18. Okt.

Ausgabe vom 13.01.1974

Seite 1
  • Was Sonst Noch Passierte

    -^^ -^r TB^^ rroieianeraueruznaer, vereinigt euch,! Neues Deutschland ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS 29. Jahrgang / Nr. 13 Berlin, Sonntag, 13. Januar 1974 B-Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf Der Sport meldet: Auch über 5 km Blanka Paulu • SKISPORT: Die 19jährige Blanko Paulu (CSSR) gewann beim Internationalen Damenskirennen in Klingenthal Mühlleithen nach dem 10-km-Lauf am Sonnabend auch über 5 km ...

  • Genossen gehen tatkraftig an die Aufgaben im 25« Jahr der DDR 117 Kreis- und Stadtbezirksdelegiertenkonferenzen der SED fanden am Sonnabend statt Mitglieder der Parteiführung herzlich begrüßt / Briefe an das Zentralkomitee verabschiedet

    Berlin (ND). Mit den ersten 117 Kreis- und Stadtbezirksdelegiertenkonferenzen der SED, die am Sonnabend stattfanden, begann ein neuer Abschnitt der Parteiwahlen 1973/74. An zahlreichen Beratungen nahmen Genossen der Parteiführung teil und ergriffen das Wort: die Mitglieder des Politbüros des ZK der SED ...

  • Großer Aufschwung durch hohe Kampfkraft

    Wismar. Von der Bereitschaft der Werktätigen der Werft- und Hafenstadt zur Erfüllung der vom VIII. Parteitag beschlossenen Hauptaufgabe zeugt u. a., daß Tausende Werktätige des Kreises gegenwärtig persönlich-schöpferische Pläne zur Steigerung der Arbeitsproduktivität realisieren. Die Erfüllung der hohen Zielstellungen wirkt kontinuierlich auf die Verbesserung des materiellen Lebensniveaus ...

  • Neuerliche Störaktionen entschieden zurückgewiesen

    Sprechererklärung des Außenministeriums der DDR

    Berlin (ADN). Der regierende Burgermeister von Westberlin, Schütz, hat in einer Erklärung am 11. Januar 1974 einen weiteren Versuch unternommen, die Entspannung zu behindern und damit den Zielen des europäischen Vertragswerkes, insbesondere des Vierseitigen Abkommens über Westberlin, entgegenzuwirken ...

  • Alle Aufmerksamkeit gilt dem Wettbewerb

    Berlin. Wichtigster Gegenstand der ideologischen und praktischen Arbeit der Gewerkschaften ist die Verwirklichung der vom VIII. Parteitag beschlossenen Hauptaufgabe. Das betonte die Delegiertenkonferenz der Kreisparteiorganisation der zentralen Organe der Gewerkschaften. Die Genossen berichteten über Erfahrungen bei der Organisierung des sozialistischen Wettbewerbs und der Interessenvertretung der Werktätigen ...

  • Jugendinitiative wird besonders gefordert

    Rostock. Die Genossen konnten in ihrem konstruktiven Meinungsaustausch von einem beachtlichen Beitrag zur Stärkung der DDR ausgehen, der von der bedeutenden Industrie des'Küstenbezirks geleistet wurde und von der gewachsenen Kampfkraft der Parteiorganisation zeugt. 1787 Genossen absolvierten seit dem VIII ...

  • Energiegigant voll am Netz

    Moskau (ND-Korr.). Der zehnte und letzte Energieblock des jetzt volle 3000 MW leistenden Kraftwerkes Kriwoi Rog 2, des größten Wärmekraftwerkes der Welt, ist jetzt in Betrieb genommen worden. Wo noch vor fünf Jahren nichts als Steppe war, streben jetzt fünf gigantische Schornsteine in den Himmel, sind die Gebäude des Werkes mit Selenodolsk, der Siedlung der Kraftwerker, zu einer wahren Stadt der Energie vereinigt ...

  • Volkskammer einberufen

    Berlin (ADN). Das Präsidium der Volkskammer befaßte sich mit der Vorbereitung der 12. Tagung der Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik. Sie wurde zum Montag, dem 28. Januar 1974, 10.00 Uhr, nach Berlin einberufen. Für die Tagesordnung sind vorgesehen : 1. Gesetz über die Teilnahme der Jugend an der Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft und über ihre allseitige Förderung in der Deutschen Demokratischen Republik — Jugendgesetz der DDR — 2 ...

  • Auch über 5 km Blanka Paulu

    • SKISPORT: Die 19jährige Blanko Paulu (CSSR) gewann beim Internationalen Damenskirennen in Klingenthal Mühlleithen nach dem 10-km-Lauf am Sonnabend auch über 5 km. In Le Brassus belegten in einem internationalen Wettbewerb der Nordischen Kombination die drei DDR-Aktiven Axel Scheibenhof, Günther Dedcert und Bernd Zimmermann die ersten drei Plätze ...

  • Heraus zur großen Kampfdemonstration

    anläßlich des 55. Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg zur Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde, Beginn: 9 Uhr Es spricht: Genosse Konrad Naumann,

    Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der SED-Bezirksleitung Berlin Für die Stärkung der DDR! Für die Festigung der sozialistischen Staatengemeinschaft! Für Frieden und Sicherheit der Völker!

Seite 2
  • „... leben wird

    unser Programm!"

    Leben wird unser Programm. Diese Worte standen am 15. Januar 1919 in der „Roten Fahne", dem Organ der jungen KPD. Sie sprachen die Überzeugung vom Sieg der größten, menschlichsten Sache aus, vom Sieg des Sozialismus. Karl Liebknecht faßte in dem berühmt gewordenen, oft zitierten Satz die Gewißheit vom Triumph des Humanismus der Arbeiterklasse über die Unmenschlichkeit des Kapitals ...

  • Marschsäule II

    (Frankfurter Allee — nördliche Fahrbahn) Kreis Treptow: Stellplatz: Frankfurter Allee bis Höhe Gabelsberger Straße; Spitze: Frankfurter Allee/Möllendorfstraße; Abmarsch: 9 Uhr. Kreis Lichtenberg: Stellplatz: Hagenstraße, Siegfriedstraße (nach der Spalierbildung); Spitze: Siegfriedstraße/Fanniger Straße; Abmarsch: 9 ...

  • Größere Aufmerksamkeit für Erkaltung von Wohnbauten

    Bezirk Erfurt schlägt höheres Tempo bei Reparaturen ein

    Erfurt (ND). Ein höheres Tempo bei Baureparaturen wird in diesem Jahr auch im Bezirk Erfurt eingeschlagen. Für die Werterhaltung von Wohnbauten und Gemeinschaftseinrichtungen, die im Bezirk ein Volksvermögen von über 11,7 Milliarden Mark verkörpern, ist das Bauvolumen um acht Prozent höher als im Vorjahr geplant ...

  • Bedeutende Steigerung des Außenhandels DDR—Ungarn

    Jahresprotokoll über den Warenaustausch in Berlin unterzeichnet

    Berlin (ADN). Das Jahresprotokoll über den gegenseitigen Warenaustausch zwischen der DDR und der Ungarischen Volksrepublik für das Jahr 1974 wurde am Freitag in Berlin durch den Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der DDR Gerhard Nitzschke und den Staatssekretär für Außenhandel der UVR Jenö Baczoni unterzeichnet ...

  • Marschsäule I

    (Frankfurter Allee — südliche Fahrbahn) Kreis Köpenick: Stellplatz: Frankfurter Allee bis in Höhe Mainzer Straße; Spitze: Frankfurter Allee / S-Bahn-Unterführung; Abmarsch: 9Uhr. Humboldt-Universität: Stellplatz: Frankfurter Allee (Bürgersteig südl. Seite zwischen Höhe Rathausstraße und Höhe Müllerstraße); Abmarsch: Anschluß an Köpenick ...

  • Sportbeziehungen der DDR zu Italien werden vertieft

    Berlin (ADN). Vom 9. bis 12. Januar weilte auf Einladung des Präsidenten des DTSB der DDR, Manfred Ewald, der Präsident des CONI, des nationalen Leitungsorgans des italienischen Sporfs, Giulio Onesti, in der DDR. Giulio Onesti ist Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees und für die Koordinierung der olympischen Solidarität zuständig ...

  • Arbeiterkonferenz der Ostseeländer im Juli

    Rostock (ND). Die 17. Arbeiterkonferenz der Ostseeländer sowie Norwegens und Islands findet am 10. und 11. Juli 1974 während der Ostseewoche statt. Das beschloß das ständige Komitee dieses traditionellen Forums der nordischen Gewerkschafter am Sonnabend auf seiner Sitzung in Rostock. Auf der Konferenz ...

  • Parlamentspräsident Faure trat die Heimreise an

    Berlin (ADN). Der Präsident der französischen Nationalversammlung, Edgar Faure, hat am Sonnabendabend seinen Besuch in (3er DDR beendet und ist nach Frankreich zurückgekehrt. Auf dem Zentralflughafen Berlin wurden Edgar Faure und seine Gattin vom Präsidenten der Volkskammer; der DDR, Gerald Götting, den Mitgliedern des Präsidiums der Volkskammer Willi-Peter Konzock und Karl-Heinz Schulmeister sowie dem Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Dr ...

  • Naturfreundejugend der BRD führte Gespräche mit FDJ

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Zentralrates der Freien Deutschen Jugend weilte am Freitag und Sonnabend eine Delegation der Naturfreundejugend aus der BRD unter der Leitung ihres Bundes Jugendleiters, Klaus Linsel, zu Gesprächen im Zentralrat der FDJ. Beide Organisationen bekräftigten ihre Entschlossenheit, ...

  • Halberstädter trinken jetzt Gebirgswasser aus dem Harz

    Halberstadt (ADN). Gebirgswasser trinken seit Jahresbeginn die Einwohner Halberstadts. Über eine direkte Versorgungsleitung ist die Kreisstadt an die Rappbodetalsperre und deren große Trinkwasseraufbereitungsanlage angeschlossen worden. Für die Halberstädter ist das Harzwasser nicht nur eine Frage des guten Geschmacks ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Franz Fischer

    Berlin (ND). Das Zentralkomitee der SED hat Franz Fischer, Arbeiterveteran in Berlin, herzliche Glückwünsche zu seinem heutigen 70. Geburtstag übermittelt. In dem Schreiben heißt es: „Von unserer Partei mit verschiedenen wichtigen Funktionen betraut, hast Du aktiv für den Aufbau der sozialistischen Gesellschaftsordnung in der Deutschen Demokratischen Republik gearbeitet ...

  • Zwischen Kap Arkona und Fichtelberg

    Erholungsgebiet für Halles Einwohner wird erschlossen

    Halle (ADN). Die Erschließung des 175 Hektar großen Naturschutzgebietes Dölauer Heide für die Erholung der Einwohner von Halle ist ein wichtiges Vorhaben im „Mach mit!"-Wettbewerb der Bezirksstadt für 1974. Zwölf Betriebe und ebenso viele PGH haben bereits konkrete Aufträge übernommen und mit den Vorarbeiten für das Aufforsten von 30 Hektar Wald, mit der Anlage eines Parkplatzes und dem Bau eines Jugendtourist-Zentrums begonnen ...

  • Gemeinsame Fotoausstellung „Menschen der Gegenwart"

    Frankfurt (Oder) (ADN). Eine von 20 Fotokünstlern aus dem Bezirk Frankfurt (Oder) und 'aus Poznan gestaltete Ausstellung wurde am Freitag in der Bezirksstadt an der Oder eröffnet. Die in einer repräsentativen Schaufensterfrbnt im Stadtzentrum vorgestellten 60 Fotos sind dem Thema „Menschen der Gegenwart" gewidmet ...

  • Zahlreiche Neuheiten für Leipziger Literaturfreunde

    Leipzig (ND). Mit zwei Millionen Buchausleihen schlössen die Einrichtungen der Stadt- und Bezirksbibliothek Leipzig das Jahr 1973 ab. 23 000 Bücherfreunde nahmen an Literaturgesprächen teil. In diesem Jahr wird die erste Leipziger Schallplattenausleihe für Kinder ihre Pforten öffnen. Die Ausstellung „Kinderbuchland DDR" können sich die Leipziger für den Mai vormerken ...

  • sprüchen der Bevölkerung und der Landwirtschaft entspricht. 490 Dorfklubs bestehen im Bezirk Neubrandenburg

    Neubrandenburg (ND). In 490 von 502 Gemeinden des Bezirkes Neubrandenburg bestehen Dorfklubs. 7300 Genossenschaftsbauern und Landarbeiter wirken in 420 ländlichen Kulturgruppen mit. In mehr als 250 Dörfern fanden außerdem im vergangenen Jahr Kooperationsfestspiele und Kulturfesttage statt. Das sind doppelt so viele Veranstaltungen wie im Jahr zuvor ...

  • Tausende Bücher aus der DDR für Nationalbibliothek Hanoi

    Berlin (ADN). Eine Solidaritätssendung mit über 8000 Büchern aus der DDR befindet sich auf dem Weg in die DRV. Sie ist für den Aufbau einer Abteilung „DDR-Literatur" in der Nationalbibliothek in Hanoi bestimmt. Rund 200 Bibliotheken, Universitäten und andere wissenschaftliche Einrichtungen der DDR beteiligten sich an dieser Solidaritätsaktion ...

  • Aufmarschplan

    für die Kampfdemonstration am Sonntag, dem 13. Januar 1974, anläßlich des Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg

    8.45 Uhr Spalierblldunt durch die Werktätigen aus den Bereichen der Kreisleitung Humboldt-Universität, Zentrale Verkehrsorgane, INTERFLUG und Staatliche Plankommission, in der Frankfurter Allee (auf der südlichen Seite) ab Höhe Rathausstraße bis Hubertusstraße durch die Werktätigen des Kreises Lichtenberg, in der Frankfurter Allee auf der nördlichen Seite ab Hubertusstraße und ab Siegfriedstraße auf beiden Seiten sowie in der Gudrunstraße bis zum Vorplatz der Gedenkstätte der Sozialisten ...

  • Besuch in der Eibmetropole

    Edgar Faure hatte am Sonnabend Dresden besucht. Er wurde im Rathaus der Elbestadt vom Vorsitzenden des Rates des Bezirkes, Manfred Scheller, und von Oberbürgermeister Gerhard Schill herzlich willkommen geheißen. Bei einer Stadtrundfahrt besichtigte der Parlamentspräsident u. a. das Neubaugebiet Johannstadt, die Gemäldegalerie sowie den Salvador Allende-Platz ...

  • Freilassung des Diplomaten der YR Polen verfügt

    Warschau (ADN-Korr.). Die polnische Nachrichtenagentur PAP meldet, daß im Ergebnis der Intervention der polnischen Behörden die alliierten Behörden in Westberlin in den frühen Morgenstunden des Sonnabends die Freilassung des stellvertretenden Attaches für Schiffahrt bei der Botschaft der VRP in der DDR verfügt haben ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Güntei Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chef redakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs. Ernst Parchmann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Werktätige Der Hauptstadt

    AUS DEM LEBEN UNSERER PARTEI Neues Deutschland / 13. Januar 1974 / Seite 3 Beschleunigtes Wachstumstempo Mit jedem Jahr, so hob Genosse Werner Jarowinsky in seinem von Beifall begleiteten Beitrag hervor, zeige sich der wachsende Einfluß und die Wirkung der vom XXIV. Parteitag der KPdSU eingeleiteten Friedensoffensive ...

  • Initiatoren im Wettbewerb

    Im Rechenschaftsbericht des 1. Sekretärs der Kreisleitung der zentralen Organe der Gewerkschaften, Gerhard Knabe, wurde als eine grundlegende Erfahrung hervorgehoben, daß "die Entwicklung des sozialistischen Bewußtseins der Werktätigen immer im Mittelpunkt der Tätigkeit der Genossen in den Gewerkschaften stehen müsse ...

  • Breite schöpferische Mitarbeit

    Wichtige Erfahrungen und Ergebnisse legte der wiedergewählte 1. Sekretär der Kreisleitung, Genosse Albert Schulzki, im Rechenschaftsbericht dar. Die gute Arbeit der Parteiorganisation widerspiegelt sich z. B. in den Erfolgen im Düngemittelkombinat Piesteritz, das seit 33 Monaten kontinuierlich den Plan erfüllt und durch Rationalisierung 80 Arbeitskräfte für das neue Stickstoffdüngemittelwerk gewinnen konnte ...

  • Alles im Dienste des Menschen

    Genosse Werner Lamberz, der am Freitag mit Werktätigen im VEB Hermann Haack und im Gummikombinat Waltershausen an ihren Arbeitsplätzen beraten hatte, würdigte unter lebhafter Zustimmung der Genossen den großen Aufschwung im Kreis Gotha seit dem VIII. Parteitag. Er verwies auf die gewaltige Kraft der ...

  • Investitionen auf lange Sicht

    Dazu gehört vor allem die kontinuierliche Fertigung der „Atlantik" -Fischereifahrzeuge auf der Mathias-Thesen- Werft. Unter Ausnutzung von Erfahrungen aus Odessa soll die Umschlagtätigkeit im Hafen weiter intensiviert werden, damit die Anlagen effektiver genutzt und die Schiffe schneller abgefertigt werden können ...

  • Welt des Sozialismus wächst

    Genosse Joachim Herrmann erklärte in seiner mit Beifall aufgenommenen Rede: „Es sind die Kommunisten, die in erster Reihe dafür sorgten, daß sich unsere DDR nach dem VIII. Parteitag so erfolgreich entwickelte und heute mit ihrer Leistungsstärke einen geachteten Platz in der Welt einnimmt. Bei uns geht es Jahr für Jahr zielgerichtet und stetig vorwärts ...

  • Weites Feld der Wissenschaft

    „Der Vormarsch des Sozialismus ist der Ausgangspunkt unserer ganzen ideologischen Arbeit, um welches Lebensgebiet und um welche Probleme es sich auch immer handeln mag", erklärte Kurt Hager in seinem mit Beifall aufgenommenen Diskussionsbeitrag. Er behandelte Schwerpunkte unserer gegenwärtigen un(d künftigen ...

  • Beschleunigtes Wachstumstempo

    Mit jedem Jahr, so hob Genosse Werner Jarowinsky in seinem von Beifall begleiteten Beitrag hervor, zeige sich der wachsende Einfluß und die Wirkung der vom XXIV. Parteitag der KPdSU eingeleiteten Friedensoffensive. Mit jedem Jahr werde der Aufschwung in der sozialistischen Staatengemeinschaft durch die erfolgreiche Verwirklichung der Hauptaufgabe in unseren Ländern überzeugender sichtbar ...

  • Kampferprobtes Parteikollektiv

    Auf vielfältige Weise widerspiegelt sich in den Betrieben des Kreises die sozialistische ökonomische Integration mit der Sowjetunion und den anderen Bruderländern. Durch die gewachsene Aktivität vieler Genossen konnte die politisch-ideologische Arbeit, Herzstück der Parteiarbeit, wirkungsvoller gestaltet werden ...

  • Gute Erfahrungen sind Reserven

    In der Entschließung wird darauf orientiert, alle noch vorhandenen Reserven für die höheren Ziele des Jahres 1974 zu nutzen. Das Fahrzeugwerk Waltershausen und das Getriebewerk Gotha werden als Konsultationsstützpunkte für die besten Erfahrungen bei der sozialistischen Rationalisierung weiter ausgebaut ...

  • Auftrag: Erziehung von jungen Kommunisten

    Kurt H a g e r bei Genossen der Humboldt-Universität Berlin

    Im Geiste der Beschlüsse des VIII. Parteitages hat die Kreisparteiorganisation der Humboldt-Universität Berlin beachtliche Erfolge in Lehre und Forschung, vor allem aber bei der sozialistischen Erziehung der Studenten erreicht. Das wurde im Rechenschaftsbericht und in den 19 Diskussionsbeiträgen der Kreisdelegiertenkonferenz überzeugend sichtbar ...

  • Mit den Partnern der UdSSR

    Auf der „Haben"-Seite der Berliner Universität stehen u. a. drei neue Studentenheime mit über 3200 Plätzen, neue Hochschullehrbücher bzw. Übersetzungen aus dem Russischen. In zahlreichen Jugendobjekten stellen die Berliner Studenten und jungen- Wissenschaftler ihr Können unter Beweis. Auf Grund von Freundschaftsabkommen ...

  • Planmäßige Arbeit brachte positive Bilanz

    Werner Lamberz sprach vor den Delegierten in Gotha

    Die 615 Delegierten, die am Sonnabendmorgen im Kulturhaus des VEB Lufttechnik Gotha Genossen Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, sowie Genossen Alois Bräutigam, Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Erfurt, herzlich begrüßten, konnten eine gute Bilanz der Erfolge ziehen ...

  • Wohnverhältnisse verbessert

    Die Arbeiterklasse erschließt den Genossenschaftsbauern größere Möglichkeiten zur Intensivierung der Produktion und Anwendung industrieller Produktionsmethoden. Durch die Gestaltung der sozialistischen Produktionsverhältnisse verändere sich auch das Territorium. In Wittenberg wurden z. B. noch nie soviel Wohnungen gebaut wie in dar Zeit seit dem VIII ...

  • Zukunftsgewißheit prägt unser Leben

    Joachim Herr mann auf der Konferenz in Eisenhüttenstadt

    Im Eisenhüttenstädter Haus der Gewerkschaft hatten Genossen der Kreisparteiorganisation Platz genommen, die mit ihren persönlichen Leistungen hohen Anteil daran haben, daß in allen Industriebetrieben des Stadt- und Landkreises die Planziele 1973 erfüllt und überboten werden konnten. Herzlich begrüßten die 350 gewählten Vertreter von über 7000 Kommunisten der Metallurgiestadt und des Landkreises Genossen Joachim Herrmann, Kandidat des Politbüros des ZK der SED ...

  • lortschritt wird immer überzeugender sichtbar

    Werner Jarowinsky nahm an der Konferenz in Wismar teil

    Eine kämpferische und sachliche Atmosphäre bestimmte die Beratung der Delegierten aus dem Stadt- und Landkreis Wismar. Herzlich begrüßten sie in ihrer Mitte Genossen Werner Jarowinsky, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, der bereits am Freitag den Seehafen sowie das Ge- .müsezentrum in Dorf Mecklenburg besucht hatte ...

  • Alle Werktätigen gewinnen

    Herbert Warnke wies nach, daß die hervorragenden Ergebnisse des Wettbewerbs im vorigen Jahr, die tiefe und gehaltvolle Plandiskussion für 1974, die Entwicklung der sozialistischen Produktion auf dem Hauptweg der Intensivierung, mit unermüdlicher Überzeugungsarbeit verbunden sind. Im Wettbewerb zum 25 ...

  • Voran auf dem Weg des VIII. Parteitages

    Herbert W a r n k e bei zentralen Organen der Gewerkschaften

    In der Kreisdelegiertenkonferenz der zentralen Organe der Gewerkschaften in Berlin ging es um die weitere Verbesserung der politisch-ideologischen Arbeit der Genossen in zentralen Gewerkschaftsorganen. Herzlich begrüßten die Delegierten das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Genossen Herbert Warnke, Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB ...

  • Der Integrationsprozeß vertieft den Bruderbund

    Werner Felfe beriet mit den Genossen in Wittenberg

    Die weiteren Aufgaben bei der politisch-ideologischen Arbeit berieten die 355 Delegierten" der * Kreisparteiorganisation Wittenberg im Kulturhaus „Maxim Gorki" gemeinsam mit Genossen Werner Felfe, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Halle, den sie herzlich begrüßten ...

  • Schöpferische Beratungen auf den Kreisdelegiertenkonferenzen

    Entsprechend dem Statut unserer Partei und der Wahldirektive des ZK fanden die ersten Kreisdelegiertenkonferenzen statt. An 13 Tagungen nahmen Mitglieder der Parteiführung teil. Wir berichten darüber auf dieser und der folgenden Seite.

Seite 4
  • Überall gefestigte Kollektive

    Im Rechenschaftsbericht konnte der wiedergewählte 1. Sekretär der Kreisleitung, Genosse Otto Seidel, auf eine gute Planerfüllung verweisen, die Ausdruck des gewachsenen Bewußtseins der Werktätigen ist. So wuchs die industrielle Warenproduktion in den zurückliegenden drei Jahren um 300 Millionen Mark ...

  • Kumpel mit guter Bilanz

    Die für unsere Partei charakteristische Politik, gleichermaßen reale wie anspruchsvolle Aufgaben zu stellen, und die anspornende Erfahrung, daß sich gute Arbeit lohnt, weckten vielfältige schöpferische Initiativen, erklärte der wiedergewählte 1. Kreissekretär Helmut Schuster im Rechenschaftsbericht. Die Pläne wurden erfüllt und überboten ...

  • Wettbewerb zum 25. Jahrestag

    Weiterhin ging er auf die ergebnisreiche Arbeit der Werktätigen Rostocks ein. So konnten die Delegierten dem Zentralkomitee mitteilen, daß die Werktätigen der Küstenstadt im vergangenen Jahr eine zusätzliche Warenproduktion von 36,7 Millionen Mark erzielten und daß sie sich im Wettbewerb zum 25. Jahrestag der DDR auf die weitere Intensivierung der Produktion konzentrieren ...

  • Jeder dritte ist ein Neuerer

    So zeugen die Tatsachen, daß 11600 Werktätige des Kreises nach persönlichschöpferischen Plänen zur Steigerung der Arbeitsproduktivität arbeiten und daß jeder dritte Werktätige Neuerer ist, sowie die guten Erfahrungen bei der Intensivierung und Rationalisierung von zielgerichteter Führungstätigkeit der Kreisparteiorganisation ...

  • Kontinuierliche Entwicklung

    Im Rechenschaftsbericht schätzte der wiedergewählte 1. Kreissekretär Eduard Götzl die Ergebnisse der Parteiwahlen in den Grundorganisationen ein und sagte: Gut voran geht es überall dort, wo die Fragen der Werktätigen gründlich beantwortet werden und wo es gelingt, die Zusammenhange zwischen Problemen des Alltags und der internationalen Politik jedem bewußt zu machen ...

  • Wachsendes Klassenbewußtsein

    Im Rechenschaftsbericht der Kreisleitung betonte der 1. Sekretär, Gerhard Müller, daß sich unter Führung der Partei die Arbeiterklasse politisch, ideologisch und organisatorisch festigte. Das Bündnis mit der Klasse der Genossenschaftsbauern wurde vertieft. Der Redner nannte viele hervorragende Leistungen, die seit dem VIII ...

  • Zuverlässiger Partner sein

    In der Debatte wurde deutlich, welche Reserven erschlossen werden, wenn die Grundorganisationen zielstrebig ihre Kampfkraft erhöhen. So berichtete Parteisekretär Peter Schulze, wie im Heizkesselwerk durch lebendiges politisches Wirken das Bemühen der Werktätigen gefördert wurde, ein zuverlässiger Partner der Volkswirtschaft zu sein ...

  • Höhere Produktivität bereichert unser Leben

    Günther Kleiber beriet mit den Genossen in Schönebeck

    Der Kreis Schönebeck gehört zu den bedeutendsten Industrie- und Landwirtschaftszentren im Bezirk Magdeburg. Diese Verantwortung bestimmt immer mehr das Handeln der 11 000 Mitglieder und Kandidaten. Ihre 480 Delegierten begrüßten auf der Konferenz herzlich den Kandidaten des Politbüros des ZK der SED Genossen Günther Kleiber, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Minister für allgemeinen Maschinen-, Landmaschinen- und Fahrzeugbau ...

  • Vorteile der Gemeinsamkeit

    Die Resultate, die in der kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Kotelow erzielt 'Wurden, betonte die Rednerin, hätten für jedes Mitglied sichtbar gemacht, daß sich die Gemeinschaftsarbeit bewährt. Sie ermöglicht es, schnell in allen Genossenschaften ein hohes Niveau zu erreichen, und schafft Voraus^ Setzungen für eine hohe Akkumulation sowie zielstrebige Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Genossenschaftsbauern ...

  • Vom Wert ideologischer Arbeit

    Besondere Aufmerksamkeit widmete Genossin Lange den höheren Anforderungen an die lebendige politisch-ideologische Arbeit der Kreisparteiorganisation und sagte: „Die unter Führung der KPdSU erreichten positiven Veränderungen in der internationalen Lage gilt es im Interesse der weiteren Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft und des erfolgreichen Kampfes unserer Bruderparteien in allen Ländern der Erde unwiderruflich zu machen und weiter auszubauen ...

  • Jeden Hinweis genau beachten

    Das Eingehen auf alle Fragen der Arbeiter, die Beachtung jedes ihrer kritischen Hinweise gehöre zum Stil des Parteitages, sagte der Redner. Deshalb verlangen die anspruchsvollen Ziele, im sozialistischen Wettbewerb alle Reserven zu erschließen, bestehende Probleme aufzugreifen und zu lösen und damit letztlich zu ermöglichen, daß sich die Iniative der Werktätigen voll entwickeln kann ...

  • Fester Bruderbund mit UdSSR

    Zu dieser erfolgreichen Bilanz gehöre vor allem auch das Wachstum der führenden Rolle der Partei auf allen gesellschaftlichen Gebieten. Der Redner hob hervor, daß bei der weiteren Verwirklichung der vom VIII. Parteitag beschlossenen Hauptaufgabe, im Kampf um den Frieden und in der Auseinandersetzung mit dem Imperialismus der politisch-ideologischen Arbeit erstrangige Bedeutung zukomme ...

  • Reserven auf der Spur

    Der Bauarbeiter forderte die Genossen auf, mit allen Kollegen die politische Diskussion zu führen, um weitere Reserven aufzuspüren. Auch Horst Weidemann, Schiffbauer aus der Warnowwerft, sprach darüber, wie die Genossen seines Kollektivs neue Möglichkeiten erschließen. So analysierten sie während der Parteiwahlen den produktiven Zeitfonds und suchten in Gemeinschaftsarbeit nach Wegen zu einem reibungslosen Produktionsablauf, um eine höhere Effektivität zu erreichen ...

  • Vorzüge unserer Wirtschaft

    „Zukunftsgewiß bringen wir die Vorzüge unserer sozialistischen Planwirtschaft immer besser zur Geltung", betonte, der Redner. Er verwies in diesem Zusammenhang auf die Situation im imperialistischen Teil der Welt, wo jeder Tag den arbeitenden Menschen neue Hiobsbotschaften bringt. „Unser Plan", erläuterte der Kandidat des Politbüros, „ist eine starke Waffe in den Händen der Arbeiterklasse und aller Werktätigen für die weltweite Klassenauseinandersetzung mit dem Imperialismus ...

  • Ideologische Arbeit hat erstrangige Bedeutung

    Horst D o h I u s bei den Delegierten der Kreiskonferenz in Aue

    Vori zahlreichen guten Erfahrungen bei der Erhöhung der Kampfkraft der Parteiorganisationen und bei der allseitigen Stärkiing unserer (Republik berichteten die Delegierten der Kreisdelegiertenkonferenz in Aue, auf der sie Genossen Horst Dohlus, Sekretär des ZK der SED, herzlich begrüßten. Im Rechenschaftsbericht, den jder wiedergewählte 1 ...

  • Wirksamkeit der Gegenpläne

    Im weiteren Verlauf seiner Ausführungen betonte der Redner, daß es in der Gegenplanbewegung darauf ankommt, nicht nur die materiellen Ziele des Planes zu sichern, sondern das sozialistische Bewußtsein der Werktätigen weiter zu festigen. Überzeugt von der Richtigkeit unseres Weges werden sie, wie Genossen in der Diskussion bewiesen, zu hohen Wettbewerbsleistungen beflügelt und auch schwierige Situationen zu meistern verstehen ...

  • Der Plan — eine starke Waffe im Klassenkampf

    Gerhard S c h ü r e r sprach vor den Delegierten in Borna

    Für den kräftigen Pulsschlag unserer Wirtschaft haben die Werktätigen des Bornaer Reviers in den Jahren seit dem VIII. Parteitag zuverlässig gesorgt. Über diese für jeden so spürbar erfolgreiche Wegstrecke zogen 380 Delegierte der Kreisparteiorganisation — Vertreter von 14 000 Genossen — im Kulturhaus Deutzen Bilanz ...

  • Maßstäbe für nächste Schritte sind gesetzt

    Inge Lange auf der Delegiertenkonferenz in Rathenow

    Der VEB Chemiefaserwerk „Friedrich Engels" — ein sozialistischer Großbetrieb, in dem die revolutionäre Theorie der Arbeiterklasse tägliche lebendige Praxis ist — war Tagungsstätte, der Kreisdelegiertenkonferenz Rathenow. 327 Genossen aus 175 Grundorganisationen analysierten die bisherigen Ergebnisse der politisch-ideologischen Arbeit und legten die nächsten Schritte bei der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des VIII ...

  • Genossen fördern die Schöpferkraft aller

    Harry Tisch nahm an der Konferenz in Rostock-Stadt teil

    In der Sporthalle in Rostock-Marienehe begrüßten die Delegierten aller Parteiorganisationen der Werft- und Hafenstadt herzlich Genossen Harry Tisch, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Rostock. Der wiedergewählte 1. Sekretär der Kreisleitung, Genosse Ernst Timm, widmete im Rechenschaftsbericht den Fragen der Parteierziehung breiten Raum ...

  • Parteigruppe — Motor des ganzen Kollektivs

    Margarete Müller ergriff in Neubrandenburg das Wort

    Die Entwicklung der sozialistischen Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft war ein wichtiges Thema der Kreisdelegiertenkonferenz in der Neubrandenburger Stadthalle. Mit herzlichem Beifall begrüßten Delegierte und Gäste Genossin Margarete Müller, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, Leiter der kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Kotelow, sowie Genossen Johannes Chemnitzer, Mitglied des ZK der SED und 1 ...

  • Arbeiter politik weckt hohen Leistungswillen

    Konrad Naumann bei den Genossen in Berlin-Köpenick

    Eine kämpferische und optimistische Atmosphäre bestimmte die Kreisdelegiertenkonferenz in Köpenick, an der als herzlich begrüßter Gast Genosse Konrad Naumann, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Berlin, teilnahm.

Seite 5
  • Schülerkompliment für die Lehrer

    Wenn die Motive für die Mädchen und Jungen klar sind, führen Aktivitäten zum Erfolg

    Hilfe für Vietnam, über Solidaritätsaktionen für chilenische Patrioten. Dort stehen Berichte über Lernkonferenzen und Verpflichtungen, jüngeren Schülern beim Lernen und in der Pionierarbeit zu helfen. Ohne Übertreibung kann man heute sagen, es gibt in unserer Republik keine Schule mehr, an der nicht diese oder jene Aktivitäten organisiert werden ...

  • wieviel Heiter braucht ein Pionierleiter?

    ;>, Im Beschluß des Politbüros „Für ein hohes Niveau der sozialistischen Erziehung in der Pionierorganisation .Ernst iTnälmann"' heißt es zu unserer Arbeit u. a.: „Den Freundschaftspionierleitern obliegt eine hohe Verantwortung für die Gewinnung, den Einsatz und die Befähigung von Gruppenpionierleitern, ...

  • Das revolutionäre Erbe stets liebevoll bewahren

    Lebendige Pflege der Klassentraditionen an der Leipziger Karl-Liebknecht-Oberschule

    sen dafür sorgen, daß ihr revolutionäres Erbe in unseren Schülern lebendig bleibt." Und zum zweiten: Unsere Mädchen und Jungen, die in der entwickelten sozialistischen Gesellschaft leben, brauchen dafür gleichermaßen hohes Wissen und Können wie einen festen Klassenstandpunkt. Kluge Ideen, bewährte Methoden ...

  • Leninmuseum für die Schule

    Dessau (ADN). Auf «ine zwölfjährige Tätigkeit konnte kürzlich der Klub der internationalen Freundschaft an der 12. Oberschule in Dessau zurückblicken. Zu ihm gehören mehrere Arbeitsgemeinschaften wie das Pionierpostamt, das Dolmetscherbüro, die Arbeitsgemeinschaften Philatelie und Fotografie. Besonders aktiv sind die Mädchen und Jungen des Pionierpostamtes und des Dolmetscherbüros ...

  • Briefe nach Bulgarien

    Potsdam (ADN). Enge freundschaftliche Beziehungen unterhalten die Pioniere und FDJler der Georgi-Dimitroff- Schulen des Bezirkes Potsdam zu bulgarischen Bildungseinrichtungen. So stehen die Mädchen und Jungen der Dimitroff-Oberschule Kleinmachnow, Kreis Potsdam-Land, seit langem im Briefwechsel mit ihren Altersgefährten der Schule 40 in Sofia ...

  • Miteinander im Jubiläumsjahr

    Magdeburg (ND). Gegenwärtig bereiten die Wohnparteiorganisationen und Wohnbezirksausschüsse der Nationalen Front 232 und 235 im Magdeburger Stadtzentrum eine Vereinbarung mit der in ihrem Territorium liegenden Wilhelm-Weitling-Schule vor. Damit sollen die guten Erfahrungen der Zusammenarbeit, die bereits in Vorbereitung der X ...

  • Langfristige Berufsberatung

    Leipzig (ADN). Über die weitere Gestaltung der Berufsberatung in der Messestadt Leipzig berieten kürzlich im Neuen Rathaus annähernd 200 Vertreter von Betrieben, Kombinaten und Massenorganisationen sowie Pädagogen und Angehörige der NVA. 6434 Schulabgänger der zweitgrößten Stadt der DDR werden ab September einen Beruf erlernen ...

  • Schulnotizen Hydraulikwerker bei Schülern

    Parchim (ADN). Die Arbeiter des Hydraulikwerkes Nord Parchim haben seit vier Jahren Patenschaftsverträge mit zwei Oberschulen der Kreisstadt. Neben Betriebsbesichtigungen und Vorträgen zu Jugendweihestunden beziehen die Hydraulikwerker die Schüler auch in ihre Plandiskussion ein. Da geht es beispielsweise um eine hohe Qualität bei der Herstellung von hydraulischen Lenkaggregaten für Landmaschinen, die ein wichtiges Produkt auf dem Exportplan des Werkes sind ...

  • „Ich war, ich bin, ich werde sein!"

    Diesen Ausspruch Rosa Luxemburgs stellten die Pioniere ihrer Wandxeitung voran (links unten). Ihre Schule im Berliner Stadtbezirk Friedrichshain trägt den Namen dieser hervorragenden Revolutionärin. Die Mädchen und Jungen bemühen sich, Rosa Luxemburg nachzueifern, beim Lernen und in der gesellschaftlichen Arbeit ...

  • Solidaritätsbasare für Yinh

    Rostock (ADN). 30 000 Rostocker Pioniere in den rund 50 Freundschaften der Werft- und Hafenstadt unterstützen mit Solidaritätsaktionen gegenwärtig den Aufbau der vietnamesischen Stadt Vinh und helfen, eine Schule für ihre jungen Freunde in Vietnam auszustatten. Die Pioniere der 47. Oberschule im Stadtgebiet Lütten Klein, die durch ihre guten Leistungen den Ehrennamen „Ernst Schneller" für ihre Schule erringen konnten, rechnen auf einer großen Wandtafel öffentlich ihre Ergebnisse ab ...

Seite 6
  • Ghana geht den Weg der nationalen Erneuerung

    Zum 2. Jahrestag des Machtwechsels im westafrikanischen Land

    Von Lothar K111 m e r Die „13" darf in Ghanas jüngster Geschichte durchaus als eine gute gelten: Am 13. Januar 1972 befreiten Armee- Einheiten das 238 538 km2 große Land und seine neun Millionen Einwohner von der Mißwirtschaft des Busia-Regimes und bildeten als oberstes Führungsorgan den „Rat der nationalen Erneuerung" (NRC), dessen programmatischer Name in der seitdem geführten Innen- und Außenpolitik praktischen Niederschlag fand ...

  • Politik der Tories steht vor einem Scherbenhaufen

    Antwort von Heath: Verstärkte Angriffe auf die Werktätigen

    Von unserem Londoner Korrespondenten Werner Otto Die rasch aufeinanderfolgenden Ereignisse in Großbritannien haben am Wochenende eine Situation geschaffen, die mehr und mehr auf Entscheidungen drängt. Mit jedem Tag erhöht sich die Tourenzahl des Krisenkarussells. Die steigenden Ziffern der Arbeitslosen und der Lohneinbußen laufen mit der Menge der Preiserhöhungen um die Wette ...

  • Anerkennung für Arbeit der „Hennigsdorfer" in Tourah

    DDR-Spezialisten im Einsatz bei der Ägyptischen Staatseisenbahn

    Von unserem Kairoer Korrespondenten Wolfgang Finck Im Eisenbahnausbesserungswerk Tourah wird die Frage nach den „Hennigsdorfern", zumeist mit einer weitausholenäen Armbewegung beantwortet, was besagen soll: Hier irgendwo müssen sie stecken. Und wenn sie auf dem ausgedehnten Gelände vor den Toren Kairos auch schwer zu finden sind — fast jeder der über 400 Beschäftigten des Betriebes kennt sie ...

  • Volksräfevzahlen in Bulgarien

    Am heutigen Sonntag wählen die bulgarischen Bürger ihre Volksräte - die Organe der Staatsmacht in den Gemeinden, Städten und Bezirken. Von den Wahlkommissionen sind mehr als 52 000 Kandidaten auf derv Einheitsliste der Vaterländischen Front registriert worden. Bei Tausenden von Zusammenkünften in Betrieben und Wohngebieten haben die künftigen Volksräte Rechenschaft über ihre bisherige Tätigkeit gegeben, die zu lösenden Aufgaben entwickelt und Aufträge der Wähler entgegengenommen ...

  • Gute Startbasis geschaffen

    Für ihre neuen Vorhaben schufen sich die Werktätigen der Sowjetunion eine gute Startbasis. Erfolgreich haben sie die Aufgaben des dritten, des entscheidenden Jahres des Planjahrfünfts erfüllt. „1973 hat sich das Entwicklungstempo der Volkswirtschaft erhöht, ist das Lebensniveau der Sowjetmenschen gestiegen, wurden die erforderlichen Voraussetzungen für die Erfüllung der in den Direktiven des XXIV ...

  • Heute schon auf vollen Touren

    Dreizehn Tage erst, doch jeder war prallvoll mit Meldungen dieser Art. Das Wort vom Kampf auf dem Felde friedlicher Arbeit — hier ist es treffend und kennzeichnend für Geist und Inhalt des sozialistischen Wettbewerbs, der landauf, landab schon seit den ersten Tagen des neuen Jahres auf vollen Touren läuft ...

  • UdSSR: Millionen im Wettbewerb

    Zentrales Dokument veröffentlicht / Hohe Auszeichnungen für Sieger

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Dieter Briickner Noch zählt das neue Jahr erst knapp zwei Wochen. Dreizehn Tage nur. Keiner aber war darunter, an dem nicht irgend* wo im weiten Lande Zeichen gesetzt wurden, die auf ein Jahr angespannter Arbeit und vielerorts neuer Höchstleistungen in Industrie und Landwirtschaft schließen lassen ...

  • Gesprächsstoff in den Brigaden

    An Gesprächsstoff wird es also zu Beginn der neuen Arbeitswoche in Brigaden und Betrieben, auf Baustellen und in Instituten nicht mangeln. Nicht auf sich warten lassen wird die Antwort der Werktätigen. Und gewiß werden wir manchem Kollektiv, daß sich jetzt zunächst mit hohen Wettbewerbsverpflichtungen ...

Seite 7
  • Von Tokio bis Toronto: Die Preise steigen weiter

    Wachsende Lasten für Bevölkerung in Ländern des Kapitals

    Berlin (ADN/ND). Auch am Wochenende reißt die Kette der Meldungen in westlichen Zeitungen und Nachrichtenagenturen Über Preissteigerungen und wachsende Lebenshaltungskosten dei Bevölkerung nicht ab. Hinzu kommen düstere Prognosen über,die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung in der kapitalistischen Welt ...

  • Weiterer Höhepunkt in den Beziehungen UdSSR—Kuba

    Führende Funktionäre der KPK begrüßen Besuch Leonid Breshnews

    Havanna (ADN). „Bald werden wir den hervorragenden sowjetischen Führer Leonid Breshnew als Gast unserer Partei, unserer Regierung und unseres Volkes auf Kuba begrüßen", erklärte Blas Koca, Mitglied des Sekretariats des ZK der KP Kubas, in einem , TASS-Interview. „Wir alle warten voller Ungeduld auf diesen ...

  • Treffen Sadat—Kissinger in Assuan

    Thema der Gespräche: Auseinanderrücken der Truppen

    AMuan (ADN). USA-Außenminister Henry Kissinger führte am Sonnabend in Assuan Gespräche mit dem ägyptischen Präsidenten Anwar el Sadat. Anschließend flog er nach Israel. Wie die ägyptische Nachrichtenagentur MEN berichtet, will Kiissinger nach Konsultationen mit der israelischen Regierung zurückkehren ...

  • Appell zur verstärkten Solidarität mit Patrioten

    Widerstandskomitee brandmarkt die Verbrechen der Pinochet-Junta

    Rom (ADN-Korr.). Die Ermordung von 80 chilenischen Patrioten während der Weihnachtsfeiertage hat das Widerstandskomitee „Demokratisches Chile" in Rom „als einen neuen Akt verbrecherischer Barbarei der faschistischen Militärjunta in Santiago" angeprangert. Dieser Mord zeige, daß die Junta mit unverminderter Grausamkeit alle Patrioten verfolge und mit Mord und Terror gegen jede demokratische Regung im Volk vorgehe ...

  • „Tourist" war ein Agent

    Engländer diente als Schmuggler für antisowjetische Kreise

    Moskau (ADN). Die sowjetischen Zollorgane haben den Engländer Michael Scammel, der als „Tourist" in die UdSSR eingereist war, als Agenten antisowjetischer Kreise im Ausland entlarvt, berichtet die Zeitung „Sowjetskaja Rossija" am Sonnabend. Bei Scammel wurden, als er von Moskau nach England zurückreisen wollte, 16 Seiten handgeschriebener Text gefunden, der sich als eine den Interessen der UdSSR schadende Information erwies, schreibt die Zeitung ...

  • Kurz berichtet

    Einladung nach Indonesien

    Moskau. Der Botschafter Indonesiens in der UdSSR, Surjono Darusnvatvn, hat dem Obersten Sowjet der UdSSR die offizielle Einladung des indonesischen Parlaments übergeben, eine Delegation zu einem Besuch nach Indonesien zu entsenden. Marxistischer Studentenbund Genf. Studierende der Universität Zürich und anderer Hochschulen der Stadt haben einen marxistischen Studentenverband gegründet ...

  • Minister Thailands gegen CIA-Umtriebe

    Agentenzentrale soll schließen

    Bangkok (ADN). Der thailändische Außenminister Charoonpan Israngkul Na Ayutthaya hat in Bangkok den USA-Geheimdienst CIA in einer Erklärung aufgefordert, sein Zentrum in Sakhon Nakhon zu schließen und weitere Einmischungen in die inneren Angelegenheiten Thailands einzustellen. Die Tätigkeit der CIA-Agenten ...

  • Volk von Bangladesh warnt die Reaktion

    Terroraktionen scharf verurteilt

    Dacca (ADN). Nach der Ermordung eines weiteren führenden Mitglieds der Awami-Liga und Abgeordneten der Nationalversammlung hat die Regierung der Volksrepublik Bangladesh in einer Erklärung die extremistischen Gruppierungen des Landes entschieden gewarnt und entschlossenere Maßnahmen gegen sie angekündigt ...

  • Mammut-Konzerne erzielen Rekordprofite

    Washington (ADN). Für die multinationalen Konzerne war 1973 ein Jahr der Rekordprofite, stellen westliche Wirtschaftsexperten fest. Vor allem durch verstärkte Ausbeutung und drastische Preiserhöhungen bereicherten sie sich auf Kosten der Werktätigen. Nach einer Untersuchung der amerikanischen „First National City Bank" stiegen bei 1551 führenden USA-Unternehmen die Reingewinne allein im dritten Quartal des vergangenen Jahres um 31 Prozent ...

  • FKP vorurteilt die erneute Preistreiberei

    Paris (ADN-Korr.). Das Politbüro der FKP hat die von der Regierung verfügten drastischen Preiserhöhungen für Benzin und Heizöl als ungerechtfertigt gewertet und die damit verbundenen neuen Lasten für die Bevölkerung verurteilt. In einer Erklärung betont das Politbüro der FKP: „Es ist legitim, wenn die erdölherstellenden Länder ihre Tarife verändern, aber es ist skandalös, die Bevölkerung die Rechnung bezahlen zu lassen ...

  • Griechischer Schauspieler auf KZ-Insel deportiert

    Athen (ADN). Der griechische Schauspieler Stavros Paravas, Hauptdarsteller einer satirischen politischen Revue in Athen, ist auf die berüchtigte KZ-Insel Jaros deportiert worden. In dem Lager auf der KZ-Insel Jaros sollen zur Zeit — wie die französische Agentur AFP meldet — über 50 Personen eingekerkert sein ...

  • Flüchtlinge aus Ch e finden in Polen Heimstatt

    Warschau (ADN). Eine Gruppe politischer Flüchtlinge aus Chile ist in Warschau eingetroffen. Unter den 30 Flüchtlingen befinden^ sich Mitglieder und Sympathisanten der Kommunistischen Partei Chiles sowie Mitglieder anderer Parteien der Unidad Populär. Auf dem Flughafen Okecie wurden die chilenischen Patrioten von Vertretern des polnischen Komitees der ...

  • Stürme in England, Schnee in Polen

    London (ADN). Die britische Süd- und Westküste wurde auch am Sonnabend von schweren Stürmen mit Geschwindigkeiten bis zu 135 Kilometern in der Stunde heimgesucht. Stürzende Bäume blockierten die Straßen, teilweise wurden auch Energieleitungen zerstört. Vielfach führten die Stürme auch zu Oberschwemmungen ...

  • Tunesien und Libyen erklären Vereinigung ihrer Länder

    Tunis (ADN). Der Präsident Tunesiens, Habib Bourguiba, und der Vorsitzende des Revolutionären Kommandorates Libyens, Moammer el Gaddafi, haben am Sonnabend in Tunis ein Abkommen über die Vereinigung beider Länder unterzeichnet. Wie aus einem offiziellen Kommunique hervorgeht, soll das neue Staatsgebilde den Namen „Arabische Islamische Republik" tragen ...

  • Präsident Perus würdigt gute Beziehungen zur Sowjetunion

    Lim» (ADN). Als in allen Aspekten positiv hat der Präsident Perus, Juan Velasco Alvarado, die sowjetisch-peruanischen Beziehungen bezeichnet. Auf einer Pressekonferenz in Lima sagte Velasco, die UdSSR unterstütze Peru beim Bau des ersten Abschnitts des Wasserkraftwerk-Komplexes im Gebiet von Olmos, der große wirtschaftliche Bedeutung für das Land habe ...

  • DKP fordert Mietwucher sofort Einhalt zu gebieten

    Dflsseidorf (ADN). Sofortmaßnahmen der Regierung gegen die ständigen Bodenspekulationen und den unerträglichen Mietwucher hat in einer Erklärung das DKP-Präsidiumsmitglied Jupp Angenfort verlangt. Er setzte sich ferner dafür ein, daß Wohnungen, die wegen überhöhter Mieten seit Monaten leerstehen, sofort Wohnungssuchenden zu gesetzlich testgelegten erträglichen Mieten übergeben werden ...

  • 687 Industriebetriebe wurden 1973 in der DRV aufgebaut

    Hanoi (ADN-Korr.). In der DRV sind im abgelaufenen Jahr 687 Industriebetriebe, darunter 152 zentralgeleitete, wiederaufgebaut, erweitert bzw. neugebaut worden. Nach Angaben der Zentralverwaltung für Statistik sind darüber hinaus 100 ehemals zerstörte Brücken wieder befahrbar. Von örtlichen Organen sind 200 000 Quadratmeter Wohnfläche neu geschaffen worden ...

  • Gemeinschaftsprojekt der MVR und der DDR vollendet

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Spezialisten des VEB Schachtbau Nordhausen und des VE Schwermaschinenbaukombinats „Ernst Thälmann" Magdeburg haben gemeinsam mit mongolischen Bergleuten und Bauarbeitern die Rekonstruktion der Wolframitgrube und der Erzaufbereitungsanlage Burenzogt beendet. Ein gemeinsames Dokument dazu unterzeichneten am Freitag der Stellvertreter des Ministers für Erzbergbau, Metallurgie und Kali der DDR Dr ...

  • Saigoner Luftwaffe warf Bomben auf IKKS-Gebäude

    Saigon (ADN). Zwei Mitglieder der Internationalen Kontroll- und Überwachungskommission (IKKS) sind am Freitag bei Angriffen der Saigoner Luftwaffe auf ein Gebäude der IKKS im Zentralen Hochland von Südvietnam verletzt worden. Auch das westlich von Pleiku gelegene Flugfeld von Duc Co, wo ebenfalls Mitglieder der Überwachungskommission stationiert sind, war Ziel von Bombenangriffen ...

  • VR Kongo verbietet Tätigkeit ausländischer ölkonzerne

    Brazzavllle (ADN). Die Volksrepublik Kongo hat am Sonnabend mit sofortiger Wirkung die Aktivitäten ausländischer ölgesellschaften im Land untersagt. Der Präsident der Republik, Major Marien N'Gouabi, erließ ein Gesetz, daß Agenturmeldungen zufolge die Tätigkeit der Gesellschaften Shell, Mobil, Purfina, Texaco und anderer auf dem Territorium der Volksrepublik verbietet ...

  • Orbitalstation „Skylab" setzt ihren Flug fort

    Houston (ADN). Die Orbitalstation „Skylab" setzt ihren Flug fort. Unter anderem wurde ein Abschnitt der Erdoberfläche mit einer Ausdehnung von 14 800 Kilometern von Mittelamerika über den Golf von Mexiko, das Gebiet der USA und weiter zu den östlichen Gebieten des Atlantiks erforscht. Insbesondere {untersuchten die Astronauten die Quellen unterirdischer Wärmeenergie ...

  • Volkspolens Parlament zu Sitzung einberufen

    Warschau (ADN-Korr.). Das Präsidium des Sejm hat die oberste Volksvertretung Polens für den 19. Januar zu ihrer nächsten Sitzung einberufen. Auf der Tagesordnung steht die 1. Lesung des Arbeitsgesetztouches; außerdem nehmen die Abgeordneten einen Bericht des Ministers für Gesundheitswesen und öffentliche Fürsorge über die Situation im Gesundheitswesen enteeeen ...

  • Was sonst noch passierte

    Der Ausruf seines Papageis: „Da ist er ja! Da ist er ja I" wurde einem 31jährigen entflohenen Strafgefangenen in Köln zum Verhängnis. Die krächzenden Laute des bunten Vogels brachten die Kriminalbeamten, die bereits unverrichteterdinge die Wohnung des Gesuchten verlassen wollten, auf die Idee, einen Fenstervorhang zurückzuziehen ...

Seite 8
  • Die Weltmeisterin gewann souverän

    Fünf Wochen vor der, Weltmeisterschaft auf der gleichen Bahn traf sich die Weltelite des Rennschlittensports au| der Kunsteisbahn von Königssee zum ersten großen internationalen Kräftemessen dieser Saison. Bei teilweise recht ungünstigen Bedingungen — am ersten Tag regnete es, und am Samstagmorgen mußten die Rennen wegen einfallenden Nebels zeitweise unterbrochen werden - gab es in den beiden Einsitzerwettbewerben DDR- Erfolge ...

  • CSSR-fwkniischcrit #sprinfstarEfsten# um

    Tatra-Mädchen und UdSSR-Läuferinnen beim 5-km-Skirennen vorn Von unseren Berichterstattern Wolfgang Richter und Horst Schiefelbein „Nein", sagte Henry Glaß, „da mit laufen? Nur wenn ich unbedingt muß." Der Skispringer vom SC Dynamo Klingenthal, Fünfter der Viersdianzentournee, war Zaungast beim Wettbewerb der Skilangläuferinnen ...

  • Jan Hof f mann sprang dreimal exakt Dreifache

    Außerdem Christine Errath und Groß/Kagelmann neue DDR-Meister

    Neue DDR-Meister im Eiskunstläufen wurden am Sonnabend in Berlin Christine Errath, Jan Hoffmann und das Paar Manuela Groß/Uwe Kagelmann. Sie alle schlugen sich in Pflicht und Kür hervorragend. Der Lohn waren in der ausverkauften Eissporthalle des Sportforums verdient hohe Noten. Für den ersten Höhepunkt hatte Jan Hoffmann gesorgt, der mit viel Glanz zu seinem dritten Titel kam ...

  • Starke iweite Halbzeit des Tabellenführers ASK

    Handball-Oberliga: Die Frankfurter schlugen SC Leipzig 26 :15

    Trainer Hans Haberhauffe vom ASK Vorwärts Frankfurt hatte vor Beginn des letzten Meisterschaftsdrittels jegliche Meisterschafts- Vorschußlorbeeren zurückgewiesen. Die Saison des Vorjahres hatte in Frankfurt böse Erinnerung hinterlassen, da man nach einer klaren Führung doch nicht das ersehnte Ziel schaffte ...

  • Drei DDR-Kombinierte dominierten in Le Brassus

    Fünf Wochen/ vor Beginn der ' Weltmeisterschaften in Falun ge-- ben sich an diesem Wochenende Spezialisten der nordischen Skidisziplinen aus 17 Ländern in Le Brassus ein Stelldichein, doch fehlen einige der aussichtsreichsten Bewerber. So mußte beispielsweise Kombinations-Olympiasieger Ulrich Wehling (DDR) wegen einer Verletzung auf einen Start verzichten, und die CSSR-Staffel traf nicht rechtzeitig in dem Schweizer-Jura-Dorf ein ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (20 04 91), 18 bis 21 Uhr: „Der Freischütz"»**); Komische Oper (2 29 25 55), 20 Uhr: „4. Sinfonie-Konzert"***); Metropol- Theater (20717 39), 17-19.30 Uhr: „Der Zigeunerbaron", geschlossene Vorstellung; Deutsches Theater (4 2712 25), 18-20.30 Uhr: „Der Drache"***); Kammerspiele (4 2712 26), 19-21 ...

  • Sarah Felder beherrscht JuniorimenkonkuiTenz

    Bei der Europameisterschaft der Junioren, die am Samstagnachmittag mit den beiden ersten Durchgängen begann, beherrscht bei den Mädchen die italienische Titelverteidigerin Sarah Felder eindeutig die Konkurrenz. Die Friseuse aus Olang, die ja schon bei den Seniorinnen zur Spitzenklasse zählt, erzielte in beiden Durchgängen Bestzeit, und ihr Vorsprung beträgt schon jetzt über eine Sekunde ...

  • Lajos Simo

    Er gehört schon zu den Senioren der ungarischen Handballnationalmannschoft. Bisher brachte es der 30jährige Kapitän der Auswahl auf 166 Länderspiele. Seit 12 Jahren spielt er erst mit dem kleinen Ball. »Wieviel Punktspiele haben Sie schon für Ihren Klub Tatabanyal Banyasz SG bestritten?" „O, das weiß ich nicht genau ...

  • In Poznan wurde das Etappenkomitee gebildet

    Als erste Etappenstadt der Internationalen Friedensfahrt 1974 auf polnischem Territorium hat Poznan sein Etappenkomitee gebildet. Auf der konstituierenden Sitzung wurde Anton Wituski, Stellvertreter des Oberbürgermeisters der großen Industrieund Messestadt, zum Vorsitzenden gewählt. Ehrenpräsident ist der 1 ...

  • Freistilringer zum Turnier nach Kuba

    Mit sechs Aktiven nimmt der Ringerverband der DDR vom 20. bis 24. Januar an einem Freistilturnier in Kuba teil. Unter der Leitung von Vizepräsident Kurt Hoffmann und Trainer Willi Tepper treten in wenigen Tagen folgende Aktive die Reise an: bis 62 kg Vizeweltmeister Heinz Stahr, bis 68 kg Gerald Brauer ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 SO. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 55S-09 - Alleinice Anzeigenannahme BEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betrlebe und Zweitstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: An der Ostflanke eines umfangreichen atlantischen Tiefdrucksytems verbleibt unser Raum unter dem Zustrom milder Luft. Von Westen her gestalten Störungen den Wetterablauf jedoch unbeständig. Dabei wird es heute meist wolkig sein und vereinzelt zu Regenschauern kommen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 3 und 7 Grad ...

  • Erneut Weißwasser-Sieg

    Im zweiten Spiel um die 25. DDE-Meisterschaft im Eishockey behielt Titelverteidiger Dynamo Weißwasser am Freitagabend zu Hause vor 1200 Zuschauern gegen den SC Dynamo Berlin mit 3:2 (1:1, 1:1, 1:0) die Oberhand. Weißwasser hatte am Donnerstag bereits die erste Begegnung mit 4:2 für sich entschieden. Die Torfolge: 1:0 Slapke (1 ...

  • Meisterschafts-Auftakt

    Mit den erwarteten 3:0-Siegen des SC Traktor Schwerin über den TSC Berlin und des SC Leipzig über den SC Dynamo Berlin begann in Schwerin die erste Runde der DDR-Meisterschaft im Volleyball der Männer. Während der SC Traktor schon nach 55 Minuten zum Erfolg kam, hatte der SC Leipzig mit der Berliner Dynamo-Mannschaft etwas mehr Mühe ...

  • SKISPORT

    Auftakt einer Dreischanzentournee in Tarviso: 1. Wladimir Kliineniko (UdSSR) 2129,3 (82/75,5), 2. Walter Schwabl 224,2 (80,5/75,5), 3. Hans Wallner (beide Österreich) 222,6 (80,5/77). Rennsteigpokal im Orientierungslauf: in Brotterode: 10 km Damen: 1. Vanvlova (CSSR) 1:16*0 h, 2. Schubert (Karl-Marx- Stadt) 133:32, 16 km Herren: 1 ...

  • Pokalverteidiger gewann

    Mit einem Sieg für Pokalverteidiger Spartak Kiew begannen am Freitag die Achtelfinalspiele um den Handball-Europapokal der Frauen. Der fünfmalige UdSSR-Meister und vierfache Europapokalgewinner setzte sich in Kiew über den LS Brühl (Schweiz) überlegen mit 19:6 (9:2) hinweg. DDR-Meister SC Leipzig trifft am heutigen Sonntag ...

  • Tore « Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBALL

    Freundschaftsspiele: Chemie Wolfen—Dynamo Dresden 0:4 (0:2), HFC Chemie-BFC Dynamo 4 :2 (1 :1), FSV Lok Dresden-FC Karl- Marx-Stadt 1:1 (0 :1), Wismut Aue gegen Motor Werdau 5:1 (2 :0), FC Rot-Weiß Erfurt—Dynamo Fürstenwalde 4:1 (3:0), Vorwärts Leipzig gegen Stahl Riesa 0:1 (0:1), Vorwärts Meiningen—1 ...

  • Die aktuelle ND-Tabe//e

    „Durcheinander" zwischen zwei Strecken

    Resultat 5 km 1. Blanka Paulu 2. Schanna Jelistratowa 3. Gabriela Sejakova 4. Alewtina Orlowa 5. Alena Bartosova 6. Marion Büchner 7. Barbara Petzold 8. Mirka Jaskovska 9. Milena Cillerova 10. Veronika Schmidt 17. Petra Hinze 20. Sirrun Krause 21. Monika DebertshXuser 32. Petra Könic

  • BASKETBALL

    Europapokal, Viertelfinale, erste Runde, Männer, Landesmeister: Gruppe A: AS Berck (Frankreich) gegen Rating Antwerpen 86:61 (40:26), Maccabi Tel Aviv-Igrüs Varese 77*3 (38:43), Gruppe B: Akademik Sofia-Real Madrid 83:109 (41:48), UBSC Wien-Radnickd Belgrad 79 .-68 (3439).

  • LEICHTATHLETIK

    Hallensportfest in College Park: 60 Yards Hürden: Rod Milburn 6,8 (WR egalisiert), 1 Meile: Liquori 4:01,2, Kugel: Feuerbach 21,05, Hoch: Brown (alle USA) 2,185, Stabhoch: Simpson (Kanada) 5,28.

Seite
Was Sonst Noch Passierte Genossen gehen tatkraftig an die Aufgaben im 25« Jahr der DDR 117 Kreis- und Stadtbezirksdelegiertenkonferenzen der SED fanden am Sonnabend statt Mitglieder der Parteiführung herzlich begrüßt / Briefe an das Zentralkomitee verabschiedet Großer Aufschwung durch hohe Kampfkraft Neuerliche Störaktionen entschieden zurückgewiesen Alle Aufmerksamkeit gilt dem Wettbewerb Jugendinitiative wird besonders gefordert Energiegigant voll am Netz Volkskammer einberufen Auch über 5 km Blanka Paulu Heraus zur großen Kampfdemonstration
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen