17. Jun.

Ausgabe vom 10.06.1971

Seite 1
  • Mitglieder der Partei- und Staats!iihrung bei Arbeitern und Genossenschaftsbauern/Rationalisierte Betriebe und Anlagen in Industrie, Landwirtschaft und Handel vor dem VIII. Parteitag übergeben

    Berlin (ND). Wenige Tage vor Beginn des VHI. Parteitages berieten sich am Mittwoch Mitglieder der Partei- und Staatsführung der DDR mit Werktätigen in Betrieben, LPG und Handelseinrichtungen. Sie fiberbrachten den Dank des Zentralkomitees und seines Ersten Sekretärs für hervorragende Leistungen im Wettbewerb ...

  • Waller Ulbricht im Erdölverarbeitungswerk Schwedf

    Hunderte Chemiearbeiter begrüßten Genossen Walter Ulbricht an den Toren des Erdölverarbeitungswerkes Schwedt. Der Vorsitzende des Staatsrates informierte sich über die Leistungsfähigkeit der neuen Paraffinextraktionsanlage, kurz Parexanlage genannt, die hier am 15. Mai den Probebetrieb aufnahm. Sie entstand durch den vorbildlichen Einsatz der Chemieanlagenbauer, der Bauund Montagekollektive, der Forschungskräfte und der Anfahrmannschaft ...

  • Salut-Besatzung arbeitet exakt und mit Elan

    Moskau (ADN). Der dritte Arbeitetag der Kosmonauten Georgi Dobrowolski, Wladislaw Wolkow und Viktor Pazajew in der Orbitalstation Salut wurde am Mittwoch, um 13 /Uhr (MEZ) beendet. Um diese Zeit vollzog das System Salut-Soj us die 38. Erdumkreisung, berichtet TASS aus dem Flugleitzentrum. Der Arbeitetag war Experimenten und der Vorbereitung der Station auf die weitere Arbeit gewidmet ...

  • UdSSR im aktiven Kampf für den Weltfrieden

    Moskau (ADN/ND). Der sowjetische Ministerpräsident Alexej ; Kossygin, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, sprach am Mitfnvoch vor Wählern des Moskauer : prunse-Wahlkreises, in -dem er für die am Sonntag stattfindenden Wahlen zum Obersten Sowjet der RSFSR kandidiert. In seiner Rede sagte Genosse Kossygin: „Heute sind alle Werktätigen unseres Landes mit hohem Verantwortungsgefühl dabei, das vom XXIV ...

  • Friedrich Ebert im VEB Elektronische Bauelemente Teltow

    Zu herzlichen Begegnungen von Arbeitern des VEB Elektronische Bauelemente „Carl von Ossietzky" in Teltow mit Genossen Friedrich Ebert kam es am Mittwochnachmittag. Das Mitglied des Politbüros war in den Betrieb gekommen, um die Inbetriebnahme der ersten Ausbaustufe eines < Rationalisierungsvorhabens zur Produktion von mechanischen Filtern und Widerständen mitzuerleben ...

  • Außenminister der DDR und Chiles führten Gespräche

    Heralidie Atmosphäre beim Treffen Festliches Essen für den Gast Berlin (ADN). Zwischen der DDR und der Republik Chile haben am Mittwoch in Berlin offizielle Gespräche begonnen. Dci Minister für Auswärtige Angelegenheilen der DDR, Otto Winzer, empfing dazu in seinen Amtsräumen am Marx-Engels-Platz den Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Chile, Prof ...

  • Jahrfünft großer Entwicklung in der MVR

    Von unserem Sonderkorrespondenten Franz K n i p p i n a Ulan-Bator. Der XVI. Parteitat der Mongolischen Revolutionären Volkspartei setzte am •Mittwoch seine Beratungen mit weiteren Dlskussionsbeiträgen zum Rechenschaftsbericht des ZK fort. Einmütige Zustimmung zu der vom Ersten Sekretär des ZK, J. Zedenbal, dargelegten Bilanz des sozialistischen Aufbaus und den Aufgaben für das nächste Planjahrfünft kennzeichneten die Reden der vielen Parteitassdelegierten ...

  • Hermann Axen im Braunkohlenkombinaf Senftenberg

    Durch sozialistische Rationalisierung, an der 56 Neuererkollektive und Realisierungsgemeinschaften beteiligt , waren, steigerten die Werktätigen des Braunkohlenkombinates Senftenberg die Produktion in der Brikettfabrik „Sonne" um jährlich 350 000 t. Gleichzeitig mit der Rekonstruktion wurde die soziale Betreuung der Arbeiter, Meister und Ingenieure in der Brikettfabrik „Sonne" \ Verbessert und die körperlich schwere Arbeit erleichtert ...

  • hekundet.

    Es besuchten der Vorsitzende des Staatsrates, Walter Ulbricht, das Erdölverarbeitungswerk Schwedt, die Mitglieder des , Politbüros des ZK Hermann Axen das Braunkohlenkombinat Senftenberg, Friedrich Ebert den VEB Elektronische Bauelemente „Carl von Ossietzky" Teltow, Gerhard Grüneberg das Schweinemastkombinat ...

Seite 2
  • Fortsetzung Auf Seite

    ND/ 10. Juni 1971 Seite 2 Gratulation U Thants New York (ADN). Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, U Thant, beglückwünschte den Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, zum großartigen Erfolg der Errichtung der ersten bemannten Weltraumstation auf einer Erdumlaufbahn. DDR-Wissenschafllerin in Weltkommission berufen Halle (ADN) ...

  • Außenminister führten Gespräche

    (Fortsetzung von Seite i)

    gelegenheiten Georg Stibi, der Stellvertreter des Ministers für Außenwirtschaft Eugen Kattner und weitere Persönlichkeiten. Während des festlichen Abends würdigten beide Außenminister die weitere Entwicklung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen der DDR und Chile. Otto Winzer bekräftigte die außerordentliche Wertschätzung, die Regierung und Volk der DDR dem Besuch des chilenischen Staatsmannes entgegenbringen ...

  • Kommentare and Meinungen

    Zwei Dokumentationen - zwei gegensätzliche Welten

    Etwa, an der gleichen Stelle, an-der htoteodieseriKommeotar! ifteht, , yeröfffiptlichten wir am Dienstag und 'am'. Mittwoch jeweils dokumentarisches Material. Am Dienstag machten wir mit charakteristischen Tatsachen, Meinungsäußerungen von Zeitungen und Erklärungen von Ministern aus der BRD bekannt. Einen Tag später 'stellten wir dem die Tatsachen aus der DpR gegenüber ...

  • Beachtliche Ergebnisse der Freundschaftsstafette

    DSF-Bezirksvorstände berichteten über Leistungen der 3,5 Millionen Mitglieder der Freundschaftsgesellschaft

    Berlin (ND). Delegationen der Bezirksvorstände der DSF, der Hauptstadt und der SDAG Wismut übergaben am Mittwoch in Berlin die Ergebnisse der „Stafette der Freundschaft" an den Generalsekretär der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft, Kurt Thieme. Im Jähre 1969 hatte die DSF-Grundeinheit der Volkswerft Stralsund die Massenbewegung der Freundschaftsgesellschaft zur Stärkung unserer Republik ins Leben gerufen ...

  • Ein Konzertflügel in der Werkhalle

    •-Zur Wahrheit gehört auch der Weg zur Wahrheit. Diesen Grundsatz, wie ihn Karl Marx inhaltlich formulierte, habe ich in den vergangenen Jahren meiner Arbeit sehr schätzengelernt. Der Weg in- den Betrieb, zu den Kollektiven und Brigaden, ist mir heute zu einem Bedürfnis geworden, zur Grundlage meines eigenen Schaffens ...

  • Entwicklung

    Jahrfünft großer in der MVR (Fortsetzung von Seite 1)

    sozialistischen Bruderländern langfristige Pläne zur Erschließung der Bodenschätze auf dem Territorium der MVR auszuarbeiten. Er erläuterte ferner die im Rechenschaftsbericht des ZK dargelegten Prinzipien der Planung und Leitung. Zugleich orientierte er auf die konsequente Verwirklichung des im letzten Fünfjahrplan eingeleiteten neuen Systems der Berufsausbildung, durch das von 196^ bis 1970 in der'sozialistischen Mongolei 20 00Ö qualifizierte Facharbeiter herangebildet wurden ...

  • Fahrpreisermäßigungen für Rentenempfänger

    BerUn (ADN). Mit Wirkung vom 13. Juli 1971 werden Bürgern der DDR im' Rentenalter und Rentenempfängern im arbeitsfähigen Alter für Eisenbahnreisen innerhalb der DDR an den Wochentagen Dienstag, Mittwoch und Donnerstag Fahrpreisermäßigungen in Höhe von 3373 Prozent gewährt. Diese Ermäßigung gilt für beliebige Fahrten innerhalb der DDR an' den genannten Wochentagen, wobei die Fahrkarten für die Hiii- und Rückfahrt unabhängig voneinander gelöst Werden können ...

  • Neulinge aus der Ikarus-Familie

    Berlin (ND). Dreißig komfortable Reisebusse des heuentwickelten Typs Ikarus 250 wurden am Mittwoch auf dem Berliner Marx-Engels-Platz für den Kraftverkehr der DDR übergeben. Die ungarischen Automobilbauer haben damit eine Wettbewerbsverpflichtung zu Ehren des ,VIII. Parteitages der SED erfüllt und die ersten von insgesamt 158 Reisebussen vorfristig fertiggestellt, betonte Generaldirektor Josef Toldi vom Außenhandelsunternehmen „Mogürt" ...

  • Salut-Besatzung arbeitet » exakt und mit Elan

    (Fortsetzung von Seite 1)

    satzfähig sind. Die Kosmonauten teilten mit, daß die Anzüge bequem sind und keine unangenehmen Empfindungen hervorrufen. Auf einen entsprechenden Wunsch von der Erde aus stellte'sich Georg! Dobrowolski auf den Kopf und arbeitete mit seinen Beinen wie ein Radfahrer. Zu Beginn der Fernsehübertragung war auch Bordingenieur Wladlslaw Wolkow zu sehen, der mit der Leitzentrale sprach ...

  • Prof. Colotka empfing Jusfizminisfer der DDR

    Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister der Justiz der DDR, Dr. Kurt Wünsche, wurde am Mittwoch in Bratislava vom Mitglied des Präsidiums des ZK der KPTsch und Vorsitzenden der Regierung der Slowakischen Sozialistischen Republik, Prof. Dr. Peter Colotka, empfangen. Bei dem Empfang waren der Justizminister der SSR, Dr ...

  • Sowjetischer Botschafter überreichte Diplom

    Berlin (ADN)., Der Außerordentliche und Bevollmächtigte' Botschafter der UdSSR, Pjotr Abrassimow, hat dem Präsidenten der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin, Prof. Dr. Hermann Klare, am Mittwoch im Gebäude der sowjetischen Botschaft das Diplom über die Wahl zum ausländischen Mitglied der Akademie der Wissenschaften der UdSSR feierlich überreicht ...

  • Südvietnamesische Frauen herzlich verabschiedet

    Berlin (ADN/ND). Solidarität mit Vietnam ist eine hohe internationalistische Verpflichtung für die Frauen und Mütter der DDR, Das unterstrich die Vorsitzende des Bundesvorstandes des DFD, Ilse Thiele, auf einem Abschiedsempfang für die südvietnamesische Frauendelegation unter Leitung von Le Thi Chi, Mitglied des ZK der Nationalen Front für die Befreiung Südvietnams' und des (Bundesvorstandes der Frauehuniön, api Mittwoch in Berlin ...

  • über

    Vereinbarung DDR-UdSSR Hochschutzusammenarbeit

    Moskau (ADN-Korr.). Das Ministerium für Hoch- und Fachschulwesen der DDR und das Ministerium für Hochschulwesen und. mittlere Spezialausbildung der UdSSR haben die weitere Entwicklung der Zusammenarbeit für die Jahre 1971 bis 1975 festgelegt. Eine entsprechende Vereinbarung ist am Mittwoch in Moskau von den Ministern beider Länder, Prof ...

  • Treffen mit Offizieren

    Vor leitenden Offizieren des Militärbezirkes Leipzig sprachen am Mittwoch der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der CSSR in der DDR, Frantisek Krajfiir, ' und der Militärattache Oberst Miroslav Kisa über die fünfzigjährige Entwicklung der KPTsch. Kommunalpolitiker empfangen Die Delegation ...

  • Delegationen zum VIII. Parteitag

    Berlin (ND). Eine Delegation des ZK der KP Chiles unter Leitung von Bernardo Araya Zuleta, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, ist in Berlin eingetroffen.. Der Delegation gehört ferner Alejandro Toro Herrera, Mitglied des ZK, an. Die Delegation wurde auf dem Zentralflughafen Berlin- Schönefeld ...

  • DDR-Wissenschafllerin in Weltkommission berufen

    Halle (ADN). Der Präsident der ISRD hat bei der Neukoristituierung der Weltorganisation die DDR-Wissenschaftlerin Prof. Dr. Ursularenate Renker zum Mitglied des Exekutivkomitees der Internationalen Gesellschaft für Rehabilitation ernannt. Prof. Dr. Ursularenate Renker ist Direktor des Lehrstuhls für ...

  • Dank aus der UVR

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Präsidialfates der Ungarischen Volksrepublik, Pal- Losonczi, der Vorsitzende der Ungarischen Revolutionären Arbeiter-und-Bauern-Regierung, Jenö Fock, sowie der Präsident der Nationalversammlung der UVR, Antal Apro, haben in Telegrammen den führenden Vertretern der DDR für die ihnen anläßlich der Wahl in ihre verantwortungsvollen Funktionen übermittelten Glückwünsche mit herzlichen Worten gedankt ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure: Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Gratulation U Thants

    New York (ADN). Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, U Thant, beglückwünschte den Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, zum großartigen Erfolg der Errichtung der ersten bemannten Weltraumstation auf einer Erdumlaufbahn.

Seite 3
  • Schwedt-Symbol deutschsowjetischer Freundschaft

    Walter Ulbricht bei den Chemiearbeitern an der Oder

    Herzlicher Beifall klingt auf, eine junge Chemiearbeiterin überreicht einen' großen Strauß roter Nelken. Der Vorsitzende des Staatsrates,. Genosse Walter Ulbricht, ist zu Besuch bei den Chemiearbeitern in Schwedt. Hier mündet die Erdölleitung „Freundschaft", einer der vielen Stränge, die uns mit dem mächtigen Wirtschaftspotential der „ Sowjetunion verbinden ...

  • Gerhard Grüneberg im KIM Eberswalde

    Herzlich begrüßten J.unge Pioniere das Mitglied det Politbüros Gerhard Grüneberg im Schweinemastkombinat KIM in Eberswalde. Dieses Kombinat entstand auf der Grundlage der Beschlüsse des VII. Parteitages als Anlage der industriellen Tierproduktion. Die volle Jahreserzeugung dieses modernen Betriebes beträgt 10 500 Tonnen ...

  • Alfred Neu mann in der Maxhütte Unferwellenborn

    Mit einem herzlichen „Glück auf!" begrüßten die Stahl- und Walzwerker der Maxhütte das Mitglied des Politbüros Alfred Neumann. Auf der Ofenbühne berichteten ihm Arbeiter,-- wie durch den Umbau des ersten Thomas- Konverters auf das Einblasen von Sauerstoff begonnen wurde, das veraltete Thomas-Stahl-Verfahren abzulösen ...

  • Gunter Mittag im Halbleiterwerk Frankfurt (Oder)

    Im Halbleiterwerk Frankfurt (Oder) wurde durch die Initiative der Angehörigen des Betriebes und durch die Kraft sozialistischer Gemeinschaftsarbeit '•mit anderen Betrieben und Instituten der DDR eine bedeutende Leistung vollbracht — die Fertigstellung der teilautomatisierten Produktionsstätte für Festkörperschaltkreise ...

  • Albert Norden im Blechpackungswerk Berlin

    Mit der Automatisierung der Kronenverschlußfertigung im Betrieb Berlin- Lichtenberg des VEB Blechpackungswerk Meißen wurde die Voraussetzung geschaffen, die Getränkeindustrie der DDR in ausreichender Menge und guter Qualität mit Kronen Verschlüssen zu versorgen. In kurzer Zeit wurden Kapazitäten für eine jährliche Produktion von 2,6 Milliarden Stück Kronenverschlüssen errichtet ...

  • Kurt Hager im Funkwerk Erfurt

    ..Herzlichen Empfang bereiteten, junge Facharbeiter des Funkwerkes Erfurt dem Mitglied des Politbüros Kurt Hager, der an der Obergabe eines teilautomatisierten Bereiches der Serienfertigung von .modernen plastumhüllten Halbleiterbauelementen teilnahm. 450 Funkwerker hatten zu Ehren des VIII. Parteitages in 36 sozialistischen Arbeitsgemeinschaften an diesem bedeutsamen Vorhaben mitgewirkt ...

  • Erich Mückenberger im Reifenwerk Riesa

    Voller Stolz berichteten die Werktätigen des Riesaer Reifenwerkes dem Mitglied des Politbüros Erich Mückenberger von ihren Erfolgen im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren d§s VIII. Parteitages. Die junge Meisterin Helga Schmiele schilderte, wie durch den vorbildlichen Einsatz aller Reifenwerker bei der sozialistischen Rationalisierung die ersten neuen Ausrüstungen zur Fertigung von Radialreifen für PKW bei laufender Produktion aufgebaut und in Betrieb genommen wurden ...

  • Erich Honecker dankt den Silbitier Stahlgießern

    in einem Brief an die Werktätigen der Stahlgießerei „Elstertal" Silbitz dankte der Erste Sekretär des Zentralkomitees der SED, Genosse Erich Honecker, dilen Arbeitern, Technikern, Ingenieuren und Ökonomen des Betriebes für ihre großen Leistungen im sozialistischen Wettbewerb. Die Vertrauensleute- Vollversammlung der Stahlgießerei Silbitz hatte dem Zentralkomitee mitgeteilt, daß die Initiatoren des Wettbewerbs zum VIII ...

  • Horst Sindermann im Spanplattenwerk Tangermünde

    Im Faser- und Spanplattenwerk Tangermünde setzte das Mitglied des Politbüros Horst Sindermann eine neue Hochmechanisierte Anlage zur Beschiehtung von Spanplatten in Betrieb. Mit dem termingerechten Abschluß dieses umfangreichen Rationalisierungsvorhabens wird dem ständig wachsenden Bedarf der Möbelindustrie an oberflächenvergüteten Platten Rechnung getragen ...

Seite 4
  • Weltanschauung und sozialistisches Bewußtsein

    Von Prof. Dr. Günter H • y d e n samkeit zu widmen. Auf diese Weise kann die marxistisch-leninistische Philosophie dazu beitragen, der nationalistischen Demagogie imperialistischer und rechter sozialdemokratischer Ideologen und Politiker wirksam zu begegnen. Das verlangt vor allem, auf dem Gebiet des historischen Materialismus neue Initiativen zu entwickeln, um den vorhandenen Rückstand auf diesem wichtigen Abschnitt der philosophischen Forschung, Lehre und Propaganda zu beseitigen ...

  • Paul Verner im Automobilwerk Ludwigsfelde

    Zu Ehren des VIII. Parteitages wurde im VEB IFA Automobilwerke Ludwigsfelde das Jugendobjekt Achsstumpffertigung für den LKW W 50 - ein bedeutendes Rationalisierungsvorhaben — sechs Tage vorfristig übergeben. Paul Verner, Mitglied des Politbüros, herzlich begrüßter Gast der Werktätigen dieses Betriebes, wertete auf einem Meeting die von den Automobilbauern im sozialistischen Wettbewerb erzielten Ergebnisse als Beitrag zur Vorbereitung des VIII ...

  • Herbert Wetz im Chemiefaserkombinat Schwarza

    Mit Arbeitern, Ingenieuren und Wissenschaftlern des Chemiefaserkombinates „Wilhelm Pieck" Schwarza beriet sich der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Herbert. Weiz. Bei seinem Weg durch das Werk überall von den Chemiearbeitern freundschaftlich begrüßt, besichtigte er eine neue Anlage zur Herstellung von Polyestergranulat, die in-diesen Tagen vor dem VIII ...

  • Gerhard Schürer im Sfeingutwerk Elsferwerda

    Eine moderne Tunnelofentechnologie hat im VEB Steingutwerk Elsterwerda die bisherige Rundofentechnologie abgelöst. Dieses Kollektiv hat damit termingerecht seine Verpflichtung zum VIII. Parteitag erfüllt. Bei einem Betriebsbesuch setzte Genosse Gerhard Schürer, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, durch ein Schaltsignal den ersten Tunnelofen für den Dauerbetrieb in Gang ...

  • Kurt Fichtner auf der Aufobahnbaustelle Döbeln

    Unter freiem Himmel, begleitet vom Dröhnen der zügig rollenden Transportfahrzeuge, begrüßten die Bauarbeiter der Autobahn Leipzig—Dresden den Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates: der DDR Kurt Fichtner auf einem Meeting unmittelbar an der Abfahrt Döbeln. Kurt Fichtner würdigte die großen ...

  • Günther Kleiber im Büromaschinenwerk Sömmerda

    Hohe Anerkennung sprach der Kandidat des Politbüros Günther Kleiber den Werktätigen des Büromaschinenwerkes Sömmerda aus. Mit dem Projekt Vorfertigung und Montage von, Abrechnungeautomaten einschließlich Produktionsanlauf des „Rechnenden Alphanumerischen Datenerfassungsplatzes" wurde im Stammwerk des Kombinates Zentronik' ein umfangreiches Programm der sozialistischen Rationalisierung abgeschlossen ...

  • Werner Lamberz im Reifenwerk Neubrandenburg

    Arbeiterinnen und Arbeiter des Neubrandenburger Reifenwerke« begrüßten Genossen Werner Lamberz, Kandidat des Politbüros, zur Aufnahme des Dauerbetriebes der ersten Ausbaustufe. Noch 1971 Wollen sie in dem gemeinsam von Spezialisten aus der DDR, der UdSSR und der CSSR errichteten Werk 86 500 Reifen für LKW und Omnibusse herstellen ...

  • Margarete Mutier in der Kooperation Satow/Kogel

    Herzlich begrüßter Gast in der Kooperation Satow/Kogel, Kreis Röbel, war Margarete Müller, Kandidat des Politbüros. In ihrer Anwesenheit wurde eine Klarwässerberegnungsanlage für rund 1500 Hektar in Betrieb genommen. Dadurch können jetzt 54 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche der Kooperation künstlich bewässert werden ...

  • Wolfgang Rauchfuß im E5DA-Kombinafr Werk Auerbach

    Konstruktive Dispute kennzeichneten die Aussprache des Stellvertreters de* Vorsitzenden des Ministerrates Wolf-' gang Rauchfuß mit Strickern, Mechanikern und Leitungskadern an den Arbeitsplätzen im Werk Auerbadi des Strumpfkombinates ESDA. Mit der vollen Inbetriebnahme des Objektes „ESDA-SE" ist ein Vorhaben der sozialistischen Rationalisierung für die Produktipn von superelastischen Damenstrümpfen und Strumpfhosen entstanden, an dem über 1000 Arbeiter aktiv mitgewirkt haben ...

  • Walter Halbritter im Zementwerk Bernburg

    Der Kandidat des Politbüros Walter Halbritter besichtigte im Zementwerk Bernburg eine neue teilautomatisierte technologische Linie für die Zementproduktion, die in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit von Wissenschaftlern, Anlagenbauern, Zementwerkern und Bauarbeitern 'entwickelt und errichtet wurde. Sie produziert täglich bis zu 1450 t Zement nach dem neuentwickelten Trockenverfahren und ist damit die leistungsfähigste Anlage ihrer Art in der DDR ...

  • Werner Jarowinsky in Hallenser Großhandelsbetrieb

    Auch im Handel gelte es, durch die komplexe sozialistische Rationalisierung einen wichtigen Beitrag zur besseren Versorgung der Bevölkerung zu leisten, betonte Werner Jarowinsky, Kandidat des Politbüros, der von den Arbeiterinnen ' des sozialistischen Großhandelsbetriebes Konfektion und Meterware Halle herzlich begrüßt wurde ...

  • Herbert Warnke im Werk Falkenau der Spinnerei Flöha

    „Wir sind stolz darauf, gerade jetzt vor dem VIII. Parteitag berichten zu können, daß wir die Planaufgaben allseitig erfüllen und bereits acht Tonnen Garn zusätzlich produziert haben." Das berichteten Arbeiterinnen des VEB Baumwollspinnereien und Zwirnereien - Werk Falkenau - dem Mitglied des Politbüros Herbert Warnke am Mittwoch bei der vollständigen Inbetriebnahme eines bedeutenden Rationalisierungsobjektes ...

  • Begründeter Optimismus

    Vor allem ist es jetzt nötig, die objektiven Gesetzmäßigkeiten des weiteren Zusammenschlusses, vor allem der ökonomischen Integration der Länder des RGW, sowie die materiellen und ideellen Triebkräfte dieses Prozesses aufzudecken, weltanschaulich zu begründen und bewußt zu machen. Dies wird dazu beitragen, ...

Seite 5
  • „Ich furchte keinen Gegner..."

    Frage: Wie schätzen Sie die abgeschlossenen Wettkämpfe sportlich und schachlich ein? ' Antwort: Ich beginne mit dem Match Taimanow—Fischer. Dieser Wettkampf hinterläßt einen starken Eindruck. Vom Standpunkt der Schachkunst überragt er meiner Meinung nach die übrigen Begegnungen. Die Analyse der Partien von Vancouver bereitet großes Vergnügen ...

  • Bedingungen der Massenwirksamkeit

    Das heißt also, entgegen mancher vereinfachenden Diskussion, daß Qualität und Massenwirksamkeit nicht ein Gegensatzpaar ist, sondern Forderung nach höherem künstlerischem Können, um von Millionen Menschen verstanden zu werden. Johannes R. Becher sprach vom Schlichten, das die Meisterschaft ist, und Bertolt Brecht auch für die Kunst von dem Einfachen, das schwer zu ...

  • Umfassende Fürsorge von Partei und Regierung

    Mittwoch nachmittag. Zentralflughafen Berlin-Schönefeld. Nach zehntägigem Freundschafts- und Studienaufenthalt ist die Delegation des DTSB aus der Sowjetunion zurückgekehrt. Im Foyer des Flughafenhotels gibt der Delegationsleiter, DTSB-Präsident Manfred Ewald, der zuvor auf dem Rollfeld vom amtierenden1 ...

  • Gold für die Besten

    FDGB-Bundesvorstand zeichnete Teilnehmer der 13. Arbeiterfestspiele aus ,

    - Berlin (ND). Der Bundesvorstand des FDGB verlieh 110 Kollektiven für hervorragende Lei- ' stungen die Goldmedaillen der 13. Arbeiterfestspiele der DDR. Unter den Ausgezeichneten befinden sich Chöre und Singegruppen, Zirkel schreibender und komponierender Arbeiter, Arbeitertheater und Kabaretts^ Tanzensem-, bles und Arbeitervarietes, Blasorchester, Amateurfilmstudios und Fotogruppen ...

  • Allseitige Ausbildung des Menschen

    Unser neuer Fünfjahrplan ist ein Plan der Bereicherung des gesellschaftlichen und individuellen Lebens, der moralischen wie det ästhetischen Erhöhung des Menschentums eines jeden einzelnen und unserer ganzen sozialistischen Gesellschaft. Er dient der Entwicklung eben dessen', was wir, die ganze Tiefe ...

  • Die Kunstform und die Wahrheit

    Wie könnte eine Kunst in diesem Geiste meinen, daß sie von geringerer künstlerischer Qualität sein kann, weil von ihr Wirksamkeit im Volk gefordert wird? Wie könnte sie meinen, daß man in den künst-. lerischen Gattungen, in denen die, Entwicklung von Menschen gestaltet wird, auf vollendete künstlerische ...

  • Erfahrung und Schöpferkraft

    Die sozialistisch-humanistische Streitbarkeit vollendet zu gestalten • erfordert ja bei jedem einzelnen Kunstwerk ein schweres Ringen' des Künstlers. Kunsterfahrung nützt ihm dabei viel, wenn sie* nicht zur Routine erstarrt, aber Kunst ist kein Brötchenbacken nach exakt festgelegten Erfahrungswerten, ...

  • Werktätige fordern gehaltvolle Kunstwerke

    Wenn wir von unserem heutigen gesellschaftlichen Fortgeschrittensein zurückblicken auf den opferreichen Kampf der Partei gegen den Faschismus und auf den weiteren Weg seit der Befreiung unseres Volkes durch die Sowjetarmee im Jahre 1945, auf dem wir den Sieg unserer zwei Revolutionen mit mancher Mühsal erkämpft haben, erkennen wir bei einer real-nüchternen Betrachtung: Es stehen noch tief umwälzende Aufgaben im Leben der Menschen unserer Gesellschaft vor uns ...

  • r

    FC Vorwärts zieht um

    Der Abschied, zünftig mit Pauken und Trompeten, findet am 12. Juni statt. Die Premiere, mit großer Musikparade, mit dem Erich-Weinert-Ensemble, kup mit einem Volksfest, ist für den 14. August festgelegt. Vom FC Vorwärts Berlin ist die Rede, der sein letztes Punktspiel in Bertin am Sonnabend gegen den Meister Dynamo Dresden absolviert - sein Abschiedsspiel in der » ...

  • Der Plan

    erhöhten Menschentums Kultur und Kunst der entwickelten sozialistischen Gesellschaft Von Dr. Alexander Abusch, Mitglied des ZK

    nung des Reichtums der humanistischen Kultur und Kunst der Vergangenheit' und der neueren Zeit schnell-ausgeweitet zu einer wechselseitigen Diskussion auch über die ideologisch-künstlerischen Probleme der sozialistischen Kunst von heute und morgen. Auf Grund einer Reihe von Werken in allen künstlerischen ...

  • Wiederholungsspiel klar für Zwickau

    Das am Sonnabend wegen Gewitters und anhaltenden Regens beim Halbzeitstand von 0 :t. vertagte Oberligapunktspiel Sachsenrihg Zwickau—FC Vorwärts Berlin wurde am Mittwoch neu angepfiffen. Wieder Regen und schwerer Boden, aber es konnte gespielt werden. Die Platzbesitzer wurden mit diesen Bedingungen am besten fertig und gewannen hoch mit 4 :0 (1:0) ...

  • Bernd Hocke gewann vierten Krileriumslauf

    Den vierten Lauf zur DDR-Kriteriumsmeisterschaft der Straßenfahrer gewann in Gera der Leipziger DHfK^Fahrer Bernd Hocke mit 44 Punkten vor Wolfgang Wesemann (ASK Vorwärts Leipzig) mit 39 Punkten. Das Rennen führte auf .regennässen Straßen über 84 km. Wesemann leitete in der 18. der 60 zu fahrenden Runden den entscheidenden Vorstoß ein ...

  • Geistig-kulturelles Leben stärkt die Arbeiterklasse

    Die 'Erhöhung ihres Kulturniveaus stärkt die Arbeiterklasse als mächtigste Produktivkraft und zugleich als politisch-ideologische Führungskraft unserer Gesellschaft. Auch hierin erweist sich der grundlegende Unterschied zu der vom staatsmonopolistischen Kapitalismus beherrschten Gesellschaftsordnung, die sich — modisch wechselnd — einmal als „Industriegesellschaft" oder „postindustrielle" oder „technotronische Gesellschaft" propagieren läßt ...

  • 100 Runden

    für Thomas Huschke

    Thomas Huschke (DDR) gewann am Mittwoch bei Bahnradsportwettbewerben um den „Großen Preis von Leningrad" das 100-Runden-Punktefahren mit 51 Punkten vor Günter Haritz (BRD / zwei> Runden zurück, 21 Punkte) und Anatoli Stepanenko (UdSSR / eine Runde zurück, 20 Punkte). Die DDR war mit Thomas Huschke, Heinz und Herbert Richter sowie Manfred Ulbricht auch Im 4000-m-Mannschaftsverfolgungsfahren in 4:40:79 min vor ...

  • DDR^Bücher für Nationalbibliothek Uruguays

    Montevideo (ADN-Korr.). Die Nationalbibliothek Uruguays konnte ihren Buchbestand um 200 Werke aus der DDR bereichern. Es handelt sich dabei um eine Schenkung des Ministeriums für Kultur der DDR, Vdie vom Präsidenten des Kulturinstituts Uruguay—DDR, dem Schriftsteller Jesualdo Sosa, - Übergeben wurde ...

  • FUSSBALL

    Europawettbewerb des Nachwuchses: Norwegen—Bulgarien 1:1. . Meisterschaft der Schweiz: Grasshoppers Zürich—FC Basel 4 :3 n. V. in einem direkten Endspiel, da beide nach Ablauf der Serie 42:10 punktgleich standen.

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden LEICHTATHLETIK

    UdSSR-Rekord: In' Tallinn 63,70 Meter im Diskuswerfen durch Veljo Kuusemäe. Alter Rekord: Ljachow mit 63,50 m. In GOteborg: Diskuswerfen: 1. Silvester (USA) 65,78 m, 2. Bruch (Schweden) 65,26 m. . ,

  • RINGEN

    ! Klubturnier In Budapest (Klassisch), Halbschwergewicht: 1. Vesper (DDR), 2. Tschistow (UdSSR), 3. Metz/(DDR), Schwergewicht: 1. Labjon (DDR) und ' Jurkewitsch (UdSSR). "* '

Seite 6
  • Wahlen zu Sowjets - Zeuanis der Einheit der UdSSR-Völker Aus der Rede von Alexej Kossygin im Moskauer FrUnsewahlkreis

    seine Verpflichtungen nicht mit Gold oder Waren, sondern mit entwerteten Papierdollars bezahlt. Dadurch zwingen sie die Staaten Westeuropas, Japan und andere Länder, solche außenpolitischen Abenteuer wie den Aggressionskrieg in Indochina und die finanzielle und. militärische Unterstützung der israelischen Aggressoren sowie den Unterhalt zahlreicher amerikanischer Militärstützpunkte im Ausland mitzufinanzieren ...

  • woran die Reformen der BRD-Regierung scheitern

    Von unserem Bonner Korrespondenten Günter Böhme Die Bonner Finanzkrise hat noch ein-, mal mit aller Deutlichkeit bestätigt: Die von der SPD/FDP-Regierung angekündigten inneren Reformen sind zum größten Teil zu den Akten gelegt. Selbst Regierungsmitglieder machen daraus keinen Hehl mehr. Was Bundeswehrminister ...

  • Warum das Raumlabor seine Bahn änderte

    Gashülle der Erde erzeugt Bremswirkung

    in einer Reportage aus dem Flugleitzentrum berichtete am Dienstag TASS- Sonderkorrespondent Dmitri Dmitrijew über eine Kursänderung der Station Salut: „Das Raumlabor umkreist die Erde in einer Höhe von über 200 Kilometern. In diesem Bereich ist der Einfluß der Gashülle der Erde noch spürbar: Molekülsplitter, einzelne Atome und Teilchen bremsen nach und nach den Flug von Salut, sie verändern die Fluggeschwindigkeit und reduzieren die Bahnhöhe ...

  • Im Interesse aller Völker

    „Prawda": Wichtige Etappe der Kosmosforschung

    Als eine der vielen bedeutenden Etappen der Sowjetwissenschaft zur Erforschung des Weltalls bezeichnete die „Prawda" im Leitartikel am Mittwoch die bemannte Orbitalstation Salut. „Der Beginn der Experimente auf der Station Salut — einem vorzüglich ausgerüsteten tonnenschweren wissenschaftlichen Orbitalkomplex —zeigt, daß die sowjetische Wissenschaft ein neues mächtiges Mittel für die schnelle Realisierung der ...

  • Meilenstein im Weltraum

    Große Aufmerksamkeit schenkte die Weltpresse auch am" Mittwoch dem sensationellen sowjetischen Weltraumerfolg mit der Orbitalstation Salut. Die polnische Zeitung „Zycie Warszawy" unterstrich „Einheitliche Meinung: Präzision - Zuverlässigkeit — Sicherheit". „Trybuna Ludu" und die anderen führenden Zeitungen des Landes betonen, daß „die Welt den Triumph der sowjetischen Kosmonautik bewundert und Salut neue Möglichkeiten für die Wissenschaft eröffnet" ...

  • Lunochod legte bisher 9 km zurück

    Lunochod 1 hat am Dienstagabend seine Arbeit auf der Mondoberfläche wiederaufgenommen, meldet TASS. Während einer Funkverbindung mit dem Mondfahrzeug wurden telemetrische Informationen empfangen. Alle Bordsysteme und wissenschaftlichen Apparaturen funktionieren weiterhin normal. Lunochod, übermittelte zwei Panoramaaufnahmen von der Mondlandschaft Der automatische Mondforscher setzte inzwischen seine Fahrt in nordöstlicher Richtung fort und legte über 488 Meter zurück ...

Seite 7
  • Sicherheitssystem real und erreichbar, wenn auch nicht leicht

    Erklärung des UdSSR-Komitees für europäische Sicherheit

    Moskau (ADN/ND). Am Dienstag ist in Moskau, wie bereits berichtet, ein' sowjetisches Komitee für europäische Sicherheit gegründet worden. Die Erklärung, die von'den Teilnehmern der Gründungsversammlung einmütig verabschiedet worden war, hat folgenden Wortlaut: „Vertreter der sowjetischen Öffentlichkeit - Mitglieder von 'Gewerkschafts-, Jugend-, ...

  • Mord an Perez Zujovic - ein Attentat gegen das Volk Chiles

    Empörung der Öffentlichkeit / KP ruft zur Wachsamkeit auf

    Santiago'(ADN-Korr.). Die Ermordung des ehemaligen Innenministers und ExVizepräsidenten der Republik Chile, Edmundo Perez Zujovic, hat in der chilenischen Öffentlichkeit Abscheu und Empörung hervorgerufen. Die politische Kommission des ZK der KP Chiles hat in einer Erklärung das Attentat an dem ehemaligen Innenminister auf, das schärfste verurteilt ...

  • Kurz berichtet

    Truppenmanöver „.lug" , Moskau. In den Südgebieten der Sowjetunion haben Truppenmanöver unter der Kodebezeichnung „Jug" (Süden) begonnen, berichtet TASS. Daran nehmen Landstreitkräfte, Luftstreitkräfte, Luftverteidigungstruppen und Marineeinheiten teil. Erfahrungsaustausch Moskau. Dem Erfahrungsaustausch über Neuererwesen und Rationalisierung dient ...

  • Sadat: Israel und USA verhindern Nahostregelung

    Neue politische Initiative des VAR-Präsidenten

    Kairo (ADN). Der Präsident der VAR, Anwar el Sadat, hat am Dienstag Stellungen der ägyptischen Truppen In der Suezkanalzone besucht. In einer Ansprache an die Soldaten unterstrich der Präsident, daß sich Israel auf jede Weise bemühe, eine Regelung der Nahostkrise hinauszuzögern. Die Verantr wortung für die Nichteinhaltung der Resolution des UNO-Sicherheitsrates vom 22 ...

  • Danelius: An Westberlin-Frage realistisch herangehen

    Westberlin (ADN). Der Parteivorsitzende der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins, Gerhard Danelius, hat am Mittwoch in der Westberliner Zeitung „Die Wahrheit" gegen die Versuche der CDU und der Springer-Presse Stellung genommen, ein Junktim zwischen einer „befriedigenden Berlin-Regelung" und der Ratifizierung des Vertrages zwischen der BRD und der UdSSR herzustellen ...

  • Amerikanische Gebete

    Die „International Herald Tribüne" vom 7. Juni 1971 schließt ihren Leitartikel: „Zweifellos ist die Weltposition der Vereinigten Staaten abgesunken, und zwar sowohl absolut wie relativ. Uns bleibt nur zu beten, daß der gleiche Trend die Sowjetunion erfassen wird - obgleich man die Politik nicht auf Gebeten aufbauen kann ...

  • Freundschaft mit Zypern bekräftigt

    Moskau (ADN/ND). Der Präsident Zyperns, Erzbischof Makarios, ist am Mittwoch aus Kiew in die Heimat abgeflogen. Makarios war zuvor in Moskau zu Verhandlungen mit' führenden Persönlichkeiten der UdSSR zusammengetroffen. In einem Kommunique über den Besuch wurde betont, die Standpunkte der UdSSR und Zyperns seien in einer Reihe wichtiger' internationaler Fragen einander ähnlich oder stimmten überein ...

  • Minister Singh beendete Besuch

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion und Indien „haben es für notwendig erachtet, die freundschaftlichen Verbindungen und Kontakte auf verschiedenen Ebenen sowie den Meinungsaustausch zwischen den Regierungen der UdSSR und Indiens über die wichtigsten internationalen Probleme auch in Zukunft zu entwickeln" ...

  • RGW-Tagungen in Bukarest und Sofia

    Bukarest (ADN). Die Ständige Kommission für Transport des RGW kam vom 1. bis 5. Juni zu ihrer 40. Tagung in Bukarest zusammen. An ihrer Beratung nahmen auch Vertreter des Büros des Gemeinsamen Güterwagenparkes und des Komitees der Organisation für die Zusammenarbeit der Eisenbahnen teil. Die Kommission ...

  • Scheel übersah großzügig die Verbrechen des Medici-Regimes

    Anklagender Brief an die Adresse des Bonner Außenministers

    Frankfurt (Main) (ND). Bonn hat „offenbar nichts gegen die flagrante Verletzung der Menschenrechte durch das brasilianische Militärregime". Zu dieser. Schlußfolgerung kommen die 35 Patres, die in der Arbeitsgruppe Lateinamerika der Albertus-Magnus- Akademie in Walberberg tätig sind, Theplogiestudenten und zahlreiche Vertreter katholischer Jugendorganisationen in einem offenen Brief an den Bonher Außenminister Scheel ...

  • Rumänische Delegation in der KVDR eingetroffen

    Phoengjang (ADN). Auf Einladung des ZK der Partei der Arbeit Koreas und der Regierung der KVDR ist am Mittwoch eine Partei- und Regierungsdelegation der Sozialistischen Republik Rumänien unter Leitung des Generalsekretärs der RKP und Vorsitzenden des Staatsrates der SRR, Nicolae Ceausescu, in Phoengjang eingetroffen ...

  • Brandt betont Übereinstimmung

    Bonn (ADN-Korr.y. Die Auffassungen der CDU/CSU zu WtestberÜn sind in die Haltung der von der SPD geführten BRD-Regierung „sorgfältig aufgenommen und eingearbeitet worden". Mit dieser Erklärung vor dem Bundestag am Mittwoch in Bonn unterstrich BRD- Kanzler Brandt die Gemeinsamkeit zwischen Regierung und Opposition in grundsätzlichen Fragen der „Berlin- Vorstellungen" ...

  • Meir will mehr USA-Waffen

    Tel Aviv (ADN). Die israelische Regierungschefin Meir hat am Mittwoch die USA aufgefordert, den jüngsten Anforderungen ihres Landes nach Waffenlieferungen unverzüglich nachzukommen. In einer Rede vor dem Parlament nannte die Ministerpräsidentin an erster Stelle Kriegsflugzeuge. Politischen Beobachtern in Tel Aviv zufolge handelt es sich dabei um Maschinen der Typen „Phantom" und „Skyhawk" ...

  • Heue Streikaktionen der Chemiearbeiter in der BRD

    Dusseldorf (ADN/ND). Die Streikfront der Chemiearbeiter des Bezirkes Nordrhein hat sich am Mittwoch welter ausgedehnt Nach den Belegschaften des Kölner Land- und Seekabelwerkes Clouth und der Gummiwerke Böttcher trat auch der größte Teil der Arbeiter der Chemischen Werke Kalk in Köln in einen unbefristeten Streik ...

  • „Prawda": Friedensprogramm wird verwirklicht

    Moskau (ADN/ND). Die Sowjetunion wird, gestützt auf die gewaltige Mehrheit der werktätigen Massen der ganzen Welt, auch weiterhin konsequent und entschlossen für die Realisierung des vom XXIV. Parteitag der KPdSU gebilligten Friedensprpgramms kämpfen, schreibt die „Prawda" am Mittwoch. Ein ausdrucksvoller ...

  • Textilarbeiter im Ausstand

    Düsseldorf (ADN/ND). In fünf Betrieben der nordrheinischen Bekleidungsindustrie setzten die Belegschaften ihren Streik am Mittwoch fort. Unter dem Eindruck des geschlossen geführten Arbeitskampfes haben sich zwei weitere bestreikte Unternehmen zum Abschluß von Tarifverträgen bereit erklärt. ■ ,. Frankfurt (Main) (ADN) ...

  • U Thanf besucht sozialistische Länder

    New York (ADN-Korr.). UNO-Generalsekretär U Tharit wird Ende des Monats der Sowjetunion, der Mongolischen Volksrepublik und der Volksrepublik Polen offizielle Besuche abstatten. Das wurde am Mittwoch im New-Yorker UNÖ-Hauptquartier^t .mitgeteilt/-1 --.Von Warschau aus-wird sich U Thant nach Genf begeben, wo ■ er Tagungen verschiedener UNO-Organe beiwohnen wird ...

  • Tepavac in^Peking

    Peking (ADN). Der jugoslawische Außenminister Mirko Tepavac ist am Mittwoch an der Spitze einer Regierungsdelegation zu einem Besuch in Peking, eingetroffen. Während seines bis zum Sonntag währenden Aufenthalts in der chinesischen Hauptstadt wird er offizielle Gespräche führen.

  • Fiat-Arbeiter streiken weiter

    »Rom (ADN-Korr.). Die italienischen Fiat-Arbeiter haben auch am Mittwoch, ihren Kampf um bessere Arbeitsbedingungen fortgesetzt. Rund 3000 Arbeiter aus vier römischen Betrieben protestierten vor dem italienischen Industrieministerium gegen.die ihnen drohende Arbeitslosigkeit. 1 ;

  • Streikerfolg in Costa Rica

    San Jose (ND). Mit einem Erfolg endete der Streik der Arbeiter auf den Bananenplantagen der United Fruit Company in Costa.Rica. Der USA-Konzern wurde gezwungen, die Forderungen nach höheren Löhnen und einer besseren gesundheitlichen Betreuung zu erfüllen.

  • Aufruf zum Generalstreik

    Montevideo (ADN). Die uruguayische Gewerkschaftszentrale hat für Donnerstag einen Generalstreik ausgerufen, um gegen die chaotischen Zustände im Unterrichtswesen des Landes zu protestieren.

Seite 8
  • Tiefgekühlt und frisch auf den Ladentisch

    Von Werner Mormi Die « Fangergebnisse unserer Hochseeflotte konnten dank der vorsorglichen Politik unseres Staates für eine gesunde Ernährung der Bürger in den letzten zehn Jahren mehr als verdreifacht werden. Heute befahren 140 Speziql-Fischfangschiffe aller Typen unter DDR-Flagge die Weltmeere. Etwa 15 Prozent des gesamten Fangs geht als Frischoder Frostfisch ...

  • Einer stimmfe gegen die Kriegskredite

    Von Dr. G.bhard Falle ! Am 25. Januar 1912 wurde Karl Liebknecht, Vertreter des revolutionären Flügels der deutschen Sozialdemokratie, ' im „Kaiserwahlkreis" Potsdam—Spandau— Osthavelland gegen den erbitterten Widerstand von Junkertum und Bourgeoisie zum Reichstagsabgeordneten gewählt. Befragt, wie er ...

  • Besonders fleißig waren die Lichtenberger

    Viel Erfreuliches konnte uns Stadtrat Kurt Heibig, Stellvertreter des Oberbürgermeisters, über den Einsatz der Berliner für eine* schöne, saubere Hauptstadt kürzlich mitteilen. Besonders fleißig, waren die Lichtenberger am vergangenen Wochenende. Etwa 12 000 Bürger des Stadtbezirkes pflegten 54 000 Quadratmeter Rasenfläche und 26 000 Quadratmeter Vorgärten mit Gehölzen und Sträuchern ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.15 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Musikalische Kostbarkeiten; 21T05 Rendezvous mit Chansons; 21.30 Jazz vor zehn. Radio DDR XI: 15.00 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 16.30 Für den Musikunterricht; 19.00 Studio 70; 20.30 Musik - 20 ...

  • Start für Gabriele und ihr Kollektiv

    Das „Magnet"-Kaufhaus In der Prenzlauer Allee 181 kennen viele Berliner. Es gehört zur volkseigenen . Handelsorganisation Textil in der Hauptstadt. Am Freitagvormittag spielt sich dort etwas nicht Alltägliches ab: Das Kaufhaus wird feierlich zum Jugendobjekt erklärt. . * Das Motto .Der Jugehd Vertrauen und Verantwortung" wird in diesem Textllkaufhaus mit der Übergabe der leitenden Funktionen an junge Kader verwirklicht ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 72 Jahren starb nach langem schwerem Leiden Genossin Gertrud M a a 6 aus der WPO 20. Sie war seit 1918 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Genossin MaaS war Trägerin der Ehrennadel für ^Ojährige x Parteizugehörigkeit und Aktivist. Urnenbeisetzung: 14. Juni, 13.15 Uhr, Zentralfriedhof Friedrichsfelde ...

  • Vietnam - das geht Dich an!

    Dich, Frau: Im Internationalen Ausstellungszentrum am Bahnhof Friedrichstraße kannst Du jetzt Porträts einer Mutter sehen. Wolf gang Speer und Peter Westphal zeichneten und malten Ngo Thi Dien während einer- Studienreise durch Vietnam (links). Die Frau holt nachts die durch Bombensplitter zerfetzte Fahne der Brücke vom Mast und bessert sie aus, damit sie bei Sonnenaufgang wieder unversehrt weht ...

  • Zu Gast in Berlin

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsinstitut für Bildung!- wesen Sofia ' ' Mein Besuch in- Berlin dient vor allem dem Austausch von Erfahrungen auf dem Gebiet der Bildungsökonomie mit den auf diesem Gebiet tätigen Kollegen der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR. Die große Bedeutung, die in Ihrem Land der Schulpolitik und der pädagogischen Wissenschaft beigemessen wird, zeigt sich für mich auch darin, daß im vergangenen Jahr diese Akademie gegründet wurde ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Im Grenzbereich eines Tiefdrucksystems über Westeuropa und eines Hochkeils über dem östlichen Mitteleuropa gelangt vielfach weiterhin feuchte Luft zu uns, nur im Nordosten setzt sich trockenere Luft durch. Besonders im Süden und in den mittleren Bezirken wird es deshalb wolkig oder bedeckt sein, und es kommt ■ weiterhin zu Schauern und Gewittern, die 'örtlich recht ergiebig sein können ...

  • ND-Pr«ss«f«st Für Frühaufsteher

    Bereits am Sonnabend früh ab 8 Uhr können die Berliner in der Freilichtbühne eine öffentliche Generalprobe zum Internationalen Militärkonzert miterleben. 500 Musiker aus ,vier Ländern vereinigen sich zum gemeinsamen Konzert. Von 10.30 Uhr bis 12 Uhr spielen im Pressezentrum die Dresdner Tanzsinfoniker zum Frühkonzert ...

  • Platzkonzert

    Am Sonnabendabend, 10 Uhr, findet erstmalig am Lenindenkmal ein großes Platzkonzert statt, an dem wiederum die ,500 Musiker von vier befreundeten Armeen beteiligt sind. Zuvor werden die einzelnen Orchester ab 18.30 Uhr von den Stellplätzen Friedenstraße., Leninallee, Strausberger Platz und Mollstraße sternförmig zum Leninplatz marschieren ...

  • ND-Pr«ss«f«st

    Schäfer-Combo. "Mit Autoveteranen rollen indessen Berliner Hausgemeinschaften an, die sich in der gemeinsamen Aktion der BZA, des Berliner Rundfunks und des ND beim Frühjahrs- und Sommerputz in der Hauptstadt Verdienste erwarben.

Seite
Mitglieder der Partei- und Staats!iihrung bei Arbeitern und Genossenschaftsbauern/Rationalisierte Betriebe und Anlagen in Industrie, Landwirtschaft und Handel vor dem VIII. Parteitag übergeben Waller Ulbricht im Erdölverarbeitungswerk Schwedf Salut-Besatzung arbeitet exakt und mit Elan UdSSR im aktiven Kampf für den Weltfrieden Friedrich Ebert im VEB Elektronische Bauelemente Teltow Außenminister der DDR und Chiles führten Gespräche Jahrfünft großer Entwicklung in der MVR Hermann Axen im Braunkohlenkombinaf Senftenberg hekundet.
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen