17. Jul.

Ausgabe vom 04.09.1974

Seite 1
  • Weltpresse Informierte sich über Leistungskraft unserer Republik

    Traditionelle Internationale Pressekonferenz zur Herbstmesse im Leipziger Neuen Rathaus

    uer Lieater aes fresseamtes, Dr. Kurt Blecha, stellte den rund 500 in- und ausländischen Journalisten das Präsidium vor, in dem gemeinsam mit dem Minister für Außenhandel der DDR, Horst Solle. Platz genommen hatten: Günther Wyschofsky, Minister für " chemische Industrie, Dr. Udo-Dieter Wange, Minister für bezirksgeleitete Industrie und Lebensmittelindustrie, Dr ...

  • Internationale Sicherheit muß weiter gefestigt werden

    Sowjetische Verbalnote an UNO-Generalsekretär Dr. Waldheim

    New York (APN). Die Sowjetunion sei der Ansicht, daß sich der UNO angesichts der gegenwärtigen Gesundung der internationalen Atmosphäre neue Wege für eine positive Einwirkung auf die Entwicklung in der Welt bieten. Das hat die ständige Vertretung der UdSSR *ei der UNO am Dienstag in einer an UNO' Generalsekretär Dr ...

  • In Sudbezirken nutzen die Erntekollektive Jede Stunde

    Trocknungsanlagen sorgen Tag und Nacht für gesundes Getreide

    Berlin (ND). Am Dienstagfrfih war in der Republik das Getreide noch von 168 000 Hektar zu bergen. Damit sind 93 Prozent des Korns unter Dach und Fach. In den Bezirken Erfurt, Karl- Marx-Stadt und Dresden steht noch Getreide auf 92 000 Hektar auf dem Halm. Gemeinsam mit den Erntekollektiven aus den nördlichen und mittleren Bezirken bemühen sich die einheimischen Mähdrescherbesatzungen um ein hohes Erntetempo ...

  • Weltrekord von Ruth Fuchs

    Die Speerwurf-Europameisterin kam auf 67,22 / Zwei Titel an UdSSR

    Rom (ND). Olympiasiegerin Ruth Fuchs (DDR) warf am zweiten Tag der XL Leichtathletik-Europameisterschaften den Speer auf die Weltrekordmarke von 67,22 m. Sie sicherte sich damit ungefährdet den EM-Titel vor ihrer Mannschaftskameradin Jacqueline Todten (62,10). Der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, übermittelte der neuen Europameisterin telegrafisch herzliche Glückwünsche ...

  • Woche der Solidarität mit dem Volk Chiles

    KP Chiles: Luis Corvalän befreienI Weltweite Hilfsaktionen für Patrioten

    Tausende neuer Verhaftungen in den letzten Tagen bestätigten, so unterstrich die KP Chiles in einer Erklärung zur Solidaritätswoche, „daß die brutalste Unterdrückung ein hervorstechender Wesenszug des in Chile errichteten faschistischen Regimes ist". Luis Corvalän und die anderen eingekerkerten Patrioten, wird weiter hervorgehoben, schweben in höchster Gefahr ...

  • Enge Waffenbrüderschaft mit Sowjetarmee gewürdigt

    Erich Honecker empfing den Vertreter des Oberkommandierenden der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages in der NVA, Generaloberst M.T. Tankajew

    Im Verlaufe der in herzlicher und freundschaftlicher Atmosphäre erfolgten Begegnung würdigte Erich Honecker die enge ^lassen- und Waffenbrüderschaft zwischen den Bruderarmeen des Warschauer Vertrages, insbesondere zwischen der ruhmreichen, kampferprobten Sowjetarmee und der Nationalen Volksarmee. Er wünschte Generaloberst Tankajew für seine verantwortungsvolle Tätigkeit alles Gute, vor allem Gesundheit und Schaffenskraft ...

  • Fachmesse „Polymere 74' wurde in Moskau eröffnet

    Moskau (ND-Korr.). Die Internationale Fachmesse „Polymere 74 — Synthese und Verarbeitung von Polymeren" ist am Dienstag im Moskauer Sokolniki-Park vom sowjetischen Chemieminister Leonid Kostandow im Beisein des stellvertretenden Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR Iwan Archipow eröffnet worden. An der Ausstellung beteiligen sich über 500 Chemiebetriebe und Unternehmen des Chemieanlagenbaus aus 19 Ländern der Welt ...

  • Rege Geschäftstätigkeit

    In allen Messehäusern und -hallen herrschten auch am dritten Messetag ein reger Besucherverkehr und lebhafte Geschäftstätigkeit. Mit Ausstellern und Handelspartnern sowohl aus dem sozialistischen als auch aus dem nichtsozialistischen Wirtschaftsgebiet werden intensive Verhandlungen geführt. Erste Verträge sind schon unter Dach und Fach ...

Seite 2
  • 630 Millionen jährlieh per Eisenbahn

    Drei Viertel der Reisenden erhalten Ermäßigungen I Günstige Tarife sind Teil unserer Sozialpolitik

    Ober 630 Millionen Reisende jährlich befördert die Eisenbahn unserer Republik im Fern- und Nahverkehr. Sowohl die zurückgelegten km als auch die Zahl der Fahrgäste haben ständig zugenommen. Das ist nicht zuletzt auf die günstigen, seit zweieinhalb Jahrzehnten stabilen Fahrpreise zurückzuführen. Darüber informierte in einem Pressebeitrag der Stellvertreter des Generaldirektors der Deutschen Reichsbahn, Erhard G r a h 1 ...

  • vierseitiges Abkommen dient Frieden und Entspannung

    „Prawda" zum 3. Jahrestag der Unterzeichnung

    Moskau (ADN). „Das Vierseitige Abkommen hat ein stabiles Fundament für die friedliche Koexistenz und die Entwicklung Westberlins gelegt. Dieses Fundament muß ständig gefestigt und erhalten werden." Das stellt die Moskauer „Prawda" am Dienstag fest. In einem Beitrag ihres Korrespondenten Juri Woronow ...

  • Gewerkschafter mit vielen Vorhaben zum 25. Jahrestag

    Wahlversammlungen im Zeichen des Wetteiferns um Ehrenbanner

    Berlin (ADN ND). Im Zeichen vielfältiger Aktivitäten für eine kontinuierliche Planerfüllung stehen die Gewerkschaftswahlen In den Betrieben und Kombinaten der Republik. Überall beraten Gewerkschaftsgruppen in diesen Tagen, wie sie ihre Wettbewerbsverpflichtungen zum 25. Jahrestag der DDR einlösen und überbieten können ...

  • RGW-Empfehlungen für die Forschung der Metallurgen

    Internationale Automatisierungskonferenz der Stahlproduzenten

    Berlin (ADN). Die Automatisierung der Produktion in der Schwarzmetallurgie ist Beratungsthema von mehr als 500 Wissenschaftlern und Praktikern aus Betrieben, Instituten und Einrichtungen der Länder des RGW und der SFRJ in der DDR-Hauptstadt. Am Dienstag begann in Berlin die V. Automatisierungsikonferenz für "Schwarzmetallurgie dieser Länder, die über Erfahrungen bei der Ausarbeitung und Einführung automatischer und automatisierter Systeme in der Metallurgie der beteiligten Länder beraten ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Bad Berka (ADN). Das Studienjahr 1974/7S begann für rund 100 Lernende an der neugegründeten medizinischen Fachschule für Körperbehinderte und Hörgeschädigte in Bad Berka, der ersten dieser Art in der DDR. Der Feierstunde zur Immatrikulation im Rehabilitationszentrum der Zentralklinik Bad Berka wohnten u ...

  • Erfahrungsaustausch über Bildungspolitik der DDR

    Margot Honecker empfing Teilnehmer des Güstrower Kolloquiums

    Berlin (ADN). Schulfunktionäre und Vertreter nationaler Erziehungsministerien aus 24 Staaten Asiens, Afrikas und Lateinamerikas, die am 6. Internationalen Pädagogischen Kolloquium in Güstrow teilgenommen hatten, wurden am Dienstagabend in Berlin von Margot Honecker, Mitglied des ZK der SED und Minister für Volksbildung der DDR, empfangen ...

  • Vereinbarung mit den norwegischenGewerkschaften

    Herbert Warnk« konferierte in Oslo

    Oslo (ND-Korr.). Für die Einberufung einer europäischen' Gewerkschaftskonferenz schon im Januar 1075 nach Gent und die Ausweitung der bilateralen Zusammenarbeit haben sich Herbert Warnke, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des FDGB- Bundesvorstandes, und Tor Aspengren, Vorsitzender des Zentralen Norwegischen Gewerkschaftsbundes (LO), am Dienstag in Oslo ausgesprochen ...

  • Abofdnung der 6ST kl Ulan-Bator

    Auf Einladung des Zentralrates für Landesverteidigung der MVR ist am Dienstag eine Delegation der Gesellschaft für Sport und Technik unter Leitung des Vorsitzenden des Zentralvorstandes der Gesellschaft, Generalmajor Günther Teller, in Ulan-Bator eingetroffen. Auf dem Flugplatz wurden die Gäste vom Vorsitzenden der mongolischen Schwesterorganisation, Generaloberst Butatschijln Zog, 1 ...

  • Andrej Gromyko empfing Oskar Fischer zum Gespräch

    Moskau (ADN-Korr.). Das Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU Andrej Gromyko, Minister für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR, empfing am Dienstag in Moskau Oskar Fischer, Mitglied des ZK der SED und amtierender Außenminister der DDR. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen Probleme der internationalen Entwicklung und Fragen der weiteren Vertiefung der brüderlichen Beziehungen zwischen der Sowjetunion und der DDR ...

  • 250 Kritiker aus 26 Landein bei AICA-Tagung In Dresden

    Dresden (ADN). Die XXVI. Generalversammlung der Internationalen Vereinigung der Kunstkritiker (AICA) begann am Dienstag in Dresden. Erstmalig ist die DDR Gastgeberland einer der alljährlich stattfindenden Generalversammlungen dieser nichtstaatlichen UNESCO-Organisatlon, der sie seit 1964 angehört. Der Staatssekretär im Ministerium für Kultur, Kurt Lööler, Mitglied des Präsidiums der UNESCO- Kommission der DDR, hieß die 250 Kunstkritiker und Kunstwissenschaftler aus 26 Ländern herzlich willkommen ...

  • Friedensrat verurteilt den brutalen Terror kl Südkorea

    Berlin (ADN), In einem Telegramm in die südkoreandschen Behörden verurteilt der Friedensrat der DDR voller Abscheu und Empörung den verschärften Terror gegen die Bevölkerung Südkoreas. In dem Telegramm wird mit allem Nachdruck die sofortige Einstellung der andauernden Verhaftungen und unmenschlichen ...

  • Grenzsoldaten ehrten das Andenken Ho Chi Minhs

    Berlin (ADN). Das Andenken des großen vietnamesischen Patrioten und Internationalisten, des Präsidenten der DRV, Ho Chi Minh, dessen Todestag sich am Dienstag zum fünften Mal jährte, ehrten Grenzsoldaten der DDR. Auf Meetings in der Berliner Ho-Chi- Minh-Kaserne wurde eine positive Bilanz in der politischen Erziehung und militärischen Ausbildung gezogen ...

  • Diplomatische Beziehungen zwischen DDR und Thailand

    Berlin (ADN). Getragen vom Wunsch, die bestehenden freundschaftlichen Beziehungen der Deutschen Demokratischen Republik und Thailands zu fördern, sind die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und die Regierung von Thailand übereingekommen, vom 3. September 1074 an diplomatische Beziehungen entsprechend den Zielen und Prinzipien der Charta der Vereinten Nationen auf Botschaftsebene herzustellen und diplomatische Vertreter auf Botschafterebene auszutauschen ...

  • Bulgarische Rlmtage in unserer Republik eröffnet

    Berlin (ADN). Mit der DDR-Erstaufführung des Gegenwartsfilms „Erwartung" aus dem Spielfilmstudio Sofia wurden am Dienstag im Berliner Filmtheater „International" die „Tage des bulgarischen Films in der DDR" eröffnet, die aus Anlaß des 30. Jahrestages der sozialistischen Revolution in Bulgarien veranstaltet werden ...

  • Begegnungen auf der Herbstmesse

    Ausgehend von dem Regierungsabkommen über wirtschaftliche, Industrielle und technische Zusammenarbeit zwischen der DDR1-und dem Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland wurden Gespräche zur Vorbereitung der. ersten Tagung der gemischten Regierungskommission geführt und Schritte zur Entwicklung wissenschaftlich-technischer Beziehungen erörtert ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Keltischer, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellvertretende Chef' redakteure; Horst Bitschkowskl, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Weisel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Attraktiver Partner

    „Ejne solch positive Wertung geben zu können", fuhr der Minister fort, „freut um so mehr, als diese Messe kurz vor dem 25. Jahrestag der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik stattfindet. Sie ist damit für die Werktätigen unserer Republik wie auch für unsere Gäste Spiegel der erfolgreichen wirtschaftlichen Entwicklung unseres Staates ...

  • Nutzbringende Kooperation

    Neues Deutschland erkundigte sich nach den Auswirkungen der weitreichenden Beschlüsse der XXVIII. RGW- Tagung auf den Außenhandel und die internationale Zusammenarbeit der sozialistischen Staaten. Minister Solle hob in seiner Antwort hervor, daß insbesondere die jetzt in ihre entscheidende Phase tretende internationale Abstimmung der Perspektivpläne für 1976 bis 1980 zu einer noch größeren Stabilität und Dynamik unserer Außenhandelsbe'- Ziehungen beitragen werde ...

  • Engere Verflechtung

    Neue Formen der Zusammenarbeit gewinnen an Gewicht, die uns befähigen, die Entwicklung ganzer Produktionsbereiche gemeinsam zu planen und zu betreiben, die wissenschaftlich-technischen und ökonomischen Potenzen der Partner in stärkerem Maße zu vereinen und den Außenhandel langfristig und effektiv zu gestalten ...

  • Ergebnisse und Aussichten

    Financial Times, Großbritannien, und AFP, Frankreich, erkundigten sich nach den Perspektiven der Handelsbeziehungen ihrer Länder zur DDR. Dr. Beil, Staatssekretär im Ministerium für Außenhandel, gab ihnen zur Antwort, daß diese Entwicklung auf der Grundlage entsprechender Abkommen sehr günstig verlaufe ...

  • Für weltweiten Handel

    Basierend auf der gestiegenen Wirtschaftskraft der DDR, sagte Minister Solle weiter, ist der Außenhandel mit den kapitalistischen Industrieländern besonders iri den letzten Jahren beachtlich angewachsen. Auch in den ersten sechs Monaten dieses Jahres konnten weitere Fortschritte erzielt werden, obwohl Inflations- und Krisenerscheinungen in den kapitalistischen Industrieländern den Handel erschwerten ...

  • Magnet UdSSR-Ausstellung

    Seit je gehören die Ausstellungen der Sowjetunion auf den Leipziger Messen. zu den Hauptanziehungspunkten für die Besucher aus nah .und fern. Wohl jeder, der zur Messe fährt, nimmt sich die Zeit, einen konzentrierten Überblick dessen zu gewinnen, was das größte und mächtigste Land der sozialistischen Staatengemeinschaft hier vorstellt: Ergebnisse der Schöpferkraft der Werktätigen zwischen Brest und Wladiwostok ...

  • Integration fördert Handel zwischen Ungarn und der DDR

    Straßenfahrzeuge, Textil- und Schuhmaschinen sowie erstmals auch Holzbearbeitungsmaschinen, Möbel, Campingbedarf, Nahrungs- und Genußmittel sowie Kosmetika gehören zur ungarischen Messeofferte. Dynamisch haben sich in den zurückliegenden Jahren die Außenhandelsbeziehungen zwischen der DDR und Ungarn entwickelt ...

  • Umweltschützende Chemieausrüstungen

    Probleme des Umweltschutzes spielen seit längerer Zeit in der chemischen Industrie eine wichtige Rolle. Wie diesen Erfordernissen beim Bau neuer Anlagen Rechnung getragen wird, erläuterte der Messedirektor der VVB Chemieanlagen, Dipl.-Ing. oec. Claus Schober, in einem Pressegespräch am Beispiel der in Halle 6 ausgestellten Erzeugnisse ...

  • Wachsender Warenaustausch mit der SR Rumänien

    24 rumänische Außenhandelsbetriebe unterbreiten in Leipzig ein vielfältiges Angebot. Es umfaßt vor allem Textilmaschinen und Zubehör sowie chemische Erzeugnisse und Möbel. In den Messehäusern der Innenstadt dominieren Erzeugnisse der Textilindustrie sowie traditionelle Nahrungs- und Genußmittel. Auf ...

  • Wir berichten von der Leipziger Herbstmesse 1974

    Weitere bedeutsame Gesch af tsa bsch I üsse

    Die rege Geschäftstätigkeit auf der diesjährigen Leipziger Herbstmesse drückt sich in weiteren bedeutsamen Ex- und Importgeschäften aus, die volkseigene Außenhandelsbetriebe der DDR mit ausländischen Partnern vereinbart haben. So wurde zwischen dem Außenhandelsbetrieb Invest-Export und dem sowjetischen Außenhandelsunternehmen Techrfopromimport ein Vertrag über den Export von Ausrüstungen zur Produktion von Monozellen für die Rundfunkindustrie im Zeitraum 1975 bis 1980 unterzeichnet ...

  • DDR-Kuba verhandeln über Export eines Zementwerkes

    Kubas Präsenz in Halle 16 zeugt davon, daß sich der Außenhandel mit der DDR kontinuierlich entwickelt. Im Mittelpunkt des DDR-Exports stehen Maschinen sowie chemische Erzeugnisse wie Filme, Fotopapier, Pflanzenschutzund Schädlingsbekämpfungsmittel, ebenso gehören zum Lieferprogramm der DDR komplette Anlagen, Düngemittel und Waren der Leichtindustrie ...

  • Jugoslawien seit zehn Jahren eng mit dem RGW verbunden

    Jugoslawien, das seit nunmehr zehn Jahren aktiv auf wichtigen Gebieten im Rahmen des RGW mitarbeitet, ist auf dieser Messe in 14 Branchen vertreten. Chemieerzeugnisse, Möbel, Nahrungsmittel und Textilwaren stehen im Mittelpunkt der Offerte. Außenwirtsch'aftler heben hervor, daß der sich erfolgreich gestaltende Handel zwischen DDR und SFRJ immer stärker von stabilen arbeitsteiligen Beziehungen geprägt wird ...

  • Spiegelbild von 25 Jahren stabiler und erfolgreicher Wirtschaftsentwickliing

    Minister Horst Solle sprach auf der Internationalen Pressekonferenz zur Leipziger Herbstmesse

    Zu Beginn seiner Ausführungen vor den Journalisten aus aller Welt charakterisierte der Minister für Außenhandel der DDR, Horst Solle, die in Leipzig herrschende Atmosphäre: Aussteller aus aller Welt und auch wir als Veranstalter, sagte er, vermerken mit Zufriedenheit, daß die Leipziger Herbstmesse (1974 gekennzeichnet ist durch große Internationalität und interessante Offerten in allen Messehäusern und -hallen, durch gute Kontaktmöglichkeiten und eine bewährt solide Organisation ...

  • Konstruktive Mitarbeit

    Zusammenfassend erklärte der Minister u. a.: „So wie in den bilateralen Beziehungen zu kapitalistischen Industrieländern tritt die DDR auch auf der Konferenz für europäische Sicherheit und Zusammenarbeit konstruktiv und für die Vertiefung der internationalen Arbeitsteilung ein. In den internationalen Wirtschaftsorganisationen der Vereinten Nationen - wie ECE und UNCTAD - leistet die DDR als ordentliches Mitglied aktive Arbeit zur Förderung des internationalen Handels ...

  • Interessante Fragestunde bei DDR-Ministern

    Umfassende Antworten für Vertreter der internationalen Presse / Viele Einzelheiten über wirtschaftliche Zusammenarbeit

    . Um Ergebnisse, Aspekte und Tendenzen im Außenhandel unserer Republik ging es in den zahlreichen Fragen, die die Pressevertreter aus aller Welt stellten, und in den Antworten, die die Vertreter unserer Regierung auf diese Fragen' gaben. Dabei wurden interessante Einzelheiten mitgeteilt, die die vorangegangenen Ausführungen von Minister Solle unterstrichen und' illustrierten ...

  • Gesundheitspflege aus der Spray-Dose

    Im Messehaus Specks Hof zeigen die Betriebe der pharmazeutischen Industrie der DDR zahlreiche Neu- und Weiterentwicklungen. Ein größerer Anteil von Präparaten für innere und äußere Anwendung, z. B. gegen Verbrennungen, Verletzungen oder gegen Asthma, wird jetzt in Spray-Dosen mit Dosierventilen angeboten ...

Seite 4
  • Im Schaffen verbunden mit Partei und Volk

    Ganz besonders freudig begrüßt werden führende Funktionäre der Partei Lenins, die sich- In all den Jahren stets und ständig um das Aufblühen der multinationalen sowjetischen Literatur sorgte. Der Gruß gilt den Mitgliedern des Politbüros des ZK der KPdSU Viktor Grischin, Kirill Masurow, Michail Suslow und dem Kandidaten des Politbüros Pjotr Demitschew ...

  • Musikalisches Bekennen zu Kampf und Schönheit,

    Vor 150 Jahren wurde Anton Bruckner geboren

    Vor 150 Jahren wurde in Oberösterreich Anton Bruckner geboren. Das Jubiläum dieses bedeutendsten österreichischen Sinfonikers in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ist für uns heute weniger Grund, mit Nachdruck auf die Pflege seines Schaffens hinzuweisen. Denn Bruckners Musik hat im Konzertsaal ihren festen Platz ...

  • Ein Thema mit hohem geistigem Anspruch

    Im allgemeinen bin ich nicht sonderlich begeistert von Geburtstagsfeiern, insbesondere von den eigenen, und huldige eher dem Grundsatz, die Feste zu feiern, wie sie fallen. Es mag an dem Beigeschmack von Pflicht und Routine liegen. Aber das Vierteljahrhundertfest unserer Republik ist etwas'anderes. Ist das Vorhandensein des einzelnen Menschen nicht sein Verdienst, so'bedeutet die 25jährige Existenz unseres Staates alles andere als einen Zufall ...

  • 4000 Künstler auf neun Bühnen im Stadtzentrum

    Vorbereitung des Republik Jubiläums in Dresden

    Die fast 770 Jahre alte Stadt Dresden hat in ihrer Geschichte schon manches große Fest erlebt. Doch was die über 500 000 Einwohner der Elbestadt für den 25. Geburtstag der DDR vorbereiten, ist in'der Stadtgeschichte ohne Beispiel: 4000 Berufs- und Volkskünstler und mehr als 2000 „Techniker" — vom Beleuchter bis zur Schneiderin — werden auf neun Bühnen im Zentrum für eine Geburtstagsfeier sorgen, die jedem unvergeßliche Erlebnisse vermitteln soll ...

  • Am Vorabend Begegnung in Moskauer Betrieben .

    Das Plenum des Schriftstellerverbandes der UdSSR, so schrieben wir einleitend, begann am Dienstag. Eigentlich aber ist dies eine halbe Wahrheit. Denn schon am Vorabend der festlichen Versammlung gab es umfangreiche Diskussionen über den literarischen Schaffensprozeß, über zeitgenössische Thematik und ...

  • Bewährte Freundschaft

    DDR-Schriftsteller grüßen ihre sowjetischen Kollegen

    An der Festveranstaltung des Vorstands des Schriftstellerverbandes der UdSSR zum 40jährigen Bestehen des sowjetischen Bruderverbandes am 3. und 4. September in Moskau nehmen als Delegierte des Schriftstellerverbandes der DDR Vizepräsident .Max Walter Schulz und Wieländ Herzfelde teil. In einem Grußschreiben ...

  • Fundgrube für Wissenschaftler und Praktiker

    fremdsprachige Literatur in Moskau und der Saltykow-Stschedrin- Bibliothek in Leningrad. Mit allen Partnern in sozialistischen Ländern gibt es Verträge über den Austausch von Mitarbeitern sowie Schriften, Arbeitserfahrungen und Ausstellungen. Darüber hinaus gestaltet die Deutsche Bücherei Ausstellungen im Ausland ...

  • Ihre Helden sind Menschen

    der Arbeit Tagung des Sowjetischen Schriftstellerverbandes anläßlich des 40. Jahrestages seines ersten Kongresses Von unserem Moskauer Korrespondenten Dieter Bruckner

    Unter dem Datum dei 17. August 1934 vermerkt die Geichlchte der sowjetischen Literatur einei ihrer denkwürdigsten Ereigniue. Etwa lechihundert Autoren aus allen Republiken dei jungen Sowjetlandei waren Im Herzen Moikaui, im Säulen- ■aal dei Haute* der Gewerkschaften zuiammengekommen, vereinten »Ich zum ersten Unionskongreß der sowjetischen Schriftsteller ...

  • Theaterkunst aus der Ungarischen VR auf Bühnen der DDR

    Berlin (ND). Am Dienstag in-. formierte der Stellvertreter des Ministers für Kultur der DDR Dr. Werner Rackwitz im Berliner Klub „Die Möwe" über die „Tage der ungarischen Theaterkunst In der DDR", die vom 17. bis 27. November stattfinden werden. Er betonte, daß diese Theatertage dazu beitragen sollen, die freundschaftlichen Beziehungen zwischen unseren Bruderländern auch "auf kulturellem Gebiet weiterzuentwlkkeln und zu vertiefen ...

  • Volkskünstler mit einer erfolgreichen Bilanz

    Halle (ADN). Rund 280 neue Programme, die in Veranstaltungen zum Geburtstag der DDR aufgeführt werden, sind von Volkskunstensembles des Bezifkes Halle erarbeitet worden. 60 000 Volkskünstler waren in 3500 Kollektiven des Chemiebezirkes an der 2. Etappe der Volkskunstinitiative beteiligt. 210 Betriebsfestspiele in den Berteichen der Industrie ...

  • Kulturnotizen

    VERSTORBEN. Die Schauspielerin Bella Waldritter ist im Alter von 87 Jahren verstorben. Die Künstlerin gehörte seit 1951 dem Berliner Ensemble an. PREMIERE. Mozarts Oper „Die Zauberflöte" erlebte am Wochenende im Rostocker Volkstheater in einer Inszenierung von Christian Pöppelreiter ihre Premiere. Der Regisseur will in den nächsten Jahren in Rostock alle großen Mozart-Opern Inszenieren ...

  • Georgi-Dimitroff-Preis an Kulturschaffende

    Sofia (ADN-Korr.). Aus Anlaß des 30. Jahrestages der sozialistischen Revolution in Bulgarien hat der Staatsrat an eine Reihe von Künstlern und Kulturschaffenden den Georgi-Dimitroff- Preis verliehen. Zu diesen gehören der Dichter Dimltyr Pantelejew, die Schriftsteller Iwan Pejtschew und Dragomlr Assenow sowie Iwan Kjotsew, der Komponist Zwetan Zwetanow, die Regisseure Christo Christow sowie die Kunstwissenschaftler Lasar Dankow und Stefan Karakostow ...

  • Geschichte der Republik im Spiegel der Zeichnung

    Dresden (ADN). Zeichnungen von rund ISO DDR-Künstlern •teilt seit Sonntag das Kupferstichkabinett der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden im Albertlnum der Elbestadt vor. Die Ausstellung unternimmt mit rund 350 Blättern den Versuch einer Retrospektive im 25. Jahr der Republik.

Seite 5
  • Ruth Fuchs mit neuem Speerwurf-Weltrekord

    Irena Szewinska über 100 m vor Renate Stecher / Zwei Goldmedaillen für die UdSSR: Waleri Borsow über 100 m und Wladimir Golubnitschi im 20-km-Gehen

    Von un«ram Sonderberichterstatter Klaui Ullrich Fünf Minuten bevor die sechste Nachmittagsstunde in Rom am Dienstag zu Ende ging, stieg am höchsten Mast über dem Olympiastadion zum erstenmal das Banner der DDR in den Himmel, um nachträglich den 10 000-m- Sieger Manfred Kuschmann zu ehren. Ein Augenblick mit fast historischem Schimmer, denn vor 14 Jahren, als an gleicher Stelle die Olympischen Spiele gefeiert wurden, konnte hier noch kein Sieger aus der DDR in der Leichtathletik gefeiert werden ...

  • Und nun bestimmen die Männer das Rotsee-Bild

    Am heutigen Mittwoch Beginn dar IV. Ruderweltmeliterscnaften Von unserem Sonderberichterstatter Hans A11 m e r t Auf dem Luzerner Rotsee hat am Montag die Szenerie gewechselt. Nachdem die Frauen ihre I. Weltmeisterschaften beendet haben, bereiten sich nun die Männer auf ihre IV. Titelkampfe vor. Die Delegation dei DDR-Verbandes traf am Montagnachmlttkf wohlbehalten in Luzern ein ...

  • Mitternacht» auf der Via Aurelia

    Der Dienstag hatte auf den Uhren In Rom eben begonnen, alt iwel einsame Läufer die Via Aurella zum Stadtrand hin entlangtrabten - von den wenigen Autofahrern, die Ihnen begegneten oder sie überholten, wie ein wunder bestaunt, Der Hintergrund des nächtlichen Laufes: Europameister Manfred Kuschmann und ...

  • Ergebnisse

    100 m, Frauen: 1. Szewinska (Polen) 11,13, 2. Stecher (DDR) 11,23, 3. Lynch (Großbritannien) 11,28, 4. Maslakowa (UdSSR) 11,36, 5. Richter (BRD) 11,36, 6. Purssulainen (Finnland) 11,42, 7. Eckert 11,48, 8. Heinich (beide DDR) 11,63. Weitsprung, Frauen: 1. Bruszenyak (Ungarn) 6,95 m, 2. Suranova (CSSR) 6,60, 3 ...

  • Jacqueline Todten

    Speerwurf-Vlxeeuropameliterln ND: Sie scheinen Spezialistin für zweite Plätze zu sein, die mit dem letzten Wurf erzwungen werden? Jkcauelint Todten: Es könnte so aussehen, denn in München war es ja ähnlich. Aber beide Wettkämpfe ähnelten sich überhaupt nicht. ND: Was war der größte Unterschied? Jacqueline Todten: Daß ich mir diesmal schon beim Einwerfen den Arm verletzte und am Ende alles riskieren mußte, um hoch über 60 m zu kommen ...

  • Herzlicher Glückwunsch von Erich Honecker

    „Sehr herzlich beglückwünsche Ich Sie zum Titelgewinn und zur erneuten Verbesserung des Weltrekords Im Speerwurf der Frauen bei den Leichtathletiik-iEuropamelsterschiaften in Rom. Ich wünsche Ihnen, Hebe Sport' freundln Ruth Fuchs, In Ihrem Streben nach hohen sportlichen Leistungen auch weiterhin best« Gesundheit und recht viel Erfolg ...

  • Was-Wann-Wo?

    Entscheidungen heut«: )

    16.00 Uhr Weitsprung Männer, 18.10 Uhr Hochsprung Männer, 16.35 Uhr Diskus Männer, 17.00 Uhr 400 m Frauen, 17.40 Uhr-400 m Hürden Männer, 18,00 Uhr 800 m Frauen, 18.15 Uhr 400 m Männer, 19.15 Uhr 800 m Männer, 19.30 Uhr Fünfkampf Frauen (Abschluß). Fernsehen I: 16.55-18.35 Uhr Direktübertragung, 19.14-19 ...

  • Notizen aus Rom

    QUALIFIZIERT haben sich für die Finalentscheidungen: Ellen Streidt und Angelika Handt (400 m), Gunhild Hoffmeister (800 m), Dieter Fromm und Hans-Henning Ohlert (800 m), Wolfram Lauterbach (7,68 m), Max Klauß (7,67 m) und Frank Wartenberg (7,62 m) im Weitsprung sowie Gunar Müller (59,46 m), Wolfgang Schmidt (58,90 m) und Siegfried Pachale (58,28 m) im Diskuswerfen ...

  • Stadtpark Lichtenberg

    10 Uhr Musikalischer Frühschoppen mit Solisten 14 Uhr Singegruppenveranstaltungen 14 bis 17 Uhr Sportveranstaltungen 15 Uhr Ernst-Moritz-Arndt-Ensemble 15 Uhr Kinderfest 17 Uhr Musikalischer Bilderbogen mit dem Staatlichen Unterhaltungsorchester

  • a

    VERBLÜFFT sah die polnische Titelverteidigerin im Speerwerfen, Jadwiga Jaworska, nach ihrem ersten Wurf auf die elektronische Anzeigetafel: Es waren zehn Meter zuwenig angegeben. Der Apparat maß noch einmal und gab dann die richtige Weite an.

  • Kulturzentrum Biesdorf, Freilichtbühne

    13 Uhr Musikalischer Frühschoppen mit Solisten 15 Uhr Kinderfest 15 Uhr Kulturprogramm der 17. Oberschule zum 25. Jahrestag, anschl. Singegruppenveranstaltung 19 bis 24 Uhr Tanz auf der Freilichtbühne Sonntag, den 8. September 1974 (

  • Park Rheinsteinstraße, Karlshorst

    11 Uhr Musikalischer Frühschoppen mit der kleinen Blasmusik des Metropoltheaters 14 Uhr Kinderfest 15.30 Uhr Estradenprogramm des Lichtenberger Kreisensembles 17.30 Uhr Schauprogramm mit dem Studio-Orchester Berlin anschl. Tanz

  • ,Drushba-Fe$t"

    Stadtpark Lichtenberg

    17.30 Uhr Eröffnung des Drushba-Festes durch dtn BezirktbUrgermelster, Ganotsan Hainz Müller -' anschl. Programm des Lichtenberger Kreisensembles 19 bis 24 Uhr Tanz auf der Freifläche Sonnabend, den 7: September 1974

  • Stadtpark Lichtenberg

    13 Uhr Modern-Sound-Studio Leipzig u. Rosemarie Ambe 14 bis 17 Uhr Sportveranstaltungen 16 Uhr Estrade „Junge Talente" 20.30 Uhr Ensemble der sowj. Garnison.Eberswalde

  • Kulturzentrum Biasdorf, Freilichtbühne

    14 Uhr Kinderprogramm „Zu Gast bei Tadeus Punkt" 15.30 Uhr Estradenprogramm des Lichtenberger Kreisensembles 17.30 Uhr Modern-Sound-Studio Leipzig m. Rosemarie Ambe

  • Park Rheinsteinstraße, Karlshorst

    13 Uhr Estrade „Junge Talente" anschl. Singegruppenveranstaltung 15 Uhr Zille-Programm 16.30 Uhr Ensemble der sowj. Garnison Eberswalde

Seite 6
  • Portugals Volk verteidigt die Ergebnisse des 25. April

    Politische Lage nach wie vor widerspruchsvoll und kompliziert

    Von unserem Sonderkorrespondenten Dr. Klaus Steiniger, Lissabon In Portugal, dessen Volksmassen die Errungenschaften der antifaschistischdemokratischen Erhebung vom 25. April verteidigen, ist die politische Situation nach wie vor widerspruchsvoll und kompliziert. Während der Druck staTker konservativ-restaurativer ...

  • Solidarität der Volker kann die Patrioten freikämpfen

    Erklärung der Kommunistischen Partei Chiles veröffentlicht

    Die Zeitung der Portugiesischen Kommunistischen Partei „Avante" veröffentlichte in ihrer Ausgabe vom 30. August eine Erklärung der Kommunistischen Partei Chiles zur heute beginnenden internationalen Woche der Solidarität mit den chilenischen Patrioten. In der Erklärung unter dem Titel .Die Kommunistische ...

  • Argentiniens Kommunisten verstarken Biindnispolitik

    Rechtskreise und Imperialisten üben Druck auf Regierung aus

    Von unserem Korrespondenten Marcos Martin, Buenos Aires Argentiniens Regierung, vor allem aber jene Kreise, die eine progressive Entwicklung wünschen, sind in zunehmendem Maße dem Druck der Rechten ausgesetzt, die die Verwirklichung demokratischer Veränderungen verhindern möchten, für die ein großer Teil der Bevölkerung bei den' Wahlen im Jahre 1973 gestimmt hatte ...

  • Genf: Grund zu Optimismus

    Noch fünfwöchiger Sommerpause ist am 2. September in Genf die zweite Phase der Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa fortgesetzt worden. Einen Tag zuvor, und das ist nicht ohne Bedeutung für die Diplomaten aus 33 europäischen Staaten sowie den USA und Kanada, ist des Tages gedacht worden, an dem zum zweitenmal in diesem Jahrhundert Europa Ausgangspunkt von Weltkriegen wurde ...

  • Gut« Arbeit — gutes Geld

    Sieben Städte gibt es im Bezirk, den übrigens seit Jahren enge Partnerschäftsbeziehungen mit Suhl verbinden. Eine der jüngsten ist Madan. Im Jahre 1946 bestand der Ort aus 56 Häusern — das größte die Moschee — und 346 Einwohnern. Heute leben hier 16 000 Menschen. Mit zwei weiteren jungen Städten des Bezirks, mit Rudasem und Laki, verdankt Madan sein Aufblühen dem Erz ...

  • Licht für die Machali

    wie Stoinow sind viele im Erzrevier geblieben, die anfangs nur für kurze Zeit, des Geldes wegen, gekommen waren. Die Holzbaracken existieren nur noch, auf Fotos; das soziale Niveau hat sich dem ökonomischen mehr und mehr angeglichen. Neubauten gibt es nicht; etwa nur in den Städten. Die Dörfer und Bergbausiedlungen des Bezirkes unterscheiden sich nicht von, anderen Orten Bulgariens ...

  • Programm, das überzeugt

    Soweit die Vergangenheit. Doch die BKP mißt das Erreichte nicht am Verflossenen und auch nicht an dem, was jenseits der Grenze, auf der griechischen Seilte, noch Alltag ist, sondern an den objektiven Erfordernissen. Und sie stellte fest, daß der Bezirk Smoljan trotz aller Fortschritte noch nicht ganz den Entwicklungsstand anderer Gebiete Bulgariens erreicht hat ...

  • und ihr Reichtum

    Mit der Industrie kam der soziale Fortschritt in die Berge

    Am 9. September feiert das bulgarische Volk den 30. Jahrestag seiner sozialistischen Revolution. Auf Einladung unserer Bruderzeitung „Rabotnitschesko Delo", Organ des ZK der BKP, besuchten die ND-Mitärbeiter Franz K n i p p i n g , Hans Kämmerer und Detlef-Diethard Pries Städte, Dörfer und Betriebe' im Bulgarien von heute ...

  • Andere über uns

    K. P. Ratnayake

    Minister für Sport und Generalsekretär der Sri Lanka Freedom Party Die Republik Sri Lanka und die DDR sind seit vielen Jahren sehr freundschaftlieh miteinander verbunden, das äußert sich auch in unseren ausgezeichneten Beziehungen auf wirtschaftlichem, kulturellem und sportlichem Gebiet. Wir freuen uns deshalb über jeden Erfolg, den die Bevölkerung des uns befreundeten Staates erreicht ...

  • X'CONGRESO de La FkJeraciQn Juveri oötlfSi

    FORJAR YA LA UNK3ADI DE LA JUVENTUD ARGENTiNA POR ^ LA PATRIA LIBERAPA EN MARCHÄ AL SOCIALISMO. ,

Seite 7
  • NATO-Krise vertieft sich weiter

    „Prawda" zur Haltung Athens gegenüber den Plänen des Paktes

    Moskau (ADN). -Auf die weitere Vertiefung der durch den griechisch-türkischen Konflikt in der Zypernfrage ausgebrochenen NATO-Krlse verweist die Moskauer „Prawda" am Dienstag. „Jeden Tag gelangen neue Fakten an die Öffentlichkeit, die über die unlautere oder vielmehr provokatorische Rolle Aufschluß geben, ...

  • In der Welt des Kapitals: Firmenpleiten nehmen zu

    Gerichte „Oasen der Konjunktur" / Verschärfte Arbeitslosigkeit

    Opfer. Von Januar bis Juni dieses Jahres registrierte das Statistische Bundesamt mit 3521 Konkurs- und Vergleichsverfahren bereits 42,6 Prozent mehr Bankrotte wegen Zahlungsunfähigkeit als im ersten Halbjahr 1973. Das Hamburger Nachrichtenmagazin „Der Spiegel" prophezeite für 1974: „Das wird ein Pleiten-Rekordjahr ...

  • Weltweite wirksame Hilfe für Chiles Volk

    Volodia Teitelboim dankt für Aktionen der sozialistischen Länder

    Von unterem Korrespondenten Günter Brock Moskau. Aul einer internationalen Pressekonferenz im sowjetischen Komitee für Solidarität mit den Patrioten Chiles würdigte in Moskau das Mitglied der Politischen Kommission des ZK der KP Chiles Senator Volodia Teitelbolm die Solidarität der Sowjetunion, der anderen sozialistischen Länder sowie der Arbeiter In den kapitalistischen Staaten für das Volk seine« Landes ...

  • Komplott der Monopole mit den Rassisten verurteilt

    Konferenz-Dokument beweist Unterstützung der Apartheid-Politik

    Genf (ADN-Korr.). Die Unterstützung der Rassisten in Südafrika und Südrhodesien durch kapitalistische Staaten wird in einem Dokument verurteilt, das die in ' Genf tagende internationale Anti-Apartheid-Konferenz nichtstaatlicher Organisationen erörtert. Darin wird unterstrichen: „Die ausländische Wirtschaftshilfe in Form von direkten oder indirekten Investitionen, kommerziellen Vergünstigungen Und Krediten bleibt ein bedeutender Faktor für die Stärke im System der Apartheidstruktur ...

  • Kurz berichtet

    „Warschau XXX" eröffnet Warschau. Die Ausstellung „Warschau XXX" Ist in der polnischen Hauptstadt eröffnet worden. Tausende Sichttafeln, Fotografien, Modelle sowie Exponate demonstrieren die Entwicklung der Stadt zur Metropole des sozialistischen Polen. PLO-Antrag unterstützt Kairo. Der Rat der Arabischen Liga hat auf seiner Sitzung In Kairo den Antrag der Palästinensischen, Befreiungsorganisation (PLO) unterstützt, das-Palästina-Problem in die XXIX ...

  • Jubiläumsmesse in Plowdiw wurde feierlich eröffnet

    Sofia. Die 30. Internationale Messe, die in diesem Jahr ganz im Zeichen des 30. Jahrestages der sozialistischen Revolution in Bulgarien steht, ist in Plowdiw vom Ersten Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzenden des Staatsrates der^ VRB, Todor Shiwkow, eröffnet worden. In seiner Ansprache hob Außenhandelsminister Iwan Nedew hervor, daß die Erfolge Bulgariens in drei Jahrzehnten sich außerordentlich günstig auch auf die Entwicklung des Außenhandels auswirkten ...

  • Chemie-Ausstellung in Sokolniki

    Moskau. Bei der Eröffnung der internationalen Fachausstellung „Polymere 74" im Moskauer Sokolniki-Park betonte Chemieminister Leonid Kostandow die Bedeutung der Schau für die Vertiefung der geschäftlichen Kontakte sowie für die Entwicklung der wissenschaftlich-technischen und ökonomischen Beziehungen zwischen den Ländern ...

  • „UneiT würdigt die Erfolge der sozialistischen DDR

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). „Es ruft aufrichtige Bewunderung hervor, mit welcher Aktivität, Zielstrebigkeit und Effektivtät alle Kommunisten und Werktätigen des demokratischen Deutschland arbeiten, die den ersten Arbeiter-und- Bauern-Staat in der deutschen Geschichte geschaffen haben, erfolgreich den Sozialismus aufbauen und jetzt das 25jährige Gründungsjubiläum der Republik vorbereiten ...

  • „Epoca": Spur der Attentater führt auch nach München

    Rom (ADN-Korr.). Die Spur der faschistischen Attentäter und Putschisten in Italien führt auch nach München. Das geht aus einem Artikel hetvor, den die italienische Wochenzeitung „Epoca" in ihrer neuesten Ausgabe veröffentlicht. Darin wird über eine Zusammenkunft faschistischer Gruppen aus nahezu allen Ländern Westeuropas während der Olympischen Spiele in München berichtet ...

  • Pressekonfereni In Prag zum 25. Jahrestag der DDR

    Prag (ND-Korr.). Den erfolgreichen 25jährigen Weg der DDR im festen Bündnis mit der Sowjetunion und den anderen Mitgliedern der sozialistischen Gemeinschaft würdigte der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR In der CSSR, Gerd König, auf einer stark besuchten Pressekonferenz in Prag ...

  • Dürr« und Hochwasser b*droh«n Millien«n

    Neu-Delhi (ADN-Korr,). Von extremen Witterungsunbilden werden gegenwärtig weite Teile Indiens halmgesucht. In Binar sind über 10 Millionen Menschen vom Hochwasser betroffen. Rund 140000 Häuser wurden zerstört oder stark beschädigt. In Rajasthan ilnd über neun Millionen Menschen-, von anhaltender Dürre betroffen ...

  • Portugal und FRELIMO verhandeln ab morgen

    Lissabon (ADN). Verhandlungen zwischen der portugiesischen Regierung und der Befreiungsfront von Mocambique (FRELIMO) werden am 5. September in Lusaka aufgenommen, geht aus einem am Dienstag vom. portugiesischen Außenministerium und dem Ministerium für Interterritoriale Koordinierung veröffentlichten Kommunique hervor ...

  • Abu Dhabi kontrolliert die Erdölförderung

    Abu Dhabi (ADN). Das Emirat Abu Dhabi am Persischen Golf hat am Dienstag die Mehrheit der Anteile der Abu Dhabi Petroleum Company (ADPC) übernommen. Ein entsprechendes Abkommen wurde mit den Muttergesellschaften der ADPC - der British Petroleum, der Compagnie Franchise de* Petroles, der Royal Dutch Shell, der Standard Oll, der Mobil Oil sowie der japanischen Abu Dhabi Marine Areas - unterzeichnet ...

  • Kohl tu Besuch in Peking

    Peking (ADN). Zu einem zehntägigen offiziellen Besuch der Volksrepublik China ist der CDU-Vorsitzende und Ministerpräsident des BRD-Landes Rheinland-Pfalz, Helmut Kohl, am Dienstag in Peking eingetroffen, meldet DPA. Kohl wird mit chinesischen Partei- und Staatsfunktionären über die internationale Lage sowie über Fragen der bilateralen Beziehungen zwischen der BRD und der VR China sprechen, berichtet die BRD-Agentur ...

  • Aufruf von Persönlichkeiten der BRD zu Friedenskongreß

    Bonn (ADN-Korr.). Mit dem Aufruf zu einem „Kongreß für Frieden, Abrüstung und Zusammenarbeit" haben sich am Dienstag rund 600 fortschrittliche Persönlichkeiten der BRD an die demokratische Öffentlichkeit der Bundesrepublik gewandt. Auf dem zum 7. Dezember nach Bonn einberufenen Kongreß, der von den Beschlüssen, des Moskauer Weltkongresses der ...

  • Leben Luis Corvaläns in höchster Gefahr

    Montevideo _<ADN). Die KP Uruguays hat aus der Illegalität die Bevölkerung Uruguays zur verstärkten Solidarität mit dem chilenischen Volk aufgerufen. In dem Aufruf heißt es: „Die faschistische Militärjunta hat Zehntausende Chilenen gemordet, hat einen blutigen Terror im Lande entfesselt." Der Appell verweist darauf, daß sich' das Leben Luis Corvaläns, ebenso wie das anderer Politiker der Unidad Populär, in unmittelbarer Gefahr befindet ...

  • Extra-Bewilligungen für USA-Atomenergiekommission

    Washington (ADN). USA-Präsident Gerald Ford hat am Dienstag die Reglerungsvorlage unterzeichnet, durch die Im laufenden Finanzjahr die Atomenergiekommission der USA zusätzliche Mittel erhalten soll, die vor allem für militärische Zwecke vorgesehen sind. So sollen Insbesondere 55 Millionen Dollar zusätzlich für Kernwaffenexperimente und 18 Millionen Dollar für die Verbesserung des Systems d,er Lagerung von Kernstoffen bereitgestellt werden ...

  • Papandreou gründete neue Partei in Griechenland

    Athen (ADN). Die Gründung einer neuen politischen Partei, die sich „Panhellenische Sozialistische Bewegung" nennt, gab der griechische Politiker Andreas Papandreou In Athen bekannt. Hauptziel der neuen Partei ist die Schaffung eines griechischen Staates, der frei von ausländischer Kontrolle ist. Papandreou forderte den völligen Bruch Griechenlands mit der NATO und die Kündigung der Stutzpunktabkommen mit den USA ...

  • Akad«mik«r st«h«n vor Arbeitsämtern Schlang«

    Hamburg (ADN). An den Vermittlungsschaltern der BRD-Arbeitsämter stehen erwerbslose Akademiker auf Stellungssuche Schlange, berichtet das BRD-Nachrichtenmagazin „Der Spiegel". Insgesamt gebe es in der BRD in diesem Sommer „rund 14 000 Absolventen von Hoch- und Fachschulen ohne Beschäftigung - 40 Prozent mehr als Im vergangenen Jahr" ...

  • Nationalkonferenz der Peruanischen KP einberufen

    Lima (ND-Korr.). Das Augustplenum des ZK der Peruahischen KP hat in Durchführung <Jer Beschlüsse des VI. Parteikongresses beschlossen, für den 21. und 22. September eine Nationalkonferenz der PKP einzuberufen. Die Politische Kommission des ZK billigte im Zusammenhang damit den' Entwurf des „Plans ...

  • Portugiesische Regierung beriet künftiges Wahlgesetz

    Lissabon <ADN-Korr.). Der Ministerrat der Provisorischen Regierung hat am Dienstag Fragen des künftigen Wahlgesetzes in Portugal behandelt. Presseberichten zufolge soll vorgesehen sein, daß in der Zeit des Faschismus inkriminierten Personen das aktive und passive Wahlrecht abgesprochen wird.

Seite 8
  • Funk Und Fernsehen Heute

    AUS DER HAUPTSTADT Neues Deutschland / 4. September 1974 / Seite 8 30076-30081 B l 2 jt * 5 6 TajesmmeHemperatur in Berlin am 2. 9. 74: 19,8 Grad Celsius. FOr Berlin: Sonnenaufgang 5.21, Sonnenuntergang 18.49; Mondaufgang 19.09, Monduntergang 9.33 Uhr. Zentrale Wetterdienststelle Potsdam Nach langem, mit Geduld getragenem Leiden starb am 26 ...

  • Unsere Hauptstadt soll schön und sauber sein

    Ergebnisse, Erfahrungen und weitere Aufgaben zum 25. Jahrestag unserer Republik standen im Mittelpunkt einer Tagung des Bezirksausschusses der Nationalen Front am Dienstagnachmittag, an der Reginald Grimmer, Sekretär der Bezirksleitung der SED, und Gerhard Opitz, Mitglied des Sekretariats des Nationalrats der Nationalen Front, teilnahmen ...

  • Berliner Familien freuen sich auf ihre jungen Gäste

    Zehntausende Mädchen und Jungen aus allen Bezirken unserer Republik werden mit einem großen Fackelzug am 6. Oktober erneut ihre Entschlossenheit bekunden,, als Thälmanns junge Garde für ihr sozialistisches Vaterland - die DDR — zu arbeiten, zu lernen und zu kämpfen. Viele Berliner, darunter Tausende FDJ- ler, bereiten sich in diesen Tagen auf dieses Jubiläum vor ...

  • Eine Rückschau auf herrliche Tage

    Gut erholt, gesund und gekräftigt, konnten die Mädchen und Jungen das neue Schuljahr wieder beginnen. Eine Rückschau auf die großen Ferien lohnt. 80 000 Schüler erholten sich in Betriebsferienlagern sowie in den vier Zentralen Berliner Pionierlagern. 2865 der jüngsten Berliner Schüler fuhren in 17 Pionierlager ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.03 Die Schlagerrevue; 10.30 Nicht nur eine Akte; 11.03 Ihre Lieblingsmelodie; 12.20 Rhythmisches Dessert;. 14.05 Blasmusik; 14.30 Großer Wachaufzug; 16.00 Magazin am Nachmittag; 20.05 Zwischen Roggow und Reggesin, Hörspiel; 21.05 Serenade; 22.00 Stunde der Politik. Radio DDR II: 10.40 Die Schule macht Musik — die Musik macht Schule; 13 ...

  • Magistrale Frankfurter Allee wird breiter und sicherer

    Stand der Arbeiten an der Verkehrslösung Lichtenberg

    Über weitere Einzelheiten des größten Verkehrsbauvorhabens der Hauptstadt im Bereich des Bahnhofs Lichtenberg informierten am Dienstag Stadtrat Walter Kopiin und Dipl.-Ing. Wolfgang Mailahn vom Straßen- und Tiefbauamt. Das Kernstück des Projektes bildet die 43 m breite und 140 m lange, die Gleisanlagen des S- und Fernbahnhofs überspannende neue Straßenbrücke ...

  • Ein Geburtstagsstrauß für den Vorsitzenden unserer HGL

    Zu den rührigsten Genossen in der Hausgemeinschaft Ehrenfelsstraße 24/25 in Karlshorst gehört Georg Noack. Am heutigen Mittwoch feiert er seinen 70. Geburtstag, an dem wir Bürger beider Häuser ihm für seine unermüdliche Arbeit danken möchten. Seit nunmehr zwei Jahrzehnten ist er HGL-Vorsitzender. Mit Liebe und ...

  • Foto:ND/Bitter Bezirksausschuß der Nationalen Front beriet Aufgaben zum 25. Jahrestag der Republik

    Arnimplatz. Beispielsweise werden sie sich noch in dieser Woche mit Vertretern des VEB Baureparaturen zusammensetzen und beraten, welche Wohnungen in der Bornholmer Straße noch bis zum Jahrestag der Republik fertiggestellt werden sollen. Jürgen Ludwig, stellvertretender Vorsitzender des WBA 22 Frankfurter Alle Süd, ging vor allem auf die weitere Verschönerung dieses Neubauviertels ein ...

  • Ökonomiestudenten feierlich immatrikuliert

    Während einer Feierstunde im Berliner Filmtheater „Kosmos" wurden am Dienstag 528 Direktund 276 Fernstudenten der Hochschule für Ökonomie „Bruno Leuschner" immatrikuliert. Der Rektor der Hochschule,, Prof. Dr. Walter Kupferschmidt, begrüßte dazu herzlich das Mitglied des ZK der SED,1 Prof. Hans-Joachim Böhme, Minister für Hoch- und Fachschulwesen der DDR ...

  • 12. lllMIrientierungswcenderung

    Rund um die Krumme Lake

    lang und führt durch das Gebiet der Krummen Lake im Grünauer Forst. (Nicht zu verwechseln mit dem Naturschutzgebiet Krumme Lake im Köpenicker Forst.J " Es sind sechs Kontrollfragen auf der Startkarte zu beantworten, die wir am Banhhof Grünau ausgeben. Wer sechs Richtige hat, erhält am Zielort im HO-Restaurant „Gesellschaftsbaus" ein Tombolalos ...

  • Blick auf den Spielplan

    Komische Oper (2 29 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (2 0717 39), 19-21.45 Uhr: „Hallo Dolly"«**); Deutsches Theater (4 27 12 25), keine Vorstellung; .Kammerspiele (4 2712 26), 19.30 bis 21.30 Uhr: „Vom Abend bis zum Mittag"***); Kleine Komödie (4 2712 26), keine Vorstellung; Berliner Ensemble (4 22 3160), 19-21 ...

  • Die kurze Nachricht

    ELTERNAKADEMIE. Im Schuljahr 1973/74 führte die Elternakademie im Haus des Lehrers 340 Veranstaltungen mit 12 265 Teilnehmern durch. Seit Bestehen besuchten 54 OpO diese Einrichtung. SPRACHKURSE. Das Polnische Informations- und Kulturzentrum Berlin, Karl-Liebknecht-Straße 7, nimmt noch bis zum 6. September Anmeldungen für Kurse der polnischen Sprache und Kultur für das Studienjahr 1974/75 entgegen ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Unser Gebiet liegt am Rande eines umfangreichen, vom mittleren Nordatiantik bis nach Skandinavien reichenden Tiefdrucksystems. Während dabei heute schwacher Zwischenhocheinfluß wirksam wird, greifen voraussichtlich bereits am Donnerstag erneut atlantische Tiefausläufer auf Mitteleuropa über ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin Franz-Mehrlng-Platz 1, Telefon: Sammelnummer SS 50. Abonnementspreismonatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Dean Reed singt

    Bei der Solidaritätsaktion, zu der Journalisten am Freitag, dem 6. September von 10 bis 18 Uhr auf dem Alexanderplatz aufgerufen haben, singt gegen 11 Uhr Dean Reed. Um 15 Uhr spielt das Standortmusikkorps Potsdam unter Leitung von Oberleutnant Kirchner. V(ND)

Seite
Weltpresse Informierte sich über Leistungskraft unserer Republik Internationale Sicherheit muß weiter gefestigt werden In Sudbezirken nutzen die Erntekollektive Jede Stunde Weltrekord von Ruth Fuchs Woche der Solidarität mit dem Volk Chiles Enge Waffenbrüderschaft mit Sowjetarmee gewürdigt Fachmesse „Polymere 74' wurde in Moskau eröffnet Rege Geschäftstätigkeit
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen