25. Mai.

Ausgabe vom 31.01.1984

Seite 1
  • Zentraler Demokratischer Block beriet über Vorbereitung der Kommunalwahlen

    Repräsentanten der Parteien und Massenorganisationen über die gemeinsamen Aufgaben Weitere Verwirklichung der Beschlüsse des X. Parteitages der SED steht im Mittelpunkt Wir gehen dem 55. Jahrestag der DDR im Bewußtsein unserer sicheren Perspektive entg

    Berlin (ADN). Unter der turnusmäßigen Leitung der Demokratischen Bauernpartei Deutschlands und ihres Vorsitzenden, Dr. Ernst Mecklenburg, tagte am Montag in Berlin der Zentrale Demokratische Block der Parteien und Massenorganisationen. Erörtert wurden die gemeinsamen Aufgaben zur politischen und organisatorischen Vorbereitung und Durchführung der Wahlen zu den Kreistagen, Stadtverordnetenversammlungen, Stadtbezirksversammlungen und Gemeindevertretungen am 6 ...

  • Proteste in 500 Orten der BRD gegen NATO-Atomraketen

    Hunderttausende Bürger forderten Stationierungsstopp

    Von unserem Korrespondenten Werner Otto Bonn. In mehr als 500 Städten und Gemeinden der BRD fanden am Montag Aktionen gegen die Stationierung US-amerikanischer Erstschlagswaffen auf dem Boden der Bundesrepublik statt. Mit Demonstrationen, Fackelzügen und auf Kundgebungen bekräftigte die Friedensbewegung der BRD ihre Forderung nach einem sofortigen Stopp der Aufstellung neuer USA-Atomraketen und dem Abbau der bereits stationierten Systeme ...

  • Pierre Elliott Trudeau wurde von Erich Honecker in Berlin herzlich willkommen geheißen

    Freundschaftliche Begrüßung des Gastes auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld von unserem Berichterstatter Werner Micke

    Berlin. Der Ministerpräsident Kanadas, Pierre Elliott Trudeau, ist am Montag, einer Einladung des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, folgend, zu seinem dreitägigen Besuch in der Deutschen Demokratischen Republik eingetroffen. Mit den Worten „Recht herzlich willkommen, Herr Ministerpräsident, in der Deutschen Demokratischen Republik!" und einem Händedruck begrüßte Erich Honecker seinen Gast am Nachmittag auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld ...

  • Salvadors Patrioten setzten 15000 Söldner außer Gefecht

    Erklärung des KP-Generalsekretärs über Patriotensender

    San Salvador (ADN). Die Kampfer der salvadorianischen Nationalen Befreiungsfront „Farabundo Marti" (FMLN) setzten in den letzten drei Jahren 15 000 Soldaten des Magana-Regimes außer Gefecht. Das erklärte der Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei El Salvadors und Mitglied des FMLN-Oberkommandos, Schafik Jorge Handal, in einer von „Radio Vence^cmos" ausgestrahlten Sendung ...

  • New York Times": Regierung verschweigt Kernwaffentests

    Etat für derartige Versuche wurde nahezu verdoppelt

    New York (ADN). Die USA- Regierung hat nach einem Bericht der „New York Times" in den vergangenen Jahren eine Reihe von Atomwaffentests verschwiegen. Das Blatt beruft sich auf Regierungskreise und Wissenschaftler, die bei der Entwicklung von Nuklearwaffen mitwirken. Die Zeitung macht darauf aufmerksam, daß der laufende Etat für Kernwaffenversuche nahezu doppelt so hoch wie der von 1981 ist ...

  • Truppenauf marsch an der Grenze Nikaraguas

    Flugzeuge, Hubschrauber und 7000 Soldaten im Einsatz

    Tegucigalpa (ADN). Mehr als 7000 Soldaten aus den USA und Honduras nehmen seit Montag an der letzten Etappe der seit August vergangenen Jahres anhaltenden Militärmanöver „Big Pine 2" teil. Die Kriegsübungen finden in der osthonduranischen Provinz Olando in unmittelbarer Nähe der Grenze zu Nikaragua unter Einsatz von Kampfflugzeugen, Hubschraubern und Hunderten Fallschirmjägern statt ...

  • Dichtbesiedelte Beiruter Vororte lagen unter Beschüß

    Artillerieduelle in Bergregionen nahe der Hauptstadt

    Beirut (ADN/ND). Eine Reihe dichtbesiedelter Ortschaften in der Nähe des internationalen Flughafens von Beirut wurde am Montag durch USA-Marineinfanterie beschossen. Die Invasoren setzten bei ihrem Artillerieüberfall großkalibrige Granatwerfer ein. Auch Panzer vom Typ M-60 eröffneten das Feuer. Augenzeugen berichteten von Phosphor- und Splittergranaten ...

  • Delegation aus USA führt Gespräche in der DDR

    Gäste informieren sich über die Entwicklung der Landwirtschaft Berlin (ADN). Eine Delegation des USA-Landwirtschaftsministeriums unter Leitung von Unterstaatssekretär Daniel G. Amstutz traf zu einem zweitägigen Besuch in der DDR ein. Sie wurde am Montag vom Stellvertreter des Ministers für Land-, Forstund Nahrungsgüterwirtschaft der DDR Dr ...

  • DGB: Keine Lehrsfellen für 255000 Jugendliche

    Dusseldorf (ADN). Mit rund 255 000 Jugendlichen ohne Lehrstelle rechnet der DGB, Gewerkschaftsbund der BRD, für dieses Jahr. Das teilte der stellvertretende DGB-Vorsitzende Gustav Fehrenbach am Montag auf einer Pressekonferenz in Düsseldorf mit. In dieser Zahl seien auch diejenigen Jugendlichen berücksichtigt, die nach wiederholten vergeblichen Bewerbungen in vergangenen Jahren die Suche aufgegeben haben ...

  • DDR-Solidarität hilft Opfern der Rassisten

    Angolanischer Politiker: Gute Ergebnisse der Zusammenarbeit Berlin (ADN/ND). Hohe Wertschätzung für die antiimperialistische Solidarität des Volkes der DDR, insbesondere für das Gesundheitswesen Angolas, brachte Dr. Luis Gomes Sambo, Stellvertreter des Ministers für Gesundheitswesen der Volksrepublik Angola, während seines Aufenthaltes in der DDR zum Ausdruck ...

  • Kurm berichtet

    Chemiekombinat im Bau

    Phjongjang. Das künftig größte Chemiekombinat der KDVR zur Herstellung von jährlich 100 000 Tonnen synthetischen Fasern entsteht gegenwärtig nordwestlich der Hauptstadt Phjöngjang. Neue Impulse für Handel Mexiko-Stadt. Das Lateinamerikanische Wirtschaftssystem (SELA) will dem Handel zwischen den Ländern ...

Seite 2
  • FDJ-Initiativen mitMilliardennutzen

    In den Versammlungen auf der Tagesordnung: „Mein Beitrag zum Volkswirtschaftsplan"

    Schon traditionell stehen m den Monaten Januar und Februar die Mitgliederversammlungen im sozialistischen Jugendvefband unter dem Motto „Mein Beitrag zum Volkswirtschaftsplan". In den Beratungen der FDJ-Gfuppen in Betrieben, Genossenschaften und Einrichtungen geht es vor allem um die Frage. Mit welchen Vorhaben beteiligt sich die Jugend an der allseitigen Erfüllung und gezielten Überbietung des Planes 1984 und damit an der würdigen Vorbereitung des 35 ...

  • Zur Auszeichnung der besten Städte und Dörfer Bilanz der Bürgerinitiative, in die Zukunft weist

    In unserem Land gibt es rund 7500 Städte und Dörfer. Ministerrat und Nationalrat zeichneten hundert der besten, darunter auch Stadtbezirke sowie Wohngebiete der Hauptstadt, für hervorragende Leistungen im „Mach mit!"-Wettbewerb 1983 aus. Sie haben beispielhaft dazu beigetragen, daß im Vorjahr in der DDR allein bei der Erhaltung von Wohnraum Eigenleistungen im Werte von 3,6 Milliarden Mark erreicht wurden ...

  • Wachsende Stabilität im Jubiläumsjahr der VR Polen

    Regierungssprecher gab in Berlin eine Pressekonferenz

    Berlin (ND). Vor dem 40. Jahrestag der Volksrepublik Polen, der im Juli 1984 begangen wird, habe sich unter den Werktätigen seines Landes die Überzeugung gefestigt, daß die Existenz ihres Staates untrennbar mit dem Sozialismus, mit dem im Ergebnis des zweiten Weltkrieges bei der Herausbildung des sozialistischen Lägers entstandenen Kräfteverhältnisses verbunden ist, erklärte der Sprecher der polnischen Regierung, Minister Jerzy Urban, am Montag in Berlin ...

  • Mikroelektronik bestimmt Tempo der Intensivierung

    Parteiaktivisten zur Verantwortung des Bezirkes Dresden

    Dresden (ND-Korr.). Wie mit der Mikroelektronik als einer Schlüsseltechnologie das Tempo der Intensivierung weiter beschleunigt werden kann, darüber berieten am Montag 350 Parteiaktivisten aus Kombinaten, Betrieben, wissenschaftlichen Einrichtungen und Parteiorganen des Bezirkes Dresden. Der Einsatz der Mikroelektronik trug im Elbebezirk wesentlich dazu bei, den Erneuerungsgrad industrieller Erzeugnisse zu erhöhen ...

  • 100000. Neubauwohnung im Bezirk Leipzig für Arbeiterfamilie Stein

    Seit VIII. Parteitag erhielten eine halbe Million Bürger des Bezirkes ein modernes Heim

    Leipzig (ND-Korr.). Die 100 000. Neubauwohnung, die im Bezirk Leipzig seit dem VIII. Parteitag der SED im Jahre 1971 errichtet wurde, ist am Montag übergeben worden. Die Schlüssel für die Fünfraumwohnung in Leipzig-Grünau, dem zweitgrößten Neubaugebiet der Republik, erhielten der Gießereifacharbeiter Wolf gang Stein, Ehefrau Eva-Maria und ihre drei Kinder ...

  • Wissenschaftstage in URANIA-Betriebsgruppen

    Suhl (ADN). „Tage der Wissenschaft" von URANIA und Kammer der Technik begannen am Montag im Hartmetallwerk Immelborn. Mit dieser einwöchigen Vortragsreihe gestaltet die URANIA-Betriebsgruppe den ersten Höhepunkt nach ihrer Wahlversammlung und zur Vorbereitung des 35. Jahrestages der DDR. Gegenstand der Foren sind unter anderem Forschungs- und Entwicklungsfragen des Betriebes, Außenhandelspolitik sowie Probleme des Friedenskampfes ...

  • DDR leistet erneut Rechtshilfe zu Verfahren gegen Nazijuristen

    Weitere Beweismittel an den Generalstaatsanwalt bei dem Kammergericht in Berlin (West) übergeben

    Berlin (ADN). Bevollmächtigte des Generalstaatsanwaltes der DDR haben am 30. Januar 1984 in der Hauptstadt der DDR weitere richterlich beglaubigte Beweisdokumente zum Strafverfahren gegen ehemalige Richter und Staatsanwälte des „Volksgerichtshofes" an Vertreter des Generalstaatsanwaltes bei dem Kammergericht in Berlin (West) übergeben ...

  • 6. Krankenhauskongreß begann in Berlin

    Berlin (ADN). Der 6. Kongreß der Gesellschaft Krankenhauswesen der DDR begann am Montag in Berlin. Mehr als 800 Ärzte, Schwestern, Ökonomen und Techniker aus Gesundheitseinrichtungen der Republik diskutieren unter dem Thema „Patient und Krankenhaus" drei Tage lang darüber, wie die medizinische Betreuung der Bürger weiter verbessert werden kann ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Walter Hanig Herzlichste Glückwünsche zum 75. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Walter Hanig in Cottbus, der sich bereits in jungen Jahren als Funktionär des Kommunistischen Jugendverbandes Deutschlands für die Rechte der Werktätigen eingesetzt hat. „Aktiv nahmst Du am illegalen Widerstandskampf gegen den Faschismus teil", heißt es in der Grußadresse des ZK ...

  • Anlagen für Tierzucht wurden rekonstruiert

    Potsdam (ADN). Stallplätze für weitere 82 000 Nutztiere haben die Bauern des Bezirkes Potsdam im vergangenen Jahr rekonstruiert. Sie schufen damit Voraussetzungen, auch in älteren Wirtschaftsgebäuden die Arbeit zu erleichtern sowie Aufzucht, Pflege und Mast bei Rindern und Schweinen rationell zu gestalten ...

  • Abordnung aus Angola bei Gesundheifsminister

    Berlin (ADN). Der Minister für Gesundheitswesen der DDR, Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, empfing am Montag eine Delegation der Volksrepublik Angola unter Leitung des Stellvertreters des Ministers für Gesundheitswesen, Dr. Luis Gomes Sambo, zu einem Gespräch. Beide Seiten unterstrichen die kontinuierliche und fruchtbare Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen der DDR und der Volksrepublik Angola auf dem Gebiet des Gesundheits- und Sozialwesens seit Abschluß des Gesundheitsabkommens vor acht Jahren ...

  • Fachtagung über Brandund Explosionsschutz

    Dresden (ADN). Fragen des Brand- und Explosionsschutzes stehen im Mittelpunkt einer KDT- Fachtagung, die am Montag in Dresden begann. Dabei werden Erfahrungen mit dem Einsatz richtstandardisierter Schutzmaßnahmen und -mittel erörtert. Prof. Dr. Helmut Metzner, Vorsitzender des Fachaussdiusses „Brand- und Explosionsschutz", verwies darauf, daß solche Schutzmöglichk ...

  • Ökumenisches Symposium zu Friedensfragen eröffnet

    Gäste aus UdSSR, CSSR, Niederlanden, BRD, Westberlin

    Berlin (ADN). Ein zweitägiges ökumenisches Symposium zu Friedensfragen ist am- Montag in Berlin eröffnet worden. Es befaßt sich mit Konsequenzen ökumenischer Friedensarbeit für den gegenwärtigen Friedenskampf. Veranstalter sind die Sektion Theologie der Humboldt-Universität und der Regionalausschuß der Christlichen Friedenskonferenz (CFK) in der DDR ...

  • Wegen Transitmißbrauchs festgenommen

    Berlin (ADN). Von den Sicherheitsorganen der DDR wurden am 27. Januar 1984 an der DDR-Grenzübergangsstelle Marienborn die Einwohner von Berlin (West) Holger Körner, Lutz Jäger, Heinz Wendt sowie die Bürgerin der BRD Anetta Müller auf frischer Tat gestellt und festgenommen. Die Agenten beteiligten sich an bandenmäßig organisierten subversiven Straftaten gegen die DDR ...

  • Weitere Organisafion der Freundschaftsgesellschaft Japan-DDR gegründet

    Tokio (ADN). In der Stadt Kanawaza auf Zentralhonshu ist am Wochenende eine weitere Organisation der Freundschaftsgesellschaft Japan—DDR gegründet worden. Prof. Hoei Fujizawa, Präsident der neuen regionalen Organisation, würdigte die Bedeutung freundschaftlicher Beziehungen zwischen beiden Ländern im Interesse des Friedens und der Völkerverständigung ...

  • Neues Deutsch i and

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter ßrückner, Dr. Hajo Herbell,. Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion ...

  • Heckerf-Kombinaf 1984 auf 25 Ausstellungen

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Das

    Werkzeugmaschinenkombinat „Fritz Heckert" wird in diesem Jahr auf 25 ausländischen Messen und Fachausstellungen vertreten sein. Dazu zählen die „Metalloobrabotka 84" in Moskau. Ferner beteiligt sich das Kombinat an Expositionen unter anderem in Mexiko-Stadt, Delhi, Chicago, Paris, Wien, Birmingham und Tokio ...

  • USA-Delegation führt Gespräche in der DDR

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Auswärtige Angelegenheiten Kurt Nier und vom Stellvertreter des Ministers für Außenhandel Wilhelm Bastian empfangen. Im Mittelpunkt der Unterredungen standen politische und ökonomische' Fragen in den bilateralen Beziehungen. An den Gesprächen nahm der Botschafter der USA in der DDR, Rozanne L. Ridgway, teil ...

  • DDR-Solidarität hilft Opfern der Rassisten

    (Fortsetzung von Seite 1)

    zahlreicher angolanischer Patienten in der DDR. Die Solidarität komme auch durch das jahrelange Wirken von DDR-Fachärzten und Technikern der Orthopädie und Physiotherapie am Rehabilitationszentrum Luanda zum Ausdruck. Dadurch sei es dem Zentrum gelungen, gute Fortschritte in der Rehabilitation zu erreichen ...

  • Glückwunsch zum Tag der Unabhängigkeit Naurus

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte dem Präsidenten der Republik Nauru, Hammer DeRoburt, zum Tag der Unabhängigkeit des Landes ein Glückwunschtelegramm.

  • Grüße an Hundertjährige

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR gratuliert herzlich Ottilie Lenk in Pößneck, Eduard Schreiber in Brüel, Kreis Sternberg, und Alfred Wehle in Gröditz, Kreis Riesa, zur Vollendung ihres 100. Lebensjahres.

Seite 3
  • Warum sich eine düstere Vorhersage nicht erfüllte

    Jeder wird verstehen, daß ich mit Stolz von dem inzwischen Geschaffenen spreche. Dabei war der Beginn wirklich nicht leicht. 1949 orakelte der Westberliner „Tagesspiegel", daß Bergmann- Borsig in Wilhelmsruh nicht mehr funktionsfähig sei. Und er weissagte, daß der Konkurrent Poch in Tegel auch dann noch existent sei, wenn von Bergmann-Borsig schon nicht mehr gesprochen würde ...

  • Zehnffausende eifern Heckert-Werkern nach

    Die Jugendbrigadiere knüpfen an den durch das Kollektiv „Sigmund Jahn" aus dem Karl-Marx-) Städter Fritz-Heckert-Werk im vergangenen Jahr formulierten Anspruch an, der inzwischen von mehr als 10 000 Arbeitskollektiven durch ihre tägliche Tat getragen, wird: „Mehr, besser, effektiver — täglich nach den Erfahrungen der Besten" Getreu diesem Grundsatz wollen die Jugendkollektive keine Mühe scheuen und mit Schöpfertum und kämpferischem Elan zum Nutzen der Republik tätig sein ...

  • Maschinen fit fürs Frühjahr

    Die 70 000 Werktätigen in den Kreisbetrieben für Landtechnik unserer Republik haben in diesen Wochen alle Hände voll zu tun. Ihnen geht es darum, daß die Genossenschaftsbauern ihre technische Basis, die immerhin einen Wert von 24 Milliarden Mark besitzt, effektiv für den erforderlichen Ertragszuwachs einsetzen können ...

  • Ökonomischer Nutzen gab den Ausschlag

    Mit dieser Antwort schalteten die Köstritzer auf den Kurs der Intensivierung, wie ihn der X. Parteitag der SED mit der Wirtschaftsstrategie für die 80er Jahre beschlossen hatte. Aber eine ganze Fertigung zu automatisieren, die als Kernstück rekonstruierte ältere Pressen haben würde, das schien einigen im Betrieb doch ein zu großes Risiko ...

  • Neue Technologien bringen kräftigen Leistungsanstieg

    Vereinigte Metallwarenfabrik: Durch komplexe Rationalisierung eines Fertigungsabschnitts wuchs die Produktivität um 85 Prozent Von Heinz Singer

    Maschinen unterliegen — wie der Fachmann sagt — dem physischen und dem moralischen Verschleiß. Eines Tages steht die Frage: Verschrotten, neue und modernere Maschinen kaufen — oder ? Um dieses „Oder" ging es voriges Jahr im VEB Vereinigte Metallwarenfabrik Bad Köstritz. Mit 432 Beschäftigten gehört er im Kombinat Automatisierungsanlagenbau zu den kleineren Betrieben ...

  • Verläßliche Partner standen zur Seite

    Trotz alledem hatten Kraft und Mut des Betriebes für das komplexe Rationalisierungsvorhaben kaum ausgereicht. Den Köstritzern standen aber Verbündete zur Seite, die selbst keine Mühe scheuten. Im eigenen Kombinat war das besonders der Rationalisierungsbetrieb Elektrodyn Berlin, mit dem gemeinsam Beschikkungsroboter entwickelt wurden ...

  • Fließlinien für Reparaturen

    Neuartige Anlagen erhöhen Leistungen des Handwerks

    Die ersten elf in Serie gefertigten Schnellreparaturanlagen für Schuhe hat der VEB Rationalisierungsmittelbau der örtlichen Versorgungswirtschaft in Limbach-Oberfrohna, Bezirk Karl-Marx-Stadt, an Dienstleistungskombinate und Produktionsgenossenschaften des Handwerks im eigenen Bezirk sowie in die Städte Suhl, Frankfurt und Jena ausgeliefert ...

  • Als Großvaters und Vaters Erfahrung nicht mehr galt

    Am Mittwoch dieser Woche soll ich, Maschinenführer Gudra vom Langfräswerk, eine Rede halten. FDJler unseres Betriebes baten mich, auf der gemeinsamen FDJ- und Gewerkschaftsaktivtagung zur Eröffnung des Berufswettbewerbs 1984 zu sprechen. Ich sei doch vor 35 Jahren beim „Tag der jungen Hennecke-Aktivisten" schon dabeigewesen, als bei Bergmann-Borsig der erste Berufswettbewerb ins Leben gerufen wurde ...

  • Schmieden mit der Hälfte an Energie

    Doppelkammer-Prinzip genutzt

    Leipzig (ADN). Mehr als die Hälfte der bei herkömmlichen Schmiedeöfen benötigten Heizenergie läßt sich durch einen Doppelkammer-Schmiedeofen einsparen, den Ingenieure des Leipziger Instituts für Energetik konstruierten. Die Neuerung vereint alle funktionstechnischen Aufgaben von zwei Einkammeröfen in einer Doppelkammer ...

  • Die Anlagen laufen jetzt dreischichtig

    Ihnen und vielen anderen Neuerern ist es zu verdanken, daß heute im Betriebsteil Gera- Langenberg der Metallwarenfabrik die Spatenteile über zwei automatisierte Fertigungsnester mit insgesamt fünf modernisierten Pressen laufen, die mit Beschickungsrobotern verbunden sind. Die Arbeitsproduktivität wuchs um 85 Prozent, der Produktionsanstieg beträgt 14 Prozent ...

  • Im Friedensaufgebot der FDJ alles für eine starke Republik

    Brief an Erich Honecker: Junge Generation leistet tatkräftigen Beitrag zur Erfüllung und gezielten Uberbietung des Planes 1984

    1800 Jugendbrigadiere aus dem Bezirk Karl-Marx-Stadt haben am vergangenen Wochenende über die Verantwortung und die Aufgaben der über 4000 Jugendbrigaden des Bezirkes im Jubiläumsjahr der Republik beraten. Von ihrer Zusammenkunft richteten sie einen Brief an den Generalsekretär des Zentralkomitees der ...

  • Arbeit wird leichter und interessanter

    „Das Vorhaben war nur lösbar", erläuterte uns Betriebsdirektor Ekkehard Gruber, „weil sich alle Bereiche unseres Werkes für den wissenschaftlich-technischen Fortschritt mitverantwortlich fühlen. Es ging ja auch nicht nur um Fragen der Entwicklung, Technologie, Ökonomie und Produktion. Es waren ebenso Fragen der Erwachsenenqualifizierung zu beantworten ...

  • Mit Engagement für anspruchsvolle Ziele

    „Engagiert leisten wir unseren unverwechselbaren Beitrag, daß 1984 in unserem Bezirk # das geplante Leistungswachstum in der Industrie und im Bauwesen bei einer Senkung des spezifischen Materialverbrauches von 7,5 Prozent um mindestens 1 Prozenit überboten wird; # die geplante Arbeitsproduktivität auf ...

  • Alle Verpflichtungen sind in Ehren erfüllt

    Die Jugendbrigadiere erinnern daran, daß alle Verpflichtungen, die ihre Kollektive schon in den vergangenen Jahren übernommen haben, stets in Ehren erfüllt wurden. Seit dem X. Parteitag der SED entstanden über 300 neue Jugendbrigaden. Die Anzahl der Jugendforscherkollektive hat sich seit Oktober 1983 verdoppelt, und mit dem Plan 1984 sind neue herausfordernde Aufgaben für sie hinzugekommen ...

  • Roboter arbeitet auch im Vakuum

    Hoher Reinheitsgrad garantiert

    Grimma (ADN)- Einen vielseitig verwendbaren Roboter hat das Chemieanlagenbaukombinat Leipzig-Grimma entwickelt. Er kann unter verschiedenen Drücken arbeiten, darunter unter Vakuum, und gewährleistet hohe Sterilität. Der erste „Chero 2000" wird im Biotechnikum des Kombinats- Stammbetriebes eingesetzt ...

  • Lichtbogen erleichtert Hartsfahlbearbeifung

    Magdeburg (ADN). Ein neues Verfahren zum Bearbeiten schwer spanbarer Werkstoffe wurde jetzt nach Jahresfrist als Ergebnis technologischer Forschung im Magdeburger Schwermaschinenbau-Kombinat „Ernst Thälmann" produktionsreif. Das Material wird mit Hilfe eines mikroelektroniisch gesteuerten Plasmalichtbogens kurz vor dem Drehmeißel auf reichlich 500 Grad Celsius erwärmt ...

  • Was Lehrlinge von 1949 und 1984 miteinander verbindet

    So etwa werde ich morgen vor den Lehrlingen reden. Ich tue es gern und guten Gewissens. Weil unser Staat erstmals auf deutschem Boden den Gudras und auch den Lehrlingen, die vor mir sitzen werden, eine gesicherte Perspektive bietet. „Wir haben alle Voraussetzungen für den weiteren Aufstieg unserer entwickelten sozialistischen Gesellschaft", heißt es im Aufruf zum 35 ...

  • Adlershofer Heuereridee Adlershofer Heuereridee senkt Materialverlust

    Berlin (ADN). Ein Gerät zum Entfernen schadhafter Plastmäntel von elektrischen Leitungen entwickelten junge Neuerer aus dem Kabelwerk Adlershof. Die neue Vorrichtung ermöglicht es, die- beschädigte Außenhülle vom Kupfer- oder Aluminiumleiter zu trennen, ohne derein eigentliche Isolierung zu beschädigen ...

  • Neubauten im Zentrum mit Mansardendach

    Erfurt (ADN). Neubauten im Erfurter Zentrum erhalten künftig ziegelgedeckte Mansardendächer. Speziell für innerstädtische Bereiche entwickelte das Wohnungsbaukombinat der Blumenstadt die Wohnungsbaureihe 85. Ein als Musterbau vorgesehener Komplex mit 86 Wohnungen wird sich eng an einen jahrhundertealten Glockenturm anschmiegen ...

Seite 4
  • Eigene Erinnerungen an historische Ereignisse

    Da ist das Berlin der Kindheit und Jugend, die Motzstraße vor allem, in der sie mit den Jungs in der Zeit des ersten Weltkrieges Räuber und Gendarm spielte. Da sind Erinnerungen ans Exil in der Sowjetunion, noch später dann an die Rudolstädter Jahre, in denen die Anfänge der ehemaligen Schauspielerin als Romanautorin liegen, und schließlich an die Indienreise, die sie in ihrem Buch „Kalkutta liegt nicht am Ganges" beschrieben hatte ...

  • Klänge wie eine musikalische Sturmflut

    Die „Große Totenmesse" von Hector Berlioz im Palast der Republik aufgeführt

    Von Hansjürgen Schaefer Hector Berlioz in unserem Musikleben, das heißt vor allem „Symphonie f antastique", „Harold in Italien", die Ouvertüren zum „Römischen Karneval" oder zu „Benvenuto Cellini". Sicher sind das bedeutende Werke, aber wer sie kennt, kennt nicht den ganzen Berlioz, den genialen französischen ...

  • Ein charmantes Spiel zwischen Schein und Sein

    „Schlucker" mit Marianne Wünscher und Wolf Kaiser

    Von Henryk Goldberg „Da fahr ich hin", sagt die eine. „Da komm]' ich mit", die andere. Und obschon beide den gleichen Mann meinen, fliegen weder die Fetzen noch fließen die Tränen: Es ist Komödie schließlich, ein Traumspiel fast... Karl Gassauer hat das geschrieben, Vera Loebner inszeniert, und Marianne ...

  • Neue Lieder in der Werkstatt vorgestellt

    Konzert mit Uraufführungen zu den Arbeiterfestspielen 15 neue Lieder, im Auftrag des FDGB zum 35. Jahrestag der DDR entstanden, wurden am vergangenen Wochenende zur 3. Werkstatt für Leiter von Betriebschören in Halle vorgestellt. Sie waren zum „Mitnehmen" gedacht und sollten den etwa 70 Chorleitern aus der gesamten Republik Anregungen für ihre neuen Programme geben ...

  • Folklore aus der Börde zum Tag des Bergmanns

    Kulturhaus bietet Kaliwerkern viele Veranstaltungen

    Der Folklore aus Börde und Heide sowie dem bergmännischen Brauchtum widmen sich die 600 Volkskunstschaffenden des Wolmirstedter Kreiskulturhauses „Ernst Thälmann". Ein Höhepunkt ihres Wirkens werden 1984 die 14. Kalifestspiele zum „Tag des Bergmanns und des Energiearbeiters" sein. 50 Veranstaltungen werden dafür vorbereitet ...

  • Virtuos getanzt

    Zu Gast: CSSR-Ensemble Es ist bei Zigeunerkapellen so üblich, daß deren Leiter als Primas selbst die Geige spielt. Das war hier nicht anders. Miroslav Kral beherrscht sein Instrument mit virtuoser Technik, und Pavol Farkas steht ihm mit dem Zymbal nicht nach. Die Musiker bestimmen wesentlich die Stilistik der künstlerischen Darbietungen des Tschechoslowakischen Staatlichen Gesangs- und Tanzensembles, das erneut aus Prag in unsere Republik kam ...

  • Großer Tradition verpflichtet

    Potsdamer Galerie 1984 mit interessanten Vorhaben

    Eine Ausstellung mit Arbeiten des Karikaturisten Kurt Poltiniak bereitet gegenwärtig die Galerie sozialistische Kunst am Potsdam-Museum vor. Sie wird ab 5. Februar in der „Staudenhofgalerie" der Bezirksstadt zu sehen sein und gibt eine Übersicht über das Schaffen des 1976 in Potsdam verstorbenen Künstlers; ...

  • Mit Wort und Bild ein Stück unserer Geschichte erkundet

    Inge von Wangenheims Band „Schauplätze" erschien im Greifenverlag Von Klaus-Dieter Schönewerk

    Die Frage „Was wäre, wenn " ist seit je ein Quell literarischer Erfindung. Inge von Wangenheim, die in ihrem jüngsten Buch reale Schauplätze des eigenen Lebens aufsucht, kommt scheinbar beiläufig auf sie zurück. Was wäre aus dem Philosophen Immanuel Kant geworden, hätte er den engen Zirkel der Universität ...

  • Bekannte Interpreten bei Genossenschaftsbauern

    Poßneck (ND-Korr.). Genossenschaftsbauern des Kreises Pößneck, die im Juni während der 20. Arbeiterfestspiele der DDR Gastgeber für die „Kulturfesttage der Werktätigen der sozialistischen Landwirtschaft" sein werden, luden prominente Unterhaltungskünstler ein. An den Gesprächen nähmen Regina Thoss, Chris Doerk, Dina Straat, Frank Schöbel, Wolfgang Röder und Burkhard Lasch teil ...

  • Bezirksfotoschau am Leipziger Sachsenplatz

    Leipzig (ND-Korr.). 105 Amateur- und Berufsfotografen stellen sich mit 500 Bildern in der Leipziger „Bezirksfotoschau 84" vor. Die vom Kulturbundj dem FDGB und dem Rat des Bezirkes veranstaltete Ausstellung im Leipziger Informatiönszentrum am Sachsenplatz ist ein Beitrag der Fotoschaffenden Leipzigs zum 35 ...

  • Werke von Waldo Köhler im Dresdner Stadtmuseum

    Dresaen {ND-Korr.). In der Reihe „Künstler unserer Stadt — Bürger unserer Stadt" wird das Museum für Geschichte der Stadt Dresden den Maler Waldo Köhler vorstellen. Köhler war Mitglied der ASSO und erhielt von den Faschisten 1933 Berufsverbot. Nach der Gründung der DDR war der Künstler mit seinen Werken auf vielen bedeutenden Kunstausstellungen vertreten ...

  • Frankfurter Volkskünstler im Erfahrungsaustausch

    Frankfurt (Oder) (ND-Korr.). Eine Bezirksaktivtagung zum künstlerischen Volksschaffen fand am Wochenende in Frankfurt (Oder) statt. Gegenwärtig gehören mehr als 20 000 Werktätige im Bezirk Volkskunstkollektiven und -zirkeln an. Bei dem schöpferischen Erfahrungsaustausch konnte von vielen guten Leistungen berichtet werden ...

  • In Bildern mit den Augen „Spazierengehen"

    In Inge von Wangenheims Buch kommt zum Vergnügen am geschliffenen Gedanken die Lust, die Augen in Bildern „Spazierengehen" zu lassen. Da trifft naive Freude am erzählerischen Detail mit der dichten, farblich feinempfundenen Landschaftskomposition zusammen, wird auch sichtbar, wie handwerkliche Mittel zunehmend souveräner genutzt Werden für die Erkundung,und Mitteilung von Stimmungen und Gefühlen ...

  • Ausstellung zeigt das Entstehen von Bildern

    Magdeburg (ND-Korr.). „Vorgänge" ist der Titel einer am Sonntag im Kulturhistorischen Museum der Elbestadt eröffneten Ausstellung, die von 13 bildenden Künstlern des Bezirkes gestaltet wurde. Sie wollen mit dieser Sonderschau Einblick in den Schaffensprozeß von der Idee bis zur Vollendung geben. Unter anderem demonstrieren sie, wie Grafiken, Gobelins, Applikationen und andere Arbeiten entstehen ...

Seite 5
  • I

    In den USA ist ein m seinem Ausmaß bisher beispielloses „umfassendes strategisches Programm" für die 80er Jahre beschlossen worden und wird realisiert. Es sieht einen beschleunigten Aufbau neuer Systeme strategischer Offensivkräfte vor, wieder.ICBM1) MX und Midgetman, der Trident- Raketen tragenden Atöm-U-Boote, der strategischen Bomber B-lb und Stealth, der Mehrzweckraumfähre Shuttle, der luft-, seeund landgestützten Marschflugkörper großer Reichweite ...

  • Regen flut im Süden Neuseelands

    Flughafen stand zwei Meter hoch unter Wasser / Maputo: Drei Tote nach Unwetter

    Wellington (ADN). Bei ausgedehnten Überschwemmungen im Süden Neuseelands verloren am Wochenende nahezu 4000 Menschen ihr Obdach. Die Regierung des Landes bezeichnete die Überflutungen als schlimmste Katastrophe dieser Art in Neuseeland. Der entstandene Sachschaden wird auf mehr als 25 Millionen Mark geschätzt ...

  • Entschieden gegen die IIS-Raketenaufstellung

    Washington ist verantwortlich für nukleares Wettrüsten

    Stockholm (ADN). Das Kernwaffenarsenal der USA ist seit Kriegsende durchschnittlich alle 30 Minuten um eine Sprengstoffmenge angewachsen, die der einer Atombombe entspricht, wie sie auf Hiroshima abgeworfen wurde. Das haben Untersuchungen des in Stockholm ansässigen Internationalen Friedensforschungsinstituts SIPRI ergeben, das weltweit Probleme der Rüstung und Abrüstung verfolgt und dazu regelmäßig Studien veröffentlicht ...

  • Mosaik

    Großraumkipper projektiert Minsk. Mit der Projektierung eines Sroßraumkippers, der 250 Tonnen 3estein und anderes Schüttgut befördern kann, begannen die Konstrukteure des Fahrzeugwerkes Shodino in der Belorussischen SSR. Fünf bis sechs solcher Fahrzeuge reichen aus, um einen Eisenbahnzug mit Erz oder Kohle zu beladen ...

  • Vertrag über Gewaltverzicht ist eine der Schlüsselfragen

    Abkommen könnte in Europa bestehende Gefahr bannen

    Stockholm (ADN). Ein Abkommen über Gewaltverzicht würde die gegenwärtig in Europa bestehenden Gefahren bannen, erklärte der ungarische Chefdelegierte, Botsehafter Istvän Varga, am Montag in Stockholm auf der Konferenz über Vertrauens- und sichei'heitsbildende Maßnahmen und Abrüstung in Europa. Ein solches ...

  • Sowjetisch-rumänische Gespräche in Bukarest

    Begegnung von Andrej Gromyko mit Nicolae Ceausescu

    Bukarest (ADN). Eine Parteiund Regierungsdelegation der UdSSR unter Leitung von Andrej Gromyko, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Auswärtige Angelegenheiten, traf am Montag zu einem Besuch in Bukarest ein. Sie folgt einer Einladung des ZK der Rumänischen KP und der Regierung des Landes ...

  • USA brechen internationale Verpflichtungen

    Sowjetisches Aide-memoire

    Moskau (TASS). Die Botschaft der UdSSR in Washington hat dieser Tage dem Außenministerium der USA folgendes Aidememoire überreicht: Die sowjetische Seite erachtet es für erforderlich, die Aufmerksamkeit der amerikanischen Seite auf deren Aktivitäten im Bereich der Rüstungsbegrenzung zu lenken. Es geht ...

  • Demonstrationen am Aktionstag in München, Hamburg und Bonn

    Aufruf zum breiteren Bündnis aller Friedenskräfte

    Bonn (ADN). Bei einer Veranstaltung in München forderten BRD-Künstler am zweiten bundesweiten Aktionstag dazu auf, den USA-Kriegsvorbereitungen Widerstand entgegenzusetzen und die Menschheit vor den Schrekken eines dritten Weltkrieges zu bewahren. Eine Fackeldemonstration führte in Hamburg vom Rathaus Altona zur „Fabrik", einem traditionellen Treffpunkt der Hamburger Friedensbewegung ...

  • Politiker der USA verlangt bessere Beziehungen zur UdSSR

    Senator bekräftigt Bedeutung der Rüstungskontrolle

    Washington (ADN). Sofortige Maßnahmen zur Verbesserung der Beziehungen der Vereinigten Staaten zur Sowjetunion hat "Senator Jeff Bingaman von der Regierung der USA gefordert. In einer Rundfunkansprache erklärte der Politiker aus dem USA-Bundesstaat New Mexico, in der Regierungszeit Reagans habe sich das Verhältnis der USA zur UdSSR zunehmend verschlechtert, nahezu alle Kontakte seien abgebrochen worden ...

  • Vizepräsident von Tansania zurückgetreten

    Daressalam (ADN). Der Vizepräsident der Vereinigten Republik Tansania, Aboud Jumbe. ist am Sonntag zurückgetreten, berichteten Agenturen unter Berufung auf ein Kommunique des tansanischen Rundfunks. Er legte zugleich sein Amt als Präsident und Vorsitzender des Revolutionsrates von Sansibar nieder und verzichtete auf seine Funktion in der Partei der Revolution (CCM) ...

  • Keine Entscheidung bei den Wahlen in Ekuador

    Quito (ADN). Bei den Wahlen in Ekuador vom vergangenen Sonntag errang nach den bis Montag abend vorliegenden Teilergebnissen keiner der neun Kandidaten die für das Präsidentenamt erforderliche absolute Mehrheit. Nach Auszählung von 60 Prozent der Stimmen lag der Kandidat der Demokratischen Linken, Rodrigo ...

  • Treffen Iwan Ärchipows mit Claude Cheyssön

    Paris (ADN). Der Erste Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Iwan Archipow, der zu einem offiziellen Besuch in Paris weilt, traf am Montag mit dem französischen Außenminister, Claude Cheyssön, zu einem Gespräch zusammen. Sie bekräftigten die Bereitschaft ihrer Länder, die Beziehungen und Kontakte auf den Gebieten der Wirtschaft, der Wissenschaft und Technik sowie in anderen Bereichen weiterzuentwickeln ...

  • Vertragliche Grundlagen erweisen sich als stabil

    Bonn (ADN). Der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Uwe Ronnebur.- ger, hat in einem Interview mit der „Kölnischen/Bonner Rundschau" erklärt, die vertraglichen Grundlagen der Beziehungen zwischen der DDR und der BRD hätten sich als stabil erwiesen. Laufende Verhandlungen seien nicht unterbrochen, sondern sogar neue aufgenommen worden ...

  • Indien ehrte Helden

    des Befreiungskampfes

    Delhi (ADN). Mit Kranzniederlegungen und Gedenkveranstaltungen in allen Teilen des Landes ehrte das indische Volk am Montag seine Millionen Töchter und Söhne, die für die Befreiung von kolonialer Knechtschaft und für die Verteidigung der Unabhängigkeit ihr Leben gaben. In Delhi legten Staatsoberhaupt Giani Zail Singh und Premierministerin Indira Gandhi am Ehrenmal Mahatma Gandhis Blumengebinde nieder ...

  • In Beziehungen DDR-BRD das Machbare tun

    Bonn (ADN). Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Jürgen Schmude hat in einem Rundfunkinterview unterstrichen, es gebe gute Absichten in den Beziehungen zwischen beiden deutschen Staaten^ Große Durchbrüche seien zwar nicht zu erwarten, aber trotz anhaltend hoher internationaler Spannungen könne durch vernünftige kleine Schritte und vernünftige Maßnahmen das herausgeholt werden, was machbar sei ...

  • „Appell von Jakarta"

    Jakarta (ADN). Die Informationsminister der nichtpaktgebundenen Länder riefen am Montag zum Abschluß ihrer Konferenz in Jakarta dazu auf, in den Massenmedien entschieden auf die Minderung der internationalen Spannungen hinzuwirken. In einem „Appell von Jakarta" sprachen sich die Repräsentanten von etwa 70 Ländern und internationalen Organisationen für eine gerechtere internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Information aus ...

  • Was sonst noch passierte

    „Räuber und Gendarm mit vertauschten Rollen" - so könnte der Vorfall überschrieben werden, der sich jüngst in der portugiesischen Stadt Porto ereignete. Manuel Chaves, der seit 14 Jahren seinen Polizeidienst ohne Fehl und Tadel versah, versuchte seinen Geldnöten durch das Knacken eines Lieferwagens ein Ende zu machen ...

  • ZANU-PF bereitet ihren zweiten Parteitag vor

    Harare (ADN). Zur aktiven Mitarbeit bei der Vorbereitung des im August stattfindenden zweiten Kongresses der Afrikanischen Nationalunion von Simbabwe/Patriotische Front (ZANU- PF) hat der Vizepräsident der Partei, Simon Muzenda, alle Parteimitglieder aufgerufen. Auf einem Seminar mit Vertretern aller Provinzen und Distrikte des Landes in Harare nannte Muzenda die Entwicklung der ZANU-PF von einer Befreiungsbewegung zu einer Partei der Arbeiter und Bauern als Hauptaufgabe ...

  • Ergebnisse des Plans in der CSSR veröffentlicht

    Prag (ADN) Mit 100,9 Prozent Planerfüllung erreichte die Industrie der CSSR 1983 gegenüber dem Vorjahr einen Zuwachs von 2,7 Prozent sowie eine um 2,2 Prozent höhere Arbeitsproduktivität. Nach dem am Montag vom Statistischen Amt veröffentlichten Bericht stieg das Nationaleinkommen um 2,2 Prozent. Mit der gewachsenen Effektivität der Produktion und Qualität der Arbeit sei der zielstrebige Kurs auf Intensivierung fortgesetzt worden ...

  • 500. Geburtstag von Schweizer Reformator

    Genf (ADN). Feiern zum 500. Geburtstag des Schweizer Reformators Huldrych Zwingli fanden am Wochenende in seinem Geburtsort Wildhaus (Kanton St. Gallen) sowie in Zürich, der wichtigsten Stätte seines Wirkens, statt. An der Ehrung im Großmünster von Zürich, in das der am 1. Januar 1484 geborene Zwingli 1519 als Leutpriester berufen wurde, nahmen auch zahlreiche Gäste aus dem Ausland teil, darunter aus der DDR ...

  • Neuer Präsident der Akademie in Warschau

    Warschau (ADN). Die polnische Akademie der Wissenschaften hat Prof. Jan Karol Kostrzewski zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Das gab das Pressebüro der Akademie am Wochenende bekannt. Die Vollversammlung wählte außerdem vier Vizepräsidenten sowie 17 Mitglieder des Akademie-Präsidiums. Vizepräsidenten ...

  • Preiserhöhungen für Lebensmittel in Polen

    Warschau (ADN). Preiserhöhungen für einige Lebensmittel um durchschnittlich zehn Prozent sind am Montag in Polen in Kraft getreten. Eine entsprechende Entscheidung war vom Ministerrat Mitte Januar getroffen worden. Sie betrifft unter anderem Fleisch, Brot, Butter und Zucker. Familien mit geringem Einkommen erhalten Ausgleichszahlungen für die Verteuerungen ...

  • Erstes Passagierflugzeug chinesischer Produktion

    Peking (ADN). Die Volksrepublik China hat das erste Passagierflugzeug aus eigener Produktion in Dienst gestellt, meldete Hsinhua. Die zweimotorige „Yun-7" kann 48 Personen befördern und fliegt mit einer Geschwindigkeit von 460 Kilometern pro Stunde. Die Maschine ist bereits in Serienproduktion geganflen ...

  • Reagan kandidiert erneut für Präsidentenamt

    sidpntpnamt. kanrHHiprpn wnll#> , Reagan ist der einzige Anwärter der Republikanischen Partei auf die Präsidentschaftskandidatur. In der Demokratischen Partei bewerben sich gegenwärtig acht Politiker darum, als Präsidentschaftskandidat nominiert zu werden.

  • Busunglück in Punjab

    Delhi (ADN). Bei einem schweren Busunglück im indischen Unionsstaat Punjab sind am Montag 80 Menschen ums Leben gekommen. Der Bus war von einer Brücke in einen Kanal gestürzt. Nur der Fahrer und ein Passagier überlebten die Katastrophe.

Seite 6
  • Schamloser Raubzug der Besatzer

    Palästinenser im Westjordanland wehren sich gegen „Bantustanisierung" durch Israel Von Dr. Karl-Heinz Werner

    Breite Autostraßen durchziehen das palästinensische Westjordanland. Sie berühren jedoch keinen der arabisch-palästinensischen Orte; denn nicht für jeden Bewohner wurden sie in den letzten fünf Jahren angelegt, sondern ausschließlich für die israelischen Besatzer, um die dortigen zionistischen Siedlungen mit den Wirtschaftszentren um Tel Aviv und Jerusalem zu verbinden ...

  • Perspektiven für den ganzen Kontinent

    Das wäre nach den Worten des Exekutivsekretärs der UNO-Wirtschaftskommission für Afrika, Prof. Abebayo Adedjd, „ein wesentlicher Schritt zur Bildung einer künftigen, den ganzen Kontinent umfassenden Wirtschaftsgemeinschaft". Nach Gründung der 16 Mitglieder zählenden westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft ...

  • Bilateraler Handel hat den Vorrang

    Die „PreferentialTrade Area" beruht auf einem am 1. Januar 1983 in Kraft getretenen Regierungsabkommen, das bis heute von insgesamt 14 Staaten der Region unterzeichnet wurde. Entsprechend einer Anregung der UNO-Wirtschaftskommission für Afrika (ECA) haben sich bisher Äthiopien, Burundi, Djibuti, Kenia, ...

  • Politik der Hochrüstung belastet Weltwirtschaft

    Drastische Verringerung der Militärausgaben gefordert

    Washington (ADN). Die Hochrüstung der USA-Regierung verursacht starke Belastungen für die Weltwirtschaft, schrieb die USA-Wochenzeitung „ Catholic Standard" in ihrer jüngsten Ausgabe. Der nächste Staatshaushaltsplan der USA werde eine Steigerung der Rüstungsausgaben um weitere 15 bis 20 Prozent und ein weiteres Ausgabendefizit von 200 Milliarden Dollar bringen ...

  • Kinder schuften für Hungerlöhne

    Türkei: Über eine Million Minderjährige ausgebeutet

    Korrespondenz aus Ankara Im trüben Licht - der stickigen Werkstatt einer Schuhmacherfirma in Ankara verbringt Ergun Güvenc seine Kindheit. Von früh neun Uhr bis abends um sieben schuftet der Zehnjährige an sechs Tagen der Woche für ein Fünftel des Lohnes eines Facharbeiters, schneidet, näht und klebt Leder ...

  • Bisher 80000 Absolventen von der Sofioter Uni

    •Bald auch erste Diplome für Ingenieur-Kybernetiker

    Von Michael Müller Rund 80 000 Akademiker bildete die Sofioter Universität „Kliment Ochridski" bislang aus. Sie wird in diesen Januartagen 95 Jahre alt; nur zehn Jahre nach der Befreiung vom osmanischen Joch war sie gegründet "worden. Ihr Name ist Programm: Kliment Ochridski, ein Schüler der Brüder Kyrill und Method, eröffnete die erste bulgarische Schule ...

  • Lexikon

    Nauru

    Nauru ist mit 21,3 Quadratkilometer Fläche die kleinste Inselrepublik der Erde. Im Jahre 1798 von Walfängern entdeckt und „Pleasant Island" (Heitere Insel) genannt, machte das etwa auf halbem Wege zwischen Sydney und Honolulu gelegene Nauru eine bewegte Geschichte durch. Von 1888 bis 1914 war es Kolonie des deutschen Kaiserreichs, wechselte danach mehrfach den Besitzer, bis es 1947 von der UNO unter australisches Mandat gestellt wurde ...

  • Angolas Jugend stärkt die Armee

    Qua. Luanda. Die Stärkung der Streitkräfte im Kampf gegen die Aggression Pretorias und die konterrevolutionären UNITA- Banden sowie die Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes hat der angolanische Jugendverband JMPLA-Jugend der Partei für 1984 in den Mittelpunkt seines Aktionsprogramms gestellt. Von einer ...

  • Erfolge Nikaraguas trotz Aggression

    Kl. Managua. Trotz der verstärkten Aggressionspolitik der USA hat das nikaraguanische Volk 1983 bedeutende Erfolge auf ökonomischem Gebiet errungen. Das betonte Nestor Avendano, stellvertretender Minister für Planung, gegenüber der Zeitung „Barricada" Insgesamt sei ein Wirtschaftswachstum von 5,1 Prozent erreicht worden ...

  • Arbeitslosenzahl in Irland steigt

    Regierungschef FitzGerald: Drängendstes soziales Problem

    Dublin (ADN). Die Arbeitslosigkeit in der Republik Irland, die Zahl der Betroffenen wird gegenwärtig mit 208 000 angegeben, stellt für das Land „das drängendste ökonomische wie soziale Problem" dar, erklärte der irische Ministerpräsident, Dr. Garret FitzGerald, vor dem Parlament in Dublin. Dies sei 1983 durch 28 000 Entlassungen unterstrichen worden, sagte er während einer Debatte über den neuen Haushaltsplan Irlands ...

  • Engere Kooperation dient der afrikanischen Unabhängigkeit

    Regionale Wirtschaftsgemeinschaft gegen neokolonialistische Bevormundung

    Von unserem Korrespondenten Rainer Köhler, Harare „Wenn wir den gegenseitigen Handel fördern, können wir durch eigene Anstrengungen die vom Kolonialismus ererbte ökonomische Rückständigkeit überwinden und selbst einen Beitrag für Frieden und Stabilität in der Welt leisten." Dieser Gedanke aus den Abschlußdokumenten der 2 ...

  • Zitiert

    Westeuropa zahlt mit für Washingtons Schuldenlast

    Amerikas Verschuldung habe unter der derzeitigen Administration „die unvorstellbare Summe von bald eineinhalb Billionen Dollar erreicht", schreibt die- „Süddeutsche Zeitung". „Der laufende Schuldendienst aus dem Haushalt ist bereits genauso hoch wie der laufende Aufwand für die amerikanische Verteidigung ...

  • KP Dänemarks fordert Abbau der US-Raketen

    Kopenhagen (ADN) Das ZK der KlP Dänemarks hat auf einer Tagung am Wochenende die Forderung der Friedenskräfte unterstützt, die USA-Raketen sofort wieder abzuziehen. An die Stockholmer Konferenz über Vertrauens- und sicherheitsfoildende Maßnahmen und Abrüstung in Europa appelliert die KP Dänemarks, sich für die Schaffung von kernwaffenfreien Zonen einzusetzen ...

  • USA brechen internationale Verpflichtungen

    (Fortsetzung von Seite 5) man — zu bauen. Dies steht in direkter Beziehung auch damit, daß die amerikanische Seite bei den Verhandlungen über die Begrenzung und Reduzierung strategischer Rüstungen darauf bestand, überhaupt keine Begrenzungen für die Entwicklung neuer ICBM und SLBM3) festzulegen.

Seite 7
  • DDR-Titelkampfe in

    Oberhof und1 Lauscha Generalprobe der Biathleten und Skisportler für Sarajevo

    Der Bezirk Suhl ist in dieser Woche gleich zweimal Gastgeber für DDR-Meisterschaften. Vom heutigen Dienstag bis zum Sonnabend ermitteln die Biathleten in Oberhof ihre Titelträger. Ab Mittwoch beginnen dann in Lauscha die Wettkämpfe in den nordischen Skidisziplinen, die ebenfalls am Sonnabend zu _ Ende gehen ...

  • Aufruf für Abrüstung und Völkerverständigung

    Das Exekutivkomitee des Europäischen Amateur-Boxverbandes (EABA) Verfaßte auf seiner Tagung in Moskau einen Aufruf für Alirüstung und Völkerverständigung. Darin heißt es unter anderem. „Das Exekutivkomitee der EABA ruft die Politiker der europäischen Länder auf, alles zu tun, um die atomare Aufrüstung zu stoppen ...

  • Namen

    Helmut Recknagel war mit seinem olympischen Erfolg von Squaw Valley 1960 der erste Nicht-Skandinavier, der Sprunglauf-Olympiasieger werden konnte. Der heute knapp 47jährige — inzwischen auch internationaler Kampfrichter — ist seit über elf Jahren als leitender Veterinärmediziner im Kreis Fürstenwalde tätig ...

  • Olympia-Notizen

    Aktive aus 15 Landern waren am Montag bereits in Sarajevo eingetroffen. Das offizielle Training beginnt jedoch erst am Mittwoch, wobei die Eisschnelläufer den Anfang machen. 19 Eisschnelläufer entsendet die UdSSR zu den Winterspielen. An der Spitze des Aufgebots steht die 1000-m-Olympiasiegerin von 1980, Natalja Petrussewa ...

  • Drei DDR-Siege beim Meeting in Rosemont

    Drei Erfolge für die DDR- Leichtathleten gab es am Sonntagabend (Ortszeit) bei einem Hallenmeeting in Rosemont (USA-Staat Illinois). Die 26jährige Jenenserin Ingrid Auerswald blieb mit 6,21 s über 50 m um eine Zehntelsekunde über der Weltbestzeit von Marita Koch (DDR). Bei den Männern war der Berlin ...

  • Kleines Lexikon der

    Olympischen Winterspiele In 9 Tagen beginnen in Sarajevo die XIV. Olympischen Winterspiele. Vom 8. bis 19. Februar fallen auf den Schanzen, den Pisten und Loipen sowie auf dem Kunsteis 39 Entscheidungen. Unsere Serie vermittelt Informationen über die zehn

    Olympische Winterspiele 1980 in Lake Placid: Normalschanze: 1. Toni Innauer (Österreich), 2. Manfred Deckert (DDR), 3. Hirokazu Yogi (Japan). Großschanze: 1. Jouko Törmänen (Finnland), 2. Hubert Neuper (Österreich), 3. Jari Puikkonen (Finnland). Weltmeisterschaften 1982 in Oslos Normalschanze: 1. Armin Kogler (Österreich), 2 ...

  • RINGEN

    Ländervergleich im Freistil in Ordshonikidse: UdSSR-USA 10:10. Klippan-Turnier im Klassischen Stil in Schweden, 48 kg: 1. Zenow (Bulgarien), 52 kg: 1. Kierpacz (Polen), 57 kg: 1. Balow (Bulgarien), 2. Wohlgemuth (DDR), 62 kg: 1. Wangelow (Bulgarien), 4. Reichelt, 68 kg: 1. Thätner, 3. Anke (alle DDR), 74 kg: 1 ...

  • Weten-

    es viele Bemühungen gegeben, die Weitenmessung zu objektivieren. So wurde bei den Weltmeisterschaften 1982 in Oslo eine elektronische Weitenmessung der DDR — konstruiert im Kombinat Robotron — erfolgreich eingesetzt, und inzwischen haben die Schweden ein seismographisches System entwickelt, das aber den Ansprüchen (0,5 m Meßgenauigkeit) nicht genügt ...

  • SKISPORT

    Meisterschaft Österreichs im Springen (90-m-Schanze) in Innsbruck: 1. Steiner 235,6 (108 Schanzenrekord/108), 2. Vettori 229,3, 3. Neuper und Hirner je 227,3, 5. Weltmeister Kogler 226,3. Langläufe in Klosters (Schweiz): Männer, 15 km. 1. O. Aunli (Norwegen) 40:16,6, 2. Miete 40:41,9, 3. Karvonen 40:45,4 ...

  • Schanzen

    Am Mdlo Polje — 24 km vom olympischen Dorf entfernt - sind die beiden modernen Olympiasprungschanzen errichtet worden, deren gemeinsamer Auslauf 1149 m über dem Meeresspiegel liegt. Die Höhendifferenz' zwischen Startposition und Auslauf beträgt 131 m und 191 m, Konstrukteure sind die international bekannten Schanzenexperten Janez und Lado Gorisek aus Liubljana ...

  • Kinderferienlager

    in der Nähe des Tharandter Waldes vom 9. bis 23. 7. 1984 für 15 Kinder (2. bis 7. Schuljahr) und vom 26. 7 bis 9. 8. 1984 für 15 Kinder (2. bis 7. Schuljahr). Helfer bzw. Küchenpersonal müssen gestellt werden. VEB Maschinenfabrik und Eisengießerei Würzen 7250 Würzen, Dresdener Straße 38/44 Telefon: 5 ...

  • Andreas Dietel in der DDR-Olympiamannschaft

    Der Eisschnelläufer Andreas Dietel (SC Dynamo Berlin) ist durch das NOK der DDR für die Teilnahme an den XIV. Olympischen Winterspielen in Sarajevo nachnominiert worden. Bei einem Uberprüfungswettkampf am vergangenen Wochenende in Karl- Marx-Stadt konnte er den erforderlichen Leistungsnachweis erbringen ...

  • Geschichte £'sste

    der registrierte Skispringer gilt ein Zimmermann aus Teiemarken: Sondre Auersen Nordhei'm, der 1860 bei einem Sprung von einer improvisierten Felsblockschanze 30,5 m erzielte. Rekordlisten begann man jedoch erst 1879 zu führen, die allerdings nie offiziellen Charakter erlangten.

  • Titelverteidiger Hunger startet bei Junioren-WM

    Titelverteidiger Heiko Hunger (Nordische Kombination) steht an der Spitze eines 14 Sportler umfassenden DDR-Aufgebots für die nordischen Skiweltmeisterschaften der Junioren, die von Donnerstag bis Sonntag in Trondheini (Norwegen) stattfinden. (ADN/ND)

  • Skie

    Im Unterschied zum Laufski ist der Sprungski breit und schwer. Breit, um in der Luft gut tragen zu können, und schwer, um durch seine Masse eine höhere Geschwindigkeit zu ermöglichen und Sicherheit zu geben.

  • SCHWIMMEN

    In Amersfoort (Niederlande), 50- m-Bahn. Herren, 200 m Schmetterling: 1. Mosse (Neuseeland) 1:59,30. Damen, 200/400 m Freistil: 1. Croft (Großbritannien) 2:00,04/4.13,91.

  • BIATHLON

    Finnische Meisterschaft in Kotka, 20 km. 1. Telia 1:07:57/0 Strafminuten. In Zinnwald, 10 km. 1. Popow (Dynamo Moskau) 34:49/2 Strafrunden, 3. Hauswald. (Zinnwald)

  • EISSCHNELLAUF

    In Davos (Schweiz) Manner, 500 m: Dometz (USA) 37,76, Rönning (Norwegen) 37,83. 1000 m. Dometz 1:15,61, Henriksen (USA) 1:15,91.

Seite 8
  • Automat sortiertwäsche, Fotozelle zählt Brötchen

    Rationalisierungsmittelbauer sind Partner vieler Betriebe

    Von Uwe Slemmler Ihre ersten knusprigen Scheiben liefert eine Zwiebacklinie im neuen Bako-Betriebsteil unweit des S-Bahnhofes Bruno-Leuschner-Straße im Probebetrieb. Ab Sommer soll es „in die vollen" gehen. Zu den Betrieben, die für die Projektierung und Montage der neuen Linie verantwortlich sind, gehört das Kombinat Rationalisierungsmittel Berlin: Maschinen aus diesem Kombinat fetten Backformen, formen den Teig, lassen ihn durch den Gärschrank wandern und liefern ihn schließlich am Ofen ab ...

  • Enge Kooperation Akademie und Berliner Industrie

    Mehr als 200 Aufgaben werden für die Praxis gelöst

    An der Lösung von über 200 wissenschaftlichen Aufgaben arbeiten gemeinsam Fachleute der Akademie der Wissenschaften der DDR und von hauptstädtischen Industriebetrieben. Mehr als 50 Partner, darunter 19 Kombinate, sind in diese Forschungen einbezogen. Im Vordergrund stehen die Bereiche Elektrotechnik und Elektronik, Maschinen- und Anlagenbau sowie die chemisch-pharmazeutische Industrie ...

  • Vom Schmuck bis zu den Sternen

    In Marzahn wurden in diesem Jahr bereits zwei FDJ-Jugendklubs übergeben - in der Jan-Petersen- Straße und in der Liebensteiner Straße ist ihr Standort. Damit gibt es in diesem Stadtbezirk neun Treffpunkte für die Freizeit junger Leute. Marzahns „ältester" Klub, obwohl man bei einem Fünfjährigen eigentlich noch gar nicht davon reden kann, feiert im März Geburtstag ...

  • Bekanntmachung

    der Musterung für den Wehrdienst Auf der Grundlage der Paragraphen 3 Absatz 2 Buchstabe A, 7 und 8 des Wehrdienstgesetzes vom 25. 03. 1982 (Gbl. 1 Nr. 12 S. 221) erfolgt in der Zeit vom 19. März 1984 bis 19. April 1984 die Musterung der männlichen Bürger der Deutschen Demokratischen Republik des Geburtsjahrganges 1966 ...

  • Fakten, Zahlen, Ziele

    - Das Kombinat Rationalisierungsmittel Berlin wurde vor zwei Jahren gemeinsam mit vier weiteren bezirksgeleiteten Industriekombinaten gebildet. - Es hat rund 2400 Beschäftigte; zu den zehn Kombinatsbetrieben zählen etwa 50 Produktionsstätten in Berlin. - Seine Aufgabe ist die Produktion von Sondermaschinen und speziellen Rationalisierungsmitteln sowie die Erarbeitung von Technologien vor allem für die bezirksgeleitete Industrie ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Am 15. Januar starb im 81 Lebensjahr unser Genosse Karl Metz aus der WPO 61 Er war seit 1919 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für seine über 60jährige Treue zur Partei mit der Medaille und Ehrenurkunde des ZK der SED geehrt. Genosse Karl Metz war Träger des Vaterländischen Verdienstordens und weiterer staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen ...

  • Die kurze Nachricht

    MUSIKALISCHER ABEND. Dem 175. Geburtstag von Felix Mendelssohn Bartholdy ist ein musikalischer Abend am Donnerstag in der Deutschen Staatsbibliothek gewidmet. „Auf Flügeln des Gesanges " heißt es ab 18 Uhr im Lesesal der Musikabteilung. STAMMTISCHGESPRÄCH. Der Kulturbund Treptow lädt zu einem Gespräch am „Johannisthaler Stammtisch" am Donnerstag, dem 9 ...

  • Donnerstag läuft neue Filmreihe im „Babylon"

    Die zweite Veranstaltung der neuen Reihe „Angebote" vom VEB DEFA-Studio für Dokumentarfilme und der Bezirksfilmdirektion Berlin geht am Donnerstag ab 17.30 Uhr im „Babylon" am Luxemburgplatz „über die Bühne". Gezeigt werden der Film „'s brennt. Lih Jaldati — Erinnerungen" in der Regie von Lew Hohmann sowie eine Filmmontage „Fotografien" von Peter Voigt ...

  • Mitteilungen der Partei

    Die Anleitungen der Kreispropagandisten und Leitpropagandisten zum Thema 6 des Pärteilehrjahres der Zirkelkategorie „Seminar zum Studium der Geschichte der SED" und „Seminar zum Studium von Grundlehren der marxistisch-leninistischen Philosophie" erfolgen am Dienstag, dem 31. Januar 1984, von 14.30 bis 17 ...

  • Verkehrsumleitungen in Friedrichshain

    Wegen Gleisbauarbeiter) in der Liebig-/Eldenaer Straße/Scheffelstraßenbrücke im Stadtbezirk Friedrichshain kommt es ab 31. Januar, 8.00 Uhr, zwischen der Pettenkofer-/Proskauer Straße zu Verkehrsraumeinschränkungen. Der Kfz-Verkehr zwischen Liebigstraße und Pettenkoferstraße wird in beiden Richtungen über Voigt-/Bänsch-/Proskauer Straße beziehungsweise Bänschstraße/ Weidenweg/Hübnerstraße geführt ...

  • Tierparade, Tanzmusik und eine Modenschau

    Tanzmusik, Tiere und Modenschau bot am Wochenende der traditionelle Tierparkball rund 550 Freunden und Förderern dieser beliebten Berliner Einrichtung. In seiner Tierschau präsentierte Direktor Prof. Dr. Heinrich Dathe zu Beginn des Programms neue und bereits ältere Tierparkbewohner. Als jüngstes „Kind" stellte er ein knapp 14 Tage altes Lama vor ...

  • Lehrkabinett Teufelssee

    Mit einem speziellen Programm für Schülergruppen hat sich das Lehrkabinett am Wanderlehrpfad Teufelssee auf die bevorstehenden Ferien eingestellt. So sind Wanderungen vorgesehen, bei denen die Schüler die jahreszeitlichen Veränderungen in der Natur und das Verhalten der Tiere bei der Nahrungssuche beobachten können ...

Seite
Zentraler Demokratischer Block beriet über Vorbereitung der Kommunalwahlen Proteste in 500 Orten der BRD gegen NATO-Atomraketen Pierre Elliott Trudeau wurde von Erich Honecker in Berlin herzlich willkommen geheißen Salvadors Patrioten setzten 15000 Söldner außer Gefecht New York Times": Regierung verschweigt Kernwaffentests Truppenauf marsch an der Grenze Nikaraguas Dichtbesiedelte Beiruter Vororte lagen unter Beschüß Delegation aus USA führt Gespräche in der DDR DGB: Keine Lehrsfellen für 255000 Jugendliche DDR-Solidarität hilft Opfern der Rassisten Kurm berichtet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen