26. Mai.

Ausgabe vom 30.01.1985

Seite 1
  • UdSSR unterbreitete Entwurf f Ur Gewaltverzichtsvertrag

    Sowjetischer Vertreter legte dazu ein Arbeitsdokument mit Hauptbestimmungen vor

    Stockholm (ADN). Auf der Eröffnungssitzung der 5. Runde der Stockholmer Konferenz über Vertrauens- und sicherheitsbildende Maßnahmen und Abrüstung in Europa unterbreitete am Dienstag der Leiter der sowjetischen Delegation, Botschafter Oleg Gfinewski, ein Arbeitsdokument mit Hauptbestimmungen eines Vertrages über den gegenseitigen Verzicht auf die Anwendung militärischer Gewalt und die Aufrechterhaltung friedlicher Beziehungen ...

  • Die Teilnehmer derManifestation

    Prof. Dr.-Ing. Rudolf S o u c e k

    Technische Universität Dresden Prof. Dr--Ing. E. h. Dr. h. c. mult. Fritz Liebscher Präsident des DDR-Komitees für Europäische Sicherheit und Zusammenarbeit Prof. Dr.-Ing. habil. Manfred Schubert Präsident der Kammer der Technik Prof. Dr. sc. techn. Manfred R i e h I e Verdienter Techniker des Volkes Prof ...

  • DDR wirkt in UNO aktiv für Abwendung der Kriegsgefahr

    Gemeinsame Tagung gesellschaftlicher Organisationen

    Berlin (ADN). Die Liga für die Vereinten Nationen in der DDR, das DDR-Komitee für Menschenrechte und das Solidaritätskomitee erörterten auf einer gemeinsamen Tagung am Dienstag in Berlin Ergebnisse der 39. Tagung der UNO-Vollversammlung. Die Veranstaltung stand unter Leitung von Prof. Dr. Gerhard Hahn, Präsident der Liga für die Vereinten Nationen in der DDR ...

  • Freundschaftliches Treffen im Staatsrat der VR Polen

    Begegnung zwischen Henryk Jablonski und Gerald Götting

    Warschau (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der VR Polen, Henryk Jablonski, hat am Dienstag in Warschau Gerald Götting, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR und Vorsitzender der Christlich- Demokratischen Union, zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen. Der Begegnung wohnte DDR-Botschafter Horst Neubauer bei ...

  • SED Dr. k. oec. Gunnar Umbreit

    Prof. Dr. sc. techn. Jürgen Blechschmidt Prof. Dr. rer. silv. habil. Frithjof Paul Prof. Dr. sc. nat. Dieter Netzband Prof. Dr. sc. techn. Helmut L ö f f I e r Dr. sc. nat. Klaus Seidel Prof. Dr. phil. habil. Horst Dörrer Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim KI e i n e r t Prof. Dr. rer. nat Hellmut Zimmer Prof ...

  • Dresden und Hiroshima sind Mahnung zum Friedenskampf

    Bürgermeister Araki: Ein nukleares Inferno verhindern

    Tokio (ADN). „Die Bürger Dresdens und Hiroshimas, durch vielfältige Kontakte verbunden, kämpfen gemeinsam mit den friedliebenden Kräften auf allen Kontinenten aktiv für die Verhinderung eines nuklearen Infernos, für ein friedliches Miteinander der Menschheit." Das ecklärte der Bürgermeister von Hiroshima, Takeshi Araki, in einem ADN-Gespräch ...

  • Jackson fordert USA-Verzicht auf Kernwaffen-Ersteinsatz

    Bürgerrechtskämpfer begrüßt Verhandlungen mit UdSSR

    Wien (ADN). Den Verzicht der USA auf den Ersteinsatz von Kernwaffen, wie ihn die UdSSR bereits feierlich erklärt hat, forderte der amerikanische Bürgerrechtskämpfer und ehemalige Präsidentschaftskandidat Jesse Jackson. Er gab zugleich seiner Hoffnung Ausdruck, daß die am 12. März in Genf beginnenden sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen zu Vereinbarungen führen werden, die eine Konfrontation verhindern ...

  • Demokratische Volksfront in Paraguay gegründet

    Asunciön (ADN). Die oppositionellen Kräfte Paraguays haben sich zu einer Demokratischen Volksfront zusammengeschlossen. Ihr Ziel ist es, die Diktatur Alfredo Stroessners zu beseitigen und eine Regierung der nationalen Rettung zu bilden. In einem von der Volksfront verbreiteten Manifest werden alle demokratischen Kräfte des südamerikanischen Landes aufgerufen, gemeinsam für den Sturz des Terrorregimes zu kämpfen, das seit 30 Jahren in Paraguay herrscht ...

  • Vertrauensklima in internationalen Beziehungen notig

    Interview mit Belgrader Fernsehen

    Belgrad (ADN). Für die Schaffung eines Klimas des gegenseitigen Vertrauens in den internationalen Beziehungen hat sich der italienische Ministerpräsident Bettino Craxi im Belgrader Fernsehen eingesetzt. In einem Interview erklärte Craxi, Italien begrüße mit großer Zufriedenheit die zwischen der UdSSR und den USA vereinbarten Verhandlungen ...

  • Ad-hoc-Ausschuß Indik berät über Tagesordnung

    New York (ADN). Eine weitere Vorbereitungsrunde für eine internationale Konferenz über die Umwandlung des Indischen Ozeans in eine Zone des Friedens begann am Montag im UNO- Hauptquartier in New York. Zu den wichtigsten Aufgaben derv ersten diesjährigen Session des Ad-hoc-Ausschusses Indischer Ozean gehören die Festlegung der vorläufigen Tagesordnung und der Verfahrensrichtlinien sowie der Abschluß aller Vorbereitungsarbeiten noch in diesem Jahr ...

  • UNITA-Banden mordeten 30 Menschen in Angola

    Luanda (ADN). 30 Einwohner des Ortes Calomboloca rund 60 Kilometer südwestlich von Luanda sind am Montag bei einem Überfall von UNITA- Banditen ermordet worden, berichtete der angolanische Rundfunk. Die meisten der Opfer waren Frauen und Kinder. Bei dem verbrecherischen Anschlag hatten die Banditen wahllos Handgranaten in die Hütten der Dorfbewohner geworfen ...

  • Verbündete Bonns peinlich berührt

    Paris (ADN). Der BRD-Kanzler halte offenbar seine Teilnahme am „Schlesiertreffen" gerade in diesem Jahr für besonders notwendig, „selbst wenn die westlichen Verbündeten der BRD von dieser Aktion peinlich berührt sind", stellte die französische Zeitung „Liböration" am Dienstag fest. Auch andere prominente Mitglieder der Kanzlerpartei machten sich ein Vergnügen daraus, die Schlesier ihrer Unterstützung zu versichern ...

  • DDR-Politiker bei Außenminister von Malaysia

    Kuala Lumpur (ADN). Der Außenminister Malaysias, Tengku Ahmad Rithauddeen, hat am Dienstag in Kuala Lumpur den stellvertretenden DDR-Außenminister Gerd König zu einem Gespräch empfangen. Beide Politiker erörterten aktuelle inter-^ nationale Fragen sowie die Entrf Wicklung der bilateralen Beziehungen zwischen Malaysia und der DDR ...

  • Tränengaseinsatz

    Santo Domingo. Mit Tränengas ging die Polizei am Montag in Santo Domingo gegen streikende Arbeiter vor. Auch in anderen Städten der Dominikanischen Republik kam es zu Demonstrationen gegen die Preispolitik der Regierung. *

  • Treffen Zail-Madrid

    Delhi. Den gemeinsamen Willen ihrer Völker zu Frieden und Abrüstung bekräftigten am Dienstag bei einem Treffen in Delhi die Präsidenten Indiens und Mexikos, Giani Zail Singh und Miguel de la Madrid.

  • KunberitMei

    Wettbewerb in Kuba

    Havanna. Zum Wettbewerb um höhere Effektivität in Produktion und Verteidigung hat die zentrale Kommission zur Vorbereitung des III. Parteitages der KP Kubas aufgerufen.

  • Hohe Arbeitslosigkeit

    Westberlin. Etwa 12 000 Bauarbeiter sind zur Zeit in Westberlin arbeitslos. Damit haben über 20 Prozent aller im Baubereich Beschäftigten keine Arbeit.

  • Panama: Festsitzung

    Panama-Stadt. Eine Festsitzung anläßlich des 40. Jahrestages des Sieges .über den Hitlerfaschismus fand an der Universität von Panama-Stadt statt.

  • Prof. Dr. sc. phil, Rudolf D a u NPT Prof. Udo Zimmermann

    Generalmajor Prof. Rolf Lthma

Seite 2
  • Ökonomen berieten über Wege zu steigender Effektivität

    Wissenschaftlicher Rat debattierte Forschungsvorhaben

    "Berlin (ND)r*Wege■"zur"Erhöhung der Effektivität der Volkswirtschaft unter den Bedingungen der umfassenden Intensivierung beriet am Dienstag in Berlin' der Wissenschaftliche Rat für die wirtschaftswissenschaftliche Forschung bei der Akademie der Wissenschaften. An der Tagung, die gemeinsam mit dem Hauptgebietsrat ...

  • Viele Initiativen der Bergleute zielen auf Sicherung des Energiebedarfs

    Nochtener Förderband in Rekordzeit gewechselt / Gaskombinat mit gutem Tagesergebnis

    Berlin (ADN/ND). Die Kumpel in den Braunkohlereyieren erzielten auch am Dienstag im Wettbewerb um die Überbietung der täglichen Planvorgaben gute Ergebnisse. Die Kollektive des Braunkohlenkombinates Senftenberg überboten den Tagesplan in allen Positionen. Für Kraftwerke, Brikettfabriken und andere Verbraucher stellten sie innerhalb von 24 Stunden 599 000 Tonnen Rohkohle bereit ...

  • Teilnehmer der Manifestation

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Staatsoper Dresden Prof. Dr. sc. Gert S c Intendant Volker Roh de 1. Konzertmeister Thomas Hartmann Meistertänzer, Ballettdirektor NPT Prof. Udo Zimmermann Ord. Mitglied der Akademie der Künste der DDR Dietmar U h I e m a n n Dieter U h r i g Orchesterdirektor Eberhard Stein dorf Dramaturg Hanns Matz Hochschule für Bildende Künste NPT Prof ...

  • Letztes Geleit für Genossen Generalleutnant Rudolf Riss

    Trauerfeier des ZK der SED und des Ministerrates der DDR

    Berlin (ADN). Mit einem bewegenden Trauerakt des Zentralkomitees der SED und des Ministerrates der DDR gaben Angehörige und Kampfgefährten in tiefer Anteilnahme am Dienstag in Berlin Generalleutnant Rudolf Riss, Kandidat des ZK der SED und 1. Stellvertreter des Ministers des Innern, das letzte Geleit Er war am 17 ...

  • DDR-Politiker bei Außenminister Malaysias

    (Fortsetzung von Seite 1) i

    laysia befürworte nachdrücklich Maßnahmen, die das Wettrüsten zügeln und einen Beitrag zur Friedenssicherung leisten. Zuvor war im malaysischen Außenministerium zwischen beiden Staaten ein Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung unterzeichnet worden. Unter das Dokument setzten Gerd König und dessen malaysischer Amtskollege Abdul Kadir Sheikh Fadzil ihre Unterschriften ...

  • FDGB-Delegation besuchte Warschauer Großbetrieb

    Unterredungen mit Partei- und Gewerkschaftsvertretern

    Von unserem Korrespondenten Peter K i r s c h e y ' Warschau. Die Delegation des Bundesvorstandes des FDGB unter Leitung seiner stellvertretenden Vorsitzenden Prof. Dr. Johanna Töpfer war am Dienstag in/ Warschau Gast der Werktätigen des Schuhkombinats „Syrena". Bei einem Rundgang durch die modernen Werkhallen machte sich die Abordnung mit dem Produktionsprofil des Betriebes vertraut, der 1978 seiner Bestimmung übergeben worden war und zum Teil mit Maschinen aus der DDR ausgerüstet ist ...

  • Kaysone Phomvihane empfing DDR-Botschafter

    Vientiane (ADN). Der Generalsekretär des ZK der Laotischen Revolutionären Volkspartei und Vorsitzende des Ministerrates der Volksdemokratischen Republik Laos, Kaysone Phomvihane, hat in Vientiane den Botschalter der DDR Dietrich Jarck zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen. Kaysone Phomvihane erwiderte herzlich die Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die ihm vom DDR-Botschafter übermittelt worden waren ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Ernst Bruhns Die herzlichsten Glückwünsche zum 80. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Ernst Bruhns in Schwerin. In der Grußadresse heißt es: .Mehr als sechs Jahrzehnte bist Du Mitglied der Parte1!. Dir wurden verantwortliche Funktionen übertragen. Wegen Deiner aktiven politischen Tätigkeit gegen den Faschismus warst Du ständigen Repressalien ausgesetzt ...

  • UdSSR unterbreitete Entwurf für Gewaltvenichtsvertrag i

    (Fortsetzung von Seite 1)

    daß mit dem neuen sowjetischen Dokument der politische Wille der sozialistischen Staaten nicht nur in Worten, sondern mit der Tat demonstriert werde. Es seien alle Voraussetzungen gegeben, die Stockholmer Konferenz in eine Phase produktiver und gleichberechtigter Verhandlung aller Vorschläge überzuleiten ...

  • Ehrungen für Wirken Ernst Moritz Arndts

    Grelfswald (ADN). Das Leben und Werk von Ernst Moritz Arndt würdigt eine wissenschaftliche Konferenz,1 die am Dienstag aus Anlaß des 125. Todestages des patriotischen Publizisten an der Greifswalder Universität begann. Auf der Veranstaltung an der Alma mater, an der Arndt studierte, Geschichte sowie Sprachen lehrte und die seinen Namen trägt, werden zugleich auch Fragen der Wissenschaftsentwicklung diskutiert ...

  • Meinungsaustausch mit Politiker Argentiniens

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende der National-Demokratischen Partei Deutschlands, Prof. Dr. Heinrich Homann, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, empfing am Dienstag den 1. Sekretär der Nationalleitung der Bürgerlich- Radikalen Union Argentiniens, Dr. Luis Caceres. « Beide Politiker begrüßten die Ergebnisse des Genfer Treffens der Außenminister der UdSSR und der USA und die vereinbarten Abrüstungsverhandlungen als eine Hoffnung auf Rückkehr zur Entspannung ...

  • Veranstaltung der DSF mit 400 Propagandisten

    Zentralinstitut für Arbeitsschutz Dr. rer. nat. Helmut Harzbecker Zentralstelle für Korrosionsschutz, Direktor, Verdienter Techniker des Volkes i Dr. sc. nat Wolfgang Jung Institut für mineralische Rohstoffund Lagerstättenforschung, Direktor, Mitglied des Forschungsrates der DDR, Verdienter Techniker des Volkes Dr ...

  • Wirfschaftsgespräche begannen in Äthiopien

    Addis Abeba (ADN). Zwischen der DDR und Äthiopien sind am Dienstag in Addis Abeba Verhandlungen über den weiteren Ausbau der wirtschaftlichen Zusammenarbeit beider Länder aufgenommen worden. Eine DDR-Regierungsdelegation unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates Wolfgang Rauchfuß war am selben Tag in der äthiopischen Hauptstadt eingetroffen ...

  • Gast aus der KDVR beendete Aufenthalt

    Berlin (ADN). Die Kandidatin des Politbüros des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzender des Komitees für Leichtindustrie der KDVR, Kim Poksin, beendete am Dienstag ihren mehrtägigen Aufenthalt in der DDR. Im Ergebnis ihres Besuches ...

  • Botschaft der DDR wurde in Guyana eröffnet

    Georgetown (ADN). Aus Anlaß der Umwandlung des Handelsbüros in eine Botschaft gab der Geschäftsträger der DDR in der Kooperativen Republik Guyana, Günter Maser, am Montag in Georgetown einen Cocktail. Der Einladung waren gefolgt Vizepräsident Dr. Mohamed Shahabuddeen, Außenminister Rashleigh Esmond Jackson, der Generalsekretär der Fortschrittlichen Volkspartei, Dr ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Brüdener, Dr. Hajo Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dr. Rolf Günther, Horst Leinkauf, Otto Lud, Elvira Mollenschott, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann ...

  • Dr. rer. oec. Horst B r I x DDR

    VEB Kombinat Baumechanislerunf Dresden, Kombinatsdirektor Dr. rer. nat Wolfgang Fabiand VEB Zentrum für Forschung und Technologie Mikroelektronik, Bereichsleiter Studienrat Helmut lach Bezirksleitung des Kulturbundes der DDR Oberstudienrat Rudolf Zander Stadtleitung des Kulturbundes der

Seite 3
  • Zitiert

    Innenpolitik Neues Deutschland / 30. Januar 1985 / Seite 3 Kluge Rechner in Schwedt Petrolchemiker steigern den energetischen Wirkungsgrad Schwedt (ADN). Im Petrolchemischen Kombinat Schwedt (PCK) ist seit 1970 bei einem erheblichen Leistungszuwachs der Energieverbrauch nahezu konstant geblieben. Zu diesem Ergebnis hat wesentlich die verstärkte Nutzung der Sekundärenergie beigetragen ...

  • Was gute Arbeit im Sozialismus wert ist

    „Darin sehen wir Bauern unseren Beitrag zur erfolgreichen Weiterführung der Hauptaufgabe", erklärte Dr. Kurt Ressel, der Direktor des VEG Lindenberg, Kreis Beeskow. „Die Höchstertragskonzeption dient uns dazu." Sie hat sich recht schnell das ganze Land erobert. Warum stehen die Bauern zu dieser Methode? „Die Höchstertragskonzeption ist eine stabile Brücke zu steigenden Leistungen ...

  • Werktätige ais ehrenamtliche Richter

    ND-Gespräch mit Horst H • i n t z •, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des FDGB-Bundesvorstandes

    Horst Helntze: Es ist die erste Wahl nach Inkrafttreten des neuen Gesetzes über die gesellschaftlichen Gerichte und der neuen Konfliktkommissionsordnung, mit denen die Rechte der gesellschaftlichen Gerichte auf der Grundlage des Programms der SED umfassend erweitert wurden. Der überwiegende Teil aller Arbeitsstreitfälle wurde in der vergangenen Wahlperiode von den 26 744 ehrenamtlichen Gerichten in den Betrieben behandelt ...

  • Kluge Rechner in Schwedt

    Petrolchemiker steigern den energetischen Wirkungsgrad

    Schwedt (ADN). Im Petrolchemischen Kombinat Schwedt (PCK) ist seit 1970 bei einem erheblichen Leistungszuwachs der Energieverbrauch nahezu konstant geblieben. Zu diesem Ergebnis hat wesentlich die verstärkte Nutzung der Sekundärenergie beigetragen. Mehr als 80 Prozent der Energie „aus zweiter Hand" werden erneut verwendet ...

  • Wettbewerb unter Freunden, bei dem es nur Gewinner gibt

    von Franz Böhm Die Waschgerätewerker von Schwarzenberg haben sich für 1985 viel vorgenommen. Über 520 000 Geräte sollen die Montagebänder verlassen. Die Produktion in diesem Großbetrieb des Kombinates Haushaltgeräte Karl-Marx-Stadt wurde so intensiviert, daß jetzt alle dreieinhalb Minuten ein Waschvollautomat, alle zwei Minuten ein Waschautomat und in jeder Minute eine Wellradwaschmaschine fertiggestellt wird ...

  • Sämtliche Register für Zuwachs ziehen

    Die neuen Agrarpreise haben stetig steigende Erträge, ein immer günstigeres Verhältnis von Aufwand und Ergebnis lohnender gemacht Bewußtes Handeln zahlt sich so für jeden einzelnen wie für unseren Staat aus. Diese Auffassung betonte bei dem Erfahrungsaustausch in Eberswalde auch Genossenschaftsbauer Wilfried Groth aus der LPG Ahrenshagen: „Alle Register zu ziehen, damit in Vorbereitung des XI ...

  • Die besten leider zeigten, wieviel alle ernten können

    Höchstertragskonzeption nimmt ihren Weg zwischen Rügen und Rhön Von Werner Hoppe

    Zwei Roggenpflanzen aus dem VEG Lindenberg, Kreis Beeskow, lenken an einer Schautafel die Aufmerksamkeit auf sich. Beide scheinen einem Herbarium, einer Sammlung getrockneter und gepreßter Pflanzen, entnommen. Die eine mit einem Blattwerk wie ein üppiger Strauß und ebenso reichem Wurzelwerk; die andere von spärlichem, lichtem Wuchs ...

  • Jeder kann sich den Vorteil ausrechnen

    , Ob Vertreter der Praxis oder der Theorie — der Erfahrungsaustausch lenkte stets auf die Verantwortung jedes einzelnen für steigenden Ertrag. „Bereits zu Jahresbeginn treffen wir mit den Leitern für die verschiedenen Fruchtarten und ihren Kollektiven eine Vereinbarung über Ertrag — Produktionszuwachs — Verdienst - Prämie", bestätigte Dr ...

  • Ziele für 1985

    Im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des XI. Parteitages der SED verpflichten wir uns, in der Pflanzenproduktion 1985 einen Gesamtertrag von 4f,3 Dezitonnen Getreideeinheiten je Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche zu erreichen und darum zu kämpfen, diese Zielstellung um weitere 0,5 Dezitonnen Getreideeinheiten je Hektar zu überbieten ...

  • Kooperation mit der UdSSR im Waschgeratebau

    Einen Ehrenplatz im Traditionstimmer des Waschgerätewerkes Schwarzenberg hat das rote Wettbewerbsbanner. Die Schwarzenberger errangen es im Wettstreit mit guten Freunden aus der UdSSR, den Waschgerätewerkern in Kisdiinjow, der Hauptstadt Sowjetmoldawiens. Seit nunmehr 17 Jahren unterhalten sie enge Beziehungen zum Werk Elektromaschina Kisdiinjow sowie zu zwei wissenschaftlichen Instituten in Kischinjow und Kiew ...

  • Mansfelder Beifrag zur Rationalisierung im Büro

    Eisleben (ADN). Ein Grundgerät für einen Kleincomputer haben Spezialisten vom Automatisierungsbetrieb des Mansfeld Kombinates entwickelt Es ist für die automatische Textverarbeitung bestimmt und wird 1985 in größerer Stückzahl gebaut Das Grundgerät läßt sich durch Erzeugnisse aus dem Sortiment der Elektronikindustrie komplettieren ...

  • Höhere Geschwindigkeit der Güterzuge mit E-Lok

    Berlin (ADN). In der DDR werden in diesem Jahr weitere 295 Kilometer Eisenbahnstrecke elektrifiziert. Da die Elektrolokomotiven gegenüber Dieselloks bei gleicher und sogar höherer Geschwindigkeit größere Lasten ziehen können, wächst mit ihrem Einsatz die Durchlaßfähigkeit der Strecken für Reise- und Güterzüge bis zu zehn Prozent Mit der Elektrifizierung wichtiger Strekken wird die Fahrgeschwindigkeit von Güterzügen im Binnenverkehr schrittweise von 60 auf 80 Kilometer je Stunde angehoben ...

  • Weitere Verjüngung im Stadtzentrum von Gera

    Gera (ADN). Im Geraer Stadtteil Zschochern begann mit der Montage des ersten Wohnblocks eine weitere Etappe des innerstädtischen Bauens in der Bezirksstadt. Dieses Altbauwohngebiet schließt sich unmittelbar an den historischen Stadtkern an, dessen Rekonstruktion und Modernisierung 1984 im wesentlichen abgeschlossen wurden ...

  • ZIS-Auszeichmmg für Dampfkesselbau Meerane

    Glauchau (ADN). Für die hohe Qualität bei der Ausführung von Schweißarbeiten wurde der VEB Dampfkesselbau Meerane mit dem „Silbernen Schweißerfunken" geehrt. Diese Auszeichnung vergibt das Zentralinstitut für Schweißtechnik Halle. Der Meeraner Betrieb des Kombinates Kraftwerksanlagenbau Berlin erreichte 1984 eine bemerkenswerte Produktivitätssteigerung durch den Einsatz von Schweißrobotern ...

Seite 4
  • Shylock /— tragischer Held in stilvoller Komödie

    Shakespeares „Kaufmann von Venedig" in Dresden Von Gerhard E b e r t

    In Dresden gab es in kurzer Abfolge Shakespeare-Premieren. Nach dem „Sturm" (Regie: Horst Schönemann) und einem Sonetfe- Abend (Regie: Wolf gang Engel; mit Cornelia Schmaus) nun „Der Kaufmann von Venedig" in der Regie von Klaus Dieter Kirst. Das Projekt insgesamt ist ein bemerkenswerter Beitrag zur Rezeption des Dichters in der heiter-souveränen, humanistischen Sicht sozialistischer Theaterkünstler ...

  • Ein Sängerwettstreit in unseren Tagen

    Leistungsvergleich junger Interpreten des Musiktheaters ging in Gera zu Ende Von Günter N e u m a n n

    Neun Tage hatte das Geraer Musikpublikum Gelegenheit, hoffnungsvollen Sängemachwuchs unserer Republik mit beliebten Arien und Szenen aus Oper, Operette und Musical zu erleben. Seit 1970 wird dieser nationale Wettbewerb durchgeführt und bereits zum dritten Male war der Konzertsaal der Bühnen der Stadt Gera die „Arena" für den Sängerwettstreit von jungen Interpreten aus Theatern und Musikhochschulen der DDR ...

  • Als Schriftsteller will er stets auch Agitator sein

    Der Lyriker und Dramatiker Walter Stranka wird 65 Von Klaus-Dieter S c h ö n e w e r k

    Mit drängend klangvoller Stimme spricht er seine Gedichte, mit Pathos, das aus innerer Erregung kommt. Walter Stranka, Sohn eines Arbeiters, wollte sich schon mit seinen ersten Versen in eine große Tradition der Dichtung stellen. Wie sein Vorbild Erich Weinert nutzte er das poetische Wort als Waffe im politischen Kampf ...

  • Verdienste eines großen Verlegers gewürdigt

    Hildburghausen ehrt Begründer des Bibliographischen Instituts Dem Volk sollten seine Dichter für ein paar Groschen zugänglich sein, „damit ihm der Geist geweckt werde und damit es richtig fühlen und denken lerne": Das schrieb Joseph Meyer, der Begründer des Bibliographischen Instituts, in sein Verlagsprogramm ...

  • Unterhaltsame Satire aus /alter und neuer Zeit

    „Einmal Troja und zurück" heißt unsere Version der Holbergschen Komödie „Ulysses von Ithaka", mit der wir natürlich nicht nur einen kleinen Beitrag zum 300. Geburtstag dieses wohl berühmtesten nordischen Komödienschreibers leisten wollten. Uns interessierte vielmehr die Respektlosigkeit und plebejischrevolutionäre Sicht, mit der Holberg die Kriegslüsternen aus ferner Vergangenheit betrachtete ...

  • Kurz rezensiert

    Schöne Opernarien „Melodie populär" im Palast

    Wer liebt nicht den melodischen Fluß, die dramatische Kraft und den Wohlklang italienischer Opernmelodien, besonders wenn sie in adäquater Interpretation dargeboten werden? Solches Erlebnis wollten die Veranstalter — der Palast der Republik und der Rundfunk — wohl vermitteln, als sie an zwei Abenden zur 3 ...

  • Willkommene Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch

    Das ist nicht immer einfach, denn Auseinandersetzung bedeutet ja nicht nur, keß und kühn zu streiten, das bedeutet auch, sich geduldig und beharrlich Wissen anzueignen, die marxistische Dialektik als Weltanschauung und Theatermethode zu nutzen, die handwerklichen Fähigkeiten auszuprägen und sich unvoreingenommen der Kritik von Freunden und Genossen zu stellen ...

  • Mit Optimismus und Heiterkeit für unsere gute Sache fechten

    Aus den Erfahrungen eines beliebten und erfolgreichen Ensembles Von Jürgen Hart, Leiter der Leipziger „academixer."

    14 Berufsensembles werden sich bei den 4. Werkstatt-Tagen . des Kabaretts vom 1. bis 5. Februar in Gera treffen. Anläßlieh dieser gemeinsam vom Ministerium für Kultur, dem Verband der Theaterschaffenden und dem Rat des Bezirkes Gera veranstalteten Zusammenkunft nimmt heute der Leiter, Regisseur, Texter und Akteur der Leipziger „academixer", der „singende Sachse" Jürgen Hart das Wort ...

  • Kulturnotizen

    FESTIVAL. Das VI. Internationale Festival „Raduga", auf. dem Fernsehprogramme über das Volkskunstschaffen gezeigt werden, ist am Montag in Moskau eröffnet worden. Mehr als 40 Länder nehmen daran teil. Das DDR-Fernsehen ist mit der Unterhaltungsproduktion „Es ziehen zwei Musikanten/Monika Hauff und' Klaus-Dieter Henkler singen Wander-, Scherz- und Liebeslieder" vertreten ...

  • Vergnügliches Mitdenken mobilisiert die Kräfte

    Kabarett muß unterhaltsam sein, mit Heiterkeit und Lachen soll es alle unsere guten Kräfte mobilisieren helfen. Unterhaltung soll in Brechtscher Manier das vergnügliche Mitdenken zur Bewältigung schwieriger Aufgaben fördern. Solcherart ist Kabarett im Sozialismus Bestandteil funktionierender sozialistischer Demokratie; und es verlangt dementsprachende Haltungen von seinen Akteuren ...

  • Gastspiele yön bekannten Solisten und Gruppen

    Berlin (ADN). Die Entsendung der Gruppe „Electra", von Petra Zieger und .den „Smokings" sowie der Hannes-JZerbe^Blechiband zu Gastspielen in die Sowjetunion gehört zu den Vorhaben der Künstler-Agentur der DDR in diesem Jahr auf dem Gebiet der Unterhaltungskunst Auch eine CSSR-Tournee 4er „Puhdys", die ...

  • Wagner-Biographie in Berlin vorgestellt

    Berlin (ADN). Die Biographie „Richard Wagner — Sein Leben. Sein Werk. Sein Jahrhundert" > die jetzt im Henschelverlag erschienen ist wurde am Montag, im Musikclub des Schauspielhauses Berlin vorgestellt. Autor Martin Gregor-iDellin, Präsident des PEN-Zentaums der BRD, las daraus die novellistisch beschriebene Wesendonck-Episode aus den Jahren 1857/58 in Zürich sowie eine essayistische Ergänzung zu seinem Buch „Neue Wagner- Ermittlungen", die noch unveröffentlicht ist ...

  • Ehemalige Häftlinge von Auschwitz zeigen Arbeiten

    Warschau (ADN). Rund 300 Bilder, Zeichnungen, Grafiken und andere Arbeiten, die etwa 30 polnische Künstler im. faschistischen Konzentrationslager Auschwitz-Cirkenau in den Jahren 1940 bis 1945 anfertigten, werden gegenwärtig in einer Ausstellung im Dunikowski- Museum von Warschau gezeigt. Unter den Werken befinden sich auch Bilder und Zeichnungen des bekannten pohlischen Bildhauers Xawery Dundkowski ...

  • Literarischer Abend des Wezel-Arbeitskreises

    • Erfurt (NDd&Qxn). Sein rdchhaltigea Jahresprogramm 1985 leitete der Kulturbund-Arbeitskreis Johann Karl Wezel in Sondershausen mit einem literarischmusikalischen Abend zum 166. Todestag des Dichters und Philosophen am 24. Januar ein. Im Mittelpunkt standen der Roman „Herrmann und Ulrike" sowie „Nachtwachen von Bonaventura" ...

Seite 5
  • Unzulässige Ausdehnung der Justizhoheit auf Bürger der DDR

    1. Duldung und Förderung des kriminellen Menschenhandels (Ausschleusung von Bürgern der DDR) durch Behörden und Einrichtungen der BRD (Paßfälschungen, BRD-Gerichtsentscheidungen) unter grober Verletzung völkerrechtlicher Vereinbarungen; 2. Die BRD legalisiert durch ihre Rechtsprechung sogenannte Fluchthelferverträge und stellt damit Menschenhändlerorganisationen einen Freibrief für ihre, Angriffe auf die Souveränitätsrechte der DDR aus; 3 ...

  • Beispiele für die Mißachtung der Staatsbürgerschaft der DDR durch die BRD

    Inanspruchnahme von Bürgern der DDR als „Deutsche Staatsangehörige"

    1. Artikel 116, Absatz 1, des Grundgesetzes der BRD sowie das Reichs! und'stäafsangehörigkeitsgesetz .vom ,22;,;J, 1913, wo? nach auch alle Bürger der DDR als „Deutsche Staatsangehöriger"* betrachtet werden; 2. Bundeswahlgesetz vom 1. 9. 1975; danach sind „alle Deutschen im Sinne des Artikels 116, Absatz 1, des Grundgesetzes wahlberechtigt" — zur Bundestagswahl am 6 ...

  • 2: Bei der Respektierung der Staatsbürgerschaff der DDR im Verhältnis zur BRD ist von folgenden Grundsätzen auszugehen:

    Die Ausübung der Personalhoheit eines Staates beschränkt sich ausschließlich auf eigene Staatsbürger. Daraus ergibt sich, daß ein Staat Schutzrechte und damit korrespondierende Schutzpflichten nur für eigene Staatsbürger geltend machen kann. Die BRD ist demnach verpflichtet, — die Inanspruchnahme von Bürgern der DDR als „Deutsche Staatsangehörige" aufzugeben; — die Ausstellung bzw ...

  • Die Ausübung der Personalhoheit eines Staates beschrankt sich ausschließlich auf eigene Staatsbürger

    Seitens offizieller und inoffizieller Stellen in der BRD stellt man aus diesen oder jenen Gründen, die hier im einzelnen nicht zu untersuchen sind, besonders dann, wenn einer mit dem Völkerrecht konfrontiert wird, die Frage, die DDR solle doch mal sagen, was sie unter Respektierung der Staatsbürgerschaft verstehe ...

  • Anmaßung der Ausübung von Schutzrechten für Bürger der DDR

    1. Die BRD negiert die Souveränitätsrechte der DDR, indem sie sich diplomatische und konsularische Schutzrechte für DDR- Bürger anmaßt; sie greift in die Paßhoheit der DDR ein. Mit dem Konsulargesetz vom 11. 9. 1974 wurden die BRD-Konsularbeamten verpflichtet, allen Deutschen im Sinne des Artikels 116, Absatz 1 ...

  • Heilbronner Appell": Stopp der Raketenstationierung!

    Nach Pershing-Unfall Unterschriftensammlung in der BRD

    Heilbronn (ADN). Der sofortige Stopp der Stationierung US- amerikanischer Nuklearraketen in der BRD wird in einem „Heilbroriner Appell" gefordert, der auf einer Pressekonferenz am Dienstag der Öffentlichkeit übergeben wurde, Heilbronn ist der Stationierungsort für die neuen Erstschlagswaffen aus den USA, an dem sich am 11 ...

  • UdSSR: Gewaltverzicht soll weiter konkretisiert werden

    Positiver Einfluß der Genfer Vereinbarung auf Stockholm

    Moskau (AiDN). Das Wesen der sowjetischen Position bei der Stockholmer . Konferenz über Vertrauens- und sicherheitsbildende Maßnahmen und Abrüstung in Europa bestehe nicht darin, das Prinzip der Nichtanwendung von Gewalt lediglich zu wiederholen. Vielmehr gehe es darum, diesen in der UN-Charta und der Helsinkier Schlußakte fixierten Grundsatz weiter zu entwickeln und zu konkretisier ren ...

  • Führende Kräfte in BRD wollen Potsdam und Jalta revidieren

    Zwielichtige Haltung Bonns zu Revanchisten-Auslassungen

    Rom (ADN). „Es ist kein Zufall, daß die .Landsmannschaft Schlesien' ihre Wahnsinnsideen gerade jetzt laut werden läßt, da die bevorstehenden Verhandlungen zwischen der UdSSR und den USA neue Entspannungshoffnungen wecken", erklärte der Vizepräsident des Verbandes der Politisch Verfolgten Antifaschisten Italiens (ANPPIA), Mario Mammucari, gegenüber ADN in Rom ...

  • Ausstellung bzw. Einziehung von Personaldokumenten für Bürger der DDR

    1. Nach der „Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über Urkunden in Staatsangehörigkeitssachen" vom 16. 4. 1975 können DDR-Bürgern „Staatsangehörigkeitsausweise" der BRD ausgestellt werden. 2. Einziehung von DDR-Pässen durch BRD-Behörden und~ Auslandsvertretungen der BRD und Ausstellung von BRD-Personaldokumenten an DDR-Bürger (an diesen Praktiken beteiligte BRD- Botschaften sind u ...

  • „Schlesier"-Aiitor erhielt Ausbildung in psychologischer Kriegführung bei Bundeswehr

    Finke diente in -FSV-Einheit nahe der Grenze zur DDR

    Bonn (ADN). Der Verfasser des im Revanchistenorgan „Der Schlesier" veröffentlichten kriegshetzerischen Szenariums über einen Marsch der Bundeswehr nach Osten, Thomas Finke, ist bei der Bundeswehr in- psychologischer Kriegsführung ausgebildet worden. Wie die Presse der BRD am Dienstag berichtete, hat Finke bei einer Dienststelle für Psychologische Verteidigung in Clausthal- Zellerfeld seinen Wehrdienst geleistet ...

  • 1. Die Pflicht zur Respektierung der Staatsbürgerschaft anderer Staaten ergibt sich unmittelbar aus den allgemein verbindlichen Normen des Völkerrechts

    Danach gehört es zu den Souveränitätsrechten eines ' jeden Staates, durch seine innerstaatliche Gesetzgebung die Bedingungen des Erwerbs, Besitzes oder Verlustes seiner Staatsbürgerschaft zu bestimmen. Auf der Grundlage der in der Charta der Vereinten Nationen und der Prinzipiendeklaration vom 24.10 ...

  • Was sonst noch passierte

    Im Innsbrucker Alpenzoo will der Thailänder Narit Sitasuwan nach zweieinhalbjährigen Beobachtungen die „Sprache" der Alpenkrähen entschlüsselt haben. Der Zoologe fand bei Tonbandaufzeichnungen heraus, daß die Vögel miteinander Scherze trieben, sich gegenseitig und auch die Wärter beschimpften und einander bei der Warnung und Abwehr von Feinden halfen ...

  • entgegenstehenden Innerstaatlichen Regelungen

    - Artikel 116, Absatz 1, Grundgesetz in Verbindung mit. dem RuStaG 1913 — alle innerstaatlichen Rechtsvorschriften, die auf Artikel 116, Absatz 1, Grundgesetz bezug nehmen und „alle Deutschen" in diesem Sinne in Anspruch neh-

Seite 6
  • Botschaft des Friedens aus Coventry

    Städtepartnerschaft mit Dresden dient der Verständigung zwischen unseren Völkern

    Von unserem Londoner Korrespondenten Reiner Oschmann 30 000 Brand- und Sprengbomben, abgeworfen von Flugzeugen der faschistischen Luftwaffe, gingen in der Nacht vom. 14. auf den 15. November 1940 über der mit- ' telenglischen Industriestadt Coventry nieder. Es gab eineinhalbtausend Tote und Verletzte; von etwa 1000 Gebäuden im Stadtzentrum blieben ganze 30 unversehrt ...

  • Manöver der Reaktion wurde durchkreuzt

    Als die Duarte-Regierung schließlich im Oktober 1984 der Aufnahme des Dialogs zustimmte, verfolgte sie damit einen bestimmten Plan, unterstrich Schafik Jorge Handal. Zum einen spekulierte das Regime in San Salvador auf internationalen Prestigegewinn. Zum zweiten wollten Duarte und die USA-Administration die Öffentlichkeit und vor allem den USA-Kongreß beeinflussen, um neue Mittel für dje militärische Unterstützung des Regimes zu erhalten ...

  • BRD-Justiz bestraft Protest gegen US-Erstschlagswaffen

    Bisher wurden bereits über 5500 Friedenskämpfer belangt

    Von unserem Korrespondenten Werner Otto Bonn. Ein BRD-Gericht in Schwäbisch-Gmünd hat den bekannten Tübinger Universitätsprofessor Walter Jens wegen Teilnahme an einer Demonstration gegen die Stationierung US-amerikanischer atomarer Erstschlagswaffen in der BRD zu einer hohen Geldstrafe verurteilt. Ein ...

  • Duarte-Regierung in kritischer Lage

    „Resümierend ist festzustellen, daß die FMLN seit Beginn der Generaloffensive 1981 vom nördlichen, unterentwickelten Gebiet El Salvadors aus ihren militärischen und politischen Einflußbereich auf die wichtigsten Landesteile ausgedehnt hat", betonte Jorge Handal. Gegenwärtig konzentrierten sich die Operationen der Befreiungskräfte auf die Hauptstadt und ihre Randgebiete sowie auf weitere bedeutende Städte, darunter San Miguel im Südosten ...

  • 40. Jahrestag der Befreiung mit Friedensaktionen begehen

    Appell des ZK würdigt entscheidende Rolle der UdSSR

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang Weiß Lissabon. Das Sekretariat des Zentralkomitees der Portugiesischen KP hat alle Demokraten und Antifaschisten des Landes aufgerufen, den 40. Jahrestag der Befreiung vom Hitlerfaschismus und des Endes des zweiten Weltkrieges würdig zu begehen. Die Zerschlagung des Faschismus — so heißt es in dem Appell — sei ein Ereignis von enormer Bedeutung und großem Gewicht mit unleugbaren Auswirkungen auf die Gegenwart ...

  • Solidarität stärkt den gerechten Kampf

    „Die revolutionäre Bewegung in El Salvador verkörpert objektiv die Kontinuität der revolutionären Bewegung in Lateinamerika", bekräftigte Jorge Handal. „Ihre Entwicklung und ihre Erfolge bilden einen untrennbaren Teil auch der Verteidigung der sandinistischen Revolution in Nikaragua. Die salvadorianischen Befreiungskräfte versetzen mit jedem ihrer Erfolge auch den globalen Plänen und dem aggressiven Kurs der USA einen Schlag ...

  • , Discovery '-Flug - Schritt zur Militarisierung des Weltraums

    UdSSR-Kosmonaut: Erde wäre schutzlos und verwundbar

    Moskau (ADN). Der jüngste Flug der US-amerikanischen Raumfähre „Discovery" mit ausschließlich militärischer Bestimmung rufe Besorgnis hervor, erklärte der sowjetische Kosmonaut Nikolai Rukawischnikow in einem TASS-Gespräch. Er sei ein Schritt zur Militarisierung des Kosmos. Der Kosmonaut erinnerte daran, wie verwundbar und schutzlos die Erde bei einem Überfall aus dem Weltraum wäre ...

  • Patrioten Salvadors bauen ihre Positionen weiter aus

    Gespräch mit Schafik Jorge Handal, Generalsekretär des ZK der KP El Salvadors und Mitglied des Oberkommandos der FMLN

    „Die Befreiungskräfte El Salvador« sind bereit, den Dialog mit der Duarte-Regierung fortzusetzen. Diese Haltung steht auch in Einklang mit den Forderungen des salvadorianischen Volkes nach einer politischen Lösung der Probleme, nach Frieden im Lande. Für eine dritte Dialogrunde haben die Befreiungsfront ...

  • Wissenschaftler: Ernste Gefahr durch Pershing-Unfall

    Raketen bilden unerträgliches Risiko für Bevölkerung

    Bonn (ADN). Namhafte Naturwissenschaftler der BRD, die der Initiative „Verantwortung für den Frieden" angehören, haben im Zusammenhang mit dem Raketen-Unfall in Heilbronn die BRD-Regierung erneut aufgefordert, „die Stationierung derart gefährlicher Waffen wie der Pershing II in der Bundesrepublik nicht zuzulassen" ...

  • ÖSR-Verfrag mit BRD über Rohrlieferungen

    Prag (ADN). Einen Vertrag über den Import von 85 Kilometer Rohren hat das CSSR-Außenhandelsunternehmen Ferromet mit der BRD-Firma Hoesch Export in Düsseldorf unterzeichnet. Wie „Rüde Prävo" berichtete, schlössen gleichzeitig die Tschechoslowakische Handelsbank mit Banken in der BRD ein Kreditabkommen sowie der Betrieb PZO-Transakta mit der Firma Hoesch einen Vertrag über die Lieferung von Waren aus der CSSR in die BRD ab ...

  • Zitiert

    Washington und Pretoria eng miteinander verflochten

    Die USA und Südafrika bleiben ungeachtet umfangreicher Anti- Apartheidproteste durch ein kompliziertes Netzwerk von Beziehungen verbunden, heißt es in der „Washington Post". Das Blatt schreibt: „Von Platin in chemischen Umwandlern bis zu Uran in Kernreaktoren ist die Präsenz Südafrikas in den Vereinigten Staaten diskret allgegenwärtig, den gedeihenden Handel zwischen den beiden Nationen reflektierend, der im vergangenen Jahr den Spitzenwert von 4,5 Milliarden Dollar erreichte ...

  • Festveranstaltung zu Tschechows Geburtstag

    Moskau (ADN). Eine Festveranstaltung zum 125, Geburtstag Anton Tschechows war am Dienstag im Moskauer Künstlertheater Höhepunkt der Ehrungen der sowjetischen Öffentlichkeit für den großen russischen Realisten. Den Einfluß Tschechows auf die Entwicklung der russischen Literatur und seinen Platz in der Weltliteratur würdigten der Vorsitzende des UdSSR-Schriftstellerverbandes, Georgi Markow, und der stellvertretende Kulturminister Jewgeni Saizew ...

  • Beschluß der SEW veröffentlicht

    Westberlin (ADN). „Die Wahrheit" veröffentlichte am Dienstag den Beschluß der 4. Tagung des SEW-Parteivorstandes zum 40. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus. Darin wird der Kampf für den Frieden als die Hauptlehre des 8. Mai 1945 bezeichnet Das sowjetische Volk, das die Hauptlast des Krieges getragen habe, der antifaschistische Kampf der Völker mahne alle friedliebenden Westberliner, entschlossen, geeint und aktiv allen Kriegsplänen der aggressivsten Kräfte des Imperialismus entgegenzutreten ...

  • Erwin Zucker-Schilling in Wien gestorben

    Wien (ND-Korr). Im Alter von 84 Jahren starb in Wien der österreichische Kommunist Erwin Zucker-Schilling. Das ZK der KPÖ, dem er seit 1935 ununterbrochen angehört hatte, würdigt in einem Nachruf seinen Genossen, der im Februar 1934 Chefredakteur der illegalen „Roten Fahne" wurdet 4«i Exil in Frankreich und der Sowjetunion als Journalist und Publizist tätig war und"'nach d«r> Befreiung Österreichs als erster Chefredakteur der „Volksstimme" wirkte ...

  • Neue Gefechte Irak-Iran

    Batdad (ADN). Irakische Jagdbomber haben nach Mitteilung eines Sprechers des militärischen Oberkommandos im Nordosten des Golfes ein bedeutendes Seeziel vernichtet. Kampfflugzeuge und Hubschrauber hätten darüber hinaus mehr als 80 Einsätze gegen iranische Truppenteile im Raum Basra geflogen. Teheran (ADN) ...

  • Aktionswoche der DKP erfolgreich beendet

    Düsseldorf (ADN). Als erfolgreichen Auftakt für das Kampfund Aktionsjahr 85 hat das Sekretariat des Parteivorstandes der DKP am Dienstag die diesjährige „Woche der DKP" gewertet. In einer in Düsseldorf veröffentlichten Erklärung wird festgestellt, daß die Partei mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen, mit Demonstrationen und Informationsständen sowie, in vielen tausend Gesprächen über ihre Ziele informiert habe ...

  • Protestmeeting in Hessen ge.ge.it die Berufsverbote

    Gießen (ADN). Die Teilnehmer eines Solidaritätsmeetings in Gießen (Bundesland Hessen) haben gegen die Berufsverbotspraxis in der BRD protestiert und die sofortige Aufhebung der entsprechenden Maßnahmen gegen die Postbeamten Axel Brueck und Egon Momberger gefordert. Zu der Veranstaltung hatten der DGB und andere Gewerkschaften aufgerufen ...

  • Diepgen tritt bet Revanchistentreffen als Redner auf

    Westberlin (ADN). Der Regierende Bürgermeister von Westberlin, Eberhardv Diepgen, tritt am 8. Februar als Redner auf einem Revanchistentreffen der „Ost- und Mitteldeutschen Vereinigung" der CDU in Westberlin auf, an dem auch der Vorsitzende der „Landsmannschaft Schlesien", Herbert Hupka, teilnimmt Die Forderung der Alternativen Liste im Westberliner Abgeordnetenhaus, Diepgen solle auf eine Teilnahme verzichten, wurde von einem Senatssprecher zurückgewiesen ...

  • Vatikan-Ultimatum an Außenminister d'Escoto

    Manama (ADN). Der Vatikan hat den nikaraguanischen Außenminister Miguel d'Escoto, der dem katholischen Maryknoll-Orden als Priester angehört, ultimativ aufgefordert, innerhalb von 15 Tagen sein Amt aufzugeben. D'Escoto erklärte gegenüber der Presse in Managua, daß er von seinem Orden bisher keine diesbezügliche Mitteilung erhalten habe ...

  • Solidaritätssendung der DDR an ANC übergeben

    Daressalam (ADN). Eine Sendung des Solidaritätskomitees der DDR wurde in Daressalam dem Afrikanischen Nationalkongreß (ANC) von Südafrika übergeben. Die Sendung, bestehend aus Baumaterialienv Textilien und Hygieneartikeln, ist für die Internatsschule „Soloman Mahlangu" bestimmt.

Seite 7
  • Schnell in den Nehmer-Bob

    " Die Zeit danach gab diesem Ausblick auf nachhaltigste Art recht, denn schon ein Jahr später, war der Sechste und Fünfte von Cervinia, Meinhard Nehmer, Olympiasieger im Zweier und Vierer, nachdem er und seine Mannschaftskameraden in kürzester Zeit gelernt hatten, auch „der enormen Nervenbelastung" gewachsen zu sein ...

  • Spartak Kiew schon zehnmal Finalist bei Landesmeistern

    Leipzigs Handballerinnen vor schwerer Europacup-Runde

    Mit ansprechenden Leistungen bewältigten die Leipziger Handballerinnen ihre bisherigen Verpflichtungen im Europacup der Landesmeister. Doch nun im Halbfinale steht ihnen — zuerst auswärts — mit dem sowjetischen Titelträger Spartak Kiew eine der weitbesten Klubmannschaften gegenüber. Die Schützlinge von ...

  • Jens Weißflog Favorit auf beiden Schanzen

    Ab Donnerstag DDR-Skimeisterschaften in Oberwiesenthal

    Achtzig Zentimeter überwiegend verwehter Pulverschnee am Fichtelberg, dazu Minusgrade und strahlender Sonnenschein — so präsentierte sich am Dienstag das Skiareal am Fichtelberg. Von Donnerstag bis Sonntag ermitteln in Oberwiesenthal die Skisportler ihre DDR-Meister in den nordischen Disziplinen. Wenige Tage nach den Weltmeisterschaften in Seefeld stellen sich die soeben heimgekehrten Athleten jenen Sportlern, die sich nicht für den Jahreshöhepunkt qualifizieren konnten ...

  • Arbeit am Diplom

    Nach der Verletzung seines langjährigen Gefährten Bogdan Musiol Mitte Dezember wurde das Lehmann-Quartett mit dem Neuling Steffen Grummt komplettiert. Die letzte Fahrt des Sonntags war überhaupt erst die achte des Vierers in dieser Zusammensetzung. „Das Problem war, daß wir außer diesen acht Fahrten nie ein spezielles Starttraining absolvieren konnten ...

  • Mit dem Tempo eines 10,0-Sekundejt-Sprinters

    Wie Bernhard Lehmann Bewährungssituationen bestand

    Von Eckhard C a 11 e y J Zehn Jahre liegt das Debüt der DDR-Bobsportler bei einer Weltmeisterschaft zurüde. 1975 war die Natureisbahn von Cervinia die „Startrampe". Im Zweier-Wettbewerb plazierten sich die DDR- Bobs damals auf Rang fünf und sechs, und bei den Vierern sprang immerhin auf Anhieb ein fünfter Platz heraus ...

  • 3:0 im dritten Spiel für DDR-Volleyballer

    Nach zwei Niederlagen in Karl-. Marx-Stadt (1:3) und Zwickair (2:3) gewannen die DDR-Volleyballer vor 700 Zuschauern in der vollbesetzten Freiberger Ernst- Grube-Halle das dritte Länderspiel gegen Bulgarien sicher mit 3:0 (13, 1, 4). In der nur 50 Minuten dauernden Begegnung wartete die junge DDR-Auswahl, aus der der Leipziger Zuspieler Steffen Bohne herausragte, mit einer geschlossenen Leistung auf und nutzte die Mängel im bulgarischen Block und in der Feldabwehr konsequent ...

  • HOCKEY

    Asien-Pokal in Dhaka, Finale: Weltmeister Pakistan-Indien 3:2 nach Verlängerung. Abschlußstand der DDR-Hallenmeisterschaft (Frauen): 1. Traktor Osternienburg 63:24 Tore/17:3 Punkte, 2. Medizin Mitte Leipzig 51:21/16:4, 3. Einheit Zentrum Leipzig 39:33/14:6, 4. Aufbau Südwest Leipzig 31:40/8:12, 5. Motor Stralsund 34:65/3:17, 6 ...

  • Urlaubsobjekt

    mit zwei Zweibettzimmern, zwei Einbettzimmern, Küche und gemeinsamem Wohnzimmer. Eine Gaststätte befindet sich im Hause. Das Objekt ist 2 km von der Kreisstadt und 40 km von der Ostsee entfernt. Wir suchen im Austausch ein ähnliches Urlaubsobjekt. Konsumgenossenschaft Kreis Bützow 2620 Bützow, Ernst-Thälmann-Straße ...

  • Urlaubsplätze

    in einem Vierbettzimmer. Aufenthaltsraum, Küche, Bad, Innentoilette und Zentralheizung sind vorhanden. Wir suchen im Austausch Urlaubsplätze in zwei' Zweibettzimmern an der Ostsee oder an einer Seenplatte. PGH Friseurhandwerk „Silvana" 8360 Sebnitz, Karl-Marx-Straße 31 Telefon: Sebnitz 36 26

  • TURNEN

    Australienspiele, Frauen-Mehrkampf: 1. Kolesnikowa 75,950, 2. Jurtschenko (beide UdSSR) 75,425, 3. Chen Xiaohong (China) 74,875, Männer: 1. Yamawaki (Japan) 112,00, 2. Pogorelow (UdSSR) 111,60, 3. Okabe (Japan) 110,90. Siegerin der Sportgymnastik wurde Weltmeisterin Georgiewa (Bulgarien/39,40).

  • Urlaubsplätze

    in einem gut ausgestatteten Bungalow (Wohnzimmer, zwei Schlafräume, Küche, Toilette, Veranda) für maximal sechs Personen. Wir suchen gleichwertige Urlaubsplätze im Gebirge oder an der Ostsee. Zuschriften an: VEB Dienstleistungsbetrieb Niesky 8920 Niesky. Karl-Marx-Straße 3 •

  • FECHTEN -

    Turnier der Florettfechter in Paris: 1. Gey, 2. Hein (beide BRD). Turnier der Säbelfechter in Moskau: 1. Pogosow (UdSSR), 2. Nebald (Ungarn), 3. Mindirgassow (UdSSR). Mannschaftsfinale: Moskauer Auswahl-UdSSR »9:4, um Platz 3: Ungarn—Polen 9:4. i

  • Urlaubsplätze

    für sechs Personen in unserem sehr gut eingerichteten Urlaubsobjekt. Wir suchen im Tausch gleichwertige Urlaubsplätz« an der Ostseeküste. f Zuschriften an: VEB (K) Bau Ilmenau Abteilung Ökonomie 6300 Ilmenau, Weimarer Straße 28

  • BASKETBALL

    Frauenoberllga: Wissenschaft Halle-DHfK Leipzig 107:37, Handel Jena-KPV Halle 46:56, Spitze: KPV und Wissenschaft Halle je 24 Punkte. Bei den Männern führt AdW Berlin mit 30 Punkten.

Seite 8
  • Die Verantwortung der Meister für die Erfüllung der Wettbewerbs Programme

    Konrad Naumann würdigte Arbeitsinitiativen zur. Vorbereitung auf XI. Parteitag der SED

    Von Oswald M • y • r Rund 6500 Meister mit eigenem Bereich gibt es in den I^dustrieund Baubetrieben unserer Stadt. Sie stehen in unserer Wirtschaft auf verantwortlichem Posten, sind unmittelbar mit der Leitung und der Organisation der Produktion befaßt. Über 40 aus ihrer Gilde sowie Gruppenleiter aus Forschung, Entwicklung, Konstruktion und Technologie hatten sich gemeinsam mit dem 1 ...

  • Verkehrsunterricht auch an stark befahrenen Kreuzungen

    Tausenden Helfern für ehrenamtliches Wirken gedankt

    Die Heinrich-Rau-Straße gehört zu den vielbefahrenen in Marzahn. Im Haus Nummer 282 ist das Verkehrserziehungszentrum des Stadtbezirks zu finden. Die Mitarbeiter dieses Zentrums mit seinem langjährigen Leiter, Dieter Liebe, leisteten im Vorjahr über tausend Einsatzstunden: Fahrzeuge wurden technisch überprüft, Filme gezeigt, Änderungen in Kfz-Papieren vorgenommen, Führerscheine umgetauscht ...

  • Ein grünes Fleckchen paßt auf jeden Hot

    Neues Zentrum für Friedrichshainer „Mach mitV'-Gärtner

    Um das Grün rankte sich am Dienstagnachmittag alles in der Lasdehner Straße 8: Friedrichshain eröffnete sein Beratungsurid Informationszentrum für Wohnhöfe — das erste in unserer Stadt. Eine immense Arbeit des Stadtbezirksgartenamtes und der KWV war dem vorausgegangen. Ein „Hofatlas" wurde zusammengestellt, der Friedrichshainer Höfe bis ins Detail erfaßt ...

  • Der 60 000. kommt des Wegs

    Unser Zeichner hat seine klaren Vorstellungen: Die 33. ND-Wanderung wird eine winterliche Tour. Langjährige Mit-Geher, die sich an Schneestürme ebenso erinnern wie an vorfrühlingshafte Spaziergänge, du Bern sich salomonisch: Es könnte sein, aber es muß nicht. Wie auch immer - eine interessante Köpenicker Berg- und Talrunde wird's am 24 ...

  • Internationale Gastspiele

    Ensembles aus UdSSR, Ungarn, Großbritannien erwartet

    Bühnen unserer Stadt empfangen -im Februar wieder ausländische Ensembles in ihren Spielstätten. Am 6. und 7. Februar stellt sich das Staatliche Puppentheater Budapest, jeweils 14 und 18 Uhr • mit den musikalischen Puppenspielen „Holzgeschnitzter Prinz" nach der Musik von B61a Bartok und „Petruschka" nach Igor Strawinsky im Theater der Freundschaft vor ...

  • Die kurze Nachricht

    TELEFONFORUM. Beim nächsten .Telefonforum des Berliner Rundfunks beantworten am Donnerstag ab 10.40 Uhr Prof. Herta K uhrig von der Akademie der Wissenschaften und Dr. Ursula Rhode vom Obersten Gericht der DDR Fragen zum Thema „Familienpolitik in der DDR — 20 Jahre Familiengesetz". Telefonische Anfragen werden am selben Tag von 9 bis 12 Uhr unter der Rufnummer 55 66 66 entgegengenommen ...

  • Traditionelle Vorlesung an der Humboldt-Universität

    Jüngste Forschungsergebnisse wurden vorgestellt

    Die traditionelle Humboldt- Vorlesung fand am Dienstag an der Berliner Bildungsstätte statt. Sie wird alljährlich aus Anlaß der Wiedereröffnung der Universität am 29. Januar 1946 veransitaltet. In diesem Jahr ist sie gleichzeitig Auftakt zahlreicher Veranstaltungen zum Doppeljubiläum 175 Jahre Humboldt-Universität und 275 Jahre Charit^ ...

  • Beispiele für Anwendung der Mikroelektronik

    Im Bezirksneuererzentrum, Frankfurter Allee 110, ist am Dienstag eine Mikroelektronik- Nachnutzungsbörse » eröffnet worden. Im Angebot sind 60 technische und technologische Lösungen aus 24 Betrieben, Kombinaten und wissenschaftlichen Einrichtungen Berlins und aus Bezirken der DDR. Zur Nachnutzung stehen ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Im Alter von 80 Jahren starb unser Genosse Fritz T h i e r I i n g aus der WPO 42. Genosse Thierling war seit 1931 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für seine Treue zur Partei mit der Ehrenurkunde des ZK /der SED geehrt. Er war Träger ' der Medaille »Kämpfer gegen ' den Faschismus 1933 bis 1945" ...

  • Vielfältige Begegnungen im bulgarischen Zentrum

    Eine Vielzahl von Veranstaltungen hält das Bulgarische Kultur- und Informationszentrum auch in diesem Jahr für die Berliner bereit Wie der Direktor des Zentrums, Vesselin Antov, am Dienstag 'auf einer Pressekonferenz im Haus Unter den Linden 10 mitteilte, gehören dazu Ausstellungen, Konzerte, Filmvorführungen, Foren, Rundtischgespräche ...

  • Sfadfbezirksgericht verurteilte drei Diebe

    Das Stadtbezirksgericht Berlin- Lichtenberg verurteilte den 24- jährigen Stefan K., den 27jährigen Michael M. und den 28jährigen Jürgen H. wegen Diebstahls, Sachbeschädigung und Asozialität zu.Freiheitsstrafen zwischen zwei Jahren, zehn Monaten und einem Jahr, zwei Monaten sowie zum Schadenersatz. Sie ...

  • Wohnungsbrand forderte ein Menschenleben

    Ein tragischer Unfall ereignete sich am Dienstag gegen 3.20 Uhr in der Lychener Straße 79. Infolge leichtfertigen Verhaltens kam es zu einem Wohnungsbrand, bei dem die 53jährige Wohnungsinhaberin ums Leben kam. Nach bisherigen Ermittlungen war die Frau beim Rauchen eingeschlafen. Dank schnellem Einsatz der Feuerwehr wurde ein Übergreifen des Brandes auf andere Wohnungen verhindert ...

  • Haftstrafe für Rowdy

    Im beschleunigten Verfahren wurde vom Stadtbezirksgericht. Berlin-Köpenick der 20 jährige Andreas M. wegen Rowdytums zu einer Haftstrafe von sechs Monaten verurteilt Von einer Tanz^ Veranstaltung kommend, hatte dieser im betrunkenen Zustand an einer Straßenbahnhaltestelle Bürger provoziert und geschlagen ...

Seite
UdSSR unterbreitete Entwurf f Ur Gewaltverzichtsvertrag Die Teilnehmer derManifestation DDR wirkt in UNO aktiv für Abwendung der Kriegsgefahr Freundschaftliches Treffen im Staatsrat der VR Polen SED Dr. k. oec. Gunnar Umbreit Dresden und Hiroshima sind Mahnung zum Friedenskampf Jackson fordert USA-Verzicht auf Kernwaffen-Ersteinsatz Demokratische Volksfront in Paraguay gegründet Vertrauensklima in internationalen Beziehungen notig Ad-hoc-Ausschuß Indik berät über Tagesordnung UNITA-Banden mordeten 30 Menschen in Angola Verbündete Bonns peinlich berührt DDR-Politiker bei Außenminister von Malaysia Tränengaseinsatz Treffen Zail-Madrid KunberitMei Hohe Arbeitslosigkeit Panama: Festsitzung Prof. Dr. sc. phil, Rudolf D a u NPT Prof. Udo Zimmermann
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen