18. Sep.

Ausgabe vom 06.06.1974

Seite 1
Seite 2
  • Die DDR unterstutzt den Kurs der RSV-Reaieruna

    Telegramm zum 5. Jahrestag der Gründung der Republik Südvietnam

    Vorsitzenden das Präsidiums des Zentralkomitees der Nationalen Front für die Befreiung Südvietnams und Vorsitzenden des Konsultativrates der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam Herrn Rechtsanwalt Nguyen HuuTho Vorsitzenden der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam Herrn Architekten Huynh Tan Phat Südvietnam Sehr geehrte Herren Vorsitzende! Anläßlich des 5 ...

  • Besuch in der Altstadt

    Vorbei am ältesten Denkmal der Stadt, der Zygmunt-Säule, gehen die Genossen durch die Swietojanskastraße hinüber zum Rynek Starego Miasta, dem Marktplatz der Altstadt. Das Denkmal erinnert an den König Zygmunt III. Wasa, der im 17. Jahrhundert den Königssitz und damit die Hauptstadt Polens von Krakow nach Warschau verlegte ...

  • DDR für Erwärmung des internationalen Klimas

    Internationale Presse zum AP-Interview mit Erich Honecker

    Berlin (ADN/ND). Die Internationale Presse widmet auch am Mittwoch dem Interview des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, für die amerikanische Nachrichtenagentur Associated Press starke Aufmerksamkeit. In Kommentaren zu dem in ausführlichen Auszügen wider/gegebenen Interview wird vor allem die konstruktive Politik der DDR gewürdigt ...

  • Empfang im Rathaus

    Dzierzynski-Platz im Zentrum Warschaus — 11.45 Uhr. Die Partei- und Regierungsdelegation der DDR besucht das Rathaus der Hauptstadt. Vor dem Gebäude — am Fuße des Denkmals von Feliks Dzierzynski, dem polnischen Revolutionär, der an der Seite Lenins die Grundlagen der Sowjetmacht schaffen half — empfangen Jozef Ke ...

  • Tag

    in Warschau bei guten Freunden Auftakt in der Weichselmetropole: Viele herzliche Begegnungen mit der Bevölkerung Bericht unserer Sonderkorrespondenten

    Die Fahrt der DDR-Delegation vom Flughafen Oke.cie zur Residenz nach Wilanöw gestaltet sich zu einer Überaus bewegenden Manifestation der brüderlichen Freundschaft unserer Nachbarvölker. Viele Zehntausende an der mehr als 10 km langen Strecke grüßen die in offenen Wagen fahrenden Genossen Erich Honecker und Edward Gderek sowie Horst Sindermann und Piotr Jaroszewicz ...

  • Ehrung der Helden

    Platz des Sieges — 11.30 Uhr. Am Grabmal des Unbekannten Soldaten erwarten Tausende Warschauer Erich Honecker und die Mitglieder der Parteiund Regierungsdelegation, die vom Botschafter der VRP in der DDR, Marian Dmochöwski, begleitet-werden. Die Ehrenkompanie präsentiert das Gewehr. Der Kandidat des Politbüros des ZK und 1 ...

  • Bruderbund mit UdSSR

    Haus des Zentralkomitees der PVAP — 15.30 Uhr. Mitarbeiter des zentralen Parteiapparats der polnischen Bruderpartei heißen die Genossen aus der DDR mit herzlichem Beifall willkommen. Im Foyer empfangen Edward Gierek und Piotr Jafoszewicz die Delegation. Die offiziellen Gespräche beginnen. An einem langen Sitzungstisch haben die beiden ...

  • Verabschiedung in Berlin

    Berlin (ADN). Die Partei- und Regierungsdelegation war in den gestrigen Morgenstunden mit ihrer Sondermaschine von Berlin nach Warschau gestartet. Auf dem flaggengeschmückten Zentralflughafen Berlin hatten sich zu ihrer Verabschiedung eingefunden: die Mitglieder des Politbüros des ZK der SED Willi Stoph, ...

  • Festliches Essen

    Palais des Ministerrates - 20.30 Uhr. Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, Edward Gierek, gibt ein Essen zu Ehren des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Erich Honecker. Zu den Gästen im historischen Gebäude ...

  • Glückwunsch für Rajeswara Rao

    Telegramm des ZK der SED an den Generalsekretär der KP Indiens

    Werter Genosse Raol Zu Ihrem 60. Geburtstag übermittelt Ihnen das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands die herzlichsten Glückwünsche und Grüße. Ihr ganzes Leben ist mit dem Kampf der Kommunistischen Partei Indiens für nationale Unabhängigkeit, Demokratie und Sozialismus, für die Interessen der Arbeiterklasse und der werktätigen Bauern Indiens eng verbunden ...

Seite 3
  • 25 Jahre DDR für uns von großer Bedeutung

    Ihr seid, liebe Genossen und Freunde, zu uns gekommen, im 30. Jahr des Bestehens Volkspolens, welches durch sein Entstehen und seine Entwicklung den tiefsten Durchbruch in der Geschichte unseres Volkes erreicht hat. Ihr werdet euch mit den großen Errungenschaften dieser Zeit vertraut machen können, die gegenwärtige gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung Polens bei der erfolgreichen Realisierung des Programms des VI ...

  • Enger Zusammenschluß um die Sowjetunion

    Zu dem Grundlagen dieser Wende gehört als eine ihrer Hauptvoraussetzungen die historische Befreierrolle der Sowjetunion, die den entscheidenden Beitrag zur Zerschlagung und Liquidierung des faschistischen dritten Reiches geleistet hat. Die unseren beiden Parteien gemeinsame ideologische Einheit mit der ...

  • Baustein zur Stärkung unserer Gemeinschaft

    Wir haben, allen Grund, optimistisch zu sein. Die 'Positionen des Sozialismus sind stärker denn je. Unser jetziges Treffen betrachten wir als einen wichtigen Baustein zur weiteren Entwicklung und Festigung der brüderlichen Freundschaft zwischen unseren beiden Parteien, Staaten und Völkern. Es wird dazu beitragen, die Einheit und Geschlossenheit der sozialistischen Staatengemeinschaft zu stärken und den Frieden in Europa und der ganzen Welt sicherer zu machen ...

  • Beziehungen auf allen Gebieten ausgebaut

    Der begeisterte Empfang, den uns die Werktätigen Warschaus auf unserer Fahrt durch die Straßen der Hauptstadt bereiteten, hat uns sehr bewegt. Bereits in den ersten Stunden unseres Aufenthaltes empfanden wir erneut, wie stark die brüderliche Gemeinsamkeit das Denken und Fühlen der Menschen diesseits und jenseits von Oder und Neiße bestimmt ...

  • Toast des Genossen Edward Gierek

    Lieber Genosse Erich Honedcer, lieber Genosse Horst Sindermann, liebe Genossen und Freunde, liebe Gäste! Ich begrüße euch herzlich im Namen des Zentralkomitees unserer Partei, im Namen der Führung und Bevölkerung der Volksrepublik Polen. Wir begrüßen euch in Polen als führende Persönlichkeiten des ersten in der Geschichte mit uns befreundeten und verbündeten sozialistischen deutschen Staates, als unsere Kampfgenossen und Freunde ...

  • Beeindruckende Erfolge zum 30. Jahrestag

    Liebe Genossen! Unser Besuch findet in einem für «beide Völker bedeutungsvollen Jahr statt. Die Werktätigen Ihres Landes entfalten beeindruckende Initiativen, um den 30. Jahrestag des sozialistischen Polens würdig zu begehen. Ebenso bereitet die Bevölkerung der Deutschen Demokratischen Republik den 25 ...

  • Nur der Sozialismus führt die Völker fest zusammen

    m Toast des Genossen Erich Honecker

    Lieber Genosse Edward Gierek! Lieber Genosse Henryk Jablonski! Lieber Genosse Piotr Jaroszewicz! Liebe polnische Genossen und Freunde! Lassen Sie mich Ihnen im Namen unserer Partei- und Regierungsdelegation von ganzem Herzen für die Einladung zu diesem festlichen Empfang danken. Wir sind sehr glücklich, erneut in Warschau zu sein, der blühenden Hauptstadt des sozialistischen Polens, und wir freuen uns auf die Tage in Ihrem schönen Land, mit dem uns Freundschaft und Brüderlichkeit verbinden ...

  • Die Freundschafft und Einheit manifestiert

    Liebe Genossen und Freunde! Liebe Gäste! Ich begrüße euch noch einmal herzlich in unserer Hauptstadt, in Polen. Wir möchten, daß ihr euch bei uns wohl fühlt, die Gespräche, die wir miteinander führen, möglichst erfolgreich werden und daß euer Besuch zu einer deutlichen Manifestation unserer Einheit und unserer freundschaftlicEen Zusammenarbeit wird ...

  • jfs*;w

    genheit nur durch den Bau der Zukunft, den Bau der Beziehungen der Freundschaft, der Zusammenarbeit und des Vertrauens, überwinden soll. Dies ist eine grundlegende Wende. Wir haben gemeinsam über der heute weit geöffneten Friedensgrenze an der Oder und Lausitzer Neiße die alten Blätter der Geschichte geschlossen, die mit Feindschaft, Aggressivität und Verbrechen der Kräfte des Nationalismus, Imperialismus und Militarismus beschrieben waren ...

  • *W?W?*~?WK$

    sozialistischen Staatengemeinschaft. Also ist die Bilanz unserer gemeinsamen Arbeit gut und erfreulich. Darauf können wir bei unserem jetzigen Treffen aufbauen, und wir sind überzeugt, daß seine Ergebnisse für dasJWohl der Menschen unserer beiden Länder von erheblicher Tragweite sein werden. Sie werden dazu beitragen, entsprechend den Beschlüssen des VI ...

  • Beitrag zur Vertiefung im Entspannungsprozeß

    Liebe Genossen und Freunde! Vor kurzem nahmen wir gemeinsam an der Tagung 'des Politischen Beratenden Ausschusses der Mitgliedsstaaten des Warschauer Vertrages teil. Wir haben auf dieser Tagung hier, in der Hauptstadt Polens, unseren Willen bekräftigt, die Einheit der sozialistischen Gemeinschaft weiter zu stärken und den Entspannungsprozeß in Europa und in der Welt weiter zu vertiefen ...

  • Entscheidende Impulse für stabilen Frieden

    Liebe Genossen! Wie kostbar ist jeder Tag des Friedens für unsere Völker, und wie schwer wiegt die Tatsache, daß wir gegenwärtig auf dem europäischen Kontinent nicht nur die längste Friedensperiode dieses Jahrhunderts erleben, sondern daß sie

Seite 4
  • Künstlerverband und Akademie schlössen Arbeitsvereinbarung

    Berlin (ADN). Der Präsident der Akademie der Künste der DDR, Konrad Wolf, und der Präsident des Verbandes der Film- und Fernsehschaffenden der DDR, Andrew Thorndike, unterzeichneten am Dienstag eine Arbeitsvereinbarung über die Realisierung gemeinsamer Aufgäben auf dem Gebiet der Propagierung und Förderung ...

  • Begründer einer :roßen Tradition Zum 175. Geburtstag Alexander Puschkins

    Thomas Mann, der russischen Literatur von jeher aufs dankbarste zugeneigt, war ein Bewunderer der Puschkinschen Dichtung. Anläßlich seines 100. Todestages im Jahre 1937 äußerte er: „Nach den dichterischen Genien meiner Liebe und Wahl befragt, und sollten es nur sechs sein, nur vier, würde ich Puschkins Namen nie vergessen ...

  • Ein Bunter Strauß für unsere Gäste

    Wichtige Produktionsstätten wie das Kombinat Umformtechnik, das Büromaschinenwerk Optima, das Funkwenk sowie Betriebe der Bekleidungs-, Möbelund Schuhindustrie, Pädagogische Hochschule und Medizinische Akademie, traditionsreiche Blumenzucht und Gemüseanbau, verknüpft mit der weit über die Grenzen unseres Landes bekannten iga — das gehört zur Charakteristik der inzwischen auf 200 000 Einwohner angewachsenen Bezirksstadt Erfurt ...

  • Persönliche Erfahrungen

    Die Fülle von Wortmeldungen hierzu bewies, daß dieses Gebiet von hoher Aktualität noch konkret historisch zu erschließen ist, wobei in den vielen zustimmenden wie korrigierenden Bemerkungen auch persönliche Erfahrungen aus jener Zeit vor einem Vierteljahrhundert in die Debatte einflössen. Neben diesen grundsätzlichen Beiträgen gab es wertvolle Detailinformationen, wie etwa die Ausführungen von Prof ...

  • Historiker führten in Arbeitskreisen einen fruchtbaren Meinungsaustausch

    Konferenz der Geschichtswissenschaftler der DDR und der UdSSR schloß ihre Beratungen erfolgreich ab

    wälzungsprozeß und beim sozialistischen Aufbau in der DDR. Der gedrängte und zugleich faktenreiche Überblick zeigte anschaulich die stetig wachsende Rolle der Parteikontakte zwischen KPdSU und SED von 1946 bis hin zu jener neuen Phase, die mit dem VIII. Parteitag 1971 erreicht wurde. Prof. W. T. Fomin definierte in seinem Beitrag die allseitige Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und der DDR als eine Verkörperung der Ideen des sozialistischen Internationalismus ...

  • Zwei Menschen in der Mitte ihres Lebens

    „Spätsaison", ein neuer Film des DDR-Fernsehens

    In der herben, spatsommerlichen Ostseelandschaft begegnen sich die Ärztin Hanna Steinbach und der Lehrer Kurt Sembrock. Beide stehen in der Mitte ihres Lebens. Beide sind zu einer Art unfreiwilligem Urlaub verurteilt. Beide befinden sich in wichtigen Entscheidungssituationen. Es sind Menschen, die uns nahe sind, deren ganze Entwicklung, deren Wesen und Verhalten geprägt ist von der sozialistischen Gesellsehaft ...

  • Vom Volke getragen

    Dr. D. M. Tupolew machte in seinem Beitrag sichtbar, wie die Leninschen Ideen beim Aufbau des Sozialismus in der DDR wirksam wurden, eine gute Ergänzung zu den Ausführungen von Prof. Dr. Heiner Voßke (IML), der die ideologische Arbeit Anfang der 50er Jahre in den Parteiorganisationen der SED behandelte ...

  • Bezirk Schwerin eröffnet die Sommerfilmtage

    Berlin (ND). Die XIII. Sommerfilmtage der DDR werden in diesem Jahr am 27. Juni mit einem festlichen Programm im Schweriner Schloßgarten eröffnet. Der heitere DEFA-Film „Wie füttert man einen Esel" erlebt hier seine Uraufführung. Vom 28. Juni bis 14. Juli kommen die Filme „Liebe mit 16" (DDR), „Die siebente Kugel" (UdSSR), „Anatomie der hiebe" (VR Polen), „Aktion Bororo" (CSSR), „Die letzte Patrone" (SR Rumänien), „Wenn die Legenden sterben" (USA) und »Das bedeutendste Ereignis ...

  • Wichtige Forschungsergebnisse

    Der Arbeitskreis III „Außenpolitik und Verteidigung" beschäftigte sich vor allem mit dem Verhältnis von Innenund Außenpolitik sowie mit aktuellen Fragen der Zusammenarbeit mit der UdSSR. Prof. Dr. W. D. Kulbakin wies nach, daß in den Nachkriegsjahren das Hauptanliegen der Sowjetischen Militäradministration ...

  • Bruderbund KPdSU-SED

    In allen drei Arbeitskreisen ging es in der Diskussion vorwiegend um ideologische Aspekte. Besonders ausgeprägt war dies natürlich beim Arbeitskreis I, der den Problemkomplex „Marxistischleninistische Partei und sozialistische Staatsmacht" behandelte. Die Leiter des Arbeitskreises, Prof. Dr. Gerhard Roßmahn und Prof ...

Seite 5
  • 400 g entschieden dramatisches Duell

    David Rigert mit Weltrekorden Europameister

    Von unserem Mitarbeiter Werner Neumann Wer geglaubt hatte, die XXXIII. Europameisterschaften im Gewichtheben würden ohne Weltrekorde über die Bühne gehen, mußte sich seit dem Mittelgewicht eines besseren belehren lassen. Nach Nedeltscho Kolew aus Bulgarien und Wladimir Ryshenkow aus der UdSSR im Mittel- ...

  • UdSSR-Juniorenboxer sind kaum zu bremsen

    Fünf erreichten EM-Halbfinale / Schon vier Medaillen für die DDR

    Der Siegeszug der von Trainer Alexander Tschebotarjew betreuten sowjetischen Boxer bei den Junioreneuropameisterschaften ist in Kiew nicht zu bremsen. Dem rumänischen Fliegengewichtler Robu, dem das in seinem Limit zugetraut worden war, schaffte es trotz energischen Schlußspurts nicht ganz. Zu deutlich hatte ihn Rybakow (UdSSR) dank seiner größeren Reichweite in den ersten eineinhalb Runden beherrscht ...

  • Das WM-Aufgebot der DDR wurde an die FIPA gemeldet

    In der Sportschule Kienbaum gab am Mittwoch Cheftrainer Georg Buschner das endgültige Aufgebot des DDR-Fußballverbandes für die Endrunde der X. Fußball-Weltmeisterschaft bekannt. Am gleichen Tage wurden auch der FIFA die 22 Spieler samt ihrer offiziellen Rückennummern, die sie in allen WMf- Spielen tragen werden, gemeldet ...

  • Im Geiste der UNO-Politik

    Kürzlich tagte der Anti-Apartheid-Ausschuß der UNO in der DDR-Hauptstadt. Die Tagungsteilnehmer bekräftigten einmütig, alles zu tun, damit Rassismus und Kolonialismus für immer von unserem Erdball verbannt werden. Es ist bekannt, daß das Internationale Olympische Komitee und zahlreiche internationale Sportverbände die Länder des Rassismus aus ihren Reihen ausgeschlossen haben ...

  • rlwdballmehter ASK geriet noch in Gefahr

    In der Handball-Oberliga der Männer kam der SC Dynamo in Berlin gegen Post Schwerin mit 18:14 (9:7) zu seinem ersten Sieg. Rost (9) und Hildebrand (4) für Dynamo und Lünendonk (4) sowie Ladig (3) für Post waren am erfolgreichsten. ASK Vorwärts Frankfurt behielt gegen den SC Empor Rostock mit 19:18 (12:6) die Oberhand ...

  • Lilljegren oder Busquet?

    Die Entscheidung in der Finndinghi-Europameisterschait vor Niendorf (BRD) liegt praktisch nur noch bei Guy Lüljegren (Schweden) und Jacques Busquet (Frankreich), die nach sechs von insgesamt sieben Wettfahrten an der Spitze des Feldes liegen. Sechste Wettfahrt: 1. Balaschow (UdSSR), 2. Lilljegren (Schweden), 3 ...

  • WM-Vorbereitung

    Australien, WM-Gruppengegner der DDR, gewann am Dienstagabend ein Übungsspiel gegen den Neunten der Schweizer Fußball- Nationalliga, St. Gallen, mit 4 :1 (0 :0). Trotz des deutlichen Erfolges war St. Gallen über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft. Beim WM-Neuling überzeugte lediglich die Abwehr ...

  • Fernsprechteilnehmer!

    Infolge Umzugs des Direktionsbereiches Technik im VEB SBKM, Betrieb Säureschutz, nach 7027 Leipzig, Güntzstraße (Nähe S-Bahnhof Stötteritz) sind ab sofort unsere Hausfernsprechapparate mit Durchwahl Leipzig 88440 Zentrale 8844205 Projektierung 8844326 Projektierung 8844346 Auftragslenkung zu erreichen ...

  • Sofort lieferbar! Spiralrippenrohr-Wärmeübertrager Typ WÜ 63x3x10

    Fabr. Nema Netzschkau, Baujahr 1973, Betriebsdruck 10 atü, verzinkt, ähnlich TGL180-1202, Ausführung B, ohne Trennboden und ohne Gewindestutzen, Heizfläche 25,20 m2, speziell geeignet für die Textilindustrie GKI 195 Stck.

  • Kreiselpumpen Typ S 82

    selbstansaugend, Fabr. Import VR Polen, Baujahr 1973, Q = 200 — 650 l/min, 67 — 17 m FH, t= 100 °C, mit Bronzelaufrad, mit Grundplatte, Kupplung und Motor 15,5 kW, 220/380 V, n= 1450, IP44, GKI 75 Stck.

  • Kreiselpumpen Typ HN7a

    Fabr. Bekawerke Taucha, Q = 390 m3/h, 12,5 m FH, n = 1450, N = 23 kW, NW 200/200, ohne Grundplatte, ohne Motor, mit Fußventil, GKI Zwischenverkauf vorbehalten 34 Stck.

  • TORE • PUNKTE • METER

    LEICHTATHLETIK In Helsinki: Speer: Siitonen 87,50. In Stockholm: Diskus: Bruch (Schweden) 65,96, 800 m: Boit (Kenia) 1:46,6, 1500 m: Crouch (Australien) 3:42,8.

Seite 6
  • Für Frieden im Nahen Osten

    Anläßlich der „Woche der internationalen Solidarität mit den arabischen Völkern" veröffentlichten'das Solidaritätskomitee der DDR, der Nationalrat der Nationalen Front der DDR, der Bundesvorstand des FDGB. der Zentral rat der FDJ, der Friedensrat der DDR, die Freundschaftsgesellschaft DDR- Arabische Länder und das Komitee für Menschenrechte eine Erklärung, in der es u ...

  • Vorbereitung einer neuen Konferenz ist jetzt aktuell

    Bruderorgane würdigen Jahrestag der Moskauer Beratung

    „Trybuna Ludu", Warschau, schreibt: „Die Tagung hob die Bedeutung der sozialistischen Staatengemeinschaft als wirtschaftspolitischen Hauptfaktor der Gegenwart — als die entscheidende Kraft im antiimperialistischen Kampf für Freiheit, gesellschaftlichen Fortschritt und Frieden hervor. In den letzten Jahren hat ein schnelles Wachstum dieser Rolle und der Bedeutung der Gemeinschaft der Bruderländer stattgefunden ...

  • Grundstein für Macht des Volkes

    Mitglieder der Zentralkomitees der Nationalen Front für die Befreiung Sudvietnams (FNL) und der 1968 gegründeten Allianz der nationalen, demokratischen und Friedenskräfte Vietnams, Vertreter aller Bevölkerungsschichten, Nationalitäten, Religionen und Massenorganisationen sowie der Streitkräfte faßten den Beschluß, eine Provisorische Revolutionäre Regierung der Republik Südvietnam (PRR) und einen Konsultativrat der PRR zu bilden ...

  • Arbeiter bekämpfen Anarchie

    Die Situation wird schließlich -v nach den Worten politischer Beobachter — durch eine Art Doppelherrschaft charakterisiert Während die mit der demokratischen Bewegung der Streitkräfte nicht ohne weiteres gleichzusetzende „Junta der Nationalen Errettung" weiterbesteht, intensiviert auch die fast ununterbrochen tagende Provisorische Re-( gierung ihre Tätigkeit ...

  • Eine Million Kinder lernen

    Die revolutionäre Volksmacht wurde bisher in 44 Provinzen, 230 Kreisen und mehr als 2500 Gemeinden errichtet. Sie hat in den vergangenen Jahren wichtige Maßnahmen für die politische und ökonomische Entwicklung, die Verbesserung des materiellen und kulturellen Lebens ergriffen. Gewaltige Anstrengungen wurden gemacht, um die Kriegsfolgen zu beseitigen und die Produktion wieder in Gang zu bringen ...

  • Zutreiberdienst für Reaktion

    Während die portugiesischen Kommunisten und deren Bundesgenossen aus der Sammlungsbewegung M.D.P. kompromißlos für den Zusammenschluß aller Antifaschisten gegen den in- und auswärtigen Hauptfeind des revolutionär-demokratischen Prozesses eintreten und dabei die Aufrechterhaltung der Allianz des Volkes mit den Streitkräften als entscheidende Achse aller politischen Aktivität betrachten, wirken andersgeartete Gruppierungen in entgegengesetzter Richtung ...

  • lür weitere Erfolge der kommunistischen Bewegung

    „Prawda" zum 5. Jahrestag der Internationalen der kommunistischen und Arbeiterparteien von Beratung 1969

    „Das Leben hat bestätigt, daß die Einheit auf der Grundlage des Marxsmus-Leninismus und des proletarischen Internationalismus der einzig richtige Weg der kommunistischen Bewegung ist", schreibt die „Prawda" am Mittwoch und fügt hinzu: „Auf diesem Weg werden die Kommunisten weitere Erfolge im Kampf für Frieden, nationale und soziale Befreiung der Völker, Eür Sozialismus und Kommunismus erringen ...

  • Kommunisten zeigen den Völkern den Weg zum Frieden

    „Es liegt auf der Hand", heißt es weiter, „daß zur Festigung der Entspannung ein beharrlicher Kampf bevorsteht." Gerade die kommunistische Bewegung sei befähigt, den Völkern klar und deutlich die konkreten Richtungen und Ziele dieses Kampfes zu zeigen. Als wichtige Voraussetzungen, um die internationale ...

  • Einheit der Kommunisten auf qualitativ höherer Stufe

    Das Leben bestätige, so heißt es, die Richtigkeit des von den Kommunisten vertretenen Standpunktes, daß Meinungsverschiedenheiten über einzelne, mitunter auch wesentliche und akute Probleme kein Hindernis für eine Übereinstimmung in den Grundproblemen des Kampfes gegen den Imperialismus seien, wenn eine solche Übereinstimmung mit gutem Willen angestrebt werde ...

  • Die Hauptkraft im antiimperialistischen Kampf

    Die Ereignisse der vergangenen fünf Jahre haben gezeigt, schreibt das Organ des ZK der KPdSU, „daß die sozialistische Gemeinschaft die Hauptkraft bei der Verteidigung des Weltfriedens und im antiimperialistischen Kampf der Völker ist". Das vom XXIV. Parteitag der KPdSU angenommene Friedensprogramm und dessen praktische Realisierung beeinflußten das Weltgeschehen tiefgreifend ...

  • Probleme des weiteren Kampfes auf der Tagesordnung

    In den nach der Beratung vergangenen Jahren habe die marxistisch-leninistische Ideologie neue Positionen erobert. Ernsthafte Schläge seien gegen die besonders gefährlichen Strömungen der bürgerlichen Ideologie — gegen Nationalismus, den rechten und „linken" Revisionismus sowie gegen den Maoismus geführt worden, der zu einem offenen Feind der kommunistischen Bewegung und der nationalen Befreiungsbewegung wurde und zusammen mit den reaktionärsten Kräften gegen die Entspannung auftritt ...

  • Welle internationaler Solidarität

    Die vor fünf Jahren erfolgte Gründung der RSV war von den Freunden des vietnamesischen Volkes -■ in aller Welt mit einer Welle von Sympathiebekundungen aufgenommen worden. Neben der Sowjetunion gehörte die DDR zu den ersten Staaten, die die junge Republik anerkannten. Inzwischen unterhält die RSV volle diplomatische Beziehungen mit 38 Staaten ...

  • Portugiesische Patrioten scharen sich um die KP

    Antifaschisten geeint gegen rechte und ultralinke Gefahr

    Von unserem Sonderkorrespondenten Dr. Klaus Steiniger, Lissabon Als Hauptaspekt der gegenwärtigen Entwicklung in Portugal erweist sich nach wie vor das iin allgemeinen erfolgreiche Ringen der Antifaschisten in Zivil und Uniform um eine Weiterführung und Vertiefung des revolutionär-demokratischen Prozesses ...

  • Auf befreitem Boden begann das Leben

    Vor fünf Jahren wurde die Republik Südvietnam proklamiert

    Von Dietmar Jammer Eine Meldung aus Vietnam erregte vor fünf Jahren in der Welt Aufsehen: Irgendwo in den befreiten Gebieten südlich des 17. Breitengrades hatte ein Kongreß von Volksdelegderten die Republik Südvietnam ausgerufen. Die Mandatsträger der südvietnamesischen Bevölkerung waren aus allen Teilen des Landes, aus den befreiten und den unter Kontrolle der Saigoner Verwaltung stehenden Gebieten, zu der historischen Tagung gekommen ...

Seite 7
  • UdSSR und Afghanistan: Weltfrieden festigen

    L. Breshnew, N. Podgorny und A. Kossygin empfingen Premier Daud

    Moskau (ADN/ND). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonld Breshnew, der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets, Nikolai Podgorny, der Vorsitzende des Ministerrates, Alexej Kossygin, und Außenminister Andrej Gromyko hatten am Mittwoch im Kreml ein Gespräch mit dem Staats- und Regierungschef von Afghanistan, Mohammed Daud ...

  • Wichtigstes Anliegen ist Milderung der Spannungen

    Erklärung Nixons zum bevorstehenden Treffen mit Leonid Breshnew

    Washington (ADN). Die am 27. Juni in Moskau beginnenden Verhandlungen mit dem Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, seien darauf gerichtet, weitere Möglichkeiten und Perspektiven für die Schaffung eines dauerhaften Friedens nicht nur zwischen der Sowjetunion und den USA, sondern auch zwischen allen Völkern zu prüfen ...

  • Frankreichs Premier Chirac gab Regierungserklärung ab

    Entwicklung der Entspannung soll weiterhin gefördert werden

    Paris (ADN-Korr.). Der neue französische Premierminister Jacques Chirac gab am Mittwoch vor den Abgeordneten der Nationalversammlung seine Regierungserklärung ab, über die am heutigen Donnerstag nach einer Debatte abgestimmt wird. Premierminister Chirac erklärte zur Außenpolitik, für Frankreich bleibe die nationale Unabhängigkeit „das unantastbare Ziel unserer Politik" ...

  • Tag für Tag neue Verbrechen der faschistischen Militärjunta in Chile Morgen soll Prozeß gegen Luis Corvalän beginnen „Humamte : Regime will vollendete Tatsachen schaffen Machtvolle internationale Proteste: Jeder Tag zählt jetzt!

    P a r i s / R o m (ADN-Korr./ND). Die „Humanite" alarmiert ihre Leser, daß nach Informationen aus Santiago der Prozeß gegen den Generalsekretär der KP Chiles, Luis Corvalän, und andere führende Persönlichkeiten der Unidad Populär am 7. Juni in Quillota, einer kleinen Stadt rund hundert Kilometer nordwestlich von Santiago, beginnen soll ...

  • Verleumdung zurückgewiesen

    Moskau (ADN). Der sowjetische Pianist Swjatoslaw Richter und der Dirigent Gennadi Roshdestwenski wandten sich — wie TASS berichtet — gegen von der westlichen Presse verbreitete Falschmeldungen, nach denen sie angeblich „die Sowjetunion verlassen wollen". Swjatoslaw Richter, der am Montag von einem Japangastspiel ...

  • Sowjetunion: Wählerforen zogen eine erfolgreiche Bilanz

    Moskau (ADN). Eine erfolgreiche Bilanz der Innen- und Außenpolitik der KPdSU und der Sowjetregierung in der vergangenen Wahlperiode konnten Kandidaten für die Wahlen zum Obersten Sowjet der UdSSR auf weiteren Wählerversammlungen ziehen. Vor Moskauer Wählern würdigte Verteidigungsminister Andrej Gretschkö, Mitglied des Politbüros -des ZK der KPdSU, die positiven Veränderungen in der Welt ...

  • Verhandlungen in Lusaka

    Erster Kontakt Lissabon—FRELIMO über Zukunft Mocambiques

    Lusaka (ADN). Verhandlungen über die Einstellung der Kampfhandlungen und über die Zukunft von Mocambique haben am Mittwoch zwischen Vertretern der Regierung Portugals und der Führung der Befreiungsfront von Mocambique (FRELIMO) in Lusaka begonnen. Die portugiesische Delegation wird von Mario Soares und die FREUMO-Delegation ~ von Samora Machel geleitet ...

  • UNO-Resolution 338

    muß erfüllt werden

    Damaskus (ADN-Korr.). Das Abkommen über das Auseinanderrücken der syrischen und israelischen Streitkräfte stellt noch keine endgültige Friedensregelung dar. Das wurde in" einer Erklärung des Volksrates der SAR unterstrichen. Die Truppenentflechtung müsse im Zusammenhang mit der Resolution des UNO-Sicherheitsrates Nr ...

  • Zusatzdokumente zum Abkommen Syrien—Israel in Genf signiert

    Siilasvuo: Truppenentflechtung beginnt am heutigen Donnerstag

    Genf (ADN-Korr./ND). Syrien und Israel haben am Mittwoch Im Rattsaal de* Palais des Natlons Im Rahmen der militärischen Arbeitsgruppe der Genfer Nahostkonferenz die Zusatzdokumente zu dem am 31. Mai signierten syrischisraelischen Truppenentflecfatungiabkommen unterzeichnet. In Anwesenheit der Repräsentanten der Kopräsidenten der Konferenz, der Vertreter der UdSSR und der USA, setzte General Siilasvuo als Zeuge seinen Namenszug unter die Dokumente ...

  • Umsturzversuch in Bolivien ist offenbar gescheitert

    La Paz (ADN). Ein Versuch von Einheiten der bolivianischen Armee zum Sturz der Militärregierung des Präsidenten Banzer ist am Mittwochmorgen offenbar gescheitert. Die Lage in La Paz war jedoch auch gegen Mittag (Ortszeit) noch unübersichtlich, zumal von der Regierung eine totale Nachrichtensperre verhängt worden ist ...

  • Antonis Ambatielos nach Folterungen schwer erkrankt

    London (ADN/ND). Das Mitglied des Politbüros des ZK der KP Griechenlands, Antonis Ambatielos, ist nach den im Militärgefängnis von Boyati erlittenen Folterungen ernsthaft erkrankt. Nach neuen Informationen wurde Antöhis Ambatielos wieder in das berüchtigte Gebäude der Sicherheitspolizei (Genlki Aspbalia) von Athen übergeführt Sein Gesundheitszustand sei auf Grund der Folterungen, denen, er ausgesetzt worden war, besorgniserregend ...

  • RSV beging ihren fünften Jahrestag mit Militärparade

    Hanoi (ADN). Mit einer festlichen Demonstration und einer Militärparade in einem der befreiten Gebiete der RSV begingv das Volk Südvietnams den 5. Jahrestag der Schaffung der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam. Während dieser ersten Parade seit Bestehen der Provisorischen Regierung defilierten Einheiten der Patrioten vor der Tribüne ...

  • Rajeswara Rao mit dem Lenin-Orden ausgezeichnet

    Moskau (ADN). Durch Erlaß des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR ist der Generalsekretär des Nationalrates der Kommunistischen Partei Indiens, Rajeswara Rao, „für das energische Eintreten für Frieden, Demokratie und sozialen Fortschritt, den großen ^Beitrag zur Festigung der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen dem sowjetischen und dem indischen Volk" zu seinem 60 ...

  • Gerhard Danelius empfing ausländische Juqendvertreter

    Westberlin (ADN). Der Partei Vorsitzende der SEW, Gerhard Danelius, hat in Westberlin Vertreter von 14 Jugendorganisationen empfangen, die am VI. Kongreß der FDJW teilgenommen haben. Wie die Westberliner „Wahrheit" berichtet, zeichnete der CSSR^Vertreter Gerhard (Danelius mit der höchsten Auszeichnung des CSSR-Jugendverbandes, der Julius-Fucäk-Medaille, aus ...

  • „Verhöre" mit Elektroschocks

    Paris. Die »International Herald Tribüne" weist dieser Tage auf Beweismaterial für die Folterungen in' Chile hin und schreibt u. a., Elektroschocks würden angewandt, „um die Gefangenen dahin zu bringen, das zu .gestehen', was diejenigen, die sie gefangenhalten, hören wollen. Sexuelle Mißhandlung ist an der Tagesordnung ...

  • 59. Konferenz der ILO wurde in Genf eröffnet

    Genf (ADN-Korr.). Die 59. Session der Internationalen Arbeitskonferenz hat auf ihrer Eröffnungssitzung am Mittwoch in Genf den Arbeitsminister Perus, General Pedro Sala Orosco, zu ihrem Präsidenten gewählt. Zuvor hatte der Präsident des Verwaltungsrates der ILO, Arturo Munoz ßedo, besonders die Delegationen der DDR und der Fidschiinseln begrüßt, die erstmals an der Arbeitskonferenz teilnehmen ...

  • Kurz berichtet

    TherologenkongreB in Moskau Moskau. 1000 Wissenschaftler aus allen Erdteilen nehmen am 1. internationalen therologischen Kongreß teil, der am heutigen Donnerstag in Moskau eröffnet wird. Der Kongreß beschäftigt sich mit dem Schutz, der Erhaltung und den Verhaltensweisen von Säugetieren. „Borodino" besucht Schweden Moskau ...

  • Selbst Schulkinder werden gefoltert

    Brüssel. Die Militärjunta in Chile mißhandle nach „wissenschaftlichen Methoden" ein ganzes Volk und mache sich die Erfahrungen der hitlerfaschistischen Gestapo zu eigen, betont die belgische sozialdemokratische Zeitung „Le Peuple". Sie foltere sogar Schulkinder, die der Unterstützung der Unidad Populär beschuldigt würden ...

  • Was sonst noch passierte

    Eine 1,7 Meter lange Schlange brachte 15 japanische Expreßzüge auf der Strecke Tokio- Osaka zum Stehen. Das Reptil hatte sich um eine Hochspannungsleitung gewickelt und damit einen Kurzschluß und einen Brand verursacht. Die Züge hatten Ober eine Stunde Verspätung.

  • 30 Jahre Kerker für Senator gefordert

    Buenos Aires. Der Anklagevertreter der chilenischen Luftwaffe hat in Santiago eine Kerkerstrafe von 30 Jahren für den ehemaligen Senator Erich Schnake, Mitglied der Sozialistischen Partei, verlangt.

Seite 8
  • Kampfesgrüße an die Patrioten Siidvietnams

    Festveranstaltung zum 5. Jahrestag der Regierung der RSV

    Berlin (ADN). Die feste und brüderliche Verbundenheit zwischen den Völkern der DDR und Vietnams bekräftigten am Mittwoch in Berlin auf einer Festveranstaltung anläßlich des 5. Jahrestages der Bildung der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam Hunderte Bürger der Hauptstadt. Zu der Manifestation der Solidarität im Filmtheater „Kosmos" hatten der Nationalrat der Nationalen Front, das Solidaritätskomitee und der Friedensrat der DDR eingeladen ...

  • Modernisierung leichtgemacht

    Jugendobjekt begann Produktion von Schrankbädern

    Die eigene Badewanne zu Hause — mit ein paar Handgriffen ist sie auch in all jenen Wohnungen installiert, in denen es kein Badezimmer gibt. Es handelt sich um das „Bad aus dem Schrank", das jetzt auch im VEB Elektroprojekt und Anlagenbau Berlin produziert wird. Durch Rationalisierung im Betrieb konnte eine neue Produktionsstätte geschaffen und als Jugendobjekt übergeben werden ...

  • Arbeiter schreiben Freundschaftschronik

    2. Tagung des DSF-Bezirksvorstandes

    Wer waren die ersten Direktoren ehemaliger SAG-Betriebe in der Hauptstadt? Wie heißen die sowjetischen Kommandanten, die uns bei den ersten Schritten in ein neues Leben (A.-V^Yj'fVSJ halfen? Wo leben Dl t W ■ li' und arbeiten die er- T I Jä| 0 tl M sten Mitglieder unserer Freundschaftsgesellschaft? Das zu erforschen ist wichtiges Anliegen der Grundeinheiten und Kreisvorstände in Vorbereitung des 25 ...

  • Kongreß der Landjugend beginnt heute in Leipzig

    FDJler beraten Beitrag zur Intensivierung der Agrarproduktion

    Leipzig (ND). Auf der agra in Leipzig-Markkleeberg beginnt heute der Kongreß Junger Genossenschaftsbauern und Arbeiter der Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft der DDR. |Dazu haben 1000 Jugendliche das Mandat erhalten. Sie vertreten 120 000 FDJler aus den Betrieben dieses Volkswirtschaftszweiges ...

  • 3»2S»E32E

    tat bis zum Jahresende übergeben und für 5000 Mark Material einsparen. Heidrun Jager, stellvertretende EDJ- Sekretärin im VEB Secura, schilderte, wie steh die Beziehungen des Betriebes zu den Jugendlichen im Wohngebiet 12 entwickeln. Gemeinsam werden Sportmöglichkeiten geschaffen und der Jugendklub in der Vateranenstraße zu einem Singezentrum erweitert ...

  • rawsas Abgeordnete bauen auf ihre Arbeitskollektive Stadtbezirksversammlung in Mitte konstituierte sich

    Am gestrigen Mittwoch traten die neugewählten Abgeordneten der Stadtbezirksversammlung Mitte zu ihrer ersten Tagung zusammen. Am heutigen Donnerstag konstituieren sich die Volksvertretungen der Stadtbezirke Köpenick, Weißensee, Prenzlauer Berg und Friedrichshain; am 13. Juni die von Lichtenberg, Treptow und Pankow ...

  • >Ehre ihrem Andenken!~>

    Am 1. Mai starb im Alter von 72 Jahren Genossin Frieda Benicke aus der WPO 13/14. Sie war seit 1929 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und erhielt vom ZK die Ehrenurkunde für 40jährige Mitgliedschaft. Urnenbeisetzung: 7. Juni, 10.30 Uhr, Waldfriedhof Oberschöneweide. Kreisleitung Köpenick Aus der WPO 49/50 starb im Alter von fast 93 Jahren der Parteiveteran Georg L*i d e r ...

  • Eine gute'Bilanz der Berliner Eisenbahner

    Mit guten gesellschaftlichen und ökonomischen Taten begehen die Mitarbeiter des RBD-Bezirks Berlin den Tag des Eisenbahners 1974. „Dank- hoher Einsatzbereitschaft wurde im Güterversand ein Planvorsprung von viereinhalb Tagen erreicht", erklärte der Präsident der RBD, Walter Grohs, in einem ADN- Gespräch ...

  • Treffen in der Volkskammer mit libanesischem Politiker

    Der Präsident der Volkskammer, Gerald Götting, empfing am Mittwoch den ehemaligen Ministerpräsidenten der Republik Libanon, Rachid Karame, der sich auf Einladung des Nationalrates der Nationalen Front in der DDR aufhält, zu einem Gespräch. Am gleichen Tag empfing der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Dr ...

  • Unterredung über Integrationsfragen

    Das Mitglied des ZK der SED und Minister für Chemische Industrie der. DDR, Günther Wyschofsky, und der Abteilungsleiter im ZK der SED Horst Wambutt besuchten auf Einladung des ZK der KPTsch und des Ministers für Industrie der CSR, Oldrich Svacina, am 4. und 5. Juni die CSSR. Sie wurden am Mittwoch vom ...

  • ZK der SED gratuliert Prof. Dr. Werner Peek

    Herzliche Glückwünsche übermittelt das ZK der SED an Prof. Dr. Werner Peek, Halle, zum heutigen 70. Geburtstag, „Als Hochschullehrer und bedeutender Forscher auf dem Gebiet der Altertumswissenschaften halfen Sie mit, unseren Studenten fundierte Kenntnisse auf einem speziellen Gebiet zu vermitteln", heißt es in dem Grußschreiben ...

  • Als Gast des UdSSR-Komitees Ostseewoche in Moskau

    Moskau (ADN). Harry Tisch, Kandidat des Politbürps des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Rostock, ist in Moskau eingetroffen. Harry Tisch, der zugleich Vorsitzender des Komitees Ostseewoche der DDR ist, weilt als Gast des sowjetischen Komitees zur Unterstützung der Ostseewoche in der UdSSR ...

  • Unterredung Mitdank-Annußek

    Berlin (ADN). Der Beauftragte der Regierung der DDR, Dr. Joachim Mitdank, traf am Mittwoch mit dem Westberliner Senatsrat Heinz Annußek zu einer Unterredung über beiderseitig interessierende Fragen zusammen. Die Begegnung fand im Gebäude des Westberliner Senators für Inneres statt.

Seite
Erich Honecker auf dem Flughafen Oke.cie von Edward Gierek herzlich begrüßt / Großes Zeremoniell zu Ehren der Gäste / Fahrt durch die Straßen Warschaus wurde zur mitreißenden Demonstration unserer Freundschaft / Kranzniederlegung am Grabmal des Unbek Gruß an die Bürger der Hauptstadt Volkspolens In Verbundenheit und völligem Einvernehmen Von polnischer Seite nahmen an den Gesprächen teil:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen