19. Jul.

Ausgabe vom 14.05.1974

Seite 1
  • Weltweites Echo auf die Rede Erich Honeckers

    Berlin (ADN/ND). Die Rede des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, vor dem 10. Kongreß der DSF in Dresden wurde in der internationalen Öffentlichkeit mit großer Aufmerksamkeit aufgenommen. Die Zeitungen und Nachrichtenagenturen sozialistischer Länder brachten umfangreiche Berichte über die Ausführungen ...

  • DDR und UdSSR vertiefen erfolgreich Zusammenarbeit

    Leonid Breshnew empfing gestern Horst Sindermann / Treffen mit Alexej Kossygin / Gespräche bestätigten erneut die völlige Einheit der Ansichten und der Positionen in allen erörterten Fragen

    t Horst Sindermann, berichtete von der sich in der DDR entfaltenden umfangreichen Vorbereitung auf den 25. Jahrestag der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik und dem großen politisch-ideologischen Aufschwung, mit dem ihre Werktätigen diesem Festtag entgegengehen. Bei dem Gespräch wurden internationale Fragen Erörtert, die die Zusammenarbeit beider Staaten im Interesse der Festigung und Entwicklung der Entspannung in Europa als auch in der Welt betreffen ...

  • Stärkung unserer Republik Beitrag zur Friedenspolitik

    Berlin (ND). Höhepunkt bei weiteren Wahlresprichen am Montof waren die Besuche von Gerhard' Grfineber«, Mitrlied des Politbüros und Sekrettr des ZK der SED, in Lehnin und von Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und SekretXr des ZK der SED in Jena. Im .Mittelpunkt der Aussprachen stand - dfa exakte Verwirklichung der Beschlüsse des VIII ...

  • Rodney Arismendi in den Kerker geworfen

    Erster Sekretär des Zentralkomitees der KP Uruguays verhaftet

    Montevldeo (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei Uruguays, Rodney Arismendi, ist .— wie erst jetzt bekannt wurde — am Mittwoch vergangener Woche verhaftet worden. Wie Prensa Latina aus Montevideo berichtet, ist die Verhaftung von den Behörden des Diktaturregimes geheimgehalten worden ...

  • Grüße des ZK der SED nach Guinea

    Telegramm zum 27. Jahrestag der Gründung der DPG

    Berlin (ADN). Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Erich Honecker, sandte aus Anlaß des 27. Jahrestages der Gründung der Demokratischen Partei Guineas dem Generalsekretär der Demokratischen Partei Guineas (PDG), Ahmed Sekou Toure, ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschschreiben ...

  • Wieder in Berlin

    Berlin (ADN). Von seinem kurzen Freundschaftsbesuch in der Sowjetunion kehrte Horst Sindermann am Montagabend wieder in die DDR zurück. Er wurde auf dem Zentralflughafen Berlin herzlich von Günther Kleiber, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, und Gerhard Schürer, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, begrüßt ...

  • Unwiderruflich an der Seite der Sowjetunion

    Auf dem Kongreß der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft war es höchst eindrucksvoll zu sehen, wie vielfältig und eng das Geflecht freundschaftlicher Beziehungen ist, das die Menschen in der DDR und in der Sowjetunion verbindet. Besonders die Diskussion gab davon ein lebhaftes Bild. Besucher reisen hin und her, Briefe werden gewechselt, Erfahrungen ausgetauscht ...

  • Toasts ausgetauscht

    Moskau (ADN). Die sowjetische Regierung gab am Montag zu Ehren des Mitgliedes des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, ein Essen. Daran nahmen die Mitglieder des Politbüros des ZK der KPdSU Alexej Kossygin, Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, und Kirill Masurow, der Kandidat des Politbüros Michail Solomenzew sowie Minister und weitere offizielle Persönlichkeiten der UdSSR teil ...

  • Kulturminister beraten

    Havanna (ADN-Korr.). Die VI. Konferenz der Kulturminister sozialistischer Länder ist am Montagvormittag im Palast der Revolution in Havanna in Anwesenheit von zehn Delegationen offiziell eröffnet worden. Sie wird am 19. Mai beendet. Am Abend des ersten Konferenztages nahmen'die Delegationen an einer Kulturveranstaltung auf dem Platz der Ka-' thedrale in der kubanischen Hauptstadt teil ...

Seite 2
  • Aufgebot ist unser Beitrag zum 25. Jahrestag der DDR

    Aus der Entschließung des 10. DSF-Kongresses in Dresden

    Dresden (ADN). Die Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft sieht ihren wichtigsten Auftrag darin, die Freundschaft mit der UdSSR im Thalmannschen Sinne von Generation zu Generation weiterzutragen. Das wird in der Entschließung des 10. DSF-Kongresses hervorgehoben, die am Sonntag in Dresden ...

  • Günstige Bedingungen für die Erziehung der Jugend

    Volksbildungsminister Margot Honecker bei Bernburger Werktätigen

    Halle (ND). In einer lebhaften Aussprache debattierten am Montag in Bernburg Volksvertreter, Pädagogen, Arbeiter, Künstler, Elternvertreter und Jungfunktionäre mit dem Mitglied des ZK und Minister für Volksbildung, Margot Honecker, Probleme unserer Jugendpolitik. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie in gemeinsamer Verantwortung aller gesellschaftlichen Kräfte günstige Bedingungen für die sozialistische Bildung und Erziehung der Schuljugend geschaffen werden können ...

  • Reise der Freundschaft durch die DDR

    ND-Gespräch mit Genossen Frank Bochow, Sekretär des Zentralrates der Freien Deutschen Jugend

    ND: Genosse Bochow, vom 15. bis 20 Mai veranstaltet die FDJ für Vertreter ausländischer Jugendorganisationen eine »Reise der Freundschaft" durch die DDR. Wieviel Delegationen sind zu erwarten, und was kann man über ihre Zusammensetzung sogen? Frank Bochow: In unserer Hauptstadt erwarten wir Delegationen aus über 50 Ländern, die fast 80 nationale und 3 internationale Jugendorganisationen repräsentieren ...

  • Weltweites Echo auf die Rede Erich Honeckers

    (Fortsetzung von Sexte 1)

    struktive, auf Frieden und Entspannung gerichtete Politik fortzuführen, die auch künftig einen positiven Einfluß auf die weitere Normalisierung der Beziehungen zwischen der DDR und der BRD ausüben wird." Die Agenturen vermerken. — wie AP und DPA — die Feststellung Erich Honeckers, daß wir „bei der Normalisierung der Beziehungen zwischen der DDR und der BRD ein bestimmtes Stück vorangekommen" sind, vieles aber noch zu tun bleibe ...

  • Zentralkomitee gratuliert Genossen Prof. Karl Kayser

    Glückwünsche zum 60. Geburtstag

    Berlin (ND). Die herzlichsten Glückwünsche übermittelt das Zentralkomitee der SED dem Mitglied des ZK Genossen Prof. Karl Kayser, Generalintendant der Städtischen Theater Leipzig, zum heutigen 60. Geburtstag. Das vom Ersten Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, unterzeichnete Schreiben lautet: »Lieber Genosse Karl KayserI Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Dir zu Deinem 60 ...

  • Arbeitszeitregelung im Dezember

    Berlin (ADN). Das Staatssekretariat für Arbeit und Löhne beim Ministerrat der DDR teilt in Übereinstimmung mit dem Bundesvorstand des FDGB mit: Zur Sicherung der kontinuierlichen Planerfüllung im Monat Dezember wird im Zusammenhang mit den gesetzlichen Feiertagen die Hälfte der Arbeitszeit des 24. und 31 ...

  • Meinungsaustausch beim Präsidenten von Mexiko

    Mexiko-Stadt (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Prof. Dr. Heinrich Homann ist vom Präsidenten der Vereinigten Mexikanischen Staaten, Luis Echeverria, zu einem Gespräch empfangen worden. Prof. Dr. Homann überbrachte die Grüße des Staatsrates und Volkes der .DDR und überreichte dem Präsidenten eine Grußbotschaft des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Willi Stoph ...

  • Solidarität mit arabischen Völkern bekräftigt

    Algier (ADN-Korr.). Die jüngsten Entwicklungen, „die sich auf dem Wege der Entspannung in Europa dank der Vereinigung der Anstrengungen der sozialistischen Länder und aller Friedenskräfte abzeichnen", werden in einem in Algier unterzeichneten Kommunique des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR und der Organisation der ehemaligen Mourdjahidine (Befreiungskämpfer) Algeriens begrüßt ...

  • Beratungen über engere Zusammenarbeit mit KPTsch

    Berlin (ND). Auf Einladung des Zentralkomitees der SED fand am Montag in Dresden ein Treffen zwischen Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, und Vasil Bilak, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei, statt. An dem Treffen, ...

  • Das aktuelle Interview

    Generation eine gesicherte Perspektive gibt. Darüber hinaus werden die Begegnungen auch die engen Beziehungen mit den befreundeten Jugendorganisationen vor allem aus den Ländern der sozialistischen Staatengemeinschaft weiter festigen sowie einen Beitrag zum Zusammenschluß der progressiven Jugendund Studentenbewegung, für antiimpe- i realistische Solidarität, Frieden und Freundschaft leisten ...

  • Norwegischer Botschafter empfing Berliner Künstler

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter des Königreiches Norwegen in der DDR, Egil Amlie, gab am Montag in der DDR-Hauptstadt einen Empfang für Künstler des Berliner Ensembles. Anlaß war das bevorstehende Gastspiel des Theaters vom 22. bis zum 27. Mai zum diesjährigen internationalen Bergen-Festival in Norwegen ...

  • X. DDR-Russisch-Olympiade mit guten Ergebnissen beendet

    Berlin (ADN). „Otlitschno - ausgezeichnet" hieß es am Montagvormittag im Berliner Theater der Freundschaft für die Sieger der X. Russischolympiade der DDR. Aus den Händen des stellvertretenden Ministers für Volksbildung der DDR Werner Engst nahmen die Besten des diesjährigen Wettbewerbes vier Gold-, Silber- und Bronzemedaillen entgegen ...

  • freundschaftliches Gespräch mit sowjetischem Minister

    Berlin (ADN). Gerhard Schürer, Kandidat des Politbüros des ZK der SED Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission, empfing am Montag den stellvertretenden sowjetischen Minister N. S. Bessonow. Im Mittelpunkt des freundschaftlichen Gesprächs standen ...

  • Physiker wollen Wirksamkeit der Wissenschaft erhöhen

    Leipzig (ADN). Den Erfordernissen enger interdisziplinärer Zusammenarbeit zwischen den mathematisch-naturwissenschaftlichen Disziplinen zur Lösung der Aufgaben des wissenschaftlich-technischen Fortschritts ist die dreitägige Jahreshaupttagung der Physikalischen Gesellschaft der DDR gewidmet, die am Montag in Leipzig eröffnet wurde ...

  • Jahreshaupttagung der Mathematischen Gesellschaft

    Halle (ND). Rund 1200 Mathematiker aus der DDR und zahlreiche Gäste aus dem Ausland nehmen an der Jahreshaupttagung der Mathematischen Gesellschaft der DDR teil, die am Montag in Halle eröffnet wurde. Das umfangreiche wissenschaftliche Programm der fünftägigen Veranstaltung soll die Teilnehmer mit aktuellen Entwicklungstendenzen ihres Faches vertraut machen sowie Forschungsergebnisse und moderne mathematische Methoden zur Diskussion stellen ...

  • Glückwünsche für Prof. Dr. Hermann Klare

    Berlin (ND). In der Akademie der Wissenschaften der DDR in Berlin fand am Montag zum 65. Geburtstag von Akademiepräsident Prof. Dr. Hermann Klare eine Gratulationscour statt. Dem verdienten Wissenschaftler wurden herzliche Glückwünsche des Zentralkomitees der SED, des Staatsrates und des Ministerrates sowie von gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Institutionen überbracht ...

Seite 3
  • Vorzüge des Sozialismus immer starker sichtbar

    Kurt Hager sprach mit Werktätigen der Stadt Jena

    Es begann am frühen Montagmorgen im Sitzungssaal des altehrwürdigen Rathauses am Marktplatz von Jena. Die Hausherren, die Mitglieder des Rates der Stadt, hatten sich dort gemeinsam mit Mitgliedern des Sekretariats der Kreisleitung der SED und einigen Kandidaten für die bevorstehenden Kommunalwahlen eingefunden ...

  • Miteinander der Dorf er tragt reiche Fruchte

    Gerhard Grüneberg bei Bürgern im Gemeindeverband Lehnin

    Die enge Zusammenarbeit von örtlichen Organen, LPG, kooperativen Abteilungen Pflanzenproduktion und Betrieben im Territorium trägt reiche Früchte. Darüber diskutierten Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, und Werner Wittig, Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Potsdam, am Montag im Gemeindeverband Lehnin, Kreis Brandenburg, mit Werktätigen und ihren Abgeordneten ...

  • Generalreparatur in 56 Tagen Vorfristig In die Produktion

    Boxberg. Einen neuen Bestwert erzielten die Energiearbeiter im „Jugendkraftwerk der deutsch-sowjetischen Freundschaft" in Boxberg bei der Generalreparatur eines 210-Megawatt- Blockes. Nach einer Stillstandszeit von erstmals nur 56 Tagen ging der Turbosatz am Wochenende, sechs Tage früher als ursprünglich geplant, wieder mit voller Leistung an das Netz ...

  • Neues vom Wettbewerb

    Hennigsdorfer Planvorhaben

    Hennigsdorf. Im VEB Lokomotivbau- Elektrotechnische Werke „Hans Beimler" Hennigsdorf arbeiten mehr als 400 Werktätige nach persönlichen oder kollektiv-schöpferischen Plänen. Auf dieser Grundlage wurden in den ersten vier Monaten dieses Jahres u. a. 1407 Neuerervorschläge eingereicht und 70 Neuerervereinbarungen in Angriff genommen ...

  • Neuerer mit hoher Leistung

    Berlin. Die Neuerer im Stammbetrieb des VEB Kombinat Stern-Radio Berlin haben In diesem Jahr bisher zwei Drittel aller Vorhaben des Planes Wissenschaft und Technik verwirklicht. Die Vorschläge der Arbeiter, unter ihnen zahlreiche Jugendliche, Ingenieure und Techniker, zielen auf ein um 250 000 Mark höheres Ergebnis als 1973 ...

  • Materialreserven ausgenutzt

    Erfurt. Mit 86 000 Tonnen Betonkies erreichten die 75 Beschäftigten des Kieswerkes von Erfurt im Monat April ihre höchste Monatsproduktion seit Bestehen des Werkes. Das Kollektiv schuf damit günstige Voraussetzungen für die Gegenplanziele der Erfurter Bauarbeiter zum Bau neuer Wohnviertel. Wesentlichen Anteil an der Überbietung der Planaufgaben haben die Neuerer des Werkes, zu denen fast jeder zweite Beschäftigte gehört ...

Seite 4
  • Gebrauchswert und eine schöne Ausstrahlung

    Das bezieht sich auch auf die Gebrauchsgrafik. Zu ihr gehören zahlreiche Schaffensgebiete mit einer Fülle von Ausdrucksmöglichkeiten, Methoden und Techniken in den verschiedensten Anwendungsbereichen — etwa Plakat, Firmenzeichen, Buchkunst, Ausstellungsgestaltung, Fernsehund Filmgrafik, Verpackung, Typographie, wissenschaftliche , Grafik, um nur einige Beispiele herauszugreifen ...

  • Mit großer Wirkung im politischen Kampf

    Gebrauchsgrafik ist in der Vielfalt ihrer Erscheinungen und Anwendungsbereiche eine bewegliche, bestimmten gesellschaftlichen Bedürfnissen unmittelbar entsprechende, zumeist der Aktualität verbundene Kunstausübung. Neben der Information erweckt sie in den Betrachtern auch starke emotionale Impulse und seelische Anteilnahme, denken wir nur an ihre vielen Beiträge zur Solidarität mit den um ihre nationale und soziale Befreiung kämpfenden Völkern in der Welt ...

  • Unermüdlich im Dienst der Klasse

    Professor Karl Kayser zum 60. Geburtstag

    Am heutigen Tag feiert Genosse Professor Karl Kayser seinen sechzigsten Geburtstag. Das Mitglied des Zentralkomitees und der Volkskammer, Ordentliches Mitglied der Akademie der Künste, Vizepräsident des Verbandes der Theaterschaffenden der DDR und des ITI (Nationales Zentrum DDR) wurde 1950 als damals jüngster Intendant unserer Republik an das Nationaltheater Weimar berufen ...

  • Zukunftsliteratur für unsere Tage

    Gespräch mit Schriftstellern im Jugendklub „Utopia"

    Jeder Buchhändler oder Bibliothekar wird es bestätigen: Utopische Literatur ist besonders bei der Jugend beliebt. Obwohl allein im Verlag Neues Leben — neben dem Verlag Das Neue Berlin wichtigster Herausgeber solcher Publikationen — jährlich sechs Titel erscheinen, sind die Auflagen schnell vergriffen ...

  • Preisverleihung beim Amateurfilmfestival

    Der 14. Zentrale Amateurfilmwettbewerb der DDR ist am Sonntag auf einer festlichen Abschlußveranstaltung im Potsdamer Filmtheater „Thalia" mit der Vergabe der Haupt-, Sonder- und Ehrenpreise zu Ende gegangen. Medaillen für hervorragende Leistungen erhielten die Filme „Unser Kindergarten Borstel" von ...

  • In den Hauptrollen: Moskau und Musik

    „Wie tausend Sonnen", ein Film des DDR-Fernsehens

    Die Aufführung des Fernsehfilms „Wie tausend Sonnen" war eine Premiere besonderer Art: Der bekannte sowjetische Autor Alexander Rekemtschuk schrieb das Szenarium, Regisseur Lothar Dutombe vom DDR-Fernsehen inszenierte das Werk mit sowjetischen Schauspielern, hinter der Kamera stand Hans Heinrich von der DEFA, das Szenenbild wiederum schuf Ludmilla Bessmertnowa aus der Sowjetunion ...

  • Alltag erlebt

    Zur Entwicklung unserer Gebrauchsgrafik Von Dr. Hellmut Rademacher l

    In der Aussprache vor dem VII. Kongreß des Verbandes Bildender Künstler der DDR hat Peter H. Feist (ND vom 10. März 1974) die Gestaltung der Arbeiterklasse als das Kernstück der bildenden Kunst bezeichnet. Er stellte weiter fest, daß diese künstlerische Aufgabe auch in dem größeren Zusammenhang der Gestaltung unserer Umwelt zu sehen sei ...

  • H. M. R.

    men Tournee durch die Sowjetunion 1972 enge Verbindungen pflegen. Mit Erfolg wandten sich die. Wittenberger an die Ballettgruppe der Komischen Oper Berlin und an die Artistenschule uns6rtrrRepublik um Unterstützung. Heute nun, nach halbjähriger Probenzeit, „steht" das Programm. Sein Motto „Rhythmus Veritas 74" nimmt Bezug auf die weltbekannten „Veritas"-Nähmaschinen aus einem der Großbetriebe der Stadt, der zugleich der Trägerbetrieb des Varietes ist ...

  • „Tage des Polnischen Theaters" gingen zu Ende

    Frankfurt (ND). Mit Gastspielen des „Teatr Nowy" aus Poznan und des Berliner Maxim Gorki Theaters gingen am Wochenende die in Frankfurt erstmals veranstalteten „Tage des polnischen Theaters" zu Ende. Etwa 2500 Besucher machten sich an sechs Theaterabenden im Kleist-Theater mit Dramatik aus dem Nachbarland vertraut ...

  • mit Rhythmus 74

    Ein heiteres Programm aus und über Wittenberge

    Ihre Berufe widerspiegeln das vielfältige Leben in dieser Indu- ___ striestadt: Schlos- &?&** ser, Textilweberin, Dreher, Krankenschwester, Ingenieur, Lehrer, Lokführer, Ökonom ... Einen großen Teil Ihrer Freizeit verbringen sie gemeinsam als Mitglieder des Arbeitervarietes Wittenberge. Die Freude an ihrer interessanten Freizeitbeschäftigung nahm noch zu, als sie erfuhren, daß ihr Ensemble nach seinem „goldenen" Auftritt während der 14 ...

  • Musikfestival „Prager Frühling" feierlich eröffnet

    Prag (ADN-Korr.). Mit einem Festakt Im Karolinum der tschechoslowakischen Hauptstadt wurde am Sonntag das internationale Musikfestival „Prager Frühling 1974" feierlich eröffnet. Namhafte Künstler, Ensembles, Chöre und Orchester haben sich in Prag eingefunden, um das Festival mitzugestalten. Teilnehmer sind z ...

  • FDJ-Werkstattwoche zur Jugendtanzmusik in Suhl

    Suhl (ADN). Mit einem Beispielprogramm gaben am Sonntagabend in der Suhler Stadthalle der Freundschaft die Gruppe „Lift" aus Dresden und die .Günter-Fischer-Formation den musikalischen Auftakt zur zweiten FDJ- Werkstattwoche „Jugendtanzmusik". Seminare, Diskussionen und Klubveranstaltungen sowie Erfahrungsaustausche gehören zu den etwa 30 Veranstaltungen des vielfältigen Programms dieser Woche, in denen sich die jungen Laientanzmusiker von 19 Amateurtanzkapellen neue Kenntnisse aneignen wollen ...

  • Französische Künstler für Francois Mitterrand

    Pari« (ADN-Korr.). Mehrere hundert französische Kulturschaffende, Schauspieler und Schriftsteller haben am Montag in einem gemeinsamen Appell zur Wahl des Präsidentschaftskandidaten der Linken, Francois Mitterrand, aufgerufen. Der Appell ist unterzeichnet von den Regisseuren Francois Truffaut, Claude Chabrol, dem Schauspieler Jean-Louis Trintignant, den Schriftstellern Louis Aragon, Francoise Sagan, Herve Bazin, Simone de Beauvoir und dem Naturwissenschaftler Jean Rostand ...

  • Stück von Rainer Kerndl in Rostock uraufgeführt

    Rostock (ND). Seine Uraufführung erlebte th der vergangenen Woche im Großen Haus des Rostocker ^ #plkstheaters 'Idas neueste Stück von Rainer Kerndl „Jarash, ein Tag im September". In dem Schauspiel setzt sich der Autor mit aktuellen politischen Problemen des Nahen Ostens auseinander und gibt Einblick in das tragische Schicksal des palästinensischen Volkes ...

  • Geburtstagsfeier im . neuen Dorf kulturhaus

    Rostock (ND). Am Sonntagabend weihten in Broderstorf, Kreis Rostock-Land, 300 Genossenschaftsbauern der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion ihr neues modernes Kulturhaus ein. Herzlich begrüßten sie den Kandidaten des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung, Harry Tisch. Gleichzeitig beging an diesem Abend das Pionier- und Jugendblasorchester des Dorfes sein 15- jähriges Bestehen ...

  • 26 Länder nehmen an der Warschauer Buchmesse teil

    Warschau (ADN-Korr.). 26 Länder aus vier Kontinenten werden sich an der 19. Internationalen Buchmesse vom 19. bis 24. Mai in Warschau beteiligen. Dies wurde vergangene Woche in der polnischen Hauptstadt mitgeteilt. 1800 Verlage stellen rund 120 000 Titel aus. Verbunden mit der Buchmesse ist in diesem Jahr ein internationales Symposium der Mitarbeiter slawistischer Bibliotheken ...

  • Internationales Festival der Fernsehtheater

    Sofia (ADN-Korr.). Das vierte internationale Festival der Fernsehtheater ist am Sonntagabend in Sofia eröffnet worden. Daran nehmen 18 Fernsehtheater aus 16 Ländern teil. Bis zum 20. Mai werden auf dem Bildschirm Werke gezeigt, in deren Mittelpunkt Probleme unserer Gegenwart stehen. Das Fernsehen der DDR ist durch die „Galgenberg- Story" vertreten ...

  • Maud v. Ossietzky in Berlin verstorben

    Berlin (ADN). Maud v. Ossietzky, die Lebens- und Kampfgefährtin Carl v. Ossietzkys und Mitherausgeberin der Wochenschrift „Die Weltbühne" ist nach längerer Krankheit am 13.. Mai im 86. Lebensjahr in Berlin verstorben.

Seite 5
  • Avantgarde, Erzieher, Organisator der Klasse

    >Bei der Begründung der theoretischen Prinzipien der Partei neuen Typus deckte Lenin allseitig und tiefgründig die Dialektik von Spontanität und Bewußtsein, des Wechselverhältnisses der objektiven und der subjektiven Faktoren in der Geschichte, in der Arbeiterbewegung und im,,Klassenkampf auf. Lenin, ...

  • Führende politische Kraft der neuen Epoche

    Die Begründer des wissenschaftlichen Kommunismus, Karl Marx und Friedrich Engels, die die welthistorische Mission der Arbeiterklasse als führende "Kraft bei der sozialistischen Umgestaltung der Gesellschaft bewiesen haben, begründeten auch die Rolle der politischen Organisation dieser revolutionären Klasse ...

  • Marxismus ist eine ewig lebendige lehre

    In der Praxis des Kampfes um die Lösung der nächsten und der Endaufgaben des Proletariats vereinigt die kommunistische Partei — die Partei neuen Typus — in ihren Reihen Werktätige verschiedener Jfationen und Völkerschaften. Ihrer Zusammensetzung, ihrem Aufbau und ihrer Politik nach international, betont ...

  • Streng proletarische Klassenlinie

    Durch die Verallgemeinerung der Erfahrungen der internationalen Befreiungsbewegung, der Kampferfahrungen des Proletariats aus der Sicht der Aufgaben der neuen Epoche kam Lenin zu der Schlußfolgerung, daß das Proletariat seine historische Rolle erfüllen kann, wenn seine Aktionen von einer mit der fortschrittlichsten Theorie ausgerüsteten Partei neuen Typus gelenkt werden ...

  • Entschieden gegen jede Lösung von den Massen

    Die „legalen Marxisten", die „Ökonomisten" und Menschewiki, die opportunistischen Führer der II. Internationale setzten diese objektivistische fatalistische Linie in Theorie und Praxis durch. Konkret wurde sie in der Verkündung eines Klassenfriedens, in den Versuchen, die Arbeiterbewegung auf den ökonomischen Kampf zu beschränken, im Sozialreformismus, in der Verneinung der Bedeutung der Partei als Avantgarde des Proletariats und der Herabminderung der revolutionären Theorie durchgeführt ...

  • Prinzipieller Kampf gegen Reformismus

    In der Darstellung eines Theoretikers des Reformismus wie Bernstein trägt der historische Prozeß einen absolut mechanischen und, so kann man sagen, teleologischen Charakter. „Die Bewegung der Materie", schrieb ex, „vollzieht sich nach der materialistischen Lehre mit Notwendigkeit nach bestimmten Gesetzen: Es gibt keine Ursache ohne unabänderliche Wirkung, es gibt keine Erscheinung ohne materielle Ursache ...

  • Aufbau des Sozialismus und des Kommunismus

    So zeigte sich im Streit um den ersten Paragraphen des Statuts die prinzipielle Gegensätzlichkeit der zwei Linien — der reformistischen und der revolutionären: — Entweder man nimmt Kurs auf Reformen, auf eine evolutionäre, allmähliche Entwicklung und damit auf die amorphe Bewegung, auf eine Partei als ...

  • Die theoretischen Grundlagen der Leninschen Partei

    Unsere Partei — die Partei des wissenschaftlichen Kommunismus und der revolutionären Tat — mißt der marxistisch-leninistischen Theorie eine riesige Bedeutung bei. Genosse Breshnew sagte in seiner Rede auf der Festsitzung im Kreml, die dem 70. Jahrestag des II. Parteitages der SDAPR gewidmet war: „Seit ...

Seite 6
  • Ehre Seinem Andenken

    AUSSENPOLITIK Neues Deutschland / 14. Mai 1974 / Seit« 6 Die theoretischen Grundlagen der Leninschen Partei (Fortsetzung von Seite 5) nicht ab, sondern verstärkt sie, um dem Druck des Imperialismus, seinem Streben, die revolutionären Abteilungen einzeln zu zerschlagen, standhalten zu können. Unter den ...

  • Leninismus-Marxismus unserer Epoche

    Eine fundamentale Schlußfolgerung, zu der Lenin auf der Grundlage der Erfahrungen des Kampfes der Partei für den Sozialismus kam, war die These von der wachsenden Rolle der Partei im Prozeß der sozialistischen Revolution und nach ihrem Sieg. Lenin ging, als er die führende Rolle der Partei hervorhob, ...

  • Gewaltiger Einfluß des Friedensprogramms

    Nach der Zerschlagung Hitlerdeutschlands und des militaristischen Japans zog unsere Partei in Verteidigung des Prinzips der friedlichen Koexistenz von Staaten mit unterschiedlicher Gesellschaftsordnung die Schlußfolgerung, daß es möglich ist, einen neuen Weltkrieg zu verhindern. Bei der weiteren Analyse ...

  • Die Kumpel pfeifen auf USA-Bosse

    Peru nimmt reiche Bodenschätze in seine eigenen Hände

    Von unserem Korrespondenten Werner La nd , Lima „Im peruanischen Bergbau spielt jetzt der Staat die entscheidende Rolle." Diese bedeutsame Feststellung konnte kürzlich Perus Minister für Energie und Bergbau, General Jorge Fernändez Maldonado, bei der Eröffnung eines Seminars für Bergarbeiter treffen ...

  • Theorie und Praxis sind eng verbunden

    In den letzten Jahren zeichnete sich die theoretische Arbeit der Partei durch besondere Breite und Tiefe des Erkennens der Tendenzen der gesellschaftlichen Entwicklung aus. Hervorragende Beispiele der schöpferischen Ausarbeitung des Marxismus-Leninismus sind das vom XXII. Parteitag angenommene Programm der KPdSU, die Dokumente und Materialien des XXIII ...

  • Integration der DDR und der UVR weiter entwickelt

    Kommunique über XIII. Tagung des Wirtschaftsausschusses DbR—UVR

    In der Zeit vom 9. bis 13. Mai 1974 fand in Budapest die XIII. Tagung des Ausschusses für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UVR statt. Die Delegation der DDR wurde vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Materialwirtschaft, Wolügang Rauchfuß, geleitet ...

  • Nun Dänemark.

    vor zwei Wochen war es Italien, vergangene Woche war es Dänemark. Wer wird morgen aus den Reihen der »Neun" tanzen? Das war und bleibt die bange Frage, die man sich in der EWG stellt. Um so mehr, als der Ministerrat jenes Gebildes, das sich so gerne „Gemeinschaft" und gar »Familie" nennt, nach seinen Beratungen letzten Dienstag ohne jedes Ergebnis auseinanderlief ...

  • Schöpferische Analyse der Weltentwicklung

    Einen besonders wichtigen Platz nehmen in der theoretischen Arbelt der Partei auch die Probleme der gegenwärtigen Entwicklung in der Welt und vor allem die Analyse der Gesetzmäßigkeiten und der Besonderheiten der Entwicklung des sozialistischen Weltsystems, seiner vielfältigen Einwirkung auf den revolutionären Weltprozeß ein ...

  • Die theoretischen Grundlagen der Leninschen Partei

    (Fortsetzung von Seite 5)

    nicht ab, sondern verstärkt sie, um dem Druck des Imperialismus, seinem Streben, die revolutionären Abteilungen einzeln zu zerschlagen, standhalten zu können. Unter den neuen historischen Bedingungen, die im Ergebnis des Sieges des Großen Oktober entstanden waren, arbeitete Lenin die Grundprobleme theoretisch aus, die beim Übergang des Landes zum sozialistischen Aufbau vor der Partei standen, leitete er die Arbeit der Partei der Bolschewik! zur revolutionären Umgestaltung der Gesellschaft ...

  • Protokoll unterzeichnet

    Mit der Unterzeichnung des Protokolls ist am Montag die XIII. Tagung des Ausschusses für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit DDR—UVR in Budapest zu Ende gegangen. Das Protokoll wurde von den stellvertretenden Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzenden des Ausschusses, Wolfgang Rauchfuss und Dr ...

Seite 7
  • Portugiesische Regierung wird Donnerstag gebildet

    Ankündigung General Spinolas / Auch Vertreter der KP ins Kabinett

    Lissabon (ADN/ND). Der Chef des portugiesischen Militarrates, General Antonio de Splnola, will am Mittwoch offiziell die Funktion des Präsidenten Übernehmen und einen Tag spXter die Zusammensetzung einer provisorischen Zivilregierung bekanntgeben. Dies kündigte er am Sonntag in der Lissabonner Abendzeitung „Diarlo Populär" an ...

  • Effektive Außenpolitik, die dem Irieden dient

    Leonid Breshnew sprach in Moskau auf Kriegsveteranentreffen

    Moskau (ADN). „Der vergangene Krieg war nicht nur ein Kampf zweier Armeen. Er war auch der Kampf zweier Systeme — des Faichismuf und des Sozialismus. Den Sieg hat der Soziallsmus davongetragen." Das erkürte der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, am Sonntag auf dem traditionellen Veteranentreffen der 18 ...

  • Australien vor Neuwahlen

    Monopole setzen auf Sieg der liberal-konservativen Opposition

    Von unserem Mitarbeiter Eberhard Krippendorff Canberra. Australiens Labourregierung hat für den 18. Mai Neuwahlen für beide Häuser des Parlaments anberaumt. Sie will sich damit nach Ablauf von knapp der Hälfte ihrer dreijährigen Amtszeit eine gesicherte parlamentarische Mehrheit Verschaffen, um ihr Programm gemäßigter sozialer Reformen durchsetzen zu können ...

  • Neue Serie von Terrorprozessen

    Mtndoza (ADN). Die faschistische Junta in Chile führt gegenwärtig im ganzen Lande eine Serie von Terrorprozessen gegen Mitglieder der Unidad Populär und Anhänger der Regierung Allende durch. In der argentinischen Grenzstadt Mendoza wurde bekannt, daß am Mittwoch in der zentralchilenischen Provinzhauptstadt Rancagua ein neuer Kriegsgerichtsprozeß gegen 21 Patrioten beginnen soll ...

  • Kurz berichtet

    UdSSR-Delegation nach den USA

    Moskau. Eine Delegation des Obersten Sowjets der UdSSR wird Ende Mai zu einem offiziellen Besuch in die USA reisen, meldet TASS. Die Abordnung wird von Boris Ponomarjow geleitet. Rotes Kreuz tagte in Warschau Warschau. Der 6. Landeskongreß des polnischen Roten Kreuzes tagte am Wochenende in Warschau ...

  • ,Hohn auf jedes Recht#

    Terrorprozesse gegen chilenische Patrioten weltweit verurteilt

    Prag. Das Friedenskomitee der CSSR hat scharfen Protest gegen die beabsichtigten Terrorprozesse in Chile erhoben. „Der vorbereitete Prozeß ist ein Hohn auf jedes Recht, die Menschenwürde wird mit Füßen getreten. Hände weg von Luis Corvalän, Clodomiro Almeyda und den anderen, die dem Volk die Treue halten", heißt es in einer Erklärung ...

  • Assad unterbreitet« syrisch« Auffassung*!»

    Damaskus (ADNrKorr.). Der syrische. Präsident Hafez Assad hat USA-Außenminister Kissinger „im Detail die syrischen Auffassungen" zu einer möglichen Regelung an der syrisch-israelischen Front dargelegt, wurde in Damaskus offiziell mitgeteilt. An den Gesprächen nahm erstmals auch der syrische Verteidigungsminister, Generalmajor Moustafa Tlass, teil ...

  • Selbst Wasser wurde ihnen verweigert

    B *? t tfr" (ADN-Kotr.):;-Weitere-Einzelheit'en über die Praktiken der1 Israelischen Besatzer in .'den okkupierten arabischen Gebieten wurden vor dem nach Beirut entsandten UNO-SonderausschuB zur Untersuchung der Verletzung der Menschenrechte durch Israel aufgedeckt: # Insgesamt 1508 Einwohner aus den geraubten arabischen Gebieten wurden von den israelischen Okkupanten seit 1967 deportiert ...

  • Danen protestierten gegen die Teuerungen

    Kopenhagen (ADN/ND). Mit machtvollen Demonstrationen protestierten am Montag Zehntausende Werktätige Dänemarks gegen einen von der Regierung vorgelegten Gesetzentwurf, der eine Erhöhung der indirekten Steuern für verschiedene Massenbedarfsgüter und damit Preissteigerungen vorsieht. Zur Protestkundgebung in Kopenhagen hatten 25 Gewerkschaftsverbände und mehrere Jugendverbände des Landes aufgerufen ...

  • Parlament in Gangtok eröffnet

    Wahlsieg der Kongreßpartei im Himalaja-Fürstentum Sikkim

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die neugewählte Nationalversammlung des kleinen Himalaja-Fürstentums Sikkim wurde am Wochenende in der Hauptstadt Gangtok feierlich eröffnet. Die im April durchgeführten Wahlen im 7250 Quadratkilometer großen Gebirgsstaat, der seit 1950 indisches Protektorat ist, wurden erstmalig nach dem Prinzip „Ein Wähler - eine Stimme" unter Ausschaltung der Wahlmänner direkt und geheim abgehalten ...

  • Reispreise steigen in Japan um zehn Prozent

    JAPAN. Die japanische Regierung hat beschlossen, die Einzelhandelspreise für Reis um nahezu 10 Prozent und die Tarife bei der staatlichen Eisenbahn um über 20 Prozent heraufzusetzen. Erwogen wird ferner eine Erhöhung der Postgebühren. ÖSTERREICH. Die Teuerungsrate nähert sich zehn Prozent. Wie in Wien offiziell mitgeteilt wurde, lagen die Verbraucherpreise im April dieses Jahres um 9,7 Prozent über denen des entsprechenden Vorjahresmonats ...

  • Abfuhr für Italiens Rechte bei Ehescheidungsreferendum

    Rom (ADN-Korr.). Über 19 Millionen italienische Wähler, das sind 59,1 Prozent der abgegebenen Stimmen, entschieden sich in dem am Sonntag und Montag durchgeführten Referendum für die Beibehaltung des Ehescheidungsgesetzes. An dem von den klerikalen und rechten Kräften des Landes inszenierten Referendum nahmen 88,1 Prozent der fast 37,5 Millionen wahlberechtigten Einwohner teil ...

  • Ungarische Sicherheitsorgane nahmen Menschenhändler fest

    Budapest (ADN-Korr.). Die ungarischen Sicherheitsbehörden haben vor einiger Zeit die Westberliner Menschenhändler Christa Goerke und Peter Strauch, dingfest gemacht, die im Auftrage eines Menschenschmugglerringes zwei DDR-Bürger aus Ungarn in das westliche Ausland schleusen wollten. Das Budapester Wochenmagazin ...

  • EWG-„Krisenkonferenzf

    Bad Wiessee (ADN). Die von Italien verfügte Import-Erschwerung und ihre Auswirkungen auf den krisengeschüttelten EWG-Agrarmarkt stehen im Mittelpunkt einer zweitägigen Tagung der Landwirtschaftsminister des „Gemeinsamen Marktes", die am Montag im oberbayrischen Bad Wiessee begonnen hat. Das Treffen war ursprünglich als ein Gedankenaustausch über die weitere Gestaltung des EWG-Agrarmarktes geplant gewesen ...

  • USA-Juristen untersuchen Justizmord an den Rosenbergs

    Washington (ADN). Ein Ausschuß namhafter amerikanischer Juristen, der am Sonntag in New York gegründet wurde, will die Umstände des Justizmordes an dem Ehepaar Rosenberg untersuchen. Auf Grund zahlreicher Dokumente ändaie Juristen zu der Schlußfolgerung gelangt, daß die Anklage gegen die beiden Wissenschaftler gefälscht war und jetzt unwiderlegbare Beweise für ihre Unschuld vorliegen ...

  • Taschkent: RGW-Kommission Erdöl- und Gasindustrie tagte

    Taschkent (ADN/ND). Die 40. Tagung der Ständigen Kommission des RGW für Erdöl- und Gasindustrie hat vom 6. bis 10. Mai in Taschkent stattgefunden. Die Kommission behandelte Fragen zur Weiterentwicklung der Zusammenarbeit der interessierten RGW-Mitgliedsländer bei der intensiveren Steigerung der Eigenförderung ...

  • Internationale Konferenz in Prag beriet Jugendfragen

    Prag (ADN-Korr./ND). Der Platz der Jugend in der heutigen Welt, ihre Rolle im revolutionären Prozeß und beim Aufbau der neuen Gesellschaft — diese Probleme standen im Mittelpunkt einer wissenschaftlich-theoretischen Konferenz zu Fragen der Jugend in Prag. An der Beratung nahmen Vertreter der kommunistischen und Arbeiterparteien aus 41 Ländern teil ...

  • Attentat auf Generalsekretär der KP Reunions verurteilt

    Paris (ADN-Korr.). Das Verbindungskomitee für die Selbstbestimmung der Insel Reunlon hat das Attentat gegen den Generalsekretär der KP von Reunion, Paul Verges, und gegen den Sohn von Francois Mitterrand schärfstens verurteilt. In einer am Montag von ider „Humanitei'.veröffentlichten ErWäT~ rung fordert das Komitee die Bestrafung der Attentäter und ihrer Hintermänner ...

  • Südafrikanische Militärs in den Vereinigten Staaten

    New York (ADN). Eine Konferenz hoher Militärs der USA und des Rassistenstaates Südafrika findet gegenwärtig in Washington statt. Wie die Zeitung „Christian Science Monitor" schreibt, wurde die Konferenz durch die „allgemeine Besorgnis" im Zusammenhang mit möglichen Folgen des Sturzes der Diktatur in Portugal und seiner Auswirkung auf die militärische Lage im Indischen Ozean einberufen ...

  • Was sonst noch passierte

    Der 28jährige Japaner Shioji Nakazima will in Kürze die Malakkastraße schwimmend überqueren. Er hofft, die 50 Kilometer zwischen der indonesischen Insel Rupat und Port Dickson in Malaysia in 20 Stunden zurückzulegen. Nakazima hat bereits den Ärmelkanal und die Palkstraße zwischen Ceylon und Indien bewältigt ...

  • Indische Eisenbahner setzen ihren Ausstand fort

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die indischen Eisenbahner setzen ihren das ganze Land erfassenden Streik zur Durchsetzung ihrer Forderungen fort. Das nationale Koordinierungskomitee der Eisenbahnergewerkschaften unterstrich in einer Erklärung am Sonntag „die Entschlossenheit der Eisenbahner, durch Verhandlungen eine gerechte Übereinkunft zu erreichen" ...

  • Starke Beunruhigung über Giftmüllskandal in der BRD

    Bonn (ADN/ND). Ein neuer Giftmüllskandal hat unter der Bevölkerung der BRD starke Beunruhigung ausgelöst. Dieser Skandal „von bislang unabsehbarer Tragweite" war am Wochenende aufgedeckt worden. DPA zufolge wurden allein auf der Müllkippe Offheim bei Limburg (Hessen) 1969 und 1970 rund 170 Tonnen giftiger Blausäuresalze abgekippt ...

  • X. Parteitag der KP Indiens für Dezember einberufen

    Neu-Delhi (ADN). Der X. Parteitag der Kommunistischen Partei Indiens ist für die Zeit vom 31. Dezember dieses Jahres bis zum 5. Januar 1975 nach Vijayawada - Unionsstaat Andhra Pradesh — einberufen worden. Das wurde am Montag in Neu-Delhi bekanntgegeben.

Seite 8
  • Nach dem ersten Drittel ist noch vieles möglich

    Gedanken am Ruhetag / Alle hoffen weiter auf gutes Wetter und harten Kantenwind

    Der Laie ist oft geneigt zu glauben, daß die Rennfahrer den Ruhetag tatsächlich als geruhsamen Sonntag betrachten. Tatsächlich verzichteten die meisten auch in Szczecin nicht darauf, wenigstens ein paar Kilometer auf dem Rad zurückzulegen, um den Schwung der Etappentage nicht zu verlieren. Die meisten Mannschaften nutzten den Vormittag für die Besuche in den Patenbetrieben und starteten dann nach der Mittagsruhe zu ihren Ausfahrten, an deren Ziel allerdings keine Stoppuhren liefen ...

  • Politische Weiterbildung mit Fragen der Arbeit verbunden 6100 Schulen der sozialistischen Arbeit in Berlin

    Die Schulen der sozialistischen Arbeit, vor nunmehr zwei Jahren ins Leben gerufen, haben in Betrieben und Einrichtungen unserer Hauptstadt gute Fortschritte gemacht. Gegenwärtig gibt es 6100 solcher Schulen mit über 106 900 Teilnehmern. Das sind über 21 Prozent aller in der Produktion tätigen Mitglieder der Gewerkschaft ...

  • Ausstellung über Volksrepublik Polen vor der Eröffnung

    Pressekonferenz im Aussteilungszentrum am Fernsehturm

    Drei Tage vor der feierlichen Eröffnung der Ausstellung „Der Mensch, sein Heim und seine Erholung im 30. Jahr der VR Polen" gab am Montag Genosse Tadeusz Walczykiewicz, Stellvertreter des Direktors des Polnischen Informations- und Kulturzentrums, der Presse einen Einblick in diese Dokumentation. Unter der Leitung des Prorektors der Warschauer Akademie der bildenden Künste, Prof ...

  • Verkehrsregelung am morgigen Mittwoch

    Anläßlich der 27. Internationalen Friedensfahrt werden am kommenden Mittwoch ab 15.00 Uhr folgende Verkehrsregelungen notwendig: Sperrung des Längsverkehrs auf folgenden Straßenzügen: F 96 von Schildow über Schildower Straße, Blankenfelder Chaussee, Dietzgenstraße - Kurt-Fischer-Straße - Grabbeallee — Johannes-R ...

  • Fahrplanänderungen

    Berlin. Wegen Bauarbeiten auf dem Streckenabschnitt Bernau— Zepernik—Buch sind am 15. Mai Fahrplanänderungen erforderlich: Der Schnellzug D 652 Erfurt— Stralsund über Berlin hält nicht in Bernau, Eberswalde und Angermünde. Für den Schnellzug D 512 Berlin-Lichtenberg—Stralsund erfolgt um 10.16 Uhr ab Bernau bis Eberswalde Schienenersatzverkehr ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz-lfehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer SS SO. Abonnementspreli monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 10SS Berlin, Frankfurter Allee 21 a. Konto-Nr. •721-12-45. Postscbeckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 535-Ot - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNO BERLIN, 101 Berlin, Rosenthaler Straße 21-31, und alle DEWAQ- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Professorenkollegium

    Das Professorenkollegium tagt heute zum 129. Mal unter Leitung von Hans Jacobus, 20 Uhr, im Berliner Rundfunk. Es werden teilnehmen die Professoren: Becker (Pädagogik), B. Graefrath (Völkerrecht), K.-H. Günther (Pädagogik), E. Hahn (Philosophie), U. Nürnberg (Genetik), E. Poppe (Staatsrecht), O. Reinhold (Ökonomie), R ...

  • Die 7. Etappe

    Szczecin-Neubrandenburg ober 145 km Start: 13.20 Uhr, Zielankunft: zwischen 16.40 Uhr und 17.10 Uhr. Prämien: in Pasewalk (km 39) und Anklam (km 84). Die Strecke ist flach. Fernsehen, II. Programm: In der Zeit von 16.20 bis 17.30 Uhr Direktübertragung von der Zielankunft in Neubrandenburg. Fernsehen, I ...

  • Poetenseminar der FDJ

    Im ersten Seminar junger Poeten der Hauptstadt stellten am Wochenende im Haus der Jungen Talente 44 junge Arbeiter, Lehrlinge, Schüler und Studenten neue Gedichte und Prasastücke zur Diskussion. Von der Liebe, vom Sinn des Lebens bis zum Gedanken der Solidarität war die Vielfalt der Probleme unseres Alltags eingefangen ...

  • Eintrittskarten

    von 2,10 bis 5,10 Mark sind zu erhalten: Reisebüro am Alex Zentraler Besucherdienst Friedrichstraße/Ecke Clara-Zetkin-Straße sowie an den Theaterkassen Jeser, Weißensee, Antonplatz, und Dunhölter, Frankfurter Allee 31 Im Stadion (Eingang Cantianstraße) am heutigen Dienstag von 15 bis 18 Uhr Uhr und am ...

  • Durchfahrtstrecke

    Gegen 16.25 Uhr Schildow, dann Blankenfelder Straße Dietzgenstraße Kurt-Fischer-Straße Grabbeallee Schönholzer Straße Johannes-R.-Becher-Straße >':r Mühlenstraße Kecen 16.40 Uhr ^K U-Bahnhof Vinetastraße Berliner Straße Schönhauser Allee Eberswalder Straße Topsstraße gegen 16.45 Uhr Ziel im Friedrich-Ludwig-Jahn- ...

  • I Ehre seinem Andenken!

    Im Alter von 75 Jahren starb am 22. April Genosse Walter S c h ü tz aus der WPO 086. Er war seit 1929 Mitglied unserer Partei und erhielt das Ehrenabzeichen der Partei für 40jährige treue Parteiarbeit. Trauerfeier: 16. Mai, 14 Uhr. Friedhof Altglienidce, Schönfelder Chaussee. Kreisleitung Treptow

Seite
Weltweites Echo auf die Rede Erich Honeckers DDR und UdSSR vertiefen erfolgreich Zusammenarbeit Stärkung unserer Republik Beitrag zur Friedenspolitik Rodney Arismendi in den Kerker geworfen Grüße des ZK der SED nach Guinea Wieder in Berlin Unwiderruflich an der Seite der Sowjetunion Toasts ausgetauscht Kulturminister beraten
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen