26. Mai.

Ausgabe vom 23.01.1986

Seite 1
  • Treffen Erich Honeckers mit Farouk al-Kaddoumi

    Grüße Yasser Arafats erwidert / Unterstützung für UdSSR-Vorschlag Über Nahostlösung / Internationale Konferenz immer dringlicher DDR erweist PLO auch in Zukunft antiimperialistische Solidarität

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, empfing am Mittwoch das Mitglied des Exekutivkomitees und Leiter der Politischen Abteilunr der Palästinensischen Befreiungsorsanisation, Farouk al-Kaddoumi, zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Vertrauensleute beschlossen ihre Betriebskollektivverträge für 1986

    Stahl- und Walzwerk Hennigsdorf: 370 Arbeitsplätze werden neu- und umgestaltet Montage von Personalcomputern im Robotron Büromaschinenwerk Sömmerda erleichtert

    Berlin (ND). In diesen Tagen werden nach umfassender Diskussion in 24 000 volkseigenen Betrieben, der Industrie und des Bauwesens sowie weiterer Bereiche der Volkswirtschaft die Betriebskollektivverträge 1986 auf gewerkschaftlichen Mitglieder- oder Vertrauensleutevollversammlungen beschlossen. Die Vorhaben zur Leistungssteigerung sind dabei untrennbar mit der weiteren Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Werktätigen verbunden ...

  • Volkskammerpräsident nahm in Warschau Gespräche auf

    Horst Sindermann bei Roman Malinowski und Marian Orzechowski / Friedensvorschläge der UdSSR begrüßt

    Von unserem Korrespondenten Peter K t r s c h e y Warschau. Der Präsident der Volkskammer der DDR, Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, und der Marschall des Sejm der VR Polen, Roman Malinowski, haben am Mittwoch in Warschau die jüngsten UdSSR-Friedensvorschläge begrüßt. Bei einer herzlichen Begegnung betonten sie, ihre Verwirklichung würde es der Menschheit ermöglichen, mit Beginn ...

  • Delegation des FDGB bei Gewerkschaftern Österreichs

    Harry Tisch führte Meinungsaustausch mit Anton Benya und weiteren OGB-Funktionären / Bildungsstätten besucht

    Wien (ADN). Die Delegation des FDGB unter Leitung des Vorsitzenden des Bundesvorstandes, Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, traf am Mittwoch in der Zentrale des österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) in Wien zu Gesprächen mit Spitzenvertretern des ÖGB zusammen. ÖGB-Präsident Anton ...

  • Papandreou empfing Rektor der Humboldt-Uni

    Gute Beziehungen hervorgehoben

    Athen (ADN). Der griechische Ministerpräsident Andreas Papandreou hat am Mittwoch den Rektor der Berliner Humboldt- Universität, Prof. Dr. Helmut Klein, zu einem Gespräch empfangen. Während der freundschaftlichen Begegnung erinnerte Andreas Papandreou an den Staatsbesuch Erich Honeckers im Oktober vergangenen Jahres in Griechenland und betonte, daß der dabei geführte politische Dialog enorme Bedeutung für die Sache des^ Friedens und die Vertiefung der Zusammenarbeit hat ...

  • Im Kosmos friedlich zusammenarbeiten

    Sigmund Jahn nimmt an Tagung in San Francisco teil

    Washington (ADN). Für eine friedliche Zusammenarbeit im Weltraum haben sich sowjetische Kosmonauten, US-amerikanische Astronauten und Teilnehmer an 'Weltraumunternehmen aus weiteren Staaten in San Francisco (USA-Bundesstaat Kalifornien) ausgesprochen. An der dort stattfindenden Tagung des Exekutivkomitees der Vereinigung der Weltraumforscher nimmt auch DDR-Fliegerkosmonaut Sigmund Jahn teil ...

  • Libyen verurteilt entschieden jede Art von Terrorismus

    Botschaft an den Außenminister Österreichs überreicht

    Wien (ADN). Libyen bedauert flen Anschlag, der am 27. Dezember auf den Wiener Flughafen Schwechat verübt woren ist, und lehnt ihn entschieden ab. Eine entsprechende Botschaft des Sekretärs des Volkskomitees des Volksbüros für Auswärtige Verbindungen, Dr. Ali Abdessalam Treiki, wurde von einer offiziellen Delegation der Sozialistischen Libyschen Arabischen Volksjamahiriya (SLAVJ) in Wien an Außenminister Leopold Gratz übergeben ...

  • Eine fast atemberaubende Perspektive für die Abrüstung

    Bonn (ADN). Die jüngste sowjetische Abrüstungsinitiative eröffne eine „fast atemberaubende Perspektive auf dem Gebiet der Rüstungskontrolle". Diese Feststellung trifft das SPD-Präsidiumsmitglied Egon Bahr in einem Interview für den in Bonn erscheinenden „Parlamentarisch- Politischen Pressedienst". „Ich kann mich nicht erinnern, in den letzten ...

  • UdSSR-Vorschläge können Konferenz in Stockholm voranbringen

    Washington (ADN). Die Vorschläge Gorbatschows seien ein Weg, auf dem die Stockholmer Konferenz vorangebracht werden kann, erklärte der Chefdelegierte der USA auf der Konferenz, Botschafter Robert Barry, vor der Presse in Washington. Sie seien Ausdruck dessen, daß die Sowjetunion darauf aus ist, in Stockholm Übereinstimmung zu erreichen ...

  • Delhi: Lage in Punjab und Haryana erörtert

    Delhi (ADN). Die indische Regierung hat unter Leitung von Premierminister Rajiv Gandhi die Lage in den Unionsstaaten Punjab und Haryana erörtert Laut Nachrichtenagentur PTI wurde die ernste Besorgnis über die gespannte Situation am Nationalheiligtum der Sikhs, dem Goldenen Tempel von Amritsar, zum Ausdruck gebracht, wo sich seit mehreren Tagen rivalisierende Sikh-Gruppierungen Feuergefechte liefern ...

  • Rassisten ermordeten schwarze Bergarbeiter

    Johannesburg (ADN). Angehörige der südafrikanischen Rassistenarmee und Polizeikräfte richteten am Dienstagabend unter schwarzen Bergarbeitern eün Blutbad an, bei dem mindestens acht Kumpel ermordet wurden. Die in diesem Jahr bisher schwerste Ausschreitung der Rassisten ereignete sich in der Nähe der Goldmine Westonarea, rund 80 Kilometer westlich von Johannesburg, als Einheiten der Botha- Polizei eine Versammlung von Arbeitern auseinandertrieben ...

  • Portugal begrüßt UdSSR-Vorschläge

    Vertiefendes Studium in atlantischer Allianz empfohlen

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang Weiß Lissabon. Die portugiesische Regierung habe mit Interesse die Erklärungen des Generalsekretärs des ZK der Kommunistischen Partei der Sowjetunion über die neuen sowjetischen Vorschläge auf dem Gebiet der Abrüstung aufgenommen. Das wird in einer am Mittwoch in Lissabon veröffentlichten Note des portugiesischen Außenministeriums festgestellt ...

  • Chiles Geheimpolizei verhaftete 22 Studenten

    Santiago (ADN). Die Geheimpolizei Pinochets verhaftete 22 chilenische Studenten, die nahe der südchilenischen Stadt Temuco ein Erntelager vorbereiteten. Die Verhaftungen, die durch Berichte von Familienangehörigen bekannt wurden, erfolgten Ende vergangener Woche. Bei der Festnahme seien die Jugendlichen geschlagen und anschließend mit verbundenen Augen abgeführt worden ...

  • Sicherheitsrat verurteilt

    New York (ADN). Ägypten forderte am Mittwoch vor dem UNO- Sicherheitsrat den vollständigen Abzug Israels aus allen okkupierten arabischen Gebieten .einschließlich Ost-Jerusalems. Botschafter Shaker verurteilte die jüngsten Übergriffe Israels" auf religiöse Einrichtungen in Jerusalem und anderen Orten ...

  • Saisonbeginn für die Agrarf lieger

    3 Millionen ha werden bearbeitet

    Berlin (ND). Die Agrarpiloten der INTERFLUG haben mit ihrer 86er Flugsaison begonnen. In den Bezirken Potsdam und Schwerin versorgten sie in den vergangenen Tagen Wälder mit Stickstoff, in den Bezirken Halle und Leipzig erhielten schwer befahrbare Felder Dünger aus der Luft. Insgesamt sollen 1986 drei Millionen Hektar land- und forstwirtschaftlicher Flächen Dünger durch Agrarflugzeuge bekommen ...

  • DM unterstützt aktiv die UNESCO

    Paris (ADN/ND). Die DDR wird das Wirken der UNESCO auch in Zukunft unterstützen. Das geht aus einem Schreiben von Außenminister Oskar Fischer an den Generaldirektor der UNO-Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur, Amadou-Mahtar M'Bow, hervor, das ein DDR-Vertreter bei der UNESCO in Paris überreichte ...

  • Zur Lage in der VDRJ

    Kuweit/Djibouti (ADN). In der VDRJ sei ein gewisses Abflauen der Kampfhandlungen zwischen den verschiedenen Gruppierungen zu beobachten, besagten hier am Mittwoch eingehende Informationen. Andererseits sollen sich diesen Berichten zufolge in einzelnen Gebieten auch weiterhin bewaffnete Kräfte konzentrieren, die aus verschiedenen Provinzen kommen ...

  • Spanien und Italien für Dialog im Mittelmeerraum

    Madrid (ADN). Für eine gemeinsame politische Initiative zur Verringerung der Spannungen im Mittelmeerraum haben sich die Ministerpräsidenten Spaniens und Italiens, Felipe Gonzalez und Bettino Craxi, bei einem Treffen in Taormina ausgesprochen. Bettino Craxi setzte sich für eine Intensivierung des Dialogs zwischen den europäischen und arabischen Ländern des Mittelmeerraumes ein ...

  • Kur* berichtet

    Zypern-Initiative begrüßt

    New York. UNO-Generalsekretär Perez de Cuellar begrüßte die jüngsten sowjetischen Vor-' schlage zu den Prinzipien einer Zypern-Regelung. Nikosia/Athen. In Erklärungen der zyprischen und der griechischen Regierung werden die UdSSR-Vorschläge zur Zypern- Frage als „konstruktiv" gewertet.

  • iibyenhatnichfsmit Anschlagen zu tun

    Athen (ADN). Die griechische Regierung besitze Anhaltspunkte dafür, daß Libyen nichts mit den Anschlägen auf die Flughäfen in Wien und Rom im Dezember des vergangenen Jahres zu tun hat. Das erklärte Griechenlands Außenminister Karolos Papoulias vor Journalisten in Athen.

  • Solidarisch mit Antonow

    Berlin. Die sofortige Freilassung Sergej Antonows forderte das Komitee der Vereinigung der DDR-Juristen zur Verteidigung des bulgarischen Bürgers. Der Verlauf des Prozesses um das Papst-Attentat in Rom habe seine völlige Unschuld bewiesen. Seitt 2

  • Olympia-tlf gewann 5:0

    Delhi. Beim Fußballturnier um den Nehru-Goldcup in Südindien ist die DDR-Olympiaauswahl als einzige Mannschaft noch ohne Punktverlust. Nach dem 1:0 gegen Peru wurde am Mittwoch Indiens Nationalmannschaft mit 5:0 (1:0) bezwungen, Seite 7

  • „Physik 86" in Moskau

    Moskau. Eine internationale Ausstellung von Geräten für physikalische Forschungen, „Physik 86", wurde am Mittwoch in Moskau eröffnet. 18 Länder, darunter die DDR, nehmen teil.

Seite 2
  • Be Währungsfelder

    Junge Leute im Fernmeldewerk Arnstüdt entwickelten einen neuartigen mikroelektronischen Schaltkreis. Sein umfassender Einsatz in der Produktion wird helfen, in diesem Jahr 128000 Stunden Arbeitszeit und große Mengen Edelmetalle sowie andere wertvolle Rohstoffe einzusparen. Im Eisenhüttenkombinat Ost ...

  • Treffen mit brasilianischer Parteidelegation in Berlin

    Hermann Axen empfing den PT-Vorsitzenden Lula da Silva

    Berlin (ADN). Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Mittwoch eine Delegation der Partei der Werktätigen Brasiliens (PT) unter Leitung ihres Vorsitzenden, Luis Ignacio Lula da Silva, zu einem Gespräch. Im Mittelpunkt der Unterredung stand ein Meinungsaustausch zu Fragen der internationalen Entwicklung sowie der Politik beider Parteien ...

  • Mit der PLO solidarisch verbunden

    Freundschaftliche Unterredung Hermann Axens mit Farouk al-Kaddoumi / Gespräche mit Oskar Fischer im Außenministerium abgeschlossen / Besuch im Roten Rathaus

    Berlin (ADN). Am Mittwoch führte Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, ein freundschaftliches Gespräch mit Farouk al- Kaddoumi, Mitglied des Exekutivkomitees und Leiter der Politischen Abteilung der PLO. Die Gesprächspartner würdigten die große Bedeutung der den Interessen des Friedens und der solidarischen Verbundenheit dienenden Beziehungen zwischen der SED und der PLO ...

  • unverzügliche Freilassung Sergej Antonows gefordert

    Bulgarischer Bürger Opfer einer inszenierten Kampagne

    Berlin (ADN). Das Komitee der Vereinigung der Juristen der DDR zur Verteidigung Sergej Antonows hat die unverzügliche Freilassung des seit mehr als drei Jahren unschuldig in Italien inhaftierten bulgarischen Bürgers gefordert. In einer Erklärung heißt es: „Nachdem das Attentat auf Papst Johannes Paul II ...

  • (Fortsetzung 'von Seite 1)

    einen Kranz nieder.. Die Schleife hatte die Aufschrift „Ruhm und Ehre den Helden Volkspolens". Danach trugen sich die Gäste in das Ehrenbuch der Gedenkstätte ein. Am Nachmittag traf Horst Sindermann mit dem polnischen Außenminister Marian Orzechowski, Kandidat dies Politbüros des ZK der PVAP, zusammen ...

  • Treffen mit Vertretern der Kirche in Dresden

    Dresden (ADN). Eine Begegnung hatten am Mittwoch im Rat des Bezirkes Dresden der Vorsitzende des Rates, Günther Witteck, und der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Dr. Johannes Hempel. Daran nahmen der Stellvertreter des Vorsitzenden des Rates des Bezirkes Walter Fuchs sowie der Präsident des Landeskirchenamtes, Dr ...

  • Kooperation mit der CSSR wird zielstrebig vertieft

    Gespräch zwischen Gerhard Schürer und Josef Voracek

    Berlin (ADN). Aufgaben zur Realisierung des Protokolls über die Plankoordinierung und des Handelsabkommens für den Zeitraum 1986 bis 1990 wurden am Mittwoch in Berlin zwischen dem Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission, Gerhard Schürer, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, und dem l ...

  • Vereinbarungen über Transporte zwischen DDR-YR Polen-UdSSR

    Moskau (ADN). Eine Konferenz zur Sicherung der Außenhandelstransporte zwischen der DDR und der UdSSR im grenzüberschreitenden Eisenbahngüterverkehr durch die VR Polen wurde am Mittwoch in Kiew beendet. Im Mittelpunkt der Beratungen stand die Abstimmung der Beförderungsumfänge von Außenhandelsgütern zwischen den beteiligten drei Ländern sowie von Maßnahmen für einen reibungslosen Transport ...

  • in Rundfunk und Fernsehen

    Begegnung von Vertretern beider Länder in Peking

    Peking (ADN). Für die Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen Rundfunk und Fernsehen der DDR und der Volksrepublik China haben sich bei einer Zusammenkunft in Peking Rolf Weißbach, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Rundfunk beim Ministerrat der DDR, und Xie Wenqing, Stellvertreter des Ministers für Rundfunk, Film und Fernsehen, ausgesprochen ...

  • Abordnung des FDGB bei Gewerkschaftern Österreichs

    (Fortsetzung von Seite 1)

    praktische Abrüstungsschritte umgesetzt werden. Beide Seiten unterstützten deshalb jene Vorschläge, die eine reale Möglichkeit bieten, die Menschheit bis zum Jahre 2000 von der Geißel der nuklearen Waffen und dem Alpdruck eines Wettrüstens Im Weltraum zu befreien. In dem Gespräch wurde unterstrichen, daß die weiterhin bestehende gefahrvolle internationale Lage die Existenz der Menschheit akut bedroht ...

  • Präsident von Sambia empfing DDR-Minister

    Lusaka ,(ADN). Sambias Präsident Kenneth David Kaunda hat den stellvertretenden Vorsitzenden des Ministerrates und Minister der Justiz der DDR, Hans- Joachim Heusinger, bei dessen Besuch in Lusaka zu einem Gespräch empfangen. Minister Heusinger überbrachte die Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die ebenso herzlich erwidert wurden ...

  • Militärs aus Sambia legten Kranz nieder

    Berlin (ADN). Die Militärdelegation der Republik Sambia unter Leitung von Armeegeneral Malimba Masheke, Minister für Verteidigung, ehrte am Mittwoch in Berlin gemeinsam mit DDR- Verteidigungsminister Armeegeneral Heinz Keßler das Andenken der Opfer des Faschismus Und Militarismus. Im Mahnmal Unter den Linden legten die sambischen Gäste einen Kranz nieder und verharrten in schweigendem Gedenken vor der Ewigen Flamme ...

  • Ungarische Abordnung zu Gast im Bezirk Halle

    Halle (ADN). Die in der DDR weilende Delegation des Landesrates der Patriotischen Volksfront der Ungarischen Volksrepublik besuchte am Mittwoch Halle und Halle-Neustadt. In einem freundschaftlichen Gespräch informierte Hans-Joachim Böhme, Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Halle, ...

  • Eine fastatemberaubende Perspektive für Abrüstung

    (Fortsetzung von Seite 1)

    chende konstruktive Antwort gegeben wird. Der soeben von einer Tagung der „Unabhängigen Kommission für Abrüstungs- und Sicherheitsfragen" in Delhi .zurückgekehrte SPD-Abrüstungsexperte berichtet: „Alle dort anwesenden Mitglieder der Palme-Kommission haben die Vorschläge Gorbatschows als eine historische ...

  • Delegation Eisenhiittenstadts zu Gesprächen im Saarland

    „Gruppe für Frieden und Freundschaft" aus Eisenhüttenstadt zu einem freundschaftlichen Gespräch zusammengetroffen. Die Delegation unter Leitung des früheren langjährigen Oberbürgermeisters und Stadtverordneten Werner Viertel hielt sich auf Einladung des Stadtrates von Sadrlouis im Saarland' auf, um; ausgehend von einer Bitte der Stadt/" Über Möglichkeiten und Wege einer Partnerschaft beider Städte zu beraten ...

  • Gemeinsame Forschung mit Experten Woroneshs

    Halle (ADN). Die 5. gemeinsame Konferenz zur kommunistischen Erziehung der studentischen Jugend wird gegenwärtig an der Martin-Luther-Universität Halle und an der staatlichen Universität „Leninscher Komsomol" Woronesh vorbereitet. Hauptthema der diesjährigen Veranstaltung in Woronesh sind aktuelle Probleme der Entwicklung schöpferischer Aktivitäten bei den Studenten ...

  • Neues Deutschland

    DAS„REDAKTIONSKOLLEGIUM Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brückner, Dr. Roff Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende - Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Otto Lude, Elvira Mollenschott, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermarin ...

Seite 3
  • 3e;$$$;EisBhi

    — die ausreichende Versorgung der Kartoffelfelder, der Futterhackfrüchte und auch einiger Roggenflächen mit Stalldung; — eine wissenschaftlich exakte Bestandsführung, auf deren Grundlage der effektivste Einsatz der Düngemittel, schlagbezogen bis zu vier Gaben, unter Einbeziehung des Agrarfluges, des ...

  • Schneller mit Terminals am Schalter

    In 38 Postämtern Berlins sind gegenwärtig mehr als 120 mikroelektronisch gesteuerte Schalterterminals in Betrieb. Diese mit einem Rechner und anderen Geräten gekoppelten Bildschirme werden für alle Arten von Einund Auszahlungen sowie für die Telegrammbearbeitung genutzt. Bis zum XI. Parteitag der SED werden in Berlin 240 dieser modernen Geräte die Arbeit an den Schaltern erleichtern, sicherer und attraktiver machen und die Bedienung der Kunden beschleunigen ...

  • Antlitz der Dörferunsere Visitenkarte

    So wie wir in Kooperation bei der Lösung der jeder LPG gestellten volkswirtschaftlichen Aufgabe zusammenwirken, sehen wir es auch als Sache der Kooperation an, in Abstimmung mit den Räten der Gemeinden zur Gestaltung immer besserer Lebensbedingungen beizutragen! Das entspricht dem Sinn der Hauptaufgabe ...

  • Bürocomputer liefert Dokumentation für Bodennutzung und optimale Fütterung

    Im Zusammenhang mit der weiteren Erhöhung der Produktion, insbesondere bei Futterkulturen, schaffen wir die Grundlagen für die volle Eigenversorgung der Tierbestände mit Futter bei steigender Produktivität. Das sind Voraussetzungen für die Erfüllung der Planaufgaben in der Tierproduktion. Sie sehen u ...

  • Genossenschaftliche Demokratie gehört zum Alltag der LPG

    Diese Ergebnisse konnten erreicht werden, weil wir — alle Aufgaben stets gründlich mit den Genossenschaftsbauern und Arbeitern beraten haben, also der'genossenschaftlichen Demokratie stets größte Bedeutung beimessen; — entsprechend den Beschlüssen der Partei mit der Übernahme der wirtschaftsleitenden ...

  • Alle Kraft gilt der Friedenssicherung

    Seit dem von Dir auf dem VIII. Parteitag begründeten Kurs der Hauptaufgabe in seiner Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik ist von jedem mehr denn je erkennbar, daß das „Beste für unseren sozialistischen Friedensstaat", wie die Werktätigen von Zeiss Jena in diesen Tagen geschrieben haben, auch zum Besten für alle Bürger in Stadt und E*nd ist ...

  • Vergütung nach der Leistung für alle

    Mit der komplexen Anwendung der sozialistischen Betriebswirtschaft geht es uns insbesondere darum, Initiativen, Schöpferkraft und Leistungswillen unserer Genossenschaftsbauern und Arbeiter zu fördern und in Verbindung mit einer wirksamen moralischen und materielle/] Interessiertheit zur Erschließung weiterer Produktions- und Effektivitätsreserven beizutragen ...

  • Was wir uns für das I. Quartal vornehmen

    Die fünf LPG und das VEG der Tierproduktion führen den Wettbewerb darum, bis Ende des I. Quartals den Jahresplan bei Schlachtvieh mit 26 Prozent und bei Milch mit 25 Prozent zu erfüllen. In den Wintermonaten unterstützen 25 Genossenschaftsbauern die LPG der Tierproduktion bei der Erfüllung ihrer Planaufgaben ...

  • Schöpfertum, Wissen und Können zahlen sich in hohen Ertragen aus

    Kooperationsrat Neuzelle: Wir haben unser Wort eingelöst / Neues Ziel zum XI. Parteitag: Auf unseren leichten Böden 40 Dezitonnen Getreide je Hektar / Pflanzenbau hat Vorrang Lieber Genosse Erich Honecker!

    Wir 1150 Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern sowie Arbeiterinnen und Arbeiter der LPG Pflanzenproduktion, der fünf LPG und des VEG Tierproduktion der Kooperation Neuzelle, Kreis Eisenhüttenstadt, befinden uns mitten in der Vorbereitung auf die Jahreshauptversammlungen bzw. Jahresrechenschaftslegung ...

  • Fruchtbarkeit der Felder und Wiesen erheblich gesteigert

    Das Ziel besteht darin, jährlich bis 1990 den Ertrag mindestens um eine dt GE je ha zu steigern. Voraussetzungen dafür haben wir geschaffen durch __ — 14 Fruchtfolgen auf den 7250 ha Ackerland, die entsprechend den unterschiedlichen Bodenbedingungungen und territorialen Gegebenheiten eingerichtet wurden; — die volle Reproduktion der Bodenfruchtbarkeit auch auf den letzten vier Fruchtfolgen ...

Seite 4
  • Objekte für unsere Volksbildung wurden planmäßig errichtet

    Nutzbringend wirkte sich unser verstärktes Bestreben aus, bei den geplanten Bauobjekten das günstigste Verhältnis von Aufwand und Ergebnis zu erreichen. 1985 haben wir mit der Fertigstellung von 4262 Wohnungen der Bevölkerung 62 Wohnungen zusätzlich übergeben. Der Plan der Volksbildungsbauten ist 1085 mit 168' Unterrichtsräumen und 900 Kindergartenplätzen sowie 4 Schulsporthallen, eine mehr als der Plan vorsah, erfüllt ...

  • In allen Taktstraßen nach dem Beispiel der Brigade Kempin

    Für unsere Baukollektive ist der Leistungsvergleich und der Erfahrungsaustausch fester Bestandteil des sozialistischen Wettbewerbs. In allen Taktstraßen gehen die Produktionskollektive daran, entsprechend dem Beispiel der Jugendbrigade Leo Kempin nach der Devise „Arbeitszeit ist Leistungszeit" Reserven aufzuspüren und planwirksam zu machen ...

  • Qualitätsarbeit zur Freude der Bürger

    Stets haben wir es dabei als unsere Ehrensache angesehen, den Kampf um die Senkung des Produktionsverbrauches und der Kosten aufs engste mit dem Streben um eine gute städtebaulicharchitektonische Gestaltung der Bauwerke und Wohngebiete und eine hohe Erzeugnisqualität zu verbinden. So wie dies am Wohnungsbaustandort Potsdam- Waldstadt II und in der Wilhelm- Külz-Straße gut gelungen ist ...

  • Auf gutem Fundament an die Vorhaben 1986

    Eine, entscheidende Voraussetzung für die termin- und qualitätsgerechte Fertigstellung der geplanten Gebrauchswerte - war die zielstrebige Arbeit zur Leistungs- und Effektivitätsentwicklung im Kombinat. Wir erreichten # bei der Nettoproduktion eine Steigerung auf 193,6 Prozent, • bei der Arbeitsproduktivität ...

  • 85er Erträge schufen eine gute Basis für nächste Ziele

    Wissenschaft, Betriebswirtschaft und Kooperation sichern Effektivitätszuwachs

    Wir setzen alles daran, im Parteitagsjahr die hohen Erträge, die 1985 erzielt wurden, zu stabilisieren und auszubauen. Immerhin gelang es uns vom VEG Plaußig, Kreis Leipzig-Land, im Vorjahr, bei fünf Kulturen die bisher besten Ergebnisse zu realisieren, darunter bei Getreide die Höchstmarke 60 Dezitonnen je Hektar um 2,9 Dezitonnen zu überbieten ...

  • Steigende Leistung dient unserer Friedenspolitik

    Durch Rationalisierung In der Montage wird Steigerungsrate von 15 Prozent angestrebt

    Mit großer Aufmerksamkeit und Zustimmung haben wir die umfassenden Vorschläge der Sowjetunion zur Befreiung der Welt von Atomwaffen iß<| In derErklä-, rung des Generalsekretärs des Zentralkomitees der KPdSU, Michail Gorbatschow, aufgenommen. Auch wir möchten, daß das Jahr 1986 nicht einfach ein friedliches Jahr wird, sondern auch die Möglichkeit schafft, daß das 20 ...

  • Ansporn zu größerem Wettbewerbsbeitrag

    Diese Politik zum Wohle des Volkes findet auch bei den Bauschaffenden unseres Kombinates tatkräftige Unterstützung. Sie prägt ihr festes Vertrauen zur Partei der Arbeiterklasse ständig aus und spornt stets erneut dazu an, im sozialistischen Wettbewerb zur würdigen Vorbereitung des XI. Parteitages der SED den erforderlichen größeren Beitrag für die allseitige Stärkung der DDR und damit für die Sicherung des Friedens zu leisten ...

  • Mit neuer Variante für die Innenstadt

    — Vorbereitung der ersten CAD- Lösung für Wohngebäude und Qualifizierung der Kader zur breiten Anwendung der automatengestützten Projektierung und technologischen Vorbereitung. — Erstanwendung eines neuen Erzeugnissortiments für den innerstädtischen Wohnungsbau mit gesellschaftlichen Einrichtungen in der Erdgeschoßzone in der Potsdamer Karl-Liebknecht- Straße ...

  • Neuer Fabriktrawler wird vorfristig fertiggestellt

    Fischereifahrzeugserie für die Sowjetunion Höhere Produktivität steht im Vordergrund

    1442 Schiffe sind bisher auf der Volkswerft Stralsund gebaut worden, davon 1302 für die Sowjetunion. An weit über 1000 arbeitete ich als , Maschinenbauer mit. Ich habe schon die Vorbereitung mehrerer Parteitage erlebt. Die Stimmung, die Atmosphäre in diesen Tagen und Wochen ist kämpferischer als je Zur Zeit kämpfen alle 8000 Werftarbeiter darum, den ersten Fabriktrawler einer neuen Fischereifahrzeugserie für die Sowjetunion im April zwei Monate vorfristig zu übergeben ...

  • Kollektiv des I¥BK Potsdam an das Zentralkomifee der SED Bauen in unserem Land - schone, anspruchsvolle, lohnende Aufgabe 4262 Wohnungen im Havelbezirk1 und in Berlin übergeben / Jugendforscherkollektiv senkt Produktionsverbrauch / Rechnergestützte Proj

    In Vorbereitung des XI. Parteitages der SED können Dir die 5000 Werktätigen des VEB Wohnungsbaukombinat Potsdam, voran die Kommunisten, über eine erfolgreiche Arbeit bei der Durchführung des großartigen Wohnungsbauprogramms als Kernstück der Sozialpolitik der SED berichten. Es macht uns glücklich, daß ...

Seite 5
  • DDR begrüßt Beschlüsse der UNESCO-Generalkonferenz

    Dank von Amadou-Mahtar M'Bow an Regierung der DDR

    Paris (ADN). Die DDR hat in dem Schreiben ihres Außenministers Oskar Fischer an UNESCO-Generaldirektor Amadou-Mahtar M'Bow bekräftigt, daß sie auch künftig das Wirken der UNO-Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur zur Lösung der Grundfragen der Gegenwart tatkräftig unterstützen wird. Das Schreiben hatte der Ständige Delegierte der DDR bei der UNESCO, Botschafter Ferdinand Thun, im Pariser UNESCO-Sitz dem Generaldirektor übergeben ...

  • Mosaik

    Uruguay erörtert 3-Jahres-Plan Montevideo. Die Regierung Uruguays will einen 3-Jahres-Plan zur Lösung der gegenwärtigen Wirtschaftskrise mit allen politischen Kräften erörtern. Präsident Sanguinetti plant dazu die Aufnahme von Kontakten zur National-Partei sowie zur FrentecAmplio, UdSSR erschließt alte Minen Moskau ...

  • Damoklesschwert von Menschheit abwenden

    Parit. Über die weitreimenden Abrüstungsvorschläge aus Moskau müsse „in Genf so rasch wie möglich gesprochen, mit ihrer Verwirklichung so rasch wie möglich begonnen werden". Das erklärte der französische Genetiker Prof. Albert Jacquard, einer der führenden Vertreter der Friedensbewegung „Appell der Hundert", bei einem Gespräch in Paris ...

  • Ein realistisches Programm

    Berlin (ADN). Die jüngsten Abrüstungsvorschläge der UdSSR stellen ein konkretes und realistisches Programm dar, um die Welt über einen Mehrstufenplan von Atomwaffen zu befreien, betont die Internationale Vereinigung der Lehrergewerkschaften (FISE) in einer in Berlin veröffentlichten Erklärung. Wichtig ...

  • Konferenz zum Friedensjahr berät über Rüstungsabbau

    DDR-Vertreter: Ohne Kernwaffen ins nächste Jahrhundert

    Genf (ADN). Ziel im weltweiten Ringen der Friedenskräfte müsse es sein, in das nächste Jahrhundert ohne Kernwaffen zu gehen. Das erklärte am Mittwoch der Vizepräsident des Friedensrates der DDR Gerhard Lindner auf der Genfer Konferenz nichtstaatlicher Organisationen zum UNO-Jahr des Friedens. Als eine der dringendsten Maßnahmen nannte er einen Teststopp für nukleare Explosionen ...

  • Zeugnis tiefer Verantwortung

    Sta. Frag. Als Zeugnis der tiefen Verantwortung für das Schicksal der gesamten Menschheit und Ausdruck der Hoffnung der Völker hat der Generalsekretär der Christlichen Friedenskonferenz (CFK), Pfarrer Dr. Lubomlr Mifejovsk^, die Abrüstungsinitiative der UdSSR gewürdigt. Wie er gegenüber DDR-Journalisten ...

  • Initiative für einen Balkan frei von chemischen Waffen

    Appell als offizielles Dokument der UNO verbreitet

    Bukarest (ADN). Der gemeinsame Appell Rumäniens und Bulgariens zur Schaffung einer von chemischen Waffen freien Zone auf dem Balkan ist jetzt in New York als offizielles Dokument der UNO-Vollversammlung verbreitet worden. Der Vorschlag war wenige Tage vor Beginn des neuen Jahres, das durch die Vereinten Nationen zum Internationalen Jahr des Friedens erklärt wurde, von den Staatsoberhäuptern beider Länder, Nicolae Ceausescu und Todor Shiwkow, in Bukarest unterbreitet worden ...

  • Immer mehr Jugendliche und Frauen im Strudel der Armut

    Zahl der vom Arbeitslosengeld „Ausgegrenzten" wächst

    Bonn (ADN). Vorwiegend Jugendliche und Frauen geraten in der BRD immer mehr in den Strudel der Arbeitslosigkeit und der Armut. Das wird in einer wissenschaftlichen Studie festgestellt, die am Mittwoch die „Frankfurter Rundschau" veröffentlichte. Deutlich steige die Zahl .derjenigen Arbeitslosen an, die ...

  • Solidanfäfsgeschenk in Harare übergeben

    Harare • (ADN). In der DDR veröffentlichte marxistische Literatur ist in Harare an die Afrikanische Nationalunion von Simbabwe (Patriotische Front) — ZANU (PF) -■ übergeben worden. Das Solidaritätsgeschenk enthält unter anderem eine englischsprachige 18bändige Reihe ausgewählter Werke von Karl Marx und Friedrich Engels sowie eine komplette Ausgäbe des „Kapitals" ...

  • Dänisches Parlament lehnt Pläne zur Kompetenzerweiterung der EG ab

    Auftrag an Außenminister zu neuen Verhandlungen

    Kopenhagen (ADN). Die Mehrheit des dänischen Folketing hat Pläne der westeuropäischen Gemeinschaft EG abgelehnt, ihre Kompetenzen auf Kosten der nationalen Souveränität zu erweitern. Außenminister UffeEllemann-Jensen wurde beauftragt, neue Verhandlungen mit der EG zu führen. Gegen die EG-Pläne stimmten ...

  • Verhaltenskodex für Monopole gefordert

    New York (ADN). Ein Verhaltenskodex für transnationale Monopole muß eindeutige Prinzipien und Normen festlegen, die die Aktivitäten der Multis den ökonomischen und sozialen Bedürfnissen der Entwicklungsländer unterordnen. Das forderte DDR-Sprecher Prof. Dr. Wolfgang Sproete am Dienstag auf der 6. Tagung der UNO-Kommission für transnationale Monopole in New York ...

  • Beachtliche Fortschritte beimAufbau Kampucheas

    Phnom Penn (ADN). Die Werktätigen der Volksrepublik Kampuchea erzielten im vergangenen Jahr weitere Fortschritte beim Wiederaufbau und bei der Entwicklung der Volkswirtschaft sowie im sozialen . und kulturellen Bereich. Diese Einschätzung traf das Zentralkomitee der Revolutionären Volkspartei Kampucheas (RVPK) auf einer Plenartagung in Phnom Penh ...

  • Gericht verhängte die Todesstrafe gegen die Mörder Indira Gandhis

    Urteil wurde nach achtmonatigem Prozeß gefällt

    Von unserem Korrespondenten Kart-Heinz Werner Delhi. Mit der Verhängung der Todesstrafe gegen alle drei Angeklagten ging am Mittwoch in Delhi der Prozeß um die Ermordung der ehemaligen indischen Premierministerin Indira Gandhi zu Ende. Das Gericht bezeichnete es als erwiesen, daß die jetzt Verurteilten sich der kriminellen Verschwörung zur Ermordung der Regierungschef in schuldig gemacht haben ...

  • Orte Südlibanons unter Feuerhagel der Israelis

    Beirut (ADN). Israelische Truppen und Banden der sogenannten Südlibanesischen Armee haben in den vergangenen Tagen erneut zahlreiche Ortschaften in der libanesischen Bekaa-Ebene zwischen Marjayoun und Rachaya mit Artillerie beschossen. Zum wiederholten Male lagen Ain Aata, Ain Horch und Ain Genia unter dem Feuerhagel ...

  • Begegnung mit dem Vorsitzenden der KPö

    Wien (ADN). Das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Harry Tisch, Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, traf am Dienstag in Wien mit dem Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Österreichs, Franz Muhri, zu einem freundschaftlichen Meinungsaustausch zusammen. Es wurden Fragen der internationalen ...

  • Airbus zwischen Kiew und Leningrad

    Moskau (ADN). Der Airbus IL 86 hat dieser Tage den regulären Linienverkehr auf der Strecke Kiew—Leningrad aufgenommen. Das Großflugzeug kann 350 Passagiere an Bord nehmen und erreicht damit die doppelte Transportleistung von Maschinen des Typs TU 154. Neben der ukrainischen Hauptstadt Kiew steuern IL 86-Maschinen auch mehrere andere Flugplätze dieser Unionsrepublik an, darunter in Simferopol ...

  • UdSSR-Parlamentarier zu Gesprächen in Frankreich

    Paris (ADN). Eine vom Vorsitzenden des Unionssowjets des Obersten Sowjets der UdSSR, Lew Tolkunow, geleitete sowjetische Parlamentsdelegation traf am Mittwoch in Paris zu Gesprächen mit französischen Parlamentariern zusammen. Während der Begegnung mit dem Präsidenten der Nationalversammlung, Louis Mermaz, bewertete dieser die jüngsten UdSSR-Vorschläge zur Beseitigung der nuklearen Rüstungen positiv ...

  • $P Japans nahm neues Parteiprogramm an

    Tokio (ADN). Mit der einmütigen Annahme eines neuen Parteiprogramms ist am Mittwoch in 'Tokio der 50. Parteitag der Sozialistischen Partei Japans beendet worden. Die rund 490 Delegierten sprachen dem Vorsitzenden des Zentralen Exekutivkomitees, Masashi Ishibashi, und der gesamten Führung der Partei das Vertrauen aus ...

  • Vom Westen muß eine adäquate Antwort kommen

    Amsterdam (ADN). Die jüngsten Abrüstungsvorschläge Michail Gorbatschows verdienen nach Auffassung des niederländischen Oppositionsführers und Fraktionsvorsitzenden der Partei der Arbeit in der zweiten Kammer des Parlaments, Joop den Uyl, von selten des Westens eine seriöse Reaktion. Es müsse eine adäquate Antwort von Washington und von der NATO kommen ...

  • Die Vorschlüge enthalten „viele positive Aspekte"

    Canberra (ADN). Der australische Außenminister William Hayden hat am Mittwoch den Vorschlag Michail Gorbatschows begrüßt, alle Kernwaffen bis zum Ende des Jahrhunderts zu beseitigen. In den jüngsten UdSSR-Abrüstungsvorschlägen gebe es „viele positive Aspekte", betonte er in einer Presseerklärung. Mehrere Punkte der Initiative enthielten neue Momente und könnten zur Erreichung eines Abkommens zwischen den Kernwaffenmächten beitragen ...

  • Weitere Militärhilfe für Konterrevolutionäre

    Washington (ADN). USA-Präsident Reagan will beim Kongreß erneut militärische Unterstützung für die gegen Nikaragua operierenden konterrevolutionären Banden beantragen, erklärte in Washington Pressesprecher Larry Speakes. Außerdem gehe es auch um finanzielle Mittel für die gegen die angolanische Regierung kämpfende UNITA ...

  • Den Zug der Aufrüstung bremsen

    Hs. Sofia. „Ich würde folgenden Vergleich wählen", erklärte Prof. Angel Balewski, Präsident der bulgarischen Akademie der Wissenschaften. „Wenn ein Güterzug mit hoher Geschwindigkeit fährt, kann er nicht plötzlich anhalten. Er benötigt dafür einen bestimmten Bremsweg." Die Erklärung Michail Gorbatschows schlage gewissermaßen einen solchen Bremsweg der ungeheuren Maschinerie der Aufrüstung vor ...

  • Kongreßabordnung aus den USA besuchte Laos

    Vientiane (ADN). Einen zweitägigen Besuch in Laos hat eine Delegation des USA-Kongresses beendet, berichtete die NachrichK tenagentur KPL. Die von Senator Frank Murkowski geleitete Abordnung, die zuvor in Vietnam weilte, wurde vom laotischen Außenminister Phoune Sipaseuth empfangen. Sie führte einen Meinungsaustausch über beiderseitig ■interessierende' Probleme mit Vertretern des Außenministeriums ...

  • Was sonst noch passierte

    Erst als ein Passagier einer Maschine der .Icelandair" während des Fluges allzusehr von Durst geplagt, wurde, fiel das Fehlen aller - Stewardessen auf. Umgehend ordnete der Kapitän die Rückkehr nach Reykjavik an. Im Flughafengebäude wurden die Stewardessen — in- gemütlicher Runde kaffeetrinkend - gefunden ...

  • Moratorium der UdSSR anschließen

    Kopenhagen (ADN). Das Komitee „Dänische Ärzte gegen Kernwaffen" hat die\USA aufgefordert, ebenso wie die UdSSR ein Moratorium für nukleare Explosionen zu beschließen. In einer Erklärung der 2000 Mediziner umfassenden Organisation werden die Vorschläge Michail Gorbatschows begrüßt.

  • Jetzt schnellstmöglich Verhandlungen ei

    Delhi (ADN). Schwedens Ministerpräsident Olof Palme hat die Notwendigkeit unterstrichen, nach den konkreten Vorschlägen der Sowjetunion schnellstmöglich Verhandlungen über substantielle Abrüstungsschritte einzuleiten.

Seite 6
  • Begeisterung für eine reife Ensemblekunst

    Zum Gastspiel der Deutschen Staatsoper §erlin in der ungarischen Hauptstadt

    Von Ilse Winter „Das ist eine wunderbare Vorstellung. Es ist sehr schwer, jetzt, kurz danach, etwas zu äußern, denn ich stehe noch ganz unter der Wirkung des Erlebten. Ich kann aber sagen, daß es überwältigend war." So schilderte der stellvertretende Minister für Bildung und Kultur der Ungarischen VR György Vajda seine Eindrücke nach der Aufführung des „Tannhäuser" von Richard Wagner (Regie: Erhard Fischer) ...

  • Thematisch vielfältige Buchangebote für 1986

    Vorhaben von Staatsverlag, Kiepenheuer und Reclam

    Rund 100 Bücher und Broschüren,,, darunter etwa ,drei ^Viertel Erstauflagen, bringt der Staatsverlag der DDR in diesem Jahr heraus. Im Mittelpunkt des Verlagsprogramms stehen Publikationen zum XI. Parteitag der SED sowie zu den Volkswahlen am 8. Juni. Die am Mittwoch bei einem Pressegespräch in Berlin vorgestellten 86er Vorhaben umfassen theoretische und aktuellpolitische Themen sowie Tendenzen in Wirtschaft, Wissenschaft und Technik, im Umweltschutz und in Rechtsfragen ...

  • Die teure Unschuld der vielgeliebten Tinette

    Zum Fernsehspiel „Die Wäscherin von Portillon"

    Von Peter Die schöne Tinette (Ulrike Kunze) weiß sich wohl ihrer Haut zu wehren, wenn die „Ehrenmänner" der Stadt ihr nachstellen. Und als es dem Kammerherrn Du Fou (Hans-Joachim Hanisch) gelingt, ihr mit Gewalt die Unschuld zu nehmen, macht sie ihm einen Preis, den sie mit List und Klugheit einfordert Sie beginnt, sich die Männerwelt fügbar zu machen ...

  • Auftragswerk zur Geschichte der Arbeiterbewegung

    Wandbild für Pionierhaus

    Für das Pionierhaus »Karl Liebknecht" in Rostock hat der Maler und Grafiker Karlheinz Kuhn ein großflächiges Wandbild zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung geschaffen. Karl Liebknecht, Ernst Thälmann und Wilhelm Pieck stehen im Mittelpunkt des dreiteiligen Ölbildes, das seit einigen Tagen junge Besucher zu Gesprächen über die Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung anregt ...

  • Darstellerische Kunst aus bester Tradition

    Jutta Wachowiak gestaltet die Mutter Voß, leise, herb und verhalten, ergeben in ein Schicksal, von dem sie glaubt, es tragen zu müssen. Eigenes Leid läßt sie den ersten späten Schritt zur Gegenwehr tun. Ruft man sich die Leistung der Wachowiak in Kinound Fernsehfilmen der letzten Jahre in Erinnerung, ihr Wirken an einer der ersten Bühnen unseres Landes, läßt sich unschwer erkennen, daß sie zu denen gehört, die die großen Traditionen realistischer deutscher Schauspielkunst weiterführen ...

  • Repräsentative Sammlung von DDR-Kunst

    Interessante Ausstellungen der Staatlichen Museen Berlin

    Berlin (ADN). Über die nächsten Vorhaben der Staatlichen Museen zu Berlin informierte deren Generaldirektor Prof. Dr. Günter Schade am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Berlin. Er kündigte repräsentative Sonderausstellungen zum XI. Parteitag der SED sowie zum 750jährigen Bestehen Berlins an. Zum 65 ...

  • „Das Haus am Fluß" - Menschen, in Augenblicken der Entscheidung

    DEFA-Film von Roland Graf nach einer Erzählung Friedrich Wolfs Von Horst Knietzsch

    Von diesem Kinofilm geht die Faszination realistischer Kunst aus. Ein Stück der eigenen Geschichte wird durch ihn für die Gegenwart transparent gemacht. Emotional und rational werden Leute vorgestellt, die in einer Zeit in Deutschland lebten, liebten, litten und kämpften, die als Gewaltherrschaft der reaktionärsten, aggressivsten Kräfte des deutschen Monopolkapitals in die Geschichte einging ...

  • Späte Erkenntnis über die Folgen einer Verführung

    Erzählt wird von einer arbeitsamen deutschen Fischersfrau, die mit ihrer Familie an einem großen Strom lebt. Vom Aggressionskrieg gegen die Sowjetunion fühlt man sich zunächst persönlich nicht unmittelbar betroffen. Vom Sohn, der zur faschistischen Armee gehört, kommt ab und an ein Brief, in der Regel nicht mehr als ein Lebenszeichen ...

  • Kulturnotizen

    PREMIERE. Als nächste Premiere ist am Berliner Ensemble „Musik und Literatur" angekündigt. Am 1. Februar wird Paul-Heinz Dittrichs „Kammermusik VII — Die Blinden nach Maurice Maeterlinck für fünf Sprecher, Bläserquintett und Cembalo" uraufgeführt. Mitwirkende sind Christine Gloger, Felicitas Ritsch, Hans-Joachim Frank, Peter Tepper, Arno Wyzntewski sowie die Bläservereinigung Berlin ...

  • KP Griechenlands ehrte Mikis Theodorakis

    Athen (ADN). Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Griechenlands hat am Dienstag während einer Festveranstaltung den Komponisten Mikis Theodorakis anläßlich dessen 60. Geburtstages geehrt Dabei würdigte das Mitglied des Politbüros des ZK der KPG Grigoris Farakos den Jubilar als einen Kommunisten ...

  • Mit dramatischer Kraft leise und subtil erzählt

    Rolf Hoppe spielt vielschichtig und mit Wärme den alten Hüsgen, einen humanistisch gebildeten Liberalen, der seinen Fontane und seinen Storm kennt und der seine Welt im Innern für unvereinbar mit dem faschistischen System hält. Eine Intrige des eigenen Sohnes treibt ihn schließlich in den Freitod. Millionen Menschen in unserem Lande kennen Faschismus und Krieg nicht mehr aus eigener Anschauung ...

  • Schloßmusik im Cottbuser Carl-Blechen-Club

    Cottbus (ND-Korr.). Mehr als 8000 Besucher kamen im Vorjahr zu den rund 120 Kulturbundveranstaltungen im Cottbuser Carl-Blechen-Club. Zunehmendes Interesse finden beispielsweise die mit dem Bezirksmuseum veranstalteten regelmäßigen Konzerte der Reihe „Branitzer Schloßmusik". In diesem Jahr werden dabei die ungarische Violinsolistin Prof ...

  • Vertrag mit UdSSR zur Zusammenarbeit

    im Filmwesen

    Berlin (ADN). Der Plan der Zusammenarbeit zwischen den Kinematographien der DDR und der UdSSR für das Jahr 1986 wurde am Mittwoch in Berlin unterzeichnet. Die Unterzeichnung erfolgte durch den Stellvertreter des Ministers für Kultur der DDR und Leiter der Hauptverwaltung Film, Horst Pehnert, und den Stellvertreter des ...

  • Kinderoper an Meininger Bühne uraufgeführt

    Meininten (ADN). Die Märchenoper „Sechse kommen durch die Welt" von Wolfgang Hocke (Komposition) und Jo Fabian (Libretto) wurde am Meininger Theater erfolgreich uraufgeführt. In der Inszenierung von Erhard Holland-Moritz gestaltete Reinhard Schulze die Hauptrolle. Für diese Spielzeit planen die „Meininger" etwa 30 Vorstellungen zwischen Bad Salzungen, Hildburehausen und Suhl ...

  • Zirkusfestival wurde in Paris eröffnet

    Paris (ADN). In Paris wurde am Mittwoch das 9. Internationale Zirkusfestival eröffnet Daran nehmen junge Artisten aus 21 Ländern teil. Die DDR wird durch das Duo „Pasadena" vertreten. Die beiden 21jährigen Artisten Regine Wett und Oliver Wiebe werden ihre Luftakrobatik am Häneenerch vorstellen.

Seite 7
  • WM-Aufgabe bleibt trotz guter Resultate schwer

    Alle Handball-Rivalen noch in der Phase des Probierens

    Von Jürgen Fischer Gesamterfolge jüngst beim Ostseepokalturnier in Dänemark, zuvor beim eigenen DHV-Turnier in Leipzig und im WM- Gastgeberland Schweiz sowie ein zweiter Rang beim „Supercup"- Turnier in der BRD — die Handballnationalmannschaft der DDR kann mit ihrem Abschneiden ganz gewiß zufrieden sein ...

  • Dynamo zum neuntenmal in Europacup-Finalrunde

    Volleyballerinnen bezwangen im Rückspiel Istanbul 3:0

    von unserem Berichterstatter Jürgen Holz Die Volleyballerinnen des SC Dynamo Berlin behaupteten sich auch im Rückspiel um den Einzug in die Finalrunde des Europacup-Wettbewerbs der Landesmeister am Mittwochabend in eigener Halle gegen den mehrfachen türkischen Titelträger Eczacibast Istanbul sicher mit 3:0 (5, 7, 10) ...

  • „ Titel auf Wunsch11 beim Familienfest unterm Dach

    Zum zehntenmal „Hochsprung mit Musik" in Arnstadt

    Von Horst Schief elbein In Arnstadt traf sich gestern die Hochsprungprominenz des DVfL der DDR zur zehnten Auflage von „Hochsprung mit Musik", an dem sich 42 Aktive aus 13 Klubs und Gemeinschaften beteiligten. Bei den Männern setzte sich Gerd Wessig (SC Traktor Schwerin) mit 2,28 m vor Andreas Sam (SC Karl-Marx-Stadt/2,28) durch, während bei den Frauen Andrea Bienias (SC DHfK Leipzig) mit 1,97 m gewann und die Jahres-Hallenweltbestleistung egalisierte ...

  • DDR-Fußball-Olympiaelf bezwang Indien mit 5:0

    In ihrem zweiten Spiel beim Nehru-Goldcup kam die neufor-- mierte DDR-Olympiavertretung am Mittwoch in Trivandrum (SUdindien) gegen die Nationalmannschaft des Gastgebers mit 5:0 (1:0) zu ihrem zweiten Sieg. Vor allem nach dem Seitenwechsel lief ihr Kombinationsspiel recht gut Bester Spieler auf dem Feld war der Berliner BFC-Stürmer Frank Pastor, der allein drei Treffer erzielte ...

  • Acht DDR-Sfarf er zur EM im Eiskunstläufen

    Die 20jährige Titelverteidigerin Katarina Witt (SC Karl-Marx- Stadt) steht an der Spitze des DDR-Aufgebots für die Eiskunstlauf-Europameisterschaften vom 27. Januar bis 2. Februar in Kopenhagen. Insgesamt wurden vom DELV der DDR acht Starter berufen, von denen die Paarlauf- DDR-Meister Katrin Kanitz/Tobias Schröter (SC Dynamo Berlin) die einzigen Debütanten sind ...

  • Noihen

    Die Viertelfinalspiele im FuBball- Europapokal der Cupsieger zwischen Dynamo Dresden und Bayer Uerdingen werden von den WM- Schiedsrichtem Joe! Quiniou (Frankreich) und Lajos Nemeth (Ungarn/Rückspiel) geleitet. WM- Referee Siegfried Kirschen (DDR) pfeift in der Rückrunde Benfica Lissabon—Dukla Prag. Burkhardt Reich von Dynamo Fürstenwalde wird ab Anfang Februar beim BFC Dynamo spielen ...

  • Torrn • Punkt* • Mm ff • Smkundmn

    RADSPORT

    Berliner Winterbahn, „Stunde der M*tadore": 1. Siggelkow (SC Dynamo Berlin) 26 Punkte/45,843 km, 2. Kühn (TSC Berlin) 13 Punkte, 3. Bredow (ASK Frankfurt) 1 Rd. zur./ 15 Punkte. — Sprint: 1. Krannig, 2. Schulze (beide SC Cottbus), 3. Reich (SC Karl-Marx-Stadt). - Rundenrekordversuch 500 m fliegend: Heßlich (SC Cottbus) 28,82 s (bisher Raasch/SC Dynamo 20,62 s am 23 ...

  • Urlaubsplätze

    in unserem Wohnwagen .Nagetusch" für drei Personen. Eine Sanitärzelle ist vorhanden. Wir suchen im Tausch ein gleichwertiges Urlaubsobjekt im Berliner Raum, im Harz oder in Thüringen. Rat der Stadt Schneeberg 9412 Schneeberg, Ernst-Thälmann-Platz 1

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiele: BFC . Dynamo-Stahl Eisenhüttenstadt * 4:2 (1:1), Chemie Markkleeberg-FC Rot-Weiß Erfurt 2:3 (1:3), Motor Schönebeck-1. FC Magdeburg 0:4 (0:3), FC Hansa Rostock—Dynamo Schwerin 3:0 (2:0).

Seite 8
  • Zwei Meter Tiefgang und 660 Tonnen schöner Kies

    Mit MS „Uebigau" über Seen und Flüsse nach Berlin

    Von Jochen General Angewandtes Archimedisches Prinzip: Das Gewicht- der 660- Tonnen-Ladung gelben märkischen Kieses, die ein Gespann von Förderbändern hoch über der Straße in Niederlehme in die vier Ladekammern von Motorgüterschiff („Mogü") „Uebigau." schickt, mißt Schiffsführer Volker Türpe „mit den Augen" ...

  • Über 350 Hektar Grünanlagen entstanden bisher in Marzahn

    Vielfältig sind die Vorhaben im „Mach mit!u-Wetlbewerb

    Seit dem 2. September 1977, als in Berlin-Marzahn die Richtkrone gesetzt wurde, sind nicht nur über 62 000 neue Wohnungen sowie eine-Vielzahl gesellschaftlicher Einrichtungen entstanden — auch der grüne Teppich hat beachtliche Maße angenommen. Über 350 Hektar Grün- und Freiflächen, Vorgärten, Rabatten und Haine wurden bisher geschaffen, davon etwa ein Viertel in der Bürgerinitiative „Mach mit!" ...

  • Die kurze Nachricht

    AUSSTELLUNGSGESPRÄCH. Am heutigen Donnerstag beginnt um 16 Uhr ein Gespräch mit Walter Womacka in der Sonderausstellung seiner Werke im Alten Museum. FORUM IM DSF-HAUS. Das Zentrale Haus der DSF am Kastanienwäldchen lädt für heute zu einem Forum unter dem Thema „Ohne Atomwaffen ins Jahr 2000" mit Prof ...

  • Spaß im Klub — sonntags immer

    Sonntags ist immer was los im Klub International in der Karl-Marx- Allee. .Sonntags immer" heißt folgerichtig eine Veranstaltungsreihe, zu. der Mädchen und Jungen aus den umliegenden Wohngebieten In die Räume über dem Kino International eingeladen sind. Am kommenden Sonntagabend steht Modern-Jazz auf dem Programm ...

  • Viele Ausstellungen vom Nachbarn

    CSSR-Kultunentrum informierte über Jahresprogramm 86

    Einen aktuellen Tip für den heutigen Donnerstag — eine Autogrammstunde mit Helena Vondrääcovä und Vaclav Neckar - gab gestern der Direktor des Kultur- und Informationszentrums der CSSR, Michal Feö, in einem Gespräch über die Vorhaben 1986. Das Haus in der Leipziger Straße 60 lädt in diesem Jahr zu zahlreichen musikalischen Veranstaltungen, darunter zu Kammerkonzerten, Folklore und Blasmusik, ein ...

  • p

    hofstraße — Seelenbinderstraße — Bellevuestraße — Salvador-Allende-Brücke — Wendenschloßstraße — Müggelheimer Straße — Müggelheimer Damm — Salvador-Allende-Straße — Müggelschlößchenweg und zurück ab Müggelschlößchenweg über Salvador-Allende-Straße — Salvavador-Allende-Brüdce — Bellevuestraße — Seelenbinderstraße — Borgmannstraße — S-Bahnhof Köpenick ...

  • Ständige Kommission Jugendfragen berief

    Über das Wirken der 214 Jugendklubs in Berlin für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung der jungen Hauptstädter informierten sich am Mittwoch Abgeordnete der Ständigen Kommission Jugendfragen, Körperkultur und Sport der Stadtverordnetenversammlung. ' Die Volksvertreter regten an, neben den beliebten Tanzveranstaltungen verstärkt auch Foren und die Tätigkeit künstlerischer Arbeitsgemeinschaften ins ständige Programm der Häuser aufzunehmen ...

  • Busse fahren nicht über Dammbrücke

    " : »i-1 * i l ' irnfiemrv Die Dammbrücke in Köpenick wird ab Freitag, 9 Uhr, bis auf weiteres für Busse gesperrt. Wie der Magistrat mitteilt, fahren die Straßenbahnen unverändert. Von diesem Zeitpunkt an verkehren die Busse der Linie 27 nach Müggelheim ab S-Bahnhof Köpenick über Bahnhofstraße — Seelenbinderstraße ...

  • „Zur Rippe" öffnete in der Poststraße

    Schulterblatt und Rippe an der Fassade des Hauses Nummer 17 in der Poststraße weisen seit Mittwoch Berlinern und Gästen den Weg zum Lokal „Zur Rippe", das an historischer Stelle im Wohngebiet Marx-Engels-Forum wiedererstand. Die Geschichte des bereits seit 1672 bekannten Gasthauses am ehemaligen Berliner Molkenmarkt wird dem Besucher auf Keramiktellern erzählt ...

  • Zahlen und Fakten

    - Der gesamte Binnenwassertransport der DDR untersteht dem VE Kombinat Binnenschiffahrt und Wasserstraßen, Sitz: Berlin, Alt- Stralou. - Das Kombinat hat 9000 Beschäftigte. - Die Flotte des Kombinats ist eingeteilt in sieben Flottenbereiche; Berlin ist der Flottenbereich 3 oder Flottenbereich Spree. - Das Kombinat besitzt im einzelnen: 110 Motorgüterschiffe, 30 motorittert* Schleppkahne, 1Ö0 Schubschiffe, rund 1000 Prahme und Schubkähne — alle registriert unter ...

  • Haus der DSF mit heuer Veransfalfungsreihe

    „Kreuz und quer durch Freundesland" heißt eine neue Veranstaltungsreihe im Haus der DSF, die am 28. Januar beginnt. Das Jahresprogramm führt zugleich bekannte Reihen wie „Verbündete, Kampfgefährten, Freunde", „Friedensmacht Sowjetunion", „Außenpolitik aktuell", „Camera politica" und das „Kulturgespräch am Samowar" weiter ...

  • Volkskünstler bereifen Arbeiterfestspiele vor

    Gegenwärtig bereiten sich 17 Berliner Volkskunstkollektive der unterschiedlichsten Genres auf die 21. Arbeiterfestspiele vor, die im Juni in Magdeburg stattfinden. Etwa 840 Werktätige sind an den Programmen, die zum,größten Teil neu erarbeitet werden, beteiligt. Die endgültige Entscheidung darüber, welche Volkskunstkollektive eine Fahrkarte nach Magdeburg erhalten, wird in den kommenden Monaten getroffen ...

  • Sonderpostwertzeichen

    Zum 40jahrigen Bestehen der Freien Deutschen Jugend am 7. März gibt das Ministerium für Post- und Fernmeldewesen der Deutschen Demokratischen Republik ein mehrfarbiges Sonderpostwertzeichen heraus. Der Wert zu 20 Pfennig hat als Motiv die Fahne der Freien Deutschen Jugend. Den Entwurf schuf Ursula Abramowski-Lautenschläger, Berlin ...

Seite
Treffen Erich Honeckers mit Farouk al-Kaddoumi Vertrauensleute beschlossen ihre Betriebskollektivverträge für 1986 Volkskammerpräsident nahm in Warschau Gespräche auf Delegation des FDGB bei Gewerkschaftern Österreichs Papandreou empfing Rektor der Humboldt-Uni Im Kosmos friedlich zusammenarbeiten Libyen verurteilt entschieden jede Art von Terrorismus Eine fast atemberaubende Perspektive für die Abrüstung UdSSR-Vorschläge können Konferenz in Stockholm voranbringen Delhi: Lage in Punjab und Haryana erörtert Rassisten ermordeten schwarze Bergarbeiter Portugal begrüßt UdSSR-Vorschläge Chiles Geheimpolizei verhaftete 22 Studenten Sicherheitsrat verurteilt Saisonbeginn für die Agrarf lieger DM unterstützt aktiv die UNESCO Zur Lage in der VDRJ Spanien und Italien für Dialog im Mittelmeerraum Kur* berichtet iibyenhatnichfsmit Anschlagen zu tun Solidarisch mit Antonow Olympia-tlf gewann 5:0 „Physik 86" in Moskau
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen