17. Okt.

Ausgabe vom 20.01.1981

Seite 1
  • Berliner Rundfunk

    -^■v -w- jp^^ rroietaner aueruinaer, vereinigt eucM Neues Deutschland 36. Jahrgang / Nr. 16 B-Ausgabe Einzelpreis 15 Pf Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: 58 50 Proletarier edler Länder, vereinigt euch! ztionZ i98i Redaktion und Verlag 1-017 Berlin, ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIAUSTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS Italien im Dunkeln Rom ...

  • Jugendforum für Abrüstung wurde in Helsinki eröffnet

    Delegierte aus über 100 Ländern / Botschaften von Urho Kekkonen und Leonid Breshnew

    Von unserem Berichterstatter Dr. Klaus Schön Helsinki. Ein Weltforum der Jugend und Studenten für Frieden, Entspannung und Abrüstung ist am Montag in der Helsinkier Finlandia-Halle eröffnet worden. An der bisher bedeutendsten Jugendkonferenz zu diesen brennenden Fragen der Gegenwart nehmen Delegationen aus mehr als 100 Ländern teil, darunter eine von Egon Krenz, 1 ...

  • Freundschaftliches Treffen zwischen Erich Honecker und Wladimir Dolgich

    Grüße Leonid lljitsch Breshnews wurden herzlich erwidert / Gesprächspartner werteten die Zusammenarbeit als Unterpfand erfolgreichen Aufbaus des Sozialismus und Kommunismus

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Montag den Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion Wladimir Iwanowitsch Dolgich und die von ihm geleitete Delegation zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Die Verkehrsminister der DDR und der CSSR beraten

    Ziel ist die Sicherung des wachsenden Transportvolumens

    Prag (ADN-Korr.). Zwischen Delegationen des Verkehrswesens der DDR und der CSSR begannen am Montag in Prag Gespräche über die weitere Entwicklung und Vertiefung der Zusammenarbeit im Zeitraum 1981 bis 1985. Die Abordnungen werden von den Ministern für Verkehrswesen beider Länder, Otto Arndt und Vladimir Blazek, geleitet ...

  • Völker Afrikas fest an Seite der SWAPO

    OAU-Komitee: Neue Herausforderung Pretorias in Genf

    Arusha (ADN-Korr.). Der Generalsekretär der Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU), Edem Kodjo, hat die Verantwortung Südafrikas für das Scheitern der Genfer Namibiakonferenz unterstrichen. Auf der Eröffnungssitzung der 36. Tagung des Befreiungskomitees der OAU stellte Kodjo am Montag in der nordtansanischen Stadt Arusha fest, vor den unabhängigen Staaten Afrikas stehe nunmehr die Aufgabe, „dieser erneuten Herausforderung des Rassistenregimes entgegenzutreten" ...

  • DDR-Volksbildungsmimster iu Erfahrungsaustausch in Prag

    Herzliches Gespräch Margot Honeckers mit Josef Havlin

    Prag (ADN-Korr.). Zu einem Erfahrungsaustausch über die weitere Entwicklung des sozialistischen Bildungswesens ist Margot Honecker, Minister für Volksbildung der DDR, am Montag in der CSSR eingetroffen. Margot Honecker folgt Einladungen ihrer Amtskollegen in der Tschechischen und der Slowakischen Sozialistischen Republik ...

  • Konsularvertrag zwischen DDR und USA ratifiziert

    Washington (ADN-Korr.). Die Ratifikationsurkunden zum Konsularvertrag zwischen der DDR und den USA wurden am Montag im State Department in Washington zwischen DDR-Botschafter Dr. Horst Grunert und dem stellvertretenden Außenminister George S. Vest ausgetauscht. Der Vertrag war am 4. Dezember 1979 in Berlin unterzeichnet worden und wird 30 Tage nach dem Austausch der Ratifikationsurkunden in Kraft treten ...

  • Über 600 Araber 1980 von Besatzern eingekerkert

    Damaskus (ADN-Korr.). Die israelischen Behörden haben im vergangenen Jahr mehr als 600 Bürger aus den widerrechtlich besetzten arabischen Gebieten eingekerkert. Wie die syrische Presse am Montag meldete, starben sechs Araber an den unmittelbaren Folgen von Folterungen, die sie in den israelischen Gefängnissen erlitten haben ...

  • 274 Kältetote in Indien Philippinen: Hochwasser

    Delhi (ADN-Korr.). Bei der in den indischen Unionsstaaten Uttar Pradesh und Bihar anhaltenden Kältewelle hat sich die Zahl der Todesopfer auf 274 erhöht. Die Temperaturen in den Bergregionen liegen weit unter dem Gefrierpunkt. Manila (ADN). Die im Süden der Philippinen durch seit Wochen anhaltende Monsunregen verursachte Hochwasserkatastrophe hat bisher mindestens 71 Menschenleben gefordert ...

  • Chilenische Juristen wiesen Folterungen nach

    Santiago (ADN). Die permanente Verletzung der Menschenrechte und die Mißhandlung von Gefangenen in Chile hat eine Gruppe von Anwälten des Landes in einem Schreiben an das Oberste Gericht des Pinochet- Regimes angeprangert; Allein für das vergangene Jahr wiesen die Anwälte, die der Vereinigung Demokratischer Juristen angehören, 130 Fälle von Folterungen an politischen Gefangenen in den Kerkern der berüchtigten Geheimpolizei CNI nach ...

  • 85 000 Mexikaner sahen Werke aus DDR-Galerien

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). Mehr als 85 000 Besucher weilten in der Ausstellung „50 Meisterwerke der Malerei aus Dresdner und Berliner Museen", die am Wochenende im San-Carlos- Museum von Mexiko-Stadt nach rund zwölfwöchiger Dauer ihre Pforten schloß. Die Exposition zeigte wertvolle Kunstwerke der italienischen, niederländischen, französischen, spanischen, österreichischen und schweizerischen Malerei, darunter waren Arbeiten von Tizian, Rubens, Goya und Cezanne ...

  • Schwere Kampfe im Nordend Salvadors

    FMLN setzt ihre Offensive fort

    San Salvador (ADN). Dia Nationale Befreiungsfront „Farabundo Marti" (FMLN) El Salvadors setzte am Sonntag ihre Offensive trotz des verstärkten Widerstandes der Junta-Truppen fort. Zu schweren Gefechten kam es in der nordöstlich der Hauptstadt gelegenen Provinz Santa Ana. Die Junta hatte unter Einsatz moderner Militärtechnik versucht, die Positionen der FMLN einzunehmen ...

  • Konsularvertrag mit SAR in Kraft

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, und der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Syrischen Arabischen Republik in der DDR, Kouzai Milli. tauschten am 19. Januar 1981 im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR die Ratifikationsurkunden zu dem zwischen der DDR und und SAR abgeschlossenen Konsularvertrag aus ...

  • General Motors legt Werke still

    200 000 Autowerker ohne Arbeit

    Washington (ADN-Korr.). Der größte Autokonzern der USA — General Motors — hat die vorübergehende Entlassung von weiteren 41000 Arbeitern angekündigt. Die Produktion in zwei Werken mit 10 600 Beschäftigten wurde am Montag eingestellt. Sechs weitere Betriebe werden Ende Januar bis zu 14 Tage stillgelegt ...

  • Italien im Dunkeln

    Rom. Zu Stromabschaltungen kam es am Montag in fast ganz Italien. Wegen der angespannten Lage in der italienischen Elektrizitätsversorgung war es seit Jahresbeginn in verschiedenen Regionen schon mehrfach zu „Blackouts" gekommen.

  • 500 wollten 20 Stellen

    London. Mehr als 500 Arbeitsuchende bewarben sich am Wochenende in der mittelenglischen Stadt Ilkeston um einen von 20 angebotenen Arbeitsplätzen. In der 34 000 Einwohner zählenden Stadt sind über 2000 Erwerbslose registriert.

  • Kufe berichtei

    Wahlen in Vietnam

    Hanoi. Die Regierung Vietnams hat für den 26. April Wahlen zu den Volkskomitees der Provinzem und zentralgeleiteten Städte angesetzt. Gleichzeitig findet die Neuwahl der Nationalversammlung statt.

  • BRD-Justiz angeklagt

    Kiel. Die Verschleppungstaktik der BRD-Justiz im Prozeß gegen den SS-Verbrecher Asche, der für die Ermordung Tausender Juden verantwortlich ist, haben belgische Antifaschisten in Kiel verurteilt.

  • Anerkennung für PLO

    Tokio. Die japanische Regierung hat beschlossen, dem Leiter des Büros der Palästinensischen Befrelungsorganisatian (PLO) in Tokio, Fathi Abdul Hamid, einen diplomatischen Status einzuräumen.

  • Gegen Waffenexport

    Bonn. Gegen eine weitere Erhöhung der BRD-Waffenexporte in Länder, die nicht zur NATO gehören, hat sich die BRD-Gewerkschaft IG Druck und Papier in einem Brief an die Regierung gewandt.

  • Neue Vorhaben im Wettbewerb für erfolgreichen Kurs der Hauptaufgabe

    Vertrauensleute in Industrie und Gesundheitswesen beschlossen ihre 81er Programme Freiberg

    (ADN). Die Werktätigen der Freiberger Schuhfabrik „Pionier" wollen musl in Vorberei-

Seite 2
  • Bonner Kabinett als Gehilfe der USA

    In den letzten Wochen mehren sich in der BRD Auftritte der verschiedensten gesellschaftlichen Kräfte gegen die Verwirklichung des Beschlusses über die Stationierung neuer amerikanischer Mittelstreckenraketen in Westeuropa. Den Großteil der Atomraketen will bekanntlich die BRD „beherbergen". Die Gegner ...

  • Wir leisten unseren Beitrag für die Politik zum Wähle des Volkes

    Vertrauensleute des Bezirkskrankenhauses Neubrandenburg schreiben an das ZK der SED Ärzte und Schwestern erhöhen ihre Leistungen in der medizinischen Versorgung

    Lieber Genosse Erich Honecker! Wenige Monate vor dem X. Parteitag der SED können wir Dir von unserer Vertrauensleutevollversammlung mitteilen, daß das Bezirkskrankenhaus Neubrandenburg, das am 30. Jahrestag der Gründung der DDE unserem jungen Kollektiv zur Inbetriebnahme übergeben wurde, heute seine Aufgaben immer umfassender erfüllt ...

  • Lernen und Forschen

    Wie die Werktätigen in den Kombinaten und Betrieben, in Stadt und Land, beteiligen sich auch die Studenten der 53 Universitäten und Hochschulen unseres Landes mit zahlreichen, vom sozialistischen Jugendverband getragenen Initiativen an der Vorbereitung des X. Parteitages der SED. Sie führen ihren Wettbewerb vor allem um höhere Studienleistungen ...

  • Freundschaft DDR—UdSSR hat eine starke geistige und materielle Basis

    Pjotr Abrassimow gab Essen / Ansprachen von Günter Mittag und Wladimir Dolgich

    Berlin (ADN). Zu Ehren der Delegation des ZK der KPdSU unter Leitung des Sekretärs des Zentralkomitees der KPdSU Wladimir Dolgich gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botsehafter der UdSSR in der DDR, Pjotr Abrassimow, am Montag ein Essen. Der Einladung in die Botschaft Unter den Linden waren ...

  • DBD-Parteivorstand beriet

    Hebung der ökonomischen Leistungskraft im Mittelpunkt

    Berlin (ADN). Der Parteivorstand der Demokratischen Bauernpartei Deutschlands erörterte am Montag in Berlin die Aufgaben der Partei bei der unmittelbaren Vorbereitung des X. Parteitages der SED. Im Mittelpunkt standen Schlußfolgerungen aus der 13. Tagung des ZK der SED und aus dem Volkswirtschaftsplan 1981 ...

  • Anhaltende Schneefalle sowie Nebel und Straßenglatte

    Verkehr behindert / Gute Wintersportmöglichkeiten

    Berlin (ADN/ND). In weiten Gebieten der DDR kam es am Montag zu anhaltenden Schneefällen. So hat sich zum Beispiel in den südlichen Bezirken, wo am Wochenende tagsüber Tauwetter geherrscht hatte, allenthalben wieder eine geschlossene Schneedecke gebildet. In den Kammlagen des Thüringer Waldes betrug die Schneehöhe 130 Zentimeter bei Temperaturen um minus fünf Grad ...

  • Volksbildungsminister zu Besuch in Prag

    (Fortsetzung von Seite 1)

    DDR in der CSSR, Helmut Ziebart, zugegen. Während eines Empfangs durch den stellvertretenden Regierungsvorsitzenden der CSSR Matej Lucan sprachen sich beide Seiten für die weitere Vertiefung der Zusammenarbeit im Bildungswesen aus. Dazu müsse insbesondere der bewährte Austausch von Erfahrungen und Methoden weitergeführt werden ...

  • Delegationen der SED und des BdKJ fuhren Gespräche

    Herzliche Begegnung Erich Mückenbergers mit den Gästen

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Zentralkomitees der SED traf am Montag eine Delegation des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens in Berlin ein. Die Abordnung wird von Dirnitar Aleksievski, Vorsitzender der Kommission für Statutenfragen des BdKJ, geleitet. Die jugoslawischen Gäste wurden auf dem Flughafen ...

  • Gedankenaustausch mit Leitung des Pfarrertages

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär für Kirchenfragen, Klaus Gysi, empfing am Montag in Berlin den Vorsitzenden, Pfarrer Götz Bikkelhaupt, und die Mitglieder des Fortsetzungsausschusses des Evangelischen Pfarrertages in der DDR zu einem freundschaftlichen Gedankenaustausch. Daran nahm auch der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Christliche Kreise beim Nationalrat der Nationalen Front der DDR, Günter Grewe, teil ...

  • Elektronenmikroskopie

    10. Fachtagung über die

    Leipzig (ADN). Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Elektronenmikroskopie in Chemie, Physik und Biologie zum Nutzen der Industrie und Medizin sind Thema der am Montag in Leipzig eröffneten interdisziplinären Fachtagung „Elektronenmikroskopie". Rund 500 Wissenschaftler und Praktiker aus dem In- und Ausland, darunter aus mehreren RGW-Staaten sowie aus Dänemark, Holland und Norwegen, tauschen während der dreitägigen Beratungen Resultate neuester Forschungen aus ...

  • Abschließende Beratung zum Handelsabkommen

    Berlin (ADN). Der Minister für Außenhandel der Deutschen Demokratischen Republik, Horst Solle, Mitglied des ZK der SED, und der Vizepremierminister und Minister für Außenhandel und internationale Wirtschaftskooperation der Sozialistischen Republik Rumänien, Cornel Burtica, Mitglied des Ständigen Büros ...

  • Kardiologen in Dresden im Erfahrungsaustausch

    Dresden (ADN). Aktuelle Fragen der Bekämpfung von Herzund Kreislaufkrankheiten werden auf der 16. Tagung der Gesellschaft für Kardiologie und Angiologie der DDR erörtert, die am Montag in Dresden begann. Sie führt rund 500 Fachärzte zu einem dreitägigen Erfahrungsaustausch zusammen. Wie der Chefarzt der Leitklinik für diese Krankheiten im Bezirk Dresden, MR Dr ...

  • Seeverkehr DDR-UdSSR wird rationalisiert

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Ministers für Verkehrswesen der DDR Dr. Heinz Rentner und der Stellvertreter des Ministers für Seeflotte der UdSSR A. W. Goldobenko haben weitere Maßnahmen zur Rationalisierung des Seeverkehrs zwischen beiden Ländern vereinbart. Dabei wurde festgestellt, daß der Beförderungsumfamg in den Jahren 1976 bis 1980 um mehr als 40 Prozent gegenüber dem vorangegangenen Jahrfünft gestiegen ist ...

  • Danktelegramm aus Jugoslawien

    Im Namen des Präsidiums des ZK des BdKJ und in meinem eigenen Namen danke ich Ihnen herzlich für die besten Wünsche, die Sie anläßlich des 29. November, des Nationalfeiertages der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien, übermittelt haben. Ich benutze die Gelegenheit, meine Genugtuung über die ...

  • Arbeitsplan bis 1985 mit der Mongolischen YR

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Bernhard Neugelbauer und der Botschafter der Mongolischen Volksrepublik in der DDB, Zerewien Dawagsuren, unterzeichneten am Montag in Berlin den Arbeitsplan zwischen der Regierung der DDR und der Regierung der MVR über die kulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit in den Jahren 1981/85 ...

  • Konsularvertrag mit SAR in Kraft

    (Fortsetzung von Seite 1)

    daß der abgeschlossene Vertrag ein erneuter Beweis für das hohe Niveau der traditionsreichen Beziehungen enger Freundschaft und antiimperialistischer Solidarität zwischen der DDR und der SAR ist. Oskar Fischer und Kouzai Milli betonten den festen Willen ihrer Länder, die Beziehungen im Geiste der Treffen ...

  • Verkehrsminister der DDR und der eSSR beraten

    (Fortsetzung von Seite 1)

    und der CSSR, insbesondere auf wirtschaftlichem und wissenschaftlich-technischem Gebiet. Diesem Zusammenwirken sei durch die Plankoordinierung 1981 bis 1985 und das langfristige Handelsabkommen auch für die Zukunft eine solide Grundlage gegeben worden. Es wurden die hohen Anforderungen an das Verkehrswesen beider Länder unterstrichen, dessen Werktätige im Wettbewerb zum X ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Sehobowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen ...

  • Protokoll zwischen DDR und Angola vereinbart

    Luanda (ADN). Ein Protokoll über die wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der Volksrepublik Angola für die Jahre 1981 und 1982 ist in Luanda unterzeichnet worden. In dem Dokument sind unter anderem die Entsendung von DDR-Spezialisten nach Angola und die Gewährung von Ausbildungsplätzen für angolanische Bürger vereinbart ...

  • Kinder nach Westberlin

    zurückgeführt

    Berlin (ADN). Am 19. Januar wurden der 14jährige Ronald Trapp und der 13jährige Uwe Trapp den zuständigen Behörden des Senats von Berlin (West) übergeben. Die Jungen waren aus Heimen ausgerissen und im Transitzug D 244 an der DDR- Grenzübergangsstelle Marienborn aufgegriffen worden.

  • Vorhaben der Potsdamer Kulturhäuser für 1981

    Potsdam (ADN). Vorhaben und Projekte für 1981 wurden am Montag auf einer Zusammenkunft von Mitarbeitern staatlicher Kulturhäuser Potsdams zur Diskussion gestellt. Die Ideenberatung in Vorbereitung des X. Parteitages der SED diente dem Ziel,

Seite 3
  • Zeugen des Sozialismus

    Warum gute Planerfüllung und proletarischer Internationalismus zusammengehören Eberhard Beck, Meister, Bau- und Montagekombinat Erfurt, Betrieb Ausbau Gotha

    Jeder kann sehen, wie sich das Gesicht unserer Städte und unseren Industrie verändert hat, und weiß auch, welche begeisternde Perspektive vor uns liegt. Als Bauarbeiter kann ich sagen: In diesem oder jenem Betrieb beziehungsweise Haus steckt ein Stück meiner Arbeit. Wir bauen an bleibenden Zeugen unserer entwickelten sozialistischen Gesellschaft, an einem Wohnungsbauprogramm, wie es noch keines gab in der Geschichte unseres Volkes ...

  • Viele Bürger der Republik sind unsere Gutekontrolleure

    Solide Ausgangsbasis für weitere Vorhaben in Staßfurt Christo Behrendt. Arbeiterin im Fernsehgerätewerk

    Als Konsumgüterproduzenten tragen wir Staßfurter Fernsehgerätewerker eine besondere Verantwortung für die Bereitstellung unserer Erzeugnisse in ständig wachsenden Stückzahlen und besserer Qualität bei Beibehaltung des Angebots in den drei Preisgruppen. Darüber haben wir irn Verlauf der Parteiwahlen sehr umfassend beraten und uns anspruchsvolle Ziele gestellt, für die wir eine gute Ausgangsposition haben ...

  • In engstem Kontakt zum Publikum

    Theaterschaffende sind zuverlässige Partner der Arbeiterklasse und ihrer Partei Jürgen Juhnke, Intendant des Meininger Theaters

    Uns geht ies vor allem um die höhere Effektivität der künstlerischen Leistungen, die wir im Kern als Anspruch an den sozialistischen Inhalt und die Qualität der Theaterarbeit verstehen. Sozialistisches Theater muß man mit Herz und Verstand machen!. Und das geht nicht ohne die politisch-ideologische Arbeit, das ständige vertrauensvolle politische Sespräch mit allen Mitarbeitern unserer künstlerischien Einrichtung ...

  • Wer den Erfolg will, muß ihn sich immer neu erkämpfen

    Werktätige sehen es selbst: Zielstrebige Arbeit lohnt sich Christel Weiß, Arbeiterin im VEB Jenapharm

    Die Vorbereitung unseres Parteitages hat auch im VEB Jenapharm unter der Losung „Das Beste zum X. Parteitag! Alles zum Wohle des Volkes!" mit den Wahlen in den Parteigruppen und in der Abteilungsparteiorganisation unserer Produktionsabteilung bereits viele schöpferische Leistungen hervorgebracht und neue Initiativen ausgelöst ...

  • Manchmal geht es hoch her bei uns in der Jugendbrigade

    Zwickauer FDJler festigen ihr politisches Wissen Hans-Dieter Müller, Metall-Leichtbau-Kombinat

    Unser Jugendkollektiv „Pawel Kortsehagin" trägt im Bereich Produktion des Metall-Leiehtbau- Kombinates eine hohe Verantwortung, da es alle Anbauteile für die Stahlbaukonstruktion vorfertigt. Vor drei Jahren wurde die Brigade gebildet. Ich war zu dieser Zeit noch kein-Genosse, aber mir imponierte, wie die Parteigruppe immer wieder mit allen Jugendlichen Probleme klärte und neue Wege suehte, um beste Ergebnisse zu erzielen ...

  • Abgeordnete mit Familien des Wohngebietes im Gespräch

    Erfahrungen der Öffentlichkeitsarbeit in Leipzig-Südwest Christine D i a I e r, Stadtbezirksbürgermeisterin

    Wesentliche Bedeutung für die Qualifizierung unserer Arbeit und die Erhöhung der Wirksamkeit und Autorität der Volksvertretung hat der Beschluß des Sekretariats des ZK „Zur Erhöhung der Wirksamkeit der politischen Massenarbeit in den städtischen Wohngebieten". Mit seiner Hilfe haben wir durch neue Formen und Methoden der Öffentlichkeitsarbeit und die Konzentration auf kommunalpolitische Schwerpunkte, Initiativen und Leistungsbereitschaft in unseren Wohngebieten weiterentwickelt ...

  • Gesellschaftlicher Auftrag für Arzte und Schwestern

    Neue Kreispoliklinik Hagenow — eine moderne Einrichtung Dr. Helmut Spies, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses

    Auch wir im sozialistischen Gesundheitswesen können auf eine Periode erfolgreicher Arbeit blikken. Der Fleiß, die hohe Einsatzbereitschaft und das Können der Ärzte, Schwestern und aller Mitarbeiter haben die Erhaltung oder Wiederherstellung der Gesundheit, die Leistungsfähigkeit und Lebensfreude der Bürger wesentlich beeinflußt ...

  • Genossen beim Planangebot voran

    Wie jeder weiß, wird der Kampf um hohe Produktion und Arbeitsproduktivität in den Arbeitskollektiven entschieden. Es ist und bleibt deshalb das Hauptfeld unseres ideologischen Wirkens als Parteigruppe. Wir richten die Tätigkeit unserer Grundorganisation verstärkt darauf, bei allen Werktätigen die Bereitschaft zu vergrößern, von den Besten zu lernen, sich nach den höheren Anforderungen der 80er Jahre zu orientieren und aufgeschlossen dem Neuen zuzuwenden ...

  • Zitiert aus Beitrügen xur Diskussion

    Das Kollektiv Montage-Laborgrundgeräte hat sich im Planangebot verpflichtet, bis Ende März 1981 zusätzlich für 157 000 Mark Warenproduktion zu erarbeiten. Das ist unter anderem durch den Einsatz vollmechanisierter Montageeinrichtungen möglich, die wesentlich dazu beitragen, körperlich schwere und monotone Arbeit abzubauen ...

Seite 4
  • Skisport

    Von den Parteiwahlen der SED Neues Deutschland / 20. Januar 1981 / Seite 4 Wortmeldungen der Kommunisten auf Kreisdelegiertenkonferenzen Was ein Lehrer und Erzieher erreicht, zahlt sich nicht sofort aus, sondern dos spüren wir oft erst Jahre später. Aber gerade deshalb schenkt unsere Partei einer zielstrebigen und vorausschauenden Schulpolitik von jeher große Aufmerksamkeit ...

  • Ein junges Kollektiv bereitet sich auf den X. Parteitag vor

    Anspruchsvolles Vorhaben: In diesem Jahr drei Mobildrehkrane zusätzlich zum Plan Andreas Ernst, Jugendbrigade „Rudolf Breitscheid" im VEB Kirow-Werk Leipzig

    Als Mitglied des Jugendkollektivs „Rudolf Breitscheid" kann ich sagen, daß alle Genossen und Kollegen des VEB S. M. Kirow stolz darauf sind, ihren Teil zur positiven Bilanz, die wir heute ziehen können, beigetragen haben. So kann ich berichten, daß wir im Rahmen der größten Volksinitiative unserer Republik „Das Beste zum X ...

  • Was der Ertrag je Hektar mit dem weltweiten Klassenkamp f zu tun hat

    Bauern wollen Plan der Pflanzenproduktion um 0,5 dt Getreideeinheiten überbieten Klaus Grube, Sekretär der Grundorganisation in der LPG Dargun, Kreis Malchin

    Die besten Bedingungen für die erfolgreiche Weiterführung der auf das Wohl des Volkes gerichteten Politik der Partei zu schaffen und die Vorbereitung des X. Parteitages zu einem Zeitabschnitt der großen Initiativen und des Massenkampfes für den volkswirtschaftlichen Leistungsanstieg zu machen ist Ziel unserer ideologischen und politischen Arbeit ...

  • Sechs Taktstraßen zur Modernisierung

    Nach neuer Technologie wird alle 65 Tage ein Haus mit zehn Wohnungen fertiggestellt Peter Korn, Komplexbrigadier im VEB Baureparaturen, Stadtbezirk Berlin-Mitte

    Für uns Bauarbeiter ist eine klare und langfristige Entwicklung abgesteckt. Uns ist bewußt, welche bedeutende Rolle unser Wohnungsbauprogramm in der Klassenauseinandersetzung spielt. Besonders die brutalen Tatsachen einige Kilometer von hier in Westberlin zeigen deutlich das Wesen des Imperialismus. Ich meine die Straßenschlachten der Westberliner Polizei gegen wehrlose Demonstranten, die gegen skrupellose Profitwirtschaft im Wohnungswesen protestieren ...

  • Gute Arbeit dient unserer eigenen sozialen Sicherheit

    Gleichberechtigung der Frau in Wernigeroder Betrieb Linda Lontzek, Parteisekretär im VEB Kleiderwerk

    In unserem Kleiderwerk Wernigerode, wir produzieren Damenund Herrenoberbekleidung, sind 80 Prozent aller Werktätigen Frauen. Schon allein diese Tatsache ist ein Beweis für die Gleichberechtigung, denn das verwirklichte Recht auf Arbeit bedeutet für uns 947 Frauen Entwicklung unserer Persönlichkeit, Talente und Fähigkeiten ...

  • Sektion Chemie mit 37 Patenten in zwölf Monaten

    Prof. Dr. Adalbert Feltz, Friedrich-Schiller-Universität. Jena An der Friedrich-Schiller-Universität Jena fand in den vergangenen Wochen und Monaten in Vorbereitung des X. Parteitages eine breite Aussprache statt, in der sich die Wissenschaftler, Studenten, Arbeiter und Angestellten über das Erreichte und zu den Aufgaben der kommenden Jahre verständigt haben ...

  • Sehwedter Beispiel machte Schule

    Jochen Frank, Parteisekretär, Plastmaschinenwerk Freital Zu einem hohen Erzeugnisniveau gehört die entsprechende Technologie. Der Einsatz moderner Bearbedtungsmaschinen, die Rationalisierung ganzer Fertigungsabschnitte oder die Zentralisierung der Baugruppenfertigung sind Wege, den Fertigungsaufwand pro Erzeugnis zu senken und Arbeitskräfte einzusparen ...

  • Dus Kampf programm visiert mehr Spitzenleistungen an

    Zuwachs aus Ergebnissen von Wissenschaft und Technik Willi B e 11 z , Direktor der Zwickauer Maschinenfabrik

    Bei der Realisierung der Planaufgaben für 1981 und ihrer Überbietung lassen wir uns von der Feststellung der 13. ZK-Tagung leiten, daß die Sehlüsselfrage für den erforderliehen Leistungsanstieg darin besteht, den wissenschaftlich-technischen Fortschritt zu beschleunigen und seine Ergebnisse mit noch größerer Konsequenz zu nutzen ...

  • Wissen, Können und klarer Standpunkt

    Anni Höhn, Lehrerin, Gotha, Thomas-Müntzer-Oberschule Das gründliche Studium der Beschlüsse der 13. Tagung des ZK hat mir erneut verdeutlicht, daß die Entwicklung der Leistungsbereitschaft und das Wachstum unserer sozialistischen Gesellschaft in erster Linie abhängig sind von der Schöpferkraft der Menschen ...

  • Zitiert aus Beitragen zur Diskussion

    Durch Walzen im eingeengten Toleranzbereich wollen wir 3400 Tonnen Stahl einsparen. Außerdem liegt die Bereitschaft aller Werktätigen vor, bis zum X. Parteitag einen Tag Planvorsprung abzurechnen. Das sehen wir als unseren Beitrag zur Verteidigung des Friedens an, den auch ich gonz persönlich brauche ...

Seite 5
  • Fernsehenund Funk Heute

    Außenpolitik Neues Deutschland / 20. Januar 1981 / Seite 5 Was sonst noch passierte Etwas zu stark aufgedreht hatten Einbrecher im südfranzösischen Angles ihren Schweißbrenner, mit dem sie am Wochenende einem Geldschrank zu Leibe gerückt waren. Nach stundenlanger Anstrengung fanden sie nur Asche im Tresor — das Geld war gleich mitverbrannt ...

  • Abrüstung int Interesse einer sicheren Zukunft

    Jugendforum in Helsinki erörtert gemeinsame Aktionen

    Helsinki (ND-Korr.). Bereits der. erste Tag des Abrüstungs-Forums in Helsinki zeugte vom Friedensengagement junger Menschen aus aller Welt. jln seiner Eröffnungsansprache umriß der Vorsitzende des Nationalkomitees der gastgebenden Finnischen Jugendorganisationen (SNT), Esa Härmäiä, das Anliegen des Jugendtreffens mit den Worten ...

  • Milliarden Dollar für neue Waffensysteme

    Bis 1986 geben die USA 1,3 Billionen für Aufrüstung aus

    Washington (ADN-Korr.). Zur Finanzierung neuer Waffensysteme sind in dem vergangene Woche dem Kongreß vorgelegten, im kommenden Oktober anlaufenden Rekordrüstungshaushalt 1981/82 der USA umfangreiche Summen vorgesehen: — für den Bau von 569 neuen Panzern XM-1 1,2 Milliarden Dollar, — für die interkontinentalen Atomraketen MX 2,9 Milliarden Dollar, — für die Nuklearraketen Trident 981 Millionen Dollar, — für ihre Träger-U-Boote 1,6 Milliarden Dollar ...

  • Solidarisch mit dem Volk von El Salvador

    internationale Proteste gegen Einmischungskurs der USA

    Berlin (ADN/ND). In vielen Ländern der Welt bekunden politische Parteien, Massenorganisationen, staatliche und andere Gremien sowie namhafte Persönlichkeiten ihre feste Solidarität mit dem Kampf des salvadorianischen Volkes, Managua. In Ekuador riefen die wichtigsten Gewerkschaftsverbände am Wochenende zur Gründung eines finanziellen Hilfsfonds für die Patrioten in El Salvador auf ...

  • Friedenskräfte widersetzen sich imperialistischem Wettrüsten

    Proteste vor allem gegen neue US-Raketen in Westeuropa

    London (ADN-Korr.). Mehr als 2000 Menschen nahmen in der nordostenglischen Stadt Gateshead an einem Fackelzug gegen das nukleare Wettrüsten teil. Der Führer der Labour-Partei, Michael Foot, erklärte im Rundfunk, die Beendigung des Wettrüstens sei die dringlichste Aufgabe, die gegenwärtig gelöst werden müsse ...

  • Mosaik

    Arpadbrücke wird rekonstruiert

    Budapest. Rekonstruktionsarbeiten an der Budapester Arpadbrücke haben am Montag begonnen. Anfang des Jahres war bereits eine Brückenseite gesperrt worden. Im Oktober 1984 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Vietnam erweitert Kaffeeanbau Hanoi. Die ouf Kaffeeanbau spezialisierten Staatsgüter Vietnams wollen die Anbaufläche bis 1985 um 50 000 Hektar erweitern, teilte dos Landwirtschaftsministerium in Hanoi mit ...

  • Abkommen USA—Iran

    Freilassung der 52 amerikanischen Bürger festgelegt

    Algier/Teheran (ADN). Die Vereinigten Staaten und Iran sind zu einem Abkommen über die Freilassung der in Iran festgehaltenen 52 USA-Bürger gekommen. Das wurde laut Agenturberichten am Montagvormittag offiziell im algerischen Außenministerium mitgeteilt. Der stellvertretende USA-Außenminister Warren Christopher unterzeichnete in Algier ein entsprechendes Dokument ...

  • Le Duan zu den Aufgaben der vietnamesischen Wirtschaft

    Rede vor leitenden Funktionären der Provinz Cuu Long

    Hanoi (ADN-Korr.). Der Generalsekretär des ZK der KP Vietnams, Le Duan, hat als Hauptaufgabe für 1981 und den neuen Fünfjahrplan die Steigerung der Produktion und die Verbesserung vom Zirkulation und Verteilung unterstrichen. Es gehe darum, die Volkswirtschaft zu stabilisieren und zu entwickeln, die Schwierigkeiten zu verringern und die schrittweise Verbesserung der Lebensbedingungen des Volkes anzustreben, betonte er bei einem Besuch in der Mekongdelta-Provimz Cuu Long ...

  • Paraguay: Trotz Terrors wächst Aktionseinheit der Patrioten

    Weitere Kräfte schließen sich der Oppositionsfront an

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). In Paraguay wächst die Aktionseinheit aller gegen das Stroessner- Regime kämpfenden Patrioten. Als Antwort auf zunehmenden Terror und Unterdrückung wollen sich — wie die mexikanische Zeitung „El Dia" in einem Bericht feststellte — weitere Kräfte der „Nationalen Übereinkunft" anschließen, einem Bündnis von oppositionellen Parteien des Landes ...

  • Warnung vor weiterer Zuspitzung in Polen

    Warschau (ADN) Vor einer weiteren Zuspitzung der Lage in Polen durch zunehmende Streikaktionen hat der stellvertretende Ministerpräsident Stanislaw Mach gewarnt. Wie er in einer Fernsehansprache betonte, habe in den vergangenen Tagen die Unruhe unter der Bevölkerung zugenommen. Mach wies auf Streiks in verschiedenen Landesteilen hin ...

  • Jungkommunisten Amerikas berieten

    Henry Winston: Kampf gegen nukleare Rüstung verstärken

    New York (ADN). Das Streben der herrschenden Kreise der USA nach Überlegenheit über die Sowjetunion stellt eine direkte Gefahr für den Frieden dar. Das unterstrich der Vorsitzende der Kommunistischen Partei der USA, Henry Winston, auf einer Sitzung des Nationalkomitees des Bundes Junger Arbeiter für die Befreiung (YWLL), der Jugendorganisation der KP der USA ...

  • USA verdoppeln Militärhilfe

    Washington (ADN). Die USA-Regierung hat eine zusätzliche Militärhilfe in Höhe von fünf Millionen Dollar für die Junta in El Salvador beschlossen. Wie Agenturen am Montag berichteten, erfolgte die Zustimmung der Regierung bereits am Freitag. Die Militärhilfe Washingtons für das Regime hat sich damit verdoppelt ...

  • Junta-Luftwaffe erlitt Verluste

    San Salvador (ADN). Eine Woche nach Beginn der FMLN-Offensive könne festgestellt werden, daß die gegenüber dem Feind angewandte Zermürbungstaktik erfolgreich ist, erklärte der Führer der Revolutionären Demokratischen Front (FDR) Rafael Menjivar gegenüber Prensa Latina. Bereits in den ersten Tagen der Offensive wurden den Luftstreitkräften der Junta, die in der Vergangenheit mit Hubschraubern und Flugzeugen Tausende Bauern getötet hatten, empfindlich© Verluste zugefügt ...

  • Vertrag Washington- Oslo gegen Sowjetunion

    Stockholm (ADN-Korr.). Das Abkommen zwischen Oslo und Washington über die Stationierung von USA-Waffendepots in Norwegen „ist Teil einer globalen amerikanischen Strategie, um von vorgeschobenen Positionen aus dem Feind begegnen zu können. Die USA wollen die Sowjetunion von vielen Seiten unter Druck setzen können", erklärte Sverre Lodgaard vom Stockholmer internationalen Friedensforschungsinstitut SIPRI ...

  • Züge gingen in Flammen auf

    Washington. Zwei mit brennbaren Chemikalien beJadene Güterzüge sind am Montag lin Kansas City (USA-Staat Kansas) zusammengestoßen und in Brand geraten. Jested-Schwebebahn in Beirieb Prag. Die Schwebebahn zum 1012 Meter hohen Jested bei Liberec (CSSR) ist nach einer Überholung am Wochenende wieder in Betrieb genommen worden ...

  • Realisierung! der UdSSR-Vorschläge für Golf verlangt

    Aden (ADN). Eine schnelle Realisierung der sowjetischem Vorschläge zur Friediemssicherung in der Golf region hat das Plenum des ZK der Jemenitischen Sozialistischen Partei (JSP) gefordert. In einer Erklärung werden die von Leonid Breshnew in Delhi unterbreiteten Vorschläge als Grundlage für eine dauerhafte Sicherung von Frieden und Stabilität im Indischen Ozean, in der Golfregion und im Boten Meer hoch eingeschätzt ...

  • Wirtschaftsprogramm Sowjetunion—Österreich

    Moskau (ADN), Ein Programm der Entwicklung und Vertiefung der wirtschaftlichen, wissenschaftlich-technischen und industriellen Zusammenarbeit zwischen der Sowjetunion und Österreich für die Jahre 1981-1990 wurde am Montag in Moskau unterzeichnet. Es sieht den Ausbau des Handels und die Erweiterung der Zusammenarbeit in wichtigen Bereichen, wie Kraftfahrzeugbau, Metallurgie und Werkzeugmaschinenbau, vor ...

  • „Prawda': erfolgreiche RGW-Wissenschaftsarbeit

    Moskau (ADN). Wissenschaftler der sozialistischen Bruderländer haben bereits beachtliche Erfolge in ihren Bemühungen um eine engere Verbindung der Errungenschaften der Wissenschaftlich-techinischein Revolution mit den Vorzügen des Sozialismus erzielt. Das stellte die „Prawda" am Montag in einer Bilanz der Zusammenarbeit der Bruderländer auf diesem Gebiet in den vergangenen fünf Jahren fest ...

  • Suche nach verlorenem Raketenteil eingestellt

    Tokio (ADN-Korr.). Die japanische Raumfahirtbehörde hat am Wochenende die Suche nach dem Nutzteil einer Forschungsrakete eingestellt, der am vergangenen Donnerstag mit vier computergesteuerten Schmelzöfen an Bord im Pazifik verlorengegangen war. Die zweistufige Rakete „TT-500-a" Nr. 9 sollte der Gewinnung neuer Nickellegierungen unter kosmischen Bedingungen dienen ...

  • Treffen Moisov—Cunhal

    Beigrad (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des Präsidiums des ZK des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens, Lazar Mojsov, traf am Montag in Belgrad mit dem Generalsekretär der Portugiesischen Kommunistischen Partei, Alvaro Cunhal, zu einem Gespräch zusammen, berichtete Tanjug. Während der freundschaftlichen Unterredung wurden Aktivitäten des BdKJ und der PKP auf innenpolitischem Gebiet sowie internationale Fragen beraten ...

  • Museum über die Beringinsel

    Moskau (ADN-Korr.). Auskunft über das Leben der Urbewohner der Beringinsel und das Schicksal der dort gestrandeten Bering-Expedition wird ein Museum geben, das zur Zeit auf der Beringinsel entsteht. Zahlreiche Ausgrabungen sowjetischer Wissenschaftler sollen dort gezeigt werden. Berings Schiff „St. Peter" hatte vor diesem größten Eiland im Stillen Ozean Schiffbruch erlitten ...

  • UNO untersucht Israels Kernwaffenrüstung

    New York (ADN-Korr.). Eine von UNO-Generalsekretär Waldheim eingesetzte Expertengruppe, die die Kernwaffenrüstung Israels untersuchen soll, hat am Montag ihre Arbeit in New York begonnen. Die Bildung der Arbeitsgruppe war von der 34. UNO- Vollversammlung gegen die Stimmen der USA, Israels sowie weiterer NATO-Staaten beschlossen worden ...

  • Labour-Organisation gegen C-Waffen-Rüstung

    London (ADN). Die von den USA und Großbritannien unternommene Vorbereitung auf die chemische Kriegführung droht die Welt in ein Wettrüsten mit chemischen Waffen zu stürzen. Diese Feststellung trifft das von der Organisation „Labour-Anhänger für den Frieden" herausgegebene Bulletin „Labour Peace Action" Es wird erklärt, daß die USA bereits bis 1969 rund 20 000 Tonnen nervenparalysierendes Giftgas produziert hätten ...

  • Moskau: Buchausstellung zum KPdSU Parteitag

    Moskau (ADN). Unter dem Motto „Von Parteitag zu Parteitag" ist am Montag in Moskau eine Buchausstellung eröffnet worden. Aul ihr werden 850 Werke aus Philosophie, Geschichte, Ökonomie und Literaturwissenschaft gezeigt. Zu den Ausstellungsstücken gehören Dokumente der KPdSU sowie Schriften des Generalsekretärs des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR ...

  • Vogel soll Nachfolger von Stobbe werden

    Bonn (ADN). Der Justizminister der BRD, Hans-Jochen Vogel, soll für eine Übergangszeit neuer Regierender Bürgermeister von Westberlin werden, meldete DPA. SPD-Vorstandssprecher Lothar Schwarz erklärte am Montag in Bonn die Bereitschaft Vogels, sich als Kandidat für die Nachfolge des gestürzten Stobbe zur Verfügung zu stellen ...

  • Wegen Aktion gegen Rüstung — Berufsverbot

    Bonn (ADN). Wegen seiner Teilnahme an einer Flugblattaktion für Abrüstung und einer Aktion gegen die Umtriebe neonazistischer Gruppierungen wird der Lehrer Fritz Tiemann aus Stade (BRD-Land Niedersachsen) mit Berufsverbot bedroht. Wie aus einem von der DKP-Zeitung „Unsere Zeit" am Montag veröffentlichten Dokument hervorgeht, ist der Lehrer von März 1977 bis Mai 1980 bespitzelt worden ...

  • Vereinbarung zwischen Sambia und Simbabwe

    Lusaka (ADN). Ein Abkommen über die wirtschaftliche Zusammenarbeit unterzeichneten am Montag in Lusaka der Präsident Sambias, Kenneth Kaunda, und der Ministerpräsident Simbabwes, Robert Mugabe. Der Vertrag sieht eine Zusammenarbeit bei der Entwicklung der Landwirtschaft, des Bergbaus und bei der Energieerzeugung vor ...

  • Forum in Paris für SALT

    Paris (ND-Korr.). Die Teilnehmer des in Paris beendeten internationalen Forums „Forschung und Abrüstung" haben sich für verstärkte Anstrengungen zur Rüstungsbeschränkung ausgesprochen. Die Ratifizierung des sowjetisch-amerikanischen SALT- II-Vertrages und den Dialog über die Begrenzung strategischer Offensivwaffen erachten sie als dringlich ...

  • Verstärkte Spitzeldienste bei Betriebsratswahlen

    Bonn (ADN). Das System der Bespitzelung in Betrieben der BRD soll nach Plänen des Bonner Innenministeriums weiter perfektioniert werden. Im Hinblick auf die bevorstehenden Betriebsratswahlen sei an „einen verstärkten Einsatz von V-Leuten" des BRD- Geheimdienstes „Verfassungsschutz" gedacht.

  • In der BRD wächst Zahl der Dauerarbeitslosen

    Bonn (ADN). Die „Frankfurter Rundschau" konstatierte in ihrer Montagausgabe ein weiteres Anwachsen der Dauerarbeitslosigkeit in der BRD. Da Arbeitslosengeld nur für ein Jahr gezahlt werde, seien immer mehr Menschen auf die viel niedrigere Arbeitslosenhilfe angewiesen.

  • Was sonst noch passierte

    Etwas zu stark aufgedreht hatten Einbrecher im südfranzösischen Angles ihren Schweißbrenner, mit dem sie am Wochenende einem Geldschrank zu Leibe gerückt waren. Nach stundenlanger Anstrengung fanden sie nur Asche im Tresor — das Geld war gleich mitverbrannt.

  • Polizei ermöglichte Neonazi-Aufmarsch

    Recklinghausen (ADN). Unter dem Schutz von Polizeieinheiten konnten sich am Wochenende in Recklinghausen Anhänger des neonazistischen Deutschen Freundeskreises zusammenrotten. Demonstrierende Antifaschisten wurden von der Polizei im Würgegriff weggeschleppt.

Seite 6
  • Bewußtes Streben für das Glück des Menschen

    Der Film ist nach Motiven des Romans „Franziska Linkerhand" von Brigitte Reimann entstanden, Regine Kühn hat das Szenarium geschrieben und Lothar Warneke Regie geführt. Franziska bietet dem Zuschauer durch die Unbedingtheit ihres Lebens mancherlei Diskussionsstoff. An dramatischen Situationen fehlt es ...

  • Zeichnungen von Meistern des Wortes

    Deutschsprachige Schriftsteller als Maler und Grafiker vorgestellt

    Was mancher Schriftsteller neben dem Schreiben eher im Verborgenen betreibt — Paul Wiens zeigt es in aller öffent^ lichkeit, bei Versammlungen und Sitzungen: Er zeichnet. Daß er längst nicht der einzige Meister des Worts ist, der auch mit Zei- Kurt Böttcher/Johannes Mittenzwei: Zwiegespräch. Deutschsprachige Schriftsteller als Maler und Zeichner ...

  • Hervorragend gespielt — bis in die kleinste Rolle

    Zum jüngsten Fernseh-Krimi von Manfred Mosbleeh

    Ein Mann, der Inhaber einer Auto-Reparaturwerkstatt, will seinem Leben ein Ende setzen. In einem Absehiedsbrief erklärt er, daß er eine Frau getötet habe. Hier setzen die polizeilichen Ermittlungen ein. Hauptmann Fuchs (Peter Borgelt) und Oberleutnant Bergmann (Jürgen Zartmann) stehen einem schwierigen Tatbestand gegenüber ...

  • Mit Brecht-Liedern im winterlichen Süditalien

    Gastspiel Vera Oelschlegels und des Ensembles 66

    Von Helga Rad mann Sizilien und Süditalien im tiefen Schnee, Eiseskälte und Stürme, verwehte Landstraßen, Stromausfälle und ungeheizte Säle, Konzertverschiebungen und ein in dicke Mäntel gehülltes Publikum — so läßt sich rückblikkend das äußere Bild der Italien- Tournee Vera Oelschlegels und des Ensembles 66 skizzieren ...

  • wezenswrt seht Gut

    Immer zu Jahresbeginn kommen die 50 Musiker des Friedrichstadtpalast-Orchesters auf die Bühne, diesmal der Berliner Volksbühne, um ein eigenes Programm zu gestalten: „Musik liegt in der Luft". Fünfmal war es letztes Wochenende zu erleben und fand zu Recht viel Beifall. Ein Klangkörper dieser Art mit kompletter Bigband • und Streichern, dazu noch Flöte und Oboe, ist selten ...

  • Eindrucksvolle Leistung des Darstellerensembles

    Simone Frost gibt der Franziska die Unruhe eines gebildeten jungen sozialistischen Menschen, der mit seiner Arbeit, seinem Leben Spuren hinterlassen möchte, gibt ihm einen Grad von Selbstbewußtsein, das an das eigene und das Verhalten anderer hohe Anforderungen stellt. Das alles ist eindrucksvoll gespielt, ohne Triller und Schnörkel, läßt die künstlerische Gestalt überschaubar werden; Bildnis eines vorwärtsdrängenden, phantasievollen Menschen ...

  • Kulturnotizen

    DUMAS-HANDSCHRIFT. Eine Handschrift von Alexander Dumas wurde jetzt im Stadtarchiv von Astrachan aufgefunden. Es handelt sich um das Abschiedsgedicht für eine kalmykische Fürstin, das der französische Schriftsteller in seinem „Reisebuch von Petersburg nach Astrachan" erwähnte. ARBEITERTHEATER. Das Arbeitertheater der Meißner Plattenwerke stellte im ausverkauften Stadttheater mit Rudi Strahls „Keine Leute ...

  • Auftakt kultureller Veranstaltungenzum Jubiläum Bulgariens

    Sofia (ADN-Korr.). Mit der Uraufführung der Oper „Khan Krum" gab am Wochenende das Ensemble des Sofioter Opernund Ballettheaters den Auftakt für eine Serie von kulturellen Veranstaltungen, die dem XII. Parteitag der BKP und dem 1300. Gründungsjubiläum des bulgarischen Staates gewidmet sind. Bereits Ende dieses Monats erlebt die bulgarische Hauptstadt mit der Leistungsschau „Neue bulgarische Musik 81" den nächsten Höhepunkt ...

  • Anregendes Bild einer wachen und phantasievollen jungen Frau

    „Unser kurzes Leben", DEFA-Film von Regine Kühn und Lothar Warneke Von Horst Knietzsch

    Diese Frau hat ihr Studium mit Erfolg abgeschlossen, gute Arbeit als Architektin bei ihrem Lehrer gefunden. Von ihrem Professor wird sie geschätzt, auch die Kollegen mögen sie. Doch dieser Franziska Linkerhand in dem Film „Unser kurzes Leben" ist es zu wenig, unter den Fittichen eines berühmten Mannes zu arbeiten ...

  • Zuwachs an Qualität, Gedanken und Gefühlen

    Warnekes Regie ist präzise im Detail (die Kamera von Claus Neumann folgt ihr hier, verzichtet auch nicht auf Bilder von poetischer Tiefe und kraftvolle Metaphern; Szenenbild: Alfred Hirschmeier, Musik: Gerhard Rosenfeld). Die DEFA hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Filme vorgestellt, die Gegenwart auf die Leinwand gebracht haben; das sicherte ihnen noch nicht unbesehen das Interesse des Zuschauers ...

  • Musikfolklore-Werkstatt erfolgreich abgeschlossen

    Leipzig (ADN). Mit einem vierstündigen Volkstanzabend ging am Sonntag in Leipzig die 2. Folklore-Werkstatt der DDR zu Ende. 21 von derzeit 33 in der Republik bestehenden Folklore- Gruppen waren der Einladung der Veranstalter, des Stadtfcabinetts für Kulturarbeit, des Zentralhauses für Kulturarbeit der DDR und der Leipziger „Folkländer" gefolgt ...

  • Ekkehard Schall beendete sein Gastspiel in London

    London (ADN-Korr.). Ein sachkundiges und lebhaftes Interesse für die DDR-Kultur bekundeten an sechs Abenden die Besucher des Londoner Theaters „Riverside Studios", wo am Sonntag ein Gastspiel von Ekkehard Schall zu Ende ging. Sein Programm „Von den Sterbenden, von den Gestorbenen, von den Lebenden" mit Gedichten und Songs Bertolt Brechts wurde immer wieder mit stürmischem Beifall aufgenommen ...

  • Anne-Frank-Stück hatte in Potsdam Premiere

    Potsdam (ADN). Das nach dem erschütternden Tagebuch der Anne Frank entstandene gleichnamige Stück der amerikanischen Autoren Frances Goodrich und Albert Hackett hatte am vergangenen Sonntag Premiere im Potsdamer Hans-Otto-Theater. „Das Tagebuch der Anne Frank" wurde in Potsdam von Anne Eicke (als Gast) mit Eva Weißenborn in der Titelrolle inszeniert ...

  • „Alois Fingerlein" am Kleist-Theater Frankfurt

    Frankfurt (Oder) (ADN). Rai-

    ner Kerndls „Alois Fingerlein" erlebte am Sonntag am Kleist- Theater Frankfurt (Oder) seine Premiere. Mit anhaltendem Beifall dankte das Publikum für die dramatische Umsetzung der beiden „Fingerlein"-Stücke in einer zweieinhalbstündigen geschlossenen Darstellung. Bei dieser erstmals von einer DDR-Bühne inszenierten Fassung führte Wolfgang Fleischmann Regie ...

  • Werke Roßdeutschers in Magdeburg gezeigt

    Als eine postume Würdigung des 1980 verstorbenen Bildhauers Eberhard Roßdeutscher wurde im Magdeburger Kloster Unser Lieben Frauen eine Ausstellung seines Lebenswerkes eröffnet. Sie enthält Kleinplastiken, Büsten, architekturbezogene Arbeiten, Zeichnungen, Druckgrafiken und Fotos aus seinem vielseitigen Schaffen ...

Seite 7
  • Sonderauslosung

    Neues Deutschland / 20. Januar 1981 / Seite? Sport Gerda Höfker Die Urnenbeisetzung findet am 10. Februar 1981 um 12.30 Uhr auf dem Georgenfriedhof II in 1017 Berlin, Leninallee 48, statt. Charlotte Koppen geb. geb. am 1.6.1901 gest. am 5.1 1981 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse seit 1932 und treue ...

  • „Weltrekorde" auf dem Eis in 0,4 Meter Höhe

    Leistungsaufschwung bei Mehrkampf-EM in Heerenveen

    Von Wolfgang Richter Das „Thialf" -Eisstadion von Heerenveen liegt genau 0,4 m über N. A. P. — Normal Amsterdams Peil, was unserem NN (Normal Null) entspricht. Aber damit hält das Stadion noch nicht den „Niedrig-Rekord". Sechs der insgesamt zehn Kunsteisbahnen in den Niederlanden liegen noch tiefer. Für die „Jaap Edenbaan" in Amsterdam werden gar minus 5,1 m unter N ...

  • Hat der Straddle-Stil keine Zukunft mehr?

    ND: Ihre langjährige Mitstreiterin der Nationalmannschaft, Rosemarie Ackermann, sagte oft, daß Musik während einer Konkurrenz auf sie stimulierend wirken kann. Wie ist Ihre Meinung? Rolf Beilschmidt: Die Musik ist angenehm, aber nicht das eigentlich Wichtige an dieser Veranstaltung. Entscheidend ist, daß man die Halle für sich allein hat ...

  • Schwerin gegen Sofia, Swerdlowsk, Bratislava

    Die volleyballeriiinen vom SC Traktor Schwerin, die in der 2. Hauptrunde des Europapokalwettbewerbs der Landesmeister den albanischen Titelträger Dinamo Tirana nach einem 3:2 im Hin- und einem 3:0 im Rückspiel ausgeschaltet hatten, treffen nunmehr in der Finalrunde vom 13. bis 15. Februar in Schaan (Liechtenstein) ...

  • MoÜEen

    Mit vier Siegen mongolischt-r Judokas endete in Ulan-Bator ein internationales Turnier mit Teilnehmern aus der UdSSR, Japan und Polen. Gawril Katschalin, Trainer der sowjetischen Fußballauswahl, die 1956 Olympiagold gewann, wurde am Sonntag 70 Jahre. Im Bezirk Halle gibt es gegenwärtig 30 Sektionen Wintersport mit 1750 Mitgliedern ...

  • Fotoausstelhing über Moskauer Sommerspiele

    Eine Fotoausstellung „Festtage des Sports" über die Moskauer Spiele der XXII. Olympiade ist am Montag in Hanoi von Xiian Thuy, Sekretär des ZK der KPV und Vorsitzender der Freundschaftsgesellschaft Vietnam- UdSSR, eröffnet worden. Zugegen waren neben Persönlichkeiten der SRV-Sportbewegung der Leiter ...

  • Stürze eingeplant

    Zahlreiche Stürze kennzeichneten den Weltcup-Abfahrtslauf am Sonnabend in Kitzbühel (Österreich). Unter den von Industrie und Veranstaltern von Rennen zu Rennen gehetzten und vermarkteten Aktiven gab es in Training und Abfahrt 21 Stürze! Bei 60 Fahrern erreichte auf der schlecht präparierten Piste ein Drittel das Ziel nicht ...

  • LEICHTATHLETIK

    In Lyon: Stabhoch: 1. Thierry Vigneron (Frankreich) 5,70 m (Hallen-Weltbestleistung egalisiert). ND: Wie sieht Ihr Saisonziel 1981 aus? Rolf Beilschmidt: 1981 ist ein wichtiges Jahr für mich. Ich will wieder voll dabeisein. Im Gegensatz zu früher habe ich allerdings mehrere große Konkurrenten im eigenen Land, aber das stört mich nicht, eher regt es mich an, obwohl ich gegen die neue Garde ein relativ alter Mann bin ...

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiele: FC Nantes gegen Bulgarien 2:1, Nacional Montevideo—Sparta Prag 6:1. Turnier in Rostock: 1. FC Hansa (Nachwuchsoberliga) 8:2 Punkte, 2. TSG Wismar, 3. Schiffahrt/Hafen Rostock je 7:3, 4. TSG Bau Rostock 4:6, 5. Motor Wolgast 3:7, 6. KKW Greifswald 1:9. Rolf Beilschmidt: Ja, es ist offensichtlich so, daß der Straddle keine Zukunft mehr hat ...

  • Tore • Punkte m Meter • Sekunden

    HANDBALL

    Europapokal-Viertelfinale, Landesmeister (Männer): Vikingur Reykjavik—Luigi Lund (Schweden) 16:17, FC Barcelona—Slovan Ljubljana 20:21, Dukla Prag gegen SC Magdeburg erst heute; Pokalsieger: Metalloplastika Sabac (Jugoslawien)— Elektromos Budapest 26:22; Landesmeister (Frauen): Spartak Kiew—Ruch Chorzow ...

  • SKISPORT

    „Goldener Schneeschuh" in Nove Mesto (iCSSR): Frauen, 5 km: 1. Jeriova (CSSR) 15:28,21, 2. Myrmäl (Norwegen) 15:43,74, 3. Amossowa (UdSSR) 15:48,58; Männer, 30 km: 1. Simon 1:32:51,51, 2. Molec (beide CSSR) 1:33,42,39. In Le Brassus: Spezialsprunglauf: 1. Bobak (Polen) 243,5 (96/103), 2. Sunin 227,4 (89/101), 3 ...

  • Wir erwarten Ihren Besuch!

    Die Interhotels „Kongreß", „Chemnitzer Hof" und „Moskau" bieten Ihnen freie Plätze zu folgenden Terminen: 8.2. bis 10.2.1981 12.2. bis 18.2.1981 20.2. bis 2.3.1981 Bitte richten Sie Ihre Zimmerbestellungen an das

  • TISCHTENNIS

    Europaliga: UdSSR—Titelverteidiger Ungarn 3:4, England und Ungarn führen mit je 10:0 Punkten, während die UdSSR und die BRD (je OriO) am 12. Februar im direkten Vergleich den Absteiger ermitteln.

  • Urlaubsplätze

    in einem Bungalow an der Ostsee oder in anderer wasserreicher Gegend zu mieten. Zuschriften an: Staatliche Versicherung der DDR, Kreisdirektion, BGL, 6200 Bad Salzungen, Hübscher Graben 2

  • Charlotte Koppen geb.

    geb. am 1.6.1901 gest. am 5.1 1981 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse seit 1932 und treue Kampfgefährtin des Arbeitersportlers Willi Sänger Im Namen aller Hinterbliebenen

  • SON DER AUSLOSUNG

    Auf alle Spielscheine „Tele-Lotto" mit mindestens 4 Tips einschließlich Abonnement- System- und Dauerspiel werden in der 4.Spielwoche zur Ziehung am 25. Januar 1981

  • Gerda Höfker

    Die Urnenbeisetzung findet am 10. Februar 1981 um 12.30 Uhr auf dem Georgenfriedhof II in 1017 Berlin, Leninallee 48, statt.

  • 500 Tourex-Reisen für je 2 Personen 300 Urlaubsreisen für je 2 Personen

    an die bulgarische Schwarzmeerküste 14 Tage an die sowjetische Schwarzmeerküste

    auf die vollständigen Kontrollmarkenbezeichnungen zusätzlich ausgelost. Spielscheinannahme vom 19,-23. Januar 1981

Seite 8
  • Wo die Fäden für eine Hilfe zusammenlaufen

    Gespräch über die Volkssolidarität in Prenzlauer Berg

    Bescheiden erzählt sie von ihrer Arbeit. Es geht um die Betreuung älterer Bürger. Darin hat Johanna Krause Erfahrung, denn sie ist stellvertretende Vorsitzende der Ortsgruppe 88 der Volkssolidarität Berlin-Prenzlauer Berg. Seit 20 Jahren schon zählt sie zu den Aktiven. Sie kennt in ihrem Kietz, der sich aus Altbauten und Altneubauten zusammensetzt, fast jeden ...

  • Funkkontakt zwischen Land und See

    Rügen Radio hält Verbindung zu Besatzungen und Schiffen auf allen Weltmeeren

    „Hier Rügen Radio, Rügen Radio, Sturmwarnung für die westliche und mittlere Ositsee, Stärke 8 aus Südwest." Helmut Richter, einer der diensthabenden Funker, sendet den knappen Text über Sprechfunk hinaus in den diesigen Tag. Zuerst in englisch, dann in deutseh, wie es den internationalen Vereinbarungen entspricht ...

  • Die kurze Nachricht

    UKANIA. Ein Forum unter dem Motto „Wissenschaft und Technik für den Sozialismus" findet heute um 16 Uhr im Kongreßzentrum des Palasthotels statt. Die Fragen beantworten namhafte Wissenschaftler. ARBEITSGRUPPE. Zum Internationalen Jahr der Geschädigten 1981 in der DDR-Hauptstadt hat sich am Montag eine Arbeitsgruppe konstituiert ...

  • 100 Millionen Mark in der Aktion „Materialökonomie"

    Aus dem Jugendförderungsplan 1981 der Hauptstadt

    Um sechs Prozent höher gegenüber 1980 liegen die ökonomischen Ziele der über 150 000 Mitglieder der FDJ-Bezirksorganisation Berlin in diesem Jahr. So sollen 3,3 Millionen Arbeitsstunden eingespart und in der FDJ-Aktion „Materialökonomie" rund 100 Millionen Mark erwirtschaftet werden. Außerdem ist vorgesehen — so steht es im Jugendförderungsplan der Hauptstadt —, 10 400 Tonnen Schrott und 2500 Tonnen Altpapier unserer Volkswirtschaft zur Wiederverwendung zuzuführen ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Im Alter von 75 Jahren starb unser Genosse Otto Altenb u r g aus dem Feierabendheim „Dr. Viktor Aronstein". Er war seit 1920 Mitglied der Partei. Für seine aufopferungsvolle Tätigkeit in den bewaffneten Organen wurde er mit hohen Auszeichnungen geehrt. Trauerfeier: 22. Januar, 12.30 Uhr, Stadt. Friedhof Weißensee, Roelckestraße ...

  • Familiennachwuchs bei Känguruhs

    Auf kräftigen Hinterbeinen jagen die Bennetticänguruhs auch in dieser Jahreszeit durch ihr Gehege nahe der Cafeteria. Die Riesenkänguruhs des Berliner Tierparks haben sich einstweilen ins Warme verzogen. Doch gibt es noch eine dritte Beuteltierform in Friedrichsfelde. Und sie ist sozusagen aus der Art geschlagen ...

  • Wintersportwetterbericht

    HARZ: Benneckenstein 60 cm, Pulver, Ski sehr gut; Stolberg 90 cm, verharscht, Ski gut; Friedrichsbrunn 35 cm, Pulver, Ski sehr gut; THÜRINGER WALD: Brotterode und Gabelbach 70 cm, Pulver, Ski sehr gut; Kleiner Inselsberg, Goldlauter, Neuhaus am Rennweg und Sonneberg 80 cm, Pulver, Ski sehr gut; Schmücke ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 05 40), 19 bis 22.30 Uhr: „Die Hochzeit des Figaro"**); Komische Oper (2 29 25 55), 19-22 Uhr: „Peter Grimes"***); Metropol-Theater (2 0717 39), 20 Uhr: Konzert BSO**); Deutsches Theater (2 8712 25), 19-22 Uhr: „Prexaspes"**); Berliner Ensemble (2 82 3160), 19 Uhr: „Herr Puntila und sein Knecht Matti"**); Maxim Gorki Theater (2 0717 90), 19-22 Uhr: „Der Revi^ sor"**) ; Volksbühne (2 82 96 07/08), 19 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Ein Tiefdruckgebiet beeinflußt unseren Raum. Dabei bleibt in den nördlichen Bezirken kalte Luft wetterbestimmend, während im übrigen Gebiet vorübergehend etwas mildere Luftmassen vorherrschend sind. In Mecklenburg wird es tagsüber zeitweise schneien, sonst tritt nur gelegentlich etwas Niederschlag auf ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-15. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin» Konto-Nr. 5S5 OS. — Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG, Anzeigenzentrale Berlin, Postanschrift: 1026 Berlin, Hosenthaler Straße 28-31, Sitz: 1020 Berlin, Wallstr ...

  • Fernsehenund Funkheute

    Fernsehen 1:

    7.55 English for you; 8.25 Wer kann die Zukunft gestalten?; 9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Lockende Ferne, Spielfilm; 11.25 Der schwarze Kanal; 11.45 Umschau, 12.10 Die Fernseh- Pressekonferenz; 12.40 Nachrichten; 14.30 Programmvorschau; 14.35 English for you; 15.05 Wir sprechen Russisch; 15 ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    3. Spielwoche 6 aus 49 (1. Ziehung): kein Sechser; Zusatzfünfer mit je 55 630,— Mark; Fünfer mit je 2181,- Mark; Vierer mit je 44,— Mark; Dreier mit je 5,50 Mark. 6 aus 49 (2. Ziehune): kein Sechser; Zusatzfünfer mit 156 470,— Mark; Fünfer mit je 7451,— Mark; Vierer mit je 73,— Mark; Dreier mit je 7,- Mark ...

  • Volkskunst im Haus der Ungarischen Kultur

    Eine Volkskunstausstellung mit Leihgaben aus dem Paloczischen Museum in Balassagyarmat ist gegenwärtig im Haus der Ungarischen Kultur in Berlin zu sehen. Sie gewährt einen Einblick in die Wohnkultur und das volkskünstlerische Schaffen der Paloczen, einer der größten Volksgruppen Ungarns, die im Norden des Landes an der Grenze zur CSSR beheimatet ist ...

  • Fernsehen 2:

    7.55 Ernest Hemingway; 9.55 Die DDR im Kartenbild; 10.30 Die Harzreise; 12.15 Ihre Paragraphen zersplittern wie Glas an Granit; 12.45 Belegmaterial: Fossilien; 17.40 Siehste; 17.45 Nachrichten; 17.50 Unser Sandmännchen; 18.00 Jazzimpressionen; 18.52 Siehste; 18.55 Nachrichtein; 19.00 Glanz und Elend der Kurtisanen (6); 20 ...

  • Mitteilung der Partei

    Zyklus III: Probleme der Mihtärpolitik der SED und der sozialistischen Wehrerziehung Die nächste Veranstaltung (Vortrag) findet am Mittwoch, dem 21. Januar 1981, um 16 Uhr in der Bildungsstätte der Bezirksleitung Berlin der SED statt. Thema: Die Bedeutung des sozialistischen Vaterlandsbegriffs für die Herausbildung sozialistischer Wehrmotive unter der Jugend Lektor: Genosse Professor Dr ...

  • Schloßgalerie Köpenick zeigt Malerei und Grafik

    Malerei und Grafik der Berliner Künstlerin Ingeborg Michaelis- Grabowski sind in der Schloßgalerie des Kunstgewerbemuseums Köpenick ausgestellt. In rund 50 Skizzen, Zeichnungen und Gemälden ist bewegtes Leben festgehalten, wie es sich in den Betrieben und Erholungsstätten, auf Straßen und Plätzen der Sepublik und im sozialistischen Ausland zeigt ...

  • Radio DDR J:

    8.00 Notizen — Noten — Neuigkeiten; 10.10 Musikalische Luftfracht; 11.05 Rendezvous mit Chansons; 12.05 Die Welt heute mittag; 13.15 Konzert am Mittag; 14.05 Blasmusik; 15.00 Magazin am Nachmittag; 16.05 Hörerpressekonferenz zum Volkswirtschaftsplan 1981; 18.05 Stunde der Melodie; 19.17 Volkstümliche Weisen; 20 ...

  • Berliner Rundfunk:

    9.00 Musik, die Sie kennen und lieben, 10.00 Volkslieder und -tanze aus der UdSSR; 10.40 Treffpunkt Alexanderplatz; 12.35 Musik nach Tisch; 13.50 Aus Oper und Konzert; 14.15 WIR — Das Pioniermagazin; 15.00 Duett; 16.00 Jugendstudio DT 64; 19.00 Melodie in Stereo; 20.00 bit - Magazin; 22.00 Das Rundfunk- Tanzorchester Berlin spielt ...

  • Vom Alex bis zum Müggelsee — es bleibt weiß

    Während das „Mecklenburger Dorf" in Köpenick und die Boote auf der Spree mit ihren Sehneehauben in Winterruhe versinken, behindert der Schnee im Stadtzentrum die Verkehrsteilnehmer. Viele Werktätige griffen in diesen Tagen zu Besen und Schieber, um Straßen und Plätze zu räumen Fotos: ZB Weisflog

  • Stimme der DDR:

    9.00 Die bunte Welle; 11.10 Musikalische Matinee; 12.05 Tanzmusik, die Freude macht; 13.30 Musikalisches Dessert; 14.15 Unser klingendes Rendezvous; 15.05 Für euch um zwölf; 16.10 Auf den Flügeln bunter Noten; 17.00 Information und Musik; 19.12 Die Notenbude; 20.30 Die Runde; 21.15 Musik-Globus.

  • Vormittagsprogramm am Mittwoch Fernsehen 1:

    7.55 English for you; 8.25 Die Wirtschaft Mittelasiens; 9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Karl Marx — die jungen Jahre (1); 11.00 Willi Schwabes Rumpelkammer; 12.00 Manege der Artisten; 12.40 Nachrichten; 12.45 English for you.

  • Radio DDR II:

    10.45 Folklore-Farben; 12.00 Kleines Orchesterkonzert; 13.10 Mitschnitt-Service ; 14.00 Kammermusik; 15.05 Opernkonzert; 16.00 Musiker im Profil; 17.45 Die Leseprobe: A. Strindberg „Das rote Zimmer"; 18.15 Klaviermusik; 19.00 Dresdner Abend.

  • Fernsehen 2:

    8.50 Die DDR im Kartenbild; 9.30 Wer kann die Zukunft gestalten? 10.55 Ihre Paragraphen zersplittern wie Glas an Granit; 11.50 Belegmaterial: Fossilien; 12.15 Die Harzreise; 12.45 Ein Frühling, der sich nicht aufhalten ließ.

Seite
Berliner Rundfunk Jugendforum für Abrüstung wurde in Helsinki eröffnet Freundschaftliches Treffen zwischen Erich Honecker und Wladimir Dolgich Die Verkehrsminister der DDR und der CSSR beraten Völker Afrikas fest an Seite der SWAPO DDR-Volksbildungsmimster iu Erfahrungsaustausch in Prag Konsularvertrag zwischen DDR und USA ratifiziert Über 600 Araber 1980 von Besatzern eingekerkert 274 Kältetote in Indien Philippinen: Hochwasser Chilenische Juristen wiesen Folterungen nach 85 000 Mexikaner sahen Werke aus DDR-Galerien Schwere Kampfe im Nordend Salvadors Konsularvertrag mit SAR in Kraft General Motors legt Werke still Italien im Dunkeln 500 wollten 20 Stellen Kufe berichtei BRD-Justiz angeklagt Anerkennung für PLO Gegen Waffenexport Neue Vorhaben im Wettbewerb für erfolgreichen Kurs der Hauptaufgabe
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen