17. Okt.

Ausgabe vom 05.01.1985

Seite 1
  • 7800 Volksvertretungen beschließen ortliche Plane

    Die weitere Verwirklichung der Hauptaufgabe steht im Mittelpunkt Arbeitsprogramme der Bürger/ Bedeutende Wohnungsbau vorhaben1

    Berlin (ND). Die rund 7800 Kreistage, Stadtverordnetenversammlungen, Stadtbezirksversammlungen und Gemeindevertretungen beschließen in diesen 'fagen ihre örtlichen Volkswirt- <chaftspläne ffir 1985. Die Pläne dienen der Fortsetzung des berührten Kurse* der Hauptaufgabe in ihrer Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik und enthalten die dazu in den Kreisen, Städten und Gemeinden erforderlichen Maßnahmen ...

  • Hoher Leistungszuwachs aus Wissenschaft und

    Berlin (ADN). Die planmäßige Versorgung der. Wirtschaft mit einheimischem Erdgas zu gewährleisten und die Energiebasis der Republik weiter zu stärken steht im Mittelpunkt des Wettbewerbs der Kollektive des VEB Erdgasförderung Salzwedel. Durch beschleunigte Verwirklichung von Vorhaben aus dem Plan Wissenschaft und Technik sollen Leistungsfähigkeit und Produktionssicherheit der Anlagen erhöht sowie Aufschluß und Abbau rationeller gestaltet werden ...

  • Mitteilung des Palazzo Chigi

    Rom (ADN). Aus Kreisen des italienischen Ministerrates verlautet, daß der Botschafter der Deutschen Demokratischen Republik, Dr. Hans Voß, im Palazzo Chigi weilte, um eine Mitteilung seiner Regierung zu überreichen. In der Mitteilung wird, wie von denselben Kreisen zu erfahren ist, die Entwicklung mit Genugtuung bewertet, die sich in den Beziehungen zwischen Italien und der Deutschen Demokratischen Republik nach dem Besuch von Ministerpräsident Craxi im vergangenen Juli in Berlin vollzogen- hat ...

  • Winterliche Unwetter in ganz Europa

    Massenkarambolagen, Wolkenbrüche /Frost in Mexiko

    Bonn (ADN). Schneefall, Glätte und Eis haben am Freitag in weiten Teilen der BRD zu Verkehrsbehinderungen geführt. In Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen wurde vor allem der Berufsverkehr beeinträchtigt. Im BRD-Teil der Autor bahn Salzburg-München ■■ staute sich der Verkehr über - mehrere Kilometer ...

  • Wilhelm-Pieck-Stipendium an 220 Studenten verliehen

    Auszeichnung für herausragende Studienleistungen

    Rostock (ND-Korr.). Für Bestleistungen im Studium und in der gesellschaftlichen Arbeit hat der Minister für Hoch- und Fachschulwesen der DDR das Wilhelm-Pieck-Stipendium 1985 Verliehen. Auf einer Festveranstaltung an der Rostocker Wilhelm- Pieck-Universität nahmen am Freitag 220 DDR-Studenten, die an wissenschaftlichen Bildungsstätten der Republik und des sozialistischen Auslands immatrikuliert sind, die hohe Auszeichnung entgegen ...

  • Für Dregger: Zerschlagung des Hitlerfaschismus eine Katastrophe

    Faschistische Auslassungen des CDU /CSU-Fraktionsvorsitzenden im Bonner Bundestag

    Bonn (ADN-Korr.). In massiver Weise hat sich der CDU/CSU- Fraktionsvorsitzende im Bundestag der BRD, Alfred Dregger, gegen jedwede Würdigung des 40. Jahrestages des Sieges der Sowjetunion und der anderen Mächte der Antihitlerkoalition sowie der Befreiung des deutschen Volkes vom Faschismus gewandt. In ...

  • Bereitschaft zu ernsthaften Gesprächen mit UdSSR zeigen!

    Entwicklung neuer Waffen eine Gefahr für Vereinbarungen

    Washington (ADN), Eine Koalition von 20 USA-Organisationen unterschiedlicher politischer Richtungen und Weltanschauungen hat die Washingtoner Regierung ' darauf hingewiesen, daß die Fortführung des sicherheitspolitischen Kurses der Vereinigten Staaten sowie" die Bewilligung enormer Rüstungsausgaben die Chancen für erfolgreiche Verhandlungen mit der UdSSR in Frage stellen könnten ...

  • Für konstruktiven Dialog UdSSR-USA

    Washington (ADN). Für konstruktive Gespräche mit der Sowjetunion hat sich der US-amerikanische:, Delegationsleiter bei den seinerzeitigen SALT II-Verhandlungen, Paul Warnke, ausgesprochen. In einem Rundfunkinterview sagte er: „Die wirkliche Frage ist, ob wir nicht Zeit' und Sicherheit verloren haben, Indem wir eine Politik betrieben, die die Rüstungskontrolle in eine sehr untergeordnete Position drängte ...

  • SED solidarisch mit dem Kampf des syrischen Volkes

    Werte Genossen 1 Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt den Delegierten des VIII. Regionalkongresses der Arabischen Sozialistischen Baath-Partei solidorische Kampfesgrüße. Der VIII. Regionalkongreß der Arabischen Sozialistischen Baath- Partei findet zu einem Zeitpunkt ...

  • Besuch Erich Honeckers in Italien

    Rom (ADN). Der Botschafter der DDR in Italien, Dr. Hans Voß, und der diplomatische Berater des italienischen Ministerpräsidenten, Dr. Antonio Badini, trafen in Rom zu einer Unterredung zusammen. Im Verlauf des in einer freundschaftlichen Atmosphäre geführten Gesprächs wurden Fragen der weiteren Ausgestaltung der Beziehungen zwischen der DDR und Italien erörtert ...

  • Weißflog festigte mit Rang zwei Gesamtführung

    SKISPORT: Den dritten Sprunglauf der Internationalen Vierschanzentournee gewann am Freitag in Innsbruck der Finne Matt! Nykänen nach Sprüngen von 105 und 110 m mit der Note 219,3 vor unserem Jens Weißflog (215,8 - 103,5/109) und dem CSSR-Springer Pavel Ploc (208,8), der im 1. Durchgang mit 112 m einen neuen Schanzenrekord aufgestellt hatte ...

  • Moratorium für Rüstungsschritte im All gefordert

    Bonn (ADN). Der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Hans-Jochen Vogel, forderte im Hinblick.auf die bevorstehenden Gespräche der Außenminister der Sowjetunion und der "USA in Genf ein Moratorium für alle den Weltraum betreffenden Rüstungsmaßnahmen. Im Pressedienst seiner Fraktion betonte Vogel, es ...

  • Pinochet-Polizei erschoß Patrioten

    Wissenschaftler verhaftet

    Santiago (ADN). Die Terrorpojitik des Pinochet-Regimes hat ein weiteres Opfer gefordert Wie das chilenische Fernsehen berichtete, haben Geheimpolizisten am Donnerstag in einem Vorort von Santiago ein angebliches Mitglied der Linken Revolutionären Bewegung (MIR) erschossen. Nach offiziellen Angaben sind im Wirtschafts- und Sozialforschungsinstitut der Hauptstadt zwei Wirtschaftswissenschaftler, ein Rechtsanwalt sowie zwei Sekretärinnen verhaftet worden ...

  • Glückwünsche lur Wiederwahl

    Werter Genosse Lars Werner! Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und in meinem eigenen Namen übermittle ich Dir zu Deiner Wiederwahl als Vorsitzender der Linkspartei-Kommunisten meine herzliche Gratulation. Wir wünschen Dir fn Deiner verantwortungsvollen Tätigkeit Erfolg sowie Gesundheit und Schaffenskraft ...

  • US-Pläne abgelehnt

    Stockholm. Auf die gefährlichen Pläne Washingtons zur Entwicklung neuer Weltraumwaffen verweist das Internationale Friedensforschungsinstitut (SIPRI) in einer am Freitag in der schwedischen Hauptstadt Stockholm der Presse übergebenen Publikation. Seite 5

  • EG beugt sich

    Brüssel. Wie am Freitag in Brüssel mitgeteilt wurde, begrenzen die EG-Länder für 1985 und 1986 ihre Stahlröhrenexporte in die Vereinigten Staaten. Damit haben sie sich dem Druck der USA gebeugt. Seite 9

  • Werner Jarowinsky

    Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Es spricht:

Seite 2
  • Kreuzworträtsel

    Nachrichten und Kommentare Neues Deutschland / 5./6. Januar 1985 / Seite 2 Erstes Treibgemüse in Glashäusern gepflanzt Magdeburg (ADN). Mit dem Ausbringen junger Salatpflanzen begannen in dieser Woche die Gärtnerinnen im VEG Gewächshausanlagen Magdeburg-Nord, Vier Glashäuser von insgesamt 46 am Rande der Elbestadt sollen in den kommenden Tagen mit rund 200 000 Pflanzen bestellt werden ...

  • Entlassen in die neue Armut

    Cin Arbeiter in der BRD trägt ein Schild in den Händen: Das große Los .Arbeitslos"! Der Text ist schockierend. Der Mann, der die bitteren Worte auf Pappe schrieb, tat es. sicher mit voller Überlegung. Zu gut schon kennt man Plakate mit Texten wie .Wir wollen ArbeitI" oder auch .Nehme jede Arbtit anl" Gut bekannt, ist freilich auch die alte Leier westlicher Meinungsmacher, daß angeblich jeder, der wirklich arbeiten wolle, auch Arbeit fände ...

  • Beratung von Schiffskommandanfeit

    Rostock (ADN/ND). Die hohe Verantwortung der Besatzungen von Schiffen und Booten der Volksmarine beim zuverlässigen Schutz des Sozialismus und des Friedens im Ostseeraum würdigte. Admiral Wilhelm Ehm, Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung und Chef der Volksmarine, am Freitag auf einer Konferenz mit Kommandanten der Seestreitkräfte ...

  • ,Prawda'zur Erhaltung des Weltfriedens

    Moskau (ADN). Die Erhaltung des Friedens ist heute eine Aufgabe, die vor allen Menschen steht, schrieb die »Prawda" am Freitag, in ihrem Leitartikel. Besorgt verfolgen die Völker die gefährliche Politik der aggressiven Kreise des Imperialismus, vor allem der USA, die auf eine weitere Forcierung des Wettrüstens setzen ...

  • örtlich bis minus 20 Grad

    Schneeverwehungen und Glätte erschwerten den Verkehr

    Berlin (ADN). Kalte Luft aus nördlichen Breiten ließ die Temperaturen in der DDR am Freitag vielfach auf minus zehn Grad und darunter sinken. Weitere Schneefälle und Glättebildung stellten in allen Bezirken erneut hohe Anforderungen an den -Straßenwinterdienst, der mit Räi|m- und Streutechnik im Einsatz ^war und von Helfern aus der Landwirtschaft und aus Kraftverkehrsbetrieben unterstützt wurde ...

  • Hoher Leistungszuwachs aus Wissenschaft und Technik

    (Fortsetzung von Seite 1)

    nates Oberbekleidung Lößnitz sowie Vertretern der Vorstufenindustrie über die Verwirklichung der umfangreichen Wettbewerbsvorhaben in der Leichtindustrie, mit denen der XI. Parteitag der SED gut vorbereitet werden soll. Berlin (ADN). Der VEB Elektrokohle Berlin-Lichtenberg wird 1985 den Eigenbau von Rationalisierungsmitteln um etwa die Hälfte erhöhen ...

  • SED ist solidarisch mit dem Kampf des syrischen Volkes

    (Fortsetzana von 'Seite 1)

    Diktats, der Einmischung und des Staatsterrorismus aktiv entgegenzuwirken ist ein grundlegendes Anliegen Im Ringen aller fortschrittlichen Kräfte der Welt um die Erhaltung und Sicherung des Friedens. Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands schätzt die auf die Festigung der Unabhängigkeit und Souveränität der Syrischen Arabischen Republik gerichtete Politik der Arabischen Sozialistischen Baath- Partei hoch ein ...

  • Genosse Georg Spielmann

    Nachruf des Zentralkomitees der SED

    Am 4. Januar 1985 starb im Alter von 76 Jahren unser Genosse Georg Spielmann. ■ Wir verlieren in ihm einen kampferprobten, bewährten Kom' munisten, der sein ganzes'Leben den > Idealen'' der ArbeiterWbttS ir-'urid ihrer marxistisch-leninistischen Partei gewidmet! hat. Seit 1922.'hnoKornmü-< nistischen Jugendverband Deutschlands organisiert, wurde er 1928 Mitglied der Kommunistischen Partei Deutsehlands ...

  • Dank für Glückwunsch zum Jahrestag der PLO

    Berlin (ND). Für die der FLO^Führumg übermittelten Grüße zum 20. Jahrestag'der Palästinensischen Befrekingsorgandsation hat Yasser Arafat, Vorsitzender des PLO-Exekutivkomitees und Oberbefehlshaber der Streitkräfte der Palästinensischen Revolution, Erich Honecker, Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzender des Staatsrates der DDR, telegrafisch gedankt:" Der SED, der • Regierung'"una~'•dem" Volk "der DDR wird für die ...

  • Konferenz zum Kampf der KPD gegen den Faschismus

    Pflege revolutionärer Traditionen in Leipzig erörtert

    Leipzig (ND-Korr.). Anläßlich des bevorstehenden 40. Jahrestages der Ermordung Georg Schumanns und weiterer führender Genossen der KPD-Organisstfion Leipzig-Westsachsen fand am Freitag in Leipzig eine wissenschaftlich-propagandistische Konferenz der SED-Bezirksleitung statt, an der 175 Propagandisten, Historiker, Parteiveteranen, Mitglieder von Geschichtskommissionen sowie Geschdehts- und Staatsbürgerkundelehrer teilnahmen ...

  • Freundschaftliches Treffen mit Politiker aus Libyen

    Gespräch beim Präsidenten des DDR-Solidaritätskomitees

    Berlin (ADN). Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing am Donnerstag der Präsident des Solidaritätskomitees der DDR, Kurt Seibt, den Generalsekretär der Freundschaftsgesellschaft Libyen—DDR, Bashir al-Ferjani. Die Gesprächspartner würdigten den erreichten Stand der Beziehungen zwischen der DDR und ...

  • Abschiedsbesuch, des Botschafters Neuseelands

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Horst Sindermann empfing am Freitag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter Neuseelands, Neville Hugo Säle Judd, zum Abschiedsbesuch. Horst Sindermann betonte die Bereitschaft der DDR, ...

  • Neuer Botschafter Guineas in Berlin

    Diplomat bei Erich Honedwr

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, 'empfing am Freitag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter, der Republik Guinea, Mouctar Toure, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens. In der anschließenden freundschaftlichen Unterredung brachten die Gesprächspartner die Bereitschaft zum Ausdruck, die* traditionell freundschaftlichen Beziehungen zwischen der DDR und Guinea zum Nutzen beider Seiten weiterzuentwickeln ...

  • DDR-Botschafter legte Kranz für Chan Sy nieder

    Phnom Penn (ADN). Der Botschafter der DDR in der Volksre^ publik Kampuchea, Günter Hqrn, hat im Namen des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, zu Ehren des verstorbenen kampucheanischen Ministerpräsidenten, Chan Sy* in Phnom Penh einen Kranz niedergelegt ...

  • Neuer Direktor an Institut der Akademie

    Halle (ADN). Auf einer feierlichen Veranstaltung wurde am Freitag Prof. Dr. Volker Schmidt zum neuen Direktor des Instituts für Festkörperphysik und Elektronenmikroskopie der Akademie der Wissenschaften der DDR in Halle berufen. Er hatte bisher die Abteilung Plastizität»- und Bruchforschung dieser international anerkannten Forschungsstätte geleitet ...

  • steuert die Hafenarbeit per Computer .Portbilanz

    Rostock (ND-Korr.). Auf 20,75 Millionen Tonnen wollen die Rostocker Hafenarbeiter 1985. ihre Umschlagsleistung erhöhen. Das sind 8,9 Prozent mehr als im letzten Jahr erreicht wurden. Ermöglicht werden soll diese Steigerung vor allem durch die noch rationellere Leitung und Planung der Hafenarbeiten. Eine entscheidende Rolle spielt dabei die computergesteuerte Schiffsabfertigung und der ebenso optimierte Güterumschlag ...

  • Auffahrunfall auf der Autobahn bei Brehna

    Halle (ADN). Zu einem Auffahrunfall, an dem acht Kraftfahrzeuge aus der DDR und drei aus der BRD beteiligt waren, kam es am Freitag auf der Autobahn Berliner Ring-Schkeuditzer Kreuz in der Nähe der Abfahrt Brehna. Ein Bürger der DDR ist schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert worden, vier weitere Leichtverletzte wurden ambulant behandelt ...

  • Neues Deutsch iand

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM. Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Brückner, Dr. Hajo Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke. Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dr. Rolf Günther, Horst Leinkauf, Otto Luck, Elvira Mollenschott, Klaus Ullrich, Dr ...

  • Erstes Treibgemüse in Glashäusern gepflanzt

    Magdeburg (ADN). Mit dem Ausbringen junger Salatpflanzen begannen in dieser Woche die Gärtnerinnen im VEG Gewächshausanlagen Magdeburg-Nord, Vier Glashäuser von insgesamt 46 am Rande der Elbestadt sollen in den kommenden Tagen mit rund 200 000 Pflanzen bestellt werden. Erntebeginn für das Gemüse ist Mitte März ...

  • Vereisung auf der Oder

    Berlin (ADN). Wegen Vereisung mußte die Binnenschiffahrt auf weiten Strecken der Oder und auf der Havel-Oder-Wasserstraße eingestellt werden. Auf den Berliner Gewässern und der Spree sind seit Donnerstag 17 eisbrechende Fahrzeuge im Einsatz, um wichtige Gütertrans-' porte zu ermöglichen.

Seite 3
  • einem Tisch

    Von Frank Wehrmann, Elektro-Physikalische Werke Neuruppin In der ersten Arbeitswoche des neuen Jahres haben sich Elektroniker unseres Werkes mit Kollegen aus anderen Betrieben getroffen. Gegenstand dieser Zusammenkunft war die Produktion von .Leiterplatten in einer solchen Qualität, die es gestattet, einen neuentwickelten Stereorecorder automatisch zu fertigen ...

  • Wie neue Kampfgefährten von ihrem Parteikollektiv unterstützt werden

    Notizen nach einer Aussprache junger Genossen in Dresden / Von Matthias L o k e

    i kollektive heimisch? Wie werden sW äUrch^fetfahtehe- Genossenunterstützt? Das sind Fragen, vor denen jede Parteiorganisation steht — gerade wenn es um ihre Mitstreiter geht, die zugleich Mitglieder der FDJ sind. Erich Honecker hatte es auf der 9. ZK- Tagung als eine Aufgabe im Zentrum der politischen ...

  • Vorhaben

    Die ersten Lieferungen von • Heißwasserspeichern, Allesschneidern, Rührgeräten und anderen Erzeugnissen aus der 85er Produktion stehen für den Binnenhandel versandbereit. Gemessen an der Arbeit, die vor uns liegt, nehmen sich die Stückzahlen zwar noch bescheiden aus, aber wir sind dabei, das Schrittmaß 1985 zu erreichen ...

  • Schritt zur automatisierten Fertigung von Wälzlagern

    Unser Betrieb hat in diesem Jahr im Tagesdurchschnitt 86 600 Wälalager herzustellen; 2400 mehr als 1984. In der eisten Arbeitswoche des Jahres wurde der Plan zu 101 Prozent er- _____ füllt; das ent- ' . ]■■ spricht unserer Wettbewettbsverpfilichtumg. Wir liegen also recht gut im Rennen^ Zu dem gelungenen Start ins neue Planjahr hat der Raiflonalisierunigsmittelbiau, den ich leite, mit seinen Vorleistungen beigetragen ...

  • 100 Tonnen Rohsalz über die Schichtvorgabe gefördert

    Im t. Revier Südfeld unserer Grube I, wo meine Instandhaltungsbrigade • am Jahresende ihre letzte Kippstelle gebaut rhat, wurden bereits am Mittwoch in der Frühschicht 100 Tonnen *Roh* salz; Übersäen9 Plajr, gefördert, pär Auftäivi. «uni, heilen JaW' stimmt uns M^oP timistisch. Wir wissen, welchen Einfluß wir mit unserer Arbeit auf die Gewinnung der begehrten Kalidüngermittel haben ...

  • Robotertest im Berliner Technikum

    In unserer Volkswirtschaft werden 1985 zu den bereits im Einsatz befindlichen 43 000 Industrierobotern weitere 13 500 Stück hinzukommen. Zu ihnen gehört der weiterentwickelte ZIM 10-1, der das Gütezeichen „Q" trägt und-'vor allem als technologische Einheit zum Lichtbogenschweißen in größerer Stückzahl gebaut wird ...

  • Zahlen und Fakten

    # 24 000 Genossen der Bezirksparteiorganisation Dresden sind jünger als 2« Jahre - das betrifft etwa jedes neunte, Mitglied der SED im Bezirk. # 1984 wurden 5096 Mitglieder der Freien Deutschen Jugend als Kandidaten in die Partei der Arbeiterklasse aufgenommen. Über die Hälfte der FDJler, die in Leitungsfunktionen des Jugendverbandes tätig sind, gehören der SED an ...

  • Welche Ergebnisse und Erfahrungen brachte die erste Woche des Jahres?

    • Gelungener Start in den Wettbewerb zur Vorbereitung des XI. Parteitages • Kollektive nahmen 85er Schrittmaß auf # Erfüllte Tagespläne zeugen von einer guten Vorbereitung

    Wenige Tage nach dem Start in das Jahr 1985 fragte ND einige Arbeiterkorrespondenten in Betrieben: Welche Ergebnisse und Erkenntnisse brachte bisher das junge Arbeitsjahr 1985? Zahlt sich die gründliche Vorbereitung in den vergangenen Monaten aus? Worauf konzentrieren sich eure Kollektive im Wettbewerb zur Vorbereitung des XI ...

  • MACH MIT

    In diesen Tagen beraten Bürger aller Klassen und Schichten auf erweiterten Sitzungen der Bezirksausschüsse der Nationalen Front, wie sie die vom Nationalrat beschlossenen Ziele im Wettbewerb „Schöner unsere Städte und Gemeinden — Mach mit!" zum XI. Parteitag der SED in die Tat umsetzen wollen. Im Mittelpunkt steht dabei die weitere Unterstützung des Wohnungsbauprogramms in allen seinen Seiten ...

Seite 4
  • Parteilicher Chronist unseres revolutionären Jahrhunderts

    Zum 80. Geburtstag des französischen Schriftstellers, Filmemachers und Publizisten Vladimir Pozner / Dokumentarfilm im Fernsehen der DDR Von Gerhard" Leo

    Vladimir Pozner, der französische Schriftsteller, Filmemacher und Publizist russischer Herkunft, der am 5. Januar 80 Jahre alt wird, ist durch dreizehn seiner bei Volk und Welt erschienenen Bücher einem großen Leserpublikum der DDR bekannt. Sein jüngster Band „Abstieg in die Hölle. Zeugnisse über Auschwitz" erlebt 1985 eine Nachauflage ...

  • Phantasievolles für unsere Wohnumwelt

    Berliner Kunsthandwerker und Formgestalter zeigen am Fernsehturm ihre Arbeiten Von Martina Krüger

    In den vergangenen Jahren war ich als Reporter oft dabei, wenn Mädchen und Jungen nebst Erzieherinnen in neue Kindergärten ,und Kinderkrippen einzogen. Es machte immer wieder Spaß zuzusehen, wie die Jüngsten neugierig, die Wandmalereien, Keramikmosaiken oder Tierfiguren an den Eingängen in Augenschein nahmen ...

  • Zur Zusammenarbeit mit den Kommunisten bereit

    Von Reichwein unterstützt, war es vor allem Leber, der in der akuten Vorbereitungsphase des Attentates auf Hitler forderte," die Verbindung zur Führung des kommunistischen Widerstandes herzustellen. Seine radikaldemokratische und sozialistische Überzeugung, die Entschiedenheit seines Charakters ließen ihn letzte noch bestehende antikommunistische Vorbehalte überwinden ...

  • Ein jeder kennt ihn — nur nicht seinen Namen

    Heinz Fülfe alias Taddeus Punkt zum 65. Geburtstag Von Barbara A u g u s t i n

    Ein Mitbegründer des Kinderfernsehens der DDR wird 65 Jahre alt. Einer, den die ganze Republik kennt, auch wenn er unter verschiedenen Namen auftritt. ' Als Taddeus Punkt, Struppi, Flax, *- ■ ■> sogar als Dame getarnt — genannt Frau Elster — ist er unverwechselbar: Heinz Fülfe. Am 5. Januar 1920 wurde der musisch vielseitig Begabte in Freiberg geboren und wuchs im Erzgebirge heran ...

  • Mit Roboter Robby auf Liebestour in den Kosmos

    Musical von Gerd Natschinski am Metropol-Theater Von Günter G ö r t z

    Ein Dichter (Klaus-iPeter Pleßaw) träumt sich ins Jahr 4008. Diesen Traum möchte er- Realität werden lassen. So inszeniert er sich auf der Bühne seine Zukunftswelt selbst. Zu sehen ist dieses Spiel im Metropol-Theater: dort erlebte Gerd Natschinskis und Heinz Kahlows Musical „Planet der Verliebten" nach Motiven einer Erzählung von Fekete Gyula seine Uraufführung ...

  • ÄifÄ

    Der Chor (Wolfgang Schottke) erhält gleichfalls-Aufgaben, die ihm sichtliches Vergnügen bereiten. Wenn einiges ungewollt zur Persiflage abgleitet — im Bild auf dem Mond zum Beispiel —, liegt's sicher mit an der Regie von Wolf gang Weit. Er war auf poin? tiertes Spiel bedacht, fand jedoch keine zwingende, stilistisch einheitliche Lösung für die theaterwirksame Erzählweise der Fabel ...

  • Aktiv tätig in den Reihen der Männer des 20. Juli

    Leber nutzte sofort seine wiedergewonnene Bewegungsfreiheit, um von Berlin aus trotz Überwachung neue Verbindungen zu knüpfen; die Sozialdemokraten Reichwein, Leuschner und andere sammelten sich um ihn; bald kam der Kontakt zum Kreisauer Kreis und von dort zur Goerdeler-Gruppe hinzu, deren Konzeption er zunehmend attakkierte ...

  • Im Widerstand fand er zur Aktionseinheit

    Vor 40 Jahren wurde Julius Leber von den Nazis ermordet

    von Prof. Dr. sc. Heinz Niimann Es waren keine Patienten, die wegen eigener Krankheit den Arzt aufsuchten. Die Männer, die sich an jenem 22. Juni 1944 heimlich in die Wohnung eines Berliner Mediziners begaben, waren in tiefer Sorge um das Schicksal ihres Volkes. Sie wollten beraten, wie sie gemeinsam dazu beitragen könnten, das Land von dem Krebsgeschwür des Faschismus zu befreien ...

  • Junge Sänger werden zum Wettbewerb in Gera erwartet

    Gera (ADN). Ihren VII. Nationalen Wettbewerb tragen vom 19. bis 27. Januar junge Sängerinnen und Sänger von Theatern und Musikhochschulen der DDR in Gera aus. 61 Gesangstalente stellen sich diesmal in drei Gruppen dem Leistungsvergleich, der alle zwei Jahre stattfindet. Erstmals beteiligen sich an diesem Wettstreit auch Vertreter der Fachrichtungen Operette und Musical ...

  • Keramik bestimmt Profil der Studio-Galerie

    Berlin (ADN). Mit einer Exposition der Keramikerin Ulli Wittich-Großkurth beginnt die Berliner Studio-Galerie des Staatlichen Kunsthandels der DDR am 16. Januar ihr neues Ausstellungsjahr. Keramiker geben in insgesamt sieben der zwölf geplanten Sonderschauen Einblick in ihr Schaffen. So zeigen beispielsweise Gerda und Josef Brück Reliefkeramik und keramische Wandgestaltungen ...

  • 900 Einsendungen mit Texten fürs Kabarett

    Berlin (ADN). Mehr als 100 Autoren, Berufs- und Amateurkabarettisten beteiligten sich an dem vom Bundesvorstand des FDGB in Vorbereitung auf die 20. Arbeiterfestspiele der DDR ins Leben gerufenen Wettbewerb um neue Texte für Kabarettgruppen. Die Jury ermittelte aus über 900 Einsendungen die besten Beiträge, die durch den Bundesvorstand des FDGB ausgezeichnet wurden ...

  • Ehrung für die berühmte Tänzerin Galina Ulanowa

    Moskau (ADN). „Die Fontäne von Bachtschissarai" stand am Donnerstag als Ehrung für Galina Ulanowa auf dem Spielplan des Leningrader Kirow-Theaters für Oper und Ballett. In diesem 1934 uraufgeführten Ballett von Boris Assafjew hatte die weltbekannte Primaballerina, die am kommenden Dienstag ihren 75. Geburtstag begehen wird, die Maria dargestellt ...

  • nachzuöerik^m» er *tf fKHtt>1

    jähr 1937 entlassen wurde, stand fürt!lhh 'feäts-öIm Kampf gegen den gemeinsamen Feind muß man zusammengehen!

Seite 5
  • Mosaik

    Holzkanal wird rekonstruiert

    Moskau, ein fast 100 Jahre-alter Kanal, der die sibirischen Flüsse Ob und Jenissej • verbindet, soll rekonstruiert werden. Die künstliche Was. serStraße, deren technische' Ausrüstungen aus Holz gebaut worden waren, ist zur Zeit nur noch für den Bootsverkehr zugelassen. Niederländischer Lotsenstreik Den Haas ...

  • Stockholm: Friedensinstitut warnt vor Weltraumrüstung

    Neueste Publikation auf Pressekonferenz vorgestellt

    Von unserem Korrespondenten Jochen P r e u 81 e r Stockholm. Ein bilaterales Moratorium über die Erprobung und Entwicklung von Antisatellitenwaffen fordert das Stockholmer Internationale Friedensforschungsinstitut (SIPRI) als ersten Schritt für ein endgültiges • Verbot aller derartigen Waffen. Solch einem Moratorium sollten Abkommen über das Testverbot und die Nichterstanwendung von Antisatellitenwaffen folgen ...

  • Laos strebt weitere Erhöhung des Lebensstandards der Bevölkerung an

    Vorrang für Investitionen in Land- und Forstwirtschaft

    Von unserem Korrespondenten Bernd F i n de i s Vientiane. In der VDR Laos ist es im vergangenen Jahr gelungen, das Analphabetentum, im ganzen Land'r.2U,4ieseitigea..„Da^ konnte das 7. Plenum des ZK der Laotischen Revolutionären Volkspartei feststellen, das am 1. Januar beendet wurde. Zu den entscheidenden Aufgaben* denen sich das Land 1985 zuwendet, gehört die weitere Erhöhung des Lebensstandards der Bevölkerung ...

  • Befreiungskampfern in El Salvador gelang der Ausbau ihrer Positionen

    Aktionen jetzt landesweit /Große Verluste'für Regime

    Von unserem Korrespondenten Detlef Kiementz Mexiko-Stadt, In ihrem vom Volk unterstützten Kampf für einen gerechten Frieden, Demokratie und sozialen Fortschritt in El Salvador können die Befreiungsfront „Farabundo Marü'? (FMLN) und die Revolutionäre Demokratische Front (FDR) für 1984 eine erfolgreiche Bilanz vorweisen ...

  • Regime Pretorias begann in Namibia Erfassung für Zwangsrekrutierungen

    Bevölkerung des Landes soll unter Druck gesetzt werden

    Gent (ADN), Südafrika hat im widerrechtlich besetzten Namibia begonnen, alle männlichen Einwohner von 17 bis zu 55 Jahren für einen eventuellen Militärdienst zu registrieren, berichtete die in Genf erscheinende Lutherische Welt-Information (LWI). Auch Pastoren seien davon nicht ausgenommen. Es seien inzwischen Fälle bekannt geworden, daß' Unternehmer namibische Arbeiter fristlos entlassen haben, die es abgelehnt hatten, sich registrieren zu lassen ...

  • Nordosten Brasiliens leidet unter anhaltender Dürre

    Tankwagen transportieren Wasser in neun Bundesstaaten

    Brasilia (ADN). Neun Bundesstaaten im Nordosten Brasiliens sind erneut von einer anhaltenden Dürre betroffen. Um die Einwohner vor allem in ländlichen Regionen mit Trinkwasser zu versorgen, setzte die Regierung Tankwagen ein. Besonders schwer haben die Kleinbauern im Bundesstaat Bahia unter der Trokkenheit zu leiden ...

  • Westen stützt Rassisten durch Investitionen t

    Pretoria (ADN/ND). Mit zunehmenden Investitionen in Südafrika stützen westliche Staaten das Apartheidregime. Wie Dr. J. H. de Loor, leitender Mitarbeiter im südafrikanischen Finanzministerium, in einem Presseartikel feststellte, stiegen die durchschnittlichen Zuwachsraten bei ausländischen Kapitalinvestitionen in dem Apartheidstaat von jährlich vier Prozent in den 60er Jahren auf etwa acht Prozent im darauffolgenden Jahrzehnt ...

  • Arbeitslosigkeit auch 1985 drängendstes Problem in BRD

    DIW rechnet wiederum mit 2,25 Millionen Erwerbslosen

    Bonn (ADN). Die Arbeitslosigkeit in der BRD .wird auch 1985 unverändert hoch bleiben, schrieb die „Frankfurter Rundschau" am Freitag. Das Blatt bezieht sich auf Aussagen des Wirtschaftsinstituts DIW, wonach in diesem Jahr weiterhin rund 2,25 Millionen Menschen offiziell als arbeitslos registriert sein werden ...

  • USA-Etatchef: Defizite im Haushalt höher als geplant

    Regierung will wiederum im sozialen Bereich kürzen

    Washington (ADN). Die Defizite des USA-Etats werden nach Ansicht des Haushaltsdirektors der Washingtoner Regierung, David Stockman, in den kommenden Jahren, noch höher. als bisher - vorausgesagt sein. Unter Berücksichtigung der Wirtschaftsentwicklung des zweiten Halbjahres 1984 in den Vereinigten Staaten legte er am Donnerstag Zahlen vor, nach denen das Minus im Geschäftsjahr 1986 nicht 206 Milliarden, sondern 225 Milliarden Dollar erreichen wird ...

  • Burma beging Jahrestag seiner Unabhängigkeif

    lUntun (ADN).' Mit einer erfolgreichen Bilanz für das Wirtschaftsjahr 1983/84 hat die Sozialistische Republik der Union von Burma am Freitag den 37. Jahrestag der Unabhängigkeit begangen. Die Steigerungsraten betrugen in der Landwirtschaft 4,8 Prozent, in der Industrie neun und im Bergbau 23,9 Prozent Damit wurden die Vorgaben des 4 ...

  • Wirken für Entspannung und Abrüstung im Mittelpunkt

    Erklärung zu außenpolitischen Aufgaben der Regierung

    Delhi (ADN). Indien sieht nach den Worten von Premierminister Rajiv Gandhi eine seiner wichtigsten außenpolitischen Aufgaben der nächsten Zeit darin, Gebiete der Konfrontation abzubauen und für Abrüstung zu wirken. ■ In einem am Freitag von der Nachrichtenagentur PTI wiedergegebenen Interview erklärte der Regierungschef, er sei optimistisch, daß Verhandlungslösungen möglich sind, wenn Gespräche sachlich, prinzipiell und ohne Vorurteile geführt, werden ...

  • Ägypten will Energie rationeller einsetzen

    K»Iro (ADN). Ägypten strebt danach, seinen Energieverbrauch in diesem Jahr wesentlich effektiver als bisher zu gestalten. Wie der Minister für Elektrizität und. Energie, Mohamed Mäher Abaza, erklärte, soll die durchschnittliche Steigerungsrate im Verbrauch von gegenwärtig 16 auf zwölf und später sogar auf acht Prozent gesenkt werden ...

  • UdSSR-Flottenverband beendete Kuba-Besuch

    Havanna (ADN). Der sowjetische Flottenverband, der zum 26. Jahrestag des Sieges der Revolution in Kuba weilte, hat seinen offiziellen Freundschaftsbesuch beendet. Der Kommandierende des Verbandes, Vizeadmiral Wilen Rjabow, war im Verlauf des Besuchs vom 2. Sekretär des ZK der KP Kubas und Minister der Revolutionären Streitkräfte, Armeegeneral Raul Castro, empfangen worden ...

  • Im Stahlröhrenstreit beugte sich EG dem Druck der USA

    Lieferungen in die Vereinigten Staaten eingeschränkt

    Brüssel (ADN). Die Länder des westeuropäischen ■ Wirtschaftsblocks EG haben sich dem Druck der USA gebeugt und einer Einschränkung ihrer Stahlröhrenexporte in die Vereinigten Staaten um etwa die Hälfte, zugestimmt. ' Wie am Freitag in Brüssel mitgeteilt wurde, wollen die EG- Länder ihre Röhrenlieferungen in die USA 1985 und 1986 auf 7,6 Prozent des US-amerikanischen Stahlrohrmarktes begrenzen ...

  • Linkspartei-Kommunisten Schwedens wählte auf Kongreß Parteivorstand

    Pr. Stockholm. Mit der Wahl des neuen Parteivorstandes, dem 35 Mitglieder angehören, wurde der 27. Kongreß der Linkspartei-Kommunisten in Schweden (VPK) am Freitag im Stockholmer Reichstagsgebäude fortgesetzt Ober die 15 Kandidaten des Vorstandes wird am heutigen Sonnabend abgestimmt: Der Parteitag behandelte an seinem dritten Beratungstag Vorschläge zur Veränderung des Grundsatzprogramms der VPK und beschloß, daß das alte Programm aus dem Jahre 1972 überarbeitet wird ...

  • Storchenzähl ung in Simbabwe

    ... Harare (ADN). Eine landesweite Aktion zur Zahlung der Störche begann in Simbabwe. Noch bis zum Mai sollen die aus Europa kommenden und im afrikanischen Sommer überwinternden Großvögel registriert und beobachtet werden. Anlaß für die Aktion waren alarmierende Informationen europäischer Vogelwarten, die in den letzten Jahren einen ständigen Rückgang der Zahl der Adebare verzeichneten ...

  • Augenzeugin über Terror Israels in Südlibanon

    Beirat (ADN). „Ich habe nicht nur ein okkupiertes, sondern zugleich ein belagertes Land vorgefunden", berichtete die USA- Rechtsanwältin Janet Peterfield von der American Lawyer's Guild nach einem einwöchigen Aufenthalt im von Israel besetzten Südlibanon. „Die Israelis nutzen alle möglichen faschistischen Methoden, um die Menschen zum Verlassen ihres Landes zu bewegen ...

  • Frieden ist Grundlage für sozialen Fortschritt

    Addis Abeb« (ADN). Die Erhaltung und Sicherung des Friedens in der Welt bezeichnete der Exekutivsekretär der UNO-Wirtschaftskommission für Afrika, Prof. Adebayo Adedejf, als Voraussetzung für ökonomischen und sozialen Fortschritt. Auf einem Seminar der UNO-Universitätsorganisation zum Thema „Frieden, ...

  • DDR-Tagebaugeräfe in Bulgarien bewährt

    Sofia (ADN). Mehr als 70 Großgeräte - Bagger, Bandabsetzer und Bandwagen — in den Tagebauen des bulgarischen Energiekomplexes Mariza-Ost tragen das Markenzeichen „TAKRAF". Mit Hilfe der DDR-Technik werden im Marlza-Becken zwischen den Städten Stara Sagora, Jambol und Chaskowo jährlich 25 Millionen Tonnen Braunkohle gefördert ...

  • Uruguay plant die Wiederaufnahme der Beziehungen zu Kuba

    Havanna (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der KPK und Vorsitzende des Staatsrates und des Ministerrates Kubas, Fidel Castro, hat in Havanna Roberto Asiain, Außenpolitischer Sekretär der uruguayischen Colorado-Partei und Sondergesandter des designierten Präsidenten Julio Maria Sanguinetti, zu einem Gespräch empfangen ...

  • Streik in Portugal für soziale Verbesserungen

    Ws. Lissabon. Mit einem 24- stündigen Streik verliehen Tausende Beschäftigte des portugiesischen Versicherungswesens am Donnerstag ihren Forderungen nach gerechten Löhnen und nach einem Ausgleich für die ständig sinkende Kaufkraft Nachdruck. An diesem Ausstand, der das gesamte Festlandterritorium und die autonomen Inseln Madeira und Azoren erfaßte, nahmen nach Angaben der Gewerkschaft der Versicherungsangestellten 90 Prozent der Beschäftigten teil ...

  • (.* - -.

    San Salvador (ADN). Mehr als 350 000 salvadorianische Werktätige haben 1984 mit insgesamt 112 Streikaktionen gegen die ständige Verschlechterung ihrer sozialen 'Lage protestiert Wie die Nationale Befreiungsfront „Farabundo Martf"; in einem von der Nachrichtenagentur Salpress verbreiteten Bericht feststellte, sei die zunehmende Streikbewegung ein Beweis für den bedeutenden Aufschwung der Massenbewegung in El Salvador ...

  • Was sonst noch passierte

    Recht ungewöhnliche Häftlinge saßen in der Polizeistation im 'keniatischen Migori ein. Die Ordnungshüter der Stadt hatten 265 ohne Aufsicht umherstreifende Schafe, Ziegen, Kühe und Esel .verhaftet", weil sie für Autofahrer, Passanten und Straßenhändler zu einer Gefahr geworden waren. In den Zellen harrten die Insassen muhend, blökend und meckernd aus, bis ihre Besitzer sie durch Entrichtung einer Strafgebühr wieder freikauften ...

  • Banditen unterbrachen SfromversorgungMapufos

    Maputo (ADN). Durch einen Sabotageakt Ijewaffneter Banditen ist die Stromversorgung der mogambiquanischen Hauptstadt unterbrochen worden, meldete am Freitag die Nachrichtenagentur AIM. Der Anschlag wurde in der Nacht zum Donnerstag auf die nach Maputo führende Fernleitung verübt. Der Energiebedarf der Stadt kann gegenwärtig nur zum Teil durch ein örtliches Wärmekraftwerk gedeckt werden ...

  • Israel betreibt gegen Araber Aggressionskurs

    Kairo (ADN). Israels Außenpolitik war in den vergangenen Jahren durch Aggression und offenkundige Feindschaft gegenüber den Arabern charakterisiert, stellte „AI Akhbar" am Donnerstag im Leitartikel fest Die ägyptische Zeitung erinnerte daran, daß alle Friedensinitiativen durch Israel abgelehnt wurden, darunter auch die Einberufung einer internationalen Nahostkonferenz ...

  • Gustav Husak empfing in Prag Marschall Kulikow

    Prag (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsident der CSSR, Gustav Husäk, hat am Freitag in Prag den Oberkommandierenden der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, Marschall der Sowjetunion Viktor Kulikow, und den Chef des Stabes der Vereinten Streitkräfte, Armeegeneral Anatoli Gribkow, empfangen, meldete CTK ...

  • Leitender Mitarbeiter Reagans zurückgetreten

    Washington (ADN). Der stellvertretende Chef des USA-Präsidialamtes Michael Deaver hat am Donnerstag seinen Rücktritt eingereicht. Deaver, der in den vergangenen vier Jahren zu den engsten Beratern des Präsidenten gehörte, war vor allem für Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Für seine Entscheidung nannte er persönliche Gründe ...

  • Streichung bei Bildung und Gesundheitswesen

    Guatemala-Stadt (ADN). Guatemala wird 1985 die Ausgaben für Bildung und Gesundheitswesen drastisch senken, gab die Regierung bekannt. Der gesamte Staatshaushalt soll im Vergleich zum Vorjahr um umgerechnet 39 Millionen Dollar verringert werden, dabei steigen jedoch die Militärausgaben um 50 Millionen Dollar auf 198,4 Millionen Dollar ...

Seite 6
  • Hürden auf Weg der Normalisierung

    Tel Aviv sabotiert immer wieder die Anstrengungen der Regierung Libanons

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang Hörn, Beirut Als Mitte vergangenen Jahres der vom libanesischen Koalitionskabinett beschlossene Sicherheitsplan für Beirut in Kraft trat, stellten sich viele Libanesen die Frage, ob dieser lediglich ein Waffenstillstand oder der Beginn eines politischen Prozesses sei, der zu Stabilität und demokratischer Entwicklung führt ...

  • Soli<lariffätsgrupp«n v«r«inen di« Bauern

    Mit Zuversicht ist das kampucheanische Volk an den Wiederaufbau des zerrütteten Lebens gegangen. Allen Anfeindungen und Bedrohungen zum Trotz kann die Volksrepublik Kampuchea heute auf eine stabile positive Entwicklung auf allen Gebieten verweisen. Unter Führung der Revolutionären Volkspartei, die auf den Positionen des Marxismus-Leninismus und des proletarischen Internationalismus steht, wurden überall sichtbare Erfolge beim Aufbau und bei der Verteidigung des Landes erreicht ...

  • In alter Schönheit ist Dresden neu erstanden

    USA-Zeitung würdigt das historische Aufbauwerk

    40 Jahre nach der Zerstörung ist Dresden in alter Schönheit wiedererstanden. Zu dieser Einschätzung kommt die in Paris erscheinende USA-Zeitung „International Herald Tribüne" in einer ganzseitigen Reportage über die Kunst- und Kulturmetropole an der Elbe. „Einst eine der Welt schönsten Städte, ein Schaustück großartiger Kunstschätze und historischer Gebäude, berühmt für den Reichtum seines musikalischen ...

  • Pferdeschönheiten aus Polens Osten

    In Janöw Podlaski am Bug werden Araber für den Export in alle Welt gezüchtet

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Peter K i r s c h e y Will man sich in dem kleinen polnischen- Dorf Janöw Podlaski nach dem Weg erkundigen, braucht man gar nicht das Ziel der Reise auszusprechen. Die Ortsansässigen wissen Bescheid und zeigen die Richtung. Wer nach Janöw Podlaski kommt, der möchte das bekannteste polnische Gestüt am Grenzfluß Bug besuchen ...

  • DDR-Mediziner im Hospital „17. April"

    Medizinische Fürsorge ist heute selbst in entlegensten Teilen des Landes gesichert. Die Zahl der Mitarbeiter des Gesundheitswesens hat sich gegenüber 1974 mehr als verdoppelt. Gleich nach der Befreiung war im ganzen Land nach Medizinern gesucht worden, die das Mordregime überlebt hatten. Von den etwa 550 Ärzten und Pharmazeuten, über die Kampuehea vor der Machtübernahme Pol Pots verfügte, waren nur 56 geblieben ...

  • Schon 300 Tage im Streik

    Konzernattacke auf gesamte Gewerkschaftsbewegung

    Von unserem London« Korrespondenten Rainer Oschmann Die um die Zukunft ihrer Arbeitsplätze und Zechengemeinden kämpfenden _ britischen Bergarbeiter befinden sich am heutigen Sonnabend seit 300 Tagen im Streik. Mit dem Ausstand — der mit Abstand längste Grubenstreik in der britischen Geschichte — fordern ...

  • Monopolangriff auf Sozialwesen

    Kanadas Gewerkschaften warnen vor ernsten Folgen

    Von Martin Koudtrs Die von Kanadas Arbeitern erkämpften sozialen Rechte sind gegenwärtig verstärkten Attacken US-amerikanischer Tochtergesellschaften und aus Kreisen des einheimischen Großkapitals ausgesetzt. Die Angriffe richten sich vor allem gegen die Sozialleistungen, die allgemeine Anspruchsberechtigung und die Unterstützungssätze für die derzeit 1,6 Millionen; ...

  • Erster Strom vom „Eisernen Tor II" in Rumäniens Netz

    Anteil der Hydroenergie steigt auf über 20 Prozent

    Von Micha«! Hube. Bukarest Die Erbauer des in Zusammenarbeit mit Jugoslawien entstehenden hydroenergetischen und Schiffahrtssystems „Eisernes Tor II" haben zu Beginn des neuen Jahres ein Achtungszeichen gesetzt: Der erste Energieblock des Wasserkraftwerkes auf der rumänischen Seite der Donau- nahm die Stromerzeugung auf ...

  • Hebammenhilfe 2400001=01161)

    Verstärkte Fürsorge in Angola für Neugeborene

    Von Hans Q u a a s, Luanda Alle Pflanzen, Blätter und Wurzeln, die von alters her von Hebammen bei der Ausübung ihres Berufs genutzt werden, sollen in der VR Angola gesammelt und zentral erfaßt werden, um einen noch größeren Kreis malt der Heilkraft der Naturstoffe vertraut zu machen. Das ist eine der zahlreichen Initiativen einer Hebaxninenkonferenz, die kürzlich unter Leitung des Ministers für Gesundheitswesen, Dr ...

  • Zitiert

    Sternenkriegspläne gehen an den Realitäten vorbei

    Heftlge .Kritik ah den Sternenkriegsplänen der, Washingtoner Regieriiin$K>ütot tcH«» in» HambW$J-i*rseheinehde ^Die^Zeit". Die "FrägeV ob der „undurchdringliche Abwehrschild technisch überhaupt möglich sei, wird von den meisten Fachleuten schon aus Gründen der Physik längst abschlägig 'beschieden", schreibt die Wochenzeitung ...

  • UN-Erklärungen torpediert

    Zur ablehnenden Haltung der USA in der UNO gegenüber Resolutionen, die den Nahen Osten betreffen, konstatierte die „Kuwait Times": „Die ganze Welt ist sich der Tatsache bewußt, daß die USA Abkommen über die strategische Zusammenarbeit mit Israel haben. Präsident Reagan hat stolz behauptet, daß die Nahost-Politik auf eine Verteidigung des beliebtesten Verbündeten in der Region ausgerichtet ist ...

  • Zuversichtlich setzt dos Volk Kampucheas den Aufbau fort

    Junge Volksrepublik in Südostasien registriert sichtbare Erfolge auf allen Gebieten

    Von unserem Korrespondenten Bernd F i n d e i $, Phnom renn Sechs Jahre sind vergangen, seit am 7. Januar 1979 für Phnom Penh die Stunde der Befreiung schlug. Schon bald danach belebte sich die unter der Pol-Pot-Herrschaft zur Geisterstadt erstarrte einstige „Perle Asiens". Heute ist in der mehr als 500000 Einwohner zählenden Metropole zur Hauptverkehrszeit dasselbe Gewimmel von Fahrrädern, Mopeds, Rikschas und Autos wie in anderen asiatischen Großstädten anzutreffen ...

  • Schulen auch für di« entlegenen Regionen

    Unübersehbar sind die Erfolge im Bildungs- und Gesundheitswesen. In nahezu allen Dörfern und Gemeinden Kampucheas gibt es inzwischen Schulen der Grundstufe, in sämtlichen Kreisen und Städten wurden Schulen der Mittelstufe eingerichtet. Zur raschen Behebung des akuten Lehrermangels tragen bisher 26 Aus- und Weiterbildungszentren sowie zwei pädagogische Hochschulen bei ...

Seite 7
  • Mosaik

    Volksbildung Neues Deutschland / 5./6. Januar 1985 / Seit« 7 Vom Mause turm zum StMoßturm der Jugend Gröbziger Station bietet in zehn Etagen Freizeitgestaltung / „Horttheater'' spielt Märchen für Kindergartengruppen Von unserem Bezirkskorrespondenten Manfred Jag er , .' . Die Kleinstadt Gröbzig im Kreis ...

  • Vom Mause turm zum StMoßturm der Jugend

    Gröbziger Station bietet in zehn Etagen Freizeitgestaltung / „Horttheater'' spielt Märchen für Kindergartengruppen

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Manfred Jag er , .' . Die Kleinstadt Gröbzig im Kreis Köthen kann ihren Gästen einige Seltenheiten bieten: Da gibt es einen dreieckigen Marktplatz, wie man ihn nicht allzu häufig in unserem Land findet, und der 35 Meter hohe Schloßturm, der den historischen Stadtkern überragt, ist ein aus dem 11 ...

  • Zarte Federn mit stachligen Kielen

    Die Schreibenden Schüler aus dem Pionierhaus der Stadt werden vom Zustellefkollektiv „Makarenko" erwartet. Es ist vereinbart, daß sie Arbeiten aus eigener Werkstatt vorlesen. Dana nimmt neben Oberassistentin Gisela Fritzsche Platz, die ihr unlängst für ein Porträt Modell stand. Beide hatten damals den Gedanken, die Bekanntschaft fortzuführen ...

  • Begeistert von Go, Reversi, Fuchshatz und Stelzenlauf

    Alte Kinderspiele im Finsterwalder Hort hoch im Kurs

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Wolfgang H e r r Im Hort der Finsterwalder Stanislaus-Killmann-Oberschule sind die Kinder oft so in ihr Spiel vertieft, daß sie ans Heimgehen nachmittags erinnert werden müssen. Bei uns recht ungebräuchliche Brettspiele — das japanische Go, die englische Fuchshatz oder Reversi, das im Balkangebiet bekannt ist — finden immer mehr Anhänger unter den Schülern der 1 ...

  • Treffpunkt für Lehrer und Wissenschaft/er

    ANTWORT: Die Reihe der „Jenaer Erziehungsgespräche" wurde 1974 ins Leben gerufen, um Pädagogen unserer Stadt über die obligatorische Weiterbildung in Grund- und Fachkursen hinaus neueste wissenschaftliche Erkenntnisse vorzustellen. Unsere Jubiläumsveranstaltung bot gute Gelegenheit zu einem Rückblick ...

  • Neuer LiteraturwGtibewerb

    „Schreibt so schön, wie ihr könnt, und so wahrhaftig, wie es sich gehört." - Mit diesen Worten fordert Kinderbüchautor Uwe Kant die Jung- und Thälmannpionier« unserer Republik in einem Brief auf, sich am neuen Literaturwettbewerb der Pionierorganisation zu beteiligen. Er steht unter dem Motto „Leuchte, roter Stern, weit hinaus" ...

  • Friedensmärsche zu Ehren antifaschistischer Kämpfer

    Pioniere bereiten den 40. Jahrestag der Befreiung vor

    Von unsererBezirkskorrespondentin Christa rehlivanian Eine erschütternde Dokumentation ist seit kurzem im Besitz aller Schulen des Bezirkes Leipzig. In der Broschüre wird über Außenläger des KZ Buchenwald und weitere Zwangsarbeitslager informiert, die sich 1933 bis 1945 auf dem Gebiet des heutigen Bezirkes Leipzig befanden ...

  • Schule für Phantasie und Empfindsamkeit

    Gedichte schreiben, soviel, wird deutlich, ist nur eine Art zu leben. Wenn auch eine besondere. Man kann „sich Luft machen", wie Dana meint, oder „Mut holen". Grundsätze, in eigene Verse gegossen, gewinnen an Verbindlichkeit. Man benennt Ansprüche vor allem an sich selbst, eritwikkelt Vorstellungskraft, Phantasie und Erfindungsreichtum, lernt, Erfahrungen in Zusammenhänge einzuordnen ...

  • Dichter sein, auch wenn man keine Verse schreibt

    Was Schüler bei einer Lesung im Prenzlauer Postamt erlebten Von Dr. Christina Matte (Text) und Joachim F i e g u t h (Bild)

    Beinahe jeder kann von sich sagen, daß er schon einmal ein Gedicht geschrieben hat. Nichts Bedeutendes vermutlich, aber doch für den Dichter wertvoll genug, um es zwischen Tagebuchseiten oder Briefen sorgsam zu verwahren. Für Dana, Kathrin, Franka, Stefan und Annett — Schüler aus 9. und 10. Klassen^-; ...

  • Sonnenblume ruft Timurs in den Veteranenklub

    Cottbus (ADN). Rund 8000 Timurs gibt es im Bezirk Cottbus. Die Pioniere| stehen Rentnern und gehbehinderten Bürgern zur Seite, helfen im Haushalt, holen Kohlen aus dem Keller und erledigen kleine Besorgungen. An fast allen Schulen lenken Timurstäbe in Verbindung mit der Volkssolidarität den Einsatz der Mädchen und Jungen ...

  • Tonpfeifen stammen aus dem 18. Jahrhundert

    Schwedt (ND-Korr.). Bei- Ausgrabungsarbeiten entdeckten 'junge Archäologen von Schwedt ein Dutzend Tonpfeifen. Wie die Schüler vom Direktor des Stadtmuseums, Diplomethnologen Lutz Libert, erfuhren, stammen die Tonpfeifen aus der Manufaktur Rostin nördlich von Kostrzyn (VR Polen). Markenzeichen bzw. Buchstaben des betreffenden Meisters ließen die Herkunft der zwischen 1770 und 1810 gefertigten Pfeifen ermitteln ...

  • MMM-Exponat bewährt sich in der Polytechnik

    Strausberg (ND-Korr.). Im Polytechnischen Zentrum des VEB Technische Gebäudeausrüstungen Hennickendorf werden Schüler aus 9. und 10. Klassen ausgebildet. Bei der produktiven Arbeit fertigen sie unter anderem Diffusionshauben für Dächer. Das neueingerichtete Maschinenkabinett ist mit einer Spezlalwerkbank sowie einem Klebetisch ausgestattet, der als MMM-Exponat entwickelt und gebaut wurde ...

  • Gemeindeverband hilft bei Modernisierung

    Frankfurt (Oder) (ADN). Sechs Orte des Gemeindeverbandes beteiligen sich an der Rekonstruktion des Kinderheimes in Bralitz. Geschmackvoll renovierte und eingerichtete Zimmer sowie die Wasch- und Küchenräume wurden bereits übergeben. Mit der Außengestaltung werden die Bauarbeiten in diesem Jahr abgeschlossen ...

  • Tradifionskabineff gemeinsam gestaltet

    Freital (ND-Korr,). Schniftdokumente und Fotos aus der Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung und der Entwicklung unserer Republik werden im neueingerichteten Traditionskabinett der Karl-Liebknecht- Oberschule Freital bewahrt. Schüler und Pädagogen haben den Raum gemeinsam ausgestaltet. Unterstützung gaben Studenten des Instituts für Lehrerbildung „Edwin Hoernle" Radebeul ...

  • Komsomolzen werden als Gäste erwartet

    Halle (ND-Korr.). Ein Fest der russischen Sprache bereiten FDJ- ler der Hallenser Kirow-Oberschule zum 40. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus vor. Die Schüler wollen dabei Einblick in ihre Pionier- und FDJ-Arbeit geben und über ihre Freundschaft mit Mädchen und Jungen der 112. Schule in Ufa berichten ...

  • Chronik über das erste Pionierhaus Thüringens

    Arnstadt (ADN). Im Januar 1950 •nahmen Arnstädter Kinder das^erste ^Pionierhaus Thürin-~ gerii' in Besitz. Die „Pioniere" voü' damals lernten in einer Bastlerwerkstatt Grundbegriffe des Tischlerhandwerks und experimentierten im Chemielabor, Heute laden 32 Arbeitsgemeinschaften ein. Die Jungen Historiker des Hauses halten seine Geschichte in einer Chronik fest ...

  • Pegasus beflügelt selbst das Publikum

    Dieses und jenes wollen die Frauen gleich noch einmal hören, und — sie hätten es nicht gedacht— Pegasus beflügelt sie, ihre Zustellbezirke mit neuem Blick zu betrachten. Die Frauen begegnen vielen Menschen, eine Meinung bildet man sich schnell.

Seite 8
  • Winfersportwetterberichf

    (Erste Zahlengruppe Gesamtschneehöhe/Neuschneehöhe in cm, letzte Zahlenangabe Temperatur in Grad Celsius). > HARZ: Drei Annen Hohne 32/14. Pulver, Ski gut, —11; Benneckenstein 16/5, Pulver, Ski möglich, ^12; Friedrichsbrunn 28/7, Pulver, Ski gut, —14; Harzgerode 26/4, Pulver, Ski gut, -10; Schierke 40/12, Pulver, Ski gut, -12; Wernigerode 15/3, Pulver, Ski gut, -9 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Heute ist es wechselhaft, im Osten zeitweise stark bewölkt Die Temperaturen liegen zwischen minus 12 und minus 7 Grad, im Berliner Raum bei minus 8 Grad, an der Küste bei minus 5 Grad. Nachts ist es wechselnd bewölkt, zeitweise kann es auch aufklaren. Vereinzelt fallen noch Schneeschauer ...

  • Neues Deutschland

    Redaktlon und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer H50. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee Ha, Konto-Nr. «721-12-45. Post*ch«dekonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 71W-M-555M. •Anzeigen Verwaltung: Verlag Neues Deutschland, Anzeigenabteilung, 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz l, Telefon: S IS 24 71/27 77/2177 ...

Seite 9
  • Wie FDJler täglich Politik machen

    Der Bedarf steigt, gestiegen sind auch die Weltmarktpreise. Es kann also nur einen ökonomischen sinnvollen Weg geben: die eigenen Rohstoffressourcen gründlicher zu erschließen; auch wenn die geologischen Bedingung gen schwieriger werden. Und darauf orientiert unsere Wirtschaftsstrategie. Verantwortung ist ein Wort, das man unter den FDJ-Mitgliedern des Müntzer-Schachtes selten hört, doch um so deutlicher verspürt ...

  • Als viele schon an das Ende glaubten

    Nach Schichtschluß unter der Dusche schwor er sich: nur noch die eine Woche! Ein Monat wurde draus, ein Jahr ging dahin, dann machte er sich an die Facharbeiterprüfung, studierte, wurde Bergbauingenieur. Unlängst erst betrauten ihn die Genossen mit der Funktion ihres APO-Sekretärs. >. „Große Worte macht er nicht, er agitiert mit Leistung ...

  • Was die Natur bietet, will gewonnen sein

    Ein Vorhaben der Kumpel vom Müntzer-Schacht zum XI. Parteitag Von Rene He i I i g (Text) und Joachim F i e g u t h (Bild)

    schweren Holzstempeln abgestützt, links, etwas zurückgesetzt, der Geradstreb. 35 Meter tief und 1,10 Meter hoch reicht er ins Dunkel. Darin ein Panzerkettenförderer, " ein Schrapper, viel Hydraulik, Winden. Eisenteile liegen herum, ein Zehnpfundhämmer, mit dem sich überall1 grobes, Zeug grob richten läßt,, lehnt an einem ...

  • „mit so einem geh' ich gern arbeiten"

    Und tatsächlich, das leidige Problem mit dem Schrapper scheint nicht lange zu währen: Horst Richter, die „sozialistische Hilfe der Schlosserei", hat die Lösung bereits vorbereitet. Eine zusätzliche Stahlplatte wird zurechtgeschnitten. Der Schneidbrenner zischt, Funken fliegen, erhellen den Streb. Die Zeit drängt, alle ...

  • Mine Seilfahrt in 456 Meter fiele

    Eine Einladung. Um ihr zu folgen, muß man früh aufstehen. Kurz vor fünf haben wir uns verabredet, vor- den. Kauen. Ein Schlager besingt Woodoo-Trommeln im heißen Afrika, die Musik aus den Lautsprechern und das Quietschen der aufgereihten Pendeltüren überlagern sich. Wir stülpen uns Arbeitskleider über, eine Hose, die selbst stärkste Biertrinker kaum ausfüllen, den Helm, dann die Lampe, das vorgeschriebene Verbandspäckchen wird verstaut, der „Retter" umgehangen ...

  • Kombinat — Schacht - Kollektiv

    Das Mansfeld Kombinat: Es trägt seit 1951 den Ehrennamen „Wilhelm Pieck". Die 48 000 Werktätigen versorgen unsere Volkswirtschaft vor allem mit Halbzeugen aus Kupfer, Aluminium und anderen Nichteisenmetallen. Neben Stahlblechen, Drähten, pulvermetallurgischen Erzeugnissen gehören 15 000 Erzeugnisse des Konsumgütersektors zum Produktionsprofil ...

  • Das Mansf eider Kupfer — eine Herausforderung für junge Forsther

    dem Elan der Jugendforscher gerechnet. -•- Es #bt ein Sprichwort, unter den Mansfeider Kumpeln, das seit Generationen unumstößlich war: Vor der Schippe ist es dunkel! Klaus Friz erwähnt es. „Das war auch so ungefähr das erste, was ich im Schacht zu begreifen schien." Der Satz, so meint der heute 41jährige mit ednem Schmunzeln, sei im Mansfeldischen wohl ebenso unabänderlich wie das „mich" und „dich" an jenen Stellen, für die der Duden „mir" oder „dir" bietet ...

Seite 10
  • Bildkingsvorlauf bis über das Jahr 2000

    Das Entwicklungstempo von Wissenschaft und Technik iif Verwirklichung der ökonomischen Strategie unserer Partei weiter zu erhöhen stellt insbesondere den Ingenieuren die schöne, aber zugleich komplizierte Aufgabe, mit neuentwickelten Verfahren und Maschinen, mit neuen Technologien und Robotern die Voraussetzungen zu schaffen, um in kürzerer Zeit mit weniger Material und weniger Arbeitskräften mehr und hochwertigere Erzeugnisse zu produzieren, die mit hohem Erlös verkauft werden können ...

  • Geistes- und Kulturgeschichte Mecklenburgs wird erforscht

    Die Kulturgeschichte Mecklenburgs tiefer zu erforschen und das Wirken bedeutender mecklenburgischer Wissenschaftler und Techniker bekannt zu machen, war das Anliegen des IV. Rostocker Wissenschaftshistorischen Symposiums, das der Bereich Wissenschaftsgeschichte der Wilhelm-Pieck-Universität Rostock in Zusammenarbeit mit dem Kulturbund der DDR Ende des Jahres in Güstrow veranstaltete ...

  • Rechner als Partner des Konstrukteurs

    ' Immer enger gestaltet sich aus diesem Grund die Verflechtung von Wissenschaft und Produktion. Die Zusammenarbeit der Technischen Hochschulen und Universitäten mit der Industrie vollzieht sich in den verschiedensten Formen. So wurden z. B. erst vor wenigen Wochen Rahmenvereinbarungen zwischen dem Ministerium ...

  • Anregungen zur Lebensgestaltung

    Wer sich entschließt zu heiraten, tut es in der Regel aus Liebe zum Partner und in der Absicht, einen Bund fürs Leben zu schließen. Trotz günstiger materieller Bedingungen und trotz des familienfreundlichen Klimas in unserer Gesellschaft geht dieser Wunsch " nicht immer auf. Nicht wenige junge Paare stranden bei der Erfahrung, daß sich das Glück nicht von allein einstellt ...

  • Politische Lage in Lateinamerika

    Mit der vorliegenden Schrift erweist sich die Autorin erneut als profunde Kennerin gesellschaftlicher Entwicklungen in Lateinamerika, die sie an Hand umfangreichen Faktenmaterials behandelt. Daß einige Passagen durch die dramatischen Ereignisse in Nikaragua, Chile oder Uruguay zeitlich überholt wurden, schmälert die thematische Aktualität der sorgfältig lektorierten Broschüre nicht ...

  • Interdisziplinäre Arbeit nimmt au

    Der Ingenieur des Maschinenbaus muß auf der Grundlage hoher Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten sein konkretes Fachgebiet beherrschen und im vollen Umfang verstehen, daß seinp Tätigkeit immer auf die rationellste Produktion international verkaufsfähiger Erzeugnisse gerichtet ist. Die stärkere Betonung der schöpferischen Komponente und des Ideenreichtums in der Arbeit eines Ingenieurs sowie dessen „handwerklicher" Grundfertigkeiten hat hohen Stellenwert ...

  • Höhere Stufe der Zusammenarbeit

    Wie auf der 39. Tagung des RGW in Havanna festgestellt wurde, erreichte der Anteil spezialisierter Maschinenbauerzeugnisse an den gegenseitigen Lieferungen von Produkten dieser Warengruppe 41 Prozent. Das widerspiegelt bedeutende Fortschritte bei der Spezialisierung und Kooperation in Forschung und Entwicklung, Technik und Produktion ...

  • Solides Grundwissen ist sicheres Fundament

    Zur Erfüllung dieser Aufgaben benötigt der Ingenieur des Maschinenbaus sowohl solide allgemeine gesellschaftswissenschaftlich^'ökonomische'-'und matHen^r äsch-natai^sseTisthöftliche' als auch ingenieurtechnische Grundlagenkenntnisse und Grundfertigkeiten. Er muß fähig und bereit sein, sein Wissen und Können ständig zu erweitern und den Anforderungen von Wissenschaft und Technik anzupassen ...

  • Zeifschnftenheft zum 4. Soziologiekongreß

    Berlin (ND). Die „Deutsche Zeitschrift für Philosophie" hat ihr Januarheft 1985 voll und ganz der inhaltlichen Vorbereitung des 4. Kongresses der marxistisch-leninistischen Soziologie in der DDR gewidmet, der vom 26. bis 28. März in Berlin stattfinden wird. In Hauptbeiträgen beschäftigen sich Rudi Weidig mit den sozialen Bedingungen und Triebkräften hoher Arbeitsleistungen und Gunnar Winkler mit der Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik als Triebkraft ökonomischen und sozialen Fortschritts ...

  • Neue Lösungsvananfen für die Lückenbebauung

    Dresden (ADN). Neue Lösungsvarianten für das innerstädtische Bauen wurden im Rahmen des Zentralen Jugendobjektes „Lükkenbebauung" an der Technischen Universität Dresden erarbeitet. Dabei wirkten junge Wissenschaftler und Studenten verschiedener Sektionen eng , mit Fachleuten -des Wohnungsbaukombinates der Elbestadt zusammen ...

  • Atlas für Verkehrswesen und Nachrichtennetze

    Dresden (ADN). Ein thematischer Weltatlas zum Transportund Nachrichtenwesen wurde von Wissenschaftlern der Hochschule für Verkehrswesen „Friedrich List" Dresden gemeinsam mit Experten anderer verkehrswissenschaftlicher Einrichtungen der DDR und des VEB Geographisch-kartographische Anstalt „Hermann Haack" Gotha erarbeitet ...

  • Spezialisierung und Kooperation zwischen RGW-Lä

    in Wissenschaft und Produktion analysiert. In der Hauptsache geht es hier um die Dialektik von Arbeitsteilung und volkswirtschaftlicher Strukturentwicklung, um die Zusammenhänge zwischen Forschungs- und Produktionszusammenarbeit und um die vielfältigen Formen effektiven Miteinanders. Folgerichtig wird den Fragen der Nutzeffektanalyse viel Aufmerksamkeit gewidmet ...

  • Ingenieur - Spezialist an Computer und Reißbrett

    Solide Grundkenntnisse und Fertigkeiten gepaart mit Spezialwissen

    Die DDR hat .in den 35 Jahren ihres Bestehens ein international beachtetes industrielles Potential mit einem leistungsfähigen Ma- , schinenbau geschaffen; Arbeiter und Ingenieure dieses Industriezweiges entwickeln und produzieren Maschinen für den Bergbau, das Bauwesen, die Landwirtschaft, die Metallurgie, die Leicht- und Lebensmittelindustrie, Fahrzeuge für den Transport zu Lande und zu Wasser, Apparate und- ...

  • Schloß Reinhardsbrunn - gefragter Tagungsort

    Gotha (ADN). „Tagungsort Reinhardsbrunn" steht alljährlich in Terminkalendern vieler Wissenschaftler des In- und Auslands. Seit nahezu zwei Jahrzehnten ist das Schloß im Thüringer Wald für Experten aus aller Welt gefragte Stätte anregender Diskussion, wissenschaftlichen Meinungsstreites und der Bekanntgabe neuer Forschungsergebnisse ...

Seite 11
  • Wo einst Sklaventransporte über das Meer kamen

    Eine Stunde Autofahrt durch die Wüste liegt hinter uns, als grüne Palmen ins Blickfeld rükken, Rasenflächen, Papayahaine, Bananenstauden. Und rechts der Straße tauchen große Rinderzucht-Anlagen auf. Wir haben Zingibar erreicht, das Verwaltungszentrum des Gouvernorats Abyan, dessen Name von der afrikanischen Insel Sansibar abgeleitet wurde ...

  • Maschinen, Schulbuch und das tägliche Brot

    „Junge, ich hab .es auch für dich-'getan*-, 'Sagte 'der1 Alte leise. beFffifi auf klärte er mit handfesten Argumenten: In die Kooperative „Jos6 Marti" haben 47 Mitglieder 20 Caballeria (246,4 Hektar) Boden eingebracht, 15 Caballeria davon sind Zitruskulturen, rund 60 000 Bäume. Erstmals konnten, sich ...

  • Konturen werden deutlich

    Trotz aller Verschleierungstaktik haben Ermittlungen, Prozesse, parlamentarische Untersuchungen immerhin ergeben, daß die „Strage" stets den Stempel des Faschismus trugen. Der Bericht der christdemokratischen Präsidentin des parlamentarischen Untersuchungsausschusses über den P 2-Skandal, Tina Anselmi, wies enge Kontakte der als Freimaurerloge getarnten Geheimgesellschaft und ihres Großmeisters Licio Gelli zu neofaschistischen Terroristen nach ...

  • Glückssuch* mndetm auf der Plantag«

    Als Kind war er vor mehr als 60 Jahren von Spanien herübergekommen, die Eltern ~ suchten Lohn, Brot oder auch ihr Glück, was für kleine Leute hier so schwer war wie in der alten Heimat. Kinderarbeit war gang und gäbe — wie sollte man anders existieren? t So geriet er in die „Obhut" 'eines kanadischen Großgrundbesitzers ...

  • Die Saat des Schreckens

    In Bologna, der Regionalhauptstadt der „Roten Emilia", fand zum drittenmal innerhalb eines Jahrzehnts die offizielle Trauerfeier für die Opfer eines Massenattentats statt „Fünf Bombenanschläge in 15 Jahren, 140 Tote und kein Schuldiger", klagte Bolognas Bürgermeister Renzo Imbeni in seiner Trauerrede ...

  • Der Weg des Zitrus-Bauern Manuel

    Wie sich mit den Genossenschaften das Leben der Dorfbewohner Kubas verändert hat Von Martin John

    Wir träfen ihn, wo er sich am wohlsten fühlt — inmitten der Zitrusplantagen am Rande von Ceballos auf halbem Weg zwischen Ciego de Avila und Moron im geographischen Zentrum der Insel. Erhitzt von der Erntearbeit in der glühenden Nachmittagssonne, führte uns Manuel Enrique Lopez die Früchte der Arbeit kubanischer Genossenschaftsbauern plastisch vor Augen ...

  • Von Roland BI ü thntr. Rom

    freude auf das Fest des Friedens und der Familie wich Entsetzen, Mitleid, Empörung, bitterem Zorn. Die Gedanken wanderten zehn Jahre zurück in jene Nacht zwischen dem 3. und 4. August 1974, als in demselben Apennin- Tunnel in einer Toilette des Italicus-Expresses ebenfalls eine Zeitbombe explodiert war ...

  • Zeit, in der es sich lehnt xu träumen

    Und für Manuel, den Agraringenieur, ist es alles andere als eine Vision, wenn er heute schoft«« v8n"KSSpeaiaJfflaicHiiien spricht, die. den Beruf des Zitrus- Bauerni. •.revolutionieren werden. „Wir leben in einer Zeit, in der' es sich lohnt zu träumen", meinte er. „Bis zur Wirklichkeit ist es oft nur noch ein kleines Stück ...

  • Ein Lebenstraum ging in Erfüllung

    Für die einen — das waren eine Million Landarbeiter und Pachtbauern — erfüllte sich vor 26 Jahren ein Lebenstraum, als Fidel Castro in La Plata am Fuße der Sierra Maestra das Gesetz über die Agrarreform unterzeichnete, als nicht nur die riesigen Latifundien in Staategüter umgewandelt wurden, sondern als auch die Ausgebeuteten von gestern, die Entrechteten und Ärmsten der Armen Boden erhielten, auf dem sie erstmals ihr eigener Herr waren ...

  • 14 junge Frauen erlernten Facharbeiterberufe

    Erstmals in der VDRJ hat das Zentrum 1981 mit der Ausbildung weiblicher Lehrlinge zu Facharbeitern der Material- und Lagerwirtschaft begonnen. 14 junge Frauen haben ihn bislang erlernt und üben ihn in verschiedenen Teilen des Landes aus. Insgesamt haben seit 1978 über 220 Südjemeniten eine Berufsausbildung absolviert ...

  • Eine Bombe im Reisegepäck

    Ein Wägen 2. Klasse in der Zugmitte wurde wie eine Konservendose aufgerissen, Leiber und Körperteile flogen durch die Luft, Glassplitter schwirrten wie Geschosse umher, Menschen schrieen, schlagartig gingen die Lichter aus, Rauchwolken quollen auf. Der Maschinist brachte den Zug per Notbremsung nach 800 Metern zum Stehen ...

  • Fathia hat den Schleier vor Monaten abgelegt

    FDJ-Brigadisten als Lehrausbilder in der VDR Jemen

    Von Petra und Thomas Burmcistcr Die Wüste scheint im Rot der Morgensonne zu glühen. Der Indische Ozean wirft seine silbrigblauen Schaumkämme unablässig an die knapp 50 Meter neben der Fernverkehrsstraße verlaufende Küste. Auf der Fahrt von Aden ins Gouvernorat Abyan der Volksdemokratischen Republik Jemen müssen wir immer wieder Sanddünen ausweichen, die der stetige Wind auf die Straße geweht hat ...

  • Tunnel des Todes

    Der Schnellzug 904 Neapel- Mailand war am 23. Dezember vollbesetzt. Die 700 Passagiere lasen, plauderten oder schliefen ahnungslos, als der „Rapido" kurz nach 19.00 Uhr auf der Strecke Florenz—Bologna in den großen Apennin-Tunnel einbog. Fast 19 km lang, wird dieser längste Eisenfoahntunnel Europas normalerweise mit 140 Kilometer je Stunde durchfahren ...

Seite 12
  • Aufbau •ntsch*id«t üb«r Wirksamkeit

    Befähigt werden die Mikroorganismen zu so erstaunlichen Leistungen durch spezielle Eiweißmoleküle (Proteine), die sämtliche Funktionen einer biologischen Zelle erfüllen. Als sogenannte Enzyme steuern sie zum Beispiel die in den Zellen ablaufenden vielfältigen, hochkomplizierten biochemischen Prozesse ...

  • Heiße Punkte auf der Venus

    Wahrscheinlich handelt es sich um tätige Vulkane

    Mehrere heiße Punkte auf der Venus entdeckten die sowjetischen Sonden Venus 15 und 16, die seit eineinhalb Jahren-den Planeten umkreisen. Experten meinen, so meldet die Nachrichtenagentur TASS, daß es sich dabei um tätige Vulkane handeln könne. v" Auf Grund weiterer Meßdaten ließ sich von der optisch unsichtbaren, in eine dichte Wolkenschicht gehüllten Oberfläche eine thermische Karte der nördlichen Hemisphäre anfertigen ...

  • Für den Rechner eine Spielerei

    Die einzelnen Kettenglieder unterscheiden sich durch eine von vier speziellen organischen Basen, symbolisiert durch deren Anfangsbuchstaben A, C, G und T. Ähnlich wie sich beim Morsealphabet durch eine Folge von zwei Symbolen (kurz, lang) Buchstaben, Worte und schließlich vollständige Sätze zusammenstellen lassen, kann die Zelle die Folge der ' verschiedenen Kettenbausteine der DNS, nach Dreiergruppen geordnet, in die Aminoräuresequenz des Eiweißmoleküls „übersetzen" und zusammenbauen ...

  • El Nino als ein Wettermotor

    Erst jetzt Klimaeinfluß dieser Meeresströmung entdeckt

    Erde. Auch den heißen Sommer 1983 in Mitteleuropa bringt man mit den Vorgängen im Pazifik in Zusammenhang. Schwer betroffen war •unter anderem Australien. Dort senkte sich, wie die „Naturwissenschaftliche Rundschau" (Nr. 12/84) berichtet, plötzlich eine 1000 m hohe Staubwolke über die Stadt Melbourne ...

  • Ein 7000 Jahre altes Gehirn

    Bisher ältester Fund seiner Art aus einem Sumpf geborgen

    In einem Sumpf 25 km westlich von Cape Canaveral haben amerikanische Wissenschaftler nach eigenen Angaben zwei 7000 Jahre alte menschliche Schädel geborgen, in denen noch gut erhaltene Gehirnsubstanz gefunden wurde, berichtet die Agentur AP. Der Anthropologe Glen Doran von der Universität Florida erklärte, daß die Gehirnmasse zwei Schädeln entnommen wurde, die aus einer alten Begräbnisstätte stammen ...

  • Mikrochips mit Kontrastmittel

    Bessere Auflösung ermöglicht höhere Packungsdichte

    Hochintegrierte - Schaltungen, deren Leiterbahnen nur 0,4 Mikrometer (1 Mikrometer = V1000 mm) messen, können dank einer neuen Methode, die Wissenschaftler des Forschungszentrums von General Electric (Schenectady/ USA) schufen, hergestellt werden. Das entspricht einer 50prozentigen Verbesserung gegenüber der heute erreichbaren Bahnweite ...

  • Der Anfang einer neuen Entwicklung

    Das Finden und Vergleichen bestimmter Sequenzmuster auf DNS-Ebene bringt Erkenntnisse über die Steuerung des Prozesses der Eiweißsynthese in der Zelle, vom Ablesen auf der DNS bis zum fertigen Produkt. Ja, man ist schon dabei, in ersten Versuchen Enzyme nach Maß zu „schneidern". Nach genauem Studium ...

  • Jahrestag

    Der 64jährige Emmanuel Vitra in Marseille feiert dieser Tage den 16. Jahrestag seiner Herztransplantation. Er lebt am längsten in der Welt mit einem fremden Herzen. Monsieur Vitra macht jeden Tag Frühsport und unternimmt anschließend einen Spaziergang an den Hafen. Emmanuel Vitra wurde 1969 in Marseille operiert ...

  • Lichtlenkung

    Lichtstrahlen ändern ihre Richtung, wenn sie mit Flüssigkristallverbindungen gefüllte Zellen passieren. Diese Entdeckung von Mitarbeitern des Moskauer Akademieinstituts für Probleme der Mechanik soll in optischen Fernverbindungssystemen Anwendung finden. Bei den Experimenten des Moskauer Instituts zeigte sich, daß bei der Zuleitung eines schwachen — etwa ein tausendstel Watt starken — Lichtstrahls auf eine dieser Flüssigkristallverbindungen die Moleküle ihre Orientierung änderten ...

  • Montiert

    Die Montagearbeiten, an einem. Forschungsreaktor für gesteuerte Kernfusion sind Anfang November im japanischen Atomenergie- Forschungsinstitut in Naka, Präfektur Ibaraki, abgeschlossen worden. Der Tokamak mit der Bezeichnung JT-60 („Japans Tonis") soll nach Überprüfung sämtlicher Systeme im April 1985 in Betrieb genommen werden, berichtete die Zeitung „The Japan Times" ...

  • Antarktis-Gräser

    Gräser aus der Antarktis sollen möglicherweise Einzug in Polens Großstädte halten. Eine Akklimatisierung dieser salzresistenten Gräser könnte nach Ansicht von Wissenschaftlern die Rettung für viele Rasenflächen bedeuten, die alljährlich in der Winterzeit in den großen Städten durch das auf den Straßen gestreute Tausalz in Mitleidenschaft gezogen oder sogar völlig vernichtet werden ...

  • Turbogenerator

    Die Konstruktion und Fertigungstechnologie eines 800-Megawatt-Turbogenerators, dessen Prototyp in der,Leningrader Produktionsvereinigung , „Elektrosila," montie#9wu^e, entsJandbfttei Zusammenarbeit von Maschinenbauern der Sowjetunion und an-' derer RGW-Länder. Dieser 800- MW-Generator schließt eine heue Reihe vereinheitlichter Turbogeneratoren ab, die im Rahmen der Internationalen Organisation „Interelektro" entwickelt wurde ...

  • Bergalter

    Der Berg Ararat ist 3,5 Millionen Jahre alt. Das geht aus jüngsten geologischen Untersuchungen sowjetischer Wissenschaftler hervor. Weiterhin wurde nachgewiesen, daß der mit 5165 m höchste armenische Berg vulkanischen Ursprungs ist und im Verlaufe von vielen Jahrtausenden entstand. Durch die an den Hängen herabströmende Lava wuchs der Ararat allmählich bis zu seiner heutigen Höhe ...

  • Für Nachwuchs wird gesorgt

    .Hochzeit" ein« Tintenschnecken-Pärchens, beobachtet in einem Bassin im Zoo von Bar sei. I Die Tintenschnecke gehört zur Gattung der Kopffüßer. Um den Mund stehen ausstreckbare, mit Saugnäpfen bewehrte Fangarme, die dem Beutefang oder der Bewegung dienen. Beim Männchen ist ein Fangarm zur Übertragung ...

  • Papierindikator

    Bei der geringsten Berührung mit öl färbt sich ein von Moskauer Ingenieuren entwickelter Kontrollstreifen aus Papier kräftig rot und zeigt undichte Stellen von Rohren oder Gefäßen an. Das mit einer gegenüber Ol reagierenden Schicht präparierte Indikatorpapier wird im Moskauer Betriebsteil (MPO) „Sojus" ...

  • Bioinformationen per Bildschirm vermittelt

    Schon von alters her nutzt der Mensch Mikroorganismen, um mit Hefe Bier und Wein oder mittels Milchsäurebakterien Brotteig oder saure Milch herzustel- ' len. Seit Beginn dieses Jahrhunderts werden Mikroorganismen verstärkt industriell eingesetzt, und bis heute sind die Möglichkeiten dieser „Biotechnologie" nicht im entferntesten ausgeschöpft ...

  • Aus verschiedenen Perspektiven gesehen

    Graphikprogramme erlauben In kurzer Zeit räumliche Darstellungen interessierender Proteinmoleküle aus verschiedenen Perspektiven. Sie sind damit ein unentbehrliches Hilfsmittel für das Verständnis der Funktion dieser Moleküle. Enormen Aufschwung nahm diese Forschungsrichtung mit um 1977 entwickelten ...

Seite 13
  • Di« Sowjetunion trug Hauptlast des Krieges

    An der Seite der Sowjetarmee kämpften außer der 1. Polnischen Armee und dem 1. Tschechoslowakischen Armeekorps nunmehr die 2. Polnische Armee sowie zwei rumänische und drei bulgarische Armeen. Die Jugoslawische Volksbefreiungsarmee hatte im Zusammenwirken mit sowjetischen und bulgarischen Truppen etwa die Hälfte des Landes befreit, und von Westen her näherten sich Truppen der Alliierten den Grenzen Hitlerdeutschlands ...

  • Kommandant auf einem Schnellboot

    Wie Oberleutnant Frank Spieker seine vierköpfige Besatzung zu guter Leistung führt

    Ihre Boote sind die schnellsten auf der Ostsee. Mit rund 40 Knoten, das sind etwa 80 km/h, jagen sie bei der Ausbildung über das Meer, um Torpedos auf Übungsziele * abzuschießen, Kampfschwimmer abzusetzen, Luftziele aufzuklären und zu bekämpfen, Minen zu legen. Solche Übungsaufgaben gelingen nur, wenn ...

  • Nach Schicht gemeinsam beim Wehrsporttraining

    Wismut-Jugendbrigade übt regelmäßig in eigener Sektion

    Die Hauer aus der Jugendbrigade Walter der SDAG Wismut sind begeisterte Geländeläufer und treffsichere Schützen. Mit Übungs-Handgranaten wissen sie Umzugehen, und auch im Klimmziehen macht ihnen so schnell keiner etwas vor. Die Kumpel trainieren nach Schichtschluß regelmäßig im Wehrkampfsport, um ihre militärsportliche Leistungsfähigkeit zu bewahren ...

  • Ubungspanzer der NVA ohne Kanone . und Stahlturm

    Kampfwagen für gründlicher« Ausbildung von Fahrschülern Einen Panzer taktisch klug und technisch gekonnt zu fahren, und zwar bei jedem Wetter und in beliebigem Gelände, erfordert gründliches Training. Seit zwei Jahren gibt es an Unteroffiziersschulen und der Offiziershochschule „Ernst Thälmann" Löbau Panzer, die die Ausbildungsintensität erhöhen ...

  • Vorstoß vom Dnepr zu Weichsel und Donau

    Anfang Januar 1944: Die vier Ukrainischen Fronten eröffnen am Dnepr mit koordinierten Operationen den Winter-/Frühjahrsfeldzug der Roten Armee und zerschlagen bis Mai in der Ukraine starke Gruppierungen der Faschisten. 14. Januar: Beginn der Operation von Leningrad- Nowgorod. 24. Januar: Operation von Korsun-Schewtschen- ...

  • Leserbriefe Rundtischgespräche mit ABF-Studenten

    Über 800 Mädchen und Jungen bereiten sich an der ABF „Walter Ulbricht" Halle-Wittenberg auf ein Studium in der Sowjetunion oder anderen Bruderstaaten vor. Wichtiger Teil ihrer gesellschaftlichen Tätigkeit ist die Mitarbeit in der Wehrorganisation. Regelmäßig gibt es militärpolitische Foren und Rundtischgespräche, Schießtraining aller Studentengruppen mit Luftgewehren und KK-Waffen sowie Sturmbahnausbildung und Geländeläufe ...

  • Stark« strategisch« Reserven gebildet

    Gestützt auf die politische Bewußtheit des Sowjetvolkes, das von der Gerechtigkeit seines Kampfes überzeugt war, konnte die Führung der UdSSR neue Verbände und Truppenteile aufstellen, eine starke strategische Reserve bilden und trotzdem der Volkswirtschaft die notwendige Zahl an Arbeitskräften zur Verfügung stellen ...

  • Die Roten Matrosen sind unser Vorbild

    Unsere Kampfgruppen .-Batterie aus dem VEB Filmfabrik Wolfen trägt den Namen von Willy Sachse. Er gehörte zu den Führern der Roten Matrosen beim Aufstand in der kaiserlichen Flotte 1917. 1944 starb er im Zuchthaus Brandenburg unter dem Fallbeil der Faschisten. Er hatte in der von Robert Uhrig geleiteten antifaschistischen Widerstandsorganisation in Berlin gewirkt Die Chemiewerker legen alljährlich am Gedenkstein im Blumenthaler ...

  • Buchtip

    • Ulrich Berger/Wolfgang Wünsche: Jugendlexikon Militärwesen. Militärverlag der DDR, Berlin 1914, 30* S., mit zahlreichen, teils farbigen Abb., Broseh., 10.W Mark. Rund 600 Begriffe aus dem militärischen Wortschatz erläutern die Autoren in diesem Nachschlagewerk aus der Reihe Jugendlexika des Leipziger Bibliographischen Institutes ...

  • Vor den letzten Schlachten zur Zerschlagung des Faschismus

    Militärische Erfolge der Roten Armee bis zur Jahreswende 1944/45 Von Oberst Dr. Wolf gang W ansehe

    ' Anfang 1944 verlief die sowjetisch-deutsche Front noch auf der allgemeinen Linie Murmansk— Leningrad-Witebsk-Kiew-Nikopol—Cherson—Kertsch. Zwölf Monate später gab es. zwischen Murmansk und Leningrad keine Front mehr, waren die faschistischen Aggressoren — bis auf einen strategischen Brückenkopf, dem sogenannten Kurlandkessel — von sowjetischem Territorium vertrieben ...

  • higkeiten von Thomas Huth entscheidend üru verbessern.

    Frank Spieker will die Besatzung des unscheinbaren, aber kampfstarken Schnellbootes zu beständig guten Leistungen führen. Deshalb bereitet er jede Ausbildungsstunde gründlich vor, stellt hohe Ansprüche. Er will seine Männer fordern, um sie zu fördern. Horst Westphal

Seite 14
  • aus DDR-Verlagen Eine Auswahl

    Gesellschaftswissenschaften Dletz Verlas Berlin Dokumente der SED. Beschlüsse und Erklärungen des Zentralkomitees sowie seines Politbüros und seines Sekretariats. Band XIX. 1982 - 1983. 424 S., Halbleinen, 7,50 Mark. Staatsrat« der DDR Die Vereinten Nationen und ihre SpezialOrganisationen. Dokumente ...

  • Lebenslauf einer „Mütter der Weisheit"

    Interessante Einblicke in die 575jährige Geschichte der Alma mater lipsiensis

    Autorenkollektiv, Leitung Siegfried Hoyer: »Geschichte der Karl-Marx-Universität Leipzig. Hrsg.: Lothar Rathmann. Edition, Leipzig 1984. 353 S., 297 Abb., Leinen, HO Mark. Der .nüchterne Titel steht für ein außergewöhnliches Buch. Rechtzeitig zun> 575jährigen Bestehen der Karl-Marx-<Universität hat Edition ...

  • Reise durch die Taiga, in den Kosmos und zurück

    Eben waren wir noch im Raumschiff. eines sowjetischen Kosmonauten, und plötzlich finden wir uns im Laderaum eines zerschrammten Lastwagens wieder, auf der Fahrt durch die Taiga. Zwischen Holzbottichen und Zuckersäcken sitzen der Beerenbevollmächtigte Tugich, ein alter Pilzsammler, der eine komplizierte Lebensgeschichte hinter sich hat, und ein schlaksiger „geologischer Jüngling" mit einer „leichtsinnigen Schultertasche von der Aeroflot" ...

  • Prozeß der Inquisition gegen Giordano Bruno

    „Mit größerer Furcht verkündet ihr vielleicht das Urteil gegen mich, als ich es entgegennehme." Das waren die Worte Giordano Brunos, als er aus der katholischen Kirche ausgestoßen wurde und die Inquisition die weltliche Justiz „ersuchte", ihn „so mild als möglich und ohne Blutvergießen zu bestrafen", d ...

  • Meister der kleinen Form schöpft aus der Realität

    Nach dem Roman „Die Geliebte des französischen Leutnants" liegt von John Fowles nun eine Erzählung vor, die in der Gegenwart angesiedelt ist und im Künstlermilieu spielt. Um das Verhältnis von Kunst und Leben vor allem geht es in den Gesprächen zwischen dem hochbetagten Maler Henry Breasley, der vor Jahren sein Heimatland England verbittert verließ, und dem jungen David Williams, selbst Maler und Kunstkritiker, der an einer Studie über Breasley arbeitet ...

  • Schwerer Weg zu einem neuen Platz im Leben

    Claudia B. — 30 Jahre, geschieden, Mutter eines 12jährigen Sohnes, nach' einem schweren Autounfall starke Verletzungen am Kopf und Wirbelsäule. So die Tatsachen, Angaben für die Statistik. Was nicht in der Statistik steht, ist die Angst, ist der Kampf Claudias — erst ums Überleben, dann darum, mit- ihrem Schicksal nicht fertig zu werden ...

  • Die Ethik des Umgangs mit Informationen

    Vor gut einem Jahrzehnt forderten nichtpaktgebundene Staaten erstmals eine „neue internationale Informationsordnung". Wie ihr Verlangen nach Entkolonialisierung und Demokratisierung auch der Massenkommunikation seither die UNO, die UNESCO und andere Gremien beschäftigte, analysiert die jüngste Publikation in der Reihe „Fakten/Argumente" des Union Verlages (Hans Kistner: Medien, Meinung, Manipulation ...

  • Leserbriefe

    Eine Broschüre, die mir Arbeitskultur erklärte

    In unserer Brigade haben wir schon oft über Arbeitskultur diskutiert. Leider fand" ich wenig Lteratur zu diesem Thema, um. mit den Kollegen besser mitreden, zu können. Nach längerem Suchen entdeckte ich die Broschüre von Winfried Schubert und Rudolf Woderich „Wissenschaftlich-tech" nischer Fortschritt und Arbeitskultur", erschienen im Dietz Ver- ...

  • Kurz notiert

    # Ihre ' „Übungssammlunf für die körperliche Grundausbildung" brachten Helmut Hof mann, Günther Gründmann und Christian Pausen als 7. Auflage im Volk und Wissen Volkseigenen Verlag Berlin heraus (160 S., brosch., . 5 Mark), Es ist ein Nachschlagewerk für Sportlehrer, Übungsleiter und Trainer. 0 „Von ...

  • Amüsantes und Besinnliches—Lektüre aus dem Kinderbuchverlag Berlin

    Smiljan und Helenca fanden einen halbverhungerten, , verängstigten fuchsroten Hund auf der Straße. Was sie mit ihm erleben, erzählt Branko Hofman (Aus dem Slawen, v. Astrid Phi- Uppsen. ISO S., Illustr. v. Gerhard Rappus, Pappband, 5,20 Mark) Eine Balladensammlung ist es nicht, sondern ein geschmackvoll aufgemachtes Schiller-Lesebuch, mit Gedichten, Balladen, Auszügen aus Stücken und Briefen ...

  • Fayence-Bäckerei

    Der alten Kunst der Fayence- Bäckerei hat sich die 1929 geborene Heidi Mantheyverschrieben. Sie „ist aus Beruf und Berufung Kunstkeramikerin", schreibt Eckart Krumbholz in seinem Nachwort zum Insel- Bändchen 1050 und belegt es. Aktäon (unser Bild) war der griechischen Sage nach ein berühmter Jäger, der Artemis mit ihren Nymphen im Bade überraschte und zur Strafe inf, gjn&n, Hirsch verwandelt wurde (Heidi MäniKeifi Fayencen1 ...

Seite 15
  • Ein schöner Angriff— aber jäh versandete er

    Die 36. WM-Partie mit Großmeisterkommentaren

    Die letzte Partie des Jahres 1984 begann vielversprechend: Der Herausforderer opferte eine Figur und erhielt starken Angriff. Nachdem er das Material zurückgewonnen und sogar einen Mehrbauern erbeutet hatte, zog er unvermittelt seine gut postierten Figuren -zurück. Die Partie wurde abgebrochen, aber ohne Wiederaufnahme remis gegeben - ungleichfarbige Läufer machen, wie jeder Schachspieler weiß, die Realisierung eines Mehrbauern oft' unmöglich ...

  • Beide Olympiasieger dominierten am Bergisel

    Nykänen in Innsbruck vor Weißflog / Ploc mit Rekord

    Von Htinz W a g n t r Das Springen auf der umgebaute^ Olympiaschanze am Bergisel war die erwartete Härteprüfung, die zusätzlich durch heftiges Schneetreiben am Anfang und widrige Windverhältnisse erschwert wurde. So verzögerte sich der Beginn, so gab es ungewöhnlich starke Differenzierungen der bisher Besten in den Weiten, so mußte der zweite Durchgang, nachdem es den Norweger Stjernen bei 110,5 m in den Schnee gerissen hatte, neu angesetzt werden ...

  • Dirk Richter gewann in den USA mit Weltbestzeit

    Sechs DDR-Siege bei den internationalen Wettbewerben

    ' Das herausragende Ergebnis am ersten Tage der internationalen Schwimm-Wettbewerbe (25-m-Bahnen) in Fayetteville (Arkansas/USA) erzielte am Donnerstag der 20jährige Dresdner Dirk Richter mit der neuen Weltbestzeit von 54,34 TTiber 100 m Rücken. Er verbesserte die bisherige Leistung des Schweden Bengt Baron aus dem Jahre 1981 (54,55) um 21 Hundertstelsekunden ...

  • Noiimen

    Für die 26. Box-Europameisterschaften vom 24. Mai bis 1. Juni, in Budapest liegen bei den Organisatoren schon jetzt 200 Meldungen aus 27 Ländern vor. < Torpedo Gorki gewann in Frankfurt (Main) ein -internationales Eiihockeyturnier durch Penalty-Schießen (2:0) gegen Zetor Brno. Stand nach dem regulären Spielverlauf 3:3 ...

  • Ergebnisse

    Dritter Sprunglauf: 1. Nykänen (Finnland) 219,3 (105/110), 8. Weißflog (DDR) 215,8 (103.5A09), 3. Ploc (CSSR) 208,8 (112 SR/98), 4. Parma (CSSR) 207,1 (103/101,5), 5. Ostwald «DDR) 202,9 (105,5/101)t, 6. Berg (Norwegen) 198,1 (101/101), 7. Fidjestoel (Norwegen) 198,0 (105/98), 8. Persson (Norwegen) 197,0 (98/100), 9 ...

  • Alle Titelverteidiger in der Seelenbinder-Halle

    Am Sonnabend treffen im 1000-m-Zeitfahren mit Titelverteidiger Andreas Ganske (TSC Berlin) und dem Meister der beiden letzten Jahre, Maie Malchow (SC DHfK Leipzig) zwei ernsthafte Titelanwärter aufeinander. In der 4000-m-Einzelverfolgung deutet sich wie im Vorjahr eine Auseinandersetzung Bahn—Straße an ...

  • 25 im Zentimeter Schnee WM-Ort Seefeld

    Auf dem Hochplateau von Seefeld sind 25 cm Schnee gefallen, so daß für die Austragung der Weltmeisterschaften in den Nordischen Skidisziplinen vom 17. bis 27. Januar nichts mehr fehlt. Am Donnerstag wurde mit der Präparierung der Loipen begonnen, und die 70-rh-Schanze, auf der am Neujahrstag Hubert Neuper (Österreich) den Schanzenrekord seines Landsmannes Klaus Sulzenbacher auf 92 m verbesserte, ist bereits hergerichtet ...

  • ASK-Handballnach wuchs zweimal erfolgreich

    Der gastgebende ASK Vorwärts Frankfurt kam im 8. Internationalen Fritz-Lesch-Handballturnier für Juniorinnen und Junioren zu zwei Turniererfolgen. Bei den Junioren setzte sich der ASK durch Siege über Slask Wroclaw (19:6), Lok Michalovce/CSSR (16:11) und Lok Trnava. (18:12) deutlich durch. Die Frankfurter Mädchen mußten beim 13:12 gegen Kohasz Dunaujvaros/Ungarn nach einer 10:5- Halbzeitführung in der Schlußphase noch um den Sieg bangen ...

  • Meinungen

    Matti Ny känen (Finnland): Ich kann es noch gar nicht so recht glauben, daß ich gewonnen habe. Gelungen ist mir das vielleicht, well ich einen Trainingstag ausgelassen habe, um neue Kräfte zu sammeln. Entgegen kam mir auch, daß Ich im Gegensatz zu den favorisierten Österreichern ohne jeden Druck springen konnte ...

  • UdSSR Turniersieger bei den Jugendwettkämpfen

    Mit einem 5:1 (1:0, 1:0, 3:1)- Erfolg gegen die CSSR wurde die sowjetische Auswahl am Donnerstagabend bei den Jugendwettkämpfen der Freundschaft im Eishockey in Polen Turniergewinner. Den dritten Platz belegte Polen durch einen 5:0 (0:0, 2:0, 3:0)-Sieg über Rumänien. Die DDR-Mannschaft bezwang im Spiel um den fünften Rang Ungarn mit 11:4 (3:2, 3:2, 5:0) ...

Seite 16
  • Geschichten werden Geschichte

    Günther Baumbach schreibt die Chronik seines Heimatortes

    „Ein gewisser Otto Dobenecker hat im vorigen Jahrhundert ein mehrbändiges Register angelegt, in dem alle Orte des ehemaligen Landes Thüringen und ihre urkundliche Erwähnung vermerkt sind. Dafür übersetzte er lateinische Urkunden, auch Klosterbriefe. Und in diesem .Register Diplomatica Necnon Epistolaria Historia Thuringiae' erscheint unser Uelleben unter dem Jahr 1168 ...

  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1. Verfassung, Zusammensetzung, 7. Pressewesen, 14. griechischer Buchstabe, 15. Oper voh Verdi, 16. -Laubbaum, 18. Riemenwerk der Zugtiere, 19. Netzwerk, 20. Kettengebirge in Mittelasien, 22. sowjetische Genossenschaftsform, 24. Strauchfrucht, 26. Stadt westlich von Paris, 27. Mietauto, 28 ...

  • Wie der Ofen wirklich wärmt

    Das Heizen eines Kachelofens ist eine alte Sache, wird aber häufig, vor allem von jungen Leuten, nicht richtig gehandhabt. Grundsätzlich wird vor dem Heizen die Asche vom Rost, aus dem Ascheraum und -kästen entfernt. Zehn; minütiges Lütten . der Räume sorgt für Sauerstoff, der zur Verbrennung notwendig ist; gleichzeitig kann verbrauchte Luft abziehen^ Das Feuer wird mit zusams mengeknülltem Papier, Kohleanzünder bzw ...

  • Bsprobleme

    Im Winter steht der Autofahrer oft vor einem regelrecht „Tugefrorenen" Fahrzeug. Türen und Kofferraum bleiben trotz regelmäßiger Behandlung mit dem feuchtigkeitsabweisenden Spray verschlossen. Werden die Schlösser durch Wärme (Feuerzeug, Streichhölzer) oder Defrosterspray aufgetaut, gefrieren sie meist schnell wieder, da die Feuchtigkeit im Schloß verbleibt ...

  • Kreuzgitter

    1. Schriftstellerin, .Das siebte Kreuz", 2. durch Druckzerstäuber erzeugter Flüssigkeitsnebel, 3. Speisenfolge, 4. Ostseeinsel 5. tschechischer satirischer Schriftsteller (1833-1923), 6. Verfahren. Lehr-, Herstellungsweise, 7. Summe, Ergebnis, 8. wissenschaftlicher Versuchsraum (Kurzwort), 9. Mittagessen, Festmahl, 10 ...

  • Apfelniederstämme

    In Kleingärten sind Apfelniederstämme für Neuanpflanzungen besonders zu empfehlen. Die Vorteile niedriger Formen bestehen im frühen Beginn der Ernte und hohem jährlichem Ertrag bei geringem Platzbedarf. Mehrere Bäume verschiedener Sorten, in Reihen angeordnet, bedürfen einer sorgfältigen Kronengestaltung ...

  • Die Plötzen ziehen am

    In den Wintermonaten scheint das Leben im Wasser zu erstarren. Ein trügerischer Eindruck, denn auch jetzt gehen Fische recht aktiv auf Nahrungssuche. Beispiel Plötze. Sie meidet in den Wintermonaten Fließgewässer wegen der oft erheblich zunehmenden Geschwindigkeit der Strömung. Diesem Umstand muß^jjeE Angler Rechnung tragen ...

  • Maturschutz in Jordanien

    Das erstmalige Freilassen von in Jordanien gezüchteten arabischen Oryxantilopen (oryx leucoryx) war dem Verkehrsministerium in Amman Ende des vergangenen Jahres Anlaß, einen vierteiligen Briefmackensatz herauszugeben. Die Marken zu Werten von 25, 40 und 100 Fils (1 jord. Dinar gleich 1000 Fils) zeigen das dem Ereignis beiwohnende Monarchenpaar sowie Gruppen der ursprünglich in Jordaniens freier Wildbahn beheimateten Oryxantilopen ...

  • Sächsische Hefeplinsen

    Ein altes sächsisches Bauernrezept sind Hefeplinsen, die nach reichlicher Festtagskost eine willkommene Abwechslung bieten. Man sollte den Teig nicht durch zuviel Mehl zu dick machen. Zutaten: 500 Gramm Weizenmehl, 6. Eier, 1 Liter Milch, 40 Gramm Hefe, 1 Prise Salz und 1 Eßlöttel Zucker. Das Mehl wird in lauwarmer Milch, die nach und nach zugegeben' - wird,- - ■ au einem glatten Teig Verrührt ...

  • Plastische Applikation

    Für eine plastische Baum- Applikation werden eine Schere, große Stick- und Stopfnadeln, ein stabiler Häkelhaken, Stecknadeln und Futterstoff gebraucht. Man stickt grobe Konturen des Baumes auf den Grundstoff mit dünnem Wollgarn vor. Dann wird die Krone mit Material von unterschiedlicher Art in einfachen Knüpfknoten ausgefüllt ...

  • Sektflecke

    Sektflecke auf Seide durch Befeuchtung der linken Seite des Stoffes mit einem Schwamm entfernen. Sektflecke auf Seide in nicht so empfindlichen Farben kann man mit Alkohol ausreiben. Sektflecke auf Wolle mit stark verdünntem Salmiakgeist auswaschen. Bei empfindlichen Färben' wM mit Schmierseife ausgewaschen ...

Seite
7800 Volksvertretungen beschließen ortliche Plane Hoher Leistungszuwachs aus Wissenschaft und Mitteilung des Palazzo Chigi Winterliche Unwetter in ganz Europa Wilhelm-Pieck-Stipendium an 220 Studenten verliehen Für Dregger: Zerschlagung des Hitlerfaschismus eine Katastrophe Bereitschaft zu ernsthaften Gesprächen mit UdSSR zeigen! Für konstruktiven Dialog UdSSR-USA SED solidarisch mit dem Kampf des syrischen Volkes Besuch Erich Honeckers in Italien Weißflog festigte mit Rang zwei Gesamtführung Moratorium für Rüstungsschritte im All gefordert Pinochet-Polizei erschoß Patrioten Glückwünsche lur Wiederwahl US-Pläne abgelehnt EG beugt sich Werner Jarowinsky
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen