15. Jul.

Ausgabe vom 07.06.1974

Seite 1
  • Partei- und Regierungsdelegationen unter Leitung von Erich Honecker und Edward Gierek in der Wojewodschaft Bydgoszcz herzlich begrüßt / Ehrung der Opfer des Faschismus / Ansprachen von Piotr Jaroszewicz und Horst Sindermann auf Großkundgebung mit den Ch

    Toruh / BeSUCh in der CoperniCUS-UniVersität/ Von unseren Berichterstattern Werner Micke, Artur Boeclc und Wolfgang Rex

    Bydgoszcz. 100000 Einwohner aus Bydgoszcz und Umgebung bereiteten der von Erich JHonedcer, Erster Sekretär des ZK.der SED, geleiteten Parteiund Regierungsdelegation der DDR am Donnerstag auf dem Flugplatz und in den Straßen der Wojewodschaftshauptstadt einen stürmischen Empfang. Zusammen mit ihren Gästen waren Edward Gierek, Piotr Jaroszewicz und die übrigen Mitglieder der polnischen Partei- und Regierungsdelegation in die ...

  • Beispiel des Aufstiegs

    Lebhafte Zustimmung findet Piotr Jaroszewicz mit der Feststellung: „Alle Erfolge jedes unserer Länder und der Fortschritt in der Zusammenarbeit zwischen ihnen sind mit der Entwicklung, der Stärkung der Einheit und der Position der gesamten sozialistischen Gemeinschaft und vor allem mit dem brüderlichen und solidarischen Zusammenwirken mit der Sowjetunion eng verbunden ...

  • Treffen im Hause der polnischen Regierung

    Horst Sindermann und Piotr Jaroszewicz würdigen Zusammenarbeit

    Warschau (ADN-Korr.). Am Morgen des zweiten Besuchstages der Parteiund Regierungsdelegation der Deutschen Demokratischen Republik in der Volksrepublik Polen trafen Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Ministerrates der DDR, und Piotr Jaroszewicz, Mitglied des Politbüros des ZK der PVAP und Vorsitzender des Ministerrates der VRP, zu einem sehr freundschaftlichen, ' vom Geiste brüderlicher Verbundenheit zeugenden Gespräch zusammen ...

  • Bruderbund mit UdSSR

    Unter stürmischem Beifall beginnt Piotr Jaroszewicz seine Rede mit Worten, der Anerkennung für die sozialistische Entwicklung der DDR und der Genugtuung über die neuen engen Beziehungen, die unsere 'beiden Länder verbinden. Er spricht über den 30. Jahrestag Volkspolens und den 25. Geburtstag der DDR, die bevorstehenden großen Jubiläen unserer Bruderländer, die die Werktätigen mit vielen Initiativen und großen Leistungen ibei der Verwirklichung der Beschlüsse des VI ...

  • Thälmann-Relief

    Weitere Berichte auf den Seiten 2, 3 und 5

Seite 2
  • Edle Traditionen im revolutionären Kampf

    Aus dem Toast des Genossen Jözef Majchrzak im Wojewodschaftskomitee Bydgoszcz

    Im Namen des Wojewodschaftskomitees der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei und des Rates der Wojewodschaft grüße ich noch einmal herzlich die Partei- und Regierungsdelegation der brüderlichen Deutschen Demokratischen ■Republik mit Genossen Erich Honecker, dem Ersten Sekretär des ZK der SED, an der Spitze ...

  • Abends in der Universität

    Treffen mit der lernenden Jugend / Grußworte von Kurt Hager

    Wie überall auf der Fahrt an diesem zweiten Besuchstag reißt die bunte Kette der begeisterten Menschen auch zwischen Torurier Altstadt und Universitätsstädtchen nicht ab. Den Gästen wird vor dem Gebäude des Auditorium maximum der Nicolaus-Copernicüs- Universität von Tausenden Studenten ein großartiger Empfang bereitet ...

  • Gruß der Bauarbeiter

    Die Stadtrundfahrt durch Bydgoszcz führt über den Plac Zjednoczenia. Hier halten Mädchen und Jungen die Kolonne erneut an und überreichen Blumen, sagen den Genossen ein warmherziges Willkommen. „Herzlichen Dank und alles Gute für eure schöne Heimat", antwortet Erich Honecker und trägt sich in das Buch der Pionierfreundschaft ein, das ihm entgegengehalten wird ...

  • Unser Bündnis tragt allseits reiche Fruchte

    Im Namen unserer Partei- und Regierungsdelegation möchte ich Ihnen für die herzlichen Worte der Begrüßung danken. Mit großer Freude haben wir den Vorschlag aufgenommen, während unseres Freundschaftsbesuches die. Wojewodschaft Bydgdszcz zu besuchen. Wir sind zutiefst beeindruckt von dem überaus warmen und freundschaftlichen Empfang, der uns hier von den Werktätigen und vor allem der Jugend bereitet wurde ...

  • Rote Nelken vom ZMS

    Wie am Vortag in Warschau sind auch1 hier hunderttausend an den Straßen, um die führenden Genossen unserer eng verbundenen Bruderländer zu empfangen. Vor allem die Jugend bringt temperamentvoll ihre Zuneigung zu den Gästen zum Ausdruck. Sie winken, rufen Grüße. Viele haben selbstgefertigte Schilder mitgebracht ...

  • Ehrung für Copernicus

    Altstadt von Torun — 18.00 Uhr. Auch in den Abendstunden ist die Bevölkerung auf den Beinen, um den beiden Delegationen zuzuwinken, als sie von der begeisternden Kundgebung aus den „Elana"-Werken kommen. Am Weichselufer entlang, an der 700jährigen -Stadtmauer vorbei, geht die Fahrt zu (Jen hervorragend erhaltenen mittelalterlichen Bauten ...

  • Torun

    Torun (130 000 Einwohner) gehört zu Polens bekanntesten Orten und zu den schönsten, die an der Weichsel liegen. Hier wurde Nicolaus Copernicus geboren. Hier gibt es eine bemerkenswert schöne Altstadt, die restauriert wurde. Hier existiert ein »schiefer Turm", ein 16 m hoher Wehrbau aus dem 14. Jahrhundert, der von der Senkrechten um anderthalb Meter abweicht ...

  • Bydgoszcz

    In der Region Bydgoszcz, die von der Fläche her den 6. Platz unter den 17 Wojewodschaften Volkspolens belegt, leben rund zwei Millionen Menschen. 52 Prozent der Bevölkerung wohnen in den 58 Städten des Gebietes; ihre Einwohnerzahl soll sich im Laufe des nächsten Jahrzehnts um eine halbe Million vergrößern ...

  • Erlebnis des Bruderbundes in Bydgoszcz und Torun

    Ein unvergeßlicher Tag bei Arbeitern, Wissenschaftlern und Studenten Bericht unserer Sonderkorrespondenten

    Flughafen Bydgoszcz — 11.50 Uhr. Herzlich begrüßen Abordnungen der Werktätigen und der Jugend die führenden Genossen unserer beiden Bruderländer, als sie nach einstündigem Flug mit einer Sondermaschine der LOT eintreffen. Gemeinsam mit Genossen Majchrzak heißen der Wojewode von Bydgoszcz, Edmund Lehmann, und weitere Vertreter der Wojewodschaft und der Stadt die Gäste im Namen der Bevölkerung freundschaftlich willkommen ...

Seite 3
  • Hohe Steigerung des Nationaleinkommens

    Wir begrüßen Sie als Gäste, liebe Genossen, in Torun, einer schönen Stadt mit jahrhundertealten reichen Traditionen, deren Name sich immer mit dem Namen des hervorragenden polnischen Gelehrten, dem Begründer einer neuen Epoche in der Geschichte der Wissenschaft, Nicolaus Copernicus, verbindet. Die Einwohner ...

  • Vielfältige Kontakte vertiefen Freundschaft

    Erfolgreich gestalten die Werktätigen unter Führung der Partei der Arbeiterklasse im 25. Jahr des Bestehens unseres sozialistischen Staates die entwikkelte sozialistische Gesellschaft. Die realistische, dem Wohl des .Volkes dienende Politik des VIII. Parteitages der SED hat zu einem dynamischen und kontinuierlichen wirtschaftlichen Aufschwung geführt ...

  • vereint lösen wir alle Aufgaben schneller

    Wir sind uns dessen bewußt, daß, obwohl unsere gemeinsamen Kontakte und Errungenschaften im Bereich der Zusammenarbeit im Vergleich zum vorhergehenden Zeitabschnitt ohne Beispiel sind, vor uns jedoch noch viele Aufgaben und Probleme stehen, die zu lösen sind. Im Laufe der Entwicklung des - gegenseitigen Zusammenwirkens entstehen immer neue Fragen und Aufgaben, die wir durch gemeinsame Anstrengungen schneller und besser lösen können ...

  • Historische Taten in 30 Jahren Volksmacht

    Liebe polnische Freunde und Genossen! Wir sind tief beeindruckt von den großartigen Leistungen, die die polnische Arbeiterklasse und alle Werktätigen Ihres Landes unter der Führung Ihrer kampferprobten marxistisch-leninistischen Partei erreicht haben. Unter dem Banner des Sozialismus haben sich in allen Lebensbereichen in Ihrem Land tiefgreifende, positive Wandlungen vollzogen ...

  • Unsere gemeinsame Politik dient dem Wohl der Volker Rede des Genossen Horst Sindermann

    Lieber Genosse Edward Gierek! Lieber Genosse Piotr Jaroszewicz! Liebe polnische Freunde und Genossen! Von ganzem Herzen möchte ich Ihnen im Namen der Partei- und Regierungsdelegation der DDR für den außerordentlich herzlichen Empfang danken. Wir grüßen Sie, die Werktätigen dieses modernen Betriebes und die Einwohner der Stadt Torun mit dem Gefühl unserer aufrichtigen Freundschaft und Verbundenheit ...

  • Keine Alternative zur friedlichen Koexistenz

    Wir vergessen aber keinen Augenblick, daß der Imperialismus sein aggressives Wesen nicht geändert hat und die unverbesserlichen Anhänger des kalten Krieges ihre hoffnungslosen Versuche, den Prozeß der Entspannung und des Fortschritts in der Welt aufzuhalten, nicht aufgegeben haben. Deshalb sehen wir unser oberstes Ziel darin, die bei der Entspannung erreichten Ergebnisse unumkehrbar zu machen und weiter auszubauen ...

  • Eine Grenze, die uns einander näher bringt

    Besonders große Möglichkeiten der Vertiefung unserer Zusammenarbeit bestehen in der Chemie. In der DDR ist sie einer der führenden Wirtschaftszweige. Wir beschleunigen ihre Entwicklung. Ein Beispiel dafür ist der Betrieb „Elana" und sein Ausbau. Einen noch größeren Aufschwung wird die chemische Industrie im kommenden Fünfjahrplan nehmen, in welchem sie sich zu einer der polnischen Schlüsselindustrien entwickeln wird ...

  • Beziehungen DDR—Polen so eng wie noch nie zuvor Rede des Genossen Piotr Jaroszewicz

    Lieber Genosse Honecker! Lieber Genosse Sindermann! Liebe Freunde aus der Deutschen Demokratischen Republik! Genossen! Wir sind zu Ihnen gekommen, liebe Genossen Chemiearbeiter, mit der Partei- und Regierungsdelegation aus der mit uns verbündeten und befreundeten Deutschen Demokratischen Republik. Wir ...

Seite 4
  • Gut vorbereitet in die „Fünfzehnten"

    Gespräch mit Karl Kuron, Kandidat des ZK der SED und Vorsitzender des FDGB-Bezirksvorstandes Erfurt

    ND: Heute abend werden auf der iga die 15. Arbeiterfestspiele der DDR eröffnet. Wie hat sich der Bezirk Erfurt als Gastgeber auf diesen kulturellen Höhepunkt vor dem 25. Jahrestag der DDR vorbereitet? Karl Kuron: Unseren Gästen wird der Bezirk Erfurt eine ansehnliche Visitenkarte präsentieren. Die Werktätigen haben mit tausendfältigen Initiativen im sozialistischen Wettbewerb die 15 ...

  • Kling?ndes,Syjnbol des Chemiekombinates

    Uraufführung eines chorsinfonischen Werkes

    Mit seiner Delegierung nach Erfurt feiert der Chor des Kombinates VEB Chemische Werke Buna ein erneutes Jubiläum: Es ist die zehnte Teilnahme an den Arbeiterfestspielen.. Seit Monaten bereitet sich der Buna-Chor unter Leitung von Dr. Claus Haake fleißig vor. Dabei stellte sich das Kollektiv die Aufgabe, mit der inhaltlichen Gestaltung des Festspielprogrammes das Jubiläum unserer Republik klingend zu würdigen ...

  • Der Erfolg weckte Mut für neue Vorhaben

    Berliner Laienkabarett vor großer Bewährung

    „Aufgang B, zwei Treppen, dann zweimal links" weist der Betriebspförtner der Post in der Berliner Eberswalder Straße den Weg zur „Bühne 58". Unser Besuch gilt diesmal abef nicht dem Arbeitertheater vom Zentralen Kulturensemble der Post oder den „Klapperschlangen", einem der profiliertesten Laienkabaretts unserer Republik ...

  • „Hans und Hanka" und ihre Freunde

    Eine neue Tanzestrade aus Frankfurt (Oder)

    Mit dem Tanzspiel „Hans und Hanka" stellt sich das Tanzstudio des Kombinates VEB Halbleiterwerk Frankfurt (Oder) in Erfurt vor. Dieser Neuschöpfung des Ensembles liegen Episoden aus dem Tagebuch einer Brigade von Arbeiterinnen aus Frankfurt und der benachbarten polnischen Wojewodschaft Zielona Gora zugrunde, die gemeinsam in dem modernen Werk der Elektronik arbeiten ...

  • Vorgeschmack auf erlebnisvolle Festspieltage

    Einen Vorgeschmack auf die Tage der „15." gaben am Mittwochabend im Zentrum der schon festlich geschmückten Blumenstadt 600 Militärmusiker der NVA und der Grenztruppen der DDR. Mit klingendem Spiel marschierten die Orchester in einem Sternmarsch zu den neuen Hochhäusern am Juri-Gagarin-Ring, wo sie sich zu einem Platzkonzert vereinten ...

  • Kulturnotizen

    CHILE-BUCH. „Blutige Tage in Chile" ist der Titel eines neuen Buches über die konterrevolutionären Ereignisse und deren Vorbereitungen, das von dem langjährigen Korrespondenten der „Nepszabadsäg" in Santiago, Istvan Arkus, geschrieben und im Kossuth-Verlag herausgebracht wurde. JUBILÄUM. Als eines der ältesten sibirischen Theater feiert das Omsker Schaupielhaus jetzt sein 100 ...

  • Junge Lieder an alter Stätte

    Die Wartburg ist wieder ein Treffpunkt der Sänger

    Die Wartburg wird an diesem Wochenende nicht nur wegen ihrer architektonischen Besonderheiten und wertvollen Kunstsammlungen Anziehungspunkt für Tausende sein, sondern auch als Veranstaltungsstätte der Arbeiterfestspiele. (Eisenach ist eines der sechs Festspielzentren.) Bereits am heutigen Freitag erfolgt am Palas der Burg die Verleihung der diesjährigen Preise für künstlerisches Volksschaffen im Rahmen einer festlichen Veranstaltung ...

  • Staatskapelle Berlin bei DDR-Musiktagen in Sofia erfolgreich

    Sofia (ADN-Korr.). Mit großem Erfolg gastierte die Berliner Staatskapelle unter Leitung von Heinz Fricke zu den DDR-Musiktagen in Bulgarien. In zwei Konzerten am Dienstag und Mittwoch in Sofia stellte sie neben klassischen Kompositionen auch zwei zeitgenössische Werke vor: Günter Kochans „Mendelssohn-Variationen für Klavier und Orchester" (Solist Dieter Zechlin) und Johann CilenSeks „Mosaik für Streicher" ...

  • Andreas Damm

    ter Rackwitz trägt heute in 40 Zirkeln reiche Früchte. Leipziger traditionsreiche Musikpflege repräsentieren in Erfurt Amateure, die sich als Partner von Berufsmusikern und -komponisten anspruchsvolle Maßstäbe set- Ben. Das Akademische Orchester • der Karl-Marx-Universität, das sowohl mit Werken von Mozart und Haydn als auch mit der Uraufführung eines Auftragswerkes des Komponisten Karl Dietrich aufwarten wird und unter der bewährten Leitung von Dr ...

  • Chilenisches Ensemble „Aparcoa" in Rostock

    Rostock (ADN). Den Gedanken millionenfacher Solidarität mit dem Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chiles, Luis Corvalän, und allen aufrechten Patrioten des Andenlandes will das chilenische Folkloreensemble „Aparcoa" bei seinem ersten DDR-Auftritt im Exil aktivieren helfen. Die fünf jungen Künstler werden sich am kommenden Sonntag in der Bezirksstadt Rostock mit politischen Kampfliedern u ...

  • Im Reisegepäck sind auch viele Neuschöpfungen

    Musik und Malerei sind neben den Messen markante Leipziger Attribute. Volks- und Berufskünstler der Stadt wollen das gemeinsam in Erfurt dokumentieren. Mit 115 Arbeiten der Malerei, Grafik, Plastik, der Textilgestaltung und des Kunsthandwerkes sind die Leipziger auf der zentralen Ausstellung des bildnerischen Volksschaffens vertreten ...

  • Kurzfilmfestival wurde in Krakow eröffnet 7

    Krakow (ADN). 33 Länder beteiligen sich an dem 11. Internationalen Kurzfilmfestival von Krakow, das am Dienstagabend eröffnet wurde. Zum erstenmal sind Filmschaffende aus der Türkei, Kolumbien, der Schweiz und Ägypten vertreten. Die DDR zeigt in Krakow mehrere Kurzfilme neuerer Produktion. Aus der Sowjetunion kommen Filme über den gemeinsamen Kampf sowjetischer und polnischer Soldaten gegen den Faschismus und über den sozialistischen Aufbau ...

  • Hohe Anerkennung für • DDR-Kulturschaffenden

    Havanna (ADN-Korr.). Mit dem Verdienstdiplont des nationalem Kulturrates Kubas ist Profri Friedrich Saalfeomi Formgestalter7 aus der DDR, für seine sechsjährige erfolgreiche Tätigkeit für die Entwicklung der kulturellen ' Beziehungen DDR—Kuba geehrt worden. Prof. Saalborn wirkte als Dozent an der nationalen Kunsthochschule und erwarb sich große Verdienste beim Aufbau einer nationalen Hochschule für Gestaltung in Kuba ...

  • Grafik von Erich Hering in Berlin ausgestellt

    Berlin (ND). Eine Ausstellung mit Grafiken und Aquarellen des- Malers Erich Hering wurde am Mittwoch im Institut für baugetoundene Kunst in Berlin, am Monbijouplatz, eröffnet. Sie zeigt u. a. ausdrucksstarke Porträts und Landschaften, die der Künstler nach Eindrücken von Reisen in sozialistische Bruderländer geschaffen hat ...

Seite 5
  • Fussball

    NACHRICHTEN UND KORRESPONDENZEN Neues Deutschland / 7. Juni 1974 / Seite 5 Präsident Tito dankt für Glückwünsche Genossen Erich Honecker Erster Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Genossen Willi Stoph Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Grüße, Dank und Anerkennung der Jugend in der Landwirtschaft

    Grußadresse des Zentralkomitees der SED an die Delegierten des Landjugendkongresses

    Liebe Freunde und Genossen I Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Eurem Kongreß die herzlichsten Grüße. Ihr werdet beraten, wie die Freie Deutsche Jugend in enger Zusammenarbeit mit dem Freien Deutschen Gewerkschaftsbund und den staatlichen Leitungen alle jungen ...

  • Ernte — Bewährungsfeld für kooperative Abteilungen

    Gerhard Grüneberg sprach vor Partei- und Staatsfunktionären

    Markkleeberg (ND). Zu einem Seminar kamen auf Beschluß des Sekretariats des Zentralkomitees leitende Partei- und Staatsfunktionäre der L,and-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft vom 4. bis 6. Juni auf der agra zusammen. Sie studierten in der Ausstellung, die völlig im Zeichen des 25. Jahrestages der ...

  • Appell und agra-Studium zum Auftakt des Kongresses

    1000 Delegierte der Landjugend nehmen heute die Beratungen auf

    Leipzig (ND). Zu einem Appell trafen sich am Donnerstagnachmittag die 1000 Delegierten des Kongresses junger Genossenschaftsbauern und Arbeiter der Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft der DDR auf dem Gelände der agra in Markkleeberg. Mit herzlichem Beifall begrüßten die Jugendlichen aus allen Bezirken ...

  • Die DDR steht fest an der Seite der arabischen Völker

    Kundgebung zur internationalen Solidaritätswoche in Berlin

    Berlin (ADN/ND). Hunderte Bürger der DDR-Hauptstadt bekräftigten am Donnerstag auf einer eindrucksvollen Solidaritätskundgebung ihre feste Verbundenheit mit dem Kampf der arabischen Völker. Die Zentrale Veranstaltung im Berliner Filmtheater „International" war ein Höhepunkt der diesjährigen „Woche der internationalen Solidarität mit den arabischen Völkern" in der DDR ...

  • Enge organische Bindungen im breiten Rahmen der Integration

    Auch „Zycie Warszawy" unterstreicht die „Manifestation der Herzlichkeit und Gastfreundschaft" bei dem Besuch. In einem Kommentar schreibt die Zeitimg: „Die Gespräche sind der Festigung der Zusammenarbeit und der Freundschaft, der Gestaltung der organischen Bindungen im breiten Rahmen der Integration ...

  • Wichtiges Ereignis für die ganze Gemeinschaft

    Freundschaftsbesuch in der VR Polen international stark beachtet

    In einem Kommentar von „Tribuna Ludu" heißt es: „An diesen Begegnungen war zu sehen, wie nahe Erich Honecker den Warschauern steht — als revolutionärer, im Kampf gegen den Faschismus gestählter Funktionär und als erprobter Freund des polnischen Volkes. Mit den Begegnungen der Führer unser beiden Parteien in den letzten Jahren sind ganz offenkundig gewaltige Fortschritte für unsere ganze Gesellschaft in der Zusammenarbeit zwischen Polen und der DDR verbunden ...

  • Botschafter Guineas übergab das Beglaubigungsschreiben

    Willi Stoph empfing den Diplomaten im Ämtssitz des Staatsrates

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Guinea in der DDR, Alimou Diallo, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens. In seiner Antrittsrede würdigte ...

  • RSY-Botschafter dankt für tafkräftige Unterstützung

    Berlin (ADN). Für die Solidarität und tatkräftige Unterstützung der DDR im Kampf zur Durchsetzung des Pariser Abkommens hat der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Südvietnam in der DDR, Dao Hai Long, am Donnerstag in Berlin gedankt. Seiner Einladung zu einem Empfang anläßlich des 5 ...

  • Ziele der Wohnungsbauer im Freundschaftsaufgebot

    Erich Mückenberger über DSF-Kongreß

    Berlin (ND). Rund 300 Werktätige des Berliner Wohnungsbaukombinates trafen sich am Donnerstagnachmittag mit Soldaten und Offizieren der sowjetischen Garnison Karlshorst zu einer festlichen Veranstaltung. Herzlich begrüßten sie in ihrer Mitte Genossen- Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums des DSF-Zentralvorstandes, sowie weitere Gäste ...

  • Waffenbrüder zu Gast bei Werktätigen im Bezirk Gera

    Armeegeneral Iwanowski begrüßt

    Gera (ND-Korr.). Herzlich begrüßte Gäste im Bezirk Gera-sind seit Donners-' tag das Mitglied des ZK der KPdSU Armeegeneral Jewgeni , Iwanowski, Oberkommandierender der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, und Generaloberst Iwan Mednikow, Mitglied des Militärrates und Chef der Politischen Verwaltung der Gruppe ...

  • Kund 150 Abkommen besonders in Industrie und Bauwesen

    Zahlreiche große Zeitungen in kapitalistischen Ländern befassen sich mit dem Besuch. Sie unterstreichen dessen Bedeutung und heben die sich immer enger gestaltenden Beziehungen zwischen der DDR und Polen hervor. „Die Zusammenarbeit zwischen Polen und der DDR hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt, was dem Besuch besondere Herzlichkeit verleiht", schreibt die Helsinkier „Kansan Uutiset" ...

  • Gesprach über weitere Zusammenarbeit mit UdSSR

    Günter Mittag empfing Minister

    Berlin (ADN). Der Erste SteEvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Günter Mittag empfing am Donnerstag im Hause des Ministerrates den Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der UdSSR Boris Stepanowitsch Gordejew und den Stellvertreter des Ministers für Handel der UdSSR Iwan Lukitsch Dawydow zu einem Gespräch ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Prof. Dr. Werner Grüner

    Die herzlichsten Glückwünsche übermittelt das ZK der SED Genossen Prof. Dr. Werner Grüner, Dresden, zum heutigen 70. Geburtstag. An seinem Ehrentag kann der Jubilar auf eine langjährige und erfolgreiche wissenschaftliche Tätigkeit in Lehre, Forschung und Praxis auf dem Gebiet der Landtechnik zurückblicken ...

  • Treffen mit libanesischem Politiker im Nationalrat

    Der Präsident des Nationalrates der Nationalen Front der DDR, Professor Dr. Dr. Erich Correns, empfing am Donnerstag den ehemaligen Premierminister der Republik Libanon, Rachid Karame, zu einer Visite. Die Zusammenkunft, bei der Professor Dr. Dr. Correns seinen Gast über die gegenwärtigen Aufgaben der Nationalen Front informierte, verlief in einer freundschaftlichen Atmosphäre ...

  • Präsident Tito dankt für Glückwünsche

    Ich bedanke mich herzlich für die Glückwünsche, die Sie mir im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik anläßlich meines Geburtstages übermittelt haben, und benutze die Gelegenheit, Ihnen und dem befreundeten Volk der Deutschen Demokratischen Republik viel Glück und Wohlergehen zu wünschen ...

  • Unterredung im Zentralkomitee der KPdSU

    Harry Tisch bei Konstantin Katuschew

    Moskau (ADN). Konstantin Katuschew, Sekretär des ZK der KPdSU, empfing am Donnerstag in Moskau den Kandidaten des Politbüros des ZK der SED Harry Tisch, Vorsitzender des Komitees der Ostseewoche der DDR, zu einem freundschaftlichen Gespräch. An dem Gespräch im ZK der KPdSU nahm auch der Botschafter der DDR in der UdSSR, Harry Ott, teil ...

  • Ghanaischer Botschafter in der Hauptstadt eingetroffen

    Der neuernannte Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Ghana in der DDR, Andrew Kow Afful, ist am Donnerstag in der Hauptstadt der DDR, Berlin, eingetroffen.

Seite 6
  • Die kanadische Energiekrise— ein „Geschenk" aus den USA

    Forderungen der Kommunisten enthalten klare Alternative

    Von unserem Korrespondenten Ben S w a n k • y Eine der ungereimtesten Erklärungen der kanadischen Regierung aus den letzten Monaten war die Mitteilung, daß auch Kanada eine Energiekrise habe. Die Kanadier wurden aufgefordert, öl, Erdgas, Elektrizität und Treibstoff einzusparen. Die Preise für .01 und Erdgas stiegen rapide an ...

  • Erfolg durchx

    Konsequenz

    Am Donnerstag haben Syrien und Israel den Austausch ihrer Kriegsgefangenen beendet, nachdem mit der-zuvor am Genfer Sitz der UNO unterzeichneten Vereinbarung über das Auseinanderriidcen der ^yrisdien und israelischen Truppen sowie dem Protokoll zu deren Verwirklichung die Voraussetzung dafür geschaffen worden war ...

  • Beschlüsse und Plane der afghanischen Regierung

    Premier Mohammed Daud strebt beschleunigte Entwicklung an

    Von Hilmar König Afghanistan ist seit fast einem Jahr — seit eine Gruppe von Militärs unter der Führung des heutigen Ministerpräsidenten der Republik, Mohammed Daud, die Monarchie beseitigte — ernsthaft um die Lösung der zahlreichen Probleme bemüht. Die 17 Millionen Bewohner des 655 000 km2 großen Landes gehören noch zu den ärmsten der Welt ...

  • Diktatur auf dem Pulverfaß

    Spitzel, Polizisten und Militärrichter des südkoreanischen Terrorregimes haben wieder einmal Hochkonjunktur. In dem Maße, wie der Widerstand der Bevölkerung gegen den Diktator Pak Tschung Hi wächst, vervollkommnet der ohnehin ausgeklügelte Unterdrückungsapparat seine Verfolgungsmethoden. Erst dieser Tage wurde die Vorbereitung eines neuen Terrorprozesses gegen 54 — zumeist junge — Menschen bekannt ...

  • Hohe Anerkennung den Werktätigen der UdSSR

    Die erfolgreiche Verwirklichung des Friedensprogramms sei durch das Kräfteverhältnis, das sich in der Welt herausgebildet hat, durch seine weitere gesetzmäßige Veränderung zugunsten des Sozialismus bedingt, fuhr Andrej Gretschko fort. „Dies wurde in Jahrzehnten aufopferungsvollen Kampfes der sowjetischen ...

  • Im algerischen Berrouaghia

    Diese 22 Prozent Steigerungsrate zeigen, daß die DDR im Rahmen des RGW und vor allem dank der engen Zusammenarbeit mit der Sowjetunion einen wachsenden Beitrag zur Stärkung der ökonomischen Positionen junger Nationalstaaten leistet und damit auch das Komplexprogramm sozialistischer ökonomischer Integratipn ...

  • Stärkung des staatlichen Sektors

    Es gehört zum Grundprinzip des RGW-Komplexprogramms, die internationale Arbeitsteilung mit den Entwicklungsländern gleichberechtigt und zu gleichem Vorteil zu entwickeln und vorrangig den staatlichen Sektor des Partnerlandes zu kräftigen. Die Konzentration Wirtschaftlicher Macht beim Staat erhöht die Möglichkeit der jungen Nationalstaaten, ...

  • Positive Veränderungen durch vereinten Kampf

    Andrej Gretschko würdigt Erfolg sozialistischer Friedenspolitik

    Die erfolgreiche Verwirklichung des vom XXIV. Parteitag der KPdSU ausgearbeiteten Friedensprogramms hat Andrej Gretschko, Mitglied des Politbüros des ZK der' KPdSU und Verteidigungsminister der UdSSR, auf einem Wählerforum in Moskau gewürdigt. Er konstatierte, daß sich in den letzten Jahren in der Welt bemerkenswerte positive Veränderungen vollzogen haben ...

  • Landesverteidigung auf modernem Niveau

    Der sowjetische Verteidigungsminister verwies darauf, daß die Beschlüsse des XXIV. Parteitages von der Sorge um die weitere Verstärkung der Verteidigungsbereitschaft der UdSSR und die Vervollkommnung der sowjetischen Streitkräfte durchdrungen sind. „Partei und Volk berücksichtigen die internationale Lage, wenn sie alles Notwendige tun, um die Verteidigung unseres Landes'auf dem Niveau der modernen Anforderungen- zu halten", sagte er ...

  • Kräfte der Aggression noch nicht unschädlich

    Die Partei warne die sowjetischen Menschen unermüdlich vor Unbekümmertheit und Selbstberuhigung, sie unterstreiche, daß die Kräfte der Aggression tatsächlich zurückgedrängt, aber picht unschädlich gemacht seien. „Der Imperialismus trifft auch heute eine materielle Vorbereitung zum Krieg", unterstrich der Redner, „er verstärkt die Produktion von Kriegstechnik und Waffen, er vervollkommnet ständig die von ihm geschaffene gigantische Kriegsmaschinerie ...

  • Ziel: Politische Unabhängigkeit

    Mit derartigen gegenseitigen Lieferungen ist, wie das RGW-KomplexprcH gramm für die sozialistische ökonomische Integration vorsieht, der erste Schritt in der internationalen Arbeitsteilung mit den Entwicklungsländern gemacht, um auf langfristig geplanter Grundlage — es werden schon Verträge über 15 Jahre Laufzeit vereinbart — ganze Wirtschaftskomplexe zu schaffen ...

  • An 3000 Punkten in der »Dritten Welt'1

    RGW-Staaten wegweisend bei der internationalen Arbeitsteilung

    Von Werner G o I d s t e i n Vor wenigen Tagen hat ND berichten können, daß die DDR ihren Außenhandel mit den Entwicklungsländern in den letzten 20 Jahren auf das Dreißigfache steigerte. Allein im Jahre 1973 erhöhte sich der Warenaustausch mit den junger; Nationalstaaten um 22 Prozent. Für die Welt des ...

Seite 7
  • Beziehungen zu Landern des Sozialismus erforderlich

    Erklärung der Portugiesischen Kommunistischen Partei Herstellung von Kontakten auf verschiedensten Gebieten verlangt

    Lissabon (ADN). Das Exekutivkomitee des Zentralkomitees der Portugiesischen Kommunistischen Partei hat eine Erklärung angenommen, die sich mit den .Beziehungen Portugals zu den sozialistischen Ländern befaßt. Die Partei, heißt es in dem Dokument, hat aufmerksam die Frage der Beziehungen Portugals zu den sozialistischen Staaten angesichts der jetzigen Situation im Land erörtert ...

  • Genf: Der Koordinationsausschuß der Sicherheitskonferenz tagte

    Maßnahmen für Beendigung der 2. Phase in den nächsten Wochen

    Genf (ADN-Korr.). Der Koordinationsausschuß der zweiten Phase der europäischen Sicherheitskonferenz hat am Donnerstag in Genf getagt. Damit ist das Gremium zu einem wöchentlichen Sitzungsrhythmus übergegangen. Das wird am Tagungsort des Staatenforums als eine Maßnahme gewertet, in der Abschlußetappe der Genfer Beratungen noch stärker die Leitungsfunktionen des KoordinationsausSchusses als höchstes Organ der zweiten -Konferenzphase zu nutzen ...

  • Die Völker fordern: Fallt der Junta in den Arm! Rettet Luis Corvalän! Dringender Appell von Teitelboim und Altamirano Solidarität mit chilenischen Patrioten weiter verstärken Unschuldige Menschen werden auf die Anklagebank gezerrt

    Paris (ADN-Korr.). Mit einem dringenden Appell, Luis Corvalän und die anderen Führer der Unidad Populär vor dem verbrecherischen Prozeß der Junta zu retten, wenden sich Volodia Teitelboim, Mitglied der Politischen Kommission des ZK der KP Chiles, und Carlos Altamirano, Generalsekretär der Sozialistischen ...

  • Bundesgerichtshof der BRD beruft sich auf Naziurteil

    Karlsruhe (ADN). Der sechste Zivilsenat des Bundesgerichtshofes in Karlsruhe hat in einem jetzt verkündeten Urteil eine Entscheidung des Hamburger Oberlandesgerichtes von 1972 gebilligt, in dem dem Herausgeber der rechtsradikalen „Deutschen National-Zeitung", Frey, weiterhin gestattet wird, den antifaschistischen Widerstandskämpfer und Mitstreiter von Ernst Thälmann, Fiete Schulze, als „Mörder" und „verbrecherisches Vorbild" zu verunglimpfen ...

  • Konferenz war große Hilfe

    DKP würdigt Beratung von 1969 / Für neues Treffen ausgesprochen

    Düsseldorf (ADN). Die erfolgreiche Verwirklichung des von der Internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien im Juni 1969 beschlossenen Programms der Aktionseinheit gegen den Imperialismus hat der stellvertretende Vorsitzende der DKP, Hermann Gautier, gewürdigt. In einem Beitrag, den ...

  • Jedes Recht mit Füßen getreten

    Den Angeklagten werden in jedem Falle Taten vorgeworfen, die, selbst wenn sie begangen worden wären, vor dem faschistischen Militärputsch liegen, als kein Gesetz sie für strafbar erklärte. So werden die politische Verfassung Chiles und die allgemein anerkannten und durch zahlreiche internationale Erklärungen bekräftigten Prinzipien, die eine" rückwirkende < Anwendung von Strafgesetzen verbieten, verletzt ...

  • Georges Marchais sprach vor der französischen Nationalversammlung

    FKP-Ceneralsekretär zur Regierungserklärung von Premier Chirac

    Paris (ADN-Korr.). Die vereinigte französische Linke habe bei den Präsidentschaftswahlen mit 13 Millionen Stimmen die bisher höchste Stimmenzahl ihrer Geschichte erreichen können. Damit habe sich in bisher noch nicht dagewesener Stärke der Wille des französischen Volkes zu wirklichen Veränderungen für eine neue soziale, ökonomische und nationale Politik gezeigt ...

  • Für echte Inflationsbekämpfung

    Es sei „skandalös", neben äußeren Faktoren die Werktätigen für die inflationistischen Preissteigerungen verantwortlich machen zu wollen, obgleich die Löhne ständig hinter den Preisen hinterherhinken. Marchais betonte: „Eine echte Inflationsbekämpfung verlangt durchgreifende Reformen, verlangt entschiedene Maßnahmen gegen Superprofite, gegen die Spekulationen und die Bereicherung der großkapitalistischen Unternehmen ...

  • Protestaktionen in Uruguay: Freiheit für Arismendi!

    Buenos Aires (ADN). Zahlreiche Protestaktionen gegen die Verhaftung des Ersten Sekretärs des ZK der KP Uruguays, Rodney Arismendi, haben seit "dem Bekanntwerden dieses Willküraktes in Uruguay stattgefunden. Nach Informationen aus Buenos Aires wird trotz der Unterdrückungswelle im Lande immer wieder auf Arbeiterversammlungen in Betrieben, auf Flugblättern und mittels Losungen die Freilassung Arismendis verlangt ...

  • Die nächsten Tage entscheidend I

    Wir appellieren in aller Dringlichkeit an die Weltöffentlichkeit, an die Millionen Männer und Frauen, die an der Bewegung der Solidarität mit dem chilenischen Volk teilgenommen haben, solche Tätsachen zu verurteilen und den Mördern in den Arm zu fallen. Man muß die Achtung der Rechte auf Verteidigung verlangen, öffentliche Prozesse, die weitgehende Garantien bieten ...

  • Hohe bolivianische Militärs nach Rebellion inhaftiert

    La Paz (ADN). Der von Einheiten der bolivianischen Armee am Mittwoch unternommene Versuch, die Militärregierung des Präsidenten Oberst Hugo Banzer zu: stürzen, ist gescheitert. In einem Kommunique des Verteidigungsministers wurde mitgeteilt, zwei hohe Militärs — der stellvertretende Kommandeur der Militärakademie Oberstleutnant ...

  • Panamas Staatschef Torrijos bestätigte USA-Umsturzpliine

    Panama-Stadt (ADN). Panamas Staatschef, General Omar Torrijos, hat mitgeteilt, daß der USA-Konzern „Standard Fruit" eine Verschwörung gegen seine Regierung gelenkt hat. Er bestätigte eine Erklärung des panamaischen Botschafters in Kostarika, David Perez, wonach dieser USA-Konzern ein Komplott zur Ermordung von General Torrijos organisierte und finanzierte ...

  • UdSSR fest an der Seite der Patrioten Südvietnams

    Glückwünsche der sowjetischen Fünrung zum 5. Jahrestag der RSV

    Sie werden auch weiterhin alles tun, um zur strikten Verwirklichung des Pariser Abkommens und Wiederherstellung eines dauerhaften Friedens in Vietnam beizutragen. Quang Tri (ADN/ND). Auf einer Festveranstaltung in der befreiten Zone der Provinz Quang Tri erklärte der Vorsitzende des Präsidiums des ZK ...

  • Konkrete Maßnahmen notwendig

    Auch die kleinen und mittleren Bauern würden durch die Inflation schwer getroffen. Sie müßten in diesem Jahr mit einem Einkommensrückgang von 15 Prozent rechnen. Auch hier fordere die FKP statt großer Worte konkrete Maßnahmen der Regierung. Das Wahlrecht müsse für die Jugend von 21 auf 18 Jahre herabgesetzt werden ...

  • Feierliche Puschkin-Ehrung im Kongreßpalast des Kreml

    Moskau (ADN). Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 175. Geburtstag Alexander Puschkins war am Donnerstagabend eine Festsitzung im Kongreßpalast des Kreml. Zu Tausenden Moskauern, Künstlern, Schriftstellern und politischen Persönlichkeiten, unter ihnen die Mitglieder des Politbüros des ZK der KPdSU Viktor ...

  • SEW: Friedensprogramm wird erfolgreich verwirklicht

    Westberlin (ADN). Unter der Überschrift „Fünf Jahre Kampf um die Realisierung der Beschlüsse von Moskau" stellt die Westberliner Zeitung „Die Wahrheit" fest, „daß das "dort entwikkelte Friedensprogramm erfolgreich durchgesetzt wird und die Feinde des Fortschritts, des Friedens und des Sozialismus umfassende Niederlagen erlitten haben" ...

  • Internationales Seminar über Bündnisfragen in Bagdad

    Bagdad (ADN/ND). Ein internationales Seminar zum Thema „Bündnis der sozialistischen Staaten und der nationalen Befreiungsbewegung" ist in Bagdad eröffnet worden. An der von der Progressiven Nationalen Front Iraks und der Redaktion der Zeitschrift „Probleme des Friedens und des Sozialismus" einberufenen Veranstaltung beteiligen sich Vertreter kommunistischer, Arbeiter- sowie revolutionär-demokratischer Parteien und Organisationen aus Asien und Afrika ...

  • Provokatorische Haltung der Pekinger Führung verurteilt

    Moskau (ADN). Zur Entscheidung der chinesischen Führung, den notgelandeten sowjetischen Hubschrauber und seine Besatzung weiterhin in der VR China festzuhalten, stellt die „Iswestija" fest, daß „die Ursache dieser provokatorischen Haltung der chinesischen Behörden in ihrem Bestreben begründet liegt, ...

  • Besserung im Befinden Ludvik Svobodas dauert an

    Prag (ADN). Die in den letzten Tagen verzeichnete Besserung im Befinden des Präsidenten der CSSR, Ludvik Svoboda, hält an. Das teilte am Donnerstag die Direktion des staatlichen Sanatoriums und das Ärztekonsilium mit. Jedoch sei weiterhin eine systematische Behandlung im Krankenhaus erforderlich. Angesichts des unveränderten Gesundheitszustandes des Präsidenten werden keine regelmäßigen Bulletins mehr veröffentlicht ...

  • Kurz berichtet

    Produktionsverbot für Texaco Lagos. Die USA-Olgesellschaft Texaco muß mit sofortiger Wirkung die Produktion von Rohöl in Nigeria einstellen. Sie hatte sich illegaler Manipulationen schuldig gemacht. > 10 000-t-Tanker nach iquitos Lima. Erstmalig erreichte ein peruanischer 10 000-Tonnen-Tanker über ...

  • Was sonst noch passierte

    Grace Bumbry und Martina Arroyo, amerikanische Sopranistinnen, erzwangen bei einer Aufführung von „Don Carlos" in der römischen Oper eine ungewöhnlich lange Pause: Vor dem dritten Akt weigerten sie sich einelnviertel Stunden lang weiterzusingen, weil sie ihre Gage noch nicht erhalten hatten.

  • Weitere Verhandlungen m Wien überTruppenreduzierung

    Wien (ADN-Korr.). Die Wiener Verhandlungen über die Reduzierung von Truppen und Rüstungen in Mitteleuropa wurden am Donnerstag mit einer weiteren Vollsitzung fortgesetzt. Auf der Sitzung ergriffen die Leiter der Delegationen der USA, der BRD und der UdSSR das Wort.

Seite 8
  • Engere Zusammenarbeit mit den Betrieben der Hauptstadt

    Konrad Naumann mit Sekretariat der Bezirksleitung der SED in der Akademie der Wissenschaften der DDR / Prof. Dr. Klare stellte, neue Forschungsergebnisse vor

    Mehr als die Hälfte des GesamtpotenTials der Akademie der Wissenschaften der DDR (AdW) befindet sich in der Hauptstadt der DDR. Hier ist das größte und geschlossenste, weitgehend interdisziplinär zusammengesetzte Potential der Grundlagenforschung unserer Republik konzentriert. Besonders seit dem VIII ...

  • Rekorde und Dramatik

    Ustjuschin entriß Christow noch den Europameistertitel

    Von unserem Mitarbeiter Werner N e u m a n n Seit dem Mittelgewicht gibt es keine Entscheidung, die ohne Weltrekord endet. Der erst 18jährige Bulgare Valentin Christow aus Pernik bei Sofia stellte in der Entscheidung um die Gewichtheber-Europameisterschaften im Schwergewicht nicht weniger als sieben Juniorenweltrekorde in Verona auf ...

  • Stippvisite der Auswahl im Westberliner Stadion

    „Wir wollen uns mit den Bedingungen vertraut machen, die uns am 18. Juni beim Spiel gegen Chile erwarten. Uns interessiert, wie wir uns vor dem' Spiel warmmachen können ebenso wie die Elastizität des Bodens und die Lichtverhältnisse." Vor allem unter solchen von Cheftrainer Georg Buschner betonten Gesichtspunkten ...

  • Volksvertretungen konstituiert

    Stadtbezirksversammlungen berieten über nächste Aufgaben

    Über die nächsten Aufgaben bei der: Vorbereitung des 25. Jahrestages der DDR berieten am Donnerstag die neugewählten Stadtbezirksversammlungen von Köpenick, Weißensee, Friedrichshain und Prenzlauer' Berg auf ihren konstituierenden Sitzungen. In der Stadtbezirksversammlung Köpenick, in der Horst Stranz wiederum zum Bezirksbürgermeister gewählt wurde, erörterten die Abgeordneten des Industrie- und Erholungszentrums u ...

  • Bisher mehr als eine Million

    Mehr als eine Million Bürger hat sich bisher an der Gemeinschaftsaktion der Sportjournalisten zu Ehren des 25. Jahrestages der DDR .Eile mit Meile" beteiligt. Allein in den Bezirken Frankfurt <Oder), Suhl und Neubrandenburg hat die Zahl 300 000 überschritten. In den Sportredaktionen und beim Komitee „Eile mit Meile" stapeln sich' die ausgeschnittenen oder selbstangefertigten Abschnitte und Leistungspässe ...

  • UdSSR ist achtmal, DDR bis jetzt sechsmal dabei

    Die Bilanz der sowjetischen Boxer bei den III. Junioren- Europameisterschaften in Kiew ist bisher noch makellos. In acht Gewichtsklassen stehen die Halbfinalisten fest, und im sowjetischen Aufgebot gab es noch nicht einen schwachen Punkt: 14 Starts, 14 Siege und bisher acht Medaillen,1 drei weitere könnte der Abschluß des Viertelfinales bringen ...

  • YP mit moderner Technik beim ND-Pressefest

    Wer den Volkspark Priednchshain von der Kniprodestraße aus betritt, ist zunächst Gast bei der Berliner Volkspolizei. Auf der großen Wiese vor dem Hain zeigen am 15. und 16. Juni Schutzpolizei und Feuerwehr ihre neueste Technik. Der Pressefestbesucher erlebt mit, wie im operativen Dienst „Funkbrücken" mit Hilfe von Handfunksprechgeräten und einer in einem PKW „Wolga" installierten UKW-Station geschlagen werden ...

  • Handballoberliga

    ASK Vorwärts Frankfurt-Post

    Schwerin 21:17 (9:5). Erfolgreichste Torschützen: Rose 6, Engel 5 für Frankfurt, Eichhorn 6, Lünendonk, Kahr je 3 für Schwerin. SC Dynamo Berlin—SC Empor Rostode 20:18 (12:10). Erfolgreichste Torschützen: Hildebrand 8, Rost 6 für Berlin, Schlette 6, Jaunich 5 für Rostock. Wismut Aue-SC Magdeburg 19:16 (8:9) ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 83 Jahren starb Genosse Hermann Frank aus dem Feierabendheim „Martha Arendsee". Genosse Frank war seit 1911 Mitglied der Partei. Er nahm ah den bewaffneten Kämpfen 1918-23 teil, wurde für seine langjährige Parteizugehörigkeit mit der Ehrennadel und Urkunde des ZK, mit dem Vaterländischen Verdienstorden und mit anderen Auszeichnungen geehrt Trauerfeier: 12 ...

  • Fußball-Abc

    S traf stoß: Bei vorsätzlichem Handspiel oder Foulspiel innerhalb des eigenen Strafraumes verhängt der Schiedsrichter einen Strafstoß für die gegnerische Mannschaft. Der Ball wird hierbei vom Elfmeterpunkt aus gestoßen. Der Ausführende und der Torwart, der auf der Torlinie verharren muß, bis der Schuß erfolgt ist, stehen einander unmittelbar und allein im Strafraum gegenüber ...

  • TORE • PUNKTE • METER RADSPORT

    „Tour Masowsze": 1. Firkowski, 2. Krzeszowiec (beide Polen), 3. Wesemann, 12. Limacher, 14. Jelitto, 17. Hägeholz, 19. Kühn, 20. Adelmeyer, 21. Vogel (alle DDR). Britannienrundfahrt, Stand nach 9 Etappen: 1. Aling (Niederlande), 2. Filipsson (Schweden) 13 s zur., 3. Szurkowski (Polen) 22 s zur. „Großer Sprinterpreis" in Kopenhagen: 1 ...

  • WM-Vorbereitung

    Jugoslawien und England trennten sich am Mittwoch vor 90 000 Zuschauern in Belgrad 2:2 (1:1). Jugoslawien hatte insgesamt mehr Spielanteile, doch waren viele Aktionen zu überhastet. Torfolge: 0:1 Channon (6.), 1:1 Petkovic (23.), 2:1 Oblak (53.), 2:2 Keegan (75.). Holland kam in Rotterdam gegen Rumänien über ein 0:0 nicht hinaus ...

  • Mitteilung der Partei

    Einjabreskursus VI „Wissenschaftlicher Kommunismus". Die letzte Veranstaltung .im 1. Studienjahr (Seminar zum Thema 9) findet am Montag, dem 10. Juni, 16-19 Uhr in der Bildungsstätte der SED-Bezirksleitung, Französische Straße 35, statt. SED-Bezirksleitung Bildungsstätte

  • ^7-10: Sonntagmorgen in Spreeathen"

    Schreiben Sie bis Mittwoch, dem 12. Junr 1974, wer dieser bei groß und klein bekannte Künstler ist. Ihre Karte adressieren Sie an .7-10: Sonntagmorgen in Spreeathen", 116 Berlin, NalepastraBe. 3 Spieluhren sind diesmal in den Sonntagspaketen.

  • FUSSBALL

    Toto-Sonderrunde (vorgezogen): FC Rot-Weiß Erfurt-Motor Nordhausen West 6 :1. Freundschaftsspiel: Stahl Riesa—Dynamo Dresden 5 :5 (Dresden führte schon 5:2).

Seite
Partei- und Regierungsdelegationen unter Leitung von Erich Honecker und Edward Gierek in der Wojewodschaft Bydgoszcz herzlich begrüßt / Ehrung der Opfer des Faschismus / Ansprachen von Piotr Jaroszewicz und Horst Sindermann auf Großkundgebung mit den Ch Beispiel des Aufstiegs Treffen im Hause der polnischen Regierung Bruderbund mit UdSSR Thälmann-Relief
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen