23. Aug.

Ausgabe vom 13.07.1971

Seite 1
  • Dr. Lubomir Strougal auf der agra 71 in Markkleeberg

    Genosse Willi Stoph begrüßte den Vorsitzenden der Regierung der CSSR und weitere Persönlichkeiten aus dem Bruderland Mitglieder und Kandidaten des Politbüros des ZK nahmen am Rundgang durch die Landwirtschaftsausstellung der DDR teil Leipzig (ND). Zu einem zweitägigen Besuch der 19. Landwirtschaftsausstellung der DDR in Leipzig-Markkleeberg traf Dr ...

  • Aktiver Beitrag der DDR zum Friedensprogramm

    Von unserer Sonderredaktion Rostock. Die DDR wird aktiv und gemeinsam mit den sozialistischen Staaten zur Realisierung des, europäischen Friedensprogramms ■PS"'" • beitragen,, wie es vom Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, auf dem XXIV. Parteitag der KPdSU und wie es auf dem VIII. Parteitag der SED im 5-Punkte-Konzept vom Ersten Sekretär des ZK, Erich Honecker, entwickelt worden ist ...

  • Auch im Sommer zählt rationelle Energiewirtschaft

    Gemeinschaftsarbeit von Energiewirtschaftlern, Industriebetrieben und der KDT in Auswertung des VIII. Parteitages Gera (ND). Sehr ernst nehmen zahlreiche Kombinate und Betriebe des Bezirkes Gera die vom VIII. Parteitag in der Direktive xum Fünfjahrplan gestellte Aufgabe, Energie so rationell wie möglich zu verwenden ...

  • Initiative für Europas Sicherheit

    Moskau (ADN). „Das sowjetische Komitee für europäische Sicherheit beabsichtigt, nach Konsultationen mit anderen gesellschaftlichen Organisationen der Sowjetunion erforderliche Schritte, zur Gewährleistung einer effektiven Mitwirkung der Öffentlichkeit der Sowjetunion bei der aktiven Vorbereitung und Einberufung einer Generalversammlung der gesellschaftlichen Kräfte für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa einzuleiten ...

  • Nairamdal, Drushba, Freundschaft

    Ulan-Bator (ND/ADN). Nairamdal, Drushba und Freundschaft — das waren auch am zweiten Tag der Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag,der Mongolischen Volksrevolution am Montag die vorherrschenden Worte in der Hauptstadt Ulan-Bator. Während der Kultur- und Sportveranstaltungen des Nadom-Festes kam es zu zahlreichen ...

  • Chile: Kupferminen sind nationalisiert

    Santiago (ND-Korr.). Chile hat am Sonntag die Kupferbergwerke und alle Bodenschätze des Landes verstaatlicht. Der von der Volkseinheitregierung eingebrachte verfassungsändernde Gesetzentwurf wurde von den 40 Senatoren und 118 Abgeordneten, die an der gemeinsamen Sitzung beider Kammern des Parlaments teilnahmen, einstimmig angenommen ...

  • Appell

    „An die Regierungen und Parlamente Dänemarks, Finnlands, Islands, Norwegens und Schwedens. Wir Teilnehmer der Ostseewoche aus den Ostseeanliegerstaaten sowie Norwegen und Island, Repräsentanten von Gewerkschaften und Frauen- und Jugendorganisationen, Parlamentarier, Kommunalvertreter, Künstler, Wissenschaftler, ...

  • Malta fürchtet keine Drohungen

    Moskau (ADN). Das Ziel Maltas ist es, sich endgültig von der Präsenz des NATO-Stabes und von den britischen Militärstützpunkten zu befreien, einen neutralen Status Maltas zu errtchten und gleichberechtigte, auf dem gegenseU tigen Vorteil beruhende Beziehungen zu allen Staaten der Welt zu entwickeln. Das erklärte der Informatlonsmdnister Maltas, P ...

  • Island: Volksbund in neuer Regierung

    Reykjavik (ADN). Eine neue Koalitionsregierung ist am Sonntag in Island gebildet worden. Wie der Vorsitzende der , Bäuerlichen Fortschrittepartei Islands, Prof. Johannesson, erklärte, seien die Verhandlungen seiner Partei mit dem kommunistischen Volksbund und der Liberalen Partei über eine neue Koalitionsregierung erfolgreich abgeschlossen worden ...

  • Gemeinsame Luftübung beendet

    Prag. (ADN/ND). Vom 5. bis 12. Juli 1971 fand entsprechend dem Plan des Vereinten Oberkommandos der Teilnehmerstaaten dös Warschauer Vertrages, auf dem Territorium der CSSR und der Volksrepublik Polen eine gemeinsame Übung der Luftstreitkräfte und der Luftverteidigung statt. An ihr beteiligten sich Verbände und Einheiten der Sowjetarmee, der polnischen und der tschechoslowakischen Volksarmee ...

  • Gespräche mit Genossen aus Nordeuropa

    Rostock (ND). Im Verlaufe des Montags führten Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, und Harry Tisch, Kandidat des Politbüros des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Rostock, Aussprachen mit Knud Jespersen, Vorsitzender der KP Dänemarks, Arne Saarinen, Vorsitzender der KP ...

  • 350000 Landarbeiter Italiens im Ausstand

    Rom (ADN). 350 000 italienische Landarbeiter Apuliens sind am Montag in einen dreitägigen Ausstand getreten. Sie fordern Lohnerhöhungen und bessere Arbeitsbedingungen. In Bologna wurde am Montag der Generalstreik ausgerufen; eine Solidaritätsaktion mit den Hüttenarbeitern und Maschinenbauern der Stadt, die einen beharrlichen Kampf gegen die wiederholten Provokationen der Unternehmer und ihrer Lakaien führen ...

  • Neue Aufgaben für die Wissenschaft

    Das Grundanliegen unserer Partei besteht darin, alles zum Wohle des Menschen zu tun. Das ist heute ohne Wissenschaft nicht möglich. Deshalb hat der VIII. Parteitag auch den Lehr- und Forschungsstätten viele neue und wichtige Aufgaben gestellt. Es sind Aufgaben, die unserer gesellschaftlichen Wirklichkeit entsprechen ...

  • Pjotr Abrassimow besuchte Erich Honecker

    Berlin (ADN). Das Mitglied des ZK der KPdSU, der Außerordentliche- und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, Pjotr Abrassimow, besuchte am Montag den Ersten Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, der sich in Urlaub befindet. Bei dem Gespräch, das in .freundschaftlicher und herzlicher Atmosphäre verlief, wurden einige aktuelle Fragen erörtert ...

Seite 2
  • Empfang des Ministerrates

    Rostock (ADN). Das Wirken der DDR für Frieden und Sicherheit auf dem Kontinent hat der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Gerhard Schürer am Montagabend auf dem Regierungsempfang zur Ostseewoche bekräftigt. Der festliche Abend im neuen Interhotel „Neptun" in Rostock-Warnemünde vereinte Repräsentanten des Gastgeberlandes mit namhaften Persönlichkeiten aus der UdSSR, der VR Polen und ganz Nordeuropa ...

  • Lebensgewohnheit Lesen

    In den letzten vier Jahren stieg die Buchproduktion In unserer Republik von 113,7 auf 121,8 Millionen Exemplare. Jeder vierte Bürger Ist Leser der staatlichen, allgemeinen und Gewerkschaftsbibliotheken: Ober die Hälfte der Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre gehören zu diesen Lesern. Auf diese beeindruckenden Tatsachen verwies der Erste Sekretär des ZK, Genosse Erich Honecker, In seinem Bericht auf dem VIII ...

  • Kommentare und Meinungen

    Realistische UNO-Statistik

    Zu Unrecht hat dl« Statistik bei manchem unserer Zeltgenossen einen schlechten Ruf. Wer mit ihr in nähere Tuchfühlung gerät, bemerkt, daß sie — seriös betrieben — erstens gar nicht langweilig und zweitens unbestechlich ist. Am Sonntag wurde im New-Yorker Häuptquartier der UNO das neueste Statistische Jahrbuch der Weltorganisation veröffentlicht ...

  • Melioration mehrt Erträge

    Die letzten zwei Jahre und auch das 71er Frühjahr haben mit zeitweiligem Zuviel oder Zuwenig an Wasser deutlich gezeigt: Die Be- und Entwässerung ist eine wesentliche Seite ■ der weiteren Intensivierung unserer Landwirtschaft, eine solide Voraussetzung für stetig steigende und stabile Erträge in der Pflanzenproduktion ...

  • Interessante Entwürfe für den Fennpfuhl

    Berlin (ND/ADN). In einem Pressegespräch teilte Berlin« Chefarchitekt Joachim Näther mit, daß im Nordosten der Hauptstadt — am sogenannten Fennpfuhl — ein großes Neubaugebiet für Wohnungen vorbereitet wird. Gegenwärtig werden Standortfragen sowie Probleme der Energie- und Wasserversorgung geklärt. Die Arbeiten am ersteh Abschnitt östlich der MöUendorff- »traße und de* Wedßenseer Wegei beginnen im nächsten Jahr ...

  • Wirtschaffsdelegation nach Moskau gereist

    Eine DDR-Delegation unter Leitung des Ministers für Grundstoffindustrie, Klaus Siebold, reiste am Montag zu Verhandlungen nach Moskau. Ihr gehören leitende Mitarbeiter der Ministerien für Grundstoffindustrie, für Schwermaschinen- und Anlagenbau, für Bauwesen, für Außenwirtschaft und der Staatlichen Plankommission an ...

  • Auch im Sommer zählt rationelle Energiewirtschaft

    (Forttetzv.no von Seite 1)

    mäßige Energieanwenderkonferenzen des Bezirkes und Fachtagungen der KDT-Sektlan. Die sozialistische Ingenieurorganisation hat sich für das Jahr 1971 das Ziel gestellt, durch Gemeinschaftsarbeit den Elektroenergieverbrauch um 5 MW, den Gasverbrauch um 5000 Kubikmeter und den Verbrauch an Braunkohlenbriketts im Bezirk um 20001 zu verringern ...

  • DDR-Botschafter bei Vizepremiers der VAR

    Kairo (ADN-Korr.). Der stellvertretende Ministerpräsident der VAR und amtierende Generalsekretär der ASU, Dr. Aziz Sidki, empfing am Montag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der DDR in der VAR, Martin Bierbach, zu einer Unterredung. Botschafter Bierbach übermittelte Dr. Sidki die besten Grüße des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker ...

  • Aktiver Beitrag der DDR

    (Fortsetzung von Seite 1) <

    fünf nationalen Anerkennungskomitees Nordeuropas angehören, forderte auf einer gemeinsamen Sitzung im Warnemünder Hotel „Neptun"- alle Teilnehmer der Ostseewoche 1971 aus Finnland, Schweden, Dänemark, Norwegen und Island auf, seinen Appell an die nordischen Regierungen und Parlamente zu unterschreiben ...

  • Dr. Lubomir Strougal auf der agra 71 in Markkleeberg

    (Fortsetzung von Seite 1)

    weist zum Beispiel aus, daß die Landwirtschaft 67,5 Prozent des extraktiven Rohstoffaufkommens < unserer Volkswirtschaft liefert. 61 von 81 Erzeugnisgruppen der Volkswirtschaft stellen Material für die landwirtschaftliche Produktion bereit. Ihrer weiteren Intensivierung dient auch die brüderliche Zusammenarbeit zwischen der DDR und der CSSR ...

  • Telegramm an General Ne Win

    Berlin (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, übermittelte General Ne Win zu dessen Wahl zum Vorsitzenden des Zentralkomitees der Burmesischen Sozialistischen Programm-Partei folgendes Telegramm: „Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und in meinem eigenen Namen Übermittle ich Ihnen die besten Glückwünsche anläßlich Ihrer Wahl zum Vorsitzenden des/Zentralkomitees der Burmesischen Sozialistischen Programm- Partei ...

  • Erntekundendienst von PGH-Reifenwerkern

    Brandenburg (ADN). Reifenschäden an landwirtschaftlichen Maschinen werden von den Betrieben des Vulkaniseurhandwerks im Bezirk Potsdam während der Erntewochen in Soforthilfe behoben. Diese Versicherung gab der Obermeister der Berufsgruppe Vulkanlseure Wilhelm Stöber aus Brandenburg im Namen der Produktionsgenossenschaften und privaten Handwerksmeister ab ...

  • Pioniere aus der DSV in Berlin eingetroffen

    Berlin (ND). Am Montagmorgen traf auf dem Zentralflughafen Berlin- Schönefeld eine Delegation Junger Pioniere aus der Demokratischen Republik Vietnam ein. Die Mädchen und Jungen und ihre Leiter nehmen bis zum August am Internationalen Pionierlager in der Pionierrepublik „Wilhelm Pieck" am Werbellinsee teil ...

  • Wintergerste wird geborgen

    Berlin (ADN/ND). Wie schon an den vergangenen Tagen setzten die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter auch am Montag bei brütender Hitze die Ernte der Wintergerste fort. Im Bezirk Halle wetteifern die Mähdrescherkomplexe Im sozialistischen Wettbewerb um ein zügiges Erntetempo bei geringsten Körnerverlusten ...

  • Erfolgreiche Zusammenarbeit mit ÖSR-Partnern

    Halle (ADN). Die seit Jahren bestehende Zusammenarbeit des Kombinats Pumpen und Verdichter Halle mit dem tschechoslowakischen Pumpen- und Armaturenwerk Sigma Olomouc Ist durch eine weitere Vereinbarung auf dem Gebiet des Patentwesens vertieft worden. Das ist ein Beitrag zur internationalen Kooperation und Arbeitsteilung auf wissenschaftlich-technischem Gebiet zwischen den sozialistischen Staaten ...

  • Worte vom VIII. Parteitag

    Die Entwicklung unserer Landwirtschaft wird zunehmend von industriemäßigen Formen der Produktion bestimmt sein. Damit drangt sieh die Frage auf, was den Genossenschaftsbauern künftig charakterisiert. Auf jeden Fall zeichnet er sich durch eine hohe politische Bildung, ein'festes sozialistisches Bewußtsein, gepaart mit der Fähigkeit, landwirtschaftliche Erzeugnisse auf industrielle Weise zu erzeugen, aus ...

  • Institut für Internationale Politik und Wirfschaft

    Berlin (ADN). Auf Beschluß des Präsidiums des Ministerrates der DDR ist das Institut für Internationale Politik und Wirtschaft gebildet worden, das seinen Sitz in Berlin hat. Das Deutsche Institut für Zeitgeschichte (DIZ) und das Deutsche Wirtschaftsinstitut (DWI) gehen in das neugeschaffene Institut über ...

Seite 3
  • NeuesFeldder Bewährung erschlossen

    Jugendbrigade »Lenin" im Automobilwerk Ludwigsfelde bereitet FDJ-Gruppenversammlung vor Man kommt sich etwas verloren vor, betritt man die Riesenhalle, in der der Fertigungsbereich 7 des VEB Automobilwerk Ludwigsfelde untergebracht ist. 200 mal 400 Meter sind die Ausmaße. Vier Fußballfelder hätten bequem in ihr Platz ...

  • Abgeordnete brauchen das FDJ-Kollektiv

    Gedanken von Dr. K8te Sima, Volkskammerabgeordnete Meine Kandidatur für die jetzige Wahlperiode der Volkskammer stellte mich damals vor die Frage, ob meine in der FDJ-Arbeit gesammelten Erfahr ■rungen für die Erfüllung dieser verantwortungsvollen Funktion genügen würden. Zwar wußte ich, daß sich mit steigenden Anforderungen die Fähigkeiten entwickeln ...

  • Schwerpunkte des Handelns

    Eingehend erläuterte der 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ die Schwerpunkte der Arbeit in den FDJ-Kollektiven 'bei der Auswertung des VIII, Parteitages. Sie bestehen darin — die Dokumente des Parteitages in allen Grundorganisationen gründlich und gewissenhaft zu studieren Und zur Grundlage des eigenen Handelns als junger Sozialist zu machen; — alle Kräfte der Jugend in Industrie und Landwirtschaft dm sozialistischen Wettbewerb für die Erfüllung des ...

  • Und wie ist es jetzt mit den Ideen?

    Durch das Eindringen in die Parteitagsbeschlüsse kommen immer wieder neue hinzu. Wir wollen uns nicht von den jungen Berliner Bauarbeitern den Rang ablaufen lassen. Deshalb gilt nun auch für jeden von uns: Meine Tat für die Verwirklichung der Beschlüsse des VIII. Parteitages.1 i Wöchentlich einmal, bis Ende August, machen ...

  • So läßt es sich besser handeln

    V Unser Gesprächspartner: Gabriele Fest, 23 Jahre, und schon Direktor des Magnet-Kaufhauses , in Berlin, Prenzlauer Allee, Sekretär der FDJ-Grundorganisation VE Handelsorganisation Textil. ! Wie wurden Sie mit 23 Jähren Kaufhausdirektor? _>.' Der sozialistische Jugendverband erzog mich, immer zu lernen ...

  • Also war es Ihr Traum?

    Gewiß. Die Sache war so: Beim „Treffpunkt Direktor" wurde uns empfohlen, im Jugendobjekt zu arbeiten, unter meiner Leitung. Danach ging alles sehr schnell. Noch vor dem VIII. Parteitag zogen wir, 24 FDJler, voller Ideen in unseren neuen Arbeitsbereich.

  • Studieren. diskutieren, anwenden

    Aus dem Referat von Günther Jahn, 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, auf der 2. Tagung des Zentralrates der FDJ

Seite 4
  • wie die Versorgung zum Anliegen des Kreises wurde

    von Erna Stenschke, Kreistagsabgeordnete, Sekretär für Sozialpolitik beim FDGB-Kreisvorstand Staßfurt

    verzetteln? Auch hierbei half uns die Partei. Die Kreisleitung schlug vor, zeitweilige Arbeitsgruppen zu bilden, denen sachkundige Abgeordnete, Vertreter der verschiedenen gesellschaftlichen Gremien im Kreis, Werktätige aus Betrieben und dem Handel angehören. Im Verlaufe der vielen Gespräche, die.diese ...

  • Analyse mit dem Bürger erarbeitet

    Fragen, die Tausende Bürger bewegen. Deshalb ist es Pflicht für uns Abgeordnete, uns auch ihrer mit aller Sorgfalt anzunehmen. Und mich bewegen sie außerdem als Gewerkschafter, als Interessenvertreter der Werktätigen. Der Parteitag bekräftigte uns in unserem Vorhaben, indem er erklärte, daß es Sache aller gesellschaftlichen Gremien, Sache aller Betriebe ist, die Schwierigkeiten in der Versorgung Schritt um Schritt zu beseitigen ...

  • Aufgaben immer wieder neu durchdenken

    Und das Ergebnis all dieser Untersuchungen und Beratungen? Der Kreistag konnte vergangene Woche eine Konzeption für' Konsumgüterproduktion und Dienstleistungen beschließen. Sie enthält die Vorhaben von Betrieben aller Eigentumsformen, Vorhaben des Handels und der gesellschaftlichen Organisationen. Jedoch bedarf es angespannter Arbeit und hoher Initiative aller Beteiligten, um sie Schritt für Schritt in die Tat umzusetzen ...

  • Wernigeröder Rat sprach über Konsumgüter

    Wenige Stunden nach der Veröffentlichung der Anfrage von Ann! Greife, Kreistagsabgeordnete, und Meister Willi Rösner „Wann spricht der Rat über Konsumgüter (ND vom 5. Juli 1971) lud uns die Kreisleitung Wemigeröde zu einer gemeinsamen Aussprache mit dem Rat ein. Einziges Thema: Wie befähigen wir Rat ...

  • Klein Sperrenwalde nicht länger Stiefkind

    Die Gemeindevertretung Gollmitz hat am 7. Juli 1971 die Leserkritik aus Klein Sperrenwalde im ND vom 5. Juli 1971 „Stiefkind Ortsteil" ausgewertet Sie kam zu der Schlußfolgerung, daß der Artikel vom Prinzip her richtig ist. Sie hat erkannt, daß der politischen Arbeit in den Qrtsteilen mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden muß ...

  • F

    Kleine Dinge, die den „Großen" keine Ruhe lassen

    Von Erhard Wenzel, Schlosser im VE Chemieanlagenbaukombindt Staßfurt Wir sind ein mehrfach mit dem Staatstitel ausgezeichnetes Kollektiv der Reparaturabteilung. Das Tüfteln an kniffligen technischorganisatorischen Problemen im Betrieb ist jedem von uns in den vergangenen Jahren in Fleisch und Blut übergegangen ...

Seite 5
  • Die historische Rolle des Sozialismus

    Unter dem Eindruck der Auswirkungen des ersten Weltkrieges erklärte Rosa Luxemburg auf dem Gründungsparteitag der Kommunistischen Partei Deutschlands: „Der Sozialismus ist Notwendigkeit geworden nicht bloß deshalb, weil das Proletariat unter den Lebensbedingungen nicht mehr zu leben gewillt ist, die ...

  • I Rat der Jugend stark gefragt

    Die 13jährige Sabine Köhler und d»n gleichaltrigen Wolfgang Mann von der Helnrlch-Helne- Oberschule In Lauter (Erzgeb.) führt allmonatlich ein- bis zweimal ein besonderer Treff zusammen. Als Vertreter eines im Oktober 1970 gewählten Pionierrates nehmen die beiden Jungen Sportler der SSG Dynamo Lauter, die von der SO Dynamo Schwarzenbera ...

  • Was ist die Allgemeine Krise?

    „Sterbenden Kapitalismus" nannte Lenin das letzte Stadium de« Kapitalismus, den Imperialismus. Doch man kann auf sehr verschiedene Weise sterben : gesunden Körpers bis auf ein vitales Organ, dessen Funktionsfähigkeit zu Ende geht, oder krank am ganzen Körper. Der monopolistische Kapitalismus, der Kapitalismus im Stadium des Imperialismus, ist krank am ganzen Körper; darum nannte ihn Lenin auch faulenden, verwesenden Kapitalismus ...

  • Die Wirkungen der Allgemeinen Krise ■

    Die Allgemeine Krise des. Kapitalismus erfaßt die ganze kapitalistische Gesellschaft Im Bericht des Zentralkomitees an den VIII. iParteitag hat Genosse Erich Honecker den Charakter und die Auswirkungen der Allgemeinen Krise so gekennzeichnet; „Jeden Tag zeigt- der Imperialismus sein wahres Gesicht." Ja! Jeden Tag! Denn an jedem Tag spitzt sich der Grundwiderspruch weiter zu ...

  • Verfall in die Barbarei

    Marx sah die Menschheit vor die Alternative-gestellt: Vorwärts zum Sozialismus oder Verfall in die Barbarei. Die unerhörte Verschärfung der Allgemeinen Krise des Kapitalismus und der ihr entsprechende überaus hohe Grad der Verwesung des Kapitalismus haben jedoch dazu geführt, daß wir heute beide Prozesse ...

  • Die vornehmste Finesse

    „Ein vollendetes Gleiten iit des Schwimmers vornehmste Finesse." * Dieser Satz stammt von dem großen, umstrittenen Arne Borg, Schwedens Weltrekordschwimmer der zwanziger Jahre. Sicher hat er an Aktualität nichts eingebüßt, der Satz, wenngleich er eben nur über das „Schönschwimmen" etwas sagt. Allerdings, wer „vollendetes Gleiten" beherrscht, der schwimmt nicht nur „vornehm", der schwimmt auch schnell ...

  • Auf dem Weg zum Siege

    In seinem Bericht stellte Genosse Honecker fest: „Überall in der Welt verstärkt sich der Kampf gegen den Imperialismus. Im Zentrum dieses Kampfes steht die Arbeiterklasse, die in vielen Ländern des Kapitals machtvolle Streikbewegungen und politische Kämpfe organisiert. Allein im Jahre 1970 streikten 64 Millionen Werktätige ...

  • Französin wurde Floretfwerfmeislerin

    Bereits zum fünftenmal hintereinander holte sich die UdSSR in Wien den Weltmeistertitel Im Säbelfechten. Im Finale gab die sowjetische Mannschaft Ungarn mit 9:7 das Nachsehen. Eine knappe Entscheidung brachte der Kampf um den dritten Platz zwischen Italien und Polen. Nach einem 8 :8-Unentschieden gab du bessere Trefferverhältnis (58:61 erhaltene Treffer) den Ausschlag für die Italiener ...

  • Die Allgemeine Krise des Kapitalismus und die historische Rolle des Sozialismus

    pitalismus revolutionär zerstört ist, folgt historisch und dialektisch aus der Allgemeinen Krise des Kapitalismus. Die Allgemeine Krise ist also nichts anderes als der Ausdruck der höchsten Zuspitzung der Grundwiderspruchs des Kapitalismus, des Widerspruchs zwischen der gesellschaftlichen Produktion' und der privaten, kapitalistischen Aneignung, des Widerspruchs zwischen Proletariat und Kapital ...

  • Turnieraulfakt mit O:3-Niederlage

    Die Volleyball-Nationalmannschaft der DDR unterlag im Auftaktspiel eines Frauen-Länderturniers in Katowlce dem EM-Dritten von 1967 CSSR klar mit 0:3 (-4, -3, -10). Wie schon in den beiden Begegnungen in Oelsnltz und Dippoldiswalde mit dem gleichen Rivalen hatten die DDR- Mädchen dem schnellen, taktisch klugen und routinierten Spiel der ...

  • Sportschuhen gewannen VierlSnderkampf

    Aus einem Vierländerkampf der Sportschützen in Wroclaw ging die DDR-Vertretung mit 24 Punkten vor Jugoslawien, Polen (je 23) und der CSSR (10) als Sieger hervor. In allen- Männerdisziplinen des Abschlußtages gab es DDR-Erfolge. Uto Wunderlich war im Wettbewerb mit dem KK-Standard-Gewehr (3X20 Schuß) mit 572 Punkten erfolgreich ...

  • Judo-Doppelerfolg für Leipziger Gastgeber

    Sieger eines internationalen Mannschaftsturniers im Judo wurde am Wochenende in Leipzig der SC Leipzig vor der eigenen Juniorenvertretung, dem CSSR- Staatsmeister Banik Ostrava I und Banik Ostrava II. Die erste Vertretung des SC Leipzig gefiel durch technisch-taktisch hervorragende Kampfesführung. Beeindruckend ...

  • Friedrichs Zweiter in Farlelgh Castle

    Den zweiten Platz hinter dem schwedischen Sieger Lari-Ake Jonsson belegte der Erfurter Motocross-Exweltmeister Paul Friedrichs am Sonntag beim achten Weltmeisterschaftslauf der 500-ccm-Klasse um den „Großen Preit von Großbritannien" in Farlelgh Caitle bei Trowbridge. In der Weltmeisterschaftswertung nimmt Friedrichs nun mit 60 Punkten hinter dem Belgier de Coiter (71 Punkte), Jonsson (68) und dem BRD-Fahrer Weil (64) den vierten Rang ein ...

  • WASSERSPRINGEN

    Internationale CSSIt-Melsterschaft: Kunstspringen Damen: 1. Duchkova (CSSR) 137,33, 2. Becker (DDR) 124,38. Kunstspringen Herren: 1. Andersson (Schweden) 153,12, 2. Fels (Niederlande) 141,93, 3. Traue (DDR) 125,78. Turmspringen Damen: 1. Duchkova (CSSR) 116,05.' Turmspringen Herren: 1. Schwemmer (BRD) 125,65 ...

  • Tore e Punkte • Meter SCHACH

    WM-Halbflnale: Fischer (USA) gegen Larsen (Dänemark) 1:0. Gesamtstand: 3 :0 nach drei Partien.

Seite 6
  • Freundschaft DDR-SAR hat feste Grundlagen

    Volle Übereinstimmung im antiimperialistischen Kampf

    Von Karl-Heini Werner Vor wenigen Tagen konnte in Homs der erste Bauabschnitt einer Spinnerei in Betrieb genommen werden. Ihre Maschinen stammen aus der DDR, und Spezialisten aus unserer Republik arbeiten Seite an Seite mit syrischen Monteuren, um diesen für die junge nationale Industrie bedeutenden Betrieb termingerecht fertigzustellen ...

  • „Wer solche Ziele hat. braucht den Frieden"

    Auf der internationalen Pressekonferenz im Rostocker Rathaus notiert von Jochen P r e u ß I e r und Jochen General

    Der enge Zusammenhang zwischen der Innenpolitik und der friedlichen Außenpolitik der DDR war Leitmotiv und zugleich roter Faden der traditionellen internationalen Pressekonferenz zur Ostseewoche am Montag im Rostokker Rathaus. Außenminister Otto Winzer hatte diesen Gedanken klargemacht, als er auf die Frage von „Trybuna Ludu", Warschau, nach der außenpolitischen Bedeutung des VIII ...

  • Scheinargumente entkräftet

    Auf eine Frage des Vertreters der indischen Zeitung „Patriot" setzte sich Außenminister Winzer mit der Bonner These von „innerdeutschen Beziehungen" auseinander: „Würde man auf innerdeutsche Beziehungen eingehen", sagte er, „so würde die Grenze zwischen den beiden deutschen Staaten zu einer offenen Wunde Europas werden, an der sich, jederzeit ein tödlicher Kriegsbrand entzünden kann ...

  • Widersprüche wirken weiter

    »Herzliche Uneinigkeit" überschrieb die Pariser Abendzeitung »Le Monde" ihren Leitartikel über das kürzliche Treffen zwischen Präsident Pompidou und BRD-Kanzler Brandt. Die Zeitung meint damit die Tatsache, daß nach außen hin zwar Eintracht demonstriert wurde, tatsächlich die 'Gespräche aber offensichtlich bei weitem nicht so ergiebig waren ...

  • Bonn ist wieder ärgerlich

    Mit »Verwunderung" und »Arger", mit »Enttäuschung" und „Bedauern", so ist am Montag dem Springer-Blatt »Welt" zu entnehmen, ' hat Bonn auf "die Meldung reagiert, daß zwischen der Republik Tschad und der DDR die Aufnahme diplomatischer Beziehungen vereinbart worden ist. Wie die „Welt" weiter zu berichten weiß, sei Bonn dabei, zu prüfen, »welche Rückwirkungen dieser Beschluß" auf das Verhältnis BRD-Tschad haben werde ...

  • Neuer See im Dschungel Burmas

    Nur wenige Kilometer von dem bisher größten Wasserkraftwerk Burmas in Lawpita mit drei 28 000-kW-Turbinen ist Unlängst am Ufer des Flusses Baluchaunig ein neues Werk mit gleicher Leistung feierlich seiner Bestimmung übergeben worden. Vor nahezu drei Jahren wurde hier mit dem Bau eines 2500 Meter langen Dammes begonnen, der die ganze Breite des Tales überspannt ...

  • Verantwortung der Jugend erhöhen

    Das Treffen der Jugendorganisationen der Ostseestaaten, Norwegens und Islands wurde am Montag in der „Strandperle" Graal-Müritz fortgeführt. Unter den 20 Rednern waren u. a'. Vertreter des Leninschen Komsomol, des Polni-' sehen Sozialistischen Jugendverbandes, der Ldnksliberalen Jugend von Finnliand, des marxistischen Studentenbundes Spartakus und der Jungsozialisten aus der BRD ...

  • Debatte der Frauen in vier Seminaren

    .Mit einem Erfahrungsaustausch in vier Seminaren setzten die 180 Delegierten das internationale Frauenprogramm der Ostseewoche fort. Die Gäste aus den kapitalistischen Ländern — sie repräsentieren in diesem Jahr 84 Organisationen und 30 Parteien — nutzten diese Zusammenkünfte zum Gedankenaustausch mit den Vertreterinnen der sozialistischen Staaten ...

  • :- Interview- mit-:##Ssisr prominenten Gästen Erfahrungen van Generationen

    viggo Kampmann, ehemaliger Premier Dänemarks, Vorsitzender des Nordischen Regionalkomitees für die Anerkennung der DDR IDer deutsche Nationalstaat kam auf solche Weise zustande: 1864 Krieg gegen Dänemark, 1866 gegen Osterreich, 1870/71 gegen Frankreich. Wenige Jahrzehnte später folgte der erste Weltkrieg 1914-1918, gut 20 Jahre später der zweite Weltkrieg 1939^-1945 ...

  • Vorgestellt

    Dr. Stellan Anridsson, Vorsitzender des Internationalen Komitees für die Anerkennung der DDR 69 Jahre alt. AU promovierter Literaturwissenschaftler spielte er eine bedeutende Rolle im schwedischen Schulwesen. Die Universität Rostock verlieh ihm 1969 den Dr. h. c. päd. Bis 1968 sozialdemokratischer Reichstagsabgeordneter ...

  • Noch viele Möglichkeiten

    Die Bedeutung, die die Regierung der DDR seit Jahren den Handels- und Wirtschaftsbeziehungen mit den nordeuropäischen Staaten beimißt, hob der Stellvertreter des Ministers für Außenwirtschaft Eugen Kattner bei der Beantwortung der Frage eines norwegischen Fernsehjournalisten hervor. „Je schneller die ...

  • DDR für friedliche Regelungen

    Auf eine Frage des Korrespondenten von UPI ging der DDR-Außenminister auch auf Westberlin ein. Es liege 200 Kilometer Von der Bundesrepublik entfernt und inmitten der DDR, sagte Otto Winzer. Es müsse eine Regelung gefunden werden, die sich nicht gegen die DDR und ihre legitimen Interessen und souveränen Rechte richtet ...

  • Erfolgreiche Entwicklung

    Die erfolgreiche Entwicklung dies Ostseebezirks und seine neuen Aufgaben im Rahmen des Fünfjahrplans schilderten Prof. Dr. Herbert Luck, Stellver-r treter des Vorsitzenden des Rates des Bezirks und Vorsitzender der Bezirksplankommission, sowie der Oberbürgermeister der Gastgeberstadt der 14. Ostseewoche, Heinz Kochs! Prof ...

  • Streiflichter

    15 000 Ostseewochenriste und Rostokker besuchten am Eröffnungstage die 15. Ostseemesse in Schutow. Am Montag fand der „Tag des Schiffbaus" auf dem Messegelände statt. Der Industriezweig veranstaltete eine Jugendkonferenz über Fragen der Rationalisierung. Die Volkskünstler der Mathias-Thesen- Werft Wismar boten auf der Freilichtbühne ein buntes Kulturprogramm ...

Seite 7
  • Sowjetunion und Italien für baldige Sicherheitskonferenz

    Kommunique über Verhandlungen zwischen Andrej Gromyko und Aldo Moro

    Moskau (ADN). Für die Einberufung einer gesamteuropäischen Konferenz haben sich die Sowjetunion und Italien ausgesprochen. Zum Abschluß der Verhandlungen zwischen dem Außenminister der UdSSR, Andrej Gromyko, und seinem Italienischen Amtskollegen, Aldo Moro, der auf Einladung der Sowjetregierung seit dem 3 ...

  • Parteitag der BSPP beendet

    von ADN-Korrespondent Frieder R • i n h o I d

    Ranrun (ADN-Korr.). Die Burmesische Sozialistische Programmpartei wird als progressive politische Kraft künftig hohe Verantwortung bei der Fortführung des nichtkapitalistischen Entwicklungswegs der Union von Burma tragen. Das machen die Beschlüsse und Entscheidungen des ersten Parteitages der BSPP und der von ihm gewählten Führungsorgane deutlich, die am Sonntag ihre insgesamt lBtägigen Beratungen in Rangun beendet haben ...

  • r Ällftcmcme i 12. juu 1971 Israel mit Scheels Besuch zufrieden Bonn auf Nahostpolitik Washingtons eingeschwenkt Eban: Vollkommen in jeder Hinsicht / Scheel: Notig l'T^WT^Hpf Zufriedenheit über Israel-Besuch ^^^«^^^^^Juli 1071; mim;___MM„- " **SRWS! ;

    Bonn (ADN). Das ARD-Innenministerium arbeitet gegenwärtig an einem neuen Beschluß über die weitere Bonner Unterstützung für da« Marionettenregime in Saigon.,Grundlage des Beschlusses, der nach Informationen aus Bonn bereits fix und fertig vorliegt, ist der Reisebericht einer offiziellen Regierungsdelegation der BRD, die im Mai dieses Jahres zu einer längeren Inspektionsreise in Südvietnam weilte ...

  • Kurz berichtet

    23 km Autobahn übergeben Prag. Der erste, 23 Kilometer lange Abschnitt der künftigen Autobahn Prag-Brno-Bratlslava Ist am Montag vom stellvertretenden CSSR-Minlsterpräsldenten Ing. Jan Gregor dem Verkehr übergeben worden. Bis 1975 sollen zwischen Prag und Brno 110 Kilometer Autobahnstrecke fertiggestellt sein ...

  • Revanchegebrüll aus München

    Behörden sicherten Aufmarsch in der Olympiastadt

    München (ADN/ND). Revanchelosungen, „Helm-ins-Reich" -Parolen sowie die Wappen und Fahnen polnischer Gebiete beherrschten am Sonntag das Münchner Messegelände, auf dem sich die „Schlesische Landsmannschaft" zusammen mit prominenten Revanchistenführern der SPD, CDU und CSU - Hupka, Czaja und Becher - zu einer Großkundgebung versammelt hatte ...

  • rune von Chiles Reichtum Nr. 1 beschlossen.

    Die Verstaatlichung der Kupferbergwerke war eine der Hauptforderungen des „Grundsatzprogramms der Volkseinheit", das die in der Unidad Populär vereinigten sechs Linksparteien am 22. Dezember 1969 veröffentlicht hatten. Ein Jahr später — nach dem Wahlsieg der\UP und dem Amtsantritt der Volkseinheitsregierung — unterzeichnete Präsident Dr ...

  • TASS: Gefährliches Spiel

    Moskau (ADN). TASS schreibt am Montag dazu u. a.: Bei ihren politischen Machenschaften rechnen die Führer der „Vertriebenen" nicht ohne Grund auf Unterstützung seitens der vielen reaktionären Organisationen, die sich In der Hauptstadt Bayerns eingenistet haben. Es genügt zu sagen, daß München trotz aller Proteste in der BRD und im Ausland nach wie vor das Zentrum der Wühl- und Spionagetätigkeit der amerikanischen Sender „Liberty" und „Free Europe" ist ...

  • Bulgarischer Ministerrat wählte sein Büro

    Sofia (ND). Der von der bulgarischen Volksversammlung gewählte neue Ministerrat trat am Wochenende zu seiner ersten Sitzung zusammen. Der Vorsitzende des Ministerrates, Stanko Todorow, würdigte einleitend die gewaltige Arbeit, die vom Ministerrat unter der Leitung von Todor Shiwkow in den vergangenen Jahren zur allseitigen, Entwicklung des Landes ...

  • Indien warnt die USA vor Waffenlieferung an Pakistan

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Indien hat Ende Juni schriftlich in Washington gegen die USA-Waffenlieferungen an Pakistan protestiert., Das erklärte Außenminister Singh am Montag im Unterhaus. „Die Regierung teilt die Sorge aller Fraktionen des Hauses über die Lieferung von Militärausrüstungen der USA an Pakistan ...

  • BRD: Befriedigung über SonderbUndnis Bonn - Tel Aviv

    Berlin (ND). Die Ergebnisse der Israelvlslt« d«s Bonner ÄuB«nminist«rs Scheel werden von der großbürgerlichen BRD-Presse mit unverhohlener Genugtuung registriert. Besonders wird di« Wertung des israelischen Außenministers Eban unterstrichen, daß es ein .in jeder Hinsieht perfekter Besuch" war, den Scheel als »in allen Punkten positiv" bilanziert« ...

  • Aufruf zum Widerstand gegen den EWG-Beitriil

    London (ADN). Zum organisierten Widerstand gegen die Absicht der Regierung Heath, der EWG beizutreten, hat der Sekretär des Komitees der Waliser Organisation der KP Großbritanniens, Bert Pearce, die britische Arbeiterklasse aufgerufen. Auf einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung erklärte er, statt den EWG-Beitritt zu forcieren, sollte Großbritannien dem Aufruf der Staaten des, Warschauer Vertrags für eine europäische Sicherheitskonferenz nachkommen ...

  • KP Belgiens für RSV-Vorschlag

    Brüssel (ADN-Korr.). Das Politbüro der Kommunistischen Partei Belgiens hat am Montag in einer Erklärung seine volle Unterstützung für 'den 7-Punkte- Vorschlag der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam zum Ausdruck gebracht. „Das Politbüro ist der Meinung, ^daß die Vorschläge ernsthaft und vernünftig sind ...

  • Staatsfeinde verurteilt

    Prag (ND). Der Senat des Prager Stadtgerichts fällte die Urteile in einem Prozeß gegen eine Gruppe von Staatsfeinden der CSSR. Wegen Spionagetätlgkedt wurden die Angeklagten Dr. Hubert Stein zu 12, Milada Kubiasova zu 10 und Ing. Vaclav Cerensliy zu 7 Jahren Freiheitsentzug verurteilt. Wegen Gefährdung von Staats- bzw ...

  • Marokko: Auf ständische Offiziere erschossen

    Rabat (ADN). Die führenden Offiziere des gescheiterten Aufstands gegen den marokkanischen König Hassan II. sind einer AP-Meldung zufolge am Montagabend durch ein Erschießungskommando hingerichtet worden. Die Namen der nach einer summarischen Kriegsgerichtsverhandlung Hingerichteten sollen später veröffentlicht werden, hieß es in einer von AP zitierten offiziellen Verlautbarung ...

  • DPA bestätigt Gegensätze

    Paris (ADN). Die BRD-Nachrichtenagentur DPA bestätigt am Montagabend in einer Korrespondenz aus Paris, daß zwischen Frankreich und der BRD neben den Meinungsverschiedenheiten in der Währungsfrage nach dem jüngsten Besuch des Außenministers Walter Scheel in Tel Aviv nun auch „zum Nahost-Problem ein Gegensatz zutage getreten" sei ...

  • USA liefern weitere Kriegsflugzeuge an Israel

    Washington (ADN/ND). Dde daraell- ■che Aggredlonsarmee wird von den USA 30 unbemannte Düsenflugzeuge vom Typ Chukar erhalten. Wie die amerikanische Zeitschrift „Avlatlbn Week" de« weiteren mitteilt, erhält Israel gleichfalls eine unbestimmte Anzahl von Transportflugzeugen des Typ Lockeed C 130. Die amerikanische Firma „Hugues Aircraft" habe die Studie eines neuen völlig automatischen Luftverteidigungssystems für die israelische Regierung abgeschlossen ...

  • Mommsen in NATO-Mission nach Malta

    Bonn (ADN). Die Reise einer BRD- Expertengruppe unter Führung des Staatssekretärs im Bundeswehrrninisterium, Mommsen, nach Malta diene auch den Interessen der NATO. Das schreibt am Montag das Düsseldorfer Unternehmerorgan „Handelsblatt"; Unter Hinweis auf die strategische Lage des Inselstaates heißt es': „Unter diesem Blickwinkel könnte ein (west-) deutsches Engagement allen Verbündeten Bonns zueute kommen ...

  • Laird in Südkorea

    Tokio (ADN). Die USA beabsichtigen, einen Teil der auf Okinawa stationierten taktischen Kernwaffen sowie mehrere Typen von atomaren Trägerraketen nach Südkorea zu verlegen. Wie TASS am Montag berichtet, werden USA- Kriegsminister Melvin Laird und Vertreter des südkoreanischen Marionettenregimes darüber bei den am selben Page aufgenommenen Verhandlungen beraten ...

  • Was sonst noch passierte

    Lokalnachricht aus Woodbridge (Ohio): «Gestern heiratete Mr. Noel Selfridge (43) die 64jährige Witwe Virginia Hope. Selfridge ist Antiquitätenhändler."

Seite 8
  • Vorgestellt

    ND / 13. Juli 1971 Seite 8 0123456789 30076-30081 B 1 2 X 4 NEUES DEUTSCHLAND Redaktion 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 171, Tel. 42 03 41 — Abonnementspreis monatlich 3.30 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtlcontor, 1058 Berlin. Schönhauser Allee 144 ...

  • Zu Gast in Berlin

    Chefkommentator des sowjetischen Fernsehens. Moskau ' Meine journalistische Aufgabe hat mich in den letzten Monaten nach Schweden, Japan und Lateinamerika geführt. Von den dabei entstandenen Filmen liegen mir besonders die über Chile am Herzen. Ich bin zum Fernsehfunk nach Berlin gekommen, um diese Filme hier vorzustellen, und ich hoffe, daß die Zuschauer in der DDR bald eine Aufführung erleben können ...

  • Harmonie von Kunst und Natur

    Zur Ausstellung „Plastik und Blumen 1971" im Treptower Park

    Der Anblick eines Blondschopfs, der in betont kecker und zutraulicher Gebärde einem auf den Hinterläufen stehenden Wolf mit furchteinflößend auf- ' gerissenem Rachen seinen Arm um den Hals legt, löst bei den Umstehenden schmunzelnde- Heiterkeit aus. Eilig drückt der Vater auf den Auslöser seines Fotoapparates, glücklich über den nicht alltäglichen Schnappschuß, den ihm die Plastik „Wolf und Storch" von Stephan Horota im Treptower Park bietet ...

  • Brunnenbräuche

    Wozu sind die Brunnen da? Zum Verweilen, einer Stadt spritzige i-Tüpfel für erholsame Augenblicke aufzusetzen. Schöne Brunnen haben wir in der Hauptstadt. Märchenhafte, wie den von den Bremer Stadtmusikanten im Hans-Loch- Viertel, solche schlichten, mit aufund abfallenden Fontänen, beispielsweise am Haus der Mode und in der Karl-Marx-Allee, den gebieterischen Neptun, von Begas geschöpft/ den von der Meisterhand Fritz Kuhns am Strausberger Platz und den farbenprächtigen von Walter Womädca am Alex ...

  • Mehr Fischgerichte in Gaststätten

    . In den Ausgaben-des ND vom 10. Juni und 6. Juli wird auf die guten Fangergebnisse unserer Hochseefischerei hingewiesen und festgestellt, daß das reichhaltige Angebot an Frischfisch. Marinaden und Räucherwaren sich ungenügend im Handel widerspiegelt Um die berechtigten Kritiken zu beachten, wurden die ...

  • 186 alte Wohnungen ausgebaut

    186 Altbauwohnungen sind bis 30. Juni im Stadtbezirk Friedrichshain nach umfangreichen Um- und Ausbauarbeiten an die Bürger neu übergeben worden. Davon wurden 155 durch Bürgerinitiative im Mach-mit-Wettbewerb zurückgewonnen. Unter Leitung der Ständigen Kommission Bauwesen wurden gesellschaft- Mche Aktivs gebildet, die die geplanten Instandsetzungs- und Instandhaltungsarbeiten kontrollieren ...

  • Funk und Femsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung am Vormittag; 10.10 Kinderferiendienst; 12.15 Musik liegt in der Luft; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Folklore und heitere Chormusik: 21.05 Rhythmus international. Radio DDR II: 10.10 Der Traum des Herrn Sax; 12.10 Tanzmusik; 14.05 Kammermusik; 15.00 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 19 ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 73 Jahren starb Genosse Harald Heuer aus der WPO 36. Wir verlieren mit ihm einen Genossen, der von frühester Jugend an aktivrfür die Sache der Arbeiterklasse kämpfte. Er war Mitglied der Partei seit 1919. Seine hervorragenden Leistungen wurden gewürdigt mit dem Vaterländischen Verdienstorden, der Verdienstmedaille der DDR, mit mehreren Medaillen für ausgezeichnete Leistungen sowie der Ehrennadel der Partei für 50jährige Mitgliedschaft ...

  • Lofto-Tofo-Quoten

    Zt. Spielwoche SSchsische Landeslotterie: In der Wochenendziehung fielen die Gewinne von je 10 000 Mark auf die Losnummern: 035 825, 047 034, 052 777, 061942, 068 760. 071792, 116294,, 120 905, 132 347, 138 734. Berliner BSrenlotterie: Kein-Fünfer; kein Vierer mit Zusatzzahl; Vierer mit je 8132 Mark; Dreier mit je 70 Mark; Zweier mit je 2,50 Mark ...

  • Ausstellung Bau- und Grobkeramik

    Einen umfassenden Einblick ip die Bau- und Grobkeramikproduktion der DDR vermittelt eine Ausstellung, die am Montag im technisch-ökonomischen Kabinett des BMK Ingenieurhochbau in der Karl-Liebknecht-Straße eröff net wurde. Diese Schau setzt die mit „Bauglas der DDR" begonnene Reihe von Fachausstellungen ...

  • Antwort auf ND-Kritik

    Gemeinsam entschieden

    Am 1. Juli dieses Jahres kritisierte der Jugendbrigadier Rainer Balke vom Wohnungsbaukombinat Berlin unter der Überschrift „Hier muß entschieden werden", daß bei der Finanzierung von Maßnahmen der sozialistischen Rationalisierung in, Verbindung mit der Verbesserung der Arbeitsund Lebensbedingungen Hemmnisse bestehen ...

  • Ferien im Biesdorfer Kulturpark

    Sie gehen baden und ins Theater. Ruhen' sich im schattigen Grün aus. TreibenSport, zumeist mit lustigen Spielen verbunden, singen viel, malen und lernen - wie beispielsweise in der Ferienfreundschaft Biesdorfer Kulturpark in Lichtenberg — seltene Blumen und Pflanzen kennen. Auf die Tische haben ihnen Gärtner Sträuße mit leuchtend roten Polyantha-Rosen gestellt ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwieklunr: Die seit dem 4. Juli wirksame stabile Hochdruckwetterlage mit sommerlichen Temperaturen und trockener Witterunt wird zunächst abgeschwächt. Inzwischen bes'teht in großen Teilen der DDR sehr große Brandgefahr in Land- und Forstwirtschaft. Bis Dienstag früh wird der Ausläufer eines Tiefdruckgebietes über Nordskandinavien von Nordwesten her die DDR überquert haben ...

  • Blick auf den Spielplan

    Komische Oper (Kassenruf 22 25 55), 19-22 Uhr: „Hoffmanns Erzählungen" ••); Maxim Gorki Theater (2017 90), 18-20.45 Uhr: „Regina R. - Ein Tag in ihrem Leben"*); Volksbühne ' (42 96 07/08), 19.30-21.45 Uhr: „Cäsar und Cleopatra" ***); Puppentheater Berlin (4 82 4946), 10 und 14 Uhr Gastspiele im Zentralen Haus der DSF: „Die verlorene Zeit" *) Alle nicht genannten Bühnen haben zur Zeit Theaterferien ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 171, Tel. 42 03 41 — Abonnementspreis monatlich 3.30 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtlcontor, 1058 Berlin. Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. Mti-14-ll, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 553 09 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR — Zur Zelt gut die Anzelgenprelsllste Nr ...

  • Die kurze Nachricht

    FERNSEHTURM. Die erste der beiden hochgestellten Spitzen am Fuß des Berliner Fernsehturmes wurde dieser Tage von der Schalung befreit. In den nächsten Tagen fallen auch bei dem anderen Ausläufer des interessanten Faltendaches die hölzernen Hüllen. VERKEHRSUNFÄLLE. Bei insgesamt 23 Verkehrsunfällen, die ...

Seite
Dr. Lubomir Strougal auf der agra 71 in Markkleeberg Aktiver Beitrag der DDR zum Friedensprogramm Auch im Sommer zählt rationelle Energiewirtschaft Initiative für Europas Sicherheit Nairamdal, Drushba, Freundschaft Chile: Kupferminen sind nationalisiert Appell Malta fürchtet keine Drohungen Island: Volksbund in neuer Regierung Gemeinsame Luftübung beendet Gespräche mit Genossen aus Nordeuropa 350000 Landarbeiter Italiens im Ausstand Neue Aufgaben für die Wissenschaft Pjotr Abrassimow besuchte Erich Honecker
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen