24. Apr.

Ausgabe vom 12.03.1983

Seite 1
  • zu unserem Wort, alles dafür zu tun, daß von deutschem Boden nie wieder ein Krieg ausgeht." Klare Strategie für die Wirtschaft

    Auf die allseitige Stärkung der DDR eingehend, verwies der Redner darauf, daß die fundamental«*, ökonomischen Erkenntnisse von Karl Marx der ökonomischen Strategie der SED zugrunde liegen, mit der in den 80er Jahren der Weg der intensiv erweiterten Reproduktion der Volkswirtschaft eingeschlagen wurde ...

  • Vorschlage Schwedens und der DDR begrüßt

    Für internationale Vereinbarung über atomwaffenfreie Zone Westberlin (ADN). Die Initiative Schwedens und der Vorschlag der DDR zur Schaffung einer von nuklearen Gefechtsfeldwaffen freien Zone in Mitteleuropa sind im Westberliner Abgeordnetenhaus von der Fraktion der Alternativen Liste begrüßt worden ...

  • Fidel Castro Ruz

    Erster Sekretär des ZK der KP Kubas und Vorsitzender des Staatsrates sowie des Ministerrates der Republik Kuba

    Fidel Castro Ruz wurde am 13. August 1926 in Biran in der Provinz Oriente geboren. Nach dem Schulbesuch studierte er an der Universität Havanrva und promovierte zum Doktor der Rechtswissenschaften. Während seines Studiums in Havanna ' beteiligte sich Fidel Castro aktiv an der fortschrittlichen Studentenbewegiung ...

  • Die Lehre von Karl Marx ist in der Welt von heute lebendiger denn je

    Ehrung des größten Sohnes des deutschen Volkes durch das Zentralkomitee der SED, den Staatsrat, den Ministerrat und den Nationalrat der Nationalen Front der DDR / Ansprache von Joachim Herrmann

    Berlin (ND). Mit dem Werden und Wachsen der DDR wurde auch bei uns das Vermächtnis von Karl Marx erfüllt. Seine Lehre hat bereits auf vier Kontinenten FuB gefaßt und dort starke Bastionen eingenommen. Diese Feststellungen bestimmten die Festveranstaltung de» ZK der SED, des Staatsrates, des Ministerrates und des Nationalrates der Nationalen Front der DDR anläßlich des 100 ...

  • Arbeiterlieder erklangen

    Zum feierlichen Abschluß des Abends gestalteten namhafte Künstler und Ensembles ein mitreißendes Programm. Lieder der Arbeiterbewegung, des antifaschistischen Widerstandskampfes und der antiimperialistischen Solidarität wechselten in rascher Folge. An dem Programm wirkten mit: Lotte Loebinger, Renate ...

  • Generaldebatte des Staatenforums in Delhi beendet

    Koordinierungsbüro ist auf' 66 Mitglieder erweitert worden Delhi (ND). Auf der VII. Gipfelkonferenz der Nichtpaktgebundenen in Delhi ist am Freitag die Generaldebatte beendet worden. Die Teilnehmer begannen am späten Abend mit der abschließenden Beratung der Konferenzdokumente. : In der letzten Phase der Generaldebatte wurden noch einmal die Machenschaften des Imperialismus in Lateinamerika und im Süden Afrikas angeprangert ...

  • DDR tut alles für Kampf um Frieden

    Der Redner sagte: „Für die Erhaltung des Friedens ist die Deutsche Demokratische Republik bereit, jeden Beitrag zu leisten, bis hin zu einer echten Null- Lösung, einem Europa ohne Kernwaffen jeder' Art." Die DDR halte sich in ihrer Außen- und Sicherheitspolitik an die gegebenen Tatsachen. Sie werde wie bisher ihrer Verantwortung für den Frieden in Europa gerecht werden ...

  • Fidel Castro Ruz besucht die DDR

    Gast folgt 'Einladung von Erich Honecker

    Berlin (ADN). Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas und Vorsitzende des Staatsrates sowie des Ministerrates der Republik Kuba, Fidel Castro Ruzi wird nach Abschluß der Gipfelkonferenz der Nichtpaktgebundenen in Delhi der Deutschen Demokratischen Republik einen kurzen Arbeitsbesuch abstatten ...

Seite 2
  • Bedeutungsvolle Vorhaben für Kurs der Hauptaufgabe

    Günter Mittag hielt Schlußansprache auf dem Seminar des Zentralkomitees über die Aufgaben der Kombinate

    Leipzig (ND). Das zweitägige Seminar des ZK der SED über die Aufgaben der Kombinate bei der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des X. Parteitages ist am Freitag in Leipzig erfolgreich beendet worden. In einem Brief an den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des. Staatsrates, Erich Honecker, hatten die Teilnehmer des Seminars neue bedeutsame Verpflichtungen für einen höheren volkswirtschaftlichen Leistungsanstieg übernommen ...

  • FDJ-Aktivisten der Streitkräfte und der Grenztruppen der DDR berieten

    Armeegeneral Heinz Hoffmann überbrachte Dank und Anerkennung für die Soldaten

    Berlin (ADN). Die am Freitag beendete XII. Delegiertenkonferenz der FDJ-Organisationen in der Nationalen Volksarmee und den Grenztruppen der DDR stand im Zeichen der weiteren Verwirklichung des „Friedensaufgebotes der FDJ" im Karl-fMarx- Jahr 1983. Der Leiter der Abteilung Jugend der Politischen Hauptverwaltung der NVA, Oberstleutnant Manfred Marko, schätzte im Referat ein, daß die FDJ-Organisationen einen wirksamen Beitrag zur Lösung der bisherigen Aufgaben des Ausbildungsjahres geleistet haben ...

  • Japamsch-Sprachkurs an der TU Dresden begann

    Dresden (ADN). Der erste Sprachkurs für Japanisch hat am Freitag an der Technischen Universität Dresden begonnen. Teilnehmer sind Studenten und wissenschaftliche Mitarbeiter dieser Universität, der Hochschule für Verkehrswesen „Friedrich List" Dresden und Ingenieure aus der Industrie. Die Ausbildung ist vorrangig auf das Übersetzen von Fachliteratur orientiert Mehr als 160 Erzeugnisse seien durch Zusammenarbeit mit den RGW-Ländern entstanden ...

  • Computer und Radartechnik in polnischer Ausstellung

    Außenhandelsunternehmen informierten Pressevertreter

    Leipzig (ADN). Erzeugnisse der Schwerindustrie, des Maschinenbaus - und der »,Elektrotechnik-! Elektronik dominieren im Angebot der Volksrepublik Polen auf der Leipziger Frühjahrsmesse; über die Offerte"Üer 41 vertretenen ! Außenhandelsunternehmen wurde am Freitag auf einer internationalen Pressekonferenz informiert ...

  • Gruß des Zentralkomitees der SED an Luitpold Steidle

    Glückwunsch zum 85. Geburtstag

    Werter Freund Luitpold Steidlel Zu Ihrem 85. Geburtstag übermittle ich Ihnen die herzl'rchsten Grüße und Glückwünsche des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands. An Ihrem heutigen Ehrentag würdigen wir eine verdienstvolle Persönlichkeit unseres Landes, die die Lehren aus der deutschen Geschichte zog und sich in den Jahren des heldenhaften Kampfes der Völker der Sowjetunion zur Vernichtung des deutschen Faschismus für den gesellschaftlichen Fortschritt entschied ...

  • Erneut Agent der kriminellen Fürch-Bande verurteilt

    Völkerrechtliche Verträge und Abkommen mißbraucht

    Berlin (ADN). Das Bezirksgericht Potsdam verurteilte am 11. März 1983 den Einwohner von Berlin (West) Guido Trumm als Agent der kriminellen Fürch- Bande wegen Verbrechen gemäß Paragraph 105 StGB zu acht Jahren Freiheitsentzug. Der bei den Straftaten benutzte Leihwagen der Firma „Behnke" in Berlin (West) vom Typ „Ford-Sierra" mit dem amtlichen Kennzeichen B-AC 3677 wurde eingezogen ...

  • Mexiko bekundet Interesse Ausbau der Beziehungen

    IMCE: Leipzig — ein bedeutendes Zentrum des Welthandels

    Mexiko-Stadt (ADN). „Mexiko beteiligt sich seit 1967 an der Leipziger Messe, weil sie ein bedeutsames Zentrum des Welthandels ist Sie hat wesentlich dazu beigetragen, daß sich die diplomatischen und kommerziellen Beziehungen zwischen Mexiko und der DDR im vergangenen Jahrzehnt ständig verbessert und vertieft haben ...

  • Internationales Symposium in Messestadt abgeschlossen

    Effektivere Lösungen der Schmierungstechnik vorgestellt

    Leipzig (ADN). Das 18. internationale Messesymposium zu Fragen der Schmierungstechnik ging am Freitag in Leipzig zu Ende. Die dreitägige Veranstaltung vor Beginn der Frühjahrsi messe vermittelte Fachleuten aus der DDR sowie aus weiteren neun Ländern und Westberlin zahlreiche Anregungen, wie mit Hilfe neuer Schmier- und Fertigungshilfsmittel sowie moderner Verfahren die Laufzeit von Maschinen und Anlagen wesentlich erhöht ...

  • Grußadresse zum Tag der Volksrevolution Grenadas

    Berlin (ND). Erich Honecker, Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzender des Staatsrates der DDR, richtete an Maurice Bishop, Vorsitzender des Politbüros der Neuen JEWEL- Bewegung und Premierminister der Revolutionären Volksregierung Grenadas, ein Telegramm folgenden Inhalts: Werter Genosse Maurice Bishop I Zum 4 ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Oberst a. D. Arno Berthold Zum 75. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED herzlichste Glückwünsche an Genossen Oberst a. D. Arno Berthold in Eichwalde, Bezirk Potsdam. »Seit fünfeinhalb Jahrzehnten bist Du Mitglied der Partei", heißt es, in der Grußadresse, „und bewährtest Dich an vielen Fronten des Klassenkampfes ...

  • mittler der besten Erfahrungen sein

    Harry Tisch zur FDGB-Arbeit

    Templin (ADN). Die Aktivitäten der Kreisvorstände des FDGB zur Verwirklichung der Beschlüsse des X. Parteitages Her SED und des 10. FDGB-Kongresses hat der Vorsitzende des FDGB-Bundesvorstandes, Harry Tisch, auf einem Weiterbildungslehrgang in Lychen gewürdigt. Auf den sozialistischen Wettbewerb im Karl-Marx-Jahr eingehend, erklärte Harry Tisch am Freitag vor Vorsitzenden" der FDGB-Kreisvorstände, daß Karl Marx am wirkungsvollsten durch konkrete Arbeitstaten geehrt werde ...

  • Genossen Karl Burtchen

    Das Zentralkomitee der SED sendet Genossen Karl Burtchen in Frankfurt (Oder) herzlichste Grüße zum 70. Geburtstag. In dem Glückwunschschreiben hebt das ZK hervor: »Seit frühester Jugend in den Reihen des Kommunistischen Jugendverbandes Deutschlands organisiert, wurden Dir verantwortliche Funktionen übertragen ...

  • Internationales Zentrum der Presse ist eröffnet

    Leipzig (ADN). Das Internationale Pressezentrum der Leipziger Frühjahrsmesse 1983 öffnete am Freitag seine Pforten. Es erwartet wiederum zahlreiche Vertreter von Zeitungen, Nachrichtenagenturen sowie Rundfunk- und Fernsehstationen aus aller Welt. Seine Service-Einrichtungen bieten den in- und ausländischen Journalisten gute Arbeitsmöglichkeiten ...

  • Treffen mit Gästen aus Portugal

    DDR-Friedenspolitik gewürdigt

    Berlin (ADN). Eine Delegation des Portugiesischen Rates für Frieden und Zusammenarbeit hat am Freitag ihren mehrtägigen DDR-Aufenthalt beendet. Die Gäste unter Leitung von Admiral Rosa Coutinho waren einer Einladung des Friedensrates gefolgt und hatten außerdem Begegnungen beim Nationalrat der Nationalen Front und beim Zentralrat der FDJ sowie mit Werktätigen im Berliner Bremsenwerk und mit einer Berliner Hausgemeinschaft ...

  • Gemeinsame Kommission DDR-Philippinen tagte

    Berlin (ADN). Die 5. Tagung der Gemeinsamen Kommission DDR- Republik Philippinen unter Leitung der Kovorsitzendeq, Horst Marx, Generaldirektor im Ministerium für Außenhandel der DDR, und Edsel T. Custodio, Direktor des Büros für Außenhandel im Ministerium für Handel und Industrie der Philippinen, ging am Freitag in Berlin zu Ende ...

  • Nordseetief mit Sturm

    Berlin (ADN). Ein von der Nordsee über Südskandinavien zu den baltischen Sowjetrepubliken ziehendes Tiefdruckgebiet führte am Freitag in der DDR erneut zu stürmischen Winden aus West bis Nordwest. An der Küste wurden in Böen Windspitzen um 90, Vereinzelt um 100 Kilometer je Stunde gemessen, in Berlin waren es etwa 80 und weiter südlich 50 bis 70 Kilometer je Stunde ...

  • 80 Prozent Neuheiten im sowjetischen Pavillon

    Zeugnisse der Gemeinschaftsarbeit von Bruderländern

    Leipzig (ADN). Die Ausstellung der UdSSR zu dei am Sonntag beginnenden Leipziger Frühjahrsmesse 1983 veranschaulicht einf * 1 drucksvoll die enge Zusammenarbeit mit der DDR und eröffnet neue Möglichkeiten zum weiteren Ausbau der brüderlichen Beziehungen beider Länder. Das unterstrich Ausstellungsdirektor Anatoli Klimow am Freitag in der Messestadt auf einer stark besuchten Pressekonferenz im sowjetischen Pavillon ...

  • Gespräch mit Minister aus Säo Tome und Principe

    Berlin (ADN). Am Freitag empfing der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Gerd König den Minister für Handel der Demokratischen Republik Säo Tome und Principe, Celestino Rocha da Costa, zu einem freundschaftlichen Gespräch. Im Verlauf des Gesprächs fand ein Meinungsaustausch zur internationalen Lage und zu Fragen der weiteren Vertiefung der vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen beiden Staaten statt ...

  • Gratulation für den Präsidenten Indonesiens

    Aus Anlaß Ihrer Wiederwahl in das hohe Amt des Präsidienten der Republik. Indonesien übermittle ich Ihnen, Exzellenz, meine Glückwünsche. Ich gebe meiner Gewißheit Aust druck, daß sich auch in. der angespannten internationalen Situation die .Beziehungen, zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Republik Indonesien zum Wohle unserer Völker vertiefen und der Erhaltung des Friedens dn'«nen werden ...

  • SED-Delegation in Polen zum Erfahrungsaustausch

    Warschau (ADN)1. Zum Abschluß ihres Besuches in Polen ist eine Delegation des ZK der SED unter Leitung des Abteilungsleiters des ZK Waldemar Pilz in Warschau vom Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der PVAP Kazimierz Barcikowski empfangen worden. Die Delegation weilte zu einem Erfahrungsaustausch in Warschau und Poznan und führte Gespräche mit dem Sekretär des ZK der PVAP Marian Orzechowskl und dem Abteilungsleiter des ZK Kazimierz Cypryniak ...

  • Glückwunsch für neuen Premier von Australien

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte Robert James Lee Hawke zur Berufung zum Ministerpräsidenten Australiens ein Glückwunschtelegramm. Darin wird die Überzeugung ausgedrückt, daß die Weiterentwicklung der Beziehungen zwischen der DDR und Australien im Interesse unserer Völker liegt und der Festigung des Friedens und der internationalen Sicherheit dient ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Sdiabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann ...

  • Gluckwunschtelegramm an Mauritius übermittelt

    Berlin (ND). Ein Glückwunschtelegramm zum Nationalfeiertag sandte der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, dem Generalgouverneur von Mauritius, Sir Dayendranath Burrenchobay. Aus gleichem Anlaß übermittelte der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, dem Premierminister von Mauritius, Aneerood Jugnauth, Glückwünsche der Regierung der DDR ...

  • Hohe Auszeichnung

    Auf Vorschlag des Politbüros des Zentralkomitees der SED und des Präsidiums des Ministerrates der DDR verlieh der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, dem Mitglied des Präsidiums des Hauptvorstandes der CDU Luitpold Steidle den Orden „Großer Stern der Völkerfreundschaft".

  • Beileidstelegramm an die Volksrepublik China

    Anläßlich des durch einen Erdrutsch in der Provinz Gansu verursachten tragischen Unglücks, das zahlreiche Opfer forderte, übermittle ich Ihnen und' den Hinterbliebenen der Verunglückten meine tiefempfundene Arvteilnahme.

Seite 3
  • Mit Friedrich Engels erste revolutionäre Partei geschaffen

    Gemeinsam mit Friedrich Engels, seinem Freund und engsten Weggefährten, verwandelte Karl Marx in einer gigantischen Arbeit den Sozialismus aus einer Utopie in eine Wissenschaft. Durch die Aneignung all dessen, was die vorangegangene Geschichte an Leistung und Erfahrung hervorgebracht hatte, durch die gründlichste und kritische Verarbeitung „des Besten, was die Menschheit im 19 ...

  • Alles für dos Wohl des Menschen, für das Glück des Volkes

    Fester Grundsatz der Politik der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands ist das von Marx entdeckte Entwicklungsgesetz der menschlichen Gesellschaft, die, wie Engels sagte, einfache Tatsache, daß „die Menschen vor allen Dingen zuerst essen, trinken, wohnen und sich kleiden müssen, ehe sie Politik, Wissenschaft, Kunst, Religion usw ...

  • Stärkste geistige Kraft—Richtschnur für das Handeln von Millionen

    Mit der Bildung der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, dem ersten sozialistischen Staat, mit der Entwicklung des. sozialistischen Weltsystems im Ergebnis des zweiten Weltkrieges und der härtesten Klassenkämpfe bis in unsere Tage gewann der Marxismus-Leninismus immer größeren Einfluß auf den Lauf der Geschichte ...

  • Wissenschaft wurde vom Profitstreben des Kapitals befreit

    Entscheidend bleibt, und auch darin folgen wir Marxens Erkenntnis, äie Vorzüge des Sozia* lismus mit den Errungenschaften der wissenschaftlich-technischen Revolution zu vereinen. Der Sozialismus verwandelt, wie Karl Marx 1871 hervorhob, „die Wissenschaft aus einem Werkzeug der Klassenherrschaft in eine Kraft des Volkes" ...

  • Im Karl-Marx-Jahr einegroße Bewegung zur Stärkung der DDR

    Im Karl-Marx-Jahr 1983 gibt es in unserem Land eine große Bewegung des ganzen Volkes, den Begründer des wissenschaftlichen Sozialismus am besten dadurch zu ehren, die Deutsche Demokratische Republik durch die weitere Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft allseitig zu stärken, ihre Verteidigungsfähigkeit jederzeit zu gewährleisten, aktiv zur Sicherung des Friedens und zur Abwendung der Gefahr eines nuklearen Krieges beizutragen ...

  • Geschichtliche Rolle der Arbeiterklasse — wichtigste Erkenntnis

    Wir in der Deutschen Demokratischen Republik ehren in Karl Marx den größten Sohn des deutschen'Volkes. Mit dertl "Werden ,,und Wachsen des, ersten deutschen n Staates der Arbeiter und Bauern haben wir das Vermächtnis von Karl Marx erfüllt. Seine Lehre war uns der zuverlässige Kompaß für die grundlegende Wende in der Geschichte des deutschen Volkes zum Sozialismus ...

  • Mit dem Werden und Wachsen des ersten deutschen Staates der Arbeiter und Bauern erfüllen wir das Vermächtnis von Karl Marx

    Ansprache von Joachim Herrmann, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED

    Lieber Genosse Erich Honecker! Liebe Genossinnen und Genossen! Verehrte Anwesende! Vor hundert Jahren, am 14. März 1883, teilte Friedrich Engels Freunden und Kampfgefährten in aller Welt mit, daß Karl Marx, der „größte Kopf der zweiten Hälfte unseres Jahrhunderts", aufgehört hatte zu denken. Drei Tage später, am 17 ...

  • Weltveränderung bestimmte die Größe seiner Persönlichkeit

    Überschaut man all das, was von Karl Marx und seinem Werk in Bewegung gesetzt und sich in seinem Sinne' schon vollendet hat, so wird die Leistung dieses Riesen an Denkkraft und Weitsicht offenbar. Marx war Wissenschaftler, und er war Revolutionär. Von ihm stammt die berühmte These über Feuerbach, daß es nicht darum geht, die Welt nur verschieden zu interpretieren, sondern es darauf ankommt, sie zu verändern ...

  • Kapital wälzt auf die Massen rigoros alle Lasten ab

    Noch nie zuvor war der Widerspruch zwischen Kapital und Arbeit, zwischen den Produzenten und den Profiteuren so brutal bloßgestellt wie in der Gegenwart. Profit und nochmals Profit zu erzeugen, das ist die Antriebskraft des Kapitals. Dabei nutzt es die wissenschaftlich-technische Revolution, um die Produktivität ...

Seite 4
  • Signale der Revolution in Versen, Liedern und Tänzen

    Begeisterndes Kulturprogramm mit namhaften Künstlern im Palast der Republik

    Von Horst Kni• tzsch und Klaus-Dieter Schönewerk „Völker, hört die Signale" - die Melodie der „Internationale" war. das Leitmotiv des festlichen Programms im Palast der Republik, das von der Berliner Staatskapelle unter der Leitung von Generalmusikdirektor Heinz Fricke eröffnet wurde. Dieses Lied, das ...

  • Zur Erhaltung des Friedens leisten wir jeden Beitrag

    Für die Erhaltung des Friedens ist die Deutsche Demokratische Republik bereit jeden Beitrag zu leisten, bis hin zu einer echten Null-Lösung, einem Europa ohne Kernwaffen jeder Art Deshalb hat sie dem Plan Schwedens zugestimmt, eine von nuklearen Gefechtsfeldwaffen freie Zone beiderseits der Trennlinie von Warschauer Vertrag und NATO zu schaffen und dafür, bei Beachtung der Gleichheit und der gleichen Sicherheit, ihr gesamtes Territorium zur Verfügung zu stellen ...

  • Die Welt braucht konkrete Schritte in Richtung Abrüstung

    Der real existierende Sozialismus bietet der Menschheit die Politik der friedlichen Koexistenz, des friedlichen Wettstreits zwischen Staaten unterschiedlicher sozialer Systeme als Alternative zum verhängnisvollen nuklearen Inferno. Er bietet eine Politik, die, um es mit Marx zu sagen, „die einfachen Gesetze der Moral und des Rechts, welche die Beziehungen von Privatpersonen regeln -sollten, als die obersten Gesetze des Verkehrs von Nationen geltend" macht ...

  • Heinrith-Greif-Preis verliehen

    Auszeichnungen in der Deutschen Staatsoper überreicht

    Berlin (ND). Der Heinrich- Greif-Preis 1983 des Ministers für Kultur der DDR wurde am Freitag in der Deutschen Staatsoper Berlin an verdiente Film- und Fernsehschaffende unserer Republik verliehen. Sie erhielten die Auszeichnung aus den Händen des stellvertretenden Kulturministers Horst Pehnert, Leiter der Hauptverwaltung Film ...

  • Das erste Wort der Sowjetmacht galt dorn Frieden der Welt

    Genossinnen und Genossen, liebe Freunde! Heute ist die Frage Krieg oder Frieden zur Schicksalsfrage der Menschheit geworden. Wir sind mitten -in diesem Kampf, und die Deutsche,Demokratische Republik leistet an der Seite der Sowjetunion, als fester Teil der sozialistischen Gemeinschaft, als zuverlässiger Verbündeter der weltweiten Friedensbewegung dazu ihren Beitrag ...

  • Zentrale Konferenz des Kulturbundes in Gera

    Wissenschaftler, Künstler und Propagandisten beraten

    rrOera - (ND»Korx.)(i'fcKarlT-Marx und die 'Künste"- ist der Gegenstand einer zweitägigen zentralen Konferenz des Kulturbundes den DDR, die am Freitag, im Geraef Haus der Kultur begann. Teilnehmer sind rund 80 Wissenschaftler, Schriftsteller, bildende Künstler, Film- und Theaterschaffende sowie Mitglieder der Kulturbundkommissionen für Kunst- und Kulturpropagandisten aus Fachgruppen, Freundeskreisen und Arbeitegemeinschaften ...

  • Enger Kontakt mit den Arbeitern

    Berichtswahlversammlung der halleschen Autoren

    Halle (ND-Korr.). Auf ihrer Berichtewahlversammliung am Freitag bekannten sich die Schriftsteller des Bezirkes Halle zu der Verantwortung, durch Ihr Schaffen, durch Wort und Tat an der Entwicklung und Festigung der sozialistischen Gesellschaft teilzuhaben. In der einmütig angenommenen Entschließung bekräftigten sie: „Unser Platz in den großen Klassenauseinandersetzungen ist auf der Seite des Sozialismus, des Friedens ...

  • Millionen begreifen: Heute können Kriege verhindert werden

    Das Ringen um den Frieden wurde zum unverrückbaren Bestandteil der historischen Mission der Arbeiterklasse, es ist, wie Marx es formuliert hatte, „eingeschlossen im allgemeinen Kampf für die Emanzipation der Arbeiterklasse". Weder zu Marxens Zeiten noch in der Gegenwart haben die Kommunisten aus dieser ...

  • Akademien der Künste festigen Zusammenarbeit

    Von unserem Korrespondenten Du. Moskau. Die weitere Festigung der langjährigen Zusammenarbeit zwischen den Akademien der" Künste der DDR und der UdSSR sieht das Arbeiteprotokoll für die Jahre 1983 und 1984 vor, das am Freitag in Moskau von Akademiepräsident Prof. Dr. Manfred Wekwerth und Vizepräsident Fjodor Reschetnikow unterzeichnet wurde ...

  • Welt der befreiten Arbeit wird auf allen Kontinenten erkämpft

    So läßt sich am 100. Todestag von Karl Marx mit vollem Recht sagen: Die Welt, der Karl Marx sein Leben widmete, die Welt der befreiten Arbeit, der Freiheit, der Demokratie und des sozialen Fortschritts, sie wird auf allen Kontinenten unseres Erdballs erkämpft werden. Indem die Werktätigen unseres Landes die Ehrung für Karl Marx zum Anlaß nehmen, den ersten Staat der Arbeiter und Bauern auf deutschem Boden allseitig zu stärken, tragen ...

  • rJATO-Raketenpläne sind ernsteste Bedrohung Europos

    Die von den aggressivsten Kreisen der NATO, insbesondere in den USA, betriebene Zuspitzung der internationalen Lage macht es besonders dringlich, gerade an der Trennlinie von NATO und Warschauer Vertrag im Zentrum Europas die Ursachen für Spannungen und Konflikte abzubauen. Der Plan, in diesem Jahr neue ...

  • Schriftsteller beraten in Vietnams Hauptstadt

    Hanoi (ADN). Das 19. Treffen der Leitungen der Schriftstellerverbände sozialistischer Länder ist am Freitag in Hanoi eröffnet worden. Zu Beginn der Beratung würdigte der Generalsekretär des. Schriftstellerverbandes Vietnams, Nguyen Dinh Thi, die Initiativen der UdSSR und, der Länder des Warschauer Vertrages zur Sicherung des Friedens und erklärte, daß die Tagung in Hanoi sich den brennenden Fragen der Gegenwart widmen werde ...

  • Hans-Stieber-Preis wurde verliehen

    Halle (ND-Korr.). Der Hans- Stieber-Kompositionspreis wurde am Freitag im halleschen Marktschlößchen an den Berliner Komponisten Ralf Hoyer verliehen. Ralf Hoyer schuf unter anderem die Kammeroper „Reflexionen über Schinz" nach einer Erzählung von Max Frisch, zwei Streichquartette, sowie eine Kammermusik für Kinder mit dem Titel „Das musikalische Nashorn" ...

  • Mit dem Werden und Wachsen des ersten deutschen Staates der Arbeiter und Bauern erfüllen wir das Vermächtnis von Karl Marx

    (Fortsetzung von Seite 3)

    rungen von Marx, Engels und Lenin sind, daß der Kapitalismus überreif ist, vom Sozialismus abgelöst zu werden. In welchen Zeitläufen und welchen mannigfaltigen Formen auch immer — letztlich wird- es nur der revolutionäre Übergang zum Sozialismus sein, der die Welt der Freiheit, der Gleichheit und der Brü1- derlichkeit entstehen läßt ...

  • Dokumentarfilm des Fernsehens über die Wirkung von Marx' Ideen

    Berlin (ND). „Marx lebt" ist der Titel einer zweiteiligen Dokumentation des Fernsehens der DDR, die am 13. und 14. März jeweils um 20 Uhr im 1. Programm aus Anlaß .des 100. Todestages, von Karl Marx gesendet wird.

Seite 5
  • Die Maske ist gefallen

    Ober Mittelamerika, das sie als ihren traditionellen „Hinterhof" betrachten, hoben die USA das Damoklesschwert einer offenen Intervention aufgehängt. Die Tatsachen deuten darauf hin, daß Washington einen neuen-Generalangriff auf das Selbstbestimmungsrecht der Völker dieser Region vorbereitet. Maßgebliche Kreise der Vereinigten Staaten unternehmen weitgefächerte Aktivitäten mit dem Ziel, die Weltmeinurvg auf ...

  • Für ein enges Zusammenwirken

    Neue Anforderungen an die Bündnispolitik der Kommunisten erörtert / Tagung beendet

    von unserem Korrespondenten Werner Otto Trier. Kommunistische Bündnispolitik, die demokratischen Bewegungen und der Masseneinfluß der kommunistischen Parteien standen am Freitag als Themen im Mittelpunkt des zweiten und letzten Beratungstages der, internationalen wissenschaftlichen Konferenz, die.aus Anlaß des 100 ...

  • Österreichs Außenminister Pahr: Beziehungen zur DDR kontinuierlich entwickelt Positive Haltung zum schwedischen Vorschlag betont

    Wien (ADN). Die Beziehungen zur DDR haben sich auf der Grundlage des bisher erreichten Standes kontinuierlich entwickelt, heißt es im außenpolitischen Bericht für 1982, den Österreichs Außenminister Dr. Willibald Paihr am Freitag in Wien der Öffentlichkeit vorlegte. Der Außenminister betont, daß zweifellos reale Möglichkeiten für eine weitere positive Entwicklung, insbesondere im wirtschaftlichen Bereich, bestehen, wo eine konstante Ausweitung des Handels angestrebt werde ...

  • Mosaik

    13 000 Schweden im Ausstand

    Stockholm. Seit Freitag morgen stehen 13 000 schwedische Arbeiter der Landesorganisation der Gewerkschaften in verschiedenen Betrieben in Schwerpunktstreiks. Sie fordern die Sicherung ihrer Realeinkommen. Welthandels-Volumen rückläufig Genf. 'Das Volumen des Welthandels hat sich auf Grund der Krise In den kapitalistischen Staaten nach einer am Freitag in Genf veröffentlichten Studie Von zwei Billionen Dollar 1981 auf 1,8 ...

  • Großangelegte Kriegsübung in Karibik

    Über 300 Flugzeuge und 36 Schiffe der USA im Einsatz

    Washington (ADN). Streitkräfte der USA haben mit mehr als 300 Kampfflugzeugen und 36 Kriegsschiffen am Donnerstag vor der Küste der von den USA beherrschten Karibikinsel Puerto Rico mit einem großangelegten Seekriegsmanöver begonnen. Die dort operierenden Kräfte, die laut Reuter bedeutend stärker sind als gewöhnlich, üben bis Anfang April die Entfaltung und das Zusammenwirken vereinigter Seestreitkräfte unter kriegsähnlichen Bedingungen ...

  • Washington drängt auf militärische Überlegenheit

    Systematische Hochrüstung in Dokumentation bewiesen

    Washington (ADN). Die USA- Regierung sei systematisch bemüht, eine zahlenmäßige Überlegenheit ihrer Nuklearstreitkräfte 'zu erlangen. Das weist die US- amerikanische Friedensorganisation „Frauenaktion für nukleare Abrüstung" in einer Dokumentation nach, die jetzt der Öffentlichkeit übergeben wurde. Die Regierung Reagan führe seit zwei Jahren eine Kampagne, um den Amerikanern einzureden, daß die USA der Sowjetunion militärisch unterlegen seien ...

  • Norwegische Arbeiterpartei gegen Raketeitstationierung

    180 Organisationen des Landes: „Nein zu Atomwaffen''

    Oslo (ADN). Die Parlunentifraktion der Norwegischen Arbeiterpartei (DNA) hat beschlossen', für den Stopp der Vorbereitungsarbeiten zur Stationierung neuer US-amerikanischer Raketen in Westeuropa einzutreten. Zugleich will sie auf ein Verhandlungsangebot der westlichen Seite bei den Genfer Abrüstungsverhandlungen drängen ...

  • Entspannungsprozeß fortsetzen

    Washington (ADN). Für die Fortsetzung des Entspannungsprozesses hat sich der prominente USA-Politiker William Fulbright, früherer Vorsitzender des Außenpolitischen Senatsausschusses, ausgesprochen. Auf einer Konfe-f renz über die amerikanisch-sowjetischen Beziehungen sagte er in Washington, in den 70er Jahren sei vieles im Verhältnis zwischen den USA und der Sowjetunion erreicht worden, was in die richtige Richtung ging ...

  • Wissenschaftler warnen vor den Gefahren eines Nuklearkrieges

    Internationales Treffen in Rom verurteilt NATO-Pläne

    Rom (ADN). Ihren Beitrag zur Verhütung eines Kernwaffenkrieges beraten Hunderte Mediziner und Wissenschaftler i mehrerer Fachgebiete aus 14 Ländern auf einem internationalen Treffen, das am Freitag in Rom eröffnet wurde. Die bekannten Kardiologen Jewgeni Tschasow (UdSSR) und Bernard Lown (USA) warnten vor den katastrophalen Folgen eines Nuklearkrieges und erklärten, mit der Stationierung neuer Kernwaffen in Westeuropa wachse' das Risiko eines Kriegsausbruchs durch menschliches Versagen ...

  • Japans Premier: Es bleibt bei Politik des Kernwaffenverzichts

    Regierung wird Stationierungspläne der USA ablehnen

    Tokio (ADN). Japan hält nach einer Erklärung von Ministerpräsident Yasuhiro Nakasone an seiner Politik des Kernwaffenver-, zichts fest, die sich auf die drei Prinzipien gründet, keine Kernwaffen zu besitzen, herzustellen oder ihre Lagerung auf Japanischem Boden zuzulassen. Im Zusammenhang mit einem für ...

  • US-Politiker will Stopp der Kernwaffenforschung

    San Francisco (ADN). Für die Nutzung der Forschungslaboratorien der Universität Kalifornien ausschließlich zu friedlichen Zwecken hat sich der demokratische Politiker Tom Bates eingesetzt. In einem der gesetzgebenden Versammlung des USA-Bundesstaates Kalifornien vorgelegten Resolutionsentwurf fordert er, daß die Labors von Livermore und Los Alamos den Vertrag mit der Regierung lösen, der den Auftrag zur Entwicklung neuer Kernwaffensysteme für die beiden Institute zum Inhalt hat ...

  • Schriftstellerkongreß in der BRD eröffnet

    Mainz (ADN). Der VI. Kongreß des BRD-Schriftstellerverbandes In der Gewerkschaft IG Druck und Papier ist am Freitag in Mainz eröffnet worden. Im Mittelpunkt der dreitägigen Beratungen steht der Beitrag der Schriftsteller für Abrüstung und Frieden. Im Geschäftsbericht unterstrich der Vorsitzende des Verbandes, Bernt Engelmann, die Absicht, die mit dem „Appell der Schriftsteller Europas" eingeleitete Friedensinitiative fortzusetzen ...

  • Frauenorganisationen koordinieren Tätigkeit

    Warschau (ADN). Ein Komitee für die Zusammenarbeit der polnischen Frauenorganisationen hat sich in Warschau konstituiert Ihm gehören unter anderem die Frauenliga, die als größte Organisation etwa 500 000 Mitglieder zählt, und die Zirkel der Bäuerinnen an. Das Komitee will die Tätigkeit der Frauenorganisationen koordinieren, damit diese wirkungsvoller an der Lösung der gesellschaftspolitischen und ökonomisch-sozialen Probleme des Landes teilnehmen ...

  • Afrikanisches Symposium

    Daressalam (ADN). Allein der Aufbau der sozialistischen Gesellschaft garantiert die Beseitigung von Hunger und Unterdrückung, erklärte zum Abschluß des in dieser Woche in Daressalam abgehaltenen Symposiums „Marxismus in Afrika" der tansanische Politiker Kighoma Malima, Staatsminister für Planung und ökonomische Angelegenheiten ...

  • Karl-Marx-Ausstellung in Bulgarien eröffnet

    Übersetzte Erstausgabe „Das Kapital" von 1891 vorgestellt Von unserem Korrespondenten Michael Müller

    Sofia. Reproduktionen von Handschriften und Fotos, Erstausgaben sowie heutige Auflagen seiner Werke zeigt die Ausstellung „Karl Marx und unsere Zeit", die am Freitag im Sofioter Kulturund Informationszentrum der DDR eröffnet wurde. Die 35 Vitrinen und Schautafeln hat das Museum für Deutsche Geschichte ...

  • Duisburger SPD beantragt Beschluß über eine kernwaffenfreie Zone

    Duisburg (ADN). Die SPD- Fraktion im Duisburger Stadtparlament tritt dafür ein, die Ruhrstadt zur kernwaffenfreien Zone zu erklären. Ein entsprechender Antrag soll bei der nächsten Sitzung des Stadtrates eingebracht werden. Darin wird gefordert, in Duisburg keine atomaren und chemischen Waffen zu stationieren oder zu lagern ...

  • RGW-Komitee beendete Beratungen in Havanna

    Havanna (ADN). Die 28. Tagung des RGW-Komitees für wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit wurde am Freitag in Havanna beendet. Die Delegation der DDR wurde vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Wissenschaft und Technik, Herbert Weiz, geleitet Bedeutenden Raum haben auf der Tagung die Beratungen über die Zusammenarbeit der RGW- Länder zur weiteren beschleunigten Entwicklung von Wissenschaft und Technik der Republik Kuba eingenommen ...

  • Szczeciner Werft will Produktion erhöhen

    Warschau (ADN). Die Beschäftigten der Szczeciner, „Warski"- Werft wollen in diesem Jahr dreizehn Schiffe fertigstellen, zwei mehr als im vergangenen Jahr. Dreizehn weitere Schiffe sollen von Stapel laufen. Über diese Ziele informierte Generaldirektor Stanislaw Ozimek .. die Mitglieder der Kommission für Seewirtschaft des ZK der PVAP, die die Werft ...

  • Start für „Challenger" erneut verschoben

    Washington (ADN). Der Starttermin für die neue USA-Raumfähre „Challenger", der zuletzt auf den 28. M$rz festgelegt war, ist jetzt auf die erste Aprilwoche verschoben worden. Die Ursache dafür sind nach Angaben der USA-Raumfahrtbehörde NASA mehrere Defekte an einem Satelliten, der im All aus dem Laderaum der Fähre ausgestoßen werden soll ...

  • US-Stützpunkte im Indik abgelehnt

    Colombo (ADN). Als höchst gefährlich für den Weltfrieden hat der Friedensrat von Sri Lanka die Politik der USA im Indischen Ozean bezeichnet. In einer Erklärung forderte er die Beseitigung der Pentagon-Stützpunkte auf Diego Garcia und die Auflösung des USA-Oberkommandos für den Indischen Ozean. Der Rat setzt sich dafür ein, noch in diesem Jahr eine Konferenz der UNO zur Umwandlung des Indik in eine Friedenszone einzuberufen ...

  • Schwedischer Vorschlag in Bremen unterstützt

    Bremen (ADN). Der schwedische Vorschlag zur Schaffung einer von nuklearen Gefechtsfeldwaffen freien Zone ist vom „Plenum atomwaffenfreies Bremen" begrüßt worden. Das Plenum, ein Zusammenschluß zahlreicher Friedensinitiativen der Hansestadt, spricht sich gegen jede Lagerung oder Stationierung von Massenvernichtungsmitteln innerhalb des Stadtgebietes aus und verlangt einen entsprechenden Beschluß der Bremer Bürgerschaft ...

  • Jungsozialisten kündigen neue Kampfaktionen an

    Bonn (ADN). Die Jungsozialisten in der BRD wollen ihren Kampf gegen die Stationierung neuer US-Atomraketen in der BRD verstärkt fortsetzen, erklärte am Freitag in Bonn der Vorsitzende der Jungsozialisten, Rudolf Härtung. Er kündigte Demonstrationen und andere Aktionen seiner Organisation an. Das Auftreten gegen den NATO- Beschluß solle auch im Mittelpunkt des Juso-Bundeskongresses Ende März in Oberhausen stehen ...

  • Besatzer schlössen Landwirtschaftszentrum

    Beirut (ADN). Israelische Truppen haben am* Freitag in der südlibanesischen Hafenstadt Tyr ein landwirtschaftliches Hilfszentrum geschlossen und begonnen, es in einen militärischen Stützpunkt umzuwandeln. Auch in den Bergen um die libanesische Hauptstadt wird der Ausbau von Stellungen vorangetrieben ...

  • Den RaketenbeschluB der NATO zurücknehmen

    Die Forderung nach Rücknahme des NATO- Raketenbeschlusses hat nach Ansicht des Mitgliedes des DGB- Jugendäusschusses und Leiters der Abteilung Jugend beim Vorstand der IG Metall, Horst Richter, höchste Priorität. Die Gefährdung des Friedens durch die geplante Stationierung neuer USA- Mittelstreckenraketen könne nur durch verstärkte Aktionen aller demokratischen Kräfte verhindert werden ...

  • Was sonst noch passierte

    Sein 1,20 Meter langer, mit Dolchzähnen besetzter Nasenfortsatz wurde in der Bucht von Maputo einem Sägefisch zum Verhängnis. Der haiartige Räuber hatte versucht, den Fang des Fischers Francisco Conunana zu verspeisen, und verstrickte sich dabei im Netz. Sieben Männer mußten schließlich all ihre Kräfte anspannen, um das 4,5 Meter lange und zehn Zentner schwere Tier an Land zu hieven ...

  • Sowjetischer Rundfunk über DDR-Trassenbauer

    Iwano-Frankowtk (ADN). Seine zehnte 45-Minuten-Sendung über das Zentrale FDJ-Jugendobjekt „Erdgastrasse" bereitet gegenwärtig das Rundfunk- und Fernseh- • komitee der ukrainischen Gebietshauptstadt Iwano-Frankowsk vor. Auf sieben Baustellen im Gebiet um die 150 000 Einwohner zählende Industriestadt sind zur Zeit rund 3500 DDR-Trassenbauer tätig ...

  • Mehrheit der Griechen gegen USA-Militärbasen

    Athen (ADN). Bei einer Meinungsumfrage in Griechenland haben sich 95 Prozent der Befragten entschieden für die Auflösung der USA-Militärstützpunkte auf griechischem Territorium ausgesprochen. Im Rahmen einer im ganzen Land entfalteten Protestkampagne kam es zu Kundgebungen und Demonstrationen gegen die amerikanische Militärpräsenz ...

  • Peru: über eine Million Werktätige streikten

    Lim« (ADN). Mehr als eine Million Werktätige Perus haben am Donnerstag ihrer Forderung nach einer den Interessen des Landes entsprechenden Wirtschaftspolitik mit einem 24stündigen landesweiten Streik Nachdruck verliehen. Bei Zusammenstößen mit der Polizei sind in Lima vier Streikende erschossen und 15 ...

  • Exposition in Manchester

    London (ADN). Eine Ausstellung anläßlich des 100. Todestages von Karl Marx ist gegenwärtig in Manchester zu sehen, dessen Geschichte eng mit dem Namen des großen Revolutionärs verbunden ist Die repräsentative Schau zeigt Werke von Karl Marx und seinen Zeitgenossen.

  • Friedenskämpferinnen in Comiso verhaftet

    Rom (ADN). 15 Friedenskampferinnen sind am Freitag in Comiso auf Sizilien von der Polizei verhaftet worden. Die Frauen hatten in einer Aktion passiven Widerstandes den Baufahrzeugen die Zufahrt zum künftigen NATO-Raketenstützpunkt versperrt.

Seite 6
  • Leserbriefe

    Außenpolitik Neues Deutschland / 12./13. März 1983 / Seite 6 Britische Justiz droht denGreenham-Frauen Von unserem Korrespondenten Os. London. Der konservativ geführte Distriktrat von Newbury hat die ausdrückliche Genehmigung des Hohen Gerichts in London erhalten, das Friedenslager Greenham Common zwangsweise aufzulösen ...

  • Frieden — Bedingung für Fortschritt der Völker

    Besonders augenfällig in der letzten Phase der Generaldebatte der VII. Gipfelkonferenz der Nichtpaktgebundenen: Die Probleme des antiimperialistischen Kampfes in Lateinamerika traten noch einmal stark hervor. Dies ist ein Ausdruck dessen, daß in den letzten Jahren Zahl und Gewicht der Staaten dieser Region in der Bewegung der Paktfreien zugenommen haben, allein in Delhi sind drei weitere dazugekommen ...

  • VDR Jemen erweitert Staatssektor

    Der Anteil an der gesamten Industrieproduktion erreichte bereits über 60 Prozent Von unserem Nahostkorrespondenten Wolfgang F i n c k

    Die Grundsteinlegung erfolgte anläßlich des 15. Jahrestages der Unabhängigkeit der Volksdemokratischen Republik Jemen (VDRJ), die Bauarbeiten sind gegenwärtig in vollem Gange, denn ab Mitte nächsten Jahres soll produziert werden: 900 Kilogramm Brot pro Stunde will man in dieser modernen Großbäckerei in Aden backen, die der DDR- Außenhandelsbetrieb Fortschritt Landmaschinen liefert ...

  • Aufgaben in neuen Dimensionen gestellt

    „30 Jahre nach jener ruhmreichen Tat ist unsere siegreiche Revolution eine feste Bastion des Sozialismus und der Völkerbefreiung".,, stellte das ZK der Kommunistischen Partei Kubas am 23. Dezember 1982 auf seinem 6. Plenum fest. Die Tagung' appellierte an die Werktätigen, der verstärkten kubafeindlichen und antisozialistischen Politik des 'Imperialismus mit noch besseren Leistungen in der Produktion und Verteidigung des Landes eine eindeutige Antwort zu geben und so den 30 ...

  • UdSSR-Sprecher zum Verlauf des Treffens in Madrid

    Störungen durch NATO-Staaten behindern Verhandlungen

    Madrid (ADN). Die in den vergangenen Tagen von den USA und weiteren NATO-Ländern unternommenen Versuche, die Verhandlungen zu stören, seien eine echte Bedrohung für den erfolgreichen Abschluß des Madrider Treffens. Wie der stellvertretende sowjetische Außenminister Anatoli Kowaljow am Freitag in der Plenarsitzung des Treffens erklärte, könnte die Rückkehr zur offenen Konfrontation mit den sozialistischen Staaten nur zur Vergiftung des bisher relativ sachlichen Gesprächsklimas führen ...

  • Nickelwerk von Nicaro meldete Rekord

    Wie in den Richtlinien des Parteitages für den Fünfjahrplan festgelegt wurde, soll der Laterit- Komplex im Norden der Ostprovinzen zu einer wichtigen Rohstoffbasis für die Fortführung der sozialistischen Industrialisierung ausgebaut werden. Die dabei gestellten Ziele haben es in sich: Für die Nickelwerke in Nicaro und Moa, die grundlegend rekonstruiert werden, ist bis 1985 eine Produktionssteigerung um 22 Prozent gegenüber dem Fünfjahrplanzeitraum 1976-1980 geplant ...

  • Sonderschau in Moskau über das Wirken von Marx

    Erstmals Band mit allen Fotos des Revolutionärs Von Dr. Claus Dümdti Moskau

    „Karl Marx — Denker, Revolutionär, Mensch" heißt die große Sonderausstellung, die am kommenden Montag im Moskauer Haus der Politischen Bildung eröffnet wird. Sie schöpft aus dem riesigen Fundus der einzigartigen Sammlungen des Marx-Engels- Museums, die mehr als 100 000 Stücke umfassen. Unter anderem ...

  • Streikende trotzen Willkür Pinochets

    Chiles Gewerkschaft ruft zur Solidarität auf Von Dieter Wolf

    Im südchilenischen Kordillerengebiet hat sich der Ausstand von rund 1500 Bauarbeitern eines Wasserkraftwerkes nahe der Stadt Chillan dramatisch zugespitzt und entwickelt sich zu einer politischen Konfrontation mit dem Pinochet-Regime. Die Streikenden, die auf Grund unzumutbarer Lebensverhältnisse die Arbeit niedergelegt hatten, wurden auf Befehl des Militärkabinetts in Santiago kurzerhand entlassen ...

  • Zwischen Guane und Guantanamo

    • Die Republik Kuba, bestehend aus der Hauptiinsel Kuba, der Insel Isla de la Juventud und über 1600 kleineren, meist unbewohnten Inseln im Karibischen Meer, hat eine Fläche von 110 922 Quadratkilometern. Das Land zählt nahem 10 Millionen Einwohner, von denen 70 Prozent Kreolen, 17 Prozent Mulatten, 12 Prozent -Afro-Amerikaner und 1 Prozent asiatischer Abstammung sind ...

  • Ein Beispiel für den ganzen Subkontinent

    Die guten Ergebnisse auf ökonomischem Gebiet schlagen sich im sozialistischen Kuba unmittelbar in der Verbesserung der Lebensbedingungen für di« Werktätigen nieder — auch das ein entscheidender Programmpunkt vom Dezember 1980. Bei allen hoch bestehenden Schwierigkeiten ist heute unübersehbar, daß die sozialen Errungenschaften der Insel der Freiheit bereits weit über denen des lateinamerikanischen Subkontinents liegen ...

  • Eisbrecher in der Halle getestet

    Finnische Wärtsilä-Werft erhielt Forschungszentrum Von Jochen PreuBler, Helsinki

    Der finnische Wärtsilä-Konzern, dessen Stammbetrieb - die Werft in Helsinki - weltgrößter Hersteller von Eisbrechern ist, erhielt dieser Tage ein neues Forschungszentrum, in dem Modellfahrzeuge unter arktischen Bedingungen bis zu Temperaturen von minus 37 Grad getestet werden können. Damit ersetzt Wärtsilä ...

  • Zur Person

    Robert Hawke

    Ministerpräsident Robert Hawke und die 26 Minister seines neuen australischen Labor-Kabinetts sind am Freitag in Canberra von Generalgouverneur Sir Ninian Stephen vereidigt worden. Die Labor- Partei, die seit 1975 in der Opposition war, hatte am vergangenen Sonnabend einen deutlichen Wahlsieg erzielt: Robert James Lee Hawke wurde am 9 ...

  • Mit Arbeitstaten würdigt Kuba die Moncada-Helden

    Werktätige verstärken ihre Anstrengungen zur Verwirklichung des Parteitagskurses Von unserem Korrespondenten Werner Ullmann, Havanna ■

    Die Steine entlang der Straße von Santiago de Cuba zum Gebirgsmasdv Piedra, schlicht und das ganze Jahr über mit Blumen geschmückt, tragen lediglich kurze Inschriften: „Jos6 — Arbeiter", „Raul - Student", „Jose - Bauer" ... Keine Nachnamen.-Die sind fest im Gedächtnis des kubanischen Volkes eingegraben, das den revolutionären Geist jener gefallenen Helden des Sturmes auf die Moncada-Festung von Santiago de Cuba bewahrt und weiter trägt ...

  • Gemeinschaftswerk Kuba—DDR: Zementfabrik Cienfuegos

    Den Namen Karl Marx trägt die Zementfabrik von Cienfuegos, für die die DDR Ausrüstungen lieferte und Spezialisten zur Verfügung stellte. Mit einer Kapazität von 1,7 Millionen Jahrestonnen Portland-Zement ist dieses Zementwerk - hier die dritte Produktionslinie - eines der größten in Lateinamerika Fotos: ...

  • Britische Justiz droht denGreenham-Frauen

    Os. London. Der konservativ geführte Distriktrat von Newbury hat die ausdrückliche Genehmigung des Hohen Gerichts in London erhalten, das Friedenslager Greenham Common zwangsweise aufzulösen. Vor der dortigen US-

Seite 7
  • Jugendstunden im Roten Ländchen

    Braunkohlenveredlungswerk Lauchhammer richtete Jugendweihezentrum im Betrieb ein

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Wolfgang Herr Vor einigen Wochen, an einem Januartag, fuhren 23 Schüler aus Staupitz im Kreis Finsterwalde zu einer Jugendstunde ins Braunkohlenveredlungswerk Lauchhammer. Sie wollten sich an Ort und Stelle ansehen, wie aus Rohbraunkohle Elektroenergie entsteht. Beim Rundgang durch das Kraftwerk 64 bekamen die Vierzehnjährigen auch eine Vorstellung von der verantwortungsvollen Arbeit der Kraftwerker ...

  • Die Spur des Mannes aus dem Lesebuch

    Eine so anspruchsvolle Aufgabe kann nicht Sache nur eines Lehrers sein. Die Eisenhüttenstädter Pädagogen haben das erkannt. Also spielte Karl Hofmanns Geschichte nicht allein im Deutschunterricht eine Rolle. Das war lediglich der Auftakt. Aus demXesestück erfuhren .die Kinder, was inv Jahre . 1962 geschah/ Karl Holmann leitete ein Kollektiv, das eine sensationelle Technologie zur Generalreparatur von Hochöfen einführte ...

  • Was bringen Pädagogische Lesungen?

    Gespräch mit Paul Ruhig, Vorsitzender des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Unterricht und Erziehung

    FRAGE: Zum 20. Male finden in der DDR Zentrale Tage'der Pädagogischen Lesungen statt, zu denen der Zentralvorstand der Gewerkschaft Unterricht und Erziehung und das Ministerium für Volksbildung einladen. Die beiden grSBten Veranstaltungsreihen, auf denen Erfahrungen aus polytechnischen, mathematisch-naturwissenschaftlichen, gesellschaftswissenschaftlichen Fächern sowie der Arbeit in der Unterstufe vermittelt wurden, sind abgeschlossen ...

  • Zahnaer wählen unter 43 Arbeitsgemeinschaften

    Wittenberg (ND-Korr.). Die rund 660 Schüler der Oberschule Zahna im Kreis Wittenberg haben ein reichhaltiges Freizeitprogramm. Entsprechend ihren Interessen können die Mädchen und Jungen unter 43 Arbeitsgemeinschaften wählen, von Astronomie über Mathematik bis zur vormilitärischen Ausbildung und musischen Zirkeln ...

  • ANTWORT: Vor allem jene, die — ausgehend von der tägli-

    chen Arbeit — Antwort auf äktuelle Fragen der Weiterentwicklung, unseres Bildungswesens geben. Zum Beispiel schildert Charlotte Wiedemann aus Jena, wie sich die Kollegen des Fachzirkels Deutsch auf den neuen Lehrplan für den Muttersprachunterricht einstellen. Chemielehrer Klaus Friedrich aus Hartha, Physiklehrer Gottfried Senf aus Geithain und Biologielehrer Fritz Pusch aus Riesa berichten -über Erfahrungen bei der klassenmäßigen Erziehung im Fachunterricht ...

  • Talent plus fleißiges Üben, dann geht die Rechnung auf

    Wissenschaftler leiten Mathematik-Zirkel für Schüler

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Christa Pehfivanian Zweihundert mathematisch talentierte Mädchen und Jungen aus Leipzig machen schon während ihrer Schulzeit Bekanntschaft mit der Universität: Sie sind Mitglieder der Mathematischen Schülergesellschaft, die seit nahezu zehn Jahren von Wissenschaftlern der Sektion Mathematik der Karl- Marx-Universität geleitet wird ...

  • Dokumentvompolytechnischen Unterricht vor 20 Jahren

    Pioniere erkunden den Weg ihrer Karl-Marx-Oberschule

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Franz Krahn Eine Ausstellung über ihre seit 20 Jahren bestehende Bildungseinrichtung bereiten die Mädchen und Jungen der Karl-Marx-Oberschule Neustrelitz vor. Jede Klasse wird einen Teil gestalten. Die Schüler wollen unter anderem zeigen, wie sich die Pionier- und FDJ-Arbeit entwickelt hat ...

  • Pioniernachmittag mit der Patenbrigade

    Die Eisenhüttenstädter Schüler erfuhren, daß Karl Hofmann Kontakte zu vielen Schulklassen in unserer Republik unterhält. Aus dem Thüringer Land wie aus Mecklenburg haben ihm Kinder geschrieben. Und wenn er sich auch nicht mit allen treffen kann, so beantwortet er doch gern ihre Briefe. Über Karl Hofmann fanden die Mädchen und Jungen der Juri-, Gagarin-Obersehule den Weg zu anderen Werktätigen des Eisenhüttenkombinats, die mit Fleiß und Einfallsreichtum'täglich ihrer Arbeit nachgehen ...

  • Freizeitplan für größere Schüler

    Studentinnen der Pädagogischen Hochschule „Dr. Theodor Neubauer" Erfurt/Mühlhausen entwickelten als Thema von Diplomarbeiten einen Freizeitplan für Schüler, die dem Hortalter entwachsen sind. 200 Exemplare des Planes verteilten sie an Mädchen Und Jungen ab der 5. Klasse. Parallel dazu erhielten die Eltern eine Broschüre mit Hinweisen, wie sie ihre Kinder bei der Freizeitgestaltung beraten können ...

  • Empfehlungen für Unterstufenlehrer

    „Mir ist noch nie so deutlich geworden, welch große Rolle die Eltern im einheitlichen Erziehungsprozeß spielen", erzählte uns Renate Riecher. Wußte manches Kind bisher nur, daß seine Eltern im Hüttenkombinat arbeiten, konnte es nun deren Tätigkeit näher beschreiben. Die Möglichkeit, darüber vor der Klasse ...

  • Sie sind stolz auf ihre Stadt

    Wie Eisenhüttenstädter Schüler ihre Heimelt lieben lernen / Aus den Erfahrungen der gemeinsamen Tätigkeit von Pädagogen und Wissenschaftlern / Von Christa D r e c h s e I

    Seit 15 Jahren ist im Bezirk Frankfurt (Oder) eine ständige Arbeitsgemeinschaft tätig, die Pädagogen, Schulfunktionäre und Mitarbeiter der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR (APW) vereint. Anliegen ihrer nunmehr neun Arbeitsgruppen ist es, gute Erfahrungen bei der Erziehung der Schüler zur Heimatliebe, zu Patriotismus und Internationalismus zu verallgemeinern und theoretisch funditrt weiterzugtben ...

  • Klassiker-Gedenkstätten unterstütien Lehrer

    Weimar (ND-Korr.). Seit 1977 bestehen zwischen den Nationalen Forschungs- und Gedenkstätten der klassischen deutschen Literatur und der Goethe-Oberschule in Weimar enge Beziehungen. In dem Vertrag für dieses Jahr ist unter anderem festgelegt, daß Museumspädagogen die Arbeitsgemeinschaft Literatur anleiten ...

  • Bergunfallhelfer am Toboggan ausgebildet

    Aue (ND-Korr.). Zu Bergunfallhelfern qualifizierten sich in einem-Spezialistenlager in Carlsfeld, Westerzgebirge, 20 sportbegeisterte Mitglieder von Arbeitsgemeinschaften Junger Sanitäter aus dem Kreis Aue. Sie vervollkommneten, ihr skifahrerisches Können und lernten unter anderem den Toboggan, ein flaches, ...

  • Jeder zweite lernt in einer neuen Schule

    Schwerin (ND-Korr.). Im Kreis Parchim besucht jeder zweite Schüler eine Schule, die nach 1945 gebaut wurde. Auf diese Tatsache wurde auf einer Friedensmanifestation hingewiesen, zu der sich die Lehrer und Erzieher der Kreisstadt getroffen hatten. Es gelte, das Geschaffene zu erhalten und optimal für die Bildung und Erziehung der'Kinder zu nutzen ...

  • LPG Daberkow hat keine Nachwuchssorgen

    Demmin (ND-Korr.). Im September 1983 werden 17 Schulabgänger ihre Lehre in der LPG Pflanzenproduktion Daberkow, Kreis Demmin, aufnehmen. Damit wird der Nachwuchsplan erfüllt. Die Genossenschaft ist außerdem Trägerbetrieb für die polytechnische Ausbildung der Schüler. Den Mädchen und Jungen stehen moderne Werkstätten zur Verfügung, in denen, sie allseitig mit den Aufgaben der Landwirtschaft vertraut gemacht werden ...

  • Pionieresfradeiu Ehren von Karl Marx

    Karl-Marx-Stadt (ND-Korr.). Das Ensemble vom Karl-Marx- Städter Pionierhaus „Juri Gagarin" studiert eine Estrade zu Ehren von Karl Marx ein. Die Mädchen und Jungen wollen den Begründer des wissenschaftlichen Kommunismus als einen Menschen vorstellen, der die Kinder liebte und dem ihr Glück besonders am Herzen lag ...

Seite 8
  • „Es ist noch mehr drin.. •"

    Alfred Ulrich. WBA-Vorsitzendcr in Friedrichshain

    Zur ersten FDJ-Generation gehörend, hat sich der heute 57jährige den Elan und die Tatkraft der Jugend bewahrt. Ohne sich mitverantwortlich zu fühlen für die Entwicklung in seinem Wohngebiet, wäre Alfred Ulrich, gelernter Schlosser, Staats- und Rechtswissenschaftler und Philosoph, nicht er selbst. Und so beginnt er nach der Arbeit die „zweite Schicht" im Wohngebiet — vorbedacht und mit Lust — als Vorsitzender des Wohnbezirksausschusses 31 im Stadtbezirk Berlin-Friedrichshain ...

  • Wo der Dichter lebte und arbeitete

    Brecht-Haus Berlin zieht aus allen Kontinenten Besucher an — 90 000 in fünf Jahren

    In unserer Stadt hat jeder ausreichend Gelegenheit, sich mit dem Leben und Wirken von Brecht bekannt zu machen. Die wichtigsten ~*^b ehemaligen Wirkungsstätten des Künstlers, das Berliner Ensemble und das Brecht-Haus, liegen nicht weit voneinander entfernt. Im Brecht-Haus in der Chausseestraße befinden ...

  • Visite bei Patienten, Ärzten und Schwestern

    4500 Mitarbeiter im medizinischen Bereich Lichtenbergs

    Von unserer Berichterstatterin Dagmar Bisehof Rund jeder sechste Berliner ist „Lichtenberger". Große Neubauviertel, aber auch Industriebetriebe wie der VEB Elektrokohle und Kombinat Auto Trans liegen in diesem knapp 30 Quadratkilometer großen Stadtbezirk. 4500' Mitarbeiter zählfdas Gesundheitswesen in Lichtenberg ...

  • Wertvolle Dokumente über die Geschichte von Berlin

    Neues Jahrbuch des Märkischen Museums erschienen

    Ein neues Jahrbuch des Märkischen Museums zur Berliner Geschichte und Kultur, diesmal als Doppelband 1980/81, ist soeben erschienen. Am Anfang der Ausgabe steht ein Beitrag zur Berliner Verfassungsdebatte von 1947 und 1948, der Zeit der antifaschistisch-demokratischen Umwälzung. Die SED hatte sich dabei konsequent für eine demokratische Verfassung im Interesse der Werktätigen eingesetzt, was sich später in der Verfassung der DDR realisierte ...

  • Frühstücksei für Raubkatzen

    Zirkusse sind freundliche Unternehmen; artistische Spitzenleistungen werden, so die Stadt gerade an der Tourneeroute liegt, quasi vor die Haustür geliefert. Doch einmal im Jahr dreht-das ziehende Volk den Spieß um, erwartet jung und alt im angestammten Quartier. Und morgen ist wieder der .Tag der offenen Tür" in Hoppegarten ...

  • Die kurze Nachricht

    KONZERT IM SCHLOSS. Bei dem Konzert am Sonntag ab 19.30 Uhr im Schloß Friedrichsfelde musiziert Bela Papp, Violine. Gespielt werden Werke von Mozart, Grieg, Bartök und Sara* säte. KLUBGESPRXCHE. Das Zentrale Haus der DSF lädt für Dienstag 18 Uhr zu einem Gespräch mit dem ersten Generalkonsul der DDR in Leningrad, Fritz Stude, ein ...

  • Spert «n Wochenende

    Fußball: In der Bezirksliga will der neue Spitzenreiter EAB 47 unbedingt die Tabellenspitze verteidigen, was ihm mit Heimvorteil gegen den Fünften Berliner VB am Sonnabend (15 Uhr, Hans- Zoschke-Stadion) auch gelingen könnte. Für Verfolger SG Hohenschönhausen dürfte am Sonntag die Aufgabe beim Zehnten EAW Treptow (15 Uhr, Rodeibergweg) noch schwerer sein ...

  • Reiches Programm im Haus der Kultur Ungarns

    Gleich zweimal ein volles Haus hatte gestern der Direktor des Hauses der Ungarischen Kultur in der Karl-Ltebknecht-Straße, Tamas Gerics: Er informierte die Presse über die Arbeit des Hauses, das in diesem Jahr zehn Jahre besteht, und gab eine Übersicht über das Jahresprogramm 1983 mit einer Vielzahl von Vorträgen, Filmabenden und Konzerten ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Ein sich von Mitteleuropa nach Südosten verlagerndes Hoch bestimmt an* Wochenende den "Wetterablauf. Mit .einer anfangs der neuen Woche auf Südwest bis Süd drehenden Strömung gelangt dann vorübergehend warme Luft in unseren Raum. Gleichzeitig nimmt aber die Unbeständigkeit wieder zu ...

  • Ehrung für Opfer des Kapp-Putsches

    Der vor 63 Jahren in Berlin- Adlershof im Kampf gegen die Kapp-Putschisten gefallenen Arbeiter gedachten am Freitagnachmittag Delegationen! der Kreisleitung Berlin-Treptow, der Wohnparteiorganisationen der SED, von Betrieben und Schulen. Auf. dem Friedhof Adlershof in der Friedlander Straße legten sie an der von dem Bildhauer Hans Kies geschaffenen Bronzeplastik sowie an den 15 Gedenksteinen Blumen und Kränze nieder ...

  • Winfersporlwefferberichl

    THÜRINGER WALD: Schmücke 55 cm, Naßschnee, Ski möglich; Gehlberg 8 cm, Naßschnee, Ski stellenweise möglich; Gabelbach 14 cm, Naßschnee, Ski stellenweise möglich; Steinheid 12 cm, Pappschnee, Ski stellenweise möglich; Sonneberg 7 cm; Pappschnee, Ski stellenweise, möglich. VOGTLAND: Aschberg/Mühlleithen 20 cm, Naßschnee, Ski möglich ...

  • Musik und Puppentheater im Pionierpalast

    Zu einer Vielzahl bunter Veranstaltungen lädt der Pionierpalast „Ernst Thälmann" in der Wuhlheide für Sonntag von 10 bis 17 Uhr ein. So wird am Vorrmittag das Orchester des Ministeriums des Innern zu einem Foyerkonzert aufspielen. Zur Mu- ,sik der Jugendband „Surf" wird die Sportgruppe Woltersdort ihr Können unter Beweis stellen ...

  • Mit Trainingsfleiß und Sportfeststimmung

    Zu den über 400 Berliner Mädchen, die sich auf das VII. Turnund Sportfest in Leipzig vorbereiten, zählen auch die 66 Studentinnen des Instituts für Lehrerbildung .Clara Zetkin" in Marzahn. Sie gehören der Seklion Gymnastik an, die 1981 durch die Fachschulsportgemeinschaft ins Leben gerufen wurde. Mit Begeisterung fiebern die zukünftigen Unterstufenlehrerinnen, Pionierleiterinnen, Hort- und Heimerzieherinnen dem großen Sportereignis entgegen ...

Seite 9
  • Sein Name lebt wie auch sein Werk durch die Jahrhunderte fort

    Orabrede am',,17. März 1883 auf dem Highgate-Friedhof

    Am 14. März, nachmittags ein Viertel vor drei, hat der größte lebende Denker aufgehört zu denken. Kaum zwei Minuten allein gelassen, fanden wir ihn beim Eintreten in seinem Sessel ruhig entschlummert — aber für immer. Was das streitbare europäische und amerikanische Proletariat, was die historische Wissenschaft an diesem Mann verloren haben, das ist gar nicht zu ermessen ...

  • Schulbeispiel für Ökonomie der Zeit

    Er denkt da an die Debatten, wie man denn in der Rohlingsdreherei die Beschlüsse des X. Parteitages über die intensiv erweiterte Reproduktion zu sehen und umzusetzen habe. Nicht immer liegt gleich"'klar auf der Hand, wie sozialistische Produzenten Von volkswirtschaftlicher Warte urteilen und handeln sollten ...

  • Erinnerung an dem großherzigen Mann

    „Schon die dritte Generation wächst bei uns in Frieden auf und In sozialer Geborgenheit", bemerkt Klaus Nickel. „Niemand kennt bei uns die Angst vor Arbeitslosigkeit, sozialem Abstieg und bitterer Not, mit der die "Arbeiter in den kapitalistischen Ländern ständig leben müssen. Aber es ist auch wichtig, daß unsere Jugend gut versteht, wie schwer alles zu erkämpfen war, was wir heute besitzen ...

  • Wie sich Jugend Crerbtes erwirbt

    Günter Hauk: „Die volkswirtschaftliche Rechnung ginge nicht auf, wollten wir Zulieferer allein darauf ausgehen, mit sinkendem Arbeitsaufwand mehr Warenproduktion zu erreichen. Da wäre ja noch nicht berücksichtigt, daß das Material höher veredelt und mit jedem Kilo der größtmögliche Neuwert geschaffen werden muß ...

  • „Wir"-das Ist der Weltsozialismus

    Wo die Automaten schon dreischichtig laufen und Leute am Werk sind, die seit Jahren beim Erschließen von Reserven mit gutem Beispiel vorangehen, da läßt sich denken, daß man um solche Wettbewerbsziele „tagsaus, tagein tüchtig zu kämpfen hat", wie man hier sagt. Was die Rohlingsdreher dazu bewegt, ist am Kopf der Wettbewerbstafel in den Worten zusammengefaßt: „Weil es das Beste für uns ist ...

  • Sie wissen gut hauszuhalten

    Fliegender Schichtwechsel an der Metallsag«. Hier werden Rohre groBen Durchmessers zu Zylindern zersägt, die den äußeren Teil von Gleitlagern bilden. Gerhard Hirt* ist, wie gewohnt, früher gekommen. Alles will gut vorbereitet sein, damit die Arbeitszeit möglichst produktiv ge- ' nutzt wird. »Wir rechnen mit jeder Minute ...

Seite 10
  • Beharrlichkeit des Strebens war seine Haupteigenschaft

    Charakterzüge des Begründers unserer revolutionären Weltlicht Von Dr. Harald W e s s e I

    Als die Mädchen größer wurden, blieb auch Familie Marx vom damals beliebten BekenntnisVSpiel nicht verschont Jenny und Laura jedenfalls, die beiden älteren Töchter, besorgten sich hübsche Alben, die mit der Bitte um persönliche Bekenntnisse im Familien- und Bekanntenkreis herumgereicht wurden. Erwünscht waren allerdings nicht solche mehr oder weniger gehaltvollen Sprüche, die man in den Poesiealben unserer Großmütter finden kann, sondern möglichst „Dr ...

  • Widerhall reichte bis jenseits des Atlantik

    Was der fünfte Band des Marx-Engels-Jahrbuches bietet

    Das Wesen des Marxismus- Leninismus bestand und besteht im schöpferischen Herangehen an die realen gesellschaftlichen Probleme und Prozesse. Von dieser Warte aus wertet Anatoli Jegorow, Direktor des Instituts für Marxismus-Leninismus beim ZK der KPdSU, in seinem einleitenden Beitrag zu diesem neuen Band des Marx-Engels-Jahrbuchs die historische Leistung W ...

  • Zwei Lebenswege in 587 Bildern

    Bildbände sind im Zeitalter des Fernsehens unter den Büchern zunehmend Favoriten. Kommen sie doch den neuen Betrachtungsgewohnheiten und der bildhaften Denkweise weitgehend entgegen. Der Dietz Verlag Berlin hat in den letzten Jahrzehnten und Jahren eine Kultur des geschichtlichen und biographischen Bildbandes entwickelt, die den hohen internationalen Maßstäben entspricht ...

  • Ehrungen im Wandel der Zeit

    Dieses Büchlein kommt gerade im rechten Moment. Denn Marx- Engels-Gedenktage sind in der internationalen wie in der deutschen revolutionären Arbeiterbewegung seit nunmehr einem Jahrhundert eine feste und bewährte Tradition. Ihre wechselvolle Geschichte wird nun erstmals dargestellt; Heinrich Gemkow erzählt sie interessant, kurzweilig, ja bisweilen geradezu spannend ...

  • Großes Herz für alles Menschliche

    „Ich werde i den Menschen Marx vorzuführen suchen, wie ich ihn kennengelernt habe." Ihn „so wie er war, als Mensch, unter Freunden, in der Familie mit Frau und Kind, dem Volke nahzurücken, dieses große Herz neben dem großen Geist zu zeigen — dieses große Herz, das so warm schlug für alles Menschliche und für alles, was Menschenantlitz trägt —, das ist sicherlich ein Akt der Gerechtigkeit und zugleich ein nützliches Werk ...

  • ... nach sieben Jahren wieder eigene Möbel

    Zu den bedeutendsten Marx-Stätten in London gehört das Wohnhaus Nummer 46, ehemals Nr. 9 in der Grafton Terrace: Es erlangte welthistorische Bedeutung als die entscheidende Werkstatt, in welcher das „Kapital" entstand. Hier lebte Karl Marx mit seiner Familie vom 1. Oktober 1856 bis Ende Mai 1864. Eine schottische Erbschaft hatte es ermöglicht, das Häusahen am Rande der Stadt zu mieten ...

  • Auseinandersetzung mit bürgerlicher Soziologie

    Berlin (ND). Die aktuelle Bedeutung der Lehre von Karl Marx für die Analyse sozialer Prozesse des heutigen Kapitalismus stand im Mittelpunkt einer wissenschaftlichen Veranstaltung, die am Freitag am Institut für marxistisch-leninistische Soziologie der Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED stattfand ...

  • Internationale Tagung zum ideologischen Kampf

    Berlin (ND). „Karl Marx und der ideologische Klassenkampf in der Gegenwart" heißt das Thema 'eines zweitägigen internationalen Symposiums, das in der nächsten Woche an der Akademie der Wissenschaften der DDR stattfinden wird. Auf Einladung des von Prof. Dr. Manfred Buhr geleiteten Wissenschaftlichen1 ...

  • Sondervorhabender Philosophiezeitschrift

    Berlin (ND). Beiträge zum Karl-Marx-Jahr 1983 enthält das kürzlich erschienene Heft 2 der „Deutschen Zeitschrift für Philosophie". Es veröffentlicht u.a. Untersuchungen von Gottfried Stiehler zur Einheit von Materialismus und Dialektik in der Marxschen Philosophie sowie von Hermann Ley über die Anwendung der dialektischen Methode im „Kapital" ...

  • Studentenwettstreit an Dresdener Alma mater

    Dresden (ND). Die weltanschauliche Bedeutung des Werkes von Karl Marx für die wissenschaftlich-technische Arbeit im Sozialismus herauszuarbeiten ist Ziel des diesjährigen Studentenwettstreits an der Technischen Universität Dresden. Dazu findet im April eine wissenschaftliche Studentenkonferenz „Mikroelektronik — Sozialismus — Klassenkampf" statt, zu deren Vorbereitung bereits über 100 Arbeiten eingereicht wurden ...

  • Weiterbildungsseminar für Revolutionsforscher

    Leipzig (ND). Als Beitrag zur Karl-Marx-Ehrunß fand in dieser Woche an der Universität Leipzig das 3. wissenschaftliche Seminar zur vergleichenden RevolutionS- forschung statt. Unter dem Thema „Die proletarische Komponente im bürgerlichen Revolutionszyklus" befaßten sich Nachwuchswissenschaftler verschiedener Disziplinen u, a ...

Seite 11
  • Meilen mit Märchen

    Auszug aus Walther Victors Marx-Biographie für Kinder

    Das Schönste an allen Berichten, die wir über Karl Marx besitzen, ist, was uns von ihm und den Kindern erzählt wird. Nun wäre es ja nichts Besonderes, daß Vater Marx gelegentlich trotz seiner Arbeitslast Zeit gefunden hätte, einmal das Jüngste auf den Knien reiten oder sich auch mit einer Schnur als Pferd anspannen zu lassen ...

  • Sinnbilder des Kampfes der Klasse

    Neben solchen treffenden Charakterisierungen in Porträts oder szenischen Darstellungen ist die Aufmerksamkeit vieler Künstler immer auch darauf gerichtet, seine stimulierende Wirkung auf den Kampf des Proletariats gleichnishaft zu würdigen. Das erste Blatt aus dem 1968 entstandenen Zyklus „Geschichte der KPD" von Karl-Erich Müller ist ein Beispiel dafür ...

  • Marx

    Jahrhunderte vor uns haben wie Bettler an die Türen des Daseins geklopft. Mit Scheidemünzen abgespeist, zogen sie zeitalterlang mit hängenden Schultern und gefalteten Händen. In den Nächten hockten sie hinter den Brückenpfeilern der heimatlosen Flüsse, der verlassenen Städte stinkender Absud, die Bettelbrut der Gedemütigten ...

  • Selbstbewußtsein, Kraft und Optimismus

    Aus den künstlerischen Leistungen, die der revolutionären Weltanschauung, der Arbeiterklasse kraftvollen Bildausdruck geben, ragt Fritz Cremers Plastik „Der Aufsteigende" heraus. In ihm ist das historische Ringen der Klasse in ihrer Dialektik, in ihren geschichtlichen, gegenwärtigen und zukünftigen Dimensionen erfaßt ...

  • Vielfältige Deutung des Charakters

    Bildhauer, Maler und Grafiker drängt es immer wieder, sich der anspruchsvollen Aufgabe zu stellen, im Porträt von Karl. Marx Wesentliches über seine Persönlichkeit und seine Ideen bekenntnishaft auszusagen. Überragende Intelligenz, Festigkeit des Willens, Klarheit der Gedanken, historische Weitsicht — all diese Eigenschaften des Begründers unserer wissenschaftlichen Weltanschauung erhalten beispielsweise in Will Lammerts „Marx-Büste" plastischen Ausdruck ...

  • Karl Marx

    *m Anfang stehn die Berichte /on Armut, Hunger und Not. Dann Blatt um Blatt die Beschichte ran Blut und Bränden rot. Er sah sich die Menschheit bekriegen, (oh die Massen ausbluten schier,. tu oft den Geist unterliegen, regieren am Ende die Gier. Und spürte auch Schöpferkräfte aus Grüften brechen ins Licht, In Wirbel und Gang der Geschäfte Genie auch, das Grenzen durchbricht ...

  • Hymne auf Karl Marx

    Einen Bart hat er gehabt und wehendes Haupthaar, und man sagt: Er war unduldsam. Er war wahrhaftig: Menschliches Elend wollte er nicht dulden, menschliche Dummheit wollte er nicht dulden, die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen wollte er nicht dulden. Dürft nicht dulden, müßt euch wehren: Unterstes ...

  • Revolutionärer Impuls für künstlerische Entdeckungen

    Überzeugende Bekenntnisse zur Weltanschauung der Arbeiterklasse / Von Dietmar E i s o l d

    Persönlichkeit und Werk von Karl Marx üben seit Über hundert Jahren eine nachhaltige Faszination auf Künstler der verschiedensten Bereiche aus. Gemälde und Bücher, Plastiken und Kompositionen, Grafiken und Theaterstücke, Filme und Gedichte tragen dazu bei, die Marxschen Ideen auch mit den Mitteln der Kunst zu verbreiten ...

  • Karl Marx

    Du hast in meinem Leben die finsteren Waldungen gerodet, törichte Menschen, die noch immer nicht wissen, woher du kommst, wohin du gehst. Wissend geworden an der Arbeit, Immer dem Irdischen nahe, der Erde, rufst du die Völker bei ihrem eigenen Namen. Und hacken auch die Krähen Tag und Nacht an deinem Himmel, du bist „die Umkehr aller Herzen und die Erhebung aller Hände für die Ehre des freien Menschen!" In deinem Feuer brennt meine Einsamkeit zu Asche ...

  • Karl Marx — Persönlichkeit und Werk im Spiegel der Kunst der DDR

    Joachim Jansong: Industrialisierung, Radierung, 1M2 Willi Sitte: Karl Marx, 01,1953

Seite 12
  • Informationen Aus Dem Geistigen Leben

    Natur und Wissenschaft Neues Deutschland / 12./13. März 1983 / Seite 12 Ein Däumling unter Affen Nur fünf Zentimeter groB ist dieses Tarsiidae-Baby, das kürzlich im Skansen- Aquarium in Stockholm das Licht der Welt erblickte. Die Heimat dieser Halbaffenart ist Südostasien. Di« Tiere können die Größe ...

  • Eine „neue rationelle Wärmekraftmaschine''

    Rudolf Diesel — ein unbeirrbarer Erfinder / Sein Motor ist heute im Alltag unersätzlidi

    Zum ersten Male begann am 17. Februar 1897 eine „neue rationelle Wärmekraftmaschine" in der Maschinenfabrik Augsburg ihre Umdrehungen aus eigener Kraft zu vollführen — der Dieselmotor. Bald darauf trat er. seinen Siegeszug um die Welt an. 15 Jahre später schon, 1912, bewegte zum erstenmal ein Dieselmotor einen Hochseefrachter, die dänische „Selandia" ...

  • Zuerst geht es um die genauen Angaben

    Es ist bekannt, daß physische, rationale oder emotionelle Belastungen den Kreislauf innerhalb weniger Sekunden umstellen können. Daher müssen solche Meßdaten nicht nur im Komplex, das heißt gleichzeitig, gewöhnen, sondern sie müssen auch kontinuierlich, das heißt mit einer Häufigkeit registriert werden, welche die verschiedenen raschen Umstellungsprozesse sicher erkennen läßt ...

  • Woher kamen die „Sidis"?

    Afrikanische Minderheit lebt seit Jahrhunderten in Gujarat

    schen Kolonialherren sollen' sich die nach Körperbau und Schön-, heit ausgewählten afrikanischen Jungen und Mädchen großer Beliebtheit erfreut haben. Unter den „Sidis" blieben aus1 jenen Zeiten keinerlei Überlieferungen erhalten. Die in bescheidenen Verhältnissen lebende Gemeinschaft vermag über ihren „Stammbaum" nichts zu berichten ...

  • Bessere Grundlagen für die Prognose

    Schwieriger waren jene Probleme zu lösen, die sich bei der Messung des Blutdruckes in chronischen Experimenten ergaben. Hier mußte ein völlig neuer Weg gefunden werden, um an Versuchstieren, wie an Kaninchen und Katzen, entsprechende Messungen vornehmen zu können. Die von uns entwickelten Druckwandler können in ihrer Konstruktion leicht an den jeweiligen Meßort und an das jeweilige Versuchstier' angepaßt werden ...

  • Rotes Meer wird zum Ozean

    Hypothese wurde in 1700 m Tiefe überzeugend bestätigt

    In 1700 m Tiefe entdeckten sowjetische Wissenschaftler, die mit einem Tauchapparat von Bord des Forschungsschiffs „Akademiemitglied Kurtschatow" aus in den Rotmeergraben hinabgetaucht waren, die „Achse", an der sich der Boden des Roten Meeres auseinanderbewegt. Damit bestätigte die sowjetische Expedition jüngste Hypothesen, wonach an dieser Stelle aus der Tiefe Lavaströme austreten, die einmal das ...

  • Die Zugvögel kehren zurück

    Kanada registrierte den mildesten Winter seit 1904

    In der bekanntesten Habicht- Beobachtungsstation Kanadas, in Grimsby (Provinz Ontario), hat am letzten Februarsonntag die bis Mai dauernde traditionelle Beobachtung der Raubvögel begonnen. Ihr Eintreffen wird im Norden dieses Erdteils allgemein als untrügliches Zeichen für das nahende Frühjahr gewertet ...

  • Genauer Datenempfang aus dem Körperinnern

    In allen hochindustrialisierten Ländern der Erde spielen Herz- -Kreislauf-Erkrankungen eine wesentliche Rolle. / Herzinfarkt, Hypertonie, Herzrhythmusstörun- , gen oder Arteriosklerose sind heute Begriffe, die nicht nur der Mediziner kennt Die Arbeits- und Lebensfreude wird aber nicht nur von derartigen schwerwiegenden Erkrankungen des Herzens oder des Gefäßsystems bedroht ...

  • • Geräte zur Erkundung des Herx-Kreislauf-Systems • Eigene Entwicklungen in geforderten Maßen

    und für jeden Gefäßabschnitt müssen also „maßgeschneiderte" Flußgeber eingesetzt werden, damit die Tiere lange und gesund mit den implantierten Meßwertgebern leben können. Diese Voraussetzung erfüllen wir, indem wir die entsprechenden Geber in verschiedenen Größen und Formen selbst herstellen. Solche Ultraschall-Doppler- Flußgeber bestehen im wesentlichen aus zwei Piezo-Kristallen ...

  • Paradoxe Reaktionen bei Sauerstoffmangel

    Eine andere Untersuchung verglich die Reaktionen der zentralen Kreislaufparameter auf pharmakologische Substanzen im Narkosezustand und im Wachzustand. Wir konnten bei denselben Tieren', nachweisen, daß das Herz-Kreislauf-Systemunter dem Einfluß der Narkose auf Pharmaka deutlich anders reagiert als im Wachzustand ...

  • Magellansche Wolke mit einem schwarzen Loch

    In der großen Magellanschen Wolke, einer Nachbargalaxis des Milchstraßensystems, ist von amerikanischen .und kanadischen Astronomen ein sogenanntes schwarzes Loch entdeckt worden. Schwarze Löcher sind Himmelskörper mit einem so starken Gravitationsfeld, daß selbst elektromagnetische Strahlung, also Licht, sie nicht verlassen kann ...

  • Kohle mit Ultraschall billiger entschwefelt

    Kohle mit Ultraschall zu entschwefeln und somit als Energieträger umweltfreundlicher zu machen gelang amerikanischen Fachleuten im Laborversuch. Da es bereits leistungsstarke Ultraschallanlagen gebe, solle das Verfahren auch im großtechnischen Maßstab anwendbar sein. Bei der Ultraschallbestrahlung werden ...

  • Techniker festen ihre Anlagen in der Wüste

    Der Aufbau von Sonnenenergieanlagen wird in der Turkmenischen SSR mit besonderer Aufmerksamkeit vorangetrieben, denn in dieser Sowjetrepublik seheint die Sonne an 240 Tagen im Jahr. Wissenschaftliche Berechnungen gehen davon aus, daß in Mittelasien pro Quadratkilometer und Jahr eine Sonnenenergiemenge am Boden auftrifft, die jener Energiemenge entspricht, die man mit 120 000 t „Erdöl erzeugen kann ...

  • Genübertragung

    Mit einem gentechnologischen Verfahren ist es amerikanischen Forschern von der Carnegie Institution in Baltimore gelungen, Fruchtfliegen von einer Erbkrankheit zu befreien. Mit Hilfe eines beweglichen genetischen Elements (Transposon) fügten sie ein bestimmtes Gen- in das Erbgut der Keimzellen der Fruchtfliege (Drosophila melanogaster) ein ...

  • Kosmosexperiment

    Ein neues Kosmosexperiment mit der Bezeichnung „Chlorella" wird von sowjetischen und tschechoslowakischen Spezialisten für kosmische Biologie und Medizin gemeinsam vorbereitet Erneut soll das Wachstum und die Entwicklung der im Wasser wachsenden Algenart Chlorella unter den Bedingungen des kosmischen Fluges untersucht werden ...

  • Nutzbakterien

    Zahlreiche zum Teil bisher unbekannte Nutzbakterien sind in Thermalquellen im Süden der Sowjetrepublik Kasachstan entdeckt worden. Forscher des Akademieinstituts für Mikrobiologie ' und Virologie in Alma-Ata stellten fest, daß diese thermophilen, also unter hohen Temperaturen gedeihenden, Mikroorganismen über eine besonders hochentwikkelte Eigenschaft verfügen, Vitamine, ...

  • Ein Däumling unter Affen

    Nur fünf Zentimeter groB ist dieses Tarsiidae-Baby, das kürzlich im Skansen- Aquarium in Stockholm das Licht der Welt erblickte. Die Heimat dieser Halbaffenart ist Südostasien. Di« Tiere können die Größe einer Ratte erreichen und sind durch große Augen und einen langen Schwanz gekennzeichnet Telefoto: ...

  • Fransenfledermaus

    Zwei seltene Fledermausarten wurden bei Bauarbeiten an der Rostocker Stadtmauer entdeckt. Es handelt sich um die Fransenfledermaus (Myotis nattereri) und die Wasserfledermaus (Myotis daubentoni). Der einzige und letzte Nachweis der Fransenfledermaus im Rostocker Stadtgebiet stammt aus dem Jahre 1936 ...

Seite 13
  • Zur „Namenstagsfeier" nach Minsk

    Gründungskongreß der SDAPR 1898 / Von unserem Moskauer Korrespondenten Dr. Claus D ü m d e

    Mitten im Stadtzentrum von Minsk, an der Ecke Lenin-Prospekt/Kommunistitschesskaja Uliza steht, von mächtigen Bäumen umgeben, ein kleines unscheinbares Holzhaus. Vor 85 Jahren stand es zwar an der gleichen Stelle, nur hieß die Straße damals Sacharjewskaja und befand sich am Rande der Stadt Hinter dem Hausgarten floß wie heute der Swislotsch, und dahinter begann ein dichter Wald - ideal für die neun Männer aus den verschiedensten Teilen Rußlands, die sich vom 13 ...

  • Für die antifaschistische Kampffront der Arbeiter

    Aufruf der KPD vom 14. März 1933 zur Aktionseinheit

    „Angesichts des Ernstes der Lage", hieß es in einem Appell der KPD vom 14. März 1933 zur Schaffung der Einheitsfront, „halten wir es für notwendig, daß alle kommunistischen, sozialdemokratischen, Reichsbannerarbeiter und Gewerkschaftemitglieder .... die Organisierung gemeinsamer Kampfaktionen und die Wahl gemeinsamer Kampfleitungen unverzüglich in Angriff nehmen ...

  • Königliches Haar am Sternenhimmel

    Neulich war ich zu einer Vernissage eingeladen. An Schinkenbrötchen und Kognak war kein Mangel, jedoch vermißte ich den Firnis. Denn mit Vernissage bezeichnete man eigentlich das Firnissen von Gemälden (französisch vernis = Ftrnisladc). Vorher hatte ein engerer Kreis Zutritt, der noch eventuelle Verbesserungsvorschläge anbringen konnte ...

  • Arbeit am „Kapital" trotz angegriffener Gesundheit

    Zeugnisse aus dem letzten Lebensjahr / Von Heinrich Gemkow und Rosie Rudich

    Unlängst meldete das „Neue Deutschland", daß bei der Auktionsfirma Christie in London einige bisher unveröffentlichte Karl-Marx-Autographen versteigert worden sind. Das Institut für Marxismus-Leninismus beim Zentralkomitee der SED ist in der glücklichen Lage, die beiden englisch geschriebenen Briefe auf Grund von Kopien hier erstmals als Faksimiles abzubilden "und die Texte in deutscher Obersetzung zu publizieren ...

  • Leserbriefe

    In der vordersten Reihe des KJVD

    Der Beitrag „Streiter für die Rechte der werktätigen Jugend" (ND vom 20. Januar 1983) veranlaßt midi, zu folgenden Bemerkungen: In den meisten Veröffentlichtingen über Conrad Blenkle wird geschrieben, er wäre auf dem 8. Reichskongreß der Kommunistischen Jugend Deutschlands (KJD) im Mal 1924 zum Vorsitzenden des Jugendverbandes gewählt worden ...

  • Eine Aktentasche mit Flugblättern

    Im September 1931 hatte ich an einem Zirkel „Einführung in den Marxismus" bei Hermann Duncker in der MASCH teilgenommen und war so begeistert, daß ich mich entschloß, in die KPD einzutreten. Ich war überzeugt, nur in den Reihen der Kommunistischen Partei wirkungsvoll gegen die akute faschistische Gefahr kämpfen zu können ...

  • Erstveröffentlichung von zwei bisher unbekannten Marx-Briefen

    6. Januar 83 . ,, 1, St. Boniface Gardenj, Ventnor " Lieber Dr. Williamson.' Ich sende Ihnen mit bestem Dank den inliegenden Brief zurück. Meine beabsichtigte . Promenade wurde gestern durch den Regen verhindert. Beim Aufstehen heute morgen etwa ein Viertel nach 9.00 Uhir bekam ich plötzlich einen spasmodischen Hustenanfall, nach Atem schnappend, nach Luft ringend, alt ob ich' erstickte ...

  • Minige Wochen in Ventnor

    30. Oktober 1882: Ankunft in Ventnor auf der Insel Wight. Marx sucht hier Besserung seines Gesundheitszustandes. Zugleich nutzt er die paar Wochen, um an der Vorbereitung der dritten deutschen Ausgabe vom Band 1 des „Kapital" zu arbeiten. November 1882; Marx beschäftigt sich mit den Versuchen von Marcel Deprez, Elektroenergie über große Entfernungen zu leiten, und lenkt darauf Engels' Auf merksamkei t 11 ...

  • Publikation über den regionalen Widerstand

    Potsdam (ND). „Antifaschistischer Widerstandskampf in der Provinz Brandenburg — Biographisches/Bibliographisches" ist der Titel einer 228seitigen Publikation, die das Potsdamer Bezirkskomitee der Antifaschistischen Widerstandskämpfer zusammeh mit den Bezirkskomitees Cottbus und Frankfurt herausgegeben hat ...

  • Wertvolle Dokumente im Schwarzen Turm entdeckt

    Ceskc Budejovlce (ADN). Historische Dokumente wurden bei der Rekonstruktion des Schwarzen Turmes von Oeske Budejovice gefunden. Sie lagen in einer kupfernen Schatulle, die aus der goldenen Kugel an der Spitze des 72 Meter hohen Bauwerks geborgen wurde. Darunter befanden sich u. a. Belege für den Bau des Wachturms aus den Jahren 1549 und 1577 sowie ein Pergament von der Gründung dieser südhnhmisfhen Stadt 12ß5 ...

  • 2000jährige Puppe jetzt erstmalig ausgestellt

    Rom (ADN). Eine der ältesten Puppen der Welt ist 2000 Jahre alt, 23 Zentimeter groß und ganz und gar aus Elfenbein. Im vorigen Jahrhundert' wurde sie bei Ausgrabungen im Sarg einer jungen Römerin gefunden. Doch erst jetzt konnte sie der Öffentlichkeit präsentiert werden, da sie zusammen mit vielen anderen ...

  • Neues Stadtmuseum in Marseille eingeweiht

    Marseille (ADN). Ein neues Stadtmuseum wurde in der südfranzösischen Hafenstadt Marseille eingeweiht. Die Sammlung zeigt Gegenstände aus der römischen und griechischen Antike, die in der einstigen Phönizierstadt gefunden wurden. Schönstes Stück des Museums ist der Rumpf eines Schiffs, das zu Beginn des 1 ...

  • Studie über die OAS von DDR-Wissenschaftler

    Rostock (ADN). Mit einem Beitrag über die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) ist der Rostocker Historiker Prof. Dr. Horst Drechsler an dem Gemeinschaftswerk von Wissenschaftlern sozialistischer Länder beteiligt, das jüngst in der UdSSR unter dem. Titel „Die Außenpolitik der Länder Lateinamerikas" erschienen ist ...

  • Göttin „Mutter Erde" Fruchtbarkeitssymbol als

    Slatino (ADN). Eine jungsteinzeitliche Statuette, welche die Göttin „Mutter Erde" darstellen soll, ist in Bulgarien in der prähistorischen Siedlung Tscbardako beim Dorf Slatino im Bezirk Kjustendil entdeckt Worden. Bei der Skulptur handelt es sich um eine schwangere Frau, die auf einem runden Stuhl sitzt ...

  • Fund arabischer Münzen vom 7./8. Jahrhundert

    Tripolis (ADN). Antike arabische Münzen aus den ersten beiden Jahrhunderten der islamischen Zeitrechnung (7. und 8. Jahrhundert u. Z.) sind nach einer Meldung der Nachrichtenagentur Sana im libyschen Kaballa gefunden worden. Das seltenste Stück ist ein Silber-Dirhan, geprägt in Wasit im heutigen Irak ...

Seite 14
  • Diese Zeichnungen — entnommen aus Helga Gottschlichs Buch — stammen von Ernst Schneller. Sie entstanden in der Zuchthauszelle von Waldheim, wo er bis 1939 eingekerkert war. Ernst Schneller wurde dann ins KZ Sachsenhausen verschleppt und am 11. Oktober

    mal zu allgemein. Wenn beispielsweise unter einem Meeting- Foto (S. 106) zu lesen ist, daß sich sozialdemokratische Arbeiter darüber Gedanken machen, was ihre Vertreter im Reichstag ausrichten, so reicht das m. E. nicht aus. Denn der Betrachter möchte natürlich auch wissen, wann und wo, aus welchem Anlaß dieses Treffen stattfand ...

  • Pierre de Coubertin und der moderne Olympismus

    Mit zahlreichen sporthistorischen und -politischen Publikationen hat sich Klaus Ullrich als ein Kenner der »olympischen Bewegung ausgewiesen. Was er in seinem neuesten Werk über Pierre de Coubertin, den Begründer der Olympischen Spiele der Neuzeit, vorlegt, gehört zum Besten, was er geschrieben hat. ...

  • Kurz notiert

    Meshdunarodnaja Kniga einejunge 60jährige

    Meshdunarodnaja Kniga, das - sowjetische Außenhandels-, i ____ unternehmen, iät J^ auf der diesjährigen Leipziger Internationalen Buchmesse erneut der größte ausländische Aussteller im Messehaus am Markt. Mehr als 3000 Bücher aller Genres und Bereiche, von der Belletristik, dem Kinder- und Jugendbuch, über gesellschaftswissenschaftliche Literatur bis hin zu naturwissenschaftlichen und technischen fachspezifischen Editionen reicht das Angebot ...

  • Ursachen, Wesen und Wirkung des Faschismus

    Ein solides Sachbuch für Kinder aller Altersstufen

    Helga Gotschlich: Als die Faschisten an die Macht kamen. Der Kinderbuchverlag, Berlin 1983. 190 S., zahlr. Abb., zelloph. Pappband, 10,80 Mark. Zu jener stattlichen Anzahl von Büchern, die sich mit Wesen und Methoden des Faschismus, seinen Erscheinungsformen, Ursachen und Auswirkungen auseinandersetzen, ...

  • Indien: Ein schillerndes Mosaik der Gegensätze

    Einen Blick auf das vielgestaltige Antlitz Indiens, das mit seinen riesigen Dimensionen fast einen Subkontinent ausmacht und heute rund 700 Millionen Menschen beherbergt, läßt Günter Nerlichs neuer Bildband werfen. In mehr als 200 ausdrucksvollen Fotos entsteht ein Bild der verwirrenden Vielfalt dieses Landes, seiner zahllosen Völkerschaften, Kulturströme, des Spektrums seiner diversen Gedankenwelt, Religionen und Bräuche, der Zeugen seiner 5000- jährigen langen Geschichte ...

  • Erwachen einer Frau aus einem Dasein ohne Würde

    Als dieses Buch des marokkanischen Schriftstellers Driss Chraibi 1972 erschien, löste es Diskussionen aus. Vor allem ging es um die Stelle, wo die Mutter des Erzählers all die Gegenstände symbolisch vergräbt, die ihr Leben in Unterdrückung bisher geprägt hatten, die „alten Gewänder, die sie jahrelang zu einem formlosen Wesen gemacht hatten", den „Spiegel aus poliertem Metall, in dem sie vergeblich ihr Gesicht gesucht hatte", das „Hufeisen, das das Schicksal beschwören sollte" ...

  • Belletristik

    Auf bau-Verlag Berlin und Weimar Ariel Dorf man: ödipus zwischen den Bäumen. Ansichten zur lateinamerikanischen Literatur. Aus dem Spanischen v. Jochen Martin und Frank Koten. Reihe Dokumentation. Essayistik. Literaturwissenschaft. 266 S., brosch., 9,80 Mark. Anatole France: Die Bratküche zur Königin Pedauque ...

  • Lyrik aus dem Hirtenmilieu

    Vergil: Hirtengedichte. Lateinisch und deutsch. Übertragung von Dietrich Ebener. Aufbau-Verlag, Berlin und Weimar 1982. 85 S., Leinen, 14 Mark. Im 3. Jh. v. u. Z., einer Zeit der Urbanisierung, als das Landleben vom Städter neu entdeckt und sehnsuchtsvoll gepriesen wurde, begründete der Grieche Theokrit die Hirtendichtung, episch-dialogische Gedichte, im Hirtenmilieu angesiedelt, mit sehr verschiedenen Inhalten, meist in Hexametern ...

  • Leserbriefe

    Wandel der weißen Dame

    Ich bin wirklich froh, kürzlich in unserer Kaufhalle Helmut H. Schulzes Buch „Dame in Weiß" bekommen zu haben. Seit geraumer Zeit lese ich alles, was von Helmut H. Schulz das „gedruckte Licht der Welt" erblickt. Mir gefällt, wie er sich mit dem Hier und Heute auseinandersetzt, wie er es versteht, Vorgänge im subjektiven, individuellen Bereich mit gesellschaftlichen Prozessen in ihrer wechselseitigen Bedingtheit darzustellen ...

  • aus DDR-Verlagen Eine Auswahl

    Gesellschaftswissenschaften Dietz Verlag Berlin Taschenlexikon für Zeitungsleser. 256 S., 19 Grafiken, brosch., 4,80 Mark. Harri Czeprtcfc: Ein Symbol zerbricht. Zur Geschichte und Politik der AEG. Schriftenreihe Dietz aktuell. 80 S., 10 Abb., brosch., 0,80 Mark. Alfred Kosing: Wozu lebe ich? Vom Sinn des Lebens im Sozialismus ...

  • Mit „Spezialboot in die Erde eingetaucht

    Vor kurzem erwarb ich den utopischen Roman „Nabou" von Günther Krupkat. Er hat mir sehr gefallen. Mit diesem Werk führt der Autor die in dem Buch „Als die Götter starben" begonnene Handlung auf spannende Weise weiter: Eine gefährliche geonautische Expedition wird beschrieben. Wissenschaftler dringen ...

  • Sowjetischer Literat schildert Literaten seiner Zeit

    2976 erschienen im Moskauer Jugendverlag Molodaja Gwardia Konstantin Fedins Bilder aus dem literarischen Leben unter dem Titel „Gorki unter uns". Mit 29 Fotos versehen, erschien das Buch soeben in deutscher Sprache (Aus dem Russ. v. Brigitta Schröder. 294 S., Leinen, 8,40 Mark). Unser Bild zeigt Konstantin ...

  • Verlag Die Wirtschaft Berlin Eberhard Jahn/Karin Schinkel:

    Planaufschlüsselung in Kombinaten und Betrieben. 98 S., brosch., 5,60 Mark. , VEB F. A. Brodehaus Verlag Leipzig Wolfgang Genschorek: Zwanzigtausend Kilometer durch Sahara und Sudan. Leben und Leistung des Bahnbrechers der Afrikaforschung Heinrich Barth. 200 S., Fotos, Leinen, 10,40 Mark.

  • Deutschland.

    # 20 000 Buchtitel bieten seine Vertreter heute jährlich den ausländischen Lesern an, in Russisch, Deutsch und anderen Fremdsprachen, darunter auch in Arabisch, Portugiesisch, Suaheli, Hausa, Hindi, Tamil oder Iranisch. U. E.

  • Aus Lebenserfahrung für den Tag geschrieben

    Mark.

Seite 15
  • Rosalynn Sumners ist die neue Weltmeisterin

    Katarina Witt als Kürzweite im Endergebnis auf Platz vier

    von unserem Berichterstatter Hans A11 m e r t ' Schon vor dem ersten Kürauftritt der Damen stand bei den Eiskunstlaufweltmeisterschaf ten in Helsinki fest, daß es auf jeden Fall eine neue Weitmeisterin geben würde. Die Titelverteidigerin Elaine Zayak (USA) hatte bei den Pflichtfiguren aufgegeben, aber am Ende ging der Titel doch wieder in die USA ...

  • Überraschend hoher Erfolg über WM-Zweiten Ungarn

    DDR-Handballerinnen wahrten Chance beim DFD-Turnier

    von unserem Berichterstatter Jürgen Fischer ■ Zehn Minuten vor Spielschluß hielt die soeben aufs Parkett gekommene ungarische Torhüterin Edit Vereczi einen Siebenmeter von Katrin Krüger. Die Chance für die Gastgeberinnen, beim 14:13 die Führung gegen den Vizeweltmeister Ungarn auszubauen, war zunächst vergebens ...

  • Im Jahn-Sportparlc auch spielerischer Glanz?

    Der Erste gegen den Zweiten — BFC empfängt Lok Leipzig. Das verspricht ein interessanter und abwechslungsreicher Fußballnachmittag im Friedrich-Ludwig- Jahn-Sportpark zu werden. Natürlich deutet vieles darauf hin, daß der Gastgeber auch diesmal unbezwungen bleibt. Aber Lok in ansteigender Form wäre schon eine Überraschung zuzutrauen ...

  • 13 DDR-Boxer int Finale

    Endkämpfe beim Hallenser Chemiepokal am Sonnabend

    Von den 34 aufgebotenen DDR- Boxern stehen 13 am Sonnabend beim XII. Internationalen Hallenser Chemiepokalturnier im Finale. Darunter 'befinden sich, sechs der zehn_ gestarteten DDR-Meister. " Die stärkste ausländische Konkurrenz stellt Kuba mit sechs Endkampfteilnehmern. Außerdem sind noch Venezuela (2), Äthiopien, Syrien und die Mongolische VR (je 1) vertreten ...

  • Bernhard Glaß klar in führender Position

    VonHorstSchleUlbeln Erstmals in der 25jährigen Geschichte des Sportkomitees der befreundeten Armeen stehen in Oberhof auch Bob- und Rennschlittenwettbewerbe auf dem Programm einer Winterspartakiade. Am Freitag bestritten die Schlittenpiloten ihren dritten und Vorletzten Wertungslauf, der etwas unerwartet Olympiasieger Bernhard Glaß einen Vorsprung von knapp vier Zehntelsekunden vor seinem ASK-Klubgefährten Wilfried Vogel einbrachte ...

  • WM-Auffakt mit zwei Erfolgen für die UdSSR

    Die Junioren-Weltmeisterschaften in den nordischen Skidisziplinen begannen' in Kuopio (Finnland) mit zwei UdSSR-Erfolgen, und an die Spitze der Nordischen Kombination setzte sich der Klingenthaler Heiko Hunger. Über 5 km der Mädchen lag das Medaillentrio innerhalb von 2,4 s. Gleich einen dreifachen UdSSR- Erfolg gab es im 15-km-Lauf ...

  • Nothen

    Am Wochenende stehen sich auf dem Karl-Marx-Städter Eisoval die Vertretungen der DDR und Finnlands in einem Eieschnellauf-Länderkampf gegenüber. Beginn Sonnabend 17.30 Uhr, Sonntag 10 Uhr. Remis endete in Moskau die 6. Partie im Viertelfinale des Kandidatenturniers um tiie Schachweltmeisterschaft zwischen den sowjetischen Großmeistern Beljawski und Kasparow ...

  • Präsidium des NOK der DDR tagte in Berlin

    Das Präsidium des Nationalen Olympischen Komitees der DDR tagte unter Vorsitz seine« Präsidenten Manfred Ewald am Freitag in Berlin. In seinem Bericht erläuterte der NOK-Präsident den Stand der Vorbereitunigen zum VII. Turn- und Sportfest der DDR 1983 sowie der Teilnahme an den Olympischen Spielen des Jahres 1984 in Sarajevo und Los Angeles ...

  • Torrn • Punkt* • Meter • Sekunden

    SKISPORT

    Holmenkollen-Skispiele: Nordische Kombination: 1. Lynch (USA) 427,700, 2. Sandtoerg 427,585, 3. Bögseth 421,585, 4. Andersen (alle Norwegen) 421,575, 5. Dotaauer 415,655, 7. Schmieder (beide DDR) 412,225. - 15 km; 1. Svan (Schweden) 40:40,4, 2. Aaland (Norwegen) 40:52,8, 3. Mieto (Finnland) 41:03,2., Weltcup-Riesenslalom in USA (Frauen): 1 ...

  • WASSERSPRINGEN

    In Minsk, Kunstspringen, Damen: 1. Sidorowa 513,51, 2. Zirulnikowa (beide UdSSR) 475,44, 3. Bensing (DDR) 474,21. Herren: 1. Georgiew (Bulgarien) , 648,63, 2. Kusmin (UdSSR) 630,93, 3. Leyland (USA) 614,31, ... 12. Waskow (DDR).

  • EISHOCKEY

    Internationaler Vergleich; Dynamo Weißwasser-TJ TS Decin 8:2 (3:1, 2:1, 3:0). SCHACH i Keres-Memorial in Tallinn, Spitze: Waganjan 9 Punkte, 1 Hängepartie, Tal 8, Elvest (alle UdSSR) 7,5.

  • Details zu den sieben Spielen

    Ansehungen

    Resultate beider seit 1977/78 Mein auf dem Platz des Gastgebers Tip Jena (21:11 Pkt.)-Aue (11:21) 6:0 3:2 3:0 2:0 4:0 Kurbiuweit und Trocha fehlen / Auer Aufgebot wie gegen Frankfurt

Seite 16
  • Schätze in der Kunstscheune

    Der 75jährige Fritz Treu sammelte gedruckte Dresdensia-Sachzeugen

    „Scheune" steht an der Tür zur kleinen Schatzkammer in der Wohnung des Radebeuler „Dresdensia"- Sammlers Fritz Treu. Ob damit eine Erinnerung an die berühmte „Dresdner Kulturscheune" assoziiert werden soll, an die legendäre Staatsopern-Interimsspielstätte der ersten Nachkriegsjahre, die sich in einem Gasthofsaal am' Stadtrand befand? Wenngleich die „Kunstscheune" des 75jährigen gelernten Formers nur Kinderzimmergröße hat, birgt sie doch Schätze, rund 5000 „Dresdensia"-Stücke ...

  • Aussaat der Monatserdbeere

    Die Monatserdbeere ist zu Unrecht in den Hintergrund getreten. Mit ihrer steten Fruchtreife bereichert sie das Angebot an aromatischen Früchten bis in den Herbst. Die Besonderheit der Monatserdbeere (Fragaria vesca semperflorens) besteht darin, daß sie im Geschmack der Walderdbeere (Fragaria vesca) nahekommt, aus der sie hervorgegangen ist ...

  • Sondermarke für Kraniche

    „Die Kraniche kommen!" Wenn dieser Ruf zu Beginn eines jeden Jahres im Vogelschutzgebiet von Bharatpur im indischen Unionsstaat Rajasthan erschallt, fällt den Ornithologen ein Stein vom Herzen. Gemeint ist der vom Aussterben bedrohte, seit Jährtausenden bekannte Sibirische Kranich, der hier sowie in einigen Gegenden Chinas und Irans überwintert ...

  • Die aktuelle Schachpartie

    Zu zaghaft

    Bei den 32. DDR-Meisterschaften in Cottbus gab es ein Novum: Zum erstenmal seit Bestehen der Republik wurden zwei Landesmeister gekürt: die IGM Wolfgang Uhlmann und Rainer Knaak. Ansonsten bot das Turnier das gleiche Bild wie die Landesmeisterschaften der letzten Jahre: Fortschritte der Jüngeren und der Jungen; aber noch war niemand zu sehen, der die etablierten Großmeister gefährden, geschweige denn entthronen könnte ...

  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1. Form der schöpferischen Masseninitiative der Werktätigen zur Steigerung der Effektivität der Arbeit, 7. Fernsehen, 13. Kundendienst, 14. kurze Bekanntgabe, Tagesbericht, 16. Lautlehre, 18. Wohllaut, 19. Gemütsbewegung, Gefühl, 20. mongolischer Viehzüchter, 21. Fluß 4n Nordspanien, 24. Stadt in Ghana, 27 ...

  • Gymnastik (1) Vor dem Sport erwärmen

    unter Erwärmung (Warmmachen, Aufwärmen) wird aktives Einarbeiten vor einer sportlichen Leistung verstanden. Es ist physiologisch nicht vertretbar, aus einem -Zustand völliger Ruhe eine intensive körperliche Belastung zu beginnen. Durch Erwärmen wird eine gesteigerte Leistungsfähigkeit und -bereitschaft erreicht, wird der Körper auf die Leistung vorbereitet, und der Sprung in diese Leistung erfolgt gewissermaßen von einer höheren Ebene aus ...

  • Fahrtechnik am Seif

    Jede Schleppfahrt wird maßgeblich von der Umsicht und Fahrtechnik der Fahrzeugführer beeinflußt. Die größte Schwierigkeit besteht darin, das Seil möglichst immer straff gespannt zu halten.^ Das ist aber nur möglich, wenn das Verkehrsgeschehen von beiden Fahrern vorausschauend beobachtet und eingeschätzt wird ...

  • Tischschmuck aus Tüll

    Spitzen und transparente Stickereien sind in den letzten Jahren wieder in Mode gekommen. Ich probierte Stickereien auf Gittertüll. Benötigt wird für einen Tischläufer Gittertüll im Format 30 X 60 cm. Er ist in verschiedenen Breiten in Gardinengeschäften erhältlich. Man sollte auf möglichst quadratische Kästchen achten ...

  • Seltene Münzen vom Sudan

    Der Sudan, seit Anfang des 19. Jahrhunderts von Ägypten militärisch unterworfen, wurde durch die ägyptische Administration ausgeplündert. Die Erhebung maßloser Steuern führte zur Stagnation der Wirtschaft und zur Verelendung der Bevölkerung. Im Jahre 1881 begann unter Führung von Mohammed Ahmed, der sich als „Mahdi" ausgab, der bewaffnete Kampf gegen die ägyptische Verwaltung ...

  • Weidmanns Heil und Natur

    Weidmännisches Stilleben in der Hütte junger Jagdhelfer:' Trophäen, Jagd- und Schonzeittafeln, Altenburger Jagdskatkarte, Teeblechtöpfe, Spirituslampen, Ofen mit verkohlten Holzscheiten. Hier versinken zuweilen 20 Jungen der „tÄartin-Hoop-Oberschule" Mülsen St Niclas bei verwegenen Geschichten des Jägers Siegfried Günther in den Schützentraum ...

  • Kreuzgitter

    I. Zusammensetzung, Aufbau, 2. Bilderrätsel, 3. gestrandetes Schiff, 4. Zauberkünstler, 5. Lohn-, Frachtsatz, 6. Ausstellungs-, Museumsstück, 7. Behältnis, 8. Wurf schlinge, 9. ägyptische Baumwolle, 10. lebhaftes Musikstück, II. marxistischer Literaturkritiker (1896 bis 1954), 12. Flachland, 13. Tierpark, 14 ...

  • Zündholzheft' Vorläufer

    Der Vorläufer des Zündholzheftes ist ein „Friciton- Feuerzeug", eine Hülle, in der die Zündhölzer aufbewahrt wurden. Sie stammen aus den Jahren zwischen 1850 bis 1860. Auf der Hülle ist folgende Gebrauchsanweisung aufgedruckt: „Man faßt das Hölzchen bequem, steckt es zwischen die Papierblättchen, drückt das Papier oben am Hölzchen fest an und zieht dies schnell heraus, doch darf der Druck nicht die Entzündungs-Masse treffen ...

Seite
zu unserem Wort, alles dafür zu tun, daß von deutschem Boden nie wieder ein Krieg ausgeht." Klare Strategie für die Wirtschaft Vorschlage Schwedens und der DDR begrüßt Fidel Castro Ruz Die Lehre von Karl Marx ist in der Welt von heute lebendiger denn je Arbeiterlieder erklangen Generaldebatte des Staatenforums in Delhi beendet DDR tut alles für Kampf um Frieden Fidel Castro Ruz besucht die DDR
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen