23. Okt.

Ausgabe vom 30.01.1972

Seite 1
  • Feste Grundlage für Frieden in Europa

    Berlin (ND ADN). Die Präger Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses war ein neuer überzeugender Beweis der festen und unverbrüchlichen Einheit der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, erklärte der Präsident der CSSR, Ludvik Svoboda, in einem TASS-Interview. Sie hat in bedeutendem Maße die außenpolitischen Positionen des Sozialismus in Europa und in der ganzen Welt gestärkt ...

  • Neue Textiltechnik aus Freundesland

    70 Prozent der hochproduktiven Ausrüstungen für Rationalisierung der Baumwollindustrie sind importiert Karl-Marx-Stadt (ND). Mit modernen Ausrüstungen aus der CSSR wird die Baumwollspinnerei in Weißthal bei Mittweida ihre Produktion bis zum Herbst kommenden Jahres um 60 Prozent steigern. Das ist eine Mehrproduktion von jährlich 1600 t Garn, aus der sich beispielsweise elf Millionen Quadratmeter Bettwäsche- oder Nachtwäschestoff bzw ...

  • Das ist unsere Handschrift

    Von Hardy J ü 11 n e r, Einrichter in den Elektro-Apparate-Werken, Berlin-Treptow Wo jgibt es das nicht in einem Kollektiv? Man spricht über die Interessen des einzelnen, man spricht über die tägliche Arbeit, man spricht über Politik. Und Politik - das heißt in diesen Tagen Prag. Je mehr man erkennt, ...

  • Aus Freude an der Zukunft

    Von Marianne Heller, Bereichsleiterin im Centrum- Warenhaus Erfurt Ich habe mich über die Prager Deklaration gefreut, denn Unverletzlichkeit der Grenzen, Gewaltverzicht und/ gutnachbarliche Beziehungen zwischen den Staaten Europas entsprechen den Interessen der Völker. Wir wissen aber: Interessen bedürfen, wenn sie durchgesetzt werden sollen, bestimmter Voraussetzungen ...

  • Keinen Zeitverlust für Konferenz über Sicherheit Europas

    Helsinki (ND). Mit großer Aufmerksamkeit wurde am zweiten Sitzungstag der erweiterten Tagung des Präsidiums des Weltfriedensrates die Rede des Sekretärs der UNO, M. E. Chacko, entgegengenommen, der die-Rolle des Weltfriedensrates im Kampf für die Abrüstung würdigte. Im Mittelpunkt der Diskussion am Sonnabend standen Probleme der europäischen Sicherheit ...

  • Botschaft der DDR an Sicherheitsrat übergeben

    Schreiben Außenminister Winzers wurde allen Delegationen zugeleitet Addis Abeba (ADN-Korr.). Eine Botschaft des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, an den Präsidenten des UNO-Sicherheitsrates, Abdulrah im Abby Farah — wir veröffentlichen Auszüge auf Seite 6 —, ist am Sonnabend in Addis Abeba als offizielles Dokument des höchsten Organs der Vereinten Nationen veröffentlicht und allen Delegationen zugeleitet worden ...

  • Arbeiterkonferenz im Juli in Rostock

    Rostock (ND). Die 15. Arbeiterkonferenz der Ostseeländer, Norwegens und Islands wurde für den 13. und 14. Juli 1972 in die DDR-Küstenmetropole einberufen. Das beschlossen die Mitglieder des Ständigen Komitees auf ihrer Sitzung, die am Sonnabend in Rostock stattfand. Das traditionelle Forum der nordischen Gewerkschaften steht unter dem Thema „Für einheitliche Aktionen der Gewerkschafter Europas, für Frieden, Demokratie und sozialen Fortschritt — gegen den Imperialismus" ...

  • Freundschaftsgesellschaft in Sapporo gegründet

    Sapporo (ND). Am Sonnabend wurde im Hokurokaikan, dem Klubhaus der Gewerkschaften von Sapporo, die Gruppe der Fraundschaitsgesellschaft Japan- DDR für Hokkaido in einer Festveranstaltung ins Leben gerufen. Höhepunkt war der Besuch einer Delegation der DDR-Mannschaft mit Mannschaftsledter Manfred Ewald und den Aktiven Gerhard Grimmer, Henry Glaß, Gabriele Haupt und Annd Unger ...

  • Lima 19 vier Monate m der Mondumlaufbahn

    Moskau (ADN). Die sowjetische automatische Station Luna 19 setzt die Untersuchungen in der Mondumlaufbahn fort. In den vier Monaten hat sie 1358- mal den Erdtrabanten umkreist. Durch funktechnische Bahnmessungen wird das Schwerefeld des Mondei anhand systematischer Beobachtungen der Bahnveränderungen untersucht ...

  • In der Fußball-Oberliga spannender Absliegskampf

    Der ständige Wechsel an der Tabellenspitze der Fußball-Oberliga sieht nach der 17. Runde wieder den FC Carl Zeiss Jena auf dem ersten Rang. Der BFC Dynamo fügte dem Titelverteidiger Dynamo Dresden eine weitere Niederlage zu und liegt nur noch einen Punkt hinter Jena und Magdeburg. Nach dem zweiten Sieg des 1 ...

  • Planmäßig produzieren, klug rationalisieren, uns allen zum Nutzen

    Monteure den Aufbau einer der neuen spindellosen Spinnmaschinen. Diese Anlagen, die nach einem neuen Wirkprinzip arbeiten und die Technologie des Spinnens geradezu revolutionieren, zählen zu den Weltspitzenerzeugnissen des Textilmaschinenbaus. ' - Solche Rationalisierungsvorhaben, bei denen die sozialistische Wirtschaftsintegration sichtbar wird, gehören für die 40 000 Beschäftigten der Baumwollindustrie der DDR bereits zum Alltag ...

  • Dr. Kurt Waldheim: DDR und BRD sollten in die UNO

    Warschau (ADN). „Ich glaube, daß es Für die Vereinten Nationen sehr förderlich und nützlich wäre, wenn die beiden deutschen Staaten in der UNO iroll mitarbeiten würden." Dies erklärte UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Walddeim in einem Interview mit der pollischen Nachrichtenagentur PAP. „Das längt natürlich nicht nur vom Willen ier Vereinten Nationen ab, sondern juch sehr weitgehend vom Willen der deutschen Staaten ...

  • Partei- und Regierungsdelegation der DDR besucht Ungarn

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Zentralkomitees der' Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei und der Regierung der Ungarischen Volksrepublik wird in nächster Zeit eine Partei- und Regierungsdelegation der Deutschen Demokratischen Republik unter Leitung des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Erich Honecker, der Ungarischen Volksrepublik einen Besuch abstatten ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Aus dem Alltag unserer Republik Seite 3: Ausgangspunkt sind die Bedürfnisse der Menschen Seite 4: Kriminalstück auf der Opernbühne? Seite 5: Erfahrungen der Zusammenarbeit zwischen Betrieb und Schule Seite 6: Die Tropeninsel Ceylon und ihr Fünfjahrplan Seite 8: Sportberichte

Seite 2
  • Kommentar« und Meinungen

    Mitgestalter unserer Gesetze

    Kürzlich traf sich der Vorstand des Verfassungs- und Rechtsausschusses der Volkskammer mit den neuen Mitgliedern des Ausschusses zu einer Beratung. Immerhin waren 10 seiner 20 Abgeordneten zum erstenmal in die Volkskammer gewählt worden, und 11 arbeiten erstmals in diesem Ausschuß mit, der zu allen der obersten Volksvertretung vorliegenden Gesetzen seine Meinung zu sagen hat ...

  • Volksbewegung für Europas Sicherheit

    Internationale Beratung zur Vorbereitung der Ostseewoche 1972

    Rostock (ND/ADN). Die Beratungen des erweiterten Sekretariats des Komitees Ostseewoche in Rostock-Warnetnünde, über die wir bereits kurz in unserer gestrigen Ausgabe berichteten, ergaben, zahlreiche Zustimmungen zu den in der Prager Deklaration niedergelegten Grundsätzen über Frieden, Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa ...

  • Abschlußkommunique

    Nach mehrstündiger lebhafter Ausspräche nahmen die Teilnehmer der Internationalen Taannf folgendes Kommunique an: ' „Die Mitglieder der Komitees Ostseewoche aus allen nordeuropäischen und Ostseeanliegerstaaten sowie die Mitglieder der internationalen Initiativkomitees der Arbeiter-, Frauen- und JugendtoenferenzJitoegrüßen ...

  • Wichtiger Schritt zur Lösung internationaler Probleme

    An den Beratungen nahmen zahlreiche hervorragende Persönlichkeiten der Ostseeländer teil, darunter Ilse Thiele, Mitglied des ZK der SED und Vorsitzende des DFD, der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Dr. Ernst Scholz und Vorsitzende und Sekretäre der Nationalen Komitees Ostseewoche ...

  • Aktuelle Probleme unserer Außenwirtschaft

    Minister Solle in „Offen gesagt"

    Berlin (ADN). Aul Fragen der Bevölkerung antwortete am Sonnabend der Minster für Außenwirtschaft der DDR, Horst Solle, in der Sendung „Offen gesagt" des DDR-Fernsehens. Auf die Frage, warum die DDR auch Anlagen und Maschinen importiert, obwohl sie gleichzeitig Maschinen und Anlagen exportiert, äußerte Hörst Solle: „Wir produzieren nicht alles, was wir brauchen ...

  • Keinen Zeitverlust für Konferenz über Sicherheit

    (Fortsetzung von Seite 1)

    tete die Aufmerksamkeit auf die Tatsache, daß die Tagung des Weltfriedensrates unmittelbar nach dem Prager Treffen des Politischen Beratenden Ausschusses der Staaten des Warschauer Vertrages stattfindet. „Die' von Prag verkündeten sieben Grundsätze", betonte er, „seien Grundsätze für die Gestaltung der Beziehungen und der Zusammenarbeit zwischen den Staaten" und „entsprechen den Lebensinteressen aller Völker" ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Stutsoper (Kassenruf 20 04 91), 18-21.30 Uhr: „Die Zauberflöte" •); Komische Oper (22 25 55), 19.30-22.15 Uhr: Ballett „Undine" ••); Metropol-Theater (2017 39), 19 Uhr: Konzert des Berliner Rundfunk-Sinfonie-Orchesters; Deutsches Theater (42 8134), 19-21.15 Uhr: „Einzug ins Schloß"***); Kammerspiele (42 85 50), 16-18 ...

  • Kein Winterschlaf bei der Weißen Flotte

    Berlin (ADN). Die Berliner Weiße Flotte nutzt die Wintermonate für Uberholungsarbeiten an ihren Schiffen. Die Fahrgastschiffe werden bei kleineren Reparaturen in eigener Werkstatt, bei größeren auf verschiedenen Werften in der DDR überholt. Dort erfolgen auch alle vier Jahre sogenannte Landrevisionen ...

  • Abkommen DDR-Rundfunk und „Yleisradio oy"

    Helsinki (ADN-Korrj/ND). Ein Abkommen über die Zusammenarbeit zwischen dem Staatlichen Komitee für Rundfunk beim Ministerrat der DDR und der finnischen Rundfunk- und Fernsehgesellschaft „Yleisradio oy" für die Jahre 1972 und 1973 ist in Helsinki unterzeichnet worden. Die Delegation des Staatlichen Rundfunkkomitees unter Leitung seines Vorsitzenden, Rudi Singer, weilte auf Einladung von Yleisradio in Helsinki ...

  • Japanische Küche mitten im Thüringer Wald

    Suhl (ADN). Aus dem japanischen Spezialitätenrestaurant in der Suhler HO-Gaststätte „Waffenschmied" richteten Bürger der Südtihüringer Bezirksstadt herzliche Grüße an die Olympiateilnehmer der DDR in Sapporo sowie an alleeiFreuhde oder' i BDR" in'< Japan. Anlaß- 'dazu -'war 'JeiHe»!*JVrerattst»ltung zum sechsjährigen Bestehen dieses Restaurants in Suhl ...

  • Internationale Tagung über medizinische Notfalthilfe

    Berlin (ADN/ND). Eine dreitägige internationale Tagung über dringliche medizinische Hilfe ging am Sonnabend in Berlin zu Ende. Rund 200 Wissenschaftler aus neun europäischen Ländern waren daran beteiligt. . Besonderes Interesse fanden Berichte über Erste Hilfe bei Verbrennungen. Gute Erfahrungen wurden dabei durch Abkühlen des Patienten mit fließendem Wasser gemacht ...

  • Patentämter vertiefen Zusammenarbeit

    Der Generaldirektor des Patentamtes der Arabischen Republik Ägypten, Dr. A. Kabesh, weilte zu Beratungen mit dem Präsidenten des Amtes für Erfingungs- und Patentwesen der DDR, Dr. Joachim Hemmerling, in Berlin. Als Ergebnis der Gespräche wurde ein Programm über die weitere Vertiefung der Zusammenarbeit im Jahre 1972 unterzeichnet ...

  • Rektoren berieten über 4 das Niveau der Ausbildung

    Rostock (ADN). Eine mehrtägige Arbeitsiberatunig von Rektoren der Universitäten und Hochschulen der DDR ging am Freitag in Rostock zu Ende. Nach der 4. Tagung des ZK erörterten die Rektoten vor allem Probleme der Erhöhung des theoretischen Niveaus der Ausbildung in mathematisch-naturwissenschaftlichen Disziplinen, bei der Ingenieuraiustoiildung sowie in den Wirtschaftswissenschaften ...

  • Kunstausstellung des Oderbezirkes eröffnet

    Frankfurt (Oder) (ND). Die Kunstausstellung des Oderbezirkes zur Vorbereitung auf die VII. Deutsche Kunstausstellung wurde am Sonnabendnachmittag in Anwesenheit des Mitglieds des Zentralkomitees Genossen Hans- Joachim Hertwig, 1. Sekretär der Bezirksleitung Frankfurt (Oder), in der Galerie Junge Kunst vom Vorsitzenden des Rates des Bezirkes, Siegfried Sommer, eröffnet ...

  • ZK beglückwünscht

    Genossen Martin Pollei Herzlichste Grüße und Glückwünsche übermittelt das ZK Genossen Martin Pollei, Arbeiterveteran in Berlin, zum itt«uticjerfhKO..vG*burt&tagi< Er, habe als iKororKunUtiÄteisj^eine. Pflicht.j erfüllt, schreibt das ZK in der Grußadresse und würdigt u. a. seine vorbildliche Arbeit in verschiedenen Staatsfunktionen ...

  • Frauenprogramm der friedlichen Zusammenarbeit

    Die gleichberechtigte Teilnahme der DDR an der für Juni vorgesehenen internationalen Umweltschutzkonferenz in Stockholm haben die Mitglieder des internationalen Initiativkomitees der Frauen für die Ostseewoche der DDR gefordert. Dieser unumgängliche Schritt liege im Interesse aller Ostseeanliegerstaaten ...

  • Jubiläum des ersten Frauenausschusses der DDR

    Boizenburg (ADN). Jubiläum feierte am Sonnabend der erste in der Republik gegründete Frauenausschuß. Vor 20 Jahren versammelten sich rund 300 Arbeiterinnen der Elbe-Werft Boizenburg zu ihrer ersten Fraiuenversammiung und wählten zehn ihrer Aktivsten in den Betrdehsfrauenausschuß. „Monatelang dauerte es, fais die erste Frau in der Werft einen Kran lenken durfte", erinnert sich Parteiveteranin Berta Hennig, erste Vorsitzende dieses Ausschlusses ...

  • Containertransport lohnt sich

    Gera (ADN). Annähernd die Hälfte ihrer Gesamtproduktion versenden die Ronneburger Barkas-Werker bereits in Containern. Der zum Karl-Marx-Städter Barkas-Kombinat gehörende Betrieb ist ein bedeutender Zulieferer für den Kraftfahrzeug- und Lanidmaschinenbau. Er fertigt vorwiegend Felgen für PKW, LKW, Traktoren und Landmaschinen ...

  • Mehr URANIA-Vorträge in Landgemeinden

    Löbau (ND). Der URANIA-Kreisvorstand Löbau wird in diesem Jahr mehr Vorträge in den LPG und VEG des Kreisgebietes halten als 1971. Damit wird die erfolgreiche Bildungsarbeit der URANIA in den Landgemeinden fortgesetzt. Im Vorjahr hatten in diesem Kreis Referenten in fast 100 Veranstaltungen „Aufgaben der sozialistischen Jtandwtrtschaftäerffiütert; und; da- Üei"Viete"heue"Erkehntriisse*1zur1intensivierung der Produktion vermittelt ...

  • Jugendtreffen zur Ostseewoche

    Das Initiativkomitee des Jugendtreffens zur Ostseewoche beschloß am Sonnabend in Graal-Mürltz das Rahmenprogramm des diesjährigen Jugendtreffens. Es steht im Zeichen der Vorbereitung auf die Weltfestspiele 1973 in Berlin. Vom 9. bis 14. Juli 1972 werden die Jugendvertreter in Graal- MUritz 'über das Thema „Die Aktionseinheit der Jugend — unser Beitrag für europäische Sicherheit und Frieden im Ostseeraum" beraten ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner , Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Eine Politik, die jeder versteht, die zu hohen Leistungen anregt

    Das sind politische Grundsätze, die konsequent dem eigentlichen, menschlichen Sinn des Sozialismus entsprechen. Darum finden sie bei der Arbeiterklasse und allen Werktätigen unserer Republik und unseres Bezirkes großen Widerhall und rese Zustimmung. Daß die Wirtschaft eines sozialistischen Staates dem Wohl des Volkes zu dienen hat, ist ein schlichter und einfacher und für jeden Bürger leicht zu begreifender Gedanke ...

  • Ökonomische Regelungen, die auf der Höhe der Zeit sind

    Wer nur das eigene Betriebsschäfchen ins trockene bringt, wer vor lauter Gewinnstreben die Bedürfnisse der Menschen aus dem Auge verliert, kann bei uns nicht auf gesellschaftliches Lob hoffen. Wir „produzieren" nicht nur Gewinn, wir produzieren solide, qualitativ hochwertige, möglichst billige, nützliche ...

  • Bringt Initiative für bessere Versorgung Nachteile?

    Die Genossen aus dem Stahlgabelwerk in Meiningen — das ist ein kleiner volkseigener Betrieb — hatten sich darüber Gedanken gemacht, wie sie zur Verbesserung der Versorgung beitragen können. Sie machten uns dabei auf eine Erscheinung aufmerksam, von der sie sagten, daß sie weit verbreitet ist. Der wot Kraftfahrzeugteile, unterbreitet ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    DIE «MILLIONSTE GÜTERTONNE

    haben die Werktätigen der Rostocker Hafenbahn in dieser Woche seit der Gründung ihres Betriebes vor gut elf Jahren abgefertigt. Die Jubiläumstonne gehörte zu einer Ladung Apatit, die der Frachter „Calbe" aus dem sowjetischen Hafen Murmansk vor allem für die chemische Industrie der-DDR gebracht hat. Die rund 500 Rostocker Hafeneisenbahner haben gegenwärtig einen Planvorsprung von drei Tagen ...

  • Abwässer mit Schlacke behandelt

    Bis zu 600 Kubikmeter Produktionsabwässer stündilich werden in der zentralen Abwasserbehandlung der Petrolchemischen Abteilung des Leunawerkes mechanisch, chemisch mmd biologisch gereinigt. Die gereinigten Abwässer, die wieder in die Saale zurückfließen, entsprechen in der Qualität den wasserwirtschaftlichem Forderungen ...

  • Ejn Wort an unsere Wirtschaftswissenschaftler

    In diesem Sinne müssen wir das ökonomische System des Sozialismus, dessen elementare Grundsätze sich in unserer Republik gut bewährt haben, weiterentwickeln. Wir müssen es in allen seinen Bestandteilen auf das Niveau des VIII. Parteitages heben. Und das heißt, diese oder jene Bestimmung und Verordnung, die das sozialistische Denken, die sozialistische Leitung und Planung; nicht fördern,:, durch eine bessere zu • ersetzen ...

  • Ausgangspunkt sind die Bedürfnisse der Menschen Einige Gedanken zur Verbesserung der Leitung und Planung im Sinne der vom VIII. Parteitag begründeten ökonomischen Politik Von Hans AI b r e c h t, Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Suhl

    Mit der exakten Erfüllung des Planes 1972 stehen wir gleichzeitig vor der Aufgabe, Voraussetzungen für jene höheren Wachstumsraten der nächsten Jahre zu schaffen, die nötig sind, um das vom VIII. Parteitag vorgesehene Schrittmaß zu erreichen. In diesem Zusammenhang halte ich es für erforderlich, auch einige Fragen der Leitung und Planung, der weiteren Gestaltung des ökonomischen Systems des Sozialismus offen und gründlich zu diskutieren ...

  • SOWJETISCHE NEUERERMETHODEN

    in Industrie und Landwirtschaft studieren im Bezirk Leipzig 500 spezielle Zirkel. Dabei widmen sie sich besonders intensiv der sowjetischen Fachliteratur und der „Presse der Sowjetunion". Durch Einführung des Saratower Systems der fehlerfreien Arbeit gelang es beispielsweise der Belegschaft des Kirow-Werkes, seit 1967 die Qualität der Eisenbahndrehkräne wesentlich zu verbessern ...

Seite 4
  • Wo der Film eine Volkskunst ist

    Auflage von einer halben Million heraus. Im Grunde sind alle diese Tatsachen nur Mosaiksteinchen, die letztlich zu der phantastischen Zahl von jährlich 4,5 Milliarden Filmbesuchen in der UdSSR führen. Und wer die Meinung vertritt, In absehbarer Zeit werde man fünf Milliarden Kinogänger jährlich zählen, denkt durchaus in realistischen Bahnen ...

  • Märkische Bilderbogen und Gdansker Windeln

    Reportagen berichten von uns und unseren Freunden

    i... -oii «»flA (Teil) itMmi I iäSüfuo ii <. Neuruppin und Gdartsk • i sind; fvi geographisch gesehen, ein gut Stück voneinander entfernt. Im Abendprogramm des DDR-Fernsehens aber lagen sie dicht beieinander: Am Dienstag begaben wir uns gemeinsam mit Usch Geßner, Wolfgang Groth und Günter Wittenbecher auf „Entdeckungsreise" in die märkische Kreisstadt, ...

  • auf der Opernbühne?

    ND-Werkstattgespräch mit dem Berliner Komponisten Siegfried Matthus j

    ND: Nach dem „Laaairiillo vom Tormes* aus dem Jahre 1964 und dem „Letzten Schuß" von 1967 ist jetzt Ihre dritte Oper au erwarten, Genosse Matthus. Wir möchten in unserem Werkstatt- Gespräch gern etwas Näheres über das neue Werk erfahren .,. Siegfried Matthut: Sie sagten Werkstattgespräch - das Stück befindet sich gar nicht mehr in meiner Werkstatt, sondern wird bereits an der Komischen Oper einstudiert ...

  • Neue Talente wachsen heran

    Mehr als 800 Volkskunstschaffende des Bezirks Dresden — Mitglieder von Ensembles, Arbeitertheatern, FDJ-Ohören, Orchestern, Pioniergruppen, Zirkeln der Amateurfilmer, Fotografen und schreibenden Arbeiter — bereiten sich gegenwärtig auf die Teilnahme an den 14. Arbeiterfestspielen vor. 700 von ihnen gehören Gruppen an, die erstmals am großen Kulturfest der Arbeiterklasse der DDR teilnehmen wollen ...

  • :fÄüs1dem!'KÜlturlebenö

    KAMMERMUSIK. Der Bezirksverband Dresden im Verband Deutscher Komponisten und Musikwissenschaftler veranstaltet in Verbindung mit Radio DDR, Sender Dresden, am 8. Februar einen Kammermusikabend mit Werken junger Dresdner Komponisten. Es kommen Werke von Volker Hahn, Udo Zimmermann, Wilfried Jentzsch, Rainer Lischka ...

  • Mozart-Ring

    Den Nationalen Forschungs- und Gedenkstätten Weimar stifteten Prof. Max Butting und Frau Rita Butting-Zabekow einen Ring, der Mozart in London verehrt worden war. Mozarts Sohn Carl, der den Ring geerbt hatte, schenkte ihn 1856 dem Direktor und Kapellmeister des Mozarteums in Salzburg, Alois Taux. Die Witwe Taux' veräußerte das kostbare Erinnerungsstück 1867 an den Musikdirektor Wichmann in Berlin, von dem es als sorgsam gehüteter Familienbesitz bis zu Max Butting und dessen Gattin gelangte ...

  • Gäste aus fünf Ländern zur Ballettfestwoche

    Berlin (ND). Die 2. Ballettfestwoche der Deutschen Staatsoper Berlin wird vom 6. bis 13. Februar unter Beteiligung von neun international bekannten Gastsolisten veranstaltet. Ihr Kommen haben zugesagt vom Moskauer Bolschoi- Theater Nina Sorokina und Natalja Kassatkina, aus der CSSR Martha Drottnerova ...

  • Fünfzig Jahre Moskauer

    Arbeiter-Verlag

    AXoskaii (ADN-Kom). Einer der ältesten Verlage der Sowjetunion, der Moskauer Arbeiter-Verlag „Maskowski Rabotschi", begeht sein fünfzigjähriges Bestehen. 15 000 Bücher und Broschüren mit einer Auflage von über 500 Millionen Exemplaren 'sind bisher erschienen: Literatur zu Fragen des Parteiaufbaus, zum Erfahrungsaustausch in Industrie und Landwirtschaft, Bücher, Broschüren und Bildbände über die sowjetische Hauptstadt und das Moskauer Gebiet sowie Belletristik ...

  • Junge Plastik

    Zu der reichen Skala 'gelungener plastischer Werke, die man in der kürzlich eröffneten Rostocker Bezirkskunstausstellung entdeckt, gehört die „Kindergruppe" von Hans-Peter Jaeger (oben). Die reizvolle kleine Bronzeplastik „Junges Mädchen" schuf Volker Beier. Sie ist in der Bezirkskunstausstellung Karl-MarX'Stadt zu sehen ...

  • Donskoi-Film über Nadeshda Krupskaja

    Moskau (ADN). Nach seinen Filmen „Das Herz einer Mutter* und „Die Treue einer Mutter", die sich beide mit der Familie Ulj*- now und der Jugend Lenins beschäftigen, wandte sich Regisseur Mark Donskoi nunmehr dem Leben Nadeshda Krupskajas zu. Der neue Film über die Frau und Kampfgefährtin Lenins trägt den Titel „Liebe und Freiheit" ...

Seite 5
  • Soffen wir den Kindern ein Korsett anlegen?

    Den Wunsch vieler Eltern und Pädagogen aufgreifend, wollen wir uns in einer neuen Leseraussprache auf dieser Seite und auf diesem Platz den Problemen der Thälmannpioniere zuwenden. Was uns die Thälmannpioniere bedeuten, bedarf keiner langatmigen Erklärung. Sie verkörpern die besten Traditionen der deutschen ...

  • Arbeitsgemeinschattsleiter und Fachlehrer an einen Tisch

    Der gegenwärtig im ND gerührte Erfahrungsaustausch spiegelt die politische Verantwortung der Arbeiterklasse gegenüber dem Nachwuchs wider. Ich sehe darin einen Ausdruck des gewachsenen Bewußtseins unserer Arbeiter, ( Techniker und Betriebsfunktionäre, die sich über ihre nicht geringen Anforderungen in der Produktion hinaus auch darum sorgen, daß unsere Mädchen und Jungen während der Schulzeit politisch und fachlich auf das Leben und die Arbeit gut vorbereitet werden ...

  • Für uns ist der Betrieb eine Bildungsstätte

    Aus pädagogischer Sicht untersuche ich zur Zeit, wie unsere Schule mit dem Transformatorenwerk noch besser zusammenarbeiten kann. Dabei geht es mir um reale Möglichkeiten, nicht um Wunschiräume. In diesem Zusammenhang möchte ich auf ein Problem eingehen, das auch Genosse Schellknecht berührte: Wie nutzen Fachlehrer die von den Schülern im Betrieb erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten in ihrem Unterricht? Bemühungen in dieser Richtung gibt es seit langem ...

  • Die Eltern ermutigten mich

    Roswitha Winkeltau, LPG «Florian Geyer" in Wesenberg, Kreis Neustrelitz: Noch in diesem Jahr werde ich die Berufsausbildung als Zootechniker abschließen. Von Kindheit an habe ich Tiere gern, so ist auch meine Berufswahl zu erklären. Gute Ratgeber waren meine Eltern. Sie kümmern sich auch jetzt noch Entwicklung ...

  • Leserbriefe zur Berufswahl

    Ich ging ini) dem Kommandeur

    Jörg L e i s n e r, Erweiterte Gottht- Oberschule Brandenburg: Zur Zeit konzentriere ich mich auf mein Abitur, das ich möglichst mit sehr gut bestehen möchte. Das kostet Kraft und Energie. Mein Berufswunsch ist, Offizier der NVA zu werden. Wenn man mich fragt, wer diesen Wunsch in mir geweckt hat, so muß ich zuerst meine Eltern nennen ...

  • Schulnotizen Künftige Pionierleiter beriefen ihre Aufgaben

    Dresden (ADN). Wertvolle Anregungen für eine interessante Pionier- und FDJ-Arbeit gab der Sekretär des Zentralrates der FDJ und Vorsitzende der Pionierorganisation „Ernst Thälmann", Egon Krenz, vor wenigen Tagen auf einem Studentenforum an der Pädagogischen Hochschule „Karl Friedrich Wilhelm Wander" Jn Dresden ...

  • Gedanken und Erfahrungen

    Welche realen und zum Teil noch nicht voll genutzten Möglichkeiten die langfristige Zusammenarbeit zwischen Betrieb und Schule in sich birgt, bringt der Parteisekretär des Berliner Transformatorenwerkes, Wolfgang Schellknecht, zur Sprache. Am Beispiel der Arbeitsgemeinschaften, die von Werktätigen dieses Betriebes geleitet werden, fragt er, ob die im Betrieb erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten der Schüler Auswirkung auf den Fachunterricht haben ...

  • Lehrer nutzen Winterferien zur Weiterbildung

    Berlin (ADN). Mehr als 30 000 Lehrer aus allen Teilen der Republik wollen die im Februar beginnenden Winterferien nutzen, um sich zu qualifizieren. Auf ihren Weiterbildungsplänen stehen Vorlesungen und Seminare zu ausgewählten pädagogischen sowie psycholcM glschen Problemen der täglichen Arbeit. Gemeinsam werden Kreisschulräte, Direktoren, Hochschulkader und erfahrene Lehrer die Aufgaben des Unterrichts sowie des Bildungs- und Erziehungsprozesses auf der Grundlage des ...

  • Junge Arbeifer und Studenten gemeinsam

    Erfurt (ND). Alle Brigaden des VEB Ifa-Motorenwerke Nordhausen, die um den Staatstitel kämpfen, haben Patenschaftsverträge mit Schulklassen. Einen Vertrag besonderer Art schlössen jetzt der Jugendmeisterbereich „W. I. Lenin" und die Klasse I/TI des Instituts für Lehrerbildung. Der Jugendmeisterbereich wird z ...

Seite 6
  • Tfinecer machen ihrem Namen Ehre

    Genossen eines Hüttenriesen konzentrieren sich auf Effektivität

    Von unserer Prager Korrespondentin Eva H o r I a m u s Zu den Giganten im Industriegebiet Ostrava, dem stählernen Herzen der CSSR, gehören die Tfinecer Eisenwerke. Die Geschichte des Großbetriebes kündet von Traditionen, die bis ins vergangene Jahrhundert zurückreichen. Der Ruhmdes heutigen Betriebes aber liegt im Sozialismus, in den Köpfen und Händen der 20 000 Hüttenarbeiter ...

  • Die Tropeninsel Ceylon und ihr Fünfjahrplan

    Hohe Wachstumsraten für Kautschukerzeugnisse vorgesehen

    Von unserem Korrespondenten Dr. Andreas Kabus Ceylon, die Tropeninsel im Indischen Ozean, hat das erste Jahr Öhres Fünfjahrplanes begonnen, der das Land zu wirtschaftlichem Fortschritt führen soll. Die Regierung der Vereinigten Front bemüht sich, das Erbe kolonialer Vergangenheit und folgenschwerer Mißwirtschaft des Kabinetts der prowestlichen United National Party (UNP) zu überwinden ...

  • Die DDR unterstützt Kampf der Völker Afrikas und Asiens

    Aus der Botschah Otto Winzers an

    den Präsidenten des Sicherheitsrates Das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR begrüßt die Entscheidung des Sicherheitsrates, auf seiner Tagung in Addis Abeba darüber zu beraten, wie dos Aktionsprogramm zur Verwirklichung der Unabhängigkeitsdeklaration und andere Beschlüsse der UNO zur Beseitigung von kolonialer und rassistischer Unterdrückung noch wirksamer erfüllt werden können ...

  • THEMEN DER WOCHE

    Eine internationale Übersicht

    einem wahrhaft friedlichen Europa gewertet. Angesichts der Fortsetzung der USA-Aggression in Indochina ggben die Teilnehmer der Prager Beratung auch eine Erklärung ab, in der sie die abenteuerliche Politik der USA verurteilen und den Völkern Indo Chinas auch für künftighin die notwendige Hilfe zur Abwehr des Aggressors zusichern ...

Seite 7
  • Den fortschrittlichen Kräften in der BRD wird Berufsverbot angedroht

    DKP: Bonn heizt antikommunistische Stimmung an

    Bonn (ADN-Korr.). Die Konferenz der Ministerpräsidenten der BRD-Linder hat am Freitag einen Beschluß gefaßt, der Kommunisten und andere fortschrittliche demokratische Kräfte mit Berufsverbot im öffentlichen Dienst bedroht. Mit den beschlossenen „Grundsätzen zur Behandlung verfassungsfeindlicher Kräfte im öffentlichen Dienst" wird das in der BRD bereits existierende staatliche Instrumentarium erweitert, um progressive KrSfte im öffentlichen Dienst zu Verfassungsfeinden stempeln zu können ...

  • MVR unterstützt Friedensinitiative

    Erklärung der Regierung zu den Beschlüssen der Tagung

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). „Die ■efierung der Mongolischen Volksrepublik bringt den Willen des mongolischen Volkes zum Ausdruck, indem sie die Ergebnisse der Frager Beratung von ganzem Herzen begrüßt." Das wird in einer Erklärung der Regierung der MVR zur Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Mitgliedstaaten ' des Warschauer Vertrages festgestellt, die am Sonnabend in Ulan-Bator veröffentlicht wurde ...

  • Beharrlich für neues politisches Klima

    „Prawda" wertet wachsenden Einfluß der Staatengemeinschaft

    Moskau (ADN/ND). Die sozialistischen Länder, die in engem Bündnis miteinander auftreten und auf dem internationalen Schauplatz eine koordinierte Politik betreiben, üben wachsenden Einfluß auf den Verlauf des Weltgeschehens aus. Sie ändern ihn zugunsten von Frieden und Sicherheit der Völker. Das schreibt die „Prawda" am Sonnabend ...

  • „Neue Zürcher" zur Bonner Ostpolitik

    Zürich (ADN). Die „Neue Zürcher Zeitung" befaßt sich am Wochenende eingehend mit der Bonner Ostpolitik. In dem Leitartikel heißt es: „Hat es die Opposition wirklich darauf angelegt, das Letzte zu versuchen, um die Ostverträge im Bundestag zu Fall zu bringen? Das erscheint sehr zweifelhaft. Der außenpolitische Scherbenhaufen, der sich daraus ergeben könnte, schreckt auch sie ...

  • Kurz berichtet

    SSM-Beschluß für die X. Weltfestspiele in Berlin Prag. Ein Plenum des ZK des Sozialistischen Jugendverbandes der CSSR (SSM) fand in Prag statt. - Es beschloß Maßnahmen zur zielbewußten Vorbereitung des gesamten Verbandes auf die X. Weltfestspiele in Berlin. KVDR-Luftraum verletzt Phoengjang. Ein weiteres USA- Spionageflugzeug ist am Freitag in den Luftraum der Koreanischen Volksdemokratischen Republik eingedrungen, berichtet KCNA ...

  • Bande zwischen UdSSR und der DRV sind unzerstörbar

    Moskau (ADN). „Die Führer der Partei der Werktätigen Vietnams, der DRV und das ganze vietnamesische Volk würdigen die konsequente unerschütterliche Unterstützung sowie die Hilfe der Sowjetunion für das vietnamesische Brudervolk", schreibt TASS In einem Kommentar zum 22. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der UdSSR und der DRV am 30 ...

  • Containerschiffe aus Polen für die UdSSR

    Die sich ständig weiterentwiätlnde sozialistische internationale Zusammenarbeit stellt sieh in Agtnturberichttn aus den Bruderländtrn in folgenden Details dar: # Die CSSR hat in den letzten drei Jahren mehr als 1,3 Millionen Tonnen Zement für Ihre Bauindustrie von der Sowjetunion erhalten. # Weitere 120 Industrielle und landwirtschaftliche Objekte sollen im laufenden Planjahrfünft mit sowjetischer Hilfe in der MVR errichtet werden ...

  • Probleme in der Welt schreien nach ihrer Lösung

    „Auch ich begrüße vorbehaltlos die Prager Deklaration in allen ihren sieben Punkten", erklärt dann Dr. Martin Niemöller. „Ich möchte besonders unterstreichen, was in dem Dokument über die Unterstützung der UNO gesagt wird. Die ungelösten Probleme in der Welt schreien doch förmlich danach, daß diese Organisation für den Weltfrieden und die Zusammenarbeit gestärkt wird und noch größeren Einfluß erhält, damit unsere Kinder und Enkelkinder unbeschwert leben können ...

  • Friedliche Koexistenz muß über Gewalt triumphieren

    „Ich billige die Prager Erklärung voll und ganz", bemerkt Madame Farge, „zumal sie mit den Prinzipien der Weltfriedensbewegung übereinstimmt. Die friedliche Koexistenz und die Zusammenarbeit der Völker muß über den kalten Krieg und die Gewalt triumphleren. Das ist die Quintessenz de« Dokuments." „Halten Sie einen Punkt der Dekla2- ration für besonders wichtig?" frage ich Madame Fange ...

  • „Nhan Dan" würdigt Hilfe der sozialistischen Bruderländer

    Hanoi (ADN). Das Zentralorgan der Partei der Werktätigen Vietnams „Nhan Dan" bezeichnet die Indochina-Erklärung der Prager Tagung als Dokument einer „Gemeinschaft von Ländern mit einer unbezwingbaren moralischen und materiellen Kraft. Diese Erklärung ist ein weiterer glänzender Beweis der dauerhaften kämpferischen Freundschlaft zwischen dem vietnamesischen Volk und den Brudervölkern der sozialistischen Länder ...

  • Wahlprogramm auf Grundlage desVI.PVAP-Parteitages

    Warschau (ADN-Korr.). Das Gesamtpolnische Komitee der Nationalen Einheitsfront (FJN) hat am Sonnabend nach meHrstündiger Diskussion eine Erklärung . tau den Sejmiwahlen am 19. März beschlossen, in der der Beschluß des VI. Parteitages der ,PVAP zur Grundlage des Wahiprogramms der FJN erklärt wird. Der Beschluß des Parteitages legte die Richtung der weiteren sozialistischen Entwicklung Polens fest ...

  • Dokument der Vernunft

    Notizen über ein Gespräch in der Finlandia-Halle Helsinkis

    Von unserem Skandinavienkorrespondenten Jochen P r • u BI • r Helsinki. In einer Pause treffen wir uns im Vestibül der marmorweißen Finlandia-Halle in Helsinki, wo zur Zeit der Weltfriedensrat eine erweiterte Präsidiumstagung abhält. Unser Gesprächsthema ist die Deklaration von Prag. Meine Gesprächspartner sind Madame Yves Farge, eine kleine sympathische Französin, die in ihrer Heimat Mitglied des Nationalen Büros der Friedensbewegung ist, und Dr ...

  • 3000 Dörfer sind vom Erdboden verschwunden

    Hanoi (ADN). „Verbrechen der USA und ihrer Handlanger in den drei Jahren der Verwirklichung des Plans zur .Vietnamisierung' des Krieges". Dies ist der Titel eines neuen Dokuments, das in Südvietnam herausgegeben wurde. ;;T)lese'alarmlerenderpFakten sind enthalten:*" % In den letzten drei Jahren versprühte die USA-Luftwaffe über den Provinzen Südvietnams chemische Giftstoffe auf einer Fläche von insgesamt 2 275 000 Hektar, wodurch über 790 000 Einwohner vergiftet wurden ...

  • Nixen-Plan ist „Lug und Trug von Anfang bis End«"

    New York (ADN/ND). Die Empörung in aller Welt über die jüngsten demagor gischen Manöver Washingtons hält an. Selbst in den USA üben Organisationen und Zeitungen an der Erklärung Nixons zu Indochina harte Kritik. Als „Lug und Trug von Anfang bis Ende" und als „Wahlmanöver" hat die „Nationale Koalition der Friedenskämpfer" der USA den jüngsten Nixon-Plan zur Regelung des Konflikts in Südostasien verurteilt ...

  • In San Jose herrscht praktisch Ausnahmezustand

    In San Jose wird praktisch Ausnahmezustand herrschen, wenn der Prozeß gegen Angela Davis, der am Montag mit letzten Vorverhandlungen beginnen soll, stattfindet. Unter Berufung auf die kalifornische Verfassung hat die zuständige Polizeibehörde alle Demonstrationen gegen den Prozeß im Umkreis von mindestens einer Meile um das Gerichtsgebäude verboten ...

  • Polnische Bevölkerung dirft Amdiitefli*

    Warschau (ADN-Korr:). Anläßlich des 27. Jahrestages der Befreiung des ehemaligen faschistischen Vernichtungslagers Auschwitz durch die Sowjetarmee ehrten ehemalige Häftlinge des Lagers und Abordnungen der Bevölkerung aus dem ganzen Lande die über vier Millionen Opfer der faschistischen Barbarei. Am Ehrenmal für die Toten von Auschwitz und an der Hinrichtungswand neben dem ehemaligen Todesblock ...

  • Frühjahrskampagne für Sicherheit und Frieden

    Bonn (ADN-Korr.). Demokratische Organisationen ■ und Persönlichkeiten der BRD haben am Freitag eine „Frühjahrskampagne für Abrüstung, Sicherheit und internationale Solidarität" eingeleitet. Im Mittelpunkt zahlreicher Aktionen in allen Teilen der BRD steht die Forderung nach rascher Ratifizierung der Verträge mit der Sowjetunion und der Volksrepublik Polen ...

  • Moskau: Beschluß über Binnenhandel gefaßt

    Moskau (ADN). Maßnahmen zur Verbesserung des Binnenhandels und seiner technischen Ausstattung sind in einem Beschluß des ZK der KPdSU und des Ministerrates der UdSSR getroffen worden. In dem Beschluß wird darauf hingewiesen, daß die Verbesserung des Binnenhandels eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Erfüllung'der Aufgaben des Fünfjahrplans bis 1975 und damit für einen bedeutenden Aufschwung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus des Sowjetvolkes ist ...

  • BRD-Regierung? Stellungnahme nicht vor Abstimmung mit NATO

    Bonn (ADN). Die Bundesregierung sei der Ansicht, daß es sich bei der Prager Deklaration der Warschauer Vertragsstaaten um ein „wichtiges und bedeutungsvolles Dokument" handelt, erklärte BRD-Regierungssprecher von Wechmar westlichen Nachrichtenagenturen zufolge in Bonn. Er fügte* hinzu, die Regierung wolle dazu jedoch erst Stellung nehmen, wenn Konsultationen mit ...

  • USA fü«g«n täglich bis su 250 Einsatz* g«gen G«bi«t« in Laos

    Saigon (ADN). Amerikanische Düsenbomber des Typs B 52 haben auch am Sonnabend ihre seit Tagen anhaltenden Terrorüberfälle auf Gebiete entlang der südvietnamesischen Grenze zu Laos und Kambodscha fortgesetzt. Wie amerikanische Militärs am selben Tag in Saigon ferner bekanntgaben, werden täglich bis zu 250 Einsätze von der ...

  • Dank an die Sowjetunion

    Moskau/Neu-Delhi (ADN). In Antwortbotschaften an den Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets, Nikolai Podgorny, und an Ministerpräsident Alexej Kossygin dankten die Führer von Bangla Desh — Ministerpräsident M. Rahman und Präsident A. S. Chaudhury — für die Anerkennung des Landes durch die Sowjetunion ...

  • Was sonst noch passierte

    Auf ungewöhnliche Weise wurde das Verlesen der Regierungserklärung der neuen belgischen Koalition durch Ministerpräsident Eyskens in Brüssel unterbrochen. Ein Bulle zog In den Sitzungsaal des Parlaments ein. Bauern hatten das Tier aus Protest gegen die Landwirtschaftspolitik in den Saal getrieben.

Seite 8
  • Wechsel an der Spitze Gedränge im Schlußfeld

    Von unserem Mitarbeiter Max Schlosser Am letzten Spieltag vor einer Meisterschaftspause v bis zum 4. März wollten unsere Oberligisten offensichtlich nachholen, Was sie in den letzten Wochen oft versäumt hatten. 27 Tore fielen •- sieben allein in Aue zwischen der Wismut-Elf und dem FC Hansa. Wenn dazu in den meisten -Fällen sowohl den Heim- als ...

  • Das olympische Feuer in Sapporo eingetroffen

    Zehntausende bereiteten den Läufern einen begeisterten Empfang

    Nach haargenau 4819,4 Kilometer Lauf durch Japan 'ist die olympische Flamme am Sonnabendmittag in Sapporo eingetroffen. Zehntausende säumten die Straßen, als die Läufer der auf drei Wegen in die Olympiastadt gelangten Stafette die letzten Kilometer bis zum Gebäude der mit den Flaggen aller teilnehmenden Länder geschmückten Präfektur zurücklegten, wo das Feuer nun 'bis zum Tage der Eröffnung sorgfältig behütet aufbewahrt wird ...

  • Zum Fußbali ist es noch zu früh...

    Du möchtest wissen, wie weit Henry Glaß im Training gesprungen, wie schnell das Schlittendoppel Hörnlein/Bredow die Fujinobahn herabgerast ist« läßt dir erzählen, daß Eero Mäntyranta angeblich am ersten Tag nach seiner Anlcunft 70 Kilometer trainiert hat, um den Trainingsrückstand aufzuholen, den er durch die eintägige Verspätung seines Fluges hatte hinnehmen müssen ...

  • Die O aktuelle Frage

    Einer Olympiatradition der NO- Sportredaktion folgend, können Leser brieflich oder telefonisch (22 03 41, Sportredaktion} Fragen stellen, von denen täglich die interessanteste ausgewählt und von unserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich direkt aus Sapporo beantwortet wird. Jeder Leser, dessen Frage veröffentlicht wird, erhält nach den Winterspielen einen Ersttagsbrief von der Eröffnung in Sapporo ...

  • Wie wird das Weiter!

    Wetterentwicklunf: Die KaltlufJ- zufuhr aus dem kräftigen über der Sowjetunion liegenden und mit einem Keil nach Skandinavien reichenden Hoch dauert an. Dabei verstärkt sich der Schneefall im gesamten Gebiet der DDR, da. an der Ostflanke eines Mittelmeertiefs wärmere Luftmassen nach Norden gelenkt werden, die sich jedoch in den bodennahen Luftschichten kaum bemerkbar machen ...

  • SC Leipzig büßte die ersten Punkte ein

    Bei den Punktspielen der Hallenhandball-Oberliga büßte der Spitzenreiter SC Leipzig die ersten beiden Punkte ein, blieb aber weiter ungeschlagen. Am Freitag spielten die Messestädter beim SC Dynamo Berlin 16 :16, und am Sonnabend erreichten sie beim ASK Vorwärts Frankfurt (Oder) mit 18 :18 erneut nur ein Unentschieden ...

  • RADSPORT

    Winterbahnrennen in Berlin: Sprint: 1. Gesenke (TSC Berlin), 2. Otto (SC Dynamo Berlin), 3. Richter (SC Kart-Marx-Stadt), 4. Snellinx (Belgien). 50-Runden-Punktefahren: 1. Sauer (ASK Vorwärts Leipzig), 2. Weber (SC DHfK Leipzig), 3. Limacher (SC Turbine Erfurt). Australisches Verfolgungsfahren: 1. Spliesgardt (TSC Berlin), 2 ...

  • Neues Deutsch land

    Redaktion 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 - Vertag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor. 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. 6691-14-11. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 0t - Alleinice Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straßr 28-31, und alle DEWAO- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR - Zur Zelt gut die Anzei Jen Preisliste Nr ...

  • Bürgermeisterbesuch bei unserer Mannschaff

    Aitn Sannabendnachnnittag besuchte der < Bürgermeister des olympischen 'Dorfes in Sapporo, Kunio F.unatsu, Mitglied des Präsidiums des japanischen Sportbundes, die Mannschaft der DDR. Er folgte einer Einladung der ManiYschaftsleitfung au einem freundschaftlichen Gespräch und zu einem ersten Gedankenaustausch über Fragen der sportlichen Beziehungen zwischen Japan und der DDR ...

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiele: FC Rot-Weiß Erfurt—Odra Opole 6:0, Motor Hermsdorf-Chemie Bohlen 3 :1, Aktivist Schwarze Pumpe gegen FSV Lok Dresden 1:1, Dynamo Fürstenwalde—Fortschritt Spremberg S : 0.

  • MOTORSPORT

    Rallye Monte Carlo (Endstand): 1. Munari/Manucci (Italien) auf Lancia Fulvla, 2. Larousse/Perramond (Frankreich) auf Porsche 911 S, 3. Aaltonen (Finnland)/Todt (Frankreich) auf Datsun 240 Z.

  • Frohe Stunden unter Freunden

    Treffen mit den Gründungsmitgliedern der Hokkaido- Gruppe der Freundschaftsgesellschaft Japan—DDR Von unserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich

Seite
Feste Grundlage für Frieden in Europa Neue Textiltechnik aus Freundesland Das ist unsere Handschrift Aus Freude an der Zukunft Keinen Zeitverlust für Konferenz über Sicherheit Europas Botschaft der DDR an Sicherheitsrat übergeben Arbeiterkonferenz im Juli in Rostock Freundschaftsgesellschaft in Sapporo gegründet Lima 19 vier Monate m der Mondumlaufbahn In der Fußball-Oberliga spannender Absliegskampf Planmäßig produzieren, klug rationalisieren, uns allen zum Nutzen Dr. Kurt Waldheim: DDR und BRD sollten in die UNO Partei- und Regierungsdelegation der DDR besucht Ungarn In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen