20. Nov.

Ausgabe vom 15.05.1979

Seite 1
  • Wahlkommission der Republik tagte

    Friedrich Ebert hob große gesellschaftliche Aktivität bei der Vorbereitung der Wahlen hervor

    Berlin (ADN). Zu ihrer dritten Sitzung trat am Montag in Berlin die Wahlkommission der Republik unter Leitung ihres Vorsitzenden, Friedrich Ebert, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, zusammen. Auf der Arbeitsberatung wurde der Stand der bisherigen Wahlbewegung sowie die unmittelbare Vorbereitung des Wahltages am SO ...

  • Wettbewerbsziel: ein hoher stabiler Leistungsanstieg

    Bundesvorstand des FDGB wertet 10. Tagung des ZK der SED aus

    Berlin (ND). Die Mitglieder des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes sind einmütig im Willen, mit erfüllten Plänen die Wahlen am 20. Mai vorzubereiten und den 30. Jahrestag der DDR würdig zu begehen. Das bekräftigte die 6. Tagung des FDGB-Bundesvorstandes, die unter Leitung von Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, am Montag in Berlin begann ...

  • Viele Gespräche zur Wahl in Betrieb und Wohngebiet

    Führende Politiker der DDR im vertrauensvollen Meinungsaustausch mit Werktätigen / Treffen mit Bürgern aus allen Bevölkerungsschichten / Zahlreiche Initiativen für die Planerfüllung

    ERFURT. Günter Mittag "besuchte das Funkwerk Erfurt, wo das Zentrum der mikro- 'JE , - elektronischen In- "' " , dustrie unserer '•" " .Republik im Wachsen-ist. Auf einem Meeting erklärte er: „In Verwirklichung der vom IX. Parteitag der SED beschlossenen Politik gehen wir in der ■Deutschen Demokratischen Republik den Weg der Vollbeschäftigung, des Volkswohlstandes und der Stabilität ...

  • Semper-Ehrung in Dresden

    Festakt des Ministerrates zum 100. Todestag des Architekten

    Berlin (ND). Persönlichkeit und Schaffen des bedeutenden Architekten und revolutionären Demokraten Gottfried Semper wurde am Montag anläßlich seines 100. Todestages in Dresden mit einer Festveranstaltung des Ministerrates der DDR gewürdigt. Die Festansprache im Gobelinsaal der Semper- Galerie hielt der Minister für Bauwesen, Wolfgang Junker ...

  • Wieder Suchorutschenkow

    Andreas Petermann in Kosice Etappendritter/Alle Trikots bei UdSSR

    Kosice (HD). Mit einer erneuten Bravourleistung gewann am Montag der 22jäihxiige Sergej Suchorutschenkow aus der Mannschaft der UdSSR auch die 5. Etappe der Friedensfahrt von Poforonskä Pollhora nach Kosice über 169 km. Nachdem er bereits am Vortag mit einer Alletafalhrt nach, Bamska Bystrioa die Führung in der Gesiamt- Einzelwertung erkämpft hatte, baute Suchonutschenkow seinen Vorsprung um weitere 30 Sekunden auf genau vier Minuten vor dem Bulgaren Nentscho Straikorw aus ...

  • Sofia begrüßte die Kosmonauten

    Sojus 33-Besatzung besucht Bulgarien Sofia (ND-Korr.). Die Besatzung des Raumschiffes Sojus 33 ist am Montagvormittag in der Volksrepublik Bulgarien eingetroffen. Der erste bulgarische Kosmonaut, Georgi Iwanow, und sein sowjetischer Kommandant Nikolai Rukawdschnikow wurden — zusammen mit dem bulgarischen Double Alexander Alexandrow — auf dem Sofioter Flughafen herzlich empfangen ...

  • DDR-Vertreter sprach in Manila

    Erklärung vor Plenum der UNCTAD Manila (ADN-Korr.). Der Leiter der DDR-Regierungsdelegation zur V. Tagung der UNO-Konferenz für Handel und Entwicklung (UNCTAD) in Manila, Außenhandelsminister Horst Solle, hat es als wichtige und unaufschiebbare Aufgabe der Tagung bezeichnet, „die weitere Umgestaltung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen auf gerechter und demokratischer Grundlage durch konkrete Maßnahmen voranzubringen ...

  • Komitee der Außenminister berät in Ungarns Hauptstadt

    Vertreter der Warschauer Vertragsstaaten bei Jänos Kädär

    An der Tagung nehmen teil: Petyr Mladenow, Volksrepublik Bulgarien, Frigyes Puja, Ungarische Volksrepublik, Oskar Fischer, Deutsche Demokratische Republik, Emil Wojtaszek, Volksrepublik Polen, Stefan Andrei, Sozialistische Republik Rumänien, Bohuslav Chftoupek, Tschechoslowakische Sozialistische Republik, und Andrej Gromyko, Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken ...

  • Glückwünsche für Georges Marchais

    Werter Genosse Georges Marchais! Zu Deiner Wiederwahl als Generalsekretär der Französischen Kommunistischen Partei übermittle ich Dir im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und aller Kommunisten der Deutschen Demokratischen Republik sowie in meinem eigenen Namen die herzlichsten Glückwünsche und brüderliche Kampfesgrüße ...

  • Erich Honecker empfing Politiker der FRELIMO

    Gespräch mit Innenminister der VR Mocambique Mariano de Araujo Matsinha

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, empfing am Montag das Mitglied des Ständigen Politischen Komitees der FRELIMO und Minister des Innern der Volksrepublik Mogambique, Mariano de Araujo Matsinha, zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Er verletzte Geist und Buchstaben von Helsinki

    Dem Korrespondenten der bundesdeutschen Fernsehanstalt ZDF, Herrn Peter van Loyen, wurde gestern im Außenministerium der DDR eröffnet, daß er wegen Gesetzesverletzung innerhalb von 24 Stunden die DDR zu verlassen hat. Ihm wurde die Akkreditierung als ZDF-Korrespondent in der DDR entzogen, weil er vorsätzlich Gesetze unseres Landes verletzt hat ...

  • Erfolgreiche Lösungen der Rationalisierung nachgenutzt

    Metallarbeiter mit ergebnisreicher Zwischenbilanz auf .Kurs DDR 30'

    Berlin (ND/ADN). Durch die Einführung des Einstrahlbrennschneidens in über 100 Betrieben der Republik konnte eine beträchtliche Senkung der Fertigungskosten erreicht werden. Das ist eine unter vielen Initiativen, mit denen die Kollektive im Wettbewerb zum 30. Jahrestag der DDK Reserven für ein hohes Leistungswachstum freilegen ...

  • Vielfältige Initiativen der Freundschaftsgesellschaft

    Erich Mückenberger auf Großveranstaltung der DSF in Halle

    Halle (ADN). Der allseitigen Zusammenarbeit zwischen den Völkern der DDR und der Sowjetunion, dem Zusammenrücken aller gesellschaftlichen Kräfte der sozialistischen Länder kommt eine immer größere Bedeutung zu. Das erklärte auf einer propagandistischen Veranstaltung am Montag in Halle Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Präsident der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft ...

  • Neue Größenordnungen in der Volkswirtschaft

    Auf allen Gebieten und nicht zuletzt bei der Stärkung der ökonomischen Leistunigskraft der DDR, von der entscheidend die Fortschritte in allen Bereichen des gesellischiaftlichen Lebens abhängen, werden wir neue und größere Anstrengungen unternehmen. Was wir jedoch dabei erreichen und wie es politisch wirksam wird — das hängt in erster Linie von, der politisch-ideologischen Position, vom Engagement jedes einzelnen ab ...

  • Gespräch aber Zusammenarbeit

    Treffen Gerhard Schürers mit Minister Saa Tomes und Principes

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzende der Staatlichen Plankommission der DDR, Gerhard Schürer, empfing am Montag den Minister für Planung, Arbeit und Sozialfürsorge der Demokratischen Republik von Säo Tome und Principe, Henrique Pinto da Costa, zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Wettbewerbsziel: ein hoher stabiler Leistungsanstieg

    (Fortsetzung von Seite 1)

    faltige Weise zur Vorbereitung des Nationalen, Jugendfestivals bei, das zu einer überzeugenden Demonstration des Bekenntnisses der jungen Generation zur bewährten Politik der SED, zu unserem Arbeiter-und-Bauern-Staat, werden wird. Die Diskussion war vom Erfahrungsaustausch über neue Initiativen der Gewerkschafter zur weiteren ökonomischen Stärkung der DDR geprägt ...

  • Republik Kuba

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Hönecker, empfing am Montag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Kuba, Julio Garcia Oldveray zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens. In dem anschließenden freundschaftlichen Gespräch äußerten Erich ...

  • IDF-Korrespondent aus der DDR ausgewiesen

    Berlin (ADiN). Dem Korrespondenten des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF) der BRD Peter -van, Loyen wurde am Montag wegen Verletzung den Verordnung, „Über die Tätigkeit von Publdfeationsorgianen anderer Staaten und deren Korrespondenten in der Deutschen, Demokratischen Republik" vom, 21. Februar 1973 und der Durchs führungsbesitimimung zu dieser Verordnung Vom 11 ...

  • Moderne Technik im Rostocker Hafen

    Über 67 000 Tonnen Rohstoffe in drei Tagen umgeschlagen

    Viele der Schiffe, die im Rostocker Überseehafen anlaufen, machen am Pier III fest. Es sind schwere „Pötte", die vor allem Rohstoffe aus der Sowjetunion, und anderen Ländern bringen. Rund fünf Millionen Tonnen Apatit, Erz und Kohle sind es im Jahr. Das erfordert leistungsfähige Umschlagsanlagen. Moderne Technik wie der 60 Meter hohe Schiffsentlader, sechs Brückenkräne, kilometerlange Förderbänder und Schütteinrichtungen stehen den Werktätigen des Bereiches) zur Verfügung ...

  • Herzliche Gratulation für Prof. Dr. Dr. Hermann Klare

    Berlin (ND). Anläßlich des 70. Geburtstages des Präsidenten der Akademie der Wissenschaften der DDR, Prof. Dr. Dr,. Hermann Klare, überbrachte am Montag Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED', dem bedeutenden Wissenschaftler die Glückwünsche und die Grußadresse des Zentralkomitees ...

  • Die revolutionäre Macht stärken

    Heinz Hoffmann eröffnete Beratung im Verteidigungsministerium / Referat von Günter Mittag

    In seinen Ausführungen ging er von der grundsätzlichen Aufgabenstellung aus, die der Generalsekretär des ZK dier SED, Erich Honecker, in seinem bedeutsamen Schlußwort auf der 10. Tagung des ZK der SED dargelegt hat. Die Auswertung des 10. Plenums lenlke uns noch stärker darauf hin, so sagte Günter Mittag, sich der historischen Größe des Geleisteten in der DDR, des ganzen Ausmaßes der Erfolge auf unserem revolutionären Weg bewußt zu wenden ...

  • Karl-Marx-Städter siegten bei 15. Russisch-Olympiade

    Berlin (ADN). Mit dem Wanderpreis der sowjetischen Botschaft — einem großen Samowar — und mit zwei Goldmedaillen kehrte am Montag die Karl- Marx-Städter Schülermannschaft von der 15. Russisch-Olympiade aus Magdeburg zurück. Mit Goldmedaillen waren außerdem zwei Schweriner und je ein Teilnehmer aus Leipzig, Potsdam und Frankfurt (Oder) ausgezeichnet worden ...

  • Begegnung mit Vertreter des Internationalen Arbeitsamtes

    Francis Blanchard bei Harry Tisch

    Berlin (ADN). Zu einem Gespräch empfing Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des FDGB-Bundesvorstandes, am Montag in Berlin den Generaldirektor des Internationalen Arbeitsamtes, Francis Blanchard. Generaldirektor Blanchard weilt auf Einladung des Staatssekretärs für Arbeit und Löhne, Wolfgang Beyreuther, zu einem mehrtägigen Aufenthalt in der DDR ...

  • Neue Botschafter akkreditiert

    Revolutionäre Volksrepublik Guinea

    Berlin (AON). Zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfing der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Hohecker, am Montag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Revolutionären Volksrepublik Guinea, Louis Holie. Botschafter ...

  • BRD-Einmischung entschieden zurückgewiesen

    Berlin (ADN). Der Leiter der Abteilung BRD im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten, Botschafter Karl Seidel, empfing am Montag den Leiter der Ständigen Vertretung der BRD in der DDR, Günter Gaus, auf dessen Wunsch. Botschafter Seidel wies einen von Gaus vorgetragenen Protest zur Ausweisung des ZDF-Korrespondenten van Loyen entschieden zurück ...

  • Kommunisten in der NVA leisten groOen Beitrag

    Günter Mittag sagte weiter: „In erfolgreicher Verwirklichung der Beschlüsse des IX. Parteitages werden wir den 30. Jahrestag der Grüntdung der DDR zu einer Leistungsschau des Sozialismus auf deutschem Boden gestalten. Daiziu wird unsere Partei auf allen Gebieten, in der Volkswirtschaft wie bei der Erziehung und Heranbildung der Jugend, bei der Entwicklung eines reichen geistig-kulturellen Lebens wie bei der militärischen Sicherung unserer Errungenschaften neue Kräfte entfalten ...

  • Internationales Symposium in Weimar über Antibiotika

    Weimar (ADN). Ein internationales Symposium über Antibiotika, an dem Fachleute aus der DDR und zehn weiteren Ländern teilnehmen, wurde am Montag in Weimar eröffnet. Veranstal-^ ter des einwöchigen Kongresses ist das Akademie-Zentralinstitut für Mikrobiologie und experimentelle Therapie in Jena. Die Antibiotika, die zur Entwicklungshemmung oder Abtötung von Mikroorganismen führen, nehmen in der Chemotherapie bakterieller Infektionen den ersten Rang ein ...

  • Durchdrungen vom Marxismus-Leninismus

    Jeden Schritt der gesellschaftlichen Entwicklung verbinden wir mit der ideologischen Erziehung und der moralischen Entwicklung der Menschen unserer Republik. Das gesamte geistig-kulturelle Leben ist und wird immer stärker von den hohen Ideen des Marxismus-Leninismus diurchdirungen." Des weiteren referierten Mitglieder des ZK der SED und des Ministerrates sowie namhafte Wissenschaftier der DDR ...

Seite 3
  • Der Jahresplan wurde bisher anteilig erfüllt

    Von diesem Einsatzwillen und dem schon Erreichten überzeugte sich am Montag das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Günter Mittag, begleitet vom Mitglied des ZK der SED, Alois Bräutigam, 1. Sekretär der Bezirksleitung Erfurt und Gerhard Tautenhahn, Abteilungsleiter im Zentralkomitee. ...

  • 2242 sorbische Bürger sind xu den Wahlen nominiert

    Erfolgreiche Entwicklung der zweisprachigen Orte in der Lausitz

    Am kommenden Sonntag stehen auch 2242 sonbische Bürger aus den zweisprachigen Städten und Gemeinden der Bezirke Dresden und Cottbus zur Wahl. Das sind — wie der 1. Sekretär des Bundesvorstandes der Domowina, Jurij Gros, in einem ND-iGespräch mitteilte — 372 sorbische Kandidaten mehr als bei den vergangenen Kommurealwahlen am 19 ...

  • 29 Kollegen aus dem Werk vorgeschlagen

    Günter Mittag betonte weiter: „Der sozialistische Industriestaat DDR hat auf der Grundlage der sozialistischen Planwirtschaft im Verlaufe seiner Entwicklung große innere Kraftquellen mobilisiert. Er gehört heute zu den zehn bedeutendsten Industrieländern dieser Erde." Mit den Beschlüssen der Partei, darunter denen der 10 ...

  • Mit guter Arbeit Achtung erworben

    Zum erstenmal zur Wahl zu gehen, das ist schon ein besonderer Augenblick für mich. Viele der insgesamt 67 Beschäftigten unseres Betriebes, die für die örtlichen Volksvertretungen kandidieren, kenne ich persönlich. Es sind Menschen aus unserer Mitte, die sich durch ihre Arbeit Achtung erworben haben, und ihre Ziele sind auch die unseren ...

  • Das Handwerk hat eine sichere Zukunft

    Seit über 30 Jahren bin ich Handwerker. Stets habe ich gespürt, daß unser Staat das Handwerk fördert. In meinem Betrieb - mit mir arbeiten noch sieben Kollegen - reparieren wir heute Elektromotoren aJler Größen und auch sämtliche Elektroschweißgeräte, ohne die auf unseren Leipziger Wohnungsbaustellen keine Häuser montiert werden könnten ...

  • Dank für schöpferische und ideenreiche Taten

    Den Fleiß der 53 000 Einwohner repräsentiert auch der VEB Süß- und Dauerbackwaren Wikana Wittenberg, den Gerald Götting besuchte. Die 450 Werktätigen konnten in den letzten Jahren durch zielstrebige Rationalisierung die Produktion verdoppeln und 50 Arbeitskräfte freisetzen. Seit 17 Jahren erfüllt das überwiegend weibliche Betriebskollektiv die Produktionsaufgaben und wird auch am 20 ...

  • Menschenrechte im Alltag verwirklicht

    Die Eindrücke sind noch frisch - Anfang Mai erst waren wir mit dem „Kaukasischen Kreidekreis" von Brecht in den Schulen dar Lower lost Side von New York, in Brooklyn und der Bronx. Worum es ihnen so gut gefallen habe, fragten wir die Kinder. „Weil die Armen vor dem Richter sagen durften, was sie sagen wollten ...

  • Warum sich Christen für unsere Republik engagieren

    Gerald Götting traf sich mit Bürgern im historischen Rathaus der Lutherstadt Wittenberg

    Im historischen Rathaus von Wittenberg, wo im 16. Jahrhundert Lucas Cranach der Ältere viele Jahre als Bürgermeister und Ratsherr wirkte, traf sich am Montag Gerald Götting, Vorsitzender der CDU und stellvertretender Staatsratsvorsitzender, mit Bürgern und Kandidaten. Er antwortete auf Fragen der über 100 Teilnehmer, unter ihnen ehristliehe Bürger, Arbeiter aus den Betrieben des Kreises, Handwerker und Angehörige der Intelligenz ...

  • Die Funkwerk er, die Politik und die Mikroelektronik

    Günter Mittag besuchte Werktätige des Erfurter Großbetriebes und sprach auf einem Meeting

    Wer Erfurt lange nicht sah, findet auf Schritt und Tritt Neues, Sehenswertes, Wandlungen vor allem auch dort, wo in beträchtlichem Maße der gute Ruf der thüringischen Bezirksstadt bestimmt wird — in ihren Betrieben. Bestes Beispiel: das Erfurter Funkwerk. Seit Jahrzehnten als Produzent von Erzeugnissen der klassischen elektronischen Industrie bekannt, wächst hier in jüngster Zeit eine neue, volkswirtschaftlich überaus bedeutsame Fertigung, die Mikroelektronik ...

  • Gondelteich in der Stadt

    Hoyerswerda (ND). Am reizvollen Ufer der Schwarzen Elster inmitten der neuen Häuser entsteht ein neues Erholungsgebiet, für das sich die Kandidaten" nach ihrer Wahl besonders einsetzen wollen. Die Bauarbeiter haben sich bemüht, recht viel vom schon vorhandenen Baum- und Buschbestand für den künftigen Park zu erhalten ...

  • Nützliche Zusammenarbeit

    Erfurt (ND). 552 Kleinstädte und Dörfer des Bezirkes Erfurt haben in 79 Gemeindeverbänden ihre Mittel und Kapazitäten zum Wohle von nahezu 500 000 Bürgern vereint. Die sozialistische Gemeinschaftsarbeit brachte für jeden der Mitgliedsorte spürbare ökonomische und soziale Fortschritte, vor allem beim Wohnungsum- und -ausbau und der Verbesserung der medizinischen Betreuung ...

  • Eine Atmosphäre der Aufgeschlossenheit

    „Das ist Ausdruck der politisch-moralischen Einheit unseres Volkes, die gerade in diesen Woehen so deutlich und überzeugend hervortritt", sagte er. Mit Fug und Recht konnte die 10. Tagung des Zentralkomitees der SED davon ausgehen, daß sich die Vorbereitung unserer Kommunalwahlen in einer Atmosphäre ...

  • Spielplatz nach Kinderideen

    Eisenhüttenstadt (ND). Ideen der Kinder werden in der Stadt bei der Anlage von Spielplätzen berücksichtigt. Vor Jahresfrist hatten Abgeordnete einen entsprechenden Wettbewerb in den Schulen angeregt, der auch viele Vorschläge für die Rekonstruktion von Spielanlagen erbrachte. Hilfe bei der Verschönerung erhalten die Stadtväter vom Eisenhüttenkombinat Ost ...

  • Volkskunst im Harzkreis

    Quedlinburg (ND). Für ein reges geistig-kulturelles Leben sorgen in den Gemeinden des Kreises Quedlinburg 17 Dorfklubs, 30 FDJ-Klubs sowie die Kulturhäuser der Betriebe Allein während der Betriebsfestspiele 1978 im, Kreis Quedlinburg kamen zu den mehr als 150 Veranstaltungen rund 100 000 Besucher. Seit 1975 konnten 25 Kollektive ihren Titel „Hervorragendes Volkskunstkollektiv" mit Erfolg verteidigen ...

Seite 4
  • Plantreu von der Saat bis zur Ernte

    LPG-Vorsitzender und Wahlkandidat Siegfried Tonndorf sieht immer das große Ganze

    Die Flurkarte stand in den vergangenen Wochen öfter als gemeinhin im Blick der Genossenschaftsbauern der LPG Pflanzenproduktion Bühne, Kreis Halberstadt. Jede freie Fläche der 4200 Hektar wurde genau unter die Lupe genommen, um trotz der hohen Frühjahrsfeuchtigkeit bei der Bestellung keine weiteren Verzögerungen aufkommen zu lassen und die Planfläche bei jeder Fruchtart bis auf die Stelle hinter dem Komma auch einzuhalten ...

  • Qualitätsarbeit zum Nutzen der Kunden

    Ihr Bau war in der Direktive des VIII. Parteitages der SED beschlossen worden; im 'Jahr des IX. Parteitages nahm sie ihren Betrieb 'auf. Diese Wäscherei verkörpert ein Stück Bilanz erfolgreicher Kommunalpolitik in der ablaufenden Wahlperiode. Davon überzeugte sich am Montagvormittag Werner Jarowinsky, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED ...

  • Mit guten Resultaten zum Verbandstreffen

    Hans-Jürgen Kramer, 1. Sekretär der FDJ-Stadtleitung, eröffnete die rege Diskussion mit dem Hinweis, daß sich die jungen Bürger in der über 1000jährigen Stadt, von denen am kommenden Wahlsonntag 10 000 erstmals zur Wahl gehen werden, aktiv auf das Nationale Jugendfestival zu Pfingsten in Berlin vorbereiten ...

  • Wissenschaft steht Pate

    VEC Lind*nb«rg wetteifert um Qualität

    Wie die Saat, wie die Pflege, so die Ernte, das ist eine alte und neue Weisheit im VEG Lindenberg, Kreis Beeskow, die besonders bei der Produktion von Kartoffeln gilt Deshalb führten die Arbeiter des Volksgutes, eines der größten Anbauzentren für Pflanzkartoffeln im Oderbeziirk, ein Qualitätssicherungssystem für diese Kultur ein ...

  • Wachsende Kraft der Wirtschaft

    Die Jahre 1974 bis 1978 waren gekennzeichnet durch ein stabiles Wachstum der Industrieproduktion. Sie betrug 1974 221,8 Milliarden Mark 1978 274,3 Milliarden Mark. Das ist eine Steigerung auf 123,7 Prozent. 0 In den fünf Jahren 1974 bis 1978 wurde ein Produktionsvolumen von insgesamt 1,2 Billionen Mark erzeugt ...

  • Ratschläge für künftige Abgeordnete

    Jeder im Saal spürte: Alfred Neumann sprach von jahrzehntelangen eigenen Erfahrungen. Als erstes gab er den Kandidaten den Rat, sich immer ihrer Verantwortung bewußt zu sein undi das Vertrauen ihrer Wähler nie zu enttäuschenw Standig zu lernen und um die Planerfüllung im> Territorium, zu ringen und die Anliegen der Wähler zu vertreten seien weitere Aufgaben ...

  • Sozialistische Demokratie beweist ihre Lebenskraft

    Alfred Neumann beantwortete Fragen junger Wähler aus Magdeburger Betrieben und Schulen

    Montag nachmittag im Tagungssaal des Magdeburger Rathauses: Kampflieder der Arbeiterklasse und Volkslieder erklangen in dem Raum, in dem sonst die Abgeordneten der Magdeburger Stadtverordnetenversammlungen und die Ratsmitglieder zu wichtigen Beratungen zusammenkommen. An diesem Nachmittag jedoch dominierte das ...

  • liel im Monat Mai: beste Planerfüllung

    ■Herzliche Gespräche mit Werktätigen gab es am Nachmittag auch im Werkzeugkombinat Schmalkälden. Im Produktionsbereich I des Stammbetrdebes informierten die Arbeiter Werner Jarowinsky von ihren Vorhaben im sozialistischen Wettbewerb. Sie wollen zum Beispiel im Mai die bisher höchste Planerfüllung erreichen, bis zum Ende des II ...

  • In Bezirksleitungen gelesen Das waren für mich die schönsten Jahre

    „Dieser Tage jährte es sich zum 34. Male, daß mein Heimatort Kaltenwestheim im Kriege zu 70 Prozent in Schutt und Asche gelegt wurde",' schreibt Erich Mathes, Vorsitzender des Ortsausschusses der Nationalen Front. „Heute bekenne ich, daß die 34 Jahre des Aufbaus die schönsten in meinem 70jährigen Leben gewesen sind ...

  • Kapitän der ,Maxhiitte' als Kandidat an Land

    Die Gewerkschafter des Kombinates Seeverkehr und Hafen Wirtschaft schlug gen den Kapitän des MS „Maxhütte", Gerhard Pabst, als Kandidat für die Rostocker Stadtverordnetenversammlung vor. Der Kapitän, so meinen die Besatzungsmitglieder, wird auch an Land als Volksvertreter mit Erfolg tätig sein. Schließlich ist er bekannt für seine hohe Einsatzbereitschaft ...

  • Höhere Dienstleistungen fiir das Wohl der Bürger

    Werner Jarowinsky führte Wahlgespräche im Bezirk Suhl

    HWS — diese drei Buchstaben haben bei den Bürgern von Suhl und Umgebung einen guten Ruf. Hinter dieser Abkürzung verbirgt sich der VEB Hauswirtschaft Suhl als ein wichtiger Dienstleistungsbetrieb für viele tausend Familien. Den Hauptanteil seiner Arbeit macht die Textilreinigung aus. Wenn die Leistungen bei Fertigwäsche für die Bevölkerung im Bezirk Suhl seit 1974 um etwa ein Viertel erhöht werden konnten, so ist die neue Wäscherei im Industriegelände Suhl-Nord maßgeblich daran beteiligt ...

  • Mobile Werkstatt auf Runde durch die Stadt

    Jüngstes „Kind" des VEB Gebäudewirtschaft ist eine mobile Glaserei. „Wir sind froh, daß diese neue Dienstleistung unseres Betriebes noch vor den Kommunalwahlen für die Bürger wirksam wia-d", unterstrich Hartmut Adck, Direktor für Produktion und Technik. „Die mobile Glaserei wird ihre Runde durch Gera machen, in jedem Stadtteil zwei, drei Wochen halten, je nach Bedarf ...

Seite 5
  • Aktive Teilnahme an revolutionären Kämpfen

    Leben und Werk Sempers sind untrennbar mi<t den großen sozialen und kulturellen Umwälzungen verbunden, die sich im 19. Jahrhundert "vollzogen, sagte der Mindster. „Vor nahezu hundertfünfeig Jahren begann Gottfried Semper hier in Dresden Bauwerke zu schaffen, die den schon damals berühmten baukünstlerischen Werten dieser Stadt neue, bereichernde Akzente setzten ...

  • Stimmungsvoller Beginn eines reichen Programms

    Gäste aus 21 Ländern zu Vogtländisehen Musiktagen

    Das obere Vogtland, der „Musikwinkel" unserer Republik, steht wieder im Zeichen der Vogtländisehen Musiktage, die am Sonnabend mit einer festlichen Estrade in Markneukirchen stimmungsvoll eröffnet wurden. Welche Anziehungskraft dieses auf jahrhundertealter Tradition fußende jüngste Musikfestival der ...

  • Neue Kompositionen bei Freunden vorgestellt

    Eindrücke von DDR-Musiktagen in der Ungarischen VR

    vor über zweitausend Besuchern schloß programmatisch ein bedeutendes Werk unseres sozialistischen Musikschaffens ein. Nach der mit viel Verve und Klangsinn dargebotenen Genoveva-Ouvertüre von Robert Schumann spielte das Gewandhausorchester Leipzig unter Kurt • Masur Matthus' ,, Konzert für Violoncello und Orchester, vor drei Jahren von der Dresdner Staatskapelle uraufgeführt ...

  • Bild von der Entwicklung eines Jahrhunderts

    Die ausgestellten Werke Sempers, die er in Kunstzentren wie Dresden, München, Paris, Zürich und Wien schuf, vermittelten einen Einblick in die Entwicklung eines Jahrhunderts, in dem sich der Architekt mit Entschiedenheit und Konsequenz den revolutionären Kräften des Bürgertums zuwandte. Kulturminister ...

  • Werk eines großen Baumeisters

    Informative Ausstellung mit vielen Zeugnissen aus dem Leben und Schaffen Gottfried Sempers

    In den Räumen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden gab es schon viele international beachtete Sonderausstellungen — erinnert sei nur an „Deutsche Kunst der Dürer- Zeit". Aber noch nie war die Architektur Gegenstand einer Ausstellung. Eine eindmicksvolle und instruktive Ausstellung über Leben und Zeit Sempers im Klinger-Saal des Dresdner Albertinums führt in das Werk des großen Architekten und in den Geist der Epoche ein, in der er als revolutionärer Demokrat wirkte ...

  • Sempers Erbe ist bei uns in uten Händen Rede Wolfgang Junkers auf Festakt des Ministerrates Hans-Joachim Hoffmann eröffnete Sonderausstellung

    Den würdigen Rahmen für den Festakt des Ministerrates der DDR aus Anlaß des 100. Todestages Gottfried Sempers bildete am Montag der Gobelinsaal des von dem großen Architekten' erbauten und nach der Zerstörung 1045 originalgetreu wiederefrdchteten Museumsgebäudes in Dresden. In seiner Festansprache hob der Mindster für Bauwesen, Wolifgang Junker, hervor: „Es gehört zu den unverrückbaren Prinzipien unserer Kulturpolitik, wde es in dem vom IX ...

  • Kulturnotizen

    EXILLITERATUR. Eine Ausstellung „Deutsche Exilliteratur 1933 bis 1945", ausgerichtet von der Deutschen Bücherei Leipzig, ist in der Nationalbibliothek in Rom zu sehen. 555 Originalexponate, 97 Bilder und Dokumente geben einen Überblick des Kampfes deutscher Antifaschisten mit dem geschriebenen Wort. • ...

  • Chöre bereiten sich auf I. Internationales Eisler-Festival vor

    Leipzig (ADN). Wenige Wochen vor Beginn des I. Internationalen Chorfestivals des. revolutionären Arbeiterliedes „Hanns Eisler" im Juli haben bisher rund 1200 Sänger aus Bulgarien, der CSSR, Finnland, Polen, Rumänien, der UdSSR, Ungarn und der DDR ihre Teilnahme zugesagt. Als DDR- Vertreter werden der Rundfunk- Jugendchor Wernigerode, der Gemischte Chor des Ernst-Moritz- Arndt-Ensembles Berlin und die „Hallenser Madrigalisten", der Kammerchor der Martin-Luther- Universität, mitwirken ...

  • Ausstellung mit Werken Rudolf Hausners beendet

    Berlin (ADN). Rund 28 000 Besucher sahen die bisher umfangreichste Ausstellung des österreichischen Malers Rudolf Hausner, die am Sonntag am Alten Museum Berlin ihre Pforten schloß. 83 Bilder und Grafiken des 1914 geborenen Künstlers gaben einen Einblick in das zeitgenössische Kunstschaffen Wiens. Die vom Zentrum für Kunstausstellungen der DDR und den Staatlichen Museen Berlins organisierte Ausstellung war die erste auf der Grundlage des Kulturabkommens zwischen der DDR und Österreich ...

  • Leistungsvergleich der Tanzklassen in Rudolstadt

    Rudolstadt (ADN). Ein dreitägiger zentraler Leistungsvergleich der Tanzabteilungen an den Musikschulen der DDR begann am Montag in Rudolstadt. An dem Treffen, das vom Ministerium für Kultur veranstaltet wird, nehmen fast vierhundert Jungen und Mädchen teil. Sie kommen aus 13 Musikschulen der Republik sowie aus dem konservatorium Rostock und der Volkskunstschule Jena ...

  • Aschchabad erlebt das 12. Unionsfilmfestival

    Aschchabad (ADN-Korr.). In Aschchabad, der turkmenischen Hauptstadt, findet gegenwärtig das 12. Unionsfilmfestival der UdSSR statt. Es steht ganz im Zeichen der schöpferischen Bilanz anläßlich des 60. Jahrestages des Sowjetfilms im August dieses Jahres. Insgesamt sind in den acht Tagen 100 Filme der verschiedensten Genres aus den rund vierzig Filmstudios des Landes zu bewerten ...

Seite 6
  • Suchorutschenkow wieder im Alleingang erfolgreich

    Acht Bergwertungen sorgten für Veränderungen / Jetzt Andreas Petermann bester DDR-Fahrer

    13 Kilometer vor dem Ziel der fünften Etappe — die 13köpfige Spitzengruppe schickte sich eben an, die achte und letzte Bergwertung in Angriff zu nehmen - dirigierte UdSSR-Trainer Viktor Kapitonow seinen Wagen an das Ende der Gruppe und gab Sergej Suchorutschenkow mit lautem Ruf ein offensichtlich vereinbartes Signal ...

  • Vordere Positionen in der EM-Wertung behauptet

    Motorrad-Geländefahrer in Frankreich mit zwei Tagessiegen

    Zwei Tagessiege erzielten die DDR- Motorrad-Geländefahrer am Wochenende beim dritten Lauf zur Europameisterschaft in Brioude (Mittelfrankreich). Das Rennen ging bei sehr knappen Fahrzeiten über insgesamt 524 km. und das Mittelgebirgsgelände stellte recht hohe Anforderungen an die Fahrer. Am ersten Tag erwies sich Bernd Lämmel auf der Simson 100 als bester seiner Klasse, und einen Tag später gab Harald Sturm auf der MZ 270 in der Klasse bis 350 ecm allen Konkurrenten das Nachsehen ...

  • Tagebuch

    John Heretys Chance

    Am Sonntagabend hatten die Schiedsrichter mitgeteilt, daß John Herety, 21jährig aus Manchester, wegen Überschreitens der Karenzzeit aus dem Rennen genommen wird. Am Montagmorgen erschien der britische Mannschaftsleiter zur Sitzung der Internationalen Hauptleitung und brachte den Antrag mit, Herety noch eine Chance zu geben ...

  • Einige Fragen an

    Andreas Petermann

    ND: Haiben Sie in diesem Moment erwartet, daß weitere Fahrer unserer Mannschaft den Anschluß herstellen können? Andreas Petermann: Selbstverständlich. Ich überlegte noch, ob ich auf sie warten sollte, aber das Loch war schon zu groß. ND: Hatten Sie auf dem Weg nach Kosice mit einem Angriff der polnischen Mannschaft gerechnet? Andreas Petermann: Ich ahnte, daß etwas geschehen könnte, denn mehrere Polen spannten sich vom Start weg an die Spitze des Pelotons ...

  • In Stichworten

    Die 5.Etappe

    Pohronska Polhora-Kosice über 169 km Am Start: 102 Fahrer Strecke: sehr berg/eich Welter: sonnig, warm 1. Bergprämie (km 4): Suchorutschönkow (UdSSR), Fortunow, Staikow (beide Bulgarien), Jankiewicz (Polen), Novak (CSSR) 2. Bergprämie (km 21): Luis Teixeira (Portugal), Krawczyik (Polen), Jordanow (Bulgarien), Lang (Polen), Drogan (DDR) 3 ...

  • Rennschlittentrainer beendeten FIL-Lehrqang

    Nach einwöchige;r Dauer wurde an der Zentralschule des DTSB der DDR in Bad Blankenburg ein internationaler Lehrgang für Rennschlittentrainer beendet. Dieser Kurs, an dem sich 17 Trainer aus zehn Ländern Europas und Nordamerikas beteiligten, würde vom Schlittenund Bobsportverband der DDR im Auftrag der Internationalen Föderation (FIL) durchgeführt, um den Rennschlittensport im Weltmaßstab weiter zu entwickeln ...

  • Tore • Punkte # Meter • Sekunden

    FUSSBALL

    Olympia-Qualifikationsspiel in Aalborg: Dänemark-iFikiiiland 1:1 (0:0). Polnische Meisterschaft: Ruch Chorzow gegen Legia Warschau 3:0, Lech Poznan gegen Widzew Lodz 1:1. — Spitze: 1. Chorzow 35:15 Punkte, 2. Lodz 32:18, 3. Stal Mielec 31:19. CSSR-Meisterschaft: Dufcla Prag gegen Zbrojovka Brno 0:0, Banik Obtrava—Inter Bratislava 1:1 ...

  • Gesamt-Einzelwertung

    1. Suchorutschenkow (UdSSR) 19:18:15 2. Staikow (Bulgarien) 4:00 min zur. 3. Romascanu (Rumänien) 4:44 min zur., 4. Janfeiewicz (Polen) 5:10 min zur., 5. Pikkuus (UdSSR) 5:OT zur., 6. Sujka (Polen) 5:34 zur., 7. Petenmann (DDR) 5:38 zur., 8. Krawczyk (Polen) 5:45 zur., 9. Novak ^GSSR) 5:50 zur., 10. Vasile (Rumänien) 5:59 zur ...

  • DDR und Angola vereinbarten sportliche Zusammenarbeit

    Die Delegation des Obersten Rates für Körpererziehung und Sport der VR Angola unter Leitung seines Nationalsekretärs, Ruy Vieira Dias Mingas, beendete ihren zehntägigen Aufenthalt in der DDR. Im Ergebnis ihrer Gespräche mit der Sportleitung der DDR wurde in Berlin eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet von Körperkultur und Sport zwischen beiden Landern für die Jahre 1979 bis 1981 abgeschlossen ...

  • Über einen Bergsteiger aus dem Land der Seen

    Schon während der fünften Etappe studierte ich oft und mit Bewunderung den kleinen Finnen Kari Puisto. Seit Tagen behauptet er sich in Üen Bergen an der Seite vieler berühmter Rennfahrer und ließ sich auch kaum abhängen. Der 33jährige ist wirklich eine große Überraschung für mich. Am Ziel fragte ich ihn, wo er es gelernt h/it, die Berge zu fahren ...

  • Was ein Fahrer von der Landschaft sehen kann

    Die fünfte Etappe war zwar unglaublich schwer, führte aber durch eine landschaftlich herrliche Gegend. Berge, Wälder, Gebirgsbäche, Seen in den Tälern. Dazu der herrliche Sonnenschein. Es war wirklich ein Erlebnis, durch diese Gegend zu fahren. Sieht ein Rennfahrer während der Etappe davon auch etwas? Das wird man oft gefragt ...

  • Der Maurer aus Porto und seine Empfehlung

    iWer sind die Teixeiras aus Portugal, die gestern drei Bergwertungen gewannen? Beide sind miteinander nicht verwandt. Luis, der den zweiten Anstieg am besten meisterte, fahrt erst fünf Jahre. Sein bestes Resultat war ein dritter Platz bei der Portugal-Rundfahrt 1978, Adelino, Maurer von Beruf und beim FC Porto trainierend, verwies mit Stolz darauf, in diesem Jahr die Rundfahrt durch sein Heimatland gewonnen zu haben ...

  • Resultate

    Etappen-Einzelwertung

    4. Galjaletdinow (UdSSR) 30 s zur., 5. Vasile (Rumänien), 6. Jankiewicz (Polen), 7. Sujka (Polen), 8. Ehrensperger (Schweiz), 9. Novak (CSSR), 10. Staikow (Bulgarien), 11. Krawczyk (Polen), 12. Romascanu (Rumänien) alle gleichen Rückstand, 13. Lang (Polen) 1:45 min zur., 14. Teixeira (Portugal), 15. Gouveia (Portugal) (gleicher Rückstand), 16 ...

  • Hallen-Leichtathletik-EM auch künftig jedes Jahr

    Der Rat des Europäischen Leichtathletikverbandes (EAA) beschloß auf einer Tagung in Zürich, Hallen-Leichtathletäk-Europameisterschaften auch in Zukunft jedes Jahr durchzuführen. Die Mehrzahl der europäischen Verbände hat sich dafür ausgesprochen. Die nächsten Hallen-EM finden am 1. und -2. März 1980 in Sindelfingen (BRD) und am 28 ...

  • Mannschaftssieg für die UdSSR-Pistolenschützen

    ■ Den Mannschaftswettbewerb beim XVI. Internationalen Schnellfeuertag des Sportkomitees der befreundeten Armeen (SKDA) gewann in Frankfurt die UdSSR-Vertretung dn der Besetzung Bakalow, Kusmin, Torschin und Solotuchin überlegen mit 2374 Ringen vor Rumänien und Kuba (je 2352). In der Ein- ' zelwertung mit Gästen aus anderen Klubs erzielte der Olympiazweite von Montreal, Jürgen Wiefei (Klub für Sportschießen Leipzig), mit 594 Ringen das beste Resultat ...

  • Gesamt-Mannschaftswertung

    1. UdSSR 58:03:36 h 2. Polen 7:36 min zur. 3. Bulgarien 13:20 min zur. 4. CSSR 13:23 min zur., 5. DDR 14:21 zur., 6. Portugal 15:41 zur., 7. Rumänien 16:43 zur., 8. Schweiz 16:59 zur., 9. Frankreich 20:27 zur., 10. Belgien 1:08:01 h zur., 1,1. Schweden 1:50:12 zur., 12. Ungarn 2:03:43 zur., 13. Italien 2:15:49 zur ...

  • Etappen-Mannschaftswertung

    1. UdSSR 13:10:08 h 2. Polen 40 s zur., 3. Rumänien 4:23 min zur., 4. Portugal 6:53 min zur., 5. DDR 8:01 zur., 6. CSSR 8:06 zur., 7. Schweiz, 8. Bulgarien (gleicher Rückstand), 9. Frankreich 11:49 zur., 10. Ungarn 56:23 zur., 11, Belgien 56:23 zur., 12. Schweden 1:00:38 zur., 13. Großbritannien 1:05:28 zur ...

  • LEICHTATHLETIK

    Wettkämpfe in Leipzig: Diskus Frauen: Martina Opitz (SC DCEMK) 59,46 m (persönliche Bestleistung). Werfertag des SC Chemie Halle: Frauen, Kugelstößen: Margitta Pufe-Droese (SC Motor Jena) 20,90 m; Diskus: Pufe-Droese 66,46 m. — Männer, Hammerwerfen: Stopat (SC Karl-Marx-Stadt) 73,34 m; Speer- Heller (SC Dynamo Berlin) 84,58; Kugel: Mathias Schmidt (SC Motor Jena) 20,16 m ...

  • TENNIS

    Internationale rumänische Meisterschaften: Finale im Herren-Einzel: Haradau (Rumänien)— Emimrich ,(DDR) 6:3, 4:6, 1:0 — Haradau brach bei diesem Stand das Spiel ab. — Gemischtes Doapel: Lucia Romanoiv/Marou (Rumänien)^Naaia Becherescu/!Emmrich (Rumänien/JJDR) 6:2, 6:3.

  • FAUSTBALL

    Herren-Oberliga, Stand nach vier Spielen: 1.—2. Chemie Zeitz und Lok Dresden I je 8:0 Punkte, 3.-4. Plasttechnik Greiz und Lok Dresden II je 6:2. — Damen-Oberliga, Stand nach vier Spielen: SG Görlitz 8:0, 2. Pentagon-(Dresden 6:2, 3. SG Heidenau 2:6, 4. Lok Schleife 0:8.

  • Notizen

    Da die Etappe von Banska Bystrica nach dem Reglement der Internationalen Radsport-Föderation zu lang geworden wäre, wurde sie in dem Dorf Pohronska Polhora gestartet. Die Fahrer fuhren mit Bussen in den 55 km von Banska Bystrica entfernt gelegenen Startort.

  • Grünes Trikot

    Suchorutschenkow (UdSSR) 60, Staikow 31, Fortonow ){ibei)äie Bulgarien) 21, PSktaus (UdSSR) 18, Sujka (Polen) 16, L. Teixeira 12, A. Teixeira (beide Portugal) 10, Krawczyk (Polen) 9, Bartolsic (CSSR) 7, Nikitenko (UdSSR) 7.

  • Violettes Trikot

    Nikitenkb (UdSSR) 20, Jankiewicz (Polen) 19, Suchorutschenkow 1,1, Pikkuus (beide UdSSR) 11, Vermeulen (Belgien) 11, Staikow (Bulgarien) 10, Sujka (Polen) 5, Gusseinow (UdSSR) 5, Gaucher (Frankreich) 5, Udby (Dänemark) 5.

  • Weißes Trikot

    Pikkuus (UdSSR) 42 Punkte, Vasile (Rumänien) 72, Klasa (CSSR) 77, Nikitenko (UdSSR) 77, Drogan (DDR) 79, Sujka (Polen) 89, Navak (CSSR) 107, Romascanu (Rumänien) 114, Awerin (UdSSR) 114, Petermann (DDR) 116.

  • FECHTEN

    Landerturnier im Florett i(Herren) in Bonn: 1. UdSSR mit sechs Mannschaftsund TO Einzelsiegen, 2. Polen (6/66), 3. BRD I (4/ß2), 4. Ungarn (4/52), 5^ DDR (3/56).

Seite 7
  • RGW-Lander gestalten Beziehungen neuen Typs

    Minister Horst Solle vor der UNCTAD zur Förderung des Handels

    Manila (ADN-Korr.). DDR-Außenhandelsminister Horst Solle erklärte am Montag vor der V. UNCTAD in Manila, daß die Weltwirtschaftsbeziehungen im Widerspruch zu den heutigen Realitäten stünden und führte aus: „Immer noch sind sie in hohem Maße geprägt von kolonialen Strukturen, von Diskriminierung, Handelshindernissen, Nichtgleichberechtigung, einseitigem Vorteil und Ausbeutung durch internationale Konzerne und imperialistische Mächte ...

  • Prager Protest gegen Überfall auf fSSR-Journalisten in BRD

    „Rüde Prävo": Bonn bagatellisiert die neofaschistische Gefahr

    Prag (ADN-Korr.). Die CSSR hat am Montag gegen den neonazistischen Überfall auf das Team des Ständigen Korrespondenten des tschechoslowakischen Fernsehens in Bonn offiziell protestiert. Der Botschaftsrat der BRD in der CSSR, Günther Siegel, war zur Entgegennahme des Protests in das Föderative Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten geladen worden ...

  • Kurz berichtet

    Hilfe für die VR Mocambique Maputo. Der Außenminister Nigerias, Harry Adefope, ihat am Sonntag dem Präsidenten der FRELIMQ- Partei und der VR Mocambique, Samora Machel, einen Scheck über eine Million Dollar für den Aufbau in Mocambique überreicht. Rotkreuzgesellschaften beraten Moskau. Ein internationales Seminar über Erste Hilfe ist am Montag in Frunse eröffnet worden ...

  • Salut 6 bald mit kleinen

    Gewächshäusern an Bord Interessante Experimente ergänzen Nahrung der Besatzung

    „Es soll geklärt wenden, wie die Schwerelosigkeit und andere Raumiflugfaktoren auf iRflanzen winken. Zugleich wird eine praktische Aufgabe gelöst: An Bord entstehen kleine Gewächshäuser. Sie sollen bei der Versorgung der Kosmonauten mit vitaminreicher Nahrung helfen." Die Gravitationsbiologie, eine junge Wissenschaft, die Ihre Existenz den Raumflügen verdankt, hielt für die Wissenschaftler so manche Überraschung bereit ...

  • Haltung Pekings behindert Verhandlungsfortschritte

    Zeitung der SRV weist Forderungen Chinas energisch zurück

    Hanoi (ADN). Die chinesische Seite halte an ihren arroganten Forderungen fest, während Vietnam guten Willen zeige und versuche, alle Hindernisse für einen Fortschritt bei den Verhandlungen aus dem Wege zu räumen. So bilanziert die SRV-Armeezeitung „Quang Doi Nhan Dan" am Montag die bisherigen vier Sitzungen der ersten Runde der vietnamesisch-chinesischen Verhandlungen ...

  • Konferenz in den USA für Kampf um Menschenrechte

    Allianz gegen rassistische und politische Unterdrückung tagte

    New York (ADN-Korr.). Im Mittelpunkt der 5. Konferenz der „Nationalen Allianz gegen rassistische und politische Unterdrückung" stand am Wochenende in New York der Widerstand gegen die verstärkten Versuche, Rechte und Errungenschaften der Arbeiter in den USA abzubauen. Däe 500 Delegierten) und Gäste der bedeutendsten Kampforganisation für Menschenrechte in den USA berieten in zahlreichen Arbeitsgruppen über die katastrophalen Auswirkungen von Arbeitslosigkeit und Inflation ...

  • Demokraten in der BRD verfolgt

    Engagement für Vietnam zieht Berufsverbotsverfahren nach sich

    Bonn (ADN). Mit der Praxis der Berufsverbote wird in der BRD zunehmend das Engagement von Bürgern für den Befreiungskampf der Völker und gegen das Wettrüsten geahndet. Wie die Progress Presse Agentur berichtete, wurde dem Augsburger Realschullehrer Hans-Jörg Bislein einem Berufsverbotsverfahren der Vorwurf gemacht, daß er vor Jahren Appelle zur Solidarität mit dem vietnamesischen Volk verbreitet hatte ...

  • Syriens Außenminister: Kein Separathandel mit Israel

    Rechte des palästinensischen Volkes sind Kernfrage für die SAR

    Beirut (ADN-Korr.). Der syrische Außenminister Abdul Halim Khaddam hat kategorisch die Möglichkeit israelisch-syrischer Separatverhandlungen ausgeschlossen. In einem von der Beiruter Wochenzeitschrift „Monday Morning" veröffentlichten Interview erklärte Khaddam: „Aus syrischer Sicht besteht das Kernproblem in der palästinensischen Frage ...

  • „Trybuna Ludu" warnt vor Revanchismus

    Warschau (ADN-Korr.). Die polnische Tageszeitung „Trybuna Ludu" hat in ihrer Montagausgabe vor den Gefahren des Revanchismus und den verstärkten Versuchen zur Verjährung der Nazikriegsverbrechen in der BRD gewarnt. Sie schrieb: „Wir können gegenüber einer Reihe von Erscheinungen in der Bundesrepublik Deutschland nicht gleichgültig bleiben, die davon zeugen, daß dort das Denken über internationale Beziehungen in imperialistischen und revanchistischen Kategorien nicht überwunden wurde ...

  • Kongreß des rrauenverbandes der CSSR in Prag eröffnet

    Prag (ADN-Korr.). Im Zeichen der schöpferischen Teilnahme der Frauen an der Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft steht der Kongreß des Tschechoslowakischen Frauenverbandes, der am Montag in Prag eröffnet wurde. Die rund eine Million Mitglieder der Organisation sind auf den zweitägigen Beratungen durch fast 1000 Delegierte vertreten ...

  • Suspendierung Ägyptens in arabischen Organisationen

    Tunis (ADN). Der Rat der Arabischen Zivilluftfahrt hat auf einer außerordentlichen Tagung in Tunis beschlossen, die Mitgliedschaft Ägyptens in der Organisation zu suspendieren. Die Festlegungen der Arabischen Zivilluftfahrtvereinigunig beinhalten ferner die Sperrung des Luftraums der Mitgliedsstaaten für Maschinen der Gesellschaft „Egypt Air", die Einstellung aller Flüge arabischer Gesellschaften nach Kairo und die Verlegung des Hauptquartiers des Rates von Kairo nach Marokko ...

  • Würdigung des DDR-Besuchs von Aristides Pereira

    Bissau (ADN-Korr..). Als erfolgreich würdigte die in der Landeshauptstadt Bissau erscheinende Zeitung „No Pintcha" den offiziellen Freundschaftsbesuch von Aristides Pereira, Generalsekretär der Afrikanischen Unabhängigkeitspartei von Guinea und den Kapverden (PAIGC) und Präsident der Republik der Kapverden, in der DDR ...

  • Pretoria setzt in Namibia „Nationalversammlung" ein

    Windhoek (ADN). Die im Dezember vergangenen Jahres durch Scheinwahlen etablierte „Verfassunggebende Versammlung" in Namibia soll erweitert und am 21. Mai in eine „Nationalversammlung mit gesetzgebenden Befugnissen" umgewandelt werden. Wie aus einer am Montag in Windhoek veröffentlichten Proklamation hervorgeht, bleibt die Versammlung dem von Südafrika eingesetzten Generaladministrator Steyn und'damitdem!Rasisi ...

  • Indien: 50 Todesopfer durch Orkan

    Erneut Erdstöße in Montenegro/Überschwemmungen in Argentinien

    schütterungen wurden in ihrem Zentrum zwischen Ulcinj und Bar mit sechseinhalb Grad auf der zwölfstufigen Mercalli-Skala gemessen. Zerstörungen wurden vor allem an Gebäuden festgestellt, die bereits durch das schwere Erdbeben vor einem Monat beschädigt waren. Buenos Aires (ND). Rund tausend Personen ...

  • NATO-Europagruppe für eine verstärkte Aufrüstung

    Brüssel (ADN-Korr.). Die Europagruppe der NATO hat ihre Entschlossenheit unterstrichen, das Rüstungspotential des Nordatlantikpaktes weiter auszubauen. Das geht aus einem Kommunique hervor, das am Montagabend im Brüsseler Hauptquartier der NATO zum Abschluß der Tagung der Verteidigungsminister der elf Länder dieser Gruppe veröffentlicht wurde ...

  • Treffen in Afghanistan mit Stammesältesten

    Kabul (ADN). Alle von der Regierung Afghanistans eingeleiteten Maßnahmen dienen den Interessen des Volkes und sind gegen die Ausbeuter gerichtet. Das betonte Ministerpräsident Hafizullah Ajnin bei einem Zusammentreffen mit Stammesältesten.. In Afghanistan gehe es überhaupt nicht um Auseinandersetzungen zwischen gläubigen Moslems und „Abtrünnigen", wie das konterrevolutionäre Kräfte hinzustellen versuchten ...

  • Praktiken der transnationalen Monopole vor UNO-Kommission

    New York (ADN-Korr.). Zu ihrer Jahrestagung ist am Montag in New York die UNO-Kommission über tramsnatio-' nale Monopole zusammengetreten. Zum Vorsitzenden dieser fünften Tagung wurde DDR-Delegierter Prof. Dr. Horst Heininger gewählt. Das Gremium, dem insgesamt 48 Staaten angehören, wird über die negativen Auswirkungen debattieren, die die Praktiken der transnationalen Monopole für die Entwicklungsländer und die Festigung ihrer ökonomischen Unabhängigkeit haben ...

  • Transportraumschiff korrigierte Flugbahn

    Moskau (ADN). Das am Sonntag gestartete automatische Transportraumschiff Progress 6 gelangte am Montag durch Zünden der Korrekturtriebwerke auf eine neue Erdumlaufbahn. Unterdessen gehen die Forschungsarbeiten an Bord des Orbitalkomplexes Salut 6/ Sojus 32 weiter. Alle i Bordsysteme des Orbitalkomplexes wie auch des Transportraumschiffs funktionieren normal ...

  • Hoher Militär Nigerias von Alexej Kossygin empfangen

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, hat am Montag im Moskauer Kreml Generalmajor Shehu Musa Yar'Adua, Mitglied des Obersten Militärrates und Stabschef des Obersten Hauptquartiers der Streitkräfte Nigerias, empfangen. In dem Gespräch bekräftigten beide Seiten ihre Absicht, die Anstrengungen zur Festigung des Weltfriedens und der Sicherheit sowie zur Ausdehnung der Entspannung auf alle Regionen der Welt zu verstärken ...

  • Abrüstungsgremhim der Vereinten Nationen tagt

    New York (ADN-Korr.). Im New- Yorker UNO-Hauptquartier hat am Montag die Abrüstungskommission der Vereinten Nationen vierwöchige Beratungen begonnen. Das Gremium, in dem alle Staaten mitarbeiten können, war im vergangenen Jahr von der Abrüstungssondertagung der UNO-Vollversammlung gebildet worden. Zu den Auf T gaben der Kommission gehört die Erörterung eines umfassenden Abrüstunssorosramms ...

  • Was sonst noch passierte

    Der Bürgermeister eines kleinen sardinischen Bergdorfes erhielt dieser Tage von der Provinzverwaltung einen Zahlungsbefehl zugeschickt, demzufolge sein Dorf unverzüglich 292 Lire (etwa 65 Pfennig) als Beitrag für Küstenschutzarbeiten zu entrichten habe. Andernfalls müsse man Zwangsmaßnahmen ergreifen ...

  • USA-Konzern Anaconda kehrt nach Chile zurück

    Santiago (ADN). Der USA-Bergbaukonzern Anaconda kehrt nach Chile zurück. Im Zuge der Reprivatisierung der Wirtschaft und des Ausverkaufs der nationalen Reichtümer durch die Junta erwarb Anaconda die Rechte zur Ausbeutung des Kupfervorkommens „Los Pelambres". Anaconda hatte neben den USA-Unternehmen Cerro und Kennecott Chiles Kupferbergbau bis zur Verstaatlichung 1971 beherrscht ...

  • Neofaschistisches Attentat auf Stadtgefängnis in Rom

    Rom (ADN-Korr.). Neofaschistische Terroristen haben in der Nacht zum Montag einen Sprengstoffanschlag auf das römische Stadtgefängnis Regina Coeli verübt. Die Detonation zerstörte das Hauptportal des Gefängnisses, verursachte Mauerrisse in mehreren Gebäuden und riß ein metertiefes Loch in dde Straße ...

  • UNO-Völkerrechtskommission in Genf zusammengetreten

    Genf (ADN-Korr.). Die Völkerrechtskommission. der Vereinten Nationen, die sich mit der Kodifizierung und Weiter-» entwicklung des Völkerrechts befaßt, ist am Montag in Genf zu ihrer 31. Tagung zusammengetreten. Ihr gehören von der Vollversammlung gewählte Juristen aus 25 Ländern an,.

  • Somoza-Schergen ermordeten erneut 15 Menschen

    Managua (ADN). Die Nationalgarde des nikaraguanischen Diktators Somoza hat In den letzten Tagen 15 Menschen ermordet. Laut Agenturen antwortet Somoza mit diesem verstärkten Terror auf die Offensive der Sandinistischen Befreiungsfxont (>FSLN)j

Seite
Wahlkommission der Republik tagte Wettbewerbsziel: ein hoher stabiler Leistungsanstieg Viele Gespräche zur Wahl in Betrieb und Wohngebiet Semper-Ehrung in Dresden Wieder Suchorutschenkow Sofia begrüßte die Kosmonauten DDR-Vertreter sprach in Manila Komitee der Außenminister berät in Ungarns Hauptstadt Glückwünsche für Georges Marchais Erich Honecker empfing Politiker der FRELIMO
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen