18. Jun.

Ausgabe vom 24.01.1974

Seite 1
  • Machtvoll erklingt die Internationale

    Der Schaber Günter Jänich, dreifacher Aktivist und Leiter der Brigade „Georgi Dimitroff" — die einen Tag zuvor mit dem Staatstitel „Kollektiv der sozialistischen Arbeit" ausgezeichnet wurde —, tritt ans Rednerpult und übergibt den bulgarischen Freunden eine Fahne mit dem Bild Fritz Heckerts. Todor Shiwkow überreicht als Gegengeschenk ein Gemälde ...

  • In unserer festen Freundschaft lebt der Geist von Ernst Thälmann und Georgi Dimitroff

    Todor Shiwkow und Erich Honecker von Karl-Marx-Städter Maschinenbauern stürmisch begrüßt / Ansprachen von Horst Sindermann und Stanko Todorow auf einem begeisternden Meeting im Kombinat „Fritz Heckert"/Besuch der bulgarischen Partei- und Regierungsde

    Ka rl-Marx-Stadt. Höhepunkt des dritten Besuchstages der bulgarischen Partei- und Regierungsdelegation in unserer Republik war am Mittwoch ein Freundschaftsmeeting mit Karl-Marx- Städter Maschinenbauern in. einer Werkhalle des Kombinato „Friti Hecken". Herzlich begrüßten 7000 Arbeiter und Ingenieure ...

  • Gäste im Gespräch mit jungen Arbeitern

    Generaldirektor Winter informiert dann im Sozialgebäude die Gäste über das Kombinat und seine Entwicklung. 24 000 Arbeiter und Angestellte sind in den 23 Betrieben des Kombinats und im Forschungszentrum tätig, die vor allem spanende Werkzeugmaschinen zur Bearbeitung prismatischer Teile herstellen. Der Plan des vergangenen Jahres wurde in allen wichtigen Positionen erfüllt ...

  • Eindrucksvolle Bilanz der Zusammenarbeit

    10.30 Uhr. Die 130 Meter lange neue Werkhalle 04/05 ist dicht gefüllt. Etwa 7000 haben sich versammelt, Werkzeugmaschinenbauer in ihren blauen Overalls, Techniker in Arbeitskitteln, Bauarbeiter von den zahlreichen Baustellen mit ihren Plastikhelmen. Vor dem Eingang der Halle werden die bulgarischen Gäste und die Genossen unserer Parteiführung und Regierung von einer Abordnung der Lehrlinge des Kombinats in Blauhemden empfangen ...

  • Herzlicher Empfang bei Genossenschaftsbauern

    Einige LPG-Mitglieder' werden in ihren Wohnungen besucht. Anschließend finden sich die Genossenschaftsbauern im Kulturhaus mit ihren Gästen zusammen. Der- Vorsitzende erzählt von der Entwicklung der LPG, ihrer Kooperationsbeziehungen, von den Arbeits- und Lebenbedingungen der Bauern, die sich vor allem in den letzten Jahren ausgezeichnet entwickelt haben ...

Seite 2
  • Das revolutionäre Erbe liegt in guten Händen

    Toast des Mitglieds des ZK der SED und 1. Sekretärs der Bezirksleitung Karl-Marx-Stadt, Paul Röscher, auf dem Essen in Karl-Marx-Stadt

    Hochverehrter Genosse Erster Sekretär des Zentralkomitees der Bulgarischen Kommunistischen Partei und Vorsitzender des Staatsrates der Volksrepublik Bulgarien, Todor Shiwkow! Teure Genossen der bulgarischen Parteiund Regierungsdelegation! Lieber Genosse Erich Honecker! Liebe Genossen und Freunde! Es ...

  • Mit sozialistischem Aufbau wachst die Rolle der Partei

    Moskau (ADN). Am 22. und 23. Januar fand in Moskau eine Beratung von Sekretären der Zentralkomitees der kommunistischen und Arbeiterparteien sozialistischer Länder statt. An der Beratung nahmen Vertreter der Bulgarischen Kommunistischen Partei, der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei, der Sozialistischen ...

  • Unsere Freundschaft hat sich weiter gefestigt

    Teurer Genosse Honecker, teurer Genosse Sindermann, teurer Genosse Röscher, teure deutsche Genossen und Brüder! Gestatten Sie mir, daß ich noch einmal den Dank unserer Partei- und Regierungsdelegation dafür zum Ausdruck bringe, daß Sie uns die Möglichkeit gegeben haben, Ihre herrliche Stadt und diesen wunderbaren Betrieb des Maschinenbaues, das Kombinat „Fritz Heckert", zu besuchen ...

  • Junge Generation vollbringt neue Taten für ihren Staat

    Entwurf des Jugendgesetzes in drei Volkskammerausschüssen

    Berlin (ADN). Die Vollukammerausschflsse für Gesundheitswesen, für Volksbildung und für Nationale Verteidigung berieten am Mittwoch in Berlin den Entwurf für das neue Jugendgesetz der DDR und gaben ihm ihre Zustimmung. Die gewachsene Initiative und Verantwortungsbereitschaft der jugendlichen Mitarbeiter des Gesundheits- und Sozialwesens der DDR hob der Minister für Gesundheitswesen Prof ...

  • Freundschaftliches Gespräch mit der Delegation der ASU

    Berlin (ND). Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Mittwoch die gegenwärtig in der DDR weilende Delegation der Arabischen Sozialistischen Union unter Leitung von Mohamed Idris, Mitglied des ZK der ASU, zu einem freundschaftlichen Gespräch. Hermann Axen informierte die Gäste über ...

  • Kampfkraft der Streitkräfte der DDR unablässig erhöhen

    Heinz Hoffmann sprach auf einer Kommandeurstagung

    Berlin (ADN). Probleme der 11. Tagung des Zentralkomitees der SED, die Gesetze über den Volkswirtschaftsplan und den Haushaltsplan 1971 sowie die sich daraus für die weitere Erhöhung des Kampfwertes der Nationalen Volksarmee und der Grenztruppen der DDR ergebenden Aufgaben waren am Mittwoch Gegenstand einer Kommandeurstagung im Ministerium für Nationale Verteidigung ...

  • BRD-Regierung verletzt Vierseitiges Abkommen

    Berlin (ADN). Wie aus Bonn verlautet, hat die Regierung der BRD am Mittwoch den Gesetzentwurf zur Errichtung eines „Umweltbundesamtes" beschlossen. Diese dem Innenminister der BRD unterstehende zentrale Bundesbehörde soll demonstrativ außerhalb des Hoheitsgebietes der BRD in Westberlin errichtet werden ...

  • Nationalfeiertag Kubas gewürdigt

    Dresden (ND-Korr.). Wissenschaftler, FDJ-Studenten, ausländische Studenten aus vielen Ländern und Dresdner Werktätige aus sozialistischen Brigaden, die den Namen „Revolutionäres Kuba" tragen, feierten am Mittwochabend in der TU Dresden gemeinsam den 15. Jahrestag des Sieges der kubanischen Revolution ...

  • Beratungen zwischen FDJ und Komsomol

    Moskau (ADN). Die Delegation des Zentralrates der FDJ unter Leitung von Egon Krenz, 1. Sekretär des Zentralrates, ist am Mittwoch von Konstantin Katuschew, Sekretär des wZK der KPdSU, empfangen worden. An dem Gespräch nahm der 1. Sekretär des ZK des Leninschen Komsomol, Jewgeni Tjashelnikow, teil. Ebenfalls am Mittwoch kam die Delegation zu einem weiteren Gespräch mit dem 1 ...

  • Weitere Patrioten aus Chile in der DDR eingetroffen

    Berlin (ADN). Ein herzliches Willkommen wurde einer weiteren Gruppe chilenischer Patrioten und ihren Familienangehörigen zuteil, als sie am Mittwoch, aus Santiago kommend, in der DDR- Hauptstadt eintrafen. Sie gehören zu den nunmehr weit über 400 Patrioten, die in der DDR Schutz vor den Verfolgungen der chilenischen Militärjunta und gleichzeitig vorübergehend eine neue Heimat gefunden haben ...

  • Nationalrat einberufen

    Berlin (ADN). Der Nationalrat der Nationalen Front der Deutschen Demokratischen Republik ist für Freitag, den 25. Januar 1974, zu einer erweiterten Tagung nach Berlin einberufen worden. Unter Vorsitz seines Präsidenten, Prof. Dr. Dr. Erich Correns, wird der Nationalrat über Bilanz, Ausblick und Aufgaben der Nationalen Front zum 25 ...

  • Abordnung der SED aus Bangladesh zurückgekehrt

    Berlin (ADN). Die Delegation des ZK der SED unter Leitung von Werner Jarowinsky, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, die am Parteitag der Awami-Liga. von Bangladesh teilgenommen hatte, ist nach Berlin zurückgekehrt. Die Delegation wurde auf dem Zentralflughafen Berlin von Harry 'Ott, ...

  • Sowjetische Rechtsexperten zu Beratungen in Berlin

    Berlin (ADN). Eine Delegation sowjetischer Rechtsexperten unter Leitung von Jewgeni P. Pitowranow, Präsident der UdSSR-Landesgruppe der internationalen Vereinigung für den gewerblichen Rechtsschutz (AIPPI), ist am Mittwoch in der DDR-Hauptstadt eingetroffen. Sie wird Beratungen mit der Leitung der Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz der DDR und ihrer nationalen Gruppe in der AIPPI führen ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Erich Klamke

    Das Zentralkomitee übermittelte Genossen Erich Klamke, Arbeiterveteran in Berlin, zu seinem 75. Geburtstag die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. In dem Gratulationsschreiben heißt es: „Als Sohn einer Arbeiterfamilie wurdest Du bereits in jungen Jahren zu einem aktiven Kämpfer für die Sache der Arbeiterbewegung, der auch in der Nacht des Faschismus der Partei die Treue hielt ...

  • Verhandlungen mit Westberlin über Wasserwirtschaft

    Berlin (ADN). Am Mittwoch wurden zwischen Vertretern des Ministeriums für Umweltschutz und Wasserwirtschaft der DDR und des Westberliner Senators für Bau- und Wohnungswesen Verhandlungen über beiderseitig interessierende Fragen auf dem Gebiet der Wasserwirtschaft aufgenommen. Die Westberliner Vertreter wurden vom Staatssekretär im Ministerium für Umweltschutz und Wasserwirtschaft, Dipl ...

  • Libanesischer Küstenschoner und MS „Bode" kollidierten

    Berlin (ADN). Zu einer Kollosion zwischen einem libanesischen Küstenschoner und dem Rostocker Motorschiff „Bode" kam es am Mittwochmorgen etwa 200 Seemeilen westlich von Tripolis. Dabei ist der Küstenschoner gesunken. Das DDR-Handelsschiff, das sich auf der Reise von Latakia nach Beirut befindet, nahm zwei libanesische Besatzungsmitglieder an Bord und setzte die Suche nach weiteren Überlebenden fort ...

Seite 3
  • Arbeiterklasse unserer Länder eng verbunden

    Geführt von ihrer Partei, gestählt in heldenhaften Kämpfen gegen die Bourgeoisie und den Faschismus, hielt sie großen Schwierigkeiten und Prüfungen stand und errang mit Hilfe der heldenhaften Sowjetarmee den endgültigen Sieg über den Feind, errichtete sie die Macht der Arbeiter und Bauern und führte das Volk voran auf dem Wege zum Sozialismus ...

  • Beitrag zur Losung der Hauptaufgabe

    In einheitlicher Front, fest zusammengeschlossen um die Sowjetunion, gehen die DDR und die Volksrepublik Bulgarien unbeirrbar voran in dem Streben, den größtmöglichen Beitrag zur Festigung der Einheit und Geschlossenheit der sozialistischen Staatengemeinschaft, zur Stärkung der Positionen des Sozialismus zu leisten ...

  • Aufrichtige Freude über Erfolge der DDR

    Aus den Ruinen des Krieges auferstanden, bewies die Deutsche Demokratische Republik innerhalb der kurzen Zeitspanne ihres 25jährigen Bestehens, was ein von der Herrschaft des Kapitalismus und Faschismus befreites Volk vollbringen kann. Bedeutende Errungenschaften verzeichnet die DDR auf dem Gebiete der Wirtschaft und Kultur, der Wissenschaft und Technik, bei der Erhöhung des Lebensstandards ...

  • 1974 -Jubiläumsjahr auch für Bulgarien

    Genossinnen und Genossen! Das Jahr 1974 ist auch für die Volkirepublik Bulgarien ein Jubiläumsjahr. In einigen Monaten werden wir den 30. Jahrestag des Sieges der sozialistischen Revolution begehen, die unser Land auf den hellen Weg zum Kommunismus führte. In diesem Jahre werden die Menschen in unserem ...

  • Im festen Bruderbund mit dem Lande Lenins

    Liebe Genossen und Freunde! In der internatioalen Arena, im Kampf um die Erhaltung und Festigung des Friedens haben wir durch das gemeinsame Handeln der um die Sowjetunion zusammengeschlossenen sozialistischen Bruderstaaten, im Ergebnis einer koordinierten Außenpolitik große Erfolge errungen. Die DDR und die VRB haben zu diesen Erfolgen mit beigetragen ...

  • Komplexprogramm zügig verwirklichen

    Liebe Genossen! Mit großem Interesse verfolgen die Werktätigen der Deutschen Demokratischen Republik die erfolgreiche Entwicklung der Volksrepublik Bulgarien nach dem X. Parteitag der Bulgarischen Kommunistischen Partei. Wir beglückwünschen Sie, liebe bulgarische Genossen, zu den eindrucksvollen Ergebnissen, ...

  • Gemeinsam stärken wir die Positionen des Sozialismus

    Bw^ÄssSftSS*.-SÖSSEV >"■ Ansprache des Genossen Horst Sindermann

    Lieber Genoase Todor Shiwkow! Lieber Genosse Stanko Todorow! Liebe bulgarischen Freunde und Genossen! Liebe Werktätige des, VEB Kombinat „Fritz Heckert"! Es ist eine Freude für uns, mit Ihnen, liebe Genossen und Freunde aus der Volksrepublik Bulgarien, hier in einem für unsere Volkswirtschaft und auch für die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit den sozialistischen Bruderländern bedeutungsvollen Betrieb des Werkzeugmaschinenbaus zu sein, der den Namen des Arbeiterführers Fritz Heckert trägt ...

  • Neuer Aufschwung für unsere Zusammenarbeit Ansprache des Genossen Stanko Todorow

    Lieber Genosse Honedcer! Lieber Genösse Sindermann! Liebe Arbeiterinnen und Arbeiter des Kombinats „Fritz Heckert"! Mit großer Freude, übermittle ich dem talentierten Arbeitskollektiv des Kombinats „Fritz Heckert" die brüderlichen Grüße der bulgarischen Maschinenbauer, der Arbeiter und aller Werktätigen ...

Seite 4
  • Kooperation im RGW allseitig vertiefen

    Die Natur war gegenüber Bulgarien großzügig: Sie schenkte ihr viel landschaftliche Schönheit, günstige klimatische Bedingungen — doch leider nur wenig Rohstoffe. Daher sind die außenwirtschaftlichen und Außenhandelsbeziehungen von großer Bedeutung für uns. Wir nehmen aktiv an der Verwirklichung des Komplexprogramms der sozialistischen Ökonomischen Integration teil, das auf der XXV ...

  • Schulter an Schulter mit der Sowjetunion

    Wir begrüßen die Verbesserung der internationalen Atmosphäre und die Entspannung, die dank der gewachsenen Macht des Sozialismus, dank der Friedensbemühungen der Sowjetunion und der anderen sozialistischen Länder eingetreten sind,. Die sich in den internationalen Beziehungen vollziehende Wende von der Konfrontation zur friedlichen Zusammenarbeit in den internationalen Beziehungen ist eine große historische Errungenschaft der auf dem XXIV ...

  • Eroberung von neuen Gestaltungsmöglichkeiten

    Kaum vergleichbar mit früheren hervorragenden Beispielen unserer politischen Plakattradition sind die ausgezeichneten Entwürfe von Joachim Fiedler (Leipzig) und Günter Blendinger (Berlin). Beide Arbeiten setzen gewisse Maßstäbe und eröffnen vielleicht Varianten innerhalb unserer politischen Plakatkunst ...

  • Lessing-Tage 1974 in Kamenz eröffnet

    Lebendige Pflege des humanistischen Erbes des größten Sohnes der sächsischen Kreisstadt

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Horst Richter Seit zwölf Jahren lädt Kamenz am Beginn der letzten Januardekade zu Lessing-Tagen ein. Ziel ist, jeweils eine Zwischenbilanz der Bemühungen zu ziehen, Lessings Werk immer mehr Werktätigen zu erschließen. Lessing-Tage sind auch eine Selbstverständigung ...

  • Höheres Lebensniveau für die Bevölkerung

    Heute setzt das bulgarische Volk seine Kräfte ein zur Lösung der Hauptaufgabe — der Verwirklichung des auf dem X. Parteitag der BKP angenommenen Programms für den Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft. Die^urückliegenden drei Jahre unseres o. Fünfjahrplanes zeigen, daß er erfolgreich erfüllt werden wird ...

  • Packende Parteinahme für unseren Kampf

    Die Entwürfe von Jürgen Förster, einem jungen Cottbuser Gestalter, der erstmalig so profiliert hervorgetreten ist, und der beiden bereits renommierten Künstler Rolf-Felix Müller (Gera) und Gerhard Voigt (Halle) tragen in hervorragender Qualität eine Auffassung vom politischen Plakat vor, wie sie sich bereits seit Jahren durchgesetzt und bewährt hat ...

  • Gemeinsame Aufgaben der Schriftsteller

    Arbeitsvertrag DDR—VR Polen für 1974 beschlossen Die Unterzeichnung eines Arbeitsvertrages für das Jahr 1974 bildete am Mittwoch den Abschluß des 4. Arbeitstreffens der Präsidien der Schriftstellerverbände der VR Polen und der DDR, das vom 21. bis 23. Januar in Berlin stattfand. Jerzy Putrament und Haiina ...

  • Politische Plakate, die den Betrachter stark berühren

    Überzeugende Ergebnisse eines Wettbewerbs des Verbandes Bildender Künstler der DDR

    Ein jüngst abgeschlossener Plakatwettbewerb des Verbandes Bildender Künstler der DDR zum Thema der internationalen Solidarität hatte eine Reihe hervorragender politisch aussagestarker und künstlerisch hochwertiger Entwürfe zum Ergebnis. Man möchte wünschen, daß die besten von ihnen bald gedruckt werden können, (vermag das Plakat doch nur in voller Öffentlichkeit und angemessener Auflage seine Funktion zu erfüllen ...

  • Erstaufführung Henzes Floß der Medusa" in Leipzig

    Leipzig (ADN). Hans Werner Henzes Oratorium ..Das Floß der Medusa" erlebte am Dienstag in Leipzig seine DDR-Erstaufführung. Herbert Kegel leitete Rundfunkchor und Rundfunk-Sinfonieorchester Leipzig; als Solisten wirkten Renate Frank-Reinicke (Sopran), William Pearson (Bariton) und Horst Drinda (Sprecher) mit ...

  • Kulturnotizen

    FILMFESTIVAL. In der CSSR begann das bis zum 2. Februar dauernde Filmfestival der Werktätigen „Januar 74". Während des Festivals werden in 79 Städten 16 Filme aus 12 Ländern gezeigt. AUSSTELLUNG. Zur Zeit findet im Staatlichen Kunstmuseum Palech (UdSSR) eine Ausstellung mit Arbeiten von Johannes Brauer statt ...

  • Werke, die uns zur Solidarität rufen

    Den ersten Preis des Wettbewerbs des VBK der DDR errang einstimmig das Plakat des Berliner Gestalterkollektivs Graßmann/Gruner/Stecher. Die geistreiche Konzentration auf eine gedankliche und formale Mitte verleiht diesem Plakat eine Wirkung ins Große. Sie gibt ihm Auffälligkeit und jene für einen gelungenen ...

  • Volle Einmütigkeit bei unserem Vorgehen

    Zwischen den beiden führenden Parteien und den Regierungen unserer beiden Länder besteht volle Einmütigkeit und ein gemeinsames Vorgehen in allen Fragen des internationalen Lebens der Gegenwart. Das kam in den Gesprächen zwischen unseren Delegationen klar zum Ausdruck. Wir messen der weiteren Festigung der Einheit der internationalen kommunistischen und Arbeiterbewegung und aller progressiven und demokratischen Kräfte erstrangige Bedeutung bei ...

  • Neuer Aufschwung für unsere Zusammenarbeit

    (Fortsetzung von Seite 3)

    ständigen Wachstums des Lebensstandards. Die entscheidende Voraussetzung für die eingetretenen tiefen sozialökonomischen Veränderungen in unserem Land ist der Sozialismus. Es ist ein Verdienst der Bulgarischen Kommunistischen Partei, daß sie insbesondere nach dem historischen Aprilplenum des Zentralkomitees 1956 unter Berücksichtigung jeder Entwicklungsetappe klug die Aufgaben und die entsprechenden Formen und Mittel zu ihrer Lösung festlegte ...

  • Komische Oper begann mit Proben zu Prokof jew-Oper

    Berlin (ADN). An der Berliner Komischen Oper begannen die szenischen Proben zu einem der herausragenden und umfangreichsten Vorhaben seit Jahren, zu Sergej Prokofjews Oper „Krieg und Frieden". Für die Inszenierung konnte der Chefregisseur des Stanislawski-Musiktheaters in Moskau, Lew Michailow, gewonnen werden ...

Seite 5
  • Rotation ist Tradition

    im April feiert die Berliner BSC den 25. Geburtstag

    Rotation — das heißt Drehung, Umdrehung, Umlauf. Man kennt die Rotation von Planeten, die Rotation als landwirtschaftlichen Fachbegriff für Fruchtfolge, als mathematische Bezeichnung und natürlich als Bewegungsform in der Mechanik. Soweit die Deutung in der Fachliteratur. Aber Rotation — das heißt auch ...

  • Handballgeschichtsbuch

    III. Vom großen Familientopf der Hand-Baltspiele zur IHF

    Von Herbert Günther Das moderne Handballspiel wurde noch keineswegs mündig, will sogen international selbständig, als der internationale Leichtathletikverband (IAAF) 1920 die Hand-Ball-Kommission ins Leben gerufen hatte. Es erhielt mit, der Kommission lediglich einen' VormurVd, der es international lenkte ...

  • Über 15 Kilometer siegte Grimmer im Endspurt

    Zum Abschluß der internationalen Skilangläufe um die „Dachstein-Trophäe" in der Ramsau (Steiermark) gewann am Mittwochvormittag Gerhard Grimmer (DDR) die 15 km in 44:46,4 min vor seinen Mannschaftskameraden Dieter Meinel (44:59,0), Gert- Dietmar Klause (45:16,9) und Axel Lesser (45-41,7). Bei guten äußeren Bedingungen — Windstille, einige Minusgrade und eine sehr schnelle Spur - entschied Grimmer den Wettbewerb durch eine starke Leistung auf den letzten fünf Kilometern zu seinen Gunsten ...

  • Muster war der Aufruf aus Gröditz

    Was sieht der Wettbewerb vor? - In allen Kinder- und Jugendsektionen wird ein Pionier- und FDJ-Aktiv gebildet. Unter Anleitung eines Leitungsmitgliedes werden Arbeitspläne aufgestellt. - Die Sektionen organisieren gemeinsame Fahrten sowie Kultur- und Tanzveranstaltungen. - Werbung neuer Mitglieder: Kinder und Jugendliche 25, Erwachsene 15 ...

  • Rennschlitten junioren ermittelten die Meister

    Mit Erfolgen von Angelika Riedel und Helmut Günther (beide SC Traktor Oberwiesenthal) sowie den Europameistern Messing Seifert (ASK Oberhof) gingen am Dienstag auf der Oberhofer Kunsteisbahn die Juniorenmeisterschaften der DDR im Rennschlittensport zu Ende. Im Einzel der Junioren hatte Europameister Volker Messing bereits am Montag wertvolle Zeit verloren, die er trotz großen Einsatzes nicht mehr aufholen konnte ...

  • EISHOCKEY

    UdSSR-Meisterschaft: Krylja Sowjetow Moskau—Dynamo Moskau 3:7.- Spitze: 1. Krylja Sowjetow 36 :10 Punkte, 2. Dynamo Moskau 29 : 17, 3. ZSKA Moskau 27 :15. Polnische Meisterschaft: Stand nach 22 Spieltagen. 1. Podhale Nowy Targ 38 .6 Punkte, 2. Naprzod Janow 32 :12, 3. Baildon Katowice 30 .14. CSSR-Meteterschaft:SONPKladno gegen Dukla Jihlava 4 • 4, Sparta Prag-Tesla Pardubice 2 • 5, VSZ Kosice-ZKL Brno 2:3 ...

  • Post schlug Magdeburg

    Im letzten Handball-Meisterschaftsspiel der Saison mußte sich am Dienstagabend in der Schweriner Sport- und Kongreßhalle vor 5500 Zuschauern der neue Vizemeister SC Magdeburg den Männern von Post Schwerin mit 18 :19 (9 : 9) geschlagen geben. Damit blieben die Schweriner auch im letzten Heimspiel unbezwungen ...

  • darin..... bei» den Werktätigen

    sportliche Gewohnheiten zu entwickeln und das Bedürfnis zu wecken, regelmäßig Sport zu treiben. Deshalb sind in den Sportgruppen der Betriebe und Wohngebiete sowie in den Sportgemeinschaften des DTSB immer bessere und interessantere Formen des Sports, der Spiele und des Wanderns anzuwenden, die die regelmäßige sportliche Betätigung der Werktätigen bis ins hohe Alter ermöglichen ...

  • VOLLEYBALL

    DDR-Meisterschaft, Frauen: SC Traktor Schwerin II-SC Leipzig 3:2, SC Traktor Schwerin I-TSC Berlin 3 :1, SC Dynamo Berlin I gegen SC Dynamo II 3:0, SC Dynamo I—SC Leipzig 3 .0, TSC Berlin-SC Dynamo II 3 :1. - Stand: 1. SC Dynamo I 16 Punkte'23 • 1 Sätze, 2. TSC Berlin 13/20 .11, 3. SC Traktor I 1215 :10, 4 ...

  • me aktuelle ND-Tabe//e

    Meisterschaft in drei Dritteln

    Erstmals wurde ausgetragen. Die Schäften in den einzelnen Endstand q 1. ASK Frankfurt 2. SC Magdeburg 3. Empor Rostock 4. Post Schwerin 5. SC Dynamo 6. SC Leipzir 7. SC DHfK 8. Wismut Aue 9. ZAB Dessau 10. Motor Eisenach die Handballmeisterschaft Tabelle zeigt das Dritteln. 46:8 "■' 43:11 Abschneiden der zehn Mann- 1 ...

  • TISCHTENNIS

    Internationale Meisterschaften von Rumänien in Ploiesti. Finalspiele' Herren: Imano (Japan)—Strokatow (UdSSR) 3-1, Damen: Hamada (Japan)-Alexandru (Rumänien) 3-0, Herrendoppel: Ito/Imano (JapanHLi De-lian/Liao Fu-man (VR China) 3 :0, Damendoppel: Alexandru/Hamada—Rudnowa/Antonjan (UdSSR) 3 :1, Mixed: Rudnowa/ Gomoskow (UdSSR)—Antonjan/Sarkoian (UdSSR) 3:2 ...

  • Visitenkarte der BSG

    1806 Mitglieder, davon über 1000 Kinder und Jugendliche, 17 Sektionen: die stärksten sind Rudern (166) und Judo (167), im vergangenen Jahr wurden 116 neue Mitglieder gewonnen, 43 Übungsleiter ausgebildet, 531 Sportabzeichen errungen, 15 393 Stunden im „Mach mitf-Wettbewerb geleistet

  • SKISPORT

    Riesenslalom in Adelboden: 1. Thöni 2:22,06 min, 2. Gros (beide Italien) 2:23,07, 3. Hinterseer (Osterreich) 2:24,10. - Weltcup-Gesamtwertung: 1. Gros 120 Punkte, 2. Collombin (Schweiz/115). 3. Klammer (österreich'114).

  • HANDBALL

    Übungsspiel: PSV Hannover gegen Polen 17 . 27 (7 .11). FrauenoberliBa: TSC Berlin-Lok Rangsdarf 23 :12 (9 :6). - Spitze: 1. TSC 39 : 3, 2. SC Leipzig 36 : 4, 3. SC Empor Rostock 30 : 8.

  • SCHACH

    Viertelfinale urfl die WM: In Palma de Mallorca. Tigran Petrosjan (UdSSR)-Lajos Portisch (Ungarn) remis (damit alle drei Partien remis).

  • 1. Fachrichtung Betriebswirtschaft/ Ingenieurökonomiechemische Industrie 1.1. Fernstudium: 4 Jahre

    Konsultationen durchschnittlich 1 Tag pro Woche Konsultationsort: Außenstelle Leipzig Direktstudium: 3 Jahre Studienort: Magdeburg

Seite 6
  • Fester Bestandteil der Staatengemeinschaft

    Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands ließ sich in ihrer Politik stets davon leiten, daß die DDR nur als fester Bestandteil der von der UdSSR geführten sozialistischen Staatenfamilie gedeihen kann. „Ohne die Sowjetunion, ohne ihre brüderliche Solidarität hätte es weder die DDR gegeben, noch wäre unser sozialistischer Staat der Arbeiter und Bauern nach 24 Jahren das, was er ist", erklärte Erich Honecker ...

  • Los ausländischer Arbeiter wird immer unerträglicher

    Hart und erbarmungslos trifft sie die Krise in der BRD

    Von unserem Bonner Korrespondenten Dieter Wolf „Es war dunkel, als wir in Schalksmühle an der Volme in Westfalen eintrafen. In einer alten baufälligen Hammerschmiede fielen Wir todmüde auf Strohsäcke, die man uns als Schlafstätten anbot. Die Schmiede war von Menschen überfüllt. Beleuchtung gab es nicht ...

  • Bedeutende Erweiterung des Warenaustausches

    Jahresprotokoll Ober den Warenaustausch zwischen der DDR und der Volksrepublik Bulgarien für 1974 in Berlin unterzeichnet

    Berlin (ADN). Das Jahresprotokoll über den gegenseitigen Warenaustausch zwischen der DDR und der VRB für das Jahr 1974 wurde am Mittwoch in Berlin vom Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der DDR Dr. Eduard Schwierz und dem Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der VRB Dipl.-Ing. Konstantin Kosmow unterzeichnet ...

  • Gemeinschaft von 366 Millionen

    „Prawda" zum RGW-Jubiläum

    „Die Gründung des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe war eine der wichtigsten gemeinsamen Entscheidungen bei der Vereinigung der Anstrengungen zur Schaffung und Entwicklung der materielltechnischen Basis des Sozialismus und zur Vergrößerung des Wirtschaftspotentials der sozialistischen Staatengemeinschaft", schreibt die „Prawda" am Mittwoch in einem redaktionellen Artikel zum 25 ...

  • Gemeinsam Kurs auf höheres Lebensniveau

    Der konsequente Kurs der RGW-Länder auf die rasche Erhöhung des Lebensniveaus der Werktätigen ist von der Intensivierung der Zusammenarbeit in allen Bereichen begleitet, in denen die Voraussetzungen hierfür geschaffen wurden. Seit Annahme des Komplexprogramms haben die gegenseitigen Lieferungen von Konsumgütern im Außenhandel erheblich zugenommen, was sich in einer größeren -Vielfalt des Warenangebots in unseren Geschäften bemerkbar macht ...

  • Enges Bündnis mit der UdSSR entscheidend

    Seit Gründung des RGW ist für alle anderen Mitgliedsländer die Zusammenarbeit mit der UdSSR von besonderer Bedeutung. Das gilt auch für die DDR, die im Jahre 1950 — einige Monate nach ihrer Gründung — in den RGW aufgenommen wurde. Bei der Überwindung der Kriegszerstörungen und Spaltungsdisproportionen, bei der Abwehr imperialistischer Störversuche unseres sozialistischen Aufbaus konnten wir stets auf die Unterstützung def UdSSR zählen ...

  • RGW - Bilanz 25jähriger erfolgreicher Tätigkeit

    Als vor 25 Jahren der Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe gegründet wurde, entstand eine internationale Wirtschaftsorganisation völlig neuen Typs. Von Anfang an beruht die Zusammenarbeit der Länder im Rahmen dieser Organisation auf der vollen Gleichberechtigung der Partner, der Achtung der nationalen Interessen, der gegenseitigen kameradschaftlichen Hilfe und der Mitverantwortung jedes einzelnen Landes für die gemeinsame sozialistische Sache ...

  • Zusammenarbeit wurde bedeutend intensiviert

    1972 wurde das Abkommen über die Zusammenarbeit beim gemeinsamen Bau des Zellstoffkombinates Ust-Ilim und 1973 das Abkommen über den gemeinsamen Bau des Asbest-Kombinates Kijembaj unterzeichnet. Die Erdgasleitung „Nordlicht" aus dem hohen Norden der UdSSR mit Abzweigungen bis in die DDR wurde in Betrieb genommen, ebenso der zweite Strang der Erdölleitung „Freundschaft" ...

Seite 7
  • Junta reprivatisiert Bank

    Auch Post- und Transporttarife Chiles sollen rapide steigen

    Brasilia (ADN). Die bisher in Staatsbesitz befindliche Bank Concepcion soll nach einem Beschluß der chilenischen Junta reprivatisiert werden. Pressemeldungen zufolge sollen die Aktien der Bank an den privaten Sektor verkauft werden. Buenos Aires (ADN/ND). Die chilenische Generalsjunta hat den zahllosen Preissteigerungen der letzten Monate nunmehr erhöhte Posttarife folgen lassen, wurde in Buenos Aires bekannt ...

  • Würdigung für konstruktive Rolle der Sowjetunion in Nahost

    Washington (ADN). Die zwischen Ägypten und Israel erzielte Vereinbarung über das Auseinanderrücken ihrer Truppen hat USA-Außenminister Henry Kissinger auf einer Pressekonferenz in Washington als „Fortschritt auf dem Wege zu einer Nahostregelung" bezeichnet. Kissinger erklärte, die Verhandlungen zwischen Ägypten und Israel hätten im Rahmen der Genfer Nahostfriedenskonferenz stattgefunden ...

  • DKP: Born stabilisiert die kapitalistische Ordnung

    Düsseldorf (ADN). Mit den jüngsten Vereinbarungen zwischen SPD und FDP über „Mitbestimmung und Vermögensbildung" haben die Parteien der Bonner Regierungskoalition einen weiteren Versuch gestartet, den wachsenden Forderungen nach einer demokratischen Umgestaltung der Gesellschaftsverhältnisse in der BRD entgegenzuwirken ...

  • J'Humanite" zu den Hintergründen der „Operation Solshenizyn11

    Monopole wollen von Krise des kapitalistischen Systems ablenken

    Paris (ADN-Korr.). Die „Humanite" schreibt am Mittwoch in einem Kommentar zu den Hintergründen der „Operation Solshenizyn": Von der Rezession zur Überhitzung, von der Abwertung zum Floaten der Währungen; das gesamte kapitalistische System wird von der Wirtschaftskrise stark erschüttert. Damit diese latente Krise sichtbar wird, genügte es, daß ein einziger Rohstoff, das Erdöl, zum Teil der Kontrolle der großen westlichen Gesellschaften im Nahen Osten entrinnt ...

  • lur Teuerung kommt die Sorge um den Arbeitsplatz

    Verstärkte soziale Unsicherheit in den Ländern des Kapitals

    Washington (ADN/ND). In der USA- Hauptstadt sind die Lebensmittelpreise im Durchschnitt um 25 Prozent, darunter für Fleisch, Geflügel und Fisch um 31 Prozent, für Brot um 25,6 Prozent, gestiegen. Das teilt die „Washington Post" unter Bezug auf einen Bericht des USA-Arbeitsministeriums mit. Tokio. Bereits in den ersten zehn Januartagen sind die Großhandelspreise in Japan um weitere 2,4 Prozent gestiegen ...

  • Kurz berichtet

    20 Millionen Besuch«

    Moskau. Auf 32 Ausstellungen, die die UdSSR 1973 im Ausland durchführte, wurden über 20 Millionen Besucher gezählt. Das teilte jetzt der Vizevorsitzende der sowjetischen Handels- und Industriekammer J. P. Pitowranow auf einer Pressekonferenz in Moskau mit. Parteitag der KP Venezuelas Caracas. Das 10 ...

  • Italienische Reaktion plant den Sturz der Mitte-Links-Regierung

    Moskau (ADN). Als Bestandteil des wohldurchdachten Planes der italienischen Reaktion bezeichnete die „Prawda" am Mittwoch die jüngste Aktivierung der Neofaschisten in Italien. Dieser Plan, bemerkt die Zeitung, „fügt sich in die Strategie der internationalen reaktionären Kräfte ein, die gegen die Entspannung in Europa Front machen" ...

  • Überfall auf Wohnung eines sowjetischen UNO-Diplomaten

    New York (ADN-Korr.). Zwei bewaffnete Banditen haben am Montagabend auf die Wohnung eines Diplomaten der sowjetischen UNO- Mission in New York einen Überfall verübt. Sie drangen in die Wohnung ein und bedrohten den allein anwesenden dreizehnjährigen Sohn des Diplomaten mit einem Messer. Unter Gewaltanwendung versuchten sie, aus dem Jungen Auskunft darüber zu erpressen, wo sich der Vater aufhält ...

  • Kampfaktionen gegen Krisenlasten

    Frankreich: Seit Wochenbeginn streiken '10 000 Bergarbeiter im Kohlebecken Lothringens, um bei der Direktion die volle Bezahlung eines zehntägigen Zwangsurlaubs durchzusetzen. Großbritannien: In den britischen Kohlerevieren wird gegenwärtig immer nachdrücklicher die Forderung nach einem Streik aller 270000 Kumpel des Landes erhoben ...

  • Kalte in Libanon und Syrien

    Schneehöhe bis drei Meter / Verkehrsstörungen in Japan

    Beirut/Damaskus. Die seit fast zwei Wochen anhaltende Kältewelle In Libanon hat ein zweites Todesopfer gefordert. In einer kleinen Ortschaft in den Bergen nahe Beirut ist ein 42jähriger Arbeiter erfroren aufgefunden worden. In der vergangenen Woche war im Gebirge eine Frau in ihrem im Schnee steckengebliebenen Auto erfroren ...

  • Repräsentanten der UdSSR empfingen Minister Fahmy

    Unterredung mit L Breshnew, N. Podgorny und A. Gromyko

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, und der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR, Andrej Gromyko, haben am Mittwoch den Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Arabischen Republik Ägypten, Ismail Fahmy, empfangen ...

  • Danelius sprach auf Tagung des Parteivorstandes der SEW

    Westberlin (ADN). Der Parteivorstand der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins trat am Mittwoch in Westberlin zu seiner 7. Tagung zusammen. In einem Kommunique heißt es, daß Genosse Erich Ziegler den Beschluß zur Vorbereitung und Durchführung der Neuwahlen der Vorstände der Betriebsund Wohngruppen in der Zeit vom 15 ...

  • Orden der Völkerfreundschaft für Akademiemitglied Maiski

    Moskau (ADN). Für seine Verdienste um die Geschichtswissenschaft ist der sowjetische Historiker Iwan Maiski anläßlich seines 90. Geburtstages mit dem Orden der Völkerfreundschaft ausgezeichnet worden. Als Mitglied der Akademie der Wissenschaften der UdSSR war Maiski vor allem durch die Veröffentlichung zahlreicher Untersuchungen über die politische Geschichte und die Geschichte der Arbeiterbewegung Großbritanniens und anderer Länder bekannt geworden ...

  • Chinesischer Diplomat aus der UdSSR ausgewiesen

    Moskau (ADN). Das Außenministerium der UdSSR hat beim Botschafter der VR China, Liu Hsin Tschiuan, entschiedenen Protest gegen die mit dem Diplomatenstatus unvereinbare Tätigkeit eines Attaches der Botschaft, Kuang Hong Kuang, eingelegt. Kuang Hong Kuang wurde zur Persona non grata erklärt und aus der UdSSR ausgewiesen ...

  • TASS über bevorstehende Trägerraketenstarts

    Moskau (ADN). Vom 25. Januar bis 10. Februar werden in der Sowjetunion Trägerraketen in ein Gebiet des Pazifik gestartet, das einen Kreis mit einem Radius von 130 Seemeilen um ein Zentrum mit den Koordinaten 40 Grad 37 Minuten nördlicher Breite und 176 Grad 57 Minuten östlicher Länge bildet, meldet TASS ...

  • ,Granma' zum bevorstehenden Besuch Breshnews in Kuba

    Havanna (ADN-Korr.). In großer Aufmachung kündigt am Mittwoch das Organ der kubanischen KP; „Granma", den offiziellen Freundschaftsbesuch des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, Ende Januar in Kuba an. Die Mitteilung über den Besuch nimmt die ganze erste Seite der Zeitung ein. Ferner veröffentlicht „Granma" einen umfangreichen Beitrag über das Leben und Wirken Leonid Breshnews ...

  • Vor Parteitagen in allen Republiken Jugoslawiens

    Belgrad (ADN-Korr.). Der siebente Kongreß des Bundes der Kommunisten Kroatiens ist vom Zentralkomitee für den 7. bis 9. April einberufen worden. Damit stehen die Termine der Parteitage in allen Republiken Jugoslawiens fest. Sie werden im Frühjahr dieses Jahres vor dem X. Parteitag des BdKJ im Mai abgehalten ...

  • Kooperationsabkommen der SPD mit Golda Meirs Partei

    Tel Aviv (ADN). SPD-Politiker des BRD-Bundeslandes Nordrhein-Westfalen haben in Tel Aviv ein Kooperationsabkommen mit der sogenannten Arbeiterpartei Israels, der Partei Golda Meirs und Moshe Dayans, unterzeichnet. Es sieht Delegationsaustausch, Kooperationsobjekte und ein gemeinsames Komitee vor. Paris (ADN) ...

  • Streik in Kupfermine

    Buenos Aires (ADN). Mit einem 24stündigen Streik antworteten die Arbeiter der Kupfergrube „El Teniente" auf die volksfeindliche Politik der Junta in Chile. Der Protest der Bergarbeiter ist gegen den Terror und die Repressalien der Junta sowie gegen die hohen Steuern und die zunehmende Teuerung gerichtet ...

  • Was sonst noch passierte

    Für die Jäger des Gebiets Bijelo (Jugoslawien) mußte Großalarm ausgelöst werden : Wolfsrudel suchen in diesen Tagen die, Gegend heim. Der Belgrader „Politika" zufolge rissen die grauen Räuber bisher 120 Schafe, 15 Pferde und zahlreiche weitere Haustiere. Allein im Dorf Korita fielen ihnen in einer einzigen Nacht 50 Schafe zum Opfer ...

Seite 8
  • Reisen vom Stillen Ozean bis Rilagebirge

    Mit Hans-Rudolf H i n z p e t • r, Generaldirektor des Reisebüros der DDR, sprach Hannes Thomas

    Umfangreicher und vielfältiger. Zum einen haben wir entsprechend den Regierungsabkommen und anderen Vereinbarungen mit den Bruderländern den Touristenaustausch weiterentwickelt, und zwar im Umfang um ungefähr fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mehr Bürger werden in die Sowjetunion reisen können, in der VR Ungarn wurden neue Ziele erschlossen, und die Zahl der Urlaubsplätze in Rumänien hat sich erhöht ...

  • Trümpfe in der Hand richtig ausspielen

    Ist das ein Winter. In mancher Pause geht es uns wie einem schüchternen Liebhaber — wir sprechen über das Wetter. Diesmal machten uns nicht Schnee und Frost zu schaffen, sondern Regen und Sturm. Zwei Tage standen die Kräne still, weil die Böen zu kräftig über unsere Baustellen fegten. Kann nicht montiert werden, kommt alles aus dem Tritt ...

  • Ehre ihrem Andenken! I

    Im Alter von 90 Jahren starb am 14. Dezember 1973 Genosse Bruno Ahner aus der WPO 46. Genosse Ahner gehörte seit 1909 der Partei der Arbeiterklasse an. Ais Sekretär einer Wohnparteiorganisation setzte er seine ganze Kraft für die Durchführung der Beschlüsse unserer Partei ein. Er war Träger der Ehrennadel des ZK für 50jährige Zugehörigkeit ...

  • Die Köpenicker sind auf Drahf

    Schon oft haben die Köpenicker durch ihre Initiative im Wettbewerb um eine schöne Hauptstadt von sich reden gemacht. Der Luisenhain ist ein beliebtes Ziel der Berliner und ihrer Gäste für einen Spaziergang entlang der Dahme. Im Friedrichshagener Kurpark wurde vieles neu gestaltet. Betriebe gaben ihren Uferfronten ein freundliches Ausgehen ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.05 Scheibensalat; 10.10 Treffpunkt Operette; 11.03 Angekreuzt und unterstrichen; 12.20 Rhythmisches Dessert; 14.05 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 16.00 Magazin am Nachmittag; 18.00 Stunde der Melodie; 20.05 Big-Band- Sound; 22.00 Stunde der Politik. Berliner Rundfunk: 9.00 Zu Gast bei Prof ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (20 04 91), 19.30-22 Uhr: „Falstaff"***); Komische Oper (2 29 25 55), 19.30-21.45 Uhr: „Katja Kabanowa""*): Metropol-Theater (2 0717 39), 19-21.30 Uhr: „Eine Frau nach Maß"»**); Deutsches Theater (4 27 12 25), 19-22 Uhr: „Die Kipper"**); Kammerspiele (4 271226), 19-22 Uhr: „Die neuen Leiden des jungen W ...

  • Die kurze Nachricht

    WINTERFERIEN. Für die Winterferien 1974 (D.Februar bis 3. März) gibt es in den Staatlichen Museen wieder interessante Veranstaltungen: Für die Klassen 1 und 2 „Märchenland Orient", die Klassen 2 bis 4 .jGötter- und Heldensagen der Griechen" und die Klassen 1 bis 4 „Tierplastik". Anmeldungen für Sonderführungen unter 22 03 81, App ...

  • Nun schon das vierte Giraffenbaby von Ursel

    Im Berliner Tierpark wurde Ende des Jahres ein Giraffenkind geboren. Es ist das vierte, das Mutter Ursel zur Welt gebracht hat. Tobias heißt der Vater. 1,80 m hoch war das Neugeborene. Erfreulicherweise — in der Tiergärtnerei sind bei Herdentieren die „Damen" immer wertvoller als die Männer — ist es ein Mädchen ...

  • Wintersportwetterbericht

    THÜRINGER WALD: Großer Inselsberg, 60 cm, Pulverschnee, Ski gut; Gehlberg, 15 cm, Pappschnee, Ski möglich; Schmiedefeld a. R., 45 cm, Pappschnee, Ski möglich; StÜtzerbach, 22 cm, Pappschnee, Ski möglich; -Steinheid, 50 cm, Pappschnee, Ski möglich. VOGTLAND: Aschberg, 55 cm, Pappschnee, Ski möglich. ERZGEBIRGE: ...

  • Wie wird das Werter?

    Weiterentwicklung: Von Westen her strömt wolkenreicheMeeresluft in unseren Raum ein, wobei sich der Wetterablauf unbeständig und verhältnismäßig mild gestaltet. Heute wird es überwiegend stark bewölkt sein und im Tagesverlauf vereinzelt zu Niederschlag, im höheren Bergland als Schnee, kommen! Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 4 und 8 Grad ...

  • Reger Besuch in der Berliner Stadtbibliothek

    Um mehr als das Dreifache ist die Zahl der ausgeliehenen Bände in der Berliner Stadtbibliothek seit der Neueröffnung im Oktober 1966 gestiegen. Im Jahre 1973 erreichte sie fast eine Million. Die Anzahl der ständigen Leser wuchs seither um rund 28 000. Ende vergangenen Jahres waren 47 800 Benutzer registriert ...

  • Neues Deutschland

    Bedaktlon und Verla«, 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDB ...

  • Taubenschau in Karlshorst

    Am Freitag, 16 Uhr, wird in den Ausstellungsräumen des Verbandes der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter in Karlshorst, Hermann-Duncker-Straße 160, eine Bezirkstaubenschau eröffnet. Etwa 1800 Tiere aller Rassen und Farbenschläge sind ausgestellt. Gleichzeitig wird eine Taubenbörse veranstaltet ...

  • Straßenbauarbeiten

    In der Zeit vom 28. Januar bis 28. Februar erneuert das VE Kombinat Tiefbau Berlin in der FriedenstraSe, zwischen Leninplatz und Straße Am Friedrichshain, die Deckschicht der Fahrbahn. Die Verkehrsumleitung erfolgt über Mollstraße, Hans-Beimler-Straße und Straße Am Friedrichshain. Die Strekkenführung des Linienbusses (A 40) führt unverändert über die Friedenstraße ...

  • Spitzenbelastungszeiten für den Monat Januar

    Spitzenbelastungszeiten von 6.30 bis 8.30 und von 16.30 bis 20.30 Uhr. Stunde der höchsten Belastung: 7.00 bis 8.00 Uhr.

  • Wandel-freunde, aufgepaßt!

    Am Sonntag, dem 24. Februar 1974, wird zwischen 8 und 11 Uhr am S-Bahnhef Grünau zur

Seite
Machtvoll erklingt die Internationale In unserer festen Freundschaft lebt der Geist von Ernst Thälmann und Georgi Dimitroff Gäste im Gespräch mit jungen Arbeitern Eindrucksvolle Bilanz der Zusammenarbeit Herzlicher Empfang bei Genossenschaftsbauern
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen