22. Apr.

Ausgabe vom 14.03.1983

Seite 1
  • DDR und Kuba wirken eng zusammen für Sozialismus und Weltfrieden

    Gemeinsame Pressemitteilung / Gespräche im Geist der Freundschaft und Brüderlichkeit

    Auf Einladung des Generalsekretärs des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, weilte der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas und Vorsitzende des Staatsrates und des Ministerrates der Republik Kuba, Fidel Castro Ruz, vom 12 ...

  • Leipziger Messe — für weltoffenen Handel, für Frieden und Fortschritt

    Rundgang von Erich Honecker, Willi Stoph, Hont Sindermann und weiteren Mitgliedern der Partei- und Staatsführung / DDR-Kombinate demonstrieren Exportangebot von hohem Niveau Politiker und Kaufleute bekunden reges Interesse an gegenseitig vorteilhaften Ges

    Von unserer Messeredaktion Am Modell eines an die Sowjetunion gelieferten Draht-Walzwerkes vom Magdeburger Schwermaschinenbau-Kombinat „Ernst Thalmann'' Foto: ND/Schmidtke L« i p z ig. Di« am Sonntag •röffntt« Leipziger Frühjahrsmesse 1983 ..ist von der ersten Stunde an durch «ine außerordentlich intensive Verhandlungs- und Geschäftstätigkeit in allen Branchen gekennzeichnet ...

  • Freundschaftliche Gespräche Erich Honecker-Fidel Castro

    Kubanischer Partei- und Staatsführer weilte zu Arbeitsbesuch in der DDR / Wichtigste aktuelle Aufgabe: dauerhafte Friedenssicherung Prager Deklaration weist den Weg zur Beendigung des Wettrüstens Rolle Kubas in der Bewegung der Nichtpaktgebundenen gewür

    Berlin. Zwischen dem Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und dem Ersten Sekret&r des ZK der Kommunistischen Partei Kubas, Vorsitzenden des Staatsrates und des Ministerrates der Republik Kuba, Fidel Castro Ruz, fanden am Wochenende in Berlin freundschaftliche Gespräche itatt ...

  • DDR und BRD können viel sur Sicherung des Friedens tun

    Am Stand des BRD-Konzerns Mannesmann AG kam es zu einem Gespräch Erich Honeckers mit Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik der BRD über die Entwicklung der Beziehungen zwischen beiden deutschen Staaten. Erich Honecker bekräftigte dabei, daß beide, sowohl die BRD als auch die DDR, viel tun könnten, damit „wir mit immer weniger Waffen Frieden schaffen" ...

  • Gutes Klima für Geschäftstätigkeit

    Danach besuchten Erich Honecker und die weiteren Mitglieder der Partei- und Staatsführung Messestände von Ausstellern aus 52 Ländern. Die ausländischen Regierungsvertreter, Diplomaten, Industriellen und Kaufleute hoben in den Gesprächen übereinstimmend die große Internationalität der Leipziger Messe, das besonders gute Klima für vorteilhatte Geschälte hervor ...

Seite 2
  • DDR und Kuba wirken eng zusammen für Sozialismus und Weltfrieden

    (Fortsetzung-von Seite 1) zu. Dies demonstrierte auch das gerade beendete VII. Gipfeltreffen in Neu Delhi. Erich Honecker hob hervor, daß sich Kuba im Kampf gegen Imperialismus, Kolonialismus, Neokolonialismus, Rassismus, Zionismus und Apartheid, für Frieden, Abrüstung und Entspannung sowie für eine ...

  • Das Werk von Karl Marx lebt

    Trier. Mit einer kämpferischen Manifestation in der Europa-Halle von Trier, der Geburtsstadt von Karl Marx, ehrten am Sonnabend die Kommunisten der BRD den Beerfinder des wissenschaftlichen Sozialismus. An der Veranstaltung aus Anlaß des 100. Todcstäies von Karl Marx, die- unter dem Motto „Karl Marx ...

  • Fruchtbare Zusammenarbeit unserer Lander bekräftigt

    Willi Stoph gab Essen für UdSSR-Regierungsdelegation

    Leipzig (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, gab am Sonntag zu Ehren der anläßlich der Leipziger Frühjahrsmesse in der DDR weilenden sowjetischen Regierungsdelegation unter Leitung des Vorsitzenden des Ministerrates der Moldauischen SSR, Iwan Ustijan, ein Essen, das in einer Atmosphäre herzlicher Freundschaft verlief ...

  • Empfang am Abend im Neuen Rathaus

    Repräsentanten der Industrie- und Handelswelt zu Gast

    Leipzif (ADN). Am Abend des ersten Messetages in Leipzig hatte der Minister für Außenhandel der DDR, Horst Solle, Repräsentanten der Industrie- und Handelswelt zu einem festlichen Empfang in das Leipziger Neue Rathaus eingeladen. Gesprächspartner von Ausstellern, Kaufleuten und anderen Gästen der Welthandelsmetropole ...

  • Marx-Geburtshaus in Trier wiedereröffnet

    Dokumenten-Ausstellung in dem von der Friedrich-Ebert-Stiftung betreuten Gebäude

    Trier (ND-Korr.). Das Geburtshaus von Karl Marx in Trier ist am Sonntag nach einjähriger Renovierung als Museum wiedereröffnet worden. Das von der Friedrich-Ebert-Stiftung betreute Gebäude Brückenstraße 10, ein barockes Bürgerhaus aus dem 18. Jahrhundert, zeigt jetzt eine Ausstellung unter dem Titel „Karl Marx (1818-1883) ...

  • für gedeihliches Miteinander der Staaten und Völker

    Mit großer Freude begrüße ich Sie zu Ihrem Rundgang auf der Leipziger Frühjahrsmesse 1983. Diese Messe und Ihr Besuch belegen aufs neue, daß die Deutsche Demokratische Republik zu jenen Staaten zählt, die beständiges Interesse haben an friedlichen, gleichberechtigten zwischenstaatlichen Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zum gegenseitigen Vorteil ...

  • Gipffei von Delhi leistete eine große Arbeit

    Zum Abschluß des Rundgangs fand eine freundschaftliche Zusammenkunft im sowjetischen Messepavillon statt, auf der der Leiter der sowjetischen Regierungsdelegation, Vorsitzender des Ministerrates der Moldauischen SSR, Iwan Ustijan, und Erich Honecker das Wort ergriffen. Die enge Zusammenarbeit der Bruderländer, ...

  • Leipziger Messe - für weltoffenen Handel

    (Fortsetzung von Seite 1) der Beziehungen zwischen beiden Staaten bekanntlich entsprechend dem Grundsatz der Leistung und Gegenleistung vollziehe. An den Leiter der Ständigen Vertretung der BRD in der DDR gewandt, sagte er, er werde, soweit das seinem Terminkalender entspreche, in diesem Jahr die Einladung des Bundespräsidenten Carstens und von Bundeskanzler Kohl zu einem ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Karl Mitteregger zum Parteijubiläum Herzlichste Glückwünsche übermittelte das Zentralkomitee der SED Genossen Karl Mitteregger in Hildburghausen, Bezirk Suhl, der am Sonntag sein 80jähriges Parteijubiläum beging. »Mit Stolz kannst Du auf ein Leben voller Arbeit und Kampf für die revolutionäre Sache der Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Partei zurückblicken", heißt es in der Grußadresse ...

  • Herzliche Glückwünsche für Luitpold Steidle

    Weimar (ADN). Die herzlichsten Grüße und Glückwünsche erhielt Luitpold Steidle zu seinem 85. Geburtstag am Sonntag. In Weimar nahm im Auftrag des Generalsekretärs des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates, Erich Honecker, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates Gerald Götting die Auszeichnung des Jubilars mit dem Orden „Großer Stern der Völkerfreundschaft" vor ...

  • FDJler berieten weitere Ziele im Friedensaufgebot

    Bezirksdelegiertenkonferenzen des Jugendverbandes fortgesetzt Berlin (ADN/ND). Bezirksdelegiertenkonferenzen der FDJ erörterten am Sonnabend in Erfurt, Frankfurt (Oder), Magdeburg und Rostock die nächsten Aufgaben im „Friedensaufgebot der FDJ". Im Sinne der Rede Erich Honeckers vor den 1. Kreissekretären ...

  • Agenfeines Geheimdienstes der BRD verurteilt

    Berlin (ADN). Das Militärobergericht Berlin verurteilte am 11. März 1983 den Bürger der BRD Wolfgang Bernier wegen langjähriger Spionagetätigkeit für einen Geheimdienst der BRD zu einer Freiheitsstrafe von neun Jahren. Der Agent' war zur Militärspionage angeworben und speziell instruiert worden. Unter vorsätzlichem Mißbrauch der großzügigen Reise- und Besucherregelungen der DDR führte er systematisch Spionagefahrten in die DDR durch ...

  • SED-Delegation zu den Marx-Ehrungen in London

    Horst Dohlus herzlich begrüßt

    London (ADN). Eine Delegation des ZK der SED unter Leitung des Mitglieds des Politbüros und Sekretärs des ZK der SED Horst Dohlus ist am Sonntag in London eingetroffen. Sie folgt einer Einladung der Kommunistischen Partei Großbritanniens und wurde von deren Generalsekretär, Gordon McLennan, herzlich willkommen geheißen ...

Seite 3
  • Mikroelektronik hat doppelten Nutzen

    Den Beweis dafür lieferte auch der Besuch am Stand des GISAG- Kombinats, dessen Generaldirektor Wilhelm Marter den Mitgliedern der Partei- und Staatsführung eine mikroelektronisch gesteuerte Spezialkemimaskenformmaschine und das Modell einer kastenlosen Formanlage „GISA- BLOC 35" vorstellte. Er betonte, ...

  • Ein Gramm Glas lost ein Kilo Kupfer ob

    Eine weitere Gruppe von SKET-Erzeugnissen sind Ausrüstungen für die Kabelindustrie, bei deren Entwicklung die Magdeburger Schwermaschinenbauer eng mit dem Berliner Kombinat Kabelwerk Oberspree „Wilhelm Pieek" (KWO) zusammenarbeiten. Mit den auf dieser Messe vorgestellten Maschinen zur Herstellung von Lichtleitkabeln beweisen die Thälmannwerker, daß sie auch auf diesem Gebiet dein wissenschaftlich-techniBchen Fortschritt Rechnung tragen ...

  • Neue Etappe nach Staatsbesuch in SAR

    Ein herzlicher Willkommensgruß galt Erich Honecker und den weiteren Persönlichkeiten in der Kollektivausstellung der Syrischen Arabischen Republik. Botschafter Fayssal Simmak und Ausstellungsdirektor Shibli Abou Fakhr erinnerten an den Freundschaftsbesuch Erich Honeckers im Oktober 1982 in Syrien. Übereinstimmend wurde unterstrichen, daß dieser Besuch eine neue Etappe in den freundschaftlichen Beziehungen beider Länder eingeleitet hat, die seit langem zum gemeinsamen Nutzen existieren ...

  • In der UdSSR bisher 28 SKET- Walzwerke

    Im Angebot kompletter Anlagen für die Metallurgie dominieren die WalzweriwausrüstunEenr auf die das Magdeburger Kombinat spezialisiert ist und von denen t einige im Modell ausgestellt sind' so unter anderem das 1981 übergebene Hochleistungs-Drahtwalzwerk Belorezk (UdSSR). Martin Heße verwies darauf, daß bisher 28 Walzwerke von SKET in der Sowjetunion arbeiten und etwa ein Sechstel der gesamten Walzstahlproduktion unseres Bruderlandes bestreiten ...

  • Maschinen- und Anlagenbau der DDR mit leistungsfähigen Erzeugnissen

    Gespräche an Ständen vieler Länder über die Entwicklung der gegenseitigen Beziehungen

    Vor der Halle 7 war am Sonntagmorgen der Treffpunkt zum traditionellen Messerundgang von Mitgliedern der Partei- und Staatsführung unserer Republik. Der Minister für Schwermaschinen- und Anlagenbau, Rolf Kersten, hieß Erich Honecker, Willi Stoph, Horst Sindermann und weitere Mitglieder und Kandidaten des Politbüros des ZK der SED im Namen der 320 000 Werktätigen aus den 13 Kombinaten dieses Industriebereiches herzlich willkommen ...

  • 36000 Volt mit hohem Effekt Übertragbar

    Anschließend besuchten Erich Honecker und die Mitglieder der Partei- und Staatsführung polnische Aussteller in Halle 18. Am Stand des Außenhandelsunternehmens Elektrim wurden sie von Botschafter Maciej Wirowski und vom Bevollmächtigten Minister und Handelsrat der VR Polen, Dr. Tadeusz Grabski, willkommen geheißen ...

  • USA-Firmen wünschen Ausbau des Handels

    An der vom USA-Handelsministerium organisierten Gemeinschaftsausstellung der Vereinigten Staaten begrüßten Botschafterin Rozanne L. Ridgway und Handelsrat Robert E; Day die Mitglieder der Partei- und Staatsführung. Die Botschafterin verwies auf das breitgefächerte Angebot von mehr als 70 USA- Firmen, die mit ihren Erzeugnissen auf der Frühjahrsmesse vertreten sind ...

  • Beziehungen geben positives Beispiel

    Mit rund 100 Firmen gehört Österreich wiederum zu den größten Ausstellern in Leipzig. ' Traditionsgemäß unterhält das Wirtschaftsförderungsinstitut Wien der Bundeskammer der gewerblichen Wirtschaft in Halle 16 sein offizielles Kontaktbüro. Ein herzliches Willkommen entboten hier den Repräsentanten der DDR Bundeskammerpräsident Kommerzialrat Ing ...

  • Starke Präsenz der Wirtschaft Italiens

    Anschließend besuchten Erich Honecker, Willi Stoph, Horst Sindermann und die weiteren Mitglieder der Partei- und Staatsführung den Stand des italienischen Instituts für Außenhandel (I. C. E.), wo sie von Botschafter Dr. Alberto Solera, Handelsrat Dr. Saba d' Elia und den Direktor des Instituts in der DDR, Dr ...

  • Gute Entwicklung der Zusammenarbeit

    Am Informationsstand des Department of Trade des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland wurden die Mitglieder der Partei- und Staats-' f.Ührung..jjpnj .StaatsnujysJer, für Handel, Peter Rees, sowie Ge-" schafitsträger a. i. Donald Francis Ballentyne begrüßt. Die Gesprächspartner würdigten ...

Seite 4
  • Unser Herz ist an der Seite Nikaraguas

    In Leipzig werden unter anderem Lederwaren, Zucker, Gewürze, Tabak und tropische Hölzer angeboten. Ausgehend von der raschen Entwicklung der Handelsbeziehungen nach - der Aufnahme direkter Beziehungen vor vier Jahren, wünschte Erich Honecker den Ausstellern viel Erfolg auf der Leipziger Messe. „Unser Herz ist an der Seite Nikaraguas, seiner Kinder, seines ganzen Volkes", versicherte er ...

  • (Fortsetzung von Seite 3)

    Nächste Station war der offizielle Kollektivstand der Islamischen Republik Jran. Der stellvertretende Minister für Planung und Haushalt, Seyed Hossein Shahrestani und der Geschäftsträger a. i. Seyed Ebrahim Derazguissou, erläuterten den Gästen das Exportangebot iranischer Unternehmen. Minister Shahrestani würdigte im Gespräch mit Erich Honecker die lebhafte Entwicklung der Wirtschaftsbeziehungen beider Staaten seit dem Sieg der islamischen Revolution in seinem Land ...

  • Unterstützung bei der Fachkräfteausbildung

    Traditionelle und landestypische Produkte zeigt die Volksdemokratische Republik Laos. Auch hier führten die Repräsentanten der DDR herzliche Gespräche. Zugegen waren Botschafter Konigkeo Phanouvong sowie der Ausstellungsdirektor, Handelsrat Loy Chansavat. Der Botschafter bedankte sich für den : Besuch und die Grüße Erich Honeckers an den Generalsekre-, tär des 2K der Xaötischeri Revo-' lutionären Volkspartei und Vorsitzenden des Ministerrates der VDR Laos, Kaysone Phomvihane ...

  • Technische Tage der DDR in Kanada

    Kanada ist zum drittenmal mit einem offiziellen Stand seines Handelsministeriums in Leipzig vertreten. Zur Offerte gehören unter anderem komplette Zellstoffabriken, Elektronik und Medizintechnik. Botschafter Johri Macleod Fräser brachte seine Freude zum Ausdruck, Erich Honecker und die Mitglieder der Partei- und Staatsführung begrüben zu können ...

  • Kuba mit erweiterter Messebeteiligung

    Dann hatte Erich Honecker - , wenige Stunden nach seiner Begegnung mit Fidel Castro in Berlin — erneut Gelegenheit, kubanische Freunde zu begrüßen. Am Kollektivstand Kubas empfingen ihn der stellvertretende Minister für Außenhandel Jose de la Fuente und der Präsident der Handelskammer, Jose M. Diaz Mirabai ...

  • Stets solidarisch mit Angolas Brudervolk

    Ein herzliches Willkommen gab es für Erich Honecker und die ihn begleitenden Persönlichkeiten am Stand der Volksrepublik Angola. Miguel Neto, Generaldirektor im Ministerium für Außenhandel, dankte im Namen der MPLA- Partei der Arbeit und der Regierung seines Landes für die konsequente internationalistische Haltung der DDR und ihre tatkräftige Unterstützung beim Wiederaufbau der nationalen Wirtschaft, der durch den südafrikanischen Aggressor schwerer Schaden zugefügt wird ...

  • Alle Häfen Brasiliens haben TAKRAF-Krane

    Seit nunmehr 18 Jahren ist Brasilien auf der Leipziger Messe vertreten. Am Kollektivstand des größten südamerikanischen Landes empfing Botschafter Mario Cäläbria die Mitglieder der Partei- und Staatsführung. Unter Leitung der Außenhandelskommissdon (COLESTE) des Außenministeriums offerieren zehn Aussteller vor allem landestypische Produkte wie Kaffee und Tabakwaren ...

  • Freundschaftsvertrag bildet solide Basis

    Danach begaben sich die Mitglieder der Partei- und Staatsführung an den Kollektivstand eines weiteren befreundeten afrikanischen Staates: der VR Mocambique. Zwischen der DDR und : der südlichsten Volksrepublik in Afrika bestehen zahlreiche Abkommen, auf deren Grundlage sich die politischen und ökonomischen Beziehungen rasch entwickelten ...

  • Warenaustausch deutlich gesteigert

    ' Werkzeug- und polygraphische Maschinen, Dieselgeneratoren sowie optische Und wissenschaftliche Geräte und Metallurgieerzeugnisse wird die DDR in diesem Jahr im Rahmen einer beträchtlichen Steigerung des Warenaustausches nach Indien liefern. In der Kollektivausstellung des asiatischen Landes waren Erich' Honecker und seine Begleitung vom I ...

  • Produkte aus neuem Zellulosekombinat

    Zum zweitenmal aui der Leipziger Messe ist die Vereinigte Republik Kamerun vertreten. In dem Kollektivstand werden neben Kaffee, Südfrüchten und Lebensmitteln auch Produkte der sich entwickelnden einheimischen Industrie wie Lederwaren, Textilien, Edelhölzer und Kosmetik vorgestellt. Zu sehen sind auch erste Papiererzeugnisse aus einem neuen Zellulosekombinat, das von der DDR gemeinsam mit der österreichischen Firma VÖEST- Alpine in dem westafrikanischen Land errichtet wurde ...

  • Exportgüter aus dem Land am Hindukusch

    Zum drittenmal dabei auf der Leipziger Messe ist die Demokratische Republik Afghanistan, die traditionelle Exportgüter des, Landes am Hindukusch wie Lederwaren und Felle vorstellt. Der Minister für Handel Mohammad Djalalir entbot Erich Honecker ein herzliches Willkommen und übermittelte ihm Grüße des Vorsitzenden des Revolutionsrates der Demokratischen Republik Afghanistan, Babrak Karmal, die Erich Honecker ...

  • Republik Simbabwe erstmals in Leipzig

    Nächste Station war die Exposition der Republik Simbabwe, die erstmals in Leipzig vertreten ist. Der Minister für Handel, Richard Hove, stellte den Gästen Exporterzeugnisse seines Landes wie Tabak, Lederwaren und Mineralien vor. Erich Honecker bezeichnete Simbabwe als ein aufstrebendes Land, mit dem die DDR freundschaftliche Beziehungen unterhält ...

Seite 5
  • Technische Tage der DDR in Belgien

    Möglichkeiten und Erfordernisse für eine weitere beträchtliche Steigerung des Außenhandelsumsatzes zwischen der DDR und Belgien waren Gegenstand des Meinungsaustausches zwischen dem Botschafter des Landes, Dr. Cyriel M. Lemmens, und den Mitgliedern der Partei- und Staatsführung am Stand des belgischen Außenhandelsamtes ...

  • Beziehungen nach Grundsatz: Leistung und Gegenleistung

    In der Tat sei es so, daß die Entwicklung der ökonomischen Beziehungen eine feste Grundlage sei, um in diesem sehr wichtigen Bereich etwas vorwärts zu kommen. Die DDR sei dafür, den Handel auf breitester Ebene weiter zu entwickeln, sowohl mit der Mannesmann AG als auch generell zwischen der DDR und der BRD ...

  • Gespräche mit BRD'Ausstellern

    Am Messestand des BRD-Konzerns Mannesmann AG, Düsseldorf, begrüßten der Vorstandsvorsitzende, Dr. Egon Overbeck, sowie andere leitende Persönlichkeiten des Unternehmens den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, sowie die weiteren Mitglieder der Parted- und Staatsführung ...

  • 90 unternehmen aus Frankreich vertreten

    Einer der bedeutendsten langjährigen Aussteller Frankreichs ist die Unternehmergruppe Creusot-Loire, die mit ihren 50 Werken und Niederlassungen im In- und Ausland zu den auch international bedeutendsten Konzernen der Metallverarbeitung zählt. An ihrem Messestand wurden Erich Honecker und die anderen Persönlichkeiten mit großer Herzlichkeit von Botschafter Maurice Deshors, Handelsrat Roger Cornelis und dem Präsidenten von Creusot-Loire Didier Pineau- Valencienne begrüßt ...

  • Komplette Druckerei für Pointe Noire

    Einen Einblick in die fortschreitende Entwicklung der Landwirtschaft und verarbeitenden Industrie vermittelte der Kollektivstand der Volksrepublik Kongo, der unter der Leitung des Außenhandelszentrums des tropischen Landes steht. Geschäftsträger a. i. Jean Bernard Samory würdigte die sich vertiefende Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern ...

  • Komitee koordiniert die Arbeit mit Irak

    Der Irak hat sich innerhalb der letzten Jahre zu einem wichtigen Handelspartner der DDR entwikkelt. Die Mitglieder der Parteiund Staatsführung wurden am Messestand vom Botschafter der Republik Irak, Khalid O. F. Al- Rawi, begrüßt, der den Gästen Staatsminister Haschim Akrawy vorstellte. Der Minister übermittelte Grüße des Vorsitzenden des Kommandorates der Revolution und Präsidenten der Republik Irak, Saddam Hussein, die Erich Honecker erwiderte ...

  • Messerundgang van Mitgliedern der Partei" und Staats führung

    (Fortsetzung von Seite 4) ' der DDR ein herzliches Willkommen. Geschäftsträger a. i., Melaku Rufael, wertete die Zusammenarbeit mit der DDR als sehr hilfreich für sein Land. So wird gegenwärtig in Äthiopien durch Kombinate des DDR-Schwermaschinenbaus eine komplette Zementfabrik errichtet. Nach der Fertigstellung im kommenden Jahr wird sich die Zementproduktion auf etwa das Zweieinhalbfache erhöhen ...

  • Bagger für Gruben Griechenlands

    39 Aussteller aus der Republik Griechenland sind mit einem umfangreichen Messeangebot nach Leipzig gekommen. Es umfaßt neben Bekleidungsartikeln und Erzeugnissen der Nahrungsgüterwirtschaft auch Mineralien wie Bauxit und Magnesit, Pharmazeutika sowie Batterien, Kabel und Leitungen. Aktuellstes Beispiel ...

  • Unterredung mit Vertretern Brasiliens Fotos: ND/Lenke; ZB/Mittelstädt, Kluge In der Ausstellung der Republik Griechenland

    gegenseitig vorteilhaften Handels auf guter freundschaftlicher Grundlage. In diesem Zusammenhang wurde die Bedeutung der 1; Tagung der Gemischten Regierungskommission vor wenigen Monaten unterstrichen. Erich Honecker wünschte gute Geschäfte und bat Botschafter Eleftheriades, den Ministerpräsidenten der Griechischen Republik, Andreas Papandreou, zu grüßen ...

  • Entscheidend: Mit immer weniger Waffen Frieden scharfen

    .Erich Honecker erwiderte, er teile voll und ganz die Überzeugung, daß man vorankommen könne. In den ersten Kontakten, die er sowohl mit Bundespräsident Carstens als auch mit Bundeskanzler Helmut Kohl gehabt hätte, habe man sich über die Entwicklung der Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland ausgesprochen ...

Seite 6
  • Frieden für die Menschheit ist unser oberstes Anliegen

    Ansprache von Erich Honecker

    Lieber Genosse Ustijan I Lieber Genosse Abrassimow! Lieber Genosse Saizew! Liebe 'sowjetische Freunde und Genossen! Von ganzem Herzen möchte ich Ihnen danken für die Übermittlung der brüderlichen Grüße des Genossen Juri Andropow und des Genossen Nikolai Tichonow. Ich danke Ihnen im Namen des Zentralkomitees unserer Partei, des Staatsrates und des Ministerrates und in meinem eigenen Namen und bitte, diese Grüße zu erwidern ...

  • Unsere Zusammenarbeit mehrt die Kräfte des Sozialismus

    Ansprache von Iwan Ustijan

    Lieber Genosse Erich Honecker! Lieber Genosse Willi Stoph! Liebe Genossen und Freunde! Gestatten Sie uns zunächst, unseren herzlichen Dank für die Einladung der sowjetischen Regierungsdelegation zur Leipziger Frühjahrsmesse 1983 zum Ausdruck zu bringen. , Es ist mir sehr angenehm, den Auftrag des Zentralkomitees der KPdSU und des Ministerrates der UdSSR, der Genossen J ...

  • 21 große japanische Konzerne präsent

    21 Konzerne strukturbestimmender Industriezweige Japans sind diesmal nach Leipzig gekommen, darunter weltbekannte Unternehmen und Handelshäuser wie Mitsubishi, Nippon Steel Corporation und Mitsui und Co. Zum 13. Male belegt JETRO - die japanische Organisation zur Förderung des Handels zwischen Japan und anderen Ländern - ...

  • Spitzenprodukte aus der Sowjetunion

    Ein herzliches Willkommen entboten am Eingang des Pavillons der Sowjetunion der Leiter der Regierungsdelegation der UdSSR zur Messe, Iwan Ustijan, Vorsitzender des Ministerrates der Moldauischen SSR, der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, Pjotr Abrassimow, der Direktor der sowjetischen Kollektivausstellung, Anatoli Klimow, sowie der Oberkommandierende der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, Armeegeneral Michail Saizew ...

  • (Fortsetzung von Seite S)

    stellt u. a. Citroen seine Erzeugnisse vor. Im dreißigsten Jahr ständiger luxemburgischer Messebeteiligung begrüßte das Metallurgie- Großunternehmen ABBED S. A., das in zwölf in- und ausländischen Betrieben fast 100 000 Beschäftigte hat, an seinem Stand in Halle 16 Erich Honecker. Der Präsident dieses viertgrößten westeuropäischen Stahlproduzenten, Emanuel Tesch, sagte, es freue ihn, an der Messe teilzunehmen ...

Seite 7
  • „Botschaft aus Delhi1'

    Die von der VII. Konferenz der nichtpaktgebundenen Länder verabschiedete .Botschaft aus Delhi" hat folgenden Wortlaut: 1. Unsere Welt wird immer unruhiger und unsicherer. Die internationalen Wirtschaftsbesdehungen sind weiterhin von Ungleichheit, Herrschaftsstreben und Ausbeutung gekennzeichnet. Der ...

  • VII. Gipfel der Nichtpaktgebundenen schloß Beratungen erfolgreich ab

    Konferenz verabschiedete bedeutsame Dokumente / Für Einfrieren der Nuklearrüstung

    Von unseren Berichterstattern Dr. Rolf Gunthar und Hilmar König % Delhi. Die VII. Gipfelkonferenz der niditpaktf eirandenen Staaten Art am Wochenende in Delhi erfolgreich abgeschlossen worden. Einmfttig haben sich die Staats- und Regierungschefs dieser Linder für das Einfrleren der Entwicklung, Produktion, AnhXnfunr und Stationierung Ton Kernwaffen ausgesprochen ...

  • Programm zur ökonomischen Zusammenarbeit unterzeichnet

    Beratungen mit dem Handelsminister Großbritanniens

    Leipzlg (ADN). Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Sonntag den Staatsminister für Handel des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Nordirland, Peter Rees, zu einem Gespräch. Günter Mittag begrüßte den Besuch von Minister Rees zur Leipziger Frühjahrsmesse 1983 als Ausdruck des britischen Interesses an der Weiterführung und Entwicklung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen der DDR und Großbritannien ...

  • Begegnungen auf der Frühjahrsmesse Messegäste aus aller Welt erlebten Konzert Im Neuen Gewandhaus Mitglieder der Partei- und Staatsführung herzlich begrüßt /Beethovens „Neunte" erklang

    Leipzig (ADN). Mit einer Aufführung von Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie im Neuen Gewandhaus zu Leipzig waren am Sonnabendabend Gäste der Frühjahrsmesse 1983 und Handelspartner aus aller Welt willkommen geheißen worden. Herzlich begrüßt wurden die Mitglieder und Kandidaten des Politbüro! des ZK der ...

  • Vorteilhafte Beziehungen zwischen der DDR und Japan

    Günter Mittag würdigte Arbeit der Wirtschaftsausschüsse

    Leipzig (ADN). Das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Günter Mittag empfing am Sonntag eine Delegation des Wirtschaftsausschusses Japan—DDR unter Leitung des Aufsichtsratsvorsitzenden der Mitsubishi Heavy Industries, Dr. Masao Kanamori, und des Präsiden« ten der Nisshin Steel Co., Ltd ...

  • Tage der DDR in Österreich vereinbart

    Gerhard Beil sprach mit Vertretern von Staat und Industrie

    Leipzig (ADN). Das Mitglied des Ministerrates der DDR Dr. Gerhard Beil hatte mit dem Bundesminister für Handel, Ge- _ werbe und Industrie der Repu- "blik Österreich, Dr. Josef Staiibacher, am Sonntag ein freundschaftlich« Gespräch, in dessen Verlauf eine positive Bilanz über die Entwicklung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen beiden Ländern im Jahre 1982 gezogen wurde ...

  • Internationale Würdigungen des Wirkern von Karl Marx

    Veranstaltungen in VR China, Osterreich und Spanien PEKING

    Mit einer zentralen • Festveranstaltung ehrte am Sonntag in Peking das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Chinas Karl Marx aus Anlaß seines 100. Todestages. In einer Ansprache vor den 10 000 Teilnehmern in der Pekinger Großen Halle des Volkes würdigte Hu Yaobang, Generalsekretär des ZK der KP Chinas, die Bedeutung der Lehren von Karl Marx für die Entstehung des neuen China und rief zu weiteren Fortschritten und Aktivitäten bei der sozialistischen Modernisierung der Volksrepublik China auf ...

  • Paktfreie Staaten appellieren an Iran und Irak

    Delhi (ADN). Die VII. Konferenz der nichtpaktgebundenen Länder hat einen Appell der Vorsitzenden der Bewegung, der indischen Ministerpräsidentin Indira Gandhi, an Iran und Irak gebilligt, in dem beide Länder aufgerufen werden, den Krieg „unverzüglich zu beenden". Der Appell hat folgenden Wortlaut: „Wir bringen unser tiefes Bedauern über den seit 30 Monaten andauernden iranisch-irakischen Konflikt zum Ausdruck, der den Völkern beider Länder erhebliche Menschenverluste und Sachschaden zugefügt hat ...

  • Indira Gandhi würdigte leistung Fidel Castros

    Delhi (ADN). Die neue Vorsitzende der Bewegung'der Nichtpaktgebundenen, Indira Gandhi, hat in ihrer Schlußansprache die Verdienste Fidel Castros seilt dem Gipfel in Havanna gewürdigt. In den vergangenen drei Jahren habe das kubanische Staatsoberhaupt ebenso wie auf dem Gipfel in Delhi Großes geleistet, Erfahrungen und politische Weisheit eingebracht, um dem Anliegen der Nichtpaktgebundenen zu dienen und dieser Bewegung Festigkeit zu verleihen ...

  • Landtagswahlen in Schleswig-Holstein

    Kiel (ADN). Bei den Landtagswahlen am Sonntag in Schleswig- Holstein hat die CDU erneut die Mehrheit errungen. Sie erhielt nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis 49,0 Prozent der Stimmen gegenüber 48,3 Prozent im Jahre 1979. Die SPD erreichte 43,7 Prozent gegenüber 41,7 Prozent. Die FDP kam auf 2,2 Prozent gegenüber 5,7 Prozent ...

  • Lusammenkunff mit BRD-Polif ikern

    Leipzig (ADN). Das Mitglied des Ministerrates der DDR Dr. Gerhard Beil, Staatssekretär im Ministerium für Außenhandel, empfing am Sonntag Birgit Breuel, Minister für Wirtschaft und Verkehr des BRD-Bundeslandes Niedersachsen, sowie Walther Leisler Kiep, Mitglied des Präsidiums der CDU, zu einem Gespräch ...

  • Frankreich: Zweiter Gang bei den Gemeindewahlen

    Paris (ADN). Bei den französischen Gemeindewahlen, bei denen in rund 36 400 Gemeinden fast 500 000 Gemeindevertreter zu wählen sind, hat am Sonntag der zweite Wahlgang stattgefunden. Diese Stichwahl, bei der die relative Mehrheit ausreicht, war überall dort notwendig geworden, wo im ersten Wahlgang vor einer Woche keine der Listen die absolute Mehrheit erreichen konnte ...

  • 84,4 Prozent für Kürzung der Rüstungsausgaben

    Washington (ADN). Mehr als vier Fünftel von 186 befragten Mitgliedern des USA-Repräsentantenhauses, die der Fraktion der Demokratischen Partei angehören, haben sich für eine deutliche Kürzung der Rüstungsausgaben ausgesprochen. Einer Umfrage zufolge forderten 84,4 Prozent der Befragten, das von der Regierung beantragte Wachstum der RUstungsbudgets in den kommenden zwei Jahren um mindestens die Hälfte zu kürzen ...

  • MAHOiin Die Kommunisti- MAUKIU. sche Partei s

    niens würdigte mit einer Festveranstaltung am Sonntag in Madrid Karl/Marx anläßlich seines 100. Todestages. An dem Meeting nahmen 'KPS-Generalsdiretär Gerardo Iglesias, Dolores Ibarruri und weitere Mitglieder der Parteiführung teil. Vorschlag, der nicht ausschließlich auf der sogenannten Null- Lösung ...

  • 800 Verlage auf der Buchmesse

    Leipzig (ND). Am Sonntag wurde in Leipzig die Internationale Buchmesse eröffnet. Rund 800 in- und ausländische Verlagshäuser geben im Messehaus am Markt Einblick in ihre Produktion. Die 78 Verlage der DDR stellen ihr Jahresprogramm vor, das im Zeichen des Karl-Marx-Jahres steht. Es umfaßt wiederum rund 8000 Titel auf allen Literaturgebieten ...

  • Senator für konstruktive Schritte der USA in Genf

    Washington (ADN). Der Vorsitzende des amerikanischen Senatsausschusses für Auswärtige Beziehungen, Charles Percy, hat die USA-Regierung aufgefordert, mit konstruktiven Schritten den „toten Punkt zu überwinden", der bei den Genfer Verhandlungen über nukleare Mittelstreckenraketen in Europa eingetreten sei ...

Seite 8
  • Armeegeneral Heinz Hof f mann bei SKDA-Sportlern

    Winterspartakiade beendet

    Mit cmer festlichen Veranstaltung in der Suhler Stadithalle der Freundschaft wurde am Sonntag die IX. Winterspartakiade der befreundeten Armeen beendet. Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, überbrachte den Teilnehmern und Gästen aus 14 Ländern herzliche Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker ...

  • Rückstand von Katarina Witt blieb unaufholbar

    Nur einmal Edelmetall: das Silber von Baeß/Thierbach

    Von unserem Berichterstatter Hans A 11 m e r t Bei den Weltmeisterschaften im Eiskunstlauf in Helsinki blieb die Silbermedaille der Karl-Marx- Städter Sabine Baeß und Tassilo Thierbach im Paarlauf das einzige Edelmetall für die DDR- Mannschaft. Bei den Damen hatte man der Europameisterin und Silbermedaillengewinnerin des Vorjahres, Katarina Witt, erneut einen Medaillenrang zugetraut ...

  • Immer noch zu viele Chancen nicht genutzt

    An Außergewöhnlichem mangelte es diesmal nicht. Da führte Lok Leipzig beim Meister in Berlin ebenso wie Erfurt in Magdeburg, da setzte der 33jährige Böhlener Havenstein Union praktisch im Alleingang matt, was auch der Dresdner Minge in Halle schaffte, und da tat sich der FCV Frankfurt gegen die Zwikkauer über Erwarten schwer ...

  • Sechs DDR-Boxsiege

    Gutklassiges Finale beim Chemiepokalturnier in Halle

    Mit spannenden und gutklassigen Finalkämpfen ging am Sonnabend in Halle das XII. Chemiepokalturnier im Boxen zu Ende, an dem sich 102 Aktive aus zwölf Ländern beteiligt hatten. Mit sechs Gold-, sieben Silber- und zehn Bronzemedaillen erzielten die 34 eingesetzten DDR-Boxer die beste Bilanz. Die stärkste ausländische Konkurrenz stellten erwartungsgemäß Kuba (3/3/1) und Venezuela (2/0/1) ...

  • Platzverweis für Hendel

    Bohlen. Dreimal war der 33jährige Mittelstürmer des Aufsteigers zur Stelle, um den Sieg nach einer großen kämpferischen Leistung sicherzustellen. Union hielt jederzeit mit. Kapitän Hendel sah die Rote Karte. BOHLEN: Bott; Hammer; Wolf, Tröger, Amier (V), Hubert (82. Teubel), Schneider, Bittner; Kunze (64 ...

  • Heiko Hunger am Ziel

    Der Klingenthaler Kombinierte wurde Juniorenweltmeister

    Der Klingenthaler Heiko Hunger wurde am Sonnabend in Kuopio bei den 6. Junioren-WM in den nordischen Skidisziplinen neuer Weltmeister in der Nordischen Kombination. Der 18jährige DDR-Meister und einstige Spartakiadesieger profitierte am Ende von seinem großen Vorsprung, den er sich tags zuvor beim Sprunglauf erkämpft hatte ...

  • Strafstoß vergeben

    Frankfurt. Obwohl die Gastgeber zumeist den Ton angaben, wirkte ihr Spiel verkrampft, fehlerhaft und besaß keine große Linie. Die Zwickauer wehrten sich tapfer, hielten spielerisch mit, vergaben aber einen Strafstoß (Keller/33.). FRANKFURT: Wienhold; Andrich; Probst, Hildebrandt, Geyer; Jarmuszkiewicz, N ...

  • Klarer UdSSR-Erfolg

    DDR nach 20:27-Niederlage Zweiter beim DFD-Turnier

    Von unserem Berichterstatter Jürgen Fischer Mit dem erwarteten Sieg der UdSSR-Frauen endete am Sonntag in Neubrandenburg das 14. DFD-Turnier im Handball. Der Olympiasieger und Weltmeister setzte sich in der zum Finale gewordenen letzten Turnierbegegnung mit 27:20 gegen die DDR-Auswahl durch. Dritter wurde der WM-Zweite Ungarn nach einem schwererkämpften 26:23 gegen Dänemark ...

  • Notfoen

    In Karl-Marx-Stadt gewann die DDR einen Eisschnellauf-Länderkampf gegen Finnland mit 146:118 Punkten. Bei den Sprinterinnen dominierte Christa Rothenburger (DDR) über 500 (41,35) und 1000 m (1:26,40). Bei den Männern gewann der Finne Vesterlund die 500 (38,58) und die 1000 m (1:19,28). Sebastian Coe (Großbritannien) verbesserte am Sonnabend im Leichtathletik-Länderkampf gegen die USA in Cosford seinen eigenen Hallenweltrekord über 800 m von 1:46,00 auf glänzende 1:44,92 min ...

  • Statistik

    Jena. Vorzeitige Frühjahrsmüdigkeit auf beiden Seiten. Der Gastgeber sah sich außerstande, die unsicher wirkende- Deckung der Gäste (Teubner) auszuspielen. Eine Partie ohne Niveau. JENA: Grapenthin; Schnuphase; Hoppe, Weise (18. Pittelkow), Pohl; Krause, Töpfer, Ludwig; Bielau, Raab, J. Burow (69. Zimmermann) ...

  • SKISPORT

    Wettbewerbe am Holmenkollen: Frauen, 20 km: 1. Pettersen (Norwegen) 1:01:17,3, 2. Hämäläinen (Finnland) 1:01:26,8, 3. Pasiarova (CSSR) 1:01:37,2; ... 19. Rohrmann 1:03:50,3, 21. Noack (beide DDR) 1:04:13,9. Männer, 50 km: 1. Autio (Finnland) 2:20:05, 2. Aaland (Norwegen) 2:20:40, 3. Svan (Schweden) 2:21:00, 4 ...

  • LEICHTATHLETIK

    DDR-Crossmeisterschaften: 12 km: Schildhauer (SC Chemie) 35:22,8, Heine (ASK Potsdam) 35:33,6; Frauen 4 km: Zauber (SC Dynamo) 12:22,1, Garack (Tiefbau Cottbus) 12:27,5. Hallenländerkampf: Großbritannien-USA 72:70. Hallensportfest in Nagoya (Japan): Frauen, Hoch: Ritter 1,98, 60 Yard Hürden: Hightower 7,68, 50 m: Cheeseborough (alle USA) 6,23 ...

  • RADSPORT

    Großer Preis von Algler, Kriterium 59,7 km: l.vKlucek, 2. Penc, 3. Kepec (alle CSSR). Mannschaftszeitfahren 25,6 km: 1. iCSSR 28:26, 2. UdSSR'29:3B,-*3. Algerien 29:43, 4. Bulgarien, 29:58. v-i"straßenrennen 120 km: 1. Stantscho, 2. Nikolow (beide Bulgarien), 3L< Cerny (CSSR).

  • EISHOCKEY

    C-\VM in Budapest: Dänemark gegen Frankreich 5:2, Niederlande gegen Bulgarien 7:2, VR China gegen Südkorea 5:2, Ungarn—Spanien 17:2. BRD-Meisterschaft: EV Landshut nach 5:4-Sieg in Mannheim Meister.

Seite
DDR und Kuba wirken eng zusammen für Sozialismus und Weltfrieden Leipziger Messe — für weltoffenen Handel, für Frieden und Fortschritt Freundschaftliche Gespräche Erich Honecker-Fidel Castro DDR und BRD können viel sur Sicherung des Friedens tun Gutes Klima für Geschäftstätigkeit
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen