17. Jun.

Ausgabe vom 12.06.1979

Seite 1
  • Dank unseren Pädagogen für ihren großen Einsatz

    Glückwünsche des Zentralkomitees der SED zum Tag des Lehrers 1979

    Liebe Pädagogen! Zu ihrem Ehrentag im 30. Jahr unserer sozialistischen Deutschen Demokratischen Republik übermittelt das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Ihnen, den Lehrern und Erziehern, den Kindergärtnerinnen, den Pionierleitern, den Berufsschullehrern und Lehrausbildern, den Schulfünktionären, Lehrerbildnern und pädagogischen Wissenschaftlern die herzlichsten Glückwünsche ...

  • DDR fest an der Seite des Volks von Simbabwe

    Telegramm Erich Honedcers / Wahlfarce mit Nachdruck verurteilt

    Liebe Genossen! Die Partei- und Staatsführung der Deutschen Demokratischen Republik und unser Volk verfolgen mit großer Aufmerksamkeit und Gefühlen fester Solidarität den Kampf des Volkes von Simbabwe unter Führung der Patriotischen Front um die Verwirklichung seines Selbstbestimmungsrechtes, für nationale Befreiung und sozialen Fortschritt ...

  • Wichtige Impulse für Handel mit Frankreich

    „Technische Tage der DDR" in Paris mit zahlreichen Vorträgen

    Paris (ADN). Im Kongreßzentrum PROMO-SER in Paris wurden am Montag die „Technischen Tage der DDR" vom Mitglied des Ministerrates der DDR Staatssekretär Dr. Gerhard Beil und dem französischen Außenhandelsminister Jean-Francois Deniau feierlich eröffnet. Vom französischen Außenhandelsminister wurde in seiner Begrüßungsansprache hervorgehoben, daß sich in den letzten Jahren stabile Außenhandelsbeziehungen herausgebildet haben ...

  • Heute werden in Moskau /Berliner Tage1 eröffnet

    Delegation unter Leitung Konrad Naumanns von Viktor Grischin willkommen geheißen / Treffen in Betrieben der UdSSR-Metropole

    Moskau (ND-Korr.). „Berliner Tage in Moskau" werden am heutigen Dienstag eröffnet. Zur Teilnahme an dem bedeutsamen Ereignis in Vorbereitung auf den 30. Jahrestag der Gründung der DDR ist am Montagnachmittag eine offizielle Delegation von Berlin, Hauptstadt der DDR, an der Moskwa ein j etroffen. Sie wird vom Mitglied des Politbüros des ZK der SED Konrad Naumann, 1 ...

  • Heftige Kämpfe in Managua

    Somoza läßt Städte bombardieren /FSLN prangert USA-Manöver an

    Managua (ADN). Die erbitterten Kämpfe zwischen der Sandinistischen Befreiungsfront Nikaraguas (FSLN) und den Truppen des Somoza-Regimes dauern im ganzen Lande an. Heftige Kämpfe tobten in der Hauptstadt Managua nur vier Straßenzüge vom Häuptquartier des Diktators Somoza entfernt sowie um die Straße zum Flugplatz ...

  • Pentagon-Plane gebrandmarkt

    Verbot d*r N*utronenwaff« verlangt Colombo (ADN). Die Absicht der USA, die Produktion der Neutronenwaffe in Angriff zu nehmen und sie in Westeuropa zu installieren, gefährde ernstlich den Frieden und die Sicherheit auf dem Kontinent und in der ganzen Welt, erklärte das Mitglied des Weltfriedensrates T ...

  • Kollektive erreichten hohe Erzeugnisgute

    Neue Schleifmaschine bald in Serie Karl-Marx-Stadt (ADN). Mit weiteren Zielen zur Steigerung der Qualität bekunden die Werktätigen des VEB Schleifmaschinenwenk Karl-Marx-Stadt ihre Entschlossenheit, im Wettbewerb zum 30. Jahrestag der DDR zur Erhöhung der ökonomischen Leistungskraft der Volkswirtschaft beizutragen ...

  • USA-Bürger demonstrierten gegen Ku-Klux-Klan-Willkür

    Washington (ADN-Korr.). Mehrere tausend USA-Bürger haben am Wochenende in Decatur (Alabama) und Okolona (Mississippi) gegen die zunehmenden Angriffe von Ku Klux Klan und Polizei auf Afroamerikaner demonstriert. Die Demonstranten verlangten ein Verbot der rassistischen Terrorprganisation und eine Untersuchung von Übergriffen der Polizei auf schwarze USA-Bürger durch die Bundesbehprden ...

  • Provokationen gegen Libanon

    Dr. Waldheim zu Überfällen Israels New York (ADN-Korr.). Israel hat in der Zeit vom 13. Januar bis zum 8. Juni dieses Jahres 291mal libanesisches Territorium verletzt. Das stellte UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim in seinem am Montag in New York veröffentlichten Bericht über die zeitweilig in Südlibanon stationierten UNO-Truppen (UNIFiL) fest ...

  • Zusatzregen auf die Gemüseanbauflächen

    Hilfe für Bauern bei Hackfruchtpflege Berlin (ND). Der Pflege der Hackfruchtflächen gilt neben dem Fütterschnitt auf Wiesen und Weiden die Aufmerksamkeit der Pflanzenbauer. Gegenwärtig werden auch die letzten der über 60 000 Hektar mit Fredlandgemüse bestellt. Diese Kulturen gedeihen auf Flächen, die regelmäßig bewässert werden ...

  • Erzbischof von Santiago verurteilt Terror der Junta

    Santiago (ADN). Der Erzbischof von Santiago, Kardinal Raul Silva Henriquez, hat am Sonntag in einer Predigt, in Santiago die Willkürmaßnahmen der Militär-Junta gegen mehr als 100 Studenten der Katholischen Universität Chiles energisch verurteilt. Kardinal Silva zelebrierte eine Messe für die Studenten, die vor einem Monat auf Anordnung der Junta aus der Universität ausgeschlossen worden sind, nachdem sie sich mit den bei der Maidemonstration festgenommenen Patrioten solidarisch erklärt hatten ...

  • Medizinische Untersuchungen an Bord von Salut 6/Sojus

    Moskau (ADN). Wladimir Ljachow und Waleri Rjumin, die bereits 15 Wo- (äien an Bord des Orbitalkomplexes Salut 6/Sojus tätig sind, haben am Montag im Rahmen des Programms der medizinischen Kontrolle ihr Körpergewicht gemessen und den Tonus unterbelasteter Muskeln beurteilt. Die Besatzung kontrollierte ferner die Apparate mit biologischen Objekten und überwachte die Entwicklung von Pflanzen ...

  • KP Uruguays: Kampf trotz Verhaftungen fortsetzen

    Montevideo (ADN). Die Kommunistische Partei Uruguays hat alle Patrioten aufgerufen, trotz des Terrors und der Verhaftungswelle den Kampf gegen die Diktatur fortzusetzen. In einer im KP- Organ „Carta Semanal" veröffentlichten Erklärung wird betont, daß die Opposition mit Flugblättern und Losungen an öffentlichen Plätzen und in Betriebszeitungen die Freilassung der 6000 politischen Gefangenen, die Beendigung der Foiterpraktiken und eine Amnestie für alle Verfolgten fordert ...

  • Verhandlungen UdSSR-Indien

    Premier Desai in Moskau begrüßt Moskau (ADN). Der indische Ministerpräsident Morarji Desai ist am Montag auf Einladung der sowjetischen Staatsführung zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in Moskau eingetroffen. Auf dem Flugplatz Wnukowo wurde der Gast vom Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, dem Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, und Außenminister Andrej Gromyko begrüßt ...

  • Gruß an Republik der Philippinen

    Glückwünsche für Präsident Marcos

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übersandte dem Präsidenten der Republik der Philippinen, Ferdinand E. Marcos, aus Anlaß des Nationalfeiertages des Landes ein Glückwunschtelegramm. Darin hob Erich Honecker die erfreuliche Entwicklung ...

Seite 2
  • Aufgaben zur Stärkung der Landesverteidigung beraten

    Generaloberst Heinz Keßler sprach auf GST-Tagung in Potsdam

    Potsdam (ADN). Die weitere Vorbereitung des DDR-Jubiläums und des am 1. September besinnenden neuen Ausbildungsjahres der Gesellschaft für Sport und Technik stehen im Mittelpunkt einer mehrtägigen Beratung der sozialistischen Wehrorganisation, die am Montag in Potsdam begann. In einem Vortrag würdigte Generaloberst Heinz Keßler, Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung und Chef der Politischen Hauptverwaltung der NVA, den Beitrag der GST zur Stärkung der Verteidigungskraft der DDR ...

  • Jedes Haus ist das Werk vieler fleißiger Hände

    Das Moskauer Häuserbaukombinat Nr.- 1 ist für die Bauarbeiter unserer Hauptstadt ein alter Bekannter. Da nahm es nicht wunder, daß ohne Umschweife die Fachsimpelei begann — bei Gesprächen in der Konibinatsleitung,„auf Bauplätzen und in einem Betonwerk. Bewährte Arbeitserfahrungen und Neuerermethoden! machten die Runde ...

  • Schülerk ollek tive schreiben Chroniken zum 30. Jahrestag

    Helga Labs referierte vor Funktionären der Pionierorganisation

    B erlin (ADN). Ober die Aufgaben im Schuljahr 1979/80 beraten gegenwärtig die Bezirks- und Kreisvorsitzenden der Pionierorganisation „Ernst Thälmann". Mit einem feierlichen. Appell wurde am Montag ein fünftägiger Lehrgang in der Pionierrepublik „Wilhelm Pieck" am Werbellinsee eröffnet. In Seminaren, ...

  • Gemeinsame Erprobung der neuen Generatoren

    Von der Forschung bis zur Fertigung neuester Erzeugnisse reicht die seit drei Jahren bestehende enge Zusammenarbeit zwischen den Kollektiven des VEB Steremat „Hermann Schlimme" und dem wissenschaftlichen Forschungsinstitut für Werkzeugmaschinenbau ENIMS. Es gab also viel zu berichten, als sich Vertreter dieser beiden Kollektive zu den Berliner Tagen wiedertrafen ...

  • Agrarexperten aus Algerien beendeten Besuch der DDR

    Schritte zur Weiterentwicklung der Zusammenarbeit vereinbart

    Berlin (ADN). Die vom Mitglied des Zentralkomitees der Nationalen Befreiungsfront und Minister für Landwirtschaft und Agrarrevolution, Salim Saadi, geleitete Delegation der Demokratischen Volksrepublik Algerien wurde nach einem sechstägigen offiziellen Besuch in der DDR am Montag vom Kandidaten des Politbüros ...

  • Für Spezialisten begann dreitägiges agra-Sf udium

    800 Leiter von Landwirtschaftsbetrieben bilden sich weiter

    Leipzig <ND). Auf der agra 79 begann am Montag für fast 800 Vorsitzende von LPG Pflanzen- und LPG Tierproduktion, VEG-Direktoren, Leiter von agrochemischen Zentren und Kreisbetrieben der Landtechnik, Verarbeitungs- sowie Saat- und Pflanzgutbetrieben ein dreitägiger Weiterbildungslehrgang. Sie werdeq sich mit den Erfahrungen der Besten im Wettbewerb zu Ehren des 30 ...

  • Schnelle Information über Erfindungen in aller Welt

    Ilmenauer Hochschule baut polytechnische Patentbibliothek auf

    Ilmenau (ADN). Eine polytechnische Patentbibliothek wird gegenwärtig an der Technischen Hochschule Ilmenau aufgebaut. Damit entsteht ein leistungsfähiges Zentrum für Patentinformationen, das einen raschen Überblick über den, Weltstand im jeweiligen technischen oder technologischen Bereich ermöglicht ...

  • Freundschaftliche Begegnung in der Botschaft der UdSSR

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, Pjotr Abrassimow, gab am Montag ein Essen zu Ehren des Vorsitzenden des Unionssowjets des Obersten Sowjets der UdSSR und Vorsitzenden des sowjetischen Komitees für europäische Sicherheit und Zusammenarbeit, A. P ...

  • Algeriens Präsident empfing Botschafter unserer Republik

    Algier (ADN-Korr:). Der DDR-Botschafter in der Demokratischen Volksrepublik Algerien, Dr. Karl-Heinz Vesper, ist im Zusammenhang mit der Beendigung seiner Tätigkeit am Montag in Algier von Präsident Chadli Bendjedid, Generalsekretär der Nationalen Befreiungsfront, empfangen worden. Chadli Bendjedid würdigte ...

  • In der Brotwarenfabrik gab es ein Wiedersehen

    Die Gäste aus unserer Hauptstadt informierten sich über das Produktionsprogramm des Betriebes. Motoren aus dem Iljitsch-Werk werden in 60 Länder der Erde exportiert. Sie sind sowohl in der Antarktis als auch in. den Tropen im Einsatz. Erzeugnisse des Werkes fanden beim Aufbau von Dubna Anwendung. Zu den Partnerbetrieben, in denen ebenfalls Begegnungen stattfanden, gehörten auch Produktionsstätten der Leichtindustrie und solche bedeutende Dienstleistungseinrichtungen wie AEROFLO ...

  • Konsularvertrag mit Äthiopien m Kraft getreten

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Der Austausch der Ratifikationsurkunden zum Konsularvertrag zwischen der DDR und dem Sozialistischen Äthiopien erfolgte am Montag in Addis Abeba. Während der Unterzeichnung des entsprechenden Protokolls unterstrich der äthiopische [Außenminister, Feleke Gedle-Georgis, das Inkrafttreten dieses Vertrages sei ein weiterer Beweis der sich allseitig entwickelnden Beziehungen zwischen beiden freundschaftlich verbundenen Staaten ...

  • Vietnamesische Delegation bei Maschinenbauern zu Gast

    Weimar (ADN). Eine vietnamesische Delegation unter Leitung des Stellvertreters des Ministers für die Angelegenheiten der Kriegsinvaliden, Nguyen Kien Nam, die auf Einladung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR in der Republik weilt, war am Montag in Weimar Gast der Landmaschinenbauer ...

  • Gespräch mit Delegation der jugoslawischen Bruderpartei

    Berlin (ADN). Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Montag eine Delegation des Zentralkomitees des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens unter Leitung des Exekutivsekretärs des Präsidiums des ZK des BDK Montenegro, Dr. Branko Prnjat. Die Delegation besucht Universitäten ...

  • Weltgesundheitsorganisation veranstaltet Kursus in Jena-

    Jena (ADN). Mit modernen Methoden zum Erkennen infektiöser und parasitärer Erkrankungen befaßt sich ein am Montag an der Friedrieh-Schiller-Universität Jena eröffneter zehntägiger Kursus für Spezialisten verschiedener medizinischer Fachrichtungen. Es ist der erste von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in der DDR veranstaltete Lehrgang dieser Art ...

  • 21. Kongreß der europäischen Gesellschaft für Toxikologie

    Dresden (ADN). Mit der Standardisierung von Testverfahren auf dem Gebiet der Giftforschung befaßt sich der 21. Kongreß der Europäischen Gesellschaft für Toxikologie, der am Montag in Dresden eröffnet wurde. Rund 500 Experten aus 25 Ländern Europas und aus Übersee erörtern auf der dreitägigen Konferenz die Wirkungen von Fremdstoffen auf den menschlichen Organismus sowie auf das ungeborene Leben im Mutterleib ...

  • Internationaler Lehrgang über die Gewässernutzung

    Berlin (ADN). Ein internationaler Lehrgang über die Bewirtschaftung von Oberflächengewässern wurde am Montag in Neunzehnhain (Bezirk Karl- Marx-Stadt) eröffnet. Gemeinsame Organisatoren des Kursus sind das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) und das Ministerium für Umweltschutz und Wasserwirtschaft der DDR ...

  • Ratifikationsurkunden mit Tunesien ausgetauscht

    Berlin (ADN). Die Ratifikationsurkunden zum Abkommen über wirtschaftliche, industrielle und technische Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Republik Tunesien wurden am Montag durch den Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, und den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Tunesien in der DDR, Moncef Jaafar, ausgetauscht ...

  • Beratungen über Realisierung von Vereinbarungen mit Polen

    Warschau (ADN-Korr.). Die Stellvertreter der Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und der VR Polen und Vorsitzenden der Ländersektione« im Gemeinsamen Wirtschaftsausschuß DDR/ VRP, Gerhard Weiss und Jan Szydlak, hatten am Sonntag in Poznan ein Arbeitstreffen. Gegenstand der freundschaftlichen Beratungen, ...

  • Wenn Berliner an der Moskwa dem Freund über die Schulter schauen...

    Vom Häuserbaukombinat Nr. 1 bis zum GUM - Werktätige der Partnerstädte im Erfahrungsaustausch

    Von unseren Berichterstattern Für die einen brachte dieser Tag ein Wiedersehen mit Freunden, die man schon aus den Jahren gemeinsamer Arbeit gut kennt. Für die anderen den Beginn einer Freundschaft mit dem Kollegen, der in Berlin oder Moskau an der Werkbank steht oder Häuser baut. Für alle aber trifft ...

  • Meeting der Solidarität

    Wittenberge (ADN). Das unveräußerliche Recht des palästinensischen Volkes auf Selbstbestimmung und Gründung eines eigenen Staates unterstützten am Montag Werktätige des Kreises Perleberg auf einem Meeting im Zellstoffund Zellwollewerk Wittenberges zu dem eine Delegation des palästinensischen Gewerkschaftsbundes PTUF herzlich begrüßt wurde ...

  • Tage des Außenhandels der DDR wurden in Kiew eröffnet

    Moskau (ADN-Korr.). Tage des Außenhandels der DDR begannen am Montag in der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Sie dienen der Erweiterung des Erfahrungsaustausches zwischen Experten der DDR und der UdSSR sowie der, Vervollkommnung der wirtschaftlichen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit. Experten von Kombinaten und Außenhandelsbetrieben vermitteln neue Erkenntnisse aus Forschung und Produktion der DDR-Industrie und veranschaulichen deren Exportkraft ...

  • Nutzfahrzeuge der DDR werden gezählt

    Berlin (ADN). Wie die Pressestelle des Ministeriums für Verkehrswesen mitteilt, wird an rund 30 ausgewählten und gekennzeichneten Stellen auf Fernverkehrsstraßen und Autobahnen der Republik in der Zeit vom 12. bis 14. Juni und vom 19. bis 21. Juni an jeweils einem Tag eine Nutzfahrzeugzählung durchgeführt ...

Seite 3
  • Daß auch der letzte Schüler mitarbeitet

    Ihr Bereich liegt in der zweiten Etage des modernen Schulgebäudes.. Dazu gehören die Fachunterrichtsräume für Geographie und Biologie sowie ein Vorbereitungszimmer. Mit geübten Griffen legte sie Aufzeichnungen, Hefte und Bücher bereit. Bis zum Klingelzeichen fand sieh noch Gelegenheit zu einem Gespräch mit Kollegen Kurt Hoppe ...

  • Ideen und Beharrlichkeit

    Gleich zu Beginn seiner Tätigkeit an der Oberschule 6, die inzwischen den verpflichtenden Namen „Werner Seelenbinder" trägt, erhielt er den Auftrag, eine Schulsportgemeinschaft zu gründen. Diese Aufgabe reizte ihn, wollte er doch beweisen, daß man alle Schüler für den Sport gewinnen kann. Er sprühte vor Ideen, begeisterte Kollegen und Eltern zur Mitarbeit, entwickelte aber auch die notwendige Beharrlichkeit ...

  • Parabeln, Vektoren und der Haushalt

    Zu Hause wurde sie schon ungeduldig von der großen Tochter erwartet. Britta hat am folgenden Tag Abiturprüfung in Mathematik, und die Mutter soll noch einmal ihre Vorbereitungen abhören. Es geht um Funktionen, Parabeln, Hyperbeln, Vektoren, Integrale. „Ob ich mich da noch in allen Einzelheiten auskenne?" fragte sich Ursula Gerstmeyer ...

  • Viele Vorhaben zum Jubiläum

    Wenn man noch als Schülerin die antifaschistisch-demokratische Umgestaltung unserer Schule erlebte und danach von Berufs wegen — als Kindergärtnerin, Heimerzieherin und Lehrerbildnerin — eng mit der Entwicklung unseres Bildungswesens verbunden war, kann man das Erreichte von einem richtigen Standort aus bewerten ...

  • Noch einmal zum Studium

    Das 30. Jahr unserer Republik hält auch für midi ganz persönlich einen Höhepunkt bereit: An der Berliner Humboldt-Universität beginne ich im September ein einjähriges Spezialstudium für leitende Kader aus dem Bereich Jugendhilfe und Heimerziehung. Damit eröffnet mir der sozialistische Staat erneut die Möglichkeit, mich weiterzubilden, mir neue Kenntnisse anzueignen ...

  • Erzieher im Klassenauftrag

    In drei Jahrzehnten meiner Tätigkeit als Lehrer und Leiter in der sozialistischen Berufsausbildung stand für mich der Klassenauftrag im Mittelpunkt, gute Facharbeiter, sozialistische Persönlichkeiten heranzubilden. Durch meine Funktion stehe ich gewissermaßen vor einer zweifachen Aufgabe: die kommunistische ...

  • Ein Direktor und sein Kollektiv

    Seit 1973, als die neue Oberschule Altglienicke, im Berliner Stadtbezirk Treptow, eingeweiht wurde, ist Werner Schicke ihr Direktor. Inzwischen erkämpften die fast 800 Schüler und ihre 45 Lehrer und Erzieher für ihre Schule den Namen des Antifaschisten Willi Gall. Werner Schicke ist seit 1964 Lehrer - Fachlehrer für Geographie und Sport ...

  • Erlebnisse an einem ganz gewöhnlichen Schultag

    Begegnung mit der Lehrerin Ursula Gerstmeyer aus Frankfurt im Unterricht und zu Hause

    Wir hatten uns vorgenommen, einmal einer Lehrerin bei ihrer Arbeit über die Schultern zu schauen, sie einen Tag lang zu begleiten — in der Schule und in der Freizeit. Mit diesem Auftrag im Notizblock fuhren wir nach Frankfurt an die Juri-Gagarin-Oberschule, zu Ursula Gerstmeyer. Die sympathische Genossin ist Fachlehrerin für Biologie/ Geographie, Klassenleiter in der 8 c und außerdem Parteisekretär ...

  • In den Fußtapfen des Vaters

    Seit 1974 ist Heinz Zimmermann nun als Fachberater ständig unterwegs und gibt seine reichen Erfahrungen an die Kollegen weiter. Er kennt alle Lehrer seines Faches, hat bei ihnen hospitiert und sucht den konstruktiven, offenen Gedankenaustausch. Aber die Schule am Wald bleibt seine pädagogische Heimat ...

  • Er weckte ihre Freude am Sport

    Initiativen des Fachberaters Heinz Zimmermann von der Werner-Seelenbinder-Oberschule Potsdam

    Heinz Zimmermainn ist ein Sportlehrer, wie man ihn sich vorstellt, groß und gut durchtrainiert — wenn wir ihm den ehemaligen Boxer und dreimaligen Meister der NVA im Halbschwergewicht auch nicht auf den ersten Blick ansahen. Immer hat Genosse Zimmermann im Leben mit beiden Händen zugepackt, sich mit seiner ganzen Person engagiert, Halbheiten sind ihm fremd ...

  • P&fugogen

    Standen 1949 für 2,73 Millionen Schüler lediglich 65207 Lehrer zur Verfügung, sind es 1978/79 bei 2,53 Millionen Schülern bereits 169 881 Lehrer. An die Seite der rund 40 000 Neulehrer traten in den fünfziger und sechziger Jahren Pädagogen, die ihre Ausbildung im Direkt- oder Fernstudium an Universitäten oder Fachschulen abgeschlos- '"se/> hatten ...

  • Polytechnik

    Die Einführung des polytechnischen Unterrichts 1958 war eine wichtige Aufgabe, um die sozialistische Oberschule weiter auszugestalten. Heute lernen und arbeiten weit über eine Million Schüler der 7. bis 10. Klassen in mehr als 5000 Betrieben an der Seite von 8800 hauptamtlichen und 24 500 nebenamtlichen Betreuern ...

  • Arbeitsgemeinschaften

    Dber bescheidene Anfänge und Versuche entwickelten sich die Arbeitsgemeinschaften zu einem großen Bereich sinnvoller Freizeit. In den 116 757 naturwissenschaftlichen, technischen, gesellschaftswissenschaftlichen und kulturell-künstlerischen Arbeitsgemeinschaften sind 1 641 141 Schüler tätig. Außerdem besuchen 1,6 Millionen Mädchen und Jungen regelmäßig Schulsportgemeinschaften oder Sportgemeinschaften des DTSB ...

  • Qber9€hulbiMung

    Gab es im Gründungsjahr der DDR noch 2209 Einklassenschulen, absolvieren gegenwärtig bereits mehr als 90 Prozent aller Schüler die zehnklassige allgemeinbildende polytechnische Oberschule. Nach einheitlichen Lehrplänen von der 1. bis zur 10. Klasse wird den Kindern in Stadt und Land eine hohe Bildung vermittelt, und sie werden im Geiste des sozialistischen Patriotismus und proletarischen Internationalismus erzogen ...

  • Schülerspeisung

    Seit Bestehen unserer Republik wurde die Schülerspeisung planmäßig verbessert. Heute werden 76,8 Prozent aller Schüler mit einer warmen Mittagsmahlzeit versorgt. Die Eltern beteiligen sich mit täglich 0,55 Mark an den» Kosten. Zehn Prozent aller Kinder können kostenlos oder zu ermäßigten Preisen mitessen ...

  • Eine große historische Errungenschaft

    'Von den Anfängen zum modernen sozialistischen Bildungswesen

    In drei Jahrzehnten wurde in unserer Republik das Ziel der revolutionären Arbeiterbewegung verwirklidit, allen Kindern des Volkes eine hohe Bildung und eine gesicherte berufliche Perspektive zu geben. Unsere sozialistische Oberschule erweist sich als eine der größten Errungenschaften der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Horte

    War es in den Anfangsjahren noch schwierig, Kinder werktätiger Eltern nach dem Unterricht zu betreuen, wurde die Zahl der Hortplätze Jahr für Jahr zielstrebig gesteigert. Gegenwärtig können 801 von 1000 Schülern der 1. bis 4. Klasse einen Schulhort besuchen.

  • finanzielle Mittel

    in den vergangenen 30 Jahren hat sich das Haushaltsvolumen der Volksbildung — ohne Investitionen - von etwa einer Milliarde 1949 auf rund 7,3 Milliarden 1979 erhöht. Außerdem sind allein im Jahre 1979 etwa 540 Millionen Mark für Investitionen vorgesehen.

  • Unterrichtsräume

    Im Gründungsjahr der DDR wurde der Unterricht in 63 722 Räumen erteilt. Inzwischen wurden 50 000 neue Unterrichtsräume gebaut. Die Schulen haben gegenwärtig mehr als 113 000 Räume. Jeder zweite Raum entstand nach 1945.

  • Kindergarten

    Konnten 1949 erst 173 von 1000 Drei- bis Sechsjährigen einen Kindergarten besuchen, sind es 1979 bereits über 900 von 1000. In den 11700 Einrichtungen betreuen 73150 Kindergärtnerinnen die Mädchen und Jungen.

Seite 4
  • Anregende Gestaltung von Arbeiterpersönlichkeiten

    Es gibt einige anregende versuche, Arbeiterpersönlichkeiten porträthaft, im Kollektiv und in ihren anderen Lebensbeziehungen zu gestalten. Gudrun Arnold will die Härte der Arbeit von „Hochseefischern auf See" hervorheben, es gelingen ihr interessante gestische Lösungen, doch die malerische Qualität bleibt dahinter zurück ...

  • Ergreifende Aufzeichnungen

    In ihren ergreifenden Aufzeichnungen hielt Anne Frank beispielsweise am 9. Oktober 1942 lest „Unsere jüdischen Freunde und Bekannten werden in Mengen weggeholt. Die Gestapo geht nicht zart mit ihnen um. Sie werden in Viehwagen geladen und nach dem Judenlager Westerbork gebracht. Westerbork muß grauenhaft sein Wenn es hier in Holland schon so schlimm ist, wie furchtbar wird es dort in der Ferne sein, wohin sie verschickt werden? Das englische Radio berichtet von Gaskammern " Am 20 ...

  • Plastisch dichte Sprache und originelle Bildideen

    Die Plastik — in Rostock immer ein Ausstellungshöhepunkt — ist diesmal unmittelbar fast ausschließlich mit kleinen Arbeiten vertreten. Was an größeren Werken — darunter vieles von Jo Jastram — entstanden ist, hat seinen Platz schon in unserer Umwelt gefunden. Reinhard Dietrich in-^ teressiert in starkem Maße das Verhältnis von Figur und Raum ...

  • DDR und CSSR veranstalten Tage der Freundschaft

    Über die ersten „Gemeinsamen Tage der Freundschaft und Kultur DDR-CSSR", die vom 19. bis 27. Juni in beiden Ländern stattfinden, informierte am Montag auf einer Pressekonferenz in Berlin der Stellvertreter des Ministers für Kultur Siegfried Wagner. Er verwies darauf, daß mit diesen Tagen — ganz im Sinne ...

  • Hilfe unter Lebensgefahr

    Mitte 1933, in einer Zeit, da das Naziregime politische Gegner, insbesondere Kommunisten, in Zuchthäuser und Konzentrationslager warf so)wie jüdische Bürger mehr und mehr drangsalierte, hatte Vater Frank die Heimatstadt Frankfurt am Main verlassen. In der holländischen Filiale seiner Gewürzhandelsfirma hatte er sich eine neue Existenz geschaffen ...

  • Gewerkschaft Kunst an Erich Honecker

    Schreiben an den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR

    Berlin (ADN). Das Präsidium des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Kunst und die Vorsitzenden der Bezirksvorstände dieser Organisation haben an den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, einen Brief gesandt. In dem vom Vorsitzenden des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Kunst, Dr ...

  • Podiumsgespräche und Opernaufführungen

    28. Händelfestspiele mit vielseitigem Programm

    Eine wissenschaftliche Konferenz über „Aufführungspraxis und Interpretation Händelscher Werke in Vergangenheit und Gegenwart" stand am Montag in Halle auf dem Programm der 28. Händelfestspiele der DDR. In seinem einleitenden Referat setzte sich Prof. Dr. Walther Siegmund- Schultze, wissenschaftlicher ...

  • Offene Ausen für unsere Wirklichkeit Zur bildenden Kunst in der Bezirksausstellung Rostock

    Seit die Kunsthalle in Rostock vor zehn Jahren mit einer Ausstellung der Rostocker Künstler eröffnet worden war, hat sich die Breite und Qualität des Schaffens der Maler, Grafiker, Bildhauer, Formgestalter, Gebrauchsgrafiker und Kunsthandwerker im Ostseebezirk eindrucksvoll entwickelt. Die gegenwärtige Bezirkskunstausstellung, Bilanz vor dem 30 ...

  • Treffen von Pädagogen und Bühnenschaffenden

    Berlin (ND). Anläßlich des Tages des Lehrers hatte der Verband der Theaterschaffenden der DDR am vergangenen Sonntag 60 Pädagogen aus allen Teilen der Republik zu einem Erfahrungsaustausch über die Zusammenarbeit von Theater und Schule eingeladen. Der 1. Sekretär des Verbandes, Dr. Klaus Pfützner, sprach den Lehrern Dank und Anerkennung für ihre erfolgreiche Arbeit bei der Heranführung junger Menschen ah das Theater aus ...

  • Tagebuch eines Mädchens wurde zur Anklageschrift

    Zum 50. Geburtstag von Anne Frank / Von Dr. Klaus drobisch

    Ein rotkariertes Heft lag neben anderen Geschenken auf. dem Geburtstagstisch, „das schönste Geschenk", wie die 13jährige Anne Frank meinte. Sie benutzte es sogleich als Tagebuch. Und die erste Eintragung voim selben Tag, dem 12. Juni 1942, lautete- „Ich hoife, daß ich Dir alles anvertrauen kann, wie ich es bisher noch niemals konnte, und ich hoffe, daß Du mir eine große Stütze sein wirst ...

  • Komponisten des Bezirkes Gera zogen erfolgreiche Bilanz

    Gera (ADN). 31 Werke von Komponisten des Bezirkes Gera kamen in den vergangenen zwei Jahren zur Uraufführung. Diese erfolgreiche Bilanz zog am Freitag auf der Wahlversammlung des Bezirksverbandes Gera des Verbandes der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR der wiedergewählte Bezirksvorsitzende Dr ...

  • Welttheaterkongreß in Sofia eröffnet

    Sofia (ADN-Korr.). Mit einer festlichen Veranstaltung im bulgarischen Nationaltheater „Iwan Wasow" wurde am Montag in Sofia der 18. Weltkongreß des Internationalen Theaterinstituts (ITI) eröffnet. An den bis Sonntag dauernden Beratungen nehmen 350 Delegierte und Gäste aus rund 60 Ländern teil. Die DDR wird durch eine Delegation unter Leitung von Prof ...

  • Medaillen auf der Prager Quadriennale

    Prag (ADN-Korr.). Eine Goldmedaille der Internationalen Schau des Bühnenbildes, des Kostümentwurfs und der Theaterarchitektur „Prager Quadriennale 79" erhielt am Wochenende der DDR-Bühnenbildner Horst Sagert Der große Preis der Quadriennale, die „Goldene Triga", wurde der Gesamtexposition Großbritanniens zuerkannt ...

  • Hörerbriefe zu neuer Reihe von Radio Moskau

    Berlin (ND). Zum 30. Jahrestag der DDR gestaltet Radio Moskau in deutscher Sprache eine Reihe „Chronik der Freundschaft". Mitschöpfer dieser Sendungen sollen die Hörer aus der DDR sein. Die Redaktion bittet um möglichst zahlreiche Briefe, Gedichte, Fotos, Zeitungsausschnitte und ähnliches über die Entwicklung unserer Freundschaft von 1917 bis heute ...

  • Millionen Opfer mahnen

    Eingedenk der Millionen Opfer des Hitlerfaschismus und angesichts der neofaschistischen Umtriebe in der BRD und anderen imperialistischen Ländern ist das Schicksal Anne Franks Mahnung zum Kampf. Unter diesem Aspekt forderte jüngst eine dem Schicksal von Kindern im zweiten Weltkrieg gewidmete Konferenz in Warschau, die faschistischen Verbrechen nicht verjähren zu lassen und alle Kinder vor Krieg und Verfolgung zu bewahren ...

  • FDJ-Ensemble auf Tournee in der UdSSR

    Moskau1 (ADN-Korr.). Das FDJ- Ensemble der Berufsausbildung der DDR wurde am Wochenende bei seinem Auftritt im Moskauer Tachaikowski-Konzertsaal von jugendlichen Zuschauern begeistert gefeiert. Unter dem Motto „Ein Strauß der Freude und der Freundschaft" boten die rund 100 Mitwirkenden ein dem 30. Jahrestag der Gründung der DDR gewidmetes buntes Programm ...

  • DDR-Filmwissenschaftler wurde Präsident der FIAF

    Berlin (ADN). Zum Präsidenten der Internationalen Föderation der Filmarchive (FIAF) ist der Direktor des Staatlichen Filmarchivs der DDR, Wolfgang Klaue, auf dem Jahreskongreß der Vereinigung in Lausanne gewählt worden. Der FIAF gehören gegenwärtig 62 Mitglieder und Beobachter aus mehr als 50 Ländern an ...

  • Jugendtriennale der Zeichnung in Nürnberg

    Berlin (ADN). Die erste internationale Jugendtriennale der Zeichnung wurde kürzlich in Nürnberg eröffnet. Unter den rund 1000 Arbeiten von 182 Künstlern unter 35 Jahren aus 19 Ländern Europas befinden sich auch Handzeichnungen von zehn DDR-Nachwuchskünstlern.

Seite 5
  • Drei DDR-Siege für die Motorradgeländefahrer

    Frank Schubert und Harald Sturm auf MZ erfolgreich

    Drei Klassensiege erzielten die DDR-Fahrer am Wochenende beim fünften Lauf zur Europameisterschaft im Motorradgeländesport, der in Ustrzycki Dolne (Polen) ausgetragen wurde und über 472 km führte. Zwei Klassensiege kamen allein auf das Konto des MZ-Fahrers Frank Schubert, der sich in der Klasse bis 250 ccm am ersten Tag den Sieg mit Chovancik (CSSR) teilte, am zweiten aber souverän gewann ...

  • Eine prächtige Staffel setzte Tradition fort

    Ex-Weltrekordlerin Gisela Birkemeyer: „Noch Reserven"

    von Eckhard G a 11 e y Seit dem 1. September 1973 ist die DDR-Frauensprintstaffel ständig im Besitz des Weltrekords, den sie seither fünfmal verbesserte: von 42,6 s (Handstoppung) auf 42,09 (elektronisch). Die größten Steigerungsraten gab es dabei bei den letzten zwei Rekorden. Von 42,50 s auf 42,27 s und nun am letzten Sonntag in Karl-Marx- Stadt von 42,27 s auf 42,09 s ...

  • Zwei flüssige Wechsel

    Gisela Birkemeyer, die am Sonntag zu den vielen interessierten Fernsehzuschauern zählte, schaute verständlicherweise besonders auf die Wechsel von Karl- Marx-Stadt. Hier ihre Meinung: „Marita Koch lief in der Kurve sehr stark an. In der Kurve zu laufen ist nämlich um einiges schwerer als auf der Geraden zu sprinten ...

  • Mehrkampfsieger Donath mit drei Geräteerfolgen

    Der Ungar Ferenc Donath erwies sich in den Türnwettbewerben der Schutz- und Sicherheitsorgane der sozialistischen Länder in Budapest als der erfolgreichste Teilnehmer. Donath gewann nicht nur den Mehrkampf, sondern war außerdem am Seitpferd, an den Ringen und am* Reck nicht zu schlagen. Die einzige Goldmedaille für die SV Dynamo der DDR holte Juri Robel im Bodenturnen gemeinsam mit dem ungarischen Turner Kramarisz ...

  • Enorme Verbesserungen

    und auch in der ersten Weltrekordstaffel der DDR hatte sie ihren Platz. Trainer Heinz Birkemeyer hatte die 4 X 110-Yards- Strecke ausgesucht, weil der von den Australierinnen gehaltene Weltrekord von 46,3 s „überfällig" schien. Tatsächlich gelang dem DDR-Quartett damals eine beträchtliche Verbesserung: Um 0,5 s wurde der Weltrekord auf 45,8 s verbessert ...

  • Hohe Auszeichnung an Lennart Kivi verliehen

    Der stellvertretende Vorsitzende des finnischen Arbeitersportverbandes TUL, Lennart Kivi, wurde vom finnischen Staatspräsidenten Urho Kekkonen mit dem „Großen Verdienstkreuz des finnischen Sportes" „geehrt. Diese höchste finnische Sportauszeichnung kann an zwölf lebende Persönlichkeiten verliehen werden ...

  • Schon Alltäglichkeit?

    Die Frage, wie weit der Staffelweltrekord noch gedrückt werden kann, hielt Gisela Birkemeyer nicht für sonderlich interessant: „Jeder Rekord ist etwas Besonderes, er ist vor allem durch seinen Momentanwert von Interesse. Vielleicht wird irgendwann einmal so um die 40 Sekunden gesprintet, aber wann, das ist doch sehr von Entwicklungstendenzen abhängig, über die heute nichts oder kaum etwas vorherzusagen ist ...

  • Olympiasilber und -bronze

    Gisela Birkenmeyer — von 1951 bis 1964 errang sie insgesamt 40 DDR-Meistertitel und war auch eine der ersten DDR-Sportlerinnen, die zu olympischen Ehren kam: 1956 erkämpfte sie in Melbourne Silber, vier Jahre später in Rom Bronze jeweils über 80 m Hürden — hat ein beträchtliches Kapitel Frauenstaffelgeschichte der DDR-Leichtathletik mitgeschrieben ...

  • Meilenmarsch durch den Bezirk Schwerin

    In Schwerin und Güstrow hat am Wocheinende ein Meilenmarseh, organisiert von der Bezirksorgandsation des DTSB, des FDGB, der FDJ und der Bezirkssektion der Sportjournalistenvereinigung, seinen Anfang genommen. Nach dem Auftakt bewegt sich eine Stafette in alle elf Kreise des Bezirkes1. Die Massenaktion endet am 30 ...

  • Olympischer Tag mit Weltklasseathleten

    Einer der prominenten Teilnehmer beim Olympischen Tag am Mittwoch in Dresden (Beginn 15.45 Uhr) wird die britische Speerwerferin Theresa Sanderson sein. Die EM-Zweite von 1978 erzielte am Wochenende gute 65,34 m. Außer der gesamten DDR- Spitze werden weitere Weltklasseathleten aus der UdSSR, Ungarn, ...

  • JUDO MOTORSPORT

    29. Ludvvigsluster Grasbahnrennen, 4. Meisterschaftslauf in der 500-com- Klasse: 1. Lieschke (MC Lübbenau), Gesamtstand. 1. Lieschke 45 Punkte, 2. Mell (MC Güstrow) 37. FormeI-B-8-Rennen in Brno (CSSR) 1. Lim (CSSR), 2. Lindnej-, 3. Melkus (beide DDR). Internationales Juniorenturnier in Baku (UdSSR) ...

  • FUSSBALL

    Ungarische Meisterschaft: Dozsa Ujpest—V,TK Diosgyör 5:0, Vasas Budapest— Ferencvaros Budapest 5:3.- Spitze: 1. Dozsa Ujpest 40:19 Punkte (bereits Meister zwei, Runden vor Schluß), 2. Ferencvaros 44:20, 3. Diosgyör 42:22. Französischer Pokal, Halbfinale: Racing Strasbourg (Meister) gegen Auxerre (Zweitligist) 2:2, erstes Spiel 0:0 ...

  • HOCKEY

    Verbandsliga, Manner • Motor Optima Erfurt—Traktor Osternienburg 1:3.— Spitze: 1. Osternienfourg 31:1 Punkte (bereits zum siebenten Male Meister), 2. Einheit Zentrum Leipzig 22:6, 3. Motor Optima Erfurt 22:12.— iFrauen- 1. Traktor Osternienburg 1.7:3 (Meister), 2. Aufbau Südwest Leipzig 16:4, 3. Motor Köthen 14:6 ...

  • KEGELN

    30. DDR-Einzelmeisterschaften im Bowlingkegeln in Erfurt: Männer- 1. Braun (Motor Optima Erfurt) 2810 Punkte, 2. Wildenhain (Buna Halle- Neustadt) 2712, 3. Sommer (Chemie Premnitz) 2707.-^ Frauen. 1. Marquardt (Chemie Premnitz) 2368, 2. Bath-iKoppelmann (Lok r Rostock) 2254, 3. Werner {Buna Halle-Neustadt) 2215 ...

  • ANGELN

    Ländervergleich im Tumierangetn in «Frankfurt: Fünfkampf, Damen: 1. Pape 555,48, Herren. 1. Bachmann 591,52, Achtkampf, Herren: 1. Otto (alle DDR) 990,470, Mannschaftsfünfkampf, Damen: 1. DDR I 1053,37', 2. DDR II, 3. CSSR, 4. Polen, Herren: 1. DDR I 2329,83, 2. DDR II, 3. CSSR, 4. Polen.

  • RADSPORT

    Österreich-Rundfahrt, 3. Etappe von Obertrum nach Innsbruck. 1. Seid! (Österreich) 4:05:49 h, 2. Dejitsch (UdSSR) 4. Etappe von Innsbruck nach BrcKinz (195 km) 1. Muckenhub« (Osten rieh) 4:44:33h, 2. Kubias (CS£jR). - Gesamtwertung: 1. Woitas (Polen).

  • LEICHTATHLETIK

    Marathonlauf in Brüssel. 1. Marcei (Italien) 2:15:22, 2. Schoofs (Belgien) 2:15:35, 3. Kolbeck (Frankreich) 2:16:18.

Seite 6
  • Rhodesien: ülanonettentani an der Strippe von Smith

    Alte Herrschaftsstrukturen der Weißen bleiben unangetastet

    Von Hilmar König Seit über einer Woche agiert in Salisbury die Marionettenclique unter „Präsident" Josiah Gumede und „Ministerpräsident" Abel Muzorewa, mit deren Hilfe die weiße Bevölkerungsminderheit Rhodesiens ihre Rassistenherrschaft fortzusetzen gedenkt. Unterschwellig oder auch ganz offen fordern ...

  • Zielstrebiger Ausbau des Verkehrswesens in Libyen

    Wirtschaftliche Entwicklung erfordert neue Transportkapazitäten

    Von unserem Korrespondenten Peter Wendt, Tripolis Zwischen den libyschen Städten Obari und Ghat entsteht gegenwärtig eine 360 Kilometer lange Fernverkehrsstraße, deren erstes Teilstück vor kurzem bereits für den Fahrzeugverkehr freigegeben wurde. Sie wird nach ihrer Fertigstellung den Transport lebenswichtiger Güter und Ausrüstungen quer durch die Wüste in den äußersten Südwesten des Landes wesentlich erleichtern und beschleunigen ...

  • Neue Mafistäbe für die Bewertung gesetzt

    Sowohl die politische Massenarbeit unserer polnischen Bruderpartei als auch eine klare staatliche Orientierung haben diese positive Entwicklung gefördert. Ein Beschluß des Ministerrates hatte vor zwei Jahren alle Wirtschaftsressorts dazu verpflichtet, gemeinsam mit dem Polnischen Komitee für Normung und Maße langfristige Programme zur Verbesserung der Erzeugnisqualität in ihren Produktionsbereichen zu erarbeiten ...

  • Abrüstungspläne für UNO-Plenum

    In New York hat erstmalig die Abrüstungskommission der Vereinten Nationen getagt und nach vierwöchigen Beratungen /Elemente eines umfassenden Abrüstungsprogramms erarbeitet. Das Gremium, das von der Abrüstungssondertagung der UNO-Vollversammlung Mitte vorigen Jahres gebildet worden war, wird die Vorschläge " der XXXIV ...

  • Manifest der KP Norwegens: Einheit gegen Rechtskräfte

    Landeskonferenz in Oslo protestiert gegen Rüstungspläne der NATO

    Von unserem Nordeuropa-Korrespondenten Dr. Jochen Reinert Zwei Tage lang hatten am vergangenen Wochenende die Delegierten der Landeskonferenz der KP Norwegens in ihrer Tagungsstätte im Osloer Haus der Bauarbeiter eine Losung vor Augen, die zunehmend nicht nur von den Kommunisten des Landes unterstützt wird: „Arbeitereinheit gegen die Rechtskräfte" ...

  • Maschinenbau erzielte größte Fortschritte

    In diesem Großbetrieb der Weichselstadt fühlen sich nicht nur die Gütekontrolleure dafür verantwortlich, daß ausschließlich Erzeugnisse hoher Qualität das Werk verlassen, sondern die Arbeiter selbst. Hier existiert auch ein vorbildliches Programm zur Steigerung der Qualität im Jahr 1979, das 26 konkrete Aufgaben stellt, präzise Termine festlegt und alle Verantwortlichen namentlich bestimmt ...

  • Polens Werktätige kämpfen um das #Q#

    Staatspläne sichern die weitere Hebung der Erzeugnisqualität

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Horst I f f I ä n d e r In den „Predom-Metron"-Werken von Toruri sind rund 1500 Arbeiterinnen und Arbeiter beschäftigt. Sie erfüllen ihre Aufgaben wie tausend andere Betriebs-' belegschaften Volkspolens. Hervorhebenswert aber ist die Präzision, ihrer Arbeit: Mehr als 78 Prozent der Produkte, darunter sämtliche Exporterzeugnisse, vor allem Industrie- und Wohnraumuhren, tragen das Gütezeichen 1 bzw ...

  • „Probleme des Friedens und des Sozialismus" Heft 6/197?

    Das Juniheft wird mit dem Artikel „Strategie des Imperialismus und Nahostproblem" vom Generalsekretär des ZK der KP Libanons, N. Chaoui, eingeleitet. Zu Fragen der Wirtschaftsstrategie schreibt das Mitglied des Politbüros des ZK der USAP und Vorsitzende des Ministerrates der Ungarischen Volksrepublik, G ...

  • Der Gewinn schlagt für alle Bürger zu Buche

    Das Problem der Qualitätsarbeit, so erklärte Tadeusz Wrzaszczyk, Stellvertreter des Vorsitzenden desv Ministerrates, in seiner Begründung vor dem Sejm, stellt in der gegenwärtigen Etappe einen der grundlegenden Faktoren für die weitere sozialökonomische Entwicklung Polens dar. Auch im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des 35 ...

Seite 7
  • Traditionelle Freundschaft gewürdigt

    Bei einem Essen zu Ehren Morarji Desais im Moskauer Kreml würdigte Leonid Breshnew die traditionelle Freundschaft zwischen der UdSSR und Indien. „Die Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern wird von Jahr zu Jahr immer tiefer und vielseitiger, was den grundlegenden Interessen der Völker beider Länder entspricht", erklärte er ...

  • Wettbewerbsziele zum f 30/ im kubanischen Genf uegos

    Mit DDR-Hilfe erbautes Zementwerk nimmt bald die Produktion auf

    weithin sichtbare Türme und Hallen für die drei Produktionslinien. Anfang Juni war die erste Ofenlinie zu 80 Prozent fertiggestellt. Bald ist die Übergabe des Drehrohrofens und des Heizhauses. Stoßbrigaden von Mitgliedern der Kommunistischen Partei und des Kommunistischen Jugendverbandes Kubas ringen in diesen Tagen um den Abschluß der Montage der Haupttransformatorenstation und deren Unterstationen, damit das Werk an das Stromnetz angeschlossen werden kann ...

  • UdSSR und Indien für Ausbau der Sicherheit

    Leonid Breshnew und Morarji Desai begannen Gespräche in Moskau

    Moskau (ADN). Sowjetisch-indische Gespräche über die bilateralen Beziehungen, die sich auf der Grundlage des 1971 abgeschlossenen Vertrages über Frieden, Freundschaft und Zusammenarbeit erfolgreich entwickeln, sowie über aktuelle internationale Probleme, darunter die Lage in Asien, begannen am Montag im Moskauer Kreml ...

  • Postministerium der BRD liefert einen weiteren Berufsverbotsfall

    Junger Fernmeldehandwerker wegen DKP-Mitgliedschaft belangt

    Ansbach (ADN). Das BRD-Postministerium will den Ansbacher Fernmeldehandwerker Hans Webersberger wegen seiner Mitgliedschaft in der DKP mit Berufsverbot belegen, meldete am Montag die Progress Presse Agentur (PPA). Dem jungen Fernmeldehandwerker wurde in einem Brief mitgeteilt, er könne trotz fachlicher Qualifikation nicht in den Dienst übernommen werden, da Zweifel an seiner Verfassungstreue bestünden, die trotz zweier Anhörungen „nicht ausgeräumt" seien ...

  • Cunhal fordert Dialog zur Lösung der Regierungskrise

    Bei Scheitern einer Kabinettsneubildung Wahlen befürwortet

    Lissabon (ADN-Korr.). PKP- Generalsekretär Alvaro Cunhal hat sich am Sonntag auf einer Kundgebung seiner Partei in Domingos de Rana bei Lissabon für die rasche Überwindung der gegenwärtigen Regierungskrise mit Hilfe des Dialogs aller daran interessierten Kräfte Portugals ausgesprochen. Er betonte die ...

  • Appell an Demokraten: Nazi-Treffen verhindern

    Antifaschisten protestieren gegen Entscheidung der BRD-Behörden

    Frankfurt (Main) (ADN). Als einen „Schlag ins Gesicht aller demokratischen Bürger" verurteilte der Kreisverband Frankfurt (Main) der VVN - Bund der Antifaschisten die Entscheidung der BRD-Justiz, daß das Verbot des „Deutschlandtreffens" der neonazistischen NPD aufgehoben und der Naziaufmarsch am 16. Juni in der Mainmetropole genehmigt wird ...

  • SWAPO schließt Büros nach Verhaftungswelle

    Windhoek (ADN). Die Südwestafrikanische Volksorganisation (SWAPO) von Namibia hat jetzt ihr nationales Exekutivkomitee und sämtliche Büros im Lande aufgelöst, weil Leben und Sicherheit ihrer Mitglieder in dem widerrechtlich von Südafrika okkupierten Territorium nicht mehr gewährleistet sind. In den vergangenen Tagen waren von den südafrikanischen Behörden rund fünfzig führende SWAPO-Mitglieder verhaftet worden ...

  • Ex-Staatschef Ghanas stellte sich Behörden

    Accra (ADN). Der ehemalige Staatschef Ghanas, Fred Akuffö> hat sich am Wochenende den neuen Behörden des Landes gestellt. Laut Agenturberichten soll sich Akuffo jetzt auf einem Luftwaffenstützpunkt in Accra in Haft befinden. Wie der nach dem Staatsstreich vom Montag vergangener Woche gebildete Revolutionsrat laut Radio Accra erklärte, soll der geplante Übergang zu einer Zivilverwaltung im Hinblick auf die Lage im Land um drei Monate verschoben werden ...

  • Konzerne freuen Preise für Kraftstoff in die Höhe

    Washington (ADN-Korr.). Tausende Autofahrer in der USA-B<undeshauptstadt konnten am Wochenende ihre Wagen nicht benutzen, weil die meisten Tankstellen in Washington und Umgebung bereits am Freitag wegen Benzinmangels geschlossen worden waren. Vor den wenigen Tankstellen, die für einige Stunden geöffnet hatten, bildeten sich lange Autoschlangen ...

  • Unterstützung Finnlands für Abrüstungsschritte betont

    Helsinki (ADN-Korr.). Finnland unterstütze konsequent „alle Vorschläge, die auf eine Minderung der militärischen Konfrontation und auf Abrüstung in Europa gerichtet sind". Dies sagte Finnlands Außenminister Paavo Väyrynen am Montagabend in Helsinki auf einem Essen zu Ehren des polnischen Außenministers Emil Wojtaszek ...

  • Hohe UdSSR-Auszeichnung an Meir Vilner überreicht

    Moskau (ADN). Der Kandidat des Politbüros des ZK der KPdSU und Erste Stellvertreter des Vonsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Wassili Kusnezow, hat am Montag in Moskau dem Generalsekretär des ZK der KP Israels, Meir 'Vilner, den Orden der Völkerfreundschaft überreicht. Die hohe sowjetische Auszeichnung war dem israelischen Kommunisten für seine Verdienste im Kampf um Frieden, Fortschritt und Demokratie im Zusammenhang mit seinem 60 ...

  • Ergebnisse der Wahlen zum luxemburgischen Parlament

    Luxemburg (ADN). In Luxemburg sind am Montag die Ergebnisse der Parlamentswahlen vom Vortage bekanntgegeben worden. Danach verfügt die Christlich-Soziale Volkspartei künftig in der 59 Mandate zählenden Abgeordnetenkammer über 24 Sitze (bisher 18). Die Demokratische Partei des bisherigen Ministerpräsidenten Gaston Thorn uind die Soziallstische Arbeiterpartei — Partner in der Regierungskoalition — erhielten 15 (14) beziehungsweise 14 (17) Mandate ...

  • Iranische Regierung setzte Direktoren von Banken ein

    Teheran (ADN-Korr.). Die Provisorische Regierung Irans hat in allen am Wochenende nationalisierten Privatbanken neue Direktoren eingesetzt. Die rund 30 Banken dieser Art nahmen am Montag nach viertägiger "Unterbrechung ihre Geschäfte wieder auf. Wie Premierminister Mehdi Basargan in einem Interview mit dem staatlichen Rundfunk und Fernsehen erklärte, bezweckt die Übernahme dieser Banken vor allem Schutz nationaler Interessen, Belebung der Wirtschaft und Sicherheit der Einlagen ...

  • Generalstabschef bei Attentat in Guatemala getötet

    Guatemala-Stadt (ADN). Der Generalstabschef der guatemaltekischen Streitkräfte, General David Cancinos, ist in der Nacht zum Montag in Guatemala-Stadt einem Attentat zum Opfer gefallen. Laut Polizeiberichten gaben unbekannte Täter Maschinengewehrsalven aus einem vorbeifahrenden Auto auf den Wagen des Offiziers ab ...

  • Gustav Husak empfing Viktor Kulikow m Prag

    Prag (ADN-Korr.). Der Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsident der CSSR, Gustav Husak, hat am Montag auf der Prager Burg den Oberkommandierenden der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, Marschall der Sowjetunion Viktor Kulikow, empfangen, der zu einem kurzen Arbeitsbesuch in der Tschechoslowakei weilt ...

  • Aufruf an die Emigranten Afghanistans zur Rückkehr

    Kabul (ADN). Die Regierung der Demokratischen Republik Afghanistan hat alle unter dem Einfluß der imperialistischen Propaganda nach der Revolution vom 27. April 1978 emigrierten Bürger zur Rückkehr in die Heimat aufgefordert. Die durch Regierungserlaß festgelegte Frist für die Rückkehr wurde jetzt bis zum 1 ...

  • Gedenkkundgebung für Opfer des Faschismus in Oradour

    Paris (ADN). Eine Gedenkfeier für die vor 35 Jahren von den deutschen Faschisten ermordeten Einwohner von Oradour-sur-Glane hat am Sonntag in diesem französischen Ort stattgefunden. Delegationen aus allen Teilen des Landes legten auf den Gräbern der Opfer Blumengebinde nieder. Angehörige der SS-Division „Das Reich" hatten am 10 ...

  • USA: Oberprüfung aller Großraumflugzeuge verfügt

    Washington (ADN). Eine Kontrolle der Triebwerksaufhängunig bei allen Großraumflugzeugen in den Vereinigten Staaten hat die USA-Bundesluftf ahrtbehörde am Wochenende- angeordnet." Die Verfügung betrifft die von amerikanischen Konzernen gebauten Boeing 747 und Lockheed 1011 Tristar sowie den von westeuropäischen Firmen gemeinsam gebauten Airbus A 300 ...

  • KP der Niederlande ruft zu Aktion gegen sozialen Abbau

    Den Haag (ADN). Zu Massenaktionen gegen die geplante Reduzierung der Sozialausgaben hat das Politbüro der KP der Niederlande aufgerufen. Um die Wirtschaft des Landes zu „sanieren", haben die Behörden in einem Plan für 1981 die Kürzung der Ausgaben für das Gesundheits- und das Bildungswesen sowie für Alters- und Invalidenrenten vorgesehen ...

  • Israel treibt Annexion besetzter Gebiete voran

    Beirut (ADN-Korr.). Die israelische Regierung hat am vergangenen Wochenende weitere Maßnahmen getroffen, mit denen die endgültige Annexion der besetzten arabischen Gebiete vorangetrieben w.erden soll. Das im Rahmen der Regierung wirkende sogenannte Besiedlungskomitee bewilligte insgesamt 50 Millionen ...

  • KP Japans: Regierung Kampucheas anerkennen

    Tokio (ADN). Die KP Japans hat die Anerkennung der Regierung der Volksrepublik Kampuchea gefordert. Wie die vietnamesische Nachrichtenagentur VNA berichtete, verlangt sie ferner in einer Erklärung von der japanischen Regierung die Einstellung jeglicher Unterstützung für die Überreste des ehemaligen Pol-Pot-Regimes ...

  • 2000 Thyssen-Beschäftigten droht Arbeitsplatzverlust

    Düsseldorf (ADN). Mehr als 2000 Beschäftigte des größten Stahlerzeugers der BRD, des Thyssen-Konzerns, bangen um ihren Arbeitsplatz. Wie die Progress Presse Agentur (PPA) am Montag berichtete, sollen mindestens 1250 Werktätige in Krefeld und 900 in Witten entlassen werden.

  • Was sonst noch passierte

    3,6 Kilometer Wurst in einem Stück sollen demnächst im Londoner Hyde Park gebraten werden. Eigens für die Zubereitung dieser größten Bratwurst der Welt mit einem Gewicht von zwei Tonnen wurde eine riesige, 15 Meter lange Pfanne gefertigt.

  • Ernennung eines neuen Staatschefs von Mauretanien

    Nouakschott (ADN). Der mauretanische Staatschef Moustapha Ould Saleck ist am Sonntag zurückgetreten. Zu seinem Nachfolger wurde der bisherige Minister für öffentliche Dienste, Oberstleutnant Mahmoud Ould Ahmed Louly, ernannt.

Seite 8
  • Eine Visitenkarte der Stadtgeschichte

    Mit einem in Zeltungspapier gewickelten Brikett konnte man in sogenannten Sparöfen ein Essen oder einen Liter Wasser kochen. Töpfe, denen man den Stahlhelm noch ansieht, Milchkannen aus Kartuschenhülsen, ein aus Sackrupfen gestrickter Pullover erinnern ebenfalls an die Zeit des schweren Neubeginns nach dem zweiten Weltkrieg ...

  • Die kurze Nachricht

    ELTERNAKADEMIE. Am 13. Juni lädt die Elternakademie um 19.15 Uhr in das Haus des Lehrers ein. Thema: „Wie erziehen wir unsere Kinder zu Hilfsbereitschaft, gegenseitiger Achtung, Kameradschaftlichkeit und Verantwortungsbewußtsein ?" FOLKLORE. In der Veranstaltungsreihe „Porträt am Kamin" gibt Perry. Friedman am Freitag, den 15 ...

  • Sowjetunion ist beliebtes Reiseziel von DDR-Bürgern

    Fahrten führen ans Schwarze Meer und ins Gebirge

    In diesem Jahr werden 1,13 Millionen Touristen aus der DDR durch Vermittlung des Reisebüros sozialistische Bruderländer besuchen. Das teilte Hans Enkelmann, ^Direktor im Reisebüro der DDR, in einem Pressebeitrag mit. Allein 190 000 DDR-Bürger haben die UdSSR als diesjähriges Reiseziel gewählt. Ihnen bieten 65 Programme einen erlebnisreichen Aufenthalt im Lande Lenins ...

  • Lehrwanderung mit „Pfiff"

    Vogelstimmen zu belauschen bereitet nicht nur Ornithoiogen Freude. Wer die gefiederten Sänger hören wollte, hatte am Sonntag unter sachkundiger Führung dazu Gelegenheit. Allerdings mußte man sehr früh aufstehen und in die Müggelberge fahren.. Bereits um 6 Uhr begann an der HO-Gaststätte „Teufelssee" eine Exkursion, zu der der Forstwirtschaftsbetrieb Berlin eingeladen hatten Ornithoiogen und Revierförster Arnold Hankel gaben Antwort auf die Frage, wer denn da sänge ...

  • Kundendienst per Telefon

    Gespräch mit Günter Gensicke, Direktor der Dienstleistungsinformation

    Unsere Mitarbeiter haben die Aufgabe, dem Bürger Auskünfte über alle Reparatur- und Dienstleistungen im Bereich der örtlichen Versorgungswirtschaft zu erteilen. Wie weisen dabei stets auf die dem Wohnsitz nächstgelegene Annahmestelle hin und geben auch Informationen über die Lieferzeiten. In unserer Kartei sind Adressen und Rufnummern von über 1200 volkseigenen, genossenschaftlichen und privaten Betrieben und Annahmestellen erfaßt ...

  • FDJler von damals trafen sich in Berlin

    Unter dem Motto: „30 Jahre DDR — auf die FDJ-Generation der ersten Stunde ist immer Ver-i laß" trafen sich kürzlich 40 ehemalige FDJler mit ihren Angehörigen aus allen Teilen unserer Republik in Berlin. Sie hatten in Harzgerode bei Quedlinburg im Sommer 1945 den Antifa-Jugendausschuß ins Leben gerufen, 1946 die Ortsgruppe der FDJ gebildet, am großen Fackelzug anläßlich der Gründung unserer DDR und der Wahl Wilhelm Piecks zum ersten Arbeiterpräsidenten teilgenommen ...

  • Keine Untersuchung mehr vordemferienlager

    Die jährliche Untersuchung auf Tauglichkeit für ein Ferienlager bei Schülern, Studenten und Lehrlingen ist nicht mehr notwendig. Die erste Beurteilung der Eignung erfolgt bei der Einschulungsuntersuchung. Sie wird bei den Reihenuntersuchungen alle drei Jahre wiederholt. In der Zwischenzeit tragen die ...

  • Ehre ihrem Andenken! I

    Im Alter von 85 Jahren starb am 17. Mai unsere Genossin Johanna G e r 11 e r aus der WPO 64. über 40 Jahre war sie Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde mit der Ehrenurkunde des ZK geehrt. Trauerfeier: 14. Juni, 14.30 Uhr, St. Andreas-Markus- Friedhof Hohenschönhausen. SED-Kreisleitung Weißensee Am 20 ...

  • Betrüger festgenommen

    Kriminalpolizeiliche Ermittlungen führten dieser Tage zur Aufklärung mehrerer Betrugshandlungen durch einen Kraftfahrer aus Nordhausen. Nach bisherigem Stand der Untersuchungen hat er im vergangenen Jahr in fünf Fällen vorgetäuscht, komplette Heizungsanlagen besorgen zu können, und hat dafür Anzahlungen bis zu 9*000 Mark gefordert und erhalten ...

  • Öffnungszeiten der Bäder

    Die Strand- und Freibäder der Hauptstadt haben bis 31. August von 8 bis 20 Uhr geöffnet und vom 1. bis 30. September von 9 bis 19 Uhr. Jeweils eine Stunde vor Beendigung der Öffnungszeit ist Kassenschluß. Der Eintrittspreis für Erwachsene und Jugendliche beträgt in der Regel 20 Pfennig pro Tag, für Kinder von vier bis 16 Jahren 10 Pfennig, im Freibad Pankow sind 40 bzw ...

  • Pankower Volkskünstler stellen Arbeiten aus

    Rund 100 Werke der bildenden und angewandten Kunst sind in der am Freitag eröffneten Ausstellung der Pankower Volkskünstler im Kreiskulturhaus „Erich Weinert", Johannes-R.- Becher-Straße, zu sehen. Mit Ölgemälden, Aquarellen, Grafik und Plastik stellen sich die Zirkel und Einzelschaffenden des Stadtbezirks vor ...

  • Dieter Noll liest aus seinem „Kippenberg"

    Seinen neuen Roman „Kippenberg" wird Dieter Noll am 14. Juni, 20 Uhr, im Theater im Palast der Republik bei einer Lesung mit anschließender Diskussion vorstellen. In sehr kurzer Zeit fand Dieter Nolls Roman eine breite Leserschaft. Der Abend im TiP bietet Gelegenheit zu einem Gespräch mit dem Autor. Ein Buchverkauf wird besonders von den Lesern begrüßt, die von der längst vergriffenen 1 ...

  • rlcel für altere Burger

    ...

  • REWATEX-

    ...

Seite
Dank unseren Pädagogen für ihren großen Einsatz DDR fest an der Seite des Volks von Simbabwe Wichtige Impulse für Handel mit Frankreich Heute werden in Moskau /Berliner Tage1 eröffnet Heftige Kämpfe in Managua Pentagon-Plane gebrandmarkt Kollektive erreichten hohe Erzeugnisgute USA-Bürger demonstrierten gegen Ku-Klux-Klan-Willkür Provokationen gegen Libanon Zusatzregen auf die Gemüseanbauflächen Erzbischof von Santiago verurteilt Terror der Junta Medizinische Untersuchungen an Bord von Salut 6/Sojus KP Uruguays: Kampf trotz Verhaftungen fortsetzen Verhandlungen UdSSR-Indien Gruß an Republik der Philippinen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen