17. Okt.

Ausgabe vom 03.01.1985

Seite 1
  • Bedeutsame Wettbewerbsvorhaben für die weitere Stärkung der DDR

    Minister zum Planstart in vielen Industriezweigen bei Werktätigen am Arbeitsplatz / Ziel aller Kollektive: Neue Schritte bei der umfassenden Intensivierung / Hohe Wachstumsraten der Volkswirtschaft bei sinkendem Aufwand und steigender Effektivität in der

    Berlin (ND). Über 85er Wettbewerbsvorhaben und über Ergebnisse beim Start ins neue Planjahr berieten am Mittwoch vor Ort Partei- und Staatsfunktionäre mit zahlreichen Arbeitskollektiven in Kombinaten und Betrieben. Die Werktätigen bekräftigten, daS sie täglich mit hohen reistungen den gegenwärtigen Fünfjahrplan gut abschließen und damit die materiellen Ausgangspunkte für die weiteren gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Planungen, die der XI ...

  • TASS: Museum über deutsche Antifaschisten bei Moskau

    Eröffnung am Vorabend des Jahrestages des Sieges

    Moskau (ADN). Wie TASS berichtete, wird in der bei Moskau gelegenen Stadt Krasnogorsk auf Initiative der SED und mit Unterstützung der KPdSU am Vorabend des 40. Jahrestages des Sieges und zum Gedenken an die Befreiung des deutschen Volkes vom Faschismus ein Museum deutscher Antifaschisten geschaffen ...

  • FDJler stecken Ziele im Thälmann-Aufgebot ab

    Mitgliederversammlungen zum Volkswirtschaftsplan 1985

    Berlin (ND). Am Mittwoch begannen in den FDJ-Kollektiven die Januar-Mitgliederversammlungen zum Thema „Mein Beitrag im ,Ernst-Thalmann-Auf gebot der FDJ' zur Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes 1985". Die Mitglieder des sozialistischen Jugendverbandes beraten in Auswertung der 9. Tagung des ZK der SED, welche Leistungen sie zur allseitigen Erfüllung und gezielten Überbietung der Planaufgaben dieses Jahres und damit zur Vorbereitung des XI ...

  • III. Parteitag der KP Kubas wird Programm verabschieden

    „Granma" veröffentlichte Beschluß über Einberufung

    Havanna (ADN). Der für Dezember 1985 einberufene III. Parteitag der KP Kubas wird ein Parteiprogramm beraten und beschließen, das zuvor in den Betrieben zur Diskussion steht. Er soll darüber hinaus über Veränderungen im Statut der Partei befinden. Das geht aus dem am Mittwoch in Havanna von der Zeitung „Granma" veröffentlichten Beschluß über die Einberufung des Parteitages hervor, der am 26 ...

  • USA-Wissenschaftler warnen vor den Sternenkriegsplänen

    Abkommen über Verbot von Weltraumwaffen befürwortet

    New York (ADN). Vor den Gefahren eines Kernwaffenkrieges und der von den USA betriebenen Militarisierung des Weltraums haben namhafte USA- Experten gewarnt. In einem Buch mit dem Titel „Sternenkriege — ein Trugschluß" heben sie hervor, daß die von Washington geplante Militarisierung des Weltraums unvereinbar sei mit dem 1972 zwischen der Sowjetunion und den USA geschlossenen Vertrag über die Begrenzung von Raketenabwehrsystemen ...

  • Schneefalle forderten in Algerien 21 Tote

    Sandstürme in der Sahara / Erdbeben auf Neuseeland

    Algier (ADN). 21 Todesopfer sind bei den seit vier Tagen in Ostalgerien anhaltenden Schneefällen zu beklagen. Im Bezirk Jijel fanden elf Menschen beim Einsturz ihrer Häuser den Tod. 1500 Familien mußten aus ihren Wohnungen evakuiert werden. Sie fanden in Schulen und anderen Einrichtungen Quartier. Die Flughäfen der Städte Constantine und Annaba mußten geschlossen werden ...

  • Einsatz für kernwaffenfreie Zone im Norden bekräftigt

    Parteitag der Linkspartei-Kommunisten Schwedens berät

    Pr. Stockholm. Der XXVII. Parteitag der Linkspartei-Komr munisten Schwedens wurde am Mittwoch im Plenarsaal des schwedischen Reichstages eröffnet An den fünftägigen Beratungen nehmen 275 gewählte Delegierte sowie rund 150 Gäste des Jugendund Hochschulverbandes der Partei, der Pionierorganisation und verschiedener Volksbewegungen sowie Vertreter kommunistischer und sozialistischer Parteien Nordeuropas teil ...

  • Neulandgewinnung an der Westküste der KDVR

    Phjöngjang (ADN). Kartographen müssen in den nächsten Jahren die Westküste der Koreanischen Demokratischen Volksrepublik neu einzeichnen, denn seit geraumer Zeit wird dort dem Meer Land abgerungen. Die stark gezackte Küste - sie ist 7,2mal länger als eine gerade Nord-Süd- Linie — sowie zahlreiche vorgelagerte Inseln schaffen günstige Voraussetzungen für die Neulandgewinnung ...

  • Wasser wird zusätzlich in Kaspisee geleitet

    Moskau (ADN). Jährlich 5,8 i Milliarden Kubikmeter Wasser aus der Werchnaja Suchona, der " Sewernaja Dwina und der • Onega sollen in die Wolga umgeleitet werden und das Kaspische Meer mit Wasser versorgen. Über Einzelheiten dieses hydrotechnischen Großprojektes informierte am Mittwoch der Direktor des Instituts für Wasserwirtschaft der UdSSR, Grigori Woropajew ...

  • Kooperative im Norden Nikaraguas überfallen

    Managua (ADN). Vom USA- Geheimdienst CIA gelenkte nikaraguanische Konterrevolutionäre überfielen eine landwirtschaftliche Kooperative im Norden Nikaraguas und ermordeten sechs Menschen. Vor dem Angriff beschossen sie stundenlang die 30 Kilometer von der Grenze zu Honduras nahe der Ortschaft Achuapa (Provinz Leon) gelegene Kooperative mit Granatfeuer ...

  • Mongolei erweitert ihr Energieverbundsystem

    Ulan-Bator (ADN). Zwei neue Hochspannungsleitungen sind zum Jahresbeginn an das zentrale Netz der Mongolischen Volksrepublik geschaltet worden. Die von sowjetischen und mongolischen Spezialtrupps geschlagenen Energiebrükken verbinden das Kohlezentrum Baga Nuur mit dem Wirtschaftsgebiet um Tschojr in der Ostgobi sowie die Stadt Bulgan im Norden mit dem Agrarzentrum Charchorin ...

  • Internationaler Erfolg für junge Künstler der DDR

    34 Preis« bei Musikwettbewerben Berlin (ADN). 34 Preise und acht .Diplome konnten 1984 von jungen Künstlern der DDR bei 18 internationalen Musikwettbewerben — darunter in Belgrad, Budapest, Havanna, Prag, Sofia, Genf, München, Toulouse und Leipzig, errungen werden. Zu diesem bisher größten Erfolg der DDR trugen vielfältige staatliche Förderungsmaßnahmen bei ...

  • UdSSR-Stadt heißt künftig Ustinow

    Ehrenname auch für Betriebe We. Moskau. Zum Gedenken an das am 20. Dezember verstorbene Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Verteidigungsminister der UdSSR, Marschall der Sowjetunion Dmitri Ustinow, ist Ishewsk, der Hauptstadt der Udmurtischen ASSR, der Name Ustinow verliehen worden. Wie in ...

  • Unterstützung für Friedensschritte der Regierung

    Demokratischen Kur« befürwortet Bogota (ADN). Die kolumbianischen Kommunisten .unterstützen alle positiven Schritte der Regierung Betancur, die auf eine demokratische Entwicklung in Kolumbien und die Sicherung des Friedens in Mittelamerika gerichtet sind. Das erklärte das Mitglied des Zentralen Exekutivkomitees des ZK der Kolumbianischen Kommunistischen Partei (KKP) Alvaro Vasquez in einem Pressegespräch ...

  • Angola nimmt an Weltfestspielen in Moskau teil

    Pressekonferenz in Luanda

    Luanda (ADN). Angolanische Jugendliche werden an den diesjährigen XII. Weltfestspielen der Jugend und Studenten in Moskau teilnehmen. Das gab der 1. Sekretär des Nationalkomitees der JMPLA-Jugend der Partei der Arbeit, Domingos Francisco Bartolomeu, auf einer Pressekonferenz in Luanda bekannt. Das Moskauer ...

  • Den Farmern droht ein Jahr des Ruins

    In Iowa jeder zehnte betroffen Bö. Washington. Im USA-Bundesstaat Iowa werden von den rund 113 000 Familienfarmen zehn Prozent in diesem Jahr Bankrott machen, geht aus Expertenprognosen hervor. Die gegenwärtige Landwirtschaftskrise im „Brotkorb" der USA - wie dieses Gebiet bezeichnet wird — ist die schlimmste seit der Depression der 30er Jahre ...

  • Hoher Orden für Chan Sy postum

    Phnom Penh (ADN). Dem Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Kampuchea, Chan Sy, ist auf Erlaß des Staatsrates der VRK und des ZK der Revolutionären Volkspartei Kampucheas postum der Titel eines Helden und die höchste Auszeichnung Kampucheas, der Angkor-Orden, verliehen worden. Damit werden seine großen Verdienste im Kampf des kampucheanischen Volkes für die Befreiung und den Wiederaufbau des Landes gewürdigt ...

  • Rücktritt des Innenministers

    Washington (ADN). USA-Innenminister William Clark hat Präsident Reagan mitgeteilt, daß er von seinem Posten zurücktreten wird. Das wurde vom Weißen Haus laut AP am Mittwoch bestätigt. Clark, der im September 1983 zum Innenminister, ernannt worden War, gab für seinen Schritt persönliche Gründe an.

  • Kurz berichtet

    401 Sitze für Kongreß

    Delhi. Der noch ausstehende 508. Sitz des Unterhauses des indischen Zentralparlaments fiel an die regierende Kongreßpartei. Ihr Kandidat siegte in einem Wahlbezirk des Unionsstaates Manipur. Damit verfügt die Partei in der Lok Sabha über insgesamt 401 Sitze.

  • 8972000 Bulgaren

    Sofia. Im vergangenen Jähr wuchs die Bevölkerung Bulgariens um 21353 Personen an, berichtete BTA. Damit beträgt die Einwohnerzahl 8 972 000. Die Geburt des neunmillionsten bulgarischen Bürgers werde 1986 erwartet.

  • Kritik an Okkupation

    Kairo. Israels Okkupationspolitik in den besetzten arabischen Gebieten hat der Vorsitzende des außenpolitischen Ausschusses der ägyptischen Volksversammlung, Dr. Mohammed Abdullah, kritisiert. Seite 5

  • Fahrpreis erhöht

    Madrid. Um rund 15 Prozent verteuerte sich mit Beginn des neuen Jahres in Madrid eine Fahrt mit der Metro. Ein einfacher U-Bahn-Fahrschein kostet jetzt umgerechnet über 70 Pfennig.

  • Vierlinge geboren

    Budapest. Vierlinge brachte in der Neujahrsnacht die 24jährige Maria Bako in Budapest zur Welt Die Töchter Adrien, Krisztina und Petra sowie Sohn Sandor sind wohlauf.

  • Morde zu Neujahr

    New York. Am Neujahrstag sind in New York neun Menschen ermordet worden. „1985 begann schrecklich", kommentierte die Zeitung „Daily News".

Seite 2
  • Interessante Vorträge für Frauen

    DFD-Bildungseinrichtungen mit reichhaltigem Programm / Über 100 000 Hörerinnen

    An den Frauenakademien des DFD in allen Kreisen der DDR und in den neun Stadtbezirken Berlins nehmen in diesem Studienjahr wiederum, weit über 100 000 Frauen aus den Wohngebieten teil. Sie nutzen die Möglichkeit, marxistisch-leninistische Grundkenntnisse zu erwerben oder zu erweitern und sich mit aktuellen Fragen der Innen- und Außenpolitik unseres Staates näher vertraut zu machen ...

  • 46 Zentimeter Schnee in den Thüringer Bergen

    Berlin (ADN). Neuschnee bei anhaltendem Frost erforderte vor allem in den südlichen und in den mittleren Bezirken der DDR am Mittwoch den Einsatz des Straßenwinterdienstes. Im Bezirk Suhl wurden mehr als 90 Räumund Streufahrzeuge eingesetzt. In einigen Kreisen waren Schneeverwehungen zu beseitigen. Auf dem Kamm des Thüringer Waldes erreichte die Schneehöhe bei minus zehn Grad 46 Zentimeter ...

  • ZK der SED gratuliert

    Gmnoss'm Lilo Gruber Die herzlichsten Glückwünsche zum 70. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossin Lilo Gruber in Berlin. Das ZK würdigt ihre großen Verdienste um die Entwicklung unserer sozialistischen Theaterkunst, besonders auf dem Gebiet des realistischen Tanztheaters und Ballettschaffens ...

  • Genossin Lydia Poser

    Nachruf des Zentralkomitees der SED

    Am 30. Dezember 1984 starb im Alter von 75 Jahren unsere Genossin Lydia Poser. Mit ihr verliert die Partei eine standhafte, in harten Klassenkämpfen bewährte Kommunistin. Im revolutionären Geist der Arbeiterklasse erzogen, kämpfte sie bereits in jungen Jahren als Vorsitzende des KJVD in Jena gegen kapitalistische Ausbeutung und Unterdrückung ...

  • Weidmänner mit viel Glück Strecke betrug 5500 Tonnen

    Jagdkollektive beraten und beschließen neue Statuten

    Berlin 4ND). Nahezu 90 000 Wildschweine, 140 000 Rehe und über 24 000 Stücken Rot- und Damwild wurden von den Jägern der Republik im vergangenen Jahr erlegt. Damit betrug die Strecke insgesamt über 5500 Tonnen Wildbret Allein bei Schwarzwild erhöhte sich beispielsweise die Zahl der geschossenen Tiere in den zurückliegenden 30 Jahren auf das Fünffache ...

  • 94 Titel im 85er Programm des Verlages Die Wirtschaft

    Neue Lehrbücher und Fortsetzung der Blickpunkt-Reihe

    Berlin (ADN). Mit sechs Heften setzt der Verlag Die Wirtschaft 1985 seine Reihe „Blickpunkt Wirtschaft" fort. Unter anderem sind vorgesehen „Planungsordnung 1986—1990 — ■ wichtiges Instrument zur Verwirklichung der ökonomischen Strategie", „Veredlungskonzeptionen — Arbeitsinstrumente, für hohe Leistungsziele" und „Eigenbau von Rationalisierungsmitteln — Weg zu höherer Effektivität" ...

  • Planstart 1985 mit Tatkraft und Optimismus

    Das Planjahr 1985 hat begonnen. In den Kombinaten und Betrieben der Grundstoffindustrie, des Verkehrswesens und «n anderen wichtigen Bereichen haben Kollektive bereits in der Neujahrsnacht die ersten Arbeitsergebnisse verbucht. Gestern früh vollzogen den Start in das Arbeitsjahr 1985 nun die Werktätigen aller Bereiche ...

  • VDR Laos antwortet auf Grußadresse der DDR

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Laotischen Revolutionären Volkspartei und Vorsitzende des Ministerrates der VDR Laos, Kaysone Phomvihane, sowie der Präsident der Republik und Vorsitzende der Obersten Volksversammlung der VDR Laos, Souphanouvoüg, richteten an den Generalsekretär ...

  • Bauern und Gärtner nutzen Winterzeit zur Weiterbildung

    Zum drittenmah„Schulen der genossenschaftlichen Arbeit"

    Berlin (ADN). Bauern und Gärtner der Republik besuchen in diesem Winter zum drittenmal ,die „Schulen der genossenschaftlichen Arbeit". Diese Form der Weiterbildung wurde im vergangenen Jahr von mehr als einer halben Million Genossenschaftsmitgliedern in rund 23 000 Gesprächsgruppen genutzt. Im Kreis ...

  • Dank aus Jugoslawien für Glückwurachbolschaft

    Berlin (ND). „Ich bin wie Sie der Überzeugung, daß sich die freundschaftlichen Beziehungen und die allseitige Zusammenarbeit zwischen unseren beiden sozialistischen Ländern auch weiterhin festigen und entwickeln werden, worin wir unser beiderseitiges Interesse und einen Beitrag zur Verständigung und zur Zusammenarbeit in Europa sowie in der Welt sehen ...

  • Unterrichtsbeginn nach erlebnisreichen Ferien

    Berlin (ADN). Nach zwölftägigen erlebnisreichen Ferien zum Jahreswechsel beginnt am Donnerstag für die rund zwei Millionen Schüler der DDR wieder der Unterricht. Bei Appellen zum Geburtstag Wilhelm Piecks, in Verpflichtungen zum „Ernst- Thälmann-Auf gebot der FDJ" und zur „Pionierexpedition — Rote Fahne" bringen die Mädchen und Jungen ihren Willen zum Ausdruck, fleißig zu lernen und gute gesellschaftliche Arbeit zu leisten ...

  • Wissenschaftler warnen vor Stefnenkriegsplänen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Initiative bislang negiert. Auch unter den westeuropäischen Verbündeten der USA riefen deren Pläne große Besorgnis hervor. In Westeuropa werde die Auffassung vertreten, daß diese Vorhaben die Ost-West-Beziehungen und den Prozeß der Rüstungskontrolle stark belasten. Die Präsidentin des Instituts für Sicherheit und Zusammenarbeit im Kosmos, Carol Rosin, erklärte, die Welt stehe vor einer historischen Entscheidung ...

  • Schwerer Unfall auf der Autobahn bei Suckow

    Berlin (ADN). Ein PKW aus der BRD geriet am späten Dienstagabend auf der Autobahn Zarrentin-Wittstock bei Suckow (Kreis Parchim) infolge den Fahrbahnverhältnissen nicht angepaßter Geschwindigkeit ins Schleudern, kam auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem anderen PKW aus der BRD zusammen. Dabei erlitt eine Person tödliche Verletzungen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Brüdcner, Dr. Hajo Herbell. Alfred Kobs. Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dr. Rolf Günther, Horst Leinkauf, Otto Lude, Elvira Mollenschott, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann ...

  • Agent des Bundesnachrichlendiensfes der BRD festgenommen

    Berlin (ADN). Von den Sicherheitsorganen der DDR wurde der Bürger der Bundesrepublik Deutschland. Günter M. wegen Militärspionage gegen die DDR auf frischer Tat gestellt und festgenommen. M. handelte im Aultrage des Bundesnachrichtendien.- stes (BND) der BRD. Umfangreiche nachrichtendienstliche Beweismittel wurden sichergestellt Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und Haftbefehl erlassen ...

  • „Jugendtourist wurde Mitglied der IYHF

    Berlin (ADN). Das Reisebüro der FDJ „Jugendtourist" wurde mit Wirkung vom 1. Januar 1985 Mitglied der Internationalen Jugendherbergsföderation (IYHF). Die IYHF. der über 50 nationale Jugendherbergsverbände angehören, setzt sich für die Förderung des Jugendtourismus und des Erfahrungsaustausches zwischen den Mitgliedsverbänden ein ...

  • Landtechnik wird schnell und rationell instand gesetzt

    KfL Grimmen: Zehn Prozent mehr regenerierte Ersatzteile

    Grimmen (ADN). Im neuen Jahr wollen die Schlosser und Ingenieure des Kreisbetriebes für Landtechnik Grimmen für die LPG und VEG ein Drittel der benötigten Ersatzteile aus aufgearbeiteten Beständen bereitstellen. Das bedeutet eine Steigerung gegenüber 1984 um nahezu zehn Prozent. Der Neuwert der Teile entspricht rund 3,4 Millionen Mark ...

  • Grenzverletzer festgenommen

    Berlin (ADN). Am 1. Januar 1985 verletzte der Einwohner von Berlin (West) Helmut Neumanm im Stadtbezirk Berlin-Treptow die Staatsgrenze der DDR. Der Grenzverletzer wurde festgenommen. Zur Prüfung der näheren Umstände der Grenzverletzung wurde er den zuständigen Organen -der DDR übergeben.

Seite 3
  • Revolutionäre Traditionen anschaulich vermittelt

    Über 250 000 Gäste besuchten die Gubener Gedenkstätte für den Arbeiterführer

    Von Isolde Pilz, Leiterin der Wilhelm-Pieck-Gedenkstätte Guben Auf den Tag 20 Jahre ist es her, daß in Guben die Gedenkstätte für Wilhelm Pieck eingeweiht wurde. Auf sehr anschauliche Weise macht sie seitdem mit dem Leben und dem Kampf des hervorragenden Arbeiterführers und ersten Präsidenten unseres Staates vertraut, der heute vor 109 Jahren in Guben geboren wurde ...

  • Neubrandenburger Tempo auf Baustellen Berlins

    Auf der Baustelle Berlin-Kaulsdorf-Nord II berichtete Taktstraßenleiter Stanislaw Pluszczynski vom Wohnungsbaukombinat Neubrandenburg zu Schichtbeginn Wolf gang Junker- vom Vorhaben seines Kollektivs, in diesem Jahr 820 Wohnungen fertigzustellen. Die Bauarbeiter begrüßten ebenso den 1. Sekretär der Bezirksleitung ...

  • Vorbereitung auf Umgestaltung der Arbeitsplatze

    Rund 45 000 Lokomotiven für Modelleisenbahnen mehr als 1984 sollen in diesem Jahr den VEB Berliner TT-Bahnen verlassen. Bereits im vergangenen Jahr erzielten die Werktätigen überdurchschnittliche Wachstumsraten. Über die Anstrengungen der Belegschaft, durch rationellere Gestaltung der Arbeitsprozesse die vorgesehene Steigerung zu realisieren, informierte sich Dr ...

  • Hoher Zuwachs bei Ausrüstungen der Milchwirtschaft

    Einen Zuwachs der Nettoproduktion und der Arbeitsproduktivität um jeweils last 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr streben die 2500 Werktätigen im VEB Anlagenbau Impulsa Elsterwerda 1985 an. Während der ersten Schicht des neuen Jahres überzeugte sich am Mittwoch Günther Kleiber, wie die vielfältigen Wettbewerbsinitiativen der Hersteller von Ausrüstungen für die Milchund Futterwirtschaft in die Praxis umgesetzt werden ...

  • Elektronik steuert moderne Technik bei REWATEX

    Bereits 30 Tonnen Wäsche haben die Werktätigen aus dem Betrieb Spindlersfeld des Kombinates REWATEX im neuen Jahr schrankfertig verarbeitet. Das berichtete Betriebsdirektor Ottokar Strahl bei einem Besuch dem Berliner Oberbürgermeister, der sich bei Mitarbeitern von REWA- TEX über den Planstart 1985 informierte ...

  • Anteil veredelter Erzeugnisse der Metallurgie steigt

    Die schnelle' Steigerung der Produktion hochveredelter Stähle stand am Mittwoch im Mittelpunkt von" Gesprächen, die Dr.-Ing. Kurt Singhuber mit Werktätigen des Stahl- und Walzwerkes Hennigsdorf führte. Bereits am ersten Tag des neuen Jahres hatten die Metallurgen ein Plus von 54 Tonnen Rohund von 250 Tonnen Walzstahl erreicht ...

  • Jeder bürgt mit seinem Namen für beste Qualität

    Wichtigstes 85er Vorhaben der Energiemaschinenproduzenten vom VEB Bergmann-Borslg ist die .Aufnahme des Dauerbetriebes am Block IV des Kraftwerkes Jänschwalde im Oktober. In dem Berliner Werk, seit Jahresbeginn Starhmbetrieb des Kombinates Kraftwerksanlagenbau, überzeugte sich Rolf Kersten vom reibungslosen Produktionsanlauf in der ersten Frühschicht des Jahres 1985 ...

  • Großer Leistungswille zur Erfüllung und Uberbietung der 85er Planziele

    Mit Arbeitstaten bereiten die Kollektive aller Bereiche den XI. Parteitag der SED vor

    Berlin (ND/ADN). Neue Initiativen im Wettbewerb, mit denen die Kollektive in allen Wirtschaftszweigen die anspruchsvollen 85er Planaufgaben in Angriff nehmen, standen - wie wir auf Seite 1 bereits berichteten - am ersten Arbeitstag im Mittelpunkt zahlreicher Treffen von Ministern und Werktätigen. Hervorgehoben ...

  • Fertigung von Radiorecordern nimmt weiter zu

    Der VEB Stern-Radio Berlin wird 1985 die Fertigung von Stereo-Radiorecordern auf 240 Prozent erhöhen. Bis zum 40. Jahrestag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus soll der neue Stereo-Radiorecorder SKR 700 in die Serienproduktion übergeführt werden. Diese und weitere Wettbewerbsvorhaben erörterten Werktätige des Berliner Betriebes mit Felix Meier ...

  • Formschöne Glaskörper für die leuchtenindustrie

    Neue formschöne Glaskörper für die Leuchtenindustrie bedarfsgerecht und in hoher Qualität zu liefern gehört zu den wichtigsten Planvorhaben der Vereinigten BeleuchtunfSflaswerke Dresden im neuen Jahr. Die 2000 Werktätigen dieses Betriebes im Kombinat Lausitzer Glas stellen rund 85 Prozent derartiger Erzeugnisse in der DDR her ...

  • Neue Generation von Maschinen aus dem „7* Oktober"

    Im Planjahr 1985 wird der Stammbetrieb Weißensee des Werkzeufmaichinenkomblnates „7. Oktober" Berlin eine neue Generation von Zahnflankenschleifmaschinen nach dem Baukastensystem für den Export und die DDR-Volkswirtschaft bereitstellen. Dr. Rudi Georgi bezeichnete beim Betriebsbesuch den pünktlichen Abschluß der Arbelt an dieser neuen Baureihe als die gegenwärtig wichtigste Aufgabe des Betriebskollektivs ...

  • Die erste Schicht erbrachte solide Ausgangsposition

    Im SchUcni- und Verarbeitungskombinat Eberswalde steht die stabile und sortimentsgerechte Versorgung Berlins und wichtiger Arbeiterzentren des Bezirkes Frankfurt (Oder) mit Fleisch und Wurstwaren im Mittelpunkt des Wettbewerbs. Der leistungsstarke Produzent der Nahrungsgüterwirtschaft ist darüber hinaus bedeutender Lieferant von Konserven für die gesamte Republik ...

  • Alle Brigaden sind auf ihre Aufgaben gut vorbereitet

    Meß-, Steuer- und Regelanlagen aus den Geräte- und Reglerwerken „Wilhelm Pieck" Teltow (GRW) beschleunigen den Intensivierungsprozeß in fast allen Zweigen der Volkswirtschaft und sind zugleich wichtige Exportprodukte. Das betonte Wolfgang Greß auf einem Meeting vor Werktätigen des Großbetriebes in Teltow ...

  • Taglich bis 65000 Kunden im Warenhaus

    Die bedarfsgerechte Versorgung der Berliner und Gäste der Hauptstadt ist auch 1985 wichtigstes Anliegen im Wettbewerb der rund 1700 Mitarbeiter des CENTRUM- Warenhauses am Ostbahnhof und der drei ihm angeschlossenen Kaufhallen im Stadtbezirk Friedrichshain. Das versicherten Vertreter der Kollektive Gerhard Briksa ...

  • Modernisierung ganzer Abschnitte aus eigener Kraft

    Die Werktätigen des VEB Wertpaplerdruckerei der DDR in Leipzig haben sich für 1985 vorgenommen, den Plan der industriellen Warenproduktion gezielt zu überbieten. Dabei soll Material im Umfang von zwei bis drei Prozent gegenüber dem geplanten Verbrauch eingespart werden. Meister Werner Bäßler konnte

Seite 4
  • Aus dem Alltag einer kleinen Stadt

    Roman von Helmut Sakowski „Wie ein Vogel im Schwärm" im Verlag Neues Leben Von Klaus-Dieter Schönewerk

    „Man sieht doch gleich, daß da was gemacht ist", sagt Käthe Lindner nach getaner Arbeit Sie hält mit Besen und Scheuerlapten den Bahnhof des Städtchens Hohenzedlitz sauber. Mit dieser Figur führt der Autor den Leser ein in eine kleine Welt und ihren Alltag, von dem er meint, daß ihm selbst im begrenzten Wirklichkeitsausschnitt wohl anzusehen ist, was wir gemacht und erreicht haben in unserem Land, was sich im Leben der Leute verändert hat ...

  • Ihre Ballette gaben der Tanzkunst neue Impulse

    Der Choreographin Lilo Gruber zum 70. Geburtstag Von Günter G ö r t z

    Die Tanzkunst steht beim Publikum in hoher Gunst Abende mit unseren großen Ballettensembles finden immer wieder reges Interesse, ob klassische Darbietungen oder zeitgenössisches Ballett. Lilo Gruber, die verdienstvolle Ballettpädagogin und Choreographin, hat an dieser Entwicklung nicht geringen Anteil ...

  • Komödiantische Effekte voll ironischer Distanz

    Wir wissen heute, welche Umschwünge sich von den ersten zu den letzten Jahrzehnten des vergangenen Jahrhunderts in der Geisteswelt bestimmter Bürgerkreise vollzogen: Aus revolutionär-demokratischer Haltung, wie sie in Beethoven/Schillers „Alle Menschen werden Brüder" klang, sprang man zu Flitterglanz ...

  • Kampfgefährte mit Standpunkt und Witz

    Abschied von dem Karikaturisten Erich Schmitt / Von Dietmar E i s o 1 d

    „Ick male nich in Essig un öl, ick kann ooeh keene Porträts. Ick mache bloß Männekkens" — knapp und treffend, mit Witz, wie er seine Zeichnungen zu machen pflegte, formulierte er auch sein verbales „Selbstporträt": Erich Schmitt. Am 29. Dezember, ein Dreivierteljahr nach Foto: Andree seinem 60. Geburtstag, ist er gestorben ...

  • Glanzvolle Einlagen des Staatsopern-Balletts

    Beim nicht so pompös wie sonst meist aufgezogenen Ball Orlowskys brillierte stürmisch umjubelt das Staatsoperniballett (Choreographie: Hermann Rudolph) mit Straußens Donraerund Blitz-Polka; und auch die Damen und Herren des Chores (Vorbereitung: Christian Weiber) waren auf der Höhe ihrer Aufgaben. Die Staatskapelle und Johann Strauß: Daß diese Musik sich hier in guten Händen befindet, war zu erwarten ...

  • Ausstellungen von Malerei und Grafik Leipziger Künstler

    Leipzig (ADN). Mehrere Sonderausstellungen plant das Leipziger Museum der Bildenden Künste für 1985. Zwei davon präsentieren das Schaffen von Messestädtern, die mit ihrer Malerei und Grafik das Kulturleben der Stadt seit Jahren mitprägen: Prof. Bernhard Heisig, Rektor der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst, und Wolfgang Peuker (Jahrgang 1945), einst Schüler bei Heisig ...

  • Reverenzen an den Walzerkönig in amüsiert-kritischer Tonart

    Viel Charme und Esprit in der „Fledermaus"-Inszenieriing der Staatsoper Von Hans Jürgen Schaefer

    Johann Straußens walzer- und diampagnerselige „Fledermaus" als Silvesterpremiere — kein Wunder, daß die Karten dafür schnell vergriffen waren, daß die Deutsche Staatsoper■ Hauptmagnet der Theaterfreunde zum Jahreswechsel wurde. Nicht zum ersten Male übrigens? Diesmal aber wurde der Premieren-Ausklang eines Jahres Unter den Linden zu einem Theaterabend von besonderem Gewicht und Genuß ...

  • Uraufführungen beim Theaterfest

    Senftenberc (ND). Mit elf Vorstellungen vor ausverkauftem Hause erwies sich das „Senftenberger Theaterfest" Ende des vergangenen Jahres als erfolgreich. Das Programm bot sechs Stücke der DDR-Gegenwartsdramatik, darunter fünf Uraufführungen: „Das Meister- Stück" (Mai), „Egon ist da" (Drewniok), „Die Haltestelle" (Troche), „Mein dicker Mantel" (Wendt), „Abseits" (Martin) und „Lieben Sie Tschaikowski?" (Groß) ...

  • Frühes Rollenbuch von Helene Weigel gefunden

    Berlin (ADN). Ein frühes Rollenbuch Helene Weigels wurde von Mitarbeitern des Brecht/ Weigel-Archivs der Akademie der Künste der DDR in Brechts Bibliothek aufgefunden. Dabei handelt es sich um einen Band einer im Tempelverlag Leipzig erschienenen Ausgabe der dramatischen Werke Hebbels, der „Maria Magdalena" enthält, versehen mit handschriftlichen Notizen von Helene Weigel ...

  • 1,3 Millionen Besucher in Museen des Bezirkes Gera

    Gera (ADN). Über 1,3 Millionen Interessenten besuchten 1984 die rund 40 Museen und Gedenkstätten des Bezirkes Gera. Erstmals präsentierten sich das Museum für Kunsthandwerk in Gera und das regionalgeschichtliche Museum in der Rudolstädter Heidecksburg. Teilweise neu gestaltet wurde das Museum Leuchtenburg bei Kahla, das mit Tradition und Gegenwart der Porzellanherstellung in diesem Gebiet bekannt macht ...

  • „Erfurter Blätter" stellen schreibende Arbeiter vor

    Erfurt (ND). Das Stadtkabinett für Kulturarbeit in Erfurt hat erstmals Kompositionen von Erfurter Amateurmusikern in Zusammenarbeit mit der Bezirksarbeitsgemeinschaft Tanzmusik veröffentlicht. „Manchmal, wenn ich morgens auf steh;..:" heißt einer der gedruckten Titel, der auch dem kleinen Heft seinen Namen gab ...

  • Werke von Bach, Händel, Schütz im Galeriekonzert

    Berlin (ADN). Werke von Bach, Händel und Schütz werden am Sonnabend im 186. Galeriekonzert des Rundfunks erklingen. Zum Auftakt der Bach-Händel- Schütz-Ehrung wird die Cappella Sagittariana Dresden unter anderem die Kantate „Tra le flamme" von Händel und das 4. Brandenburgische Konzert von Bach spielen ...

  • Kurzfristig eingesprungen und bravourös bestanden

    Auf der Bühne agierte ein Solistenensemble, dem das Vergnügen am Singen und Spielen (sicher nicht nur dank dem am Silvesterabend von der hohen Direktion genehmigten Original- Sekt) wohl anzumerken war.

Seite 5
  • Äthiopier folgen Aufruf der Partei

    Freiwillige Arbeitseinsätze und zahlreiche Spenden helfen den Betroffenen der Dürre

    Von unserem Korrespondenten Thomas Burmeister Addis Abeba. „Mein Beitrag zur Erfüllung des Aktionsprogramms gegen die Dürre" — mit diesen Worten überreichte Fekadu Kidane-Mariam im Büro der staatlichen Hilfs- und Rehabilitationskommission in Addis Abeba einen Umschlag mit 157 Birr, seinem Monatslohn ...

  • Mosaik

    Edelstahl aus Oskol Moskau. Die Produktion von Edelstahl nahm kürzlich das Elektrometallurgische Kombinat Oskol, Gebiet Belgorod im Südwesten der RSFSR, auf. Die Kapazität des vollautomatischen Betriebes beträgt 725 000 Tonnen Edelstahl jährlich. Neuer Außenminister ernannt Nouakchott Zum neuen-' Außenminister Mauretaniens wurde per Dekret des Staatsoberhauptes der bisherige Innenminister, Ahmed Ould Minnih ernannt ...

  • Regieruhgskurs gegen Imperialismus begrüßt

    Herstellung stabiler Demokratie im Lande ist vorrangig

    Bogota (ADN). Ein konsequent auf die friedliche Lösung der Probleme in Mittelamerika gerichteter Kurs des Präsidenten Betancur sowie eine entsprechende Haltung gegenüber dem Imperialismus sei eine neue Erscheinung in der Regierungspolitik, erklärte das Mitglied des Zentralen Exekutivkomitees des ZK der Kolumbianischen KP Alvaro Vasquez in einem Pressegespräch in Bogota ...

  • Beim Arbeitsamt nur Hohn statt Hilfe

    Doch der Gang zum Sozialamt wurde unvermeidlich; der wohl deprimierendste Schritt im Leben eines Dauefarbeitslosen. Das Familieneinkommen war nach dem Auslaufen des Arbeitslosengeldes für Ehefrau Helene weit unter das Existenzminimum gesunken. Immerhin schießt seitdem das Sozialamt einen Betrag zur Miete und zum Lebensunterhalt vor ...

  • Afghanistans Bauern erhalten weitere Bewässerungssysteme

    Zahlreiche Projekte sollen-Agrarerträge< steigern helfen

    Kabul (ADN). In der afghanischen Provinz Kunduz steht ein 4,5 Meter hoher und 116 Meter langer Staudamm1 kurz vor der Fertigstellung. Zwei Stichkanäle bewässern bereits 26 000 Hektar Ackerland. Dieses Projekt gehört zu den zahlreichen Bewässerungsvorhaben, die in den nächsten Jahren der afghanischen Land- Wirtschaft neue Impulse geben sollen ...

  • BRD: Neonazis rotteten sich unter Polizeischutz zusammen

    Demokraten verhinderten geplante Hetzkundgebung

    Bonn (PPA). Mit Duldung der Behörden und unter dem Schutz von Polizei und Bundesgrenzschutz kam es am Silvestertag in Hilders (Rhön) in unmittelbarer Grenznähe zur DDR zu einer der größten Neonazizusammenrottungen im abgelaufenen Jahr in der BRD. Am Aufmarsch der neofaschistischen „Wiking-Jugend" in ...

  • Einstige „Perle der Antillen" wurde für Haitianer zur Hölle

    Duvalier regiert mit Terror / Elend und Hunger wachsen

    Port-au-Prince (ADN). Das Leben in dem einst als „Perle der Antillen" gepriesenen Haiti wird für die meisten seiner Bewohner immer unerträglicher. Über 1,5 Millionen Haitianer haben bereits ihre Heimat verlassen. Zielland sind neben der benachbarten Dominikanischen Republik die USA, wo bereits über eine Million haitianische Emigranten leben ...

  • Ermordeter Funktionär der PLO in Amman beigesetzt

    Israel untersagte Beerdigung in Heimatstadt des Opfers

    Amman (ADN). Der Leiter der PLO-Abteilung für die besetzten arabischen Gebiete, Fahd al-Kawasmeh, der am Sonnabend einem Attentat zum Opfer gefallen war, ist ,am,J^onta£ .|$,der jordanischen .Hauptstadt Amman beigesetzt, worden., An .der Trauerzeremonie in der Moschee der Universität von Amman nahmen der Vorsitzende des PLO- Exekutivkomitees, Yasser Arafat, und der jordanische Ministerpräsident Ahmed Obeidat teil ...

  • Wohin bei 700 DM Miete im Monat?

    Schwerer zu ertragen war das Leben ohne Aufgabe und geregelte Tätigkeit. „Nach sechs Wochen wirst du nervös, nach drei Monaten kommt Panik auf, nach einem halben Jahr kämpfst du gegen Resignation", schildert der 29jährige Arbeitslose seine Situation. Dutzende vergeblicher Bewerbungen hat er damals geschrieben ...

  • Hochzinspolitik bedeutet für viele USA-Iarmer das Ende

    Landwirtschaftsbetriebe können Schulden nicht bezahlen

    Vonunserem Korrespondenten Fred Böttcher Washington. 70 weiße Holzkreuze standen kürzlich in Corydon (USA-Bundesstaat Iowa) auf dem Rasen vor dem Gerichtsgebäude des Verwaltungsbezirks Wayne. Jedes Kreuz symbolisierte eine jener Farmen, die in den letzten drei Jahren in diesem Gebiet unter den Hammer - gekommen waren ...

  • Vom qualifizierten Fachmann zum Bettler beiden Behörden der BRD

    Was ein Familienvater nach über drei Jahren Dauerarbeitslosigkeit zu Protokoll gibt

    Dfisseldorf (ADN). Der Düsseldorfer Maschinenschlosser Klaus Michaelis, 29 Jahre alt, galt als qualifizierter Fachmann, als er Mitte 1981 nach elf Berufsjahren erstmals den Gang zum Arbeitsamt antreten mußte. Damals ahnte er noch nicht, was für ein Lebensabschnitt da begann. Seine Frau Helene verdiente als Fotolaborantin nicht schlecht, Tochter Carmen, die heute die sechste Klasse besucht, hatte gute Chancen auf eine gesicherte Zukunft ...

  • Laos: ZK-Tagung berief Wirtschaffsentwicklung

    Vientianc (ADN). Das Zentralkomitee der Laotischen Revolutionären Volkspartei (LRVP) hat auf einer Plenartagung in Vientiane die sozialökonomische Entwicklung des Landes 1984 eingeschätzt und die nächsten Aufgaben festgelegt. Wie der Generalsekretär des ZK der LRVP, Kaysone Phomvihane, im Bericht hervorhob, ...

  • Über 100 000 besuchten Warschauer Königsschloß

    Warschau (ADN). Mehr als 100 000 Menschen aus dem Inund Ausland besuchten das Warschauer Königsschloß seit seiner Eröffnung am 31. August des vergangenen Jahres. Der einstige Sitz der polnischen Könige war während des zweiten Weltkrieges auf ausdrücklichen Befehl Hitlers völlig zerstört worden. Wiederaufbau und Rekonstruktion des Schlosses dauerten 13 Jahre ...

  • Neue Vereinbarungen zwischen UdSSR und Polen über Zusammenarbeit

    Warschau (ADN). Mit den vier Vereinbarungen, die von den stellvertretenden Ministerpräsidenten der UdSSR und der Volksrepublik Polen Guri Martschuk und Zbigniew Szalajda kürzlich unterzeichnet wurden, streben beide Länder eine neue Qualität ihrer Zusammenarbeit auf wissenschaftlich-technischem Gebiet an ...

  • Strafpunkfsysfem im Verkehr bewährte sich

    Athen (ADN). Positiv ist die Bilanz des vor einem Jahr eingeführten Strafpunktsystems im Straßenverkehr Griechenlands. Diese Einschätzung der Polizeibehörden traf v besonders auf Groß-Athen zu, wo eine halbe Million Autos registriert sind. Bislang hielt das Land - gemessen an der Einwohnerzahl — mit 1700 Verkehrsopfern jährlich einen traurigen Europarekord ...

  • Neue Gefechte im Konflikt Irak-Iran

    Bagdad (ADN). Irakische Artillerie hat einem Kommunique des Generalstabs ■ der irakischen Streitkräfte zufolge iranische Positionen östlich der Hafenstadt Basra am Shatt el-Arab unter Beschüß genommen, berichtete die irakische Nachrichtenagentur INA. Auch im mittleren Abschnitt; der Front sei es zu Kampfhandr lungen gekommen ...

  • Okkupafionspolitik Israels zurückgewiesen

    Kairo (ADN). Die Maßnahmen Israels in den besetzten arabischen Gebieten, die auf Festigung der Okkupation und auf Annexion dieser Territorien abzielen, sind vom Vorsitzenden des außenpolitischen Ausschusses der ägyptischen Volksversammlung, Dr. Mohammed. Abdullah, zurückgewiesen worden. In einem am Mittwoch von der Zeitung „AI Ahram" veröffentlichten Artikel ruft er dazu auf, diesen Plänen entgegenzuwirken ...

  • Übergänge in Beiruf weiterhin geschlossen

    Beirut (ADN) >.n Der Verkehr zwischen West- und Ostbeirut blieb auch am Mittwoch unterbrochen, da die sechs Übergänge nach wie vor von Angehörigen Verschleppter und Vermißter blokkiert werden. Mit ihrer seit Wochenende währenden Aktion bekräftigen diese Libanesen ihr Verlangen, nach Auskunft über das Schicksal ihrer Verwandten ...

  • Irak erweitert das Netz seiner Eisenbahnstrecken

    Bagdad (ADN). Iraks Eisenbahnnetz wird von rund 1200 Kilometer auf etwa 4000 Kilometer Länge erweitert. Die neuen Strekken werden zweigleisig sein und . Zuggeschwindigkeiten von 250 Kilometer in der Stunde für den Personenverkehr und 140 km/h für den Güterverkehr zulassen. Das wurde im irakischen Parlament bekanntgegeben ...

  • Feste Siedlungen für Beduinen in Ägypten

    Kairo (ADN), Für 5000 Beduinen-Familien, die in der westlichen Wüste Ägyptens leben, sollen jetzt feste Wohnsiedlungen geschaffen werden. Das Projekt sieht vor, ihnen zugleich Arbeitsmöglichkeiten in der Landwirtschaft einzuräumen. Dazu ist geplant, den vom Nil abgehenden Nasr-Kanal nach Nordwesten bis in das Gebiet von El Alamein an der Mittelmeerküste zu verlängern und mittels künstlicher Bewässerung rund 8000 Hektar Boden urbar zu machen ...

  • Lehrgänge für Frauen in Mexiko organisiert

    . Mexiko-Stadt (ADN). Rund 164 000 Frauen in Mexiko haben im vergangenen Jahr vom mexikanischen Institut für Sozialversicherung organisierte Lehrgänge für Erste -Hilfe, Schneidern und Gemüseanbau besucht Die Programme, die bislang in 18 der 31 Bundesstaaten und in der Hauptstadt laufen, sollen 1985 auf das gesamte Land ausgedehnt werden ...

  • Erwartungen für 1985: „In erster Linie Arbeit"

    Was erwartet Klaus Michaelis vom neuen Jahr? „Nicht viel, in erster Linie natürlich Arbeit." An eine vom Arbeitsamt bezahlte Umschulung, die ihm eine neue berufliche Qualifikation eröffnet, wagt er kaum zu denken, „bei dem Andrang und den langen. Wartelisten". Beinahe jede Arbeit würde er annehmen. „Am liebsten irgendeinen Hilfsarbeiter Job in einem Metallbetrieb ...

  • Was sonst noch passierte

    Der britische Polizeisergeant Fred Taylor sah die Ehre seines Diensthundes Peel beleidigt und ging vor Gericht. Der 18jährige Angeklagte Laurence O'Dowd wurde des Delikts der Beleidigung für schuldig befunden und zu einer Geldstrafe von umgerechnet 370 Mark verurteilt. Urtd das nur, weil er im Vorbeigehen dem Polizeihund »Miau" zugeraunt hatte ...

  • NATO-Manöver für Januar in der BRD angekündigt

    Brüssel (ADN). Die NATO hat für die zweite Januar half te ein zehntägiges Manöver im Süden der BRD mit dem Code „Cold fire 1/85" angekündigt. Dies wurde am Mittwoch im Brüsseler NATO-Hauptquartier bekanntgegeben. An dem Manöver sollen Truppen der Luft- und Landstreitkräfte aus den USA, Kanada und der BRD teilnehmen ...

  • Staafschef Malis bildete Regierung des Landes um

    Bamako (ADN). Der Präsident Malis, Moussa Traore, hat die Regierung des Landes umgebildet. Er selbst übernahm zusätzlich das Amt des Verteidigungsministers. Insgesamt wurden Veränderungen an der Spitze von neun Ministerien vorgenommen. Außenminister blieb Alioune Blondin Beye.

  • USA-Präsident traf sich mit Premier Japans

    Los Angeles (ADN). USA-Präsident Ronald Reagan ist am Mittwoch in Los Angeles mit dem japanischen Ministerpräsidenten Yasuhiro Nakasone zusammengetroffen. Wie mitgeteilt wurde, waren außenpolitische Probleme sowie Fragen der bilateralen Beziehungen Gegenstand des Gesprächs.

  • Sicherheitsgurte wurden in Jugoslawien Pflicht

    Belgrad (ADN). Das Ahlegen von Sicherheitsgurten für Fahrer und. Beifahrer in PKW wurde ab 1. Januar in Jugoslawien zur Pflicht. Nichtbeachtung - der neuen Verfügung wird als „passives Verkehrsvergehen" mit einer unverzüglich zu entrichtenden Ordnungsstrafe geahndet.

Seite 6
  • Brasilien vor einer neuen Etappe

    Am 15. Januar wird ein Wahlmännergremium den künftigen Präsidenten bestimmen

    Von unserem Lateinamerika-Korrespondenten Dieter Wolf Brasiliens Staatschef Joäo Figueiredo hatte im Jahre 1979 sein Amt mit dem Versprechen angetreten, „das Land zur Demokratie zu führen". Wenn er nun in etwa drei Monaten seinem Nachfolger im Regierungspalast zu Brasilia die Amtsgeschäfte übergeben wird, hat er nach Ansicht politischer Beobachter den Weg zur bürgerlich-demokratischen Staatsform freigemacht ...

  • Veszpremer fanden an der Saale gute Partner

    Ungarische Bezirksstadt pflegt enge Kontakte zu Halle Von unserem Budapester Korrespondenten Hans Teichmann

    Gäbe es einen Schönheitswettbewerb zwischen den ungarischen Städten, Veszprem würde sicher einen vorderen Platz einnehmen. Moderne Wohn- und Gesellschaftsbauten verbinden sich harmonisch mit dem alten historischen Stadtkern. 60 Prozent aller Wohnungen wurden nach 1960 gebaut. „1979 begannen wir mit der Rekonstruktion des Stadtzentrums", sagte mir der Vorsitzende des Rates der Stadt, Dr ...

  • Pforzheimer Familie — eines von 6000 Berufsverbof sopfern

    Verfassungsmäßiges Recht wird mit Füßen getreten Korrespondenz aus Bonn

    Sie hat zUm Jahresende ihre Entlassung erhalten, ihr Mann ist bereits seit Monaten arbeitslos — nichts Ungewöhnliches in einer Stadt wie PJ—Jieim, wo.das tirtliche, Arbeitsamt »%vjm Jahresende: über 6300 Arbeitslose registrierte. So schreibt die Progress Presse Agentur (PPA) in einem Bericht über das Schicksal von Marianne Grossmann-MÖnch" und ihren Ehemann Karlheinz ...

  • Die Loserfrag* Westeuropäische Union

    Aul der 9. Tagung des ZK der SED wurde festgestellt daß die Westeuropäische Union die letzten Beschränkungen der Produktion von Waffensystemen für die BRD aufgehoben hat Um welche Systeme handelt es sich dabei, und welche Rolle spielt diese Union heute? fragt unser Leser Kurt Bitterlich aus Berlin- Schönefeld ...

  • Ziel: Auf Dauer heimisch werden

    Solche Überlegungen sind alles andere als abwegig, denn im hohen Norden, in der subpolaren Zone und den anliegenden Gebieten soll „kein Rohstoff-Anhängsel des industrialisierten Zentrums, sondern eine vollwertig organisierte Zone des Lebens" aufgebaut werden. So umriß der Abteilungsleiter im Staatlichen Plankomitee der UdSSR, Eduard Wertel, in einem Gespräch mit Journalisten das Ziel für die weitere Entwicklung ...

  • Straße mit bewegter Geschichte

    Der neue Verkehrsweg soll die Entwicklung der Nordkalotten-Region fördern

    Von unserem Nordeuropa-Korrespondenten Jochen P r e u 6 I e r Auf den Landkarten Nordeuropas ist eine neue Verkehrsverbindung einzutragen — die 159 Kilometer lange Nordkalotten-Straße. Sie verbindet die schwedische Eisenerzstadt Kiruna mit dem eisfreien norwegischen Exporthafen Narvik. Olav V. aus Norwegen und Carl XVI ...

  • Firmenpleiten '84 auf Rekordstand

    Britannien: Konzernhaie schlucken Konkurrenten

    Von Reiner Oichmonn. London Das alte Jahr bescherte Großbritannien einen neuen Rekord: 13 647 Firmen, mehr noch als in den vorangegangenen Rekordjahren, machten 1984 in England und Wales Pleite — ein Anstieg von neuneinhalb Prozent gegenüber 1983. Wie aus den soeben veröffentlichten Angaben der Organisation ...

  • Stadt Norilsk hat jetzt 60 000 Kinder

    Deshalb halten die Experten des Instituts für Ökonomie und Organisation der Industrieproduktion der Sibirischen Abteilung der Akademie der Wissenschaften, die kürzlich eine Untersuchung zu diesem Thema vorlegten, ein unbegrenztes Bevölkerungswachstum im Norden nicht für das günstigste. Sie orientieren auf eine optimale Ausnutzung der Technik und effektivere Arbeitsteilung mit südlichen Gebieten ...

  • Ägypten will seine Schätze heben

    Mineralvorkommen bilden Grundlage neuer Industrien

    Von Wolf gang Finck, Kairo Neuere geologische Forschungen haben bestätigt, daß Ägypten über bedeutende Bodenschätze verfügt. Deren Förderung soll nunmehr energischer betrieben werden. Auf einem kürzlich in Kairo durchgeführten Symposium mit etwa 500 Experten wurde unter anderem mitgeteilt, daß beispielsweise die bislang erkundeten Phosphatvorkommen über eine Milliarde Tonnen und die von Gips gar mehrere Milliarden Tonnen betragen ...

  • Bildungsstätten für mongolischen Berufsnachwuchs

    120 polytechnische Zentren stehen heute zur Verfügung

    Von Andre G r o s s, Ulan-Bator In den mongolischen Industriezentren Ulan-Bator und Darchan wurden vor Jahresende zwei weitere Polytechnika ihrer Bestimmung übergeben. Künftige Bauarbeiter werden an den neuen Ausbildungsstätten mit den Grundlagen ihrer Gewerke vertraut gemacht. Moderne Lehrkabinette ...

  • Der sowjetische hohe Korden wird eine Zone des Lebens

    Große Anstrengungen für bestmögliche soziale Bedingungen der Werktätigen

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Frank Herold Jetzt, da im hohen Norden der Sowjetunion tiefe Nacht und Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt herrschen, Pläne über einen grünen Park mit Terrassen, Blumenbeeten und Springbrunnen zu schmieden — dazu scheint viel Phantasie nötig. Doch die Komsomolorganisation von Norilsk, einer Großstadt nahe des 70 ...

  • Zittert

    USA brauchen verstärkten Handel mit der UdSSR

    Für eine Ausweitung des Handels zwischen den Vereinigten Staaten und der Sowjetunion hat sich der renommierte amerikanische Wirtschaftswissenschaftler Thomas H. Naylor in einem Beitrag für .The New York Times" eingesetzt. Naylor veweist darauf, daß dies für die USA angesichts eines Rekordhandelsdefizits von mindestens 100 Milliarden Dollar und verstärkter ausländischer Konkurrenz eine zwingende Notwendigkeit sei ...

  • Häuser stehen auf Stahlbetonpfählen

    „Zone des Lebens — dazu gehört, neben der Lösung der Versorgungsfrage nicht zuletzt die Versorgung mit Wohnraum. Dafür, werden umfangreiche staatliche Mittel bereitgestellt. Die Baukosten für jeden Quadratmeter Wohnraum im hohen Norden sind immerhin fünf- bis sechsmal so hoch wie in Saratow oder

Seite 7
  • Der Schlittschuhschritt ist kein Modetrend

    Neue Technik im Skilanglauf führt zu schnelleren Zeiten

    Von Wolfgang Richter Nun ist es offiziell: Der Schlittschuhschritt im Skilanglauf bleibt weiterhin erlaubt. Das zuständige Langlauf-Komitee, des Internationalen Skiverbandes (FIS) verzichtete nach eingehender Beratung darauf, dem Vorstand ein generelles Verbot zu empfehlen. Hintergrund der erregten Debatten ...

  • Pokal zum zweiten Male an Erfurter Fußballer

    3:2 im Leipziger Hallenturnierfinale gegen Magdeburg

    Von unserem Mitarbeiter Günther G i e BI • r Seit Jahren gehörte das Fußballturnier in der Leipziger Messehalle 7 zu den am meisten geschätzten Veranstaltungen dieser Art in unserem Lande. Auch am Mittwochabend kämpften und spielten wiedec sechs Oberligamannschaften vor über 3000 Zuschauern um den Pokal des Leipziger DTSB-Bezirksvorstandes, daß es eine Lust war zuzuschauen ...

  • Der DDR-Meister will die 1:3-Niederlage wettmachen

    SC Dynamo Berlin empfängt Titelträger Polonia Bytom

    'Nach dem bemerkenswerten dritten Platz im. vorjährigen Eishockey-Europapokal nimmt der DDR-Meister SC Dynamo Berlin am heutigen Donnerstag in heimischer Halle (Spielbeginn 18 Uhr) erneut Anlauf, die Europacup-Finalrunde zu erreichen. Die Berliner, die als Endrundenteilnehmer von 1984 erst in der dritten Runde in das Europapokalgeschehen einigreifen mußten, stehen dabei allerdings vor der schweren Aufgabe, gegen Polens Titelträger Polonla Bytam eine 1:3-Niederlage aus dem Hinr spiel wettzumachen ...

  • Noiixen

    Bereits nach 15 Zuren einigten sich am Mittwoch in der 37. Partie des Duells um die Schach-Weltmeisterschaft Anatoli Karpow und Garri Kasparow (beide UdSSR) auf Remis. Damit bleibt es in der Wertung bei der 5:1-Führung von Karpow. Notation der 37. Partie Karpow (Weiß)—Kasparow (Schwarz), Sizilianisch: 1 ...

  • Holger Freitag beim Training gestürzt

    Österreichs Springer zeigten sich am Mittwoch beim Training auf der Bergisel-Schanze in Innsbruck von dem Dämpfer, den sie am Neujahrstag in G armisch- Partenkirchen erhalten hatten, gut erholt und trumpften mit großen Weiten auf. Andreas Felder kam auf 107 m, Ernst Vettori und Günter Stranner. landeten bei 104 m ...

  • Christa Rothenburger mit zwei Siegen in Inzell

    Beim Auftakt der internationalen Dreibahnentournee im Eisschnellauf am Mittwoch in Inzell (BRD) war Olympiasiegerin Christa Rothenburger (DDR) über 500 m in 42,09 s und über 1000 m in 1:24,92 min erfolgreich. Junioren-Weltmeisterin Angela Stahnke (DDR) wurde jeweils Dritte hinter Monika Holzner- Gawenus (BRD) ...

  • Urlaubsplätze

    in einem Campinganhanger „Bastei" für drei Personen und in einem zweiachsigen Wohnwagen für vier Personen mit Selbstverpflegung. Der Campingplatz liegt unmittelbar am Wasser und in einer waldreichen Gegend. Sehenswürdigkeiten, wie der Frohnauer Hammer und die Greifensteine sind in der Umgebung. Mit dem Omnibus können Ausflüge in die benachbarte CSSR unternommen werden ...

  • Urlaubsplätze

    für jeweils vier Personen in gut ausgestatteten Bungalows (Wohn-, Schlaf- und Kinderzimmer, Aufenthaltsraum, Kochnische, Dusche und Innentoilette). Ein Freibad ist in der Nähe. Wir suchen im Tausch gleichwertige Plätze in Wassernähe. Weiterhin bieten wir für die Zeit von Mai bis Oktober freie Plätze mit Vollverpflegung in Zwei- und Dreibettzimmern in unserem Objekt in Johanngeorgenstadt ...

  • Kinderferienlager

    im Thüringer Wald (Zella-Mehlis und Steinach), in Berlin-Marzahn, in Dresden-Klotzsche (Heiderand) und in Rostock. Wir suchen Ferienlager in i oder 3 Durchgängen zu • je 18 Tagen mit 80 bis 90 Plätzen je Durchgang (einschließlich der Betreuer) und mit eigener Küche. Bevorzugte Gebiete sind die Mecklenburgische Seenplatte, die Ostsee, der Harz und das Erzgebirge ...

  • EISHOCKEY

    JugendwettkSmpfe der Freundschaft in Polen: Gruppe 1: Rumänien-DDR 8:6 (1:4, 5:0, 2:2), UdSSR gegen KDVR 14:0. Gruppe 2: Ungarn-Bulgarien 4:3, CSSR-Polen 8:0. Um die Plätze 1-4 spielen: UdSSR, Rumänien, CSSR, Polen; um die Plätze 5-8 j DDR, KDVR, Ungarn, Bulgarien.

  • TISCHTENNIS

    Europäische Rangliste für 1915: Männer: 1. Bengtsson (Schweden), 2. Grubba (Polen), 3. Waldner, 4. Appelgren (beide Schweden). Frauen: 1. Popowa (UdSSR), 2. Hrachova (CSSR), 3. Bulatowa (UdSSR), 4. Vriesekoop (Niederlande).

  • niersieg: Epitök Veszprem (Ungarn) gegen Lok Trnava (CSSR) 16:9. VOLLEYBALL FUSSBALL

    Hallenturnier in Wien: Spitze nach der dritten Runde: 1.—2. Austria Wien und Rapid Wien je 5:1 Punkte. Ergebnisse von Rapid Wien (Europacupgegner von Dresden): -FC Sirnmering 12:4, -Favoriter AC 5:5, -SC Eisenstadt 5:4.

  • Wohnwagen

    mit Veranda für sechs bis acht Personen. Wir suchen eine gleichwertige Urlaubsunterkunft im Gebirge. Zuschriften an: 1219 Verlag ND, 1034 Berlin, PSF 2

  • VEB Datenverarbeitungszentrum Dresden

    Bereich Sozialwesen 8012 Dresden, Dr.-Otto-Nuschke-Straße 20, PF 408 Telefon: 4 87 53 17 oder 4 87 56 18

Seite 8
  • Kurz Berichtet

    Aus der Hauptstadt Neues Deutschland / 3. Januar 1985 / Seite 8 Folgenschwere Unfälle durch Feuerwerkskörper Berlin (ADN). Durch leichtfertigen Umgang mit pyrotechnischen Erzeugnissen einschließlich selbstgefertigter Feuerwerkskörper wurden in der Silvesternacht in der DDR ein Bürger getötet und 496 Personen verletzt ...

  • Filme, Vorträge und ein Tip für die Musikfreunde

    Gastfreundlichkeit am Festungsgraben / Gespräch mit dem Direktor des Zentralen Hauses der DSF, Leopold Wohlert

    Berlinern und Gästen der Stadt bieten wir Monat für Monat mehr als einhundert Veranstaltungen, Filme für Vorschulkinder ebensQ wie Gespräche zur aktuellen Politik. Es gibt Reihen, die unvermindert großes Interesse finden, so „Freundesland im Mosaik" oder «Menschen, Tiere, ferne Länder", übrigens seit 25 Jahren ein Veranstaltungsmotto ...

  • Änderungen im Nachtlinienverkehr

    Im Nachtliniennetz des Kombinats Berliner Verkehrsbetriebe gibt es mit Beginn des Jahres folgende Änderungen: Straßenbahn: Neu eingerichtet wird die Linie 110. Die Bahnen fahren zwischen Bahnhof Lichtenberg, Gudrunstraße und Marzahn, Henneckestraße über Siegfriedstraße — Herzbergstraße — Allee der Kosmonauten — Bruno-Leuschner-Straße ...

  • Wie Bauern in Schöneiche lebten

    Viele Kapitel Regionalgeschichte werden vor den Toren der Hauptstadt geschrieben

    Im Bezirk Frankfurt (Oder) wirken Mitglieder der Gesellschaft für Heimatfreunde im Kulturbund der DDR auf vielfältige Weise daran mit, Wissen über die Regionalgeschichte zu vermitteln. Einem interessanten Gebiet der Heimatgeschichte wandten sich Schöneicher Bürger zu: den Baudenkmalen ihres Ortes. In einer soeben erschienenen Schrift stellt die Arbeitsgemeinschaft Heimatgeschichte und Denkmalpflege des Kulturbundes wertvolle historische Zeugnisse in der Gemeinde vor den Toren Berlins vor ...

  • Die kurze Nachricht

    BALLETT. Aus Anlaß des 70. Geburtstages der Choreographin Lilo Gruber findet heute in der Akademie der Künste der DDR eine Veranstaltung in Anwesenheit der Künstlerin mit Filmen über ihre Ballettinszenierungen an der Deutschen Staatsoper Berlin statt. Die Veranstaltung in der Hermann-Matern- Straße 58—60 beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei ...

  • Dieser Winter hat auch eine Kehrseite

    Ein schönes, ungeschriebenes Prinzip will es, den Winterbeginn in unseren Breiten mit Darstellungen der bizarren Pracht verschneiter Landschaften und herrlich bereifter Bäume zu feiern, wie wir alle es von den Neujahrskarten kennen, und immer mit fröhlich rodelnden Kindern, an jedem Hang, auch in unserer Stadt ...

  • Der Kulturbund hut jetzt in Berlin 16000 Mitglieder

    Fast dreihundert Interessengemeinschaften bestehen

    Die Berliner Organisation des Kulturbundes hat zur Zeit nahezu 16 000 Mitglieder. Gegenwärtig bestehen in der Hauptstadt 282 Interessengemeinschaften und Fachgruppen, die auf 40 Gebieten des kulturellen Volksschaffens tätig sind. Neu gebildet wurde im November 1984 ein Freundeskreis „Berliner Musikgeschichte", der im Schauspielhaus am Platz der Akademie sein Domizil hat ...

  • Hubschrauber montiert Fahrleitungsmasten

    Vom/ 7. Januar bis 11. Januar werden auf dem Reichsbahngelände Schöneweide-Wendenheide und Grünauer Kreuz—Eichgestell Montagearbeiten der Fahrleitungsanlage mit Hubschrauber durchgeführt. Der VEB Starkstrom-Anlagenbau Leipzig-Halle bittet alle Anlieger, aus Sicherheitsgründen im Umkreis von 100 Metern Gebäudefenster zu schließen, windbruchgefährdete Gegenstände im gesamten Flugbereich zu entfernen beziehungsweise zu befestigen (z ...

  • Im letzten Jahr wurden 104mal Zwillinge geboren

    In Berlin wurden 1984 rund 17 400 Kinder geboren. 104mal kamen Zwillinge und einmal Drillinge zur Welt. Der Monat Juli lag, mit 1569 Geburten an der Spitze, gefolgt vom August mit 1540 und vom Januar mit 1508 Neugeborenen. Die meisten Kinder - nämlich 5021 - erblickten in Einrichtungen des Gesundheitswesens von Berlin-Mitte das Licht der Welt, gefolgt von Pankow mit 4119 ...

  • Jugendtanzabende im Palast der Republik

    Der Palast der Republik beginnt sein Veranstaltungsprogramm des Jahres 1985 mit drei großen Jugendtanzabenden am 4. und 5. Januar jeweils um 19 Uhr und am 6. Januar um 18 Uhr. Der Palast schließt deshalb an diesen Tagen bereits um 15 Uhr; letzter Einlaß ist um 14 Uhr. Der Einlaß zu den kartenpflichtigen Jugendtanzabenden beginnt jeweils 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ...

  • Bessere Wohnungen für 15000 Friedrichshainer

    Modernisierte Häuser in der Thaerstraße im Stadtbezirk Friedrichshain: Was ihr schönes Xußeres verspricht, hält auch ihr Inneres. .Wir sind rundum zufrieden mit unserer nahezu neuen Wohnung", meint Margitta Lipelt. Sie lebt mit ihrem Mann und Sohn Marcel in einer Dreizimmerwohnung. Für weitere 15 000 ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Im Alter von 89 Jahren starb unser Genosse Berthold M a - nässe aus der WPO 105 Berlin-Köpenick. Er war seit 1927 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für seine Treue und Standhaftigkeit vom ZK der SED für langjährige Mitgliedschaft geehrt Genosse Menasse war Träger der Medaille „Kämpfer gegen den Faschismus 1933 bis 1945" ...

  • Folgenschwere Unfälle durch Feuerwerkskörper

    Berlin (ADN). Durch leichtfertigen Umgang mit pyrotechnischen Erzeugnissen einschließlich selbstgefertigter Feuerwerkskörper wurden in der Silvesternacht in der DDR ein Bürger getötet und 496 Personen verletzt. Es kam zu 93 Bränden mit einem Gesamtschaden von 120 000 Mark.

Seite
Bedeutsame Wettbewerbsvorhaben für die weitere Stärkung der DDR TASS: Museum über deutsche Antifaschisten bei Moskau FDJler stecken Ziele im Thälmann-Aufgebot ab III. Parteitag der KP Kubas wird Programm verabschieden USA-Wissenschaftler warnen vor den Sternenkriegsplänen Schneefalle forderten in Algerien 21 Tote Einsatz für kernwaffenfreie Zone im Norden bekräftigt Neulandgewinnung an der Westküste der KDVR Wasser wird zusätzlich in Kaspisee geleitet Kooperative im Norden Nikaraguas überfallen Mongolei erweitert ihr Energieverbundsystem Internationaler Erfolg für junge Künstler der DDR UdSSR-Stadt heißt künftig Ustinow Unterstützung für Friedensschritte der Regierung Angola nimmt an Weltfestspielen in Moskau teil Den Farmern droht ein Jahr des Ruins Hoher Orden für Chan Sy postum Rücktritt des Innenministers Kurz berichtet 8972000 Bulgaren Kritik an Okkupation Fahrpreis erhöht Vierlinge geboren Morde zu Neujahr
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen