9. Aug.

Ausgabe vom 01.08.1980

Seite 1
  • Werkzeugmaschinenbauer in Berlin mit Planvorsprung

    Kollektive des EKO wollen Verbrauch von Walzstahl weiter senken Neuentwicklung in Turbowerken Meißen wird früher in Serie gehen

    Berlin (ADN/ND). Die 2000 Werktätigen der Berliner Werkzeugmaschinenfabrik Marzahn rechneten Ende Juli mit einem Anteil von 59 Prozent zum Jahresplan zugleich einen Vorlauf in der Warenproduktion ab. Sie haben sich 1980 die bisher höchsten Zuwachsraten seit Bestehen des Betriebes zum Ziel gesetzt. In ...

  • Interlcosmos-Besatzung hat den Flug erfolgreich beendet

    # Kosmonauten Viktor Corbatko und Pham Tuan mit Sojus 36 in Kasachstan gelandet # Präsidium des Obersten Sowjets ehrte beide Raumflieger mit hohen Auszeichnungen

    Moskau (ADN-Korr.). Die Kosmonauten Viktor Gorbatko (UdSSR) und Pham Tuan (Sozialistische Republik Vietnam) sind am Donnerstag mit dem Raumschiff Sojus 36 von ihrer ein» wöchigen Interkosmosexpedition zur Erde zurückgekehrt. Die Landekapsel setzte um 17.13 MESZ rund 180 km südöstlich der kasachischen Stadt Dsheskasgan weich auf ...

  • Ausstellung über „30 Jahre RGW"

    Paul Verner bei der feierlichen Eröffnung im Museum für Deutsche Geschichte Berlin

    Berlin (ADN). Eine Ausstellung „Unter dem Banner des Sozialismus — 30 Jahre RGW" ist in Anwesenheit des Mitglieds des Politbüros und Sekretärs des ZK der SED Paul Verner am Donnerstag im Museum für Deutsche Geschichte in Berlin feierlich eröffnet worden. An der Eröffnung nahmen der Minister für Außenhandel der DDR, Horst Solle, sowie weitere Persönlichkeiten staatlicher, wissenschaftlicher und kultureller Einrichtungen teil ...

  • Bisher mehr als ein Viertel der frühen Kartoffeln geborgen

    Hochbetrieb auf Gemüsefeldern / Maschinelles Pflücken

    Berlin (ND). Zahlreiche LPG und VEG Pflanzenproduktion ernten gegenwärtig Frühkartoffeln, die auf 20 000 Hektar gedeihen. Über ein Viertel davon ist gerodet. Zu unseren größten Anbaugebieten für Kartoffeln zählen die Bezirke Potsdam, Magdeburg und Halle. Bauern und Gärtner bergen gegenwärtig auch das Freüandgemüse ...

  • Militärclique in La Paz forciert den Terror

    Verhaftungen nach schwarzen Listen/Widerstand dauert an

    La Paz (ADN). Die Lage in Bolivien ist durch den an Schärfe zunehmenden Terror der reaktionären Militärs und den anhaltenden Widerstand der Werktätigen gegen die neuen Machthaber gekennzeichnet. Agenturen berichteten auch am Donnerstag über Massepyerhaftungen und Razzien sowie über die von paramilitärischen Banden der Reaktion in La Paz und anderen Städten "verübten Bombenanschlägen und Überfälle ...

  • Delegation der SED Staatspräsidenten

    Botschaft Erich Honedcers an Kenneth Kaunda übergeben

    Lusaka (ADN). Die in der Republik Sambia weilende SED- Delegation unter Leitung von Alois Pisnik, Mitglied des ZK der SED und des Staatsrates der DDR, ist am Donnerstag in Lusaka vom Präsidenten der Vereinigten Nationalen Unabhängigkeitspartei (UNIP), Dr. Kenneth Kaunda, Staatspräsident der Republik Sambia, zu einem Gespräch empfangen worden ...

  • Arafat würdigt DDR-Solidarität

    Schreiben des PLO-Vorsitzenden Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO), Yasser Arafat, würdigte die solidarischen Beziehungen zwischen der palästinensischen Revolution und der befreundeten DDR als „ein Beispiel und Vorbild für die brüderlichen, ...

  • Studentenbrigaden auf Großbaustelle

    20 000 bei „FDJ-Initiative Berlin" Berlin (ADN). Zum 15. Mal verbringen in diesem Sommer FDJ- Studentenbrigaden von Hoch- und Fachschulen der Republik ihr „drittes Semester" in Schwerpunktbereichen der Volkswirtschaft. Allein in der Hauptstadt arbeiten 20 000 Studenten auf Baustellen, und in Betrieben am Jugendobjekt „FDJ-Initiative Berlin" mit ...

  • Bolivianische Patriotin kommt in die DDR

    Kopenhagen (ADN). Die Bergarbeiterfrau Domitilia Barrios de Chuegara, die am Weltfrauenforum nichtstaatlicher Organisationen in Kopenhagen teilnahm, hat die Einladung des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes zu einem Besuch in der DDR mit großer Freude angenommen. Das wurde am Mittwochabend auf einer Pressekonferenz des Komitees der Solidarität mit dem Kampf des bolivianischen Volkes bekanntgegeben ...

  • Angolanische Volksarmee schlug Rassisten zurück

    Luanda (ADN-Korr.). Die'angolanische Volksarmee hat einen neuen bewaffneten Überfall Südafrikas auf das Territorium der VR Angola zurückgeschlagen. Wie Oberstleutnant Pedro Foguetao, Kommandeur der 5. Militärregion, mitteilte, waren die Rassistentruppen am Montag in den Raum Kuamato-N'Giva in der an Namibia grenzenden Südprovinz Cunene eingedrungen ...

  • Gäste aus Grenada besuchten Dresden

    Bernard Coard informierte sich Über den Aufbau der Stadt Dresden (ADN). Über die derzeitfgi und künftige Bebauung Dresdens informierte sich im Museum für Geschichte der Stadt Dresden am Donnerstag die" m der DDR weilende Regierungsdelegation aus Grenada unter Leitung von Bernard Coard, Stellvertreter des Premierministers und Minister für Finanzen, Handel, Industrie und Planung ...

  • Hochwasser in Rumänien, Polen und Vietnam

    Bukarest (ADN-Korr.). Sintflutartige Regenfälle haben in den vergangenen Tagen besonders im Nordwesten Rumäniens große Schäden angerichtet. So fielen im Bezirk Timis innerhalb von 15 Minuten 80 Liter Regen pro Quadratmeter. Eine drei Meter hohe Flutwelle zerstörte zahlreiche Gebäude. Laut Presseberichten sind auch Menschenleben zu beklagen ...

  • Schwere Kämpfe im Norden El Salvadors

    Junta-Söldner erlitten Verluste San Salvador (ADN). Die Kämpfe zwischen Volkskräften und Einheiten der Junta El Salvadors konzentrierten sich am Donnerstag auf drei Fronten im Nordosten des Landes. Eines der Kampfzentren war die Region Aguilares, rund 20 Kilometer von der Hauptstadt entfernt. Der Innenminister ...

  • Kolonialisten-Denkmal in Salisbury entfernt

    Salisbury (ADN). In Salisbury ist am Donnerstag die Statue Cecil Rhodes' entfernt worden. Der britische Kolonialist hatte das Gebiet des heutigen Simbabwe 1890 für die britische Krone erobert. Das Symbol der früheren Kolonialmacht soll nun in einem Museum aufgestellt werden. Der Stadtrat von Salisbury beschloß ferner, bis Ende dieses Jahres Straßen und Plätze umzubenennen, die durch ihre Namen an die Kolonialzeit erinnern ...

  • Auf einen Blick

    Boxen: Als einziger DDR-Teilnehmer kam Federgewichtler Fink durch einen Sieg über Europameister Rybakow (UdSSR) ins Finale. Sein Gegner: Weltmeister Horta (Kuba). Bogenschießen: Nach zwei Durchgängen lühren Nagy (Ungarn) bei den Männern und Lossaberidse (UdSSR) bei den Frauen. Leichtathletik: Ober 4 X 100 m sowie über 4 X 400 m stehen die Männer- und Frauenstaffeln der DDR in den Finols ...

  • USA-Eingreiftruppe probt in der Karibik

    Manöver vor Küste Puerto Ricos San Juan tAW*).-"-Fallschirmjäger der USA-Streitkräfte sind auf der puertoricanischen Insel Vieques gelandet. Nach Mitteilung der USA-Marine in San Juan gehört dieser Einsatz zu einem Manöver der USA-Eingreiftruppe für die Karibik, das seit Montag mit allen Waffengattungen vor der Ostküste Puerto Ricos stattfindet ...

  • Kun berichtet

    Lopez in Havanna

    Havanna. Zehntausende Einwohner der kubanischen Hauptstadt bereiteten am Donnerstag dem Präsidenten Mexikos, Jose Lopez Portillo, einen begeisternden Empfang. Lopez weilt zu einem viertägigen offiziellen Freundschaftsbesuch in der Inselrepublik. Auf dem Flughafen war er von Fidel Castro begrüßt worden ...

  • Streikenden gedroht

    Pretoria. Den 10 000 schwarzen Arbeitern und Angestellten der städtischen Einrichtungen Johannesburgs, die sich seit Wochenbeginn im Ausstand befinden, wurde von den Behörden des Rassistenregimes mit der Entlassung gedroht, falls sie nicht sofort ihre Arbeit wieder aufnehmen.

  • Terror in Florida

    Washington. In Orlando (USA- Bundesstaat Florida) ging die Polizei in der Nacht zum Donnerstag gewaltsam gegen Afroamerikaner vor, die gegen die Rassendiskriminierung protestierten. Dabei wurden vier Personen verletzt und viele verhaftet.

  • 51 Weltmorde dokumentieren das hohe Niveau der Spiele in Moskau

    Drei Springerinnen über 7 Meter / Brigitte Wujak (DDR) erkämpfte eine Silbermedaille Sedych (UdSSR) stellte neue Bestleistung im Hammerwurf auf7 Hockeygold für Simbabwe

    von unserer Olymptaredaktion

Seite 2
  • Willkür gegen bolivianische Patrioten scharf verurteilt

    Protest des Roten Kreuzes, von Bauarbeitern und FDJlern

    Dresden (ADN). Im Namen seiner über 600 000 Mitglieder hat am Donnerstag'das Deutsche Rote Kreuz der DDR entschieden gegen den Militärputsch und den weiter anhaltenden Terror in Bolivien protestiert. In einer Erklärung des Präsidiums der Organisation heißt es: „Wir fordern, daß der grausame Feldzug gegen die Patrioten Boliviens sofort gestoppt und die elementaren politischen Rechte und Freiheiten wieder hergestellt werden ...

  • Fünf Jahre nach Helsinki

    A m 1 August 1975 setzten die "^ führenden Repräsentanten von 35 Staaten in Helsinki ihre Unterschrift unter die Schlußakte der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa. Aus der Distanz von fünf Jahren zeigt sich das große politische Gewicht dieses Dokuments unvermindert — gerade im Hinblick auf die Angriffe aggressiver imperialistischer Kreise gegen die Entspannung ...

  • Vielerorts heftige Niederschläge

    Verkehrsbehinderungen auf Straßen und Schienen/Schäden werden umgehend beseitigt

    Berlin (ADN). Lang anhaltende Regenfälle, die zum Teil bereits am Mittwoch eingesetzt hatten, verursachten in einigen Gebieten der DDR Verkehrsbehinderungen und Schäden. Infolge heftiger Gewitter und Blitzeinschläge entstanden am Mittwoch bzw. am Donnerstag auf einigen Eisenbahnstrecken Gleisunter- oder -überspülungen oder Störungen an elektrischen Fahrleitungen und Sicherungsanlagen ...

  • Genossin EHi Schmidt I

    Nachruf des Zentralkomitees

    Am 30. Juli 1980 starb kurz vor Vollendung ihres 72. Lebensjahres nach langer schwerer Krankheit unsere Genossin Elli Schmüdt. Wir verlieren mit ihr eine aufrechte Kämpferin für die Sache der Arbeiterklasse, für den Sozialismus. Genossin Schmlidt war seit 1927 Mitglied der Partei. In leitenden Funktionen der Kommunistischen Partei Deutschlands kämpfte sie entschlossen gegen die drohende faschistische Gefahr ...

  • Mißbrauch des Transitabkommens

    Agenten der kriminellen Lampl-Bande wurden verurteilt

    Berlin (ADN). Das Bezirksgericht Cottbus verurteilte am 31. Juli 1980 die Agenten der geheimdienstlich gesteuerten kriminellen Lampl-Bande Anton Falch aus Willstätt (BRD) und Waltraud Falch wegen Verbröchen gemäß § 105 StGB unter Mißbrauch des Transitabkommens zu je 10 Jahren Freiheitsentzug. Der mehrfach ...

  • DDR-Friedensrat befürwortet wirksame Abriistungsschritte

    Botschaft an Weltkonferenz gegen Atombomben in Tokio

    Berlin (ADN). Der 35. Jahrestag der US-amerikanischen Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki ist neuerliche Verpflichtung zur Einstellung des Wettrüstens, für das absolute Verbot aller Massenvernichtungswaffen, insbesondere der nuklearen, sowie für wirksame Schritte der Abrüstung. Dies betont der Friedensrat der DDR in einer von seinem Präsidenten, Prof ...

  • Unterredung über S-Bahn-Betrieb in Westberlin

    Westberlin (ADN). Zur Erörterung von Fragen, die mit dem Betrieb und der Finanzierung der S-Bahn in Berlin (West) im Zusammenhang stehen, ist am Donnerstag der Abteilungsleiter im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Botschafter Dr Walter Müller, mit dem Beauftragten des Westberliner Senats, Senatsrat Gerhard Kunze, zu einer Unterredung zusammengetroffen ...

  • AbsolventenzuOffizieren der Volkspolizei ernannt

    Berlin (ADN). Während eines feierlichen militärischen Zeremoniells ernannte im Auftrag des Ministers des, Innern und Chef der DVP der Stellvertreter des Ministers Generalleutnant Willi Seifert am Donnerstag die diesjährigen Absolventen der Offiziersschule des Ministeriums des Innern „Wilhelm Pieck" zu Offizieren der Deutschen Volkspolizei ...

  • GST Schulschiffe in der Ostsee

    Ziele sind Kolobrzeg und Riga

    Greifswald (ADN). Mit Offiziersbewerbern an Bord sind am Donnerstag die Motorschulschiffe „Ernst Thälmann" und „Artur Becker" der GST-Marineschule „August Lütgens" von Greifswald-Wieck zu mehrtägigen Ausbildungsfahrten ausgelaufen. Unter Führung der Kapitäne Bodo Strüwing und Peter Bartow steuern die Schulschiffe die Häfen Kolobrzeg und Riga an, wo die Besatzungen mit Mitgliedern der polnischen und sowjetischen Wehrorganisation zusammentreffen und Erfahrungen austauschen werden ...

  • Sonderflugverkehr zur Leipziger Herbstmeise

    Berlin (ADN). Zur bevorstehenden Leipziger Herbstmesse vom 30. August bis 7. September 1980 wird ein Messesonderflugverkehr eingerichtet. Die INTERFLUG (DDR) führt ihn gemeinsam mit Aeroflot (UdSSR), BRITISH AIR- WAYS (Großbritannien), FINN- AIR (Finnland), JAT (Jugoslawien), KLM (Niederlande). MALEV (Ungarn), SAS (Skandinavien), SWISSAIR (Schweiz) und mit BRD-Fluggesellschaften durch ...

  • SED-Delegation beim Präsidenten Sambias

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Jahr in Sambia den Grundstein für die sich rasch entwickelnde bilaterale Zusammenarbeit legte. Kenneth Kaunda brachte die Überzeugung zum Ausdruck, daß sich die' Beziehungen zwischen der SED und der UNIP, zwischen (beiden Staaten und Völkern weiter festigen und vertiefen werden. Der UNIP-Präsident würdigte, ...

  • Ferien bei Sport, Spiel und Arbeit

    250 000 FDJler helfen in Industrie und Landwirtschaft

    Rund 250 000 Jugendliche alier Bezirke unserer Republik beteiligen sich während ihrer diesjährigen Sommerferien an einem Einsatz von FDJ- Schülerbrigaden oder an den über 1500 Lagern für Erholung und Arbeit. In diesen Einrichtungen gestalten sie gemeinsam ihre Freizeit und leisten freiwillig volkswirtschaftlich nützliche Arbeit, vor allem im Bauwesen, in der Land- und Forstwirtschaft, in Dienstleistungseinrichtungen sowie bei der Reichsbahn ...

  • Ausstellung über „30 Jahre RGW"

    (Fortsetzung von Seite 1)

    hält Angaben über 14 000 theoretische und angewandte Arbeiten, 1700 Neukonstruktionen von Maschinen, Vorrichtungen und Geräten, 1300 technologische Prozesse und 1400 neue Arten von Materialien, Erzeugnissen und Präparaten^ Der Direktor des Museums für Deutsche Geschichte, Prof. Dr. Wolfgang Herbst, der die Gäste durch die Räume führte, bezeichnete es als Anliegen der Ausstellung, die Ziele der sozialistischen Gemeinschaft und die Ergebnisse ihrer Tätigkeit zu zeigen ...

  • Gäste aus Grenada besuchten Dresden

    (Fortsetzung von Seite 1)

    zahlreiche weltbekannte kulturhistorische Bauten vernichtet oder beschädigt wurden. Dank dem Fleiß der Werktätigen konnten bisher 85 000 Wohnungen errichtet oder modernisiert sowie historische Gebäude wie das Ensemble des Zwingers Und die Kreuzkirche restauriert werden. Vom Wiederaufbau der Semperoper hatten sich die Delegatiohsmitglieder an Ort und Stelle überzeugt ...

  • Internationale Pioniertreffen

    Ferienaktion mit Partnergebieten

    Berlin (ADN). Tausende Pioniere in den zentralen Pionierlagern des Bezirkes Halle nehmen an der Ferienaktion „Botschafter der Freundschaft'^ teil, die seit 1976 gemeinsam mit den Partnergebieten des Chemiebezirkes in der Sowjetunion, Polen, Ungarn und der CSSR veranstaltet wird. Die Teilnehmer lernen ...

  • Grüße an die Schweiz zum Nationalfeiertag

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honeckers übermittelte dem Bundespräsidenten der Schweizerischen Eidgenossenschaft, Dr. Georges-Andre Chevallaz, anläßlich des schweizerischen Nationalfeiertages die besten Wünsche. In dem Grußtelegramm wird ...

  • Frachter „Berlin" an die Handelsflotte übergeben

    Rostock (ADN). Mit dem Mehrzweckfrachter „Berlin — Hauptstadt der DDR" übergaben die Werktätigen der Warnemünder Warnowwerft am Donnerstag das sechste Schiff vom Typ „Meridian" an die DDR-Handelsflotte. Der 157 Meter lange Frachter hat eine Tragfähigkeit von 13 600 Tonnen und ist unter anderem für den Transport von Stück- und Schüttgütern sowie Containern geeignet ...

  • Planungsfragen mit Jugoslawien erörtert

    Berlin (ADN). Das Mitglied des Ministerrates der DDR Heinz Klopfer, Staatssekretär in der Staatlichen Plankommission, empfing am Donnerstag den Generaldirektor des Bundesamtes für gesellschaftliche Planung der SPRJ, Spasoje Medenica. In dem freundschaftlichen Gespräch werteten beide Seiten die Ergebnisse der Konsultationen der zentralen Planungsorgane der DDR und der SFRJ als einen positiven Beitrag zur weiteren langfristigen Entwicklung der ökonomischen Beziehungen beider Länder ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chejredakte-ur; Dr. Hajo Herbell, DrvSanaer Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen ...

  • Parlamentarier aus den Niederlanden in Berlin

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende der Fraktion der Kommunistischen Partei der Niederlande im niederländischen Parlament, Marcus Bakker, besuchte am Donnerstag die Volkskammer der DDR. Er wurde vom Leiter des Sekretariats der Volkskammer, Herbert Kelle, über die Aufgaben und die Arbeitsweise der obersten Volksvertretung der DDR informiert ...

Seite 3
  • Wie aus zwei Zentimetern Tausende Tonnen werden

    Bergmännische Meisterstücke an den Schleenhainer Kohleflözen Von Hans Schulze

    Weit unter der Muttererde, bis zu neunzig Meter tief, heben Bergleute seit 30 Jahren den schwarzbraunen Schatz aus dem Tagebau Schleenhain. Er gehört zu den ältesten und wohl auch ertragreichsten im Leipziger Kohlerevier. Immerhin liegen hier — durch Tone und Sande getrennt — drei Flöze übereinander, und die Braunkohle hat einen besonders hohen Heizwert ...

  • Fundgrube für Schulen, Orchester und Verlage

    Reichhaltige Sammlungen der Musikbibliothek im Dom

    Schwerin hat sich in jüngster Zeit im Musikleben unserer Republik einen viel beachteten Platz erobert. So nahm Anfang des Jahres die Schweriner Philharmonie ihre Tätigkeit auf, die aus dem 1946 gegründeten Staatlichen Sinfonieorchester hervorgegangen war. Die Mecklenburgische Staatskapelle sowie das Tanz- und Unterhaltungsorchester Schwerin sind über die Bezirksgrenzen hinaus bekannt, ebenso wie die Blasorchester der Volkspolizei, der Nationalen Volksarmee und der Reichsbahn ...

  • Sternenhimmel auch am Tage zu beobachten

    Kürzlich begrüßten wir im Kuppelbau unseres Raumflugpia-1 netariums „Juri Gagarin" den 300 000. Besucher seit der Eröffnung im April 1974. Unter den Wißbegierigen waren auch 15 000 ausländische Gäste aus 14 Staaten. Wir sind auf ihr Kommen vorbereitet. Unsere Kürzvorträge können in neun Sprachen dargeboten werden — außer in den Sprachen unserer sozialistischen Bruderländer auch in Englisch, Französisch und Arabisch ...

  • „Schnellere" fanden vielerorts ein offenes Ohr Eisenhüttenstädter Walzwerker stellten sich hohe Ziele

    Ein Kollektiv junger Walzwerker aus dem Eisenhüttenkombinat Ost sorgte mit anspruchsvollen Wettbewerlbsverpflichtungen zum X. Parteitaig in jüngster Zeit für Schlagzeilen in der Frankfurter Bezirkszeitung „Neuer Tag". „Die Partei kann auf uns rechnen, weil ihre Politik voll unseren Interessen entspricht", erklärten die Mitglieder der Jugendbrigadr „Ernst Schneller" in einem ganz seitigen Beitrag ...

  • Landkarte wurde bunter

    Betriebsakademie bildet Landtechnik-Spezialisten aus

    Eine große Landkarte in der Triptiser v Betriebsakademie des Kombinats Landtechnische Instandhaltung Sera erregt die Aufmerksamkeit des Besuchers: Dicke farbige Kordeln spannen sich auf ihr, von der DDR ausgehend, zu fast allen Erdteilen und symbolisieren eine Form unserer Solidarität. In Triptis wenden bereits seit dreizehn Jahren Bürger aus jungen Nationalstaaten zu Spezialisten in der landtechnischen Instandhaltung ausgebildet ...

  • Wertvolle Grabung junger Archäologen

    Keltische Siedlung untersucht

    Ein Spezialistenlager des Bezirkes Suhl für Ur- und Frühgeschichte wurde an der Oberschule Jüchsen, Kreis Meiningen, beendet. 40 Mitglieder von Arbeitsgemeinschaften „Junge Archäologen" des südthüringAschen Bezirkes hatten in den zurückliegenden zwei Wochen Ausgrabungen in der einstigen Widderstatt, einem keltischen Dorf in unmittelbarer Nähe der Steinsburg bei Römhild, vorgenommen ...

  • Gesundheitstests bei Leunawerkern

    Arbeitsbedingungen verbessert

    Gegenwärtig erfolgt im VEB Leuna-Werke „Walter Ulbricht" eine wissenschaftliche Grundlagenuntersuchung der Arbeitsbedingungen der Isolierer. Mit Hilfe von radiobiotelemetrischen' Methoden werden beispielsweise die Belastungen von Herz und Kreislauf der Arbeiter studiert. Gleichzeitig stehen auch Fragen des Schutzes vor Staubeinwirkungen sowie die Verminderung von Arbeitserschwernissen im Mittelpunkt der Analysen ...

  • Hochsaison an Schleusen

    Tausende Sportboote auf der Havel-Müritz-Wasserstraße

    Tausende Sportboote sind in diesen Wochen auf den Gewässern des Bezirkes Neubrandenburg unterwegs. Das bedeutet für die Wärter der elf Schleusen auf den Hauptwasserstraßen des Bezirkes Hochsaison. Allein von der Bezirksgrenze Potsdam bis zum 20 km entfernten Südzipfel der Müritz gibt es vier Schiffsfahrstühle ...

  • Plastiken für eine alte Wallanlage

    In der Wallanlage der Altmarkkreisstadt Gardelegen wurden Plastiken aus Werkstätten Magdeburger Künstler aufgestellt. Bis Ende des Jahres sollen drei weitere Skulpturen hinzukommen. Die sich zwei Kilometer ausdehnende Grünanlage entlang der historischen Stadtmauer — sie umfaßt das gesamte Stadtzentrum - ist jn, den zurückliegenden Jahren durch die Bürger der Stadt neu gestaltet "worden ...

  • Schön gestaltete Innenstädte

    Mit Liebe und Sorgfalt werden auch im Bezirk Karl-Marx-Stadt historische Innenstädte schöner gestaltet. Jüngstes Beispiel in djer Bezirksstadt ist der Brüh!, der mit farbenfrohen Fassaden und ideenreich eingerichteten Einkaufsstätten zu einem anziehenden Fußgängerbereich wurde. Hochbeete und originelle Blumenschalen geben dem Stadtring in Zwickau sein besonderes Gepräge ...

  • Pfefferminz- und Baldrianplantagen

    In der LPG Pflanzenproduktion Andisleben wird duftende Pfefferminze, die auf 125 Hektar angebaut wurde, eingebracht. Nach etwa zweiwöchigem Trocknen mit vorgewärmter Luft kommt die Pfefferminze zur Weiterverarbeitung in den VEB Thüringer Arzneidrogeri Ringleben. Heil- und Gewürzpflanzen werden in diesem Gebiet bei Erfurt seit rund 150 Jahren angebaut, darunter Baldrian, Melisse und Estragon ...

  • NEUERTAG

    nen", heiüt es darin. Ohne zu verhehlen, daß es in den ersten Monaten, Planrückstände gab, berichteten die Bauleute. „Wir wollen unseren Beitrag zum sozialpolitischen Programm auch weiterhin leisten, indem wir die Wohnungen pünktlich, in guter Qualität, mit verringerten Ko-

Seite 4
  • Fernsehenund Funk Heute

    Wissenschaft/Kultur Neues Deutschland / 1. August 1980 / Seite 4 Vor dem Auftakt einer neuen Schriftenreihe Noch drei weitere Ereignisse sind im Zusammenhang mit der Würdigung des bedeutenden Poeten und Liedermachers in seiner Geburtsstadt bemerkenswert. Vom 20. bis 22. August veranstaltet das Magdeburger Kabarett „Die Kugelblitze" eine Weinert- Woche, zu der drei namhafte DDR-Kabaretts unter dem Zeltdach im Kristall-Palast zu Gast sind ...

  • Bilder, die im Kampf des Volkes entstanden sind

    Maler und Grafiker der PLO stellen in Eisleben aus

    Es geschah 1967, nach der israelischen Annexion der Altstadt von Jerusalem. Damals drangen israelische Soldaten in das Gebäude der Arabischen Liga ein. An den Wänden der Bürozimmer hingen zwei Gemälde des palästinensischen Künstlers Ismail Shammout. Die Soldaten nahmen die Bilder als Zielscheiben und durchlöcherten sie mit Feuerstößen aus ihren Maschinenpistolen ...

  • Die Auswertung beginnt

    Als die am Fallschirm schwebende Kommandokapsel von Sojus 36 mit Viktor Gorbatko und Pham Tuan an Bord in der von ihren Bremstriebwerken aufgewirbelten Staubwolke den Boden berührte, war dies bereits die zehnte Landung einer von ihrer Schicht an Bord von Salut 6 zurückkehrenden Mannschaft. Pham Tuan hat gemeinsam mit seinen drei sowjetischen Genossen ein 24 Experimente umfassendes Forschungsprogramm voll erfüllt ...

  • „Mein Freund nebenan" und andere Begegnungen

    Vorhaben im Mitteldeutschen Verlag zum X. Parteitag

    Mit einem vielseitigen Angebot belletristischer und literaturtheoretischer Arbeiten bereitet sich der Mitteldeutsche ' Verlag auf den X. Parteitag der SED vor. Die Anthologie „Mein Freund nebenan", die gemeinsam1 mit dem Verlag „Sowjetskaja Rossija" entstand, vermittelt einen Eindruck vom Wachsen der Freundschaft zweier Völker ...

  • Die Trennung erfolgte hoch über dem Baikalsee

    In der Tat, der ganze Prozeß der Annäherung an die Erde und der Landung verlief makellos wie ein Uhrwerk. Am Vormittag um 11 Uhr 45 Minuten Moskauer Zeit wechselte die Besatzung von der Weltraumstation Salut 6 in das Raumschiff Sojus 36 über. Die Übergangsluke zwischen dem Raumschiff und der Station wurde hermetisch geschlossen ...

  • Forschungsarbeiten und Betriebsveranstaltungen

    Die Mitglieder des Freundeskreises beteiligen sich an Forschungsarbeiten über Erich Weinerts Leben und Werk, halten Kontakt zu Betrieben, Schulen und Einrichtungen, die den Namen des großen Sdhnes ihrer Stadt tragen!, veranstalten Buchlesungen, Diskussionsrunden und Liederabende. Als im Vorjahr mit den Vorbereitungen des 90 ...

  • Kulturnotizen

    STICKEREIEN. Gestickte Ikonen aus dem 14. bis 18. Jahrhundert werden während der Olympischen Spiele im Leningrader Russischen Museum gezeigt. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören Handarbeiten der Zarin Anastasia, Gemahlin Iwans des Schrecklichen, sowie mit Gold und Silber bestickte Feldikonostasen, die Peter I ...

  • Über Äthiopien wurden die Sektionen abgesprengt

    Um 17 Uhr 25 Minuten und 25 Sekunden zündete das Bremstriebwerk von Sojus 36. Es brannte drei Minuten und sechs Sekunden lang. Um 17 Uhr 38 war das Raumschiff in einer Höhe von 250 Kilometern 8600 Kilometer vom vorgesehenen Landepünkt entfernt. Um 17 Uhr 44 hatte sich die Höhe auf 200 Kilometer verringert, und die Entfernung bis zum Landepunkt betrug nur noch 6000 Kilometer ...

  • Augenblick des Aufsetzens am Bildschirm verfolgt

    Über Kosmovision konnten die am Donnerstag im Flugleitzentrum anwesenden Journalisten auch die letzten Augenblicke der Landung miterleben • Sanft schwebt die Kapsel von Sojus 36 am Fallschirm, von Nordwestwind getrieben, dem Landeort entgegen. Der abendliche Himmel über der kasachischen Steppe ist klar Die Sichtweite beträgt 20 Kilometer, und das Thermometer zeigt 25 Grad plus ...

  • Nach Baikonur zurückgekehrt

    Lob für Interkosmos-Mannschaft

    Moskau (ADN-Korr.). Die sowjetischen Kosmonauten Leonid Popow und Waleri Rjumin, die ihre Arbeit in der Station Salut 6 fortsetzen, beglückwünschten am Donnerstagabend ihre Raumfahrerkollegen Viktor Gorbatko und Pham Tuan zur glücklichen Rückkehr auf die Erde. Es sei sehr angenehm gewesen, sagte Popow, mit dieser Interkosmos-Mannschaft zusammenzuarbeiten ...

  • Vor dem Auftakt einer neuen Schriftenreihe

    Noch drei weitere Ereignisse sind im Zusammenhang mit der Würdigung des bedeutenden Poeten und Liedermachers in seiner Geburtsstadt bemerkenswert. Vom 20. bis 22. August veranstaltet das Magdeburger Kabarett „Die Kugelblitze" eine Weinert- Woche, zu der drei namhafte DDR-Kabaretts unter dem Zeltdach im Kristall-Palast zu Gast sind ...

  • Der Sowjetunion herzlich gedankt

    Hanoi (ADN-Korr). SRV-Forschungskosmonaut Oberstleutnant Pham Tuan hat vor seiner1 Rückkehr zur Erde in einem Interview für das vietnamesische Fernsehen der KPdSU und dem Volk der UdSSR dafür gedankt, daß einem Bürger seines Landes die Möglichkeit eines Weltraumfluges gegeben wurde. Vietnam habe in seinem revolutionären Kampf stets Unterstützung von der Sowjetunion erhalten ...

  • Sonderausstellung über moderne ägyptische Kunst

    Berlin (ND). Am Donnerstag wurde in Anwesenheit des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters der Arabischen Republik Ägypten in der DDR, Salah Abou Gabal, im Alten Museum in Berlin eine Ausstellung „Moderne ägyptische Kunst" eröffnet, die 250 Arbeiten von 30 Malern und Grafikern vorstellt ...

  • Kette von Vulkanen wurde entdeckt

    Wladiwostok (ADN). Eine Kette uralter Vulkane ist von den sowjetischen Kosmonauten von Bord der Orbitalstation Salut aus im Fernen Osten der Sowjetunion entdeckt worden. Die Vulkane wurden auf Fotografien des Gebietes erkannt, die aus dem Weltraum aufgenommen worden sind. Mit den Möglichkeiten der „irdischen" Geologie war die Bergkette bisher nicht gefunden worden, weil sie in einem schwer zugänglichen Gebiet liegt ...

  • Eine präzise Landung beschloß den sechsten Interkosmosf lug

    Einhelliges Urteil: Alles verlief exakt nach Plan / In 7200 Metern öffnete sich der Schirm

    Aus dem Flugleitzentrum berichtet Günter Brock Moskau. „Wir sind gelandet, liegen leicht auf der Seite." Das sind die ersten Worte, die im Flugleitzentrum bei Moskau aus der Raumkapsel von dem Kommandeur des 6. Interkosfnosfluges Viktor Gorbatko zu hören sind. Und da ist auch die Stimme des vietnamesischen Kosmonauten, des Helden im Kampf gegen die USA-Aggressoren, der nun eine neue Heldentat vollbracht hat ...

  • Erste Nachricht in Sondersendung

    Moskau (ADN-Korr.). Das Zentrale Sowjetische Fernsehen hat am Donnerstagabend in einer Sondersendung über den erfolgreichen Abschluß des gemeinsameni Raumfluges UriiSSR—SRV berichtet. Unmittelbar nach der Originalübertragung vom olympische» Finale irö 300iO-m-]Hindennislauf verkündete ein Sprecher die Nachricht ...

  • Ehrungen für Weinert in seiner Heimatstadt

    Freundeskreis beim Magdeburger Kulturbund pflegt Erbe des revolutionären Dichters / Von Käthe Aebi

    Zu den zahlreichen aktiven Interessengemeinschaften beim Magdeburger Kulturbund zählt seit Jahren der Freundeskreis „Erich Weinert". Rund 20 Elbestädter, Wissenschaftler der Pädagogischen Hochschule „Erich Weinert", Werktätige aus Betrieben und Verwaltungen sowie Oberschüler und Lehrer gehören ihm an ...

Seite 5
  • Leonid Breshnew traf mit EdwardGierekzusammen

    Notwendigkeit einer Gesundung der Weltlage betont

    Moskau (ADN). Ein freundschaftliches Treffen zwischen Leonid Breshnew, Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, und Edward Gierek, Erster Sekretär des ZK der PVAP, hat am Donnerstag auf der Krim stattgefunden. Edward Gierek weilt- zu einem Erholungsurlaub in der Sowjetunion ...

  • Seit 17 Tagen Hungerstreik in Israels Wüstenkerker Nafha

    Palästinenser gefoltert / Aufseher: „Sollen sie verrecken"

    Tel Aviv (ND-Korr.). Seit 17 Tagen kämpfen die palästinensischen Gefangenen im israelischen Wüstenkerker Nafha mit einem Hungerstreik gegen die unmenschlischen Haftbedingungen. Ihnen hatten sich am Dienstag weitere 251 Palästinenser in den Gefängnissen von Ramleh, Schatta und Asheklon angeschlossen. ...

  • 1500 Bolivianer seit dem Putsch ermordet

    Geflohener Geistlicher: 2500 Menschen verschleppt

    London (ADN). Die Zahl der Personen, die unter der Herrschaft der reaktionären Militärs in Bolivien ums Ueben gekommen sind oder eingekerkert wurden, liegt höher, als ursprünglich gemeldet. Ein aus dem Anden* lanid geflohener Methodistenpfarrer, der Mitglied des Nationalkomitees zur Verteidigung der Demokratie „Conade" ist, erklärte gegenüber Londoner Zeitungen, es gebe bereits mehr als 1500 Todesopfer ...

  • Herzlicher Empfang in Kuba für den Präsidenten Mexikos

    Fidel Castro begrüßte Jose Lopez Portillo auf Flughafen

    Havanna (ADN-Korr.). Der mexikanische Präsident Jose Lopez Portillo ist am Donnerstag zu einem offiziellen viertägigen Staatsbesuch in Kuba eingetroffen. Er folgte der Einladung des Vorsitzenden des Staatsrates und des Ministerrates Kubas, Fidel Castro, der ihn auf dem internationalen Flugplatz „Jose Marti" von Havanna herzlich willkommen hieß ...

  • Abrüstung — Faktor lür gleiche Rechte

    Die Diskriminierung der Frau habe unter anderem dazu geführt, daß die Frauen, die ein Drittel der registrierten Arbeitskräfte darstellen und nahezu zwei Drittel aller Arbeitsstunden leisten, nur ein Zehntel des Welteinkommens erhalten. Nachdrücklich wird festgestellt, daß Fortschritte bei der Abrüstung ...

  • Dreierverhandlungen

    Gent (ADN). Der Genfer Abrüstungsausschuß hat am Donnerstag einen von den Delegationen der UdSSR, der USA und Großbritannien vorgelegten Bericht über den Stand der Verhandlungen entgegengenommen, deren Ziel die Ausarbeitung eines Vertrages über das vollständige und allgemeine Verbot v,on Kernwaffentests ist ...

  • Solidarisch verbunden mit dem Volk des Andenlandes

    SEW verurteilt den Militärputsch / Botschaft des Papstes

    Westberlin (ADN). „Dem kämpfenden Volk Boliviens gehört unsere brüderliche Solidarität", heißt es in einer Protesterklärung des Büros des Parteivorstandes der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins. Der Putsch in Bolivien wird als „ein neuer brutaler Akt reaktionärer lateinamerikanischer Militärs gegen die demokratischen Rechte und Freiheiten des bolivianischen Volkes" ver? urteilt ...

  • Konterrevolutionärer Überfall in Teheran

    Teheran (ADN-Korr.). Konterrevolutionäre Elemente haben in der iranischen Hauptstadt einen Feuerüberfall auf eine Kaserne verübt. Wie die Teheraner Presse am Donnerstag meldete, beschossen sie in der vorangegangenen Nacht das Kasernengelände im Nordosten der Stadt aus umliegenden Gebäuden unter anderem mit schweren Maschinengewehren ...

  • Vietnam: Gefahr für Reisfelder

    Hanoi (ADN-Korr.). Ein harter Kampf ist in weiten Teilen des vietnamesischen Nordens, vor allem in den für den Reisanbau maßgeblichen Provinzen am Unter/auf des Roten Flusses, gegen ausgedehnte Überschwemmungen im Gange. Die Überflutungen sihd Folge des Taifuns „Joe", der in der vergangenen Woche über diesen Regionen getobt hatte, sowie sintflutartigen Regens ...

  • Gedenkstein für Pofarpioniere

    Stockholm (ADN-Korr.). Mit der Errichtung eines Gedenksteines auf der Insel Vitö östlich von Spitzbergen hat in dieser Woche die Besatzung des schwedischen Eisbrechers „Ymer" wahrend ihrer Forschungsreise im Nordpolarmeer das Andenken an die im Juli 1887 tödlich verunglückten Polarpioniere 5alomön August Andree, Knut Frönkel und Nils SWndberg geehrt ...

  • Schlußakte von Helsinki in der Praxis bewährt

    London (ADN). Die positive Bedeutung der vor fünf Jahren unterzeichneten Schlußakte von Helsinki hat die Sozialistische Internationale in einem in London veröffentlichten Kommunique gewürdigt. Die Vereinigung sozialdemokratischer Parteien bezeichnet die Schlußakte darin als „einmaliges Modell für die Erhaltung des Friedens auf regionaler Ebene" ...

  • Telefon-Abhörpraktiken Londons bestätigt

    London (ADN). Die illegalen Abhörpraktiken von Geheimdiensten und Polizei Großbritanniens hat die Fernmeldegewerkschaft des Landes in einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht kritisiert. Die Telefonüberwachung beschränke sich nicht nur auf die von der Regierung bestätigte Verfolgung von Raus<3igiftschjmugglern oder subversiven Gruppen, heißt es darin ...

  • Gegen Imperialismus und! Neokolonialismus

    Die gleichberechtigte Teilnahme der Frauen an der Entwicklung freundschaftlicher Beziehungen zwischen den Staaten, heißt es in dem Aktionsprogramm, werde zur Festigung des Friedens beitragen. Ebenso werde sie den Kampf gegen Imperialismus, Kolonialismus, Neokolonialismus, Zionismus, Rassismus, Apartheid und alle Formen ausländischer Dominanz und Unterdrükkung voranbringen ...

  • if Verschwörer wurden in Iran hingerichtet

    Teheran (ADN). Elf der Versctvwöruing angeklagte Personen sind am Donnerstag in Teheran hingerichtet worden, meldete Pars. Nach einem neuntägigen Verfahren hatte das Islamische Revolutionsgericht die elf Angeklagten für schuldig befunden, an dem vor drei Wochen aufgedeckten Komplott gegen die Islamische Republik Iran beteiligt gewesen zu sein, und zum Tode verurteilt ...

  • Konterrevolutionare in der VR Angola verhaftet

    Luanda (ADN-Korr). Die Sicherheitsorgane der VR Angola haben in der Zentralprovinz Huambo weitere Konterrevolutionäre verhaftet. 13 von ihnen wurden am Mittwoch auf einer Massenkundgebung in Huambo, dem Verwaltungszentrum der Provinz, vor die empörte Bevölkerung geführt. Die Konterrevolutionäre hatten Sprengstoffanschläge und Bombenattentate verübt sowie Sabotageakte unternommen ...

  • Wettfriedensrat fordert Schritte gegen Tel Aviv

    Helsinki (ADN-Korr.). Zur verstärkten Solidarität aller demokratischen Kräfte der WMt mit dem palästinensischen Volk und seiner legitimen Vertreterin, der PLO, hat der Weltfriedensrat1 in einer Erklärung aufgerufen. Die Vereinten Nationen werden in dem am Donnerstag in Helsinki veröffentlichten Dokument nachdrücklich aufgefordert, Sanktionen gegen Israel zu beschließen, das den arabischen Ostteil Jerusalems annektiert und die Stadt zur „vereinigten und ewigen Hauptstadt" Israels erklärt hat ...

  • Ehrung für Opfer des Warschauer Auf Standes

    Warschau (ADN-Korr.). Mit einer Feierstunde im Museum der polnischen Streitkräfte in Warschau ehrten am Donnerstag polnische Soldaten und Widerstandskämpfer des zweiten Weltkrieges die jOpfer des Warschauer Aufstandes vor 36 Jahren. Der Vorsitzende des hauptstädtischen Komitees der Nationalen Einheitsfront, Wieslaw Sadowski, erinnerte _an den Heldenmut der Kämpfer, die sich trotz der gewaltigen Übermacht des Feindes gegen die faschistischen Okkupanten erhoben hatten ...

  • Patrioten griffen Junta-Sender an

    San Salvador (ADN). Bewaffnete Gruppen des Revolutionären Volksheeres El Salvadors (ERP) haben am Mittwoch in der Nähe der Hauptstadt San Salvador eine erfolgreiche Aktion gegen einen Rundfunksender der Junta unternommen. Die salvadorianische Menschenrechtskommission klagte die Armee des Landes an, mehr als 8000 Menschen aus ihren Heimatdörfern vertrieben zu haben und einen „Ausrottungskrieg" gegen die Junta-Gegner zu führen ...

  • Menschenrechte in Chile gefordert

    Die UNO und alle Regierungen werden in einem Zusotzdokument zum Aktionsprogramm aufgefordert, die Auswirkungen der israelischen Okkupation auf die Lebensbedingungen der palästinensischen Frauen zu untersuchen. In einer Resolution zu Chile wird die Junta aufgefordert, die grundlegenden Rechte der Frauen zu respektieren und den Fömilienangehörigen Auskunft über das Schicksal verschwundener Patrioten zu geben ...

  • P10-Vorsitzender Arafat bei Nicolae Ceausescu

    Bukarest (ADN). Nicolae Ceausescu, Generalsekretär der Rumänischen Kommunistischen Partei, hat am Mittwoch im Schwarzmeerkurort Neptun Yasser Arafat, Vorsitzender des Exekutivkomitees der PLO, zu einem Meinungsaustausch empfangen. Laut Agerpress tauschten beide Politiker Meinungen zu aktuellen internationalen Problemen, besonders zur Entwicklung der Situation im Nahen Osten aus ...

  • Gleichberechtigung der Frau bedeutsam für Friedenskampf

    Einbeziehung in politische und ökonomische Entscheidungen verlangt

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Die Frauenkonferenz der Vereinten Nationen in Kopenhagen hat, wie in einem Teil unserer Auflage bereits berichtet, Mittwoch nacht zum Abschluß ihrer Beratungen ein Aktionsprogramm angenommen. In ihm werden konkrete Aufgaben für die zweite Hälfte des UNO-Frauenjahrzehnts, für die Verwirklichung von Gleichberechtigung, Entwicklung und Frieden formuliert ...

  • Was sonst noch passierte

    Großbritanniens Briefträger sollen in Zukunft weniger Angst vor Hunden haben müssen. Das ist das Ziel einer Aktion des britischen Postministeriums. Auf Tausenden Plakaten ruft es Hundebesitzer auf, beißwütige Vierbeiner vom Briefträger fernzuhalten. Allein in London sind im vergangenen Jahr 500 Postboten von Hunden angefallen, gebissen und in die Flucht geschlagen worden ...

  • Über 1000 Beschäftigte des ,Observer' entlassen

    London (ADN). Über 1000 Beschäftigte der ältesten Sonntagszeitung Großbritanniens, des Londoner „Observer", haben ein Kündigungsschreiben erhalten. Außerdem wurde die Einstellung des Blattes zum 20. Oktober angekündigt. Die Geschäftsleitung will damit die Drucker der Zeitung wegen ihrer Lohnforderungen unter Druck setzen und die Gewerkschaft zum Nachgeben veranlassen ...

  • Lagerhaus in Brand geraten

    New Orleans. Bei einem Brand in einem Lager für Schädlingsbekämpfungsmittel in New Orleans wurdeii 15 Menschen, darunter 8 Feuerwehrleute, verletzt. Die Hitze hatte zur Explosion einiger Alkoholbehälter geführt

  • Ein Blitz tötete acht Tiere

    Addis Abeba. Durch einen einzigen Blitzschlag sind in der südwestäthiopischen Verwaltungsregion Kar1- fa sechs Rinder und zwei Schafe getötet worden.

Seite 6
  • Brigitte Wujak landete mit letztem Sprung bei7,04m

    Tatjana Kolpakowa (UdSSR) gewann mit 7,06 m / Sedyeh warf Weltrekord: 81,80 m

    Der siebente Tag der Leichtathletik war der Zahl nach an Entschei- ^^^^^^ düngen der „ärm- HHH0' ate", denn es wurden nur drei Goldmedaillen vergeben. Von der Qualität her aber reihte er sich würdig an die vorangegangenen Tage an: Weltrekord im Hammerwerfen und eine Weitsprung- Konkurrenz der Frauen, wie sie nie zuvor in der Welt ausgetragen wurde ...

  • Die Männer in den Handballtoren

    Die Statistik, die der Computer nach den Handballspielen anbot, führte 19 verschiedene Positionen. Die Anzahl der Würfe, der Angriffe, der Ballverluste und vieles mehr. Wie viele Bälle die Torhüter exakt halten, war dieser Statistik allerdings nicht zu entnehmen. Das Finalspiel der Männer wurde natürlich noch lange debattiert, und bei den Analysen, die die Experten jetzt zu Papier bringen, dürften die Paraden der Torhüter eine wichtige Rolle spielen ...

  • Erstes Hockeygold der Frauen für Simbabwe

    CSSR und UdSSR auf den weiteren Medaillenplätzen

    Noch ehe das letzte Spiel des Frauenhockeytumiers im Kunstrasenstadion des Moskauer Dynamoforums angepfiflen worden war, verkündete der Ergebniscomputer die Damen aus Simbabwe als Olympiasieger. Mit acht Punkten — nur gegen Indien und die GSSR hatte man sich mit Unentschieden begnügen müssen — war die Repräsentation des jüngsten afrikanischen Staates nicht mehr einzuholen ...

  • Tagebuch

    Medaillenlose

    „Rückt doch mal alle etwas zusammen", forderte Hochspringerin Rosemarie Ackermann ihre Mannschaftskameraden auf und nahm dann ihren Fotoapparat „schußbereit" vor die Augen. Die Cottbuserin wollte von dieser Stunde unbedingt ein Foto als Erinnerung mit nach Hause nehmen. Ein ungewöhnliches Foto, dieweil kein einziger Medaillengewiinner darauf zu sehen ist ...

  • Minige Fragen an

    Brigitte Wujak

    ND: Hat Lutz Dombrowski Ihnen einen Tip mit auf den Weg gegeben? Brigitte Wu.jak: Ja, er hat mir geraten, sehr genau auf den Wind zu achten, weil der im Stadion dreht. „Du mußt Mut haben bis zum letzten Augenblick zu warten", hat er gesagt, „bis vielleicht nur noch 15 Sekunden an der Anzeigetafel stehen ...

  • mit UdSSR-Athleten

    Erfolgreiche Olympiateilnehmer in der DDR-Botschaft

    Ein Freundschaftstreffen in der DDR-Botschaft in Moskau vereinte am Donnerstagabend erfolgreiche Olympiateilnehmer der DDR und des Gastgeberlandes. Die Athleten, die in den vergangenen Tagen noch Rivalen in den Arenen waren, tauschten bei aiv geregten, Gesprächen Erlebnisse und Episoden aus. Handballtorwart Wieland Schmidt freute sich über ein Autogramm der charmanten Turnerin Nelli Kim ...

  • USA-Regierung übt Druck auf IOC aus

    Das Exekutivkomitee des Internationalen Olympischen Komitees hat am Donnerstag in Moskau beschlossen, daß auf der Abschlußfeier der Olympischen Spiele die USA-Flagge nicht gehißt und auch die USAJHyimne nicht gespielt wird. Wie IOC-Sprecherin Monique Berlioux auf einer Pressekonferenz mitteilte, soll dafür die Flagge von Los Angeles, des Ausrichters der nächsten Spiele, aufgezogen und die olympische Hymne intoniert werden ...

  • Ausschließlich Kraul

    Andreas Görner, Berlin: Warum heißt es Freistilschwimmen, wo doch ausschließlich gekrault wird? Zunächst: Bei den Freistilwettbewerben — Freistil ist die offizielle Bezeichnung des Internationalen Schwimmverbandes — wird deshalb ausschließlich die Kraullage angewendet, weil sie sich als die schnellste Schwimmart erwiesen hat ...

  • 79 Olympiamarken

    Günter Fritzen, Leipzig: im „ND vom 7./B. Juni 1980 war eine Aufstellung aller sowjetischen Olympiabriefmarken. Zusätzlich gibt es jedoch eine Ausgabe von 1976 (Block mit Kreml-Ansicht, Fackelübergabe, zweimal Emblem der Olympiade). Gibt es außer den im Artikel angeführten 79 sowjetischen Marken noch weitere? Der Satz von 1976 ist in der Zahl von 79 mit enthalten, wurde im Artikel nur nicht namentlich genannt ...

  • Überall eine Jury

    Herbert Stelzer, Löbau: Beim Kunstspringen der Herren gab es einen Protest — wann kann überhaupt protestiert werden? Bei einigen Disziplinen gibt es meines Wissens überhaupt keinen Protest. Faktisch kann in jeder Sportart gegen eine Entscheidung Einspruch eingelegt werden. In der Olympischen Charta wird ausdrücklich darauf verwiesen, daß in jeder Sportart eine Jury zu fungieren hat ...

  • Fünf DDR-Boote direkt für Finale qualifiziert

    Rüdiger Helm und Viererkajak Vorlaufsieger über 1000 m

    Die Sonne hatte den Wind nach Krylatskoje mitgebracht, als am Donnerstagvormittag die Kanuten — an den Wettbewerben nehmen Aktive aus 23 Ländern teil — ihre Vorläufe auf den 1000-m-Distanzen absolvierten. Fünf Bootsklassen wurden zum Startprahm gerufen — dreimal Kajak- und zweimal Canadierbesatzungen ...

  • Neuer Präsident der FINA gewählt

    Auf dem Kongreß der Internationalen Schwimmsport-Föderation (FINA) wurde Ante Lambasa (Jugoslawien) zum neuen Präsidenten gewählt. Er tritt die Nachfolge von Javier Ostos (Mexiko) an. Unter den neugewählten Vizepräsidenten befindet sich Prof. Dr Georg Zorowka, Präsident des DSV der DDR, der dem Führungsgremium des Schwimm-Weltver bandes bisher als Mitglied angehörte ...

  • Funkbild zeilenweise

    Sieglinde Müller, Greifswald: Wie kommen eigentlich die Funkbilder aus Moskau in die DDR? Das Foto wird in Moskau auf einem Bildfunksender zeilenweise abgetastet. Die Helligkeitswerte des Fotos werden in elektronische Schwankungen umgewandelt und in Berlin wieder beim Empfangsgerät zeilenweise auf lichtempfindlichem Papier in optische zurückverwandelt ...

  • Aus dem Graben

    Herbert Eckhart, Berlin: Was bedeutet eigentlich das Wort „Trap"- Schießen? Ich kenne nur das englische Wort trap = Falle, Daher kommt auch der Name dieser speziellen Wurftaubendisziplin. Aus einem Graben — Falle — werden die Tontauben in verschiedene Richtungen geschleudert.

  • Weltrekorde im Gewichtheben

    Name KDVR

    Han Gen Si Daniel Nunez Jurik Sarkisjan Daniel Nunez Janko Russew Janko Russew Alexander Perwij Alexander Perwij Assen Slatew Alexander Perwij Assen Slatew Jurik Wardanian Jurik Wardanjan Jurik Wardanjan Jurik Wardanjan Leonid Taranenko Leonid Taranenko Schwergewicht Schwergewicht

  • Antworten aus Moskau

    Auch diesmal stehen unseren Lesern die ND-Nachriehtenleitungen in den Olympiaort zur Verfügung. Sie erreichen uns täglich (außer Sonnabend) von 17 bis 19 Uhr unter der Rufnummer 5 85 21 27. Ihre Fragen werden noch am gleichen Tag in die Olympiastadt übermittelt. /

  • Gefragter Computer

    Horst Paunert, Stendal: Wie oft wird eigentlich an einem Tag der Computer von den Journalisten ausgefragt? Zählungen der Bediener haben ergeben, daß der Computer etwa 1200- bis 1400mal im Hauptpresse* Zentrum täglich befragt wird.

  • Keiner mehr dabei

    Günter Ebert, Berlin: War von den Handballern, die die Goldmedaille gewonnen haben, schon einer 1972 dabei, wo die DDR Vierter wurde? Ein Aktiver nicht mehr, nur Klaus Langhoff, der diesmal als Assistenztrainer fungierte.

  • Ein Spiel-14 Tore

    Eberhard Mädler, Schöneiche: In welchem olympischen Fußballturnier gab es das höchste Torergebnis? 1928 in Amsterdam. Im Spiel um Platz drei bezwang Italien die Vertretung Ägyptens mit 11:3.

  • Es berichten:

    Klaus Ullrich, Günter Brock, Eckhard G a 11 e y , Jürgen Holz, Martin John, Roland R e p - pich, Wolfgang Richter (Text), Wolfgang Behrendt und Dr. Gerhard Muria (Foto)

Seite 7
  • Rudi Fink zog nach großem Kampf in das Box finale ein Der Frankfurter bezwang Viktor Rybakow (UdSSR) / Fünf dritte Plätze für DDR-Staffel

    Boxer aus 22 Ländern traten am Donnerstag im Halbfinale an, um durch einen Sieg den Einzug in den Endkampf am Sonnabend zu schaffen. Als der letzte Gong der 22 Kämpfe ertönte, stand fest, daß Sportler aus neun Ländern um die Goldmedaillen kämpfen werden. Kuba bringt mit acht Athleten die meisten Aktiven and letzten Tag in den Ring ...

  • Zum WM-Titel gewann Soloduchin Olympiagold

    Torsten Reißmann blieb im Judoturnier ohne Plazierung

    Den Arm um die Schulter gelegt, wie zwei Freunde, die sich besonders gut verstehen, verließen sie die Judomatte: Weltmeister Nikolai Soloduchin aus der UdSSR und Zendying Damdin aus der MVR, der im olympischen Judoturnier für die bisher wohl größte Überraschung sorgte, als er sich bis in das Finale des Halbleichtgewichtes vorkämpfte ...

  • Die ringenden Zwillinge mit dem doppelten Gold

    Einmalige Bilanz der UdSSR-Freistilringer: sieben Siege

    ' Minutenlange Sprechchöre „Moiodjez!", „Molodjez!" hallten durch die ZSKA- Halle und begleiteten die Siegej> Zeremonien am Abschlußtag der Konkurrenzen im Freistilringen. In der Tat hatten die sowjetischen Freistilringer einen in der olympischen Geschichte denkwürdigen Erfolg ohne Beispiel errungen ...

  • Arbeit der Kampfrichter

    IAAF-Präsident würdigt

    Seine Wertschätzung für die bisher geleistete Arbeit der Kampfrichter bei den olympischen , Leiichtathletikwettbewerben sprach Adrian Paulen (Niederlande), Präsident der Internationalen Leichtathletikföderation (IAAP), am Donnerstag aus. Auf einer internationalen Pressekonferenz im Leninstadion betonte er, daß der Leichtathletik-Kampfrichter genau wie in anderen Sportarten Tatsaehenentscheidungen zu fäjlen hat und die IAAF diese Arbeit genau beobachtet ...

  • Zendying Damdin

    Der Olympiasieger im Judo-Halbleichtgewicht Nikolai Soloduchin sagte über seinen Finalpartner: „über dem Kampf schwebte eine große Ungewißheit, da ich meinen Gegner vorher nie gesehen habe." Ich stellte bald fest, daß er besonders im Bodenkampf viele Eigenschaften eines Klassekämpfers aufwies, das machte die Aufgabe für mich nicht leichter ...

  • Dressurreiter der Sowjetunion vorn

    Nach 1972 holte sich die sowjetische Dressurreiter- Mannschaft im Stadion von Bitza mit 4383 Punkten erneut Olympiagold. Bester in der UdSSR-Equipe war Juri Kowschow, der auf Igrok für den Vortrag seiner Lektionen 1588 Punkte erhielt. Weiter trugen zum sowjetischen Erfolg der Olympdasechste von 1976 im Einzel, Viktor Ugrjumow auf Schikwal, und Vera Misewitsch auf Plot bei ...

  • VorgesteUi

    Soslan Andijew

    Der 28jährige Freistilringer aus Ordschoniicidse ist seit Jahren der überragende Superschwergewichtler: zweimal Olympiasieger, vierfacher Welt- und zweifacher Europameister! Im Herbst vorigen Jahres gewann Auswahltrainer Juri Schachmuradow den Halbschwergewichts-Olympiasieger Lewan Tediaschwili als Trainingspartner für Andiew ...

  • Herzliche Gratulation von Erich Honecker

    Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, sandte der Silbermedaillengewinnerin Brigitte Wujak telegrafisch herzliche Glückwünsche. „In der von höchstem Niveau gekennzeichneten Weitsprungkonkurrenz der Frauen bei den Leichtathletikwettbewerben der Spiele der XXII ...

  • BOGENSCHIESSEN

    Stand nach 144 von 288 Pfeilen: Herren: 1. Nagy (Ungarn) 1225 Ringe, 2. Blenkarne (Großbritannien) 1224, 3. Jeschejew (UdSSR) 1222, 4. Savory (Großbritannien) 1220, 5. Poikolaine (Finnland) 1220. 6. Braun (Luxemburg) 1218. Damen: 1. Lossaberidze 1257 Ringe, 2. Butuzowa (beide UdSSR) 1251, 3. Merilouto (Finnland) 1217 ...

  • Notixen

    USA-Mcistersehaiien im Schwimmen in Irvine — Frauen, 100 m Freistil: 1. Woodhead 56,57, 2. Sterkel 56,61, 200 m Schmetterling: 1. Meagher 2:06,37 (Weltrekord), 400 m Lagen: 1. Caulkins 4:40,61, Männer, 100 m Freistil. 1. Gaines 50,19 (Vorlauf 49,61), 2. Cavanäugh 50,26, 200 m Schmetterling: 1. Beardsley 1:58,46 (Vorlauf l:58,21/Weltrekord), 2 ...

  • Ergebnisspiegel

    Weitsprung Frauen

    GOLD: Tatjana Kolpakowa (UdSSR) 7,06 m SILBER: Brigitte Wujak (DDR) 7,04 m (DDR-Rekord) BRONZE: Tatjana Skatschko (UdSSR) 7,01 m 4. Anna Wlodarczyk (Polen) 6,95, 5. Sierun Siegl (DDR) 6,87, 6. Jarmila/ Nygrynova (CSSR) 6,83, 7. Sigrid Heimann (DDK) 6,71. ß. Lidija Alfeiewa (UdSSR) 6,71. 7,06 m 7,04 m ...

  • I

    1 1 1 (Im Turnen/Boden/Frauen wurden zwei erste und zwei dritte, im Turnen/ Mehrkampf/Frauen zwei zweite, im Stabhochsprung zwei zweite, im Turnen,' Männer/Reck zwei vierte, im Turnen/Frauen/Stufenbarren drei dritte, im Ringen/Klassisch/Schwer zwei fünfte und im Ringen/Klassisch/Welter zwei sechste Plätze vergeben ...

  • Funk und fernsehen

    DDR-Fernsehen, 1. Programm: 8.00 Gestern, 8.50 Aktuell (Finalkämpfe Reiten, Vorkämpfe Kanu, Judo, Bogenschießen), 15.30 Aktuell (Finalkämpfe Kanu, Leichtathletik, Volleyball, Judo), 20.00 Höhepunkte, 22.45 Spezial. 2. Programm: 17.15 Heute, 21.30 Der 14. Tag. Radio DDR: 6.15 Frühprogramm, 9.00-21.00 Olympiawelle ...

  • 3000 m Hindernis

    GOLD: Bronislaw Malinowski (Polen) 8:09,7 min SILBER: Filbert Bayi (Tansania) 8.12,5 min BRONZE: Eshetu Tura (Äthiopien) 8:13,6 min 4. Domingo Ramon (Spanien) 8:15,8, 5. Francisco Sanchez (Spanion) 8:18,0, 6. Giuseppe Gei\bi (Italien) 8:18,5, 7. Boguslaw Maminski (Polen) 8:19.5. 8. Anatoli Dimow (UdSSR) 8:19 ...

  • Hammerwerfen

    GOLD: Juri Sedych (UdSSR) 81,80 m (WR) SILBER: Sergej Litwinow (UdSSR) 80,64 m BRONZE: Juri Tamm (UdSSR) 78,96 m 4. Roland Steuk 77,54, 5. Detlef Gerstenberg (beide DDR) 74,60, 6. Emanuil Dulgerow (Bulgarien) 74,04, 7. Gianpaolo Orlando (Italien) 73.90. 8. Ireneusz Golda (Polen) 73.74.

  • OlympischesMosaik

    Eine mit viel BeilaU bedachte Geste hatten sich Kubas Boxer für die Halbfinalkämpfe einfallen lassen. Nach den drei Runden überreichten sie ihren Kontrahenten jeweils eine kubanische Olympia- Puppe und einen Verbandswimpel.

  • Fechten - Degen Mannschaft

    GOLD: Frankreich (Riboud, Picot, Gardos, Boisse) SILBER: Polen (Jablkowski, Lis, Swornowski, Chronowski) BRONZE: UdSSR (Koragjon. Lukomski, Abuschachmetow, Mossajew) 4. Rumänien. 5. Schweden, ß. CSSR.

  • Ringen, Freistil -Bantam (57 kg)

    GOLD: Sergej Beloglosow (UdSSR) SILBER: Ho Pyong Li (KDVR) BRONZE: Dugassuren Ouinbold (Mongolische VR) 4. Iwan Zotschew (Bulgarien), 5. Aurel Neagu (Rumänien), 6. Wiesla< Konczak (Polen).

  • Ringen, Freistil - Mittel (82 kg)

    GOLD: Ismail Abilow (Bulgarien) SILBER: Magomed Arashilow (UdSSR) BRONZE: Istvan Kovacs (Ungarn) 4. Henryk Mazur (Polen), 5. Zevegying Duvchin (Mongolische VR) 6. Abdula Memedi (Jugoslawien).

  • Reiten, Dressur Mannschaft

    GOLD: UdSSR (Kowschow, Ugrjumow, Misewitsch 4383 Punkte SILBER: Bulgarien (Iwanow, Gadshew, Mandadshiew) 3580 Punkte BRONZE: Rumänien (Donescu, Veliku, Rosca) 3346 Punkte 4. Polen 2945.

  • Ringen/Freistil - Leicht (68 kg)

    GOLD: Saipulla Absaidow (UdSSR) SILBER: Iwan Jankow (Bulgarien) BRONZE: Saban Sejdi (Jugoslawien) 4. Singh Jagmander (Indien), 5. Eberhard Probst (DDR), 6. Oktavui Dusa (Rumänien).

  • WEITERE WETTKÄMPFE

    Bogenschießen: Wettbewerbe 70 u. 60 m Frauen, 90 u. 70 m Männer (ab 9.00), Fußball: Spiel um Platz 3, UdSSR-Jugoslawien (19.00), Volleyball: Plazierungsspiele Männer (ab 16.30).

  • Ringen, Freistil - Superschwer (+100 kg)

    GOLD: Soslan Andijew (UdSSR) SILBER: Jozsef Ballo (Ungarn) BRONZE: Adam Sandurski (Polen) 4, Roland Gehrke (DDR), 5. Andrei Ianko (Rumänien). 6. Mamadou Sakho (Senegal).

  • |udo, Halbleicht (65 kg)

    GOLD: Nikolai Soloduchin (UdSSR) SILBER: Zendying Damdin (Mongolische VR) BRONZE: Ilian Nedkow (Bulgarien) Janusz Pawlowski (Polen)

  • HOCKEY

    Frauen: CSSR- bäbwe-österreich dien 3:1. Endstand: 1. Simbabwe 2. CSSR 3. UdSSR 4. Indien 5. Österreich 6. Polen UdSSR-ln- 13:4

  • S

    9 4 7 3 3 3 3 4 8 4 8 6 2 2 3 5 4 2 1 2 2 2

  • Länderwertung

    Stand vom Donnerstag, 31. Juli, 20.30 Uhr MESZ, nach 163 Entscheidungen

    UdSSR

Seite 8
  • Berlin auf Ansichtskarten in millionenfacher Auflage

    70 Fotografen auf der Suche nach neuen Blickwinkeln

    Verbringt . man, irgendwo schöne, erlebnisreiche Tage, läßt man. es gern zu Hause gebliebene Freunde, Verwandte und Bekannte wissen. Meist durch ein paar Zeilen auf einer Ansichtskarte. So ist es Brauch seit 1870 — ihrem wahrscheinlichen Geburtsjahr. Ein Oldenburger Buchhändler druckte damals zuerst ein Bild auf diie Rückseite der Karte ...

  • Hunderte Gebäude bereits instand gesetzt

    Wer freut sich nicht, daß gerade in diesem traditionsreichen Arbeiterbezirk so konzentriert modernisiert und instand gesetzt wird. Seit Mitte der siebziger Jahre wird an diesem bedeutenden Vorhaben zur weiteren Verwirklichung des Wohnungsbauprogramms gearbeitet. Ende 1980 werden etwa 3500 Wohnungen rund um den Arnimplatz modernisiert sein ...

  • Spaß mit und für Clown Ferdinand

    Als Löwe Maximilian, Teufel oder Wassermann verkleidet, so zogen gestern Nachmittag der Direktor des Friedrichstadtpalastes Wolfgang E. Struck, Regisseur Volkmar Neumann und viele andere Kollegen durch die Tschaikowskistraße in Pankow. Ziel des ungewöhnlichen Umzuges war das Haus Nummer 62, in dem Jiri Vrstala wohnt ...

  • Veteranen liebevoll betreut

    Hauptstadt hat 24 Klubs und Treffs der Volkssolidarität

    Fast 1500 Hauswirtschaftspflegerinnen betreuen gegenwärtig in Berlin etwa 4700 hilfsbedürftige ältere Bürger. Dabei leisteten sie im ersten Halbjahr insgesamt rund 800 000 Stunden Unterstützung. Darüber informierte am Donnerstag in einer Halbjahresbilanz Erika Bonneß, Sekretär des Bezirksausschusses der Volkssolidarität ...

  • Projektanten und Meister erhalten Handbuch

    „Im Wohnhaus Driesener Straße 10 wenden wir Erfahrungen der Modernisierung an, die sich in Leipzig, Magdeburg und Weimar bewährt haben. Dort bleiben Mieter während der Bauzeit ohne erhebliche Nachteile zu haben, wohnen", betonte Rudi Spohr. „Ein Jahr vor Baubeginn wird eine exakte Analyse des Bauzustandes und ein sogenanntes Raumbuch angelegt ...

  • Fernsehenundfunk heute

    Fernsehen 1:

    8.00 Olympia '80 gestern, 8.50 Olympia '80 aktuell. Finalkämpfe Reiten (Dressur, Einzel), Vorkämpfe Kanu (500 m, Halbfinale), Judo, Bogenschießen, 13.00 Nachrichten, 13.05 Zwischen Mole und Hafen — Schiffe an der Leine; 13.35 Liebelei und Neckerei, 14.00 Tibul besiegt die Dickwänste, sowjetischer Kinderfilm, 15 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Eine umfangreiche, über Nordost- und Mitteleuropa liegende Hochdruckzone ist für unseren Raum wetterbestimmend. Dabei ist es heiter, teils wolkig, nur im Nordosten ist es anfangs gebietsweise noch stark bewölkt. Es bleibt überwiegend niederschlagsfrei. Die Höchsttemperaturen erreichen Werte zwischen 20 und 25 Grad, im Berliner Raum 23 Grad ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, rranz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-tfr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09. - Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG, Anzeigenzentr^le Berlin, Postanschrift: 1020 Berlin, Rosenthaler Straße 28/31, Anzeigenannahme: 1054 Berlin, Wilhelm-Pieck-Straße 49, Telefon: 2 36 27 57, und alle DEWAG-Betriebe und -Zweigstellen in den Bezirken der DDK ...

  • Fernsehen 2:

    9.20 Was - wann - wo?; 9.25 Aktuelle Kamera. 10.00 Prisma, 10.30 Draußen im Heidedorf, Fernsehspiel, 11.50 Visite, 12.15 Jazz aus Bulgarien, 12.40 Nachrichten; 15.10 Was - wann — wo?; 15.15 Vom Stechen und Ätzen — Über die Technik des Kupferstichs; 16.00 „Auch ich war ein Jüngling.. . ", Kammersänger Herbert Rössler; 16 ...

  • • Kinderfilme im Pionierpalast

    Mit der Geschichte der schönen Wassilissa können sich Berlins Schüler und Feriengäste am Sonnabend im Pionierpalast bekanntmachen. Zu sehen ist „Wassilissa, die Scrlöne" um 14.30 Uhr und 16 Uhr. Am Sonntag läuft um 14 und 15.30 Uhr der Streifen „Die Prinzessin und der Ziegenhirt!'. Außerdem gehören zum abwechslungsreichen Programm des Hauses in der Wuhlheide auch an diesem Wochenende wieder sportliche und musikalische Veranstaltungen sowie „Spiele unserer Freunde aus aller Welt" ...

  • Lehrlinge werden von Facharbeitern gut betreut

    Zum Abschluß des Gesprächs verwies der Direktor auf die neue Betriebsschule für Baureparaturen und Rekonstruktion in der Amalienstraße in Berlin- Weißensee. Dort werden. Lehrlinge für die vier Hauptgewerke des Baureparaturwesens — Maurer, Zimmerer, Dachdecker und Ofensetzer — ausgebildet. Facharbeiter und Meister betreuen die Lernaktivs ...

  • Tollwutsperre

    In Berlin-Fnedrichsfelde ist bei einem Fuchs Tollwut festgestellt worden. Der Bezirkstierarzt legte daher entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen eine Tollwutsperrzone fest, die den Stadtbezirk Lichtenberg mit. den Ortsteilen Lichtenberg, Friedrichsfelde, Karlshorst und Hans- Loch-Viertel umfaßt. In dieser Sperrzone sind alle Tiere, die Menschen verletzt haben, tierärztlich untersuchen zu lassen ...

  • Ein belebender Jungbrunnen für die Wohnhäuser rund um den Arnimplatz

    Gespräch mit Direktor Rudi Spohr über die Leistungen der Werktätigen des VEB Baukombinat Modernisierung / Notiert von Dieter B o 1 d u a n

    Wenn ein Berliner einem Gast seine Stadt zeigen möchte, dann läßt er bestimmt den Arnimplatz im Stadtbezirk Prenzlauer Berg nicht aus. Im großen Geviert zwischen Schönhauser Allee, Bornholmier Straße, Dänenstraße und der S-Bahnstreeke befindet sich der „Jungbrunnen" für Wohnhäuser, die dort um die Jahrhundertwende gebaut wurden ...

  • # Bootskorso bei Grü nh ei der Festtagen

    Mit einem Preisangeln am Pnestersee werden am Sonnabend die diesjährigen Festtage in Grünheide eröffnet. Auf dem Festplatz ' am Eichbrand, in Kulturund Gaststätten des Ortes im Kreis Fürstenwalde wird an zwei Tagen ein abwechslungsreiches Programm geboten. Wie unser Leser Jörg Lüderitz informiert, gehören unter anderem ein Konzert des Blasorchesters des Reifenwerkes Fürstenwalde, ein Mopedgeschicklichkeitsfahren und eine Modenschau dazu ...

  • • Galerie zeigt proletarische Kunst

    Im Otto-Nagel-Haus am Märkischen Ufer 16-18 ist die ständige Ausstellung mit Gemälden., Pastellen, Zeichnungen und Dokumenten sowie Lithographien aus den 20er Jahren von Hans Baluschek zu sehen. Bis 30. September werden auch Malerei und Zeichnungen zum Thema „Berliner Theater in Bildern" gezeigt. Das Otto-Nagel-Haus ist sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet ...

  • • Entdeckungen aus Vogelperspektive

    In den Sommermonaten ist der 365 Meter hohe Fernseh- und Ukw-Turm ein beliebter Anziehungspunkt für Touristen und Gäste der Hauptstadt. Im Auss'ichtsgeschoß, 203 Meter hoch, kann der Berliner durch Fenster aus reflektions- und blendfreiem Glas vielleicht „seinen Kietz" entdecken: Bei günstigem Wetter beträgt die maximale Sichtweite 40 Kilometer ...

  • Tips zum Wochenende

    • Führung durch die Staatsbibliothek

    Zu einer Führung durch die Räume der Einrichtung lädt am Sonntag die Deutsche Staatsbibliothek, Unter den Linden, ein. In den Lesesälen, Studienkabinetten und Schreibräumen finden jeweils mehr als 670 Besucher Platz. Das Gebäude der Deutschen Staatsbibliothek entstand 1903 bis 1914 nach den Plänen des Architekten Ernst von Ihne ...

  • Berliner Rundfunk:

    9.00 Musik, die Sie kennen und lieben; 9.30 Ballett im Funk; 10.40 Treffpunkt Alexanderplatz; 12.35 Musik nach Tisch; 13.30 Pulsschlag der Zeit; 13.50 Aus Oper und Konzert , 14.15 Kinderhörspielsommer 1980: „Der Junge und der Zauberer"; 15.00 Duett im Konzert; 16.00 Jugendstudio DT 64; 19.00 Melodie in Stereo; 20 ...

  • Illustrationen für Kinderbücher xu sehen

    Rund 50 heitere Plakate und Kinderbuchillustrationen des polnischen Grafikers Janusz Grabianski sind bis zum 22. August im Polnischen Information^- und Kulturzentrum, Karl-Liebknecht- Straße, ausgestellt. Der Künstler (1929-1976) fühlte sieh in seinem Schaffen vor allem den Kindern verpflichtet. Er illustrierte mehr als 100 Bücher, weitere 200 wurden von ihm grafisch bearbeitet ...

  • Der Bar im Relief

    „Nachdem besonders an Schulen schon so viele Wappentiere gefunden wurden, möchte auch ich ein Bären- Relief für die Berliner Bärensammlung beisteuern", sagte uns Rudolf Kettner aus der Karl-Marx-Allee am Telefon. „Es befindet sich in der Albrechtstraße 20 an einer Schule." Wir erwarten auch weiterhin ...

  • Stimme der DDR:

    9.00 Die bunte Welle; 11.10 Musikalische Matinee; 12.05 Tanzmusik; 13.00 Aktuelle Politik; 13.25 Olympia heute, 13.40 Musikalisches Dessert; 14.15 Unser klingendes Rendezvous; 15.05 Wirtschafts-Impressionen; 16.10 Auf den Flügeln bunter Noten; 17.10 Tanzmelodien; 18.40 Olympia heute; 19.12 HALLO - das Jugendjournal; 21 ...

  • Palast der Republik

    Ein Palastball findet am 8. August ab 19 Uhr im Großen Saal, im Hauptfoyer, in den beiden oberen Etagen sowie den Re-* staurants des Palastes der Republik statt. Der kartenpflichtige Einlaß erfolgt ab 18.15 Uhr. An diesem Tage kann das Haus am Marx-Engels-Platz nur bis 15 Uhr besucht werden. Die Spreegaststätten sind wie üblich geöffnet ...

  • • Olympia live im Großen Saal

    Am Sonntag kann man noch einmal per Breitwandbildfläche Zeuge sportlicher Höhepunkte in der Olympiastadt sein. Ab 14 Uhr sind auch die Gäste der Hauptstadt in den Großen Saal des Palastes der Republik eingeladen. Im Foyer finden außerdem kleine Sportschauen statt und Souvenirs werden verkauft.

  • Fernsehen 2:

    9.20 Was - wann - wo?; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Die Kriminalfäüe des Majors Zeman: „Botschaft aus einem unbekannten Land"; 11.20 Musik-Mix international; *il.5O „... daß wir etwas Gutes machen und daß wir es gut machen" — Die Kunst des ungarischen Regisseurs Zoltän Huszärik.

  • Heft zur 7. Baukonferenz

    Materialien der 7. Baukonferenz veröffentlicht der Staatsverlag der DDR in der Broschüre „Protokoll der 7. Baukonferenz des Zentralkomitees der SED und des Ministerrates der DDR Berlin 19./20. Juni 1980". Das Heft wird Mitte August für 1,50 Mark im Buchhandel erhältlich sein. (ADN)

  • Radio DDR li:

    10.45 Mix — Musik in x Varianten; 124)0 Kleines Orchesterkonzert; 13.05 Aus dem Zeitgeschehen; 13.10 Mitschnitt-Service; 14.00 Kammermusik; 15.05 Opernkonzert, 16.00 Anatomie der Rockmusik; 18.15 Klaviermusik; 19.00 Stunde der Klassik; 20.05 Studio 70; 20.45 Konzertsaal im Funk.

  • Radio DDR I:

    8.00 Notizen — Noten — Neuigkeiten, 9.00 bis 21.00 Die Radio- DDR-Olympiawelle; 21.30 Der Strick, an dem du hängen wirst, Kriminalhörspiel, 22.10 Die Welt heute abend; 23.05 Mitternachtsmelodie.

  • Vormittagsprogramm am Sonnabend; Fernsehen 1:

    8.00 Olympia '80 gestern, 8.50 Olympia '80 aktuell: Vor kämpfe Kanu (1000 m, Halbfinale), Judo, Bogenschießen.

Seite
Werkzeugmaschinenbauer in Berlin mit Planvorsprung Interlcosmos-Besatzung hat den Flug erfolgreich beendet Ausstellung über „30 Jahre RGW" Bisher mehr als ein Viertel der frühen Kartoffeln geborgen Militärclique in La Paz forciert den Terror Delegation der SED Staatspräsidenten Arafat würdigt DDR-Solidarität Studentenbrigaden auf Großbaustelle Bolivianische Patriotin kommt in die DDR Angolanische Volksarmee schlug Rassisten zurück Gäste aus Grenada besuchten Dresden Hochwasser in Rumänien, Polen und Vietnam Schwere Kämpfe im Norden El Salvadors Kolonialisten-Denkmal in Salisbury entfernt Auf einen Blick USA-Eingreiftruppe probt in der Karibik Kun berichtet Streikenden gedroht Terror in Florida 51 Weltmorde dokumentieren das hohe Niveau der Spiele in Moskau
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen