2. Juli

Ausgabe vom 20.03.1984

Seite 1
  • Die Buchbesprechung

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Piati 1, Telefon; 58SO (Sammelnummer), Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark. ISSN 0323-4940 B-Ausgabe Einzelpreis 15 Pf Dienstag, 20. März 1984 39. Jahrgang / 6! N -^■^ t~ "^^^ Proletarier aller Lander, vereinigt euch! Neues Deutschland ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS Schmugglerring London ...

  • Wahikandidaten erhielten Vertrauen ihrer Kollegen

    Zusammenkünfte in Betrieben, in LPG und PGH sowie in Schulen Weitere neue Wettbewerbsvorhaben bis zum Wahltag abgesteckt Von unseren Bezirkskorrespondenten

    Berhn (ND). Noch diese Woche prüfen Arbeitskollektive Werktätige, die von Parteien oder Massenorganisationen zur Nominierung bei den Kommunalwahlen vorgesehen sind, und schlagen ihre Kandidatur vor. Hunderttausende Bürger beteiligen sich an diesen Wahlgesprächen. Dabei kommen sowohl Grundfragen unserer Innenund Außenpolitik als auch kommunalpolitische Anliegen zur Sprache ...

  • Trotz Waffenstillstands Gefechte in Beirut

    Dialog-Konferenz in Lausanne wurde erneut vertagt

    Beirut (ADN). Bewaffnete Kräfte der libanesischen Konfliktparteien haben sich am Montag erneut Feuergefechte geliefert. Durch sporadisch geführte Artillerie- und Granatwerferduelle sowie Schießereien mit leichten Waffen wurden in Beirut zwei Menschen getötet und weitere 15 verletzt. Zentren der Kämpfe waren erneut die Konfrontationslinie in der Innenstadt sowie südliche Stadtrandgebiete ...

  • Politiker der VR Polen beim Nationalratspräsidenten

    Prof. Dr. Kolditz empfing Delegation der PRON in Berlin

    Berlin (ADN). Der Präsident des Nationalrates der Nationalen Front der DDR, Prof. Dr. Dr. Lothar Kolditz, empfing am Montag in Berlin eine Delegation der Patriotischen Bewegung der Nationalen Wiedergeburt (PRON) Polens unter Leitung van Jadwiga Tkacz, Leiter des Büros des Landesrates der PRON. Während der Begegnung informierte Prof ...

  • „Frente Amplio"-Präsident Liber Seregni freigekämpft

    Nachricht von der Bevölkerung begeistert aufgenommen

    Lande und wurde von der Bevölkerung begeistert aufgenommen. In einer ersten Stellungnahme wertete die „Frente Amplio" dies nach der Befreiung Jose Luis Masseras Anfang des Monats als neuen Erfolg des hartnäckigen Kampfes der gesamten Opposition für die Wiederherstellung der Demokratie. Die zunehmende Stärke dieser Kräfte zeige sich in Massenaktionen wie der Demonstration der 400 000 vom November vergangenen Jahres ...

  • Meinungsaustausch mit Gast aus Nikaragua im Ministerrat

    Gespräch zwischen Willi Stoph und Carlos Tunnermann

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, empfing am Montag den Minister für Volksbildung der Republik Nikaragua, Dr Carlos Tunnermann Bernheim. In einem kameradschaftlichen Meinungsaustausch würdigten die Gesprächspartner die engen brüderlichen Beziehungen zwischen der SED und der FSLN sowie zwischen den Staaten und Völkern beider Länder ...

  • DDR und Jugoslawien vertiefen Beziehungen

    Willi Stoph empfing Dr. Mito Pejovski zu Unterredung

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, empfing am Montag das Mitglied des Bundesexekutivrates der SFRJ Dr. Mito Pejovski, Vorsitzender der jugoslawischen Sektion des Gemeinsamen Wirtschaftskomitees DDR/ SFRJ. Der Gast übermittelte herzliche Grüße des Vorsitzenden des Bundesexekutivrates der SFRJ, Milka Planinc, die Willi Stoph dankend erwiderte ...

  • Schweizer Zeitung: DDR ist Geschäftsadresse erster

    Berechenbare und vertrauenswürdige Politik betont

    Genf (ADN). Die Schweizer Wochenzeitung „Vorwärts" schrieb in ihrer jüngsten Ausgabe „Was die DDR betrifft, so stand sie noch nie in ihrer 35jährigen ©esefaichte als internationaler Gesprächs-, Kooperationsund Handelspartner besser da als gerade jetzt. Sie ist ökonomisch potent, also ein begehrter Kunde ...

  • Sonntag beginnt die Sommerzeit

    Uhren um eine Stunde vorstellen Berlin (ADN). Am kommenden Sonntag tritt in der DDR die Sommerzeit in Kraft. Die Uhren werden in der Nacht zum Sonntag, dem 25. März, um eine Stunde vorgestellt - von 2.00 Uhr auf 3.00 Uhr. Rundfunk und telefonische Zeitangabe der Deutschen Post geben genaue Auskunft über die Uhrzeit ...

  • Offizielle Gespräche zwischen Kuba und Angola fortgesetzt

    Weitere Begegnungen Fidel Castros mit Jose dos Santos

    Havanna (ADN). Die angolanische Partei- und Regierungsdelegation unter Leitung von Jose Eduardo dos Santos, Präsident der MPLA-Partei der Arbeit und der VR Angola, hat am Montag ihren Freundschafts- und Arbeitsbesuch in Kuba fortgesetzt. Am Sonntag waren die Parteiund Staatsführer beider Länder, Jose Eduardo dos Santos und Fidel Castro, zu weiteren offiziellen Gesprächen zusammengekommen ...

  • Salut- 7 -Besatzung bereitet weitere Experimente vor

    Erdoberfläche beobachtet Moskau (ADN). Die sowjetischen Kosmonauten Leonid Kisim, Wladimir Solowjow und Oleg Atkow bereiteten am Wochenende an Bord der Orbitalstation Salut 7 Geräte für weitere Experimente vor und beluden den freigewordenen Raum des Transportraumschiffs Progress 19 mit benutzten Geräten und Ausrüstungen ...

  • Tausende Bauern demonstrierten

    Krisensituation verschärft sich Ws. Lissabon. Gegen die sich verschärfende Krisensituation in der Landwirtschaft haben Tausende portugiesische Bauern am Montag in der Innenstadt von Lissabon protestiert. Zu dem nationalen Kampftag, an dem sich Delegationen von Klein- und Mittelbauern aus allen Regionen Portugals beteiligten, hatte die Nationalkonföderation der Landwirtschaft (CNA) aufgerufen ...

  • Friedliche Lösung der Zypernfrage befürwortet

    Helsinki (ADN). Für eine friedliche Lösung des Zypern-Problems auf der Basis der UNO- Resolutionen hat sich der Exekutivausschuß des Internationalen Solidaritätskomitees mit Zypern ausgesprochen. Wie aus einer Deklaration hervorgeht, die auf der jüngsten Exekutivtagung in Helsinki von Vertretern nationaler ...

  • Nikaragua verwirklicht Volksbildungsvorhaben

    Managua (ND). In Nikaragua hat jetzt das neue Schuljahr begonnen. Trotz verschärfter Angriffe der Konterrevolution werden die Vorhaben zur Entwicklung eines Volksbildungswesens schrittweise verwirklicht. Über 30 000 Schüler erhalten erstmalig kostenlos Schulbücher. Die Vergünstigung soll zunächst hauptsächlich Schülern in den Grenzgebieten zu Honduras und an der Atlantjkküste zugute kommen ...

  • Antonio Maidana in unterirdischem Kerker gefangen

    Größte Gefahr für sein Leben Moskau (ADN). „Die Schergen des paraguayischen Diktators Alfredo Stroessner halten den Ersten Sekretär des ZK der Paraguayischen KP, Antonio Maidäna, seit Jahren in einer dunklen und feuchten unterirdischen Zelle in der Festung Esperanza gefangen." Das erklärte Ananias Maidana, Mitglied der Politischen Kommission des ZK der PKP, Die Festung Esperanza liegt im paraguayischen Chaco-Gebiet in der Nähe der bolivianischen Grenze, abgeschnitten von der Umwelt ...

  • Magana-Regime ließ Journalisten ermorden

    Mexiko-Stadt (ADN). Der US- amerikanische Fotoreporter John Hoagland, der in El Salvador ums Leben gekommen ist, wurde von Soldaten des Magana-Regimes erschossen. Das erklärte der Lateinamerikanische Journalistenverband (FELAP) am Sonntag in Mexiko-Stadt. Der Journalist, der für die USA-Zeitschrift „Newsweek" arbeitete, war am vergangenen Sonnabend in der Nähe der Ortschaft Suchitoto getötet worden ...

  • Steppe in Kasachstan wird fruchtbar gemacht

    Moskau (ADN). In der kasachischen Hungersteppe Betpak-Dala konnten bisher 40 000 Hektar Land bewässert werden. Wissenschaftler hatten in diesem 75 000 Quadratkilometer großen, ehemals für hoffnungslos trokken gehaltenen Gebiet riesige unterirdische Wasservorkommen entdeckt, die jetzt erschlossen werden ...

  • Reformierte Kirche der Niederlande gegen US-Raketen

    Aufforderung an die Regierung Amsterdam (ADN). Die Niederländisch-Reformierte Kirche hat ihre ablehnende Haltung gegenüber der geplanten Stationierung von USA-Raketenkernwaffen in den Niederlanden bekräftigt. Auf der Jahressynode dieser größten Glaubensgemeinschaft des Landes in Doorn wurde beschlossen, Regierung und Parlament brieflich aufzufordern, auf die Stationierung jeder Art von Nuklearwaffen zu verzichten ...

  • Lenin-Orden für Armeegeneral Heinz Hoff mann

    Erlaß des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR Moskau (ADN). Dem Minister für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral Heinz Hoffmann, ist auf Erlaß des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR der Lenin-Orden verliehen worden, berichtete TASS. In dem Erlaß heißt es, Minister Hoffmann erhalte ...

  • Jenaer bekundeten Friedenswillen

    Einwohner gedachten der Opfer angto-amerikanischer Bomben Jena (ADN). Mit einer Friedensmanifestation gedachten am Montag rund 6000 Einwohner Jenas der Opfer des schwersten anglo-amerikanischen Terrorangriffs auf ihre Stadt vor 39 Jahren. Über 700 Jenaer waren im zweiten Weltkrieg bei Bombenangriffen umgekommen und mehr als 2000 zum Teil schwer verletzt worden ...

  • Außenminister der Kapverden trifft heute in der DDR ein

    Silvino Manuel da Luz folgt einer Einladung Oskar Fischers Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten, der Republik der Kapverden, Erster Kommandant Silvino Manuel da Luz, trifft am heutigen Dienstag zu einem offiziellen Besuch in der Deutschen Demokratischen Republik ein. Er folgt einer Einladung, des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer ...

  • Japan duldet keine US-Schiffe mit Kernwaffen an Bord

    Aufenthalt in seinen Häfen oder Territorialgewässern abgelehnt Tokio (ADN). Die japanische Regierung wird keine nuklear bewaffneten US-Kriegsschiffe in ihren Häfen oder territorialen Gewässern dulden, erklärte Außenminister Shintaro Abe vor dem Parlament in Tokio. Japans Politik des Verzichts auf Produktion, Besitz und Stationierung von Kernwaffen bleibe unangetastet ...

  • Höhlenforschung

    Bratislava. Einen bisher unbekannten Teil der Höhle „Sucha-d" in der Mala Fatra haben slowakische Höhlenforscher erschlossen. Nach der Beseitigung einer 14 Meter starken Geröllschicht öffneten sich ihnen mehr als 700 Meter lange Gänge.

  • [Kurz berichtet]

    Weltraumrecht

    Genf. Der Rechtsunterausschuß des UNO-Weltraumkomitees trat am Montag in Genf zu einer zweiwöchigen Tagung zusammen. Aufgabe dieses Gremiums ist die Ausarbeitung von Rechtsnormen zur friedlichen Nutzung des Weltraums.

  • Überschwemmungen

    Maputo. Nach anhaltenden heftigen .Regenfällen mußten in Beira, der zweitgrößten mogambiquanischen Stadt, Hunderte Menschen evakuiert werden. Weite Landstriche in der Umgebung sind überflutet.

Seite 2
  • Rechnung mit Millionen

    Sein Name ist Michjaet Lücke. Er ist Bohrwerksdreher im Stammbetrieb des Kombinats Umformtechnik „Herbert Warnke". Man könnte ihn auch einen Millionär nennen. Seine Millionen stecken in seiner Maschine. Exakt 4,5 Millionen Mark sei sie wert, sagte er. Im gesamten Produktionsbereich, der Großkörperfertigung, betrage der Wert der Grundfonds gar 145 Millionen Mark ...

  • DDR steht fest an der Seite des Volkes von Madagaskar

    Hermann Axen sprach mit dem Vorsitzenden der AKFM

    Berlin (ADN). Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Morntag den Vorsitzenden'der Partei des Unabhängiigkeitskcmgresses von Madagaskar (AKFM), Richard Andriamanjato, Mitglied des Obersten Revolutionsrates der Demokratischen Republik Madagaskar und Vizepräsident des Weltfriedensrates, zu öinem freundschaftlichem Gespräch ...

  • Wahlkandidaten erhielten Vertrauen ihrer Kollegen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Produktion Waren halten ihren Produktionsleiter, Horst Heiden (DBD), für würdig, als Abgeordneter in den Kreistag einzuziehen. Genossenschaftsbauer Klaus Dieter Müller hob im Gespräch vor allem das gute Fachwissen, die Sachlichkeit und das Bestreben Horst Heidens hervor, das Ertragspoitential der einzelnen Schläge immer besser auszuschöpfen ...

  • Ökonomische Zusammenarbeit DDR—Jugoslawien ausgebaut

    Komitee beendete Beratung / Protokoll unterzeichnet

    Berlin (ADN). Die XX. Tagung des Gemeinsamen Komitees für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der SFR Jugoslawien wurde am Montag in Berlin mit der Unterzeichnung eines Protokolls beendet. Ausgehend von den Beratungen zwischen dem Generalsekretär des ZK ...

  • Bauarbeiter beschleunigen das Tempo im Wohnungsbau

    Neuerer- und Bestenkonferenz im Bezirk Karl-Marx-Stadt

    Karl-Marx-Stadt (ND). Die Bauschaffenden des Bezirkes Karl-Marx-Stadt stellten in den ersten beiden Monaten des Jahres 1984 bereits 3600 Wohnungen fertig — rund eintausend mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Damit verbesserten sich im Januar und Februar für weitere 10 900 Bürger des Bezirks die Wohnbedingungen ...

  • Freundschaftliches Treffen mit Delegation der KPdSU

    Egon Krenz informierte über Jugendpolitik der Partei

    Berlin (ADN). Egon Krenz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED, empfing am Montag eine Delegation des Zentralkomitees der KPdSU Die Delegation wird von Jewgeni Rasumow, Kandidat des Zentralkomitees der KPdSU und stellvertretender Abteilungsleiter des ZK, geleitet. Im Mittelpunkt des Gedankenaustausches standen Erfahrungen und Aufgaben zur kommunistischen Erziehung der Jugend ...

  • Friedensmarsch der Leuna-Jugend

    63. Jahrestag der Märzkämpfe

    Leuna (ADN). 1000 Jugendliche der Leuna-Werke „Walter Ulbricht" vereinte am Montag ein Friedensmarsch zum Ehrenmal der Märzgefallenen in Leuna- Kröllwitz. Bei einem anschließenden Meeting bekundeten sie am Vorabend des 63. Jahrestages der Märzkämpfe ihren festen Willen, im Geist der im Kampf gegen die Reaktion gefallenen Arbeiter die Errungenschaften ihres sozialistischen Vaterlandes jederzeit zu schützen ...

  • DDR und Jugoslawien vertiefen Beziehungen

    (Fortsetzung von Seite 1) ren Ausdruck findet. Die Ergebnisse der XX. Tagung des Gemeinsamen Wirtschaftskomitees zeigen, daß die sich gegenseitig gut ergänzenden Wirtschaften beider Staaten Möglichkeiten für eine Ausweitung und Vertiefung der ökonomischen Zusammenarbeit bieten. Besondere Bedeutung wurde den Konsultationen der Planungs-, Wirtschafts- und Außenhandelsorgane beider Länder über die weitere langfristige Gestaltung ihrer Wirtschaftsbeziehungen im Zeitraum 1986-1990 beigemessen ...

  • da Luz

    Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik der Kapverden Silvino Manuel da Luz wurde am 17. Februar 1939 in Mindelo auf der zu den Kapverden gehörenden Insel Säo Vicente geboren und besuchte in seinem Heimatort die Oberschule. 1958 trat er der Afrikanischen Unabhängigkeitspartei von Guinea und den Kapverden, PAIGC, bei ...

  • Delegation des VDJ von Huang Hua empfangen

    Peking (ADN). Eine Delegation des Verbandes der Journalisten der DDR unter der Leitung seines Vorsitzenden, Eberhard Heinrich, ist am Montag in Peking vom stellvertretenden Voi> sitzenden des Ständigen Ausschusses des Nationalen Volkskongresses der Volksrepublik China Huang Hua empfangen worden. Im ...

  • Postminister empfing Gast aus der VR Kongo

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Minister für Post- und Fernmeldewesen, Rudolph Schulze, empfing am Montag in Berlin den Minister für Information und Kommunikation der Volksrepublik Kongo, Daniel Abibi, zu einem freundschaftlichen Gespräch. Beide Minister ...

  • Jenaer bekundeten Friedenswillen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sei Mahnung und Verpflichtung, den Frieden zu bewahren. Im Sinne des Wahlaufrufs gelte es, die Republik allseitig zu stärken und mit einem hohen Leistungsanstieg zur Sicherung des Friedens und zum Wohle des Volkes beizutragen. Die gute kommunalpolitische Bilanz belege, daß sich Jena in den zurückliegenden Jahren zu einer Großstadt, zu einer Stadt der modernen Industrie, der Wissenschaft und Kultur entwickelt habe ...

  • Ausstellungen im Rehabilitationszentrum

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Ih mehreren Ausstellungen berichten seit Montag im Rehabilitationszentrum für Blinde Karl- Marx-Stadt die blinden und hochgradig sehschwachen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen über ihr Leben und Lernen. Geflochtenes und Geknüpftes sowie Plastiken aus Ton, angefertigt von Sch,ülerarbeitsgemeinschaften der Blinden-Öberschule' „Heinrich Rau", werden vorgestellt ...

  • Emmillionsle Tonne in Wismar umgeschlagen

    Wismar (ADN). Die einmillionste Tonne Güter seit Jahresbeginn haben die Wismarer Hafenarbeiter am Montag umgeschlagen. Damit schafften die Kollektive des zweitgrößten Seehafens der Republik in 79 Tagen eine höhere Leistung als im gesamten Jahr 1955. Mit dem Rekordumschlag von 4,8 Millionen Tonnen hatten die Hafenarbeiter im Vorjahr das bisher höchste Ergebnis erreicht ...

  • (Fortsetzung von Seite 1)

    Minister Tunnermann dankte der DDR für ihre solidarische Haltung gegenüber dem gerechten Kampf des nikaraguanischen Volkes und bekundete das Interesse seines Landes, die Erfahrungen der DDR für die Entwicklung eines neuen demokratischen Bildungswesens in Nikaragua zu nutzen. Während seines Aufenthaltes in der DDR habe er sich von dem herzlichen und brüderlichen Verhältnis des Volkes der DDR zu Nikaragua und seinen Menschen überzeugen können ...

  • Politiker Polens beim Mafionalratspräsidenten

    (Fortsetzuna von Seite 1)

    Friedens wichtigstes Anliegen der Bürger. Jadwiga Tkacz berichtete über die Aufgaben der PRON nach der jüngsten Landesdelegiertenkonferenz der PVAP Im Mittelpunkt der Tätigkeit der Patriotischen Bewegung stehe jetzt die Vorbereitung des 40. Jahrestages der Gründung der Volksrepublik Polen. Auch Millionen Bürger der Volksrepublik Polen würden nach der Erkenntnis handeln, daß täglich gute Arbeit auf allen Gebieten die beste Antwort auf die imperialistische Hochrüstungspolitik sei ...

  • TH Merseburg kooperiert mit Chemiekombinat

    Merseburg (ADN). 16 von einem komplexen Forschungsthema abgeleitete Aufgaben haben die Sektion Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Hochschule „Carl Schorlemmer" Leuna-Merseburg und das Chemiekombinat Bitterfeld in einem gemeinsamen Pflichtenheft für 1984 formuliert. Anliegen dieser neuen Form der Zusammenarbeit beider Einrichtungen ist es, das Chemiekombinat bei der Vervollkommnung von Planung, Leitung und wirtschaftlicher Rechnungsführung effektiv zu unterstützen ...

  • Hochschulbeziehungen DDR-Iran erörtert

    Berlin (ADN). Der Minister für Hoch- und Fachschulwesen der DDR, Prof. Dr. h. c. Hans- Joachim Böhme, empfing am Montag den Stellvertreter des Ministers für Kultur und Hochschulwesen der Islamischen Republik Iran Dr. Manouchehr Mohammadi zu einem Gedankenaustausch. Die Gesprächspartner informierten einander über die Entwicklung des Hochschulwesens in beiden Ländern und erörterten Möglichkeiten für die Erweiterung und Vertiefung der bilateralen Zusammenarbeit ...

  • Grenzverletzer festgenommen

    Berlin (ADN). Am 19. März 1984 verletzte im Kreis Hagenow eine männliche Person die Staatsgrenze der DDR. Der Grenzverletzer wurde festgenommen. Er ist nicht im Besitz von Ausweispapieren. Nach seinen eigenen Angaben handelt es sich um den Bürger der BRD Herbert Schwertfeger. Zur Prüfung der Identität der Person sowie der näheren Umstände der Grenzverletzung wurde er den zuständigen Organen der DDR übergeben ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobeia, Herbert Naumann, Dieter Brückner, Dr. Hajo Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion ...

  • Musterungen für den Wehrdienst begannen

    Berlin (ADN). Die Musterungen der männlichen Jugendlichen des Jahrgangs 1966 zum Wehrdienst begannen am Montag in den Kreisen der Republik. Tausende junge Staatsbürger der DDR nehmen damit erstmals ihre verfassungsmäßigen Rechte und Pflichten zum Schutz der sozialistischen Errungenschaften wahr. Den Musterungskommissionen stellen sich zunächst Bewerber für militärische Berufe vor ...

Seite 3
  • Mit Aktivisten der ersten Stunde in einer Stafette

    Arbeiterversammlung vor der Nachtschicht im Metalleichtbau Calbe Gute Gründe sprechen für den Kreistagskandidaten Klaus Theodor Von unserer Bezirkskorrespondentin Käthe A e b i

    Im VEB Metalleichtbau Calbe sind zwei Theodors bekannt und geschätzt. Der eine gehört zu den Aktivisten der ersten Stunde. Der andere ist gerade 33 Jahre jung und hat den Stafettenstab übernommen, er steht vor dem Abschluß seiner Meisterprüfung. Beide machen Betriebsgeschichte. Dem Jungen, Klaus Theodor, galt unser Besuch ...

  • „ Wir Neuerer wollen im Wettbewerb in der vordersten Reihe stehen!"

    7,5 Millionen Mark Nutzen im 35. Jahr der Republik / Gesicherte Lebenserfahrung; Sozialistische Rationalisierung vollzieht sich mit den Menschen, für die Menschen

    Lothar Friedrich - seit 34 Jahren, seit Beginn seiner LehfC*ariSeiiyt der Wartungsschlosser im VEB Elektrokohie Berlin- Lichtenberg. Als Mitglied des Neuereraktivs der BGL hat er schon vielen Kollegen geholfen, sich die ersten Sporen bei der Rationalisierung zu verdienen. Er ist selbst einer der tüchtigsten Neuerer: Vor kurzem reichte er seinen 245 ...

  • Gute Kenntnisse über die Klassenkämpfe in der Welt

    Bei den Überlegungen, die Geschichtspropaganda gerade im Jubiläumsjahr intensiver zu gestalten, dachten wir unter anderem daran, daß fast jedes zweite Mitglied der Kreisparteiorganisation jünger als 40 Jahre ist. Sie haben also nicht den ganzen Zeitraum der DDR-Entwicklung bewußt miterlebt. Darum wächst auch ihr Interesse, sich in den Zirkeln und Seminaren des Parteilehrjahres konkretes Wissen darüber anzueignen ...

  • Antwort auf Wähler/ragen Was ist ein Wahlbezirk?

    Bis zum vergangenen Wochenende wurden durch die Räte der Städte, Stadtbezirke und Gemeinden die Wahlbezirke gebildet. In der Hauptstadt der DDR wählen die Bürger ihre jeweilige Stadtbezirksversammlung, das heißt, sie erhalten einen Stimmzettel. Anders in Stadtkreisen mit Stadtbezirken wie etwa Leipzig oder Dresden dort gibt es je einen Stimmzettel für die Stadtverordnetenversammlung und für die entsprechende Stadtbezirksversammlung ...

  • ND: Wie gelingt es, möglichst viele für die aktive Mitarbeit zu begeistern?

    Lothar Friedrichs Allein das Ansehen der Neuerer im Betrieb macht schon viel aus. Wir wissen, man zählt auf uns. Wir finden überall offene Ohren, und in den Ingenieuren und Facharbeitern des Rationalisierungsmittelbaus haben wir kameradschaftliche Partner, die sich dafür einsetzen, daß Neuerervorschläge auch möglichst schnell verwirklicht werden ...

  • Geschichtspropaganda — lehrreich und lebendig

    Interessante Dokumentationen, Bilder und Broschüren belegen erfolgreiche Entwicklung des Kreises Senftenberg Von Günter Bogus, Direktor der Georg-Schumann-Oberschuie Lauchhammer, Vorsitzender der Geschichtskommission der SED-Kreisleitung

    Aus den Tagebauen von Senftenberg kommt heute etwa jede zehnte Tonne Rohbraunkohle, die in der DDR gefördert wird. Außerdem liefert der Kreis nahezu ein Viertel der Braunkohlenbriketts und alle Polyurethane. Seit den letzten Kommunalwahlen 1979 erhielten allein Berg- und Energiearbeiter 600 moderne Neubauwohnungen ...

  • Zahlen und Fakten

    # Beteiligten sich 1980 rund 109 000 Werktätige der volkseigenen Wirtschaft Berlins an der Neuererbewegung, waren es 1982 bereits 119 200 und im letzten Jahr 127 000. # Deutlich gewachsen ist auch der Nutzen aus eingeführten Neuerungen, einschließlich überbetrieblicher Anwendung- Betrug er 1980 in der Hauptstadt 332 Millionen Mark, so 1982 schon über 345 Millionen und 1983 nahezu 371 Millionen Mark ...

  • Parteiveteranen sind die revolutionären Vorbilder

    Die lebendigsten Erfahrungen aus der Arbeiterbewegung vermitteln natürlich jene Genossen, die selber im Kampf gegen Faschismus und Krieg und für den Wiederaufbau des zerstörten Landes gestanden haben. Begegnungen mit ihnen sind für alle nachhaltige Geschichtslektionen und nicht nur das. Solche Zusammenkünfte ...

  • Ergebnisreiche Kommunalpolitik in mecklenburgischen Gemeinden

    Rund 72 000 Bürger leben im Kreis Hagenow, mit über 1500 Quadratkilometern der größte der Republik. Erzeugnisse aus diesem Kreis haben guten Ruf, zum Beispiel Binnenfahrgastschiffe und Sanitärkeramik aus Boizenburg'sowie LKW-Anhänger aus Lübtheen. Städte und Ge- HAGENOW. Neue Kaufhalle im Stadtteil Kietz ...

  • Aus der Kreisbilanz

    Im Kreis Schönebeck stieg die industrielle Warenproduktion in der zurückliegenden Wahlperiode um 18,1 Prozent. Die Industrie produzierte 1983 in nur neun Monaten soviel wie im gesamten Jahr 1979. 6674 Arbeitsplätze wurden in dieser Zeit neugestaltet. Mit einem Ertrag von 49,6 Dezitonnen je Hektar wurde 1983 die bisher beste Getreideernte eingebracht ...

  • Sowjetische Agrarpiloten zum 12. Mal in der DDR

    Berlin (ADN). Sowjetische Agrarpiloten sind mit Flugzeugen vom Typ AN 2 und Hubschraubern über den Feldern unserer Republik im Einsatz. Die Flugzeuge helfen beim Düngen von Getreide, die Hubschrauber in größeren Obstanbaugebieten bei der Schädlingsbekämpfung. Agrarflieger aus der UdSSR arbeiten schön das zwölfte Frühjahr in der DDR ...

  • Roboter fertigt Rohre für Tränkleitungen

    Jena (ADN). Ein Roboter fertigt im Kreisbetrieb für Landtechnik Jena Spezial-Wasserrohre zum Tränken von Geflügel in großen Beständen. Der von Neuerern der KDT-Sektion des Betriebes entwickelte Automat leistet die Arbeit von vier Werktätigen. Der Kreisbetrieb Jena ist Kooperationspartner des VEB Geflügelausrüstungen Perleberg und liefert jährlich 200 000 solcher Tränken aus ...

  • Weniger Energiebedarf bei Anzucht von Tomaten

    Potsdam (ADN). Ein neues Kultivierungsverfahren für Tomaten wenden Gärtner der zwischenbetrieblichen Gewächshauswirtschaften Werder erstmals in diesem Frühjahr an. Dabei setzen sie jede Pflanze in einen Container, der unmittelbar über der Bodenheizung seinen Platz findet. Dadurch kann das Frühgemüse mit einem Fünftel weniger Energie als bisher erzeugt werden ...

Seite 4
  • Menschenwege werden auf der Bühne sichtbar

    Tritt gefaßt hat zunehmend auch Hans-Joachim Wolframs Show „Wennschon, dennschon", die „ Außergewöhnliches und Amüsantes im Scheinwerferlicht" zeigen will. Der Eindruck, hier werde der Faden von „Außenseiter — Spitzenreiter" einfach nur auf der Bühne weitergesponnen, hat sich verloren. Die Redaktion orientiert bei der Auswahl der Alltagsrekorde auf solche Beispiele, die einen hohen Schauwert haben ...

  • Gedankenaustausch zur Kultur auf dem Lande

    „Berlstedter Gespräch" mit bildenden Künstlern

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Horst Schief elbein Ihre fünfte Auflage erlebten dieser Tage die vom Ministerium für Kultur veranstalteten „Berlstedter Gespräche", bei denen diesmal bildende Künstler mit Senössenschaftsbauern und Landarbeitern zusammentrafen. Der (Sedankenaustausch zu spezifischen Problemen sozialistischer Kulturpolitik auf dem Lande hatte 1974 anläßlich der Arbeiterfestspiele im Bezirk Erfurt mit einer Delegation von Film- und Fernsehschaffenden begonnen ...

  • Vergnügliches mit aktuellem Kontext

    Am vergangenen Sonntag stellte sich ein neuer Spielmeister vor ■ Der Berliner Diplomingenieur Lutz Hoff hat die Nachfolge von Dr. Jürgen Martens übernommen, der dieser Sendereihe in mehr als 50 Folgen den Stil von Sachlichkeit und Präzision verliehen hat. Hoff (übrigens mit dem Verfasser dieser Zeilen ...

  • Tausendjährige Literatur des bulgarischen Volkes

    DDR-Wissenschaftler erarbeiteten einen Reclam-Band

    Von Dr. Elena Luther Bücher aus Bulgarien sind bei uns gut bekannt. Neben Werken der Gegenwartsprosa sind in jüngster Zeit auch zunehmend Titel aus dem Literaturerbe in DDR- Verlagen übersetzt worden. Wer mehr über einzelne Autoren wissen will, für den wird der neue Reclam-Band „Bulgarische Literatur im Überblick" ein willkommenes Nachschlagewerk sein ...

  • Für Marx war er der „deutsche Garibaldi'

    Vor 175 Jahren wurde Johann Philipp Becker geboren

    Von Prcf. Dr. Rolf Dlubek „Die Freiheit wird nur mit dem Sieg des Sozialismus triumphieren, und der Sozialismus wird nicht eher Sieger werden, bevor die revolutionären Kräfte aller Völker eine unbesiegbare Phalanx gebildet haben. Die revolutionären Kräfte aller Nationen aber, das sind die Arme, die Köpfe und die Herzen der Proletarier aller Länder ...

  • Volkskünstler geben Einblick in ihr Schaffen

    Zirkel stellen in Halle aus Bund 400 Arbeiten aus Volkskunstzirkeln sind zur Zeit in der Galerie Roter Turm in Halle zu sehen. Sie stammen von 140 Autoren und wurden von vier Fachjurys ausgewählt. Zeichnungen, Lithographien, Holzschnitte, Aquarelle und Ölgemälde dokumentieren auf eindrucksvolle Weise den Stolz auf das bisher in unserem Land Erreichte ...

  • Fernsehunterhaltung, bei der das Publikum nicht nur Zuschauer ist

    Kurzweiliges in neuen und bewährten Formen / Von Peter H o f f

    In die Fernsehunterhaltung ist Bewegung gekommen. Die vertrauten und erprobten Formen des Genres werden weiterentwickelt und durch manches Neue erfreulich ergänzt. „Schlagerlotto", das jüngste Kind der Fernsehunterhaltung, hat mit seiner zweiten Sendung am vergangenen Donnerstag die Unsicherheiten des Starts zu Beginn dieses Jahres überwunden ...

  • Kulturnotizen

    URAUFFÜHRUNG. Die „Offenbach-Eskapaden" des Potsdamer Komponisten Gerhard Rosenfeld wurden am Wochenende im 5. Sinfoniekonzert des Theaterorchesters von Brandenburg uraufgeführt. Inspiriert wurde der Künstler zu seiner Humoreske für Kammerorchester von „Hoffmanns Erzählungen" und „Orpheus in der Unterwelt" DEBÜT ...

  • Organisator und Agitator für die I. Internationale

    Becker förderte die Ausbreitung und das Wirken von Sektionen der I. Internationale in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, Ungarn und den USA und wurde auch zum Geburtshelfer der russischen Sektion. Einen besonders regen Anteil nahm er am Kampf um eine revolutionäre Partei der deutschen Arbeiterklasse, zu deren Gründungsparteitag er im August 1869 nach Eisenach kam ...

  • In der 48er Revolution ein Volksheer geführt

    Der Flüchtling hätte hier als wohlhabender Mann ein geruhsames Leben führen können, denn die Zigarrenfabrik, die er in Biel im Kanton Bern gründete, florierte bald. Aber auch in seiner neuen Heimat schlug er Existenz und Leben in die Schanze, wo immer es Volksinteressen zu vertreten galt. 1844/45 beteiligte er sich an den Freischarenzügen gegen Luzern, den Hort der eidgenössischen Reaktion ...

  • Schönheit auch im Alltäglichen entdeckt

    „Schlagerlotto" bietet Unterhaltung, bei der das Publikum nicht nur Zuschauer ist. Aktivität wird sowohl unmittelbar, beim Rätselraten, gefordert, als auch in vermittelter Weise. Wenn zum Beispiel schöne Landschaftsaufnahmen die Gesangsdarbietungen ergänzen, wird sicher das Heimatgefühl des Betrachters angesprochen, vielleicht sein Wunsch geweckt, den vorgestellten Ort selbst näher kennenzulernen oder auf eigene Faust in unserem Land auf Entdeckung zu gehen ...

  • Staatskapelle Dresden beendete BRD-Gastspiel

    München (AiDN). Mit einem Konzert im Auditorium maximium der Universität Regensiburg fand die BRD-Tournee der Staatskapelle Dresden am Wochenende ihren Abschluß. Die Gastspielreise hatte während der zurückliegenden beiden Wochen in zehn Städte geführt. Insgesamt 14 000 Hörer erlebten die Konzerte in meist schon seit Wochen ausverkauften Sälen ...

  • „Saarower Gespräche" mit Frankfurter Autoren

    Furstenwalde (ND-Korr.). Fragen des literarischen Schaffens standen am Wochenende während der „Saarower Gespräche" im Mittelpunkt einer Begegnung von Schriftstellern des Oderbezirkes mit dem Stellvertreter des Ministers für Kultur Klaus Höpcke. Aufgabe von Literatur und Kunst sei es, hob Klaus Höpcke hervor, mit ihren Mitteln die Fähigkeit der Menschen zu fördern, den gesellschaftlichen Fortschritt zu meistern ...

  • „Unser Zeichen ist die Sonne", Teil 1

    Der 1. Teil der siebenleiligen Dokumentation „unser Zeichtn ist die Sonne" zur Geschichte der FDJ berichtet über historische Ereignisse der schweren Jahre 1945 bis 1947. Im Bild. Demonstration zum 1. Parlament der FDJ Pfingsten 1946 in Brandenburg mit Wilhelm Pieck und Erich Honecker. Junge Mädchen nahmen 1946 in Dresden ihren Dienst als Volkspolizistinnen auf ...

  • 21 000 besuchten die Robert-Sterl-Ausstellung

    Berlin (ADN). Rund 21 000 Interessenten haben die Robert- Sterl-Ausstellung in der Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin besucht, die am Sonntag nach dreimonatiger Dauer geschlossen wurde. Mit mehr als 130 Gemälden und ölstudien sowie rund 40 Zeichnungen wurde erstmalig die Möglichkeit geboten, Einblick in das ©esamtwerk des bedeutenden Vertreters der Malerei des deutschen Impressionismus zu erhalten ...

  • „Raus mit die Gefühle" in Geras Bühne am Park

    Gera (ND-Korr.). Lyrik und Prosa von Erich Kästner stehen im Mittelpunkt eines neuen lite^ rarisch-musikalischen Programms in der BaP, der „Bühne am Park" des Geraer Theaters. Es nennt sich „Raus mit die Gefühle" und wurde von dem Schauspieler Günter Matthes und dem Schauspielkapellmeister Günter Schimm zusammengestellt ...

  • Symposium von Malern und Grafikern begann

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Ein Symposium von Malern und Grafikern begann am Montag in Karl-Marx-Stadt. An dem bis Mitte April dauernden Treffen nehmen zehn junge Künstler aus dem sächsischen Industriebezirk teil. Mit Unterstützung des Kombinates Textiima erhalten sie die Gelegenheit, das Produktionsgeschehen kennenzulernen und Motive für künstlerische Arbeiten zum Thema „Der Mensch und seine Anbeitswelt" aufzuspüren ...

  • DEFA-Trickfilmstudio mit 70 Neuproduktionen

    Dresden (ND-Korr.). Das DEFA-Trickfilmstudio Dresden wird in diesem Jahr 70 Filme produzieren, von denen 27 zur Aufführung in den Filmtheatern vorgesehen sind. Die anderen Filme, sie entstehen in den unterschiedlichsten Animationstechniken, sind für das Fernsehen bestimmt. Das DEFA-Trickfilmstudio war mit drei Hauptpreisen erfolgreichstes Spezialstudio beim Weltfestival des Animationsfilms 1983 in Warna ...

Seite 5
  • Mosaik

    48 Staaten nach Plowdiw Sofia. Aussteller aus 48 Ländern sagten bisher ihre Teilnahme an der diesjährigen Plowdiwer Frühjahrsmesse zu, die vom 7 bis 13. Mai stattfindet. Die DDR wird durch sechs Außenhandelsbetriebe vertreten sein. Saudi-Arabien will Erz abbauen Riad. Saudi-Arabien beabsichtigt im 1985 beginnenden Fünfjahrplan die Erschließung einer Eisenerzlagerstätte bei Tabuk im Nordwesten des Landes ...

  • Belgiens Parlament billigt drastische Sozialkiinungen

    Werktätige sollen Defizit im Staatshaushalt bezahlen

    Brüssel (ADN). Die belgische Abgeordnetenkammer hat nach mehrtägiger heftiger Debatte am Wochenende der Regierung das Vertrauen ausgesprochen und damit die drastischen Budgetmaßnahmen des Kabinetts gutgeheißen, mit denen auf Kosten der Werktätigen die Staatsfinanzen saniert werden sollen. Das mit der ...

  • Bedeutender Sieg der weltweiten Solidarität

    Der Kampf für Demokratie im Lande erhielt neue Impulse

    Montevideo (ADN). Die Freilassung von General Lf ber Seregn i sei ein bedeutender Sieg der oppositionellen Kräfte Uruguays und der internationalen Solidarität, betonte das ZK der KP Uruguays in seiner in Montevideo verbreiteten Erklärung. Die Diktatur habe sich angesichts des wachsenden Kampfes des uruguayischen Volkes für Freiheit und Demokratie gezwungen gesehen, Seregni nach fast neunjähriger Haft freizulassen ...

  • Verbündete weisen die Anwendung von Gesetzen der USA auf ihre Länder zurück

    Washington an Scheitern der Embargopolitik erinnert

    Washington (ADN). Mehrere mit den USA verbündete Staaten haben Versuche Washingtons zurückgewiesen, Firmen ihrer Länder einer verstärkten Exportkontrolle durch die Vereinigten Staaten zu unterwerfen. Wie die „Washington Post" berichtete, seien dem Senat und dem Repräsentantenhaus der USA entsprechende Schreiben unter anderen von Großbritannien, Frankreich, der BRD, Kanada, Australien und Japan sowie von der EG zugegangen ...

  • Ausländische Expeditionen beziehen „Schnee wohnung"

    Im Himalaya begann neue Saison für die Bergsteiger

    Katmandu (ADN). Beim nepalesischen Ministerium für Touristik haben sich 41 Bergsteigerexpeditionen aus aller Welt eingeschrieben, ' um in der Frühjahrssaison den Sturm auf die höchsten Gipfel des Himalaya zu wagen. Dieses Meldeergebnis stellt einen neuen Rekord dar Seit das Königreich 1949 das Besteigen ...

  • Treffen in Montreal verurteilt Mittelamerikapolitik der USA

    Kurs Washingtons behindert eine Verhandlungslösung

    Montreal (ADN). Die USA sind von den Teilnehmern einer internationalen Konferenz in Montreal über die Lage in Mittelamerika für die zugespitzte Situation in der Region verantwortlich gemacht worden*. In einer am Sonntag verabschiedeten Erklärung wird festgestellt, die Politik der Reagan- Administration sei das größte Hindernis für Übereinkünfte durch Verhandlungen, Die Konferenz war von der Lateinamerikanischen Vereinigung für Menschenrechte einberufen worden ...

  • Löschung des Namens „Finckh-K aserne" in der BRD gefordert

    Kinder des Naziopfers prangern nukleare Aufrüstung an

    Bonn (ADN). BRD-Verteidigungsminister Wörner ist von Inge Aicher-Scholl aufgefordert worden, den Namen der Eberhard-Finekh-Kaserne der Bundeswehr in Großengstingen (Baden- Württemberg) entsprechend einem Wunsch der Kinder des von den Nazis ermordeten Offiziers zu löschen. Wie die Schwester der 1943 hingerichteten Mitglieder der Widerstandsgruppe „Weiße Rose" Hans und Sophie Scholl in einem Offenen Brief an Minister Wörner schrieb, sei diese Forderung folgerichtig und moralisch zwingend ...

  • Indien und Finnland für ein Klima des Vertrauens

    Delhi (ADN). Für die Herstellung eines Vertrauensklimas zwischen den Staaten, in dem echte Entspannungsschritte möglich sind, haben sich am Montag die Außenminister Indiens und Finnlands, Narasimha Rao und Paavo Väyrynen, in Delhi ausgesprochen. Rao unterstrich während eines Essens, das er zu Ehren seines finnischen Amtskollegen gab, die Verringerung und die Beseitigung der Gefahr eines Kernwaffenkrieges seien für Indien; oberstes Gebot ...

  • Bei Manöver wird nuklearer Angriff auf KDVR geprobt

    Zeitung in Japan brandmarkt USA-Atomkriegskonzept

    Tokio (ADN). Über 207 000 Soldaten der USA und Südkoreas üben gegenwärtig im Rahmen des Manövers „Team Spirit 84" die nukleare Invasion gegen die KDVR, berichtete die in Japan erscheinende Zeitung „The People's Korea" Ein Sprecher des gemeinsamen US-amerikanisch-südkoreanischen Oberkommandos habe mitgeteilt, Hauptziel des Manövers sei die Erprobung des strategischen „Air- Land-Battle"-Konzeptes der USA- Streitkräfte unter den konkreten Bedingungen Koreas ...

  • Erklärung der IDFF zum Tag des Kampfes gegen den Rassismus

    Solidarisch mit den Patrioten von Südafrika und Namibia

    Berlin (ADN). Die Internationale Demokratische Frauenföderation (IDFF) hat ihre unerschütterliche Solidarität mit allen Patrioten bekundet, „die aufopferungsvoll für ihre Menschenwürde, gegen Kolonialismus, Neokolonialismus, Rassismus und Apartheid kämpfen". In einer Erklärung anläßlich des Internationalen Tages gegen Rassismus und Rassendiskriminierung am 21 ...

  • Sio Tome und Principe erhöhen Agrarproduktion

    K;nlf , Qua. Säo-Tome-Stadt. Die Erhöhung der Produktion landwirtschaftlicher Erzeugnisse für den Export und für die bessere Versorgung der Bevölkerung aus eigenem Aufkommen steht im Mittelpunkt des nationalen Wirtschaftsplanes 1984 der Demokratischen Republik Säo Tome und Principe. Das Dokument, das ...

  • Bemühungen Lesothos um Aufbau der Industrie

    Maseru (ADN). Auf über 50 ist die Zahl der Betriebe der verarbeitenden und Leichtindustrie in Lesotho gestiegen, seit das Land vor achtzehn Jahren seine Unabhängigkeit errang. Damals gab es lediglich zwei kleine Druckereien in dem nur 30 000 Quadratkilometer großen Staat. Inzwischen werden in Lesotho Textilien, Schuhe, Möbel und vor allem Lebensmittelkonserven hergestellt ...

  • Langzeitig Arbeitslose „nicht mehr brauchbar"

    Amsterdam (ADN). Die Arbeitsämter in den Niederlanden sind einer Untersuchung des niederländischen Fernsehens zufolge nicht mehr gehalten, allen Arbeitslosen bei der Suche nach einer neuen Anstellung zu helfen. Sie beschränken statt dessen ihre Unterstützung bei der Stellensuche auf eine begrenzte Gnuppe der aussichtsreichsten Bewerber ...

  • Kirchenführer klagen das Apartheidregime an

    New York (ADN). Pretorias Politik der Zwangsumsiedlung der schwarzafrikanischen Bevölkerung in sogenannte Bantustans haben prominente Kirchenführer aus Südafrika am Montag im UNO-Hauptquartier in New York scharf verurteilt. Auf einer Pressekonferenz klagten sie das Apartheidregime an, damit unendliches Leid über viele Millionen Menschen gebracht zu haben ...

  • Gute Geschäftsabschlüsse für indische Firmen in Leipiig

    Erich Honeckers Besuch des Messestandes hervorgehoben

    Delhi (ADN). Die indischen Aussteller auf der Leipziger Frühjahrsmesse haben in der DDR günstige Bedingungen vorgefunden und gute Abschlüsse getätigt. Das berichtete die in Bombay herausgegebene Zeitung „The Daily" nach Messeabschluß. Neben dem Geschäft mit sozialistischen Staaten hätten die in Leipzig vertretenen indischen Firmen auch Vertrage mit Partnern aus den USA, der BRD und Japan abgeschlossen ...

  • Pazifik-Wasser wirdl 10 Jahre alt

    Leningrad (ADN). Genaueren Wetter- und Klimavorhersagen dienen Erkenntnisse über das Alter der Gewässer der Ozeane, über die der sowjetische Ozeanologe Wltali Stepanow auf einer wissenschaftlichen Tagung in Leningrad informierte. Zwar bestehen die Ozeane bereits Millionen Jahre, vom ozeanologischen Standpunkt aus betrachtet sind die WiaSiSermassen jedoch weit^ aus jünger ...

  • Plaste- und Gummimesse in Zagreb eröffnet

    Belgrad (ADN). Die 12. Internationale Plaste- und Gummimesse ist am Montag in der jugoslawischen Stadt Zagreb eröffnet worden. Neben 59 Betrieben der SFRJ beteiligen sich daran 25 Unternehmen aus der DDR, der Schweiz, Italien, der BRD, Jordanien und Indien. Die Exposition auf 10 000 Quadratmetern umfaßt Rohstoffe und Fertigprodukte sowie technische Ausrüstungen der Plaste- und Gummiindustrie ...

  • Politbüro des ZK der DVPA beriet in Kabul Stärkung der Staatsmacht

    Kabul (ADN). Das Politbüro des ZK der Demokratischen Volkspartei Afghanistans erörterte in Kabul ein Komplexprogramm zur Festigung der örtlichen Staatsmacht. Danach sollen Gremien von Vertretern aus Parteiund Staatsorganen gebildet werden, die für die Realisierung der Maßnahmen zur Sicherung der Landesverteidigung, zum Wiederaufbau zerstörter und zum Neubau gesellschaftlicher Einrichtungen verantwortlich sind ...

  • Militarregime fehlt jede Glaubwürdigkeit

    USA verhinderten von den Patrioten angestrebten Dialog

    Rom (ADN). Der Präsident der Revolutionären Demokratischen Front (FDR) El Salvadors, Guillermo Ungo, hat den für den 25. März angesetzten Wahlen in seinem Lande jede politische Glaubwürdigkeit abgesprochen. Gegenüber der italienischen Zeitung „Panorama" beschuldigte er die USA, eine militäri-i sehe Lösung des Salvador-Problems ...

  • Pläne in Indonesien für Wohnraumschaffung

    Re. Jakarta. Etwa 300 000 Wohnungen sollen in den kommenden fünf Jahren in Indonesien von staatlichen und privaten Bauunternehmen errichtet werden. Diese Vorgabe ist im 4. d!ndonesiischen Fünfjahrplan enthalten, der am 1. April in Kraft tritt. Ziel sei es, noch in diesem Jahrhundert den meisten Indonesiern ein zumutbares Obdach zu geben ...

  • EG-Gipfel in Brüssel

    Brüssel (ADN), Die Staatsbeziehungsweise Regierungschefs der zehn EG-Länder sind am Montag in Brüssel zusammengekommen. Hauptthema des Gipfeltreffens sind, wie mitgeteilt wurde, die zwischen den Mitgliedsstaaten heftig umstrittenen Pläne, durch Reformen in der EG der tiefen Wirtschaftskrise zu begegnen ...

  • Britische Bergarbeiter setzen den Streik fort

    London (ADN). Die britischen Bergarbeiter setzten am Montag trotz des Einsatzes Tausender Polizisten ihren seit über einer Woche andauernden landesweiten Streik fort. Mit dieser Kampfaktion sollen weitere Zechenstillegungen und damit verbundene Massenentlassungen von Zehntausenden Bergleuten verhindert wenden ...

  • Kuba und Argentinien bauen Beziehungen aus

    Havanna (ADN). Argentinien und Kuba werden ihre wirtschaftlichen Beziehungen verstärken. Das erklärte der argentinische Handelsminister Ricardo Campero zum Abschluß eines Besuchs in Havanna, in dessen Verlauf Abkommen auf den Gebieten Fischereiwesen. Schiffahrt, Wissenschaft und Technik unterzeichnet wurden ...

  • Kämpfe zwischen Irak und Iran dauern an

    Bagdad (ADN). Die irakischen Streitkräfte haben einem Kommunique des Oberkommandos zufolge am Wochenende iranische Stellungen östlich von Basra angegriffen. Durch iranischen Artilleriebeschuß seien in der Stadt Basra zahlreiche Gebäude zerstört worden. Teheran (ADN). Vorstöße irakischer Einheiten bei Basra seien abgewehrt worden, heißt es in einem Kommunique des Stabes der iranischen Armee vom Wochenende ...

  • Wirtschaftskooperation zwischen UdSSR und Irak

    Bagdad (ADN). Die Sowjetunion und Irak wollen ihre Zusammenarbeit bei der Verwirklichung wirtschaftlicher Projekte in Irak sowie in Forschung und Ausbildung erweitern. Auf der 14. Sitzung des Gemeinsamen Komitees für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit, die am vergangenen Wochenende in Bagdad beendet wurde, vereinbarten beide Seiten außerdem die Erweiterung des Warenaustausches ...

  • Unwetter in Texas

    Washington (ADN). Der Süden der USA wurde am Wochenende von heftigen Stürmen, Schneegestöber und Hagelschauern heimgesucht. In einigen Gebieten erreichte die Schneedecke bis zu einem halben Meter Höhe. Im USA-Bundesstaat Texas tobten Stürme mit Geschwindigkeiten von 100 Kilometern pro Stunde. An Stromleitungen und Gebäuden entstanden schwere Schäden ...

  • Was sonst noch passierte

    Ich glaubte zu träumen, als ich sie den Gartenpfad herauftrippeln sah, kommentierte ein britischer Brieftaubenzüchter die Rückkehr einer seiner Tauben. Das Tierchen war eineinhalb Kilometer vom heimatlichen Schlag entfernt durch eine Ladung Schrot am Flügel verletzt worden und hatte die Strecke in zweitägigem Fußmarsch zurückgelegt ...

Seite 6
  • Portugal: Restauration der Monopo

    Internationale Finanzgruppen bereiten Weg für Wiederherstellung von Privatbanken

    Von unserem Lissabonner Korrespondenten Wolfgang Weiß Seit einigen Wochen herrscht im portugiesischen Ministerium der Finanzen Hochbetrieb. Denn kürzlich ist ein Gesetz in Kraft getreten, das „Bankaktivitäten der Privatinitiative öffnet", wie die Abendzeitung „A Capital" den Vorgang beschrieb. Klarer gesagt: Ab sofort kann in Portugal wieder das internationale Finanzkapital mit eigenen privaten Banken tätig werden ...

  • Die lesertrage Wer führt in Lausanne Dialog über Libanon?

    Welche Politiker verhandeln in der Schweizer Stadt Lausanne über die Lösung der inneren Probleme Libanons?, fragt unserfe Leserin Cornelia Lischke aus Bitterfeld. An der zweiten Runde dter Konferenz über den nationalen Dialog in Libanon, die am 12. März im Hotel „Beau Rivage" am Genfer See in Lausanne begann, nehmen neun libanesische Politiker als Verhandelnde und je ein Vertreter Syriens und Saudi-Arabiens als Beobachter teil ...

  • Indien besorgt über dos Waffengeklirr im Indik

    Forderung nach einer Friedenszone wird immer lauter

    Von unserem Südasien-Korrespondenten Hilmar König Wenn heute in Delhi die Rede auf den Indischen Ozean kommt, dann ist die Besorgnis über das zunehmende imperialistische Waffengeklirr in dieser Region unüberhörbar. „Der ganze Indische Ozean ist ein Spannungsgebiet", umriß Ministerpräsidentin Indira Gandhi kürzlich gegenüber einem Korrespondenten der US-amerikanischen Nachrichtenagentur AP die Situation ...

  • Stirbt ein Riese der Wildnis aus?

    USA-Nationalparks in Alaska und Montana bemühen sich um Hege der Grizzly-Bären

    Von Dr. Klaus Steiniger Am 25. Juli 1983 kam es auf einem Campingplatz im Waldgelände von Rainbow Point unweit des Yellowstone-Nationalparks (USA-Bundesstaat Montana) zu einem gräßlichen Vorfall. Zu später Stunde drang ein Grizzly-Bär von über vier Zentnern in eines der Zelte ein, überraschte dessen Insassen, den 23jährigen William May, im Schlaf und schleppte ihn mit sich fort ...

  • Rumäniens Forscher sagten Bodenerosion den Kampf an

    Rund 5,3 Millionen Hektar bisher ständig gefährdet

    Von unserem Korrespondenten Michael Hube, Bukarest Rund 5,3 Millionen Hektar Boden, das sind etwa 35 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche, sind in Rumänien ständig erosionsgefährdet. Wind und Regen, richjtgn alljährlich vor allem an den Hangflächen der Hochebenen in der Moldova und in Transsilvania sowie auf den Feldern in der weiten Steppe der Dobrogea beträchtliche Schäden an ...

  • Die Szegeder Bauleute haben in Erfurt bewahrte Partner

    Kollektive der DDR und der UVR durch Gemeinschaftsarbeit zu höherer Effektivität

    Von unserem Budapester Korrespondenten Hans Teichmann Eine Fahrt durch das Land bestätigt in nahezu jeder Stadt und jedem Dorf Ungarns, daß der Wohnungsbau auch hier das Kernstück der von Partei und Regierung konzipierten Sozialpolitik ist. Die Neubauviertel — seit 1960 das erste Wohnungsbauprogramm beschlossen wurde, entstanden Hunderttausende Heime — machen die Größe dieses in der Geschichte des Landes einmaligen Aufbauwerkes deutlich ...

  • Eine gute Bilanz in der Spezialisierung

    Der Wirtschaftsausschuß DDR- Ungarn konnte vor einem Jahr eine außerordentlich erfolgreiche Bilanz ziehen. In einigen Industriezweigen betrug der Anteil der spezialisierten Erzeugnisse im Warenaustausch schon weit über 30 Prozent, und die guten Erfahrungen ließen die Partner zu dem Schluß kommen, daß eine weitere Beschleunigung möglich ist ...

  • Abidjan. Jubiläum an der Elektro-Uni

    Von Lothar Pilz In der Hauptstadt der westafrikanischen Republik Elfenbeinküste gibt es eine akademische Einrichtung, die demnächst ein kleines Jubiläum begeht. Es handelt sich um die Interafrikanische Hochschule für Elektrotechnik und Energiewesen, die vor fünf Jahren den Lehrbetrieb aufgenommen hat und mittlerweile vor allem unter der Kurzbezeichnung „Elektro-tJni" bekannt äst ...

  • Von Dr. Claus Dümde, Moskau

    Noch ist Sangtuda auf keiner Landkarte verzeichnet. Doch der Name dieses tadshikischen Kischlaks dürfte schon bald ebenso bekannt sein wie Nurek oder Kogun. In der Nähe von Sangtuda soll ein weiteres Großkraftwerk am Wachsen errichtet werden, dem energiereichsten Fluß nicht nur Mittelasiens, sondern der gesamten Sowjetunion ...

  • „Hopir" steuert bis zur Schlüsselübergabe

    Die Bezirksstadt Szeged, so sagten uns die Kollegen des dortigen südungarischen Hochund Tiefbaukombinates „Delep", hat in den vergangenen zehn Jahren im Bauwesen einen 60jährigen Rückstand wettgemacht. Und die Häuser, die die Werktätigen dieses Kombinates bauen, davon konnten wir uns überzeugen, sind architektonisch so ansprechend, wie ihre Fertigung modern ist ...

  • Stets mit neuen Ideen zurückgekehrt

    „Wir sind noch nie ohne neue Gedanken und Ideen aus der DDR zurückgekommen", konstatierte der stellvertretende Generaldirektor Janos Peter Zilany, „und gerade im 35. Jahr des Bestehens der DDR wird bewußt, wieviel uns diese Gemeinsamkeit gebracht hat." Ähnliche Gespräche hätten wir in diesen" Tagen auch in Özd bei den Stahlwerkern, in Nagykanizsa in der Maschinenfabrik oder bei den Herstellern medizinischer Geräte in Budapest führen können ...

  • Der Kanal-Tunnel bleibt im Gespräch

    Gespräche, Gerüchte und Plane für das lang gehegte britisch-französische Projekt eines Tunnels unterhalb des Ärmelkanals leben immer wieder auf. Fünf der größten britischen Bauunternehmen haben soeben ein Konsortium gebildet, um die Kampagne voranzutreiben. Großbanken in London und Paris wollen bis Monatsende eine Studie vorlegen, deren Ergebnisse zur Klärung der bislang offenen Finanzierungsfrage beitragen sollen ...

  • Zitiert

    Farmerruin in Nebraska

    „In diesem Frühjahr hat das Bankrott-Problem für die Farmer eine neue Dimension angenommen", charakterisierte die „New York Times" die Lage in Nebraska, einem der zur Kornkammer Nordamerikas gehörenden USA-Bundesstaaten. „Trotz optimistischen Geredes in Washington über angemessene Kredite für die Landwirtschaft haben drei Jahre hoher Kosten die Zahlungsfähigkeit der Farmer so weit untergraben, daß die Existenz bedeutender Teile der Landwirtschaft bedroht ist ...

  • Bauern in Simbabwe: Herren auf eigenem Land

    Vor der Unabhängigkeit waren sie Farmarbeiter auf der Plantage weißer Herren. Jetzt bearbeiten die 187 Genossenschaftsmitglieder der „Batsiranai-Kooperative" mit Erfolg ihren eigenen Boden. Der Kindergarten der Genossenschaft: Während ihre Eltern der Arbeit nachgehen, werden die Jüngsten liebevoll betreut ...

Seite 7
  • Sport erzog zu hoher Leistungsbereitschaft

    Der ehemalige Dreispringer heute Arzt und Wissenschaftler

    Von Käthe A e b Lediglich das Sportfahrrad vor dem Arbeitszimmer erinnert zunächst daran, daß der Mann, den wir bei der Korrektur zur Nachauflage eines anerkannten Fachbuches über Traumatologie antrafen, ein ehemaliger Spitzensportler der DDR ist. Dr. sc. med. Manfred Hinze -- versierter Chirurg, geachteter Wissenschaftler und Hochschullehrer — vertrat unsere Republik im Dreisprung bei den Olympischen Spielen 1960 in Rom und 1964 in Tokio ...

  • dem 3:0 keine mehr

    Der 29jahrige Rechtsaußen vom AS Rom stand in Italiens Auswahl, die 1982 in Spanien Weltmeister wurde. Conti bestritt damals alle Spiele und wurde ein Jahr später mit seinem Klub italienischer Meister. Am Montagnachmittag traf er mit seiner Mannschaft in einer Chartermaschine in Berlin-Schönefeld ein ...

  • 51000 kamen im Bezirk Karl-Marx-Sfadf hinzu

    Über 51 000 Bürger wurden in den vergangenen sechs Jahren im Bezirk Karl-Marx-Stadt in den DTSB aufgenommen. In diesem Zeitraum kamen auch 155 Sportgemeinschaften, 865 Sektionen und 632 Allgemeine Sportgruppen neu hinzu. Diese erfolgreiche Bilanz wurde am Wochenende auf der DTSB-Bezirksdelegiertenkonferenz in der sächsischen Industriestadt gezogen, an der Lothar Weber, 2 ...

  • Tore • Punkte • Meter m Sekunden

    SCHWIMMEN

    In Budapest, Damen - 50 m Freistil. Stellmach 27,18, 100 m Freistil. Kielgaß 58,15, 100/200 m Brust: Gerasch (alle DDR) 1:11,61/2:36,20. 100 m Rücken. Patrascoiu (Rumänien) 1:04,11, 200 m Rücken. Patrascoiu 2:15.71. 2. Gerstenberger (DDR) 2:18,18. Herren - 1500 m Freistil. Koczka 15:39,30, 100 m Brust: Dzvonyar (beide Ungarn) 1:05,68, 3 ...

  • Gegen Mißbrauch des olympischen Feuers

    Sportler aus 15 Ländern, unter ihnen Olympiasieger und weitere weltbekannte Aktive, haben sich zum Abschluß einer „Internationalen Konferenz zum Schutz der olympischen Idee" an der Olympischen Akademie in Olympia gegen die Vermarktung des olympischen Feuers ausgesprochen, wie sie von den Organisatoren der Sommerspiele vorgesehen ist ...

  • Katarina Witt Pflichtbeste

    Olympiasiegerin Katarina Witt erwies sich am Montag zum Auftakt der Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften im Civic-Centre von Ottawa als beste Pflichtläuferin. Die 19jährige Karl-Marx-Städterin hatte sich schon bei der ersten Figur an die Spitze des Feldes gesetzt und führt vor der Olympiadritten Kira Iwanowa (UdSSR) und der Vize-Europameisterin Manuela Rüben (BRD) ...

  • LEN Sprungkomitee tagte

    Am vergangenen Wochenende tagte in Berlin das Sprungkomitee der europäischen Schwimm- Liga (LEN) unter Leitung seines Vorsitzenden Andre Soret (Frankreich). Im Mittelpunkt der Beratungen standen bevorstehende Veranstaltungen im. Wasserspringen wie der Europapokal in Hamar (Norwegen), die Junioren- Europameisterschaften in Luxemburg, die EC-Wettbewerbe in Zürich sowie die Europameisterschaften 1985 in Sofia ...

  • Zentrale Verkaufsmesse für Materialreserven an Maschinenbauerzeugnissen

    in Leipzig, Messegelände, Halle 15 8. Mai 1984, geöffnet von 9.00 bis 16.00 Uhr 9. Mai 1984, geöffnet von 9.00 bis 14.00 Uhr Es beteiligen sich über 100 Kombinate und Betriebe sowie die Kollektivstände „Territoriale Materialbörse" der Städte Leipzig und Halle. Nutzen Sie bitte die Vorteile der umfangreichen Handelssor timente ...

  • Urlaubsplätze

    für fünf Personen in einem gut eingerichteten Bungalow. Das Objekt befindet sich in unmittelbarer Nähe eines Sees, Vollverpflegung ist gewährleistet. Wir suchen im Tausch ein gleichwertiges Ferienobjekt an der Ostsee, im Harz, Thüringer Wald oder in der Sächsischen Schweiz. ZBO Flöha, Ferienkommission ...

  • STUNDE DER MUSIK

    ...

  • JUDO TURNEN

    Amencan-Cup in New York. Mehrkampffinale — Männer' 1. Vidmar 59,20 Punkte. 2. Härtung (beide USA) 59,00. 3. Yeng Yueshan 58.70. 4. Li Ning (beide VR China) 58.50. Frauen. 1. Retton (USA) 39,50. 2. Cutina (Rumänien) 38,95. 3. McNamara (USA) 38.85.

  • MARZAHNER KALEIDOSKOP

    2.4., Einlaß: 19.00 Uhr Klubgaststätte „Am Anger", Allee der Kosmonauten 198 mit Dieter Hunziger, Peter Müller-Brandt, Rolland und Annabel, Jochen Petersdorf (Kartenverkauf nur in der Klubgaststätte)

  • BERLIN-KNULLER

    9.4., 19.00 Uhr, Kongreßhalle am Alexanderplatz 10.4.1 Extra-Knüller für die FDJ-Initiative Berlin u.a. mit Reggae-Play, Karussell, Fritzens Dampfer-Band

  • LEICHTATHLETIK

    Crosslauf in Bolton (Großbritannien), Männer — 10 km. 1. Hutchings (Großbritannien) 28:54 min, 2. Marathon-Weltmeister de Castella (Australien) 29:00.

  • JAZZ-KONTAKT

    19. 4., 20.00 Uhr Kreiskulturhaus Lichtenberg, Hermanh-Duncker-Straße 112 u. a. mit dem Helmut-Sadowski-Trio (Kartenverkauf nur im Kreiskulturhaus)

  • Veranstaltungen April 1984 SPASS AM MONTAG

    Kartenverkauf: Theaterkassen im Palasthotel 1020 Berlin Spandauer Straße Telefon: 2 12 69 34 Information: KG D- Besucherdienst Telefon: 2 82 4810

  • BERLINER BALL

    12.4., Einlaß: 19.00 Uhr, Saalbau Friedrichshain u.a. mit Pique 5, Miss Kobrita, Helmar-Federowski-Band, Kleine Blasmusik Berlin

Seite 8
  • Wo man das Vergnügen ernst nimmt

    Fröhliche Vorgeburtstagsrunde für dreijährigen Besuchermagneten in der Leninallee

    Die „Jazz- Soiree", Treff für Swingfreunde im Sport- und Erholungszentrum, hat heute sicher auch ein Geburtstagsständchen parat . Das SEZ wurde vor drei Jahren eröffnet. Daß mit dem Tusch nicht für einen noch stärkeren Besucherstrom geworben werden muß, ist bekannt. Die Einrichtung ist Magnet für alle, die sich fit halten wollen und das Beieinander von Sport und Unterhaltung lieben ...

  • „Jeder von uns kann vor den Wahlen gute Bilanz ziehen"

    Auf erfolgreichem Weg weiter / Zusätzliche Erzeugnisse / Wohnungen termingerecht

    und Mädchen bei steigender Produktion Wert darauf, die Qualität ständig zu verbessern. Wir arbeiten an neuen Maschinen nach modernster Technologie. Gegenwärtig werden FDJler am Nähautomaten „INA, 3" eingearbeitet, im Schichtrhythmus selbstverständlich. Viel Verantwortung, die den Jugendlichen vertrauensvoll übertragen wurde ...

  • Anziehend am Marx-Engels-Platz

    Wenn es im Wahlaufruf unter anderem heißt, daß es auch darum geht, alle Möglichkeiten freizusetzen, die unsere Stätten der Kunst und ■■ Kultur, der Er- ■»■r flü holung und H| JiH Freizeit für ■»§ Lebensfreude ^^WI und Entspan- gfMT " nung bieten, Ifc^. ■■■ dann fühle ich K aHH mich und mein jg§k W/M Kollektiv be- ■*• ■■■ sonders angesprochen ...

  • Frühling — einen Tag vorverlegt

    Weder der achtbändige „Meyer", noch das kleinere „Lexikon A—Z in einem Band" waren gestern eine rechte Hilfe für denjenigen, der heute seinen Mitmenschen erklären will, warum dieses Jahr der Frühlingsbeginn schon am 20. März stattfindet; beide geben den 21 März an. Und auch, wer gestern in der „Berliner ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Im Alter von 74 Jahren starb unser verdienstvoller Genosse Erwin Scholz aus der WPO 37. Seit 1927 war Genosse Scholz Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Er war Träger des Vaterländischen Verdienstordens in Bronze, der Verdienstmedaille der DDR und anderer staatlicher Auszeichnungen. Für seine Treue zur Partei wurde er mit der Ehrenurkunde des ZK ausgezeichnet ...

  • Weitere Jugendklubs im Stadtbezirk Friedrichshain

    Bürgermeister sprach auf Forum mit jungen Wählern

    Zu einem Jungwähleriorum hatten am Montag die Wohnbezirksausschüsse 10, 11 und 13 der Nationalen Front im Stadtbezirk Friedrichshain in das Sport- und Erholungszentrum eingeladen. Stadtbezirksbürgermeister Manfred Pagel informierte die etwa 80 Jugendlichen über die kommunalpolitische Entwicklung des Stadtbezirkes in der zu Ende gehenden Wahlperiode und beantwortete Fragen zu weiteren Vorhaben ...

  • Die kurze Nachricht

    AUTOGRAMMSTUNDE. Kammersänger Peter Schreier gibt am heutigen Dienstag von 16 bis 17 Uhr im Kunstsalon Unter den Linden 37—45 eine Autogrammstunde. Er signiert sein im Union- Verlag erschienenes Buch „Aus meiner Sicht" sowie eine Schallplatte mit dem Liederzyklus „Die schöne Müllerin" von Franz Schubert ...

  • Stapellauf in der Yachtwerft Berlin

    Am Montag lief in der Yachtwerft Berlin das MS „Luznice" vom Stapel, das für Prag bestimmt ist. Bis Mai soll es an den Auftraggeber in der Moldaumetropole übergeben werden. Dieses komfortable Fahrgastschiff ist das 42. einer Serie, die seit 1976 in der Berliner Werft gebaut wird. Die Schiffe eignen sich vorzüglich für Fahrten auf kleinen Gewässern mit geringen Tiefen, schmalen Schleusen, niedrigen Brücken und verkehren auch auf Talsperren und Stauseen ...

  • Zahlreiche Helfer bei „Mach mif!"-Einsäfien

    Viele Berliner beteiligten sich am Wochenende an den ersten „Mach mit! "-Einsätzen dieses Jahres. Im Allendeviertel in Köpenick; in der Straße der Befreiung Süd in Lichtenberg, in Hohenschönhausen und in Marzahn bereiteten sie Vorgärten und Freiflächen für das Grün vor. 150 Quadratmeter Flächen wurden geräumt und 7150 planiert, Plätze und Wege angelegt sowie Bäume und Sträucher gepflanzt ...

  • Volksvertreter sind vorbildlich

    Jeder von uns kann in Vorbereitung der Kommunalwahlen eine gute Bilanz ziehen. Ich denke in erster Linie an mein Arbeitskollektiv und auch an die Tätigkeit unserer Abgeordneten im Betrieb. In diesem Jahr sollen in unserer Produktionsstätte in der Jacques-Duclos-Straije 5000 Stück Konfektionserzeugnisse — Anzüge, Hosen, Sakkos und Mäntel — über den Plan genäht werden ...

  • „Spur der Steine" bis nach Marzahn

    Noch im März übergibt unser Kollektiv in der Ringen walder Straße in Marzahn weitere 54 Wohnungen — termingetreu, wie es sich gehört. Jeder, der hier wohnt oder der durch die Straßen geht, wird bestätigen können, daß Marzahn ein eindrucksvolles Beispiel dafür ist, wie unser Wohnungsbauprogramm kontinuierlich erfüllt wird ...

  • Mitteilung der Partei

    Der nächste Erfahrungsaustausch im „Kabinett bewährter Erfahrungen der Parteiarbeit" zum Thema „Die politische Führungstätigkeit der Grundorganisation zur besseren Auslastung der Grundfonds " findet am Donnerstag, dem 22. März, um 15 Uhr in der Bildungsstätte der Bezirksleitung Berlin der SED, Französische Straße 35, statt ...

  • Diebstähle aufgeklärt

    Von der Kriminalpolizei der Volkspolizei-Inspektion Prenzlauer Berg wurden zwei Männer ermittelt, die seit Sommer 1982 in mehreren Berliner Stadtbezirken Diebstähle in Kellern begangen hatten. Die Täter entwendeten elektrische Bohrmaschinen, Werk-

Seite
Die Buchbesprechung Wahikandidaten erhielten Vertrauen ihrer Kollegen Trotz Waffenstillstands Gefechte in Beirut Politiker der VR Polen beim Nationalratspräsidenten „Frente Amplio"-Präsident Liber Seregni freigekämpft Meinungsaustausch mit Gast aus Nikaragua im Ministerrat DDR und Jugoslawien vertiefen Beziehungen Schweizer Zeitung: DDR ist Geschäftsadresse erster Sonntag beginnt die Sommerzeit Offizielle Gespräche zwischen Kuba und Angola fortgesetzt Salut- 7 -Besatzung bereitet weitere Experimente vor Tausende Bauern demonstrierten Friedliche Lösung der Zypernfrage befürwortet Nikaragua verwirklicht Volksbildungsvorhaben Antonio Maidana in unterirdischem Kerker gefangen Magana-Regime ließ Journalisten ermorden Steppe in Kasachstan wird fruchtbar gemacht Reformierte Kirche der Niederlande gegen US-Raketen Lenin-Orden für Armeegeneral Heinz Hoff mann Jenaer bekundeten Friedenswillen Außenminister der Kapverden trifft heute in der DDR ein Japan duldet keine US-Schiffe mit Kernwaffen an Bord Höhlenforschung [Kurz berichtet] Überschwemmungen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen