24. Aug.

Ausgabe vom 23.12.1973

Seite 1
  • Weitere Beiiehungen DDR—UdSSR Vertiefung der Erich Honecker empfing Nikolai Baibakow / Brüderliche Grüße von Leonid Breshnew, Nikolai Podgomy und Alexej Kossygin auf das herzlichste erwidert / Aktuelle Fragen der Wirtschaftsbeziehungen und des Warenau

    Berlin (ND). Der Erst* Sekretär des Zentralkomitees der SED, Eridi Honecker, empfing am Sonnabend im Beisein des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, das Mitglied des ZK der KPdSU Nikolai Baibakow, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates ...

  • Jeder zweite DDR-Bürger verreiste 1973 im Urlaub

    Millionen verlebten Ferien in sozialistischen Bruderländern

    JBerlin (ADN/ND). Jeder zweite fifirrer der DDR reiste 1973 in seinem Urlaub ins FDGB-Ferlenhelm, ins Interhotel, in das Betriebserholungsheim, per Schiff, auf den Campingplatz, ins Pionier-, Jugend- oder Betriebsferienlager, in eine Jugendherberge oder weilte bei Freunden oder Verwandten In der Republik bzw ...

  • Nahostfriedenskonferenz schloß die erste Phase ab

    Von unserem Sonderkorrespondenten Karl-Heinz Werner Genf. Die erste Phase der Nahostfriedenskonferenz in Genf ist am Sonnabend abgeschlossen worden. Am Vormittag waren noch einmal die Außenminister der UdSSR, Andrej Gromyko, der USA, Henry Klssinger, Ägyptens, Ismail Fahmy, Jordaniens, Said el Rifal, und Israels, Abba Eban, im Ratssaal des Palastes der Nationen unter Vorsitz von UNO-Generalsekretär Dr ...

  • Kosmosforscher setzen Weltallexperimente fort

    Moskau (ADN). An ihrem vierten Arbeitstag im Kosmos haben Pjotr Klimuk .und Valentin Lebedew die Experimente an Bord des sowjetischen Raumschiffs Sojus 13 fortgesetzt, meldet TASS. Es wurden charakteristische Bildungen an der Erdoberfläche sowie der Tageshorlzont spektrorraphiert. Dieses Experiment erfolgt im Rahmen der Umwelt- und Bodenforschung im Interesse der Geowissenschaften und der Volkswirtschaft ...

  • Winteranfang mit 5 Grad plus

    Berlin .(ADN/ND). Mit Frost bis zu fünf Grad und teilweise starker Bewölkung kündigte sich in der Nacht zum. Sonnabend in der DDR die Wintersonnenwende an. Doah schon in den Morgenstunden des Sonnabends stiegen die Temperaturen auf fünf Grad Vber den Nullpunkt an. Teilweise regnete es, so auch im Bezirk Suhl, wo der Wochenendausflugftverkehr in die Wintersportzentren deshalb abebbte ...

  • l

    Dresden, Jena, BFC und Cottbus im Pokal-Halbfinale

    # FUSSBALL: Im Viertelfinale des FDGB-Pokalwettbewerbs schied der Pokalverteidiger 1. FC Magdeburg durch ein 0 :2 beim BFC Dynamo aus. Weiter spielten: Dyn. Dresden-Kgrl-Marx-Stadt 4:1, Jeno-Riesa 3 :1, Cottbus-Dyn. Dresden II 4:0. Im Halbfinale treffen aufeinander: Cottbus-Jena und BFC-Dresden. • HANDBALL: Die dritte Runde der Männeroberliga begann mit Überraschungen: Post* Sdiwerin-SC Empor Rostodi 14:13, Motor Eitenach-ASK Frankfurt (Oder) 1t :1t ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Beschaulichkeit mit Büchern

    Weihnachten ist ein beschauliches Fest, und hat es so mit einem der merkwürdigsten Wörter im Deutschen zu tun - nämlich mit einem Wort, unter dem man sich ungewollt mißversteht, weil es so und so gebraucht wird. Da klingen Behaglichkeit, Nichtstun durch, aber auch schon ein sinniges Faulenzen, das Nachsinnen, ein Besinnen auf das, was man «eigentlich schon immer" tun und bedenken wollte ...

  • Heriliches Dankeschön allen, die für uns unterwegs sind

    In Berliner Versorgungsbetrieben notiert von Gino Heime

    Berlin. An den Abfüllinien des Milchhofs Berlin herrscht in diesen Tagen Hochbetrieb. Festtage stehen vor der Tür, und da wird hier rundum die Uhr gearbeitet, denn zu dieser Zeit steigt der Bedarf bei einigen Erzeugnissen beträchtlich an. Da waren in der Vorweihnachtswoche immerhin 100 000 Liter H-Milch mehr als gewöhnlich zu liefern ...

  • Rekordumsätze in den Warenhäusern

    Berlin (ND). In den Kaufhäusern und Geschäften wurden Samstag Rekordum- ■ätze erreicht. Über 30 000 Käufer besuchten die vier Verkaufsetagen des neuerbauten CEfTTRUM-Warenhauses Magdeburg. Wie unser Korrespondent Reinhard Bauerschmidt schreibt, rechnen die Mitarbeiter des Hauses am heutigen Sonntag mit ähnlich großem Andrang ...

  • „Die DDR ist uns zu einer zweiten Heimat geworden"

    Ausländische Studenten feierten mit Freunden in Neubrandenburg

    Korrespondenz von Paul W e n n d o r f f Neubrandenburf. „Wir sind weit von unserer Heimat entfernt. Doch die DDR ist uns zu einer zweiten Heimat geworden. Wir sind glücklich, hier studieren zu können." Nguyen Van Xu aus der Demokratischen Republik Vietnam, Student "an der Ingenieurschule Neustrelitz, kommen diese Worte in fließendem Deutsch von den Lippen ...

  • Gut bestrickt und umgarnt mit leuchtenden Farben

    Begehrte Altenburger Fäden aus Chemiefasern und Wolle

    Korrespondenz von Christa Pehlivanian Leipzig. Über bestrickende Geschenke mag so mancher zu Weihnachten die Bekanntschaft mit „alwo" knüpfen oder erneuern. Für die strickenden Mädchen, Mütter und Omas ist die Altenburger Wollspinnerei jedoch längst zum Begriff geworden. Immerhin stammen neun von zehn Knäuel Handstrickgarn in unseren Läden aus diesem Betrieb ...

  • Agrochemiker haben hohen Anteil am Ertragszuwachs

    Auf etwa 10 Millionen Hektar wurden Chemikalien ausgebracht

    Berlin (ND). Großen Anteil am Ertragizuwachi, den 1973 die sozialistische Landwirtschaft der DDR erzielte, haben die Werktätigen der 310 Agrochemischen Zentren (ACZ). Mit Bodengeräten und Agrarflugzeugen versorgten sie etwa zehn Millionen Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche auf der Basis wissenschaftlicher DUngungsempfehlungen mit Mineraldünger sowie mit Pflanzenschutzmitteln ...

  • NEUERWEG Heft 24/1973 erschienen

    Mit der nächsten Etappe der Parteiwahlen befaßt sich der Leitartikel „Kreisdelegiertenkonferenzen stärken die Kampfkraft der Partei" von Horst Dohlus, Sekretär des ZK der SED. Der Artikel „Ständige Festigung des Bruderbundes DDR-UdSSR" von Kurt Thleme, Kandidat des ZK der SED, dient der Vorbereitung des 10 ...

  • Nach Aufenthalt in Kuba die Heimreise angetreten

    Havanna (ADN-Korr.). Inge Lange, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, hat am Sonnabend nach einem fast zweiwöchigen Aufenthalt in Kuba die Heimreise nach Berlin angetreten. Sie war einer Einladung der Föderation der Frauen Kubas (FMC) gefolgt und hatte an einem fünftägigen Nationalplenum der FMC teilgenommen ...

  • Polnisches Kulturzentrum mit interessantem Programm

    Leipzig (ADN). Weit über hunderttausend Gäste aus dem In- und Ausland besuchten- im zu Ende gehenden Jahr das Polnische Information- und Kulturzentrum am Leipziger Brühl. Im kommenden Jahr wird sich die Veranstaltungstätigkeit vor allem auf den 25. Jahrestag der DDR und den 30. der Volksrepublik Polen konzentrieren ...

  • Erstes Fahrgastschiff neuer Serie vom Stapel gelaufen

    Boizenburg (ADN). Das erste in dei Elbewerft Boizenburg gebaute Binnenfahrgastschiff für die Sowjetunion Iie1 termingerecht vom Stapel. In Anwesenheit von Vertretern der UdSSR-Handelsvertretung in Berlin sowie des Generalkonsulats der UdSSR für die Nordbezirke der DDR wurde das 125 Metei lange Schiff auf den Namen „Wladimir Iljitsch" getauft ...

  • Verstärkte Zusammenarbeit auf den Fischfangplätzen

    Rostock (ND). Die enge Zusammenarbeit zwischen den Fischereiflotten der UdSSR und der DDR wird verstärkt. Das sieht ein neuer Vertrag über gegenseitige Hilfeleistungen auf internationalen Fischfangplätzen vor, Schon seit vielen Jahren ist die gegenseitige Unterstützung zwischen den Hochseefischern unserer beiden Länder selbstverständlich ...

  • Zentralkomitee gratuliert Genossen Hans Kollmeier

    Berlin (ND). Das Zentralkomitee der SED hat Genossen Hans Kollmeier, Mitarbeiter im ZK, zum heutigen 60. Geburtstag ein Glückwunschschreiben übermittelt. Darin heißt es: „Nach der Zerschlagung des Faschismus durch die ruhmreiche Sowjetarmee hast Du Dich aktiv dafür eingesetzt, daß die kommunistischen Ideale, für die Du stets kämpftest, auch auf deutschem Boden Wirklichkeit wurden ...

  • Konzertwinter auf dem Lande im Kreis Freiberg eröffnet

    Freiberg (ADN/ND). In Niederbobritzsch, Kreis Freiberg, begann mit Sonaten von Bach, Mozart, Brahms und Prokof jew, gespielt von Meisterschüleriranen des Tschaikowski-Konservatoriums Moskau, der Konzertwinter auf dem Lande 1973/^74. Diese Veranstaltungsreihe steht bereits seit vier Jahren regelmäßig auf dem Kulturkalender von mehreren Gemeinden dieser Gegend und ist bei den Einwohnern sehr beliebt ...

  • Inselbewohner und polnische Nachbarn enger verbunden

    Wolrast (ADN). Die Ratsmitgliedei des Inselkreises Wolgast und ihre Amtskollegen aus der polnischen Nachbarstadt Swinoujscie vereinbarten für 1974, ihre Zusammenarbeit auf den verschiedensten kommunalen Gebieten weiter zu vertiefen. Beide Räte wollen die nächste Urlaubssaison gemeinsam vorbereiten, Zum Arbeitsplan gehören außerdem Leistungsvergleiche zwischen Volkskunstensembles, Beteiligungen an Schulmessen, gemeinsame Veranstaltungen zum Kindertag, eine „Woche der deutsch-polnischen Medizin" ...

  • Straßen im Neubauviertel nach Partnerstädten benannt

    Neubrandenburr (ND). Die Beziehungen der 725jährigen mecklenburgischen Bezirksstadt Neubrandenburg zu ihren Partner- und Freundschaftsstädten nahm im zu Ende gehenden Jahr einen weiteren Aufschwung. Die herzlichen Kontakte zu Petrosawodsk (UdSSR), Koszalin (VR Polen), Mlada Boleslav (CSSR) und Sarospatak (Ungarn) wurden vertieft ...

  • Neubrandenburger Fischer mästen Karpfen in Käfigen

    Neubrandenbur* (ND). Die Mast von Karpfen in Netzkäfigen erfolgt im nächsten Jahr im VEB1 Binnenfischerei Neubrandenburg in größerem Umfange. Diese Produktionsmethode, die bisher besonders bei Forellen angewandt wird, hat sich bei Versuchen auch für Karpfen bewährt. Wurden 1971 lediglich fünf Tonnen dieses Fisches, auf diese Art „produziert", so sollen 1974 bereits 200 Tonnen gemästet werden ...

  • Delegation aus El Salvador verhandelte in der DDR

    Berlin (ADN). Eine Delegation der mittelamerikanischen feepublik El Salvador unter Leitung des stellvertretenden Außenministers Dr. Ricardo Castaneda Corneja weilte zu offiziellen Verhandlungen über beiderseitig interessierende Fragen in Berlin. Sie führte Gespräche mit dem Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten Georg Stibi und mit Vertretern der Außenwirtschaft der DDR ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Ernst Pardimann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • •••und das nicht nur zur Weihnachtszeit

    Vielfältige Beteiligung der Rentner am Leben in Zwickau

    Es ist für uns selbstverständlich, Weihnachten auch für sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Ein Ausdruck dafür sind die Weihnachtsfeiern, die die Wohnbezirksausschüsse der Nationalen Front gemeinsam mit Betrieben, vielen anderen Bürgern und nicht zuletzt mit Hilfe der Rentner selbst in den Kulturund Klubhäusern liebevoll vorbereiten und gestalten ...

  • Skilifts rechts und links vom Rennsteig

    Thüringens Wintersportplätze erwarten wieder viele Gäste

    sonders für große Familien vorbereitet ist. Zur Wintererholung nach Thüringen kann auch derjenige reisen, der das Skifahren erst lernen will. Versierte Lehr- und Übungsleiter bringen in vielen Urlaubsorten Anfängern das ABC des Schneeschuhlaufens' bei. In Oberhof besteht eine Skischule mit elf Lehrern, und in weiteren zwanzig Orten zwischen Rennsteig und Rhön werden kleinere Lehrgänge in der Regel im 14-Tage-Rhythmus organisiert, die allen offen stehen ...

  • Wie viele in Arnstadt für Wohnraum sorgen, erlebte unsere Korrespondentin Margrit Böhm

    Der kleine Jens hat sich wie alle Kinder mit dreieinhalb Jahren in kurzer Zeit an seine neue Umgebung gewöhnt. Wenn er früh die Augen aufschlägt, verwundert ihn das große Kinderzimmer nicht mehr, in dem er jetzt mit den Geschwistern schlafen und spielen kann. Die beiden Kleineren in den weißen Gitterbetten, der fast zweijährige Maik und der acht Monate alte Matthias, haben die Veränderung völlig selbstverständlich hingenommen, so wie alle Fürsorge vom ersten Tag ihres Daseins an ...

  • Vorhaben des Planes 1973 erfüllt

    Oben: Vor wenigen Tagen betraten die ersten Patienten das neue Landambulatorium in Dommitzsch (Kreis Torgau). Es besteht aus fünf Arztpraxen für Allgemeinmedizin, einer modernen physiotherapeutischen Abteilung und einer Apotheke. Damit kann die gesundheitliche Betreuung der 7S00 Einwohner des Gemeindeverbandes Dommitzsch-Trossfn wesentlich verbessert werden ...

  • Viele Male Heinzelmännchen

    Sie legen Leitungen, fertigen Türen und Fenster, mauern und verputzen Wände. Vor vier Jahren haben sie bei Paul Zindler angefangen, damit er mit seinen drei Kindern eine günstigere Wohnung beziehen konnte. Inzwischen spielten sie viele Male Heinzelmännchen, auch in der Sodenstraße 13. Natürlich griff auch das Ehepaar- Dunkel mit zu und erledigte Malerarbeiten ...

  • Frohe Feste mit gutem Grund

    Zehn junge Ehepaare konnten vor den X. Weltfestspielen Einzug feiern. Die Bereitschaft aller Betriebe, die inzwischen, in einer Arbeitsgemeinschaft Mittel und Kapazitäten vereinigten, ist so «roß, daß es Genossen Rudolf Fritz schwer fällt, einzelne hervorzuheben. Der Tag, der mit seinem Flockenwirbel die Stadt in ein weißes Kleid hüllte, neigt sich feinem Ende zu ...

  • Freude auf den Einzug

    Sonja Dunkel ist nach ein paar Schritten an ihrer Arbeitsstelle, der Versandabteilung des Wellpappenwerkes. Hier treten täglich Tausende Faltschachteln ■wohlverpackt in I30W und Waggons ihre Reise in die Lebensmittel-, Spielzeug-, Möbel oder Büromaschinenindustrie an. Morgendliche Begrüßung der Kollegen, darunter die Schichtführerin Helga Pfropper und ihr Mann Horst ...

Seite 4
  • Gestalten voller Lebenskraft

    • • *. Zur Dramatik Wolfs auf unseren Bühnen / Von Dr. Walther Pollatschek

    Friedrich Wolf steht mitten in unserer Gegenwart. Die Rbenskraft seiner Dramatik erwies sich - wie an dieser Stelle schon berichtet — in geographischer Ferne, als während der Tage der DDR- Dramatik in Bulgarien die Aufführung der „Matrosen von Cattaro" (unter Peter Kupkes Regie) zum mächtigen Erfolg geworden war ...

  • Er war ein ganzer Kerl

    der Rauhen Alb; die Jahre des Stückeschreibens, Mißerfolg und Erfolg, politischer Kampf über Weg und Umweg, bis dorthin, wo wir vorhin begannen. Mich auf» neue frappierend, erschien er mir als so vielschichtig, von so großer Dimension in Breite und Tiefe, daß mir zunächst einmal kein anderer Satz in den Sinn wollte als der etwas banale: ER WAR EIN GANZER KERL ...

  • Als sei es heute geschrieben

    Das Bauernkriegsdrama „Der arme Konrad" im Hörfunk

    Heute abend, am 85. Geburtstag des Dichters, bringt der Rundfunk (DDR II, 19.30 Uhr) in einer Hörspielaufnahme das erste der großen Volksdramen Friedrich Wolfs „Der arme Konrad". Man könnte von diesem Werk in doppelter Hinsicht sagen, es sei ein historisches: Es spielt im Deutschen Bauernkrieg 1514, und geschrieben hat es Wolf 1924, als er auf der „Rauhen Alb", der Geburtsstätte des armen Konrad, unter den ausgepowerten' Kleinbauern Schwabens als Landarzt lebte ...

  • „Rotfuchs" - ein neuer, farbiger Film

    ND-Gespräch mit Angelika Waller

    ND: Ein Weihnachtspräsent des DDR-Fernsehens für seine Zuschauer am 24. Dezember heißt „Rotfuchs". Das ist ein neuer farbiger Fernsehfilm von Peter Abraham und Manfred Mosblech. Sie, Frau Waller, spielen darin die Hauptrolle. Würden Sie unseren Lesern etwas über den Inhalt verraten? Angelika Waller; Gern, aber nur ein wenig, damit es eine Festtagsüberraschung bleibt ...

  • Eine große Leserschaft

    Zum Erscheinen der zweibändigen Welfcausgabe

    Die im Aufbau-Verlag von Walther Pollatschek besorgte zweibändige Werkausgabe zeigt mit ihrer am Text der „Gesammelten Werke in sechzehn Bänden" orientierten Auswahl die Vielschichtigkeit und Intensität künstlerischer Meisterschaft Friedrich Wolfs. Sieben der bedeutendsten Dramen, eine Reihe von Erzählunigen (z ...

  • Helmut Baierl:

    Friedrich Wolf, vor 85 Jahren geboren, vor 20 Jahren viel zu früh verstorben — wer war er? Welcher Satz erfaßt ihn? Natürlich, er war ein großer deutscher Schriftsteller, kommunistischer Künstler, der seiner Zeit viele, darunter sehr gute, Theaterstücke, Romane, Gedichte, Kinoszenarien, Fabeln und Geschichten schenkte ...

Seite 5
  • Liebe zu den Kindern prägt den Alltag in der Familie

    • Unser Dasein ist reicher geworden. Reicher an sozialen Beziehungen, an kulturellen, aber auch an materiellen Gütern. Inwieweit wir die Kinder an diesem Reichtum teilnehmen lassen, bedarf kluger und überlegter Schritte. Diese Frage ist auch damit verbunden, den Mädchen und Jungen richtige Maßstäbe und Werte für das Leben zu vermitteln ...

  • Die „Timurs" erfüllen ihren Pionierauftrag

    Wohl selten hat ein Buch solch eine über Jahrzehnte gehende Aktion ausgelöst, wie die Geschichte des sowjetischen Pioniers Timur, von Arkadi Gaidar erzählt. Sieht man in diesen Tagen während der Nachmittagsstunden einen Pionier mit einem Einkaufsnetz aus dem Haus der halleschen Jägergasse 8 kommen, kann, man sicher sein, daß es Stephan Hanke aus der Krupskajaschule ist Gefragt, wohin so eilig, gibt er Antwort: „Ich bin vom Timureinsatz ...

  • wenn Post aus der Sowjetunion ankommt

    Anregende Freizeit im Klub der Internationalen Freundschaft

    , wortlich für den Briefwechsel, vermittelt Adressen, hilft beim Obersetzen. Die Informationsgruppe gestaltet die Wandzeitungen im Hause, und eine dritte Gruppe organisiert Veranstaltungen wie Film- oder Märchennachmittage. Außerdem besteht eine gute Zusammenarbeit mit der DSF-Grundorganisation der Schule und dem Fachzirkel der Russischlehrer ...

  • Vier anregende Beitrage

    Berlin (ADN). Ein Sonderheft zu „Problemen der außerunterrichtlichen Tätigkeit" liegt der Dezember-Ausgabe der Fachzeitschrift „Pädagogik" bei. Das Heft mit vier Aufsätzen namhafter Erziehungswissenschaftler der Universität Rostock gibt Hinweise, regt zu weiterem Überdenken und zur Diskussion an. Damit ...

  • Solidaritätsaktion

    Berlln (ND). Mit einer im ND vom 17. Oktober veröffentlichten Grafik entwickelten Thälmannpioniere und FDJler der Saefkow-Oberschule, unterstützt von Genossen des Wohnbezirke! 50, eine wirksame Solidaritätsaktion. Nach der von Genossen Prof. Leo Haas zur Verfügung gestellten Originalgrafik wurden über 3500 Abzüge hergestellt und für den Solidaritätsfonds verkauft ...

  • Schulnotizen Gute Kontakte mit Nachbarn

    Schwedt (ND). Zwischen der Ernat- Thälmann-Oberschule Schwedt und dem Lyzeum „Juliusz Slowackl" in Debno entwickelt sich eine enge Zusammenarbeit. Die Bildungsstätte im benachbarten polnischen Kreia Chojna empfing kürzlich Pädagogen aus Schwedt. Gemeinsam wurden dabei Probleme der sozialistischen Bildung und Erziehung beraten ...

  • Hermann-Matem-Oberschule

    Stralsund (ND). Den Namen Hermann Matern, des für alle Pioniere unvergeßlichen Freundes der Pionierorganisation „Ernst Thälmann", erhielt die Oberschule im Neubaugebiet Knieper West in Stralsund. Mit dieser Auszeichnung wurde die gute Arbeit der 700 Schüler und Lehrer gewürdigt. Sie werden vorbildlich von ihrem Patenbetrieb, der Volkswerft Stralsund, Gewerkschaft Schiffbau, unterstützt ...

  • Bildergalerie im Flur der Schule

    Bereits vor der Einweihung der neuen III. Oberschule in Wriezen im Oktober 1973 wurde ein Freundschaftsvertrag mit der Galerie „Junge Kunst" in Frankfurt (Oder) abgeschlossen. Für jeweils vier bis fünf Wochen leiht die Galerie der Schule thematisch zusammengestellte Bilder aus. Als erstes wurde eine Grafikausstellung mit dem Thema „Eltern und Kinder" gezeigt ...

  • Kooperation Schule-LPG

    Angermflnde (ND). Eine Ausbildungsgemeinschaft für den polytechnischen Unterricht wurde in Greifferiberg, Kreis Angermünde, gebildet. Zwischen der Oberschule des Ortes und dem Kooperationsrat in Wilmersdorf wurde in einer Vereinbarung dazu festgelegt, einen polytechnischen Beirat zu bilden. Schüler der 7 ...

  • Wie Marx seine Töchter erzog

    Ganz offensichtlich ist es ein allgemeines und individuelles Interesse, daß die Schüler gut lernen. Durch «inen geregelten Tagesablauf, Sorge für genügend Schlaf — woran es bei einigen Schülern mangelt, weil sie zu lange in die Bildrohre schauen — Achtung vor den Leistungen des Kindes als Schüler und das Vorbild der Eltern können in der Familie günstige Bedingungen dafür geschaffen werden ...

  • Praxis für Lehrerstudenten

    Potsdam (ADN). Rund 1000 Studenten des 1. und 2. Studienjahres der Pädagogischen Hochschule „Karl Liebknecht" Potsdam sind in der politischpädagogischen Schulpraxis tätig. Sie leiten Pioniernachmittage, assistieren Klassenleitern, helfen bei der patriotischen Erziehung der Schüler und unterstützen das FDJ-Studienjahr an den rund 80 Schulen des Stadt- und Landkreises Potsdam ...

Seite 6
  • Hoffnung unter dem Zeltdach

    Flüchtlingselend als Folge der israelischen Aggressionspolitik / Von Ursula Vogel

    uns unfaßbar, daß wir am Abend seine Nähe nicht einmal gespürt hatten. Dabei waren da über 30 000 Menschen, die im Dunkel ihrer Wellblechbuden hockten, die auf Beton lagen, nur eine dünne • Matte unter sich, zu zehn und mehr Personen in einer Behausung, 3X4 m groß. Am Tage sahen wir die Matten sauber in einer Ecke gestapelt, einziges Mobiliar der meisten Familien ...

  • Bangladeshs KP stellte den Kompaß für kommende Jahre

    Volksfront „Gono Oikya Jote" hilft Probleme des Landes lösen

    Von unserem Korrespondenten Sepp W i 11 e k, Neu-Delhi Einsicht in den Gang und die Entwicklungsbedingungen der Geschichte — diese Forderung des Kommunistischen Manifestes — bewies die Kommunistische Partei Bangladeshis in hohem Maße. Für die Delegierten des II. Parteitages der KP und Gäste der Bruderparteien, ...

  • Preisspirale

    von Ruth K a 11 m a n n , Genf

    Immer schneller dreht sich in der Schweiz die Preisspirale. Innerhalb eines Jahres — von November vorigen bis November diesen Jahres - sind die Verbraucherpreise um 10,8 Prozent angestiegen, ein Tatbestand, der selbst in einem Land aufhorchen läßt, in dem wie in anderen kapitalistischen Staaten auch die stetige Verteuerung der Lebenshaltungskosten zu den normalen Alltagssorgen der Werktätigen gehört ...

  • Bisher höchste Getreideernte

    Zum besseren Verständnis für unsere Leser sei erwähnt, daß die Tschechoslowakei traditionell ein Importeur von Getreide und anderen Nahrungsgütern ist. Die älteren Bürger haben noch deutlich das Jahr 1947 in Erinnerung, als das eigene Aufkommen nach einer Mißernte so gering war, daß eine Hungerkatastrophe drohte ...

  • In London gingen die Lichter aus

    Natürlich liegt London nicht völlig im Dunkeln, aber im Vergleich zum üblichen Stromverbrauch dämmert die Metropole fast kleinstädtisch durch die vorweihnachtlichen Abende und Nächte. Die Straßenbeleuchtungen sind drastisch um die Hälfte reduziert. Lichtlose Schaufenster säumen als dunkle Glasfronten die Gehwege ...

  • „Mydlafka" gibt gutes Beispiel

    Mit Unterstützung des Sozialistischen Jugendverbandes (SSM) werden zur Zeit Anlagen für Rinderzucht und -mast in' verschiedenen Teilen des Landes errichtet. In der „Mydlafka" Beneäbv beispielsweise, einem Genossenschaftsbetrieb für Eier- und Geflügelproduktion, werden 140 000 Hühner gehalten. Die durchschnittliche Jahreslegeleistung pro Huhn beträgt 230 Eier, während der CSSR-Durchschnitt bei 190 Stück liegt ...

  • Reserven werden erschlossen

    Eine wichtige Reserve liegt nach wie vor in den unterschiedlichen Produktionsergebnissen der einzelnen Landwirtschaftsbetriebe. Deshalb werden in den Kreisen konkrete Maßnahmen ausgearbeitet, auf welchem Weg zurückgebliebene Betriebe den Stand von guten und gute das Niveau der ausgezeichneten erreichen können ...

  • Bauern, die schon das Jahr 1975 schreiben

    CSSR-Landwirtschaft erreichte in wichtigen Punkten schon die Ziele des Fünfjahrplans

    Von Eva Horlomus, Prag Berichte über erfüllte Jahrespläne sind in diesen Tagen keine Seltenheiten in den Zeitungen der CSSR. Schlagzeilen seit vielen Wochen machen auch die Erfolge der Werktätigen der tschechoslowakischen Landwirtschaft. Einer der neuesten ist, daß die tierische Produktion in der Landwirtschaft in Böhmen und Mähren den Aufkaufplan seit 27 ...

Seite 7
  • Erklärung Waldheims auf Genfer Konferem

    Militärische Arbeitsgruppe nimmt unverzüglich ihre Arbeit auf

    von unserem Sonderberichterstatter Karl-Heinz Warner Genf. Die „Erklärung des Generalsekretärs der Vereinten Nationen, über die Entschlüsse der Nahostfriedenskonferenz hinsichtlich der weiteren Arbeit der Konferenz", die nach der geschlossenen Sitzung der Genfer Konferenz am Sonnabend veröffentlicht ...

  • Arabische Presse zur Nahostkonferenz

    Kairo/Damaskus (ADN). Der Beginn der Genfer Nahostfriedenskonferenz war am Sonnabend Hauptthema der arabischen Presse. Ägyptische Zeitungen hoben die Ausführungen von UNO- Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim und des sowjetischen Außenministers Andrej Gromyko während der Eröffnungssitzung in Genf hervor, die die dringende Notwendigkeit einer geregelten dauerhaften Friedenslösung im Nahen Osten betont hatten ...

  • UdSSR erzeugt fast eine Billion Kilowattstunden

    Moskau (ADN-Korr.). Land der reichen Energiequellen - diese Bezeichnung kann die Sowjetunion, in der am gestrigen Sonnabend der Tag des Energiearbeiters begangen wurde, neben vielen anderen Attributen für sich in Anspruch nehmen. Durch die Inbetriebnahme neuer Kraftwerksanlagen wird sich 1974 die Elektroenergieerzeugung auf 975 Milliarden Kilowattstunden erhöhen ...

  • Kundgebung in freiem Land

    Patriotische Kräfte Südvietnams begingen 13. Jahrestag der FNL

    Saigon (ADN). Mit «tn«r macbt- Yolltn Kundgebung an «ln«m Ort dM befraiien Gebiete bäfinfan die patriotisch» Kraft* Sfldviatnami dtn 13. Jahrestag dar Nationalen BtfretangBfront (FNL). Wie der Sender „Befreiung" am Sonnabend berichtete, nahmen an der Veranstaltung zahlreiche führende Persönlichkeiten ...

  • Kurz berichtet

    Schab« auf „Dach der Welt"

    Moskau. Tausendjährige Kostbarkelten entdeckten Archäologen dar Tadshikischen SSR bei Ausgrabungen Im Pamir in der 3800 Meter über dem Meeresspiegel gelegenen Stadt Batardar. 13M000 Warschauer Warschau. DI« Einwohnerzahl der polnischen Hauptstadt hat in den letzten vier Jahren um rund 100 000 zugenommen und beträgt derzeit 1380000 Bürger ...

  • Wolga-Ural-Kanal trankt Steppen

    Moskau (ADN-Korr.). Wasser aus der Wolga wird in wenigen Jahren die Trok-, kensteppen nördlich des Kaspisees tränken. In Kürze soll der Bau des ersten Abschnitts des künftig 420 Kilometer langen Wolga- Ural-Kanals beginnen. Der künstliche Fluß mit seinen Hunderten Abzweigungen wird die Wasserversorgung ...

  • TASS zum Tode des spanischen Regierungschefs;

    Madrid/Paris (ADN). Die Umstände des Todes des spanischen Ministerpräsidenten Luis Carrero Blanco sind noch immer ungeklärt; alle bisher verbreiteten Versionen widersprechen einander, schreibt TASS am Sonnabend in einer Betrachtung zu den Jüngsten Ereignissen in Spanien. Die französische Nachrichtenagentur AFP verbreitete eine Erklärung der für die baskische Autonomie kämpfenden Organisation ETA, wonach diese ihre „Verantwortung für den Anschlag, der zum Tode Carreros führte", anerkenne ...

  • Inflation „sehr besorgniserregend"

    Die Folgen für die Werktätigen: Kurzarbeit und steigende Preise

    Berlin (ND). Die Voraussagen für die wirtschaftliche Entwicklung 1974 in den Landern des Kapitals sind durchweg düster. Die 24 Staaten umfassende Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) mit Sitz in Paris bezeichnete die Situation als „sehr besorgniserregend". Wie unser Pariser Korrespondent Gerhard Leo mitteilt, sollen über 60 000 Arbeiter der größten französischen Schuhfabrik im Januar auf Teilarbeitslosigkeit gesetzt werden ...

  • „Nhan Dan' zum Treffen von Le Duc Tho mit Kissinger

    Hanoi (ADN). Das Einverständnis der Regierung der DRV, ihren Vertreter mit dem Vertreter der USA-Regierung die Verwirklichung des Pariser Abkommens diskutieren zu lassen, beweise ihre unablässige Achtung des Abkommens, wobei sie von den USA und der Saigoner Verwaltung verlange, dasselbe zu tun. Das schreibt die führende vietnamesisische Zeitung „Nhan Dan" am Sonnabend! Jini einem \Kommentar zu dem Treffen Le Duc Tho—Kissinger in Paris ...

  • Nguytn Huu Tho: UdSSR wird unser Volk stets unterstützen

    Jerewan (ADN). „Die sowjetische Führung hat erneut bekräftigt, daß dl« UdSSR dem gerechten Kampf des vietnamesischen Volkes stets Hilfe und Unterstützung erweisen wird", erklärt« Dr. Nguyen Huu Tho, Vorsitzender des Konsultativrat«« der Provisorischen Revolutionären Regierung der RSV, am Sonnabend In Jerewan ...

  • Wissenschaftliche Konferenz von Genossenschaftern

    Moskau (ADN). Eine internationale wissenschaftliche Konferenz, an der Leiter von Genossenschaiftsorganisationer, und Wirtschaftswissenschaftler Bulgariens, Ungarns, der DRV. der DDR, Kubas, der MVR, Polens, Rumäniens der UdSSR und der CSSR teilnahmen, ist am Sonnabend in Moskau zu Ende gegangen. Die ...

  • Dokument de>s Grauons

    „Sie hängen dich an den Haaren auf, an den Beinen, an den Geschlechtsteilen. Nacht für Nacht Gewaltmärsche, nackt über Rollsplit, bei Temperaturen unter null, elektrische Stromstöße an den verschiedenen Körperteilen. Den Frauen wird heißes Wachs auf den nackten Körper gegossen, auf Bauch und Busen werden brennende Zigaretten ausgedrückt ...

  • Gerichte in der BRD sanktionieren Berufsverbote

    Mflnchen/Hamburf (ADN). Der dritte Verwaltungsgerichtshof des BRD-Bundeslandes Bayern hat das von den Behörden verhängte Berufsverbot gegen die 28Jährige Studentin Claudia Elslnger, Mitglied der DKP und des marxistischen Studentenbundes Spartakus, gebilligt. In Hamburg hat das Verwaltungsgericht eine Klage der Lehrerin Elke Leppin auf Übernahme in das Beamtenverhältnis abgewiesen ...

  • Andres Perez offiziell neuer Präsident Venezuelas

    Caracas (ADN). Carlos Andres Perez ist offiziell zum neuen Präsidenten Venezuelas proklamiert wofden. Bei der feierlichen Zeremonie in Caracas erklärte er am Freitag, daß seine Regierung entschlossen sei, ihr Wahlprogramm für wirtschaftliche und soziale Umgestaltungen zu verwirklichen. Er habe die Absicht, das Erdöl Venezuelas als aktives Instrument der Außenpolitik einzusetzen ...

  • KP Kanadas unterbreitet Dokument zum XXII. Parteitag

    Ottawa (ADN). Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Kanadas hat auf einer Plenarsitzung in Toronto die Aufgaben der Partei und den Aktionsplan für die nächste Zeit erörtert. Der Generalsekretär der Partei, William Kashtan, legte dem Plenum ein Dokument über „die Kommunistische Partei im Kampf für die Einheit der Arbeiterklasse und der demokratischen Kräfte" vor ...

  • Präsidium der SFRJ würdigt Besuch Titos in der UdSSR

    Belgrad (ADN). Das Präsidium der SFRJ hat den kürzlichen Besuch des Präsidenten der SFRJ und Vorsitzenden des BdKJ, Josip Broz Tito, in der Sowjetunion und seine Gespräche mit dem Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, in Kiew gewürdigt. Das Präsidium stellte auf einer Tagung fest, daß dieser Besuch überaus erfolgreich und nutzbringend für die weitere Festigung des Weltfriedens sowie für die Entwicklung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern gewesen sei ...

  • Junta in Chile ließ über 160 Patrioten ermorden

    Mehr als 200 oppositionelle Armeeangehörige niedergemetzelt

    Junta laut Milltartrlbunalbeschluß erschießen lassen. 49 chilenische Demokraten wurden von den Militärrichtern zu „Arbeitslager" verurteilt, die meisten bis zu 22 Jahren. Täglich werden über hundert Menschen verhaftet und zu „Kriegsgefangenen" erklärt. Nach einem Bericht der argentinischen Zeitung „Propositos" hat die Junta über 200 oppositionelle Armeeangehörige erschießen lassen ...

  • Perön verkündete einen Dreijahrplan für Argentinien

    Buenos Aires (ADN). Argentiniens Präsident Juan Perön verkündete am Freitagabend einen Drei jahrplan, der eine Verdoppelung des durchschnittlichen Einkommens und eine mehr als SOprozentige Steigerung des Realeinkommens je Kopf der Bevölkerung ermöglichen soll. Geplant ist, daß die Beschäftigungsrate jährlich um 2,8 Prozent zunimmt ...

  • Swaran Singh: Vorschlag für Sicherheit Asiens studieren

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Für ein gründliches Studium der Idee der kollektiven Sicherheit in Asien sprach sich Indiens Außenminister Sardar Swaran Singh am Freitag im Unterhaus in Neu- Delhi aus. Die Mehrheit der Parlamentsabgeordneten hatte in der zweitägigen Abschlußdebatte der gegenwärtigen Sitzungsperiode der Lok Sabha den sowjetischen Vorschlag für kollektive Sicherheit in Asien unterstützt ...

  • Was sonst noch passiert«

    Daß Laus« auch „gewisse Vorteile" haben können, «rfuhrsn dl« 19000 Schüler dar Stadt Anderson Im USA-Bundesstaat Indiana. Wegen einer wahren Läuieplage, dl« nicht nur Schüler, sondern auch Lehrer befiel, ordnet« das Gesundheitsamt dl« Schließung aller 33 Schulen der Stadt für dr«l Wochen an. .

  • H«u«r f lughaf «n Magadan

    Moskau (ADN-Korr.). Ein neuer Flughafen am Ochotskisdren Meer wurde In Magadan seiner Bestimmung übergeben. Neben einer modernen Abfertigungshalle soll der Flugplatz der Industriestadt Im Fernen Osten der Sowjetunion einen Hotelkomplex mit zahlreichen gastronomischen Einrichtungen erhalten.

  • Besuch von BRD-Politikern

    Bonn (ADN). Eine Gruppe von CDU- Bundestagsabgeordneten will in der nächsten Zeit der faschistischen Militärjunta in Chile einen Besuch abstatten, berichten Zeitungen der BRD. Den Angaben zufolge will sich die CDU-Delegation über die ^politische.. Situation informieren".

Seite 8
  • Viel lür und Wider um Mehrkampf auf dem Eis

    Die DDR-Mehrkampfmeisterschaften im Eisschnellauf fanden am Freitag und Sonnabend in Berlin statt. Mehrkampf — das ist die Summe von vier Strecken. Schon bei den allerersten Weltmeisterschaften — 1889 in Amsterdam mit 22 Startern veranstaltet — waren die Einzelstreckensiege dem Mehrkampf untergeordnet; so ist das bei Welt- und Europameisterschaften bis heute ...

  • Energie Cottbus—FC Carl Zeiss Jena BFC Dynamo—Dynamo Dresden

    BFC war eindeutig besser Berlin: Vor wenigen Wochen hatten es die Magdeburger in der Meisterschaft fertiggebracht, beim BFC innerhalb von drei Minuten einen 0:3-Rückstand aufzuholen. Diesmal blieb es bei einigen wenigen Versuchen des Pokalverteidigers, den O:2-Rückstand vom Heimspiel wettzumachen. Was sich in den letzten Punktekämpfen und im Pokalhinspiel gegen die Berliner andeutete, bestätigte sich zum Jahresabschluß: Magdeburg ist derzeit von der Bestform weit entfernt ...

  • Moskauer Eishockeyouvertüre brachte erste Überraschungen

    Zum siebenten Male dirigierte „Snegowik", der lustige Schneemann mit dem ßsnockeyhelm und dem überdimensionalen Schläger, auf dem Eis des Moskauer Lushnikl- Sportparkes die Ouvertüre zur neuen Eishockeysaison. 1967 war aus Anlaß des 50. Jahrestages der Oktoberrevolution von der Abendzeitung .Iswestija", Organ der Deputiertensowjets, das Turnier der weitbesten Mannschaften aus der Taufe gehoben worden ...

  • Rechtieitige Steigerung brachte AdW Platz 1

    Der Pokal des Präsidenten der Akademie der Wissenschaften der DDR für den Sieger des Traditionsturniers der BSG AdW braucht in diesem Jahr nicht verpackt zu werden. Die Berliner Gastgeber verstanden es, sich von Spiel zu Spiel zu steigern, und errangen die begehrte Trophäe. Im letzten Vorrundenspiel bezwangen sie Slavia Bratislava 85 :73, wobei mit 55 :27 der Grundstein zum Erfolg bereits in der ersten Spielhälfte gelegt wurde, und erreichten ungeschlagen das Endspiel ...

  • Letzte Boxentscheidung: Mannschaftstitel an Gera

    Ein an Spannung kaum zu _ überbietendes Finale der Mann-' Schaftsmeisterschaft beendete für die< DDR-Boxer am Freitagabend vor 3000 Zuschauern in der Geraer Erwin-Panndorf-Halle die Saison 1973. Die Entscheidung war wohl selten so umstritten wie an diesem Abend. Aus dem Trio an der Spitze wurde im ...

  • SC Dynamo schockte den CSSR-Viiemeister

    Schon vor dem letzten der 10 Spiele beim internationalen Männer-Volleyballturnier des SC Dynamo zwischen dem Gastgeber und dem Favoriten Roter Stern Prag stand fest: Der Turniersieger von 1971, Roter Stern Prag, hat den Erfolg wiederholt. Durch einen Sieg hätten die Berliner — am Freitag gegen Dynamo Moskau 2:3 unterlegen — nur gleichziehen können, die Prager aber besaßen das weitaus bessere Satzverhältnis ...

  • an die UdSSR

    Die UdSSR-Eishockeyauswahl gewann in Moskau erneut den Pokal der „Iswestija". Im letzten Treffen der traditionellen Veranstaltung gab sie dem Weltmeisterschaftsdritten CSSR sicher mit 7:1 (0:1, 3:0, 4:0) das Nachsehen. Dabei 'begann das Finalspiel mit einer Überraschung. Schon nach sieben Minuten brachte Kuzela die CSSR-Auswahl in Führung ...

  • Überraschungen im Handball

    SC Magdeburg nun einen Punkt vor dem ASK Frankfurt (Oder)

    Nach mehrwöchiger Punktspielpause begannen in der Handball- Oberliga wieder die Spiele. Und sie hielten gleich einige überraschende Ergebnisse bereit. Spitzenreiter Frankfurt (Oder) büßte beim 19 :19 in Eisenach einen Punkt ein, und Post Schwerin gewann zu Hause gegen Rostock mit 16; 13. Der SC Magdeburg (25 :16 gegen Aue) ist nach/ den Sonnabendspielen alleiniger Tabellenführer mit 32:6 Punkten gegenüber 31:7 von ASK ...

  • Foto: ADN/ZB/Kilian

    Sehenswerter OffensivfuBball Dresden: 20 000 sahen Offensivfußball, wie sie sich ihn immer wünschen, und eine Reihe schöner Tore, davon vier für die eigene Mannschaft. Karl-Marx-Stadts Torhüter Kunze verhinderte mit vielen reaktionsschnellen Paraden eine noch höhere Niederlage. Nachdem der erste Angriffswirbel der Gastgeber abgeebt war, hatte der FCK seine beste Zeit, konnte allerdings keine der Chancen verwerten ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (20 04 91), 15 und 18 Uhr: „Hansel und Gretel"*); Komische Oper (2 29 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (2 0717 39), keine Vorstellung; Deutsches Theater (4 2712 75), 18-21.30 Uhr: „Leben und Tod König Richard III."*); Kammerspiele (4 2712 75), keine Vorstellung; Kleine Komödie (4 2712 75), keine Vorstellung; Berliner Ensemble (4 22 3160), keine Vorstellung; Maxim Gorkl Theater (2 0717 90), 19 bis 22 Uhr: „Das gewöhnliche Wunder""); Volksbühne (4 22 96 07/08), 19-21 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: An der Ostflanke eines kräftigen Tiefdruckgebietes mit Zentrum über den Britischen Inseln hält mit einer südwestlichen Strömung die Zufuhr verhältnismäßig milder atlantischer Luftmassen in unseren Raum an. Unter ihrem Einfluß wird es zu einem Wechsel von starker Bewölkung mit einzelnen Auflockerungen kommen, und gelegentlich sind Schauer zu erwarten, die im Tiefland als Regen, im Bergland oberhalb 600 Meter als Schnee fallen ...

  • Tore • Punkte # Meter # Sekunden

    SKISPORT

    Sprunglauf in Kawgolowo mit der Spitzenklasse 'der UdSSR: 1. Borowitin Note 238,6 (71,5/72), 2. Stscherbakow 232,6 (69,5/72,5), 3. Kalinln 232,1 (70/69,5). Minner-Abfahrtslauf (Weltpokalwettbewerb) in Schladming (Osterreich): 1. Klammer (Osterreich) 1:41,77, 2. CoUombin 1:42,12, 3. Russi (beide Schweiz) 1:42,13 ...

  • FUSSBALL

    Internationale .Vergleiche: ABC Natal (BrasilienjvKlubauswahl der UdSSR 2:2 (1:1), Persija Djakarta gegen Dukla Prag 0:3 (0:0), Real Madrid—Ajax Amsterdam 3 :4 (1 : 1). Englische Meisterschaft: Leeds United-Norwich City 1 :0. Leeds zum 21. Male hintereinander ungeschlagen. Spitze: 1. Leeds 36:6, 2. FC Liverpool 29 :13, 3 ...

  • Dynamo-Freistilringer Mannschaftsmeister

    Der SC Leipzig war Gastgeber für die um die Mannschaftsmeisterschaft kämpfenden Freistilringer. Allerdings mußte er auf seine erfolgreichsten Sportler Stattmeister, Freitag und Bock wegen Verletzung verzichten. So fiel der Sieg nicht unerwartet an die Ringer um Vizeweltmeister Heinz Stahr. Damit bewiesen ...

  • HANDBALL

    Europapokal Männer (Viertelfinale): CSL Dijon—Oppsal Oslo 14:16 (erstes Spiel 15:19), ZSKA Moskau—VfL Gummersbach 19 :18 (erstes Spiel 14 :22). - MAI Moskau, Roter Stern Bratislava, Oppsal Oslo und VfL Gummersbach im Halbfinale. Internationaler -Vergleich (Frauen): TSC Berlin-TJ Gottwaldov 18 :16 (9 :9) ...

  • FECHTEN

    Ranglistenturniere in Berlin, Florett: 1. Haertter (SC Einheit Dresden) 4 Siege, 2.-3. Behrens und Pfeiffer (beide SC Dynamo Berlin) je 3. - Säbel: 1. Hoeltje (SC Dynamo), 2. Helfricht (ASK Leipzig), 3. Blankenburr (SC Dynamo).

  • EISHOCKEY

    Turnier in Gdansk: Stocznevec Gdansk—DDR-Juniorenauswahl 4 :1 (2:1, 1:0, 1:0), Nachwuchsauswahl Polen—Juniorenauswahl Polen 7:5 (3:0, 4:1, 0:4), DDR-Juniorenauswahl—Juniorenauswahl Polen 8 : 3 (3 :3, 2 :0, 3 :0).

  • GEWICHTHEBEN

    Klubvergleich in Meißen: SC Einheit Dresden-SC Karl-Marx-Stadt 1862,5 :1717,5 kg. Einzelleistungen, Mittelgewicht: 1. Wenzel 310 (140/ 170), Mittelschwergewicht: 1. Petzold (beide SC Einheit) 345 (155/190).

  • LEICHTATHLETIK

    Wettbewerbe in Nairobi, 800 m: 1. Kipkurgat (Kenia) 1:45,7 min, 1500 m: 1. Kipkurgat 3:40,6, 2; Bayi (Tansania) 3:40,7.

  • Das Halbfinale ohne Pokalverteidiger

    Magdeburg scheiterte am konzentriert spielenden BFC Beifall für Angriffsschwung in Dresden, Jena und Cottbus

    Von Max Schlosser

Seite
Weitere Beiiehungen DDR—UdSSR Vertiefung der Erich Honecker empfing Nikolai Baibakow / Brüderliche Grüße von Leonid Breshnew, Nikolai Podgomy und Alexej Kossygin auf das herzlichste erwidert / Aktuelle Fragen der Wirtschaftsbeziehungen und des Warenau Jeder zweite DDR-Bürger verreiste 1973 im Urlaub Nahostfriedenskonferenz schloß die erste Phase ab Kosmosforscher setzen Weltallexperimente fort Winteranfang mit 5 Grad plus l
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen