22. Nov.

Ausgabe vom 12.04.1986

Seite 1
  • UdSSR tritt weiter beharrlich für Stopp der Kerntests ein

    Neuer Atomversuch der USA Im Widerspruch zu Interessen der Völker Die Sowjetunion fühlt sich nicht mehr an ihr Moratorium gebunden Vorschlag zu einem baldigen Treffen mit Reagan bleibt in Kraft

    Moskau (ADN). Angesichts der neuen Kernexplosion der USA hat die Regierung der UdSSR am Freitag in Moskau folgende Erklärung abgegeben: Die von den Vereinigten Staaten am 10. April 1986 durchgeführte nukleare Explosion hat nfrneut mit aller Deutlichkeit gezeigt, daß sich 'hinter der BeUueirung der USA-Administration, ...

  • 1000. zusätzlicher Computer in Sömmerda fertiggestellt

    Sömmerda (ADN). Auf erfüllte und überbotene Pläne verweisen allerorts die Arbeitskollektive am Vorabend des XI. Parteitages der SED. So lief der 1000. seit Jahresbeginn zusätzlich produzierte Personalcomputer am Freitag im Robotron Büromaschinenwerk „Ernst Thälmann" Sömmerda vom Band. Damit haben die Werktätigen des größten Betriebes im Bezirk Erfurt, die in diesem Jahr 10 000 solche Computer mehr als geplant produzieren wollen, ihre wichtigste Verpflichtung zum Parteitag eingelöst ...

  • Freundschaftliche Begegnung auf dem Parteitag der IKP

    Übergabe des Gastgeschenks an den gemeinsamen Kampf des deutschen Arbeiterführers und Palmiro Togliattis. Wir haben eine gemeinsame Tradition und heute die gemeinsame aktuelle Aufgabe, den aggressiven Plänen des Imperialismus, vor allem denen der USA, entgegenzutreten, sagte Kurt Hager. Die Ausdehnung der Rüstung auf den Kosmos muß, wie auch IKP-Generalsekretär Alessandro Natta unterstrichen hat, verhindert werden ...

  • Winterdienst erneut voll im Einsati

    Starke Verwehungen in Gebirgslagen / Verkehrsbehinderungen in vielen Bexirken

    Berlin (ADN). Das ungewöhnlich kalte Aprilwetter hielt am Freitag in der DDR an. Die Temperaturen lagen im Flachland nur wenig über null Grad, in Gebirgslagen herrschte leichter Frost. Vor allem in den südlichen und mittleren Bezirken schneite es. In Höhenlagen der Mittelgebirge kam es bei zum Teil böigem Wind zu Schneeverwehungen, die im Bezirk Suhl bis zu 130 Zentimeter erreichten ...

  • Festakt in Moskau zum 25« Jahrestag des Gagarin-Fluges

    Botschaft vom Orbitalkomplex

    Moskau (ND-Korr.). ' Der 12. April 1961 sei in die Weltgeschichte eingegangen. An diesem Tage habe mit dem Flug Juri Gagarins die Ära der bemannten Raumfahrt begonnen. Das betonte der Vizepräsident der Akademie der Wissenschaften der UdSSR und Vorsitzende des Interkosmos-Rates, Wladimir Kotelnikow, am Freitag in Moskau auf einer Festveranstaltung zum 25 ...

  • Teststoppvertrag wichtiges Ziel

    Bonn (ADN). Ein Teststoppvertrag sei für die Regierung der BRD ein wichtiges Ziel, erklärte Bundeskanzler Helmut Kohl am Freitag auf einer Pressekonferenz in Bonn. Er wünsche und hoffe, daß die beiden Weltmächte „einen Weg finden werden, um in der Frage des Teststopps eine schrittweise Annäherung der Standpunkte zu finden" ...

  • Weitere Gaste aus dem Ausland zum XL Parteitag

    Delegationen von Horst Dohlus und Joachim Herrmann begrüßt Berlin (ADN). Zur Teilnahme am XI. Parteitag der SED sind auf Einladung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands in der Hauptstadt der DDR eingetroffen: die Delegation der Sozialistischen Partei Australiens unter Leitung ...

  • Kondolenz an die

    Mongolische Volksrepublik

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des StaatsratesHder DDR, Erich Honecker, richtete an den Generalsekretär des Zentralkomitees der Mongolischen Revolutionären Volkspartei und Vorsitzenden des Präsidiums des Großen Volkshurals der Mongolischen Volksrepublik, ...

  • Bedauern über Kernexplosion

    Kopenh»g-en (ADN). „Die Regierung wünscht ein internationales Verbot aller Kernwaffenversuche und bedauert, daß die USA einen weiteren Nukleartest unternommen haben", erklärte der dänische Außenminister Uffe Ellemann- Jensen am Freitag in Kopenhagen. Der außenpolitische Sprecher der Partei Radikale Venstre, Arne Stinus, bezeichnete den Versuch in Nevada als empörend ...

  • KOMMUNIQUE der 12. Tagung des Zentralkomitees

    Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands trat am 11. April 1986 zu seiner 12. Tagung in Berlin zusammen. ! Das Zentralkomitee behandelte den Entwurf des Berichtes des Zentralkomitees an den XI. Parteitag der SED und den Entwurf des Referates zur „Direktive des XI. Parteitages der SED zum Fünfjahrplan für die Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR In den Jahren 1986-1990" und stimmte beiden Entwürfen einstimmig zu ...

  • BRD: Über 330000 Jugendliche ohne Ausbildungsplatz

    Nürnberg (ADN). Mehr als 330 000 Jugendliche in der BRD haben sich bisher vergeblich um Ausbildungsplätze beworben. Das geht aus einer Halbjahresbilanz der Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg hervor. Dabei seien noch nicht einmal jene Zehntausende Jugendliche berücksichtigt, die nicht registriert werden, weil sie vorübergehend an berufsvorbereitenden Maßnahmen teilnehmen ...

  • Ausstellung zum Schaffen Masereels in Berlin eröffnet

    Berlin (ND/ADN). Eine repräsentative Frans-Masereel-Ausstellung wurde am Freitag vom Minister für Kultur der DDR, Hans-Joachim Hoffmann, in der Berliner Nationalgalerie eröffnet. Gezeigt werden rund 480 Werke des belgischen Künstlers. Unter den zahlreichen Gästen der Ausstellungseröffnung begrüßte der Generaldirektor der Staatlichen Museen, Prof ...

  • Entschieden für das Verboff aller Nuklearversuche

    Tokio (ADN). Die Regierung Japans empfinde äußerstes Bedauern über den jüngsten Kernwaffentest der USA, erklärte Außenminister Shintaro Abe am Freitag in Tokio. Japan trete entschieden für ein umfassendes Verbot aller Kernwaffenversuche ein. Der Bürgermeister von Hiroshima, Takeshi Araki, hat Empörung über den amerikanischen Kernwaffentest geäußert ...

  • Mengistu Haile Mariam trifft heute zu einem

    Besuch in der DDR ein Gast aus dem Sozialistischen Äthiopien folgt einer Einladung von Erich Honecker

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Arbeiterpartei Äthiopiens, Vorsitzende des Provisorischen Militärischen Verwaltungsrates und Oberkommandierende der Revolutionären Streitkräfte des Sozialistischen Äthiopien, Mengistu Haile Mariam, trifft am heutigen Sonnabend zu einem freundschaftlichen Arbeitsbesuch in der DDR ein ...

  • Mißachtung der Weltmeinung international verurteilt

    Washington schlug erneut die von der Sowjetunion gebotene gunstige Gelegenheit aus

    Berlin (ND). Der entgegen den ^Forderungen der Völker von den "USA durchgeführte neue Kernwaffentest wird weltweit entschieden verurteilt. Politiker und Organisationen, darunter der Friedensrat der DDR, der am Freitag zu einer Beratung zusammentrat, verweisen darauf, daß die mit dem UdSSR-Moratorium gebotene günstige Gelegenheit für Verhandlungen ausgeschlagen wurde ...

  • Regime in Salvador bombardiert Dörfer

    San Salvador (ADN). Die Luftwaffe des Regimes bombardiert weiterhin salvadorianische Dörfer und Siedlungen. Wie Radio Venceremos meldete, war an den zurückliegenden Tagen unter anderem die Ortschaft Arcatao in der Provinz Chalatenango wiederholt Ziel von Luftüberfällen. Dabei kamen viele Dorfbewohner ums Leben ...

  • KOMMUNIQUE

    Die Zentrale Revisionskommission der SED trat am Freitag, dem 11. April 1986, zu ihrer 29. Tagung zusammen, auf der sie den Entwurf des Berichtes der Zentralen Revisionskommission an den XI. Parteitag der SED bestätigte.

Seite 2
  • Beim Einsatz von Schlüsseltechnologien wurden bedeutende Resultate erzielt

    Grußadresse des Zentralkomitees der SED zum „Tag des Metallarbeiters"

    Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands grüßt und beglückwünscht Euch herzlich zum »Tag des Metallarbeiters" 1986. Unmittelbar vor dem XI. Parteitag der SED könnt Ihr in den Kombinaten des Maschinenbaus und der Elektrotechnik/Elektronik eine erfolgreiche Bilanz Eurer fleißigen und' verantwortungsbewußten Arbeit ziehen ...

  • Herausforderung der Welt

    Der Kernwaffenversuch, den die USA am Donnerstag in der Wüste von Nevada durchführten, ist eine Herausforderung der internationalen Öffentlichkeit. Er richtet sich gegen das grundlegende Interesse aller Völker, in Frieden und Sicherheit auf unserem Erdball zusammenzuleben. Diese - nukleare Explosion ...

  • UdSSR tritt weiter beharrlich für Stopp der Kerntests ein

    (Fortsetzung von Seite t)

    sehe Staat seine eigene Sicherheit und die Sicherheit seiner Verbündeten nicht preisgeben. Gleichzeitig ist die Sowjetunion nach wie vor der Ansicht, daß die Einstellung der Kernwaffentests ein wirksamer praktischer Schritt zur Beseitigung der Nuklearwaffen wäre, und bekundet ihre Bereitschaft, jederzeit zur Frage eines zweiseitigen Moratoriums für Kernexplosionen zurückzukehren, wenn die Regierung der Vereinigten Staaten erklärt, daß sie solche Explosionen nicht mehr durchführen wird ...

  • Mit dem Kopf durch die Wand

    Die Reagan-Administration hat am Donnerstag auf. dem Versuchsgelände im Bundesstaat Nevada einen weiteren nuklearen Sprengsatz gezündet. Das ist eine neue Herausforderung der Weltöffentlichkeit. Diese amerikanische Explosion kann wohl kaum als „weitere routinemäßige Erprobung von Kernwaffen" bezeichnet werden ...

  • Winterdienst erneut voll im Einsatz

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Im Bezirk Erfurt erschwerten bis zu 40 Zentimeter hohe Verwehungen nach anhaltenden Schneefällen 'den Verkehr. In Höhenlagen einiger Kreise des Bezirkes Gera entstanden stellenweise bis zu 80 Zentimeter hohe Verwehungen. Im Bezirk Karl-Marx-Stadt waren in der Nacht zum Freitag Schneeverwehungen bis zu 70 Zentimeter Höhe zu beseitigen ...

  • Rechenschaftslegung von Abgeordneten in

    Gute Bilanz gemeinsamer Arbeit vor dem XI. Parteitag

    Von unseren B«zirkskorr«spond«nt«n Berlin. Abgeordnete der Volkskammer, der Berliner Stadtverordnetenversammlung und der Bezirkstage legen gegenwärtig in ihren Wahlkreisen und Betrieben Rechenschaft über die ablaufende Wahlperiode. Allerorts können sie eine erfolgreiche Bilanz der gemeinsamen Arbeit von Bürgern aller Klassen und Schichten ziehen ...

  • Delegation aus Schweden im Zentralrat der FDJ begrüßt

    Zusammenarbeit mit Jugendorganisation beschlossen

    Berün (ADN). Eine Delegation der Kommunistischen Jugend (KU) Schwedens unter Leitung ihres Politischen und Internationalen Sekretärs, Clary Krekula, beendete am Freitag einen fünftägigen Aufenthalt in der DDR. Sie war einer Einladung des Zentralrates der FDJ gefolgt. Die Abordnung wurde am selben Tag vom 1 ...

  • Gratulation bei Wieland Herzfelde

    Berlin (ADN). Herzliche Grüße und Glückwünsche des Zentralkomitees der SED und seines Generalsekretärs, Erich Honecker, zum 90. Geburtstag, von Prof. Wieland Herzfelde überbrachte dem Jubilar am Freitag das Mitglied des Politbüros und 1. Sekretär der Bezirksleitung Berlin der SED, Günter Schabowski. Er sprach zugleich die Glückwünsche der Parteiorganisation der Hauptstadt aus ...

  • DDR und CSSR werden Kooperation vertiefen

    Frag (ADN). Maßnahmen zur weiteren Intensivierung der wirtschaftlichen und wissenschaftlichtechnischen Zusammenarbeit der DDR und der CSSR sind am Freitag in Prag vom Stellvertreter des Vorsitzenden der CSSR-Regierung und Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission, Svatopluk Potac, und vom Stellvertreter des Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission der DDR Horst Tschanter beraten worden ...

  • SPD-Fraktionsvorsitzender besuchte DDR-Hauptstadt

    Hans-Jochen Vogel besichtigte Sehenswürdigkeiten und wiedererstandene historische Stätten im Zentrum Berlins

    Berlin (ADN). Hans-Jochen Vogel, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Bundestag der BRD und stellvertretender Vorsitzender der SPD, besuchte am Freitag die Hauptstadt der DDR. Gemeinsam mit den Mitgliedern des Parteivorstandes der SPD Hugo Brandt und Björn Engholm, Fraktionsvorsitzender der SPD im Landtag ...

  • Orden der DDR für polnische Politiker

    Warschau (ADN). Im Auftrage des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, wurde am Freitag in Warschau dem Minister für Verkehr der Volksrepublik Polen, Janusz Kaminski, und dem Minister für Kultur und Kunst der VR Polen, Kazimierz Zygulski, der Orden „Stern der Völkerfreundschaft" in Silber überreicht ...

  • Zivilverteidigung rechnete Wettbewerb ab

    Berlin (ADN). Die Formationen der Zivilverteidigung haben in den Bezirken der Republik ihre Ergebnisse im Wettbewerb „ZV- Initiative XI. Parteitag" in Anwesenheit von Vertretern der örtlichen Partei- und Staatsorgane abgerechnet. So errangen 40 000 ehrenamtliche Mitarbeiter und 5260 Kollektive den Bestentitel ...

  • Zur Ursache des Yerkehrsunglücks bei Lauchhammer

    Berlin (ADN). Wie die Untersuchungen der Expertenkommission ergaben, ist das Verkehrs- . unglück, das, sich am 8. April nahe der Bahnstation Lauchhammer-Süd ereignete, darauf zurückzuführen, daß die Halbschranke des Bahnüberganges infolge eines technischen Defektes der Anlage beim Passieren des Güterzuges nicht geschlossen war ...

  • Präsident Portugals empfing DDR-Botschafter

    Lissabon (ADN). Der Präsident der Portugiesischen Republik, Dr. Mario Soares, empfing am Freitag den neuernannten Botschafter der Deutschen Demokratischen Republik, Julian Hollender, zur Übergabe des Beglaubigungsschreibens. Der Botschafter übermittelte dem portugiesischen Staatsoberhaupt herzliche Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die Mario Soares ebenso erwiderte ...

  • Sowjetische Ehrung für Berliner Betrieb

    Berlin (ADN). Die Belegschaft des VEB Bergmann-Borsig Berlin, Stammbetrieb des Kombinates Kraftwerksanlagenbau, erhielt am Freitag ein Ehrenbanner des Zentralrates der sowjetischen Gewerkschaften. Es wurde vom Gesandten der UdSSR-Botschaft, Valentin Koptelzew, überbracht. Auf einem Meeting würdigte er die Leistungen der Berliner Energiemaschinenbauer, mit denen sie ihre Partner in der UdSSR im Wettbewerb zum XXVII ...

  • Abordnung aus der JAR beim Hochschulminister

    Berlin (ADN). Der Minister für Hoch- und Fachschulwesen der DDR. Prof. Dr. h. c. Hans- Joachim Böhme, empfing am Freitag die in der DDR weilende Delegation des Ministeriums für Erziehung und Bildung der Jemenitischen Arabischen Republik unter Leitung des Stellvertreters des Ministers Abdoraboh Ahmed Garadah zu einem Gespräch ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brüdcner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Otto Lud, Elvira Mollenschott, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann. Die Redaktion wurde mit dem Karl-Marx-Orden und dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

Seite 3
  • Immer hat mir das weh getan

    ND: Wie stark war der Friedensgedanke zu jener Zeit? Charlotte Uhrig: Mich hat er stark beschäftigt. Im ersten Weltkrieg war der Vater meiner Schulfreundin gefallen. Ein junger Mann — einfach weg, für immer. Das Mädchen war fassungslos. Mir hat das sehr weh getan. Immer hat mir das weh getan, wenn ein junger Mensch so sterben mußte ...

  • Modellreihe „Live" erhielt im Mari Leipziger Messegold

    Fritz Rösel in der Schuhfabrik „Paul Schäfer" Erfurt / Alle Neuheiten 1986 bereits mit „Q" / 159 Monate plantreu / Software für CAD-Stationen von jungen Forschern

    Rund 40 Prozent aller in der DDR gefertigten Damenschuhe kommen aus der Schuhfabrik „Paul Schäfer" Erfurt. Seit Jahresbeginn konnten 20 000 Paar Schuhe zusätzlich in hoher Qualität hergestellt werden. Insgesamt weist die Bilanz der 4300 Werktätigen ein Plus von 1,3 Tagen in der Nettoproduktion sowie eine zusätzliche Tagesleistung in der industriellen Warenproduktion aus ...

  • Abschiedsbrief

    ich vollkommen gerechtfertigt, und das ist mir das Wesentliche, über das Urteil der Geschichte können wir noch nicht'verfügen. Jedoch habe ich mich immer bemüht, so zu sein, wie ich gedacht habe. Mein Leben hat doch viel Schönes und Lebenswertes gehabt, und vor allem hatte ich ein Ziel vor Augen. Es war nicht, als Spießer achtzig Jahre alt zu werden ...

  • Rechner im Werkzeugbau — kürzere Entwicklungszeiten

    Horst Brandt bei Schmalkaldener Werktätigen / Über den Plan Konsumgüter im Wert von 550 000 Mark hergestellt

    Um 25 Neuheiten hat das Werkzeugkombinat Schmalkalden im. I. Quartal seine Erzeugnispalette für die Volkswirtschaft und den Export erweitert. Damit wurde dieser Planteil mit über 25 Prozent zum Jahresziel erfüllt. Der Stammbetrieb des Kombinates ermöglichte dabei mit neuen Hartmetallen und Maschinenwerkzeugen der metallverarbeitenden Industrie die Einführung effektiverer Technologien ...

  • Für alle Zeiten SchluB mit dem Bruderzwist

    „Das darf es nie mehr geben, diesen Bruderzwist!" So sagten sie. Und: „Für alle Zeiten muß Schluß sein mit dem Gegeneinander von SozialistenV Und: „Am besten wäre eine einheitliche sozialistische Partei." ND: Und was hast Du gedacht zu dieser Zeit? Warst Du da schon Charlotte Ührig^ oder trugst Du noch Deinen Mädchennamen Kirst? Wann hast Du den Kommunisten Robert Uhrig geheiratet? Charlotte Uhrif: Geheiratet haben wir im zweiten Weltkrieg, im Jahre 1940 ...

  • Märkischer Sand wird mit Wasser nach Maß fruchtbarer

    Hans Nieswand bei Arbeitern des Meliorationskombinates Potsdam / Bedeutender Beitrag zur Ertragssteigerung

    Trotz des langen Winters * haben die Werktätigen des Meliorationskombinates Potsdam im I. Quartal dieses Jahres den Genossenschaftsbauern des Havelbezirkes 3328 Hektar Bewässerungsfläche übergeben. Einschließlich der Leistungen im vergangenen Jahr sind damit im Wettbewerb zum XI. Parteitag insgesamt 16 382 Hektar für die Versorgung der Kulturen mit Wasser nach Maß erschlossen worden ...

  • Bestwerte sind Maßstab für alle

    Si«gfri*d Neub«rt in d»r LPG Deutsdicnbora-RauBlitz Mit 838 Dezitonnen Feldfutter Je Hektar belegten die Genossenschaftsbauern der LPG Pflanzenproduktion Deutschenbora-Raußlitz, Kreis Meißen, den ersten Platz in ihrer Wettbewerbsgruppe im Bezirk Dresden. Auch ihr Gesamtertrag von 76,6 Getreideeinheiten je Hektar gehört zu den Besten ...

  • Neuartige Teile aus PVC zum Bau von Gewächshäusern

    Helmut Semmelmann beim Start einer Anlage im Kombinat Rationalisierung der Pflanzenproduktion Sangerhausen

    Eine Anlage zur Herstellung von neuartigen Gewächshausplatten mit hoher Lichtdurchlässigkeit wurde am Freitag im Kombinat Rationalisierungsmittel Pflanzenproduktion Sangerhausen in Betrieb genommen. Die Kollektive wollen 1986 von diesen PVC- Platten noch 550 000 Quadratmeter fertigen' und vorrangig in die DPR~G«müsezenteen liefern„-Ge- ÄWJ&ffK dem ...

  • Roboter fertigen Bremsluftbehälter

    Günter Grell im FOrstenwaldcr Chemie- und Tankanlagenbau Mehr als 100 000 Bremsluftbehälter stellt der VEB Chemieund Tankanlagenbau „Ottomar Geschke" Fürstenwalde jährlich für die Fahrzeugindustrie bereit. Der Kleinbehälterbau, in dem diese Erzeugnisse entstehen, ist bei laufender Produktion als erster Fertigungsabschnitt des Betriebes komplex automatisiert worden ...

  • Mehr Auslegware in guter Qualität aus dem Vogtland

    Werner Buschmann im VEB Halbmond-Teppiche Oelsnitz Mikroelektronik macht Fertigungsprozesse effektiver

    Die 2500 Werktätigen des VEB Halbmond-Teppiche Oelsnitz überboten im I. Quartal 1986 ihre Aufgaben in der Nettoproduktion um 1,6 und in der Arbeitsproduktivität, um 1,7 Prozent. Für die Bevölkerung und den Export stellten sie beispielsweise 58 000 Quadratmeter textilen Fußbodenbelag zusätzlich bereit ...

  • Wissenschaft klug genutzt

    volkmar Grau gratulierte der LPG-Tierproduktion Geroda Die Bauern der LPG Tierproduktion Geroda stellten auf ihrer Vollversammlung im Kulturhaus Mittelpöllnitz fest: Im I. Quartal ist bei Milch ein Viertel des Jahresplans erfüllt, der Schlachtviehplan ist überboten. Voraussetzung für das gute Ergebnis sind die wachsenden Hektarerträge beim Kooperationspartner, der LPG Pflanzenproduktion, und die Nutzung neuer wissenschaftlichtechnische Erkenntnisse durch die Tierpfleger ...

  • Konserven extra für Diabetiker

    Erstmals produzieren die Werktätigen des VEB Nordfrucht Eide Parchim, bereits achtmal als „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" geehrt, in diesem Jahr 117 Tonnen Diabetiker- Konserven. Im I. Quartal stellten die Arbeiter zusätzlich 140 000 Dosen und Gläser unter anderem mit Mischgemüse, Möhren und Sellerie für die Versorgung der Bevölkerung zur Verfügung ...

  • Spulautomaten produzieren mehr feine Baumwollgarne

    Klaus Morgenstern in der Spinnerei und Zwirnerei Leinefelde / Ehrenname „Ernst Thälmann" verliehen

    Seit dem gestrigen Freitag trägt die Baumwollspinnerei und Zwirnerei Leinefelde den Ehren* namen „Ernst Thälmann". Am gleichen Tage wurden, fünf Monate vorfristig, zehn neue Spinnspulautomaten in Betrieb genommen. Mit diesen im durchgehenden Schichtsystem genutzten Maschinen wollen die Leinefelder 1986 zusätzlich 320 Tonnen feiner Baumwollgarne, aus denen zum Beispiel 1,6 Millionen Pullover entstehen können, an die Textilindustrie liefern ...

  • Schnellerund

    variantenreicher

    Mit einer CAD-Arbeitsstation für die schnellere und variantenreichere Projektierung mehrgeschossiger Gebäude schuf dei Kombinatsbetrieb Forschung- Projektierung—Technologie des BMK Industrie- und Hafenbau ein weiteres Anwenderbeispiel für den DDR-Industriebau. Die Verpflichtung, bis zum Parteitag fünf CAD-Stationen im Zentrum für automatisierte Projektierung in Rostock in Betrieb zu nehmen, wurde eingelöst ...

  • Rollpaletten für Plattentransport

    Im VEB Baumechanik Neubrandenburg wurden im vorigen Jahr 371 Rollpaletten für den Schwerlasttransport von tonnenschweren Platten des industriellen Wohnungsbaus hergestellt. Durch Rationalisierung im eigenen Betrieb konnten die 600 Baumechaniker, jeder zweite von ihnen ist ein Neuerer, 1985 die Nettoproduktion um 29 Prozent steigern ...

  • Waran unsere Kameraden geglaubt haben und wofür sie ihr leben gaben. •.

    ND-Gespräch mit Charlotte Uhr ig, einer Zeugin dieses Jahrhunderts

    Unmittelbar vor dem XI. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, und vierzig Jahre nach dem Parteitag der Vereinigung von KPD und SPD zur SED sprach in Spreeau bei Fürstenwalde Dr. Harald Wessel mit Genossin Charlotte Uhrif, der tapferen antifaschistischen Widerstandskämpferin, über ihre Lebenserfahrungen, die zugleich geschichtliche Erfahrungen unseres Jahrhunderts sind ...

  • Robert Uhrigs

    Brandenburg,

    21. 8. 1944 Zum letzten Male kann ich Dir einige Zeilen zukommen lassen, und wieviel hätten wir uns doch noch zu sagen. Jedoch es ändert nichts. Ich bitte Dich vor allem, die Angelegenheit nicht zu tragisch zu nehmen, denn ich bin auch vollkommen aufrecht gehliehon Vor mir seihst hin

  • Der 79. Frühling meines Lebens

    Charlotte Uhrif. Ja, am 26. Februar 1907 in Schöneberg geboren. Das hier ist der 79. Frühling meines Lebens. ND: Da bist Du wirklich eine Zeugin des 20. Jahrhunderts. Charlotte- Uhrif: Naja. Wenn man so will. Also in diesem Jahr n^Ü

Seite 4
  • Grünes Licht für di« zweit* Schicht

    Am Donnerstag dieser Woche nun verließ der 30 000. Heißwasserspeicher seit Produktionsaufnahme die Fertigungshalle in den LEW „Hans Beimler«. Der bis Ende März erzielte Vorsprung von zwei Tagesleistungen Verstärkte die Freude bei diesem kleinen Jubiläum. Wir erkundigten uns also aus gutem Anlaß in Hennigsdorf, auf welche Weise es gelang, das verbriefte Wort einzulösen ...

  • Modernisierte Glüherei nahm Probebetrieb auf

    Helmut Dersch übergab Auszeichnung an GISAG-Betrieb Leipziger Werk trägt künftig den Namen »Juri Gagarin"

    Der 11. April 1986 wird in der Chronik, des G IS AG-Stammbetriebes in Leipzig ein besonders wichtiges Datum sein: An diesem Tag erhielten die Werktätigen ein Ehrenbanner des ZK der SED. Überbracht wurde es ihnen von Helmut Dersch, Staatssekretär im Ministerium für Schwermaschinen- und Anlagenbau. Die Leipziger haben sich diese hohe Anerkennung durch ausgezeichnete Leistungen im Wettbewerb redlich verdient ...

  • Das Urteil nach über 40 Jahren

    ND: Genossin Uhrig, wir sagen heute oft, daß die DDR das Vermächtnis der antifaschistischen Widerstandskämpfer ehrenvoll erfüllt Unsere Partei ist der Kampfbund von Gleichgesinnten, der die großen Traditionen der deutschen Arbeiterbewegung, des Bundes der Kommunisten, der revolutionären deutschen Sozialdemokratie, der Partei Ernst Thälmanns und der deutschen antifaschistischen Widerstandskämpfer in sich verkörpert und fortsetzt ...

  • Stolze Bilanz und große, neue Aufgaben

    ND: Die Einheit der Arbeiterklasse als Gebot der Geschichte - sie war ja nicht nur eine Konsequenz aus dem antifaschistischen Widerstand, sondern sie war auch unerläßlich für die sozialökonomischen Umwälzungen, die damals auf dem Gebiet der DDR begannen. Schon bei der Bodenreform und der Schulreform zeigte sich doch praktisch die Notwendigkeit dieser Einheit ...

  • Beweggrund: Beitrag zu besserem Wehnen

    Jugendbrigadier Jörg Meier nannte als wichtigsten Beweggrund für den festen Leistungswillen: „Jeder hier weiß, daß der Anteil von neuen Wohnungen in alten Häusern bei der Verwirklichung des sozialpolitischen Programms unserer Partei noch steigen wird. Jeder kann also auf ganz eigene Weise mithelfen, daß immer mehr in unserem Lande immer schöner wohnen ...

  • Gutes Vorbild für die Jugend

    rirhshain. Charlotte übrig: So ist es. In Spreeau bin ich zum Urlaub. In der Geschichtskommission unseres Komitees haben wir zu Ehren des XI. Parteitages eine Arbeit über den Widerstandskampf in diesem traditionsreichen Berliner Stadtbezirk abgeschlossen. Und oft bin ich in der Robert- Uhrig-Oberschule in Berlin-Lichtenberg, zum Gespräch mit Pädagogen und Schülern ...

  • Waren kommen auf kurzem Wege in die Verkaufsregale

    Gerhard Briksa ehrte Rostocker CENTRUM-Mitarbeiter 105 Serviceleistungen / Kooperation im Dienst des Kunden

    Vom Stoffzuschnitt über Gravierarbeiten bis ; zur Babykorbausstattung reichen die 105 Serviceleistungen des CENTRUM-Warenhauses Rostock, der größten Einkaufsstätte der drei Nordbezirke. Gerhard Briksa, Minister für Handel und Versorgung, überreichte dem Rostocker Kollektiv auf einem Meeting für vorbildlich erfüllte Versorgungsleistungen ein Ehrenbanner des Zentralkomitees ...

  • Aufwand durch bedienarme Fertigung stark reduziert

    Herbert Tzschoppe im VEB Ofen- und Herdbau Rathenow Nettoproduktion im I. Quartal um drei Prozent überboten

    Hochmoderne Technologie hält auch Einzug in kleinere Betriebe. Ein Beispiel dafür liefert der VEB Ofen- und Herdbau Rathenow. Der Fertigungsaufwand bei Druckgasstahlflaschen wurde stark reduziert — sie werden jetzt mit Roboterhilfe in einem bedienarmen Fertigungsabschnitt produziert. Der vorfristige Beginn der Herstellung von neuen Kohle- Raum-Heizern war eine weitere Verpflichtung der Ofenbauer im Wettbewerb zum XI ...

  • Mit dem Leistungsvergleich erschließen Bauern Reserven

    Kurt Tiedke auf Sitzung des Kooperationsrates Marxwalde LPG wollen ihre guten Ergebnisse von 1985 ausbauen

    Die fünf LPG der Kooperation Marxwalde, Kreis Seelow, haben als Initiator des sozialistischen Wettbewerbs in der Landwirtschaft ihre Vorhaben ehrenvoll erfüllt, die sie weiter ausbauen wollen. Die hervorragenden Leistungen der mehr als 900 Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern wurden mit einem Ehrenbanner des Zentralkomitees gewürdigt, das ihnen Prof ...

  • Junge Leute, neue Ideen und 30000 Heißwasserspeicher

    LEW „Hans Beimler" Hennigsdorf: Wort gehalten bei der Fertigung hochwertiger Konsumgüter/Produktion in kurzer Zeit verdoppelt Von Helfried L i e b s c h

    1986 werden 90600 Wohnungen in unserer Republik modernisiert. Sie erhalten beispielsweise Bad oder Dusche. Verständlich mithin, daß auch der Bedarf an Heißwasserspeichern steigt In diesem Zusammenhang dürften einige Sätze aus dem Brief, den Hennigsdorfer Lokbauer eingangs des Jahres an das ZK der SED schrieben, besondere Aufmerksamkeit gefunden haben ...

  • Jüngste werden in guten Händen sein

    In wenigen Tagen wird der diesjährige Absolventenjahrgang der Pädagogischen Schule für Kindergärtnerinnen „Friedrich Fröbel" Berlin das Abschluß, Praktikum beenden. Mit Liebe, Hingabe und großem Verantwortungsbewußtsein widmen sich die künftigen Erzieherinnen vom 1. Studienjahr an den Mädchen und Jungen in 225 Kindergärten der Hauptstadt ...

  • Bestellungen per Computer geregelt

    Bestellungen von über 800 Einzelhandelsgeschäften und Großverbrauchern der Kreise Güstrow und Bützow werden im Kombinatsbetrieb Großhandel Waren des täglichen Bedarfs Güstrow mittels Bürocomputer geregelt. Dadurch lassen sich die Bestellund Auslieferzeiten verkürzen, die Bestandsführung wird wesentlich günstiger gestaltet ...

  • Guterumschlag in 400 Hilfen der Welt

    11,4 Millionen Tonnen Güter transportierten die' Fahrensleute des VEB Deutfracht-Seereederei Rostock 1985. Die Fracht wurd£ in 400 Häfen der Welt umgeschlagen. Mit ihren 173 Hochseeschiffen gelang es ihnen auf 26 Liniendiensten, alle Verpflichtungen im Wettbewerb zum XI. Parteitag zu erfüllen und zum Teil zu überbieten ...

  • Weitere Schule in Dresden übergeben

    Eine Schule mit 26 Unterrichtsräumen übergaben die Kollektive des Hoch- und Tiefbaukombinates Pirna im Dresdner Stadtbezirk Süd. Das ist bereits die 31., die das Kombinat seit dem VIII. Parteitag der SED im Bezirk Dresden gebaut hat Außerdem wurden 47 Sporthallen, 28 Kindergärten, 15 Kinderkrippen und vie\e andere geseUsdialtliche Bauten errichtet ...

  • Im April 46 für

    die Vereinigung zur SED gestimmt

    ND: Hast Du selbst am Vereinigungsparteitag teilgenommen? Charlotte Übrig: Nein, am Vereinigungsparteitag nicht. Aber ich war Delegierte des 15. Parteitages der KPD, der am 19. und 20. April 1946 im Deutschen Theater in Berlin stattfand und auf dem der Beschluß über die Vereinigung mit der SPD einstimmig angenommen wurde ...

  • Woran unsere Kameraden geglaubt haben und wofür sie ihr leben gaben...

    (Fortsetzung von Seite 3)

    und bürgerliche Hitlergegner vereint Im illegalen Widerstand ergab sich die antifaschistische Einheitsfront als praktisches Gebot wie eine Selbstverständlichkeit. Die Genossen und Kameraden des Widerstandes waren entschlossen, diese Einheit um nichts in der Welt je wieder preiszugeben.

Seite 5
  • Uns«™ Pflicht als Kommunisten erfüllt

    Mit der Vereinigung der KPD und SPD erfüllte sich ein lang ersehntes Ziel der revolutionären deutschen Arbeiterbewegung. Es wurde Wirklichkeit, wofür die besten Söhne der deutschen Arbeiterklasse, allen voran unser unvergessener Ernst Thälmann, gekämpft und ihr Leben gegeben haben. Die historische Tragweite dieses Ereignisses wird mit zunehmendem zeitlichem Abstand immer deutlicher ...

  • FrJedensstreben-das

    heißt Taten für den Sozialismus

    Die Erkenntnis, daß unser Kampf für die Sicherung des Friedens gegen wahnwitzige imperialistische Kriegspolitik mit voller Anstrengung geführt werden muß, erfordert von uns wie »on allen anderen Werktätigen, «ich täglich, ja stündlich mit bewußter Tat und Haltung für diese Hauptfrage unserer Zeit einzusetzen ...

  • Neue Anlage produziert Wand- und Bodenfliesen *<. ">" ... >

    Steinzeugwerk Zwickau: Vorhaben termingerecht fertiggestellt Bis zum Parteitag schon 100000 Quadratmeter für die Bevölkerung

    Lieber Genosse Erich Honecker! Die Kommunisten und alle Werktätigen des Steinzeugwerkes ZwickaU; übermitteln Dir die allerherzlichsten Kampfesgrüße. Voller Stolz können wir Dir berichten, daß wir den von der Partei erhaltenen Auftrag „Errichtung einer automatisierten Fließlinie für baukeramische Erzeugnisse" im Steinzeugwerk Zwickau in allen Ehren erfüllt haben ...

  • Geistiges Potential wird stärker genutzt

    Wie umfangreich, wie bedeutsam und notwendig neue höhere Ziele und ihre Realisierung für die weitere erfolgreiche Gestaltung des entwickelten Sozialismus sind, hat der XXVII. Parteitag der KPdSU überzeugend dargelegt. Er bestärkte unseren Stolz auf den unverbrüchlichen Bruderbund mit der Sowjetunion ...

  • Wirken für ein reiches und erfülltes Leben der Burger

    Wissenschaftler und Kulturschaffende des Bezirkes Schwerin stecken sich höhere Ziele in Forschung, Lehre und Kunst

    Lieber Genosse Erich Honecker! Unmittelbar vor dem XI. Parteitag der SED bekunden die Angehörigen der Intelligenz im Bezirk Schwerin ihr uneingeschränktes Vertrauen und ihre tatkräftige Zustimmung zur Politik der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands. Stets von neuem beeindruckt und motiviert es uns, wie die auf den Frieden und das Wohl des Volkes gerichtete Tätigkeit der Partei seit nunmehr vierzig Jahren und irisbesondere in dem Zeitabschnitt seit dem VIII ...

  • Neue Aufgaben mit Optimismus lösen

    Die Intelligenz des Bezirkes Schwerin dankt Ihnen sehr herzlich für die erfolgreiche Politik, die uns allen und jedem einzelnen spürbar zugute kommt, uns ein hohes Lebensgefühl der Sicherheit und Geborgenheit, des Glücks, des tätigen Gebrauchtwerdens und der' Verantwortung für das Ganze unserer Gesellschaft, für Frieden und Sozialismus vermittelt und immer weiter festigt ...

  • Die Partnerschaft mit Werktätigen trägt gute Früchte

    Wir sind uns unserer hohen politischen Verantwortung bewußt, die mit unserer Einflußnahme auf die vielseitigen Lebensbereiche der Menschen verbunden ist. Wir bekennen uns zu der besonderen Verantwortung, die wir für die allseitige sozialistische Entwicklung der heranwachsenden Generation tragen. Mit Hingabe und Begeisterung, mit hohen wissenschaftlichen Kenntnissen und Fähigkeiten wollen wir in allen Bereichen unseres sozialistischen Lebens noch entschiedener für das Wohl aller Bürger arbeiten ...

  • FDJI«ra Wiss«it und Erfahrung vermittelt

    Am Vorabend des XI. Parteitages der SED, mit dem wir auch den 40. Jahrestag des Vereinigungsparteitages und den 100. Geburtstag unseres unvergessenen Ernst Thälmann begehen, versichern wir Dir und dem Zentralkomitee, unser marxistischleninistisches Wissen und unsere aus harten Klassenschlachten gewonnenen Erfahrungen besonders an unsere jungen Kampfgefährten der Freien Deutschen Jugend im politischen Gespräch weiterzugeben ...

  • Die Politik der SED ist tief im Volk verwurzelt

    Parteiveteranen und junge Genossen auf einem Treffen in Dresden: Heute ist Wirklichkeit, wofür die besten Söhne der Klasse kämpften Lieber Genosse Erich Honecker!

    Heute vor 40 Jahren, am 7. April 1946, erfüllten im Kurhaus Bühlau im schwer zerstörten Dresden 1250 Delegierte der KPD und der SPD ihren Auftrag von 500 000 Kommunisten und Sozialdemokraten des Landes Sachsen und beschlossen die Vereinigung der beiden Arbeiterparteien in Sachsen. Das war ein bedeutender Meilenstein auf dem Wege zur Schaffung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands am 21 ...

Seite 6
  • USA heixen antilibysche Kampagne an

    Washington (TASS). Die Vereinigten Staaten fahren fort, die antilibysche Kampagne anzuheizen, indem sie eine weitere bewaffnete Provokation gegen dieses unabhängige arabische Land vorbereiten. Auf einer Pressekonferenz richtete Präsident Ronald Reagan scharfe Angriffe gegen die Sozialistische Libysche Arabische Volksjamahiriya ...

  • „Erheblich mehr als nur ein Arbeitsentgelt zum Leben In einem sozialistischen Staat"

    Der gesellschaftliche Lohn, den der sozialistische Staat zur Verfügung stellt, gewährt allen Familien subventionierte Mieten, billige Nahrungsmittel, Brennstoffe, Fahrpreise für öffentliche Transportmittel sowie Eintrittspreise für Sport- und Kulturstätten. In der DDR entspricht dieser Extra-Lohn einem zweiten Arbeitsentgelt für die Familie ...

  • Stärkung für das Akali-Dal-Kabinett Punjabs

    Unterstützung durch Regierung und Opposition in Delhi

    Von unserem Siidasien-Korrespondenten Dr. Karl-Heinz Werner Auf besondere Weise haben Zentralregierung und die in der Lok Sabha, dem Unterhaus des Parlaments in Delhi, vertretenen Oppositionsparteien zur Lage in Punjab Stellung genommen: Sie verpflichteten sich, der Regierung dieses Unionsstaates volle Unterstützung zu gewähren ...

  • Umfassend«* Wand*! in vi«l«n B«r«ich«n

    Das entscheidende Fundament dieses historischen Schrittes bilden freilich die in den zurückliegenden Jahren vom äthiopischen Volk unter Führung seiner Avantgarde bei der Umgestaltung des Landes geschaffenen Realitäten. Sie haben es den Menschen des nordostafrikanischen Landes ermöglicht, in grundlegenden ...

  • Doppelt soviel lohn — halbe Lebensqualität

    Was Dr. Dave Morgan über den Lebensstandard in beiden deutschen Staaten auffällt

    Der in London erscheinende „Morning Star" veröffentlichte in den letzten Tagen zwei Beiträge zur sozialen Entwicklung in der DDR und der BRD. Der Autor der Beiträge. Dr. Dave Morgan, ist ein in der DDR lebender, jetzt pensionierter britischer Pädagoge. Wie können wir das heutige Leben in den beiden deutschen ...

  • Im Thälmann-Prozeß steht Beweisaufnahme vor Abschluß

    Letzte Zeugen vernommen / Dokumente aus USA verlesen

    Krefeld (ADN). Die Beweisaufnahme im Prozeß um die Ermordung Ernst Thälmanns vor dem Krefelder Landgericht in der BRD steht vor dem Abschluß. Am Freitag wurden im Verfahren gegen den ehemaligen SS-Stabsscharführer Wolfgang Otto die letzten Zeugen vernommen. Nach einer weiteren Verhandlung am kommenden Dienstag sollen am 22 ...

  • Energiewerkerund Bergleute Polens mit Planplus

    Vielfältige Initiativen zum X. Parteitag der PVAP

    Von Peter Kirschey, Warschau Mit dem Schwung der ersten drei Monate schaffen wir gute Voraussetzungen zur stabilen Entwicklung unserer Volkswirtschaft und zur würdigen Vorbereitung des X. Parteitages der PVAP in knapp drei Monaten. Das ist der Tenor in der polnischen Presse bei der Betrachtung der ökonomischen Ergebnisse des I ...

  • agitefrf 1

    Fälschungsversuche an Arbeitslosen-Statistik

    Die Bekanntgabe der Arbeitslosenzahl von 2,447 Millionen im März habe die „konjunkturelle Besserung nicht widergespiegelt - eher das Gegenteil", schreibt das Düsseldorfer „Handelsblatt". Berücksichtige man nämlich die gesetzlichen organisatorischen Änderungen seit dem Vorjahr, dann »erscheint der ausgewiesene Vorjahresvergleich als geschönt", der einen Rückgang auswies ...

  • Äthiopiens Verfassung wird vom ganzen Volk geschrieben

    rr Wichtige Grundlagen für eine künftige Volksdemokratie nehmen konkrete Gestalt an

    Von Heinz Jakubowski Seit acht Wochen gibt es in Addis Abeba ein neues Gremium, dessen Arbeit von landesweitem Interesse begleitet wird. 340 Frauen und Männer aus allen Teilen Äthiopiens haben als Nationale Kommission die verantwortungsvolle Aufgabe übernommen, dem Staatswesen der über 33- Millionen Menschen am Hörn von Afrika den Entwurf einer Verfassung zu erarbeiten ...

  • Politische Konsultativkonferenz Chinas beendete ihre Tagung

    Delegierte gaben Fünfjahrplan-Entwurf volle Zustimmung

    rekln* (ADN). Die vierte Tagung des VI. Nationalkomitees der Politischen Konsultativkonferenz des chinesischen Volkes (PKK) wurde am Freitag mit der Annahme einer Resolution beendet. Darin geben die rund 2000 Delegierten ihre volle Zustimmung zum Entwurf des siebenten Fünfjahrplans sowie zu den anderen Dokumenten, die dem gleichfalls in der Hauptstadt tagenden Nationalen Volkskongreß zur Abstimmung vorliegen ...

  • WA PEOPLE'S DAILY WORLD

    die kämpferischen Traditionen des „Daily Worker", der, „Daily World" und der „People's World" fortsetzen wird. Ziel ist es, einje halbe Million Dollar aufzubringen. Unter den aktivsten Werbern für die künftige „PDW" befindet sich Howie Goldberg, der bereits 1500 Dollar — meist aus Kleinstspenden — zusammengetragen und zahlreiche Abonnenten gewonnen hat ...

  • Ziel — Versorgung cmi •igrni*m Aufkommen

    Agrarkooperativen, .von denen gegenwärtig über 1200 gebildet sind und in denen bis 1995 rund 50 Prozent der äthiopischen Bauern wirtschaften sollen. Zehntausende bislang isoliert lebende und fast ausschließlich für die Bedürfnisse der eigenen Familie produzierende Bauern unterstützt die Regierung großzügig bei der Besiedekme neuer Dörfer ...

  • Das Beispiel des Howie Goldberg

    Kampagne der KP der USA für neue Tageszeitung

    Von Dr. Klaus Steiniger Am 1. Mai wird in New York und zwei anderen Druckorten mit der kommunistischen „People's Daily World" die erste täglich erscheinende Arbeiterzeitung in den USA über die Rotationsmaschinen laufen. Sie kommt gleichzeitig an der Ost- und Westküste heraus. Seit dem 15. Februar tragen ...

Seite 7
  • Die Hoffnungen der Menschheit wurden durch die USA enttäuscht

    Sympathie der Völker auf Seite derer, die für Verhütung eines Atomkrieges eintreten

    Moskau (ADN). Die „Prawda" veröffentlichte am Freitag folgenden Kommentar von Wladimir Bolschakow zum Nukleartest der USA: „Bis zur letzten Minute gab es die Hoffnung, daß der unterirdische Test einer Kernvorrichtung auf dem Versuchsfeld im Staat Nevada abgesetzt wird. Verfolgte man, wie auf den Fernschreibern ...

  • Italiens Kommunisten verurteilen neuerlichen Kernwaffentest der USA

    XVII. Parteitag für eine stärkere Mobilisierung der Massen gegen die SDI-Pläne

    Von unseren Berichterstattern Dr. Klaus Steiniger und Dr. Heinz Simon Florenz. Auf dem XVII. Parteitag der Italienischen Kommunistischen Partei im Sportpalast von Florenz haben am Freitag mehrere Diskussionsredner die Fortsetzung der USA-Kernwaffenversuche in der Wüste von Nevada verurteilt. Der Geist von„Genf dürfe keine Illusion gewesen'sein, sagte Giancarlo Pajetta, Mitglied der Nationalen Leitung und des Sekretariats der IKP, unter starkem Beifall ...

  • Positive Entwicklungen im Ost-West-'

    UahLmIi *

    Kohl verweist auf Abrüstungsprogramm der Sowjetunion Bonn (ADN). Nachdem Bundeskanzler Kohl auf der Pressekonferenz in Bonn erklärt hatte, daß ein Teststoppvertrag für die Regierung der BRD ein wichtiges Ziel sei, sagte er, Michail Gorbatschow jhabe in seiner Rede auf dem XXVII. Parteitag der KPdSU „sein Abrüstungsprogramm vom 15 ...

  • Eisiger Frühling last überall in Europa

    Hagel, Regen und Schnee störten den Verkehr / In Rumänien blühen die Bäume

    Bern (ADN). In der Schweiz fielen am Alpennordhang bis zu 60 Zentimeter Schnee. Auf dem 2005 Meter hohen Simplonpaß ist die Neuschneedecke zwei Meter hoch. Zahlreiche Pässe und Straßen mußten wegen akuter Lawinengefahr gesperrt bleiben. Paris (ADN). Mit Temperaturen unter fünf Grad Celsius, Hagelschauern und Regen zeigte der Frühling in den letzten Tagen den Parisern die kalte Schulter ...

  • Jörgensen schlägt Parieienkomifee für kernwaffenfreie Zone vor

    Kopenhagen (ADN). Der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Partei Dänemarks und ehemalige Ministerpräsident, Anker Jörgensen, rief alle Parteien in den nordischen Ländern zur. Bildung eines gemeinsamen Komitees auf, das für eine kernwaffenfreie Zone im Norden wirken soll. In einem Schreiben regt er an, jede Partei solle bis Ende April jeweils fünf Vertreter für ein solches Gremium benennen ...

  • 52 USA-Senatoren fordern: SALT-II-Vertrag einhalten

    Vereinbarungen mit der Sowjetunion nicht unterwandern

    Washington (ADN). 52 der 100 USA-Senatoren haben, an Präsident Reagan /appelliert, die mit der Sowjetunion vereinbarten Abrüstungsabkommen einzuhalten und deren Bestimmungen nicht zu unterwandern. In einem Brief an den Präsidenten fordern die Senatoren insbesondere, die im SALT-II-Vertrag festgelegten Begrenzungen weiterhin zu berücksichtigen ...

  • BRD: Notprogramm für Landwirtschaft gefordert

    Bonn (ADN). Ein Notprogramm für die Landwirtschaft in der BRD hat der Präsident des Bauernverbandes Constantin Freiherr von Heereman von der Regierung der BRD gefordert. Vor einer außerordentlichen Mitgliederversamlung in Bonn sagte Heereman, unter den Landwirten In, der BRD mache sich schiere Verzweiflung und Zukunftsangst breit ...

  • Britische Beteiligung an SDI aufkündigen

    London (ADN). Die sofortige Aufkündigung 4er Beteiligung Großbritanniens an den US-amerikanischen SDI-Plänen wird in Anträgen schottischer Gewerkschaften an den Ende April stattfindenden Jahreskongreß des Gewerkschaftsdachverbandes STUC gefordert. Die Weltraumrüstungspläne der USA werden darin als ernste Bedrohung des Weltfriedens charakterisiert ...

  • Brandt: Bonn soll Washington auffordern, Tests zu stoppen

    Zeitpunkt für ein Abkommen ist mehr als überfällig

    Bonn (ADN). Der SPD-Vorsitzende Willy Brandt hält die Bundesregierung für politisch und moralisch verpflichtet, „öffentlich eindeutig auf den amerikanischen Verbündeten einzuwirken, mit seinen Atomtests aufzuhören". In einem Interview für den Kölner „Express" erklärte Brandt, die USA, Großbritannien und die UdSSR hätten sich bereits 1963 verpflichtet, „zu einem frühestmöglichen Zeitpunkt" ein Abkommen über die Beendigung aller Kernwaffenversuche zu schließen ...

  • Bedenkenloses Vorgehen der USA

    Osnabrück (ADN). Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD, Andreas von Bülow, hat den neuen Kernwaffentest der USA als bedenkenlos verurteilt. Der SPD-Politiker erklärte in einem Interview, angesichts der weitreichenden Angebote der Sowjetunion werde dieses Vorgehen der Amerikaner von großen Teilen der Bevölkerung in der BRD nicht mehr verstanden ...

  • Unterstützung für UdSSR-Initiative

    Brüssel (ADN). Die Frankophone Belgische Umweltpartei ECOLO unterstützt die sowjetische Initiative für ein Verbot aller Kernwaffentests. In einem in Brüssel veröffentlichten Kommunique wird die Weigerung der USA scharf kritisiert, sich dem einseitigen sowjetischen Nukleartestmoratorium anzuschließen ...

  • Mosaik

    Mandela-Kampagne begann Brasilia. Junge Mitglieder der Brasilianischen Kommunistischen Partei begannen eine landesweite Kampagne zur Freilassung des in Südafrika eingekerkerten ANC-Führers Nelson Mandela. Seminar über Indianer Mexiko-Stadt Zur stärkeren Respektierung der Lebensgewohnheiten und Bräuche der mexikanischen Indianer rief ein von der Nationalen Autonomen Universität Mexikos (UNAM) und dem Nationalen Institut für Fragen der Ureinwohner organisiertes Seminar auf ...

  • Protestaktionen gegen Raketenstellungen um Rotterdam

    Amsterdam (ADN). Mit Protestaktionen und Unterschriftensammlungen wenden sich Friedenskomitees in Rotterdam gegen Pläne, einen Ring von Raketenstellungen um Hafen und Stadt zu ziehen. Wie die Presse berichtete, sollen auf Druck der NATO in unmittelbarer Nachbarschaft von Wohnhäusern und Schulen Stellungen für moderne Boden-Luft-Raketen von großer konventioneller Zerstörungskraft errichtet werden ...

  • Australiens Premier für Beitriff der USA zu Südpazifik-Vertrag

    Canberra (ADN). Der australische Premierminister Robert Hawke hat die USA am Freitag aufgefordert, sich dem Vertrag für die angestrebte kernwaffenfreie Zone im Südpazifik anzuschließen, den bereits neun Staaten unterzeichnet haben. In Gesprächen mit USA-Verteidigungsminister Caspar Weinberger erklärte ...

  • Scharfe Kritik am neuen Kernwaffentest

    Washinfton (ADN). Der neue Kernwaffentest der USA in Nevada ist von Mitgliedern des USA-Kongresses scharf kritisiert worden'. Der republikanische Senator Mark Hatfield erklärte, der Versuch sei nicht nur ein weiterer Kerntest, sondern auch ein Test der Verpflichtung Washingtons gegenüber der Rüstungskontrolle gewesen ...

  • Frühere Verteidigungsminister der USA kritisieren SDI

    Argumentation Washingtons zu dem Projekt sei irreführend

    Washington (ADN). Zwei ehemalige Verteidigungsminister der USA haben im Kongreß das SDI- Projekt kritisiert" und für neue Abrüstungsvereinbarungen mit der Sowjetunion plädiert Robert McNamara, Chef des Pentagon inden 60er Jahren unter den Präsidenten Kennedy und Johnson, sowie Harold Brown, Inhaber dieses Amtes Ende der 70er Jahre während der Präsidentschaft Jimmy Carters,, nannten übereinstimmend die Argumentation der Regierung zugunsten des Weltraumrüstungsprojekts irreführend ...

  • UdSSR informiert Länder des Delhi-Appells

    Moskau (ADN). Der stellvertretende sowjetische Außenminister Viktor Komplektow legte am Freitag den Botschaftern Argentiniens, Griechenlands, Indiens, Tansanias und Schwedens sowie dem Geschäftsträger a. i. Mexikos in der UdSSR die sowjetische Haltung zum USA-Kernwaffentest vom 10. April dar. In dem Gespräch wurde die Hoffnung geäußert, da/3 die Unterzeichner der Deklaration von Delhi ihre Anstrengungen fortsetzen, die nukleare Gefahr zu beseitigen ...

  • ISB ruft auf zu verstärktem Kampf

    Prar (ADN). Der Internationale Studentenbund (ISB) hat von Prag aus alle Studenten aufgerufen, den Kampf für eine Welt ohne Nuklearwaffen zu verstärken. Wie das ISB-Sekretariat in einer Erklärung betonte, hätten die USA mit dem jüngsten Kernwaffentest die Proteste von Millionen Menschen auf der ganzen Erde, darunter auch in den USA selbst, mißachtet ...

  • DDR-Solidaritätssendung für angolanische Kinder

    Luanda (ADN). Eine Soüdari-

    KinÜerzeitschrifi; JBuolin; am Freitag mXu^nda.der, Angalanischen Frauenorganisation (OMA) übergeben. Die vom DFD- Bundesvorstand zusammengestellte Sendung enthält Kleidungsstücke und Lieblingsspielzeug von DDR- Kindern für ihre Altersgefährten. Nach der Übergabe durch DDR- Geschäftsträger Wilfried Mörke dankte die OMA-Sekretärin Maria Rufina Ramos da Cruz für diesen neuerlichen Solidaritätsbeweis der DDR ...

  • und Regierungen

    Mexiko-Stadt (ADN). Parlamentarierinnen aus rund 100 Ländern haben sich mit Nachdruck für den Stopp von Kernwaffentests und gegen Projekte zur Militarisierung des Weltraums ausgesprochen. Während eines Treffens im Rahmen der in Mexiko- Stadt tagenden 75. Konferenz der Interparlamentarischen Union (IPU) verabschiedeten sie einen entsprechenden Appell an die Parlamente und Regierungen der Welt ...

  • Präsidenten Venezuelas und Argentiniens lehnen Protektionismus ab

    Buenos Aires (ADN). Gegen den Protektionismus kapitalistischer Industrieländer und Restriktionen beim Technologietransfer wandten sich die Präsidenten Argentiniens und Venezuelas, Raul Alfonsin und Jaime Lusinchi, auf einem Treffen in Buenos Aires. Die Last der Schulden drücke Völker und Staaten Lateinamerikas zu Boden ...

  • Internationales Streben sabotiert

    Stockholm (ADN). Die größte Organisation der schwedischen Friedenskämpfer, die Friedensund Schiedsvereinigung, verurteilte ebenfalls den Test Der Vorsitzende der Vereinigung, Lars Angström, erklärte, die USA haben nicht nur die Möglichkeiten für Ergebnisse in der Abrüstung mißachtet, sondern auch die ...

  • Weinberger kundigt Fortsetzung der Hukleartesf s un

    Canberra (ADN). USA-Verteidigungsminister Caspar Weinberger kündigte am Freitag an, daß die Vereinigten Staaten ihr Nukleartestprogramm fortsetzen werden. In einer Rede vor dem Nationalen Presseclub in Canberra äußerte der Minister, der gegenwärtig Australien besucht, die Versuche sollten die Zuverlässigkeit moderner Kernwaffen gewährleisten ...

  • Was sonst noch passierte

    Vorsorge betrieben Diebe im südfranzösischen Saint-Jean-en- Royans. Weil sie in aller Ruhe ein Kleidungsgeschäft in der kleinen Stadt ausrauben wollten, versperrten sie das vergit? terte Tor der örtlichen Gendar: merie mit mehreren Schlössern. Die Gendarmen wurden zwar alarmiert, mußten aber zu Fuß zum Tatort und verpaßten so die Ganoven ...

  • Ortega: Nikaragua um Friedensdialog bemüht

    Managua (ADN). Nikaraguas Präsident Daniel Ortega hat sich erneut für einen Dialog zwischen seinem Land und den USA als Weg zum Frieden eingesetzt. Auf einem Treffen mit rund 600 evangelischen Geistlichen in Boquita südlich Managuas sagte Ortega, Nikaragua habe stets flexibel auf Vorschläge der Contadora-Staaten reagiert ...

  • 60 Banditen in Angola außer Gefecht gesetzt

    Luanda (ADN). Die angolanischen Streitkräfte- setzten in den zentralen Hochlandprovinzen Huambo und Bie im Zeitraum zwischen dem 20. März und dem 4. April 60 Angehörige der UNITA-Banden außer Gefecht. Wie der Rundfunk des Landes am Freitag weiter berichtete, sind weitere neun Konterrevolutionäre gefangengenommen worden ...

  • Wirtschaftsgespräche Libyen-UdSSR in Tripolis

    Tripolis (ADN). Über die weitere Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Libyen und der UdSSR in Wirtschaft, Wissenschaft, Technik und Handel berieten Vertreter beider Länder in Tripolis. Die sowjetische Delegation leitete der Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Außenwirtschaftsbeziehungen, Konstantin ...

  • Labour-Kandidaf gewann bei Nachwahl in London

    London (ADN). Bei der Nachwahl zum britischen Unterhaus im Londoner Wahlbezirk Fulham erhielt der Kandidat der Labour Party, Nick Raynsford, mit 44,4 Prozent die meisten der abgegebenen Stimmen. Damit errang Labour erstmals seit 1957 in der Hauptstadt einen Wahlsieg über die Konservativen.

Seite 8
  • Zünftiges an historischer Stätte im Nikolaiviertel

    Handwerksmuseum zeigt Zeugen aus sieben Jahrhunderten Von Dr. Karl-Heinz Audtrsch

    Das neue städtebauliche Ensemble zwischen Marx-Engels-. Forum und Mühlendamm, Rotem Rathaus und Spree geht seiner Vollendung entgegen. Moderne Wohnbauten bilden einen reizvollen Kontrast zu* restaurierten Bürgerhäusern verschiedener Stilepochen. Zahlreiche Gaststätten laden Spreeathener und Besucher Berlins ein ...

  • Eine Kur für tönende Bronzekolosse

    Das Geläut der Marienkirche wird im Turm instand gesetzt

    Vom Turm der Marienkirche klingt's nUr noch einstimmig. Drei der vier historischen Glokken in dem im Zentrum Berlins gelegenen Sakralbau mußten zeitweilig verstummen. Eine Grundüberprüfung im Oktober 1985 in der 68 Meter hoch gelegenen Glockenstube brachte Verschleiß an der Aufhängung der Glockenkörper und den Klöppeln zutage ...

  • Die S-Bahn fährt ab 1. Juni nach einem neuen Fahrplan

    Züge von Wartenberg verkehren durchgehend bis zum Alex

    Verbesserungen für die Berliner verspricht der neue Fahrplan für die S-Bahn, der am 1. Juni dieses Jahres in Kraft tritt. Über Einzelheiten informierten am Freitag der Stadtrat für Verkehrs- und Nachrichtenwesen, Günther Manow, sowie Werner Löscher, Präsident der Reichsbahndirektion Berlin, und Diethelm Graetsch, BVB-Kombinatsdirektor ...

  • Die kurze Nachricht

    SERVICE. Eine neue Serviceeinrichtung für elektrische Haushaltgeräte wurde am Freitag in der Dimitroflstraße 76 b, Ecke Prenzlauer Allee, eröffnet. FÜHRUNGEN:-5Durch*;ctie Ausstellung im Schloß Friedrichsfelde, die Requisiten und Kostüme aus Inszenierungen der Deutschen Staatsoper zeigt, finden Führungen sonnabends und sonntags um 11, 13 und 15 Uhr statt, dienstags bis freitags jeweils um 15 Uhr ...

  • Das ist die richtige Antwort

    in unserer Ausgabe vom 26. März 1986 stellten wir eine Preisfrage zum Überholen an Bahnübergängen. Die richtige Antwort lautet: A und B — ab 80 Meter vor Bahnübergängen bis zum Warnkreuz ist es gestattet, daß Kradfahrer einen anderen Kradfahrer beziehungsweise PKW- Fahrer einen Kradfahrer überholen. Das entspricht dem Paragraphen 20 der ...

  • Wie wird das Wetter!

    wetterentwickliinr: Im Bereich eines über unserem Raum langsam Südost wärts schwenkenden Hochdruckkeils bleibt am Wochenende die eingeflossene sehr kalte Luft arktischen Ursprungs wetterbestimmend. Heute ist es heiter, teils wolkig. Vereinzelt können sich noch leichte Schneeschauer ausbilden. Trotz zeitweisen ...

  • Liederschoppen in der Französischen

    Nicht nur die Kerzen ouf den Tischen und die gefüllten Gläser brachten am vergangenen Mittwoch Atmosphäre in die „Französische 47". Es waren auch und vor allem die Lieder Wolfgang Protzes und der Gruppe Spartacus, die die Gaststätte in der Französischen Straße zu einer intimen und zugleich zu Diskussionen anregenden Bühne machten ...

  • Sport am Woch*n«ndl«

    Fußball: In der Bezirksliga stehen sich am Sonnabend um 15 Uhr Außenhandel und die SG Hohenschönhausen im Stadion der Weltjugend gegenüber. Am Sonntag spielen ab 15 Uhr im Ernst- Grube-Stadion in Spindlersfeld Rotation und Dynamo Schwerin um Liga-Punkte. Handball: Die Berliner FDGB- Pokale werden am Sonnabend in der Halle am Saefkow-Platz vergeben ...

  • Sonderausstellung im Märkischen Museum

    „Sozialistische Hauptstadt Berlin — Fotografien aus vier Jahrzehnten" heißt eine Sonderausstellung, die seit Freitag anläßlich des XI. Parteitages der SED im Märkischen Museum gezeigt wird. Rund 200 Fotos von 1945 bis zur Gegenwärt veranschaulichen die Entwicklung Berlins zur attraktiven sozialistischen Metropole ...

  • Broschüre über Kampf Berliner Antifaschisten

    Nach zweijähriger Recherche liegt jetzt die jüngste Publikation der Geschichtskommission des Kreiskomitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer Friedrichshain gedruckt vor. Die 77seitige Broschüre mit dem Titel „Der antifaschistische Widerstandskampf rund um die Frankfurter Allee. 1933-1945" gibt ...

  • Das SEZ hat künftig längere Öffnungszeiten

    Um den Bedürfnissen der Berliner besser gerecht zu werden, verlängert das Sport- und Erholungszentrum seine Öffnungszeiten. Ab 19./20. April sind alle Sporteinrichtungen, einschließlich Polarium, sonnabends und sonntags von 9 bis 21 Uhr geöffnet (bisher 10 bis 21 Uhr beziehungsweise 10 bis 18 Uhr). Die Gaststätte „Zur Molle" empfängt ab sofort von 10 bis 24 Uhr ihre Gäste; ab 15 ...

  • [ Ehre ihrem Andenken |

    Im Alter von 79 Jahren starb unser Genosse Franz B a r t e I aus. der WPO 90 a. Er gehörte seit 1926 zur Partei der Arbeiterklasse. Er war Träger des Vaterländischen Verdienstordens, der Verdienstmedaille der DDR und anderer gesellschaftlicher Auszeichnungen. Für seine Treue zur Partei wurde er mit der Ehrenurkunde des ZK der SED ausgezeichnet ...

  • WochenmarkfWeißensee wird am 2. Mai eröffnet

    Am 2. Mai wird der Weißenseer Wochenmarkt auf dem Pistoriusplatz eröffnet. Bis zum 15. Oktober bieten dort 34 Händler zweimal in der Woche, mittwochs von 13 bis 18 Uhr und freitags von 7 bis 13 Uhr, Back-, Spiel-, Schreib- und Glaswaren, Blumen, Zierpflanzen und vieles mehr an. Außerdem lädt dort werktags von 8 bis 18 Uhr und sonnabends bis 11 ...

  • Der Zirkus ist da: Gala beginnt im Plänterwald

    Zirzensische Spitzenleistungen präsentiert „Berolina" in seinem Programm Gala '86, das am heutigen Sonnabend Premiere hat. Zu den Mitwirkenden gehören die Skylights, die FuBleiteräquilibristik zeigen, Günter Dorning, der •die Pferde vorführt, und die Salteros mit ihrer Stangenwurfakrobatik. Bis zum 4 ...

  • NeuesDeuischiand

    Redaktion und Verlag Uli Berlin, Franz-Mehrine-Platz l, Telefon: Sammelnummer 5810; für LMertragen und •meinungen (Montag bli Freitag): S 89IIM. Bankkonto: Berliner Stadtkon tor, 1033 Berlin, Frankfurter Allee Jla, Konto-Nr. IT31-U-4I. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto- Nr. 71M-W-M50I.

Seite 9
  • Interkosmos — nutzbringende Kooperation im All

    DDR-Spezialisten mit 149 Bordgeräten und zwei Bodenkomplexen an der Weltraumforschung beteiligt Von Prof. Dr. Claus Grote

    Generalsekretär der Akademie der Wissenschaften und Vorsitzender des Koordinierungskomitees Interkosmos der DDR Das rasche Wachstum der sowjetischen Kosmoswissenschaft und -technik in 25 Jahren bemannter Raumfahrt wird deutlich durch den Vergleich des Raumflugsystems „Wostok" mit 4,73 t Gesamtmasse mit ...

  • „Unsere Station Salut 6 war noch Mädchen für alles..."

    „Mir** eröffnete neue Ära der bemannten Raumfahrt / Basis für Forschungsmodule mit speziellen Aufgaben / Große Möglichkeiten für friedliche Nutzung / Kampf gegen SDI-Pläne ND-Cespräch mit Fliegerkosmonaut Generalmajor Dr. Sigmund Jahn

    Sternenstädtchen das Traimngsmodell der neuen Station zu sehen, und ich bin begeistert. Die Station „Mir" ist das Basismodul für die Schaffung großer Forschungsplattformen im All mit Gesamtmassen von 100 Tonnen und mehr. Sie verfügt am Bug über eine spezielle Kopplungssektion, an der fünf Flugkörper unterschiedlicher, Größe festmachen^önnerLjAuth am HecfaWoÄ „Mir" lassen sich Raumschiffe — Transporter oder Forschungsmodule — andocken ...

  • WeHge*rissen gegen Pentagon

    ND: Den Vorsitz der Organisation .hat Rüssel Schweickart übernommen, eines der Mitglieder aus den USA. Schweickart steuerte 1969 die Mondfähre „Spider" von Apollo 9 bei ihrer Erprobung in der Erdumlaufbahn und war bei der Umrundung des Mondes dabei. Diente er nicht vorher als Atombomber-Pilot der USA auf Taiwan? Welche Meinung vertritt er heute? n Sigmund & Jihn: > 'Ich ~«Habe Schweickart als einen sehr engägierteh'^Mann* kennengelernt," der in der Friedensbewegung einen guten Namen hat ...

  • Foto: ND/Fieeuth

    ND: Im vergangenen Jahr wurde bei Paris die „Association of Space Explorers" (ASE), die „Vereinigung der Weltraumforscher", gegründet, der auch Sie =«*« ' als Mitglied des Exekutivkomitees angehören. Welche Aufgaben stellt sich diese internationale Vereinigung? Sigmund Jahn: Die Erde, so meinen die 25 ...

  • Rekordhalter sind erneut im Einsatz

    " Betrachtet man die Weltraumforschung von heute, so sind zwei Tendenzen unübersehbar. Zum einen wurden auf dem von Juri Gagarin eingeschlagenen Weg der Erforschung des Weltraumes zum Wohle des Menschen gewaltige Fortschritte errungen. Sie haben es beispielsweise ermöglicht, daß sich Menschen heute nicht mehr nur für Stunden oder wenige Tage, wie zu Gagarins Zeiten, im All aufhalten ...

  • Vor 25 Jahren: Juri Gagarin trat als erster Mensch in den Kosmos

    ND: Am 12. April 1961 nahm um 7.07 Mitteleuropäischer Zeit in Baikonur die bemannte Weltraumfahrt ihren Anfang. An Bord von ■Wostok" startete Juri Gagarin zu seiner Erdumkreisung. Seither haben 201 Menschen aus 19 Staaten den Kosmos betreten. Sie, Genosse Jahn, waren der erste Deutsche im All, 1978 an Bord des Orbitalkomplexes Sojus 29/Salut t/Sojus 31, an der Seite der sowjetischen Kosmonauten Waleri Bykowski, Wladimir Kowaljonok und Alexander Iwantsdienkow ...

  • Wieder Baumfahrer anderer Lander

    ND: Die UdSSR hat bereits angekündigt, daß auch an Bord von „Mir", wie bei den Salut-Stationen, Kosmonauten aus anderen Ländern forschen werden

Seite 10
  • Kommunique

    Kultur Neues Deutschland / 12./13. April 1986 / Seite 10 Werke von Konrad Wolf in einer Retrospektive Helsinki (ADN). Eine Konrad- Wolf-Retrospektive veranstaltet gegenwärtig das DDR-Kulturzentrum in Helsinki. Bis in den Mai hinein werden „Solo Sunny", „Sterne", „Lissy", „Mama, ich lebe", „Ich war 19", „Goya" und „Der nackte Mann auf dem Sportplatz" gezeigt ...

  • Heitere Einblicke in unseren Alltag

    „Bronzezeit" — ein neuer Band mit Erzählungen von Hermann Kant erschienen Von Klaus-Dieter Schönewerk

    Wer Geschichten erzählt, läßt sich auf das Spiel mit Möglichkeiten ein. Auf der Strecke zwischen erstem und letztem Wort ist zwar die Gerade die kürzeste Verbindung, doch wem es als Leser nicht allein ums Ankommen geht, der möchte auf längerem Weg wechselnde Aussichten genießen, aus denen er Einsichten gewinnen kann ...

  • Hinreißende, anspruchsvolle Filmkunst

    DEFA-Premiere: „Blonder Tango" von Lothar Warneke und Omar Saavedra Santis Von Horst Knietzsch

    Das ist ein Kinofilm, der sich sehen lassen kann. Er entstand nach dem Roman „Blonder Tango" des in der DDR lebenden chilenischen Schriftstellers Omar Saavedra Santis. Das Buch erschien 1983 im Verlag Neues Leben. Es' fand Aufmerksamkeit, weil es nicht nur die erste Beschreibung der DDR als Exilland aus chilenischer Sicht war, sondern auch wegen der liebevollen Unnachgiebigkeit, mit der der Held des Romans nach Solidarität und menschlicher Zärtlichkeit fragt ...

  • Eine Gabe, interessante Leute zu entdecken

    Wieland Herzfelde und sein Bruder Helmut, der sich John Heartfield nannte, hatten' aber auch die Gabe, interessante, schöpferisch-produktive Menschen zu entdecken und um sich zu scharen. Wieland Herzfelde entdeckte George Grosz, den Zeichner, der untrennbar mit dem Malik-Verlag verbunden ist, und er verehrte Else Lasker-Schüler ...

  • Kritikerpreise 1986 vergeben

    Beste Darsteller: Katrin Waligura und Ulrich Mühe

    Der „Kritikerpreis 1986" der Sektion Theorie und Kritik des Verbandes der Film- und Fernsehschaffenden der DDR wurde während einer Vorstandssitzung des Verbandes in Berlin an Filme und Darsteller des Jahres 1985 vergeben. Zugleich legte der Verband während der Sitzung Rechenschaft über die geleistete Arbeit für Kino und Fernsehen ab ...

  • Einblick in das Wirken von FransMasereel

    Berlin (ADN). Einen umfassenden Einblick in das Schaffen des 1972 verstorbenen belgischen Malers und Grafikers Frans Masereel gibt eine am Freitag in der Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin eröffnete Ausstellung. Unter den gezeigten Gemälden, Aquarellen, Zeichnungen, Druckgrafiken und Romanen in Bildern befinden sich viele unbekannte und seltene Arbeiten des Künstlers ...

  • Stets voller Neugier und Freude am Dasein

    In Äußerungen rebellierender Künstler entdeckte er den produktiven, die imperialistische Gesellschaft negierenden Kern und führte sie weiter in ihrer kritischen Haftung, wenn andere noch zögerten. Er förderte die Werke mancher Künstler, die ohne ihn nicht so rasch in den revolutionären Prozeß einbezogen worden waren ...

  • Mit der Literatur wirkt er für die neue, menschliche Welt

    Wieland Herzfelde — Kommunist, Verleger und Schriftsteller Von Prof. Dr. Anneliese L ö f f 1 e r

    Wieland Herzfelde gehört zu jenen großen Persönlichkeiten der sozialistischen Literatur, deren Leben bereits zu einer* verehrungswürdigen Legende geworden ist. Er bewährte sich früh und stetig im Kampf um eine gerechte Ordnung menschlicher Verhältnisse und half auf beispielgebende Art eine neue Kultur zu organisieren, die dem Proletariat zur Lebensnotwendigkeit werden sollte ...

  • Mitgestalter großer historischer Bewegung

    Nach 1945 verband Herzfelde seinen Verlag mit dem in der DDR gegründeten Aufbau-Verlag und fand in unserem Lande eine neue Heimstatt. Im Interesse der Erneuerung der Kultur, der Herausbildung der antifaschistischen und sozialistischen Gesellschaft war er unermüdlich tätig. Seine in den letzten Jahrzehnten veröffentlichten Erinnerungen sind eine besondere Art von Lehrbüchern über poetische und politische Parteinahme geworden ...

  • Film „Ernst Thälmann" in Paris aufgeführt Von unserem Korrespondenten

    Os. Paris. Anläßlich des bevorstehenden 100. Geburtstages von Ernst Thälmann fand im DDR- Kulturzentrum in Paris eine Veranstaltung mit französischen Arbeiterveteranen statt. Dabei gelangte der zweite Teil des DDR- Fernsehfilms „Ernst Thälmann" zur Aufführung. Unter den Gästen waren auch Teilnehmer der Kundgebung vom 31 ...

  • Manifestation von Kulturschaffenden des Bezirkes Dresden

    Dresden (ND-Korr.). Die Unterschriften so bekannter Angehöriger der Intelligenz wie Prof. Dr. hc. mult. Manfred von Ardenne, Jurij Brezan, Prof. Gerhard Kettner, Prof. Gret Palucca, Gerhard Wolfram sowie Prof. Udo Zimmermann trägt ' eine Willenserklärung der Kunst- und Kulturschaffenden des Bezirkes Dresden ...

  • Aprilheft der NDL dem XI. Parteitag gewidmet

    Berlin (ND). „Mein Ort" ist das Thema des Aprilheftes der „Neuen deutschen Literatur", das dem XI. Parteitag der SED gewidmet ist. Der erfolgreiche Aufbau des Sozialismus und seine Entfaltung werden in 28 Texten unterschiedlicher Form und Schreibwelse lebendig, die eigens für dieses Heft entstanden. Unter den Autoren der Beiträge sind Jürgen Kuczynski, Inge von Wangenheim, Herbert Otto, Benno Pludra, Helmut Baierl, Benito Wogatzki, Joachim Nowotny, Richard Pietraß und Hans-Eckardt Wenzel ...

  • Vereinbarung mit Ungarns Akademie der Künste

    Berlin (ADN). Ein Protokoll über die kulturell-wissenschaftliche Zusammenarbeit in den Jahren 1986 bis 1990 unterzeichneten am Donnerstag in Berlin Prof. Dieter Heinze, 1. Stellvertreter des Generaldirektors der Akademie der Künste und Direktor der Nationalen Forschungs- und Gedenkstätten der DDR für deutsche Kunst und Literatur des 20 ...

  • Werke von Konrad Wolf in einer Retrospektive

    Helsinki (ADN). Eine Konrad- Wolf-Retrospektive veranstaltet gegenwärtig das DDR-Kulturzentrum in Helsinki. Bis in den Mai hinein werden „Solo Sunny", „Sterne", „Lissy", „Mama, ich lebe", „Ich war 19", „Goya" und „Der nackte Mann auf dem Sportplatz" gezeigt. In Finnland wurden im vergangenen Jahr mehr als 120 DDR-Filme in 600 Vorführungen vor über 22 000 Zuschauern aufgeführt ...

  • Fest des sozialistischen Theaters in Rostock

    Koftoek (ADN). Festtage des sozialistischen Theaters finden zur Zeit am Volkstheater Rostock statt. Sie wurden mit der erfolgreichen Premiere des Stücks „Die Aula" nach Hermann Kants Roman eröffnet. Schauspiel-, Musikund Tanztheater zeigen zu Ehren des XI. Parteitages der SED bis zum 21. April ihre erfolgreichsten Aufführungen ...

Seite 11
  • Sie haben längst Fuß gefaßt im Dort

    Doch von Anfang an. Norbert Gehrke, der studierte Landwirt mit Diplom, wurde 1984 von den Bauern zum Vorsitzenden der LPG Tierproduktion Anklam gewählt. Die Genossenschaft gehörte zu jenen, deren Ergebnisse Jahr für Jahr weit hinter dem Möglichen zurückblieben. Norbert Gehrke war gerade 30, Genosse, FDJler ...

  • Sturmlauf zum Pol der Unzugänglichkeit

    Pioniertat von elf sowjetischen Sportlern in der

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Frank W e h n e r In der eisigen Beaufort-See, bei 84 Grad nördlicher Breite, liegt der Pol der relativen Unzugänglichkeit. Vom „nächsten" Festland ist er beträchtlich weiter entfernt als der Nordpol. „Hütet euch vor diesen Eiswüsten!" schrieb Roald Amundsen warnend, als er die Region 1926 mit seinem Luftschiff „Norge" gestreift hatte ...

  • „Liberons Thaelmann" — unauslöschliche Inschrift

    Erinnerungen an die Solidarität mit dem deutschen Arbeiterführer in Frankreich

    Von unserem Pariser Korrespondenten Reiner Oschma an Im Berliner Schauspielhaus steht im Rahmen eines großen Konzertabends die Aufführung eines kleinen Chorwerkes bevor, das erstmals vollständig dargeboten wird. Vor reichlich fünfzig Jahren, 1934, von Charles Koechlin (1887-1950) komponiert, steht es als Symbol der Solidarität der französischen Werktätigen mit der deutschen Arbeiterklasse und ihrem Führer Ernst Thälmann ...

  • Erste Rechenschaft vor einem Jahr...

    Kürzlich widmeten sie sich vor allem der Milchproduktion. Zu zwölft — jung und älter — saßen sie da im leicht unterkühlten Klubraum im Betriebsteil Kosenow und redeten sich die Köpfe heiß über mehr Milch und mehr Kälber von jeder Kuh. Die beiden FDJler und Brigadiere Jörg Schumacher und der uns schon bekannte Dietmar Tessnow schätzten jeden einzelnen Stall ein, verglichen die Ergebnisse ...

  • Fundament fürs Lebenswerk

    Norbert Gehrke kam mit der FDMnitiative „Tierproduktion4' in die LPG Anklam Von Rosi B laschke

    Wenn Norbert Gehrke sein Lebenswerk betrachtet ... Sein Lebenswerk? Der Mann ist 32 Jahre alt! Ein so großes Wort also für die Arbeit eines so jungen Menschen? Er selber denkt'nach über den Begriff, weist ihn -r verlegen — nicht ganz von der Hand. Sägt dann doch: „Ein Lebenswerk soll es ja erst werden ...

Seite 12
  • Wie sind Gene in Zellen verpackt?

    Akademieinstitute schaffen neue Wirkstoffe für Pharmazie und Lebensmittelindustrie

    Pudding, Torten, Speiseeis und Mayonnaise sind gelbindende Nahrungsmittel. Bei ihrer Herstellung kommen Bindungen über Mikrokristalle zustande, die als Gelee bekannt sind und deren Strukturen von Biotechnologen der DDR erforscht werden. Im Ergebnis dieser Untersuchungen an Proteinen aus Pflanzensamen konnten der Lebensmittelindustrie neue, ökonomisch günstige Rohstoffe zur Verfügung gestellt werden ...

  • Jagd auf den Borkenkäfer

    Umweltfreundliche Duftfallen statt Insektizideinsatz

    Mit . geradezu kriminalistischem "Spürsinn haben Chemiker und Biologen in den letzten Jahren aufgeklärt, wie sich verschiedene Forstschädlinge verbreiten und gegenseitig informieren. Ausgangspunkt der Untersuchungen war das vor 200 Jahren von Oberförster Greß im Harz gefundene „Fangbaumverfahren". Förster ...

  • Vulkanismusspuren in Tibet

    Schweizerisch-chinesische Forschungen zur Plattentektonik

    Von noch nicht sehr lange zurückliegendem Vulkanismus im tibetanischen Hochland zeugen riesige Lavazonen inmitten des Kunlun-Gebirges, die von, Schweizer Wissenschaftlern .zusammen mit Forschern der Britischen Gesellschaft für Geologie und der Chinesischen Akademie der Wissenschaften gefunden worden sind ...

  • Den Kindern gilt die besondere Fürserge

    In der DDR arbeiten gegenwärtig 35 000 Zahnärzte, Schwestern, Zahntechniker und weitere stomatologische Mitarbeiter. Ein Zahnarzt betreut statistisch 1450 Bürger. Damit nimmt die DDR im internationalen Vergleich einen der vorderen Plätze ein. Doch die beste itomatologische Versorgung allein — das ist eine weltweit erworbene Erfahrung — kann der Karies nicht erfolgreich begegnen ...

  • Mehr Stickstoff nach Impfung

    Rhizobium-Präparate begünstigen Bodenversorgung

    Bestimmte Bakterien, vor allem Rhizobiumarten, können den Stickstoff der Luft biologisch binden. Sie besiedeln die Wurzeln von Leguminosen (Hülsenfrüchte), woraufhin Knöllchen entstehen (deshalb auch Knöllchenbakterien genannt), in denen die Bakterien leben. Leguminosen können so bis zu 90 Prozent ihres Stickstoffbedarfs decken ...

  • NunauchBrasilsatll auf Umlauf bahn

    Brasilien hat in der Nacht zum 29. März mit Brasilsat II seinen zweiten nationalen Satelliten auf eine geostationäre Umlaufbahn in 36 000 km Höhe gebracht. Der Start erfolgte mit Hilfe einer westeuropäischen Ariane-Trägerrakete von einer Basis in Französisch-Guayana aus. Aufgabe von Brasilsat II ist es, die derzeit vorhandene Übertragungskapazität von Fernsehprogrammen, Telefongesprächen und Telexverbindungen über brasilianischem Gebiet zu verdoppeln ...

  • Experimente am Rechner

    Ein Gerfitnentnim für Automotisierungstedinik ist an der Sektion Informationsttdinik der Technisdien Universität Dresden vorfristig seiner Bestimmung übergeben worden. Damit verfügt der Wissenschaftebereich Regelungstechnik und ProxeBsteuerung Ober eines der modernsten Experimentier*, Erprobungs- und Simulationsfelder für Geräte und Anlagentechnik sowie Software ...

  • Kosmosfotos

    Ergänzende Details über die Beschaffenheit der Gletscher und der Schneedecke im Tienschan und im Pamir haben Fotos geliefert, die von Raumflugkörpern der UdSSR aufgenommen worden sind. An Hand der Fotos wurden Karten zusammengestellt aus denen der Grad der Vereisung ersichtlich ist. Sie ermöglichen es außerdem, die Wasserressourcen der wichtigsten Ströme Mittelasiens und die Menge der für die Bewässerung nutzbaren Wasservorräte genau zu berechnen ...

  • Fluoridiertes Wasser wirksam gegen Karies

    Seit nunmehr 27 Jahren werden in Karl-Marx-Stadt dem Trinkwasser minimale Konzentrationen von Fluorverbindungen beigefügt. Es ist eines der umfassendsten Projekte seiner Art überhaupt Mit der Trinkwasserfluoridierung war im Jahre 1959 begonnen worden, als wissenschaftliche Untersuchungen zu dem Hinweis geführt hatten, daß damit der um sich greifenden Zahnkaries wirksam begegnet werden kann ...

  • Supraleitfähig

    Einen neuen Rekord beim Bau von Magneten hat ein japanisches staatliches Forschungsinstitut erzielt: Mit supraleitfähigen Spulen wird ein Magnetfeld von 18,1 Tesla aufgebaut Praktisch könnten mit einem Magneten dieser Feldstärke Lasten von 200 t Eisen angehoben werden. Der neue Magnet besteht aus einem inneren und einem äußeren Spulensystem ...

  • Gegenwärtig sind 40 Orte einbezogen

    Auf der Grundlage eines Mlnfcterraitsbeschlusses von 1972 sowie weiterführender Verfügungen und Festlegungen wird die Trinkwasserfluoridierung In Abstimmung zwischen dem Ministerium für Gesundheitswesen und dem Ministerium für Umweltschutz und Wasserwirtschaft nach einem vongegebenen Plan weiter ausgebaut ...

  • Biogasanlage

    Die Verwertung von Schweinegülle zu Biogas ermöglicht eine neue Anlage im VEG, Tierproduktion Rippershausen. Diese bisher einzige Einrichtung im Bezirk Suhl gehört zu den insgesamt fünf in Erprobung befindlichen Biogasanlagen in der DDR. In Rippershausen werden 34 000 Tiere gehalten. Von ihnen fallen täglich 300 m3 Gülle an ...

  • • Karl-Marx-Städter Beispiel hat sich glänzend bewährt • Weitere Städte der DDR werden In nächster Zeit folgen

    gramm erhöht. Der gesundheitsfördernde Effekt dieser geringfügigen Korrektur ist .beeindruckend. . Schon im Jahr 1959 war es in Karl-Marx-Stadt möglich, das Trinkwasser der gesamten Stadt für über 300 000 Einwohner auf die kariesschützende Fluoridkonzentration anzureichern. Die Erfolge dieser interdisziplinären Zusammenarbeit ...

  • Hitzebeständig

    Bis zu 300 °C Wärme ohne Veränderung seiner elektrischen Eigenschaften verträgt ein Feld- Effekt-Transistor (FET), der von einem staatlichen Forschungslabor in Japan entwickelt wurde. Grundmaterial für seine Herstellung ist karbonisiertes Silizium. Die monokristallinen Siliziumwürfel mit rund fünf Zentimeter Kantenlänge wurden unter Vakuum gewonnen ...

  • Wiederentdeckt

    Ein Exemplar des weltweit ausgestorben geglaubten Campephillus Principalis Bairdy, auf Kuba Königsspecht genannt, ist nahe dem Ort Moa in der kubanischen Provinz Holguin gesichtet worden: Neben dem beobachteten Weibchen stieß eine Expedition der Nationalen Kommission für den Schutz der Inselflora und -fauna auf Anzeichen für die Existenz mehrerer Pärchen des 50 bis 60 cm großen, schwarzweiß gefiederten Vogels ...

  • Weltweite Erfahrung logt» dem Grundstein

    Umfangreiche, national wie international betriebene medizinische und biologische Forschungsarbeiten haben schließlich den Grundstein für die Kariesvorbeugung mit Fluoriden gelegt. Dabei wird bei der Wasseraufbereitung der natürliche Fluoridgehalt, der in der Regel zwischen 0,1 und 0,4 Milligramm pro ...

  • Wirbelfeuerung

    Im Kraftwerk Amsdorf des Braunkohlenwerkes „Gustav Sobottka" Rohlingen haben Wissenschaftler und Bergleute erste Erfahrungen mit einer neuen Technologie zur Verbrennung von ballastreicher Rohbraunkohle gesammelt. Kernstück der Neuerung ist eine veränderte Luftzufuhr, die einen Wirbel im Kessel erzeugt ...

Seite 13
  • Die ehrliche Antwort des Abgeordneten August Bebel

    So gibt ein Schreiben von August Bebel Einblick in die verantwortungsvolle Tätigkeit jenes — wie Lenin seinerzeit treffend bemerkte — „fähigsten Parlamentariers Europas". Fast ein halbes Jahrhundert — ob im Deutschen Reichstag oder im Sächsischen Landtag — hatte er konsequent jede Gelegenheit genutzt, den volksfeindlichen Charakter der kapitalistischen Ordnung zu entlarven und gleichzeitig Gesetzesvorschläge einzubringW ode* zi* Verteidigerin'die»-im Interesse der Werktätigen lagen ...

  • Sklaven streifen ihre Fesseln ab

    Deutsche Kommunisten an der Seite amerikanischer Arbeiter im Bürgerkrieg 1861—1865

    „Nach meiner Ansicht ist das Größte, was jetzt in der Welt vorgeht... die amerikanische Sklavenbewegung", schrieb Karl Marx 1860 an Friedrich Engels. Ein Jahr später, am 12. April 1861, feuerte die Artillerie der Konföderation der Südstaaten ununterbrochen 24 Stunden lang auf das an der Ostküste der USA bei Charleston in South Carolina gelegene Fort Sumter der Unionsstaaten, bis dieses schließlich kapitulierte ...

  • Kieler Privatdozent bei Engels zu Besuch

    Ferdinand Tönnies — Soziologe und Antifaschist

    Wer sich etwas näher mit dem Bände füllenden Briefwechsel von Marx und Engels vertraut gemacht hat, hat vielleicht auch bereits den vom 24. Januar 1895 datierten, ausführlichen Brief von Friedrich Engels an Ferdinand Tönnies registriert ebenso wie einen vom 26. Juni 1894 datierten Engelsschen Vermerk, der — etwas knurrig — auf den bevorstehenden Besuch dieses Kieler Privatdozenten hinweist: „Seit 3 Tagen 1 ...

  • Windmühle bei der Drachenhöhle

    Wassermühlen haben' im Erzgebirge und Vogtland eine lange Tradition. Doch nicht immer klapperten die Mühlen .am rauschenden Bach". Bei anhaftenden Trockenzeiten versiegten Bäche und Flüsse, und die Räder standen still. Am 9. August 1842 wurde im »Erzgebirgfsch-Vogtländisehen Kreisblatt" berichtet: .Fast sämtliche Mühlen am Elsterflusse stehen allgemach still, das Flußbett ist ziemlich ausgetrocknet, so daß Gräser darin wachsen ...

  • Stimme von 1922

    Der sowjetische Naturwissenschaftler Wladimir Wernadski hat fm Jahre 1922 einige Sätze formuliert, /die von außerordentlichem Weitblick zeugen: .Nicht fern ist die Zeit, in der der Mensch die Atomenergie in seine Hände nehmen wird. Dies gibt ihm die Möglichkeit, sein Leben so zu gestalten, wie er es möchte ...

  • Ein Chemieriese stellt sich vor

    Buch über Uuna 1945 bis 1981

    „Geschichte des VEB Leuna- Werke .Walter Ulbricht' 1945 bis 1981" lautet der Titel eines Buches, das jetzt vom VEB Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie herausgegeben worden ist. Es faßt die Ergebnisse gemeinsamer Forschungsarbeiten der SED-Kreisparteiorganisation Leuna und der Sektion Marxismus-Leninismus der TH „Carl Schorlemmer" Merseburg zusammen ...

  • ,lck arbeite wie ein andrer sich am Champagner berauscht1

    Aus einem Brief von Clara Zetkin / Neue Dokumente im Zentralen Parteiarchiv der SED

    In den letzten Wochen konnten vom Zentralen Parteiarchiv der SED interessante zum Teil bisher unveröffentlichte Dokumente aus der Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung erworben werden. Es sind Bekenntnisse von Revolutionären, die unbeirrbar für Gleichheit, Frieden, sozialen und gesellschaftlichen Fortschritt kämpften, und zugleich Reflexionen persönlicher Hoffnungen, Sorgen, Sehnsüchte und Träume ...

  • IVochenchronik

    1«. April 17««: John Franklin, englischer Polarforscher, in Spilsby (Lincolnshire) geboren. Der Seeoffizier nahm seit 1818 an Arktis- Expeditionen teil und erkundete einen großen Teil der kanadischen NordkQste. Während einer 1845 begonnenen Forschungsreise kam John Franklin auf King William Island mit seinen Begleitern ums Lehen ...

  • DDR-Archäologen helfen iii Ägypten

    Ausgrabungen im Nildclta

    Vor kurzem traf in Kairo eine Arbeitsgruppe von Archäologen des Zentralinstituts für Alte Geschichte und Archäologie der Akademie der Wissenschaften der DDR ein. Ziel des Aufenthaltes der Agyptologen unter Leitung von Dr. Walter Reineke ist es, zusammen mit der Universität Zagazig Dokumentationsarbeiten auf dem Gelände der antiken Hauptstadt Bubastis im östlichen Nildelta weiterzuführen ...

  • April 1946: Nr. 1 des ND

    Titelseite der ersten Ausgabe des .Neuen Deutschland«, 23. April 194«. Die als Zentralorgan der SED in Berlin herausgegebene Zeitung erscheint entsprechend einem Beschluß des Vereinigungsparteitages vom 21722: April 194«. An der Spitze der sechsseitigen Nr. 1 des ND wird das «on dem Parteitag verabschiedete ...

Seite 14
  • Blick auf Begabung gelenkt

    Neuerscheinung von Dietz zur Kreativität in Schule, Ausbildung und Wissenschaft

    Autorenkollektiv: Ltistungsreserve Schöpfertum. Forschungsergebnisse zur Kreativität in Schule, Ausbildung und Wissenschaft. Hrsg. von Gerhart Neuner. Dieti Verlag Berlin IM*. 195 S., Leinen, «,50 Mark „Wie kann das sozialistische Bildungswesen auf allen Stufen wirksam dazu beitragen, daß alle Heranwachsenden zum schöpferischen Denken und Handeln befähigt werden und Begabungen gefördert werden, die schöpferische Leistungen, darunter kreative Höchstleistungen, hervorbringen?" (Vorwort, S ...

  • 191 Schiilerakademien laden ein

    Reiche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung — Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung Wissenschaftliche Interessen wurden gefördert / Vereinbarungen mit Künstlerverbänden

    Die Herausbildung allseitig entwickelter Persönlichkeiten ist das Erziehungsziel unserer sozialistischen Schule. Dazu gehört, die Anlagen und Fähigkeiten jedes Kindes zu entfalten — im Unterricht wie in der Freizeit. In Arbeitsgemeinschaften zu basteln, zu knobeln und zu forschen, im Chor zu singen oder ...

  • Märchenstunde einmal anders

    Spiel im Schattentheater weckt Phantasie der Kinder

    Während der diesjährigen Tage der Pädagogischen Lesungen in Halle. Kindergärtnerinnen vermitteln Erfahrungen aus ihrer Tätigkeit, darunter Gudrun Wehle, Erzieherin im Kindergarten „Grete Walter" Schwerin-Lankow. Sie hat sich in ihrer Lesung einem nicht alltäglichen Thema zugewendet. Seit 1982 erprobt die Pädagogin mit ihrer Gruppe das Schattenspiel, das sie auf vielfältige Weise zur Bildung und Erziehung der Mädchen und Jungen nutzt ...

  • Polytechnik-Ausbildung an der Seite von Chemiewerkern

    SdWedt: Produktive Arbeit mit modernen Maschinen

    Der Stammbetrieb des Petrolchemischen Kombinates ist für etwa 2500 Schwedter Schüler Bildungsstätte im polytechnischen Unterricht. In Labors, Werkstätten und in der Konsumgüterproduktion \lernen die Mädchen und Jungen moderne Fertigungsverfahren sowie die entsprechende Technik kennen. FJr;; Schüler der 10 ...

  • Ulrich Braun

    Fachlehrer für Biologie und Polytechnik „Der Kubersfci wirkte immer irgendwie reifer als die anderen aus seiner Klasse. In der 10. hat er seinem .Vater geholfen, ein Eigenheim zu bauen. Ich hab mal zugesehen: Beim Putzen hätte er es schon damals mit jedem Maurer aufnehmen können. Hildegard Behm ■Fachlehrerin für Deutsch und Englisch •■ „Hanka? Pippi Hase, ja die ...

  • Fofoschau im Haus des Lehrers Berlin eröffnet

    Berlin (ND). Die 6. zentrale Fotoausstellung der Gewerkschaft Unterricht und Erziehung wurde in Berlin von Helga Labs, Vorsitzende des Zentralvorstandes, eröffnet. Die Exposition ist ein Beitrag der künstlerisch tätigen Lehrer, Erzieher und technischen Mitarbeiter aus Einrichtungen der Volksbildung und aus kommunalen Berufsschulen zu Ehren des XI ...

  • Drei Kritzkower plaudern aus der Schule

    Eine ungewöhnliche Einladung vom Direktor Von Dr. Christina Matt«

    - Schulabgänger aus den Jahren des VIII., IX. und X. Parteitages trafen sich kürzlich in Kritzkow, Kreis Güstrow. Das Gespräch machte ein Stück Schulentwicklung deutlich. Es erwies sich, daß die Absolventen eines jeden Jahrgangs ihrer. Schule einen guten Start ins Leben verdanken. Die Kritzkower Bildungsstätte liegt zwischen Zentralbibliothek und alter Einklassenschule, deren Räume noch bis 1968 genutzt-wurden ...

  • „Bremse" eingebaut

    Damit bei Bohrmaschinen älteren Typs lange Nachlaufzeiten vermieden werden, entwickelten Schüler aus Eisenhüttenstadt unter Anleitung •ines Lehrmeisters und eines Ingenieurs für Elektronik eine elektronische Bremseinrichtung. Aul der lebten Messe der Meister von morgen in Leipiig fand die Konstruktion das Interesse der Besucher ...

Seite 15
  • Dieter Grahn hofft auf neue Rudermedaillen

    Einst im Dresdener „Goldvierer" — heute Frauentrainer

    Von Volkmar R u s s e k Ruderer, ausgenommen jene, die im Einer auf Erfolgskurs 'fahren, teilen gemeinhin das Los, daß ihre Namen dem Publikum weitgehend im verborgenen bleiben. Selbst Weltmeistertitel ändern daran oft nicht viel — es ist halt eine Mannschaftssportart, in der zudem ein einzelner kaum glänzen kann, wie etwa der Torschütze beim Fußball ...

  • Nur ein Titelverteidiger in UdSSR-Ringerauswahl

    24 Länder für Europameisterschaften in Piräus gemeldet

    Von Jürgen Holz Mit einem Gewohnheitsrecht bei den Ringern wird gebrochen. Es hatte sich nämlich seit Jahren eingebürgert, daß bei Welt- oder Europameisterschaften beider Stilarten an einem Ort die Freisttlspezialisten die Titelkämpfe beschließen. Bei den am Montag in der Sporthalle „Frieden und Freundschaft" der griechischen Hafenstadt Piräus beginnenden Europameisterschaften werden hingegen die Freistilringer als erste die Matten betreten und bis Mittwoch um die Medaillen kämpfen ...

  • USA-Fernsehanstalten bremsen Sportsendungen

    45 Millionen Dollar Defizit allein im Jahr 1985

    Von Klaus Ullrich „Man zählt alles zusammen, und es entsteht kein Gewinn. Das Geld ist dahin." Mit diesen Worten charakterisierte ein führender Mitarbeiter des kommerziellen amerikanischen Fernsehsenders CBS vor kurzem die Situation, die sich dadurch ergeben hat, daß Werbekunden nur noch geringes Interesse an Sportübertragungen im Fernsehen zeigen ...

  • WSG und WBA gemeinsam

    In der Sportstafette zum XI. Parteitag haben die WSG- Mitglieder bemerkenswerte Leistungen vollbracht. So wuchs die Zahl der Mitglieder um ein Drittel, und zu den Sektionen Fußball, Gymnastik, Volleyball und Tischtennis kamen die Spielleute hinzu. Die Volleyballer und Fußballer haben wiederholt von sich reden gemacht ...

  • Am Leninring hat der Volkssport zwei Vater

    Im Volleyball und Fußball schon mehrfach Kreismeister

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Roland R e p p i c h Angefangenpat alles 1980. Aber so ganz einig sind sich die späteren Gründer der ersten Sportgemeinschaft des Bezirkes Schwerin in einem Wohngebiet nicht. Die einen meinen, daß nach einem der ersten „Mach mit!"- Einsätze im neuentstandenen Wohnviertel am Leninring der Gedanke aufkam, eine Sportgemeinschaft zu gründen ...

  • In der Tour du Vaucluse Trio 30 s vor dem Feld

    Aus einer dreiköpfigen Spitzengruppe, die im Ziel 30 Sekunden vor dem Feld lag, gewann am Freitag Charles Mottet (Frankreich) die zweite Etappe der Tour du Vaucluse in Südostfrankreich von Cavaillön über 163,5 km nach Villes-sur-Auzon. Nach 4:40:00 h ließ er seine Begleiter Claude Criquielion (Belgien) und Jerome Simon (Frankreich) hinter sich ...

  • KDVR-Mehrkampfsieg beim Turnier der Meister

    Zum Auftakt des 10. internationalen Turniers der Meister im Turnen in der Stadthalle von Cottbus gab es am Freitagabend im Kürsechskampf der Männer einen KDVR-Sieg. Li Schol Hon, im vergangenen Monat bereits beim internationalen Wettbewerb von Riga auf dem ersten Mehrkampfplatz, behielt im Kreis der 42 Aktiven aus 22 Ländern mit 57,45 Punkten die Oberhand ...

  • Wieder Abduschaparow

    Gewinner der ersten Etappe der Niedersachsen-Radrundfahrt wurde am Freitag Dshamolidin Abduschaparow (UdSSR), der tags zuvor bereits den Prolog für sich entschieden hatte. Am Ziel des 130 km langen Tagesabschnitts von Lingen nach .Papenburg verwies er nach 2:59,04 h im Sport Bernd Gröne (BRD) und Dirk Decker (Niederlande) auf die nächsten Plätze ...

  • Frauen nicht nur Zuschauer

    Den Frauen reichte das Zuschauen bald nicht mehr. Sie schlössen sich in einer Allgemeinen Sportgruppe zusammen, die ihrem Namen alle Ehre macht. Wöchentlich trifft man sich, mal zur Gymnastik, mal zum Federball. „Wir haben sogar schon Fußball gespielt", berichtete Regina Thiede. „Jedes Zusammensein bereitet uns viel Freude ...

  • Schweizer Auftaktsieg bei Franco-Belge-Fahrt

    Auf der 1. Etappe der Franco- Belge-Rundfahrt über 164 km von Beloeil nach Basecles dominierten die DDR-Straßenfahrer, aber im Spurt mußten sich Dan Radtke, Jens Heppner und Ralf Schmidt dem Schweizer Häfliger beugen. Der Tagessieger legte den bergigen Kurs in 4:28:00 h zurüde. Nach etwa 50 km hatten sich Radtke und Heppner vom Feld gelöst ...

  • SKISPORT

    Polarcup in Bardufoss (Norwegen): Frauen, 7,5 km: 1. Dahlmo (Norwegen) 23,00, 2. Matikainen (Finnland) 23,33, 3. Opitz 23,41,... 5. Kuhfittig (beide DDR) 24,44. - Juniorinnen, 5 km: 1. Nestler (DDR) 15,12, 2. Holden (Kanada) 15,49. - Männer, 15 km: 1. Svan (Schweden) 44,18, 2. Langli 44,48, 3. Mlkkelsplass (beide Norwegen) 45,31, ...

  • Torrn • Punkte • Meter * Sekunde* FUSSBALL

    Internationale Vergleiche: FC Karl-Marx-Stadt- Uwes Tampere (Vizemeister Finnlands) 7:1 (2:0), Flamengo Rio de Janeiro—Nationalmannschaft Iraks 3:1 (2:1). Junioren-Vergleich (unter 18) in Moreni: Rumänien-DDR 3:2 (1:1). Erstes Spiel in Tirgoviste gleichfalls Z.Z.

  • RADSPORT

    Tour de Loir-et-Cher in Frankreich, Stand nach zwei Etappen: 1. Wrona 8:41:47 h, 2. Krawczyk, 3.

Seite 16
  • Mosaik

    Kaleidoskop Neues Deutschland / 12./13. April 1986 / Seite 16 Im Kreis Es sind siebenbuchstabige Wörter zu bilden, die alle den gleichen Endbuchstaben haben. Bei nichtiger Lösung nennen die dritten Buchstaben (in Uhrzeigerrichtung) eine Oper und ihren Komponisten. 1. Im Wasser lebendes Weichtier, 2. gefülltes Hefegebäck, 3 ...

  • Postkarten als „Baupläne"

    Udo Syrowatka sammelt alte und neue Stadtansichten von Sömmerda

    Ia alten Postkarten läßt sich lesen wie in Geschichtsbüchern. Einer, der sich darauf versteht, ist Udo Syrowatka aus Sömmerda. Sein Beruf: BMSR-Techniker. Seit gut einem Jahr ist er beim Rat der Stadt beschäftigt und mit fUr die Rekonstruktion der Innenstadt verantwortlich. Eine vielseitige, interessante Arbeit, zumal die Kreisstadt in der Thüringer Ackerebene in den letzten zwei Jahrzehnten ein rekonstruiertes Zentrum erhielt ...

  • Kreuigitter

    1. Kehrreim, 2. Froschlarve, 3. Windung der Züge in Feuerwaffen, 4. Jagdruf, 5. Ostseeinsel, 6. Zeitabschnitt, 7. Süßmittel für Diabetiker, 8. Haus für gesellig« Zusammenkünfte, 9. spanische Flotte, 10. aufgeschichteter Haufen, 11. Vorläufer des Plattenspielers, 12. nordländische Hirschart, 13. Stadt im Bezirk Dresden, 14 ...

  • AI-SaHm* Muschelbilder

    Kuweits Küste ist eine Fundgrube für Meeresmuscheln der unterschiedlichsten Art und Farbe. Sie sind beliebte Sammelobjekte für jung und alt, auch für den kuweitischen Geschäftsmann Saad Sultan al-Salim, der sich in seiner Freizeit häufig am Ufer von Fintas, eine knappe Autostunde südlich der Hauptstadt, aufhält ...

  • Mit dem PKW ins Ausland

    ■old beginnt di« Urlaubs- Mit, und wir planen «in« Auflandsreise mit dem PKW. Wi« verhalte ich midi, werde ich dort in einen Unfall vtrwikkell? Paul ■ernhagen, Schwerin Sollten in einem solchen Fall andere Fahrzeuge und Personen beteiligt sein oder liegt ein größerer Sachschaden vor, fordern Sie eine Protokollierung durch die Polizei ...

  • Kost nach Maß

    Mit zunehmendem Alter sinkt der tägliche Bedarf an Nahrungsenergie. Der ältere Mensch sollte daher energiereduzierte Lebensmittel bevorzugen. Das ON-Sortiment (ON — optimierte Nahrungsmittel, Nahrung nach Maß) bietet da viele Möglichkeiten: z. B. frische Rahmbutter, die Margarinesorten Cama und Soma 40, energiereduzierte Mayonnaisen, Remouladen ...

  • Famvarianten für Holzbauten

    Vor kurzem stellten Sie die neue Holzschutzlasur „Hwkl" vor. Da ich meine Datsche ehemals mit „Risinomatt" behandelt habe, würde mich interessieren, ob ich unbeschadet den Anstrichstoff „HwkL" darüberstreichen kann. Manfred R i e t h i g , Gera Neue Anstriche auf „Risinomatt" sind nicht ratsam, da sie > auf diesem Untergrund reißen ...

  • Jubiläum einer 90jährigen

    1986 feiert der wohl bekannteste Klangkörper ■ der CSSR - die Tschechische Philharmonie — sein 90Jahriges Bestehen. Aus diesem Anlaß hat das Föderale Ministerium für Post- und Fernmeldewesen eine Sonderbriefmarke mit dem Nominalwert von einer Krone herausgegeben. Der in den Farben Lila, Schwarz, Ocker und Beige gestaltete Entwurf des Malers und Grafikers Rostislav Vanek zeigt neben den Initialen des Orchesters die allegorische Statue „Der Sieg", die vor dem Pragej ...

  • Stirn zum Steinesibieben

    - Zu den Riesen unter den Zierfischen aus den großen ostafrikanischen Seen gehört der Tanganjika-Beulenkopf (Cyphotilapia frontosa). Vor allem die Männchen prägen mit fortschreitendem Alter eine imposante Stirnwulst sind hübsch gefärbt: Den blauweißen Körper überziehen sechs schwarze Streifen.' Später verblaßt die kräftige Tönung ...

  • Im Kreis

    Es sind siebenbuchstabige Wörter zu bilden, die alle den gleichen Endbuchstaben haben. Bei nichtiger Lösung nennen die dritten Buchstaben (in Uhrzeigerrichtung) eine Oper und ihren Komponisten. 1. Im Wasser lebendes Weichtier, 2. gefülltes Hefegebäck, 3. Hocker, 4. Heilpflanze, 5. Aufgabe, 6. um seine Symmetrieachse rotierender Körper, 7 ...

  • Gewürze selbst angebaut

    lasilikum (Ocimum basilicum) ziehen. Wir beginnen heute eine Anbauserie einheimischer Gewürzkräuter. In ihr soll fast Vergessenes wie Basilikum, Fenchel, Tripmadam, Pimpinelle, Portulak, Ysop neu gepriesen werden. Günther Siebert Lichtanspruch: sonnig Bodenanspruch: humoser, lehmiger Boden Standzeit: , ...

  • Heues Produkt

    CenusilNC3810

    Die im VEB Chemiewerk Nünchritz hergestellte Silikonkautschuk-Paste „Cenusil NG 3800", die als dauerelastisches Verfugungs-, Dicht- und Klebmaterial verwendet wird, hat sich in sehr vielen Anwendungsbereichen hervorragend bewährt. Allerdings gibt es weltweit kein Erzeugnis, das sämtlichen Anforderungen der Umwelt gerecht zu werden vermag ...

  • Nationalpark von Menantour

    Neue Briefmarken kündigt die Post des Fürstentums Monaco an. Die Kollektion reflektiert aktuelle Ereignisse, beispielsweise den Vorbeiflug des Kometen Halley auf einer Einzelmarke im Wert von 10 französischen Franc (FF) oder einen aus zwei Marken (5 und 7 FF) bestehenden Block zur Fuß» ballweltmeisterschaft in Mexiko ...

  • Kikhenrat

    Fisch garen. Fisch in flache Portionen teilen, würzen und im eingefetteten Geschirr in wenig Wasser oder Weißwein dünsten. Den Fonds zur Soße verwenden. Beim Dünsten in der Backröhre den Fisch mit nassem Butterbrotpapier bedecken. Fisch kochen. Dickere Portionen von Fischen oder ganze Portionsfische stets in kochendes, mit Wurzelgemüse, wenig Salz und einem Spritzer Essig gewürztes Wasser geben und nach dem Aufkochen bedeckt, ohne weitere Energiezufuhr 10 bis 15 Minuten garziehen lassen ...

  • Herbert Weimar

    den Anfang werden zehn Perlen aufgezogen. Dann wird die Reihe in der Hälfte „geknickt", so daß sich die beiden Fadenenden auf einer Seite befinden. Den untersten Faden stopft man durch die oberste Reihe zur anderen Seite durch die Perlen. Nun hängt an jeder Seite ein Faden über — mit jeweils einer Sticknadel versehen ...

  • Literaturtip

    Im VEB Verlag Technik Berlin gab Manfred Neumann .Wie helfe ich mir selbst? Sportboote" heraus. Ein Autorenkollektiv will Hobbysportler fachgerecht beraten, wenn es um Reparaturen und Pflege aller Bootsarten geht, ausgenommen Falt- und Schlauchboote. Von den Grundlagen des Wassersports über viele handwerkliche Kniffe bis zum Versicherungsschutz gibt die Lektüre Auskunft ...

  • Perlengürtel

    Als Material für einen Gürtel aus Plast- oder Holzperlen verwendet man Kordel, Schulgarn, zwei Sticknadeln ohne Spitze. Man schneidet zunächst vier Kordelstränge in Gürtellänge zu und einen möglichst langen Faden Schulgarn zum Weben. Zu einer Reihe gehören fünf Perleh. Aber für

Seite
UdSSR tritt weiter beharrlich für Stopp der Kerntests ein 1000. zusätzlicher Computer in Sömmerda fertiggestellt Freundschaftliche Begegnung auf dem Parteitag der IKP Winterdienst erneut voll im Einsati Festakt in Moskau zum 25« Jahrestag des Gagarin-Fluges Teststoppvertrag wichtiges Ziel Weitere Gaste aus dem Ausland zum XL Parteitag Kondolenz an die Bedauern über Kernexplosion KOMMUNIQUE der 12. Tagung des Zentralkomitees BRD: Über 330000 Jugendliche ohne Ausbildungsplatz Ausstellung zum Schaffen Masereels in Berlin eröffnet Entschieden für das Verboff aller Nuklearversuche Mengistu Haile Mariam trifft heute zu einem Mißachtung der Weltmeinung international verurteilt Regime in Salvador bombardiert Dörfer KOMMUNIQUE
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen