23. Jun.

Ausgabe vom 16.04.1982

Seite 1
  • Produktion wird gesteigert und Aufwand verringert

    Berliner Energiearbeiter liefern Stadtgas und Koks zusätzlich Polyurethan-Rohstoffe erstmals auf Braunkohlenbasis hergestellt

    Berlin (ND). In diesem Jahr eine zusätzliche Industrielle Warenproduktion im Umfang von mindestens zwei Arbeitstagen im wesentlichem mit den zur Verfügung stehenden Energie-, Rohstoff- und Materialfonds zu erreichen - diesem Ziel im sozialistischen Wettbewerb feiten zahlreiche neue Initiativen von Arbeitern und Ingenieuren ...

  • Militärdelegation der MVR zu DDR-Besuch eingetroffen

    Begegnung zwischen Armeegeneral Heinz Hoffmann und Verteidigungsminister Generaloberst Sharantain Awchia

    Berlin (ADN). Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, empfing am Donnerstag eine Militärdelegation der Mongolischen Volksrepublik zu einem freundschaftlichen Gespräch. Die Abordnung steht unter Leitung von Generaloberst Sharantain Awchia, ...

  • Gespräche im Parlament der VR Mocambique

    Delegation der Volkskammer mit Horst Sindermann setzte Erfahrungsaustausch fort / Besuch im Revolutionsmuseum

    in aputo (ADN). Am dritten Tag ihres Besuchs in Mocambique ist die Volkskammerdeletation unter Leitung von Horst Sindermann am Donnerstar mit den 80 Abgeordneten der obersten Volksvertretung Maputos zu einem Erfahrungsaustausch zusammengetroffen. Horst Sindermann schlug dabei vor, in den Austausch von Erfahrungen zwischen Abgeordneten der DDR und Mocambiques auch die örtlichen Volksvertretungen einzubeziehen ...

  • Solidarität der DDR unterstützt gerechten Kampf Nikaraguas

    Ernesto Cardenal bei Gerald Götting und Klaus Gysi Gast besuchte Leipzig / Sehenswürdigkeiten besichtigt

    Berlin (ADN). Eine freundschaftliche Begegnung im Haus der Volkskammer hatte der Stellvertreter des Präsidenten der Volkskammer der DDR und Vorsitzende der CDU, Gerald Götting, mit dem Kulturminister der Regierung der Nationalen Erneuerung der Republik Nikaragua, Pater Ernesto Cardenal. Während des Gesprächs ...

  • Persönlichkeiten der USA verurteilen die Hochrüstung

    Stellungnahmen der Parlamentarier Cranston und Hertel, des Nobelpreisträgers Bethe, christlicher Repräsentanten und der Wissenschaftler Caddell und Professor Kaufman

    Washington (ADN). Der demokratische Senator Alan Cranston hat dem USA-Präsidenten vorgeworfen, die Notwendigkeit einer Rüstungsbegrenzung zu mißachten. Reagan ignoriere die mit einem Kernwaffenkrieg verbundene ©efahr, erklärte er auf einer Pressekonferenz in Sacramento (USA-Bundesstaat Kalifornien). Ein Kernwaffenkrieg würde das Ende der Menschheit bedeuten ...

  • Übereinstimmung im Willen zur Sicherung des

    Gemeinsames Kommunique zwischen FDJ und Delegation der Evangelischen Jugend in der BRD unterzeichnet

    Berlin (ND). Zum Abschluß der Gespräche zwischen einer vom 1. Sekretär des Zentralrates, Egon Krenz, geleiteten FDJ-Delegation und einer Delegation der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in der BRD und Berlin West e. V. (AEJ) unter Leitung ihres Vorsitzenden, Pfarrer Erich Eltzner, ist am Donnerstag in Berlin ein Gemeinsames Kommunique unterzeichnet worden ...

  • FMLN griff Positionen der Junta-Truppen an

    Weiter Tauziehen um Regierungsbildung in San Salvador

    San Salvador (ADN). Bei Angriffen der salvadorianischen Nationalen Befreiungsfront „Farabundo Marti" (FMLN) auf Positionen der Junta-Streitkräfte sind in dein letzten Tagen mindestens 25 Soldaten außer Gefecht gesetzt worden. Wie das FMLN-Oberkommando mitteilte, kam es in den Provinzen Chalatenango und Usulutan zu heftigen Kämpfen ...

  • Gewerkschafter der CSSR beraten

    Prag (ND-Korr.). Der X. Kongreß der Revolutionären Gewerkschaftsbewegung (ROH) der CSSR, an dem 1800 Delegierte als Vertreter von 7,3 Millionen Werktätigen teilnehmen, ist am Donnerstag im Prager Kulturpalast eröffnet worden. Mit stürmischem Beifall wurde zu Beginn der viertägigen Beratungen der Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsident der CSSR, Gustav Husäk, begrüßt ...

  • Regelung für Nahost verlangt

    UNO-Generalsekretär gegen Eskalation der Gewalt

    New York (ADN). UNO-Generalsekretär Javier Perez de Cuellar hat am Mittwoch zu verstärkten Anstrengungen für einen dauerhaften, gerechten und umfassenden „ Frieden im Nahen Osten aufgerufen. In der von seinem Sprecher abgegebenen Erklärung bedauert er zugleich die Gewalthandlungen in der Al- Aqsa-Moschee in Jerusalem ...

  • Winter kehrte wieder nach Jugoslawien zurück

    Belgrad (ADN). In weiten Teilen Jugoslawiens ist der Winter zurückgekehrt.,In Kroatien und Slowenien haben anhaltende Schneefälle zu Behinderungen im Straßenverkehr geführt. Im Westen Bosniens liegt eine geschlossene Schneedecke von 30 Zentimetern. Starke Regenfälle überschwemmten dagegen in der Vojvodina rund 160 000 Hektar Ackerland, wodurch die Frühjahrsbestellung stark gefährdet ist ...

  • Kuba stärkt örtliche Verteidigungskräfte

    Havanna (ADN). Mittel in Höhe von umgerechnet mehr als 95 Millionen Mark sind von der Bevölkerung Kubas zur Finanzierung der territorialen Verteidigungskräfte aufgebracht worden. Die Milizen waren auf Beschluß des II. Parteitages der KP Kubas vom Dezember 1980 aufgestellt worden. Wie der Generalsekretär des Gewerkschaftsverbandes CTC, Roberto Veiga, mitteilte, wurden aus den Mitteln Ausibildungseinrichtungen • geschaffen ...

  • UdSSR-Bodensiafion für Schiffsfunk per Satellit

    Moskau (ADN). Eine Bodenstation für den internationalen Schiffsfunkverkehr über Satelliten entsteht gegenwärtig bei Odessa am Schwarzen Meer. Mit dieser und einer weiteren Station, die 1983 im fernöstlichen Nachodka in Betrieb genommen wird, beteiligt sich die Sowjetunion an der von 52 Ländern beschlossenen Inmarsat-Organisation ...

  • Montagebeginn bei Erdgasfernleitung Urengoj—Ushgorod

    Neue Technologien angewandt

    Tjunten (ADN). Die ersten Kilometer des nördlichsten Abschnittes der neuen Erdgasfernleitung Urengoj—Ushgorod sind montiert, meldete TASS. Über diese Leitung wird Erdgas aus Urengoj, der größten Lagerstätte der Welt, bis nach Westeuropa transportiert werden. Bevor die Schneedecke der Sümpfe getaut und ...

  • UNO-Beauftragter bei Babrak Karmal

    Haltung Afghanistans bekräftigt

    Kabul (ADN). Der Beauftragte des UNO-Generalsekretärs, Diego Cordovez, ist am Donnerstag in Kabul von Babrak Karmal, Generalsekretär des ZK der Demokratischen Volkspartei Afghanistans und Vorsitzender des Revolutions-i rates, empfangen worden. Wie die Nachrichtenagentur Bakhtar berichtete, bekräftigte Babrak Karmal das Interesse seines Landes an einer politischen Regelung der Situation um Afghanistan ...

  • Gewerkschafter Chiles fordern Freiheit Maidanas

    Paris (ADN). „Antonio Maidana ist ein Symbol des zunehmenden Freiheitskampfes unserer Völker in Lateinamerika." Das erklärte der Generalsekretär des chilenischen Gewerkschaftsbundes CUT, Rolando Calderon Aranguiz. Das Ringen um die Freilassung des aufrechten paraguayischen Patrioten aus dem Kerker der Stroess-r ner-Diktatur richte sich zugleich gegen den Terror der Reaktion in anderen Ländern Lateinamerikas, in denen die Menschenrechte mit 1 Füßen getreten werden ...

  • Treffen mit Bäuerinnen an der LPG-Hochschule

    yorbercitung auf ßau*rnkongr*B

    Meißen (ADN). Am Vorabend einer zentralen Beratung in Vorbereitung des XII. Bauernkongresses begrüßte Werner Felfe, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, am Donnerstag auf einem Treffen an der Hochschule für LPG in Meißen etwa 200 Genossenschaftsbäuerinnen und Arbeiterinnen der Landwirtschaft aus allen Bezirken ...

  • Rüstungsforderung der USA abgelehnt

    NUhrhtit dts Volkes ist dagegen

    Tokio (ADN). Der Generalsekretär der,regierenden Liberaldemokratischen Partei Japans, Susumu Nikaido, hat Forderungen der USA nach einer Erhöhung der japanischen Militärausgaben um zwölf Prozent im kommenden Finanzjahr „entschieden zurückgewiesen", berichtete „The Japan Times" am Donnerstag. Der LDP- ...

  • In den Ländern der OECD: Jahresraf e der Teuerung: Spitzenreiter Irland und Türkei

    Paris (ADN). Die Verbraucherpreise in den 24 Mitgliedsländern der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) stiegen innerhalb von zwölf Monaten bis Februar dieses Jahres um durchschnittlich 9,1 Prozent. Das geht aus einer jetzt veröffentlichten OECD-Statistik hervor. Die höchsten Teuerungsraten verzeichneten Irland mit 41, die Türkei mit 33,9 und Portugal mit 23,7 Prozent ...

  • USA-Produktion im März gesunken

    Steigerung nur bei der Rüstung

    Washington (ADN). Um 0,8 Prozent ist die Industrieproduktion der USA im März gegenüber dem Vormonat gesunken, meldete am Donnerstag die US- Zentralbank. Die Industrieproduktion lag im I. Quartal dieses Jahres um 3,3 Prozent unter dem Niveau des letzten Quartals 1981. Wie ausi dem Bericht hervorgeht, ...

  • Grenada warnt vor Interventionskurs

    US-Kriegsübungen angeprangert

    Managua (ADN). Die Bemühungen Mexikos und anderer Staaten für eine friedliche Lösung der Probleme in Mittelamerika begrüßte der Regierungschef Grenadas, Maurice Bishop. Gleichzeitig warnte er vor einer Intervention der USA in Mittelamerika. Havanna (ADN). Die zunehmenden Kriegsübungen der USA im karibischen Raum verurteilte „Granma" ...

  • Erneut Überfall der Haddad-Banden

    Provokationen im Süden Libanons

    Beirut (ADN). Die yon Israel ausgehaltenen Banden des Separatisten-Chefs Haddad nahmen im Süden Libanons erneut eine Region zwischen der Ortschaft Blat und dem Litani-Fluß eine Stunde lang unter heftigen Artilleriebeschuß. Israelische Flugzeuge sind am Donnerstag widerrechtlich in den Luftraum der libanesischen Hauptstadt Beirut eingedrungen ...

  • Kurs auf Grönlandsee

    Leningrad. Zu seiner 10. Expeditionsfahrt in nördliche Gewässer ist in dieser Woche der sowjetische Eisbrecher „Otto Schmidt" aufgebrochen. An Bord dieser schwimmenden Forschungsstation sollen detaillierte hydrologische Untersuchungen in der Grönlandsee und weiteren Gebieten vorgenommen werden.

  • Vier Bergleute tot

    Johannesburg. Die Leichen von drei schwarzen Bergleuten wurden am Donnerstag in der südafrikanischen Goldmine entdeckt, wo vor drei Tagen nach1 «inem Beben 2000 Kumpel für über zehn Stunden eingeschlossen waren. Die Zahl der Todesopfer erhöht? sich' damit auf vier.

  • Notstand verlängert

    Managua. Nikaraguas Regierung hat auf Grund der anhaltenden Gefahr einer Aggression von außen, die sich auch im März in mindestens 20 Überfällen von Honduras aus zeigte, den nationalen Notstand um 30 Tage verlängert. Seit* 5

  • Kur* berichte f

    Südafrika angeklagt

    Lagos. Auf der Tagung der Interparlamentarischen Union in Lagos wurde Pretorias terroristische Politik in Namibia und gegen andere Nachbarstaaten von Vertretern zahlreicher Delegationen verurteilt. Seite 5

  • Bankrotterklärungen

    Washington. 6400 USA-Unternehmen erklärten im I. Quartal dieses Jahres ihre Zahlungsunfähigkeit. Experten rechnen bis Ende des Jahres mit über 25 000 Bankrotten. 1981 waren es 16 800.

Seite 2
  • Gemeinsam zum Nutzen ulkt

    „Großes Programm für sozialistische Kosmosforschung" - genau 15 Jahre ist es her, daß mit dieser Oberschrift ©in Bericht im ND erschien. Die Sowjetunion hatte Experten aus acht anderen sozialistischen Staaten zu einer Beratung eingeladen und vorgeschlagen, die bereits unmittelbar nach dem Start von Sputnik 1 begonnene Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Weltraumforschung auszuweiten ...

  • Gespräche im Parlament

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Maputo über den Befreiungskampf des mogambiquanischen Volkes und die revolutionäre Entwicklung des Landes seit Erlangung der Unabhängigkeit informiert. Das 1978 am 3. Jahrestag der Unabhängigkeit eröffnete Museum gibt Aufschluß über die rund 500 Jahre kolonialer Unterdrückung, den Kampf für Freiheit und Unabhängigkeit bis zum Sieg der Befreiungsfront FRELIMO und die revolutionäre Entwicklung bis zur Gründung der marxistisch-leninistischen FRELIMO-Partei 1977 ...

  • Solidarität der DDR hilft Kampf Nikaraguas

    (Fortsetzung von Seite 1)

    lichen Gespräch zusammen. Klaus Gysi erläuterte die Gestaltung verfassungsgerechter Beziehungen zwischen Staat und Kirche in der DDR. Minister Cardenal berichtete über die aktive Beteiligung der Christen am Kampf gegen die Somoza-iDiktatur und an der revolutionären Umgestaltung in seinem Land. Am Abend gab Staatssekretär Gysi zu Ehren des Gastes einen Empfang, an dem führende Vertreter des Bundes der Evangelischen Kirchen in der DDR, unter ihnen Bischof D ...

  • MVR-Militärdelegation eingetroffen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    ren. Zugegen -war MVR-Botschafter Shamsrangijn Dulmaa. Anschließend gab Armeegeneral Hoffmann zu Ehren der MVR- Militärdelegation ein Essen. Er überbrachte die herzlichsten Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker. Die Armeeangehörigen im Lande Ernst Thälmanns, erklärte der DDR-Verteidigungsminister, würden im gleichen Geist des Marxismus-Leninismus und des proletarischen Internationalismus erzogen wie im Lande Suche Bators ...

  • Ausbau der Beziehungen mit Griechischer Republik beraten

    Regierungsvertreter aus Athen zu Gesprächen in Berlin

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Ministers im Ministerium für Koordination der Griechischen Republik, Yiähnis" Pottakis, wurde am Donnerstag vom Mitglied des Ministerrates der DDR Dr. Gerhard Beil, Staatssekretär im Ministerium für Außenhandel, zu einem Gespräch empfangen. Es wurden Möglichkeiten zur weiteren Entwicklung und Vertiefung der ökonomischen Zusammenarbeit ...

  • SED und PVAP vertiefen ihre brüderlichen Kontakte

    Beratung zwischen Werner Walde und Jerzy Dabrowski

    Cottbus (ND). In einer gemeinsamen Sitzung der Sekretariate der Bezirksleitung und des Wojewodschaftskomitees tauschten am Donnerstag In Cottbus Werner Walde, Kandidat des Politbüros des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Cottbus der SED, sowie Jerzy Dabrowski, Mitglied des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei und 1 ...

  • Bauern bestellten das erste Viertel der Kartoffelfelder

    48,2 Prozent der Zuckerrüben gesät / Qualitätsarbeit zählt

    Berlin (ND). Bis zum Donnerstag brachten die Genossenschaftsbauern auf 117 246 Hektar Kartoffeln in den Boden. Damit ist das erste Viertel der geplanten Fläche dieser Kultur bestellt. Auf 48,2 Prozent der vorgesehenen Anbaufläche wurden Zuckerrüben gesät, das sind 125 506 Hektar. Cottbus. In Ressen, Kreis Lübben, sichern die Bauern durch Schichteinsatz der Bestelltechnik die volle Nutzung des Tageslichtes für das Kartoffellegen ...

  • Proteste gegen Hochrüstung der USA

    (Fortsetzung von Seite 1)

    frieren der Entwicklung, der Tests, der Produktion und der Stationierung von Kernwaffen und Kernwaffenträgermitteln" einzutreten. Das Mitglied des USA-Repräsentantenhauses J. Hertel hat die Absicht geäußert, dem Kongreß einen Resolutionsentwurf vorzulegen, in dem die Regierung aufgefordert wird, eine Veränderung der Militärstrategie sowie den Verzicht der Vereinigten Staaten auf den Ersteinsatz von Kernwaffen zu prüfen ...

  • Sofortige Bestrafung des Mörders von Ernst Thälmann!

    Auerbach (ADN). Die Studenten, Lehrer und anderen Mitarbeiter, der Fachschule für Ökonomie „Ernst Thälmann"' in Rodewisch, Kreis Auerbach, haben sich in einem Aufruf an alle Schulen, Betriebe, Brigaden und Einrichtungen gewandt, die den Namen des deutschen Arbeiterführers tragen. Darin wird appelliert, ...

  • Engere Kooperation mit Kuba

    Unterredung zwischen Gerhard Schür er und Rene Pombo

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Gerhard Schürer, Vorsitzender der Staatlichen Plankommission, empfing am Donnerstag den Stellvertreter des Vorsitzenden der Zentralen Plankommission Kubas, Rene Pombo. Im Mittelpunkt- des freundschaftlichen Gesprächs, standen Fragen der weiteren Vertiefung der ökonomischen Zusammenarbeit ...

  • Treffen FDJ-SSM festigt brüderliche Beziehungen

    Berlin (ADN). Die Tage der Freundschaft zwischen der Jugend der DDR und der CSSR Ende Mai in Magdeburg werden einen weiteren Höhepunkt in den engen brüderlichen Beziehungen der beiden Jugendorganisationen darstellen, erklärte der Sekretär des FDJ-Zentralrates Günter Böhme in einem ADN-Gespräch. Während der vielfältigen persönlichen Begegnungen wollen die Mitglieder der FDJ und des SSM die besten Erfahrungen beider Verbände vor allem bei der Verwirklichung der Beschlüsse des' X ...

  • Produktion wird gesteigert

    (Fortsetzung von Seite 1)

    chanischen Bereichen im durchgängigen Schichtsystem arbeiten. Chemieanlagenbaukombinat Lelpzig-Grimma: Die Werktätigen werden 1982 für über 20 Millionen Mark mehr» Erzeugnisse für den Export und die DDR- Chemie bereitstellen als ursprünglich geplant. Das sind u. a. Rührmaschinen und Filter, Gaszähler und Tanks, Fermentoren und Kolonnen ...

  • Erfahrungsaustausch künftiger Lehrer in Jena

    Jena (ADN). Die zweite zentrale wissenschaftliche Konferenz von FDJ-Studenten und jungen Wissenschaftlern lehrerbildender Einrichtungen begann am Donnerstagabend an der Friedrich- Schiller-Universität in Jena. An dem zweitägigen Erfahrungsaustausch beteiligen sich ferner Hochschullehrer und FDJ-Funktionäre" von pädagogischen Hochschulen, Universitäten und technischen Hochschulen der DDR ...

  • Bordgreifer für Eismeerfrachter

    Ein Fassungsvermögen von 6,3 Kubikmetern besitzt dieser neue Bordgreifer aus dem VEB Schmiede- und Schweiß werk Zwidcau. Gemeinsam mit der Ingenieurhochschule Zwidcau entwickelt, ermöglicht er eine kostenund zeitsparende Entladung von Frachtschiffen mit bordeigenen Kranen. So wird dieser elektrohydraulische Greifer in der Warnowwerft Warnemiinde an Krane von Eismeerfrachtern für die UdSSR montiert ...

  • Gute Gastgeber zum Pioniertreffen

    Dresdner Volksvertreter tagten

    Dresden (ND). Über die Vorbereitung des VII. Pioniertreffens beriet am Donnerstag die Dresdner Stadtverordnetenversammlung gemeinsam mit dem Stadtausschuß der Nationalen Front. Gastgeber dieses großen Treffens zu sein, so wurde auf der Zusammenkunft hervorgelioben, ist für die Dresdner hohe und ehrenvolle Verpflichtung ...

  • Botschafter Syriens lud zum Nationalfeiertag ein

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Syrischen Arabischen Republik, Faisal Sammak, gab anläßlich des Nationalfeiertages am Donnerstag einen Empfang. Der Einladung waren gefolgt der Kandidat des Politbüros des ZK der SED und Stellvertreter des Vorsitzenden' des Ministerrates ...

  • Transport soll rationeller werden

    Konferenz mit 500 Fachleuten

    Dresden (ADN). Ein wesentlicher Teil der Gesamtkosten eines Erzeugnisses wird in der DDR gegenwärtig, noch durch Transport, Umschlag und Lagerung (TUL) bestimmt. Einen. Beitrag zur Senkung dieses hohen Anteils zu leisten ist Anliegen der 2. Nationalen TUL-Konferenz, die am Donnerstag in Dresden eröffnet wurde ...

  • DEFA-Kinderfilm kam in Halle zur Uraufführung

    Halle (ADN). Die Uraufführung des DEFA-Kinderfilms „Die dicke Tilla" in Halle war am Donnerstag ein Höhepunkt der gegenwärtig im Bezirk veranstalteten 20. Tage der Kinder- und Jugendliteratur» der DDR. Der Film entstand nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Rosel Klein. Regie führte Werner Bergmann. Rund 20 000, Kinder und Jugendliche nutzten ferner die Gelegenheit zu Begegnungen mit über 170 Autoren, Illustratoren, Übersetzern und Vertretern von Verlagen ...

  • György Lazar empfing DDR-Politiker in Budapest

    Budapest (ADN). György Lazar, Vorsitzender des Ministerrates ' der Ungarischen Volksrepublik, hat am Donnerstag den Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Wissenschaft und Technik der DDR, Dr. Herbert Weiz, _zy; eiriem Qer, sprach empfangen." Daran nahm György' Aczel, Stellvertreter" des" Vorsitzenden des Ministerrates der UVR, teil, auf dessen Einladung Herbert Weiz am selben Tage in Budapest eingetroffen war ...

  • Schriftsfellerdelegation Afghanisfans empfangen

    Berlin (ADN). Eine Delegation des Schriftstellerverbandes der Demokratischen Republik Afghanistan unter Leitung ihres Präsidenten, Dr. Assadullah Habib, ist auf Einladung des Präsidiums des DDR-Schriftstellerverbandes in der DDR eingetroffen. Sie führte am Donnerstag ein freundschaftliches Gespräch mit dem Präsidenten- des DDR-Schriftstellerverbandes, Hermann Kant ...

  • Professor Werner Scheler Auswärtiges Mitglied einer UdSSR-Akademie

    Berlin (ADN). Den Botschafter der UdSSR in ,der DDR, Pjotr Abrassimow, überreichte am Donnerstag an den Präsidenten der Akademie der Wissenschaften der DDR, Prof. Dr. Werner Scheler, das Diplom zur Wahl als Auswärtiges Mitglied der Akademie der Medizinischen Wissenschaften der UdSSR. An der Veranstaltung nahmen Prof ...

  • Gluckwünsche an die Königin von Dänemark

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte Königin Margrethe II. von Dänemark anläßlich ihres Geburtstages, des Nationalfeiertages des Königreiches Dänemark, beste Glückwünsche. In dem Grußtelegramm wird die Überzeugung ausgedrückt, daß sich die gutnachbarlichen ...

  • Chefredakteure beriefen über Propagandaarbeit

    ,. Berlin, ,(ND)i.rZujni,The(ma; „Eüi-, losophie — Gesellschaftswissenschaften — Sozialismus" fand in dieser Woche in Berlin die XVI. Internationale Beratung philosophischer und soziologischer Zeitschriften der europäischen sozialistischen Länder statt. Prof. Dr. Erich Hahn, Vorsitzender des wissenschaftlichen Rates für Marxistisch-Leninistische Phi^ losophie der DDR, erläuterte in einem Einleitungsreferat die gestiegenen gesellschaftlichen Anforderungen an die philosophische Arbeit ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbei), Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brüdcner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

Seite 3
  • Riesaer Stahlwerker -1982 iwei Tagesproduktionen mehr Endprodukt

    Vertrauensleute an Erich Honecker: Höhere Ergebnisse zur Stärkung der DDR

    Lieber Genosse Erich Honecker! Unserem Kollektiv wurde die Ehre zuteil, als erster Betrieb die Initiative zur Weiterführung des sozialistischen Wettbewerbes 1982 unter der Losung „Hohes Leistunjswachstum durch steifende Arbeitsproduktivität, Effektivität und Qualitit - alles für das Wohl des Volkes und den Frieden" auszulösen ...

  • Im Kampf um Frieden zählt unsere Tat

    Aus tiefster Überzeugung und getragen von unserer großen politischen Verantwortung als. gewählte Vertrauenspersonen der Bürger ringen wir darum, daß das Friedensprogramm des XXVI. Parteitages der KPdSU verwirklicht wird/ Angesichts des Konfrontationsund Hochrüstungsfanatismus der aggressivsten imperialistischen Kreise unterstützen wir die erneuten, durch den Generalsekretär des ZK der KPdSU, Genossen L ...

  • Verantwortung als Zentrum der Energie

    In Aussprachen mit den Bürgern, bei denen sich solche Formen wie Familiengespräche, „Treffpunkt Rathaus" usw. bewähren, bringen die Bürger ihre Bereitschaft zum Ausdruck, sich den wachsenden Anforderungen zu stellen und durch gute Leistungen auf allen gesellschaftlichen Gebieten ihren Beitrag zur allseitigen Stärkung der DDR zu leisten ...

  • Bewegendes Dokument der Solidarität

    Lieber Genosse Thälmann!

    Es ist zwar zweifelhaft, ob dieser Brief Dir ausgehändigt wird. Dennoch versuche ich es. Und sollte er auch nur .bis zum Gefängnis- Zensor vordringen oder in Dein Dossier beim Untersuchungsrichtergelangen, diese Beamten werden ihn ja lesen. Und ich denke mir, sie werden vielleicht zu einem Kollegen, zu ihrem Schreiber oder zu ihren Familienangehörigen sagen: Die machen ja die ganze Welt mit ihrem Thälmann rebellisch ...

  • Vorhaben der Bürger bei „Mach mit!"

    In bewährter Zusammenarbeit mit den Ausschüssen der Nationalen Front der DDR entwickeln wir weitere Initiativen im Wettbewerb „Schöner unsere Städte und Gemeinden — Mach mit!". Besondere Unterstützung gilt der Verwirklichung des Won-, nungsbauprogrammes in seiner Einheit von Neubau, Modernisierung und Erhaltung als Kernstück des sozialpolitischen Programmes der Partei der Arbeiterklasse ...

  • „Dein Name weht wie eine Fahne über den Kolonnen"

    Vor 96 Jahren wurde der Führer der deutschen Arbeiterklassegeboren

    Im Nachlaß von Erich Weinert fand sich der Durchschlag eines Briefes, den der revolutionäre Dichter am 5. Juli 1935 an den in Berlin-Moabit von den Faschisten eingekerkerten Vorsitzenden der KPD, Ernst Thälmann, schrieb. Der Brief, den „Neues Deutschland" hier veröffentlicht, wurde seinerzeit wahrscheinlich in Paris verfaßt ...

  • Neues feinfühlig und energisch fördern

    Durch vielfältige Veranstaltungen wie Heimat-, Dorf- und Wohngebietsfeste sowie Betriebsfestspiele, durch Pflege fortschrittlicher Traditionen und anderer bewährter Formen des volkskünstlerischen Schaffens in den vorhandenen Einrichtungen wollen wir das geistig-kulturelle und sportliche Leben, eingeschlossen die sorbische Kultur, weiter entwickeln und damit bei allen Bürgern die Liebe zu ihrer sozialistischen Heimat vertiefen ...

  • Ökonomische Strategie bestimmt auch Arbeit der Volksvertretungen

    Initiativen der Werktätigen im sozialistischen Wettbewerb für den Volkswirtschaftsplan Unterstützung des Wohnungsbauprogramms findet besondere Aufmerksamkeit der Räte

    Lieber Genosse Erich Honecker! Wir, die 577 Bürgermeister des Bezirkes Cottbus, haben heute, auf unserer 11. Bürgermeister- • konferenz, in einem umfassenden Meinungs- und Erfahrungsaustausch über die weitere -konsequente Verwirklichung der Beschlüsse des X. Parteitages der SED, der 3. Tagung des ZK der SED und der in Ihrer richtungweisenden Bede vor den l ...

  • Lieber Genosse Erich Honecker!

    Wir versichern Ihnen und dem Zentralkomitee der SED, daß sich die Stadtverordnetenversammlungen und Gemeindevertretungen des Bezirkes Cottbus der hohen Verantwortung bewußt sind, die ihnen für die Erfüllung der Beschlüsse des X. Parteitages der SED übertragen wurden. .,.3Wir werden keine Mühe scheuen und all unsere Kräfte und Fähigkeiten für die allseitige Stärkung der-"sozialistischen Heimat und ihren sicheren Schutz einsetzen ...

  • Wissenschaftler als Partner

    Leipzig (ADN). Mit zwölf wissenschaftlichen -Einrichtungen der Republik arbeitet das Metalleichtbaukombinat mit dem Ziel beschleunigter Intensivierung zusammen. Langfristige Kooperationsvereinbarungen gibt es u. a. mit der Bauakademie der DDR, der Technischen Hochschule Leipzig und*1 der Ingenieurschule für Schwermaschinenbau Roßwein ...

  • Bildungszentrum nach Mocuba geliefert

    Karl-Marx-SUdt (ADN). Ausrüstungen für ein Zentrum zur Berufsausbildung von Textilarbeitern hat die DDR nach Mocambique geliefert. In der Lehrwerkstatt werden sich vor allem Jugendliche qualifizieren. Sie sollen in einem Textilkombinat arbeiten, das zahlreiche Betriebe der Republik in nächster Zeit'im befreundeten afrikanischen Land ausrüsten ...

  • Alu-Kupfer-Leiter im Test für die Chemie

    Leuna (ADN). Jährlich 3000 Tonnen Elektrolysekupfer können im Republikmaßstab bei konsequentem Einsatz des neuartigen kupferumhüllten Aluminiumleiters eingespart werden, den das Berliner Kabelwerk Oberspree entwickelt hat. Für einen Einsatz in der chemischen Industrie bestanden jedoch aufgrund der dort vielfach vorhandenen aggressiven Stoffe Bedenken ...

  • Jedes Stück Boden gut bewirtschaften

    Unter Berücksichtigung der vielfältigen Vorschläge und-Hilft weise aus den Jahreshauptversammlungen und Kredsbauemkonferenzsen werden wir die ggj faßten Beschlüsse in .unseren Verantwortungsbereichen aktiv mit umsetzen und darauf Einfluß nehmen, # den Boden effektiv zu bewirtschaften und dabei auch kompromißlos ...

  • Mit sozialistischem Gruß

    Im Auftrage der Bürgermeister der Städte und Gemeinden des Bezirkes Cottbus Berndt W e n d t Bürgermeister der Gemeinde Koste» brau Annelies L a b s c h Bürgermeister der Gemeinde Hornow Manfred Krauti Bürgermeister der Gemeinde Schleife Gerhard Pohl Bürgermeister der Stadt Herzberg Anton Behrens Bürgermeister ...

Seite 4
  • Altes Märchen einmal ganz anders erzählt

    „Undine" am Theater der Freundschaft uraufgeführt / VonK. j. Wendlandt

    Romantischer Zauber zunächst auf der Bühne des Berliner Theaters der Freundschaft. Hoch schlagen die durch riesige Tücher simulierten Wellen des verwunschenen Sees, wenn sich die Wassergeister ein neues Menschenopfer holen. Dreimal sieben Tage hat die liebreizende Nixe Undine in dem Stück von Eugen Eschner Zeit, den Jüngling wieder einzufangen, der mit ihrer Hilfe dem Zugriff der Dämonen entkam ...

  • Zum Lesen und Schauen — tausend Jahre Literatur im Überblick

    Den Titel „Kurze Geschichte der deutschen Literatur" kann bei den achthundert Seiten dieses Bandes nur ein Satiriker oder ein Leser der vielbändigen „Geschichte der deutschen Literatur" erfunden haben, die — noch nicht abgeschlossen — hn gleichen Verlag erscheint. Unverkennbar bildet denn auch das große, von Dutzenden Literaturwissenschaftlern erarbeitete Literaturgeschichtswerk den Hintergrund dieser neuen von Kurt Böttcher und Hans Jürgen Geerdts herausgegebenen Darstellung ...

  • Neue Lieder der Soldaten für die Arbeiterfestspiele

    Aktivitäten nach der Kulturkonferenz der NVA

    Die Ideen der Kulturkonferenz der' NVA und1 der Grenztruppen der DDR vom September vergangenen Jahres haben in den Einheiten, Truppenteilen, Verbänden und Lehreinrichtungen ihren Niederschlag gefunden und den kulturvollen Soldatenalltag maßgeblich beeinflußt Das erklärte der Chef der Politischen Verwaltung der Landstreitkräfte der NVA, Generalleutnant Werner Roth«, gegenüber ADN anläßlich der bevorstehenden 19 ...

  • Einladung zu Tanz, Gesang und Bauernmarkt im Klubhaus

    Erfahrungsaustausch über Freizeit auf dem Lande

    In 15 von insgesamt 23 Gemeinden des Kreises Parchim erweisen sich ideenreich arbeitende Dorfklubs als Initiatoren für ein vielfältiges kulturelles Leben auf dem Lande. 2700 Volkskünstler gehen in den 182 Zirkeln der verschiedensten Genres ihren künstlerischen Neigungen nach. Tausende Bürger besuchen jährlich die Aufführungen des Landestheaters Parchim, hören Chor- und Konzertmusik, machen sich in Museen mit der Heimatgeschichte bekannt oder ...

  • Spaß in Plüsch

    Schauspielstudenten im bat

    Allerlei Gerumpel von prächtigster Muffigkeit, det Staub scheint Jahrzehnte abgelagert: Man wird doch nicht gar in den Möbel- und Requisitenfundus des bat geraten sein? Mitnichten, Heinz Wenzel, der Bühnenbildner, versammelte^ den herrlich alten Kram lediglich zu einer geschickten Baumlösung, in der sich die Bilder überlagern ...

  • Dixielandklänge im Festsaal und auch im Boxring

    12. Jazz^Festäval in Dresden

    Sechzehn Gruppen und Solisten aus zwölf Ländern werden das 12. - Internationale Dixieland- Festival gestalten, das vom 13. bis 16. Mai 1982 in Dresden stattfindet. Schon jetzt liegen beim Sender Stimme der DDR — gemeinsam mit dem Dresdner Kulturpalast Veranstalter des Festivals — Mitschnittwünsche von rund 20 Rundfunkstationen und mehreren Fernsehgesellschaften von Ulan- Bator bis Havanna vor ...

  • Kleinekortes ^Kundendienst"

    C. U. Wiesner las in der Berliner Stadtbibliothek

    Die Szene geriet nicht zum Tribunal, doch könnte man sagen, die Lesung geriet zur Szene, als C. U. Wiesner am Mittwochabend in der Berliner Stadtbibliothek seinem „Frisör Kleinekorte" Stimme und sogar ein wenig Gestik verlieh. Er las. aus seinem neuen Sammelband: „Frisör Kleinekorte in Venedig und anderswo" ...

  • 8. Vogtländische Musiktage finden großes Interesse *

    Klingenthal (ND), Künstler aui rund 30 europäischen und überseeischen Ländern werden, während der 8. Vogtländischen Muilktage vom 7. bis 18. Mai dieses Jahres in Klingenthal und Markneukirchen zu Gast sein. Mehr als ISO Bläser aus 26 Ländern haben sich allein in den Fächern Flöte, Oboe und Hörn für die Teilnahme an den Instrumentalwettbewerben angesagt ...

  • Die Autoren nutzten viele neue Einsichten

    Manches, was im Prozeß der Erarbeitung der großen Bände diskutiert worden war, aber dann doch noch nicht realisiert wurde, haben die Autoren hier auf ihre individuelle Weise erprobt; manches, was seither an neuen Einsichten oder auch kritischen Einwänden zur Literaturgeschichte im Streitgespräch unter marxistischen Wissenschaftlern und von sachkundigen Lesern hörbar geworden ist, konnte und mußte berücksichtigt werden ...

  • Leseanreize und eine Fülle von Informationen

    Am wirksamsten ist da wohl die kluge Auswahl der Illustrationen und die Verwendung einer Vielzahl von Tabellen, die manche Information einbringen, die in bisherigen Texten oft vermißt wurden, die Querverbindungen sichtbar machen, ja neue Dimensionen erschließen. Man mag bekritteln, daß eine durchgehende Systematik solcher tabellarischen Erweiterungen noch nicht erkennbar ist ...

  • Preisgekrönte Hörspiele ab Sonnabend im Funk

    Berlin (ND). Aus Anlaß des X. Bundeskongresses des FDGB wiederholt der Rundfunk vom 17. bis 25. April einige der Hörspiele, die in den letzten zwanzig Jahren mit dem FDGB-Kunstpreis ausgezeichnet wurden: „Spätschicht" von Eberhard F«nsch, „Zwischenbilanz" von Rolf Gumlich und Ralph Knebel, „Unser stiller Mann" von Arne Leonhardt, „Im Lerchengrund" von Peter Goslicki, „Die Geisterbahn" von Werner Gawande und „Ich will nicht leise sterben" von Martin Stephan ...

  • Prosa, Lyrik und Reden von Ernesto Cardenal

    Berlin (ADN). Prosa und Lyrik des nikaraguanischen Dichters und Kulturministers Ernesto Cardenal wird im Herbst im Union Verlag Berlin erscheinen: Die Auswahl bietet einen repräsentativen Querschnitt durch Cardenals dichterisches Werk und bezieht auch Aufsätze, Reden und Interviews ein. Carl-Jürgen Kaltenborn, Dozent für ökumenik an der Humboldt-Universität Berlin, führt in das politisch-theologische Denken und Handeln dieses Priesterdichters der Revolution ein ...

  • Literaturkritiker-Seminar begann in Rudolstadt

    Gera (ND). Das 3. Literaturkritiker-Seminar des Bezirkes Gera wurde am Donnerstag in Rudolstadt eröffnet. An der zweitägigen Veranstaltung des Rates des Bezirkes, der Friedrich- Schiller-Universität Jena und des Schriftstellerverbandes nehmen über 40 Schriftsteller, Literaturkritiker, Journalisten und Germanistik-Studenten aus der Republik teil ...

  • Kulturtage Kasachstans in Moskau eröffnet

    Moskau (ADN). „Tage- aer'Et-? te.ratur, und „Kunst Kasachstans^ wurden am Mittwochabend im Moskauer Bolschoi-Theater mit einem Festkonzert eröffnet. In zahlreichen Konzerten stellen sich den Moskauern und ihren Gästen unter anderem das Opernund Ballett-Theater sowie das Sinfonieorchester aus Alma-Ata vor ...

  • „Erlkönig" im Bild

    Kinder und Studenten zeigen in der Weimarer Kunsthalle Bilder und Zeichnungen, die sie aus Anlaß des ISO. Todestages Goethes zu Werken des Dichters geschaffen haben. Die Schülerin Kerstin Hahn — sie gehört einer Gruppe der „Malschule Weimar" an — ließ sich von der Ballade „Der Erlkönig- inspirieren. Die fast 300 Arbeiten sind noch bis zum 6 ...

  • Karl-Marx-Film im kubanischen Fernsehen

    Havanna (ADN). Mit der Ausstrahlung der mehrteiligen Gemeinschaftsproduktion des DDR- Fernsehens und des sowjetischen Fernsehens „Karl Marx — die jungen Jahre" hat das kubanische Fernsehen begonnen.

Seite 5
  • CSSR-Gewerkschaf ter betonen Rolle im Kampf für Frieden Grußansprache des Generalsekretärs des ZK der KPTsch

    von unserem Korrespondenten Walter Köcher Prag. Das Programm der CSSR- Gewerkschafter für die 80er Jahre berät der X. ROH-Kongreß seit Donnerstag im Prager Kulturpalast. Der Vorsitzende des Zentralrates der Gewerkschaften, Karel Hoffmann, erklärte im Rechenschaftsbericht, die Reihen der Millionen Gewerkschafter hätten sich noch enger um die KPTsch geschart ...

  • I

    Größter Stausee Armeniens Moskau. Der größte Stausee Armeniens, der durch die Abriegelung des Flusses Archurjan gebildet wird, beginnt sich zu füllen. 20 000 Hektar bisher wenig genutzten Bodens sollen mit dem Wasser kultiviert werden. Metro-Station .Prag" in Moskau Prag. Eine Metro-Station „Prag" wird es künftig in Moskau geben ...

  • Erneut Fragezeichen zum Projekt des Kanal-Tunnels Britisches Gutachten: Feste Verbindung ist unnötig

    London (ADN). Der Bau eines Tunnels, der die britische Insel mit dem europäischen Kontinent verbinden soll, steht erneut in Frage. Ein von der Regierung in London in Auftrag gegebenes Gutachten kommt zu der Schlußfolgerung, es gebe „keine zwingenden Gründe" für einen festen Verbindungsweg zwischen "den beiden Nachbarn ...

  • Raketenvorhaben abgelehnt

    Britische Resolution / Gemeinsamer Aufruf in Frankreich

    London (ADN). Im Namen ihrer 240 000 Mitglieder hat die „National Union of Teachers" — die größte britische Lehrergewerkschaft — die geplante Stationierung neuer USA-Mittelstreckenraketen in Großbritannien abgelehnt. Zum Abschluß ihrer Jahreskonferenz in Scarborough nahmen die Delegierten mit großer Mehrheit eine entsprechende Resolution an ...

  • UNO-Plan für Namibia auf Tagung der IPU unterstützt

    Standpunkt cfe'r'Parlamentarier der DDR in Lagos erläutert

    Lagos (ADN). Zahlreiche Parlamentarier haben auf der; in Lagos stattfindenden 69. Tagung der Interparlamentarischen Union (IPU) ihre Unterstützung für den Kampf des namibischen Volkes bekräftigt. In einem Memorandum der Interparlamentarischen Gruppe der UdSSR; heißt es, daß nur durch den verstärkten Kampf aller antikolonialen Kräfte die endgültige Verbannung des Kolonialismus von der Erde erreicht werden könne ...

  • Grenada verurteilt entschieden Mittelamerika-Politik der USA

    Pentagon-Kriegsübungen sind Ausdruck aggressiven Kurses

    Managua (ADN). Grenadas Regierungschef Maurice Bishop hat vor einer militärischen Intervention der USA in Mittelamerika gewarnt. . > In einem Interview mit der nikaraguanischen Zeitschrift „Soberania" bekräftigte er den Wunsch der Völker der Region nach „Selbstbestimmung, Frieden und Fortschritt" ...

  • Paul Warnke: Auf Ersteinsatz von Kernwaffen verzichten!

    Forderung nach Wende in der NATO-Politik unterstützt

    Washington (ADN). Der ehemalige Chefdelegierte der USA bei den SALT-Verhandiungen, Paul Warnke, unterstützte am Mittwoch die Forderung, die USA und ihre NATO-Verbündeten sollten zu einer Politik des Verzichts auf die Erstanwendung von Nuklearwaffen übergehen. Dieser Vorschlag war in der vergangenen Woche von vier Politikern, darunter dem früheren Verteidigungsminister Robert McNamara, der Öffentlichkeit unterbreitet worden ...

  • Washington verlangt weitere Erhöhung des Rüstungsbudgets

    Kongreß soll zusätzliche Mittel für AtompotenticH billigen

    Washington (ADN). Die USA- Regierung verlangte am Mittwoch vom Kongreß eine weitere Erhöhung der Militärausgaben um rund 500 Millionen Dollar. Dazu wurde in Washington offiziell mitgeteilt, die zusätzlichen Mittel sollten bis 1983 für die Forcierung der nuklearen Rüstung eingesetzt werden. Im Etat der USA-Regierung für das am 1 ...

  • Herzliches Treffen mit Gustav Husak in Prag

    Leiter von Delegationen zum X. ROH-Kongreß empfangen

    Prag (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsident der CSSR, Gustav Husak, hat am Donnerstag im Prager Kulturpalast die Leiter der Ge-. werkschaftsdelegationen aus sozialistischen Ländern empfangen, die zu dem am selben Tage eröffneten X. ROIT-Kongreß in der CSSR weilen. An dem herzlichen Gespräch nahm Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 'Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, teil ...

  • Nikaragua verlängert nationalen Notstand

    Dekret verweist auf anhaltende Gefahr einer Aggression

    Managua (ADN). Die nikaraguanische Regierung hat den vor einem Monat verhängten nationalen Notstand um 30 Tage verlängert. Wie aus einem am Mittwoch in Nikaragua veröffentlichten Dekret hervorgeht, 'betrachtet die Regierung die Ausnahmeregelungen für notwendig, solange die Gefahr einer direkten oder indirekten Aggression besteht ...

  • Dialog mit Patrioten El Salvadors aufnehmen

    Washington (ADN). Die Aufnahme von Verhandlungen mit Vertretern der Volksbefreiungskräfte El Salvadors haben der "" Vorsitzende des USA-Senatsausschusses für Auswärtige Beziehungen, Charles Percy, und weitere drei Senatoren gefordert, meldete AP. In einem an Außenminister Haig gerichteten Brief sei die Notwendigkeit hervorgehoben worden, auf eine friedliche und politische Regelung des Konflikts in El Salvador zu drängen ...

  • PVAP.Politbüro berief 8. Plenum des ZK ein

    ' Warschau (ADN). Das Politbüro des ZK der PVAP hat die 8. Plenartagung des Zentralkomitees der Partei für den 22. April einberufen. Das geht aus einer von der Nachrichtenagentur PAP verbreiteten Mitteilung über eine Sitzung des Politbüros hervor. Das Politbüro beschäftigte sich mit der Konzeption für die Schaffung einer patriotischen Bewegung ...

  • Erhöhimg der Tarife bei Post und Bahn in Belgien

    Brüssel (ADN). Die Postgebühren sind am Donnerstag in Belgien • erheblich heraufgesetzt worden, nachdem bereits Anfang de» Monats die Tarife von Eisenbahn und städtischem Nahverkehr gestiegen sind. Das^ Porto für einen normalen Brief stieg um elf Prozent auf zehn Franc (etwa 50 Pfennige), die meisten anderen Posttarife erhöhten sich um Z0 bis 50 Prozent ...

  • Kanada: „Kein Ende Rezession in Sicht" der

    Ottawa (ADN). Mit einem anhaltenden Wirtschaftsrückgang in Kanada rechnet das statistische Zentralamt des Landes, demzufolge „kein Ende der Rezession in Sicht * ist". Diese Einschätzung wird von führenden kanadischen Wirtschaftsexperten geteilt, die besonders über das Ausmaß der Arbeitslosigkeit besorgt sind ...

  • Knappe Mehrheit im USA-Senat lehnt Einsatz von Militär in Kuba ab

    Washington (ADN). Der USA- Senat hat am Mittwochabend mit knapper Mehrheit eine Resolution abgelehnt, die den Einsatz militärischer Mittel gegen Kuba befürwortet. Der Resolutionsentwurf, den Senator Steven Symms eingebracht hatte, sollte ein 1962 vom Senat beschlossenes Dokument bekräftigen, in dem die USA ankündigen, „alle notwendigen Mittel, einschließlich Gewalt", einzusetzen, um den Einfluß Kubas in der westlichen Hemisphäre zurückzudrängen ...

  • Neuen Nahostkrieg mit allen Kräften verhüten

    Tel Aviv (ADN). Der Generalsekretär der KP Israels, Meir Vilner, hat alle Friedenskräfte Israels aufgefordert, ihre Anstrengungen im Kampf zur Verhütung eines neuen Krieges im Nahen Osten zu vereinen. In einer Grußadresse an den XII. Kongreß der Kommunistischen Jugendliga Israels rief er sie dazu auf, gemeinsam gegen die Politik der Okkupation und Repression in den besetzten Gebieten vorzugehen, um einen allumfassenden und gerechten Frieden in der Region zu ermöglichen ...

  • Stahlkonzern in Ohio entließ 1100 Arbeiter

    Washington (ADN). 1100 Stahlwerker des Armco-Konzems in Middletown (USA-Staat Ohio) wurden allein in den Monaten Dezember bis Februar auf die Straße geworfen. Die Arbertsilosenquote in der Stadt verdoppelte sich dadurch mit einem Schlag auf 11,5 Prozent N Das Magazin „Newsweek" schilderte die gegenwärtige Situation in der Industriestadt: „Während andere amerikanische Stahlerzeuger ihre Produktion drosselten, schien Armco noch zu florieren ...

  • Präsident Österreichs besuchte die SFRJ

    Belgrad (ADN). Osterreich und Jugoslawien sind sich in der Forderung einig, dem Wettrüsten als eine der wesentlichsten Gefahren für den Weltfrieden Einhalt zu gebieten und einen echten Abrüstungsprozeß einzuleiten. ' Das geht aus einem am Donnerstag veröffentlichten Kommunique zum Abschluß des Jugoslawien- Besuchs des österreichischen Bundespräsidenten Dr ...

  • Staatlicher Sektor im Außenhandel dominiert

    Addis Abeba (ADN). Der Anteil des staatlichen Sektors am Außenhandel Äthiopiens ist seit Beginn der Revolution im Jahre 1974 erheblich gewachsen. Wie Außenhandelsminister i Wollie Chekol erklärte, werden gegenwärtig 70 Prozent der Ausfuhren und 84 Prozent der Einfuhren von staatlichen Firmen abgewickelt ...

  • Ramalho Eanes traf zu Gesprächen in Angola ein

    Luanda (ADN). Der portugiesische Präsident General Ramalho Eanes hat am Donnerstag einen viertägigen offiziellen Besuch in Angola begonnen. Er folgte einer Einladung von , Präsident Jose Eduardo dos Santos. Wie in Luanda offiziell mitgeteilt wurde, dient der Besuch der weiteren Normalisierung der Beziehungen zwischen beiden Ländern ...

  • Arbeitslosigkeit in BRD trifft Frauen besonders

    Bonn (ADN). Die Frauen in der BRD sind von der Arbeitslosigkeit besonders hart betroffen. „Recht auf Arbeit" ist für sie ein leeres Wort. Diese Feststellung traf die Vorsitzende der Arbeitsgemednschaft sozialdemokratischer Frauen, Inge Wlettig-Danielmeier, am Donnerstag auf einer Fressekonferenz in Bonn ...

  • USA-Politik gegenüber Nikaragua angeprangert

    Mexiko-Stadt (ADN). Die aggressive Politik des USA-Imperialismus gegenüber Nikaragua und seine Invasionsdrohungen in Mittelamerika hat die in Mexiko gegründete Bewegung. „Hände weg von Nikaragua" verurteilt. In einer Erklärung fordert die Organisation, der bekannte Persönlichkeiten Lateinamerikas angehören, die Einstellung der friedensgefährdenden Politik der USA im mittelamerikanischen und karibischen Raum ...

  • 2400/ähnger Marmorjüngling

    Rom (ADN). Eine antike Marmorstatue ist jetzt bei Ausgrabungsarbeiten auf der kleinen Insel Mozia an der Westküste Siziliens nahe Marsalo gefunden worden. Dos 1,90 Meter hohe und über 400 Kilogramm schwere Standbild, von dem noch die Arme und Füße fehlen, ist auf die Jahre um 450"v. d. Z. datierbar. Es zeigt einen Jüngling in reich drapierter Tunika, mit stolzem Blick und einem ironischen Zug um die Lippen ...

  • Mehr Dauererwerbslose in den Niederlanden

    Den Haag (ADN), Die Dauerarbeitslosigkeit in den Niederlanden nimmt nach Angaben des Ministeriums für Soziales und Beschäftigung rasch zu. Von den im Februar registrierten 492 800 Arbeitslosen war die Hälfte schon seit mehr als sechs Monaten ohne Beschäftigung. Von langfristiger Arbeitslosigkeit sind dem Ministerium zufolge vor allem Angestellte und Lehrkräfte betroffen ...

  • Progressive USA-Bürger solidarisch mit Kuba

    Havanna (ADN). Eine weitere Gruppe der Brigade „Venceremos", einer Gesellschaft von Freunden . des sozialistischen Kubas in den USA, wurde dieser Tage in Havanna begrüßt. Seit 1969 kommen regelmäßig solche Gruppen fortschrittlicher junger USA-Bürger nach Kuba, um Solidaritätseinsätze durchzuführen und Stätten des sozialistischen Aufbaus kennenzulernen ...

  • Kaiser Hirohito empfing Francois Mitterrand

    Tokio (ADN). Der zu einem fünftägigen Staatsbesuch Japans in Tokio weilende französische Staatspräsident Francois Mitterrand wurde am Donnerstag von Kaiser Hirohito in dessen Palast zu einer Aussprache empfangen. Im Laufe des Tages traf der französische Staatspräsident mit dem japanischen Ministerpräsidenten Zenko Suzuki zu Gesprächen zusammen ...

  • Ungarisch-sowjetische Kommandostabsübung

    Budapest (ADN). Auf dem Territorium der Ungarischen Volksrepublik hat eine gemeinsame ungarisch-sowjetische Kommandostabsübung begonnen, meldete „Nepszabadsäg" am Donnerstag. Die Übung wird von Marschall der Sowjetunion Viktor Kulikow, Oberkommandierender der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, geleitet ...

  • Außenministertreffen Libanons und Syriens

    Beirut (ADN). Die Außenrninister Libanons und Syriens, Fuad Boutros und Abdul Halim Khaddsm, sind in der libanesischen Stadt Chtaura zu Konsultationen zusammengetroffen. Sie erörterten die jüngsten Entwicklungen der Lage in der Region angesichts der israelischen Aggressionsdrohungen sowie Fragen der bilateralen Beziehungen ...

  • Was sonst noch passiert«

    Unermüdlich sucht' der 73jährige Amerikaner Glynn Wolfe nach .einer Frau fürs Leben. Nach 24 kurzfristigen Ehen will der selbstbewußte Vater von 41 (ehelichen) Kindern beim 25. Anlauf auf einen seiner festen Grundsätze verzichten: Die' Wunsch-Braut muß nicht mehr unbedingt unter 25 sein.

Seite 6
  • Gegen Kriegsgefahr, für die weitere Entspannung

    Auf Einladung des 1. Sekretärs des Zentralrates der Freien Deutschen Jugend (FDJ), Egon Krenz, hielt sich eine Delegation der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in der Bundesrepublik Deutschland und Berlin West e. V. (AEJ) unter Leitung ihres Vorsitzenden, Pfarrer Erich Eltzner, vom 13. 04 ...

  • Ein« Nachtsitzung bracht* Entscheidung

    Der Anruf versetzte die deutschen Delegierten in Aufregung. Maltzan ließ sofort Weither Rathenau, den deutschen Außenminister, wecken, und auch Reichskanzler Wirth wurde aus dem Schlaf geholt Es folgte nunmehr jene „Pyjamasitzung", in der sich die Vertreter der Weimarer Republik ' schließlich dazu durchrangen, auf das sowjetische Vertragsangebot einzugehen ...

  • Düstere Aussichten für Norrbotten

    Staatskonzern kündigte Entlassung von 900 Arbeitern in Schwedens Erzgebiet an

    Von unserem Nordeuropakorrespondenten Dr. Klaus Schon Ein Thema beherrscht gegenwärtig die Debatten in den nordschwedischen Grubenstädten Kiruna, Svappavaara, Malmberget und in der Hauptstadt der Provinz Norrbotten, Luleä: die Ankündigung des staatlichen Erzkonzerns Luossavaara-Kiirunavaara AB (LKAB), 900 Werktätige zu entlassen ...

  • Bringt die BAM schon Nutzen?

    In Berichten über die Baikal- Amur-Magistrale ist viel von der Zukunft die Rede. Bringt sie der UdSSR auch heute schon meßbaren Nutzen, fragt Wilfried Schneider aus PoBnedt. Der BAM-Rat der Akademie der Wissenschaften, der kürzlich seine 14. Tagung abhielt, befaßte sich auch mit dieser Frage. Die erste Antwort gab der Tagungsort selbst: ein Eisenbahnzug, mit dem die Wissenschaftler auf- dem dank der BAM geschlossenen fernöstlichen Eisenbahnring zu verschiedenen Siedlungen fuhren ...

  • Ganzer Komplex von zwingenden Gründen

    Als es offenkundig wurde, daß die Sowjetmacht aus dem Krieg gegen die imperialistischen Interventen und die Konterrevolution siegreich hervorging, entstand eine neue" Situation. Die Wirtschaftsblockade, mit der die imperialistischen Mächte den jungen Sowjetstaat belegtes, erwies sich als erfolglos, ja wirkte sich sogar schädlich auf die wirtschaftlichen Interessen der kapitalistischen Länder selbst aus ...

  • Kluft Stadt-Land wird immer größer

    98,1 Prozent Portugals gelten als .arme Zone"

    Von Frank Wehntr, Lissabon In Portugal wird die Kluft zwischen Stadt und Land immer tiefen. Das ist das Fazit einer unlängst im „Expresso" veröffentlichten Analyse. Wie die Ermittlungen ergaben, teilt sich Portugal in ein verschwindend kleines „reiches Land" und in eine „arme Zone", die nahezu das gesamte Territorium umfaßt ...

  • Kubas Arbeiter ehren die Helden von Playa Giron

    Hohe Leistungen in einem traditionellen Wettbewerb

    Von Matthias Herold, Havanna Mit hohen Leistungen in der Produktion ehren die Werktätigen: Kubas in diesem Monat die Helden der Kämpfe gegen die imperialistischen Invasoren 1961 in der Schweinebucht bei Playa Giron. In diesem schon traditionellen Wettbewerb haben sich die Arbeiter des Textilkombinats Ariguanabo vorgenommen, mit 14 000 Quadratmeter Stoff zusätzlich die höchste Monatsproduktion seit Bestehen des Betriebes zu- erzielen ...

  • KPD-Vorkämpfer für freundschaftsbund

    Als entschiedenster Vorkämpfer der deutsch-sowjetischen Freundschaft' setzte sich die KPD für die Normalisierung und weitere Ausgestaltung, der Beziehungen zum Sowjetstaat ein. In einer Demonstration im Berliner Lustgarten, vier Tage nach Abschluß des Rapallo-Vertrages, rief Wilhelm Pieck den dort versammelten 150 000 Werktätigen zu, nunmehr den Inhalt des Vertrages verwirklichen zu helfen ...

  • Apartheid-Regime mordete Dr. Aggett

    Korrespondenz aus Salisbury Dr. Neil Aggett, ein weißer südafrikanischer Arzt, der in der Haft des Apartheid-Regimes erhängt aufgefunden worden war, ist kürz vor seinem Tode durch die Polizei schwer gefoltert worden. Wie jetzt in Johannesburg bekannt wurde, hatte Aggett am 5. Februar 1982 - nur 14; Stundeft vor Entdeckung, seiner Leiche — eine eidliche Erklärung über schwere Mißhandlungen und Elektroschocks abgegeben ...

  • Zitiert

    von den Kriegsverbrechen kaum zu unterscheiden

    .In den letzten zwei Jahren wurden in El Salvador beinahe 20 000 Menschen getötet - nicht im Gefecht oder im Kreuzfeuer, sondern gefoltert, verstümmelt, kaltblütig abgeschlachtet", stellt Charles Maediling, Mitglied einer amerikanischen .Studiengruppe für internationalen Frieden" in einem Beitrag in der Züricher ...

  • Beispiel für Lenins Politik der friedlichen Koexistenz

    Wie es 1922 zum Abkommen UdSSR-Deutschland kam / Von Prof. Dr. Ganter R o s e n f e l d

    Es war um 2 Uhr früh in der Nacht zum Ostersonntag, dem 16. April 1922, als Baron Ago von Maltzan, Leiter der Ostabteilung des Auswärtigen Amtes und Mitglied der deutschen Delegation auf der sechs Tage zuvor eröffneten Weltwirtschaftskonferenz in Genua, geweckt wurde. Man verlangte ihn dringend am Telefon ...

Seite 7
  • 5000 m mit Altersausgleich

    Im November letzten Jahres gewann die Studentin Antje Wolf die Gesamtwertung, obwohl sie bei weitem nicht die meisten Meter in einer Stunde zurückgelegt hatte. Sie war auf genau 12,87 km gekommen und erreichte folglich bei einem Gewicht von fll kg 6631 Punkte. Hinter zwei weiteren Frauen belegte der beste männliche Läufer Rang vier ...

  • Sechster Titelgewinn mit Novum verbunden

    Zweimalige Verlängerung war bei den Basketballern nötig

    Von. Jürgen Holz In der Geschichte des DDR- Basketballsports ist das ein Novum: Im Kpmpf um die Titelentscheidung mußte ein Spiel gleich zweimal verlängert werden, um den Sieger zu ermitteln. So geschehen kürzlich in der Stadthalle von Weißenfels, als zum Abschluß der Finalrunde der 30. DDR-Meisterschaft der Männer der Titelverteidiger BSG Akademie der Wissenschaften Berlin und die HSG Karl-Marx-Universität Leipzig aufeinandertrafen ...

  • Jürgen Pommerenke: Meine zweite war, besser. Erklären kann ich es aber nicht.

    ND: Teilten Sie vielleicht die Kräfte besser ein? Jürgen Pommerenke: Bewußt jedenfalls nicht. Manchmal ist es eben so, daß es in gewissen Phasen bei dem einen oder anderen besser läuft. Mein Ball an die Latte gleich nach der Pause hat bei mir sicher Reserven freigelegt. Ein Tor hätte mir sicher noch mehr Auftrieb gegeben ...

  • ^SfoiA^fadV

    Großer Saal

    Für die zahlreichen Glückwünsche anläßlich meines 70. Geburtstages möchte ich mich bei allen Genossen und Freunden bedanken. Mein besonderer Dank gilt dem Zentralkomitee der SED, der SED-Bezirksleitung Gera und den SED-Kreisleitungen Saal-, feld, Rudolstadt, Pößneck und Lobenstein. Dank gilt dem Rat des Bezirkes Gera und dem Rat des Kreises Saalfeld sowie den FDJrMitgliedern und Thälmannpionieren, der VdN-Kommission und allen Massenorganisationen des Kreises ...

  • Überraschender Auffakt bei der Eishockey-WM

    Mit einer Überraschung begann am Donnerstag das Turnier der Eishockey-Weltmeisterschaft 1982 in Helsinki und Tampere. Der Außenseiter BRD gewann gegen den Vorjahrsdritten CSSR mit 4:2. An die Spitze setzten sich nach dem ersten Spieltag Titelverteidiger UdSSR und Kanada. BRD-CSSR (in Helsinki) 4:2 (3:0, 0:1, 1:1), Zuschauer: 3700, Schiedsrichter; Doyle (USA), Torfolge: 1:0 Kühl (8 ...

  • Noch mehr Courage auf dem Wege nach vorn

    Der 29jährige Maschinenbauer bestritt am Mittwoch gegen Italien sein 50. Fußball-Länderspiel. Der Magdeburger Mittelfeldspieler schoß bisher drei Auswahltore. ND: In 50 Länderspielen gab es für Sie sicher Höhen und Tiefen. An welche erinnern Sie sich besonders? Jürgen Pommerenke: Ich denke gern an die Olympischen Spiele von 1972, wo wir Bronze errangen, und an die WM-Spiele zwei Jahre später zurück ...

  • Die ersten haben kaum Chancen auf den Sieg

    Originelle Ideen bereichern viele Laufveranstaltungen

    Von Wolfgang Richter Eine der drei schnellsten Zeiten hatte der Schwede, Sven-Ake Lundbäck erreicht. Aber er wurde bei der Medaillenverteilung nicht berücksichtigt. Denn beim Journalisten-Langlauf anläßlich der jüngsten Skiweltmeisterschaften in Oslo gewannen nicht die besten Läufer den 5-km-Wettbewerb, sondern diejenigen, die einer vorher festgelegten, aber nicht genannten Zeit am nächsten kamen ...

  • Kilometer und {Kilogramm

    So gibt es in Berlin sei etlichen Jahren einen Stundenlauf, bei dem die in 60 Minuten zurückgelegten Meter mit dem Körpergewicht multipliziert und auf diese Weise die Besten ermittelt werden. Dieser originelle Einfall geht auf den Hochschulsportlehrer Gerd Roß von der Hochschule für Ökonomie „Bruno Leuschner" zurück ...

  • Petermann Zweifer

    Der Franzose Laurant Fignon gewann am Donnerstag die 1. Etappe der Tour de Vaucluse von Avignon nach Bollene über 160,5 km. Nach 4:09:36 h war er im Spurt einer fünfköpfigen Spitzengruppe vor Andreas Petermann (DDR)' und Vincent Barteau (Frankreich) erfolgreich. Vierter wurde der Olympiasieger im 100-km-Mannschaftszeltfahren Anatoli Jarkin (UdSSR), der die Führung im Gesamtklassement übernahm ...

  • ND: Motiviert Sie das?

    ND: Verstehen Sie sich mit einem Ihrer Nachbarn besonders gut? Jürgen Pommerenke: Ich spiele neben Hans-Jürgen Dörner, und da wir ähnliche Spielertypen sind, komme ich mit ihm gut zurecht und er sicher auch mit mir. ND: Glauben Sie, vorerst einen Stammplatz zu haben? Jürgen Pommerenke: In der Jürgen Pommerenke: Ich linde gut, daß es so ist ...

  • Fackellauf in Stendal

    Ein Fackellauf mit Musik präsentiert sich am 30. April in Stendal. Der Lauf um den Stadtsee - ein 2-km-Rundkurs — wird von 150 Fackeln, von schwimmenden Lichtern auf dem See und von Raketen illuminiert. Die Organisatoren um den unermüdlichen Laufgruppenleiter Gerd Engel erwarten am Vorabend des 1. Mai ...

  • Mini-Puzzle im Angebot

    „Maus und Maulwurf" sowie „Frau Igel und Borstel" sind die ersten Motive von Mini-Puzzles, die jetzt von «der Olympischen Gesellschaft der ,DDR zu,,, je, 2,90 Mark angeboten werden.! Darin ist ein Beitrag für dje.Entr Sendung und Ausrüstung von DDR-Olympiamannschaften enthalten. Jedem Puzzle-Spiel (24 ...

  • Palast dar Republik, Sektor Besucherpolitik 1020 Bariin, Marx-Engels-Platz

    Die Karten erhalten Sie ab 17. April 1982 an den Kassen des Palastes der Republik. Kassenruf: 2382352 (Dienstag bis Freitag von 10.00 bis 14.00 Uhr)

  • Torrn • Punkt* • Mmter • Sekunden

    FUSSBALL

    RADSPORT Niedersachsenrundfahrt, Wertung nach 5 Etappen: 1. Trcka (CSSR), 2.. van der Steen 0:01 zur., 3. van Weers (beide Niederlande) 0:06 zur.

  • 6. bis 9. Mai 1982, jeweils 19.00 Uhr

    Gruppenbestellungen — ab 10 Karten - für den 6., 8. und 9. Mai 1982 sind noch schriftlich möglich.

Seite 8
  • Wenn aus Herrn Mond eine Frau Lima wird

    1389 Dolmetscher und Übersetzer für unsere Gäste Von Oswald Meyer

    Aus nah and lern reisen täglich'' viele Gäste in unsere Stadt. Groß ist ihre Zahl zu bedeutsamen Tagungen und Kongressen. Das nächste Ereignis, zu dem wir ebenfalls zahlreiche Abgesandte aus anderen Ländern erwarten, ist der X. FDGB-Kongreß in der kommenden Woche. Es ist guter Brauch, sich mit den Gästen in ihrer Sprache zu verständigen ...

  • Köpenicker machen Sonnabend mit

    Über den großen Arbeitseinsatz im Gespräch mit Stadtbezirksbürgermeister Horst Stranz

    8000 Bäume, darunter Linden, Ahorn und Baumhasel, 40 000 Sträucher und über 90 000 Frühjahrsblüher wollen die Berliner am Wochenende in allen Stadtbezirken in die Erde bringen. Beim großen „Mach mit!"-Einsatz, zu dem der Wohnbezirk 88 in Prenzlauer Berg .angeregt hat, werden auch Köpenicker Bürger kräftig zupacken ...

  • Ambulante Betreuung soll weiter verbessert werden

    Erhard Krack sprach im Krankenhaus Prenzlauer Berg

    Über ihre Aufgaben zur weiteren Verbesserung der gesundheitlichen Betreuung der Bürger berieten die Mitglieder der Betriebsparteiorganisation des Krankenhauses Prenzlauer Berg in der Nordmarkstraße am Donnerstag auf ihrer Berichtswahlversammlung. Die wiedergewählte Parteisekretärin Inge Schulze hatte im Bericht auf den Ausbau des Gesundheitswesens des Stadtbezirks — Krankenhaus, ambulante Einrichtungen und staatliche Arztpraxen — verwiesen ...

  • Ober 10000 ehrenamtliche Verkehrshelfer in Berlin

    Unfallschwerpunkte an Kreuzungen und Einmündungen

    In Berlin sind derzeit 325 000 Kraftfahrzeuge und Zehntau-' sende Krafträder zugelassen. Trotz eines jährlichen Zuwachses von etwa 20 000 Kfz, so wurde auf der gestrigen Berliner Verkehrssicherheitskonferenz im Roten Rathaus mitgeteilt, ist in den letzten fünf Jahren die Zahl der Verkehrsunfälle weiter zurückgegangen ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (205 40), 19 bis 21.15'Uhr: „Don Pasquale"**); Komische Oper (2 29 25 55), 19 bis 21.45 Uhr: „Madam Butterfly"*»*); Metropol-Theater (2 0717 39), 19 bis 21.30 Uhr: „Im weißen Rößl"*); Foyerbühne 22.30 Uhr: „Porträt um Mitternacht Maria Malle"**); Deutsches Theater (2 87 12 25),. im Berliner Ensemble 19—21 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Unter Hochdruckeinfluß stellt sich ruhiges Wetter ein. Ein schwacher Tiefausläufer kann lediglich den Norden mit Wolkenfeldern beeinflussen. So ist es heute nach örtlichem Frühnebel heiter oder locker bewölkt und niederschlagsfrei. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 14 und 17 Grad, im oberen Bergland bei 8 Grad ...

  • Fernsehen undFunkheute

    Fernsehen 1:

    7.55 Wir sprechen Russisch; 1.25 Geschichte; 9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Prisma; 10.30 Auf Schusters Rappen musikalisch in den Frühling; 11.15 Rapallo; 11.55 Alles, was Recht ist; 12.20 Nachrichten; 16.30 Programmvorschau; 16.35 Sie und Er und 1000 Fragen; 17.00 Nachrichten; 17 ...

  • Neues Deutschland

    Berlin, ITant-M«hring-PIatz L Telefon: 115 24 717*7 77/1177. Anzeigenannahme: Verlag Neues Deutschland und ATi7.^gi»Ti|>nnfthmq3tftHpn in Berlin und in den Bezirken. Anzeigenannahme für Aualandsanzeigen: INTERWERBUNG BERLIN, DDR - 1117 Berlin, Hermann-Duncker-Straße 89. Gültige Anzeigenpreisliste: Nr ...

  • Gustav Urbschat

    Träger der Medaille »Kämpfer gegen den Faschismus 1933 bis 1945", des Vaterländischen Verdienstordens in Gold sowie anderer staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen In ihm verlieren wir einen aufrechten Kommunisten, der mehr als 60 Jahre unserer Partei treu ergeben diente, einen angesehenen Pädagogen, Wissenschaftler und unermüdlichen Kämpfer für Frieden und Sozialismus ...

  • Fernsehen 2:

    1.25 ESP; 8.50 Biologie; 9.30 Astronomie; 9.55 Geographie; 10.30 Heimatkunde; 10.55 ESP; 12.45 Geschichte; 13.30 ESP; 14.00 ESP; 17.10 Wir sprechen Russisch; 17.40 Siehste; 17.45 Nachrichten; 17.50 Unser Sandmännchen; 18.00 Bei Freunden zu Besuch; 18.25 ESP; 18.52 Siehste; 18.55 Nachrichten; 19.00 Kino-Musik mit Dagmar Frederic; 20 ...

  • Tips für das Wochenende

    • Verkaufsmesse für Kleingärtner

    Jungpflanzen, Sämereien; Dünger, Obstgehölze, Schädlingsbekämpfungsmittel und Gartengeräte Werden während einer Verkaufsmesse vom 16. bis 18. April auf dem Ausstellungsgelände des Verbandes der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter in Karlshorst, Hermann- Duncker-Straße 160, angeboten. Die Öffnungszeiten: Freitag, den 16 ...

  • Stimm« der DDR:

    8.12 Mit Musik geht alles besser; 9.00 Die bunte Welle; 11.10 Musikalische Matinee; 12.05 Tanzmusik; 13.30 Musikalisches D'essert; 14.15 Unser klingendes Rendezvous; 15.05 Für euch um zwölf; 16.10 Auf den Flügeln bunter Noten; 17.05 Tatsachen — Tendenzen — Meinungen; 17.35 Beschwingte Melodien; 18.00 Information und Musik; 19 ...

  • • Dozenten geben Konzert

    Am Sonnabend erklingen um 19.30 Uhr im Festsaal des Schlosses Friedrichsfelde Werke von Beethoven, Brahms, Nurjew und Zechlin gespielt von Dozenten der, Hochschule für Musik Hanns Eisler. ' ' Händel, Krumpholtz, Rossini stehen unter anderem am Sonntag, ebenfalls um 19.30 Uhr, im Festsaal auf dem Programm ...

  • Im Freizeitpark ganz in Familie

    Angeregt vom verführerischen Lächeln, das die Aprilsonne gestern stundenlang aufsetzte, ließ sich unser Zeichner zu einem Sommer-Ausblick hinreißen. Ob man sich am 2. Mai so leicht betucht ins Grün an Dimitroffstraße und Leninailee setzt — die Mitarbeiter des Spoitund Erholungszentrums wollen dafür nicht Brief und Siegel geben ...

  • Leninausslellung

    Eine Ausstellung „Lenin und seine Ideen" wurde am Donnerstag im polnischen Informationsund Kulturzentrum in Berlin eröffnet. Die Sonderschau umfaßt Grafiken, Plakate und Medaillen von verschiedenen polnischen Künstlern. Als Motiv diente ihnen vorwiegend das Porträt des Begründers des Sowjetstaates. Texte ...

  • • Experimente im Pionierpalast

    Zur Beschäftigung mit Naturwissenschaften lädt der Pionierpalast „Ernst Thälmann" am Wochenende ein. Chemische und biq« logische Experimente, ein Blick durch Mikroskop oder Fernrohr gehören zum Programm. Am Sonntag sind eine Ausstellung sowie Foren und Filme dem Leben und Werk Robert Kochs gewidmet. Darüber hinaus erfahren die Mädchen und Jungen Wissenswertes über die heutige Medizin ...

  • Berliner Rundfunk:

    9.00 Musik, die Sie kennen und lieben; 9.30 Im Blickpunkt; 10.40 Treffpunkt Alexanderplatz; 12.35 Musik nach Tisch; 13.50 'Aus Oper und Konzert; 14.15 Prinz Rosenrot und Prinzessin Lilienweiß oder Die bezauberte Lilie, Märchen; 15.00 Duett im Konzert; 16.00 Jugendstudio DT 64; 19-.00 Melodie in Stereo; 20 ...

  • Radio DDR II:

    10.45 Mix - Musik in x Varianten; 12.00 Kleines Orchesterkonzert; 13.10 Mitschnitt-Service; 14.00 Kammermusik; 15.05 Opernkonzert; 16.00 Neue Instrumente — Neue Musik?; 17.45 Sorgen der Gasmannsfrau Tosca B., Kurzhörspiel; 18.15 Musik aus Kuba — und etwas mehr; 18.45 Stunde der Klassik; 20.05 Studio 80; 20 ...

  • Bombe entschärft

    Bei Ausschachtungsarbeiten in Berlin-Hohenschönhausen, Leninallee, fanden Bauarbeiter am Donnerstag den Kopfteil einer 250-Küo-Sprengbombe amerikanischer Herkunft aus dem zweiten Weltkrieg. Nach sofort eingeleiteten Sicherheitsmaßnahmen für die Bevölkerung des umliegenden Wohngebietes wurde die Bombe noch am selben Tage entschärft ...

  • • Wissenswertes und Stadtauskünfte

    Das Informationszentrum der Berlin-Information am Fuße des Fernsehturms bietet Interessantes und Wissenswertes über Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Hauptstadt. Dort erhält man Stadtauskünfte und individuelle Beratungen zur Gestaltung eines Aufenthaltes in Berlim Geöffnet am Wochenende' von 10 bis 18 Uhr ...

  • Vormittagsprogramm am Sonnabend Fernsehen 1:

    7.55 Wir sprechen Russisch; 8.25 Bei Freunden zu Besuch; 8.50 Programmvorschau; 8.55 Natur oder Wissenschaft?; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Familie Rechlin (1); 11.35 Guten Morgen, Dornröschen!; 12.15 Nachrichten; 12.20 Neun Tage und ein ganzes Leben; 12.55 Ausblick mit Musik vom Burgscheidelturm ins Saaletal ...

  • Radio DDR I:

    S.00 Notizen - Noten - Neuigkeiten; 10.10 Gute Fahrt!; 12.15 Rhythmisches Dessert; 13.15 Konzert am Mittag; 14.05 Blasmusik; 15.00 Magazin; 18.05 Stunde der Melodie; 19.12 Journalisten fragen; 20.05 Gewünscht — gespielt — gewonnen; 21.30 Nicht nur eine Akte; 22.30 Rhythmische Spätausgabe.

  • • Heimatkundliche Wanderung

    „Altes und Neues am Stadtrand von Köpenick" kann man am Sonntag bei einer heimatkundlichen Wanderung kennenlernen, die bis zur Kämmererheide führt und etwa zwei Stunden dauern wird. Start ist um 10 Uhr am S-Bahnhof Hirschgarten.

  • Genosse

    Die Trauerfeiler findet am Donnerstag, dem 22. April 1982, um 13.30 Uhr, in der großen Halle des Krematoriums Berlin-Baumschulenweg statt.

Seite
Produktion wird gesteigert und Aufwand verringert Militärdelegation der MVR zu DDR-Besuch eingetroffen Gespräche im Parlament der VR Mocambique Solidarität der DDR unterstützt gerechten Kampf Nikaraguas Persönlichkeiten der USA verurteilen die Hochrüstung Übereinstimmung im Willen zur Sicherung des FMLN griff Positionen der Junta-Truppen an Gewerkschafter der CSSR beraten Regelung für Nahost verlangt Winter kehrte wieder nach Jugoslawien zurück Kuba stärkt örtliche Verteidigungskräfte UdSSR-Bodensiafion für Schiffsfunk per Satellit Montagebeginn bei Erdgasfernleitung Urengoj—Ushgorod UNO-Beauftragter bei Babrak Karmal Gewerkschafter Chiles fordern Freiheit Maidanas Treffen mit Bäuerinnen an der LPG-Hochschule Rüstungsforderung der USA abgelehnt In den Ländern der OECD: Jahresraf e der Teuerung: Spitzenreiter Irland und Türkei USA-Produktion im März gesunken Grenada warnt vor Interventionskurs Erneut Überfall der Haddad-Banden Kurs auf Grönlandsee Vier Bergleute tot Notstand verlängert Kur* berichte f Bankrotterklärungen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen