20. Aug.

Ausgabe vom 04.01.1974

Seite 1
  • Kombinat Umformtechnik Erfurt;

    Einmütig stimmten 230 Gewerkschaftsvertrauensleute dem Programmdes Wettbewerbs 1974 zu. Im 25. Jahr der Republik, so hob der BGL-Vorsitzende Helmut Flach unter stürmischem Beilall hervor, wollen wir sachkundig und; leidenschaftlich unseren Beitrag zur''weiteren Entwicklung des Sozialismus leisten. Kernstück des Beschlusses ist die zusätzliche Steigerung der Produktion und Produktivität um 1,5 Prozent über den Staatsplan ...

  • DDR und Volks polen: Volle Übereinstimmung

    Vorsitzende der Ministerräte beider Länder berieten Fragen der weiteren Zusammenarbeit / Aufgaben für nächste Zeit festgelegt

    Warschau/Berlin (ADN). über das Treffen der Vorsitzenden der Ministerräte der DDR, Horst Sindermann, und der VRP, Piotr Jaroszewicz, ist am Donnerstarabend in Warschau und Berlin folgende Pressemlttellunr veröffentlicht worden: Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, weilte auf Einladung des Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Polen, Piotr Jaroszewicz, am 2 ...

  • Aus jeder Mark, jede* Stunde Arbeitszeit, jedem Gramm üester!®!! einen graueren Nutzeffekt! Gestern in Erfurt und in Berlin Auftakt für den Wettbewerb 1974 Gewerkschaftsvertrauensleute im Kombinat Umformtechnik Erfurt und im WBK Berlin beschlossen nach

    Berlin (ND). Am Donnerstag beschlossen die Vertrauensleute der Gewerkschaft im Kombinat Umformtechnik Erfurt und im Wohnungsbaukombinat Berlin ihre seit Wochen mit Vorschlägen aus dem ganxen Kollektiv gründlich vorbereiteten Programme für den Wettbewerb im 25. Jahr der Gründung unserer Republik. Herzlich ...

  • Die Sowjetunion stand jederzeit an der Seite Kubas

    Rede Fidel Castros zum 15. Jahrestag des Sieges der Revolution

    Havanna (ADN-Korr.). „Der Triumph der kubanischen Revolution ist ein historisches Ereignis auf diesem Kontinent, ist eine außerordentliche Herausforderung an den Yankee-Imperialismus, der nicht bereit ist, uns eine ruhige und friedliche revolutionäre Entwicklung zu gestatten." Diese Feststellung traf der Erste Sekretär des ZK der KP Kubas, Ministerpräsident Fidel Castro, In einer Rede in der Provinz Camagüey zum Abschluß der bisher größten Manöver der kubanischen Streitkräfte aus Anlaß des 15 ...

  • Bedeutende Vorhaben im , WBK Berlin

    % Die Arbeitsproduktivität steigt auf 55000 Mark pro Beschäftigten. Um zehn Prozent erhöhen sich die Bauleistungen gegenüber 1973 durch weitere Intensivierung der Produktion, insbesondere mit Maßnahmen des Plans Wissenschaft und Technik % Neu gebaut werden 6419 Wohnungen, 312 Unterrichtsräume in zwölf Schulen sowie-5228 Plätze in Kindereinrichtungen, Arbeiterwohnheimen und Feierabendheimen entsprechend dem Staatsplan # Kontinuität in der Bauproduktion wird schon im I ...

  • Wicht Ziele im Kombinat Umformtechnik

    ge

    P Die Warenproduktion wird durch bessere Ausnutzung von Grundfonds, Material, Energie und Arbeitszeit um 1.5 Prozent über den Plan gesteigert # Auf Intensivierung der Produktion sind vor allem die sozialistische Rationalisierung und die Beschleunigung des wissenschaftlichtechnischen Fortschritts gerichtet ...

  • Wieder bestechende Sprünge von Hans-Georg Aschenbach

    Innsbruck (ND). Mit dem Sieg von Skiflugweltmeister Hans-Georg Aschenbach (DDR) endete am Donnerstag auf der Bergiselschanze der dritte Sprunglauf der Vierschanzentournee. Dem Brotteroder gelangen erneut zwei bestechende Sprünge. 22 468 Zuschauer bewunderten vor allem die ausgezeichnete Haltung des Tagessiegers bei seinen 94- und 96-m-Flügen ...

  • Schlangen in Großbritannien vor den Arbeitsämtern

    London (ADN/ND). Fabrikschließungen, Massenentlassungen von Arbeitern und lange Schlangen vor den Arbeitsämtern bestimmen seit Beginn der zwangsverordneten 3-Tage-Arbeitswoche das Bild in Großbritannien. Rund 600 000 Werktätige sind inzwischen bei den Arbeitsämtern als „vorübergehend arbeitslos" registriert — zusätzlich zu den 490 000 Arbeitslosen, die bereits vor dem Ausbruch der akuten Wirtschaftskrise Mitte November gezählt wurden ...

  • Über 8 Millionen Besucher aus dem kapitalistischen Ausland

    Starker Reiseverkehr in die DDR im Jahre 1973

    Berlin (ADN). Aus nichtsozialistischen Staaten und Westberlin besuchten in der Zeit vom 1. Januar 1973 bis zum 31. Dezember 1973 insgesamt 8152 776 Personen die Deutsche Demokratische Republik. Sie benutzten für diese Reisen 1 320 534 Kraftfahrzeuge. Unter den in die DDR Einreisenden befanden sich 3 650 526 Bürger der BRD, 1 040 746 Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten und 3 461 504 Personen, die ihren ständigen Wohnsitz in Westberlin haben ...

Seite 2
  • Begegnungen - Depeschen - Ehrungen

    NACHRICHTEN UND KORRESPONDENZEN Neues Deutschland / 4. Januar 1974 / Stitt 2 Überblick zu 25 Jahren RGW in Beilage der „Wirtschaft" Berlin (ND). Einen Oberblick über die 25jährige wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit der sozialistischen Staatengemeinschaft seit der Gründung des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe gibt die Zeitschrift „Die Wirtschaft" in ihrer Beilage zur Ausgabe Nr ...

  • Alles für das Wohl des arbeitenden Menschen

    Zu euren großen Leistungen im Jahre 1973 beglückwünschen wir euch und danken euch dafür. Und wenn ihr heute vor der Arbeiteröffentlichkeit der ganzen Republik euren Wettbewerbsbeschluß für 1974 bekanntgebt, so wissen wir: Euch werden sicher weitere Kollektive folgen, die wie ihr im Sinne der 11. Tagung des ZK der SED das 25 ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Erfurt (ADN). In den Gipfellagen des Thüringer Waldes wurde am Donnerstagmorgen eine Wetterumkehrung infolge der Zufuhr sehr trockener Luftmassen registriert. Auf dem 916 Meter hohen Inselsberg stieg die Quecksilbersäule morgens auf plus ein Grad, während im Flachland die Temperaturen um minus ein bis zwei Grad Celsius lagen ...

  • Delegation des ZK der KPdSU in Berlin

    Auf Einladung des ZK der SED traf am Donnerstag eine Delegation des ZK der KPdSU unter Leitung von W. I. Konotop, Mitglied des ZK der KPdSU und 1. Sekretär des Moskauer Gebietskomitees, in Berlin ein. Die sowjetischen Genossen, die bei ihrer Ankunft von Christoph Ostmann, stellvertretender Leiter der ...

  • vorbildliche Leistungen beim Schutz der Republik

    Erste Fähnriche der NVA und der Grenztruppen der DDR ernannt

    Berlin (ADN/ND). Im Auftrage des Ministers für Nationale Verteidigung ernannte am Donnerstag der Stellvertreter des Verteidigungsminister! Generaloberst Heinz Keßler, Mitglied des ZK der SED, die ersten Stabsfeldwebel der Land-, Luft-, Luftverteldlfunfs- und Seestreitkräfte sowie der Grenztruppen der DDR zum Dienstgrad Fähnrich ...

  • DDR und Volkspolen: Volle Obereinstimmung

    (Fortsetzung von Seite 1)\

    Vorsitzenden der Ministerräte beider Länder getroffenen Maßnahmen zur Erweiterung des Tourismus haben sich bewährt. Die Vorsitzenden der Ministerräte schätzen die Tätigkeit des Ausschusses für wirtschaftliche und wissenschaftlichtechnische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der VRP im Jahre 1973 sowie sein Arbeitsprogntnm für 1974 positiv ein ...

  • Grundstein für neue Brücke über den Eibstrom gelegt

    684 Meter langes Bauwerk entspricht wachsenden Anforderungen

    Magdeburg (ND). Den Grundstein für eines dar bedeutendsten Brükkenbauvorhaben der Deutschen Reichsbahn in den nächsten Jahren legte am Donnerstacnachmlttag am nördlichen Stadtrand von Magdeburg der Minister für Verkehrswesen, Otto Arndt. Bei der feierlichen Grundsteinlegung waren auch das Mitglied des ZK der SED Alols Plsnik, 1 ...

  • Glückwünsche der DDR an die Repräsentanten Burmas

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des 26. Jahrestages der Erringung der Unabhängigkeit der Union von Burma übermittelten der Erste Sekretär des ZK der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Erich Honecker, der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, und der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, ...

  • Neuer Intendant des Berliner Theaters der Freundschaft

    Berlin (ND). Auf einer Betrlebsvollversammlung des Theaters der Freundschaft Berlin wurde am Donnerstag die langjährige Intendantin des Zentralen Kinder- und Jugendtheaters der DDR, Ilse Rodenberg, verabschiedet und der neue Intendant Klaus Urban in sein Amt eingeführt. Der Stadtrat für Kultur, Dr. Horst Oswald, würdigte das verdienstvolle Wirken Ilse Rodenbergs bei der Entwicklung des Zentralen Kinder- und Jugendtheaters in der Hauptstadt Berlin ...

  • Handelsprotokoll 1974 DDR-Schweden unterzeichnet

    Berlin (ADN). Als Ergebnis von Verhandlungen einer/, gemischten Reglerungskommission der Deutschen Demokratischen Republik und Schwedens -wurde am Donnerstag in Berlin das Jahresprotokoll über den Warenaustausch 974 zwischen beiden Ländern unterzeichnet. Damit wurde auf der Grundlage des 1973 zwischen beiden Regierungen abgeschlossenen langfristigen Handelsabkommens ein weiterer Schritt zur Entwicklung der gegenseitigen Handelsbeziehungen getan ...

  • Überblick zu 25 Jahren RGW in Beilage der „Wirtschaft"

    Berlin (ND). Einen Oberblick über die 25jährige wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit der sozialistischen Staatengemeinschaft seit der Gründung des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe gibt die Zeitschrift „Die Wirtschaft" in ihrer Beilage zur Ausgabe Nr. 2/74. An Hand einer ...

  • Gedenkveranstaltung im Zentralhaus „German Titow"

    Berlin (ADN). Über 100 Thälmannpioniere der DDR-Hauptstadt ehrten am Donnerstagnachmittag im Zentralhaus der Jungen Pioniere „German Titow" das Andenken des hervorragenden Arbeiterführers Wilhelm Pieck. Am 98. Geburtstag des unvergessenen Staatsmannes erzählte dessen Tochter Elly Winter den Kindern vom Leben und Kampf des aufrechten Kommunisten ...

  • Kondolenz zum Ableben von Hauptmarschall Werschin'm

    Berlin (AIDN). Der Minister für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral Heinz Hoffmann, übermittelte am Donnerstag ein Kondolenztelegraxnm an den Minister für Verteidigung der UdSSR, Marschall der Sowjetunion Andrej Gretschko, zum Ableben des Hauptmarschalls der Flieger, Konstantin Werschinln. In ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bltschkowskl, Alfred Kobs, Ernst Parchmann, Katja St»rn, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Mitglieder des ZK ehrten Wilhelm Pieck

    Berlin (AIDN). Mitglieder des ZK der SED ehrten am Donnerstag das Andenken an Wilhelm Pieck. Aus Anlaß des 98. Geburtstages des hervorragenden Arbeiterführers und Staatsmannes legten sie in der Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-FriedrichsfeWe einen, Kranz nieder.

Seite 3
  • Der Hauptweg bleibt die Intensivierung

    Zur Verwirklichung der Hauptziele unseres Wettbewerbes übernehmen wir, ausgehend vom Betriebsplan, dem Gegenplan, dem BKV, die in Ihrer Einheit die Grundlage unseres Wettelferns sind, folgende Wettbewerbsverpfllchtuneen: IWlr stellen uns das Ziel, den Plan Wissenschaft und Technik * in allen Positionen zu erfüllen und bei wichtigen Erzeugnissen und Verfahren die Überleitungszeiten Im Interesse eines weiteren Vorlaufes zu verkürzen ...

  • Zusammenarbeit mit Moskauer Bauleuten

    Um die anspruchsvollen Planziele 1974 zu erfüllen und zu überbieten, muß das sozialistische Wirtschaften zum Grundanliegen aller Werktätigen unseres Kombinates werden. Wir wollen die brüderliche Zusammenarbeit mit den sowjetischen Bauleuten der Moskauer Hauserbaukombinate Nr. 1 und 2 entsprechend den ...

  • Unser Beitrag für die Stärkung der Republik Aus dem Beschluß der Vollversammlung der gewerkschaftlichen Vertrauensleute im VEB Kombinat Umformtechnik Erfurt

    In den 25 Jahren d>s Bestehens der DDR hat sich unter Betrieb dank der weitsichtigen Politik der SED durch'die Initiative und Schöpferkraft der Arbeiter, Angestellten und Angehörigen der Intelligenz, der Frauen und Jugendlichen, in enger Zusammenarbeit mit unseren sowjetischen Klassengenossen zu einem leistungsstarken, auf dem Weltmarkt geachteten Produzenten von Hochleistungspressen und Fertigungslinien der Umformtechnik entwickelt ...

  • „Aus jeder Mark, jeder Stunde Arbeitszeit, jedem Gramm Material einen größeren Nutzeffektl"

    Wir wollen jeden Bauarbeiter und jeden Werktätigen unseres Kombinates gewinnen, an seinem Arbeitsplatz und in seinem Arbeitskollektiv um hohe Leistungen zu wetteifern und so die enge Verbundenheit mit unserem sozialistischen Staat zum Ausdruck zu bringen. Es kommt darauf an, in unserem gesamten Kollektiv die Überzeugung zu vertiefen, daß der Kampf um eine hohe Leistungsfähigkeit und Effektivität die Kernfrage ist, um unseren konkreten Beitrag zur weiteren Verwirklichung der \om VIII ...

  • Gegenplan 1974 wird jetzt ausgearbeitet

    Die überplanmäßige Steigerung der Warenproduktion dient vor allem der effektiveren Entwicklung der Konsumgüter- und Zulieferindustrie und der Erhöhung der Ersatzteilversorgung um 53,0 Prozent gegenüber 1973. Die Verwirklichung dieser hohen Wettbewerbsziele erfordert die konsequente Arbeit mit dem Gegenplan, um alle Aufgaben exakt zu bilanzieren ...

  • Plan Wissenschaft und Technik im Mittelpunkt

    Die stabile, dynamische Leistungsentwicklung unseres * Kombinates muß von einer durchgreifenden Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts getragen sein. Das erfordert, die kontinuierliche Arbeit mit dem Plan Wissenschaft und Technik straff zu leiten und zu .einem Schwerpunkt der Wettbewerbsführung zu machen ...

  • „Aus jeder Mark, jeder Stunde Arbeitszeit, jedem Gramm Material einen größeren Nutzeffektl"

    Er ist auf die allseitige, kontinuierliche und vertragsgerechte Erfüllung und gezielte Uberbietung des Betriebsplanes 1974 gerichtet. Das Hauptziel unserer Wettbewerbsführunjc Im Jahre 1974 besteht darin, mit den bilanzierten Fonds, durch bessere Grundfonds-, Material-, Energieund Arbeitszeltausnutzung den Plan der Warenproduktion um 1,5 Prozent tu überbieten ...

  • Ideen und Tatendrang für die Hauptaufgabe

    Aus dem Wettbewerbsbeschluß des Gewerkschaftsaktivs im Wohnungsbaukombinat der Hauptstadt Berlin

    Mit dem von der 10. Tagung des ZK der SED beschlossenen Wohnungsbauprogramm wird das Ziel gestellt, die Wohnungsfrage in unserer Republik bis 1990 Schritt für Schritt zu lösen. Das entspricht zutiefst den Lebensinteressen der Arbeiterklasse und unseres ganzen Volkes. Dieses Programm und der Beschluß ...

  • Wohnungsbau — eine politische Aufgabe

    Die Verwirklichung des Wohnungsbauprogramms der DDR ist in erster Linie eine politische Aufgabe. In diesem Sinne gehen wir an die Weiterführung des sozialistischen Wettbewerbes heran. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern, insbesondere VEB Kombinat Tiefbau, VEB Technische Gebäudeausrüstung, VEB Baustoffversorgungskombinat, VEB Elektromontage, VEB Berliner Aufzugs- und Fahftreppenbau, führen wir den sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des 25 ...

Seite 4
  • Neuesdeutschland

    Neues Deutschland / 4. Januar 1974 / Seite 4 WIRTSCHAFT Aus i®i3@r LiSsrES/ issiisi1 Stunii® ÄrfecitszsBSf i®8B®bbi UfjüifSisi F^üfsfESiI gügsh §if©fi#®rofli ^utisifsEit! Alle Arbeitskollektive beim Wettbewerb dabei Die Erfüllung unserer hohen ZJelstellungen erfordert den Ideenreichtum und die Schöpferkraft aller Arbeiter, Angestellten und Angehörigen der Intelligenz sowie der Frauen und Jugendlichen in unserem Betrieb ...

  • Rechenschaftslegung und Leistungsvergleich

    Im Jahre 1974 werden 7 Jugendbrigaden und 4 Lernbrigaden In der Bauproduktion neu gebildet und mit 15 Jugendlichen Förderungsverträge für die Qualifizierung als Meister bzw. Brigadier abgeschlossen. In Zusammenarbeit mit den Leitungen des Jugendverbandes wird der Bewegung MMM besondere Unterstützung gegeben ...

  • Kampf um eine hohe Materialökonomie

    3 Von ' erstrangiger Bedeutung für die dynamische hohe * Leistungsentwicklung unserer Volkswirtschaft und insbesondere des Bauwesens ist der Kampf um eine hohe Materialökonomie. Er muß, beginnend bei der Forschung und Projektierung bis zu den Baustellen, stärker als bisher einen festen Bestandteil des sozialistischen Wettbewerbs bilden und eng mit dem Ringen um eine hohe Qualitätsarbeit, Ordnung, Sauberkeit und Sicherheit am Arbeitsplatz verbunden werden ...

  • Weitere Verbesserung der Arbeitsbedingungen

    — Die Maßnahmen zur sozialistischen Rationalisierung der Produktionsprozesse im Kombinat sind eng mit der weiteren Verbesserung der.Arbeits- und Lebensbedingungen zu verbinden. Für das Planjahr 1974 stellen wir uns folgende Aufgaben: # Durch Anwendung der Bassow- Inltiative, „ohne Unfälle und Havarien den Pla'n zu erfüllen", und im konsequenten Kampf für Ordnung, Sauberkeit, Sicherheit und Disziplin an jedem Arbeitsplatz sind die Ausfallzeiten um 35 Stunden je Beschäftigten zu senken ...

  • Projektierte Parameter termingemäßerreichen

    5 Zur Sicherung der hohen L*istungssteigerung und EffektivltXt unseres Kombinates ist e« notwendig, die uns zur Verfügung gestellten Investitionsmittel rationell und effektiv einzusetzen. Die Rationalisierungs- und Neuinvestitionen müssen darauf gerichtet sein, die Vorfertigungskapazitäten bedarfsgerecht und proportional zu erweitern und die projektierten Leistungsparameter termingemäß zu erreichen ...

  • Alle Reserven für die Uberbietung des Planes

    Ausgehend von unserem Wettbewerbsbeschluß werden die Kollektive ihre Wettbewerbsziele für das Planjahr 1974 nach eingehender Beratung beschließen und durch die Arbeit mit dem Gegenplan die Reserven zur Übererfüllung des Staatsplanes wirksam machen. Dazu wollen wir die Bewegung „sozialistisch arbeiten, lernen und leben" im Sinne der vom 8 ...

  • Ideen und Tatendrang für die Hauptaufgabe

    (Fortsetzung von Seite 3)

    unsere Grundfonds durch ein höheres Niveau der Produktionsorganisation und bessere Arbeitsbedingungen effektiver auszunutzen. Wir stellen uns das Ziel, • in den Betonwerken den Anteil der Beschäftigten im Schichtbetrieb von 48 auf 60 Prozent zu erhöhen, • beim Einsatz der schweren Turmdrehkräne einen Schichtfaktor von 2,40 gegenüber 2,29 zu erreichen und die Ausfallzeiten bei diesen Hebezeugen um 6 Prozent zti ...

  • SolideBauausf ührung - schöne Wohngebiete

    2 Entsprechend unserer Verantwortung als Wohnungsbauer für * eine schöne und interessante städtebauliche und architektonische Gestaltung der neuen Wohngebiete und für eine solide Bauausführung wollen wir den Kampf um eine hohe Qualitätsarbeit in diesem umfassenden Sinne führen. Wir arbeiten, beginnend bei der Forschung und Entwicklung über die Projektierung bis zur Baudurchführung, nach dem im Wohnungsbaukombinat Erfurt angewandten Qualitätssicherungssystem ...

  • Sparsamer Umgang mit Material und Energie

    Im Interesse der Erhöhung der Effektivst unserer Produktion führen wir in allen Bereichen, angefangen von der Forschung und Entwicklung bis zum Absatz der Erzeugnisse, einen konsequenten Kampf um den rationellen Einsatz und die sparsamste Verwendung von Material-, Roh- und Hilfsstoffen sowie die Senkung des spezifischen Energieverbrauchs ...

  • Rationalisierungsmittel für Konsumguterwerke

    2 Mit der Realisierung und Überbietung der geplanten Wa- * renproduktlon leisten wir »Ii Produzent von Rationalisierungsmitteln für die Konsumgüterinduitrie einen Beitrag für die Weiterentwicklung und Stabilisierung der konsumgüterherstellenden Industrie. Dabei stellen wir uns das Ziel, — den Anteil ...

  • Mit hoher Produktivität iu geringeren Kosten

    mm Wir stellen uns das Ziel, die f^Ü_ Kosten pro 100,— Mark realisierter Warenproduktion um mindestens 1,10 Mark zu senken. Das bedeutet: — durch Rationalisierung eine Fertigungszeiteinsparung von 235 000 Stunden, eine Kostensenkung von 3,1 Millionen Mark, darunter 0,9 Millionen Mark Materialkostensenkung, ...

  • Noch mehr Erzeugnisse von höchster Qualität

    3 Ei geht uns um > die weitere Verbesserung der * Quftlltit der Erzeugnisse durch Erhöhung des Anteils der Produktion mit dem Gütezeichen „Q" um 7,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Unser Ziel ist — die Führung des Schutzgütennachwelses für alle von uns hergestellten Arbeitsmittel. — durch konstruktive ...

  • Alle Arbeitskollektive beim Wettbewerb dabei

    Die Erfüllung unserer hohen ZJelstellungen erfordert den Ideenreichtum und die Schöpferkraft aller Arbeiter, Angestellten und Angehörigen der Intelligenz sowie der Frauen und Jugendlichen in unserem Betrieb. Durch die ständige politisch-ideologische Arbeit werden wir alle Werktätigen noch gründlicher mit dem Marxismus-Leninismus vertraut machen ...

  • Die Exportverträge werden exakt erfüllt

    Bf wir stellen uns das Ziel, alle £l Exportverpflichtungen sortl- * ments-, qualitäts- und termingerecht zu erfüllen. Dabei konzentrieren wir uns auf die Einhaltung der Jahresabkommen und anderer zwischenstaatlicher Vereinbarungen im Rahmen der sozialistischen ökonomischen Integration. Schwerpunkte bilden ...

  • Hoher Zeitgewinn bei Investitionsvorhaben

    jgr Wir stellen uns das Ziel, Im fi3_ 1. Fertigungsabschnitt unseres '*^ Investitionsvorhabens — „Rationalisierung und Erweiterung der Produktionskapazitäten zur Erhöhung der Produktion von Hochleistungspres- ■en und Fertigungslinien der Umformtechnik" zu Ehren des 25. Jahrestages der Gründung der DDR — den Probebetrieb 3 Monate vorfristig aufzunehmen ...

  • Mit materiellen Fonds rationell wirtschaften

    Beginnend bei der Projektierung über die Baudurchführung bis zum Absatz gilt e§, von den staatlichen Aufwandsnormativen auszugehen und-mlt jeder Mark zu sparen. Das ichließt ein, den Plan Wissenschaft und Technik konsequent zu realisieren, jede Arbeitsstunde produktiv zu nutzen und mit den materiellen Fonds rationell zu wirtschaften ...

  • Unser Beitrag für die Stärkung der Republik (Fortsetzung von Seite 3)

    Schichtarbeiter, durch eine höhere Qualität der warmen Hauptmahlzelt nach ernährungswissenschaftdichen Grundsätzen entsprechend dem Schweregrad der Arbeit und abwechslungsreiche Zwischenverpflegung in den Arbeitspausen bis in die Nähe des Arbeitsplatzes.

Seite 6
  • Fortsetzung Auf Seite

    AUSSENPOLITIK Neues Deutschland / 4. Januar 1974 / Seit« 6 Peru: Einem Polypen wurden die Würgearme abgehackt Nationalisierung der „Cerro" ist Schritt zu „zweiter Befreiung" von Dr. Claus D ü m d e Mit Demonstrationen und Kundgebungen, wahren Freudenfesten, bekundeten Tausende Bergleute und Werktätige ...

  • Dünger und Plast aus Erdöl und Holz

    <■ I

    Ausbau der Chemieindustrie der VRB dient allgemeinem Wachstum Von unserem Sofioter Korrespondenten Hans Kämmerer Was die Zauberin Chemie nicht alles vermag: Sie bietet Rohstoffe für die pharmazeutische Industrie und Kosmetikindustrie, liefert pflegeleichte und strapazierfähige Fasern in den schillerndsten Farben, entlockt dem Boden höhere Erträge, schafft Werkstoffe nach Maß und verspricht auch für die Zukunft noch eine endlose Reihe von Tricks zur Chemisierung in Industrie und Landwirtschaft ...

  • Erholsame Wintertage in einem Ferienheim der ROH

    Zehntausend^ Werktätige der CSSR zum Urlaub ins Riesengebirge

    Von unserer Prager Korrespondentin Eva H o r I a m u s Es schneit und schneit. Man könnte hier meinen, der Winter wolle in diesem Jahr nachholen, was er vor zwölf Monaten versäumte. Die Wälder haben sich in dicke weiße Pelze gehüllt, und die Menschen in den Gebirgsdörfern haben zu tun, der glitzernden Pracht Herr zu werden ...

  • Als das Sklavenschiff „Khorogo" in Brest anlegte

    Arbeiter ohne Einreisepapiere als „ideale" Ausbeutungsobjekte

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo Ah der Frachter „Khorogo" aus San Pedro (Elfenbeinküste) im Hafen von Brest angelegt hatte, wurden die Luken zu einem der untersten Schiffsräume geöffnet. Auf einem schmalen Gang von einem Meter Breite und 18 Meter Länge lagen 27 Neger nur mit Leinenhose und Unterhemd bekleidet übereinander, halbtot vor Kälte, Hunger und Durst ...

  • Peru: Einem Polypen wurden die Würgearme abgehackt

    Nationalisierung der „Cerro" ist Schritt zu „zweiter Befreiung"

    von Dr. Claus D ü m d e Mit Demonstrationen und Kundgebungen, wahren Freudenfesten, bekundeten Tausende Bergleute und Werktätige aller Berufe in den vergangenen Tagen in Lima, Arequipa, Cerro de Pasco und anderen Städten Perus ihre große Genugtuung über die Nationalisierung der „Cerro de Pasco Copper Corporation", die von der progressiven Militärregierung am Jahresende verfügt worden war ...

  • Ein Feiertag des Volkes von Burma

    Der heutige 26. Unabhängigkeitstag des Landes am Irawady-Fluß steht ganz im Zeichen des gerade beendeten Referendums über die neue .Verfassung der Sozialistischen Republik der Union von Burma". Nach bisher vorliegenden Meldungen hat eine klare Mehrheit der 14,5 Millionen Wahlberechtigten dem neuen grundlegenden Gesetzeswerk zugestimmt ...

  • Israels echte Alternative

    Für rund 2,5 Millionen Israelische Bürger war SllvesWr Wahltag. Sie hotten über die künftige Zusammensetzung der Knesseth (des Parlaments), der Stadtsowie der Gemelnderäte zu entscheiden. Mit Ausnahme der Kommunisten bot keine der Partelen und Gruppierungen auf den 20 restlichen Listen den Wählern eine echt« Alternative ...

Seite 7
  • Neue Erfolge auf dem Weg des XXIV. Parteitages

    Aufruf des ZK der KPdSU an die Partei und das Sowjetvolk

    Moskau (ADN). Das ZK der KPdSU hat sich in einem Autruf an die Partei und das Sowjetvolk gewandt, das ▼ierte Jahr des laufenden Fünfjahrplans durch neue Erfolge bei der Verwirklichung der Beschlüsse des XXIV. Parteltares der KPdSU zu krönen. In dem Aufruf heißt es: „Der erfolgreiche Aufbau der kommunistischen ...

  • Kubas Streitkräfte sind tief im Volk verwurzelt

    Fidel Castro: Armee verteidigt Idee des Marxismus-Leninismus

    Havanna (ADN-Korr./ND). Der Yankee-Imperialismus hat nicht nur seine militärische Stärke eingesetzt, um die kubanische Revolution zu zerschlagen, sondern auch seine ideologischen und politischen Waffen. Deshalb hat das Ziel der Revolution darin bestanden, die alte bürgerliche Kultur und Ideologie zu überwinden ...

  • KP Israels: Tel Aviv muß jetzt . realistischere Positionen beziehen

    Meir Vilner zum Wahlausgang / Mandate der KP auf vier erhöht

    Ttl Aviv (ADN). Der Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei Israeli, Melr Vilner, hat in einem Interview mit dem STK-Korrespondenten in Tel Aviv zum Ausgang der jüngsten Earlamentiwahlen in Israel Stellung, genommen. Er wies darauf hin, daß die Regierungikoalition unter Miniaterpräsidentln Golda Melr Stimmen- und Mandatsverluste hinnehmen mußte, well lie außerstande gewesen sei, konstruktivere Positionen als bisher zu einer friedlichen Lösung der NahoitkrUe zu beziehen ...

  • VR Kongo schützt Naturreichtümer

    Gesetz zur Einschränkung ausländischer Mohopole angekündigt

    Von unserem Mitarbeiter Wolfgang W • i B Die Volksrepublik Kongo verabschiedet in Kürze ein für die weitere unabhängige ökonomische Entwicklung entscheidendes Gesetz. Wie Staatspräsident Marien Ngouabi ankündigte, solle der radikalen Ausplünderung der tropischen Edelholzreichtümer des Landes durch ausländische Monopole künftig ein Riegel vorgeschoben werden ...

  • Kurz berichtet

    DDR im Foto vorgestellt

    Buenos Aires. Großen Publikumserfolg hatte eine Fotoausstellung über die Landwirtschaft der DDR, die jetzt In der argentinischen Hauptstadt ihre Pforten schloß. UdSSR-Minister in Indien Neu-Delhi. Der Minister für Erdölindustrie der UdSSR, Walentin Schaschin, ist zu Beratungen über die weitere Zusammenarbeit mit Indienr auf dem Erdölsektor in Neu-Delhi eingetroffen ...

  • Ägyptens Außenminister besucht UdSSR-Hauptstadt

    Kairo. Ägyptens Außenminister Ismail Fahmy werde voraussichtlich in der nächsten Woche zu Gesprächen mit führenden sowjetischen Politikern nach Moskau reisen, berichtet am Donerstag „AI Ahram". Fahmy traf am Mittwoch in Kairo mit dem sowjetischen Geschäftsträger zusammen, um Einzelheiten des geplanten Besuchs zu erörtern ...

  • Neue Kampfetappe für die Befreiung Angolas

    Rom (ADN). Die Volksbewegung für die Befreiung Angolas von der portugiesischen Herrschaft ist in eine neue Phase getreten. Sie verläuft in einer Atmosphäre, die durch eine Verstärkung des antikolonialistischen Kampfes, die Ausrufung der Republik Guinea-Bissau und die Einführung des Erdölembargos der arabischen Länder gegen Portugal gekennzeichnet ist ...

  • Dacca: Volksfeinde werden entschiedener verfolgt

    Dacca (ADN). Die Regierung der Volksrepublik Bangladesh wird entschiedener gegen volksfeindliche Elemente und Gruppierungen vorgehen, die gegen grundlegende Prinzipien der Verfassung verstoßen, erklärte Innenminister Abdul Malik Ukil. Auf einer Gebietskonferenz der regierenden Awami- Liga forderte er ...

  • Für hohe Preis* wird Korn „denaturiert"

    Köln (ADN). In der BRD werden „jährlich Millionen Tonnen guter Brotund Mehlweizen" mit stinkendem Fischöl vermengt und so für den menschlichen Verzehr ungenießbar gemacht. Auf diese Tatsache verweist „Welt der Arbeit", Wochenzeitung des BRD-Gewerkschaftsbundes DGB. Danach wurden allein im Wirtschaftsjahr ...

  • Rfestnprofite für BRD-Rüstungskonxern

    Düsseldorf (ADN). Der größte Luftrüstungskonzern der BRD, die Messerschmitt-Bölkow-Blohm GmbH (MBB), erwartet auch im neuen Jahr enorme Gewinne aus der Rüstungsproduktion. Das verdeutlichte der Chef dieses Unternehmens, Ludwig Bölkow, in einem Gespräch mit dem Düsseldorfer „Handelsblatt". Bereits 1973 hatte der Konzern gegenüber dem Vorjahr eine Umsatzsteigerung von 40 Millionen DM auf 1,19 Milliarden DM verzeichnen können ...

  • UNO erfüllte Hilfsprogramm für Volksrepublik Bangladesh

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Das größte Hilfsprogramm der UNO seit ihrer Gründung wurde beim Wiederaufbau in Bangladesh erfolgreich verwirklicht. Das Büro der UNO-Hilfsoperation in Dacca schloß am letzten Tag des alten Jahres seine Pforten, nachdem es schrittweise seine Hilfaaktionen abgeschlossen hatte. Zwei Milliarden Dollar umfaßte die gesamte Unterstützung der UNO-Mitgliedstaaten für den jungen Staat ...

  • Appell an die Werttätigen der Volksrepublik Bulgarien

    Sofia (ADN-Korr.). Das ZK der Bulgarischen Kommunistischen Partei, der Ministerrat und der Zentralrat der Gewerkschaften haben sich am Donnerstag an die Werktätigen des Balkanlandes mit dem Aufruf gewandt, 1974 zum Jahr der Höchstleistungen zu machen und so die guten Ergebnisse der zwölf Monate fortzusetzen ...

  • In den Landern des Kapitals wachst die Unsicherheit

    Heer der Erwerbslosen in den USA steigt auf 5,6 Millionen an

    Washington (ADN/ND). Wachsende Arbeitslosigkeit, Inflation und unaufhörlich steigende Preise verstXrken in den Ländern des Kapitals stkndlg die soziale- Unsicherheit. In 15 führenden Industriezweigen der USA Ist 1914 mit Massenentlassungen zu rechnen. Die Zeitschrift „U.S. News & World Report" errechnete, daß das Arbeitslosenheer der USA bis Jahresende um 1,5 Millionen auf 5,6 Millionen (6,2 Prozent) anwachsen werde ...

  • Konstruktive Haltung der Sowjetunion in Genf

    Tel Aviv (ADN). Die konstruktive Haltung der Sowjetunion auf der Friedenskonferenz in Genfvund der Beitrag der UdSSR zu einem Frieden im Na- "hen Osten beweise die ganze Haltlosigkeit der antisowjetischen Lügenpropaganda in Israel. Das erklärte der kommunistische Abgeordnete A. Levenbraun im israelischen Parlament ...

  • Laos-Kommission: Bildung gemeinsamer Polizeikräfte

    Vientlane (ADN). Eine weitere Sitzung der Gemeinsamen Zentralen Kommission für die Verwirklichung des Abkommens zwischen der Patriotischen Front von Laos und der Vientianer Regierung über die Wiederherstellung des Friedens und die Verwirklichung der Nationalen Eintracht hat am Donnerstag in Vientiane stattgefunden ...

  • Großbritannien: Rekordpreise

    London (ADN-,Korr.). Für über 400 Nahrungsmittel sind allein in dieser Woche In Großbritannien die Preise gestiegen. In den nächsten .Tagen soll zum viertenmal innerhalb von zwölf Monaten der Brotpreis klettern. Lebensmittelkonserven, Süßwaren und Bier werden ebenfalls teurer. Brüssel (ND). Ein weiteres Herauf-' schnellen der Arbeitslosenzahlen sowie eine beschleunigte Inflation sagte Belgiens Wirtschaftsminister Claes für dieses Jahr voraus ...

  • Nixon unterzeichnete Militärhaushaltsgesetz

    Washington (ADN). USA-Präsident Nixon hat am Mittwoch in San Clemente (Kalifornien) das Gesetz über den Militärhaushalt 1973/74 unterzeichnet. Das vom Kongreß gebilligte Budget hat eine Höhe von 73,7 Milliarden Dollar. Im USA-Kongreß war die von der Regierung eingebrachte Anforderung von 77,2 Milliarden Dollar auf Kritik einer Reihe Abgeordneter gestoßen, so daß eine Reduzierung um 3,5 Milliarden Dollar beschlossen wurde ...

  • Organisation „Interport" nahm Tätigkeit auf.

    Szczecin (ADN). Eine optimale Nutzung der Umschlagskapazitäten in den Häfen Polens und der DDR ist die Aufgabe der neuen Organisation „Interport". Die gemeinsame Wirtschaftsorganisation'beider Länder hat im neuen Jahr ihre Tätigkeit in Szczecin aufgenontmen. „Interport" will dazu beitragen, den Transit von Gütern aus der CSSR, Ungarn und Jugoslawien über die Häfen der DDR und Polens zu erweitern ...

  • Union von Burma wurde „Sozialistische Republik"

    Rangun (ADN). Entsprechend einer offiziellen Mitteilung der burmesischen Regierung wurde im Ergebnis eines Referendums zur Annahme einer neuen Verfassung die Staatsbezeichnung der bisherigen Union von Burma ab 4.1.1974 in „Sozialistische Republik der Union von Burma" geändert. Am heutigen Freitag tritt auch das Gesetz über die neue Staatsflagge der Sozialistischen Republik der Union von Burma in Kraft ...

  • Schauspieler M. Schtrauch in Moskau gestorben

    Moskau (ADN). Der namhafte sowjetische Schauspieler Maxim Schtrauch ist am Donnerstag im Alter von 73 Jahren in Moskau verstorben. Schtrauch, dessen Name vor allem mit dem Moskauer Majakowski-Theater eng verbunden ist, wurde durch die Gestaltung Lenins 4n mehreren Bühnenstücken und Filmen berühmt. Für seine Leistung in dem Film „Erzählungen über Lenin" erhielt der Schauspieler den Leninpreis ...

  • Was sonst noch passierte

    .Nie wieder trinken wir von deiner Brause, Mutti", versicherten Tina und Tracey O'Brien .aus Halifax (Großbritannien), als sie nach zweitägigem Hospitalaufenthalt wieder nach Hause zurückkehren durften. Die Geschwister - drei und vier Jahre alt - hatten Silvester unbeaufsichtigt eine Flasche Aperitif, eine Flasche Wein, eine halbe Flasche Whisky und eine Viertelflasche Portwein geleert ...

  • Provokationen Israels an den Waffenstillstandslinien

    New York. Verstärkte Provokationen Israels an den Waffenstillstandslinien melden Patrouillen der Notstandstruppe und UNO-Beobachter. Allein am 30. Dezember wurden 80 Verstöße gegen die Feuereinstellungsbeschlüsse registriert. Beirut. Am Mittwoch drangen israelische Luftpiraten in mehreren Wellen in den Luftraum Libanons ein und terrorisierten die Bevölkerung ...

  • Legislativkommission in Algerien gebildet

    Algler (ADN-Korr.). Eine Legislativkommission unter Vorsitz von Präsident Houari Boumedienne wird bis zum Juli 1975 die Überarbeitung und Neufassung der in Algerien gültiges Gesetze koordinieren. Zu den neu auszuarbeitenden Gesetzestexten, die zum Teil schon in ersten Entwürfen vorliegen, gehören ein neues Familien- und ein Arbeltsgesetzbuch ...

  • BRD: Sinkende Kaufkraft

    München (ADN). „Rund ein Zehntel der Kaufkraft des Geldes geht in einem Jahr verloren." Das stellte am Donnerstag die „Süddeutsche Zeitung" zur inflationären Entwicklung in der BRD fest. Das Blatt schreibt, alles deute darauf hin, daß sich die „Inflation zu einem reißenden Strom entwickelt".

  • Dänemark: Pleite mit EWG

    Kopenhagen (ND). Sein erstes EWG- Jahr habe Dänemark verschlechterte Wirtschaftslage, gesunkenen Lebensstandard und stärkere Gefährdung der. nationalen Selbständigkeit gebracht, schätzt das Exekutivkomitee der dänischen Volksbewegung gegen die EWG ein.

Seite 8
  • Winferfreuden unter

    südlicher Sonne

    Wir bieten Aufenthalte von ein oder zwei Wochen in komfortablen Hotels in über 1500 Meter Höhe. Gut ausgebaute Sportstätten mit Skilifts werden vielfältigen Ansprüchen gerecht. Das Vitoschagebirge ist auch ein schönes Wandergelände, nur wenige Kilometer von' der Hauptstadt entfernt, zu der günstige Verkehrsverbindungen bestehen ...

  • Ein reichhaltiges Programm erwartet die Besucher

    Brigadetreffen im Haus der Tschechoslowakischen Kultur

    Das CSSR-Zentrum am Bahnhof Friedrichstraße hat für 1974 ein interessantes Programm mit Ausstellungen, musikalischen und literarischen Abenden, Filmvorführungen, Vorträgen und Brigadetreffen vorbereitet. Höhepunkte in der Veränstaltungsreihe sind Meetings zum 30. Jahrestag des Slowakischen Nationalaufstandes und zum 25 ...

  • Beliebter Treffpunkt der Berliner Jugend

    Am heutigen Freitag beraten um 10 Uhr im Kultursaal des Hauses der Jungen Talente Mädchen und Jungen gemeinsam mit der Leitung ihren Club 25, der jeweils freitags stattfinden soll. Neben Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Kultur werden sich auch die über 20 Zirkel und Klubs des Hauses an diesen Abenden den Besuchern näher vorstellen und darüber berichten, wie sie sich auf den 25 ...

  • Atelieratmosphäre in der Galerie

    Die Galerie im Turm am Frankfurter Tor hat die Berliner schon oft durch ihre kleinen Ausstellungen erfreut Diesmal wird der Maler und Grafiker Harrfried Schulz vorgestellt, der um einen kleinen Blick hinter die Kulissen seiner Kürostlerwerkstatt gewährt. Die gezeigten Werke machen den Besucher mit der reichen künstlerischen Palette des Malers und Grafikers bekannt ...

  • Haus der Jungen Talente mit vielen Vorhaben und Plänen

    1 Sechs literarisch-musikalische Programme stehen auf ihrem Spielplan. Gegenwärtig bereiten sich die Mitglieder darauf vor, heitere neue sozialistische Literatur unserer Brudqrländer Revue passieren zu lassen. Dabei arbeiten sie eng mit Literaturwissenschaftlern zusammen. Die Artistengruppe hat sich vorgenommen, neue artistische Darbietungen aufzubauen ...

  • Zwei gute Partner im Wohnbezirk 27

    Am Vorabend des 24. Jahrestages der Republik wurde unsere Schule, es ist die 23. in Pankow, eingeweiht. Trotz dieser kurzen Zeit können wir auf erste Ergebnisse einer erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Wohngebiet und Schule zurückblicken. Ein besonders schönes Erlebnis für alle Schüler war der Pioniergeburtstag ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 73 Jahren starb Genosse Richard Winkel aus der WPO 20. Er wurde für seine gute Arbeit mit der Medaille für ausgezeichnete Leistungen geehrt. Trauerfeier: 9. Januar, 12.30 Uhr, Krematorium Baumschulenweg. Am 13. November 1973 starb im Alter von 84 Jahren Genosse Oskar Fiedler aus der WPO 11 ...

  • Über 20 000 Gäste Inder Ausstellung ,Yenceremos'

    Die Solicraritäts-Fotoausstellung über Chile „Vencereiraos" am Fernsehturm schloß am Donnerstag ihre Pforten. Über 20 000 Gäste» darunter Brigaden, Hausgemeinscharten, Schulkiassen und Gewerkschaftsgruppen sowie viele ausländische Gäste, haben seit Eröffnung am 11. Dezember 1973 diese Ausstellung besucht ...

  • Bildarchiv stets gefragt

    Interessenten kommen aus allen Bezirken der DDR

    Mehr als dreißigtausend Besucher informierten sich im vergangenen Jahr im Bildarchiv des Zentralen Hauses der DSF in der DDR-Hauptstadt über die- verschiedensten Bereiche des gesellschaftlichen Lebens in der UdSSR. Rund 80 000 Einzelfotos, Einzeldiapositive und Bildstreifen sowie aktuelles Bildmaterial der sowjetischen Nachrichtenagenturen TASS und APN enthält dieses Fotoarchiv der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft am Kastanienwäldchen in der Straße Unter den Linden ...

  • i

    tern dieser Einrichtung täglich mehr als sechzig Besucher bedient, die aus allen Bezirken der Republik kommen. Eine besondere Abteilung ist dem Begründer des Sowjetstaates, W. I. Lenin, gewidmet. Das Lenin-Archiv enthält mehrere hundert Dokumentarfotos, die einen Einblick in das Leben und Schäften des großen Revolutionärs geben ...

  • Mitteilung der Partei

    ...

Seite
Kombinat Umformtechnik Erfurt; DDR und Volks polen: Volle Übereinstimmung Aus jeder Mark, jede* Stunde Arbeitszeit, jedem Gramm üester!®!! einen graueren Nutzeffekt! Gestern in Erfurt und in Berlin Auftakt für den Wettbewerb 1974 Gewerkschaftsvertrauensleute im Kombinat Umformtechnik Erfurt und im WBK Berlin beschlossen nach Die Sowjetunion stand jederzeit an der Seite Kubas Bedeutende Vorhaben im , WBK Berlin Wicht Ziele im Kombinat Umformtechnik Wieder bestechende Sprünge von Hans-Georg Aschenbach Schlangen in Großbritannien vor den Arbeitsämtern Über 8 Millionen Besucher aus dem kapitalistischen Ausland
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen