6. Dez.

Ausgabe vom 31.10.1974

Seite 1
  • Beratungen zwischen UdSSR und BRD in Moskau abgeschlossen

    Gemeinsame Erklärung über die Verhandlungsergebnisse wurde gestern im Kreml unterzeichnet

    Von unseren Korrespondenten Dieter Wolf und Dieter Brückner Moskau. Mit der Unterzeichnung einer Gemeinsamen Erklärung und eines Abkommens über die weitere Entwicklung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit sind die Gespräche auf höchster Ebene zwischen der UdSSR und der BRD am Mittwochnachmittag in Moskau abgeschlossen worden ...

  • Allseitig die Schöpferkraft der Arbeiterjugend fördern Gemeinsame Sitzung der Sekretariate des FDGB-Bundesvorstandes und des FDJ-Zentralrates WünTrae Vorbereitung des 30 Jahrestages der Befreiung mit „FDMreundschaftsstafette"

    Berlin (ND). Am Mittwoch berieten die Sekretariate des Bundesvorstandes des FDGB und des Zentralrates der FDJ in einer gemeinsamen Sitzung über Aufgaben zur weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des VIII. Parteitages der SED zur klassenmäßigen Erziehung der Arbeiterjugend. Herzlich begrüßte Gäste waren Siegfried Lorenz, Mitglied des ZK der SED und Leiter der Abteilung Jugend beim ZK der SED, und Fritz Brock, Leiter der Abteilung Gewerkschaften und Sozialpolitik beim ZK der SED ...

  • Gemeinsame Erklärung UdSSR—BRD

    In Übereinstimmung mit den Absprachen über die Durchführung von Begegnungen führender Persönlichkeiten der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken und der Bundesrepublik Deutschland und auf Einladung der sowjetischen Regierung hielt sich-der Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, Helmut Schmidt, zusammen mit dem Bundesminister des Auswärtigen, Hans Dietrich Genscher, vom 28 ...

  • Schichteinsatz bei der Ernte

    Bewährte Partnerschaft vom Rübenfeld bis zur Zuckerfabrik

    Berlin (ND). Mit vielfältigen Initiativen führen die Genossenschaftsbauern und Arbeiter der Landwirtschaftsbetriebe den Wettbewerb zur Bewältigung der Herbstarbeiten. Erstes Ziel ist es, die Zuckerrüben mit möglichst geringen Verlusten von den Feldern in die Fabriken zu bringen. Dabei werden sowohl beim Roden als auch beim Transport vorbildliche Leistungen vollbracht ...

  • Algerische Kampfer besucht

    Alder (ADN-Korr.). Die vom Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Ersten Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Alfred Neumann geleitete Partei- und Regierungsdelegation, die an den Feierlichkelten zum 20. Jahrestag des Beginns des bewaffneten Befreiungskampfes des algerischen Volkes teilnimmt, war am Mittwoch Gast der Leitung der Nationalen Union der ehemaligen Moudjahidine (KSmpfer) ...

  • Corvaldn erneut verschleppt

    Jetzt im KZ Ritoque eingekerkert

    Paris (ADN). Der Generalsekretär der KP Chiles, Luis Corvalän, ist von der faschistischen Militirjunt» in das KZ Ritoque rund 160 Kilometer nordwestlich von Santiago verschleppt worden, berichtete die Nachrichtenagentur AFP. Zusammen mit ihm sind dort führende Persönlichkeiten der Unidad Populär eingekerkert Wie aus der AFP-Meldung weiter hervorgeht, lehnte die Junta unter Brüskierung der nachdrücklichen Forderungen der Weltöffentlichkeit erneut eine Haftentlassung ab ...

  • Donezker Komsomolzen bauen eine neue Stadt an der BAM

    Moskau (ADN-Korr.). Über 300 Komsomolzen aus Donezk (Ukrainische SSR) sind unterwegs zum „Schienenstrang des Jahrhunderts",, der Baikal-Amur- Magistrale (BAM), an deren Bau bereits mehr als 10 000 Komsomolzen und Jugendliche aus vielen Unionsrepubliken der UdSSR mithelfen. Die Komsomolzen aus Donezk gehören zu einem Bautrupp, der in der Taiga- Siedlung Urgal, 500 Kilometer von Chabarowsk entfernt, mit dem Aufbau einer neuen Stadt beginnt ...

  • Glatte O:3-Niederlage gegen Schottlands Auswahl

    Glasgow (ND). In ihrem ersten offiziellen Länderspiel gegen Schottland mußte die DDR-Fußballnationalmannschaft in Glasgow über eine glatte 0:3- Niederlage quittieren. Gegen die harten, aber schnellen und technisch überlegenen Gastgeber lag die DDR-Auswahl bereits zur Pause mit 0:2 im Rückstand. Dabei hatte Torhüter Croy beim Stande von 0:0 noch einen Foulstrafstoß pariert ...

  • Ein Erdbeben in Bosnien richtete schwere Schäden an

    Belgrad (ADN-Korr.). Ein Erdbeben hat in der bosnischen Industriestadt Tuzla schweren Sachschaden angerichtet. Im Zentrum der Erdstöße wurden nahezu alle Wohnhäuser beschädigt, so daß gegenwärtig rund 500 Menschen obdachlos sind. In der gesamten Gegend wurde die Stromversorgung unterbrochen. Für etwa 1500 Kinder fällt vorläufig die Schule aus ...

  • Arbeiterwehren Krisenlasten ab

    Rom (ADN-Korr.). In allen Teilen Italiens streikten am Mittwoch Hunderttausende Werktätige. In Rom traten die Beschäftigten des Verkehrswesens, von Industrie und Handel sowie der Banken, der Post und anderer öffentlicher Dienststellen in einen vierstündigen Ausstand. Gegen die Verhaftung von 50 Werktätigen in Torre Anunzäata bei Neapel, die gegen die Arbeitslosigkeit demonstriert hatten, fand am Mittwoch in der Stadt eine Protestkundgebung statt ...

Seite 2
  • Gemeinsame Erklärung UdSSR-BRD

    (Fortsetzung von Sexte 1)

    ständnisses, des Vertrauens und der gutnachbarschaftlichen Zusammenarbeit gekennzeichnet. Beide Seiten stellten mit Befriedigung fest, daß die Erfahrung der, politischen Entwicklung die Bedeutung und die Wirksamkeit des Vertrages vom 12. August 1970 voll bestätigt hat. Sie sind der Meinung, daß die Politik, ...

  • Letztes Geleit für Genossin

    Dr. Margarete Wittkowski Trauerfeier des Zentralkomitees der SED und des Ministerrates

    Berlin (ND). Unter den feierlichen Klängen der Internationale nahmen am Mittwochnachmittag Kampfgefährten und Freunde Abschied von unserer am 20. Oktober verstorbenen Genossin Dr. Margarete Wittkowski, Mitglied des Zentralkomitees der SED. In schweigendem Gedenken an die standhafte Antifaschistin, die ...

  • Wichtigstes Anliegen ist hohe Qualität

    Berlin (ADN). Die Weiterführung des sozialistischen Wettbewerbs der künstlerischen Einrichtungen bis zum 30. Jahrestag der Befreiung berieten am Mittwoch in Berlin Vertreter der fünf Initiatoren gemeinsam mit Mitarbeitern des Ministeriums für Kultur, des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Kunst und der Räte der Bezirke ...

  • Wirtschaf tsberotung mit rumänischer Kommission

    Protokoll unterzeichnet /Maßnahmen für Kooperation behandelt

    Berlin (ADN). Die VII. Tagung der Gemeinsamen Regierungskommissiqn für wirtschaftliche , Zusammenarbeit zwischen der DDR und der Sozialistischen Republik Rumänien fand vom 28. bis 30. Oktober in Berlin statt. Die Delegation der DDR-wurde geleitet von Dr. Gerhard Weiss, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzender der DDR-Seite der Kommission, die Delegation der SRR von Mihai Marinescu, 1 ...

  • Neue Initiativen zur Freundschaftsstafette

    Magdeburg (ND). Die Aufgaben der FDJ-Bezirksorganisation. Magdeburg in der „Freundschaftsstafette" zur Vorbereitung des 30. Jahrestages der Befreiung vom Hitlerfaschismus berieten Mitglieder des sozialistischen Jugendverbandes auf ihrer Aktivtagung am Mittwoch. An dieser Beratung nahm auch das Mitglied des ZK und 1 ...

  • Engere Zusammenarbeit mit der SRR beraten

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, empfing am Mittwoch den Vorsitzenden der rumänischen Seite in der Gemeinsamen Regierungskommission für wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen der DDR und der SRR, Mihai Marinescu, 1. Stellvertreter des Vorsitzenden des Rates für Arbeiterkontrolle der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Tätigkeit ...

  • Studiendelegation der KP Argentiniens empfangen

    Berlin (ND). Zum Abschluß ihres Besuches in der DDR empfing am Mittwoch der Sekretär des ZK der SED Horst Dohlus eine Studiendelegation der Kommunistischen Partei Argentiniens unter Leitung von Julia Karothy, Mitglied des ZK der KP Argentiniens zu einem freundschaftlichen Gespräch. Die Gäste berichteten über ihre in den verschiedenen Bezirken der DDR gesammelten Eindrücke und zeigten sich sehr befriedigt über die Ergebnisse ihres Studienbesuches ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Heinz Reiber

    Die herzlichsten Grüße und Glückwünsche übermittelt das ZK der SED Genossen Heinz Reiber, Mitarbeiter im Zentralkomitee, zum 60. Geburtstag. Viele Jahre seines Lebens sind eng mit dem politischen Kampf der Arbeiterbewegung verbunden. Seit nunmehr bald dreißig Jahren ist' er Parteijournalist und stellt sein Können und Wissen in den Dienst der Arbeiterklasse ...

  • Beratung mit CSSR über Post- und Femmeldewesen

    Berlin <ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Minister für Post- und Fertimeldewesen, Rudolph Schulze, empfing am Mittwoch den 1. Stellvertreter des Ministers für Post- und Fernmeldewesen der CSSR, Juraj Manak, in Berlin zu einem Gespräch. Im Mittelpunkt standen Fragen der weiteren Vertiefung der Zusammenarbeit auf wissenschaftlichtechnischem Gebiet sowie der Rationalisierung des PostWesens ...

  • Solidaritätssendung an Guinea-Bissau übergeben

    Bissau (ADN). Eine IL-18 der INTER- FLUG traf als erste ausländische Maschine mit einer Solidaritätssendung an Bord in der westafrikanischen Republik Guinea-Bissau ein. Die Güter wurden auf dem Flughafen von DDR-Botschafter Günther Fritsch an den Transportminister, Schacht, und den Generalsekretär im Außenmdnisterium, Turpin, übergeben ...

  • Verhandlungen fortgesetzt

    Vereinbarte Mitteilung

    Berlin (ADN). Am 30. Oktober 1974 fand in Berlin ein weiterer Meinungsaustausch über die vertragliche Regelung des Rechtsverkehrs zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland statt Die Delegationen wurden vom Staatssekretär im Ministerium der Justiz der Deutschen Demokratischen Republik Dr ...

  • Genosse Willy Eberling

    Nachruf des Zentralkomitees Am 29. Oktober 1974 starb im 73. Lebensjahr unser Genosse Willy Eberling. Schon in früher Jugend fand er den Weg in die organisierte Arbeiterbewegung. Er wurde 1919 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wirkte aktiv in verantwortlichen Funktionen. Während der Zeit des Faschismus stand er trotz Verfolgung und Haft treu zu den revolutionären Zielen der Arbeiterklasse ...

  • Weitere Gespräche in Kuba über ideologische Arbeit

    Havanna (ADN-Korr.). Die Delegation des ZK der SED unter Leitung von Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, die in Kuba weilt, setzte den Meinumgs- und Erfahrungsaustausch zur ideologischen Arbeit fort. Besucht wurden die zentrale Parteischule ,-,Nico Lopez", das Redaktionskollegiulm des Zentralorgans der KP Kubas, „Granma", sowie das Schulzentrum ...

  • Geschäftsträger der Republik Mali in Berlin

    Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, empfing am Mittwoch den Geschäftsträger der Republik Mali in der DDR, Mountaga Diop, im Zusammenhang mit dessen Amtsantritt. Der Diplomat übergab ein persönliches Schreiben des Ministers für- Auswärtige Angelegenheiten und Zusammenarbeit der Republik Mali, Oberstleutnant Charles Samba Cissokho ...

  • Freundschaftliches Treffen

    Berlin (ADN). Der Minister für Außenhandel der DDR, Horst Solle, empfing die Direktoren der Außenhandelsforschungsinstitutionen Bulgariens, Ungarns, Kubas, der MVR, Polens, Rumäniens, der UdSSR, der CSSR und der DDR sowie den Vertreter der Abteilung Außenhandel des RGW-Sekretariats zu, einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Botschafter zum Abschiedsbesuch

    Der Botschafter der DDR in der Republik Guinea-Bissau, Günther Fritsch, stattete dem Generalsekretär der Afrikanischen Unabhängigkeitspartei von Guinea-Bissau und den Kapverdischen Inseln (PAIGC), Aristides Pereira, und dem Vorsitzenden des Staatsrates der Republik Guinea-Bissau, Luis Cabral, Abschiedsbesuche ab ...

Seite 3
  • Begegnungen - Depeschen

    WIRTSCHAFT Neues Deutschland / 31. Oktober 1974 / Seite 3 jeder Pek «de, in ^Honest den Polens erfüllen An jedem Tcscp, in leeiem Selbstgebaute Hydraulik leichter für Plastschweißer Zeitz. Durch Knopfdruck hydraulisch bewegt werden die schweren Tische an den etsten Hochfrequenz-Schweißanlagen im Stammbetrieb Zekiwa des Kombinates Kindqrfahrzeuge Zeitz ...

  • Unsere Verantwortung als Rohstoff Produzenten

    Unmittelbar nach dem 25. Jahrestag trafen sich Gewerkschafter des Mansf«ldkcxmbinates, des Bergbau- und Hüttenkombinates „Albert fTunk" und des Kalikombinates zu einem Erfahrungsaustausch. Gemeinsames Anliegen der Beug- und Hüttenarbeiter: den großen Wettbewertbsaufschwung so fortzusetzen, damit wir das letzte Jahr des laufenden Fünfjahrplanes mit einem allseitig erfüllten Volkswirtschaftsplan 1974 gut vorbereiten ...

  • Einheitliche Berufsbilder

    Als eine wirksame Methode zur Erhöhung der Effektivität der Ausbildung erweist sich die Übertragung von Aufgaben an die Lehrlinge, die sie in eigener Verantwortung lösen. Bewährt hat sich u. a. die Ausbildung und Erziehung in Problemsituationen, wo die Jugendlichen direkt mit Anforderungen konfrontiert werden, wie sie die Entwicklung von Wissenschaft und Technik stellen ...

  • Die moderne Technik sinnvoll anwenden .

    Nach unserer Erfahrung hängt die Auslastung der Arbeitszeit von drei grundlegenden Faktoren ab: vom Einsatz der modernen Technik, von der richtigen Arbeitsorganisation und von der sozialistischen Arbeitsmoral. Welcher von diesen Faktoren die entscheid dende RöuV%pielt, därübeTMüßtiTmän . sich in jedem Kollektiv Gedanken ...

  • Leistungsvergleich von Schicht zu Schicht

    Um das jedem verstandlich zu machen, bedarf es einer differenzierten Überzeugungsarbeit. Die Temperamente und die Arbeitsauffassungen sind oft unterschiedlich.. Im einen Falle macht es ein freundlicher Rippenstoß, im anderen Falle muß man sich prinzipiell, energisch und beharrlich mit schlechter Arbeitsdisziplin auseinandersetzen ...

  • Effektive Methoden zur Facharbeiterausbildung

    Über effektive Formen und Methoden bei der Erziehung und Bildung des Facharbeiternachwuchses berieten auf einer internationalen Tagung Leiter zentraler staatlicher Organe für Berufsbildung sozialistischer Länder in Warna und Sofia. In dem folgenden Interview äußert sich der Leiter der DDR-Delegation, Prof ...

  • Jede Stunde Arbeitszeit wird produktiv ausgenutzt Von Erwin N e u m a n n , Facharbeiter in der Abteilung Galvanik im VEB LEW Hennigsdorf

    In unserer Abteilung wird die Kupierfolie hergestellt, die man zur Produktion elektronischer Leiterplätten braucht, ohne die heute kein Radio, kein Fernsehgerät, kein Waschautomat und keine numerisch gesteuerte Werkzeugmaschine auskommen kann. Früher haben wir diese Folie importiert, aus-dem westlichen Ausland ...

  • Arbeitsteilige Forschung

    Frage: Welche Themen stehen auf der Tagesordnung der nächsten Beratung? Antwort: Themen der 4. Beratung, die im kommenden Jahr in Budapest durchgeführt wird, sind Erfahrungen der Berufsbildung auf der Grundlage eines 10-Klassen-Niveaus sowie die Weiterbildung von Facharbeitern im Arbeitsprozeß. Die einzelnen Staaten werden dazu eigene Beiträge leisten ...

  • Produktivitätsfaktor „Aktion Arbeiterehre"

    f -fflrf'be'stfnim) hicht-'weniteT wichtiger Faktor zur Steigerung der Arbeitsproduktivität ist - das könnte ich an vielen Beispielen nachweisen — die sozialistische Arbeitsmoral. Gerade darauf hat unser Kollektiv und hat gewiß jedes Kollektiv in jedem anderen Betrieb ganz entscheidenden Einfluß. Bei uns im Bezirk Potsdam gibt es eine große Aktion, die im Wettbewerb vor dem 25 ...

  • HEUES VOM WETTBEWERB

    Neue hochreine Kristalle für Zeiss-Optiken

    Jena. Die industrielle Züchtung synthetischer Kristalle mit einem bisher nicht erreichten optischen Reinheitsgrad ist im VEB Carl Zeiss Jena gelungen. Das neue Verfahren gestattet die Herstellung von Kristallen mit einem Gewicht bis zu acht Kilogramm. Trotz dieser Größe wird eine innere Struktur des "Werkstoffs erzielt, deren Gleichmäßigkeit die von natürlich gewachsenen Mineralien übertrifft ...

  • Jubiläumskran pünktlich aus der Endmontage

    Zeitz. Auf einem Arbeitermeeting verabschiedeten am Montag die Werktätigen des VEB ZEMAG Zeitz ihren 3000. Raupendrehkran. Er ist für die Sowjetunion bestimmt. Besonders stolz sind die Zeitzer auf zahlreiche Briefe aus der UdSSR, in denen die Qualität und Funktionstüchtigkeit ihres Krans gewürdigt wird ...

  • Auch die. Minute ist kostbares Kapital

    Wie gehen wir mit dieser Zeit um? Wie können wir das Gewicht jeder Minute noch erhöhen? Das sind Fragen, mit denen sich unser Kollektiv und insbesondere unsere Parteigruppe ständig beschäftigt. Dazu haben uns vor allem die Beschlüsse des VIII. Parteitages der SED den Anstoß gegeben. Die Verwirklichung der Hauptaufgabe verlangt, daß wir bestimmte, geplante Ergebnisse nicht irgendwann, sondern in einer bestimmten Zeit, und zwar schnell, erreichen ...

  • Selbstgebaute Hydraulik leichter für Plastschweißer

    Zeitz. Durch Knopfdruck hydraulisch bewegt werden die schweren Tische an den etsten Hochfrequenz-Schweißanlagen im Stammbetrieb Zekiwa des Kombinates Kindqrfahrzeuge Zeitz. Mitarbeiter des betriebseigenen Sondermaschinenbaus haben diese Neuerung entwickelt und in die Produktion übergeführt. Seit einigen Jahren setzt der Großproduzent von Kinder- und Puppenwagen Plaststoffe ein, die im hochproduktiven Schweißverfahren verarbeitet werden ...

  • Neue Technologie spart Zeit in der Konfektionsindustrie

    Glauchau. Modische Mäntel und Jakken werden jetzt im VEB Quintettmoden Glauchau, einem der größten Herstelle^ von Damenoberbekleidung in der DDR, aus einer neuen Stoffverbindung hergestellt. Sie besteht aus Großrundstrick, das mittels eines Bindematerials mit Kettgewirk beschichtet wird. Dieses Gewirk ersetzt das Innenfutter, so daß Zuschnitt und Einnähen des herkömmlichen Futters entfallen ...

Seite 4
  • Ein beiderseitiges Geben und Nehmen

    Schriftsteller bei Arbeitern im PCK Schwedt

    Einer guten Tradition folgend, trafen sich im Petrolchemischen Kombinat in Schwedt (Oder) Schriftsteller, Lektoren und Verlagsmitarbeiter mit Brigaden in verschiedenen Arbeitsbereichen dieses Kombinats. — Vor fünf Jahren hatten der Direktor für Kultur im Auftrag der Kombinatsleitung und der Verlagsleiter ...

  • Filmkunst aus dem Lande des Oktober

    Das III. Festival des sowjetischen Kinound Fernsehfilms in der DDR wird heute mit einer festlichen Premiere von Juli Karassiks „Der heißeste Monat" im Berliner Filmtheater „Kosmos" eröffnet. Unser freundschaftlicher Gruß gilt der Delegation sowjetischer Filmschaffender, die unter Leitung des Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Kinematografie des Ministerrates der UdSSR, Filipp Timofejewitsch Jermasch, am Festival in Berlin und in mehreren Bezirken teilnehmen wird ...

  • Erfolgreiches Gastspiel des Weimarer Theaters

    Mit Brecht-Stücken und Chansons in Beneluxstaaten

    13 Städte in den Niederlanden, Belgien und Luxemburg erlebten vom 6. bis 21. Oktober Gastspiele des Deutschen Nationaltheaters Weimar mit Brechts „Kaukasischem Kreidekreis", der „Dreigroschenoper" und einem Chansonprogramm. Es war das erste Mal, daß ein Schauspielensemble der DDR in den Beneluxstaaten auftrat, was dieser Tournee ihren besonderen Rang gab ...

  • Veranstaltungsplan, der zum Mitmachen einlädt

    Leipziger Jugendklub verdoppelte Zahl der Besucher

    „Steil" — unter diesem Motto lädt der Leipziger Zentrale Klub der Jugend und Sportler seine jungen Gäste zu einem spriteigen und anspruchsvollen Magazin ein. „Steil" könnte dber ebenso ein Werturteil über dieses Haus lauten, das vor 'wenigen Tagen mit dem 'Ehrennamen „Artur Becker" ausgezeichnet wurde ...

  • Dorfklubs und Kulturhäuser

    Reges Leben in der Lausitz

    Über 60 Kulturhäuser und mehr als 400 Dorfklubs haben mit vielfältigen Programmen bedeutenden Anteil am Aufschwung des geistig-kulturellen Lebens in den Gemeinden des Lausitzer Bezirkes. Die Anzahl der Dorf- und Kooperationsfeste stieg von 156 im Jahre 1973 auf 238 in diesem Jahr. Bei diesen Veranstaltungen wurden verstärkt jene Gemeinden einbezogen, in denen in der Vergangenheit Kulturarbeit noch als „Stiefkind" behandelt wurde ...

  • Namhafte Künstler gestalten in Japan DDR-Musiktage

    Berlin (ADN). Vier Ensembles und 16 Solisten werden zu den am 9. November beginnenden „Tagen der DDR-Musik" nach Japan reisen. Das Berliner Sinfonieorchester mit den Dirigenten Kurt Sanderling und Hans-Peter Frank und der Pianistin Annerose Schmidt (Klavier) gastiert mit vier verschiedenen Programmen ...

  • Räuber und Spekulanten

    Diebstöhle von Kunstwerken haben in westeuropäischen Ländern itf erschreckendem Maße zugenommen. Das hat Ursachen. Alte und neue Kunst ist dort, wie auch in den USA, zu einem Objekt wilder Spekulationen geworden. Das hängt einmal mit zunehmendem Mißtrauen in die Stabilität der Währungen zusammen. Flucht in Sachwerte ist eine Folgeerscheinung ...

  • Filme über das Leben in unseren Bruderländern

    Leipzig (ADN). Erstmals wird zur diesjährigen Internationalen Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche für Kino und Fernsehen ein „Tag der sozialistischen Staatengemeinschaft" stattfinden. „Speziell an diesem Tag möchten wir Kinofilme und Fernsehproduktionen sozialistischer Länder vorstellen, die in überzeugender ...

  • Preis für Dokumentarfilm aus dem Studio H & S

    Genf (ADN-Konr.). Dem DDR- Beitrag „Ich war, ich bin, ich werde sein" von Heynowski/, Scheumann und Peter Hellmich ist beim Internationalen Dokuinentarfilmfesfival in Nyon (Schweiz) ein zweiter Preis zuerkannt worden. Der erste Preis ging an einen amerikanischen Dokumentarfilm, der den Kampf der Indianer um Grund und Boden zum Inhalt hat ...

  • Dessauer bildende Künstler stellen aus

    Dessau (ND). Über 4000 Bürger besuchten in der Staatlichen Galerie Dessau, Schloß Georgium, eine Ausstellung über „25 Jahre bildende Kunst in Dessau", die bis zum 17. November geöffnet bleibt. In drei Abteilungen stellen Dessauer Berufskünstler 242 Werke vor. 234 volkskünstlerische Arbeiten kommen aus Mal- und Zeichenzirkeln der Stadt ...

  • Belgrader Buchmesse öffnete ihre Pforten

    Belgrad (ADN-Korr.). Die 19. Internationale Belgrader Buchmesse wird zur Zeit in der jugoslawischen Hauptstadt veranstaltet. 130 jugoslawische und etwa 2400 ausländische Verlage zeigen rund 100 000 Bücher aus allen Wissensgebieten. Der DDR- Außenhandelsbetrieb Buchexport ist mit einem repräsentativen Querschnitt des aktuellen Angebots unserer Verlage vertreten ...

  • Kommission der FIAF tagt in Bautzen

    Bautzen (ND). Im Bautzener „Haus der Sorben" begrüßten am Mittwoch der Rektor der Hochschule für „Film und Fernsehen der DDR, Peter Ulbrich, und der stellvertretende Direktor des Staatlichen Filmarchivs der DDR, Manfred Lichtenstein, die Kommission für Dokumentation der FIAF (Internationale Vereinigung der Filmarchive) zu einer mehrtägigen Beratung, an der Mitglieder und Beobachter aus 11 Staaten teilnehmen ...

  • Internationale Gäste zum Ballettfestival Havanna

    Havanna (ADN-Korr.). Ein internationales Ballettfestival beginnt am Sonnabend in der kubanischen Hauptstadt. Daran nehmen u. a. Maja Plissezkaja und Nikolai Fedejew vom Moskauer Bolschoi-Tlheater, Carla Fracci von der Mailänder Scala, Cynthia Gregory, Primaballerina des „American Ballett Theater" New York teil ...

  • Sechs Premieren auf dem Plan des Jubiläumsmonats

    Wittenberg (ADN). Sechs Premieren standen im Oktober auf dem Spielplan des Elbe-Elster- Theaters Wittenberg, das vor 25 Jahren gegründet wurde: Helmut Baierls Schauspiel „Frau Flinz", die Offenbach-Oper „Ritter Blaubart" und das Volksstück „Kater Lampe" sowie als Uraufführungen das musikalische Lustspiel „Vor der Tür ein Auto", das Märchenspiel „Aschenputtel" und ein ...

Seite 5
  • Drangvolle Schotten zu stark für DDR-Elf

    Einsatz konnte technische Mängel nicht verdecken

    Im ersten offiziellen Länderspiel zwischen Schottland und der DDR behielten am späten Mittwochabend im Glasgower Hampden-Park Vor 50 000 Zuschauern die Gastgeber verdient mit 3:0 die Oberhand. Erstmals hatte Cheftrainer Georg Buschner in seinem Aufgebot wieder die komplette Mannschaft,-die am 22. Juni in Hamburg beim 1:0 über die BRD die Partie begonnen hatte, aufgeboten ...

  • 3:0

    Nach Wiederbeginn änderte sich das Bild kaum. Mit Eifer und kämpferischem Einsatz allein konnte keine Wende herbeigeführt werden. Es fehlte unserem Spiel an Präzision, und bei der Ballannahme sowie beim Abspiel zeigten sich zu oft wieder die bekannten technischen Mängel. So konnte der Kombinationsfluß der Gastgeber viel zu selten unterbunden werden ...

  • Die Wetten standen 3:1 für den Verlierer

    Von Klaus Ullrich gegen George' Foreman, jenen Boxer, der sich in Mexiko-Stadt bei den Olympischen Spielen 1968 dazu hergegeben hatte, mit einer kleinen USA-Flagge in der Hand seine Sympathie für die USA-Bosse, gegen-den alle Welt bewegenden Protest der afroamerikanischen Leichtathleten, zu demonstrieren ...

  • Ilinka Nakowa gilt als erfahrenste Spielerin

    Zwölf Handballnationalmannschaften werden bei der Frauen- WM 1975 in der UdSSR um den höchsten Titel kämpfen. Bis auf den Gastgeber und Titelverteidiger (Jugoslawien) werden die arideren Teilnehmer durch Qualifikationsspiele ermittelt. Die bulgarischen Frauen treffen dabei auf die DDR. „Darüber sind wir gar nicht glücklich", meinte der Trainer der Bulgarinnen, Meister des Sports Todiu Wyltschew in einem Gespräch, das ich dieser Tage mit ihm führte ...

  • Aus der Sicht unseres nächsten EM-Gegners

    Aufmerksamer Beobachter des Länderspiels im Glasgower Hampden-Park war Michel Hidalgo, Assistenztrainer der französischen Fußball-Nationalmannschaft, die am 16. November in Paris nächster Gegner der DDR- Mannschaft in den Gruppenspielen zur Europameisterschaft ist. Michel Hidalgo faßte seine Eindrücke folgendermaßen zusammen: Es war sehr schwer, gegen diese schottische Mannschaft zu spielen ...

  • Ludmilla Turistschewa

    ND: Sie haben zusammen mit der 'UdSSR-Mannschaft die Gold-, medaille gewonnen und waren auch im Mehrkampf, am Schwebeballten und am Boden bei den Turnweltmeisterschoften in Warna die Beste. Hatten Sie mit einem derartigen Erfolg gerechnet? Ludmilla Turistschewa: Nun, mit vier Goldmedaillen auf keinen Fall ...

  • Indien lehnt Spiel gegen Südafrika ab

    Indiens Tennisverband hat am Dienstag aus Protest gegen die Apartheid-Politik des südafrikanischen Regimes eine Teilnahme am Davis-Cup-Finale gegen Südafrika endgültig abgelehnt. Die konsequente Haltung der indischen Tennisspieler war vor kurzem vom UNO-Apartheidausschuß nachdrücklich unterstützt worden ...

  • EINLADUNG

    Unsere diesjährige VERKAUFSMESSE

    veranstalten wir yom 5.-7.11.1974,8.00—15.00 Uhr in den Räumen der Handelsabteilung I, Magdeburg-Neustadt, Nachtweide 36—43 für die Fachabteilungen Hebezeuge und Fördermittel Armaturen Brandschutz Eisenwaren Wälzlager Schrauben und Normteile Werkzeuge sowie in unserer Elektro-Verkaufsabteilung, Wasserkunststr ...

  • Sozialistische Betriebswirtschaft für Ingenieure

    noch Bewerbungen bis 15. November 1974 an

    Das Studium beinhaltet die Komplexe — Marxismus/Leninismus — Sozialistische Volkswirtschaftslehre und Recht — Mathematische Methoden in der Ökonomie — Sozialistische Betriebswirtschaftslehre — Spezialisierung Die im fünften Komplex erfolgende Spezialisierung soll dem Teilnehmer eine funktionsbezogene Qualifizierung ermöglichen ...

  • Karpow führt nun 3:0 im Kandidatentunrier

    Anatoli Karpow gewann' am Mittwochabend in Moskau die 17. Partie im Finale des Kandidatenturniers zur Schachweltmeisterschaft gegen Wiktor Kortschnoi (beide UdSSR). In großer Zeitnot unterlief Kortschnod ein Fehler, der im 43. Zug zu seiner Niederlage führte. Karpow führt damit 3:0. (AON)

  • Achtung!

    Materialversorger — Einkäufer Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe Verkaufsmesse Lederwarenbeschläge und . Hartkurzwaren vom 6. bis 8. November 1974 in 1055 Berlin, Erich-Weinert-Str. 141—145 VEB Schuhfabrik Goldpunkt

    Öffnungszeit: 8.00 bis 14.00 Uhr Nutzen Sie diese günstige Einkaufsmöglichkeit

Seite 6
  • Paläste und Ferienlager für die Jungen Pioniere Kubas

    Großzügige Bauvorhaben in Havanna und den Provinxzentren

    Von unserem Korrespondenten Hans Ronntburgtr, Havanna Die schwarzhaarige und schwarzhäutige Odette Alonso aus Santiago de Cuba N liebt an ihrem Palast vor allem die vielen Tauben. „Ich schau immer, wenn ich Zeit habe, auf die vielen Tauben", sagt sie, „und auch in dem Zirkel, an dem ich teilnehme und den ich mir selber ausgesucht habe, kann ich mich mit Tieren beschäftigen ...

  • iazit politischer Debatte: Neue Impulse für die UNESCO

    Vorschläge sozialistischer Staaten prägen 18. Generalkonferenz

    Von unserem Sonderberichterstatter Franz K n i p p i n g Mit Schlußbemerkungen von Generaldirektor Rene Maheu (Frankreich) beendete die 18. UNESCO-Generalkonfe^ renz in Paris am Mittwoch die allgemeine politische Debatte. Über 100 Delegationsleiter der Mitgliedsstaaten und zahlreiche Vertreter nichtstaatlicher ...

  • Burma: Alle Anstrengungen zur Erfüllung der Aufgaben

    Studentenkampagnen sollen das Analphabetentum beseitigen

    Von Hilmar König Lachende Jungen auf einem Traktor, über dessen Kühler die burmesische Staatsflagge weht. Dahinter, dicht an dicht, Ochsengespanne vor zweirädrigen Karren, auf denen vergnügte» junge Leute sitzen. Auch über ihren Köpfen Fahnen und Spruchbänder. Ein Bild, wie es in den ländlichen Gebieten alljährlich anzutreffen ist, wenn Burmas Studenten hinaus auf die Dörfer ins Praktikum ziehen ...

  • Bedeutende Erfolge der PLO

    Die soeben in Rabat beendete 7. Arabisch« Gipfelkonferenz hat in einer einstimmig angenommenen Entschließung erneut der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) volle Unterstützung zugesichert. Mehr noch: In den fünf Resolutionspunkten bestätigen die Staatschefs das Recht des palästinensischen Volkes, eine nationale und unabhängige Macht in den befreiten Teilen Palästinas unter der Führung der PLO als der einzigen legitimen Vertretung des palästinensischen Volkes ru errichten ...

  • Macht der Monopole gebrochen

    Volk und Regierung Algeriens sahen sich vor äußerst komplizierte Probleme gestellt. Der Befreiungskampf hatte 1,5 Millionen Tote, Verletzte, Obdachlose und Waisen gekostet. Von den 4,5 Millionen Erwerbsfähigen waren über die Hälfte ohne Broterwerb. Die Schlüsselindustrie befand sich in den Händen ausländischer Monopole ...

  • Land für Fellachen

    Unter der Losung „Den Boden jenen, die ihn bearbeiten" vollziehen sich auch in der Landwirtschaft gesellschaftliche Umwälzungen großen Ausmaßes. Seit 1971 die „Charta der Agrarrevolution" verkündet wurde, erhielten rund 120 000 landlose und landarme Fellachenfamilien Grund und Boden. Gleichzeitig unternahmen Revolutionsrat und Regierung große Anstrengungen zur Verbesserung des Bildungs- und Gesundheitswesens für die bisher benachteiligten Schichten der Bevölkerung ...

  • Konstruktive Außenpolitik

    Die erfolgreiche nichtkapitalistische Entwicklung im Inneren bildet die soziale Basis für die konsequente antiimperialistische Außenpolitik. Von algerischer Seite wird in diesem Zusammen- , hang immer bieder-betont,« daß« da» Be>f kenntnis zu" deti * Prinzipien der Nicht- ' paktgebundenheit keinesfalls bedeutet, den Gefahren tatenlos zuzusehen, die Kolonialismus und Imperialismus für die Völker darstellen ...

  • Bei anderen gelesen

    Teuerung für Strom und Gas

    Ober die Auswirkungen der enorm gestiegenen Profite der USA-Erdölmonopole auf die Verbraucher berichtet das. Jv1aga;- 3in „U. S. News & World 'Report1*: Wenn die Amerikaner über die zügellosen Preise ärgerlich werden, zeigen sie mit dem Finger auf die Versorgungsbetriebe — parallel mit Lebensmitteln und Benzin ...

  • Erfolgreicher Weg des neuen Algeriens

    Zum 20. Jahrestag des Beginns des bewaffneten Befreiungskampfes

    Von unserem Korrespondenten Klaus-Dieter P f I a u m, Algier Mit diesem Beitrag stellen wir unseren neuen Korrespondenten in Algier, Genossen Klaus-Dieter Pf lau m, vor, Genosse Franz Schmahl hat seine Tätigkeit in rief Demokratischen Volksrepublik Algerien beendet und eine neue Aufgabe übernommen. Vor 20 Jahren, am 1 ...

Seite 7
  • Losung des Zypernproblems darf nicht verzögert werden

    Rede des UdSSR-Vertreters in der Debatte der Vollversammlung

    New York (ADN-Korr.). Die Sowjetunion und Bulgarien sowie Panama und Dahome traten am Mittwoch im Plenum der UNO-Vollversammlung konsequent für die Wahrung der Unabhängigkeit, Souveränität, territorialen Integrität und Nichtpaktgebundenheit Zyperns ein. „Es ist dringend, daß cjie Vereinten Nationen wirksame Maßnahmen ergreifen, um die Unabhängigkeit Zyperns zu schützen", erklärte der sowjetische UNO- Delegierte Viktor Israeljan' in seiner Rede ...

  • Rechtsextremistischer „BFD" in Westberlin als Partei etabliert

    Entspannungsfeinde zählen zu den führenden Mitgliedern

    Westberlin (ADN). Die im Frühjahr dieses Jahres in Westberlin gegründete rechtsextremistische Sammlungsbewegung „Bund Freies Deutschland" (BFD) hat sich in Westberlin als Partei etabliert. Auf einer Pressekonferenz am Mittwoch wurde mitgeteilt, daß das frühere SPD-Vorstandsmitglied und ehemaliger DGB-Vorsitzender in Westberlin Ernst Scharnowski auf der Gründungsversammlung als Vorsitzender dieser Partei benannt wurde ...

  • UdSSR und Portugal begannen Gespräche

    Staatsminister Alvaro Cunhal beriet mit Nikolai Patolitschew

    Moskau (ADN). Das erste Treffen der Refierunjsdeletation der Sowjetunion und der Republik Portugal hat am Mittwoch in Moskau stattgefunden. Die sowjetische Delegation steht unter Leitung von Außenhandelsminister Nikolai Patolitschew, die portugiesische wird von Staatsminister Alvaro Cunhal, Generalsekretär der PKP, geleitet ...

  • Hilfe für Sudafrikas Rassisten verurteilt

    New York (ADN). In der Debatte des Politischen Sonderausschusses der UNO- Vollversammlung betonte der Vertreter der DDR, Botschafter Dr. Harald Rose, daß es — im Gegensatz zur BRD — in der DDR keine Zeitungen gäbe, die die Politik der Apartheid in Südafrika verteidigen. Die DDR verstehe das als einen Teil ihrer Verantwortung als UNO-Mitglied ...

  • Kurz berichtet

    Urkunden ausgetauscht Moskau. Die Ratifikationsurkunden zum Vertrag über Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und der Demokratischen Republik Somalia sind in Moskau ausgetauscht ■ worden. Spezialisten helfen Kabul. Das von der Regierung der Republik Afghanistan bestätigte Gesetz über die Gründung einer nationalen Erdölgesellschaft ist jetzt in Kraft getreten ...

  • FKP: Sozialer Fortschritt setzt Volksunion voraus

    Politbüro beschloß Informationskampagne über den XXI. Parteitag

    Paris (ADN-Korr.). Das Politbüro der FKP hat eine große Informationskampagne über den XXI. Außerordentlichen Parteitag beschlossen. In einem Kommunique des Politbüros wird erklärt, der Parteitag habe angesichts der Krise eine andere Perspektive eröffnet: „Eine große soziale Politik, die Fortschritt, Gerechtigkeit, Demokratie und die französische Souveränität sichert, eine Politik, die auf den tiefgehenden demokratischen Reformen beruht, wie sie im Gemeinsamen Programm der Linken festgelegt sind ...

  • Alternativprogramm der KPB

    Vorschläge für Allianz der fortschrittlichen Kräfte Belgiens

    Brüssel (ADN-Korr.). Die KP Bei- Kiens hat der demokratischen und Arbeiterbewegung des Landes am Mittwoch programmatische Vorschläge zur Schaffung einer politischen Allianz unterbreitet, die der Macht der Monopole eine demokratische Alternative entgegensetzt. Das vom ZK der KPB beschlossene Dokument ...

  • Zucker- und Kakaopreise auf Rohstoffmärkten gestiegen

    London/Düsseldorf (ADN). Die Preise für Zucker und Kakao sind auf den führenden Rohstoffmärkten weiter gestiegen. Allein in London kletterten die Rohzuckerpreise in den letzten Tagen pro Tonne um zwölf Pfund Sterling und erreichten zu Wochenbeginn die Rekordhöhe von 440,75 Pfund. Von Dezember 1973 bis Mitte dieses Jahres haben sich die Zuckerpreise sowohl an der Londoner als auch an der New-Yorker Warenbörse etwa verdoppelt ...

  • Entlassungslawine rollt

    Weitere Tausende Arbeiterfamilien in Existenzangst gestürzt

    Bonn (ADN-Korr.). Weitere Meldungen über Massenentlassungen, Betriebsschließungen und Kurzarbeit sind am Mittwoch in der BRD bekannt geworden. So will die TEXAS Instruments, eine Tochtergesellschaft des gleichnamigen USA-Konzerns, ihr erst 1969 in Ingolstadt (Donau) in Betrieb genommenes Elektronikwerk stillegen ...

  • Der Apartheidpolitik ein Ende setzen!

    Sowjetunion unterstützt Antrag auf UNO-Ausschluß Südafrikas

    N e w York (ADN ND). Die Sowjetunion hat im Sicherheitsrat die von den afrikanischen Staaten erhobene Forderung nach Ausschluß des südafrikanischen Apartheid-Regimes aus den Vereinten Nationen vorbehaltlos unterstützt. Der sowjetische UNO-Chefdelegierte und stellvertretende Außenminister Jakow Malik erklärte vor dem höchsten UNO-Organ: „Die sowjetische Delegation unterstützt diese Forderungen ...

  • Rekordvertouerung

    Washington (ADN). Auf Grund der inflationären Preisentwicklung in den USA ist der reale Kauf wert der Löhne und Gehälter während der letzten zwölf Monate erheblich zurückgegangen. Die Lebenshaltungskosten haben im September mit 12,1 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres einen neuen Höchststand seit 1947 erreicht ...

  • USA von der Krise eisern umklammert

    Chikago (ADN). Die USA befinden sich im eisernen Griff einer schweren Wirtschaftskrise, erklärte der Generalsekretär der KP der USA, Gus Hall, auf einer Wahlkundgebung in Chikago. Als wesentliche Merkmale der Krise nannte er sowohl anhaltende Dberproduktion als auch drastische Inflation, Teuerung und Arbeitslosigkeit ...

  • Nationalversammlung der SRR verabschiedete Gesetze

    Bukarest (ADN-Korr.). Die Große Nationalversammlung der SRR setzte am Mittwoch die Beratungen im Plenum fort. Einstimmig verabschiedeten die Abgeordneten ein Gesetz über die „Entlohnung nach Quantität und Qualität der Arbeit". Das Gesetz soll ein größeres Gleichgewicht zwischen den Bezügen der einzelnen Kategorien der Werktätigen herstellen und die Einkünfte der Genossenschaftsbauern den Löhnen der Industriearbeiter annähern ...

  • Großer DDR-Beitrag zum Jahr der Frau

    New York (ADN). Mit der Vorbereitung des von den Vereinten Nationen für 1975 beschlossenen „Internationalen Jahres der Frau" beschäftigt sich gegenwärtig der Dritte Ausschuß der UNO- Vollversammlung., Über 50 Staaten haben sich bisher zu diesem Tagesordnungspunkt zu Wort gemeldet. Volkskammerabgeordnete Prof ...

  • John Gollan.* Untaugliche Vorschläge der Labourpartei

    London (ADN-Korr.). „Die Vorschläge zur Wirtschaftslage in der Thronrede gehen nicht an die Wurzel der Krise", erklärte der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Großbritanniens, John Gollan, zum Regierungsprogramm der Labourpartei, das am Dienstag in Form der traditionellen Thronrede dem Parlament vorgelegt worden war ...

  • Tagung des RGW-Rates für Umweltschutz eröffnet

    Budapest (ADN-Korr.). Unter Teilnahme der Delegationen der RGW-Mitgliedsländer und Jugoslawiens ist am Mittwoch in Budapest die V. Sitzung des Rates für Umweltschutz des RGW eröffnet worden. Die viertägige Beratung wird in zehn Tagesordnungspunkten die Vorstellungen der RGW- Länder auf diesem Gebiet abstimmen ...

  • Präsident Leone gab Auftrag zur Regierungsneubildung

    Rom (ADN-Korr.). Der derzeitige italienische Außenminister Aldo Moro ist von Staatspräsident Leone mit der Neubildung der Regierung beauftragt worden. Der 58jährige Christdemokrat hat den Auftrag mit den üblichen Vorbehalten entgegengenommen. In einer Erklärung versicherte Moro, sich um eine baldmögliche Übereinkunft mit den Parteien der linken Mitte zu bemühen ...

  • Volksversammlung Bulgariens setzte Herbstsession fort

    Sofia (ND-Korr.). Die Abgeordneten der 6. Volksversammlung der VRB stimmten am gestrigen Mittwoch dem Plan der gesellschaftlich-ökonomischen Entwicklung und dem Haushalt für das Jahr 1975 in erster Lesung zu. Beide Gesetzentwürfe werden nun noch einmal in den dafür zuständigen Ausschüssen beraten. Im weiteren Verlauf der Mittwochsitzung begründete Swetla Daskalowa, Minister für Justiz der VRB, den Entwurf einer neuen Strafprozeßordnung ...

  • Yorster-Polizei verhaftete erneut streikende Afrikaner

    Johannesburg (ADN). Polizeischergen des Vorster-Regimes haben am Dienstag in Soweto, der größten Afrikanervorstadt Johannesburgs, etwa 300 Beschäftigte eines Krankenhauses verhaftet, die für die Durchsetzung ihrer berechtigten und von der weißen Krankenhausverwaltung schon vor einigen Monaten zugesicherten Lohnforderungen in den Streik getreten waren ...

  • Treffen mit Delegation des Komitees Sowjetunion-Japan

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, hat am Mittwoch im Kreml eine Delegation leitender Funktionäre des japanisch-sowjetischen Komitees für wirtschaftliche Zusammenarbeit empfangen. Während des Gesprächs stellten beide Seiten fest, daß die Erweiterung der sowjetisch-japanischen wirtschaftlichen Zusammenarbeit den Interessen der Sowjetunion und Japans entspricht ...

  • Was sonst noch passierte

    Hunderte von Elektrogeräten — vor allem Fernsehapparate und Kühlschränke - sind bei Bad Windsheim (BRD) im Umkreis von 30 Kilometern zerstört worden. Ursache: ein Reglerdefekt im Umspannwerk, der eine Überspannung in den Stromleitungen zur Folge hatte. Die Schadenersatzansprüche der erbosten Betroffenen weist das Oberlandwerk zurück: ...

  • über 92000 neue Mitglieder in den BdKJ aufgenommen

    Belgrad (ADN-Korr.). Im ersten Halbjahr dieses Jahres 'ist die Zahl der Mitglieder des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens um 92 455 gestiegen. Der Anteil der Arbeiter unter diesen neuen Parteimitgliedern beträgt 40,1 Prozent. Sehr hoch ist weiterhin der Anteil junf ger Menschen, er betrug im genannten Zeitraum 71 Prozent ...

  • Griechische Offiziere in Zypern werden abgelöst

    Nikosia (ADN). Alle griechischen Offiziere, die vor und in der Zeit des Putsches gegen die legitime Regierung von Präsident Makarios in der zyprischen Nationalgarde dienten, werden abgelöst, kündigte dn Nikosia der amtierende Präsident Zyperns, Glafkos Clerides, an. Diese Vereinbarung wurde mit der griechischen Regierung und dem Oberkommandierenden der Nationalgarde getroffen ...

  • E. Gierek und P. Jaroszewicz werden Finnland besuchen

    Warschau (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, und der Vorsitzende des Ministerrates der VRP, Piotr Jaroszewicz, werden der Republik Finnland vom 26. bis 29. November einen offiziellen Besuch abstatten, berichtet PAP. Sie folgen einer Einladung von Staatspräsident Urho Kekkonen und Ministerpräsident Kalevi Sorsa ...

Seite 8
  • Wo Köche und Kellner die Schulbank drücken

    Aus der Arbeit der Betriebsakademie Gaststätten

    üben tausend Gaststätten und zahlreiche Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung gibt es in der Hauptstadt, ständig kommen neue hinzu. Tausende von Mitarbeitern im Service- und Küchenbereich bemühen sich tagaus und tagein um ein niveauvolles Speisen- und Getränkeangebot und um eine gute Bedienung. Doch der Tourlistenstrom aus dem In- und Ausland nimmt ständig zu, und auch die Bürger der Hauptstadt stellen höhere Anforderungen an die Gastronomie ...

  • Einsparung von Material ist der Dreh- und Angelpunkt

    Traditionelles Messegespräch in der Seelenbinder-Halle

    Höhepunkt des dritten Tages der XVI. Bezirks-MMM war am Mittwochnachmittag das traditionelle Messegespräch mit Helmut Müller, 2. Sekretär der SED-Bezirksleitung. An diesem Erfahrungsaustausch über eine noch breitere Einbeziehung junger Arbeiter, Lehrlinge und Ingenieure in wichtige Rationalisierungsaufgaben nahmen weiter teil; Prof ...

  • Preisträger der - XVI. Bezirks-MMM

    Sonderpreis der Bezirksleitung der SED VEB Transformatorenwerk „Karl Liebknecht": „Produktionsvorbereitung und Einführung des neuen Erzeugnisses GSAS 123 kV" Sonderpreis der Bezirksleitung der FDJ Werk für Fernsehelektronik: „Festkörpersymbolanzeige" Sonderpreis des Bezirksvorstandes der DSF Kollektiv ...

  • Die kurze Nachricht

    STAATSBIBLIOTHEK. Zu einer Sonderführung am 3. November, 10.30, Uhr, lädt, die Deutsche Staatsbibliothek ein. Thema: Die Asien-Afrika-Abteilung als Literatur und Informationszentrum. Treffpunkt beim Pförtner, Unter den Linden 8. ' SCHULEN. Im Stadtbezirk Prenzlauer Berg haben 20 Schulen Verbindung zu Partnereinrichtungen in Moskau, Städten in der CSSR und der Volksrepublik Polen ...

  • Kartoffelspeisen aus der Volksrepublik Polen

    Zu einer Verkostung wohlschmeckender Kartoffelspeisen hatten am Dienstag das Warschauer Außenhandelsunternehmen Rolimpex und das Polnische Informations- und Kulturzentrum eingeladen. Im Restaurant zu Füßen des Fernsehturms begutachteten Vertreter der Gastronomie der Hauptstadt neun verschiedene Gerichte, die aus Kartoffeltrockenerzeugnissen zubereitet werden ...

  • Bulgarische Solisten in der Berliner Staatsoper

    Ein Gala-Konzert mit Sängern der Sofioter Nationaloper bildete am Mittwochabend in Berlin einen der Höhepunkte der „Tage der sozialistischen Musikkultur der VR Bulgarien in der DDR". In der Berliner Staatsoper demonstrierten die Solisten des wegen seiner Sangeskultur weltberühmten Sofioter Opernensembles ihre Bravour-Arien ...

  • UdSSR-Delegation in Hauptstadt eingetroffen

    Die sowjetische Filmdelegation, die anläßlich des Festivals des sowjetischen Kino- und Fernsehfilms in der DDR weilt, traf in Berlin ein. Sie steht unter Leitung des Vorsitzenden, des Komitees für Kinematografie beim Ministerrat der UdSSR, Filipp Jermasch. Der Delegation gehören weiter an die Regisseure ...

  • Filme und Gespräche im Haus der DSF

    Jeden Donnerstagabend werden im Zentralen Haus der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft bekannte sowjetische Gegenwarts- oder Dokumentarfilme gezeigt. Hinzu kommen sechs Veranstaltungen monatlich ausschließlich für Kinder. Gespräche mit Filmschaffenden aus der DDR und der UdSSR gehören ebenfalls zum Programm ...

  • Unfallzeugengesucht

    Am Mittwoch gegen 7.58 Uhr ereignete sich in Kaulsdorf, Myslowitzer Straße, im Bereich der Omnibushaltestelle vor dem Grundstück Nr. 59/60 ein Verkehrsunfall, wobei ein weiblicher Fahrgast beim Aussteigen stürzte und durch den anfahrenden Omnibus verletzt wurde. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Verkehrsunfallbereitschaft Berlin, 1026 Berlin, Keibel- Straße 36, Telefon 2 47 79 04, zu melden ...

Seite
Beratungen zwischen UdSSR und BRD in Moskau abgeschlossen Allseitig die Schöpferkraft der Arbeiterjugend fördern Gemeinsame Sitzung der Sekretariate des FDGB-Bundesvorstandes und des FDJ-Zentralrates WünTrae Vorbereitung des 30 Jahrestages der Befreiung mit „FDMreundschaftsstafette" Gemeinsame Erklärung UdSSR—BRD Schichteinsatz bei der Ernte Algerische Kampfer besucht Corvaldn erneut verschleppt Donezker Komsomolzen bauen eine neue Stadt an der BAM Glatte O:3-Niederlage gegen Schottlands Auswahl Ein Erdbeben in Bosnien richtete schwere Schäden an Arbeiterwehren Krisenlasten ab
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen