiden'- ten des Staatsrates der' VR China Li Peng Beratungen über die Entwicklung und den Ausbau der wirtschaftlichen und wissenschaftlich-technischen Beziehungen zwischen der DDR und der VR China ...

  • Pekings Antlitz gründlich verändert

    Jüngster Volkskongreß stellte Weichen für weiteren sozialistischen Aufbau der Stadt

    Von unserem Korrespondenten Otto Mann Weiträumige Neubauviertel und jahrhundertealte Paläste und Tempel, moderne Industrieanlagen, verträumte Gassen und verkehrsdurchflutete Magistralen — so präsentiert sich die Hauptstadt der Volksrepublik China in diesen Tagen des Besuches von Erich Honecker. In seiner ...

  • Nun erst recht mit allen Kräften der Vernunft für Verhinderung eines nuklearen Infernos

    Zu den Ergebnissen des Treffens von Reykjavik

    Das Politbüro des ZK der SED, der Staatsrat und der Ministerrat der DDR schätzen das Treffen zwischen Michail Gorbatschow und Ronald Reagan in Reykjavik als bedeutendes politisches Ereignis ein, dem im Kampf gegen das Wettrüsten, für das Verbot und die Beseitigung der Kernwaffen außerordentliches Gewicht zukommt ...

  • Für starken Sozialismus und sicheren Frieden

    Zum Freundschaftsbesuch Erich Honeckers in der KDVR

    Erich Honecker ist bei seinem offiziellen Freundschaftsbesuch in der Koreanischen Demokratischen Volksrepublik von seinem Gastgeber Kim II Sung und vom ganzen Volk mit großer Herzlichkeit aufgenommen worden. Beim überwältigenden Empfang durch mehr als eine halbe Million Bürger Pjöngjangs wie in den offiziellen ...

  • Solide Grundlagen für weiteren Ausbau der Zusammenarbeit

    (Fortsetzung von Seite 1)

    wärtige Angelegenheiten, Gerhard Beil, Minister für Außenhandel, Günter Sieber, Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen des ZK der SED, und Staatssekretär Frank-Joachim Herrmann, Leiter der Kanzlei des Vorsitzenden des Staatsrates, sowie der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in der VR China, Rolf Berthold, der Stellvertreter des Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission Harald Rost und der Stellvertreter des Ministers für Außenhandel Jochen Steyer ...

Seite 3
  • Der Besuch schlägt eine feste Brücke zwischen unseren beiden Völkern

    Ausführliche Berichte der Zeitungen / Nanking erwartet das Staatsoberhaupt der DDR

    Peking (ADN). In großer Aufmachung berichtete am Mittwoch die zentrale chinesische Presse auf den Titelseiten in Wort und Bild über den ersten Tag des offiziellen Freundschaftsbesuches Erich Honeckers in der Volksrepublik China. „Renmin Ribao", das Zentralorgan der KP Chinas, schilderte unter der Überschrift ...

  • Wo die Herrscher des alten China thronten

    Das „Tor der höchsten Harmonie", vor dem Erich Honecker am Mittwoch vom amtierenden Direktor Yu Jian begrüßt wurde, führt zu ednem weiten Hof, an dessen Stirnseite die „Halle der großen Harmonie" emporragt: Auf einer dreistufigen Terrasse, jede Stufe von einer Marmqrbalustrade begrenzt, steht, 35 Meter hoch, der größte in China erhaltene Holzbau ...

  • Labyrinth von Gärten, Gängen und Palästen

    Vergoldete Löwen bewachen das „Tor der himmlischen Reinheit", den Eingang zum nördlich liegenden Inneren Palast, dem sich die Gäste aus der DDR anschließend zuwandten. Jenseits des Tores, vor dem sich die Imperatoren bisweilen einfanden, um die Berichte ihrer Minister zu hören, lagen die Wohn-, Schlaf- und Brautgemächer" der kaiserlichen Familie ...

  • Umsichtige Pflege des kulturellen Erbes

    Im Empfangssalon trug sich Erich Honecker nach Abschluß des Rundganges in das Gästebuch mit den Worten ein: „Mit Freude haben wir die Möglichkeit wahrgenommen, den weltberühmten Kaiserpalast, dieses eindrucksvolle Denkmal der jahrtausendealten chinesischen Geschichte, zu besuchen. Der Palast kündet vom Tleiß und der hohen künstlerischen Meisterschaft des chinesischen Volkes ...

  • Als besonderer Gruß erklang das Lied von der Einheitsfront

    Erlesenes Kulturprogramm im Palast des Nationalen Yolkskongresses

    Ein erlesenes Kulturprogramm boten chinesische Solisten und Ensembles zu Ehren des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, am Mittwochabend zum Ausklang seines zweiten Besuchstages in der VR China. Das Ministerium für Kultur der Volksrepublik hatte in den großen Theatersaal des Palastes des Nationalen Volkskongresses eingeladen ...

  • Weltberühmte Schatzkammer einer jahrtausendealten Geschichte

    Gäste waren tief beeindruckt von den Sammlungen in der ehemals „Verbotenen Stadt"

    Der ehemalige Kaiserpalast in Peking ist heute eine der größten Schatzkammern der Welt Im Schnittpunkt der Diagonalen seines Palastes, dessen Grundfläche ' ein exakt in Süd-Nord-Richtung liegendes Rechteck ist, residierte einst der „Sohn des Himmels" als Herrscher über das „Reich der Mitte". Yongle, der als dritter Ming-Kaiser von 1403 bis 1424 regierte, hatte Peking an Stelle von Nanking zur Metropole seines Imperiums erkoren und in deren Zentrum die „Purpurne verbotene Stadt" errichten lassen ...

  • Traditionelles Freundschaftssymbol

    Der chinesische Maler Dong Shouping widmete Erich Honecker eine Tuschmalerei

    Auf Bitte des Generalsekretärs des ZK der KP Chinas, Hu Yaobang, und des Präsidenten der Volksrepublik China, Li Xiannian, schuf der bekannte chinesische Maler Dbng Shouping am Mittwoch ein Erich Honecker gewidmetes Aquarell. Der 83j ährige Künstler malte mit schwarzer Tusche eine chinesische Kiefer, traditionell ein Symbol der Freundschaft sowie des Wunsches für ein langes Leben ...

Seite 4
  • Schlüsseltechnologien sind Bewährungsfeld für Neuerer

    Werner Walde auf Bestenkonferenz des Bezirkes Cottbus

    Senftenberg (ND-Korr.). Fast 400 CAD/CAM-Arbeitsstationen und 2700 Industrieroboter sind gegenwärtig in den Betrieben des Bezirkes Cottbus eingesetzt. Sie entstanden in gemeinsamer Arbeit von Forschern, Konstrukteuren, Neuerern und Bestarbeitern. Wie auf diesem Weg der Anwendung von Schlüsseltechnologien det Beitrag zur Verwirklichung, "der Beschlüsse des XT ...

  • Kondolenz für Samora Machel in der Botschaft Mocambiques

    Abordnung der Partei- und Staatsführung bekundete Beileid zum Tod des Präsidenten

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des tragischen Ablebens des Präsidenten der Frelimo-Partei und Präsidenten der Volksrepublik Mo- Sambique, Samora Mois6s Machel, kondolierte im Auftrage des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, eine Abordnung der Partei- und Staatsführung der DDR am Mittwochmorgen in der Botschaft der Volksrepublik Mocambique in Berlin ...

  • Weitere Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Maschinenbaus beraten

    Willi Stoph empfing Vertreter des RGW-Komitees anläßlich seiner 5. Tagung

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Mittwoch die Vertreter der Mitgliedsländer des RGW im Komitee für die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Maschinenbaus, die anläßlich der 5. Tagung dieses Komitees in Berlin weilen. Während der Zusammenkunft erläuterte Willi Stoph die auf dem XI ...

  • Delegution uus Berlin in der polnischen Huuptstudt

    Günter Schabowski von Janusz Kubasiewicz empfangen

    Warschau (ND). Zum „Berliner Tag", der am heutigen Donnerstag im Rahmen der „Tage der Kultur der DDR in der Volksrepublik Polen" begangen wird, traf am Mittwoch eine Delegation in Warschau ein. Sie- wird geleitet vom 1. Sekretär der Bezirksleitung Berlin der SED, Günter Schabowski, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK ...

  • Anliegen der Gewerkschuften ist Sicherung des Friedens

    Treffen von Harry Tisch mit Frauenabordnung der CGT <

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des FDGB-Bundesvorstandes, Harry Tisch, empfing am Mittwoch in Berlin die in der DDR weilende Frauendelegation des Allgemeinen Französischen Gewerkschaftsbundes (CGT) unter Leitung von Jacqueline Leonard, Sekretär der CGT, zu einem freundschaftlichen Gespräch. Während des Meinungsaustausches wurden aktuelle Aufgaben der Gewerkschaften in beiden Ländern erörtert ...

  • Über 200 Quo urbeiten im Zeiss-Kombinat

    Konferenz des Bereiches Elektrotechnik/Elektronik

    Jena (ND). Erfolgreich haben in diesem Jahr die Zeiss-Werker den Titel „Kombinat der ausgezeichneten Qualitätsarbeit", den sie 1981 als erstes Kollektiv der DDR erwarben, verteidigt Über 200 Qualitätszirkel sind in den Betrieben tätig, und 12 700 Werktätige - etwa jeder fünfte - konnten bereits als Qualitätsarbeiter geehrt werden ...

  • Unterredung mit Vorsitzenden der Vertragsgerichte

    Alfred Neumann empfing Vertreter aus RGW-Ländern Berlin (ADN). Das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Alfred Neumann, Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, empfing am Mittwoch die Vorsitzenden der Staatlichen Vertragsgerichte der RGW-Länder, die anläßlich ihrer XII. Konferenz in der DDR weilen, zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Besuch in Betrieben des Berliner Kombinats 7. Oktober

    Berlin (ADN). Das Werkzeugmaschinenkombinat „7. Oktober" wickelt nahezu drei Viertel seines Außenhandels mit sozialistischen Staaten ab. Bedeutende Beziehungen unterhält es vor allem zu den RGW-Ländern. Darüber informierte Generaldirektor Dr. Heinz Warzecha am Mittwoch die Teilnehmer der 5. Tagung des RGW-Komitees für die Zusammenarbeit, auf dem Gebiet des Maschinenbaus ...

  • Vertreter des mongolischen Jugendverbundes in der DDR

    Gespräch im Zentralrat / Feste Verbundenheit bekräftigt

    Berlin (ADN). Zur Teilnahme am Treffen der Freundschaft zwischen der Jugend der DDR und der Mongolischen Volksrepublik traf am Mittwochvormittag die Delegation des Mongolischen Revolutionären Jugendverbandes (MRJV) in Berlin ein. Die unter Leitung von Zerendorshijn Narangerel, 1. Sekretär des ZK des MRJV, stehende Abordnung wurde vom 1 ...

  • Abschiedsbesuch des finnischen Botschafters

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, empfing am Mittwoch den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Finnland, Ensio Helaniemi, zum Abschiedsbesuch: Die Gesprächspartner würdigten die positive Entwicklung und das hohe Niveau der bilateralen Beziehungen als wichtigen Beitrag für die Bewahrung des Friedens und die Gesundung der internationalen Lage ...

  • Fernerkundungszentrum an TU Dresden eröffnet

    Dresden (ADN). Ein Zentrum für die Fernerkundung der Erde ist am Mittwoch an der Technischen Universität (TU) Dresden eröffnet worden. Diese erste Einrichtung ihrer Art innerhalb des Hoch- und Fachschulwesens der DDR entstand an der Sektion Geodäsie und Kartographie der TU. Ihr Leiter ist Prof. Dr. Helmut Barthel ...

  • Prof. Friti Cremer herzlich zum Geburtstag gratuliert

    Kurt Hager überbrachte die Grüße des Zentralkomitees

    Berlin (ADN). Die herzlichen Grüße und Glückwünsche des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zum 80. Geburtstag von Prof. Fritz Cremer überbrachte am Mittwoch in der Akademie der Künste Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK. Im Auftrag des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, iErich Honecker, zeichnete« er Fritz Cremer mit dem Orden „Großer Stern der Völkerfreundschaft" aus ...

  • DBD: Zustimmung für Vorschläge der UdSSR

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende der Demokratischen Bauernpartei Deutschlands, Dr. Ernst Mecklenburg, hat die uneingeschränkte Zustimmung der DBD-Mitglieder zu den vom Generalsekretär des ZK der KPdSU, Michail Gorbatschow, in Reykjavik unterbreiteten weitreichenden Abrüstungsvorschlägen erklärt. Auf einer ...

  • Begegnung in der sowjetischen Botschaft

    Berlin (ADN). Über aktuelle Fragen des Wirkens der UdSSR für Frieden und Abrüstung nach dem Treffen zwischen Michail Gorbatschow und Ronald Reagan in Reykjavik informierte vor leitenden Journalisten der DDR und ausländischen Korrespondenten der sowjetische Botschafter Wjatscheslaw ■ Kotschemassow während einer Begegnung am Mittwoch in Berlin ...

  • Meinungsaustausch mit sowjetischem Minister

    BerUn (ADN). Der Minister für Verkehrswesen, Otto Arndt, empfing am Mittwoch in Berlin den Minister für Bau und Betrieb von Straßen der Belorussischen SSR, Wassilij Scharapow, zu einem Meinungsaustausch. Beide Partner informierten sich über die Verwirklichung der Beschlüsse des XI. Parteitages der SED und des XXVII ...

  • Präsident Zyperns dankt für Glückwunsch

    Berlin (ND). Der Präsident der Republik Zypern, Spyros Kyprianou, dankte dem Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, sowie dem Staatsrat der DDR herzlichst für die Glückwunschbotschaft zum Tag der Unabhängigkeit Zyperns. Präsident Kyprianou ...

  • Zypriotischer Frachter wieder freigesetzt

    Rostock (ADN). Der zypriotische Frachter „Capricorn", der sich bei dem jüngsten Orkan aus der Verankerung gerissen hatte und vor Rostock/Warnemünde auf Grund gelaufen war, wurde am Mittwoch wieder freigesetzt. Schlepperkollektiven der Rostokker Bagger-, Bugsier- und Bergungsreederei und des Fischkombinates gelang es, das 11 085 BRT große Schiff wieder vom Grund freizuziehen und zur Reede zurückzubringen ...

  • Unfall auf der Autobahn

    Berlin (ADN). Ein LKW mit Hänger aus der BRD kam auf der Autobahn Berliner Ring—Hirschberg in der Nähe der Abfahrt Dittersdorf, Kreis Schleiz, in der Nacht zum Mittwoch aus noch nicht bekannter Ursache ins Schleudern, geriet auf den Mittelstreifen und stürzte um. Der Fahrer eines nachfolgenden LKW aus Berlin (West) bremste scharf, wobei dessen Anhänger ebenfalls umkippte ...

  • Stadtverordnete aus Jena in Erlangen eingetroffen

    Bonn (ADN). Eine Delegation der Stadtverordnetenversammlung von Jena ist am Mittwoch zu einem mehrtägigen Besuch im bayerischen Erlangen eingetroffen. Die Abordnung wurde im Rathaus der Stadt von Oberbürgermeister Dr. Dietmar Hahlweg willkommen geheißen. Der Besuch dient der Vorbereitung eines Partnerschaftsvertrages ...

Seite 5
  • Initiative für atomwaffenfreien Korridor findet international starke Aufmerksamkeit

    Nachrichtenagentur TASS: Beitrag zur Festigung von Sicherheit und Vertrauen zwischen den europäischen Staaten

    Berlin (ADN). Die von der SED und der SPD ausgearbeiteten Grundsätze für einen atomwaffenfreien Korridor in Mitteleuropa haben eine starke internationale Beachtung gefunden. Nachrichtenagenturen, Zeitungen, Rundfunk- und Fernsehstationen berichteten über wesentliche Kerngedanken der von Hermann Axen und Egon Bahr auf einer internationalen Pressekonferenz in Bonn unterbreiteten gemeinsamen Initiative ...

  • SDI wurde zum Haupthindernis auf Weg zu einer Welt ohne Kernwaffen

    SDI wurde zum Haupthindernis auf dem Wege zu einer ■kernwaffenfreien Welt. Die Hauptgefahr von SDI sehen wir darin, das Wettrüsten in eine neue Sphäre zu tragen, im Streben der USA, mit Offensivwaffen in den Kosmos zu gelangen und so militärische Überlegenheit zu erreichen. Jeder Mensch mit gesundem ...

  • Weitere Beileidsbekundung zum Tod von Samora Machel

    Kampf des mocambiquischen Staatsmannes gewürdigt

    Menglstu Halle Mariam, Generalsekretär des ZK der Arbeiterpartei Äthiopiens und Vorsitzender des Provisorischen Militärischen Verwaltungsrates, würdigte in einem am Mittwoch veröffentlichten Kondolenzschreiben Samora Machel als wahren Afrikaner, der einen unermüdlichen antiimperialistischen antikolonialen Kampf führte ...

  • Schwedens Premierminister gegen Mißbrauch des Alls

    Auf Abrüstungsvorschläge der sechs Staaten verwiesen

    Von unserem Korrespondenten Jochen P r • u BI e r Stockholm. Schwedens Ministerpräsident, Ingyar Carlsson, sprach sich am Mittwoch in der politischen Debatte des Reichstages gegen jeden Mißbrauch des Weltraums für militärische Zwecke aus. Der Premier verwies auf die letzte Tagung der Teilnehmer der 6-Staaten-Initiative und betonte: „Als wir uns in Mexiko trafen, da sagten wir noch einmal, daß ein Rüstungswettlauf im Welt-, räum verhindert werden muß ...

  • Michail Gorbatschow zur Situation nach Reykjavik

    Generalsekretär des ZK der KPdSU sprach im UdSSR-Fernsehen

    Moskau (ADN). Das Treffen der höchsten Repräsentanten der UdSSR und der USA in Reykjavik, hat vielleicht zum erstenmal seit vielen Jahren die Suche nach Wegen zur atomaren Abrüstung weit vorangebracht Das erklärte der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Michail Gorbatschow, am Mittwoch in einer Ansprache im sowjetischen Fernsehen, in der er die ' Situation nach Reykjavik bewertete ...

  • DDR-Sprecher bekräftigt in UNO Solidarität mit Afrika

    Vollversammlung debattiert über Hilfe für Kontinent

    New York (ADN). Die kritische ökonomische Lage Afrikas ist eine Herausforderung für die gesamte internationale Gemeinschaft Dies stellte der Ständige Vertreter der DDR bei der UNO, Harry Ott, Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten, am Mittwoch in der Debatte der 41. Vollversammlung über Hilfsmaßnahmen für Afrika fest Er bekräftigte zugleich die aktive Solidarität der DDR für afrikanische Staaten ...

  • USA-Politiker: SDI-Programm blockiert Rüstungskontrolle

    Realistisches Herangehen an künftige Gespräche verlangt

    Washington (ADN). Das von der USA-Regierung verfolgte Weltraumrüstungsprogramm SDI ist nach Ansicht des ehemaligen stellvertretenden USA-Außenministers George Ball „nicht nur eine Phantasie, es ist ein Betrug". In einem vom Nachrichtenmagazin „Time" (USA) veröffentlichten Beitrag erklärte der Politiker, wenn der Präsident auf SDI beharre, „gibt es keine Möglichkeit für Erfolg in der Rüstungskontrolle" ...

  • Vorschlag SED—SPD zeugt von Verantwortung für Frieden

    Möglichkeit konkreter Abrüstungsmaßnahmen aufgezeigt

    Düsseldorf (ADN). Als bedeutsame abrüstungspolitische Initiative hat die DKP die gemeinsamen „Grundsätze" von SPD und SED über einen atomwaffenfreien Korridor in Mitteleuropa begrüßt Das Mitglied des Präsidiums des Parteivorstandes der DKP Hermann Gautier erklärte, die Initiative sei ein wichtiger Beitrag im Bemühen der europäischen Völker, Europa in einen Kontinent des Friedens und der Entspannung zu verwandeln ...

  • Eine Balance der Interessen und Kompromisse

    Auf Fragen der konventionellen Rüstungen eingehend, die die USA-Administration als Vorbedingung für eine nukleare Abrüstung stellt, erinnerte der Generalsekretär an'die in Budapest formulierten Vorschläge der Länder des Warschauer Vertrages, auf die die NATO-Staaten bisher noch nicht geantwortet haben ...

  • Vereinbarung im Sinn der Entspannung

    Kopenhagen (ADN). Die Vereinbarung zwischen SED und SPD über einen atomwaffenfreien Korridor in Mitteleuropa, unterstreiche* die Tatsache, daß der Ost-West-Dialog über Entspannung und Abrüstung zu konkreten Resultaten führen kann. Diese Einschätzung trifft der Sprecher der dänischen Sozialdemokratischen Partei im Folketing, Lasse Budtz, in der Zeitung „Aktuelt" ...

  • Die Vorschläge der Sowjetunion bilden ein einheitliches Paket

    Michail Gorbatschow erinnerte an die sowjetischen Vorschläge in Reykjavik, die ein einheitliches Paket bilden. Sie beinhalten zum ersten eine fünfzigprozentige Reduzierung ausnahmslos aller strategischen Waffen, zweitens die vollständige Beseitigung der sowjetischen und amerikanischen Mittelstreckenraketen Fn Europa und die unverzügliche Aufnahme von Verhandlungen über die Raketen dieses Typs in Asien sowie auch über Raketen mit einer Reichweite von weniger als 1000 Kilometern ...

  • PYAP-Politbürozum DDR-Besuch Messners

    Warschau (ADN). Als ein wichtiges Ereignis in den bilateralen Beziehungen hat das Politbüro des ZK der PVAP den offiziellen Freundschaftsbesuch des Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Polen, Zbigniew Messner, in der DDR gewertet. In einem am Mittwoch veröffentlichten Kommunique heißt es, der Besuch habe große Bedeutung für die Freundschaft und allseitige Zusammenarbeit mit der DDR, den sozialistischen ...

  • Spion gegen Sowjetunion zum Tode verurteilt

    Moskau (ADN). Das Militärkollegium des Obersten Gerichtshofes der UdSSR hat den Agenten des Geheimdienstes der USA Adolf Tolkatschow des Vaterlandsverrats für schuldig befunden, meldete TASS. Angesichts der Schwere des von Tolkatschow begangenen Verbrechens sei er zum Tode verurteilt und das Urteil vollstreckt worden ...

  • Mosaik

    Zukunft des Mittelmeers beraten

    Madrid. Die Zukunft des Mittelmeeres sowie der Schutz seiner Pflanzen- und Tierwelt sind Gegenstand eines Kongresses im spanischen Palma de Mallorca. Daran nehmen 600 Forscher aus 16 Ländern teil. Fünflinge in München geboren München. In einer Münchener Klinik sind ' durch Kaiserschnitt Fünflinge zur Welt gekommen ...

  • Tagung des ZK der RKP

    Bukarest (ADN). Eine Tagung des ZK der Rumänischen Kommunistischen Partei fand unter Leitung von Nicolae Ceausescu, Generalsekretär der RKP, am Mittwoch in Bukarest statt. Das Plenum erörterte und billigte den Bericht des Ministerrates über die Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes in den ersten neun Monaten des Jahres ...

  • Vorschläge ziehen wir nicht zurück

    Abschließend: ^aagtei Michaih Gorbatschow, wenn1 SDI der nuklearen ,!, Abrüstung, vorgezogen ' wird, dann sei nur- eine Schluß- ; folgerung möglich: Mit Hilfe dieses Rüstungsprogramms versucht man das Axiom der internationalen Beziehungen unserer Epoche aufzuheben, das die Führer der UdSSR und der USA im vergangenen Jahr unterschrieben haben, und das besagt, daß ein Kernwaffenkrieg nicht entfesselt werden darf und daßi es in ihm keine Sieger geben kann ...

  • KPdSU-Generalsekretär traf in Moskau mit Kim II Sung zusammen

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Michail Gorbatschow, traf am Mittwoch in Moskau mit dem Generalsekretär des ZK der Partei der Arbeit Koreas, Kim II Sung, zusammen, meldete TASS. An der Begegnung nahm Nikolai Ryshkow, Mitglied des Politbüros und Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, teil ...

  • DDR-Auszeichnung für polnischen Politiker

    Warschau (ADN). Dem stellvertretenden Vorsitzenden des Staatsrates der VR Polen Kazimierz Barcikowski, Mitglied des Politbüros des ZK der PVAP, wurde am Mittwoch in Warschau der Orden „Stern der Völkerfreundschaft" in Gold überreicht. Die hohe Auszeichnung war dem polnischen Politiker vom Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, in Würdigung außerordentlicher Verdienste um die Festigung der Freundschaft und Zusammenarbeit der Völker und um die Erhaltung des Friedens verliehen worden ...

  • Interbrigadisten ehrten gefallene Kameraden

    Barcelona (ADN). Hunderte Interbrigadisten, darunter aus der DDR, trafen sich am Mittwoch in Gandesa, in den Bergen am Ebro, um ihre Kameraden zu ehren. 1938 hatte in diesem Gebiet eine der heftigsten Schlachten des Spanienkrieges stattgefunden. In den Schützengräben Spaniens sei eine große Einheitsfront zur Verteidigung der Freiheit und des Friedens entstanden, sagte Kurt Goldstein, Sekretär der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) ...

  • Tagung DDR-Japan über Elektronenstrahlen

    Tokio (ADN). Leitende Experten des Forschungsinstitutes Manfred von Ardenne und des Kombinates LEW Hennigsdorf führten gemeinsam mit Fachleuten des japanischen Unternehmens Fuji Industries in Kobe ein zweitägiges Seminar auf dem Gebiet der Elektronenstrahltechnologie durch. Das Seminar diente dem Ziel, die wissenschaftlich-technische und ökonomische Zusammenarbeit entsprechend den Festlegungen der 15 ...

  • SED-Delegation führte Gespräche in der UdSSR

    Moskau (ADN). Eine SED-Delegation unter Leitung von Gerd Schulz, Mitglied des ZK der SED und Leiter der Abteilung Jugend des ZK, beendete am Mittwoch einen mehrtägigen Aufenthalt in der Sowjetunion. Während des Besuchs machte sie sich mit den Erfahrungen bei der Führung des Leninschen Komsomol durch die KPdSU bekannt Zum Abschluß ihres Aufenthaltes wurde die Delegation vom Sekretär des ZK der KPdSU Georgi Rasumowski empfangen ...

  • Marschall Ye Jianying verstorben

    Peking (ADN). Marschall Ye Jianying, ein bewährter kommunistischer Kämpfer, großer proletarischer Revolutionär, Militärstratege und Mitbegründer der chinesischen Volksbefreiungsarmee, ist am Mittwochmorgen im Alter von 90 Jahren verstorben, meldete Hsinhua. Ye Jianying war langjähriges Mitglied des Ständigen Ausschusses des Politbüros des ZK der KP Chinas und bekleidete hohe Staatsfunktionen ...

  • IG Metall der BRD wählte neuen Vorsitzenden

    Hamburg (ADN). Zum neuen Vorsitzenden der IG Metall in der BRD ist am Mittwoch auf dem 15. Kongreß der Gewerkschaft in Hamburg der bisherige 2. Vorsitzende Franz Steinkühler gewählt worden. Sein Vorgänger in dieser Funktion, Hans Mayr, hatte .aus .Altersgründen nicht mehr für dieses. Amt kandidiert.

  • Was sonst noch passierte

    Solongo, zu deutsch Regenbogen, und Enchzezeg (friedliche Blume) sind nach Auskunft des Standesamtes im Hochzeitspalast von Ulan-Bator die in diesem Jahr am häufigsten gewählten mongolischen Mädchennamen. Bei den neugeborenen Stammhaltern ist Munchshargal (ewiges Glück) der Renner.

Seite 6
  • 55 Diplomaten der UdSSR sollen die USA verlassen

    Sowjetischer Sprecher: Antwortmaßnahmen beschlossen

    Washington (ADN). Einer offiziellen Mitteilung des Außenministeriums der USA zufolge muß das Personal der Botschaft der .UdSSR in Washington und des Generalkonsulats der UdSSR in San Francisco um 50 Personen reduziert werden. Das Außenministerium legte eine Liste der Diplomaten vor, die die USA bis 1 ...

  • Galerie-Reise in Alicia Leals kunterbuntes Wunderland

    Begegnung mit der Kunst einer kubanischen Malerin

    Von Ingeborg Zschocke Drei gute Gründe hätt' ich, gleich noch mal ins Kulturhaus im Berliner Thälmann-Park zu gehen. Der erste: Das historische Haus im neuen Kleid hat eine schöne Galerie, die nunmehr viele gute Ausstellungen verspricht. Der zweite: Vor Alicia Leals Bildern beginnt eine Traumfahrt in eine fremde, exotische Welt ...

  • Leicht angestaubte Komödie — doch mit immergrünen Pointen

    Michael Knof inszenierte Oscar-Wilde-Komödie

    Von Peter Hoff 1895 schrieb Oscar Wilde „Ein idealer Gatte", ein Stück, das mehr durch die geistreichen Einfälle seiner Figuren als durch eine besonders aufregende Handlungsführung besticht. Das Spiel um gestohlene Briefe und Broschen lockt heute sicherlich keinen Hund mehr hinter dem englischen Kamin hervor, wenn es nicht geschmackvolles „Rollenfutter" für gewandte Schauspieler böte ...

  • Klassische Tradition im Dienste neuer Ideen

    Zuvor aber kam der Jubilar selbst musikalisch zu Wort. Es erklangen die sinfonische Dichtung „Orpheus" und das -2. Klavierkonzert Franz Liszts, entstanden in Weimar, wo der Komponist als Opernkapellmeister rund zehn Jahre lang wirkte. Dort hat er als Pädagoge, als Schriftsteller und Musikorganisator, als Propagandist zukunftsträchtiger neuer Werke — zum Beispiel von Richard Wagner und Hector Berlioz — dem musikalischen Europa wesentliche Impulse gegeben ...

  • Nachträgliche Rechtfertigung für faschistische Verbrecher

    In der DDR wurden überführte Nazirichter abgeurteilt

    Berlin (ADN). Die Einstellung der Ermittlungen gegen Richter und Staatsanwälte des faschistischen „Volksgerichtshofes" durch die Staatsanwaltschaft in Berlin (West) erfülle alle Antifaschisten mit tiefer Betroffenheit. Das erklärte am Mittwoch in Berlin der Staatsanwalt beim Generalstaatsanwalt der DDR Günther Wieland ...

  • Per Telefon und Kamera

    Jubiläum einer beliebten Fernseh-Porträtreihe

    Seit 17 Jahren vermittelt Sportreporter Heinz Florian Oertel für Millionen Fernsehzuschauer „Porträts per Telefon" von hervorragenden Persönlichkeiten unseres Landes. Unmöglich, die nunmehr 200 Studiogäste zu nennen, die hier Interessantes aus ihrer Arbeit, ihrem Leben erzählten. Die Liste reicht vom Wissenschaftler über den Künstler und Sportler bis hin zum Meister aus einem volkseigenen Betrieb ...

  • „Ich kam in diese Welt hinein..."

    Wilhelm-Busch-Abend am Maxim Gorki Theater

    VonK.J.Wendlandt Die fromme Helene, Plisch und Plum sowie weitere Helden der berühmten Text- und Bildgeschichten von Wilhelm Busch (1832 bis 1908) hatte Ausstatter Henning Schaller mit kühnem Schwung auf die Dekorationen gemalt Auf diese Weise eingestimmt, genoß das Publikum in der Studiobühne des Maxim Gorki Theaters das Nonstopprogramm „Ich kam in diese Welt hinein ...

  • Verfolgung von Blutrichtern wird nun offiziell eingestellt

    Ermittlungsakten gegen »Volksgerichtshof" geschlossen

    Berlin (West) (ADN). Den Blutrichtern des berüchtigten „Volksgerichtshofes", die Tausende Antifaschisten aufs Schafott gebracht hatten, ist jetzt für die BRD und Berlin (West) offiziell die Einstellung jeglicher Strafverfolgung zugesichert worden. Ohne daß bisher auch nur ein einziger Strafe verbüßen mußte, sind die Ermittlungsakten von der 2uständigen Staatsanwaltschaft in Berlin (West) endgültig geschlossen worden ...

  • Kooperation von Verlagen sozialistischer Länder

    Berlin (ADN). Mit der Annahme eines Abschlußdokuments ging am Mittwoch in Berlin eine dreitägige Beratung von Vertretern leitender Organe des Verlagswesens aus 15 Ländern zu Ende. In der von Afghanistan, Äthiopien, Bulgarien, der DDR, Kampuchea, Kuba, Laos, der MVR, der KDVR, Nikaragua, Polen, der Tschechoslowakei, ...

  • Gestalterkollektiv mit Kunstpreis des FDGB geehrt

    Berlin (ADN). Mit dem Kunstpreis des FDGB wurde am Mittwoch in Berlin das Gestalterkollektiv des Festprogramms zum XI. ' Weltgewerkschaftskongreß ausgezeichnet. Die politische Revue, in der Reichtum und Schönheit des Lebens Ausdruck verliehen und die große Verantwortung der Gewerkschaften der ganzen Welt eindrucksvoll vorgeführt wurde, war von den mehr als 1000 Delegierten aus ,145 Ländern begeistert aufgenommen worden ...

  • Herder-Museum, m Morag wurde neugestaltet

    Warschau (ADN). Anläßlich der Tage der DDR-Kultur in der VR Polen empfing das neueingerichtete Herder-Museum in Morag (Wojewodschaft Olsztyn) seine ersten Besucher. Es war bereits 1977 in der Geburtsstadt Johann Gottfried Herders im Rathaus eröffnet worden. Jetzt erhielt es ein eigenes Domizil. Die ebenfalls ...

  • Europaparlament stuft die UNITA-Banden als Terrororganisation ein

    Strasbourg (ADN). Das Europaparlament in Strasbourg hat am Mittwoch die von Südafrika ausgehaltenen UNITA-Banden als terroristische Organisation eingestuft Die Versammlung verurteilte die Unterstützung der UNITA durch die USA und Südafrika und lehnte jegliche Beziehung zwischen der EG und der Organisation ab ...

  • Nichtpaktgebundene klagen Aggressionskurs gegen Nikaragua an

    New York (ADN). Zahlreiche nichtpaktgebundene Staaten haben am Mittwoch vor dem UNO- Sicherheitsrat die Aggressionspolitik gegen Nikaragua und die Weigerung der USA verurteilt, das Urteil des Internationalen Gerichtshofes in. Den Haag vom Juni 1986 anzuerkennen und zu verwirklichen. Indiens Vertreter C ...

  • Franz-Liszt-Ehrung mit einem glanzvollen Sinfoniekonzert

    ' Rolf Reuter dirigierte Orchester der Komischen Oper im Schauspielhaus Von Hansjürgen Schaefer

    Bela Bartök war es, der große ungarische Komponist unseres Jahrhunderts, der sich zu seinem 70 Jahre älteren Landsmann Franz Liszt bekannte als einem der großen Neuerer des 19. Jahrhunderts, dessen Tonsprache und Denken auf einzigartige Weise das Zukünftige im Gegenwärtigen aufzuspüren vermochte. So war es naheliegend, im festlichen Konzert zum 175 ...

  • Anspruchsvolle Aufgaben mit Engagement gelöst

    Es war auch interpretatorisch der imponierende Höhepunkt des Abends. Das Orchester der Komischen Oper spielte unter Leitung seines Chefdirigenten Rolf Reuter. Mit Bartöks Orchesterkonzert führte er sein Berliner Orchester zu einer ebenso ausdrucksintensiven, dramatisch gespannten wie hochvirtuosen Interpretation ...

  • DDR-Kinderfilm erhielt in Essen ersten Preis

    Bonn (ADN). Mit dem ersten Preis des 4. Essener Kinderfilmfestivals, dem „Blauen Elefanten", ist Helmut Dziuba für seinen Kinderfilm „Jan auf der Zille" ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung wurde dem DDR-Regisseur am Mittwoch bei einem feierlichen Akt im Kino „Broadway" durch den Essener Bürgermeister Friedrich Kinnigkeit überreicht ...

Seite 7
  • Moiinn

    Mit der Bronzemedaille ist der 35jährige Olaf Dohierzin (Lok Mitte Leipzig) von der 6. Einzel- Weltmeisterschaft im Blindenschach zurückgekehrt, die mit 24 Teilnehmern aus 22 Ländern in Moskau stattfand. Großmeister Lothar Vogt und der Internationale Meister Uwe Bönsch stellen sich am Sonntag (14.00 Uhr) im Sport- und Erholungszentrum in Berlin den Schachinteressenten zum Simultanwettkampf an 40 Brettern ...

  • Rohdes Treffer läßt noch alle Hoffnungen

    Die Dänen erwiesen sich als äußerst starke Mannschaft

    Von unserem Berichterstatter Eckhard G a 11 e y Kopenhagen: Nörrevang; Olsen; östergaard (58. Widell), Hansen, Madsen; Lisdorf, J. Jensen, H. Jensen (77. R. Nielsen), Steffensen; Villort, C. Nielsen. BFC: Rudwaleit; Rohde; Ksienzyk, B. Schulz, Fügner (73. Reich); M. Sdiulz (70. Trieloff), Ernst, Backs, Thom; Doll, Pastor ...

  • Pas Rapid-Feuer auf Sparflamme gehalten

    Lindner war Lok-Torschütze / Beherzte Partie der Gäste

    Von unserem Berichterstatter Max Schlosser Wien: Feurer; H. Weber; Lainer, Kienast, Pecl; Brudc, Hristic, Weinhof er; Krancjar (63. Heraf), Halilovic, Niederbacher (75. Stadler). Leipzig: Müller; Zötzsche; Lindner, Edmond; BredoW, Altmann, Scholz, Liebers; Ledtzke (80. Marschall), Richter, Kühn (57. Schone) ...

  • Nach der Halbzeit war der Kampfgeist Trumpf

    Trotz des schnellen Rückstandes kühlen Kopf bewahrt

    Von unserem Mitarbeiter Dieter BuchspieB Göteborg: Wernersson; M. Carlsson (78. Mordt); Hysen, P. Larsson, Fredriksson; Johansson, Tord Holmgren, J. Carlsson, Tommy Holmgren; Eckström, Rantanen. Brandenburg: Zimmer; Ringk; Märzke, Pahlke, Kräuter, Demuth; Kubowitz (55. Lange), Gumtz, Pfahl; Voß, Jeske (81 ...

  • Torsten Wagner gewann die WM-Silbermedaille

    Bronze für Andreas Schröder / Sechs Titel an die UdSSR

    Von unserem Berichterstatter Jürgen Holz Mit dem Leipziger Halbschwergewichtler Torsten Wagner stand nach vier Jahren wieder einmal ein DDR-Freistilringer in einem WM-rFinale. Der 22jährige Leipziger, der in den Vorrunden mit seinen vier Schultersiegen in fünf Kämpfen für soviel Furore gesorgt hatte, war dennoch nur als Außenseiter in den Endkampf gegangen, wo er auf den 21jährigen Tascfikenter Macharbek Chadarzew traf, der vor zwei Jahren Junioreneuropameister geworden war ...

  • Weitere Cup-Ergebnisse

    Landesmeister

    TJ Vitkovice-FC Porto 1:0 (1:0) Celtic Glasgow-Kiew • 1:1 (0:1) Trondheim—Belgrad 0:3 (0:1) München-Austria Wien 2:0 (1:0) Anderlecht-St. Bukarest 3:0(0:0) Real Madrid-Juv. Turin 1:0 (1:0) Istanbul-Nikosia ausgef. Pokalsieger Nentori Tirana-Malmö FF 0:3 (0:0) Torpedo Moskau-Stuttgart 2:0 (1:0) GKS Katowice-FC Sion 2:2 (2:0) Witoscha Sofia-Mostar 2:0 (0:0) Ajax Amsterdam-^Piräus 4:0 (2:0) Saragossa—FC Wrexham 0:0 UEFA-Pokal Sport ...

  • Tofo-Spielansefzungen

    mit-dem Tip der ND-Sportredaktion

    ...

Seite 8
  • Debattier-Cate wie einst bei Stehely

    Berliner Tage der Volkskunst vom 1. bis 3. Mai 1987

    Unter dem Motto „Wer dieses Leben liebgewann" werden am Abend des 1. Mai kommenden "Jahres rund 4000 Berliner und ihre Gäste zu einem Maisingen im Palast der Republik erwartet. Das ist zugleich der Auftakt der Berliner Tage der Volkskunst, die vom 1. bis 3. Mai 1987 stattfinden. Dieses „Volksfest unterm Dach", wie es Dr ...

  • 1,8Millionen auf Spree und Dahme

    Seenrundfahrt auch im Herbst / Charterschiffe der Weißen Flotte bis 14. Dezember

    Mit der traditionsreichen Flottenabschlußparade am vergangenen Sonntag ging die offizielle Saison der Weißen Flotte in diesem Jahr zu Ende; Grund genug, Bilanz zu ziehen und vorauszublicken. Betriebsdirektor Paul Ettl resümiert: „Wir waren seit dem .Start in den Frühling', am 27. April, mit 31 Fahrgastschiffen auf Berliner Gewässern unterwegs, über 1,8 Millionen Gäste erfreuten sich an den schönen Landschaften beiderseits der Wasserstraßen ...

  • Vortragszyklus

    Die erste Veranstaltung im Vortragszyklus 1986/87 für leitende Kader der Berliner Parteiorganisation findet am Donnerst»«, 23. Oktober 1986, 16.30 Uhr in der Parteihochschule „Karl Marx" (Großer Hörsaal), Straße am Köllnischen Park, statt. Thema: „Die SED - die Partei der Arbeiterklasse und des ganzen Volkes ...

  • Int Juli historischer Umzug durchs Zentrum

    Volksvertreter berieten Aufgaben zum Berlin-Jubiläum Von Dr. Karl-Heinz Audersch

    Wie die Abgeordneten unterstrichen, entwickeln immer mehr Bürger von Mitte die Bereitschaft, mit eigenen Leistungen dazu beizutragen, daß die vielen zu erwartenden Jubiläumsgäste in einem sauberen, schönen und gastfreundlichen Stadtbezirk empfangen werden können. Dem Aufruf des Bezirksausschusses der Nationalen Front und des Magistrats folgend, beteiligen sich bisher 188 Hausgemeinschaften aus dem Stadtzentrum am Wettbewerb um die „Goldene Hausnummer" ...

  • \, Foren und Vorträge in Zentren der Berufsberatung mc 14 000 Schüler bewerben sich für das neue Ausbildungsjahr

    In diesem Jahr bewerben sich 14 000 Berliner Mädchen und Jungen der 10. Klassen in 680 Kombinaten, Betrieben und etwa 1000 privaten Handwerksbetrieben um Lehrstellen. 170 Facharbeiterberufe stehen ihnen zur Auswahl. In den vergangenen zehn Jahren wurden in unserer Stadt 165 000 Facharbeiter ausgebildet, dies teilte am gestrigen Mittwoch Dr ...

  • Wendisches Viertel in Cottbus fertiggestellt

    Cottbus (ND). Mit der Übergabe der Wohnungen in der Klosterstraße 19 an den VEB Gebäudewirtschaft wurde jetzt der Wohnungsbau im „Wendischen Viertel" von Cottbus abgeschlossen. Für dieses innerstädtische Neubaugebiet links und rechts der Wendenstraße war Mitte Juli 1984 der Grundstein gelegt worden. Seitdem konnten 456 Familien und alleinstehende Bürger in Zwei-, Drei- und Vierraumwohnungen einziehen ...

  • Applaus für Don Quichote

    Es schien, als hätte der leise Wunsch, sich in der Spiegelreihe eines Ballettsaals zu drehen, dieser Jage so viel schöne Weiblichkeit in 'die Komische Oper geführt. Dann, an Ort und Stelle, ganz nah der Probebühne, blieb es bei einem Blick ins Spiegelglas. Man stand eng beieinander, über 100 junge Leute ...

  • 18jährige Kuh brachte schon 19 Kälber zur Welt

    Jessen (ADN). Die beste Dauerleistungskuh des Bezirkes Cottbus „Bojarin" in der LPG Seyda hat bei der 17. Abkalbung zum zweitenmal Zwillinge zur Welt gebracht. Die beiden Nachkommen, ein männliches und ein weibliches Kalb, sind bei bester Gesundheit. „Bojarin", die im November 18 Jahre alt wird, hat nunmehr 19 Kälber geboren und mehr ...

  • Ehre ihrem Andenken |

    Im Alter von 68 Jahren starb unser Genosse Horst Tautor aus der WPO 201/204. Wir verlieren mit ihm einen klassenbewußten und treu zur Partei stehenden Genossen, der seine ganze Kraft für die Ziele der Partei einsetzte. Für seine Verdienste wurde er mehrfach mit Staat-' liehen und gesellschaftlichen Auszeichnungen geehrt, Trauerfeier: 23 ...

  • Originelle Gaststätte zur Buchdruckerkunst

    Leipzig (ND). Eine historische Gaststätte zur Buchdruckerkunst öffnete in Leipzig ihre Pforten. Im traditionsreichen „Prager's Biertunnel" am Johannisplatz, inmitten des alten Buchhändlerviertels von Leipzig, richteten Handwerker, Mitarbeiter der Sektion Polygraphie der Technischen Hochschule und von polygraphischen Betrieben eine originelle Restauration ein ...

  • Wasserwirf schaff nufif moderne Technologien

    Mit der Inbetriebnahme der ersten Ausbaustufe der Kläranlage Nord in Schönerlinde im April dieses Jahres wurde eine wesentliche Voraussetzung für die Ablösung der nördlichen Rieselfelder sowie die land- und forstwirtschaftliche Umgestaltung von rund 2500 Hektar möglich. Seit die dritte Reinigungsstufe arbeitet, konnte auch eine Senkung von Phosphatanteilen in dem die Kläranlage verlassenden Wasser erreicht werden ...

Seite
Erich Honecker und Hu Yaobang erörterten die internationale Politik beider Parteien Solide Grundlagen für weiteren Ausbau der Zusammenarbeit Ehrendes Gedenken für ruhmreiche Helden des chinesischen Volkes Besichtigung des ehemaligen Kaiserpalastes im Herzen Pekings
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen