24. Mai.

Ausgabe vom 14.05.1979

Seite 1
  • Breite Volksaussprache zu den Wahlen am 20. Mai Bürger aus allen Bevölkerungsschichten bekennen sich zum Wahlaufruf des Nationalrates

    Berlin (ND/ADN). In Betrieben und Wohngebieten, auf Beratungen der demokratischen Parteien und Massenorganisationen, während Zusammenkünften von Jugendlichen, Frauen und Veteranen, bei Gesprächen mit Handwerkern und Gewerbetreibenden, im Meinungsaustausch mit christlichen Bürgern stellen sich in diesen Tagen die 261 107 Kandidaten zu den Wahlen am 20 ...

  • DDR und Kapverden bauen ihre guten Beziehungen aus

    Afrikanische Gäste traten Heimreise an / Deklaration veröffentlicht

    Berlin (ND). Die Festigung und Vertiefung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Republik der Kapverden entsprechen den grundlegenden Interessen beider Völker und dienen der Festigung des Friedens und der internationalen Sicherheit. Das wird in einer am Sonntag veröffentlichten Gemeinsamen Deklaration über den Besuch der Partei- und Staatsdeleration der Kapverden in unserer Republik betont ...

  • Französische Kommunisten beendeten XXIII. Parteitag

    Neues ZK gewählt / Georges Marchais wiederum Generalsekretär

    Von unseren Berichterstattern Gerhard Leo und Barbora L o y Paris. Der XXIII. Parteitag der Französischen Kommunistischen Partei ist am Sonntagmittag in der Pariser Arbeitervorstadt Saint-Ouen zu Ende gegangen. Die 1992 Delegierten aus allen Teilen Frankreichs, die 700 000 Mitglieder vertraten, wählten das neue Zentralkomitee, das aus seiner Mitte das Politbüro bestimmte ...

  • Etappe der UdSSR-Fahrer

    Doppelsieg in Banska Bystrica / Hartnick belegte Platz 7

    # RADSPORT: Mit einem Doppelerfolg der sowjetischen Friedensfahrer durch Sergej Suchomtschenkow und Sergej Nikitenko endete am Sonntag die 4. Etappe von Dubnica nach Banska Bystrica über 137 km. Schon vor der ersten Bergwertung bildete sich eine Spitzengruppe, in der sich auch Hans-Joachim Hartnick aus der DDR befand ...

  • Erfolgreicher Wettbewerb um hohen Leistungsanstieg

    Leunawerker steigern Rationalisierungsmittelbau um zwölf Prozent

    LEUNA. Rationalisierungsmittel im Werte von 28 Millionen Mark werden in diesem Jahr in den Leuna-Werken „Walter Ulbricht" selbst gefertigt. Das sind zwölf Prozent mehr als 1978. Die Aufmerksamkeit eilt dabei vor allem der Rationalisierung der Instandhaltung. Die Kollektive wollen so im Wettbewerb zum 30 ...

  • SALT II - Gebot der Vernunft

    UdSSR-Presse zum Gipfel in Wien Moskau (ADN). Die bevorstehende Unterzeichnung, des SALT-II-Vertrages durch Leonid Breshnew. Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets. und USA-Präsident James Carter in Wien wurde am Wochenende in der sowjetischen Öffentlichkeit als Ereignis von großer Bedeutung bewertet ...

  • Hochbetrieb bei der Frühjahrsbestellung

    Zuckerrüben zu neun Zehntel gesät Berlin (ND). Auch am Wochenende haben die Genossenschaftsbauern der iRepublik das gegenwärtig, günstige Wetter genutzt, um den vvetterbedinigten Zeitverzug in der Aussaat zu. verkürzen. Bis Sonntag früh waren bei (Kartoffeln 81,8 Prozent, bei Zuckerrüben 92 Prozent und bei Freilandgemüse 66 Prozent der geplanten Flächen ...

  • Dank für herzliche Aufnahme

    Uberfiugtelegramm von Aristides Pereira an Erich Honecker

    .Im Augenblick, in dem wir Ihr Land verlassen, möchte ich Ihnen erneut all unsere (Wertschätzung und unseren Dank für die herzliche und brüderliche Aufnahme übermitteJn, die mir und meiner Delegation während unseres Aufenthalts in der DDR durch rhre Partei und Regierung sowie durch Sie persönlich bekundet wurde ...

  • Delhi: Vorhaben zu DDR-Jahrestag

    Indische Freundschaftsgesellschaft beschloß Aktionsprogramm

    Zu den Vorhaben der Gesellschaft gehören Delegiertenkonferenzen in den Unionsstaaten im Oktober und ein Nationaler Kongreß der Freundschaftsgesellschaft, der Anfang November stattfinden wird. Die Diskussion auf der Nationalratstagung, an der rund 50 Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens Indiens teilnahmen, widerspiegelte die langjährige Tradition der Freundschaft zwischen Indien und der DDR ...

  • Eine Million Obdachlose nach Zyklon über Andhra Pradesh

    Delhi (ADN-Korr.). Mehr als eine Million Menschen sind am Wochenende durch einen Zyklon im südostindischen Unionsstaat Andhra Pradesh obdachlos geworden. Am schwersten betroffen sind die Distrikte Nellore, Prakasam, Guntur und Krishna. Zwei Tage raste der von starkem Regen begleitete Wirbelsturm mit Geschwindigkeiten bis zu 160 Kilometer pro Stunde über diese Gebiete hinweg ...

  • Progress 6 in der UdSSR gestartet

    Transportraumschiff versorgt Salut 6 Moskau (ADN). In der Sowjetunion ist am Sonntag um 5.17 Uhr MEZ das automatische Transportraümschiff Progress fi gestartet worden. Der Start erfolgte in Übereinstimmung mit dem Programm zur Sicherung der langfristigen Arbeit des wissenschaftlichen Orbitalkomplexes Salut 6/Sojus 32 ...

  • Simbabwe: ZAPU und ZANU bilden Operattonskommando

    Addis Abeba (ADNr-Korr.). Das Exekutivkomitee der Patriotischen Front von Simbabwe hat am Wochenende in Addis Abeba Beratungen zur Koordinierung aller Kräfte im Kampf gegen, das weiße Minderheitsregime und seine schwarzen Marionetten in Rhodesien beendet. Die Tagung stand unter dem Vorsitz der beiden Führer der Front, Joshua Nkomo (ZAPU) und Robert Mugabe (ZANU) ...

  • Außenminister in Budapest

    Komrt«*tagung beginnt heute Budapest (ADN-Korr.). Zu der am heutigen Montag beginnenden Tagung des Komitees der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages ist am Sonntag der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR. Oskar iFischer, in Budapest eingetroffen ...

Seite 2
  • Gemeinsame Deklaration

    Deutsche Demokratische Republik—Republik der Kapverden

    Die Deutsche Demokratische Republik und die Republik der Kapverden, gestützt auf die engen Beziehungen der Freundschaft, Zusammenarbeit und antiimperialistischen Solidarität, die sich zwischen i>hnen entwickelt haben; überzeugt davon, daß die Festigung und Vertiefung der freundschaftlichen Beziehungen ...

  • Eure Erfahrungen für uns von außerordentlicher Bedeutung

    Auch wenn in beiden Ländern unterschiedliche Probleme bezüglich des Wasserhaushaltes bestehen, unterstrich der PAIGC-Generalsekretär und Präsident der Kapverden, „sind Ihre Erfahrungen, gleich ob in der Be- oder Entwässerung, für uns von außerordentlicher Bedeutung." Erich Mückenberger verwies auf die Leistungen der Rostokker Meläorationsibauer, die teilweise schon 20r Jahre auf diesem Gebiet tätig sind, und sprach sich nachdrücklich für einen Erfahrungsaustausch aus ...

  • Woche des Buches umfaßte über 4000 Veranstaltungen

    Autoren und Vertreter der Verlage im Gespräch mit ihren Lesern

    Berlin (ADN). Mit einem Literaturball im zentralen Haus der DSF in Berlin ging am Sonnabend die diesjährige Woche des Buches der DDR erfolgreich zu Ende. Am selben Tag gab es zahlreiche weitere interessante Veranstaltungen rund um das Buch, so einen »Tag der Poesie" in Suhl und einen Buchbasar in Gera ...

  • Anschauliche Beispiele für einen erfolgreichen Weg

    Am Sonnabend war die kapverdianische Partei- und Staatsdelegation mit Werktätigen der Landwirtschaft, Meliorationsbauern, Seeleuten und Hafenarbeitern zusammengetroffen. Im VEG Pflanzenproduktion Conventer-Niederung Vorder-Bollhagen wurden die Gäste begeistert empfangen. Der 1. Sekretär der SED-Kreisleitung Bad Doberan, Ernst Jahnel, begrüßte den kapverdianischen Staatsmann und die Mitglieder der Delegation ...

  • Aristides Pereira beeindruckt von Leistungen der Volksmarine

    Dann besichtigten die Gäste das Traditionszimmer der Fiete-Schulze-Kaserne, und Aristides Pereira schrieb in das Gästebuch: „Da wir aus einem Land kommen, das naturgemäß Seeleute braucht, erfüllt es uns mit besonderer Freude, hier unter mutigen Matrosen zu weilen, die die Seegrenze der DDR zuverlässig schützen ...

  • Erfolgreiche Verhandlungen der Kommission DDR-Libyen

    Gemeinsames Protokoll auf 3. Tagung in Tripolis unterzeichnet

    Tripolis (ADN). Die gemeinsame Kommission DDR-SLAVJ für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit beendete am Sonnabend in Tripolis ihre 3. Tagung mit der Unterzeichnung eines gemeinsamen Protokolls. Die DDR-Delegation stand unter Leitung des Ministers für Elektrotechnik/Elektronik, Otfried Steger ...

  • Schülerwettkampf um beste Leistungen im Fach Russisch

    15. Russisch-Olympiade der DDR in Magdeburg abgeschlossen

    Magdeburg (ND). Die 15. Russisch- Olympiade der DDR fand am vergangenen Wochenende in der Magdeburger Komarow-Oberschule statt. Unter dem Motto „Drushba — Freundschaft — DDR 30" wetteiferten 111 Schüler aus der DDR um beste Leistungen im Fach russische Sprache. Die Pioniere und FDJler wiesen an beiden Wettkampftagen an den Stationen Rezitation und Beantwortung von Fragen, Monolog, Dialog sowie Lesen und Wiedergabe ihre ausgezeichneten Sprachkenntnisse nach ...

  • Waffenbrüder beendeten Ihren Freundschaftsflug

    Berlin (ADN). Der einwöchige Freundschaftsflug auf dem Territorium der DDR mit Teilnehmern aus vier Bruderarmeen ist am Sonnabend beendet worden. Jagdflieger aus der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, der polnischen Armee und der tschechoslowakischen Volksarmee hatten in diesen Tagen auch Gelegenheit, sich an der Seite ährer Gastgeber mit der DDR vertraut zu machen ...

  • Erlebnisreicher Aufenthalt im Bezirk an der Ostsee

    Delegation der Kapverden bei Arbeitern, Bauern und Matrosen

    Von unserem Berichterstatter Hilmar König Rostock. Die von Aristides Pereira geleitete Partei- und Staatsdelegation der Republik der Kapyerden wurde am Sonntag von Angehörigen der Volksmarine begrüßt. In der Kostocker Fiete-Schulze-Kaserne hießen der Stellvertreter des Ministers f-ür Nationale Verteidigung und Chef der Volksmiarine, Admiral Wilhelm Ehm, und der Chef der Gremzbri- Igade Küste, Konteradmiral Heinrich Jordt die afrikanischen Gäste herzlich /willkommen ...

  • Heue Fluglinien eröffnet

    Berlin (ADN). Eine wöchentliche direkte Flugverbindung zwischen Dresden und Sofia eröffnet INTERFLUG am 15. Mai 1979. Fhigtag für diese neue Linie ist der Dienstag. Vom 25. Mai bis 19. Oktober gibt es am Freitag eine zweite Flugverbindung zwischen beiden Städten. Eine direkte Flugverbindung richtet INTERFLUG ab 17 ...

  • SED-Delegation besuchte die 75. Pariser Messe

    Paris (ADN-Korr.). Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und' Sekretär des ZK dien SED, besuchte am Sonntag die 75. Pariser Messe. Er wurde von dem Generaldirektor der Messe, Jean Taelmann, und dem Leiter der DDR- Auiastellung, Rudolf Blankenburger, am DDR-Stand empfangen. Hermann Axen wurde begleitet vom 1 ...

  • Erweiterte Forschung mit Wissenschaftlern Vietnams

    Hanoi (ADN-Kom). Ein Protokoll über die Zusammenarbeit zwischen der Akademie der Wissenschaften der DDR sowie dem Nationalen Forschungszentrum und dem Komitee für Gesellschaftswissenschaften Vietnams für den Zeitraum von 1979 bis 1980 wurde am Fredtag in Hanoi unterzeichnet. Das Dokument signierten Professor Dr ...

  • Berufsausbildungsexperten aus 20 Ländern zu Gast

    Leipzig (ADN). Vertreter von 20 afrikanischen und arabischen Mitgliedsstaaten der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO) weilten am Sonnabend im Berufsberatungszentrum von Delitzsch. Es ist eine der 215 Einrichtungen in der Republik, wo sich jährlich Zehntausende Mädchen und Jungen über Schwerpunktberufe in der Volkswirtschaft informieren und Auskunft über Auslbildungsmäglicbkeiten erhalten ...

  • Finnische Baufachleute informierten sich in Weimar

    Weimar (ADN). Empfehlungen und Anregungen für die engere wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit im Wohnungsbau zwischen der DDR und Finnland verabschiedete ein Symposium von Architekten und Designern aus beiden Ländern, das am Freitag in Weimar abgeschlossen wurde. An der dreitägigen Konferenz nahmen rund 200 Professoren, Architekten, Formgestalter, Bauleute und Künstler sowie leitende Mitarbeiter staatlicher Institutionen beider Länder teil ...

  • Erfahrungen auf Gebiet des Gesundheitswesens studiert

    Berlin (ADN). Eine Delegation des Ministeriums für Gesundheitswesen der Republik Finnland beendete am Sonnabend ihren Studienaufenthalt in der DDR. Die Delegation, die vom Generaldirektor läes Zentralamtes für Arbeitsschutz, Jaakko Riikonen, geleitet wurde, informierte sich in Einrichtungen des Gesundheitswesens über die Organisation des Gesundheitsschutzes ...

  • Rundfunk der Kapverden: Besuch ist Höhepunkt der Beziehungen

    Bissau (AÜN-IRorr.). Als Höhepunkt in den Beziehungen zwischen der DDK und der Republik Kapverden würdigte iRadio RNiG den offiziellen Besuch von Aristides Pereira, Generalsekretär der Afrikanischen Unabhängigkeitspartei ivon Guinea und den Kapverden iCPAKJC) und Präsident der Republik der Kapverden, in der DDR ...

  • Grüße an Hundertjährigen

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der, DDjR gratuliert Albert Vetter in Lossa/Finne, Kreis Nebra, herzlich zum 100. Geburtstag.

Seite 3
  • Einwohner des Wohnbezirkes 30, Mitte

    Die Politik der SED und unseres Staates zur Sicherung des Friedens und zur planmäßigen Verbesserung des materiellen und geistig-kulturellen Lebensniveaus hat sich auch für die Einwohner des Wohnbezirks 30 im Stadtbezirk Mitte spürbar ausgewirkt. In dem Brief, der auf einer Wahlversammlung beschlossen wurde, heben die Bürger hervor- „Unser Wohngebiet verkörpert ein Stück Geschichte der Entwicklung unserer sozialistischen Großstadt Dresden ...

  • Kinderreiche Familien vielseitig betreut

    # In der DDR leben 109 697 Familien mit vier und mehr Kindern. Sie und alle alleinstehenden Mütter und Väter mit drei und mehr Kindern erhalten vom sozialistischen Staat vielfältige Unterstützung, so bei der Verbesserung der Wohnverhältnisse, bei der Inanspruchnahme von Dienstleistungen, bei der gesundheitlichen Betreuung, bei der Teilnahme am kulturellen Leben und bei der Schaffung von Erholungsmöglichkeiten ...

  • Hausgemeinsthaft Grunaer Straße 23

    „Auch in unserer Hausgemeinschaft hat die 10. Tagung des ZK der SED einen breiten Widerhall gefunden. Wir können Ihnen versichern: Die Bewohner unseres Hauses billigen vollinhaltlich die auf dieser Tagung gezogene eindrucksvolle Bilanz. Wir können diese Bilanz auefy für unsere Hausgemeinschaft und für jede Familie ziehen", heißt es in dem Brief der Hausgemeinschaft Grunaer Straße 23 ...

  • Kandidaten und Wahler im vertrauensvollen Gesprach

    Viele Zusammenkünfte / Abgeordnete legen Rechenschaft / Neue Wettbewettsvorhaben

    Zusammenkünfte der Kandidaten der Nationalen Front mit Burgern aller Klassen und Schichten prägen überall in Städten und Gemeinden unseres Landes die Vorbereitung der Wahlen zu den Kreistagen, Stadtverordneten- und Stadtbezirksversammlungen sowie Gemeindevertretungen. Mitglieder der im Demokratischen ...

  • Humanistisch und sozial gerecht

    In der Begegnung zwischen dem Staatsratsvorsitzenden Erich Honecker und dem , Vorstand der Konferenz der evangelischen Kirchenleitungen in der DDR wurde übereinstimmend von den gemeinsamen Aufgaben gesprochen, die wir als Bürger unseres Staates haben. Ausgehend davon sollten alle Christen an ihrem Platz in unserem sozialistischen Staat ihr Bestes tun ...

  • Erfüllter Plan ist unser Ziel zur Wahl

    Ich bin Gewerkschaftsvertrauensmann in der Hochdruckpreßformerei. Das ist eine sehr produktive Anlage, die wir deshalb auch dreischichtig auslasten. Einer der großen Vorzüge, die aus dem gesellschaftlichen Eigentum an den Produktionsmitteln bei uns erwachsen, ist doch das gemeiname Interesse aller an immer effektiverer Produktion ...

  • Schiffbauer plantreu

    Die DDR-Schiffbauer wollen 1979 in der industriellen Warenproduktion erstmals den Wert von vier Milliarden Mark übersehreiten und damit die Vorjahresleistung um mehr als 200 Millionen Mark überbieten. In Zusammenkünften und Wählergesprächen am Arbeitsplatz und in Wohngebieten berichteten die rund 120 Kandidaten aus Werften und' Zulieferbetrieben entlang der Ostseeküste über gute Ergebnisse im Wettbewerb ...

  • Tierpfleger berieten

    Die Tierpfleger der Sauenaufzuchtanlage des Volkseigenen Gutes Staven, Kreis Neubrandenburg, trafen sich mit Christine Randow, Kandidatin für die Gemeindevertretung, zu einem Wahlgespräch. In den Ställen, die dieses Kollektiv betreut, sollen in diesem Jahr 24 000 Ferkel aufgezogen werden. „Ich freue mich", sagte die junge Viehpflegerin Marina Mischke, „daß meine Abteilung zu dem Planvorlauf des Betriebes beigetragen hat ...

  • Die Republik ist ein Werk des Volkes

    Für die Wahl zu den Gemeindevertretungen kandidieren aus unserer LPG 24 Mitglieder. Ich kenne sie alle, vor allem durch die gemeinsame Arbeit. Jeder, der auf der Liste steht, ist einer von uns. Wir wissen: Mit ihnen können wir auf dem Weg des IX. Parteitages der SED weiter voranschreiten. Deshalb ist für mich klar, daß ihnen am 20 ...

  • Aktive Bürger aus unserer Mitte

    Wir wohnen in einem Neubaugebiet im Berliner Stadtbezirk Mitte. Unsere Kinder gehen nicht nur in moderne Schulen und Kindergärten, sie haben außerdem genügend Spielmöglichkeiten wie den Fußballplatz, das Planschbecken im Sommer und die Tischtennisplatten. Auch darin steckt die Mitarbeit unserer Volksvertreter ...

  • Vorschlage realisiert

    17 Kandidaten des Wahlkreises XII von Plauen stellten sich auf einer Einwohnerversammlung im Neubaugebiet Ostvarstadt ihren Wählern vor. Die Stadtverordneten Wolfgang Luft, Sekretär des Rates der Stadt, und Rolf Degen, Kreissekretär der LDPD, berichteten, daß in den zurückliegenden fünf Jahren bei Wohngebietsbegehungen gemeinsam mit den Bewohnern rund 200 Eingaben und Vorschläge der Bürger an Ort und Stelle geprüft wurden und Veränderungen eingeleitet werden konnten ...

  • „Mach mit!" für schönere Stadt

    Zwickauer verbessern Wohnverhältnisse

    Zwickau (ND). In der letzten Aprilwoche fanden in der Stadt Zwickau „Mach mit ["-Einsätze zur Vorbereitung der Kommunalwahlen am 20. Mai statt. Die Einwohner trugen dabei zur Verwirklichung von über 140 Vorhaben des diesjährigen Volkswirtschaftsplanes bei. Bisher haben die Zwickauer allein bei der Instandhaltung von Wohnungen Leistungen von 1,45 Millionen Mark abgerechnet ...

  • Debatte in der PGH

    Vor den Mitgliedern der PGH Elektro „ELMÜ" in Mühlhausen stellte sich der Kreisvorsitzende der NDPD und Direktor der Kommunalen Berufsschule, Studienrat Gerhard Aderhold, vor. Er kandidiert erneut für den Kreistag. Die zurückliegende Wahlperiode habe bestätigt, sagte der Abgeordnete, daß das Handwerk wichtige gesellschaftliche Aufgaben und einen festen Platz im Sozialismus hat ...

  • Forum mif Soldaten

    Etwa 400 junge Soldaten der Erfurter John-Schehr-Kaserne nahmen an einem Wählerforum mit dem 1. Sekretär der SED-Stadtleitung, Stadtverordneten Hans Dyballa, teil. Die Armeeangehörigen berichteten dem Volksvertreter, daß sie am 20. Mai mit guten Ergebnissen in der politischen und Gefechtsausbildung zur Wahl gehen werden ...

  • Die erfolgreiche Bilanz weckt neue Initiativen

    # Dresdner Bürger schreiben an Erich Honedcer über ihre Vorhaben # Zustimmung zu Beschlüssen der 10. Tagung des ZK der SED # Zahlreiche Aussprachen über Grundfragen unserer Politik

    Die Burger unseres Landes, die sich dieser Tage in verschiedenartigsten Veranstaltungen zu Wahlgesprächen zusammenfinden, ziehen im großen wie im kleinen eine erfolgreiche Bilanz. Angeregt durch die 10. Tagung des ZK der SED, beraten sie zugleich, wie sie mit neuen Täten zur weiteren Stärkung unserer Republik beitragen können ...

Seite 4
  • Er kämpfte in der Revolution von 1848

    In Semper ehren wir einen Architekten, der hervorragende städtebauliche Ensembles und architektonische Werke von bleibendem Wert — wie die Gemäldegalerie und die Semperoper in Dresden — geschaffen hat, die ganz im Sinne des auf dem IX. Parteilag beschlossenen Programms der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands als fortschrittliches und humanistisches Erbe ihren festen Platz in: unserer sozialistischen Nationalkultur gefunden haben ...

  • Großer Entwurf einer praktischen Ästhetik

    Die Entwicklung von Gebäudeund Gerätetypen für die verschiedenen Zwecke der Gesellschaft betrachtete er als einen gesetzmäßigen, als einen naturgeschichtlichen Prozeß; Rückgriffe auf entwicklungsfähige Formen als selbstverständlich. Das ist die Grundlage seines Hauptwerkes „Der Stil" (1860), das er als „praktische Ästhetik" auffaßte und in der Material, Konstruktion und? Bedürfnis als formbestimmende Elemente aller Zeiten behandelt werden ...

  • Architektur mit neuer sozialer Dimension

    Sempers Architekturauffassung grenzt sich von vorhergehenden Kunstepochen vor allem durch ihre neue soziale Dimension ab. So ist es kein Zufall, daß im Mittelpunkt seiner Architekturpraxis nicht Paläste und Schlösser der Feudalen, sondern Bauten der Bildung, der Kultur, der Kunst und Wissenschaft standen, ...

  • Schöpferischer Umgang mit den Traditionen

    In Zürich entstanden das Polytechnikum und die Universität sowie das Stadthaus für Winterthur. Für Wien entwarf Semper die Neue Hofburg* das Burgtheater, das Naturhistorische Museum und das Kuhsthistorische Museum. Nachhaltig beeinflußte er, Wiens Baukunst, durch iseine Auffassung von Weiträumigkeit und Großzügigkeit ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    DOKiUMiENTARFILiMZYKLUS. Die Dokumienitanffllmreihe über den> Großen Vaterländiischani Krieg wird mit „Die Leningrader Blockade" und „Der Partisanenkampf"" fortgesetzt. (Sonntag; 15j3Ö Uhr, Fernsehen II) FLUCHT AUS DEM KERKER (mit Untertiteln). Im Jahre 1902 befand sich die Sozialdemokratische Arbeiterpartei in einer tiefen Krise ...

  • Wir bewahren alles Edle und Progressive

    Getreu unserer philosophischen Grundhaltung bewahren wir dabei alles Gute, Edle, Progressive, Humanistische und Revolutionäre in Ehren, indem wir es uns aneignen und zu den. Aufgaben der Gegenwart in eine lebendige Beziehung setzen. Dabei nimmt das reiche Erbe Gottfried Sempers einen gewichtigen Platz ein ...

  • Bildschirm aktuell

    MARX UND ENGELS - STA- TIONEN IHRES LEBENS. Die 6. Folge ,.Das Buch der Bücher" umfaßt den Zeitabschnitt von 1854 bis 1867 Marx hat sein' wissenschaftliches Hauptwerk vollendet — der erste Band des „Kapital" liegt vor. (Mittwoch, 20 Uhr, Fernsehen I) KIRCHE IN DER DDR. Ein Drehstab des DEFA-Studios für Dokumentarfilme war im Auftrag des Fernsehens unterwegs, um einen umfassenden Einblick in das Wirken der über dreißig Kirchen und Religionsgemeinden in der DDR zu vermitteln ...

  • Bemühen um Einheit von Theorie und Praxis

    In einer Zeit, als die gesellschaftlichen Verhältnisse immer stärker die Trennung von Kunst und Leben förderten und die weltanschaulichen Positionen des ,,1'art pour l'art" die ästhetischen Programme zu bestimmen begannen, setzt sich Semper aus humanistischer Haltung dem entgegen. Sein Verdienst besteht nicht zuletzt darin, wesentliche Seiten der Wechselbeziehungen von Industrie, Wissenschaft und Kunst erkannt und bewußt gemacht zu haben ...

  • Erfolgreich bei den Wiesbadener Festspielen

    Wiesbaden (ND). Das Ensemble der Leipziger Theater beendete am Wochenende sein Gastspiel zu den Internationalen Maifestspielen von Wiesbaden (IBRD). Mit minutenlangem stürmischem Beifall wurde von dem internationalen Publikum vor allem die schon seit Jahren im In- und Ausland erfolgreiche Karl-iKayser-Inszenierung ...

  • Woche der DSF mit zahlreichen „Festen der Freundschaft"

    Berlin (ADiN). „Feste der [Freundschaft" fanden am Wochenende in zahlreichen Städten der Republik statt. Sie wurden zu iHöhepunkten während der Woche der DSF, die am 15. Mai ausklingt. Unter dem Motto „Wir gingen das Lied der Freundschaft" präsentierten rund 2000 ßänger und Musiker des Bezirkes Suhl Folklore aus der Sowjetunion und Thüringer Volksweisen ...

  • Gespräch mit dem Autor Grigori Baklanow

    Berlin (ND). Der sowjetische Autor Grigori Baklanow, der während der Woche des Buches Begegnungen mit Werktätigen in der DDR hatte, äußerte sich am Freitag in Berlin zu seinen literarischen Vorhaben. Soeben ist in der Literaturzeitschrift „Oktjafor" sein neuer Roman „Die ewig Neunzehnjährigen" erschienen, „Juli 41" und „Freunde" (Volk und Welt) fanden in der DDR eine große Resonanz ...

  • Bedeutendes Erbe

    humanistischer Kunst Zum 100. Todestag des Architekten Gottfried Semper Von Prof. Dr. Ing. Ule L a m m e r t

    Gottfried Semper, dessen Leben und Werk besonders anläßlich seines 100. Todestages am 15. Mai in der Deutschen Demokratischen Republik auf vielfältige Weise gewürdigt wird, gehört zu den bedeutendsten Architekten des 19. Jahrhunderts. Untrennbar verbunden mit den sozialen und kulturellen Auseinandersetzungen seiner Zeit, dem Kampf der Bourgeoisie um die politische Macht, deren Festigung und der Herausbildung eines bürgerlichen Nationalstaates, ...

  • DEFA-Spielfilme

    Slatan Dudows Film „Verwirrung der Liebe", eine Liebeserklärung an die in eine glückliche Zukunft hineinwachsende Generation, wurde uraufgeführt, als die Republik gerade 10 Jahre jung war. (Montag, 20 Uhr, Fernsehen I) Im gleichen Jahr erhielt der Film „Das Lied der Matrosen" vorr Kurt Maetzig und Günter Reisen während des I ...

  • Spitzenreiter

    Der „Kundendienst für Neugierige" fuhr diesmal unter anderem nach Kap Arkona, Radebeul, Berlin!,, Reichenbach (Vogtland) ,i Querfurt. Wenn Sie ausgesprochener Rundfunkhörer sind, sollten Sie die Sendung unbedingt verfolgen, denn ein Beitrag von „Außenseiter — Spitzenreiter" ist speziell Ihnen gewidmet ...

  • Dixielandfestival

    Wie jedes Jahn im Man standen in Dresden) diesmal 12 Gruppen aus 11 Ländern im musikalischen Wettstreit um die Gunst des Publikums. An drei Konzerttagen wurde die Vielfalt der Musizierweisen des populären Dixieland demonstriert. Die Sendung bringt Ausschnitte aus dem 1. Konzert mit den Gruppen „Blue Wonder" (DDR), „New Orleans Frain" (Belgien), „Classic Jazz Memorial" (CSSR) und „The Cambtrigde City Jazzband" (Großbritannien) ...

  • Bummel mit Musik

    In der Sendung „Melodien aus unserem Land" laden viele beliebte Solisten und Ensembles zu einem sonntäglichen Spaziergang ein. Nach dem abgewandelten Sprichwort „Wo man singt, da laß dich ruhig nieder und höre unsere Lieder" erklingen Melodien nach Zuschauerwünschen. Mit dabei sind Monika Hierz, Frank ...

  • Genialer Baumeister

    Über den großen progressiven Baumeister und bedeutenden Architekten des 19. Jahrhunderts Gottfried Semper produzierte das Studio Dresden in Kooperation mit dem DEFA-Studio für Trickfilme diesen Film. Er gestaltet mit zum Teil unveröffentlichtem Archivmaterial und historischen Filmaufnahmen über die Elbemetropole die Jahre von 1834 bis 1849 nach, er zeigt die produktivste Zeit in _ Sempers Leben ...

  • Große Beteiligung am vogtländischen Musikfest

    Markneukirchen (ND). Die Vogtländischen Musdktage wurden am Sonnabend mit einer gro^ ßen Estrade vor rund 5000 Einwohnern in Markneukirchen eröffnet. Nahezu tausend Wettbewerbsteilnehmer, Beobachter und Gäste aus 21 Ländern sind zu den internationalen Instrumentalwettbewerlben für Violine, Violoncello und Kontrabaß nach Miarkneukirchen sowie für Akkordeon nach Klingenthal gekommen, ...

  • „Schwanensee"-Premiere im Palast der Republik

    Berlin (ADiN). Die Premiere ivon Peter Tschaikowskis Ballett „Schwanensee" im Palast der Re^ pufolik war am Frditag zugleich der Auftakt für die 6. Ballettfesttage der Deutschen Staatsoper Berlin. Egon Bischoff hat die Neuinszenierung mit dem Ballettensemlble der Deutschen Staatsoper erarbeitet.. Die Hauptpartien tanzten Monika ...

Seite 5
  • XXIII* Parteitag wies Weg zur Einheit der Demokraten

    Georges Marchais: FKP verteidigt die Interessen der Werktätigen

    Paris (ND-Korr.). Die Franzosische Kommunistische Partei habe den festen Willen, ihre aktive Solidarität mit allen Kräften zu entwickeln, die in der Welt legen Imperialismus, für sozialen Fortschritt, Unabhängigkeit, Frieden, Abrüstung, .Freiheit und Sozialismus kämpfen. Das betonte Georges Marchais, wiedergewählter Generalsekretär der FKP, in seinem Schlußwort auf dem am Sonntag beendeten XXIII ...

  • Neue Impulse für die

    Entspannung erwartet „Prawda" und „Iswestija" zur angekündigten SALT-Il-Unterzeichnung

    Moskau (ADN). „Eine wahrhaftig lang erwartete Nachricht, die ein Ereignis von größter Bedeutung ankündigt — so kann man die Mitteilung über das in Wien voraussichtlich vom 15. bis 18. Juni bevorstehende sowjetisch-amerikanische Treffen auf höchster Ebene charakterisieren". Das schreibt die „Iswestija" in einem Kommentar ...

  • Vietnamesisch-chinesische Verhandlungen fortgesetzt

    Gefangenenaustausch vereinbart / Lage an Grenze weiter ernst

    Hanoi (ADN-Korr.). Die Sozialistische Republik Vietnam und China haben sich außerhalb der gegenwärtigen Verhandlungen prinzipiell geeinigt, über die Rot-Kreuz-Gesellschaften beider Länder baldmöglichst den Austausch von Gefangenen zu beginnen. Die SRV schlug dafür am Sonnabend während der vierten Sitzung der Regierungsdelegationen Vietnams und Chinas ein Treffen von Vertretern beider Organisationen am 21 ...

  • CSSR-Fernsehteam in BRD von Neonazis überfallen Vor den Augen der Polizei Kameramann durch Schlägertrupp verletzt

    Bonn (ADN-Korr.). Der in der BRD akkreditierte Korrespondent des CSSR- Fernsehens, Cyril Smolik, seine Frau Vera Smolikova sowie der Kameramann Dusan Plasek sind am Sonnabend bei Dreharbeiten in Kamen (BRD-Land Nordrhein-Westfalen) von Neonazis überfallen und zusammengeschlagen worden. Wie Cyril Smohk am Sonntag gegenüber ADN berichtete, hatten die Fernsehleute eine antifaschistische Demonstration in der Stadt gedreht ...

  • DKP und IKP kämpfen für einen Kontinent des Friedens

    Gemeinsames Meeting im Wahlkampf für Westeuropa-Parlament

    München (ADN) Unter der Losung „Für Frieden, Fortschritt, Solidarität - alles für die arbeitenden Menschen" führten die Deutsche Kommunistische Partei und die Französische Kommunistische Partei am Wochenende in München eine gemeinsame Kundgebung im Rahmen ihres Wahlkampfes für ein Westeuropa-Parlament durch ...

  • Kurz berichtet

    UNO-Generalsekretär in Bangkok

    Bangkok. UNO-Generalsekretär Dr. Waldheim ist am Sonntag — aus Singapur kommend — zu einem zweitägigen offiziellen Besuch Thailands in Bangkok eingetroffen. Abordnung Nigerias in Moskau Moskau. Eine Regierungsdelegation aus Nigeria unter Leitung des Mitglieds des Obersten Militärrates, Generalmajor Shehu Yaradua, Stabschef des Obersten Hauptquartiers der Streitkräfte, ist am Sanntag in Moskau eingetroffen ...

  • Menschenrechtsverletzungen in den USA scharf verurteilt

    Protestkundgebung in New York mit James Baldwin und Angela Davis

    New York (ADN-Korr.). Bekannte. Persönlichkeiten der USA, darunter der Schriftsteller James Baldwin und Angela Davis, haben am Wochenende in New York die Verletzung von Menschenrechten in den USA verurteilt. Vor mehr als 3000 Teilnehmern einer Kundgebung in der Convent Avenue Baptist Chusrch forderten sie die sofortige Freilassung des seit fast dreieinhalb Jahren eingekerkerten Bürgerrechtskämpfers Reverend Ben Chavis und aller anderen politischen Gefangenen in den USA ...

  • SRV betreibt unbeirrt Politik der umfassenden Zusammenarbeit

    Erklärung zum Anlaufen vietnamesischer Häfen durch UdSSR-Marine

    Hanoi (ADN). Es sei für die Beziehungen zwischen zwei befreundeten Ländern normal und entspreche voll und ganz den internationalen Gepflogenheiten, daß sowjetische Kriegsschiffe vietnamesische Häfen anlaufen. Das hat ein Vertreter 'des Außenministeriums der Sozialistischen Republik Vietnam gegenüber der vietnamesischen Nachrichtenagentur erklärt ...

  • Vertragsgegner in USA verstarken Obstruktion

    Die „Prawda" schreibt am Sonntag: „Die Politiker in den USA, die Hindernässe auf dem Weg zum SALT-II-Vertrag errichten, übernehmen nicht nur vor dem eigenen Volk ein ernste Verantwortung." In dem Kommentar heißt es: „Jetzt, da der Vertrag SALT II vom Stadium der Vorbereitung in die Phase der Unterzeichnung übergeht, verlagern seine Gegner das Schwergewicht ihrer Obstruktionspolitik' in das Capitol ...

  • Konferenz in Fes verlangt Selbstbestimmung für Palästinenser

    Beratungen der Außenminister islamischer Staaten beendet

    Rabat (ADN). Die Außenmimsterkonferienz islamischer Staaten in der marokkanischen Stadt Fes, an der über 40 Ländler teilnahmen, hat bekräftigt, daß ein gerechter und stabiler Frieden in Nahost nur nach dem Abzug der israelischen Truppen von den okkupierten arabischen Gebieten und durch die Gewährleistung des Selbstbestimmungsrechtes für das arabische Volk von Palästina erreicht weren kann ...

  • Antifaschisten gedachten der Opfer von Mauthausen

    Mauthausen (ADN-Korr.). Der 110 00« (Frauen und Männer, die im ehemaligen faschis tischen K onzen trationslager (Mauthausen von den Nazihenkern erimordet wurden, gedachten am Sonntag mehrere tausend Antifaschisten aus Österreich und weiteren 20 Ländern Europas mit einer Kundgebung in der heutigen Mahn- und Gedenkstätte ...

  • Kennedy für Beibehaltung der Sanktionen gegen Rhodesien

    Washington (ADN-Korr.). Die USA- Senatoren Edward Kennedy und George jMcGovern haben am Wochenende in Washington Maßnahmen angekündigt, um eine Aufhöbung der bestehenden /Rhodesiensanktionen durch den Kongreß zu verhindern. Konservative Politiker beider Häuser des USA-iParlaiments unternehmen seit der ...

  • UNCTAD-Delegationsleiter sahen Entwicklungsprojekte

    Manila (ADN-Korr.). Die Leiterin der philippinischen Delegation zur V. Tagung der Konferenz für Handel und Entwicklung, Imelda R. Marcos, hat am Wochenende Leiter von Regierungsdelegationen zur UNCTAD, darunter DDR-Außenhandelsminister Horst Solle, zur Besichtigung von landwirtschaftlichen und industriellen Entwicklungsprojekten eingeladen ...

  • Schah wurde in Abwesenheit zum Tode verurteilt

    Teheran (ADN). Schah Reza Pahlevi und weitere Mitglieder der früheren iranischen Herrscher-Dynastie sind von einem Außerordentlichen Islamischen Revolutionsgericht in Abwesenheit zum Tode verurteilt worden, berichjten Agenturen. Auf einer Pressekonferenz in Teheran wurde eine Liste der in Abwesenheit zum Tode Verurteilten verlesen, auf der auch die Namen der drei letzten Ministerpräsidenten der Monarchie sowie hoher Gefolgsleute des Schah- Regimes stehen ...

  • KP Venezuela begrüßt den Beschluß zur Aktionseinheit

    Caracas (ADN). Das Politbüro des ZK der Kommunistischen Partei Venezuelas hat dem Beschluß der Linksparteien des Landes zur Aktionseinheit bei den Gemeindewahlen im Juni dieses Jahres zugestimmt. Es wertete diese Entscheidung als wichtigen Schritt auf dem Weg zu gemeinsamen Aktionen der Werktätigen. ...

  • FDJ-Brigaden leisten Hilfe in der Volksrepublik Angola

    Luanda (ADN). Solidarische Hilfe leisten, fünf Freundschialtsbrigiaden der FDJ gegenwärtig in der Volksrepublik Angola. Sie unterstützen das afrikanische Volk bei der Entwicklung des Transportwesens und bei der Qualifizierung junger Werktätiger. Seit August 1978 haben die Jugendlichen rund 4800 Kraftfahrzeuge, etwa 500 Traktoren, über 400 stationäre Motoren und über 400 Kaffeeschälmaschinen instand gesetzt ...

  • Rattenplage in New York

    New York (ADN-Korr.). Mit einem Großeinsatz ging eine Spezialtruppe der Polizei und der Gesundheitsbehörden von New York am Wochenende gegen Tausend« besonders große Ratten vor, die in der Nähe des Rathauses Menschen angefallen und Autos angenagt hatten. Die Behörden, haben begonnen, Gift zu legen und eine überdimensionale Rattenfalle aufzustellen, um zu untersuchen, warum die Nager plötzlich so besonders angriffslustig agieren ...

  • Marschall Viktor Kulikow in Ungarn eingetroffen

    Budapest (ADN). Der Oberkommandierende der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, Marschall der Sowjetunion Viktor Kulikow, und der Chef des Stabes der Vereinten Streitkräfte, Armeegeneral Anatoli Gribkow, sind am Wochenende in Ungarn eingetroffen. Wie MTI berichtete, ...

  • Soldaten in San Salvador schössen auf Demonstranten

    San Salvador (ADN). Das reaktionäre Romero-Regime in El Salvador hat seine Truppen in erhöhten Alarmzustand versetzt. In der Hauptstadt San Salvador, in Santa Ana und anderen Städten ist es am Wochenende erneut zu blutigen Zusammenstößen zwischen Soldaten.pnd Gegnern der Diktatur gekommen, wobei mehrere Menschen erschossen wiurden ...

  • Assad und Arafat erörterten Situation im Nahen Osten

    Damaskus (ADN-Korr.). SAR-Präsident Hafez Assad und der Vorsitzende des PLO-Exekutivkomitees, Yasser Arafat, erörterten am Sonntag in Damaskus die Nahostsituation und vor allem die gefährlichen Entwicklungen in Libanon. Die Beratung fand am Vorabend von Gesprächen zwischen den Präsidenten Syriens und Libanons, Hafez Assad und Elias Sarkis, statt, die am heutigen Montag in Damaskus beginnen sollen ...

  • Mörder von Orlando Letelier erhielt nur die Mindeststrafe

    Washington (ADN-Korr.). Der Mörder des ehemaligen chilenischen Außenministers Orlando Letelier — DINA- Agent Michael Townley — ist in Washingitoni zu der Mind«iststrafe von 40 Monaten bis 10 Jahren Gefängnis verurteilt worden:. Der amerikanische Agent der Junita wird nach Anrechnung der verbüßten lämonatigen, Untersuchungshaft schon nach 27 Moraaten, wieder frei sein ...

  • Oberreste der Pol-Pot-Armee in Bergregionen aufgerieben

    Phnom Penh (ADN-Korr.). Die Revolutionären Streitkräfte Kampucheas haben Überreste der Pol-Pot-Armee in den Bergregionen der kampucheanischthailändischen Grenzprovinz Battambang aufgerieben. Dabei wurden in den letzten Wochen weitere 140 000 Menschen befreit. Die Pol-Pot-Banden hatten Tausende Familien als Geiseln mitgeschleppt und gezwungen, für sie zu arbeiten ...

  • Andrej Gromyko empfing Sonderbotschafter Jordaniens

    Moskau (ADN). Der sowjetische Außenminister, Andrej Gromyko hat den Sonderbotschafter des jordanischen Königs Hussein, Staatsminister Hassan Ibrahim, empfangen. Während eines Meinungsaustausches über die Lage im Nahen Osten und über die bilaterale Zusammenarbeit wandten sich beide Seiten nachdrücklich gegen den Weg von Separatabmachungen in Nahost ...

  • Was sonst noch passierte

    In gestrecktem Galopp jagte ein Pferd auf der Autobahn Oberhausen—Hannover um die Wette mit seinen PS-Konkurrenten, nachdem es den Reiter abgeworfen hatte und schnurstracks auf die Piste gerast war. Das Rennen wurde erst nach 20 Kilometern entschieden, als ein Funkstreifenwagen den Vierbeiner zum Aufgeben zwang ...

  • Afghanistan bricht politische Beziehungen zu Ägypten ab

    Kabul (ADN). Die Regierung Afghanistans hat den vollständigen Abbruch der politischen Beziehungen zu Ägypten beschlösse». Der Beschluß, so heißt es in einer am Sonntag in Kabul veröffentlichten Erklärung, sei ein Akt der Solidarität mit allen arabischen Werfttätigen, und mit dem Volk von Palästina.

Seite 6
  • Nadia Comaneci war die überragende Turnerin

    Die Berlinerin Maxi Gnauck mit Pferdsprung-Silber

    Die Medaillen der 12. Europa- Meisterschaften von Kopenhagen blieben am Wochenende für die Turnerinnen aus Rumänien, der UdSSR und der DDR reserviert Nadia Comaneci und Emilia Eberle gewannen zusammen dreimal Gold und dreimal Silber sowie einmal Bronze, Jelena Muchina und Natalja Schaposchni^ kowa holten zusammen zwei Gold-, Silber- und Bronzeinedaillen ...

  • Geilich und Kohnert blieben bei Silber

    UdSSR bei Box-Europameisterschaften am erfolgreichsten

    Die UdSSR-Boxer, seit langen Jahren schon in Europa dominierend, wurden auch bei den. 23. Titelkämpfen des Kontinents in Köln ihrer Favoritenrolle voll gerecht. Obwohl Cheftradner Alexej Kisseljow im Hinblick auf Olympia 1980 in Moskau auch einigen jungen Leuten eine Chance bot, sich also nicht nur auf international bewährte Athleten stützte, gingen sieben von zwölf möglichen Goldmedaillen in die Sowjetunion ...

  • Kusinin gewann erneut Armee-Pokal im Schießen

    Mit international wertvollen 596 Ringen gewann der 32jährige sowjetische Sportschütze Afanasi Kusmin (UdSSR), Olympia-Vierter von 1976, in Frankfurt (Oder) den XVI. internationalen Schnellfeuer-Tag des Sportkomitees der befreundeten Armeen im Pistolenschießen. Damit wiederholte er im Feld der 42 Schützen aus der UdSSR, Polen, der CSSR, Bulgarien, Rumänien, Kuba und der DDR seinen Erfolg von 1978 ...

  • Die Finaiergebnisse

    Halbfliegengewicht: Sabirow (,UdSSR)-,Geilich (DDB) n. P., 3. Rozsa (Ungarn) und Georgiew (Bulgarien). Fliesen: Srednicki (Polen)—Jtadu (Rumänien) n. P., 3. Kegebein (DDR) und Diugarow <(UdßSR). Bantara: Chrapzow (UdSSR) gegen Pechliwanow (Bulgarien) n. P., 3. Vlachos (BRD.) und Sutcliff (Irland) ...

  • VEB Verlag für Bauwesen

    DDR-108 Berlin, Französische Straße 13/14 Aus unserem Fachgebiet Industriebau informieren wir Sie über zwei Bücher von Prof. Dr.-Ing. habil. Erhard Hampe Flüssigkeitsbehälter Band 1: Grundlagen

    Etwa 288 Seiten, 197 Tafeln mit 600 Abbildungen (davon 50 Fotos), Leinen, etwa 62,— M, Ausland etwa 78,— M Bestellnummer: 561 5690 » Erscheint im III. Quartal 1979 Behälter stellen hinsichtlich ihrer Nutzung als auch ihrer geometrischen und konstruktiven Formen die vielgestaltigsten; Spezialbauwerke im Industriebau dar ...

  • Magdeburg fehlten zwei Tore zum Pokalgewinn

    11:15-Niederlage im Rückspiel gegen Gummersbach

    Mit dem zweiten und entscheidenden Finalspiel im Europapokalwettbewerb der Pokalsieger zwischen dem Pokalverteidiger VfL Gummersbach und dem SC Magdeburg wurde der Schlußpunkt hinter die internationale Handballsaison 1978/79 gesetzt. Den Magdeburgern, die das erste Treffen mit 18:15 für sich entschieden hatten, fehlten nach der 11:15-Niederlage am Sonntag in der Dortmunder Westfälenhalle im Gesamtergebnis beider Spiele zwei Tore zum Pokalgewinn ...

  • Aus dem Inhalt:

    • Stand und Entwicklungstendenzen im Behälterbau • Eigenschaften der Lagerflüssigkeiten und der Behälterbaustoffe • Behälterformen und Herstellungstechnologien • Tragverhalten und statische Berechnung der Behälter Lieferbar ist der Titel:

  • Kühltürme

    1. Auflage, 192 Seiten, 122 Abbildungen (davon 40 Fotos) und 92 Tafeln, Leinen, 35,50 M, Ausland 60,— M Bestellnummer- 5615172

Seite 7
  • sah das Rennen nie

    Nach dem Grünen Trikot des besten Bergfahrers holte er sich auch noch das Gelbe des Spitzenreiters

    Die Bewunderung ist ungeteilt: Sergej Suchorutschenkow aus der sowjetischen Friedensfahrtmannschaft ist ein Bergfahrer, wie ihn die Friedensfahrt noch nie sah! Fast nach Belieben beschleunigt er auf den Steigungen sein Tempo, und schon bei der ersten schweren Bergwertung am Sonnabend ausgangs Gottwajdov fand sich keiner im Feld, der auch nur den Versuch unternahm, ihm zu folgen ...

  • Tagebuch Roberts Heimkehr

    Der Mann ist ein Stück Geschichte der Friedensfahrt und sein Abschied bewegte alle: Robert Oubron. Der 67jährige viermalige Querfeldeinweltmeister aus Frankreich, der noch heute den von ihm auf der Radrennbahn von Toulouse aufgestellten Weltrekord hinter kleinen Schrittmachern behauptet - „so etwas über 73 km/h", erinnerte er sich — war 18mal Mannschaftsleiter Frankreichs bei der Friedensfahrt ...

  • In Funk und Fernsehen

    Fernsehen I: 17.20 Uhr Zielankunft, 19 Uhr Tageszusammenfassung Radio DDR I; Streckenberichte 13.35, 14.05, 15.05 Uhr. Zielbericht ab 15.30 Uhr. Tageszusammenfassung: 19.20 bis 19.30 Uhr. 36. Klasa (CSSR) 6:58 min zur. 37. Jordanow (Bulgarien) 7:10 min zur. 38.Adamson (Schweden) 8:15 min zur. 39. Halasz (Ungarn) 9:21 min zur ...

  • Die 4. Etappe

    Dubnica-Banska Bystnca über 137 km Am Start: 105 Fahrer Strecke: sehr bergreich Wetter: Sonnenschein, wechselhafter Wind Rennverlauf: Der erste Anstieg stand im Zeichen des Bulgaren Nentscho Staikow. Er hatte bei km 29 einen Vorsprung von 3 min, gab dann seinen Ausreißversuch auf, so daß sich nach 37 km eine neunköpfige Spitzengruppe bildete ...

  • Wie Viktor Kapitonow sein Sextett dirigiert

    Auch in diesem Jahr dürfte das sowjetische Aufgebot im Kampf um die Blauen Trdlkots kaium jemanden zu fürchtem haben. Es ist beeindruckend, eu beobachten, wie Viktor Ktapitonow, der mir 1961 ein Duell um den zweiten Platz lieferte, seine Mannschaft dirigiert. Ein Hinweis von ihm aus dem Mannschaftswagen ...

  • Zum Bergfahren gehört sehr viel Willenskraft

    Da im Augenblick hier viel von Bergwertungen die Rede ist, ist es verständlich, daß auch immer wieder die Frage auftaucht, ob Bergfahren besonderes Talent braucht Es gibt sicher immer besonders kleine und leichte Fahrer, die sich bergan als stark erweisen. Aus meiner eigenen Erfahrung möchte ich sagen, daß die Willenskraft das Entscheidende ist ...

  • Staikows Stärke und Ruhe imponieren mir

    Bulgarien in der Mannschaftswertung auf Platz zwei — ich kann mir vorstellen, daß dies für viele eine Überraschung ist. Sie wäre es auch für mich, (wenn ich nicht schon auf den ersten Etappen hätte Verfolgern könnei^ wie stark vor allem Nentscho Staikow, Georgi Fortunow und Jordan Jordanow dn den Bergen fahren ...

  • Sergej Suchorutschenkow: Natürlich, das gehört zum täglichen Programm.

    76. Vogel (DDR) 40:02 min zur. 77. Mahdi (Algerien) 40:21 min zur. 78. Cirja (Rumänien) 40:24 min zur. 79. Carlsson (Schweden) 40:37 min zur. 80. Orlandi (Italien) 41:05 min zur. 81. Perani (Italien) 44:56 min zur. 82. Scotti (Italien) 45:08 min zur. 83. Kärsgaard (Dänemark) 46:59 min zur. 84. Frelih (Jugoslawien) 52:35 min zur ...

  • Gesamt-Einzelwertung

    nach vier Etappen 1. Suchorutschenkow (UdSSR) 14:55:09 h 2. Nikitenko (UdSSR) 3:30 min zur. 3. Staikow (Bulgarien) 3:30 min zur. 4. Hartnick (DDR) 4:02 min zur. 5. Romascanu (Rumänien) 4:14 min zur. 6. Fortunow (Bulgarien) 4:24 min zur. 7. Jankiewicz (Polen) 4:40 min zur. B.Sujka (Polen) 5:04 zur. 9 ...

  • 4. Etappe

    Etappen-Einzelwertung 1. Suchorutschenkow (UdSSR) 3:34:56 h 2. Nikitenkow (UdSSR) 3:55 min zur. 3. Bartolsic (CSSR) 4:00 min zur.

    4. Jochums (Belgien) 4:05 zur., 5. Romascarau (Rumänien), 6. Staikow (Bulgarien), 7. Hartnick (DDK), 8. Fortunoiw (Bulig»- rden) alle gleichen Rückstand, 9. Vermeulen (Belgien) 5:27 min zur., 10. Awerin (UöSSR), -HL Novak (CSSR), 12. Dror»n (DPR), 13. Vasüe (Rumänien), 14. Bogaert (Balgten), 15. Pikkuus (UdSSR), 16 ...

  • in Stich worten Die 3. Etappe

    Olomouc—Dubnica über 175 km Am Start: 109 Fahrer Strecke: bergreich Wetter: leicht bewölkt, kühl Rennverlauf: Noch einigen Vorstößen, die schnell wieder vereitelt wurden, gelingt es dem UdSSR-Fahrer Suchorutschenkow nach etwa 70 km dem Feld zu entkommen. 2:15 min betrug sein Vorsprung nach 125 km. 27 Kilometer weiter, war der sowjetische Friedensfahrtdebütant eingeholt ...

  • Resultate 3. Etappe

    Etappen-Einzelwertung 1. Klasa (CSSR) 4:28:56 h 2. Jankiewicz (Polen) 5 s zur. 3. Rua (Portugal) 10 s zur.

    4. Sujka (Polen) 15 s zur., 5. Gusseinow (UdSSR) 15 s zur., 6. Bogaert (Belgien) 22 s zur., 7. Galjaletdinow (UdSSR), 8. Novak (CSSR), 9. Vasüe (Rumänien), 10. Kikkeritz (DDR), 11. Krawczyk (Polen), 12. Buki (Belgien), 13. Pikkuus (UdSSR), 14. Ramascanu (Rumänien), 15. Adamson (Schweden), 16. Blum (Schweiz), 17 ...

  • Gesamt-Mannschaftswertung

    1. UdSSR,44:53:28 h 2. Bulgarien 5:14 min zur. 3. CSSR 5:17 min zur. 4. DDR 6:20 min zur., 5. Polen 6:56 min zur., 6. Frankreich 8:38 min zur., 7. Portugal 3:48 min zur., 8. Schweiz 8:53 min zur., 9. Belgien 11:38 min zur., 10. Rumänien 12:20 min zur., 1,1. Schweden 49:34 min Zur.. 12. Italien 52:19 min zur ...

  • 22. Kickeritz (DDR) 5:33 min zur.

    23. Berard (Frankreich) 5:34 min zur. 24. Moerlen (Schweiz) 5:36 min zur. 25. Rua (Portugal) 5:38 min zur. 26. Ferebauer (CSSR) 5:40 min zur. 27. Demeyer (Frankreich) 5:42 min zur. 28. Chagas (Portugal) 5:44 min zur. 29. Ehrensperger (Schweiz) 5:44 min zur. 30. Blum (Schweiz) 5:47 min zur. 31. Puisto (Finnland) 5:47 min zur ...

  • Etappen-Mannschaftswertung

    1. UdSSR 10:54:10 h 2. Bulgarien 4:15 min zur., 3. CSSR 5:32 min zur., 4. Belgien 5:37 min zur., 5. Rumänien 5:3T min zur., 6. DDR 5:37 min zur., 7. Schweiz 6:59 min zur., 8. Portugal 6:59 min zua, 9. Frankreich 6559 min zur., 10 Polen 6:59 min zur., 11. Ungarn 23:05 min zur., 12. Großbritannien 35:03 min zur ...

  • Sergej Suchorutschenkow: Nein, aber wir trainieren viel im Kaukasus.

    ND: Wer ist Ihr Trainer? Sergej Suchorutschenkow: Wladimir Petrow. Er war selbst kein heraussagender Rennfahrer, ist aber ein hervorragender Lehrmeister. ND: Haben Sie ein Vorbild? Sergej Suchorutschenkow: Ich habe mich immer an Alexander Gusjatnikow orientiert. Er hat unsere Trainingsgruppe, zu der außer Aavo Pikkuus alle anderen diesjährigen FriedensfahrtteiJ- nehmer unseres Landes gehören, sehr vorangebracht ...

  • Etappen-Mannschaftswertung 1. CSSR 13:27:25 h 2. Polen 5 s zur. 3. UdSSR 15 s zur.

    4. Portugal 19 & zur., 5. Frankreich 38s zur., 6. DDR 38 s zur., 7. Schweiz 47 s zur., 8. Bulgarien 56 s zur., 9. Rumänien 5:21 min zur., 10. Belgien 5:21 min zur., 11. Schweden 10:13 min zur., 12. Italien 10:22 min zur., 13. Algerien 29:12 min zur., 14. Dänemark 29:29 min zur., 15. Ungarn 37:45 min zur ...

  • Sergej Suchorutschenkow: Oberleutnant.

    ...

  • Notixen

    GenosBenschaftsbauern aus der Nähe von Gottwaldw hatten einen unbekannten „Prämlenspurt" ausgeschrieben, von dem kein Fahrer etwas wußte. Sieger wunde Sergej Suchorutschenkow (UdSSR). Er hatte allerdings einige Probleme, den Preis unterzubringen — es war ein graues Bergschaf.

  • Violettes Trikot

    Nikitenko (UdSSR) 20, Jankiewicz (Polen) 19, Suchorutschenkow (UdSSR) 11, Staikow (Bulgarien) 10, Verineulen (Belgien) 6, Gusseinow (UdSSR) 5, Udby (Dänemark) 5, Gaucher (Frankreich) 5, Romanescu (Rumänien) 3, Fortunow (Bulgarien) 3.

  • Grünes Trikot

    Suchomtscbenikiaw (UdSSR) 33 Punkte, Fortumow 19, Stadkaw (beide Bulgarien) 15, Nikitenko (UdSSR) % Bartolsic (CSSR) 7, L. Teixeira (Portugal) 7, Hartnick (DDR) 4, Gusseinow (UdSSR) 4, Demeyre (Frankreich) 3, Pikkuus (UdSSR) 2.

  • Weißes Trikot

    Nikdtenko (UdSSR) 36 Punkte, Pikkuws (UdSSR) 40, Klasa (CSSR) 41, Droean (DDR) 62, Vasile .(Rumänien) 67, Bogaert (Belgien) 70, Awerin (UdSSR) 72, Sujka (Polen) 82, Hartnick (DDR) 94, Nowak (CSSR) 98.

  • Sergej Suchorutschenkow: Ich fühlte mich ausgezeichnet und versuchte es deshalb allein.

    ND: Sie trainieren beim Armeesportklub Kuibyschew. In dieser ebenen Landschaft konnten Sie sicher nicht das Bergfahren lernen?

  • Minige Fragen an Sergej Suchorutschenkow

    Sieger der 4. Etappe

    ND: Waren Sie, nachdem Sie den Anschluß an die Spitzengruppe gefunden hatten, auf eine Alleinfahrt aus?

Seite 8
  • noch drei Punkte lum Titel

    Jede Serie geht einmal zu Ende* Warum sollen nicht wir es sein, die dem BFC die erste Punktniederlage der Saison bescheren?, hörte man vor dem Anpfiff der Partie im Jahn- Sportpark der Hauptstadt aus dem Lager der Erfurter. Das klang recht selbstbewußt, und die Thüringer spielten dann auch über weite Strecken mit viel Courage gegen den Spitzenreiter, vor allem in der Phase, als sie aus dem 0:2 eine 3:2-Führung machten ...

  • Den Sieg in den letzten Minuten noch gesichert

    Riediger beim 5:3 des BFC gegen Erfurt dreimal erfolgreich

    Berlin. Für die Anhänger des Spitzenreiters BFC Dynamo gab es diesmal auf dem Heimweg vom Jahn-Sportpark noch mehr Gesprächsstoff als sonst. Sie hatten eine zweite Halbzeit erlebt, die alle in Atem hielt. Dabei begann es eigentlich vprogram.m'gemä0". Die Gastgeber spielten von Anbeginn aus der Abwehr ...

  • Zum Schluß doch noch ins Schwitzen gekommen

    0:0 brachte Union wichtigen Punkt im Abstiegskampf

    Halle. Die Union-iMannschaft ■hatte sich im Vorjahr mit einem 2:1-Sieg im Kurt-Wabbel-Stadion vor dem Abstieg gerottet. Diesmal waren die Berliner nicht ganz so in Sorgen, doch mit dem angestrebten Remis wollte man sich der größten iSorgen entledigen. Und das gelang, wenn auch nicht ohne Schwierigkeiten — vornehmlich nach der Pause ...

  • Nur Motor Suhl ist noch ohne Punktverlust

    Oberliga-Aufstiegsrunde: Chemie Leipzig mit erstem Sieg

    Motor Suhl—Energie Cottbus 2:1 (0:0). Die 7000 Suhler im Stadion feierten ihre Mannschaft für den schwer erkämpften Sieg. Die über weite Strecken stark spielenden Cottbuser konnten das 1:0 der Gastgeber von Schellhase (55.) durch Deutschmann (73.) ausgleichen. Doch die Suhler fanden noch einmal über enormen Kampfgeist auch zu ihrem Spiel ...

  • Jakubowski hatte ruhigen Nachmittag

    Dresden. Es war eine der schwächsten Partien, die Stahl Riesa jemals in Dresden zeigte. Die Gastgeber beherrschten das Geschehen nach Belieben und hätten sogar zweistellig gewinnen können. Die Riesaer Deckung, die mit zunehmender Spielzeit immer mehr Konzentrationsschwächen offenbarte, fand kaum eine Ruhepause ...

  • Paukenschlag an der Jahn-Baude

    Bohlen. Da staunten die Experten, und der Anhang wunderte sich. Nicht die favorisierte Leipziger Lok-Mannschaft, immerhin mit zehn Spielern unserer Auswahlmannschaften antretend, sondern Chemie Bohlen verließ als Sieger den Platz. Die Böhlener, von nicht wenigen längst als Absteiger vorausgesagt, stellten den Doppelpunktgewinn mit großen* Ehrgeiz und hoher Einsatzbereitschaft sicher ...

  • Bei Aue rill der Spielfaden bald

    Aue. Mit schnellen Angriffszügen über Körner, der in der 13. und 17. Minute zwei gute Chancen besaß, Seinig und Erler setzte der Gastgeber zunächst die Akzente. Doch gegen den vor allem in der Abwehr sehr sicher wirkenden FC Carl Zeiss ging der spielerische Zusammenhalt mit fortschreitender Zeit immer mehr verloren ...

  • Joachim Müller in guter Spiellaune

    Karl-Marx-Stadt. Der Gastgeber hatte es seinem über eine Stunde lang in prächtiger Verfassung aufspielenden Regisseur Joachim Müller zu verdanken, daß er in diesem Bezirksderby eigentlich niemals in Verlegenheit kam. Der technisch versierte und laufstarke Mittelfeldakteur knüpfte die Spielfäden. Die Zwikkauer hatten dem Gastgeber vor allem im Mittelfeld kaum Gleichwertiges entgegenzusetzen ...

  • Der Pokalsieger nicht in Bestform

    Magdeburg. Eine gut herausgespielte Chance durch Schulz und Jarohs nutzte Hansa-Rechtsaußen Kaschke mit Kopfball zur Führung für die Gäste. Diese sahen keinesfalls wie ein Abstiegsanwärter aus, zeigten vielleicht nur ein wenig zuviel Respekt,vor dem Pokalsieger. Der nämlich blieb unter seinen Möglichkeiten, hatte im Mittelfeld nicht viel zu bieten, spielte langatmig und vernachlässigte die Flügel ...

  • Gute Ergebnisse bei Leichtathletik-Starts

    Mit 69,50 m im Diskuswerfen sorgte der Norweger Knut Hjeltnes für das beste Resultat eines internationalen Leichtathletik- Sportfestes in Modesto/Kalifornien. Er schob sich mit dieser Leistung an die vierte Stelle der „ewigen" Weltbestenliste. Olympiasieger Mac Wilkins kam hinter dem Finnen Markku Tuokko (67,98) mit 64,78 m auf den dritten Platz ...

  • Falk Hoffmann gewann Kunstspringen in Mexiko

    Bei- internationalen Wettbewerben der Wasserspringer in Mexiko-Stadt gewann Vize-Weltmeister Falk Hoffmann am Wochenende die Konkurrenz im Kunstspringen mit 830,61 Punkten vor dem WM-Fünften Carlos Giron (Mexiko/828,03) und dem Kubaner Rolando Ruiz (812,95). Im Turmspringen der Damen erkämpfte DDB^Vizeweltmeisteriii Marina Jäschke mit 369,93 Zählern, den zweiten Platz hinter Jelena Gorina (UdSSRi/372,99) ...

Seite
Breite Volksaussprache zu den Wahlen am 20. Mai Bürger aus allen Bevölkerungsschichten bekennen sich zum Wahlaufruf des Nationalrates DDR und Kapverden bauen ihre guten Beziehungen aus Französische Kommunisten beendeten XXIII. Parteitag Etappe der UdSSR-Fahrer Erfolgreicher Wettbewerb um hohen Leistungsanstieg SALT II - Gebot der Vernunft Hochbetrieb bei der Frühjahrsbestellung Dank für herzliche Aufnahme Delhi: Vorhaben zu DDR-Jahrestag Eine Million Obdachlose nach Zyklon über Andhra Pradesh Progress 6 in der UdSSR gestartet Simbabwe: ZAPU und ZANU bilden Operattonskommando Außenminister in Budapest
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen