20. Jul.

Ausgabe vom 15.05.1974

Seite 1
  • Neuerer sorgen für Materialeinsparungen

    Magdeburg;. Im Schwermaschinenkombinat „Karl Liebknecht" erläuterte der Dreher Hans Rausch, Abgeordneter und erneut Kandidat der Stadtverordnetenversammlung, seinen Kollegen wichtige künftige Verbesserungen im Berufsverkehr. So soll die neue S-Bahn- Strecke Schönebeck-Zielitz bis zum 25. Jahrestag an die Bevölkerung übergeben werden, wodurch für viele Werktätige der Weg zur Arbeit und nach Hause kürzer und bequemer wird ...

  • Die Friedensfahrer heute in Berlin

    # Ab 14.30 Uhr großes Sportprogramm im Jahn-Sportpark # Mytnik (Polen) kommt in Gelb, seine Mannschaft in Blauen Trikots Berlin (ND). Mit der 8. Etappe erreichen am heutigen Mittwoch die Teilnehmer der internationalen Radfernfahrt für den Frieden die DDR-Hauptstadt Berlin. Nachdem die Aktiven des größten ...

  • Theo Smit war der Stärkste im Spurt

    Der Holländer erster Etappensieger auf dem Boden der DDR

    Am Ziel der 7. Etappe in Neubrandenburg hatten sich die Friedensfahrer diesmal nicht auf den gewohnten Zielspurt im Stadion vorzubereiten, sondern diese Etappe wurde auf einer breiten Asphaltstraße entschieden. Am besten hatte sich darauf der Niederländer Theo Smit eingestellt, der nach den 155 km in strömendem Regen auf den letzten Metern seine enorme Spurtstärke ausspielte ...

  • Freiheit für Genossen Rodney Arismendi!

    Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands protestiert auf das schärfste gegen die willkürliche Verhaftung des Ersten Sekretärs des ZK der Kommunistischen Partei Uruguays, Senator Rodney Arismendi. Dieser heue Anschlag gegen die demokratische und patriotische Bewegung dient allein den Feinden des uruguayischen Volkes ...

  • Unser Bündnis starker Faktor der Sicherheit

    Moskau (ADN-Korr./ND). Eine Festsitzung aus Anlaß des 19. Jahrestages der Unterzeichnung des Warschauer Vertrages fand am Dienstag im Zentralhaus der Sowjetarmee in Moskau statt. Daran nahmen u. a. der Oberkommandierende der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten, Marschall I. I. Jakubowski, der Chef des Stabes, Armeegeneral S ...

  • Industrie der UdSSR: 9,7 Prozent Zuwachs

    Moskau (ND-Korr.). Eines der besten Ergebnisse seit Beginn des neunten Fünfjahrplans erreichte die sowjetische Volkswirtschaft im vergangenen Monat: Nach jetzt vorliegenden Angaben der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik der UdSSR 'stieg die Industriepro-, duktion des Landes im April, verglichen mit dem gleichen Zeitraum des Vorjahres, um 9,7 Prozent ...

  • Am 19. Mai unsere Stimme den Kandidaten der Nationalen Front

    In Stadt und Land Versammlungen und Aussprachen zu den bevorstehenden Kommunalwahlen Neue Initiativen im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des 25. Jahrestages unserer Republik

    Freital. 200 der besten Metallurgen konnten auf einem Erfahrungsaustausch am Dienstag im .Edelstahlwerk „8. Mai" in Freital, zu dem sie den Minister für Erzbergbau, Metallurgie und Kali, Dr. Kurt Singhuber, begrüßten, über die zusätzliche Produktion von 90 000 Tonnen Rohstahl, 66 000 Tonnen Walzstahl sowie über 6000 Tonnen Rohre seit Jahresbeginn berichten ...

  • ,Mach mit!' hilft neue Reserven erschließen

    Potsdam. Bisher wurden 1974 im „Mach mit ("-Wettbewerb zum 25. Jahrestag der DDR im Bezirk Potsdam 276 Wohnungen um- und ausgebaut, 615 weitere modernisiert sowie 770 Plätze in Kindertagesstätten neu geschaffen. 824 Räume in Einrichtungen der Volksbildung, 503 im Gesundheits- und Sozialwesen, 209 in kulturellen Einrichtungen, 95 Jugendklubs sowie 161 ländliche Gaststätten wurden renoviert ...

  • Proteste der KPdSU und der KP Uruguays

    Moskau (ADN). Das ZK der KPdSU hat in einer Erklärung ebenfalls die sofortige Freilassung des Arbeiterführers gefordert. Es erhebt entschiedenen Protest gegen die Terror- und Willkürakte in Uruguay und verlangt die sofortige Einstellung der Verfolgung der Patrioten. Buenos Aires (ADN). Die KP Uruguays erklärte, daß die Verhaftung Arismendis darauf gerichtet sei, die wachsende Welle des Volkskampfes zu stoppen und die Widerstandsbewegung gegen die reaktionären Kräfte ihrer Führung zu berauben ...

  • Mit erfülltem Plan am Sonntag zur Wahlurne

    Die Freitaler Edelstahlwerker haben sich das Ziel gesetzt, im ersten Halbjahr den Volkswirtschaftsplan mit 50,5 Pro- , zent zu erfüllen, um mit guten Ergebnissen am Sonntag an die Wahlurne zu treten. Dresden-Land. Gegenstand vieler Aussprachen von Kandidaten mit den Einwohnern des Kreises Dresden-Land ist das Vorhaben, durch territoriale Rationalisierung in den 50 Städten und Gemeinden rund 20 Millionen Mark an Investitionen einzusparen ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Wochen der Bewährung für Kumpel der Maxhütte Akademiekonferenz über Intensivierung Seite 3: Erfahrungsaustausch - wie bringt er größten Erfolg? Seite 4: Ausstellung Japanische Kunst ND-Interview zum 2. SoziologenkongreB in der DDR Seite 6: Wie sich Volkspolen auf den 30. Jahrestag vorbereitet ...

Seite 2
  • Wochen der Bewährung für Kumpel der Maxhütte

    Rationalisierungsvorhaben im Wettbewerb zum 25. Jahrestag

    Korrespondenz von Heinz Singer Unterwellenborn. Seit Montag (leicht das Stahlwerk in der Maxhütte einem großen Bauplatz. Hier tritt gegenwärtig eines der größten Rationalisierungsvorhaben in der ■ metallurgischen Industrie vor dem 25. Jahrestag der DDR in seine entscheidende Phase. Wir beginnen heute mit einer Reihe von Korrespondenzen aus der Maxhfltte, in denen wir über den Fortgang dieses Vorhabens informieren: Es ist die Nacht vom Sonntag zum Montag ...

  • Achtung der Arbeit anderer

    Ein Blick auf die Wettbewerbsresultate beweist es: Viele Betriebskollektive haben die bewährte Losung »Meine Hand für mein Produkt" zur Maxime täglichen Handelns gemacht. Höherer Qualität und niedrigen Kosten für Ausschuß und Nacharbeit gelten ungezählte Gedanken und Initiativen überall in der Volkswirtschaft, von der Forschung und Entwicklung bis zum Absatz ...

  • Die meisten Schöffen sind bereits gewählt

    Richter und Direktoren der Kreisgerichte stellen sich in vielen Versammlungen den Wählern vor

    Bisher wurden über 90 Prozent der Schöffenkandidaten für die Kreisgerichte gewählt. In den Kreisen Schönebeck, Haldensleben, Lübben, Stralsund-Land, Prenzlau, Güstrow, Ludwigslust und in einer ganzen Reihe weiterer Kreise sind die Wahlen der Schöffen bereits beendet. Bis zum 17. Mai werden sie in der gesamten Republik abgeschlossen sein ...

  • Ökonomische Forschung im Dienste der Intensivierung

    rr1 Internationale Konferenz der Akademie der Wissenschaften der DDR

    Berlin (ND). Dem Thema „Gesetzmäßigkeiten der intensiv erweiterten Reproduktion im Sozialismus" gilt eine dreitägige theoretische Konferenz, die am Dienstag mit internationaler Beteiligung ihre Beratungen in der Hauptstadt aufnahm. Rund 200 Wirtschaftswissenschaftler aus unserer Republik, aus der UdSSR, ...

  • Anti-Apartheid-Ausschuß der UNO wird in Berlin tagen

    DDR befolgt konsequent Boykott gegen die Rassistenregimes

    Berlin (ADN). Die bevorstehende Tagung des Anti-Apartheid-Ausschusses der UNO in Berlin hat das Mitglied des Präsidiums des DDR-Komitees für Menschenrechte Prof. Dr. Bernhard Graefrath als Würdigung der konsequenten Politik unserer Republik gegen Rassismus und Apartheid bezeichnet. „Der Anti-Apartheid-Ausschuß kann sich auf die DDR als einen festen Verbündeten stützen ...

  • Hunderte Neuererideen mr Nachnutzung im Bauwesen

    Minister Junker eröffnete Neuerermesse des Wirtschaftszweiges

    Von unserem Mitarbeiter Hans R e h f e I d 1 Dresden (ND). Die diesjährige Angebotsmesse der Neuerer und Rationalisatoren des Bauwesens wurde am Dienstag in Dresden eröffnet. Aus allen Bereichen dieses Wirtschaftszweiges werden Neuerungen für die Nachnutzung in anderen Betrieben und Bezirken vorgestellt ...

  • Junge Patrioten aus der RSY besuchten Vietnamausschuß

    Berlin (ADN/ND). Eine Jugenddelegation aus der Republik Südvietnam unter Leitung von Tran.Le Duong, stellvertretender Vorsitzender des Bundes der Jugend für die Befreiung Südvietnams, informierte sich am Dienstag'beim Vietnamausschuß des Solidaritätskomitees der DDR über die Solidaritätsbewegung der DDR-Bevölkerung ...

  • Delegation der SED wurde von Le Duc Tho empfangen

    Hanoi (ADN-Korr.). Zum Abschluß ihres Aufenthaltes in der Demokratischen Republik Vietnam wurde die Delegation der SED unter Leitung von Horst Brasch, Mitglied des ZK der SED und 2. Sekretär der SED-Bezirksleitung Karl-Marx-Stadt, zu einem freundschaftlichen Meinungsaustausch von Le Duc Tho, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams, ...

  • Qualitätsarbeit Bautzener Waggonbauer gewürdigt

    Bautzen (ADN). Mit der Verleihung des Titels „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" wurde am Dienstag das erfolgreiche Bemühen der Bautzener Waggonbauer um ein ständig steigendes Niveau der Produktion und ihrer Erzeugnisse gewürdigt. Der VEB Waggonbau Bautzen produziert vor allem Reisezugwagen ...

  • Fragen des Gesundheitswesens mit der Schweiz erörtert

    Bern (ADN). Im Namen der Regierung der schweizerischen .Eidgenossenschaft empfing der für das Gesundheitswesen verantwortliche Vorsteher des Schweizerischen Eidgenössischen Departements des Innern, Bundesrat Dr. Hans Huerlimann, am Dienstag in Bern den Minister für Gesundheitswesen der DDR, Prof. Dr ...

  • Neues Betriebsambulatorium für 2600 Geraer Werktätige

    Gera (ND). Das fünfte Betriebsambulatorium in der Bezirksstadt Gera wurde im VEB Textima übergeben. Die Einrichtung wird von den drei Betrieben Textima, Werkzeugmaschinenfabrik Union, Elektromotorenwerk und dem Rat der Stadt gemeinsam finanziert. 12 Mitarbeiter, -darunter zwei praktische Arzte und ein Zahnarzt, betreuen 2600 Werktätige ...

  • Tagung der Humangenetiker in Mühlhausen eröffnet

    Mühlhausen (ND). „Probleme und Möglichkeiten der humangenetischen Beratung genetisch belasteter Personen" sind das Thema einer internationalen Tagung, die am Dienstag in Mühlhausen (Thüringen) eröffnet wurde. An der viertägigen Konferenz, auf der grundlegende Probleme dieses Fachgebietes erörtert werden, nehmen außer Vertretern der DDR auch Wissenschaftler aus der Sowjetunion, der CSSR, Bulgarien 'und Ungarn als Gäste teil ...

  • Beileid des ZK der SED zum Ableben Maud v. Ossietzkys

    Berlin (ADN). Zum Ableben Maud v. Ossietzkys übermittelte der Erste Sekretär des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, in einem Kondolenzschreiben der Tochter der Verstorbenen, Frau Rosalinde v. Ossietzky-Palm, das tiefempfundene Beileid des Zentralkomitees. ^ „Wir werden Maud v. Ossietzky, der tapferen Lebens- und Kampfgefährtin Carl v ...

  • Schweißfachleute beraten in Suhl auf KDT-Fachtagung

    Sohl (ADN). Mit neuen Schweißverfahren beschäftigt sich eine zweitägige Fachtagung der Kammer der Technik, die am Dienstag in der Bezirksstadt Suhl begann. Wenige Tage vor dem 6. KDT-Kongreß berichten Wissenschaftler und Praktiker vom Zentralinstitut für Schweißtechnik in Halle, aus der WB TAKRAF und aus Kombinaten über das Schweißen von vorkonservierten Blechen, über das Stumpfschweißen bei PVC, das Lichtbogenschweißen mit magnetisierbarem Pulver und weitere Themen ...

  • Freundschaftsgruppe DDR-Japan tagte in Berlin

    Berlin (ADN). Die in der Volkskammer bestehende Freundschaftsgruppe DDR—Japan tagte am Dienstag in Berlin. Sie nahm eine Information über den Stand der Beziehungen der Deutschen Demokratischen Republik zu Japan entgegen. Die Freundschaftsgruppe legte die Aufgaben fest, die sie zur Entwicklung der Beziehungen zwischen ihr und japanischen Parlamentariern in der nächsten Zeit zu verwirklichen beabsichtigt ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Interessante Lehrschau über Arbeitskultur auf iga-Gelände

    Erfurt (ND). Über 21000 Besucher zählte bis gestern die Ausstellung „Arbeitskultur im sozialistischen Betrieb" auf dem iga-Gelände in Erfurt. Die Lehrschau vermittelt Wissen und Erfahrungen auf dem Gebiet der wissenschaftlichen Arbeitsorganisation, der Arbeitsplatzgestaltung sowie des Arbeits- und Gesundheitsschutzes, der Versorgung der Werktätigen am Arbeitsplatz, vor allem für Schichtarbeiter ...

  • Ehrung für verdienstvolle Mitarbeiter von Bibliotheken

    Karl-Marx-Stadt (ND). Anläßlich des zehnjährigen Bestehens des Bibliotheksverbandes der DDR wurden in Karl-Marx-Stadt verdienstvolle Mitarbeiter von allgemeinbildenden öffentlichen Bibliotheken, Gewerkschaftsbibliotheken und ehrenamtliche Helfer geehrt. Prof. Dr. Helmut Rötzsch, Präsident des Bibliotheksverbandes ...

  • Kondolenzsdireiben des Friedensrates

    Berlin (ADN). Im Namen des Friedensrates der DDR sandte dessen Präsident, Prof. Dr. Günther Drefahl, der Tochter der Verstorbenen ein Kondolenzschreiben. Darin heißt es: „Wir verneigen uns vor der teuren Toten, die unserem Carl v. Ossietzky, seinem unbeugsamen Geist treu blieb über den faschistischen Terror und über den Tod hinaus bis an ihr Lebensende ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    ■Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Ktrtzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Mit viel Eifer dabei

    Schüler der Polytechnischen Oberschule in Gröfenroda, Kreis Arnstadt, helfen bei Aufbauarbeiten. Hier sollen für die Arbeiterfestspiel« dit Freilichtbühne auf 1800 Plätze erweitert wtrden, ein Musikpavillon und •ine kleine Gaststätte entstehen Foto: ADN/ZB/Ludwig

Seite 3
  • Nicht Zufall, sondern Fiihrungsmethode

    Die Frage von Genossen Werner Graf aus dem Funkwerk ist sehr wichtig. Die Parteipraxis in unserem Stadtbezirk Berlin-Köpenick gibt bereits Antworten darauf, und gleichzeitig ziehen wir daraus die Schlußfolgerung, daß gute Erkenntnisse auch durch die Kreisleitung noch besser übermittelt werden müssen ...

  • Die ersten Schritte sind wir gegangen

    Als sich die Genossen der Abteilung Senderfertifunf des Bereiches Kommerzieller Funk Im VEB Funkwerk Berlin-Köpenick im vergangenen Jahr damit vertraut machten, welche Aufgaben sich für ihre politisch-ideologische Arbeit aus dem Plan Wissenschaft und Technik 1974 ergeben, wurde dieser Gedanke geboren: ...

  • Zuerst werden eigene Reserven aufgespürt

    VorMHeim Pfitzner, Maschinist, Verkehrs- und Tiefbau Dresden

    Einige fragten, ob die Voraussetzungen dafür nicht in erster Linie andere schaffen müßten. Natürlich tragen die Vorausabteilungen hohe Verantwortung — aber wir selbst nicht minder. Eine Baustelle ist so etwas wie eine Fließstraße, an der jedes Gewerk dem anderen zuliefert. Jedes Kollektiv und jeder einzelne muß nach Höchstleistungen streben, damit das Ganze gelingt ...

  • Bestleistung bleibt kein Berufsgeheimnis

    Ganost« Bruno Brandt, Meister d« Rinderzucht in der LPG Berlin-Buch Der Bruno vom „Steener Berg hält nicht hinterm Berg. Das sagt man in der LPG Buch von dem zweiunddreißigjährigen Meister der Rinderzucht, Genossen Bruno Brandt, wenn von Erfahrungen1 der Besten die Rede <ist. Mit seiner Schicht betreut er 280 Stock Milchvieh, die im Durchschnitt 4520 Kilo pro Kuh im Jahr liefern ...

  • Mitstreiter für neue Vorhaben

    Unser Forstwirtschaftsbetrieb hat vor einiger Zeit eine wichtige neue Aufgabe übernommen: die Produktion von Holzbetonplatten, eines inzwischen sehr gefragten Baustoffes. Dafür gab es zunächst wenig Erfahrung. Bei uns mußte viel getüftelt und experimentiert werden. Die ganze Parteiorganisation, jeder Genosse setzte sich dafür ein, alle Kollegen für das Neue zu gewinnen ...

  • Patenschaft über junge Facharbeiter

    schwenkbaggers beherrscht er aber schon jetzt exakt Baggerfahrer Frank Jungnickel (links) und Genesse Hans-Peter Oldenburg, Ingenieur und FDJ-Sekretär, sind ihm gute Paten. Ein bewährter Genosse und Lehrmeister Ist Herbert Mach (Bild unten). Unter seiner Anleitung stellten die Lehrlinge zwei MMM- Ausstellungsstücke her ...

  • Wortmeldungen

    mm •-- </-m -± wr* ■■■■- <m *■*.«* --. Konstrukteure und ihr Plan

    Seit etwa einem Jahr arbeiten wir im Konstruktionsbüro des VEB Waggonbau Halle-Ammendorf nach kollektivschöpferdschen Plänen. Im wesentlichen sind darin die Aufgaben zur Erfüllung des Planes Wissenschaft und Technik festgelegt. Was hier bisher fehlte, waren jedoch die Schlußfolgerungen jedes einzelnen, wie die vor uns liegenden Wettbewerbsziele erreicht werden können ...

  • Frankfurter Propagandatage mit inhaltsreichem Programm

    Frankfurt (Oder). Berätungen zum Thema Parteilehrjahr, Gespräche in Arbeitskollektiven und Vorträge über die sozialistische ökonomische Integration stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Propagandatage der SED-Bezirksleitung Frankfurt (Oder). In zehn Erfahrungsaustauschen und nahezu 20 Problemdiskussionen ...

  • Informiert vielseitig: „WAS UND Wir Heft 2

    Sehr informativ und vielseitig präsentiert sich, für seine Leser das in diesen Tagen ausgelieferte Heft 2/74 der Broschürenreihe „WAS UND WIE", herausgegeben von der Abteilung Agitation und der Abteilung Propaganda des ZK unserer Partei. Darin werden diesmal nachahmenswerte Erfahrungen vermittelt, u ...

  • Broschüre iu Fragen unserer Agrarpolitik

    Berlin. Eine zweite Auflage der Broschüre mit 'dem Vortrag des Genossen Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, „Die gegenwärtigen Aufgaben bei der weiteren Verwirklichung der vom VIII. Parteitag beschlossenen Agrarpolitik der SED" erscheint in Kürze im Dietz Verlag Berlin ...

  • Erfahrungsdustausch—wie bringt er größten Erfolg?

    In den Beschlüssen unserer Partei wird dem Erfahrungsaustausch hohe Bedeutung beigemessen. In der täglichen Arbeit der Genossen spielt er eine große Rolle. Er ist vielfältig wie das Leben und erweist sich als Quelle neuer Erfolg«. Gerad« deshalb ist es nützlich, sich auch über be-

Seite 4
  • Alte Schätze aus einem fernen Land

    Ausstellung „Japanische Kunst aus drei Jahrtausenden" im Berliner Pergämon-Museum / Von Bruno Voigt

    Im Berliner Pergamon-Museum ist'gegenwärtig eine vielbeachtete Sonderausstellung „Japanische Kunst aus drei Jahrtausenden" zu sehen. 155 der wertvollsten Kunstwerke, die zum japanischen Nationalschatz gehören, sind zum Teil - erstmalig nach Europa verliehen worden. Diese Ausstellung, die auch von japanischen ...

  • Schöpfertum der Werktätigen

    Frage: Aus Ihren Darlegungen, Genosse Professor, geht hervor, daß sich die marxistisch-leninistische Soziologie in der DDR konsequent mit der Erforschung des subjektiven Faktors bei der Gestaltung des entwickelten Sozialismus, also, mit der Entwicklung der Arbeiterklasse, der Rolle der Persönlichkeit usw ...

  • Neue theoretische Einsichten

    Es zeigt sich, daß es sich dabei um einen wichtigen Aspekt der planmäßigen Befriedigung besonders jener Bedürfnisse handelt, welche die Werktätigen unmittelbar mit ihrer Produktionstätigkeit verbinden. Für die Soziologen stellt sich damit die dringende Aufgabe, gemeinsam mit Vertretern anderer gesellschaftswissenschaftlicher Disziplinen einen effektiven Beitrag für die Leitung und Planung der sozialen Prozesse zu leisten ...

  • Filme aus Asien und Afrika in Taschkent

    Zum drittenmal wird ab 20. Mai die Hauptstadt der Baumwollrepublik Usbekistan Gastgeber des internationalen Filmfestivals der Länder Asiens und Afrikas sein. Auf einer Pressekonferenz am Montag teilte der Generaldirektor des Festivals und Präsident des Staatlichen Filmkomitees der Usbekischen SSR, Abdulachad Abdullajew, mit, daß dazu 18 asiatische und 25 afrikanische Länder bereits ihre aktive Teilnahme erklärt haben ...

  • Cborjesttage in Schwerin

    Anläßlich des 15jährigen Bestehens des FDJ-Chores der Schweriner Goethe-Oberschule wurden am Wochenende in der Bezirksstadt Chorfesttage veranstaltet. Höhepunkte dieses Ereignisses im Musikleben der Stadt und des Bezirkes waren ein Jubiläumskonzert vor ehemaligen Chormitgliedern sowie ein gemeinsames Konzert mit dem seit Jahren befreundeten Kinderchor der Spezial- Musik-Grundschule im 15 ...

  • Für unsere Sozialpolitik

    Frage: Die Formulierung des Kongreßthemas legt den Schluß nahe, daß dieses Forum nicht nur der theoretischen Selbstverständigung dienen will, sondern offenbar auch zu praktischen Schlußfolgerungen für die Leitung und Planung sozialer Prozesse führen soll? Antwort: Dem Gegenstand der marxistisch-leninistischen Soziologie entsprechend, kann es natürlich nicht so sehr Aufgabe des Kongresses sein, leitungs- bzw ...

  • Gastspielerfolg zu DDR-Kulturtagen in der Ungarischen VR

    Budapest (ADN-Korr.). Mit der dritten Aufführung des „Ritters Blaubart" ging am Dienstagabend das überaus erfolgreiche Gastspiel der Berliner Komischen Oper in der Ungarischen Volksrepublik zu Ende. An fünf Abenden '— zweimal wurde dabei „Macht des Schicksals" aufgeführt — brachte das Publikum in der lange vorher ausverkauften Budapester Staatsoper den Inszenierungen Prof ...

  • Staatsoper zeigte in Lausanne .(Rosenkavalier"

    Lausanne (ADN-Korr.). Di« mit großer »Spannung erwartete Lausanner Erstaufführung des „Rosenkavalier" am Montagabend im Theatre Beaulieu gestaltet« sich zu einem großen Erfolg für das Ensemble der Berliner Staatsoper. Die Staatskapelle unter Leitung von Otmar Suitner und die Solisten Ludmilla Dvorakova, Isabella Nawe, Ingeborg Springer und Reiner Süß wurden von den rund 2000 Besuchern mit lang anhaltendem Beifall und Bravorufen gefeiert ...

  • Lebensnahe Erforschung der Triebkräfte des Sozialismus

    ND-Interview mit Prof. Dr. Rudi W e i d i g zum heute beginnenden 2. Soziologiekongreß in der DDR

    wachsende Bedeutung zu. Sie ist in enger Verbindung mit der ökonomischen und wissenschaftlich-technischen Entwicklung in den Betrieben, Kombinaten und anderen Bereichen unmittelbar darauf gerichtet, solche sozialen Prozesse wie z. B. die Festigung der sozialistischen Kollektivbeziehungen, die Herausbildung der sozialistischen Persönlichkeit, die Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen, die sozialen Beziehungen zwischen Betrieb und Territorium usw ...

  • Erfolgreiche Bilanz des Bibliotheksverbandes

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Mehr als 1250 Büchereien sind gegenwärtig Mitglied im Bibliotheksverband der DDR, der dieser Tage sein zehnjähriges Bestehen feiert. In dieser Zeit haben dit rund 10 000 Mitarbeiter besonders das Lesebedürfnis der Arbeiterklasse entscheidend gefördert. Dieses Fazit zog am Dienstag anläßlich einer Festveranstaltung in Karl-Marx-Stadt Prof ...

  • Direktoren sozialistischer. Künstleragenturen tagen

    Warschau (ADN-Korr.). Die Direktoren der Künstleragenturen Bulgariens, der CSSR, der DDR, Polens, Rumäniens, Ungarns und der UdSSR beraten seit Montag in Warschau über die Vertiefung der gegenseitigen Zusammenarbeit und die Koordinierung ihrer Tätigkeit. Auf der Konferenz, ' die sechs Tage dauern soll, sind auch Beobachter aus Kuba und der Mongolischen VR anwesend ...

Seite 5
  • Wortmeldungen

    27» Friedensfahrt Trybuna Ludu Neues Deutschland RVDtPMVD Neues Deutschland / 15. Mai 1974 / Seite 5 TENNIS Davispokal, Europazone B, Viertelfinale: Ägypten-Jugoslawien 2:3. ORIENTIERUNGSLAUF RanflistenlauJ in Dresden: Männer: 1. Kretschmar, Frauen: 1. R. Winkler (beide' Dynamo Karl-Marx-Stadt). MOTORSPORT Sand- und Grasbahnrennen (1 ...

  • Moskau bietet sehr gute Voraussetzungen für Olympia

    „Ein Vierteljahrhundert bereits beteiligen sich die Sportorganisationen der UdSSR aktiv an der Internationalen olympischen Bewegung. Wenn das IOC die Durchführung der Spiele 1980 Moskau Überträgt, dann wird dies die erste Olympiade in der Hauptstadt eines sozialistischen Staates sein, deren gewichtige Verdienste um die Entwicklung des Weltsports und der Internationalen olympischen Bewegung allgemein anerkannt sind ...

  • Smit gewann Regenfahrt ins jubelnde Neubrandenburg

    Hunderttausende bereiteten den Friedensfahrern in der DDR ein herzliches Willkommen

    Am Start in den umlagerten Straßen von Szczecin ahnte noch keiner, was dieser Tag an Härte bescheren würde, denn schon nach wenigen Kilometern verdunkelte sich der Horizont, durchnäßte der einsetzende Regen die Fahrer bis auf die Haut, und die nun gefährlich glatte Straße führte zu Serien von Stürzen ...

  • Tagebuch

    Aus einer Flasche

    Auch im Regen kann Durst quälend werden. Der Pole Szozda hatte keinen Tropfen mehr bei sich und sah in die Runde, wer ihm wohl am ehesten aus der Not helfen würde. Er entschied sich für Hans-Joachim Hartnick, drängelte sich durch eine Staffel Rennfahrer und bedeutete dem Jungen aus Wormlage, daß er Durst habe ...

  • Friedensfahrtspurt 44 s in Pasewalk

    44 Sekunden — Donnerwetter, da staunten selbst die Zeitnehmer, die die Freizeitsportkolonne des ND schon seit mehreren Jahren auf Friedensfahrtkurs quer durch die Republik begleiten. Diese Zelt für 1000 Meter schaffte auf dem stationär montierten Rennrad der 16jährige Schüler Herbert Ratz, als wir in Pasewalk zum ersten volkssportlichen Wettkampf riefen ...

  • Die Urlaubermeile führt zum Waldsportplatz

    Zum Willkommensgruß erhalten die 30 000 FDGB-Urlauber, die In der nächsten Zeit in den Ferienheimen der 360 km langen DDR-Ostseeküste Einzug halten, eine freundliche Empfehlung zum Laufen oder Schwimmen von Jubiläumsmeilen. Gemeinsam mit der Ferienwelle Radio DDR hat der FDGB im Bezirk Rostock 300 000 Postkarten drucken lassen, damit jeder Feriengast seine sportliche Betätigung bestätigen lassen kann ...

  • Ein Straßensprinter mit guter Übersicht

    Zielankünfte auf der Straße sind bei der Friedensfahrt nicht die Regel. Die letzten drei Kilometer des Dienstags ähnelten aber von der Begeisterung her durchaus einem Stadion. Die Straße war sehr gut und breit. Als wir am Morgen die üblichen Prognosen über einen vermutlichen Etappensieger anstellten, gab es eine große Zahl von Stimmen, die den Namen Smit nannten ...

  • Eine bewundernswerte Jagd unserer Jungen

    Das regnerische Wetter forderte zunächst Umstellung auf völlig andere Bedingungen. Die Stürze nahmen zu, und höchste Konzentration wurde gefordert. Als die Spitzengruppe — immerhin mit der kompletten CSSR-Mannschaft — daranging, den Vorsprung zu vergrößern, fürchtete ich schon ein wenig um unsere Jungen, von denen Milde und Schiffner das Tempo vorn nicht bremsen konnten, während die Verfolger in einer ziemlich großen Gruppe schon fast zwei Minuten verloren hatten ...

  • Violettes Trikot

    1. Smit (Niederlande) 25 Punkte, 2. Pikkuus (UdSSR) 14, 3. Lichatschow (UdSSR) 8, 4. Labus (CSSR) 5, 5. van Helvolrt (Niederlande) 5,' 6. Lalouette (Frankreich) 4, 7.-12. Kreczynskt (Polen), Kühn (DDR), Behue, Marquette (beide Frankreich), van der Slagmolen (Belgien), Wassilew (Bulgarien) je 3. ND: Wie schätzen Sie die heutige Etappe ein? Theo Smit: Leider sind wir in der niederländischen Mannschaft jetzt nur noch zu viert ...

  • Gesamteinzelwertung

    1. Mytnik (Polen) 1e:50:21 h 2. Gonschorek (DDR) 24 s zur. 3. Pikkuus (UdSSR) 2t s zur. 4. Gorelow (UdSSR) 1*3 min zur.', S. Szozda (Polen) 1:12 zur., 8. Hr«zxüra (CSSR) 1:23 zur., 7. Brzezny (Polen) 1:38 zur., 8. Bartonicek (CSSR) 1:47 zur., 9. Hartnick (DDR) 1:4t zur., 10, Matousek (CSSR) 1:48 zur ...

  • Diskussionen und Meinungen vor, während und nach der Etappe Wie Zeitgleichheit # doch täuschen kann

    Die Plazierungen täuschen. 46 Fahrer kamen mit der gleichen Zeit an, aber diese Zeitgleichheit kann niemals ausdrücken, was die DDR-Mannschaft heute geleistet hat. Zunächst: Von den Stürzen war keiner ausgenommen, jeder unserer fünf Jungen machte heute einmal mit dem Erdboden Bekanntschaft. Aber niemand hat sich von dem Unglück irgendwie beeindrucken lassen ...

  • Resultate

    Etappeneinzelwertung

    1. Smit (Niederlande) 3:32:40 h 2. Matousck (CSSR) 10 s zur. 3. Sxozda (Polen) 20 s zur. 4. Milde (DDR) 30 s zur., 5. Lichatschow (UdSSR), 6. Moravec (OSSR), 7. Guarnleri (Italien), 8. Bartonicek (CSSR), 9. Kühn (DDR), 10. Kershaw (Großbritannien), 11. Rydicher (Dänemark), 12. Szlipcsevics (Ungarn), 13 ...

  • Wladimir Stoitschew erneut Präsident des NOK Bulgariens

    Die Generalversammlung des Nationalen Olympischen Komitees Bulgariens zog auf ihrer Tagung in Sofia Bilanz einer erfolgreichen Tätigkeit in den letzten vier Jahren und legte die Aufgaben für die nächste Zelt fest. Als erstrangig wurde die Unterstützung der Bewerbung Moskaus für die Olympischen Sommerspiele 1980 genannt ...

  • Moskauer Dynamoringer holten sich sieben Siege

    Aus einem internationalen Gewichtsklassenturnier im Freistilringen in Luckenwalde gingen die Aktiven von Dynamo Moskau mit sieben Siegen als erfolgreichste Vertretung hervor. Nur in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm behauptete sich DDR-Meister Klaus- Dieter Brüchert von Dynamo Luckenwalde. Einen guten Eindruck hinterließ der Leipziger Wolfgang Nitzschke (82 kg) ...

  • Die 8. Etappe

    Neubrandenburg-ierlln aber 121 km ' Start: 13.55 Uhr, Zielankunft zwischen 16.45 Uhr und 17.15 Uhr. Prämien: in Neustrelltz (km 25) und Gransee (km 67). Die Strecke ist flach. Fernsehen, II. Programm: In der Zelt von 16.20 Uhr bis 17.20 Uhr Direktübertragung von der Zielankunft. Fernsehen, I. Programm i 19 ...

  • In Sticfiworten

    7. Etappe

    Sxczccm-Neubrandcnburg Länge: 155 km Wetter: regnerisch Am Start: 105 Fahrer NichS angetreten: 102 Wiik (Finnland) Während der Etappe ausgeschieden: Checdii (Italien), Falorni (Italien), Hoogedoorn (Niederlande) Strecke: flach Prämien: km 39: Labus (CSSR) vor Wassilew (Bulgarien) und Schiffner (DDR) km 84: Pikkuus (UdSSR) vor Henke (CSSR) und Gorelow (UdSSR) Weiterhin in Gelb: Mytnik Weiterhin in Blau: Polen Beiter Mechaniker: UdSSR Durchschnitt der 7 ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    LEICHTATHLETIK

    Cross der Jugend, Finalsieger: Mädchen, 6. Klasse: Elke Franz (Berlin), 7. Klasse: Margitta Woller (Leipzig), weibl. Jugend B: Heike Knesset (Suhl), weibl. Jugend A: Birgit Müller (Gera), weibl. Lehrlinge:' Angela Schulz (Frankfurt), Frauen: Barbara Klaue (Magdeburg), Jungen, 6. Klasse: Fichtner (Rostock), 7 ...

  • Gesa mtma nnschaftswertung

    1. Polen 50:31:34 h 2. UdSSR 1:30 min zur. 3. DDR 2:26 zur. 4. CSSR 2:44 zur., 5. BRD 12:00 zur., 6. Niederlande 15:59 zur., 7. Kuba 18:19 zur., 8. Frankreich 1836 zur., 9. Rumänien 23:17 zur,, 10, Großbritannien 25:14 zur., 11. Ungarn 26:23 zur., 12. Bulgarien 31:18 zur., 13. Dänemark 34:12 zur., 14 ...

  • Etappenmannschaftswertung

    1. CSSR 10:39:10 h 2. Polen 10 s zur. 3. UdSSR 14 s zur. 4. DDR 20 s zur., 5. Ungarn, 8. BRD, 7. Frankreich, 8. Kuba, 9. Niederlande 6:25 min zur., 10. Rumänien 6:55 zur., 11. Großbritannien gleiche Zeit, 12. Dänemark 19:21 zur., 13. Osterreich 20*5 zur., 14. Bulgarien gleiche Zeit, 15. Italien 29:12 zur ...

  • Im dritten Übungsspiel 3:0 gegen IF Skene

    Die Fußball-Nationalmannschaft der DDR gewann ihr drittes Übungsspiel in Schweden gegen die Zweitligamannschaft von IF Skene mit 3:0 (0:0). In der insgesamt ansprechenden Partie erzielten Sparwasser (60. und 85.) und Vogel (75.) die Tore. Die DDR-Auf Stellung: Friese - Fritsche, Bransch, Schnuphase, Kurbjuweit, Lauck (ab 10 ...

  • Theo Smit

    ND: Aus welchem Klub stammen Sie? Theo Smit: Ich gehöre dem Klub meines Heimatortes Bataaf an, das in der Nähe von, Amsterdam liegt Dort haben wir viele Radsportinteressierte. Ich arbeite in Bataaf als Zimmermann. ND: Werden Sie das Violette Trikot behalten? Theo Smit: Ich traue es mir zu.

Seite 6
  • Welche Probleme bringt der Erdölboom für Ekuador?

    Kommunisten kämpfen für sozialökonomische Umgestaltungen

    Von Martin Kauders In Ekuador, dem 6 Millionen Einwohner zählenden südamerikanischen Land am Äquator, gehen wichtige ökonomische Veränderungen vor sich. Das Erdöl ist dabei, die traditionelle Bananenausfuhr, seit langen Jahren Hauptquelle der Deviseneingänge, auf den zweiten Platz zurückzudrängen. In diesem Jahr soll sich der Export des schwarzen Goldes bereits auf 14 Millionen Tonnen belaufen, 1977 will man 23 Millionen Tonnen ausführen ...

  • Arbeiterantwort an die Partei

    HCP ist also ein berühmtes Werk, ein wichtiges Werk. Es stand jedoch in den vergangenen Monaten nicht nur wegen seiner Produktion im Blickpunkt der Öffentlichkeit, sondern besonders wegen seines Wettbewerbes — wegen der Initiative seiner Arbeiter bei der Vorbereitung des 30. Jahrestages der Volksrepublik Polen ...

  • Zusammenarbeit zum Nutzen unserer beiden Völker

    Zehn Jahre gemeinsamer Wirtschaftsausschuß DDR—SFRJ

    Von Manfred Flegel, Stellvertreter des Vorsitxenden des Ministerrates der DDR Die ständige Festigung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen der DDR und der SFRJ hat günstige Voraussetzungen für eine immer engere Zusammenarbeit beider Länder auch auf ökonomischem Gebiet entstehen lassen. Das gilt Insbesondere für die 10 Jahre, die seit der Bildung des Gemeinsamen Komitees für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit im Mai 1964 vergangen sind ...

  • Kein Rad drehte sich in den britischen Metallbetrieben

    Großer Streikerfolg der Arbeiter gegen Hinterlassenschaft der Tories

    Von unserem Londoner Korrespondenten Werner Otto. Mit ihrem schlagartig geführten 24stündigen Streik haben die britischen Metallarbeiter vorige Woche ein Beispiel von der Kampfkraft und dem Organisationsgeschick der zweitgrößten Gewerkschaft des Landes erbracht. Kurze Zeit nach Ausrufung der Aktion waren Teile der britischen Industrie lahmgelegt oder teilweise zum Stillstand gebracht ...

  • Niederlage für Rechtskräfte

    Von Dr. Gerhard Feldbauer, Rom Mit ihrer Stimmabgabe für das Ehescheidungsgesetz haben die Volksmassen Italiens den neofaschistischen und Rechtskräften eine entschiedene Niederlage bereitet. In der Referendumskampagne der vergangenen Wochen ging es längst nicht mehr allein um das Ehescheidungsgesetz ...

  • Millionen machten mit

    Mehr als zwei Millionen Mitglieder und Kandidaten der PVAP, an ihrer Seite Zehn-, ja Hunderttausende Mitstreiter, beteiligten sich am vergangenen Sonntag in ganz Polen im Rahmen des „Tages der Parteitaten" an gesellschaftlichen Arbeitsleistungen. Der Tag war ganz auf das Jubiläum ausgerichtet, dem das Land entgegengeht: dem 30 ...

  • Bei anderen gelesen:

    Der Schuß ging nach hinten los

    Zu dem Ausgang des italienischen Referendums über das Ehescheidungsgesetz schreibt die großbürgerliche «International Herold Tribüne": ,0er Ausgang des Votums stellt eine Wende nach links dar, was Auswirkungen auf die gegenwärtige Regierung haben könnte. Die neofaschistische Bewegung hatte alles getan, um die Schlacht gegen das Ehescheidungsgesetz als antikommunistischen Kreuzzug zu deklarieren ...

  • Mit großen Leistungen zum 30. Jahrestag

    Wie sich Volkspolen auf das Jubiläum vorbereitet

    Von Herbert Annas In Poznan, in der Feliks-Dzierzyriski- Straße, hat der Stammbetrieb des größten polnischen Maschinenbaukombinati „H. Cegielski" - abgekürzt HCP - seinen Sitz. HCP — das ist nicht nur in Polen ein Begriff für Leistung und Qualität. Mit dieiem Zeichen rollen Diesellokomotiven und Personenzugwagen durch viele Länder Europas ...

Seite 7
  • Aktionen extremistischer Elemente bedrohen die Einheit in Irak

    „Prawda": Regierung in Bagdad will Kurdenfrage friedlich lösen

    Moskau (ADN). „Es besteht kein Zweifel, daß die Handlungen reaktionärer extremistischer Elemente, die mit ausländischer Unterstützung den bewaffneten Konflikt in Nordirak schüren, die Einheit des Landes und die soziale Entwicklung sowohl der Araber als auch der Kurden gefährden", stellt die „Prawda" am Dienstag in einem Kommentar fest ...

  • Sowjetunion für eine gerechte Nahost-Lösung

    Alexej Kossygin sprach auf Essen für Libyens Premier Jalloud

    Moskau (ADN). Der Ministerpräsident der Libyschen Arabischen Republik, Abdel Salam Jalloud, Mitglied des Revolutionären Kommandorates, ist am Dienstag 2u einem offiziellen Besuch der UdSSR in Moskau eingetroffen. Auf dem Flughafen Wnukowo wurde er von den Mitgliedern des Politbüros des ZK der KPdSU Alexe] Kossygin, Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, und Andrej Gromyko, Minister für Auswärtige Angelegenheiten, sowie weiteren offiziellen Persönlichkeiten willkommen geheißen ...

  • Unser Bruderbund bewacht Weltfrieden zuverlässig

    Marschall Jakubowski zum 19. Jahrestag des Warschauer Vertrages

    Moskau (ADN). »Die Zusammenarbeit der sozialistischen Staaten im Rahmen der Organisation des Warschauer Vertrages ist auf die Erhaltung und Festigung des Friedens in Europa und in der ganzen Welt gerichtet." Das schreibt der Marschall der Sowjetunion Iwan Jakubowski am Dienstag in der „Krasnaja Swesda" in einem Artikel, der dem 19 ...

  • Schärfster Protest gegen Verhaftung van Arismendi

    Erklärungen des ZK der KPdSU und der KP Uruguays

    Moskau (ADN/ND). Die Verhaftung des Ersten Sekretärs des ZK der Kommunistischen Partei Uruguays, Rodney Arismendi, hat schärfste Proteste ausgelöst Das ZK der KPdSU forderte in einer Erklärung die sofortige Freilassung des Arbeiterführers und die Einstellung der Verfolgungen von Patrioten in Uruguay ...

  • Spinola übernimmt beute das Amt des Präsidenten

    Nach Amtseinführung Bekanntgabe der Kabinettsliste vorgesehen

    Lissabon (ADN-Korr./ND). General Antonio de Spinola, der Chef des Militärrates, der am 25. April an der Spitze der Bewegung der Streitkräfte das faschistische Caetano-Regime gestürzt und die Macht übernommen hatte, soll am heutigen Mlttwochnachmittag als Präsident der Republik Portugal ins Amt eingeführt werden ...

  • Kurz berichtet

    WGB-Protest gegen Willkür

    Prag. Die neue Unterdrückungswelle gegen fortschrittliche Kräfte in Spanten verurteilte der Weltgewerkschaftsbund (WGB) in einer in Prag veröffentlichten Erklärung. Nach Meldungen aus Spanien sind weitere 16 Personen wegen .kommunistischer Tätigkeit'* in der Provinzhauptstadt Tarragona verhaftet worden ...

  • Artikel Kurt Hagers in der „Prawda" veröffentlicht

    Moskau (ND). Einen Artikel Kurt Hagers, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, zu Problemen der ideologischen Zusammenarbeit der Bruderparteien der sozialistischen Länder hat am Dienstag die „Prawda" veröffentlicht. „Die Koordinierung der ideologischen Tätigkeit", betont darin der Autor, ...

  • Antiindische Erkfärung Pekings scharf verurteilt

    Neu-Delhi (ADN). Als eine neue Provokation Pekings haben Abgeordnete des indischen Unionsparlaments die antiindische Erklärung des chinesischen Vizepremiers Teng Hsiao-ping auf einem Empfang für den pakistanischen Ministerpräsidenten Bhutto in Peking gewertet. In einer am Dienstag veröffentlichten Erklärung ...

  • Studenten der Welt fest an der Seite der Patrioten

    Blutiger Terror der chilenischen Junta international verurteilt

    Budapest. Ganz im Zeichen der kämpferischen Solidarität mit dem Volk Chiles stand am Dienstag der letzte Beratungstag des XI. Kongresses des Internationalen Studentenbundes in Budapest. Daran nahm auch Frau Hortensia Bussi de Allende, die Witwe des ermordeten Präsidenten, teil. Auf einer Plenarsitzung unterstrichen die Delegierten aus aller Welt ihre feste Haltung an der Seite des fortschrittlichen Chile ...

  • Das Büro des WGB tagt in der Hauptstadt der CSSR

    Prag (ADN). Das Büro des Weltgewerkschaftsbundes (WGB) ist am Dienstag in Prag zu einer ordentlichen Sitzung zusammengetreten. An den Beratungen nehmen Delegationen der nationalen Gewerkschaftsorganisationen teil, darunter eine vom Vorsitzenden des FDGB-Bundesvorstandes Herbert Warnke geleitete Abordnung des FDGB ...

  • Streik in Detroit gegen Arbeitshetze

    DETROIT. In den General-Motors- Autowerken in Detroit sind 4600 Arbeiter aus Protest gegen die unerträgliche Arbeiitshetze an den Fließbändern in den Streik getreten. Für höhere Löhne streiken die Beschäftigten der Montagewerke des Konzerns in Hudson (Ohio) 'und in Leeds (Missouri). NEW YORK. Gegen ihre Aussperrung durch die Unternehmer kämpfen die Druckereiarbeiter der ...

  • ZK der KPTsch berät über Wissenschaft und Technik

    Prag (ADN-Korr.). Aktuelle Aufgaben auf dem Gebiet von Wissenschaft und Technik stehen im Mittelpunkt einer Tagung des ZK der KPTsch, die am Dienstag in Prag begann. Die Vormittagssitzung leitete der Generalsekretär des ZK, Gustav Husäk. Den Bericht des Präsidiums' des ZKi erstattete Josef Kempny, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des ZK der KPTsch ...

  • Wieder Antrage auf hohe Kerkerstrafen

    Buenos Aires (ADN). Im Massenprozeß gegen die 57 verfassungstreuen Militärs und zehn Persönlichkeiten der Unidad Populär vor dem Kriegsrat der chilenischen Luftwaffe in Santiago hat der Mikitärstaatsanwalt am Montag hohe Gefängnisstrafen für drei Unteroffiziere beantragt, wurde in Buenos Aires bekannt ...

  • Kurs des Dollars ist erneut auf einer starken Talfahrt

    Frankfurt (Main) (ADN). Die seit Tagen anhaltende Absatzbewegung größerer Kapitalien aus dem krisengeschüttelten US-Dollar strebt einem neuen Höhepunkt zu. Am Dienstag mußte die amerikanische Währung infolge eines massiven Angebots und mangelnder Nachfrage auf den Devisenmärkten in Zürich, Paris, Brüssel, London und Amsterdam starke Kursverluste hinnehmen ...

  • Syrischer Präsident empfing den Außenminister der USA

    Damaskus (ADN-Korr.). SAR-Präsident Hafez Assad hat am Dienstagnachmittag in Damaskus USA-Außenminister Henry' Kissinger empfangen. Bei dem Gespräch wurden — einer offiziellen syrischen Mitteilung zufolge — Elemente einer Truppenentflechtung erörtert. Kissinger, der inzwischen wieder in Israel weilt, wird am Mittwochnachmittag erneut in der syrischen Hauptstadt erwartet, wurde weiter mitgeteilt ...

  • Ein Brot statt elf

    Buenos Aires (ND). Die Preise stiegen in Chile n'm I. Quartal dieses Jahres um 62,3 Prozent, wurde in Buenos Aires bekannt. Während ein Kilogramm Brot noch im September 1973 12 Escudos kostete, muB- ten im März 134 bezahlt werden. Ein Kilogramm Reis kostete 12, jetzt 350 Escudos. Milch stieg von 6 auf 320 Escudos je Liter ...

  • PKP: Kolonialterror beenden

    Lissabon (ADN). Die Beendigung des Kolonialterrors sowie die Aufnahme von Beziehungen zur UdSSR und zu den anderen sozialistischen Staaten bezeichnete das Mitglied des ZK der Portugiesischen Kommunistischen Partei Carlos Birto in einem Rundfunkinterview mit dem Sender „Radio Portugal" als dringende gegenwärtige Aufgaben ...

  • Was sonst noch passierte

    Ausgeschlossen vom Graphiker-Kurs im Chino-Gefängnis im USA-Bundesstaat Kalifornien wurden drei der besten .Studenten". Sie hatten ihr Talent beim Fälschen und Drucken von Zehndollarnoten erprobt.

  • Pinochet bei Stroessner

    Asuncion (ADN). Der Chef der faschistischen Junta in Chile, General Pinochet, ist am Dienstag in Asuncion mit dem Diktator Paraguays, Alfredo Stroessner, zusammengetroffen.

  • 7. Escudo-Abwertung

    Lima (ADN). Die siebente Abwertung des chilenischen Escudo in diesem Jahr gab am Dienstag die Junta bekannt Die Währung wurde um 6,9 Prozent heruntergesetzt.

Seite 8
  • Vertrage zwischen dem Rat und den Betrieben zum Nutzen aller

    Komplexvereinbärungen unterstützen Aufgaben im Friedrichshainer Volkswirtschaftsplan

    Friedrichshain Ist ein traditionsreicher Arbeiterbezirk. In den ehemaligen Concordia-Sälen in der Andreasstraße hatten einst unter anderen Friedrich Engels, August Bebel und Paul Singer gesprochen. Zahlreiche Klassenauseinandersetzungen und Streiks hatten in Betrieben des Stadtbezirks ihren Ursprung ...

  • „Fühlen Sie sich

    bei uns wof)/?"

    Vor gut einer Woche begann der diesjährig« ND-Gaststättenwettbewerb. Uns erreichten In dieser Zeit bereits Hunderte von Zuschriften von Bürge/n aus allen Stadtbezirken. Die Palette der genannten Gaststätten ht breit. Schon binnen weniger Tage Hegen fundiert begründete Vorschläge zu 40 Gaststätten vor ...

  • Friedrichshainer Arbeiter als Kandidaten vorgeschlagen

    Hildegard Poweleit,

    Seit 23 Jahren ist sie im Betriebsteil Berliner Damenmoden tätig. Heute wirkt sie-als stellvertretender Meister und gehört zur Brigade „Werner Seelenbinder". Ihre 32 Kolleginnen haben Hildegard Poweleit als Kandidatin vorgeschlagen, weil sie überzeugt sind, daß sie diejenige aus ihrem Kollektiv ist, die diese wichtige Aufgabe am besten zu meistern vermag ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 74 Jahren starb Genosse Alfred J a e k e I aus dem Feierabendheim Pankow, Kuhrstraße. Seit 1919 gehörte er der Partei der Arbeiterklasse an. Für seine hervorragenden Leistungen erhielt er den Vaterländischen Verdienstorden in Bronze, die Verdienstmedaille der DDR, Medaille für die Teilnahme an den Kämpfen der deutschen Arbeiterklasse 1918-23, Medaille ...

  • gegen 16.40 Uhr U-Bahnhof Vinetastraße Anlage für Zugmeldeverfahren Jugendliche des WSSB lösen Rationalisierungsaufgabe

    Nach einem Leistungsvertrag, der zwischen der FDJ-Grundorganisation und dem Werkleiter ■ abgeschlossen wurde, arbeiten 24 Jugendliche im Werk für Signalund Sicherungstechnik Berlin. Darin ist u. a. vorgesehen, ein Funktionsmodell für eine Zugnummer-Melde-Anlage zu entwickeln, die bei der Reichsbahn, in der Braunkohlenindustrie sowie in Energieversorgungsbetrieben die Automatisierung des Zugmeldeverfahrens ermöglichen wird ...

  • Wettbewerb für Fassadengestaltung

    Der Magistrat der Hauptstadt der DDR, Berlin, hat in Abstimmung mit dem Ministerium für Bauwesen und dem Bund der Architekten der DDR einen Ideenwettbewerb für die Fassadengestaltung der Wohnungsbauserie 70 — fünf- und elfgeschossig — ausgeschrieben. Teilnahmeberechtigt sind alle in der Hauptstadt tätigen Architekten aus Kombinaten, Institutionen und aus sonstigen Einrichtungen ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    19. Spielwoche 6 aus 49 (1. Ziehung): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit je' 126 300 Mark; Fünfer mit je 2451; Vierer mit Je 50 Mark; Dreier mit je 5,50 Mark. 6 aus 49 (2. Ziehung): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit 216 210 Mark; Fünfer mit je 3792 Mark; Vierer mit je 63 Mark; Dreier mit je 6,50 Mark ...

  • Die kurze Nachricht

    BRÜCKE. Die südliche Gehbahn der Langen Brücke in Köpenick ist für den Fußgängerverkehr gesperrt. Der Fahrzeugverkehr in Richtung Alt-Köpenick kann nur einspurig erfolgen. HALLENBÄDER. Während der Frühjahrsferien sind alle Stadtbäder zusätzlich von 12.15 bis 14.45 Uhr geöffnet. Die Volksschwimmhalle Friedenstraße steht täglich von 6 bis 22 Uhr für die Bevölkerung zur Verfügung ...

  • Heute grüßt Berlin die Friedensfahrer! Das ist die Programmfolge im Stadions

    14.30 Uhr: Radsport-Städtevergleich (Nachwuchs) Warschau—Berlin—Prag 14.50 Uhr: Große Musikparade mit dem Zentralen Musikkorps der FDJ und der Pionierorganisation „Ernst Thal-; mann" 15.00 Uhr: Damen-Fußballspiel Berlin-Potsdam In der Pause Radsportstädtevergleich, Verfolgungsfahren 15.50 Uhr: Radsportstädtevergleich, Ausscheidungsfahren 16 ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, rranz-Mehring-Plats 1, Telefon: Samm«lnummer U N. Abonnementipreli monatlich 1,1« Mark - Bankkonto: Berliner •Udtkontor, 10» Berlin, Frankfurter Allee lla, Konto-Nr. rm-u-41. Postscheckkonto: Po»t- «chedcamt Berlin, Konto-Nr. Ill-M - Alleinige Anzeigenannahme DXWAO WERBUNG BERLIN, 101 Berlin, BOienthaler Straße ss-n, und alle DIWAO- Betriebe und Zweigstellen in den Betlrken der DDR ...

  • Hinweis des Wahlbüros

    Das Wahlbüro Berlin weilt nochmals darauf hin, daß für Bürger der Hauptstadt der DDR, die lieh am Wahltag n i c h t in Berlin aufhalten, die Möglichkeit der Wahl im Sonderwahllokal des jeweiligen Stadtbezirkes besteht. Der dazu erforderliche Wahlschein kann bis zum 18. Mai, 12 Uhr, vom Wahlberechtigten mündlich oder formlos schriftlich bei dem für den Wohnsitz zuständigen Rat des Stadtbezirkes beantragt werden ...

  • Gespräch für Pädagogen

    Am Donnerstag, dem 16. Mai, um 19 Uhr findet für Lehrer und Erzieher im Haus des Lehrers am Alexanderplatz ein Gespräch zu aktuell-politischen Problemen und zu Fragen der Kommunalwahlen in der Hauptstadt Berlin statt. Gesprächsleiter ist Genosse Heinz Albrecht, Mitglied de« Sekretariats der Bezirksleitung der SED und Vorsitzender des Wirtschaftsrates des Bezirk« ...

  • Wolf gang Gertler,

    Fräser im VEB Kombinat NARVA „Er ist unser bester Fräser in der Abteilung und ein Vorbild für uns alle", sagt Meister Hartmut Krüger über Wolfgang Gertler. „Wie er sich für die Interessen seiner Kollegen einsetzt, war mit ausschlaggebend, daß wir ihn erneut als

  • Vereidigung am Ehrenmal

    Der Präsident der Volkspolizei Berlin lädt die Bevölkerung zur Teilnahme an der am Donnerstag, 16. Mai, um 16 Uhr am Ehrenmal Treptow stattfindenden Vereidigung der Angehörigen der VP-Bereitschaften der Hauptstadt ein. (ND)

  • gegen 16.45 Uhr

    Ziel im Friedrich-Ludwig-Jahn- Sportpark Eintrittskarten von 2,10 Mark bis 5,10 Mark ab 12.00 Uhr an den Stadionkassen.

Seite
Neuerer sorgen für Materialeinsparungen Die Friedensfahrer heute in Berlin Theo Smit war der Stärkste im Spurt Freiheit für Genossen Rodney Arismendi! Unser Bündnis starker Faktor der Sicherheit Industrie der UdSSR: 9,7 Prozent Zuwachs Am 19. Mai unsere Stimme den Kandidaten der Nationalen Front ,Mach mit!' hilft neue Reserven erschließen Proteste der KPdSU und der KP Uruguays Mit erfülltem Plan am Sonntag zur Wahlurne In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen