5. Jun.

Ausgabe vom 31.10.1973

Seite 1
  • Zentralkomitee gratuliert Genossen Max Reimann

    Herzliche Glückwünsche zum 75. Geburtstag

    Lieber Genosse Max Reimann I Zu Deinem 75. Geburtstag übermittelt Dir das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands die herzlichsten Glückwünsche und die brüderlichen Grüße aller Kommunisten der Deutschen Demokratischen Republik. , Jn unserer Partei und überall in der DDR wird Dein Name mit hoher Anerkennung genannt ...

  • Leistungsschau der UdSSR ein Magnet für Tausende Festlicher Empfang in der Botschaft der UdSSR für die sowjetische Regierungsdelegation Botschafter Michail Jefremow begrüßte Erich Honecker, Willi Stoph, Horst Sindermann und weitere Mitglieder der Parte

    Berlin (ND). Zu einem freundschaftlichen Treffen gestaltete sich am Dienstagabend ein festlicher Empfang, den der Außerordentliche und. Bevollmächtigte Botschafter .der UdSSR in der DDR, Michail Jefremow; für die aus Anlaß der Tage der sowjetischen Wissenschaft und Technik in der DDR weilende Regierungsdelegation unter Leitung von Wladimir Kirillin, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, gab ...

  • UNO-Truppen-Beschluß entspricht Erfordernissen

    Ruh« an Fronten in Nahost / «AI Ahram" würdigt sowjetisch« Haltung

    Kalro/New York (ADN/ND). An beiden Fronten im Nahen Osten herrscht im allgemeinen Ruhe. In einem Bericht zur Lage an der ägyptisch-israelischen Front teilte die ägyptische Agentur MEN mit, daß die dritte ägyptische Armee sichere Positionen auf dem Ostufer am südlichen Abschnitt des Kanals einnimmt. Die Versorgung der Truppen verlaufe normal ...

  • Gemeinsame Erfolge zum Wohle unserer Völker

    OroBes Interesse zeigen die leiucher für Modelle von kernphysikalischen Anlagen in der Berliner Werner-Seeienbinder-rtalle. Rechte ein Beschleuniger für die Synthese von Isotopen, links eine thermonukleare Anlage zur Untersuchung des erhitzten Plasmas Foto: ND/Lange rung der KPdSU und der SED die Erkenntnisse der Wissenschaft zum Wohle der Menschen nutzbar machen ...

  • Viele Ideen für weitere Friedenstaten

    Moskau. Das Weltforum der Friedenskrifte geht am heutigen Mittwoch im Kongreßpalast des Kreml nach siebentägigen Beratungen zu Ende. Am vorletzten Tag des Weltkongresses der Friedenskräfte waren die 14 Arbeitskommissionen noch einmal zusammengetreten, um die Abschlußberichte und die, darin enthaltenen Vorschläge für neue koordinierte Aktionen im Kampf für Frieden und Sicherheit zu bestätigen ...

  • Verhandlungen in Wien begonnen

    19 Staaten beraten über Reduzierung von Streitkräften in Mitteleuropa Wien (ADN-Korr.). Verhandlungen über die Reduzierung von Streitkräften und Rüstungen in Mitteleuropa haben am Dienstag im Kongreßhaus von Wien begonnen. Teilnehmer sind 17 europäische Staaten sowie die USA und Ka-. nada, die in fünfmonatigen Konsultationen übereingekommen waren, mit den jetzt begonnenen Verhandlungen zur Festigung von Frieden und Sicherheit in Europa beizutragen ...

  • Abschied von Sem jon Budjonny

    Trauerkundgebung auf dem Roten Platz Letzte Ruhestätte vor der Kremlmauer Moskau (ND). Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung ist am Dienstag Marschall der Sowjetunion Semjon Budjonny auf dem Roten Platz in Moskau beigesetzt worden. Auf einer Trauerkundgebung vor dem Lenin-Mausoleum würdigten im Beisein ...

  • Großartige Ergebnisse geistigen Schöpfertums

    Das Zentralkomitee der SED, das ganze Volk der DDR danke den sowjetischen Gästen, dem Zentralkomitee der KPdSU und dem ganzen Sowjetvolk dafür, „daß sie mit diesen Ergebnissen geistigen Schöpfertums zu uns in die auf ewig mit der Sowjetunion verbündete DDR gekommen sind", führte Hont Sindermann aus. Die Ausstellung beweise, wie uneigennützig die Sowjetunion der DDR Ihren gewaltigen Reichtum wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Verfügung stellt ...

Seite 2
  • Aus der Anklageschrift

    In der Anklageschrift heißt es u. a.: 1. Hans-Dieter Voß ist seit 1971 bezahlter Agent der Menschenhändlerorganisation Herschel/Haack/Irrgang, die zielgerichtet das Transitabkommen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland zu Schleusungsaktionen von DDR-Bürgern ...

  • Auslandspresse stark vertreten

    Der Direktor des Stadtgerichtes, Dr. Hugot, eröffnete die Hauptverhandlung, die von zahlreichen Journalisten der DDR sowie des sozialistischen und kapitalistischen Auslands verfolgt wird. Nach der Vernehmung der Angeklagten zur Person trug der Generalstaatsanwalt von Groß-Berlin, Dr. Simon, die Anklage vor ...

  • Abkommen zwischen der DDR und der RSV unterzeichnet

    Dank an unsere Republik für Hilfe und Unterstützung

    Berlin (ADN). Ein Abkommen zwischen der Regierung der DDR und der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik SUdvietnam über die ökonomische Hilfe der QDR für die RSV im Jahre 1974 wurde am Dienstag im Ministerium für Außenwirtschaft der QDR in Berlin abgeschlossen. Es unterzeichneten der Stellvertreter des Ministers für Außenwirtschaft der DDR Dr ...

  • Erntittfungsbericfit

    des Ministeriums für Staatssicherheit über Pläne der Menschenhändlerorganisation Herschel/Haack/Irrgang

    Der Generalstaatsanwalt beantragte, folgendes Dokument in die Beweisaufnahme aufzunehmen:' Im Ergebnis zielgerichteter Aktionen der Organe für Staatssicherheit der CSSR, der DDR und der Volksrepublik Polen wurden Einzelheiten über Pläne der Menschenhändlerorganisation Herschel/Haack/Irrgang bekannt. Diese Bande plant, ihre Aktivitäten wesentlich zu erhöhen und in stärkerem Maße die Ausnutzung internationaler Transitstrecken für die Schleusung von Personen zu verschleiern ...

  • Nelken für die ersten Ausstellungsbesucher

    In der Berliner Werner-Seelenbinder- Halle herrschte gestern starker Besucherandrang. Lange bevor sich die Tore öffneten, drängten sich bereits Hunderte vor den Schalterkassen. Der ersten Besucherin, Christel Schreier, und drei Kolleginnen ihrer Gewerkschaftsgruppe überreichte Generaldirektor Iwan Bratjakow Nelkensträuße ...

  • Arbeiternachwuchs mit emem festen Klassenstandpunkt

    Berlin (ND). Minister und Leiter der zentralen staatlichen Organe für Berufsausbildung sozialistischer Länder begannen am Dienstag — wie wir, bereits in unserer gestrigen Ausgabe berichteten — ihre zweite Beratung. Nentscho Stanew, Minister für Volksbildung der VR Bulgarien, hob hervor, daß die sozialistischen Länder nicht nur die ökonomischen Ressourcen gemeinsam nutzen, sondern auch die kommunistische Erziehung der jungen Arbeiter auf eine qualitativ neue Stufe stellen ...

  • 1000 Wissenschaftler im Erfahrungsaustausch

    Am Dienstag setzte auch die Konferenz „Die Rolle der Wissenschaft und Technik bei der Realisierung der Beschlüsse des XXIV. Parteitages der KPdSU" ihre Arbeit in sechs Sektionen fort. Namhafte Wissenschaftler aus der UdSSR informierten die rund 1000 Teilnehmer aus der DDR über neueste Entwicklungen auf den Hauptgebieten des wissenschaftlich-technischen Fortschritts ...

  • Proieß gegen kriminelle Menschenhändler eröffnet

    Öffentliche Hauptverhandlung vor dem Strafsenat Ia beim Stadtgericht von Groß-Berlin

    Berlin (ND). Vor dem Strafsenat Ia beim Stadtgericht von Groß-Berlin berann/ am Dienstag das Hauptverfahren regen die Bürger der BRD Hans-Dieter Voß und Jens Runge sowie gegen den Einwohner von Berlin (West) Karl- Heinz Hetzschold. Die Angeklagten haben sich wegen staatsfeindlichen Menschenhandels gemftß Paragraph 105, Ziffer z S{GB zu verantworten ...

  • Verhandlungen in Canberra über ein Handelsabkommen

    Canberra (ADN-Korr.). Verhandlungen über den Abschluß eines langfristigen Handelsabkommens zwischen der DDR und Australien haben am Dienstag in Canberra begonnen. Die Regierungsdelegationen der beiden Länder stehen unter der Leitung des Staatssekretärs im Ministerium für Außenwirtschaft der DDR Dr. Gerhard Beil und'des Amtlerenden Staatssekretärs im Ministerium für Überseehandel Australiens, James Scully ...

  • Gäste aus Jugoslawien im YEB Kombinat Pentacon

    Dresden (ADN). Der auf Einladung des ZK der SED in der DDR weilende Sekretär des Exekutivbüros des Präsidiums des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens Stane Dolanc besuchte am Dienstag den Bezirk Dresden. Er wurde begleitet vom Kandidaten des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Werner Jarowinsky. Bei seinem Eintreffen in Dresden wurde Stane Dolanc von Hans Modrow, Mitglied des ZK und 1 ...

  • BRD-Staatsorgane wirken mit

    Die Botschaft der BRD in Wien versah über die CSSR nach Österreich geschleuste DDR-Bürger mit Pässen, sagte Kaufmann aus. Gerula berichtete über freundschaftliche Verbindungen des Bandenchefs Haack zu BRD-Zollbeamten in Hettstedt. So begleitete ein Zollbeamter den LKW-Fahrer Gerula mit seiner Menschenfracht zur Polizei nach Hettstedt, wo Zoll- und Polizeibeamte beim Aussteigen halfen und der Zöllner die Ladung wieder „ordnungsgemäß" Verplombte ...

  • Delegation der Irakischen KP besuchte Messestadt Leipzig

    Leipzig (ADN). Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing am Dienstag das Mitglied des ZK Horst Schumann, 1. Sekretär der SED-Bezirksleitung Leipzig, die auf Einladung des Zentralkomitees der SED in der DDR weilende Delegation der Irakischen Kommunistischen Partei in der Messestadt. Im Verlauf der Aussprache informierten sich der Erste Sekretär des ZK der IKP, Aziz Mohamed, und das Mitglied des ZK der IKP, Dr ...

  • Delegation des ZK der SED nach Peru abgereist

    Auf Einladung des Zentralkomitees der Peruanischen Kommunistischen Partei reiste am Dienstag ein« Delegation des ZK der SED unter Leitung von Hannes Hornig, Mitglied des ZK und Leiter der Abteilung Wissenschaften des ZK der SED, nach Peru.- Die Delegation Wird am VI. Parteitag der Peruanischen Kommunistischen Porte] teilnehmen, der vom 2 ...

  • | Genosse Josef Zepper j

    Nachruf das Zentralkomitees der SED

    Am 29. Oktober 1973 starb Im Alter von 70 Jahren unser Genosse Josef Zepper. Als Sohn' einer Arbeiterfamilie trat er Im Jahre 1926 der KPC bei, in der er auch in der Zelt der faschistischen Gewaltherrschaft aktiv am Widerstandskampf teilnahm. Unsere Partei verliert mit ihm einen treuen Kampfgefährten, der nach der Befreiung unseres Volkes vom Faschismus seine ganze Kraft seine Erfahrungen und Fähigkeiten beim Aufbau der Parteibetriebe einsetzte ...

  • Informafionsgesprach über Fragen der Landwirtschaft

    Moskau (ADN). Dmitri Poljanski, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Minister für-Landwirtschaft der UdSSR, empfing am Dienstag den In Moskau weilenden Minister für Land-, Forst- und Nahrung&güterwlrtschaft der DDR, Mitglied der Zentralen Revisionskommission der SED, Heinz Kuhrig. Während ...

  • NeuesDeuischiand

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobelg, Dr. Günter Keltischer, Werner Micke1, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst BitschkowsJci, Alfred Kobv, Ernst Pardimann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmermann

  • Leistungsschuu der UdSSR ein Magnet für Tuusende

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Partei und seinen Generalsekretär, nossen Leonid Iljitsch Breshnew, unsere ewige Freundschaft".

Seite 3
  • Fruchtbare Kooperation der Molekularbiologen

    Diskussion über ausgewählte Probleme der Grundlagenforschung

    „Unsere wissenschaftliche Zusammenarbeit verbindet uns in den Zielen, die der XXIV. Parteitag der KPdSU und der VIII. Parteitag der SED stellten, nämlich dafür zu sorgen, daß die wissenschaftliche Arbeit zum Wohlergehen des Volkes, der Gesundheit, der Erleichterung des Lebens und der Befriedigung der kulturellen Bedürfnisse dienen ...

  • Künftige Wege für die Integration

    Meinungsaustausch über die weiter« ökonomisch« Zusammenarbeit Sozialistische Arbeitsteilung und Integration im Rahmen der sozialistischen Staatengemeinschaft — das waren die Dreh- und Angelpunkte einer ganztägigen Expertentagung im Zentralinstitut für sozialistische Wirtschaftsführung beim ZK der SED ...

  • Neue Sorten — mehr Ertrag

    Agrarwissenschaftler sprachen über Probleme der Züchtung

    Mit leistungsfähigen sowjetischen Traktoren bereiten die Genossenschaftsbauern der DDR das Saatbett für den ertragreichen Weizen aus Mironowka (UdSSR) vor, der nach der Ernte mit sowjetischen Trockenaggregaten zur Lagerfähigkeit gebracht wird. Diese Arbeitskette von der Pflugfurche bis zur Konservierung ...

  • Schrittmacher der Energetik

    Sowjetische Kernkraftwerksriesen helfen Energiehunger stillen

    Auf dem Sektor der Energiewirtschaft leistet die Sowjetunion seit Jahren im Weltmaßstab Schrittmacherdienste. Solche Wasserkraftriesen wie in Bratsk und Krasnojarsk sind bislang einmalig, das Atomkraftwerk in Obninsk leitete 1954 die Ära der Kernenergetik ein. Über den erreichten Entwicklungsstand, über Entwicklungsperspektiven der Energetik und andere Probleme berichteten sowjetische Experten von Rang vor Fachleuten aus der DDR ...

  • Namen mit Klang in der Welt

    40 Wissenschaftler aus der UdSSR stehen seit Dienstag einem riesigen Auditorium gegenüber. Mehr als 1000 Fachleute aus unserer Republik sind nach Berlin gekommen, um an der Konferenz «Die Rolle der Wissenschaft und Technik bei der Realisierung der Beschlüsse)1 des XXIV. Parteitages" teilzunehmen! Als ...

  • . j

    In der seit Dienstag für jedermann zugänglichen Ausstellung sowjetischer Wissenschaft und Technik In der Berliner Werner-Seelenblnder-Halle nehmen Erzeugnisse der chemischen Industrie einen bedeutenden Raum ein. Dem Besucher wird an ausgewählten Beispielen Überzeugend veranschaulicht, welche Rolle der Chemie bei der weiteren planmäßigen Verbesserung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus der Sowjetbürger zukommt ...

  • Begegnungen mit der Chemie im Alltag

    Ausstellung zeigt Ergebnisse einer zielgerichteten Werkstofforschung in der UdSSR

    um Dichtungen, Gurte oder den Keilriemen am Auto handelt. Aber die hier vorgestellte, relativ kleine Auswahl von Konsumgütern aus solchen Materialien macht auch deutlich, welch wachsende Rolle diese Werkstoffe für die Verschönerung unseres persönlichen Lebens, ■plelen. Davon zeugen farbenfrohe und strapazierfähige Gummistiefel ebenso wie geschmackvoll gemusterter und trlttfester Fußbodenbelag unter Verwendung von Schaumstoffen ...

  • wissenswertes von der Ausstellung

    lis auf das Achtfache steigt die Produktivität bei der Herstellung von Mühlenkugeln und -Zylindern, -mit einem neu entwickelten Kugelwalzwerk. Alle Arbeltsgänge vom Beschicken bis zum fertigen Erzeugnis erfolgen vollmechanisiert und weltgehend automatisiert. Titanlegierungen spielen für den Bau von Flugzeugen Im Überschallbereich eine entscheidende Rolle ...

  • Technologie und Werkstoffe

    Informative Vorträge über perspektivreiche Probleme

    Eigentlich hätte das Thema der Sektion „Werkstoffe" am 'ersten Tag auch „Chemische Technologie" heißen können, denn ein großer Teil der Vorträge befaßte sich mit der weiteren Verbesserung technologischer Verfahren in der chemischen Industrie. Dieses Anliegen durchzog sämtliche Referate und Diskussionsbeiträge, die vor zahlreichen Wissenschaftlern und Ökonomen der UdSSR und der DDR gehalten wurden ...

  • Veranstaltungen in Stichworten

    Filmtage. Tage des wissenschaftlichtechnischen Films der UdSSR begannen am Dienstag. In den kommenden drei Wochen werden 150 Filme in Betrieben, Hochschulen und Häusern der deutschsowjetischen Freundschaft neueste Erfahrungen aus der Sowjetunion vermitteln und die sich ständig vertiefende sozialistische ökonomische Integration demonstrieren ...

  • Die beste Lösung vom Computer

    Neust Methode der Planung vorgestellt

    Eine neue Methode für die Optimierung von Volkswirtschaftsplänen stellte Akademiemitglied W. M. Gluschkow auf der Sitzung der Sektion Rechentechnik als Ergebnis seiner jüngsten, zum Teil noch nicht veröffentlichten Forschungsarbeiten vor. Der Direktor des Instituts für Kybernetik der Akademie der Wissenschaften der Ukrainischen SSR nannte als wichtigen Vorteil der Methode die Möglichkeit, unter einer Vielzahl von Varianten die jeweils effektivste zu ermitteln ...

  • Konstruktionen in Gemeinschaftsarbeit

    Erfahrungen aus dem Maschinenbau

    Mit hochproduktiven Technologien, die es in der Metallindustrie ermöglichen, ganze Produktionsprozesse zu mechanisieren und zu automatisieren, machten namhafte sowjetische Maschinenbauexperten in der Sektion „Maschinenbau" ihre DDR-Berufskollegen vertraut. W. M. Nowikow,' stellvertretender Direktor des ...

Seite 4
  • Wie Schmiede Kunstpreisträger :eworden sind Brigade erhielt den Kultur- und Kunstpreis des Kombinates „Fortschritt"-Erntemaschinen Neustadt

    „Bei euch sieht es fast so aus, wie bei uns zu Hause in der guten Stube." Das ist eine der vielen Anerkennungen, die den Schmieden des Neustädter Fort-- ichrittkombinatei für die Ordnung und Sauberkeit an ihren Arbeitsplätzen ausgesprochen wurden. Und zwar von jenen, die es wissen müssen und die nicht allzu oft Komplimente auf der Zunge haben: von Schmieden aus anderen Werken, die zum Erfahrungsaustausch nach, Neustadt kamen und denen dort die Ordnung im Schmiedealtbau auffiel ...

  • Mit vielen Farben malt der Herbst

    Die Fülle des zur Diskussion Gestellten kann hier nicht im einzelnen gewürdigt werden. Insgesamt aber zeichneten sich Tendenzen ab, über die nachzudenken lohnt. Stärker als mancher seiner Vorgänger zielte der diesjährige „Warschauer Herbst" darauf ab, nicht nur neutral darüber zu informieren, was es Neues an klingenden Versuchen in der Welt gibt ...

  • Bewährter Kommunist, Künstler und Pädagoge

    Zum Tode Prof. Kurt Massloffs

    Nach kurzer, schwerer Krankheit verstarb am 28. Oktober der bedeutende Künstler, Kunstpädagoge und Kulturpolitiker Prof. Kurt Massloff in Leipzig. Mit ihm verlieren wir einen der bewährten, standhaften und kompromißlosen Kämpfer für den Sozialismus. Als Künstler und Pädagoge erzog er eine ganze Generation junger Künstler, die heute zum großen Teil weit über die Grenzen der DDR bekannte Namen haben wie Bernhard Heisig, Gerhard Kurt Müller, Werner Tübke und andere ...

  • Eine Legende von der Kraft der Schwachen

    „Das Blumenmädchen", ein koreanischer Film

    Vorlage für den koreanischen Film „Das Blumenmädchen" war ein 1930 entstandenes Theaterstück, das heute noch mit großem Erfolg gespielt wird. Der Film selbst gilt in Korea als einer der interessantesten der letzten Jahre. Auf dem Internationalen Filmfestival in Karlovy Vary 1972 erhielt er eine Auszeichnung ...

  • Wiederbegegnung mit Gleb Tschumalow

    Am Freitag und am Sonntag werden wir auf dem Bildschirm einem Helden begegnen, der Generationen von Lesern aus Fjodor Gladkowi Roman „Zement" bekannt und vertraut ist: Gleb Tschumalow, einem treuen Soldaten der proletarischen Revolution, der sich nach seiner Helmkehr von den Barrikaden des Bürgerkrieges an einer gänzlich neuen Front des Klassenkampfes bewähren muß ...

  • Kein Brigadeplan ohne Buchlesung

    DDR" meldeten sich in der Diskussion 18 Werksangehörige zu Wort. Zuvor hatte BGL-Vorsitzen-, der Kurt Härtung bekanntgegeben^iaß die AWE-Gewerkschaftsbibliothek mit zur Zeit 6828 ständigen Lesern (75 Prozent aller Kollegen) im Werk einen nie zuvor gekannten Höchststand erreicht habe. Während der vergangenen fünf Jahre wurden 82 000 Titel ausgeliehen ...

  • Arbeitsberatung über Literaturpropaganda der Bibliotheken Komitee für Filmkunst wurde in Berlin gebildet Belgrader Buchmesse wurde am Montag eröffnet Hinstorff Verlag bringt neue DDR-Literatur

    Interesse dürften auch zwei neue Publikationsreihen finden. Sine Sammlung deutschsprachiier Literatur des kulturellen Erbes wird mit historischen Ersählungen des 19. Jahrhunderts beginnen; des weiteren sind jährlich erscheinende Bände zu bestimmten thematischen Bereiten vorgesehen, so wird der srste Band den Titel „Häfen und Schiffe" trauen ...

Seite 5
  • Aus Reden und Artikeln

    Auf der 24. Tagung des 'Partelvprstandes am 9./10. Juni 193«: „Um die Politik der Militarisierung Westdeutschlands zu beenden, die Macht des Monopolkapitals einzuschränken und eine grundlegende Veränderung der Politik in der Bundesrepublik herbeizuführen, dazu bedarf es vor allem des gemeinsamen Handelns der Arbeiterklasse ...

  • Kooperation int RGW hilft Wohnungsbauvorhaben lösen

    Interview mit dem Minister für Bauwesen, Wolfgang Junker,

    nach der 36. Tagung der Ständigen Kommission Bauwesen des RGW Frage. Auf der 36. Tagung der Ständigen Komrrtission Bauwesen des RGW in der vergangenen Woche in Karl-Marx-Stadt standen im Mittelpunkt Probleme der Entwicklung des Wohnungsbaus. Welche Bedeutung hat das allgemein für die RGW-Länder und speziell ...

  • Daten aus seinem leben

    119t: Am 31. Oktober In Elblng als Sohn eines Arbeiters geboren ' ' U12-1916: Arbelt als Nietenwarmer und Nieter auf der Schlchau-Werft In Elblng 1915: Jugendalter Im Metallarbeiterverband in Elbing 1918-1919: Aktive Teilnahme an den Kämpfen des Spartakusbundes In Elblng. Wegen .spartakistischer Umtriebe" zu einem Jahr Festung verurteilt ...

  • Gute Wettbewerbsleistungen in den Trockenwerken

    Bisher knapp 520 000 Tonnen hochwertiges Futter hergestellt

    Halle (ND). Die Werktätigen der 280 Trockenwerke und Zuckerfabriken in unserer Republik vollbringen im sozialistischen Wettbewerb hervorragende Leistungen bei der technischen Trocknung von Grünfutter, Körner- und Hackfrüchten sowie bei der Herstellung von Pellets. So wurden bisher fast 520 000 Tonnen Trockenfutter für die LPG und VEG produziert ...

  • XVI. Zentrale MMMrüstetzum Empfang junger Neuerer

    Leipzig (ADN). Kurz vor Eröffnung der XVI. Zentralen Messe der Meister von morgen in Leipzig sind die Aufbauarbeiten auf dem Messegelände in vollem Gange. Mit rund 1000 Arbeiten werden die besten jungen Neuerer und Rationalisatoren der Republik vom 4. bis 16. November ihre schöpferische Mitarbeit bei der Lösung der auf dem VIII ...

  • Dresdner Lehrerstudenten diskutieren Jugendgesetz

    Dresden (ADN). Maßstab für den Wettbewerb der 1750 Studenten der Pädagogischen Hochschule „Karl Friedrich Wilhelm Wander" Dresden ist der Entwurf des Jugendgesetzes, mit dessen Inhalt sie sich in FDJ-Versammlungen vertraut gemacht haben. „Wie können wir die Rolle unseres sozialistischen Jugendverbandes auch bei der Auswahl der künftigen Studenten erhöhen?" Das ist eines der von ihnen beratenen Probleme ...

  • Berufsberatung zum Nutzen aller Beteiligten

    Halle (ADN). Die jährlich mehr als 3000 Schulabgänger der Stadt Halle können unter rund 150 verschiedenen Berufen wählen. Durch die vielfältigen Möglichkelten der Berufsausbildung in den Chemiekombinaten, im Maschinen- und Fahrzeugbau oder auf dem handwerklichen Sektor gewinnt die Berufsberatung zunehmend an Bedeutung ...

  • ungarische Konsumgüter im Warenhaus am Brühl

    Leipzig (ADN). Eine Verkaufswoche für ungarische Konsumgüter begann am Montag Im Leipziger konsument- Warenhaus am Brühl. Mit einem attraktiven Angebot ungarischer Obertrikotagen, Täschnerwaren, Haushaltartikel, Kosmetika sowie Lebensmittel erwidert damit das Warenhaus Alfoeld in Kecskemet eine Verkaufswoche für DDR- Erzeugnisse, die kürzlich bei der Bevölkerung der UVR großen Anklang gefunden hatten ...

Seite 6
  • DDR für baldige Abhaltung derWeltabrüstungskonferenz

    Botschafter Florin sprach im Politischen Ausschuß der UNO

    UNO/New York (ADN-Korr.). Für die baldige Einberufung der von der Sowjetunion vorgeschlagenen Weltabrüstungskonferenz hat sich der stellvertretende Außenminister und Ständige Vertreter der DDR bei den Vereinten Nationen, Botschafter Peter Florin, am Dienstag in der Abrüstungsdebatte des ersten (Politischen) Ausschusses der UNO-Vollversammlung eingesetzt ...

  • Friedensprogramm der sozialistischen Gemeinschaft

    Edward Gierek würdigte Rede Leonid Breshnews auf Weltkongreß

    Warschau (ADN-Korr.). Das polnische Volk grüße und unterstütze mit großem Interesse die Beratungen des Moskauer Weltkongresses der Friedenskräfte. Die Werktätigen, die Belegschaften' der Betriebe des Landes, Bauern, die Intelligenz, Frauen und junge Polen richten an den Moskauer Kongreß ihre besten Wünsche in der Überzeugung, daß er einen wichtigen Beitrag zum Werk der Festigung und Stärkung des Friedens leistet ...

  • Klare Antworten auf brennende Weltfragen

    Kommissionen des Völkerforums erörterten breites Aktionsprogramm

    Alle 14 Arbeitsgruppen des Weltkongresses der Friedenskräfte haben nunmehr ihren umfangreichen und konstruktiven Meinungsaustausch zu den brennenden Fragen der Gegenwart beendet In den Berichten und Empfehlungen, die von den einzelnen Kommissionen dem Kongreß übergeben wurden, heißt immer wieder die ...

  • Marschroute ist abgesteckt: Realismus undKonstruktivität

    Zum Beginn der Wiener Verhandlungen über Truppenreduzierung

    Von Dr. Claus Duma« Gestern begannen in Wien die Verhandlungen über die Reduzierung der -Streitkräfte und Rüstungen in Mitteleuropa. Ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Wege der Festigung von Frieden und Sicherheit auf unserem Kontinent und darüber hinaus zur Verbesserung der gesamten Atmosphäre in der Welt wird damit getan ...

  • Caetanos „freie Wahlen" ein makabres Spektakel

    Portugals Antifaschisten durchkreuzten Täuschungsmanöver

    Von Dr. Klaus Steiniger Im NATO-Staat Portugal, der größten „klassischen" Kolonialmacht unserer Tage, hat das von Washington wie Bonn geförderte Caetano-Regime eine neue Wahlfarce über die politische Bühne gezogen. Da die faschistische Regierungspartei ANP infolge des Rücktritts der Oppositionskandidaten wiederum mit sich allein blieb, scheiterte das Von Lissabon eingefädelte Manöver, dem Regime das „Alibi" eines „Siegers in freien Wahlen" zu verschaffen ...

  • Offene Debatte

    Am Mittwoch wurde ein erster Schlußpunkt unter die Arbeit des Moskauer Völkerforums gesetzt: Die Delegierten verabschiedeten die Berichte der Kommissionen. In diesen Berichten ist zusammengefaßt, worüber die Teilnehmer übereinstimmen. Vorausgegangen waren Hunderte freimütige, engagierte Meinungsäußerungen ...

  • Treffen mit Chiles Patrioten

    Vor dem Gebäude der DDR-Botschaft in der Uliza Stanislawskowo stehen Busse mit dem einprägsamen Emblem des Weltkongresses: Chilenische Friedenskämpfer treffen hier mit Delegierten aus der DDR zu einem freundschaftlichen Gedankenaustausch zusammen. Die Vizepräsidentin des DDR-Frie-, densrates Prof. Johanna Töpfer, stell-' vertretende Vorsitzende des FDGB- Bundesvorstandes, eröffnet das Gespräch, in dem, sie die chilenischen Patrioten unserer tiefen Sympathie und Unterstützung versichert ...

  • Haus der Chronisten in der Corkistrafie

    Mehr als 600 Journalisten von Presse, Rundfunk und Fernsehen aus allen Teilen der Welt sind akkreditierte Chronisten des Weltkongresses. Für sie alle gibt es einen Treffpunkt, einen rastlos pulsierenden Umschlagplatz der Informationen - mündlicher wie schriftlicher: das internationale Pressezentrum. Wie schon oft bei großen politischen Ereignissen eingerichtet mitten im Zentrum der Metropole, im Hotel „Intourlst" in der Gorkistraße ...

Seite 7
  • Pekina verharrt auf alter Position

    TASS zu einem Gespräch Tschou En-Iais mit der „New York Times"

    New York (ADN). Die „New York Times" berichtete über ein Gespräch ihre« Beobachters Sulzberger mit dem Vorsitzenden des Staatsrates der VR China, Tschou En-lai. Dieses interview des Pekinger Führers, das von feindseligen Ausfällen gegen die Sowjetunion und die gesamte sozialistische Ländergemeinschaft strotzt, zeigt ein, übriges Mal, mit welcher Sturheit und Verblendung Peking weiterhin gegen die internationale Entspannung arbeitet, •teilt TASS am Dienstag dazu fest ...

  • Solidaritätssendung unserer Republik übergeben

    Washington. Der Stellvertreter des ägyptischen Außenministers * Ismail Fahmy hat am Dienstag in Washington seine Gespräche mit dem Außenminister der USA und Sicherheitsberater Präsident Nixons, Henry Kissinger, aufgenommen. Der Besuch Fahmys in den USA wurde vom Sprecher des State Departments McCloskey ...

  • UNO-Notstandstruppe in Nahost wird verstärkt

    Bereits 2000 Mann am Westufer des Suezkanals eingetroffen

    Kairo/Djakart a/Damaskus (ADN/ND). 2000 Mann der Einheiten der UNO-Notstandstruppe sind bisher am Westufer des Suezkanals eingetroffen, verlautete am Dienstag aui Kairo. Indonesien informierte die Organisation der Vereinten Nationen über seine Bereitschaft, Truppen als Teil des UNO- Kontingents in den Nahen Osten zu entr senden ...

  • Militärachse BRD-Israel

    Bereits über 20 Jahre Kollaboration mit dem Aggressor

    Intensiv und umfangreich hat dit BRD im Verlaufe von Ober 20 Jahren ihr« militärische Kollaboration mit dem Aggressorstaat Israel aufgebaut. # Rund 3,5 Milliarden DM schenkte die BRD-Regierung ihrem Achsenpartner In Tel Aviv bereits bis 1965 im Rahmen des sogenannten Wiedergutmachungsabkommens. Seitdem stellt sie offiziell 140 bis 160 Millionen DM jährlich zur Verfügung ...

  • Dreifacher Artilleriesalut für den Volkshelden Semjon Budjonny

    Trauerfeier und Beisetzung auf dem Roten Platz in Moskau

    Moskau (ND). In tiefer Trauer nahm am Dienstag die Bevölkerung der UdSSR Albschied vom Volkshelden Semjon Budjonny. Die sterbliche Hülle des am vergangenen Freitag im Alter von 90 Jahren verstorbenen Marschalls der Sowjetunion wurde in einer Gruft vor der Kremlmauer beigesetzt. Zu Ehren' des verstorbenen dreifachen Helden der Sowjetunion wurde ein dreifacher Artilleriesalut geschossen ...

  • Marchais: Alle Demokraten müssen Antikommunismus zurückweisen

    Generalsekretär der FKP auf Großkundgebung in Marseille

    Paris (ADN-Korr.). Es ist die Aufgabe aller Werktätigen, aller Demokraten, den Antikommunismus und den Antisowjetismus entschieden zurückzuweisen, erklärte der Generalsekretär der FKP, Georges Marchais, auf einer Großkundgebung in Marseille. In seiner immer wieder von Beifall begleiteten Rede betonte ...

  • BRD: Bundeswehrtagung

    Bonn (ADN-Korr.). Eine zweitägige Kommandeurstagung der BRD-Bundesivehr, an der 200 Generale, Admirale Lind Oberste aller drei Teilstreltkräfte teilnehmen, hat am Dienstag in Bad Kisiingen begonnen. BRD-Verteidigungsminister Leber (SPD) gab zum Auftakt älnen „Bericht zur politischen Lage" und erläuterte das militärpolitische Konzept ier BRD-Regierung ...

  • Jede Nacht werden in Chile Hunderte verhaftet

    Patrioten berieten über gemeinsamen Widerstandskampf

    Santiago (ADN/ND). Zwei weitere chilenische Demokraten sind am Wochenbeginn von der Junta ermordet worden, weil sie angeblich versucht hatten, „während eines Verhörs zu fliehen". Jüngsten Meldungen aus Santiago zufolge hat die Junta in vielen Teilen des Landes aus Furcht vor dem Widerstand ihre Militärpatrouillen verstärkt ...

  • Perus KP warnt vor faschistischem Putsch

    Lima (ADN-Korr.). Die Peruanisch« Kommunistische Partei hat alle Werktätigen und das ganze peruanische Volk zur Wachsamkeit aufgerufen, „um der Konterrevolution und dem Faschismus rechtzeitig die Flügel zu beschneiden". In der von der Politischen Kommission des ZK der PKP herausgegebenen Erklärung wird ...

  • Kurz berichtet

    Weiteres Treffen in Genf

    Winston besucht Budapest Budapest Der Vorsitzende der KP der USA, Henry Winston, ist auf Einladung des ZK der USAP in Budapest eingetroffen. 15 000 Dammbauer am Werk Hanoi. Mehr als 15 000 Menschen arbeiten in der DRV-Provlnz Thanh Hoa am Wiederaufbau des von den USA-Luftpiraten zerstörten Dammes am Fluß TJu ...

  • Gefangene freigelassen, um sie .■•aal" zu morden

    Genf (ADN-Korr./ND). .Die Foltern sind grauenvoll", berichteten Flucht' linge, die den Putsch in Chile und Massaker der Junta miterlebt hatten, der Schweizer Zeitung „Tribüne le Matin". .Nackte Frauen, Vergewaltigungen, Verbrennungen am Leib und an Geschlechtsteilen... Gefangene werden nach summarischen Prozessen getötet Ein schrecklicher Jrick' besteht darin, Gefangene kurz vor 22 Uhr freizulassen ...

  • Strom 500 Prozent teurer

    Weitere drastische Preissteigerungen sind von der Militärjunta in Kraft gesetzt worden. So erhöhten eich die Preise für elektrischen Strom um 500 Prozent. Der Wirtachaftaminifter der Junta, Leniz, mußte eingestehen, daß die verfügten Preissteigerungen für ■ die Nledrigdohnempfänger eine Einschränkung der Lebenshaltung unter das Existenzminimum 'bedeuten ...

  • Uruguay: Abfuhr für das Bordaberry-Regime

    Montevideo (ADN). Der Versuch des uruguayischen Bordaberry-Reglmes, die bewährte Gewerkschaftsbewegung des Landes an die Kette zu legen, ist gescheitert. Unmittelbar nach Verbot des Gewerkschaftsbundes CNT startete das Regime eine „Aktion zum Neueintritt In die Gewerkschaften", um die ihm hörigen Organisationen zu stärken ...

  • Nazi-Kriegsverbrecher Barbie auf freiem Fuß

    La Pai (ADN). Nazikriegsverbrecher Klaus Barbie, der unter dem Namen Klaus Altmann in Bolivien lebt, ist am Montag in La Paz nach Verbüßung einet achtmonatigen Haftstrafe wegen Paß- und Devisenvergehens von den bolivianischen Behörden auf freien Fuß gesetzt worden. Zuvor hatte das oberste Geriuit Boliviens einen Auslieferungsantrag Perus, das ihn unter anderem wegen Devisenvergehen sucht, abgelehnt ...

  • Weitere Gespräche zwischen Podgorny und Halle Selassie

    Moskau (ADN). Verhandlungen zwischen dem Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, und Kaiser Halle Selassie von Äthiopien sind am Dienstag im Kreml tortgesetzt worden. Bei den Gesprächen, die in einer freundschaftlichen Atmosphäre stattfanden, tauschten beide Seiten Meinungen über Fragen der weiteren Entwicklung und Festigung der Beziehungen zwischen beiden Ländern, sowie bei der Lösung aktueller internationaler Probleme aus ...

  • Kollektivbauern der RSFSR brachten Rekordernte ein

    Moskau (ADN-Korr.). Eine Rekordernte haben die Kollektivbauern dei RSFSR in diesem Jahr eingebracht. Mil mehr als drei Milliarden Pud (51,4 Millionen Tonnen) Getreide, die sie ar den Staat lieferten, erfüllten sie ihre irr Erntewettbewefb 1973 abgegebener Verpflichtungen. Die Erfolge wurden dank den ...

  • Festveranstaltung zum 55. Jahrestag des Komsomol

    Moskau (ADN). Eine Festveranstaltung zum 55. Jahrestag des Komsomol vereinte am Montag in Moskau Delegierte des Weltkongresses der Friedenskräfte und Mitglieder des Komsomolaktivs des Moskauer Lenin-Rayons. An der Festveranstaltung nahmen gemeinsam mit dem 1. Sekretär des ZK des Komsomol, Jewgeni Tjashelnikow, u ...

  • Unterkommissionen setzten in Genf die Arbeit fort

    Qeni (ADN-Korr.). Mit Sitzungen von Unterkommissionen, die im Rahmen der 2. Phase der europäischen Sicherheitskonferenz gebildet wurden, hat das Forum' der Repräsentanten der 33 europäischen Staaten sowie der USA und Kanadas am Dienstag im Genfer Kongreßzentrum seine Arbeit fortgesetzt. In Konferenzkreisen wurde ...

  • In Ulan-Bator begannen die Verhandlungen MVR-VRB

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Im Hause des ZK der MRVP und des Ministerrates der MVR begannen am »Dienstagvormittag die Verhandlungen zwischen den von Jumshagin Zedenbal und Todor Shlwkow geleiteten Partei- und Regierungsdelegationen der MVR und der VR Bulgarien. Am Nachmittag flog die bulgarische Partei- und Regierungsdelegation in Begleitung führender Repräsentanten der Mongolischen Volksrepublik in den Südgobi-Aimak ...

  • Was sonst noch paesierte

    Die Wahrsagerinnert und Hexen der USA hoben der Nation auch für die nächste Zukunft nichts Gute» vorausgesagt In einer vom .Zentrum für das Ober, sinnliche" veröffentlich, ten Umfrage unter den 260 Damen wird ein neuer .gewaltiger Reglerangsskandal" und die Scheidunq eines Oststaaten-Gouvef. . neurs prophezeit der •ine bekannte ...

Seite 8
  • Patienten kommen aus Betrieb und Wohngebiet

    Im vergangenen Jahr war die Betriebsgesundheitseinrichtung des Berliner Glühlampenwerkes zu einer modernen Poliklinik ausgebaut worden. Das Kombinat NARVA und der Rat des Stadtbezirkes Friedrichshain hatten gemeinsam die Mittel dafür bereitgestellt, um sowohl für den Betrieb als auch für das Wohngebiet die gesundheitliche Betreuung zu verbessern ...

  • Viermal Großmeisternormen

    Spannung und Dramatik um Turnlersieg und „Erfüllung der Großmeisternorm kennzeichneten die Schlußrunden des Leipziger internationalen Schachturniers. „Doppelgewinner" war dabei der Senior des Feldes, der 40jährige sowjetische Internationale Schachmeister Anatoli Lutikow. Er erfüllte nicht nur mit 10,5 Punkten erstmalig die Großmeisternorm, sondern konnte auch durch Erfolge über Knaak und Zinn (beide DDR) noch den geteilten Turniersieg mit CSSR- Großmeister Vlastimil Hort erringen ...

  • Im Schill-kollektiv geht das Gespräch weiter

    Genosse Konrad Naumann diskutierte mit Pädagogen

    Zu einem Gespräch über aktuell-politieche Fragen trafen sich am Dienstagabend mehr als hundert Pädagogen und Schulfunktionäre der Hauptstadt im Haus des Lehrers am Alexander-, platz. Mit großer Herzlichkeit begrüßten die Anwesenden den Genossen Konred Naumann, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1 ...

  • Schüler melden sich zu Wort

    Erfolgreich beendet wurden die Wahlen der Klassenelternaktive in der Alex-Wedding-Oberschule, Stadtbezirk Friedrichshain. Mit der guten Bilanz bisheriger Leistungen richtete man zugleich den Blick auf Künftiges. Ein wichtiger Punkt: Mehr Möglichkeiten für die Freizeit der Kinder. Insgesamt 32 Arbeitsgemeinschaften sind- geplant, naturwissenschaftliche, technisch« und künstlerische — Jeder soll das finden, was seinen Interessen entspricht ...

  • Hoher Eishockeyerfolg von Dynamo Weißwasser

    In einem internationalen Krabvergleich im Eishockey gab DDR- Meister Dynamo Weißwasser am Montagabend vor 9000 Zuschauern im heimischen Wilhelm- Pieck-Kunsteisstadion dem BRD- Meister EV Füssen mit 9 :0 (4 :0, 1:0,4:0) das Nachsehen. Dynamo Weißwasser war seinem Gegner über die gesamte Spielzeit hinweg' in allen Belangen deutlich überlegen ...

  • Verkehrspolizei hat vlek ehrenamtliche Helfer

    ■■ Dank und Anerkennung für ihren vorbildlichen Einsatz bei. rund 14 000 technischen Kfz- Durchsichten bzw. Scheinwerfereinstellungen, die von-ehrenamtlichen Kräften in der vergangenen Woche vorgenommen, wurden, sprachen die Leitung der Berliner Verkehrspolizei und Vertreter des Magistrats aus. ■•' Es gab vom 22 ...

  • Ehrung für einen aufrechten Christen

    Dem Andenken de« Berliner IDompropatea Bernhard Lichtenberg, der vor 30 Jahren auf dem Transport in das faschistische Konzentrationslager Dachau umgekommen war, -galt am Dienstag eine Feierstunde im Hause des Nationalrate« der Nationalen Front der DDR. Der Einladung des Präsidiums des Haupt' Vorstandes/' der CDU und des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer in der DDR waren zahlreiche Persönlichkeiten des gesellschaftlichen Lebens gefolgt ...

  • I Modeschmuck aus Freundesland, I

    In der Zeit vom 30. Oktober bis 3. November findet in der 3. Etage des CENTRUM/Warenhauses am Alexanderplatz eine Bijouterie-Verkaufsausstellung statt, die in Zusammenarbeit «wischen dem Zentralen Warenkontor für Technik, dem Einzelhandel und dem CSSR-Außenhandelsunternehmen „Jablonex" gestaltet wurde ...

  • Polytechnisches Zentrum

    Ein neues polytechnisches Zentrum übergab am Dienitacvormlttag Bezirksbürtermeister Horst Stranz im Kabelwerk Köpenick seiner Bestimmung. Die moderne Ausbildungsstätte entstand durch Umbau vorhandener Räume in Gemeinschaftsarbeit von neun Köpenicker Betrieben und des Rates des Stadtbezirks. Betreut von den Kabelwerkern, lernen hier wöchentlich 1600 Schüler aus den Stadtbezirken Köpenick und Prenzlauer Berg ...

  • 31000 Theateranrechte

    Beim zentralen Besucherdienst der Berliner Bühnen beginnt ab 1. November der Abschluß von Gruppenanrediten für 1974. Brigaden und Hausgemeinschaften sowie andere interessierte Gruppen mit mindestens acht Theaterfreunden ' können fünf bis [Zehn Vorstellungen im Jahr besuchen und.erhalten 25 Prozent Ermlflfc gung vom ...

  • In Helsinki wurde Vertrag unterzeichnet

    Ein fünfjähriger Vertrag über die Entwicklung der Zusammenarbeit und ein fruchtbarer Erfahrungsaustausch zwischen der Sportjournalistenvereinigung im VDJ der DDR und der Vereinigung der Sportjournalisten Finnlands sind am Montag im Helsinkier DDR-Kulturzentrum abgeschlossen worden. (ADN)

  • Remis im Spillenmatch

    In der fünften Runde dei internationalen Damen-Schachturniers der BSG Buna Halle trafen die beiden Spitzenreiterinnen Kachabrischwili (UdSSR) und Juncu (Rumänien) aufeinander und trennten ilch remis.

Seite
Zentralkomitee gratuliert Genossen Max Reimann Leistungsschau der UdSSR ein Magnet für Tausende Festlicher Empfang in der Botschaft der UdSSR für die sowjetische Regierungsdelegation Botschafter Michail Jefremow begrüßte Erich Honecker, Willi Stoph, Horst Sindermann und weitere Mitglieder der Parte UNO-Truppen-Beschluß entspricht Erfordernissen Gemeinsame Erfolge zum Wohle unserer Völker Viele Ideen für weitere Friedenstaten Verhandlungen in Wien begonnen Abschied von Sem jon Budjonny Großartige Ergebnisse geistigen Schöpfertums
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen