20. Aug.

Ausgabe vom 01.11.1973

Seite 1
  • Appell an die Völker der Welt: Den Frieden vereint festigen!

    Feierliche Schlußsitzung des Weltkongresses der Friedenskräfte in Moskau / Bedeutende Dokumente verabschiedet / Festlicher Empfang im Kreml zum Ausklang des Völkertreffens Von unseren Sonderberichterstattern

    Moskau. Dar großartige Wehkongreß dar Friedenskräfte ist am Mittwochabend nach siebentägiger Dauer in der sowjetischen Hauptstadt erfolgreich beendet worden. Das in der Geschichte bislang einmalige Forum dar Völker, an dem sich 3200 Abgesandte aller Kontinente beteiligten, leitete eine neue Etappe im Kampf ^on Hunderten Millionen Menschen auf unserem Planeten für einen dauerhaften und gerachten Friadan ain ...

  • Bedeutende Impulse für unsere Zusammenarbeit

    Dreitägige Konferenz beendet / 40 000 besuchten Ausstellung

    Berlin (ND). Ein Hauptereignis der Tage der sowjetischen Wissenschaft und Technik in dar DDR wurde am Mittwoch beendet - die dreitägige Konferenz zum Thema „Dia Rolle der Wissenschaft und Technik bei der Realisierung der Beschlüsse des XXIV. Parteitages der KPdSU". 40 000 Besucher zählte bisher die sowjetische Ausstellung in dar Warnar-Saalanbinder-Halla ...

  • Herzliche Glückwünsche der DDR fUr das Volk der DVR Algerien

    Grüße zum 19. Jahrestag des bewaffneten Befreiungskampfes

    Berlin (ADN). Anläßlich des 19. Jahrestages des Beginns des bewaffneten Befreiungskampfes des algerischen Volkes am 1. 11. 1954 übermittelten der Erste Sekretär des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, und der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, denn Vorsitzenden des Revolutionsrates und Vorsitzenden des Ministerrates der DVR Algerien, Houari Boumedienne, ein In herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm ...

  • Wissenschaftliche Tagung zur Oktoberrevolution -

    Berlin (ADN). Die 6. Tagung der multilateralen Problemkommission der Akademien der Wissenschaften sozialistischer Länder zur Geschichte der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution würde am Mittwoch im Berliner Haus der-Deutsch-Sowjetischen Freundschaft eröffnet. Thema der Tagung ist „Der große Oktober und der revolutionäre Aufschwung in Europa 1917—1923" ...

  • Sadat: Resolution der UNO unverzüglich verwirklichen

    Kairo (ND-Korr.). Die Bereitschaft Ägyptens zur unverzüglichen Verwirklichung der jüngsten Sicherheitsratsresolution unterstrich erneut Präsident Anwar el Sadat auf. einer Pressekonferenz in Kairo. Wie unser Nahost-Korrespondent Wolfgang Finck weiter berichtet, erklärte der Präsident, daß der Rückzug der israelischen Truppen auf die Positionen vom 22 ...

  • Meinungsaustausch über aktuelle Fragen

    Berlin (ADN). Am 30./31. Oktober 1973 fand in Berlin eine Beratung stellvertretender Außenminister der Volksrepublik Bulgarien, der Ungarischen Volksrepublik, der Deutschen Demokratischen Republik, der Mongolischen Volksrepublik, der Volksrepublik Polen, der Sozialistischen Republik Rumänien, der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken und der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik statt ...

  • Hohe Auszeichnung für Max Reimann

    Berlin/Düsseldorf (ADN/ND). Auf Vorschlag des Politbüros des Zentralkomitees der SED und des Präsidiums des Ministerrates verlieh der Vorsitzende des Staatsrates der DDR Genossen Max Retaiann den Orden „Stern der Völkerfreundschaft" in Gold. Die hohe Auszeichnung übergab Genosse Albert Norden, Mitglied ...

  • Unsere Kampfkraft starken und sicher vorwärtsschreiten zum Wohl des ganzen Volkes Interview des „Neuen Deutschland" mit Genossen Erich Honecker, Erster Sekretär des Zentralkomitees der SED, zum Beginn der Parteiwahlen 1973/74 Auf den Seiten 3 bis 5

    Ein besonderer Anziehungspunkt der sowjetischen Ausstellung in der Werner-Seelenbinder-Halle in Berlin.: das Modell de* größten Dreh- Stromtransformators der Welt. Auf dem Freigelände vor der Halle begutachten Besucher den „Record-Elelctrorennwagen CHADJ-11 E" Fotos: ND/Lange; ADN/ZB/Kutscher

Seite 2
  • RGW-Komitee für Planung erörterte weitere Arbeit

    Koordinierter Plan multilateraler Integrationsmaßnahmen bereiten

    Moskau (ADN). Die fünfte Sitzung des RGW-Komitees für Zusammenarbeit auf dem Gebiet der PUnurirsttttifkeit fand am Dienst«« und Mittwoch In Moskau statt. Das Komitee erörterte laut TASS eine Reihe wichtiger Fragen, die mit der Realisierung des Komplexprogramms zur weiteren Vertiefung und Vervollkommnung der Zusammenarbeit und der Entwicklung der sozialistischen ökonomischen Integration sowie der Beschlüsse der XXVIL Tagung des RGW verbunden sind ...

  • Kommentare und Meinungen

    Der Zehnte der Interkosmos-Serie Von Horst Hoffmann

    Am letzten Tag jenes Monats,' In dem vor 16 Jahren die Signale von Sputnik 1 das Zeitalter der aktiven Raumfahrt einleiteten, stieg von einem sowjetischen Kosmodrom ein Raumflugkörper auf, mit dem.wir zwei Jubiläen gleichzeitig begehen. Interkosmos 10 heißt der'jüngste Qemeinschaftssätellit der neun sozialistischen Staaten Europas, Asiens und Amerikas, die sich vor acht Jahren zu einer Forschungsgemeinschaft gleichen Namens zusammenschlössen ...

  • Verbrecherische Praktiken

    Aus dem Gutachten eines Wissenschaftlerkollektivs

    In dem am Mittwoch erstattetem Gutachten eines Wiesenschaftlerkollektivi heißt es: Es -wurde auf Grund umfangreicher Materialien festgestellt, daß von den Organisatoren des Menschenhandels Kraftfahrzeuge benutzt wurden, 'die vom verkehrssicheren Allgemeinzustand her den Forderungen eines verkehrssicheren Betriebes nur noch bedingt bzw ...

  • Wissenschaftliche Gerate aus drei Landern an Bord

    UdSSR, CSSR und DDR rüsteten Erdsatelliten Interkosmos 10 aus

    Moskau (ADN). Die wissenschaftlichen Apparaturen des am Dienstag in der UdSSR gestarteten Erdsatelliten Interkosmos 10 wurden von der Sowjetunion, von .der DDR Und der CSSR entwickelt. Der Satellit wird folgende Forschungsarbeiten ausführen: — Bestimmung der Elektronenkonzentration und -temperatur in der Ionosphäre ...

  • Halle Auszeichnung für Max Reimann

    (Fortsetzung von Seite 1)

    tionscour zum 75. Geburtstag im Hause der DKP in Düsseldorf., Gleichzeitig überreichte Albert Norden das vom Ersten Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, unterzeichnete Glückwunschschreiben des Zentralkomitees der SED, Grußschreiben des Staatsrates und des Ministerrates sowie von weiteren Parteien und Massenorganisationen der DDRjuj Ausdruck der hohen Wertschätzung der Werktätigen unserer Republik ...

  • Organisierte Abwerbung von Spezialisten

    Proxeß gegen kriminelle Menschenhändler vor dem Stadtgericht von Groß-Berlin fortgesetzt

    Berlin (ND). Der. zweite Verhandlungstag Im Prozeß gegen kriminelle MenschenhXndler vor dem Stadtgericht ran Groß-Berlin bestätigte erneut mtt cahlreicfaen Tatsachen: Die MenscheniXndlerorganisatlonen mißbrauchen das Fransltabkommen zwischen der DDR and der BRD gezielt und organisiert für ihre verbrecherischen Machenschaften ...

  • Botschafter Italiens beim DDR-Ministerpräsidenten

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Horst Sindermann, empfing am Mittwoch den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Italienischen Republik in der DDR, Enrico Aillaud, zum Antrittsbesuch. Während des Gesprächs, das in einer aufgeschlossenen ...

  • Jugoslawische Gäste fci Gedenkstätte Buchenwald

    Erfurt (ADN). Blumengebinde für die Opfer der faschistischen Barbarei legte am Mittwoch in der Nationalen Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald der gegenwärtig auf Einladung des ZK der SED in der DDR weilende Sekretär des Exekutivbüros des Präsidiums des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens Stane Dolanc nieder ...

  • Delegation des ZK der SED in Lima begrüßt

    Lima (ADN-Korr.). Eine Delegation des ZK der SED unter Leitung von Hannes Hörnig, Mitglied des ZK der SED und Leiter der Abteilung Wissenschaften im ZK, ist Mittwoch zur Teilnahme am VI. Nationalen Kongreß der Peruanischen Kommunistischen Partei in Lima eingetroffen, der am Freitag beginnt. Auf dem internationalen ...

  • Beratung über Abkommen im Gesundheitswesen

    Vereinbarte Mitteilung

    Bonn (ADN-Korr.). Die Verhandlungen über ein Abkommen auf dem Gebiet des Gesundheitswesens zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland wurden am 31. Oktober 1973 in Bonn- Bad Godesberg fortgesetzt. Der Meinungsaustausch über die Verhandlungsgegenstände wurde fortgesetzt Die Verhandlungen fanden, wie auch die bisherigen Verhandlungsrunden, in einer sachlichen Atmosphäre statt ...

  • ZK der SED gratuliert Genossin Elly Winter

    Das Zentralkomitae der SED hat Genossin Elly Winter. Berlin, anläßlich Ihres 75. Geburtstages herzliche Glückwünsche übermittelt. In dem Grußschreiben heißt es: „Seit Deiner Jugend ist Dein Leben mit dem Kampf unserer Partei verbunden, deren Auftröge Du in den verschiedensten Funktionen stets ehrenvoll erfüllt hast ...

  • BeziricKari-Marc-Stadt

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Zu einem zweitägigen Besuch im Bezirk Karl- Marx-Stadt ist am Mittwoch die gegenwärtig auf Einladung des ZK der SED in der DDR weilende Delegation der Irakischen Kommunistischen Partei, die von Azdz Mohamed, Erster Sekretär des ZK der IKP, geleitet wird, eingetroffen. Die Gäste informierten sich über die Struktur des Bezirkes und die Arbelt der Parteiorganisationen ...

  • Neues Deutsch iand

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobv, Ernst Parchmann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr ...

Seite 3
Seite 4
  • Bei Anderen Gelesen

    Neues Deutschland / 1. November 1973 / Seite 4 POLITIK *A.*ättriX "♦*3»:*fE*l ANTWORT: Die Voraussetzungen sind zweifellos günstig. In den ersten Jahren*des gegenwärtigen Fünfjahrplanes gelang es uns, unsere Volkswirtschaft zu konsolidieren und einen neuen Aufschwung einzuleiten. Am konzentriertesten kommen die ökonomischen Fortschritte im Wachstum des Nationaleinkommens zum Ausdruck ...

  • Unsere Kampfkraft starken und sicher vorwärtsschreiten zum Wohl des ganzen Volkes

    (Fortsetzung von Seite 3)

    sowie dem Westberliner Senat abgeschlossen. Man kann feststellen, daß die Hauptfragen in bezug auf die Entwicklung der Beziehungen zwischen der DDR und der BRD durch das Inkrafttreten des Grundlagenvertrages und durch die Aufnahme der DDR sowie auch der BRD in die UNO gelöst sind. Friedlich geregelt wurde eine der wichtigsten Fragen der Nachkriegsentwicklung, die völkerrechtliche Anerkennung des Bestehens zweier voneinander unabhängiger, souveräner deutscher Staaten ...

  • i»*J*.lB»sk_l, sIMMa«

    ANTWORT: Bekanntlich befindet sich die europäische Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit jetzt in der zweiten Phase. Unsere DDR nimmt gleichberechtigt an der Vorbereitung der Schlußdokumente teil, und wir sind dafür, mit ihrer Annahme die Konferenz noch in diesem Jahr und auf höchster Ebene zu beenden ...

Seite 5
  • (Fortsetzung von Seite 4)

    Die erstrangige Bolle des wissenschaftlich-technischen Fortschritts für unsere volkswirtschaftlichen Ergeb- • nisse liegt auf der Hand. Wir sind ■ auch hier vorangekommen. Seit dem VIII. Parteitag wurden beispielsweise 9000« neu- und weiterentwickelte Erzeugnisse in die Produktion überführt. Trotzdem ...

  • FRAGE: Wie ^diuirawr);^die

    Erwartungen. zusammenfassen, die sich mit den Parteiwahlen für die Verbesserung der Arbeit in unseren volkseigenen Betrieben verbinden?

Seite 6
  • „Patriot". Neu-Delhi

    „In der Kommission für Frieden und Sicherheit stimmten die Delegierten, unter ihnen die Vertreter Indiens, Pakistans und Bangladeshis, überein, daß der sowjetische Vorschlag über ein System der kollektiven Sicherheit In Asien für alle akzeptabel sein sollte. Unter welchem Namen das Konzept realisiert wird, Ist unwichtig ...

  • Völkerforum iog Bilanz seiner erfolgreichen Arbeit

    Vertreter der 14 Kommissionen berichteten vor dem Plenum

    Mittwoch rormittsf im Kongreßpalast de» Kreml. Die Delegierten des Weltkongresses der Friedenskräfte versammeln sich zu einer weiteren Plenartagung. Sie ziehen eine Bilanz tagelanger angespannter Arbeit, nehmen die abschließenden Berichte der 14 Kommissionen entgegen. Doch, zuvor erlebt das Völkerforum einen neuen ergreifenden Höhepunkt ...

  • Gemeinsam forcfern wir, dfe Volk«»

    # Di« Anerkennung und Durchsetzung der Prinzipien der friedlichen Koexistenz in Einklang mit der internationalen Sicherheit und auf der Grundlage gegenseitig vorteilhafter InternationalerZusammenarbeitzwischen den Staaten auf allen Gebieten, der territorialen Integrität nationalen Unabhängigkeit, Souveränität ...

  • Fortführung der Arbeit

    Vom Weltkongreß der Friedenskräfte beschlossenes Dokument

    1. Der Weltkongreß der Friedenskräfte - die bisher größte und breiteste Zusammenkunft der gesellschaftlichen Organisationen aller politischen und anderen Strömungen '"*—** kennzeichnet nur den Beginn der, gemeinsamen nationalen und internationalen Anstrengungen um' bessere Verständigung und Zusammenarbeit zwischen Männern und Frauen unterschiedlicher politischer Orientierung für Frieden, nationale Unabhängigkeit, internationale Sicherheit, Menschenrechte und sozialen Fortschritt ...

  • Das Gewicht der Stimme der Völker

    Im Namen und im Auftrage von Hunderten Millionen Menschen erklärte diese erste Vollversammlung der Völker mit den angenommenen Dokumenten ihren Willen, unsere und die nachfolgenden Generationen von der Geißel des Krieges zu befreien, einen dauerhaften und gerechten Frieden zu sichern. Von diesem Streben war jeder Tag, jede Stunde d«s Kongresses diktiert ...

  • Zusammenarbeit mit den Bruderparteien vertieft

    Resolution der 1. Landeskonferenz der PVAP veröffentlicht

    schlüsse des VI. Parteitages enthält. Die darin festgelegten Aufgaben würden den Bedürfnissen der weiteren schnellen gesellschaftlich-ökonomischen Entwicklung des Landes entsprechen und die Festigung der führenden Rolle der Partei im Prozeß des Aufbaus des Sozialismus fördern. Das Referat des ZK und ...

  • Festigung der schaft dienen.4 sozialistischen Gemein-

    Weiter heißt es in der Resolution: ;,Die Sicherung eines dauerhaften Friedens ist grundlegendes Ziel der Außenpolitik Polens. Die Konferenz begrüßt mit Befriedigung die Erfolge, die in der letzten Zeit durch die UdSSR und die sozialistische Gemeinschaft bei der Realisierung der Politik der Entspannung der internationalen Situation, besonders in1 Europa, bei der allgemeinen Durchsetzung der Leninschen Prinzipien der friedlichen Koexistenz erreicht wurden ...

  • Aufruf

    Für Erfüllung der Sicherheitsratsresolutionen vom 22. und 23. Oktober 1973

    Die Ereignisse im Nahen Osten vom Oktober 1973 haben mit aller Deutlichkeit die große Gefahr sichtbar gemacht, die jeder Konflikt in diesem Gebiet für den Weltfrieden darstellt. Der Weltkongreß der Friedenskräfte, der vom 25. bis 31. Oktober 1973 in Moskau zusammengetreten ist, ruft alle Friedenskräfte, ...

  • Bei anderen gelesen

    „Humanite", Paris

    .Wenn jetzt die Möglichkeit einer tatsachlichen Feuereinstellung im Nahen Osten besteht, so verdankt man das zum großen Teil der Sowjetunion. Das- ist die Auffassung sehr vieler Diplomaten, Politiker und Führer von nationalen und internationalen Organisationen nach der Rede B'reshnews vor dem Moskauer Kongreß der Friedenskräfte ...

  • „Trybuna Ludu", Warschau

    .Di« Weltöffentlichkeit fand in der Rede des Generalsekretärs des ZK der KPdSU erneut die Bestätigung, daß die konstruktiven Friedensinitiativen der Sowjetunion sowohl auf die Beseitigung der aktuellen Spannungen als auch auf die komplexe Lösung der vor der ganzen Welt stehenden Probleme gerichtet sind ...

  • Spenden von überall

    Die Ausgaben für die Vorbereitung und Durchführung des Weltkongresses wurden aus Spenden und Sammlungen in aller Welt aufgebracht. Das teilte der Leiter des Internationalen Pressezentrums, Pawel Noumow, mit. Sozialistische Länder entsandten außerdem 300 technische Spezialisten, um bei der Organisierung des Kongresses Hilfe zu leisten ...

  • 3000 Telegramme

    Mehr als 3000 GruBtelegramme und Briefe sind an die Adresse des Weltkongresses in Moskau eingegangen, hob die sowjetische Presse am Mittwoch hervor. Auch die DDR-Delegation erhielt täglich aus der Heimat zahlreiche Kampfesgrüße und Solidaritätsadressen.

Seite 7
  • „Wir werden mit Elektroschocks gefoltert"

    , Stockholm, „wir werden dien erschießen." Mit dieser brutalen Drohung eröffneten die faschistischen Folterknechte eine« der grausamen Verhöre, zu denen Luis Alberto Corvalan Castillo, der Sohn des Generalsekretärs der Kommunistischen Partei Chiles, geschleift wurde. In einem erschütternden Brief aus ...

  • Paris: Zehntausende gegen Inflation und Teuerlingen

    Streikkämpfe der Arbeiterklasse Großbritanniens und der BRD

    Berlin (ND/ADN). Mit Streikt, Demonstrationen und anderen Kampfaktionen wehren sich In den kapitalistischen Industrieländern Hlle Arbeiter gegen Teuerung und soziale Unsicherheit. In Frankreich hat diejCGT, der größte Gewerkschaftsbund des Landes, allen anderen Gewerkschaften und den Linksparteien vorgeschlagen; durch gemeinsame Aktionen von der Regierung ernsthafte Maßnahmen gegen Inflation und Teuerung zu verlangen ...

  • Sicherheitsrat beriet erneut über die Notstandstruppe

    Der UNO-Sicherheitsrat trat am Mittwoch zu einer geschlossenen Sitzung zulammen, um einen weiteren Bericht an die Vollversammlung über die Aufstellung der Notstandstruppe für den Nahen Osten zu erörtern. Das Plenum der UNO-Vollversammlung hat am Mlttwochnachmittag beschlossen, die Frage der Finanzierung der Notstandstruppe der Vereinten Nationen für den Nahen Osten als zusätzlichen Punkt in die diesjährige Tagesordnung aufzunehmen ...

  • So ist jeßt die läge anr Suezkanal

    Augenzeugenbericht des uPrawda"-Korrespondenten aus Sinai

    über die Situation am Suezkanal veröffentlichte die „Pr»wda" am Mittwoch unter der Überschrift -j,Dlt Kriegsmaschinerie steht still" einen Augenzeugenbericht, in dem es heißt: ' Am Suezkanal ist es ruhig. Die ' Kriegsmaschinerie wurde zum Stehen gebracht, aber ihr Motor wurde noch nicht ausgeschaltet: Truppeneinheiten der kriegführenden Seiten sind in ihren Stellungen verblieben ...

  • 80 F«stnahm«n täglich allein in Santiago

    Santiago (ADN). Unter strengsten Sicherheitsmaßnahmen haben Armee- und Polizeikommandos am Dienstagabend 250 Menschen, die im Nationalstadion von Santiago gefangengehalten wurden, in ein Gefängnis überführt W!« das Junta-Organ „La Prensa" zugibt, befanden sich bis zu dieser Überführung noch 1700 Verhaftete in dem Stadion ...

  • Sowjetunion leistet konstruktiven Beitrag für Wiener Verhandlungen

    UdSSR-Vertreter sprach auf Konferenz über Rüstungsreduzierung

    Wien (ADN-Korr.). Die Grundsatzerklärung des sowjetischen Delegationsleiters Oleg N.' Chlestow prigte am Mittwoch die Wiener Konferent Ober die Reduzierung von Streitkräften und Rastungen in Mitteleuropa, die sich nach zweitägigen Sitzungen auf die nächste Woche vertagte. Der Vertreter der UdSSR versicherte: „Wir sind mit der festen ...

  • Das Beispiel von Damiette

    - Normalerwelse sind im Textilkombinat der ägyptischen» Mittelmeerstadt Damlette 5000 Arbeiter beschäftigt. Gegenwärtig allerdings stehen nur noch 3500 an den Webstühlen und Spinnmaschinen, denn 1500 Arbeiter rückten lur Armee eint als am 6. Oktober der Kampf gegen den Aggressor begann. Die Betriebsleitung rechnete bereits damit, daß diese Dezimierung der Belegschaft zu einer entsprechenden Verminderung der Produktion führen würde ...

  • DDR verurteilt in der UNO die Aggression Portugals

    - New Yprk (ADN-Korr.). Die DDR hat am Mittwoch in der UNO-Vollversammlung die sofortige Einstellung der Aggression Portugals gegen die Republik Gaünea-Bijumi und den Abzug der portugiesischen Truppen vom Territorium dieses jungen Staates gefordert In einer Rede vor dem Plenum der Vollversammlung verwies ...

  • Warschauer Vertrag vor dem CSSR-Parlament gewürdigt

    Prag (ADN-Korr.). Mit einer gemeinsamen Sitzung der Volkskammer und der Länderkammer beendete die Föderative Versammlung der CSSR am Mittwoch in Prag ihre erste Plenartagung nach der Sommerpause. Die Abgeordneten stimmten einem Bericht von Parlamentspräsident Alois Indra über die Tätigkeit des Präsidiums seit der letzten Plenartagung zu, wählten den Abgeordneten Dr ...

  • BRD-Regierung billigte drastische Gebührenerhohung

    Bonn (ADN). Die Regierung der BRD billigte eine Kabinettsvorlage, die eine neue drastische Erhöhung der Postgebühren um zehn bl» 35 Prozent vorsieht Danach wird du einfache Briefporto ab Juli 1974 von 40 auf 50 Pfennig steigen, nachdem es Anfang 1972 schon 30 Pfennig betragen hatte. Die einfache Postkarte muß mit 40 statt bisher mit 30 Pfennig frankiert werden ...

  • Israel verschleppte 800 ägyptische Zivilisten

    ARÄ protestiert gegen grobe Verletzung der Genfer Konvention

    Kairo/New York (ADN-Korr.). Ägypten bat beim Hauptquartier des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz in Genf sowie Im Kairoer IRK- Büro energisch gegen die Verschleppung von 800 ägyptischen Zivilpersonen aus Dörfern des Governorats Ismailla durch die israelischen Aggressionstruppen wihrend der Jüngsten mllitlrischen Operationen protestiert, melden die Kairoer Zeitungen am Mittwoch ...

  • Erneute Provokationen Tel Avivs gegen die Republik Libanon

    Beirut (ADN). Neue Provokationen Israels gegen Libanon werden aus Beirut gemeldet. Vier israelische Phantom-Jäger griffen über dem Mittelmeer eine libanesische Zivilmaschine an, die sich auf dem Flug von Zypern nach Beirut befand. Am Dienstagabend hatte der Aggressor einen Artillerieüberfall auf ein libanesisches Grenzdorf verübt und wiederholt den Luftraum Libanons bis zur Umgebung von Beirut Verletzt ...

  • Festakt für die Erbauer der Erdgastransitleitung

    Prag. Die Erbauer der Erdgastransitleitung aus der UdSSR, der CSSR und der DDR begingen am Mittwoch mit einem Festakt feierlich die Beendigung eines weiteren Abschnitts dieses bedeutenden Werkes der Zusammenarbeit der sozialistischen Länder. Die drei Bruderstaaten wurden durch Partei- und Regierungsdelegationen repräsentiert, die von S ...

  • USA-Waffenlieferungen an den Aggressor gehen weiter

    Washington (ADN). Die USA setzen die Waffenlieferungen an den israelischen Aggressor fort. Das geht aus einer Erklärung des Pentagon-Spre-r chers Friedheim hervor", wonach täglich weiterhin 20 Transportflüge nach Tel Aviv durchgeführt .werden. Außerdem seien zwölf, israelische oder von . Israel gecharterte Frachter mit Kriegsmaterial aus den USA unterwegs ...

  • Kontroverse Großbritannien- USA wegen Nahostkonflikt

    London (ADN-Korr.). Zu den Kontroversen zwischen den USA und einigen Staaten Westeuropas, die es abgelehnt haben, sich an der vorbehaltlosen Unterstützung der israelischen Aggression zu beteiligen, schreibt die „Times": Großbritannien werde von den USA insbesondere vorgeworfen, seine Basen nicht für den USA-Nachschub an Israel zur Verfügung gestellt und im Sicherheitsrat nicht die amerikanische Politik vertreten zu haben ...

  • Maßnahmen gegen Tel Avivs Unmenschlichkeit gefordert

    New York (ADN-Korr.). Schnellstens wirksame Maßnahmen gegen die andauernde grobe Verletzung der Menschenrechte durch Israel in den okkupierten arabischen Territorien zu ergreifen, fordert ein Bericht des Sonderausschusses zur Untersuchung der unmenschlichen Praktiken Israels in den besetzten arabischen Gebieten ...

  • Kurz berichtet

    Beziehungen DRV—Gambia Hanoi. Die DRV und die Republik Gambia haben die Herstellung diplomatischer Beziehungen auf Botschafterebene vereinbart, wurde am Mittwoch in Hanoi offiziell mitgeteilt. Sprachkolloquium in Budapest Budapest. Ein internationales Kolloquium über die russische Sprache und Literatur ist in Budapest eröffnet worden ...

  • 8. Tagung der Bulgarischen Volksversammlung beendet

    1 Sofia (ÄDN-KÖrr^: Mit der einmütigen Annahme eines Gesetzes über das Gesundheitswesen und eines Beschlusses zum Regierungsbericht über den Umweltschutz ist am Mittwochabend in Sofia die achte Tagung der Bulgarischen Volksversammlung zu Ende gegangen. Auf Vorschlag der Parlamentsgruppen der BKP und des Volksbauernbundes beschloß die Volksversammlung, die Zahl der Vizepräsidenten der obersten Volksvertretung von zwei auf drei zu erhöhen und wählte Grudi Atanassow in diese Funktion ...

  • Beobachter der UNO ermitteln Stellungen der Streitkräfte

    Ein Sprecher des UNO-Informanonszentrums in Kairo teilte mit, der Oberbefehlshaber der UNO-Notstandstruppe, General Ensio Siilasvuo, habe in den letzten Tagen in Kairo und Tel Aviv. Kontakte aufgenommen, um die Stellungen der ägyptischen und der israelischen Streitkräfte zu ermitteln, die sie am 22. Oktober eingenommen' hatten ...

  • Frankreich verlangt erneut die Auslieferung Barbles

    . Paris (ADN-Korr.). Die französische Regierung hat nach der in Bolivien erfolgten Haftentlassung des Gestapohenkers von Lyon Barbie erneut von den Behörden Boliviens drin-, gend dessen Auslieferung an Frankreich gefordert »Dies Ist eine Affäre, in der die französische Regierung nicht nachgibt und die sie für äußerst ernst hält", erklärte Informationsminister Jean Philippe Lecat am Mittwoch nach der Ministerratssitzung ...

  • Polen plant hohen Zuwachs der Produktion für 1974

    Warschau (ADN-Korr.). Das Politbüro des ZK der PVAP und das Präsidium des Ministerrates haben auf einer gemeinsamen Sitzung dem Entwurf des Volkswirtschaftsplanes für 1974 zugestimmt Der Planentwurf sieht eine ■hohe Dynamik in der Entwicklung der materiellen Produktion vor, wobei besonders die Bedürfnisse des Binnen-, imarktes und des Exports Berücksichtigung fanden ...

  • Aktionswoche gegen Berufsverbote beendet

    Hamburg (ADN). Mit Solidaritätsveranstaltungen und Informationseinsätzen in zahlreichen Städten der BRD-ging am Montag die Aktionswoche gegen den verfassungswidrigen Berufsverbotferlaß der BRD-Länder zu Ende. Wie eine Umfrage der BRD-Nachrichtenagentur DPA ergab, nähert sich die Zahl der Unterschriften für die Aufhebung der Berufsverbote der Halbmillionengrenze ...

  • Was sonst noch passiert«

    Ein Dieb In Miami (USA) gestand,-daß er mit Nachschlüsseln in 21 Wohnungen einbrach und . Gegenstände im Gesamtwert von 100 000 ' Dollar stahl. Kommentar der Polizei: »Offen gesagt, tut er uns leid. Er ist ja so reizend .und so aufgeweckt für seine - acht Jahre."

Seite 8
  • Unsere Auswahl nach Tirana in der bewährten Formation

    . Bevor am 26. September unsere Fußball-Nationalmannschaft in Leipzig gegen Rumänien ihr Rückspiel in der Weltmeisterschafts-Qualifikation der Europagruppe 4 bestritt, wurde allerorts vom bedeutendsten Länderspiel des Jahres gesprochen. Kaum jemand nahm zu 'diesem Zeitpunkt an, daß die Rumänen ihr letztes ...

  • Zum Nutzen des Alltags

    Diskussionen über Weltraum- und physikalische Forschungen

    Um Fragen der Physik- und Kosmosforschung ging es am zweiten Konferenztag in der Sektion I, in der ausgewählte Probleme der naturwissenschaft- .lichen Forschung zur Diskussion standen. Speziell am Vormittag zeigten sich in den Vorträgen der Akademiemitglieder und Professoren W. I. Trefilow, K. J. Kondratjew und Heinz Stiller sowie Dr ...

  • Eiweiß - Quelle hoher

    TierzOditer und Physiologen berieten Probleme der Fütterung Eine Atmosphäre des Miteinander

    Ein bedeutsames Ereignis ging gestern zu Ende, die dreitägige wissenschaftliche Konferenz anläßlich der .Tage der sowjetischen Wissenschaft und Technik in der DDR". Bekannte sowjetisch» Spezialisten - unter ihnen Leninpretsträger, Direktoren namhafter Institut« und an Brennpunkten des kommunistischen Aufbaus erprobte Spezialisten - berichteten vor ihren Fachkollegen aus der DDR über neueste Erkenntnisse in der naturwissenschaftlichen Grundlagenforschung ...

  • Verdiente Bürger ausgezeichnet

    Berlin '(ND). Auf " einer festliche^ Veranstaltung im Wappensaal des Ber* liner Rathauses wurden am Mittwochf nachmittag verdienstvolle Bürger im „Mach mit!"-Wettbewerb geehrt. Prot Dipl.-lng. Josef Stanek, Vorsitzender des Bezirksausschusses der Nationalen Front, und Hahnelore Alter, Sekretär des Magistrats, dankten ihnen für ihre ausgezeichneten Leistungen zur Verschönerung unserer Hauptstadt ...

  • Auf Suche nach neuen Stoffen

    • Die Suche nach neuen Werkstoffen gehört zu den bedeutenden Aufgaben sowjetischer Institute. Auf der Sektionssitzung „Werkstoffe" gab Akademiemitglied W. I. Spizin einen instruktiven Überblick über gegenwärtige Forschungen auf diesem Gebiet, für das auch der XXIV. Parteitag der KPdSU konkrete Aufgaben gestellt hat ...

  • DDR-Fußball-Nachwuchs bezwang CSSR-Elf mit 1:0

    Schumann schoB das Siegestor

    Die Fußball-Nachwuchsauswahl der DDR {bis 21 Jahre) bezwang am Mittwoch in Freital die gleichaltrige Vertretung der CSSR mit 1:0 (0:0). Schütze des einzigen Tores war der Jenenser Norbert Schumann. In der 55. Spielminute köpfte er nach einem Lattenschuß des Leipziger Lok-Spielers Wolfgang Altmann den zurückprallenden Ball ins leere Tor ...

  • Solch ein Expertentreff en gab es bisher noch nicht

    Prof. Dr. Klaus Fuchs über seine Eindrücke von der Tagung

    Frage: Genosse Professor Fuchs, Sie haben an der zweitägigen Sektionstagung zu Fragen der Energetik teilgenommen. Wie sind Ihre Eindrücke? Antwort: Die Tagung nahm einen äußerst erfolgreichen Verlauf. Die sowjetischen Genossen haben mit ihren Beiträgen einen tiefen Einblick in die Entwicklung der Energiewirtschaft gegeben ...

  • Wirtschaftsgespräche zwischen Polen und der DDR

    Warschau (ADN-Korr.). Eine DDR- Delegation .unter Leitung, des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates Dr. Kurt Fichtner weilte am Dienstag und Mittwoch in Katowice. Sie führte Gespräche ■mit dem Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der VR Polen Jan Mitrega über aktuelle Themen der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern ...

  • Empfang für DDR-Delegation in Australien

    Canberra (ADN-Korr.). Anläßlich des Australien-Aufenthaltes einer DDR-Delegation unter Leittmg des Staatssekretärs im Ministerium für Außenwirtschaft Dr. Gerhard Beil gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in Canberra, Hans Richter, am Mittwochabend einen Empfang. Unter den ...

  • Volkskammerabgeonlnete im Wohnungsbaukombinat Berlin

    Berlin (ND). Erfahrungen und Probleme bei der Einbeziehung Jugendlicher in die Erfüllung volkswirtschaftlicher Aufgaben auf der Grundlage des Jugendgesetzentwurfes studierte eine Arbeitsgruppe des Jugendausschusses der Volkskammer unter Leitung von Helmut Müller, 2. Sekretär der Bezirksleitung der SED, im Wohnungsbaukombinat unserer Hauptstadt ...

  • Kurz berichtet

    Der sowjetische Trainer Wiktor Schuwalow wird auch in dieser Saison die rumänische Eishockey-Nationalmannschaft betreuen. Unter seiner Leitung hatten die Rumänen beim WM-Turnier der B- Gruppe im März dieses Jahres einen vierten Rang belegt. Die Weltmeisterschaft der Eishockeyjunioren findet vom 27. Dezember bis 6 ...

  • Tore • Punkte * Meter • Sekunden FUSSBALL

    Europameisterschaft, Nachwuchs, Vorrundengruppe 3: Niederlande—Norwegen 1:0, erstes Spiel: 3:1, außerdem für die Runde der letzten Acht qualifiziert: Gruppe 1: CSSR, Gruppe 2: Italien, Gruppe 6: Bulgarien, Gruppe 7:-Ungarn, Gruppe 8: UdSSR. Übungsspiel: Kombination LASK/VOEST Linz—Bayern München (Gegner von Dynamo Dresden im Europapokal) 1:1 (1:0), Tore: 1:0 Leitner (41 ...

  • Gesprach mit argentinischem Geschäftsträger in der DDR

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegen- •heiten der DDR Ewald Moldt empfing am Mittwoch den Geschäftsträger a. i. der Republik Argentinien in der Deutschen Demokratischen Republik, Botschaftsrat Hector Carlos Jose Saenz Ballesteros, im Zusammenhang mit der Aufnahme seiner Tätigkeit in der DDR ...

  • EISHOCKEY

    CSSR-Meisterscbaft: Sparta Prag gegen VZKG Ostrava 6:4, Spitze: 1. Sparta Prag 24:6, 2. Dukla Jihlava 21:9, 3. CHZ Litvinov und Tesla Pardubice je 20:12.

Seite
Appell an die Völker der Welt: Den Frieden vereint festigen! Bedeutende Impulse für unsere Zusammenarbeit Herzliche Glückwünsche der DDR fUr das Volk der DVR Algerien Wissenschaftliche Tagung zur Oktoberrevolution - Sadat: Resolution der UNO unverzüglich verwirklichen Meinungsaustausch über aktuelle Fragen Hohe Auszeichnung für Max Reimann Unsere Kampfkraft starken und sicher vorwärtsschreiten zum Wohl des ganzen Volkes Interview des „Neuen Deutschland" mit Genossen Erich Honecker, Erster Sekretär des Zentralkomitees der SED, zum Beginn der Parteiwahlen 1973/74 Auf den Seiten 3 bis 5
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen