20. Jun.

Ausgabe vom 14.07.1971

Seite 1
  • Tucheimer Bauern: Weiter im Wettbewerb

    Mitglieder der LPG „Weltfrieden" führen sozialistischen Wettbewerb weiter Bündnispartner der Arbeiterklasse erklären: Wir stehen fest zu den Beschlüssen des VIII. Parteitages und vergrößern unseren Beitrag zur Lösung der Hauptaufgabe

    Magdeburg (ND). Die Mitflieder der LPG Typ m „Weltfrieden" in Tuchelm, Kreis Genthin, beschlossen am Dienstagvormittag einmütig, den sozialistischen Wettbewerb mit größeren Anstrengungen für die allseitige Stärkung- der DDR weiterzuführen. Die Bauern aus dem Flener Bruch, die sich als Initiatoren des Wettbewerbs zum VIH ...

  • Industrie und Handel mit realen Vorhaben Gewerkschafter weiterer Betriebe ergänzten ihre Wettbewerbsprogramme für 1971 /Konzentration auf Leistungen zur Stärkung unserer Republik

    Berlin (ND-Korr.). Am Dienstag ergänzten die Gewerkschafter weiterer Betriebe ihre Wettbewerbsvorhaben für 1971 mit dem Ziel, einen möglichst großen Anteil an der Lösung der vom Parteitag beschlossenen Hauptaufgabe des Fünfjahrplanes zu übernehmen. Die Gewerkschaftsorganisationen konzentrieren sich dabei ...

  • Herzliche Gespräche mit Freunden aus der CSSR

    Genosse Dr. Lubomir Strougal wurde nach zweitägigem Besuch der agra von Genossen Willi Stoph herzlich verabschiedet

    Leipzig (ADN/ND). Auf Einladung des Vorsitzenden des Ministerrate« der DDR, Willi Stoph, Mitglied des Polilibüros des ZK der SED, weilte am 12. und 13. Juli der Vorsitzende der Regierung der CSSR, Dr. Lubomlr Strougal, Mitglied des Präsidiums des ZK der KPTsch, zu einem Besuch der Landwirtschaftsausstellung agra 71 in Markkleeberg, ...

  • Gemeinsames Anliegen: Frieden im Ostseeraum

    Im Namen des Internationalen Initiativkomitees begrüßte dessen Vorsitzender, Dr. Heinrich Toeplitz, Abgeordneter. der Volkskammer und stellvertretender Vorsitzender der CDU, die Tagungsteilnehmer, die in einem offenen Meinungsaustausch über aktuelle Fragen der Gegenwart beraten und gemeinsam nach Lösungen suchen, Wie Frieden und Sicherheit in Europa gefestigt und die friedliche Zusammenarbeit der Völker und Staaten weiterentwickelt werden können ...

  • Zu Gast bei mongolischen Aratenfamilien

    Ulan-Bator (ND-Korr./ADN). Der letzte Tag des Aufenthalts der Parteiund Regierungsdelegation der DDR, die unter Leitung von Alfred Neumann, Mitglied des Politbüros des ZK und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, an den Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der Mongolischen Volksrevolution teilnahm, stand im Zeichen herzlicher Begegnungen mit Werktätigen des Bulgan-Aimaks ...

  • Friedliche Außenpolitik

    Während der internationalen Preisekonferenz im Rostocker Rathaus — einem bedeutsamen Ereignis innerhalb der 14. Ostseewoche — hat Außenminister Otto Winzer auf den engen Zusammenhang.zwischen der Innenpolitik und der friedlichen Außenpolitik der DDR hingewiesen. Ein Staat, der sich die Aufgabe gestellt habe, das materielle und kulturelle Lebensniveau des Volkes weiter zu erhöhen, sagte er, brauche die günstigsten äußeren Bedingungen, um eine solche Entwicklung gewährleisten zu können ...

  • RSV-Regierung bekräftigt Verhandlungsbereitschaft

    Paris (ADN): Die Provisorische Revolutionäre Regierung der Republik Südvietnam hat erneut ihre Verhandlungsbereitschaft zur Beendigung des Krieges in Südvietnam bekräftigt. In einem Interview mit der Zeitschrift „Jeune Afrique" erklärte die Delegationsleiterin der RSV bei den Pariser Beratungen, Frau ...

  • NOK-Schwimmfesf in Berlin begann mit Rekorden

    Berlin (ND). Das 19. internationale Seil wimmfest um die Pokale des Nationalen Olympischen Komitees der DDR im Berliner Friesenstadion bot bereits am ersten Tag ausgezeichnete Leistungen. Roland Matthes unterstrich auf der 100-m-Rüekendistanz mit hervorragenden 57,8 s seinen Willen, die Trophäe auch das fünfte Mal zu gewinnen ...

  • Islands neue Regierung gegen EWG eingestellt

    Reykjavik (ADN). Wie aus Reykjavik verlautet, ist die am Sonntag in Island gebildete neue Koalitionsregierung gegen die EWG eingestellt. Der Völksb'und und die Linksliberalen fordern den Abzug der amerikanischen Truppen aus Island. Prof. Olafur Johannesson, Vorsitzen*- der der Fortschrittspartei und neuer Ministerpräsident, hat am Dienstag dem isländischen Präsidenten, Kristjan Eldjarn, die neue Regierung vorgestellt ...

  • NATO-Sfüfzen Portugals vor Sicherheitsrat angeklagt

    New York (ADN-Korr.). Heftige Anklage gegen die NATO-Staaten erhob am Dienstag die Mehrheit der Redner, in der Debatte des UNO-Sicherheitsrates über die andauernden Aggressionsakte Portugals gegen Senegal. Die Sprecher der Sowjetunion, Polens, Sudans, Syriens, Mauretaniens und Malis stellten nachdrücklich ...

  • Gus Hall: Massenbewegung für den Frieden aktivieren

    New York.(ADN). In New York fand am Montag ein erweitertes Plenum des Nationalkomitees der KP der USA statt. In seinem Referat hob der Generalsekretär der KP, Gus Hall, u. a. hervor, daß Möglichkeiten vorhanden sind, die Nixon-Regierung zur Einstellung des Krieges in Indochina noch in diesem Jahr zu zwingen ...

  • Erf a hru ngsa ustausch mit Genossenschaftsbauern

    Am Dienstag hatten Genosse Dr. Lubomfr Strougal und die anderen Persönlichkeiten aus dem benachbarten Bruderland den Besuch auf der agra 71 fortgesetzt. Sie wurden vormittags begleitet von den Genossen Gerhard Grüneberg, Günther Kleiber und Horst Schumann; am Nachmittag nahmen auch die Genossen Willi ...

  • Polens Ministerpräsident besucht DDR

    B e r 1 i n (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Volksrepublik Polen, P. Jaroszewicz, wird auf Einladung des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, W. Stoph, zu einem' Besuch in der Hauptstadt der DDR, Berlin, erwartet. Bei diesem Zusammentreffen ist vorgesehen, Fragen der weiteren Vertiefung der Zusammenarbeit beider Staaten zu beraten ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Nicht von heute auf morgen

    In vielen Betrieben haben die Kollektive nach dem ersten Studium wichtiger Dokumente des VIII. Parteitages ihre Wettbewerbsprogramme ergänzt und ihre Produktion noch besser auf den Bedarf der Bevölkerung und der Volkswirtschaft orientiert. Wer, unser tägliches Wirtschaftsgeschehen verfolgt, wird bestätigen, ...

  • In bewährter Gemeinschaft nach neuen Maßstäben

    Aue (ND). Bis auf den letzten Platz war am Dienstagnachmittag das Kreiskulturhaus „Ernst Thälmann" in Aue besetzt, als etwa 800 Parteiaktivisten der Wismut berieten, wie die politischideologische Arbeit und das gesamte Wirken der Parteiorganisation nach dem VIII. Parteitag noch effektiver gestaltet werden können ...

  • Starke Westwinde in der Hochatmosphäre

    Interkosmos-Forschung gibt Beispiel sozialistischer Wissenschaftskooperation

    Berlin (ADN). Der hohe Wert der Wissenschaftskooperation sozialistischer Länder hat sich in den letzten Jahren eindrucksvoll auch an den Fortschritten im Interkosmos-Programm gezeigt. Neue Ergebnisse bei der Erforschung der Erdatmosphäre im Rahmen dieser fruchtbaren Zusammenarbeit teilte Dr. Ing. Hans Wittbrodt, Direktor des Zentralinstitutes für solar-terrestrische Physik der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin, in einem ADN- Gespräch mit ...

  • Sachkunde und Lebensnähe

    Zu den objektiven Gründen, die Genosse Erich Honecker auf dem Vlll. Parteitag für die zunehmende Bedeutung unserer Staatsmacht anführte, gehört das gewachsene Bewußtsein der Werktätigen. Es erfordert „eine verbesserte Qualität der staatlichen Leitung, eine gute, vertrauensvolle und sachliche Atmosphäre, damit die Initiative gefördert wird und die Menschen,„sehen, daß ...

  • Marta Feuchtwanger in der DDK

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Dr. h. £.' Alexander Abusch empfing. am Dienstag Frau Marta Feuchtwanger, die Witwe des großen humanistischen Romanciers Lion Feuchtwanger, im Amtssitz des Ministerrates. An der in herzlichem Geist geführten Aussprache nahmen Konrad Wolf, Präsident der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin, und der Direktor der Akademie, Dr ...

  • Herzliche Gespräche mit Freunden aus der CSSR

    (Fortsetzung von Seite 1)

    der am Rundgang teil. Die Gäste wurden, wie bereits am Tag zuvor, von Hunderten Besuchern der Landwirtschaftsausstellung mit herzlichem Beifall begrüßt. In der Halle 18 machten sich die Persönlichkeiten aus der CSSR mit effektiven Methoden der industriemäßigen Produktion vertraut, die in vielfältiger Kooperation betrieben wird ...

  • Glückwünsche an die Republik Irak

    Berlin (ADN). Anläßlich des Nationalfeiertages der Republik Irak übermittelten der Erste Sekretär des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, und der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Wdlli Stoph, dem Präsidenten der Republik Irak, Ahmed Hassan Al-Bakr, ein gemeinsames Glückwunschtelegramm ...

  • Gemeinsames Anliegen: Frieden im Ostseeraum

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Volkswerft Stralsund, wo sie auf einem Freundschaftsmeeting zu den Schiffbauern sprachen und bei einem anschließenden Rundgang den neuen „ Atlantik" -Supertrawler besichtigten, von dem eine größere Serie in die Sowjetunion geliefert wird. Die polnische Delegation wurde ebenso herzlich Von Jen Genossenschaftsbauern der LPG rrinwillershagen empfangen ...

  • Gäste aus Polen eingetroffen

    Auf Einladung des Sekretariats des Nationalrates der Nationalen Front traf am Dienstag eine Delegation des Allpolnischen Komitees der Nationalen Einheitsfront der Volksrepublik Polen auf dem Zentralflughafen Berlin- Schönefeld ein. Die Delegation, die unter Leitung des Sekretärs des Wojewodschaftskomitees der Nationalen Einheitsfront in der ...

  • DDR-Botschafter bei Iraks Außenministei

    Der irakische Außenminister Dr. Abdul Karim al Sheikly, empfing am Dienstag den Botschafter der DDR in der Republik Irak, Hans-Jürgen Weitz. Der DDR-Botschafter übergab ein persönliches Schreiben des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, an Präsident Ahmed Hassan al Bakr, Vorsitzender des Revolutionären Kommandorates und Generalsekretär der regionalen Baath-Partei ...

  • Beratung über sowjetische Literaturwissenschaft

    Berlin (ND). In Auswertung des VIIL Parteitages veranstaltete das Zentralinstitut für Literaturgeschichte der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin am Wochenanfang unter Leitung von Prof. Ziegengeist eine Arbeitstagung über neueste Ergebnisse und Entwicklungslinien der sowjetischen Literaturwissenschaft ...

  • Ideenreiche Frauen im Kreis Wunen

    Würzen (ADN). Das Nahrungsmittelkombinat Würzen bemüht sich gemeinsam mit anderen Betrieben und mit dem Rat des Kreises ideenreich um die Verbesserung der Arbeit»- und Lebensbedingungen der Werktätigen. Der Betrieb, dessen Belegschaft zu 80 Prozent aus Frauen besteht, beteiligt sich an einem Erweiterungsbau der Kinderkrippe der Wurzener Teppichfabrik ...

  • Industrie und Handel

    mit realen Vorhaben (Fortsetzung von Seite 1)

    vor dem VIII. Parteitag konnten sie einen Kinderhort mit 100 Plätzen durch den Umbau eines bisherigen Verwaltungsgebäudes einrichten. In der modernen Verkaufshalle „Basar" In Halle-Neustadt beschlossen die Verkäuferinnen und Verkäufer gemeinsam mit Vertretern der Industrie und der Landwirtschaft, den Kundendienst, besonders für die Schichtarbeiter der großen Chemiebetriebe Buna und Leuna, zu verbessern ...

  • 13. Mathematikolympiade eröffnet

    Prag (ADN-Korr.). Mehr als hundert junge Mathematiker aus 15 Staaten nehmen an der 13. Internationalen Mathematikolympiade - (IMO) teil. Sie wurde am Dienstag in der slowakischen Stadt Zilina vom stellvertretenden Minister für Schulwesen der CSR Prof. Dr. Michael Gregus eröffnet. Danach begannen die ...

  • Worte vom Vlll. Parteitag

    Die wehverändernde Lehre des Manismus-Leninismus war, ist und bleibt der zuverlässige Kompaß des Wirkens unserer Partei. Alle Erfahrungen, dt« die internationale Arbeiterklasse In diesem Jahrhundert sammelte, bestätigen die Richtigkeit und Allgemeingüitigkcit des Leninismus - des Marxismus unserer Epoche ...

  • Präsident Kubas empfing DDR-Botschafter

    Der Präsident der Republik Kuba, Dr. Osvaldo Dorticos, Mitglied des Politbüros des ZK der KP Kubas, empfing am Dienstag in Havanna den Botschafter der DDR, Dr. Joachim Naumann. Gegenstand der freundschaftlichen Unterredung waren Verlauf und Ergebnisse des VIH. Parteitages der SED. Aus dem gleichen Anlaß war Dr ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Zimmermann

Seite 3
  • Kooperativ in die Ernte

    Morgens auf einem Wintergerstenschlag in Barby, Kreis Schönebeck. Der E 512-Komplex der kooperierenden LPG Barby, Tornitz, Pömmelte, Schönebeck- Felgeleben und des Volksgutes Barby steht startbereit am Feldrain. Die Bauern und Landarbeiter beherzigen Erfahrungen früherer Jahre: Es läuft am besten, wenn von der ersten Stunde an kooperiert wird ...

  • Bauern halten es wie Arbeiter: Der Wettbewerb geht weiter

    Beschluß der Mitgliederversammlung der LPG des Typs III „Weltfrieden" Tucheim zur Weiterführung des sozialistischen Wettbewerbes nach dem VIII. Parteitag der SED zur allseitigen Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes 1971

  • Quell neuer Ideen, Quell neuer Taten

    Mitglieder der LPG „Weltfrieden" verwirklichen Beschlüsse des VIII. Parteitages / Auf der Halbjahresversammlung notiert von Käthe A e bl und Horst H o w a I d

Seite 4
  • Als Partner lernen wir voneinander

    Vor kurzem feierten die Genossenschaftsbäuerinnen und -bäuern der Kooperation Daberkow im Kreis. Demmin ihre ersten Kulturfesttage. Ausstellungen, ein Konzert mit dem Streichquartett der Komischen Oper Berlin, Lin Jaldati, Prof. Dr. Eberhard Rebling, Studenten der Berliner Musikhochschule „Hanns Eisler", ...

  • Glückist:

    ZU Lesermeinungen zum DEFA-Film „Liebeserklärung an G. T."

    Der Film „Liebeserklärung an G. T." hat in meinem Bekanntenkreis heftige Diskussionen ausgelöst. Dabei gehen die Meinungen von: Der Film würde alles verniedlichen, die Entscheidung der G. T. wäre ein unmotivierter reiner Kraftakt des Willens, bis: Ist der Film nicht ein wenig ..711 offen" bei der Darstellung des Problems, glücklich zu werden? Manche meinen gar, daß das Ende der Anfang sein müßte ...

  • Anspornende Partner

    Heinrich Mann bezeichnete die Bücher von heute als Taten von morgen. Je stärker eine solche Wirkung gesellschaftlich gewährleistet ist, auf desto fruchtbarerem Boden kann die künstlerische Arbeit sich entfalten. Unsere Partei ist frei von der übertriebenen, letzten Endes idealistischen Vorstellung, für die Beziehungen zwischen den Menschen seien Literatur und Kunst wichtiger als die Veränderung des materiellen Lebens ...

  • Aus dem Kulturleben

    AUSSTELLUNG. Über 6000 Werktätige des Mansfelder Gebietes sowie Touristengruppen aus der DDR und dem Ausland besuchten seit Ende Juni die Ausstellung „Der Weg zu den.Sj;er- ••nen"-mit^Gemälden des Fliegerkosmonauten Alexej Leonow und des Malers Andrej Sokolow -im Kulturhaus der Mansfelder Bergarbeiter ...

  • Gedankentiefe und Fülle der Handlung

    Wenn unser Leben tief erforscht Wird und es dem Künstler gelingt, starke Charaktere zu gestalten, wenn die künstlerischen Figuren zum Mitdenken anregen, wenn man mit den Helden lachen und weinen und sich selbst überwinden lernen kann, wenn ihre Liebe, aber auch ihr Haß den Leser bzw. Zuschauer ergreift, dann begegnen sich die Künstler und ihre anspruchsvollen Partner auf eine wirklich fruchtbare Weise, die dem Boden, auf dem unsere Kunst wächst, entspricht ...

  • Reichtum der Handschriften

    Es ist wegweisend für die Arbeit der Künstler sowie für die Diskussion über Schaffensfragen und neue Werke in Verbänden und Öffentlichkeit, daßN unser VIII. Parteitag in eben diesem Geiste „Ideenreichtum, inhaltliche Tiefe und meisterhafte Gestaltung" als Einheit behandelt und zugleich auf den Reichtum der Handschriften der Literatur und Kunst des sozialistischen Realismus hingewiesen hat, die sich auf dieser gemeinsamen Grundlage entfalten ...

  • Gegenfragen zu einem Einwand

    Nun gibt es bedeutende Werke in der Geschichte unserer Literatur auch -aus Zeiten, in welchen bei vielen unserer Landsleute sehr wohl Größe der Gesinnung und Tiefe der Empfindung zu vermissen waren; konsequentem Handeln lag, sofern anzutreffen, bei den. meisten die Konsequenz der Untat, des Gehorsams gegenüber Verbrechern zugrunde ...

  • Viel Raum zum Denken

    Es ist nicht mit Worten zu sagen, was mit dem Film „Liebeserklärung an G. T." auf der Leinwand an Lebensfreude, Traurigkeit, Charakterzeichnung, Liebesglück und Arbeitslust geboten wird. Viele brillante Einfälle würzen das Schau- und Denkvergnügen: Ein nackter männlicher Fuß winkt plötzlich unter der Bettdecke der Wissenschaftlerin Annette vergnügt den nichtsahnenden Freunden zu ...

  • Warum offenherzig?

    Unsere Partei, die aufrichtig hofft, daß die Künstler „das Glück erfahren, 'für immer mehr Menschen unentbehrliche Weggefährten zu sein", hat die Kunstschaffenden ermuntert, über Werke und Entwicklungsfragen der Kunst und Literatur in ihren Verbänden und deren Parteiorganisationen einen offenherzigen, sachlichen, schöpferischen Meinungsstreit zu führen ...

  • Wie die Arbeiter ihre Macht gebrauchen

    Neue Züge geschlchtsbestimmenden Denkens, Fohlens und Handelns der Arbeiterklasse fielen (beispielsweise Erik Neutschi lauf, als er (Briefe durchforschte, dde zur Voiksaussprache vor dem VIII. Parteitag geschrieben worden waren. Der Schriftsteller, der seinen Lesern in der „Spur der Steine" die Spuren großer menschlicher Wandlungen entdecken half, hat jetzt 'bei den Lesern gelesen, wie sie heute ihre Macht gebrauchen ...

  • So .sprechen Menschen unserer Zeit

    Vor allem gefiel mir an vielen Gegenwartsfilmen nicht, daß man nur „an der Oberfläche plätscherte", daß keine ^Konflikte gezeigt wurden, die es doch aber gibt, und daß wir in den Filmen zu viel Fachsimpelei vorgesetzt bekamen, als Kinobesucher meine ich, aber zu wenig und zu wenig tiefgehend von den Menschen, die uns im Film begegneten, von den Charakteren zu sehen und zu hören bekommen ...

  • Fruchtbarer Boden für die Kunst

    lektiven. Aber sie sehen die Rolle der Arbeiterklasse nicht etwa nur aus dem Blickwinkel eines einzelnen Brigadevertrages. Ihre Verantwortung vor der Arbeiterklasse leiten sozialistische Kunstschaffende her aus der Erkenntnis und dem Erlebnis, daß sich unter Führung dieser Klasse mit der marxistischleninistischen ...

Seite 5
  • Die KPdSU - eine Partei der Neuerer

    Ein Leitartikel der „Prawda"

    diose Pläne aufzustellen, wie sie von ihr für den 9. Fünfjahrplan und auf längere Frist entworfen wurden. Die marxistisch-leninistische Theorie hilft der Partei, die neuen Möglichkeiten zu sehen und geschickt zu nutzen, die sich aus dem gesamten Verlauf der so-* .zialökonomischen Entwicklung des Landes ergeben, und neue Wege des kommunistischen Aufbaus zu bahnen ...

  • ND: Wie und woran wird das deutlich?

    Hans Ulrich: Das Denken Und Handeln der Genossen in diesem Betrieb konzentriert sich darauf, wie sie ihren spezifischen Beitrag zur Lösung der vom Parteitag gestellten Hauptaufgabe leisten können. Alle Überzeugungsarbeit dient dem Ziel, verständlich zu machen, daß die bessere Befriedigung der Bedürfnisse der Menschen zunächst ein hoher Anspruch an die fleißige Arbeit, die Sachkunde und das Verantwortungsgefühl eines jeden einzelnen ist ...

  • Erfahrungsaustausch mit 200 Gruppenorganisatoren

    Erfurt. Die Stadtbezirksleitunt Erfurt-Mitte führte einen Erfahrungsaustausch mit 200 Parteigruppenorganisatoren durch. In der Diskussion wurden gute Erfahrungen in der Massenarbeit und <bed der politischen Führung des sozialistischen Wettbewerbs vermittelt Die Aussprache bewies, mit welcher Verantwortung die Genossen an die Erfüllung der vom VIII ...

  • Genossen zweier Betriebe lernen voneinander

    Schwarzenberg. Nach der ersten Auswertung der Parteitagsdokumente in öffentlichen Parteigruppenversammlungen, Brigadeberatungen und differenzierten Aussprachen beschlossen die Genossen des VEB Formenbau Schwarzenberg, mit ihren Nachbarn, den Genossen des VEB Waschgerätewerk, in einen Erfahrungsaustausch zu treten ...

  • .Neuer Weg", Heft 13/71

    An der Spitze dieser Ausgabe ist die Entschließung des VIII. Parteitages veröffentlicht „Unser Interview" mit Horst KrabieL, 1. Sekretär der Kreisleitung Gransee, zum Thema: Beschlüsse des VIII. Parteitages werden mit Leben erfüllt. Werner Liebig behandelt Probleme der Rationalisierung nach dem Parteitag ...

  • Seminar und Einwohnerforen der Nationalen Front

    Heiligenstadt. Ein ganztägiges Seminar mit den Vorsitzenden der Ausschüsse der Nationalen Front fand im Kreis Heiligenstadt statt. Ein Sekretär der Kreisleitung erläuterte Schlußfolgerungen, die sich für die politisch-ideologische Arbeit aus dem VIII. Parteitag ergeben. Beraten wurde, wie durch die Ortsausschüsse ...

  • Pädagogen studieren Parteitagsbeschlüsse

    Magdeburg. Mit den Beschlüssen des VIII. Parteitages der SED und des XXIV. Parteitages der KPdSU machen sich gegenwärtig mehr als 1400* Pädagogen aus, Magdeburg und den umliegenden Kreisen vertraut, die an einem Weiterbildungskurs in der Bezirksstadt teilnehmen. In Vorlesungen und Seminaren werden Fragen ...

  • Politische Gespräche im kleinen Kreis

    Gera. Die Methode, politische Gespräche mit kleinen Gruppen von Werktätigen zu führen — so zum Beispiel bei Schichtwechsel — hat sich gut bewährt. Das betonte Genosse Rudolf Hager, Meister in der Elektrowerkstatt des VEB Kondensatorenwerk, während einer Beratung Geraer Propagandisten. Die Arbeiter unterbreiten in solchen zwanglosen Zusammenkünften viele Vorschläge und stellen manche Fragen zur Diskussion ...

  • Belegschaffsversammlungen in allen Bereichen

    Eteenach. Auf Grundlage eines Planes der Parteileitung wird im Automobilwerk Eisenach, das Studium der Dokumente des Parteitages organisiert. Es fanden bereits dreitägige Seminare mit den Sekretären der Abteilungsparteiorganisationen statt, denen sich Seminare mit Funktionären der Gewerkschaft und der FDJ anschließen ...

  • Ein Parteikollektiv für die Zeit der Getreideernte

    Kurze Beratungspause. Die Mitglieder einer zeltwelligen Parteigruppe von Genossen der LPG Pessln, Retzow und Seibelang, so der LPG-Vorsitzende Heinz Werntdce, Mitglied der Bezirksleitung Potsdam (4. v. I.), und der Parteisekretär Johanne« Ueske (4. v. r.) beraten mit den Mähdreseherkapltänen der Komplexbrigade ...

  • Anderes Denken - nicht bloß ein anderes Etikett

    Interview mit Genossen Hans Ulrich, 1. Sekretär der Kreisleitung Schmalkalden, über die neuen Ansprüche an die Parteiarbeit

Seite 6
  • Wir berichten von der 14. Ostseewoche

    Ideale der Jugend - bei uns Handlungsgesetz Albert Norden vor den Teilnehmern des Jugendtreffens

    Von unseren Berichterstattern Günter Brock und Hans Kümmerer Am Dienstagabend trafen sich die Vertreter der Jugend- und Studentenorganisationen der Ostseeländer und Norwegens zu .einem Forum mit Albert Norden, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, im Haus „Strandperle" in Graal-Müritz. Er wurde vom Mitglied des ZK und 1 ...

  • Im gemeinsamen Interesse Frankreichs und der DDR

    Auch in diesem Jahr wird in der DDR der l4. Juli, der französische Nationalfeiertag, gewürdigt werden: in unserer Hauptstadt, in Orten, die Partnerschaftsbeziehungen zu französischen Städten unterhalten, sowie in jenen Betrieben, FDGB-Ferienheimen und Kinderferienlagern, in denen französische Gäste weilen ...

  • A.H.Khaddam: Verbündet im antiimperialistischen Kampf

    ND-Interview mit Außenminister der SAR, Abdel Halim Khaddam

    Die engen freundschaftlichen Beziehungen zwischen der Syrischen Arabischen Republik und der Deutschen Demokratischen Republik sowie die Gemeinsamkeit beider Staaten im Kampf gegen den Imperialismus hat der stellvertretende Ministerpräsident und Minister für Auswärtige Angelegenheiten der SAR, Abdel Halim ...

  • Engste Kooperation

    Weitere Antworten auf der internationalen Pressekonferenz

    Während der internationalen Pressekonferenz zur 14. Ostseewoche, die in Presse, Funk und Fernsehen des Inund Auslands starke Beachtung gefunden hat, beantwortete der Stellvertreter des Ministers für Außenwirtschaft Eugen Kattner u. a. die Frage eines sowjetischen Korrespondenten nach der Entwicklung der Kooperation und Integration der sozialistischen Ostseeanliegerstaaten in jüngster Zeit ...

  • Irak - festes Fundament für progressiven Kurs

    Zum Nationalfeiertag und zum „Tag der Revolution"

    Von Hilmar König Festtagsstimmung herrscht, in diesen Tagen im Land zwischen Euphrat und Tigris. Die Bevölkerung Iraks begeht heute den Nationalfeiertag. Am 14. Juli 1958 wurde die Monarchie gestürzt und die Republik errichtet. Und am kommenden Sonnabend, dem „Tag der Revolution", jährt sich zum dritten Male die Machtübernahme durch die Arabische Sozialistische Baathpartei (ASBP) ...

  • Vorgestellt

    Der 49jährige ehemalige Hochspringer (früherer finnischer Meister, Teilnehmer an Europameisterschaften, jetzt Sportlehrer) ist seit 1958 Abgeordneter der 'Demokratischen Union des Finnischen Volkes (SKDL) im finnischen Reichstag und seit 1967 Vorsitzender seines Kulturausschusses, Seit Anfang 1970, also praktisch von der Gründung an, steht Kuuno Honkonen dem finnischen- Komitee für die Anerkennung der DDR vor ...

Seite 7
  • Delegation der Nationalversammlung Frankreichs 1971 nach China

    Verlautbarung des Politbüros des ZK der FKP

    Paris (ADN). Die Nationalversammlung Frankreichs plant im Jahr 1971, eine aus Mitgliedern von drei Kommissjonen des Parlaments bestehende Delegation in die Volksrepublik China zu entsenden. Die kommunistische Fraktion der Nationalversammlung hat für diese Delegation zwei Abgeordnete vorgeschlagen. Die ...

  • Universalität der ECE verlangt DDR-Aufnahme

    Debatte im Wirtschaftsausschuß des ECOSOC

    Gen» (ADN-Korr.) .> Der Wirtschaftsausschuß des UNO-Wirtschafts- und Sozialrates- (ECOSOC) hat sich am Dienstag einstimmig für die Mitgliedschaft der Schweiz, die der Organisation der Vereinten Nationen nicht angehört, in der UNO-Wirtschaftskommission für Europa (ECE) ausgesprochen. Die Debatte darüber gab Anlaß zu der wiederholten Forderung, das Universalitätsprinzip in der ECE durch die gleichberechtigte Mitgliedschaft auch der Deutschen Demokratischen Republik voll zu verwirklichen ...

  • Arabische Presse empört über Kumpanei Bonn-Tel Aviv

    Scheel-Besuch diente der Zementierung des Sonderbündnisses

    Beirut/Kairo (ADN-Korr./ND). Arabische Zeitungen werten den Besuch des BRD-Außenministers Scheel itj I»- rael als Schritt zur weiteren Zementierung des Sonderbündnisses Bonn—Tel Aviv. Die Beiruter „AI Shark" spricht von einer „Intensivierung jener Komplizenschaft, die seinerzeit von Adenauer und Ben Gurion eingeleitet, wurde" ...

  • Zehn Aufständische hingerichtet

    TASS: Lage in Marokkos Hauptstadt normalisiert sich

    Rabat (ADN). Zehn marokkanische Offiziere, die als Anführer des gescheiterten Aufstandes gegen König Hassan II. bezeichnet werden, sind am Dienstagmittag erschossen worden. Einer offiziellen Mitteilung zufolge, wurden vier Generale, fünf Oberste und ein Major hingerichtet. Die Exekutionen waren ursprünglich für Montag angekündigt worden ...

  • Pas ist der Revanchismus in der BRD 1971

    Das Geld fließt aus der Staatskasse

    An politischer Prominenz erschienen II. O • Hupka (SPD), Ciaja (CDU), Becher (CSU), Goppel (Bayrischer CSU-Ministerpräsident). Grußtelegramme übermittelten die Spitzenpolitiker der CDU/CSU Kiesinger, Barzel, Heck, Götz: .Auch in Zukunft mit allen Kräften für ihre berechtigten Belange I" Einen besonderen Gruß sandte Axel Springer ...

  • USA-Kampfflugzeuge für Saudi-Arabien

    Dschidda (ADN). Die beiden amerikanischen Rüstungskonzerne Northrop Corporation und Lockheed Aircraft Corporation stehen unmittelbar vor der Unterzeichnung von Verträgen mit der saudiarabischen Regierung über die Lieferung von Kriegsflugzeugen und ihre Instandhaltung im Gesamtwert von mehr als 350 Millionen Dollar ...

  • Paris befremdet über Scheel-Äußerungen

    Frankfurt (Main)/Paris (ND/ADN). Auch am Dienstag äußern großbürgerliche BRD-Presseorgane demonstrativ ihre Befriedigung über die Ergebnisse der Scheel-Gespräche in Israel. Andererseits verweisen sie auf die deutlichen Differenzen zwischen Bonn und Paris in der Nahostfrage. So schreibt die „Frankfurter ...

  • Chiles Volk machte Schluß mit dem Raubbau der USA-Monopole

    Santiaeo (ADN-Korr.). Die chilenische Volkseinheitregierung hat in den am Sonntag verstaatlichten Kupfergruben eine traurige Hinterlassenschaft vorgefunden. Viele Anlagen sind überaltert oder technisch unzureichend, und die Sicherheitsvorkehrungen spotten aller Beschreibung. Die USA-Kupfermonopole, so hat sich erwiesen, '""haben"In? Chile nur im Interesse des Maximalprofits gewirtschaftet ...

  • Guinea: BRD bereifet der Konterrevolution den Boden

    Abidjan (ND). Die Republik Guinea hat am Montag erneut die BRD angeklagt, durch Waffenlieferungen konterrevolutionäre Kräfte im Lande zu unterstützen und auf verschiedene Weise der Landwirtschaft Schaden zuzufügen. In einer — laut Reuter — in Abidjan (Elfenbeinküste) empfangenen Sendung von Radio Conakry wird enthüllt, daß die BRD Düngemittel exportiert, die die Ernten vernichteten und den Boden unfruchtbar machten ...

  • Exekutivkomitee gewählt

    Kairo (ADN/ND). Mit der Wahl des neuen Exekutivkomitees der Organisation für die Befreiung Palästinas (OLP) beendete der palästinensische Nationalrat am Dienstag in Kairo seine 9. Sitzung. Das neue Exekutivkomitee besteht aus dreizehn Mitgliedern und erhielt die gleichen Kompetenzen wie das bisherige Zentralkomitee ...

  • Produktion der DRY beachtlich gesteigert

    Hanoi (ADN-Korr.). Der DRV-Minlsterrat hat die Erfüllung des Staatsplans und des Staatshaushaltsplans für das erste Halbjahr 1971 eingeschätzt und Maßnahmen für die kommenden Monate festgelegt. In allen Industriezweigen wurde die Produktion im Vergleich zum ersten Halbjahr 1970 beachtlich gesteigert ...

  • Überfall jordanischer Truppen auf Palästinenser

    Amman/Kairo (ADN). Die jordanischen Streitkräfte haben in den Morgenstunden des Dienstags erneut die in Nordjordanien stationierten Truppen der palästinensischen Widerstandsbewegung überfallen und dabei schwere Artillerie und Panzer eingesetzt. Wie westliche Nachrichtenagenturen berichten, dauern die Kampfhandlungen an ...

  • Weinslein verlangt Bindung Maltas an die NATO

    Frankfurt (Main) (ADN). Der ehemalige Nazigeneralstäbler und jetzige Militärkommentator des großbürgerlichen BRD-Blattes „Frankfurter Allgemeine Zeitung", Weinstein, hat am Dienstag die NATO-Staaten aufgefordert, Malta wieder fest in den NATO-Bereich einzubeziehen. Es müsse durch eine „massive demonstrative Unterstützung" der USA-Politik gegenüber Malta verhindert werden, daß der Inselstaat durch ein Ausscheiden als NATO-Stützpunkt „die amerikanische Aktivität im Mittelmeer" behindere ...

  • Verstärkte MiHtärhilfe für Seouler Regime

    Seoul (ADN). USA-Kriegsminister Laird hat dem Marionettenregime in Seoul erneut allseitige und verstärkte Militärhilfe zugesichert. Das geht aus einem Kommunique über die zweitägigen Militärberatungen Lairds mit dem südkoreanischen Kriegsminister, Chung Rey Hyuk, hervor. Laird unterstrich die ..Bereitschaft und Entschlossenheit" der USA, dem Regime in Seoul absolute militärische Rückendeckung zu gewähren ...

  • der USA verurteilt

    Hanoi (ADN-Korr.). Die neuen Kriegsakte der USA gegen die DRV hat ein Sprecher des Außenministeriums in Hanoi scharf verurteilt. In der vergangenen Woche hatten amerikanische Luftpiraten unter anderem auch mit Langstreckenbombern vom Typ B 52 die Gemeinde Huong Lap nördlich des 17. Breitengrades in der entmilitarisierten Zone bombardiert ...

Seite 8
  • Geländemarsch an der Tromper Wiek

    5.30 Uhr. Von der Ostsee weht ein frischer Wind über die bewaldeten Dünen im Norden der Insel Rügen. In die morgendliche Stille tönt das .Kommando „Alarmübung — alles, 'raustreten!" Das Signal gilt Jungen aus den 11. -Klassen erweiterter Oberschulen der Hauptstadt und dem Bezirk Frankfurt (Oder), die sich für 12 Tage im Zentralen Ausbildungslager der GST in Breege auf ihren künftigen Dienst in der Armee vvorbereiten ...

  • Stimmung und Rekorde beim NOK-Schwimmen

    Das 19. internationale \ NOK- Schwimmfest präsentierte sich in neuem Gewände — und der „modische Schnitt" gefiel. Erstmalswar die Veranstaltung vom zuschauerarmen Wochenende in Werktagsabendstunden verlegt worden. Knapp 1500 Zuschauer, unter ihnen der Leiter der Abteilung Sport beim ZK, Rudi Hellmann, dankten mit viel Stimmung dafür und auch für den „Kundendienst" per Lautsprecher ...

  • Steife Brise vor Warnemünde

    Trotz strahlenden Sonnenscheins mußte am Dienstagmittag unmittelbar vor der vierten Wettfahrt der XXI. Internationalen Ostseeregatta in Warnemünde die Startverschiebungsflagge aufgezogen werden. Windstärke 5 bis 6 aus Nord-Nordwest' lautete die Begründung, und die Wettfahrtleitung entschied: Startverschiebung um eine Stunde ...

  • im Zentra-

    Oberschulen

    Von Alfred D o i I hochschule sprechen, bleiben nicht ohne Wirkung auf die Berufswahl. Bei einem der künftigen Offiziere der NVA - es ist Hans- Joachim Hartwig — fiel die Entscheidung über seinen Beruf nach Gesprächen mit Offizieren des Wehrkreiskommandos. Vater und Mutter, beide Mitglieder unserer Partei, unterstützen ihren Sohn in seinem Vorhaben ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    , Am 10. Juli starb unerwartet Genosse Rudi Cari-us im Alter von 63 Jahren. Er war seit 1932 .Mitglied der KPD and hat als Funktionär, als Freiwilliger in den Internationalen Brigaden und Kämpfer gegen den Faschismus alle seine Kräfte für die hohen Ziele der Arbeiterklasse eingesetzt. Seine Verdienste und hohe Einsatzbereitschaft würdigten Partei und Regierung durch die Verleihung des Vaterlandischen Verdienstordens und anderer hoher staatlicher Auszeichnungen ...

  • Bestellisten für Ersatzteilwünsche

    Die Mitarbeiter des CENTRUM- Warenhauses am Alexanderplatz werden künftig ihre Anstrengungen verstärken, die Bevölkerung der Hauptstadt kontinuierlich und bedarfsgerecht zu versorgen. Die Brigaden und Kollektive der größten Berliner Handelseinrichtung beschlossen auf ihrer Vertrauensleutevollversammlung, den sozialistischen Wettbewerb weiterzuführen und entsprechend den Hinweisen des VIII ...

  • DIE KURZE NACHRICHT

    WOHNUNGSAUSBAU. Über 600 Wohnungen haben die Berliner im Wettbewerb um eine, schöne Hauptstadt durch Um- und Aus-; bau wiedergewonnen. PFLEGEVERTRÄGE. Die Hausgemeinschaften und Wohnbezirke haben gegenwärtig über 61 Prozent' der Grünanlagen und Vorgärten in persönliche Pflege genommen. FREUNDSCHAFT. 25 Budapester Studenten arbeiten zur Zeit mit Gärtnern im Stadtbezirk Mitte an der Verschönerung der Grünanlagen ...

  • Die Übergardinen unter dem Alex

    Die Zahl derer, die den Alex* anderplatz zu Fuß durch die Tunnel unterqueren, ist jetzt größer. Was wohlgemeinte Hinweise der Verkehrspolizei nicht vermochten, doch die sicheren unterirdischen Wege zu benutzen, schafft die Sonne. Man sucht einfach den Schatten und jetzt den angenehm temperierten Fußweg unter dem Alex ...

  • Funk und Fernsehen heule

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung am Vormittag; 10.30 Nicht nur eine Akte; 12.15 Musik liegt in der Luft; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Haut oder Hemd, Schauspiel; 21.10 Aus der Welt der Oper. Radio DDR II: 10.10 Majakowski und die Musik; 12.10 Band läuft; 14.05 Kammermusik; 15 ...

  • Bei Elektrokohle wird

    Energie gespart

    Die Ofenkollektive aus der Brennerei des VEB Elektrokohle haben sich im sozialistischen Wettbewerb vorgenommen, zwei bis vier Prozent Gas einzusparen. In der Brennerei werden bei sehr hohen Temperaturen Großkohlen, z. B. Anodensteine, erzeugt, die u. a. für die Schmelzflußelektrolyse im Elektrochemischen Kombinat Bitterfeld benötigt werden ...

  • irVie wird das Wetter!

    Wetterentwicklunr: Das von Westnach Mitteleuropa .reichende Hochdruckgebiet bestimmt unser Wetter. An seiner Nordseite ziehen einzelne Störungen ostwärts und berühren auch unseren Raum. Dabei wird es anfangs stark bewölkt sein, im weiteren Tagesverlauf aber zeitweilig wieder zu Aufheiterungen kommen, vor allem außerhalb des Staugebietes der» Mittelgebirge ...

  • LESERBRIEF

    Seit einigen Wochen haben wir in der Karl-Marx-Allee keine Sorgen mehr mit den Altstoffen. Jeden Freitag von 12 bis 18 Uhr steht in der Jacobistraße ein Wagen des Altstoffhandels zum Aufkauf bereit. Oft sind es Pioniere, die gebündelte Zeitungen, Knüllpapier, ausrangierte Bücher und ebenso auch leere Flaschen und Gläser eifrig hintragen ...

  • Drei DDR-Fahrer in Belgien plaziert

    Beim ersten von mehreren Rennen in Belgien belegten drei DDR-Straßenfahrer m Paricke (Westflandern) Plätze unter den ersten zehn. Gegner waren 74 Fahrer aus Belgien, Großbritannien und den Niederlanden. Die DDR-Fahrer. Milde, Peschel und Mickein gehörten einer fünfköpfigen Spitzengruppe an, die beim Kilometer 55 einen Vorsprung von 1:40 min hatte und zu der dann weitere sechs belgische Fahrer sowie ein Holländer aufschließen konnten ...

  • Volleyballsieg gegen Polen

    Mit einer Überraschung endete der- 2. Spieltag eines Länderturniers im Volleyball der Frauen. Die neuformierte DDR-Nationalmannschaft, am Vortag gegen die CSSR mit 0 :3 unterlegen, bezwang in Czestochowa den Olympiadritten Polen klar mit 3 :0 (7, 6, 14). Selbst den 3. Satz, als die ebenfalls stark verjüngten Gastgeberinnen mit 14:11 in Front lagen, gestalteten die DDR-Frauen noch mit 16:14 zu ihren Gunsten ...

  • Blick auf den Spielplan

    Komische Oper (Kassenru! 2225 55), 19-22.15 Uhr: „Die Macht des Schicksals"***); Maxim GorM Theater (2017 90), 19-21.30 Uhr: „La donna di garbo oder Liebe macht erfinderisch'' ••); Volksbühne (42 96 07/08), 19-21.30 Uhr: „Weiberkomödie" ***); Puppentheater Berlin (4 82 49 46), 10 und 14 Uhr Gastspiele im Zentralen Haus der DSF: „Die verlorene Zeit" — 10 Uhr*), 14 Uhr ••) Alle nicht genannten Bühnen haben zur Zeit Theaterferien ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin, Mauerstrane 39/40. Tel. 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin. Schönhauser Allee 17«, tel. 42 05U - Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin. Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. Kll-14-ll, Postscfaeckkortto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 OS — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin ...

  • LEICHTATHLETIK . J

    Bei seinem Europarekord von 27 :47,0 min über 10 000 m erzielte David Bedford (Großbritannien) folgende Zwischenzeiten: 400 m — 59 s, 3000 m - 8:09,0, 5000 m - 13:45,2. Ron Clarke (Australien) hatte bei seinem Weltrekord für 3000 m 8:14,0 min und fUr 5000 m 13:45,0 min benötigt. Weitere Ergebnisse: 2 ...

  • KANUSLALOM

    Verbandspokal des DKSV: Jugend: 1.' Haue 117 Punkte, 2. Leipzig 111, 3. Erfurt 54. Schüler: 1. Halle 87 Punkte, 2. Dresden 77, 3. Erfurt 39.

Seite
Tucheimer Bauern: Weiter im Wettbewerb Industrie und Handel mit realen Vorhaben Gewerkschafter weiterer Betriebe ergänzten ihre Wettbewerbsprogramme für 1971 /Konzentration auf Leistungen zur Stärkung unserer Republik Herzliche Gespräche mit Freunden aus der CSSR Gemeinsames Anliegen: Frieden im Ostseeraum Zu Gast bei mongolischen Aratenfamilien Friedliche Außenpolitik RSV-Regierung bekräftigt Verhandlungsbereitschaft NOK-Schwimmfesf in Berlin begann mit Rekorden Islands neue Regierung gegen EWG eingestellt NATO-Sfüfzen Portugals vor Sicherheitsrat angeklagt Gus Hall: Massenbewegung für den Frieden aktivieren Erf a hru ngsa ustausch mit Genossenschaftsbauern Polens Ministerpräsident besucht DDR
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen