30. Jul.

Ausgabe vom 11.06.1971

Seite 1
  • Willenserklärung

    Entstanden im ersten Jahr der Deutschen Demokratischen Republik als Nachfahre der Preußischen Akademie der Künste, neu gegründet im Geist von Heinrich Mann und Käthe Kollwitz, wurde die Deutsche Akademie der Künste zu Berlin eine Wirkungsstätte der antifaschistischen und sozialistischen deutschen Literatur und' Kunst ...

  • Feste Freundschaft zwischen Chile und DDR

    Vorsitzender des Staatsrates empfing Prof. Almeyda

    Berlin (ADN/ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, empfing am Donnerstag in seinem Amtssitz den Außenminister der Republik Chile, Prof. Clodomiro Almeyda Medina,. zu einem freundschaftlichen Gespräch. .Der Minister überbrachte dem Vorsitzenden des Staatsrates Grüße des Präsidenten der Republik Chile, Dr ...

  • Kosmonauten: An Bord von Salut ist viel zu tun

    Medizinische Untersuchungen dominierten am vierten Arbeitstag '■ Moskau (ADN/ND). Die Salut-Besatzung hat während ihres vierten Arbeitstages im All am Donnerstag dem Hydrometeorologischen Dienst der UdSSR erste Informationen über atmosphärische Prozesse übermittelt. Außerdem versuchten die Kosmonauten, mit medizinisch-biologischen ...

  • Anerkennungskomitee in England

    Geoffrey McDermott Vorsitzender / „Barrieren niederreißen"

    London (ADN-Korr./ND). ' Die Gründung eines Komitees für die Anerkennung der DDR ist am Donnerst»» in London mitgeteilt worden. Vorsitzender ist der ehemalige britische Diplomat und stellvertretende Stadtkomman? dant von Westberlin, Geotfrey McDermott. Zu den Mitgliedern gehören der ehemalige Labourminister ...

  • Volk der MVR steht fest hinter der Partei

    Von unserem Sonderkorrespondenten Franz K n i p p i n g ' Ulan-Bator. Stolz über die im vergangenen Planjahrfünft erzielten Erfolge und Zustimmung zum Direktivenentwurf des neuen Fünfjahrplanes beherrschten auch am Donnerstag den XVI. Parteitag der Mongolischen Revolutionären Volkspartei, auf dem die Diskussion fortgesetzt wurde ...

  • BESCHLUSS der.Zentralen Revisionskommission der . Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Die Zentrale Revisionskommission der SED trat am Donnerstag, dem 10. Juni 1971, zu einer Sitzung zusammen, auf der sie den Bericht der ZRK an den VIII. Parteitag

    Berlin (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, und der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, besuchten am Donnerstag eine Musterausstellung von' Exportwaren der UdSSR Und besichtigten die neue Kollektion, die, am Vorabend des VIII. Parteitages der SED in der Handelsvertretung der UdSSR in der DDR gezeigt wird ...

  • Wettbewerb um hohe Transportleistungen

    Festveranstaltung in Neubraridenburg / 20 Ehrenurkunden des ZK verliehen / 30 Verdiente Eisenbahner der DDR ausgezeichnet

    Die Veranstaltung war den Eisenbahnern Anlaß zu einer'Bilanz kurz vor dem Beginn des VIII. Parteitages. Vertreter aller RBD-Bezirke sowie der. Baudirektion und der Ausbesserungswerke im Eisenbahnwesen übergaben in der Veranstaltung Ehrenbücher mit den Ergebnissen, ihres Wettbewerbs zur Vorbereitung des VIII ...

  • UdSSR konsequent für Entspannung in Europa

    Nikolai Podgorny sprach auf Wahlkundgebung des Leningrader Wahlkreises der sowjetischen Hauptstadt

    Moskau (ADN). Nikolai Podgorny, Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, sprach am Donnerstag auf einer Wahlkundgebung des Leningrader Wahlkreises der sowjetischen Hauptstadt, wo er bei den Wahlen am 13. Juni für den Obersten Sowjet der Russischen Föderation kandidiert. „Wir haben eindrucksvolle Erfolge erzielt", hob Genosse Podgorny in seiner Rede hervor ...

  • Generalstreik in Montevideo

    Montevideo (ADN). Die uruguayische Hauptstadt.Montevideo erlebte am Donnerstag den zweiten Generalstreik dieses Jahres. Verkehr, Industrie und Handel, Schulen und Universitäten waren stillgelegt. Die Werktätigen fordern soziale Verbesserungen und - die Aufhebung des Ausnahmezustandes. Madrid (ADN). Für bessere Arbeitsbedingungen streikten in Barcelona1 4000 Arbeiter des Automobilwerkes „Seat" ...

  • DDR-Hilfssendung für Flüchtlinge in Indien

    Berlin/Moskau (ADN). Als erste dringende Hilfsmaßnahme für die von einer Cholera- und Typhusepidemie betroffenen ostpakistanischen Flüchtlinge auf indischem Territorium stellte das Mini-1 sterium für Gesundheitswesen der DDR eine Sendung Impfstoffe bereit. Diese Sendung wird zusammen mit anderen Hilfsgütern zur Minderung der Not der Flüchtlinge in den nächsten - Tagen ...

  • Walzwerk Burg erhielt Ehrennamen „Hermann Matern"

    Magdeburg (ND). Der Ehrenname „Hermann Matern" wurde am Donnerstagnachmittag in Anwesenheit des Ministers für Erzbergbau, Metallurgie und Kali, Dr. Kurt Singhuber, dem Walzwerk in Burg verliehen. Gleichzeitig weihten Einwohner und Walzwerker eine Stätte des Gedenkens an den hervorragenden Arbeiterführer und Staatsmann ein, dessen Geburtshaus in Burg stand ...

  • KOMMUNIQUE der 17. Tagung des Zentralkomltets der SED,

    Das Zentralkomitee der SED trat am Donnerstag, dem 10. Juni 1971, zu seiner 17. Tagung zusammen. . . ' '/ Das Zentralkomitee beriet den Entwurf des Berichtes des Zentralkomitees der SED .an den VIII. Parteitag der SED. Zu diesem Tagesordnungspunkt sprach Genosse Erich Hone c k e r, Erster Sekretär des Zentralkomitees ...

Seite 2
  • der DDR'1971

    Als .Verdiente Eisenbahher der DDR" 1971 wurden ausgezeichnet; Reichsbahnrat Dipl.-Ing. Walter Backe, .Abteilungsleiter, Reichsbahndirektion Erfurt; Rudolf Becker, Sektorenleiter in der Abteilung. Verkehrs- und Verbindungswesen beim ZK der SED; Reichsbahnamtmann Hermann Beinicke, Bauingenieur, Reichsbahnamt Erfurt; Reichsbahndirektor Diplomgesellschaftswissenschaftler Helmut Ehrlich, Leiter der Politischen Abteilung, Reichsbahndirektion Halle; ...

  • Delegationen zum VIII. Parteitag

    Berlin (ND). Eine Delegation des Obersten Revolutionsrates Somalias unter Leitung von Major Osmgh Mohamed Gelle, Mitglied des Obersten Revolutionsrates, Außerordentlicher Kommissar, Oberbürgermeister von Mogadischu, traf am Donnerstag auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld ein. Die Delegation wurde von Gerhard Weissr, Kandidat des ZK der SED und Stellvertreter des Vorsitzenden des ...

  • Komitee für WHO-Arbeit verurteilt antihumane Politik der BRD

    Bericht über die 24. Weltgesundheitsversammlung in Genf

    Dresden (ADN). Das Komitee für WHO-Arbeit der DDR trat am Donnerstag in Dresden unter Leitung seines Vorsitzenden, Prof. Dr, habil. Friedrich Renger, zu seiner 7. Tagung zusammen. Es nahm einen ausführlichen Beficht der Regierungsdelegation der DDR unter Leitung des Staatssekretärs im Ministerium für Gesundheitswesen Prof ...

  • Eintragung ins Goldene Buch der Hauptstadt

    Anschließend begab sich Prof. Almeyda zum Roten Rathaus. Erwünschte' dort den Berlinern weitere große Erbfolge bei der Umgestaltung ihrer Stadt zu< einer vorbildlichen sozialistischen' Metropole.-'Er hob die Gemeinsamkeit der Ziele hervor, die die Bevölkerung beider Staaten verbindet, und gab der Hoffnung auf gute Zusammenarbeit auf dem Weg zur Verwirklichung dieser Ziele Ausdruck ...

  • Per Funk an Pumpstation: Wasser marsch!

    Kooperation Dedelow mit erfolgreicher Bilanz im Wettbewerb zum VIII. Parteitag

    Von unserem Beiirkskorrespondenten Franz Krohn Neubrandenburr. Die Genossensdiaftsbauern und Landarbeiter der Kooperation Dedelow, Kreis Prenzlaui haben ihre Verpflichtungen im Wettbewerb zum VIII. Parteitag gewissenhalt erfüllt. Die Partner erzielten 1h der Milchproduktion ein Plus von 62 Tonnen. Auch bei Fleisch wurden die Planziele erreicht ...

  • Volk der MVR steht fest hinter der Partei

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Im Gespräch mit Viehzüchtern informierten sich die Mitglieder der vom Kandidaten des Politbüros Genossen Georg Ewald geleiteten ZK-Delegation über die erfolgreiche Entwicklung der 1957 gegründeten Genossenschaft, die eine Fläche Von über 180 000 Hektar in Höhen bis zu 2100 Metern umfaßt und über einen Viehbestand von mehr als 40 000 Stück verfügt ...

  • Justizminisler der DDR aus der CSSR zurück

    Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister der Justiz der DDR, Dr. Kurt Wünsche, der auf Einladung der Justizminister der CSR und der SSR, Dr. Jan Nemec und Dr. Favel Kiraly, in der CSSR geweilt hatte, ist am Donnerstag wieder in Berlin eingetroffen. Die führenden Vertreter der ...

  • Ehrung verdienter Gewerkschafter

    Auszeichnung mit Friti-Heckert-Medaille Berlin (ADN). Auf einer Festveranstaltung anläßlich des 26. Jahrestages der Gründung des FDGB am Donnerstag in Berlin erhielten 185 verdiente Gewerkschaftsfunktionäre aus der Hand von Johanna Töpfer, Stellvertreter des Vorsitzenden des Bundesvorstandes, die Fritz-Heckert-Medaille verliehen ...

  • Dank für die geleistete Arbeit

    Staatlich* Auszeichnungen an Hoch- und Fachschullehrer verliehen Berlin (ADN). Der 'Minister für Hoch- und Fachschulwesen, Prof. Hans- Joachim Böhme, verlieh am Donnerstag zum Tag des Lehrers in Berlin an 125 verdiente Hoch- und Fachschullehrer in Anerkennung beispielhafter Verdienste bei der sozialistischen Erziehung und Bildung der Jugend und beim Aufbau des sozialistischen' Bildungswesens hohe staatliche Auszeichnungen und Titel ...

  • Grußadresse des ZK an den III. Parteitag der KP Boliviens

    „Werte Genossen I ,g Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt den Delegierten des III. Parteitages der Kommunistischen Partei Boliviens sowie allen bolivianischen Kommunisten brüderliche Kampfesgrüße. Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands, alle Werktätigen ...

  • Wettbewerb um hohe Transportleisfungen

    (Forttetzuna von Seite 1)

    nete der Minister 30 Eisenbahner mit dem Ehrentitel „Verdienter Eisenbahner der DDR" aus (Ehrentafel der Ausgezeichneten siehe Spalten S und 6). 20 Kollektive erhielten für hervorragende Wettbewerbsleistungen zur Vorbereitung des VIII. Parteitages Ehrenurkunden des ZK. In einer Grußadresse des Zentralkomitees wird allen Angehörigen des Eisenbahnwesens zu ihrem Ehrentag herzlicher Dank für hohe Wettbewerbsergebnisse ausgesprochen ...

  • Feste Freundschaff zwischen Chile und der DDR

    (ForUetzung von Seite 1) ' nähme diplomatischer Beziehungen zwischen beiden Staaten gute Voraussetzungen für die Entwicklung der Zusammenarbeit- auf, politischem, 'ökonomischem, wissenschaftlich-technischem und kulturellem Gebiete gegeben sind. Die Übereinstimmung der Auffassungen in Grundfragen und die Freundschaft zwischen der Republik Chile und der DDR sind feste ^Grundlagen, für die rasche Lösung der getroffenen Vereine barungen, die beiden Ländern zürn Nutzen gereichen werden ...

  • Parteitagsausgabe des „Neuen Wegs" erschienen

    „Das Wohlergehen der Werktätigen — unser wichtigstes Anliegen" — unter diesem Titel ist die Rede des Ersten Sekretärs des ZK, Genossen Erich Honecker, auf der Bezirksdelegiertenkonferenz Karl-Marx-Stadt, unwesentlich gekürzt, wiedergegeben. Die Parteitagsausgabe ist der Bilanz der Tätigkeit der Partei zwischen VII ...

  • österreichische Antifaschisten in der DDR

    Berlin (ND). Eine Gruppe von 324 österreichischen antifaschistischen Widerstandskämpfern verschiedener politischer Richtungen hat die Mahn- und Gedenkstätten in Ravensbrück und Sachsenhausen besucht. Mit Kranzniederlegungen ehrten sie ihre im Kampf gegen den Hitlerfaschismus gefallenen Kameradinnen und Kameraden aus fast allen europäischen Nationen ...

  • Brief des Büros U Thants an Weltfotoausstellung in DDR

    Berlin (ND). Das Büro des Generalsekretärs der UNO sandte an die Autorin der Weltfotoausstellung „Liebe — iFreundschaft - Solidarität" einen Brief und ein offizielles Dokument der UNO. In diesem Brief, heißt es, daß das Dokument - die Grußbotschaft; die UNO- Generalsekretär U Thant zum 25. Jahrestag ...

  • Förderungspreis für schreibende Arbeifer

    Berlin (ADN). Mit der Verleihung von Förderungspreisen und Anerkennungen wurde am Donnerstag im Berliner Funkhaus ein literarischer Wettbewerb für schreibende Arbeiter abgeschlossen. Vor rund eineinhalb Jahren hatten Radio DDR und der Deutsche Schriftstellerverband die gemeinsame Sendereihe „Schreib das auf" begonnen ...

  • Schreiben an das Zentralkomitee der SED

    Werte Genossen! Das Nationale Exekutivkomitee unserer Partei hat mich beauftragt, dem Genossen Walter Ulbricht und dem Genossen Erich Honecker zu ihren neuen Funktionen unsere Glückwünsche zu übermitteln. Diese Umbesetzungen sind einmal mehr ein Zeichen der Stärke und der Stabilität der DDR als unabhängiger Staat ...

  • Besuch bei den Grenzsoldaten

    Den zweiten Tag seines offiziellen Programms in der Hauptstadt der DDR hatte der hohe Gast aus Chile mit einem Bestich bei den Grenzsoldaten am Brandenburger Tor eingeleitet. Der Außenminister ließ sich ausführlich die Situation an der Staatsgrenze zu Westberlin erläutern. In einer Eintragung in das ...

  • „Goldene Triga" für DDR

    Prag (ADN-Körr.). Die „Goldene Triga", der Große Preis der Prager internationalen Ausstellung von Bühnenbildern, Theaterkostümen Und -architektur „Quadriennale 1971" ist von der internationalen Jury am Donnerstag der DDR-Exposition verliehen worden. In Anwesenheit von Persönlichkeiten der tschechoslowakischen Regierung und Künstlern der 24 ausstellenden Länder übergab der Vorsitzende des, Ausschusses für die Prager Quadriennale, Vitezlav Vejraska, den DDR-Vertretern die hohe Auszeichnung ...

  • EAW-Arbeifer in neuem Fernsehfilm

    Berlin (ND). Der Fernsehfunk der DDR sendet am heutigen Freitagabend in seinem I. Programm um 20 Uhr den Film „7000 zwischen März und Mai", Er wurde hergestellt von einem Kollektiv des DEFA-Kurzfilmstudios und' des Fernsehfunks unter Leitung von Wolfgang Böttner und Harry Hornig. 1,7000 zwischen März ...

  • NEUES DEUTSCHUND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudl Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepudc, Dr. Sander Drob«la, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpdce, Alfred Köbs, Katja Stern. Klaus Ullrich, Dr. Harald Weisel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Eibbrücke

    Achte Dresdner übergeben

Seite 3
  • Erfahrung eines Lebens

    Es ist schon alltäglich, daß Thälmannpioniere mit im Klassenkampf erfahrenen Arbeitern und Genossen, zusammentreffen. Kürzlich waren .es die Mädchen und Jungen aus < der Polytechnischen Oberschule Greiz-Dölau, die .den Schichtmeister Kurt Kanis an seinem Arbeitsplatz im Chemiewerk Greiz-Dölau besuchten ...

  • Mein wichtigster Hörsaal

    'Für kurze Zeit verlasse ich die Hörsäle und die Ateliers. Doch in dieser Zeit will ich so viel neue sozia-- listische Praxis, so viel sozialistische Wirklichkeit unserer Tage in mich aufnehmen, daß ich meine Aufgaben künftig noch besser erfüllen kann. ich habe das Glück, schon zum zweitenmal an einem Parteitag teilzunehmen ...

  • Ehrung für das ganie Dorf

    In dem kleinen mecklenburgischen Dorf Wredenhagen, Kreis Röbel, sind die Einwohner stolz auf Herbert Korth, ihren LPG-Vorsitzenden. Er ist Delegierter zum VIII. Parteitag. Sie betrachten es als Auszeichnung und Verpflichtung, daß der 37jährige Diplomagronom an dem bedeutungsvollen Ereignis teilnehmen wird ...

  • Unsere Helga ist einfach große Klasse

    ND: Das Ziel ist, alle Jugendlichen zu gewinnen und keinen zurücklassen. Das erfordert, entsprechend aufzutreten. Wie tritt Helga Labs auf? Christa Wollrad, Pionierleiter der Johannes R. Becher-Oberschule: Helga findet immer ' schnell Kontakt, ist freundlich, optimistisch, offen und gerade — auch kritisch,* wo es nötig ist ...

  • Geachtet als Sportsmann und Kamerad

    ND: Dich hat die Delegiertenkonferenz der Nationalen Volksarmee als Delegierten zum VIII. Parteitag gewählt. Deine Genossen sprechen mit größter Hochachtung von dir. In ihrem Urteil über dich trennen sie nicht den Genossen vom Sportsmann und Kameraden. Wie war dein bisheriger Entwicklungsweg? Rainer Frieske: Ich erlernte den Beruf eines Elektromonteurs ...

  • Gelernt, die Macht iu gebrauchen

    Was um in Trusetal jeder die Genossin Irma Storch kennt Suchst du eine Kollegin Storch, hast du mitunter einige Mühen, weil es der Storchs im VEB Sportgerätewerk Schmalkalden recht viele gibt. Fragst du aber ' gleich nach der Genossin Irma Storch, die zum Parteitag fährt, wirst du sofort in den Werkteil Trusetal geführt, in dem die Schleiferei untergebracht ist ...

  • Delegiert zum VIII. Parteitag Immer einsatzbereit - so kennen sie alle

    Das Tagebuch der Gleisbrigade „Valentina Tereschkowa" im Braunkohlen- , werk „Jugend" bei Lübbenau umfaßt schon zwei Bände. Die jüngsten Zeilen schrieb die Leiterin der Frauenbrigade, Genossin Liesbeth Bornemann, seit 17 Jahren im Bergbau: „Ich bin als Delegierte zum VIII. Parteitag gewählt worden. Daß ich als Arbeiterin an diesem großen Ereignis teilnehmen kann, erfüllt mich mit Stolz ...

Seite 4
  • Weltpresse: Ein Triumph der UdSSR

    In Fachkommentaren, ausführlichen Artikeln 'und informativen Dokumentationen befaßten sich auch am Donnerstag ausländische Presseorgane- mit dem grandiosen sowjetischen Kosmoserfolg. So schreibt die Prager Zeitung „Rüde P r ä v o " unter der Oberschrift .Ein weiterer Triumph", daß die Namen der Kosmonauten Dobrowolski, Wolkow und Pazajew einen dauernden Platz in der Geschichte der Raumfahrt haben werden ...

  • Niemals selbstzufrieden

    Die Kritik und Selbstkritik als eine Triebkraft der Entwicklung, anerkennen - und allseitig fördern — das können nur eine Partei und eine Gesellschaft, der die Zukunft gehört. Der Imperialismus und seine politischen Wortführer, einschließlich der 'Sozialdemokratie, fürchten deshalb die Kritik wie der Teufel das Weihwasser ...

  • , Kameradschaftliche Hilfe

    Unser Parteistatut verlangt von allen Parteimitgliedern, ~ die Kritik und Selbstkritik als eine unverrückbare Leninsche Norm unseres Parteilebens allseitig anzuwenden und zu fördern. Das Kollektiv, welches die Kritik und Selbstkritik in der täglichen Arbeit beachtet, wird die Erscheinungen des Subjektivismus und der Schönfärberei bekämpfen und eine hohe Autorität bei den Werktätigen erringen ...

  • Exakte und zuverlässige Wettervorhersagen

    Langlebige Orbitalstationen schaffen neue Möglichkeiten für eine Verbesserung des Wetterdienstes, erklärte der stellvertretende Direktor des Hydrometeorologischen Dienstes, Iwan Wetlow, in einem TASS-Gespräch. Schon jetzt werden in der Sowjetunion ständig meteorologische Informationen von automatischen Sputniks übermittelt und laufend für Wettervorhersagen ausgewertet ...

  • Eingaben meist konstruktiv

    Einen Eindruck von der Breite der Mitarbeit der Bevölkerung, ihrer kritischen Einflußnahme auf die staatliche Leitungstätigkeit vermitteln die Eingaben der Bürger. Im Jahre 1970 "wurden durch die staatlichen Organe des Bezirkes 67 937 Eingaben bearbeitet. Diese Eingaben befaßten sich mit Problemen der Wohnungspolitik, derWert- ,erhaltung, des Handels und der Versorgung, der Dienstleistungen, des Verkehrs, des Gesundheitswesens, des Bildungswesens und vielen anderen ...

  • 110 Jugendobjekte an der TU Dresden

    Dresden (ADN). Die Angehörigen der Sektion Informationstechnik an der Technischen Universität Dresden, die mit Werktätigen des VEB Kombinat Robotron an einem gemeinsamen Forschungsobjekt zum Thema „Automatisierte Informationsverarbeitung" arbeiten, wollen zu Ehren des VIII. Parteitages erste Teilergebnisse vorlegen ...

  • Wie entstand Leben im Weltraum!

    Moskau (ADN). Der sowjetische Astronom Wassili Fessenkpw vertritt die Ansicht, daß das Leben im Weltraum nur auf der Kohlenstoffgrundlage entstanden ist und sich entwickelt hat. Diese Hypothese bestätigen nach Meinung des Wissenschaftlers alle Angaben, die durch die Beobachtung verschiedener kosmischer Körper gewonnen wurden ...

  • Geduld und Takt

    Dieses Vertrauen stellt hohe Anforderungen an die Tätigkeit der leitenden Funktionäre in Partei, Staat und Wirtschaft. Deshalb nehmen wir die Worte des Genossen Breshnew im Rechenschaftsbericht des ZK der KPdSU an den XXIV. Parteitag der KPdSU ernst, wo er darauf hinweist: „Manchen leitenden Funktionären fehlt es an Geduld und, Takt, an- der Fähigkeit, kritische Bemerkungen aufmerksam anzuhören, auf Kritik richtig zu reagieren, Wer aber die Kritik unterschätzt, ignoriert sie ...

  • Im Mittelpunkt: Erziehung der Studenten

    Moskau (ADN-Kpjr.). Das Ministerium für Hoch- und Fachschulwesen der DDR und das Ministerium für Hochschulwesen und mittlere Spezialausbildung der UdSSR haben - wie bereits am Donnerstag kurz gemeldet — die weitere Entwicklung der Zusammenarbeit für die Jahrs 1971 bis 1975 festgelegt. Die Zusammenarbeit ...

  • Neuerer bekämpfen Überholtes

    Die Kritik und Selbstkritik als Element des sozialistischen Wettbewerbs beeinflußt wesentlich dessen Niveau. So hat sich die Belegschaft des VEB Industriewerk Halle-Nord ■>- eines Betriebes, der seit Jahren seine Pläne kontinuierlich erfüllt - nach kritischer Durchleuchtung des Reproduktionsprozesses ...

  • Vielfältige Aufgaben an Bord von Salut Kosmonauten in elastischen Raumanziigen

    Knochen und Muskeln werden statisch belastet

    Die Solarzellen der Raumschiffe könnten in Zukunft auch auf der Erde als Energiequellen Bedeutung erlangen, wird in einem Artikel erwogen, den die „Prawda" am Donnerstag im Zusammenhang mit der Darstellung des Energiesystems, von Salut und Sojus veröffentlicht. „Fachleute sind bereits dabei, die kosmische Heliotechnik auch in der Volkswirtschaft anzuwenden ...

  • Botschaft an die Erbauer der Salut-Station

    Die Besatzung der ersten bemannten Orbitalstation sandte aus dem Kosmos an die Erbauer von Salut, an die Wissenschaftler, Konstrukteure, Ingenieure und Arbeiter eine Grußbotschaft. In ihr heißt es u. a.: „Wir versichern Euch unsere Dankbarkeit für die Schaffung der ersten bemannten wissenschaftlichen Orbitalstotion und wünschen Euch neue schöpferische Erru ngenschaf ten ...

  • Kritik und Selbstkritik

    Die Stärke unserer-Partei, die sie befähigt, ihre führende Rolle in der sozialistischen Gesellschaft als revolutionärer Vortrupp der Arbeiterklasse mit wachsender Verantwortung wahrzunehmen, gründet sich vor allem auf die unwandelbare Treue zum Marxismus- Leninismus, auf das Schöpfertum und die Aktivität der Parteimitglieder, auf die feste Verbindung der Partei mit den Massen ...

  • bige Bewegungen zügig und gewandt ausführen. Bodenschätze werden erkundet

    Mit dem hohen praktischen Nutzen von bemannten wissenschaftlichen Orbitalstationen befaßt sich Prof. S. Pinjegin- in der Zeitung „Trud". Er weist darauf hin, daß von Bord der Orbitalstationen eine Vielzahl wissenschaftlicher Informationen und Daten übermittelt werden können, die für die Volkswirtschaft äußerst wertvoll sind ...

  • Neue Impfstoffe gegen Kinderkrankheiten

    Berlin (ADN). Ein neuer -Impfstoff gegen Erreger von häufig auftretenden Darminfektionen bei Säuglingen wird gegenwärtig im Institut für Infektionskrankheiten im Kindesalter in Berlin- Buch erprobt. Institutsdirektor Prof. Dr. H. W. Ocklitz sagte dazu gegenüber ADN: „Es geht dabei vor allem um die günstigste Dosierung ...

  • „Pinguin"" erleichtert die Arbeit

    Der neue Kosmonautertanzug „Pinguin1? erleichtere den Kosmonauten Leben und Arbeit unter den Bedingungen der Schwerelosigkeit, schreibt die „Krasnaja Swesda". Es handelt sich dabei nicht um einen Skaphander, sondern um einen leichten Anzug, bei dem elastische Elemente Knochen und Muskeln statisch belasten ...

  • Mondproben ausgetauscht

    Sowjetische und amerikanische Wissenschaftler- haben am Donnerstag in Moskau , Mondgesteinsproben ausge-> tauscht, die die sowjetische automatische Station Luna 16 und die amerikanischen Raumschiffe Apollo 11 und Apollo 12 zur Erde gebracht hätten. Wie TASS meldet, erfolgte der Austausch auf Grund eines Abkommens zwischen der Akademie der Wissenschaften der UdSSR und der NASA ...

  • „Kosmisches Hotel"

    Die Kosmonauten haben in den letzten Tagen die 20 Meter lange Station für kommende Aufgaben gerüstet. Sie fanden dabei eine Speiseecke mit Kühlschrank sowie eine Bibliothek ihrer Lieblingsbücher vor. Nach Meinung der Kosmonauten ist Salut ein „geräumiges fliegendes Hotel".

Seite 5
  • Heryorragende Wischnewski- Verfilmun „Optimistische Tragödie*' — Fernsehfilm von Manfred Wekwerth

    Für mich ist dieses Stück immer frisch und direkt geblieben in seinem zupackenden Pathos von Handlung, in seiner revolutionären Unmittelbarkeit, seiner klugen Leidenschaft: Wischnewskis „Optimistische Tragödie" - ich zähl' es zu den Theaterstükken, deren reiche Substanz imm(Sr neue'Aspekte offenbar werden läßt, geeignet, den Alltag revolutionärer Menschen zu bereichern, soniit nie Historie werdend, immer ...

  • Die Braut Irma und der Kern der Sache

    Diese Zeilen würden geschrieben, ehe auch nur ein Wort darüber bekannt wurde, was sich am Donnerstag in Frankfurt (Main) bei der sogenannten Vernehmung der „Beteiligten" an der Bestechungslawine im Profifußball der BRD ergeben hat. Sie konnten getrost geschrieben werden, well die „Vernehmer" — und später auch die Urteilssprecher —dem Mann gleichen, der versuchen wollte, mit einem Fingerhut den Berliner Müggelsee trockenzulegen ...

  • Frage nach den Absteigern noch einmal vertagt?

    Chemie empfängt Jena Die Riesoer müsicti nach Zwfcfcau

    Der vorletzte Spieltag der DDR- Fußballmeisterschaft ' 1970/71 könnte am Wochenende bereits die Frage nach den beiden Absteigern beantworten, falls die am stärksten bedrohten Mannschaften, Chemie Leipzig und Stahl Riesa (je 19:29 Punkte), ihre Spiele verlieren, Wismut Aue und der FC Rot-Weiß Erfurt'(je 20:28) dagegen erfolgreich sind ...

  • Grafik — vielfältig und volksverbunden

    ■Als in Rumänien 1921 die Kommunistische Partei gegründet wurde, gehörten auch viele der besten Maler und Grafiker des Landes. zu ' ihren zuverlässigsten Kampfgefährten. Von der Zensur der Feudalaristokratie argwöhnisch belauert, organisierten diese Künstler,, die sich u. a. in einer Vereinigung'unter dem für die Reaktion unverfänglichen Namen ^ ...

  • Beide konnten lernen

    Noch bevor sich am Mittwochabend die' Leipziger Sporthalle Lepleystraße mit Zuschauern füllte, konnte man sie beide im Gespräch sehen. Man tauschte Gedanken aus über die eigene Arbeit, über die Leistungen der Schützlinge und was zwei Trainer als Freunde sonst noch interessiert: Herbert Jenter, Trainer des Volleyballweltmeisters DDR,' und Dieter Grund, gleichfalls aus der DDR, aber seit geraumer Zeit Trainer der kubanischen Nationalmannschaft ...

  • l Berliner I Ski-Premiere l I auf Sommerwegen*

    IND-Pressefest - das heißt In« jedem Jahr auch Sport: Viele! Möglichkeiten zum selbst Mttma-i Ichen, einige Leckerbissen zum« Zuschauen. .. I I Diesmal wird wohl alles, wos_ bisher Traditionen hatte, In den I Schatten gestellt' Denn ' der| IVolkspdrk Friedrichshain erlebt - beim ND-Pressefest eine Berliner I Uraufführung ...

  • Händel-Kolloquium

    Halle (ADN). Händeis Erbe erörterten namhafte Musikforscher und -Interpreten am Mittwoch und Donnerstag auf einem wissenschaftlichen Kolloquium zu den 20. Händel-Festtagen. In diesem Jahr sind in Halle Wissenschaftler und Künstler aus 17 Ländern vertreten, darunter Prof. Washa Gwacharija (Sowjetunion), Prof ...

  • Neun Lander bei Military auf dem Boxberg dabei

    Die bisher größte Militaryprüfung in der DDR und die bedeutendste dieses Jahres In Europa erleben die Pferdesportfreunde vom 11. bis 13. Juni auf dem Boxberg bei Gotha. Mit der Teilnahme von Reitern aus Bulgarien, der CSSR, Frankreich, Italien, Polen, Rumänien, der UdSSR, Ungarn und der DDR istdas Feld dieser offiziellen internationalen großen Vielseitigkeitsprüfung (CCIO) äußerst stark einzuschätzen ...

  • Rothenburg: 20,64 m

    Der Vizeeuropameister im Kugelstoßen, Heins-Joachim Rothenburg (SC Dynamo Berlin), steigerte sich am Mittwoch auf einem Abendsportfesf im Berliner Sportforum auf 20,64 m. Mit dieser' Weite, hatte bis zum Sonntag Hans-Peter Gies den Europare-' kord gehalten, den Hartmut Briesenick dann auf 20,69 m verbes- ...

  • Einziger Spielfilm Hans Ottos aufgefunden

    Berlin (ADN). „Das gestohlene Gesicht", der einzige Film, in dem der von den Faschisten ermordete große Künstler und kommunistische Kämpfer Hans Otto mitwirkte, war in einer Sondervorführung im Berliner Klub „Die Möwe" zu sehen. Der Film — übrigens einer der ersten Tonfilme - soll auch im Programm des Fernsehfunks der DDR vorgestellt werden ...

  • Nr. 5 für Willgruber

    Horst Willgruber (ASK Vorwärts Leipzig) gewann in Würzen den über 81 km führenden fünften Lauf in der Kriteriumsmeisterschaft ' der DDR-Straßenfahrer. Er hatte zusammen mit seinem Klubkameraden Haustein einen erfolgreichen' Ausreißversuch unternommen. Ergebnis: 1. Willgruber 1:50:56 h, 51 Punkte, 2. Haustein (beide ASK Vorwärts Leipzig) 29, 3 ...

  • Baikonur

    Baikonur — eines der größten Kosmodrome der Sowjetunion — liegt im Gebiet Karaganda der Kasachischen SSR. Von Baikonur flog der erste Mensch in den Weltraum: Juri Gagarin Mitten auf der grauen Erde — Auf den Feldern, ausgedörrten — * ' fernen — Breitet sich die Fläche einer guten hingestreckten Hand — Für die Schiffe zu den Sternen — Die Welt fuhr auf!1 Da strömen Daten und Signale — und bei dem Worte Baikonur Blickt der Planet ■' ' " • hinauf, hinauf ...

  • Erfahrungsaustausch im DEFA-Studio

    Potsdam (ADN). Einen Erfahrungsaustausch im DEFA-Studio für Spielfilme führten Sekretäre für Wissenschaft, Volksbildung und Kultur der Bezirksleitungen. An der Beratung über die Bedeutung des Films für die Herausbildung sozialistischer Persönlichkeiten nahm auch der stellvertretende Kulturminister Günter Klein teil ...

  • L-

    -J Jugoslawien gewann klar

    , Nächster Gegner der DDR-Fußballer in der Qualifikation für das olympische Turnier 1972 ist erwartungsgemäß Jugoslawien. Die Jugoslawen gewannen am Mittwoch in Rijeka mit 2 :0 (1 : 0) gegen Irland, nachdem sie bereits das - erste Spiel in Dublin mit 1-0 für sich entschieden hatten. Da Finnland in dieser Gruppe seine • Meldung 'zurückgezogen hat, liegt die Entscheidung um die Teilnahme am olympischen Turnier nur noch zwischen der DDR und Jugoslawien ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBALL

    Europameisterschaft: Gruppe 2: Norwegen—Bulgarien 1:4 (0 :4). Tabelle: Bulgarien 5:1 Punkte/8:2 Tore, Frankreich 3:1/4:2, Ungarn 3:3/4:5, Norwegen ■ 1:7/4:11. Gruppe 5: Dänemark—Schottland 1:0 (1:0), Schiedsrichter: Riedel (DDR). Tabelle: Belgien 8:0A0:l, Portugal 6:2/8:3, Schottland 2:6/1:6, Dänemark 2:10/2:11 ...

  • „Die Wahlverwandtschaften"

    Berlin (ND). Eine Verfilmung von Goethes Roman „Die Wahlverwandtschaften" ist im thematischen Plan des DEFA-Studios für Spielfilme vorgesehen. Szenaristin Regine Kühn und.Regisseur Siegfried Kühn wollen mit diesem Projekt nicht nur nationales Kulturerbe einem großen Publikum visuell zugänglich machen ...

Seite 6
  • NATO gegen Entspannung

    „Die KPdSU und der Sowjetstaat treffen heute energische Maßnahmen zur praktischen ■Realisierung des vom XXIV. Parteitag aufgestellten Friedensprogramms 'und setzen sich konsequent und zielbewußt für ihre Durchsetzung ein. Gewisse Kreise in der BRD haben Revanchegelüste und tragen sich mit dem Plan einer neuen Veränderung der Karte Europas ...

  • Einheit des Volkes - Garant für den Sieg

    Vom 11. bis 13. Juni findet der III. Parteitag der KP Boliviens statt ND veröffentlicht aus diesem Anlaß Auszüge aus einem - kürzlich in der »Prawda" erschienenen Artikel von Jorge Colle Cueto, Erster Sekretär des ZK der KP Boliviens, zur gegenwärtigen Lage im Land. Der Volkskampf in Lateinamerika hat tiefen antiimperialistischen Inhalt und ist immer mehr darauf gerichtet, eine unabhängige ökonomische Entwicklung zu sichern sowie nationale Souveränität und soziale Befreiung zu erringen ...

  • Für Frieden und Sicherheit im Ostseeraum

    Volkspolens Politik dient der Entspannung in Europa

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Horst I f f I ä n d e r Als im März 1945 Soldaten der 4. polnischen Infanteriedivision bei Kolobrzeg kämpfend die Ostsee erreichten und ihre Regimentsfahne symbolisch in die Wellen tauchten, legten auch sie einen Grundstein für das heutige Volkspolen, dessen Friedenspolitik unter den Anliegerstaaten der Ostsee hohes Ansehen genießt ...

  • Aktiver Mitstreiter im Kampf für Sozialismus

    ■i ■> ■■ ~ Presse der Bruderländer zur Vorbereitung des VIII. Parteitages

    Wenige Tage vor Beginn des VIII. Parteitags der SED verstärkt sich das Interesse der Öffentlichkeit der sozialistischen Bruderländer an diesem bedeutsamen Ereignis. Presse, Rundfunk und Fernsehen informieren ausführlich darüber, welche Anstrengungen die Werktätigen der DDR unternehmen, um.den Parteitag würdig vorzubereiten ...

  • Volksinitiative für die Sicherheit Europas

    I - . ■',..... ...-; v . Am Dienstag dieser Woche fand in der. Sowjetischen Hauptstadt erneut ein bedeut-I sames politisches Ereignis statt: Im 'Säulensaal des Moskauer Gewerkschaftshauses konstituierte sich das sowjetische Komitee für europäische Sicherheit. Unter dem Vorsitz der Kosmonautin Valentine Nikolajewa- Tereschkowa waren zahlreiche prominente Wissenschaftler, Künstler, Parlamentarier) Journalisten sowie Vertreter aller gesellschaftlichen Organisationen der Sowjetunion zusammengekommen ...

  • Unsere Gemeinschaft gefestigt

    Podgorny erklärte ferner, daß der XXIV. Parteitag erneut den Generalkurs der Außenpolitik der UdSSR der „Sicherung günstiger internationaler Bedingungen für den Aufbau der sozialistischen und kommunistischen Gesellschaft, der Festigung der sozialistischen Staatengemeinschaft, der Unterstützung des antiimperialistischen ...

  • Programm sozialer Maßnahmen

    Der XXIV. Parteitag der KPdSU steckte große Ziele ab, stellte große und komplizierte Aufgaben und zeichnete mit wissenschaftlicher Präzision Mittel und Wege zu ihrer Lösung vor. Die Partei konzentriert sich heute auf die bedeutende Erhöhung des Wohlstandes und des kulturellen Niveaus des Volkes. Es geh ...

  • Wahre Herren ihres Landes

    Die sowjetischen Menschen beteiligen sich an der Erörterung staatspolitischer Angelegenheiten, wählen ihre Abgeordneten, arbeiten in Wahlorganen, entscheiden in Arbeiterversammlungen und Produktionsberatungen konkrete Fragen der Produktion und Leitung und treten somit als wahre Herren ihres Landes auf, die an der weiteren Stärkung seiner Macht zutiefst interessiert sind ...

  • Schöpferischer Elan der Sowjetvölker sichert hohe Ziele Aus der Rede von N. Podgorny in seinem Moskauer Wahlkreis

    In der vielfältigen Tätigkeit der Sowjets gewinnt heute die Durchsetzung des vom XXIV. Parteitag aufgestellten umfassenden Sozialprogramms eine besondere Bedeutung. Das ist ein Bereich, in dem sich-jeder Sowjet durch konkrete Taten hervortun kann und muß. Dabei werden,sie hohe Maßstäbe ansetzen, da die Sowjets dafür weitreichende Rechte und große Möglichkeiten besitzen ...

  • Große Bedeutung der Sowjets

    Die Vervollkommnung der wirtschaftlich-organisatorischen Tätigkeil des sowjetischen Staates und die, erhöhte Verantwortung seiner Organe im Zentrum und an der Basis gewinnt eine immer größere Bedeutung", stellte Nikolai Podgorny fest. „Die Leitung der Volkswirtschaft und des Kulturaufbaus, die gesamte Tätigkeit des sozialistischen Staates, haben breite demokratische Grundlagen, die die Verwirklichung des Willens und der Bedürfnisse der Volksmassen sichern ...

Seite 7
  • NATO-Sorgenumden „Unversenkbaren11 Italien: Ürnengang als Plebiszit

    Etwa 7,5 Millionen Italiener sind am kommenden Sonntag zu den Urnen gerufen. Es geht um die Erneuerung des Regionalparlamentes von Sizilien, sowie um die Neubesetzung von 654 Gemeinderäten, darunter die der Größstädte Rom, Genua und Bari. Obwohl Kommunalwahlen auf der Apenninenhalbinsel in der Regel nur örtliche Bedeutung zu-, gestanden wird, hat der Urnengang am 13 ...

  • Bitten, Hetze, Drohungen

    Korrespondenz aus Israel

    Am Mittwoch berichteten die westlichen Nachrichtenagenturen über einen „Neubeginn" in Israel: Ministerpräsidentin Meir, zugleich Chefin der sozialf demokratischen Mapat-Partei, eröffnete die Sommersitzungsperiode des Parlaments. Das ist das einzig Neue aus dem Aggressorstaat. Ansonsten jedoch ist alles beim alten geblieben: Bitten um Waffenhilfe an Washington, Hetze gegen die fortschrittlichen Kräfte, Drohungen gegen die arabischen Völker ...

  • KP Chiles ruft zur Wachsamkeit

    Erklärung der Politischen Kommission des ZK zum Mord an Zujovic

    Santiago (ADN-Korr.). Der Mord an Exminister Edmundo Perez Zujovic ist Bestandteil eines langfristigen Planes der in- und ausländischen Reaktion, um die weitere Verwirklichung des Programms der Unidad Populär zu verhindern und einen Bürgerkrieg in Chile zu provozieren. Das stellt die Politische Kommission defr ZK der KP Chiles in einer Erklärung fest, die am Donnerstag von „El Siglo*1 veröffentlicht wurde ...

  • Die Freundschaft zur UdSSR ist die Generallinie der Politik der VAR

    Rundfunk- und Fernsehrede Präsident Anwar el Sadats

    ; Kairo (ADN/ND). VAR-Präsident Anwar el Sadat hat am Donnerstag in einer Rundfunk- und Fernsehansprache betont, das ägyptische Volk könne so lange .nicht ruhig leben und arbeiten, bis alle während der israelischen -Aggression im Juni 1967 okkupierten arabischen Gebiete wieder befreit und die legitimen' Rechte des arabischen Volkes von Palästina garantiert werden ...

  • „Die Anerkennung der DDR würde unserem Volk dienen"

    Erklärung von britischen Persönlichkeiten in der „Times"

    London (ADN-Korr./ND). „Wir alnd uns einig in der Überzeugung, daß es nicht sinnvoll ist, wenn man einem der bedeutenden europMschen Staaten diplomatische Beziehungen verweigert." Dies stellen 17 britische Persönlichkeiten, die' Mitglieder des neugegründeten Komitees für die Anerkennung der DDR sind, in einer am Donnerstag von der Londoner „Times" veröffentlichten Erklärung fest ...

  • Bestnoten für Panzersoldaten *

    Manöver „Süden" — Bewährungsprobe der Sowjetarmee

    »Zeit fast heulen die schweren Motoren auf. W. Majorow, Politstellvertreter- des Bataillonskommandeurs, blickt auf die Armbanduhr: Die festgelegten Normzeiten wurden unterboten. Die Reservisten — bis vor kurzem noch Arbeiter, , Kolchosbauern oder Angestellte — verstehen sich auf Anhieb mit dem ..Stamm" ...

  • Kurz berichtet

    Raul Roa in Moskau

    Friedensmonat beendet Budapest. Auf 220 Großkundgebungen, mehr als 1000 örtlichen Versammlungen und 900 kleineren Treffen hat die Bevölkerung Ungarns, während des jetzt beendeten Friedensmonats ihre Solidarität ■ mit allen um Frieden, Unabhängigkeit und Freiheit kämpfenden Völkern demonstriert. Terrorurteile in Madrid Madrid ...

  • Moskau wird Muster einer kommunistischen Stadt

    Generalplan zur Entwicklung der UdSSR-Metropole gebilligt , .

    Nach dem Plan wird.die Entwicklung der Stadt innerhalb der 109 Kilometer langen Moskauer Ringstraße erfolgen. Es ist die Errichtung einer Vorstadtzone vorgesehen, die den aus Wäldern und Parks, bestehenden Schutzgürtel. Moskaus einschließt. Die Grenze dieser Zone, die der Erholung der Bevölkerung dient,, wird in 50 bis 60 Kilometer Entfernung von der Stadt verlaufen ...

  • Wie das Fernsehen die Kinder mit fetschlag füttert

    werden 416 Verbrechen registriert, die In einer einzigen — Im Vergleich zu früheren Auswertungen - ausgesprochen „ruhigen Woche ohne Großschlächtereien oder mehrteilige Totschlagsendungen" gezeigt wurden. Die Sendewoche - ausgenommen Darstellungen von Gewalt in »wirklich künstlerischen Produktionen" - enthielten u ...

  • DKP bereifet sich auf Parteitag vor

    Dflsseidorf (ADN). In Vorbereitung des Düsseldorfer Parteitages der DKP haben bisher mehr als 100 Kreisorggnisationen der Partei ihre Kreisdelegiertenkonferenzen und Kreismitgliederversammlungen abgehalten. Damit hat die Hälfte der DKP-Organisationen auf Kreisebene eine Bilanz ihrer bisherigen Tätigkeit ...

  • CTK zur Verlängerung der BRD-Lizenz für Hetzsender

    Prag (ADN-Korr.). Mit der Verlängerung der Lizenz für den Hetz- und Diversionssender „Freies Europa" in München habe die Bonner Regierung vor aller Augen sichtbar gemacht, daß sie eine Beseitigung dieser antisOzialislischen Hetzzentrale überhaupt nicht in Betracht, ziehe. Das stellt die tschechoslowakische Nachrichtenagentur CTK in einem Kommenter fest ...

  • Willkürurteil in Florida gegen kubanische Fischer

    Havanna (ADN-Korr./ND), Vier kubanische Fischer, die am 26. M»i vom USA-Küstenschutz überfallen und nach Florida verschleppt worden waren, wurden am Mittwoch in Key West wegen angeblicher Verletzung der USA- Gewässer zur Zahlung von je 10 000 Dollar und sechs Monaten Gefängnis verurteilt. Das Willkürurteil ...

  • Vier USA-Gewerkschaften: Schluß mit Aggressionskrieg!

    Washington (ADN). Ein Gesetz, das die USA-Regierung verpflichtet, die militärische Einmischung in Indochina noch vor dem 31. Dezember 1971 zu beenden, haben vier große USA-Gewerkschaftsorganisationen im Namen ihrer 2 Millionen Mitglieder vom Kongreß gefordert. Das Sterben der Soldaten in Vietnam sei ...

  • Präsident Boumedienne warnt

    Alfier (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des algerischen Revolutionsrates, Houari Boumedienne, hat eine ernste Warnung an die Adresse der französischen Erdölgesellschaften ausgesprochen. In einem am Donnerstag veröffentlichten Interview mit der französischen Wochenzeitung „Temoignage Chretien" wertet er den Boykott algerischen Erdöls durch diese Gesellschaften als „eine Haltung von äußerster Bedenklichkeit" ...

  • Dank aus den» Kerker von San Rafael

    San Rafael (ADN). Ihre .herzlichste Anerkennung für die ungeheuren Anstrengungen" hat Angela Davis der IDFF für ihre Solidarität ausgesprochen: „Enorme Mengen Briefe von Frauen aus der ganzen Welt, alle miteinander Ausdruck der Unterstützung und der Solidarität, erreichen mich nach wie vor. Die zahlreichen ...

  • Kosmosausschuß berät

    Genf (ADN). Auf dem gegenwärtig in Genf tagenden juristischen Unterausschuß des UNO-Kosmosausschusses unterstrich der Vertreter der UdSSR, Prof. Piradow, die unveränderliche Bereitschaft der Sowjetunion, die gegenseitig vorteilhafte Zusammenarbeit mit allen Ländern auf allen wichtigen Gebieten, besonders bei der Erschließung des Kosmos, fortzusetzen ...

  • Erfolgreiche Angriffe der Befreiungskämpfer

    Hanoi (ADN-Korr.). Einheiten der südvietnamesischen Bef reiungsstrei lkräfte haben von Dienstag bis Sonntag vergangener Woche bei Angriffen auf die Stellungen zweier Bataillone der Saigoner Marineinfanterie über 570 Mann des Feindes getötet, verwundet oder gefangengenommen. Sie schössen außerdem zehn Hubschrauber und Flugzeuge ab, vernichteten ein Treibstoffdepot sowie eine Radarstation und erbeuteten beträchtliche Mengen Kriegsgerät ...

  • Neu-Delhi erwägt Schritte gegen Caltex und Shell

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die Regierung Indiens prüft gegenwärtig die Konsequenzen ■ einer Nationalisierung der ausländischen Erdölgesellschaften Esso, Caltex und Burmah Shell, teilte Erdölminister P. C. Sethi vor dem Oberhaus in Neu-Delhi mit. Die Forderung nach einer .Nationalisierung der Monopole war von der KP Indiens und anderen Linkskräften erhoben worden ...

  • Was sonst noch passierte

    Einen „Friedhof" versteinerter Krokodile entdeckte ein Geologe in den Kohlengruben von Inta im Norden der Sowjetunion.' Wer in den Abbau hinabsteigt, kann diese merk» würdige Sammlung fossiler Tiere sehen, die heute dem städtischen Museum angehört. *•

Seite 8
  • Von der Krippe zum Kindergarten

    Es ist bestimmt kein Zufall, daß in den letzten Jahren der Erziehung und Entwicklung unserer JüWgsten in den Krippen /und Heimen unserer Republik von von Seiten der Öffentlichkeit ein immer größeres Interesse entgegengebracht wird. Die Qualität der Arbeit wird daran gemessen, wie die Erzieherinnen es verstehen, den Übergang zur nächsthöheren Stufe, dem Kindergarten, vorzubereiten ...

  • Reicht ein Treff im Vierteljahr?

    Notizen von der Überprüfung der Jugendpolitik im Gummikombinat

    Von Siegfried Otto Schlägt das Herz des Leiters für die Jugend? Diese Frage stellten rund 2000 ehrenamtliche Mitarbeiter der Arbeiter-und-Bauern-ilnspektion, des Magistrats, des FDGB, der FDJ, der GST, des DTSB und Abgeordnete den 'Leitern in 190 Betrieben, Genossenschaften und Einrichtungen der Hauptstadt ...

  • Befreundete Freundschaftshäuser

    Bei den Moskauern ist das Zentrale Kulturhaus der Eisenbahner ebenso beliebt wie bei den Berlinern das Zentrale Haus der Deutsch-sowjetischen Freundschaft. Beider Anliegen: die Vertiefung der Beziehungen unserer Völker. - Um 4hre Arbeit zu erleichtern und zu verbessern, helfen und ergänzen sie einander — schon seit Jahren ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 6. Juni starb im Alter von 74 Jahren Genosse Alfred Schäfer aus der WPO 14. Bereits seit ,1925 politisch organisiert, trat er stets aktiv für die Ziele der Partei ein. Er wurde geehrt mit der Medaille für die Teilnahme an den bewaffneten Kämpfen der Arbeiterklasse von 1918 bis 1923, mit der Verdienstmedaille der DDR und anderen Auszeichnungen ...

  • Saubere Baustelle

    Viele Baustellen in der Hauptstadt lassen in püncto Sauberkeit und Ordnung einiges zu wünschen übrig. So mancher Bauleiter mußte?, weil er damit gegen die Stadtordnung verstieß, eine Geldstrafe zahlen. Doch es gibt Vorbilder. Ein Beispiel dafür: Am Fuße 'des Fernsehturmes gehen' die Arbeiten unter den Faltdächern der künftigen Ausstellungshalle, des Restaurants und Cafes zügig voran ...

  • Wie wird das Weifer!

    Wetterentwicklung: Mitteleuropa liegt im Bereich-einer Tiefdruckrinne, die sich von der Biskaya über Frankreich nach Polen er^. streckt. Dabei gestalten Störungsausläufer vom Südwesten her den Wetterablauf unbeständig. Bei meist schwachen Winden aus südwestlichen Richtungen, an der Küste auch mäßig bis starken Winden aus Notdost/ ist es am Freitag meist stark bewölkt oder bedeckt; wobei es wieder zu zeitweisen schauerartigen Niederschlügen kommt ...

  • Masernschützimpfung

    Nachstehend teilen wir die Öffnungszeiten der Impfzentralen in den Stadtbezirken mit. Dadurch, soll auch den Eltern, deren Kinder bei Masernimpfterminen in Schulen und Kindereinrichtungen nicht anwesend waren, die Möglichkeit gegeben werden, ihre Kinder gegen Masern immunisieren zu lassen. Die Masernimpfaktion geht bis zum 30 ...

  • Produktionsanlage für Instant-Kaffee

    Eine automatische Kaffee-Ex-. trakt-Großanlage zur Herstellung von Instant-Kaffee-Erzeugnissen ist dieser Tage im VEB Bero Kaffee und Extrakt in Anwesenheit von Erhard Krack, Minister für bezirksgeleitete Industrie und Lebensmittelindustrie, in Betrieb genommen worden. Die Anlage liefert stündlich 150 Kilogramm Extraktpulver und dient vor allem zur besseren ...

  • 1 ND-Pr«ss«f«st • ND-Pi*ss«f*st • ND-Pr«ss«f«st # ND-Pr«ss«f«sff 300 Veranstaltungen

    Die Aufbauarbeiten im Friedrichshain für das ND-Pressefest am 12. und 13. Juni stehen unmittelbar vor dem Abschluß. Die Presse-Eisbar Nähe Leninplatz, das Tanzcaf6 im Pressezentrum, das Weinrestaurant am Märchenbrunnen, die sechs Bühnen und 30 Veranstaltungsplätze rund um den Mont Klamott erhalten den letzten- Schliff ...

  • Zweihundert schrieben oder riefen an

    ' Unsere gemeinsame Aktion mit dem Berliner Rundfunk und der „BZ am Abend" für eine schöne Hauptstadt -hat große Initiative ausgelöst. Das bestätigten auch zahlreiche Anrufe und Briefe, inzwischen fast zweihundert allein, beim ND. Nicht alle Hinweise und Berichte konnten veröffentlicht werden; manche Kritik gaben wir direkt an Betriebe oder Räte weitei; ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.15 Blasmusik; 15.05 Musik fürj Junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 19.12 Wortmeldung; 19.40 'Muße, Muse und Musik; 21.05 Nicht nur eine Akte. Berliner Rundfunk: 930 Musik in der DDR; 13.40 Konzertstunde; 15.00 Kammermusik; 15.35 Jugendstudio DT 64; 20.00 Berlin bittet'zum Tanz; 22 ...

  • Neue Ordnung für Straßenverkehr

    Berlin. Ab 1. August 1971 werden wichtige Änderungen und Ergänzungen ' zur Straßenverkehrsordnung (StVO) sowie zur Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) wirksam. Eine Neufassung der StVO wird im Gesetzblatt Her DDR -veröffentlicht. Darüber informierte das' Ministerium des Innern, Hauptabteilung Verkehrspolizei, die Presse ...

  • I

    sprache zum VIII. Parteitag, I Galerie der Schülerzeichnungen, I kleine Stadtrundfahrt 1946 bis ■ 1971 (Berlin-Information)^ Waf- I fen und Geräte der NVA (Ar- | meemuseum Potsdam)('Informationszentren' der Volkspolizei I Berlin, Vorführungen der | Schutzpolizei und der Feuerwehr, Ausstellungen der GST- I Flugsportler, Nachrichtensport- | ler, Schießsportler, Motorsportler ...

  • Sächsische Landeslofferie

    In der 7. Klasse der 265. Sächsischen Landeslotterie wurden. 12 PKW „Trabant" auf folgende Losnummern und Buchstaben ausgelost: 9545 C, 39 567 G, 51240 A. 57172 H, 108 621 D, 133 918 F, 137760 % 143 546 F, 162 693 H, 172424 A, 176672 C, 199 405 G. (Zahlenangaben ohne Gewähr)

Seite
Willenserklärung Feste Freundschaft zwischen Chile und DDR Kosmonauten: An Bord von Salut ist viel zu tun Anerkennungskomitee in England Volk der MVR steht fest hinter der Partei BESCHLUSS der.Zentralen Revisionskommission der . Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Die Zentrale Revisionskommission der SED trat am Donnerstag, dem 10. Juni 1971, zu einer Sitzung zusammen, auf der sie den Bericht der ZRK an den VIII. Parteitag Wettbewerb um hohe Transportleistungen UdSSR konsequent für Entspannung in Europa Generalstreik in Montevideo DDR-Hilfssendung für Flüchtlinge in Indien Walzwerk Burg erhielt Ehrennamen „Hermann Matern" KOMMUNIQUE der 17. Tagung des Zentralkomltets der SED,
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen