20. Jun.

Ausgabe vom 20.01.1974

Seite 1
  • Die Kampfkraft wird standig weiter erhöht

    Schwerin-Stadt. Wie die im Plan 19,74 vorgegebene Steigerung der Produktion um 12,2 Prozent und der Produktivität um 7,7 Prozent erreicht und gezielt noch überboten werden kann, berieten die Vertreter von über 13 500 Kommunisten in Schwerin. Der Aufschwung, der vor allem mit dem Bau des Industriekomplexes Schwerin-Süd begann, wird in diesem Jahr zu einer Verdoppelung der industriellen Warenproduktion des Kreises gegenüber 1970 führen ...

  • UdSSR-Außenpolitik im Interesse oller Völker

    Andrej Gromyko sprach zu aktuellen internationalen Problemen

    Jerewan (ADN). Bei der Entspannung und dem Aufbau einer friedlichen Zusammenarbeit in Europa sind bedeutende Fortschritte erzielt worden. Diese Feststellung traf Andrej Gromyko, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Außenminister der UdSSR, in einer Rede, die er auf einer gemeinsamen Sitzung des ZK der Kommunistischen Partei und des Obersten Sowjets Armeniens hielt ...

  • Die DDR steht solidarisch an der Seite von Bangladesh

    Werner Jarowinsky sprach auf II. Parteikonferenz der Awami-Liga

    D a c c a (ADN-Korr.). Auf der H. Parteikonferenz der Awami-Liga Bangladeshi, die gegenwärtig in Dacca stattfindet, fiberbrachte am Sonnabend der Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Werner Jarowinsky den Ratsmitgliedern und Delegierten herzliche brüderliche Grüße des Ersten Sekretärs des ZK, Erich Honecker, der Parteiführung und aller Mitglieder der SED ...

  • »'"K««ifW Schöpferische Aussprache auf weiteren 104 Kreisdelegiertenkonferenzen am Wochenende Genossen der Parteiführung herzlich begrüßt / Briefe an das Zentralkomitee verabschiedet

    Berlin (ND). An diesem Wochenende fanden weitere 104 Kreis- und Stadtdelegiertenkonferenzen der SED statt Eindrucksvoll brachten sie die gewachsene Einheit und Geschlossenheit, die hohe Kampfkraft unserer Partei zum Ausdruck. Wiederum nahmen an zahlreichen Beratungen Genossen der Parteiführung teil und ...

  • Enge Zusammenarbeit mit der Sowjetunion

    Berlin-Mitte. In der größten Kreisparteiorganisation der Hauptstadt, in der sich auch bedeutende wissenschaftliche Institute und Bildungseinrichtungen befinden, konnte die industrielle Warenproduktion 1973 mit mehr als 15 Millionen Mark überboten werden. 18 000 Werktätige arbeiten nach persönlichbzw ...

  • KPdSU erfüllt konsequent das Leninsche Vermächtnis

    Moskau (ADN). Die wissenschaftlichtheoretische Konferenz „Lehren und Werk Lenins sind unsterblich" ist am Sonnabend in Moskau fortgesetzt worden. In ihrem Verlauf ergriff der 1. Sekretär des Vorstandes des Schriftstellerverbandes der UdSSR, Georgi Markow, das Wort. „Das Ansehen der sowjetischen Literatur und Kunst ist heute so groß und stabil wie nie zuvor", erklärte er ...

  • Schneefälle und Stürme im gesamten Alpengebiet

    Wien (ND). Durch heftige Schneefälle kam es in Westösterreich zu schweren Verkehrsbehinderungen. Mit Ausnahme des Gasteiner Tales sind alle Nord-Süd- Verbindungen über die Alpennordkette unpassierbar. München. In den Oberbayerischen und Allgäuer Alpen wuchs die Schneedecke um mindestens einen halben Meter, örtlich sogar bis zu einem Meter ...

  • Junior Manfred Winter erster Weltmeister im Eisschnellaul

    • EISSCHNELLAUF: Manfred Winter (DDR) wurde bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Cortina d'Ampezzo erster Titelträger. Er errang überhaupt den ersten Eisschnellauf-WM-Titel für die DDR. Bei den Mädchen siegte die Polin Erwina Rys. • RENNSCHLITTENSPORT: Nach zwei Läufen führen bei den DDR-Meisterschaften, die auf der Oberhofer Kunsteisbahn ausgetragen werden, die beiden Weltmeister Margit Schumann und Wolfram Fiedler ...

  • Konzert für Chiles Patrioten mit neuen Dessau-Liedern

    Berlin (ADN). Die Uraufführung von drei Liedern Paul Dessaus auf Texte Pablo Nerudas in Anwesenheit des Komponisten war bewegender Ausklang eines Sonderkonzerts der Staatsoper Berlin mit namhaften Sängern dieses Hauses am Sonnabend zugunsten des kämpfenden chilenischen Volkes. Der Erlös wird dem Solidaritätsfonds zur Verfügung gestellt ...

  • Französische Genossen in Berlin herzlich verabschiedet

    Berlin (ADN). Die Delegation des Zentralkomitees der Französischen Kommunistischen Partei unter Leitung von Gaston Plissonnier, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der FKP. die auf Einladung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands in der DDR weilte, hat am Sonnabend vom Zentralflughafen Berlin aus die Heimreise angetreten ...

Seite 2
  • Kulturnotizen

    NACHRICHTEN UND KORRESPONDENZEN Neues Deutschland / 20. Januar 1974 / Seite 2 Freuden eines milden Wintertages für jung und alt Heft 2/1974 erschienen Die neue Ausgabe behandelt vorrangige Probleme der Parteiarbeit im Zusammenhang mit dem Volkswirtschaftsplan 1974 und bei der Führung des sozialistischen Wettbewerbs zu Ehren des 25 ...

  • Das aktuelle Interview Sowjetische Erfahrungen befruchten den Wettbewerb

    Frage: Wie bereiten sich die Mitglieder der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft auf den 25. Jahrestag unserer Republik vor? Antwort: Unsere Wortmeldung zum 25. Jahrestag der DDR ist das Aufgebot der Freundschaft. Mit ihm bereiten wir .auch unseren 10. DSF-Kongreß vor, der am 13. und 14 ...

  • Zwischen Kap Arkona und Fichtelberg

    Suhl (ND). Wie die rund tausend Volkskunstkollektive des Bezirkes Suhl im 25. Gründungsjahr der DDR noch wirkungsvoller werden können, beriet eine Bezirksaktivtagung über künstlerisches Volksschaffen. Die nahezu 18 000 Volkskünstler in Gruppen und Zirkeln zwischen Rennsteig und Rhön wollen u. a. die kulturelle Betreuung der Urlauber verbessern ...

  • UdSSR-Außenpolitik im Interesse aller Volker

    (Fortsetzung von Seite 1)

    über die Prinzipien einig sind, die als Grundlage für die Durchsetzung dieses hohen Zieles dienen können." Die Beziehungen zwischen der. UdSSR Und Japan verbessern sich weiter, betonte Gromyko ferner. „Die im vori- - gen. Jahr in Moskau stattgefundenen Verhandlungen mit dem japanischen Ministerpräsidenten Tanaka haben bewiesen, daß Japan der Zusammenarbeit mit der Sowjetunion ernstes Interesse entgegenbringt ...

  • Volksvertreter beschlossen Planvorhaben ihrer Städte

    Berlin (ADN/ND). Die Stadtverordnetenversammlungen von Halle, Potsdam und Rostock beschlossen Mitte der Woche die Volkswirtschaftspläne und Haushaltspläne ihrer Städte. Die 74er Vorhaben waren zuvor in breiter Öffentlichkeit diskutiert worden. Abgeordnete führten dazu Gespräche In Brigaden und Hausgemeinschaften ...

  • Zuckerfabriken liefern jetzt nährstoffreicheres Futter

    Werktätige dieser Betriebe beendeten Verarbeitung der Rüben

    Halle (ND). Am Wochenende schlössen die 47 Zuckerfabriken der DDR die Verarbeitung der Rüben ab. Das berichtet unser Bezirkskorrespondent Konrad Dippner. Während der Kampagne 1973/74 bereiteten die Betriebe, mehr als fünf Millionen Tonnen Rohware zu Zucker auf. Damit wurde der Plan der Zuckerproduktion um gut ein Prozent überboten ...

  • Abkommen mit YR Bulgarien über Konsumgüteraustausch

    Sofia (ADN-Korr.). Konsumgüter im Werte von vier Millionen Rubel werden die Ministerien für Binnenhandel der DDR und der VR Bulgarien in diesem Jahr austauschen. Im Vergleich zum Vorjahr verdoppeln sich damit diese Lieferungen, die zusätzlich zu den im Handelsabkommen festgelegten erfolgen. Eine entsprechende ...

  • Abordnung unserer Partei bei Bangladesh* Außenminister

    Dacca (ADN-Korr.). Zu einem herzlichen Gedankenaustausch empfing der Außenminister der VR Bangladesh, Kamal Hossain, am Sonnabend die in Dacca weilende SED-Delegation unter Leitung des Kandidaten des Politbüros und Sekretär des ZK Werner Jarowinsky. Während des Gesprächs, bei dem auch das Mitglied des ...

  • Komitee für Menschenrechte übergab Broschüre an IDFF

    Berlin (ADN). Das erste Exemplar der Broschüre „Die Gleichberechtigung der Frau in der DDR" übergaben am Freitag Ilse Thiele, Vorsitzende des DFD, und Friedel Malter, Vorsitzende des DDR-Komitees für Menschenrechte, an die Generalsekretärin der Internationale! Demokratischen Frauenföderation, Fanny Edelman ...

  • Treffen von Antifaschisten der CSSR und der DDR in Prag

    Prag (ADN-Korr.). Der gemeinsame Kampf der besten Söhne des deutschen Volkes und der Völker der Tschechoslowakei gegen den Hitlerfaschismus schuf das Fundament der Freundschaft, die heute die Völker der DDR und der CSSR miteinander verbindet. Diese Tatsache wurde eindrucksvoll in einem Gespräch bekräftigt, das hervorragende antifaschistische Kämpfer aus beiden Ländern in Prag führten' Zu ...

  • Tagung von „Interchim" in Bitterfeld beendet

    Bitterfeld (ADN). Eine Tagung der internationalen Industriezweigorganisation „Interchim" ist am Freitag nach viertägigen Beratungen in Bitterfeld abgeschlossen worden. Auf der Tagesordnung standen Fragen der Deckung des Bedarfs der Mitgliedländer von „Interchim" an synthetischen Farbstoffen, Zwischenprodukten für synthetische Farbstoffe und chemische Pflanzenschutzmittel sowie an chemischen Zusätzen zu Polymeren ...

  • Delegation der SED besuchte das ehemalige KZ Mauthausen

    Wien (ND/Korr.). Die Delegation des Zentralkomitees der SED, die unter Leitung von Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, am XXII. Parteitag der KP Österreichs teilnimmt, besuchte am Sonnabend das ehemalige Konzentrationslager Mauthausen. In Begleitung des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters der DDR in Österreich, Dr ...

  • Freundschaftsball eröffnet Reisesaison in die UdSSR

    Berlin (ND). Zum- ersten Freundschaftsball trafen sich am Sonnabendabend 180 Werktätige aus Berliner Großbetrieben - vorwiegend Mitglieder von Kollektiven der DSF - mit Mitarbeitern des Reisebüros der DDR im Zentralen Haus der DSF. Mit dieser Veranstaltung wurde auch die Reisesaison 1974 in die UdSSR, eröffnet ...

  • Menschenhändler verurteilt

    Berlin (ADN). Das Bezirksgericht Frankfürt (Oder) verurteilte den Einwohner von Berlin (West) Herbert Neidhardt wegen staatsfeindlichen Menschenhandels > gemäß Paragraph 105 Ziff. 2 StGB zu sieben Jahren Freiheitsentzug. Der zur Straftat benutzte PKW wurde eingezogen. Der Straftäter handelte im Auftrag von kriminellen Menschenhändlerbanden und mißbrauchte zum Zwecke der Ausschleusung von DDR- Bürgern internationale Transitwege ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Güntei Kertzscher,Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • VIII. Parteitag lebt in den Taten des Volkes

    Erich Mückenberger ergriff in Sonneberg das Wort

    Stolz auf das Erreichte, sachliche Analyse der Kampfkraft und reale Einschätzung der nächsten Schritte kennzeichneten die Atmosphäre der Kreisdelegiertenkonferenz Sonneberg. Herzlich begrüßten 600 Delegierte und Gäste das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Genossen Erich Mückenberger und das Mitglied des ZK Genossen Hans Albrecht, 1 ...

  • Ideologische Arbeit stets im Mittelpunkt

    Albert Norden nahm an der Kreiskonferenz in Waren teil

    ruhe,- wertete in der regen Diskussion die weitere sozialistische Intensivirung als Parteiauftrag. Entscheidend dabei sei, die moderne Landtechnik — den Millionenschatz, den die Arbeiterklasse ihrem Bündnispartner zur Verfügung stellt — durch systematische Schichtarbeit rationeller zu nutzen. Parteiorganisation ...

  • Arbeiterpolitik für das Wohl der Werktätigen

    Günter Mittag beriet mit den Genossen in Schwerin-Stadt

    werk große Aufgaben zu, unterstrich der junge Lehrmeister Joachim Schmidt in seinem Diskussionsbeitrag.. Die Kampfkraft der Grundorganisation sei im Prozeß der Lösung komplizierter Probleme gewachsen. Das kommt in der Verpflichtung zum Ausdruck, die diesjährigen Planaufgaben zu überbieten. Der Maschinenfahrer ...

  • Fest im sozialistischen Staatenbund verankert

    Werner Krolikowski auf der Konferenz in Senftenberg

    Zeit legt die Entwicklung in kapitalistischen Ländern davon Zeugnis ab, so betonten mehrere Redner, wie die Imperialisten die Machtposition der Konzerne in der Energiegewinnung zum Schaden der Werktätigen mißbrauchen. Bei uns im volkseigenen Revier unseres Arbeiter-und-Bauern-Staates, sagte Anni Schneider, wird im Gegensatz dazu deutlich, daß auch unsere Energiepolitik Arbeiterpolitik zum Wohle der Werktätigen ist ...

  • Ein Genosse ist stets Vorbild

    Die politisch-ideologische Arbeit ist und bleibt Hauptinhalt der Tätigkeit der Partei, wird in der Entschließung her- .vorgehoben. Aus ihrer Erfahrung belegten die Delegierten in der Diskussion anschaulich, daß dieser Grundsatz der Leitungstätigkeit Kernpunkt der Arbeit der Parteiorganisationen zur Lösung der anspruchsvollen Aufgaben im Jahre 1974 sein muß ...

  • Schöpferische Beratungen auf den Kreisdelegiertenkonferenzen

    Entsprechend dem Statut unserer Partei und der Wahldirektive des ZK fanden weitere Kreisdelegiertenkonferenzen statt. An sieben Tagungen nahmen Mitglieder der Parteiführung teil. Wir berichten darüber auf dieser und der folgenden Seite.

Seite 4
  • Zielstrebige Agitationsarbeit

    In seinem Rechenschaftsbericht konnte der wiedergewählte 1. Sekretär der Kreisleitung, Genosse Horst Palm, mit eindrucksvollen Zahlen belegen, wie zielstrebiges politisch-ideologisches Wirken die Arbeitskollektive im Streben nach hohen Leistungen im sozialistischen Wettbewerb bestärkte. Gegenüber 1972 wurde die industrielle Warenproduktion im Vorjahr um 6,8 Prozent gesteigert ...

  • Ihre Kunst förderte Geschichtsbewußtsein

    Aus der Laudatio Karl-Georg Egels für Hedda Zinner zur Verleihung des Lion-Feuchtwanger-Preises

    Wenn ich auf das Wirken von Hedda Zinner schaue, dann beeindruckt mich sogleich und zuerst die Einheit von Leben und Werk. Sie sagt, was sie denkt, geradeheraus und schnörkellos, und was sie denkt und schreibend tut, ist ganz und gar durchdrungen vom Lebensgefühl der streitbaren Humanistin . . . Der ...

  • Hoher Leistungswillen zu Ehren der Republik

    Harry Tisch ergriff auf der Konferenz in Stralsund das Wort

    sein Kollektiv die anspruchsvollen Vorhaben des 74er Planes erfolgreich meistert. So habe es bereits im vorigen Jahr den Nutzen aus der Neuerertätigkeit gegenüber 1971 um das Zweieinhalbfache gesteigert. Auch beim Übergang zu neuen Technologien stehen die Genossen an der Spitze. Auf die Kraft der Arbeiterklasse ...

  • Gute Arbeit zahlt sich aus

    Margot Schiller, Anlagenfahrerin in der Abteilung PVC—E, informierte die Delegierten, daß ihr Kollektiv bereits einen Tag Planvorsprung hat, ohne die Qualität der Erzeugnisse zu vernachlässigen. In der Parteiorganisation setzten sich die Genossen in zurückliegender Zeit mit Auffassungen auseinander, man müsse die Menge einschränken, um eine hohe Qualität zu erreichen ...

  • Die meisten sind gerade so alt wie die Republik

    Ich möchte Näheres über das Kollektiv erfahren, vor allem darüber, wie es arbeitet, wo es austritt und welche Programme es bringen will. In der Probenpause improvisieren wir ein kleines Rundtischgespräch. „Warum nennt ihr euch eigentlich .Jahrgang 49'?« Uwe Leo: „Weil die meisten von uns gerade so alt sind wie die Republik, und weil wir in unserem Programm etwas aussagen wollen über diesen Staat, in dem wir aufgewachsen sind und leben ...

  • Die Musikanten wollen keinen Vorschußlorbeer

    „Und was singt ihr?" Uwe Leo: „Internationale politische Lieder. Jetzt arbeiten wir gerade an Titeln für das 4. Festival des politischen Liedes, das ja diesmal das Motto ,Rote Lieder' trägt. Sie enthalten unsere Stellungnahme zu den Ereignissen in Chile, zu unserem Staat und zur internationalen Solidarität ...

  • Für 25 Prozent im I. Quartal

    In seinem mit Beifall aufgenommenen Schlußwort würdigte Harry Tisch die guten Leistungen der Werktätigen im Stadt- und Landkreis Stralsund nach dem VIII. Parteitag und sprach den Dank des Zentralkomitees aus. Am Beispiel der Grundorganisation der Volkswerft wies er auf die große Bedeutung der politisch-ideologischen Arbeit hin ...

  • Kulturnotizen

    ORIGINALÜBERTRAGUNG. In einer stereophonischen Originalsendung aus Prag überträgt der Berliner Rundfunk am Montagabend das festliche Eröffnungskonzert zum „Jahr der tschechischen Musik". Das tschechoslowakische Rundfunk-Sinfonieorchester bringt Smetanas sinfonischen Zyklus „Mein Vaterland" zu Gehör. NEUES STÜCK ...

  • „Rote Lieder" im Programm

    Die Gruppe „Jahrgang 49" bereitet sich auf das 4. Festival des politischen Liedes in Berlin vor

    Freitag vormittag im Berliner Haus der Jungen Talente, Raum 111. Eine Gruppe von zehn Mann. Sie singen politische Lieder. Nein, sie proben den Gesang. Sie stimmen die Lieder immer wieder an, überprüfen sie im Ausdruck, in der Dynamik und klanglichen Abstimmung zwischen Gesang und instrumentaler Begleitung ...

  • Große Zuwachsraten im Visier

    Eingehend lenkte er die Aufmerksamkeit auf die Erhöhung der Effektivität in der Chemie, die Durchsetzung des Planteils Wissenschaft und Technik und die damit verbundene Rationalisierung ganzer Produktionsprozesse. Der Kandidat des Politbüros bestärkte die Delegierten darin, daß mit der Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts die Arbeitsproduktivität gesteigert und zugleich die Arbeits- und Lebensbedingungen in der Produktion weiter verbessert werden können ...

  • Rationeller modernisieren

    Die Modernisierung von Altbauten, erklärte Genosse Helmut Schmidt, Maler im VEB Baureparaturen Berlin-Mitte, ist eine wichtige sozialpolitische Aufgabe. In diesem Jahr sollen 160 Wohnungen am Arkonaplatz modernisiert werden. Das verlangt eine höhere Qualität in der Technologie und in der Produktionsorganisation ...

  • Bilderzyklus über die Sowjetunion zum 25. Jahrestag

    Stralsund (ADN). Einen Zyklus von Gemälden, Aquarellen, Kohleskizzen und Studien — Ergebnis mehrerer Reisen in die Sowjetunion — plant der Stralsunder Maler Prof. Tom Beyer in diesem Jahr als seinen persönlichen Beitrag zum 25. Jahrestag der DDR. „Die erfolgreiche Entwicklung unserer Republik wäre undenkbar ohne die uneigennützige Hilfe des Sowjetstaates und die enge Freundschaft zwischen unseren Völkern", erklärte der Künstler ...

  • Feste Verbundenheit von Partei und Volk

    Konrad Naumann auf der Delegiertenkonferenz Berlin-Mitte

    Einen herzerfrischenden Auftakt gab auf der Kreisdelegiertenkonferenz in Berlin-Mitte ein Musikkorps der Sowjetarmee aus Wünsdorf mit Arbeiter- und Kampfliedern. Die über 600 Delegierten— Vertreter von 28 000 Genossen der größten Kreisparteiorganisation der Hauptstadt — begrüßten in der Parteihochschule „Karl Marx" mit herzlichem Beifall Genossen Konrad Naumann, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1 ...

  • Integration fördert das Entwicklungstempo

    Werner Felfe beriet mit den Genossen im Buna-Kombinat

    reich eine hohe Verantwortung tragen. Trotz bisher'höchster Jahresproduktion ist ihr Wettbewerbsziel, den Jahresplan mit 8000 bis 10 000 Tonnen Karbid zu überbieten. „Wir schaffen das, weil wir 200 Kommunisten in der Abteilung eine große Kraft sind und das Vertrauen aller Werktätigen haben. Unser Wettbewerb ist von Ofen zu Ofen und Schicht zu Schicht organisiert ...

  • Genossen stehen an der Spitze

    Der Redner hob hervor, daß die Werktätigen des Kreises zum Plan dieses Jahres 4500 Vorschläge und Hinweise unterbreiteten und mit ihrem hohen Leistungswillen ein gutes Fundament für den Wettbewerb zu Ehren des 25. Jahrestages der DDR legten.">^i,;A , Im Verlauf der Diskussion ergriffen 14 Genossinnen und Genossen das Wort ...

Seite 5
  • Jeder fühlt sich geborgen

    Disziplin und Ordnung, so versichern die Pädagogen, haben sich spürbar verbessert. Man kann ohne Übertreibung konstatieren, daß für die Mädchen und Jungen ihre Schule zu einer Lern- und Lebensstätte geworden ist, in der sich jeder geborgen fühlt und einer für den anderen da ist. Die Schüler wiederum sprechen voller Hochachtung und Liebe von ihren Lehrern, die selbst mit angepackt haben ...

  • Forschungsergebnis: Freundschah

    Es begann vor sechs Jahren. Die Pioniere und FDJler der Oberschule in Körner, Kreis Mühlhausen, hielten darüber in ihrer Schulchronik fest: „Wir hatten den Forschungsauftrag, Personen ausfindig zu machen, die sich besonders um die Befreiung vom Hitlerfaschismus und beim Aufbau des Sozialismus verdient gemacht haben ...

  • Leserbrief Die Sache mit dem „Kraftwerk"

    Die Patenschaften zu Pioniergruppen bereiten viel Freude. Kein Monat vergeht, in dem uns nicht Pioniere und Schüler besuchen, um das Leben in der Volksarmee kennenzulernen. Wenn wir mit ihnen sprechen, erinnern wir uns auch manchmal an unsere eigenen Erlebnisse als Junge Pioniere. Die Erinnerung an das Jahr 1948, in dem ich Junger Pionier wurde, ist für mich mit dem Gedanken an ein „Kraftwerk" verbunden ...

  • Pädagogen und Künstler verbunden

    ., Die Kunst zum Erlebnis und die kulturell-künstlerische Selbstbetätigung zum Bedürfnis aller Schüler werden zu lassen, ist eine Forderung, die nicht nur an Pädagogen gerichtet ist, auch an die Eltern, noch mehr an unsere Künstler selbst. Zur Verwirklichung dieses Gedankens ist bereits allerhand geschehen ...

  • Wenn Schüler ihre eigenen Ideen verwirklichen können

    Erfahrungen und Erkenntnisse der Oberschule Peißen im Kreis Bernburg: Die Entwicklung der Schülerpersönlichkeit wird durch freiwillige Arbeit gefördert / Notiert von Manfred Htssenius

    besten Vorschläge für das jeweilige Vorhäben, hielten ihre Gedanken in Zeichnungen fest. „So lebhaft ging es selten in unserer Pioniergruppe zu", erinnert sich Kerstin, Stellvertretende Gruppenratsvorsitzende in der 6. Klasse, „jeder wollte natürlich mithelfen, daß unsere Schule noch schöner wird." Sorgfältig ...

  • Alltag am Wer bell insee

    Zu jeder Jahreszeit ist die Pionierrepublik „Wilhelm Pieck" am Werbellinsee beliebtes Reiseziel für Mädchen und Jungen aus allen Bezirken unserer Republik. Fast 900 Vorsitzende von Gruppen- und Freundschaftsräten aus den Bezirken Frankfurt, Karl-Marx-Stadt, Neubrandenburg, Potsdam und aus Berlin haben jetzt die schmucken Häuschen bezogen ...

  • Musische Talente gefördert

    Prenzlau (ND). 300 Schüler aus drei umliegenden Kreisen werden an der Musikschule Prenzlau - und ihren fünf Außenstellen — ausgebildet. Gute Unterstützung hat das Kollegium der Schule durch Musiker des Bezirks-Estraden- Orchesters, das seinen Sitz in der Kreisstadt Prenzlau hat. Der Unterricht ist in Orchester- und Volksinstrumenten, Klavier und Gesang möglich ...

  • ModemesAusbHdungsientrum

    Merseburj (ADN). Eine der modernsten Ausbildungsstätten für ihren Beruf konnten Lehrlinge des Betonkombinats in Merseburg kürzlich in Besitz nehmen. Alle Technologien vom Formenbau über das Betonmischen bis zur eigentlichen Elementefertigung werden hier gelehrt. Die 55 künftigen Betonwerker — darunter 15 Mädchen — stellen vor allem Spezialelemente für Sonderbauten her und werden dadurch mit allen notwendigen Fertigkeiten vertraut gemacht ...

  • Eberswalder Ferienprogramm

    Eberswalde-Finow (ND). Das bunte Programm der Eberswalder Pioniere für die Winterferien vom 9. Februar bis 4. März enthält unter anderem Fuchsjagden mit touristischen Elementen, lustige Sportspiele, wintersportliche Wettbewerbe sowie interessante Bastelstunden. „Was ist Mut" und „Auf den Spuren roter Bergsteiger" sind nur zwei Themen von zehn unterhaltsamen Dia- Tonvorträgen ...

  • Wissen, warum und wofür

    Eins haben die Peißener Pädagogen von Anfang bedacht: Diese Arbeit wird nur in dem Maße erzieherisch wirksam, wie wir Ziel und Sinn jeder Aufgabe mit unseren Schülern gründlich beraten. Ja, sie müssen Gelegenheit haben, nach der besten Lösung zu suchen. „Das ist jedoch nur möglich, wenn die FDJler und Pioniere selbst Initiator und Organisator dieser Vorhaben sind", meint Parteisekretär Wolfgang Hirschfeld ...

  • Ein breites Betätigungsfeld

    Gewiß hat nicht jede Schule gleiche Möglichkeiten wie die in Peißen. Wer wollte jedoch bestreiten, daß die Verschönerung der Schule, die Pflege der Lehrmittel, Arbeiten für die Betriebe oder Gemeinden, PDJ-Reparaturbrigaden sowie die Lager der Erholung und Arbeit ein breites Betätigungsfeld bieten? Viele Schulen könnten die Frage bereits mit wertvollen Erfahrungen und Erkenntnissen beantworten ...

  • Schulnotizen Berufswunsch: Offizier

    Die FDJ-Bewerberkollektive in Berlin-Friedrichshain verfügen über ein interessantes Ausbildungsprogramm. Es erstreckt sich von der Teilnahme an Foren bis zum Besuch militärischer Einheiten; Besonderes Augenmerk gilt der Pflege revolutionärer Traditionen. So ist neben anderem auch der Besuch der Nationalen Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald vorgesehen ...

  • Konzert für die Solidarität

    Der Chor der Erweiterten Oberschule .Karl Marx" in Karl-Marx-Stadt gehört zu den bekanntesten des Bezirkes. Er wird seit 1M4 von Maria Wagner geleitet. Im vergangenen Jahr wurde ihm der Titel „Hervorragendes Volkskunstkollektiv" verliehen. Zwischen dem Chor und dem Singeklub .Objektiv" der Schule, der kürzlich die Artur- Becker-Medaille erhielt, besteht eine sehr gute Zusammenarbeit ...

Seite 6
  • Die USA — Land der immer * begrenzteren Möglichkeiten

    Zweite Wirtschaftsrezession im Zeitraum von nur vier Jahren

    Von Dr. Klaus Steiniger Angesichts der gegenwärtigen Wirtschaftslage — der zweiten Rezession im Zeitraum von nur vier Jahren — müsse Washington „zumindest den Versuch einer weichen Landung" unternehmen, schrieb die großbürgerliche „Time" am 14. Januar. Das einzige, was an diesem Ratschlag stimmt, ist die mit dem Wort „Landung" verknüpfte Tatsache, daß es mit dem amerikanischen Kapitalismus nach kurzer Verschnaufpause wieder abwärts geht ...

  • Terror und Angst sind überall zu Hause

    „Der Terror, die Angst und die Unsicherheit sind fast in jeder chilenischen Familie zu Hause", sagte Carlos Altamirano weiter. „Es gibt Tausende Ermordete, man spricht von fast 15 000, Tausende von Gefolterten, die man auf die grausamste Art und Weise quält, Tausende von Werktätigen, die ihre Stellung wegen ihrer politischen Haltung verloren ...

  • Amilcar Cabrals Vermächtnis ist im ganzen Volke lebendig

    Republik Guinea-Bissau setzt das Werk ihres Volkshelden fort

    von Heinz H. Schmidt, Vorsitzender des Solidaritätskomitees der DDR Vor einem Jahr, am 20. Januar 1973, wurde Amilcar Cabral, Generalsekretär der PAIGC, der nationalen Befreiungsbewegung von Guinea-Bissau und den Kapverdischen Inseln, durch Agenten Portugals ermordet. Wieder einmal hatten die Kolonialisten zum Mittel des feigen politischen Mordes gegriffen, um die wankende Herrschaft in ihrer ältesten Kolonie, dem seit 1446 von Portugal unterdrückten Guinea-Bissau, zu verlängern ...

  • Stadt und Land kämpfen vereint

    von Gerhard Leo, Paris

    Die antimonopolistische Bewegung in Frankreich, die sich auf die Union der Linksparteien und die Gewerkschaften stützt, kann jetzt auch mit der Unterstützung eines großen Teils der Bauern rechnen. Zwischen der Gewerkschaft CGT und dem einflußreichen Bauernverband MODEF, der die Interessen Hunderttausender mittlerer und kleiner landwirtschaftlicher Familienbetriebe vertritt, ist ein Kommunique vereinbart worden, das eigentlich den Charakter eines solidarischen Kampfprogramms hat ...

  • Gesetzwidriges Berufsverbot nimmt schärfere Formen an

    Sogar Sippenhaft gegen fortschrittliche BRD-Bürger angewandt

    Von unserem Bonner Korrespondenten Dieter Wolf Die Schulreferendarin Inge Fichtner wird gegenwärtig von der BRD-Landesregierung in Nordrhein-Westfalen mit antidemokratischen Methoden daran gehindert, ihren Beruf auszuüben. Viele Jahre hat sie sich mit großer Mühe und persönlichen Opfern auf ihren künftigen Beruf vorbereitet ...

  • BRD-Abgeordnete mit seltener Naivität

    Mit Entrüstung und Nachdruck wies Carlos Altamirano die Erklärungen von BRD-Bundestagsabgeordneten zurück, die auf Einladung der Junta Chile besuchten. „Vier Bundestagsabgeordnete der BRD besuchten vor wenigen Tagen mein Land. Wie man den Nachrichten entnimmt, waren sie sogar auf der Insel Dawson. Sie unterhielten sich mit den Gefangenen ...

  • Stärkung der Einheit ist Gebot der Stunde

    Auf eine Frage nach den Aufgaben, die jetzt vor den demokratischen und patriotischen Kräften in Chile stehen, antwortete Carlos Altamirano: „Kurzfristige Aufgaben: die Einheit stärken. Langfristige Aufgaben: die faschistische Militärdiktatur stürzen, sie besiegen." Es komme jetzt darauf an, unter Einschluß aller sozialen und politischen Kräfte, die für den Sturz der Junta und für die Wiederherstellung der Rechte des Volkes und der Demokratie sind, eine breite Front zu bilden ...

  • Solidaritätsaktionen bedeuten große Hilfe

    Carlos Altamirano würdigte vor allem die Solidarität der sozialistischen Staatengemeinschaft, der internationalen Gewerkschaftsverbände, der internationalen Frauenorganisationen, der Journalisten, der Ärzte und aller Werktätigen. Er rief die internationale Öffentlichkeit auf, diese Solidarität noch zu verstärken und effektiver zu gestalten ...

  • Aktuelle Antworten zur Lage in Chile

    Rundfunkinterview mit Carlos Altamirano, Generalsekretär der Sozialistischen Partei Chiles

    „Ganz Chile ist heute ein Friedhof von immensem Ausmaß, wo die Freiheit und der Fortschritt zu Grabe getragen werden. Ganz Chile ist heute ein riesiges Massengefängnis, wo vor allem die Arbeiterklasse und die Werktätigen unter dem Terror der Junta leiden müssen." Das erklärte der in Havanna weilende Generalsekretär der Sozialistischen Partei Chiles ...

Seite 7
  • FKP: Antisowjetismus widerspricht den Lebensinteressen der Franzosen

    Kampagne der Reaktion muß entschieden zurückgewiesen werden

    Paris (ADN-Korr.). Das Zentralkomitee der FKP hat sich von seiner Tagung am Wochenende an alle Werktätigen, Demokraten und Patrioten gewandt, die antisowjetische Kampagne zurückzuweisen. „Das ist nicht nur Sache der Kommunisten. Dies liegt auch im Interesse aller, die dem sozialen Fortschritt, der Freiheit, ...

  • Gewerkschaftsführer Europas halten gemeinsames Vorgehen für möglich

    Erklärung nach Treffen im Rahmen der ILO-Regionalkonferenz

    Genf (ADN-Korr.). Die Führer europäischer Gewerkschaften haben der Öffentlichkeit eine Erklärung übergeben, die folgenden Wortlaut hat: „Am 19. Januar 1974 wurde in Genf ein Treffen europäischer Gewerkschaftsführer im Rahmen der 2. europäischen Regionalkonferenz der ILO abgehalten. Die Teilnehmer des Treffens tauschten ihre Ansichten über gemeinsame Probleme der Arbeiter in Europa aus und vertraten die Ansicht, daß ein gemeinsames Vor- ,gehen möglich ist und daß die Abhaltung der 2 ...

  • „Trybuna Ludu": BRD-Justizorgane verteidigen maoistische Abenteurer

    Aber Karlsruher KPD-Verbot von 1956 wird aufrechterhalten

    Warschau (ADN-Korr.). Der III. Senat des BRD-Bundesgerichtshofes in Karlsruhe verteidige eine abenteuerliche Gruppe maoistischer Sektierer und Spalter, die für sich die traditionelle Bezeichnung „KPD" in Anspruch nehmen. Das stellt am Freitag die Warschauer „Trybuna Ludu" fest Bezeichnend sei, daß ebenfalls ...

  • Die Erfolge des Sozialismus beflügeln alle Kommunisten

    Parteitag der KPO berät Aktionsprogramm für weiteren Kampf

    Von unserer Sonderberichterstatterin Hannelore K a u f i e 11 Wien. Der XXII. Parteitag der KPO setzte am Sonnabend seine Arbeit mit der Diskussion des Rechenschaftsberichtes, der „Politisch-ideologischen Leitsätze" und des Aktionsprogramms der Partei fort. Mehr als 40 Genossen aus Betrieben, Gemeinden und dem Parteiapparat berichteten über ihre Arbelt ...

  • Energieprogramm bringt Maximalprofite

    Mannheim (ADN). Das BRD-Parlament habe bei seiner Energiedebatte ein Programm entwickelt, „das den großen Konzernen die Aussicht auf gewaltige Profite verheißt, den arbeitenden Menschen aber noch größere Belastungen aufbürdet". Dies erklärte der Vorsitzende der DKP, Herbert Mies, am Freitagabend auf einer öffentlichen Veranstaltung in Mannheim ...

  • MEN veröffentlichte Wortlaut

    Die Nachrichtenagentur MEN hat am Sonnabend den Wortlaut der ägyptischisraelischen Übereinkunft veröffentlicht. Darin wird festgestellt, daß Ägypten und Israel die vom UNO-Sicherheitsrat angeordnete Feuereinstellung zu Lande, .zu Wasser und in der Luft gewissenhaft einhalten und vom Zeitpunkt der Unterzeichnung dieses Dokuments an keine militärischen und halbmilitärischen Aktionen gegeneinander unternehmen werden ...

  • r, Kapitalismus im Krisenfieber I Sturm auf Arbeitsamter erwartet ■

    Paris (ADN-Korr.). Der französische Ministerrat hat am Sonnabend beschlossen, daß der Franc in den nächsten sechs Monaten im freien Wechselkurs gehandelt wird. In ersten Einschätzungen in Paris wurde festgestellt, daß dieser Schritt auf Grund der Lage auf den internationalen Devisenmärkten eine faktische Abwertung des französischen Franc bedeutet ...

  • DKP-Kampfwoche mit LLL-Treffen eröffnet

    Bremen (ADN). Mit einem zentralen Lenin-Liebknecht-Luxemburg-Treffen eröffnete am Sonnabend die DKP in der Bremer Stadthalle ihre in der gesamten BRD stattfindende diesjährige Kampfwoche. Die Partei knüpft damit an die historische .Tradition der LLL- Treffen an, die immer einen bedeur tungsvollen Höhepunkt in der Parteiarbeit darstellten ...

  • KP Finnlands prangert die Politik der Monopole an

    Helsinki (ADN-Korr.). Die Versuche des Großkapitals, die Auswirkungen der kapitalistischen Energiekrise auf die Werktätigen abzuwälzen, hat der Vorsitzende der KP Finnlands, Aarne Saarinen, mit aller Entschiedenheit verurteilt. Der KP-Vorsitzende sprach zur politischen Lage auf einer zweitägigen Tagung des ZK der Partei, die am Freitag in Helsinki eröffnet wurde ...

  • Gerhard Danelius: Arbeiter müssen einheitlich handeln

    Westberlin (ADN). Der Vorsitzende der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins, Gerhard Danelius, hat die Westberliner Werktätigen auf einem überfüllten Arbeiterforum aufgerufen, der konzertierten Aktion der Monopole und des Senats eine konzertierte Aktion der Arbeiterklasse entgegenzusetzen, berichtet am Sonnabend die Zeitung „Die Wahrheit" ...

  • Orden des Arbeitsruhmes in der Sowjetunion gestiftet

    Moskau (ADN). Der „Orden des Arbeitsruhmes" ist jetzt in der Sowjetunion gestiftet worden. Mit dem Orden, der in 1., 2. und 3. Klasse vergeben wird, können Arbeiter und Meister der Industrie, des Transport- und Bauwesens sowie Kolchosbauern und Landarbeiter „für langjährige selbstlose und hochproduktive Arbeit in einem Betrieben einer Organisation, in einem Kolchos oder Staatsgut" ausgezeichnet werden ...

  • Fünfte Erdölverarbeitungsanlage im Chemiekomplex Burgas im Bau

    Sofia (ADN). Im Chemiekombinat der bulgarischen Schwarzmeerstadt Burgas hat der Bau einer fünften Erdölverarbeitungsanlage begonnen. In nicht ferner Zukunft wird in Burgas auch ein Großkomplex zur Plasteproduktion in Angriff genommen. Die Erdölverarbeitung und die Erdölchemie, zwei recht junge Zweige der bulgarischen Volkswirtschaft, verdanken ihr Entstehen in hohem Maße der Zusammenarbeit mit der Sowjetunion ...

  • Polnischer Sejm erörtert ein neues Arbeitsgesetzbuch

    Warschau (ADN-Korr.). Der Sejm der VR Polen ist am Sonnabendmittag zur letzten Beratung seiner gegenwärtigen Herbst-Winter-Sitzungsperiode zusammengetreten. Die Abgeordneten erörtern in erster Lesung das Arbeitsgesetzbuch. Sie nehmen außerdem einen Bericht des Ministers für Gesundheitswesen über die Situation auf diesem Gebiet und die kömmenden Aufgaben entgegen ...

  • Arabische Konsultationen über die Situation in Nahost

    Rundreise Sadats nach Abschluß des Abkommens Ägypten-Israel

    Kairo/Damaskus (ADN/ND). Der Präsident Ägyptens, Anwar el Sadat, hat eine Reise durch mehrere arabische Länder angetreten, in deren Verlaufe er mit den jeweiligen Staatsoberhäuptern zusammentrifft. Am 'Sonnabend konferierte er in Damaskus mit dem syrischen Präsidenten Hafez al Assad. In der Nacht zuvor hatte Sadat in Riad mit Saudi-Arabiens König Faisal verhandelt ...

  • Kurz berichtet

    Neue Gebiete in Turkmenien Aschchabad. In der Turkmenischen SSR sind zwei neue Gebiete — Aschchabad und Krasnowodsk — gebildet worden. Laut TASS wurde das durch die beschleunigte industrielle Entwicklung notwendig. rolioschutzimpfung in Kuba Havanna. Zum 13. Mal seit 1962 findet in Kuba eine umfassende Polioschutzimpfung für alle Kinder bis zur Vollendung des vierten Lebensjahres statt ...

  • Drei Lenin-Dokumente

    erstmals veröffentlicht

    Moskau (ADN). Drei bisher unbekannte Arbeiten Lenins hat die Zeitschrift „Kommunist" in Handschriften- Faksimiles erstmals veröffentlicht. Es handelt sich dabei um die von Lenin Ende Februar 1913 verfaßte „PUnsklzze der Artikel zum 30. Todestag K. Marx" und zwei Briefe an A. A. Awanessow (1884-1930), stellvertretender Volkskommissar der Arbeiter-und-Bauem-1 Inspektion, mit Bemerkungen zu den Thesen des Referats, das Awanessow auf dem VIII ...

  • 86000 Wohnung«n aus Haus«rf abrik«n

    Budapest (ADN-Korr.). Rund 86 000 Neubauwohnungen wird die Bevölkerung Ungarns dieses Jahr erhalten. Die Bauindustrie trägt mit dieser beachtlichen Leistung weiter zur schrittweisen Beseitigung der Wohnraumknappheit bei und sichert die anteilige Erfüllung der Fünfjahrplanziele, die insgesamt die Obergabe von 400 000 Wohnungen vorsehen ...

  • Plast« nach Maß durch Polym«r-50

    Nowopolozk (ADN). Der dieser Tage fertiggestellte Produktionskomplex »Polymer-50" im Polozker Chemiekombinat (Belorussische SSR) wird jährlich 50 000 Tonnen Polyäthylen erzeugen. Dadurch kann das Kombinat die Herstellung dieser Plaste fast verdoppeln. „Polymer-50", mit Unterstützung von Fachleuten aus der DDR errichtet, ermöglicht es auch, das Endprodukt mit vorher bestimmten Eigenschaften herzustellen ...

  • Protest gegen Norwegens NATO-Mitgliedschaft wächst

    Oslo (ADN-Korr.). Seit dem Einzug des Sozialistischen Wahlbundes ins norwegische Parlament im Herbst 1973 sind aktuelle Fragen im Zusammenhang mit der NATO-Mitgliedschaft des Landes mehr und mehr in den Vordergrund des öffentlichen Interesses gerückt. Sprecher des linken Bündnisses betonten im Storting, eine Befreiung von imperialistischen Bindungen sei die beste Sicherheitspolitik für Norwegen ...

  • Herbert Warnke würdigt die Beratung als großen Erfolg

    „Wir sind der Auffassung, daß die Beratung sehr nützlich war und ihr Ergebnis einen großen Erfolg für jene Arbeiter und Gewerkschafter Europas darstellt, die seit langer Zeit für die Zusammenarbeit wirken." Dies erklärte das Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzende des FDGB-Bundesvorstandes, Herbert Warnke, im Anschluß an das Treffen in einem ADN- Gespräch in Genf ...

  • noch passierte

    Der vierfüßige »Notionalheld" Kenias ist gestorben — Ahmed, der älteste und größte Elefant des Landes. Vermutlich wurde er ein Opfer der lang anhaltenden Dürre. Im Nationalpark Marsabit hatte es der Veteran - unter speziellem Naturschutz stehend — auf 65 Jahre gebracht. Nun wird der Riese präpariert und soll dann im Historischen Museum von Nairobi seinen Platz finden ...

Seite 8
  • Manfred Winter eroberte den ersten WM-Titel

    wer von den 1. Juniorenweltmeisterschaften im Eisschnellauf berichtet, darf je einen Weltmeistertitel für die DDR und für Polen feiern, aber er muß wohl seinen Artikel mit einem Wetterbericht beginnen. Die zweitägigen Wettkämpfe im italienischen Cortina d'Ampezzo, dem Ort der Olympischen Winterspiele von 1956, wo Harry Glaß die allererste Olympiamedaille für unsere Republik gewonnen hatte, waren von derartigen Wetterextremen begleitet, daß ein regulärer Ablauf nicht mehr voll gewährleistet war ...

  • Weißwasser benötigt nur noch einen Punkt

    In Kanada — wenn dieser Vergleich mit jenem Land gestattet ist, in dem man zuerst Eishockey spielte — pflegen die beiden besten Mannschaften zweier Staffeln am Ende der Saison eine Siebenspieleserie auszutragen, die abgebrochen wird, wenn eine der beiden vier Spiele gewonnen hat. Abgebrochen, weil die Zuschauer zum fünften Spiel kaum mehr erscheinen würden ...

  • Die Weltmeister fuhren nach zwei Durchgängen

    Während die Aktiven der Springertournee der Freundschaft Sonnabend mittag an der nahe gelegenen Rennsteigschanze ihre Bretter unverrichteterdinge wieder einpacken mußten, waren die Schlittensportler auf der Oberhofer Kunsteisbahn von den Launen des milden Winters wieder einmal unabhängig. Auch der pausenlose ...

  • Auch fürs Publikum

    schätzt werden, die Skala der möglichen Wertungskriterien um eine weitere zu bereichern. Auf die in Lauscha erstmals angewandte „Staffelwertung" sind wir im Verlauf unserer Berichterstattung bereits ausführlich eingegangen. Der Gewinn der hier vom DSLV angewandten Praxis liegt zweifellos in dem Bemühen, die sportlich gerechteste Lösung zu finden ...

  • Wenn Laszlo Buzek angriff, drohte dem SC Traktor Gefahr

    Der 2-m-Riese Laszlo Buzek führte nicht nur die Mannschaft des SC Csepel Budapest als Kapitän zum Europapokalrückspiel gegen den SC Traktor Schwerin auf das Parkett, er war auch der Mittel- und Anspielpunkt aller Angriffsaktionen seiner Mannschaft. Wenn er hochstieg, ob am Netz oder im Mittelfeld, knallten die Schläge durch jede Deckung, daß das Parkett nur so dröhnte ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (20 04 91), 15.30 Uhr: „Hansel und Gretel"*); 18.30 Uhr: „Hansel und Gretel"**); Komische Oper (2 29 25 55), 19 bis 22 Uhr-: „Der Troubadour"***); Metropol-Theater (2 0717 39), 17-19 Uhr: „La Perichole"***); Deutsches Theater (4 2712 25), 17-19.15 Uhr: „Der Frieden"***); Kammerspiele (4 2712 26), 20-22 ...

  • Leichtathletikauftakt in Senftenberger Halle

    Recht gute Leistungen gab es am Sonnabend bei den ersten diesjährigen Hallenwettbewerben der Leichtathleten in Senftenberg. Der Jenaer Hochspringer Rolf Beilschmidt überquerte 2,17 m und siegte damit vor dem 17jährigen Roland Klauka (SC Cottbus/2,05). Über 50 m Hürden war die Olympiasiegerin Annelie Ehrhardt (SC Magdeburg) mit 7,0 s vor Roswitha Waiden (ASK Potsdam/7,1) erfolgreich ...

  • in diesem Jahr vergeben

    1974 werden insgesamt 27 FDGB-Wanderpokale in zwölf Sportarten vergeben. Auftakt der Mannschaftswettbewerbe ist am 13. April das Endspiel um den Fußballpokal (Austragungsort steht noch nicht fest), und den Abschluß bildet am 15. Dezember in Rostock das Finale in der Gruppengymnastik. Außerdem wird um folgende FDGB-Pokale gekämpft: Geräteturnen (Frauen und Männer) im Mai in Erfurt, Crosslauf (Frauen, Männer und Junioren) am 12 ...

  • Wismut Aue bezwang die DHfK mit 17:14

    In der Handball-Oberliga der Männer schöpft Wismut Aue nach einem 17 :14-Erfolg über die DHfK Leipzig noch einmal Hoffnung für den Klassenerhalt. Wismut Aue-SC DHfK Leipzig 17 :14 (11 :7). Erfolgreichste Torschützen: J. Steinbach 7, Zörnack 5 für Aue, Kählert 12 für Leipzig. SC Empor Rostode—ZAB Dessau 22 :17 ■ (11 :8) ...

  • Mit Säbel und Degen Dynamo-Fechter vorn

    Zu Doppelsiegen kamen die Fechter des SC Dynamo Berlin am Sonnabend bei Ranglistenturnieren in Leipzig (Säbel) und Dresden (Degen). Das Säbelturnier gewann Gerd May mit fünf Siegen vor Frank Hallfahrt und Lutz Sprenger (ASK Vorwärts Leipzig/je 3). Auf den weiteren Plätzen folgten Ulbrich (SC Dynamo Berlin), Jung (SC Leipzig/ je 2) und Helfricht (ASK Vorwärts Leipzig), der ohne Sieg blieb ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: An der Nordflanke eines Hochdruckgebietes mit seinem Zentrum über der Biskaya werden Störungen über Nordsee und Skandinavien ostwärts geführt, wobei die Zufuhr von milden, atlantisdien Luftmassen erhalten bleibt. Dabei wird es am Sonntag stark bewölkt oder überwiegend bedeckt sein und gelegentlich zu Regen oder Sprühregen kommen ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz-Mehrinc-Platz l, Telefon: Sammelnummer St SO. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-0» - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Eberhard Klessen gewann 15-km-Pokal-Skilanglauf

    Sieger eines Pokal-Skilanglaufs über 15 km in Goldlauter-Heidersbach wiirde am Sonnabend Eberhard Klessen (ASK Vorwärts Oberhof) mit 48:56 min. Auf Platz zwei folgte sein Gemeinschaftskamerad Ralf Stengler (49:53) vor Walter Greiner (SC Motor Zella- Mehlis/50:40). Die Loipen mußten kurzfristig auf den 984 m hohen Beerberg gelegt werden ...

  • FUSSBALL

    Nachwuchsvertleich in Bristol: England—Wales 0 :0. Freundschaftsspiele: FC Carl Zeiss Jena-1. FC Union Berlin 6 :0 (2 :0), BFC Dynamo—Dynamo Schwerin 6:0 (2:0), Wismut Aue-Aktivist Brieske-Senftenberg 2:1 (1:0), Chemie Leipzig—Aufbau Schwedt 2 :0 (1 : 0), Stahl Brandenburg gegen FC Hansa Rostock 1:3 (1:0), FC Rot-Weiß Erfurt-Motor Gotha 6 :1, Motor Babelsberg—Dynamo Dresden 0 :1 (0 :0), Aktivist Borna-FC Karl- Marx-Stadt II 2:4 (1:2), Chemie Böhlen-1 ...

  • SKISPORT

    Wettbewerbe in Reit im Winkl: Frauen, 5 km: 1. Shanna Jeslistratowa (UdSSR) 17:52,75, 2. Michaela Endler (BRD) 18:04,27, 3. Meerin Boedelid (Schweden) 18:09,64. Männerstaffel 3 X 10 km: 1. Norwegen (Martinsen, Nerland, Formo) 1:40:43,51 h, 2. Schweden (Larsson, Wingskog, Magnusson) 1:41:40,67, 3. Finnland (Taipale, Lehtinen, Mieto) 1:41:45,40 ...

  • Tore • Punkte # Meter • Sekunden

    EISHOCKEY

    UdSSR-Meisterschaft: Dynamo Moskau—ZSKA Moskau 4 : 3, Spitze nach 22 Runden: Krylja Sowjetow Moskau 36 :8 Punkte, Dynamo 27 :17, ZSKA 25 ; 15, Spartak Moskau 23 :21. CSSR-Meisterschaft, 28. Runde: Dukla Jihlava—Slovan Bratislava 9 :0, Sparta Prag—Brno 6 : 0, Spitze: Prag und Jihlava je 42 :14 Punkte ...

  • Eishockey in modemer Moskauer Sporthalle

    Mit einem Eishockeymeisterschaftsspiel zwischen Dynamo Moskau und ZSKA Moskau (4 :3) erlebte der neue Moskauer Sportpalast im Sokolniki-Park seinen ersten Eissporthöhepunkt, nachdem die moderne Sporthalle in ihrer Sommer-„Variante" bereits zur Universiade im August eingeweiht worden war. Der Sportpalast bietet 11000 Zuschauern Platz ...

  • Auf den ersten drei Pratzen UdSSR-Läufer

    Auch am letzten Tag der Jugendwettkämpfe der Freundschaft im Eisschnellauf wurde in Budapest nur die sowjetische Hymne zur Siegerehrung gespielt. Wie bei den vorangegangenen drei Wettkampftagen dominierten wieder die sowjetischen Eisschnelläufer. Über 3000 m siegte Rosalia

  • SCHACH

    Viertelfinale um die WM: in Augusta: Viktor Kortschnoi (UdSSR) gegen Henrique Mecking (Brasilien) remis (erste Partie ebenfalls remis), in Palma de Mallorca, erste Partie: Tigran Petrosjan (UdSSR)—Lajos Portisch (Ungarn) remis.

Seite
Die Kampfkraft wird standig weiter erhöht UdSSR-Außenpolitik im Interesse oller Völker Die DDR steht solidarisch an der Seite von Bangladesh »'"K««ifW Schöpferische Aussprache auf weiteren 104 Kreisdelegiertenkonferenzen am Wochenende Genossen der Parteiführung herzlich begrüßt / Briefe an das Zentralkomitee verabschiedet Enge Zusammenarbeit mit der Sowjetunion KPdSU erfüllt konsequent das Leninsche Vermächtnis Schneefälle und Stürme im gesamten Alpengebiet Junior Manfred Winter erster Weltmeister im Eisschnellaul Konzert für Chiles Patrioten mit neuen Dessau-Liedern Französische Genossen in Berlin herzlich verabschiedet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen