21. Jun.

Ausgabe vom 17.04.1982

Seite 1
  • Wissen und Tatkraft der Bauerinnen für hohe Ertrage

    Zentrale Beratung mit Werner Felfe, Inge Lange, Margarete Müller Frauen mit großen Leistungen in der Pflanzen- und Tierproduktion

    Meißen (ND). Wissen und Tatkraft der Genossenschaftsbäuerinnen und Arbeiterinnen sind mitbestimmend für einen hohen Leistungsanstieg in der sozialistischen Landwirtschaft. Unter dieser Losung fand am Freitag im Plenarsaal der LPG-Hochschule Meißen eine zentrale Beratung des Zentralkomitees der SED und des Ministeriums für Land-, Forst- und Nahrungcgfiterwirtschaft mit Genossenschaftsbäuerinnen und Arbeiterinnen der sozialistischen Landwirtschaft in Vorbereitung des XII ...

  • Mordtenor Tel Avivs tobt weiter

    Zwei Palästinenser in Gaza erschossen / Regelrechte Jagd auf arabische Bevölkerung

    Gaza/Ramallah (ADN). Der fortgesetzte israelische Terror in den besetzten arabischen Gebieten hat zwei neue Todesopfer gefordert. In der Stadt Gaza und der Ortschaft Khan Younis im Gaza-Streifen erschossen die israelischen Besatzer am Freitag zwei palästinensische Jugendli- / ehe. Bei schweren Zusiammenstößen zwischen Demonstranten und Besatzungssoldaten wurden 37 Personen zum Teil lebensgefährlich verletzt ...

  • Der Glückwunsch an Robert Mugabe hat folgenden Inhalt:

    Aus Anlaß des 2. Jahrestages der Erringung der nationalen Unabhängigkeit Simbabwes übermittle ich Ihnen, verehrter Genosse Ministerpräsident, und dem befreundeten simbabwischen Volk die herzlichen Grüße und Glückwünsche des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Delegation der DDR beendete Aufenthalt in Mocambique

    Horst Sindermann in Maputo herzlich verabschiedet Solidaritätsgüter übergeben / Weiterreise nach Syrien

    Maputo (ADN). Der viertägige Aufenthalt einer Delegation der Volkskammer der DDR in der Volksrepublik Mogambique habe zur weiteren Vertiefung der brüderldchen Beziehungen zwischen beiden Staaten und Völkern beigetragen und sei zugleich Ausgangspunkt für noch breitere Zusammenarbeit zwischen den Volksvertretungen beider Länder ...

  • des befreundeten Syrien

    Glückwunschtelegramm ErichHoneckers an Hafezal-Assad

    Berlin (ND). Zum Nationalfeiertag der Syrischen Arabischen Republik übermittelte der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, dem Generalsekretär der Arabischen Sozialistischen Baath-Partei und Präsidenten der SAR, Hafez al-Assad, folgendes ...

  • SALT-II-Vertrag ratifizieren!

    Nukleare Rüstungen einfrieren

    washington (ADN). Angesichts der immer drohender heraufziehenden Kriegsgefahr gewinne der bereits ausgehandelte SALT-II- Vertrag zunehmend an Bedeutung und sollte schnellstens vom USA-Senat ratifiziert werden. Das hat das Mitglied des Streitkräfte-Ausschusses des USA- Kongresses Les Aspin hervorgehoben ...

  • Bevölkerung der DDR ehrte Andenken Ernst Thälmanns

    Kranzniederlegungen, feierliche Appelle und Meetings

    Berlin (ADN). Auf zahlreichen Veranstaltungen gedachten am Freitag Bürger der DDR Ernst Thälmanns, dessen Geburtstag sich an diesem Tage zum 96. Male jährte. An Gedenkstätten sowie in Kollektiven, Betrieben, Einrichtungen und Schulen, die den Namen des ehemaligen Vorsitzenden der KPD tragen, ehrten sie ...

  • DDR bekräftigt Verbundenheit mit dem Volk von Simbabwe

    Erich Honecker an Präsident Banana und Premier Mugabe

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, richtete Glückwunschtelegramme an den Präsidenten der Republik Simbabwe, Canaan Banana, und an den Ministerpräsidenten der Republik Simbabwe und Präsidenten der Afrikanischen Nationalunion von Simbabwe, Robert Mugabe ...

  • Militärdelegation der MVR besuchte Offiziersschulen

    Gespräch* mit NVA-Angehörigen

    Dresden (ADN). Die gegenwärtig in der DDR weilende MVR- Militärdelegation unter Leitung von Verteidigungsminister Generaloberst Sharantain Awchia besuchte am Freitag im Bezirk Dresden Lehreinrichtungen der Nationalen Volksarmee. Die Waffenbrüder machten sich damit vertraut, wie sich die künftigen Kommandeure und Militärspezialisten der NVA auf ihren verantwortungsvollen Dienst zum Schutz der sozialistischen Errungenschaften und des Friedens vorbereiten ...

  • Abschied von Paul Wiens

    Beisetzung des Dichters in Berlin-Friedrichsfelde

    Berlin (ADN). Mit einer bewegenden Trauerfeier der Akademie der Künste, des Kulturbundes und des Schriftstellerverbandes der DDR wurde am Freitag dem Schriftsteller Paul Wiens in Berlin die letzte Ehre erwiesen. Von dem am 6. April im 60. Lebensjahr verstorbenen Lyriker, Vizepräsidenten des Kulturbundes ...

  • DDR an Seite der Apartheid-Opfer

    Empörung über Todesurteil* gegen Patrioten Südafrikas Berlin (ADN). Das Solidaritätskomitee der DDR und das DDR- Komitee für die Kampfdekade gegen Rassismus und Rassendiskriminierung haben im Namen der Bürger der DDR entschieden die Mordpläne des Apartheidregimes Südafrikas gegen drei südafrikanische Freiheitskämpfer 'verurteilt ...

  • Erneut Blutbad! unter Indios in Guatemala

    Ortschaft von paramilitärischen Banden niedergebrannt

    Guatemala-Stadt (ADN). Paramilitärische Banden der guatemaltekischen Oligarchie haben erneut ein Blutbad-unter Indios angerichtet. Nach Informationen der Tageszeitung „Prensa Libre", die Augenzeugen zitiert, überfielen sie die Ortschaft Estancia de la Virgen im Departement Chimaltenango, brannten 185 Hütten nieder und ermordeten rund 20 Einwohner, darunter Frauen und Kinder ...

  • 55000 Protestschreiben gegen die Nuklearrüstung

    Washington (ADN). 55000 Protestschreiben gegen die nukleare Hochrüstung der USA sind am Freitag vor dem Capitol in Washington vom „Rat für eine lebensfähige -Welt" an den USA- Senat übergeben worden. Die Unterzeichner verurteilen die nukleare Aufrüstung der USA und wenden sich besonders gegen die Produktion der interkontinentalen MX-Raketen sowie der B-1-Bomber ...

  • Nikaragua bekräftigt Gesprächsbereitschaft

    Washington (ADN). Die nikaraguanische Regierung ist zur sofortigen Aufnahme der Gespräche mit den USA bereit und wäre damit einverstanden, sie in Mexiko zu führen. Das erklärte der nikaraguanische Botschafter Francisco Fiallos Navarro am Donnerstag in Washington. Jetzt seien die USA im Zugzwang, damit der Dialog beginnen könne, betonte der Diplomat ...

  • Sprengstoffanschlag im Süden Libanons

    Beirut (ADN). Angehörige der von Israel ausgehaltenen südlibanesischen Haddad-Banden haben in der Ortschaft Braachit ein Wohnhaus gesprengt. Wie Beiruter Zeitungen am Freitag berichteten, wurden bei dem Terroranschlag weitere Gebäude erheblich beschädigt. Es war dies bereits der dritte Überfall der Haddad-Banden ...

  • Bolivien: Massenstreik gegen Willkür der Junta

    La Paz (ADN). Mit einem landesweiten 24-Stunden-Streik verliehen die bolivianischen Werktätigen am Donnerstag ihrer Forderung nach sofortiger Freilassung der Gewerkschaftsführer Jose Maria Palacios und Luis Lopez Altamirano Nachdruck. Die Werktätigen, die dem Aufruf des verbotenen Gewerkschaftsbundes COB gefolgt waren, verlangten die Wiederherstellung der demokratischen Rechte des bolivianischen Volkes ...

  • BRD: 1600 entlassen

    Mainz. Rund 1600 Arbeiter und Angestellte der Magirus-Deutz AG sind durch die Schließung des Mainzer Zweigwerkes vom Verlust ihres Arbeitsplatzes betroffen. Den endgültigen Stillegungsbeschluß haben am Freitag Vertreter der Unternehmensleitung bestätigt.

  • Kur* berhhtet

    Turku: Friedenszug

    Helsinki. Eine Friedensdemonstration bildete am Freitag in der westfinnischen Küstenstadt Turku den Auftakt zu der Aktion „Friedenszug finnischer Künstler". Insgesamt rund 100 finnische Kulturschaffende verschiedener Weltanschauung beteiligen sich.

  • Seerechtskonvention

    New York. Auf der Plenarsitzung der Seerechtskonferenz am Freitag in New York hat DDR- Vertreter Dr. Gunter Görner die Zustimmung zu der vorliegenden Konvention bekräftigt und die substantiellen Abänderungsanträge der USA zurückgewiesen.

  • WahiinUNO-Komitee

    New York. Prof. Dr. Edith Oeser ist am Freitag von der ersten Tagung der Mitgliedsstaaten der internationalen Konvention über die Beseitigung aller Formen der Frauendiskriminierung in ein neugeschaffenes Expertenkomitee gewählt worden.

  • Jak 42 In Sofia

    Sofia. Das erste sowjetische Passagierflugzeug vom Typ Jak 42 ist auf dem Sofioter Flughafen gelandet. Das neue Flugzeug verkehrte bislang nur auf Inlandsstrecken sowie auf den Routen Kiew—Prag und Leningrad-Helsinki.

  • 15 % Arbeitslose

    Santiago de Chile. Die Arbeitslosigkeit in Chile steigt offiziellen Statistiken zufolge seit einigen Monaten stark an. Im Gebiet der Hauptstadt waten im Februar 13 Prozent allere Arbeitsfähigen ohne Beschäftigung.

Seite 2
  • Eine Aktuelle Frage

    Nachrichten und! Kommentare Neues Deutschland / 17./18. April 1982 / Seite 2 Kooperation mit Rundfunk und Fernsehen Polens Berlin (ADN). Zu Beratungen mit den -Vorsitzenden der Staatlichen Komitees für Rundfunk und Fernsehen der DDR, Achim Becker und Heinz Adameck, über die Zusammenarbeit der Rundfunk- und Fernsehstationeri der Volksrepublik Polen und der DDR "weilte der Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Rundfunk und Fernsehen der Volksrepublik Polen, Wladyslaw Loranc, in Berlin ...

  • Nichts ist dringlicher, als den Frieden zu sichern

    In vielen Begegnungen, die in der letzten Zeit stattfanden, haben Vertreter des öffentlichen Lebens der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland ihre Sorge über die Verschlechterung der internationalen Situation zum Ausdruck gebracht und die Notwendigkeit betont, dieser Entwicklung entgegenzuwirken ...

  • Jugendbrigaden mit großem Beitrag zum Wettbewerb

    Egon Krenz sprach zu 800 Parteiaktivisten in Schwerin

    Schwerin (ND). In den vergangenen fünf Jahren ist die Zahl der Jugendkollektive in Industrie und Landwirtschaft des Bezirkes Schwerin um 600 auf über 1500 angewachsen. Mit der Kraft dieser Stoßtrupps der sozialistischen Arbeit wird ein großer Beitrag zur Erfüllung unserer Pläne geleistet. Dies unterstrich am Freitag der Kandidat des Politbüros Egon Krenz, 1 ...

  • Rate orientieren alle auf die Erfahrungen der Besten1

    Lehrgang für Staatsfunktionäre in Babelsberg eröffnet

    Potsdam (ADN). „Die Erhöhung der wirtschaftlichen Leistungskraft der DDR durch die konsequente Erfüllung und gezielte Überbietung des Volkswirtschaftsplanes 1982 ist jetzt der vorrangige Maßstab für die Arbeit aller staatlichen Organe. Die Durchsetzung der ökonomischen Strategie des X. Parteitages der SED muß das Denken und Handeln in allen Bereichen bestimmen ...

  • Bevölkerung ehrte Ernst Thälmann

    (Fortsetzung von Seite 1)

    des ehemaligen Konzentrationslagers, in dem Ernst Thälmann 1944 hinterrücks von SS-Schergen ermordet wurde, Blumengebinde und Kränze nieder. In einem Thälmann-Seminar tauschten FDJ-Mitglieder des Bezirkes Erfurt Erfahrungen aus, wie sie die antifaschistischen Traditionen in ihren Jugendkollektiven bewahren und fortführen ...

  • Minister aus Nikaragua in Statten der Kultur leipzigs

    Ernesto Cardenal besuchte Deutsche Bücherei und Reclam

    Leipzig (ADN). Mit Tradition und Gegenwart der Buchkunst in Leipzig machte sich der Minister für Kultur der Regierung der Nationalen, Erneuerung der Republik Nikaragua, Pater Ernesto Cardenal, am Freitag in der Deutschen Bücherei und beim Reclam-Verlag bekannt. Er wurde vom Botschafter Nikaraguas in der DDR, Dr ...

  • DDR-Delegation beendete Aufenthalt in Mocambique

    (Fortsetzung von Seite 1)

    ste Produktion - 200 Güterwagen — seit der Erlangung der Unabhängigkeit. In der Dreherei sprach Horst' Sindermann mit einem 26- jährigen Beschäftigten, Alberto Seiesse, der im vergangenen Jahr in Niesky seine Prüfung als Zerspanungsfacharbeiter abgelegt hat. Insgesamt haben neun Mitarbeiter des Betriebes einen DDR-Facharbeiterbrief ...

  • Reiseschecks zum Pioniertreffen

    Auszeichnung für gute Leistungen beim Lernen und in der gesellschaftlichen Arbeit

    Halle (ND). Die ersten Reiseschecks zum VIL Pioniertreften in Dresden wurden am Freitag in allen Bezirken übergeben. Aus den Händen von Helga Labs, Vorsitzende der Pionierorganisation, nahmen an der Ernst-Thälmann- Oberschule in Halle Sandra Armhorst und Jens Gollnick, die sich durch vorbildliche Leistungen beim Lernen und in der gesellschaftlichen Arbeit ausgezeichnet haben, ihre Schecks entgegen ...

  • DDR bekräftigt Verbundenheit mit dem Volk von Simbabwe

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Kampfes der Völker gegen Kolonialismus, Rassismus und Imperialismus dar. Mit Aufmerksamkeit und Sympathie verfolgt die Deutsche Demokratische Republik das Ringen des simbabwischen Volkes um die Festigung der im Kampf um nationale Unabhängigkeit erzielten Errungenschaften, um Frieden und sozialen Fortschritt ...

  • Effektivität des Studiums erörtert

    Konferenz künftiger Lehrer

    Jena (ADN). Die zweite zentrale wissenschaftliche Konferenz von FDJ-Studenten und jungen Wissenschaftlern lehrerbildender Einrichtungen der DDR wurde am Freitag in Jena beendet. Bei dem zweitägigen Erfahrungsaustausch an der Friedrich-Schiller- Universität wurde in fünf Arbeitskreisen über mehr als 100 von Studenten vorgelegten Arbeiten diskutiert ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Bernhard Pisdion Die herzlichster» Glückwünsche zum 70. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Bernhard Pischon in Cottbus. In der Grußadresse heißt es: »Fast fünf Jahrzehnte Deines Lebens bist Du Mitglied der Partei. An vielen Brennpunkten der Klassenauseinandersetzungen kämpftest Du gegen kapitalistische Ausbeutung und Krieg ...

  • Feste der Freundschaft in der Woche der DSF

    Berlin (ADN). Während der diesjährigen Woche der deutschsowjetischen Freundschaft vom 8. bis 15. Mai werden in vielen Kreisen der DDR „Feste der Freundschaft" veranstaltet. Darüber informierte am Freitag Helmut Schäfer, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Zentral- Vorstandes der Gesellschaft für DSF, in einem Pressegespräch ...

  • Außenminister der DDR und Vietnams beriefen

    Berlin (ADN). Aktuelle internationale Probleme, insbesondere die Lage in Europa und Südostasien, sowie Fragen des weiteren allseitigen Ausbaus der brüderlichen Zusammenarbeit zwischen der DDR und der Sozialistischen Republik Vietnam erörterten die Außenminister der DDR und der SRV, Oskar Fischer und Nguyen Co Thach, am Freitag in Berlin während eines Zwischenaufenthaltes des vietnamesischen Politikers in der DDR ...

  • Gespräche mit Politiker aus Belgien in Berlin

    Berlin (ADN). Das beiderseitige Interesse, die Beziehungen zwischen der DDR und Belgien gemäß der Schlußakte von Helsinki und zum Nutzen der Entspannung weiterzuentwickeln, wurde in einem Gespräch zwischen dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, und dem Generaldirektor für Politik im belgischen Außenministerium, Alfred Cahen, am Freitag in Berlin unterstrichen ...

  • Solidaritätsbekundung für das Volk Nikaraguas

    Berlin (ADN). Der Minister für Kultur der Regierung der Nationalen Erneuerung der Republik Nikaragua, Pater Ernesto Cardenal, besuchte in Berlin-Weißensee die Stephanus-Stiftung. Bei dieser Begegnung, an der unter anderem der Vorsitzende des Bundes der Evangelischen Kirchen in der DDR, Bischof D. Dr ...

  • Dänischer Botschafter in Berlin lud ein

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter des Königreiches „Dänemark in der DDR, Henrik Holger Haxthausen, lud am Freitag .anläßlich des Geburtstages der dänischen Königin Margrethe II., dem Nationalfeiertag Dänemarks, in seine Residenz ein. Der Einladung waren gefolgt das Mitglied des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums der Volkskammer der DDR Erich Mückenberger, das Mitglied des Ministerrates der DDR Dr ...

  • Präsident Sri Lankas dankt für Glückwünsche

    Im Namen der Regierung und des Volkes der Demokratischen Sozialistischen Republik Sri Lanka danke ich Ihnen, Exzellenz, aufrichtig für die uns anläßlich des 34. Jahrestages der Unabhängigkeit unseres Landes übermittelten Glückwünsche und guten Wünsche. Ich benutze diese Gelegenheit, um Ihnen, Exzellenz, meine besten Wünsche für Gesundheit und für die weitere Entwicklung und das Wohlergehen des Volkes der1 Deutschen Demokratischen Republik zu übersenden ...

  • Pjotr Abrassimow traf mit Botschafter der USA zusammen

    Westberlin (TASS/ADN). Der Botschafter der UdSSR in der DDR, Pjotr Ahrassimow, traf am Freitag in Westberlin mit dem Botschafter der USA in der BRD, Arthur Burns, in dessen Eigenschaft als Chef der amerikanischen Militäradministration in dieser Stadt zusammen. Während des Gesprächs, das in einer sachlichen und offenen Atmosphäre verlief ...

  • Kooperation mit Rundfunk und Fernsehen Polens

    Berlin (ADN). Zu Beratungen mit den -Vorsitzenden der Staatlichen Komitees für Rundfunk und Fernsehen der DDR, Achim Becker und Heinz Adameck, über die Zusammenarbeit der Rundfunk- und Fernsehstationeri der Volksrepublik Polen und der DDR "weilte der Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Rundfunk und Fernsehen der Volksrepublik Polen, Wladyslaw Loranc, in Berlin ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brüdcner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • Kondolenz nach Ghana zur Naturkatastrophe

    Berlin (ADN). Ein Beileidstelegramm aus Anlaß der schweren Naturkatastrophe am Voltastausee übermittelte der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, dem Vorsitzenden des Provisorischen Nationalen Verteidigungsrates der Republik Ghana, Jerry John Rawlings ...

  • Synodaltagung begann in Berlin-Weißensee

    Kirch eng

Seite 3
  • Mit Optimismus und guten Ideen meistern wir die höheren Aufgaben

    Bewährte genossenschaftliche Arbeit im Mittelpunkt der Diskussion

    M6>A.usspra<jh ;"Ätn Beispiel ihres eigenen Ent; wicklungsweges 'Döemönstrierte Hel^a Tetzlaff, Mechanisator in der LPG Pflanzenproduktion Lüssow, Kreis Güstrow, wie viele Frauen lernten, die moderne Landtechnik zu beherrschen. Als Mutter von vier Kindern hat sie vielen Jüngeren mit ihrer ständigen Qualifizierung ein Beispiel gegeben ...

  • Erfüllter Plan — Ehrensache der LPG Schlußwort Werner Fettes: 30 erfolgreiche Jahre auf dem Lande

    Werner Felfe erinnerte in seinem Schlußwort daran, daß die zentrale Beratung im 30. Jahr erfolgreicher genossenschaftlicher Entwicklung in der Landwirtschaft stattfindet. „Es erfüllt uns mit Stolz, daß sich in diesen drei Jahrzehnten in unserer Republik leistungsfähige landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaften entwickelt und gefestigt haben ...

  • Im li Quartal sind gute Ergebnisse erreicht worden

    Unmittelbar vor dem 10. FDGB- Kongreß verständigten wir, uns erneut darüber, wie es uns hoch besser gelingt, die von Dir auf der 3. Tagung des ZK der SED und in Deiner Rede vor den 1. Sekretären der Kreisleitungen der SED herausgearbeiteten Maßstäbe zur Umsetzung der ökonomischen Strategie der Partei zu realisieren ...

  • Sozialpolitik, dio allen zugute kommt

    Als eine große Errungenschaft bezeichnete Minister Kuhrig, daß seit 1976 die sozialpolitischen Maßnahmen auch vbll für die Genossenschaftsbäuerinnen wirksam wurden. Das betrifft die 40-Stun- 1den-Arbeitswoche für vollbeschäftigte Mütter mit zwei und mehr Kindern unter 16 Jahren, den erhöhten Grundurlaub, den Hausarbeitstag und den Zusatzurlaub für Schichtarbeiter ...

  • Ein besseres Verhältnis von Aufwand und Nutzen

    Als Beitrag zur Verbesserung des Verhältnisses von Aufwand und Ergebnis ringen wir darum, O für etwa 7 Millionen Mark Fonds an Rohstoffen, Materialien und Energie an den Staat zurückzugeben; # die Grundmaterialkosten je 100 Mark Warenproduktion über den Plan hinaus um mindestens 0,5 bis ein Prozent zu ...

  • Höchstmögliche Veredlung des verfügbaren Materials

    Als Zentrum der Veredlungsmetallurgie der DDR konzentrieren wir uns auf die kurzfristige Einführung der Pfannenmetallurgie sowie die höchstmögliche Veredlung und Verwertung der verfügbaren Energieträger, Rohstoffe und Materialien in allen Betrieben. Die Produktion von Erzeugnissen mit dem Gütezeichen „Q" soll deshalb in Höhe von drei Millionen Mark über die im Plan vorgesehene Zielstellung hinaus ansteigen ...

  • Frauen der Landwirtschaft tragen zu weiterem Leistungsanstieg bei

    Inge Lange: Entfaltung aller Fähigkeiten und Talente / Heinz Kuhrig im Referat: Mehr Getreide aus eigenem Aufkommen / Junge Madchen für Bedienung der Technik gewinnen

    An die seit jeher bewährten Traditionen, mit aktiven Bäuerinnen und Arbeiterinnen der Landwirtschaft, mit Vorsitzenden und Mitgliedern von Frauenausschüssen gemeinsam über herangereifte Fragen zu beraten, erinnerte Inge Lanße zu Beginn des Erfahrungsaustausches in Meißen. Dies unmittelbar vor dem XII ...

  • Sprichwörtlich ist die Liebe zum Tier

    Der Minister ging dann auf die bedeutsame Rolle der Bäuerinnen in der Viehwirtschaft ein. Jeder zweite Viehpfleger ist eine Frau. Die glückliche Hand der Bäuerinnen bei der Aufzucht der Jungtiere ist seit jeher sprichwörtlich. Auch in den Milchviehställen und Mastanlagen vollbringen sie große Leistungen ...

  • Kinder sollten Erbe der Elfern fortsetzen

    In jeder Bauernfamilie sollte, so wie es im Beschlußentwurf des XII. Bauernkomgresses hervorgehoben ist, mehr denn je Sorge dafür getragen werden, daß die eigenen Kinder mit dem Dorf fest verbunden bleiben, das Erbe der Eltern fortsetzen und fleißige, kluge Genossenschaftsbauern werden. Besonders kommt es darauf an, daß mehr Mädchen den Beruf des Agrotechnikers ergreifen, sagte der Redner ...

  • Wir stärken unsere Republik durch die Uberbietung der Ziele

    Betriebe des Kreises geben Fondsanteile im Werte von 7 Millionen Mark zurück 500 Arbeitskräfte werden nach Schwedter Beispiel durch Rationalisierung gewonnen Lieber Genosse Erich Honecker!

    Wenige Tage nach dem bedeutsamen Seminar des Zentralkomitees der SED mit Generaldirektoren der Kombinate und Parteiorganisatoren des ZK der SED in Leipzig zogen wir, die Wettbewerbsinitiatoren der sozialistischen Kollektive des Kreises Freital, auf unserem heutigen Erfahrungsaustausch Bilanz über die erreichten Ergebnisse im sozialistischen Wettbewerb und berieten darüber, wie wir mit der Verallgemeinerung unserer Wettbewerbserfahrungen noch wirksamer zur Verwirklichung der Beschlüsse des X ...

Seite 4
  • Autoren im Gespräch mit ihren jungen Lesern

    Akademie der Künste verlieh Alex-Wedding-Preis

    Von Ursula Scholz Mit einem festlichen Programm im Landestheater Halle grüßten am Freitag Kinder und Jugendliche der Bezirksstadt Schriftsteller, Illustratoren, Übersetzer und viele Gäste, die zu den 20. Tagen der Kinder- und Jugendliteratur im Bezirk Halle weilen. Vorgestellt wurde eine Auswahl von Gedichten und Kompositionen, deren Entstehung durch den Brief der Schriftsteller und Illustratoren vor knapp einem Jahr an alle Kinder des Chemiebezirks angeregt wurde ...

  • „Klinge, mein Lied, doch kling nicht zu leis"

    FDJ-Singeklub „Maxim Gorki" Salzwedel mit aktuellen politischen Songs

    Von Birgit G a 11 e „Soldaten seh' ich Tag um Tag / durch unsre Berge ziehn / miit frechem Gang und Trommelschlag / kaum noch die Zeit zu fliehn. / Immer vor Augen den 1 bittren Schmerz / der Brüder, die sich wehren... / Klinge, mein Lied / doch kling nicht zu leis.... / Schon treibt die Wurzel neues Reis ...

  • Kunst wird anregend und kritisch diskutiert

    Es ist schön, mitzuerleben, wie verständnisvoll und kritisch, wie anregend und lebendig vielerorts über Film diskutiert wird und wie das künstlerische Erlebnis sich dadurch vertieft. Die solcherart geäußerte Kritik der Zuschauer ist zu unentbehrlicher Anregung für die Filmschaffenden geworden, wird sie auch in der Absicht bestärken, sich mit besonderer Aufmerksamkeit gegenwartsbezogenen Themen zuzuwenden, die bedeutende Züge unserer sozialistischen Wirklichkeit widerspiegeln ...

  • Ein Kabarett, das sich schnell Freunde erwarb

    „Kugelblitze" im Kristallpalast

    Fünf Jahre alt wird in diesem Jahr das Magdeburger Berufskabarett „Die Kugelblitze", das sich die Herzen der Magdeburger erobert hat. Seit dem 25. November 1977, der ersten Premiere „Wir pfeiffen an", sahen immerhin rund 140 000 Besucher die sieben Inszenierungen in über 900 Vorstellungen. 67 Gastspiele und Autorenabende im attraktiv gestalteten Kabarettzelt unter dem Dach des Kristallpalastes wurden darüber hinaus von fast 10 000 Magdeburgern besucht ...

  • Nicht nachlassendes Streben nach Qualität

    Zu welchen Wirkungen Filme und Fernsehsendungen, die den Kult der Gewalt verherrlichen, gelangen können, entnehme ich einer vertraulichen Studie, die vom Unter-Komitee für Kommunikation des amerikanischen Senats erarbeitet wurde: „Wenn ein amerikanischer Schüler die Sekundärschule beendet, hat er 18 000 Morde in Film und Fernsehen gesehen, er ist vertraut mit Raub, Brandstiftung und Sprengstoffanschlägen, Fälschungen, Schmuggel, Folter und dem "Gebrauch aller Arten von Waffen ...

  • Arbeit der Filmklubs gewinnt an Bedeutung

    Wertvolle Gesprächspartner sindiinibesondere icUe. FilnBWuJ»-» mitglieder. Auch bei uns zeigt sich, .das in vielen Ländern zu. beobachtende Paradox, daß bei im wesentlichen gleichbleibenden Zuschauerzahlen in den Kinos Zahl und Gewicht der Filmklubs sprunghaft zunimmt, das heißt, daß sich.das Bedürfnis nach Gedankenaustausch über wertvolle Filme verstärkt ...

  • Kurz rezensiert Streifzüge

    Unterhaltung im Fernsehen

    Auf Schusters Rappen sind Gerhard Neef, die Gruppe Hackstock nebst Kameramann, Regisseur und was so alles zu einem Drehstab gehört, in unserem Land Naturschönheiten, reizvoller Architektur, und interessanten Zeitgenossen auf der Spur. Ihre Entdekkungen wurden so auch oft zu Erlebnässen- für die Zuschauer am Bildschirm ...

  • Wochenende mit viel Kultur

    „Wer gestaltet das beste Wochenende?" - unter diesem Motto wetteifern Kompanien und Batterien in vielen Truppenteilen. Besonders seit der Kulturkonferenz der NVA im Herbst vergangenen Jahres hat das Bestreben der Soldaten an Breite gewonnen, mit eigenen Kräften und Mitteln die Freizeit interessant und abwechslungsreich zu gestalten ...

  • Kulturnotizen

    AUSZEICHNUNG. Mit der Ehrennadel des Verbandes der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR wurden am Donnerstag in Berlin Persönlichkeiten und Kollektive ausgezeichnet, die sich um die Entwicklung der sozialistischen Musikkultur besonders verdient gemacht haben. Die NOVA- Edition des VEB Deutsche Schallplatten und die Komponistin Ruth Zechlin erhielten die Auszeichnung in Gold ...

  • Goethe-Ehrung in der sowjetischen Hauptstadt

    Moskau (ND-Korr.). Ein festlicher Abend aus Anlaß des 150. Todestages von Johann Wolf gang Goethe fand am Freitag im Moskauer Haus der Freundschaft statt. Der bekannte Poet Jewgeni Dolmatowski führte durch die Veranstaltung, zu der die Sowjetische Gesellschaft für Freundschaft mit der DDR und der Schriftstellerverband der UdSSR eingeladen hatten ...

  • Niederländische Zeichnungen in Schwerin ausgestellt

    Schwerin (ADN). In einer Ausstellung unter dem Titel „Niederländische Zeichnungen" zeigt seit Freitag das Staatliche Museum Schwerin die Hälfte seiner 250 Blätter umfassenden Sammlung niederländischer Meister. Bedeutende Handzeichnungen von Jan van Goyen und Adriaen van Ostade sind zum großen Teil erstmals zu sehen ...

  • wurdet Äfcier eiM0«G A

    j Algiei; (ADN). Die erste InterfiWdnale> BfiAfhesse ist am Donnerstag vom algerischen Staatspräsidenten Chadli Bendjedid in Algier eröffnet worden. Aus diesem Anlaß überreichte er symbolisch Bücher an Vertreter von algerischen Bibliotheken, die in Kürze insgesamt eine Million Neuzugänge erhalten sollen ...

  • Greifenverlag ediert Poem von Armin Müller

    Rudolstadt (ND). Der Greifenverlag zu Rudolstadt bereitet zur Zeit die Wiederveröffentlichung von Armin Müllers /Poem „Ich habe den Thunfisch gegessen" vor, das 1957 erstmals erschienen war und die Folgen von Atombombenversuchen der USA im Pazifik am Beispiel japanischer Fischer gestaltet. In einem ne ...

  • Mit Filmen Vergnügen bereiten und geistige Impulse vermitteln

    Vor dem 2. Nationalen Spielfilmfestival der DDR in Karl-Marx-Stadt Von Prof. Dr. Kurt Maetzig, Präsident des Festivalkomitees

    Vom 21.< bis 24. April wird zum zweitenmal das Nationale Spielfilmfestival der DDR in Karl- Marx-Stadt ausgetragen,. Wieder wird eine Auswahl von zehn Filmen aus der DEFA-Produktion der letzten beiden Jahre vorgeführt und zur Diskussion gestellt. Die Fäden der Freundschaft, die zwischen den filminteressierten Werktätigen in den Patenbetrieben und den Filmschaffenden seit dem ersten Festival geknüpft wurden, sind nicht abgerissen, sondern haben sich vervielfacht und verstärkt ...

Seite 5
  • Grüße des FDGB an die Gewerkschaft der CSSR

    Harry Tisch sprach auf dem X. ROH-Kongreß in Prag

    von unserem Korrespondenten Walter Köcher Prag. Der Vorsitzende des FDGB-Bundesvorstandes, Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, überbrachte am Freitag dem X. Kongreß der Revolutioniren Gewerkschaftsbewegung (ROH) der CSSR im Prager Kulturpalast die KampfesgrfiJSe der DDR-Gewerkschafter ...

  • Mosaik

    Metro wird in Riga gebaut Riga. Mit dem Beschluß, in der Hauptstadt der lettischen Sowjetrepublik eine Untergrundbahn zu bauen, wird erstmals eine sowjetische Stadt unter 1 Million Einwohner dieses Nahverkehrsmittel erhalten. Die erste, 17 Kilometer lange Strecke soll die historische Innenstadt mit einem Neubaugebiet am Stadtrand verbinden ...

  • IPU-Resolutionen zu Fragen der Abrüstung

    Entwürfe vorgelegt / Parlamentarier aus der DDR sprachen

    Lagos (ADN). Die Interparlamentarische Union (IPU) hat auf ihrer Tagung in Lagos am Donnerstag Resolutionsentwürf e ( erarbeitet, die der Jahrestagung in Rom zur Beschlußfassung vorgelegt werden sollen. Darin äußern die Delegationen ihren Standpunkt zu Fragen des Friedens und der Abrüstung, zur Beseitigung des Kolonialismus und der Unterentwicklung sowie zur parlamentarischen Arbeit ...

  • Archäologische Schätze am Großen Tempel der Azteken

    Grabungen im Herzen von Mexiko-Stadt vor dem Abschluß

    Mexiko-Stadt (ADN). Ober 6000 größere archäologische Kostbarkeiten aus vorspanischer Zeit — zum Teil ungewöhnlich gut erhalten — sind bisher neben unzähligen kleineren Funden, wie Figürchen und Tonscherben, bei den Ausgrabungen am „Templo Mayor", dem „Großen Aztekentempel" im Zentrum von Mexiko-Stadt, geborgen worden ...

  • Verstärkung des Kampfes um Frieden für SEW vorrangig

    Parteivorsitzender Horst Schmitt auf Vorstandstagung

    Westberlin (ADN). Die SEW verstehe die Veritirkunf des Friedenskampfes angesichts der Konfrontationspolitik der USA-Regierung und der NATO als Hauptaufgabe der Partei und aller Friedenakrätte gerade im Jahre 1982. Dies erklärte der Parteivorsitzende der SEW, Horst Schmitt, »m Freitagabend auf der 4. VorstandsUgung seiner Partei ...

  • Vereinbarung der DDR mit Ungarn

    Zusammenarbeit wird vertieft

    Budapest (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Wissenschaft und Technik der DDR, Dr. Herbert Weiz, hat am Freitag einen Arbeitsbesuch in Ungarn beendet. •<• Während seines Aufenthalts in der UVR wurde Dr. Weiz vom Vorsitzenden des Ministerrates der UVR, György Lazär, zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen ...

  • Olszowski: Hauptaufgabe ist die Konsolidierung der PVAP

    Parteiaktivtagung im Warschauer Traktorenwerk „Ursus"

    Warschau (ADN). Die Wlederheratellurig^ria'l^estigunf^^aöführenden tfoll^äer Par«? M ATtieit^flkliiäe'''und1 die KansoHr cüerung ihrer^Relhen auf 3er Grundlage des Marxismus- Leninismus ist die Hauptaufgabe der PVAP, betonte Stefan Olszowski, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der PVAP, am Donnerstag auf einer Parteiaktivtagung im Traktorenwerk „Ursus" bei Warschau ...

  • Junge ERO-Änfifaschisten sammeln Beweismaferial gegen Gestapo-Henker

    Prag (ADN). Beweismaterial über die Verbrechen des ehemaligen Prager Gestapo-Chefs und faschistischen Massenmörders Ernst Gerke sammeln junge Antifaschisten aus der BRD gegenwärtig in Prag. Die Gruppe von Mitgliedern der VVN(/Bund der Antifaschisten aus Bielefeld wurde am Freitag vom stellvertretenden Vorsitzenden des CSSR-Verbandes antifaschistischer Widerstandskämpfer Frantisek Sadek empfangen ...

  • Streitfragen durch Gespräche beilegen

    Hohe Auszeichnung an Sotschi

    Moskau (ADN). Den einzige Weg zur Beilegung von Konflikten und Streitfragen in der Gegenwart sind geduldige und konstruktive Verhandlungen auf dem Basis des Prinzips der Gleichheit und der gleichen Sicherheit der Beteiligten, ist der Weg der internationalen Entspannung. Das erklärte der Verteidigungsminister der UdSSR, Marschall der Sowjetunion Dmitri Usünow, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, am Freitag in einer Ansprache in Sotschi ...

  • US-Waffenverkäufe an Taiwan verletzten Chinas Souveränität

    „Renmin Ribao": Beziehungen an einem kritischen Punkt

    Peking (ADN). Die führende chinesische Zeitung „Renmin Ribao" hat die USA-Waffenverkäufe an Taiwan als eine „Verletzung der Souveränität Chinas" bezeichnet und erklärt, es gebe „nur ein China in der Welt, und Taiwan ist ein Teil Chinas". Die USA verletzten die Prinzipien der chinesisch-amerikanischen Beziehungen und der feste Standpunkt Chinas gegen die Waffenverkäufe-der USA an Taiwan werde sich „niemals ändern" ...

  • Flüchtlinge aus Nardsalvador müssen im Keller hausen

    234 Menschen fanden Zuflucht in Kirchengewölbe

    San Salvador (ND). Salvadorianische Bauernfamilien, die aus dem Dorf San Miguelito im Norden des Landes vor dem Terror der Junta-Truppen geflohen sind, müssen seit anderthalb Jahren im Keller der Kirche San Roque am Rande von San Salvador ein menschenunwürdiges Dasein führen. Das geht aus einem Bericht ...

  • Geistlicher der USA verurteilt Hochrüstung

    Washington (ADN). Der amerikanische Geistliche Billy Graham hat am Donnerstagabend in Boston (Bundesstaat Massachusetts) mit einem Vortrag über die Gefahren der Nuklearrüstung eine mehrwöchige Vortragsreise durch die USA „Zur Bewahrung des Friedens im Nuklear-ZeitalteP begonnen, berichtet am Freitag die „New York Times" ...

  • Tagung des ZK der FKP

    Paris (ADN)i Eine zweitägige Tagung des ZK der Französischen KP ist am Freitag in Paris beendet worden. Auf der Tagesordr nung standen die Entwicklung der Erziehungs- und Bildungsarbeit der Kommunisten zur Verwirklichung der Beschlüsse des XXIV. Parteitages der FKP sowie die Massenarbeit in den Betrieben ...

  • Abkommen UdSSR-China über den Warenaustausch

    Peking (ADN). Ein Abkommen über den Warenaustausch und den Zahlungsverkehr zwischen der UdSSR und der VR China im Jahre 1982 ist am Freitag in Peking abgeschlossen worden, meldete TASS, Für die UdSSR unterzeichnete der 1. Stellvertreter des Ministers für Außenhandel, Gennadi Snurawljow, für die VR China der Stellvertreter des Ministers für Außenhandel und Wirtschaftsbeziehungen mit dem Ausland Chia Shih ...

  • Solidaritätssendungen an die VDRJ bereitgestellt

    Berlin (ADN). Das Solidaritätskomitee der ÖDR hat auf Ersuchen des Friedens- und Solidaritätskomitees der Volksdemokratischen Republik Jemen sowie der jemenitischen Massenorganisationen unverzüglich Hilfsmaßnahmen ergriffen. In der VDR Jemen hatten in den vergangenen Wochen lang anhaltende Regenfälle und schwere Überschwemmungen nahezu 500 Menschenleben gefordert ...

  • Pentagon probte den „begrenzten" Atomkrieg

    Tokio (ADN). Die^USA-haber) einen „begrenzten" KerfiWaffenkrieg auf der koreanischen Halbinsel •geprobt, geht aus einem Dokument des Verteidigungsministeriums in Washington hervor, über das die japanische Zeitung „Akahata" berichtete. Unter dem Titel „Briefing of Important Exercise, No. 1119/December 23, 1981"' wird von einer Stabsübung berichtet,, die von einem militärischen Konflikt in Asien und Europa ausging, und „selektive Kernwaffenschläge"i ip der USA vorsah ...

  • In Stewart sind vier von zehn ohne Arbeit

    Washington (ADN). Vier von zehn arbeitsfähigen Einwohnern Stewarts und Van Burens im USA-Staat Tennessee sind gegenwärtig schon ohne Erwerb. In Mackinac (Staat Michigan) suchen 34,6 Prozent, in Adams (Ohio) 32,9 Prozent und in Sierra (Kalifornien) 30 Prozent der Einwohner Arbeit Diese Städte sind laut ...

  • Beziehungen mit sozialistischen Ländern erfolgreich entwickelt

    Warschau (ADN). Die Beziehungen und die Zusammenarbeit mit der UdSSR und den anderen sozialistischen Bruderländern entwickeln sich besonders erfolgreich. Das stellte der polnische Außenminister Jozef Czyrek am Donnerstag auf einer Beratung von Vertretern zentraler Staatsorgane über die Aufgabe der Außenpolitik der VRP fest ...

  • Rund 10000 Exponate zur MMM in Moskau

    Moskau (ADN). Mehr als 45 000 junge Neuerer der UdSSR legen auf der Zentralen Messe der Meister von morgen in Moskau Rechenschaft über ihr Schaffen ab. Das wurde am Freitag auf einer Pressekonferenz in der sowjetischen Hauptstadt bekanntgegeben. Rund 10 000 Exponate, entwickelt von Rationalisatoren- Kollektiven der Industrie und Landwirtschaft, der Universitäten und Hochschulen, Berufs- und Oberschulen, dokumentieren auf dieser Leistungsschau im Vorfeld des 10 ...

  • Was sonst noch passierte

    Einen ungeeigneten Platz für d.as erste Bad dieses Jahres wählte der 19jährige Italiener Marco Carabotti. Auf der überfüllten römischen Piazza Navona stieg er nur mit der Unterhose bekleidet einer der Figuren des berühmten 4-Ströme-Brunnens aufs Haupt, um von dort den Sprung ins kühle Naß zu wagen. Doch dabei gingen beide baden ...

  • Künftig Wegezoll an Tower-Brütke?

    London (ADN). Soll die ehrwürdige Londoner Tower-Brücke künftig mit Kassenschaltern versehen werden, wo Autofahrer für die Fahrt ins Zentrum der britischen Hauptstadt Wegezoll entrichten müssen? Dieser grotesk anmutende Vorschlag zirkuliert gegenwärtiq als Diskussionspapier Jm Verkehrsausschuß der Londoner Stadtverwaltung ...

  • Erster Dreijahresplan in Simbabwe angekündigt

    Salisbury (ADN). Simbabwes Premierminister Robert' Mugabe hat-einen Dreijahresplan für das Land angekündigt. Das Hauptziel des Planes — ausreichende Befriedigung der materiellen wie kulturellen Bedürfnisse der gesamten Bevölkerung — könne nur bei Mitarbeit eines jeden Bürgers erreicht werden, erklärte er am Vorabend des 2 ...

  • Werktätige Perus in den Ausstand getreten

    Lima (ADN). Die Werktätigen der peruanischen Industrie, der Kupferbergwerke, der Fischenei und des Post- und Fernmeldewesens sind in einen 48stündigen Ausstand getreten. Sie fordern höhere Löhne und die Wiederdnstellung entlassener Kollegen. Zu.der Protestaktion hat der peruantechet i »n ^Göwerkschaf tsbund CCTP aufgerufen ...

  • Kosmos 1350 gestartet

    Moskau (ADN). Der 1350. Erdsatellit der Kosmos-Serie ist am Donnerstag in der UdSSR gestartet worden. Der Sputnik gelangte auf eine Umlaufbahn mit folgenden Parametern: anfängliche Umlaufzeit 89,8 Minuten, maximale Erdentfernung 380 Kilometer, minimale Erdentfernung 181 Kilometer, Bahnneigungswinkel 67 ...

  • Ein „Tor zur Welt" für Grenada

    Der erste internationale Flughafen Grenadas entsteht gegenwärtig mit kubanischer Hilfe auf Point Saline im Süden des Landes. Bereits 1983 soll der Flugverkehr aufgenommen werden Foto: ZB/Herold

  • Bereits 45 Drogentote

    sehen 100 000 und 200 000.

Seite 6
  • Volksmacht gab Kleinbauern mehr als 650000 Hektar Land

    Afghanistan vor dem 4. Jahrestag der April-Revolution

    Von Andreas Fleischer In wenigen Tagen begehen die fortschrittlichen und patriotischen Kräfte der Demokratischen Republik Afghanistan den 4. Jahrestag der April-Revolution. In Vorbereitung auf dieses Ereignis finden vielzählige Aktivitäten statt, auf denen eine Bilanz der Entwicklung, insbesondere in ...

  • Trujillo-Jünger kandidiert wieder

    Aufgewühlte Szenerie vor Präsidentschaftswahlen in der Dominikanischen Republik

    Von unserem Korrespondenten Matthias Herold Vier "Wochen vor den Prasidentschaftswahlen in der Dominikanischen Republik liefern sich Anhänger der regierenden Dominikanischen Revolutionären Partei (PRD) und der oppositionellen Reformpartei (PR) Straßenschlachten. Schlägertrupps bedrohen die progressiven Kräfte, und immer häufiger kommen Gerüchte über einen 'bevorstehenden Staatsstreich auf ...

  • Wiederaufbau an der Adria geht weiter voran

    Die Folgen des Erdbebens von 1979 werden überwunden

    Von unserem Korrespondenten Gunter Caschube, Belgrad Drei Jahre nach dem katastrophalen Erdbeben vom 15. April 1979 verläuft das Leben an der Adria-Küste Montenegros wieder normal. In Ulcinj, Bar, Budva, Kotor und Hercegnovi, aber auch in den Dörfern und Weilern der Berge sind beeindruckende Aufbauleistungen sichtbar ...

  • Wo Wasser Glück und Gesundheit ist

    Laos feiert ein feucht-fröhliches Neujahrsfest vor dem Beginn der Regenzeit

    Von Peter K i r s c h e y Bald kommt das lang ersehnte Nftß, wird die seit ' November ausgedörrten Reisfelder überfluten, und der Mekong, Vater der Flüsse Südostasiens, wird anschwellen zu einem mächtigen Strom. Die Regenzeit setzt hier in Laos nach der Jahreswende ein, die nach dem alten buddhistischen Mondkalender zwischen dem 14 ...

  • British Rail auf dem Abstellgleis

    Streckenausfälle und höhere Tarife in Sicht

    Von Reiner Oschmann, London „Wanderungen entlang den Schienen" — unter diesem Titel ist in Großbritannien soeben ein Buch erschienen. Der Reiseführer offeriert interesssante Routen entlang stillgelegten Zugstrecken, von denen es im ganzen Land den Verfassern zufolge bereits rund 13 000 km gibt. Nach ...

  • Hilfe für den Bau der Stromleitung

    Trotzdem gerät noch manches Vorhaben in Gefahr. Als endlose Regengüsse im vorigen Jahr in weitem Umkreis für Wochen alles wegelos machten, weder Baumaterial noch Schulbänke antransportiert werden konnten, mobilisierte Bondar die BAM-Brigaden und alle Einwohner der jungen Siedlung zu Sonderschichten. Pünkt- 60 Masten müssen gesetzt werden, damit der Strom vom Ust- Ilimsker Wasserkraftwerk bis zum 20: Juni, dem Wahltag, Kuanda und bis Jahresende die Erbauer des Kodar-Tunnels erreichen kann ...

  • Freizeitfreuden im alten Wasserturm

    CSSR: Sorge um Jüngste ist Verfassungsgrundsatz

    Von Walter Köcher, Prag Im Turm eines ehemaligen Wasserwerkes haben die Pioniere des Prager Stadtbezirkes 7 ihren Platz. Dieses ungewöhnliche und für den neuen Zweck renovierte Bauwerk bietet mit seinen Technik-Kabinetts, einer Radaranlage und dem eigenen Theater die Möglichkeit für eine interessante Freizeitgestaltung ...

  • Rechtzeitig konnte Unterricht beginnen

    Das war vor neun Monaten. Sein Bericht über die seither verstrichene Zeit, über die Erfüllung von zwölf speziellen Aufträgen scheint diesen Fakt jedoch Lügen zu strafen, soviel wurde in kurzer Zeit erreicht. Aus der Wagenburg ist eine richtige Siedlung geworden, deren Häuser an Straßen stehen, die in der Taiga angelegt wurden ...

  • Zitiert

    Sozialämter befürchten Explosion des Zornes

    Eine .Explosion des Zornes befürchten laut Londoner „Times" einige Sozialämter der britischen Hauptstadt. Die ansteigende Obdachlosigkeit unter jungen Menschen sei alarmierend, ebenso wie auch die sich in den Stadtzentren häufenden Verstöße gegen die Gesetze. Daher befürchte man neue Unruhen; schreibt die Zeitung ...

  • 90000 Studenten in Algerien ab September 1982

    Mehr Bücher für ein Volk, das lesen lernt Bis 1985 sollen neun neue Universitäten entstehen

    In Algerien ist jetzt mit der Vorbereitung des Studienjahres 1982/83 begonnen worden. Auf einer dazu einberufenen Beratung des Ministeriums für Hochschulwesen und wissenschaftliche -Forschung mit Pädagogen wurde besonders die qualitative Verbesserung des Studiums an den höchsten Bildungseinrichtungen erörtert ...

  • Die Bilanz der jüngsten Siedlung an der BAM

    Wahlen zu den örtlichen Volksvertretungen werden in allen Teilen der UdSSR vorbereitet

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Dr. Claus Dflmde Viktor Bdhdar, Bürgermeister in Kuanda, legte dieser Tage auf einer Versammlung seiner Wähler Rechenschaft über die Arbeit des Sowjets ab, dessen Exekutivkomitee er vorsteht. Das ist normal, alltäglich in diesen Wochen. Am 20. Juni werden in der gesamten UdSSR die örtlichen Volksvertretungen, fast 51 000 Sowjets der Regionen, Gebiete, Städte, Kreise, Siedlungen und Dörfer neu gewählt ...

  • dann hundert Mädchen .und Jungen in den neuen Schule, in selbstgezimmerten Bänken . . .

    Rechtzeitig vor Einbruch des Winters wurde auf seine Initiative auch ein Lager für Kartoffeln und Gemüse fertiggestellt. In Subbotniks wurde gar eine Landebahn für das Postflugzeug angelegt. Die AN 2 fliegt heute regelmäßig Kuanda an. Die Wähler Viktor Bondars sind sich einig, daß es in ihrer Siedlung, der jüngsten an der BAM, gut vorangeht ...

  • Die Vollmachten wurden erweitert

    Rechte und Vollmachten tder Abgeordneten sind nach der Annahme der neuen Verfassung bekanntlich nicht unwesentlich erweitert worden. Die Deputierten der örtlichen Sowjets, von denen übrigens 43,1 Prozent Mitglieder oder Kandidaten der KPdSU sind, haben die Möglichkeit erhalten, den Wirtschaftsmechanismus aktiver zu beeinflussen ...

Seite 7
  • Wie fördern Pädagogen den Leistungswillen?

    Gespräch mit Schuldirektorin Waltraud Bürger, Klosterfelde

    FRAGE: Dem Besucher der Ernst- Thälmann-Oberschule Klosterfelde fallen die Ruhe und Ordnung im Haus, der freundliche Umgangston, die Disziplin und die gute Mitarbeit der Schüler im Unterricht auf. Ist das pädagogischer Alltag an Ihrer Schule? ANTWORT: Ja, denn seit vielen Jahren bemühen sich die 58 Lehrer und Erzieher um eine vertrauensvolle und schöpferische Atmosphäre ...

  • Ernst-Thälmann-Museum in Kusnezk

    Leninpioniere und Komsomolzen sammelten Dokumente zur deutschen Arbeiterbewegung

    Dieser T»fe erhielt unsere Redaktion einen Brief von der Mittelschule Nr. 16 In Kusnezk, Gebiet Pensa. Die sowjetischen Lehrer und Schüler pflegen seit mehr als einem Jahrzehnt Freundschaftsbeziehunren mit der Ernst-Thälmann-Oberschule Berlin-Pankow. In seinem Brief schildert der Verdiente Lehrer der RSFSR Wladimir Gritorjewitsch Selenow die Entstehungsgeschichte und die Vorhaben des Ernst-Thiimann-Museums an seiner Schule, dessen Leiter er ist ...

  • Galerie mit phantasievollen Zeichnungen und Fotografien

    Künstlernachwuchs des Bezirkes Potsdam stellt sich vor

    Im* Ausstellungspavilloh auf der Potsdamer Freundschaftsirisel werden bis zum 24. April künstlerische Arbeiten von Pionieren und FDJlern gezeigt. Auffällig für den Besucher sind Themenbreite, Genrevielfalt und phantasievolle Ausführung der Malereien, Zeichnungen, Plastiken. Sichtbare Qualitätsfortschritte sind ebenso bei Grafiken und Fotografien zu erkennen ...

  • Der Maler

    ganz gleich, ob es sich um Fachlehrer der Schule, Werktätige aus dem Patenbetrieb, dem VEB Korrosionsschutz Eisleben, oder dem Wohngebiet handelt Seit acht Jahren lernen die Jungen Schiffmodellbauer bei dem Maler Reinhard Räch, einem Handwerker aus dem Wohngebiet, sauber und exakt bis ins Detail zu arbeiten ...

  • Freude am Denken schon bei den Jüngsten geweckt

    Über 50 Arbeitsgemeinschaften laden Schiller zum Mitmachen ein Elektrotechniker bastelten Schaltplatten für den Physikunterricht Von Renate Hammer Der Funker

    Die Thomas-Müntzer-Oberschule Eisleben hat im Bezirk Halle einen guten Namen. Bei Mathematik-, Russisch- und Geschichtsolympiaden oder bei sportlichen ' Wettkämpfen sind Mädchen und Jungen dieser Schule oft unter den Siegern, bei Messen der Meister von morgen finden ihre Exponate Anerkennung. An jedem Jahresende legen Thomas-Müntzer-Schüler auf einer Kulturveranstaltung im Wohngebiet Proben ihres Könnens ab — der Erlös wird auf das Solidaritätskonto überwiesen ...

  • Der Musikschüler

    und jedem Mädchen Gelegenheit, in der Freizeit das zu tun, was ihnen am meisten Spaß macht." Über 30 Arbeitsgemeinschaften laden zum Mitmadien ein. Da sind Junge Revolutionäre, Chronisten, Obstanbauer — bei Eisleben-beftndet sich eines der größten- Obsitanbaugebiete der DDR —, Instandhalter, Elektrotechniker und Mathematiker; es gibt einen Chor, eine Gitarrengruppe und mehrere Sportgruppen, so daß tatsächlich jeder Schüler seinen Neigungen nachgehen kann ...

  • Ritterrüstung und Kosmosanzug

    Junge Besucher im Armeemuseum

    Die Dresdner sagen oft „Museum der Jugend", wenn sie vom Armeemuseum im Norden ihrer Heimatstadt sprechen. Das hat guten Grund: Etwa 70 Prozent aller Besucher sind nicht älter als 20 Jahre. Täglich 'begegnet man hier Pionieren, FDJ-Gruppen, Lehrlingen, Studenten. Besonders in den Ferien herrscht Hochbetrieb, wenn die Mitarbeiter des Museums zu eigens für Jugendliche gestalteten Programmen einladen ...

  • Pioniere ehrten ihr revolutionäres Vorbild

    Berlin (ADN). Ein Appell zu Ehren Ernst Thälmanns führte im Pionierpalast Mädchen und Jungen von Oberschulen aus Berlin-Köpenick mit Veteranen der Arbeiterbewegung zusammen. Herzlich begrüßt wurden die Tochter Wilhelm Piecks, Eleonore Staimer, und der ehemalige Spanienkämpfer Willi Bürger. Die Kinder berichteten über Ergebnisse ihrer „Pionierexpedition — Immer bereit!", mit der sie sich auf das VII ...

  • Abschluß der f 9. Tage Pädagogischer Lesungen

    Berlin (ND). Im Berliner Pionierpalast „Ernst. Thälmann" trafen sich vom 13. bis 16. April Lehrer, Erzieher und Freundschaftspionierleiter aus allen Bezirken unserer Republik zum Erfahrungsaustausch über die außerunterrichtliche Bildung und Erziehung. Zwölf Autoren stellten in zwei Arbeitsgruppen Ergebnisse und Erkenntnisse aus ihren,Pädagogischen Lesungen zur Diskussion ...

  • Schöne Gruppenräume mit Hilfe der Paten

    Bad Freienwalde (ND). Ein ehemaliges Sonderschulheim in Bad Freienwalde wird jetzt als Kindergarten genutzt. Die Heimkinder haben im Nachbarort ein neues Zuhause gefunden. Nachdem die Jüngsten bereits in zwei Gruppenräumen Einzug halten konnten, wird sich die Zahl der Plätze bis Anfang September auf insgesamt 72 erhöhen ...

  • Lehrer fordern Freiheit für Antonio Maidana

    Neubrandenburg (ND). Der Forderung der Internationalen Vereinigung der Lehrergewerkschaften j(FISE) nach Freiheit für Antonio Maidana schließen sich die Pädagogen des Bezirkes Neubrandenburg an. In Protestbriefen an Diktator Stroessner in Paraguay verlangen sie, den in einer Todeszelle eingekerkerten Patrioten sofort auf freien Fuß zu setzen ...

  • Wasser vom Haussee imfer dem Mikroskop

    Strasburg (ND). Mit dem Schutz der Gewässer beschäftigt sich seit Jahren eine Arbeitsgemeinschaft an der Station Junger Naturforscher und Techniker in Strasburg. Die Mitglieder erhalten Aufträge von der Abteilung Umweltschutz, Wasserwirtschaft und Erholungswesen beim Rat des Kreises. So führten sie Untersuchungen im Demensee, im Schmiedegrundsee und im Strasburger Stadtsee durch ...

Seite 9
  • Wettbewerb widerspiegelt von Millionen

    Der sozialistische Wettbewerb ist die umfassendste Masseninitiative der Arbeiterklasse und aller Werktätigen. Mit ihm lenken die Gewerkschaften die Schöpferkraft von Millionen Werktätigen immer stärker auf die qualitativen Faktoren des Wirtschaftswachstums; denn der weitere volkswirtschaftliche Leistungsanstieg führt über das bessere Verhältnis von Aufwand und Ergebnis durch konsequente Intensivierung ...

  • Wir sind Jetzt wer

    Elektrokarrenfahrer Heinz Stirnnagel, einer der Vertrauensmänner, beurteilt es gelassen. „Nun ja", sagt er, „ich will mal sagen, ein Funktionär, der es jedem »recht macht, der muß nicht immer '"der Beste sein. Wir hatten mal einen AGLer, der hörte sich alles an, nickte, versprach — und nichts passierte ...

  • Ergebnisse guter Arbeit in jeder Familie spürbar

    ln der Zeit zwischen dem 9. und 10. FDGB-Konigreß ist das sozialpolitische Programm Punkt für Punkt verwirklicht, das materielle und kulturelle Lebensniveau weiter bedeutend erhöht worden. Die Vorschläge der Gewerkschaften zur . Sozialpolitik wurden Bestandteil semeinsamer Beschlüsse des Zentralkomitees der SED, des Bundesvorstandes des FDGB und des Ministerrates der DDR und erhielten damit Gesetzeskraft ...

  • Immer für andere da

    Angesichts der wachsenden Aufgaben wohnen zwei Seelen in der Brust von Gerda Pötzsch, wenn wieder eine junge Kollegin ein Kind erwartet. Nach den Arbeitsschutzbestimmungen dürfen schwangere Frauen keinen Kran mehr besteigen, sie erhalten sofort einen Schonplatz. „Rechne aus, was uns fehlt, wenn das zweite kommt ...

  • Internationale Beziehungen dienen dem Frieden

    Zu mehr als 100 nationalen Gewerkschaftsorgarvisatianen in der Welt unterhält der FDGB Beziehungen. Ein Grundanliegen ist, durch engagiertes Handeln und vielfältige Initiativen innerhalb des Weltgewerkschaftsbundes (WGB), auf multilateralen Veranstaltungen und in den bilateralen Beziehungen das Gewicht der internationalen Gewerkschaftsbewegung im Kampf für Frieden und Abrüstung zu erhöhen ...

  • Fahrten ins Grüne

    „Unsere Kinder sind gut geraten, wir möchten keines missen", sagen die Eltern. „Ich möchte keines meiner Geschwister missen", sagt auch die älteste Tochter Sabine, die einen kleinen Sohn hat und sich noch ein oder zwei Kinder wünscht Sabine ist wie die Mutter Kranfahrerin, arbeitet im gleichen Kollektiv und gehört zu den jungen Kollegen, die im Juni ihre Qualifizierung abschließen ...

  • Eine Frau, die nicht nur vom Kran aus den Überblick hat...

    Gerda Pötxsch, delegiert zum höchsten Gewerkschaftsforum/Von Ursula Rebetzky

    An Gerda Pötzsch kommt so leicht keiner vorbei in Halle 401 des Sachsenwerkes Dresden-Niedersedlitz, Man sieht sie, wenn sie in 15 Meter Höhe von ihrem Kran aus alles Geschehen in der Montage- und Prüffcldhalle überblickt. Und man hört sie. Nicht nur, well ihr harter Dialekt von den Muurischen Seen den Singsang der Dresdner Gegend Übertönt ...

  • DIE INTERESSEN ÄLTERER BURGER.

    die bereits aus dem Arbeitsprozeß ausgeschieden sind, werden heute von 3815 Veteranen-AGL in Betrieben und Einrichtungen wahrgenommen. Mit 29 650 gewählten Funktionären betreuen sie 566 716 Rentner und Arbeitsveteranen.

  • SCHULEN DER SOZIALISTISCHEN

    ARBEIT sind eine bewährte Form der Verbreitung des Marxismus-Leninismus unter den Gewerkschaftern. 3 222-943 Mitglieder nehmen zur Zeit regelmäßig an 162 885 Gesprächsrunden teil.

  • Zahlen und Fakten über die größte Klassenorganisation

    DER FRAUENANTEIL an der Mitgliedschaft ist seit 1977 von 50,5 auf 52 Prozent gestiegen. 15,9 Prozent der Mitglieder sind Jugendliche bis zu 25 Jahren. NACH BERUFSZWEIGEN organi-

Seite 10
  • Ein Geschichtsbuch über den realen Sozialismus

    Gemeinschaftswerk erfahrener Hochschullehrer der DDR

    Das erfreuliche Bemühen unserer Historiker, auch die jüngere Geschichte aufzuarbeiten und sie namentlich für die nachwachsende Generation konkret, tatsachenreich und möglichst lückenlos darzustellen, hat uns ein weiteres gewichtiges Werk beschert: ein Geschichtsbuch über die Herausbildung und Entwicklung des realen Sozialismus von 1917 bis zur Gegenwart ...

  • Haupthindernis ist die Hochrüstungspolitik

    Die entscheidenden Innovationsfelder der 80er und 90er Jahre — wie Mikroelektronik, , flexible Automatisierung, Kernenergie, Kohleveredlung, moderne Biotechnologien - haben auch auf wissenschaftlich-technischem Gebiet zu einem unbarmherzigen Konkurrenzkampf der imperialistischen Länder geführt. Handelssperren, Hochzinspolitik u ...

  • Ein Wertmaßstab der Leistung

    Das vorliegende Heft komplettiert die nun schon seit längerem bekannte und bewährte Lehrheftreihe . zur Politischen Ökonomie des Sozialismus. Es enthält eine systematische Einführung in die theoretischen und praktischen Probleme der Geldzirkulation und des Kredits in der sozialistischen Planwirtschaft ...

  • Apartheid auf der Anklagebank

    Dieses Buch ist ein Geschenk, eine Würdigung und eine Anklage zugleich: ein Geschenk an den Afrikanischen * Nationalkongreß (ANC) Südafrikas zum 70. Jahrestag seiner Gründung, eine Würdigung seines Kampfes um Freiheit und Menschenwürde, um die Herausbildung eines progressiven Nationalbewußtseins und eine Anklage des faschistischen Apartheidregimes ...

  • Ästhetik nicht auf Kunst reduziert

    Als Schritt auf dem Wege zu einer allgemeinen Theorie der gegenständlichen ästhetischen Kultur im Sozialismus wollen die Autoren — Kulturwissenschaftler an der Technischen Universität Dresden — diese Arbeit verstanden wissen. Wie muß unsere gegenständliche Umwelt, repräsentiert , durch Technik, Architektur und Kunst, ästhetisch gestaltet werden, damit sie beiträgt zur "Freisetzung von gesellschaftlicher Aktivität? Diese Frage legen die Verfasser sich und dem Leser vor ...

  • Große Vergeudung von Arbeitskraft

    Kaum anders muß heute vielen Menschen in den kapitalistischen Ländern der wissenschaftlichtechnische Fortschritt erscheinen. Die Mikroelektronik, die wichtige Voraussetzungen für eine neue Stufe der Automatisierung schafft, die Qualität vieler' Erzeugnisse verbessert und. die Arbeitsproduktivität sprunghaft steigert, hat in den USA und anderen kapitalistischen Ländern das Heer der Arbeitslosen erhöht ...

  • Globale Probleme könnten gelöst werden

    Der Sozialismus als Prozeß tiefgreifender politischer, ökonomischer, sozialer und geistig-kultureller Wandlungen is,t die Antwort auf die Fragen, die sich mit der gegenwärtigen Revolution der Produktivkräfte an die menschliche Gesellschaft stellen: -Wie können die Früchte menschlicher Schaffenskraft ...

  • Quelle des Reichtums oder Quelle der Not?

    Zu den Fragen, die heute die ganze Menschheit bewegen, gehört die Beherrschung der wissenschaftlich-technischen Revolution. Sie hat an Intensität, Breite und Schubkraft so gewonnen, daß immer größere Teile-der Produktion und auch nichtmaterieller Bereiche von ihr erfaßt und weitgehend umgestaltet werden ...

  • Freie Entfaltung im Sozialismus

    Und was die sozialen Wirkungen des wissenschaftlich-technischen Fortschritts anlangt — wie die Freisetzung von Arbeitskräften, die Verminderung schwerer körperlicher und gesundheitsschädigender Arbeit, die Bereicherung^, der Arbeitsinhalte,"^ $ nutzen yrlr sie bewußt und zielstrebig,1' uffi* immer'' bessere' 'Är"- beits- und Lebensbedingungen zu schaffen, damit alle Werktätigen ihre Fähigkeiten und Talente, ihr Schöpfertum und ihre Initiative frei entfalten können ...

  • Studenten entwerfen Spielzeug für Vietnam

    Halle (ADN). Spielzeug für Vietnams Kinder entwerfen gegenwärtig acht Studenten des Fachbereiches Möbel-Ausbau von der Hochschule für industrielle Formgestaltung Burg Giebichenstein Halle. Entwürfe großer Schaukeltiere, Puppen, Marionetten, Tiere und Fahrzeuge für Klein- und Vorschulkinder sind bereits geschaffen worden ...

  • Forschungspartner in der Praxis gefunden

    Rostock (ADN). Gemeinsame Arbeit an zehn Jugendobjekten verbindet Studenten der Rostokker Wilhelm-Pieck-Undversität und junge Facharbeiter aus Großbetrieben der Hafenstadt. Insgesamt fanden über 80 Studentenkollektive feste Partner in Industrie und Landwirtschaft. Zwei Drittel der 81er Studenten-Exponate waren Projekte, die aus Forschungsschwerpunkten der Universität und aus den Plänen Wissenschaft und Technik ihrer Partnerbetriebe abgeleitet wurden ...

  • Worauf sich unser Optimismus gründet

    „Wir wissen, daß die neuen Kräfte der Gesellschaft, um richtig zur Wirkung zu kommen, nur neuer Menschen bedürfen, die ihrer Meister werden — und das sind die Arbeiter." Mit diesem Satz beendete Marx seinen eingangs zitierten Gedankengang auf der Jahresfeier des „People's Paper". Und erst recht heute ...

  • Intensivkurs für die Sprachlehrer von morgen

    Potsdam (ADN). Ein Sprachintensivkurs in Englisch begann in dieser Woche für mehr als 60Stu_-j denten der Fachkombination Englisch/Russisch der Pädagogischen Hochschule „Karl Liebknecht" Potsdam. Die künftigen Sprachlehrer werden während des zweiwöchigen Kurses von Lehrkräften betreut, die in Großbritannien an Bildungseinrichtungen tätig sind ...

  • Junge Franzosen in Magdeburg zu Gast

    Magdeburg (ND). Über 30 französische Jugendliche waren in dieser Woche Gäste des Bezirkskomitees der Völkerfreundschaft in Magdeburg. Die Studenten von Lehrerbildungseinrichtungen aus dem Departement Moselle besuchten während ihres Studienaufenthaltes in der Elbestadt Kindereinrichtungen und Schulen sowie die Pädagogische Hochschule „Erich Weinert" ...

  • Zentraler Singclub an Technischer Hochschule

    Karl-Marx-Stadt (ND). Ein Programm zu Problemen des Wohnungsbaus erarbeitet der „Zentrale Singclub" der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt. Die Mitglieder dieses 1981 als „Hervorragendes Volkskunstkollektiv" ausgezeichneten Ensembles wollen damit ihre Tradition thematisch gestalteter Programme fortsetzen ...

Seite 11
  • |tr«ls w»n 17410 km Durchin«ss«r

    Nachdem er als idealer Standort erkannt worden war, begann man bald mit der Einrichtung wissenschaftlicher Labors, der Unterkunftsräume,' der Kraftstation und des Flugplatzes. Im Herbst 1973 nahm dann die erste, jeweils ein Jahr währende „Schicht" der Ozeanologen, Geophysiker, Meteorologen, Aerologen, Radiologen, Hydrologen, der ...

  • Sinatra und andere

    Im Fall der „Sonnenstadt" widerspiegelt sich das u. a. in phantastischen Schmiergeldgagen, mit denen Stars der westlichen Unterhaltungsindustrie ins Rassisten- Dorado am Kap gelockt werden, um den unersättlichen Hunger des Regimes nach internationaler Respektabilität zu stillen. Alle Wege werden geebnet, alle Köder gelegt, damit zahlende Kunden und klangvolle Namen den Weg in die Sun City finden ...

  • Kulturmetropole Italiens

    . Gabriele Mucchi, der Maler, der sein Herz zumindest zur Hälfte an die Hauptstadt der DDR verloren hat, die ihm lange zweite Heimstatt war, sagte mir bei einer Plauderstunde in seinem Atelier hoch über den Dächern der Stadt: „Ich bin gern in Mailand, weil es eine so lebendige Stadt ist." Gleich Gabriele Mucchi fühlen sich auch viele andere Künstler von der Tatkraft und Energie, die diese Stadt ausstrahlt, angezogen ...

  • Sun City — Symbol für Heuchelei und Rassismus

    hungen zwischen Weißen und Andersfarbigen in Südafrika „im Rahmen des engmaschigen Netzes von 317 Rassengesetzen, die jeden Bereich des Lebens von der Wiege bis zur Bahre abdecken" (so der vor den Apartheidbehörden nach England geflohene weiße Südafrikaner Donald Woods in der Londoner „Times") als Todsünde ...

  • Jenseits der Luxusvillen

    Unter Bezugnahme auf ein Regierungsdekret über einen vorläufigen Exmittierungsstopp sagte er: „Die einzige Lösung besteht im Bau von Wohnungen, die auch von schlecht bis durchschnittlich verdienenden Familien bezahlt werden können. Sonst sind alle Aufschübe bloße Augenauswischerei." Dabei gibt es in Mailand ähnlich wie in Rom Wohnungen, die seit langem leer stehen, doch man kann sie nicht mieten, sondern nur kaufen, zu horrenden Preisen ...

  • Such« nach n«u«n Forschungsbas«!!

    Kir Gobi erlebte auf den Stationen 10, 14 und 16 ähnliche Situationen. „Nichts als eiserne Nerven braucht man da", erzählte er, „wenn in der Polarnacht bei Schneesturm unter Krachen und Knirschen Risse im Eis nach allen Richtungen laufen und man nicht weiß, wohin." Bekannt sind viele solche abenteuerlichen Ereignisse: Eine der Eisschollen rammte die Insel Jeanette, zerbrach bei stürmischem Wetter und die Besatzung konnte erst im letzten Moment von Hubschraubern geborgen werden ...

  • Kir Gobi — auf d«m Eis wi« xu Haus«

    Kir Gobi gehört zu jenen Arktisfonschern, von denen schon Papanin schrieb, daß sie immer wieder in die Einsamkeit und Stille des Nordens zurückkehren. Der Vater zweier Kinder war in den 30 Jahren seines Berufslebens praktisch nur jedes zweite Jahr zu Hause in Leningrad. Vor der 2., 4., 6. und 9. Schicht auf „Nordpol 22" hatte er schon auf vier anderen driftenden Stationen gearbeitet ...

  • Abschied von „Nordpol 22"

    Neun Jahre driftete die sowjetische Station durch die Arktis / Von Martin John

    Zum letztenmal versammelte sich die Besatzung am 8. April auf dem Eisfeld vor der Messe. Weit hinten auf dem Flugplatz heulte die viermotorige AN 12 ungeduldig auf. Schweren Herzens gab Stationsleiter Waleri Lukin den Befehl, die im steifen Wind knatternde Flagge mit Hammer, Sichel und Stern einzuholen ...

  • Mailands Alltag hat viele Gesichter

    -Beobachtungen zwischen Scala, Domplatz und Lorenteggio

    Von Helga Radmanq, Rom Daß Mailand in Italien keine Sch'önheitskonkurrenz der Städte gewinnen könnte, ist so sicher, wie der Turm von Pisa schief ist. Das meinen jedenfalls alle Italiener — außer den Mailändern selbst. Die norditalienische Wirtschaftsmetropole ist auf jeden Fall die „unitalienischste" Stadt der Apenninen-Halbinsel ...

  • Betrug durchschaut

    Die „Sonnenstadt", erklärte die von London aus wirkende „Anti- Apartheid-Bewegung", sei einer der jüngsten betrügerischen Versuche des Rassisten-Regimes, der Außenwelt weiszumachen, „daß sich die Apartheid verändert und die Schwarzen heute gleichberechtigt behandelt werden". Offiziell existiert in Sun City tatsächlich keine Apartheid, doch die „Rassenharmonie" äußert sich vor allem darin, daß weiße Vergnügungssüchtige die Dienste schwarzer Angestellter kaufen — bis hin zur Prostitution ...

  • Mit einem» monströsen Vergniagungskomplex nahe Johannesburg will Südafrika vom Apartheid-Regime ablenken

    Im Inneren der „Suh City" (Sonnenstadt) ist rund um die Uhr Nacht. Vor hohen Spiegelwänden, durch schwarze Bedienstete auf gleichmäßigem Hochglanz gehalten, und unter ausladenden Lüstern präsentiert sich das Casino mit seinen Roulette- Tischen, 240 elektronisch piependen „einarmigen Banditen" und anderem Zubehör als Hauptattraktion ...

  • Rings um ein Agitationszelt

    Auf dem weiträumigen Domplatz, dem Zentrum der Stadt, sah ich, wie Mailands Metallarbeiter rings um ein großes Agitationszelt mit Flugblättern und riesigen Schrifttafeln zur Solidarität im Kampf um ihre bedrohten Arbeitsplätze aufriefen. Abordnungen aus allen metallverarbeitenden Betrieben des Mailänder Industriegürtels, vom Autowerk „Alfa Romeo" bis zum „Multi" Telefunken, waren vertreten ...

  • Höchstmöglicher Profit

    Der Vergnugungskomplex liegt ungefähr 160 km nordwestlich von Johannesburg entfernt im sogenannte unabhängigen Bantustan Bophuthatswana. Wie die englische Zeitung „Time out" schreibt, ersteht Sun City „nach einer Fahrt zwischen den ärmlichen Behausungen der Siedler in der baumarmen Grassteppe, vorbei an streunenden Rindern und Blechhütten auf einmal wie eine Mischung aus Las Vegas und Disneyland" ...

Seite 12
  • Sowohl allmählich als auch sprunghaft

    Damit ist aber keineswegs gesagt, daß hinsichtlich der Abstammung und Entwicklung der Lebewesen nun „alles klar" sei: Beispielsweise gibt es schon seit mehr als 40 Jahren — u. a. aufbauend auf damaligen Untersuchungen des heutigen Ehrenpräsidenten der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR, Prof ...

  • Treffende Argument* für seine Theorie

    Das liegt unter anderem auch einfach darin begründet, daß die biologische Wissenschaft seit Darwin gewaltige Fortschritte erzielt hat. Sein Wissen konnte natürlich nur auf dem Erkenntnisstand der Mitte des 19. Jahrhunderts fußen: Von Genen wußte er nichts, und die berühmte Arbeit seines Zeitgenossen Gregor Mendel hat er nachweislich nie gelesen, obwohl sie ihm in Cambridge zugänglich gewesen wäre ...

  • Meßschleife für Sprunglauf

    Die Weiten werden elektronisch gemessen und angezeigt

    puls auszulösen, muß der Springer an einem seiner beiden Sprungski 50 cm vor der Bindung einen kleinen Dauermagneten (Masse rund 15 g) befestigen. Im Augenblick der Landung löst dieser Dauermagnet an der im Aufsprungbereich liegenden Meßschleife einen Impuls aus. Dieser Impuls wird verstärkt und über eine Reglerschaltung dem Mikrorechner „robotron K 1520" zugeführt ...

  • Eiweiß aus Spirulina maxima

    Vier Länder testen eine Alge auf ihre Verwertbarkeit

    Die Alge Spirulina maxima wird gegenwärtig in französischen, italienischen, mexikanischen und japanischen Labors getestet, wie sich ihr Eiweißgehalt weiter erhöhen und die Produktion optimieren läßt. Grund dafür ist der bereits jetzt schon hohe Eiweißanteil an der Pflanze; es macht etwa 70 Prozent der Trokkenmasse aus ...

  • Mit Laserstrahlen verfolgt

    Eine Staubwolke reicht fast um den halben Erdball

    Eine Wolke großen Ausmaßes entdeckte eine Beobachtungsstation auf Hawaii, berichten amerikanische Meteorologen. Sie erstrecke sich über weite Bereiche Nordamerikas, des Atlantischen Ozeans und Europas und soll bereits mehrfach die Erde umrundet haben. Trotz ihrer ausge^ dehnten Maße sei die Wolke — siej ...

  • Neue Stoffe aus dem Orbit

    Schwerelosigkeit erzeugte unbekannte Materialstrukturen

    Die Schwerelosigkeit kann die Parameter supraleitender Stoffe nicht ändern. Das bedeutet unter anderem, daß sich die Temperatur, bei der ein Material supraleitend wird, nicht auf Grund verringerter oder ausgeschalteter Schwerkraft erhöhen oder senken läßt. Das geht aus einem Bericht des Instituts für Metallurgie der Akademie der Wissenschaften der UdSSR in der Zeitschrift „Priroda" (Nr ...

  • Ein Steinzeitlager auf Taimyr

    Gebiet der Arktis schön vor 5000 Jahren

    Ein Wohnlager von Menschen aus der Steinzeit ist auf der hinter dem 70. nördlichen Breitengrad gelegenen Halbinsel Taimyr entdeckt worden. Die Analyse dort gefundener Reste verbrannten Holzes ermöglichte es, die Zeit der Ansiedlung auf das dritte Jahrtausend vor unserer Zeitrechnung zu datieren sowie die prähistorische Landschaft zu rekonstruieren ...

  • Einen Ouastenflosser tiefgefroren und genau vermessen

    Japanische Wissenschaftler haben interessante Einzelheiten über die Anatomie der seltenen Quastenflosser (Coelacanth) mitgeteilt. Quastenflosser gelten als lebende Fossilien. Sie haben sich strt mehr als 300 Millionen Jahren nicht mehr verändert und galten lange Zeit für ausgestorben. Untersuchungen ...

  • Vielbesuchte Stätte

    Eine vielbesuchte Stätte in der britischen Hauptstadt ist das Naturkundemuseum, das vor 100 Jahren erstmals seine Pforten öffnete. In einer kürzlich den Besuchern- zugänglich gemachten Abteilung ist eine Nachbildung des englischen Naturforschers Charles Darwin in seinem Studierzimmer zu sehen. Sein berühmtes Werk über die Evolutionstheorie „On the origin of species by means of natural selection ...

  • • Charles Darwin — ein genialer Entdecker • Meinungsstreit über die Evolutionstheorie

    lare Stammbäume" aufstellen. Sie sind nicht nur den klassischen, durch vergleichende Strukturuntersuchungen ermittelten Stammbäumen außerordentlich ähnlich, sondern sie sind auch geeignet, die berühmten fehlenden Zwischenglieder („missing links") der Stammesgeschichte zu ersetzen, auf die ja bereits Darwin hingewiesen hatte ...

  • Bioklimazentrum

    Ein bioklimatisches Zentrum ist in Sotschi eröffnet worden. Es erteilt Patienten der Sanatorien und den Urlaubern in Ferienheimen und Wandererstützpunkten von Ärzten kommentierte meteorologische Informationen. Wenn Wetterstürze oder andere die Gesundheit des Menschen beeinträchtigende Witterungserscheinungen bevorstehen, werden die Abonnenten des Dienstes telefonisch davon unterrichtet ...

  • Seine Lehre bewegt auch heute noch die Gemüter

    Vor einhundert Jahren, am 19. April 1882, starb Charles Darwin, der Mann, der — wie es Lenjn ausdrückte — „als erster die Biologie auf eine völlig wissenschaftliche Grundlage gestellt hat". Auch in unserem Lande ist die hundertste Wiederkehr seines Todestages Anlaß, des großen Gelehrten zu gedenken. Aber es- geht nicht nur um ein Gedenken ...

  • Nachrichten aus der Forschung . Polymerfolie

    Dünne Pdlymerfolien erhalten durch ein spezielles Verfahren elektrische Eigenschaften, die bisher nur teure Einkristalle und besondere Keramiken aufwiesen. Im Institut für Polymerenchemie Teltow-Seehof der Akademie der Wissenschaften der DDR wurde dazu ein Polungsverfahren erarbeitet. Die so bearbeitete Folie aus Polyvinylidenfluorid (PVDF) ist ein billiger und robuster Ersatz für die bisher eingesetzten Wandlerelemente ...

  • Erkenntnisfortschritt für viele Disziplinen

    Derartige, nachgerade aufregende Entwicklungen in der modernen Biologie führen nicht nur zu weiterem Erkenntnisfortschritt und leiten nicht nur eine neue Etappe der biologischen Wissenschaften ein. Derartige Entwicklungen sind auch von enormer weltanschaulicher wie auch gesundheitspolitischer und ökonomischer Bedeutung ...

  • Instrumente für Forschung und Praxis

    In eigener Werkstatt fertigen Mitarbeiter des Forschungsinstituts für Geodäsie und Geophysik der ungarischen Akademie der Wissenschaften in Budapest Instrumente, die nicht nur Forschungsaufgaben des Instituts lösen helfen. Ein Teil der Instrumente wird zusammen mit einer detaillierten Beschreibung dtr ...

  • Zwillinge

    Außerhalb des Mutterleibs gezeugte Zwillinge sind Mitte März in der kanadischen Stadt Oakville geboren worden. Die 35jährige Mutter Kit Rankin und die beide» Jungen sind wohlauf. Kit Rankin hatte mehrere Fehlgeburten, bevor sich die Ärzte zu der inzwischen schon mehrfach in der Welt erfolgreich praktizierten „Test-Tube"-Methode entschlossen ...

  • Arzneibuch

    In China ist jetzt die „Neue Pharmakopoe" aus der Tang-Zeit (618 bis 907) verlegt worden. Das berühmte Original, das einige hundert Jahre vor dem ersten Arzneibuch. in Europa, dem Florentiner „Nuovo Receptaris" (1498), erschienen war, beschreibt und skizziert in 54 Text- und Bildbänden Zusammensetzung und Anwendung von über 800 Heilmitteln ...

  • besiedelt

    kutsker Filiale der Akademie der Wissenschaften der UdSSR. Sie fanden Überreste eines unbekannten Tieres. Erste Untersuchungen führten zu dem Schluß, daß es sich um eine Entwicklungsform des Ürpferdes handelt, die der Wissenschaft bis jetzt nicht bekannt war. An Hand des Fundes kann nunmehr besser verfolgt werden, wie sich aus dem einstigen Wildpferd die heute in Jakutien beheimatete Pferdeform entwickelte ...

  • Leitfähiger

    Bei starker Druckerhöhung von Plasma — eines aus geladenen und neutralen Teilchen bestehenden Gases — nimmt der Ionisierungsgrad des Gases und damit dessen elektrische Leitfähigkeit zu. Unter starkem Druck/, so fanden sowjetische Wissenschaftler heraus, würden die neutralen Teilchen des Plasmas geladen, was den beobachteten Effekt erkläre ...

  • Tiefenbohrung .

    Eine Bohrung bis in eine Tiefe von 1350 m gelang der wissenschaftlichen Besatzung des amerikanischen Forschungsschiffes Glomar Challenger. Es ist die bisher tiefste Bohrung in die ozeanische Erdkruste.

  • Stammbäume auf neue Art gewonneil

    Tatsächlich kann man beispielsweise heute auf Grund vergleichender Untersuchungen der Zusammensetzung von Nukleinsäureoder Eiweißmolekülen „moleku-

Seite 13
  • Kreuzgitter

    Cesthkhte Neues Deutschland / 17./18. April 1982 / Seite 13 Turm des Todes trägt Signum des Baumeisters Buchara (ADN). Ein Geheimnis hat jetet das Minarett Kaijan in Buchara preisgegeben. Bei Restaurierungsarbeiten wurde nach Berichten der Forscher der Name des Baumeisters dieses höchsten Minarettes Mittelasiens entdeckt ...

  • Ein führender Kopf der Bauern im Tiroler Land

    Vor 450 Jahren wurde Michael Gaismair ermordet

    Im Jahre 1525 erhoben sich die Bauern, Bürger und Bergknappen Tirols, später als in den Gebieten nördlich der Alpen. Als die Aufständischen am 13. Mai 1525 im Gebiet um Brixen (Bressone) ihren obersten Feldhauptmann wählten, trat das erste Mal jener Mann in Erscheinung, der zum Symbol für die revolutionäre Bewegung im Alpenland werden sollte- Michael Gaismair ...

  • Aus Berlin ein Paket mit Grüßen von Wilhelm Pieck

    Was der persönliche Sekretär Georgi Dimitroffs erzählt / Von Michael Müller, Sofia

    Eine der ersten handschriftlichen Bemerkungen Georgi Dimitroffs an seinen gerade erst benannten persönlichen Sekretär Nedeltscho Gantschowski war ein Hinweis vom 20. Dezember 1945: „Erstens wäre es nicht überflüssig,, die Tatsache selbst in unserer Presse zu vermerken. Zweitens sollte man Kopien besorgen ...

  • Aus dem Nachlaß eines Gelehrten von Weltruf

    Wolfgang Steinitz erforschte die Kultur der Chanten

    In Sibirien, im unteren Gebiet des Ob, lebt das kleine, nicht einmal 22 000 Menschen zählende. Volk der Chanten, wie die Ostjaken sich heute nennen. Mit den ihnen in Lebensweise, Kultur und Sprache verwandten Mansen bilden sie einen der zehn Nationalen Kreise der RSFSR. Hauptstadt ist Chanty.-Mansisk ...

  • Sein erfülltes Vermächtnis

    Die enge Freundschaft und Aktionseinheit unserer Parteien sind das Fundament unserer bisherigen und der Garant -unserer künftigen Erfolge. Damit, liebe bulgarische Genossen und Freunde, erfüllter! und erfüllen wir das eherne Vermächtnis der [großen Führer der deutschen und der bulgarischen Arbeiterklasse, der unvergeßlichen Internationalisten Ernst Thälmann und Georgi Dimitroff ...

  • Wahrzeichen wie aus Sagenzeiten

    Wohlbewahrte alte Bauten lassen Saalfeld als steinerne Chronik Thüringens- gelten. Und mancher, der vom Bahnhof zu den märchenhaften Feengrotten plilgert, biegt hinter dem Saaltor linke ab, um die malerische Burgruine an der Stadtmauer über der Saale zu bestaunen, den Hohen Schwärm. Er gilt als Wahrzeichen der Stadt ...

  • Leninbild entstand in der Kerkerhaft

    Für Museumssammlung erworben Das Museum für Deutsche Geschichte in Berlin bekam' zu Beginn dieses Jahres ein wertvolles Lenin-Bildnis aus der Zeit der Weimarer Republik geschenkt, das sich im Nachlaß eines Veteranen der Arbeiterbewegung befand. Es handelt sich dabei um eine Intarsia, 24 X 30 cm. In eine Holzfläche ist das Porträt W ...

  • Frühe Historie Zwickaus aus dem Boden gegraben

    Zwickau (ADN), Am Neubaukomplex „Alter Steinweg" im Stadtzentrum von Zwickau hoffen die Archäologen jetfest auf neue Erkenntnisse zur Siedlungsgeschichte der Stadt. Sie wollen dazu auf der Baustelle weitere Grabungen vornehmen sowie einen Schnitt durch Graben, Mauer und Fundament der einstigen Stadtbefestigung führen ...

  • HaupfmannvonKöpenick im Originalton erhalten

    Berlin (ADN/ND). Der jetzt erschienene fünfte Band des „Jahrbuches des Märkischen Museums" in Berlin enthalt neben zahlreichen anderen lokal- und kulturhistorischen Betrachtungen einen besonders originellen Beitrag. Es handelt sich um die erstmalige Veröffentlichung der auf Schallplatte aufgenommenen Ansprache, die der berühmt-berüchtigte „Hauptmann von Köpenick" einen Tag nach seiner Haftentlassung am 17 ...

  • Einmaliges Phänomen aus der Pharaonenzeit

    Kairo (ADN). Archäologen aus der CSSR haben den zur sogenannten unvollendeten Pyramide von Abusir gehörenden Verehrungstempel gefunden und damit die umstrittene Eigentümerschaft dieser Pyramide geklärt. Bei der Freilegung des Tempels wurden Inschriften des Pharaos Neferefre entdeckt, der vor etwa 4500 Jahren regierte ...

  • Wettstreit zur Geschichte von Karl-Marx-Stadt

    Karl-Marx-Staat (ADN). Ein großer Schüler- und Lehrlingswettstreit zur jüngsten Geschichte des sächsischen Industriezentrums begann Anfang April in Karl-Marx-Stadt. Er wurde ausgeschrieben von der FDJ, dem Kulturbund und der Abteilung Volksbildung beim Rat der Stadt. Mit Chroniken und historischen Beschreibungen zum Thema „30 Jahre Karl-Marx-Stadt - meine Heimatstadt" können sich alle Schüler und Lehrlinge der Bezirksstadt beteiligen ...

  • Turm des Todes trägt Signum des Baumeisters

    Buchara (ADN). Ein Geheimnis hat jetet das Minarett Kaijan in Buchara preisgegeben. Bei Restaurierungsarbeiten wurde nach Berichten der Forscher der Name des Baumeisters dieses höchsten Minarettes Mittelasiens entdeckt. Kaum wahrnehmbar ist in arabischen Schriftzeichen die Signatur „Usto Bako" zu erkennen ...

  • Zossener Heimatkalender jetzt im 25. Jahrgang

    Berlin (ND). Mit dem Heimatkalender für den Kreis Zossen 1982 erschien der 25. Jahrgang des vom Rat des Kreises, Abteilung Kultur, herausgegebenen Jahrbuches. Die Jubiläumsausgabe ist zugleich dem 30. Jahrestag der Bildung des Kreises gewidmet. Sie enthält Beiträge zur Entwicklung des Territoriums sowie einzelner Betriebe und Orte, Porträts historischer Persönlichkeilten und verdienter Bürger der Gegenwart wie auch natur- und volkskundliche Artikel ...

Seite 14
  • Was aus dem Riesenreich Alexanders geworden ist

    Heinz Kreißig: Geschiente des Hellenismus. Akademie-Verlag, Berlin 1982. 258 S., zahlr. Abb., Pappband, 11,80 Mark. In der alten Perserstadt Susa fand in einer Nacht des Jahres 324 v. u. Z. ein in der Geschichte wohl einmaliges Fest statt. Bei Fackelschein und Strömen von Wein feierten der makedonische König Alexander, „der Große" genannt, und sechstausend seiner Offiziere und Soldaten Hochzeit mit persischen und anderen orientalischen Schönen ...

  • Authentische Protokolle menschlicher Bewährung

    Gerhard Stuchlifc: ZEUGNISSE einer Freundschaft, Liebe und Gemeinschaft. Nach Tonbandprotokollen aufgeschrieben, Tribüne Verlag, Berlin 1981. 227 S., Leinen, 7 Mark. Rolf, mehrfach straffällig gewesen, ist die zentrale Figur in den fünf Tonbandprotokollen, die Gerhard Stuchlik aufgenommen und literarisch bearbeitet hat ...

  • Ein Architekt berichtet von seinem Lebensweg

    Hermann Henselmann: Drei Reisen nach Berlin. Der Lebenslauf und Lebenswandel eines deutschen Architekten im letzten Jahrhundert des zweiten Jahrtausends. Henschelverlag, Berlin 1981. 336 S., zahlr. Abb., Leinen, 12,50 Mark., Der Bau- und Lebenskünstler Hermann Henselmann hat einen großen Kreis von Freunden und Bekannten ...

  • Um Kunst genießen und ausüben zu können

    scher Qualität und künstlerischer Originaliät unübersehbar: Anteil an dieser erfreulichen Entwicklung haben vor allem jene bildenden Künstler, die in Arbeitsgemeinschaften und Zirkeln ihr Wissen und Können den Laienkünstr lern vermittelt und deren Talent gefördert haben. Die in zweieinhalb Jahrzehnten gesammelten Erfahrungen haben der Kunstwissenschaftler Dr ...

  • Kurz notiert

    # Janusz Korczak wird den Kindern unseres Landes mit Textproben und einer biographischen Skizze vorgestellt. „Die Kinder zuerst" heißt der Band, den Helma Hopfer und Burkhard Heiland im Kinderbuchverlag herausgeben (192 S., Fotos, celloph., Pappband, etwa 5,80 Mark). • Zehn Erzählungen und Novellen aus dem Frühwerk Tschingis Aitmatows sind in Band 925 von Reclams Universalbibliothek enthalten (368 S ...

  • Alltagsgeschichten, die nachdenklich machen

    Die stattliche Jolän, die einen Mann hat, groß und breit wie ein Schrank, holt sich einen Hänfling als Geliebten ins Bett; der alte Kasparek, den keiner achtet, wird durch seine Liebe zu den Kunden zur anerkannten Persönlichkeit; ein Ehepaar ist nach acht Jahren zum erstenmal wirklich glücklich miteinander, doch sie verspielen sofort wieder, was sie gewonnen haben ...

  • Hervorragende Ärzte im Dienste des Menschen

    Seit geraumer Zeit macht eine Biographien-Serie von sich reden, die „hervorragende Ärzte im Dienste des Menschen" vorstellt. „Humanisten der Tat" nennt sie sich, herausgegeben von Wolfgang Genschorek und Albrecht Gläser als Koedition der beiden Verlage Hirzel und Teubner Leipzig. Mit großem Interesse habe ich das Lebensbild „Max von Petten^ kofer" gelesen ...

  • Renaissance-Novelle um zwei sich Liebende

    Enea Silvio Piccolomini (18. Oktober 1405 bis 4. August 1464) gelangte als italienischer Schriftsteller, Publizist und Humanist zu Weltruhm. Seine am meisten gelesene Dichtung entstand 1444, die „Historia de duobus amantibus" oder „Euryalus und Lucretia". Diese Gesichichte der zwei Liebenden wurde oft übersetzt ...

  • Zeitgemälde

    Ludvig Holberg (3. Dezember 1684 bis 28. Januar 1754) Norwegischdänischer Schriftsteller, Hauptvertreter I der skandinavi- M sehen Aufklärung. Gemälde von A. Roslin In der Dieterich'schen Verlagsbuchhandlung, zugeordnet der Bibliothek des 18. Jahrhunderts, erscheint die Autobiographie Ludvig Holbergs ...

  • Leserbriefe

    Möge es niemals mehr „schwarzen Regen" geben

    Der dokumentarische Roman „Schwarzer Regen" von Masuji Ibuse erschien in Japan schon 1966. Der Schriftsteller bekam dafür den höchsten Literaturpreis seines Landes. Der Aufbau-Verlag brachte die Arbeit 1977 als bb-Band heraus. Ibuse schildert das Grauen, das die Atombombe auf Hiroshima -ausgelöst hat ...

  • Island-Sagas

    Die fünf umfänglichsten und kulturhistorisch bedeutsamsten isländischen Sagas bereitet der Insel-Verlag zur Veröffentlichung in zwei Bänden vor. Es handelt sich dabei um /die Saga von Egil, die Saga von den Leuten von Eyr, die Saga von den Leuten aus dem Tal der Laxa, die Saga vom Njal und die Saga von Grettir (Aus dem Altnordischen übertragen und herausgegeben von Rolf Heller, etwa 1300 S ...

Seite 15
  • BFC-Verfolger Jena beim zu Hause unbesiegten FCV

    Exnationalspieler Jürgen Sparwasser mit Prognosen und Antworten auf Fragen unserer Leser

    Nun geht es in die entscheidende Phase im Kampf um die Medaillen und Plätze, da die ffeisterschaft bereits zugunsten des BFC Dynamo entschieden sein dürfte. Der Titelverteidiger kann unter Umständen seinen Punktvorsprung zu Jena noch vergrößern. Er dürfte gegen Cottbus auf eigenem Platz auch sein Tarkonto ...

  • Portugal visiert Rang 5 der „Corrida da Paz" an

    Noch drei Qualifikationsrennen vor dem Start in Prag

    Von unserem Lissabonner Korrespondenten Frank Wehner „In die Phalanx der sowjetischen, DDR-, CSSR- und polnischen Fahrer einzubrechen, dürfte kaum möglich sein. Aber Portugal rechnet sich Chancen aus, Platz fünf oder sechs zu erkämpfen 'und als beste westeuropäische Mannschaft abzuschneiden." Das erklärte uns Mario Nunes Ferreira, Präsident der „Confederacäo Portuguesa do Ciclismo", des portugiesischen Radsportverbandes, in einem Gespräch über die Vorbereitung auf die 35 ...

  • Olympia ist in vieler Hinsicht Höhepunkt

    Vor 14 Jahren begann der im August 1958 in Toledo (USA-Staat Ohio) geborene Scott Hamilton mit dem Eiskunstläufen. Die bisher größten Erfolge des für den Philadelphia- Eislaufclub startenden College-Studenten sind die Weltmeistertitel 1981 und 1982. ND: Den Zuschauern importiert immer wieder Ihr temperamentvoller Stil ...

  • MotiMen

    Weltmeister, Anatoli Karpow (UdSSB) trennte sich in der ersten Runde' des internationalen Schachturniers- in Lond.o.J}>.yom Engländer^ Nigel Short remis. Puerto Ricos Nachwuchsschwimmer waren bei den 4. Wettbewerben der Karibik in Havanna mit 46 Siegen bei 82 Entscheidungen am erfolgreichsten, gefolgt von Kuba (34) ...

  • UdSSR ohne Punktverlust

    Am zweiten Spieltag der Eishockey-WM der A-Gruppe in Finnland setzte sich die CSSR gegen Kanada mit 6:2 durch, während Aufsteiger Italien unerwartet mit 7:5 gegen die USA-Mannschaft gewann. Am späten Abend bezwang Titelverteidiger UdSSR Schweden mit 7:3 und Finnland die BRD mit 4:3. CSSR-Kanada (in Helsinki) 6:2 (1:1, 2:1, 3:0), Tor folge: 0:1 Hartsbur« (11 ...

  • und Brückner

    Nikolay wurden Pokalgewinner

    Zwei Sieger gab es am Freitagabend in der Mehrkampfentscheidung der Turner beim 6. internationalen Turnier der Meister in Cottbus mit Aktiven aus 15 Ländern. Seitpferd-Weltmeister Michael Nikolay und Boden- Olympiasieger Roland Brückner vom SC Dynamo Berlin beendeten den Wettbewerb mit 57,55 Punkten gleichauf und gingen damit jeweils zum drittenmal als Pokalgewinner aus dieser traditionellen Veranstaltung hervor ...

  • DDR wurde Zweiler im Mannschaftszeitfahren

    Die DDR-Mannschaft wurde am Donnerstag zum Auftakt der Tour du Loir-et-Cher, einer Fünfetappenfahrt in Mittelf rank-, reich über 560 km, Zweiter des Mannschaftszeitfahrens hinter der UdSSR-Vertretung. Die sowjetische Auswahl, bestehend aus Leningrader Bahnfahrern mit 4000 m-Mannschaftsolympiasieger Waleri ...

  • Zehn DDR-Ringer zu den Europameisterschaften

    Ab kommendem Donnerstag nehmen die Freistilspezialisten die EM-Titelkämpfe auf. Hier werden sieben DDR-Aktive starten, von denen vier Debütanten sind. Titelverteidiger Uwe Neu- BSÖ» wechselt .vom Halbschwerins Schwergewicht. WeTSertTettetzung sind dfer< Vorjährigen" EM- Medaillengewinner Bernd Bobrich und Eberhard Probst nicht dabei, Weltmeister Roland Gehrke verzichtet auf einen EM-Einsatz ...

  • Mit 7-Tore-Vorsprung ins Halbfinal-Rückspiel

    Die Handballer des SC Empor Rostock bestreiten am Sonntag (Beginn 17.15 Uhr) beim BRD- Vertreter VfLGünzburg das Halbfinal-Rückspiel im Europacup der Pokalgewinner. Nach dem 24:17- Heimerfolg besitzen sie mit dem 7-Tore-Vorsprung eine günstige Ausgangsposition, zum dritten Male nach 1979 bei den Landesmeistern und 1981 bei den Pokalsiegern ins Endspiel einzuziehen ...

  • Tagessieg an Zagretdinow

    Friedensfahrtsieger Shakhid Zagretdinow (UdSSR) gewann am Freitag die 2. Etappe der Tour de Vaucluse in Frankreich von Bollene nach Bedoin über 154 km. Nach 3:45:40 h war er im Spurt vor Vincent Barteau (Frankreich) sowie Thomas Barth und Andreas Petermann (beide DDR) erfolgreich. In der Gesamtwertung führt weiter Anatoli Jarkin (UdSSR), der auf diesem Tagesabschnitt Fünfter wurde, mit 8:09:19 vor Laurent Fignon (Frankreich/3 s zurück), Barteau (5 s) und Petermann (9 s) ...

  • Scott Hamilton: Nein. Ich glaube, es ist besser, erst dann teilzunehmen, wenn man entsprechend gereift ist.

    ND: Wie sehen Sie heute Ihre Vorgänger in der Weltmeisterschaftschronik Robin Cousins und Jan Hoffmann? Scott Hftmilton: Beide waren hervorragende Läufer, von denen ich — wie von einigen anderen — eine Menge gelernt habe. Scott Hamilton: In der' Ausgeglichenheit in allen drei Disziplinen, die ja bei der jetzigen Wertung besonders wichtig ist ...

  • Scott Hamilton: Auf die Be-

    herrschung zweier neuer Dreifachsprünge, auf die Verbesserung meiner Pirouetten und auf die Vertiefung der künstlerischen Seite. Um das zu schaffen, gehe ich täglich aufs Eis. Das Gespräch führte Jürgen Fischer

  • Mein Tip

    FCV Frankfurt-Jena 0 F (erste Serie 0:2) Magdeburg-Dresden (0:5) 1 F Rostock-Erfurt (0:4) 1 FCK-Schkopau (1:1) 1 BFC-Cottbus (2:1) 1 Halle-Wismut Aue (1:4) 0 F Leipiig-Zwickau (OKI) 1

Seite 16
  • Es begann mit einem Tagebuch

    Zu den Kostbarkeiten des Parteiarchivs der Bezirksleitung Schwerin der SED gehört ein 50 Seiten umfassendes Tagebuch. Der Sozialdemokrat Johannes Dötsch, ein Weinbauer aus Koblenz, hat darin das Schicksal von fünf ehemaligen KZ-Häftlingen niedergeschrieben, für die am 2. Mai 1945 der von Sachsenhausen führende Todesmarsch bei Crdvitz mit der Befreiung endete ...

  • Heuer lack fürs Boot

    Unter den Bezeichnungen „Alkydharz-Kombinationslack farblos für Boote (SbKA)" und „Alkydharz- Yachtlack farblos (SyKA)" liefert der VEB Farben- und Lackfabrik Leipzig seit vielen Jahren bewährte Erzeugnisse für Boote und Bootszubehörteile aus. Holz. Die Haltbarkeit der Anstriche und damit die Freude am Ergebnis der zeitaufwendigen Reinigungs-, Schleif- und Lackierarbeiten hängt weitgehend von den Vorbereitungen und der Gründlichkeit der Arbeit ab ...

  • Mopedräder auswuchten

    Das Kraftrad ist ein Balancefahrzeug, bei dem sielt negative Fahrwerkseinflüsse weitaus stärker auf die Fahrstabilität auswirken als zum Beispiel beim PKW. So lassen Unwuchten von nur wenigen Gramm bei höheren Geschwindigkeiten am Rad Kräfte von einigen Kilogramm wirken. Sie steigen mit dem Quadrat der gefahrenen Geschwindigkeit an ...

  • Kreuzgitfer

    1. Gewächshausanlage, 2. Himmelsgewölbe, 3. Tatsachen-, Augenzeugenbericht, 4. dreieckiges Schtaggträt in der Musik. 5. Behalter für Tollettengegenstäatft, 6. Bootswettfahrt, 7. Urheber, Neuerer, 8. runder Hohlkörper, 9. kleiner Heringsfisch, 10. Hauptstadt von Uruguay, 11. Gegen-, Seitenstack, 12. Münzeinheit In den USA, 13 ...

  • Schlanke Pose lockt Blei

    Der Angler nennt ihn Blei, Brassen oder Brachsen, den Abramis brama L. — so seine fachgerechte Bezeichnung. In stehenden Gewässern kommt er — mit wenigen Ausnahmen — ebenso häufig vor wie in größeren Fließgewässern. Im Verhältnis zu seinem sehr hohen Rücken ist der Blei äußerst flach, was ihm wohl auch die Bezeichnung „Klosettdeckel" einbrachte ...

  • Die aktuelle Schachpartie

    Vor Interzonenturnieren

    Das große Sieben der Anwärter, auf den nächsten Kampf um die Weltmeisterschaft ist in vollem Gange. Die Interzonenturniere stehen bevor — diesmal ouf Grund einer neuen Regelung der FIDE drei: ab 28. Juli in Mexiko City, ab 15. August in Las Patmas (Spanien) und ab 6. September in Moskau. Die UdSSR stellt, wie immer, das größte Teilnehmerkontingent ...

  • Anis

    (Pimpinella anisum) -

    Anis (Pdmpinella aniium) schätzten römische und griechische Heilkundige bereits im Altertum. Anis ist Bestandteil des im Mittelalter berühmten „Theriak", einem alchimistischen Heilmittel, dem wundersame Kräfte zur Behandlung vieler Krankheiten und sichere Wirkung gegen Vergiftungen zugeschrieben wurde ...

  • mecklenburger Medaillen

    Als 1965 sieben Münzsammler in Neustrelitz eine Arbeitsgemeinschaft Numismatik im Kulturbund der DDR ins. Leben riefen, gingen sie den ersten Schritt: ihre Sammeltätigkeit mit anipruchsvollen, gesellschaftlich nützlichen Aufgaben zu verbinden. Heute ist die Fachgruppe Numismatik Neustrelitz der Gesellschaft für Heimatgeschichte im Kulturbund unter Leitung von Gerhard Schley mit 39 Mitgliedern eine von 396 in unserer Republik, deren Aktivitäten beachtenswert sind ...

  • Erste Hilfe gegen Flecke

    Zur Entfernung von Kaffee-, Tee- und Kakaoflekken kommen Mittel in Frage, die Färb- und Gerbstoffe entfernen; bei Kakaoflecken sind zusätzlich Fett- und Olanteile zu lösen. Meist wird bei diesen Verschmutzungen Glyzerin verwendet, welches die Ablösung der Flecken von der Faser durch leichtes Reiben ermöglicht ...

  • Rouge ist wieder Mode

    Man trägt wieder Rouge. Aufgrund der Make-up-Kri. terien und der sich ständig ändernden Modeauffassung wird es für alle Altersstufen verwendet. Es iit vor allem für blasse Haut zu empfehlen. Speziell bei reiferen Frauen gibt dieses unscheinbare Hilfsmittel auf schnelle Art dem Gesicht eine frische und gesund wirkende Hautfarbe ...

  • „Bombeiros1' werden geehrt

    Eine Briefmarkenserie Portugals stellt Fahrzeuge besonderer Art dar: vier verschiedene Feuerwehrtypen des 19. und 20. Jahrhunderts. Der älteste von ihnen, abgebildet auf dem Wert zu sieben Escudos, ist ein Spritzenwagen, der 1856 in der nördlichen Ddstrikthauptstadt Viana do Castelo in den Dienst gestellt wurde, während der modernste (Marke zu 33,50 Escudos) eine seit 1978 in Lissabon in Einsatz stehende Feuerwehr ist ...

  • Zwiebelsuppe

    Wenn ich am Lübbenauer Kahnfährhafen in der HO- Gaststätte „Zum Grünen Strand der Spree" einkehre, wähle ich jedes Mal „Spreewälder Zwiebelsuppe" als Vorgericht. Sie schmeckt so vorzüglich, daß ich Gaststättenleiter Wilhelm Moshake nach dem Rezept fragte. Für vier Teller Suppe benötigt man einen Liter kräftige Fleischbrühe, 100 g Zwiebeln, zwei Eier, einen Eßlöffel Mehl, ein Bund Petersilie und eine Prise Salz ...

  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1. Dichter, bedeutendster Repräsentant der deutschen Klassik (1749 bis 1832), 5. aus farbigen Steinchen zusammengesetztes Bildwerk, 9. Schneeleapard, 10. Ruder, 11. Versmaß, 12. veraltet für Barbier, 14; Sinnesorgan, 16. Stahlplatte mit Versteifungen, 17. Entdeckung, 18. griechischer Buchstabe, 19 ...

  • Spargelanbau

    Zum Anbau von Bleichspargel wurde die Sorte ,Ruhm von Braunschweig' gezüchtet, während ,Eros' und ,Start' sowohl für Bleich- als auch für Grünspargelkulturen geeignet sind. Bei Bleichspargel sind folgende Hinweise zu beachten: Er hat einen hohen Bedarf'an organischen (6 bis 10 kg/m2 Stallmist bzw. Kompost vor der Pflanzung) und mineralischen Düngemitteln ...

  • Muhkiebchen

    Während einer Kur, wo Bürger aus allen Bezirken der DDR zusammentrafen, konnte ich feststellen, daß noch viele mundartliche Besonderheiten lebendig sind. Allein für den Marienkäfer (Cocdnella septempunetata) könnt* ich zahlreiche Bezeichnungen hören: Sön~ nenkerbchen, Siebenpunkt, Muhkiebchen, Motschekiebchen (offensichtlich Mondscheinkäferchen), Sommerwirbel, Sommerwürmel, Glückskäfer, Himmelmletzchen, Dr ...

Seite
Wissen und Tatkraft der Bauerinnen für hohe Ertrage Mordtenor Tel Avivs tobt weiter Der Glückwunsch an Robert Mugabe hat folgenden Inhalt: Delegation der DDR beendete Aufenthalt in Mocambique des befreundeten Syrien SALT-II-Vertrag ratifizieren! Bevölkerung der DDR ehrte Andenken Ernst Thälmanns DDR bekräftigt Verbundenheit mit dem Volk von Simbabwe Militärdelegation der MVR besuchte Offiziersschulen Abschied von Paul Wiens DDR an Seite der Apartheid-Opfer Erneut Blutbad! unter Indios in Guatemala 55000 Protestschreiben gegen die Nuklearrüstung Nikaragua bekräftigt Gesprächsbereitschaft Sprengstoffanschlag im Süden Libanons Bolivien: Massenstreik gegen Willkür der Junta BRD: 1600 entlassen Kur* berhhtet Seerechtskonvention WahiinUNO-Komitee Jak 42 In Sofia 15 % Arbeitslose
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen