25. Mai.

Ausgabe vom 30.01.1984

Seite 1
  • AFP: Gute Entwicklung der Beziehungen

    Berlin (ADN). Die französische Machrichtenagentur AFP schreibt in ihrem Bericht über den offiziellen Besuch des französischen Außenministers Claude Cheysson und seine Gespräche mit seinem Amtskollegen Oskar Fischer im Außenministerium der DDR: Bei einem ersten Gespräch waren die Ost-West-Beziehungen und vor allem die Stockholmer Konferenz über Abrüstung in Europa die vorherrschenden Themen ...

  • In Stockholm alle Möglichkeiten für Entspannung nutzen

    Der französische Außenminister Claude Cheysson hat sich in Berlin, so heißt es weiter bei AFP, für die Intensivierung der Begegnungen und menschlichen Beziehungen zwischen Ost und West ausgesprochen. In einem Gespräch mit französischen Journalisten anläßlich seines offiziellen Besuchs in der DDR betonte ...

  • DPA: Bedeutung des politischen Dialogs nachdrücklich betont

    Cheysson sagte, es sei erforderlich, „die Angst zu beseitigen, die Rüstungsspirale unverzüglich zu stoppen und den Weg für die Entspannung wieder frei zu machen" Ziel sei ein militärisches Gleichgewicht in Europa auf möglichst niedrigem Niveau. Frankreich sei bereit, auf der Konferenz in Stockholm einen -konstruktiven Beitrag für den politischen Dialog zwischen Ost und West zu leisten ...

  • Pierre Elliott Trudeau

    Ministerpräsident Kanadas

    Pierre Elliott Trudeau steht seit 1980 an der Spitze der gegenwärtigen kanadischen Regierung. Er wur de am 18. Oktober 1919 in Montreal geboren. Nach dem Abschluß des College Jeande-Brebeuf und eines Studiums der Rechtswissenschaften an der Universität seiner Heimatstadt wurde er 1943 in der Provinz Quebec als Anwalt zugelassen ...

  • AP: Frankreich und DDR für Stopp der Rüstungsspirale

    Berlin (ADN) Die Überschrift „ Honecker kritisiert erneut NATO-Nachrüstung" trägt ein Bericht der US-amerikanischen Nachrichtenagentur AP: DDR- Staats- und Parteichef Erich Honecker hat gegenüber dem französischen Außenminister Claude Cheysson seine Ansicht bekräftigt, die Stationierung neuer atomarer Mittelstreckenwaffen in Westeuropa leite eine neue Runde des Wettrüstens ein und erhöhe die Gefahr eines atomaren Infernos, heißt es in dem Bericht ...

  • Sieg für Karin Enke bei der Mehrkampf »WM

    Schöne und Schönbrunn auf weiteren Medaillenplätzen

    EISSCHNELLAUF: Mit einem überragenden Erfolg für die DDR- Frauen gingen in Deventer (Niederlande) die Weltmeisterschaften im Mehrkampf zu Ende. Karin Enke gewann wie im Vorjahr den Titel und auf den weiteren Medaiüenfängen plazierten sich ihre Mannschaftskamerodinnen Andrea Schöne und Europameisterin Gabi Schönbrunn ...

  • Honecker und Cheysson unterstreichen Willen zur Abrüstung

    Internationales Echo zum Besuch des französischen Außenministers in der DDR

    Berlin (ADN). DDR-Staats- und Parteichef Erich Honecker und der französische Außenminister Claude Cheysson haben die Bereitschaft ihrer Regierungen unterstrichen, Schritte zur Abrüstung in Europa zu unterstützen, schreibt die BRD-Nachrichtenagentur DPA. Bei einem Gespräch in Berlin erläuterten beide Politiker ihre unterschiedlichen Standpunkte in der Frage der Stationierung neuer US-Mittelstreckenraketen in Westeuropa ...

  • Abenteuerlicher Kurs Washingtons

    Kritik an Konfrontaiionspolitik New York (ADN). Der abenteuerliche Kurs der gegenwärtigen USA-Administration habe eine gefährliche internationale Situation heraufbeschworen. Das erklärte der Generalsekretär der KP der USA, Gus Hall, auf einer Plenartagung des ZK der Partei in New York, auf der die Strategie der Kommunisten für die Präsidentschaftswahlen beraten wurde ...

  • Arzteorganisation lehnt Hochrüslungspolilik ab

    Washington (ADN). Mit einer eindeutigen Absage an die Hochrüstungspolitik der USA-Regierung ging am Sonntag in Washington der Jahreskongreß der Organisation „Ärzte für soziale Verantwortung" zu Ende. Die 600 Kongreßteilnehmer, die 20 000 Mitglieder des Bundes in allen Teilen der Vereinigten Staaten vertreten, beschlossen, ihre Anstrengungen zu verstärken, um Rüstungskontrolle und Abrüstung zu einem Schlüsselthema der bevorstehenden Präsidentschaftswahlen zu machen ...

  • In USA immer mehr Almosenempfänger

    Ursache: Reagans Hochrüstung San Francisco (ADN). Die Zahl der US-Amerikaner, die Hunger leiden müssen, nimmt nach Angaben von gesellschaftlichen und religiösen Organisationen im USA-Bundesstaat Kalifornien schnell zu. Wie auf einer Pressekonferenz in San Francisco mitgeteilt wurde, sind allein in dieser Stadt 60 000 Menschen — nahezu zehn Prozent der Einwohner — gezwungen, bei lokalen Behörden und Wohlfahrtsorganisationen Unterstützung zu suchen, um sich und ihre Familien ernähren zu können ...

  • Frauen der IDFF für Verhandlungen

    Gäste aus 26 Ländern in Berlin Berlin (ADN). Ein zweitägiges außerordentliches Konsultativtreffen der Internationalen Demokratischen Frauenföderation (IDFF) mit Vertreterinnen von 27 nationalen Organisationen aus 26 Ländern Europas, den USA und Kanada zu Fragen der Abrüstung ist am Sonntag in Berlin zu Ende gegangen ...

  • Zahlreiche Demonstrationen der BRD-Friedensbewegung

    Vorbereitung auf den zweiten landesweiten Protesttag

    Bonn (ADN/ND). Die Forderung nach dem sofortigen Stopp der Stationierung neuer USA- Raketenkernwaffen in der Bundesrepublik sowie nach dem Abbau der bereits aufgestellten Systeme wurde am Wochenende bei zahlreichen Demonstrationen der Friedensbewegung der BRD bekräftigt. Die Kundgebungen in Frankfurt (Main), Gießen, Hannover und in einer Reihe anderer Städte der BRD bereiteten den zweiten landesweiten Protesttag am heutigen Montag vor ...

  • UdSSR klagt USA der Verletzung von Verträgen an

    in Aide-memoire gebührende Schlußfolgerungen gefordert Moskau (ADN). Die derzeitige Regierung der USA ist mehrfach von übernommenen Verpflichtungen zur Begrenzung und Reduzierung der Rüstungen abgewichen oder hat sie direkt verletzt. Das wird in einem sowjetischen Aidememoire festgestellt, das — wie TASS am Sonntag berichtete — dem US-amerikanischen Außenministerium übermittelt wurde ...

  • CIA will Wirtschaft in Nikaragua untergraben

    Managua (ADN). Gegenwärtig sind mehr als 200 CIA-Agenten unmittelbar an der Planung und der Durchführung von geheimen Aktionen gegen Nikaragua beteiligt, erklärte ein ehemaliger Angehöriger des USA-Geheimdienstes in Managua. John Stockwell sagte aus, daß Befehle für den unerklärten Krieg gegen die Sandinistische Regierung direkt von CIA-Direktor Casey erteilt werden ...

  • Israelis mordeten im Westjordanland

    15jährige«- wurde erschossen Nablus (ADN). Das brutale Vorgehen der israelischen Besatzer gegen die arabische Bevölkerung in den okkupierten Gebieten hat am Sonnabend ein weiteres Todesopfer gefordert. In Nablus im West jordangebiet war ein 15jähriger Palästinenser durch Kugeln israelischer Soldaten tödlich getroffen worden ...

  • Olympisches Feuer wurde entzündet

    Fackel traf in Jugoslawien ein Athen (ADN). Das olympische Feuer für die XIV. Winterspiele in Sarajevo brennt seit Sonntag. Es wurde bei einem feierlichen Zeremoniell im Hain von Olympia (Griechenland) entzündet. Die Fackel wurde von Vertretern des Nationalen Olympischen Komitees Griechenlands an Anto Sucic, Vizepräsident des Organisationskomitees und Bürgermeister von Sarajevo, übergeben ...

  • Massenaktionen in Portugal gegen den sozialen Abbau

    Kundgebungen in 21 Städten / Resolution verabschiedet

    Ws. Lissabon. Hunderttausende portugiesische Werktätige protestierten am Wochenende gegen den drastischen Sozialabbau. In 21 Städten des Landes fanden Massendemonstrationen und Kundgebungen statt. In Lissabon demonstrierten die Werktätigen der Hauptstadt und des Industriegürtels gemeinsam mit Landarbeitern aus dem Ribatejo und Alentejo zum traditionsreichen Kundgebungsplatz Alameda ...

  • Gegen Intervention in El Salvador

    Internationales Gremium tagte Leo. Paris. Mit einer Verurteilung der „völlig ungerechtfertigten, massiven Intervention der USA in El Salvador" ist am Sonntag in Paris ein dreitägiges internationales Kolloquium beendet worden. Die Teilnehmer — prominente Juristen aus mehreren Ländern, Vertreter internationaler ...

  • Ministerpräsident Kanadas trifft heute in der DDR ein

    Pierre Elliott Trudeau folgt einer Einladung Erich Honeckers

    Berlin (ADN). Der Ministerpräsident Kanadas, Pierre EiSiott Trudeau, trifft am heutigen Montag zu einem Besuch der Deutschen Demokratischen Republik ein. Er folgt einer Einladung des Generalsekretärs des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker ...

  • Bannung der atomaren Gefahr als «fichtigste Aufgabe bezeichnet

    „Bilaterale Beziehungen werden ausgebaut" ist ein weiterer Teil des AP-Berichts überschrieben, in dem es heißt. Bei einem Gespräch Cheyssons mit DDR- Ministerpräsident Willi Stoph hatten beide Politiker die (Fortsetzung auf Seite 2)

  • Kurz berichiei

    Lenin-Gedenkstätte

    Havanna. Eine Nationale Gedenkstätte Kubas, der Leninhügel, ist am Wochenende in der kubanischen Hauptstadt eingeweiht worden. Sie zeigt eine drei Meter hohe, in einen Felsblock eingelassene Bronzeplastik mit dem Porträt Lenins.

  • Konferenz der UNO

    New York. Der UNO-Ausschuß für die Vorbereitung einer Weltbevölkerungskonferenz, die Anfang August in Mexiko-Stadt stattfinden wird, hat seine Arbeit abgeschlossen.

  • Außenministertagung

    Vientiane. Vietnam, Laos und Kampuchea haben auf ihrer 8. Außenministerkonferenz die Bereitschaft zum politischen Dialog mit den Ländern der ASEAN bekräftigt.

Seite 2
  • Statistik

    Machrichten und Korrespondenzen Neues Deutschland / 30. Januar 1984 / Seite 2 Gegen Intervention in El Salvador (Fortsetzung von Seite 1) nalen Organisationen zusammenarbeiten. Salvador Samayoa, Mitglied der politisch-diplomatischen Kommission der FMLN/FDR, informierte, daß die Befreiungsbewegung große Teile im Norden und Osten des Landes nicht nur militärisch kontrolliere, sondern auch politisch verwalte ...

  • Politbüro des ZK der KPdSU

    zu aktuellen politischen Fragen Möglichkeiten der Stockholmer Konferenz müssen umfassend genutzt werden

    Moskau (TASS). Das Politbüro des ZK der KPdSU hat auf seiner turnusmäßigen Sitzung eine Reihe von Fragen der Innen- und Außenpolitik erörtert. Das Politbüro unterstützte in vollem Umfang die von Juri Andropow in seinen Antworten auf Fragen der Moskauer „Prawda" vom 25. Januar 1984 enthaltenen Grundsätze ...

  • Mit Produktionstaten erfüllen wir das Vermächtnis von Wilhelm Pieck

    Harry Tisch: Stärkung unserer Republik ist der wirksamste Beitrag im Friedenskampf

    Von unserem Berichterstatter Eberhard Russek Berlin. Die Planaufgaben im 35. Jahr der DDR an jedem Tag, in jeder Dekade und in jedem Monat allseitig zu erfüllen und durch vorfristige Verwirklichung der Aufgaben aus dem Plan Wissenschaft und Technik die Arbeitsproduktivität um 1 Prozent Über den Plan ...

  • Reuter: Dringlichkeit der Reduzierung der Waffen betont

    Berlin (ADN). Die britische Nachrichtenagentur s Beuter vermerkt in ihrem Bericht, daß der französische Außenminister an die Stockholmer Konferenz die Forderung nach einer umfassenden Vereinbarung zur Begrenzung der konventionellen Waffen richtete. Weiter meldet Reuter, Cheysson erklärte dem DDR- Außenminister Oslcar Fischer ferner, daß die Genfer Verhandlungen über Kernwaffen mittlerer Reichweite wiederaufgenommen werden sollten ...

  • Kulturzentren sollten positiv auf Klima in Europa wirken

    AP stellt weiter fest, in dem Gespräch, an dem auch DDR-Außenminister Oskar Fischer, der DDR- Botschafter in Paris, Werner Fleck, und der französische Botschafter in Berlin, Maurice Deshors, teilnahmen, haben Stoph und Cheysson die Bereitschaft der beiden Länder unterstrichen, die bilateralen Beziehungen ...

  • Glückwunsch des ZKderSED für Genossen Fritz Duda

    Gratulation zum 80. Geburtstag

    Lieber Genosse Fritz Duda! Anläßlich Deines 80. Geburtstages übermittelt Dir das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands die herzlichsten Glückwünsche. Dein Leben ist von früher Jugend an mit dem Kampf der revolutionären Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Partei verbunden ...

  • Absolventen verteidigten Forschungsergebnisse

    Neubrandenburg (ADN). Im VEG Saatzucht Bornhof verteidigten junge Wissenschaftler erstmals vor der Betriebsleitung und der FDJ ihre jüngsten Forschungsergebnisse. Dieser Treff bot den Absolventen von Hochund Fachschulen die Möglichkeit, ihre Erkenntnisse im wissenschaftlichen Meinungsstreit zu beweisen und Schlußfolgerungen für die schnelle Anwendung in der Praxis abzuleiten ...

  • Vertreterinnen der IDFF für Verhandlungen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    tausch unterstützten die Teilnehmerinnen an dem Treffen alle konkreten und realistischen Vorschläge, insbesondere die der UdSSR und der Staaten des Warschauer Vertrages, zur Verhinderung eines Krieges. Dabei wurde die Forderung erhoben, der verlogenen und demagogischen Propaganda des Imperialismus, seiner psychologischen Kriegsvorbereitung und der Verleumdung der Friedenskräfte verstärkt und offensiv entgegenzutreten ...

  • Polnische Jugendliche zu Besuch in Stralsund

    Stralsund (ADN). 140 polnische Jugendliche sind seit dem Wochenende in der Stralsunder Jugendherberge „Grete Walter" zu Gast. Sie gehören zu den ersten von mehr als 3000 Mädchen und Jungen aus dem Nachbarland, die 1984 im Rahmen der kürzlich unterzeichneten Vereinbarung zwischen der DDR und Polen erholsame Tage allein in der Hafenstadt am Sund verleben werden ...

  • Vorbereitung der Betriebschöre auf Arbeiterfestspiele

    3. Werkstattage in Halle

    Halle (ND-Korr.). Die 3. Werkstattage für Betriebschorleiter fanden am Wochenende im halleschen Klubhaus der Gewerkschaften, statt. Rund 70 Ensembleleiter aus allen Teilen der Republik beteiligten sich auf Einladung des Bundesvorstandes des FDGB an. dieser Diskussion über die gesellschaftliche Wirksamkeit der Chöre in Betrieben und Territorien sowie über die Interpretation zeitgenössischer Chormusik ...

  • Demonstrationen der BRD-Friedensbewegung

    (Fortsetzung von Seite 1)

    ben der NATO als eine Gefahr für den Frieden. Die Lehren von 1933 machten deutlich, daß im Kampf gegen Kriegsgefahr und soziale Demontage alle Friedenskräfte gemeinsam handeln müssen. Das unterstrich Emil Carlebach, Vizepräsident des Internationalen Buchenwald-Komitees, auf der Kundgebung in Frankfurt (Main) ...

  • Junge Vietnamesen zur Ausbildung in Leipzig

    Leipzig (ADN). Zu einer vierjährigen Qualifizierung im Gesundheitswesen weilen gegenwärtig 49 junge vietnamesische Staatsbürger in Leipzig. Die vier Ärzte und 45 Krankenschwestern bilden sich entsprechend einem Regierungsabkommen zwischen der DDR und der SRV am Bezirkskrankenhaus „St. Georg" weiter. Nach einem mehrmonatigen Deutsch-Intensivlehrgang werden sie in die Behandlung und Betreuung der Patienten im größten Krankenhaus des Bezirkes Leipzig einbezogen ...

  • Wintersport vom Harz bis ins Erzgebirge möglich

    Berlin (ND/ADN). Bei Schnefe'- höhen um 70 Zentimeter und Temperaturen um den Gefrierpunkt boten Erzgebirge, Harz und Thüringer Wald am Wochenende Zehntausenden, ausreichend Möglichkeiten für den Wintersport. Oberhof beispielsweise ^zählte in diesen Tagen zusätzlich zu seinen Urlaubern 15 000 Touristen und Skiläufer ...

  • Genossen Arthur Melzer

    Zum 85. Geburtstag am Sonntag richtete das ZK der SED die herzlichsten Glückwünsche an Genossen Arthur Melzer in Berlin. In dem Glückwunschschreiben heißt es: „In den schweren Jahren der faschistischen Herrschaft bewährtest Du Dich als standhafter Widerstandskämpfer und Internationalist in den Reihen der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei ...

  • Im Freundschaftszug von Berlin nach Moskau

    Berlin (ADN). Mehr als 400 Berliner FDJ-Mitglieder sind am Sonnabend mit dem traditionellen Freundschaftszug. der Bezirksorganisation der Freien Deutschen Jugend zu einem mehrtägigen Besuch nach Moskau gereist. Während ihres Aufenthaltes werden die Mädchen und Jungen aus verschiedenen Betrieben und Einrichtungen ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Wilhelm Schulz zum 100. Geburtstag

    Die herzlichsten Glückwünsche zum 100. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Wilhelm Schulz in Weisen, Bezirk Schwerin. In der Grußadresse heißt es: „Du kannst an Deinem Jubiläum auf ein arbeitsreiches Leben zurückblicken. Viele Jahre Deines Lebens warst Du gezwungen, für kapitalistischen Profit zu arbeiten ...

  • Genossen Gustav Ulitzka

    Genosse Gustav Ulitzka in Schwerin erhielt am Sonntag vom ZK der SED die herzlichsten Glückwünsche zum 75. Geburtstag. „Mehr als fünfeinhalb Jahrzehnte bist Du Mitglied der marxistisch-leninistischen Partei. Mutig nahmst Du am Kampf gegen Faschismus und Krieg teil. Trotz Verfolgung und Einkerkerung im Zuchthaus Luckau und im Konzentrationslager Emsiand- Moor blieb Deine Überzeugung vom Sieg unserer gerechten Sache ungebrochen ...

  • Genossin Lydia Poser

    Das ZK der SED übermittelt Genossin Lydia Poser in Jena- Neulobeda/Ost zum 75. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche. In der Grußadresse heißt es: „Mehr als fünfeinhalb Jahrzehnte bist Du Mitglied der Partei. Während der schweren Zeit des Faschismus nahmst Du als Mitglied der ,Magnus-Poser- Gruppe' am illegalen Widerstandskampf teil ...

  • Neues Deutsch i and

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Örückner, Dr. Hajo Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure, Horst Bitschkowski, Horst Leinkauf, Elvira Mollenscbott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion ...

  • Honecker und Cheysson unterstreichen Willen lur Abrüstung

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Verhinderung einer nuklearen Katastrophe durch Beendigung des Wettrüstens die entscheidende Aufgabe der gegenwärtigen Politik genannt. Dieses Gespräch sei in einer „aufgeschlossenen Atmosphäre" verlaufen. Beide Politiker hätten auf die Notwendigkeit hingewiesen^ den internationalen Entspannungsprozeß fortzusetzen und auf ein Europa der friedlichen Zusammenarbeit hinzuwirken ...

  • Gegen Intervention in El Salvador

    (Fortsetzung von Seite 1)

    nalen Organisationen zusammenarbeiten. Salvador Samayoa, Mitglied der politisch-diplomatischen Kommission der FMLN/FDR, informierte, daß die Befreiungsbewegung große Teile im Norden und Osten des Landes nicht nur militärisch kontrolliere, sondern auch politisch verwalte. Gegenwärtig haben bereits über 70 Regierungen die Befreiungsfront anerkannt ...

Seite 3
  • Ihre Initiative - Thema auf zahlreichen Beratungen

    Auf SED-Kreisdelegiertenkonferenzen bezogen, sich viele Redner auf die Elmo-Stanzer. Horst Kedzierski hat auf der Konferenz seines Kreises Größenhain selbst zur Diskussion, gesprochen. Er wird sich auch auf der Bezirksdelegiertenkonferenz Dresden zu Wort melden, denn er wurde als Delegierter gewählt und will die Großenhainer Erfahrung verbretten helfen ...

  • Der fünfte Schritt: Futterkommission prüft regelmäßig

    Fünftens schließlich rechnen die LPG vor dem Kooperationsrat regelmäßig ab, ob alle Maßnahmen planmäßig verwirklicht werden. Aber ebenso sorgsam wird geprüft, ob sie auch den erwarteten Nutzen bringen. Insbesondere geht es- darum, das vorhandene Futter so effektiv wie möglich einzusetzen. Dabei stützt sich der Kooperationsrat auf eine rege arbeitende Futterkommission, die Bernd Beyer, in der LPG Pflanzenproduktion für die Futtererzeugung zuständig, leitet ...

  • Der dritte Schritt: Leistungen vor Ort verglichen

    Die Kooperation bietet viele Vorzüge. Das ökonomische Denken für ,d'as Ganze wird gefördert, der Kreislauf' Boden — Pflanze — Tier — Boden läßt sich besser beachten und manch anderes mehr. Was aber besonders augenfällig ist: Das enge, kameradschaftliche Miteinander der Kollektive bietet günstige Möglichkeiten, die Erfahrungen der Besten rasch und wirksam bei allen anzuwenden, ungerechtfertigte Unterschiede in der Produktion und Effektivität abzubauen ...

  • Neue Haushaltgeräte mit verringertem Energiebedarf

    Vollelektronische Waschmaschine / Gebläse im Herd

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Franz Böhm Im Waschgerätewerk Sehwarzenberg, einem der ■wichtigsten Betriebe des Kombinates Haushaltgeräte Karl-Marx-Stadt, wird gegenwärtig eine neue automatische Waschmaschine in die Serienproduktion übergeleitet. Mit vollelektronischer Programmeinheit ausgestattet, wird sie bald das Spitzenmodell der jetzt schon produzierten Serie neuer energiesparender Waschautomaten und -Vollautomaten darstellen ...

  • Sein Stichwort: Vorhandene Technik modernisieren

    Das stellt auch an die Stanzerei gEßße iA^sforderungfn:, ,,r, Doch wer die Elle der Intensivierung anlegt, findet Reserven, sagen die Arbeiter. Horst Kedzierski nennt das Stichwort: Modernisierung der vorhandenen Technik. Gemeinsam mit den Rationalisierungsmittelbauern, den Technologen und den Neuerern aus den eigenen Reihen wollen sie es angehen und ihre Exzenterund hydraulischen Pressen mechanisieren, Rundschalttische einsetzen ...

  • Der erste Schritt: Aufwand und Nutzen gründlich analysiert

    Der Kooperationsrat begann zur nächst mit einer Analyse. Sie zeigte, wie lohnend es ist, alle an das Niveau der Besten heranzuführen. So lagen zum Beispiel in der LPG Schkeuditz und in der ZBE Gundorf die Milchleistungen je Kuh im letzten Jahr um einige hundert Kilogramm höher als in der LPG Räpitz. Die Analyse bestätigte, daß alle Partner von den Pflanzenbauern mit gleich gutem Futter versorgt wurden ...

  • Der vierte Schrift: Rationalisierung erleichtert Arbeit

    Die Räpitzer Bauern rationalisierten veraltete Stallanlagen. Auch dabei stand ihnen der Kooperationsrat zur Seite. Im Einverständnis mit allen LPG setzte er die gemeinsamen Kapazitäten vorrangig in Räpitz ein, um so die materiellen Bedingungen dafür zu schaffen, beste Leistungen im Wettbewerb zu vollbringen und gleichzeitig die körperlich schwere Arbeit zu verringern ...

  • Der zweite Schritt: Bewährte Bauern stärken das Kollektiv

    Die Räpitzer hatten nicht genügend Arbeitskräfte, um gewissenhaftes und pünktliches Füttern, vernünftige Pflege der Tiere, Ordnung und Sauberkeit zu gewährleisten, was ja für einen kräftigen Milchfluß erste Voraussetzung ist. „Unser zweiter Schritt bestand darin, mehrere Melker, einen Veterinär und einen Schichtleiter nach Räpitz in das Kollektiv der Milchproduktion zu delegieren", teilte uns Rainald Ackermann mit ...

  • Gute Partner

    # Die LPG Pflanzenproduktion „Paul Fröhlich" Leipzig mit 460 Genossenschaftsbauern bewirtschaftet 6980 Hektar Land. Sie bauen Getreide, Zuckerrüben und Kartoffeln sowie Erdbeeren, Gemüse, Obst und Heilkräuter an. # Ihre Partner sind die LPG Tierproduktion Räpitz, die LPG Schkeuditz, die LPG Dölzig, die LPG Großlehna sowie die Zwischenbetriebliche Einrichtung (ZBE) Milchproduktion Gundorf ...

  • Präzisionswalzen im Schleuderguß

    Modernisierung in der Gießerei Coswig (ND). Mit der Überleitung eines Mittelfrequenz-Induktionsofens in den Dauerbetrieb wurde am Freitag im VEB Walzengießerei Coswig ein wichtiges Vorhaben der Intensivierung realisiert. Er wurde bei laufender Produktion in siebenmonatiger Bauzeit installiert. Mit dem neuen Aggregat können jährlich 1200 Tonnen Koks und Grundmaterial im Wert von 350 000 ...

  • Warum sich Großenhainer Arbeiter in der Zeitung zu Wort meldeten

    „Friedenstaten — nun erst recht!" sagten Elmo-Werker um Meister Horst Kedzierski

    Von Gerd Marbach Es geschieht in den Parteileitungssitzungen, nicht selten, daß vor einer Entscheidung, vor einem zu fassenden Beschluß die Genossen erwarten, daß Horst Kedzierski sich äußert — und oft wird dann auch nach seinem Rat verfahren. Was der 42jährige Arbeiter und Meister in, der Stanzerei im Kollektiv der Leitung sagt, zeugt von gründlicher Überlegung und Praxiserfahrung ...

  • Bordspannung wird vom Kraftfahrer geprüft

    Neuhaus (ADN). Elektrische Anlagen in PKW können jetzt mit Hilfe eines neuen Prüfgerätes aus dem VEB Meßtechnik Mellenbach von jedem Fahrzeughalter problemlos selbst überprüft werden. Die Neuentwicklung trägt die Bezeichnung „Autotest electric". In diesem Jahr sollen 25 000 dieser Geräte den Betrieb verlassen ...

  • Autodrehkran montiert Häusertyp auf dem Land

    Waren (ADN). Dreigeschossige Wohnhäuser eines neuen Typs errichtet eine Montagebrigäde der zwischengenossenschaftlichen Bauorganisation Waren gegenwärtig in drei Gemeinden des Bezirks Neubrandenburg. Der Gebäudetyp wurde von Neuerern des Betriebes speziell für ländliche Gebiete entwickelt. Durch einen veränderten Grundriß und eine andere Innenaufteilung im Vergleich zum traditionellen Häusertyp passen jetzt acht Wohnungen unter ein Dach, während es vorher nur sechs wären ...

  • Erfahrung vom Nachbarn billig und gewinnbringend

    Kooperationsrat Leipzig-West führt alle an das Niveau der Besten heran / Vom Feld und aus den Ställen kommt mehr auf die Waage Von Adolf Sturzbecher und Heinz Bock

    Erfahrung sei eine teure Schule, heißt es landläufig. Daß dieser Spruch jedoch seine Gültigkeit verlieren kann, erlebten wir in der Kooperation Leipzig-West, in der fünf LPG und eine zwischenbetriebliche Einrichtung (ZBE) zusammenarbeiten. Teuer, so sagen die Genossenschaftsbauern und Arbeiter, sind jene Erfahrungen, die man mühsam im Alleingang sammelt ...

  • Spezial-Mulficarmit elektrischem Antrieb

    Berlin (ADN). Im Ingenieürbetrieb für Energieversorgung Berlin wird gegenwärtig ein auf Elektroantrieb umgerüsteter Multicar erprobt. Das Fahrzeug vom Typ M 25 erhielt einen Elektromotor aus den Elbtalwerken Heidenau und zwei 96-Volt-Batterien. Sein Aktionsradius beträgt bis zu 80 Kilometer. Für die Entwicklungsarbeiten nutzten die Berliner Erfahrungen von Forschern der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt ...

Seite 4
  • Aufgewachsen unter Bergleuten an der Ruhr

    In der siebenköpfigen Bergarbeiterfamilie aus Horst-Emscher bei Gelsenkirchen, in der Fritz Duda am 30. Januar 1904 geboren wurde, erlebte er hautnah die Auswirkungen der sozialen Unterdrückung und schamlosen Ausbeutung der Kumpel des Ruhrgebietes durch die Kohlenbarone. Aber er spürte zugleich auch die Solidarität und die Kraft der organisierten Arbeiterklasse ...

  • Altes Volksstück für die Puppenbühne neu erzählt

    Zur Berliner Premiere von Helmut Baierls „Faust"

    Von Inge Borde Der Dramatiker Helmut Baierl hat die alte Faust-Fabel neu erzählt. Im Disput zwischen Autor, Regisseur und Dramaturg wird da die Erkenntnis vorweggenommen: Faust „muß am Ende jammervoll begreifen, man kann aus seiner eignen Zeit nicht kneifen." Aus „zwei Händen voll" alten Texten, die ...

  • 147 Titel im Jahresangebot bei Reclam

    Universalbibliothek erscheint in neuem grafischen Gewand Von Hans Schulze Die jedermann bekannte Universalbibliothek des Leipziger Reclam-Verlages präsentiert sich im 35. Jahr des Bestehens der Republik in neuem grafischen Gewände. Damit kann, wie Verlagsleiter Hans Marquardt auf einer Pressekonferenz mitteilte, dem Anspruch dieser großen populären Reihe noch wirksamer entsprochen werden, Ererbtes und Neugeschaffenes sinnvoll zu vereinen ...

  • Seine Gleichnisse sind Ergebnisse des Erlebens

    Seine Bilder wollen dieser Maxime entsprechend verständlich sein, sich dem Betrachter öffnen, Zugang ermöglichen. Auch dort, wo er sich der Metapher oder der Allegorie bedient — etwa bei den Darstellungen eines blinden Grubenpferdes aus den 30er Jahren —, knüpft er an Erfahrenes, Gesehenes an. Dudas Gleichnisse sind nicht intellektueller Herkunft, sondern Ergebnis sinnlichen Erlebnisses ...

  • Bildschirm aktuell

    ERFUNDENER BRÄUTIGAM. „Hokuspokus mit Alexander" verspricht ein sowjetischer Revuefilm, in dem der eifersüchtige Eiskunstläufer Viktor gerade das Gegenteil von dem erreicht, was ihm am Herzen liegt — die Trennung seiner Partnerin von ihrem erfundenen Bräutigam. (Montag, 20 Uhr, Fernsehen 2) MEERESRIESEN ...

  • Zeichnungen von Armin Münch gegen die Atombombe

    Rostock (ADN). Armin Münchs eindrucksvolle Grafikausstellung ging am Sonntag in der Rostocker Kunsthalle zu Ende. Rund 10 000 Besucher sahen in knapp drei Wochen die Tagebuchaufzeichnungen des Rostocker Künstlers gegen die Atombombe. Die Ausstellung umfaßte etwa 100 Arbeiten der mehr als 600 Zeichnungen des Tagebuches, die der engagierte Grafiker zu diesem aktuellen Thema schuf ...

  • Forschungsarbeit für eine Wezel-Biographie

    Erfurt (ND). Auftakt zu vielfältigen Vorhaben des Sondershäuser Arbeitskreises „Johann Karl Wezel" des Kulturbundes war ein musikalisch-literarischer Abend zum 165. Todestag des Dichters am 37. Januar. Wichtigstes Anliegen bleibt weiterhin, neue Erkenntnisse aus der Forschungsarbeit für eine fundierte Biographie zu erschließen ...

  • Ausstellung chinesischer Tuschmalerei verlängert

    Berlin (ADN). Bis 5. Februar verlängert und mit neuen Bildern ausgestattet wurde die Sonderausstellung von Meisterwerken chinesischer Tuschmalerei in der Ostasiatischen Sammlung des Berliner Pergamonmuseums. Vorgestellt werden etwa 35 Rollbilder der beiden berühmten chinesischen Künstler Qi Baishi und Xu Beihong, deren 120 ...

  • Ensemble aus der CSSR beendete DDR-Gastspiel

    Berlin (ADN). Das Staatliche Gesangs- und Tanzensemble der CSSR aus Prag, das schon in nahezu 40 Ländern gastierte, beendete im Berliner Kreiskulturhaus „Prater" sein jüngstes, sechstägiges DDR-Gastspiel. Die von Miroslav Kral geleitete Zymbalkapelle mit dem Solisten Pavol Farkas, die Tanzgruppe und der Frauenkammerchor mit ihren Solisten begeisterten mit temperamentvollen und besinnlichen Beiträgen aus Böhmen, Mähren und der Slowakei ...

  • Die Leuchtkraft der Farben — ein Ausdruck seiner Lebensbejahung

    Dem Kommunisten und Maler Fritz Duda zum 80. Geburtstag Von Dietmar Eisold

    Fritz Duda liebt es klar — im Leben wie in der Kunst. Und er liebt es nicht nur, er lebt so, klar und gerade. Die Schule des Lebens, durch die er gegangen ist, hat ihn geprägt, geformt, ja, gestählt. Auf der Seite der Barrikade, auf der er aufwuchs, war kein Platz für Unentschiedenheit — die Klarheit der einfachen Wahrheiten wurde gebraucht, so wie sie Brecht in seinem „Lied vom Klassenfeind" festmachte: „Und was immer ich auch noch lerne/Das bleibt das Einmaleins ...

  • Rettende Hochzeit

    Historisch Verbürgtes und legendäre Überlieferung aus der Zeit der rumänischen Volksaufstände im frühen 19. Jahrhundert überlagern sich in der Fabel des Films „Hochzeit vor dem Henker". Von Iancu Jianu, dem legendären Heiducken-Führer, berichtet der Volksmund, er sei durch Zauberkraft gefeit und könne nur getötet werden, wenn man mit einer viergeteilten Münze auf ihn schießt ...

  • Tödliche Motive

    Ein Mann wurde erschlagen, ein friedlicher, wenn auch wunderlicher Bürger des idyllischen Ortes Opolnä. Rambousek, der Ermordete, war Schuster, Restaurator und auch ein überaus erfolgreicher naiver Maler. Alles deutet auf einen Raubmord, denn von den nicht unbeträchtlichen Einnahmen des Malers fehlt jede Spur ...

  • Zeuge in Gefahr

    Dr. Sironi wird Augenzeuge eines schweren Verkehrsunfalls. Dem Mann hinter dem Lenkrad kann er nicht mehr helfen. Als der Arzt aber mit einer Polizeistreife zum Unfallort zurückkehrt, ist der Wagen samt Toten und Verletzten verschwunden. Doch Dr. Sironi weiß, was er gesehen hat. Er erstattet Anzeige gegen Unbekannt — und bringt damit sein Leben in Gefahr ...

  • Billy-Wilder-Film

    „Küß mich, Dummkopf" muß sich ein berühmter Schlagerstar sagen lassen, den das Künstlerpech in die Weltabgeschiedenheit einer Kleinstadt verschlagen hat. Zwei hitproduzierende Burschen versuchen hier mit allen möglichen und unmöglichen Mitteln, den Star für ihre Musik zu interessieren. — Mit satirischem Augenzwinkern macht Regisseur Billy Wilder Spießbürgertum zum Ziel seines pointenreichen Spotts ...

  • Die Liebeswurzel

    „La Mandragola", die Liebeswurzel, spielt in der. berühmten Komödie des italienischen Renaissance-Philosophen Niceolo Machiavelli neben Intrige und Verführung eine wichtige Rolle. Denn der wohlhabende Kavalier Callimaco ist Anfang des 16. Jahrhunderts eigens aus Paris in seine Heimatstadt Florenz zurückgekehrt, um die schöne junge Frau des alten Rechtsgelehrten Messer Nicia zu verführen ...

  • Spaß mit Valentin

    Als der pensionierte Hofrat Wangenheim endlich ein ruhiges Plätzchen in einer Mietvilla gefunden hat, scheint sich die rechte Behaglichkeit nicht so schnell einzustellen. Im Gegenteil: Schon bald kommt es zu Streitigkeiten mit der Nachbarin, an denen sein Gärtner und Faktotum Valentin nicht ganz unschuldig ist ...

  • Großes Interesse für den DEFA-Film „Ärztinnen"

    Berlin (ND). Der DEFA-Film „Ärztinnen", den Regisseur Horst Seemann nach dem gleichnamigen Bühnenstück des Dramatikers Rolf Hochhuth mit internationaler Besetzung gedreht hat, erfreut sich eines wachsenden Publikumszuspruchs. Allein in der ersten Woche nach seiner Uraufführung fand er in Berlin und anderen Bezirken der DDR über 150 000 Zuschauer ...

  • Ehrentitel an Künstler Vietnams verliehen

    Hanoi (ADN). Auf Beschluß des Ministerrates der SRV sind jetzt erstmals die Ehrentitel „Volkskünstler" und „Verdienter Künstler" verliehen worden. Zum „Volkskünstler" wurden 40 Schauspieler, Sänger, Tänzer und Musiker ernannt.

Seite 5
  • Resultate

    Neues Deutschland / 30. Januar 1984 7 Seite 5 Außenpolitik Was sonst noch passierte Ihr gesamtes Vermögen, das auf rund 700 000 Mark geschätzt wird, hat die 90jährige Marie Coujolle in einem südfranzösischen Dorf dem Tierschutzverein vermacht. Ihre 83jährige Haushälterin will das Testament jetzt anfechten, da die Verstorbene nie Tierliebe gezeigt habe ...

  • „ Trybuna Ludu"zu den Beziehungen zwischen der DDR und der BRD nach der Raketenstationierung

    Warschau (ADN). Unter der Überschrift „DDR und BRD nach der Raketenstationierung - harte Realitäten" schreibt die polnische Zeitung „Trybuna Ludu": Der Beginn der Stationierung neuer amerikanischer Kernwaffen mittlerer Reichweite in der BRD sowie der durch die Rüstungspolitik der USA und der Bonner Regierung faktisch erzwungene Beginn der Stationierung operativ-taktischer Raketen größerer Reichweite in der DDR und der Tschechoslowakei haben die Situation auf unserem Kontinent verändert ...

  • USA halten internationale Verpflichtungen nicht ein

    Erfüllung der Abkommen Voraussetzung für Vertrauen

    Moskau (ADN). Der Verletzung internationaler Verpflichtungen werden die USA in dem Aide-memoire angeklagt, das, wie die sowjetische Nachrichtenagentur TASS am Sonntag berichtete, von der Botschaft der UdSSR in Washington dem US- amerikanischen Außenministerium übergeben wurde. In dem Aide-memoire wird ...

  • SPD-Gremium brandmarkt den Hochrüstungskurs der USA

    Gewaltige Kosten werden den „Partnern" aufgebürdet

    Karlsruhe (ADN). Der Hochrüstungskurs der Reagan-Administration ist am Wochenende auf der Bundeskonferenz der SPD- Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (Af A) in Karlsruhe verurteilt worden. In einer Resolution wird festgestellt, daß die unverantwortliche Aufrüstungspolitik der derzeitigen US-amerikanischen Regierung die Wirtschaftskrise in den kapitalistischen Staaten verschärft ...

  • Mosaik

    Petition gegen Arbeitslosigkeit Rom. Der Kommunistische Jugendverband Italiens hat am Sonnabend im ganzen Land mit der Unterschriftensammlung für eine Petition begonnen, die von der Regierung Maßnahmen gegen die hohe Jugendarbeitslosigkeit fordert. Ende der Polarnacht gefeiert Moskau. Mit dem traditioneilen Volksfest „Guten Tag, Sonne" begrüßten die Murmansker am Sonntag den ersten Sonnenaufgang nach über zweimonatiger Polarnacht ...

  • Bericht über die Erfüllung des UdSSR-Staatsplans

    Von unserem Korrespondenten Du. Moskau. Die sowjetische Zentralverwaltung für Statistik veröffentlichte am Sonnabend ihren Bericht über die Erfüllung des Staatsplans der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung der UdSSR für das Jahr 1983. Danach stieg das Nationaleinkommen der Sowjetunion gegenüber dem Vorjahr um 3,1 Prozent ...

  • Die Außenpolitik Reagans ist „militärisches Abenteurertum

    Jesse Jackson verurteilte verschärften Rüstungskurs

    New York (ADN). USA-Präsident Reagan sei verantwortlich für die nukleare Konfrontation in Europa, weil er es vorgezogen habe, Atomwaffen zu stationieren statt zu verhandeln. Das erklärte der Präsidentschaftsbewerber der Demokratischen Partei Jesse Jackson auf einer Pressekonferenz in New York. Mit der Stationierung sei die nukleare Konfrontation in Europa auf gefährliche Weise automatisiert worden ...

  • Militarisierung des Weltraums verurteilt

    „New York Times" zum Flug einer US-Antisatellitenrakete

    Washington (ADN). Der Testflug einer Antisatellitenrakete, den die USA-Luftwaffe ausgeführt hat, drohe, eine neue Runde des Wettrüstens einzuleiten, schrieb die „New York Times" am Sonnabend. Bereits im August vergangenen Jahres habe die Sowjetunion einen Vertragsentwurf über das Verbot von Antisatellitenwaffen vorgelegt, der eine ernsthafte Grundlage für Verhandlungen gewesen sei ...

  • SPD-Politiker Eppler verurteilt die kolonialen Bestrebungen Washingtons

    Paktfreie werden in „schlimme Abhängigkeit" gebracht

    Stuttgart (ADN). Der SPD-Politiker Erhard Eppler hat die Rekolonialisierungsbestrebungen der USA in den Entwicklungsländern scharf kritisiert. Zugleich verwies er bei einer Veranstaltung in Stuttgart auf den Zusammenhang zwischen der Rekolonialisierung und der Aufrüstung. Die USA würden die Verschuldung von nichtpaktgebundenen Ländern ausnutzen, um sie in eine „schlimme Abhängigkeit" zu bringen ...

  • Cunhal: Washington schürt die Spannungen in Mittelamerika

    Lissabon (ADN). Die solidarische Verbundenheit der Portugiesischen Kommunistischen Partei mit dem Volk Nikaraguas hat PKP-Generalsekretär Alvaro Cunhal am Sonnabend in Lissabon betont. Auf dem Flughafen der portugiesischen Hauptstadt erklärte er nach der Rückkehr von einer Lateinamerika-Reise, daß das nikaraguanische Volk einen nationalen und patriotischen Kampf gegen die aggressive Politik der USA führe ...

  • Pershing-Stationierung wird nicht hingenommen

    Hamburg (ADN). Mehr als 1000 Delegierte und Sprecher demokratischer Parteien und Organisationen, betrieblicher und örtlicher Friedensinitiativen Hamburgs haben am Sonntag ihren Willen bekundet, die Stationierung neuer Pershing-Raketen in der BRD nicht hinzunehmen und den Kampf um die Verteidigung des Friedens zu verstärken ...

  • New York: Demonstration Hunderter Künstler

    New York (ADN). Mehrere hundert New-Yorker Künstler forderten am Sonnabend mit ihrer Teilnahme an einer Demonstration die USA-Regierung auf, die Einmischung in Mittelamerika zu beenden. Mit Transparenten gegen die USA-Interventionspolitik und .für das Recht der Völker auf Selbstbestimmung und Frieden zogen die Kunstschaffenden durch die Innenstadt zum Washington Square ...

  • Denkmalschutz für KZ Neuengamme gefordert

    Hamburg (ADN). Hunderte Burger Hamburgs haben am Sonnabend gefordert, das Gelände und die noch vorhandenen Bauten des ehemaligen Konzentrationslagers Neuengamme unter Denkmalschutz zu stellen. Auf einer Kundgebung protestierten sie gegen Pläne, die baulichen Reste der Folterhölle abzureißen. Diese Pläne, so sagte ein Sprecher der VVN-Bund der Antifaschisten, seien ein Beispiel dafür, wie in der BRD versucht werde, Verfolgung und Widerstand unter den Naziherrschaft vergessen zu machen ...

  • Friedensbewegung wird bespitzelt

    Washington (ADN). Die USA- Kriegsmarine hat Friedensorganisationen in Kalifornien monatelang bespitzelt, berichtete die „Washington Post" am Sonnabend. Ein Spitzel habe an Sitzungen der „Livermore Action Group" teilgenommen, auf denen Aktionen gegen die nukleare Hochrüstung geplant wurden, und darüber Berichte für den Geheimdienst der Marine sowie für das FBI verfaßt ...

  • Rumänien unterstützt gerechten Kampf der PLO

    Bukarest (ADN). Der Generalsekretär der Rumänischen Kommunistischen Partei, Präsident Nicolae Ceau§escü, hat am Sonnabend in Bukarest den Vorsitzenden des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO), Yasser Arafat, empfangen, meldete die rumänische Nachrichtenagentur Agerpress ...

  • Parlament beschloß die Aufgaben Angolas 1984

    Luanda (ADN). Die Volksversammlung Angolas hat in der vergangenen Woche auf ihrer 7. Tagung den nationalen Plan und den Staatshaushaltsplan für 1984 sowie weitere Gesetze und Beschlüsse verabschiedet. Die Plandokumente berücksichtigen die Erfordernisse des dem angolanischen Volk vom Imperialismus und ...

  • KP Sri Lankas beendete ihren XII. Parteitag

    Colombo (ADN). Mit der Wahl des Zentralkomitees sowie der Kontroll- und Revisionskommission ist der XII. Parteitag der Kommunistischen Partei Sri Lankas am Sonntag in Colombo beendet worden. Das Politbüro, der Generalsekretär des ZK und weitere Gremien der Parteiführung werden auf der ersten Sitzung des neuen Zentralkomitees im Februar gewählt ...

  • Westberlin: Mahnwachen gegen neue US-Raketen

    Westberlin (ADN). Mit Demonstrationsumzügen, Diskussionsveranstaltungen und Mahnwachen begannen am Wochenende in Westberlin Aktionen der Friedensbewegung gegen die Stationierung neuer USA-Raketenkernwaffen in der Bundesrepublik. Im Stadtbezirk Tiergarten demonstrierten Anhänger demokratischen Organisationen zu Orten des antifaschistischen Widerstandes und verteilten Flugblätter, mit denen an die Errichtung der faschistischen Diktatur am 30 ...

  • Ersfschlagswaffen erhöhen Kriegsgefahr

    San Fransisco (ADN). Die 200 Delegierten der USA-Friedensorganisation „Mobilisierung für das Überleben" haben auf einer Konferenz in Berkeley (Bundesstaat Kalifornien) ihre Entschlossenheit zum noch aktiveren Kampf gegen die Stationierung neuer amerikanischer Erstschlagswaffen bekundet. In mehreren Resolutionen wiesen die Teilnehmer darauf hin, daß die Aufstellung von Pershing-II-Raketen und Cruise Missiles die internationalen Spannungen verschärfe ...

  • Nikaragua will seinen Außenhandel ausbauen

    Bogota (ADN). Nikaragua hat den Wunsch, seine Handelsbeziehungen zu den lateinamerikanischen Ländern weiter auszubauen. Das erklärte der stellvertretende nikaraguanische Außenminister Bernardo Chamorro bei einem Besuch in der kolumbianischen Hauptstadt Bogota. Sein Land trete für gegenseitig vorteilhafte Wirtschaftsbeziehungen ein, da diese zur Festigung des Vertrauens zwischen den Staaten und zur Herstellung gutnachbarlicher Beziehungen beitragen ...

  • Libanon: Sicherheifsplan

    Beirut (ADN). Der libanesische Staatspräsident Amine Gemayel hat am Wochenende die Entschlossenheit der von ihm geführten Regierung bekräftigt, einen vom Kabinett ausgearbeiteten Sicherheitsplan zu verwirklichen. Ziel dieses Planes sei es, die Autorität der Behörden zu erhöhen und den zwischen den libanesischen Konfliktparteien vereinbarten Waffenstillstand zu stabilisieren ...

Seite 6
  • Was Berlin und Ottawa miteinander verbindet

    Seit 1975 Kontakte und Zusammenarbeit DDR-Kanada

    Von Werner G o I d s t e i n Einen wesentlichen Anstoß zu den guten Beziehungen, die sich ' im Laufe der Jahre zwischen der DDR und Kanada durch den politischen Dialog, den Austausch auf den Gebieten des Handels, der Kultur, des Sports und anderen entwickelten, gab die Begegnung des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, mit dem Ministerpräsidenten Ka-< nadas, Pierre Elliott Trudeau, am 1 ...

  • Niger vor wirtschaftlichen Hürden

    Verwirklichung wichtiger Entwicklungsprojekte im Agrarsektor ist ins Stocken geraten

    von Heinz Jakubowsfci Die Vorgänge in Niger finden selten außerhalb der Landesgrenzen Beachtung. In jüngster Zeit hat der Staat in der Sahel-Zone aber gleich zweimal für einiges Aufsehen gesorgt. Da war zum einen der gescheiterte Versuch einer nicht näher bezeichneten Gruppe von Offizieren, den damals im Ausland weilenden Staatschef Seyni Kountche zu stürzen ...

  • Weg zur staatlichen Unabhängigkeit

    Die Geschichte des modernen Kanada begann vor etwa 500 Jahren. Europäer, vor allem Engländer und Franzosen, kolonisierten und erschlossen es dann vom 16. beziehungsweise 17 Jahrhundert an. Sie drängten die Urbewohner, Indianer- und Eskimostämme, in begrenzte Gebiete und Reservationen. Die politische ...

  • Lexikon

    Komitee der Freundschaft

    Die freundschaftlichen Beziehungen des Volkes der DDR zum kanadischen Volk weiter entwickeln und vertiefen zu helfen - das ist das Ziel des Freundschaftskomitees DDR-Kanada, das in unserer Republik im Jahre 1978 als Partner des Komitees Kanada-DDR gegründet wurde. Vielfältige Aktivitäten kennzeichnen sein Wirken ...

  • Einmischung Washingtons in Libanon scharf verurteilt

    Kommunisten rufen zu verstärktem Widerstandskampf auf

    Beirut (ADN). Die militärische und politische Einmischung der USA in die inneren Angelegenheiten Libanons ist vom Politbüro der Libanesischen KP scharf verurteilt worden. In einer am Sonntag in Beirut verbreiteten Erklärung prangert die Parteiführung die Reagan-Administration an, Libanon systematisch in eine Arena für die Durchsetzung ihrer aggressiven Ziele in der Nahost-Region zu verwandeln ...

  • Spitzenposition in der Getreideerzeugung

    Durch einen außerordentlich hohen Grad der Technisierung und eine entsprechende Arbeitsproduktivität zeichnet sich die kanadische Landwirtschaft aus, die nur auf sieben Prozent der Fläche des Landes ökonomisch vorteilhaft betrieben werden kann. Gegenwärtig arbeiten in ihr annähernd fünf Prozent der arbeitsfähigen Bevölkerung ...

  • Bildung erreicht auch Bergdörfer

    Weitere Fortschritte im Schulbau Madagaskars

    Wer das breite Streufeld madagassischer Bergdörfer vor Augen hat, kann ermessen, welch gewaltigen Hindernissen das Bildungswesen des Landes gegenübersteht. Um so stolzer ist man in Antananarivo darauf, daß rund 90 Prozent aller größeren Siedlungen nun über eigene Schulen verfügen. Damit ist die Regierung ...

  • USA agieren in Mittelamerika mit großem Knüppel

    Britische Abgeordnete entlarven Bedrohungslüge

    Von Reiner Oschmann, London Der Bericht der beiden Abgeordneten des britischen Parlaments Stuart Holland und Donald Anderson über ihre Studienreise durch die Staaten Mittelamerikas hat in der britischen Öffentlichkeit Aufsehen erregt. Das gilt insbesondere für die Feststellung, daß der Reagansche Kurs ...

  • Das Land zwischen der Arktis und dem Sankt-Lorenz-Strom Kanada, der zweitgrößte Staat der Erde, gehört zu den zehnführenden Industrienationen

    Von Martin Kauders Kanada ist mit 9 976 000 Quadratkilometern — es erstreckt sich vom 45. Breitengrad bis fast zum Nordpol, in ostwestlicher Richtung vom Atlantik bis zum Stillen Ozean — üächenmäßig der größte kapitalistische Staat und das zweitgrößte Land der Erde. Sein Name wird auf das irokesische Wort „kanata" — Siedlung — zurückgeführt ...

  • Unter der Flagge mit dem Ahornblatt

    1867

Seite 7
  • Gold, Silber und Bronze für unsere Eisschnellauf erinnen

    Karin Enke triumphierte im Mehrkampf vor Andrea Schöne und Gabi Schönbrunn

    Von unserem Berichterstatter Wolfgang Richter Ein wenig wurde Karin Enke an ihre Eiskunstläufzeit erinnert Jemand hatte ihr nämlich nach dem 5000-m-Lavtf, wie beim Kunstlauf üblich, einen Blumenstrauß hingestreckt. Und freudestrahlend winkend lief die neue Mehrkampf-Weltmeisterin zusammen mit der Titelverteidigerin Andrea Schöne unter tausendfachem Beifall eine Ehrenrunde ...

  • Weltmeistern* staunte über den 3000-m-Sieg

    Karin Enke: Im Prinzip ist es gleich, doch es gibt natürlich Bahnen, auf denen man besonders gerne läuft. Dazu gehören unbedingt das Bisstadion in Karl- Marx-Stadt und solche, auf denen ich erfolgreich war. ND; Kennen Sie die Olympiabahn in Sarajevo? Karin Enfee: Nein, ich war noch nicht dort. Aber es war zu hören, daß sie in der Anlage der von Deventer ähnelt, abends aber wesentlich schneller jst ...

  • Zweiter Platz für DDR bei der Viererbob-EM

    Der Schweizer Giobeltina gewann in Innsbruck-Igls

    Die Europameisterschaft im Viererbob in Innsbruck-Igls, an der sich 20 Bobs aus neun Ländern beteiligten, endete am Sonntag mit einem Triumph des Schweizer Bobs I mit Silvio Giobellina an den Steuerseilen. In 3:34,99 min «verwies er die DDR-Mannschaft mit Detlef Richter, Thomas Forch, Matthias Legier und Dietmar Jerke mit 16 Hundertstelsekunden Vorsprung auf den zweiten Rang ...

  • mit Optimismus im Gepäck nun xu den Winterspielen

    Die Niederländer sind aus Tradition und Possion versierte Kenner des Eisschnellaufsports. Er ist hier so tief verwurzelt wie beispielsweise das Judo in Japan. Wos Wunder, daß die zahlreichen Experten die großartigen Erfolge unserer Mädchen zu ergründen suchten. Staunen löste beispielsweise aus, daß unser Quartett sich nach jeder Disziplin entschieden langer und intensiver auf dem Eis auslief als alle anderen ...

  • Carl Lewis sprang in der Halle 8,79 m weif

    Mit der neuen Hallen-Weltbestleistung von 8,79 m sorgte der dreifache Weltmeister Carl Lewis (USA) bei einem Leichtathletik- HaJlensportfest in New York für die herausragende Leistung. Der 22jährige verbesserte seine zwei Jahre alte Höchstmarke um 23 Zentimeter. Lewis, der damit seine Freüuft-Bestteistung einstellen konnte, erzielte diese Weite im letzten Versuch ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    SKISPORT

    österreichische Meisterschaft in Feldkirchen, Sprunglauf Normalschanze: l. Hirner und Steiner (jeweils Note 211,1/89 m/69 m), 3. Felder (208,3/TO m, SQ m), 4. Groyer (204,7/ 67 m/68 m), 5. Schauert (203,3,/68 na/. 69 m). 50-km-Langlauf: 1. Jurie 2:43:17,10 h, 2. Stadtlober 2-45:16,00, 3. Standmann 2:50:15,30 ...

  • Remigues Machura stieß Europa-Bestleistung

    Mit der europäischen Hallenbesüeistung von 21,29 m im Kugelstoßen sorgte der WM-Dritte Remigues Machura (CSSR) in Jablonec für das wertvollste Resultat internationaler Leichtathletik- Wettbewerbe. Er übertraf damit die alte Bestmarke von Udo Beyer (DDR) aus dem Jahre 1978 um 19 Zentimeter. Die Weltbestleistung wird seit 1974 von George Woods (USA) mit 22,02 m gehalten ...

  • Meinungen

    DELV-Generalsekretär Jochen Grünwoid: Für uns war die Weltmeisterschaft an der Schwelle zu den Olympischen Spielen ein großer Erfolg. Wir hatten die bisher erfolgreichste Mannschaft am Start, aus der die souveräne neue Weltmeisterin Karin Enke noch herausragte. Nun gilt die volle Konzentration den olympischen Einzelstrecken ...

  • Attraktive Kämpfe beim Klubfurnier in Leipzig

    115 Ringer aus fünf Ländern beteiligten sich am Wochenende bei einem internationalen Klubturnier in beiden Stilarten in Leipzig. Im Freistil war die gesamte DDR-Spitzenklasse vertreten, während bei den „Klassikern" sechs Auswahlkandidaten zur gleichen Zeit an einem Turnier in Klippan (Schweden) teilnahmen ...

  • Sergej Chlebnikow mit guter 1000-Meter-Zeit

    Die UdSSR-Meisterschaften der Männer im Eisschnellauf auf den Einzelstrecken gingen am Sonntag in Moskau mit einem Erfolg des 25jährigen Dmitri Botschkarjow über 10 000 m zu Ende. Er gewann auf dem „Dynamo"-Kunsteisoval in neuer Bahnrekordzeit von 14:58,62 vor Alexander Ratschew (15:06,62) und Oleg Boshjow (15 ...

  • TSC-Volleyballer nach xwei Spieltagen vorn

    Nach den ersten beiden Spieltagen der Volleyball-Meister,- schaft der Herren hat der TSC Berlin die Führung übernommen. Nach ihrem 3:0-Erfolg am Sonnabend über den Ortsnachbarn SC Dynamo Berlin ließen die Tscharke-Schützlinge tags darauf auch dem gastgebenden Titelverteidiger SC Leipzig mit 3:1 (—11, 10, 6, 16) nach 90 Minuten keine Chance ...

  • SCHWIMMEN

    Internationale Wettbewerbe in Amersfoort (50-m-Bahn), Herren, 50 m Freistil: Tkatschenko (UdSSR) 23,70, 100 m Freistil: Carlson (USA) 52,17, 400 m Freistil: 1. Dell' Uomo (Italien) 3:56,03, 2. Semjonow (UdSSR) 3:56,94, 200 m Brust: Moorhause (GB) 2:19,43, 2. Schröder (USA) 2:22,97, 100 m Schmetterling: 1 ...

  • K/SSSALL

    Internationale Vergleiche: Olympiaauswahl Brasilien—Nachwuchsauswahl Rumänien 3:0, Tischrin Lattakia (Syrien)—FC Vorwärts Frankfurt 0:6, FC Rot-Weiß Erfurt gegen Olympiaauswahl Rumänien 1:2, Wismut Aue—Banyasz Tatabanya 2:3. KosentaKumier in Kasanlyk (Bulgarien), Endspiel: Etyr Weliko Tyrnowo—Beroe Stara Sagora 2:1, um Platz 3: Rosowa Dolina Kasanlyk-BFC Dynamo 3:2 ...

  • MBhrkamof'Wehmeisferschaffen im Eisschnellauf der Damen

    Erich Hanecker sandte Glückwunschleiegramm

    Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte der Weltmeisterin im Eisschnellauf-Mehrkampf, Karin Enke, herzliche Glückwünsche. Das Telegramm lautet: Mit hervorragenden Leistungen auf allen Einzelstrecken haben Sie bei den diesjährigen Weltmeisterschaften der Eisschnelläuferinnen in Deventer die Goldmedaille im Mehrkampf errungen ...

  • Zum Abschluß dritter Rang für Dietmar Pufahl

    Beim internationalen Judo- Turnier in Tbilissi mit Teilnehmern aus 15 Ländern kam der Frankfurter ASK-Sporüer Dietmar Pufahl am Sonntag, in der offenen Klasse auf Rang drei und holte damit die einzige Finälpiazierung für die DDR-Teilnehmer. Die Siege gingen wie schon an den Tagen zuvor durch Grigori Weritschew (Allkategorie) und Anatoli Sutschkow (Extraleicht) an die Gastgeber An den Vortagen waren Ramon Pink (78 kg) und Roland Borawski (86 kg/beide SC Leipzig) in der Vorrunde ausgeschieden ...

  • Peter Ulbrich neuer Meister im Säbelfechten

    Neuer DDR-Meister im Säbelfechten wurde in Potsdam unter 44 Aktiven der 27jährige Peter Ulbrich (SC Dynamo Berlin). Er setzte sich im Finale gegen Titelverteidiger Rüdiger Müller (ASK Potsdam) mit 10 -7 durch. Der Berliner wiederholte damit seinen Erfolg von 1982. Im Kampf um Platz drei behielt in einem reinen Berliner Duell Thomas Meier gegen Olaf Schultz ebenfalls mit 10-7 die Oberhand ...

  • BIATHLON

    österreichische Meisterschaften in Hochfilzen, 10 km: 1. Eder 28:41,1 min (1 Strafrunde), 2. Hört 29:34,8 (2), 3. Bachmann 30:40,2 (2). 20 km: 1. Hörn 1:30:20,7 (3 Strafminuten), 2. Eder 1:03,30,2 (3), 3. Hört 1:05:15,8 (5). UdSSR-Wettbewerbe in Bakuriani, 10 km: 1. Kaschkarow 31:36, 2. Schalna 32:15, 3 ...

  • Mit fünf mein am erfolgreichsten

    Karin Enke ist nach ihrem neuerlichen Titelgewinn die erfolgreichste WM-Starterin aller Zeiten. Säe wurde dreimal Sprint-Weltmeisterin und zweimal Mehrkampf-Titelträgerin. In der Tabelle sind alle Mehrfachgewinnerinnen aufgeführt, wobei zu berücksichtigen ist, daß im Sprint erst seit 1971 WM-Titel vergeben werden ...

  • (ADN)

    HRD-Meisterschatf: Bayern München—Arminia Bielefeld 3:1, VfB Stuttgart-1. FC Kaiserslautern 5:1, Hamburger SV—Borussia Dortmund' 7:2. Tabellenspitze: Bayern München 28:10 Punkte, VfB Stuttgart 27:11, Hamburger SV 26:12.

  • EISHOCKEY

    Länderspiele in Helsinki: Finnland-UdSSR 0:10 (0:4, 0:5, 0:1), 1. Spiel 2:7. In Wien: Österreich-Italien 4:2 (0:0, 2:1, 2:1)., In Garmisch-Partenkirchen: BRD gegen Olympiaauswahl Kanada 4:0 (1:0, 1:0, 2:0).

  • EISSCHNELLAUF

    Internationale Wettbewerbe in Inzell (BRD), Frauen. 500 m: 1. Holzner (BRD) 41,49 s, 2, Rys-Ferens 41,67, 3. Morawiee (beide Polen) 42,74, 1000 m: 1. Holzner 1:24,41

Seite 8
  • Außenseiter trumpften gleich mehrfach auf

    19:19 der Berliner TSC-Frauen gegen Meister Frankfurt Überraschende Punktgewinne für Eisenach und Schwerin Von Jürgen Fischer

    Was gewöhnlich recht selten vorkommt, war am ersten gemeinsamen Punktspielwochenende der Frauen und Männer in dieser Handballsaison gleich mehrfach zu verzeichnen: Außenseiter kamen gegen Spitzenklubs zu Punktgewinnen. Dadurch rückte das führende Trio in der Frauen-Oberliga dichter zusammen, bei den ...

  • Statistik

    Frauen

    Sonnabend, SC Leipzig—SC Magdeburg 27:22 (15:9). Erfolgreichste Werferinnen: Franke 5, Nindel 4/ davon 3 Siebenmeter, Knüpfer 4 für Leipzig, Kunisch 7/2, Cunert 7 für Magdeburg. TSC Berlin—ASK Vorwärts Frankfurt 19:19 (11:9). Erfolgreichste Werferinnen: Sellert 8/1, Ihde, Tietz je 3 für Berlin, Krüger 7/4, Hübscher 4 für Frankfurt ...

  • Frankfurter Pistolenschütze verbesserte den DDR-Rekord

    Jens Potteck auch bei internationalem Vergleich vorn

    Der Frankfurter Pistolenschütze Jens Potteck sorgte am Sonnabend in Schwedt bei internationalen Wettkämpfen mit Luftdruckwaffen, an denen 120 Aktive aus fünf Ländern teilnahmen, für das herausragende Resultat. Mit 591 Ringen übertraf er den DDR-Rekord seines Bruders Uwe um einen Ring. Damit wiederholte der 23jährige seinen Sieg vom Vortag bei den DDR-Meisterschaften und konnte sich um fünf Zähler verbessern ...

  • Olympische Flagge im Athleten-Dorf gehißt

    Teilnehmer aus sechzehn Ländern bezogen bereits Quartier

    Im olympischen Dorf von Sarajevo wurde am Sonntag die olympische Flagge gehißt. Anwesend war dabei auch der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, Juan Antonio Samaranch, der am gleichen Tag in der Olympiastadt eingetroffen war. In dem neuerbauten Wohnkomplex den jugoslawischen Stadt haben bereits Sportler und Funktionäre aus sechzehn Ländern Quartier bezogen ...

  • Neue Sportgemeinschaften auf der Hallenser Silberhöhe

    DTSB-Delegiertenkonferenzen tagten in sechs Städten

    Mit den Delegiertenkonferenzen von sechs Stadtorganisationen wurden die Wahlen im DTSB der DDR fortgesetzt. Im Klubhaus der Gewerkschaften von, Halle zogen 200 Delegierte aus 31 Sportgemeinschaften Bilanz. In Anwesenheit von DTSB- Vizepräsident Werner Berg konnte der Vorsitzende Richard Stoy auf neun ...

  • Klaus Ostwald auch auf der Aschbergschanze vorn

    Klaus Ostwald (SC Dynamo Klingenthal) war auch am Sonnabend beim Sprunglauf auf der Großen Aschbergschanze in Klingenthal nicht zu schlagen. Er hatte bereits am Vortag in Mühlleithen die Konkurrenz klar für sich entschieden. Auf seiner „Hausschanze" ließ der Dynamo-Sportler vor 5000 Zuschauern nie Zweifel an seinem Erfolg aufkommen ...

  • Resultate

    Ergebnisse, DDR-Meisterschaften Luftgewehr, Männer- 1. Wolfram 593 (DDR-Rekord egalisiert), 2. Gonsierowski (beide ASK Frankfurt) 582, 3. Höhne (SC Dynamo Hoppegarten) 582, Junioren: 1. Biering (ASK Frankfurt) 578 (41 X 10), 2. Willad&'en (SC Dynamo Hoppegarten) 578 (40 X 10). Pokalwertung: 1. Wolfram (DDR) 593, 2 ...

  • Erfolg für UdSSR-Boxer gegen Auswahl der USA

    Im 16. offiziellen Box-Länderkampf zwischen der UdSSR und den USA konnten die Gastgeber am Freitagabend vor 16 000 Zuschauern in Moskau mit 16:8 ihren 14. Sieg feiern. Die USA waren bisher einmal (1979) erfolgreich. Die Begegnung im Vorjahr war unentschieden ausgegangen. Beim Aufeinandertreffen in Moskau trugen die Boxer der USA Kopfschutz, der höchstwahrscheinlich auch bei den Olympischen Spielen Pflicht sein wird ...

  • Mehrkämpfer der UdSSR siegten in Senftenberg

    Mit einem klaren UdSSR-Erfolg endete am Freitagabend in der Senftenberger „Aktivist"-Sporthalle der Mehrkampf-Hallenländervergleich mit den DDR-Leichtathleten. Die Gäste gewannen mit 33 982:33 091 Punkten und wiederholten damit ihre Erfolge von 1982 (Senftenberg) und 1983 (Saporoshje). Die DDR-Mehrkämpfer hielten lange Zeit mit dem Favoriten mit und hatten nach drei Disziplinen, sogar geführt ...

  • Nominierungen

    UdSSR: Die Olympiasieger Raissa Smetanina und Nikolai Simjatow stehen an der Spitze der UdSSR- Langlaufasse für Sarajevo. Die Aufgebote im einzelnen: Frauen: Raissa Smetanina, Julia Stepanowa, Ljubow Simjatowa, Ljubow Ljadowa, Nadeshda Burlakowa, Tamara Markaschanskaja und Lilja Wassiltschenko. Männer: Nikolai Simjatow, Alexander Sawjalow, Juri Burlakow, Wladimir Nikitin, Alexander Batjuk, Michail Dewjatjarow, Wladimir Sachnow und Wladimir Masalow ...

  • Sportbehörde in Indien gegründet

    Indira Gandhi wurde Präsidentin

    Die Gründung einer „Nationalen Sportbehörde Indiens" ist in Delhi bekanntgegeben worden. Aufgabe des ersten Gremiums dieser Art im gesamtnationalen Rahmen des Landes ist es, die Entwicklung von Körperkultur und Sport allseitig zu fördern und der Zentralregierung entsprechende Empfehlungen zu geben. Zur Präsidentin der Sportbehörde wurde Premierministerin Indira Gandhi berufen ...

  • Kathrin Dörre gewann Marathonlauf von Osaka

    Kathrin Dörre (DDR) ging am Sonntag aus dem traditionellen Frauen-Marathonlauf von Osaka (Japan) als Siegerin hervor. Die 22jährige DHfK-Läuferin kam auf 2:31:40 h und unterbot damit ihre DDR-Bestzeit um über sechs Minuten (bisher 2:37:41). Die 20jährige Japanerin Akami Masuda (2:32:04) sowie die Ungarin Karolin Szabo (2:35:22) belegten die' Plätze zwei und drei ...

  • SC Magdeburg—ZAB Dessau 26:18

    (13:8). Erfolgreichste Torschützen: Pysall 8/4, Wiegert 5 für Magdeburg, Darsow 5/2, Niemann 4 für Dessau. Motor Eisenach—Wismut Aue 23:22 (11:8). Erfolgreichste Torschützen: Sinke 8, Westram 5/2 für Eisenach,

  • Manner

    Sonnabend, SC Empor Rostock gegen ASK Vorwärts Frankfurt 18:15 (10:6) erfolgreichste Torschützen: Borchardt 5 davon 2 Siebenmeter, Langhoff, Langner, Seydel je 3 für Rostock, Schnell 5, Pleitz 5/5 für Frankfurt.

Seite
AFP: Gute Entwicklung der Beziehungen In Stockholm alle Möglichkeiten für Entspannung nutzen DPA: Bedeutung des politischen Dialogs nachdrücklich betont Pierre Elliott Trudeau AP: Frankreich und DDR für Stopp der Rüstungsspirale Sieg für Karin Enke bei der Mehrkampf »WM Honecker und Cheysson unterstreichen Willen zur Abrüstung Abenteuerlicher Kurs Washingtons Arzteorganisation lehnt Hochrüslungspolilik ab In USA immer mehr Almosenempfänger Frauen der IDFF für Verhandlungen Zahlreiche Demonstrationen der BRD-Friedensbewegung UdSSR klagt USA der Verletzung von Verträgen an CIA will Wirtschaft in Nikaragua untergraben Israelis mordeten im Westjordanland Olympisches Feuer wurde entzündet Massenaktionen in Portugal gegen den sozialen Abbau Gegen Intervention in El Salvador Ministerpräsident Kanadas trifft heute in der DDR ein Bannung der atomaren Gefahr als «fichtigste Aufgabe bezeichnet Kurz berichiei Konferenz der UNO Außenministertagung
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen