20. Nov.

Ausgabe vom 19.01.1972

Seite 1
  • Blick Auf Den Spielplan

    Proletarier dller Länder, vereinigt euch! ^1^ Proletarier alterLancier, vereinigt euch! les Deutschland "^■k "W" ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS B-Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf Berlin, Mittwoch, 19. Januar 1972 27. Jahrgang / Nr. 19 Hanoi (ADN). Kriegsschiffe der USA- Aggressoren beschossen und versenkten zwei Fischerboote der DRV ...

  • Olympiamannschaft der DDR nominiert

    Unsere Sportler zum ersten Male mit allen souveränen Rechten gleichberechtigt dabei / 42 Sportler starten in sieben Sportarten

    Berlin (ND). 42 Sportler der DDR starten in sieben Sportarten bei den XI. Olympischen Winterspielen vom • .T. bis 13. Februar in Sapporo. Das wurde am Dienstagabend auf einer Pressekonferenz des Nationalen Olympischen Komitees der DDR in Berlin bekanntgegeben. Der Präsident des Nationalen Olympischen Komitees der DDR und Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees, Dr ...

  • Außenminister der DDR in Moskau eingetroffen

    Winzer: Besuche in Indien und Bangla Desh sehr erfolgreich

    Moskau/Neu-Delhi (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, ist am Dienstag auf der Rückreise von seinen Besuchen in Indien und der Volksrepublik Bangla Desh in Moskau eingetroffen. Auf dem mit den Staatsflaggen der UdSSR und der DDR geschmückten Flughafen Scheremetjewo wurde Otto Winzer vom 1 ...

  • | Planmäßig produzieren, klug rationalisieren, uns allen mm Nutzen

    nicht standhielten. Die richtige Lehre der betroffenen Baustellen: Fürs Wochenende solche Maßnahmen zu treffen, daß die Maschinen ab Montag früh startklar sind. Insgesamt sind die Schwierigkeiten im Tiefbau nicht allein auf die Kälte, sondern auch auf fehlenden Vorlauf und nicht wintergemäße Arbeitsvorbereitung zurückzuführen ...

  • Partei und Wissenschaft

    Welche Konsequenzen haben die Beschlüsse des VIII. Parteitages für die Entwicklung der Wissenschaft in unserer Republik? Diese Frage stand im Mittelpunkt des ebenso freundschaftlichen wie vertrauensvollen Gesprächs, zu dem Genosse Erich Hönecker, Erster Sekretär des Zentralkomitees, am Montag namhafte Natur- und Gesellschaftswis- _senschaftler empfangen hätte ...

  • Möbelwagen rollten zu ersten Neubauten Gute Wintervorbereitung Zahlt sich aus: Bereits 1353 Wohnungen in der Republik übergeben / Starker Frost behindert Tiefbauarbeiten

    Berlin (ND). Bis zum 16. Januar konnten die Wohnungsbaubetriebe der DDR die ersten 1353 Neubauwohnungen des neuen Planjahres bezugsfertig übergeben. Damit ist der Pldnstart bedeutend besser als zur gleichen Zeit des Vorjahres. Gute Wintervorbereitung und größerer Vorlauf an teilfertigen Bauten ermöglichten das ...

  • Exekutivkomitee des RGW tagt

    Moskau (ADN). Fragen der Zusammenarbeit der sozialistischen. Länder auf dem Gebiet der Landwirtschaft und der Nahrungsmittelindustrie erörtern die Teilnehmer der 56. Sitzung des Exekutivkomitees des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe. Sie wurde am Dienstag in Moskau eröffnet. Das Exekutivkomitee wird Fragen behandeln, die im Zusammenhang mii der Erfüllung des Komplexprogramms der Entwicklung der sozialistischen ökonomischen Integration stehen, das auf der XXV ...

  • Eisbrecher an der Ostseeküste

    Kälte und Schnee

    in weiten Teilen Europas BERLIN. überwiegend strahlender Sonnenschein und Minustemperaturen um 'zehn Grad bestimmten am Dienstag das Wetter in großen Teilen der DDR. In den Kammlagen des Thüringer Waldes wurden drei bis fünf Zentimeter Neuschnee registriert. In den Ostseehäfen hat sich die Eisdecke inzwischen so verstärkt, daß Eisbrecher eingesetzt werden mußten ...

  • Erich Honecker beglückwünscht Said Marei

    Berlin (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der SED. Erich Honecker, hat dem Ersten Sekretär des ZK der ÄSU, Said Marei, ein Telegramm mit folgendem Wortlaut übermittelt. Erster Sekretär des Zentralkomitees der Arabischen Sozialistischen Union Said Marei Kairo Anläßlich Ihrer Wahl zum Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Arabischen Sozialistischen Union übermittle ich Ihnen namens des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands meine herzlichsten Glückwünsche ...

  • Brüsseler Treffen vertiefte Gedanken der Sicherheit

    Berlin (ND). Das Brüsseler Treffen sei Ausdruck der wachsenden Erkenntnis, daß ein Europa der Zukunft nur ein Europa des Friedens und der Zusammenarbeit sein kann. Das stellte Prof. Dr. Dr. Max Steenbeck am Dienstag auf einer Beratung des DDR-Komitees für europäische Sicherheit im Hause des Nationalrates der Nationalen Front in Berlin fest ...

  • Massaker der USA-Soldateska

    Washington (ADN). Ein barbarisches Massaker in Südvietnam, nur eine Stunde nach dem Massenmord von Son My verübt, wurde durch die USA-Zeitschrift „The New Yorker" aufgedeckt. Mehr als 100 Einwohner eines Nachbardorfes von Son My wurden von USA-Aggressoren abgeschlachtet. Augenzeugenberichten zufolge eröffneten MG-Schützen das Feuer auf das friedliche Dorf ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2. Jugendförderungsplan und tägliche Praxis Seite 3: Aus dem Leben der Partei: Gestalten wir treffend das Antlitz der Arbeiterklasse? Seite 4: Zur Leipziger Bezirkskunstausstellung Seite 5: Sportberichte Seite 6: Volkspolens Industrie vor großen Aufgaben 1625 Morde allein in New York City Seite ...

  • 49. Tagung des Exekufivrales der WHO in Genf eröffnet

    Genf (ADN-Korr.). Die 49. Tagung des Exekutivrates der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurde am Diens^ tag in Genf eröffnet. Dem Rat gehören 24 Mitglieder an. Seine Aufgabe ist es, die nächste Weltgesundheitsversammlung im Mai dieses Jahres vorzubereiten. An Fachfragen werden u. a. Probleme des menschlichen Urnweltschut-, zes behandelt ...

  • Minister Schwedens: DDR muß in Stockholm dabeisein

    Stockholm, (ADN-Korr.). Der schwedische Landwirtschaftsminister Ingemund Bengtsson hat am Dienstag erneut bekräftigt, daß die DDR an der UNO-Umweltschutzkonferenz im Juni dieses Jahres in Stockholm teilnehmen muß. Im Interesse der Universalität dieser Konferenz sollte die DDR ..selbstverständlich daran beteiligt werden", erklärte er ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Jugendförderungsplan und tägliche Praxis

    Die Pläne zur Förderung der Initiative der Jugend — im täglichen Sprachgebrauch auf das praktische „Jugendförderungspläne" zusammengezogen — sind ein seit vielen Jahren bewährtes Instrument zu immer wirksamerer Durchsetzung sozialistischer Jugendpolitfk. In Betrieben und Städten, LPG und Gemeinden sichern sie, daß aus unserem Grundsatz „Der Jugend Vertrauen und Verantwortung" tägliche Praxis wird ...

  • Die Brücke läuft wieder

    AUF Obermaschinist Dieter Koalick

    Um halb elf ging er schlafen, früh um vier holten sie ihn wieder aus den Federn: „Komm1, die Brücke steht, wir brauchen dich." Um fünf saß er im Schichtarbeiterbus zum Tagebau Burghammer: Dieter Koalick, 32 Jahre, Obermaschinist. Im Tagebau herrscht Ruhe. Über die Brücke rollt kein Abraum. Der Eimerkettenbagger steht ...

  • Delegation des ZK in der Hafenstadt Aalborg

    Von unserem Korrespondenten Jochen P r e u B I e r Aalborg. Auf Ihrer Weiterreise nach Norwegen besuchte die Delegation des ZK, die unter Leitung des Kandidaten des Politbüros und 1. Sekretär« der Bezirksleitung Rostock, Harry Tisch, auf Einladung der KPDä in Dänemark weilte, die bedeutende nordjütländische Industrie- und Hafenstadt Aalborg ...

  • Eingeschränkte Binnenschiffahrt belastet den Schienenverkehr

    Disziplinierte Einhaltung der Ladefristen für Güterwagen und sorgsamer Umgang mit Transportraum sind geboten

    Berlin (ADN). Mit hoher Einsatzbereitschaft arbeiten die Werktätigen des Verkehrswesens, insbesondere die Eisenbahner und deren Helfer aus anderen Bereichen, an der Überwindung von witterungsbedingten Schwierigkeiten im Beruf^- und Reiseverkehr. Das teilte der Minister für Verkehrswesen, Otto Arndt, am Dienstag in einem Rundfunkinterview mit ...

  • Historische Propaganda wirksam und gegenwartsnah

    Berlin (ND). „Das Museum für Deutsche Geschichte hat sich zum bedeutendsten sozialistischen Geschichtsmuseum unseres Arbeiter-und-Bauern- Staates entwickelt. Das Kollektiv seiner Mitarbeiter hat, gestützt auf die Parteibeschlüsse, einen wirksamen Beitrag zur sozialistischen Bewußtseinsbildung geleistet ...

  • Abordnung der BKP im Zentralkomitee empfangen

    Berlin (ND). Die auf Einladung des •ZK der SED iin der DDR weilende Delegation des ZK der Bulgarischen Korn-» munistischen Partei unter Leitung des Sekretärs des ZK der BKP, Penju Kiratzow, wurde am Dienstag im Hause des Zentralkomitees von Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, zu einem Gespräch empfangen ...

  • Meinungsaustausch mit Delegation der KP Belgiens

    Berlin (ND). Am Dienstag empfing das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK Paul Verner im Haus des Zentralkomitees der SED die Studiendelegation der Kommunistischen Partei Belgiens unter Leitung von ' Urbain Coussement, Mitglied des Politbüros und Nationalsekretär der KP Belgiens, zu einem freundschaftlichen Meinungsaustausch ...

  • 11. Lehrgang an der „Schule der Solidarität"

    Berlin (ADN). Journalisten aus acht arabischen, afrikanischen und asiatischen Ländern nehmen am 11. Lehrgang an der „Schule der Solidarität" des Verbandes der Deutschen Journalisten teil, der am Dienstag in Berlln-Frledrichshagen eröffnet wurde. Die Delegierten aus Ägypten, Syrien, Irak, Somalia, des ...

  • Bessere Feriengesfalfung der Schüler und Lehrlinge

    Berlin (ADN). Der Zentrale Ausschuß für Feriengestaltung beim Ministerrat der DDR beriet am Dienstag <- ausgehend, von den Beschlüssen des VIII. Parteitages und des IX. Parlaments der FDJ - Aufgaben der zentralen Staatsorgane und der gesellschaftlichen Organisationen, um die Ferien- bzw. Urlaubsgesttiltunß der Schüler und Lehrlinge weiter zu verbessern ...

  • Länderkomitees der DDR und Dänemarks beriefen

    Berlin (ADN). Eine Beratung der Länderkomitees der „Arbeiterkonferenz der Ostseeländer, Norwegens und Islands" aus der DDR und Dänemark fand in diesen Tagen in Berlin statt. Beide Komitees beschäftigten sich mit der Vorbereitung der 15. Arbeiterkonferenz der Ostseeländer Im Juli dieses Jahres in Rostock ...

  • Mit Elektroenergie sehr sparsam umgehen

    Berlin (ADN). Die derzeitigen Wittes rungsbedingungen haben in den .letzten Tagen zu einem sprunghaften Anstieg des Elektroenergiebedarfs geführt. Im Zusammenhang mit dem bestehenden Defizit zwischen Elektroenergiebedarf und Aufkommen mußte der Verbrauch an Elektroenergie in den Betrieben reduziert werden ...

  • Abgeordnete auf Schulbaustellen

    Dresden (ND). Im Januar berieten Abgeordnete des Dresdner Bezirkstages auf Schulbaustellen in mehreren Kreisen mit Baubrigaden über Maßnahmen zur planmäßigen Fertigstellung der Neubauten. Die Mitglieder der Kommission Volksbildung/Jugendfragen gaben dabei viele Anregungen, wie die örtlichen Initiativen noch besser in -die Bauablaufpläne einbezogen werden können ...

  • Gut gerüstet zum Empfang der Gäste aus dem Nachbarland

    Frankfurt (Oder) (ADN). Programme und Vorträge in polnischer Sprache erleichtern den Besuchern aus dem sozialistischen Bruderland in den Kulturstätten von Frankfurt (Oder) das Verständnis. Das Programmheft „Frankfurt-Information" erscheint ab Februar mit vier Seiten in polnischer Sprache. In der Galerie „Junge Kunst" der Kleist-Gedenk- und Forschungsstätte und dem Bezirksmuseum „Viadrina" gibt es Tonbandvorträge in polnisch ...

  • Reihenuntersuchungen zur Früherkennung des Krebses

    Annähere (ADN). Im Kreis Annaberg werden gegenwärtig umfangreiche Reihenuntersuchungen unter Frauen vom 25. Lebensjahr an durchgeführt, um Frühformen des Unterleibskrebses rechtzeitig zu erkennen. Bisher haben sich über 10 000 Frauen dieser schmerzfreien mikroskopischen Untersuchung unterzogen. Auf die diagnostische Arbeit hatten sich die Ärzte durch Fach vortrage, Filme und Problemdiskussionen über bisherige Krankheitsfälle vorbereitet ...

  • Glückwünsche für ägyptische Staatsmänner

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, WilH Stoph, übermittelte anläßlich der Berufung Dr. Mahmud Fawzys zum Vizepräsidenten und der Ernennung Dr. Aziz Sidkys zum Ministerpräsidenten der Arabischen Republik Ägypten in herzlichen Worten gehaltene Glückwunschtelegramme. Darin wurde die ...

  • Erster Ausscheid für Internationale Physikolympiade

    Leipzig (ADN). Zur Vorbereitung auf die Internationale Physikolympiade fand vor wenigen Tagen im Bezirk Leipzig ein erster Ausscheid im Fach Physik für die Schüler der 10. bis 12. Klassen statt. Nahezu 70 Mädchen und Jungen aus zwölf Kreisen und den sieben Stadtbezirken der Messestadt wetteiferten im großen Hörsaal der Sektion Physik der Karl-Marx-Universität um die besten Ergebnisse ...

  • 500 000 Steine zusätzlich für Baureparaturen

    Königs Wusterhausen. Die zusätzliche Produktion von 500 000 Steinen für Baureparaturen ist ein Wettbewerbsbeitrag der Werktätigen des Kalksandsteinwerkes Niederlehme für 1972. Ihr wichtigstes Rationalisierungsvorhaben, eine vollautomatischeMischgutaufbereitungsanlage. soll bis zum 1. April verwirklicht werden ...

  • Bergbaukippen in der Lausitz landwirtschaftlich genutzt

    Cottbus (ADN). Der Land- und Forstwirtschaft konnte auch im vergangenen Jahr wieder ehemaliges Bergbaugelände zur Nutzung übergeben werden. Wesentlichen Anteil daran haben die Braunkohlenbetriebe der Lausitz. Sie halfen durch eigene Maßnahmen, 1000 Hektar Land zu rekultivieren. 1972 soll sich die Fläche um etwa die Hälfte erhöhen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Gunter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bltschkowskl, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Der „gute Geist" des Ganzen

    Über Genossen Kurt G rothum, Vorsitzenden der Wohngruppe 15 der Volkssolidarität in Weimar, schreibt die parteilose Volkshelferin Ruth Mariini, Leiterin der Kinderkrippe „Rudolf Virchow":. Nicht nur unsere 160 Rentner im Wohnbezirk 15 in Weimar kennen ihn. Genauso bekannt ist der Arbeiterveteran Kurt Grothum in vielen Schulen oder in unserer Kinderkrippe ...

  • Aktuell und unterhaltend

    Worin sieht eure Parteiorganisation den Schlüssel, um noch besser geistigkulturellen Bedürfnissen gerecht zu werden? Gerade unser Theater bezieht einen wesentlichen Teil seiner gesellschaftlichen Wirkung aus der Gegenwartsdramatik. Wir bemühen uns, solche Stücke aufzuführen, in denen die Werktätigen sich und ihre Probleme packend, aktuell und unterhaltend dargestellt finden ...

  • Neuererarbeit nur für Männer?

    beweisen. Und bei einem Gespräch des Parteisekretärs mit Neuerinnen des Betriebes hat Genossin Lotte Lepper, Gruppenleiterin aus der Wickelei, unumwunden erklärt: „Viel mehr Arbeiterinnen könnten auch Neuerer sein. Voraussetzung ist aber, daß sie die nötige Unterstützung erhalten, daß ihnen Mut gemacht wird und daß sie ihr fachliches ...

  • Warum wir „Regina B." lieben Wieso gerade dieses?

    Es gab Stimmen, die sagten, in anderen Stücken ginge es um Millionenprojekte und um das Jahr 2000, bei „Regina B." ginge es nur um heutige Alltagsprobleme eines Menschen. Nach der Kenntnis des VIII. Parteitages und dem Durchdenken der Hauptaufgabe sind wir tiefer in die Dialektik von Gesellschaftlichem und Persönlichem eingedrungen ...

  • Wortmeldungen xum Thema Parteiauftrag

    Diskussion half uns

    Nach dem VIII. Parteitag begannen * wir in der Parteileitung, uns über die Arbeit mit konkreten, abrechenbaren Aufträgen Gedanken zu machen. Wir hatten und haben auch heute noch keine wesentlichen Erfahrungen damit, da früher in unserer Grundorganisation keine Aufträge • vergeben wurden. Zunächst waren wir der Auffassung, daß jeder Genosse schnell eine Aufgabe erhalten sollte ...

  • Im täglichen Geschehen stets den Blick für das Wesentliche

    Was FDJ-Mitgliedern an ihrem Zirkelleiter gefällt

    Zu den besten Propagandisten des FDJ-Studienjahres im Berliner VEB Elektrokohle gehört Hans Sichrovsky. So beurteilt die Parteileitung ihren Genossen. Und die Leitung der FDJ-Grundorganisation wünschte sich recht viele solcher Pädagogen-. Es'' ist ein Zufall — aber manchmal sagen Zufälle im Alltag Typisches aus —, daß Genosse Sichrovsky bei unserem Gespräch unter einem sympathischen, optimistisch stimmenden Farbdruck ...

  • Mit Klassenstandpunkt lesen

    Genosse Sichrovsky bemüht sich vor allem, den Blick der, jungen Sozialisten für das Besondere im Alltäglichen zu weiten. „Nachrichten in der Zeitung z. B. nicht -einfach ■ zu -registrieren, sondern . mit- Klassenstandpunkt zu leseO^JÄtfäuterftifl lÄUe'tfehmen wir* zum Beispiel täglich steigende Arbeitslosdnzahlen in westlichen Ländern zur Kenntnis ...

  • Die Autorität des Erfahrenen

    „Klassenstandpunkt, marxistischleninistische Grundkenntnisse kann sich niemand allein durch Vorlesungen aneignen. Deshalb darf der erforderliche politische Wissenserwerb nicht auf die zweistündigen Zirkel im Monat beschränkt bleiben", meint Hans Sichrov* sky. Jeder muß da selbst lernen, täglich, immer bewußter an sich selbst arbeiten ...

  • Gestalten wir treffend das Antlitz der Arbeiterklasse? Fragen und erste Überlegungen von Genossen im Berliner Maxim Gorki Theater / Eine Parteiversammlung um „Ehrlicher" und die Hauptaufgabe / Zu oft nur Probleme der Leiter auf der Bühne?

    Parteiorganisationen ans Industrie und Handel stellten wir in den verfangenen Wochen die Frage: Wie haltet ibr's mit der Hauptaufgabe? Wir berichteten auf dieser Seite von Mitgliederversammlungen und Problemdiskussionen. Übereinstimmend lautete die wichtigste Erfahrung: Die Generallinie unseres VIII ...

  • Vielleicht ein Beispiel aus der jüngsten Versammlung?

    Da ging es um „Ehrlicher". Um die Frage, welcher Vorwurf eigentlich dem Werkleiter Kurt, einem der. beiden Hauptakteure des Stückes, zu machen sei. Ist es denn kritikwürdig, so wurde gefragt, wenn er als Werkleiter den wissenschaftlich-technischen Fortschritt mit allen Mitteln durchsetzen will? Erfüllung der vom Parteitag gestellten Hauptaufgabe, Erhöhung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus des Volkes, das bedingt doch den ständigen Kampf um wissenschaftlich-technischen Fortschritt ...

  • IWandlung des „Datento/nado"

    Ein Beispiel dafür ist der Film „Im Spannungsfeld". Darin wurde der Held, der wie ein „Datentornado" durch den Betrieb fegt und die Menschen durcheinanderwirbelt, bejaht. In der Bearbeitung, die Autor Eberhard Panitz für das Geraer Theater und für uns vornahm, wird der Held stärker kritisiert. Vor allem bei jenen Situationen, in denen er in Gefahr gerät, über das Ziel hinauszuschießen, Technik und Ökonomie zum Selbstzweck zu erheben ...

  • Nicht erst warten

    In der agrochemischen Jugendbrigade der Bäuerlichen Handelsgenossenschaft Röbel bin ich der einzige Genosse. Da warte ich nicht erst auf einen Parteiauftrag, sondern betrachte es als meine Pflicht, politisch-, ideologisch auf die Brigademitglieder einzuwirken. Wir sind in zahlreichen LPG tätig. Von unserer Arbeit hängt entscheidend mit ab, daß die Genossenschaften hohe und stabile Erträge erreichen ...

  • Ein Versuch

    Parteiaufträge werden in unserer Grundorganisation gemeinsam mit den Genossen, die sie erhalten sollen, erarbeitet. Gute Erfahrungen machten wir mit Aufträgen, die zeitlich begrenzt waren — zu besonderen Aktionen oder zur Lösung von Schwerpunktaufgaben. Auf diese Weise wurden z. B. die Erfahrungen der besten Kollektive in der politisch-ideologischen Arbeit auf andere übertragen ...

  • INTENSIVIERUNG ERHÖHUNG DER EFFEKTIVITÄT DER /. V OLKS WIRTSCHAFT

    Der zweite Vortrag hat das Thema: „Die sozialistische ökonomische Integration — ein objektiver Prozeß". Die Bilanz der 20jährigen Tätigkeit des RGW vermittelt eine überzeugende Aussage über die internationale Zusammenarbeit der sozialistischen Staaten. / Ein Dia-Ton-Vortrag über „Intens^ vierung — Hauptweg zur Erhöhung der Effektivität der Volkswirtschaft" wird ebenfalls in diesen Tagen den Bildungs- ...

  • Mit Dias und Tonband

    Neues Arbeitsmaterial für die Propangandisten hat die Abteilung Propaganda des ?K herausgegeben. Zwei Diavorträge würden an die Bildungsstätten der Bezirks- und Kreisleitungen sowie erstmalig an 250 Großbetriebe ausgeliefert. Der erste Vortrag ist dem Fünfjahrplan gewidmet. Auf 72 Color- Diapositiven werden in Grafiken und Statistiken die wichtigsten Hauptkennziffern erläutert ...

  • Haben sich in dieser Beziehung auch bestimmte Überlegungen zur Gegenwartsdramatik weiterentwickelt?

    Ansätze dazu gibt es bereits in der Vorbereitung des Parteitages, namentlich seit der 14. Tagung des ZK. Früher bestand beispielsweise eine Art theoretische Linie, die bei Helden in Gegenwartsstücken Risikobereitschaft und das Denken in größten Dimensionen zu den höchsten Idealen zu erheben suchte.

Seite 4
  • Gute Frucht beständigen Schaffens

    Zur Leipziger Bezirkskunstausstellung in Vorbereitung auf die VII. Deutsche Kunstausstellung in Dresden

    Auf der 8. Bezirkskunstausstellung in Leipzig legen die bildenden Künstler des Bezirkes mit rund 600 Kunstwerken Rechenschaft darüber, wie sie in den letzten Jahren bei der Gestaltung des sozialistischen Menschenbildes vorangekommen sind. Seit der letzten Ausstellung wurden die fruchtbaren Tendenzen gefördert und zielstrebig entwickelt, die vertrauensvolle Zusammenarbeit von Arbeiterklasse und Künstlern trägt Früchte ...

  • Haydn und

    Eisler an einem Abend

    Der Haydn-Zyklus, den die Staatskapelle mit einem von Heinz Rogner geleiteten Konzert jetzt eröffnete, verdient die besondere Beachtung der Berliner Musikfreunde. Denn im allgemeinen wird das so reiche sinfonische Werk des Klassikers nur in einem sehr kleinen Ausschnitt geboten. Hier ist nun Gelegenheit, den Sinfoniker und auch den Konzertkomponisten Haydn genauer kennenzulernen ...

  • O Casey-Stück in Zwickau

    Die Tragödie „Juno und der Pfau" von Sean O'Casey erlebte am Sonntag auf den Bühnen der Stadt Zwickau ihre DDR-Erstaufführung. Herzlicher Beifall dankte dem Ensemble für die gelungene Inszenierung, die der Berliner Regisseur Peter Hahn nach einer im Henschelverlag erschienenen Neuübersetzung von Maik Hamburger und Adolf Dresden schuf ...

  • Besuch aus Babcisbcrg an der Themse

    Am vergangenen Sonntag hat sich im National Film Theatre am Themseufer die DEFA-Regisseurin Gitta Nickel mit einigen ihrer Dokumentarfilme vorgestellt Etwa 200 Persönlichkeiten waren der Einladung der „Educational and Television Films Ltd." in den führenden'Londoner Filmklub gefolgt. Zu ihnen gehörten Vertreter des britischen Filmund Fernsehschaffens, Repräsentanten der britischen Gewerkschaften und der Fraüenrechtsbewegung sowie der Gesellschaft „Bridge" für die Information über die DDR ...

  • Lernen mit dem Leser

    Gespräch mit dem polnischen Schriftsteller Tariousz Rözrwicz

    Der polnische 1 Schriftsteller Tadeusz Rözewicz ist bei uns durch seinen Gedichtband „Gesichter und Masken" (1969) und seine Erzählungen, die unter dem Titel „In der schönsten Stadt der Welt" In der Spektrum-Reihe 1071 veröffentlicht wurden (beide Verlag Volk und Welt), bekannt geworden. Wir hatten kürzlich Gelegenheit, mit ihm über sein Schaffen zu sprechen ...

  • Neues Moskauer Kammertheater

    Moskau (ADN). Ein musikalisches Kammertheater wurde in der sowjetischen Hauptstadt gegründet. Die Künstler, die unter der Leitung vom Chefregisseur des Moskauer Bolschoi-Theaters, Boris Pokrowski, arbeiten, debütierten mit der 1961 entstandenen Oper „Nicht nur die Liebe" von Rodion Stschedrin. Dem Ensemble gehören 27 Sänger und 17 Musiker an, die vorwiegend Absolventen und Studenten Moskauer Musik- und Theaterinstitute sind ...

  • Die Revolution braucht Waffen

    „Trotz alledem!" ist ein gu- ,ter und lebendiger Geschichtsunterricht. Für mich war es eine der erschütterndsten Szenen, als Soldaten In Berlin ihre Waffen in die Spree warfen. Sie waren berauscht von den ersten Erfolgen am 9. November, glaubten, Gewehre seien nun überflüssig. Dabei wären die Waffen bitter nötig gewesen, die Revolution zu verteidigen ...

  • Arbeiter im Sowjetfilm

    Werke über die Arbeiterklasse stehen im Mittelpunkt eines sowjetischen Filmfestivals, das vom 24.(bis 28, Januar in Gorki veranstaltet wird. Die besten Spiel- und Dokumentarfilme aus allen Unionsrepubliken, die in den letzten zwei Jahren entstanden, werden auf diesem zweiten Allunions- Festtval vorgestellt ...

  • Proben für DSF-Festival

    Mit einem literarisch-musikalischen Programm wird der Zirkel schreibender Arbeiter „Schota Rusthaweli" aus Hennigsdorf am „Festival der deutsch-sowjetischen Freundschaft" Im Mai in Halle teilnehmen. Zur Vorbereitung auf dieses Ereignis haben sich die Mitglieder des Zirkels beim Kulturhaus der Stahl- und Walzwerker neue Ziele gestellt ...

  • Bildnisse über Vietnam

    Erregende Zeugnisse von der Reise zweier ungarischer Künstler durch Vietnam sind gegenwärtig in einer Sonderausstellung im Dresdner Zwinger zu sehen. Grafiken und Kleinplastiken des Malers und Grafikers Gyula Hincz und des Bildhauers Aladar Farkas dokumentieren, wie ungarische bildende Künstler ihre Liebe und Freundschaft zu den Helden des Vietnamesischen Volkes zum Gegenstand ihrer Kumt machen ...

  • Rundfunksendefolge aus der Künstlerwerkstatt

    Berlin (ND). Zahlreiche Nachfragen nach dem, was Künstler und Schriftsteller in»diesem Jahr vollenden oder der Öffentlichkeit übergeben werden, waren der Redaktion Kulturpolitik und Literatur von Radio DDR Anlaß, international bekannte Dichter, Maler, Regisseure und Schauspieler der Republik zu besuchen und sie zu bitten, über ihr jeweils jüngstes Werk Auskunft zu geben ...

  • Kants Stockholm-Buch in Schweden beachtet

    Stockholm (ADN-Korr.). Der kürzlich In der DDR erschienene Bild-Text-Band Hermann Kants über Stockholm hat In de'r schwedischen Öffentlichkeit Beachtung gefunden. Im Kulturmagazin des schwedischen Rundfunks Ist angeregt worden, dieses Buch bald auch In Schweden zu verlegen. Kulturschaffende des Landes haben wiederholt die umfangreiche Vermittlung von Literatur schwedischer Gegenwartsautoren und Klassiker durch Verlage In der DDR gewürdigt ...

  • Konzertwinter auf Lande erfolgreich

    Neubrandenburir (ND). Erfolgreich verläuft Im Bezirk Neubrandenburg der „Konzertwinter auf dem Lande 197172". Mehr als 400 Veranstaltungen fanden bisher in den Dörfern statt, davon im Monat Dezember über 100. Orchester, Berufskünstler, Konzert- und Gastspieldirektion, Musikschulen bieten den Räten der Gemeinden, landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften und Volksgütern 36 vielseitige Programme an ...

  • Klares Geschichtsbild

    Der Film vermittelt tiefe Einsichten in die komplizierten Vorgänge wahrend der Novemberrevolution in Deutschland. Nur durch die Uneinigkeit der Arbeiterklasse konnte es der Reaktion noch einmal gelingen, die Arbeiter niederzuzwingen. Das sind historische Lehren, deren Erkenntnis für unseren Weg von ausschlaggebender Bedeutung war und Ist ...

  • Packendes Erlebnis

    Mich hat der Film ungemein gepackt, well er die Klassenkämpfe jener Jahre so eindringlich gestaltet und dabei die Rolle der KommunUten zeigt, die immer auf dai Wohl des Volkes bedacht waren und sind. Ein solcher Film über die großen Traditionen der Arbeiterbewegung hilft, unseren Klassenstandpunkt weiter zu festigen und unser Tun In die großen geschichtlichen Zusammenhänge einzuordnen ...

  • Pischner-Konzert in Warschauer DDR-Botschaft

    Warschau (ADN-Korr.), Prof. Hans Plschner gab am Montagabend in der Warschauer DDR- Botschaft ein Konzert. Der Einladung des DDR-Botschafters Rudolf Rossmelsl zu diesem festlichen Abend waren unter anderen gefolgt der stellvertretende polnische Außenminister Jozef Wlnlewicz, Botschafter sozialistischer ...

  • Schostakowitsch-Ballett in Schwerin

    Schwerin (ADN). Das Ballett „Das Mädchen und der Rowdy" von Dmitri Schostakowitsch erlebte im Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin seine erfolgreiche Aufführung. Das vor zehn Jahren in Leningrad uraufgeführte Werk des sowjetischen Komponisten hat der Choreograph und Regisseur Konstantirr Russu für ...

Seite 5
  • Kur* berichtet

    Die ersten Weltmeisterschaften im Schwimmen, Wasserball und Kunstschwimmen finden vom 1.—9. September 1973 in Belgrad statt.- Das teilte das jugoslawische Organisationskomitee mit. Der Gemeinderat von Garmisch- Partenkirchen hat dieser Tage einstimmig beschlossen, eine Bewerbung für die Olympischen Winterspiele 1980 abzugeben ...

  • Göteborg liegt vor Sapporo

    auch Im wesentlichen die erwarteten Resultate zustande gekommen. Und nicht selten stieß man In Göteborg auf die These, daß die Europameister auch gleichzeitig die ersten Anwärter auf die olympischen Goldmedaillen sind. Bei den Weltmeisterschaften von Lyon war es im Vorjahr übrigens nicht anders. Dort eroberten ausschließlich die Europameister auch die goldene Schärpe des Weltmeisters ...

  • Unser Aufgebot für die Winterspiele

    Unter unseren 42 Sportlern, die in sieben Sportarten bei den XI. Olympischen Winterspielen in Sapporo starten, befinden sich erfahrene Olympiakämpfer, die zum Teil schon Medaillen eroberten, und junge Athleten, für die das Fest des Weltsports ihre bisher größte Bewährungsprobe ist. Als einziger ist der Rennschlittensportler Klaus Bonsack zum dritten Male bei Olympischen Spielen dabei, eine der jüngsten der Mannschaft ist die neue Rennschlitten-Europameisterin Ute Rührold ...

  • Im Profiligaskandal kein Ende abzusehen

    Die Gerichtsverfahren vor dem „Sportgericht" des BRD-Fußballbundes um .. den bisher größten Bestechungsskändal in der Pröff^ liga wurden am1 Wochenende jn^ Frankfurt (Main)' nach längerer^ Pause fortgesetzt. Dabei wurden die beiden Braunschweiger Spieler Ulsaß und Lorenz der Annahme von Bestechungsgeldern für schuldig befunden und zu einer Sperre von jeweils zwei Jahren sowie zu einer Geldstrafe verurteilt ...

  • Rückrunde der Handballoberliga beginnt

    Mit den Spielen der DDR-Handballoberliga der Männer am Mittwoch und Donnerstag beginnt die Rückrunde. Titelverteidiger! SC Dynamo Berlin und der bisher ungeschlagene Spitzenreiter SC Leipzig müssen erneut auswärts antreten, nachdem sie bereits am vergangenen Wochenende auf den Heimvorteil verzichten mußten ...

  • Zum 18. Mal in Berlin Alfersklassenschwimmfest

    Am 18. traditionellen Altersklassenschwimmfest in Berlin nahmen weit über 700 Schwimmer der Altersklassen A (über 30 Jahre) bis K (über 80 Jahre) aus 52 Gemeinschaften teil. Turniersieger im Wasserball wurde die BSG Motor Treptow, die auch mit neun Schwimmsiegen vor Lok Leipzig (5) und dem Veranstalter Turbine Gaswerke Berlin ...

  • Zweifer 10-km-Erfolg für Klaus-Pef er Weingardf

    Seinen zweiten Sieg in den Qualifikationswettbewerben für die Junioren-Europameisterschaften der Skisportler in Italien errang der Oberwiesenthaler Klaus- Peter Weingardt am Dienstag im 10-km-Langlauf. Der 17jährige erzielte auf dem Fichtelberg mit 35:34 min eine Zeit, die nicht annähernd von seinen meist älteren Konkurrenten erreicht wurde ...

  • UdSSR-Langlaufaufgebot für Sapporo benannt

    Nach den Wettkämpfen um den Pokal der UdSSR in Bakuriani wurde am Montag das sowjetische Skilaufaufgebot für Sapporo benannt. An der Spitze der Auswahlmannschaften stehen die Weltmeister Wjatscheslaw Wedenin und Galina Kulakowa. Weiterhin wurden nominiert: Frauen: Alewtina Oljunina. Nina Fedorowa, Galina Piljuschenko, Nina Schebalina und Ljubow Muchatschowa ...

  • Eero Mänfyranfa doch zu den Winterspielen

    Zum vierten Male wird der 33- jährige Finne Eero Mäntyranta an Olympischen Winterspielen teilnehmen. Der mehrfache Olym^ piasieger und Weltmeister schaffte am Sonntag doch noch den Sprunge) in-die Olympiamannschaft seines! Landes. Bei der 30-km-Meiste*-'' Schaft belegte er hinter den bereits nominierten Karjalainen (1:31:40), Lehtinen (1:31:35) und Hatunen (1:32:05) den vierten Rang (1:32:10) ...

  • SCHACH

    Turnier der ASG Strausberg: 1. Lutz Espig (Buna Halle). 2. Möbius (Post Dresden) je 6 Punkte. 3. Thomas Espig (Lok Greiz). 4. Darius, 5. Barsch (beide ASG Strausberg) je 5,5. IKEGELN •"»« n^nun.« i Sondcrllga Asphalt: 6. Durchgang: 1. Buna Hallo 4807 Punkte. 2. Motor Dresden-Neustadt 4flG2. 3. Carl Zoiss Jena 4058 ...

  • FAUSTBALL

    MSnneroberliga, vierter Spieltag: ISG Hirschfcldc - Lok Wittstock 31 :33, Hirschfelde-Medizin Erfurt 40 : 30, Hirschfelde - Chemie Zeitz 41 :25. Fortschritt Zittau-Lnk Wittstock 33:35, Zitkiu-Erfurt 32:33, Zittau-Zeitz 37 30. Rotation Dresden-Wittstock 31 32. Dresden gegen Erfurt 35 : 27. Dresdcn-Zeitz 40 :26 ...

  • Wolfgang Klafft stärkster Mann der Volksmarine

    Stärkster Mann der Völksmarine wurde in Peenemündc. Mel!ster-JWw!rgang Klafft (ASG Vö^wartsvbtanske):>$n diesem. ersten Ausscheid für die Armeemeisterschaften im Kraftsport- Fernwettkampf schaffte er 35 Klimmzüge, 8.61 m im Schlußdreisprung aus dem Stand. 87 Beugtstütze um Barren (Limit 3 min.) und 100 Kniebeugen mit der 50- Kilogrumm-Hantel (Limit 3 min ...

  • Technische Hochschule Ilmenau postgradualt Studium der Information*- und Dokumentationswissenschaft Fachinformator

    Direktorat für Weiterbildung 83 Ilmenau, PSF Wir nehmen noch Bewerbungen für das an. Die Absolventen dieiei Studiums sind berechtigt, die spezielle Berufibezeichnung

    zu führen. Die Ausbildung erfolgt Im zweijährigen Fernstudium. Bedingungen für die Zulassung zum postgradualen Studium sind abgeschlossene Hoch- bzw. Fachschulausbildung, umfassende Kenntnisse auf dem Gebiet der Information und Dokumentation sowie Fremdsprachenkenntnisse. Bewerbungen sind bis zum 31 ...

  • SKISPORT

    In Jushno-Sachalinsk, um den UdSSR-Pokal, Nordische Kombination: 1. Artjuchow 403,25, 2. Saizcw 402,9,.,3.:,Majiara,393,15. h-ji.^m,^ is j Langlauf Wettbewerb:, tu Donovan '(Slowakei): 4j5. km-Frauen;1.. Veronika Budny 13:33,3 min. 2. Anna Duraj (beide Polen) 13:41.4, 3. Alena Bartoszova (CSSR) 13:55,7 ...

  • wir bieten Schirmreparaturen und Neubezüge

    In kürzester Lieferzeit und guter Qualität, sowohl für Einzelaufträge aü auch im Rahmen langfristiger Kooperationsverträge. VS Vereinigt« Dienstleistungsbetriebe CaUu Betriebstell 714 Calau (Nlederlautitz) Cottbuser Straße 21, Telefon: Calau 24

  • Kinderferienlager

    oder Beteiligung an einem Lager für etwa 70 Kinder in ein oder zwei Durchgängen für die Monate Juli/August 1972. Möglichst Badegelegenheit. Küchenpersonal und Helfer können bei Bedarf gestellt werden. Zuschriften unter ND 16 an DEWAG, 1054 Berlin

  • Kinderferienlager

    in landschaftlich schöner Gegend des Erzgebirges, Pockau (Flöhatal). Neu erbautes Schwimmbad im Ort vorhanden. Kapazität 50 Plätze für einen Durchgang im Monat Juli. Suchen für die gleiche Zeit

  • HANDBALL

    Europapokal, Achtelfinale, Frauen: IF Kopenhagen-Nilic Amsterdam 7:7 (3:4). DDR-Handballjugendliga: Spitze: 1. Wismut Auo 16:2. 2. SC Leipzig 15:3, 3. ASK Vorwärts Frankfurt (Oder) 11:7.

  • freie Kapazität

    zur Reparatur eines T 172

    (unfallbeschädigt) Angebote bitte an Deutsche Reichsbahn, Bahnmeisterei Berlin- Rummelsburg 1134 Berlin-Lichtenberr, Sagener Straße 3 Telefon: Berlin 58 7218 93

  • LEICHTATHLETIK

    Straßenlauf über 25 km in Eilenburg: 1. Winker (SC Dynamo Berlin) 1:26:53.0. 2. St. Gottert (ASK Potsdam) 1:27:51.0. 3. Prophet (Chemie Eilenbure) 1:28:08.8.

  • SKILANGLAUF

    Gerhard Grimmer, Gert-Dietmar Klause, Axel Lesser, Gerd Heßler, Rainer Groß, Eberhard Klessen, Renate Fischer, Gabriele Haupt, Anni Unqer, Christine Phili

  • Kinderferienlager

    Kapazität: 80 Plätze einschl. Betreuungspersonal Bedingung: Bademöglichkeit muß am Ort vorhanden sein. Zuschriften unter ND 14 an DEWAG, 1054 Berlin

  • N«u« B«trl«bsb«z«lchnung!

    Die beiden Betriebe des VEB Kombinat NAGEMA und

    Verpackung!- u. Schokoladenmuchinan Dresden 8045 Dresden, Breiticheiditr. 48—56 Tabak- und Induitriemaichinen 801 Dresden, Zwlckauer Str. 40—58 •

  • SCHLITTENSPORT

    Ute Rührold, Anna-Maria Müller, Margit Schum.ann, Wolfrom Fiedler, Harald Ehrig, Klaus Bonsack, Horst Hörnlein, Rainer Bredow, Wolfgang Scheide!

  • VEB v«rpackungsmaschln«nbau Dr«sd«n

    Stammbetrieb des VEB Kombinat NAGEMA •045 Druden, Breiticheldftr. 48—86 zuitmmengeschlowen. i Sammelnd!: 25 20

  • B-1000-Pritschen wagen

    mit Spriegel und Plane. Suchen B-1000-KleLnbüs. ' Zuschriften unter ND 20 an DEWAG, 1054 Berlin

Seite 6
  • Kumpel auf Streikposten vor Gruben und E-Werken

    Wachsende Solidarität mit britischen Bergarbeitern

    Von unserem Londoner Korrespondenten Werner G o I d s t e i n Seit 10 Tagen ruht die Arbeit in der britischen Kohleindustrie. In keiner der 290 Grüben des vor genau 25 Jahren verstaatlichten Bergbaues wird, von einigen Sicherheitsvorkehrungen abgesehen, gearbeitet. Es ist der erste Streik im Landesmaßstab seit 1926 ...

  • AAPSO-Konferem festigte Front gegen Imperialismus

    Kampfgemeinschaft mit den sozialistischen Staaten betont

    von Rolf Günther. Kairo* Nach viertägiger Dauer ging vorige Woche in Kairo die V. Konferenz der Organisation der Afro-Asiatischen Völkersolidarität (AAPSO) zu Ende. Die Teilnahme der Delegationen von 90 Ländern, regionalen und internationalen Organisationen unterstrich, daß die AAPSO die einzige Repräsentation der Befreiungskräfte Afrikas und Asiens ist, die ungeachtet der Tatsache, daß sie sechs Jahre keine Konferenz hatte abhalten können, in die Breite und Tiefe gewachsen ist ...

  • 7 625 Morde allein in New York City

    Am 2. Januar veröffentlichte die amerikanische Presse eine Routinemddung aus New York City, in der von zwei erschreckenden Rekorden der USA-Verbrechensstatistik die Rede war: Nach Angabe des Chefleichenbeschauers der 8-Millionen- Stadt, Dr. Milton Helpern, wurden dort 1971 insgesamt 1625 Morde registriert — die höchste Ziffer seit Gründung der USA- Atlantik-Metropole ...

  • Investitionsprozesse werden beschleunigt

    Eines der wichtigsten ökonomischen Probleme, vor die sich Volkspolen 1972 gestellt sieht, ist die entscheidende Verbesserung der Investitionstätigkeit in allen Bereichen der Volkswirtschaft. Immerhin stehen in diesem Jahr rund 270 Milliarden Zloty, etwa 23,4 Prozent des Nationaleinkommens, für Investitionsaufgaben zur Verfügung ...

  • Großmachtstreben diktiert die Außenpolitik Chinas

    Sowjetische Presse verurteilt Bündnis mit Washington

    Die sowjetische Presse beschäftigt sich am Dienstag in mehreren Beiträgen mit dem chauvinistischen Großmachtstreben der Pekinger Führer. TASS schreibt, militanter Nationalismus sei die Grundlage der gesamten Außenpolitik Chinas. Die sowjetische Nachrichtenagentur verweist dabei auf eine Analyse der außenpolitischen ...

  • Die „sauberen« Bomben

    TASS zu den jüngsten chinesischen Kernwaffenexperimenten

    TASS-Kommentator Juri Kormlow befaßt sich mit Pekings Theorien von der „sauberen" Bombe. Sein Kommentar lautet: Der Ministerpräsident des Staatsrates der VR China, Tschou En-lai, der im Dezember vergangenen Jahres eine Unterredung mit japanischen Geschäftsleuten hatte, berührte dabei auch die Frage chinesischer Kernwaffenexperimente, die die Regierung und die Öffentlichkeit Japans ernstlich beunruhigen ...

  • Realeinkommen der Werktätigen wächst

    Beiden Jahren ist aber bei allen Unterschieden eines gemeinsam: die Hauptaufgabe, die einen spürbaren Anstieg des Lebensstandards der Bevölkerung .auf der Grundlage einer dynamischen Entwicklung der Volkswirtschaft zum Ziel hat. Auch 1972 wird das Realeinkommen der polnischen Werktätigen weiter wachsen, und zwar um durchschnittlich 3,5 Prozent ...

  • Auf gemeinsamen Positionen

    ,Mit Genugtuung stellt am Dienstag die großbürgerliche „Frankfurter Allgemeine Zeitung" fest, daß Peking und Washington iin ihrer Außenpolitik zunehmend „gemeinsame Positionen" beziehen. „Seit der Ankündigung der Reise NixonSiJmi.veJrgangenen Juli ist. einiges geschehen!- Was auf^beiden Seiten zumindest das elementare Interesse am Beginn eines großen Dialogs bestätigt ...

  • Kraftquell sind die Beschlüsse des VI. Parteitages

    Eindrucksvoll sind auch folgende Beispiele: Die Belegschaft der Lubliner Lastkraftwagenfabrik hat die Planaufgaben der ersten Januardekade überboten, obwohl der Plan 1972 von ihr eine um 11,6 Prozent höhere Produktion ,äverfSn'gf!>t)ie Zementwerke in Opole erzeugten .«2500 Tonnen Zement züsTrraraif""Die"wTarnWer "Stickstoffwerke „Feliks Dzierzynski" melden eine Planerfüllung von 105 Prozent ...

  • Ziels Anstieg des Lebensstandards

    Volkspolens Industrie steht 1972 vor großen Planaufgaben

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Horst I f f I ä n d e r

Seite 7
  • Bekenntnis zu Nehrus Konzeption

    Indiens Kongreßpartei legt Manifest zu Parlamentswahlen vor

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die regierende indische Kongreßpartei hat am Dienstag ihr Bekenntnis zu „Nehrus Konzept der Nichtpaktgebundenheit" erneuert und hervorgehoben, daß sich die Beziehungen zur Sowjetunion durch den Vertrag über Frieden, Freundschaft und Zusammenarbeit weiter gestärkt und gefestigt haben ...

  • Neue Regierung Ägyptens gebildet

    Präsident Anwar el Sadat erließ entsprechendes Dekret

    Kairo/New York (ADN/ND). Der ägyptische Präsident Anwar el Sadat hat ein Dekret über die Bildung der neuen Regierung unter Ministerpräsident Dr. Aziz Sidki erlassen. Seine fünf Stellvertreter sind: Abdel Kader Hatem, der außerdem in seinem Amt als Minister für Information und Kultur bestätigt wurde; Mohammed Abdel Salam el Zayyat, bisher Erster Sekretär des ZK der ASU; Wirtschaftsminister Abdullah Merzeban; Innenminister Mamduh Salem und Kriegsminister Generaloberst Mohammed Ahmed Sadek ...

  • Kurz berichtet

    Truppenabzug verlangt Helsinki, Der Weltfriedensrat hat das Rassistenregime In Südafrika aufgefordert, seine Truppen aus Namibia abzuziehen und die rechtswidrige Besetzung dieses Landes zu beenden, Zügiger Bau am Euphrat Damaskus. Beim Bau des Euphrat-Staudammes haben die über 10 000 syrischen und sowjetischen Bauleute 1971 ihre Planziele zum Teil beträchtlich überboten ...

  • Neues Son My enthüllt: 100 Menschen ermordet

    Washington (ADN). Ein weiteres unmenschliches Massaker der USA-Soldateska in Südvietnam ist jetzt aufgedeckt worden. In einem Nachbardorf von Son My sind rund 100 unschuldige Menschen ermordet worden. Das geht aus einem Bericht des amerikanischen Journalisten Seymour M. Hersh in der Wochenzeitschrift „The New Yorker" hervor ...

  • Ein Drittel der Flüchtlinge nach Bangla Desh zurück

    Weitere Hilfe aus Indien zum Wiederaufbau der Wirtschaft

    Neu-Delhi (ADN-Korr./ND). Von den nahezu zehn Millionen Bengalen, die vor dem Terror der westpakistanischen Behörden nach Indien geflüchtet waren, sind bisher mehr als dreieinhalb Millionen nach Bangla Desh zurückgekehrt. Das geht aus einer am Dienstag in Dacca veröffentlichten Presseerklärung hervor ...

  • Schwierige Lage durch Frost

    Berlin (ADN/ND). In ganz Europa hat der anhaltende strenge Frost zu Schwierigkeiten, insbesondere im Verkehrswesen geführt. So mußten in Polen infolge zahlreicher Schienenbrüche eine Reihe von Personenzügen zeitwellig eingestellt werden. Die Donau ist auf großen Strecken zugefroren. In Bulgarien und Rumänien ruht der Schiffsverkehr ...

  • Verstärkung der USA-Präsenz in Westeuropa vorgesehen

    Washington (ADN/ND). USA-Verteidigungsminister Laird hat den amerikanischen Senat erneut brüskiert: Vor den Verteidigungsministern der NATO erklärte Laird im vergangenen Monat ,in Brüssel in einer bisher streng geheimgehaltenen Rede, die NATO solle •Resolutionen des Senats über einen gewissen Truppenrückzug der USA aus Westeuropa keine Bedeutung beimessen ...

  • „Nepszabadsäg": Angriff nicht nur auf die „Eichsfeld"

    Budapest (ADN-Korr.). In einem Kommentar unter der Überschrift „Angriff nicht nur auf die ,Eichsfeld'~ prangert die ungarische Zeitung „Nepszabadsäg" am Dienstag die Haltung von BRD-Innenminister Hans-Dietrich Genscher an, der den Überfall der Bundesgrenzschutz-Beamten auf das DDR- Motorschiff öffentlich sanktionierte, Somit handelte es sich nicht um eine selbständige Aktion eines militärischen Kommandeurs, meint die Zeitung, sondern um eine Provokation, die von höchsten Kreisen der BRD ...

  • BRD-Greuelstories widerlegt

    New York. In einem am Dienstag im UNO - Hauptquartier veröffentlichten ' Bericht des UNO-Generalsekretärs wird bestätigt,' daß in Bangla Desh inhaftierte Offizielle des früheren Regimes „korrekt behandelt werden". Zugleich werden die vor allem von der BRD- Presse verbreiteten Verleumdungen widerlegt, daß in Bangla ...

  • Neugestalteter Lenin-Saal in Prag festlich eröffnet

    Prag (ADN-Korr.). In Anwesenheit des Generalsekretärs des ZK der KPTsch, Gustav Husäk, wurde am Dienstag im Prager Lenin-Museum der neugestaltete Leninsaal, in dem vom 18. bis 30. Januar 1912 die „Prager Konferenz" der SDAPR unter Vorsitz W. I. Lenins stattfand, feierlich wiedereröffnet. An der Feierstunde, ...

  • Franco-Spanien will seine Kriegsflotte verdoppeln

    Madrid (ADN/ND). Das faschistische Franco-Regime in Spanien will bis 1980 mit Unterstützung der NATO die Kapazität seiner Kriegsmarine verdoppeln. Diese Ankündigung des spanischen Marineministers Barbudo erfolgt zu einem Zeitpunkt, da die NATO-Staaten verstärkten Druck auf die Regierung Maltas ausüben, um die britischen Stützpunkte auf der Insel weiter nutzen zu können ...

  • Britisch-amerikanisches Komplott gegen Mintoff

    La Valetta (ADN). Der britische Ge* heimdienst hat im Einvernehmen mit der amerikanischen CIA mehrmals Versuche unternommen, den Ministerpräsidenten von Malta, Dom Mintoff, zu stürzen. Dieses Komplott gegen den Repräsentanten eines unabhängigen Staates, der den Abzug der britischen Streitkräfte von der Mittelmeerinsel gefordert hatte, enthüllte am Dienstag die Zeitung „Malta News" ...

  • „Iswesfija : Günstige Perspektiven für Konferenz

    Moskau (ADN). „In diesem Jahr bieten sich neue günstige Perspektiven, die Sache der europäischen Sicherheit weiter voranzubringen",' schreibt die *Iswestija" am Dienstag in ihrem Leitartikel. Die Zeitung erklärt, daß sich alle Staaten und Völker unmittelbar mit der Aufgabe konfrontiert sähen, die erzielten Erfolge nicht nur zu festigen, sondern sie auch weiterzuentwickeln, um eine grundlegende Wende zu Entspannung und Frieden auf dem europäischen Kontinent zu bewirken ...

  • Ein See entstand inmitten der Wüste Karakum

    Moskau (ADN-Korr.). Ein riesiger Wasserspeicher zur Gewinnung landwirtschaftlicher Nutzflächen für die Steigerung des Baumwollanbaus in der Karakum-Wüste entstand bei der turkmenischen Oase Chaus-Chan. Das Staubecken, das sein Wasser aus dem Amu- Darja über den Karakum-Kanal erhält, hat jetzt seinen projektierten Wasserinhalt von 650 Millionen Kubikmeter erreicht ...

  • Sondergruppe zurückgekehrt

    Washington (ADN). Die Sondergruppe des Weißen Hauses, die sich zur Vorbereitung des China-Besuchs des USA-Präsidenten in Peking aufhielt, Ist nach Washington zurückgekehrt. Sie versicherte, Nixon werde ein herzlicher Empfang bereitet werden. Der „Washington Evenlng Star" schreibt In einem Bericht, Peking ...

  • Polen: Veränderungen in der administrativen Einteilung

    Warschau (ADN-Korr.). Mit Jahresbeginn sind eine Reihe von Veränderungen in der administrativen Einteilung Polens In Kraft getreten. Ihr Ziel ist die Beseitigung zu kleiner und ökonomisch schwacher Gemeinden und ihre Eingliederung In größere Verwaltungseinheiten. Insgesamt verringert sich die Zahl der Gemeinden um 35B, so daß deren Gesamtzahl in Polen jetzt 4313 beträgt ...

  • Gespräche zwischen Gromyko und Mladenow

    Moskau (ADN). Im Außenministerium der UdSSR fanden am Dienstag Verhandlungen zwischen dem Außenminister der UdSSR, Andrej Gromyko, und dem Außenminister der VR Bulgarien Pjotr Mladenow, statt. Es wurde die Weiterentwicklung der Beziehungen und der Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern beraten. Erörtert wurden das Problem der europäischen Sicherheit und andere aktuelle internationale Fragen, meldet TASS ...

  • UdSSR-Außenhandelsminisfer in Kairo eingetroffen

    Kairo (ADN). Eine Delegation unter Leitung von UdSSR-Außenhandelsminister Nikolai Patolitschew ist zu einem einwöchigen Besuch in Kairo eingetroffen. Sie wurde vom stellvertretenden ägyptischen Regierungschef Abdullah Merzeban empfangen. Die Delegation wird mit Vertretern der ägyptischen Regierung ein Protokoll über die wirtschaftliche Zusammenarbeit beider Länder in diesem Jahr unterzeirhnen ...

  • Was sonst noch passierte

    Ein Doppelleben führte bis vor wenigen Tagen Carlo Scialdone in San Remo (Italien). Tagsüber ging er in einem zerfetzten Regenmantel seinem „Gewerbe" als Bettler nach. Abends brachte er seinen „Tagesverdienst" im Casino von San Remo am Rouletttisch durch, Eine Polizeistreife, die Scialdone jetzt beim verbotenen Betteln erwischte, fand In seiner Tasche die Klubkarte für das Caslna ...

  • Barzel fordert bundesweite Verfolgung der DKP

    Bonn (ADN-Korr.). Zu einer koordinierten Verfolgungs- und Hetzkampagne gegen alle Mitglieder der DKP hat der CDU-Vorsitzeride Bar/.el am Dienstag auf einer Sitzung der CDU CSi¥vB*todest»fisfr*fctwn.,. j,, aufgerufen. An-^die Spitze^eiiWr Erklärung „zur innerw 'Sicherheit'*;" dicin'-uroßer Auflage in Bonn verbreitet wurde, stellte Barzel massive VerbotsdrohunKen ...

  • Hitzewelle in Brasilien

    Sao Paulo (ADN). per gegenwärtig Im brasilianischen Staat Sao Paulo herrschenden Hitzewelle sind bisher etwa 50 Personen zum Opfer gefallen.

Seite 8
  • Kleine Gäste nicht gefragt?

    Früh sieben Uhr begann für 32 Schüler der Klasse 4 c der Polytechnischen Oberschule „Erich Weinert" in Wandlitz kürzlich eine Fahrt in die Hauptstadt. Sie wurden von einigen Elternaktivmitgliedern und ihrem Klassenleiter begleitet. Ziel der Reise war das Naturkundemuseum in der Invalidenstraße. Die Freude über den Besuch der Hauptstadt wurde aber getrübt ...

  • Historisches Konzert zum 400. Geburtstag Keplers

    CSSR-Kulturzentrüm mit reichhaltigem Programm für 1972

    „Die weitere Propagierung der Beschlüsse des XIV. Parteitages der KPTsch ist einer der Schwerpunkte in der Tätigkeit des Tschechoslowakischen Kulturzentrums Berlin im Jahre 1972", erklärte der stellvertretende Direktor des Hauses, Dr. Miroslav Krajny, in einem Pressegespräch. Dabei wird sich das Zentrum vor allem auf Veranstaltungen für die Jugend konzentrieren, die gemeinsam mit der FDJ organisiert werden und auch Informationen über den neuen tschechoslowakischen Jugendverband vermitteln sollen ...

  • Harte Arbeit fn eisiger Kälte

    Der Bedarf an Energie ist seit Beginn der Kälteperiode sprunghaft in die Höhe geschnellt. Wie werden die Kraftund Gaswerke, ebenso der Kohlehanäel den gestiegenen Anforderungen gerecht? Davon überzeugten sich Dienstag früh im Werk Klingenberg Oberbürgermeister Herbert Fechner und Stadtrat Horst Hubert ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 24. Dezember starb im Alter von 70 Jahren Genosse Karl Buchczyk ous der WPO 27. Seit 1925 war er Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für 40jährige Parteizugehörigkeit mit der Ehrennadel und Urkunde der Partei, der Verdienstmedaille der NVA in Bronze und anderen Auszeichnungen geehrt. Trauerfeier: 20 ...

  • Fahrlässigkeif führte zu mehreren Bränden

    sache. Der Schaden war so groß, daß die Laube nicht mehr bewohnt werden kann. Durch das Nichtbeachten von Sicherheitsmaßnahmen auf einer Baustelle in der Karl-Liebknecht- Straße gerieten durch Funkenflug aus einem Teerkocher Baumaterialien in Brand. Der Brand wurde von der Feuerwehr mit einem 1-C-Rohr bekämpft ...

  • DIE KURZE NACHRICHT

    METROPOL-THEATER. Am heutigen Mittwoch nimmt das MetropoI-Theater seinen Spielbetrieb wieder auf. Der im Wochenplan bekanntgegebene Spielplan bleibt bestehen. PHILATELIE. Das Pankower Kreiskulturhaus ..Erich Weinert" lädt für heute abend zum Tag Üer Philatelie ein. Um 17 Uhr steht ein Farblichtbildervortrag über die Gestaltung einer Briefmarkensammlung auf dem Programm ...

  • Mitteilungen der Partei

    Kreisleitung Mitie: Die Anleitungen der Propagandisten im Parteilehrjahr zu den vorgesehenen Themen (Februar 1972) finden am 20. Januar um 15.30 Uhr statt: — Seminare zum Studium der Geschichte der KPdSU in der Aula der 1. Oberschule Mitte, Weinmeisterstraße 16; — Seminare zum Studium der Politischen ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.05 Die Schlagcrrevug; 12.15 Blasmusik, 14.05 Konzert; 15.05 Musik für junge Leute; 20.05 Amerika, Amerika oder Das Dorf Sakule, Hörspiel; 21.05 Hallo Warschau — pallo Sofia! Radio DDR II: 12.10 Tanzmusik; 13.10 Kammerorcheslerkonzert; 15.00 Opernkonzert; 16.30 Die Bratsche - ■ Stiefkind der Streichinstrumente?; 19 ...

  • L"

    Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22 Uhr: Ballett ..Schwanensee"**); Komische' Oper (22 25 55). keine Vorstellung; Metropol-Theater (20 17 39), 19-21.45 Uhr: ..Hallo. Dolly!'"*); Deutsches Theater (42 8134). keine Vorstellung; Kammerspiele (42 85 50), 19 bis 22 Uhr: „Kabale und Liebe" (Voraufführung)«); Berliner Ensemble (42 3160), 17-20 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Das kräftige osteuropäische Hochdruckgebiet ändert seine Lage nur wenig. An (Seiner Westflanke ist auch weiterhin mit sehr kaltem Wetter zu rechnen. So wird es am Mittwoch teils stärker bewölkt, teils auch aufgeheitert sein, und gebietsweise muß mit meist leichtem Schneefall gerechnet werden ...

  • Modisches für die Jugendweihe

    Erfreulich anzuschauen ist das diesjährige Angebot des Handels für die rund 12 500 Mädchen und Jungen der Hauptstadt, die in diesem Jahr die Jugendweihe begehen. Es übertrifft qualitativ bei weitem das Angebot des Vorjahres, obwohl noch immer einige Wünsche in Farbaebunq und Mu- Cornelia (ganz links) mit einem Kleid, das in vier Farben angeboten wird (Preis 105 Mark) ...

  • Zu Gast in Berlin

    Unser erster offizieller Freundschaftsbesuch in der DDR — auf Einladung der Deutsch-Afrikanischen Gesellschaft - galt der Konkretisierung theoretischer Erkenntnisse, der Information und der Herstellung persönlicher Kontakte mit verantwortlichen Persönlichkeiten der DDR. . Außer einem Freundschaftsvertrag wurde auch schon eine Arbeitsvereinbarung für 1972 unterzeichnet ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 - Verlas: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 6691-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG - Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken dor DDR — 7 ...

  • in Köpenick eröffnet

    Ein neuer Reparaturstützpunkt des VEB Elektro-Akustik wurde am Wochenbeginn in der Straße Alt-Köpenick 18 eröffnet Dort führen acht Mitarbeiter Reparaturen an Rundfunk- und Fernsehapparaten sowie phonotechnischen Geräten aus» Die Einrichtung dieses Reparaturstützpunk-' tes hatten die Köpenicker Volksvertreter im Oktober vorigen Jahres auf der Stadtbezirksversammlung beschlossen ...

Seite
Blick Auf Den Spielplan Olympiamannschaft der DDR nominiert Außenminister der DDR in Moskau eingetroffen | Planmäßig produzieren, klug rationalisieren, uns allen mm Nutzen Partei und Wissenschaft Möbelwagen rollten zu ersten Neubauten Gute Wintervorbereitung Zahlt sich aus: Bereits 1353 Wohnungen in der Republik übergeben / Starker Frost behindert Tiefbauarbeiten Exekutivkomitee des RGW tagt Eisbrecher an der Ostseeküste Erich Honecker beglückwünscht Said Marei Brüsseler Treffen vertiefte Gedanken der Sicherheit Massaker der USA-Soldateska In dieser Ausgabe: 49. Tagung des Exekufivrales der WHO in Genf eröffnet Minister Schwedens: DDR muß in Stockholm dabeisein
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen