21. Jul.

Ausgabe vom 05.09.1974

Seite 1
  • In Einem Satz

    „__- ^_ "W^afew ProletarieredlerLänder.vereinigteuch! Neues Deutsch land ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS 29. Jahrgang / Nr. 245 Berlin, Donnerstag, 5. September 1974 B-Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf Nationale Front der DDR Bezirksausschuß Berlin Komitee der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR Zentralleitung/Bezirkskomitee Berlin Dreimal Silber Rom (ND) ...

  • Staatsbesuch aus der HSV heute in der DDR

    Nguyen Huu Tho folgt Einladung des Vorsitzenden des Staatsrates

    Berlin (ADN). Eine Delegation der Republik Südvietnam unter Leitung von Nguyen Huu Tho, Vorsitzender des Präsidiums des Zentralkomitees der Nationalen Front für die Befreiung Südvietnams, Vorsitzender des Konsultativrates der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam, trifft am heutigen Donnerstag zu einem Staatsbesuch in der Deutschen Demokratischen Republik ein ...

  • Aufnahme diplomatischer Beziehungen DDR—USA

    Gemeinsames Kommunique / Austausch von Botschaftern vereinbart

    „Gemeinsames Kommunique DDR-USA Die Regierungen der Deutschen Demokratischen Republik und der Vereinigten Staaten von Amerika sind, nachdem sie vom 15. bis 26. Juli 1974 in herzlicher Atmosphäre Verhandlungen in Washington geführt haben, übereingekommen, in Übereinstimmung mit der Wiener Konvention über diplomatische Beziehungen vom 18 ...

  • Für hohe Materialökonomie

    Hohe Materialökonomie ist ein erstrangiges Anliegen im sozialistischen Wettbewerb. Sparsamkeit ist für uns keine Sache der Not, sondern ein Prinzip sozialistischen Wirtschaftens. Die 12. Tagung des Zentralkomitees bezeichnete es als eine Aufgabe von hohem politischem Rang für alle Parteiorganisationen, die Materialökonomie noch stärker in den Mittelpunkt des Kampfes um eine stabile Plandurchführung zu stellen ...

  • Verstärkte Solidarität mit den Patrioten Chiles

    Beratung des Solidaritätszentrums / Ruf an alle Bürger der DDR

    Berlin (ND). Am vierten Jahrestag des Wahlsieges der Unidad Populär in Chile hat das Solidaritätszentrum der DDR für das chilenische Volk am Mittwoch alle Bürger zu verstärkten Anstrengungen der Solidarität mit dem demokratischen Chile aufgerufen. „Gemeinsam mit Millionen friedliebender Menschen vieler ...

  • Messe mit gutem Geschäftsklima

    Viele weitere Ex- und Importverträge Symposium über Polyurethan eröffnet Leipzig (ND). Die Atmosphäre auf der Herbstmesse ist weiter durch eine außerordentlich intensive Geschäftstätigkeit gekennzeichnet. So wurde mit der Sowjetunion vereinbart, daß die DDR technische Ausrüstungen für die erste Baustufe eines Kombinats für elektronische Bauelemente liefert, das entsprechend einem Abkommen mehrerer RGW-Länder errichtet wird ...

  • Atomkraftwerk eingeweiht

    Bulgariens neuester Energielieferant übergeben / Rede Todor Shiwkows Sofia (ND-Korr.). Das erste Atomkraftwerk auf dem Balkan wurde bei Koslodui an der Donau am Mittwochvormittag, wenige Tage vor dem 30. Jahrestag der sozialistischen Revolution in Bulgarien, vom Ersten Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzenden des Staatsrates der VRB, Todor Shiwkow, eingeweiht ...

  • Internationale Zypernkonferenz

    Nikosia (ADN). Das ZK der Fortschrittspartei des Werktätigen Volkes Zyperns (AKEL) hat in einer Erklärung mitgeteilt, daß nach telefonischen Kontakten des AKEL-Generalsekretärs Ezekifel Papaioannou mit dem Generalsekretär des Weltfriedensrates, Romesh Chandra, beschlossen worden sei, für Ende September eine internationale Zypernkonferenz nach Rom einzuberufen ...

  • 10000 Berliner ehrten Kampf antifaschistischer Helden

    Berlin (ND). Den unvergänglichen und opferreichen Kampf der antifaschistischen Widerstandskämpfer würdigten am Mittwochnachmittag auf einer Kundgebung 10 000 Werktätige des Stadtbezirkes Berlin-Prenzlauer Berg. 18 Straßen erhielten die Namen so hervorragender Kämpfer gegen Faschismus und Krieg, wie Artur Becker, Liselotte Hermann, Käthe Niederkirchner, John Schehr und Hans Otto ...

  • Staatsplan bei Getreide erfüllt

    Bisher reichste Ernte in der DDR Jetzt alle Kraft für das letzte Korn Berlin (ND). Wie das Ministerium für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft der DDR mitteilt, wurde am 3. September der Staatsplan bei Getreide erfüllt Die Genossenschaftsbauern und Arbeiter der volkseigenen Betriebe der Landwirtschaft, vielfältig unterstützt durch unsere sozialistische Gesellschaft, beenden in den nächsten Tagen die Erntearbeiten ...

  • Dreimal Silber

    Ausführliche Berichte auf Seite 5

Seite 2
  • Bürgerinitiative zum DDR-Jubiläum

    Werner K i r c h h o f f, Vizepräsident des Nationalrates, zum „Mach mitI"-Wettbewerb

    Frage: Wie wird in den Wohngebieten der Städte und Gemeinden das Jubiläum unserer Republik vorbereitet? Antwort: Allein in den ersten sechs Monaten dieses Jahres beteiligten sich mehr als drei Millionen Bürger am „Mach mit!"-Vorhaben, um auch auf diese Weise einen Beitrag zur Erfüllung der vom VIII. Parteitag der SED beschlossenen Hauptaufgabe zu leisten ...

  • Gestern in Washington

    Korrespondenz über die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen DDR und den USA / Großes Interesse der Journalisten

    Washington (ADN). Pünktlich um 12 Uhr Washingtoner Zeit betraten Botschafter Dr. Herbert Süß und der stellvertretende USA-Minister Arthur Hartman an der Spitze der Delegationen beider Länder am Mittwoch den Saal im amerikanischen Außenministerium, in dem gewöhnlich die Unterzeichnung von Verträgen erfolgt ...

  • Beitrag zur Entspannung

    Pressekonferenz der DDR-Delegation in Washington

    Washington (ADN-Korr.). Anläßlich der Unterzeichnung der Vereinbarung über die Aufnahme diplomatischer Ber ziehungen zwischen der DDR und den USA gab der Leiter der DDR-Delegation, Botschafter Dr. Herbert Süß, am Mittwochnachmittag in Washington eine Pressekonferenz für eingeladene amerikanische Journalisten ...

  • Gewerkschafter aus der DDR bei Osloer Funktionären

    Herbert Warnke erläuterte internationale Beziehungen des FDGB

    Oslo (ND-Korr.). Auf einem Treffen mit Funktionären von Industriegewerkschaften und Fachverbänden aus Oslo informierte die seit Montag in der norwegischen Hauptstadt weilende FDGB- Delegation über die Gewerkschaftspolitik in der DDR. Herbert Warnke, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender ...

  • Solkiarirähbotschaft der IDFF an die Frauen Chiles

    Berlin (ND). Eine Solidaritätsbotschaft an die Frauen Chiles hat die Internationale Demokratische Frauenföderation am Mittwoch aus Anlaß des 4. September - des Jahrestages des Sieges der Unidad Populär — veröffentlicht. In dem Dokument, das auch an alle nationalen Frauenorganisationen der Welt versandt wird, versichert die IDFF, überall auf der Welt sei Chile Symbol der Solidarität ...

  • Jubiläumsschule für Strausberger Kinder

    100. Neubau seit 1949 im Od«rb«zirk 104 Unterrichtsräume in diesem Jahr Frankfurt (Oder) (ND). Die 100. Schule, die seit der Gründüng der DDR im Oderbezirk gebaut wurde, ist seit Mittwoch Unterrichtsstätte für 800 Mädchen und Jungen der Stadt Strausberg. Sie wurde durch Genossen Jochen Hertwig, Mitglied des Zentralkomitees der SED und 1 ...

  • Freundschaft fördert neue Initiativen

    Lebhafter Erfahrungsaustausch auf Saalfelder Kreisaktivtagung der DSF Saalfeld (ADN). Im „Aufgebot der Freundschaft" stellt sich die Kreisorganisation der Gesellschaft für Deutschsowjetische Freundschaft Saalfeld das Ziel, bis zum 30. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus die Zahl ihrer Mitglieder auf 20 000 zu erhöhen ...

  • Philosophen der UdSSR und DDR würdigten 25. Jahrestag

    Moskau (ND). Namhafte Philosophen aus der UdSSR und der DDR trafen sich am Mittwoch zu einer wissenschaftlichen Konferenz aus Anlaß des bevorstehenden 25. Jahrestages der DDR. Auf der von der Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der KPdSU, der Parteihochschule beim ZK der KPdSU, dem Institut ...

  • Glückwünsche des ZK der SED für Dr. Yusuf Mohamed Dadoo

    Berlin (ND). Das Zentralkomitee der SED hat in einem vom Ersten Sekretär des ZK, Erich Honecker, unterzeichneten Grußtelegramm dem Vorsitzenden der Südafrikanischen Kommunistischen Partei, Dr. Yusuf Mohamed Dadoo, die herzlichsten Glückwünsche und Kampfesgrüße zum 65. Geburtstag übermittelt-. In dem ...

  • Abordnung sowjetischer Kriegsveferanen zu Gast

    Berlin (ND). Auf Einladung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR nimmt eine Delegation des Sowjetischen Komitees der Kriegsveteranen an den Veranstaltungen zum Internationalen Gedenktag für die Opfer des faschistischen Terrors und Kampftag gegen Faschismus und imperialistischen Krieg teil ...

  • Das aktuelle Interview

    Nachkriegsjahre. Nachdem der erste Fünfjahrplan beschlossen worden war, lenkte das ZK der SED im November 1951 die Aufmerksamkeit aller Bürger auf) den Wiederaufbau der DDR-Hauptstadt. Die Berliner Erfahrungen strahlten auf alle Städte und Gemeinden der Republik aus. Damit war der Grundstein für das Nationale Aufbauwerk gelegt, dessen Ausgangspunkt der „Zwikkauer Plan" war ...

  • Wirtschaftsgespräch DDR-SFRJ

    . Zum traditionellen Wirtschaftsgespräch der Handelskammer DDR-SFRJ trafen sich auf Einladung des Präsidenten dieser Kammer, Karl Franz Schmidt-Wittmock, Persönlichkeiten des Außenhandels und der Industrie beider Länder. Als Gäste nahmen , u. a. der Generaldirektor im Ministerium für Außenhandel der DDR, Dieter Lemke, sowie von jugoslawischer Seite der Wirtschaftsrat bei der Botschaft der SFRJ, Jovan Polkic, der Präsident der Kammer zur Entwicklung des Handels mit der DDR, Lazar Kolaric, teil ...

  • Genossen Herbert Oehler

    Herzlichst gratuliert das ZK der SED Genosten Herbert Oehler. Mitarbeiter im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten, zum 60. Geburtstag. Als kampferfahrener und der Partei treu ergebener Genosse stellt er seit 1945 seine ganze Kraft als Partei- und Staatsfunktionär in dten Dienst des Aufbaues eines neuen, demokratischen und sozialistischen Staates ...

  • Besuch des BRD-Beauftragten

    Der Beauftragte für den Handel der BRD mit der DDR, Willi Kleindienst, Ministerialdirigent im Bundesministerium für Wirtschaft der BRD, besuchte die Leipziger Herbstmesse 1974. Unter der Leitung des Stellvertreters des Ministers für Außenhandel der DDR Heinz Behrendt und des Beauftragten für den Handel der BRD mit der DDR, Willi Kleindienst führten die Delegationen für Handelsfragen am Mittwoch eine Verhandlung über aktuelle Fragen des Handels zwischen der DDR und der BRD ...

  • ZK der SED gratuliert Prof. Dr.-Ing. Helmut Heinrich

    Zur Vollendung des 70. Lebensjahres übermittelt das ZK der SED Prof. Dr.- Ing. Helmut Heinrich die herzlichsten Glückwünsche. In der Grußadresse heißt es: .Mit Ihrem wissenschaftlichen Schaffen, bei der erfolgreichen Bearbeitung überaus vielgestaltiger wissenschaftlicher Themen und in Ihrer Lehrtätigkeit, ...

  • Britischer Staatssekretär beendete DDR-Aufenthalt

    Am Mittwoch empfing der Minister für Außenhandel der DDR, Horst Solle, den Parlamentarischen Staatssekretär im Britischen Handelsministerium, E. Deakins, zu einer abschließenden Beratung anläßlich des Besuchs der britischen Regierungsdelegation zur Leipziger Herbstmesse. Staatssekretär Deakins brachte zum Ausdruck, daß der Besuch in Leipzig für die weitere Entwicklung der Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zwischen beiden Ländern nützlich sein wird ...

  • Empfang in der Kongreßhalle

    Einen Empfang für Aussteller und Messegäste aus dem In- und Ausland gaben der Präsident der Kammer für Außenhandel der DDR, Rudolf Murgott und der Generaldirektor des Leipziger Messeamtes, Friedrich Wonsack, am Mittwochabend in der Kongreßhalle am Zoo. Unter den zahlreichen Gästen wurden der Präsident der Volkskammer der DDR, Gerald Götting, der Minister für Außenhandel, Horst Solle, sowie offizielle Persönlichkeiten anderer Staaten begrüßt ...

  • Freundschaftstreffen mit Moskauer Friedenskämpfern

    Berlin (ADN). Gäste des Friedensrates der DDR waren am Mittwochabend die Mitglieder einer Gruppe des Moskauer Friedenskomilees unter Leitung seiner Vorsitzenden, Galina Wosskressenskaja. Auf dem Freundschaftstreffen im Berliner Operncafe zeichnete der Generalsekretär des Friedensrates, Werner Rümpel, Galina Wosskressenskaja und fünf weitere sowjetische Persönlichkeiten mit der Verdienstplakette des Friedensrates der DDR aus ...

  • Genossen Dr. Alfred Adler

    Herzlichen Dank sagt das ZK der SED "dem; Genossen Dr. Alfred Adler, Leiter der Bezirksdirektion der Deut-: sehen Post, Halle, anläßlich seines 60. Geburtstages. Heute kann der Jubilar auf viele Jahre angestrengter und erfolgreicher Mitarbeit beim Aufbau der sozialistischen Gesellschaft in unserer Republik zurückblicken ...

  • Messegäste aus der UdSSR besuchten Buchenwald

    Weimar (ADN). Der zur Leipziger Herbstmesse weilende Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Kasachischen SSR, Sultan Dschijenbajew, und weitere sowjetische Persönlichkeiten besuchten am Mittwoch Weimar. Die Gäste ehrten in der Nationalen Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald das Andenken der ermordeten antifaschistischen Widerstandskämpfer und legten an der Gedenkstätte von Ernst Thälmann ein Blumengebinde nieder ...

  • Begegnungen auf der Herbstmesse

    Niederländischer Minister in Leipzig begrüßt

    Der wirtschaftsminister der Niederlande, Dr. Lubbers, traf am Mittwoch zum Besuch der Leipziger Herbstmesse 1974 auf dem Flughafen Leipzig-SchkeudiU ein. Er wurde bei seiner Ankunft vom Minister für Außenhandel der DDR, Horst Solle, empfangen. Am Nachmittag fand ein Gespräch zwischen beiden Ministern statt, an dem auch der Botschafter der Niederlande In der DDR ...

  • Treffen der Handelskammern

    Ober die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen der Kammer für Außenhandel der DDR und der Handels- und Industriekammer der Kasachischen SSR berieten die Präsidenten beider Kammern, Rudolf Murgott und Askar Nurtschachnowitsch Dikanbajew. Präsident Dikanbajew weilt anläßlich der Ausstellung der Kasachischen SSR innerhalb der sowjetischen Messebeteiligung in Leipzig ...

  • Forschungskooperation beraten

    Der Minister für Leichtindustrie der DDR, Dr. Karl Bettin, empfing den Stellvertreter des Ministers für Industrie der CSR Jaroslav Martilik, der anläßlich der Herbstmesse in Leipiig weilt. Die Minister berieten über die Aufgaben zur weiteren Entwicklung der Forschungskooperation für den Zeitraum 1976 bis 1980, insbesondere auf dem Gebiet der Textilindustrie ...

  • Delegation der KP Kubas in Berlin eingetroffen

    Auf Einladung des Zentralkomitees der SED ist am Mittwoch eine Delegation der Kommunistischen Partei Kubas unter Leitung von Jose Cainas Sierra, Sektorenleiter der Abteilung revolutionäre Orientierung des ZK, in Berlin eingetroffen. Die kubanischen Genossen werden sich mit den Erfahrungen der SED in der politischen Massenarbeit vertraut machen ...

  • Portugiesischer Diplomat im Außenministerium empfangen

    Der stellvertretende Außenminister der DDR Dr. Horst Grunert empfing am Mittwoch den Geschäftsträger der Portugiesischen Republk in «der DDR, Joao Carlos Bessa Pinto Versteeg, im Zusammenhang mit der Aufnahme der Tätigkeit des Diplomaten zu einem Gespräch.

  • Gespräche mit Libanon

    Der Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der DDR Friedmar Clausnitzer empfing den in Leipzig weilenden Direktor im Wirtschaftsministerium der Republik Libanon, Hamdi el Hajj. Es wurden.Fragen der wirtschaftlichen Beziehungen beider Länder besprochen.

  • anläßlich des 30. Jahrestages der sozialistischen Revolution Bulgariens am Freitag, dem 6. September, 17 Uhr, in der Volksbühne Berlin. Es sprechen: Gerhard S c h ü r e r

    Kandidat des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik

  • Gäste aus Zaire

    Eine Delegation des Ministeriums für Volksbildung der Republik Zaire unter Leitung des stellvertretenden Kabinettsdirektors, Makenko Niengi, weilt in der Messestadt

Seite 3
  • Größerer Nutzeffekt für Hersteller und Anwender

    Qualitätserzeugnisse spiegeln technischen Fortschritt wider

    Die Leipziger Herbstmesse vermittelt i einen Monat vor dem 25. Geburtstag un- ,serer Republik ein getreues Spiegellbild des hohen Leistungsniveaus der Wirtschaft der DDR, der hervorragenden Ergebnisse, die auf der Grundlage der Beschlüsse des VIII. Parteitages der SED im sozialistischen Wettbe- ,werb zum Jahrestag der DDR erreicht ...

  • Magnitogorsk stand Pate

    Man nennt unser Eisenhüttenkombinat aus gutem Grund ein Kind der deutschsowjetischen Freundschaft. Schon in den Jahren des schweren Anfangs spürten wir die Hilfe der sowjetischen Klassengenossen. In der Metallurgie der DDR sind z. B. die Namen Michailewitsch und Schulgin legendäre Begriffe. Der Chefmetallurge ...

  • Bewahrte persönliche Pläne

    Ziel im Funkwerk Köpenick: Bis Monatsende 76 Prozent des Planes

    Berlin. Auf den Gewerkschaftsversammlungen im Funkwerk Köpenick ist jetzt überall das WettbewerbsvorhabenN im Gespräch, den Jahresplan der industriellen Warenproduktion bis Ende September mit mindestens 76 Prozent zu erfüllen. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei der termingerechten Verwirklichung der Aufgaben aus dem Plan Wissenschaft und Technik ...

  • Qualität — eine Sache aller

    Magdeburger Armaturenwerker vergleichen ihre Leistungen

    Magdeburg. Eine der ersten Gewerkschaftsgruppen, die im Magdeburger Armaturenwerk ihre Wahlversammlung durchführte, war die Jugendbrigade „Friedrich Engels". Die jungen Dreher und Schweißer vom Universalarmaturenbau diskutierten vor allem darüber, wie sich jeder Gewerkschafter für die Erfüllung der hohen Aufgaben des Volkswirtschaftsplanes einsetzt ...

  • Wertvoller Zeitgewinn

    auf ihrem „Thüringen-Konto". „Das ist eine Leistung, die die Nessetaler zehn Tage Arbeit zusätzlich und wer weiß was für Verluste gekostet hätte." So wertet Parteisekretär Joachim Wend den Einsatz der Helfer aus dem Bezirk Schwerin. Er hebt das gute Zusammenwirken der Parteigruppen aller drei Komplexe hervor ...

  • Energie verdreifacht

    Die KooperativeiAbteilung Pflanzenproduktion „Nessetal" bewirtschaftet rund 6000 Hektar, auf 2715 Hektar stand Getreide. Klaus Jakob, Leiter der Kooperativen Abteilung, berichtet: „Wir hatten vor Erntebeginn einen genauen Ablaufplan mit konkreten Vorgaben für unsere zehn Mähdrescher, die wir im Komplex zweischichtig einsetzten ...

  • TA Informationen Interessante Exportofferte der Mongolischen YR

    Traditionsgemäß bietet die Mongolische Volksrepublik mit einem Kollektivstand im Ringmessehaus einen Einblick in ihr interessantes Exportprogramm. Wildleder- und Pelzmäntel, Taschen, Galanteriewaren, Teppiche und Felle sind Produkte eines Landes, mit dem wir freundschaftlich verbunden sind. Das Jahresprotokoll ...

  • Zehnerkolonnen ernten das Korn auf Thüringer Feldern

    Schweriner Mähdrescherkollektive als tatkräftige Helfer im Kreis Gotha / Von Margrit Böhm

    Mittwochvormittag auf einem riesigen Weizenfeld der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion „Nessetal" im Kreis Gotha. Eine Zehnerkolonne von Mähdreschern aus dem Kreis Parchim dreht ihre Runden. Seit den letzten Augusttagen packen Genossenschaftsbauern aus dem Norden der Republik im Süden mit zu. „Für uns ist die Getreideernte erst beendet, wenn wir überall in unserer Republik das ganze Korn wohlgeborgen unter Dach und Fach wissen", versichert Bruno Weber, Leiter des „Gastkomplexes" ...

  • Warenaustausch zwischen der DDR und der DRV erweitert

    Die Demokratische Republik Vietnam beteiligt sich mit einem Handelsbüro an der diesjährigen Herbstmesse. Wirtschaftsexperten registrieren das als Ausdruck der beachtlichen Aktivitäten des Bruderlandes, die der Exportsteigerung gelten. Bereits das Jahr 1973 brachte bemerkenswerte Fortschritte in der ökonomischen Zusammenarbeit, die sich in der Zunahme der DDR-Ausfuhren um mehr als ein Drittel und in der Steigerung der DRV-Lieferungen auf über das Doppelte ausdrückten ...

  • Vereint im Wettstreit

    So wird wirkungsvoll gesichert, daß die große Kraft, über die der Kreis durch die Hilfe aus anderen Bezirken verfügt, zu besten Ergebnissen führt. Gothaer und Schweriner Erntekollektive wetteifern gemeinsam um hohes Tempo, gute Qualität und schnellen Abschluß. Das letzte Zehntel ist jetzt fällig. Gegen Mittag haben die zehn Parchimer Mähdrescher auf einen neuen Schlag umgesetzt ...

  • In einem Sati

    Eine Lasertrennanlage für das thermische Schneiden von flexiblen Gebilden wie textile oder Plasterzeugnisse stellt der VEB Feinmechanische Werke Halle vor. Kunstgewerbliche Erzeugnisse, die von hoher Meisterschaft zeugen, zeigt die Volksrepublik Albanien im Messehaus Grassimuseum.

Seite 4
  • Kunstwerke im Zeichen historischer Ereignisse

    Eines der heroischen Kapitel der jüngsten Geschichte unseres Nachbarlandes, die einen bleibenden Einfluß auf das Schaffen der tschechischen und vor allem der slowakischen Künstler ausgeübt haben, ist der Slowakische Nationalaufstand. Das wurde besonders deutlich, als des 30. Jahrestages des Aufstandes gedacht Wurde ...

  • Geistige Zusammenhänge und Sinnbilder der Zeit

    Was sozialistische Künstler mit dem Romantiker verbinden kann, ist vor allem das Streben, mit feinnervigsten Mitteln geistige Zusammenhänge im Bild zu erhellen und gleichsam Sinnbilder der Zeit zu schaffen. Es ist weiter die Volksverbundenheit seiner Naturgestaltungen und Menschendarstellungen, und es ist schließlich die Einsetzung der Farbe als wichtigen Bedeutungsträger in der Malerei ...

  • Stellungnahme gegen den Terror der Reaktion

    , 1814 zeigte Friedrich in einer Ausstellung das Gemälde, das unter dem Titer „Der Chasseur im Walde" bekannt wurde. Die Vossische Zeitung beschrieb das Bild im gleichen Jahr, wobei sie den patriotischen Inhalt hervorhob: „Einem französischen Chasseur, der einsam durch den beschneiten Tannenwald geht, singt ein auf einem alten Stamm sitzender Rabe sein Sterbelied ...

  • Musen-Messemuster im Faßkeller und anderswo

    100 Programme mit Künstlern aus elf Ländern

    Über geschäftiger Menschenmenge, vom Balkon des Leipziger Alten Rathauses am Markt, jenem Platz, wo sich dichtbelagerte Messewege kreuzen, musiziert täglich eine Bläsergruppe. Ein stimmungsvolles Bild von Muse und Messe, die in diesen Herbsttagen auch ein breitgefächertes internationales Kulturangebot mit Künstlern aus elf Ländern und hundert Programmen präsentiert ...

  • Vier Lebensberichte, frisch und unfrisiert

    „Kleine Komödie" als ein Podium der DDR-Literatur,

    Der intime Charakter der „Kleinen Komödie"; jener beliebten, nur 99 Plätze bietenden jüngsten Spielstätte des Deutschen Theaters, scheint wie geschaffen, jeden Ton und Zwischenton in den originellen, aufrichtigen Lebensberichten zum Klingen zu bringen, die da seit kurzem zu hören sind. Vier der „Unfrisierten ...

  • Landschaftsmalerei, bis dahin ohne Vergleich

    Friedrich wandte sich der Natur zu, und er führte die Landschaftsmalerei, zu einer Höhe, die in der deutschen Kunst bis dahin ohne Vergleich ist. 'Er spürte allen Stimmungen und Bewegungen der JJatur nach, studierte, erfüllt von tiefer Liebe zu Meer und Strand, deren sich im Licht des Tages und der Nacht wandelndes Bild, zeichnete und malte ferne zarte Silhouetten der Städte und immer wieder den unerschöpflichen Wandel des weiten Himmels ...

  • Hünengrab im Schnee

    Fast ein Programmbild Caspar David Friedrichs ist das 1807 entstandene Gemälde „Hünengrab im Schnee". Es ist der späte Nachmittag eines mäßig klaren Wintertages. Hoch am Himmel sehen wir den rötlichen Schimmer der untergehenden Sonne. Die Höhenzüge des Hintergrundes verschwimmen in dem Blau des aufkommenden Abends ...

  • „Das Gemüth aufs Höchste zu spannen"

    Zum 200. Geburtstag von Caspar David Friedrich Von Joachim Uhlitzsch

    sobald sie sich in der Öffentlichkeit fegen ihn wandten, sofort zahlreiche Verteidiger seiner Kunst auf den Plan riefen, und der schließlich vereinsamt und fast vergessen in Armut starb, ist zu einer der anziehendsten Gestalten für den Forschungseifer der Wissenschaftler geworden. Doch nicht nur Kunstwissenschaftler, ...

  • Rainer Kunads Suite „Pathelin" uraufgeführt

    Leipzig (ADN). Mit der Uraufführung von Rainer Kunads Suite „Pathelin" eröffnete das Rundfunk-Sinfonieorchester Leipzig am Dienstag seine Jubiläumssaison. Der international bekannte Klangkörper begeht im November den 50. Jahrestag seiner Gründung. Paul Dessau komponiert aus diesem Anlaß ein Werk für Chor und Orchester, das den Arbeitstitel „Unsterbliche Opfer" trägt ...

  • Goethes Gedichte fanden reges Interesse in Prag

    Praf (ND-Korr.). Außerordentlich starkes Interesse der Prager Öffentlichkeit fand ein literarischmusikalischer Abend zum 225. Geburtstag Johann Wolfgang Goethes, den die DDR-Botschaft und das Kultur- und Informationszentrum unserer Republik am Dienstagabend veranstalteten. Jifina Svorcova und Milan Klasek rezitierten Gedichte Goethes in tschechischer Sprache ...

  • Neruda-Abend des Schriftstellerverbandes

    Berlin (ADN). Anläßlich des 70. Geburtstages Pablo Nerudas veranstaltet der Schriftstellerverband der DDR am 13. September in der Kongreßhalle am Berliner Alexanderplatz einen literarischen Abend. Lied- und Prosatexte von Pablo Neruda sowie eigene, dem Dichter gewidmete Arbeiten werden u. a. von Volker Braun, Franz Fühmann, Stephan Hermlin, Hermann Kant, Karl Mickel, Kurt Stern, Paul Wiens und Christa Wolf vorgetragen ...

  • Neu im Angebot des V Staatlichen Filmarchivs

    Berlin (ADN). In diesem Jahr hat das Staatliche Filmarchiv der DDR sein Verleihprogramm beträchtlich erweitert. Seit September können die Filmklubs und Kulturhäuser der DDR zu den mehr als 250 Titeln des Angebotes eine Reihe weiterer bekannter Filme zeigen, so u. a. den deutschen Kostümfilm „Madame Dubarry" und die sowjetische Farce • „Das Fest des heiligen Jürgen" ...

  • Weimarer Boehlau-Verlag beging 350. Jubiläum

    Weimar (ADN). Mit einer Feierstunde im Kunstsammlungssaal des Goethe-Nationalmuseums am Weimarer Frauenplan beging am Mittwoch der Verlag Herrmann Boehlaus Nachfolger sein 350- jähriges Jubiläum. Als einer der profilierten wissenschaftlichen Verlage der Republik hat er allein seit 1945 rund 500 historische, sprachgeschichtliche und literaturhistorische Werke herausgebracht ...

Seite 5
  • die

    Erfolgreicher Athleten Taa für der UdSSR Zwei Gold-, eine Silber-, drei Bronzemedaillen / Drei zweite Plätze an DDR-Athleten

    Von unserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich Der dritte Tag in Rom war der Tag der gestürzten Titelverteidiger! In neun Entscheidungen waren fünf Europameister von Helsinki am Starf, die mit der festen Absicht an den Tiber gekommen waren, ihren Erfolg zu wiederholen. Der erste, dem das mißlang, war unser Weitsprungmeister Max Klauß, der sich mit dem siebenten Rang begnügen mußte ...

  • Der Doppelvierer hat Finalplatz schon sicher

    Ruderer sind es gewohnt, zu balancieren, denn es ist nicht so einfach, das schmale Rennboot auf dem Wasser im Gleichgewicht zu halten. .Bei J;den Vorlauf eil .der Weltmeisterschaft, auf dem. Luzerner Rotsee hatten die Aktiven die ersten Balanceakte zu vollbringen, noch ehe sie auch nur einen Fuß in das Boot gesetzt hatterr ...

  • Junge DDR-Elf mit viel Selbstvertrauen

    Im elften Vergleich den WM-Dritten Polen bezwungen

    Im elften offiziellen Länderspiel mit der Volksrepublik Polen behielt am späten Mittwochabend im Warschauer Legia-Stadion die Fußballnationalmannschaft unserer Republik etwas überraschend, aber doch jederzeit verdient mit 3:1 die Oberhand. Damit konnte sie die Bilanz mit den seit vielen Jahren befreundeten polnischen Fußballern ausgeglichen gestalten (je vier Siege sowie drei Unentschieden) ...

  • Morgenstunde

    So begann der Mittwoch In der Villa Radieuse; Hinter dem Haus „Edelweiß" versammelt sich 8.15 Uhr die Mannschaft der DDR. Die einen hocken sich auf den Zaunstein, die anderen lehnen sich an die Haus- "wand. Der Mannschaftsletter wünscht allen einen guten Morgen. Die „Hundertschaft*' antwortet aus frischen Kehlen ...

  • Ergebnisse

    400 m, Frauen: 1. Saun (Finnland) 50,14 (WH elektrische Zeitnahme), 2. Streidt 50,69 (DDR-Rekord), 3. Wilden (BRD) 50,88, 4. Iljina (UdSSR) 51,22 (LR), 5. Handt (DDR) 51,24, 6. Käfer (Österreich) 51,77. 800 m, Frauen: 1. Tomowa (Bulgarien) 1:58,1, 2. Hoffmeister 1:58,8 (DDR-Rekord), 3. Szuman (Rumänien) 1:59,8, 4 ...

  • So fielen die Tore

    1:0: Lato (4.). Gadocha tritt die erste polnische Ecke von links mit Effet. Szarmach erreicht sie vor der Torauslinie, zieht den Ball scharf nach innen, und Lato verwandelt aus Nahdistanz. 1:1: Kurbjuweit (36.). Dörners Freistoß aus etwa 25 Metern rechts vor dem Strafraum nimmt der aufgerückte Kurbjuweit aus der Drehung direkt an ...

  • 1:3

    von unseren Berichterstattern Max Schlosser und Arthur Boeck Auf diesem Wege weiter! Auch der die französische Nationalmannschaft trainierende Rumäne Kovacz, der die Partie aufmerksam beobachtete, zeigte sich von der Leistung der DDR-Vertretung beeindruckt. Seine Mannschaft trifft am Sonntag in Wroclaw auf Polen und empfängt schon im November unsere DDR-Auswahl zum Vorrundenspiel der WM ...

  • Nachwuchs gewann 2:0

    Die Fußballnachwuchsauswahl der DDR (unter 23 Jahre) gewann am Mittwochabend vor 5000 Zuschauern im Bialystoker Gwardia- Stadion gegen den polnischen Nachwuchs mit 2:0 (1 :0)). Die Tore schössen Vryba (lO./Eigentor) und Hafner (77.). DDR: Jakubowski, Hause, Weber, Krebs, Decker, Hafner, Raugust, Moldt (46 ...

  • Die Statistik

    Polen: Tomaszewski; Szymanowsfci, Musial (77. Sobczynski), Gorgon (70. Kopicera), Bulzacki, Maszczyk, Deyna, Cmikiewicz, Gadocha, Lato, Szarmach (75. Kapka). DDR: Croy; Kische, Bransch, Weise, Wätzlich; Kurbjuweit, Dörner, Tyll; Hoflmann, Schellenberg (64. Streich), Vogel. Zuschauer: 30 000 im Legia-Stadion ...

  • Notizen aus Rom

    QUALIFIZIERT haben sich: Renate Stecher (23,35 s), Doris Maletzki (23,77 s) und Petra Kandarr über 200 m, Hans-Joachim Zenk und Hans-Jürgen Bombach über 200 m sowie Udo Beyer (19,57 m) und Hartmut Briesenick (19,37 m) im Kugelstoßen.

  • ZWÖLF TITELVERTEIDIGER

    sind in Rom nicht am Start. Zu ihnen gehören aus der DDR Wolfgang Nordwig, Karin Balzer und Helga Seidler, die inzwischen ihre Laufbahn beendeten, sowie Joachim Kirst.

Seite 6
  • DDR und RSV sind fest verbunden

    Mit großer Freude begrüßen die Werktätigen der Deutsdien Demokratischen Republik heute die Delegation der Republik Südvietnam zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch. Unser herzlichen Gruß gilt dem höchsten Repräsentanten des freien Südvietnam, dem unbeugsamen Kämpfer für Freiheit, Unabhängigkeit, Gerechtigkeit und ein blühendes Südvietnam, unserem verehrten Freund Nguyen Huu Tho ...

  • Realitäten und Propaganda

    Zu Verlauf und Ergebnissen der UNO-Konferenz in Bukarest

    Von Dr. Claus D u m d • „Der Verlauf der Konferenz hat mit dazu beigetragen, die Bevölkerungspolitik als untrennbaren Bestandteil der Gesamtpolitik der Staaten zu betrachten und sie richtig in die sozialökonomische Entwicklung einzuordnen." Diese Einschätzung der Weltbevölkerungskonferenz der Vereinten Nationen in Bukarest gab Jaroslav Havelka aus der CSSR, der im Namen von neun Delegationen sozialistischer Länder sprach, am Abschlußtag im Plenum der Konferenz ...

  • Erstor Strom aus Koslodui

    Wenn die Bulgaren heute von der Donau sprechen, so nennen sie vor allem Koslodui. In Gemeinschaftsarbeit mit der Sowjetunion und anderen sozialistischen Ländern entsteht hier das erste Atomkraftwerk der Balkan-Halbinsel. Zu Ehren des 30. Jahrestages der sozialistischen Revolution wird es die ersten Kilowattstunden Elektroenergie an das Verbundnetz abgeben ...

  • Dio Natur wird gozügolt

    Koslodui ist zwar gegenwärtig im Blickpunkt der Öffentlichkeit, bei weitem jedoch nicht das einzige Beispiel sozialistischen Aufbaus an der Donau. In Widin, im nordwestlichen Teil der VRB, entstand in den Jahren 1967 bis 1970 auf einem 90 Hektar großen Areal, praktisch aus dem Nichts, ein gewaltiger Chemiekomplex ...

  • Der Botschafter der USA in der DDR

    John Sherman Cooper wurde am 23. August 1901 in Somerset (Kentucky) geboren. Er studierte an der Yale-Universität Rechtswissenschaften und setzte' von 1923 bis 1925 seine Ausbildung an der Harvard Law School in Cambridge fort. Er ist Doktor der Rechtswissenschaften und führte eine Anwaltspraxis. Von 1928 bis 1930 war John Sherman Cooper als Kreisrichter in „Pulaski County" (Kentucky) und danach bis 1938 als Richter im 28 ...

  • Komi-Holz als Rohstoff

    Am 3. März 1972 wurde der erste Spatenstich für ein zehn Werke umfassendes Holzverarbeitungskombinat gelegt, das sich auf etwa 120 Hektar Fläche ausdehnen und nach zehnjähriger Bauzeit Holzfaserplatten, Möbel, Zellulose, Papier und eine spezielle chemische Holzmasse zur« Weiterverarbeitung herstellen wird ...

  • Zum 30« Jahrestag der sozialistischen Revolution in Bulgarien Aufbau ohne »weiße Flecken" Am südlichen Ufer der Donau wachsen moderne Industriewerke empor

    Am 9. September feiert das bulgarische Volk den 30. Jahrestag seiner sozialistischen Revolution. Auf Einladung unserer Bruderzeitung .Rabotnitschtsko Delo", Organ des ZK der BKP, besuchten die ND-Mitarbeiter Franz Knipping, Hans Kammerer und Detlef-Diethard Pries das Bulgarien von heute. Wir veröffentlichen heute den vierten und letzten Beitrag ...

  • Andere über uns

    Prof. Dr. Ismail Ghanem

    Ich bin sehr beeindruckt von den Kulturund Bildungseinrichtungen und von dem Stand der Wissenschaft in der Deutschen Demokratischen Republik. Mein Kompliment gilt vor allem dem, was Ihr Land für die Heranbildung der jungen Generation leistet. Ich kann als Hochschullehrer und als Minister sagen, daß die Zusammenarbeit der Universitäten unserer beiden Länder auf der Grundlage von Freundschaftsverträgen großen wissenschaftlichen Nutzen bringt ...

Seite 7
  • Nachdrückliche Arbeiterforderungen

    Vertreter von zwei Millionen lehnen den „Sozialkontrakt" ab

    Von unserem Korrespondenten Werner Otto, z.Z. Brighton Die Delegierten von über zwei Millionen der insgesamt 10 Millionen Gewerkschaftsmitglieder verweigerten am Mittwoch auf dem TUC-Kongreß in Brighton dem „Sozialkontrakt" ihre Zustimmung. Ausgehandelt zwischen oberster Gewerkschaftsführung und Labourregierung, sieht er als Gegenleistung für die Erfüllung von Arbeiterforderungen durch die Regierung eine freiwillige Beschränkung bei den Lohnforderungen der Gewerkschaften vor ...

  • Von Moskau bis Vancouver: den Junta-Terror beenden!

    Berlin (ADN/ND). Einen neuen Höhepunkt erreicht in diesen Tagen in allen Teilen der Welt die Welle der Solidarität mit dem gegen den faschistischen Terror der Militärjunta kämpfenden chilenischen Volk. Auf Kundgebungen, in Ausstellungen und bei Demonstrationen in der Solidaritätswoche bezeugt die Weltöffentlichkeit ihre enge Verbundenheit mit dem Kampf des lateinamerikanischen Volkes, mit Luis Conralän und allen anderen eingekerkerten Patrioten ...

  • Meetings Mocambique für rasche Entkolonialisierung

    in Heute beginnen FRELIMO und Portugal Verhandlungen in Lusaka

    Lourenco Marques (ADN). Berichten aus Mocambique zufolge finden in vielen Städten und Ortschaften des Landes in diesen Tagen Massenkundgebungen und Meetings statt, deren Teilnehmer sich für die rasche Entkolonialisierung des Landes aussprechen und ihre Unterstützung für die Befreiungsfront von Mocambiaue (FRELIMO) bekunden ...

  • IV. Parteitag der SEW für November einberufen

    Gerhard Danelius sprach auf der 9. Tagung des Parteivorstandes

    Westberlin (ADN). Der Parteivorstand der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins hat am Mittwoch seine B. Tagung durchgeführt. Der Parteivorsitzende Gerhard Danelius referierte über die Wahlkampfkonzeption der SEW zu den Wahlen zum Abgeordnetenhaus und zu den Bezirksverordnetenversammlungen am 2. März 1975 ...

  • Alle Möglichkeiten für Abschluß der Sicherheitskonferenz

    Helsinki (ADN-Korr.). Es sind alle Möglichkeiten gegeben, daß die dritte Phase der gesamteuropäischen Sicherheitskonferenz in diesem Jahr in Helsinki stattfindet. Das erklärte der Leiter der finnischen Delegation bei den Genfer Verhandlungen, Botschafter Jaakko Iloniemie, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Helsinki ...

  • Angela Davis nimmt in Genf an Anti-Apartheid-Konferenz teil

    Maßnahmen gegen Rassendiskriminierung werden beraten

    Genf (ADN-Korr./ND). Die internationale Anti-Apartheid-Konferenz setzte am Mittwoch in Kommissionen die Arbeit fort. Beraten wurden weltweite Maßnahmen gegen die Diskriminierungspolitk in Südafrika, Südrhodesien und Namibia. An der Konferenz nimmt auch Angela Davis, führende Bürgerrechtskämpferin der USA, mit ihrem Kampfgefährten Reverend Ralph Abernathy teil, um die Erfahrungen ' des progressiven Amerika bei den Aktionen gegen den Rassismus zu vermitteln ...

  • Gefährliche Umtriebe des NATO-Blocks

    Athen besteht auf Behandlung der Zypern-Frage vor der UNO

    Moskau (ADN). Auf gefährliche Umtriebe der aggressiven NATO-Kreise im Mittelmeerraum verweist die sowjetische Armeezeitung „Krasnaja Swesda" am Mittwoch. Den Austritt Griechenlands aus .der militärischen Organisation des Nordatlantikpaktes wertet das Blatt als eine der Folgen der Zypern-Krise und stellt ...

  • Freundschaftskundgebung in Tatra-Werken Prag-Smichov

    Prat (ADN-Korr.). Die erste einer Vielzahl von Veranstaltungen in Betrieben, Verwaltungen und wissenschaftlichen sowie kulturellen Institutionen der CSSR zum 25. Jubiläum der DDR war ein begeisterndes Freundschaftsmeeting am Mittwoch in den an revolutionären Traditionen reichen CKD-Tatra-Werken im Prager Arbeiterbezirk Smichov ...

  • Wichtige Beschlüsse in Äthiopien

    Maßnahmen des Ministerrates sollen Veränderungen konsolidieren

    Addis Abeba (ADN). Der äthiopische Ministerrat hat am Dienstag eine Reihe von Maßnahmen beschlossen, die die jüngsten Veränderungen im Lande konsolidieren sollen. Dazu gehört laut Meldungen der äthiopischen Presseagentur u. a.: Ein eigens zu diesem Zwecke geschaffenes Komitee übernimmt die Verwaltung des „Nationalpalastes", des früheren „Jubiläumspalastes", in dem Kaiser Haile Selassie residiert; die Paläste des Kaisers in den Provinzen werden in Schulen, medizinische Zentren usw ...

  • Faschistischer Anschlag auf IKP-Büro in Süditalien

    Rom (ADN-Korr.). Einen neuen schweren Sprengstoffanschlag haben faschistische Terrorbanden in der Nacht zum Mittwoch in Reggio' di Calabria in Süditalien auf ein, IKP-Bürp verübt. Eine Sprengladung richtete in dem Gebäude schweren Schaden an. Die Täter konnten entkommen. München (ADN). Italienische Kriminalbeamte sind am Mittwoch in München eingetroffen, um sich über Verbindungen zwischen Rechtsextremisten in Italien und der BRD zu informieren ...

  • Kranzniederlegung in Wuhan für sowjetische Flieger

    Peking (ADN). Einen Kranz am Denkmal für die freiwilligen sowjetischen Flieger, die im Krieg des. chinesischen Volkes gegen die japanischen Okkupanten gefallen sind, haben in Wuhan Angehörige der Botschaft der UdSSR in der VR China zum 29. Jahrestag des Sieges über das militaristische Japan niedergelegt ...

  • DGB-Vorsitzender fordert Kontrolle über Konzerne

    Wolfsburf (ADN). Der Vorsitzende des BRD-Gewerkschaftsbundes DGB, Heinz Oskar Vetter, hat am Mittwoch vor den Delegierten des 7. Ordentlichen Gewerkschaftstages der Gewerkschaft Nahrung, Genuß, Gaststätten in Wolfsburg eine demokratische Kontrolle der internationalen Konzerne und Großunternehmen in der BRD gefordert ...

  • Italienische KP: Neue Wirtschaftspolitik notwendig

    Rom (ADN-Korr.). Eine Bekämpfung der schweren Krisenerscheinungen in Italien durch Nutzung der nationalen Ressourcen hat die IKP gefordert. In einer Erklärung ihres Direktionsmitgliedes Luciano Barca verlangt sie dazu die Entwicklung insbesondere der Landwirtschaft und der Verarbeitungsbetriebe. Das würde helfen, die Arbeitslosigkeit zu beseitigen, und gleichzeitig das Nationaleinkommen heben ...

  • Militärs foltern selbst Zwölf- und 16iahrigo

    Bonn (ADN-Korr.). Zu den Opfern der faschistischen Junta in Chile gehören auch viele Kinder und Jugendliche, die in KZ eingekerkert sind und grausam gefoltert werden. Darauf verweist die Gruppe .demokratischer Chilenen in der BRD", die jetzt eine unvollständige Liste minderjähriger Häftlinge der chilenischen Militärdiktatur veröffentlicht hat ...

  • Aktiv zum Erfolg der zweiten Phase beitragen

    Parlamentariergruppe der UdSSR unterstützt Aufruf aus Sofia .

    Moskau (ADN). Die Parlamentariergruppe der UdSSR, der alle 1517 Deputierten des Obersten Sowjets angehören, unterstützt voll und ganz einen Appell der bulgarischen Volksversammlung, mit dem sich die Abgeordneten an die Parlamente aller Teilnehmerstaaten der gesamteuropäischen Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit wenden ...

  • Kurz berichtet

    Neues Gesicht für Jerewan Moskau. Die detaillierte Ausarbeitung von Projekten für das Jerewan des Jahres 2000 soll in Kürze am Institut .Jerewanprojekt" beginnen. Gründungstag begangen Warschau. In Lublin fand eine Festsitzung zum 30. Gründungstag des Schriftstellerverbandes der VR Polen statt. Rekord im Reiseverkehr Budapest ...

  • Zagreb: Noch 28 Verletzte in stationärer Behandlung

    Belgrad (ADN-Korr.). Dank den aufopferungsvollen Bemühungen der jugoslawischen Ärzte und des anderen medizinischen Personals konnten die meisten Verletzten des Zagreber Eisenbahnunglücks vom vergangenen Wochenende inzwischen aus den Krankenhäusern entlassen werden. Mittwoch mittag befanden sich nur noch 28 Reisende in stationärer Behandlung ...

  • CUf appelliert an ■ die Volker der Welt

    Paris (ADN-Korr.). In einem Appell an die Werktätigen der ganzen Welt hat das Auslandskomitee der chilenischen Einheitsgewerkschaft CUT aufgerufen, eine große Kampagne der Solidarität mit der Arbeiterklasse und dem gesamten chilenischen Volk zu führen. „Treffen, Demonstrationen, Erklärungen, 'Solidaritätssammlungen — alle Formen der Solidarität sind wünschenswert, um die Unterstützung der ganzen Welt für das chilenische Volk zu zeigen ...

  • Neue ,Blitzoperation' im Zentrum Santiagos

    Buenos Aires (ADN). Rund 50 Männer und Frauen sind von der chilenischen Polizei und der Sicherheitspolizei am Dienstag bei einer großangelegten Aktion im Zentrum Santiagos festgenommen worden. Dies wurde am Mittwoch in Buenos Aires bekannt. Die Verhafteten wurden sofort in das Untersuchungsgefängnis der Hauptstadt transportiert ...

  • Massengräber entdeckt

    Beira (ADN). Massengräber mit den Leichen von 68 Afrikanern, die noch von der faschistischen portugiesischen Geheimpolizei im April ermordet worden waren, sind in der Ortschaft Sena an der Grenze zwischen Mocambique und Malawi entdeckt worden. Wie ein Oberlebender des Massakers berichtete, wurden die Opfer vor ihrer Ermordung gefoltert und gezwungen, ihre Gräber selbst auszuheben ...

  • Generalratstagung des WGB im Oktober in Havanna

    Havanna (ADN-Korr.). Zum ersten Male wird der Weltgewerkschaftsbund (WGB) eine Generalratstagung in einem lateinamerikanischen Land abhalten. Sie findet vom 15. bis 17. Oktober in der kubanischen Hauptstadt statt und wird sich u. a. mit aktuellen Fragen der internationalen Solidarität, der Gewerkschaftseinheit und des Kampfes gegen multinationale Monopole beschäftigen ...

  • Waffenruhe erneut verletzt

    Beirut (ADN). Die Lage auf Zypern bleibt gespannt. Aus verschiedenen Landesgebieten wurden am Mittwoch Verletzungen der Waffenruhe gemeldet. Wie ein UNO-Sprecher mitteilte, kam es bei Morfu zu einem erbitterten Feuergefecht zwischen türkischen Truppen und der Nationalgarde. Die türkischen Truppen rückten vor und besetzten zwei Dörfer — Galini und Varischa ...

  • 65 Prozent der Einwohner Port Saids zurückgekehrt •

    Kairo (ADN-Korr.). Etwa 65 Prozent der seit 1969 evakuierten Einwohner von Port Said sind wieder in ihre Heimatstadt zurückgekehrt. Wie der Erste Stellvertretende Ministerpräsident Ägyptens, Dr. Abdul Aziz Hegazy, bekanntgab, soll bis kommenden Oktober die Rückkehr aller Einwohner in die ägyptische Hafenstadt abgeschlossen werden ...

  • Botschafter Dr. Kohl beim SPD-Fraktionsvorsitzenden

    Bonn (ADN-Korr.). Der Leiter der Ständigen Vertretung der DDR in der BRD, Botschafter Dr. Michael Kohl, wurde am Mittwoch vom Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Herbert Wehner, zu einem Antrittsbesuch empfangen. Dabei wurden Fragen der Beziehungen' zwischen der DDR und der BRD besprochen.

  • Bauernaktionen gegen die EWG-Agrarpolitik geplant

    Paris (ADN). Mit Kundgebungen und Demonstrationen wollen die Bauern in den Ländern der EWG am 16. September gegen die ständige Verschlechterung ihrer Lebenslage protestieren. Einen entsprechenden Beschluß faßten am Mittwoch in Paris Vertreter 14 westeuropäischer Bauernverbände.

  • Was sonst noch passierte

    Mit einem Anerkennungsgeschenk des Klubs der Diäternährer von Woodbridge (USA) wurde der Geistliche James Clark geehrt Clark, der mit seinen 377 Pfund nicht mehr durch den Eingang zum Beichtstuhl paßte, hatte sich auf 172 Pfund herT untergehungert.

Seite 8
  • 18 weitere Straßen tragen die Namen unserer antifaschistischen Helden

    Feierliche Ehrung in Prenzlauer Berg mit Konrad Naumann /OberbüTgwmeister sprach voriOOOO Einwohnern

    Mittwoch nachmittag am Denkmal für den gemeinsamen Kampf der polnischen Soldaten und der deutschen Antifaschisten in unserer Hauptstadt. 10 000 Einwohner des Stadtbezirks Prenzlauer Berg haben sich versammelt, um an der feierlichen Namensgebung von 18 Straßen teilzunehmen, die fortan die Namen von Helden des antifaschistischen Widerstandskampfes tragen werden ...

  • Unser Kennwort: Geburtstagsstrauß

    Zahlreiche Leser haben wieder zur Feder gegriffen und uns unter dem Kennwort „GeburUtagsstrauB" über das unermüdliche Wirken vieler ihrer Kollegen und Nachbarn berichtet. Diese Leistungen in Vorbereitung des 25. Jahrestages der Gründung der DDR - das kommt in den Zuschriften zum Ausdruck — sind wert, mit einem GeburtstagsstrauB im ND ausgezeichnet zu werden ...

  • Im Gespräch mit vielen unserer Kampfgefährten

    Straßen unseres traditionsreichen Arbeiterbezirkes mit Namen von Helden des antifaschistischen Widerstandskampfes zu ehren — dieser Gedanke bestimmte bereits die ersten Beratungen unseres Komitees. Insgesamt 18 Straßen sollten umbenannt werden, erste Vorschläge lagen vor. Wir sprachen mit Kampfgefährten, ermittelten mit Hilfe vieler Genossen weitere Namen vor allem jener Menschen, die in Berlin und auch in unserem Stadtbezirk Prenzlauer Berg lebten und kämpften ...

  • Margarete Walter

    22. Februar 1913, ermprdet 21. Oktober 1935 Als 15jährige schloß sich Margarete Walter dem Kommuriistischen Jugendverband an und übte viele Funktionen, zuletzt als Mitglied des ZK des KJVD, aus. Ihre besondere Liebe galt den Roten Jungpionieren. 1930 wurde sie Mitglied der KPD, organisierte u. a. nach 1933 den Widerstandskampf im Kabelwerk Oberspree ...

  • Verkehrsekischränkuirgen

    Vom 5. bis 11. September werden anläßlich des Besuches der RSV-Delegation zeitweilige Verkehrseinschränkungen in der Hauptstadt notwendig. Die Fahrten der Delegation innerhalb des Stadtgebietes werden von Führungsfahrzeugen mit Blaulicht (roter und grüner Rundumleuchte) begleitet. Entsprechend dem Paragraphen 4, Absatz 2 und 3 der Straßenverkehrsordnung: Halt für alle Verkehrsteilnehmer bei roter Rundumleuchte, Weiterfahrt bzw ...

  • Dietrich Bonhoeffer

    4. Februar 1906, ermordet 9. April 1945. Dietrich * Bonhoeffer gilt als der bedeutendste evangelische Theologe im Widerstandskampf christlicher Kreise gegen den Faschismus. Die Gestapo überwachte die Tätigkeit des evangelischen Pfar- ( rers und Dozenten. Ihm wurde die 'Lehrerlaubnis an der Universität entzogen, man wies ihn aus Berlin aus, verbot seine schriftstellerische Tätigkeit ...

  • Conrad Blonklo

    28. Dezember 1901, ermordet 20. Januar 1943 Seit seinem 18. Lebensjahr in der KPD organisiert, wurde er mit 22 Jahren Mitglied des ZK, von 1924-28 Vorsitzender des KJVD. Als verantwortlicher Leiter des Zentralorgans des KJVD „Die junge Garde" enthüllte er die geheime Aufrüstung des deutschen Imperialismus ...

  • Ernst Fürstenberg

    30. Juni 1899, ermordet 11. Oktober 1944. Während der Wanderschaft erwarb der arbeitslose Chemiker Kenntnisse über das Leben der Arbeiter in anderen Ländern, vertiefte sein politisches Wissen. Zunächst Lehrer an der Marxistischen Arbeiterschule Berlin, setzte er die Schulung der Genossen auch in der Illegalität fort, verbreitete antifaschistische Flugblätter und Zeitschriften ...

  • Aus den Biographien

    John Schehr Artur Becker

    12. Mai 1905, ermordet 16. Mai 1938 1920 wurde der fünfzehnjährige Schlosserlehrling Mitglied der KJD, wenig später der KPD. 1931 Wahl zum Vorsitzenden des KJVD. Als jüngster Abgeordneter vertrat er im Reichstag die Interessen der werktätigen Jugend. Im August 1937 kämpfte er in der XI. Internationalen Brigade in Spanien gegen die Faschisten, denen er an die Hände fiel ...

  • Liselotte Herrmann

    23. Juli 1909, ermordet 20. Juni 1938 Mit 17 Jahren begann sie die Werke von Marx, Engels und Lenin zu studieren, und während ihrer Studienjahre leistete sie eine aktive politische Arbeit unter Studenten. Sie organisierte antifaschistische Widerstandsgruppen und war die erste Frau und Mutter, die wegen ihres unerschrockenen Kampfes zum Tode verurteilt wurde ...

  • Erich Boltze

    ii' September 1905, ermordet 11. Oktober 1944. Der junge Tischler übte eine Vielzahl von Funktionen im Kommunistischen Jugendverband, später in der KPD aus, wirkte vor allem im Berliner Norden für die Interessen der Arbeiterklasse. Bis zu seiner Verhaftung 1937 setzte er die Parteiarbeit in der Illegalität fort und hielt Verbindung mit vielen Genossen ...

  • Heins Bartsch

    13. September 1906, ermordet 11. Oktober 1944. Als 22jähriger trat er der KPD bei, setzte sich u. a. für den vollen Erfolg des Walzarbeiterstreiks 1928/29 in Hennigsdorf ein. Er wirkte als Instrukteur und Agitpropleiter im Norden Berlins, nahm aktiv am Widerstandskampf gegen den Faschismus u. a. in Pankow, im Wedding, Charlottenburg und in Bernau teil ...

  • Olga Benario-Prestes

    12. Februar 1908, ermordet Frühjahr 1942 1928 gelang es der jungen Kommunistin, einen Freund, der eine lange Zuchthausstrafe zu erwarten hatte, aus dem Polizeipräsidium zu befreien. Die Sowjetunion bot der Verfolgten Asyl, wo sie Luis Carlos Prestes kennenlernte, nach Brasilien ging. 1936 wurde sie an ...

  • Rudolf Schwan

    3. März 1904, ermordet 1. Februar 1934 •) Als Redakteur der „Jungen Garde" und des Organs des RFB „Die rote Front" entlarvte der junge Kommunist die imperialistische Aggressionsvorbereitung. Seit 1929 war er Mitarbeiter des ZK der KPD, bereitete u. a. die illegale Arbeit der Partei für den antifaschistischen Widerstandskampf vor ...

  • Bernhard Lichtenberg

    3. Dezember 1875, ermordet 5. November 1943. Der Priester trat für den Frieden ein und zog sich deshalb schon in der Weimarer Republik den Haß der Faschisten zu. Er half verfolgten jüdischen Bürgern mit Geld und Kleidung, verbarg einige von ihnen in seiner Wohnung, bis die Gestapo den aufrechten Geistlichen 1941 verhaftete ...

  • Werner Kübe

    24. April 1923, ermordet 20. April 1945 Die klassenmäßige Erziehung durch die Eltern und die grausamen Mißhandlungen aufrechter Menschen machten den jungen Autoschlosser zum bewußten Antifaschisten. In einer Flugzeugreparaturwerkstatt informierte er sowjetische Kriegsgefangene über die Siege der Roten Armee ...

  • Heinz Kapelle

    17. September 1. Juli 1941 1913, ermordet

    Mit 18 Jahren wurde er Mitglied des KJVD. Als antifaschistischer Widerstandskämpfer" organisierte er im Auftrage der KPD Jugendliche zu einer revolutionären Gruppe, die im Juli 1939 auf etwa 60 junge Kämpfer angewachsen war. Nach Kriegsausbruch prangerten sie in Flugschriften die faschistische Aggression an ...

  • Umleitung in Leninallee

    ...

  • Hans Otto

    10. August 1900, ermordet 24. November 1933. Er war seit 1923 Mitglied der KPD, ein hervorragender Schauspieler und leidenschaftlicher politischer Agitator. Stets vertrat er die Interessen der Künstler, organisierte Einsätze der Agitpropgruppen und reihte sich aktiv in den illegalen Kampf ein.

  • Käthe Niederkirchner

    7. Oktober 1909, ermordet 28. September 1944 1929 trat sie in die Reihen der KPD ein. Im Frühjahr 1933 mußte die mutige Antifaschistin in die Sowjetunion emigrieren; sie wurde als Fallschirmspringerin ausgebildet. Aus einem sowjetischen Flugzeug wurde sie über Polen abgesetzt.

  • Rudi Arndt

    26. April 1909, ermordet 3. Mai 1940 Der Schriftsetzer richtete als Jugendfunktionär und Mitglied der KPD seine Propaganda gegen die Aggressionspolitik der herrschenden Klasse. Er wirkte illegal unter den jungen Arbeitern der Hüttenwerke und Schächte.

Seite
In Einem Satz Staatsbesuch aus der HSV heute in der DDR Aufnahme diplomatischer Beziehungen DDR—USA Für hohe Materialökonomie Verstärkte Solidarität mit den Patrioten Chiles Messe mit gutem Geschäftsklima Atomkraftwerk eingeweiht Internationale Zypernkonferenz 10000 Berliner ehrten Kampf antifaschistischer Helden Staatsplan bei Getreide erfüllt Dreimal Silber
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen