19. Okt.

Ausgabe vom 08.01.1979

Seite 1
  • Delhi steht im Zeichen der Freundschaft mit der DDR

    Besuch Erich Honeckers findet große Aufmerksamkeit in fndien

    Von unserem Korrespondenten Rolf Günther Delhi. Die Hauptstadt der Republik Indien steht im Zeichen des Besuches des Generalsekretärs des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker. Die Öffentlichkeit des Landes, das seit nunmehr 25 Jahren Beziehungen traditioneller Freundschaft und Zusammenarbeit mit der DDR unterhält, bringt diesem Ereignis große Aufmerksamkeit entgegen ...

  • Betriebe der Hauptstadt mit guten Ergebnissen

    In den' Berliner Betrieben des Kombinats Kabelwerk Oberspree „Wilhelm Pieck" waren über 1100 Kollegen im Einsatz. Im Stammibetrieb wurde insbe? sondere bei der Produktion von Starkstromkabeln., zum Beispiel an den Drahtseilmaschinen, die normale Tagesleistung erreicht. An bedeutsamen Prodiuktionsabsehnitten wurde zur Deckung des angestiegenen Kabelbedarfs Tag und Nacht gearbeitet ...

  • Große Initiativen in allen Bereichen der Wirtschaft

    Berliner Elektroköhler versichern in einem Brief an das ZK der SED: Rückstände werden noch im Januar aufgeholt / Zahlreiche Kollektive am Wochenende mit voller Tagesproduktion Hohe Leistungen der Kohlekumpel bei starkem Frost / Viele Vorhaben zur Planer

    Berlin (ND/ADN). Mit hervorragenden Initiativen setzten die Werktätigen der Republik am Wochenende ihre Anstrengungen fort, die durch die, extremen Witterungsunbilden entstandenen Produktionsrückstände rasch aufzuholen, den Anschluß herzustellen an die Planaufgaben 1979 und die anspruchsvollen Vorhaben im sozialistischen Wettbewerb zum 30 ...

  • Erich Honecker trifft heute in Indien ein

    Gestern auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld herzlich verabschiedet

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, trat am Sonntagabend vom Flughafen Berlin-Schönefeld aus die Reise zu einem Besuch der Republik Indien an. Er folgt einer Einladung des Präsidenten der Republik Indien, N ...

  • Revolutionäre Kräfte befreiten Phnom Penh

    Erfolge auch in weiteren Landesteilen

    Hanoi (ADN). Einheiten der revolutionären Streitkräfte Kampucheas haben am Sonntag mit Unterstützung durch die aufständische Bevölkerung die Landeshauptstadt Phnom Penh befreit. Dies meldete die Nachrichtenagentur des ZK der Nationalen Einheitsfront Kampucheas für Nationale Rettung, Saporamean Kampuchea (SPK) ...

  • Volkspolizisten an der Seite der Kohlebergleute

    Für den aufopferungsvollen Einsatz der Angehörigen der Volkspolizeibereitschaften an der Seite der Bergleute, Soldaten der NVA und anderer Helfer im Ringen gegen die Witterungsunbilden dankte der Stellvertreter des Ministers des Innern und Leiter der Hauptinspektion, Generalleutnant Willi Seifert, am Sonntag bei einem Besuch im Tagebau Kochten des Braunkohlenkombinats «Glückauf" ...

  • Di« Metallurgen stehen zu ihrem Arbeiterwert

    Kollektive dn den Betrieben des Erzbergbaus, der Metallurgie und der Kali- Vnäustrie unternahmen am Wochenende große Anstrengungen, ihre in dem Brief an den Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, abgesteckten Ziele zu erfüllen. Der Minister für Erzbergbau, Metallurgie und Kali, Dr. Kurt Singhuber, ...

  • Kokkonen Gesamtsieger

    Danneberg kam auf den dritten Platz der Vierschanzentournee

    • SKISPRINGEN. Die 27. Internationale Vierschanzentournee endete mit dem Gesamtsieg des Finnen Pentti Kokkonen vor dem Schweizer Hansjörg Sumi und dem Oberhofer ASK-Springer Jochen Danneberg. Kokkonen hatte auch den letzten Sprunglauf in Bischofshofen für sich entschieden. Bester DDR-Springer war hier Dannebergs Klubkamerad Martin Weber auf Platz sechs ...

  • Appell an das Volk Kampucheas

    Hanoi (ADN-Korr.). Das Zentralkomitee der Nationalen Einheitsfront Kampucheas für Nationale Rettung (FUNKSN) hat am Sonntag das kampucheanische Volk aufgerufen, das volksfeindliche Regime im ganzen Lande zu stürzen, meldet SPK. In dem vom Vorsitzenden des ZK, Heng Samrin, unterzeichneten Appell heißt ...

  • Regen und breiten sich aus

    Erhebliche Erschwernisse im verkehr

    Berlin (ADN). Atlantische Tiefausläufer brachten am Sonntag wärmere feuchte Luftmassen in die DDR. Plötzlich einsetzender Sprühregen führte am Sonntag in den Bezirken1 Rostock, Schwerin!, Neubrandenburg, Potsdam und Frankfurt (Oder) zu gefährlicher Glatteisbildung auf Straßen, Autobahnen und Gehwegen ...

  • Kampfdemonstration

    anläßlich des 60. Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg zur Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde am Sonntag, dem 14. Januar 1979 Es spricht: Horst D O h I u S ,

    Kandidat dm Politbüros und Sekretär des ZK der SED Sozialistische Einheitspartei Deutschlands Bezirksleitung Berlin

Seite 2
  • Umfassende Sorge gilt den Kindern

    Die von den Vereinten Nationen verfolgten Ziele sind in unserer Republik verwirklicht

    Berlin (ADN). Das Jahr 1979 wurde auf Beschluß der 31. Vollversammlung der Vereinten Nationen (UNO) am 21. Dezember 1976 zum „Internationalen Jahr des Kindes" erklärt. Die Verkündung dieses Jahres ist weitgehend durch die Tatsache bedingt, daß für rund 350 Millionen Kinder in der kapitalistischen Welt selbst eine Mindestversorgung an gesundheitlicher Betreuung, Ernährung und Bildung nach wie vor unerreichbar ist ...

  • Gewachsene Leistungen zur Renovierung von Wohnraum

    „Mach mit!"-Ziele wurden vielerorts beträchtlich überboten

    Berlin (ND). Sehr gute Ergebnisse wurden im vergangenen Jahr im „Mach mitr-Wettbewerb der Städte und Gemeinden erreicht. Das betrifft vor allem die Pflege und Instandhaltung von Wohnhäusern und deren unmittelbarer Umgebung. Vielerorts wurde auf diesem Gebiet die bisher beste Bilanz der Bürgerinitiative in den siebziger Jahren gezogen ...

  • Jugendliche erforschen die Geschichte von Buchenwald

    1,1 Millionen besuchten Nationale Mahn- und Gedenkstätten

    Berlin (ADN). Etwa 1,1 Millionen Bürger aus dem In- und Ausland ehrten 1978 mit einem Besuch in den Nationalen Mahn- und Gedenkstätten Buchenwald, Sachsenhausen und Ravensbrück das Andenken des antifaschistischen Widerstandes. Mehr als 8,3 Millionen Menschen aus Landern aller Erdteile besuchten in den 20 Jahren ihres Bestehens die Gedenkstätte Buchenwald auf dem Ettersberg bei Weimar ...

  • Ältere Bürger werden von vielen Helfern unterstützt

    Bedeutende soziale und kulturelle Arbeit der Volkssolidarität

    Berlin (ADN). Über 75 000 ältere Bürger der DDR werden täglich von der Volkssolidarität durch Hauswirtsctfaftspflege betreut. Ihnen und weiteren hilfsbedürftigen Veteranen gilt in diesen Tagen die besondere Fürsorge der ISO 000 Volkshelfer und vieler Freunde der Organisation. Das sagte der Vorsitzende des Zentralausschusses der Volkssolidarität, Robert Lehmann, in einem ADN- Gespräch ...

  • 9,2 Millionen aus der Aktion „Dem Frieden die Freiheit"

    Bekenntnis Hunderttausender zur internationalen Solidarität

    Berlin (ADN). Die Gemeinschaftsaktion des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes und de« Senders „Stimme der DDR" - „Dem Frieden die Freiheit" — erbrachte im verfangenen Jahr Soli' darltätsspenden von mehr als 9,2 Millionen Mark. Wie Johanna Töpfer, Stellvertreter des Vorsitzenden des FDGB- Bundesvorstandes, ...

  • Sonderausstellung in der Wtthelm-Pieck-Gedenkslätte

    Wilhelm-Pleck-Stadt Guben (ND). In der Wilhelm-Pieck-Gedenkstätte in Guben, der Geburtsstadt des ersten Präsidenten der DDR, wird gegenwärtig eine Sonderausstellung gezeigt, die dem 60. Jahrestag der Novemberrevolution und der Gründung der KPD gewidmet ist. Neben Materialien zum Kampf der Arbeiterklasse 1918/19 an den Brennpunkten revolutionärer Ereignisse Deutschlands sind zahlreiche Dokumente der örtlichen Arbeiterbewegung zu sehen ...

  • Partei- und Staatsdelegation beendete Besuch in Kuba

    Havanna (ÄDN-Korr.). Die Parteiund Staatsdelegation der DDR unter Leitung von Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros und Vorsitzender der Zentralen Parteikontrollkommission des ZK der SED und Mitglied des Präsidiums der Volkskammer, ist am Sonnabend in Havanna von Blas Roca, Mitglied des Politbüros des ZK der KP Kubas und Präsident der Nationalversammlung der Republik Kuba, empfangen worden ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Heinrich Hoffmann

    Das ZK der SED übermittelt dem Genossen Heinrich Hoffmann in Gößnitz im Bezirk Leipzig die herzlichsten Glückwünsche zum 80. Geburtstag. In dem Schreiben wird dem Arbeiterveteran für seine nahezu sechs Jahrzehnte währende Treue zur Partei gedankt und unterstrichen: „In Deinem arbeitsreichen und kampferfüllten Leben bist Du stets mit Deiner ganzen Kraft für das Wohl der werktätigen "Menschen, für Frieden und Sozialismus eingetreten ...

  • Junge Vietnamesen werden Facharbeiter

    Jugendliche aus dem Bruderland erhalten eine Berufsausbildung

    In Betrieben der DDR erhalten gegenwärtig nahezu 5000 Jugendliche aus der Sozialistischen Republik Vietnam-eine berufliche Aus- und Weiterbildung. Nach einer Sprachausbildung erltrnen die jungen Vietnamesen «inen ■•ruf, beispielsweise den «Ines Drehers, Fräsers, Schlossers, GieBtreifacharbciters, M«tallfacharb*iters, Stahlwerkers, Maschinen- und Anlagenmonteurs, Landmaschinen- und Traktorenschlossers und Forstfacharbeiters ...

  • Enge Zusammenarbeit in der medizinischen Forschung

    Berlin (ND). In der medizinischen Forschung und in der Praxis des Gesundheitswesens haben sich seit zwei Jahrzehnten die Beziehungen zwischen der DDR und der UdSSR immer enger gestaltet. Gute Erfahrungen gibt es zum Beispiel auf den Gebieten der Herz- und Gefäßkrankheiten, der Geschwulst-, Infektions- und Viruskrankheiten ...

  • Für die weitere Stärkung der Freundschaft DDR—Indien

    Heute trifft der Generalsekretär des Zentralkomitees/ der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, zu einem Besuch in Neu-Delhi ein. Er folgt einer Einladung des Präsidenten der Republik Indien, Neelom S. Reddy ...

  • Forschungsvorhaben an der Leipziger Universität erfüllt

    Leipzig (ND). Ein Forschungskollektiv des Physikalisch-Chemischen Instituts cter Karl-Marx-Universität Leipr zig, das von Prof. Dr. Fritz Müller geleitet wird* erarbeitete eine Methode zur Kömpliexdiaghöstäfc von Störungen der Eiweißspaltung und Aminosäuren bei Säuglingen. Sie wurde in enger Zusammenarbeit mit der Forschungsabteilung „Perinatologie" an der Kinderklinik entwickelt ...

  • Botschafter der DDR sprach auf Veranstaltung in Tokio

    Tokio (ADN-Korr.). Eine Veranstaltungsserie der Verbindungskonferenz der Freundschaftsgesellschaften Japan- DDR zum 30. Jahrestag der DDR ist am Sonnabend in Tokio eröffnet worden. Noch im Januar werden in elf weiteren Städten des Landes Vorträge und _ Foren über die DDR, ihre Entwicklung und ihre sozialistische Außenpolitik stattfinden ...

  • Interessante Vorhaben der Zentralbücherei für Blinde

    Leipzig (ADN). Dem Internationalen Jahr des Kindes haben die deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig, der Blinden-und-Sehschwachen-Verband •der DDR und das Sekretariat des europäischen Regionalkomitees des Weltrates für die Blindenwohlfahrt zwei umfangreiche Publikationen für Eltern gewidmet. ...

  • Gemeinsames Symposium über Gastroenterologie in Weimar

    Weimar (ADN). Das vierte gemeinsame Symposium der DDR und der CSSR über Gastroenterologie fand im Volksheilbaä- Bad Berka (Kreis Weimar) statt. 150 Spezialisten auf dem Gebiet der Gastroenterologie — sie befaßt sich mit Erkrankungen des gesamten Verdauungssystems — berieten bis Sonnabend über Fortschritte in ihrem Wissenschaftsbereich ...

  • Vielfältige neue Aufgaben für pädagogische Hochschulen

    Erfurt (ADN). Jährlich nehmen rund 10 000 junge Hoch- und Fachschulabsolvehten als Lehrer an den Schulen der Republik ihre Tätigkeit auf. Solides Rüstzeug für ihre künftige Arbeit erhalten sie während der Ausbildung vor allem an den neun pädagogischen Hochschulen und rund 30 Lehrerbildungsinstituten ...

  • An Schuten 11000 Ztkel „Unter der blauen Fahne"

    Berlin (ADN). In über 11 000 Pionierzirkeln „Unter der blauen Fahne" bereiten sich gegenwärtig Mädchen und Jungen der 7. Klassen auf ihre Aufnahme in die FDJ vor. 272 000 Thälmannpioniere eignen sich im Veranstaftungen Kenntnisse über den Jugendverband, seine Geschichte, Ziele und Aufgaben sowie seinen Platz in der Gesellschaft, an ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Keltischer, Werner Micke, Herbert Naumann, steilvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Grüße an Hundertjährige

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR gratuliert Käroline Haufmann in Löbnitz, Kreis Delitzsch, und Antonie Minkner in Berlin herzlich zum 100. Geburtstag.

Seite 3
  • Dampf taut Kohleladungen auf

    Eine zusätzliche Auftauhalle errichteten am Wochenende im Heizkraftwerk Brieskow-Finkenheerd eine Formation der Zivilverteidigung aus dem Ingenieurhochbau Frankfurt (Oder) und Angehörige der VP-Bereitschaft Eisenhüttenstadt. In einem 48-Stunden-Einsatz bauten 100 freiwillige Mitarbeiter der Zivilverteidigung eine 140 Meter lange Halle, in der bis zu zehn Waggons mit Rohbraunkohle durch Dampf aufgetaut werden können ...

  • Vorbildlicher Einsatz der Eisenbahner beim Rangieren

    Pünktlichkeit konnte gegenüber den Vortagen verbessert werden

    Berlin (ADN). Wie die Pressestelle des Ministeriums für Verkehrswesen mitteilt, haben am Wochenende die Kollektive in allen Bereichen des Verkehrswesens, unterstützt von Tausenden Kräften der NVA und anderer bewaffneter Organe, in vorbildlichem Einsatz rund um die Uhr gearbeitet, am den Anforderungen der Volkswirtschaft, des Berufs- und Güterverkehrs gerecht zu werden ...

  • Kumpel konzentrieren sich auf stabile Kohleforderung

    Bessere Energieversorgung trug zum Anstieg der Produktion bei

    Die strengen Fröste bis zu minus 27 Grad Celsius und dichte Nebelfelder mit einer Sichtweite von teilweise nur 20 Metern in der Nacht zum Sonntag im Cottbuser Revier — dem Hauptfördergebiet der Braunkohle — erschwerten die Arbeiten außerordentlich. Unter diesen Bedingungen konnte dennoch das Fördemiveau des Vortages aufrechterhalten werden ...

  • Kontinuierliche Versorgung der Tierbestände mit Futter

    LPG Mittenwalde: Tierpfleger schützen Ställe mit Stroh

    Potsdam (ND). Die gemeinsamen Bemühungen der Genossenschaftsbauern aus den LPG Pflanzen- und Tierproduktion sind darauf gerichtet, die kontinuierliche Produktion von Milch und Fleisch zu sichern. Täglich mehrmals fahren die Genossenschaftsbauern der LPG Pflanzenproduktion Mittenwalde, Kreis Königs Wusterhausen, Futter zu den Anlagen der LPG Tierproduktion ...

  • Betriebskollektive stehen mit Taten zu ihrem Wort

    Werktätige der Berliner Metallhütten- und Halbzeugwerke bekräftigen ihre Wettbewerbsziele zum 30. Jahrestag der DDR / überall Initiativschichten zur Aufholung von Rückständen

    33 Tonnen Aluminiumdraht hatten die Arbeiter schon in der ersten Schicht der Draht-, Gieß- und Walzanlage in den Berliner Metallhütten- und Halbzeugwerken am Sonnabend abgerechnet und damit die normale Leistung erreicht. Von ihren großen Bemühungen, trotz ■wetterbedingter Rückstände keine Abstriche vom Plan zuzulassen, zeugt auch die Leistung in der 1 ...

  • Baupioniere halten Gleise frei

    In den Braunkohletagebauen hielten Soldaten der Nationalen Volksarmee sowie der Grenztruppen der DDR Transportbänder funktionstüchtig, rückten Gleise, bedienten Bagger und reparierten Großgeräte. Eine NVA-Einheit hielt im Kraftwerk Boxberg in pausenlosem 18stündigem Einsatz die Gleisanlagen zur Beschikkung der Öfen frei ...

  • Schichtgarantie erneut bewahrt

    Ajj djn wichtigsten, Prodiuktdönsaibschnitt&i., des ,B«qliiier„ Werkes für Ferrisehelektröhik (WP) liefen am Sonnabend und Sonntag die Maschinen und Anlagen auf Hochtouren. Das am Wochenende zur Verfügung gestellte größere Energieanigebot wurde voll genutzt. WF ist u. a. DDR-Alleinherateller von Bildwiedergaberöhren ...

  • 100 000 Berliner beim Räumen

    In Berlin halfen mehr als 100 000 Werktätige und Angehörige der bewaffneten Organe den Mitarbeitern des Straßenwinterdienstes und der Stadtreinigung in Tag- und Nachteinsätzen beim Räumen und Abfahren des Schnees von Straßen und Kreuzungen. Hausgemeinschaften säuberten Höfe und Gehwege vor ihren Häusern und befreiten Gullys und Hydranten vom Schnee ...

  • Hochproduktive rund um die Uhr

    Bis Ende Januar wollen die Werktätigen des Kombinats Elektro-Apparate- Werke Berlin-Treptow, des größten Industriebetriebes der Hauptstadt, "die durch die Wetterunbilden entstandenen Rückstände in der Produktion aufholen. Initiativschichten am Wochenende wären dazu bereits ein wesentlicher Schritt. Helmut Siegmund von der Brigade „Sojus 31" in der Fräserei sagte uns: „Es bleibt bei unserem Arbeiterwort, trotz komplizierter Bedingungen unsere Wettbewerbsziele zum 30 ...

  • die Kraftwerke

    Am Sonntag auf dem Materialplatz des VEB Bergmann^Borsig Berlin: Schnee und Frost haben die Stahlbleche, Ausgangsmaterial für die Turbinenbauer, fest miteinander verbacken. Das Sortieren und Vorbereiten für die Produktion war kompliziert, aber unerläßlich, denn am Sonntag wunde hier, wo Ausrüstungen für unsere Kraftwerke entstehen, ebenso wie am Sonnabend durchgearbeitet Die witterungsbedingten Planrückstände sollen so schnell wie möglich aufgeholt werden ...

  • Die Stahlbäder kochen wieder

    Sonntag früh im Stahl- und Walzwerk Brandenburg: In zehn Siemens-Martinöfen kochen die Stahlbäder wieder; Produktion, Materialaufbereitung, Transport und Werksversorgung laufen im wesentlichen normal. Einsatzbereitschaft und Tatkraft der Brandenburger Metallurgen ließen trotz der extremen Umstände dieser Tage keine ernsteren Beschädigungen an den wertvollen Aggregaten zu ...

  • Sprengung beugt Hochwasser vor

    „Diese Sprengungen, die noch mehrere Tage dauern und sich bis in die Höhe des Stahlwerkes Silbitz erstrecken werden, sind eine vorbeugende Maßnahme", betonte der ^Stellvertreter des Direktors der Wasserwirtschaftsdirektion Saale- Werra Dr. Eckart Clausndtzer. „Sie soll verhindern, daß sich bei Wetterumschlag die Eisdecke zu einer Barriere auftürmt und es in umliegenden Gebieten zu Überschwemmungen kommt ...

  • Ergebnisse und Vorhaben

    Die über 8000 Kalikumpel des Betriebes „Werra" in Merkers (Rhön) wetteiferten auch am Sonntag um eine volle Tagesproduktion. Viele Kollektive haben sich mit konkreten Vorhaben zu Wort gemeldet, um schon in den nächsten Tagen die volle Plangleichheit herzustellen. In den zurückliegenden beiden Tagen wurden im Magdeburger Ernst-Thälmann-Kombinat jeweils Teile und Baugruppen im Wert von rund 1,5 Millionen Mark hergestellt ...

  • Un wettetfoigen xügig weitet beseitigt

    Hohe Leistungen im Güterumschlag auf den Bahnhöfen / Auf Rügen alle Orte wieder erreichbar / Soldaten der NVA an den Brennpunkten

    Berlin (ND/ADN). Am Wochenende setzten Werktätige in allen Bereichen der Volkswirtschaft ihre großen Anstrengungen fort, um die Folgen der Witterungsunbilden vom Jahresbeginn zu überwinden und an den Produktionsanlagen wieder die volle Leistung zu erreichen. Vor allem in Braunkohletagebauen, Kraftwerken, ...

  • Brigaden stellen sich neue Ziele

    Im Berliner Wälzlagerwerk „Josef Orlopp" stand an diesem Wochenende in den wichtigsten Produktionsbereichen keine Anlage still. Als Partner der metallverarbeitenden Industrie sind die Werktätigen darum bemüht, bis Monatsende wieder Plangleichheit zu erreichen. Am Sonnabend und Sonntag wurde bereits rund ein Sechstel der Rückstände wettgemacht ...

  • Schiffsverkehr nach Hiddensee

    Der Schiffsverkehr zwischen Wittöwer Fähre und der Nachbarinsel Hiddensee konnte mit Eisbrecherhilfe wiederaufgenommen werden. Die Befahrbarkeit der Straßen ist gebietsweise noch durch festgefahrene Schneedecken, starke Spurrinnenbildung und Eishöcker beeinträchtigt. Am Sonnabend kam es in der DDR zu 59 Verkehrsunfällen, bei denen 33 Menschen verletzt und zwei getötet wurden ...

Seite 4
  • Monumentale rafische Bildersprache HAP-Grieshaber-Ausstellung im Albertinum Dresden Von Joachim U h 1 i t z s c h

    Daß man sich dn der Ausstellung auf manches ganz und gar Ungewöhnliche gefaßt zu machen hat, wird schon im Vestibül des Albertinums angekündigt. Die hochformatigen Hölzschnitte des „Männerwaldes" in den für grafische Arbeiten fast geradezu befremdlichen Maßen von 220 X 60 cm geben die Einstimmung. Es sind großformatige, dem reifen Stil Grieshabers zugehörende Gestalten, die Namen aus der antiken Mythologie tragen ...

  • Sinfonischen Fragmenten von Schubert begegnet

    Zwei aufschlußreiche Sendungen von Radio DDR II

    In zwei Sendungen von Radio DDR II hat der Dresdner Dirigent und Musikwissenschaftler Dr. Peter Gülke nähere Bekanntschaft mit einer Reihe von sinfonischen Fragmenten aus dem handschriftlichen Nachlaß Franz Schuberts vermittelt. Sie sind der Forschung schon lange bekannt, aber erst in jüngster Zeit einwandfrei datiert wordien ...

  • Neues Museum für Pflege des Werkes von G.Hauptmann

    Wohnhaus des Dichters in Erkner wird umgestaltet Zur Leiteinrichtung der fünf Gerhart-Hauptmann-Gedenkstätten und -Sammlungen in der DDR wird in den kommenden Jahren das ehemalige Wohnhaus des Dichters in Erkner ausgebaut. Damit soll die Forschungsarbeit konzentriert werden. Die Einrichtung soll künftig auch der internationalen Forschung zur Verfügung stehen und Anregungen für die Hauptmann-Pflege durch Theater und Verlage der DDR geben ...

  • Fontanes „Stine" im Fernsehen

    Unter der Regie von Thomas Langhoff entstand ein Film des Fernsehens der DDR nach Theodor Fontanes Erzählung „Stine". Das Szenarium schrieb Annelore Habeck, die im folgenden Gedanken zu den Heldinnen des Films darlegt: In seinem Eintreten für die Rechte der Frau und ihrer Selbstbestimmung eilte Theodor Fontane seiner Zeit weit voraus ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    12 STÜHLE. 3. und 4. Teil (mit Untertiteln). Andrej Mironow, der Darsteller des „großen Kombinators" Ostap Bender, sagte zur vierteiligen Fernsehverfilmung der „12 Stühle" von Ilf und Petrow: „Beim Lesen von Büchern hat jeder Mensch in seinem tiefsten Innern eine bestimmte Vorstellung, schafft er sich seinen einmaligen' Helden ...

  • Bildschirm aktuell

    ROMANVERFILMUNG, Für die Schule wird die zweiteilige Fernsehverfilmung von Peter Edels Roman „Die Bilder des Zeugen Schattmann" wiederholt. (Teil 1 Montag, 15.40 Uhr, Teil 2'Donnerstag, 14.40 Uhr, jeweils Fernsehen I) NEU IM PROGRAMM. „Aufbruch" heißt der 1. Teil des vierteiligen sowjetischen Abenteuerfilms „Die verschollene Expedition" (Montag, 18 Uhr, Fernsehen II) POLNISCHE SERIE ...

  • DDR-Film beim Festival Neu-Delhi

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Der DDR-Film „Ich zwing dich zu leben" (Regie: Ralf Kirsten) lief am" Wochenende als Wettbewerbsbeitrag auf dem 7. Internationalen Filmfestival von Neu- Delhi. Das Werk wurde von den Zuschauern mit großer Aufmerksamkeit aufgenommen. In der Presse wurde das „kraftvolle Drehbuch" des „zutiefst bewegenden Films" hervorgehoben ...

  • Arbeitstagung über deutsche proletarischrevolutionäre Kunst

    Berlin (ADN). Mit der deutschen proletarisch-revolutionären Kunst werden sich Kunsthistoriker und Gäste aus sechs Ländern vom 16. bis 18. Januar in Berlin auf einer wissenschaftlichen Arbeitstagung befassen. Das bedeutende Jubiläum, der 50. Jahrestag der Gründung der Assoziation Revolutionärer Bildender ...

  • Katins-Reportage

    Im ersten Film der Reihe „Die manipulierte Gesellschaft" - „Kennen Sie Kappler?" — ist eine Befragung von Kinobesuchern in Frankfurt am Main enthalten, die sich einen Nazifilm ansahen. Zu den Befragten gehörte ein etwa zwölfjähriger Junge, der damals sagte: Bei Hitler war es besser ... Dieser Junge und sein Freund sind die Hauptfiguren des Films „Die Hitler jungen von Frankfurt am Main" ...

  • Nehmt das Feuer

    „Nehmt das Feuer, nicht die Asche" — mahnte Karl Liebknecht die deutschen Arbeiter im Herbst 1918. In einer Gegenwartsrepor^ tage fragen die Autoren Gerhard Mackat und Jürgen Eike junge Arbeiter unserer Republik nach Standpunkten und Haltungen, um zu entdecken, ob und wie es weiterwirkt — jenes revolutionäre Feuer der deutschen Novemberrevolution ...

  • Meister im Konzert

    „Verachtet mir die Meister nicht!" — unter diesem Motto musizieren namhafte Künstler unseres Landes im Kulturpalast Dresden gemeinsam mit jungen Interpreten. Das Programm bietet neben bekannten Opernarien selten gehörte musikalische Kostbarkeiten in ungewöhnlichen Arrangements. So erklingen — eine Rarität im Konzertsaal — Bachs Toccata, die Fuge d-MoE, auf der Orgel des Kulturpalastes gespielt von Hans Otto, sowie Kompositionen für 4 Harfen und für historische Instrumente ...

  • Sofioter Nationaltheater besteht seit 75 Jahren

    Sofia (ADN). Mit einer Festveranstaltung und der Premiere von Shakespeares „König Lear" beging die Sofioter Öffentlichkeit am Freitagabend das 75jährige Bestehen des Nationalen Akademischen Theaters „Iwan Wasow". Eine Schauspielertruppe mit dem Namen „Weinen und Lachen" hatte 1904 die Bühne gegründet ...

  • Berliner Erstaufführung für Sinfonie F. Göldmanns

    Berlin (ADN). In einem Konzert der Berliner Staatskapelle hatte am Wochenende die 2. Sinfonie von Friedrich Goldmann ihre erfolgreiche Berliner Erstaufführung. Am Pult stand der Kom- Jp,Qnist,r:Pjg,Sinfonie war im Attftrag der Jenaer Philharmonie entstanden und 1977 in Jena uraufgeführt worden. Im zweiten Teil des Konzerts dirigierte Hartmut Hänchen, Chefdirigent der Schweriner Staatskapelle, als Gast das 3 ...

  • Hannelore Bey tanzte erstmals in „Schwanensee"

    Berlin (ADN). Primaballerina Hannelore Bey tanzte am Wochenende in der Komischen Oper Berlin erstmals die Rolle der Odette in Prof. Tom Schillings auf die Originalpartitur zurückgehende Inszenierung von Tschaikowskis „Schwanensee". Überaus starker Beifall und Bravorufe dankten der Künstlerin für eine Interpretation von außerordentlicher Intensität ...

  • Kunstfestival „Russischer Winter" wurde beendet

    Moskau (ADN). Das traditionelle Moskauer Kunstfestival „Russischer Winter" ist mit einem Galakonzert bekannter sowjetischer Künstler im Kreml- Kongreßpalast zu Ende gegangen. Vierzehn Tage lang erlebten die Moskauer und Gäste aus über 40 Ländern ein Spitzenprogramm an Opern-, Ballett- und Theateraufführungen, Konzerten und Zirkusvorstellungen ...

  • Im Februar eine „Woche des DEFA-Märchenfilms"

    Berlin (ADN). Eine „Woche des DEFA-Märchenfilms" wird Anfang Februar beginnen und sieben Märchenproduktionen früherer Jahre aus Babelsberg wieder in die Kinos bringen. Mit Beginn der Winterferien werden „Die Geschichte vom kleinen Muck", „Das Feuerzeug", „Hans Röckle und der Teufel", „Die goldene Jurte", „Die Geschichte vom armen Hassan", „Rotkäppchen und „Das kalte Herz" wiederaufgeführt ...

Seite 5
  • Portugals Rechte verzögert Staudantmbau von Alqueva

    Entschiedene Proteste der Gewerkschaften des Bezirkes Beja

    Von unserem Lissabonner Korrespondenten Dr. Klaus Steiniger Die portugiesische Regierung hat beschlossen, den Bau des Staudamms von Alqueva im südlichen Alentejo, der unter anderem die Bewässerung von 170 000 Hektar Land in der Bodenreformzone ermöglichen würde, zunächst bis Ende 1979 zu unterbrechen ...

  • Das revolutionäre Äthiopien kämpft gegen Dürrefolgen

    Volkssolidarität unterstützt Umsiedlung auf Farmneuland

    Von unserem Korrespondenten Werner N ö 11 e, Addis Abeba Die revolutionäre Regierung Äthiopiens hat nach sorgfältiger Prüfung der tieferen Ursachen, die seit Anfang dieses Jahrzehnts in einigen nördlichen und zentralen Hochlandprovinzen wiederholt katastrophale Dürreperioden bewirkten und 1973/74 — noch unter dem menschenverachtenden feudalkapitalistischen Regime — zum Hungertode von 200 000 Menschen geführt hatten, eine umfangreiche Umsiedlungsaktion beschlossen ...

  • Vom Himalaja bis Kap Komorin

    0 Die Republik Indien, mit 3,28 Millionen Quadratkilometern siebtgrößtes Land der Erde, besteht aus 22 gleichberechtigten Unionsstaaten und neun zentral verwalteten Unionsterritorien. Das Land erstreckt sich vom Himalaja im Norden über die Flußebenen des Ganges und Brahmaputra, das Tafelland des Dekhan, die Gebirgszüge des Ost- und Westghats bis zur Südspitze, dem Kap Komorin ...

  • Erfolg* bei Beseitigung eines schweren Erbes

    Nach der Rekordprodutotion von über 125 Millionen Tonnen Nahrungsgetreide im Jahr 1977/78 (1947: 48 Millionen Tonnen) werden die Bauern im laufenden Jahr erneut eine recht gute Ernte einbringen — trotz der enormen Überschwemmungsschäden im vergangenen Sommer. 18 Millionen Tonnen Getreide lagern als Reserve in den Speichern ...

  • Die Zusammenarbeit wird langfristig weiterentwickelt

    Im Rahmen des 1974 gebildeten Gemeinsamen Ausschusses für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit DDR—Indien, der bisher drei Tagungen abhielt, arbeiten beide Seiten intensiv daran, neue Formen und Gebiete der ökonomischen, wissenschaftlichen und technischen Zusammenarbeit zu erschließen, die den Bedürfnissen und Interessen beider Wirtschaften entsprechen und die langfristige Weiterentwicklung der Beziehungen ermöglichen ...

  • Wirfschafft mit starkem staatlichem Sekter

    Am stärksten ins Auge springt heute die vielfältige Industrie. Mit bisher fünf Fünfjahrplänen hat der Staat große Ressourcen konzentriert in die Industrialisierung gelenkt. Rapide entwickelten sich so neue Zweige der Schwerindustrie, des Maschinenbaus, der Elektronik/Elektrotechnik und der Chemie. Der indische Anlagenbau offeriert beispielsweise komplette Verarbeitungsbetriebe und Turbogeneratoren ...

  • Zunehmende Industrialisierung wandelte die Exportstruktur

    „Made in GDR" ist auf dem indischen Markt vor allem durch Werkzeugmaschinen, Druckereimaschinen, Ausrüstungen für die Nahrungsgüterindustrie, Textilmaschinen, elektronische Datenverarbeitungsanlagen, wissenschaftliche und optische Geräte, durch Filme und Schleifmaschinen bekannt. 19 Hochseefrachter von unseren Werften pflügen unter der Flagge der indischen Staatsreederei SCI und anderer Unternehmen die Meere ...

  • Neues Herangehen an die Fragen der Entwicklung

    Indien bildet nach der UdSSR und den USA die meisten Wissenschaftler und Ingenieure aus. Es hat die Analphabetenrate wesentlich gesenkt und erreicht, daß acht von zehn Kindern die Grundschule besuchen. Bei den Riesendimensionen des Landes und dem Bevölkerungsumfang von rund 638 Millionen eine große Leistung ...

  • Das Zeichen „Made in GDR" auf Indiens Markt bekannt

    Erfolgreiche ökonomische Beziehungen zwischen beiden Staaten

    Indien und die DDR — -als souveräne Staaten fast gleichaltrig — haben schon 1954 mit dem Abschluß des ersten Handelsabkommens offizielle Wirtschaftsbeziehungen aufgenommen. In dem Vierteljalurhundert seitdem haben sich umfangreiche politische, ökonomische, wissenschaftlich-technische und kulturelle Beziehungen zum beiderseitigen Vorteil entwickelt und vertieft ...

  • Beträchtliche Erhöhung des gegenseitigenWarenaustausches

    Auf der Basis der regelmäßig erneuerten Handels- und Zahlungsabkomme» hat sich der Warenaustausch beträchtlich erhöht. Die Unterzeichnung eines langfristigen Regierungsprotokolls über die wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit legte 1971 den Grundstein für den regen Austausch von Wissenschaftlern, ...

  • Indien — ein großes Land im Aufbruch

    Bedeutende Leistungen im Prozeß der Industrialisierung

    Von unserem Südasien-Korrespondenten Rolf Günther In verschiedenen Artikeln stellten Indiens Wirtschaftszeitungen dieser Tage Betrachtungen für das neue Jahr an. Mit Genugtuung erläutern Wirtschaftsexperten, daß die Industrie im laufenden Jahr auf einen Produktionsanstieg von rund acht Prozent zusteuert ...

Seite 6
  • Starke Wettergegensätze in den europäischen Landern

    Regenfälle und Eisglätte im Norden / In weiten Teilen herrscht immer noch große Kälte

    MOSKAU. In Moskau zeigte am Sorvntagmgrgen die Quecksilbersäule bis zu 28 Grad unter null, doch für die kommenden Tage haben die Meteorologen für große Gebiete der RSFSR den Abzug der arktischen Luftmassen angekündigt. Durch die angestrengte Arbeit der Mitarbeiter des Straßenireinigungsdienstes und der Werktätigen iim den Wärme- «nd Heizkraftwerken konnten die meisten Schwierigkeiten der vergangenen Tage behoben werden ...

  • DKP ist Erbe und Fortsetzer bester Arbeitertraditionen

    Herbert Mies auf dem DKP-Festakt zum 60. Jahrestag der KPD

    Essen (ADN-Korr.). Den 60. Jahrestag'der Gründung der KPD würdigten am Sonnabend mit einer Festveranstaltung in Essen Parteivorstand und Bezirksvorstand Ruhr-Westfalen der Deutschen Kommunistischen Partei. Die Veranstaltung in dem bis auf den letzten Platz besetzten Essener Städtischen Saalbau wurde von der Losung bestimmt: „60 Jahre Kampf für Frieden, Freiheit, Sozialismus" ...

  • Neue Regierung Irans vorgestellt

    Wieder Zusammenstöße bei Demonstrationen / Streik in Teheran

    Zum Außenminister wurde Ahmad Mifenedreski und zum Verteidigungsminister General Fereydoun Dsham berufen. Bakhtiar hat gleichzeitig das Amt des Innenministers übernommen. Sechs Ministerposten sind noch unbesetzt. Der Schah kündigte indessen in einer Rundfunkansprache an, daß er einen "Erholungsurlaub, möglicherweise im Ausland, antreten werde ...

  • Programm für befreite Gebiete in Kampuchea

    Bevölkerung erhält mit sofortiger Wirkung Bürgerrechte zurück

    Hanoi (ADN-Korr.). Die Bevölkerung Kampucheas in den befreiten Gebieten des Landes erhält mit sofortiger Wirkung alle von der Phnom-Penher Administration aberkannten oder außer Kraft gesetzten Bürgerrechte zurück. Sie darf wieder in Familien leben, in ihre ehemaligen Wohnorte zurückkehren und sich in der befreiten Zone frei bewegen ...

  • Kompromiß im Stahlarbeiterstreik

    Gewerkschafter müssen Vorschlag durch Urabstimmung bestätigen

    Düsseldorf (ADN). Die Verhandlungskommissionen der IG Metall und der Stahlunternehmer haben am Wochenende eine Vereinbarung über einen neuen Manteltarifvertrag für die Beschäftigten der Stahlindustrie von Nordrhein-Westfalen, Osnabrück und Bremen ausgehandelt. Nachdem die StahMndustriellen wochenlang ...

  • Gagen Eintritt in die EG

    Athen. Die KP Griechenlands will den Kampf für den vollständigen Austritt des Landes aus der NATO und gegen einen EG-Beitritt verstärken, geht aus Beschlüssen eines Plenums des ZK hervor. Besuch tn VDR Laos beendet Vienliane. Die Regierungsdelegation Thailands unter Leitung von Ministerpräsident Kriangsak Chamanand hat am Wochenende ihren dreitägigen offiziellen Besuch in der VDR Laos beendet ...

  • SRV-Protest gegen Lugen des reaktionären Regimes

    Manöver der Clique Pol Pot/Ieng Sary widerspricht UN-Charta

    Hanoi (ADN-Korr.). Das Außenministerium der SRV hat in einer am Sonnabend abgegebenen Erklärung kategorisch die Verleumdungen der reaktionären Clique Pol Pot/Ieng Sary zurückgewiesen, wonach Vietnam eine Aggression gegen Kampuchea unternommen hätte. Die Regierung der Sozialistischen Republik Vietnam ...

  • Nationale Einheitsfront weist Verleumdungen zurück

    Erklärung unterstreicht Kampf für die gerechte Sache des Volkes

    Hanoi <ADN-Korr.). Das Zentralkomitee der Nationalen Einheitsfront Kampucheas für Nationale Rettung hat in einer von der Nachrichtenagentur SPK verbreiteten Erklärung die jüngsten Manöver der Clique Pol Pot/Ieng Sary energisch zurückgewiesen, durch Schreiben an den UNO-Sicherheitsrat den gerechten Kampf des kampuchea - nischen Volkes zu verleumden ...

  • BRD: Verschärfte Situation in der Berufsausbildung

    Frankfurt (Main) (ADN). Offiziellen Angaben zufolge haben von den rund eine Million Schulabgängern des vergangenen Jahres in der BRD 400 000 bis Dezember keinen Lehrvertrag unterzeichnen können. Das berichtete die „Frankfurter Rundschau" und verwies auf eine sich verschärfende Situation in der Berufsausbildung für Jugendliche ...

  • Chinesische Behörden setzen provokative Aktionen fort

    Hanoi (ADN-Korr.). Das Außenministerium der SR Vietnam hat in einer der chinesischen Botschaft in Hanoi zugestellten Protestnote die Behörden Chinas, abermals energisch aufgefordert, endlich Vorkehrungen zur Verhinderung neuer Zwischenfälle an der Grenze zwischen beiden Staaten zu treffen. Trotz wiederholter Proteste der vietnamesischen Seite hätten die chinesischen Behörden ihre verbrecherischen Handlungen fortgesetzt, betonte das Außenministerium ...

  • Preisveränderungen in Ungarn

    Budapest (ADN-Korr.). Preiserhöhungen zwischen 15 und 50 Prozent treten in Ungarn ab Montag für Zigaretten un'd Tabakwaren, Reis, Benzin, Bier, einige Baumaterialien und einige technische Konsumgüter wie Fahrräder, Gasherde und Waschmaschinen in Kraft, geht aus einem am Sonntag in Budapest veröffentlichten Kommunique des Lahdesamtes für Material und Preise hervor ...

  • FRELIMO: Smith-Terror soll Aufbau verhindern

    Maputo (ADN-Korr.). Das Ständige Politische Komitee des ZK der FRELIMO hat die jüngsten rhodesischen Überfälle auf Mocambique als Aggressionen des Imperialismus gegen die junge Volksrepublik gewertet. In einer Erklärung heißt es, das illegale Rassistenregime sei ein Werkzeug des Imperialismus. Es werde versucht, die Entwicklung in Mogambique, das sich in seiner Perspektive für die sozialistische Gesellschaftsordnung entschieden hat, zu blockieren ...

  • Nikaraguas Somoza bombardiert Dörfer

    Managua (ADN). Flugzeuge der Somoza-Luftwaffe haben am Sonnabend Dörfer in der unmittelbaren Umgebung der nikaraguanischen Städte Chinandega, Leon und Esteli angegriffen. Die Breite Oppositionelle Front (FAO) Nikaraguas hat in einer Erklärung an die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) das Regime angeklagt, bereits in den vergangenen Tagen mehrmals Ortschaften in der Provinz Esteli im Nordosten des Landes bombardiert zu haben ...

  • Treffen auf Antilleninsel Guadeloupe abgeschlossen

    Saint Franeois (ADN). Ein zweitägiges Treffen der führenden Repräsentanten der USA, Frankreichs, Großbritanniens und der BRD auf der Antilleninsel Guadeloupe ist am Sonnabend abgeschlossen worden. Zu den Gesprächsthemen von Präsident Carter, Präsident Giscard d'Estaing, Premierminister Callaghan und ...

  • Kongreß der algerischen Jugendorganisation begann

    Algier (ADN-Korr.). 1420 Delegierte der „Union Nationale de la Jeunesse Algerienne" (UNJA) beraten in Algier über die gegenwärtigen und künftigen Aufgaben der algerischen Jugend und ihres Verbandes. Der Interimspräsident Rabah Bitat bekräftigte in einer Ansprache die feste Entschlossenheit Algeriens zur Fortsetzung des erfolgreichen Weges der algerischen Revolution auf dem von Präsident Boumediene vorgezeichneten Weg in Übereinstimmung mit den Prinzipien der Nationalcharta ...

  • UNO-Generalsekretär traf in kubanischer Hauptstadt ein

    Havanna (ADN-Korr.). UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim ist am Sonntag zu einem offiziellen Besuch in Havanna eingetroffen. Auf dem Flugplatz der kubanischen Hauptstadt wurde er von Fidel Castro, Vorsitzender des Staatsrates und des Ministerrates der Republik Kuba, willkommen geheißen. Während seines ...

  • Peruanische KP fordert Freiheit für Gewerkschafter

    Lima (ADN). Die Peruanische Kommunistische Partei hat die Freilassung der Führer von sechs Gewerkschaften sowie des Mitglieds der Politischen, Kommission des ZK der PKP und ehemaligen Generalsekretärs des Allgemein nen Gewerkschaftsbundes, Gustavo Espinoza, gefordert. Sie sind von der Militärregierung im Zusammenhang mit dem für den 9 ...

  • Informationsbüro der rUNKSN in Hanoi

    Hanoi (ADN-Korr.). Die Zentralkomitees der Vaterländischen Front Viet-< nams und der Nationalen Einheitsfront Kampucheas für Nationale Rettung (FUNKSN) sind übereingekommen, ein Informationsbüro der FUNKSN in der vietnamesischen Hauptstadt einzurichten. Das wurde am Wochenende in Hanoi offiziell mitgeteilt ...

  • Was sonst noch passierte

    Des Diebstahls einer Straße wurden jetzt in Newark (USA) drei Männer angeklagt. Sie hatten an einem Wochenende die Pflastersteine der Jeliff Avenue im Zentrum der Stadt auf 50 Meter Länge aus dem Boden gerissen, auf Lastwagen verladen und an Straßenbaufirmen verkauft.

  • Kurz berichtet

    Erfolgreiche Arktisfahrt Moskau. Der sowjetische Atomeisbrecher „Arktika" und in seinem Gefolge das Diesel-Elektro- Frachtschiff „Lena" erreichten jetzt den arktischen Archipel Franz-Josef-Land. Die beiden Schiffe hatten die Strecke bei tiefster Polarnacht bewältigt.

Seite 7
  • Zwei Berliner eroberten je drei Schnellauftitel

    Sylvia Albrecht und Andreas Ehrig am erfolgreichsten

    von unserem ■erichterstatter Wolfgang Richter Das hatten die Eisschnelläufer den Radsportlern abgeschaut. Zum Schutz gegen die beißende Kälte legten "sie sich bei ihren Rundenjagden auf den langen Distanzen Zeitungen unter ihre dünnen Trikots. Aber das Eis konnte nicht geschützt werden, der harte Frost machte es spröde und verhinderte somit noch bessere Zeiten bei den DDR-Meisterschaften auf den Ein<- zelstrecken ...

  • Vierter Turniererfolg an Handballer vom ZSKA

    Spiele in Frankfurt, Berlin, Schwerin, Potsdam, Rostock

    Fünf internationale Handball- Turniere standen am Wochenende auf dem Spielplan. Einer der prominentesten Sieger war in Frankfurt der ZSKA Moskau. FRANKFURT. ZSKA .Moskau ging am Sonntag aus dem 10. Frankfurter Turnier der Männer vor dem Pokalverteidiger ASK Vorwärts Frankfurt (Oder) und Slask Wroclaw als Sieger hervor ...

  • Winkler/Stein gewannen dramatische ,Sechs Tage'

    Abschließendes 600-Runden-Rennen an Hartnick/ Pohl

    von unserem Berichterstatter Frank Cronau Der offizielle Titel des Radsport-Berlin eine Woche bewegenden Rennens lautete: „Sechs Tage um den Preis des Organs des Zentralrats der Freien Deutschen Jugend vom 2. bis 7. Januar". Dahinter verbarg sich in Zahlen ausgedrückt ein Bahnrennen über 401,850 km durch nicht weniger als 4700 steile Linkskurven! Und das in einem Tempo von sage und schreibe 47,34 km/h ...

  • Mut zum Risiko

    Auch die acht Starterinnen der Damenkonkurrenz, die erfolgreiche Titelverteidigerin Anett Pötzsch war mit 18 Jahren mit Abstand die älteste Teilnehmerin, das Durchschnittsalter lag bei 13,6 Jahren, bewiesen Mut zum Risiko, zu hohen Schwierigkeiten. Es gab in der Kür der Damen keine einzige Note, die unter 5,1 lag, wobei die Preisrichter durchaus strenge Maßstäbe anlegten ...

  • Die Hälfte der Starter sprang dreifachen Lutz

    Pötzsch, Hoffmann und Baeß/Thierbach die Meister

    Von unserem Berichterstatter Hans A11 m e r i Drei Wochen vor Beginn der Europameisterschaften in Zagreb wurden in der Berliner IJynamo- Eishalle die DDR-Meistertitel im Eiskunstlauf vergeben. Mit spektakulären Ergebnissen war dabei von vornherein nicht zu rechnen, da bei den Damen Anett Pötzsch und bei den Herren Jan Hoffmann (beide SC Karl-Marx-Stadt) als Europameister der vergangenen Saison als klare Favoriten in den Wettkampf gingen und am Ende auch wie erwartet Landesmeister wurden ...

  • Sprintweitmeisterin Sadtschikowa gewann

    Bei den Eissprint-Wettbewerben in Inzell (BRD) holte sich die sowjetische Weltmeisterin Ljubow Sadtschikowa am zweiten Tag durch einen zweiten Rang über 500 m (42,67 s) und einen ersten über 1000 m (1:28,21) mit 174,275 Punkten noch den Mehrkampfsieg. Zweite wurde die DDR-Starterin Christa Rothenburger (174,680), die nach dem ersten Tag noch in Führung lag ...

  • Starke Herrenkonkurrenz

    Verständlicherweise vermag der Dresdner derzeit noch nicht ein so reichhaltiges Repertoire an Schwierigkeiten zu bieten, wie sie von Jan Hoffmann und auch von Mario Liebers gezeigt oder versucht werden. Er verkörpert auch mehr den Typ des eleganten, die Musikalität und Ausdrucksstärke bevorzugenden Läufers, im Gegensatz zu Jan und Mario, die mehr zu betont sachlichen Vorträgen neigen ...

  • SKISPORT

    Langliufe in Bohinj (SFRJ): 10 km (Frauen): 1. Anding (ASK Oberhof) 35:09,32, 2. Suslowa (UdSSR) 35:10,85, 3. Paisiarova (CSSR) 35:39,71, 4. Scharf (SC Dynamo Klingenthal) 35:52,33. 15 km (Männer): 1. Oljuchin (UdSSR) 45:23,01 2. Pietilae (Finnland) 45:52,76, 3. Grünenfelder (Schweiz) 46:15,21. 3 mal 5 km (Frauen): 1 ...

  • Die Nationalmannschaft

    Im Anschluß an die DDR-Meisterschaften im Eiskunstlauf in Berlin wurde die Nationalmannschaft für 1979 bekanntgegeben. Aus dem Kreis der 16 Sportler werden die Aufgebote für die Europa- und Weltmeisterschaften nominiert, die zu einem späteren Zeitpunkt endgültig benahnt werden. Berufen wurden: Damen: Anett Pötzsch (SC Karl-Marx-Stadt), Carola Weißenberg (SC Dynamo Berlin), Katarina Witt (SC Karl-Marx- Stadt), Kerstin Wolf (SC Einheit Dresden) ...

  • Neuer Spitzenreiter im Lehrlingsfernwettkampf

    Ausscheide in den Berufsschulen und Kreisen prägen zur Zeit in der DDR den VII. Fernwettkampf „Stärkster Lehrling gesucht". In den DDR-Bestenlisten gab es viele Positiönsveränderungen. Während bei den Mädchen weiterhin Margit Prunsch vom Synthesewerk Schwarzheide mit 806,5 Punkten (unter anderem 221 Seilsprünge in einer Minute und 92 Schwebehänge an der Sprossenwand) führt, haben sich bei den männlichen Lehrlinge neue Spitzenreiter ergeben ...

  • Andreas Pfeifer Sieger im Qualif ikationsspringen

    Auf der Kljngenthaler Aschbergschanze „fanden Qujaijfikations-Sprungläufe für die Jugendwettkämpfe der Freundschaft und die II. Junioren-Weltmeisterschaft statt. Dabei setzten sich Andreas Pfeifer (ASK Oberhof/Jugend) und Ulrich Pschera (SC Dynamo Klingenthal/Junioren) am besten in Szene. Andreas Pfeifer ...

  • In Karishorst begann die neue Trabrennsaison

    Auf der Karlshorster Trabrennbahn wurde am Sonntag der Start in die Rennsaison 1979 vollzogen, der als ersten Höhepunkt den Neujahrspreis über 2000 m brachte* Der von Wolfgang Klein gesteuerte Orkan aus dem Rennstall Dubrow behauptete sich nach Kampf gegen Orest und Bussard. Erfolgreich verlief der Jahresauftakt für Trainer-Champion Horst Pätzel aus dem Rennstall Lindenhof, in dessen Farben Suleika, Lutz (beide mit Horst Pätzel) und Leberecht (Dieter Leimbach) erfolgreich waren ...

  • WASSERSPRINGEN

    Wettbewerbe in Las Palmas (Spanien): Turmspringen (Herren): 1. Wjatscheslaw Trochta (UdSSR) 531,40, 2. Kent Vosler (USA) 529,15 Punkte. Kuntspringen (Damen): 1. Cynthia Potter (USA) 456,70, 2. Irina Umnowa (UdSSR) 400,60 Punkte. Kunstspringen (Herren): 1. Ricardo Camacho (Spanien) 535,55, 2. Kent Vosler 522,50, 3 ...

  • BASKETBALL

    Juniorenturnier in Jena: DDR gegen CSSR 52:84 (27:35), -Polen 52:92 (23:41), Polen-Bulgarien 68:63 (27:27), CSSR-Bulgarien 74:70 (43:37). Tabellenspitze nach dem 2. Spieltag: CSSR und Polen je 4 Punkte. Juniorenturnier in Pribram (CSSR): l. CSSR I, 2, Bulgarien, 3, Polen, 4. CSSR II,

  • RENNSCHUTTENSPORT

    BRD-Meisterschaften in Konigssee: Gerd Böhmer (mit neuem Bahnrekord 49,14 s), Andrea Fendt vor Elisabeth Demleitner (Bahnrekord 47,67) und Hans Brandner/Balthasar Schwärm (Bahnrekord 47,96).

  • Die Tagessieger

    Dienstar: Wiefand Mortae Mittwoch: Winkler/Stein Donnerstar: Winkler/Stein Freltajf Hartnick/Drotan Sonnabend: Winkler/Siein Sonntag: Hartnick Pohl

Seite 8
  • Dramatik bis zum Schluß

    Der Finne Pitkänen war mit dem Ruhm eines Staffel-Olympiasiegers von Innsbruck angetreten, sozusagen „remis zu spielen". Doch am Ende des dramatischen 30-km-Laufes, der für den in diesem Winter versuchsweise inszenierten Weltcup gewertet wurde, war er aussichtslos ins Matt gedrängt und mußte sich mit einem mageren 13 ...

  • Finnisches Trio an der Spitze

    Mit einem dreifachen finnischen Erfolg durch Jorma Etelaelahti, Ilpo Toikanen und Jouko Karjalainen endete am Sonntag ein internationaler Wettbewerb in der Nordischen Kombination in Schonach (BRD). Dahinter belegte Gunter Schmieder vom SO Dynamo Klingenthal als bester DDR- Teilnehmer den vierten Platz, während Olympiasieger Ulrich Wehling (SC Traktor Oberwiesenthal) nur auf den 19 ...

  • Sumis großer „Endspurt"

    Die nächste Überraschung war Hansjörg Sumi, das Schweizer Bantamgewicht — nur 53 kg schwer und 1,64 m groß —, der nach großem Kampf den vierten Platz der Tageswertung belegte und damit — da Danneberg und Duschek nicht unter die ersten sechs kamen — in der Gesamtwertung noch auf den zweiten Platz vorstieß ...

  • Zwei Minuten schneller

    Die Nordische Kombination endete mit einer Überraschung, denn noch niemals zuvor hatte sich aus der Gästeschar — in der diesmal die Prominenz fehlte — jemand durchsetzen können. Diesen Bann brach der Oberwiesenthaler Andreas Langer, der — nach dem Springen Vierter — den führenden Sergej Omeltschenkow (UdSSR) beim 15-km-Lauf um mehr als 2 Minuten übertrumpfte und sich damit den Gesamtsieg sicherte ...

  • Die letzten Kilometer fast nichts gesehen

    0 Sieben olympische Medaillen und weitere 5 WM-Titel hat sie bisher errungen. Nun gewann sie in Kawgolowo zum sechstenmal. ND: Welchen Eindruck hatten Sie von den neuangelegten Strecken? Galina Kulakowa: Sie sind im Profil weitaus schwieriger als zuvor. Ich kam jedenfalls gut zurecht. ND: Wo lag beim 10-Kilometer- Rennen für Sie der schwierigste Punkt? Galina Kulakowa: Zwischen dem fünften und siebenten Kilometer ...

  • An Besseren gescheitert

    Die DDR-Skispringer haben auf der Bischofshofener Schanze bisher* wenig Überragendes vollbracht: Bernd Eckstein gewann 1974 und Helmut Recknagel 1961 und 19S8. Es soll kein Zweifel daran aufkommen, daß sie am Sonnabend den vierten Sieg erringen wollten. Die einfachste Antwort auf die Frage, warum es nicht gelang, lautet: „Weil die anderen an diesem Tag besser waren!" Eine Antwort, die im Sport durchaus Gewicht hat ...

  • Zur Person

    „Nach dem Training in Bischofs* hofen habe ich mich geärgert, und als ich am nächsten Morgen aufwachte, war ich sehr nervös"i schilderte der Finne seine Verfassung vor dem Wettkampf. Dem Sturz im Auslauf der Schanze, bei dem er sich vor zwei Jahren den Knöchel gebrochen hatte, maß er auch in der Erinnerung kaum Bedeutung bei ...

  • Resultate

    Sprunglauf in Bischofshofen: 1. Kokkonen (Finnland) 237,5 (99/ 106,5), 2. Saetre (Norwegen) 236,9 (103,5/1100,5), 3. Fijas (Polen) 236,0 (104/il04), 4. Sumi (Schweiz) 235,8 (105,5/102), 5. Toermaenen (Finnland) 221,2 (98,5/87,5), 6. Weber (DDR) 219,1 (101/193,5), 7. Skoda (CSSR) 217,8 ,(94,5/100,5), 8 ...

  • Danneberg auf Rang sieben

    Die nächsten Aufgaben stehen für viele Skispringer vor der Tür. Pentti Kokkonen startet Dienstag morgen nach Sapporo, und Mitte Februar wird sich die Weltelite auf der neuen Schanze des Olympiaortes von 1980, Lake Placid, treffen. Für die Sieger und Plazierten der Tournee gibt es traditionell Pokale, aber ein Tournee-Erfolg zählt weder bei Weltmeisterschaften noch bei Olympischen Spielen ...

  • Klingenthal-Mühlleithen meldet Rekordteilnahme

    Skiläuferinnen aus 14 Ländern

    Das XXI. Internationale Damenski'rennen 1979 in Klingenthal-Mühlleithen vom 12. bis 14. Januar verzeichnet ein Rekordmeldeergebnis. Teilnahmemeldungen liegen vor aus der UdSSR, CSSR, aus Polen, Bulgarien, Finnland, Schweden, Norwegen, Rumänien, der BRD und Frankreich. Zum erstenmal werden auch Läuferinnen aus den USA, aus Jugoslawien und der Schweiz am Start sein ...

  • Die Gastgeber wirbelten furios durch die Loipen

    In Kawgolowo einziger Gästesieg durch Andreas Langer

    Von unserem Berichterstatter Jürgen Holz „In Kawgolowo zu siegen — das käme etwa einem Remis im Simultanspiel gegen den Schachweltmeister gleich. Es ist selten, aber eben nicht unmöglich", urteilte mit dem Finnen Matti Pitkänen einer der Prominenten im Feld der über 200 Skiläufer und Nordisch Kombinierten, die bei den zum zehnten Male seit 1961 ausgetragenen Skispielen vor den Toren Leningrads an den Start gingen ...

  • DDR-Schwimmerinnen in den USA mit vier Siegen

    Bei einer internationalen Schwimmveranstaltung der Damen in Dambridge (USA) erzielten die DDR-Teilnehmerinnen am Sonnabend vier Siege. Für die beste Leistung sorgte Weltmeisterin Barbara Krause, die die 100 Yard Freistil in 49,45 s vor ihren Mannschaftskameradinnen Caren Metschuck (50,15) und Heike Witt (50,65) gewann ...

  • Kokkonen riskierte viel und gewann alles

    Schweizer Sumi kämpfte sich noch duf den zweiten Rang der Tournee-Gesamtwertung

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Die 27. Vierschanzentaumee blieb einer Tradition bis -zum letzten Springen in Bischofshofen am Sonnabend treu: Überraschungen waren Trumpf! Wer zum Beispiel geglaubt hatte, daß Pentti Kokkonen, den Gesamtsieg vor Augen, wenig riskieren würde, sah sieh überrascht — der Finne sorgte für den weitesten Sprung und seinen zweiten Tagessieg ...

  • Hartmut Menz gewann Sprung-und Langlauf

    Bei Wettkämpfen in der nordischen Kombination am Wochenende in Oberhof setzte sich in Abwesenheit der DDR-Spitze der Einheimische Hartmut Menz (ASK Oberhof) klar durch. Er gewann bei den Männern sowohl den Sprung- als auch den Langlauf: Im Wettbewerb der Jugend; die den Start als Qualifikation für die Jugendwettkämpfe der Freundschaft nutzte, gab es einen Doppelsieg des SC Motor Zella- Mehlis durch Lothar Hopf und Ralf Mauer ...

  • Tournee-Tageswertung

    An folgende Länder gingen jeweils die drei ersten Plätze der vier Sprungläufe. Die letzte Zahl gibt Aufschluß darüber, wieviel Springer aus diesen Ländern unter die Plazierten gelangten. Anzahl 1. 2. 3. der Springer

Seite
Delhi steht im Zeichen der Freundschaft mit der DDR Betriebe der Hauptstadt mit guten Ergebnissen Große Initiativen in allen Bereichen der Wirtschaft Erich Honecker trifft heute in Indien ein Revolutionäre Kräfte befreiten Phnom Penh Volkspolizisten an der Seite der Kohlebergleute Di« Metallurgen stehen zu ihrem Arbeiterwert Kokkonen Gesamtsieger Appell an das Volk Kampucheas Regen und breiten sich aus Kampfdemonstration
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen