23. Mai.

Ausgabe vom 29.01.1972

Seite 1
  • Beschlüsse von Prag entsprechen den Interessen der Volker

    Moskau (ADN). Das Politbüro des ZK der KF'dSU und der Ministerrat der UdSSR haben die Beschlüsse der Prarer Tagung des Politischen Beraten-, den Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrags volL und tanz unterstfitzt, meldet TASS. Einmütig wurde das Auftreten der Delegation der UdSSR auf dieser Tagung gebilligt ...

  • Arbeit der Gießer wird erleichtert Verstärkte Initiativen zur Rationalisierung in einem wichtigen Zulieferzweig / Schmiedeberg: Kapazitätsreserven durch Einsatz fließfähiger Formstoffe '

    Dresden (NO). Durch ein modernes Verfahren — den Einsatz fließfähiger ' Formstoffe — gelang es den Gießern des VEB „Ferdinand Kunert" in Schmiedeberg, Zeit- und damit Kapazitätsreserven bei der Produktion mittelgroßer Graugußteile zu erschließen. Ein neuer chemischer Verfestiger wird dabei dem Formstoff zugesetzt ...

  • Zusammenarbeit DDR - Bulgarien

    Sofia (ADN-Korr.). Die X. Tagung des Ausschusses für, wirtschaftliche, «and wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der nDR und der VR Bulgarien ist am, Freitag in Sofia mit der Unterzeichnung1 eines Protokolls beendet worden. Es wurde von den Vorsitzenden beider Seiten des Ausschusses, Prof ...

  • Eng verbunden mit Gewerkschaft Polens

    Warschau (ADN-Korr.). Das Treffen zwischen den Delegationen des FDGB und des Zentralrats der Polnischen Gewerkschaften (CRZZ) ist am Donnerstag beendet worden. Die Delegationen waren geleitet worden von Herbert Warnke, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, und Wladyslaw Kruczek, Mitglied des Politbüros des ZK der PVAP und Vorsitzender des Zentralrates der polnischen Gewerkschaften ...

  • Konzeption mit allen beraten

    Auch das Kollektiv der Eisengießerei Bernburg schafft durch Rationalisierungsvorhaben', wie die Rekonstruktion der Putzerei Voraussetzungen, ihre rund 80 Partner In verschiedenen Industriezweigen 1072 besser mit Guß zu Versorgen. Der Einsatz moderner Maschinen und eines Kreisförderers wird die Produktivität um gut ein Drittel heben ...

  • Ungewöhnlich strenge Kälte in Aserbaidshan

    Moskau (ADN-Korr.). Ungewöhnlich strenge Fröste und Schneestürme stellen die Bewohner der transkaukasischen Republik Aserbaidshan seit Tagen auf eine harte Probe. Die Apscheron-Halbinsel ist in eine bis zu 40 Zentimeter hohe Schneedecke gehüllt; im Flachland sanken die Temperaturen auf 20 Grad unter Null, in den Bergen bis auf 27 Grad ...

  • Neue Technologien

    Das Vorgehen des Schmiedeberger Gießereikollektivs kennzeichnet die Hauptstoßrichtung bei der weiteren Stärkung dieses bedeutenden Zulieferzweiges. Im Zeitraum bis 1975 erhält die Gießereiindustrie rund 80 Prozent mehr Investitionen als im letzten Fünfjahrplan. Sie werden zu 60 Prozent für die Rationalisierung der bestehenden Gießereien eingesetzt ...

  • Sowjetische Jugend nimmt Kurs auf X. Weltfestspiele

    Moskau (ADN-Korr.). Die Sowjetjugend hat die Nachricht, daß die X. Weltfestspiele im Sommer 1973 in der DDR-Hauptstadt Berlin stattfinden werden, mit Freude und Genugtuung aufgenommen. Der Komsomol und das Komitee der sowjetischen Jugendorganisationen haben der festen Entschlossenheit Ausdruck gegeben, gemeinsam mit der FDJ alle Anstrengungen zum Gelingen dieses Jubiläumsfestivals — der größten Veranstaltung der weltweiten Kampagne „Die Jugend entlarvt den Imperialismus" — zu unternehmen ...

  • Grundprinzipien europäischer Sicherheif

    Es ist immer wieder und von verschiedenen Seiten gesagt worden, eine europäische Sicherheitskonferenz müsse gründlich vorbereitet werden. Teils wurde es in der guten Absicht vorgebracht, die Konferenz zu einem Erfolg zu führen, teils als Vorwand, die Konferenz möglichst weit hinauszuschieben. Wahrhaft gründliche Arbeit zur Vorbereitung der europäischen Sicherheitskonferenz hat der Politische Beratende Ausschuß der Staaten des Warschauer Vertrages auf seiner Tagung in Prag geleistet ...

  • 20. Luftüberfall seit Jahresbeginn

    Saigon (ADN). Ein Düsenbomber der USA-Luftwaffe ihat erneut Ziele in der DRV bombardiert. Wie das amerikanische Oberkommando in Saigon am Fredtag mitteilte, war dies der 20. Luftangriff auf DRV-Gebiete in diesem Jahr. Erst am Donnerstag hatte ein amerikanischer Bomber vom Typ Thunderchief Ziele 65 Kilometer innerhalb des Landes angegriffen ...

  • Chandra: Aktionen für den Weltfrieden

    Helsinki (ND-Korr.). Die Erörterung der internationalen 'Lage sowie die machtvollen Aktionen der Weltfriedensbewegung seit de/ Generalversammlung vom Mai 1971 waren das Thema des ersten Beratungstages der erweiterten Präsirikimssitzung des , Weltfriedensrates, die am Freitag im Finlandia- Haus der finnischen Hauptstadt begann ...

  • Stellungnahmen in Warschau und Prag

    Warschau (ADN-Korr.). Das Politbüro des ZK der PVAP hat auf seiner Sitzung am Donnerstag -edneh Bericht über die Ergebnisse der Prager Tagung des Politischen Beratenden Ausschlusses der Mitgliedstaaten des Warschauer Vertrages entgegengenommen. Pra* (ADN-Korr.). Das Präsidium des ZK der KPTsch und die Regierung der CSSR behandelten aim Freitag die Ergebnisse der Präger Tagung ...

Seite 2
  • Enge Zusammenarbeit im Bauwesen

    Berlin (ADN). Zum Abschluß ihrer zweitägigen Beratungen unterzeichneten am Freitag in Berlin der Minister für Bauwesen der DDR, Wölfgang Junker, und der Minister für Bauwesen und Baumaterialienindustrie der VR Polen, Alojzy Karkoszka, Vereinbarungen über die weitere wissenschaftlich-technische und wirtschaftliche Zusammenarbeit bis 1975 ...

  • Bedeutendes Jubiläum zur Frühjahrsmesse

    UdSSR vor 50 Jahren erstmals in Leipzig vertreten Leipzig (ADN). Ein bedeutendes Jubiläum wird in diesem Jahr zur Frühjahrsmesse in Leipzig begangen Vor 50 Jahren nahm die Sowjetunion zum erstenmal an der Messe teil. 1922 war die Sowjetunion mit einem bescheidenen Angebot an Rohstoffen vertreten. Heute steht sie mit ihrer viele tausend Quadratmeter umfassenden Ausstellung im Mittelpunkt des Interesses der Besucher aus der DDR und aus dem Ausland ...

  • DFD beriet Erleichterungen für berufstätige Frauen

    Neue Beratungszentren über Haushaltsführung bewähren sich

    Berlin (ND). Über den Beitrag der Frauenorganisation zur Erfüllung des Fünfjahrplanes und für das Wohl der Menschen beriet der DFD-Bundesvorstand in Berlin. In ihrem Referat berichtete Ilse Thiele, Mitglied des ZK und Vorsitzende des DFD-Bundesvorstandes, daß in mehr als 2400 öffentlichen Frauenversammlungen rund eine halbe Million Teilnehmerinnen Grundfragen unserer gesellschaftlichen Entwicklung nach dem VIII ...

  • Genosse Fritz Apelt Nachruf des Zentralkomitees

    Kurz vor Vollendung seines 79. Lebensjahres verstarb am 28. Januar 1972 Genosse Fritz Apelt. Mit Fritz Apelt verliert die Partei einen Genossen, der seit seiner Jugend selbstlos und prinzipienfest für die Interessen der Arbeiterklasse und die sozialistische Zukunft unseres Volkes kämpfte. l Bereits mit 18 Jahren schloß er sich dem Deutschen Metaliarbeiterverband und der SPD an ...

  • Über 2300 Richter und Schöffen gewählt

    Zentraler Wahlausschuß bestätigte das Wahlergebnis

    Berlin (ADN). Unter Vorsitz des Ministers der Justiz, Dr. Kurt Wünsche, bestätigte am Freitag der zentrale Wahlausschuß für die Leitung der Wahl der Direktoren, Richter und Schöffen der Bezirksgerichte das Wahlergebnis. Insgesamt wurden von den Bezirkstagen und von der Stadtverordnetenversammlung von Groß-Berlin 288 Direktoren und Richter sowie 2090 Schöffen gewählt ...

  • Kooperation ist der weg zur industriemäßigen Produktion

    Georg Ewald auf der Jahreshauptversammlung der LPG Sönitz

    Meinen (ND). Maßnahmen zur effektiveren Arbeit durch Kooperation standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der LPG Sönitz/Taubenheim, Kreis Meißen. Herzlich begrüßter Gast der Genossenschaftsbauern war der Kandidat des Politbüros, Minister Georg Ewald. Die mehr als 300 Mitglieder analysierten ...

  • Entspannungsprozeß schreitet fort

    WARSCHAU. Als ein „Programm der Sicherheit für ganz Europa" wird die Prager Deklaration von der „Trybuna Ludu" gewürdigt. „Dieses umfassende Friedensprogramm widerspiegelt den fortschreitenden Prozeß der europäischen Entspannung, einen Prozeß, in dem die konstruktiven Vorschläge der sozialistischen Länder seit Jahren eine so bedeutsame Rolle spielen ...

  • Vorbereitung der Ostseewoche beraten

    Rostock (ADN/ND-Korr.). In Vorbereitung der Jubiläums-Ostseewoche 1972 sollten in den Staaten rund um das Baltische Meer sowie in Norwegen und Island alle Kräfte dafür eingesetzt werden, das Zustandekommen der Gesamteuropäischen Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit zu erreichen. Das erklärte der Vorsitzende des Sekretariats des Komitees Ostseewoche der DDR, Harry Tisch, Kandidat des Politbüros des ZK und 1 ...

  • Antwort auf alle Grundfragen

    BUDAPEST. „Die im Zeichen der brüderlichen Zusammenarbeit der sieben europäischen sozialistischen Länder abgefaßten Dokumente geben eine Antwort auf all die grundlegenden Fragen, die die Menschheit beschäftigen", heißt es in „Nepszabadsig". „Die sieben Grundprinzipien, die die Führer der europäischen ...

  • Friedensprogramm für den ganzen Kontinent Bruderorgane zur neuen Initiative der Warschauer Vertragsstaaten

    Berlin (ND/ADN). Einem Thema sind am Freitag die Leitartikel und wichtigsten Kommentare In den Zentralorganen der Bruderparteien gewidmet, die in den Hauptstädten der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages herausgegeben werden: die Dokumente von Prag, besonders die Deklaration der sozialistischen Staatengemeinschaft zu »Frieden, Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa" ...

  • DRV-Botschafter verurteilt Täuschungsmanöver Nixons

    Berlin (ND). Der Botschafter der DRV in der DDR, Nguyen Song Tung, hat am Freitag vor Journalisten von) Presse, Funk und Fernsehen die jüngste Nixon-Rede zu Vietnam als ein betrügerisches Manöver zur Täuschung der USA-Bevölkerung und der Weltöffentlichkeit venurteilt. Der USA-Präsident, so erklärte der Botschafter, habe seinen sogenannten 8-Punkte-Plan zu* einer Zeit vorgelegt, da die Befreiungsstreitkräfte in Indochina große Siege erringen ...

  • Beileid Willi Stophs an SFRJ-Regierung

    Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, übermittelte dem Vorsitzenden des Bundesexekutivrates der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien, Dzemal Bijedic, ein Beileidstelegramm, in dem er im Namen der Regierung und des Volkes der DDR seine tiefe Anteilnahme am tragischen Flugzeugunglück bei Ceska Kamenci zum Ausdruck bringt ...

  • Solidarität dient dem menschlichen Fortschritt

    Inge Hart ig, Ingenieurökonom Baumwollspinnerei Leipzig Die Prager Beratung hat angesichts der fortgesetzten Aggression der USA in Indochina an alle vernünftigen Menschen der Welt appelliert, die Solidarität mit den Völkern von Vietnam, Laos und Kambodscha noch aktiver zu unterstützen. Der Aufruf, dessen bin ich sicher, wird bei allen Gehör finden, denen der Fortschritt der Menschheit am Herzen liegt ...

  • Konferenz der Zentralen Parteikontrollkommission

    Berlin (ADN). In der Zeit vom 24. bis 28. Januar fand in Brandenburg eine Schulungskonferenz der Zentralen Parteikontrollkommission beim ZK der SED mit den Mitgliedern der Bezirksund Kreisparteikontrollkommissionen statt.'Die Mitglieder und Kandidaten des Politbüros Paul Verner, Erich Mückenberger, Gerhard ...

  • ZK beglückwünscht

    Genossen Kurt Seimisch Herzlichste Glückwünsche zum heutigen 65. Geburtstag und Dank für bisher geleistete Arbeit, spricht dos ZK Genossen Kurt Säm'isch aus. In der Grußadresse hebt das ZK seine besonderen Verdienste lim Außenhandel und als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Staatlichen Plankomission hervor ...

  • Rechtswidrige Aktivitäten der BRD in Westberlin

    Berlin (ADN). Der Bundespräsident der BRD, G. Heinemann, und der Bundesmihister der BRD für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, J. Ertl, halten sich gegenwärtig für mehrere Tage in offizieller Eigenschaft in Westberlin auf. Zum gleichen Zeitpunkt wurden der Bundestagsausschuß für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, der Agrarausschuß des Bundesrates und andere staatliche Gremien der BRD zu Tagungen nach Westberlin einberufen ...

  • Um unseres friedlichen Schaffens willen

    uie Deklaration uoer Frieden, Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa ist für mich eine nüchterne und zugleich optimistische Einschätzung, die die Kräfte der Völker nichtig beurteilt. Warum treten denn die Völker Europas für die Sicherheitskonferenz ein? Sie wollen den Frieden und keine kriegerische Auseinandersetzung ...

  • Katholische Christen für baldige Sicherheitskonferenz

    Berlin (ADN). Eine Delegation von DDR-Mitgliedern der Berliner Konferenz katholischer Christen aus europäischen Staaten (BK) überreichte am Donnerstag .dem Staatssekretär für Kirchenfraigen, Hans Seigewasser, einen an die Regierung der DDR {gerichteten Brief des Präsidiums des Internationalen Fortsetaungsausschusses der BK «owie die von ihrer IV ...

  • Im Interesse der Sicherheit

    BUKAREST. In der „Scinteia" heißt es: „Mit den Dokumenten der Prager Tagung haben die sozialistischen Länder einen neuen Beitrag zur allgemeinen Sache des Friedens geleistet. Es ist offensichtlich, daß diese Dokumente den Interessen aller Völker, den Zielen der i Entspannung und-der .Sicherheit entsprechen "":Diev,Bä-atung in Prag habe in Dedeutendem Maße auf die weitere Klärung der Idee der Sicherheit Europas hingewirkt ...

  • Beratung mit syrischer Freundschaftsgesellschaft

    ■Berlin (ADN). Die von Mohammed Ali Haiabi, Mitglied der Regionalleitung der Arabischen Sozialistischen Baath- Partei und Präsident der FreundschaftsgeseUschaft SAR-DDR, geleitete Delegation, führte in Berlin Beratungen mit Vertretern der Deutsch-Arabdschen Gesellschaft. Die DAG-DeJegation leitete Ihr Präsident Paul Scholz ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann^

  • Minister antworten

    In einer neuen Folge der Fernsehsendung „Offen gesagt" im I. Programm antworten am heutigen Sonnabend um 14.25 Uhr u. a. der Minister für Außenwirtschaft, Horst Solle, und der Stellvertreter des Ministers für Kultur Günter Klein auf Zuschauerfragen.

  • Trauerfeier

    Die Trauerfeier findet am Montag, dem 7. Februar 1972, 14.00 Uhr, in der Großen Halle des Krematoriums Berlin-Baumschulenweg statt.

Seite 3
  • Lebensader für Hiddensee

    Von Hans Jordan Rudergänger Günter Strohmeier steuert die «Nautilus* im Gefolge des Schleppers, der die Fahrrinne nach Hiddensee frei hält Die Eisschicht ist bereits 25 cm stark Im Fährhafen von Wittow auf Rügen beladen Männer verschiedener Stralsunder Großhandelsgesellschaften das kleine Passagier- und Versorgungsschiff „Nautilus", ein Fahrzeug der Weißen Flotte ...

  • Wintersport im Dreiländereck

    Der visafreie Grenzverkehr mit Polen und der CSSR hat auch für die Wintersportler neue Möglichkeiten geschaffen. Schon am vergangenen Wochenende waren an den Skihängen des Isergebirges und des polnischen Wintersportparadieses im Riesengebirge zwischen Skarska Poreba und Karpacz Hunderte DDR-Touristen zu entdecken ...

  • Aufs Frühjahr eingestellt

    Von Horst Howald i Während auf den Feldern Winterruhe herrscht, sind für die 185 Werktätigen der DSG - Betrieb für Zuckerrübensaatgut — in Klein Wanzleben die Monate Januar und Februar nochmals eine Zeit großer Anspannungen: Hochwertiges Saatgut für die gesamte Zuckerrübenfläche der DDR — rund 210 000 Hektar — soll bis Ende Februar termingemäß ausgeliefert sein, damit es im Frühjahr rechtzeitig dem Boden anvertraut werden kann ...

  • Brot oder Wein ?

    Mit 31 Brotsorten, ff V ollkorngebäkken und diversen freudigen Reden eröffnete das Leipziger Backwarenkombinat vor gut vier Jahren'in der Messestadt, Coppi- Ecke Virchowstraße, eine Spezialverkaufsstelle. Wahrend die Brote weggingen wie warme Semmeln, ruhten die Backwarenkombinierten nicht. Getreu dem >kühn abgewandelten Slogan „Iß nicht wahllos, greife zum Wein!" entwickelten und verfeinerten sie das Geschäft — zu einer Art VJeinladen mit beschränktem Brotausschank ...

  • Eine zweite Flasche in das Fundament

    Aufgeschrieben von Wolfgang Herr „Wir möchten dabei unterstreichen, daß es uns sehr darum seht, die Wohnverhältnisse der Arbeiter in den Industriezentren zu verbessern. Schließlich haben wir vorgesehen... den individuellen Wohnungsbau unter der Beteiligung der Bevölkerung mit eigenen Leistungen und mit eigenen Mitteln ...

  • Sie entdeckte Glimmnester...

    Porträt d*r Arbeiterin Waltraud Kiwutz, die im entscheidenden Moment das Richtige tat / Von Hans Schulze Ofenwärterin verhinderte Brand in der Brikettfabrik Borna

    Leipzig (ADN/ND). Die Ausbreitung, eines im Entstehen begriffenen Brandes, der größeren Produktiansausfall zur Folge gehabt halle, verhinderte am Wochenende die Ofenwärterin Waltraud Kreutz in der Brikettfabrik Borna. Dank vorbildlicher Kunti-olltätigkeit und schnellem Handeln wurde das Feuer gelöscht, ehe es auf wichtige Produktlonsabschnilte übergreifen konnte ...

Seite 4
  • Zurück aus Lodz und nun nach Moskau

    Ein Gespräch mit Prof. Karl Kayser über sozialistische Integration und Theaterarbeit

    Lodz beging zugleich den 27. Jahrestag der Befreiung vom Hitlerfaschüsmus. Gleichzeitig kam es zu Begegnungen der Theaterleiter und deren Vertreter von Lodz, Brno und Leipzig. Unsere Gespräche dienten der weiteren Vertiefung und Festigung der Zusammenarbeit. Dabei wurde vereinbart, daß in der zweiten ...

  • Parteinahme im Tagesgeschehen

    Die schwedische Autorin Sara Lidman besucht die DDR

    Seit einigen Tagen weilt die schwedische Schriftstellerin Sara Lidman in der DDR. Nach einem Besuch in Dresden, Begegnungen mit vietnamesischen Studenten, Gesprächen mit Schülern beantwortete sie am Mittwoch Fragen der Journalisten. Die große Resonanz, die diese Autorin nicht nur in ihrer Heimat fand ...

  • Diskussion um Kunstkritik

    Starke Resonanz auf Beschluß des ZK der KPdSU

    Von der mehrtägigen erweiterten Plenartagung des Vorstandes des Schriftstellerverbandes der UdSSR in Moskau, die den Beschluß des ZK der KPdSU „Über Literatur- und Kunstkritik" auswertete und seine weitreichende Bedeutung hervorhob, haben wir bereits in den letzten Tagen berichtet. Im folgenden geben wir einen Überblick über die Diskussion ...

  • Vitalität und Strenge in Meisterwerken

    Plastik und Bildhauerzeichnungen des 19. und 20. Jahrhunderts

    Die Staatliche Galerie Moritzburg Halle zeigt eine Ausstellung mit Plastiken und Bildhauerzeichnungen aus eigenen Beständen. Sie verdeutlichen die Kunstentwicklung in diesem Bereich vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Die Ausstellung überrascht dunch ihren Reichtum an Meisterwerken. Arbeiten von Rodin, Meunier und August Gaul stehen gegen den Naturalisnius und den Neubarock des ausgehenden 19 ...

  • Filme über die Arbeiterklasse

    Festival in der traditionsreichen Stadt Gorki

    Die besten Filme über die Arbeiterklasse, die in letzter Zeit in der Sowjetunion geschaffen worden sind, bewarben sich um Preise und Diplome des am Montag eröffneten Festivals in Gorki. Es war das zweite Filmfestival, das dieser wichtigen Thematik gewidmet ist. Das erste fand im Frühling 1970 in Vorbereitung des Lenin-Jubiläums in Swerdlowsk statt ...

  • y Treffpunkt

    Samowar' Interessante Form des Klublebens im Wohnbezirk

    Unser Klubrat der Wohnbezirke 1, 2, 3 und 10 in Quedlinburg will mit interessanten Veranstaltungen dazu beitragen, die Freundschaft zur Sowjetunion iund den anderen sozialistischen Staaten zu vertiefen. Zwei Veranstaltungsfoligen sind dafür vorgesehen. Das ist einmal' der „Treffpunkt Samowar". Hier wollen wir die Gäste mit der Sowjetunion bekannt machen, angefangen von der Geografie bis zur Literatur ...

  • Sinfonie der Freude

    Die Lausitz rüstet zum III. Festival der sorbischen Kultur / 100 000 Besucher erwartet Von unserem Bezirkskorrespondenten Horst Richter

    Über hundert Volkskunstkollektive aus den Bezirken Dresden und Cottbus, Volkskünstler aus der CSSR und Volkspolen sowie 14 Ensembles von Berufskünstlern aus der DDR und.den beiden sozialistischen Nachbarländern bereiten sich gegenwärtig auf die Teilnahme am III. Festival der sorbischen Kultur vor, das vom 18 ...

  • Präsidiumstagung des VBK in Leipzig ">

    Leipzig (ND). Das Präsidium des Verbandes Bildender Künstler der DDR tagte am Donnerstag in Leipzig. An der Beratung nahmen der Präsident des Verbandes, Prof. Gerhard Bondzin, sowie die Mitglieder des Präsidiums und Künstler des Bezirksverbandes Leipzig teil. Genosse Bondzin hob hervor, daß die Präsidiumstagungen in den einzelnen Bezirken bisher dazu beigetragen haben, die Leitungsarbeit im Verband zu verbessern ...

  • Förderung für Kinderbuchautoren

    Berlin (ADN). Die Förderung von Nachwuchsautoren der Kinder- und Jugendliteratur war Inhalt der Diskussion auf der Sitzung des „Kuratoriums sozialistischer Kinderliteratur der DDR" am Donnerstag in Berlin. Der Präsident des Kuratoriums, der stellvertretende Kulturminister Bruno Haid, unterstrich,, daß der Entwicklung einer interessanten und lebendigen Kinderliteratur und der Gewinnung eines noch größeren Leserkreises große Bedeutung zukommt ...

  • Schriftsteller schlössen Vereinbarung

    Prag (ADN). Eine Vereinbarung über Zusammenarbeit wurde bei einer zweitägigen Beratung zwischen Schriftstellern der DDR sowie tschechischen und slowakischen Autoren in ^ag unterzeichnet. Das Abkommen, das für den Schriftstellerverband der DDR von Hermann Kant und für die tschechische und die slowakische Schriftstellerorganisation von Donat Sajner und Andrej Plavka unterzeichnet wurde, sieht die Förderung der Kontakte zwischen den Schriftstellerverbänden der DDR und der CSSR vor ...

  • Vertrag zwischen Kömpörtistenverbänden

    Berlin (ADN). Einen -Freundschaftsvertrag schlössen in Berlin die Komponisten der CSSR und der DDR ab. Die Delegationen beider. Künstlerverbände wurden von Prof. Josef Palendcek, Vorsitzender des vorbereitenden Ausschusses des Verbandes tschechischer' Komponisten, Prof. Oto Ferenczy, Vorsitzender des Verbandes slowakischer Komponisten, und Wolfgang Lesser, 1 ...

  • Valentin Katajew geehrt

    Moskau (ADN). Valentin Katajew, wurde anläßlich seines 75. Geburtstages mit dem Orden der Oktoberrevolution ausgezeichnet. Diese hohe Ehrung wurde dem Romancier, Erzähler, Dramatiker und Publizisten für seine Verdienste bei der Entwicklung der sowjetischen Literatur sowie für Werke verliehen, die den Kampf des sowjetischen Volkes für die Errichtung und Festigung der sozialistischen Gesellschaft behandeln ...

Seite 5
  • Keine Trainingszeit wird ausgelassen

    „Alle unsere Eiskunstläufer und die beiden Eisschnelläuferinnen haben sich — von kleinen Ermüdungserscheinungen abgesehen - sehr rasch den Verhältnissen angepaßt und befinden sich in einem guten Trainingszustand", schätzte der Generalsekretär des Deutschen Eislaufverbandes der DDR, Jochen Grünwald, die Verfassung dieser Aktiven seit ihrer Ankunft in der Olympiastadt ein ...

  • Aus erster Hand

    Umfangreiches und vielseitiges Rundfunkprogramm aus Sapporo, Berlin, Kiingenthäl und Oberhof Am 3. Februar ist Premiere. Mit der Originalreportage vom Eröffnungszeremoniell der XI. Olympischen Winterspiele eröffnet das Olympiasonderstudio des Rundfunks der DDR um 03.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit, gleich 11 ...

  • Frage CÄiÄBKÄpn der

    .«^ofeoY Wg.nd, können ser brieflich oder telefonisch (22 03 41, Sportredaktion) Fragen stellen, von denen täglich die interessanteste ausgewählt und von unserem Sonderberichterstatter Klaus.. UKrich direkt aus Sapporo beantwortet wird. Jeder Leser, dessen Frage veröffentlicht wird, erhält nach den Winterspielen einen Ersttagsbrief von der Eröffnung in Sapporo ...

  • Diesmal unter sich: die „Dynamos" in Berlin

    DDR-FuBballoberliga: Im Abstiegskampf Heimvorteil für Stahl Riesa, FC Karl-Marx-Stadt und Vorwärts Stralsund Von Max Schlosser Der 17. Oberligaspieltag am Sonnabend (14 Uhr) verspricht von den Ansetzungen her einiges. Mit den sieben Begegnungen sind dann insgesamt 119 von 182 Meisterschaftsspielen absolviert — also rund zwei Drittel ...

  • Ein Geburtstag und eine Statistik

    Wie alt waren die Olympiasieger der Vergangenheit?

    Von unserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich Pünktlich Freitag mittag betraten vier Mitarbeiter des Organisationsstabes des Olympischen Dorfes das Büro der DDR-Mannschaft im Haus 16 und lieferten einen säuberlich mit rotem Seidenband verschnürten Karton ab, den auf dem Deckel eine Rose zierte. Der eigentliche Empfänger aber war unterwegs, so daß Karton und Begleitbrief deponiert werden mußten ...

  • Ohne Gewähr

    Doch wenden wir uns lieber der anderen Seite der Statistik zu, den Jüngsten. Da könnte man auch Henry Glaß nennen, der vermutlich im Olympischen Dorf auch noch eine Geburtstagstorte erhalten wird, wenn die Mannschaft auch am frühen Morgen seines 19. Geburtstages bereits wieder in Richtung Berlin startet ...

  • Sprung über Elefanten

    Viel niedriger liegt übrigens der Durchschnitt bei den Siegern im Spezialsprunglauf. Hier werden nicht weniger als drei Olympiasieger mit 23 Jahren geführt, und Thoralf Engan war mit seinen 28 Jahren in Innsbruck der älteste Sieger in der Geschichte der olympischen Sprungläufe, was wiederum nicht garantiert, daß nicht in Sapporo ein neuer Jahrgang zum Zuge kommt ...

  • Ab Sonntag auf der Olympiabahn

    'Nach ihrem anstrengenden 18- Stunden-Flug über die Nordpol- Alaska-Route und einer eintägigen Ruhepause begann für die neun Rennschlittensportler der DDR das Training in Sapporo. „Ort der Handlung" war nicht die Olympiabahn am Berg Teine, sondern die Strecke von Fujino, eine Nebenanlage, die laut Reglement bei derartigen Veranstaltungen zur Verfügung stehen muß ...

  • Nur die Norweger und Finnen fehlen noch

    Bis auf die starken Norweger und die Finnen ist bereits die gesamte Weltelite der Spezialspringer in Sapporo versammelt. Das Fehlen der Nordländer mit Ingolf Morik und Tauno Käy.hkö macht die auf ihren Hausschanzen favorisierten Japaner offensichtlich leicht nervös. Ihnen ist gerade an diesem Vergleich vorher gelegen, weil sie nicht ...

  • Athleten aus 15 Ländern

    Internationales Hallensportfest des SC Dynamo in Berlin

    Leichtathleten aus 15 Ländern werden am Sonntag in der Berliner Dynamo-Sporthalle (Beginn 13 Uhr) an der ersten bedeutenden Hallenveranstaltung dieses Winters teilnehmen. Das XV. Internationale Sportfest des SC Dy-» namo hat seine Anziehungskraft nicht verfehlt, so daß in mehreren Disziplinen ausgesprochen interessante Felder zusammengekommen sind ...

  • Auf dem Trittbrett zur zweiten Europapokal-Runde

    Die erste Hürde im diesjährigen Europapokalwettbewerb will unser Frauen-Handballmeister SC Leipzig am kommenden Sonntag endgültig hinter sich bringen; Nach^meHpfelaren 19:ll-Sieg*p| v«rgaogenenriWochenende in NaÜ wegen über Meister Freidig Trondheim zweifelt wohl nie-< mand daran, daß ihm der Einzug in die zweite Runde gelingen wird ...

  • Slatvik war 34

    Karl-Heinz Lucks 27. Geburtstag könnte neben Gratulationen und Glückwünschen die Frage nach dem besten Alter der Kombinierten aufwerfen. Schon vor über einem Jahrzehnt hatte sich der bulgarische Sportjournalist Dimitr Mischew in einer soziologischen Untersuchung auch mit der Altersstruktur der Olympioniken befaßt ...

  • Auch DDR-Besafzujigen nun ausgeschieden

    Nur 33 der insgesamt 265 ins Rennen gegangenen Wagenbesatzungen nehmen die letzte Etappe der Rallye Monte Carlo in Angriff. Sie haben 660 km in den französischen Seealpen zu bewältigen, ehe der Gesaimtsieger feststeht. Zu den ausgeschiedenen Mannschaften gehören auch die sechs DDR-Besatzungen Hommel/Bork ...

  • Hyf i berichtet

    Der lömallre DDR-Champion

    Egon Czaplewskl hat nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn mit Jahresbeginn die Funktion eines Trainers im Volkseigenen Gestüt Graditz übernommen. Eine moderne Schwimmhalle, die allen Anforderungen gerecht wird, ist am Dienstag in Oswiecim ihrer Bestimmung übergeben worden. Die Halle hat ein Schwimmbecken von 50 X 20 m und ist mit medizinischen Einrichtungen, Gymnastiksälen, Massageräumen und einem Cafe ausgestattet ...

  • Hovesfädt/Sfephan auf Platz drei

    Bei den internationalen Tischtennismeisterschaften Rumäniens in Cluj, an denen sich zehn Länder beteiligten, belegten Doris Hovestädt und Petra Stephan (DDR) im Damendoppel den dritten Platz. Eine gute Leistung vollbrachte auch Bernd Raue, der In den \ Mannschaftskämpfen, in denen die DDR-Männer gegen die VR China 2 :3 unterlagen, sowohl den Dritten der Weltmeisterschaften 1971, Hsi En-ting, als auch Liang Ko-liang (Weltrangliste Nr ...

  • nden

    ^»ere^ Erhöhung des An^i sehens der DDR geleistet haben. Die langjährigen Nationalspielerinnen Waltraud Kretzschmar und Maria Winikler berichteten dem Oberbürgermeister über ihre sportliche und berufliche Entwicklung und versicherten, auch weiterhin hohe sportliche Leistungen zu Ehren der sozialistischen DDR sau vollbringen ...

  • SCHACH

    DDR-Lira Staffel Nord 5. Hunde: Aufbau Börde Magdeburg gegen Lok Rostock I 8,5 :7,5, Lok Rostock II—Wissenschaft Potsdam 7,5 :7,5 / 1 H, Lok Brandenburg gegen Lok Berlin-Pankow 8 :7 / 1 H, Rotation Berlin-Einheit Friesen Berlin 9:6/1 H, Humboldt-Uni Berlin—Motor SO Magdeburg II 9,5:6,5. Spitzengruppe: Lok Rostock 47,5 Punkte, Humboldt-Uni Berlin 45/1 H, Rotation Berlin 44,5/ 2 H, Lok Berlin-Pankow 41,5/2 H ...

  • Beim Oberbürgermeister von Leipzig zu Gast

    Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing Leipzigs Oberbürgermeister Dr. Karl-Heinz Müller am Donnerstagabend in der Messestadt die erfolgreichen Handballnationalspielerinnen des SC Leipzig, die Im vergangenen Monat in 'Holland bei der Erringung des Weltmeisterschaftstitels beteiligt waren. Dr. Müller ...

  • Neuer Weltmeisterpokal

    Der Internationale Fußballverband (FIFA) hat einen neuen, fünf Kilogramm schweren Goldpokal in Auftrag gegeben, der 1974 bei der Fußball-Weltmeisterschaft zum erstenmal vergeben wird. Die FIFA mußte einen neuen Pokal anfertigen lassen, da der Jules-Rimet-Cup 1970 nach dreimaligem Gewinn endgültig in den Besitz von Brasilien eine ...

  • Die Sache mit dem Lokschuppen

    einigen Tagen besitzt das Lehrlingswohnheim zum Beispiel einen Hometrainer, der von Zimmer zu Zimmer wandert und wöchentlich die besten Ausdauerspezialisten ermittelt. Oder: Die Frage, was aus einem alten Lokschuppen werden soll. Wurde nicht nur rhetorisch gestellt. sondern dem RBD-Präsidenten vor-

  • KRAFTSPORT

    NVA-Fernwettkampf, Schüler, Kreis Hagenow: Rainer Severin ABS Hagenow 552 Punkte (Schlußdreisprung 8,10 m, 16 X Klimmziehen, 28 X Beugestütz am Barren, 64 Kniebeugen), GUnter Schopp EOS Hagenow 552 (7,30, 28, 37, 54), Wolfram Hahn BBS VEG Putzler 526 (8,50. 19, 18, 56).

  • [ Nfflixen adt Soppoco|

    Die olympische Flamme hat auf dem Wege nach Sapporo die Hafenstadt Otaru erreicht. Otaru liegt etwa 35 Kilometer von der Olympiastadt entfernt in einer Bucht am Japanischen Meer. Die Läufer wurden von den Einwohnern stürmisch gefeiert.

  • TISCHTENNIS

    Europapokal: VZKG Ostrava gegen BTK Falkenberg (Schweden) 1 :5. Falkenberg im Finale. Europaliga: CSSR—Ungarn 5 :2. Stand: Ungarn 6 :2, UdSSR und BRD je 4 :2, Schweden 2 :4, Frankreich 0 :4, England 0 :6.

  • FUSSBALL

    Englischer Ligapokal: Stoke City gegen Manchester United 3:2 im zweiten Wiederholungsspiel. Stoke damit erstmals im Finale. Finalgegner: Chelsea London.

Seite 6
  • Gewerkschuften begrüßen Beschlüsse ven Prag

    Kommunique über Treffen der Vertreter des FDGB und des CRZZ

    Über das Treffen von Vertretern des FDGB-Bundesvorstandes und des Zentralrates der Gewerkschaften der Volksrepublik Polen (CRZZ) ist folgendes Kommunique veröffentlicht worden: Am 28. und 27. Januar 1972 fand in Warschau ein Erfahrungsaustausch statt zwischen einer Delegation des Bundesvorstandes des ...

  • Beziehungen der friedlichen Koexistenz setzen sich durch

    Die in jüngster Zeit zunehmenden Kontakte zwischen den europäischen Staaten unterschiedlicher gesellschaftlicher Ordnung erleichtern die Verständigung zwischen ihnen und tragen dazu bei, daß sich zwischen ihnen immer mehr Beziehungen der friedlichen Koexistenz durchsetzen. Die Deklaration hebt die Bedeutung ...

  • Bedeutsame Ergebnisse der Zusammenarbeit

    In der Zeit vom 25. bis 28. Januar 1972 fand in Sofia die X. Tagung des Ausschusses für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der Volksrepublik Bulgarien stau. Die Delegation der DDR wurde vom Mitglied des Zentralkomitees der SED und Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr ...

  • Besuch Andrej Gromykos in Jupun ubgeschlossen

    Entwicklung vorteilhafter Beziehungen zwischen beiden Ländern

    Nach fünftägigem offiziellem Besuch .in Japan ist UdSSR-Außenminister Andrej Gromyko am Freitag wieder in Moskau eingetroffen. Am Vortag war in einem gemeinsamen sowjetisch-japanischen Kommunique beschlossen worden — wie wir bereits in einem Teil unserer Auflage berichteten —, noch 1972 Verhandlungen über den Abschluß eines Friedensvertrages aufzunehmen ...

  • Drohungen gegon Völkor

    MOSKAU. Die „Prawda" stellt in einem Korrespondentenbericfat aus Hanoi fest, daß die USA bei ihren'neuen Vorschlägen nicht auf die Nixon-Doktrin verzichtet haben. Sie betont, daß „das vom USA- Präsidenten vorgeschlagene Programm von ultimativen Drohungen an die Adresse des vietnamesischen Volkes und der Völker Indochinas begleitet ist ...

  • BdKJ-Treffen beendet

    Rede Titos zum Abschluß Exekutivbüro reorganisiert

    Zum Abschluß der 2. Konferenz des BdKJ ergriff am Donnerstag noch einmal Josip Broz Tito das Wort. Er stellte in den Vordergrund seiner Ausführungen die Forderung nach Einheit aller Aktionen der Parteimitglieder zur Durchsetzung der führenden Rolle der Arbeiterklasse. Er forderte, daß mehr Arbeiter Mitglieder des BdKJ werden, weil nur so die Partei ihrer Rolle als Avantgarde der Arbeiterklasse gerecht werden kann ...

  • USA-Politik in Indochina ist zum Scheitern verurteilt

    Ein Dokument von großer internationaler Bedeutung ist die in Prag angenommene Erklärung angesichts der Fortsetzung der Aggression der USA in Indochina. Die Teilnehmer des Treffens bekräftigten ihre Solidarität mit den Völkern von Vietnam, Kambodscha und Laos. _'sie verurteilten entschieden die abenteuerliche ...

  • Ein neuer Schritt zur Sicherheit in Europu

    „Prawda" über Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses

    Ein neuer wichtiger Schritt auf dem Wege zur Lösung der herangereiften Fragen der gegenwärtigen internationalen Lage war die Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages in Prag. Auf ihr wurden aktuelle Probleme • des Friedens, der Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, Fragen der Vorbereitung einer" gesamteuropäischen Konferenz erörtert, fand ein Meinungsaustausch über andere internationale Probleme statt ...

  • 1

    Nocb aktiver« Solidarität!

    Aus der Erklärung der Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer 'Vertrages am 25. und 26. Januar 1972 in Prag: Die Teilnehmer der Tagung verurteilen entschieden die abenteuerliche Politik der USA in Indochina, den Kurs zur „Vietnamisierung" des Aggressionskrieges, die Luftangriffe "und "alle anderen gegen die Souve- ; ;j-änitcit ...

  • lugen Washingtons vor der Welt entlarvt

    Das Urteil ist gefällt. Die Repräsentanten des vietnamesischen Volkes haben das neue Manöver Nixons entlarvt. Auf der Pariser Vietnamkonferenz wiesen die Vertreter der DRV und der RSV nach: # Nixons 8-Punkte-Plan ist zur Täuschung der Weltöffentlichkeit bestimmt und von Erwägungen seines Wahlkampfes diktiert ...

  • Nur oino nouo Vorpackung

    PARIS. Der Chefredakteur der „Humanite" stellt fest: „Die Drohung der Luftangriffe bleibt bestehen. Der Plan will das Regime in Saigon verewigen. Er zielt darauf ab, die amerikanische Intervention in Laos und Kambodscha zu verlängern. Er ist eine neue Verpackung für die Aggression." HELSINKI. Die großbürgerliche „Ilta- Sanomat" äußert sich enttäuscht ...

  • Überall Empörung und Protest

    Domagogio vor dor Wahl

    Die Welt hat Nixons demagogischen Trick durchschaut. Das zeigt die empörte oder zumindest enttäuschte Reaktion der Öffentlichkeit in vielen Ländern der Erde. Der Präsident der Hauptmacht des Imperialismus ist erneut als FalsdisDieler entlarvt.

Seite 7
  • Brüderliche Beziehungen zwischen der KPdSU und der KP Dänemarks

    Delegationen beider Parteien berieten in Moskau

    Moskau (ADN). Delegationen der KPdSU und der KP Dänemarks haben bei einem Treffen, das am Mittwoch in Moskau stattfand,, das Streben beider Parteien bekräftigt, auch in Zukunft die brüderlichen Beziehungen und die Zusammenarbeit zwischen ihnen zu entwickeln, heißt es in der dazu veröffentlichten Mitteilung ...

  • Kabinett in Chile wurde umgebildet

    Dr. Allende: Politische Basis der UP hat sich erweitert

    Santiago (ADN-Korr.). Der Präsident der Republik Chile,. Dr. Salvador Allende, gab am Freitat die Umbildung seines Kabinetts bekannt. Danach wurden sechs Ministerien neu besetzt. Mit dieser Maßnahme trug der Präsident der Tatsache Rechnung, daß sich die politische Basis der Unidad Populär seit 1970 erweitert hat ...

  • B«iffrag zur Entspannung lauf uns«r#nv£t0nttn«nt*u£

    Robert Dussart, Vorsitzender der Gewerkschaftsleitung (EGTB) im Elektro-Apparatewerk ACEC, Charleroi (Belgien), übergab unserem Brüsseler /Sonderkorrespondenten folgende Stellungnahme: Die Deklaration des Politischen Beratenden Ausschusses der Mitgliedstaaten des War- ÄGYPTEN. Die führende Zeitung „AI ...

  • Kündigung Angelas als Dozentin ungesetzlich

    L o s A n g e I e s (ADN). Die Verteidiger von Angela Davis haben im kalifornischen Berufungsgericht die Feststellung erzwungen, daß die Kündigung ihrer Mandantin durch die Universität Los Angeles un-' gesetzlich ist. Angela Davis hatte der Universität als Philosophiedozentin angehört. Das Berufungsgericht mußte in seinem Urteil festlegen, daß Angela Davis erneut in den Lehrkörper dieser Hochschule aufzunehmen ist ...

  • Artikel von Werner Lamben in der Zeitschrift .Agitator"

    Moskau (ADN). Die Zeitschrift des ZK der KPdSU, „Agitator", veröffentlicht in ihrer jüngsten Ausgabe einen Beitrag des Genossen Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, zum Thema: „Der ideologische Kampf unter den gegenwärtigen Bedingungen". Der Autor stellt dazu fest: Heute ...

  • .Nur politisch« Ab«nt«ur«r «t«ll«n Gr«nz«n in Frag«

    Henryk Koroty nski, Mitglied des Polnischen Komitees für Sicherheit und Zusammtnarbtit in Europa, Chefredakteur dtr Warschau« Tageszeitung .Zycie Warszawy", erklärte unserem Warschauer Korrespondenten: Die öffentliche Meinung Polens sieht in der Prager. Deklaration einen neuen Beweis für die schöpferische und aktive Politik der sozialistischen Staaten zur baldigen Einberufung der gesamteuropäischen, Konferenz ...

  • 5,7 Millionen kehrten schon zurück

    Über die Hälfte der Flüchtlinge in Bangla Desh eingetroffen

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Mehr als die Hälfte der nach dem 25. März vorigen Jahres nach Indien geflohenen Menschen hat die Aufnahmelager verlassen und ist in ihre Heimat Bangla Desh zurückgekehrt. Wie in Kalkutta offiziell mitgeteilt wurde, beträgt die Zahl der Rückkehrer jetzt 5,7 Millionen. Bangla Desh wird unter keinen Umständen ausländische Hilfe annehmen, die an diskriminierende Bedingungen geknüpft ist ...

  • Starker Widerhall auf STAAT*'*

    Prager Deklaration Friedensinitiative sozialistischer Staaten weltweit gewürdigt

    FRANKREICH. Die Mitgliedstaaten des Warschauer Vertrages treten für die schnellste Durchführung einer gesamteuropäischen Konferenz zu Fragen der Sicherheit und Zusammenarbeit ein, an der auf gleichberechtigter Grundlage alle europäischen Staaten sowie die USA und Kanada teilnehmen sollten. Das stellt der Pariser „Combat" in seinem Bericht über die Prager Tagung fest ...

  • Gericht in Santiago: Jose Toha wurde grundlos beschuldigt

    Santiago (ADN-Korr./ND). Die Anklagen der Opposition des chilenischen Parlaments gegen den ehemaligen UP- Innenminister Jose Toha entbehren jeder Grundlage, J,pse, JToha, kann .jederzeit wieder «ls.,Mjxuster iatig.^sein| Dieses unwiderrufliche Urteil fälltßßdaaj 2. Strafgericht Santiagos am Donnerstag ...

  • Britische Militärmanöver

    London. Britisches Militär bereitet gegenwärtig in der Karibischen See großangelegte Manöver vor, mit denen die konservative Heath-Regierung eine neue Demonstration ihrer Stärke geben will. „Paris jour" erscheint nicht mehr Paris. Die Pariser Tageszeitung „Paris jour" hat am Freitag ihr Erscheinen eingestellt ...

  • USA-Barger Über Terrorprozeß empört

    San Jose (ADN/ND). Auf einer Pressekonferenz.In San Jose verurteilten die Vertreter von 24 Organisationen die Versuche der USA-Justiz, beim bevorstehenden Prozeß gegen Angela Davis die eingekerkerte Kommunistin schon von vornherein als „gefährliche! Verbrecherin" abzustempeln. Die übertriebenen Polizeivorkehrungen, die fast 750000 Dollar kosten, seien eine »planmäßige Verschwendung von Steuergeldern" ...

  • Plan über Kulturaustausch Sowjetunion-Frankreich

    Moskau (ADN). Der französische Minister für Kultur, Jacques Duhamel, der zu einem einwöchigen Besuch in der Sowjetunion weilte, wies auf einer Pressekonferenz in Moskau darauf hin, daß der in Moskau ausgearbeitete Plan über Kulturaustausch ein wichtiger Beitrag im Programm der französischsowjetischen Zusammenarbeit sein wird ...

  • Londoner Komite« b«grttfit das Dokument

    Alf Lomas, Sekretär des Politischen Ausschusses der Genossenschaftsbewegung in London, sagte unserem Londoner Korrespondenten: In der britischen Hauptstadt ist ein Komitee für europäische Sicherheit 'und Zusammenarbeit gebildet worden. Es begrüßt die Deklaration aus Prag, die sich dafür ausspricht, daß die Sicherheitskonferenz ...

  • Kampmann: DDR anerkennen, ohne um Erlaubnis zu fragen

    Kopenhagen (ADN). Die völkerrechtliche Anerkennung der DDR sei „ein vernünftiges Verlangen und ein Schritt, den wir hier in Dänemark unternehmen sollten, ohne erst andere um Erlaubnis au fragen". Das erklärte der Vorsitzende des dänischen Komitees für die Anerkennung der DDR, der frühere sccdaldemokratische Ministerpräsident Vlggo Kampmann, in einem Interview ■mit der Zeitung „Land og Folk", Kampmann hob hervor, daß das dänische Anerkennungskomitee ständig stärker werde ...

  • Subversive Aktivitäten in Äquatorial-Guinea

    Santa Isabel (ADN). Der Präsident der 'Republik Äquatorial-Guinea, Francisco Macias Nguema, informierte das Diplomatische Korps über verstärkte Aktivitäten subversiver Elemente gegen die Regierung. Als Beweisstücke legte er den diplomatischen Vertretern in Bata (Provinz Rio Muni) Flugblätter vor, die zum Sturz von Präsident Macias aufriefen ...

  • Sicherheitsrat erstmals in Afrika

    Höchstes UNO-Gremium berät Probleme der Entkolonialisierung

    Addis Abeba (ADN). „Die Völker Afrikas blicken gegenwärtig hoffnungsvoll auf Addis Abeba, wo zum erstenmal in der Geschichte Afrikas der UNO-Sicherheitsrat tagt", erklärte der Vorsitzende, der Organisation der Afrikanischen Einheit (OAXJ), der mauretanische Präsident Mokhtar Ould Daddah, am Freitag bei der Eröffnung der Tagung ...

  • Japan: SP-Kongreß beendet

    Tokio (ADN). Mit der Annahme eines Arbeitsprogramms für 1972 ging am Freitag in Tokio der XXXV. Parteitag der Sozialistischen Partei Japans <zu Ende. In dem Dokument sind insbesondere die Aufgaben der Partei im Kampf gegen die Angriffe des Monopolkapitals auf die Lebensinteressen der japanischen Werktätigen^, und, für eine Festirgung* dfisölfisedensvöi -Asien ( ...

  • Journalistenkongreß in der cSSR einberufen

    Pra* (ADN-Korr.). Der sechste ordentliche Kongreß der tschechoslowakischen Journalisten rwurde für die Zeit vom 17. bis 18. Mai. dieses Jahres nach Prag etabenufen. Das wunde am Freitag auf einer Plenarsitzung der Zentrale der tec^e^cslowaädflch^n^ Journalisten beschlossen,'f1ffil"Säup.&Wtoi«" des ...

  • Barzel bei Nixon

    Washington. Der CDU-Vorsitzende und Führer der CDU/CSU-Fraktion im Bonner Bundestag, Rainer Barzel, ist am Freitag während seines gegenwärtigen USA-Aufenthalts von Präsident Nixon empfangen worden. DPA zufolge erörterten die beiden Politiker aktuelle politische Fragen. Als nächstes will Barzel mit dem amerikanischen Kriegsminister Laird zusammentreffen, bevor er nach New York weiterfliegt ...

  • und Gleichheit für alle Afrikaner beizutragen. Scheel lehnt Maßnahmen gegen Rassistenregimes ab

    ' Bonn (ADN). BRD-Außenminister Scheel (FDP) hat die Aufforderung afrikanischer Staaten, im Kampf gegen die Rassendiskriminierung die weißen Minderheitsregimes in Südafrika und Südrhodesien zu boykottieren, strikt abgelehnt. Gleichzeitig räumte Scheel, der auf einer Tagung des sogenannten Afrikavereins in Bonn sprach, den Konzernen der BRD alle Freiheiten bei der Realisierung ihrer neokolonialistischen Expansionspolitik ein ...

  • Kurz berichtet

    Zusammenarbeit Polen-DRV

    Hanoi. Die stellvertretenden Ministerpräsidenten Polens und der DRV haben ein Protokoll über( die wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit ihrer Länder für 1972 unterzeichnet. Vormilitärisch« Ausbildung beraten Buddpest. Mit der Unterzeichnung einer gemeinsamen Vereinbarung ging in Budapest die Beratung der Organisationen für vormilitärische Ausbildung sozialistischer Länder zu Ende ...

  • Weitere „Vorausabteilung" Washingtons nach Peking

    Washington (ADN). Zur Vorbereitung des am 21. Februar beginnenden Besuchs von USA-Präsident Nixon soll eine weitere große „Vorausabteilung" nach Peking fliegen, meldet AP. Wie der Pressesprecher des Weißen Hauses, Ziegler, mitteilte, gehören der Gruppe 65 Personen an. Eine Woche vor dem Besuch Nixons soll noch eine 200 Personen zählende Abteilung in die chinesische Hauptstadt reisen ...

  • Gesfapohenker nach Bolivien

    Lima (ADN-Korr./ND). Der als Kriegsverbrecher in Frankreich zum Tode verurteilte ehemalige Gestapochef von Lyon, Klaus Barbie, der sich unter dem falschen Namen Klaus Altmann In Peru aufhielt,, ist von. den Behörden des Landes ausgewiesen worden. Unter Bewachung von zwei Beamten ist er am Donnerstag in Richtung bolivianische Grenze abgefahren ...

  • Opfer des Militärterrors in elf Massengräbern

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Bei Comillo in Bangla Desh sind sieben Massengräber mit mindestens 500 Menschen gefunden worden, die von den pakistanischen Besatzern ermordet wurden. Weitere vier Massengräber wurden sechs Kilometer von der Hafenstadt Chittagong entfernt freigelegt. Sie enthielten 600 unbekannte Opfer des Militärterrors ...

  • Was sonst noch passierte

    5000 Hellseherinnen in Frankreich befaßten sich mit ihrer Zukunft und stellten ein .stark gesunkenes Ansehen" fest Deshalb .gründeten sie In dieser Woche in Paris einen Berufsverband, um .ihre materiellen und moralischen Interessen wirksam vertreten zu können".

Seite 8
  • Beliebte Herbergen im Thüringer Land

    Wie an jedem Tag stapelt sich auf den Schreibtischen des kleinen Zimmers die Post von Wanderlustigen aus der gesamten Republik. Die Adresse hat sich herumgesprochen: Zentrale Vermittlungsstelle für Jugendiherfoergsplätze des Bezirkes Erfurt, 53 Weimar, Humboldtstraße 17. 107 Briefe und Karten gingen allein am letzten Donnerstag ein, und das ist keineswegs eine Rekordzahl ...

  • der

    Eine alarmierende Tatsache: Die Zahl der Brände ist im Vergleich zum Vorjahr beträchtlich gestiegen! Fast die Hälfte davon ereigneten sich in Wohngebäuden einschließlich Kellern und Hausböden. Es sind nicht nur Kinder, die unbefugt mit Streichhölzern spielen - auch die Fahrlässigkeit Erwachsener führt immer wieder zu großem Schaden ...

  • In drei Wochen sind Wahlen beim Konsum 309 Verkaufsstellenausschüsse und Beiräte wirken in Berlin

    Vier Millionen Mitglieder der Konsumgenossenschaften in der DDR treten am 17., 18. und 19. Februar an die Wahlurnen, um ihre Verkaufsstellenausschüsse, die Beiräte der Handelsbetriebe und die Delegierten zu wählen. Anfang März beginnen die Delegiertenkonferenzen in den Kreisen und Bezirken. Höhepunkt wird vom 1 ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91). 19.30-22 Uhr: Ballett „Gajaneh" (Wiederaufnahme) *); Komische Oper (22 25 55), 19.30-22 Uhr: „Der Barbier von Sevilla" »•); Metropol-Theater (2017 39), 19-22.30 Uhr: „My Fair Lady" (geschlossene Vorstellung); Deutsches Theater (42 8134), 20-22.30 Uhr: „Nathan der Weise" •♦•); Kammerspiele (42 85 50), 19 ...

  • Die Requisiten haben in einem Koffer Platz

    Im Haus der Jungen Talente spielen, singen und rezitieren Arbeiter, Ingenieure und Schülerinnen

    Von Monika Zimmering „Singt eener uff'n Hof" heißt ein Programm, das Hauptstädter für Hauptstädter spielen. Eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn betritt ein Mann mit einem Koffer das „Kleine Theater" im Haus der Jungen Talente in der .Klosterstraße. „Unser Elektriker", sagt Hansjörg Schneider, Regisseur und Leiter der Gruppe ...

  • | ' Oberbürgermeister Herbert Fechner: X. Weltfestspiele - | eine Verpflichtung für alle Berliner

    i „Mit großer Freude haben die Berliner den Beschluß aufgenommen, die X. Weltfestspiele der Jugend und Studenten in Berlin, der Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik, durchzuführen. Wir betrachten die Vergabe des Festivals an Berlin als Ausdruck der Anerkennung der konsequenten Friedenspolitik ...

  • Fleißige Köpenicker verlebten frohe Stunden

    Frohe Stunden verlebten am Freitag 600 Bürger des Stadtbezirks Köpenick, die vom Rat für ihre vorbildlichen Leistungen im „Mach mit"-Wettbewerb eingeladen worden waren. Vertreter des Rates und des Kreisausschusses der Nationalen Front dankten allen fleißigen Helfern «ür ihre aktive Unterstützung bei der Verschönerung des Industrie' und Erholungszentrums ...

  • Kunstausstellung int Kreiskulturhaus

    In der „Kleinen Galerie" des Pankawer Kreistoultunhauses stellt sich gegenwärtig der Berliner Künstler Manfred Bofinger mit einer Vielzahl von grafischen Arbeiten vor. Die Ausstellung unter dem Titel „Chartuns, Plakate, Illustrationen" vermittelt einen Eindruck von Bofingers Begabung für Komisches, Satirisches und Groteskes ...

  • Rathauskonzert

    Beim .55. Pankower Rathauskonzert wirkt der Bassist Anmio Terzibaschian, Kammersanger und Fontanepreisträger, mit. Er singt am Montag um 19.30 Uhr im Festsaal des Pankower Rathauses Lieder von Schubert, Schumann, Brahms und Wolf, Opernarien sowie Volkslieder und Spirituals. Am Klavier wird er von Rainer Fi«dler begleitet ...

  • 4NN

    In neuem Glanz empfängt die Jugendherberge «Freundschaft11 in Gotha ihre Gäste seit der Renovierung im vorigen Herbst. Sehr wohl fühlen sich hier Schüler von zwei 6. Klassen aus Magdeborn, Bezirk Leipzig. Niach dem Bettenmachen trafen sie sich zu einem Vortrag im Tagesraum

  • 11500 im Arboretum

    Das Arboretum in Berlin- Baumschulenweg wurde im vergangenen Jahr von 11 500 interessierten Bürgern besucht. Damit hat sich die Besucherzahl im Arboretum, das auin Bereich Botanik des Naturkundemuseums gehört, gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. (ADN)

Seite 9
  • Die Eiskolonne des Kraftwerks Vockerode

    Kürzlich kam mir eine Zeitungsseite über bildende Kunst unter die Augen, und zwar aus einer Zeitung der BRD. Schon beim ersten Blick fiel auf, daß die ganze Seite von großen Zahlen wimmelte. Eine Art quantitativer Kunstbetrachtung? Eine Schlagzeile lautete: „Hausse für alte Meister". Manche wissen gar nicht, was das ist ...

  • Arbeiter Eiserbeck, Fabriknummer 1476

    Liebes ND! Archive haben für mich immer etwas Geheimnisvolles an sich. Sie reizen, Geheimnisse zu lüften, deren Entdeckung uns die. Gegenwart in klarerem Licht erscheinen läßt. Diese Erfahrung bestätigte sich, als ich beim Stöbern im Archiv unseres Chemiewerkes Coswig auf Aktennotizen aus der Zeit des Faschismus stieß ...

  • und die

    „bare Zahlung Von Dr. Günter Kertzscher

    oder mit Bildern spekuliert, bleibt sich im Endeffekt gleich: denn der besteht immer im Geldi Wäre unter diesen Umständen nicht das Zweckmäßigste eine Kunst, in die gar nicht erst Künstler wie Renoir oder Fragonard; wie Dürer oder Rembrändt ganz Uberflüssigerweise Ideen und Können, Herz und Verstand investieren? Man könnte doch zu einer Kunst übergehen, deren Qualifikation als Kunst ein-' fach auf der Vereinbarung der Mitspieler an der Kunstbörse beruht ...

  • Kunst für alle

    Durch die industrielle Revolution hat die Produktionskraft der menschlichen Arbeit einen solchen Höhegrad erreicht, daß die Möglichkeit gegeben ist - zum erstenmal, solange Menschen existieren -, bei verständiger Verteilung der Arbeit unter alle, nicht nur genug für die reichliche Konsumtion aller Gesellschaftsglieder ...

  • Weggefährten

    Unsere Partei fühlt sich mit den Schriftstellern und Künstlern freundschaftlich verbunden. Sie können auf unser Verständnis für ihre Fragen und Schaffensprobleme rechnen, weil wir alle zusammen in einem Lande leben, in dem sich das humanistische Ideal der Einheit von Geist und Macht erfüllt hat. Wir ...

  • Herabwürdigung

    Die Kunst wird zur Ware, zum bloßen Teil der .ungeheuren Warensammlung" der kapitalistischen Gesellschaft. Immer mehr wird nicht die ästhetische Schönheit und Bedeutsamkeit, sondern die Verwertbarkeit im ökonomischen Sinne zum Kriterium ihres »Werts". Der bürgerliche Kunsthandel liefert für diese Tatsache "ja die sonderbarsten Illustrationen ...

  • MEINUNGEN UND .ZITATEN**' U; /..-■;i-^?,^."^V;'.*' ^^f-:;!;.--f,3-r- ''._"_'' ::

    Aktien

    ... der Kunstliebhaber kauft die- Bilder oft nur um der Kapitalinvestition willen, da die Cezanne-Aktien sich in seinen Augen letztlich als solider erwiesen haben als die Suezkanal-Aktien. Michel Ragon: L'aventure de l'art abstrait, Paris, 1958, S. 17

Seite 10
  • wie entwickelt der Mensch sein Schöpfertum?

    von N. Godina, Baggerführer bei der Turgojaker Verwaltung für Erzbergbau, Mitglied des Schriftstellerverbandes der UdSSR, Miass, Gebiet Tsdieljabinsk

    Schöpfertum, unermüdliche Gedankenarbeit und stetes Suchen — diese Züge sind unserem Arbeiter eigen.' Es geht natürlich nicht nur darum, daß der Arbeiter nur Bücher liest oder Vorträge über die Schädlichkeit des Alkohols besucht — die ganze Freizeit des Werktätigen muß ausgefüllt, muß mannigfaltig sein und ihm moralische Befriedigung geben ...

  • Kein Gegensatz zwischen Wertung und Widerspiegeln

    Bezeichnend ist, daß selbst Gegner der gnoseologischen Konzeption der, Kunst ihr in diesem oder jenem Maße Erkenntniswert besitzenden. Inhalt zusprechen. Natürlich ist allein nur die gnoseologische Erläuterung der Kunst unzureichend und begrenzt, doch ist die Tatsache, daß kein einziger Marxist ohne die Auffassung von der Kunst als künstlerischer Erkenntnis auskommen kann, außerordentlich wesentlich und kennzeichnend ...

  • Die Einheit und die Unterschiede der verschiedenen Gattungen

    Im Zusammenhang mit der Behauptung von einer^ür die Kunst insgesamt charakteristischen unlösbaren Verbundenheit des erkennenden und des aktiven Elements halten wir es für notwendig, zwei spezielle Bemerkungen zu machen. Speziell nicht deshalb, weil sie nicht so wesentlich wären, sondern weil jede von ihnen ein selbständiges Thema bildet und gesondert behandelt zu werden verlangt ...

  • Wege und Irrwege im gegenwärtigen ästhetischen Denken

    'VonA. SJsj

    Neben dem fruchtbaren Herangehen an die Aufdeckung des Wesens. der Kunst machen sich jedoch auch einseitige Tendenzen' bemerkbar: Aus der Vielzahl wichtiger Merkmale wird zuweilen eines herausgehoben und seine Bedeutung auf Kosten der anderen Seiten der Kunst verabsolutiert, überbewertet. Die begrenzte Erforschung nur einer der Seiten der Kunst führt dazu, daß ...

  • Entideologisierung soll den Klassencharakter verwischen

    Alle diese Hirngespinste basieren entweder auf einer völlig falschen Auffassung von der Abbildtheorie oder sind mit Konzeptionen verknüpft, die sich gegen das realistische Wesen der Kunst richten. Die Entgnoseologisierung und die Entideologisierung der Kunst sind zwei Seiten ein und derselben Medaille ...

  • Über den Wert aktiver Freizeitgestaltung

    Die Freizeit verbringen und sich erholen — für die meisten Menschen sind diese Begriffe Synonyme. Und doch erholen wir uns alle auf ganz verschiedene Weise. Was verursacht diese Unterschiede? Diese Fragen sollte eine konkrete soziologische Untersuchung beantworten, die in der Moskauer Werkzeugmaschinenfabrik „Krasny proletari" durchgeführt wurde ...

  • Kunst ist praktisch-geistige Aneignung der Welt

    In den letzten Jahren nahm das Wesen der Kunst, die Wechselbeziehung ihrer verschiedenen Seiten großen Raum in der marxistischen Ästhetik ein. Vertieft hat sich auch unsere Auffassung vom Wesen der Kunst als einer sozialästhetischen Erscheinung. Nur das marxistisch-leninistische Herangehen an die Erforschung ...

Seite 11
  • Mit dem

    Taschkent-Expreß durch 50 Jahre UdSSR f III

    Als wir am frühen Morgen im kleinen, zweistöckigen Hotel von Busuluk für den Tag rüsten, wird Igor philosophisch.: „Man sollte im Leben nicht immer alle seine Karten auf den Tisch legen." Zu dieser Weisheit lächelt er, als habe man ihm eine Kanne grünen usbekischen Tee eingeflößt, ganz heiß und ohne Zucker ...

Seite 12
  • Wettgeschehen life im Heimkino

    Such» nach neuen Möglichkeiten für die Wiedergab« von Fernsehbildern

    Die gegenwärtige intensive Erforschung der sogenannten elektrooptischen Kristalle wird nach Ansicht von Fachleuten das Aussehen der heutigen Fernsehgeräte wesentlich verändern. Künftige „Fernsehröhren", nur wenige Zentimeter dick, werden vielleicht einmal wie ein Bild an die Wand gehängt (vgl. ND v. 28 ...

  • Wie lang ist ein Frauenarm?

    Was sind die am meisten gefragten Konfektionsgrößen? Welche Körpermaße haben heute Jugendliche in verschiedenen Altersstufen? Wie groß ist bei Frauen die durchschnittliche Armlänge und ihre Reichweite? Das sind nur einige Fragen, auf die in der Praxis eine Antwort' gesücWwiraP Dle^rste^ Frage muß die ■ Bekleidungsindustrie I exakt beantwortet bekommen, wenn die verschiedenen Konfektionsgrößen der Bekleidungsstücke den durchschnittlichen Maßen der Bevölkerung weitgehend angepaßt sein sollen ...

  • Heilende Stiche in den Herzmuskel

    Indisch« Wissenschaftler erproben n«u« Methode gegen Herzinfarkt

    An einer ungewöhnlichen Methode zur Behandlung des Herzinfarktes arbeitet eine Gruppe indischer Arzte unter Leitung von Prof. P. K. Sen. Ausgangspunkt für die Experimente in Bombay war die Überlegung, daß beim Versagen der Herzgefäße der Herzmuskel auf andere Weise mit Blut versorgt werden muß. Die Modellvorstellung dazu lieferten Reptilien ...

  • Erdölfelder im Speicher des „Saturn11

    Mathematische Methoden helfen sowjetische Oifelder erschließen kelt. Er ist ein Mittelding zwischen Analog- und Digital-Rechner. Seine Konstruktion ist so beschaffen, daß er in kurzer Zeit umfangreiche Gleichungssysteme lösen kann. Diese Anlagen sind ausreichend zuverlässig und leicht zu bedienen. Fast die Hälfte des sowjetischen Territoriums gilt als erdöl- und erdgashöffig ...

  • Viele Daten in kürzester Zeit

    Die zu messende Person wird dazu zwischen zwei Spezialkameras — sogenannte Stereomeßkammern — gestellt und von zwei Seiten gleichzeitig aufgenommen. Um'«Jen Stereoeffekt, zu er-^ höhen, wird .der■Körper.des Betreffen?, den mit einem optischen Rastergitter bemustert. Die so entstandenen Bilder werden in einem Präzisionsauswertegerät, einem sogenannten Stereoautografen oder einem Technokart, weiter verarbeitet ...

  • Kurz berichtet

    MINIRÖNTGENGERÄT FÜR GEO-

    LOGEN. Berggestein und Mineralien analysiert eine neue Miniröntgenapparatur, die von sowjetischen Spezialisten entwickelt wurde. Das Gerät findet auf der Handfläche Platz und wiegt weniger als ein Kilogramm. Bisher waren Gesteinsbestimmungen nur mit weitaus größeren Geräten möglich, die zudem starke Energiequellen erforderten ...

  • Luftbildaufnahme als Beispiel

    Er kam auf eine zunächst völlig ungewöhnlich erscheinende Methode, die sich bei näherer Betrachtung aber als recht erfolgreich erwies. Landkarten mit genau eingezeichneten Höhenlinien werden heute vielfach mit Hilfe von Luftbildaufnahmen angefertigt. Dazu werden Stereokameras in Flugzeuge eingebaut, welche die zu kartographierenden Gebiete überfliegen und fotografieren ...

  • Wichtig für Rationalisierung

    Aber auch in den anderen Biowissenschaften wie 9er Veterinärmedizin, Tierzucht, Pflanzenzucht, Land- und Forstwirtschaft kann die neue Methode, die Biofotogrammetrie, nützlich eingesetzt werden, wenn es vor allem darum geht, unregelmäßig gekrümmte Oberflächenstrukturen oder -konturen genau auszumessen ...

  • Ventilatoren im Test

    Zu den Arbeiten des neugegründeten lukarester Forschungsund Entwlcfclunguentrams för die Bauindustrie gehört auch, neuentwickelte GroSIOfter auf ihre Funktionstüchtigkeit xu testen. Dazu steht den Mitarbeitern des Institute ein spezieller PriMstand xur VerlOgung. Fragen der Luft-, Wärme- und Kältetechnik spielen heute für ein modernes, rationelles und zweckentsprechendes Bauen eine groSe Rolle ...

  • Bestrahltes Holz

    Gammastrahlen verändern die chemische Struktur1 von Holz" derart, daß die beim Zerschneiden sonst üblichen Zerfaserungen ausbleiben. Die 6000fache Vergrößerung zeigt die glatte Schnittfläche zuvor bestrahlten Holzes. Wissenschaftlern der Universität Louvain in Belgien gelang so der optische Beweis, daß Holz mitunter bis zu 99 Prozent nur aus Hohlräumen besteht ...

Seite 13
  • Die Schiene und vielfältiges Zubehör in den Händen begeisterter Modellbauer

    testen von 35 Arbeitsgemeinschaften des Modelleisenbahnerverbandes im Bezirk Magdeburg, schränkt lächelnd , ein. „So ist es nun auch wieder nicht. Voraussetzung für unsere Lieblingsbeschäftigung sind in erster Linie Lust und Interesse am Knobeln und Gestalten — und Ausdauer, alles andere kommt mit der Zeit ...

  • Eine Milliarde wird mit agrochemischen Zentren gewonnen

    rung. Das bedeutet die zunehmende Anwendung von Mineraldünger, Pflanzenschutzmitteln und weiteren Agrochemikalien. Der Fünfjahrplan sieht darum vor, die Produktion von Mineraldünger und Pflanzenschutzmitteln beträchtlich zu steigern. Beispielsweise bei Stickstoff von 529 000 Tonnen im Jahr 1970 auf 800 000 Tonnen im Jahr 1975 ...

  • Der Riese aus Leningrad

    Kirowez 700 ersetzt sieben Traktoren herkömmlichen Typs

    Sowjetische Traktoren und andere Landmaschinen gehören auf den Feldern der DDR seit Jahren zum alltäglichen Bild. In jüngerer Zeit hat sich ibssondsrij „der rMh^ß-, Schlepper jWKircwez 700tY;.aut iderrv Leningrader Traktorenwerk einen' Namen gemacht. Dieser Riese schafft in einer Schicht die gleiche Leistung wie sieben gebräuchliche Traktoren mit 50 PS ...

  • K-700 zieht und schiebt

    Aus dem Traktor K 700 A (200-PS-Motor) ist mit minimalen Veränderungen der Traktor K-701 mit einer Leistung; von 280 bis 300 PS entwickelt worden. An den modernisierten Traktor K-700A können Planierraupen und Ladeausrüstungen angebaut werden. Dadurch wird sein Anwendungsbereich in der Landwirtschaft während des ganzen Jahres möglich ...

  • Neue Futterrübensorte

    „Polifurash", eine neue rumänische Futterrübensorte, zeichnete sich im vergangenen Herbst durch hohe Hektarerträge aus. Sie lagen über 1000 Dezitonnen, der Trockensubstanzertrag je Hektar bei 117 Dezitonnen. Unter günstigen klimatischen Bedingungen und bei hohen Mineraldüngergaben lagen die Erträge noch beträchtlich über diesem Durchschnittsertras ...

  • Kp Information

    Die industriemäßige Produktion in der Landwirtschaft erfordert, daß Maschinen und Arbeitsgeräte unter ständig wechselnden Umwelteinflüssen einsatzbereit sind und vor allem die Kampagnetechnik auch nach langen Abstellzeiten ohne Störungen in Betrieb genommen werden kann. Der richtige Schmierstoffeinsatz bei der Schmierung der Motoren, Getriebe, Lager und Hydrauliken ist dafür die Grundlage ...

  • Der Traktorenbau in der Sowjetunion

    Unsere Partei, die KPdSU, hat den Traktorenbauern des Sowjetlandes große Aufgaben übertragen. Sie sehen u. a. vor, die Vollmechanisierung bei den wichtigsten landwirtschaftlichen Kulturen in den nächsten Jahren abzuschließen. Der Traktorenbau hat dabei die motorischen Zugkräfte technisch weiter zu vervollkommnen ...

  • Der Mensch am Steuerpult

    Ein alltägliches Bild auf den Holzausformungsplätien der DDR: Der Mensch am Steuerpult des Portalkrans dirigiert schwere Holzlasten an ihren Bestimmungort. In nur S bis 10 Minuten wird ein Eisenbahnwaggon mit entrindetem Kurzholz beladen, das. zur Weiterverarbeitung im Möbelkombinat oder der Papierfabrik ...

  • Hohe Sicherheit am Steilhang

    Beendet sind die Versuchs- und Konstruktionsarbeiten für den Steilhangtraktor DT-75K, der auf Hängen bis 20 Grad Neigung einsatzfähig sein wird. Der Traktor ist für das Kehrpflügen ausgelegt und besitzt deshalb einen Reversiermechanismus, eine Fahrerkabine mit Sitzen und Bedienungsstand für Vorwärts- ...

  • Modernisierte Schlepper

    Zur Zeit werden in Tscheljabinsk die mit 140-PS-Motoren ausgerüsteten Traktoren T-130 der Klasse 6 Mp gebaut. Gleichzeitig erhöht man die Motorleistung auf 16Q PS und verbessert die Konstruktion weiter; insbesondere soll das Stufenschaltgetriebe durch ein hydromechanisches mit hydrodynamischem Drehmomentwandler ersetzt werden ...

  • „Sägen" ohne Säge

    Von einem Neuererkollektiv des Staatlichen Forstwirtschaftsbetriebes Tharandt iv^irdijgeme.in^am mit Wissensdiäftjeni^i eine^nj^ge^zum spanlosen. 1>enr*ehnvoni'Hola>bis zum Durchmesser von 30 Zentimetern entwickelt. Das Aggregat, das auf den Holzplätzen der Forstwirtschaft die Kreissäge ablösen soll, wird in größerer Stückzahl in der Werkstatt des Staatlichen Forstwirtschaftsbetriebes Königstein produziert ...

  • Gegen Rinderkrankheit

    Griseofulvin, ein Mittel zur Bekämpfung der Rinderglatzflechte, wurde von ungarischen Wissenschaftlern an 150 Kälbern im Alter von drei bis vier Monaten erprobt.. Das^MitteU.-das^densTie^ ren täglich einmal mit dem Futter verabreicht wurde, führte bei schwachem Befall nach zwei bis drei Wochen, bei mittlerem Befall nach vier Wochen und bei starkem Befall nach 40 bis 50 Tagen zur Gesundung ...

  • Leistungsfähiger und bequemer

    Von den Traktorenwerken und dem Unionsforschungsinstitut NATI ist vieles zum Vorteil der Traktoristen verändert worden. Dazu zählen eine ruhigere Fahrweise der Zugmaschinen, ein niedrigerer Schwingungs- und Geräuschpegel, vereinheitlichte bequeme Fahrersitze, erweiterter Einsatz von Lenkhilfen. Die Fahrerkabinen werden besser klimatisiert ...

  • 400000 Eier an einem Tag

    Die Tagesproduktion des Frischeitrbetriebes im VEB Kombinat Industrielle Mast (KIM) Königs Wusterhausen, 400000 Eier, rollen unter der Aufsicht dieser Frauen über die Förderbänder der Eiersortitranlage des Kombinates. Frisch, nach drei Größen sortiert und wohlverpackt in Polystyrol, erreichen die Eier ...

  • NützlicheWaldameisen

    In der Lettischen SSR wurden bisher 38 000 Waldameisenhaufen gezählt. Um die Vermehrung der nützlichen Insekten zu fördern, legen die lettischen Forstfachleute Hunderte neuer Ameisenhaur fen jährlich an. Vier Haufen der Roten Waldameise beispielsweise schützen einen Hektar Wald ausreichend vor sämtlichen Forstschädlingen ...

  • Zeitiges Erkennen

    Eine Methode zur frühzeitigen Erkennung des Befruchtungszustandes von Bruteiern entwickelten sowjetische. Geflügelzuchtspezialisten. 18 bis 24 Stunden nach Einlagerung der Eier in den Brutschrank können unbefruchtete Eier bereits ausgesondert werden. Ihre Speisequalität bleibt bis zu diesem Zeitpunkt voll erhalten ...

  • Elektroden entrinden

    Das Entrinden von Holz erfolgt in der CSSR mit Elektroden, die in das Kambium der Bäume eingeführt werden. Beim Fluß des elektrischen Stromes kommt es infolge verschiedener chemischer und physikalischer Prozesse zu einer Lockerung der Bindung zwischen Holz und Rinde. Die Rinde läßt sich so leicht entfernen ...

  • Schiff erntet Algen

    Ein Motorschiff zur Ortung und Gewinnung von Meeresalgen wurde in Murmansk projektiert. Es wird im Weißen Meer östlich der Kola-Halbinsel operieren. Viele der verschiedenen Algenarten, die dort vorkommen, lassen sich in der Lebensmittel-, Textilund pharmazeutischen Industrie verwenden. '- ■-

  • Kühlende Kleidung

    Im ungarischen Institut für Arbeitsschutz wurde eine neuartige Berufs- und Schutzbekleidung entwickelt. Traktoristen erhalten beispielsweise eine Kombination, die mit kühlender Frischluft gefüllt werden kann und dadurch die Arbeit an heißen Sommertagen erleichtert.

Seite 14
  • VORFUHRUNGSFOLGE:

    20.00 Uhr: 12., 13., 15., 17. und 19. März 1972 15.00 Uhr: 14., 16., 18. und 20. März 1972 Deutsches Modeinstitut Berlin Brühlpelz, VEB Leipziger Rauchwarenindustrie , „Wispo" Wien Maduson, Wien „Moda Polska* Warschau Christina und Wolfgahg Dittberner, Westberlin Joh. Gg. Frey KG, München 15.00 Uhr: 13 ...

  • Kinderferienlagertausch

    Wir bieten ein tut eingerichtetes Kinderferienlager an der Ostsee auf der Insel Rügen für M Kinder und entsprechendes Helferpersonal für 3 Durchgänge mit je 13 Tagen. Zelten der Durchgänge: , ' 3: Juli bis IS. Juli 1972 31. Juli bis 12. August 1972 14. August bis 26. August 1972 Wir suchen geeignetes Objekt gleicher Kapazität in landschaftlich schöner Gegend unserer Republik ...

  • Hochlochziegeln

    mit ausgezeichneter Wärmedämmung

    1,6 NF (240X115X113 mm) Druckfestigkeit 150 kp/cm2 mit der Rohdichte unter 1,2 kg/dm3 Bestellung der Bevölkerung an die nächstgelegene BHG oder bei der zuständigen Baustoffversorgung. Alle anderen Bedarfsträger richten ihre Anforderungen direkt an unsere Absatzabteilung.

  • einer heiteren Revue

    Marianne Kiefer • Ingrid Weiser Bobby Bölke • Ernst Heise • Lutz Jahoda DIE AMBROISIS, Frankreich, Marionettenspiele BRIX BROTHERS, Frankreich,. Xquilibristen CARVEY-TRIO, DDR, Jongleure LANDY + VERENA, DDR, Malerei akrobatisch JOCHEN ZMECK, DRR, Manipulationen

  • Kinderferienlagertausch 1972

    Bieten gut eingerichtetes Kinderferienlager (Baracken) in waldreicher Gegend (Erzgebirge/Vogtland). Kapazität 889 Betten einschließlich Betreuungspersonal. Suchen gleiches Objekt, möglichst Seenplatte/Ostsee. Zuschriften unter ND 32 an DEWAG, 1054 Berlin

  • LEIPZIG

    12. März 1972, 20.00 Uhr 13. bis 20. März 1972, 15.00 Uhr und 20.00 Uhr 21. März 1972, 15.00 Uhr Kulturhaus „Alfred Frank" 7031 Leipzig, Gießerstraße 66—68

Seite 15
  • HISTORIEN

    Danach hatte die maritime Streitmacht des Vereinigten Königreichs den beiden nächststarken Kriegsflotten zumindest ebenbürtig zu sein. Bekanntlich spielte die Frage der Stärke der Kriegsflotten bei der Entstehung des deutsch-englischen Gegensatzes eine entscheidende Rolle. 1914 entlud sich der Zündstoff ...

  • Bewahrtes Erbe aus der Friedrichsgracht

    unsere Denkmalpfleger könnte man als Archäologen des Mittelalters und der Neuzeit bezeichnen. Sie bewahren die materielle Kultur, insbesondere die Bau- und Kunstwerke, vor Verfall und Zerstörung und erhalten sie der Gegenwart und Nachwelt. Ein interessantes Beispiel denkmalpflegerischer Arbeit wurde im vergangenen Jahr in Berlin gegeben ...

  • Schacher um Schlachtschiffe

    Von Mitte November 1921 bis Anfang Februar 1922 bildete Washington, die Hauptstadt der USA, den Schauplatz einer Konferenz, die über die Nachkriegsregelungen im Pazifik beriet. Dazu waren Delegationen aus den USA. Großbritannien, Japan, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Portugal, Belgien und China zusammengekommen ...

  • 'iuiüvkwies, „sie könnte falsch veistan-—■

    den und schlecht ausgelegt werden", bangte er vor einem Sieg der Streikenden und verhandelte hinter ihrem Rük- ■ ken mit der Regierung. Der „Guardian" meinte damals: „Der Generalrat war das ganze Gegenteil eines revolutionären Aktionskomitees... Beständig in Angst davor, daß die Kräfte, die er rief, seiner Kontrolle entgleiten könnten ...

  • 43 Kurheime in Betrieb

    ,N*U«-t>eut«htäTid" vom 29. Januar 1947: «Trotz aller Schwierigkeiten wird es in diesem Jahr möglich sein, eine bedeutend erweiterte . Heil- und Genesungsfürsorge durch die Sozialversicherungsanstalten der sowjetischen Besatzungszone in Gang zu bringen", erklärte die Vizepräsidentin der Deutschen Verwaltung für Arbeit und Sozialfürsorge, Jenny Matern, einem ADN-Vertreter ...

  • Baldwins Fehdehandschuh

    - im Sommer 1925 erklärte der Tory- Ministenpräsident Baldwin: „Alle Arbeiter unseres Landes müssen sich mit Lohnkürzungen abfinden, um der Industrie auf dde Beine au helfen!" Diese Kriegserklärung wurde mit einem Ultimatum zum 31. JuM 1925 zuerst an die Bergarbeiter gerichtet, die in der damaligen besonders von Kohle abhängigen Wirtschaft eine Kernstellung einnahmen ...

  • Delegierte für Genua

    .Die Rote, Fahne" vom 31. Januar 1922: <• Moskau, 30. Januar. Anläßlich der Wahl der sowjetischen Delegation für die Konferenz , in Genua würdigen die russischen Zeitungen die große Bedeutung dieses Tages, der offenbar gemacht habe, daß die Entente nach dreijährigem Bürgerkrieg und Intervention gezwungen ist, mit Sowjetrußland Frieden zu schließen ...

  • Vor 100-50-25 Jahren

    Solidarische Brauer

    Als vor kurzem die Bayrisch- Bierbrauerei-Gesellen in Wien die Arbett niederlegten, um 25 Prozent Lohnaufschlag und Verkürzung der Arbeitszeit zu erzwingen, da traten ihre hiesigen Kollegen sofort zusammen, brachten unter sich circa 500 Thaler auf und wollten diese Summe den Wienern zur Unterstützung senden; doch ehe diese Absicht ausgeführt werden konnte, traf die Nachricht vom siegreichen Ende des Strikes hier ein ...

  • ren, .um die Löhne beibehalten nen. , „Workers Weekly" warnte

    Doch nach diesem „roten Freitag", der in der Geschichte der britischen Arbeiterbewegung als «in großer Sieg eingegangen äst, bereitete dde Tory-Regderung «rundlich die Gegenoffensive mit Winston Churchill als Generalstabschef vor. Das Organ der Kommunistischen Partei Großbritanniens „Workers Weekly" warnte: „Was erreicht wurde, ist nur ein unbeständiger Waffenstillstand, den wir der Kapitalistenfclasse aufgezwungen haben ...

  • Der NachweH erhalten

    Die folgenden Bilder zeigen einige Proben der von den Berliner Denkmalpflegern geborgenen zahlreichen Stücke von kunsthandwerklichem und kulturhistorischem Werte. Zu diesen gehört Hauswandzierrat wie eine Kartusche mit dem Kopf tines Engels aus dem 1. Obergeschoß der Friedrichsgracht 13 (links). Von dem gleichen Gebäude stammt die zweite hitr abgebildete Kartusche ...

  • Sie fochten unter der Losung: „Keinen Penny Lohn weniger"

    Eine historische Parallele von 1925/26 zum britischen Bergarbeiterstreik der Gegenwart

    Von Werner G o I d s t e i n, London Aus am 9. Januar dieses Jahres auf 289 Gruben Großbritanniens die Räder stillstanden und fast 300 000 Kumpel die Arbeit .niederlegten, sprach die bürgerliche britische Presse vom „ersten nationalen Bergarbeiterstreik seit dem Jahre 1926". Doch die gleiche Presse hat ...

  • Verrat der Reformisten

    Weder Militär noch Streikbrecherorganisationen, Verhaftungen oder Terror vermochten die Einheit aller Gewerkschafter zu bezwingen. Sie waren zudem der solidarischen Unterstützung der internationalen Gewerkschaftsbewegung, vor allem der Sowjetgewerkschaften, die mehrere Millionen Rubel zur Verfügung stellten, sicher ...

Seite 16
  • I Angst vor Memoiren In New York-City wird die Autobiographie eines zweieinhalbfachen Milliardärs angekündigt. Washington rechnet mit Enthüllungen politischer Korruption großen Stils. In höchsten Gremien wird beschlossen: Das

    Am 10. Januar 1972 veröffentlichte- das reaktionäre amerikanische Wochenmagazin „U. S. News & World Report" einen Bericht unter fetter Schlagzeile: „Das Letzte über Nixons Gesundheit." Hierin wird dem Präsidenten und abermaligen Präsidentschaftsbewerber „ausgezeichnetes Befinden" bescheinigt. Der medizinisch angeräucherte Wahlspeck soll suggerieren, ein derart kraftstrotzender und durchhaltefähiger Endfünfziger wie Nixon sei an der Spitze einer kranken Gesellschaft gerade der rechte Mann ...

  • S&sesißi^sefiJJwi Die Polizei in Südindien ist... Gefahr für Venedigs „paldiii* 16 20 Milliarden ..kanalisiert" Götterdieben auf der Spur Von Dr. Andreas Kabus, Neu-Delhi

    In New York wurde vor einiger Zeit die Statue des HindugottesNataraj für eine Million Dollar angeboten. Sie fand einen Käufer, der ihre Herkunft zumindest ahnen durfte und das Stück deshalb sicher um so begehrenswerter fand. Der Staatsminister im indischen Erziehungsministerium, Prof. S. Nurul Hassan, äußerte sich am 29 ...

  • Lebensmittel unter der Lupe

    Wanderern mit Rucksäcken begegnet man zur Sommerszeit auf Polens Landstraßen noch oft. Verblüffend dagegen ist, es, einen so Lauffreudigen im Win- .. ter, noch dazu in \ einem geschlossenen Raum, unverdrossen ^______________ Kilometer um Kilo- ' =—————— meter zurücklegen zu sehen. Er trainiere vielleicht rund um den eigenen Wohnzimmertisch für das Touristenabzeichen der neuen Saison? Falsch geraten ...

  • Antwort nach Noten

    Sieben Töne singt die Lehrerin der Klasse vor, ohne Text. Auf do-re-mi-fa-so usw. Man braucht weder ungarisch zu verstehen noch Musikfachmann zu sein, um heraushören zu können, daß die kleine zweitaktige Melodie wie eine Frage klingt. Genau das ist sie auch. Kaum haben die neunjährigen Mädchen und Jungen sie vernommen, fliegen viele Hände hoch ...

  • liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiigiiiiigiiiii

    Zehn Millionen Besucher 1971 Städtchen der Wunder Von Gerd Prokot, Moskau

    Die einen nennen sie den lehrreichsten Vergnügungspark von Moskau, für die anderen ist sie die vergnüglichste Akademie, die sie sich denken können. Wie dem auch'sein mag: Jeder der nahezu zehn Millionen Bürger, die im vorigen Jahr die Ausstellung der Errungenschaften der Volkswirtschaft der UdSSR im ...

  • Von ' Dario C o p p i, Rom

    In Mailand findet gegenwärtig ein Prozeß statt, dem die Öffentlichkeit außergewöhnliches Interesse entgegenbringt. Angeklagter ist der bekannte italienische Schriftsteller und Journalist Indro Montanelli, Kläger der Oberbürgermeister von veneaig gemeinsam mit dem christdemokratischen und srw.talriemnkratisdietv Stadtrat ...

Seite
Beschlüsse von Prag entsprechen den Interessen der Volker Arbeit der Gießer wird erleichtert Verstärkte Initiativen zur Rationalisierung in einem wichtigen Zulieferzweig / Schmiedeberg: Kapazitätsreserven durch Einsatz fließfähiger Formstoffe ' Zusammenarbeit DDR - Bulgarien Eng verbunden mit Gewerkschaft Polens Konzeption mit allen beraten Ungewöhnlich strenge Kälte in Aserbaidshan Neue Technologien Sowjetische Jugend nimmt Kurs auf X. Weltfestspiele Grundprinzipien europäischer Sicherheif 20. Luftüberfall seit Jahresbeginn Chandra: Aktionen für den Weltfrieden Stellungnahmen in Warschau und Prag
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen