17. Okt.

Ausgabe vom 28.01.1985

Seite 1
  • Wintersportler der DDR errangen am Wochenende fünf Goldmedaillen

    Rennschlittensiege in allen Disziplinen / Bob DDR I und Jens Weißflog erfolgreich Egon Krenz überbrachte bei Treffen in Oberhof die herzlichen Grüße Erich Honeckers

    Oberhof (ND). Zu einem großartigen Triumph gestalteten sich die 24. Weltmeisterschaften im Rennschlittensport in Oberhof für die Gastgeber. Olympiasiegerin Steffi Martin und Michael Walter gewannen die Einsitzerwettbewerbe, Jörg Hoffmann und Jochen Pietsch siegten im Doppelsitzerwettbewerb. Mit insgesamt acht Medaillengewinnen erzielten die DDR-Sportler die bestmögliche Bilanz ...

  • Effektive Abkommen sind Ziel der UdSSR

    Pressekonferenz in Moskau zu bevorstehenden Gesprächen

    Moskau (ND-Korr.). Das Ziel der im März in Genf beginnenden Verhandlungen zwischen Delegationen der UdSSR und der USA besteht darin, effektive Vereinbarungen zur Verhinderung einer Militarisierung des Kosmos, zur Begrenzung und Reduzierung der nuklearen Rüstungen, zur Einstellung des Wettrüstens und zur Festigung der strategischen Stabilität auszuarbeiten ...

  • ^R ^t ^_ ' Leistungen in den Tagebauen und Kraftwerken Senftenberger Kumpel füllten die Kohlebunker weiter auf Arbeiten zur Instandhaltung an über 30 Energieblöcken

    Berlin (ADN/ND). Bei wechselhaftem Wetter gelang es den Kumpeln in den Tagebauen, tatkräftig unterstützt von zahlreichen Helfern, darunter Angehörigen der bewaffneten Organe,, am Wochenende erneut die Tagesziele der Braunkohleförderung zu überbieten. In den Abraumibetrieben wurden große Anstrengungen unternommen, um Kohle freizulegen ...

  • FDJ-Delegiertenkonferenzen berieten in weiteren Kreisen

    Neue Jugendobjekte in Industrie und Landwirtschaft

    Berlin (ADN). Auf weiteren 102 Kreisdelegiertenkonferenzen der FDJ bekräftigten am Wochenende Mitglieder des sozialistischen Jugendverbandes ihre Entschlossenheit, im „Ernst-Thälmann-Auf gebot der FDJ" mit persönlichen Taten in der Arbeit, beim Lernen und zum zuverlässigen Schutz des sozialistischen Vaterlandes ihrfci ...

  • der JAR sprach mit Außenminister der DDR

    Ali Abdullah Saleh und Oskar Fischer bekräftigten Willen zum weiteren Ausbau der fruchtbaren Zusammenarbeit

    Von unserem Berichterstatter Dr. Karl-Heinz Werner Sana. Der Präsident der Jemenitischen -Arabischen Republik (JAR), Ali Abdullah Saleh, Generalsekretär des Allgemeinen Volkskongresses, empfing am Sonntag den Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, der am Vortag zu einem offiziellen Besuch der JAR in Sana eingetroffen war ...

  • Provokation der Revanchisten in der BRD

    „Schlesier-Pamphlet" ist Produkt der Regierungshaltung

    Warschau (ADN). Die polnische Zeitung „Trybuna Ludu" hat am Sonnabend das revanchistische Szenarium im Organ der „Landsmannschaft Schlesien" als eine unglaubliche Provokation be-* zeichnet Das Pamphlet sei nur wenige Stunden nach einer weiteren Phase der grotesken Drängeleien um die revanchistische Losung des diesjährigen Treffens der „Schlesier" und um die angekündigte Teilnahme von Kanzler Kohl an dieser Veranstaltung erfolgt ...

  • Kampf der Roten Armee war historische Befreiungstat

    Feierstunde desKomiteesder Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR / Werner Krolikowski begrüßt / Rede von Kurt Goldstein

    Berlin (ADN/ND). Zum 40. Jahrestag der Befreiung des faschistischen Konzentrationslagers Auschwitz durch die Rote Armee fand am Sonntag in Berlin eine Feierstunde statt. Am 27. Januar 1945 hatten Truppen der 1. Ukrainischen Front das berüchtigte Vernichtungslager bei Oswiecim erreicht und Tausenden Häftlingen die Freiheit erkämpft ...

  • Sowjetisch-amerikanische Verhandlungen beginnen am 12. Man 1985 in Genf

    Gleichzeitige Mitteilung in den Hauptstädten / Viktor Karpow leitet UdSSR-Delegation

    Moskau (ADN). Die UdSSR und die USA haben vereinbart, daß die Verhandlungen über nukleare und Weltraumwaffen am 12. März 1985 in Genf besinnen werden. Das wurde am Sonnabend gleichzeitig in Moskau und Washington mitgeteilt. Die Delegation der UdSSR wird von Botschafter Viktor Karpow geleitet, der gleichzeitig die sowjetische Seite in der Verhandlungsgruppe für strategische Nuklearwaffen repräsentiert ...

  • Gipfelkonferenz in Delhi zu Fragen der Abrüstung

    Staats- und Regierungschefs von 6 Ländern nehmen teil

    Delhi (ND-Korr.). Eine eintägige Gipfelkonferenz „Für Frieden und nukleare Abrüstung" der Unterzeichner des Abrüstungsappells vom Mai vorigen Jahres — Argentinien, Griechenland, Indien, Mexiko, Schweden und Tansania — beginnt heute in Delhi. Der Präsident Argentiniens, Dr. Raul Alfonsin, der Ministerpräsident ...

  • Glückwünsche an

    Generalsekretär der KP Martiniques

    Werter Genosse Armand Nicolas! Anläßlich Ihres 60. Geburtstages übermittle ich Ihnen im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und in. meinem eigenen Namen herzliche Glückwünsche und brüderliche Kampfesgrüße. Ihr ganzes Leben haben Sie dem Kampf des martinikanischen Volkes und seiner Arbeiterklasse gegen koloniale und kapitalistische Ausbeutung, für sozialen Fortschritt und eine gesicherte Zukunft gewidmet ...

  • BRD: Treffen von Friedensinitiativen

    Arbeit statt Raketen verlangt

    Dortmund (ADN). Unter dem Motto „Frieden und Arbeit — Ja, Raketen, Hochrüstung, Arbeitslosigkeit — Nein" fand am Sonnabend in Dortmund-Schamhorst das 2. Treffen betrieblicher Friedensinitiativen der BRD statt. Vor den rund 700 Vertretern von Friedensinitiativen aus allen Teilen der Bundesrepublik betonte ...

  • Ost-West-Dialog wird unterstützt

    Friedensverpflichtung erneuert

    London (ADN). Die Verpflichtung „zu Frieden und geordneten internationalen Beziehungen" hat der britische Außenminister Geof frey Howe als wichtigen Teil der Außenpolitik seines Landes charakterisiert. In einer Rede an der Universität Cambridge verwies er auf die Politik Großbritanniens, die Sache des Ost-West-Dialogs und der gegenseitigen Abrüstung zu fördern ...

  • Kur* herUhtet

    Vorbereitung auf Festival

    Moskau. Die Ständige Kommission des internationalen Vorbereitungskomitees für die XII. Weltfestspiele in Moskau hat die Arbeit aufgenommen. Ihr gehören Vertreter von 34 nationalen Vorbereitungskomitees sowie von neun internationalen und regionalen Jugend- und Studentenorganisationen an.

  • Orden an Ernesto Cardenal

    Managua. Der nikaraguanische Präsident Daniel Ortega verlieh am Sonnabend dem Priester und Dichter Ernesto Cardenal, Kulturminister des Landes, den Orden „Augusto C. Sandino".

  • Erdbeben in Argentinien

    Buenos Aires. Bei einem starken Erdbeben in den argentinischen Provinzen Cordoba,-;San< Juan und Mendoza kamen am Wochenende sechs Menschen ums Leben.

  • Opfer von Auschwitz geehrt

    Brief von Henryk Jabfonski an die Stadt Oswi^cim

    Bericht auf Seite 5

Seite 2
  • Eishockey

    Nachrichten und Kommentare Neues Deutschland / 28. Januar 1985 / Seite 2 Selbstmörderisches Spiet mit dem Feuer Die jüngste Provokation der BRD- Ultras hat bei allen Kräften der Vernunft und des Realismus in Ost und West helle Empörung und schärfste Verurteilung ausgelöst. Die unverfrorene Kriegshetze nach Nazimuster im Landsmannschaftsorgan ...

  • Selbstmörderisches Spiet mit dem Feuer

    Die jüngste Provokation der BRD- Ultras hat bei allen Kräften der Vernunft und des Realismus in Ost und West helle Empörung und schärfste Verurteilung ausgelöst. Die unverfrorene Kriegshetze nach Nazimuster im Landsmannschaftsorgan .Der Schlesier" wird als ungeheuerlich empfunden. Das um so mehr, als sie zu einer Zeit erfolgt, in der ein Spiel mit dem Feuer des Krieges leicht zu einem großen Brand, zu einem nuklearen Inferno führen kann ...

  • der JAR sprach mit Außenminister der DDR

    (Fortsetzung von Seite 1)

    der DDR und der JAR. Er schätzte die Ergebnisse des Besuches hoch ein, der für die künftige Gestaltung des beiderseitigen Verhältnisses weitere wichtige Impulse gegeben habe. Das Staatsoberhaupt der JAR betonte, daß vor allem in den für die Existenz der Menschheit entscheidenden Fragen, wie der Sicherung des Friedens und der Verhinderung eines nuklearen Weltkrieges sowie der Ausdehnung des Wettrüstens auf den Weltraum Übereinstimmung zwischen beiden Staaten bestehe ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossin Maria R«ntm«ist*r-R«ttmann Herzlichste Glückwünsche übermittelte das Zentralkomitee der SED Genossin Maria Rentmeister-Rettmann in Berlin, die am Sonntag ihr 80. Lebensjahr vollendete. In der Grußadresse heißt es: .Stets hast Du Dich als aufrechte, klassenbewußte Genossin bewährt und Deine unverbrüchliche Treue in vielen komplizierten Situationen unseres gemeinsamen Kampfes gegen den Faschismus unter Beweis gestellt ...

  • Empörte Reaktionen und Proteste gegen die neuerliche Provokation der Ultras Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Rau: Fahrläss I, realitätsblind und Rückfall in Vergangenheit

    Bonn (ADN). Der stellvertretende SPD-Vorsitzende und Ministerpräsident Nordrhein-Westfalens, Johannes Rau, hat die in der BRD entfachte Diskussion über die Nachkriegsgrenzen in Europa als grotesk bezeichnet. Sie schade nur „der Verständigung und den guten Beziehungen mit unseren östlichen Nachbarn, eingeschlossen der DDR", erklärte er in einem Beitrag der Mainzer „Allgemeinen Zeitung" ...

  • Historische Befreiungstat

    (Fortsetzung von Seite 1)

    mit der versucht wird, das Naziregime zu verharmlosen, seine Verbrechen zu bestreiten und faschistische, rassistische, revanchistische Ideologien wiederzubeleben. Gegenwärtig seien ganze Legionen imperialistischer Soldschreiber dabei, die Geschichte des zweiten Weltkrieges umzulügen. „Sie wollen die Ereignisse, die wir als Zeitzeugen miterlebt haben, der von den aggressiven imperialistischen Kräften entfesselten Kampagne des Antikommunismus und Antisowjetismus anpassen", erklärte der Redner ...

  • Geburtstagsgratulation bei Generaloberst Heinz Keßler

    Heinz Hoffmann und Egon Krenz überbrachten ZK-Grüße

    Berlin (ADN). Die herzlichsten Grüße und Glückwünsche des Zentralkomitees der SED zum 65. Geburtstag des Mitglieds des ZK, Generaloberst Heinz Keßler, Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung und Chef der Politischen Hauptverwaltung der NVA, überbrachten am Sonnabend in Strausberg die Mitglieder des Politbüros des ZK der SED Armeegeneral Heinz Hoffmann, Minister für Nationale Verteidigung der DDR, und Egon Krenz, Sekretär des ZK ...

  • Vielbesuchte Ausstellungen in Italien und in Belgien

    Vertreter der DDR führten zahlreiche Gespräche in Turin

    Rom (ADN). Der 25 000. Besucher der Ausstellung „Begegnung mit der DDR" und /ihrer Veranstaltungen wurde am Wochenende in Turin begrüßt. Tatiana Brakus und ihr Mann Pietro nahmen in Anwesenheit von Germano Benzi, Präsident des Regionalparlaments von ^Piemont und Regionalvorsitzender der Gesellschaft Italien-DDR, Souvenirs aus der DDR als Erinnerungsgeschenke entgegen ...

  • FDJ-Delegiertenkonferenxen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    persönlicher Gespräche viele Mitglieder eigene Aufgaben übernommen haben. In allen Kreisorganisationen wurden neue Jugendobjekte in Industrie und Landwirtschaft übernommen. An den schöpferischen Aussprachen beteiligten sich junge Arbeiter und Genossenschaftsbauern, Schüler, Lehrlinge und Studenten, Mitglieder von Jugendforscherkollektiven, FDJler aus dem Gesundheitswesen und dem Handel, junge Künstler sowie Leiter von FDJ-Jugendklubs und Kulturgruppen, FDJ-Abgeordnete und Veteranen der Arbeit ...

  • Herzliche Glückwünsche für Generalleutnant Rudi Mitt Egon Krenz und Erich Mielke gratulierten dem Jubilar

    Berlin (ADN). Im Auftrage des Zentralkomitees der SED und seines Generalsekretärs, Erich Honecker, überbrachten die Mitglieder des Politbüros des ZK der SED Egon Krenz, Sekretär des ZK, und Armeegeneral Erich Mielike, Minister für Staatesicherheit, am Sonnabend dem Kandidaten des ZK der SED Generalleutnant Rudi Mittig, Stellvertreter des Ministers für Staatssicherheit, die herzlichsten Grüße und Glückwünsche zum 60 ...

  • Kohl soll Teilnahme absagen

    Bonn (ADN). Der SPD-Fraktionsvonsdtzende im Bundestag, Hans-Jochen Vogel, hat Bundeskanzler Kohl angesichts der jüngsten Provokationen der ,^Landsmannschaft Schlesien" aufgefordert, seine Teilnahme an der geplanten Veranstaltung dieser Revanchistenorganisation unverzüglich abzusagen. In einem am Wochenende ...

  • 26. Arbeiferkonferenz der Ostseeländer inDänemark

    Rostock (ND-Korr.). Nach Gi>- leleje in Dänemark ist für den 17. und 18. Mai 1985 die 26. Arbeiterkonferenz der Ostseeländer, Norwegens und Islands einberufen worden. Diesen Beschluß faßte in Rostock das Ständige Komitee der Arbeiterkonferenzen. Zu dem Treffen werden von über 100 Millionen Gewerkschaftern gewählte Delegierte fahren ...

  • Begegnung anläßlich der Filmfage Österreichs

    Berlin (ADN). Anläßlich der Tage des österreichischen Films in der DDR gab der Kultur- und Presserat der Botschaft der Republik Österreich in der DDR, Artur Kremsner, am Sonntag in Berlin einen Empfang. Zu den Gästen gehörten der Stellvertreter des Ministers für Kultur und Leiter der Hauptverwaltung Film, Horst Pehnert, Kulturschaffende und weitere Persönlichkeiten des gesellschaftlichen Lebens der DDR ...

  • Auf der Schmucke wieder 67 cm Schnee

    Berlin (ADN/ND). Nach Regenfällen am Sonnabend brachte die Zufuhr kalter Luft am Sonntag leichten Frost und Schneefälle. Es kam verbreitet zum Überfrieren von Fahrbahnen und zu Straßenglätte. Ortlich gab es leichte Behinderungen durch Schneeverwehungen. Im Straßenwinterdienst waren bis zu 4100 Arbeitskräfte im Einsatz ...

  • Apel: Die Grenzen sind unverletzbar

    Westberlin (ADN). Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende im Bundestag Hans Apel hat auf einer Veranstaltung in Westberlin betont, daß für die Sozialdemokraten die europäischen Grenzen unverletzlich sind. Apel bezeichnete die polnische Westgrenze als eine Friedensgrenze. Für die Sozialdemokraten gelte der Gewaltverzicht als unverzichtbares Element ihrer Politik ...

  • Bonn unterstützt die Revanchisten

    Berlin (ND). Auch in anderen Ländern Europas sorgten die Revanchisten der BRD für Schlagzeilen. Der italienische „ Cornere della Sera" schrieb, heute verstehe man die Proteste sozialistischer Länder, die Bonn des Revanchismus angeklagt hätten. Bundeskanzler Kohl erwarte Ärger, schrieb die belgische Zeitung „Le Soir" ...

  • Bremen: Empfang für Handelsverein BRD-DDR

    Bremen (ADN). Die Bremer Landesregierung hat anläßlich der Vollversammlung des „Handelsvereins Bundesrepublik Deutschland—Deutsche Demokratische Republik" einen Empfang gegeben. Auf dieser Begegnung sprach sich der Bremer Arbeitssenator Claus Grobecker für ein friedliches Miteinander beider deutscher Staaten trotz grundlegender politischer Unterschiede aus ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Sdiabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumanni Dieter Brüdcner, Dr. Hajb Herbell. Alfred Kobs. Werner Micke. Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dr. Rolf Günther, Horst Leinkauf, Otto Luck, Elvira Mollenschott, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann ...

  • Rotkreuz-Präsident van Norwegen Gast des DRK

    Annabers (ADN). Der Präsident des Norwegischen Roten Kreuzes, Björn Egge, traf am Wochenende in Oberwiesenthal mit Angehörigen des Bergunfalldienstes des DRK der DDR zusammen und besuchte das Ambulatorium der höchstgelegenen Stadt der Republik. Der Gast äußerte sich anerkennend über das Zusammenwirken von Rotem Kreuz und staatlichem1 Gesundheitswesen in der DDR ...

  • Neonazismus in Reinkultur

    Bonn (ADN). Zu den jüngsten Provokationen im Revanchistenorgan „Der Schlesier" erklärte die FDP-Bundestagsabgeordnete Hildegard Hamm-Brücher in einem Pressebeitrag: „Der Artikel ist Neonazismus in Reinkultur." Es wäre eine übergroße Belastung der Bonner Regierungskoalition, wenn Bundeskanzler Kohl zum Treffen der „Landsmannschaft Schlesien" gehen würde ...

  • Hupka und Co. lassen Maske fallen

    sehen Pressedienst <PPP) in Bonn zu den jüngsten revanchistischen Ausfällen des Organs der „Landsmannschaft Schlesien" fest. Das provokatorische Einmarsch-Szenarium für die Bundeswehr durch die Länder Osteuropas bis zur sowjetischen Grenze sei „kein Sandkastenspiel mehr, sondern ein Aufruf zum Krieg, zum ,Ritt gen Osten'" ...

  • Gruß an Hundertjährige

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR gratulierte herzlich Emma Bischoff in Sonneberg, die am Sonntag < ihr 100. Lebensjahr vollendete.

Seite 3
  • Kräftiger Schub zur Rationalisierung

    Die daraus resultierende volkswirtschaftliche Verantwortung war uns stets Ansporn zu hohen Leistungen. Das betrifft sowohl die Produktionsmenge als auch das Sortiment. Und zwar in der Qualität und in der Spezifik, die genau den Anwendererfordernissen entsprechen, den Anwendern quasi die effektivsten konstruktiven wie technologischen Lösungen empfehlen muß ...

  • Heinz Werner,

    Erfolge unseres Miteinanders dachte ich, an ihre Wurzeln, an die Entwicklung dieser Partnerschaft — vom Neubeginn bei uns nach der Befreiungstat der Sowjetunion, über die Hilfe in den sehweren Jahren des Anfangs bis zur unverbrüchlichen Freundschaft und Zusammenarbeit, die zwischen unseren Staaten nun schon bis an die Grenze des neuen Jahrtausends präzise geplant und projektiert ist ...

  • Bruderbund mit der UdSSR eine starke Friedenskraft

    , In einem Schreiben an das Zentralkomitee und seinen Generalsekretär, Erich Honecker, teilen die Genossen mit, daß sie mit hohen Leistungen auf den Feldern und in den Ställen bei wachsender Effektivität zur stabilen dynamischen Entwicklung der DDR beitragen und den Sieg der Sowjetunion über den Hitlerfaschismus würdigen wollen ...

  • 1986 wird die volle leistung erreicht

    Die weitaus meisten Kollegen, deren Arbeitsplätze umgestaltet worden sind, werden allerdings; im Gummimischbetrieb arbeiten, Er ist im Aufbau und soll 1986 seine volle Leistung erreichen. Die' Technikumlinie, eine Art Pilotanlage, ist übergeben. Auch die erste Mischerlinie. Über 400 Arbeiter und Ingenieure aus anderen Bereichen sind an der Betriebsakademie bereits auf die neuen Aufgaben vorbereitet woj> den ...

  • Umzugsservice hilft Bürgern beim Tausch von Wohnungen

    Wie 2500 Rostocker Familien ein besseres Heim fanden

    Rostock (ADN). Neue Wege in .der Arbeit der Wohnungstauschzentrale und ein Umzugsservice Marken sich in Rostock günstig auf die Lösung von Wohnungsproblemen aus. Wie der zuständige Stadtrat, Franz Laube, mitteilte, verbesserten sich auf diesem' Wege 1984 für 2500 Familien die Wohnverhältnisse. Der Umzugsservice ...

  • In verschönerten Dörfern fühlen sich alle wohl

    . Die jungen Genossenschaftsbauern und Arbeiter erfahren alle Unterstützung, um die auf dem Schweriner Kongreß der Landjugend im „Ernst-Thälmann- Auf gebot der FDJ" beschlossenen Vorhaben zu realisieren. Die Vorstände der LPG und Leitungen der VEG übertragen den Jungen und Mädchen insbesondere Jugendobjekte zur Bewässerung, Rationalisierung und Rekonstruktion vorhandener Stallanlagen sowie in der FDJ-Initiative „Tierproduktion" und den Aktionen „Futterökonomie" und „Gesunder Wald" ...

  • Eine Prämisse für Effektivität gesetzt

    Eine Schlüsselstellung für weitere Leistungssteigerung hat — das zeigten die Analysen sehr deutlich — bei uns der Gummimischbetrieb. Von hier kommt nämlich das Ausgangsprodukt für die 30 000 Artikel, die wir herstellen. Schon 1986 müßte er, verglichen mit jetzigem Stand, auch das zeigten die Berechnungen der letzten Jahre, eine anderthalbfache Kapazität haben ...

  • In Kooperation mehr, besser und billiger produzieren

    Entscheidende Quelle zur Verwirklichung der Wettbewerbsvorhaben ist der wissenschaftlichtechnische Fortschritt. Als eine wirksame Form erweist sich die Arbeit mit schlag- und fruchtartenbezogenen Höchstertragskonzeptionen. Darin eingeschlossen sind alle jene Maßnahmen, die der Erhöhung der Bodenfruchtbarkeit ...

  • Kurse für Partner aus der Praxis

    Angebote Zwidcauer Forscher

    Zwickau (ND). Neben postgradualen Studien von drei bis vier Semestern auf solchen Gebieten wie Instandhaltung, Kundendienst, Arbeitsschutz, Technologische Betriebsprojektierung und Automatisierungstechnik richtet die Ingenieurhochschule Zwickau in diesem Jahr 23 thematisch unterschiedliche Lehrgänge und zwölf Problemseminare aus ...

  • Automatisierung des Transports

    Zentrales Lager •ingerichtet

    Hildburjhausen (ADN). Mit Hilfe von Rechnern automatisieren gegenwärtig Kollektive des Schrauben- und Normteilewerkes Hildburghausen innerbetriebliche Transport-, Umschlags- und Lagerprozesse. Es ist vorgesehen, sämtliche Erzeugnisse in Transportkästen aus den einzelnen Produktionsabteilungen über Rollenbahnen einem zentralen Lager zuzuführen ...

  • Auskünfte über neue Technologien

    Erfahrungen praktisch vermittelt

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Umfangreiche Informationen über den Einsatz von Rationalisierungsmitteln in Betrieben der Textilindustrie bietet das Arbeitswissenschaftliche Zentrum des Kombinates Trikotagen Limbach- Oberfrohna. An Musterarbeitsplätzen, können sich Leiter und Konfektionsfacharbeiter mit neuen Arbeitsmethoden, Grifftechniken und Technologien vertraut machen ...

  • Mit Schwedter Initiative Weichen richtig gestellt

    Über 1000 Arbeitskräfte für Kapazitätszuwachs aus eigenen Reihen Von Günther Osdrowski, Betriebsdirektor der Gummiwerke Waltershausen

    Mit 30 000 Artikeln dürften die Gummiwerke Waltershausen zu den Betrieben mit der umfangreichsten Produktionsliste < unserer Volkswirtschaft gehören. Die bei uns hergestellten Dichtungen, Profile, Kupplungen, Schläuche entscheiden nicht selten, oft dazu noch als, wie man so sagt, Pfennigartikel, ausschließlich über die Funktionstüchtigkeit und Zuverlässigkeit von Maschinen und Anlagen mit Millionenwert ...

  • Schiffsoffiziere für 20 Länder

    Doktoranden werden gut betreut

    Rostock (ADN). Zur Zeit erhalten an der Ingenieurhochschule für Seefahrt Warnemünde- Wustrow künftige Schiffsoffiziere aus der VDR Jemen, aus Kongo, Syrien und Tansania eine fundierte Ausbildung. Parallel dazu werden gegenwärtig Spezialisten aus Ägypten, Kuba und Polen von erfahrenen Warnemünder Hochschullehrern bei ihren Promofidhsarbeiten betreut ...

  • Das Kampfziel sind höchste Ertrage auf den Feldern und in den Ställen

    Parteiaktivisten des Bezirkes Gera: Aufgaben, des Fünfjahrplanes werden überboten Wissenschaftliche Erkenntnisse und beste Erfahrungen für Ausbau der 84er Ergebnisse

    Wie die von der 9. Tagung des ZK der SED gestellten anspruchsvollen Aufgaben und die im Brief der Teilnehmer der zentralen Beratung ./der Leitungskader und Praktiker der Landwirtschaft übergebenen Verpflichtungen in den LPG, VEG und ihren Kooperationen des Bezirkes Gera zu verwirklichen sind, darüber beriet das Bezirksparteiaktiv der Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft ...

Seite 4
  • Breites Spektrum neuer Bücher Leipziger Verlage

    Jahresprogramme 1985 von Reclam und Kiepenheuer

    Elf Lithographien schuf Oskar Kokoschka im Jahre 1913 zu Bachs Kantate „O Ewigkeit, du Donnerwort". Text und ,3Bilder wurden zu einem Band greint, der jetzt, von Lothar Lang herausgegeben, bei Reclam. erschienen ist. Als Beitrag zur .Bach- Händel-Schütz-Ehrung 1985 gehört er zu den insgesamt 143 Neuerscheinungen, die der Verlag in diesem Jahr herausbringt ...

  • Blick auf vierzig Jahre , erfolgreichen Wirkens

    Wir unterhielten uns, darüber mit dem 1. Bundessekretär, Prof. Dr. Karl-Heinz Schulmeister. „Unser Kulturbund", sagte er, „blickt in diesem denkwürdigen Jahr auf vier Jahrzehnte erfolgreichen Wirkens zurück. Beide Jubiläen stehen in engem Zusammenhang. Wir wissen, was das Sowjetvolk mit der Zerschlagung des Faschismus auch dafür geleistet hat, daß sich fortschrittliche Intellektuelle unter Führung der Kommunisten auf deutschem Boden für, eine lebensfähige Renaissance dps Humanismus organisier ...

  • Hilfe der Sowjetunion bleibt unvergessen

    „Wenn wir nach 40 Jahren sagen können, daß unsere Gesellschaft diese Wiedergeburt des Humanismus erreicht hat, so wiegt dabei auch der Beitrag unserer sozialistischen Massenorganisation", erklärte Prof. Schulmeister. Von der ersten öffentlichen Kundgebung des Kulturbundes am 3. Juli 1945 im Sendesaal ...

  • Bekenntnis zum Frieden und zu unserem Leben

    535 Arbeiten von 216 Autoren vereint die 2. Zentrale Grafikausstellung des bildnerischen Volksschaffens der DDR, die am Sonnabend im Karl-Marx-Städter Museum am Theaterplatz eröffnet wurde. Veranstalter sind das Zentralhaus für Kulturarbeit der DDR und die Städtischen Museen Karl-Marx-Stadt. Die Ausstellung ...

  • Lebendige Gespräche über die aktuellen Aufgaben

    Seit dem X. Bundeskongreß wurden 42 000 neue Mitglieder gewonnen. 50 000 Bürger nahmen 850 Denkmale in ihre Obhut 600 neue Interessengemeinschaften widmen sich dem Schutz von Naitur und Umwelt. 5000 Kleine'Galerie-Ausstellungen und -Gespräche und täglich über 100 Litera-; turveranstaltungen ( bereichern den kulturellen Alltag ...

  • Akademie der Künste stellte Diplomfilme vor

    Berlin (ADN). Zum viertenmal stellte die Akademie der Künste am Sonnabend in Berlin mit ihrer Reihe „Der erste Film" Diplomarbeiten von Absolventen der Hochschule für Film und Fernsehen vor. Zum Programm gehörten neben dem heiteren Animationsfilm „Knete" von Toni Löser vier Dokumentarstreifen, in denen die chilenische Gruppe Illapu und der zypriotische Dichter Paolos Liasides sowie das Marionettentheater Ritscher und ein Kunsthandwerker-Ehepaar aus der DDR vorgestellt wurden ...

  • Potsdam-Museum erwarb über 1400 neue Objekte

    Potsdam (ADN). Mehr als 1400 museale Objekte fanden 1984 Aufnahme in die Magazine des Pptfsdam-MuseumStDarunter befanden sich neben zeitgenössischen Gemälden und Grafiken für die dem Regionalmuseum angeschlossene „Galerie sozialistische Kunst" auch wiederentdeckte Dokumente aus der Zeit des 17. bis 19 ...

  • Kupfer-Inszenierung hatte in Köln Premiere

    Köln (ADN). In der Inszenierung des Chefregisseurs der Komischen Oper Berlin, Harry Kupfer, hatte am Samstagabend in der Oper der Stadt Köln „Katja Kabanowa" von Leoä Janäöek erfolgreiche Premiere. Das Publikum dankte Regisseur und Ensemble, darunter Bühnenbildner Reinhart Zimmermann und dem in der Rolle des Boris Grigorjewitsch gastierenden Tenor Günter Neumann, mit lang anhaltendem herzlichem Beifall ...

  • Wenn die Wände des Clubs in der Nuschkestraße erzählen könnten

    Notizen von einet Begegnung mit Prof. Dr. Karl-Heinz Schulmeister, 1. Bundessekretär des Kulturbundes der DDR / Von Dr, Volker Müller

    Vor einigen Tagen beriet der Präsidialrat des Kulturbundes der DDR darüber, wie die 255 000 Mitglieder dieser sozialistischen Massenorganisation der Kulturund Geistesschaffenden unserer Republik zur Volksaussprache vor dem XI. Parteitag der SED beitragen können. Wichtiger Meilenstein auf dem Weg dahin ist der 40 ...

  • Schrei der Pein

    Lahanya Bhiku ist angeklagt, seine Frau ermordet zu haben. Zeugenaussagen bestätigen die Anklage. Doch Lahanya' bekennt sich weder schuldig, noch verteidigt er sich. Erst nach intensiven Nachforschungen beginnt der junge Rechtsanwalt Bhaskar zu ahnen, was der Angeklagte schon weiß: Die Elite der Provinzstadt ist für den Tod der Frau verantwortlich ...

  • In Alaska

    Eine der Geschichten Jack Londons über den großen Goldgräberboom in Kanada Ende des vorigen Jahrhunderts wurde zur Vorlage für einen spannenden Abenteuerfilm. 'Zwei goldsuchende Brüder, Hank und Jud MacKenzie, finden auf ihrem Weg durch die schneebedeckten menschenleeren Weiten zunächst nicht das ersehnte Gold, sondern die beiden elternlosen Kinder Jim und Mary und deren Wolfshund Bück ...

  • Gebirgsflieger

    Wassersportler aus der UdSSR und der DDR, die mit ihren Flößen auf dem Jenissej unterwegs sind, legen am steinigen Ufer zwischen Fluß und Urwald- Taiga eine Ruhepause ein. Mit Gebirgsfliegern geht es zu den Geologen, die sibirische Reichtümer in der Wildnis erkunden, und zu den Pelztierjägern hoch in den Bergen ...

  • Einseitige Liebe

    Als Ginny Moorhead (Shirley MacLaine) in dem kleinen' Provinzort Parkman aus dem Bus steigt, spürt sie gleich, wie ungern sie gesehen ist Selbst Dave Hirsh (Frank Sinatra), der sie begleitet, ist ernüchtert und weiß nichts mehr mit ihr anzufangen. Doch sie hat ihn in ihr Herz geschlossen und weicht selbst dann" nicht von seiner Seite,, als die hübsche und intelligente Lehrerin (Martha Hyer) Dave heftig zu interessieren beginnt ...

  • Widerstand

    Eine Detonation erschüttert den Boden an der norwegischen Küste, ein Schiff versinkt langsam. Drei Männer beobachten das Ereignis von den Klippen. Sie gehören zu einer norwegischen Widerstandsgruppe, die verhindert hat, daß „schweres Wasser" nach Hitlerdeutschland gebracht wird. Diese Substanz benötigte man zur Atombombenherstellung ...

  • Entdeckungsreisen

    Am Morgen des 12. Oktober 1492 landete Columbus auf einer Insel, von der er bis zu seinem Tode glaubte, sie gehöre zu Indien. Er ahnte nicht, daß er einen neuen Kontinent entdeckt hatte. David MacDonald drehte 1949 den historisch-biographischen Spielfilm „Christopher Columbus" über den legendenumwobenen italienischen Seefahrer mit Frederic March und Kathleen Ryan in den Hauptrollen ...

  • Gewandhaus-Quartett mit Werken der Wiener Schule

    Berlin (ADN). Das Gewandhaus-Quartett Leipzig spielte am Sonnabend im Berliner TiP Werke der „Neuen Wiener Schule". Auf dem Programm standen Streichquartette von Anton Webern und Alban Berg sowie das Streichquartett mit Sopranstimme fis- Moll von Arnold Schönberg (Texte Stefan George). Solistin des Abends war Sibylle Suske ...

  • Literaturabend mit Eberhard Esche in Paris

    Paris (ADN). Bei einem Literaturabend im Pariser DDR-Kulturzentrum fand Eberhard Esche am Donnerstag mit seiner Darbietung von Goethes „Reineke Fuchs" ein begeistertes Publikum. Das komödiantische Können und die hohe Sprachkultur des Schauspielers wurden mehrfach mit Zwischenbeifall bedacht.

Seite 5
  • Die Bedeutung der SALT-Verträge heute

    Bei den in Genf am 12. März beginnenden sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen über den gesamten Komplex der Weltraum- und nuklearen Waffen handelt es sich bekanntlich um völlig neue Verhandlungen. Erstmals geht es sowohl um die Weltraumwaffen als auch um strategische Rüstungen und Kernwaffen mittlerer Reichweite ...

  • SEW-Parteivorstand zum Tag der Befreiung: Verstärkter Friedenskampf - Hauptlehre des 8. Mai 1945 Geeint und aktiv gegen imperialistische Kriegspläne

    Westberlin (ADN). Der Parteivorstand der SEW hat den Kampf für den Frieden als die Hauptlehre des 8. Mai 1945 bezeichnet. In einem auf seiner 4. Tagung verabschiedeten Beschluß zum 40. Jahrestag des Sieges über den Hitlerfaschismus und der Befreiung Europas von der Nazibarbarei wird betont, dies werde ein Tag sein, „an dem wir auf eine 40jährige Friedensperiode in Europa zurückblicken können" ...

  • Verbunden im Kampf für den Frieden in der Welt

    Vorwort zu seinem jetzt in Frankreich erschienenen Buch

    Paris (AON). Das Buch des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Konstantin Tsdiernenko, „Volk und Partei eine Einheit" wunde in der UdSSR-Botschaft in Paris in feierlicher Form der französischen Öffentlichkeit vorgestellt. In seinem Vorwort an die französischen Leser würdigt Konstantin Tschernenko die guten ...

  • Wiener Dialog setzte Beratung in fünf Arbeitsgruppen fort

    Stärkung der weltweiten Friedensbewegung erörtert

    Von unserem Korrespondenten Heinz Schindler Wien. Die Friedenskräfte der Welt sind in der Lage, die dro-, hende Gefahr eines Kernwaffenkrieges abzuwenden, wenn es gelingt, alle Kräfte gegen den Krieg in eine große Bewegung zusammenzuführen. Das ist das Fazit der Beratungen des dritten Wiener Dialogs zu Abrüstung und Entspannung, der am Wochenende sein Treffen in fünf Arbeitsgruppen fortsetzte ...

  • Warnung vor US-Planen mit Weltraum-Waffen

    Erklärung betrieblicher Friedensinitiativen der BRD

    Dortmund (ADN). „Nie wieder darf von deutschem Boden ein Krieg ausgehen." Das wird in einer Abschlußerklärung des 2. Treffens betrieblicher Friedensinitiativen der BRD am Wochenende in Dortmund-Scharnhorst als wichtigste Lehre der Vergangenheit bezeichnet Die 700 Teilnehmer warnten vor den USA- Plänen zur Militarisierung des Weltraums ...

  • Mittelamerika-Politik der USA bricht eindeutig Völkerrecht

    Gemeinsame Resolution wurde in Bonn veröffentlicht

    Bonn (ADN). Als eindeutigen Bruch des Völkerrechts und ernste Gefahr für den Frieden haben mehr als 100 Bundestagsabgeordnete der SPD und der Grünen sowie Abgeordnete weiterer nationaler westeuropäischer Parlamente und des EG-Parlaments die Politik der USA gegenüber Mittelamerika gewertet. In einer in Bonn veröffentlichten Gemeinsamen Resolution wird betont, die nikaraguanische Revolution solle durch militärischen Druck in die Knie gezwungen werden ...

  • Aktionskonferenz in der BRD: Weg mit Berufsverboten!

    13 Jahre „Radikalenerlaß" / Zahlreiche Demonstrationen

    Frankfurt (Main) (ADN). Die 17. Aktionskonfereniz der BRD- Initiative „Weg mit den Berufsverboten" tagte am Sonntag in Frankfurt (Main). Sie stand unter der Losung „Stoppt den Abbau der Demokratie! Stoppt die Berufsverbote!" Teilnehmer waren Opfer der Berufsverbotepolitik, Gewerkschafter, Sozialdemokraten, Kommunisten, Grüne sowie Vertreter von Solidaritätskomitees aus Frankreich, Finnland und Spanien ...

  • Indiens Volk beging den 35. Jahrestag der

    Präsident Zail Singh und Premier Gandhi bei Parade

    Von unserem Korrespondenten Hilmar König Delhi. Das 700-Millionen-Volk Indiens beging am Sonnabend den 35. Jahrestag der Republik. Zum Höhepunkt der Feierlichkeiten gestalteten sich Militärparade und Festumzug in Delhi. Staatspräsident Giani Zail Singh und Premier Rajiv Gandhi, der zuvor an der Ewigen Flamme für die gefallenen Helden am „India Gate" einen Kranz niedergelegt hatte, wohnten dem Ereignis im Zentrum der Hauptstadt bei ...

  • Nelson Mandela: Widerstand gegen Apartheid geht weiter

    Interview im Gefängnis mit Westeuropa-Parlamentarier

    London (ADN). Der seit 21 Jahren eingekerkerte Führer der südafrikanischen Befreiungsbewegung ANC, Nelson Mandela, hat seine Entschlossenheit bekräftigt, den Kampf gegen das Apartheidsystem nicht aufzugeben. In einem Interview mit der Londoner Zeitung „The Mail on Sunday", das im Pollsmoor-Gefängnis in Kapstadt geführt wurde, erklärte Mandela, er werde mit dem Regime in Südafrika keinen Kompromiß eingehen ...

  • Ehemalige Häftlinge von Auschwitz gedachten der Opfer des Faschismus

    Ehrung für die gefallenen Sowjetsoldaten / Ruf an die Völker der Welt verlesen

    Warschau (ADN). Mehrere hundert ehemalige Häftlinge gedachten am Sonnabend auf dem Gelände des früheren faschistischen j Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau mit Blumen und Kränzen im Hof des Blocks 11 der 20 000 Menschen, die hier erschossen worden waren. Blumengebinde legten sie ebenfalls an den Gräbern gefallener Sowjeteoldaten sowie am Internationalen Denkmal für die Opfer des Faschismus nieder ...

  • Statistischer Bericht Ungarns veröffentlicht

    Budapest (ADN). Die Entwicklung der ungarischen Volkswirtschaft' entsprach 1984 im wesentlichen den Planzielen. Das wird im Bericht des Zentralen Statistischen Amtes festgestellt, den die Presse am Wochenende veröffentlichte. Das ökonomische Gleichgewicht habe sich verbessert.}3 Die Kennziffern auf dem Gebiet des Lebensniveaus und der Lebensbedingungen seien zum Großteil erfüllt worden ...

  • Britisches Museum würdigt 40. Jahrestag

    London (ADN). Das „Imperial War Museum" in London, eine ständige Exposition der britischen Militärgeschichte, wird den 40. Jahrestag des Sieges über den Hitlerfaschismus mit einer Reihe von Veranstaltungen würdigen. Im Mai ist eine spezielle Ausstellung über das Leben in Großbritannien während der letzten Wochen des Krieges gegen Hitlerdeutschland geplant ...

  • Bahr: Den Weltraum nicht militarisieren

    Bonn (ADN). Nach Auffassung des , SPD-Präsidiumsmitglieds Egon Bahr ist vor einer Militarisierung des Weltraums „mit aller Leidenschaft zu warnen". In einem Interview der jüngsten Ausgabe der BRD-Gewerkschaftszeitung „Welt der Arbeit" wandte sich der Abrüstungsexperte der SPD entschieden gegen Pläne der USA-Administration, Waffen im Weltraum zu installieren ...

  • Mosaik

    43 Menschen starben in Fluten Manila. In den Fluten eines reißenden Hochwassers kamen auf den Philippinen 43 Menschen ums Leben, i Todessturz im Faß Washington. Ein Kanadier starb in Houston (USA-Bundesstaat Texas) bei. dem Versuch, eingeschlossen in ein Faß aus 55 Meter Höhe in einen 16 Quadratmeter großen Wassertank zu fallen ...

  • USA-Raumfähre gelandet

    Spionagesatellit ausgesetzt

    Washington (ADN). Die USA- Raumfähre „Discovery" mit fünf Luftwaffenoffizieren landete am Sonntagabend nach einem dreitägigen Flug auf Cape Canaveral in Florida. Die Offiziere hatten von der Fähre aus einen neuartigen Spionagesatelliten auf eine geostationäre Umlaufbahn gebracht, mit dem laut AP vor allem der Funk- und Telefonverkehr der Sowjetunion überwacht werden soll ...

  • Kommunisten in USA bei Demonstration verhaftet

    New York (ADN). 15 führende Mitglieder der Kommunistischen Partei und des kommunistischen Jugendverbandes der USA wurden am Wochenende während einer Antlapartheid-Demonstration vor dem südafrikanischen Konsulat in New York von der Polizei festgenommen. Zu ihnen gehören der Vorsitzende der KP im Bundesstaat New York, Jarvis Tyner, der Vorsitzende des Bundes Junger Kommunisten, James Steele, ZK-Mitglied Charlene Mitchell und Daily-World- Chefredakteur Mike Zagarell ...

  • Tage der Pharmaindustrie der DDR irr Kamerun

    Yaounde (ADN). Die ersten Medizinisch-wissenschaftlichen Tage der pharmazeutischen Industrie der DDR in der Vereinigten Republik Kamerun haben am Wochenende begonnen. Sie wurden vom Direktor im Ministerium für Gesundheitswesen Kameruns, Dr. Lazare Kaptue, und vom Generaldirektor des Außenhandelsbetriebes Germed, Dr ...

  • Neves und Craxi für demokratisches Chile

    Rom (ADN). Der brasilianische Präsident Tancredo Nevesl und Italiens Ministerpräsident \ Bettino Craxi sprachen sich am Wochenende bei ihrem Treffen in Rom für ein freies und demokratisches Chile aus. Beide Seiten bekräftigten ihre „Unterstützung für jene Kräfte, die für die Wiederherstellung eines Rechtsstaates ,und für die Durchsetzung eines Klimas der Freiheit kämpfen" ...

  • Was sonst noch passierte

    Der 103 Jahre alte Türke Salih Soysal wurde jetzt zum 18. Male Vater. Mit der 22jährigen Mutter des Kindes — seiner siebenten Frau - lebt er Berichten türkischer Zeitungen zufolge in „wilder Ehe". Jeden Zweifel an sei-' ner Vaterschaft wies der Greis entschieden zurück. Er werde sich ein entsprechendes ärztliches Attest ausstellen lassen ...

Seite 6
  • Urlaubsplätze

    für zwei Familien in einem gut eingerichteten Bungalow mit Wohn-, Schlaf- und Kinderzimmer, Wohnküche, Waschraum und Innentoilette. Fernsehgerät, Kühlschrank sowie fließend warmes und kaltes Wasser sind vorhanden. Speisegaststätten und Einkaufsmöglichkeiten sind in der näheren Umgebung. Wir suchen gleichwertige oder ähnliche Urlaubsplätze in wasserreicher Umgebung oder an der Küste ...

  • Urlaubsplätze

    für vier bis sechs Personen in einem komplett eingerichteten Urlaubsobjekt mit Wohn- und Schlafraum, Küche, Toilette und Terrasse. Gaststätte, Einkaufsmöglichkeiten, Dienstleistungen und Bademöglichkeiten sind etwa 200 m entfernt. Wir suchen gleichwertig* Urlaubsplätze an der Ostsee, im Schweriner oder Berliner Raum und in Thüringen ...

  • Kinderferienlager

    in einem Durchgang für 70 Kinder, zuzüglich des Betreuungspersonals. Verpflegung ist abgesichert (zwei Küchenkräfte müßten gestellt werden). Wir suchen Urlaubsplätze, ganzjährig nutzbar, in zwei Zweibettzimmern und in einem Vierbettzimmer.

  • Wohnwagen

    vom Typ VK 3,5 mit Vorzelt für vier bis fünf Personen. Wir suchen ein gleichwertiges Urlaubsobjekt an der Ostsee oder Mecklenburgischen Seenplatte. VEB Pumpspeicherwerke 8101 Niederwartha, Am Fährhaus 4

Seite 7
  • Leipzig und Frankfurt erreichten Halbfinale

    Ausgeschieden: Dynamo-Männer und Magdeburgs Frauen

    Zwei von vier DDR-Mannschaften bestritten am Wochenende die Viertelfinal-Rückspiele in den Handball-Europapokal-, Wettbewerben erfolgreich und stehen damit im Halbfinale. Das Ziel erreichten bei den Frauen der SC Leipzig im Pokal der Landesmeister und der ASK Vorwärts Frankfurt im IHF-Pokal. Die Leipzigerinnen gewannen ihr Rückspiel bei WIF Dimitroff Sofia mit 25:24, nachdem sie bereits das Heimspiel klar mit 24:18 für/ sich entschieden hatten ...

  • Großartiger DDR-Triumph mit drei Weltmeistertiteln

    Steffi Martin, Michael Walter und Jörg Hoffmann/Jochen Rietzsch mit Goldmedaillen Sämtliche Medaillen in Einsitzerrennen an Gastgeber / Bronze im Doppel an UdSSR

    von unseren Berichterstattern Jürgen Holz, Horst Schiefelbein (Text) und Bernhard Eckstein (Foto) Dramatische Rennen bis zum letzten Durchgang prägten die 24. Weltmeisterschaften im Rennschlittensport in Oberhof. Über 60 000 Zuschauer säumten an den zwei Wettkampftagen die attraktive Kunsteisanlage. Mit einem großartigen Triumph für den Gastgeber klangen am Sonntagnachmittag diese Titelkämpfe aus ...

  • „Flachländer" mit schnellsten Zeiten

    An, Favoriten mangelte es in dieser mit 17 Doppelbesatzungen besetzten Konkurrenz keineswegs, denn schließlich gingen vier der sechs zuletzt die olympischen und WM-Medaillen gewinnenden Doppel an den Ablauf. Schon nachrdem ersten der zwei Durchgänge hatten sich indes die Titelverteidiger Jörg Hoffmann und Jochen Pietzsch nachdrücklich an die Spitze gesetzt ...

  • Niederländischer Doppelsieg bei den Eisschnellauf-EM

    DDR-Läufer Hoffmann und Sauerteig beachtlich plaziert

    Seit drei Jahren bestimmen die Niederländer bei den Eisschnelllauf •Europameisterschaften —der- Männer im großen Mehrkampf das Leistungsniveau. Nachdem in den vergangenen beiden Wintern Hubert van der Duim den Titel eroberte, siegte diesmal in Eskilstuna mit Hein Vergeer erneut einer der Männer aus dem Land der Grachten ...

  • Michael Walter

    W«ltm«ist*r im Einsitzer ND: Vom ersten bis zum letzten Lauf immer in Führung — gab es trotzdem irgendwo einen kritischen Moment? Michael Walter: Probleme gab e§ schon, im ersten Lauf in Kurve 7, im zweiten' und dritten Durchgang hatte ich in der Zielgeraden ein Minimum an Zeitverlust. ND: Jeder der vier Wettläufe war von „ anderen Witterungsbedingungen begleitet, hatte das auf die Qualität des Bsbelages Einfluß? Michael Walter: Ich kann nur sagen, die Piste war von Lauf zu Lauf ...

  • Grüße Erich Honeckers an Rennschlitten-Sieger

    An die erfolgreichen Schlittensportler der DDR, die bei den 24. Weltmeisterschaften in Oberhof alle Goldmedaillen gewannen, sandte der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, Glückwunschtelegramme. An Jörg Hoffmann und Jochen Pietzsch im Doppelsitzer telegrafierte er: Im Wettbewerb der Doppelsitzet bei den 24 ...

  • Einige Fragen ans

    Steffi Martin Weltmcistcrin im Einsitzer

    ND: Welchen Ihrer vier Läufe empfanden Sie als den schwierigsten? Steffi Martin: Den vierten und letzten. ND: Obwohl Sie davor schon deutlich mit mehr als drei Zehntelsekunden führten? Steffi Martin: Ja. Natürlich sind mehr als drei Zehntel ein klarer Vorsprung. Aber als ich die glänzende Zeit von Cerstin Schmidt, die weit vor mir gestartet war, hörte, war ich doch verblüfft ...

  • Torsten Voss erzielte Hallenweltbestleistuno

    Eine neue Hallenweltbestleistung erzielte Torsten Voss (SC Traktor Schwerin) mit 6114 Punkten bei den DDR-Hallenmeisterschaften der Mehrkämpfer in der Senftenberger Aktivist- Jäporthalle, Der 21jährige (Zehnkampfbestleistung 8535 Punkte) , erreichte - folgende > Einzelleistungen: 60 m: 6,85, Weit: 7,59, Kugel: 14,86, Hoch: 2,09, 60 m Hürden: 8,12, Stab: 4,90, 1000 m: 2:38 ...

  • Egon Krenz traf sich mit DDR-Mannschaft

    Ein freundschaftliches Treuen hatte Egon Krenz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, am Sonntag in Oberhof mit den bei den Weltmeisterschaf-, ten erfolgreichen Rennschlittensportlörn der DDR. Er überbrachte ihnen die herzlichsten Glückwünsche des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker ...

  • Mädchen-Quartett jubelte ausgelassen

    In dem kleinen Wiegehaus am Ziel der Oberhofer Bahn lagen sich vier Mädchen mit Freudentränen in den Armen und feierten ausgelassen: Steffi Martin, die erfolgreiche Titelverteidigerin, Cers^in Schmidt, die nach EM- Bronze nun WM-Silber gewann, Birgit Weise, mit knapp .21 Jahren die jüngste in diesem Kreis, die bei ihrem ersten WM-Start Dritte wurde, und Ute Oberhoffner, die nach dritten Plätzen bei den Olympischen Spielen in Sarajevo und den Welttitelkämpfen 1983 diesmal Vierte wurde ...

  • Führung vom ersten Lauf bis zum Finale

    Lästiger Nebel und feiner Regen, leichtes Schneetreiben und klarer Frost — die Bedingungen wechselten von Durchgang zu Durchgang, und erst zum Finallauf signalisierte die Tafel am Wiegahaus hinter dem Ziel: Luft minus 3 Grad, Eis minus 3 Grad. Das bedeutete endlich schnellere Zeiten als bei den vorangegangenen ...

  • Andreas Wolfram erneut mit Welfklasseresultal

    Am zweiten Wettkampftag der DDR-Meisterschaften mit Luftdruckwaffen in Wismar, an denen auch Schützen aus der CSSR,. Polen und Ungarn teilnahmen, sorgte erneut Andreas Wolfram für die wertvollste Leistung. Der ASK-Schütze kam mit dem Luftgewehr auf 592 Ringe, nachdem er bereits tags zuvor mit 593 Zählern den offiziellen Weltrekord' um drei Ringe überboten hatte ...

  • Siege im Mehrkampf und auf den Einzelstrecken

    Bei internationalen Eisschnelllaufwettbewerben in Davos setzten sich Christa Rothenburger und Andrea Schöne (beide SC Einheit Dresden) mit jeweils fünf ersten Plätzen ausgezeichnet in Szene. Beide gewannen den Mehrkampf und jeweils alle vier Einzelstrecken. Christa Rothenburger kam auf 40,53 s über 500 m und 1:22,61 min über 1000 m ...

  • Biathlon-Staffel auf Ran« zwei hinter UdSSR

    Bei den internationalen Biathlonwettbewerben in Anterselva (Italien) gab es am Sonntag im abschließenden Staffelwettbewerb über 4X7,5 km einen zweiten Platz für die DDR. Andre Sehmisch, Matthias Jacob, Frank-Peter Roetsch und Andreas Göthel ließen in 1:39:05,1 h nur Olympiasieger UdSSR (Bulygin, Shalna, Kaschkarow, Senkow/ 1:38:37,6) den> Vortritt ...

  • SCHWIMMEN

    In Amersfoort (Niederlande) auf 50-m-Bahn, Damen — 200 m Freistil: 1. Friedrich (DDR) 2:00,60, 2. Weltmeisterin Verstappen (Niederlande) 2:01,67. 200 m Rücken: 1. Zimmermann (DDR) 2:15,60, 2. de Rover (Niederlande) 2:18,93. Herren — 200 m Brust: 1. Kusmin (UdSSR) 2:21,82, ... 4. Grzywotz (DDR) 2:22,69, 50 m Rücken: 1 ...

  • Meinungen

    Jörg Hoff mann (DDR), Weltmeister im Doppel und WM-Zweiter im Einsitzer: Es ist für mich reizvoN, in beiden Disziplinen zu starten, Mi denen es eine Menge technischer Unterschiede gibt. Natürlich bin ich überglücklich über den erneuten WM-Titel, denn das Doppel ist für mich die Krone des Rennschlittensports ...

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiele: FC Hansa Rostock—Rotation Berlin 1:2, FC Rot-Weiß Erfurt II-Motor Suhl 1:2. Internationaler Vergleich: Nadi Riadi Blida (Algerien)-FC Carl Zeiss Jena 1:2. Hallenturnier in Dessau, Endspiel: Vorwärts Stralsund—Pogon Szczecin 1:0. Um Platz 3: Legia Warschau gegen Stahl Eisenhüttenstadt 6:3 ...

  • HANDBALL

    Frauen-Oberliga: Einheit/Sirokko Neubrandenburg—Sachsenring Zwikkau 14:13 (7:7), UT Erfurt-TSG Wismar 18:16 (7:10). '< Männerturnier in Schönebeck, Endspiel: ASK Vorwärts Frankfurt gegen DDR-Junioren 28:26. Um Platz 3: SC Magdeburg-SC Leipzig 30:24.

  • BIATHLON

    Klubvergleich in Zinnwald, 10 km: 1. Hauswald (Dynamo Zinnwald) 33:21/1, 2. Picman 35:31/4, 3. Arlt (beide Jablonec) 35:42/4. 3 X 7,5 km: 1. Dinamo Brasov 1:27:50/4, 2. Roter Stern Jablonec 1:29:58/3, 3. Dynamo Zinnwald 1:31:10/4. \

  • VOLLEYBALL

    Landerspiel der Männer in Karl- Marx-Stadt: DDR-Bulgarien 1:3 (-13, -0, 17, -11). Landerspiele der Damen, Frankreich-DDR 3:2 (13, -2, -3, 14, 9) und 0:3 (-5,-2, -3).

  • EISHOCKEY

    DDR-Meisterschaft, letztes Spiel: Dynamo Weißwasser—SC Dynamo Berlin 9:3 (4:1, 3:1, 2:1). Meister SC Dynamo Berlin mit 12:8 Punkten und 43:34 Toren.

Seite 8
  • Die vorletzte Konkurrenz brachte WM-Titel für die DDR

    Jens Weißflog gewann auf der Normalschanze / Stimmungsvoller Ausklang in Seefeld

    Von unseren Berichterstattern Klaus Ullrich (Text) und Wolfgang Behrendt (Foto) Am Ende von zehn Wettkampftagen, in denen 39 Medaillen nach oft dramatischen Kämpfen auf Loipen und Schanzen in den Tiroler Alpen vergeben worden waren, klangen die nordischen Skiweltmeisterschaften am Sonntagmittag mit einer festlichen Zeremonie in Seefeld aus ...

  • Unsere Viererbobs gewannen Gold und Silber bei den WM

    Lehmann-Besatzung mit souveränem Sieg / Erfolgreiche Aufholjagd von Detlef Richter

    Einen großartigen Erfolg Meierten die DDR-Bobsportler am Sonntag bei der Vierer-Weltmeisterschaft in Cervinia {.Italien). Der Bob DDR I mit Bernhard Lehmann, Matthias Trübnet-, Ingo Voge und Steffen Grunimt sicherte sich in 4:14,06 min den Weltmeistertitel vor den:; lyiannschaftskameraden Detlef Richter, Dietmar Jerke, Mathias Legier und Bodo Ferl, die 57 Hundertstelsekunden mehr für die vier Läufe benötigten ...

  • 120 Jahre alte Skier als Dank an See feld

    In vielfacher Hinsicht gelungene Weltmeisterschaften

    über ihren Triumph auch noch ein zweites Paar Museumsskier verschenkt. Immerhin gelang ihnen die Wiederholung ihres vor drei Jahren bei den letzten Weltmeisterschaften am Holmenkollen errungenen Erfolges. Damals hatte man ihn ihrem Heimvorteil zugeschrieben. Finnen, Schweden, die BRD, die UdSSR und die DDR holten in Seefeld den Rest der Titel ...

  • Trotz Improvisation zum sicheren irfolg

    Der 36jährige NVA-Angehörige Bernhard Lehmann ist einer der dienstältesten Bob-Fahrer der DDR. Bereits 1976 saß er im Olympiasieger-Vierer von Meinhard Nehmer. In Cervinia errang er am Sonntag seine erste WM-Goldmedaille als Vierer-Pilot. Die Situation vor den Titelkämpfen schilderte er mit den. Worten: „So improvisieren wie diesmal mußten wir in der Nationalmannschaft noch nie ...

  • Resuiiaie

    Frauen, 20 km: 1. Nykkelmo 59:19,1, 2. Pettersen 59:37,5, 3. Böe 59:43,5, 4. Aunli (alle Norwegen) 1:00,05,8, 5. Romanowa tUdSSR) 1:00:22,1, 6. Risby (Schweden) 1:00:40,6, 7. Smetanina 1:01:02,6, 8. Wassiltschenko 1:00:10,2," 9. Stepanowa (alle UdSSR) 1:01:32,1, 10. Klimkova (CSSR) 1:01:33,5, 11. Noack (DDR) 1:01:51,3, 12 ...

  • Stimmen zur Bob-WM

    1 K

    Steffen Grummt (DDR): Ich,kann meine Gefühle gar nicht richtig in Worte fassen. Als Leichtathlet habe ich davon geträumt, einmal bei einem Championat auf dem Siegerpodest zu stehen. Nun ist mir.das als Bobsportler in so kurzer Zeit gelungen. ;,, Detlef Richter (DDR): Der zweite Platz kommt für mich überraschend, denn ich war ja in unserer internen Ausscheidung nur Dritter ...

  • In dem Glückwunsch an den Weltmeister im Skispringen, Jens Weißflog, heißt es:

    Bei den 35. Weltmeisterschaften in den nordischen Skidisziplinen 1985 in Seefeld haben Sie im Skisprungwettbewerb auf der Normalschanze durch großartigen Kampfgeist und Nervenstärke die Goldmedaille errungen. Ich gratuliere Ihnen zu diesem Weltmeistertitel von ganzem Herzen und wünsche Ihnen für die weitere sportliche Laufbahn viel Erfolg und für Ihr persönliches Leben alles Gute ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramme

    Mit großer Freude und^Herzlichkeit gratuliere ich Ihnen, der Mannschaft des Viererbobs DDR I, zum Gewinn der Goldmedaille bei den Bobweltmeisterschaften 1985 in Cervinia, die Sie durch großartiges fahrerisches Können und .hohen Kampfgeist errungen haben. Nehmen Sie gleichzeitig meine besten Wünsche für Ihr persönliches Leben und weitere sportliche Erfolge entgegen ...

  • ND: Bereitete Ihnen der Wind zwischen beiden Durchgängen Kopfschmerzen?

    Jens Weißflof: Ich machte mir einige Sorgen, aber als die letzten Springer an der Reihe waren, wurden auch die Bedingungen wieder besser, und da war ich dann einigermaßen sicher, daß ich gewinnen würde.

  • ND: War es schwerer, im letzten Winter Olympiasieger oder in diesem Jahr Weltmeister zu werden?

    Jens Weißflor: Beim Kampf um das olympische Gold lag ich nach dem ersten Durchgang an zweiter Stelle, deshalb war es voriges Jahr wohl schwerer. Diesmal hatte ich schon einen fast beruhigenden Vorsprung

  • ND: Fiel es Ihnen schwer, sich nach dem olympischen Erfolg für diesen Winter neu zu motivieren? - Jens Weißflot: Nein, denn ich war ja noch nie Weltmeister. • ND: Sind Sie sicher, am nächsten Wochenende auch DDR-Meister zu werden?

    Jens Weißilog: Keineswegs, aber ich werde alles daransetzen, mir zum erstenmal auch den DDR- Titel zu holen.

  • ND: Welcher Gedanke bewegte Sie nach dem Sieg vor allem?

    Jens Weißflor: Die Freude darüber, daß unsere gesamte Mannschaft diesmal so gut abgeschnitten hatte.

  • Minige Fragen an: Jens Weißflog

    ND: Würden Sie Ihren ersten Sprung optimal nennen?

    Weltmeister auf der Normalschanxe

Seite
Wintersportler der DDR errangen am Wochenende fünf Goldmedaillen Effektive Abkommen sind Ziel der UdSSR ^R ^t ^_ ' Leistungen in den Tagebauen und Kraftwerken Senftenberger Kumpel füllten die Kohlebunker weiter auf Arbeiten zur Instandhaltung an über 30 Energieblöcken FDJ-Delegiertenkonferenzen berieten in weiteren Kreisen der JAR sprach mit Außenminister der DDR Provokation der Revanchisten in der BRD Kampf der Roten Armee war historische Befreiungstat Sowjetisch-amerikanische Verhandlungen beginnen am 12. Man 1985 in Genf Gipfelkonferenz in Delhi zu Fragen der Abrüstung Glückwünsche an BRD: Treffen von Friedensinitiativen Ost-West-Dialog wird unterstützt Kur* herUhtet Orden an Ernesto Cardenal Erdbeben in Argentinien Opfer von Auschwitz geehrt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen