21. Nov.

Ausgabe vom 31.01.1972

Seite 1
  • Ungarn erwartet den Freundschaftsbesuch aus unserer Republik

    Presse der ÜVR betont: Gleiche Interessen — gemeinsame Ziele

    Als eine neue bedeutende Etappe in der Entwicklung der Beziehungen zwischen der UVR und der DDR wertet „Magyar Hirlap." den Besuch in einem Beitrag auf der Titelseite. „Das jetzige Treffen auf hoher Ebene — zwei Jahre dach dem Besuch einer von Janas Kädär und Jenö Fock geleiteten ungarischen Partei- ...

  • Neuererbündnis gilt gutem Warenangebot Chemiewerker: Mehr Fasern für pflegeleichte Textilien

    Gera (ND). Mit 262 Neuerervorschlägen bis zum Wochenende haben die 5700 Werktätigen des Chemiefaserkombinats Schwarza für einen guten Start bei der Verwirklichung ihrer 72er Wettbewerbsvorhaben gesorgt. Unter 23 der wichtigsten Betriebe des Bezirkes Gera halten sie mit einer Beteiligung von über 40 Prozent der Belegschaft am Neuererwesen die Spitzenposition ...

  • Nahrungsgüterbetriebe und LPG wetteifern um gute Versorgung

    Neue Geflügelfleischerzeugnisse aus Magdeburger Fleischkombinat Milch in Folienbeuteln mit Trinkhalm jetzt im Angebot

    Berlin (ND). Molkereierzeugnisse, Fleisch- und Wuratwaren sowie andere Nahrungsmittel sollen künftig in erweiterten Sortimenten, verbesserter Qualltit und in »efälliter Verpackung angeboten werden. Dieses Ziel für 1972 stellen sich die Werktätigen vieler Betriebe der Nahrungsgüterwirtschaft in ihren Wettbewerbsprogrammeri ...

  • Solidarität mit den Völkern Indochinas

    Ein außerordentlich bedeutsames Dokument der Prager Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des . Warschauer Vertrages ist die „Erklärung angesichts der Fortsetzung der Aggression der USA in Indochina". Das umfassende Friedensprogramm, das die sozialistische Staatengemeinschaft ...

  • I Derry: Besatzer I ermordeten I 13 Nordiren

    London (ADN-Korr./ND). Ein ungeheuerliches Blutbad richteten britische Truppen am Sonntag in der nordirischen Stadt Derry ah. Rund 30 000 Bürgerrechtskämpfer hatten sich in den Nachmittagsstunden zu einer friedlichen Demonstration versammelt. Als schwerbewaffnete Kommandos, unter ihnen Fallschirmjägereinheiten, das Feuer eröffneten, wurden nach bisherigen Meldungen 13 Bürgerrechtskämpfer ermordet ...

  • Prager Friedensoffensive wird weltweit unterstützt

    „Prawda": Wichtigstes Ereignis am Beginn des Jahres 1972

    Jahres 1972. Das stellt die „Prawda" am Sonntag in einem Kommentar unter' der Überschrift „Friedensoffensive 72" fest. Die bulgarische Zeitung „Kooperatiwno Selo" schreibt: „Die Prager Dokumente zeichnen ein umfassendes und reales Programm für Frieden, Sicherheit und' Zusammenarbeit in Europa und für die gerechte und dauerhafte Lösung des Konflikts in Indochina ...

  • Weltfriedensrat für feste Sicherheil in Europa

    Helsinki (ADN-Korr.). Während der viertägigen Präsidiumstagung des Weltfriedensrates wurde am Sonntag erneut die Prager Deklaration aktiv unterstützt. „Die Deklaration von Prag ist ein Dokument von historischer Bedeutung", erklärte der Internationale Sekretär der SPFi, Paavo Lipponen. Die Deklaration schaffe alle Voraussetzungen, um sofort mit der unmittelbaren Vorbereitung der europäischen Sicherheitskonferenz zu beginnen ...

  • Prozeß gegen Angela Davis hinter Sfafilbarrieren

    San Jose (ADN/ND). Am heutigen Montag, 19 Uhr (MEZ), sollen die letzten Vorverhandlungen zum Hauptprozeß gegen Angela Davis beginnen. Der höchste Polizeibeamte des Landkreises Santa Clara in Kalifornien, Sheriff Geary, hat entschieden, daß Angela demnächst nach San Jose überführt wird. Sie soll dort ...

  • Weltklasseleistungen beim Dynamo-Hallensportfesl

    # Leichtathletik: Bei einem internationalen Hallensportfest in Berlin mit Teilnehmern aus 14 Ländern steigert« sich Rita Schmidt im Hochsprung auf 1,88 m und egalisierte damit die Hallenweltbestleistung von Ilona Gusenbauer (Osterreich). Weitere ausgezeichnete Resultate erreichten die Kugelstoßer (Briesenidc 20,50 m), die Hochspringer (drei Aktive über 2,17 m) und die 400-m-Läuferinnen (Monika Zehrt 54,2s und Rita Kühne 54,3 s) ...

  • ' In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Bildbericht über den Bau der Erdgasleitung .Nordlicht- Seite 3: Abgeordnete zu aktuellen Fragen des Berufsverkehrs Seite 4: Bildende Kunst mit vielfältiger Thematik Seite 5: Peking, Washington und der Fall Lin Piao Seite 7: Schneesturm über der Olympiastadt Seite 8:,Sapporo 72 - Bär vor der ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Reise zu guten Freunden

    In unserer gestrigen Ausgabe veröffentlichten wir die offizielle Mitteilung, daß auf Einladung des ZK der USAP und der Regierung der Ungarischen Volksrepublik in nächster Zeit eine Partei- und. Regierungsdelegation der DDR unter Leitung des Ersten Sekretars des ZK der SED, Erich Honecker, der Ungarischen Volksrepublik einen Besuch abstatten wird ...

  • Ausstrahlung ins ganze Land

    Der Wettbewerbsbeschluß der Magdeburger Thälmann-Werker, geht in seiner Bedeutung ebenso wie die Erklärung der Genossenschaftsbauern aus Linum weit über den Bereich von Industrie und Landwirtschaft hinaus. Das materielle und kulturelle Lebensniveau des Volkes weiter zu verbessern und dazu die Arbeitsproduktivität erheblich zu steigern, die Leistungen zur unmittelbaren Versorgung der Bevölkerung wesentlich zu erhöhen und anderes ist mehr als Ökonomie ...

  • Ungarische Delegation in Berlin eingetroffen

    Der 1. Stellvertreter des Ministers für Bildungswesen der Ungarischen Volksrepublik, Dr. Laszlo Orban, wurde am Sonntag vom Stellvertreter des Ministers für Kultur Kurt Bork, dem Botschaftsrat Gyula Hegedüs und dem 1. Sekretär der Botschaft der Ungarischen Volksrepublik, Jozsef Birnbauer, auf dem Berliner Ostbahnhof empfangen ...

  • 2500. Wohnung wurde im Stadtteil Leuben übergeben

    Dresden (ADN). Planmäßig übergaben an diesem Wochenende die Kollektive des VEB Baukombinat Dresden und ihre Kooperationspartner weitere 90 Wohnungen auf der bedeutendsten Wohnungsbaustelle des Elbebezirkes, im Stadtteil Leuben. „Unsere Montageund Ausbaubrigaden haben sich für dieses Jahr das Wettbewerbsziel gestellt, die erreichte Qualität der Wohnungen noch zu verbessern ...

  • Hoher Einsatz der Kumpel beseitigte Havarie

    Witterungsunbilden hatten Hohenwarte II beschädigt

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Heinz Singer Saalleid. Das Pumpspeicherwerk Hohenwarte II speist zum heutigen Wochenbeginn wieder planmäßig bis zu 400 MW in das Energienetz der Republik. In der Nacht vom Freitag zum Sonnabend war es durch Witterungsunbilden im Thüringer Raum zum Ausfall des Werkes und einiger Hochspannungsleitungen gekommen ...

  • Hochbetrieb an der »Brücke der Freundschaft"

    Görlitz/Oberwiesenthal (ADN). Reger Betrieb herrschte auch an diesem Wochenende an den Grenzübergängen zu den befreundeten Nachbarländern Polen und CSSR. Über die Görlitzer „Brücke der Freundschaft" passierten Tausende Bürger aus allen Teilen der Republik die Freundschaftsgrenze. Viele Brigaden aus Betrieben von Görlitz, die seit Jahren eng mit polnischen Werktätigen zusammenarbeiten und im Erfahrungsaustausch miteinander stehen, besuchten ihre polnischen Freunde irn Familienkreis ...

  • Mehr Kohle für Kraftwerk Boxberg

    Bergleute und Eisenbahner bewältigten schwierige Aufgäben '™

    Senftenbere. (ND). Bei Kältegraden um minus 12 Grad versorgten am Wochenende die Bergleute und Eisenbahner die Kraftwerksbunker, Chemiebetriebe, Gaswerke und Brikettfabriken mit der nötigen Rohkolile. Im Industriezweig wurden die Pläne erfüllt, wobei den Bergleuten im Leipziger, Hallenser und Lausitzer Revier 1200 Helfer der Volkspolizei und aus den Verwaltungen zur Seite standen ...

  • Winterfreuden im Harz und Thüringer Wald

    Berlin (ADN). Vielseitiger Wintersport bestimmte am Wochenende bei durchschnittlichen Minustemperaturen zwischen sieben und elf Grad das Bild in den Ferienorten des Harzes und des Thüringer Waldes. Im 640 Meter hoch gelegenen Schierke fielen vom Sonnabend zum Sonntag 15 Zentimeter Neuschnee, lind in, den Kammlagen des Thüringer Waldes stieg die Schneehöhe auf etwa 20 Zentimeter ...

  • Erste Landmaschinenexporte in diesem Jahr für Ungarn

    Sebnitz (ADN). 150 Maschinen für die Grünfutterernte ifioterte im Januar der VEB Kombinat ^oVtisäifitt Neustadt in die Ungarische Volksrepublik. Sie gehört auch 1972 zu den Kunden des größten Landmaschinenproduzenten der DDR. In größerem Umfang werden u. a. der neuentwickelte Feldhäcksler E 280 und der Schwadmäher E 301 in das Freundesland exportiert ...

  • I

    Schwerin (ND). In enger Zusammenarbeit von LPG und Räten der Gemeinden entstand im Bezirk Schwerin eine Vielzahl sozialer' und kultureller Einrichtungen. 1971 wurden zum Be% spiel in Heiddorf, Kreis Ludwigslüst, und Diekhof, Kreis Güstrow, ländliche Einkaufszentren geschaffen. Damit gibt es jetzt im Bezirk Schwerin 23 solcher modernen Einkaufsstätten ...

  • Verstärkte Solidarität mit vietnamesischem Volk

    Berlin (ADN). Die Riesaer Stahlwerker überwiesen im ersten Monat des neuen Jahres über 11 000 Mark auf das Solidaritätskonto Vietnam. An der Medizinischen Schule des Krankenhauses Dresden-Neustadt veranstalteten Schüler und Lehrer einen Vietnambasar, dessen Erlös von nahezu 500 Mark zur Unterstützung des vietnamesischen Volkes gespendet wurde ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 20 Uhr im Apollosaal: Liederabend (E 3) *); Komische Oper (22 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (2017 39), 20 Uhr: Konzert (BSO); Deutsches Theater (42 8134), 19-22 Uhr: „Die Aula" •*•); Kammerspiele (42 85 50), 20 Uhr: „Jazz in der Kammer Nr. 43" •); Berliner Ensemble (42 3160), keine Vorstellung; Maxim Gorki Theater (2017 90), keine Vorstellung; Volksbühne (42 96 07/08), 19 ...

  • Deklaration weist Weg dauerhaften Friedens

    Detlef Hoff mann, LPG .Karl Marx" Werbig-Lanasow, Kreis Sedow

    Schon über 25 Jahre (können wir in Frieden säen und ernten. Es ist vor allem das Verdienst der sowjetischen Außenpolitik, daß die Menschen unseres in;1 zwei Weltkriegen schwergeprüften Kontinents vor einem neuen imperialistischen Krieg ibewahrt wurden. Mich erfüllt mit Stolz, daß unsere Republik als ...

  • DRV-Volksbildungsminister besucht unsere Republik

    Berlin (ADN). Eine Delegation des Volksbildungswesens der DRV wird am Montag zu einem vierzehntägigen Studienaufenthalt in der DDR eintreffen. Die Abordnung will mit leitenden Mitarbeitern des Ministeriums für Volksbildung der DDR Erfahrungen austauschen und die Maßnahmen für die Zusammenarbeit der Ministerien beider Länder für dieses Jahr beraten ...

  • Prag schafft neues politisches Klima

    Peter Glaubach, Schweißer im VEB Kranbau Schmalkalden

    Wir Arbeiter stehen mit unserer ganzen Kraft {hinter den sieben Grundprinzipien der Deklaration Von Prag. Sie entsprechen voll und ganz dem Friedensprogramm des XXIV. Parteitages der KPdSU, den Beschlüssen des VIII. Parteitages, der SED und der Parteitage der Bruderparteien. Ich finde in den, Vorschlägen ...

  • ZK beglückwünscht

    Genossen Herbert Bergner Grüße und Glückwünsche übermittelt das ZK Genossen Herbert Bergner, stellvertretender Chefredakteur der „Wochenpost", zum heutigen 65. Geburtstag. In der Grußadresse heißt es u. a.: „Nach dem Sieg der ruhmreichen Sowjetarmee über die faschistische Barbarei war Dein Platz in den Reihen jener Genossen, die sofort ihre ganze Kraft für den Aufbau <des ersten Arbeiter-und-Bauern-Staates auf deutschem Boden einsetzten ...

  • Acht Verkehrsunfälle

    Die ungünstigen Wetterverhältnisse veranlaßten die Kraftfahrer am Wochenende zu erhöhter Vorsicht. Am Sonnabend ereigneten sich in der Hauptstadt dennoch fünf Verkehrsunfälle, bei denen eine Person verletzt wurde. Bis Sonntag 19.00 Uhr wurden drei Unfälle registriert, von denen zwei auf Nichtbeachten der Straßenverhältnisse zurückzuführen sind ...

  • Woch«n*ndnotizen Großer Applaus im Opernhaus

    Das Ballett „Gajaneh" stand nach fast zwei Jahren am Sonnabend erstmals wieder auf dem Spielplan der Deutschen Staatsoper. Im ausverkauften „.Ulllül, Opernhaus spendeten I1 A^JLfVjlNJ« die Besucher - zum DI • M n l' Teil auf offener T I N Szene - stürmischen '"' 1IU" Beifall. Premiere dieses berühmten Ballettwerkes des sowjetischen Komponisten Aram Chatschaturjan war im Oktober 1955 ...

  • um viere... mi „,a

    , Fast 600 Gäste begrüßte;: am Sonn* abend Prof. Dr. Dr. Heinrich. Dathe zum 16. Tierparkball. Der Direktor dankte den Berlinern, durch deren Hilfe Werte von rund 4,1 Millionen Mark von 1955 bis heute im Tierpark geschaffen wurden. Der festliche Ball mit drei Kapellen währte bis Sonntag früh.

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bltschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Junge Gäste bei Schauspielern

    Im Künstlerklub „Die Möwe" diskutierten am Sonnabend der Intendant des Deutschen Theaters Hanns Anselm Perten, Eberhardt Esche, Peter Aust und andere Schauspieler mit Berliner Schülern und Lehrern. Ein Ergebnis der Gesprächsrunde :* Gute Vorbereitung verstärkt das Theatererlebnis.

  • Zeltplätze schon jetzt begehrt

    Bei der zentralen Zeltplatzvermittlung in Köpenick sind seit Jahresbeginn bereits rund 3000 Anträge auf einen Zeltplatz eingegangen. In der Sommersaison 1971 wurden im wald- und seenreicheri Stadtbezirk Köpenick auf den' 10 Campingplätzen über 60 000 Zelter gezählt.

  • Cellokonzert gefeiert

    Im Metropol-Theater feierte das Publikum am Sonntag die Aufführung des 2. Konzertes für Violincello und Orchester von Dmitri Schostakowitsch. Interpreten waren das Berliner Rundfunk- Sinfonieorchester unter Leitung von Kurt Masur und der ungarische Cellist Laszln Mazö

  • Singende Süßwassermatrosen

    Mit einem- bunten Programm, das von Shantys bis zu Bachschen Chorwerken reichte, feierte der Schiffahrtschor des VEB Deutsche Binnenreederei am Wochenende sein 20jähriges Bestehen. Der Chor bereitet sich gegenwärtig auf die Arbeiterfestspiele vor.

  • 20 Jahre Pionierzeitschrifl

    Bautzen (ADN). Die sorbische Pionierzeitschrift „Plomjo" kann jetzt auf ihr 20jähriges Bestehen zurückblicken. Sie pflegt die sorbische sozialistische Kinderliteratur und die geistigen Güter der Bürger dieses Gebietes der DDR.

Seite 3
  • Wie gut handelt der Baustoff Handel?

    Antwort auf Leserfragen gab der Hauptdirektor der WH Baumaterial. Max Schubert

    reichenden Angebots in allen Sortimenten. Wie Sie wissen, sind wir auch dafür verantwortlich, daß für den zunehmenden Wohnungsbau sowie für die Modernisierung von Wohnungen, für den Bau von Eigenheimen und anderen Vorhaben des Volkswirtschaftsplanes das benötigte Material bereitgestellt wird. Aus all ...

  • fioann«ntieü Immer im Bilde

    An jedem Monatsende steckt in allen Markkleeberger Briefkästen ein kleines Informationsblatt. Herausgeber sind die Stadtverordnetenversammlung und der Ortsausschuß der Nationalen Front. Auf vier DIN- A-5-Seiten werden die Bürger mit den Vorhaben der Volksvertreter für die nächsten vier Wochen bekanntgemacht, auf wichtige Aufgaben im »Mach mit ("-Wettbewerb hingewiesen, über Höbepunkte des geistigkulturellen Lebens informiert ...

  • Zahl der Arbeitsunfälle ist weiter gesunken

    Aber nicht überall werden die Schutzbestimmungen •ingehalten

    Die Arbeitsunfälle in der DDR verringerten sich in der Zeit von I960 bis 1970 (bezogen auf je 1000 Beschäftigte) von 48,6 auf 40,79. Im Vergleich zur ersten Hälfte der vergangenen Jahre ist 1971 der bisher niedrigste Stand an Arbeitsunfällen erreicht worden. Diese Information gab ■*.,.,„,.,« Waltet Heinig, Staatsanwalt beim Ceneralstaatsanwalt der DDR, auf einem Lehrgang für die Arbeitsschutzinspektoren der FDGB-Bezirksvorstände und Vertreter der Bezirksstaatsanwaltschaften ...

  • Wir sprachen mit Werktätigen in 100 Betrieben

    In den letzten Monaten hat unsere Ständige Kommission zusammen mit der Abteilung Verkehr beim Rat des Bezirkes allein in der Messestadt mit Werktätigen in über 100 Betrieben beraten. Es ging darum, die Arbeitszeit für 14 000 Werktätige zu staffeln. Ergebnis dieser Debatten in Gewerkschafts- und Vertrauensleutevollversammlungen sowie bei Brigadeaussprachen: Rund 80 Prozent dieser Betriebe haben bisher ihre Arbeitszeit verlegt ...

  • Magdeburg: Chemische Reinigung in 30 Minuten

    Zufriedene Kunden «erlassen täglich die chemische Reinigung in der Karl-Marx» Stroße im Magdeburger Stadtbezirk Mitte, wo seit Mai «ergangenen Jahres vier Münzautomaten aufgestellt sind. Nach weniger als 30 Minuten Wartezeit erhält der Kunde bis zu 4 Kilogramm Oberbekleidung gereinigt zurück. Rund 50 Tonnen Kleider, Mäntel, Jacken und Hosen durchliefen in den t Monaten die Automaten ...

  • Nicht alle müssen auf einmal fahren

    4,6 Millionen Werktätige benutzen jeden Tag öffentliche Verkehrsmittel. Seit einigen Wochen werden im ND Erfahrungen darüber ausgetauscht, wie der Berufsverkehr vor allem in den Industriezentren verbessert werden kann. Als ein wirksamer Weg erwies sich dabei die Staffelung der Arbeitszeit, um die Verkehrsspitzen abzubauen ...

  • Karl-Marx-Stadt machte es uns vor

    Im Auftrag vieler Greifswalder Bürger waren Abgeordnete (unterwegs und prüften: Was kann sofort dm Berufsverkehr verbessert werden. Erste Maßnahmen wurden getroffen. So konnte zum Neubaugebiet Schönwalde der Zehn-Minuten-Busverkehr eingerichtet werden. Es kam auch zu Vereinbarungen mit der Universität Greifswald ...

  • Und nun einmal alle an einen Tisch!

    Als Schlosser im Starkstromanlagenbau „Otto Buchwitz" Dresden weiß ich: Die im Betrieb bewährte Praxis' der ständigen Aussprache macht klüger und hilft,,gute Entscheidungen zu fällen. Das sollte auch üblich sein, wenn es um einen besseren Berufsverkehr geht. Ziwar waren wir bei den Leipziger Stadtverordneten und konnten gute Ratschläge mitnehmen ...

  • Volksvertreter untersuchen Arbeitsbedingungen im Werk

    Calbc (Saale). Die Abgeordnetengruppe im Metalleichtbaukombinat Calbe, der 32 Volksvertreter angehören, nimmt seit- September vorigen Jahres monatlich Berichte von Mitgliedern der Werkleitung über wichtige Probleme des Betriebes entgegen. Kadi einem genauen .Arbeitsplan führen die- Abgeordneten zusammen mit der Gewerkschaft im Betrieb auch Kontrollen durch, um z ...

  • ,Mach mitr-Vorhaben mit Einwohnern beraten

    Dresden. Volksvertreter und Mitglieder der Wohnbezirksausschüsse der Nationalen Front in Dresden beraten gegenwärtig auf Einwohnerversammlungen Vorhaben im „Mach Vnit!"- Wettbewerb. Dabei richten sie ihr Augenmerk besonders auf die weiter« Verbesserung der Wohnverhältnisse. So wollen beispielsweise Hausgemein • Schäften im Wohnbezirk 509 im Stadtbezirk Dresden-Nord leerstehende Läden zu modernen Wohnungen ausbauen helfen ...

  • Wöt fföUS StfidtAi und Gemeinden, Gofhaer Betriebe helfen Häuser instand setzen

    Gotha. Der Rat der Stadt hat mit den wichtigsten Betrieben und Institutionen des Territoriums 32 Kommunalverträge abgeschlossen. Die Betriebe wollen mit ihren Mitteln und Kräften solche wichtigen Vorhaben wie den Neubau von mehreren hundert Wohnungen im Westteil der nahezu 1200- jährigen Stadt unterstützen ...

  • Bessere Wohnverhältnisse für Industriearbeiter

    Schönebeck. Abgeordnetengruppen und der Rat der Stadt Schönebeck suchen gemeinsam nach Möglichkeiten, die Wohnverhältnisse der Arbeiter des Traktorenwerkes, des Dieselmotorenwerkes, des Heizkesselwerkes und des Sprengstoffwerkes zu verbessern. Die Leitungen dieser größten Betriebe der Kreisstadt vereinbarten jetzt mit dem Rat einen Kömmunalvertrag ...

  • Neunzehn Elektrobetriebe reparieren jetzt gemeinsam

    Schwerin. Eine Arbeitsgemeinschaft für die Reparatur elektrischer Haushaltsgeräte ist kürzlich unter Mitwirkung der Volksvertretung im Bezirk Schwerin gegründet worden. Ihr gehören zwei volkseigene Werkstätten, neun PGH und sieben private Handwerksbetriebe an. Leitbetrieb ist der VEB Haushaltselektrik Schwerin ...

  • Abgeordnefe zu aktuellen Fragen:

    # 4,6 Millionen Werktätige benutzen täglich öffentliche Verkehrsmittel. Wie steht es um den Berufsverkehr? # Beratung mit Arbeitern bringt vorteilhafte Lösungen # Den vorhandenen Wagenpark intensiver ausnutzen, # Soll jeder für sich allein Regelungen finden? Was sagt der Verkehrsminister dazu?

Seite 4
  • Festspiele der Arbeiter

    Unser Betrieb, die Lokomptivbau-Elektrotechnischen Werke „Hans Beimler" Hennigsdorf, bereitet seine zweiten Betriebsfestspiele vor. Wir werden sie Ende Mai 1972 veranstalten. Unser Standpunkt ist. Die Festspiele sind zwar der Höhepunkt unserer kulturellen Massenarbeit, das Wichtigste jedoch ist die Vorbereitung darauf ...

  • Hörspiele helfen die Freundschaft vertiefen

    „Wir bringen die Premiere eines Originalhörspiels der Deutschen Demokratischen Republik" 40mal klang diese Ansage in den verschiedensten Sprachen Europas 1971 in den Äther. 17- weitere Ausliandspremieren sind bereits für 1972 vorgesehen. — Es sind vor ' allem die sozialistischen Rundfunkstationen, die Werke unserer Funkdramatik aufführten und aufführen wollen, aber auch die Schweiz und Finnland greifen mach ihnen ...

  • Publikationen zu Leben und Werk Hanns! Eislers

    Im September jährt sich zum zehnten Male der Todestag eines der bedeutendsten zeitgenössischen Komponisten. 1973 wäre Hanns Eisler 75 Jahre alt geworden. In einem Auswahlkatalog gibt der Berliner Verlag Neue Musik aus diesem Anlaß den Orchestern und Kammermusikvereinigungen wertvolle Hinweise auf entsprechende Werke aus der Verlagsproduktion ...

  • „Ein Körnchen Wahrheit", „Ein Scheffel Glück"

    Sowjetische Märchen für den Plattenspieler Zu einer ungewöhnlichen Premiere hatte das Theater der Freundschaft in Berlin am Donnerstag eingeladen. Es spielte Mädchen und Jungen unter zehn Jahren Ausschnitte aus zwei Langspielplatten für Kinder und Jugendliche vor, die in enger Zusammenarbeit des VEH Deutsche Schallplatte mit dem Haus an der Parkaue entstanden ...

  • Vielfalt in der Wahl der Themen

    Zur Bezirkskunstausstellung Gera

    Das Ausstellungszentrum Orangerie in Gera beherbergt gegenwärtig die Bezirkskunstausstellung. Sie dient der Vorbereitung auf die VII. Deutsche Kunstausstellung in Dresden. Im Mittelpunkt der Bemühungen steht auch in diesem Bezirk für die Künstler die Gestaltung des sozialistischen Menschenbildes. Wir sahen eine Reihe beachtenswerter Porträts, so zum Beispiel das „Bildnis Rolf" von Harry Kaselowski und die Zeichnung „Lehrling aus Mecklenburg" von Lutz Heyder ...

  • Ftink und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhai tun« am Vormittag; 11.03 Folklore heute: 12.15 Musik liegt in der Luft; 17 00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Die Schlagerrevue; 21.05 Schöne Stimmen von gestern und heute; 22.10 Militärpolitischer Kommentar. Radio DDR II: 10.10 Werk und Interpretation; 11.40 Schulfurflt- 12.10 Band läuft; 14 ...

  • Kulturnotizen

    FILMBILANZ. In den zehn Jahren ihres Bestehens haben die Studios von Hanoi 40 abendfüllende Filme hergestellt. Sie widmen sich dem Kampf des vietnamesischen Volkes für Freiheit und Unabhängigkeit, dem Widerstand gegen die USA-Aggressoren und dem erfolgreichen sozialistischen Aufbau in der DRV. DENKMAL ...

  • Tele-Lotto „5 aus 35

    Wer es nicht kennt, könnt's für einen überdimensionalen Brummkreisel halten oder vielleicht sogar für das Modell einer kosmischen Weltraumstation. Das originelle Ziehungsgerät der neuen chancenreichen Spielart Tele-Lotto „5 aus 35" ist nach seiner Bildschirmpremiere am 9 Januar im „Handumdrehen" populär geworden ...

  • Literaturklubs junger s Schweriner Arbeiter

    Schwerin (ADN). Zu Zentren junger lesender Arbeiter entwickelten sich die nach dem 1. Zentralen Poetenseminar im Bezirk Schwerin gebildeten Literaturklubs. Der Deutsche Kulturbund, der FDGB und der sozialistische Jugendverband schufen eine Arbeitsgruppe, die sich zusammen mit der wissenschaftlichen Allgemeinbibliothek der Bezirksstadt darum kümmert, daß das Programm in den Literaturklubs der Arbeiterjugend abwechslungsreich ist ...

  • Leo-Haas-Ausstellungen in Freundesländern

    Prap (ADN). Eine Leo-Haas- Ausstellung, die im Oktober schon in Berlin zu sehen war, wird seit Ende November in der CSSR. gezeigt, unter anderem in Prag und in Usti nad Labern während einer DDR-Freundschaftswoche sowie in Karlovv Vary. Ab Mai werden Grafiken und „Lithografien von Leo Haas, unter denen sich auch die anklagenden Zyklen „Aus deutschen Konzentrationslagern" und „Theresienstadt" befinden, in Ausstellungszentren in Warschau, Krakow und im Auschwitz-Museum ausgestellt ...

  • Film über USA-Verbrechen in Vietnam

    New York (ADN). Der Film „Winter Soldier", der die Brutalitäten der USA-Soldateska in Vietnam entlarvt, erlebte in New York seine Erstaufführung. Der Streifen besteht aus Fotos und Dokumentarfilmaufnahmen, die während des militärischen Einsatzes der US-Armee gegen die Zivilbevölkerung Südvietnams gemacht wurden ...

  • Premiere von „Appetit auf Frühkirschen"

    Potsdam (ADN). Seine erfolgreiche DDR-Erstaufführung erlebte in der vergangenen Woche in Potsdam das Spiel für zwei Personen „Appetit auf Frühkirschen" von Agnieszka Osiecka (Text) und Tilo Medek (Musik). Die Nachdichtung der Lieder aus dem Polnischen besorgte Sarah Kirsch. Agnieszka Osiecka gehört in Polen zu den bekanntesten jungen Lyrikern ...

  • Kunstwerke für das DSF-Festival

    Berlin (ADN). Die zentrale Jury für bildnerisches Volksschaffen beim Festival der deutschsowjetischen Freundschaft 1972 begann am Freitag in Berlin mit einer ersten Auswahl der besten von 361 aus den Bezirken eingereichten Kunstwerken für die zentrale Ausstellung im Mai in Halle. Insgesamt wurden 1544 Gemälde, Grafiken, Plastiken und Gegenstände der angewandten Kunst den Juroren in den Bezirken vorgelegt ...

Seite 5
  • Peking, Washington und der Fall Lin Piao

    schon seit mehreren Monaten, „konterrevolutionäre" und „politische Gauner" zu liquidieren, die Unruhe stiften und Verschwörungen aushecken. In der chinesischen Presse heiße es, daß die Verschwörer, die „die Mao-Linie zu ändern" versuchten, „geheime Kontakte" zu ausländischen Staaten unterhielten. Obwohl in diesen Artikeln weder-die Verschwörer noch die ausländischen Staaten namentlich aufgeführt werden, gebe Peking seinen Behauptungen denselben Sinn wie der „Washington Sunday Star" ...

  • Die Andenken eines Schlossers und die Prager Deklaration

    Ein Gespräch mit dem Deputierten Viktor Jermilow Von unserem Moskauer Korrespondenten Gerd Prokot

    Freunde, die zu Besuch kommen, pflegen den Hausherren jedesmal scherzhaft zu fragen, wann denn sein völkerkundliches Museum für den allgemeinen Besudierverkehr geöffnet werde. In der Tat haben sich im Laufe der Jahre in Viktor Jermilows Wohnung am Moskauer Leninski Prospekt Kunstgegenstände aus mehr ...

  • Wichtigstes Ereignis am Jahresbeginn

    „Prawda": Auslandspresse wertet Vorschläge als realisierbar

    Moskau (ADN/ND). „Internationale Kommentatoren unterschiedlichster politischer Ansichten stimmen heute darin überein, daß die Tagunr des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages das wichtigste Ereignis zu Beginn des Jahres 1972 war." Das stellt die „Prawda" am Sonntag in ihrer internationalen Übersicht unter dem Titel „Friedensoffensive 72" fest ...

  • Hetze gegen Demokraten in der BRD

    Stoltenberg und Kühn: Berufsverbot auch für Sympathisierende

    Hamburg (ADN). Die Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein und Ncudrhein-Westfalen, Stoltenberg (CDU) und Kühn (SPD), haben in Interviews mit dem Hamburger Springer- Blatt „Welt am Sonntag" den Beschluß der Konferenz der Ministerpräsidenten der BRD-Länder bekräftigt, progressive Kräfte im öffentlichen Dienst zu Verfassungsfeinden zu stempeln ...

  • Kurz berichtet

    220 Werke vom^ssuth-Verlag

    Budapest. Der-Bude pester Kossuth-Verlag, der die Verbreitung der Klassiker der marxistisch-leninistischen Literatur und Publikationen der USAP als seine wichtigste Aufgabe betrachtet, wird in diesem Jahr 220 Werke in rund vier Millionen Exemplaren herausbringen. Frankreich fordert Auslieferung La Paz ...

  • UdSSR und Frankreich geben gutes Beispiel

    Roger Armand, Generalsekretär des Verbandes der ehemaligen Widerstandskämpfer und Kriegsteilnehmer der Pariser Verkehrsgesellschaft (BATP), sagte unserem Sonderkorrespondenten: In Frankreich haben wir die Erfahrung gemacht, daß die Zeit reif ist für vertrauensvolle Beziehungen zu den sozialistischen Staaten ...

  • Hanoi: Der Plan Nixons ist eine unverschämte Drohung

    Hanoi (ADN-Korr.). „Das vietnamesische Volk prangert den Betrug und die Hinterhältigkeit -Nixons an. Es klagt die USA-Aggressoren an, unverschämte Drohungen vorgebracht zu haben." Das schreibt die Hanoier Zeitung „Nhan Dan" zu den jüngsten Erpressungsversuchen Washingtons. Es wird daran erinnert, daß Nixon mit dem Versprechen, den Vietnamkrieg zu beenden, ins Weiße Haus einzog ...

  • „Komsomolskaja Prawda": Zwei gegensätzliche Programme

    Die „Komsomolskaja Prawda" stellt am Sonntag die Friedensdokumente von Prag dem Kriegsprogramm Nixons gegenüber. Es sei bemerkenswert, daß am Tag des Beginns des Prager Treffens der USA-Präsident den sogenannten 8-Punkte-Plan vorbrachte. Während sich das von den Warschauer Vertragstaaten angesichts der ...

  • Warenabkommen UdSSR- Ungarn wurde unterzeichnet

    Budapest (ADN-Korr.). Den Austausch von Konsumgütern im Wert von rund 500 Millionen Forint im Jahre 1972 sieht ein Aibkommen izwdschen der UVR und der Sowjetunion vor, das in Budapest unterzeichnet wurde. Außer dem Abkämmen über Sortimentenaustausch im Binnenhandel wurde «las Protokoll über die wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit in diesem Bereich unterzeichnet ...

  • Streik der Hafenarbeifer griff auf Kanada über

    Vancouver (ADN). Der Streik der Hafenarbeiter an der USA-Westküste hat am Wochenende auf Kanada übergegriffen. Aus Solidarität mit ihren im Ausstand, befindlichen "Kollegen weigern sich die;:; Docker von Vancouver, die Schiffe '^u löschen, die wegen des1 Streiks'in den USA in diesen Hafen umgeleitet werden ...

  • Y«rmin für di« Konferenz ist lang« herangereift

    Silvano Armaroli, Mitglied des ZK der Italienischen Sozialistischen Parte] (PSI): Die Einberufung einer gesamteuropäischen Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit, ein Treffen von Vertretern aller Länder des Kontinents zur Beratung der brennenden Probleme ist lange herangereift und lebensnotwendig ...

  • #lVietnamisierungsll-Politik vereiteln

    Regierung der RSV legt Kampfaufgaben dieses Jahres fest

    Hanoi (ADN-Korr.). Die Stärkung der revolutionären Macht auf allen Ebenen, die Mobilisierung der Volksstreitkräfte und der Bevölkerung sowie das enge Zusammenwirken mit den Brudervölkern von Laos und Kambodscha mit dem Ziel, die „Vietnamisierung" des Krieges zum Scheitern zu bringen, hat die Provisorische Revolutionäre Regierung der RSV als die Aufgaben dieses Jahres formuliert ...

  • Positiver Einfluß auch auf andere Brennpunkte

    Mohammed Ali Haiabi, Mitglied der Regionalleitung der Arabischen Sozialistischen Baath-Partei und Präsident der Freundschaftsgesellschaft Syrien—DDR, begrüßte die Beschlüsse von Prag und erklärte: Die SAR steht fest an der Seite der sozialistischen Staatengemeinschaft. Es gibt zur Zeit drei Brennpunkte in der Weltpolitik: Europa, Indochina und den Nahen Osten ...

  • Helsinki: Änti-EWG-Komitee

    Helsinki (ADN-Korr.). Nahezu 50 Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens in Finnland haben am Sonnabend ein Anti-EWG-Komitee gegründet, das den Kampf gegen Bindungen des Landes an die Gemeinschaft koordinieren und verstärken soll. Vorsitzender des Komitees ist der Generaldirektor der finnischen Rundfunk- und Fernsehgesellschaft Yleisradio, Erkki Raatikainen ...

  • Agrarerfolge in der Sowjetunion

    Moskau (ADN/ND). Der Gesamtumfang der landwirtschaftlichen Pro duktion in der UdSSR überstieg 1971 die durchschnittliche Jahresproduktion im vorangegangenen Planjahrfünft um acht Prozent und betrug rund 87 Milliarden Rubel. Das geht aus Berichten der sowjetischen Presse vom Sonnabend hervor. Die Werktätigen in der sowjetischen Landwirtschaft ernteten u ...

  • Recher: Nicht verhandeln

    München (ADN). Auf der Bundesversammlung der revanchistischen sudetendeutschen Landsmannschaft der BRD hat am Sonntag in München der CSU- Bundestagsabgeordnete Becher, gegen jegliche Entspannung gehetzt. Er verlangte von der Bonner Regierung, keinesfalls mit der CSSR über eine Normalisierung der Beziehungen «u verhandeln ...

  • Barzel für „Fernostpolitik"

    New York (ADN). Die „Ostpolitik" der BRD müss.e durch eine „Fernostpolitik" ergänzt werden, erklärte der CDU-Vorsitzende Barzel während seines USA-Aufenthaltes. Nach seinen Worten müsse „bei der Planung einer längerfristigen Politik auch die Bundesrepublik ihr künftiges Verhältnis zu China klären. Neben dem Ausbau der Beziehungen zu Japan müsse auch eine Normalisierung der Beziehungen zu Peking angestrebt werden ...

  • Dokumentenumtausch bei IKP

    Rom (ADN). Im Zeichen großer Aktivität in der Italienischen KP erfolgt gegenwärtig der jährliche Umtausch der Parteidokumente. Während der Kampagne, die in diesem Jahr mit der Vorbereitung des XIII. Parteitages im März zusammenfällt, haben bisher bereits über 1,2 Millionen Parteimitglieder ihre neuen Mitgliedsbücher erhalten ...

  • Scheel: „Einige neue Elemente in der Prager Deklaration

    Bonn (ADN). Die Deklaration des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages enthalte „einige neue Elemente", erklärte BRD-Außenminister Scheel in einem am Sonntag vom Süddeutschen Rundfunk ausgestrahlten Interview. Nach Meinung Scheels werden sich die Mitglieder ...

  • Trinkwasser aus der Tiefe

    Alma-Ata. Unterirdische Trinkwasserbecken mit einer Gesamtfläche von zwei Millionen Quadratkilometer sind in der Kasachischen SSR entdeckt worden; einige von ihnen sind so groß wie der Aralsee. Jährlich werden in Kasachstan 750 Millionen Kubikmeter Wasser gefördert, das zur Versorgung von 35 Städten und mehreren Großbetrieben sowie Erdölförderstätten dient ...

  • Sibiriens Gas in den Ural

    Medweshje. Von dem sehr reichen Gasvorkommen Medweshje (Nordwestsibirien) wird eine Leitung von knapp 1,50 Meter Durchmesser zum Ural gelegt. Auf der Lagerstätte von 130 Kilometer Länge und einem Reichtum von etwa 1,5 Billionen Kubikmeter Gas werden mehrere Werke errichtet, deren Leistung 7 Milliarden Kubikmeter Gas im Jahr betragen wird ...

  • Forcierte Stützpunktpläne

    Washington (ADN/ND). Die USA forcieren die Pläne zur Verstärkung ihrer militärischen Präsenz im östlichen Mittelmeerraum. Der Botschafter in Griechenland hat „offizielle Verhandlungen" mit Vertretern der griechischen Faschisten über „ständige Stützpunkte" der 6. USA-Kriegsflotte in unmittelbarer Nähe Athens aufgenommen ...

  • Nachschub für Poliarninsk

    Anadyr. 26 Schlepperfahrer sind mit ihren mächtigen Fahrzeugen, auf einer rund 1000 Kilometer langen Reise durch die tiefverschneite Tschuktschentundra. Im Fernen Osten aufgebrochen, wollen sie dem Poljarninsker Erzaufbereitungskombinat Dieselmotoren und Dieselöl bringen. Den Weg für die schweren Schlepper erkunden Polarflieger ...

  • Erzanalyse in neuer Anlage

    Moskau. Eine Anlage für Erzanalysen, ein Elektronenzyklotron mit einer Detektoreinrichtung, wurde jetzt in Moskau entwickelt. Die Analyse von Gesteins- und Erzproben auf mehrere Elemente gleichzeitig' erfolgt durch radioaktive Bestrahlung. Das Gerät kommt auch in Goldgewinnungsbetrieben zum Einsatz.

  • Meir will Brandt einladen

    Tel Aviv (ADN). Die israelische Ministerpräsidentin Meir will noch in dieser Woche BRD-Kanzler Brandt zu einem Besuch nach Israel einladen, berichtet die israelische Zeitung „Maariv* Diese Einladung schließe die prinzipielle Bereitschaft Frau Meirs ein, auch die BRD zu besuchen.

  • Massenkundgebung in Rom

    Rom (ADN). Auf einer Massenkundgebung verliehen die Werktätigen Roms ihren Forderungen nach demokratischen Umgestaltungen im Lande Nachdruck. Auf einen Aufruf der IKP hatten sich Arbeiter der Betriebe Roms, Angestellte. Studenten und Bauern versammelt.

  • Namibia: Ovambos ermordet

    Windhoek (ADN/ND). Die Polizei des südafrikanischen Rassistenregimes hat zwei streikende Ovambos ermordet. Nach einer offiziellen Mitteilung kam es zu der Bluttat 40 Kilometer vom Verwaltungszentrum des Ovambolandes, Oshinkango, entfernt.

  • rPrawda": Antisowjetische Ausfälle in Jerusalem

    Länder nicht riip Rerlp spin kfinnp"

Seite 6
  • Trotz al ledern!

    Ein Film über Karl Liebknecht

    Autor: Michael Tschesno-Hell Regie: Günter Reisch Sozialistische Brigaden, Kollektive und Schüler! Das Filmtheater INTERNATIONAL zeigt diesen Film bis 10. Februar und nimmt täglich Bestellungen für Ihren Filmbesuch entgegen. Auch für Sondervorführungen steht Ihnen das Filmtheater zur Verfügung. Rufen auch Sie uns an! Wählen Sie 53 16 59 (ab 4 ...

  • Kfz Versicherung gehört dazu!

    Denken Sie bitte dardriV vor Antritt der Fahrt, möglichst im Heimatort, den Zusatzbeitrag zur Kraftfahr-Haftpflicht-Versicherung zu bezahlen. Zur Entgegennahme Ihrer Zahlung und zum Abschluß der Auslands-KASKO-Versicheruhg ist neben unseren Kreisdirektionen und den in cfer Nähe der Grenzübergänge eingerichteten Stellen jetzt auch Ihr Versicherungsvertreter berechtigt ...

  • 1 Stahlleichtbau- Vollwandrahmenhalle

    kompl., Typ: MLK Plauen Systembreite: 15,0 m Systemlänge: 30,0 m Systemhöhe: 5,7 m Preis: etwa 100 000,— M; lieferbar sofort Nähere Auskünfte erteilt: VEB Elnspritzeerätewerk Aken Investabteilung 4372 Aken (Elbe), Köthener Chaussee 46 Telefon: 4 09 bis 412, HA 58

  • Schulungskapazität

    (bis 36 Betten) ständig von Montag ois Freitag (außer Februar, Juli und August) mit Verpflegung geboten. „Betriebsferienheim", 6821 Döschnltz Nr. 8 Bei Sitzendorf (Thüringer Wald)

  • Kinderferienlager

    Suchen Tauschpartner mit einer Kapazität von 90 bis 110 Plätzen Angebote unter AV 121/72 an Dewag-Werbung, 60 Suhl

  • 2 Druckluftleistungsschalter

    Bewerbungen sind zu richten an: VEB Betonwerke Dresden 8132 Cossebaude Dresdner Straße 40/42

  • Soeben erschienen!

    Leipziger Kommissions- und Großbuchhandel

  • Kurt Bausdorf

    mehrfacher Aktivist

    BPO Direktor BGL

Seite 7
  • Nun keine Mannschaft mehr ohne Minuspunkte

    Fritz Prosser, der am 15. Januar sein 20jähriges Jubiläum als Handballtrainer in Leipzig beging, wurde von uns mehrfach danach befragt, wie er die Chancen seiner von Beginn der Meisterschaftsserie 1971/72 bis zum heutigen Tage führenden SCL- Mannschaft einschätzt. Gegen Ende der ersten Halbserie wies er auf den Vorteil hin, den seine Schützlinge durch die Vielzahl von Heimspielen hatten ...

  • Die Leichtathleten glänzend aufgelegt

    Die Berliner Dynamo-Sporthalle hatte Sonntag wieder ihren großen Leichtathletdktag: Aus 14 Ländern waren Sportler zum XV. Internationalen Hallensportfest des SC Dynamo gekommen, dazu knapp 2000 Zuschauer, die das Haus total füllten. Lediglich die Hochspringer mußten am Ende mit einigen .hundert Ausharrenden vorliebnehmen ...

  • Provokation von BRD-Journalisten Peinliche Störung der olympischen Atmosphäre in Sapporo

    Unter den vielen Briefen, die wir in den letzten Tagen mit Fragen an unseren Sonderberichterstatter in Sapporo erhielten, war auch der unseres Lesers Eckhard Schattier aus Neuruppin, Neustädter Str. 55, der im Zusammenhang mit der Flaggenzeremonie für die erste völlig souveräne DDR-Olympiamannschaft wissen wollte, welche Reaktion darauf in Sapporo zu beobachten war ...

  • Fast wie in Trondheim: 19:10 für Handballmeister

    Daß es für sie beim Rückspiel in Leipzig gegen ihren renommierten Europacuppartner SC Leipzig nichts zu gewinnen geben würde, darüber waren sich die Mädchen aus Trondheim nach ihrer 11:19-Niederlage im Heimspiel klar. Aber sie hatten die Reise nach der Messestadt nicht unternommen, um auf dem' Parkett in der Leplaystraße sangund klanglos „unterzugehen" ...

  • Die ö aktuelle Frage

    Einer Olympiatradition der ND- Sportredaktion folgend, können .Leser brieflich oder telefonisch (22 03 41, Sportredaktion) Fragen 'stellen, von denen täglich die interessanteste ausgewählt und von unserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich direkt aus Sapporo beantwortet wird. Jeder Leser, dessen Frage veröffentlicht wird, erhält nach den Winterspielen einen Ersttagsbrief von der Eröffnung in Sapporo ...

  • Vor der Winterspartakiade spannende Jugendwettkämpfe Je zwei Meistertitel für Scheibenhof und Schmieder

    Bei den kurzfristig nach .Klingenthal (Sprunglauf und Kombination) und Oberwiesenthal (Langlauf) verlegten 20. Jugendmeisterschaften im Nordischen Skisport gab es neben großer Beteiligung auch sehr gute Leistungen. Wie hart umkämpft die Titel waren, zeigt, daß Marita Dotter- Weich — sie hatte nur knapp die Sapporo-Qualifikation verpaßt — auf der 7-km-Distanz als Vierte ohne Medaille blieb ...

  • Beniner Tennissiege im Magdeburger Turnier

    Ein Mannschaftsturnier vereinte in der Sporthalle Magdeburg-Buckau die DDR-Tennis- Spitzemklasse «nd polnische Aktive. Bei den Herren bot der 18- jährige DDR-Meister Thomas Emmrich (Medizin Berolina Berlin) eine überzeugende Leistung im Einzel und sicherte sich auch zusammen mit dem Polen Dziewanowski den Turniersieg Im Doppel ...

  • khöfze/Grüiike Sieger im Sprintermehrkampf

    Sieger des Sprintermehrkampfes auf der Berliner Winterbahn wurde die Paarung Jürgen Schütze (SC Dynamo Berlin) und Klaus Grünke (TSC Berlin) mit 9 Punkten vor Peter Eichstädt (TSC Berlin)/Kurt Maltritz (SC Turbine Erfurt/10) und den Tandem-Weltmeistern Jürgen Geschke (TSC Berlin)/Werner Otto (SC Dynamo Berlin/13) ...

  • LEICHTATHLETIK

    Britische Hallenmeisterschaften: 3000 m: 1. Ian Stewart 7:50,0, 2. Dave Bedforu 7:53,4. 1 Meile: Sylvia Schenk (BRD) 4<50y0 (inoffizielle europäische Hallenbestzeit). Hallenwettbewerbe in New York: Männer: Stabhoch: Blair 5,18 m, 600 Yards: Evans (beide USA) 1:09,9, eine halbe Meile: Plachy (CSSR) 1:52,2, Winzenried (USA) 1:52,2, 3 Meilen: Kilton (USA) 13:21,0 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Mitteleuropa liegt an der Südflanke eines kräftigen Hochdrudegebietes über Skandinavien. Von Südosteuropa wird mildere Luft nach Norden gelenkt, die besonders im Südosten vorübergehend das Wetter beeinflußt. So wird es am Montag meist stark bewölkt sein. Zeitweise, zum Teil auch länger anhaltend, ist mit Schneefall zu rechnen ...

  • Vier Gästesiege

    Bei einem Ringerturnier im Klassischen Stil in Leipzig gab es in vier Gewichtsklassen Siege der' ausländischen Gäste von Metalul Bukarest, Union Teplice und vom sowjetischen Armeesportklub Eistal. Die Turniersieger: bis 48 kf: Kaprol (ASK Rostock), bis 52 kg: Kreseda, bis 57 kg:' Badea (beide Bukarest), ...

  • 5:0 für Weißwasser, Berlin ohne Chance

    Das vierte Spiel um die DDR- Eishockeymeisterschaften zwischen dem Titelverteidiger Dynamo Weißwasser und dem SC Dynamo Berlin gewannen die Lausitzer vor 1500 Zuschauern im heimischen Wilhelm-Pieck-Stadion sicher mit 5:0 (1:0, 1:0, 3:0). Weißwasser führt damit im Gesamtergebnis mit 6:2 Punkten. Die Berliner konnten nur zwei Drittel lang mithalten ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion IN Berlin, Mauerstraße St/40, Tel. 22 0141 - Verlag: 1054 BerUn, Schönhauser Allee 178, Tel. 42 OS 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor. 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. 6601-14-11. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 01 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 21-31, und alle DEWAG - Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR - zur Zeit gilt die Anzeigenpreliliste Nr ...

  • Drei stod punktgleich

    Ohne Vorentscheidung verlief in Leipzig das erste von vier Turnieren um die DDR-Meisterschaft im Volleyball der Damen. Nach wenig überzeugenden Spielen hatte am Ende jede der drei Vertretungen, die sich Hoffnungen auf den Titelgewinn machen können, eine Niederlage aufzuweisen. Der Titelverteidiger SC Leipzig I gewann gegen den SC Dynamo Berlin mit 3:2, verlor aber gegen den SC Traktor Schwerin mit 1:3 ...

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiele: Chemie Leipzig—TSG Wismar 5 :1, Vorwärts Leipzig—Chemie Wolfen 1 :0, Lok Ost Leipzig-Fortschritt Greiz 5 :1, Motor Wema Plauen—TSG Schkeuditz 6 :1, Motor Babelsberg-Lok Vorwärts Halberstadt 0 :2, Chemie Weißwasser—Energie Cottbus 0 :6, Nord Torgelow—Einheit Templin 5:1, Zentronik Sömmerda—Chemie Zeitz 2 :2 ...

  • SKISPORT

    Sprunglauf um den Beskiden- Pokal, in Szcyrk: 1. Kari Tuhkanen (Finnland) 223,6 (82,5/77), 2. Bernd Hoddow (DDR) 222,9 (82.5/7S), 3. Josef Matous (CSSR) 221,5 (82/76,5), 5. Seifert (DDR) 213,6 (77/72,5), 7. D. Aschenbach (DDR) 213,5 (81/72,5). Marcilonga-Langlauf in Cavalese: 70 km: Pauli Siitonen (Finnland) 4:13:51 h, Karl Aake Asph (Schweden) 4:15:12, Alvo Virtanen (Finnland) 4:16:28 ...

  • HANDBALL

    Länderspiel: Frankreich-Schweiz 15 :13 (9 :8). Europapokal, Semifinale: MAI Moskau—Partizan Bjelovar 17 :11. Erstes Spiel: 14:21. Bjelovar im Finale. BRD-Finale: Frischauf Göppingen gegen VfL Gummersbach 14 :11.

  • Lotto • Toto 6 aus 49

    Spitzenbelastungszeiten für den , Elektroenergieverbrauch am heutigen Tage: 6.30 bis 8.30 Uhr und von 16.30 bis 20.30 Uhr. Stunde der höchsten Belastung: 7.00 bis t.00 Uhr.

Seite 8
  • Yokoso

    Es gibt keinen Laden in dieser Stadt, kaum eine Tür möchte man sagen, die in diesen Tagen in Sapporo nicht mit dem Wort Yokoso beschriftet ist. Dieses „Willkommen" rangiert noch vor den olympischen Symbolen, und auch das Olympic o Seiko Saseyo („Laßt uns die Olympischen Spiele zu einem großen Erfolg gestalten") grüßt nicht nur die Gäste, sondern ruft auch jedem Bewohner Sapporos zu jeder Stunde immer wieder in Erinnerung, was seine wichtigste Aufgabe ist ...

  • Noch 3 Tage

    Aus der Stadt, die die schönsten Olympischen Winterspiele veranstalten will, berichtet unser Sonderkorrespondent Klaus- Ullrich

    Diese Sätze sind dem offiziellen Führer der XI. Olympischen Winterspiele entnommen: Sapporo ist die Hauptstadt von Hokkaido, und Hokkaido ist eine der vier Hauptinseln Japans. Die Stadt wurde in quadratischen Distrikten angelegt, der südliche Teil als Stadtzentrum, der nördliche für Regierungsund andere öffentliche Gebäude und ein 100 Meter breiter Land^streifen dazwischen als Feuerbarriere ...

  • Der hölzerne Gürtel

    Die Insel ist vielleicht landschaftlich die reizvollste, und wenn ich, von der Schreibmaschine aufblickend, aus dem Fenster unserer Wohnung im Pressedorf sehe, habe ich unzählige bewaldete Berge vor Augen, deren Anblick allerdings mit den Höhen des Thüringer Waldes nicht konkurrieren kann, weil es sich hier vornehmlich um Lärchenwälder handelt, deren * nackte Äste keinen Schnee tragenciund deshalb die weiße Pracht unter thren grauen Stämmen fast verschwinden lassen ...

  • Bar vor der Tür und im Wappen

    ist auch Sapporo in die Breite gewuchert, wobei mehrstöckige Wohnhäuser erst am Stadtrand wieder das Bild bestimmen. Zwischen dem Stadtkern mit seinen Geschäftshäusern und Banken und diesen Wohnsiedlungen dehnt sich eine weite Ebene einfachster japanischer Holzhäuser wie ein großer Gürtel um die Innenstadt ...

  • Schneesicher

    Sicher wäre es falsch, den Begriff Minderwertigkeitskomplex zu verwenden, aber unbestritten sind die Spiele von Sapporo für die Bewohner Hokkaidos ein Ereignis, mit dem sie ihre Fähigkeiten und vor allem ihre Gastfreundschaft beweisen wollen, ihr Vermögen, Olympische^ Spiele so gut oder besser als alle anderen Schauplätze früherer Winterspiele durchzuführen ...

  • Rund um den Uhrenturm

    Die Geschichte Hokkaidos reicht zwar nicht Jahrhunderte zurück, ist aber dennoch recht turbulent, und für die ähnlich bewegte Historie Sapporos zeugt, daß das älteste Gebäude, das man überall als Postkartenmotiv findet, der Eine der vielen Eis-Schnee-Schöpfungen zum Schneefestival in den Straßen von ...

  • SAPP0R072

    daß es wohl kaum ein schneesichereres Gebiet in der Welt gibt. Die kalten sibirischen Winde, die über die japanische See hinwegfegen, garantieren, daß fast jeder Niederschlag im Winter als Schnee fällt.

Seite
Ungarn erwartet den Freundschaftsbesuch aus unserer Republik Neuererbündnis gilt gutem Warenangebot Chemiewerker: Mehr Fasern für pflegeleichte Textilien Nahrungsgüterbetriebe und LPG wetteifern um gute Versorgung Solidarität mit den Völkern Indochinas I Derry: Besatzer I ermordeten I 13 Nordiren Prager Friedensoffensive wird weltweit unterstützt Weltfriedensrat für feste Sicherheil in Europa Prozeß gegen Angela Davis hinter Sfafilbarrieren Weltklasseleistungen beim Dynamo-Hallensportfesl ' In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen